DIN Estriche im Bauwesen Teil 2: Estriche und Heizestriche auf Dämmschichten (schwimmende Estriche)

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "DIN 18560-2. Estriche im Bauwesen Teil 2: Estriche und Heizestriche auf Dämmschichten (schwimmende Estriche)"

Transkript

1 DEUTSCHE NORM DIN X April 2004 ICS Mit DIN EN 13813: Ersatz für DIN : Estriche im Bauwesen Teil2: Estriche und Heizestriche auf Dämmschichten (schwimmende Estriche) Floor screeds in building construction Part2: Floor screeds and heating floor screeds on insulation layers Chapes dans les bâtiments Partie2: Chapes et chapes de chauffage pour couches isolantes Gesamtumfang 18 Seiten Normenausschuss Bauwesen (NABau) im DIN Normenausschuss Heiz- und Raumlufttechnik (NHRS) im DIN

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

DEFLEX FUGENSYSTEME. floor profiles - field limitation joints BODENPROFILE - FELDBEGRENZUNGSFUGEN 4.3 DEFLEX

DEFLEX FUGENSYSTEME. floor profiles - field limitation joints BODENPROFILE - FELDBEGRENZUNGSFUGEN 4.3 DEFLEX FUGENSYSTEME 4.3 BODENPROFILE - FELDBEGRENZUNGSFUGEN floor profiles - field limitation joints 490/AL Betonwerkstein etc.). Vollmetallkonstruktion, hoher Kantenschutz, gute Verbindung zum Mörtelbett durch

Mehr

DEUTSCHE NORM DIN EN 14291. Schaumbildende Lösungen zur Lecksuche an Gasinstallationen; Deutsche Fassung EN 14291:2004

DEUTSCHE NORM DIN EN 14291. Schaumbildende Lösungen zur Lecksuche an Gasinstallationen; Deutsche Fassung EN 14291:2004 DEUTSCHE NORM DIN EN 14291 Februar 2005 X ICS 23.040.99 Ersatz für DIN 30657:1983-02 Schaumbildende Lösungen zur Lecksuche an Gasinstallationen; Deutsche Fassung EN 14291:2004 Foam producing solutions

Mehr

DEUTSCHE NORM DIN EN ISO 14912. Gasanalyse Umrechnung von Zusammensetzungsangaben für Gasgemische (ISO 14912:2003); Deutsche Fassung EN IS0 14912:2006

DEUTSCHE NORM DIN EN ISO 14912. Gasanalyse Umrechnung von Zusammensetzungsangaben für Gasgemische (ISO 14912:2003); Deutsche Fassung EN IS0 14912:2006 DEUTSCHE NORM DIN EN ISO 14912 November 2006 D ICS 71.040.40 Gasanalyse Umrechnung von Zusammensetzungsangaben für Gasgemische ; Deutsche Fassung EN IS0 14912:2006 Gas analysis Conversion of gas mixture

Mehr

English version Version Française Deutsche Fassung. Eurocode 5: Design of timber structures - Part 1-2: General - Structural fire design

English version Version Française Deutsche Fassung. Eurocode 5: Design of timber structures - Part 1-2: General - Structural fire design EUROPEAN STANDARD NORME EUROPÉENNE EUROPÄISCHE NORM EN 1995-1-2:2004/AC March 2009 Mars 2009 März 2009 ICS 91.010.30; 13.220.50; 91.080.20 English version Version Française Deutsche Fassung Eurocode 5:

Mehr

Dreidimensionale Wärmebrückenberechnung für das Edelstahlanschlusselement FFS 340 HB

Dreidimensionale Wärmebrückenberechnung für das Edelstahlanschlusselement FFS 340 HB für das Edelstahlanschlusselement FFS 340 HB Darmstadt 12.03.07 Autor: Tanja Schulz Inhalt 1 Aufgabenstellung 1 2 Balkonbefestigung FFS 340 HB 1 3 Vereinfachungen und Randbedingungen 3 4 χ - Wert Berechnung

Mehr

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-11267-04-00 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-11267-04-00 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-11267-04-00 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Gültigkeitsdauer: 17.02.2015 bis 18.03.2017 Ausstellungsdatum: 24.04.2015 Urkundeninhaber:

Mehr

DIN EN 13814 Normenausschuss Bauwesen (NABau) im DIN Stand der Auslegungen: März 2010

DIN EN 13814 Normenausschuss Bauwesen (NABau) im DIN Stand der Auslegungen: März 2010 5.3.6.2 Nach Abschnitt 5.3.6.2 der Norm DIN EN 13814 sind zur Ermittlung der Bemessungswerte der Einwirkungen Ed - ständige Einwirkungen mit dem Teilsicherheitsbeiwert 1,1 oder 1,35 und - veränderliche

Mehr

Das europäische Webportal für die Betreuung und Schulung zur Luftdichtheit von Niedrigenergiegebäuden.

Das europäische Webportal für die Betreuung und Schulung zur Luftdichtheit von Niedrigenergiegebäuden. Das Webportal der Spezialisten für die Luftdichtheit. Das europäische Webportal für die Betreuung und Schulung zur Luftdichtheit von Niedrigenergiegebäuden. Construction Durable et Performance Energétique

Mehr

ZI DE SIGNES, AV DE ROME, F 83870 SIGNES TEL 04 94 88 30 37 MATERIEL D OCCASION DISPONIBLE / SECOND HAND EQUIPMENT COMPRESSEUR A VIS SECHES

ZI DE SIGNES, AV DE ROME, F 83870 SIGNES TEL 04 94 88 30 37 MATERIEL D OCCASION DISPONIBLE / SECOND HAND EQUIPMENT COMPRESSEUR A VIS SECHES ZI DE SIGNES, AV DE ROME, F 83870 SIGNES TEL 04 94 88 30 37 COMPRESSEUR A VIS SECHES REF : DIV ES 8 MARQUE: SULLAIR TYPE: ES 8 25 HH DONNEES TECHNIQUES / TECHNICAL DATA pour environ 132 m3/h Pression :

