Sterilcontainer für eine sichere und wirtschaftliche Sterilgutversorgung im Krankenhaus. Andreas Bauer Aesculap AG, Tuttlingen

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Sterilcontainer für eine sichere und wirtschaftliche Sterilgutversorgung im Krankenhaus. Andreas Bauer Aesculap AG, Tuttlingen"

Transkript

1 Sterilcontainer für eine sichere und wirtschaftliche Sterilgutversorgung im Krankenhaus Andreas Bauer Aesculap AG, Tuttlingen

2 Sterilgutversorgung gestern Am Anfang stand der Dampfsterilisator nach Schimmelbusch. Hier ein Modell aus dem AESCULAP-Katalog MMM

3 Sterilgutversorgung gestern In den Anfängen der Sterilgutversorgung wurden Instrumente und OP- Textilien in Sterilisierbehältern ( Schimmelbuschtrommeln ) bereitgestellt. 3

4 Sterilgutkreislauf heute im Krankenhaus Anwendung im OP Transport zum OP Entsorgung/ Transport Sterilisation/ Bereitstellung/ Lager Reinigung/ Desinfektion Pflege/ Funktionskontrolle 4

5 Die Entwicklung des Sterilcontainersystems Sterilcontainer wurden erstmals 1970 von Aesculap in Deutschland eingeführt, 1971 wurden die ersten deutschen Krankenhäuser damit ausgestattet. Seither hat sich das Containersystem weltweit als sicherstes Verpackungssystem für die gesamte Sterilgutlogistik mit chirurgischen Instrumenten bewährt. 5

6 Warum Sterilcontainer? Sicherheit Stabile Konstruktion: Lagerung und Transport von Sterilgütern ohne Risiko von Beschädigungen Sicheres und gegen Umwelteinflüsse sehr unempfindliches Keimbarrieresystem Einfache und fehlerfreie Handhabung Wartungsfrei lange Lagerdauer Validierbar und reproduzierbar 6

7 Reproduzierbarkeit - Validierbarkeit Quelle: Arbeitskreis Qualität der DGSV, publiziert in Zentralsterilisation Ausgabe 2/2003 bzw. 5/2003, mhp-verlag. 7

8 Aesculap Sterilcontainer System Modulares Container System: eine Wanne drei verschiedene Deckel Basis Vario PrimeLine mit Einmalfilter oder Dauerfilter für Zyklen mit Dauerfilter für Zyklen 8

9 Was leisten moderne Sterilcontainersysteme heute?

10 Anforderungen an die Belastbarkeit der Handgriffe F test = 10 kg + hmax[mm] * 0.1 kg F test = 10 kg * 0.1 kg F test = 40 kg nach EN 868, Teil 8 Test load (40 kg) F test 10

11 Rutschsicherheit nach EN 868, Teil 8 Beladung: 10kg Anforderung: Seitliche Zugkraft > 40N 11

12 Stapeln im Sterilisator ist erlaubt! Stapelbarkeit garantiert 12

13 Maximaler Stapeldruck nach EN 868, Teil 8 Anforderung: Mindestbelastbarkeit 0.5 N/mm 2 (mindestens: 100 N) das bedeutet bei einem Standard Deckel: 702 N, entsprechend 70 kg Primeline: ca. 37,000 N 3.7 Tonnen = 52 mal besser als die Anforderung 13

14 Verplombung Verplombung: Automatische Zerstörung beim Öffnen des Containers Kombinierte Funktion: Indikatorkarte Plombe Produktionsetikett 14

15 Verplombung Verplombung: Automatische Zerstörung der Plombe 15

16 Trocknung 16

17 Mikrobiologische Prüfung ISO gibt keinen verbindlichen Test für die Endverpackung vor entwickelte Prof. Dr. Junghannß zusammen mit Aesculap ein Testverfahren für Sterilisiercontainer, welches mittlerweile publiziert und anerkannt ist. Das Verfahren beruht auf der Erkenntnis, dass eine Rekontamination der Verpackung primär von der Unversehrtheit der Verpackung, der äußeren Keimbelastung sowie von Feuchtigkeit und Temperatur des Sterilgutes und der Umgebung abhängt. Zudem simuliert das Verfahren den in der Abkühlphase des Containers entstehenden Luftstrom in den Innenraum. 17

