HPV. Erkennen. Behandeln. Sich schützen.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "HPV. Erkennen. Behandeln. Sich schützen."

Transkript

1 HPV Erkennen. Behandeln. Sich schützen.

2 Sex und Gesundheit Sex gehört für viele Menschen zu den schönen und aufregenden Dingen im Leben. Aber manchmal können beim Sex auch Krankheiten übertragen werden. Diese Krankheiten nennt man STI. Das ist die englische Abkürzung für sexuell übertragbare Infektionen (Sexually Transmitted Infections). In dieser Broschüre erfährst du alles Wichtige über Feigwarzen und darüber, wie du das Risiko einer Ansteckung senken kannst.

3 Feigwarzen werden durch bestimmte Typen der Humanen Papillomviren (HPV) verursacht. Andere HPV-Typen können nach vielen Jahren Krebs auslösen zum Beispiel am Gebärmutterhals. Wie du dein Krebsrisiko deutlich senken kannst, erfährst du in unserer Broschüre Humane Papillomviren (HPV) Gebärmutterhalskrebs und andere Krebsarten.

4 Feigwarzen was ist das? Feigwarzen sind kleine, spitze Warzen, die unter anderem an Scheide, Penis und Anus (Poloch) auftreten. Sie sind harmlos und tun meistens nicht weh. Trotzdem werden sie häufig als störend und unangenehm empfunden.

5

6 «Was hat das mit mir zu tun?» Fast jeder Mensch steckt sich im Laufe seines Lebens mit HPV-Viren an. Kein Wunder also, dass HPV-Infektionen weltweit und auch in Deutschland zu den häufigsten STI (sexuell übertragbaren Infektionen) gehören. HPV-Infektionen heilen oft von allein aus. Es bekommen also nicht alle Menschen Feigwarzen, die sich mit HPV angesteckt haben.

7 Feigwarzen kommen häufig vor und sind kein Grund, sich zu schämen. Wichtig ist, dass du zu einer Ärztin oder einem Arzt gehst und dich beraten und behandeln lässt, denn Feigwarzen sind ansteckend.

8 Woran merkt man, dass man Feigwarzen hat? Feigwarzen sind meist sehr kleine, flache, stecknadelkopfgroße Knötchen. Sie können einzeln oder in kleinen Gruppen auftreten. Feigwarzen selbst tun nicht weh, können aber zu juckenden Entzündungen auf der Haut rund um die Warze führen.

9

10 Bei Frauen treten Feigwarzen häufig auf: im Bereich des Venushügels an den Schamlippen an der Klitoris an der Scheide am Anus (Poloch) Bei Männern entstehen Feigwarzen am häufigsten: am Penisschaft an der Eichel an der Umschlagfalte der Vorhaut am Anus (Poloch)

11 Wenn du Anzeichen für Feigwarzen bei dir bemerkst, solltest du dich von einer Ärztin oder einem Arzt untersuchen lassen.

12 Wie kann ich mich vor Feigwarzen schützen? Mit einer Impfung gegen HPV kannst du dich am besten vor Feigwarzen schützen. Damit die Impfung optimal wirken kann, sollte sie vor dem ersten Sex erfolgen. Die Experten der Ständigen Impfkommission (STIKO) empfehlen die HPV-Impfung deshalb für Mädchen von 9 bis 14 Jahren.

13

14 Es gibt zwei verschiedene HPV- Impfstoffe: Der eine bietet einen guten Schutz vor Feigwarzen und Gebärmutterhalskrebs. Der andere bietet nur einen guten Schutz vor Gebärmutterhalskrebs. Im Jahr 2016 wird ein dritter Impfstoff gegen HPV in Deutschland verfügbar sein. Die Krankenkasse zahlt die Impfung für Mädchen im Alter von 9 bis 14 Jahren. Auch Jungen können sich gegen HPV impfen lassen. Die Impfkosten von ca. 500 Euro werden aber normalerweise nicht von der Krankenkasse getragen. Trotzdem lohnt es sich, einmal nachzufragen. Die Impfung ist sehr sicher. Wie bei anderen Impfungen kann die Einstichstelle für kurze Zeit etwas rot und dick werden. Manchmal treten vorübergehend auch Kopfschmerzen, Fieber oder Schwindel auf.

15 Wichtig: Krebsfrüherkennung Die HPV-Impfung bietet einen guten Schutz vor Feigwarzen und Gebärmutterhalskrebs. Ein Restrisiko für Gebärmutterhalskrebs bleibt aber bestehen. Darum sollten auch geimpfte Frauen ab dem 20. Lebensjahr jährlich zur Krebsfrüherkennung bei ihrer Frauenärztin oder ihrem Frauenarzt gehen.

16 »Was kann ich sonst noch tun?«

17 Mit den folgenden Maßnahmen kannst du das Risiko, dich mit Feigwarzen zu infizieren, weiter senken: Benutze Kondome schon beim ersten Eindringen des Penis in Scheide oder Po. Benutze Kondome beim Vaginalsex (Penis in der Scheide) und Analsex (Penis im Po). Benutze Kondome, wenn du Sexspielzeug mit anderen gemeinsam benutzt. Verwende für jede Partnerin und jeden Partner ein neues Kondom. Berühre keine Warzen oder Hautveränderungen.

18 »Kann man Feigwarzen behandeln?«

19 Feigwarzen können mit verschiedenen Methoden behandelt werden: Cremes oder Zäpfchen Vereisen Entfernen durch Laser Operation Manchmal treten Feigwarzen nach Ende der Behandlung wieder auf. Darum solltest du den Behandlungserfolg durch deine Ärztin oder deinen Arzt kontrollieren lassen. Wichtig! Wenn die Ärztin oder der Arzt bei dir Feigwarzen feststellt, sprich mit den Personen, mit denen du in der letzten Zeit Sex hattest. Auch sie sollten sich untersuchen lassen.

20

21 »Was passiert, wenn die Feigwarzen nicht behandelt werden?«nicht behandelte Feigwarzen können sich weiter ausbreiten und zu großen Gebilden wachsen. Wichtig! Außerdem erhöhen Feigwarzen das Risiko, sich beim Sex ohne Kondom mit HIV anzustecken.

22 Muss ich unbedingt zum Arzt? Nur eine Ärztin oder ein Arzt kann feststellen, ob du dich mit Feigwarzen angesteckt hast. Am besten gehst du zu einer Ärztin oder einem Arzt deines Vertrauens. Ärztinnen und Ärzte, die sich gut mit Feigwarzen und anderen STI auskennen, sind Fachärztinnen und Fachärzte für Haut- und Geschlechtskrankheiten. Mädchen und Frauen können auch zu ihrer Frauenärztin oder ihrem Frauenarzt gehen, Jungen und Männer zur Urologin oder zum Urologen.

