4.4.8 Großenhain, Stadt 126. Großenhain, Stadt. Einwohner: Einwohner / km²: 202

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "4.4.8 Großenhain, Stadt 126. Großenhain, Stadt. Einwohner: Einwohner / km²: 202"

Transkript

1 4.4.8 Großenhain, Stadt 126 Großenhain, Stadt Einwohner: Fläche: 96,79 km² Einwohner / km²: Großenhain, Stadt Übersicht abgeleiteter statistischer Planungsbüro // Stand der Studie Land- & Forstwirtschafts-betriebe // Folbern TKI // Jul // // 9 7 // 3 1 // 0 Großenhain TKI // Jul // // // 7 28 // 13 OL Großraschütz (OT TKI // Jul // // 24 5 // 2 0 // 0 Großenhain) OL Kleinraschütz (OT Großenhain) TKI // Jul // // 49 1 // 0 6 // 3 OL Naundorf (OT Großenhain) TKI // Jul // // 72 0 // 0 0 // 0 Rostig BBG // Nov // // 10 k.a. // k.a. k.a. // k.a. Skassa TKI // Jul // // 10 3 // 1 2 // 1 Weßnitz TKI // Jul // // 7 3 // 1 0 // 0 Zschauitz BBG // Nov // // 22 3 // 2 k.a. // k.a. Bauda IKG // Nov. 09 k.a. // 27 k.a. // 7 k.a. // 1 k.a. // k.a. Colmnitz IKG // Nov. 09 k.a. // 3 k.a. // 2 k.a. // 0 k.a. // k.a. Walda-Kleinthiemig IKG // Nov. 09 k.a. // 20 k.a. // 9 k.a. // 0 k.a. // k.a. Wildenhain IKG // Nov. 09 k.a. // 31 k.a. // 9 k.a. // 0 k.a. // k.a. Görzig ACG // Jan // 118 k.a. // k.a. k.a. // k.a. k.a. // k.a. Krauschütz ACG // Jan // 27 k.a. // k.a. k.a. // k.a. k.a. // k.a. Nasseböhla ACG // Jan // 33 k.a. // k.a. k.a. // k.a. k.a. // k.a. Skäßchen ACG // Jan // 62 k.a. // k.a. k.a. // k.a. k.a. // k.a. Skaup ACG // Jan // 33 k.a. // k.a. k.a. // k.a. k.a. // k.a. Strauch ACG // Jan // 84 k.a. // k.a. k.a. // k.a. k.a. // k.a. Stroga ACG // Jan // 41 k.a. // k.a. k.a. // k.a. k.a. // k.a. Treugeböhla ACG // Jan // 72 k.a. // k.a. k.a. // k.a. k.a. // k.a. Uebigau ACG // Jan // 50 k.a. // k.a. k.a. // k.a. k.a. // k.a. Zabeltitz ACG // Jan // 317 k.a. // k.a. k.a. // k.a. k.a. // k.a. Summe 4 (9.318) // (446) // (245) (38) // (17) (37) // (17) Gesamtbedarf (2523) (2819) (3101) (3382) (2707) xdsl Mobilfunk Kabelanlage Sonstige Gesamt Folbern Großenhain OL Großraschütz (OT Großenhain) OL Kleinraschütz (OT Großenhain) OL Naundorf (OT Großenhain) Rostig (11/09) Skassa

2 4.4.8 Großenhain, Stadt 127 Weßnitz Zschauitz (11/09) Bauda (11/09) Colmnitz (11/09) Walda-Kleinthiemig (11/09) Wildenhain (11/09) Görzig (01/10) Krauschütz (01/10) Nasseböhla (01/10) Skäßchen (01/10) Skaup (01/10) Strauch (01/10) Stroga (01/10) Treugeböhla (01/10) Uebigau (01/10) Zabeltitz (01/10) Informationen der Gemeinde 1) Kommunale Infrastruktur: - Leerrohrkapazitäten keine - Glasfaserkapazitäten nicht bekannt - andere nutzbare Infrastrukturen keine 2) Antennengemeinschaftsanlage / Sonstige - Die NU-Informationssysteme GmbH verfügt über Funkstandorte zur Breitbandversorgung über ein WMAN-Netz; - in einigen en um Zabeltitz: Funklösung Kadsoft GmbH (keine Antwort); - keine Kabelanlage zu ermitteln 3) Breitbandinitiative keine

3 4.4.8 Großenhain, Stadt 128 Übersichtskarte Breitbandatlas drahtlose Technologien 2 Mbit/s Übersichtskarte Breitbandatlas leitungsgebundene Technologien 2 Mbit/s

4 4.4.8 Großenhain, Stadt 129 Die Stadtteile der Stadt Großenhain sind alle vom Hauptverteiler (Ortsnetz 03522) im Stadtzentrum aus erschlossen, dabei werden in allen Stadtteilen fast flächendeckend die Mindestbandbreiten von 2 Mbit/s erreicht. Die Vermittlungsstelle ist offensichtlich mit VDSL-Technologie ausgestattet, daher werden im näheren Umfeld um den Hauptverteiler auch Datenraten bis zu 50 Mbit/s ausgewiesen. Daran schließt sich ein größerer Bereich mit Geschwindigkeiten zwischen 6 und 16 Mbit/s an bis die Dämpfung des DSL-Signals die Bandbreiten in die Größenordnung der Mindestbandbreite 2 Mbit/s sinken lässt. Im Stadtteil Skassa wurde ein kleiner Bereich (Zur Neumühle) identifiziert, in dem kein DSL zur Verfügung steht. In Wessnitz und Folbern führt vermutlich die Qualität des Hauptkabels mit stärkerem Aderdurchmesser und der damit verbundenen geringeren Signaldämpfung zu einer besseren Versorgung als auf der Trasse vorgelagerten Ortsgebieten. Rostig und Zschauitz letztlich wurden bereits über eine andere Breitbandanalyse betrachtet und sind damit nicht nochmals untersucht worden. Gleiches betrifft die eingemeindeten e von Wildenhain und Zabeltitz.

5 4.4.8 Großenhain, Stadt 130 Folbern Übersicht abgeleiteter statistischer (Haushalte: 16,98 % I Unternehmen: 45 %) Folbern 177 // // 9 7 // 3 1 // 0 Gesamtbedarf in % 20,41 23,79 27,11 30,39 33,64 Gesamtbedarf DSL ist teilweise mit einer Geschwindigkeit zwischen 2 und 6 Mbit/s verfügbar. Es ist teilweise Mobilfunk von > 2 Mbit/s verfügbar. Es existiert keine Kabelanlage. Es existieren Breitbandalternativen ohne nennenswerte Performance. In Folbern stehen für den überwiegenden Teil der Haushalte Bandbreiten von 6 Mbit/s zur Verfügung. Lediglich in einem kleinen Bereich sinken die Datenraten auf 2 Mbit/s. Vodafone GSM UMTS HSDPA LTE indoor Insgesamt ist die Ortschaft gut mit HSDPA erschlossen, nur stellenweise müssen die Haushalte UMTS nutzen. T-Mobile GSM/GPRS/EDGE UMTS/HSPA LTE Bis auf den Ortskern, der unversorgt ist, besteht eine gute LTE-Abdeckung.

6 4.4.8 Großenhain, Stadt 131 Großenhain Übersicht abgeleiteter statistischer (Haushalte: 16,98 % I Unternehmen: 45 %) Großenhain 5831 // // // 7 28 // 13 Gesamtbedarf in % 20,41 23,79 27,11 30,39 33,64 Gesamtbedarf DSL ist teilweise mit einer Geschwindigkeit zwischen 2 und 6 Mbit/s verfügbar. Es ist teilweise Mobilfunk von > 2 Mbit/s verfügbar. Es existiert keine Kabelanlage. den nicht Der Hauptverteiler in Großenhain sorgt für überwiegend schnelle DSL- Verbindungen mit Bandbreiten bis 50 Mbit/s. Mit zunehmender Entfernung nehmen die Bandbreiten jedoch auf 2 Mbit/s ab. Vodafone GSM UMTS HSDPA LTE indoor Nur sehr vereinzelt haben manche Haushalte keine breitbandige Verbindungsmöglichkeiten. T-Mobile GSM/GPRS/EDGE UMTS/HSPA LTE Alle Haushalte in Großenhain profitieren lt. Grafik von einer vollflächigen LTE Erschließung. Laut schriftlicher Meldung der Telekom sind bis Anfang 11/2011 nur ca. 80 % des s mit LTE abgedeckt.

7 4.4.8 Großenhain, Stadt 132 OL Großraschütz (OT Großenhain) Übersicht abgeleiteter statistischer (Haushalte: 16,98 % I Unternehmen: 45 %) OL Großraschütz (OT Großenhain) 226 // // 24 5 // 2 0 // 0 Gesamtbedarf in % 20,41 23,79 27,11 30,39 33,64 Gesamtbedarf DSL ist teilweise mit einer Geschwindigkeit zwischen 2 und 6 Mbit/s verfügbar. Es sind breitbandige Verbindungen Es existiert keine Kabelanlage. Es existieren Breitbandalternativen ohne nennenswerte Performance. Durch die Nähe zum versorgenden Hauptverteiler stehen anfänglich noch Bandbreiten von 6 Mbit/s zur Verfügung. Mit zunehmender Entfernung nehmen die Datenraten auf 2 Mbit/s ab. Vodafone GSM UMTS HSDPA LTE indoor Im ist flächendeckend HSDPA verfügbar.. T-Mobile GSM/GPRS/EDGE UMTS/HSPA LTE Großraschütz ist lt. Grafik vollständig LTE versorgt. Laut schriftlicher Meldung der Telekom sind bis Anfang 11/2011 nur ca. 50 % im östl. Bereich der Ortslage mit LTE abgedeckt.

8 4.4.8 Großenhain, Stadt 133 OL Kleinraschütz (OT Großenhain) Übersicht abgeleiteter statistischer (Haushalte: 16,98 % I Unternehmen: 45 %) OL Kleinraschütz (OT Großenhain) 1054 // // 49 1 // 0 6 // 3 Gesamtbedarf in % 20,41 23,79 27,11 30,39 33,64 Gesamtbedarf DSL ist mit einer Geschwindigkeit von 6 bis 16 Mbit/s verfügbar. Es sind breitbandige Verbindungen Es existiert keine Kabelanlage. den nicht In Kleinraschütz stehen durch die Nähe zum versorgenden HVt in Großenhain flächendeckend schnelle Bandbreiten von 6 Mbit/s bis 16 Mbit/s zur Verfügung. Vodafone GSM UMTS HSDPA LTE indoor Kleinraschütz ist vollständig HSDPA versorgt. T-Mobile GSM/GPRS/EDGE UMTS/HSPA LTE Alle Haushalte können lt. Verfügbarkeitsgrafik LTE nutzen. Laut schriftlicher Meldung der Telekom sind bis Anfang 11/2011 nur ca. 80 % der Ortslage mit LTE abgedeckt.