Mehr

Betonstahl Betonstabstahl Maße und Gewichte

Betonstahl Betonstabstahl Maße und Gewichte DIN 488 Teil 2 Betonstahl Betonstabstahl Maße und Gewichte Ausgabe September 1984 Ersatz für Ausgabe 04/72 Reinforcing steels; reinforcing bars; dimensions and masses Aciers pour béton armé; aciers en

Mehr

Viel Tauwasser (Hygrométrie) Valeur sd: 2.8 m. Extérieur. 4 polystirène (80 mm) 5 pro clima Intello (0,2 mm)

Viel Tauwasser (Hygrométrie) Valeur sd: 2.8 m. Extérieur. 4 polystirène (80 mm) 5 pro clima Intello (0,2 mm) Mur en paille: Paroi exérieure, U=,45 W/m²K (erstellt am.3.4 8:) U =,45 W/m²K (Isolation) Viel Tauwasser (Hygrométrie) TA-Dämpfung: 48. (Confort d'été) EnEV Bestand*: U

Mehr

Checkliste Geschossdecken Seite 1 von

Checkliste Geschossdecken Seite 1 von Checkliste Geschossdecken Seite 1 von 1. Angaben zum Objekt Ortstermin Datum Teilnehmer Baustellenadresse Bauvorhaben/Projekt Straße/Hausnummer PLZ/Ort Gebäudeteil Geschoss Wohnung Bauherr/Auftraggeber

Mehr

Rohre / Hohlstahl / Stabstahl

Rohre / Hohlstahl / Stabstahl Zuverlässigkeit durch Qualitätsmanagement Reliability by quality management Zuverlässig durch Qualitätsmanagement - ISO 9001 Deutsche Fassung EN ISO 1127:1996 Deskriptoren: Stahlrohr, nichtrostender Stahl,

Mehr

Willkommen. Welcome. Bienvenue. Energieeffiziente Raumlufttechnik Energierückgewinnung und Energieeffizienztechnologien. Prof. Dr.-Ing.

Willkommen. Welcome. Bienvenue. Energieeffiziente Raumlufttechnik Energierückgewinnung und Energieeffizienztechnologien. Prof. Dr.-Ing. Willkommen Bienvenue Welcome Energieeffiziente Raumlufttechnik Energierückgewinnung und Energieeffizienztechnologien in der Lüftungstechnik Prof. Dr.-Ing. Christoph Kaup c.kaup@umwelt-campus.de Dipl.-Ing.

Mehr

Hinweise für die Verlegung von Estrichen in der kalten Jahreszeit

Hinweise für die Verlegung von Estrichen in der kalten Jahreszeit Georg Behr GmbH Alte Lohmarer Straße 31 53721 Siegburg Telefon: 0 22 41 / 6 39 61 oder 6 39 14 Fax: 0 22 41 / 6 73 59 Hinweise für die Verlegung von Estrichen in der kalten Jahreszeit Diese Hinweise werden

Mehr

Institut für Technologie und Management im Bauwesen www.tmb.kit.edu. Vorlesungsinhalte 6. Semester

Institut für Technologie und Management im Bauwesen www.tmb.kit.edu. Vorlesungsinhalte 6. Semester Vorlesungsinhalte 6. Semester Lehrveranstaltung / Course Projektmanagement Projekt Dozent / Lecturer Umfang / Semester hours Inhalt Schneider 2 + 1 Grundlagen des Projektmanagements Grundlagen des Projektmanagements

Mehr

JAHRESBERICHT. Normenausschuss Heiz- und Raumlufttechnik (NHRS) NHRS. DIN DEUTSCHES INSTITUT FÜR NORMUNG e. V.

JAHRESBERICHT. Normenausschuss Heiz- und Raumlufttechnik (NHRS) NHRS. DIN DEUTSCHES INSTITUT FÜR NORMUNG e. V. JAHRESBERICHT 2005 Normenausschuss Heiz- und Raumlufttechnik (NHRS) NHRS DIN DEUTSCHES INSTITUT FÜR NORMUNG e. V. Das foto des NHRS-Jahresberichts 2005 zeigt eine Fernwärmeübergabestation Bildnachweis:

Mehr

This document is a preview generated by EVS

This document is a preview generated by EVS EESTI STANDARD EVS-EN 13290-6:2002 Space project management - General requirements - Part 6: Information/Documentation management Space project management - General requirements - Part 6: Information/Documentation

Mehr

AGDO DATA-MANAGER Damir Agic

AGDO DATA-MANAGER Damir Agic -MANAGER I. PROJEKT LEBENSZYKLUS PROJECT LIFE CYCLE Forschung Phase Research phase Erfindung Phase Invention phase Zeichnungen Phase Draw phase Entwicklung Stufe Development stage CAD Konstruktion Phase

Mehr

Griffplattenschloss Serrure à encastrer. Produktegruppe 22 Groupe de produits 22

Griffplattenschloss Serrure à encastrer. Produktegruppe 22 Groupe de produits 22 Serrure à encastrer 622.200.0007 Griffplattenschloss links / Epoxy grau Serrure à encastrer gauche / époxy gris Materiial / Matière: Stahl /acier 1.100 kg 622.200.0008 Griffplattenschloss rechts / Epoxy

Mehr

Acoustic performance of Timber Concrete Composite Floors

Acoustic performance of Timber Concrete Composite Floors Acoustic performance of Timber Concrete Composite Floors Matthias SCHMID, HSB Biel Wood Engineer FH/DEA Master Scientific Collaborator R+D MOTIVATION 2 Multi-storey timber construction Floor systems in

Mehr

Anforderungen an Technikzentralen Technische Grundlagen für Planung und Ausführung

Anforderungen an Technikzentralen Technische Grundlagen für Planung und Ausführung Frühere Ausgabe: 12.06 Former edition: 12/06 Zu beziehen durch / Available at Beuth Verlag GmbH, 10772 Berlin Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved Verein Deutscher Ingenieure e.v., Düsseldorf

Mehr

PowerFloor. Gesundes Wohlfühlklima Geringe Energiekosten Wertvoller Raumgewinn. Modular mit PhoneStar Schallschutz/Trockenestrich kombinierbar

