Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download ""

Transkript

1

2 LASSEN SIE SICH VON OSTEOPOROSE NICHT BREMSEN Der äußere Schein kann trügen. Männer, die äußerlich stark wirken, könnten in Wirklichkeit innerlich schwach sein ohne es zu merken. Weltweit bricht sich ungefähr einer von fünf Männern über 50 einen Knochen aufgrund von Osteoporose. Bei den meisten von ihnen wird diese stille Erkrankung weder erkannt noch behandelt, nicht einmal nachdem sie eine Fraktur hatten. Osteoporose ist eine Erkrankung, bei der die Knochen allmählich schwächer werden und die zu schmerzhaften und schwächenden Fragilitätsfrakturen (Knochenbrüchen) führt. Das kann nach einem kleinen Sturz aus Körperhöhe passieren, als Folge eines Stoßes oder Niesens und sogar beim Bücken um sich die Schnürsenkel zu binden. Jeder Knochen kann infolge von Osteoporose brechen. Die schwersten und gängigsten Frakturen sind jedoch die an der Wirbelsäule und an der Hüfte. Normaler Knochen Osteoporotischer Knochen

3 OSTEOPOROSE IST KEINE REINE FRAUENKRANKHEIT Es ist ein weit verbreitetes Missverständnis, dass Osteoporose nur Frauen betrifft, sie betrifft JEDOCH auch Millionen Männer auf der ganzen Welt mit verheerenden Folgen. Lesen Sie hier die Fakten: Knochenbrüche führen zu Immobilität, langfristigen Behinderungen und heftigen Schmerzen: Die Folgen, wenn Männer älter werden, sind eine geringere Lebensqualität sowie ein Verlust an Unabhängigkeit. Das Lebenszeitrisiko, eine Fraktur zu erleiden, ist höher als das Risiko Prostatakrebs zu bekommen: Wenige ältere Männer sind auf der Hut vor Osteoporose, obwohl einer von fünf einen Knochenbruch erleiden wird. Ein Drittel aller Hüftfrakturen weltweit ereignet sich an Männern: Studien haben zudem ergeben, dass 37% der männlichen Patienten im ersten Jahr nach einer Hüftfraktur sterben. Männer erleiden mit höherer Wahrscheinlichkeit ernsthafte Folgen oder Tod: Männer sind oftmals älter wenn sie ihre erste Fraktur erleiden. Verlust der Produktivität am Arbeitsplatz infolge von Frakturen: Frakturen an der Wirbelsäule können insbesondere arbeitende Männer im Alter von Jahren betreffen und zu Fehlarbeitstagen führen.

4 WAS FÜHRT BEI MÄNNERN ZU OSTEOPOROSE? Vorsicht bei Risikofaktoren, die zu starkem Knochendichteverlust führen. Normalerweise hat sich bei jungen erwachsenen Männern mehr Knochenmasse gebildet als bei Frauen. Ab einem Alter von etwa 30 Jahren beginnt die Knochenmasse des Skeletts abzunehmen, da der Aufbau neuen Knochens mit dem Abbau alten Knochens nicht mithalten kann. Männer in ihren Fünfzigern erfahren nicht so einen rasanten Verlust an Knochenmasse wie Frauen in den Jahren nach der Menopause. Im Alter von ungefähr 70 Jahren jedoch ist der Verlust an Knochenmasse bei Männern und Frauen gleich hoch und die Kalziumaufnahme (ein wichtiges Mineral für die Knochengesundheit) nimmt bei beiden Geschlechtern ab. Ein zu hoher Knochendichteverlust führt dazu, dass Knochen brüchig werden und mit höherer Wahrscheinlichkeit zu Frakturen. Finden Sie heraus, ob Sie Risikofaktoren haben, die einen Knochendichteverlust beschleunigen können und zu Osteoporose und Knochenbrüchen führen.

5 WAS SIND DIE RISIKOFAKTOREN BEI MÄNNERN? Viele der Risikofaktoren, die für Frauen eine Osteoporose- und Frakturgefahr darstellen, betreffen auch Männer. Sie müssen jedoch auch auf Testosteronmangel und auf Medikamente in Verbindung mit Prostatakrebs Therapien achten.

6 DIE WICHTIGSTEN RISIKOFAKTOREN Alter der Knochendichteverlust nimmt mit dem Alter zu und beschleunigt sich bei Männern im Alter von ungefähr 70 Jahren noch mehr. Familiengeschichte Wenn Ihre Eltern Osteoporose hatten oder eine Frakturgeschichte, dann haben Sie ein erhöhtes Risiko. Ein früherer Knochenbruch im Alter von 50 Jahren oder darüber Wenn Sie sich bereits einen Knochen gebrochen haben dann haben sie ein doppelt so hohes Risiko für eine weitere Fraktur. Langzeit-Anwendung von Glucocorticosteroiden (länger als 3 Monate) diese verschreibungspflichtigen Medikamente (z.b. Prednison oder Cortison) sind die am weitesten verbreitete Ursache für die sekundäre Osteoporose. Sie werden zur Behandlung unterschiedlicher Krankheiten, wie Asthma und entzündliche Arthritis, eingesetzt. Primärer oder sekundärer Hypogonadismus (Testosteronmangel) kommt bei bis zu 12.3% der Männer vor, häufig als eine Folge von Störungen der Hoden. Die Androgendeprivationstherapie (ADT), die am häufigsten angewendete Behandlungsmethode bei metastatischem Prostatakrebs, führt ebenso zu einem niedrigen Testosteronspiegel. Bestimmte Medikamente Neben den Glucocorticosteroiden können Sie andere Medikamente auch einem erhöhten Risiko aussetzen. Dazu gehören, jedoch nicht ausschließlich, einige Immunsuppressiva, in übermäßiger Dosis

7 verabreichtes Schilddrüsenhormon, bestimmte Antipsychotika, Antikonvulsiva, Antiepileptika, Lithium, Methotrexat, Antazida und Protonenpumpeninhibitoren. Einige chronische Erkrankungen zu den Erkrankungen, die Sie einem Risiko aussetzen, gehören, jedoch nicht ausschließlich, rheumatoide Arthritis, entzündliche Darmerkrankungen (z.b. Morbus Crohn), Malabsorptionserkrankungen (z.b. Zöliakie), Typ 1- und Typ 2-Diabetes, Hyperparathyreoidismus, chronische Leber- oder Nierenerkrankungen, Lymphom und multiples Myelom, Hyperkalziurie und Thyreotoxikose. Achten Sie auf diese zwei weit verbreiteten Risikofaktoren Testosteronmangel (primärer oder sekundärer Hypogonadismus) Androgendeprivationstherapie (ADT) Werden Sie kleiner? Messen Sie Ihre Körpergröße und vergleichen Sie diese mit der Körpergröße, die in Ihrem Pass eingetragen ist. Sollten Sie mehr als 3 cm an Körpergröße verloren haben könnte das bedeuten, dass Sie osteoporosebedingte Wirbelkörperfrakturen erlitten haben. 180 cm 170 cm

8 Lebensstilbedingte Risiken Rauchen Übermäßiger Alkoholkonsum (mehr als 2 Einheiten pro Tag) Falsche Ernährung (niedrige Kalziumzufuhr, weniger als 600 mg pro Tag) Vitamin D-Mangel Mangelnde Bewegung oder exzessive sportliche Betätigung, die zu einem niedrigen Körpergewicht führt Niedriger Body Mass Index (BMI <20) Wie können Sie Ihren Alkoholkonsum einschätzen? Eine Einheit Alkohol entspricht 10 ml (ca. 8 Gramm) purem Ethanol, dem chemischen Wirkstoff in alkoholischen Getränken. Übermäßiger Alkoholkonsum erhöht das Risiko für Osteoporose und Frakturen. Bier oder Most 4% Alkohol 250 ml/8.75 Unzen = 1 Einheit Wein 12,5% Alkohol 80 ml/2.8 Unzen = 1 Einheit Spirituosen 40% Alkohol 25 ml/0.88 Unzen = 1 Einheit

9 SOLLTEN SIE SICH TESTEN LASSEN? Wenn Sie 70 Jahre oder älter sind, sprechen Sie mit Ihrem Arzt und lassen Sie sich testen. Wenn Sie jünger sind (50-69 Jahre) sollten Sie sich ebenfalls testen lassen, falls Risikofaktoren vorhanden sind. Das ist besonders wichtig, wenn Sie: ab dem Alter von 50 Jahren infolge eines Sturzes aus Körperhöhe oder niedriger eine Fraktur erlitten haben eine Glucocorticoid Behandlung erhalten einen niedrigen Testosteronspiegel haben (Hypogonadismus)

10 WELCHE UNTERSUCHUNGEN FÜHRT DER ARZT DURCH? Gehen Sie nicht unvorbereitet zu Ihrem Arzttermin - nennen Sie Ihre Risiken und scheuen Sie sich nicht, nach näheren Informationen und nach einer Untersuchung zu fragen. Eine gute Möglichkeit, herauszufinden ob Risikofaktoren bei Ihnen vorliegen, ist der Eine- Minute-Osteoporose Risikotest der IOF (siehe ganz hinten in dieser Broschüre). Eine klinische Abklärung sollte eine Knochendichte (Bone Mineral Density = BMD)-Messung mit einem Dual-Röntgen- Absorptiometrie-Messgerät (DEXA) beinhalten. Dabei handelt es sich um eine schnelle und nicht-invasive Methode um die Knochendichte an Hüfte und Wirbelsäule zu messen.