9 4.4.8 Großenhain, Stadt 134 OL Naundorf (OT Großenhain) Übersicht abgeleiteter statistischer (Haushalte: 16,98 % I Unternehmen: 45 %) OL Naundorf (OT Großenhain) 490 // // 72 0 // 0 0 // 0 Gesamtbedarf in % 20,41 23,79 27,11 30,39 33,64 Gesamtbedarf DSL ist teilweise mit einer Geschwindigkeit zwischen 2 und 6 Mbit/s verfügbar. Es sind breitbandige Verbindungen Es existiert keine Kabelanlage. den nicht Den Haushalten in Naundorf stehen durch die Nähe zum versorgenden Hauptverteiler anfänglich schnelle DSL- Verbindungen mit Bandbreiten von 6 Mbit/s zur Verfügung. Mit steigender Entfernung sinken die Datenraten jedoch auf 2 Mbit/s. Vodafone GSM UMTS HSDPA LTE indoor Punktuell ist im Ortsbereich nur UMTS verfügbar. T-Mobile GSM/GPRS/EDGE UMTS/HSPA LTE Gemäß Grafik ist Naundorf gut mit LTE erschlossen. Laut schriftlicher Meldung dertelekom sind bis Anfang 11/2011 nur ca. 40 % im westl. Bereich der Ortslage mit LTE abgedeckt.

10 4.4.8 Großenhain, Stadt 135 Rostig Analyse Breitbandberatung Bayern GmbH Stand: November 2009 Übersicht abgeleiteter statistischer (Haushalte: 98 % I Unternehmen: 100 %) Rostig 100 // // 10 k.a. // k.a. k.a. // k.a. Gesamtbedarf in % k.a. // k.a. k.a. // k.a. k.a. // k.a. k.a. // k.a. k.a. // k.a. Gesamtbedarf k.a. // k.a. k.a. // k.a. k.a. // k.a. k.a. // k.a. k.a. // k.a. Es steht ein DSL-Signal mit Bandbreiten unter 2 Mbit/s zur Verfügung. Es sind keine breitbandigen Verbindungen über die Mobilfunktechnologie den nicht vollflächig oder mit weniger als 2 Mbit/s. Keine Grafik in bestehender Analyse vorhanden Keine Grafik in bestehender Analyse vorhanden Keine Grafik in bestehender Analyse vorhanden Die durchgeführte Verfügbarkeitsanalyse hat bestätigt, dass flächendeckend ( ) nur Übertragungsgeschwindigkeiten von maximal 1 Mbit/s für ADSL vorhanden sind. Vodafone GSM UMTS HSDPA LTE indoor Es besteht keine breitbandige UMTS- Mobilfunkversorgung durch Mobilfunkbetreiber. T-Mobile GSM/GPRS/EDGE UMTS/HSPA LTE Es besteht keine breitbandige UMTS- Mobilfunkversorgung durch Mobilfunkbetreiber.

11 4.4.8 Großenhain, Stadt 136 Skassa Übersicht abgeleiteter statistischer (Haushalte: 18,96 % I Unternehmen: 46,75 %) Skassa 142 // // 10 3 // 1 2 // 1 Gesamtbedarf in % 22,39 25,77 29,09 32,37 35,61 Gesamtbedarf Im ist teilweise kein DSL verfügbar. Es ist teilweise Mobilfunk von > 2 Mbit/s verfügbar. Es existiert keine Kabelanlage. Es existieren Breitbandalternativen ohne nennenswerte Performance. Durch die Entfernung zum HVt sind in Skassa teilweise nur Bandbreiten von knapp über 2 Mbit/s In einem Randgebiet ist kein DSL mehr Vodafone GSM UMTS HSDPA LTE indoor Stellenweise steht lediglich UMTS zur Verfügung. Daher ist der als nicht vollständig versorgt zu betrachten. T-Mobile GSM/GPRS/EDGE UMTS/HSPA LTE Alle Haushalte in Skassa profitieren lt. Grafik von einer vollflächigen LTE Erschließung. Laut schriftlicher Meldung der Telekom sind bis Anfang 11/2011 nur ca. 30 % im Nord-Osten des s mit LTE abgedeckt.

12 4.4.8 Großenhain, Stadt 137 Weßnitz Übersicht abgeleiteter statistischer (Haushalte: 16,98 % I Unternehmen: 45 %) Weßnitz 116 // // 7 3 // 1 0 // 0 Gesamtbedarf in % 20,41 23,79 27,11 30,39 33,64 Gesamtbedarf DSL ist teilweise mit einer Geschwindigkeit zwischen 2 und 6 Mbit/s verfügbar. Es ist teilweise Mobilfunk von > 2 Mbit/s verfügbar. Es existiert keine Kabelanlage. den nicht Für den überwiegenden Teil der Haushalte in Weßnitz stehen Bandbreiten von 6 Mbit/ zur Verfügung. Lediglich in einem kleinen Bereich sinken die Datenraten auf 2 Mbit/s. Vodafone GSM UMTS HSDPA LTE indoor Weßnitz besitzt großflächig HSDPA, nur stellenweise ist UMTS zu nutzen. T-Mobile GSM/GPRS/EDGE UMTS/HSPA LTE Weßnitz ist überwiegend gut mit LTE versorgt, aber nicht vollflächig.

13 4.4.8 Großenhain, Stadt 138 Zschauitz Analyse Breitbandberatung Bayern GmbH Stand: November 2009 Übersicht abgeleiteter statistischer (Haushalte: 71 % I Unternehmen: 86 %) Zschauitz 139 // // 22 3 // 2 k.a. // k.a. Gesamtbedarf in % k.a. // k.a. k.a. // k.a. k.a. // k.a. k.a. // k.a. k.a. // k.a. Gesamtbedarf k.a. // k.a. k.a. // k.a. k.a. // k.a. k.a. // k.a. k.a. // k.a. Es steht ein DSL-Signal mit Bandbreiten unter 2 Mbit/s zur Verfügung. Es sind keine breitbandigen Verbindungen über die Mobilfunktechnologie Es wurden keine sonstigen Breitbandalternativen Keine Grafik in bestehender Analyse vorhanden Keine Grafik in bestehender Analyse vorhanden Keine Grafik in bestehender Analyse vorhanden aufgrund der vorhandenen Kabellängen [sind] flächendeckend nur durchschnittliche Übertragungsgeschwindigkeiten von maximal 1 Mbit/s für ADSL vorhanden Vodafone GSM UMTS HSDPA LTE indoor Es besteht keine breitbandige UMTS- Mobilfunkversorgung durch Mobilfunkbetreiber. T-Mobile GSM/GPRS/EDGE UMTS/HSPA LTE Es besteht keine breitbandige UMTS- Mobilfunkversorgung durch Mobilfunkbetreiber.

14 4.4.8 Großenhain, Stadt 139 Bauda Analyse GmbH Stand: November 2009 Übersicht abgeleiteter statistischer (Haushalte:? % I Unternehmen:? %) Bauda k.a. // 27 k.a. // 7 k.a. // 1 k.a. // k.a. Gesamtbedarf in % k.a. // k.a. k.a. // k.a. k.a. // k.a. k.a. // k.a. k.a. // k.a. Gesamtbedarf k.a. // k.a. k.a. // k.a. k.a. // k.a. k.a. // k.a. k.a. // k.a. Es ist kein DSL verfügbar Es sind keine breitbandigen Verbindungen über die Mobilfunktechnologie den nicht In Bauda kann die DTAG keine DSL- Versorgung anbieten. Vodafone GSM EDGE UMTS I UMTS BB Die Nutzung bzw. Erweiterung vorhandener Mobilfunk-Standorte im näheren Umfeld auf schnelle mobile Datendienste (UMTS/HSPA) ist hier ebenfalls nicht gegeben. T-Mobile GSM/GPRS/EDGE UMTS/HSPA LTE In Bauda ist keine UMTS- Bereitbandversorgung durch T-Mobile

15 4.4.8 Großenhain, Stadt 140 Colmnitz Analyse GmbH Stand: November 2009 Übersicht abgeleiteter statistischer (Haushalte:? % I Unternehmen:? %) Colmnitz k.a. // 3 k.a. // 2 k.a. // 0 k.a. // k.a. Gesamtbedarf in % k.a. // k.a. k.a. // k.a. k.a. // k.a. k.a. // k.a. k.a. // k.a. Gesamtbedarf k.a. // k.a. k.a. // k.a. k.a. // k.a. k.a. // k.a. k.a. // k.a. Es ist kein DSL verfügbar Teilweise sind schnelle Breitbandzugänge über Mobilfunk den nicht In Colmnitz kann die DTAG keine DSL- Versorgung anbieten. Vodafone GSM EDGE UMTS I UMTS BB Die Nutzung bzw. Erweiterung vorhandener Mobilfunk-Standorte im näheren Umfeld auf schnelle mobile Datendienste (UMTS/HSPA) ist hier ebenfalls nicht gegeben. T-Mobile GSM/GPRS/EDGE UMTS/HSPA LTE In Teilen von Colmnitz ist keine UMTS- Bereitbandversorgung durch T-Mobile

