VMware View 4 Entwickelt für Desktops

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "VMware View 4 Entwickelt für Desktops"

Transkript

1 VMware View 4 Entwickelt für Desktops

2 AGENDA Zeit für die Desktop-Revolution Gründe für den virtuellen Desktop VMware View 4 Entwickelt für Desktops VMware View 4 Bereitstellung VMware View 4 Nächste Schritte Q&A

3 Zeit für die Desktop-Revolution

4 Was beschäftigt Sie Nachts? Wie kann ich das Desktop- Management aufrechterhalten oder verbessern, wenn ich mit weniger mehr erreichen soll? Informationen und Daten sind unsere wichtigsten Güter. Wir verbringenzu viel Zeit mit der Wiederherstellung verlorener Daten von gestohlenen Laptops. Ich verbringe viel Zeit mit Anrufen beim Desktop- Support. Eigentlich müsste ich mich aber auf strategische IT-Initiativen konzentrieren, die einen echten Mehrwert schaffen. Windows 7 ist da, ich muss mich darauf vorbereiten! Es ist schwer, schnell zu reagieren, wenn Mitarbeiter mobil und auf Standorte in der ganzen Welt verteilt sind.

5 Die Kosten für die PC-Verwaltung sind schwindelerregend Für jeden Dollar, der in Hardware investiert wird, entstehen Unternehmen Verwaltungskosten von 3 Dollar 1 $ CAPEX 3 $ 3 $ OPEX Quelle: IDC-Studie 2009 Steigende IT-Kosten

6 Die Antwort heißt Desktop-Virtualisierung Senken der TCO um 50% Vereinfachen der Migration auf Windows 7 Ausgereifte Technologie Steigende Akzeptanz bei Anwendern Breite Unterstützung für Partner-Ökosysteme Die Zeit ist reif für virtuelle PCs Wall Street Journal

7 VMware ist der führende Anbieter von Desktop-Virtualisierung Bewährte, ausgereifte Technologie PColP VMware Nr. 1 Mehr als eine Million verkaufter Arbeitsplatzlizenzen, mehr als Kunden Mehr als Channel- Partner, die View anbieten Umfangreichste Technologie- Partnerlandschaft VDI ESX VMware Nr. 1 VMware Nr Workstation VMware Nr. 1

8 Argumente für den virtuellen Desktop

9 Das Desktop-Dilemma: Anwenderfreiheit und IT-Kontrolle Anwender IT Zugriff jederzeit und überall Steigende IT-Kosten Vielfalt von Geräten, Betriebssystemen und Anwendungen Sicherheits- und Compliance-Risiken

10 Geräteorientierte Datenverarbeitung ist das Problem Komponenten (Anwendungen, Betriebssystem, Profil und Daten) sind an Geräte gebunden. Daten

11 Virtualisierung setzt Komponenten frei Freiheit für die Anwender, Effizienz und Kontrolle für die IT Daten

12 Desktops als gemanagter Service Profil Rollen Anw. OS Daten Rollen Anw. OS Rollen Anw. OS Rollen Anw. OS Daten Rollen Anw. OS

13 Vorteile der Bereitstellung von Desktops als gemanagter Service IT-Kontrolle Desktops und Daten liegen sicher im Rechenzentrum Management von einem zentralen Standort aus Niedrigere Kosten Rollen Anw. OS Anwenderfreiheit Desktops sind an die Anwenderidentität und nicht an Geräte gebunden Anwendungen und Daten stehen rund um die Uhr zur Verfügung Funktionsreiche Desktop-Umgebung

14 Voraussetzungen für die Bereitstellung von Desktops als gemanagter Service Anwendererfahrung Display, Multimedia Peripheriegeräte, Offline-Zugriff Management Provisioning, Bereitstellung, Brokering, Sichere Plattform, Image, Anwendungen, Rollen Plattform Server, Client, Mobilgerät

15 VMware View 4 Entwickelt für Desktops

16 VMware View 4 wurde für Desktops entwickelt VMware View 4.0 Anwendererfahrung Management Plattform PCoIP-Protokoll View Multimedia View Display View Direct View Print Offline View Manager View Composer ThinApp Optimale Anwendererfahrung Vereinfachtes Desktop-Management Standardisierung auf der führenden Plattform Verringert die IT-Kosten vsphere für Desktops

17 Wie entstehen die Einsparungen? CAPEX-Einsparungen Geringere Kosten für Storage und Hardware Preise für parallele Anwender VMware View 4 verringert die Desktop-TCO um bis zu 50% Verzögerte Hardwareaktualisierung OPEX-Einsparungen Im Schnitt 50% weniger Anrufe beim Helpdesk 55% weniger Aufwand für das Desktop-Management Möglichkeit zum Bereitstellen von Arbeitsumgebungen in wenigen Minuten Anwenden von Patches oder Updates von einem einzigen Image aus Gesteigerte Produktivität 68% weniger Ausfallzeit bei Anwendern Automatisches Desktop- und Daten-Backup

18 VMware View 4 Entwickelt für die Bereitstellung von Desktops als gemanagter Service Plattform VMware vsphere für Desktops Management VMware View Manager VMware View Composer VMware ThinApp Anwendererfahrung PCoIP Drucken Multi-Monitor-Anzeige Multimedia USB-Umleitung

19 VMware View 4 Plattformmerkmale VMware View 4.0 Anwendererfahrung g Management PCoIP-Protokoll View Multimedia View Display View Direct View Print Offline View Manager View Composer vcenter ThinApp Plattform vsphere für Desktops Funktionen Verfügbarkeit Skalierbarkeit Performance

20 Nahtlose Integration in vsphere Ausgereifte und bewährte Plattform Speziell abgestimmt und optimiert für das Hosting virtueller Desktops Am weitesten verbreitete Virtualisierungsplattform Mehr als Kunden weltweit

21 Für noch höhere Desktop-Verfügbarkeit Verfügbarkeit Verringern der Ausfallzeiten von Desktops High Availability (HA) VMotion Storage VMotion Fault Tolerance Schützen kritischer Daten und Informationen Automatisierte Backups und Datensynchronisierungen Steigern der Desktop-Verfügbarkeit

22 Skalierbarkeit der Enterprise-Klasse mit vcenter Managen Sie mehr als Hosts und bis zu VMs pro vcenter-instanz Speichern und replizieren Sie Serverprofil- Konfigurationen für schnellere Bereitstellung virtueller Desktops Skalierbarkeit vcenter Skalierbarkeit der Enterprise-Klasse

23 Optimiert zur Desktop-Bereitstellung Performance Hohe VM-Dichte für Desktop- Arbeitslasten Automatischer Desktop-Ausgleich zwischen Servern für optimale Performance Optimiert für den VM-Massenstart Optimiert für das Anhalten und Fortsetzen von VMs zur Wahrung der Desktop-Reaktionsfähigkeit Geringerer RAM-Bedarf der VMs für bessere Konsolidierung und niedrigere Kosten

24 Die Vorteile der VMware View 4-Plattform VMware View 4.0 Anwendererfahrung g Management PCoIP-Protokoll View Multimedia View Display View Direct View Print Offline View Manager View Composer vcenter ThinApp Plattform vsphere für Desktops Vorteile Skalierbar für unternehmensweite Bereitstellungen Hohe Desktop-Verfügbarkeit Hohe VM-Dichte

25 VMware View 4 Managementfunktionen VMware View 4.0 Anwendererfahrung g Management PCoIP-Protokoll View Multimedia View Display View Direct View Print Offline View Manager View Composer ThinApp Funktionen Provisioning, Bereitstellung und Verwaltung von Desktops von einem zentralen Standort aus Verwaltung einzelner Images Anwendungsvirtualisierung Plattform vsphere für Desktops

26 Desktop-Bereitstellung einfach und schnell Bereitstellung von Desktops VMware View Schritte zur Implementierung Erstellen der SQL-DB View Composer Connection Server installieren CS-Admin definieren Lizenz installieren Andere Anbieter Mehr als 15 Schritte zur Implementierung Erstellen Installieren Installieren Zusammenfügen Zusammenfügen Konfigurieren Installieren Ausführen Ausführen Installieren Ausführen Installieren Installieren Konfigurieren Installieren VMware View ist einfacher bereitzustellen und zu managen als irgend eine andere DesktopsVirtualisierungslösung. The Tolly Group