18 Luftstrom in den Container während der Abkühlphase 18

19 Prüfkammer 19

20 Einsatz von Sterilcontainern in der täglichen Praxis

21 DIN Standard 58953, Teil 9, Anwendungstechnik Sterilcontainer 21

22 Vorteile bei der Verwendung von Sterilcontainern Sterile Bereitstellung im OP Schnell, einfach und sicher Kein Risiko von durch Lagerung oder Transport beschädigten Verpackungen Verringerung von Abfall im OP Innenverpackung im Container: Ja oder nein? Eine Innenverpackung ist nicht notwendig und wird von keiner Norm, keinem Gesetz und keiner Richtlinie vorgeschrieben. 22

23 Innenverpackung im Container 23

24 Innenverpackung im Container In allen Prüfverfahren entsprechend ISO für Sterilgutverpackungen, die mit Aesculap Containern durchgeführt wurden, wurden keine Innenverpackungen verwendet. In allen Containermärkten außerhalb Deutschlands wurden Aesculap Container immer schon ohne Innenverpackung verwendet. In den USA: FDA Zulassung für Aesculap Container ohne Innenverpackung 24

25 Bereitstellung ohne Innenverpackung 25

26 Bereitstellung ohne Innenverpackung 26

27 Wartung Service??? Aesculap Sterilcontainersysteme sind wartungsfrei! 27

28 Container Quick Check Visuelle Prüfung: 1. Beschädigungen vorhanden? Filter und Filterhalter Dichtung Deckel Wannenrand Verschlussklappen 2. Filter eingesetzt? Filterhalter eingerastet? 3. Verschlussklappen eingerastet? 28

29 Andreas Bauer Leiter Marketing Chirurgie Deutschland Tel Fax Mobiltel Mail: Vielen Dank für Ihr Interesse

Arbeitskreis für Hygiene in Gesundheitseinrichtungen des Magistrats der Stadt Wien MA 15 Gesundheitsdienst der Stadt Wien

Arbeitskreis für Hygiene in Gesundheitseinrichtungen des Magistrats der Stadt Wien MA 15 Gesundheitsdienst der Stadt Wien Arbeitskreis für Hygiene in Gesundheitseinrichtungen des Magistrats der Stadt Wien MA 15 Gesundheitsdienst der Stadt Wien 18 Stand April 2000 STERILGUTVERSORGUNG Aufgrund des Erscheinens einer europäischen

Mehr

Anlage 4 zur Hygiene-VO der ÖÄK Risikobewertung und Aufbereitungsverfahren für Medizinprodukte in Ordinationen und Gruppenpraxen

Anlage 4 zur Hygiene-VO der ÖÄK Risikobewertung und Aufbereitungsverfahren für Medizinprodukte in Ordinationen und Gruppenpraxen Seite 1 von 8 Anlage 4 zur Hygiene-VO der ÖÄK Risikobewertung und sverfahren für Medizinprodukte in Ordinationen und Gruppenpraxen Inhalt: Unterscheidung aufgrund von Verwendungszweck und sverfahren Risikobewertung

Mehr

Aesculap Sterile Supply PrimeLine. Testergebnisse

Aesculap Sterile Supply PrimeLine. Testergebnisse Aesculap Sterile Supply PrimeLine Testergebnisse 1 Aesculap Sterilcontainer werden seit mehr als 30 Jahren weltweit als Sterilgutverpackung zur systematischen Organisation des Sterilgutkreislaufes eingesetzt.

Mehr

Aesculap Surgical Instruments Sterilcontainer System. Gesamtkatalog

Aesculap Surgical Instruments Sterilcontainer System. Gesamtkatalog Aesculap Surgical Instruments Sterilcontainer System Gesamtkatalog Inhaltsverzeichnis Container Standard Container Mini Container Dental Container Entsorgungscontainer Scharniercontainer Handtuchspender

Mehr

IMC Systems GmbH. Instrumentenaufbereitung CHECKLISTE. Rechtsgrundlagen. Zahnarztpraxis. Infektionsschutz - Gesetz. Medizinprodukte Gesetz.