23 Wenn du nicht weißt, an wen du dich wenden kannst: Anonyme und vorurteilsfreie Beratung findest du bei der Onlineund Telefonberatung der BZgA, beim Gesundheitsamt in deiner Stadt sowie bei der Onlineberatung der Deutschen AIDS-Hilfe.

24

25 Was untersucht der Arzt? Feigwarzen stellt die Ärztin oder der Arzt meistens fest, indem verdächtige Stellen durch die Lupe angeschaut werden und die Haut abgetastet wird.

26

27 Wo finde ich weitere Informationen? Wenn du mehr über Feigwarzen und andere STI (sexuell übertragbare Infektionen) wissen möchtest, findest du weitere Informationen unter Du kannst dich auch anonym bei der Telefonberatung der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung beraten lassen. Montags bis donnerstags Freitags bis sonntags 10 bis 22 Uhr 10 bis 18 Uhr Telefonnummer

28 Impressum: Herausgegeben von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, Köln, im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit, gefördert durch die Bundesrepublik Deutschland Alle Rechte vorbehalten. 1. Auflage April Best.-Nr.: Diese Broschüre wird von der BZgA, Köln, kostenlos abgegeben. Sie ist nicht zum Weiterverkauf durch die Empfängerin oder den Empfänger oder durch Dritte bestimmt. Telefonberatung der BZgA: Weitere Informationen:

Sex und Gesundheit. In dieser Broschüre kannst du dich über die Syphilis-Infektion informieren.

Sex und Gesundheit. In dieser Broschüre kannst du dich über die Syphilis-Infektion informieren. Erkennen. Behandeln. Sich schützen. Sex und Gesundheit Sex gehört für viele Menschen zu den schönen und aufregenden Dingen im Leben. Aber manchmal können beim Sex auch Krankheiten übertragen werden. Diese

Mehr

HPV-Impfung. Schützen Sie Ihre Tochter vor Gebärmutterhalskrebs

HPV-Impfung. Schützen Sie Ihre Tochter vor Gebärmutterhalskrebs HPV-Impfung Schützen Sie Ihre Tochter vor Gebärmutterhalskrebs Auf einen Blick Die Impfung schützt vor den krebsauslösenden HP-Viren, die für bis zu 90 Prozent aller Fälle von Gebärmutterhalskrebs verantwortlich

Mehr

Schutz gegen Gebärmutterhalskrebs. Impfung gegen humane Papillomaviren (HPV) für Mädchen und junge Frauen von 11 bis 19 Jahren

Schutz gegen Gebärmutterhalskrebs. Impfung gegen humane Papillomaviren (HPV) für Mädchen und junge Frauen von 11 bis 19 Jahren Gesundheitsamt Obwalden Schulgesundheitsdienst Schutz gegen Gebärmutterhalskrebs Impfung gegen humane Papillomaviren (HPV) für Mädchen und junge Frauen von 11 bis 19 Jahren www.gesundheitsamt.ow.ch Inhalt

Mehr

HIV-Übertragung und AIDS-Gefahr Wo Risiken bestehen und wo nicht Situationen / Risiken / Ratschläge

HIV-Übertragung und AIDS-Gefahr Wo Risiken bestehen und wo nicht Situationen / Risiken / Ratschläge HIV-Übertragung und AIDS-Gefahr Wo Risiken bestehen und wo nicht Situationen / Risiken / Ratschläge Gegen HIV gibt es keine Impfung. Aber es gibt einen einfachen und wirkungsvollen Schutz vor der Ansteckung:

Mehr

Blut. Sperma. Scheidenflüssigkeit. Muttermilch. 2.1 Ansteckung: Sexuell übertragbare Krankheiten und Körperflüssigkeiten

Blut. Sperma. Scheidenflüssigkeit. Muttermilch. 2.1 Ansteckung: Sexuell übertragbare Krankheiten und Körperflüssigkeiten 2.1 Ansteckung: Sexuell übertragbare Krankheiten und Körperflüssigkeiten Blut Sperma Scheidenflüssigkeit Muttermilch Ansteckung: Sexuell übertragbare Krankheiten und Körperflüssigkeiten 2.1 2.1 Ansteckung:

Mehr

KREBS UND GENITALWARZEN Schütze dich, bevor du das erste Mal Sex hast!

KREBS UND GENITALWARZEN Schütze dich, bevor du das erste Mal Sex hast! KREBS UND GENITALWARZEN Schütze dich, bevor du das erste Mal Sex hast! HPV-IMPFUNG für Jugendliche SEX IST AB EINEM GEWISSEN ALTER TEIL DES LEBENS. DAMIT MAN DAS LIEBESLEBEN UNBESCHWERT GENIESSEN KANN

Mehr

ZERVITA-Schulinfektionsstunde.

ZERVITA-Schulinfektionsstunde. ZERVITA- Schulinfektionsstunde Gebärmutterhalskrebs und HPV Theresia Bauer, Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden- Württemberg, unterstützt als Schirmherrin die ZERVITA-Schulinfektionsstunde.

Mehr

Kostenlose Angebote zur Sexualerziehung in der Schule

Kostenlose Angebote zur Sexualerziehung in der Schule Seite 1 von 14 Fülle die einzelnen Spalten aus (siehe Seite 3). Erklärung von Anzeichen für : Die Symbole kannst du auch zum Herstellen von Postern oder Folien verwenden. Hier findest du Informationen:

Mehr

Impfung gegen Humane Papillomaviren

Impfung gegen Humane Papillomaviren Impfung gegen Humane Papillomaviren Für alle Jugendlichen! Präsentation für Jugendliche und Eltern Humane Papillomaviren (HPV) können verschiedene Formen von Krebs und Genitalwarzen auslösen. Sie sind

Mehr

HIV- Übertragung. Wo Risiken bestehen und wo nicht.

HIV- Übertragung. Wo Risiken bestehen und wo nicht. HIV- Übertragung Wo Risiken bestehen und wo nicht. Die Risiken in Kürze Eine Ansteckung mit HIV ist möglich, wenn Blut, Samen oder Scheidenflüssigkeit in das Blutsystem gelangt. Dies passiert bei der gemeinsamen

Mehr

Wie kann ich mich vor sexuell übertragbaren Infektionen schützen?

Wie kann ich mich vor sexuell übertragbaren Infektionen schützen? Wie kann ich mich vor sexuell übertragbaren Infektionen schützen? Gynäkologie Häufige sexuell übertragbare Infektionen: Durch Viren: HPV = Humane Papillomviren (z. B. Feigwarzen, Gebärmutterhalskrebs...)