PowerFloor. Gesundes Wohlfühlklima Geringe Energiekosten Wertvoller Raumgewinn. Modular mit PhoneStar Schallschutz/Trockenestrich kombinierbar Schalldämmung Bavaria Trockenbau I Superschlank I Ultraleicht I Schnelle Reaktion Flächenheizung der 3. Generation + I Schallschutz Gesundes Wohlfühlklima Geringe Energiekosten Wertvoller Raumgewinn Modular

Mehr

NEU! PCS 950 win. Der Nachfolger des bewährten Eingabegeräts PCS 950

NEU! PCS 950 win. Der Nachfolger des bewährten Eingabegeräts PCS 950 NEU! PCS 950 win Der Nachfolger des bewährten Eingabegeräts PCS 950 Das PCS 950 hat viele Jahre lang hervorragende Dienste bei der Herstellung vielseitigster Gitterprodukte geleistet. Ein technisch aufbereitetes

Mehr

TÜV Rheinland Gert GmbH bescheinigt: SAINT-GOBAIN SEKURIT. Saint-Gobain SEKURIT Deutschland GmbH & Co. KG Glasstraße 1 D-52134Herzogenrath

TÜV Rheinland Gert GmbH bescheinigt: SAINT-GOBAIN SEKURIT. Saint-Gobain SEKURIT Deutschland GmbH & Co. KG Glasstraße 1 D-52134Herzogenrath rtifikat Prüfungsnorm ISO 50001:2011 Zertifikat-Registrier-Nr. 01 407092312 Zertifikatsinhaber: TÜV Rheinland Gert GmbH bescheinigt: SAINT-GOBAIN SEKURIT Deutschland GmbH & Co. KG D-52134Herzogenrath Mit

Mehr

Schallschutz in Gebäuden. Praxis-Handbuch für den Innenausbau. mit 106 Abbildungen und 37 Tabellen. Guido Dietze. Dipl.-Ing. (FH) ~RUdOlf Müller

Schallschutz in Gebäuden. Praxis-Handbuch für den Innenausbau. mit 106 Abbildungen und 37 Tabellen. Guido Dietze. Dipl.-Ing. (FH) ~RUdOlf Müller Schallschutz in Gebäuden Praxis-Handbuch für den Innenausbau mit 106 Abbildungen und 37 Tabellen Guido Dietze Dipl.-Ing. (FH) ~RUdOlf Müller Inhalt Vorwort... 5 1 1.1 1.1.1 1.1.2 1.1.3 1.1.4 1.1.5 1.1.6

Mehr

Gelenke Joints Articulations

Gelenke Joints Articulations 3 42 29 114 (.04) MGE.1 Bosch Rexroth AG 4 1 Gelenke s s 0011 00116 00130646 00130647 00119 4-3 4-4- 4-4-13 4-14 001190 1 2 3 4 6 7 9 11 13 14 16 1 19 f 4 2 Bosch Rexroth AG MGE.1 3 42 29 114 (.04) Gelenke

Mehr

Atriumhaus am Zürichberg. Atrium House, Zürichberg

Atriumhaus am Zürichberg. Atrium House, Zürichberg Institut für internationale Architektur-Dokumentation GmbH & Co. KG 00 Atriumhaus am Zürichberg Atrium House, Zürichberg Architekten: Wild-Bär + Wild, Zürich Mitarbeiter: Ivar Heule, Peter Reichenbach,

Mehr

Muster-Richtlinie über brandschutztechnische Anforderungen an hochfeuerhemmende Bauteile in Holzbauweise M-HFHHolzR (Fassung Juli 2004) 1

Muster-Richtlinie über brandschutztechnische Anforderungen an hochfeuerhemmende Bauteile in Holzbauweise M-HFHHolzR (Fassung Juli 2004) 1 Muster-Richtlinie über brandschutztechnische Anforderungen an hochfeuerhemmende Bauteile in Holzbauweise M-HFHHolzR (Fassung Juli 2004) 1 Inhalt 1 Geltungsbereich 2 Allgemeines 3 Anforderungen an Wand-

Mehr

Heizleitungen im Estrich (Unterlagsboden)

Heizleitungen im Estrich (Unterlagsboden) Fachbereich Clima Heizung infojanuar 2012 Heizleitungen im Estrich (Unterlagsboden) Ziel und Zweck Die sternförmig angeschlossenen Heizkörperheizungen haben in den letzten Jahrzehnten immer mehr an Bedeutung

Mehr

Tel.: +43 (0) 1/278 75 44-0 www.panelectronics.at info@panel.at

Tel.: +43 (0) 1/278 75 44-0 www.panelectronics.at info@panel.at Tel.: +43 (0) 1/278 75 44-0 www.panelectronics.at info@panel.at Fernschalten und -überwachen 04.2007 Komfort, Sicherheit und Kontrolle......alles in einem Gerät! Komfort......für bequeme Funktionalität

Mehr

SolNET Meeting in Darlana University January 2007

SolNET Meeting in Darlana University January 2007 SolNET Meeting in Darlana University January 2007 Presentation of PhD Project Antoine Dalibard University of Applied Sciences Stuttgart Plan of the presentation I. Working group 1. Presentation of the

Mehr

Das Trocknungsverhalten von Estrichen -

Das Trocknungsverhalten von Estrichen - Das Trocknungsverhalten von Estrichen - Beurteilung und Schlussfolgerungen für die Praxis von Werner Schnell veröffentlicht in Rainer Oswald AIBau, Bauverlag GmbH, Wiesbaden aus Aachener Bausachverständigentage

Mehr

Kölner Straße 167, 53840 Troisdorf, NRW

Kölner Straße 167, 53840 Troisdorf, NRW GeoDH Kurs und Workshop Geothermische Fernwärme - eine saubere und zukunftsfähige Wärmeversorgung Mittwoch, 26.11.2014, 10:00-16:00 Mittwoch, 26.11.2014, 10:00-16:00 in der Stadthalle Troisdorf, Seminarraum

Mehr

AUS FORSCHUNG UND TECHNIK

AUS FORSCHUNG UND TECHNIK Der Hochleistungs-Dämmstoff AUS FORSCHUNG UND TECHNIK 2005 NR. 5 Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis für feuerhemmende Steildachkonstruktionen mit einer Aufsparrendämmung aus Polyurethan-Hartschaum

