Anforderungen an Empfangsantennen für DVB-T

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Anforderungen an Empfangsantennen für DVB-T"

Transkript

1 A r b e i t s g r u p p e Empfang digitaler Rundfunksignale EDR 098 R4 14. August 2006 Positionspapier Anforderungen an Empfangsantennen für DVB-T 1. Ausgangslage Der Übergang auf DVB-T führt zu einer Renaissance der Antenne. Für DVB-T werden folgende Frequenzbereiche genutzt: Band III ( MHz) [VHF] Band IV ( MHz) [UHF] Band V ( MHz) [UHF] Es ist im Regelfall der gleichzeitige Empfang von sechs und mehr Kanälen erforderlich. Als Multiplex werden in den einzelnen Kanälen drei bis vier Programmäquivalente übertragen. Aus Gründen der Frequenzökonomie wird bei DVB-T der Einsatz von Gleichwellennetzen angestrebt. Dadurch ergeben sich Besonderheiten bei der Ausrichtung der Antenne. Mithilfe der Antenne soll ein ausreichend großes Eingangssignal für den DVB-T- Empfänger bewirkt werden, um die einwandfreie Wiedergabe von Bild und Ton gewährleisten zu können. Dabei ist zu beachten, dass ein unzureichendes Antennensignal bei DVB-T zu anderen Verhältnissen führt als beim analogen terrestrischen Fernsehen. Während im letzten Fall mehr oder weniger viel Rauschen im Bild auftritt, fällt bei DVB-T das Bild vollständig aus, sodass der Bildschirm dunkel bleibt.

2 Seite 2 des Positionspapiers Anforderungen an Empfangsantennen für DVB-T (Stand: 14. August 2006) Es gibt bei DVB-T nur einen ganz schmalen Bereich zwischen gutem Empfang und keinem Empfang, gekennzeichnet durch Klötzchenbildung im Bild und kurzzeitige Unterbrechung des Tonsignals als störende Artefakte. Bezogen auf Einsatzort und Funktionskonzept können folgende Antennenversionen unterschieden werden: Indoor-Antenne (Zimmerantenne), passiv Indoor-Antenne (Zimmerantenne), aktiv Outdoor-Antenne (Außenantenne), passiv Outdoor-Antenne (Außenantenne), aktiv Außenantennen können an Fenstern, an Wänden, auf dem Dach, unter dem Dach oder an sonstigen Tragwerken installiert sein. Nachfolgend werden Minimalanforderungen für die technischen Parameter dieser Antennen behandelt. 2. Allgemeine Spezifikationen 2.1 Frequenzbereich Jede DVB-T-Antenne muss für folgende Frequenzbereiche ausgelegt sein: MHz (VHF) MHz (UHF Bd. IV) MHz (UHF Bd. V) 2.2 Frequenzgang In Vorzugsrichtung der Empfangsantenne dürfen folgende Pegelschwankungen ( ripple ) innerhalb eines Frequenzbandes nicht überschritten werden, soweit sie auf die Empfangsantenne zurückzuführen sind: MHz : L max L min 10 db MHz : L max L min 10 db MHz : L max L min 15 db

3 Seite 3 des Positionspapiers Anforderungen an Empfangsantennen für DVB-T (Stand: 14. August 2006) Für die Pegel gilt also eine Toleranzzone und zwar ohne Bezug auf eine Referenzfrequenz. 2.3 Ausgangspegel Der Ausgangspegel der Antenne soll im Bereich dbµv liegen. 2.4 Anpassung Die Rückflussdämpfung darf folgende Werte nicht unterschreiten: MHz : MHz : MHz : 5 db 8 db 8 db 2.5 Polarisation Die Antenne muss für horizontale und vertikale Polarisation geeignet sein. Dabei ist anzustreben, dass beide Polarisationsrichtungen entweder gleichzeitig verarbeitet werden können oder die geeignete Polarisation vom Nutzer eingestellt werden kann. 2.6 Antennendiagramm Beim Antennendiagramm ist anzugeben, ob die Antenne Rundempfang oder Richtempfang ermöglicht. Im Falle einer Vorzugsempfangsrichtung soll diese qualitativ beschrieben werden. 2.7 Impedanz Der Antennenanschluss soll eine Impedanz von 75 Ohm aufweisen. 2.8 Steckverbindung Die Antenne sollte vorrangig einen DIN/IEC-Stecker aufweisen. Sollte jedoch die Ausstattung mit einem F-Stecker erfolgen, dann muss ein Adapter von F auf DIN/IEC zur Verfügung stehen. 2.9 Ausführungsart Die Anntenne kann als passive oder aktive Funktionseinheit ausgeführt sein.

4 Seite 4 des Positionspapiers Anforderungen an Empfangsantennen für DVB-T (Stand: 14. August 2006) 3. Besondere Spezifikationen für passive Indoor-Antennen 3.1 Antennengewinn Der Antennengewinn darf folgende Werte nicht unterschreiten: MHz : 1,5 dbi MHz : 4,0 dbi MHz : 5,0 dbi 3.2 Gleichspannungs-Trennung Die passive Indoor-Antenne muss eine Gleichspannungs-Trennung aufweisen, damit die Fernspeisung für aktive Antennen nicht kurzgeschlossen werden kann. 4. Besondere Spezifikationen für aktive Indoor-Antennen 4.1 Gütemaß Das Gütemaß erfasst das gesamte Empfangssystem, bestehend aus Antenne (inkl. Verstärker), HF-Kabel und Empfänger. Es berücksichtigt den Antennengewinn, die Rauschtemperatur und den Umstand, dass im Regelfall gleichzeitig mehrere Kanäle zu empfangen sind. Das Gütemaß darf unabhängig von der eingestellten oder fest verfügbaren Verstärkung folgende Werte nicht unterschreiten: MHz : 32 db/k MHz : 30 db/k MHz : 29 db/k 4.2 Fernspeisung Die aktive Indoor-Antenne muss für die Fernspeisung der Betriebsspannung vom Empfänger über das HF-Kabel ausgelegt sein. Als maximale Werte gelten 5 V / 30 ma. Es sollte zusätzlich aber auch die Speisung unmittelbar aus einem Steckernetzteil erfolgen können.