11 Zudem kann ihr künftiges Frakturrisiko anhand eines computerbasierten Fragebogens mit der Bezeichnung FRAX, der das 10-Jahres-Frakturrisiko berechnet, ermittelt werden ( Alleine basierend auf dieser Information sollten manche Patienten mit hohem Risiko eine Behandlung angeboten bekommen, ohne dass weitere Untersuchungen notwendig sind. Haben Sie irgendeinen Risikofaktor festgestellt? Falls ja, stellen Sie Ihrem Arzt bei der nächsten Kontrolle folgende Fragen: 1. Bei mir liegt einer der geläufigen Risikofaktoren für Osteoporose vor. Sollte ich eine Knochendichtemessung durchführen lassen? Wie oft sollte diese wiederholt werden? 2. Können Sie mein Risiko, in Zukunft eine Fraktur zu erleiden, berechnen? 3. Wie sollte ich mich hinsichtlich Kalzium, Vitamin D und Bewegung verhalten? 4. Können Sie mir zu bestimmten Änderungen in meinem Lebensstil raten, so dass ich meine Knochengesundheit verbessern kann? 5. Benötige ich eine bestimmte Therapie um Osteoporose zu behandeln?

12 FÜNF SCHRITTE ZU BESSERER KNOCHENGESUNDHEIT Wenn Sie während Ihres gesamten Lebens auf den Erhalt starker Knochen achten, ermöglicht Ihnen das weiterhin die Dinge zu tun, die Sie langfristig genießen. Es wird Sie auch dabei unterstützen, ein unabhängiges Leben zu führen, ohne Schmerz und Leiden infolge von Knochenbrüchen. Es gibt vieles was Sie tun können, um Osteoporose zu verhindern und unter Kontrolle zu halten.kümmern Sie sich noch heute um Ihre Knochengesundheit.

13 1 Regelmäßige Bewegung Regelmäßige Bewegung unter Einsatz des eigenen Körpergewichts (Belastungsaktivitäten) und Muskel stärkende Übungen wirken sich in jedem Lebensalter günstig aus und sind wesentlich für den Erhalt starker Knochen und Muskeln. Angemessenes körperliches Training unter Einsatz des eigenen Körpergewichts (angemessene Belastung) Joggen Wandern flottes Gehen Treppen steigen Intensives körperliches Training unter Einsatz des eigenen Körpergewichts (hohe Belastung) Sprünge oder Seilspringen ähnliche Belastungssportarten: z.b. Schlägersportarten Diese sportlichen Aktivitäten sollten für mindestens 30 Minuten, an 3-5 Tagen pro Woche durchgeführt werden.

14 Muskel stärkende Übungen oder Krafttraining an mindestens 2 Tagen pro Woche Für einen maximalen Nutzen sollte das Programm mit hoher Intensität ausgeführt und über die Zeit zunehmend anspruchsvoller werden. Vergessen Sie dabei nicht, die wichtigsten Muskeln an Hüfte und Wirbelsäule zu beanspruchen. Gewichtheben Übungen mit elastischem Trainingsband Übungen an Krafttrainingsgeräten Übungen unter Einsatz des eigenen Körpergewichts Auf den Zehenspitzen stehen und wieder absenken Mit zunehmendem Alter müssen Sie sicherstellen, dass die Übungen Ihrem Fitnesslevel angepasst sind. Wenn Sie Osteoporose oder Frakturen an der Wirbelsäule haben müssen Sie bei Aktivitäten, die zu Verletzungen führen können, vorsichtig sein und sollten Sie sich zu einem regelmäßigen Fitnessprogramm entschließen, begeben Sie sich in professionelle Hände.

15 2 Knochengesunde Nährstoffe Lassen Sie es nicht zu, dass diese stille Erkrankung Ihre Knochen auffrisst. Ausreichend Kalzium, Vitamin D und Protein sind wesentlich für Ihre Knochen- und Muskelgesundheit. Milchprodukte wie Milch, Joghurt und Käse haben den höchsten Anteil an Kalzium und enthalten ebenso Protein und andere Mineralien, die gut für die Knochen sind. Kalzium ist auch in verschiedenen Obstsorten und grünem Gemüse enthalten (z.b. Kohl, Brokkoli, Aprikosen) sowie in Dosenfisch mit Gräten (Sardinen). Falls verfügbar, greifen Sie auf Nahrungsmittel, die mit Kalzium angereichert sind, zurück. Es ist am besten, Kalzium über die Ernährung zu sich zu nehmen. Trotzdem müssen manche Menschen, wenn sie ihren täglichen Kalziumbedarf nicht ausschließlich über die Ernährung abdecken können, auf Ergänzungen zurückgreifen. Kalziumergänzungen sollten jedoch auf mg pro Tag begrenzt sein und grundsätzlich wird empfohlen, sie in Kombination mit Vitamin D einzunehmen. Kalziumbedarf bei Männern Jahre 1000 mg/tag 70+ Jahre 1200 mg/tag Jahre 1300 mg/tag Die empfohlene tägliche Kalziumzufuhr ist von Land zu Land unterschiedlich. Alle Gesundheitsbehörden erkennen jedoch einen zunehmenden Bedarf der Kalziumzufuhr bei älteren Erwachsenen an. QUELLE Institute of Medicine of the US National Academy of Sciences (2010)

16 Das meiste Vitamin D im Körper wird gebildet indem die Haut dem Sonnenlicht ausgesetzt wird. Abhängig davon wo Sie leben, kann es jedoch sein, dass Sie von einer gefahrlosen Sonneneinstrahlung alleine nicht mit genügend Vitamin D versorgt werden. Geringe Mengen an Vitamin D kommen in Lebensmitteln (z.b. Eigelb, Lachs und Thunfisch) vor und können auch in Lebensmittel, die mit Vitamin D angereichert sind, vorgefunden werden. Das Institute of Medicine empfiehlt für Männer und Frauen ab 70 Jahren eine Vitamin D-Zufuhr von 600 IU/Tag. Die Vitamin D-Empfehlungen zur Sturzund Frakturprävention der IOF betragen IU/Tag für Männer und Frauen im Alter von 60 Jahren und darüber. Achten Sie auf Ihre tägliche Dosis Kalzium Freunden Sie sich mit Milchprodukten an: 1 Joghurt oder ein Glas Milch, ca. ¼ Ihres täglichen Kalziumbedarfs 1 großer Milchshake, ca. 1 /3 Ihres täglichen Kalziumbedarfs Käse ist sehr kalziumreich vor allem Parmesan, Cheddar und Mozzarella Eine Schale Müsli mit Milch ist eine gute Wahl für ein Frühstück Erhöhen Sie Ihre Zufuhr indem Sie anstatt regulärem Kaffee einen Milchkaffee wählen.

17 3 Vermeiden Sie schlechte Lebensstil Gewohnheiten Hören Sie mit dem Rauchen auf: Es hat sich gezeigt, dass es das Frakturrisiko erheblich erhöht. Reduzieren Sie Ihren Alkoholkonsum: Während ein oder zwei Gläser Wein oder Bier pro Tag Ihre Knochengesundheit nicht beeinträchtigen, können mehr als zwei Einheiten Alkohol Ihr Frakturrisiko erheblich erhöhen. Halten Sie ein gesundes Gewicht: Falls Sie untergewichtig sind (BMI <20) haben Sie ein erhöhtes Frakturrisiko. Rauchen erhöht Ihr Risiko eine Fraktur zu erleiden um 29% und Ihr Risiko eine Hüftfraktur zu erleiden um 68%.