Mehr

Freie Lüftung - Möglichkeiten, Grenzen, rechtliche Aspekte

Freie Lüftung - Möglichkeiten, Grenzen, rechtliche Aspekte Freie Lüftung - Möglichkeiten, Grenzen, rechtliche Aspekte Thomas von der Heyden Bad Kissingen, 17. April 2012 Gliederung Arbeitsstättenrecht Normen VDI-Richtlinien Zusammenfassung Seite 2 ASR A 3.6 Lüftung

Mehr

Grafiken der Gesamtenergiestatistik 2013 Graphiques de la statistique globale suisse de l énergie 2013

Grafiken der Gesamtenergiestatistik 2013 Graphiques de la statistique globale suisse de l énergie 2013 Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK Bundesamt für Energie BFE Grafiken der Gesamtenergiestatistik 213 Graphiques de la statistique globale suisse de l énergie

Mehr

Bedeutung der Normung für die Beschaffung von Fahrzeugen für die Abfallwirtschaft und Stadtreinigung

Bedeutung der Normung für die Beschaffung von Fahrzeugen für die Abfallwirtschaft und Stadtreinigung Bedeutung der Normung für die Beschaffung von Fahrzeugen für die Abfallwirtschaft und Stadtreinigung Nationale und europäische Normung für Abfallsammelfahrzeuge und Behältersysteme, Straßenkehrmaschinen

Mehr

JAHRESBERICHT. Normenausschuss Heiz- und Raumlufttechnik (NHRS) NHRS. DIN DEUTSCHES INSTITUT FÜR NORMUNG e. V.

JAHRESBERICHT. Normenausschuss Heiz- und Raumlufttechnik (NHRS) NHRS. DIN DEUTSCHES INSTITUT FÜR NORMUNG e. V. JAHRESBERICHT 2006 Normenausschuss Heiz- und Raumlufttechnik (NHRS) NHRS DIN DEUTSCHES INSTITUT FÜR NORMUNG e. V. Das foto des NHRS-Jahresberichts 2006 zeigt einen bodenstehenden Heizkessel sowie regelungs-

Mehr

Einblick. Recherchemöglichkeiten Informationsdienste Weiterbildung DIN DEUTSCHES INSTITUT FÜR NORMUNG E. V.

Einblick. Recherchemöglichkeiten Informationsdienste Weiterbildung DIN DEUTSCHES INSTITUT FÜR NORMUNG E. V. Einblick Recherchemöglichkeiten Informationsdienste Weiterbildung DIN DEUTSCHES INSTITUT FÜR NORMUNG E. V. RECHERCHEMÖGLICHKE Schnellsuche nach Normen Direkter Zugang zur Normendaten - bank des DIN durch

Mehr

Geplant. Gebaut. Designed. Built.

Geplant. Gebaut. Designed. Built. Geplant. Gebaut. Erfahrungen aus dem Betrieb des ersten Passiv-Bürohochhauses Designed. Built. 13.02.2015 DI Christian Steininger Mag. René Toth Experiences from the operation of first Passive-House office

Mehr

SOLOPLAN -30 Art.-Nr. 2 01338

SOLOPLAN -30 Art.-Nr. 2 01338 SCHOMBURG GmbH Aquafinstraße 2 8 D-32760 Detmold (Germany) Telefon + 49-5231-953-00 Telefax + 49-5231-953-333 www.schomburg.de Technisches Merkblatt SOLOPLAN -30 Art.-Nr. 2 01338 Fließspachtel bis 30 mm

Mehr

Hochschule Hannover University of Applied Sciences and Arts

Hochschule Hannover University of Applied Sciences and Arts Hochschule Hannover University of Applied Sciences and Arts Campus Linden Campus Expo Plaza Campus Kleefeld Öffentlichkeitsarbeit und Marketing (OeM) Stand: Februar 2012 1 City of Science and Research

Mehr

Fußboden 05/2011. Effizienter Trittschallschutz. Systemlösungen für Fußböden.

Fußboden 05/2011. Effizienter Trittschallschutz. Systemlösungen für Fußböden. Fußboden 05/2011 Effizienter Trittschallschutz. Systemlösungen für Fußböden. INHALT Trittschalldämmung für mehr Ruhe 2-3 Vorteile mit 4-7 Produktübersicht 8-9 Die Systemübersicht 10-11 Systemaufbau mit

Mehr

Einladung zur Frühjahrstagung des Netzwerk Compliance e.v.

Einladung zur Frühjahrstagung des Netzwerk Compliance e.v. Einladung zur Frühjahrstagung des Netzwerk Compliance e.v. "Die neue ISO 19600 Compliance Management Systeme und ihre Bedeutung für die Compliance German Graduate School of Management & Law (GGS), Heilbronn

Mehr

SVEK/ASCH/ASCA - Montreux 05.06.08

SVEK/ASCH/ASCA - Montreux 05.06.08 Présentations rapides Kurzvorstellungen Serveur intercommunal Riviera Interkommunaler Server Riviera - Guichet virtuel Online Schalter Trudi Pellegrinon - Philippe Dierickx - Laurent Baour OFISA Informatique

Mehr

Equerres de mécaniciens. Werkstattwinkel mit Anschlag aus rostfreiem Stahl. Workshop Squares with base, stainless steel Equerres de mécanicien

Equerres de mécaniciens. Werkstattwinkel mit Anschlag aus rostfreiem Stahl. Workshop Squares with base, stainless steel Equerres de mécanicien Schlosserwinkel Steel de serrurier 8 Werkstattwinkel Workshop de mécaniciens 9/0 Werkstattwinkel mit Anschlag aus rostfreiem Stahl Workshop with base, stainless steel de mécanicien à chapeau en inox Werkstattwinkel

Mehr

Leitend oder widerständig?