5 Seite 5 des Positionspapiers Anforderungen an Empfangsantennen für DVB-T (Stand: 14. August 2006) 4.3 Verstärkung Die Verstärkung sollte optimal einstellbar sein. 5. Besondere Spezifikationen für passive Outdoor-Antennen 5.1 Antennengewinn Der Antennengewinn darf folgende Werte nicht unterschreiten: MHz : 1,5 dbi MHz : 4,0 dbi MHz : 5,0 dbi 5.2 Gleichspannungs-Trennung Die passive Outdoor-Antenne muss eine Gleichspannungs-Trennung aufweisen, damit die Fernspeisung für aktive Antennen nicht kurzgeschlossen werden kann. 6. Besondere Spezifikationen für aktive Outdoor-Antennen 6.1 Gütemaß Das Gütemaß darf unabhängig von der eingestellten oder fest verfügbaren Verstärkung folgende Werte nicht unterschreiten: MHz : 32 db/k MHz : 30 db/k MHz : 29 db/k 6.2 Fernspeisung Die aktive Outdoor-Antenne sollte für die Fernspeisung der Betriebsspannung über das HF-Kabel ausgelegt sein. Als maximale Werte gelten 5 V / 30 ma. 6.3 Verstärkung Die Verstärkung sollte optimal einstellbar sein. 7. Qualitätskennzeichen Antennen, welche die vorstehenden Anforderungen erfüllen, sollen mit einem noch festzulegenden Qualitätskennzeichen versehen werden, um dem Nutzer die Kaufentscheidung zu erleichtern. Fy

6 Anlage zum Positionspapier Anforderungen an Empfangsantennen für DVB-T (Stand: 14. August 2006) Berechnung des Gütemaßes M C = M + PFD + 10 lg ( A (Ap)i ) + 10 lg ( k B ) N PFD = E 10 lg (120 π) ,8 C M = E + 10 lg ( k B ) 10 lg ( A (Ap)i ) + 145,8 N K(f) A (Ap)i Antennen-Apertur bezogen auf isotropen Strahler B C E k K(f) Bandbreite des Fernsehkanals [bandwidth] (7 MHz oder 8 MHz) Pegel des Trägersignals [carrier] Pegel der elektrischen Feldstärke Ws -23 Boltzmann-Konstante (1,38 10 K ) Frequenzabhängige Konstante (d. h. für jede vorgegebene Messfrequenz und Kanalbandbreite ist der Wert konstant) M Gütemaß [figure of merit] (in db K ) N PFD Pegel des Rauschsignals [noise] Pegel der Leistungsflußdichte [power flux density]

Digitale aktive DVB-T/T2 Zimmerantenne SRT ANT 10 ECO

Digitale aktive DVB-T/T2 Zimmerantenne SRT ANT 10 ECO Digitale aktive DVB-T/T2 Zimmerantenne SRT ANT 10 ECO Abbildung ähnlich Bedienungsanleitung Inhaltsangabe 1.0 BEDIENUNGSANLEITUNG 1 2.0 PACKUNGSINHALT 1 3.0 SICHERHEITSHINWEISE 2 4.0 ANSCHLIESSEN DER ANTENNE

Mehr

STD F82A-N EDV-Nr. 44021 VPE 10 / 2 Stück. STD F72A-N EDV-Nr. 44000. VPE 10 / 2 Stück. STD F74A-N EDV-Nr. 44001 VPE 5 / 4 Stück

STD F82A-N EDV-Nr. 44021 VPE 10 / 2 Stück. STD F72A-N EDV-Nr. 44000. VPE 10 / 2 Stück. STD F74A-N EDV-Nr. 44001 VPE 5 / 4 Stück Do it yourself F-Stecker, 8,0mm - Für 3-fach oder 4-fach geschirmte Koaxialkabel - Einsetzbar ab einem Außendurchmesser von: 7,0mm STD F82A-N EDV-Nr. 44021 F-Stecker, 7,0mm - Für Koaxialkabel mit einem

Mehr

Betriebstechnik: Bandpläne. Matti Reiffenrath, DC1DMR Grafiken von Eckart Moltrecht, DJ4UF (www.dj4uf.de)

Betriebstechnik: Bandpläne. Matti Reiffenrath, DC1DMR Grafiken von Eckart Moltrecht, DJ4UF (www.dj4uf.de) Betriebstechnik: Bandpläne Matti Reiffenrath, DC1DMR Grafiken von Eckart Moltrecht, DJ4UF (www.dj4uf.de) Band Frequenzbereich 160 m 1,810 bis 2,000 MHz 80 m 3,500 bis 3,800 MHz 40 m 7,000 bis 7,200 MHz

Mehr

Optischer Rückkanalempfänger SEO 120

Optischer Rückkanalempfänger SEO 120 Optischer Rückkanalempfänger SEO 120 Erz.-Nr. 88650359 Systembeschreibung INHALTSVERZEICHNIS 1 DOKUMENT UND ÄNDERUNGSSTÄNDE 3 2 EINLEITUNG 4 3 TECHNISCHE BESCHREIBUNG 4 4 TECHNISCHE DATEN 6 4.1 Systemdaten

Mehr

Breitbandige Datenfunklösungen für den ÖPNV

Breitbandige Datenfunklösungen für den ÖPNV Breitbandige Datenfunklösungen für den ÖPNV Wireless LAN (WLAN) Mehr Einsatz von Standards mehr Nutzen im Betrieb und bei der Fahrgastinformation Das itcs im Wandel itcs-seminar, 22. und 23. Oktober 2014

Mehr

TVA 402 TVA 302 TVA 202 TVA 502 TVA 401 TVA 301 / TVA 3005 TVA 201 TVA 501 TVA 400 TVA 300 / TVF 09B TVA 200 TVA

TVA 402 TVA 302 TVA 202 TVA 502 TVA 401 TVA 301 / TVA 3005 TVA 201 TVA 501 TVA 400 TVA 300 / TVF 09B TVA 200 TVA Innovatives Konzept für DVB-T Antennen Vivanco hat ein neues, innovatives Konzept für DVB-T Antennen. Neben der Performance und dem Design steht die Orientierung am tatsächlichen Einsatz im Mittelpunkt.

Mehr

Smart Antenna Terminal SANTANA

Smart Antenna Terminal SANTANA Smart Antenna Terminal SANTANA Vorstellung des Projekts A.F. Jacob Institut für Hochfrequenztechnik Technische Universität Braunschweig Einleitung Ziel des Projektes SANTANA Herstellung eines Submoduls

Mehr

Probleme bei Installation und Empfang von DVB-T Tipps und Tricks!

Probleme bei Installation und Empfang von DVB-T Tipps und Tricks! Probleme bei Installation und Empfang von DVB-T Tipps und Tricks! 1.) Übersicht: 2.) Antennen Hinweise zur Nutzung verschiedener Antennenarten (Zimmer-, Außen-, Dachantenne) 3.) Installation der DVB-T-Empfangsgeräte

Mehr

BK 600 Optischer Rückkanalempfänger SEO 121

BK 600 Optischer Rückkanalempfänger SEO 121 Funea Broadband Services bv BK 600 Optischer Rückkanalempfänger Gouden Rijderstraat 1 Postbus 57 4900 AB Oosterhout T: +31 (0) 162 475 800 F: + 31(0) 162 455 751 E: info@funea.com I : www.funea.com hr

Mehr

Empfindlichkeit und Rauschmaß eines DVB T Sticks

Empfindlichkeit und Rauschmaß eines DVB T Sticks Empfindlichkeit und Rauschmaß eines DVB T Sticks Messung kritischer Spezifikationen eines Salcar Stick DVB T RTL 2832U&R820T SDR Salcar Stick, oder ähnlich Blockschaltbild des R820T Tuners Aufbau für Empfindlichkeitsmessung:

