Binärzahlen. Vorkurs Informatik. Sommersemester Institut für Informatik Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Binärzahlen. Vorkurs Informatik. Sommersemester Institut für Informatik Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf"

Transkript

1 Binärzahlen Vorkurs Informatik Institut für Informatik Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf Sommersemester 2016

2 Gliederung 1 Das Binärsystem Einleitung Darstellung 2 Umrechen Modulo und DIV Dezimal in Binär Binär in Dezimal 3 Rechnen mit Binärzahlen 4 Hexadezimal- und Oktalsystem 5 Pingo

3 Zitat Es gibt nur 10 Arten von Menschen auf der Welt: Die, die Binärzahlen verstehen, und die, die sie nicht verstehen. 11/100011

4 Motivation Warum Binärzahlen? Computer kennen nur zwei Zustände. Vereinfacht gesagt: An und Aus Wir bezeichnen diese Zustände mit 0 und 1. Also muss alles was ein Computer verstehen soll mit Nullen und Einsen kodiert werden. 100/100011

5 Denken wir über etwas selbstverständliches nach. Aufgabe 1 Versucht jeder in wenigen Sätzen aufzuschreiben, wie man im Dezimalsystem zählt. (5 Minuten) Diskutiert eure Beschreibung mit eurem Nachbarn und erstellt eine gemeinsame Version. (10 Minuten) Bitte meldet euch, wenn ihr gar keine Ansätze findet. Anschließend sollen einige von euch Ihre Beschreibung vorstellen /100011

6 Denken wir über etwas selbstverständliches nach. Aufgabe 1 Versucht jeder in wenigen Sätzen aufzuschreiben, wie man im Dezimalsystem zählt. (5 Minuten) Diskutiert eure Beschreibung mit eurem Nachbarn und erstellt eine gemeinsame Version. (10 Minuten) Bitte meldet euch, wenn ihr gar keine Ansätze findet. Anschließend sollen einige von euch Ihre Beschreibung vorstellen /100011

7 Denken wir über etwas selbstverständliches nach. Aufgabe 1 Versucht jeder in wenigen Sätzen aufzuschreiben, wie man im Dezimalsystem zählt. (5 Minuten) Diskutiert eure Beschreibung mit eurem Nachbarn und erstellt eine gemeinsame Version. (10 Minuten) Bitte meldet euch, wenn ihr gar keine Ansätze findet. Anschließend sollen einige von euch Ihre Beschreibung vorstellen /100011

8 Denken wir über etwas selbstverständliches nach. Aufgabe 1 Versucht jeder in wenigen Sätzen aufzuschreiben, wie man im Dezimalsystem zählt. (5 Minuten) Diskutiert eure Beschreibung mit eurem Nachbarn und erstellt eine gemeinsame Version. (10 Minuten) Bitte meldet euch, wenn ihr gar keine Ansätze findet. Anschließend sollen einige von euch Ihre Beschreibung vorstellen /100011

9 Denken wir über etwas selbstverständliches nach. Aufgabe 1 Versucht jeder in wenigen Sätzen aufzuschreiben, wie man im Dezimalsystem zählt. (5 Minuten) Diskutiert eure Beschreibung mit eurem Nachbarn und erstellt eine gemeinsame Version. (10 Minuten) Bitte meldet euch, wenn ihr gar keine Ansätze findet. Anschließend sollen einige von euch Ihre Beschreibung vorstellen /100011

10 Denken wir über etwas selbstverständliches nach. Aufgabe 1 Versucht jeder in wenigen Sätzen aufzuschreiben, wie man im Dezimalsystem zählt. (5 Minuten) Diskutiert eure Beschreibung mit eurem Nachbarn und erstellt eine gemeinsame Version. (10 Minuten) Bitte meldet euch, wenn ihr gar keine Ansätze findet. Anschließend sollen einige von euch Ihre Beschreibung vorstellen /100011

11 Denken wir über etwas selbstverständliches nach. Aufgabe 1 Versucht jeder in wenigen Sätzen aufzuschreiben, wie man im Dezimalsystem zählt. (5 Minuten) Diskutiert eure Beschreibung mit eurem Nachbarn und erstellt eine gemeinsame Version. (10 Minuten) Bitte meldet euch, wenn ihr gar keine Ansätze findet. Anschließend sollen einige von euch Ihre Beschreibung vorstellen /100011

12 Denken wir über etwas selbstverständliches nach. Aufgabe 1 Versucht jeder in wenigen Sätzen aufzuschreiben, wie man im Dezimalsystem zählt. (5 Minuten) Diskutiert eure Beschreibung mit eurem Nachbarn und erstellt eine gemeinsame Version. (10 Minuten) Bitte meldet euch, wenn ihr gar keine Ansätze findet. Anschließend sollen einige von euch Ihre Beschreibung vorstellen /100011

13 Denken wir über etwas selbstverständliches nach. Aufgabe 1 Versucht jeder in wenigen Sätzen aufzuschreiben, wie man im Dezimalsystem zählt. (5 Minuten) Diskutiert eure Beschreibung mit eurem Nachbarn und erstellt eine gemeinsame Version. (10 Minuten) Bitte meldet euch, wenn ihr gar keine Ansätze findet. Anschließend sollen einige von euch Ihre Beschreibung vorstellen /100011

14 Denken wir über etwas selbstverständliches nach. Aufgabe 1 Versucht jeder in wenigen Sätzen aufzuschreiben, wie man im Dezimalsystem zählt. (5 Minuten) Diskutiert eure Beschreibung mit eurem Nachbarn und erstellt eine gemeinsame Version. (10 Minuten) Bitte meldet euch, wenn ihr gar keine Ansätze findet. Anschließend sollen einige von euch Ihre Beschreibung vorstellen /100011

15 Denken wir über etwas selbstverständliches nach. Aufgabe 1 Versucht jeder in wenigen Sätzen aufzuschreiben, wie man im Dezimalsystem zählt. (5 Minuten) Diskutiert eure Beschreibung mit eurem Nachbarn und erstellt eine gemeinsame Version. (10 Minuten) Bitte meldet euch, wenn ihr gar keine Ansätze findet. Anschließend sollen einige von euch Ihre Beschreibung vorstellen /100011

16 Denken wir über etwas selbstverständliches nach. Aufgabe 1 Versucht jeder in wenigen Sätzen aufzuschreiben, wie man im Dezimalsystem zählt. (5 Minuten) Diskutiert eure Beschreibung mit eurem Nachbarn und erstellt eine gemeinsame Version. (10 Minuten) Bitte meldet euch, wenn ihr gar keine Ansätze findet. Anschließend sollen einige von euch Ihre Beschreibung vorstellen /100011

17 Denken wir über etwas selbstverständliches nach. Aufgabe 1 Versucht jeder in wenigen Sätzen aufzuschreiben, wie man im Dezimalsystem zählt. (5 Minuten) Diskutiert eure Beschreibung mit eurem Nachbarn und erstellt eine gemeinsame Version. (10 Minuten) Bitte meldet euch, wenn ihr gar keine Ansätze findet. Anschließend sollen einige von euch Ihre Beschreibung vorstellen /100011

18 Denken wir über etwas selbstverständliches nach. Aufgabe 1 Versucht jeder in wenigen Sätzen aufzuschreiben, wie man im Dezimalsystem zählt. (5 Minuten) Diskutiert eure Beschreibung mit eurem Nachbarn und erstellt eine gemeinsame Version. (10 Minuten) Bitte meldet euch, wenn ihr gar keine Ansätze findet. Anschließend sollen einige von euch Ihre Beschreibung vorstellen /100011

19 Denken wir über etwas selbstverständliches nach. Aufgabe 1 Versucht jeder in wenigen Sätzen aufzuschreiben, wie man im Dezimalsystem zählt. (5 Minuten) Diskutiert eure Beschreibung mit eurem Nachbarn und erstellt eine gemeinsame Version. (10 Minuten) Bitte meldet euch, wenn ihr gar keine Ansätze findet. Anschließend sollen einige von euch Ihre Beschreibung vorstellen /100011

20 Denken wir über etwas selbstverständliches nach. Aufgabe 1 Versucht jeder in wenigen Sätzen aufzuschreiben, wie man im Dezimalsystem zählt. (5 Minuten) Diskutiert eure Beschreibung mit eurem Nachbarn und erstellt eine gemeinsame Version. (10 Minuten) Bitte meldet euch, wenn ihr gar keine Ansätze findet. Anschließend sollen einige von euch Ihre Beschreibung vorstellen /100011

21 Denken wir über etwas selbstverständliches nach. Aufgabe 1 Versucht jeder in wenigen Sätzen aufzuschreiben, wie man im Dezimalsystem zählt. (5 Minuten) Diskutiert eure Beschreibung mit eurem Nachbarn und erstellt eine gemeinsame Version. (10 Minuten) Bitte meldet euch, wenn ihr gar keine Ansätze findet. Anschließend sollen einige von euch Ihre Beschreibung vorstellen /100011

22 Denken wir über etwas selbstverständliches nach. Aufgabe 1 Versucht jeder in wenigen Sätzen aufzuschreiben, wie man im Dezimalsystem zählt. (5 Minuten) Diskutiert eure Beschreibung mit eurem Nachbarn und erstellt eine gemeinsame Version. (10 Minuten) Bitte meldet euch, wenn ihr gar keine Ansätze findet. Anschließend sollen einige von euch Ihre Beschreibung vorstellen /100011

