Digitale Medien und Kompetenzerwerb im Kindesalter

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Digitale Medien und Kompetenzerwerb im Kindesalter"

Transkript

1 Digitale Medien und Kompetenzerwerb im Kindesalter Tabellarische Grundauszählung Kinderbefragung Haushaltsbefragung Dezember 2008

2

3 Tabellen: Grundauszählung Digital Divide Vorbemerkung: An der Befragung haben 1035 Kinder aus dem DJI-Kinderpanel teilgenommen: 538 von den 10- bis 11-Jährigen (Kohorte 1) und 497 von den 13- bis 14- Jährigen (Kohorte 2) Personen, davon 880 Mütter, 108 Väter und 29 sonstige Familienmitglieder, haben den dazugehörigen Haushaltsfragebogen ausgefüllt. Zur Darstellung der Tabellen: In der Dokumentation der Grundauszählung sind die Tabellen nach der Abfolge der Fragen in den Fragebögen angeordnet. Den Fragen aus der Kinderbefragung ist der Buchstabe K vorangestellt, jenen aus der Haushaltsbefragung der Buchstabe M. Die vollständige Formulierung der einzelnen Fragen ist in der jeweiligen Tabellenüberschrift enthalten, die Antwortvorgaben sind in den Tabellen ebenfalls vollständig und entsprechend ihrer Anordnung im Fragebogen wiedergegeben. Die offenen Fragen wurden, soweit dies sinnvoll war, kodiert; die Antworten sind nach Häufigkeit tabelliert. In Fällen, in denen eine Grundauszählung unzureichende Informationen liefert, wurden Zusatztabellen mit einfachen Auszählungen eingefügt (z.b. K005, K085, M23). Die Tabellen sind wie folgt aufgebaut: Bei den soziodemographischen und den filterrelevanten Fragen sind die Antworten in den Tabellen vollständig, das heißt inklusive keiner Angaben, nach Anzahl und Prozentanteilen der Befragten dargestellt. In allen Auszählungen ist über dem Tabellenkopf links die Anzahl der jeweils Befragten angegeben (z.b.: N = 1035, die Frage richtete sich an alle Kinder; n = 957, die Frage richtete sich aufgrund der Filterführung nur an einen Teil der Kinder, hier an die Computernutzer). Fragen mit skalierten Antwortvorgaben enthalten wie üblich die Skalen in der Kopfzeile der Tabellen. In der Regel steht in diesem Fall in der rechten Tabellenspalte die Anzahl der Kinder (n), die die Frage beantwortet haben. Dieses n bildet jeweils die Basis, auf welche die Zeilenprozente bezogen sind. Abweichungen innerhalb einer Frage sind auf die unterschiedliche Anzahl fehlender Angaben der Befragten zu den einzelnen Items zurückzuführen. Aus der Differenz zwischen den Angaben über dem Tabellenkopf und der in den Zeilen genannten Basis, kann die Anzahl der befragten Kinder oder Elternteile erschlossen werden, die nicht geantwortet haben. Von der beschriebenen Darstellung weichen die Tabellen zu Fragen mit Mehrfachantworten ab: Über dem Tabellenkopf links befindet sich wiederum die Gesamtanzahl der Befragten. In der Spalte Anzahl der Nennungen wird die absolute Häufigkeit genannt, mit der das einzelne Item angekreuzt wurde. Die Prozentuierung erfolgt sowohl auf Basis der Nennungen insgesamt als auch auf Basis der Antwortenden. Aus der Differenz zwischen der Angabe über dem Tabellenkopf und der Basis Prozent der Befragten ergeben sich wiederum die fehlenden Werte.

4

5 Tabellen Kinderbefragung 3 Frage K000: Das befragte Kind ist Angaben in Prozent (N = 1035) Kohorte 1 Kohorte 2 Gesamt Geschlecht n = 538 n = 497 N = 1035 männlich 50,2 49,5 516 weiblich 49,8 50,5 519 Frage K001: Wie alt bist du? Angaben in Prozent (N = 1035) Kohorte 1 Kohorte 2 Gesamt Alter in Jahren n = 538 n = 497 N = , , , ,1 70 Frage K002: Sage mir bitte in welchem Monat und in welchem Jahr du geboren bist (Alter). N = 1035 Mittelwert Spannweite Minimum Maximum n Alter: Kohorte 1 10,6 1,5 10,1 11,6 535 Alter: Kohorte 2 13,6 1,8 12,7 14,4 492 Gesamt 12,1 4,3 10,1 14, Frage K003: In deiner Altersgruppe kann man sich eher als Kind oder eher als Jugendliche/r fühlen. Wie ist das bei dir? Fühlst du dich eher als Kind oder eher als Jugendliche/r? Angaben in Prozent (N = 1035) Kohorte 1 Kohorte 2 Gesamt n = 538 n = 497 N = 1035 Eher als Kind 63,4 8,0 381 Eher als Jugendliche/r 5,4 63,6 345 Es ist mal so, mal so 24,5 26,2 262 Das kann ich nicht sagen 5,4 1,4 36 Keine Angabe 1,3 0,8 11

6 4 Digital Divide 12/2008 Frage K004: Hast du Geschwister, ich meine auch Halb- und Stiefgeschwister, die mit dir zusammen aufwachsen oder aufgewachsen sind? N = 1035 Kohorte 1 Kohorte 2 Gesamt Geschwister n = 538 % n = 497 % N = 1035 % Ja , , ,0 Nein 72 13, , ,9 Keine Angabe ,2 1 0,1 Wenn ja, wie viele? (Anzahl eintragen) Filter Geschwister; ja: n = 900 Anzahl der Kohorte 1 Kohorte 2 Gesamt Geschwister n = 466 % n = 434 % n = 900 % 1 Geschwister , , ,2 2 Geschwister , , ,8 3 Geschwister 47 10,1 41 9,4 88 9,8 4 u.m. Geschwister 16 3,4 19 4,4 35 3,9 Keine Angabe 44 9, , ,3 Gesamt , , ,0 Frage K005: Wie alt sind deine Geschwister, die mit dir in der Familie bzw. in dieser Wohnung zusammenleben? Beginne mit dem ältesten und sage mir, ob es ein Bruder oder eine Schwester ist. Filter Geschwister; ja: n = 900 / Hier nur Geschwister im Familienhaushalt Alter Jungen Mädchen Gesamt der Geschwister n = 444 % n = 437 % n = 881 % nur jüngere , , ,6 jüngere und ältere 71 16, , ,4 nur ältere , , ,3 Sonstige 14 3,2 19 4,3 33 3,7 Filter Geschwister; ja: n = 900 / Hier nur Geschwister im Familienhaushalt Geschlecht Jungen Mädchen Gesamt der Geschwister n = 444 % n = 437 % n = 881 % nur männliche , , ,7 nur weibliche , , ,2 gemischt 99 22, , ,2

7 Tabellen Kinderbefragung 5 Frage K006: Wer lebt (außerdem) mit dir zusammen in dieser Wohnung? N = 1035 Mutter ,7 Vater ,3 Stiefmutter / Stiefvater 43 4,2 Freund/-in der Mutter/ des Vaters 34 3,3 andere Personen 78 7,5 Auswertung K006: Familienkonstellation N = 1035 Das befragte Kind lebt... mit leiblichen Eltern ,1 mit alleinerziehender Mutter ,5 mit alleinerziehendem Vater 8 0,8 in einer Stief-/ Partnerfamilie 76 7,4 Mit einem alleinerz. Elternteil und anderen Personen 13 1,3 Gesamt ,0 Freizeitaktivitäten Frage K007a - K015a: Ich nenne dir jetzt verschiedene Medien und du sagst mir bitte, ob, wie oft (und mit wem; vgl. b) du diese Medien nutzt. Angaben in Prozent (N = 1035) Wie oft machst du das? Ja Täglich % n n Siehst du Fernsehen 98, ,2 33,8 3,6 0,9 0, Siehst du Videos oder DVDs an 89, ,6 9,5 26,3 39,8 22,8 923 Spielst du mit einer Spielkonsole 60, ,5 40,6 19,0 15,5 9,4 554 Spielst du am PC Computerspiele 80, ,2 33,3 23,3 17,0 13,3 836 Nutzt du einen Plattenspieler, Kasset- Mehrmals pro Woche Einmal pro Woche Mindestens 1x im Monat Seltener als 1x im Monat 85, ,9 27,8 10,7 6,3 5,4 878 tenrekorder, CD-Player Arbeitest du am Computer oder Notebook (ohne Internetnutzung) 62, ,4 25,4 28,2 26,4 11,5 641 Gehst du ins Internet 80, ,9 32,2 21,7 13,9 9,4 830 Gehst du ins Kino 91, ,1 0,1 0,9 30,5 68,4 940 Gehst du ins Theater 38, ,5 0,3 5,1 94,2 394

8 6 Digital Divide 12/2008 Frage K007b - K015b: Und wie oft machst du das Angaben in Prozent (N = 1035) Und wie oft machst du das... Mehrmals pro Woche Einmal pro Woche Täglich Mindestens 1x im Monat Seltener als 1x im Monat Nie n % n Siehst du Fernsehen? Ja 98, ,2 33,8 3,6 0,9 0, alleine 26,3 36,1 12,5 5,0 7,5 12, mit Freunden/-innen 0,5 8,9 14,2 15,2 26,1 35,1 983 mit Geschwistern 23,5 41,0 13,2 5,5 6,6 10,2 885 mit deiner Mutter 16,5 38,1 23,4 8,6 7,1 6, mit deinem Vater 11,1 28,0 22,4 12,2 11,4 14,9 920 Siehst du Videos oder DVDs an? Ja 89, ,6 9,5 26,3 39,8 22,8 923 alleine 1,4 5,6 12,3 16,7 25,8 38,2 904 mit Freunden/-innen --- 2,9 8,1 20,3 36,1 32,6 892 mit Geschwistern 1,1 6,7 16,6 26,3 30,5 18,8 794 mit deiner Mutter 0,4 3,0 10,7 24,8 36,1 25,0 907 mit deinem Vater 0,4 2,0 8,5 18,7 34,4 36,0 835 Spielst du mit einer Spielkonsole? Ja 60, ,5 40,6 19,0 15,5 9,4 554 alleine 14,0 36,3 17,4 12,7 11,1 8,5 551 mit Freunden/-innen 1,5 17,0 16,8 17,3 21,2 26,3 548 mit Geschwistern 2,5 13,5 13,8 14,0 17,3 39,0 480 mit deiner Mutter 0,2 0,6 3,4 3,9 11,0 81,0 536 mit deinem Vater --- 0,6 3,4 5,1 10,1 80,7 493 Spielst du am PC Computerspiele? Ja 80, ,2 33,3 23,3 17,0 13,3 836 alleine 13,7 33,8 20,1 14,9 12,3 5,1 745 mit Freunden/-innen 0,5 9,7 14,2 16,6 22,5 36,4 733 mit Geschwistern 0,2 10,7 13,4 16,2 17,1 42,5 656 mit deiner Mutter 0,1 1,2 2,1 4,4 12,5 79,7 729 mit deinem Vater 0,1 1,8 1,8 4,3 13,7 78,4 681 Nutzt du einen Plattenspieler, Kassettenrekorder oder CD-Player? Ja 85, ,9 27,8 10,7 6,3 5,4 878 alleine 43,5 29,2 11,0 7,3 5,8 3,2 878 mit Freunden/-innen 3,6 18,4 15,3 15,0 15,4 32,3 864 mit Geschwistern 5,2 19,2 15,7 9,4 12,6 37,8 769 mit deiner Mutter 2,7 5,3 8,6 8,6 15,0 59,9 865 mit deinem Vater 1,9 3,2 4,7 7,1 15,2 67,8 802 Arbeitest du am Computer oder Notebook (ohne Internetnutzung)? Ja 62, ,4 25,4 28,2 26,4 11,5 641 alleine 8,9 22,0 25,7 22,6 12,6 8,3 642 mit Freunden/-innen 0,3 4,4 6,6 11,6 20,4 56,6 632 mit Geschwistern 0,4 2,8 8,1 10,3 14,3 64,2 545

9 Tabellen Kinderbefragung 7 mit deiner Mutter 0,3 2,9 5,8 10,6 17,3 63,2 625 mit deinem Vater --- 2,2 5,3 8,2 18,9 65,4 586 Gehst du ins Internet? Ja 80, ,9 32,2 21,7 13,9 9,5 830 alleine 21,5 31,8 18,1 9,0 7,2 12,1 778 mit Freunden/-innen 1,6 10,4 15,3 14,9 16,1 41,7 770 mit Geschwistern 1,0 8,1 14,5 10,2 14,2 51,9 676 mit deiner Mutter 0,5 3,1 8,5 11,5 18,2 58,1 763 mit deinem Vater --- 3,5 6,6 11,7 16,9 61,3 710 Gehst du ins Kino? Ja 91, ,1 0,1 0,9 30,5 68,4 940 alleine 0,3 0,1 0,2 1,8 5,8 91,7 919 mit Freunden/-innen --- 0,2 1,5 21,6 60,4 16,3 932 mit Geschwistern 0,1 0,1 0,7 10,8 52,5 35,7 817 mit deiner Mutter --- 0,3 0,6 11,3 56,9 30,8 928 mit deinem Vater --- 0,3 0,6 7,8 50,0 41,2 868 Gehst du ins Theater? Ja 38, ,5 0,3 5,1 94,2 394 alleine 0,3 0, ,1 95,9 391 mit Freunden/-innen --- 1,0 0,3 1,3 53,9 43,5 393 mit Geschwistern --- 0,3 0,6 2,3 52,2 44,7 347 mit deiner Mutter --- 0,5 0,3 3,8 67,5 27,9 391 mit deinem Vater ,8 2,4 49,3 47,5 373 Frage K016b: Welche der folgenden Freizeitbeschäftigungen machst du? Und wie oft machst du diese? Angaben in Prozent (N = 1035) Wie oft machst du diese? Ja Täglich % n n Spielst du ein Instrument 43, ,1 42,9 22,8 4,6 3,5 452 Machst du Sport 87, ,6 63,2 22,6 1,0 0,7 904 Hältst du dich in deiner Freizeit im Mehrmals pro Woche Einmal pro Woche Mindestens 1x im Monat Seltener als 1x im Monat Einkaufszentrum auf Gehst du nach der Schule in einen Hort oder eine andere Betreuungseinrichtung 22, ,3 16,0 33,3 32,9 16, , ,9 34,1 8,2 2,4 2,4 85 Liest du in deiner Freizeit 84, ,4 35,4 17,6 9,3 5,3 862 Gehst du in einen Sportverein oder einen anderen Verein 68, ,5 59,1 37,3 1, Gehst du in eine Jugendgruppe/ in ein Freizeitheim oder in einen Kinder- und Jugendtreff 17, ,9 20,6 51,1 17,8 6,7 180

10 8 Digital Divide 12/2008 Gehst du in eine Bibliothek, um dir Bücher auszuleihen 50, ,8 3,1 17,7 49,4 29,0 514 Besuchst du eine Musikschule oder 33,3 nimmst du Musikunterricht 345 0,3 20,2 79, Hörst du Radio 80, ,7 31,0 12,4 3,8 3,1 773 Hörst du Musik oder anderes mit dem Walkman/ Discman oder 73, ,2 34,1 14,5 12,3 6,0 751 MP3-Player Telefonierst oder beschäftigst du dich mit dem Handy 69, ,0 33,4 16,6 7,9 7,0 643 Gerätebesitz & Zugang zu Geräten im Haushalt Frage K017a - K017b: Ich nenne dir nun verschiedene Geräte und du sagst mir bitte, ob dir ein solches Gerät gehört und ob es in deinem Zimmer steht. N = 1035 K.A. Nein Ja Ja Gehört dir ein Fernsehgerät , , ,7 eine Spielkonsole 1 0, , , ,0 ein DVD-Player/ DVD-Rekorder 3 0, , , ,3 ein Videoplayer/ Videorekorder 4 0, , , ,7 Steht das Gerät in deinem Zimmer? ein Radio , , ,6 ein Plattenspieler/ CD-Player 3 0, , , ,7 ein Kassettenrekorder 1 0, , , ,9 ein Computer (ohne Notebook) 2 0, , , ,7 ein Kinder-Lerncomputer 9 0, , , ,5 Frage K017c - K017d: Wenn du kein solches Gerät besitzt, dann sage mir bitte, ob es das Gerät bei dir zu Hause gibt und ob du es benutzen darfst. Filter eigenes Gerät; nein: n = 227 bis 929 K.A. Nein Ja Ja Gibt es bei dir zu Hause n ein Fernsehgerät ,9 18 2, , ,1 eine Spielkonsole , , , ,6 einen DVD-Player/ DVD-Rekorder ,4 78 9, , ,4 einen Videoplayer/ Videorekorder , , , ,0 ein Radio ,0 22 9, , ,4 einen Plattenspieler/ CD-Player , , , ,3 einen Kassettenrekorder , , , ,2 einen Computer (ohne Notebook) ,0 52 8, , ,7 einen Kinder-Lerncomputer , ,4 63 6, ,0 Darfst du das Gerät benutzen?

11 Tabellen Kinderbefragung 9 Frage K018a: Ich nenne dir nun noch einige Geräte und Anschlüsse. Bitte sage mir jeweils, ob dir so etwas gehört. N = 1035 K.A. Nein Ja Hast du selbst ein Notebook oder einen Labtop 1 0, ,5 77 7,4 einen elektronischer Terminplaner 5 0, ,2 24 2,3 ein Handy 4 0, , ,8 eine Festnetz-Telefonnummer 4 0, ,8 81 7,8 einen Discman/ Walkman 5 0, , ,0 einen MP3-Player 5 0, , ,3 einen Fotoapparat/ eine Videokamera 6 0, , ,9 einen Gameboy 1 0, , ,1 Internetzugang 1 0, , ,3 Frage K018b - K018c: Wenn nicht, dann sage mir bitte, ob es so etwas bei dir zu Hause gibt und ob du es benutzen darfst. Filter eigenes Gerät; nein: n = 371 bis 1006 K.A. Nein Ja Ja Gibt es bei dir zu Hause... n ein Notebook oder einen Labtop , , , ,1 einen elektronischer Terminplaner , , , ,4 ein Handy ,4 27 7, , ,8 eine Festnetz-Telefonnummer ,3 26 2, , ,7 einen Discman/ Walkman , , , ,9 einen MP3-Player , , , ,7 einen Fotoapparat/ eine Videokamera ,9 35 5, , ,2 einen Gameboy , , , ,2 Internetzugang , , , ,1 Darfst du es benutzen? Auswertung K017/K018: Zugang zu PC und Internet in der Familie N = 1035 Nein Ja Computerbesitz von Kindern, gesamt , ,7 Zugang zu PC/ Notebook, gesamt 74 7, ,9 Zugang zum Internet, gesamt , ,7

12 10 Digital Divide 12/2008 Frage K019: Sage mir bitte, wie sehr du den folgenden Aussagen zustimmst. Angaben in Prozent (N = 1035) Für Kinder meiner Altersgruppe ist es wichtig,... Stimme voll und ganz zu Stimme eher zu Stimme eher nicht zu Stimme überhaupt nicht zu n einen Computer oder ein Notebook zu besitzen 20,4 35,2 30,3 14, einen Internetzugang zu haben 22,3 35,2 27,8 14, eine Spielkonsole am Fernseher zu besitzen 9,2 23,4 41,4 25, einen Gameboy zu besitzen 10,2 26,3 37,6 25, ein eigenes Handy zu besitzen 36,4 33,5 19,5 10, einen MP3-Player zu besitzen 23,7 35,2 28,5 12, einen DVD-Player zu besitzen 8,8 25,4 40,8 25, einen eigenen Fernseher zu besitzen 15,5 23,1 33,5 27, Frage K020: Hast du eines der Geräte, über die wir gesprochen haben, von deinem eigenen Geld gekauft? Wenn ja: Welches ist das? N = 1035 Ja ,4 Nein ,4 Keine Angabe 2 0,2 Gesamt ,0 Offene Frage, kategorisiert (Filter Gerät selbst gekauft; ja: n = 335) MP3-Player 88 27,4 Gameboy 63 19,6 Handy 48 15,0 Spielkonsole 46 14,3 Computer 26 8,1 Sonstiges 17 5,3 Fernseher 14 4,4 Digitalkamera/Fotoapparat/Videokamera 9 2,8 DVD-Player 8 2,5 Laptop 2 0,6 Gesamt ,0

