Inhalt EINFÜHRUNG 11 ERSTER TEIL WAS GEHT IM KÖRPER DER FRAU VOR? 19

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Inhalt EINFÜHRUNG 11 ERSTER TEIL WAS GEHT IM KÖRPER DER FRAU VOR? 19"

Transkript

1 Inhalt EINFÜHRUNG 11 ERSTER TEIL WAS GEHT IM KÖRPER DER FRAU VOR? 19 DAS HERANREIFEN: Die Entstehung der Menstruationsblutung (Menarche) 21 Faktoren, die den Beginn der Menarche beeinflussen 23 Melatonin 23 Ferhormone 25 DER ERSTE SCHRITT: diagnostiziert durch ausführliche Befragung Das Ausbleiben der Monatsblutung 28 Die primäre Amenorrhö 29 Das Mayer-von-Rokitansky-Küster-Syndrom 30 Testikuläre Feminisierung 32 Das Turner-Syndrom 34 Was wird bei der primären Amenorrhö untersucht? 35 Die sekundäre Amenorrhö 35 Sek. Amenorrhö - ausgelöst durch Hormonstörungen 36 Sek. Amenorrhö - ausgelöst durch Übergewicht Sek. Amenorrhö - ausgelöst durch Anorexia nervosa 38 Sek. Amenorrhö - ausgelöst durch physischen oder psychischen Streß 39

2 6 Kinderlos - warum? 2. Störungen im Zyklusverhalten 41 Zwischenblutungen 42 Vorblutungen 42 Die Behandlung des prämenstruellen Syndroms Nachblutungen 44 Mittelblutungen 44 Zu starke Blutungen (Hypermenorrhö) 45 Myome können die Regelblutung verstärken. Müssen sie immer operiert werden? 46 Menstruationsschmerzen (Dysmenorrhö) 49 Endometriose 49 Die Behandlung der Endometriose Wiederholter Abortus Unterleibsentzündungen Geschlechtskrankheiten 56 Gonorrhö 56 Chlamydieninfektion 58 Diagnose und Untersuchung der Chlamydieninfektion 59 Behandlung der Chlamydieninfektion 59 Mykoplasmainfektion 60 Therapievorschlag Operative Eingriffe Erkrankungen bestimmter Organsysteme 64 Leber - Niere 64 Lunge 64 Schilddrüse 65 Hypothyreose 65 Hyperthyreose 65 Nebennierenrinde 66 DER ZWEITE SCHRITT: diagnostiziert durch Hormonuntersuchung. 69

3 Inhalt 7 1. Erhöhte Produktion von Prolaktin (Hyperprolaktinämie) 70 Metoclopramidtest 73 Hyperprolaktinämie - ausgelöst durch Schilddrüsenunterfunktion 74 Hyperprolaktinämie - ausgelöst durch Hypophysentumor 74 Wenn der Magen nicht mitspielt 77 Hyperprolaktinämie als Empfängnisverhütung? 78 Die Behandlung der Hyperprolaktinämie Überschuß an männlichen Hormonen (Androgene). 80 Wie entsteht die Hyperandrogenämie? 81 Auswirkungen der Hyperandrogenämie 82 Die Behandlung des Überschusses an männlichen Hormonen beim Kinderwunsch 84 Weitere Ursachen erhöhter Androgene 88 Enzymdefekt 88 Tumoren des Eierstocks und der Nebennierenrinde Abweichende Gonadotropinwerte 90 Erniedrigter Gonadotropinwert 91 Erhöhter Gonadotropinwert 91 Das polyzystische Ovar (PCO) 93 Die Diagnose des polyzystischen Ovars 94 Die Behandlung des polyzystischen Ovars 95 DER DRITTE SCHRITT: Ursachen der Kinderlosigkeit bei»ihr«- und ihre Behandlung: diagnostiziert durch die gynäkologische Untersuchung Scheidenentzündungen Zu kleine oder zu große Gebärmutter Geknickte Gebärmutter Verhärtungen 104

4 8 Kinderlos - warum? 5. Krankhafte Veränderungen der Eileiter Zu große oder zu harte Eierstöcke 105 DER VIERTE SCHRITT: Ursachen der Kinderlosigkeit bei»ihr«- und ihre Behandlung: diagnostiziert durch Eisprungüberwachung Eisprungüberwachung (Ovulationsdiagnostik) 107 Eisprungüberwachung durch Temperaturmessung Eisprungüberwachung durch Hormonuntersuchung (Östradiol-Serie) 110 Eisprungüberwachung durch Ultraschalluntersuchung des Eierstocks Störungen des Eisprungs 117 Behandlung eines fehlenden oder gestörten Eisprungs mit Epimestrol 120 Behandlung mit Clomifen 122 Was man bei einer Behandlung mit Clomifen wissen sollte 125 Ovulationsauslösung mit Menopausengonadotropinen. 127 Was man bei der Menopausengonadotropin-Therapie wissen sollte 131 Pumpen-Therapie mit Gonadotropin-Releasing-Hormonen (GnRH) 134 DER FÜNFTE SCHRITT: diagnostiziert durch Überprüfung der Eileiter Die Untersuchung der Eileiter 140 Untersuchung der Eileiter von innen: Durchblasung (Pertubation) 140 Vor- und Nachteile der Pertubation " 142 Untersuchung der Eileiter von innen: das Eileiterröntgen (Hysterosalpingographie) 143 Untersuchung der Eileiter von außen: die Bauchspiegelung (Laparoskopie) 146

5 Inhalt 9 2. Behandlungsmethoden bei Eileiterverschluß 147 Die Sterilitätsoperation 147 Die Retortenbefruchtung (In-vitro-Fertilisation) 150 Die Durchführung der In-vitro-Fertilisation 152 Exkurs: Kryokonservierung 159 Exkurs: Leihmutter 161 DER SECHSTE SCHRITT: diagnostiziert durch die Lutealdiagnostik Gelbkörperschwäche Die Behandlung der Gelbkörperschwäche 169 DER SIEBTE SCHRITT: diagnostiziert durch Bauchspiegelung (Laparoskopie) 172 KINDERLOSIGKEIT Ein Problem, das beide Partner einbezieht 176 ZWEITERTEIL WAS GEHT IM KÖRPER DES MANNES VOR? Ursachen der Kinderlosigkeit bei»ihm«- und ihre Behandlung Die Untersuchung des männlichen Samens 186 Der Postkoitaltest 186 Wann kann dieser Test durchgeführt werden? Die Aufgaben des Muttermundschleims 188 Die Beurteilung des Muttermunds 190 Die Beurteilung des Postkoitaltestes 192 Die Durchführung eines Spermiogramms 193 Anzahl der Spermien 193 Motilität (Beweglichkeit) der Spermien 194