27 Eine einzige administrative Schnittstelle View Manager einfache, webbasierte Schnittstelle zur Erstellung von Desktops, Einrichten von Anwenderberechtigungen, Definieren von Richtlinien usw. Management von Desktops

28 Desktop-Provisioning in wenigen Minuten Bereitstellung von Desktops Automatisches Provisioning anhand einer Vorlage Provisioning nach Bedarf Mehrere Arten von Desktops Permanent, nicht permanent, individuell Anwenden von Gruppenrichtlinien View Manager Vorlage Banner Health konnte 2600 Anwendern einen Desktop in weniger als 10 Tagen bereitstellen. vcenter

29 Sicherer und skalierbarer Support für Desktops und Anwender Management von Desktops Sicherheitsserver View Manager Skalierbar für umfangreiche Bereitstellungen in Unternehmen Zentral gespeicherte Daten SSL-verschlüsselte Verbindungen Sicherheitsserver Integration mit SecurID für zweistufige Authentifizierung Unterstützung für Single Sign On Smart Card Transponderkarte Biometrische Authentifizierung

30 Sicheres Brokering und Management auch für andere Plattformen Management von Desktops Brokering sicherer Verbindungen an andere Plattformen Terminal-Server Blade-PCs Physische PCs Lastausgleich für mehrere Terminal-Server Überwachung und Audits in View Manager

31 Trennung von Anwenderdaten und Basis-Image Laufwerk mit Anwenderdaten Permanentes Laufwerk zur Speicherung von Anwenderdaten und Einstellungen Konsistente Anwendererfahrung und Aufrechterhaltung von strenger Kontrolle und Compliance Anwenderdaten Anwenderdaten Anwendung Einzelne Images Management Basis-Image Hochgradig verwaltetes Betriebssystemlaufwerk Verringern der Provisioning-Zeit Vereinfachte Updates und Patches Betriebssystem Betriebssystem

32 Storage-Optimierung mit View Composer Einzelne Images Management Herkömmliche VDI-Lösung View Composer Mit VMware View können die Storage-Kosten um 70% gesenkt werden

33 Vereinfachtes Management von Desktop-Images Verwalten Tausender Desktops Optimiertes Desktop-Management mit View Composer Schnelles Provisioning Vereinfachen von Update-, Patch- und Upgrade-Aktivitäten unter Beibehaltung der Anwendereinstellungen Zuverlässige Installation von Updates auf jedem Desktop Verwaltung einzelner Images Image-Updates

34 ThinApp für Anwendungsvirtualisierung Anwendungsvirtualisierung Funktionen Entkoppeln der Anwendungen und Daten vom Betriebssystem Agentenlose Architektur Breite Unterstützung von Plattformen und Anwendungen Integration in bestehende Tools zum Anwendungsmanagement Vorteile Minimieren der Anzahl verwalteter Desktop-Images Optimieren von Anwendungs-Patch- Updates Unterstützen der Nutzung mehrerer Anwendungsversionen Betriebssystem Anwendung Anwendung Anw.- Dateien VOS Sandbox Anwendung Anwendung VOS Betriebssystem Anw.- Dateien Sandbox

35 View Composer mit ThinApp Anwendungsvirtualisierung View Composer + ThinApp Alle Anwendungs-Schreibzugriffe werden standardmäßig auf das Laufwerk mit den Anwenderdaten umgeleitet Verringern der Anzahl von Master-Images und der Größe des Basislaufwerks Vereinfachen von Berechtigungen, Bereitstellungen und Management von Anwendungen Nahtlose Anwenderaktualisierung Senken der Storage-Kosten Anwendungs-Upgrades sind jetzt ziemlich unspektakulär... Norton Healthcare

36 VMware View 4 Management-Vorteile VMware View 4.0 Anwendererfahrung g Management PCoIP-Protokoll View Multimedia View Display View Direct View Print Offline View Manager View Composer ThinApp Vorteile Schnelle und einfache Bereitstellung Einfach, sicher und skalierbar Senken der TCO um 50% Plattform vsphere für Desktops

37 VMware View 4 Merkmale für die Anwendererfahrung VMware View 4.0 Anwendererfahrung Management PCoIP-Protokoll View Multimedia View Display View Direct View Print Offline Funktionen Flexibler Desktop-Zugriff Anzeigeprotokoll Nahtlose Desktop-Erfahrung View Manager View Composer vcenter ThinApp Plattform vsphere für Desktops

38 Flexibler Zugriff auf Desktops von mehreren Geräten aus Flexibler Desktop-Zugriff Herkömmlicher PC/Laptop Browser-Zugriff Thin Client-Unterstützung Windows oder neu zugewiesene PCs Browser-Zugriff unter Windows, Linux und Mac Umfassende Branchenunterstützung

39 Optimale Anwendererfahrung über LAN und WAN mit PCoIP Anzeigeprotokoll Für Desktops entwickelt Konzipiert für LAN und WAN Verwendet eine End-to-End- Softwareimplementierung Optimale Desktop-Erfahrung für alle Anwender, vom Sachbearbeiter bis zum Power User Flexible Unterstützung für die unterschiedlichsten Anwendungsfälle

40 Eine nahtlose Desktop-Erfahrung Rich Media und Grafik Multimedia- Umleitung Progressiver Grafikaufbau Nahtlose Desktop- Erfahrung Produktivitätsanwendungen Echte Multimonitor- Unterstützung USB- Umleitung

41 Offline-Zugriff und Mobilität Ofline ist derzeit eine experimentelle Funktion Flexibler Desktop-Zugriff Gehostete VMs können lokal auf einen physischen Computer ausgecheckt werden Erweiterte Sicherheits- und Verschlüsselungsrichtlinien "Heartbeat"-Signal zurück an das Rechenzentrum (kann bei Bedarf vom Administrator deaktiviert werden) Einchecken nur der Deltamenge

42 Optimale Desktop-Erfahrung für alle Anwender im Unternehmen Flexibler Desktop-Zugriff Sachbearbeiter Knowledge Worker Power User Mobile Anwender Statischer Desktop Repetitive Aufgaben Wenige Anwendungen Personalisierter Desktop Multimedia-Fähigkeit Mehrere Anwendungen Flexible Geräteauswahl Zugriff rund um die Uhr Individuelle Anwendungen Installationsbedarf Die beste Anwendererfahrung über alle Anwendungen hinweg Flexible Geräteauswahl Nicht im Netzwerk Mehrere Anwendungen Beste Anwendererfahrung über alle Anwendungen hinweg Remote- Niederlassung

43 VMware View 4 Vorteile für die Anwendererfahrung VMware View 4.0 Anwendererfahrung Management PCoIP-Protokoll View Multimedia View Display View Direct View Print Offline Vorteile Alle Anwender, vom Sachbearbeiter bis hin zum Power User Nahtlose Anwendererfahrung LAN, WAN und Offline-Zugriff View Manager View Composer vcenter ThinApp Plattform vsphere für Desktops

44 VMware View 4 wurde für Desktops entwickelt VMware View 4.0 Anwendererfahrung Management Plattform PCoIP-Protokoll View Multimedia View Display View Direct View Print Offline View Manager View Composer ThinApp Optimale Anwendererfahrung Nahtlose PC-Erfahrung Vereinfachtes Desktop-Management Schnelle und einfache Bereitstellung Sachbearbeiter zum Power User Einfach, sicher, skalierbar Standardisierung auf der führenden Plattform LAN, WAN und offline 50% niedrigere TCO Reduziert IT-Kosten vsphere für Desktops Niedriges Risiko Hoch- Verfügbarkeit Hohe VM Dichte

45 VMware View 4 Bereitstellung

46 Kunden nutzen VMware View auf viele Arten Business Continuity und Disaster Recovery Desktops als sicherer, gemanagter Service Remote-Standorte oder Zweigstellen Windows 7-Migration Ununterbrochene Desktop-Verfügbarkeit Sicherstellen hochverfügbarer Desktops Kostengünstige, einfachere und zuverlässigere Disaster Recovery-Lösung Keine Umzüge, Ergänzungen oder Änderungen mehr Sicherer, kontrollierter Zugriff auf Unternehmensanwendungen durch Dritte Beschleunigte Integration von Unternehmen bei Fusionsund Akquisitionsszenarien Kontrolle für externe Entwickler, während die IP im Rechenzentrum verbleibt Beseitigen des Bedarfs an IT- Ressourcen in der Zweigstelle Remote-Management Desktops werden im Rechenzentrum der Zweigstelle oder des Hauptsitzes zentralisiert. Kostenreduktion und bessere Anwendungskompatibilität bei Betriebssystemmigrationen Längere Nutzungsdauer für Desktop-Hardware für Zugriff auf virtuelle Windows PC-Desktops Verringern von Anwendungskonflikten und teurer Anwendungsportierung