13 Tabellen Kinderbefragung 11 Frage K021: Und wenn du dir ein Gerät wünschen dürftest, welches wäre das dann? N = 1035 Gerätewunsch ,6 Kein Gerätewunsch ,0 Weiß nicht 101 9,8 Keine Angabe 7 0,7 Gesamt ,0 Offene Frage, kategorisiert (Filter Gerätewunsch; ja: n = 813) Spielkonsole ,5 Computer ,2 Handy 98 12,2 MP3-Player 94 11,7 Laptop 91 11,4 Fernseher 67 8,4 Gameboy 55 6,9 DVD-Player 23 2,9 Digitalkamera/Fotoapparat/Videokamera 22 2,7 Sonstige Einzelnennungen 33 4,1 Gesamt ,0 Printmedien Frage K022: Wie genau treffen die folgenden Aussagen zum Lesen auf dich zu? Angaben in Prozent (N = 1035) Trifft voll und ganz zu Trifft eher zu Trifft eher nicht zu Trifft überhaupt nicht zu n Ich lese nur, wenn ich muss 12,0 16,5 27,4 44, Lesen ist eines meiner liebsten Hobbys 22,0 26,3 30,6 21, Ich spreche gerne mit anderen über Bücher 10,3 26,7 36,1 26, Es fällt mir schwer, Bücher zu Ende zu lesen 7,8 16,7 26,3 49, Ich freue mich, wenn ich ein Buch geschenkt bekomme 41,4 35,8 15,6 7, Für mich ist Lesen Zeitverschwendung 5,0 10,8 23,4 60, Ich lese nur, um Informationen zu bekommen, die ich brauche 9,4 17,1 32,2 41, Ich kann nicht länger als ein paar Minuten stillsitzen und lesen 4,9 9,8 28,4 56,9 1027

14 12 Digital Divide 12/2008 Frage K023: Wie gerne liest du Angaben in Prozent (N = 1035) Sehr Nicht so Gar nicht Noch nicht gelesen gerne Gerne gerne gerne n Romane und Geschichten 27,5 39,5 20,3 12, ,0 51 Tageszeitungen 2,9 17,3 38,5 41, ,1 135 Comics 17,3 36,9 25,5 20, ,2 54 Märchen 6,5 17,2 36,6 39, ,6 47 Bücher über Fernsehserien, Filme und Stars 9,6 28,1 31,5 30, ,2 146 Zeitschriften 20,8 43,7 21,0 14, ,4 35 Sachbücher 9,5 30,8 37,5 22, ,1 22 Gedichte 3,9 16,6 34,6 45, ,4 107 Theaterstücke 3,0 11,9 30,6 54, ,1 290 Reklame oder Kataloge 7,3 29,3 29,2 34, ,1 73 Fernsehen/ Video & DVDs / Radio Frage K024: Schaust du dir Sendungen, Serien oder Filme im Fernsehen, auf Video oder DVD an? N = 1035 Ja ,7 Nein 3 0,3 Gesamt ,0 Frage K025: Wie gerne siehst du folgende Arten von Sendungen, Serien oder Filmen im Fernsehen, auf Video oder DVD? Angaben in Prozent (Filter audiovisuelle Medien; ja: n = 1032) Nicht Gar Noch nicht Sehr so nicht gesehen gerne Gerne gerne gerne n Krimis 12,3 36,1 29,2 22, ,1 72 Familien- oder Liebesfilme/ tägliche Serien 12,4 29,9 24,8 32, ,2 113 Grusel-/ Horror- oder Mystery- Filme 18,2 28,4 24,5 28, ,9 130 Abenteuer- oder Actionfilme bzw. -serien 31,0 46,5 14,5 8, ,5 35 Dokumentarfilme/ Wissenssendungen 26,6 44,3 20,7 8, ,4 14

15 Tabellen Kinderbefragung 13 Nachrichten 4,4 27,1 38,8 29, ,5 35 Sportsendungen oder Sportübertragungen 24,1 28,5 23,9 23, ,2 32 Zeichentrick- oder Animationsfilme 29,7 42,7 18,1 9, ,8 8 Kinder- bzw. Jugendfilme oder -sendungen 26,1 40,0 21,9 12, ,9 9 Komödien, Comedy oder Sitcoms 29,1 40,1 20,0 10, ,0 81 Casting-Shows 20,3 29,5 26,9 23, ,4 95 Musiksendungen 21,5 35,2 25,6 17, ,2 82 Reality-Shows 8,3 26,0 35,7 30, ,3 113 Quizsendungen 12,9 40,0 32,3 14, ,0 30 Frage K026: Siehst du Sendungen oder Filme im Fernsehen, auf Video oder DVD, von denen du annimmst oder aufgrund der Altershinweise weißt, dass diese für dein Alter nicht geeignet sind? Filter audiovisuelle Medien; ja: n = 1032 Ja ,5 Nein ,7 Weiß nicht 47 4,6 Keine Angabe 24 2,3 Gesamt ,0 Offene Frage, kategorisiert (Filter ungeeignete Sendungen; ja: n = 335) Ja, folgendes Ungeeignetes: Horrorfilme 81 24,2 Fantasy 56 16,7 Actionfilme/-serien 49 14,6 Horror- und Actionkomödien 19 5,7 Kriminalfilme/ Krimiserien 14 4,2 Sonstige Einzelnennungen 20 6,0 Keine Angabe/ unkorrekte Nennungen 96 28,7 Gesamt ,0 Frage K027: Siehst du diese Sachen häufiger im Fernsehen, häufiger auf Video/DVD oder siehst du sie ungefähr gleich häufig im Fernsehen und auf Video/DVD? Filter ungeeignete Sendungen; ja: n = 335 häufiger im Fernsehen ,1 häufiger auf Video/ DVD ,5 ungefähr gleich häufig 69 21,4 Gesamt ,0

16 14 Digital Divide 12/2008 Frage K028: Mit wem siehst du diese Sendungen oder Filme? Filter ungeeignete Sendungen; ja: n = 335 Person gibt es nicht Ja Nein Siehst du diese Sendungen oder Filme n mit deinem Vater , ,5 23 7,1 325 mit deiner Mutter , ,5 2 0,6 329 mit deinen Geschwistern , , ,2 322 mit Freunden/ Freundinnen , ,6 1 0,3 318 mit anderen Erwachsenen 34 11, ,1 3 1,0 310 alleine , ,0 314 Frage K029: Hörst du Radio? N = 1035 Ja ,1 Nein ,7 Keine Angabe 2 0,2 Gesamt ,0 Frage K030: Wie gerne hörst du folgende Sendungen? Angaben in Prozent (Filter Radiohörer; ja: n = 829) Sehr Nicht so Gar nicht Noch nicht gehört gerne Gerne gerne gerne n Nachrichten und aktuelle Berichte 4,4 25,8 42,7 27, ,0 16 Musiksendungen oder Charts/Hitparade 34,6 44,0 16,1 5, ,5 12 Hörspiele und Geschichten 13,9 32,9 33,3 19, ,4 44 Sportberichte oder Sportübertragungen 19,5 27,1 30,4 23, ,9 24 Sendungen zum Mitmachen 4,1 15,9 32,4 47, ,0 90 Schulfunk 4,1 14,8 32,8 48, ,1 573 Computer & Internet Frage K031: Im Folgenden geht es um den Computer und das Internet: Nutzt du einen Computer? N = 1035 Ja ,5 Nein 78 7,5 Gesamt ,0

17 Tabellen Kinderbefragung 15 Frage K032: Wo überall nutzt du deinen Computer? Angaben in Prozent (Filter Computernutzer; ja: n = 957) Zugangsort gibt es nicht Ja Nein Nutzt du den Computer n zu Hause ,5 24 2,5 953 im Hort, Freizeitheim oder Jugendzentrum 28 3, , ,8 940 bei deinen Freunden oder Freundinnen , ,6 949 bei deinen Verwandten oder Bekannten , ,8 2 0,2 945 in der Bibliothek 66 7, ,0 19 2,0 946 im Internetcafe gegen Bezahlung 30 3, ,8 66 7,0 944 Frage K032a: Nutzt du einen Computer in der Schule? Angaben in Prozent (Filter Computernutzer; ja: n = 957) Ja Nein Nutzt du einen Computer n in der Schule , ,1 956 Frage K033: Wie oft nutzt du den Computer in der Schule? Angaben in Prozent (Filter Computernutzer in der Schule; ja: n = 630) Täglich Mehrmals pro Woche Einmal pro Woche Mindestens 1x im Monat Seltener als 1x im Monat Zur Zeit nicht n Nutzungshäufigkeit: Schule 1,8 15,0 40,1 22,1 17,4 3,7 628 Frage K034: Seit wie vielen Jahren benutzt du einen Computer? Filter Computernutzer; ja: n = 957 Seit etwa 0,5 Jahren und weniger 24 2,6 1 Jahr 93 10,1 1,5 Jahren 40 4,3 2 Jahren ,2 2,5 Jahren 40 4,3 3 Jahren ,9 3,5 Jahren 39 4,2 4 Jahren ,5 4,5 Jahren 27 2,9 5 Jahren und länger ,0 Gesamt ,0

18 16 Digital Divide 12/2008 Frage K035a: Wie oft machst du folgende Dinge am Computer? Angaben in Prozent (Filter Computernutzer; ja: n = 957) Mehrmals pro Woche Einmal pro Woche Mindestens 1x im Monat Seltener als 1x im Monat Nie n Wie oft... Täglich schreibst du am Computer 10,2 18,5 24,0 16,8 15,5 15,1 955 rechnest du am Computer 1,3 4,9 8,6 9,9 17,2 58,1 955 übst du mit Lernprogrammen 2,2 11,2 15,2 13,2 20,4 37,8 955 gestaltest oder bearbeitest du etwas am Computer schaust oder hörst du dir am Computer Videos, DVDs oder CDs an 2,9 11,9 16,4 13,2 13,6 42, ,0 12,0 11,7 13,1 14,5 42,7 951 spielst du Computerspiele 10,9 29,5 21,3 15,0 10,5 12,6 951 programmierst du etwas am Computer 1,3 3,5 5,5 6,8 11,6 71,4 950 gehst du ins Internet 22,3 28,4 17,8 11,4 7,1 13,1 957 Auswertung K035a_1: PC-Nutzungsfrequenz Angaben in Prozent (Filter Computernutzer: n = 957) Mehrmals Einmal Mindestens Seltener als Täglich pro Woche pro Woche 1x im Monat 1x im Monat n Nutzungshäufigkeit PC, insg. 38,1 42,3 13,8 4,8 1,0 956 Auswertung K035a_2: Internetnutzer Angaben in Prozent (Filter - Computernutzer: n = 957) Ja ,9 Nein ,1 Gesamt ,0 Frage K035b: Und was davon machst du am liebsten? Angaben in Prozent (Filter Computernutzer; ja: n = 957) Was machst du am PC am liebsten? Schreiben 42 5,7 Rechnen 4 0,5 Mit Lernprogrammen üben 33 4,5 Etwas am Computer gestalten oder bearbeiten 33 4,5 Videos, DVDs und CDs am Computer schauen oder hören 32 4,3 Computerspiele ,0 Programmieren 8 1,1 Ins Internet gehen ,5 Gesamt ,0

19 Tabellen Kinderbefragung 17 Frage K036: Wo überall gehst du ins Internet? Angaben in Prozent (Filter Internetnutzer; ja: n = 832) Zugangsort gibt es nicht Ja Nein Nutzt du das Internet... n zu Hause ,7 36 4,3 829 im Hort, Freizeitheim oder Jugendzentrum 20 2, , ,2 822 bei deinen Freunden oder Freundinnen , ,7 3 0,4 825 bei deinen Verwandten oder Bekannten , ,2 1 0,1 823 in der Bibliothek 40 4, ,4 14 1,7 822 im Internetcafe gegen Bezahlung 28 3, ,1 45 5,5 822 überall mit dem Handy 11 1, ,5 42 5,1 819 Frage K036a: Nutzt du das Internet in der Schule? Angaben in Prozent (Filter Internetnutzer; ja: n = 832) Ja Nein Nutzt du das Internet n in der Schule , ,3 830 Frage K037: Wie oft nutzt du das Internet in der Schule? Angaben in Prozent (Filter Internetnutzer in der Schule; ja: n = 446) Mehrmals Einmal Zur Täglich pro Woche pro Woche Monat Monat Zeit nicht n Nutzungshäufigkeit: Schule 0,4 12,4 34,2 27,4 20,2 5,4 445 Mindestens 1x im Seltener als 1x im Frage K038: Seit wie vielen Jahren gehst du ins Internet? Filter Internetnutzer; ja: n = 832 0,5 Jahre und weniger 75 9,3 1 Jahr ,4 1,5 Jahre 59 7,3 2 Jahre ,9 2,5 Jahre 39 4,9 3 Jahre ,4 3,5 Jahre 19 2,4 4 Jahre 49 6,1 4,5 Jahre 6 0,7 5 Jahre und länger 52 6,5 Gesamt ,0

20 18 Digital Divide 12/2008 Frage K039: Hast du eine oder mehrere eigene -Adressen? Filter Internetnutzer; ja: n = 832 Ja ,4 Nein ,6 Gesamt ,0 Frage K040: Wenn du ins Internet gehst, suchst du dann nach Informationen? Filter Internetnutzer; ja: n = 832 Ja ,2 Nein ,8 Gesamt ,0 Frage K041: Wenn du dich im Internet informierst, wie häufig? Angaben in Prozent (Filter Internetrecherche nach Information; ja: n = 724) Sehr Wie häufig häufig Häufig Selten Nie n recherchierst du für die Schule 12,0 44,3 38,2 5,4 722 suchst du nach Informationen zu deinen Hobbys 9,8 35,1 35,4 19,6 723 informierst du dich über das Tagesgeschehen 1,4 8,3 34,9 55,4 720 gehst du in ein Internetlexikon 8,3 35,8 36,8 19,0 720 informierst du dich über das Wetter, Reisen, Urlaubsorte, Fahrpläne, Veranstaltungen oder 1,4 6,5 33,1 59,0 722 Ähnliches informierst du dich über Themen, die du mit niemandem sonst besprechen möchtest 0,6 5,5 25,5 68,4 722 informierst du dich über Stars oder Prominente 5,8 21,2 29,1 43,8 721 informierst du dich über Sachen, die du vielleicht kaufen möchtest 5,0 23,9 32,9 38,3 721 informierst du dich über Computerspiele 5,3 21,7 30,1 42,9 722 Frage K042: Wenn du ins Internet gehst, wie häufig...? Angaben in Prozent (Filter Internetnutzer; ja: n = 832) Weiß nicht, Sehr was das ist Wie häufig häufig Häufig Selten Nie n bastelst du an einer eigenen Internetseite bzw. Homepage 1,8 6,4 13,9 77, ,2 60 besuchst du einen Club oder eine Online-Community 12,4 16,8 18,9 52, ,3 44

21 Tabellen Kinderbefragung 19 schreibst du an einem Forum oder Online-Tagebuch (Blog) mit 2,6 4,5 10,2 82, ,4 94 stellst du Referate/ Schularbeiten ins Internet 0,2 2,1 6,7 90, ,5 21 verschickst du elektronische Postkarten 1,2 6,7 17,9 74, ,6 63 fragst du im Internet per , im Chat oder Forum um Rat, wenn 2,4 9,3 16,2 72, ,6 30 du Probleme hast schaust du dir Clips, Videos oder kleine Filme an (z.b. YouTube, 11,1 24,6 29,0 35, ,4 20 Clipfish) hörst du Radio im Internet 1,0 4,5 7,0 87, ,4 20 siehst du im Internet fern 0,4 2,8 8,7 88, ,3 19 lädst du Spiele herunter 0,7 2,7 13,1 83, ,9 16 lädst du Musik- oder Hördateien herunter 1,7 7,1 15,9 75, ,7 22 Frage K043: Nenne mir bitte die Webseite, die du zurzeit am häufigsten besuchst? Offene Frage, kategorisiert (Filter Internetnutzer; ja: n = 832) Google 85 12,2 SchuelerVZ 72 10,4 YouTube 48 6,9 Wikipedia 36 5,2 Knuddels 27 3,9 MyVideo 27 3,9 Spielaffe 22 3,2 Messenger 20 2,9 andere Communitys 58 8,3 Kinderwebseiten 67 9,6 andere Spieleseiten ,7 Sonstige Einzelnennungen ,8 Gesamt ,0 Frage K044: Was machst du auf dieser Webseite? Offene Frage, kategorisiert (Filter häufigste Webseite; genannt: n = 695) Informationssuche/Recherche ,1 Spielen ,7 Chatten ,2 Videos schauen 73 10,7 Community pflegen 49 7,2 s lesen/schreiben 33 4,8

22 20 Digital Divide 12/2008 Musik hören 16 2,3 Rumgucken 18 2,6 Bilder anschauen 11 1,6 Sonstige Einzelnennungen 25 3,7 Gesamt ,0 Frage K045: Es gibt da noch einige Dinge, die die Leute im Internet machen. Wie ist das mit dir? Angaben in Prozent (Filter Internetnutzer: n = 832) Hast du im Internet schon mal behauptet, jemand anderer zu sein? Hast du im Chat schon einmal beleidigende Wörter geschrieben, die du niemals jemandem persönlich sagen würdest? Hast du schon einmal jemanden wirklich getroffen, den du im Internet kennengelernt hast? Hast du dich schon einmal auf Webseiten umgeschaut, die für Kinder und Jugendliche nicht geeignet oder verboten sind? Hast du im Internet schon einmal etwas gegen Geld bestellt, ohne deine Eltern zu fragen? Hast du schon einmal Bilder von dir oder andere persönliche Daten (z.b. Geburtsdatum, Adresse) im Internet veröffentlicht? Hast du schon einmal Filme oder Bilder von Freunden oder anderen Personen ins Internet gestellt, um diese zu ärgern? Hast du dich schon einmal von jemandem im Chat belästigt gefühlt? Hast du dir schon einmal illegal Musik oder Computerspiele aus dem Internet heruntergeladen? Hast du schon einmal absichtlich Unwahrheiten im Internet verbreitet? Ja Nein Weiß nicht n 13,0 86,4 0, ,6 92,9 0, ,2 93,5 0, ,6 91,2 2, ,3 98,2 0, ,9 85,3 0, ,8 97,9 0, ,2 92,5 0, ,0 94,0 1, ,5 96,7 0,7 827 Frage K046a: Überlege noch mal, wie oft du die folgenden Dinge im Internet machst? Angaben in Prozent (Filter Internetnutzer: n = 832) Mehrmals pro Woche Einmal pro Woche Mindestens 1x im Monat Seltener als 1x im Monat Nie n Wie oft... Täglich suchst du nach Informationen 4,2 27,0 27,8 19,7 12,2 9,0 777 mailst du 9,3 16,5 11,5 12,1 11,8 38,8 829 chattest du 20,2 20,4 9,8 3,7 6,6 39,3 830 lädst du etwas herunter 1,0 3,3 7,4 9,4 14,1 64,9 829

23 Tabellen Kinderbefragung 21 gestaltest du etwas 1,0 3,6 5,5 4,6 8,0 77,3 829 surfst du einfach zum Spaß drauf los 4,0 17,4 15,0 10,5 11,8 41,4 829 spielst du 8,6 22,0 17,3 14,4 13,2 24,5 826 Frage K046b: Und was davon machst du am liebsten? Filter Internetnutzer: n = 832 Informationen suchen ,1 Mailen 32 5,3 Chatten ,1 Etwas herunterladen 5 0,8 Etwas gestalten 12 2,0 Zum Spaß drauf los surfen 39 6,4 Spielen ,3 Gesamt ,0 Frage K047: Wenn du im Internet spielst, wie häufig? Angaben in Prozent (Filter Spieler im Internet: n = 630) Sehr Wie häufig häufig Häufig Selten Nie n machst du Spiele, die man alleine auf einer Internetseite spielen kann 14,4 35,3 32,6 17,7 620 spielst du Computer- oder Konsolenspiele mit anderen Online-Spielern im Internet 5,8 9,4 17,9 66,9 620 machst du Spiele auf einer Internetseite mit anderen Online-Spielern 3,2 8,9 16,4 71,5 621 Frage K048: Wie gut kannst du mit folgenden Programmen am Computer umgehen? Verwende für die Beurteilung Zahlen von 1 bis 6, wie du sie von den Schulnoten kennst: 1 = sehr gut und 6 = ungenügend. Angaben in Prozent (Filter Computernutzer: n = 957) Wie gut kannst du umgehen Sehr gut Ungenügend Das mache ich nicht mit einem n Textverarbeitungsprogramm 18,4 37,7 26,4 10,1 4,7 2, ,4 Tabellenkalkulationsprogramm 9,1 28,9 27,7 17,9 7,7 8, ,1 Präsentationsprogramm 17,1 25,3 26,4 13,0 8,0 10, ,4 Bild- oder Videobearbeitungsprogramm 10,7 21,7 24,6 17,9 14,1 11, ,8 Malprogramm 27,1 36,6 19,6 8,4 4,3 4, ,3 CD-Brennprogramm 17,9 24,2 18,5 15,0 11,5 12, ,7 Homepage-Editor 11,8 15,6 18,8 17,5 13,7 22, ,0 Browser 31,6 30,8 16,4 8,2 6,7 6, ,5