6 10 Kinderlos - warum? Morphologie (Gestalt) der Spermien 194 Penetrations- und Befruchtungsfähigkeit der Samenfäden 196 Quelltest 196 Hamster-Eizellpenetrationstest 196 In-vitro-Fertilisation 197 Antikörper gegen Spermien Weitere mögliche Ursachen mangelnder Spermienqualität 199 Negative Beeinflussung der Spermienbildung durch Medikamente 199 Negative Beeinflussung der Spermienbeweglichkeit durch Medikamente 199 Negative Beeinflussung der Morphologie der Spermien durch Medikamente 200 Die negative Auswirkung von Streß 201 Äußere und Umwelteinflüsse Behandlung der männlichen Fertilitätsstörung Prophylaxe 202 Die Auftrennung des Spermas (Spermaselektion) Split-Insemination 203 Swim-up-Technik 203 Sperma-Enhancement 204 Behandlung mit Medikamenten 204 Tieffrieren des Spermas 204 Insemination 206 Wie wird eine Insemination durchgeführt? 207 Kappeninsemination 207 Intrauterine Insemination 208 Heterologe Insemination 211 Probleme der heterologen Insemination 212 Neueste Forschungsergebnisse 214 FORTPFLANZUNG UND REPRODUKTIONS MEDIZIN IN DER ÖFFENTLICHEN DISKUSSION 217 Literaturhinweise 231

Unser Weg zum Wunschkind

Unser Weg zum Wunschkind ... bringt es auf den Punkt. Rund zwei Millionen Paare in Deutschland leiden unter der Diagnose Unfruchtbarkeit. Doch es gibt verschiedenste Möglichkeiten, um dennoch ein Kind zu bekommen. Die Autorin

Mehr

Stichwortverzeichnis. Stichwortverzeichnis. Body-Mass-Index 51 Brust 46

Stichwortverzeichnis. Stichwortverzeichnis. Body-Mass-Index 51 Brust 46 Stichwortverzeichnis A add-back-therapie 86 AID 97 Alkohol 63 Alter 11, 154 Amenorrhö 33 Androgene 34 Antagonisten-Protokoll 112 Anti-Androgene 73 Antibabypille 98 Arbeitgeber 99 Aromatase-Hemmer 87 ART

Mehr

Labortests für Ihre Gesundheit. Ungewollte Kinderlosigkeit 16

Labortests für Ihre Gesundheit. Ungewollte Kinderlosigkeit 16 Labortests für Ihre Gesundheit Ungewollte Kinderlosigkeit 16 01IPF Labortests für Ihre Gesundheit Ungewollte Kinderlosigkeit Wenn das Wunschkind auf sich warten lässt Viele Paare wünschen sich sehnlichst

Mehr

Unser Weg. zum Wunschkind. Ungewollte Kinderlosigkeit Behandlungsmöglichkeiten Kostenübernahme der Krankenkassen

Unser Weg. zum Wunschkind. Ungewollte Kinderlosigkeit Behandlungsmöglichkeiten Kostenübernahme der Krankenkassen G A B R I E L E G R Ü N E B A U M Unser Weg zum Wunschkind Ungewollte Kinderlosigkeit Behandlungsmöglichkeiten Kostenübernahme der Krankenkassen 5 Inhalt Vorwort................................. 11 Die

Mehr

Es klappt nicht. Woran kann es liegen? 31

Es klappt nicht. Woran kann es liegen? 31 Inhaltsverzeichnis Vorwort 11 Die Hoffnung nicht verlieren 13 Achterbahn der Gefühle 14 sind schwanger, nur bei uns klappt es nicht 14 Die menschliche Fortpflanzung 19 Aufklärung, die Zweite 20 Das geschieht

Mehr

Gabriele Grünebaum. Unser Weg zum Wunschkind

Gabriele Grünebaum. Unser Weg zum Wunschkind Gabriele Grünebaum Unser Weg zum Wunschkind 5 Inhalt Vorwort................................. 11 Die ungestörte Fortpflanzung............. 13 Gonadotropin-Releasing-Hormon (GnRH)........ 15 Luteinisierendes

Mehr

Prof. Dr. med. Christoph Keck. Neue Wege bei unerfülltem. Kinderwunsch

Prof. Dr. med. Christoph Keck. Neue Wege bei unerfülltem. Kinderwunsch Prof. Dr. med. Christoph Keck Neue Wege bei unerfülltem Kinderwunsch Wie Sie die moderne Medizin optimal für sich nutzen Chancen erhöhen durch gezielte Behandlungsplanung Inhalt Vorwort 6 Wir wünschen

Mehr

Unerfüllter Kinderwunschwas. Unfruchtbarkeit. Verklebte/ Verwachsene Eileiter. Unfruchtbarkeit

Unerfüllter Kinderwunschwas. Unfruchtbarkeit. Verklebte/ Verwachsene Eileiter. Unfruchtbarkeit Unerfüllter Kinderwunschwas nun? Unfruchtbarkeit Hypophyse bildet die Hormone Befruchtung auf normalem Weg Unfruchtbarkeit Verklebte/ Verwachsene Eileiter Ein verklebter Eileiter Ursachen Von Geburt an

Mehr

Geschlechtsorgane. Zusatz weibliche Geschlechtorgane

Geschlechtsorgane. Zusatz weibliche Geschlechtorgane Geschlechtsorgane Zusatz weibliche Geschlechtorgane Eierstöcke Östradiol-Östrogen Cholesterol ist der Ausgangsstoff für die Östradiol-Synthese. 2 Progesteron HCG Progesteron 3 Die wichtigste Wirkung ist

Mehr

Ursachen des unerfüllten Kinderwunschs

Ursachen des unerfüllten Kinderwunschs Ursachen des unerfüllten Kinderwunschs Von "Sterilität" spricht man dann, wenn nach einem Jahr regelmäßigem Geschlechtsverkehr keine Schwangerschaft eintritt. Die Ursache für ungewollte Kinderlosigkeit

Mehr

ACT INITIATIVE KINDERWUNSCH MODERNE KINDERWUNSCHBEHANDLUNG SCHRITT FÜR SCHRITT ERKLÄRT

ACT INITIATIVE KINDERWUNSCH MODERNE KINDERWUNSCHBEHANDLUNG SCHRITT FÜR SCHRITT ERKLÄRT ACT INITIATIVE KINDERWUNSCH MODERNE KINDERWUNSCH SCHRITT FÜR SCHRITT ERKLÄRT ACT DER ACT RATGEBER Um diese Broschüre leichter lesbar zu machen, werden Begriffe wie «Arzt», «Hausarzt», «Gynäkologe», «Kinderwunschspezialist»

Mehr

Betreuender Hausarzt: verheiratet ja, seit (Jahr): unverheiratet

Betreuender Hausarzt: verheiratet ja, seit (Jahr): unverheiratet Anmeldung Anamnesebogen Frau und Mann Seite 1 von 6 Betreuender Frauenarzt: Betreuender Urologe: Betreuender Hausarzt: verheiratet ja, seit (Jahr): unverheiratet Verwandt? nein ja, Verwandtschaftsverhältnis:

Mehr

Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) Gynäkologie Schwangerschaft Infertilität Kinderwunsch

Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) Gynäkologie Schwangerschaft Infertilität Kinderwunsch Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) Gynäkologie Schwangerschaft Infertilität Kinderwunsch Inhaltsverzeichnis Infertilität und Kinderwunsch Schwangerschaftsbegleitung Stillzeit Menstruationsbeschwerden

Mehr

Menarche, Störungen im Menstruationszyklus

Menarche, Störungen im Menstruationszyklus Frauenklinik Menarche, Störungen im Menstruationszyklus Ch. De Geyter Klinik für Gyn. Endokrinologie und Reproduktionsmedizin www.ivf-basel.ch Einteilung 1. Definition der Menstruation 2. Menarche und

Mehr

Zyklus außer Rand und Band Hyperandrogenämie, Schilddrüse & Co. Dr. med. E. Neunhoeffer 13. Oktober 2012

Zyklus außer Rand und Band Hyperandrogenämie, Schilddrüse & Co. Dr. med. E. Neunhoeffer 13. Oktober 2012 Zyklus außer Rand und Band Hyperandrogenämie, Schilddrüse & Co. Dr. med. E. Neunhoeffer 13. Oktober 2012 Zusammenspiel: Hypothalamus - Hypophyse - Ovar Hypothalamus: GnRH (Gonadotropin- Releasinghormon)

Mehr

Anamnesebogen Kinderwunsch

Anamnesebogen Kinderwunsch PI-96 Anamnesebogen Kinderwunsch Sie haben in unserer Praxis einen Termin für ein ausführliches Vorgespräch und eventuelle Untersuchungen vereinbart. Zur Vorbereitung bitten wir Sie, diesen Fragebogen

Mehr

Frauenklinik Baden-Baden Bühl

Frauenklinik Baden-Baden Bühl Gynäkologische Endokrinologie Endometriose und Reproduktionsmedizin Klinikum Mittelbaden Bühl Robert-Koch-Str. 70 77815 Bühl info.buehl@klinikum-mittelbaden.de Kinderwunschzentrum Wir erarbeiten mit Ihnen

Mehr

Infertilität - Diagnostik. Dr. med. M. Goeckenjan, Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Universitätsklinikum, Dresden

Infertilität - Diagnostik. Dr. med. M. Goeckenjan, Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Universitätsklinikum, Dresden Infertilität - Diagnostik Dr. med. M. Goeckenjan, Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Universitätsklinikum, Dresden Konzeption und Kontrazeption... I Beim Mensch ständige Konzeptionsbereitschaft

Mehr

Noll, A. Kinderwunsch-Ratgeber Traditionelle Chinesische Medizin

Noll, A. Kinderwunsch-Ratgeber Traditionelle Chinesische Medizin Noll, A. Kinderwunsch-Ratgeber Traditionelle Chinesische Medizin zum Bestellen hier klicken by naturmed Fachbuchvertrieb Aidenbachstr. 78, 81379 München Tel.: + 49 89 7499-156, Fax: + 49 89 7499-157 Email:

Mehr

Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) Gynäkologie Schwangerschaft Infertilität Kinderwunsch

Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) Gynäkologie Schwangerschaft Infertilität Kinderwunsch Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) Gynäkologie Schwangerschaft Infertilität Kinderwunsch Inhaltsverzeichnis Infertilität und Kinderwunsch Schwangerschaftsbegleitung Stillzeit Menstruationsbeschwerden

Mehr

Was ist IVF? KinderwunschPraxis

Was ist IVF? KinderwunschPraxis Was ist IVF? Dr. med. Inés s GöhringG KinderwunschPraxis 15. Jhd. IVF-Therapie IVF = In Vitro Fertilisation Fertilisation in-vivo in-vitro = Befruchtung = im lebendigen KörperK = im Glas IVF Künstliche

Mehr

Ovarialinsuffizienz (POF Syndrom)

Ovarialinsuffizienz (POF Syndrom) Ovarialinsuffizienz (POF Syndrom) Bei der Ovarialinsuffizienz können die Eierstöcke der Frau verschiedene Funktionsstörungen aufweisen. Man unterscheidet dabei zwei große Gruppen, einerseits die primäre

Mehr

ANNEMARIE SCHWEIZER- Hoffnung bei unerfülltem Kinderwunsch. Die Fruchtbarkeit ganzheitlich fördern mit chinesischer Medizin

ANNEMARIE SCHWEIZER- Hoffnung bei unerfülltem Kinderwunsch. Die Fruchtbarkeit ganzheitlich fördern mit chinesischer Medizin Von den Kindern Eure Kinder sind nicht eure Kinder. Sie sind die Söhne und Töchter der Sehnsucht des Lebens nach sich selber. Sie kommen durch euch, aber nicht von euch. Und obwohl sie mit euch sind, gehören

Mehr

A n a mn e s e b ogen

A n a mn e s e b ogen Unversitäts-Frauenklinik für Gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin Medizinische Fakultät der RWTH Aachen Direktor: Universitäts-Professor Dr. med. Joseph Neulen Tel.: 0049 241/ 80 88 971

Mehr

Gesundheit der Frau. Künstliche Insemination mit Samenspende

Gesundheit der Frau. Künstliche Insemination mit Samenspende Gesundheit der Frau Künstliche Insemination mit Samenspende Gesundheit der Frau ABTEILUNG FÜR GEBURTSHILFE, GYNAEKOLOGIE UND REPRODUKTIONSMEDIZIN Ref. 123 / 2009 Abteilung für Reproduktionsmedizin Servicio

Mehr

Kinderwunschambulanz/IVF

Kinderwunschambulanz/IVF Kinderwunschambulanz/IVF Leitung Prim. Univ.-Prof. Dr. Matthias Klein Mo-Fr 8:00-13.00 Uhr Abendambulanz 2 x im Monat ab 16:30 Uhr nur nach Terminvereinbarung Tel.: 02742/300-12425 Allgemeine Informationen

Mehr

Ungewollt kinderlos. Ach, wenn wir doch ein Kindlein hätten. Von Dipl.-Psych. Andrea Richter

Ungewollt kinderlos. Ach, wenn wir doch ein Kindlein hätten. Von Dipl.-Psych. Andrea Richter Ungewollt kinderlos Ach, wenn wir doch ein Kindlein hätten Von Dipl.-Psych. Andrea Richter Die Zahl der Menschen, die sich sehr bewusst unabhängig von oder gemeinsam mit ihrem Partner gegen Kinder entscheiden,

Mehr

Universitätsklinik für Frauenheilkunde Gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin

Universitätsklinik für Frauenheilkunde Gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin Universitätsklinik für Frauenheilkunde Gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin 2 Das Team der Abteilung für Gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin möchte sich Ihnen vorstellen.