18 4 Ermitteln Sie Ihre Risikofaktoren Sprechen Sie mit Ihrem Arzt. Seien Sie sich über jegliche Risikofaktoren, die Sie zu einem Kandidaten für Osteoporose und Frakturen machen können, bewusst. Wie bereits früher gezeigt, gibt es viele unterschiedliche Faktoren, die Sie einem Risiko aussetzen. Statistiken aus dem UK, den USA und aus Australien zeigen, dass Männer mit 20-25% weniger Wahrscheinlichkeit zum Arzt gehen als Frauen. Meiden Sie Ihren Kontrolltermin nicht. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt über Knochengesundheit und fragen Sie, ob Sie eine Knochendichtemessung und/oder einen FRAX Risikotest zur Einschätzung Ihres Frakturrisikos benötigen. Frauen haben ein weitaus gesünderes Verhältnis zu ihrem Körper. Für sie geht es um die Frage der Erhaltung, während es bei Männern um die Frage der Wiederherstellung geht. Ein wenig behandeln Männer ihren Körper wie ein Auto: Wenn er einmal ausgebrannt ist, reparieren sie ihn, aber bis dahin treiben sie ihn weiter an. Men s Health Magazine

19

20 5 Nehmen Sie Ihre Osteoporose Medikamente, wenn Sie Ihnen verordnet wurden Es gibt viele wirksame Therapien, die dazu beitragen die Knochenmineraldichte zu verbessern und Ihr Frakturrisiko zu verringern. Zu den gängigen Behandlungen für Männer gehören: Bisphosphonate: Alendronat, Risedronat Intravenöse Bisphosphonate: Ibandronat, Pamidronat, Zoledronsäure Zu den anderen Behandlungstypen gehören: Denosumab: humaner monoklonaler Antikörper Teriparatid: Anabolikum Strontiumranelat Bei Männern mit einem Androgenmangel ist die Testosterontherapie gegen Osteoporose wirksam. Nicht jedes Medikament ist in jedem Land zugelassen.

21 Halten Sie Ihren Behandlungsplan ein Achten Sie darauf, Ihre verordnete Therapie einzuhalten und wenn Sie sich über irgendwelche Nebenwirkungen Sorgen machen, sprechen Sie mit Ihrem Arzt. Da der Nutzen der Behandlung nicht immer offensichtlich ist, beenden viele Patienten die Einnahme ihrer Medikamente lassen Sie das in Ihrem Fall nicht geschehen. Indem Sie Ihre Behandlung beibehalten, können Sie Ihre Knochen schützen und schädigende und möglicherweise lebensbedrohliche Frakturen verhindern.

22 Nicht beeinflussbare nicht veränderbare Risikofaktoren! Hierbei handelt es sich um Risikofaktoren, die entweder angeboren oder nicht zu beeinflussen sind. Trotzdem sollten Sie sie nicht ignorieren, sondern Maßnahmen ergreifen, die einem weiteren Verlust von Knochengewebe entgegen wirken. 1. Wurde bei Ihrem Vater oder Ihrer Mutter Osteoporose diagnostiziert und/ oder hatte eine/r von beiden einen Knochenbruch nach einem leichten Sturz (aus Körperhöhe oder niedriger)? 2. Hat bzw. hatte Ihr Vater oder Ihre Mutter einen Witwenbuckel? 3. Sind Sie 40 Jahre oder älter? ja nein 4. Haben Sie jemals während Ihres Erwachsenenlebens nach einem leichten Sturz einen Knochenbruch erlitten? 5. Stürzen Sie häufig (mehr als einmal im letzten Jahr) oder haben Sie Angst zu stürzen, weil Sie einen Knochenbruch befürchten? 6. Wenn Sie über 40 Jahre sind: Hat Ihre Körpergröße um mehr als 3 cm abgenommen? ja nein 7. Haben Sie Untergewicht BMI <19 kg/m 2 (Frauen) oder <20 kg/m 2 (Männer)? 8. Wurden Sie länger als 3 Monate mit Kortikosteroiden (Kortison, Prednison, etc.) behandelt (Kortikosteroide werden häufig bei Asthma, chronischer Polyarthritis und einigen entzündlichen Erkrankungen verordnet)? 9. Wurde bei Ihnen eine chronische Polyarthritis diagnostiziert? ja nein 10. Wurde bei Ihnen eine Überfunktion der Schilddrüse oder der Nebenschilddrüse, Typ-1-Diabetes, eine Ernährungsstörung oder eine Magen-Darm-Erkrankung wie Morbus Crohn oder Zöliakie diagnostiziert? Für Frauen: 11. Für Frauen über 45: Trat die Menopause (Aufhören der Menstruation, Wechseljahre) vor dem Alter von 45 Jahren ein? 12. Hat Ihre Menstruation jemals länger als 12 Monate ausgesetzt (außer infolge einer Schwangerschaft, der Menopause oder einer operativen Entfernung der Gebärmutter)? 13. Wurden Ihre Eierstöcke vor dem Alter von 50 Jahren entfernt und haben Sie gleichzeitig keine Hormonersatztherapie erhalten? Für Männer: 14. Litten Sie jemals an Impotenz, fehlender Libido (Geschlechtstrieb) oder anderen Zeichen eines niedrigen Testosteronspiegels (männliches Sexualhormon)?

23 19 einfache Fragen, die Ihnen Aufschluss über Ihren Knochenbefund geben Beeinflussbare veränderbare Risikofaktoren! Hierbei handelt es sich um veränderbare Risikofaktoren, die hauptsächlich aufgrund von Ernährungs- und Lebensstilgewohnheiten entstehen. 15. Trinken Sie regelmäßig größere Mengen Alkohol über das unbedenkliche Maß hinaus (mehr als 2 Einheiten pro Tag)? 16. Rauchen Sie zurzeit oder haben Sie jemals Zigaretten geraucht? 17. Beträgt Ihr tägliches Maß an körperlicher Bewegung weniger als 30 Minuten (Hausarbeit, Gartenarbeit, Spazieren, Joggen etc.)? 18. Meiden Sie Milch oder Milchprodukte oder sind Sie allergisch dagegen und nehmen Sie gleichzeitig KEIN Kalzium- Ergänzungspräparat? 19. Verbringen Sie täglich weniger als 10 Minuten im Freien (bei denen Teile Ihres Körpers dem Sonnenlicht ausgesetzt sind) und nehmen Sie gleichzeitig KEIN Vitamin D-Ergänzungspräparat? Auswertung: Falls Sie irgendeine dieser Fragen mit ja beantwortet haben, bedeutet das nicht, dass Sie Osteoporose haben. Positive Antworten bedeuten lediglich, dass bei Ihnen wissenschaftlich belegte Risikofaktoren vorliegen, die zu Osteoporose und Knochenbrüchen führen können. Bitte zeigen Sie diesen Risikotest Ihrem Arzt. Möglicherweise wird er Ihnen eine FRAX Risiko Bewertung (verfügbar unter und/oder eine Knochendichtemessung (DEXA) empfehlen. Zudem wird er Sie falls notwendig einer entsprechenden Osteoporose Therapie zuführen. Falls bei Ihnen keine oder nur weniger Risikofaktoren vorliegen, sollten Sie Ihre Knochengesundheit trotzdem mit Ihrem Arzt besprechen und Ihre Risiken auch zukünftig überprüfen. Weitere Informationen über Osteoporose und darüber, wie Sie Ihre Knochengesundheit verbessern können, erhalten Sie bei Ihrer regionalen Osteoporose Organisation oder besuchen Sie

24 #LoveYourBones weltosteoporosetag 20.Oktober LIEBE DEINE KNOCHEN Für weitere Informationen über Osteoporose lassen Sie sich von ihrer regionalen Patienten- oder Medizinischen Organisation beraten. Sie finden eine Liste auf Informationen sind ebenso verfügbar auf der Website zum Weltosteoporosetag International Osteoporosis Foundation rue Juste-Olivier, 9 CH-1260 Nyon Schweiz T F International Osteoporosis Foundation DESIGN Gilberto D Lontro IOF DEUTSCHE BEARBEITUNG Monika Lindner-Dickman M.A

FÜNF SCHRITTE ZU BESSERER KNOCHENGESUNDHEIT

FÜNF SCHRITTE ZU BESSERER KNOCHENGESUNDHEIT FÜNF SCHRITTE ZU BESSERER KNOCHENGESUNDHEIT Wenn Sie während Ihres gesamten Lebens auf den Erhalt starker Knochen achten, ermöglicht Ihnen das weiterhin die Dinge zu tun, die Sie langfristig genießen.

Mehr

OSTEOPOROSE Testen Sie Ihr RISIKO.