Leitend oder widerständig? Seite/Page: 1 Leitend oder widerständig? Widerstand oder Leitfähigkeit von Beschichtungen werden als wichtige Kenngrößen während der Produktion laufend geprüft. Diese Messwerte erhält der Kunde in einem

Mehr

Auslauf seitlich DN 40 / DN 50 / DN 70. KESSEL-Badablauf Der Ultraflache

Auslauf seitlich DN 40 / DN 50 / DN 70. KESSEL-Badablauf Der Ultraflache EINBAU- UND MONTAGEANLEITUNG KESSEL-Badablauf Der Ultraflache Auslauf seitlich DN 40 / DN 50 / DN 70 Mit KESSEL-typischen Vorteilen Niedrigste Einbauhöhe Drehbares und um 50 mm stufenlos höhenverstellbares

Mehr

Urb. Energy builds upon BEEN

Urb. Energy builds upon BEEN Urb. Energy builds upon BEEN Urb.Energy Kick-Off-Conference 15-16 June 2009 Senatsverwaltung für Stadtentwicklung Berlin Barbara Berninger, Peter Wollschläger Subject of BEEN: The Traditional Package of

Mehr

Kurzprofil - Anforderungen an ein geprüftes Rechenzentrum

Kurzprofil - Anforderungen an ein geprüftes Rechenzentrum Kurzprofil - Anforderungen an ein geprüftes Rechenzentrum Stufe 3 tekplus Hochverfügbarkeit 24x7 Kurzprofil Rechenzentrum Stufe 3 tekplus Hochverfügbarkeit der tekit Consult Bonn GmbH TÜV Saarland Gruppe

Mehr

Heizleitungen Kühlhaustechnik

Heizleitungen Kühlhaustechnik H e m s t e d t G m b H Postfach 11 44 Schleicherweg 19 D-74336 Brackenheim-Botenheim Tel. 00 49 (0) 71 35 / 98 98-0 Fax 00 49 (0) 71 35 / 21 97 o f f i c e @ h e m s t e d t. de w w w. h e m s t e d t.

Mehr

Raupenkrane. Crawler cranes. Grues sur chenilles.

Raupenkrane. Crawler cranes. Grues sur chenilles. Raupenkrane. Crawler cranes. Grues sur chenilles. Liebherr Werk Nenzing GmbH P.O. Box 10, A 6710 Nenzing/Austria Tel.: +43 (0) 5525 606 473 Fax: +43 (0) 5525 606 499 crawler.crane@lwn.liebherr.com www.liebherr.com

Mehr

AC 518.1. Ersatzteil-Katalog Spare Parts Manual Catalogue Pièces de Rechange

AC 518.1. Ersatzteil-Katalog Spare Parts Manual Catalogue Pièces de Rechange Ersatzteil-Katalog Spare Parts Manual Catalogue Pièces de Rechange Bestellung von Ersatzteilen Procedure of Ordering Spare Parts Procédure de commande Piéces de Rechange AC 518.1 Einleitung Im vorliegenden

Mehr

Die neue Energieeinsparverordnung

Die neue Energieeinsparverordnung Die neue Ingenieurbüro Energieeinsparverordnung Dr. Dahlem Mittelstr. 1 67688 Rodenbach www.bauphysik-dahlem.de Die neue Energieeinsparverordnung Dr.-Ing. Karl-Heinz Dahlem Beratender Ingenieur Energieberatertag

Mehr

Het leggen van een Solidfloor vloer in combinatie met vloerverwarming is heel goed mogelijk en zal uw woning optimaal comfortabel maken.

Het leggen van een Solidfloor vloer in combinatie met vloerverwarming is heel goed mogelijk en zal uw woning optimaal comfortabel maken. Regels voor het gebruik van Solidfloor in combinatie met vloerverwarming (water en elektrisch) NL Het leggen van een Solidfloor vloer in combinatie met vloerverwarming is heel goed mogelijk en zal uw woning

Mehr

Nr. 12 March März Mars 2011

Nr. 12 March März Mars 2011 Nr. 12 March März Mars 2011 Sound Edition Benz Patent Motor Car 1886 - Limited edition Highly detailed precision model of the first Benz automobile, in an elegant Mercedes- Benz Museum gift box and limited

Mehr

ANALYSE DER TREIBER VON HEIZKOSTEN BEI BÜROIMMOBILIEN

ANALYSE DER TREIBER VON HEIZKOSTEN BEI BÜROIMMOBILIEN ANALYSE DER TREIBER VON HEIZKOSTEN BEI BÜROIMMOBILIEN Von Wolfgang Brunauer und David Steixner 1 FH KufsteinTirol, Immobilien-Benchmarking Institut (IBI) EINLEITUNG In den Betrieb von Immobilien fließen

Mehr

Easyliner. zubehör. divers accessories. accessori. 10,0 m 2. schutz- und abdeckvlies

Easyliner. zubehör. divers accessories. accessori. 10,0 m 2. schutz- und abdeckvlies Material: Textilfaser Maler aus Textilfasern mit rutschhemmender Unterseite, einseitig mit Folie kaschiert. Easyliner ist wiederverwendbar. Ideal zur Abdeckung von zu schützenden Untergründen/Bodenbelägen,

Mehr

Selling QUALItY keeps ON SELLing CARROSSERIEBEDRIJF. Lid van Boxmeer groep

Selling QUALItY keeps ON SELLing CARROSSERIEBEDRIJF. Lid van Boxmeer groep U ni tk t 67 el ki st 95 7595 6135 15 34 13 6345 G er ee ds c ha pk t Ac c uk t 1198 35 14 6 67 11 98 68 13 Selling QUALItY keeps ON SELLing 61 CARROSSERIEBEDRIJF 95 34 63 45 15 75 91 5 gs el ki st 68

Mehr

2 FLOORTEC Fußbodenheizung

2 FLOORTEC Fußbodenheizung 2 FLOORTEC Fußbodenheizung Rohre und Verschraubungen Preis pro Einheit FLOORTEC Kunststoff-Sicherheits-Heizrohr PE-XA aus vernetztem Polyethylen nach DIN 4729, sauerstoffdiffusionsdicht nach DIN 4726,

Mehr

CHA 802 3204 CHA 201 702 CHA/K 91 151 CHA/K/ST 91 151 CHA/ML/ST 41 71 CHA/ML/ST 91 151 CHA/K 182-P 604-P MR 50-80 CHA/ML/ST 182-P 302-P