16 4.4.8 Großenhain, Stadt 141 Walda-Kleinthiemig Analyse GmbH Stand: November 2009 Übersicht abgeleiteter statistischer (Haushalte:? % I Unternehmen:? %) Walda-Kleinthiemig k.a. // 20 k.a. // 9 k.a. // 0 k.a. // k.a. Gesamtbedarf in % k.a. // k.a. k.a. // k.a. k.a. // k.a. k.a. // k.a. k.a. // k.a. Gesamtbedarf k.a. // k.a. k.a. // k.a. k.a. // k.a. k.a. // k.a. k.a. // k.a. Es steht ein DSL-Signal mit Bandbreiten unter 2 Mbit/s zur Verfügung Es sind keine breitbandigen Verbindungen über die Mobilfunktechnologie Es wurden keine sonstigen Breitbandalternativen Nach DTAG-eigenen Angaben ist in Walda die Geschwindigkeit von ca. 30 % der DSL-Anschlüsse unter 1 Mbit/s. Die übrigen Anschlüsse sind nicht DSLtauglich. In Kleinthiemig sind 84 % der DSL-Anschlüsse unter 1 Mbit/s. 13 % der DSL-Anschlüsse können 1 Mbit/s erreichen. Vodafone GSM EDGE UMTS I UMTS BB Die Nutzung bzw. Erweiterung vorhandener Mobilfunk-Standorte im näheren Umfeld auf schnelle mobile Datendienste (UMTS/HSPA) ist hier ebenfalls nicht gegeben. T-Mobile GSM/GPRS/EDGE UMTS/HSPA LTE In Walda-Kleinthiemig is keine UMTS- Bereitbandversorgung durch T-Mobile

17 4.4.8 Großenhain, Stadt 142 Wildenhain Analyse GmbH Stand: November 2009 Übersicht abgeleiteter statistischer (Haushalte:? % I Unternehmen:? %) Wildenhain k.a. // 31 k.a. // 9 k.a. // 0 k.a. // k.a. Gesamtbedarf in % k.a. // k.a. k.a. // k.a. k.a. // k.a. k.a. // k.a. k.a. // k.a. Gesamtbedarf k.a. // k.a. k.a. // k.a. k.a. // k.a. k.a. // k.a. k.a. // k.a. Es steht ein DSL-Signal mit Bandbreiten unter 2 Mbit/s zur Verfügung Es sind keine breitbandigen Verbindungen über die Mobilfunktechnologie Es wurden keine sonstigen Breitbandalternativen In Wildenhain haben nach DTAGeigenen Angaben ca. 68 % der DSL- Anschlüsse eine Geschwindigkeit unter 1 Mbit/s, ca. 22 % der DSL-Anschlüsse eine Geschwindigkeit 1 Mbit/s und ca. 2 % der DSL-Anschlüsse eine Geschwindigkeit 2 Mbit/s. Vodafone GSM EDGE UMTS I UMTS BB Die Nutzung bzw. Erweiterung vorhandener Mobilfunk-Standorte im näheren Umfeld auf schnelle mobile Datendienste (UMTS/HSPA) ist hier ebenfalls nicht gegeben. T-Mobile GSM/GPRS/EDGE UMTS/HSPA LTE In Wildenhain ist keine UMTS- Bereitbandversorgung durch T-Mobile

18 4.4.8 Großenhain, Stadt 143 Görzig Analyse Analyticum GmbH Stand Januar 2010 Übersicht abgeleiteter statistischer (Haushalte: 76 % I Unternehmen: k.a. %) Görzig 155 // 118 k.a. // k.a. k.a. // k.a. k.a. // k.a. Gesamtbedarf in % k.a. Gesamtbedarf k.a. Es ist kein DSL-Signal verfügbar. Teilweise sind schnelle Breitbandzugänge über Mobilfunk den nicht Mobilfunk Im Görzig ist derzeit keine kabelgebundene Technologie verfügbar. In Görzig ist für einen beträchtlichen Teil der Haushalte eine HSDPA-Verbindung über Vodafone Allerdings gibt es auch diverse Bereiche, für die der Anbieter nur eine UMTSbzw. eine EDGE-Netzabdeckung angibt. In einem weiteren, kleineren Gebiet ist nur eine GSM-Verbindung verfügbar. Die Anbieter T-Mobile, E-Plus und O2 können lediglich eine GSM- Verbindung garantieren.

19 4.4.8 Großenhain, Stadt 144 Krauschütz Analyse Analyticum GmbH Stand Januar 2010 Übersicht abgeleiteter statistischer (Haushalte: 82 % I Unternehmen: k.a. %) Krauschütz 33 // 27 k.a. // k.a. k.a. // k.a. k.a. // k.a. Gesamtbedarf in % k.a. Gesamtbedarf k.a. Es ist kein DSL-Signal verfügbar. Teilweise sind schnelle Breitbandzugänge über Mobilfunk den nicht Mobilfunk Im Krauschütz ist derzeit keine kabelgebundene Technologie verfügbar. In Krauschütz besteht für einen Großteil der Haushalte die Möglichkeit, eine EDGE-Verbindung über Vodafone zu erhalten. Ebenso gibt es auch diverse, sehr kleine Bereiche, für die der Anbieter eine HSDPA- bzw. eine UMTS-Netzabdeckung angibt. Für ein weiteres Gebiet ist nur eine GSM-Verbindung verfügbar. Die Anbieter T-Mobile, E-Plus und O2 können für den lediglich eine GSM-Verbindung garantieren.

20 4.4.8 Großenhain, Stadt 145 Nasseböhla Analyse Analyticum GmbH Stand Januar 2010 Übersicht abgeleiteter statistischer (Haushalte: 83 % I Unternehmen: k.a. %) Nasseböhla 40 // 33 k.a. // k.a. k.a. // k.a. k.a. // k.a. Gesamtbedarf in % k.a. Gesamtbedarf k.a. Es ist kein DSL-Signal verfügbar. Teilweise sind schnelle Breitbandzugänge über Mobilfunk den nicht Mobilfunk Im Nasseböhla ist derzeit keine kabelgebundene Technologie verfügbar. In Nasseböhla ist für einen beträchtlichen Teil der Haushalte eine UMTS(/HSDPA)-Verbindung über Vodafone verfügbar. Allerdings gibt es auch einen Bereich, für den der Anbieter lediglich eine EDGE-Netzabdeckung angibt. ( ) Die Anbieter T- Mobile, E-Plus und O2 können für den lediglich eine GSM-Verbindung garantieren.

21 4.4.8 Großenhain, Stadt 146 Skäßchen Analyse Analyticum GmbH Stand Januar 2010 Übersicht abgeleiteter statistischer (Haushalte: 83 % I Unternehmen: k.a. %) Skäßchen 75 // 62 k.a. // k.a. k.a. // k.a. k.a. // k.a. Gesamtbedarf in % k.a. Gesamtbedarf k.a. Es ist kein DSL-Signal verfügbar. Teilweise sind schnelle Breitbandzugänge über Mobilfunk den nicht Mobilfunk Im Skäßchen ist derzeit keine kabelgebundene Technologie verfügbar. In Skäßchen ist für einen Großteil der Haushalte eine EDGE- Verbindung über Vodafone Allerdings gibt es auch diverse Bereiche, für die der Anbieter eine HSDPA- Netzabdeckung angibt. ( ). Für mehrere kleinere Gebiete ist nur eine GSM-Verbindung verfügbar. Die Anbieter T-Mobile, E- Plus und O2 können lediglich GSM-Verbindung garantieren.

22 4.4.8 Großenhain, Stadt 147 Skaup Analyse Analyticum GmbH Stand Januar 2010 Übersicht abgeleiteter statistischer (Haushalte: 83 % I Unternehmen: k.a. %) Skaup 40 // 33 k.a. // k.a. k.a. // k.a. k.a. // k.a. Gesamtbedarf in % k.a. Gesamtbedarf k.a. Es ist kein DSL-Signal verfügbar. Teilweise sind schnelle Breitbandzugänge über Mobilfunk den nicht Mobilfunk Im Skaup ist derzeit keine kabelgebundene Technologie verfügbar. In Abhängigkeit der Lokation gibt Vodafone an, eine HSDPA-, UMTS-, EDGE- oder GSM-Verbindung anbieten zu können. ( ) Die Anbieter T-Mobile, E-Plus und O2 können hingegen lediglich eine GSM-Verbindung garantieren.

23 4.4.8 Großenhain, Stadt 148 Strauch Analyse Analyticum GmbH Stand Januar 2010 Übersicht abgeleiteter statistischer (Haushalte: 80 % I Unternehmen: k.a. %) Strauch 105 // 84 k.a. // k.a. k.a. // k.a. k.a. // k.a. Gesamtbedarf in % k.a. Gesamtbedarf k.a. Es ist kein DSL-Signal verfügbar. Teilweise sind schnelle Breitbandzugänge über Mobilfunk den nicht Mobilfunk Im Strauch ist derzeit keine kabelgebundene Technologie verfügbar. In Strauch ist für die meisten Haushalte eine GSM/-EDGE- Verbindung über Vodafone verfügbar. Allerdings gibt es auch diverse, kleinere Bereiche, für die der Anbieter eine HSDPA- /UMTS-Netzabdeckung angibt. ( ) Die Anbieter T-Mobile, E- Plus und O2 können für den lediglich eine GSM- Verbindung garantieren.

24 4.4.8 Großenhain, Stadt 149 Stroga Analyse Analyticum GmbH Stand Januar 2010 Übersicht abgeleiteter statistischer (Haushalte: 82 % I Unternehmen: k.a. %) Stroga 50 // 41 k.a. // k.a. k.a. // k.a. k.a. // k.a. Gesamtbedarf in % k.a. Gesamtbedarf k.a. Es ist kein DSL-Signal verfügbar. Teilweise sind schnelle Breitbandzugänge über Mobilfunk den nicht Mobilfunk Im Stroga ist derzeit keine kabelgebundene Technologie verfügbar. In Stroga ist für einen Großteil der Haushalte eine EDGE- Verbindung über Vodafone Es gibt weiterhin für ca. 50 % der bebauten Fläche auch eine UMTS-/HSDPA- Netzabdeckung. ( ) Die Anbieter T-Mobile, E-Plus und O2 können für den lediglich eine GSM-Verbindung garantieren.

25 4.4.8 Großenhain, Stadt 150 Treugeböhla Analyse Analyticum GmbH Stand Januar 2010 Übersicht abgeleiteter statistischer (Haushalte: 80 % I Unternehmen: k.a. %) Treugeböhla 90 // 72 k.a. // k.a. k.a. // k.a. k.a. // k.a. Gesamtbedarf in % k.a. Gesamtbedarf k.a. Es ist kein DSL-Signal verfügbar. Teilweise sind schnelle Breitbandzugänge über Mobilfunk den nicht Mobilfunk Im Treugeböhla ist derzeit keine kabelgebundene Technologie verfügbar. Lediglich ein untersuchter Haushalt wies eine DSL-Verfügbarkeit auf. Dies kann auf besondere örtliche Gegebenheiten oder Fehler der Datenbank zurückzuführen sein und beeinflusst das Gesamtergebnis nicht. In Treugeböhla ist, lt. Vodafone, für etwa jeweils die Hälfte der bebauten Fläche eine EDGE- bzw. eine HSDPA- Netzabdeckung gegeben. Für einen weiteren Bereich, ( ), ist eine UMTS-Verbindung verfügbar. Die Anbieter T-Mobile, E- Plus und O2 können für den lediglich eine GSM- Verbindung garantieren.