23 Denken wir über etwas selbstverständliches nach. Aufgabe 1 Versucht jeder in wenigen Sätzen aufzuschreiben, wie man im Dezimalsystem zählt. (5 Minuten) Diskutiert eure Beschreibung mit eurem Nachbarn und erstellt eine gemeinsame Version. (10 Minuten) Bitte meldet euch, wenn ihr gar keine Ansätze findet. Anschließend sollen einige von euch Ihre Beschreibung vorstellen /100011

24 Denken wir über etwas selbstverständliches nach. Aufgabe 1 Versucht jeder in wenigen Sätzen aufzuschreiben, wie man im Dezimalsystem zählt. (5 Minuten) Diskutiert eure Beschreibung mit eurem Nachbarn und erstellt eine gemeinsame Version. (10 Minuten) Bitte meldet euch, wenn ihr gar keine Ansätze findet. Anschließend sollen einige von euch Ihre Beschreibung vorstellen /100011

25 Denken wir über etwas selbstverständliches nach. Aufgabe 1 Versucht jeder in wenigen Sätzen aufzuschreiben, wie man im Dezimalsystem zählt. (5 Minuten) Diskutiert eure Beschreibung mit eurem Nachbarn und erstellt eine gemeinsame Version. (10 Minuten) Bitte meldet euch, wenn ihr gar keine Ansätze findet. Anschließend sollen einige von euch Ihre Beschreibung vorstellen /100011

26 Denken wir über etwas selbstverständliches nach. Aufgabe 1 Versucht jeder in wenigen Sätzen aufzuschreiben, wie man im Dezimalsystem zählt. (5 Minuten) Diskutiert eure Beschreibung mit eurem Nachbarn und erstellt eine gemeinsame Version. (10 Minuten) Bitte meldet euch, wenn ihr gar keine Ansätze findet. Anschließend sollen einige von euch Ihre Beschreibung vorstellen /100011

27 Denken wir über etwas selbstverständliches nach. Aufgabe 1 Versucht jeder in wenigen Sätzen aufzuschreiben, wie man im Dezimalsystem zählt. (5 Minuten) Diskutiert eure Beschreibung mit eurem Nachbarn und erstellt eine gemeinsame Version. (10 Minuten) Bitte meldet euch, wenn ihr gar keine Ansätze findet. Anschließend sollen einige von euch Ihre Beschreibung vorstellen /100011

28 Denken wir über etwas selbstverständliches nach. Aufgabe 1 Versucht jeder in wenigen Sätzen aufzuschreiben, wie man im Dezimalsystem zählt. (5 Minuten) Diskutiert eure Beschreibung mit eurem Nachbarn und erstellt eine gemeinsame Version. (10 Minuten) Bitte meldet euch, wenn ihr gar keine Ansätze findet. Anschließend sollen einige von euch Ihre Beschreibung vorstellen /100011

29 Das Binärsystem Wir wollen nun also mit zwei Ziffern, 0 und 1, zählen: /100011

30 Das Binärsystem Wir wollen nun also mit zwei Ziffern, 0 und 1, zählen: /100011

31 Das Binärsystem Wir wollen nun also mit zwei Ziffern, 0 und 1, zählen: /100011

32 Das Binärsystem Wir wollen nun also mit zwei Ziffern, 0 und 1, zählen: /100011

33 Das Binärsystem Wir wollen nun also mit zwei Ziffern, 0 und 1, zählen: /100011

34 Das Binärsystem Wir wollen nun also mit zwei Ziffern, 0 und 1, zählen: /100011

35 Das Binärsystem Wir wollen nun also mit zwei Ziffern, 0 und 1, zählen: /100011

36 Das Binärsystem Wir wollen nun also mit zwei Ziffern, 0 und 1, zählen: /100011

37 Das Binärsystem Wir wollen nun also mit zwei Ziffern, 0 und 1, zählen: Aufgabe 2 Zählt im Kurs durch, wie viele Ihr seid - binär natürlich. 110/100011

38 Darstellung Dezimalzahlen stellt man mit dem Index 10 dar. x 10 oder x (10) Binärzahlen stellt man mit dem Index 2 dar. x 2 oder x (2) Wir werden im Weiteren die Schreibweise ohne Klammern verwenden. 111/100011

39 Gliederung 1 Das Binärsystem Einleitung Darstellung 2 Umrechen Modulo und DIV Dezimal in Binär Binär in Dezimal 3 Rechnen mit Binärzahlen 4 Hexadezimal- und Oktalsystem 5 Pingo

40 Modulo Modulo gibt den Rest einer Division aus. Wir kennen das aus der (Grund)schule: 7 5 = 1 Rest 2 Also ist 7 mod 5 = /100011

41 Modulo Modulo gibt den Rest einer Division aus. Wir kennen das aus der (Grund)schule: 7 5 = 1 Rest 2 Also ist 7 mod 5 = 2. Aufgabe 3 Welche möglichen Ergebnisse hat eine Rechnung mod 2? 1001/100011

42 Modulo Modulo gibt den Rest einer Division aus. Wir kennen das aus der (Grund)schule: 7 5 = 1 Rest 2 Also ist 7 mod 5 = 2. Aufgabe 3 Welche möglichen Ergebnisse hat eine Rechnung mod 2? Aufgabe 4 Rechnet 1 18 mod mod mod mod mod /100011

43 DIV Mit DIV bezeichnen wir die ganzzahlige Division. Mit dem Beispiel von eben: 7 5 = 1 Rest 2 Also ist 7 DIV 5 = /100011

44 DIV Mit DIV bezeichnen wir die ganzzahlige Division. Mit dem Beispiel von eben: 7 5 = 1 Rest 2 Also ist 7 DIV 5 = 1. Aufgabe 5 Rechnet 1 18 DIV DIV DIV DIV DIV /100011

45 Dezimal zu Binär Beispiel Wie rechne ich die Zahl in das Binärsystem um? i d b i 1011/100011

46 Dezimal zu Binär Beispiel Wie rechne ich die Zahl in das Binärsystem um? i d b i 0 13 div 2 = 6 13 mod 2 = /100011

47 Dezimal zu Binär Beispiel Wie rechne ich die Zahl in das Binärsystem um? i d b i 0 13 div 2 = 6 13 mod 2 = div 2 = 3 6 mod 2 = /100011

48 Dezimal zu Binär Beispiel Wie rechne ich die Zahl in das Binärsystem um? i d b i 0 13 div 2 = 6 13 mod 2 = div 2 = 3 6 mod 2 = div 2 = 1 3 mod 2 = /100011

49 Dezimal zu Binär Beispiel Wie rechne ich die Zahl in das Binärsystem um? i d b i 0 13 div 2 = 6 13 mod 2 = div 2 = 3 6 mod 2 = div 2 = 1 3 mod 2 = div 2 = 0 1 mod 2 = /100011

50 Dezimal zu Binär Beispiel Wie rechne ich die Zahl in das Binärsystem um? i d b i 0 13 div 2 = 6 13 mod 2 = div 2 = 3 6 mod 2 = div 2 = 1 3 mod 2 = div 2 = 0 1 mod 2 = 1 Ergebnis: = /100011

51 Dezimal in Binär formelle Darstellung Sei n + 1 die Anzahl der binären Ziffern. Sei b = b n... b 0. Sei d die gegebene Dezimalzahl. 1100/100011

52 Dezimal in Binär formelle Darstellung Sei n + 1 die Anzahl der binären Ziffern. Sei b = b n... b 0. Sei d die gegebene Dezimalzahl. d = d div 2, b 0 = d mod /100011

53 Dezimal in Binär formelle Darstellung Sei n + 1 die Anzahl der binären Ziffern. Sei b = b n... b 0. Sei d die gegebene Dezimalzahl. d = d div 2, b 0 = d mod 2 d = d div 2, b 1 = d mod /100011

54 Dezimal in Binär formelle Darstellung Sei n + 1 die Anzahl der binären Ziffern. Sei b = b n... b 0. Sei d die gegebene Dezimalzahl. d = d div 2, b 0 = d mod 2 d = d div 2, b 1 = d mod /100011

55 Dezimal in Binär formelle Darstellung Sei n + 1 die Anzahl der binären Ziffern. Sei b = b n... b 0. Sei d die gegebene Dezimalzahl. d = d div 2, b 0 = d mod 2 d = d div 2, b 1 = d mod 2... Aufgabe 6 Probiert das Verfahren mit den Zahlen und aus. Wandelt beide Zahlen in Binärzahlen um. 1100/100011

56 Dezimal in Binär formelle Darstellung Sei n + 1 die Anzahl der binären Ziffern. Sei b = b n... b 0. Sei d die gegebene Dezimalzahl. d = d div 2, b 0 = d mod 2 d = d div 2, b 1 = d mod 2... Aufgabe 6 Probiert das Verfahren mit den Zahlen und aus. Wandelt beide Zahlen in Binärzahlen um. Aufgabe 7 Diskutiert in Paaren, weshalb das Verfahren immer an einer Stelle zuverlässig endet. 1100/100011