Mehr

Anamnesebogen Kinderwunsch

Anamnesebogen Kinderwunsch profertilita, Zentrum für Fruchtbarkeitsmedizin Prof. Dr. med. M. Sc. Monika Bals-Pratsch Dr. med. M. Sc. Angelika Eder Hildegard-von-Bingen Str. 1 93053 Regensburg Anamnesebogen Kinderwunsch SPR-FO-002

Mehr

Fragebogen der Kinderwunsch-Sprechstunde Frau

Fragebogen der Kinderwunsch-Sprechstunde Frau Klinik und Poliklinik für Geburtshilfe und Frauenkrankheiten Abteilung für gyn. Endokrinologie und Reproduktionsmedizin Leiter: Univ. Prof. Dr. Rudolf Seufert M. Sc. Fragebogen der Kinderwunsch-Sprechstunde

Mehr

Suprijono Suharjoto - Fotolia.com. Alles neu? 10w. Alles anders! 7s 8w. 4s 6s. 2s 5s. 1s 9w. Lösung: 1w 7w 8s. 3s 11w. Arbeitsblatt 7 1 Seite 38

Suprijono Suharjoto - Fotolia.com. Alles neu? 10w. Alles anders! 7s 8w. 4s 6s. 2s 5s. 1s 9w. Lösung: 1w 7w 8s. 3s 11w. Arbeitsblatt 7 1 Seite 38 6w 5w Alles anders! 4s 6s 1s 9w 1w 7w 8s 9 6 2 13 10w 2w 5 9s 2s 5s 7 3s 11w 10 14 3w 7s 8w 1 11 15 4w 12 3 8 4 Lösung: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 Arbeitsblatt 7 1 Seite 38 Alles anders! waagrecht

Mehr

PCOS, Adipositas und Kinderwunsch - geht das?

PCOS, Adipositas und Kinderwunsch - geht das? PCOS, Adipositas und Kinderwunsch - geht das? Kerstin Futterer (Diplom-Oecotrophologin und Ernährungsberaterin/DGE) Tübingen, 08.11.2014 Überblick 1. PCOS und Adipositas Was ist wichtig zu wissen? 2. und

Mehr

Evaluationsbogen Endokrinologie und Schwangerschaft am mit Lösungen

Evaluationsbogen Endokrinologie und Schwangerschaft am mit Lösungen [Frage 1] Eine Schilddrüsenunterfunktion kann führen zu 1. Haarausfall 2. Zyklusstörungen 3. höherer Abortrate nach IVF 4. Intelligenzdefekten beim Feten C: nur 1 ist richtig [Frage 2] In der Schwangerschaft

Mehr

Fortbildung am

Fortbildung am Fortbildung am 17.10.2009 PCO - Syndrom Dr. med. Inés Göhring QM Problem erkannt Problem gebannt Sabine Hieber Die Spermien und das Ei - was passiert hinter der Labortür Dr. Stephan Zimmermann KinderwunschPraxis

Mehr

Inhalt. Die Entscheidung. Einleitung 12 Wie es zu diesem Buch kam 12. Die biologische Uhr tickt weiter 28»Notblüte«29 Nur Mut! 30

Inhalt. Die Entscheidung. Einleitung 12 Wie es zu diesem Buch kam 12. Die biologische Uhr tickt weiter 28»Notblüte«29 Nur Mut! 30 Einleitung 12 Wie es zu diesem Buch kam 12 1 Die Entscheidung Wollen wir ein Kind? 16 Wir machen ein Kind. Oder doch nicht? 18 Verlorene Generation 19 Schmutzige Windeln und Läuse 21 Die kinderlose Minderheit

Mehr

Erweiterte Vorsorgeleistungen

Erweiterte Vorsorgeleistungen Erweiterte Vorsorgeleistungen Allgemeines Ab dem zwanzigsten Lebensjahr Ab dem dreissigsten Lebensjahr Schwangerschaftsvorsorge» Erweiterte Vorsorgeuntersuchungen Die meisten unserer Patientinnen, die

Mehr

PDF-Version. Regelschmerzen

PDF-Version. Regelschmerzen PDF-Version Regelschmerzen Einleitung Für viele Mädchen und Frauen ist die monatliche Regelblutung mit Beschwerden wie Krämpfen und Schmerzen im Unterleib verbunden. Die medizinische Bezeichnung für schmerzhafte

Mehr

Polyzystisches Ovar Syndrom (PCOS)

Polyzystisches Ovar Syndrom (PCOS) 1 Polyzystisches Ovar Syndrom (PCOS) Bernd Hinney Von Stein und Leventhal wurde im Jahre 1935 ein Syndrom mit folgenden Merkmalen beschrieben: Amenorrhoe, Hirsutismus, Adipositas und polyzystischen Ovarien.

Mehr

Hoden Eierstöcke FSH (Follikel- stimulierendes Hormon) LH (Luteinisierendes Hormon). Testosteron

Hoden Eierstöcke FSH (Follikel- stimulierendes Hormon) LH (Luteinisierendes Hormon). Testosteron Geschlechtshormone Wie ihr schon gelernt habt, bildet die Nebennierenrinde Geschlechtshormone, welche aber eher schwach wirken oder als Vorläufer dienen. Die wichtigeren Hormondrüsen für die Entwicklung

Mehr

Inhalt. Vorwort.

Inhalt. Vorwort. VII Inhalt Vorwort V Einleitung 1 Wozu brauchen wir Hormone? 3 Was sind naturidentische Hormone? 3 Wie kommt es zu Hormonstörungen? 4 Gibt es eine zeitliche Begrenzung für eine Therapie mit naturidentischen

Mehr

Zyklusstörungen: praktische Vorgehensweise

Zyklusstörungen: praktische Vorgehensweise Zyklusstörungen: praktische Vorgehensweise Der natürliche Menstruationszyklus ist durch eine regelmässige Abfolge von uterinen Blutungen gekennzeichnet. Am Anfang (kurz nach der Menarche) und am Ende (kurz

Mehr

Kinderwunsch Centrum Chiemsee

Kinderwunsch Centrum Chiemsee Kinderwunsch Centrum Chiemsee Gemeinschaftspraxis Dr. med. Susann Böhm Dr. med. Angelika Stachl PartG mbb 83209 Prien am Chiemsee, Hochriesstr. 21 Tel.: 08051-5050 Fax: 08051-63499 Filiale: 83059 Kolbermoor,

Mehr

Alter: Nationalität: Zivilstand: Telefon P: Telefon G: Beruf: : Vorstellungsgrund: Frauenärztin/Frauenarzt. Adresse: Telefon M: Hausärztin/Hausarzt:

Alter: Nationalität: Zivilstand: Telefon P: Telefon G: Beruf: : Vorstellungsgrund: Frauenärztin/Frauenarzt. Adresse: Telefon M: Hausärztin/Hausarzt: Klinik für Gyn. Endokrinologie und Reproduktionsmedizin Kinderwunschsprechstunde Chefarzt Prof. Dr. med. Christian De Geyter Alter: Nationalität: Zivilstand: Telefon P: Telefon G: Telefon M: Erstvorstellungsdatum:

Mehr

Das Spermiogramm Was bedeutet der Befund?