Mehr

Fragen und Antworten zu DVB-T

Fragen und Antworten zu DVB-T Fragen und Antworten zu DVB-T Herausgeber: SWR HA Programmverbreitung Neckarstraße 230 70190 Stuttgart Die Fragen und Antworten zu DVB-T wurden erstellt mit freundlicher Unterstützung der Landesanstalt

Mehr

Kurz-Anleitung zur Berechnung kompatibler Setups mittels der Shure Wireless Workbench Software

Kurz-Anleitung zur Berechnung kompatibler Setups mittels der Shure Wireless Workbench Software Kurz-Anleitung zur Berechnung kompatibler Setups mittels der Shure Wireless Workbench Software Shure Europe GmbH Wannenäckerstr. 28 74078 Heilbronn 07131-7214-30 support@shure.de Diese Kurzanleitung soll

Mehr

Grundig SAT Systems GmbH Übertragungsarten

Grundig SAT Systems GmbH Übertragungsarten DVB-T im Kabel Übertragungsarten Möglichkeiten der Übertragung Um Signale von A nach B zu transportieren stehen 2 Hauptübertragungsverfahren zur Verfügung Funkübertragung Kabelübertragung TV-Signale werden

Mehr

Low Profile Antenna. GLONASS 1890 LP/S/FAKRA 3.0 Erz-Nr. / Ord. code 602 434-001. Datenblatt / Datasheet GLONASS / GPS / CELLULAR

Low Profile Antenna. GLONASS 1890 LP/S/FAKRA 3.0 Erz-Nr. / Ord. code 602 434-001. Datenblatt / Datasheet GLONASS / GPS / CELLULAR Low Profile Antenna GLONASS / GPS / CELLULAR GLONASS 18 LP/S/FAKRA 3. 62 434-1 Kombinationsantenne für Satellitenempfang (GLONASS und GPS) für Telematiklösungen (z.b. Flottenmanagement, Fahrzeugortung

Mehr

Neue Antennenkonzepte für Digital-TV. UHF Antennen für zirkulare, elliptische oder schräge Polarisation

Neue Antennenkonzepte für Digital-TV. UHF Antennen für zirkulare, elliptische oder schräge Polarisation Neue Antennenkonzepte für Digital-TV UHF Antennen für zirkulare, elliptische oder schräge Polarisation Generelles zur Polarisation elektromagnetischer Wellen Die Polarisation einer elektromagnetischen

Mehr

Tipps und Tricks zum DVB-T-Empfang

Tipps und Tricks zum DVB-T-Empfang Tipps und Tricks zum DVB-T-Empfang Ein störungsfreier DVB-T-Empfang erfordert, dass ein DVB-T-Empfangsgerät an das Fernsehgerät angeschlossen oder im Fernsehgerät integriert ist und eine der Versorgungssituation

Mehr

Antennen. Antennen. Komplett-Preisliste vom 19.03.2015 Seite 1. Produkt Beschreibung Bild Artikelnummer EAN Code VPE Stück UKW WM 2345-2 Karton

Antennen. Antennen. Komplett-Preisliste vom 19.03.2015 Seite 1. Produkt Beschreibung Bild Artikelnummer EAN Code VPE Stück UKW WM 2345-2 Karton Komplett-Preisliste vom 19.03.2015 Seite 1 Antennen Produkt Beschreibung Bild Artikelnummer EAN Code VPE Stück UKW WM 2345-2 Karton Multibandantenne für DVB-T, DAB und UKW / FM, F- Anschluss K-102400-10

Mehr

Digitales Fernsehen über Antenne in Mitteldeutschland DVB-T Mitteldeutschland kompakt DVB-T Das Technik-Handbuch für Mitteldeutschland DVB-T Mitteldeutschland kompakt Basisinformation Das digitale Antennenfernsehen

Mehr

Network Video Tuner NVT-1212. Datenblatt

Network Video Tuner NVT-1212. Datenblatt Network Video Tuner NVT-1212 Datenblatt Seite 2/5 NVT-1212 Network Video Tuner Der jusst NVT-1212 integriert RTSP/UDP Streaming für kleine Netzwerke in einem vollständig via Netzwerk steuerbaren DVB Tuner.

Mehr

Bitfehlerrate (bit error rate, BER) Die Bitfehlerrate ist das Verhältnis zwischen fehlerhaft empfangenen Bits zu den gesamt übertragenen Bits.

Bitfehlerrate (bit error rate, BER) Die Bitfehlerrate ist das Verhältnis zwischen fehlerhaft empfangenen Bits zu den gesamt übertragenen Bits. Glossar Abtastung, Quantisierung, Quellencodierung Bei DVB werden Bild-, Ton- und Zusatzinformationen als Datensignal in digitalisierter Form übertragen. Das analoge, zeit- und wertkontinuierliche Eingangssignal

Mehr

Technaxx DVB-T DAB Stick S8

Technaxx DVB-T DAB Stick S8 Technaxx DVB-T DAB Stick S8 Bedienungsanleitung Der DVB-T DAB Stick S8 ist ein digitaler USB TV-Stick, der Ihr Notebook in einen mobilen digitalen Multimedia-Center verwandelt. Die Seriennummer befindet

Mehr

HF-Messung vom Sachbearbeiter Datum 15. Nov. 2004 CR/HR 17. Nov. 2004 PRÜFBERICHT

HF-Messung vom Sachbearbeiter Datum 15. Nov. 2004 CR/HR 17. Nov. 2004 PRÜFBERICHT reiter electronic emf-messtechnik Markt 203 A-5441 Abtenau Herr Jürgen Boulnois Elperting 9 83209 Prien am Chiemsee DEUTSCHLAND HF-Messung vom Sachbearbeiter Datum 15. Nov. 2004 CR/HR 17. Nov. 2004 PRÜFBERICHT

Mehr

Einführung und Merkmale C.3 2. Technische Kennwerte C.3 3. Ha-VIS RF-ANT-WR30-EU C.3 4. Ha-VIS RF-ANT-WR30-US C.3 5. Einführung und Merkmale C.

Einführung und Merkmale C.3 2. Technische Kennwerte C.3 3. Ha-VIS RF-ANT-WR30-EU C.3 4. Ha-VIS RF-ANT-WR30-US C.3 5. Einführung und Merkmale C. Ha-VIS InhaltsverzeichniS Seite UHF Wide range Antenne Einführung und Merkmale C.3 2 Technische Kennwerte C.3 3 Ha-VIS RF-ANT-WR30-EU C.3 4 Ha-VIS RF-ANT-WR30-US C.3 5 Ruggedized UHF Wide range Antenne

Mehr

Die Technik des digital terrestrischen Fernsehen (DVB-T)

Die Technik des digital terrestrischen Fernsehen (DVB-T) Die Technik des digital terrestrischen Fernsehen (DVB-T) Beim analogen Antennenfernsehen wird pro Fernsehkanal ein Programm übertragen. Dieser Kanal hat eine Bandbreite von 7 MHz (VHF) bzw. 8 MHz (UHF).