IMC Systems GmbH. Instrumentenaufbereitung CHECKLISTE. Rechtsgrundlagen. Zahnarztpraxis. Infektionsschutz - Gesetz. Medizinprodukte Gesetz. IMC Systems GmbH CHECKLISTE zur Sicherung und Weiterentwicklung von Qualität und Leistung in der Zahnheilkunde gemäß der aktuellen Gesetzte, Verordnungen, Normen, Richtlinien und Empfehlungen Rechtsgrundlagen

Mehr

Sterilbarrieresysteme Verpackungen

Sterilbarrieresysteme Verpackungen Sterilbarrieresysteme Verpackungen Nouzha Maazouz Leiterin ZSVA Was ist ein Sterilbarrieresystem? DIN EN ISO 11607-1 Das Ziel eines Verpackungssystems für in der Endverpackung zu sterilisierende Produkte

Mehr

Arbeitskreis für Hygiene in Gesundheitseinrichtungen des Magistrats der Stadt Wien MA 15 Gesundheitsdienst der Stadt Wien STERILGUTVERSORGUNG

Arbeitskreis für Hygiene in Gesundheitseinrichtungen des Magistrats der Stadt Wien MA 15 Gesundheitsdienst der Stadt Wien STERILGUTVERSORGUNG Arbeitskreis für Hygiene in Gesundheitseinrichtungen des Magistrats der Stadt Wien MA 15 Gesundheitsdienst der Stadt Wien 18 Stand: 16.03.2016 STERILGUTVERSORGUNG Die internationale Normenreihe ÖNORM EN

Mehr

Sterilgutversorgung Qualität durch Kompetenz

Sterilgutversorgung Qualität durch Kompetenz Sterilgutversorgung Qualität durch Kompetenz Eine Dienstleistung der Immanuel Diakonie 7. Kommissionierung und Bereitstellung Nach definierten Fahrplänen werden die Sterilgüter von bewährten externen Transportdienstleistern,

Mehr

Aesculap Dental Sterilcontainer System. Aesculap Dental

Aesculap Dental Sterilcontainer System. Aesculap Dental Aesculap Dental Sterilcontainer System Aesculap Dental Der Systematische Sterilgutkreislauf Instrumentenaufbereitung mit System Alle hygienischen Maßnahmen in der Zahnarzt praxis dienen primär der Gesunderhaltung

Mehr

Umgang mit unsteril angelieferten Implantaten

Umgang mit unsteril angelieferten Implantaten Kreiskrankenhaus Erding mit Klinik Dorfen Akademisches Lehrkrankenhaus Technische Universität München Umgang mit unsteril angelieferten Implantaten Birgit Wagener 03. März 2011 Gliederung 1. Vorstellung

Mehr

AS Medizintechnik GmbH Sattlerstrasse 15, Tuttlingen, Germany Tel 07461/ Fax 07461/

AS Medizintechnik GmbH Sattlerstrasse 15, Tuttlingen, Germany Tel 07461/ Fax 07461/ Sie erhalten mit dem Erwerb dieses Sterilisationscontainers ein hochwertiges Produkt, dessen sachgerechte Handhabung und Gebrauch im Folgenden dargestellt werden. Um Risiken und unnötige Belastungen für

Mehr

Sterilisation von Medizinprodukten

Sterilisation von Medizinprodukten Autoklaven MDA-Serie1-12 STE Sterilisation von Medizinprodukten...schnell, sicher und effizient Ihr kompetenter Hersteller von Autoklaven und Gefriertrocknungsanlagen für Labor, Medizin, Pharma und Industrie...mehr

Mehr

9. Steri Fach-Forum 3. März 2011 Klinikum der Universität München Großhadern

9. Steri Fach-Forum 3. März 2011 Klinikum der Universität München Großhadern 9. Steri Fach-Forum 3. März 2011 Klinikum der Universität München Großhadern Sterilgutverpackung und Lagerung Normative Vorgaben/Interpretation Dr. Thomas Kießling TÜV Rheinland LGA Products GmbH Einleitung

Mehr

Artikel-Nr / / /

Artikel-Nr / / / Gebrauchsanweisung: Sterilisations-Container mit Sicherheits-Filter 2-10 Artikel-Nr. 90-626-040 / 90-626-065 / 90-628-040 / 90-628-065 Hersteller USTOMED INSTRUMENTE Ulrich Storz GmbH & Co.KG Bischof-Sproll-Straße

Mehr

Gesetzliche Anforderungen an die Aufbereitung von flexiblen thermolabilen Endoskopen. Referent: Dipl.-Ing. Burkhard Schulze

Gesetzliche Anforderungen an die Aufbereitung von flexiblen thermolabilen Endoskopen. Referent: Dipl.-Ing. Burkhard Schulze Gesetzliche Anforderungen an die Aufbereitung von flexiblen thermolabilen Endoskopen Referent: Dipl.-Ing. Burkhard Schulze Definition: Aufbereitung Reinigung, Desinfektion und Sterilisation von bestimmungsgemäß

Mehr

Wechseln Sie zu chirurgischen Sets mit Einweginstrumenten: Peha -instrument kombiniert mit Foliodrape CombiSet.