Mehr

für Mädchen Infos zur HPV-Impfung Du kannst Gebärmutterhalskrebs vorbeugen.

für Mädchen Infos zur HPV-Impfung Du kannst Gebärmutterhalskrebs vorbeugen. für Mädchen Infos zur HPV-Impfung Du kannst Gebärmutterhalskrebs vorbeugen. Über Gebärmutterhals krebs und wie man sich davor schützen kann haben wir uns noch keine Gedanken gemacht. Das werden wir jetzt

Mehr

Impfungen. Die HPV-Impfung: Schutz vor Gebärmutterhalskrebs

Impfungen. Die HPV-Impfung: Schutz vor Gebärmutterhalskrebs Impfungen Die HPV-Impfung Weitere Schutzimpfungen Die HPV-Impfung: Schutz vor Gebärmutterhalskrebs Durch die Krebsvorsorge ist es gelungen, die Häufigkeit von Gebärmutterhalskrebs deutlich zu verringern.

Mehr

HIV-Übertragung und Aids-Gefahr Wo Risiken bestehen und wo nicht Situationen / Risiken / Ratschläge

HIV-Übertragung und Aids-Gefahr Wo Risiken bestehen und wo nicht Situationen / Risiken / Ratschläge HIV-Übertragung und Aids-Gefahr Wo Risiken bestehen und wo nicht Situationen / Risiken / Ratschläge Gegen Aids gibt es weder Impfungen noch ein Heilmittel. Aber es gibt einen einfachen und wirkungsvollen

Mehr

Tanja Staffeldt. Information zur HPV-Impfung.

Tanja Staffeldt. Information zur HPV-Impfung. Information zur HPV-Impfung Mit den folgenden Informationen möchte ich Sie / Dich über die Erkrankung aufklären, die durch Humane Papillomaviren (HPV) verursacht werden können, und über die Impfung gegen

Mehr

Gebärmutterhalskrebs vorbeugen! EINE INFORMATION FÜR ALLE FRAUEN

Gebärmutterhalskrebs vorbeugen! EINE INFORMATION FÜR ALLE FRAUEN Gebärmutterhalskrebs vorbeugen! EINE INFORMATION FÜR ALLE FRAUEN Inhalt Vorwort... 01 01 EINLEITUNG... 03 Eine große Herausforderung... 03 02 FRAGEN UND ANTWORTEN... 05 Wie entsteht Gebärmutterhalskrebs?...

Mehr

MiniMed 11.05.2006 1

MiniMed 11.05.2006 1 MiniMed 11.05.2006 1 neue Wege in der Medizin - die Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs Dr. Heide Lingard Medizinische Universität t Wien Abteilung Allgemein- & Familienmedizin worum geht es? Erstmals wird

Mehr

ist da was? Wichtiges über Krankheiten, mit denen man sich beim Sex anstecken kann

ist da was? Wichtiges über Krankheiten, mit denen man sich beim Sex anstecken kann ist da was? Wichtiges über Krankheiten, mit denen man sich beim Sex anstecken kann Inhalt Einleitung............................................... 3 Wie kann man sich anstecken?..............................

Mehr

Impfen zur Vorbeugung von Gebärmutterhalskrebs Die wichtigsten Fragen und Antworten

Impfen zur Vorbeugung von Gebärmutterhalskrebs Die wichtigsten Fragen und Antworten Impfen zur Vorbeugung von Gebärmutterhalskrebs Die wichtigsten Fragen und Antworten Im November 2006 wurde in der Schweiz ein neuer Impfstoff zugelassen, der Frauen vor Gebärmutterhalskrebs schützen kann.

Mehr

HPV IMPFUNG AB 9 JAHREN FRÜHZEITIG HPV-BEDINGTEN ERKRANKUNGEN

HPV IMPFUNG AB 9 JAHREN FRÜHZEITIG HPV-BEDINGTEN ERKRANKUNGEN HUMANE PAPILLOMVIREN (HPV) IMPFSCHUTZ FÜR MÄDCHEN* UND FRAUEN HPV IMPFUNG AB 9 JAHREN FRÜHZEITIG HPV-BEDINGTEN ERKRANKUNGEN IM ANAL- UND GENITALBEREICH# VORBEUGEN # * ab 9 Jahren HPV-bedingte Krebserkrankungen

Mehr

Sexuell übertragbare Infektionen

Sexuell übertragbare Infektionen Sexuell übertragbare Infektionen Sexuell übertragbare Infektionen Neben dem HI-Virus, welches Aids verursacht, gibt es eine ganze Reihe anderer Krankheitserreger, die beim Sex übertragen werden können

Mehr

Häufige Fragen und Antworten rund um den PAP-Abstrich und Gebärmutterhalskrebs

Häufige Fragen und Antworten rund um den PAP-Abstrich und Gebärmutterhalskrebs Häufige Fragen und Antworten rund um den PAP-Abstrich und Gebärmutterhalskrebs 1. Was ist der PAP-Abstrich? Der Abstrich am Gebärmutterhals, kurz PAP-Abstrich genannt, wird vom Frauenarzt / der Frauenärztin

Mehr

Schneller als das Virus Informationen für Eltern zur Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs

Schneller als das Virus Informationen für Eltern zur Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs Schneller als das Virus Informationen für Eltern zur Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs Einleitung Liebe Eltern, Gebärmutterhalskrebs wird durch sogenannte Humane Papillomviren (HPV) verursacht. In Deutschland

Mehr

Sexuell übertragbare Infektionen MUSTER. Sexuell übertragbare. Was muss ich wissen?