OSTEOPOROSE Testen Sie Ihr RISIKO. www.aktiongesundeknochen.at OSTEOPOROSE Testen Sie Ihr RISIKO. SELBST-TEST JETZT! BESTEHT BEI IHNEN EIN OSTEOPOROSERISIKO? NICHT BEEINFLUSSBARE FAKTOREN FAMILIENGESCHICHTE 1 Wurde bei Ihrem Vater oder

Mehr

Einer. ist genug. Ihr erster Bruch sollte zugleich Ihr letzter sein.

Einer. ist genug. Ihr erster Bruch sollte zugleich Ihr letzter sein. Einer ist genug Ihr erster Bruch sollte zugleich Ihr letzter sein www.iofbonehealth.org WAS IST OSTEOPOROSE? Osteoporose ist eine Erkrankung, bei der die Knochen brüchiger und schwächer werden, was zu

Mehr

LIEBE DEINE KNOCHEN Sichere deine Zukunft

LIEBE DEINE KNOCHEN Sichere deine Zukunft www.worldosteoporosisday.org LIEBE DEINE KNOCHEN Sichere deine Zukunft Kenne dein Osteoporose-Risiko www.iofbonehealth.org Osteoporose ist ein weltweites Problem. In vielen Ländern werden eine von drei

Mehr

Es gibt jedoch verschiedene Möglichkeiten, die Knochen zu schützen und zu kräftigen auch dann noch, wenn man bereits älter ist.

Es gibt jedoch verschiedene Möglichkeiten, die Knochen zu schützen und zu kräftigen auch dann noch, wenn man bereits älter ist. PDF-Version Osteoporose Einleitung Schwache Knochen, die leichter brechen: So zeigt sich Osteoporose, auch Knochenschwund genannt. Ein Abbau von Knochensubstanz ist mit zunehmendem Alter normal bei Osteoporose

Mehr

4. Haben Sie selbst schon aus nichtigem Anlass Knochenbrüche erlitten, oder wurde bei Ihnen eine niedrige Knochendichte festgestellt?

4. Haben Sie selbst schon aus nichtigem Anlass Knochenbrüche erlitten, oder wurde bei Ihnen eine niedrige Knochendichte festgestellt? Wie stark sind Ihre Knochen? Machen Sie den Knochencheck und testen Sie Ihr Osteoporose-Risiko Knochencheck 1 (einfach) 1. Sind Sie weiblich? 2. Sind Sie älter als 60 Jahre? 3. Sind bei Ihren Eltern Osteoporose

Mehr

Warum gerade im Alter von 40 die Vorbeugung besonders wichtig ist.

Warum gerade im Alter von 40 die Vorbeugung besonders wichtig ist. Osteoporose Warum gerade im Alter von 40 die Vorbeugung besonders wichtig ist. Alles, was frau Wissen sollte kurz und knapp. Test Wie gut ist Ihre Knochengesundheit? » Heute ist nichts wichtiger als die

Mehr

OSTEOPOROSE MÄNNERSACHE. ... ist (auch)

OSTEOPOROSE MÄNNERSACHE. ... ist (auch) www.aktiongesundeknochen.at OSTEOPOROSE... ist (auch) MÄNNERSACHE. OSTEOPOROSE RISIKOFAKTOREN Besonders gefährdet sind Sie, wenn bei Ihnen mindestens einer der folgenden Risikofaktoren vorliegt: UNBEEINFLUSSBARE

Mehr

Ein sorgfältig gepflegter Garten strahlt Schönheit aus und bereitet Freude. (Das gilt auch für die Gesundheit Ihrer Knochen.)

Ein sorgfältig gepflegter Garten strahlt Schönheit aus und bereitet Freude. (Das gilt auch für die Gesundheit Ihrer Knochen.) Ein sorgfältig gepflegter Garten strahlt Schönheit aus und bereitet Freude. (Das gilt auch für die Gesundheit Ihrer Knochen.) Die Erhaltung Ihrer Knochen erfordert Ihre Pflege und Aufmerksamkeit. Wenn

Mehr

Aclasta Patienten Information Broschüre zur Abgabe durch den Arzt an Patienten mit Osteoporose, die mit Aclasta behandelt werden.

Aclasta Patienten Information Broschüre zur Abgabe durch den Arzt an Patienten mit Osteoporose, die mit Aclasta behandelt werden. Aclasta Patienten Information Broschüre zur Abgabe durch den Arzt an Patienten mit Osteoporose, die mit Aclasta behandelt werden. Bitte lesen Sie diese sorgfältig durch. Sie enthält wichtige Informationen,

Mehr

OSTEOPOROSE. ein vermeidbares Übel. Eine Gesundheitsinformation des Ministeriums der Deutschsprachigen Gemeinschaft

OSTEOPOROSE. ein vermeidbares Übel. Eine Gesundheitsinformation des Ministeriums der Deutschsprachigen Gemeinschaft OSTEOPOROSE ein vermeidbares Übel Eine Gesundheitsinformation des Ministeriums der Deutschsprachigen Gemeinschaft Was ist Osteoporose? Das Wort Osteoporose bedeutet wörtlich poröser, durchlöcherter Knochen.

Mehr

Servieren Sie STARKE KNOCHEN. lebenslang! www.iofbonehealth.org

Servieren Sie STARKE KNOCHEN. lebenslang! www.iofbonehealth.org Servieren Sie STARKE KNOCHEN lebenslang! www.iofbonehealth.org Osteoporose Osteoporose entsteht, wenn Knochen dünn und brüchig werden. Als Ergebnis davon brechen sie leicht, sogar nach einem geringen Schlag

Mehr

Gibt es ein Osteoporose-Risiko bei Patienten mit Autoimmunen Lebererkrankungen?

Gibt es ein Osteoporose-Risiko bei Patienten mit Autoimmunen Lebererkrankungen? Autoimmune Lebererkrankungen Gibt es ein Osteoporose-Risiko bei Patienten mit Autoimmunen Lebererkrankungen? Christiane Wiegard Universitätsklinik Hamburg-Eppendorf I. Medizinische Klinik und Poliklinik

Mehr

Osteoporose Fragebogen

Osteoporose Fragebogen Osteoporose Fragebogen 1 Name 2 Vorname 3 Geburtsdatum.. 4 Körpergröße im Pass cm 5 Jetzige Größe cm 6 Jetziges Gewicht kg Allgemeine Fragen 7 Leiden Sie unter Rückenschmerzen? 8 Wurde bei Ihnen eine Osteoporose

Mehr

Mit starken Knochen lange aktiv bleiben

Mit starken Knochen lange aktiv bleiben Mit starken Knochen lange aktiv bleiben Mit Vitamin D für starke Knochen Steigert die Calcium-Aufnahme Erhöht die Calcium-Einlagerung Verbesserte Knochendichte www.calcium-sandoz.de www.calcium-sandoz.de

Mehr

Eine calciumreiche Ernährung beugt Knochenerkrankungen vor

Eine calciumreiche Ernährung beugt Knochenerkrankungen vor Mehr Kraft in den Knochen Eine calciumreiche Ernährung beugt Knochenerkrankungen vor Hamburg (26. August 2010) - Unser Knochengerüst stützt uns ein Leben lang. Doch ohne regelmäßige Bewegung und ausgewogene

Mehr

Definition der Osteoporose

Definition der Osteoporose Definition der Osteoporose Ø SVGO 2010, (DVO Leitlinien 2009) Systemische Skeletterkrankung, die durch eine verminderte Knochenmasse und Störung der Knochenarchitektur (Knochenintegrität) zu einer verminderten

Mehr

OÄ. Dr. Barbara Dietze

OÄ. Dr. Barbara Dietze OÄ. Dr. Barbara Dietze www.echokurs.at Vorträge Welche Knochen sind betroffen? Oberschenkelhalsknochen Wirbelsäule 1 Knochenaufbau Was ist? Knochenmasse Mineralgehalt der Knochen veränderte Knochenmikroarchitektur

Mehr

Richtige Ernährung bei Osteoporose

Richtige Ernährung bei Osteoporose Richtige Ernährung bei Osteoporose Informationen für Patienten 2010 HEXAL AG Inhalt Einführung Calcium Calciumräuber Lactoseintoleranz Vitamin D Obst und Gemüse Magnesium Tipps zur gesunden Ernährung Fazit

Mehr

OSTEOgen-Test. Osteoporose. Risiken erkennen. Osteoporose

OSTEOgen-Test. Osteoporose. Risiken erkennen. Osteoporose OSTEOgen-Test Osteoporose Prof Dr. B. Weber Laboratoires Réunis Risiken erkennen Der OSTEOgen Test gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihr persönliches Risiko und Prädisposition an Osteoporose zu erkranken, zu

Mehr

Kräftige Knochen: So funktioniert s

Kräftige Knochen: So funktioniert s Kräftige Knochen: So funktioniert s Die Basis für gesunde Knochen Jeden Tag eine gute Tat für Ihre Knochen Sie können Ihre Knochengesundheit ganz einfach sichern: Mit Calcilac versorgen Sie Ihre Knochen

Mehr

OSTEOPOROSE KNOCHENSCHWUND: VERMEIDBAR, BEHANDELBAR ODER EINFACH EIN SCHICKSALSSCHLAG?