CHA 802 3204 CHA 201 702 CHA/K 91 151 CHA/K/ST 91 151 CHA/ML/ST 41 71 CHA/ML/ST 91 151 CHA/K 182-P 604-P MR 50-80 CHA/ML/ST 182-P 302-P Refrigeratori d acqua e pompe di calore aria/acqua con ventilatori assiali. Aircooled liquid chillers and heat pumps with axial fans. Flüssigkeitskühler, und Wärmepumpe Luftgekühlt, mit Axiallüftern. Groupes

Mehr

energy efficiency projects

energy efficiency projects Es geht nicht mehr darum, nur alternative Energien anzuwenden, es geht darum, die Alternative zum technologischen Standard werden zu lassen... Siegfried Lessing-Wenzel energy efficiency projects SolarTRANSFER

Mehr

h_da Master Thesis Hochschule Darmstadt University of Applied Sciences Darmstadt, 10.07.2012 Themenstellung zur

h_da Master Thesis Hochschule Darmstadt University of Applied Sciences Darmstadt, 10.07.2012 Themenstellung zur Hochschule Darmstadt h_da University of Applied Sciences Fachbereich Bauingenieurwesen Department of Civil Engineering Haardtring 100, 64295 Darmstadt Darmstadt, 10.07.2012 Themenstellung zur Master Thesis

Mehr

GEA Heat Exchangers An/To: Von/From: Date/Datum. Dirk Graichen 2010. Product Manager BPHE

GEA Heat Exchangers An/To: Von/From: Date/Datum. Dirk Graichen 2010. Product Manager BPHE An/To: Von/From: Date/Datum Sales Dirk Graichen 2010 Product Manager BPHE 1. Isolierungen FCKW-frei PUR-Halbschalen, schwarz: Insulation: - FCKW-free polyurethane-foam with PS-folia, black GB../GN.. 100,200,220,240,300,400,418,420,500,525,700,

Mehr

Deflex -Bodenprofile aus Vollmetall 4.1 4.2 4.3 4.4 4.5 DEFLEX BESAPLAST

Deflex -Bodenprofile aus Vollmetall 4.1 4.2 4.3 4.4 4.5 DEFLEX BESAPLAST 1 2 3.2 Deflex -Bodenprofile aus für hohe Verkehrslasten Fugenbreite bis 100 mm Deflex -floor joint profiles made from all metal for high traffic gaps up to 100 mm width.1.2.3..5 5 6 7 Serie 20/SP S =

Mehr

Aktuelle Entwicklungen aus der ISO-Normung. Wolfgang Kresse, Hochschule Neubrandenburg kresse@hs-nb.de

Aktuelle Entwicklungen aus der ISO-Normung. Wolfgang Kresse, Hochschule Neubrandenburg kresse@hs-nb.de Aktuelle Entwicklungen aus der ISO-Normung Wolfgang Kresse, Hochschule Neubrandenburg kresse@hs-nb.de ISO International Organization for Standardization isos = gleich 1926: International Federation of

Mehr

Welche Möglichkeiten eröffnet die ISO 15926 zur verbesserten Datenintegration?

Welche Möglichkeiten eröffnet die ISO 15926 zur verbesserten Datenintegration? Welche Möglichkeiten eröffnet die ISO 15926 zur verbesserten Datenintegration? Heiner Temmen, Christian Wittwer, RWTH Aachen 2011-03-03, Frankfurt 8. Symposium Informationstechnologien für Entwicklung

Mehr

Software-Qualität Ausgewählte Kapitel

Software-Qualität Ausgewählte Kapitel Institut für Informatik! Martin Glinz Software-Qualität Ausgewählte Kapitel Kapitel 10 Qualitätsnormen" 2009-2011 Martin Glinz. Alle Rechte vorbehalten. Speicherung und Wiedergabe für den persönlichen,

Mehr

BRANDSCHUTZ DIPLOM. Inhalt. 5.0. Inhaltsverzeichnis. 5.1. Brandschutznachweis. 5.2. Positionspläne. Brandschutz

BRANDSCHUTZ DIPLOM. Inhalt. 5.0. Inhaltsverzeichnis. 5.1. Brandschutznachweis. 5.2. Positionspläne. Brandschutz DIPLOM BRANDSCHUTZ Inhalt 5.0. Inhaltsverzeichnis 5.1. Brandschutznachweis 5.2. Positionspläne Brandschutz Inhaltsverzeichnis: Seite 5.1. Brandschutznachweis nach DIN 4102 Pos.1 Rettungsweg 2 Pos.2 Dachhaut

Mehr

Spannbeton - Teil 3: Bauausführung - Anwendungsregeln zu DIN EN 13670

Spannbeton - Teil 3: Bauausführung - Anwendungsregeln zu DIN EN 13670 DIN 105-100 DIN 1045-3 DIN 1045-4 Neues in "Sammlung Planen und Bauen - DVD" Stand: 04-2012 2012-01 Mauerziegel - Teil 100: Mauerziegel mit besonderen Eigenschaften 2012-03 Tragwerke aus Beton, Stahlbeton

Mehr

DEUTSCHEN AUSGABE DES INTERNATIONALEN ELEKTROTECHNISCHEN WÖRTERBUCHS, TEIL 732:2010-10 AUTORISIERTE ÜBERSETZUNG VON IEC 60050-732:2010-06

DEUTSCHEN AUSGABE DES INTERNATIONALEN ELEKTROTECHNISCHEN WÖRTERBUCHS, TEIL 732:2010-10 AUTORISIERTE ÜBERSETZUNG VON IEC 60050-732:2010-06 DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik im DIN und VDE Deutsches Mitglied in IEC und CENELEC BILDER ZUR DEUTSCHEN AUSGABE DES INTERNATIONALEN ELEKTROTECHNISCHEN WÖRTERBUCHS,

Mehr

Energieausweis auf Knopfdruck Nachhaltige Planung mit Produkten von Autodesk und SOLAR COMPUTER

Energieausweis auf Knopfdruck Nachhaltige Planung mit Produkten von Autodesk und SOLAR COMPUTER Energieausweis auf Knopfdruck Nachhaltige Planung mit Produkten von Autodesk und SOLAR COMPUTER Dr.-Ing. Sylvia Kracht Geschäftsführerin BCS CAD Systemhaus GmbH Jens Ponzel Geschäftsführer SOLAR-COMPUTER