Sexuell übertragbare Infektionen MUSTER. Sexuell übertragbare. Was muss ich wissen? Sexuell übertragbare Infektionen Sexuell übertragbare Infektionen Was muss ich wissen? Was sind STDs? Sexuell übertragbare Infektionen (STD sexually transmitted diseases) werden durch verschiedene Erreger

Mehr

Für die Gesundheit Ihrer Tochter: Mit der HPV-Impfung Gebärmutterhalskrebs* vorbeugen. * verursacht durch bestimmte humane Papillomviren

Für die Gesundheit Ihrer Tochter: Mit der HPV-Impfung Gebärmutterhalskrebs* vorbeugen. * verursacht durch bestimmte humane Papillomviren Für die Gesundheit Ihrer Tochter: Mit der HPV-Impfung Gebärmutterhalskrebs* vorbeugen * verursacht durch bestimmte humane Papillomviren 80 % ALLER MENSCHEN kommen im Laufe ihres Lebens mit HPV in Kontakt

Mehr

Die Sonne funkelt, die Seele lacht. Wenn der URLAUBS- FLIRT Folgen hat GESUNDHEIT

Die Sonne funkelt, die Seele lacht. Wenn der URLAUBS- FLIRT Folgen hat GESUNDHEIT GESUNDHEIT Wenn der URLAUBS- FLIRT Folgen hat Experten schlagen Alarm: Immer mehr Frauen kriegen es mit fiesen Sex-Krankheiten zu tun. Gerade in diesen Wochen wechseln Viren und Bakterien wieder fleißig

Mehr

schneller als das virus! Informationen zur Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs

schneller als das virus! Informationen zur Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs schneller als das virus! Informationen zur Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs Gebärmutterhalskrebs betrifft das mich? M uss ich als junges Mädchen mich darum kümmern? Gerade! Jetzt ist genau der richtige

Mehr

Gemeinsame Erklärung zur HPV-Impfung und. zur. Verhinderung von Gebärmutterhalskrebs

Gemeinsame Erklärung zur HPV-Impfung und. zur. Verhinderung von Gebärmutterhalskrebs Gemeinsame Erklärung zur HPV-Impfung und zur Verhinderung von Gebärmutterhalskrebs Diese Erklärung wird gemeinsam getragen von: Berufsverband der Frauenärzte e.v. Landesverband Bremen Hausärzteverband

Mehr

HIV-Übertragung und Aids-Gefahr. Wo Risiken bestehen und wo nicht Situationen/Risiken/Ratschläge. Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

HIV-Übertragung und Aids-Gefahr. Wo Risiken bestehen und wo nicht Situationen/Risiken/Ratschläge. Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung HIV-Übertragung und Aids-Gefahr Wo Risiken bestehen und wo nicht Situationen/Risiken/Ratschläge Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung Gegen Aids gibt es weder Impfungen noch ein Heilmittel. Aber

Mehr

Merkblatt des gemeinsamen Bundesausschusses

Merkblatt des gemeinsamen Bundesausschusses Merkblatt des gemeinsamen Bundesausschusses vom 21. August 2008 zur Früherkennung von Gebärmutterhalskrebs WAS SIE DARÜBER WISSEN SOLLTEN WORUM GEHT ES? Wenn Sie 20 Jahre oder älter sind, haben Sie einmal

Mehr

Liebe, Sex und Verhütung

Liebe, Sex und Verhütung Liebe, Sex und Verhütung Willkommen! Wir sind ein Verein. Unser Name ist: donum vitae Das heißt auf deutsch: Für uns ist jedes Leben ein Geschenk. Wir beraten Frauen und Männer. Zum Beispiel zu: Liebe

Mehr

Sex und Beziehungen Ein kleines Lexikon

Sex und Beziehungen Ein kleines Lexikon Sex und Beziehungen Ein kleines Lexikon Inhalt Freundschaften und Beziehungen 3 Körper 4 Sexuelle Orientierung 6 Sex und Selbstbefriedigung 8 Safe Sex und Verhütung 11 Missbrauch 13 2 Freundschaften und

Mehr

Gebärmutterhalskrebs...

Gebärmutterhalskrebs... Gebärmutterhalskrebs... Wer sich informiert, kann ihn verhüten Früherkennung dank Nachweis der humanen Papillomaviren (HPV) Sprechen Sie mit Ihrem Gynäkologen darüber Warum ist Gebärmutterhalskrebs-Vorsorge

Mehr

NEIN. Nein zum Gebärmutterhalskrebs. Lassen Sie sich dagegen impfen. Fragen Sie Ihren Arzt.

NEIN. Nein zum Gebärmutterhalskrebs. Lassen Sie sich dagegen impfen. Fragen Sie Ihren Arzt. NEIN Nein zum Gebärmutterhalskrebs. Lassen Sie sich dagegen impfen. Fragen Sie Ihren Arzt. Wie häufig ist Gebärmutterhalskrebs? - Weltweit ist Gebärmutterhalskrebs sehr häufig; er ist bei Frauen die dritthäufigste

Mehr

BZGA _Infobroschüre_J1_RZ_BZgA_ _Info_J :46 Seite 3 INFOS ZUR

BZGA _Infobroschüre_J1_RZ_BZgA_ _Info_J :46 Seite 3 INFOS ZUR INFOS ZUR Ist dir dein Körper egal? Wenn ja: bloß nicht zum Arzt gehen! Du siehst gesund aus, fühlst dich fit und bist gut drauf? Warum also zum Arzt gehen? Ein Beispiel: Durch die Vervollständigung deines

Mehr

Ich geh zur U! Und Du? U1 U2 U3 U4 U5 U6 U7 U8 U9. 10 Chancen für Ihr Kind. Das Wichtigste zu den Früherkennungsuntersuchungen

Ich geh zur U! Und Du? U1 U2 U3 U4 U5 U6 U7 U8 U9. 10 Chancen für Ihr Kind. Das Wichtigste zu den Früherkennungsuntersuchungen U1 U2 U3 U4 U5 U6 U7 U8 U9 Ich geh zur U! Und Du? 10 Chancen für Ihr Kind Das Wichtigste zu den Früherkennungsuntersuchungen U1 bis U9. ? untersuchungen Warum... sind die Früherkennungsso wichtig? Ihre

Mehr

M e r k b l a t t zu sexuell übertragbaren Infektionen

M e r k b l a t t zu sexuell übertragbaren Infektionen M e r k b l a t t zu sexuell übertragbaren Infektionen Sexuell übertragbare Infektionen (STIs, engl. für sexually transmitted infections) können leicht weitergegeben werden, manche schon durch engen Hautkontakt.

Mehr

HPV: Antworten auf häufig gestellte Fragen (Stand: Februar 2015)

HPV: Antworten auf häufig gestellte Fragen (Stand: Februar 2015) Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Gesundheit BAG Abteilung Übertragbare Krankheiten HPV: Antworten auf häufig gestellte Fragen (Stand: Februar 2015) Inhalt Übertragung und Krankheiten

Mehr

Impfung gegen HPV EINE INFORMATION VON

Impfung gegen HPV EINE INFORMATION VON Impfung gegen HPV Entscheidungshilfe für MÄDCHEN und junge frauen EINE INFORMATION VON vorwort LIEBE LESERINNEN, seit einigen Jahren steht eine Vorsorgemöglichkeit gegen humane Papillomviren und damit

Mehr

Merkblatt. Sexuell übertragbare Infektionen

Merkblatt. Sexuell übertragbare Infektionen Merkblatt Sexuell übertragbare Infektionen Landratsamt Tübingen AIDS Beratung / Beratung für sexuelle Gesundheit 2011 Merkblatt zu sexuell übertragbaren Infektionen Seite 2 Was ist eine sexuell übertragbare

Mehr

Patienteninformation Ich bin schwanger. Warum wird allen Schwangeren ein HIV-Test angeboten?