24 22 Digital Divide 12/2008 Frage K049: Kannst du dich an jemanden wenden, wenn du Probleme mit dem Computer oder mit dem Internet hast? Filter Computernutzer: n = 957 Ja ,0 Nein 9 0,9 Ich habe keine Probleme 48 5,0 Gesamt ,0 Frage K050: Wie häufig wendest du dich dann an Angaben in Prozent (Filter Bekommt Hilfe bei Computer-/Internetproblemen; ja: n = 896) Sehr häufig Häufig Selten Nie n deinen Vater 18,7 31,6 25,9 23,9 830 deine Mutter 8,4 20,8 28,6 42,2 891 deine Geschwister 6,4 21,4 22,3 50,0 786 Verwandte oder Bekannte 2,3 9,1 17,2 71,4 886 Mitschüler in der Schule oder im Unterricht 1,6 11,7 25,0 61,7 888 deine Lehrer/-innen 1,0 8,8 20,0 70,2 885 deine Betreuer/-innen im Hort, im Freizeitheim oder im Jugendzentrum 0,7 1,5 2,4 95,4 459 Freunde oder Freundinnen 2,4 14,6 31,8 51,2 889 Frage K051: Hast du häufiger Probleme mit dem Computer, mit dem Internet oder ungefähr gleich häufig Probleme mit dem Computer und dem Internet? Filter Bekommt Hilfe bei Computer-/Internetproblemen; ja + nein: n = 905 häufiger mit dem Computer ,6 häufiger mit dem Internet ,4 ungefähr gleich häufig ,3 Kind nutzt nur Computer/ kein Internet 93 10,7 Gesamt ,0 Frage K052: Und kommt es vor, dass du selbst jemandem mit dem Computer oder mit dem Internet hilfst? Filter Computernutzer: n = 957 Ja ,8 Nein ,2 Gesamt ,0

25 Tabellen Kinderbefragung 23 Frage K053: Wie häufig hilfst du Filter Hilft anderen bei Computer-/Internetproblemen; ja: n = 483 Sehr häufig Häufig Selten Nie n deinen Vater 3,8 11,7 21,6 62,9 445 deine Mutter 3,8 21,3 27,6 47,3 474 deine Geschwister 2,6 21,5 32,2 43,7 423 Verwandte oder Bekannte 0,4 5,3 18,2 76,1 472 Mitschüler in der Schule oder im Unterricht 2,3 17,9 34,6 45,1 474 deine Lehrer/-innen 0,6 1,7 6,1 91,5 473 deine Betreuer/-innen im Hort, im Freizeitheim oder im Jugendzentrum --- 0,4 2,4 97,2 246 Freunde oder Freundinnen 2,1 30,0 41,3 26,6 477 Frage K054: Hilfst du häufiger bei Problemen mit dem Computer, mit dem Internet oder ungefähr gleich häufig bei Problemen mit dem Computer und dem Internet? Filter Hilft anderen bei Computer-/ Internetproblemen, ja: n = 483 häufiger mit dem Computer ,3 häufiger mit dem Internet 73 15,3 ungefähr gleich häufig ,2 Kind nutzt nur Computer/ kein Internet 25 5,2 Gesamt ,0 Frage K055: Sage mir bitte, wie sehr du folgenden Aussagen zustimmst. Angaben in Prozent (N = 1035) Für Kinder in meiner Altersgruppe ist es wichtig Internet zu haben,... Stimme voll und ganz zu Stimme eher zu Stimme eher nicht zu Stimme überhaupt nicht zu n weil sie frühzeitig lernen müssen, damit umzugehen 20,7 44,0 26,5 8, weil es einfach zum Leben dazugehört 15,3 32,8 33,3 18, weil es für das Lernen und die Schule nützlich ist 31,2 48,5 15,0 5, weil sie dort spannende Spiele machen können 14,9 28,9 37,1 19, weil sie mitreden können wollen 11,3 30,5 38,3 19, weil es für den späteren Beruf nützlich ist 24,4 51,2 17,8 6, weil sie es brauchen, wenn sie sich informieren wollen 30,4 49,8 14,3 5, weil es Spaß macht, zu surfen 20,5 35,0 27,3 17,2 1025

26 24 Digital Divide 12/2008 Computerspiele & Spielkonsole Frage K056: Jetzt kommen wir zu den Spielen: Machst du Computer- oder Videospiele? N = 1035 Ja ,1 Nein ,9 Gesamt ,0 Frage K057: An welchen Geräten spielst du? Filter Computer-/Videospieler; ja: n = 912 Ja Nein Spielst du... n am Computer? ,5 50 5,5 912 mit dem Gameboy? , ,3 849 mit dem Handy? , ,9 845 mit der Spielkonsole am Fernseher? , ,1 850 Frage K058: Wo überall spielst du mit der Spielkonsole am Fernseher? Filter Spielkonsolen-Spieler: n = 450 Ja Nein Zugangsort gibt es nicht Spielkonsolennutzung n zu Hause ,1 22 4,9 446 im Hort, Freizeitheim oder Jugendzentrum 8 1, , ,6 439 bei deinen Freunden oder Freundinnen , ,9 442 bei deinen Verwandten oder Bekannten 85 19, ,2 2 0,5 440 in der Bibliothek 2 0, ,6 13 3,0 440 Frage K059: Mit welchem Gerät spielst du am häufigsten? Filter Computer-/Videospieler: n = 912 Computer ,5 Gameboy ,3 Handy 37 4,4 Spielkonsole am Fernseher ,7 Weiß nicht 26 3,1 Gesamt ,0

27 Tabellen Kinderbefragung 25 Frage K060: Bitte sage mir, wie gerne du folgende Arten von Computer- und Videospielen machst? Angaben in Prozent (Filter Computer-/Videospieler: n = 912) Nicht Gar Noch nicht Sehr so nicht gespielt Wie gerne spielst du gerne Gerne gerne gerne n Adventure-Spiele 11,8 36,3 32,9 19, ,0 280 Denkspiele 10,6 40,3 32,7 16, ,8 126 Lernspiele 5,0 27,7 43,6 23, ,8 134 Geschicklichkeitsspiele oder Jump n Run-Spiele 20,5 49,2 22,4 8, ,8 75 Shooter oder Ego-Shooter 11,6 23,6 30,7 34, ,1 425 Prügelspiele/ Beat em up 7,2 21,0 26,7 45, ,8 390 Rollenspiele 22,3 30,7 20,7 26, ,9 280 Simulationsspiele 29,8 42,2 17,4 10, ,4 97 Strategiespiele 20,6 40,6 24,4 14, ,2 138 Sportspiele 27,2 27,9 24,0 20, ,6 133 Musik- und Tanzspiele 15,7 25,8 27,3 31, ,6 235 Die Spiele, die auf deinem Computer oder dem Handy mitgeliefert wurden 8,2 36,5 34,1 21, ,3 156 Frage K061: Nenne mir das Computer- oder Videospiel, das du zurzeit am häufigsten spielst. Offene Frage, kategorisiert (Filter Computer-/Videospieler: n = 912) Die Sims 92 12,4 Fifa-Reihe 56 7,6 Mario Jump & Run 27 3,6 Need for Speed-Reihe 24 3,2 Pokemon 24 3,2 Singstar 16 2,2 World of Warcraft 13 1,8 Counterstrike 10 1,4 Rennspiele (außer NfS) 37 5,0 Tierspiele 35 4,7 Systemspiele 32 4,3 Fußballspiele (außer Fifa) 30 4,1 Sonstige Einzelnennungen ,5 Gesamt ,0

28 26 Digital Divide 12/2008 Frage K062: Wenn du Computer- oder Videospiele spielst, wie häufig spielst du dann online, d.h. im Internet? Angaben in Prozent (Filter Computer-/Videospieler: n = 912) Sehr häufig Häufig Selten Nie n Online-Spielen 6,6 14,9 23,9 54,6 850 Frage K063: Spielst du auch Computer- und Videospiele, von denen du annimmst oder aufgrund der Alterskennzeichnung weißt, dass diese für dein Alter nicht geeignet sind? Filter Computer-/Videospieler: n = 912 Ja ,8 Nein ,9 Keine Angabe 57 6,3 Gesamt ,0 Offene Frage, kategorisiert (Filter ungeeignete Spiele; ja: n = 181) Counterstrike 14 14,1 Grand Theft Auto-Reihe 13 13,1 Battlefield-Reihe 6 6,1 Ego-Shooter (außer CS/BF) 20 20,2 Third-Person-Action-Adventure 14 14,1 Sonstige Einzelnennungen 26 26,3 Unbestimmt 6 6,1 Gesamt ,0 Frage K064: Mit wem spielst du diese Spiele? Filter ungeeignete Spiele; ja: n = 181 Ja Nein Trifft nicht zu Spielst du diese Spiele n mit deinem Vater 16 9, ,1 8 4,6 173 mit deiner Mutter 2 1, ,3 1 0,6 172 mit deinen Geschwistern 56 31, ,1 16 9,1 176 mit Freunden/ Freundinnen , , mit anderen Erwachsenen 13 7, ,2 2 1,2 170 alleine , ,3 173

29 Tabellen Kinderbefragung 27 Handy Frage K065: Jetzt geht es um Handys: Nutzt du ein Handy? N = 1035 Ja ,6 Nein ,4 Gesamt ,0 Frage K066: Wie oft machst du die folgenden Dinge mit deinem Handy? Angaben in Prozent (Filter Handynutzer: n = 720) Mindestens 1x pro Monat Seltener als 1x im Monat Nie n Wie oft... Täglich Mehrmals pro Woche Einmal pro Woche telefonierst du mit dem Handy 10,8 23,8 22,3 20,7 17,8 4,5 685 verschickst du Textnachrichten (SMS) 12,8 30,9 15,9 12,1 11,8 16,4 685 verschickst du Bilder (MMS) 0,4 2,9 4,2 7,4 14,9 70,1 685 tauscht du Dateien aus 3,4 9,3 9,3 9,3 9,3 59,3 685 fotografierst du oder nimmst Filme auf 6,7 19,2 15,6 10,7 8,8 39,0 684 schaust du dir Bilder oder Videos an 5,7 15,2 12,6 7,3 10,8 48,4 684 hörst du auf dem Handy Musik 14,3 14,6 7,2 6,1 7,6 50,1 683 spielst du mit dem Handy Spiele 5,9 12,9 11,1 15,7 20,1 34,4 683 gehst du mit deinem Handy ins Internet 0,1 0,3 0,3 0,9 2,8 95,6 684 nutzt du den Terminkalender 3,5 5,4 5,0 5,7 11,7 68,6 682 Frage K067: Was machst du mit dem Handy am liebsten? Filter Handynutzer: n = 720 Textnachrichten (SMS) verschicken ,8 Telefonieren ,9 Musik hören ,6 Spielen 82 12,3

30 28 Digital Divide 12/2008 Fotografieren oder filmen 53 7,9 Dateien austauschen (mit Bluetooth oder USB) 17 2,5 Bilder oder Videos anschauen 11 1,6 Bilder (MMS) verschicken 5 0,7 Terminkalender nutzen 3 0,4 Ins Internet gehen 1 0,1 Gesamt ,0 Frage K068: Du hast sicher schon davon gehört, dass man Probleme wegen des Umgangs mit dem Handy kriegen kann. Filter Handynutzer: n = 720 Hast du schon einmal Probleme gehabt? Ja Nein n wegen zu hoher Kosten, die du deinen Eltern verursacht hast 10,4 89,6 683 wegen der Fotos, die du von deinen Mitschülern gemacht hast 0,7 99,3 681 wegen der Fotos, die du anderen überspielt hast 0,3 99,7 681 weil du ein Video von anderen Leuten gemacht hast 0,3 99,7 680 weil du Sachen auf dem Handy hattest, die verboten sind 0,9 99,1 681 weil du in der Schule das Handy genutzt hast 9,8 90,2 681 weil du die Musik auf dem Handy in der Öffentlichkeit zu laut abgespielt hast 2,2 97,8 681 Frage K069: Sage mir bitte, wie sehr du den folgenden Aussagen zustimmst. Angaben in Prozent (N = 1035) Für Kinder in meiner Altersgruppe ist es wichtig ein Handy zu haben,... Stimme voll und ganz zu Stimme eher zu Stimme eher nicht zu Stimme überhaupt nicht zu n damit sie sich jederzeit mit ihren Freunden verabreden können 15,6 30,1 34,3 19, damit sie jederzeit ihre Familie erreichen können 48,0 36,8 11,1 4, damit sie jederzeit für ihre Familie erreichbar sind 47,9 37,4 9,3 5, damit sie jederzeit für ihre Freunde erreichbar sind 19,3 34,8 32,0 13, damit sie mit anderen Daten austauschen können 4,7 19,2 37,4 38, weil heute jeder eines hat 11,6 23,2 30,5 34, weil sie sich damit gut alleine beschäftigen können 6,2 20,7 34,5 38,5 1028

31 Tabellen Kinderbefragung 29 Mediennutzung, allgemein Frage K070: Ich nenne dir jetzt verschiedene Stimmungen, in denen man auch Medien nutzen kann. Sage mir bitte für jede Situation, welches Medium du am häufigsten nutzt? Angaben in Prozent (N = 1035) Was machst du am häufigsten, wenn du Langeweile hast TV, Video, DVD schauen Computer-, Videospiele Am PC arbeiten Mailen Chatten Surfen Telefonieren Lesen Musik hören Etwas anderes 20,7 13,3 1,9 0,1 7,5 1,3 4,0 14,8 20,8 15, du dich ärgerst 8,1 5,0 0,4 0,6 3,1 0,9 4,0 9,5 33,9 34, du traurig bist 7,2 4,1 0,4 0,3 3,0 0,2 5,4 12,2 32,1 35, es dir gut geht 8,9 14,5 2,2 1,1 8,8 2,7 4,4 9,2 18,7 29, du Spaß haben willst 8,1 22,8 1,9 0,4 8,5 3,5 3,5 3,4 9,1 38, du dich erholen willst 15,0 4,5 0,9 0,2 1,8 1,3 1,7 19,1 30,2 25, du einfach deine Ruhe haben 10,2 4,9 1,4 0,3 1,9 1,0 1,1 21,8 31,4 26, willst du etwas Spannendes machen willst 11,9 18,2 2,4 0,6 3,0 3,4 2,4 11,1 3,2 43, n Frage K071: Sage mir bitte, wie sehr du den folgenden Aussagen zustimmst. Angaben in Prozent (N = 1035) Stimme voll und ganz zu Stimme eher zu Stimme eher nicht zu Stimme überhaupt nicht zu Für mich persönlich sind Medien wichtig, weil... n ich mich durch sie informieren kann 27,8 50,5 17,7 4, ich durch sie etwas lernen kann 27,1 54,1 15,5 3, sie mich gut unterhalten 27,6 42,9 24,2 5, ich sie gemeinsam mit anderen nutzen kann 16,4 42,3 32,1 9, ich dann mitreden kann 13,7 35,9 36,8 13,7 1032

32 30 Digital Divide 12/2008 Frage K072: Wenn du einmal angefangen hast, dich in deiner Freizeit mit Medien zu beschäftigen, wie viele Stunden machst du das dann? Denke dabei an einen normalen Schultag.* Angaben in Prozent (N = 1035) Weniger Wie lange als 0,5 Std. 0,5 Std. 1,0 Std. 1,5 Std. 2,0 Std. 2,5 Std. 3,0 Std. 3,5 Std. 4,0 Std. 4,5 Std. u. m. n schaust du fern 7,7 16,6 34,7 13,2 16,2 3,0 5,0 0,6 1,1 1,9 984 schaust du Videos oder 30,1 15,8 19,6 18,4 12,3 2,0 1, ,3 0,2 608 DVDs an hörst du Musik 15,8 26,2 23,0 8,0 12,7 3,1 4,9 1,5 1,3 3,5 977 spielst du Video- oder Computerspiele 20,4 27,7 28,8 9,0 8,4 1,6 2,5 0,5 0,9 0,1 763 gehst du ins Internet 26,5 29,0 23,7 6,8 8,1 0,9 2,7 0,8 0,5 1,1 752 beschäftigst du dich mit dem Computer (ohne 42,1 33,1 17,4 3,4 3,0 0, ,3 0, Spiele und Internet) liest du in deiner Freizeit 24,2 28,0 27,1 7,8 7,5 1,2 2, ,7 1,0 919 machst du etwas mit deinem Handy 60,2 22,7 8,9 2,9 2,9 0,3 0,9 0,2 0,7 0,3 585 * Abweichungen zwischen n und N = 1035: Das mache ich nicht. Frage K073: Wenn du Hausaufgaben machst, wie häufig beschäftigst du dich dann nebenbei mit Medien? Angaben in Prozent (N = 1035) Wie häufig Sehr häufig Häufig Selten Nie n siehst du nebenbei fern 1,7 5,6 16,2 76, hörst du nebenbei Musik 7,6 19,9 25,0 47, schaust du nebenbei Videos/DVDs 0,4 0,6 5,5 93,5 995 bist du nebenbei im Internet 0,9 3,2 10,5 85,4 920 beschäftigst du dich nebenbei mit dem Handy 0,8 1,5 11,1 86,5 839

33 Tabellen Kinderbefragung 31 Schule, Familie, Freundschaft Frage K074: Jetzt geht es um die Schule. In welche Klasse gehst du zurzeit? N = 1035 Kohorte 1 Kohorte 2 Gesamt n = 538 % n = 497 % N = 1035 % 3. Klasse 8 1, ,8 4. Klasse , ,1 5. Klasse , ,8 6. Klasse 10 1,9 23 4,6 33 3,2 7. Klasse , ,2 8. Klasse , ,3 9. Klasse ,4 17 1,7 Gesamt: , , ,0 Frage K075: Und welche Schule besuchst du zurzeit? N = 1035 Kohorte 1 Kohorte 2 Gesamt n = 538 % n = 497 % N = 1035 % Grundschule ,0 1*) 0, ,1 Hauptschule 29 5, ,9 88 8,5 Realschule , , ,2 Gymnasium , , ,3 Sonder-/ Förderschule 14 2,6 20 4,0 34 3,3 Gesamtschule 41 7, ,7 99 9,6 Andere Schule (z.b. Waldorf) 16 3,0 15 3,0 31 3,0 Gesamt , , ,0 *) Kind kommt aus einem Bundesland mit 6-klassiger Grundschule Frage K076: Welchen Schulabschluss willst du mal machen? N = 1035 Kohorte 1 Kohorte 2 Gesamt n = 538 % n = 497 % N = 1035 % Hauptschulabschluss 18 3,4 32 6,4 50 4,8 Mittlere Reife, Realschulabschluss 23, , ,6 239 Fachabitur 8 1,5 13 2,6 21 2,0 Abitur , , ,5 Anderer Schulabschluss 1 0,2 3 0,6 4 0,4 Ich weiß es noch nicht 95 17,8 19 3, ,0 Gesamt , , ,0

34 32 Digital Divide 12/2008 Frage K077: Hast du schon einmal eine Klasse wiederholt? Wenn ja, wie oft ist das vorgekommen? N = 1035 Kohorte 1 Kohorte 2 Gesamt n = 538 % n = 497 % N = 1035 % Ja 36 6, , ,0 Nein , , ,6 Keine Angabe 5 0,9 5 0,5 Gesamt , , ,0 Angaben in Anzahl der Nennungen (Filter Wiederholer: n = 103) Kohorte 1 Kohorte 2 Gesamt n = 36 n = 67 n = 103 Einmal Zweimal Frage K078: Wie steht's bei dir mit dem Lernen? Frage K079: Wie gut kennst du dich mit dem Computer bzw. mit dem Internet aus? Bitte gib dir selbst jeweils eine Schulnote von 1 bis 6. Eine 1 bedeutet Sehr gut, eine 6 bedeutet Ungenügend. Angaben in Prozent (Filter Computernutzer: n = 957; Internetnutzer: n = 832) Angaben in Prozent (N = 1035) Ja Nein Weiß nicht n Wenn du dich in der Schule anstrengst, schreibst du dann auch eine gute Arbeit 89,9 4,2 5, Hast du oft Probleme, im Unterricht mitzukommen 10,6 86,7 2, Hast du oft Angst, dass du zu viele Fehler machst 30,2 66,4 3, Macht es dir Spaß, zu lernen 46,7 45,9 7, Gehst du zum Nachhilfeunterricht 13,5 85,9 0, Langweilst du dich im Unterricht 27,1 66,7 6, Fühlst du dich in deiner Klassengemeinschaft wohl 90,7 6,7 2, Gehst du gerne in die Schule 69,9 22,1 8, Befriedigend Ausreichend Mangelhaft Ungenügend Sehr gut Gut n Computer Alle 11,4 37,7 32,0 12,3 3,5 3,1 941 Kohorte 1 7,2 31,2 32,9 17,6 5,7 5,4 459 Kohorte 2 15,4 44,0 31,1 7,3 1,5 0,8 482 Internet Alle 13,0 35,0 32,2 10,2 6,1 3,5 817 Kohorte 1 7,7 24,7 34,4 15,3 11,4 6,5 352 Kohorte 2 17,0 42,8 30,5 6,2 2,2 1,3 465