Das Spermiogramm Was bedeutet der Befund? Das Spermiogramm Was bedeutet der Befund? Verbraucherinformation 72814001Infoheft Spermiogramm Orthomol Fertil plus_03.indd 1 10.07.14 14:58 Inhalt 4 Vorwort 5 Ein häufiges Problem 6 Mögliche Ursachen

Mehr

Kinderwunsch Leitfaden. Übergewicht und Fruchtbarkeit ein (ge)wichtiges Problem bei Kinderwunsch

Kinderwunsch Leitfaden. Übergewicht und Fruchtbarkeit ein (ge)wichtiges Problem bei Kinderwunsch Kinderwunsch Leitfaden Übergewicht und Fruchtbarkeit ein (ge)wichtiges Problem bei Kinderwunsch Einleitung Vielen Paaren, die sich bis vor wenigen Jahren noch mit ihrer Kinderlosigkeit abfinden mussten,

Mehr

Kinderwunsch. Prof. Dr. med. Harald Meden Ärztlicher Leiter Gynäkologie, GZ Rigi, Küssnacht

Kinderwunsch. Prof. Dr. med. Harald Meden Ärztlicher Leiter Gynäkologie, GZ Rigi, Küssnacht Kinderwunsch Prof. Dr. med. Harald Meden Ärztlicher Leiter Gynäkologie, GZ Rigi, Küssnacht Chairman of the Advisory Committee of the European Society of Gynecology (ESG) Frauenheilkunde aktuell 05. Oktober

Mehr

da Vinci Myomenukleation Eine neue Art von Chirurgie SFlb Sind Sie eine Kandidatin für die neueste Behandlungsoption bei Gebärmuttermyomen?

da Vinci Myomenukleation Eine neue Art von Chirurgie SFlb Sind Sie eine Kandidatin für die neueste Behandlungsoption bei Gebärmuttermyomen? da Vinci Myomenukleation Eine neue Art von Chirurgie SFlb Sind Sie eine Kandidatin für die neueste Behandlungsoption bei Gebärmuttermyomen? Ihr Arzt kann Ihnen ein neues minimal-invasives chirurgisches

Mehr

2. Regulationssysteme des Organismus 19

2. Regulationssysteme des Organismus 19 Inhaltsverzeichnis 1. Warum dieses Buch? 11 2. Regulationssysteme des Organismus 19 Hormone und ihre Bildungsorte 20 Chemische Struktur der Hormone 21~ Wirkungsweisen der Hormone 22 Regulierung der Hormonsekretion

Mehr

Kinderwunschbehandlung in der gynäkologischen Praxis. Prof. Dr. Heribert Kentenich DRK Kliniken Berlin Westend

Kinderwunschbehandlung in der gynäkologischen Praxis. Prof. Dr. Heribert Kentenich DRK Kliniken Berlin Westend Kinderwunschbehandlung in der gynäkologischen Praxis Prof. Dr. Heribert Kentenich DRK Kliniken Berlin Westend Definition der Subfertilität Subfertilität ist das Unvermögen, schwanger zu werden innerhalb

Mehr

frauen körper gesundheit leben

frauen körper gesundheit leben Dr. med. Barbara Ehret Dr. med. Mirjam Roepke-Buncsak frauen körper gesundheit leben Das große -Buch der Frauenheilkunde im 7 Vorwort 13 I Den eigenen Körper im Blick 17 1 Was Frauen wissen wollen 18 Hinter

Mehr

Hormonelle Beschwerden pflanzlich behandeln

Hormonelle Beschwerden pflanzlich behandeln KARIN DETLOFF Hormonelle Beschwerden pflanzlich behandeln Wirkungsvolle Heilpflanzen für die verschiedenen Lebensphasen der Frau ei Hilfe b en, hmerz erden, c s l e g Re hw esbesc r en, h a j l e nkung

Mehr

15. BETREUUNGSGERICHTSTAG SEPTEMBER 2016 IN ERKNER

15. BETREUUNGSGERICHTSTAG SEPTEMBER 2016 IN ERKNER 15. BETREUUNGSGERICHTSTAG 14.-17. SEPTEMBER 2016 IN ERKNER Arbeitsgruppe 8: Zwang und somatische Erkrankungen (Fallbeispiele und praktische Fragen) Annette Loer, Christoph Lenk Der Fall (I) Betroffene:

Mehr

Der Weg. Es ist uns ein großes Anliegen, jedes Paar mit Kinderwunsch bestmöglich auf dem Weg zu seinem Wunschkind zu begleiten.

Der Weg. Es ist uns ein großes Anliegen, jedes Paar mit Kinderwunsch bestmöglich auf dem Weg zu seinem Wunschkind zu begleiten. Der Weg Kinder zu haben, bedeutet für uns Menschen Glück und Liebe. Für viele Paare sind sie der lebende Ausdruck ihrer Beziehung und sie vervollständigen diese. In immer mehr Fällen erweist sich die Erfüllung

Mehr

Grundlagen der Kinderwunschbehandlung

Grundlagen der Kinderwunschbehandlung Grundlagen der Kinderwunschbehandlung Sterilität ist keine Erkrankung zumindest für die Krankenkassen, dennoch führt der unerfüllte Kinderwunsch jedes 4.-5. Paar zum Arzt. Hier ist der niedergelassene

Mehr

Der natürliche Weg zum Wunschkind

Der natürliche Weg zum Wunschkind N F P R A T G E B E R Der natürliche Weg zum Wunschkind Die moderne Fortpflanzungsmedizin hat es möglich gemacht, auch in früher als aussichtslos geltenden Fällen zur ersehnten Elternschaft zu verhelfen

Mehr

Schwanger werden können ist keine Selbstverständlichkeit - Ursachen für unerfüllten Kinderwunsch Prof. Dr. Jan- S. Krüssel Koordinator UniKiD

Schwanger werden können ist keine Selbstverständlichkeit - Ursachen für unerfüllten Kinderwunsch Prof. Dr. Jan- S. Krüssel Koordinator UniKiD Schwanger werden können ist keine Selbstverständlichkeit - Ursachen für unerfüllten Kinderwunsch Prof. Dr. Jan- S. Krüssel Koordinator UniKiD DefiniAonen und Fakten: Trotz regelmäßigem Geschlechtsverkehr

Mehr

Jahrgangsstufe 9. Inhaltsfeld Individualentwicklung des Menschen. Unterrichtsverlauf Inhalte Fortpflanzung, Entwicklung und Geburt (s.