Patienteninformation Ich bin schwanger. Warum wird allen Schwangeren ein HIV-Test angeboten? Patienteninformation Ich bin schwanger. Warum wird allen Schwangeren ein HIV-Test angeboten? Was passiert bei einem HIV-Test? Für einen HIV-Test wird eine Blutprobe entnommen und in einem Labor untersucht.

Mehr

GEGEN HIV GIBT S MEDIKAMENTE. GEGEN DUMME SPRÜCHE NICHT.

GEGEN HIV GIBT S MEDIKAMENTE. GEGEN DUMME SPRÜCHE NICHT. GEGEN HIV GIBT S MEDIKAMENTE. GEGEN DUMME SPRÜCHE NICHT. Seit 1996 stehen hochwirksame Medikamente gegen HIV zur Verfügung, die seitdem immer weiter verbessert wurden. In der Kombinationstherapie werden

Mehr

Test Überschrift HIV / Aids: Keine Ansteckung Körper, Haut, Küssen. Was ist nicht ansteckend? - sich die Hand gibt. - sich in den Arm nimmt

Test Überschrift HIV / Aids: Keine Ansteckung Körper, Haut, Küssen. Was ist nicht ansteckend? - sich die Hand gibt. - sich in den Arm nimmt Test Überschrift 3.6.1 HIV / Aids: Keine Ansteckung Körper, Haut, Küssen Was ist nicht ansteckend? n Mit HIV kann man sich nicht dadurch anstecken, dass sich die Körper oder die Haut von Menschen berühren,

Mehr

Studie zu sexueller Gesundheit mit Afrikanerinnen und Afrikanern in München

Studie zu sexueller Gesundheit mit Afrikanerinnen und Afrikanern in München Studie zu sexueller Gesundheit mit Afrikanerinnen und Afrikanern in München Gemeinsam für Gesundheitsförderung STUDIENINFORMATION FÜR TEILNEHMERINNEN UND TEILNEHMER WER SIND WIR? Wir sind eine Gruppe

Mehr

Hepati t is. Ich spreche offen über Hep C. Damit schütze ich mich und meine Sexpartner. www.iwwit.de

Hepati t is. Ich spreche offen über Hep C. Damit schütze ich mich und meine Sexpartner. www.iwwit.de Hepati t is Ich spreche offen über Hep C. Damit schütze ich mich und meine Sexpartner. www.iwwit.de Florian hat sich vor ein paar Jahren mit Hepatitis C infiziert. Erst die dritte Therapie war erfolgreich.

Mehr

Grippeschutz nicht vergessen. Impfen nützt impfen schützt!

Grippeschutz nicht vergessen. Impfen nützt impfen schützt! Grippeschutz nicht vergessen. Impfen nützt impfen schützt! Grippe die unterschätzte Gefahr. Jedes Jahr suchen viele Personen wegen einer Influenza oder einer grippeähnlichen Erkrankung eine Arztpraxis

Mehr

Eindringender Geschlechtsverkehr vativ. Schützt sicher vor HIV und gut vor weiteren Geschlechtskrankheiten, aber nicht vor allen gleich gut

Eindringender Geschlechtsverkehr vativ. Schützt sicher vor HIV und gut vor weiteren Geschlechtskrankheiten, aber nicht vor allen gleich gut SAFER SEX SICHER! Sex haben macht Spass und ist gesund. Doch wer sexuell aktiv ist, kann ungewollt schwanger werden oder sich mit einer Geschlechts - krankheit anstecken. Zum Beispiel mit Chlamydien, Syphilis

Mehr

Factsheet Gebärmutterhalskrebs

Factsheet Gebärmutterhalskrebs Factsheet Gebärmutterhalskrebs Verbreitung und Neuerkrankungen Ursachen und Risikofaktoren Therapie Primärprävention Sekundärprävention 1 Verbreitung und Neuerkrankungen Gebärmutterhalskrebs (in der Fachsprache

Mehr

Ansteckende Krankheiten vermeiden

Ansteckende Krankheiten vermeiden Ansteckende Krankheiten vermeiden Ansteckende Krankheiten vermeiden durch Impfungen Vorhandene Impfstoffe sind das wirksamste Mittel gegen ansteckende Krankheiten. Sobald ein Impfstoff oder eine Reihe

Mehr

Feigwarzen! Und nun? Ein Patientenratgeber

Feigwarzen! Und nun? Ein Patientenratgeber Feigwarzen! Und nun? Ein Patientenratgeber Inhalt Was sind Feigwarzen? Wo befinden sich Feigwarzen am Körper? Feigwarzen eine Infektion mit humanen Papillomaviren Übertragung und Risikofaktoren Feigwarzen

Mehr

Frauen, die Frauen lieben

Frauen, die Frauen lieben Frauen, die Frauen lieben Informationen in Leichter Sprache Das steht in diesem Heft 1. Ein paar Worte zum Heft Seite 3 2. Wer liebt wen? Seite 4 3. Mit wem kann ich darüber reden? Seite 6 4. Wann kann

Mehr

Labortests für Ihre Gesundheit. Sexuell übertragbare Krankheiten 24

Labortests für Ihre Gesundheit. Sexuell übertragbare Krankheiten 24 Labortests für Ihre Gesundheit Sexuell übertragbare Krankheiten 24 01IPF Labortests für Ihre Gesundheit Sexuell übertragbare Krankheiten Die Kehrseite der Liebe Sexuell übertragbare Krankheiten sind ein

Mehr

HPV - Infektion und Gebärmutterhalskrebs

HPV - Infektion und Gebärmutterhalskrebs HPV - Infektion und Gebärmutterhalskrebs Dr. med. M. Berger August 2011 Dr. med. M. Berger Es ist unbestritten, dass zwischen einer genitalen Infektion mit Humanen Papillom-Viren (HPV) und der Entwicklung

Mehr

Heißer Draht: Liebestest

Heißer Draht: Liebestest METHODE Heißer Draht: Liebestest Kurzbeschreibung Die Spieler müssen eine Öse einen Draht entlang führen, ohne den Draht zu berühren. Zeitgleich müssen sie Fragen zu Safer Sex und HIV/Aids beantworten.

Mehr

Informationen für Menschen ab 60. Grippeimpfung. Schützen Sie sich. Jährliche Impfung ab 60.