Mehr

TSM-SAB 07. Bedienungsanleitung/ Operating Manual. SAT-ZF Filter 0901331 V5

TSM-SAB 07. Bedienungsanleitung/ Operating Manual. SAT-ZF Filter 0901331 V5 TSM-SAB 07 SAT-ZF Filter 0901331 V5 Bedienungsanleitung/ Operating Manual 1 2 Sicherheitshinweise Bitte entnehmen Sie die Sicherheitshinweise der Bedienungsanleitung der zum Filter benötigten TSM 1000

Mehr

AVANTEK. Indoor HDTV Antenna DVB-T Zimmerantenne. Instruction Manual Bedienungsanleitung

AVANTEK. Indoor HDTV Antenna DVB-T Zimmerantenne. Instruction Manual Bedienungsanleitung AVANTEK Indoor HDTV Antenna DVB-T Zimmerantenne Instruction Manual Bedienungsanleitung EN 1 Illustration AC Adapter Connecting Box EN 2 Product Introduction This indoor antenna brings you access to free

Mehr

MPEG-1 Layer 2, 32-256 kbit/s. DAB/DAB+ DMB HD-Radio ADR/DSR DRM/DRM+ DVB-T(2) DVB-H DVB-S(2) DVB-C DVB-SH

MPEG-1 Layer 2, 32-256 kbit/s. DAB/DAB+ DMB HD-Radio ADR/DSR DRM/DRM+ DVB-T(2) DVB-H DVB-S(2) DVB-C DVB-SH Seite 1 / 13 myradio_15_rundfunkvarianten_praesentation.pdf.doc DAB (Digital Audio Broadcasting) als EU-Projekt ( Eureka-147- Technologien ) 1987 2000 entwickelter digitaler Hörfunkstandard (terrestrisch,

Mehr

Internet via WLAN in Schönberg (1)

Internet via WLAN in Schönberg (1) Internet via WLAN in Schönberg (1) Versorgungsweg: Meerane, Neue Bibliothek (DSL-Anschluß) Meerane, Volkshaus (Administration) Pfaffroda, Wasserturm (Verteilung) Kirchen Pfaffroda, Schönberg, Tettau und

Mehr

Geostationäre Fernseh- und Nachrichtensatelliten Rundfunkdirektempfang

Geostationäre Fernseh- und Nachrichtensatelliten Rundfunkdirektempfang Referat von O. Jandousek und J. Bartsch Geostationäre Fernseh- und Nachrichtensatelliten Rundfunkdirektempfang Satellitenkommunikation Historisches: 4.Oktober 1957: Der erste künstliche Satellit, der russische

Mehr

DSL für Volzum. Bericht aus dem Landkreis / Gemeinde DSL Technologien Volzum Net (Funk) Diskussion

DSL für Volzum. Bericht aus dem Landkreis / Gemeinde DSL Technologien Volzum Net (Funk) Diskussion DSL für Volzum DSL für Volzum Bericht aus dem Landkreis / Gemeinde DSL Technologien Volzum Net (Funk) Diskussion Bericht aus dem Landkreis / Gemeinde Machbarkeitsstudie durch ein Planungsbüro Nächstes

Mehr

Neues beim terrestrischen Fernsehen DVB-T2 = simplitv

Neues beim terrestrischen Fernsehen DVB-T2 = simplitv Neues beim terrestrischen Fernsehen DVB-T2 = simplitv Steiermark simplitv läutet eine neue Ära des (Antennen-)Fernsehens ein simplitv Das neue terrestrische Fernsehen in Österreich will mit Einfachheit

Mehr

DVB-T-Ausbau in Rheinland-Pfalz - Händlerinformationen

DVB-T-Ausbau in Rheinland-Pfalz - Händlerinformationen Stuttgart im August 2007 DVB-T-Ausbau in Rheinland-Pfalz - Händlerinformationen Sehr geehrte Damen und Herren, das Empfangsgebiet für das digitale Antennenfernsehen (DVB-T) wird in Rheinland-Pfalz größer.

Mehr

Progammierbarer Umsetzer

Progammierbarer Umsetzer - Sept 2011-1 - René Füllmann Progammierbarer Umsetzer Für Baumstrukturen ist der durch die Kunden nahe Anwender-Software frei programmierbare Schwaiger EKU-825-Transponder-Mehrfach-Umsetzer besonders

Mehr

Einführung in die Radartechnik Radar: Ra

Einführung in die Radartechnik Radar: Ra Radar: Radio Detecting and Ranging ) Einteilung der Radargeräte nach der Funktionsweise Radargeräte Primärradargeräte Sekundärradargeräte Pulsradargeräte Dauerstrich-Radargeräte unmoduliert moduliert 1

Mehr

Signalübertragung und -verarbeitung

Signalübertragung und -verarbeitung ILehrstuhl für Informationsübertragung Schriftliche Prüfung im Fach Signalübertragung und -verarbeitung 6. Oktober 008 5Aufgaben 90 Punkte Hinweise: Beachten Sie die Hinweise zu den einzelnen Teilaufgaben.

Mehr

USB DVB-T-Sticks zum Funk-Empfang verwenden

USB DVB-T-Sticks zum Funk-Empfang verwenden Erste Erfahrungen mit: USB DVB-T-Sticks zum Funk-Empfang verwenden Erwin Hackl OE5VLL Vorwort: Die eigentlich für den DVB-T-Fernsehempfang gebauten Sticks lassen sich vorzüglich für den Funkempfang in

Mehr

Was muss man Wissen und was ist zu tun?

Was muss man Wissen und was ist zu tun? Was muss man Wissen und was ist zu tun? Analoge Abschaltung am 30.04.2012 Wann & warum wird abgeschaltet? Die Zukunft heißt digitale Fernsehübertragung! Wie schon im Jahre 2009, als die analog-digital

Mehr

SDR# Software Defined Radio

SDR# Software Defined Radio SDR# Software Defined Radio Beispiel von DVB T USB Stick und SDR Receiver Frequenz 24 1700MHz Frequenz 0,1 2000MHz, mit Down Converter für KW Treiber und Software http://sdrsharp.com/#download 1 Nach dem

Mehr

SkyFunk 3. Bild & Ton. TechniSat. 2,4 GHz. Kabellose Freiheit für nur 99,- unverb. Preisempfehlung

SkyFunk 3. Bild & Ton. TechniSat. 2,4 GHz. Kabellose Freiheit für nur 99,- unverb. Preisempfehlung TechniSat 3 AV-Sende- / Empfangssystem für die drahtlose Übertragung von Bild und Stereo-Ton sowie Signalen der vorhandenen Fernbedienung Kabellose Freiheit für nur 99,- unverb. Preisempfehlung Bild &

Mehr

Neuigkeiten in den EMV-Störfestigkeitsnormen IEC 61000-4-6/-16/-19. Andreas Klink Teseq GmbH Berlin