Mehr

Aus- und Weiterbildung in «Wissenschaftliche Integrität» 2. nationaler Vernetzungsanlass für Fachpersonen im Bereich wissenschaftliche Integrität

Aus- und Weiterbildung in «Wissenschaftliche Integrität» 2. nationaler Vernetzungsanlass für Fachpersonen im Bereich wissenschaftliche Integrität Aus- und Weiterbildung in «Wissenschaftliche Integrität» 2. nationaler Vernetzungsanlass für Fachpersonen im Bereich wissenschaftliche Integrität Formation pré- et postgraduée en «intégrité scientifique»

Mehr

Landhausdielen Eiche. Engineered Hardwood Flooring

Landhausdielen Eiche. Engineered Hardwood Flooring Landhausdielen Eiche Engineered Hardwood Flooring 2013/2014 Landhausdielen Eiche Eiche in der schönsten Form! Unsere Landhausdielen bringen Schönheit in jeden Raum. Die Natürlichkeit der Eiche spricht

Mehr

Schweizer Armee Heer INTERN GAZ 16.08.2012, BURE. Oberstlt Rolf LERCH, G7 Pz Br 1/ Chef Entwicklung GAZ

Schweizer Armee Heer INTERN GAZ 16.08.2012, BURE. Oberstlt Rolf LERCH, G7 Pz Br 1/ Chef Entwicklung GAZ Schweizer Armee Heer Einführung Live Sim GAZ 16.08.2012, BURE Oberstlt Rolf LERCH, G7 Pz Br 1/ Chef Entwicklung GAZ Ziel Einen Überblick darüber erhalten, was die Live Simulation in einem GAZ umfasst und

Mehr

Timber is a renovable and sustainable material for Space- and Shellstructures Brasilia 15.-17. September 2014 IASS-Conference

Timber is a renovable and sustainable material for Space- and Shellstructures Brasilia 15.-17. September 2014 IASS-Conference Timber is a renovable and sustainable material for Space- and Shellstructures Brasilia 15.-17. September 2014 IASS-Conference INTRODUCTION Simple- und High-Tech Structures of Wood for a Sustainable High

Mehr

1 letto camera singola con bagno condiviso con altre 3 persone C 60,00 50,00 60,00 60,00 60,00 30,00

1 letto camera singola con bagno condiviso con altre 3 persone C 60,00 50,00 60,00 60,00 60,00 30,00 LISTINO PREZZI 2015 - prezzo per camera DA LUNEDI A GIOVEDI' COLAZIONE INCLUSA NEI PREZZI 1 notte + notti VENERDI' SABATO DOMENICA DOMENICA Speciale SE con SAB o LUN 1 letto camera singola con bagno condiviso

Mehr

Grundlagen, Methodik und Einführung eines Obsoleszenzmanagements zur Vermeidung von Risiken und ungeplanten Kosten für Anlagenbetreiber

Grundlagen, Methodik und Einführung eines Obsoleszenzmanagements zur Vermeidung von Risiken und ungeplanten Kosten für Anlagenbetreiber Workshop Fertigungsanlagen: Werte erhalten und zukunftssicher erweitern mit Obsoleszenzmanagement Grundlagen, Methodik und Einführung eines Obsoleszenzmanagements zur Vermeidung von Risiken und ungeplanten

Mehr

Inhaltsverzeichnis Table des matières Table of contents

Inhaltsverzeichnis Table des matières Table of contents Inhaltsverzeichnis Table des matières Table of contents Zubehör für BALZER SYSTEM Zubehör für Startloch-Erosionsmaschine (Drill 11), Zentrierstift-Halter 2 Zubehör für Startloch-Erosionsmaschine (Drill

Mehr

VDI-RICHTLINIEN. Contents. Seite. VDI-Gesellschaft Technische Gebäudeausrüstung

VDI-RICHTLINIEN. Contents. Seite. VDI-Gesellschaft Technische Gebäudeausrüstung Frühere Ausgaben: 6.97; 04.06 Entwurf, deutsch Former editions: 6/97; 04/06 Draft, in German only Zu beziehen durch / Available at GmbH, 10772 Berlin Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved Verein

Mehr

Alles über die Steinholz-Estrich-Technik

Alles über die Steinholz-Estrich-Technik Alles über die -Technik Das Material ist ein Gemisch von kaustischer Magnesia und Füllstoffen, das durch die Zugabe einer Lauge (Magnesiumchlorid) angemacht wird und steinartig erhärtet. Kaustische Magnesia

Mehr

http://www.gruner.de E-Mail: vk@gruner.de

http://www.gruner.de E-Mail: vk@gruner.de Typ 70 Relais, gepolt, bistabil bis 00 A Polarized Latching Relay for 00 A Relais polarisé, bistable pour 00 A GRUNER AG Postfach 1, D-78560 Wehingen Tel. (+9) 7 6 / 98-0 Fax (+9) 7 6 / 98-00 http://www.gruner.de

Mehr

Die neue Dimension im Brandschutz Brandschutz

Die neue Dimension im Brandschutz Brandschutz FERMACELL Firepanel A1 Die neue Dimension im Brandschutz Brandschutz Firepanel A1 Die neue Brandschutzplatte von FERMACELL Die Brandschutzplatte FERMACELL Firepanel A1 ist die neue Dimension im Brandschutz

Mehr

LASERTECHNIK LASER TECHNOLOGY

LASERTECHNIK LASER TECHNOLOGY www.hutonline.de STANZTECHNIK PUNCHING TECHNOLOGY PULVERBESCHICHTUNG POWDER COATING KUNSTSTOFFSPRITZGUSS PLASTIC INJECTION MOLDING LASERTECHNIK LASER TECHNOLOGY HELM.UMFORM.TECHNIK HOCHWERTIGE KOMPONENTEN,

Mehr

Die Luftbilder von swisstopo

Die Luftbilder von swisstopo 27.3.09 Die Luftbilder von swisstopo gefährdete Zeugnisse der Landschaftsentwicklung Les photos aériennes de swisstopo témoignages menacés de l évolution du paysage Sandra Ryf Konservierung und Restaurierung,