57 Binärzahlen, Dezimalzahlen Ist doch alles das Gleiche. Dezimalzahlen: = = = = /100011

58 Binärzahlen, Dezimalzahlen Ist doch alles das Gleiche. Dezimalzahlen: = = = = Binärzahlen:... 4 = = = /100011

59 Binärzahlen, Dezimalzahlen Ist doch alles das Gleiche. Dezimalzahlen: = = = = Binärzahlen:... 4 = = = = = /100011

60 Binär in Dezimal Beispiel b = /100011

61 Binär in Dezimal Beispiel b = = = = /100011

62 Binär in Dezimal formelle Darstellung Sei d die gesuchte Dezimalzahl. Seien n + 1 die Anzahl der Ziffern. Sei b = b n... b 0 die gegebene Binärzahl. 1111/100011

63 Binär in Dezimal formelle Darstellung Sei d die gesuchte Dezimalzahl. Seien n + 1 die Anzahl der Ziffern. Sei b = b n... b 0 die gegebene Binärzahl. d = b n 2 n + b n 1 2 n b /100011

64 Binär in Dezimal formelle Darstellung Sei d die gesuchte Dezimalzahl. Seien n + 1 die Anzahl der Ziffern. Sei b = b n... b 0 die gegebene Binärzahl. d = b n 2 n + b n 1 2 n b Aufgabe 8 Wandelt die Zahlen und in die Dezimaldarstellung um. 1111/100011

65 Abschluss Binärzahlen Aufgabe 9 Überlegt in Gruppen von 3-5 Personen (10 Minuten): a) Wie viele und welche natürliche Zahlen (inkl. 0) lassen sich mit 8 Bits (also 8 Ziffern) darstellen? b) Bereitet euch darauf vor, eure Lösung und euren Lösungsweg (!) anschließend kurz vorzustellen /100011

66 Gliederung 1 Das Binärsystem Einleitung Darstellung 2 Umrechen Modulo und DIV Dezimal in Binär Binär in Dezimal 3 Rechnen mit Binärzahlen 4 Hexadezimal- und Oktalsystem 5 Pingo

67 Wichtige Voraussetzung Wir gehen bei allen folgenden Folien davon aus, dass bei den Rechnungen keine negativen Zahlen auftreten. Es gibt natürlich die Möglichkeit auch mit negativen Binärzahlen zu rechnen, dies geht jedoch über diesen Vorkurs hinaus. Ihr werdet dies spätestens in der Vorlesung Informatik II lernen. Insbesondere ist das Rechnen mit negativen Binärzahlen kein Schulstoff, und daher kein Inhalt des Vorkurses /100011

68 Erinnert ihr euch an schriftliche Addition? /100011

69 Erinnert ihr euch an schriftliche Addition? an schriftliche Subtraktion? /100011

70 Nun in Binär - Beispiel Addition /100011

71 Nun in Binär - Beispiel Addition Subtraktion /100011

72 Aufgaben zum Rechnen Aufgabe 10 Rechnet die folgenden Zahlen erst ins Binärsystem um und führt anschließend die Rechnungen aus: /100011

73 Gliederung 1 Das Binärsystem Einleitung Darstellung 2 Umrechen Modulo und DIV Dezimal in Binär Binär in Dezimal 3 Rechnen mit Binärzahlen 4 Hexadezimal- und Oktalsystem 5 Pingo

74 Motivation Schon kleine Binärzahlen sind sehr lang (32 10 hat bereits 6 Stellen). Hierdurch kommt es leicht zu Lese- und Übertragungsfehlern! Daher benutzen wir in der Informatik häufig auch das Hexadezimalsystem und manchmal das Oktalsystem. Da 8 und 16 Vielfache von 2 sind, kann man so besonders einfach mehrere Binärziffern zu einer Oktal- oder Hexadezimalziffer zusammenfassen. Beispiel: Eine 12-stellige Binärzahl wie = lässt sich mit vier Oktalziffern ( ) oder mit drei Hexadezimalziffern (9F 3 16 ) darstellen /100011

75 Das Oktalsystem Das Oktalsystem besteht aus 8 Ziffern: 0, 1, 2, 3, 4, 5, 6, /100011

76 Das Oktalsystem Das Oktalsystem besteht aus 8 Ziffern: 0, 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7. Dezimal zu Oktal: i d o i DIV mod 8 = DIV mod 8 = DIV mod 8 = = /100011

77 Das Oktalsystem Das Oktalsystem besteht aus 8 Ziffern: 0, 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7. Dezimal zu Oktal: i d o i DIV mod 8 = DIV mod 8 = DIV mod 8 = = Oktal zu Dezimal: = = = = Genaugenommen müsste man hier an jede Zahl einen Index schreiben. Der Übersichtlichkeit halber schreiben wir diesen nur bei der ersten und der letzten Zahl. Die Zahlen dazwischen sind alle im Dezimalsystem /100011

78 Das Hexadezimalsystem Das Hexadezimalsystem besteht aus 16 Ziffern 0, 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, A, B, C, D, E, F /100011

79 Das Hexadezimalsystem Das Hexadezimalsystem besteht aus 16 Ziffern 0, 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, A, B, C, D, E, F. Dezimal zu Hex: i d h i DIV mod 16 = DIV mod 16 = DIV mod 16 = 1 Wegen = F 16 und = A 16 ergibt sich: = 1AF /100011

80 Das Hexadezimalsystem Das Hexadezimalsystem besteht aus 16 Ziffern 0, 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, A, B, C, D, E, F. Dezimal zu Hex: i d h i DIV mod 16 = DIV mod 16 = DIV mod 16 = 1 Wegen = F 16 und = A 16 ergibt sich: = 1AF 16 Hex zu Dezimal: A F 1AF 16 = = = = /100011

81 Aufgabe 11 Füllt folgende Tabelle vollständig aus: Dezimal Binär Oktal Hexadezimal A /100011

82 Vereinfachte Umwandlung Oktal Das war viel Rechenaufwand. Wir benutzen Oktal- und Hexadezimalzahlen aber, um es uns leichter zu machen! Wir schauen uns die Spalten Binär und Oktal nochmal an: Binär Oktal /100011

83 Vereinfachte Umwandlung Oktal Das war viel Rechenaufwand. Wir benutzen Oktal- und Hexadezimalzahlen aber, um es uns leichter zu machen! Wir schauen uns die Spalten Binär und Oktal nochmal an: Nun anders formatiert: Binär Oktal /100011

84 Vereinfachte Umwandlung Oktal Das war viel Rechenaufwand. Wir benutzen Oktal- und Hexadezimalzahlen aber, um es uns leichter zu machen! Wir schauen uns die Spalten Binär und Oktal nochmal an: Nochmal ganz deutlich: Binär 001 }{{} }{{} }{{} }{{} }{{} }{{} }{{} }{{} }{{} }{{} 4 Oktal /100011

85 Vereinfachte Umwandlung Oktal Das war viel Rechenaufwand. Wir benutzen Oktal- und Hexadezimalzahlen aber, um es uns leichter zu machen! Wir schauen uns die Spalten Binär und Oktal nochmal an: Nochmal ganz deutlich: Binär 001 }{{} }{{} }{{} }{{} }{{} }{{} }{{} }{{} }{{} }{{} 4 Oktal Zusammengefasst: Da 8 = 2 3 gilt, 8 also eine Zweierpotenz ist, können wir jeweils drei Binärziffern zu einer Oktalziffer zusammenfassen! Wichtig ist, dass wir dabei von hinten nach vorne vorgehen! 11011/100011

86 Vereinfachte Umwandlung Hexadezimal 16 ist 2 4. Hier können wir es uns also auch einfach machen: Binär Hex A A /100011

87 Vereinfachte Umwandlung Hexadezimal 16 ist 2 4. Hier können wir es uns also auch einfach machen: Binär 0101 }{{} }{{} }{{} A 1010 }{{} A 0110 }{{} }{{} }{{} 4 Hex 5A 66 A /100011

88 Vereinfachte Umwandlung Hexadezimal 16 ist 2 4. Hier können wir es uns also auch einfach machen: Binär 0101 }{{} }{{} }{{} A 1010 }{{} A 0110 }{{} }{{} }{{} 4 Hex 5A 66 A04 Zusammengefasst: Zur Umwandlung von Binär nach Hexadezimal wandeln wir 4 Binärziffern in eine Hexadezimalziffer um /100011

89 Gliederung 1 Das Binärsystem Einleitung Darstellung 2 Umrechen Modulo und DIV Dezimal in Binär Binär in Dezimal 3 Rechnen mit Binärzahlen 4 Hexadezimal- und Oktalsystem 5 Pingo

90 Vorbereitung Ihr könnt jetzt mit einem Gerät eurer Wahl unsere Pingo Session öffnen. ID> 11110/100011

91 Frage 1 Welche der folgenden Aussagen sind wahr? Mit Binärzahlen kann man weniger ganze Zahlen darstellen als mit Dezimalzahlen. Mit Hexadezimalzahlen kann man mehr ganze Zahlen darstellen als mit Dezimalzahlen. Es ist egal, welche Basis wir wählen, wir können die gleiche Anzahl ganzer Zahlen darstellen /100011

92 Frage 1 Lösung Welche der folgenden Aussagen sind wahr? Mit Binärzahlen kann man weniger ganze Zahlen darstellen als mit Dezimalzahlen. Mit Hexadezimalzahlen kann man mehr ganze Zahlen darstellen als mit Dezimalzahlen. Es ist egal, welche Basis wir wählen, wir können die gleiche Anzahl ganzer Zahlen darstellen /100011