Neuigkeiten in den EMV-Störfestigkeitsnormen IEC 61000-4-6/-16/-19. Andreas Klink Teseq GmbH Berlin Neuigkeiten in den EMV-Störfestigkeitsnormen IEC 61000-4-6/-16/-19 Andreas Klink Teseq GmbH Berlin Gleichtaktstörungen/-prüfungen IEC 61000-4-6, IEC 61000-4-16 2 Gegentaktstörungen/-prüfungen IEC 61000-4-19

Mehr

Spectrum-Analyser mit AGC-Ausgang zur manuellen und automatischen feldstärke-abhängigen Ausrichtung von Antennen. SpectraMizer I

Spectrum-Analyser mit AGC-Ausgang zur manuellen und automatischen feldstärke-abhängigen Ausrichtung von Antennen. SpectraMizer I Spectrum-Analyser mit AGC-Ausgang zur manuellen und automatischen feldstärke-abhängigen Ausrichtung von Antennen SpectraMizer I (SpectrumAnalyser & Signal-Optimizer) 002/0605 20 Minuten vom Airpor t Frankfur

Mehr

Autoradios auf Testfahrten. Dr. Michael Koch, BMW AG Dipl. Ing. Gregorio Roper, ServiceForce.Com GmbH

Autoradios auf Testfahrten. Dr. Michael Koch, BMW AG Dipl. Ing. Gregorio Roper, ServiceForce.Com GmbH Audioqualitätsbewertung Bewertung der Audioqualität von Autoradios auf Testfahrten Dr. Michael Koch, BMW AG Dipl. Ing. Gregorio Roper, ServiceForce.Com GmbH Agenda Test von Autoradios state of the art

Mehr

Network Video Broadcaster NVB-4200/2200. Datenblatt

Network Video Broadcaster NVB-4200/2200. Datenblatt Network Video Broadcaster NVB-4200/2200 Datenblatt Seite 2/5 NVB-4200/2200 Network Video Broadcaster Die jusst NVB-4200 / NVB-2200 ermöglichen effizientes Broadcasting von DVB und Video-Quellen in IP Netzwerke.

Mehr

Grundig SAT Systems HEADEND RECEIVER MODULATOR HRM 322 ADR-FM DEUTSCH

Grundig SAT Systems HEADEND RECEIVER MODULATOR HRM 322 ADR-FM DEUTSCH Grundig SAT Systems HEADEND RECEIVER MODULATOR HRM 322 ADR-FM DEUTSCH INHALT 3 Allgemeines Lieferumfang Technische Daten Die digitale Umsetzercassette HRM 322 ADR-FM 6 Einbauen, Anschließen Cassette in

Mehr

HF-Messungen für den Funkamateur

HF-Messungen für den Funkamateur HF-Messungen für den Funkamateur Teil 3: Messungen mit Oszilloskop und Spectrum Analyzer Hans Nussbaum, DJ1UGA Verlag für Technik und Handwerk Baden-Baden Inhalt Vorwort, 11 Messzubehör im Überblick 12

Mehr

Messgeräte für Sat, TV, FM und Optik SAT

Messgeräte für Sat, TV, FM und Optik SAT Messgeräte für Sat, TV, FM und Optik SAT MSK 130, MSK 130/O, MSK 30 Messgeräte I SAT/TV/FM/(Optik) Tragbare Messgeräte für Sat/TV/FM (Optik) MSK 130, MSK 130/0 Das MSK 130 ist als tragbares Kombi-Messgerät

Mehr

Einfach! Mehr Programme! Technik-Handbuch zum digitalen Antennenfernsehen in Mitteldeutschland Basisinformation Die Abkürzung DVB-T steht für Digital Video Broadcasting Terrestrial. Darunter versteht man

Mehr

PCTV 7010iX OEM Hardware

PCTV 7010iX OEM Hardware PCTV 7010iX OEM Hardware PCTV 7010iX OEM Hardware D 04/2006 Pinnacle Systems GmbH 2006 Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses Handbuchs darf ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung von Pinnacle

Mehr

ÜBER DIGITALES FERNSEHEN

ÜBER DIGITALES FERNSEHEN Postentgelt bar bezahlt. DIGITALEN TV-GENUSS MIT DEM SAMSUNG PLASMA-TV! ÜBER DIGITALES FERNSEHEN IHR LEITFADEN DURCH DEN DIGITALEN FERNSEHDSCHUNGEL! www.oesterreich-programmierung.at Lieber TV-Zuseher,

Mehr

Die TV-Versorgung von morgen

Die TV-Versorgung von morgen Die TV-Versorgung von morgen Optische SAT-Empfangs- und Verteiltechnik your ultimate connection Fernsehen in Lichtgeschwindigkeit Optik der Übertragungsweg der Zukunft Es ist die neue Technik der schnellen

Mehr

STANDARD-LINE Kanalaufbereitung

STANDARD-LINE Kanalaufbereitung STANDARD-LINE Kanalaufbereitung STANDARD-LINE STC 1200 mit 12 Steckplätze Nachbarkanaltaugliche Kopfstation für Gemeinschafts-Antennenanlagen Einsteckplätze für 12 Kassetten (bis zu 24 Programme) Einfache

Mehr

RF-Explorer Handheld Spektrum Analyser und Handheld Signal Generator

RF-Explorer Handheld Spektrum Analyser und Handheld Signal Generator RF-Explorer Handheld Spektrum Analyser und Handheld Signal Generator Ludwigslust, Mai 2015 Mein RF-Explorer Spektrum Analyser Mein hat einen Spektrum Grundbereich Analyser von hat einen Frequenzbereich

Mehr

INTELLIGENTE INFRAROT STRECKEN IPS PERIMETER

INTELLIGENTE INFRAROT STRECKEN IPS PERIMETER INTELLIGENTE INFRAROT STRECKEN IPS IPS Detektionssystem mit INFRAROT STRECKEN IPS, Infrarot Perimeter- Schutzsystem wird sowohl für Freigelände- wie auch Anwendungen in Gebäuden eingesetzt. Es bietet hohen

Mehr

DVB-T = der Überallempfang. Einführungsstrategie in Deutschland. 4th EUROPEAN DIGITAL RADIO CONFERENCE 30. April 2002, München

DVB-T = der Überallempfang. Einführungsstrategie in Deutschland. 4th EUROPEAN DIGITAL RADIO CONFERENCE 30. April 2002, München DVB-T = der Überallempfang Einführungsstrategie in Deutschland 4th EUROPEAN DIGITAL RADIO CONFERENCE 30. April 2002, München Dipl.-Ing.(FH) Veit Olischläger Bayerische Medien Technik GmbH Übersicht 1.