26 4.4.8 Großenhain, Stadt 151 Uebigau Analyse Analyticum GmbH Stand Januar 2010 Übersicht abgeleiteter statistischer (Haushalte: 83 % I Unternehmen: k.a. %) Uebigau 60 // 50 k.a. // k.a. k.a. // k.a. k.a. // k.a. Gesamtbedarf in % k.a. Gesamtbedarf k.a. Es ist kein DSL-Signal verfügbar. Teilweise sind schnelle Breitbandzugänge über Mobilfunk den nicht Mobilfunk Im Uebigau ist derzeit keine kabelgebundene Technologie verfügbar. In Uebigau liegt für einen beträchtlichen Teil der Haushalte eine EDGE-Netzabdeckung durch Vodafone vor. Allerdings gibt es auch Bereiche, für die der Anbieter eine UMTS-/HSDPA- Netzabdeckung angibt. Diese Gebiete sind aber häufig ohne Bebauung. Die Anbieter T-Mobile, E-Plus und O2 können für den lediglich eine GSM-Netzabdeckung garantieren.

27 4.4.8 Großenhain, Stadt 152 Zabeltitz Analyse Analyticum GmbH Stand Januar 2010 Übersicht abgeleiteter statistischer (Haushalte: 80 % I Unternehmen: k.a. %) Zabeltitz 395 // 317 k.a. // k.a. k.a. // k.a. k.a. // k.a. Gesamtbedarf in % k.a. Gesamtbedarf k.a. Es ist kein DSL-Signal verfügbar. Teilweise sind schnelle Breitbandzugänge über Mobilfunk den nicht Mobilfunk Im Zabeltitz ist derzeit keine kabelgebundene Technologie verfügbar. In Zabeltitz ist für einen Großteil der Haushalte eine EDGE- Verbindung über Vodafone Ebenso gibt es Bereiche, für die der Anbieter eine UMTS-/HSDPA-Netzabdeckung angibt, allerdings befinden sich diese häufig in unbebautem Gebiet. Die Anbieter T-Mobile, E-Plus und O2 können für den lediglich eine GSM-Verbindung garantieren.

4.4.23 Radebeul, Stadt 463. Radebeul, Stadt. Einwohner: 33036. Einwohner / km²: 1268

4.4.23 Radebeul, Stadt 463. Radebeul, Stadt. Einwohner: 33036. Einwohner / km²: 1268 4.4.23 Radebeul, Stadt 463 Radebeul, Stadt Einwohner: 33036 Fläche: 26,06 km² Einwohner / km²: 1268 4.4.22 Radebeul, Stadt Übersicht abgeleiteter statistischer OL Lindenau 1626 // 899 150 // 118 5 // 4

Mehr

4.4.3 Coswig, Stadt 63. Coswig, Stadt. Einwohner: Einwohner / km²: 823

4.4.3 Coswig, Stadt 63. Coswig, Stadt. Einwohner: Einwohner / km²: 823 4.4.3 Coswig, Stadt 63 Coswig, Stadt Einwohner: 21285 Fläche: 25,85 km² Einwohner / km²: 823 4.4.2 Coswig, Stadt Übersicht abgeleiteter statistischer Haushalte // Gewerbebetriebe // // abgeleiteter Einrichtungen

Mehr

4.4.31 Thiendorf 563. Thiendorf. Einwohner: 2273. Einwohner / km²: 45

4.4.31 Thiendorf 563. Thiendorf. Einwohner: 2273. Einwohner / km²: 45 4.4.31 Thiendorf 563 Thiendorf Einwohner: 2273 Fläche: 50,50 km² Einwohner / km²: 45 4.4.30 Thiendorf Übersicht abgeleiteter statistischer Land- & Forstwirtschafts-betriebe // Lötzschen TKI // Jul. 11

Mehr

4.4.7 Burgstädt, Stadt 118. Burgstädt, Stadt. Einwohner: Einwohner / km²: 463

4.4.7 Burgstädt, Stadt 118. Burgstädt, Stadt. Einwohner: Einwohner / km²: 463 4.4.7 Burgstädt, Stadt 118 Burgstädt, Stadt Einwohner: 11.931 Fläche: 25,78 km² Einwohner / km²: 463 4.4.7 Burgstädt, Stadt Übersicht abgeleiteter statistischer OL Helsdorf (OT 38 // 22 k.a. // k.a. 0

Mehr

Sayda, Stadt 542. Sayda, Stadt. Einwohner: Einwohner / km²: 62

Sayda, Stadt 542. Sayda, Stadt. Einwohner: Einwohner / km²: 62 4.4.53 Sayda, Stadt 542 Sayda, Stadt Einwohner: 2.175 Fläche: 35,17 km² Einwohner / km²: 62 4.4.53 Sayda, Stadt Übersicht abgeleiteter statistischer Sayda, Stadtgebiet 500 // 148 119 // 64_ 0 // 0 11 //

Mehr

Waldheim, Stadt 595. Waldheim, Stadt. Einwohner: Einwohner / km²: 366

Waldheim, Stadt 595. Waldheim, Stadt. Einwohner: Einwohner / km²: 366 4.4.57 Waldheim, Stadt 595 Waldheim, Stadt Einwohner: 8.704 Fläche: 23,81 km² Einwohner / km²: 366 4.4.57 Waldheim, Stadt Übersicht abgeleiteter statistischer Gilsberg 6 // 2 1 // 1 k.a. // k.a. k.a. //

Mehr

Stollberg/Erzgeb., Stadt 370. Stollberg/Erzgeb., Stadt. Einwohner: Einwohner / km²: 311

Stollberg/Erzgeb., Stadt 370. Stollberg/Erzgeb., Stadt. Einwohner: Einwohner / km²: 311 4.4.60 Stollberg/Erzgeb., Stadt 370 Stollberg/Erzgeb., Stadt Einwohner: 12062 Fläche: 38,83 km² Einwohner / km²: 311 Übersicht abgeleiteter statistischer Bedarf abgeleiteter Bedarf Beutha 360 171 40 26

Mehr

Ottendorf-Okrilla 572. Ottendorf-Okrilla. Einwohner: Einwohner / km²: 386

Ottendorf-Okrilla 572. Ottendorf-Okrilla. Einwohner: Einwohner / km²: 386 4.4.43 Ottendorf-Okrilla 572 Ottendorf-Okrilla Einwohner: 10000 Fläche: 25,88 km² Einwohner / km²: 386 Übersicht abgeleiteter statistischer Bedarf abgeleiteter Bedarf Grünberg 323 159 43 28 1 1 1 1 Hermsdorf

Mehr

4.4.33 Weinböhla 599. Weinböhla. Einwohner: 10220. Einwohner / km²: 537

4.4.33 Weinböhla 599. Weinböhla. Einwohner: 10220. Einwohner / km²: 537 4.4.33 Weinböhla 599 Weinböhla Einwohner: 10220 Fläche: 19,01 km² Einwohner / km²: 537 4.4.32 Weinböhla Übersicht abgeleiteter statistischer Bedarf Planungsbüros // Datum Stand Land- & Forstwirtschafts-betriebe

Mehr

Rochlitz, Stadt 503. Rochlitz, Stadt. Einwohner: Einwohner / km²: 264

Rochlitz, Stadt 503. Rochlitz, Stadt. Einwohner: Einwohner / km²: 264 4.4.50 Rochlitz, Stadt 503 Rochlitz, Stadt Einwohner: 6.277 Fläche: 23,74 km² Einwohner / km²: 264 4.4.50 Rochlitz, Stadt Übersicht abgeleiteter statistischer Breitenborn 145 // 58_ 11 // 7_ 1 // 0 1 //

Mehr

Großschirma, Stadt 218. Großschirma, Stadt. Einwohner: Einwohner / km²: 99

Großschirma, Stadt 218. Großschirma, Stadt. Einwohner: Einwohner / km²: 99 4.4.22 Großschirma, Stadt 218 Großschirma, Stadt Einwohner: 6.059 Fläche: 61,44 km² Einwohner / km²: 99 4.4.22 Großschirma, Stadt Übersicht abgeleiteter statistischer Großschirma 500 // 146 146 // 77_

Mehr

Gornau/Erzgeb Gornau/Erzgeb. Einwohner: Einwohner / km²: 200

Gornau/Erzgeb Gornau/Erzgeb. Einwohner: Einwohner / km²: 200 4.4.23 Gornau/Erzgeb. 161 Gornau/Erzgeb. Einwohner: 3970 Fläche: 19,87 km² Einwohner / km²: 200 Übersicht abgeleiteter statistischer Bedarf abgeleiteter Bedarf Dittmannsdorf 494 241 20 13 2 1 3 2 Gornau/Erzgeb.