OSTEOPOROSE KNOCHENSCHWUND: VERMEIDBAR, BEHANDELBAR ODER EINFACH EIN SCHICKSALSSCHLAG? OSTEOPOROSE KNOCHENSCHWUND: VERMEIDBAR, BEHANDELBAR ODER EINFACH EIN SCHICKSALSSCHLAG? ÜBERSICHT Das Organ Knochen Knochenkrankheit Was ist das? Einteilung der Osteoporose Risikofaktoren Symptomatik Diagnostik

Mehr

Osteoporose-Risiko- Test für Frauen

Osteoporose-Risiko- Test für Frauen Osteoporose-Risiko- Test für Frauen Medizinische Klinik 4 ORT-28 Entwickelt vom Westdeutschen Osteoporose Zentrum Der Mensch im Mittelpunkt unseres Handelns Vorwort Liebe Patientin, die Osteoporose die

Mehr

Osteoporose. Prof Dr med Norbert Wrobel. Medizinisch-biologische Krankheitslehre MA Public Health WS 2007/8 Universität Bremen

Osteoporose. Prof Dr med Norbert Wrobel. Medizinisch-biologische Krankheitslehre MA Public Health WS 2007/8 Universität Bremen Osteoporose Medizinisch-biologische Krankheitslehre MA Public Health WS 2007/8 Universität Bremen Prof Dr med Norbert Wrobel Gliederung 1. Definition 2. Epidemiologie 3. Klassifikation nach ICD 10 4. Pathophysiologie

Mehr

Mann oh Mann. Mein TESTOSTERON. Wissenswertes über Testosteron. Deutsche Gesellschaft für Mann und Gesundheit e. V.

Mann oh Mann. Mein TESTOSTERON. Wissenswertes über Testosteron. Deutsche Gesellschaft für Mann und Gesundheit e. V. Mann oh Mann Mein TESTOSTERON Wissenswertes über Testosteron Deutsche Gesellschaft für Mann und Gesundheit e. V. www.mann-und-gesundheit.com Inhalt dieser Broschüre Testosteron Jeder Mann sollte darüber

Mehr

Osteoporose. Risikofaktoren. Einteilung. Risikofaktoren/Ursachen

Osteoporose. Risikofaktoren. Einteilung. Risikofaktoren/Ursachen Osteoporose Wirbelkörperkompressionsfrakturen durch Osteoporose können spontan oder nach einem geringfügigen Trauma auftreten. Der dicke Knochenteil an der Vorderseite des Wirbels in der Wirbelsäule bricht

Mehr

Abklärung nur wenn es eine Konsequenz hat: Therapie, Ursachenklärung, Risiko der Nachkommen, andere Gründe

Abklärung nur wenn es eine Konsequenz hat: Therapie, Ursachenklärung, Risiko der Nachkommen, andere Gründe Take Home Message Abklärungen - 1 : Abklärung nur wenn es eine Konsequenz hat: Therapie, Ursachenklärung, Risiko der Nachkommen, andere Gründe Leitlinien, FRAX etc nur bedingt brauchbar individueller Entscheid

Mehr

sven-david müller christiane weißenberger Ernährungsratgeber Osteoporose Genießen erlaubt

sven-david müller christiane weißenberger Ernährungsratgeber Osteoporose Genießen erlaubt sven-david müller christiane weißenberger Ernährungsratgeber Osteoporose Genießen erlaubt 18 Osteoporose das sollten Sie wissen Wie Osteoporose verursacht wird Einigen Ursachen von Osteoporose können Sie

Mehr

GEHT DA MEHR? Fragen und Antworten zum Thema Erektionsstörung

GEHT DA MEHR? Fragen und Antworten zum Thema Erektionsstörung GEHT DA MEHR? Fragen und Antworten zum Thema Erektionsstörung EREKTIONSSTÖRUNGEN Gute Nachrichten: Man(n) kann was tun! Wenn die Liebe auf kleiner Flamme brennt, kann dies eine vorübergehende Abkühlung

Mehr

Osteoporose. Prävention - Diagnostik - Therapie. Reiner Bartl. Unter Mitarbeit von Christoph Bartl

Osteoporose. Prävention - Diagnostik - Therapie. Reiner Bartl. Unter Mitarbeit von Christoph Bartl Osteoporose Prävention - Diagnostik - Therapie Reiner Bartl Unter Mitarbeit von Christoph Bartl 3., vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage 145 Abbildungen 10 Tabellen Georg Thieme Verlag Stuttgart

Mehr

lyondellbasell.com Prostatakrebs

lyondellbasell.com Prostatakrebs Prostatakrebs Prostatakrebs Etwa 1 von 7 Männern wird mit der Diagnose Prostatakrebs konfrontiert. Vermutlich kennen Sie sogar jemanden, der Prostatakrebs hat bzw. sich deswegen behandeln lassen muss.

Mehr

Risikotest. Ermitteln Sie Ihr persönliches Osteoporose-Risiko. Osteoporose. www.osteoporose-therapie.de

Risikotest. Ermitteln Sie Ihr persönliches Osteoporose-Risiko. Osteoporose. www.osteoporose-therapie.de www.osteoporose-therapie.de Osteoporose Risikotest Ermitteln Sie Ihr persönliches Osteoporose-Risiko. Dieser Osteoporose-Risiko-Test wurde unter der wissenschaftlichen Beratung von Prof. Dr. med. J. D.

Mehr

Fünf wichtige Strategien wie man mit über 50 auf seine Knochen achtet. www.iofbonehealth.org

Fünf wichtige Strategien wie man mit über 50 auf seine Knochen achtet. www.iofbonehealth.org Fünf wichtige Strategien wie man mit über 50 auf seine Knochen achtet www.iofbonehealth.org Was ist Osteoporose? Osteoporose ist eine Erkrankung, bei der die Knochen brüchiger und schwächer werden, was

Mehr

OSTEOPOROSE Knochenschwund. Knochendichtemessung zum Vorbeugen, Erkennen und Behandeln

OSTEOPOROSE Knochenschwund. Knochendichtemessung zum Vorbeugen, Erkennen und Behandeln OSTEOPOROSE Knochenschwund Knochendichtemessung zum Vorbeugen, Erkennen und Behandeln Erkennung Richtige Diagnose weniger Gefahr Osteoporose zählt zu den häufigsten Knochenerkrankungen insbesondere im

Mehr

Epidemiologie und gesellschaftliche Kosten der Osteoporose. Mosekilde, Bone Miner 1990; 10: 13-35

Epidemiologie und gesellschaftliche Kosten der Osteoporose. Mosekilde, Bone Miner 1990; 10: 13-35 Epidemiologie und gesellschaftliche Kosten der Osteoporose Mosekilde, Bone Miner 199; 1: 13-35 Dr. E. Edelmann Rheumatologische Schwerpunktpraxis Bad Aibling 1/23 Definition u. Häufigkeit der Osteoporose

Mehr

KALZIUMMANGEL. Herzlich willkommen! Liebe Leser,

KALZIUMMANGEL. Herzlich willkommen! Liebe Leser, KALZIUMMANGEL Liebe Leser, Herzlich willkommen! Sie haben die großartige Entscheidung getroffen, sich den besten Ratgeber gegen Kalziummangel herunterzuladen. Gleichvorweg möchte ich Ihnen etwas raten:

Mehr

Allianz Private Krankenversicherung. Osteoporose. Gesundheitsmanagement

Allianz Private Krankenversicherung. Osteoporose. Gesundheitsmanagement Allianz Private Krankenversicherung Gesundheitsmanagement Liebe Kundinnen, liebe Kunden, Inhalt 4 Zahlen und Fakten 5 Der Knochen lebt 6 Ursachen und Risiken 7 erkennen 8 Diagnose 9 Vorbeugen 11 Radfahren

Mehr

REVOLADE. Hinweise zur Einnahme

REVOLADE. Hinweise zur Einnahme REVOLADE Hinweise zur Einnahme Ihr Arzt hat Ihnen REVOLADE verschrieben. In diesem Leitfaden finden Sie praktische Informationen und Tipps zur Einnahme von REVOLADE. Was ist REVOLADE? REVOLADE ist eine

Mehr

Ermitteln Sie Ihr persönliches Osteoporose-Risiko. TEST.