47 Windows 7-Migration: Auf die Plätze, fertig, los Virtualisieren von Windows XP- oder Vista-Anwendungen mit ThinApp Start der Windows 7-Pilotanwendung Einsatz von VMware View zur Bereitstellung von Windows 7 als virtueller Desktop bei voller Anwendungskompatibilität

48 University of Toledo Herausforderungen Begrenzte IT-Ressourcen Probleme bei der Absicherung von Informationen auf lokalen Festplatten Zeitaufwändige Anwendungs-Upgrades Begrenzte Verfügbarkeit für Studenten-Laborzeit Kein Remote-Zugriff auf Anwendungen oder Universitätsressourcen Lösung VMware View mit View Composer und ThinApp ThinApp auf gemeinsam genutztem Netzlaufwerk Thin Clients auf dem Campus LAN- und WAN-Zugriff VMware View erweitert die Grenzen der Universität für die Studenten, unabhängig von ihrem Aufenthaltsort. Sie können auf ihre Laufwerke, Anwendungen und Netzwerkressourcen zugreifen, auch wenn sie sich nicht auf dem Campus befinden. Joshua Spencer, Desktop-Entwicklung, University of Toledo Ergebnisse Mehr als Computer können über ThinApp auf 30 virtuelle Anwendungen zugreifen. 500 virtuelle Desktops Studentenlabore stehen nun über alle Netzwerkverbindungen rund um die Uhr zur Verfügung. Zentrale Upgrades mit ThinApp dauern nur fünf Minuten. Ein virtueller Desktop kann in weniger als zwei Minuten bereitgestellt werden.

49 Norton Healthcare Herausforderungen Die vorhandene Architektur basierte auf Citrix XenApp mit Thin Clients und drahtlosen Wagen. Die Performance war unzureichend und einige Anwendungen standen bei diesem Modell nicht zur Verfügung. Die Anbieter wünschten eine mit einem normalen PC vergleichbare Erfahrung. Hohe Anzahl von Support-Anrufen Lösung VMware View mit View Composer Weiternutzung von Thin Clients in drahtlosen Wagen vor Ort LAN- und WAN-Zugriff Ergebnisse 950 virtuelle Desktops in der Produktion Verringerung der Anrufe beim Helpdesk um 92% Anwenderfreundlicher Desktop ohne Probleme mit der Anwendungskompatibilität, der dem Anwender überall hin folgt Upgrades können in einem Bruchteil der Zeit durchgeführt werden Hohe Anwenderzufriedenheit Vertraute Desktop-Erfahrung Anpassungsmöglichkeiten Unsere Ärzte können sich zu einem Thin Client begeben, sich anmelden, auf eine Patientenliste zugreifen und dann am Ende des Flurs auf einen anderen Thin Client zugreifen, auf dem die gleiche Version dieser Liste angezeigt wird. Das Personal hat die Vorteile dieser Möglichkeit sofort erkannt. Brian Cox Leiter Kunden-Service, Norton Healthcare

50 VMware View 4 Nächste Schritte

51 Weitere Informationen zu VMware View 4 Weitere Informationen zu VMware View: Download und Evaluierung von VMware View: Nutzen Sie den VMware View-TCO-Rechner: Nutzen Sie die VMware View- Serviceangebote für schnellere Deployments

52 Übersicht über VMware View 4 Preise und Pakete vsphere 4 (Desktop) vcenter 4 (Desktop) View Manager 4 View Composer Offline Desktop 1 ThinApp 4 Preise je Arbeitsplatz (gleichzeitige Verbindung) 1 experimentell in View 4 View Enterprise View Premier $150 $250

53 Vergleich der Wettbewerbsmerkmale von VMware View 4 VMware View 4 Citrix XenDesktop Microsoft RDS Virtualisierungsplattform der Enterprise-Klasse - - Optimierte Installation Vereinfachtes Management Flexibles Desktop-Provisioning - Validierte Referenzarchitekturen - Hochwertige Anwendererfahrung -

54 Fragen und Antworten Vielen Dank!

55 Anhang

56 So beginnen die Kunden in der Regel: Stufe 1 Einzelne Anwender Einzelne Desktop VMs Pilotgruppe von Anwendern Jeder Anwender erhält einen dedizierten Desktop Nutzen vorhandener Verfahren und Management-Abläufe View Manager

57 Entwicklung der VMware View-Lösung: Stufe 2 Einzelne Anwender Pool virtueller Maschinen Permanenter Pool an Desktops Virtuelle Maschine wird zugewiesen und dynamisch personalisiert View Manager

58 Entwicklung der VMware View-Lösung: Stufe 3 Externe Anwender View Manager Einzelne Anwender Pool virtueller Maschinen View Manager View Manager Application Streaming ThinApp

59 Kundenmeinungen zu VMware View Zu VMware View kann ich ehrlich sagen, dass Monate vergehen, in denen ich mich nicht mit der Infrastruktur befassen muss, weil diese einfach funktioniert. Chris House, Leitender Netzwerkanalyst, Metro Health Anwendungs-Upgrades sind jetzt ziemlich unspektakulär... [Wir] haben zu virtuellen Desktops keine Helpdesk-Anrufe erhalten. Brian Cox, Leiter Kunden-Service, Norton Healthcare VMware View erweitert die Grenzen der Universität wirklich für unsere Studenten, unabhängig von ihrem Aufenthaltsort. Josh Spencer, Teamleiter, Desktop-Entwicklungsgruppe, University of Toledo Wir könnten für jeden Kunden an jedem Arbeitsplatz in einem beliebigen Büro weltweit eine Workstation bereitstellen... In nur acht Minuten. Frank Sabatelli, Leiter virtuelle Technologieinfrastruktur, IQOR Mit VMware View konnten wir einen virtuellen Desktop mit allen Banner-Anwendungen innerhalb von zehn Tagen nach der Fusion für Anwender bereitstellen. Pat Hanks, Leiter Informationsdienste, Banner Health

60 VMware verfügt über ein starkes Partner-Ökosystem Protokoll/ Netzwerk Thin Clients Management/ Sicherheit Server/ Storage

61 Desktop-Serviceangebote VMware View 4 Desktop-Design der Enterprise-Klasse für große Produktionsbereitstellungen Strategischer Nutzen Proof of Concept Schulung View-Analyse VMware View/ThinApp Jumpstarts VMware ICM- Weiterbildungsangebote Vorläufiges Design Prototypen Anwender-Pilotprojekte zur Vorproduktionsverwendung VMware View-Pilot VMware View-Analyse Implementierung auf der Basis von Best Practices View-Upgrade-Service Planen und Entwickeln für VMware ThinApp Planen und Entwickeln für VMware View In Kürze verfügbar Übernehmen Erweitern Standardisieren

62 Senken der Desktop-TCO um 50% VMware View: Senkt die TCO um 50% Spart 610 Dollar je Anwender und Jahr Bietet einen ROI von 367% Amortisiert sich in nur 5,6 Monaten Kosten für die Unterstützung eines Anwenders pro Jahr Einsparungen von 610 Dollar je Anwender und Jahr Wenn Sie als großes oder verteiltes Unternehmen Servervirtualisierung, aber keine virtuellen Desktops einsetzen, haben Sie Ihre Strategie nicht zu Ende gedacht. Michael Rose, IDC IT-Helpdesk-Mitarbeiter Geräte IT-Installationspersonal IT-Administratoren Server, Storage, Software Quelle: IDC-White Paper 2009

63 Einheitliches Management für HW zu HW und SW zu SW VMware View Soft-Client Sachbearbeiter Knowledge Worker Power User Ärzte Händler Designer Illustratoren 3D-Künstler Ärzte Händler VMware View Soft-Client PCoIP - integrierte Displays PCoIP-Protokoll Virtuelle Maschinen PCoIP-Protokoll Blade-/Rack-Workstations PCoIP - Keine Clients VMware View Manager