93 Frage 2 Welche der folgenden Aussagen sind wahr? Binärzahlen sind im Allgemeinen länger als Dezimalzahlen. Binärzahlen lassen sich in kleinere Abschnitte gruppieren, sodass die Dezimalzahl quasi ablesbar ist. Hexadezimalzahlen sind im Allgemeinen länger als Dezimalzahlen. Binärzahlen lassen sich in kleinere Abschnitte gruppieren, sodass die Oktalzahl quasi ablesbar ist /100011

94 Frage 2 Lösung Welche der folgenden Aussagen sind wahr? Binärzahlen sind im Allgemeinen länger als Dezimalzahlen. Binärzahlen lassen sich in kleinere Abschnitte gruppieren, sodass die Dezimalzahl quasi ablesbar ist. Hexadezimalzahlen sind im Allgemeinen länger als Dezimalzahlen. Binärzahlen lassen sich in kleinere Abschnitte gruppieren, sodass die Oktalzahl quasi ablesbar ist /100011

95 Frage 3 Welche der folgenden Zahlen können wir mit 6 Binärziffern darstellen? /100011

96 Frage 3 Lösung Welche der folgenden Zahlen können wir mit 6 Binärziffern darstellen? /100011

97 Frage 4 Die Zahl entspricht C /100011

98 Frage 4 Lösung Die Zahl entspricht C /100011

99 Frage 5 Welche der folgenden Aussagen sind wahr? Eine Binärzahl mit genau zwei Einsen kann als Summe von genau zwei Zweierpotenzen dargestellt werden. Eine Binärzahl, die nur aus Einsen besteht, ist immer der Form 2 n 1 für eine natürliche Zahl n. Alle ungeraden Zahlen haben in Binärdarstellung eine Eins als letzte Ziffer. Um eine Binärzahl mit zwei zu multiplizieren reicht es, eine 0 anzuhängen /100011

100 Frage 5 Lösung Welche der folgenden Aussagen sind wahr? Eine Binärzahl mit genau zwei Einsen kann als Summe von genau zwei Zweierpotenzen dargestellt werden. Eine Binärzahl, die nur aus Einsen besteht, ist immer der Form 2 n 1 für eine natürliche Zahl n. Alle ungeraden Zahlen haben in Binärdarstellung eine Eins als letzte Ziffer. Um eine Binärzahl mit zwei zu multiplizieren reicht es, eine 0 anzuhängen /100011

101 Lösungen I Lösung 1 Die Ergebnisse dieser Gruppenarbeit werden ausschließlich im Kurs besprochen. Lösung 2 Die Ergebnisse dieser Gruppenarbeit werden ausschließlich im Kurs besprochen. Lösung 3 Eine Rechnung modulo 2 hat entweder das Ergebnis 0 oder das Ergebnis 1. 1/110

102 Lösungen II Lösung mod 10 = mod 2 = mod 5 = mod 2 = mod 100 = 35 Lösung DIV 10 = DIV 2 = DIV 5 = DIV 2 = DIV 100 = 0 10/110

103 Lösungen III Lösung = und = Lösung 7 Sobald d = 0 gilt ändert sich nichts mehr. Da wir die Zahl von unten nach oben lesen, und somit führende Nullen entstehen können wir abbrechen. Lösung = und = /110

104 Lösungen IV Lösung 9 Mit einem Bit können wir 2 = 2 1 Zahlen darstellen: 0 und 1. Mit zwei Bits können wir 4 = 2 2 Zahlen darstellen: 0, 1, 2 und Mit acht Bits können wir 256 = 2 8 Zahlen darstellen: /110

105 Lösungen V Lösung = , 8 10 = , = , = , 7 10 = /110

106 Lösungen VI Lösung 11 Dezimal Binär Oktal Hexadezimal A A /110

Musterlösung 1. Mikroprozessortechnik und Eingebettete Systeme 1 WS2015/2016

Musterlösung 1. Mikroprozessortechnik und Eingebettete Systeme 1 WS2015/2016 Musterlösung 1 Mikroprozessortechnik und Eingebettete Systeme 1 WS2015/2016 Hinweis: Die folgenden Aufgaben erheben nicht den Anspruch, eine tiefergehende Kenntnis zu vermitteln; sie sollen lediglich den

Mehr

Einführung in die Programmierung

Einführung in die Programmierung Technische Universität Carolo Wilhelmina zu Brauschweig Institut für rechnergestützte Modellierung im Bauingenierwesen Prof. Dr.-Ing. habil. Manfred Krafczyk Pockelsstraße 3, 38106 Braunschweig http://www.irmb.tu-bs.de

Mehr

Zahlensysteme. von Christian Bartl

Zahlensysteme. von Christian Bartl von Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 1. Einleitung... 3 2. Umrechnungen... 3 2.1. Dezimalsystem Binärsystem... 3 2.2. Binärsystem Dezimalsystem... 3 2.3. Binärsystem Hexadezimalsystem... 3 2.4.

Mehr

Grundlagen der Informatik

Grundlagen der Informatik Mag. Christian Gürtler Programmierung Grundlagen der Informatik 2011 Inhaltsverzeichnis I. Allgemeines 3 1. Zahlensysteme 4 1.1. ganze Zahlen...................................... 4 1.1.1. Umrechnungen.................................

Mehr

Zahlensysteme Dezimal-System

Zahlensysteme Dezimal-System Zahlensysteme Dezimal-System Zahlenvorrat: 0,1,2,3,4,5,6,7,8,9 Mögliche unterschiedliche Zeichen pro Stelle:10 Basis: 10 Kennzeichnung: Index 10 oder D (dezimal) Wertigkeit 10 5 10 4 10 3 10 2 10 1 10

Mehr

1 Dualsystem Dualzahlen mit Vorzeichen 4. 2 Hexadezimalsystem Hexadezimalzahlen mit Vorzeichen Oktalsystem 13 4 Zahlenring 14

1 Dualsystem Dualzahlen mit Vorzeichen 4. 2 Hexadezimalsystem Hexadezimalzahlen mit Vorzeichen Oktalsystem 13 4 Zahlenring 14 Zahlensysteme Inhalt: 1 Dualsystem 1 1.1 Dualzahlen mit Vorzeichen 4 2 Hexadezimalsystem 8 2.1 Hexadezimalzahlen mit Vorzeichen 10 3 Oktalsystem 13 4 Zahlenring 14 Definition: Ein polyadisches Zahlensystem

Mehr

Zahlen in Binärdarstellung

Zahlen in Binärdarstellung Zahlen in Binärdarstellung 1 Zahlensysteme Das Dezimalsystem Das Dezimalsystem ist ein Stellenwertsystem (Posititionssystem) zur Basis 10. Das bedeutet, dass eine Ziffer neben ihrem eigenen Wert noch einen

Mehr

Computergrundlagen Zahlensysteme

Computergrundlagen Zahlensysteme Computergrundlagen Zahlensysteme Institut für Computerphysik Universität Stuttgart Wintersemester 2012/13 Wie rechnet ein Computer? Ein Mikroprozessor ist ein Netz von Transistoren, Widerständen und Kondensatoren

Mehr

Wandeln Sie die folgenden Zahlen in Binärzahlen und Hexadezimalzahlen. Teilen durch die Basis des Zahlensystems. Der jeweilige Rest ergibt die Ziffer.

Wandeln Sie die folgenden Zahlen in Binärzahlen und Hexadezimalzahlen. Teilen durch die Basis des Zahlensystems. Der jeweilige Rest ergibt die Ziffer. Digitaltechnik Aufgaben + Lösungen 2: Zahlen und Arithmetik Aufgabe 1 Wandeln Sie die folgenden Zahlen in Binärzahlen und Hexadezimalzahlen a) 4 D b) 13 D c) 118 D d) 67 D Teilen durch die Basis des Zahlensystems.

Mehr

Einführung in die Informatik I

Einführung in die Informatik I Einführung in die Informatik I Das Rechnen in Zahlensystemen zur Basis b=2, 8, 10 und 16 Prof. Dr. Nikolaus Wulff Zahlensysteme Neben dem üblichen dezimalen Zahlensystem zur Basis 10 sind in der Informatik

Mehr

Grundlagen der Informatik Übungen 1.Termin

Grundlagen der Informatik Übungen 1.Termin : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : Grundlagen der Informatik Übungen 1.Termin Dipl.-Phys. Christoph Niethammer Grundlagen der Informatik 2012 1 : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : Kontakt

Mehr

Lösung 1. Übungsblatt

Lösung 1. Übungsblatt Fakultät Informatik, Technische Informatik, Professur für Mikrorechner Lösung 1. Übungsblatt Konvertierung von Zahlendarstellungen verschiedener Alphabete und Darstellung negativer Zahlen Stoffverteilung

Mehr

Grundlagen der Informatik I. Übung

Grundlagen der Informatik I. Übung Grundlagen der Informatik I Übung Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen Wintersemester 1/13 Autor: Prof. Dr.-Ing. habil. Hans-Joachim Böhme HTW Dresden, Fachbereich Informatik/Mathematik Friedrich-List-Platz

Mehr

Kapitel 2. Zahlensysteme, Darstellung von Informationen

Kapitel 2. Zahlensysteme, Darstellung von Informationen Kapitel 2 Zahlensysteme, Darstellung von Informationen 1 , Darstellung von Informationen Ein Computer speichert und verarbeitet mehr oder weniger große Informationsmengen, je nach Anwendung und Leistungsfähigkeit.