Wechseln Sie zu chirurgischen Sets mit Einweginstrumenten: Peha -instrument kombiniert mit Foliodrape CombiSet. schluss mit dem Aufbereitungsprozess! Wechseln Sie zu en Sets mit Einweginstrumenten: Peha -instrument kombiniert mit Foliodrape CombiSet. NEU! OP-Bedarf N E W EDER UNS CHER- HE TEN! Die Lösung von HARTMANN:

Mehr

Einsatzort: Name LehrgangsteilnehmerIn: Name der Leitung Aufbereitungseinheit: Name MentorIn:

Einsatzort: Name LehrgangsteilnehmerIn: Name der Leitung Aufbereitungseinheit: Name MentorIn: Tätigkeitskatalog "Aufbereitung von Medizinprodukten" im Fachkundelehrgang I Nachweis der praktischen Tätigkeiten nach Zulassungsvoraussetzungen der DGSV e.v./sgsv (gültig ab 01.01.2013) Der Lehrgangsteilnehmer

Mehr

Erfahrungen aus der Zertifizierung

Erfahrungen aus der Zertifizierung DGSV-Kongress 2010 08.10.2010, Fulda Erfahrungen aus der Zertifizierung von Qualitätsmanagement-Systemen nach DIN EN ISO 13485 für die Aufbereitung von Medizinprodukten Dr. Thomas Kießling Sachverständiger

Mehr

Herstellerinformation zur Aufbereitung von resterilisierbaren

Herstellerinformation zur Aufbereitung von resterilisierbaren Medizinprodukten gemäß EN ISO 17664 1 von 5 WARNHINWEISE: Bei Einhaltung der Gebrauchsanweisung der zur Anwendung kommenden Geräte sowie der zur Anwendung kommenden Desinfektions- und Reinigungslösungen

Mehr

Bernd Vogler Fachauditor für hygienische Aufbereitung

Bernd Vogler Fachauditor für hygienische Aufbereitung Bernd Vogler Fachauditor für hygienische Aufbereitung Staatliches Gewerbeaufsichtsamt Oldenburg Theodor-Tantzen-Platz 8 26122 Oldenburg Tel. : 04 41 / 799-2535 Fax : 04 41 / 799-2700 / 2017 Bernd.Vogler@gaa-ol.niedersachsen.de

Mehr

Aufbereitung v. Medizinprodukten

Aufbereitung v. Medizinprodukten 1. ULTRASCHALL (optional) 2. REINIGUNG 2. REINIGUNG 3. DESINFEKTION 3. DESINFEKTION & SPÜLUNG 4. KONTROLLE 5. SIEGELGERÄT 6. STERILISATOR Die Rechtsgrundlagen Die Aufbereitung ist definiert durch folgende

Mehr

AMAH Aufbereitung in der Endoskopie

AMAH Aufbereitung in der Endoskopie AMAH Aufbereitung in der Endoskopie Manuelle und automatisierte Aufbereitung flexibler Endoksope Christian Roth Olympus Deutschland GmbH OLYMPUS Deutschland GmbH, Medical Systems Hannover, 14.6.2014 Page

Mehr

W&H Schweiz. Geschäftsführung W&H Schweiz. Instrumentenaufbereitung Hygieneschulung. Seite 1

W&H Schweiz. Geschäftsführung W&H Schweiz. Instrumentenaufbereitung Hygieneschulung. Seite 1 W&H Schweiz Dany Badstuber Geschäftsführung W&H Schweiz Instrumentenaufbereitung Hygieneschulung > Sterilisation gemäß Referenznorm EN13060: Zyklus/Ladungstypen > Erste und wiederkehrende Validierung von

Mehr

NACHWEISBARE UND QUALITÄTSSICHERE AUFBEREITUNG VON MEDIZINPRODUKTEN

NACHWEISBARE UND QUALITÄTSSICHERE AUFBEREITUNG VON MEDIZINPRODUKTEN NACHWEISBARE UND QUALITÄTSSICHERE AUFBEREITUNG VON MEDIZINPRODUKTEN Anke Carter, Münchener Medizin Mechanik GmbH, Planegg, Deutschland Anke.Carter@mmmgroup.com Zusammenfassung Der nachweisbaren und qualitätssicheren