VMware View 4 Entwickelt für Desktops Flurin Giovanoli, Systems Engineer

VMware View 4 Entwickelt für Desktops Flurin Giovanoli, Systems Engineer VMware View 4 Entwickelt für Desktops Flurin Giovanoli, Systems Engineer AGENDA Zeit für die Desktop-Revolution Gründe für den virtuellen Desktop VMware View 4 Entwickelt für Desktops VMware View 4 Nächste

Mehr

VMware View 4 Entwickelt für Desktops

VMware View 4 Entwickelt für Desktops VMware View 4 Entwickelt für Desktops Steigende IT-Kosten Die Kosten für die PC-Verwaltung sind schwindelerregend Für jeden Dollar, der in Hardware investiert wird, entstehen Unternehmen Verwaltungskosten

Mehr

Desktopvirtualisierung 2009 ACP Gruppe

Desktopvirtualisierung 2009 ACP Gruppe Konsolidieren Optimieren Automatisieren Desktopvirtualisierung Was beschäftigt Sie Nachts? Wie kann ich das Desktop- Management aufrechterhalten oder verbessern, wenn ich mit weniger mehr erreichen soll?

Mehr

Desktopvirtualisierung. mit Vmware View 4

Desktopvirtualisierung. mit Vmware View 4 Desktopvirtualisierung mit Vmware View 4 Agenda Warum Desktops virtualisieren? Funktionen von VMware View Lizenzierung VMware Lizenzierung Microsoft Folie 2 Herausforderung bei Desktops Desktopmanagement

Mehr

VMware View 3. Sven Fedler. IT-Frühstück 24.09.2009

VMware View 3. Sven Fedler. IT-Frühstück 24.09.2009 VMware View 3 Volle Kontrolle über Ihre Desktops und Anwendungen Sven Fedler IT-Frühstück 24.09.2009 VMware View Driving Leadership Technology: Platform, Management and Now User Experience Market: Over

Mehr

Effizient, sicher und flexibel: Desktop-Virtualisierung mit Citrix XenDesktop

Effizient, sicher und flexibel: Desktop-Virtualisierung mit Citrix XenDesktop Effizient, sicher und flexibel: Desktop-Virtualisierung mit XenDesktop Der richtige Desktop für jeden Anwender Wolfgang Traunfellner, Systems GmbH Unsere Vision Eine Welt, in der jeder von jedem Ort aus

Mehr

PROFI WEBCAST. End User Computing VMware Horizon

PROFI WEBCAST. End User Computing VMware Horizon PROFI WEBCAST End User Computing VMware Horizon AGENDA 01 Überblick Horizon Suite 02 Use Cases 03 Benefits 04 Live Demo 05 Projekte mit PROFI 2 TECHNOLOGISCHE ENTWICKLUNG 3 INTEGRATION NEUER SYSTEME 4

Mehr

VMware VIEW 4 in der Praxis DDSS Seminarreihe.» Christian Johannsen, Senior Consultant, Mightycare Solutions GmbH

VMware VIEW 4 in der Praxis DDSS Seminarreihe.» Christian Johannsen, Senior Consultant, Mightycare Solutions GmbH VMware VIEW 4 in der Praxis DDSS Seminarreihe» Christian Johannsen, Senior Consultant, Mightycare Solutions GmbH VMware VIEW 4 in der Praxis» Warum Desktops virtualisieren?» VMware VIEW 4 - Plattform»

Mehr

VMware View and Thinapp Oliver Lentsch, Specialist SE End User Computing

VMware View and Thinapp Oliver Lentsch, Specialist SE End User Computing VMware View and Thinapp Oliver Lentsch, Specialist SE End User Computing 2009 VMware Inc. Alle Rechte vorbehalten. VMware View and Thinapp Oliver Lentsch, Specialist SE End User-Computing 2009 VMware Inc.

Mehr

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH Techno Summit 2012 www.raber-maercker.de

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH Techno Summit 2012 www.raber-maercker.de Herzlich willkommen! Was bringt eigentlich Desktop Virtualisierung? Welche Vorteile bietet die Desktop Virtualisierung gegenüber Remote Desktop Services. Ines Schäfer Consultant/ PreSales IT Infrastruktur

Mehr

Desktop Virtualisierung. marium VDI. die IT-Lösung für Ihren Erfolg

Desktop Virtualisierung. marium VDI. die IT-Lösung für Ihren Erfolg Desktop Virtualisierung marium VDI die IT-Lösung für Ihren Erfolg marium VDI mariumvdi VDI ( Desktop Virtualisierung) Die Kosten für die Verwaltung von Desktop-Computern in Unternehmen steigen stetig und

Mehr

Moderne Methoden zur Desktopbereitstellung

Moderne Methoden zur Desktopbereitstellung Moderne Methoden zur Desktopbereitstellung Workshop Dipl.-Inform. Nicholas Dille Architekt Inhalt Einführung in VDI Die moderne Bereitstellung virtueller Desktops Einordnung von VDI in einer Clientstrategie

Mehr

VMware View 4 Entwickelt für Desktops

VMware View 4 Entwickelt für Desktops VMware View 4 Entwickelt für Desktops Andre Lahrmann ISO Datentechnik GmbH 10. Dezember 2009 AGENDA Desktop Revolution Warum virtuelle Desktops? VMware View 4 Entwickelt für Desktops Desktop Revolution

Mehr

Virtualisierung & Cloudcomputing

Virtualisierung & Cloudcomputing Virtualisierung & Cloudcomputing Der bessere Weg zu Desktop und Anwendung Thomas Reger Business Development Homeoffice Cloud Intern/extern Partner/Kunden Unternehmens-Zentrale Niederlassung Datacenter

Mehr

Virtualisierung und Management am Desktop mit Citrix

Virtualisierung und Management am Desktop mit Citrix Virtualisierung und Management am Desktop mit Citrix XenDesktop, XenApp Wolfgang Traunfellner Senior Sales Manager Austria Citrix Systems GmbH Herkömmliches verteiltes Computing Management Endgeräte Sicherheit

Mehr

Virtual Desktop Infrasstructure - VDI

Virtual Desktop Infrasstructure - VDI Virtual Desktop Infrasstructure - VDI Jörg Kastning Universität Bielefeld Hochschulrechenzentrum 5. August 2015 1/ 17 Inhaltsverzeichnis Was versteht man unter VDI? Welchen Nutzen bringt VDI? Wie funktioniert

Mehr

ROI in VDI-Projekten. Dr. Frank Lampe, IGEL Technology CIO & IT Manager Summit 14.04.2011 Wien. IGEL Technology ROI in VDI Projekten Dr.

ROI in VDI-Projekten. Dr. Frank Lampe, IGEL Technology CIO & IT Manager Summit 14.04.2011 Wien. IGEL Technology ROI in VDI Projekten Dr. ROI in VDI-Projekten Dr. Frank Lampe, IGEL Technology CIO & IT Manager Summit 14.04.2011 Wien 1 Agenda Einführung aktuelle Umfragen zu VDI Nutzen von VDI Projekten Einsparpotenziale auf der Desktopseite

Mehr

Von Applikation zu Desktop Virtualisierung

Von Applikation zu Desktop Virtualisierung Von Applikation zu Desktop Virtualisierung Was kann XenDesktop mehr als XenApp??? Valentine Cambier Channel Development Manager Deutschland Süd Was ist eigentlich Desktop Virtualisierung? Die Desktop-Virtualisierung

Mehr

Themen des Kapitels. 2 Übersicht XenDesktop

Themen des Kapitels. 2 Übersicht XenDesktop 2 Übersicht XenDesktop Übersicht XenDesktop Funktionen und Komponenten. 2.1 Übersicht Themen des Kapitels Übersicht XenDesktop Themen des Kapitels Aufbau der XenDesktop Infrastruktur Funktionen von XenDesktop

Mehr

Das Systemhaus für Computertechnologien in Hannover. Citrix XenDesktop. Peter Opitz. 16. April 2009