Ermitteln Sie Ihr persönliches Osteoporose-Risiko. TEST. Ermitteln Sie Ihr persönliches. Osteoporose Risiko TEST www.osteoporose-therapie.de Dieser -Test wurde unter der wissenschaftlichen Beratung von Prof. Dr. med. J. D. Ringe, Klinikum Leverkusen, entwickelt.

Mehr

Ernährungszustand und Essgewohnheiten

Ernährungszustand und Essgewohnheiten Überwachungssystem PASSI 28 Ernährungszustand und Essgewohnheiten Die Ernährungsgewohnheiten der Bevölkerung sind für den Gesundheitszustand ausschlaggebend. Insbesondere das Übergewicht verkürzt die Lebensdauer

Mehr

Osteoporose. Ein echtes Volksleiden. Schon jetzt zählen die Osteoporose und die damit verbundene erhöhte Brüchigkeit der Knochen

Osteoporose. Ein echtes Volksleiden. Schon jetzt zählen die Osteoporose und die damit verbundene erhöhte Brüchigkeit der Knochen Osteoporose Osteoporose 9 Osteoporose Ein echtes Volksleiden Schon jetzt zählen die Osteoporose und die damit verbundene erhöhte Brüchigkeit der Knochen in den entwickelten Ländern zu den häufigsten Erkrankungen

Mehr

Gewicht und Ernährungsweise

Gewicht und Ernährungsweise Gewicht und Ernährungsweise Die Ernährungsgewohnheiten der Bevölkerung sind für den Gesundheitszustand ausschlaggebend. Insbesondere das verkürzt die Lebensdauer und senkt die Lebensqualität und ist ein

Mehr

Empfehlungen der Krebsliga Schweiz

Empfehlungen der Krebsliga Schweiz Beachten Sie Eine oder wenige klinische Studien mit einem Wirkstoff oder Lebensmittel gewährleisten dessen Wirksamkeit bei bereits krebskranken Menschen nicht! Je nachdem, was für eine Erkrankung und Situation

Mehr

Dies ist der Grund fü r leicht entstehende Knochenbrü che. der Wirbelkörper der Unterarmknochen (Elle und Speiche) der Rippen des Oberschenkelhalses

Dies ist der Grund fü r leicht entstehende Knochenbrü che. der Wirbelkörper der Unterarmknochen (Elle und Speiche) der Rippen des Oberschenkelhalses Dies ist der Grund fü r leicht entstehende Knochenbrü che der Wirbelkörper der Unterarmknochen (Elle und Speiche) der Rippen des Oberschenkelhalses Definition Au fgrund des bekannten Zusammenhanges zwischen

Mehr

VITAMIN D-Versorgung in Deutschland

VITAMIN D-Versorgung in Deutschland VITAMIN D-Versorgung in Deutschland Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte e. V. Was ist VITAMIN D und wofür ist es wichtig? Vitamin D ist genau genommen kein Vitamin, sondern ein Hormon. Es nimmt eine

Mehr

FUNKTIONELLE GYMNASTIK

FUNKTIONELLE GYMNASTIK FUNKTIONELLE GYMNASTIK Philipp Hausser GluckerSchule OSTEOPOROSE 1 Definition: bezeichnet einen pathologischen Knochenschwund. Dabei wird mehr Knochen abgebaut als aufgebaut. Die Dichte des Knochens ist

Mehr

Untersuchung des Einflusses von hochdosiertem Vitamin D auf die Knochengesundheit von Frauen nach den Wechseljahren

Untersuchung des Einflusses von hochdosiertem Vitamin D auf die Knochengesundheit von Frauen nach den Wechseljahren Institut für Lebensmittel- und Ernährungswissenschaften Labor für Humanernährung Untersuchung des Einflusses von hochdosiertem Vitamin D auf die Knochengesundheit von Frauen nach den Wechseljahren Was

Mehr

Wir wünschen Ihnen eine erfolgreiche Osteoporosetherapie & Gesundheit für Sie und Ihre Knochen.

Wir wünschen Ihnen eine erfolgreiche Osteoporosetherapie & Gesundheit für Sie und Ihre Knochen. Mit Antragsempfehlung für Labortest Antragsempfehlung für ß-CrossLaps (CTx)-Labortest bei Osteoporose Bestätigung, dass Sie auf Ihre Osteoporosetherapie ansprechen Dank dem Knochenmarker ß-CrossLaps in

Mehr

Volkskrankheit Osteoporose

Volkskrankheit Osteoporose Volkskrankheit Osteoporose Volkskrankheit Osteoporose Definition Problem und Prävalenz Einfluss von Frakturen Mortalitätsdaten Osteoporose in Deutschland Kosten der Osteoporose Anforderungen an eine Osteoporosetherapie

Mehr

Dr. Jung und Dr. Mansfeld informieren: Ernährung in der Schwangerschaft

Dr. Jung und Dr. Mansfeld informieren: Ernährung in der Schwangerschaft Dr. Jung und Dr. Mansfeld informieren: Ernährung in der Schwangerschaft Ernähren Sie sich richtig? Gerade während der Schwangerschaft stellen sich viele werdende Mütter die Frage, was im Sinne einer richtigen

Mehr

KYPHON Ballon-Kyphoplastie. Minimal-invasives Verfahren zur Behandlung von Wirbelkörperkompressionsfrakturen

KYPHON Ballon-Kyphoplastie. Minimal-invasives Verfahren zur Behandlung von Wirbelkörperkompressionsfrakturen KYPHON Ballon-Kyphoplastie Minimal-invasives Verfahren zur Behandlung von Wirbelkörperkompressionsfrakturen Zu dieser Broschüre Ihr Arzt hat bei Ihnen eine Wirbelkörperkompressionsfraktur diagnostiziert.

Mehr

Ausgewählte Fragen und Antworten zu Calcium

Ausgewählte Fragen und Antworten zu Calcium Ausgewählte Fragen und Antworten zu Calcium Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. Juni 2013 Herausgegeben von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE), Godesberger Allee 18, 53175 Bonn,

Mehr

Gebrauchsinformation: Information für Patienten. Essentiale forte-kapseln Wirkstoff: Phospholipide aus Sojabohnen

Gebrauchsinformation: Information für Patienten. Essentiale forte-kapseln Wirkstoff: Phospholipide aus Sojabohnen Gebrauchsinformation: Information für Patienten Essentiale forte-kapseln Wirkstoff: Phospholipide aus Sojabohnen Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses

Mehr

Osteoporose warten Sie nicht, bis es zum Knochenbruch kommt! mit Dr. Kurt Tischhauser Öffentlicher Vortrag vom 10. März 2011

Osteoporose warten Sie nicht, bis es zum Knochenbruch kommt! mit Dr. Kurt Tischhauser Öffentlicher Vortrag vom 10. März 2011 warten Sie nicht, bis es zum Knochenbruch kommt! mit Dr. Kurt Tischhauser Öffentlicher Vortrag vom 10. März 2011 Definition nach WHO Die Osteoporose ist eine Erkrankung des Skelettsystems, die mit einem

Mehr

Fettsäuren. Gute Fette, schlechte Fette

Fettsäuren. Gute Fette, schlechte Fette 2 Fettsäuren Gute Fette, schlechte Fette Was sind Fette? Unter dem umgangssprachlichen Begriff»Fett«versteht man Triglyceride, die verschiedenste Arten von Fettsäuren enthalten gute wie schlechte. Fette

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER Seite 1 von 5 GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER CORASAN Tropfen Wirkstoffe: Crataegus D1, Selenicereus grandiflorus (Cactus) D2, Digitalis purpurea D6, Strophanthus gratus D6. Lesen Sie die

Mehr

!!! Regelmäßig bewegen

!!! Regelmäßig bewegen Zusammen mit einer gesunden Ernährung ist die Bewegung eine der wertvollsten Gewohnheiten, die Sie sich zulegen können, wenn Sie Bluthochdruck haben. Durch Bewegung wird Ihr Herz gestärkt. Es kann mit

Mehr

Grundlagen und Behandlung der Osteoporose

Grundlagen und Behandlung der Osteoporose Grundlagen und Behandlung der Osteoporose Informationen für Patienten 2010 HEXAL AG Inhalt Einführung Calcium und Calciumbedarf Vitamin D und Vitamin D-Bedarf Ursachen der Osteoporose und Risikofaktoren

Mehr

BESSER VERSORGT. CorBene. Bessere Versorgung von Herzinsuffizienz-Patienten

BESSER VERSORGT. CorBene. Bessere Versorgung von Herzinsuffizienz-Patienten BESSER VERSORGT CorBene Bessere Versorgung von Herzinsuffizienz-Patienten www.corbene.de Was ist CorBene? Der Name CorBene setzt sich aus den Wörtern Cor (lat.: Herz) und Bene (ital.: gut) zusammen und

Mehr

Inhalt. 2) Tipps zum Leben mit Morbus Basedow 17.