Informationen für Menschen ab 60. Grippeimpfung. Schützen Sie sich. Jährliche Impfung ab 60. Informationen für Menschen ab 60 Grippeimpfung Schützen Sie sich. Jährliche Impfung ab 60. Eine Grippe ist keine Erkältung Was ist eigentlich eine saisonale Grippe und was ist eine Erkältung? Auch wenn

Mehr

Bundesamt für Gesundheit BAG Direktionsbereich Öffentliche Gesundheit. Stand 02.07.12 HPV-Impfung Fragen und Antworten für Jugendliche

Bundesamt für Gesundheit BAG Direktionsbereich Öffentliche Gesundheit. Stand 02.07.12 HPV-Impfung Fragen und Antworten für Jugendliche Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Gesundheit BAG Direktionsbereich Öffentliche Gesundheit Stand 02.07.12 HPV-Impfung Fragen und Antworten für Jugendliche 1. Was ist HPV? 2. Wie entsteht

Mehr

Humane Papillomaviren (HPV) Fachinformationen zur Impfung

Humane Papillomaviren (HPV) Fachinformationen zur Impfung Humane Papillomaviren (HPV) Fachinformationen zur Impfung Warum dieses Faltblatt? Im Herbst 2006 wurde in Deutschland der Impfstoff Gardasil zugelassen. Ein weiterer Impfstoff mit dem Namen Cervarix wurde

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort. Eins - Über den Orgasmus 13

Inhaltsverzeichnis. Vorwort. Eins - Über den Orgasmus 13 Inhaltsverzeichnis Vorwort Eins - Über den Orgasmus 13 Was ist ein Orgasmus? 13 Haben Männer und Frauen beim Orgasmus dieselben Empfindungen? 14 Warum fühlen sich nicht alle Orgasmen gleich an? 16 Was

Mehr

GEBÄRMUTTER HALSKREBS

GEBÄRMUTTER HALSKREBS Früherkennungsfaltblatt GEBÄRMUTTER HALSKREBS ERKEnnEn informieren. nachdenken. EnTSCHEidEn. Prävention und Früherkennung Eine gesunde Lebensweise ist die beste Möglichkeit, Krebs und auch anderen Krankheiten

Mehr

Infos zum. Impfen. Kleiner Piks mit großer Wirkung

Infos zum. Impfen. Kleiner Piks mit großer Wirkung Infos zum Impfen Kleiner Piks mit großer Wirkung 1 Gut geschützt durch Impfen Schule, Hausaufgaben, Stress mit den Eltern, die erste Liebe und daneben noch Freunde und Hobbys es ist manchmal gar nicht

Mehr

FRAUEN, HIV, AIDS... Fragen? Antworten!

FRAUEN, HIV, AIDS... Fragen? Antworten! FRAUEN, HIV, AIDS... Fragen? Antworten! 1 Besteht ein Ansteckungsrisiko bei einem einmaligen ungeschützten Geschlechtsverkehr? Grundsätzlich JA. Sowohl die Scheidenschleimhaut (Vaginalverkehr) als auch

Mehr

Faktenbox HPV-Impfung

Faktenbox HPV-Impfung Faktenbox HPV-Impfung Nutzen und Risiken im Überblick Jede medizinische Behandlung bringt Nutzen und Risiken mit sich. Diese Faktenbox kann Sie bei Ihrer Entscheidung und der Vorbereitung des Arztbesuchs

Mehr

Kanton St.Gallen Amt für Gesundheitsvorsorge Präventivmedizin. Basisimpfung für Kinder und Jugendliche. Gesundheitsdepartement

Kanton St.Gallen Amt für Gesundheitsvorsorge Präventivmedizin. Basisimpfung für Kinder und Jugendliche. Gesundheitsdepartement Kanton St.Gallen Amt für Gesundheitsvorsorge Präventivmedizin Basisimpfung für Kinder und Jugendliche Gesundheitsdepartement Erreger: Masern Virus Krankheit: Masern Masern, Mumps, Röteln Masern sind eine

Mehr

Informationen für Schwangere. Grippeimpfung. Impfung in der Schwangerschaft schützt Mutter und Kind.

Informationen für Schwangere. Grippeimpfung. Impfung in der Schwangerschaft schützt Mutter und Kind. Informationen für Schwangere Grippeimpfung Impfung in der Schwangerschaft schützt Mutter und Kind. Gesund durch die Schwangerschaft Das Wohlbefinden und die Gesundheit von Mutter und Kind stehen in der

Mehr

ab 60 Impf 2 Gegen Lungenentzündung * und gegen Grippe Lesen Sie diese Information und fragen Sie Ihre Ärztin oder Ihren Arzt

ab 60 Impf 2 Gegen Lungenentzündung * und gegen Grippe Lesen Sie diese Information und fragen Sie Ihre Ärztin oder Ihren Arzt Impf 2 ab 60 Gegen Lungenentzündung * und gegen Grippe Lesen Sie diese Information und fragen Sie Ihre Ärztin oder Ihren Arzt Ab 60 Jahre steigt das Risiko an einer Lungen- entzündung* zu erkranken handeln

Mehr

EURE KINDER HABEN WIR AM LIEB- STEN.

EURE KINDER HABEN WIR AM LIEB- STEN. EURE KINDER HABEN WIR AM LIEB- STEN. MASERN SIND KEIN KINDER- SPIEL. Warum Sie sich und Ihre Kinder schützen sollen. MIT DER MMR- GRATIS- IMPFUNG Foto: Corbis MASERN SIND KEIN KINDERSPIEL! Masern sind

Mehr

Impfung gegen die Neue Grippe A (H1N1)

Impfung gegen die Neue Grippe A (H1N1) E B L B E N S M A Y E I N R I S N T E R E. D I U M Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit Impfung gegen die Neue Grippe www.gesundheit.bayern.de Die Neue Grippe das Bayerische Gesundheitsministerium

Mehr

ist da was? Wichtiges über sexuell übertragbare Infektionen (STI)

ist da was? Wichtiges über sexuell übertragbare Infektionen (STI) ist da was? Wichtiges über sexuell übertragbare Infektionen (STI) Inhalt Einleitung... 3 Wie kann man sich mit einer STI anstecken?... 4 Wie erkennt man, dass man sich mit einer STI angesteckt hat?...