Das Systemhaus für Computertechnologien in Hannover. Citrix XenDesktop. Peter Opitz. 16. April 2009 Das Systemhaus für Computertechnologien in Hannover Citrix XenDesktop Peter Opitz 16. April 2009 User Data Center A&R präsentiert Kernthemen für Desktop-Virtualisierung Niedrigere TCO für Desktops Compliance

Mehr

Der Desktop der Zukunft ist virtuell

Der Desktop der Zukunft ist virtuell Der Desktop der Zukunft ist virtuell Live Demo Thomas Remmlinger Solution Engineer Citrix Systems Meines Erachtens gibt es einen Weltmarkt für vielleicht 5 Computer IBM Präsident Thomas Watson, 1943 Es

Mehr

Das Citrix Delivery Center

Das Citrix Delivery Center Das Citrix Delivery Center Die Anwendungsbereitstellung der Zukunft Marco Rosin Sales Manager Citrix Systems GmbH 15.15 16.00 Uhr, Raum B8 Herausforderungen mittelständischer Unternehmen in einer globalisierten

Mehr

IT-Lösungsplattformen

IT-Lösungsplattformen IT-Lösungsplattformen - Server-Virtualisierung - Desktop-Virtualisierung - Herstellervergleiche - Microsoft Windows 2008 für KMU s Engineering engineering@arcon.ch ABACUS Kundentagung, 20.11.2008 1 Agenda

Mehr

CAD Virtualisierung. Celos CAD Virtualisierung

CAD Virtualisierung. Celos CAD Virtualisierung CAD Virtualisierung Celos Hosting Services Celos Netzwerk + Security Celos Server + Storage Virtualisierung Celos Desktop Virtualisierung Celos CAD Virtualisierung Celos Consulting Celos Managed Services

Mehr

VDI - Die Revolution der Arbeitsplatzbereitstellung. Nicholas Dille, http://blogs.sepago.de/nicholas

VDI - Die Revolution der Arbeitsplatzbereitstellung. Nicholas Dille, http://blogs.sepago.de/nicholas VDI - Die Revolution der Arbeitsplatzbereitstellung Nicholas Dille, http://blogs.sepago.de/nicholas Was ist eigentlich VDI? VDI steht für Virtual Desktop Infrastructure VDI steht für Virtual Desktop Infrastructure

Mehr

Vorstellung der Grundlagen und Funktionen der VMware View Infrastruktur.

Vorstellung der Grundlagen und Funktionen der VMware View Infrastruktur. 2 Übersicht VMware View Vorstellung der Grundlagen und Funktionen der VMware View Infrastruktur. 2.1 Übersicht Themen des Kapitels Übersicht VMware View Themen des Kapitels Übersicht VMware View Infrastruktur

Mehr

Citrix CVE 400 1I Engineering a Citrix Virtualization Solution

Citrix CVE 400 1I Engineering a Citrix Virtualization Solution Citrix CVE 400 1I Engineering a Citrix Virtualization Solution Zielgruppe: Dieser Kurs richtet sich an IT Profis, wie z. B. Server, Netzwerk und Systems Engineers. Systemintegratoren, System Administratoren

Mehr

VMware View 4.5 Versionsüberblick

VMware View 4.5 Versionsüberblick VMware View 4.5 Versionsüberblick Hans-Achim Muscate, Senior Systems Engineer, VMware Vertraulich 2009 VMware Inc. Alle Rechte vorbehalten. VMware ist der führende Anbieter von Desktop-Virtualisierung

Mehr

Diese Produkte stehen kurz vor end of support 14. Juli 2015. Extended Support

Diese Produkte stehen kurz vor end of support 14. Juli 2015. Extended Support Diese Produkte stehen kurz vor end of support Extended Support endet 14. Juli 2015 Produkt Bestandteile Extended Support End Datum Exchange Server 2003 Standard Edition 8. April 2014 Windows SharePoint

Mehr

Begrüssung VMware Partner Exchange Update VMware Virtual SAN GA and use cases SimpliVity Converged Infrastructure Kaffeepause

Begrüssung VMware Partner Exchange Update VMware Virtual SAN GA and use cases SimpliVity Converged Infrastructure Kaffeepause we do IT better 08:30 Begrüssung VMware Partner Exchange Update VMware Virtual SAN GA and use cases SimpliVity Converged Infrastructure 10:05 10:30 Kaffeepause AirWatch Mobile Device Management VMware

Mehr

Let s do IT together!

Let s do IT together! Let s do IT together! Desktopvirtualisierung leicht gemacht Desktopvirtualisierung leicht gemacht Agenda: 1. Was ist der Client/Server-Betrieb? 2. Was ist Virtualisierung insbesondere Desktopvirtualisierung?

Mehr

Vmware Horizon 6. VMware Horizon - Überblick. 2014 VMware Inc. Alle Rechte vorbehalten.

Vmware Horizon 6. VMware Horizon - Überblick. 2014 VMware Inc. Alle Rechte vorbehalten. Vmware Horizon 6 VMware Horizon - Überblick 2014 VMware Inc. Alle Rechte vorbehalten. Marktüberblick Der Markt wächst weiter 4.000 $ RDS (Anw. und Desktop) VDI DaaS (Anw. und Desktop) 3.500 $ 3.000 $ 2.500

Mehr

Technische Anwendungsbeispiele

Technische Anwendungsbeispiele Technische Anwendungsbeispiele NovaBACKUP NAS Ihre Symantec Backup Exec Alternative www.novastor.de 1 Über NovaBACKUP NAS NovaBACKUP NAS sichert und verwaltet mehrere Server in einem Netzwerk. Die Lösung

Mehr

Ersetzen Sie Cisco INVICTA

Ersetzen Sie Cisco INVICTA Ersetzen Sie Cisco INVICTA globits Virtual Fast Storage (VFS) Eine Lösung von globits Hat es Sie auch eiskalt erwischt!? Hat es Sie auch eiskalt erwischt!? Wir haben eine echte Alternative für Sie! globits

Mehr

VMware Strategie für Mobile Endgeräte

VMware Strategie für Mobile Endgeräte VMware Strategie für Mobile Endgeräte Thomas Findelkind Senior Systems Engineer Vertraulich 2009 VMware Inc. Alle Rechte vorbehalten. Übersicht Vmware View - Desktopvirtualisierung und Mobile Endgeräte

Mehr

"Die neue Generation des Desktops Unabhängigkeit für den Enduser"

Die neue Generation des Desktops Unabhängigkeit für den Enduser "Die neue Generation des Desktops Unabhängigkeit für den Enduser" Horizon View, Horizon Mirage, Horizon Workspace Thomas Schulte Lead Systems Engineer, Strategic Partner Accounts Vertraulich 2010 VMware

Mehr

BYOD Bring Your Own Device. Christoph Duesmann Technologieberater

BYOD Bring Your Own Device. Christoph Duesmann Technologieberater BYOD Bring Your Own Device Christoph Duesmann Technologieberater Die tatsächliche Umgebung vieler Mitarbeiter Zu Hause Am Arbeitsplatz Eine Vielzahl von Lösungen, passend für Ihr Unternehmen * Alle zur

Mehr

VDI-in-a-Box. Andreas Litric Arrow ECS GmbH

VDI-in-a-Box. Andreas Litric Arrow ECS GmbH VDI-in-a-Box Andreas Litric Arrow ECS GmbH - gegründet im Jahr 2008 Firmensitz in Cupertino, Kalifornien Erste Version von VDI-in-a-Box im Januar 2009 Zahlreiche Kunden weltweit mit Awards ausgezeichnete

Mehr

DTS Systeme. IT Dienstleistungen das sind wir! Joseph Hollik. Tech. Consulting, Projektmanagement DTS Systeme GmbH

DTS Systeme. IT Dienstleistungen das sind wir! Joseph Hollik. Tech. Consulting, Projektmanagement DTS Systeme GmbH DTS Systeme IT Dienstleistungen das sind wir! Joseph Hollik Tech. Consulting, Projektmanagement DTS Systeme GmbH Warum virtualisieren? Vor- und Nachteile Agenda Was ist Virtualisierung? Warum virtualisieren?

Mehr

Cloud Services und Mobile Workstyle. Wolfgang Traunfellner, Country Manager Austria, Citrix Systems GmbH wolfgang.traunfellner@citrix.