Mehr

TOE 7704 bis TOE 7711 A

TOE 7704 bis TOE 7711 A Synthesizer/Funktionsgeneratoren mit Sweep, Trigger, AM und Frequenzzähler Besondere Merkmale 1 mhz bis 44 MHz Sweep, Trigger, Gate Variable Symmetrie Digitale Anzeige von Frequenz, Sweep, AC, DC Amplitudenmodulation

Mehr

3.Transistor. 1 Bipolartransistor. Christoph Mahnke 27.4.2006. 1.1 Dimensionierung

3.Transistor. 1 Bipolartransistor. Christoph Mahnke 27.4.2006. 1.1 Dimensionierung 1 Bipolartransistor. 1.1 Dimensionierung 3.Transistor Christoph Mahnke 7.4.006 Für den Transistor (Nr.4) stand ein Kennlinienfeld zu Verfügung, auf dem ein Arbeitspunkt gewählt werden sollte. Abbildung

Mehr

Versuch 3. Frequenzgang eines Verstärkers

Versuch 3. Frequenzgang eines Verstärkers Versuch 3 Frequenzgang eines Verstärkers 1. Grundlagen Ein Verstärker ist eine aktive Schaltung, mit der die Amplitude eines Signals vergößert werden kann. Man spricht hier von Verstärkung v und definiert

Mehr

TRANSRADIO SenderSysteme Berlin

TRANSRADIO SenderSysteme Berlin Waniewski Inhaltsverzeichnis 1.0 Einleitung und Prinzip von Antenne und Abstimmmitteln 2.0 Schaltbild der Abstimmmittel und Betriebswerte 3.0 Messwerte der Antennen- Impedanz 4.0 Messwerte der Impedanz

Mehr

Mit Televes in die. digitale terrestrische und hochauflösende Zukunft 110111 001001 011... 1001 0011001 001...

Mit Televes in die. digitale terrestrische und hochauflösende Zukunft 110111 001001 011... 1001 0011001 001... Mit Televes in die digitale terrestrische und hochauflösende Zukunft 110111 001001 011... 1001 0011001 001... DAB+ DAB+: Digital Audio Broadcasting, ein digitaler Übertragungsstandard für terrestrischen

Mehr

Untersuchungen an Rauschquellen

Untersuchungen an Rauschquellen Untersuchungen an Rauschquellen Wolf-Henning Rech DF9IC Eisinger Str. 36/2 75245 Neulingen http://www.df9ic.de Rauschzahl eines Verstärkers Definition: F = SNR SNR In Out Messung (Hot/Cold): 1 ENR : Excess

Mehr

Anlage 6. Übertragungsverfahren. und. Netzverträglichkeitsprüfung

Anlage 6. Übertragungsverfahren. und. Netzverträglichkeitsprüfung Anlage 6 Übertragungsverfahren und Netzverträglichkeitsprüfung APL/EL-Vertrag: Anlage 6 Stand: 24.04.2015 Seite 1 Inhaltsverzeichnis 1 Anforderungen an die Leitungsschnittstellen von Systemen, die zzt.

Mehr

1.9.1 Funktechnik für Wireless LAN

1.9.1 Funktechnik für Wireless LAN 1.9.1 Funktechnik für Wireless LAN V0.0 Seite 1 1.9.1 Funktechnik für Wireless LAN Beschreibung von Antennen und Funk (RF Radio Frequency) Grundsätzliches Diagramm von RF Übertragungssystemen: Ein Funksystem

Mehr

Hochfrequenz-Filter MFF-1

Hochfrequenz-Filter MFF-1 Hochfrequenz-Filter MFF-1 Handbuch Ingenieurbüro Oetzel Vielen Dank, dass Sie sich für den Kauf unseres MultiFrequenzFilters MFF-1 entschieden haben. Sie sind damit in der Lage, in Verbindung mit einem

Mehr

Aktiver Bandpass. Inhalt: Einleitung

Aktiver Bandpass. Inhalt: Einleitung Aktiver Bandpass Inhalt: Einleitung Aufgabenstellung Aufbau der Schaltung Aktiver Bandpass Aufnahme des Frequenzgangs von 00 Hz bis 00 KHz Aufnahme deer max. Verstärkung Darstellung der gemessenen Werte

Mehr

Lösungskatalog. com.sat IP Twist. Lösungsportfolio Sonderlösungen. www.comsat.de Schwetzinger Str. 19 D 68519 Viernheim +49 6204 7050-0

Lösungskatalog. com.sat IP Twist. Lösungsportfolio Sonderlösungen. www.comsat.de Schwetzinger Str. 19 D 68519 Viernheim +49 6204 7050-0 Lösungskatalog com.sat IP Twist Lösungsportfolio Sonderlösungen 1. Übersicht Sonderlösungen Die com.sat GmbH ist der qualitative Marktführer im Bereich der betrieblichen Kommunikationsoptimierung und zeichnet

Mehr

PROCOM ANTENNEN. Antennen für den digitalen BOS-Funk können müssen. Und Sie darüber wissen sollten. TETRA-QUIZ Was

PROCOM ANTENNEN. Antennen für den digitalen BOS-Funk können müssen. Und Sie darüber wissen sollten. TETRA-QUIZ Was PROCOM ANTENNEN TETRA-QUIZ Was Antennen für den digitalen BOS-Funk können müssen. Und Sie darüber wissen sollten. Funksicherheit im Ernstfall Wissensquiz für Lebensretter. weiter In welchem Frequenzband

Mehr

Prinzipien der Signalaufbereitung im UMTS Mobilfunk

Prinzipien der Signalaufbereitung im UMTS Mobilfunk Prinzipien der Signalaufbereitung im UMTS Mobilfunk Darko Rozic Lehrstuhl für Messtechnik Universität Wuppertal Einführung Seit der Einführung des Global System for Mobile Communications (GSM) um 1990

Mehr

Die Definition der Mikrokompente der nächsten Generation mit überragender Audio-Leistung

Die Definition der Mikrokompente der nächsten Generation mit überragender Audio-Leistung AI-101DA Integrierter Verstärker mit USB D/A-Konverter Die Definition der Mikrokompente der nächsten Generation mit überragender Audio-Leistung Hauptmerkmale USB-DA-Wandler zur hochauflösenden Audiowiedergabe

Mehr

Fragen und Antworten zu DVB-T

Fragen und Antworten zu DVB-T Fragen und Antworten zu DVB-T mit Schwerpunkt auf dem Rhein-Main-Gebiet und Hessen erstellt mit freundlicher Unterstützung der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen und Ulrich Freyer. Stand: Dezember

Mehr

DIE LÖSUNG FÜR MEHR FERNSEHEN IN KÄRNTEN!