35 Tabellen Kinderbefragung 33 Frage K080: Angaben in Prozent (N = 1035) Welche Noten hattest du im letzten Zeugnis... Befriedigend Ausreichend Mangelhaft Ungenügend Sehr gut Gut n Deutsch Alle 8,7 40,4 37,8 12,2 0, Kohorte 1 13,0 48,7 30,6 6,7 1, Kohorte 2 4,3 31,8 45,3 17,8 0, Mathematik Alle 8,9 42,0 32,6 14,0 2,3 0,2 996 Kohorte 1 12,4 52,6 26,4 8,1 0, Kohorte 2 5,3 30,9 39,1 20,1 4,1 0,4 488 Sport Alle 30,9 49,8 17,7 1,5 0, Kohorte 1 34,1 49,8 15,1 1, Kohorte 2 27,5 49,8 20,4 2,1 0, Fremdsprache Alle 15,5 40,3 29,2 13,0 1,9 0,1 822 Kohorte 1 27,5 49,7 19,7 3, Kohorte 2 6,7 33,4 36,1 20,2 3,4 0,2 476 Informatik Alle 17,2 50,8 26,2 5, Kohorte ,0 60,0 20, Kohorte 2 17,9 52,1 24,8 5, Frage K081: Wie ist das mit deinen Eltern? Angaben in Prozent (N = 1035) Ja Nein Weiß nicht n Fragen dich deine Eltern regelmäßig, wie es in der Schule gewesen ist 92,9 5,6 1, Achten deine Eltern darauf, welche Computeroder Videospiele du spielst 78,5 15,4 6,0 978 Achten deine Eltern darauf, was du im Fernsehen oder auf Video ansiehst 81,1 14,4 4, Interessieren sich deine Eltern dafür, was du liest 64,9 23,7 11, Akzeptieren deine Eltern die Musik, die du hörst 87,4 5,6 7, Sind deine Eltern mit deinen Schulleistungen im Allgemeinen zufrieden 77,7 10,9 11, Kannst du zu Hause jemanden fragen, wenn du Unterstützung bei den Hausaufgaben brauchst 97,0 2,1 0, Interessieren sich deine Eltern für das, was du mit dem Computer oder im Internet machst 74,0 16,1 9,9 976

36 34 Digital Divide 12/2008 Frage K082: Angaben in Prozent (N = 1035) Mit den folgenden Sätzen kann man sich selbst beschreiben. Bitte sage mir für jeden Satz, wie sehr dieser auf dich zutrifft. Trifft voll und ganz zu Trifft eher zu Trifft eher nicht zu Trifft überhaupt nicht zu n Ich werde leicht sauer. 6,3 29,9 53,0 10, Ich kann mir gut vorstellen, wie sich andere Kinder/Jugendliche so fühlen. 18,6 57,3 19,6 4, Ich kann nicht lange stillsitzen. 11,9 22,6 38,8 26, Ich probiere gerne neue Sachen aus. 42,6 47,1 9,1 1, Ich bin oft wütend auf andere. 3,4 17,8 56,7 22, Ich begreife schnell. 26,8 59,6 12,5 1, Ich finde mich o.k. 48,9 46,8 3,9 0, Ich bin durch nichts abzulenken, wenn ich mit etwas angefangen habe. 9,0 43,2 41,9 5, Ich habe Spaß daran, andere zu ärgern. 2,9 13,9 36,5 46, Ich falle gelegentlich anderen auf die Nerven. 6,1 30,0 45,8 18, Ich bin manchmal traurig. 6,8 36,6 47,5 9, Ich bin stolz auf das, was ich geschafft habe. 41,8 52,0 5,5 0, Ich fühle mich manchmal alleine. 4,7 18,9 46,0 30, Ich bin zappelig. 10,8 22,3 37,3 29, Frage K083: Wir wollen nun über Freundschaft reden. Hast du gute Freunde bzw. Freundinnen? N = 1035 Ja ,9 Nein 7 0,7 Weiß nicht 3 0,3 Keine Angabe 1 0,1 Gesamt ,0 Frage K084: Wie viele gute Freunde und Freundinnen hast du? Filter Gute Freunde; ja: n = gute/r Freund/in 39 3,9 2 gute Freunde 90 9,0 3 gute Freunde ,1 4 gute Freunde ,4 5 gute Freunde ,3

37 Tabellen Kinderbefragung 35 6 bis 10 gute Freunde ,3 11 bis 15 gute Freunde ,4 16 und mehr gute Freunde 85 8,5 Gesamt ,0 Frage K085: Wie viele davon sind Jungen, wie viele sind Mädchen? Filter Gute Freunde; Anzahl angegeben: n = 999, davon Jungen n = 500 männliche Freunde weibliche Freunde Angaben der Jungen Keine guten Freunde 6 1, ,2 1 gute/r Freund/in 26 5, ,9 2 gute Freunde 59 11, ,3 3 gute Freunde 68 13,7 30 6,0 4 gute Freunde 60 12,0 13 2,6 5 gute Freunde 61 12,2 19 3,8 6 bis 10 gute Freunde ,1 19 3,8 11 und mehr gute Freunde 73 14,7 12 2,4 Gesamt , ,0 Filter Gute Freunde; Anzahl angegeben: n = 999, davon Mädchen n = 499 männliche Freunde weibliche Freunde Angaben der Mädchen Keine guten Freunde ,6 4 0,8 1 gute/r Freund/in 75 15,1 24 4,8 2 gute Freunde 40 8, ,5 3 gute Freunde 34 6, ,9 4 gute Freunde 17 3, ,3 5 gute Freunde 19 3, ,3 6 bis 10 gute Freunde 25 5, ,4 11 und mehr gute Freunde 6 1, ,1 Gesamt , ,0 Auswertung K085: Geschlecht der guten Freunde nach Geschlecht der Befragten Filter Gute Freunde; Anzahl angegeben: n = 999 Jungen Mädchen Gesamt Gute Freunde/ Freundinnen nur männlich ,6 4 0, ,7 nur weiblich 6 1, , ,7 mehr männliche ,7 16 3, ,0 mehr weibliche 15 3, , ,9 genau so viele männliche wie weibliche 32 6,4 35 7,0 67 6,7 Gesamt , , ,0

38 36 Digital Divide 12/2008 Frage K086: Über was redest du mit deinen guten Freunden und Freundinnen zurzeit hauptsächlich? Offene Frage, kategorisiert: Mehrfachnennungen (Filter Gute Freunde; ja: n = 1024) Angaben in Anzahl der Nennungen Prozent der Nennungen Prozent der Befragten n = 1395 n = 1395 n = 899 Schule ,0 38,8 Sport generell ,2 22,0 Beziehung generell ,3 16,0 Computer / Internet / PC- und Videospiele 135 9,7 15,0 Medien (Printmedien, TV, Film, Serien) 115 8,2 12,8 Freizeit 105 7,5 11,7 Musik 72 5,2 8,0 Alles mögliche 88 6,3 9,8 Sonstige Nennungen ,5 21,0 Gesamt ,0 155,2 Frage K087: Wenn du dich zu einem Thema informieren willst, über das du mit deinen guten Freunden und Freundinnen redest, wie häufig informierst du dich... Antworten in Prozent (Filter Gute Freunde, ja: n = 1024) Sehr häufig Häufig Selten Nie n im Fernsehen 4,4 22,7 44,0 28, im Radio 1,3 11,4 41,1 46, im Lexikon 3,2 18,2 40,5 38, in Büchern 5,9 25,8 39,1 29, in Zeitungen und Zeitschrift 5,7 27,8 38,3 28, im Internet 12,0 30,2 24,7 33, bei deiner Familie 13,5 44,3 28,6 13, bei deiner Lehrerin / deinem Lehrer 3,1 17,9 37,6 41, bei anderen Leuten 1,5 8,8 39,3 50, Frage K088: Wenn du einmal auf einen Freund oder eine Freundin richtig sauer bist, wie verhältst du dich dann? Ich lese dir einige Möglichkeiten vor, und du sagst mir bitte, wie häufig du dich so verhältst. Antworten in Prozent (Filter Gute Freunde; ja: n = 1024) Wenn ich auf einen Freund oder eine Freundin sauer bin,... Sehr häufig Häufig Selten Nie n brülle oder meckere ich ihn oder sie an 1,8 10,8 49,6 37, sage ich, was mich sauer gemacht hat und quatsche mich mit ihm oder ihr aus 18,2 49,0 25,2 7, stelle ich mir in Gedanken vor, wie ich es ihm oder ihr heimzahle 2,7 11,4 33,2 52,6 1020

39 Tabellen Kinderbefragung 37 gehe ich zu ihm oder ihr hin, und erkläre möglichst ohne Vorwürfe, warum ich 15,9 43,7 30,6 9, sauer bin behandle ich ihn oder sie wie Luft 4,5 14,3 38,7 42, rede ich erstmal eine ganze Weile nicht mit ihm oder ihr 5,7 23,0 43,4 27, rede ich ganz ruhig mit ihm oder ihr und frage, ob wir uns jetzt wieder vertragen 21,3 47,7 25,7 5, wollen ärgere ich mich bald über mich selbst, weil ich mir eigentlich denken könnte, dass er 4,0 22,0 42,8 31, oder sie so ist sage ich mir selbst, dass ich mich nicht so wichtig nehmen soll 3,1 21,9 43,5 31, Frage K089: Wie wichtig sind für dich persönlich folgende Ziele? Verwende für die Wichtigkeit die Zahlen von 1 bis 6, die 1 bedeutet dabei "sehr wichtig" und die 6 bedeutet "überhaupt nicht wichtig". N = 1035 Überhaupt Sehr wichtig nicht wichtig Wie wichtig ist es für dich n pflichtbewusst zu sein 29,1 46,8 20,5 2,7 0,5 0, Verantwortung für andere zu übernehmen 25,5 44,4 20,2 6,8 1,7 1, ehrgeizig zu sein 20,2 34,6 22,6 8,6 6,0 8, das Leben zu genießen 47,9 35,9 13,5 1,8 0,7 0, kritisch zu sein 8,2 28,3 33,3 17,2 7,5 5, anderen Menschen zu helfen 50,1 38,9 8,8 1,5 0,5 0, zu tun und zu lassen, was du willst 12,2 21,3 30,7 17,7 11,8 6, deine eigenen Fähigkeiten zu entfalten 32,9 48,2 15,8 2,0 0,5 0, Rücksicht auf andere zu nehmen 45,2 41,0 11,1 1,7 0,6 0, ein aufregendes, spannendes Leben zu führen 30,9 38,5 22,5 5,9 1,2 1, dich gegen Bevormundung zu wehren 19,8 33,8 28,3 9,9 3,9 4, später einmal viel Geld zu verdienen 34,1 35,8 21,6 5,4 1,9 1,1 1028

40 38 Digital Divide 12/2008 Frage K090: Wie häufig gibt es Streit zwischen dir und deinen Eltern, weil du zu lange? Angaben in Prozent (N = 1035) Sehr häufig Häufig Selten Nie n fernsiehst 0,4 9,2 45,4 44, mit der Spielkonsole spielst 0,9 7,7 32,3 59,2 688 am Computer sitzt 1,1 14,4 38,2 46,3 974 im Internet bist 0,8 10,5 31,0 57,7 886 mit dem Handy beschäftigt bist 0,5 1,8 14,0 83,7 766 den MP3-Player benutzt --- 1,1 11,5 87,3 797 DVDs / Video siehst 0,1 2,0 23,3 74,6 989 liest 0,6 2,1 7,2 90, Auswertung K090: Medienkonflikte in der Familie Ja ,9 Nein/ nie ,4 Keine Angabe 90 8,7 Gesamt ,0 Frage K091: Wenn du wegen der Medien Streit hast, ist das Filter Medienkonflikte; ja: n = 775 eher mit der Mutter ,2 eher mit dem Vater ,9 mit beiden ,6 Kind hat nur ein Elternteil 55 7,3 Gesamt ,0 Frage K092: Wie verhältst du dich normalerweise, wenn deine Eltern von dir verlangen, dass du endlich aufhören sollst, dich mit einem bestimmten Medium zu beschäftigen? Filter Medienkonflikte; ja: n = 775 Ich mache, was meine Mutter/ mein Vater sagt ,9 Ich entscheide mal so und mal so ,5 Ich höre auf oder lenke ein 66 8,7 Ich handle einen Mittelweg (Kompromiss) aus ,9 Ich mache, was ich will 15 2,0 Gesamt ,0

41 Tabellen Kinderbefragung 39 Frage K093: Im Folgenden möchte ich gerne von dir wissen, wie du dich in deiner Familie fühlst. Ich lese dir nun einige Sätze vor und du sagst mir bitte, ob das für dich sehr häufig, häufig, selten oder nie zutrifft. Angaben in Prozent (N = 1035) Sehr häufig Häufig Selten Nie n Ich bin gerne mit meiner Familie zusammen. 61,1 34,8 4,0 0, In unserer Familie kommt es zu Reibereien. 1,7 17,4 64,9 16, In unserer Familie können wir über alles sprechen. 48,1 43,5 8,1 0, In unserer Familie geht jeder seinen eigenen Weg. 2,3 16,2 41,7 39, In unserer Familie haben wir viel Spaß miteinander. 49,4 43,2 7,3 0, Frage K094: Wie fühlst du dich außerhalb deiner Familie? Gib bitte an, wie sehr die folgenden Sätze auf dich zutreffen. Angaben in Prozent (N = 1035) Trifft voll und ganz zu Trifft eher zu Trifft eher nicht zu Trifft überhaupt nicht zu n Unter meinen Freunden oder Freundinnen fühle ich mich wohl. 80,7 18,4 0,8 0, Dort, wo ich wohne, fühle ich mich wohl. 78,1 18,0 3,4 0, Ich fühle mich wohl, wenn ich alleine bin. 9,5 27,2 48,4 14, Ich fühle mich in der Schule wohl. 36,1 45,1 15,1 3, Frage K095: Hast du in eurer Wohnung bzw. in eurem Haus ein Zimmer ganz für dich alleine? N = 1035 Kohorte 1 Kohorte 2 Gesamt Eigenes Zimmer n = 538 % n = 497 % N = 1035 % Ja , , ,4 Nein 78 14,5 41 8, ,5 Keine Angabe ,2 22 2,1

42 40 Digital Divide 12/2008 Staatsangehörigkeit & Muttersprache Frage K096: Welche Staatsangehörigkeit hast du? Wenn du mehrere Staatsangehörigkeiten hast, nenne mir bitte alle. Mehrfachnennungen (N = 1035) Angaben in Anzahl der Nennungen Prozent der Nennungen Prozent der Befragten Staatsangehörigkeit/en n = 1054 n = 1033 n = 1023 deutsch ,6 96,5 albanisch 2 0,2 0,2 englisch 4 0,4 0,4 italienisch 7 0,7 0,7 kroatisch 1 0,1 0,1 polnisch 4 0,4 0,4 russisch 3 0,3 0,3 serbisch 2 0,2 0,2 türkisch 13 1,2 1,3 andere 21 2,0 2,0 Gesamt ,0 102,0 Frage K097: Bist du in Deutschland geboren? N = 1035 Ja ,8 Nein 24 2,3 Weiß nicht 1 0,1 Keine Angabe 8 0,8 Gesamt ,0 Frage K098: Seit wann lebst du (ungefähr) in Deutschland? Filter geboren im Ausland: n = 25 Seit dem Jahr , , , , , , , ,0 Weiß nicht 1 4,0 Keine Angabe 2 8,0 Gesamt ,0

43 Tabellen Kinderbefragung 41 Frage K099: In welcher Sprache bzw. Sprachen unterhältst du dich in deiner Familie? Mehrfachnennungen (N = 1035) Angaben in Anzahl der Prozent der Prozent der Nennungen Nennungen Befragten Familiensprache/n n = 1105 n = 1105 n = 991 Deutsch ,1 98,3 Albanisch 6 0,5 0,6 Englisch 21 1,9 2,1 Italienisch 7 0,6 0,7 Kroatisch 3 0,3 0,3 Polnisch 17 1,5 1,7 Russisch 22 2,0 2,2 Serbisch 6 0,5 0,6 Türkisch 18 1,6 1,8 Andere 31 2,8 3,1 Gesamt ,0 111,5 Frage K100: Welche dieser Sprachen ist deine Muttersprache (Herkunftssprache)? N = 1035 Deutsch ,8 Albanisch 6 0,6 Englisch 2 0,2 Italienisch 2 0,2 Kroatisch 1 0,1 Polnisch 4 0,4 Russisch 11 1,1 Serbisch 3 0,3 Türkisch 17 1,6 Andere 19 1,8 Keine Angabe 41 4,0 Gesamt ,0 Frage K101: Sprichst du zu Hause häufiger deine Muttersprache, häufiger Deutsch oder beide Sprachen gleich häufig? Filter Muttersprache nicht Deutsch: n = 106 häufiger Muttersprache 22 20,8 häufiger Deutsch 19 17,9 beide gleich häufig 25 23,6 Keine Angabe 40 37,7 Gesamt ,0

44 42 Digital Divide 12/2008 Frage K102: Mit wem sprichst du deine Muttersprache? Filter: n = 106 K.A. Nein Ja n mit deiner Mutter 41 38,7 6 5, ,7 106 mit deinem Vater 41 39,8 9 8, ,5 103 mit deinen Geschwistern 41 41, , ,4 99 mit anderen Familienmitgliedern 47 45,6 5 4, ,5 103 mit Freundinnen und Freunden 45 42, , ,0 105 mit niemandem in Deutschland Frage K103: Wie gut sprichst du deine Muttersprache und wie gut Deutsch? Bitte gib dir selbst jeweils eine Schulnote von 1 bis 6. Angaben in Prozent (Filter Muttersprache nicht Deutsch: n = 106) Sehr gut Gut Befriedigend Ausreichend Mangelhaft Ungenügend n Muttersprache 36,9 32,3 12,3 12,3 1,5 4,6 65 Deutsch 53,8 32,3 9,2 1, ,1 65 Frage K104: Wenn du Medien nutzt, tust du dies häufiger in deiner Muttersprache oder häufiger auf Deutsch oder in beiden Sprachen gleich häufig? Angaben in Prozent (Filter Muttersprache nicht Deutsch: n = 106) Häufiger in der Muttersprache Häufiger auf Deutsch Ungefähr gleich häufig In einer anderen Sprache In welcher Sprache... n siehst du Fernsehen 6,2 78,5 15,4 3,3 65 schaust du Videos oder DVDs an 5,0 70,0 21,7 5,1 60 sind deine Computer- und Videospiele 5,1 86,4 3, liest du Zeitungen und Zeitschriften 1,6 88,7 9, liest du Bücher ,7 11, sind die Internetseiten, die du besuchst 3,4 81,0 6,9 8,6 58 ist die Musik, die du hörst 6,5 58,1 22,6 12,9 62

45 Tabellen Kinderbefragung 43 Abschließende Frage Frage K105: Wir haben sehr viel über Medien geredet. Zum Schluss möchte ich von dir wissen, auf welches Medium du am wenigsten verzichten könntest? Entscheide dich für eines auf der Liste! N = 1035 Ich kann am wenigsten verzichten auf das Fernsehgerät ,4 die Spielkonsole 65 6,4 den Computer ,1 das Internet 80 7,9 das Handy ,6 den MP3-Player 67 6,6 Bücher ,8 Gesamt ,0

46 44 Digital Divide 12/2008 II. Tabellarische Grundauszählung zur Befragung eines Elternteils Geräte im Haushalt & Gerätenutzer Frage M01a01-M01a19: Geben Sie bitte zu jedem der unten aufgelisteten Geräte und Anschlüsse an, ob sie in Ihrem Haushalt vorhanden sind oder nicht. N = 1018 K.A. Nein Ja Gerät vorhanden Fernseher mit Flachbildschirm 75 7, , ,9 Fernseher mit Bildröhre 39 3,8 92 9, ,1 Spielkonsole zum Fernsehgerät 50 4, , ,2 DVD-Rekorder/ DVD-Player 12 1,2 80 7, ,0 Videorekorder/ Videoplayer 45 4, , ,7 Radio 10 1,0 26 2, ,5 Plattenspieler 70 6, , ,6 CD-Player (nicht Discman) 17 1,7 75 7, ,0 Kassettenrekorder (nicht Walkman) 61 6, , ,5 Computer (nicht Notebook, Labtop) 15 1,5 68 6, ,8 Notebook/ Laptop 51 5, , ,2 Elektronischer Terminplaner (Palm) 82 8, , ,2 Handy 4 0,4 28 2, ,9 Festnetztelefon 9 0,9 30 2, ,2 Discman oder Walkman 79 7, , ,3 MP3-Player 28 2, , ,7 Fotoapparat oder Videokamera 16 1,6 44 4, ,1 Gameboy 46 4, , ,2 Internetanschluss 7 0,7 83 8, ,2 Frage M01b01-M01b19: Bitte kreuzen Sie dann zusätzlich an, von welchen Personen, die in Ihrem Haushalt leben, die vorhandenen Geräte mindestens einmal pro Woche genutzt werden. Angaben in Prozent (N = 1018) Nutzung, mindestens einmal wöchentlich Ja Geschwister Andere Gerät vorhande n Kind Vater Mutter im HH keiner Fernseher mit Flachbildschirm 25, ,1 74,2 83,7 61,0 7,6 0,8 Fernseher mit Bildröhre 87, ,0 74,9 87,8 72,2 4,6 0,3 Spielkonsole zum Fernsehgerät 46, ,6 12,6 12,3 52,3 1,7 6,8 DVD-Rekorder/ DVD-Player 91, ,3 53,1 58,5 49,0 2,6 11,0 Videorekorder/ Videoplayer 66, ,4 40,8 47,1 36,5 3,2 19,9 Radio 96, ,9 67,6 85,7 54,2 4,3 1,8