Mehr

Validierung, validiertes Verfahren

Validierung, validiertes Verfahren MELAG informiert Validierung, validiertes Verfahren Validierung von Sterilisationsprozessen von Praxis-Autoklaven, EN 17665, Erst-Validierung, Re-Validierung Sehr geehrte Frau Doktor, Sehr geehrter Herr

Mehr

Zahl der Units.. Zahl der Behandler.. in Stellenprozenten.. % davon Zahnärzte.. in Stellenprozenten.. % davon DH / PA.. in Stellenprozenten.. % ...

Zahl der Units.. Zahl der Behandler.. in Stellenprozenten.. % davon Zahnärzte.. in Stellenprozenten.. % davon DH / PA.. in Stellenprozenten.. % ... Kommission für Praxishygiene und Umweltschutz Stabsstelle Postgasse 19, Postfach, 3000 Bern 8 Telefon 031 310 20 80 Fax 031 310 20 82 E-Mail info@sso.ch www.sso.ch Schweizerische Zahnärzte-Gesellschaft

Mehr

70 JAHRE WEBECO WEGWEISENDE STERILGUTAUF- BEREITUNG

70 JAHRE WEBECO WEGWEISENDE STERILGUTAUF- BEREITUNG 70 JAHRE WEBECO WEGWEISENDE STERILGUTAUF- BEREITUNG Der A 0 -Wert als Maßstab für die thermische Desinfektion Konzept und Anforderungen an unterschiedliche Medizinprodukte Thomas Kühne 5. Forum und Fortbildung

Mehr

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL nach DIN EN ISO/IEC 17025: und nach Richtlinie 93/42/EWG 2

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL nach DIN EN ISO/IEC 17025: und nach Richtlinie 93/42/EWG 2 Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-14004-01-05 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 1 und nach Richtlinie 93/42/EWG 2 Gültigkeitsdauer: 11.06.2015 bis 10.06.2020 Ausstellungsdatum:

Mehr

Softwarevalidierung aus Anwendersicht. DGSV Kongress / Dr. B. Gallert / Fulda / 16.10.2009

Softwarevalidierung aus Anwendersicht. DGSV Kongress / Dr. B. Gallert / Fulda / 16.10.2009 Softwarevalidierung aus Anwendersicht DGSV Kongress / Dr. B. Gallert / Fulda / 16.10.2009 Softwarevalidierung aus Anwendersicht Geräte mit automatischen Prozessabläufen zur Aufbereitung von Medizinprodukten

Mehr

Internistische Thorakoskopie - Anmerkungen aus der Sicht der Krankenhaushygiene

Internistische Thorakoskopie - Anmerkungen aus der Sicht der Krankenhaushygiene Internistische Thorakoskopie - Anmerkungen aus der Sicht der Krankenhaushygiene Dr. Silvia Fanghänel 17.10.2013 Grundsätzliche Hygieneanforderungen Richtlinien, Empfehlungen, DIN Management von Patienten

Mehr

Lagerungsschränke mit geregelten Umgebungsbedingungen für aufbereitete, thermolabile Endoskope (Trockenschrank) - Validierung und Typprüfung

Lagerungsschränke mit geregelten Umgebungsbedingungen für aufbereitete, thermolabile Endoskope (Trockenschrank) - Validierung und Typprüfung Lagerungsschränke mit geregelten Umgebungsbedingungen für aufbereitete, thermolabile Endoskope (Trockenschrank) - Validierung und Typprüfung M. Feltgen, S. Werner HygCen Germany GmbH, Schwerin / Bochum

Mehr

Vielfalt mit System. aus Hochleistungskunststoffen, Silikon und Metall. Sterisafe Toolsafe

Vielfalt mit System. aus Hochleistungskunststoffen, Silikon und Metall. Sterisafe Toolsafe Vielfalt mit System aus Hochleistungskunststoffen, Silikon und Metall Sterisafe Sterisafe DURO Sterisafe DURO A8 Innenmaße: 65 x 60 x 47 mm Außenmaße: 90 x 90 x 55 mm Sterilbarriere- und Verpackungssystem