Inhalt. 2) Tipps zum Leben mit Morbus Basedow 17. V Inhalt Einleitung 1 Diagnose: Morbus Basedow" 2 Was bedeutet Morbus Basedow? 3 Wie lange ist Morbus Basedow bekannt? 4 Vorkommen und Häufigkeit des Morbus Basedow 4 Lage der Schilddrüse 5 Wie groß ist

Mehr

Wegweiser zu starken Knochen

Wegweiser zu starken Knochen Wegweiser zu starken Knochen Entstehung und Verlauf Risikofaktoren Frühzeitig vorbeugen Ein starkes Team: Calcium + Vitamin D Ernährung und Bewegung 1 Wussten Sie, dass... Unsere Knochen erst mit ca. 30

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER CRIMAX Haarvitaltropfen Wirkstoffe: Acidum hydrofluoricum Dil. D12, Graphites Dil. D8, Pel talpae Dil. D8, Selenium amorphum Dil. D12 Lesen Sie die gesamte

Mehr

Ernährung. für Diabetiker. Die besondere. und bei einem erhöhten Risiko für Diabetes

Ernährung. für Diabetiker. Die besondere. und bei einem erhöhten Risiko für Diabetes Die besondere Ernährung für Diabetiker und bei einem erhöhten Risiko für Diabetes Bestimmen Sie Ihr persönliches Diabetesrisiko mit dem Test in dieser Broschüre 2 Dialance Die besondere Ernährung... 3

Mehr

Gebrauchsinformation: Information für Patienten

Gebrauchsinformation: Information für Patienten Tropfen gegen Akne Similasan 1 Gebrauchsinformation: Information für Patienten Tropfen gegen Akne Similasan Acidum arsenicosum D 12, Clematis recta D 8, Graphites D 12 Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage

Mehr

Broschüre zur Aufklärung von Patienten

Broschüre zur Aufklärung von Patienten Broschüre zur Aufklärung von Patienten Ihnen wurde Jinarc verordnet, weil Sie eine autosomal-dominante polyzystische Nierenerkrankung bzw. ADPKD haben, die ein Wachstum von Zysten in den Nieren verursacht.

Mehr

Mann oh Mann Mein TESTOSTERON

Mann oh Mann Mein TESTOSTERON Mann oh Mann Mein TESTOSTERON Wissenswertes über Testosteron Deutsche Gesellschaft für Mann und Gesundheit e. V. www.mann-und-gesundheit.com Inhalt dieser Broschüre Testosteron Jeder Mann sollte darüber

Mehr

Lucie, 58 Jahre, & Romain, 67 Jahre. Osteoporose? Nein danke! Und Sie?

Lucie, 58 Jahre, & Romain, 67 Jahre. Osteoporose? Nein danke! Und Sie? Lucie, 58 Jahre, & Romain, 67 Jahre. Osteoporose? Nein danke! Und Sie? bei älteren Menschen Osteoporose Wozu dienen die Knochen? Das Skelett ist das tragende Gerüst des Körpers. Die Knochen müssen stark

Mehr

Diagnostik und Therapie der Osteoporose. Vortrag von Dr. Wolfgang Huschke Orthopäde und Osteologe

Diagnostik und Therapie der Osteoporose. Vortrag von Dr. Wolfgang Huschke Orthopäde und Osteologe Vortrag von Orthopäde und Osteologe Osteoporosezentrum Landkreis Fürth Orthopädische Gemeinschaftspraxis Dr. Purucker und Dr. Huschke Vordere Weichselgartenstraße 2 90522 Oberasbach Tel.: 0911 6999697

Mehr

Epidemiologische Beobachtungsstelle. Die Ernährung PASSI

Epidemiologische Beobachtungsstelle. Die Ernährung PASSI Epidemiologische Beobachtungsstelle Die Ernährung PASSI 2008-12 Herausgegeben von Antonio Fanolla, Sabine Weiss Epidemiologische Beobachtungsstelle der Autonomen Provinz Bozen An der Durchführung haben

Mehr

Checken Sie Ihre Werte. lyondellbasell.com

Checken Sie Ihre Werte. lyondellbasell.com Checken Sie Ihre Werte 1 Verantwortung für die eigene Gesundheit übernehmen heißt Werte checken! Im Alltag haben wir viele wichtige Zahlen im Kopf Aber kennen Sie auch Ihre Werte für Blutdruck Cholesterinwert

Mehr

OstEOPOrOsE LEItLINIE 2009

OstEOPOrOsE LEItLINIE 2009 DAchVErbAND OstEOLOgIE OstEOPOrOsE LEItLINIE 2009 PAtIENtEN-VErsION DVO e.v. Erstellungsdatum der Patientenversion der DVO-Leitlinie: 15. Februar 2010 Der Ablauf der Leitlinienerstellung ist im Internet

Mehr

Update SGED Workshops 2016: Christian Meier

Update SGED Workshops 2016: Christian Meier Update SGED Workshops 2016: Osteoporose Christian Meier Endokrinologische Praxis & Labor, Basel und Klinik für Endokrinologie, Diabetes und Metabolismus Universitätsspital Basel www.svgo.ch Frakturrisiko

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER VENODRIL Tropfen Wirkstoffe: Aesculus hippocastanum Dil. D6, Hamamelis virginiana Dil. D4, Melilotus officinalis Dil. D6, Silybum marianum Dil. D4 Lesen Sie

Mehr

AMD kann das scharfe Sehen zerstören, das notwendig ist für Aktivitäten wie Lesen, Autofahren und für das Erkennen von Gesichtern.

AMD kann das scharfe Sehen zerstören, das notwendig ist für Aktivitäten wie Lesen, Autofahren und für das Erkennen von Gesichtern. Was ist AMD? AMD (Altersbedingte Makuladegeneration) ist eine Erkrankung des Auges, bei der im Alter zu einer Schädigung der Stelle des schärfsten Sehens (Makula) kommt. AMD kann zum Verlust der Sehkraft

Mehr

Empfehlung der Arbeitsgruppe Osteologie zur Prophylaxe und Therapie der Glukokortikoid-induzierten Osteoporose [1].

Empfehlung der Arbeitsgruppe Osteologie zur Prophylaxe und Therapie der Glukokortikoid-induzierten Osteoporose [1]. Empfehlung der Arbeitsgruppe Osteologie zur Prophylaxe und Therapie der Glukokortikoid-induzierten Osteoporose [1]. Diese Empfehlung basiert auf mehreren internationalen Leitlinien zur Therapie und Prophylaxe

Mehr

WICHTIGE INFORMATIONEN FÜR PATIENTEN

WICHTIGE INFORMATIONEN FÜR PATIENTEN WICHTIGE INFORMATIONEN FÜR PATIENTEN denen STELARA zur Behandlung der mittelschweren bis schweren Plaque-Psoriasis bzw. aktiven psoriatischen Arthritis verschrieben wurde 2 Version 5 (Stand: Februar 2017)

Mehr

Welche Medikamente werde ich während der Dialyse nehmen? Avitum

Welche Medikamente werde ich während der Dialyse nehmen? Avitum Welche Medikamente werde ich während der Dialyse nehmen? Avitum Muss ich jetzt nach Beginn der Dialysetherapie meine Medikamente weiter einnehmen? Die Dialyse kann einige Aufgaben der Nieren übernehmen.

Mehr

Knochendichte: DXA/pQCT. Daniel Aeberli, Leitender Arzt Universitätsklinik für Rheumatologie, Klinische Immunologie/Allergologie

Knochendichte: DXA/pQCT. Daniel Aeberli, Leitender Arzt Universitätsklinik für Rheumatologie, Klinische Immunologie/Allergologie Knochendichte: DXA/pQCT Daniel Aeberli, Leitender Arzt Universitätsklinik für Rheumatologie, Klinische Immunologie/Allergologie Die unterschiedlichen Knochendichten Universitätsklinik für Rheumatologie,

Mehr

Infoblatt. Osteoporose

Infoblatt. Osteoporose Osteoporose Osteoporose ist eine Skeletterkrankung, die durch eine verminderte Knochenfestigkeit und somit ein erhöhtes Frakturen(Knochenbruch)risiko gekennzeichnet ist. Durch gesunde, "knochengerechte"

Mehr

Osteoporose-Aufklärung und Ratschläge zur Osteoporose-Vorsorge

Osteoporose-Aufklärung und Ratschläge zur Osteoporose-Vorsorge Osteoporose-Aufklärung und Ratschläge zur Osteoporose-Vorsorge Besteht bei Ihnen ein Risiko, an Osteoporose zu erkranken? Machen Sie den Osteoporose-Risikotest am Ende der Broschüre und erfahren Sie mehr.