Mehr

Impf 2. Gegen Lungenentzündung ** und gegen Grippe

Impf 2. Gegen Lungenentzündung ** und gegen Grippe Sie sind 60 Jahre oder älter? Sie haben Diabetes*? Sie haben eine chronische Herzerkrankung*? Sie haben Asthma* oder COPD*? Dann sollten Sie sich schützen: Impf 2 Gegen Lungenentzündung ** und gegen Grippe

Mehr

Screening Das Programm. zur Früherkennung von Brustkrebs

Screening Das Programm. zur Früherkennung von Brustkrebs Mammographie Screening Das Programm zur Früherkennung von Brustkrebs das Mammographie Screening Programm Wenn Sie zwischen 50 und 69 Jahre alt sind, haben Sie alle zwei Jahre Anspruch auf eine Mammographie-Untersuchung

Mehr

Goldene Regeln. Mensch zuerst hat das Projekt Gesundheit - leicht gemacht. Wir haben viel in dem Projekt. gemacht.

Goldene Regeln. Mensch zuerst hat das Projekt Gesundheit - leicht gemacht. Wir haben viel in dem Projekt. gemacht. Mensch zuerst Netzwerk People First Deutschland e.v. Goldene Regeln Mensch zuerst hat das Projekt Gesundheit - leicht gemacht. Darum geht es in diesem Heft: Unser Projekt Gesundheitleicht gemacht. Was

Mehr

Quiz: Wer wird Millionär?

Quiz: Wer wird Millionär? METHODE Quiz: Wer wird Millionär? Kurzbeschreibung Kandidaten beantworten nach dem Multiple-Choice-Prinzip Fragen zu den Themen HIV/Aids und Verhütung. Themen HIV/Aids, Übertragungswege, Safer Sex Methode

Mehr

Der HPV-Test verschafft Sicherheit. So schützen Sie sich vor Gebärmutterhalskrebs

Der HPV-Test verschafft Sicherheit. So schützen Sie sich vor Gebärmutterhalskrebs Der HPV-Test verschafft Sicherheit So schützen Sie sich vor Gebärmutterhalskrebs Section title Was ist HPV? Bereits 1986 identifizierte der deutsche Krebsforscher Professor Harald zur Hausen humane Papillomviren

Mehr

Wissenswert. Kleiner Piks mit großen Folgen (4) HPV Wer profitiert von der Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs. Von Eva Schindele

Wissenswert. Kleiner Piks mit großen Folgen (4) HPV Wer profitiert von der Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs. Von Eva Schindele Hessischer Rundfunk hr2-kultur Redaktion: Dr. Regina Oehler Wissenswert Kleiner Piks mit großen Folgen (4) HPV Wer profitiert von der Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs Von Eva Schindele Donnerstag, 21.01.2010,

Mehr

Ausgewählte Themen der Gynäkologie für Jugendliche

Ausgewählte Themen der Gynäkologie für Jugendliche Ausgewählte Themen der Gynäkologie für Jugendliche Die inneren Geschlechtsorgane der Frau Die Monatsblutung Verhütungsmethoden Die Vorsorgeuntersuchung beim Frauenarzt Der Gebärmutterhals-Abstrich Prävention

Mehr

⑤ Sexualität in Öffentlichkeit & Medien Umgang mit Sexualität früher und heute / Freizügigkeit in den Medien / Pornografische Angebote im Internet

⑤ Sexualität in Öffentlichkeit & Medien Umgang mit Sexualität früher und heute / Freizügigkeit in den Medien / Pornografische Angebote im Internet ① Mein Körper & meine Pubertät Körperliche Unterschiede von Mann und Frau / Entwicklung der Geschlechtsorgane / Pubertät und ihre Nebenwirkungen / Die (erste) Menstruation und der Menstruationszyklus /

Mehr

INFORMATIONSBLATT FÜR PATIENTINNEN DYSPLASIE 1. Diagnose Dysplasie

INFORMATIONSBLATT FÜR PATIENTINNEN DYSPLASIE 1. Diagnose Dysplasie INFORMATIONSBLATT FÜR PATIENTINNEN DYSPLASIE 1 Diagnose Dysplasie Was bedeutet das für mich? Was ist eine Dysplasie? Eine Dysplasie bedeutet Zellveränderungen an den Oberflächenzellen des Gebärmutterhalses.

Mehr

HPV-Impfung Fragen und Antworten

HPV-Impfung Fragen und Antworten Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Gesundheit BAG Direktionsbereich Öffentliche Gesundheit Stand 04.07.12 HPV-Impfung Fragen und Antworten 1. Was ist HPV? 2. Welche Rolle spielen

Mehr

PRESSEMITTEILUNG. 7. November 2013 Nr. 152/2013. Windpocken: sehr ansteckend und manchmal auch gefährlich!

PRESSEMITTEILUNG. 7. November 2013 Nr. 152/2013. Windpocken: sehr ansteckend und manchmal auch gefährlich! PRESSEMITTEILUNG 7. November 2013 Nr. 152/2013 Windpocken: sehr ansteckend und manchmal auch gefährlich! Windpocken sind weltweit verbreitet. Sie gehören zu den häufigsten Infektionskrankheiten im Kindesalter.

Mehr

HPV- Feigwarzen- Analkrebs

HPV- Feigwarzen- Analkrebs HPV- Feigwarzen- Analkrebs Kurzer Überblick Luca Daniel Stein Gemeinschafts-Praxis: Jessen- Jessen- Stein, Motzstr. 19, 10777 Berlin HPV Was ist das? Humanes Papilloma Virus 1983 findet zur Hausen in Heidelberg

Mehr

Infektionen vorbeugen: Hygiene schützt

Infektionen vorbeugen: Hygiene schützt 60 c Infektionen vorbeugen: Hygiene schützt Die 10 wichtigsten Hygienetipps Keime Täglich begegnen wir einer Vielzahl von Erregern wie Viren, Bakterien und Pilzen, unzählige besiedeln auch unseren Körper.

Mehr

DYSPLASIE- SPRECHSTUNDE

DYSPLASIE- SPRECHSTUNDE DYSPLASIE- SPRECHSTUNDE ZIEL dieser Sprechstunde In dieser Sprechstunde werden vor allem Patientinnen betreut, bei denen ein Verdacht auf eine Veränderung (Dysplasie) am Gebärmutterhals vorliegt. Dieser

Mehr

Schutz vor Gebärmutterhalskrebs?