Mehr

ZSVA: Zertifizierung + Barcode Klinikum Heidenheim

ZSVA: Zertifizierung + Barcode Klinikum Heidenheim ZSVA: Zertifizierung + Barcode Klinikum Heidenheim Jürgen Bierlein Ltg. ZSVA Wir stellen uns Vor 11.1 VZ-Stellen auf 12 Mitarbeiter Ca. 45.000 StE im Jahr Betriebszeit von 6.00-21.00h Rufbereitschaft am

Mehr

Bernd Vogler Fachauditor für hygienische Aufbereitung

Bernd Vogler Fachauditor für hygienische Aufbereitung Bernd Vogler Fachauditor für hygienische Aufbereitung Staatliches Gewerbeaufsichtsamt Oldenburg Theodor-Tantzen-Platz 8 26122 Oldenburg Tel. : 04 41 / 799-2535 Fax : 04 41 / 799-2700 / 2017 Bernd.Vogler@gaa-ol.niedersachsen.de

Mehr

Gebrauchsanweisung. Sterilcontainer. Sicherheitsfilter-System 90-626-..-90-628-..

Gebrauchsanweisung. Sterilcontainer. Sicherheitsfilter-System 90-626-..-90-628-.. Gebrauchsanweisung Sterilcontainer Sicherheitsfilter-System 90-626-..-90-628-.. Seite 1 von 9 Inhalt 1. Produktbeschreibung S. 3 2. Allgemeine Informationen S. 4 3. Garantie S. 4 4. Verwendungszweck S.

Mehr

Aesculap Service Systems Verbrauchsmaterialien

Aesculap Service Systems Verbrauchsmaterialien Aesculap Service Systems Verbrauchsmaterialien instacount, Sterilcontainer und Instrumentenpflege Quality & Performance Verbrauchsmaterialien Mit diesem Katalog erhalten Sie eine Übersicht über unser umfassendes

Mehr

Umsetzung der Hygienerichtlinien

Umsetzung der Hygienerichtlinien Umsetzung der Hygienerichtlinien Andrea Percht, MBA Hygienefachkraft allgemein beeidete und gerichtlich zertifizierte Sachverständige für f r Hygiene Richtlinien Diese Leitlinie wurde auf Basis des Medizinproduktegesetzes

Mehr

Herzlich willkommen zur Veranstaltung: Vorstellung des Kurskonzeptes des BVF zur Umsetzung der MP- Betreiberverordnung

Herzlich willkommen zur Veranstaltung: Vorstellung des Kurskonzeptes des BVF zur Umsetzung der MP- Betreiberverordnung Herzlich willkommen zur Veranstaltung: Vorstellung des Kurskonzeptes des BVF zur Umsetzung der MP- Betreiberverordnung Dipl.-Kfm. Matthias Klar, IfB Hagenow Tel. 0160 96420022 1 4 Absatz 1 MP BetreibV

Mehr

MELA quick 12+ Kompakt. Schnell. Stark.

MELA quick 12+ Kompakt. Schnell. Stark. MELA quick 12+ Kompakt. Schnell. Stark. Die Anforderung. Die Anforderungen an die Aufbereitung zahnärztlicher Instrumente werden vom Robert-Koch-Institut (RKI) definiert. Übertragungsinstrumente für den»semikritischen«einsatz

Mehr

Aesculap Sterilcontainer System

Aesculap Sterilcontainer System Aesculap Sterilcontainer System Gesamtkatalog Sterile Technology Inhaltsverzeichnis Sterilcontainer Seite 25 52 Siebkörbe Seite 53 66 Aesculap Instrumenten Organisationssystem Seite 67 90 Zubehör Seite

Mehr

Peha -instrument von HARTMANN: Einweg mit Mehrwert

Peha -instrument von HARTMANN: Einweg mit Mehrwert Peha -instrument von HARTMANN: Einweg mit Mehrwert OP-Bedarf Peha -instrument: Hygienevorteile von Einweg plus Hochw ertigkeit, Haptik & Handling von Mehrweg. Entwickelt wurde Peha -instrument zusammen

Mehr

Sterilcontainer System

Sterilcontainer System Aesculap Gesamtkatalog Sterilcontainer System Sterile Technology Inhaltsverzeichnis Sterilcontainer Seite 25 56 Siebkörbe Seite 57 70 Aesculap Instrumenten Organisationssystem Seite 71 90 Zubehör Seite

Mehr

Partikelreinheit und Hygiene aus Sicht der Zentralsterilisation. Gabriela Egeli BODE AG