Mehr

Kapitel 5: Daten und Operationen

Kapitel 5: Daten und Operationen Kapitel 5: Daten und Operationen Felix Freiling Lehrstuhl für Praktische Informatik 1 Universität Mannheim Vorlesung Praktische Informatik I im Herbstsemester 2007 Folien nach einer Vorlage von H.-Peter

Mehr

Ein polyadisches Zahlensystem mit der Basis B ist ein Zahlensystem, in dem eine Zahl x nach Potenzen von B zerlegt wird.

Ein polyadisches Zahlensystem mit der Basis B ist ein Zahlensystem, in dem eine Zahl x nach Potenzen von B zerlegt wird. Zahlensysteme Definition: Ein polyadisches Zahlensystem mit der Basis B ist ein Zahlensystem, in dem eine Zahl x nach Potenzen von B zerlegt wird. In der Informatik spricht man auch von Stellenwertsystem,

Mehr

Informatik Übungsaufgaben

Informatik Übungsaufgaben Tobias Krähling email: Homepage: 11..7 Version: 1.1 Zusammenfassung Die Übungsaufgaben stammen aus den Übungsaufgaben und Anwesenheitsaufgaben zur Vorlesung»Einführung

Mehr

Zahlensysteme Das 10er-System

Zahlensysteme Das 10er-System Zahlensysteme Übungsblatt für die entfallende Stunde am 22.10.2010. Das 10er-System... 1 Umrechnung in das 10er-System... 2 2er-System... 2 8er-System... 2 16er-System... 3 Umrechnung in andere Zahlensysteme...

Mehr

Modul 114. Zahlensysteme

Modul 114. Zahlensysteme Modul 114 Modulbezeichnung: Modul 114 Kompetenzfeld: Codierungs-, Kompressions- und Verschlüsselungsverfahren einsetzen 1. Codierungen von Daten situationsbezogen auswählen und einsetzen. Aufzeigen, welche

Mehr

Daten verarbeiten. Binärzahlen

Daten verarbeiten. Binärzahlen Daten verarbeiten Binärzahlen In Digitalrechnern werden (fast) ausschließlich nur Binärzahlen eingesetzt. Das Binärzahlensystem ist das Stellenwertsystem mit der geringsten Anzahl von Ziffern. Es kennt

Mehr

Repräsentation von Daten: Binär-, Oktal- u. Hexadezimalcodierung von ganzen und rationalen Zahlen

Repräsentation von Daten: Binär-, Oktal- u. Hexadezimalcodierung von ganzen und rationalen Zahlen Großübung 1: Zahlensysteme Repräsentation von Daten: Binär-, Oktal- u. Hexadezimalcodierung von ganzen und rationalen Zahlen Lehrender: Dr. Klaus Richter, Institut für Informatik; E-Mail: richter@informatik.tu-freiberg.de

Mehr

Black Box erklärt Zahlensysteme.

Black Box erklärt Zahlensysteme. Black Box erklärt Zahlensysteme. Jeder von uns benutzt aktiv mindestens zwei Zahlenssysteme, oftmals aber so selbstverständlich, dass viele aus dem Stegreif keines mit Namen nennen können. Im europäischen

Mehr

Zahlensysteme. Digitale Rechner speichern Daten im Dualsystem 435 dez = 1100110011 binär

Zahlensysteme. Digitale Rechner speichern Daten im Dualsystem 435 dez = 1100110011 binär Zahlensysteme Menschen nutzen zur Angabe von Werten und zum Rechnen vorzugsweise das Dezimalsystem Beispiel 435 Fische aus dem Teich gefischt, d.h. 4 10 2 + 3 10 1 +5 10 0 Digitale Rechner speichern Daten

Mehr

Grundlagen der Informatik Übungen 1. Termin Zahlensysteme

Grundlagen der Informatik Übungen 1. Termin Zahlensysteme Grundlagen der Informatik Übungen 1. Termin Zahlensysteme M. Sc. Yevgen Dorozhko dorozhko@hlrs.de Kurzvorstellung M. Sc. Yevgen Dorozhko Ausbildung: 2008: M. Sc. Systemprogrammieren, Nationale technische

Mehr

BSZ für Elektrotechnik Dresden. Zahlenformate. Dr.-Ing. Uwe Heiner Leichsenring www.leichsenring-homepage.de

BSZ für Elektrotechnik Dresden. Zahlenformate. Dr.-Ing. Uwe Heiner Leichsenring www.leichsenring-homepage.de BSZ für Elektrotechnik Dresden Zahlenformate Dr.-Ing. Uwe Heiner Leichsenring www.leichsenring-homepage.de Gliederung 1 Überblick 2 Grundaufbau der Zahlensysteme 2.1 Dezimalzahlen 2.2 Binärzahlen = Dualzahlen

Mehr

Im Original veränderbare Word-Dateien

Im Original veränderbare Word-Dateien Binärsystem Im Original veränderbare Word-Dateien Prinzipien der Datenverarbeitung Wie du weißt, führen wir normalerweise Berechnungen mit dem Dezimalsystem durch. Das Dezimalsystem verwendet die Grundzahl

Mehr

Grundlagen der Technischen Informatik. 4. Übung

Grundlagen der Technischen Informatik. 4. Übung Grundlagen der Technischen Informatik 4. Übung Christian Knell Keine Garantie für Korrekt-/Vollständigkeit 4. Übungsblatt Themen Aufgabe 1: Aufgabe 2: Polyadische Zahlensysteme Gleitkomma-Arithmetik 4.

Mehr

Dualzahlen

Dualzahlen Dualzahlen Ein Schüler soll sich eine Zahl zwischen und 6 denken. Nun soll der Schüler seinen Zahl in folgenden Tabellen suchen und die Nummer der Tabelle nennen in welcher sich seine Zahl befindet. 7

Mehr

Die Zahlensysteme. Bommhardt. Das Vervielfältigen dieses Arbeitsmaterials zu nichtkommerziellen Zwecken ist gestattet. www.bommi2000.

Die Zahlensysteme. Bommhardt. Das Vervielfältigen dieses Arbeitsmaterials zu nichtkommerziellen Zwecken ist gestattet. www.bommi2000. Die Zahlensysteme Bommhardt. Das Vervielfältigen dieses Arbeitsmaterials zu nichtkommerziellen Zwecken ist gestattet. www.bommi2000.de 1 Einführung Seite 1 2 Das Umrechnen von Zahlen aus unterschiedlichen

Mehr

1. 4-Bit Binärzahlen ohne Vorzeichen 2. 4-Bit Binärzahlen mit Vorzeichen 3. 4-Bit Binärzahlen im 2er Komplement 4. Rechnen im 2er Komplement

1. 4-Bit Binärzahlen ohne Vorzeichen 2. 4-Bit Binärzahlen mit Vorzeichen 3. 4-Bit Binärzahlen im 2er Komplement 4. Rechnen im 2er Komplement Kx Binäre Zahlen Kx Binäre Zahlen Inhalt. Dezimalzahlen. Hexadezimalzahlen. Binärzahlen. -Bit Binärzahlen ohne Vorzeichen. -Bit Binärzahlen mit Vorzeichen. -Bit Binärzahlen im er Komplement. Rechnen im

Mehr

Chapter 1 Einführung. CCNA 1 version 3.0 Wolfgang Riggert, FH Flensburg auf der Grundlage von

Chapter 1 Einführung. CCNA 1 version 3.0 Wolfgang Riggert, FH Flensburg auf der Grundlage von Chapter 1 Einführung CCNA 1 version 3.0 Wolfgang Riggert, FH Flensburg auf der Grundlage von Rick Graziani Cabrillo College Vorbemerkung Die englische Originalversion finden Sie unter : http://www.cabrillo.cc.ca.us/~rgraziani/

Mehr

Informationssysteme Gleitkommazahlen nach dem IEEE-Standard 754. Berechnung von Gleitkommazahlen aus Dezimalzahlen. HSLU T&A Informatik HS10

Informationssysteme Gleitkommazahlen nach dem IEEE-Standard 754. Berechnung von Gleitkommazahlen aus Dezimalzahlen. HSLU T&A Informatik HS10 Informationssysteme Gleitkommazahlen nach dem IEEE-Standard 754 Berechnung von Gleitkommazahlen aus Dezimalzahlen Die wissenschaftliche Darstellung einer Zahl ist wie folgt definiert: n = f * 10 e. f ist

Mehr

3 Zahlensysteme in der Digitaltechnik

3 Zahlensysteme in der Digitaltechnik 3 Zahlensysteme in der Digitaltechnik System Dezimal Hexadezimal Binär Oktal Basis, Radix 10 16 2 8 Zahlenwerte 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 A B C D E F 10 0 1 10 11 100

Mehr

Zahlensysteme Seite -1- Zahlensysteme

Zahlensysteme Seite -1- Zahlensysteme Zahlensysteme Seite -- Zahlensysteme Inhaltsverzeichnis Dezimalsystem... Binärsystem... Umrechnen Bin Dez...2 Umrechnung Dez Bin...2 Rechnen im Binärsystem Addition...3 Die negativen ganzen Zahlen im Binärsystem...4