DIE LÖSUNG FÜR MEHR FERNSEHEN IN KÄRNTEN! (Symbolfoto) Zugestellt durch Post.at V R8 CD T L G STEM! N Y U S EATRE SAMS ME TH MIT HO DIE LÖSUNG FÜR MEHR FERNSEHEN IN KÄRNTEN! www.oesterreich-programmierung.at Liebe TV-Zuseher in Kärnten, jetzt

Mehr

coaxdata Coaxdata Gigabit (HomePlug AV IEEE1901) Installation-Typ 1 Gbps

coaxdata Coaxdata Gigabit (HomePlug AV IEEE1901) Installation-Typ 1 Gbps COAXDATA u EKA1000: ethernet-koaxial-adapter Coaxdata Gigabit (HomePlug AV IEEE1901) Die Bandbreite eines Koaxialkabels ermöglicht nicht nur die Übertragung von TV- Signalen sonder gleichzeitig eine Mehrzahl

Mehr

SAT-Empfangsanlagentechnik

SAT-Empfangsanlagentechnik Bernhard Lang AXING AG Gewerbehaus Moskau CH 8262 Ramsen / Schweiz www.axing.com SAT-Empfangsanlagentechnik LNB und Rauschen L low N noice B block converter, rauscharmer Signalumsetzer Rauschmaß typ. 0,6

Mehr

500 Fernsehprogramme auf einer Glasfaser? Optische Übertragung in modernen Kabelnetzen

500 Fernsehprogramme auf einer Glasfaser? Optische Übertragung in modernen Kabelnetzen INFORMATIONSTECHNIK UND ARMEE Vorlesungen an der Eidgenössischen Technischen Hochschule in Zürich im Wintersemester 1996/1997 Leitung: Untergruppe Führungsunterstützung - Generalstab Divisionär E. Ebert,

Mehr

C Ha-VIS RFID Komponenten

C Ha-VIS RFID Komponenten Ha-VIS Komponenten InhaltsverzeichniS Seite Transponder C Ha-VIS Komponenten Übersicht Ha-VIS C 2 Reader Ha-VIS Transponder C.1 1 Ha-VIS Reader C.2 1 Ha-VIS Antennen C.3 1 Kabel und Zubehör C.4 1 Antennen

Mehr

ProCurve Externe Access Point Antennen

ProCurve Externe Access Point Antennen Die ProCurve Access Point-Antennen mit 2,4 GHz, 5 GHz oder Dual-Band wurden speziell im Hinblick auf die hohen Anforderungen heutiger Wireless-LAN-Umgebungen entwickelt. Die externen ProCurve Antennen

Mehr

Neues beim terrestrischen Fernsehen DVB-T2 = simplitv

Neues beim terrestrischen Fernsehen DVB-T2 = simplitv Neues beim terrestrischen Fernsehen DVB-T2 = simplitv simplitv läutet eine neue Ära des (Antennen-)Fernsehens ein simplitv - Das neue terrestrische Fernsehen in Österreich will mit Einfachheit, guter Bildqualität

Mehr

GP 31 D EINKABELSYSTEM FÜR DIE DEUTSCHSPRACHIGEN DIGITALEN INSTALLATIONS ANLEITUNG

GP 31 D EINKABELSYSTEM FÜR DIE DEUTSCHSPRACHIGEN DIGITALEN INSTALLATIONS ANLEITUNG GP 31 D EINKABELSYSTEM FÜR DIE DEUTSCHSPRACHIGEN DIGITALEN INSTALLATIONS ANLEITUNG 1 Installationsanleitung GP 31 D 1. ) SICHERHEITSHINWEISE Bevor Sie mit der Installation beginnen, lesen Sie bitte diese

Mehr

R&S CLG Cable Load Generator Simulation vollständig belegter analoger und digitaler Kabelfernsehnetze

R&S CLG Cable Load Generator Simulation vollständig belegter analoger und digitaler Kabelfernsehnetze Rundfunk Produktbroschüre 01.00 R&S CLG Cable Load Generator Simulation vollständig belegter analoger und digitaler Kabelfernsehnetze R&S CLG Cable Load Generator Auf einen Blick Der R&S CLG Cable Load

Mehr

VMT - Industrie & Stapler PC: Varianten & Zubehör

VMT - Industrie & Stapler PC: Varianten & Zubehör 263121 Stapler-PC VMT84-CF16 Intel Atom N450 1,66GHz, 2GB DDR2 RAM, 16GB Industrie-CF, 8,4" TFT SVGA 800x600, LED-Backlight, Touchscreen finger- und stiftbedienbar, 2x USB2.0, 1x RS232, 2x GBit LAN, 1x

Mehr

Materialien Band 70 Messung der Immissionen elektromagnetischer Felder im Bereich eines Fernsehsenders.

Materialien Band 70 Messung der Immissionen elektromagnetischer Felder im Bereich eines Fernsehsenders. Materialien Band 70 Messung der Immissionen elektromagnetischer Felder im Bereich eines Fernsehsenders. DVB-T und analoges Fernsehen während der Simulcast-Phase im März 2005 Materialien Band 70 Messung

Mehr

Datenblatt GCM (W)LAN Rail.1. ERP-Nr.: 5206123. www.guentner.de. Datenblatt GCM (W)LAN Rail.1 V_1.0

Datenblatt GCM (W)LAN Rail.1. ERP-Nr.: 5206123. www.guentner.de. Datenblatt GCM (W)LAN Rail.1 V_1.0 Datenblatt GCM (W)LAN Rail.1 ERP-Nr.: 5206123 www.guentner.de Seite 2 / 8 Inhaltsverzeichnis 1 GCM (W)LAN Rail.1...3 1.1 Funktionsbeschreibung... 3 1.2 Anschlüsse...4 1.3 LEDs...5 1.4 Schiebeschalter...5

Mehr

Multimedia Electronics DVB-T DAS NEUE DIGITALE ÜBERALL-FERNSEHEN

Multimedia Electronics DVB-T DAS NEUE DIGITALE ÜBERALL-FERNSEHEN Multimedia Electronics DVB-T DAS NEUE DIGITALE ÜBERALL-FERNSEHEN Was genau ist DVB-T? DVB-T ist der neue digitale Übertragungsstandard für den Empfang von terrestrisch abgestrahlten Fernsehprogrammen über

Mehr

DVB²GO Mini BM-5503. Zubehör Z. Handbuch

DVB²GO Mini BM-5503. Zubehör Z. Handbuch U B E H Ö R DVB²GO Mini BM-5503 Zubehör Z Handbuch Danke, dass Sie sich für den bluemedia DVB²GO Mini BM-5503 entschieden haben. Bitte lesen Sie die Bedienungsanleitung vor dem Betrieb des Produktes, um

Mehr

Breitbandkabel. Sat-Empfang DVB-T

Breitbandkabel. Sat-Empfang DVB-T Breitbandkabel Sat-Empfang DVB-T Dipl. Ing. Manfred Heyne 1 Geschichte Das deutsche BK-Netz wurde in den 70er und 80er Jahren verlegt und bestand anfänglich aus Kopfstationen, Verstärkern, Koaxkabeln,

Mehr

Funkübertragungssystem Baumtopologie Ethernet Radio DX80ER2M-H

Funkübertragungssystem Baumtopologie Ethernet Radio DX80ER2M-H Externe Antenne (Anschluss RG58 RP- SMA) Externe Klemmleiste Integrierte Signalstärkeanzeige Konfiguration über DIP-Schalter Ethernet Übertragung Verschiedene Topologien möglich Repeater erhöhen Netzwerkausdehnung