Partikelreinheit und Hygiene aus Sicht der Zentralsterilisation. Gabriela Egeli BODE AG Partikelreinheit und Hygiene aus Sicht der Zentralsterilisation Gabriela Egeli BODE AG Inhalt Aufbereitungskreislauf Hygienerelevante Punkte in der ZSVA Infrastruktur / Räumlichkeiten Personalmanagement

Mehr

Diskussion der aktuellen Anforderungen an hygienische Untersuchungen in Krankenhäusern

Diskussion der aktuellen Anforderungen an hygienische Untersuchungen in Krankenhäusern Diskussion der aktuellen Anforderungen an hygienische Untersuchungen in Krankenhäusern 32. Veranstaltung des Arbeitskreis Infektionsprophylaxe 8. März 2011 in Potsdam, 9. März 2011 in Leipzig Referent:

Mehr

Überwachung und Begehung durch die Gewerbeaufsicht Niedersachsen

Überwachung und Begehung durch die Gewerbeaufsicht Niedersachsen Behörde für betrieblichen Arbeits-, Umwelt- und Verbraucherschutz Überwachung und Begehung durch die Gewerbeaufsicht Niedersachsen AMAH 27.06.2015 Fragen, die der Vortrag beantworten soll Warum dürfen

Mehr

SPEZIALIST FÜR STERILGUTLOGISTIK CONTAINER- UND STERILGUTTRANSPORTWAGEN

SPEZIALIST FÜR STERILGUTLOGISTIK CONTAINER- UND STERILGUTTRANSPORTWAGEN SPEZIALIST FÜR STERILGUTLOGISTIK CONTAINER- UND STERILGUTTRANSPORTWAGEN Container- & Sterilguttransport......die geschlossenen, vollverschweißten Wagen CTW und STW von HUPFER! Geschlossener Containertransportwagen

Mehr

Teil A - Einführung. Teil B - Verpackungen in der ZSVA. Teil C - Grundlagen aus den Normen. Teil D - Praktische Anwendungen

Teil A - Einführung. Teil B - Verpackungen in der ZSVA. Teil C - Grundlagen aus den Normen. Teil D - Praktische Anwendungen Inhaltsverzeichnis Teil A - Einführung Teil B - Verpackungen in der ZSVA Teil C - Grundlagen aus den Normen Teil D - Praktische Anwendungen Teil E - Kennzeichnung/Dokumentation Teil F - Lagerungszeiten

Mehr

Praktische Umsetzung in der Handhabung von Medizinprodukten

Praktische Umsetzung in der Handhabung von Medizinprodukten Praktische Umsetzung in der Handhabung von Medizinprodukten Andreas Clarin Hygieneakademie Ruhr, Essen Definition Medizinprodukte ( 3 MPG) Medizinprodukte sind alle Instrumente, Apparate, Vorrichtungen,

Mehr

Manuelle Instrumentenreinigung- und Desinfektion im Tauchbadverfahren (Nass / Chemisch)

Manuelle Instrumentenreinigung- und Desinfektion im Tauchbadverfahren (Nass / Chemisch) Praxisstempel: Manuelle Instrumentenreinigung- und Desinfektion im Tauchbadverfahren (Nass / Chemisch) Instrumente und Hilfsmittel für allgemeine, präventive, restaurative, kieferorthopädische (nichtinvasive)

Mehr

Einsatzort: Name Lehrgangsteilnehmer/in: Name der Leitung Aufbereitungseinheit: Name Mentor/in:

Einsatzort: Name Lehrgangsteilnehmer/in: Name der Leitung Aufbereitungseinheit: Name Mentor/in: Tätigkeitskatalog "Aufbereitung von Medizinprodukten" im Fachkundelehrgang I Nachweis der praktischen Tätigkeiten nach Zulassungsvoraussetzungen der DGSV e.v./sgsv (vorliegende Version 03 ist gültig ab

Mehr

Mappings und Temperaturverteilungsmessungen

Mappings und Temperaturverteilungsmessungen Titelmasterformat AKTIONSBÜHNE Mappings und Temperaturverteilungsmessungen 04.-07.04.2016 Jörn Möller Testo Industrial Services Mehr Service, mehr Sicherheit. www.testotis.de 1/ Die Vielfalt von Mappings