47 Tabellen Elternbefragung 45 Plattenspieler 37, ,0 33,9 39,7 11,0 1,0 30,8 CD-Player (nicht Discman) 91, ,6 50,4 66,2 60,7 3,1 2,5 Kassettenrekorder (nicht Walk- 71, ,6 20,1 31,5 46,0 1,8 15,1 Computer (nicht Notebook, 91, ,7 65,0 70,7 59,5 3,3 0,5 Notebook/ Laptop 44, ,8 65,1 50,7 30,9 2,7 1,3 Elektronischer Terminplaner 13, ,2 73,1 24,6 4,5 1,5 3,0 Handy 96, ,5 72,6 82,7 46,5 3,3 0,6 Festnetztelefon 96, ,5 79,7 93,0 65,7 4,1 0,2 Discman oder Walkman 50, ,1 9,6 17,8 35,0 1,0 17,6 MP3-Player 75, ,2 15,7 17,4 50,3 1,8 2,7 Fotoapparat oder Videokamera 94, ,8 53,4 60,2 29,7 1,9 7,5 Gameboy 60, ,4 4,4 9,0 45,8 1,0 6,2 Internetanschluss 91, ,6 71,9 77,5 52,8 3,0 0,4 Fernsehgerät, gesamt 98, ,2 81,1 93,7 74,0 5,4 0,5 PC/ Notebook, gesamt 97, ,3 69,2 76,3 60,5 3,4 1,1 Printmedien Frage M02: Welche der folgenden Zeitungen oder Zeitschriften haben Sie in Ihrem Haushalt für private Zwecke abonniert bzw. werden in Ihrem Haushalt regelmäßig gekauft? N = 1018 Abonnement regelmäßiger Kauf Ja Nein Ja Tageszeitung , , ,3 Wochenzeitung (z.b. Welt, Zeit) 87 8, ,8 79 9,5 Nachrichtenmagazin (z.b. Focus, Spiegel) 82 8, ,6 82 9,8 Computerzeitschrift 66 6, ,0 72 8,6 andere Fachzeitschrift (z.b. Geo, Auto) , , ,8 Frauenzeitschrift (z.b. Brigitte, Für Sie) 77 7, , ,4 Männerzeitschrift (z.b. Men s Health) 12 1, ,2 14 1,6 Fernsehzeitung , , ,6 Kinderzeitschrift (z.b. Geolino, Micky Maus) , , ,0

48 46 Digital Divide 12/2008 Auswertung M02: Abonnement oder regelmäßiger Kauf von Zeitungen und Zeitschriften N = 1018 Ja Tageszeitung ,9 Wochenzeitung ,0 Nachrichtenmagazin ,8 Computerzeitschrift ,3 andere Fachzeitschrift ,3 Frauenzeitschrift ,8 Männerzeitschrift 26 2,9 Fernsehzeitung ,7 Kinderzeitschrift ,1 Frage M03: Wie viele Bücher gibt es schätzungsweise in Ihrem Haushalt? Bitte kreuzen Sie an, wie viele Bücher es a) für Erwachsene und b) für Ihre Kinder gibt. N = 1018 Für Erwachsene Für Kinder Bücher im Haushalt keine 8 0,8 6 0, ,6 63 6, , , , , , , ,8 82 8,2 mehr als ,5 17 1,7 Gesamt , ,0 Frage M04.1: Nicht nur Kinder, sondern auch Erwachsene haben unterschiedlich viel Spaß am Lesen. Wie genau treffen die folgenden Aussagen auf Sie selbst zu? Angaben in Prozent (N = 1018) Trifft voll und ganz zu Trifft eher zu Trifft Trifft überhaupt eher nicht nicht zu zu Befragter Elternteil n Ich lese nur, wenn ich muss 3,5 14,7 7,4 74,3 990 Lesen ist eines meiner liebsten Hobbys 40,6 18,8 31,1 9, Ich spreche gerne mit anderen über Bücher 19,1 27,5 42,1 11, Es fällt mir schwer, Bücher zu Ende zu lesen 4,1 26,0 7,5 62, Ich freue mich, wenn ich ein Buch geschenkt bekomme 54,6 11,1 29,2 5, Für mich ist Lesen Zeitverschwendung 1,3 12,1 2,9 83,7 999

49 Tabellen Elternbefragung 47 Ich lese nur, um Informationen zu bekommen, die ich brauche Ich kann nicht länger als ein paar Minuten stillsitzen und lesen 5,8 27,4 12,6 54, ,5 11,7 3,3 83, Frage M04.2: Und wie ist das bei Ihrem Partner/ Ihrer Partnerin? Wie genau treffen die folgenden Aussagen auf Ihren Partner/ Ihre Partnerin zu? N = 1018 Elternteil hat einen Partner/ eine Partnerin Ja ,3 Nein ,5 Keine Angabe 12 1,2 Gesamt ,0 Angaben in Prozent (Filter Partner; ja: n = 899) Trifft voll und ganz zu Mein Partner/ Meine Partnerin liest nur, wenn er/ sie muss Lesen ist eines seiner/ ihrer liebsten Hobbys Mein Partner/ Meine Partnerin spricht gerne mit anderen über Bücher Meinem Partner/ Meiner Partnerin fällt es schwer, Bücher zu Ende zu lesen Mein Partner/ Meine Partnerin freut sich, wenn er/sie ein Buch geschenkt bekomme Für meinen Partner/ meine Partnerin ist Lesen Zeitverschwendung Mein Partner/ Meine Partnerin liest nur, um Informationen zu bekommen, die er/ sie brauche Mein Partner/ Meine Partnerin kann nicht länger als ein paar Minuten stillsitzen und lesen Trifft eher zu Trifft eher nicht zu Trifft überhaupt nicht zu 9,8 20,5 22,2 47, ,2 28,4 31,3 22, ,3 29,4 36,6 23, ,7 15,9 30,5 45, ,0 33,2 24,2 13, ,1 12,9 27,0 58, ,4 29,1 22,8 33, ,5 8,2 19,3 70,0 876 n

50 48 Digital Divide 12/2008 Auswertung M04_m: Lesemotivation von Müttern und Partnerinnen (Selbst- und Fremdeinschätzung)) n = 1003 Mütter/ Partnerinnen im Haushalt des Kindes Trifft voll und ganz zu Trifft eher zu Trifft Trifft überhaupt eher nicht nicht zu zu Mütter/ Partnerin n Ich lese nur, wenn ich muss 3,2 6,6 13,5 76,6 955 Lesen ist eines meiner liebsten Hobbys 43,0 31,8 17,1 8,1 968 Ich spreche gerne mit anderen über Bücher 20,6 43,7 25,9 9,7 965 Es fällt mir schwer, Bücher zu Ende zu lesen 3,6 6,2 24,6 65,6 964 Ich freue mich, wenn ich ein Buch geschenkt bekomme 56,0 28,8 10,5 4,8 966 Für mich ist Lesen Zeitverschwendung 1,0 2,6 11,4 84,9 963 Ich lese nur, um Informationen zu bekommen, die ich brauche 4,6 10,7 27,4 57,3 962 Ich kann nicht länger als ein paar Minuten stillsitzen und lesen 1,4 2,8 10,0 85,7 966 Auswertung M04_v: Lesemotivation von Vätern und Partnern (Selbst- und Fremdeinschätzung) n = 873 Väter/ Partner im Haushalt des Kindes Trifft voll und ganz zu Trifft eher zu Trifft Trifft überhaupt eher nicht nicht zu zu Vater/ Partner n Ich lese nur, wenn ich muss 9,7 21,4 23,6 45,3 827 Lesen ist eines meiner liebsten Hobbys 16,2 26,4 33,5 23,9 831 Ich spreche gerne mit anderen über Bücher 8,9 27,5 37,9 25,7 832 Es fällt mir schwer, Bücher zu Ende zu lesen 8,1 17,0 31,9 43,0 830 Ich freue mich, wenn ich ein Buch geschenkt bekomme 27,5 32,8 25,8 13,9 833 Für mich ist Lesen Zeitverschwendung 2,3 13,1 27,8 56,8 826 Ich lese nur, um Informationen zu bekommen, die ich brauche 15,4 31,2 22,6 30,8 831 Ich kann nicht länger als ein paar Minuten stillsitzen und lesen 2,4 8,3 20,8 68,5 831

51 Tabellen Elternbefragung 49 Pay-TV, Internetanschluss, Flatrate Frage M05: Nutzen Sie in Ihrem Haushalt Pay-TV? N = 1018 Pay-TV Ja 72 7,1 Nein ,5 Weiß nicht 27 2,7 Keine Angabe 28 2,8 Gesamt ,0 Frage M06: Haben Sie einen Internetzugang? N = 1018 Internetzugang Ja ,6 Nein 85 8,3 Weiß nicht 1 0,1 Gesamt ,0 Frage M07: In welchem Jahr hat Ihr Haushalt den Internetanschluss angeschafft? Filter Internetzugang; ja: n = 932 Anschaffungsjahr 1999 und früher , , , , , , , , und später 68 9,3 Gesamt ,0 Weiß nicht ,3

52 50 Digital Divide 12/2008 Frage M08: Was waren die Gründe für die Anschaffung? Filter Internetzugang; ja: n = 932 Wir haben das Internet angeschafft, Ja Nein n um den Anschluss an die gesellschaftliche Entwicklung nicht zu verlieren 58,3 41,7 875 wegen der Kinder 57,4 42,6 884 aus beruflichen Gründen 66,4 33,6 893 weil das heutzutage einfach dazugehört 55,7 44,3 866 um Unterhaltungsangebote zu nutzen 29,0 71,0 860 um Zugang zu Informationen zu haben 76,6 23,4 881 um Dienstleistungen nutzen zu können 67,1 32,9 890 um nutzen zu können 89,3 10,7 901 sonstige Gründe 9,5 Frage M09: Welche Verbindung verwenden Sie in Ihrem Haushalt, um ins Internet zu gehen? Mehrfachantworten (Filter Internetzugang; ja: n = 932) Angaben in Anzahl der Nennungen Prozent der Nennungen Prozent der Befragten Verbindungsart n = 1029 n = 1029 n = 849 Analog mit Modem (56k) 96 9,3 11,3 ISDN (ISDN-Karte/ -Anlage) ,4 23,6 DSL (Ethernet-Karte, DSL- Modem, W-LAN) ,5 68,4 Satellit 22 2,1 2,6 Kabelnetz (Fernsehbuchse) 57 5,5 6,7 Stromnetz (Steckdose) 73 7,1 8,6 Gesamt ,0 121,2 Frage M10: Können in Ihrem Haushalt mehrere Personen gleichzeitig das Internet nutzen? Filter Internetzugang; ja: n = 932 Ja ,8 Nein ,5 Weiß nicht 28 3,0 Keine Angabe 7 0,8 Gesamt ,0

53 Tabellen Elternbefragung 51 Frage M11: Haben Sie in Ihrem Haushalt einen Vertrag mit einem Online-Anbieter (z.b. AOL, T-Online, Alice) abgeschlossen? Filter Internetzugang; ja: n = 932 Vertrag mit Online-Anbieter Ja ,5 Nein 65 7,0 Weiß nicht 69 7,4 Keine Angabe 10 1,1 Gesamt ,0 Frage M12: Bezahlen Sie für die Internetnutzung in Ihrem Haushalt unabhängig von der tatsächlichen Nutzungsdauer für jeden Monat einen bestimmten Festpreis (Flatrate)? Filter Internetzugang; ja: n = 932 Flatrate Ja ,5 Nein ,5 Weiß nicht 51 5,5 Keine Angabe 5 0,5 Gesamt ,0 Frage M13: Haben Sie spezielle Filter installiert bzw. aktiviert, um Ihr Kind/ Ihre Kinder im Internet zu schützen? Filter Internetzugang; ja: n = 932 Ja ,7 Nein ,3 Weiß nicht 71 7,6 Keine Angabe 13 1,4 Gesamt ,0 Frage M14: Es kann ja unterschiedliche Gründe geben, warum man keinen Internetanschluss hat. Wie ist das bei Ihnen? Filter Internetzugang; nein: n = 85 Wir haben kein Internet, weil die Anschaffungskosten für einen PC zu hoch sind 36 46,8 die laufenden Kosten für die Internetnutzung zu hoch sind 44 57,9 in unserem Haushalt sich niemand für das Internet interessiert 14 18,9 der Umgang mit dem Internet zu schwierig/ zu kompliziert ist 15 20,3 wir befürchten, dass das Internet zu viele Gefahren in sich birgt 39 52,0 wir den Anschluss wegen technischer Probleme wieder abgeschafft haben 8 11,1

54 52 Digital Divide 12/2008 Fernsehen, Radio und Zeitung als Informationsquellen ausreichen 37 50,7 wir wo anders ins Internet gehen 33 43,4 wir es aufgrund enttäuschter Erwartungen wieder abgeschafft haben 5 6,8 wir es nicht brauchen 27 37,5 Sonstige Gründe 9 20,9 Frage M15: Ist in Ihrem Haushalt die Anschaffung eines Internetanschlusses geplant? Filter Internetzugang; nein: n = 85 Anschaffung geplant Ja 32 37,6 Nein 24 28,2 Wir sind noch unentschlossen 20 23,5 Weiß nicht 7 8,2 Keine Angabe 2 2,4 Gesamt ,0 Medienerziehung Frage M16: Denken Sie bitte an die Personen, die in Ihrem Haushalt leben und geben Sie an, was die jeweils genannte Person nach Ihrer Auffassung mit Medien am liebsten macht? Mehrfachantworten (N = 1018) Medienpräferenzen Kind n=989 Medienpräferenzen Vater n=862 Medienpräferenzen Mutter n=987 Angaben in Anzahl der Nennungen Prozent der Nennungen Prozent der Befragten Anzahl der Nennungen Prozent der Nenn ungen Prozent der Befragten Anzahl der Nennungen Prozent der Nennungen Prozent der Befragten n =5974 n=3969 n=4808 Fernsehen ,5 81, ,1 74, ,8 67,4 Video-/ DVD-Schauen 401 6,7 40, ,7 30, ,5 26,6 Mit Spielkonsole/ Gameboy spielen 457 7,6 46,2 49 1,2 5,7 45 0,9 4,6 Radiohören 280 4,7 28, ,7 49, ,0 63,5 CDs/ Kassetten/ Platten hören 557 9,3 56, ,4 34, ,2 39,7 Etwas mit MP3- Player/ ipod hören 429 7,2 43,4 88 2,2 10,2 91 1,9 9,2 Zeitungen/ Zeitschriften lesen 262 4,4 26, ,9 63, ,7 66,7 Heftchen/ Comics lesen 351 5,9 35,5 33 0,8 3,8 35 0,7 3,5

55 Tabellen Elternbefragung 53 Bücher/ Fachbücher lesen 434 7,3 43, ,0 50, ,7 71,4 Computerspiele spielen ,0 60, ,9 17,7 98 2,0 9,9 s schreiben 218 3,6 22, ,9 36, ,1 34,3 Surfen im Internet 340 5,7 34, ,6 48, ,8 38,1 Telefonieren/ SMS schreiben 363 6,1 36, ,1 28, ,3 45,2 Handyspiele spielen 188 3,1 19,0 23 0,6 2,7 22 0,5 2,2 Chatten 291 4,9 29,4 37 0,9 4,3 46 1,0 4,7 Gesamt ,0 604, ,0 460, ,0 487,1 Frage M17: In unserer Gesellschaft gibt es verschiedene Auffassungen darüber, wie Kinder mit den Medien aufwachsen sollen. Im Folgenden finden Sie dazu einige Aussagen. Bitte kreuzen Sie an, inwieweit Sie der jeweiligen Aussage zustimmen. Angaben in Prozent (N = 1018) Kinder müssen lernen, selbständig mit den Medien umzugehen Kinder müssen heute Zugang zu Medien haben, um ihre eigenen Interessen entwickeln zu können Medien gehören heute einfach zum Kinderalltag dazu Kinder müssen lernen, die Machart und Tricks der Medien zu durchschauen Für die Zukunftschancen der Kinder ist es wichtig, sie frühzeitig mit dem Computer und Internet vertraut zu machen Kinder sollten besser mehr lesen, statt sich mit elektronischen Medien zu beschäftigen Kinder müssen stärker vor den Gefahren geschützt werden, die von den Medien ausgehen Stimme voll und ganz zu Stimme eher zu Stimme eher nicht zu Stimme überhaupt nicht zu 32,3 47,7 14,5 5, ,9 49,3 23,9 6, ,8 60,3 15,3 4, ,9 40,5 16,9 6, ,0 46,2 13,5 4, ,7 47,6 16,8 2, ,3 37,1 8,6 3, n

56 54 Digital Divide 12/2008 Frage M18: Eltern nehmen heute auf recht unterschiedliche Weise Einfluss auf den Medienumgang ihrer Kinder. Im Folgenden finden Sie einige Möglichkeiten, wie Medienerziehung in der Familie aussehen kann. Geben Sie bitte an, inwieweit die folgenden Aussagen für Ihre Familie zutreffen. Angaben in Prozent (N = 1018) In unserer Familie achten wir darauf, die Kinder von elektronischen Medien möglichst fern zu halten orientieren wir uns bei der Auswahl der Medienangebote für unsere Kinder an den Altersfreigaben nehmen wir keinen Einfluss darauf, wie viel Zeit die Kinder mit den Medien verbringen werden Medieninhalte, wie z.b. Fernsehsendungen, Computer- oder Videospiele und Internetseiten, gemeinsam ausgewählt können die Kinder selbst entscheiden, wie sie die Medien nutzen reden wir über die verschiedenen Medien und ihre Inhalte achten wir darauf, dass sich die Kinder mit dem Computer oder Internet beschäftigen, statt Fernsehen zu schauen Trifft voll und ganz zu Trifft eher zu Trifft eher nicht zu Trifft überhaupt nicht zu 2,3 17,9 52,5 27, ,6 49,5 8,4 1, ,7 8,1 24,1 62, ,6 51,5 19,3 3, ,9 24,2 44,9 27, ,6 63,1 11,5 1, ,8 18,5 57,3 21,3 994 n Frage M19: Wie häufig gibt es in Ihrer Familie Konflikte mit dem befragten Kind, weil es die Medien zu lange benutzt? * Angaben in Prozent (N = 1018) Es gibt Konflikte wegen Sehr häufig Häufig Selten Nie n Fernsehen 4,9 24,2 57,2 13,6 990 Spielkonsolen 3,1 15,5 49,5 31,9 614 Computer (Notebook/ Labtop) 3,1 19,5 51,2 26,2 945 Internet 1,7 11,0 47,5 39,8 918 Handy 0,8 3,9 29,2 66,1 871 MP3-Player/ ipod 0,3 1,2 24,0 74,6 767 DVD/ Kassetten 0,2 1,8 33,4 64,6 955 Lesen 1,1 3,9 16,9 78,1 994 anderer Medien 0,1 0,9 23,8 75,1 668 *Abweichungen zwischen n und N = 1035: Trifft nicht zu/ Gerät nicht vorhanden

57 Tabellen Elternbefragung 55 Auswertung M19: Medienkonflikte in der Familie N = 1018 Ja ,9 Nein/ Nie 47 4,6 Keine Angabe 35 3,4 Gesamt ,0 Frage M20: Es kann vorkommen, dass Kinder die Medien anders nutzen als die Eltern es gerne hätten. Was tun Sie üblicherweise, wenn Sie mit der Mediennutzung Ihres Kindes nicht einverstanden sind? N = 1018 Ich setze mit allen Mitteln durch, dass mein Kind damit aufhört 68 7,4 Ich fordere mein Kind auf, dass es damit aufhören soll ,2 Ich erkläre meinem Kind, warum es damit aufhören sollte ,6 Ich handle mit meinem Kind einen Kompromiss aus ,2 Ich halte mich da völlig raus 6 0,7 Gesamt ,0 Frage M21: Unter Eltern gibt es ganz verschiedene Meinungen zur Bedeutung der Medien im Kinderalltag und ihren Auswirkungen auf Kinder. Inwieweit stimmen Sie den folgenden Aussagen zu? Angaben in Prozent (N = 1018) Computer und Internet werden heute in der Schule viel zu wichtig genommen Kinder verlieren den Anschluss an Bildung und Beruf, wenn sie sich nicht für Computer und Internet interessieren Die Beschäftigung mit Computer und Internet ist für Kinder ein bloßer Zeitvertreib Medien tragen dazu bei, dass sich Kinder nicht mehr für die Realität interessieren Kinder werden durch die Medien heute viel zu früh erwachsen Die Medien machen mit ihren Inhalten den Erziehungseinfluss der Eltern zunichte Computerspiele fördern das strategische Denken der Kinder Das gemeinsame Spiel an der Spielkonsole bereichert das Familienleben Durch die Beschäftigung mit Medien bewegen sich die Kinder zu wenig Stimme voll und ganz zu Stimme eher zu Stimme eher nicht zu Stimme überhaupt nicht zu 6,4 20,9 56,0 16, ,0 53,0 21,9 6, ,7 21,8 58,4 17, ,6 33,6 47,8 11, ,2 36,1 48,3 9, ,5 22,5 59,7 14, ,7 46,9 40,7 7, ,6 17,7 39,7 40, ,2 41,0 15,3 6,4 999 n