Mehr

Frankenberg/Sa., Stadt 177. Frankenberg/Sa., Stadt. Einwohner: Einwohner / km²: 259

Frankenberg/Sa., Stadt 177. Frankenberg/Sa., Stadt. Einwohner: Einwohner / km²: 259 4.4.16 Frankenberg/Sa., Stadt 177 Frankenberg/Sa., Stadt Einwohner: 16.970 Fläche: 65,49 km² Einwohner / km²: 259 4.4.16 Frankenberg/Sa., Stadt Übersicht abgeleiteter statistischer Altenhain 138 // 82_

Mehr

4.4.3 Augustusburg, Stadt 66. Augustusburg, Stadt. Einwohner: Einwohner / km²: 220

4.4.3 Augustusburg, Stadt 66. Augustusburg, Stadt. Einwohner: Einwohner / km²: 220 4.4.3 Augustusburg, Stadt 66 Augustusburg, Stadt Einwohner: 5.154 Fläche: 23,41 km² Einwohner / km²: 220 4.4.3 Augustusburg, Stadt Übersicht abgeleiteter statistischer Grünberg 276 // 77_ 43 // 23 0 //

Mehr

Niederstriegis 420. Niederstriegis. Einwohner: Einwohner / km²: 91

Niederstriegis 420. Niederstriegis. Einwohner: Einwohner / km²: 91 4.4.42 Niederstriegis 420 Niederstriegis Einwohner: 1.345 Fläche: 14,78 km² Einwohner / km²: 91 4.4.42 Niederstriegis Übersicht abgeleiteter statistischer Grunau 104 // 31_ 1 // 1 0 // 0 0 // 0 Hohenlauft

Mehr

Lohsa 463. Lohsa. Einwohner: Einwohner / km²: 44

Lohsa 463. Lohsa. Einwohner: Einwohner / km²: 44 4.4.34 Lohsa 463 Lohsa Einwohner: 5914 Fläche: 134,18 km² Einwohner / km²: 44 Übersicht abgeleiteter statistischer Bedarf abgeleiteter Bedarf Dreiweibern 23 11 2 1 0 0 0 0 Driewitz 69 34 15 10 1 1 0 0

Mehr

Jahnsdorf/Erzgeb Jahnsdorf/Erzgeb. Einwohner: Einwohner / km²: 224

Jahnsdorf/Erzgeb Jahnsdorf/Erzgeb. Einwohner: Einwohner / km²: 224 4.4.32 Jahnsdorf/Erzgeb. 201 Jahnsdorf/Erzgeb. Einwohner: 5859 Fläche: 26,1 km² Einwohner / km²: 224 Übersicht abgeleiteter statistischer Bedarf abgeleiteter Bedarf Jahnsdorf 1551 922 293 229 2 2 7 5 Leukersdorf/Erzgeb.

Mehr

4.4.6 Brand-Erbisdorf, Stadt 109. Brand-Erbisdorf, Stadt. Einwohner: Einwohner / km²: 233

4.4.6 Brand-Erbisdorf, Stadt 109. Brand-Erbisdorf, Stadt. Einwohner: Einwohner / km²: 233 4.4.6 Brand-Erbisdorf, Stadt 109 Brand-Erbisdorf, Stadt Einwohner: 10.782 Fläche: 46,24 km² Einwohner / km²: 233 4.4.6 Brand-Erbisdorf, Stadt Übersicht abgeleiteter statistischer Linda 122 // 72_ 16 //

Mehr

4.4.2 Amtsberg 60. Amtsberg. Einwohner: 4123. Einwohner / km²: 177

4.4.2 Amtsberg 60. Amtsberg. Einwohner: 4123. Einwohner / km²: 177 4.4.2 Amtsberg 60 Amtsberg Einwohner: 4123 Fläche: 23,25 km² Einwohner / km²: 177 Übersicht abgeleiteter statistischer Bedarf abgeleiteter Bedarf Dittersdorf 1023 497 135 89 3 2 2 1 Schlösschen 270 131

Mehr

4.4.19 Freiberg, Stadt 197. Freiberg, Stadt. Einwohner: 42.897. Einwohner / km²: 893

4.4.19 Freiberg, Stadt 197. Freiberg, Stadt. Einwohner: 42.897. Einwohner / km²: 893 4.4.19 Freiberg, Stadt 197 Freiberg, Stadt Einwohner: 42.897 Fläche: 48,05 km² Einwohner / km²: 893 4.4.19 Freiberg, Stadt Übersicht abgeleiteter statistischer Halsbach 164 // 78_ 11 // 7_ 8 // 5 1 //

Mehr

4.4.35 Lichtenberg/Erzgeb. 357. Lichtenberg/Erzgeb. Einwohner: 2.973. Einwohner / km²: 90

4.4.35 Lichtenberg/Erzgeb. 357. Lichtenberg/Erzgeb. Einwohner: 2.973. Einwohner / km²: 90 4.4.35 Lichtenberg/Erzgeb. 357 Lichtenberg/Erzgeb. Einwohner: 2.973 Fläche: 33,17 km² Einwohner / km²: 90 4.4.35 Lichtenberg/Erzgeb. Übersicht abgeleiteter statistischer Lichtenberg/Erzgeb. 800 // 285

Mehr

4.4.56 Schwarzenberg/Erzgeb., Stadt 346. Schwarzenberg/Erzgeb., Stadt. Einwohner: 18892. Einwohner / km²: 408

4.4.56 Schwarzenberg/Erzgeb., Stadt 346. Schwarzenberg/Erzgeb., Stadt. Einwohner: 18892. Einwohner / km²: 408 4.4.56 Schwarzenberg/Erzgeb., Stadt 346 Schwarzenberg/Erzgeb., Stadt Einwohner: 18892 Fläche: 46,33 km² Einwohner / km²: 408 Übersicht abgeleiteter statistischer Bedarf abgeleiteter Bedarf Bermsgrün 747

Mehr

4.4.71 Vippachedelhausen 449. Vippachedelhausen. Einwohner: 610. Einwohner / km²: 59

4.4.71 Vippachedelhausen 449. Vippachedelhausen. Einwohner: 610. Einwohner / km²: 59 4.4.71 Vippachedelhausen 449 Vippachedelhausen Einwohner: 610 Fläche: 10,31 km² Einwohner / km²: 59 4.4.71 Vippachedelhausen Übersicht abgeleiteter statistischer Bedarf Ortsteil Haushalte // Bedarfsmeldungen

Mehr

4.4.4 Bobritzsch 73. Bobritzsch. Einwohner: 4.646. Einwohner / km²: 93

4.4.4 Bobritzsch 73. Bobritzsch. Einwohner: 4.646. Einwohner / km²: 93 4.4.4 Bobritzsch 73 Bobritzsch Einwohner: 4.646 Fläche: 49,70 km² Einwohner / km²: 93 4.4.4 Bobritzsch Übersicht abgeleiteter statistischer Niederbobritzsch 1011 // 619_ 49 // 38 2 // 2 3 // 2 Oberbobritzsch

Mehr

Vorbemerkungen Durchschnittsalter der Gesamtbevölkerung am 9. Mai 2011 nach Gemeindeteilen 8

Vorbemerkungen Durchschnittsalter der Gesamtbevölkerung am 9. Mai 2011 nach Gemeindeteilen 8 Großenhain, Stadt Inhalt Vorbemerkungen 3 Seite Tabellen 1. Bevölkerung, Haushalte, Familien sowie Gebäude und Wohnungen am 9. Mai 2011 nach Gemeindeteilen 5 2. Kennzahlen zur Bevölkerung, Haushalten

Mehr

4.4 Datenblätter Bedarfs- und Verfügbarkeitsanalyse

4.4 Datenblätter Bedarfs- und Verfügbarkeitsanalyse 4 Breitbandbedarf und Breitbandverfügbarkeit im Landkreis Meißen 58 4.4 Datenblätter Bedarfs- und Verfügbarkeitsanalyse 4.4.1 Lesehilfe und Legendenerklärung Für die Darstellung der Bedarfs- und Versorgungssituation

Mehr

Teil 1: Ergebnisse. Bericht zum Breitbandatlas Ende 2012 im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi)

Teil 1: Ergebnisse. Bericht zum Breitbandatlas Ende 2012 im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) Teil 1: Ergebnisse. Bericht zum Breitbandatlas Ende 2012 im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) Stand Ende 2012 Impressum. Herausgeber/Redaktion: TÜV Rheinland Consulting

Mehr

MOBILFUNKVERSORGUNG SITUATIONSANALYSE UND HANDLUNGSMÖGLICHKEITEN

MOBILFUNKVERSORGUNG SITUATIONSANALYSE UND HANDLUNGSMÖGLICHKEITEN MOBILFUNKVERSORGUNG SITUATIONSANALYSE UND HANDLUNGSMÖGLICHKEITEN AUSGANGSLAGE UND VORGEHENSWEISE MOBILFUNKVERSORGUNG IM LANDKREIS SCHWEINFURT a) Ausgangslage: Beschluss des Kreistags vom 18.03.2015 Erfassung

Mehr

EIDAM Breitbandberatung SACHSEN EMC

EIDAM Breitbandberatung SACHSEN EMC LISTE der ANLAGEN Anlage 1 Gemeinde LANGENWEISSBACH 1Seite Anlage 2 Ergebnisbericht Gesamtgemeinde LANGENWEISSBACH 11 Seiten Anlage 3 Ergebnisbericht OT Langenbach (ortsteilscharf) 11 Seiten Anlage 4 Ergebnisbericht

Mehr

Mobiles Breitband: Voraussetzungen und Möglichkeiten

Mobiles Breitband: Voraussetzungen und Möglichkeiten Mobiles Breitband: Voraussetzungen und Möglichkeiten IT-Dialog Die Mobilfunkbranche im Breitbandmarkt DR. BERND SÖRRIES, DIRECTOR CORPORATE AFFAIRS Frankfurt am Main, 2. Juli 2008 E-Plus Mobilfunk GmbH

Mehr

Marktanalyse zur Breitbandversorgung in Obersulm. Vorstellung im Gemeinderat 21. Oktober 2013

Marktanalyse zur Breitbandversorgung in Obersulm. Vorstellung im Gemeinderat 21. Oktober 2013 Marktanalyse zur Breitbandversorgung in Obersulm Vorstellung im Gemeinderat 21. Oktober 2013 Wie viel Bandbreite wird in der Zukunft benötigt? etwa alle 2 Jahre verdoppelt sich der Bandbreitenbedarf langfristig

Mehr

Teil 1: Ergebnisse. Bericht zum Breitbandatlas Mitte 2015 im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI)

Teil 1: Ergebnisse. Bericht zum Breitbandatlas Mitte 2015 im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) Teil 1: Ergebnisse. Bericht zum Breitbandatlas Mitte 2015 im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) Stand Mitte 2015 Impressum. Herausgeber/Redaktion: TÜV Rheinland

Mehr

Bedarfs- und Verfügbarkeitsanalyse zur Breitbandinternetversorgung im Landkreis Meißen

Bedarfs- und Verfügbarkeitsanalyse zur Breitbandinternetversorgung im Landkreis Meißen Bedarfs- und Verfügbarkeitsanalyse zur Breitbandinternetversorgung im Landkreis Meißen Ergebnispräsentation 11/2011 Agenda Breitbandbedarf und Technologien Vorgehen und Struktur der Studie Ergebnisse der

Mehr

Erläuterungsbericht zur Phase 2 Bestandsermittlung

Erläuterungsbericht zur Phase 2 Bestandsermittlung Erläuterungsbericht zur Phase 2 Bestandsermittlung PROJEKT: MACHBARKEITSSTUDIE BREITBANDVERSORGUNG FÜR DEN LANDKREIS REGEN GEMEINDE BÖBRACH Aufgestellt: Meindl+Amberger Beratende Ingenieure GbR Regerstrasse