Mehr

AVDM Audio Video Daten Management GmbH Leakage - Abstrahlung in Kabelnetzen

AVDM Audio Video Daten Management GmbH Leakage - Abstrahlung in Kabelnetzen Leakage - Abstrahlung in Kabelnetzen Gerald Nickel Agenda Wer ist AVDM? Digitale Dividende und deren Auswirkungen Wie funktioniert LTE? Wie beeinflussen sich Kabelnetze und LTE Abstrahlungsmessung im 130MHz

Mehr

Multimedia Distribution im digitalen Fernsehen Schwerpunkt: mobile Anwendung

Multimedia Distribution im digitalen Fernsehen Schwerpunkt: mobile Anwendung Multimedia Distribution im digitalen Fernsehen Schwerpunkt: mobile Anwendung Präsentation Im Rahmen des Seminars Mobile Multimedia Von: Moritz Wiese 1 Moritz Wiese 01.07.2004 Agenda Was ist Multimedia

Mehr

Amateur Fernsehen mit DDØYR

Amateur Fernsehen mit DDØYR Amateur Fernsehen mit Amateur Fernsehen was ist das ATV steht für Amateurfunk Television (Amateurfunkfernsehen). Diese Betriebsart besitzt den Reiz, dass man mit seinem Gesprächspartner nicht nur sprechen,

Mehr

APPLICATION NOTE AN005

APPLICATION NOTE AN005 APPLICATION NOTE AN005 Spektralanalyse KWS-Electronic GmbH Tattenhausen Sportplatzstrasse 1 83109 Großkarolinenfeld Telefon: 0049.8067.9037-0 Telefax: 0049.8067.9037-99 Email: info@kws-electronic.de www.kws-electronic.de

Mehr

Moderne Hausverteilnetze, Architektur eines modernen Hausverteilnetzes 3. Systemkomponenten, Bauteile und Zubehör 4 7

Moderne Hausverteilnetze, Architektur eines modernen Hausverteilnetzes 3. Systemkomponenten, Bauteile und Zubehör 4 7 Antennen Electronic Inhalt Moderne Hausverteilnetze, Architektur eines modernen Hausverteilnetzes 3 Seite Systemkomponenten, Bauteile und Zubehör 4 7 Anlagenbeispiele Standard-Hausverteilnetz in Zentralsternstruktur

Mehr

AM ANFANG STEHT DAS WORT

AM ANFANG STEHT DAS WORT KONDENSATORMIKROFONE, FUNKMIKROFONE, CONFERENCE-SET AM ANFANG STEHT DAS WORT Und dann das Mikrofon: Nur die besten Mikrofone sind gerade gut genug! MIKROFONE / ÜBERSICHT ITEC Mikrofone: Das erste starke

Mehr

NEU: DIE LÖSUNG FÜR MEHR FERNSEHEN IN NIEDERÖSTERREICH! www.oesterreich-programmierung.at. Jetzt ein Sender mehr! Zugestellt durch Post.

NEU: DIE LÖSUNG FÜR MEHR FERNSEHEN IN NIEDERÖSTERREICH! www.oesterreich-programmierung.at. Jetzt ein Sender mehr! Zugestellt durch Post. (Symbolfoto) Zugestellt durch Post.at V R8 CD T L G STEM! N Y U S EATRE SAMS ME TH MIT HO DIE LÖSUNG FÜR MEHR FERNSEHEN IN NIEDERÖSTERREICH! www.oesterreich-programmierung.at NEU: Jetzt ein Sender mehr!

Mehr

Drahtlose TV-Hörsysteme

Drahtlose TV-Hörsysteme Drahtlose TV-Hörsysteme Genießen Sie den Klang Ihrer Lieblingssendungen ganz nah am Ohr in Ihrer individuellen Lautstärke und ohne Kompromisse. HUMANTECHNIK Ihr Partner für audiologische Produkte Schluss

Mehr

DSO. Abtastrate und Speichertiefe

DSO. Abtastrate und Speichertiefe DSO Abtastrate und Speichertiefe Inhalt Inhalt...- 1 - Feine Signaldetails und lange Abtastzeiträume...- 2 - Was ein großer Speicher bewirkt...- 2 - Einfluss der Oszilloskop-Architektur auf die Update-Rate...-

Mehr

Alfa Network R36 Universal Repeater Betrieb

Alfa Network R36 Universal Repeater Betrieb Alfa Network R36 Universal Repeater Betrieb Elektro-Kuhlmann 17. September 2015 1 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 3 2 Schnellstart 4 2.1 Benötigte Komponenten............................... 4 2.2 Stromversorgung...................................

Mehr

Bedienung eines Funkmikrofons

Bedienung eines Funkmikrofons Universität zu Köln Regionales Rechenzentrum RRZK Universitätsweiter Service Bedienung eines Funkmikrofons Tutorial Abteilung Anwendungen Multimediagruppe September 2010 Robert-Koch-Str. 10 50931 Köln

Mehr

Vortrag zur IFA 2008 Berlin - Talk im TWF am 02.09.2008. Sendestart von DRM+ - ein Ausblick -

Vortrag zur IFA 2008 Berlin - Talk im TWF am 02.09.2008. Sendestart von DRM+ - ein Ausblick - IFA 2008 - Talk im TWF DRM und DRM, Digital Radio Mondiale Eine Systemfamilie bis 108 MHz für den digitalen Hörfunk Sendestart von DRM - ein Ausblick - IFA 2008 Berlin Talk im TWF am 02.09.2008-1 - Joachim

Mehr

Features: Bitte lesen Sie zunächst die komplette Anleitung, vor dem Einschalten des Senders!

Features: Bitte lesen Sie zunächst die komplette Anleitung, vor dem Einschalten des Senders! Der TX180 ist ein hoch entwickelter, kostengünstiger 1W UKW FM-Sender Entworfen um ausgezeichnete Klang-Reinheit und einfachste Bedienung auf Dauer zu gewährleisten. Features: RF Output Power: 1 Watt ±

Mehr

ecoline GSM Adapter INSTALLIERUNGS- UND GEBRAUCHSANLEITUNG für Modulversion v2.0 und neuere Versionen Dokumentumversion: 1.31 22.11.

ecoline GSM Adapter INSTALLIERUNGS- UND GEBRAUCHSANLEITUNG für Modulversion v2.0 und neuere Versionen Dokumentumversion: 1.31 22.11. ecoline GSM Adapter INSTALLIERUNGS- UND GEBRAUCHSANLEITUNG für Modulversion v2.0 und neuere Versionen Dokumentumversion: 1.31 22.11.2013 Inhalt 1 Anwendungsbereiche...3 2 Funktionen...3 3 Einstellungen...3

Mehr

Multi Standard programmierbares 27MHz CB Mobil Funkgerät. Bedienungsanleitung

Multi Standard programmierbares 27MHz CB Mobil Funkgerät. Bedienungsanleitung Multi Standard programmierbares 27MHz CB Mobil Funkgerät Bedienungsanleitung Konformität Erklärung Mit der vorhandenen Erklärung bescheinigen wir, dass folgende Produkte: INTEK M-550 POWER übereinstimmen

Mehr