Mehr

Mehr Energie bei der Krebstherapie

Mehr Energie bei der Krebstherapie Mehr Energie bei der Krebstherapie Ein Ernährungsratgeber für Krebspatienten und ihre Angehörigen Welche Rolle spielt eine ausreichende Ernährung bei der Krebstherapie? Unsere Nahrung, die wir täglich

Mehr

Starke Knochen Gesunde Knochen! Wie Sie Osteoporose aktiv vorbeugen STIFTUNG

Starke Knochen Gesunde Knochen! Wie Sie Osteoporose aktiv vorbeugen STIFTUNG Starke Knochen Gesunde Knochen! Wie Sie Osteoporose aktiv vorbeugen STIFTUNG IMPRESSUM Herausgeber: Stiftung Vital, Ressort für Familie, Gesundheit und Soziales Projektleitung und Redaktion: Martin Parigger

Mehr

Natur- und Kosmetikprodukte Weßel

Natur- und Kosmetikprodukte Weßel Fragebogen zur Einschätzung der Ernährung und Lebensweise Sie möchten gerne wissen, ob und wo Sie Versorgungslücken im Bereich Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente in Ihren Ernährungsgewohnheiten

Mehr

WICHTIGE INFORMATIONEN FÜR PATIENTEN. denen STELARA zur Behandlung des mittelschweren bis schweren aktiven Morbus Crohn verschrieben wurde

WICHTIGE INFORMATIONEN FÜR PATIENTEN. denen STELARA zur Behandlung des mittelschweren bis schweren aktiven Morbus Crohn verschrieben wurde WICHTIGE INFORMATIONEN FÜR PATIENTEN denen STELARA zur Behandlung des mittelschweren bis schweren aktiven Morbus Crohn verschrieben wurde 2 Version 2 (Stand: Februar 2017) Erstellt in Abstimmung mit dem

Mehr

Rheumon-Gel Wirkstoff:Etofenamat

Rheumon-Gel Wirkstoff:Etofenamat GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER Rheumon-Gel Wirkstoff:Etofenamat Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Anwendung dieses Arzneimittels beginnen. -

Mehr

Die Bearbeitung dieses Fragebogens kostet in der Schweiz Fr zuzüglich Porto in EU-Ländern Euro zuzüglich Porto

Die Bearbeitung dieses Fragebogens kostet in der Schweiz Fr zuzüglich Porto in EU-Ländern Euro zuzüglich Porto HCK-Fragebogen Mit diesem individuellen Fragebogen ermitteln wir Ihre Bedürfnisse an Vitalstoffen (Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente). Das Resultat ist eine persönliche Mischung all der benötigten

Mehr

OSTEOPOROSE. KNOCHENBRUCH. Was nun? w w w. a k t i o n g e s u n d e k n o c h e n. a t

OSTEOPOROSE. KNOCHENBRUCH. Was nun? w w w. a k t i o n g e s u n d e k n o c h e n. a t OSTEOPOROSE OSTE OPOR OSE KNOCHENBRUCH. Was nun? w w w. a k t i o n g e s u n d e k n o c h e n. a t WAS IST OSTEOPOROSE Osteoporose ist die häufigste Erkrankung des Knochenstoffwechsels. Der gesunde Knochen

Mehr

In Luxemburg weiß eine von zwei Personen nicht, dass sie hohen Blutdruck hat.

In Luxemburg weiß eine von zwei Personen nicht, dass sie hohen Blutdruck hat. In Luxemburg weiß eine von zwei Personen nicht, dass sie hohen Blutdruck hat. DE Stress >50 Jahre Unentdeckt kann Bluthochdruck tödlich sein. Lassen Sie sich testen! Was ist hoher Blutdruck? Blutdruck

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit, Ernährung und Verbraucherschutz. Osteoporose Knochenschwund aktiv vorbeugen!

Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit, Ernährung und Verbraucherschutz. Osteoporose Knochenschwund aktiv vorbeugen! Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit, Ernährung und Verbraucherschutz Osteoporose Knochenschwund aktiv vorbeugen! Osteoporose was ist das? Was sind die Ursachen für Osteoporose? Oben: Normale Knochenstruktur

Mehr

Experten-Statement von Professor Dr. med. Reiner Bartl. Volkskrankheit Osteoporose: Prophylaxe durch Bewegung

Experten-Statement von Professor Dr. med. Reiner Bartl. Volkskrankheit Osteoporose: Prophylaxe durch Bewegung Experten-Statement von Professor Dr. med. Reiner Bartl Volkskrankheit Osteoporose: Prophylaxe durch Bewegung Volkskrankheit Osteoporose? Hamburg (16. September 2008) - Neben Diabetes mellitus, Bluthochdruck

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER PROAGIL Rheuma- und Gicht-Tabletten Wirkstoffe: Causticum Hahnemanni Trit. D6, Ferrum phosphoricum Trit. D6, Ledum Trit. D2, Rhododendron Trit. D2 Lesen Sie

Mehr

ERNÄHRUNG SPORT METABOLISMUS NÄHRSTOFFBEDARF

ERNÄHRUNG SPORT METABOLISMUS NÄHRSTOFFBEDARF Enthält Ihre personalisierten Lebensstil Richtlinien über: ERNÄHRUNG SPORT METABOLISMUS NÄHRSTOFFBEDARF basierend auf Ihren genetischen Informationen. Testen Sie Ihre Gene und finden Sie die Antworten

Mehr

Blutdruck- Pass. Gute Besserung wünscht Ihnen 1 A Pharma. Dieser Blutdruck-Pass wurde überreicht von:

Blutdruck- Pass. Gute Besserung wünscht Ihnen 1 A Pharma.  Dieser Blutdruck-Pass wurde überreicht von: Gute Besserung wünscht Ihnen 1 A Pharma Dieser Blutdruck-Pass wurde überreicht von: Blutdruck- Pass Weitere Informationen und Ratgeber von 1 A Pharma finden Sie unter www.1apharma.de Falls Sie einen neuen

Mehr

Erkennung und moderne Behandlung der Osteoporose

Erkennung und moderne Behandlung der Osteoporose Erkennung und moderne Behandlung der Osteoporose Prof. Dr. med. Jochen Seufert Schwerpunkt / Diabetologie Abteilung Universitätsklinikum Freiburg Was ist Osteoporose? Osteoporose ist eine Knochenerkrankung,

Mehr

Osteoporose Knochenstoffwechsel im Ungleichgewicht

Osteoporose Knochenstoffwechsel im Ungleichgewicht Abteilung Geburtshilfe/Gynäkologie Chefarzt Leitender Arzt Gynäkologie Leitender Arzt Geburtshilfe Leitende Ärztin Prof. Dr. med. Mario Litschgi Dr. med. Markus Eberhard Dr. med. Peter Kuhn Dr. med. Claudia

Mehr

Bluthochdruck. (Hypertonie)

Bluthochdruck. (Hypertonie) (Hypertonie) Copyright by HEXAL AG 2008 Was ist der Blutdruck? Damit das Blut alle Organe und auch die kleinsten Kapillargefäße erreichen kann, muss es mit einem gewissen Druck aus dem Herzen gepumpt werden.

Mehr

Vorwort Einführung Ernährung...17

Vorwort Einführung Ernährung...17 Inhalt Vorwort..........................9 1 Einführung........................12 2 Ernährung........................17 2.1 Welche Nährstoffe braucht mein Körper jetzt besonders?...........18 2.2 Welche

Mehr

PDF Compressor Pro. Osteoporose. Eine Volkskrankheit

PDF Compressor Pro. Osteoporose. Eine Volkskrankheit Osteoporose Eine Volkskrankheit Inhaltsverzeichnis 3 Osteoporose Ein Thema, das alle betrifft 4 Was ist Osteoporose? 5 Wie funktioniert der Knochenstoffwechsel? 6 Ungleichgewicht im Knochenstoffwechsel

Mehr

Josiane, 49 Jahre. Osteoporose? Nein danke! Und Sie?

Josiane, 49 Jahre. Osteoporose? Nein danke! Und Sie? Josiane, 49 Jahre. Osteoporose? Nein danke! Und Sie? Osteoporose bei Frauen nach den Wechseljahren Osteoporose Wozu dienen die Knochen? Das Skelett ist das tragende Gerüst des Körpers. Die Knochen müssen

Mehr