Mehr

Teil 1: Ergebnisse. Bericht zum Breitbandatlas Mitte 2014 im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI)

Teil 1: Ergebnisse. Bericht zum Breitbandatlas Mitte 2014 im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) Teil 1: Ergebnisse. Bericht zum Breitbandatlas Mitte 2014 im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) Stand Mitte 2014 Impressum. Herausgeber/Redaktion: TÜV Rheinland

Mehr

Bedarfs- und Verfügbarkeitsanalyse zur Breitbandinternetversorgung in der Stadt Wehlen. Ergebnispräsentation

Bedarfs- und Verfügbarkeitsanalyse zur Breitbandinternetversorgung in der Stadt Wehlen. Ergebnispräsentation Bedarfs- und Verfügbarkeitsanalyse zur Breitbandinternetversorgung in der Stadt Wehlen Ergebnispräsentation - 18.10.2010 Agenda Einordnung und Zielstellung der Studie Vorgehen und Struktur der Studie Ergebnisse

Mehr

Mietspiegel der Großen Kreisstadt Großenhain ab

Mietspiegel der Großen Kreisstadt Großenhain ab Mietspiegel der Großen Kreisstadt Großenhain ab 01.01.2013 Dieser Mietspiegel wurde gemeinsam erstellt von: Großenhainer Wohnungsverwaltungs- und Baugesellschaft mbh Kaube- Immobilien Großenhain Mieterverein

Mehr

Ergebnisbericht. Version 1.0 (Stand 16.11.12)

Ergebnisbericht. Version 1.0 (Stand 16.11.12) Ergebnisbericht Version 1.0 (Stand 16.11.12) der Phase I für die Förderung der Versorgung mit Breitbandtechnologie (ELER und GAK) A.1.4.2 und A.1.4.3 RL ILE/2011 Investive Maßnahmen und Ausgaben zur Sicherung

Mehr

Breitbandausbau. in der Gemeinde Bitz. geplanten Ausbaugebiete und derzeitiger Versorgungsgrad

Breitbandausbau. in der Gemeinde Bitz. geplanten Ausbaugebiete und derzeitiger Versorgungsgrad Breitbandausbau in der Gemeinde Bitz geplanten Ausbaugebiete und derzeitiger Versorgungsgrad Version 1 Ausgabestand A Datum 10.02.2015 by tkt teleconsult Kommunikationstechnik GmbH all rights reserved

Mehr

Teil 1: Ergebnisse. Bericht zum Breitbandatlas Ende 2011 im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi)

Teil 1: Ergebnisse. Bericht zum Breitbandatlas Ende 2011 im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) Teil 1: Ergebnisse. Bericht zum Breitbandatlas Ende 2011 im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) Stand Ende 2011 Impressum. Herausgeber/Redaktion: TÜV Rheinland Consulting

Mehr

Technologieüberblick für Niedersachsen: Herausforderungen und Trends Peer Beyersdorff Breitband Kompetenz Zentrum Niedersachsen (b z n)

Technologieüberblick für Niedersachsen: Herausforderungen und Trends Peer Beyersdorff Breitband Kompetenz Zentrum Niedersachsen (b z n) Technologieüberblick für Niedersachsen: Herausforderungen und Trends Peer Beyersdorff Breitband Kompetenz Zentrum Niedersachsen (b z n) ALR Fachtagung - Sulingen, 07. Dezember 2010 Anträge Landkreise,

Mehr

17. Wahlperiode /5413

17. Wahlperiode /5413 Bayerischer Landtag 17. Wahlperiode 22.04.2015 17/5413 Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Florian Streibl FREIE WÄHLER vom 13.01.2015 Ausbau des Mobilfunknetzes in den vier Landkreisen des Oberlands

Mehr

Die DNS:NET GmbH. Unternehmensvorstellung und DSL-Ausbau in Brandenburg

Die DNS:NET GmbH. Unternehmensvorstellung und DSL-Ausbau in Brandenburg Die DNS:NET GmbH Unternehmensvorstellung und DSL-Ausbau in Brandenburg Wer ist DNS:NET? DNS:NET als ISP 1998: Aufbau eigener Netz-Infrastruktur eigene Netzknoten in Deutschland Partnerschaften mit internationalen

Mehr

Der Glasfaserausbau der Deutschen Telekom. 4. Bayerisches Breitbandforum Essenbach, 10. November 2016, Udo Harbers

Der Glasfaserausbau der Deutschen Telekom. 4. Bayerisches Breitbandforum Essenbach, 10. November 2016, Udo Harbers Der Glasfaserausbau der Deutschen Telekom 4. Bayerisches Breitbandforum Essenbach, 10. November 2016, Udo Harbers Breitbandausbau der telekom Aktuell Zum Beispiel: Leipheim illustrativ (schematische Darstellung)

Mehr

Der Beitrag von Funknetzen zur Breitbandversorgung

Der Beitrag von Funknetzen zur Breitbandversorgung Der Beitrag von Funknetzen zur Breitbandversorgung WIK-Workshop Breitbandschere Verlieren ländliche Regionen den Anschluss? DR. BERND SÖRRIES, DIRECTOR CORPORATE AFFAIRS Bonn, 6. Juni 2008 E-Plus Mobilfunk

Mehr

G EO fo r u m L e i pz i g Nach der Analyse ist vor der Analyse? Ansätze zur Umsetzung zukunftsfähiger Breitbandversorgung

G EO fo r u m L e i pz i g Nach der Analyse ist vor der Analyse? Ansätze zur Umsetzung zukunftsfähiger Breitbandversorgung G EO fo r u m L e i pz i g 2 0 1 0 Nach der Analyse ist vor der Analyse? Ansätze zur Umsetzung zukunftsfähiger Breitbandversorgung im Rahmen der Fördermittel in Sachsen Agenda Breitbandbedarf und Technologien

Mehr

Kooperativer Glasfaserausbau im ländlichen Raum eine Veranstaltung des Deutschen Landkreistages und der Deutschen Telekom AG. Herzlich Willkommen!

Kooperativer Glasfaserausbau im ländlichen Raum eine Veranstaltung des Deutschen Landkreistages und der Deutschen Telekom AG. Herzlich Willkommen! Kooperativer Glasfaserausbau im ländlichen Raum eine Veranstaltung des Deutschen Landkreistages und der Deutschen Telekom AG. Herzlich Willkommen! Berlin, 13. September 2012 Breitbandausbau in Deutschland.

Mehr

Zuverlässig, schnell und in höchster Qualität! Sprach- und Datenübertragung im Mobilfunknetz der Telekom Deutschland

Zuverlässig, schnell und in höchster Qualität! Sprach- und Datenübertragung im Mobilfunknetz der Telekom Deutschland Zuverlässig, schnell und in höchster Qualität! Sprach- und Datenübertragung im Mobilfunknetz der Telekom Deutschland Netze der Zukunft für die Gigabit-Society. Breitband über Mobilfunk GSM/EDGE UMTS Aufrüstung

Mehr

Marktanalyse Gernsbach

Marktanalyse Gernsbach Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 2 2 Vorhandene Grundversorgung... 2 2.1 Gernsbach Kernstadt... 2 2.2 Hilpertsau... 3 2.3 Lautenbach... 3 2.4 Obertsrot... 4 2.5 Reichental... 4 2.6 Scheuern... 5 2.7

Mehr

Sachstandsbericht zum Status Quo und zu den Entwicklungszielen der Breitbandversorgung im Stadtgebiet Eppingen

Sachstandsbericht zum Status Quo und zu den Entwicklungszielen der Breitbandversorgung im Stadtgebiet Eppingen Sachstandsbericht zum Status Quo und zu den Entwicklungszielen der Breitbandversorgung im Stadtgebiet Eppingen Sitzung des Gemeinderats der Stadt Eppingen, Eppingen, 20.09.2016 Breitbandberatung Baden

Mehr

Teil 1: Ergebnisse. Bericht zum Breitbandatlas Ende 2014 im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI)

Teil 1: Ergebnisse. Bericht zum Breitbandatlas Ende 2014 im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) Teil 1: Ergebnisse. Bericht zum Breitbandatlas Ende 2014 im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) Stand Ende 2014 Impressum. Herausgeber/Redaktion: TÜV Rheinland

Mehr

Funktechniken im Überblick. Walter Berner Landesanstalt für Kommunikation 28. September 2011

Funktechniken im Überblick. Walter Berner Landesanstalt für Kommunikation 28. September 2011 Funktechniken im Überblick Walter Berner Landesanstalt für Kommunikation 28. September 2011 Walter Berner Leiter der Abteilung Technik Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg Stuttgart Tel.:

Mehr

Aktuelle Breitbandverfügbarkeit in Deutschland (Stand Ende 2016)

Aktuelle Breitbandverfügbarkeit in Deutschland (Stand Ende 2016) Aktuelle Breitbandverfügbarkeit in Deutschland (Stand Ende 2016) Erhebung des TÜV Rheinland im Auftrag des BMVI www.bmvi.de Was ist der Breitbandatlas? Der interaktive Breitbandatlas ist das zentrale Informationsmedium

Mehr

Bedarfs- und Verfügbarkeitsanalyse zur Breitbandinternetversorgung im Landkreis Mittelsachsen

Bedarfs- und Verfügbarkeitsanalyse zur Breitbandinternetversorgung im Landkreis Mittelsachsen Bedarfs- und Verfügbarkeitsanalyse zur Breitbandinternetversorgung im Landkreis Mittelsachsen Ergebnispräsentation 08/2010 Agenda Breitbandbedarf und Technologien Vorgehen und Struktur der Studie Ergebnisse

Mehr

Versorgungsuntersuchung und Infrastrukturanalyse zur Breitbandversorgung. Marktgemeinde Prien am Chiemsee

Versorgungsuntersuchung und Infrastrukturanalyse zur Breitbandversorgung. Marktgemeinde Prien am Chiemsee Versorgungsuntersuchung und Infrastrukturanalyse zur Breitbandversorgung Marktgemeinde Prien am Chiemsee Inhalt 1.0 Sachlage 2.0 Stand der Versorgung 3.0 Infrastruktur 4.0 Vorschlag für Glasfaserkonzept

Mehr

WiMAX und DVB-H neue Funknetze im Ländl. Raum. Walter Berner Landesanstalt für Kommunikation Stuttgart, 12. Juli 2007

WiMAX und DVB-H neue Funknetze im Ländl. Raum. Walter Berner Landesanstalt für Kommunikation Stuttgart, 12. Juli 2007 WiMAX und DVB-H neue Funknetze im Ländl. Raum Walter Berner Landesanstalt für Kommunikation Stuttgart, 12. Juli 2007 Walter Berner Technischer Leiter der Landesanstalt für Kommunikation Rotebühlstr. 121

Mehr

Innovative Breitband-Technologien. Walter Berner Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK) Seebach (Ortenau), 28.