Cloud Services und Mobile Workstyle. Wolfgang Traunfellner, Country Manager Austria, Citrix Systems GmbH wolfgang.traunfellner@citrix. Cloud Services und Mobile Workstyle Wolfgang Traunfellner, Country Manager Austria, Citrix Systems GmbH wolfgang.traunfellner@citrix.com Mobile Workstyles Den Menschen ermöglichen, wann, wo und wie sie

Mehr

There the client goes

There the client goes There the client goes Fritz Fritz Woodtli Woodtli BCD-SINTRAG AG 8301 8301 Glattzentrum Glattzentrum Sofort verfügbar Überall erreichbar Intelligent verwaltet Sicher Günstige Kosten Citrix Access Infrastructure

Mehr

Persönliche Daten. Fachliche Schwerpunkte / Technische Skills. Name, Vorname. Geburtsjahr 1962. Senior IT-Projektleiter

Persönliche Daten. Fachliche Schwerpunkte / Technische Skills. Name, Vorname. Geburtsjahr 1962. Senior IT-Projektleiter Persönliche Daten Name, Vorname OB Geburtsjahr 1962 Position Senior IT-Projektleiter Ausbildung Technische Hochschule Hannover / Elektrotechnik Fremdsprachen Englisch EDV Erfahrung seit 1986 Branchenerfahrung

Mehr

Produkte und Systeme der Informationstechnologie ENERGIE- MANAGEMENT

Produkte und Systeme der Informationstechnologie ENERGIE- MANAGEMENT Produkte und Systeme der Informationstechnologie ENERGIE- MANAGEMENT Folie 1 VDE-Symposium 2013 BV Thüringen und Dresden Virtualisierung von Leittechnikkomponenten Andreas Gorbauch PSIEnergie-EE Folie

Mehr

IGEL Technology GmbH 14.10.2014

IGEL Technology GmbH 14.10.2014 IGEL Technology GmbH 14.10.2014 Clevere Arbeitsplatzkonzepte, Dank IGEL Thin Clients! Benjamin Schantze Partner Account Manager Technologie Überblick IGEL Technology Benjamin Schantze Page 2 Denken Sie

Mehr

Der virtuelle Desktop heute und morgen. Michael Flum Business Development Manager cellent AG

Der virtuelle Desktop heute und morgen. Michael Flum Business Development Manager cellent AG Der virtuelle Desktop heute und morgen Michael Flum Business Development Manager cellent AG Virtual Desktop Infrastructure (VDI) bezeichnet die Bereitstellung eines Arbeitsplatz Betriebssystems innerhalb

Mehr

Time To Market. Eine Plattform für alle Anforderungen. Lokale Betreuung (existierende Verträge und Vertragspartner, ) Kosten

Time To Market. Eine Plattform für alle Anforderungen. Lokale Betreuung (existierende Verträge und Vertragspartner, ) Kosten Time To Market Ressourcen schnell Verfügbar machen Zeitersparnis bei Inbetriebnahme und Wartung von Servern Kosten TCO senken (Einsparung bei lokaler Infrastruktur, ) CAPEX - OPEX Performance Hochverfügbarkeit

Mehr

... Einleitung... 15 1... Grundlagen der Virtualisierung... 23 2... Konzeption virtualisierter SAP-Systeme... 87

... Einleitung... 15 1... Grundlagen der Virtualisierung... 23 2... Konzeption virtualisierter SAP-Systeme... 87 ... Einleitung... 15 1... Grundlagen der Virtualisierung... 23 1.1... Einführung in die Virtualisierung... 23 1.2... Ursprünge der Virtualisierung... 25 1.2.1... Anfänge der Virtualisierung... 25 1.2.2...

Mehr

Remote Application Server

Remote Application Server Parallels Remote Application Server Whitepaper Parallels 2X RAS: Perfekte Einbindung in IGEL Technology Parallels IGEL Technology: Was genau ist unter Thin Clients zu verstehen? Über die Interaktion der

Mehr

Themen des Kapitels. 2 Übersicht XenDesktop

Themen des Kapitels. 2 Übersicht XenDesktop 2 Übersicht XenDesktop Übersicht XenDesktop Funktionen und Komponenten. 2.1 Übersicht Themen des Kapitels Übersicht XenDesktop Themen des Kapitels Aufbau der XenDesktop Infrastruktur Funktionen von XenDesktop

Mehr

VMware der nächste Schritt

VMware der nächste Schritt VMware der nächste Schritt Marco Kain Arrow ECS 2009-2011 VMware Inc. Alle Rechte vorbehalten. Themenübersicht vsphere Storage Appliance Shared Storage jetzt für alle VMware View Desktop-Modernisierung.

Mehr

Thema: Systemsoftware

Thema: Systemsoftware Teil II 25.02.05 10 Uhr Thema: Systemsoftware»Inhalt» Servermanagement auf BladeEbene» Features der ManagementSoftware» Eskalationsmanagement» Einrichten des Betriebssystems» Steuerung und Überwachung»

Mehr

Deployment Management

Deployment Management Produktfunktionen Bandbreitenmanagement: Optimieren Sie die Netzwerknutzung und minimieren Sie die Störung während der Migration und anderen Bandbreitenanforderungen. Checkpoint Restart: Stellen Sie mithilfe

Mehr

Machen Sie Ihre Anwender glücklich End-User Computing mit VMware

Machen Sie Ihre Anwender glücklich End-User Computing mit VMware Machen Sie Ihre Anwender glücklich End-User Computing mit VMware Oliver Zängerle Senior Systems Engineer 2013 VMware Inc. Alle Rechte vorbehalten. A Recap: People Work Differently and Have High Expectations

Mehr

Virtualisierung im Rechenzentrum

Virtualisierung im Rechenzentrum in wenigen Minuten geht es los Virtualisierung im Rechenzentrum Der erste Schritt auf dem Weg in die Cloud KEIN VOIP, nur Tel: 030 / 7261 76245 Sitzungsnr.: *6385* Virtualisierung im Rechenzentrum Der

Mehr

4 Planung von Anwendungsund

4 Planung von Anwendungsund Einführung 4 Planung von Anwendungsund Datenbereitstellung Prüfungsanforderungen von Microsoft: Planning Application and Data Provisioning o Provision applications o Provision data Lernziele: Anwendungen

Mehr

Herzlich willkommen! gleich geht es weiter

Herzlich willkommen! gleich geht es weiter Herzlich willkommen! gleich geht es weiter Thomas Gruß Dipl.-Inform. (FH) Gruß + Partner GmbH Inhabergeführtes IT Systemhaus Seit über 15 Jahren im Rhein-Main und Rhein- Neckargebiet tätig 10 Mitarbeiter

Mehr

VMware vsphere 6.0 Neuigkeiten und neue Features

VMware vsphere 6.0 Neuigkeiten und neue Features VMware vsphere 6.0 Neuigkeiten und neue Features Präsentation 30. Juni 2015 1 Diese Folien sind einführendes Material für ein Seminar im Rahmen der Virtualisierung. Für ein Selbststudium sind sie nicht

Mehr

IBM Software Demos Tivoli Provisioning Manager for OS Deployment

IBM Software Demos Tivoli Provisioning Manager for OS Deployment Für viele Unternehmen steht ein Wechsel zu Microsoft Windows Vista an. Doch auch für gut vorbereitete Unternehmen ist der Übergang zu einem neuen Betriebssystem stets ein Wagnis. ist eine benutzerfreundliche,

Mehr

HostedDesktop in Healthcare

HostedDesktop in Healthcare HostedDesktop in Healthcare Neue Möglichkeiten Neues Potential 23. Juni 2015 Rene Jenny CEO, Leuchter IT Infrastructure Solutions AG Martin Regli Managing Director, passion4it GmbH Trends im Gesundheitswesen

Mehr

VMware-Desktop-Lösungen mit VMware View 3. Volle Kontrolle über Ihre Desktops und Anwendungen

VMware-Desktop-Lösungen mit VMware View 3. Volle Kontrolle über Ihre Desktops und Anwendungen VMware-Desktop-Lösungen mit VMware View 3 Volle Kontrolle über Ihre Desktops und Anwendungen Agenda 09.30 Begrüssung/Vorstellung 09.40 VMware "News" zum Thema Virtual Desktop Christian Bieri (VMware) 10.15