58 56 Digital Divide 12/2008 Wertorientierung Frage M22: In jeder Gesellschaft gibt es unterschiedliche Vorstellungen darüber, welche Eigenschaften und Verhaltensweisen von Menschen wünschenswert sind und welche nicht. Bitte geben Sie zu jeder dieser Verhaltensweise auf der folgenden Liste an, wie wichtig es für Sie persönlich ist, dass das befragte Kind diese lernt. Angaben in Prozent (N = 1018) Überhaupt Wie wichtig ist es Ihnen, dass ihr Kind Sehr wichtig nicht wichtig lernt n pflichtbewusst zu sein 63,9 26,8 6,0 1,0 1,3 1, Verantwortung für andere zu übernehmen 47,4 32,8 12,9 4,1 1,6 1, ehrgeizig zu sein 17,1 32,2 35,2 10,6 3,9 1, das Leben zu genießen 37,1 33,0 20,1 6,6 2,5 0, kritisch zu sein 33,2 35,2 22,7 5,6 1,6 1, anderen Menschen zu helfen 59,6 30,4 6,5 1,2 1,2 1, zu tun und zu lassen, was es will 2,3 3,2 15,3 21,2 27,6 30,4 997 eigene Fähigkeiten zu entfalten 71,7 21,0 3,6 1,2 1,4 1,1 999 Rücksicht auf andere zu nehmen 56,8 33,0 6,6 1,4 1,1 1, ein aufregendes, spannendes Leben zu führen 11,4 20,5 32,5 21,0 8,4 6, sich gegen Bevormundung zu wehren 21,6 31,8 29,0 10,0 4,7 3, viel Geld zu verdienen 7,7 17,1 39,9 21,2 9,0 5, Frage M23: Wenn Sie an die Zukunft Ihres Kindes denken, welche Ziele sollten in der Politik verfolgt werden? Welches Ziel erscheint Ihnen persönlich am wichtigsten, welches am zweitwichtigsten, welches am drittwichtigsten und welches am viertwichtigsten? Angaben in Prozent (N = 1018) n am * Aufrechterhaltung von Ruhe und Ordnung in diesem Land 27,2 25,1 26,8 21, ,4 Mehr Einfluss der Bürger auf die Entscheidungen der Regierung 29,6 30,6 28,3 11, ,2 Kampf gegen die steigenden Preise 8,7 17,1 25,7 48, ,1 Schutz des Rechts auf freie Meinungsäußerung 34,7 27,0 19,4 19, ,2 *am = arithmetisches Mittel

59 Tabellen Elternbefragung 57 Auswertung M23: Materialistische/ Postmaterialistische Orientierung (Inglehart) Angaben in Prozent (N = 1018) Reiner Materialist 94 10,1 Materialistischer Mischtyp ,8 Postmaterialistischer Mischtyp ,2 Reiner Postmaterialist ,9 Gesamt ,0 Soziodemographie Frage M24: Bitte kreuzen Sie an, in welchem Verhältnis Sie zu dem befragten Kind stehen. N = 1018 Verhältnis zum befragten Kind Mutter/Stiefmutter/Partnerin des Vaters ,4 Vater/Stiefvater/Partner der Mutter ,7 ein anderes Haushaltsmitglied 6 0,6 Doppelnennung 9 0,9 Keine Angabe 14 1,4 Gesamt ,0 Frage M25: Bitte geben Sie an, wie viele Personen, Sie selbst eingeschlossen, insgesamt ständig in Ihrem Haushalt leben und zu welcher Altersgruppe diese Personen gehören. Filter anderes Haushaltsmitglied; nein: n = 1012 Ständig im Haushalt lebende Personen 2 Personen 54 5,3 3 Personen ,6 4 Personen ,9 5 Personen ,0 6 Personen 73 7,2 7 Personen 14 1,4 8 Personen 5 0,5 9 Personen 1 0,1 13 Personen 1 0,1 Keine Angabe 19 1,9 Gesamt ,0

60 58 Digital Divide 12/2008 Filter anderes Haushaltsmitglied; nein: n = 1012 Anzahl der im Haushalt lebenden Personen nach 14 Jahre und jünger 15 bis 18 Jahre 18 Jahre und älter Alter 0 Personen 2 0, , Personen , , ,2 2 Personen ,8 28 2, ,2 3 Personen ,0 4 0,4 83 8,2 4 Personen 31 3, ,1 5 Personen 1 0, ,3 6 Personen ,1 7 Personen ,1 Keine Angabe 19 1,9 19 1,9 19 1,9 Gesamt , , ,0 Frage M26: Welchen Familienstand haben Sie? Filter anderes Haushaltsmitglied; nein: n = 1012 Familienstand Ich bin verheiratet zusammenlebend ,5 Ich bin verheiratet getrennt lebend 31 3,1 Ich bin ledig 71 7,0 Ich bin geschieden 99 9,8 Ich bin verwitwet 9 0,9 Keine Angabe 18 1,8 Gesamt ,0 Frage M27: Haben Sie, Ihr Partner bzw. Ihre Partnerin und das befragte Kind die deutsche Staatsangehörigkeit? Filter anderes Haushaltsmitglied; nein: n = 1012 K.A. Nein Ja n Befragtes Kind 72 7,1 25 2, , Mutter/ Partnerin 76 7,6 51 5, , Vater/ Partner 82 9,4 60 6, ,7 873

61 Tabellen Elternbefragung 59 Frage M28: Bitte geben Sie an, welche Muttersprache Sie selbst, Ihr Partner bzw. Ihre Partnerin und das befragte Kind sprechen. Mehrfachantworten (Filter anderes Haushaltsmitglied; nein: n = 1012) Muttersprache des Kindes* der Mutter/ Partnerin* des Vaters/ Partners* Angaben in Anzahl der Nennungen Prozent der Nennungen Prozent der Befragten Anzahl der Nennungen Prozent der Nennungen Prozent der Befragten Anzahl der Nennungen Prozent der Nennungen Prozent der Befragten n=1042 n=1039 n=880 Deutsch ,8 97, ,6 94, ,3 92,8 Albanisch 5 0,5 0,5 4 0,4 0,4 5 0,6 0,6 Englisch 25 2,4 2,6 23 2,2 2,4 21 2,4 2,6 Italienisch 5 0,5 0,5 12 1,2 1,3 10 1,1 1,2 Kroatisch 1 0,1 0,1 4 0,4 0,4 2 0,2 0,2 Polnisch 13 1,2 1,4 17 1,6 1,8 15 1,7 1,8 Russisch 16 1,5 1,7 27 2,6 2,8 18 2,0 2,2 Serbisch 4 0,4 0,4 6 0,6 0,6 6 0,7 0,7 Türkisch 12 1,2 1,3 14 1,3 1,5 16 1,9 2,1 Andere 25 2,4 2,6 32 3,1 3,4 27 3,1 3,3 Gesamt ,0 108, ,0 109, ,0 107,6 *Auskünfte der befragten Elternteile über 959 Kinder, 953 Mütter/ Partnerinnen, 818 Väter/Partner Frage M29: Welche Sprachen werden in Ihrer Familie im Alltag gesprochen? Mehrfachantworten (Filter anderes Haushaltsmitglied; nein: n = 1012) Befragte Elternteile n=995 Angaben in Anzahl der Prozent der Prozent der Nennungen Nennungen Befragten Familiensprache n=1145 Deutsch ,5 97,2 Sprache der Mutter/ Partnerin 67 5,9 6,7 Sprache des Vaters/ Partners 51 4,5 5,1 eine andere Sprache 12 1,0 1,2 Mal so, mal so 48 4,2 4,8 Gesamt ,0 115,1 Frage M30: Welchen höchsten allgemeinbildenden Schulabschluss haben Sie und Ihr Partner bzw. Ihre Partnerin? Filter anderes Haushaltsmitglied; nein: n = 1012 Mutter/ Partnerin Vater/ Partner Höchster Schulabschluss Ohne Abschluss 17 1,7 17 1,9 Volks-/ Hauptschulabschluss (DDR: 8. Klasse POS) , ,3 Mittlere Reife/ Realschulabschluss (DDR: 10. Klasse POS) , ,0

62 60 Digital Divide 12/2008 Fachhochschulreife 94 9, ,6 Abitur/ allgemeine Hochschulreife (DDR: EOS) , ,6 Anderer Schulabschluss 14 1,4 16 1,8 Keine Angabe 20 2,0 32 3,7 Gesamt , ,0 Auswertung M30: Bildungsniveau im Haushalt* Filter anderes Haushaltsmitglied, nein: n = 1012 Niedrig ,3 Mittel ,0 hoch ,7 Gesamt ,0 * Höchster Schulabschluss im Haushalt von Mutter oder Vater: niedrig = ohne Schulabschluss sowie Volks-/Hauptschulabschluss; mittel = Mittlere Reife/ Realschulabschluss; hoch = Fachhochschulreife, Abitur Frage M31: Welchen Ausbildungsabschluss bzw. welche Ausbildungsabschlüsse haben Sie und Ihr Partner bzw. Ihre Partnerin? Mehrfachantworten (Filter anderes Haushaltsmitglied; nein: n = 1012) Ausbildungsabschluss Mutter/ Partnerin n=980 Ausbildungsabschluss Vater/ Partner n=839 Angaben in... Anzahl der Prozent der Prozent der Anzahl der Prozent der Prozent der Nennungen Nennungen Befragten Nennungen Nennungen Befragten n=1083 n=963 Keinen beruflichen Ausbildungsabschluss 71 6,6 7,3 37 3,8 4,4 Abschluss einer gewerblichen Lehre ,1 18, ,8 33,0 Abschluss einer kaufmännischen Lehre ,4 30, ,8 12,4 Abschluss einer haus- oder landwirtschaftlichen Lehre 26 2,4 2,6 29 3,0 3,5 Berufsfachschulabschluss ,6 17,2 27 2,8 3,2 Laufbahnprüfung im öffentlichen Dienst 26 2,4 2,6 34 3,5 4,1 Meister, Techniker oder gleichwertiger Fachschulabschluss 22 2,0 2, ,1 13,9 Fachhochschulabschluss 73 6,7 7, ,3 11,8 Hochschulabschluss ,3 16, ,9 21,7 Sonstiger Ausbildungsabschluss 48 4,4 5,0 57 5,9 6,8 Gesamt ,0 110, ,0 114,8

63 Tabellen Elternbefragung 61 Auswertung M31: Höchster Ausbildungsabschluss nach Mutter/ Partnerin und Vater/ Partner n = 1003 Mütter/ Partnerinnen; n = 873 Väter/ Partner Mutter/ Partnerin Vater/ Partner höchster Ausbildungsabschluss Kein beruflicher Ausbildungsabschluss 70 7,4 37 4,6 Abschluss einer gewerblichen Lehre , ,6 Abschluss einer kaufmännischen Lehre ,4 76 9,5 Abschluss einer haus- oder landwirtschaftlichen Lehre 21 2,2 22 2,7 Berufsfachschulabschluss ,5 24 3,0 Laufbahnprüfung im öffentlichen Dienst 21 2,2 28 3,5 Meister, Techniker oder gleichwertiger Fachschulabschluss 20 2, ,1 Fachhochschulabschluss 73 7, ,2 Hochschulabschluss , ,7 Gesamt , ,0 Frage M32: Wir wollen nun etwas über Ihre derzeitige Erwerbssituation erfahren. Was von dieser Liste trifft auf Sie und Ihren Partner bzw. Ihre Partnerin zu? Mehrfachantworten (Filter anderes Haushaltsmitglied; nein: n = 1012) Angaben in... Mutter/ Partnerin n=980 Vater/ Partner n=846 Prozent Prozent Anzahl Prozent der der der der Nennungen Befragten Nennungen Nennungen Anzahl der Nennungen Prozent der Befragten n=1071 n=868 Vollzeit ,0 17, ,2 90,5 Teilzeit ,8 50,1 27 3,1 3,2 Unregelmäßig 49 4,6 5,0 7 0,8 0,8 In Elternzeit 17 1,6 1,7 2 0,2 0,2 Arbeitslos 45 4,2 4,6 29 3,3 3,4 Hausfrau/ Hausmann ,6 24,7 13 1,5 1,5 in Ausbildung, Studium, Umschulung 17 1,6 1,7 3 0,3 0,4 Rentner/-in, Pensionär/-in 8 0,7 0,8 11 1,3 1,3 Sonstiges 31 2,9 3,2 10 1,2 1,2 Gesamt ,0 109, ,0 102,6

64 62 Digital Divide 12/2008 Auswertung M32m: Erwerbssituation Mutter* n = 1003 Mütter/Partnerinnen Mutter/ Partnerin Erwerbssituation Vollzeit ,4 Teilzeit ,1 Unregelmäßig erwerbstätig 35 3,6 In Elternzeit 17 1,7 Arbeitslos 38 3,9 Hausfrau ,5 in Ausbildung, Studium, Umschulung 10 1,0 Rentnerin 8 0,8 Sonstiges 19 1,9 Gesamt ,0 * Berechnung von Einfachnennungen z.b. Teilzeit und Hausfrau = Teilzeit Auswertung M32v: Erwerbssituation Vater* n = 873 Väter/Partner Vater/Partner Erwerbssituation Vollzeit ,3 Teilzeit 27 3,2 Unregelmäßig erwerbstätig 2 0,2 In Elternzeit 2 0,2 Arbeitslos 26 3,1 Hausmann 4 0,5 In Ausbildung 1 0,1 Rentner 11 1,3 Sonstiges 9 1,1 Gesamt ,0 * Berechnung von Einfachnennungen z.b. Teilzeit und Hausmann = Teilzeit Frage M33: Berufstätigkeit der Mutter/ Partnerin und des Vaters/ Partners n = 1003 Mütter/Partnerinnen; n = 873 Väter/Partner Mutter/ Partnerin Vater/ Partner Berufstätig , ,3 Nicht berufstätig ,7 29 3,3 Keine Angabe 13 1,3 12 1,4 Gesamt , ,0

65 Tabellen Elternbefragung 63 Frage M34: In welchem Arbeitsfeld sind Sie und Ihr Partner bzw. Ihre Partnerin tätig? n = 1003 Mütter/Partnerinnen; n = 873 Väter/Partner Mutter/ Partnerin Vater/ Partner Arbeitsfeld pädagogisch ,3 37 4,2 technisch/technologisch 42 4, ,0 kaufmännisch , ,0 handwerklich 54 5, ,7 medizinisch ,6 44 5,0 anderes , ,9 nicht erwerbstätig ,3 44 5,0 keine Angabe 43 4,3 36 4,1 Gesamt , ,0 Frage M35: Bitte geben Sie an, wie aus Ihrer Sicht die finanzielle Lage Ihres Haushalts ist. Filter anderes Haushaltsmitglied; nein: n = 1012 Unsere finanzielle Lage ist ausgezeichnet Wir können uns fast alles leisten 67 6,8 zufriedenstellend Wir können uns nicht alles, aber vieles leisten ,0 bescheiden Wir können uns viele Dinge nicht leisten ,7 schlecht Es reicht gerade für das Notwendigste 53 5,3 völlig unzureichend 12 1,2 Gesamt ,0 Frage M36: Wie hoch ist das monatliche Nettoeinkommen Ihres Haushalts insgesamt? Filter anderes Haushaltsmitglied; nein: n = 1012 Haushaltsnettoeinkommen unter 325 Euro 4 0,4 325 bis unter 500 Euro 5 0,5 500 bis unter 750 Euro 11 1,2 750 bis unter 1000 Euro 24 2, bis unter 1250 Euro 39 4, bis unter 1500 Euro 52 5, bis unter 1750 Euro 57 6, bis unter 2000 Euro 84 9, bis unter 2250 Euro 87 9, bis unter 2750 Euro , bis unter 3250 Euro , bis unter 4000 Euro , bis unter 5000 Euro 88 9, und mehr Euro 67 7,3 Gesamt ,0

66 64 Digital Divide 12/2008 Auswertung M36: Äquivalenzeinkommen des Haushaltes* Filter anderes Haushaltsmitglied; nein: n = 1012 Haushaltseinkommen unter 500 Euro 49 5,4 500 bis unter 750 Euro ,6 750 bis unter 1000 Euro , bis unter 1250 Euro , bis unter 1500 Euro , bis unter 1750 Euro , bis unter 2000 Euro 40 4, bis unter 2250 Euro 62 6, und mehr Euro 56 6,2 Gesamt ,0 *Berechnung: Das Äquivalenzeinkommen wurde auf Basis der modifizierte OECDSkala errechnet, nach der die erste erwachsene Person das Gewicht 1 erhält, weitere Erwachsene sowie Kinder über 14 Jahren das Gewicht 0,5 und Kinder bis 14 Jahren das Gewicht 0,3.

67

68 Deutsches Jugendinstitut e.v. Nockherstr München Telefon: +49(0) Fax: +49(0) Das diesem Bericht zugrunde liegende Vorhaben wurde mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter dem Förderkennzeichen B 8474 gefördert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung liegt bei den AutorInnen.

Österreich. Schülerfragebogen. Projektzentrum für Vergleichende Bildungsforschung Universität Salzburg Akademiestr.

Österreich. Schülerfragebogen. Projektzentrum für Vergleichende Bildungsforschung Universität Salzburg Akademiestr. Österreich Schülerfragebogen International Association for the Evaluation of Educational Achievement Projektzentrum für Vergleichende Bildungsforschung Universität Salzburg Akademiestr. 26 5010 Salzburg

Mehr

S-15155 / - 1 - Fragebogennummer: ... BITTE VERWENDEN SIE DIESEN FRAGEBOGEN NUR FÜR 9-10JÄHRIGE KINDER ÜBUNGSFRAGEN

S-15155 / - 1 - Fragebogennummer: ... BITTE VERWENDEN SIE DIESEN FRAGEBOGEN NUR FÜR 9-10JÄHRIGE KINDER ÜBUNGSFRAGEN S-15155 / - 1 - Fragebogennummer: Umfrage S-15155 / SA-Kinder April 2010 1-4 Fnr/5-8 Unr/9 Vers... BITTE VERWENDEN SIE DIESEN FRAGEBOGEN NUR FÜR 9-10JÄHRIGE KINDER ÜBUNGSFRAGEN Seite 1 S-15155 / - 2 -

Mehr

PIRLS & TIMSS 2011. Schülerfragebogen. Bildungsforschung, Innovation & Entwicklung des österreichischen Schulwesens Alpenstraße 121 A-5020 Salzburg

PIRLS & TIMSS 2011. Schülerfragebogen. Bildungsforschung, Innovation & Entwicklung des österreichischen Schulwesens Alpenstraße 121 A-5020 Salzburg PIRLS & TIMSS 2011 Schülerfragebogen Bildungsforschung, Innovation & Entwicklung des österreichischen Schulwesens Alpenstraße 121 A-5020 Salzburg IEA, 2011 Im Auftrag des BMUKK Anleitung In diesem Heft

Mehr

EXECUTIVE SUMMARY. P.ZR1482.0811.p2.T / BIMEZ - Eltern Seite 1

EXECUTIVE SUMMARY. P.ZR1482.0811.p2.T / BIMEZ - Eltern Seite 1 EXECUTIVE SUMMARY 1. Eltern: Fernsehen liebste Freizeitbeschäftigung der Kinder Häufigste Freizeitbeschäftigung der 14- bis 18-jährigen oberösterreichischen Jugendlichen ist nach Angabe der Eltern das

Mehr

Medienverhalten der Kinder Computer

Medienverhalten der Kinder Computer Chart Medienverhalten der Computer Projektleiter: Studien-Nr.: Prok. Dr. David Pfarrhofer P.ZR..P.F n=, persönliche face-to-face Interviews, mit oberösterreichischen n zwischen und Jahren Erhebungszeitraum:.

Mehr

Fragebogen zur Mediennutzung, Internetnutzung, zu Kommunikations- und Kooperationsgewohnheiten der Schüler

Fragebogen zur Mediennutzung, Internetnutzung, zu Kommunikations- und Kooperationsgewohnheiten der Schüler Examensarbeit Christine Janischek 1 Fragebogen zur Mediennutzung, Internetnutzung, zu Kommunikations- und Kooperationsgewohnheiten der Schüler Bitte kreuzen Sie in jeder Zeile ein Kästchen an. Fragen zur

Mehr

Wie alt bist du? 10-12 13-15 16-18. Wie alt sind Sie? 30-40 40-50 älter. Was bist du? Was sind Sie? Hast du ein eigenes Handy?