Mehr

Computergrundlagen Boolesche Logik, Zahlensysteme und Arithmetik

Computergrundlagen Boolesche Logik, Zahlensysteme und Arithmetik Computergrundlagen Boolesche Logik, Zahlensysteme und Arithmetik Institut für Computerphysik Universität Stuttgart Wintersemester 2012/13 Wie rechnet ein Computer? Ein Mikroprozessor ist ein Netz von Transistoren,

Mehr

, 2015S Übungstermin: Mi.,

, 2015S Übungstermin: Mi., VU Grundlagen digitaler Systeme Übung 1: Zahlendarstellungen, Numerik 183.580, 2015S Übungstermin: Mi., 18.03.2015 Allgemeine Hinweise: Versuchen Sie beim Lösen der Beispiele keine elektronischen Hilfsmittel

Mehr

Zahlensysteme: Oktal- und Hexadezimalsystem

Zahlensysteme: Oktal- und Hexadezimalsystem 20 Brückenkurs Die gebräuchlichste Bitfolge umfasst 8 Bits, sie deckt also 2 8 =256 Möglichkeiten ab, und wird ein Byte genannt. Zwei Bytes, also 16 Bits, bilden ein Wort, und 4 Bytes, also 32 Bits, formen

Mehr

Grundlagen der Informatik 2 Grundlagen der Digitaltechnik. 1. Zahlensysteme

Grundlagen der Informatik 2 Grundlagen der Digitaltechnik. 1. Zahlensysteme Grundlagen der Informatik 2 Grundlagen der Digitaltechnik 1. Zahlensysteme Prof. Dr.-Ing. Jürgen Teich Dr.-Ing. Christian Haubelt Lehrstuhl für Hardware-Software Software-Co-Design Grundlagen der Digitaltechnik

Mehr

Hochschule Niederrhein Einführung in die Programmierung Prof. Dr. Nitsche. Bachelor Informatik WS 2015/16 Blatt 3 Beispiellösung.

Hochschule Niederrhein Einführung in die Programmierung Prof. Dr. Nitsche. Bachelor Informatik WS 2015/16 Blatt 3 Beispiellösung. Zahldarstellung Lernziele: Vertiefen der Kenntnisse über Zahldarstellungen. Aufgabe 1: Werte/Konstanten Ergänzen Sie die Tabelle ganzzahliger Konstanten auf einem 16- Bit- System. Die Konstanten in einer

Mehr

alphanumerische Zeichen

alphanumerische Zeichen Darstellung von Text 7 Bit pro Zeichen genügen (2 7 = 128) 26 Kleinbuchstaben 26 Großbuchstaben 10 Ziffern alphanumerische Zeichen Sonderzeichen wie '&', '!', ''' nicht druckbare Steuerzeichen, z.b. -

Mehr

BITte ein BIT. Vom Bit zum Binärsystem. A Bit Of Magic. 1. Welche Werte kann ein Bit annehmen? 2. Wie viele Zustände können Sie mit 2 Bit darstellen?

BITte ein BIT. Vom Bit zum Binärsystem. A Bit Of Magic. 1. Welche Werte kann ein Bit annehmen? 2. Wie viele Zustände können Sie mit 2 Bit darstellen? BITte ein BIT Vom Bit zum Binärsystem A Bit Of Magic 1. Welche Werte kann ein Bit annehmen? 2. Wie viele Zustände können Sie mit 2 Bit darstellen? 3. Gegeben ist der Bitstrom: 10010110 Was repräsentiert

Mehr

Übung Praktische Informatik II

Übung Praktische Informatik II Übung Praktische Informatik II FSS 2009 Benjamin Guthier Lehrstuhl für Praktische Informatik IV Universität Mannheim guthier@pi4.informatik.uni-mannheim.de 06.03.09 2-1 Heutige große Übung Allgemeines

Mehr

Mikro-Controller-Pass 1

Mikro-Controller-Pass 1 Seite: 1 Zahlensysteme im Selbststudium Inhaltsverzeichnis Vorwort Seite 3 Aufbau des dezimalen Zahlensystems Seite 4 Aufbau des dualen Zahlensystems Seite 4 Aufbau des oktalen Zahlensystems Seite 5 Aufbau

Mehr

Zahlensysteme. Zahl 0 0 0 0 0 5 5. Stellenwert Zahl 0 0 0 0 0 50 5. Zahl = 55 +50 +5

Zahlensysteme. Zahl 0 0 0 0 0 5 5. Stellenwert Zahl 0 0 0 0 0 50 5. Zahl = 55 +50 +5 Personal Computer in Betrieb nehmen 1/6 Weltweit setzen die Menschen alltäglich das Zehnersystem für Zählen und Rechnen ein. Die ursprüngliche Orientierung stammt vom Zählen mit unseren 10 Fingern. Für

Mehr

1 Zahlen im Dezimalsystem

1 Zahlen im Dezimalsystem 1 Zahlen im Dezimalsystem Es gibt verschiedene Arten Zahlen aufzuschreiben. Zunächst gibt es verschiedene Zahlzeichen wie chinesische, römische oder arabische. Im deutschsprachigen Raum ist die Verwendung

Mehr

Alexander Halles. Zahlensysteme

Alexander Halles. Zahlensysteme Stand: 26.01.2004 - Inhalt - 1. Die verschiedenen und Umwandlungen zwischen diesen 3 1.1 Dezimalzahlensystem 3 1.2 Das Dualzahlensystem 4 1.2.1 Umwandlung einer Dezimalzahl in eine Dualzahl 4 1.2.2 Umwandlung

Mehr

Übung zur Wirtschaftsinformatik I. Zahlensysteme / Codierung

Übung zur Wirtschaftsinformatik I. Zahlensysteme / Codierung WS 06/07 Thema 4: Zahlensysteme / Codierung 1 Übung zur Winfo I - Themenplan - Informationsverarbeitung in Unternehmen Tabellenkalkulation Anwendungen PC-Komponenten Zahlensysteme / Codierung Boole sche

Mehr

Kapitel 2 Grundlegende Konzepte. Xiaoyi Jiang Informatik I Grundlagen der Programmierung

Kapitel 2 Grundlegende Konzepte. Xiaoyi Jiang Informatik I Grundlagen der Programmierung Kapitel 2 Grundlegende Konzepte 1 2.1 Zahlensysteme Römisches System Grundziffern I 1 erhobener Zeigefinger V 5 Hand mit 5 Fingern X 10 steht für zwei Hände L 50 C 100 Centum heißt Hundert D 500 M 1000

Mehr

Merke: Mit jedem zusätzlichen Bit verdoppelt sich die Anzahl der darstellbaren Zahlen bzw. Zustände

Merke: Mit jedem zusätzlichen Bit verdoppelt sich die Anzahl der darstellbaren Zahlen bzw. Zustände 1 2 Merke: Mit jedem zusätzlichen Bit verdoppelt sich die Anzahl der darstellbaren Zahlen bzw. Zustände 3 Die Zuordnung der Himmelsrichtungen zu den dreistelligen Binärzahlen, also Norden 000 Süden 001

Mehr

Abschlussklausur Informatik, SS 2012

Abschlussklausur Informatik, SS 2012 Abschlussklausur Informatik, SS 202 09.07.202 Name, Vorname: Matr.-Nr.: Unterschrift: Zugelassene Hilfsmittel: außer Stift und Papier keine Hinweis: Geben Sie bei allen Berechnungen den vollständigen Rechenweg

Mehr

Binär- und Hexadezimal-Zahl Arithmetik.

Binär- und Hexadezimal-Zahl Arithmetik. Binär- und Hexadezimal-Zahl Arithmetik. Prof. Dr. Dörte Haftendorn, MuPAD 4, http://haftendorn.uni-lueneburg.de Aug.06 Automatische Übersetzung aus MuPAD 3.11, 24.04.02 Version vom 12.10.05 Web: http://haftendorn.uni-lueneburg.de

Mehr

Lösung zur Klausur zu Krypographie Sommersemester 2005

Lösung zur Klausur zu Krypographie Sommersemester 2005 Lösung zur Klausur zu Krypographie Sommersemester 2005 1. Bestimmen Sie die zwei letzten Ziffern der Dezimaldarstellung von 12 34 Es gilt: 12 34 = 12 32+2 = 12 32 12 2 = 12 (25) 12 2 = ((((12 2 ) 2 ) 2

Mehr

gleich ?

gleich ? Bekanntlich rechnen wir üblicherweise mit Zahlen, die mit Ziffern aus einem Vorrat von 10 verschiedenen Zeichen beschrieben werden: { 0, 1, 2,..., 8, 9 }, wobei die Ziffer 0 ganz wesentlich für ein Stellenwertsystem

Mehr

Beuth Hochschule Zahlensysteme WS15/16, S. 1

Beuth Hochschule Zahlensysteme WS15/16, S. 1 Beuth Hochschule Zahlensysteme WS15/16, S. 1 Zahlensysteme Eine natürliche Zahl (wie z.b. drei oder siebzehn etc.) kann man auf verschiedene Weisen darstellen, etwa als römische Zahl (z.b. XVII) oder durch

Mehr

1. Das dekadische Ziffernsystem (Dezimalsystem) Eine ganze Zahl z kann man als Summe von Potenzen zur Basis 10 darstellen:

1. Das dekadische Ziffernsystem (Dezimalsystem) Eine ganze Zahl z kann man als Summe von Potenzen zur Basis 10 darstellen: Zahlensysteme. Das dekadische Ziffernsystem (Dezimalsystem) Eine ganze Zahl z kann man als Summe von Potenzen zur Basis darstellen: n n n n z a a... a a a Dabei sind die Koeffizienten a, a, a,... aus der

Mehr

DIGITALTECHNIK 02 ZAHLENSYSTEME

DIGITALTECHNIK 02 ZAHLENSYSTEME Seite 1 von 15 DIGITALTECHNIK 02 ZAHLENSYSTEME Inhalt Seite 2 von 15 1 ALLGEMEINES ZU ZAHLENSYSTEMEN... 3 1.1 ZAHLENSYSTEME... 3 1.2 KENNZEICHEN VON ZAHLENSYSTEMEN... 4 1.3 BILDUNGSGESETZE... 4 1.4 STELLENWERTSYSTEM...