Innovative Breitband-Technologien. Walter Berner Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK) Seebach (Ortenau), 28. Innovative Breitband-Technologien Walter Berner Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK) Seebach (Ortenau), 28. Januar 2008 Walter Berner Leiter der Abteilung Technik Landesanstalt für Kommunikation

Mehr

Was ist Breitband, welche Ansätze gibt es und was sind Kriterien zur Auswahl?

Was ist Breitband, welche Ansätze gibt es und was sind Kriterien zur Auswahl? Was ist Breitband, welche Ansätze gibt es und was sind Kriterien zur Auswahl? Weiße (Breitband-) Flecken? Schnelles Internet für Unternehmen und Gemeinden im ländlichen Raum ist möglich! Gummersbach, 24.09.2014

Mehr

Mehr Breitband für die Gemeinde Odenthal. - Status und Perspektiven -

Mehr Breitband für die Gemeinde Odenthal. - Status und Perspektiven - Mehr Breitband für die Gemeinde Odenthal. - Status und Perspektiven - Odenthal, 10. Juni 2009 1 Mehr Breitband für Odenthal. Allgemeine Informationen Die Gemeinde Odenthal wird von 3 Netzknoten (Anschlussbereiche

Mehr

4. Breitbandgipfel Freistaat Thüringen. LTE-Advanced-Mobilfunk Timm Griese

4. Breitbandgipfel Freistaat Thüringen. LTE-Advanced-Mobilfunk Timm Griese 4. Breitbandgipfel Freistaat Thüringen LTE-Advanced-Mobilfunk Timm Griese Das Vodafone- Netz Flächendeckende Netzversorgung Mobilfunk und -Festnetz Mobilfunk Festnetz GSM UMTS LTE Flächenabdeckung Flächenabdeckung

Mehr

FÜR Finnentrop. gut beraten -1 - Fraktion FÜR Finnentrop im Rat der Gemeinde Finnentrop

FÜR Finnentrop. gut beraten -1 - Fraktion FÜR Finnentrop im Rat der Gemeinde Finnentrop FÜR Finnentrop Fraktion im Rat der Gemeinde Finnentrop Kirchstraße 28 Gemeinde Finnentrop Bürgermeister Heß Am Markt 1 gut beraten Ihnen schreibt: Christian Vollmert vollmert@fuerfinnentrop.de Telefon

Mehr

Anträge. Landkreise, Regionalmanagement und Landkreiskoordinatoren. Neu: Kommunale Versorgungsunternehmen. Gemeinde Gemeinde Gemeinde

Anträge. Landkreise, Regionalmanagement und Landkreiskoordinatoren. Neu: Kommunale Versorgungsunternehmen. Gemeinde Gemeinde Gemeinde Anträge Landkreise, Regionalmanagement und Landkreiskoordinatoren Gemeinde Gemeinde Gemeinde Neu: Kommunale Versorgungsunternehmen Breitbandinitiative Niedersachsen Breitband Kompetenz Zentrum Niedersachsen

Mehr

Stadt Schwarzenbach a.wald

Stadt Schwarzenbach a.wald Breitbandförderverfahren der Bayerischen Staatsregierung Vorbereitung eines Förderantrages der Ergebnis der Bedarfserhebung und technischen Ist-Erfassung Die hat im Rahmen des Breitbandförderverfahrens

Mehr

Ergebnisse der. Markterkundung. für den Breitbandausbau des Landkreises Heilbronn

Ergebnisse der. Markterkundung. für den Breitbandausbau des Landkreises Heilbronn Ergebnisse der Markterkundung für den Breitbandausbau des Landkreises Heilbronn Version 1 Ausgabestand a Datum 23.03.2016 Inhaltsverzeichnis 1 Zur Durchführung der Markterkundung... 3 2 Rückmeldungen im

Mehr

Zweckverband Elektronische Verwaltung in Mecklenburg-Vorpommern Informationsveranstaltung Breitbandversorgung ländlicher Raum

Zweckverband Elektronische Verwaltung in Mecklenburg-Vorpommern Informationsveranstaltung Breitbandversorgung ländlicher Raum E-Mail: bernd.holter@ego-mv.de Breitbandanschlüsse 60% der Haushalte Wachstum verringert sich Städtische Gebiete besser versorgt Ländliche Gebiete oft unterversorgt starker Wettbewerb der Provider Technologiemix

Mehr

Erläuterungsbericht zur Phase 3 Lösungsvorschläge

Erläuterungsbericht zur Phase 3 Lösungsvorschläge Erläuterungsbericht zur Phase 3 Lösungsvorschläge PROJEKT: MACHBARKEITSSTUDIE BREITBANDVERSORGUNG FÜR DEN LANDKREIS REGEN GEMEINDE BÖBRACH Aufgestellt: Meindl+Amberger Beratende Ingenieure GbR Regerstrasse

Mehr

Schutzgegenstand. 2. Ersatzpflanzungen nach 7 der Satzung unabhängig von ihrem Stammumfang.

Schutzgegenstand. 2. Ersatzpflanzungen nach 7 der Satzung unabhängig von ihrem Stammumfang. Satzung zur Festsetzung geschützter Landschaftsbestandteile - Schutz des Baumbestandes auf dem Gebiet der Großen Kreisstadt Großenhain - - Baumschutzsatzung - Auf Grund von 22, 50 Abs. 1 Ziffer 3, 61 Abs.

Mehr

des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau

des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Landtag von Baden-Württemberg 16. Wahlperiode Drucksache 16 / 790 17. 10. 2016 Antrag der Abg. Andreas Deuschle u. a. CDU und Stellungnahme des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Mobilfunknetze

Mehr

TK-Dialog zur Digitalen Dividende

TK-Dialog zur Digitalen Dividende TK-Dialog zur Digitalen Dividende 07. Juli Rudolf Markschläger Digitale Dividende: Breitbandverbindungen für ländliche Gebiete Spektrumsvorteile Bessere Abdeckung und höhere Datenraten bei geringerer Anzahl

Mehr

FttN: Wie gelangt das DSL-Signal zu Dir nach Hause? KVz. HVt

FttN: Wie gelangt das DSL-Signal zu Dir nach Hause? KVz. HVt Wie gelangt das DSL-Signal zu Dir nach Hause? FttN: HVt Kupfer KVz Kupfer - Von der Vermittlungsstelle (HVt) aus gelangt das DSL- Signal über das Telefonkabel zu Dir nach Hause. Ein DSLAM sendet von hier

Mehr

Zuverlässig, schnell und in höchster Qualität! Sprach- und Datenübertragung im Mobilfunknetz der Telekom Deutschland

Zuverlässig, schnell und in höchster Qualität! Sprach- und Datenübertragung im Mobilfunknetz der Telekom Deutschland Zuverlässig, schnell und in höchster Qualität! Sprach- und Datenübertragung im Mobilfunknetz der Telekom Deutschland Harald Schönpflug, Leiter Technical Customer Service Region Süd, Deutsche Telekom Netzproduktion

Mehr

LTE eine Lösung für die Online-Anbindung von Fahrbibliotheken auf dem flachen Land?

LTE eine Lösung für die Online-Anbindung von Fahrbibliotheken auf dem flachen Land? Landkreis Uelzen Der Landkreis Uelzen liegt im Nordosten Niedersachsens und besteht aus 5 Gemeinden und der Stadt Uelzen Fläche 1453,88km² Einwohner 93.564 2004 Im Zuge der Sparmaßnahmen wurde die Abschaffung

Mehr

Gemeinde Großlangheim

Gemeinde Großlangheim Breitbandportal Bayern Gemeinde Großlangheim Übersicht über die derzeitige Breitband-Nutzung und gemeldeten Bedarf Erstellt am: 08.09.2010 http://www.breitband.bayern.de 08.09.2010 (Seite 1) Zuständig

Mehr

Mobile Outlook

Mobile Outlook Mobile Outlook 2008-2009 Arbeitskreis eco M-Commerce 30.05.2008 Keynote: Klaus Lange, Vodafone D2 Breitbandig 2.250 Städte mit HSDPA 3,6 Mbit/s Mehr als 350 Hotspots mit 7,2 Mbit/s Showcases: bis zu 14,4

Mehr

Teil 1: Ergebnisse. Bericht zum Breitbandatlas Ende 2015 im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI)

Teil 1: Ergebnisse. Bericht zum Breitbandatlas Ende 2015 im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) Teil 1: Ergebnisse. Bericht zum Breitbandatlas Ende 2015 im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) Stand Ende 2015 Impressum. Herausgeber/Redaktion: TÜV Rheinland

Mehr

Breitbandausbau im Ländlichen Raum

Breitbandausbau im Ländlichen Raum Breitbandausbau im Ländlichen Raum Konjunkturpaket II Nachhaltigkeit und Effizienz sichern, Hannover, 19.11.2009 Dr. Walter Quasten, Vorstandsbeauftragter Verbände - Politik - Kommunen Wo stehen wir in

Mehr

Internetverfügbarkeit in der Verbandsgemeinde Hachenburg. Ort / Anbieter Straßen Bemerkung Download Upload

Internetverfügbarkeit in der Verbandsgemeinde Hachenburg. Ort / Anbieter Straßen Bemerkung Download Upload Die kabelgebundene Breitbandversorgung wird von folgenden drei Anbietern angeboten: Internetverfügbarkeit in der Verbandsgemeinde Hachenburg KEVAG Telekom GmbH (http://www.kevag-telekom.de/) Kabel Deutschland

Mehr

Teil 1: Ergebnisse. Bericht zum Breitbandatlas Mitte 2016 im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI)

Teil 1: Ergebnisse. Bericht zum Breitbandatlas Mitte 2016 im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) Teil 1: Ergebnisse. Bericht zum Breitbandatlas Mitte 2016 im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) Stand Mitte 2016 Impressum. Herausgeber/Redaktion: TÜV Rheinland

Mehr

Es gibt nicht nur DSL! - Welche Rolle spielen alternative Techniken zur bedarfsgerechten Versorgung mit Breitbandzugängen?