Jahrgangsstufe 9. Inhaltsfeld Individualentwicklung des Menschen. Unterrichtsverlauf Inhalte Fortpflanzung, Entwicklung und Geburt (s. Jahrgangsstufe 9 Inhaltsfeld Individualentwicklung des Menschen Fortpflanzung, Entwicklung und Geburt (s. Sexualkunde) Grundlagen gesundheitsbewusster Ernährung Bau und Funktion der Niere Bedeutung der

Mehr

Bitte hier den mitbehandelnden/überweisenden Frauenarzt eintragen

Bitte hier den mitbehandelnden/überweisenden Frauenarzt eintragen Bitte hier den mitbehandelnden/überweisenden Frauenarzt eintragen Bitte hier Ihre Krankenversicherung eintragen Krankenversicherung Frau: Krankenversicherung Mann: Seite 1 von 6 Datum Erstgespräch: Arzt:

Mehr

PROLAKTINOM. Diana Ivan. Hyperprolaktinämie. 5. Süddeutscher Hypophysen- und Nebennierentag 09. April 2011. diana.ivan@endokrinologikum.

PROLAKTINOM. Diana Ivan. Hyperprolaktinämie. 5. Süddeutscher Hypophysen- und Nebennierentag 09. April 2011. diana.ivan@endokrinologikum. PROLAKTINOM Hyperprolaktinämie Diana Ivan 5. Süddeutscher Hypophysen- und Nebennierentag 09. April 2011 diana.ivan@endokrinologikum.com Anatomie der Hypophyse Chiasma opticum (Sehnervenkreuzung) Hypophyse

Mehr

Patienteninformation Kinderwunsch

Patienteninformation Kinderwunsch Patienteninformation Kinderwunsch Sehr geehrtes Patientenpaar, Ihr Wunsch nach einem gemeinsamen Kind ist bislang nicht in Erfüllung gegangen. Sie haben sich deshalb an Ihren Gynäkologen bzw. Urologen

Mehr

---II----- Inhaltsverzeichnis. Einleitung. Wo befinden sich die Endometrioseherde? 4. Der Monatszyklus 4. Die Entstehung der Endometriose 6

---II----- Inhaltsverzeichnis. Einleitung. Wo befinden sich die Endometrioseherde? 4. Der Monatszyklus 4. Die Entstehung der Endometriose 6 Endom rmation nen Inhaltsverzeichnis ---II----- Einleitung Die Anatomie des kleinen Beckens 2 3 Wo befinden sich die Endometrioseherde? 4 Der Monatszyklus 4 Die Entstehung der Endometriose 6 Macht Endometriose

Mehr

Kinderwunsch. Wenn ein Traum nicht in Erfüllung geht. Kinderwunsch und Unfruchtbarkeit

Kinderwunsch. Wenn ein Traum nicht in Erfüllung geht. Kinderwunsch und Unfruchtbarkeit Kinderwunsch 2 Wenn ein Traum nicht in Erfüllung geht Kinderwunsch und Unfruchtbarkeit U1 Impressum Herausgeberin: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), 51101 Köln Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

Ein Baby! Unser grösster Wunsch

Ein Baby! Unser grösster Wunsch Ein Baby! Unser grösster Wunsch Alexandra Bröhm Ein Baby! Unser grösster Wunsch Was tun, wenn es nicht klappen will? n n n ein ratgeber aus der beobachter-praxis n n n Dank Ganz herzlich bedanken möchte

Mehr

Schilddrüse Mehr wissen - besser verstehen

Schilddrüse Mehr wissen - besser verstehen Schilddrüse Mehr wissen - besser verstehen Der Weg zur sicheren Diagnose und den besten Therapien von Anneli Hainel, Marcel Ermer, Lothar-Andreas Hotze 1. Auflage Enke 2008 Verlag C.H. Beck im Internet:

Mehr

Veränderungen in der Pubertät

Veränderungen in der Pubertät Veränderungen in der Pubertät 1 Unser Körper verändert sich in der Pubertät unter dem Einfluss verschiedener Hormone. Beschreibe in Stichworten die Veränderungen und gib an, welche Hormone dafür maßgeblich

Mehr

Ursachen männlicher Infertilität

Ursachen männlicher Infertilität Ursachen männlicher Infertilität Spermienkonzentration 1930 bis 2000 Einfluss auf Spermienqualität Masturbation GV Abstinenzzeit Scrotale Temperatur ( =Zahl ) Jahreszeit (Frühjahr höher) Nikotin (ca. 15%

Mehr

SEITE 1. INHALT Einführung... 1 Geschichte... 2 Operative Möglichkeiten... 3 Leitbild unseres Laparoskopie - Zentrums..5

SEITE 1. INHALT Einführung... 1 Geschichte... 2 Operative Möglichkeiten... 3 Leitbild unseres Laparoskopie - Zentrums..5 Laparoskopie-Zentrum Bochum Prof. Dr. med. A. Jensen und Team Campus Klinik Gynäkologie Universitätsstr. 140 44799 Bochum Tel.: 0234 588 196-0 Fax: 0234 588 196-19 E-Mail: prof.jensen@gmx.de INHALT Einführung............................

Mehr

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient, Datum: Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient, um Sie besser kennenzulernen, möchten wir Sie bitten, uns einige Fragen zu beantworten. Sollten Sie Probleme beim Ausfüllen haben, helfen wir Ihnen

Mehr

PRAXIS DR. DE HAAN/ ZENTRUM FÜR REPRODUKTIONSMEDIZIN KINDERWUNSCHBEHANDLUNG 1. EINLEITUNG

PRAXIS DR. DE HAAN/ ZENTRUM FÜR REPRODUKTIONSMEDIZIN KINDERWUNSCHBEHANDLUNG 1. EINLEITUNG PRAXIS DR. DE HAAN/ ZENTRUM FÜR REPRODUKTIONSMEDIZIN KINDERWUNSCHBEHANDLUNG 1. EINLEITUNG Sie haben sich wegen eines bisher nicht erfüllten Kinderwunsches in unsere Behandlung begeben. Mit dieser Broschüre

Mehr

Patientenfragebogen Hormonsprechstunde

Patientenfragebogen Hormonsprechstunde Patientenfragebogen Hormonsprechstunde Ihre persönlichen Daten Name: Geburtsdatum: Straße: Telefon: Vorname: Alter (Jahre): PLZ/Ort: Mobil Nr.: Versicherung: Nationalität: deutsch andere welche: Welchen

Mehr

Gleitmittel G E R M A N Y. Unterstützt bei der natürlichen Empfängnis

Gleitmittel G E R M A N Y. Unterstützt bei der natürlichen Empfängnis Gleitmittel MADE IN G E R M A N Y Unterstützt bei der natürlichen Empfängnis Unerfüllter Kinderwunsch Stellt sich nach Absetzen von mechanischen oder hormonellen Verhütungsmitteln innerhalb von ein paar

Mehr

Mann oh Mann. Mein TESTOSTERON. Wissenswertes über Testosteron. Deutsche Gesellschaft für Mann und Gesundheit e. V.