Mehr

PCs und Notebooks mit VMware Mirage erfolgreich managen

PCs und Notebooks mit VMware Mirage erfolgreich managen PCs und Notebooks mit VMware Mirage erfolgreich managen Sascha Thiede, Sr. Systems Engineer Lutz Federkeil, Sr. Systems Engineer 2014 VMware Inc. Alle Rechte vorbehalten. Themenübersicht 1 Was ist VMware

Mehr

V-Alliance - Kundenreferenz. Timm Brochhaus sepago GmbH

V-Alliance - Kundenreferenz. Timm Brochhaus sepago GmbH V-Alliance - Kundenreferenz Timm Brochhaus sepago GmbH Wer ist die sepago GmbH? Grundlegendes Firmensitz: Köln Mitarbeiter: 53 Unternehmensbereich Professional IT Services IT Unternehmensberatung Spezialisiert

Mehr

Herzlich Willkommen Partnerschaftlich in die IT-Zukunft /// 14.06.2012 /// Seite 1

Herzlich Willkommen Partnerschaftlich in die IT-Zukunft /// 14.06.2012 /// Seite 1 Partnerschaftlich in die IT-Zukunft /// 14.06.2012 /// Seite 1 Herzlich Willkommen Partnerschaftlich in die IT-Zukunft /// 14.06.2012 /// Seite 2 Prognosen zum Tablet-PC Absatz: In 2010 wurden weltweit

Mehr

herzlich Citrix Update Webinar Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten willkommen 27. Mai 2015 Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten

herzlich Citrix Update Webinar Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten willkommen 27. Mai 2015 Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten herzlich willkommen Citrix Update Webinar 27. Mai 2015 Titelmasterformat Vorstellungsrunde durch Klicken bearbeiten André Stutz Geschäftsleiter BCD-SINTRAG AG Ivo Gonzenbach Geschäftsführung Niederlassung

Mehr

... Geleitwort... 15. ... Vorwort und Hinweis... 17

... Geleitwort... 15. ... Vorwort und Hinweis... 17 ... Geleitwort... 15... Vorwort und Hinweis... 17 1... Einleitung... 23 1.1... Warum dieses Buch?... 23 1.2... Wer sollte dieses Buch lesen?... 24 1.3... Aufbau des Buches... 24 2... Konzeption... 29 2.1...

Mehr

HP ConvergedSystem Technischer Teil

HP ConvergedSystem Technischer Teil HP ConvergedSystem Technischer Teil Rechter Aussenverteidiger: Patrick Buser p.buser@smartit.ch Consultant, SmartIT Services AG Linker Aussenverteidiger: Massimo Sallustio massimo.sallustio@hp.com Senior

Mehr

Schnellstartanleitung

Schnellstartanleitung Schnellstartanleitung Inhaltsverzeichnis 1 Hauptkomponenten... 3 2 Unterstützte Betriebssysteme und Umgebungen... 4 2.1 Acronis vmprotect 8 Windows Agent... 4 2.2 Acronis vmprotect 8 Virtual Appliance...

Mehr

Applikationsvirtualisierung in der Praxis. Vortrag an der IHK Südlicher Oberrhein, Freiburg Thomas Stöcklin / 2007 thomas.stoecklin@gmx.

Applikationsvirtualisierung in der Praxis. Vortrag an der IHK Südlicher Oberrhein, Freiburg Thomas Stöcklin / 2007 thomas.stoecklin@gmx. Applikationsvirtualisierung in der Praxis Vortrag an der IHK Südlicher Oberrhein, Freiburg thomas.stoecklin@gmx.ch Agenda Einleitung und Ausgangslage Applikationsvirtualisierung Beispiel: MS Softgrid Vorteile

Mehr

VMware Virtual Infrastructure. Die strategische Plattform für das Rechenzentrum

VMware Virtual Infrastructure. Die strategische Plattform für das Rechenzentrum VMware Virtual Infrastructure Die strategische Plattform für das Rechenzentrum Agenda Überblick VMware Anwendungsbeispiele für Virtualisierung Produkte und Lösungen Management in virtuellen Umgebungen

Mehr

Virtualization Desktops and Applications with Ncomputing

Virtualization Desktops and Applications with Ncomputing Virtualization Desktops and Applications with Ncomputing Thomas Pawluc Produktmanager Serverbased Computing TAROX Aktiengesellschaft Stellenbachstrasse 49-51 44536 Lünen 2 Serverbased Computing Was versteht

Mehr

Virtual Desktop Infrastructure

Virtual Desktop Infrastructure Virtual Desktop Infrastructure Herausforderungen und Lösungsmöglichkeiten bei der Desktop-Bereitstellung Ralf M. Schnell, Microsoft Deutschland GmbH http://blogs.technet.com/ralfschnell http://blogs.technet.com/windowsservergermany

Mehr

Baumgart, Wöhrmann, Aide Weyell, Harding. VMware View 5

Baumgart, Wöhrmann, Aide Weyell, Harding. VMware View 5 Baumgart, Wöhrmann, Aide Weyell, Harding VMware View 5 Inhalt Geleitwort 15 Vorwort und Hinweis 17 1 Einleitung 23 1.1 Warum dieses Buch? 23 1.2 Wer sollte dieses Buch lesen? 24 1.3 Aufbau des Buches 24

Mehr

Überblick zu Windows 10. Michael Kranawetter National Cyber Officer Head of Information Security Microsoft Deutschland GmbH

Überblick zu Windows 10. Michael Kranawetter National Cyber Officer Head of Information Security Microsoft Deutschland GmbH Überblick zu Windows 10 Michael Kranawetter National Cyber Officer Head of Information Security Microsoft Deutschland GmbH Eine gemeinsame Windows-Plattform Windows 10 für Unternehmen Für privaten und

Mehr

Schnellstartanleitung

Schnellstartanleitung Schnellstartanleitung Inhaltsverzeichnis 1 Hauptkomponenten...3 2 Unterstützte Betriebssysteme und Umgebungen...4 2.1 Acronis vmprotect Windows Agent... 4 2.2 Acronis vmprotect Virtual Appliance... 4 3

Mehr

Client. Desktop. Server Test: VMware Server 2, Citrix XenServer 5.6 Kostenlose Lösungen im Vergleich Die beste Server-Hardware COM PA С Т

Client. Desktop. Server Test: VMware Server 2, Citrix XenServer 5.6 Kostenlose Lösungen im Vergleich Die beste Server-Hardware COM PA С Т 06/2010 Deutschland 14,90 Österreich 16,40 Schweiz SFR 29,80 www.tecchannel.de SIDG TECIC HAN N E L COM PA С Т I N S IDE Server Test: VMware Server 2, Citrix XenServer 5.6 Kostenlose Lösungen im Vergleich

Mehr

Virtualisierung von SAP -Systemen

Virtualisierung von SAP -Systemen Andre Bögelsack, Holger Wittges, Helmut Krcmar Virtualisierung von SAP -Systemen Galileo Press Bonn Boston Inhalt Einleitung 15 Teil I Grundlagen virtualisierter SAP-Systeme 1.1 Einführung in die Virtualisierung

Mehr

Der Weg aus dem Desktop-Dilemma

Der Weg aus dem Desktop-Dilemma WHITE PAPER Der Weg aus dem Desktop-Dilemma Mit anwenderorientierter Desktop-Virtualisierung für Unternehmen Inhalt Einleitung: Das Desktop-Dilemma... 3 Aktuelle Herausforderungen beim Desktopund Anwendungsmanagement

Mehr

Klicken. Microsoft. Ganz einfach.

Klicken. Microsoft. Ganz einfach. EMC UNIFIED STORAGE FÜR VIRTUALISIERTE MICROSOFT- ANWENDUNGEN Klicken. Microsoft. Ganz einfach. Microsoft SQL Server Microsoft SQL Server-Datenbanken bilden die Basis für die geschäftskritischen Anwendungen

Mehr

Konsolidieren Optimieren Automatisieren. Virtualisierung 2.0. Klaus Kremser Business Development ACP Holding Österreich GmbH.

Konsolidieren Optimieren Automatisieren. Virtualisierung 2.0. Klaus Kremser Business Development ACP Holding Österreich GmbH. Konsolidieren Optimieren Automatisieren Virtualisierung 2.0 Klaus Kremser Business Development ACP Holding Österreich GmbH Business today laut Gartner Group Der Erfolg eines Unternehmen hängt h heute von

Mehr

Hmmm.. Hmmm.. Hmmm.. Genau!! Office in der Cloud Realität oder Zukunft? Dumme Frage! ist doch schon lange Realität!. aber auch wirklich für alle sinnvoll und brauchbar? Cloud ist nicht gleich Cloud!