Wie alt bist du? 10-12 13-15 16-18. Wie alt sind Sie? 30-40 40-50 älter. Was bist du? Was sind Sie? Hast du ein eigenes Handy? Die Schülerinnen und Schüler führen Befragungen von Jugendlichen und Eltern durch, um die Einstellungen und Meinungen zum Thema Handy zu ermitteln. Abschließend werten sie die Ergebnisse selbst aus. Hinweis:

Mehr

Fragebogen. Umgang mit neuen Medien. Alter: Gemeinde: Klasse: Geschlecht: o Männlich o Weiblich

Fragebogen. Umgang mit neuen Medien. Alter: Gemeinde: Klasse: Geschlecht: o Männlich o Weiblich Fragebogen Umgang mit neuen Medien Alter: Gemeinde: Klasse: Geschlecht: o Männlich o Weiblich Teil 1: Mediennutzung Im ersten der drei Teile des Fragebogens geht es um dein allgemeines Nutzungsverhalten

Mehr

Medienverhalten der Jugendlichen Computer, Laptop, Tablet-PC

Medienverhalten der Jugendlichen Computer, Laptop, Tablet-PC Chart Medienverhalten der Jugendlichen Computer, Laptop, Tablet-PC Studie: Oö. Jugend-Medien-Studie Studien-Nr.: ZR face-to-face Interviews, repräsentativ für die oberösterreichischen Jugendlichen zwischen

Mehr

91 % der Jugendlichen sehen täglich oder mehrmals pro Woche fern. 88 % der Schüler/innen benutzen ihr Handy täglich oder mehrmals pro Woche

91 % der Jugendlichen sehen täglich oder mehrmals pro Woche fern. 88 % der Schüler/innen benutzen ihr Handy täglich oder mehrmals pro Woche Auswertung Fragebogen Vorbefragung 1. Stichprobenbeschreibung 81 Schülerinnen und Schüler nahmen an der Vorbefragung teil Mädchen 4 %, Jungen 54 % Durchschnittsalter 13 Jahre Geschlecht n % weiblich 37

Mehr

Fragebogenstudie Vorbefragung 16.07.2007

Fragebogenstudie Vorbefragung 16.07.2007 Mobiles Lernen in der Praxis Eine Studie m Einsatz des Handys als Lernmedium im Unterricht Liebe Schülerin, lieber Schüler! In dem folgenden Fragebogen geht es um innovative Formen des Lernens und Lehrens

Mehr

Jugend und Medien: Key Facts der Mediennutzung 1998 bis 2008

Jugend und Medien: Key Facts der Mediennutzung 1998 bis 2008 Jugend und Medien: Key Facts der Mediennutzung 1998 bis 2008 Dr. Walter Klingler, SWR Jugend heute Fakten /// Standpunkte /// Perspektiven 24. September 2008, Stuttgart, SWR-Funkhaus 1 Übersicht Basis:

Mehr

Senioren in der digitalen Welt Prof. Dr. Johanna Wanka Bundesministerin für Bildung und Forschung Prof. Dieter Kempf BITKOM-Präsident

Senioren in der digitalen Welt Prof. Dr. Johanna Wanka Bundesministerin für Bildung und Forschung Prof. Dieter Kempf BITKOM-Präsident Senioren in der digitalen Welt Prof. Dr. Johanna Wanka Bundesministerin für Bildung und Forschung Prof. Dieter Kempf BITKOM-Präsident Berlin, 12. Dezember 2014 Viele Senioren haben Computer-Grundkenntnisse

Mehr

Multicheck Schülerumfrage 2013

Multicheck Schülerumfrage 2013 Multicheck Schülerumfrage 2013 Die gemeinsame Studie von Multicheck und Forschungsinstitut gfs-zürich Sonderauswertung ICT Berufsbildung Schweiz Auswertung der Fragen der ICT Berufsbildung Schweiz Wir

Mehr

Medienverhalten der Jugendlichen aus

Medienverhalten der Jugendlichen aus Chart Medienverhalten der Jugendlichen aus dem VIENNA Blickwinkel AUTOSHOW der Jugendlichen Ergebnisse der Aussteller- und Besucherbefragung Projektleiter: Studien-Nr.: ppa. Dr. David Pfarrhofer ZR n=

Mehr

Aufwachsen in Deutschland 1. World Vision Kinderstudie 2007 (8-11 Jahre) 15. Shell Jugendstudie 2006 (12-25 Jahre)

Aufwachsen in Deutschland 1. World Vision Kinderstudie 2007 (8-11 Jahre) 15. Shell Jugendstudie 2006 (12-25 Jahre) Aufwachsen in Deutschland 1. World Vision Kinderstudie 2007 (8-11 Jahre) 15. Shell Jugendstudie 2006 (12-25 Jahre) Steckbrief Shell Jugendstudie Basisinformation Shell Jugendstudie: Grundlage bildet eine

Mehr

Fragebogen: Teilnehmer/in (in der Schule)

Fragebogen: Teilnehmer/in (in der Schule) Forschungs- und Modellprojekt Jobcoaching UNIVERSITÄT ZU KÖLN Heilpädagogische Fakultät Klosterstraße 79b, D-50931 Köln Telefon: (0221) 470-2120 Telefax: (0221) 470-2167 www.uni-koeln.de/hp-fak Selbständige

Mehr

LESEGEWOHNHEITEN FRAGEBOGEN

LESEGEWOHNHEITEN FRAGEBOGEN LESEGEWOHNHEITEN FRAGEBOGEN Bitte kreuze das entsprechende Kästchen an: 1. Geschlecht: Junge Mädchen 2. In welche Klasse gehst du? 3. Welche Sprache wird bei dir zu Hause gesprochen? 4. Ich lese gerne

Mehr

Genutzte TV/Internet Angebote (1/2)

Genutzte TV/Internet Angebote (1/2) Genutzte TV/Internet Angebote (1/2) Nachrichten werden sowohl bei TV als auch Internet häufig genutzt. TV bei Unterhaltung und Regionalem weit vorn Nutze mind. 1x pro Woche Fernsehen (Basis: TV-Nutzer)

Mehr

EU Kids Online II (ELTERNFRAGEBOGEN

EU Kids Online II (ELTERNFRAGEBOGEN EU Kids Online II (ELTERNFRAGEBOGEN 201 Wie alt ist Ihr Kind? ALTER DES KINDES CODIEREN, WELCHES INTERVIEWT WERDEN SOLL. DAS ALTER MUSS MIT DER INFORMATION ÜBER DAS ZU INTERVIEWENDE KIND AUS DEM KONTAKTBOGEN

Mehr

TK-Meinungspuls Gesundheit Cybermobbing, 04/2011 alle Werteangaben in %.

TK-Meinungspuls Gesundheit Cybermobbing, 04/2011 alle Werteangaben in %. Im Rahmen des TK-Meinungspuls Gesundheit wurden die hier vorliegenden Ergebnisse vom Marktforschungsinstitut Forsa für die TK erhoben. Hierbei wurden 1.000 in Privathaushalten lebende deutschsprachige

Mehr

Konvergenz der Medien Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen JUGENDMEDIENSCHUTZ IM INTERNET

Konvergenz der Medien Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen JUGENDMEDIENSCHUTZ IM INTERNET Konvergenz der Medien Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen JUGENDMEDIENSCHUTZ IM INTERNET THOMAS RATHGEB, STUTTGART 27.04.2005 2 Der Medienpädagogische Forschungsverbund Südwest (mpfs) Kooperationspartner:

Mehr

Junior Web Barometer 2014. SWITCH Zürich 25.11.2014

Junior Web Barometer 2014. SWITCH Zürich 25.11.2014 SWITCH Zürich 25..2014 Inhaltsübersicht 2 1. Studiendesign und Stichprobe 2. Internetzugang und Nutzungshäufigkeit 3. Mitgliedschaft und Nutzung von sozialen Plattformen - Kinder 4. Mitgliedschaft und

Mehr

Basis (=100%) zusätzlichen Schulabschluss an. Befragungszeitraum: 29.11.-10.12.2011

Basis (=100%) zusätzlichen Schulabschluss an. Befragungszeitraum: 29.11.-10.12.2011 Tabelle 1: Interesse an höherem Schulabschluss Streben Sie nach Beendigung der Schule, die Sie momentan besuchen, noch einen weiteren oder höheren Schulabschluss an? Seite 1 Selektion: Schüler die nicht

Mehr

Jugend 2.0. Eine repräsentative Untersuchung zum Internetverhalten von 10- bis 18-Jährigen

Jugend 2.0. Eine repräsentative Untersuchung zum Internetverhalten von 10- bis 18-Jährigen Jugend. Eine repräsentative Untersuchung zum Internetverhalten von - bis -Jährigen Impressum Herausgeber: BITKOM Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e. V. Albrechtstraße

Mehr

Auszug AWA 2015 CODEBUCH. Allensbacher Marktanalyse Werbeträgeranalyse. Download www. awa-online.de

Auszug AWA 2015 CODEBUCH. Allensbacher Marktanalyse Werbeträgeranalyse. Download www. awa-online.de I N S T I T U T F Ü R D E M O S K O P I E A L L E N S B A C H Auszug AWA 2015 Allensbacher Marktanalyse Werbeträgeranalyse CODEBUCH Download www. awa-online.de Informationsinteresse: Computernutzung, Anwendung

Mehr

HD, Hybrid, 3D auf dem Weg in die Bildschirmwelt der Zukunft

HD, Hybrid, 3D auf dem Weg in die Bildschirmwelt der Zukunft HD, Hybrid, 3D auf dem Weg in die Bildschirmwelt der Zukunft Ergebnisse einer bevölkerungsrepräsentativen Befragung August 011 Key Facts Key Facts /-1 Hohe Bedeutung von Screenmedien im Alltagsleben Durchschnittlich

Mehr

EXECUTIVE SUMMARY. P.ZR1482.0811.p2.T / BIMEZ - Jugendliche Seite 1

EXECUTIVE SUMMARY. P.ZR1482.0811.p2.T / BIMEZ - Jugendliche Seite 1 EXECUTIVE SUMMARY 1. Freunde und Fernsehen bestimmen die Freizeit Liebste Freizeitbeschäftigungen der oberösterreichischen Jugendlichen zwischen 11 und 18 Jahren sind das Treffen mit Freunden und Fernsehen:

Mehr

Fragebogen zur Mediennutzung, Internetnutzung, zu Kommunikations- und Kooperationsgewohnheiten der Lehrer

Fragebogen zur Mediennutzung, Internetnutzung, zu Kommunikations- und Kooperationsgewohnheiten der Lehrer Examensarbeit Christine Janischek 1 Fragebogen zur Mediennutzung, Internetnutzung, zu Kommunikations- und Kooperationsgewohnheiten der Lehrer Bitte kreuzen Sie in jeder Zeile ein Kästchen an. Fragen zur

Mehr

Nutzung von sozialen Netzen im Internet

Nutzung von sozialen Netzen im Internet Nutzung von sozialen Netzen im Internet eine Untersuchung der Ethik-Schüler/innen, Jgst. 8 durchgeführt mit einem Fragebogen mit 22 Fragen und 57 Mitschüler/innen (28 Mädchen, 29 Jungen, Durchschnittsalter

Mehr

8 Mediennutzung. 8.1 Medienausstattung

8 Mediennutzung. 8.1 Medienausstattung 8 Mediennutzung Im ersten Teil dieses Kapitels wird dargestellt, ob die befragten Kinder Zugang zu Computern, Internet, Mobil-, Smartphone oder Tablet haben und wie oft sie das Internet nutzen. Daran anschließend

Mehr

MeTeOr Konsolidierter Fragebogen für Schülerbefragung Herbst 2009

MeTeOr Konsolidierter Fragebogen für Schülerbefragung Herbst 2009 MeTeOr Konsolidierter Fragebogen für Schülerbefragung Herbst 2009 FH OÖ Forschungs & Entwicklungs GmbH (Forschungsschwerpunkt Digital Economy, Bereich Konsumentenforschung), Wehrgrabengasse 1-3 4600 Wels

Mehr

Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen

Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen Forschungsdaten: zusammengestellt vom Forschungsins6tut der S68ung Lesen Mai 2011 S#$ung Lesen Mainz Die Rolle des Lesens bei Kindern und Jugendlichen S#$ung

Mehr

1 / 12. Ich und die modernen Fremdsprachen. Fragebogen für die Schülerinnen und Schüler der 5. Klasse Februar-März 2007

1 / 12. Ich und die modernen Fremdsprachen. Fragebogen für die Schülerinnen und Schüler der 5. Klasse Februar-März 2007 1 / 12 Fachbereich 05 : Sprache Literatur - KulturInstitut für Romanistik Abt. Didaktik der romanischen Sprachen Prof. Dr. Franz-Joseph Meißner Karl-Glöckner-Str. 21 G 35394 Gießen Projet soutenu par la

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

Freizeit und Medienverhalten von Kindern Daten 2010

Freizeit und Medienverhalten von Kindern Daten 2010 Freizeit und Medienverhalten von Kindern Daten 2010 Kinderalltag heute Das Freizeitverhalten von Kindern (Top 10) «Was machst du in deiner Freizeit häufig?» (gestützt, Angabe in %) Mit Freunden zusammen

Mehr

Modellpropjekt Baldern Nutzerbefragung zur Akzeptanz

Modellpropjekt Baldern Nutzerbefragung zur Akzeptanz Nutzung der Digitalen Dividende für die Breitbandversorgung im ländlichen Raum Modellpropjekt Baldern Nutzerbefragung zur Akzeptanz Hans-J. Hippler Die Fragestellungen SCENE Feststellung des Istzustandes

Mehr

Fragebogen. Bitte bearbeite diesen Fragebogen alleine und ehrlich! anonymer

Fragebogen. Bitte bearbeite diesen Fragebogen alleine und ehrlich! anonymer anonymer Fragebogen Bitte bearbeite diesen Fragebogen alleine und ehrlich! Deine Teilnahme erfolgt anonym und freiwillig! Niemand weiß, wer diesen Bogen ausgefüllt hat. Du musst keine Fragen beantworten,

Mehr

Medienverhalten der Kinder Medienkompetenz/Kommunikation

Medienverhalten der Kinder Medienkompetenz/Kommunikation Chart Medienverhalten der Medienkompetenz/Kommunikation Projektleiter: Studien-Nr.: Prok. Dr. David Pfarrhofer P.ZR..P.F n=, persönliche face-to-face Interviews, mit oberösterreichischen n zwischen und

Mehr

Medienverhalten der Jugendlichen aus

Medienverhalten der Jugendlichen aus Chart Medienverhalten der Jugendlichen aus dem VIENNA Blickwinkel AUTOSHOW der Jugendlichen Ergebnisse der Aussteller- und Besucherbefragung Projektleiter: Studien-Nr.: ppa. Dr. David Pfarrhofer ZR n=

Mehr

Fragen zur Lebensqualität von Kindern und Jugendlichen

Fragen zur Lebensqualität von Kindern und Jugendlichen Arbeitsgruppe: Lebensqualität Universität Marburg Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Kindes und Jugendalters Hans-Sachs- Str. 4-6 35039 Marburg Tel: 06421/ 28-63118 Informationen im Web: www.kjp.uni-marburg.de/lq

Mehr

JAMES- Studie. So nutzen Jugendliche digitale Medien

JAMES- Studie. So nutzen Jugendliche digitale Medien JAMES- Studie 2010 So nutzen Jugendliche digitale Medien Das Leben spielt online Internet und Handy sind zu den wichtigsten Jugendmedien geworden. Um Heranwachsende wirkungsvoll bei einem sicheren und

Mehr

Medienverhalten der Kinder Internet

Medienverhalten der Kinder Internet Chart Medienverhalten der Internet Projektleiter: Studien-Nr.: Prok. Dr. David Pfarrhofer P.ZR..P.F n=7, persönliche face-to-face Interviews, mit oberösterreichischen n zwischen und Jahren Erhebungszeitraum:.

Mehr

Medienverhalten der Jugendlichen Handy/Smartphone

Medienverhalten der Jugendlichen Handy/Smartphone Chart Medienverhalten der Jugendlichen Handy/Smartphone Studie: Oö. Jugend-Medien-Studie Studien-Nr.: ZR face-to-face Interviews, repräsentativ für die oberösterreichischen Jugendlichen zwischen und Jahren

Mehr

Medienverhalten der Kinder Handy

Medienverhalten der Kinder Handy Chart 6 Medienverhalten der Handy Projektleiter: Studien-Nr.: Prok. Dr. David Pfarrhofer P.ZR..P.F n=, persönliche face-to-face Interviews, mit oberösterreichischen n zwischen 6 und Jahren Erhebungszeitraum:

Mehr

Kernstudie zf: Media Usage (Welle: be, offline)

Kernstudie zf: Media Usage (Welle: be, offline) Kernstudie zf: Media Usage (Welle: be, offline) Beginnen wir mit einigen Fragen zum Thema Medien. Es gibt ja heute viele Geräte, die man nutzt, andere, die nur vorhanden sind. Jetzt geht es um die tatsächliche

Mehr

Schauen oder spielen: Das mache ich am liebsten

Schauen oder spielen: Das mache ich am liebsten Schauen oder spielen: Das mache ich am liebsten Bei Sturm und Regen ist es vor dem Bildschirm besonders gemütlich. Dann sich einkuscheln und einen Film angucken! Oder etwas am Computer spielen! Das ist

Mehr

Welche Staatsangehörigkeit(en) haben Sie?... Mutter geboren?...

Welche Staatsangehörigkeit(en) haben Sie?... Mutter geboren?... Erhebung zu den Meinungen und Erfahrungen von Immigranten mit der deutschen Polizei Im Rahmen unseres Hauptseminars zu Einwanderung und Integration an der Universität Göttingen wollen wir die Meinungen

Mehr

Ergebnisse der Umfrage Kinder und Medien 2016. Elternumfrage

Ergebnisse der Umfrage Kinder und Medien 2016. Elternumfrage Ergebnisse der Umfrage Kinder und Medien 2016 Elternumfrage An der Umfrage beteiligt: Alle Eltern der Waldschulschüler (250 ausgeteilte Fragebögen) ausgewertete Umfragen: 95 Vielen Dank hier noch einmal

Mehr

M03-G01 HANDY UND INTERNET GRUNDLAGEN. Claus J. Tully / Claudia Zerle: Handys und jugendliche Alltagswelt

M03-G01 HANDY UND INTERNET GRUNDLAGEN. Claus J. Tully / Claudia Zerle: Handys und jugendliche Alltagswelt Übersicht Grundlagen Grundlage Titel M03 G01 Kernergebnisse aus verschiedenen Studien M03 G02 Claus J. Tully / Claudia Zerle: Handys und jugendliche Alltagswelt Koordinierungsstelle SCHULDNERBERATUNG in

Mehr

ZA5061. World Vision Kinderstudie 2010. - Fragebogen -

ZA5061. World Vision Kinderstudie 2010. - Fragebogen - ZA5061 World Vision Kinderstudie 2010 - Fragebogen - 2. World Vision Kinderstudie 2010 Dokumentation des CAPI-Fragebogens Vielen Dank für Deine Bereitschaft, bei unserer Umfrage mitzumachen. Ich werde

Mehr

Aktivitäten im Internet Schwerpunkt: Kommunikation 2014 - täglich/mehrmals pro Woche -

Aktivitäten im Internet Schwerpunkt: Kommunikation 2014 - täglich/mehrmals pro Woche - 1 Aktivitäten im Internet Schwerpunkt: Kommunikation 201 - täglich/mehrmals pro Woche - Chatten Online-Communities wie z.b. Facebook nutzen E-Mails empfangen und versenden Über das Internet telefonieren,

Mehr

Kommentartext Medien sinnvoll nutzen

Kommentartext Medien sinnvoll nutzen Kommentartext Medien sinnvoll nutzen 1. Kapitel: Wir alle nutzen Medien Das ist ein Computer. Und da ist einer. Auch das hier ist ein Computer. Wir alle kennen Computer und haben vielleicht auch schon

Mehr

Repräsentativ für den 14-49 jährigen Internetnutzer in Deutschland Themen: Nutzung von Fernsehinhalten Fallzahl: n=1.572 (Research Now Panel)

Repräsentativ für den 14-49 jährigen Internetnutzer in Deutschland Themen: Nutzung von Fernsehinhalten Fallzahl: n=1.572 (Research Now Panel) TV Content t Rules Repräsentativ für den 14-49 jährigen Internetnutzer in Deutschland Themen: Nutzung von Fernsehinhalten Fallzahl: n=1.572 (Research Now Panel) Gewichtet nach Alter, Geschlecht, Bildung

Mehr

Inhaltsverzeichnis U M G A N G M I T N E U E N M E D I E N

Inhaltsverzeichnis U M G A N G M I T N E U E N M E D I E N Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Einleitung... 3 Bemerkungen zur Umfrage... 3 Software Online Umfrage... 3 Bemerkungen zur Auswertung... 3 Bemerkungen zu dieser Auswertung... 3 Allgemeine Fragen...