Mann oh Mann. Mein TESTOSTERON. Wissenswertes über Testosteron. Deutsche Gesellschaft für Mann und Gesundheit e. V. Mann oh Mann Mein TESTOSTERON Wissenswertes über Testosteron Deutsche Gesellschaft für Mann und Gesundheit e. V. www.mann-und-gesundheit.com Inhalt dieser Broschüre Testosteron Jeder Mann sollte darüber

Mehr

Polyzystisches Ovarsyndrom. was ist das?

Polyzystisches Ovarsyndrom. was ist das? Polyzystisches Ovarsyndrom was ist das? Sehr geehrte Patientin, Ihre Frauenärztin oder Ihr Frauenarzt haben bei Ihnen ein PCO-Syndrom diagnostiziert. Auch wenn der Name es vermuten lässt, dieses Krankheitsbild

Mehr

FRUCHTBARKEIT IST DIE BASIS JEDES LEBENS.

FRUCHTBARKEIT IST DIE BASIS JEDES LEBENS. Studien geprüft 1 FRUCHTBARKEIT IST DIE BASIS JEDES LEBENS. Schritt für Schritt zum Wunschkind 2 3 Damit Ihr unerfüllter Kinderwunsch bald in Erfüllung geht Fruchtbarkeit 100 50 Frühgeburten Oftmals gerät

Mehr

Brustkrebserkrankung. Definition verschiedener Situationen

Brustkrebserkrankung. Definition verschiedener Situationen Brustkrebserkrankung 3 Brustkrebserkrankung Definition verschiedener Situationen Frühe Brustkrebserkrankung Erstmals wird die Diagnose Brustkrebs gestellt. Im Allgemeinen ist die Erkrankung auf die Brust

Mehr

Inseminationsbehandlung

Inseminationsbehandlung Inseminationsbehandlung Inseminationsbehandlung Weshalb Inseminationsbehandlung? Bei der Insemination werden die Spermien direkt in die Gebärmutterhöhle gelegt. Deshalb ist der Weg zum Eileiter kürzer,

Mehr

Mann oh Mann Mein TESTOSTERON

Mann oh Mann Mein TESTOSTERON Mann oh Mann Mein TESTOSTERON Wissenswertes über Testosteron Deutsche Gesellschaft für Mann und Gesundheit e. V. www.mann-und-gesundheit.com Inhalt dieser Broschüre Testosteron Jeder Mann sollte darüber

Mehr

Kinderwunsch Verein Kinderwunsch Postfach CH-8027 Zürich Infoline Kinderwunsch: 0848 86 86 80 infoline@kinderwunsch.ch www.kinderwunsch.

Kinderwunsch Verein Kinderwunsch Postfach CH-8027 Zürich Infoline Kinderwunsch: 0848 86 86 80 infoline@kinderwunsch.ch www.kinderwunsch. Wenn sich der Kinderwunsch nicht erfüllt V e r e i n Kinderwunsch Verein Kinderwunsch Postfach CH-8027 Zürich Infoline Kinderwunsch: 0848 86 86 80 infoline@kinderwunsch.ch www.kinderwunsch.ch Ursachen

Mehr

Universitätsklinik für Frauenheilkunde Unerfüllter Kinderwunsch

Universitätsklinik für Frauenheilkunde Unerfüllter Kinderwunsch Universitätsklinik für Frauenheilkunde Unerfüllter Kinderwunsch Die Therapieform richtet sich nach den Ursachen. Finden sich z.b. Endometriose oder Veränderungen der Gebärmutterschleimhaut, ist die Behandlung

Mehr

Kantonale Hebammenfortbildung 10. November 2015. Hormonbehandlung bei unerfülltem Kinderwunsch Helene Saxer Gogos

Kantonale Hebammenfortbildung 10. November 2015. Hormonbehandlung bei unerfülltem Kinderwunsch Helene Saxer Gogos Kantonale Hebammenfortbildung 10. November 2015 Hormonbehandlung bei unerfülltem Kinderwunsch Helene Saxer Gogos 1 Wir wollen mehr als nur Schmetterlinge im Bauch 2 3 6 7 Ovulationsinduktion Humanes

Mehr

Grundlagen der Reproduktionsmedizin. Aida Hanjalic-Beck Universitäts-Frauenklinik Freiburg

Grundlagen der Reproduktionsmedizin. Aida Hanjalic-Beck Universitäts-Frauenklinik Freiburg Grundlagen der Reproduktionsmedizin Aida Hanjalic-Beck Universitäts-Frauenklinik Freiburg Epidemiologie bei fertilen Paaren und regelmäßigem Geschlechtsverkehr kommt es nach einem Jahr in 80-85% der Fälle

Mehr

Myomen. Krankenhaus Sachsenhausen. Aufklärungsbogen zu Ihrer Information. Gynäkologie und Geburtshilfe Chefarzt: Dr. med. P.- A.

Myomen. Krankenhaus Sachsenhausen. Aufklärungsbogen zu Ihrer Information. Gynäkologie und Geburtshilfe Chefarzt: Dr. med. P.- A. Operative Entfernung von Myomen Bauchspiegelung Gebärmutterspiegelung Bauchschnitt Krankenhaus Sachsenhausen Gynäkologie und Geburtshilfe Chefarzt: Dr. med. P.- A. Hessler SCHULSTR.31 60594 FRANKFURT 069/6605-0

Mehr

Leveke Brakebusch... XII Armin E. Heufelder... XIV

Leveke Brakebusch... XII Armin E. Heufelder... XIV V A B Inhalt Vorwort Leveke Brakebusch... XII Armin E. Heufelder... XIV Einleitung... 1 Was bedeutet Hashimoto-Thyreoiditis?... 2 Was ist eine Autoimmunerkrankung?... 3 Handelt es sich bei der Erkrankung

Mehr

Kinderwunsch Leitfaden. Die Ovulationsinduktion

Kinderwunsch Leitfaden. Die Ovulationsinduktion Kinderwunsch Leitfaden Die Einleitung Die häufigste Behandlung der Frau bei unerfülltem Kinderwunsch ist die, also die medikamentös unterstützte Auslösung des Eisprungs (Ovulation). Ergänzt wird die durch

Mehr

ANAMNESEBOGEN. ausgefüllt am: - 1

ANAMNESEBOGEN. ausgefüllt am: - 1 ANAMNESEBOGEN ausgefüllt am: Patientin Name,Vorname Geburtsdatum Nationalität Beruf Straße (PLZ) Wohnort Telefon privat Handy Telefon dienstl. Patient Name,Vorname Geburtsdatum Nationalität Beruf Straße

Mehr

Fertilitätsprobleme und ihre Ursachen bei der Frau

Fertilitätsprobleme und ihre Ursachen bei der Frau Fertilitätsprobleme und ihre Ursachen bei der Frau Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe Direktor: Prof. Dr. med. L. Kiesel Priv.-Doz. Dr. Robert Greb Fortbildung für Endokrinologie-Assistent/in

Mehr

Darum liegt in mehr als der Hälfte der Fälle bereits bei Diagnosestellung ein fortgeschritteneres Stadium der Erkrankung vor.