Mehr

BLADE S-MAX Schrank für Blade-Server

BLADE S-MAX Schrank für Blade-Server Schrank für Blade-Server 1 2 Übersicht Materialspezifikation Eckvertikalen: 1,5 mm Stahl Endrahmen: 1,5 mm Stahl Halterungen: 2,0 mm Stahl Montagestützen: 1,5 mm Stahl Seitenwände, Tür und Abdeckungen:

Mehr

Wechseleinsätze Inserts Inserts. easy-quick

Wechseleinsätze Inserts Inserts. easy-quick Wechseeinsätze Inserts Inserts easy-quick easy-quick Schwarzwadstr. 13 Te +49 78 43 / 94 66 0 Wechseeinsätze für easy-quick System Größe HT 2 size HT 2 numéro HT 2 Spannzangenaufnahme coet chuck porte

Mehr

Energiemanagementsystem

Energiemanagementsystem Energiemanagementsystem Prof. Josef Steretzeder D E G G E N D O R F U N I V E R S I T Y O F A P P L I E D S C I E N C E S Referent Prof. Josef Steretzeder ppa. Leitung Integrierter Managementservice /

Mehr

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-18176-01-02 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 1 und nach Richtlinien 90/385/EWG 2 und 93/42/EWG 3

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-18176-01-02 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 1 und nach Richtlinien 90/385/EWG 2 und 93/42/EWG 3 Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-18176-01-02 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 1 und nach Richtlinien 90/385/EWG 2 und 93/42/EWG 3 Gültigkeitsdauer: 18.09.2014 bis

Mehr

Samad Tchabalandja, Student aus Togo. Inhalt. I- Ziele der Reise. II- Reise Vorbereitung. III- Die Reise. IV- Der Aufenthalt in Togo.

Samad Tchabalandja, Student aus Togo. Inhalt. I- Ziele der Reise. II- Reise Vorbereitung. III- Die Reise. IV- Der Aufenthalt in Togo. Samad Tchabalandja, Student aus Togo Inhalt I- Ziele der Reise II- Reise Vorbereitung III- Die Reise IV- Der Aufenthalt in Togo V- Fazit I- Ziele der Reise Ehe meine BPSA Aufenthalt in Togo berichtet wird,

Mehr

Wartung x-light Maintenance x-light

Wartung x-light Maintenance x-light Wartung x-light Maintenance x-light Datum: 11.12.2013 BKM 1 Inhalt 1 Wartungsumfänge Mechanik / Scope of mechanical maintenance... 3 1.1 Überprüfen des Scheinwerfereinstellsystems / Checking the headlamp

Mehr

TEXTANKER Not-Halt 362

TEXTANKER Not-Halt 362 362 TEXTANKER Not-Halt 363 Sichere und optisch ansprechende n Der Anwender kann sowohl für Standard- als auch für ASi- Kontaktgeber aus der weiten Palette der TÜV-zertifizierten Not- Aus-Tasten der Firma

Mehr

Technische Werte DIN EN 14411. Zeitlos 351 kalkbrand / 352 kupferschmelz / 353 eisenrost 354 bronzebruch / 356 erdfeuer / 357 backstein 7415 / 7416

Technische Werte DIN EN 14411. Zeitlos 351 kalkbrand / 352 kupferschmelz / 353 eisenrost 354 bronzebruch / 356 erdfeuer / 357 backstein 7415 / 7416 DIN EN 14411 Serie Farbe Series/Série/Serie: Colour/Coloris/Colore: Format Size/Format/Formato: Zeitlos 351 kalkbrand / 352 kupferschmelz / 353 eisenrost 354 bronzebruch / 356 erdfeuer / 357 backstein

Mehr

Trekhaken Attelages Anhängevorrichtungen Tow bars. GDW nv Hoogmolenwegel 23 B-8790 Waregem TEL. 32(0)56 60 42 12(5) FAX.

Trekhaken Attelages Anhängevorrichtungen Tow bars. GDW nv Hoogmolenwegel 23 B-8790 Waregem TEL. 32(0)56 60 42 12(5) FAX. Trekhaken Attelages Anhängevorrichtungen Tow bars GDW Ref. 1335 EEC APPROVAL N : e6*94/20*2015*00 D= max kg max kg x + max kg max kg x 0,00981 14,44 kn s/ = 140 kg Max. = 3500 kg GDW nv Hoogmolenwegel

Mehr

Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH

Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-14103-01-02 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 1 und den Richtlinien 90/385/EWG 2 und 93/42/EWG 3 als Prüflaboratorium Gültigkeitsdauer:

Mehr

Beliehene gemäß 8 Absatz 1 AkkStelleG i.v.m. 1 Absatz 1 AkkStelleGBV

Beliehene gemäß 8 Absatz 1 AkkStelleG i.v.m. 1 Absatz 1 AkkStelleGBV . { DÄkkS Deutsche Akkreditierungsstelle Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Beliehene gemäß 8 Absatz 1 AkkStelleG i.v.m. 1 Absatz 1 AkkStelleGBV Akkreditierung Die Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH

Mehr

Name: Matr.-Nr.: Fachgebiet Entwerfen und Gebäudetechnologie

Name: Matr.-Nr.: Fachgebiet Entwerfen und Gebäudetechnologie Bauphysikprüfung 28.09.2007 Seite 1 TECHNISCHE Brandschutz / 30 Schallschutz / 31 Wärmeschutz / 30 Feuchteschutz / 31 Gesamtpunktzahl / 122 Um die Klausur zu bestehen müssen insgesamt mind. 60 Punkte erreicht

Mehr

JAHRESBERICHT. Normenausschuss Heiz- und Raumlufttechnik (NHRS) NHRS DIN DEUTSCHES INSTITUT FÜR NORMUNG E. V. 1

JAHRESBERICHT. Normenausschuss Heiz- und Raumlufttechnik (NHRS) NHRS DIN DEUTSCHES INSTITUT FÜR NORMUNG E. V. 1 JAHRESBERICHT 2010 Normenausschuss Heiz- und Raumlufttechnik (NHRS) NHRS DIN DEUTSCHES INSTITUT FÜR NORMUNG E. V. 1 Bild Titelseite: Manometer zur Druckanzeige Bildquelle: DVGW-Forschungsstelle am Engler-Bunte-Institut

Mehr