Mehr

1 Modulare Arithmetik

1 Modulare Arithmetik $Id: modul.tex,v 1.10 2012/04/12 12:24:19 hk Exp $ 1 Modulare Arithmetik 1.2 Euklidischer Algorithmus Am Ende der letzten Sitzung hatten wir den größten gemeinsamen Teiler zweier ganzer Zahlen a und b

Mehr

Algorithmen & Programmierung. Zahlensysteme Bits und Bytes

Algorithmen & Programmierung. Zahlensysteme Bits und Bytes Algorithmen & Programmierung Zahlensysteme Bits und Bytes Zahlensysteme Positionssystem Bei sogenannten Positionssystemen bestimmt (im Gegensatz zu additiven Systemen wie dem römischen Zahlensystem) die

Mehr

Prinzip 8 der von-neumann Architektur: (8) Alle Daten werden binär kodiert

Prinzip 8 der von-neumann Architektur: (8) Alle Daten werden binär kodiert Binäre Repräsentation von Information Bits und Bytes Binärzahlen ASCII Ganze Zahlen Rationale Zahlen Gleitkommazahlen Motivation Prinzip 8 der von-neumann Architektur: (8) Alle Daten werden binär kodiert

Mehr

1. Grundlagen der Informatik Zahlensysteme und interne Informationsdarstellung

1. Grundlagen der Informatik Zahlensysteme und interne Informationsdarstellung 1. Grundlagen der Informatik Zahlensysteme und interne Informationsdarstellung Inhalt Grundlagen digitaler Systeme Boolesche Algebra / Aussagenlogik Organisation und Architektur von Rechnern Algorithmen,

Mehr

Skript Zahlensysteme

Skript Zahlensysteme Skript Zahlensysteme Dieses Skript enthält die Themen meiner Unterrichtseinheit Zahlensysteme. Hier sollen die Grundlagen für das Verständnis der darauf folgenden Inhalte zu den Abläufen innerhalb des

Mehr

Beuth Hochschule Zahlensysteme SS16, S. 1

Beuth Hochschule Zahlensysteme SS16, S. 1 Beuth Hochschule Zahlensysteme SS16, S. 1 Zahlensysteme Eine natürliche Zahl (wie z.b. drei oder siebzehn etc.) kann man auf verschiedene Weisen darstellen, etwa als römische Zahl (z.b. XVII) oder durch

Mehr

, 5 8. Hunderter Zehner Zehntel. Einer

, 5 8. Hunderter Zehner Zehntel. Einer 5 1 11 Das Dezimalsystem Seit wir das erste Mal mit Hilfe unserer Finger»gezählt«haben, ist uns das Dezimalsystem Stück für Stück so vertraut geworden, dass wir es als selbstverständliches und womöglich

Mehr

Zahlendarstellungen und Rechnerarithmetik*

Zahlendarstellungen und Rechnerarithmetik* Zahlendarstellungen und Rechnerarithmetik* 1. Darstellung positiver ganzer Zahlen 2. Darstellung negativer ganzer Zahlen 3. Brüche und Festkommazahlen 4. binäre Addition 5. binäre Subtraktion *Die Folien

Mehr

Leseprobe. Taschenbuch Mikroprozessortechnik. Herausgegeben von Thomas Beierlein, Olaf Hagenbruch ISBN: 978-3-446-42331-2

Leseprobe. Taschenbuch Mikroprozessortechnik. Herausgegeben von Thomas Beierlein, Olaf Hagenbruch ISBN: 978-3-446-42331-2 Leseprobe Taschenbuch Mikroprozessortechnik Herausgegeben von Thomas Beierlein, Olaf Hagenbruch ISBN: 978-3-446-4331- Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/978-3-446-4331-

Mehr

Vorlesung Programmieren

Vorlesung Programmieren Vorlesung Programmieren Zahlendarstellung Prof. Dr. Stefan Fischer Institut für Telematik, Universität zu Lübeck http://www.itm.uni-luebeck.de/people/pfisterer Agenda Zahlendarstellung Oder: wie rechnen

Mehr

Teil II. Schaltfunktionen

Teil II. Schaltfunktionen Teil II Schaltfunktionen 1 Teil II.1 Zahlendarstellung 2 b-adische Systeme Sei b IN mit b > 1 und E b = {0, 1,..., b 1} (Alphabet). Dann ist jede Fixpunktzahl z (mit n Vorkomma und k Nachkommastellen)

Mehr

3 Rechnen und Schaltnetze

3 Rechnen und Schaltnetze 3 Rechnen und Schaltnetze Arithmetik, Logik, Register Taschenrechner rste Prozessoren (z.b. Intel 4004) waren für reine Rechenaufgaben ausgelegt 4 4-Bit Register 4-Bit Datenbus 4 Kbyte Speicher 60000 Befehle/s

Mehr

Information in einem Computer ist ein

Information in einem Computer ist ein 4 Arithmetik Die in den vorhergehenden Kapiteln vorgestellten Schaltungen haben ausschließlich einfache, Boole sche Signale verarbeitet. In diesem Kapitel wird nun erklärt, wie Prozessoren mit Zahlen umgehen.

Mehr

Einführung in die Informatik

Einführung in die Informatik Einführung in die Informatik Klaus Knopper 26.10.2004 Repräsentation von Zahlen Zahlen können auf unterschiedliche Arten dargestellt werden Aufgabe: Zahlen aus der realen Welt müssen im Computer abgebildet

Mehr

Praktikum zu Einführung in die Informatik für LogWiIngs und WiMas Wintersemester 2015/16. Vorbereitende Aufgaben. Präsenzaufgaben

Praktikum zu Einführung in die Informatik für LogWiIngs und WiMas Wintersemester 2015/16. Vorbereitende Aufgaben. Präsenzaufgaben Praktikum zu Einführung in die Informatik für LogWiIngs und WiMas Wintersemester 2015/16 Fakultät für Informatik Lehrstuhl 14 Lars Hildebrand, Marcel Preuß, Iman Kamehkhosh, Marc Bury, Diana Howey Übungsblatt

Mehr

2 Einfache Rechnungen

2 Einfache Rechnungen 2 Einfache Rechnungen 2.1 Zahlen Computer, auch bekannt als Rechner, sind sinnvoller eingesetzt, wenn sie nicht nur feste Texte ausgeben, sondern eben auch rechnen. Um das Rechnen mit Zahlen zu verstehen,

Mehr

Basiswissen für junge Elektroniker. Womit rechnet ein Computer?

Basiswissen für junge Elektroniker. Womit rechnet ein Computer? Basiswissen für junge Elektroniker Dualzahlen Womit rechnet ein Computer? Man kann ja nicht in ihn hineinsehen. Man könnte im Internet die Antwort suchen. Was da in einem Rechner so vor sich geht, das

Mehr

1Computergrundlagen = 1*16 + 0*8 + 1*4 + 1*2 + 0*1

1Computergrundlagen = 1*16 + 0*8 + 1*4 + 1*2 + 0*1 Kapitel 1 1Computergrundlagen Zusammenfassung des Stoffes In diesem Kapitel haben Sie die Komponenten eines Computers und die Rolle von Computern in Netzwerken kennen gelernt. Wir stellten insbesondere

Mehr

Ein bisschen Theorie Dezimal, hexadezimal, oktal und binär.

Ein bisschen Theorie Dezimal, hexadezimal, oktal und binär. Seite 1 von 9 Ein bisschen Theorie Dezimal, hexadezimal, oktal und binär. Wenn man als Neuling in die Digitalelektronik einsteigt, wird man am Anfang vielleicht etwas unsicher, da man viele Bezeichnungen

Mehr

1. Tutorium Digitaltechnik und Entwurfsverfahren

1. Tutorium Digitaltechnik und Entwurfsverfahren 1. Tutorium Digitaltechnik und Entwurfsverfahren Tutorium Nr. 25 Alexis Tobias Bernhard Fakultät für Informatik, KIT Universität des Landes Baden-Württemberg und nationales Forschungszentrum in der Helmholtz-Gemeinschaft

Mehr

21.10.2013. Vorlesung Programmieren. Agenda. Dezimalsystem. Zahlendarstellung. Zahlendarstellung. Oder: wie rechnen Computer?

21.10.2013. Vorlesung Programmieren. Agenda. Dezimalsystem. Zahlendarstellung. Zahlendarstellung. Oder: wie rechnen Computer? Vorlesung Programmieren Zahlendarstellung Prof. Dr. Stefan Fischer Institut für Telematik, Universität zu Lübeck http://www.itm.uni-luebeck.de/people/pfisterer Agenda Zahlendarstellung Oder: wie rechnen

Mehr

Dies sagt schon mal was über das System aus: es basiert auf der Zahl 16.