Schutz vor Gebärmutterhalskrebs? Schutz vor Gebärmutterhalskrebs? Dienstag, 8. September 2009 Gebärmutterhalskrebs Dr. Cornelia Urech-Ruh Leitende Ärztin Frauenklinik Impfung gegen HPV-Virus Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs Soll ich

Mehr

WisseNswertes zu Gebärmutterhalskrebs

WisseNswertes zu Gebärmutterhalskrebs WisseNswertes zu Gebärmutterhalskrebs und der HPV-Impfung Einleitung Man weiss heute, dass Gebärmutterhalskrebs fast immer durch die Infektion mit einem Virus ausgelöst wird, dem sogenannten Humanen Papilloma

Mehr

Gebärmutterhalskrebs verhindern

Gebärmutterhalskrebs verhindern Berlin, 14. Juni 2016 Gebärmutterhalskrebs verhindern Ärztliche Diagnose unverzichtbar / Über die Entstehung und Diagnose des Zervixkarzinoms, mögliche Impfungen sowie Methoden zur Früherkennung und Risikoabschätzung:

Mehr

WICHTIG FÜR DIE PATIENTIN UND DEN PATIENTEN!

WICHTIG FÜR DIE PATIENTIN UND DEN PATIENTEN! Befunderhebung, Spurensicherung, Versorgung bei Verdacht auf sexualisierte Gewalt WICHTIG FÜR DIE PATIENTIN UND DEN PATIENTEN! 1 Sie sind heute zu einer Ärztin oder zu einem Arzt gekommen. Das kann eine

Mehr

Informationsbroschüre. Fragen und Antworten über HPV und Warzen im Genitalbereich

Informationsbroschüre. Fragen und Antworten über HPV und Warzen im Genitalbereich Informationsbroschüre Fragen und Antworten über HPV und Warzen im Genitalbereich 2 3 HPV und Genitalwarzen zwei weitverbreitete Erkrankungen Humane Papillomaviren (HPV) und die durch sie ausgelösten sexuell

Mehr

screening Das Programm

screening Das Programm MaMMographie screening Das Programm zur Früherkennung von Brustkrebs das MaMMographie screening programm Wenn Sie zwischen 50 und 69 Jahre alt sind, haben Sie alle zwei Jahre Anspruch auf eine Mammographie-Untersuchung

Mehr

Die Hau~tbetroHenengrup~r;;..e;;..;;n.;...-. Ansteckung,

Die Hau~tbetroHenengrup~r;;..e;;..;;n.;...-. Ansteckung, AIDS INFO In früheren Zeiten versetzten Infektionskrankheiten wie Tuberkulose, Malaria oder Pest die Menschheit in Angst und Schrecken. Heute nimmt AIDS eine vergleichbare Stellung ein und beschäftigt

Mehr

2014 AEA International Holdings Pte. Ltd. All rights reserved. 1

2014 AEA International Holdings Pte. Ltd. All rights reserved. 1 2014 AEA International Holdings Pte. Ltd. All rights reserved. 1 Ebola-Sensibilisierung 28 August 2014 German Diese Information wurde ausschließlich zu Bildungszwecken entwickelt und war zum Zeitpunkt

Mehr

Jetzt gegen Masern impfen!

Jetzt gegen Masern impfen! Jetzt gegen Masern impfen! Masern sind kein Kinderkram. www.hamburg.de/masern Masern sind eine gefährliche Kinder-Krankheit Aber nicht nur Kinder können Masern bekommen. Sondern auch: Junge Menschen und

Mehr

Informationen für Patientinnen der Dysplasiesprechstunde im AGAPLESION MARKUS KRANKENHAUS

Informationen für Patientinnen der Dysplasiesprechstunde im AGAPLESION MARKUS KRANKENHAUS Informationen für Patientinnen der Dysplasiesprechstunde im AGAPLESION MARKUS KRANKENHAUS Die Dysplasiesprechstunde dient zur Abklärung von auffälligen Befunden, die im Rahmen der Krebsvorsorgeuntersuchung

Mehr

Infos zum. Impfen. Kleiner Piks mit großer Wirkung

Infos zum. Impfen. Kleiner Piks mit großer Wirkung Infos zum Impfen Kleiner Piks mit großer Wirkung 1 Gut geschützt durch Impfen Schule, Hausaufgaben, Stress mit den Eltern, die erste Liebe und daneben noch Freunde und Hobbys es ist manchmal gar nicht

Mehr

Humanes Papillomavirus und Genitalwarzen Fragen und Antworten

Humanes Papillomavirus und Genitalwarzen Fragen und Antworten Humanes Papillomavirus und Genitalwarzen Fragen und Antworten Humanes Papillomavirus und Genitalwarzen Was ist HPV? Mit dem Begriff HPV (Humanes Papilloma virus) wird eine Gruppe von über 100 miteinander

Mehr

1.1.1 Test Überschrift

1.1.1 Test Überschrift 1.1.1 Test Überschrift Körper: Frau - Innere Geschlechtsorgane Die inneren Geschlechtsorgane der Frau Die inneren Geschlechtsorgane der Frau sind im Körper. Ganz unten im Bauch (= Unterleib) sind: n die

Mehr

Erweiterte Vorsorgeleistungen

Erweiterte Vorsorgeleistungen Erweiterte Vorsorgeleistungen Allgemeines Ab dem zwanzigsten Lebensjahr Ab dem dreissigsten Lebensjahr Schwangerschaftsvorsorge» Erweiterte Vorsorgeuntersuchungen Die meisten unserer Patientinnen, die

Mehr

Sexualität, Schwangerschaft, Familienplanung

Sexualität, Schwangerschaft, Familienplanung Bundesverband e. V. Sexualität, Schwangerschaft, Familienplanung Informationen zum Schwangerschafts-Abbruch in Leichter Sprache Was ist ein Schwangerschafts-Abbruch? Eine Frau ist schwanger. Das bedeutet:

Mehr

Freie Hansestadt Bremen. Gesundheitsamt. GGesundheit und Umwelt. Hepatitis B und C. Informationen für Menschen mit Leberentzündungen durch Viren

Freie Hansestadt Bremen. Gesundheitsamt. GGesundheit und Umwelt. Hepatitis B und C. Informationen für Menschen mit Leberentzündungen durch Viren Gesundheitsamt Freie Hansestadt Bremen GGesundheit und Umwelt Hepatitis B und C Informationen für Menschen mit Leberentzündungen durch Viren Dieses Faltblatt wendet sich an Bürgerinnen und Bürger, die

Mehr

Grippeimpfung. Schützen Sie sich. Jährliche Impfung für chronisch Kranke. Asthma? Diabetes? Herzkrankheit? Immundefekt? Multiple Sklerose?

Grippeimpfung. Schützen Sie sich. Jährliche Impfung für chronisch Kranke. Asthma? Diabetes? Herzkrankheit? Immundefekt? Multiple Sklerose? Informationen für chronisch Kranke Grippeimpfung Schützen Sie sich. Jährliche Impfung für chronisch Kranke. Herzkrankheit? Asthma? Diabetes? Immundefekt? Multiple Sklerose? Wir kommen der Grippe zuvor

Mehr