Darum liegt in mehr als der Hälfte der Fälle bereits bei Diagnosestellung ein fortgeschritteneres Stadium der Erkrankung vor. OVARIALKARZINOM EPIDEMIOLOGIE Das Ovarialkarzinom (Eierstockkrebs) stellt die häufigste Todesursache durch ein Malignom bei der Frau dar. In Österreich erkranken jährlich rund 936 Frauen an einem Eierstockkrebs.

Mehr

Gebrauchsinformation: Information für den Anwender

Gebrauchsinformation: Information für den Anwender Gebrauchsinformation: Information für den Anwender Bravelle 75 I.E. Pulver und Lösungsmittel zur Herstellung einer Injektionslösung Urofollitropin Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch,

Mehr

Vorworte Leveke Brakebusch Armin E. Heufelder

Vorworte Leveke Brakebusch Armin E. Heufelder Inhalt V Inhalt Vorworte Leveke Brakebusch Armin E. Heufelder XIII XV Einleitung 1 Was bedeutet Hashimoto-Thyreoiditis? 2 Was ist eine Autoimmunerkrankung? 2 Handelt es sich bei der Erkrankung um eine

Mehr

Vaginale Moorbehandlung

Vaginale Moorbehandlung Vaginale Moorbehandlung Aus der Praxis für die Praxis bei vielen Faktoren der Sterilität Geburtserleichterung, Wundheilungsstörungen Vaginalproblemen, Unterleibsschmerzen, Entzündungen, Hormonstörungen,

Mehr

endometriose sterilität schmerzen endometriose Was hast du denn? Endometriose. Eine Information für Frauen Praxisstempel Art.-Nr.

endometriose sterilität schmerzen endometriose Was hast du denn? Endometriose. Eine Information für Frauen Praxisstempel Art.-Nr. Was hast du denn? Endometriose. Eine Information für Frauen Praxisstempel Art.-Nr. 66951900 Postfach 1017 05 D-52017 Aachen www.takeda.de Inhalt Die weiblichen Geschlechtsorgane 4 Die Gebärmutter 4 Die

Mehr

Grundlagen der Medizinischen Klinik I + II. Dr. Friedrich Mittermayer Dr. Katharina Krzyzanowska

Grundlagen der Medizinischen Klinik I + II. Dr. Friedrich Mittermayer Dr. Katharina Krzyzanowska Grundlagen der Medizinischen Klinik I + II Dr. Friedrich Mittermayer Dr. Katharina Krzyzanowska 1 Was ist Bluthochdruck? Der ideale Blutdruck liegt bei 120/80 mmhg. Bluthochdruck (Hypertonie) ist eine

Mehr

Lehrerinformation. Befruchtung & Fruchtbarkeit. Zusatzinformationen. Lehrerinfo Seite 1

Lehrerinformation. Befruchtung & Fruchtbarkeit. Zusatzinformationen. Lehrerinfo Seite 1 Lehrerinformation 1/3 & Fruchtbarkeit Aufbau Infotext mit anschliessendem Brainstorming Die SuS lesen den Infotext. Gemeinsam wird in einem Brainstorming nach Möglichkeiten gesucht, um den Eizellen und

Mehr

FERTILITÄT, KINDERWUNSCH & FAMILIENPLANUNG

FERTILITÄT, KINDERWUNSCH & FAMILIENPLANUNG FERTILITÄT, KINDERWUNSCH & FAMILIENPLANUNG Interview mit Frau Dr. med. Karolin Behringer Fachärztin für Innere Medizin mit Schwerpunkt Hämatologie und Medizinische Onkologie Studienärztin Deutsche Hodgkin

Mehr

Leben mit Hashimoto-Thyreoiditis

Leben mit Hashimoto-Thyreoiditis Leben mit Hashimoto-Thyreoiditis Ein Ratgeber von Dr. Leveke Brakebusch, Prof. Dr. Armin Heufelder 1. Auflage Leben mit Hashimoto-Thyreoiditis Brakebusch / Heufelder schnell und portofrei erhältlich bei

Mehr

Patientenbroschüre. Lassen Sie uns darüber reden

Patientenbroschüre. Lassen Sie uns darüber reden KinderwunSch Patientenbroschüre Lassen Sie uns darüber reden KinderwunSch Lassen Sie uns darüber reden 3 4 inhaltsverzeichnis 1 2 3 unerfüllter Kinderwunsch erste Fragen und Antworten...7 So entsteht

Mehr

ANAMNESE - FRAGEBOGEN FÜR DIE FRAU

ANAMNESE - FRAGEBOGEN FÜR DIE FRAU Vorname: Familienname: Geburtsdatum: Bitte nehmen Sie sich 15 Minuten Zeit und füllen Sie diesen für Ihre Kinderwunsch-Behandlung sehr wichtigen Fragebogen vollständig und gewissenhaft aus. Dadurch können

Mehr

Tipps und Tricks für die andrologische Prüfung

Tipps und Tricks für die andrologische Prüfung Tipps und Tricks für die andrologische Prüfung Martin Löffler Gutacher und Mitglied des Prüfungsausschusses Medikamentöse Tumortherapie Andrologie Röntgendiagnostik Urologische Gemeinschaftspraxis Dr.

Mehr

PROGRAMM. Gynäkologie

PROGRAMM. Gynäkologie PROGRAMM Gynäkologie 29. November 01. Dezember 2012 Aula der Wissenschaften Wien Änderungen vorbehalten WISSENSCHAFTLICHE LEITUNG Univ. Prof. DDr. Johannes Huber, Medizinische Universität Wien Univ. Prof.

Mehr

Hysteroskopie. Krankenhaus Sachsenhausen. Aufklärungsbogen zu Ihrer Information. Gebärmutterspiegelung

Hysteroskopie. Krankenhaus Sachsenhausen. Aufklärungsbogen zu Ihrer Information. Gebärmutterspiegelung Diagnostische und operative Hysteroskopie Gebärmutterspiegelung Krankenhaus Sachsenhausen Gynäkologie und Geburtshilfe Chefarzt: Dr. med. P.- A. Hessler SCHULSTR.31 60594 FRANKFURT 069/6605-0 Aufklärungsbogen

Mehr