Es gibt nicht nur DSL! - Welche Rolle spielen alternative Techniken zur bedarfsgerechten Versorgung mit Breitbandzugängen? Es gibt nicht nur DSL! - Welche Rolle spielen alternative Techniken zur bedarfsgerechten Versorgung mit Breitbandzugängen? Peter Stamm Auftaktveranstaltung Breitbandinitiative Bayern München, 3.7.2006

Mehr

Business Case. Nutzung von LTE durch E-Plus

Business Case. Nutzung von LTE durch E-Plus Business Case Nutzung von LTE durch E-Plus Carsten Snider Johannes Wowra Mousie Fasil Yassin Zribi Vorlesung: TIMES Prof. Dr.-Ing. Heinz Thielmann KOM - Multimedia Communications Lab Prof. Dr.-Ing. Ralf

Mehr

Breitbandversorgung im Stadtgebiet Paderborn

Breitbandversorgung im Stadtgebiet Paderborn Breitbandversorgung im Stadtgebiet Paderborn Technologie-Mix zur Daten-Versorgung DSL (leitungsgebundene Versorgung) UMTS/ LTE (Handy- und Datennetz) Satellit Kabel (TV-Kabelnetz) Je näher die Glasfaser

Mehr

Aktuelle Internetversorgung in Havixbeck

Aktuelle Internetversorgung in Havixbeck Aktuelle Internetversorgung in Havixbeck Niklas Esser wfc Wirtschaftsförderung Kreis Coesfeld GmbH Havixbeck, 27.11.2012 Aktuelle Internetversorgung in Havixbeck 1 Hintergrund 2 Aktuelle Breitbandversorgung

Mehr

Breitbandversorgung in Bayern Ergebnis der Versorgungsuntersuchung für die Stadt Zwiesel

Breitbandversorgung in Bayern Ergebnis der Versorgungsuntersuchung für die Stadt Zwiesel Breitbandversorgung in Bayern Ergebnis der Versorgungsuntersuchung für die Stadt Zwiesel Zwiesel, den 25.09.2014 Corwese September 2014 Stadt Zwiesel Seite 1 von 62 Technischer Fachwirt Karl Kolbinger

Mehr

Teil 1: Ergebnisse. Bericht zum Breitbandatlas Mitte 2013 im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi)

Teil 1: Ergebnisse. Bericht zum Breitbandatlas Mitte 2013 im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) Teil 1: Ergebnisse. Bericht zum Breitbandatlas Mitte 2013 im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) Stand Mitte 2013 Impressum. Herausgeber/Redaktion: TÜV Rheinland Consulting

Mehr

Ergebnis der Bedarfs- und technischen IST-Erfassung Breitband-Förderprogramm. Breitbandförderverfahren der Bayerischen Staatsregierung

Ergebnis der Bedarfs- und technischen IST-Erfassung Breitband-Förderprogramm. Breitbandförderverfahren der Bayerischen Staatsregierung Breitbandförderverfahren der Bayerischen Staatsregierung Ergebnis der Bedarfserhebung und Technischen Ist-Erfassung Der hat im Rahmen des Breitbandförderverfahrens der Bayerischen Staatsregierung gemäß

Mehr

Breitbandiges Internet mit Vodafone. Erfahrungen mit UMTS und. weitere Planungen

Breitbandiges Internet mit Vodafone. Erfahrungen mit UMTS und. weitere Planungen Breitbandiges Internet mit Vodafone Erfahrungen mit UMTS und weitere Planungen Andreas Weller Leiter Netzplanung und Netzaufbau Vodafone D2, Niederlassung Süd-West 14. Mai 2009 Vodafone in Baden-Württemberg

Mehr

Heutige Breitbandtechniken ein Überblick. Prof. Dr.-Ing. Dieter Schwarzenau Deutsches Institut für Breitbandkommunikation GmbH

Heutige Breitbandtechniken ein Überblick. Prof. Dr.-Ing. Dieter Schwarzenau Deutsches Institut für Breitbandkommunikation GmbH Prof. Dr.-Ing. Dieter Schwarzenau Deutsches Institut für Breitbandkommunikation GmbH Verfügbare Übertragungsmedien Verfügbarkeit Power Line In jedem Haushalt Telefonleitung In (fast) jedem Haushalt Koax-Leitung

Mehr

Mehr Breitband dank Technologie-Mix

Mehr Breitband dank Technologie-Mix Mehr Breitband dank Technologie-Mix Niek Jan van Damme Vorstandsmitglied Deutschland Pressegespräch CeBIT 2011 VERBESSERN FIX VERÄNDERN TRANSFORM ERNEUERN INNOVATE Verbesserung der Performance im Mobilfunk

Mehr

Für EON Thüringe Energie AG

Für EON Thüringe Energie AG Memorandum Das Informationszeitalter verspricht neue Märkte, Ausweitung des Handels über die traditionellen Grenzen hinaus und neue Produktivitätssprünge. Wachstum, neue Arbeitsplätze, Fortschritte in

Mehr

Breitbandversorgung T-DSL in der SG Meinersen. Breitbandversorgung T-DSL.

Breitbandversorgung T-DSL in der SG Meinersen. Breitbandversorgung T-DSL. Breitbandversorgung T-DSL in der SG Meinersen Breitbandversorgung T-DSL. Volker Heieck, Key Account Manager, DSL-Ausbau Kommunen 17.01. 2008 11 Breitbandversorgung T-DSL Der DSL-Ausbau geht auch in 2008

Mehr

Der Breitbandatlas. Informationen und Ergebnisse

Der Breitbandatlas. Informationen und Ergebnisse Der Breitbandatlas Informationen und Ergebnisse Was ist der Breitbandatlas? Seit Oktober 2010 ist der Breitbandatlas für Deutschland online, der im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie

Mehr

Finanzierbarer Breitbandausbau in Stadt und Land. Johannes Bisping Geschäftsführer der Bisping & Bisping GmbH & Co. KG

Finanzierbarer Breitbandausbau in Stadt und Land. Johannes Bisping Geschäftsführer der Bisping & Bisping GmbH & Co. KG 6. Wissenschaftstag Europäische Metropolregion Nürnberg Finanzierbarer Breitbandausbau in Stadt und Land Johannes Bisping Geschäftsführer der Bisping & Bisping GmbH & Co. KG Ihr Kommunikationsdienstleister

Mehr

Internetzugänge - Technik, Tarife und Fallen

Internetzugänge - Technik, Tarife und Fallen zugang Was ist das? Dienste im zugänge - Technik, Tarife und Fallen anschluss anbieter David Mika Verein zur Förderung der privaten Nutzung e.v. Donnerstag, den 26. April 2012 1 / 34 Themenüberblick zugang

Mehr

Herzlich willkommen zur Informationsveranstaltung Breitbandversorgung Rohrdorf

Herzlich willkommen zur Informationsveranstaltung Breitbandversorgung Rohrdorf Herzlich willkommen zur Informationsveranstaltung Breitbandversorgung Rohrdorf 05.07.2011 19:00Uhr Gaststätte Poseidon Klosterstraße 1. Begrüßung und Ablauf 2. Überblick Technische Grundlagen der Breitbandversorgung

Mehr

Ergebnis der Ist- und Bedarfsanalyse gemäß Förderrichtlinie Bayern

Ergebnis der Ist- und Bedarfsanalyse gemäß Förderrichtlinie Bayern Ergebnis der Ist- und Bedarfsanalyse gemäß Förderrichtlinie Bayern Markt / Gemeinde Waging am See Versorgungsgebiet/e Kumulationsgebiete 1 bis 3 Datum 13.09.2013 Ist-Analyse (aktuelle Versorgung) Die Gemeinde

Mehr

Aktuelle Breitbandverfügbarkeit in Deutschland (Stand Mitte 2016)

Aktuelle Breitbandverfügbarkeit in Deutschland (Stand Mitte 2016) Aktuelle Breitbandverfügbarkeit in Deutschland (Stand Mitte 2016) Erhebung des TÜV Rheinland im Auftrag des BMVI www.bmvi.de Was ist der Breitbandatlas? Der interaktive Breitbandatlas ist das zentrale

Mehr

Breitbandportal Bayern. Gemeinde Kaufbeuren. Übersicht über die derzeitige Breitband-Nutzung und gemeldeten Bedarf. Erstellt am: 27.07.

Breitbandportal Bayern. Gemeinde Kaufbeuren. Übersicht über die derzeitige Breitband-Nutzung und gemeldeten Bedarf. Erstellt am: 27.07. Breitbandportal Bayern Gemeinde Kaufbeuren Übersicht über die derzeitige Breitband-Nutzung und gemeldeten Bedarf Erstellt am: 27.07.2011 http://www.breitband.bayern.de 27.07.2011 (Seite 1) Zuständig als

Mehr

Breitbandausbau in Hessen. Thorsten Klein phg inexio KGaA

Breitbandausbau in Hessen. Thorsten Klein phg inexio KGaA Breitbandausbau in Hessen Thorsten Klein phg inexio KGaA Breitbandnetze sind Sauerstoff für das Wohlergehen und die Entwicklung der europäischen Gesellschaft. - Neelie Kroes, EU-Kommissarin 24.09.2010

Mehr

Zur Zukunft des NetzAusbaus der Deutschen Telekom

Zur Zukunft des NetzAusbaus der Deutschen Telekom Zur Zukunft des NetzAusbaus der Deutschen Telekom 3. Bayerisches BreitbandForum Neusäß, 5. November 2015, Udo Harbers 1 Breitbandausbau der telekom Aktuell illustrativ Zum Beispiel: Leipheim (schematische

Mehr

Ergebnis der Ist- und Bedarfsanalyse gemäß Förderrichtlinie Bayern

Ergebnis der Ist- und Bedarfsanalyse gemäß Förderrichtlinie Bayern Ergebnis der Ist- und Bedarfsanalyse gemäß Förderrichtlinie Bayern Gemeinde Schwabhausen Versorgungsgebiet/e Schwabhausen-West, Schwabhausen-Mitte, Schwabhausen-Ost, Stetten, Rumeltshausen, Puchschlagen

Mehr