Dies sagt schon mal was über das System aus: es basiert auf der Zahl 16. Dieses Dokument erklärt das Hexadezimalsystem, das Binärsystem und die Farbdarstellung in HTML-Dateien. "Hexa-WAS?!?" "Hexadezimal" steht für "16", die Zahl Sechzehn. Dies sagt schon mal was über das System

Mehr

Zahlen- und Buchstabencodierung. Zahlendarstellung

Zahlen- und Buchstabencodierung. Zahlendarstellung Dezimalsystem: Zahlen- und Buchstabencodierung Zahlendarstellung 123 = 1 10 2 + 2 10 1 + 3 10 0 1,23 = 1 10 0 + 2 10-1 + 3 10-2 10 Zeichen im Dezimalsystem: 0,1,...9 10 ist die Basis des Dezimalsystems

Mehr

Programmierung mit NQC: Kommunikation zwischen zwei RCX

Programmierung mit NQC: Kommunikation zwischen zwei RCX Programmierung mit NQC: Kommunikation zwischen zwei RCX Teil : Grundlagen Martin Schmidt 7. Februar 24 Teil : Grundlagen Zahlensysteme : Binärsystem Ziffern: und Bit = binary digit (Binärziffer) Einfach

Mehr

Digitaltechnik FHDW 1.Q 2007

Digitaltechnik FHDW 1.Q 2007 Digitaltechnik FHDW 1.Q 2007 1 Übersicht 1-3 1 Einführung 1.1 Begriffsdefinition: Analog / Digital 2 Zahlensysteme 2.1 Grundlagen 2.2 Darstellung und Umwandlung 3 Logische Verknüpfungen 3.1 Grundfunktionen

Mehr

Zahlentheorie für den Landeswettbewerb für Anfängerinnen und Anfänger der Österreichischen Mathematik-Olympiade

Zahlentheorie für den Landeswettbewerb für Anfängerinnen und Anfänger der Österreichischen Mathematik-Olympiade Zahlentheorie für den Landeswettbewerb für Anfängerinnen und Anfänger der Österreichischen Mathematik-Olympiade Clemens Heuberger 22. September 2014 Inhaltsverzeichnis 1 Dezimaldarstellung 1 2 Teilbarkeit

Mehr

Übung zur Vorlesung. Digitale Medien. Vorlesung: Heinrich Hußmann Übung: Renate Häuslschmid, Hanna Schneider

Übung zur Vorlesung. Digitale Medien. Vorlesung: Heinrich Hußmann Übung: Renate Häuslschmid, Hanna Schneider Übung zur Vorlesung Digitale Medien Vorlesung: Heinrich Hußmann Übung: Renate Häuslschmid, Hanna Schneider Wintersemester 2015/16 Good to Know Informatiker Forum http://www.die-informatiker.net/ Medieninformatik

Mehr

4. Übungsblatt zu Mathematik für Informatiker I, WS 2003/04

4. Übungsblatt zu Mathematik für Informatiker I, WS 2003/04 4. Übungsblatt zu Mathematik für Informatiker I, WS 2003/04 JOACHIM VON ZUR GATHEN, OLAF MÜLLER, MICHAEL NÜSKEN Abgabe bis Freitag, 14. November 2003, 11 11 in den jeweils richtigen grünen oder roten Kasten

Mehr

{0,1,...,b-1} Die Ziffern (Digits) werden der Eindeutigkeit wegen häufig mit Bezeichnungen belegt, aus denen die Basis b erkennbar wird:

{0,1,...,b-1} Die Ziffern (Digits) werden der Eindeutigkeit wegen häufig mit Bezeichnungen belegt, aus denen die Basis b erkennbar wird: 2. Zahlendarstellung 2.1. Positionssysteme Was muß man sich merken? Basis {2,3,...} Zahl z = d d...d d.d d...d m-1 m-2 1 0-1 -2 -n mit Ziffer (Digit) d auf Position und d {0,1,...,-1} Die Ziffern (Digits)

Mehr

KNX TP1 Telegramm. KNX Association

KNX TP1 Telegramm. KNX Association KNX TP1 Telegramm Inhaltsverzeichnis 1 TP1 Telegramm allgemein...3 2 TP1 Telegramm Aufbau...3 3 TP1 Telegramm Zeitbedarf...4 4 TP1 Telegramm Quittung...5 5 Kapitel Telegramm: Informativer Anhang...6 5.1

Mehr

Informationsdarstellung im Rechner

Informationsdarstellung im Rechner Informationsdarstellung im Rechner Dr. Christian Herta 15. Oktober 2005 Einführung in die Informatik - Darstellung von Information im Computer Dr. Christian Herta Darstellung von Information im Computer

Mehr

Darstellung von Informationen

Darstellung von Informationen Darstellung von Informationen Bit, Byte, Speicherzelle und rbeitsspeicher Boolesche Operationen, Gatter, Schaltkreis Bit Speicher (Flipflop) Binär- Hexadezimal und Dezimalzahlensystem, Umrechnungen Zweierkomplement

Mehr

6. Lösungsblatt

6. Lösungsblatt TECHNISCHE UNIVERSITÄT DARMSTADT FACHGEBIET THEORETISCHE INFORMATIK PROF. JOHANNES BUCHMANN DR. JULIANE KRÄMER Einführung in die Kryptographie WS 205/ 206 6. Lösungsblatt 9..205 Ankündigung Es besteht

Mehr

Rechnergrundlagen SS Vorlesung

Rechnergrundlagen SS Vorlesung Rechnergrundlagen SS 27 4. Vorlesung Inhalt Binäre Darstellung von Integer-Zahlen Vorzeichen-Betrag 2er-Komplement BCD Addition und Subtraktion binär dargestellter Zahlen Carry und Overflow Little Endian

Mehr

Informationsmenge. Maßeinheit: 1 Bit. 1 Byte. Umrechnungen: Informationsmenge zur Beantwortung einer Binärfrage kleinstmögliche Informationseinheit

Informationsmenge. Maßeinheit: 1 Bit. 1 Byte. Umrechnungen: Informationsmenge zur Beantwortung einer Binärfrage kleinstmögliche Informationseinheit Informationsmenge Maßeinheit: 1 Bit Informationsmenge zur Beantwortung einer Binärfrage kleinstmögliche Informationseinheit 1 Byte Zusammenfassung von 8 Bit, kleinste Speichereinheit im Computer, liefert

Mehr

Arbeitsblatt Zahlensysteme, Nr. 1

Arbeitsblatt Zahlensysteme, Nr. 1 Arbeitsblatt Zahlensysteme, Nr. 1 1.) Welchen Dezimalwerten entsprechen die Zahlen 4.711 7? 4.711 8? 4.711 9? 2.) Welchen Dezimalwerten entsprechen die Zahlen 2.004 5? 2.004 6? 2.004 7? 2.004 8? 2.004

Mehr

Übungen zu Informatik 1

Übungen zu Informatik 1 Communication Systems Group (CSG) Prof. Dr. Burkhard Stiller, Universität Zürich, Binzmühlestrasse 14, CH-8050 Zürich Telefon: +41 44 635 6710, Fax: +41 44 635 6809, stiller@ifi.uzh.ch Fabio Hecht, Telefon:

Mehr

Technische Informatik - Eine Einführung

Technische Informatik - Eine Einführung Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg Fachbereich Mathematik und Informatik Lehrstuhl für Technische Informatik Prof. P. Molitor Ausgabe: 2005-02-21 Abgabe: 2005-02-21 Technische Informatik - Eine

Mehr

Grundlagen der Informationstechnik

Grundlagen der Informationstechnik Grundlagen der Informationstechnik 2 Um die Funktionsweise der Computernetze zu verstehen, ist ein grundlegendes Verständnis der Informationstechnik (IT) nötig. Bei diesen Grundlagen handelt es sich um

Mehr

Basisinformationstechnologie I

Basisinformationstechnologie I Basisinformationstechnologie I Wintersemester 2014/15 29. Oktober 2014 Grundlagen II Universität zu Köln. Historisch-Kulturwissenschaftliche Informationsverarbeitung Jan G. Wieners // jan.wieners@uni-koeln.de

Mehr

Technische Fachhochschule Berlin Fachbereich VIII

Technische Fachhochschule Berlin Fachbereich VIII Technische Fachhochschule Berlin Fachbereich VIII Ergänzungen Seite von LOGIKPEGEL Logik-Familien sind elektronische Schaltkreise, die binäre Zustände verarbeiten und als logische Verknüpfungen aufgebaut

Mehr

Daten, Informationen, Kodierung. Binärkodierung

Daten, Informationen, Kodierung. Binärkodierung Binärkodierung Besondere Bedeutung der Binärkodierung in der Informatik Abbildung auf Alphabet mit zwei Zeichen, in der Regel B = {0, 1} Entspricht den zwei möglichen Schaltzuständen in der Elektronik:

Mehr

Grundlagen der Informatik I. Übung

Grundlagen der Informatik I. Übung Grundlagen der Informatik I Übung Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen Wintersemester 2013/2014 Autor: Prof. Dr.-Ing. habil. Hans-Joachim Böhme HTW Dresden, Fachbereich Informatik/Mathematik Friedrich-List-Platz

Mehr