Mehr

Flexibles Arbeiten von überall und von jedem Endgerät - Der schlüsselfertige Cloud Arbeitsplatz inkl. Live Demo -

Flexibles Arbeiten von überall und von jedem Endgerät - Der schlüsselfertige Cloud Arbeitsplatz inkl. Live Demo - Ulrich Stamm Senior Consultant CANCOM IT Solutions GmbH Flexibles Arbeiten von überall und von jedem Endgerät - Der schlüsselfertige Cloud Arbeitsplatz inkl. Live Demo - www.cancom.de CANCOM AG 1 CANCOM

Mehr

Magirus der IT-Infrastruktur und -Lösungsanbieter. Herzlich willkommen! 17.4. München 26.4. Düsseldorf. Seite 1. 03.5. Frankfurt

Magirus der IT-Infrastruktur und -Lösungsanbieter. Herzlich willkommen! 17.4. München 26.4. Düsseldorf. Seite 1. 03.5. Frankfurt Herzlich willkommen! 17.4. München 26.4. Düsseldorf Seite 1 03.5. Frankfurt Optimierung von IT-Infrastrukturen durch Serverund Storage-Virtualisierung IT-Infrastruktur- und -Lösungsanbieter Produkte, Services

Mehr

Infrastruktur als Basis für die private Cloud

Infrastruktur als Basis für die private Cloud Click to edit Master title style Infrastruktur als Basis für die private Cloud Peter Dümig Field Product Manager Enterprise Solutions PLE Dell Halle GmbH Click Agenda to edit Master title style Einleitung

Mehr

Übersicht zur Serverbereitstellung

Übersicht zur Serverbereitstellung Übersicht zur Serverbereitstellung OpenText Exceed ondemand Unternehmenslösung für den verwalteten Anwendungszugriff OpenText Connectivity Solutions Group Februar 2011 Zusammenfassung Alle Unternehmensumgebungen

Mehr

SMALL MEDIUM BUSINESS UND VIRTUALISIERUNG!

SMALL MEDIUM BUSINESS UND VIRTUALISIERUNG! SMALL MEDIUM BUSINESS UND VIRTUALISIERUNG! JUNI 2011 Sehr geehrter Geschäftspartner, (oder die, die es gerne werden möchten) das Thema Virtualisierung oder die Cloud ist in aller Munde wir möchten Ihnen

Mehr

3. AUFLAGE. Praxishandbuch VMware vsphere 6. Ralph Göpel. O'REILLY Beijing Cambridge Farnham Köln Sebastopol Tokyo

3. AUFLAGE. Praxishandbuch VMware vsphere 6. Ralph Göpel. O'REILLY Beijing Cambridge Farnham Köln Sebastopol Tokyo 3. AUFLAGE Praxishandbuch VMware vsphere 6 Ralph Göpel O'REILLY Beijing Cambridge Farnham Köln Sebastopol Tokyo Inhalt 1 Einführung 1 Visualisierung im Allgemeinen 1 Die Technik virtueller Maschinen 3

Mehr

oder von 0 zu IaaS mit Windows Server, Hyper-V, Virtual Machine Manager und Azure Pack

oder von 0 zu IaaS mit Windows Server, Hyper-V, Virtual Machine Manager und Azure Pack oder von 0 zu IaaS mit Windows Server, Hyper-V, Virtual Machine Manager und Azure Pack Was nun? Lesen, Hardware besorgen, herunterladen, installieren, einrichten, troubleshooten? Konkreter Windows Server

Mehr

HP Server Solutions Event The Power of ONE

HP Server Solutions Event The Power of ONE HP Server Solutions Event The Power of ONE Workload optimierte Lösungen im Bereich Client Virtualisierung basierend auf HP Converged Systems Christian Morf Business Developer & Sales Consultant HP Servers

Mehr

ShadowProtect 4 Backup Fast, Recover Faster

ShadowProtect 4 Backup Fast, Recover Faster ShadowProtect 4 Backup Fast, Recover Faster Schnelles und zuverlässiges Disaster Recovery, Datenschutz, System Migration und einfachere Verwaltung von Microsoft Systemen Üebersicht Nutzen / Vorteile Wie

Mehr

Citrix Provisioning Server Marcel Berquez. System Engineer

Citrix Provisioning Server Marcel Berquez. System Engineer Citrix Provisioning Server Marcel Berquez. System Engineer Agenda Was ist der Citrix Provisioning Server? Wie funktioniert der Citrix Provisioning Server? Was gehört zum Citrix Provisioning Server? Welche

Mehr

System Center Essentials 2010

System Center Essentials 2010 System Center Essentials 2010 Microsoft System Center Essentials 2010 (Essentials 2010) ist eine neue Verwaltungslösung aus der System Center-Produktfamilie, die speziell für mittelständische Unternehmen

Mehr

Der Nutzen und die Entscheidung für die private Cloud. Martin Constam Rechenpower in der Private Cloud 12. Mai 2014

Der Nutzen und die Entscheidung für die private Cloud. Martin Constam Rechenpower in der Private Cloud 12. Mai 2014 Der Nutzen und die Entscheidung für die private Cloud Martin Constam Rechenpower in der Private Cloud 12. Mai 2014 1 Übersicht - Wer sind wir? - Was sind unsere Aufgaben? - Hosting - Anforderungen - Entscheidung

Mehr

Einfache Migration auf Collax Server mit der Acronis Backup Advanced Solution

Einfache Migration auf Collax Server mit der Acronis Backup Advanced Solution New Generation Data Protection Powered by Acronis AnyData Technology Einfache Migration auf Collax Server mit der Acronis Backup Advanced Solution Marco Ameres Senior Sales Engineer Übersicht Acronis Herausforderungen/Pain

Mehr

Virtual Solution Democenter

Virtual Solution Democenter Virtual Solution Democenter Innovative Datensysteme GmbH indasys Leitzstr. 4c 70469 Stuttgart www.indasys.de vertrieb@indasys.de Virtual Solution Democenter Das Virtual Solution Democenter ist eine beispielhafte

Mehr

Mobility Expert Bar: Der Desktop aus dem Rechenzentrum

Mobility Expert Bar: Der Desktop aus dem Rechenzentrum Mobility Expert Bar: Der Desktop aus dem Rechenzentrum Andreas Fehlmann Solution Sales Lead Hosted Desktop Infrastructure Hewlett-Packard (Schweiz) GmbH Daniel Marty Sales Specialist Server Hewlett-Packard

Mehr

Ein strategischer Überblick

Ein strategischer Überblick vmware Enduser Computing Heiko Dreyer Senior Systems Engineer, VMware Global, Inc. hdreyer@vmware.com Ein strategischer Überblick Vertraulich 2010 2012 VMware Inc. Alle Rechte vorbehalten. Unsere Arbeitsweise

Mehr

Version 2.0. Copyright 2013 DataCore Software Corp. All Rights Reserved.

Version 2.0. Copyright 2013 DataCore Software Corp. All Rights Reserved. Version 2.0 Copyright 2013 DataCore Software Corp. All Rights Reserved. VDI Virtual Desktop Infrastructure Die Desktop-Virtualisierung im Unternehmen ist die konsequente Weiterentwicklung der Server und

Mehr

IGEL @ Carpediem Tech. Update 2015

IGEL @ Carpediem Tech. Update 2015 IGEL @ Carpediem Tech. Update 2015 29.09.15, Eltville am Rhein, Burg Crass Die sichere IGELfährte - Universal Devices Marcus Nett Partner Account Manager IGEL Mainz Sebastien Perusat System Engineer IGEL

Mehr

IN DER EINFACHHEIT LIEGT DIE KRAFT. Business Suite

IN DER EINFACHHEIT LIEGT DIE KRAFT. Business Suite IN DER EINFACHHEIT LIEGT DIE KRAFT Business Suite DIE GEFAHR IST DA Online-Gefahren für Ihr Unternehmen sind da, egal was Sie tun. Solange Sie über Daten und/oder Geld verfügen, sind Sie ein potenzielles

Mehr