Mehr

Esame di ammissione SMS - Tedesco 2013

Esame di ammissione SMS - Tedesco 2013 Esame di ammissione SMS - Tedesco 2013 Sede di: Nome: HÖRVERSTEHEN:. / 42 P. LESEVERSTEHEN:. / 35 P. SCHREIBEN 1 + 2:. / 48 P. NOTE: NOTE: NOTE: GESAMTNOTE SCHRIFTLICHE PRÜFUNG: Hörverstehen 30 Min. 42

Mehr

Wenn keine Verbindung zwischen den Computern besteht, dann bist du offline.

Wenn keine Verbindung zwischen den Computern besteht, dann bist du offline. online Das ist ein englisches Wort und bedeutet in der Leitung". Wenn du mit einem Freund oder einer Freundin telefonierst, bist du online. Wenn sich 2 Computer dein Computer und einer in Amerika miteinander

Mehr

Safer Internet Day 2014: DER KLASSEN HANDYCHECK

Safer Internet Day 2014: DER KLASSEN HANDYCHECK Safer Internet Day 2014: DER KLASSEN HANDYCHECK Macht eure eigene Umfrage. Der Fragebogen wird zunächst von jedem einzelnen anonym ausgefüllt. Die Auswertung für eure gesamte Klasse (oder Schule) erfolgt

Mehr

Testinventar zur Talentdiagnostik im Tennis

Testinventar zur Talentdiagnostik im Tennis Testinventar zur Talentdiagnostik im Tennis Modul IV FT-2: Nachfolgefragebogen für Tennistalente Stand: Juni 2004 Prof. Dr. Achim Conzelmann, Marion Blank, Heike Baltzer mit Unterstützung des Deutschen

Mehr

Online-Befragung Website Deutsches Jugendinstitut e.v.

Online-Befragung Website Deutsches Jugendinstitut e.v. Seite: 1 Online-Befragung Website Deutsches Jugendinstitut e.v. 1. In welchem Monat und in welchem Jahr sind Sie geboren? Monat Jahr Seite: 2 2. Sind Sie... weiblich männlich Seite: 3 3. Woher stammt Ihre

Mehr

Spielbeschreibung: Arbeitsmaterial für die Elternarbeit aus dem Methodenkoffer: zappen-spielen-surfen-simsen

Spielbeschreibung: Arbeitsmaterial für die Elternarbeit aus dem Methodenkoffer: zappen-spielen-surfen-simsen Spielbeschreibung: ROLLENSPIIEL - WER IIST SCHULD? Arbeitsmaterial für die Elternarbeit aus dem Methodenkoffer: zappen-spielen-surfen-simsen FAMIILIIEN UND MEDIIEN medienpädagogische Projektangebote für

Mehr

WER NUTZT SOCIAL TV? ERSTE ERGEBNISSE EINER BEFRAGUNGSSTUDIE AM IJK. Hannover, Februar 2013

WER NUTZT SOCIAL TV? ERSTE ERGEBNISSE EINER BEFRAGUNGSSTUDIE AM IJK. Hannover, Februar 2013 WER NUTZT SOCIAL TV? ERSTE ERGEBNISSE EINER BEFRAGUNGSSTUDIE AM IJK Hannover, Februar 2013 Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover (HMTMH) Institut für Journalistik und Kommunikationsforschung

Mehr

Studie Bildung 2.0 - Digitale Medien in Schulen

Studie Bildung 2.0 - Digitale Medien in Schulen Studie Bildung 2.0 - Digitale Medien in Schulen Auftraggeber: Institut: BITKOM - Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.v. Forsa Gesellschaft für Sozialforschung und

Mehr

Ich im Netz soziale Netzwerke Facebook

Ich im Netz soziale Netzwerke Facebook Freunde meiner Freunde meiner Freunde... Dieses Bild wird später dich darstellen. Schneide es aus und gib dem Umriss eine Frisur, die dir gefällt. Schneide für alle deine Freunde und «Kumpels» ein Bild

Mehr

14.03.08. Name: Ternes Vorname: Daniel Adresse: Am Spitzberg 42 56075 Koblenz- Karthause

14.03.08. Name: Ternes Vorname: Daniel Adresse: Am Spitzberg 42 56075 Koblenz- Karthause .. Name: Ternes Vorname: Daniel Adresse: Am Spitzberg Koblenz- Karthause Ist es nicht schön mit seinen Freunden im Internet zu chatten, Spiele am PC zu spielen oder sich Videos im Internet anzuschauen?

Mehr

DigitalBarometer: Mobiles Internet und Apps. Juli 2010

DigitalBarometer: Mobiles Internet und Apps. Juli 2010 DigitalBarometer: Mobiles Internet und Apps Juli 2010 Was ist das DigitalBarometer? Untersuchungssteckbrief Methodik Grundgesamtheit Erhebungsrhythmus Auftraggeber Institut Thema telefonische Mehrthemenbefragung,

Mehr

Der Medienumgang und die Internetnutzung von Kindern und Jugendlichen. 21. September 2011 Kristin Narr

Der Medienumgang und die Internetnutzung von Kindern und Jugendlichen. 21. September 2011 Kristin Narr Der Medienumgang und die Internetnutzung von Kindern und Jugendlichen 21. September 2011 Kristin Narr Aufbau des Vortrages 1. Medienzuwendung von Kindern und Jugendlichen 2. Mediennutzung von Kindern und

Mehr

Medienpädagogische Elternabende. Barbara Lenke.

Medienpädagogische Elternabende. Barbara Lenke. Medienpädagogische Elternabende ElternMedienLotse Projektbeschreibung Projektträger und Finanzierung Ausgangslage und Projektziele Projektstruktur Projektdurchführung Aus- und Fortbildung der EML Vermittlung

Mehr

Der Fernseher ist. Stimmt. Ich sehe gerne Spielfilme. Mein Lieblingsprogramm ist MTV. Nachrichten finde ich langweilig.

Der Fernseher ist. Stimmt. Ich sehe gerne Spielfilme. Mein Lieblingsprogramm ist MTV. Nachrichten finde ich langweilig. Medien 1 So ein Mist Seht das Bild an und sprecht darüber: wer, wo, was? Das sind Sie wollen Aber Der Fernseher ist Sie sitzen vor 11 2 3 Hört zu. Was ist passiert? Tom oder Sandra Wer sagt was? Hört noch

Mehr

DigitalBarometer 1/2012: Mobiles Internet

DigitalBarometer 1/2012: Mobiles Internet DigitalBarometer 1/2012: Mobiles Internet Juni 2012 Studiendesign DigitalBarometer Untersuchungssteckbrief Methodik Grundgesamtheit Auftraggeber Institut Thema telefonische Befragung (CATI) bevölkerungsrepräsentativ,

Mehr

jugendnetz-berlin.de Ergebnisse der Programmevaluation Dr. Peter Tossmann & Evi Schäfer delphi Gesellschaft für Forschung, Beratung und Projektentwicklung mbh im Auftrag der Jugend- und Familienstiftung

Mehr

1.2. Welche Ausbildung hast du für die Tätigkeit im Schulsanitätsdienst? (UE steht für Unterrichtseinheiten mit jeweils 45 Minuten)

1.2. Welche Ausbildung hast du für die Tätigkeit im Schulsanitätsdienst? (UE steht für Unterrichtseinheiten mit jeweils 45 Minuten) Liebe Schulsanitäterinnen und Schulsanitäter, ich würde mich freuen, wenn ihr euch 5-10 Minuten Zeit nehmt und den folgenden Fragebogen über euren Schulsanitätsdienst und euch ausfüllt. Er ist Grundlage

Mehr

Handynutzung durch Jugendliche Ergebnisse der JIM-Studie 2006

Handynutzung durch Jugendliche Ergebnisse der JIM-Studie 2006 Albrecht Kutteroff Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest / Leiter Abteilung Kommunikationswissenschaften LFK Handynutzung durch Jugendliche Ergebnisse der JIM-Studie 2006 Friedrich Ebert Stiftung

Mehr

Ihr Kind im Alter von 7 oder 8 Jahren

Ihr Kind im Alter von 7 oder 8 Jahren TNS Infratest Sozialforschung Landsberger Str. 284 80687 München Tel.: 089 / 5600-1399 Befragung 2011 zur sozialen Lage der Haushalte Elternfragebogen für Mütter und Väter: Ihr Kind im Alter von 7 oder

Mehr

Auswertung der. im Jugendzentrum Wasserwerk Neuried. Umfrage-Zeitraum: 15. Mai 27. Juni 2009

Auswertung der. im Jugendzentrum Wasserwerk Neuried. Umfrage-Zeitraum: 15. Mai 27. Juni 2009 Auswertung der im Jugendzentrum Wasserwerk Neuried Umfrage-Zeitraum: 15. Mai 27. Juni 2009 Teilnehmer: 120 Jugendliche und Kinder im Alter von 6 21 Jahren Alter: Alter: (2009) (2007) 6 Jahre 0,8% 7 Jahre

Mehr

1.1 24/7 Bist du immer online?

1.1 24/7 Bist du immer online? 1 Medienwelten früher und heute Medienwelten früher und heute 1.1 24/7 Bist du immer online? Du bist ein digitaler Eingeborener Wahrscheinlich kennst du das Gefühl, dass deine Eltern wirklich überhaupt

Mehr

ΥΠΟΥΡΓΕΙΟ ΚΑΙ ΠΟΛΙΤΙΣΜΟΥ ΔΙΕΥΘΥΝΣΗ ΜΕΣΗΣ ΕΚΠΑΙΔΕΥΣΗΣ ΚΡΑΤΙΚΑ ΙΝΣΤΙΤΟΥΤΑ ΕΠΙΜΟΡΦΩΣΗΣ ΤΕΛΙΚΕΣ ΕΝΙΑΙΕΣ ΓΡΑΠΤΕΣ ΕΞΕΤΑΣΕΙΣ ΣΧΟΛΙΚΗ ΧΡΟΝΙΑ: 2008-2009

ΥΠΟΥΡΓΕΙΟ ΚΑΙ ΠΟΛΙΤΙΣΜΟΥ ΔΙΕΥΘΥΝΣΗ ΜΕΣΗΣ ΕΚΠΑΙΔΕΥΣΗΣ ΚΡΑΤΙΚΑ ΙΝΣΤΙΤΟΥΤΑ ΕΠΙΜΟΡΦΩΣΗΣ ΤΕΛΙΚΕΣ ΕΝΙΑΙΕΣ ΓΡΑΠΤΕΣ ΕΞΕΤΑΣΕΙΣ ΣΧΟΛΙΚΗ ΧΡΟΝΙΑ: 2008-2009 ΥΠΟΥΡΓΕΙΟ ΚΑΙ ΠΟΛΙΤΙΣΜΟΥ ΔΙΕΥΘΥΝΣΗ ΜΕΣΗΣ ΕΚΠΑΙΔΕΥΣΗΣ ΚΡΑΤΙΚΑ ΙΝΣΤΙΤΟΥΤΑ ΕΠΙΜΟΡΦΩΣΗΣ ΤΕΛΙΚΕΣ ΕΝΙΑΙΕΣ ΓΡΑΠΤΕΣ ΕΞΕΤΑΣΕΙΣ ΣΧΟΛΙΚΗ ΧΡΟΝΙΑ: 2008-2009 Μάθημα: ΓΕΡΜΑΝΙΚΑ Επίπεδο: 3 Διάρκεια: 2 ώρες Ημερομηνία:

Mehr

ORF-Publikumsratsstudie 2013. Anforderungen an das ORF Kinderprogramm aus der Sicht der Eltern

ORF-Publikumsratsstudie 2013. Anforderungen an das ORF Kinderprogramm aus der Sicht der Eltern ORF-Publikumsratsstudie 0 Anforderungen an das ORF Kinderprogramm aus der Sicht der Eltern Juli-September 0 Methode und Untersuchungsinhalte Telefonische Repräsentativbefragung (CATI) N= 50 telefonische

Mehr

Befragung ChagALL III 30. Juni 2010

Befragung ChagALL III 30. Juni 2010 Befragung ChagALL III 30. Juni 2010 Name: Vorname: 1 Befragung ChagALL Liebe Schülerin, lieber Schüler Deine Erfahrungen und Meinungen mit der Schule sind uns wichtig. Wir danken Dir, dass Du Dir Zeit

Mehr

Überhaupt schon einmal Schulden gehabt. Anlass der Schulden

Überhaupt schon einmal Schulden gehabt. Anlass der Schulden 7. Verschuldung: Verbreitung und Anlässe Jeder Fünfte hatte schon einmal Schulden. Ursachen dafür waren am häufigsten der Kauf technischer Geräte oder eines Autos. Überhaupt schon einmal Schulden gehabt

Mehr

CHIP COMMUNICATIONS. CHIP-Studie Kids am Computer

CHIP COMMUNICATIONS. CHIP-Studie Kids am Computer CHIP-Studie Kids am Computer Repräsentative Schülerbefragung (841 Befragte, Alter 10-19 ) März 2008 Management Summary Vorbemerkung Computer sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken, sowohl privat

Mehr

Zusammenhang von sozialer Lage und Teilnahme an Kultur-, Bildungs- und Freizeitangeboten für Kinder und Jugendliche

Zusammenhang von sozialer Lage und Teilnahme an Kultur-, Bildungs- und Freizeitangeboten für Kinder und Jugendliche Dr. Dietrich Engels ISG Institut für Sozialforschung und Gesellschaftspolitik Zusammenhang von sozialer Lage und Teilnahme an Kultur-, Bildungs- und Freizeitangeboten für Kinder und Jugendliche Gliederung:

Mehr

Flexible Learning in der beruflichen Aus- und Weiterbildung für den Einzelhandel

Flexible Learning in der beruflichen Aus- und Weiterbildung für den Einzelhandel Flexible Learning in der beruflichen Aus- und Weiterbildung für den Einzelhandel Arbeitspaket 1: Auswertung der Bedarfsanalyse Fragebogen für Lerner Januar 2008 934 Lerner beteiligten sich an der Befragung

Mehr

Early Adopter: Blick in die Medienzukunft? TV-Strategietag 05.06.07

Early Adopter: Blick in die Medienzukunft? TV-Strategietag 05.06.07 Early Adopter: Blick in die Medienzukunft? TV-Strategietag 05.06.07 MindSet: Rundumblick über Mediennutzung im Kontext Kino Fernsehen, DVD Bierdeckel, Pizzakarton Zeitung Plakat, CLP, Riesenposter In der

Mehr

Jugend, Aktivitäten, Medien Erhebung Schweiz 2010

Jugend, Aktivitäten, Medien Erhebung Schweiz 2010 JAMES Jugend, Aktivitäten, Medien Erhebung Schweiz 2010 Zwischenergebnisse 29.10.2010 JAMES: Jugend, Aktivitäten, Medien Erhebung Schweiz Im Rahmen der JAMES-Studie 2010 wurden über 1000 Schweizer Jugendliche

Mehr

P.A.R.T.Y.- Programm (Prävention von Alkohol- und Risikobedingten Traumen bei Jugendlichen)

P.A.R.T.Y.- Programm (Prävention von Alkohol- und Risikobedingten Traumen bei Jugendlichen) Bevor es losgeht, bitte füll die unten stehenden Kästchen wie folgt aus: Wir benötigen die letzten beiden Buchstaben deines Nachnamens sowie deinen Geburtstag. Beispiel: Nachname: Müller Geburtstag: 05.

Mehr

Mädchen: Sicher im Internet

Mädchen: Sicher im Internet Mädchen: Sicher im Internet So chatten Mädchen sicher im Internet Infos und Tipps in Leichter Sprache FRAUEN-NOTRUF 025134443 Beratungs-Stelle bei sexueller Gewalt für Frauen und Mädchen Chatten macht

Mehr

Video Effects 2016 Inhalte

Video Effects 2016 Inhalte Video Effects 2016 Video Effects 2016 Inhalte 1 Zielsetzung und Studiensteckbrief 2 Allgemeine Einstellung zu Online Videos 3 Online Video Nutzung nach Geräten 4 Online Video Themen 5 Anbieter von Online

Mehr

Internet Vokabeln DANGER. ARBEITSBLATT 2 Klasse ACCOUNT BLOG WEB LOG BROWSER CHAT, CHATTEN

Internet Vokabeln DANGER. ARBEITSBLATT 2 Klasse ACCOUNT BLOG WEB LOG BROWSER CHAT, CHATTEN ACCOUNT Account kommt aus dem Englischen und bedeutet Nutzerkonto. Wie auf der Bank gibt es auch im Internet ein Konto bei einem Internetdienst. Nach der Anmeldung erhälst du einen Benutzernamen und ein

Mehr

Jugendsurvey Gütersloh

Jugendsurvey Gütersloh Jugendsurvey Gütersloh Ausgewählte Ergebnisse einer repräsentativen Befragung Gütersloher Jugendlicher Projektpartner: SJD-Die Falken Kreisverband Gütersloh, Bertelsmann Stiftung, Stadt Gütersloh Wissenschaftliche

Mehr

Wer und was nutzt die Kombination TV + Internet in Sachen Bildung?

Wer und was nutzt die Kombination TV + Internet in Sachen Bildung? Wer und was nutzt die Kombination TV + Internet in Sachen Bildung? Technische Universität Ilmenau Fachgebiet Medienproduktion Prof. Dr. Heidi Krömker 4. November 2003 Fachgebiet Medienproduktion 1 Das

Mehr

Fragebogen zum Freizeitverhalten von Kindern und Jugendlichen in Dortmund. II. Zu Deiner Nutzung des Internet / Online

Fragebogen zum Freizeitverhalten von Kindern und Jugendlichen in Dortmund. II. Zu Deiner Nutzung des Internet / Online Fragebogen zum Freizeitverhalten von Kindern und Jugendlichen in Dortmund In Dortmund gibt es viele Angebote für Kinder und Jugendliche. Wir sind bemüht, diese Angebote ständig zu verbessern. Deshalb haben

Mehr

JAMES- Studie. So nutzen Jugendliche digitale Medien

JAMES- Studie. So nutzen Jugendliche digitale Medien JAMES- Studie 2014 So nutzen Jugendliche digitale Medien Handy, Internet, Musik und TV die täglichen Begleiter Digitale Medien spielen bei der Freizeitgestaltung von Jugendlichen eine zentrale Rolle. Die

Mehr

KINDER UND JUGENDLICHE IN DRESDEN

KINDER UND JUGENDLICHE IN DRESDEN PROF. DR. KARL LENZ FORSCHUNGSGRUPPE KINDER UND JUGEND INSTITUT FÜR SOZIOLOGIE KINDER UND JUGENDLICHE IN DRESDEN (6. BIS 9. KLASSE) Zunächst kommen einige Fragen zur Schule. 1. Wie gefällt es dir derzeit

Mehr

1 SCHÜLERFRAGEBOGEN Wir wollen kurz vorstellen, um was es geht: ist ein Projekt des Regionalverbands Saarbrücken. Das Ziel ist es, die Unterstützung für Schüler und Schülerinnen deutlich zu verbessern,

Mehr

Rehabilitandenbefragung

Rehabilitandenbefragung (Version J) Rehabilitandenbefragung Rehabilitandenbefragung Kinder- und Jugendlichen-Rehabilitation Fragebogen für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahre Fragebogen-Version: J Anonymisierungsnummer Hinweise

Mehr

Freitag Samstag Sonntag

Freitag Samstag Sonntag Interviewer/-in Tag des Interviews Nr. Freitag Samstag Sonntag 1. Bitte nenne uns dein Alter: Jahre 2. Bist du weiblich männlich 3. Welche Staatsbürgerschaft hast du? Wenn du die Staatsbürgerschaft mehrerer

Mehr

Auswertung JAM! Fragebogen: Deine Meinung ist uns wichtig!

Auswertung JAM! Fragebogen: Deine Meinung ist uns wichtig! Auswertung JAM! Fragebogen: Deine Meinung ist uns wichtig! Im Rahmen des Projekts JAM! Jugendliche als Medienforscher wurden medienbezogene Lernmodule für den Einsatz an Hauptschulen entwickelt und bereits

Mehr

Sicherheit im Internet

Sicherheit im Internet Sicherheit im Internet Sicherheit im Internet Infoblatt für Eltern, Kinder & Multiplikatoren Mit fremden Menschen in Kontakt zu treten, ist ja grundsätzlich etwas Positives. Doch manchmal wird aus scheinbar

Mehr

ANHANG. A) Erhebungsinstrumente

ANHANG. A) Erhebungsinstrumente ANHANG A) Erhebungsinstrumente Im Folgenden werden die im Rahmen der vorliegenden Untersuchung eingesetzten Instrumente vorgestellt. Die jeweiligen Skalen wurden im Anschluss an Faktorenanalysen, inhaltliche

Mehr