Mehr

GEBRAUCHSHINWEISE. für Sterisafe DURO

GEBRAUCHSHINWEISE. für Sterisafe DURO GEBRAUCHSHINWEISE Für Sterisafe DURO A3 Artikel-Nr. 21 003 03 Sterisafe DURO A3plus Artikel-Nr. 21 003+03 Sterisafe DURO A4 Artikel-Nr. 21 004 03 Sterisafe DURO A4plus Artikel-Nr. 21 004+03 Sterisafe DURO

Mehr

Brush-Up Wissensauffrischung für die ZSVA

Brush-Up Wissensauffrischung für die ZSVA Programm Brush-Up Wissensauffrischung für die ZSVA 2014 Tuttlingen Berlin Bochum Einleitung Brush-up (to brush up sth. - etw. aufpolieren) bereits vorhandener Kenntnisse und für alle, die ihre Sach- und

Mehr

Fortbildungsveranstaltung SGSV Workshop Klarsichtbeutelverpackung

Fortbildungsveranstaltung SGSV Workshop Klarsichtbeutelverpackung Fortbildungsveranstaltung SGSV Workshop Klarsichtbeutelverpackung Ihr Referent: Bernhard Schilling Medizinprodukteberater Leiter Vertrieb Seite(n) / Page (s) [ 1 ] 1. Normen 2. Siegelprozesse - Validierung

Mehr

Mikrochirurgie FEATHER Mikrochirurgische Schneide instrumente

Mikrochirurgie FEATHER Mikrochirurgische Schneide instrumente Quality and Experience Mikrochirurgie FEATHER Mikrochirurgische Schneide instrumente Ein flexibles Instrumentensystem aus austauschbaren Klingen und Griffen. www.pfmmedical.com Vorteile allgemein Optimale

Mehr

Die Aufbereitung zahnärztlicher Instrumente

Die Aufbereitung zahnärztlicher Instrumente Die Aufbereitung zahnärztlicher Instrumente Autor: Dr. Gerd Leidig, QM-Berater und Auditor, Mailadresse: gerd.leidig@online.de Rechtliche Grundlagen Die Aufbereitung... ist unter Berücksichtigung der Angaben

Mehr

sterilisiercontainer MaSSgeschneiderte Lösungen zur werterhaltenden Instrumentenaufbereitung

sterilisiercontainer MaSSgeschneiderte Lösungen zur werterhaltenden Instrumentenaufbereitung sterilisiercontainer MaSSgeschneiderte Lösungen zur werterhaltenden Instrumentenaufbereitung microstop Hochwertige Aluminiumcontainer mit neuer Filter Technologie Die auf dem Pasteur schen Prinzip basierende

Mehr

Sachkenntnis-Lehrgang Hygienemanagement/Aufbereitung von Medizinprodukten

Sachkenntnis-Lehrgang Hygienemanagement/Aufbereitung von Medizinprodukten Die erfolgreiche Teilnahme am Sachkenntnis-Lehrgang Hygienemanagement/Aufbereitung von Medizinprodukten gibt den Teilnehmern die notwendige Sicherheit, als Hygienebeauftragter und/oder Beauftragter für

Mehr

Basischeckliste zur Überprüfung von Arztpraxen

Basischeckliste zur Überprüfung von Arztpraxen A. Allgemeine Angaben Landeshauptstadt München Referat für Gesundheit und Umwelt Hygiene und Umweltmedizin Infektionshygiene/Medizinalwesen RGU-HU-IHM Bayerstraße 28a, 80335 München Basischeckliste zur

Mehr

Anforderungen an die Hygiene in gewerblichen Einrichtungen

Anforderungen an die Hygiene in gewerblichen Einrichtungen Anforderungen an die Hygiene in gewerblichen Einrichtungen Büro Berlin: Drontheimer Str. 7 9, 13359 Berlin Tel./Fax: 030/49 91 06 30 E-Mail: Dr.M.Seewald@t-online.de; www.medqm.de Mobil: 0171/643 59 05

Mehr

Podiumsdiskussion. Dr. Früh Control GmbH DGSV-Kongress

Podiumsdiskussion. Dr. Früh Control GmbH DGSV-Kongress Podiumsdiskussion Dr. Früh Control GmbH DGSV-Kongress 10-09 1 Generelle Vorgaben für Medizinprodukte Medizinprodukte-Gesetz 14: Medizinprodukte dürfen nicht betrieben und angewendet werden, wenn sie Mängel

Mehr

Ökologie & Sicherheit - ein Spannungsfeld?

Ökologie & Sicherheit - ein Spannungsfeld? Ökologie & Sicherheit - ein Spannungsfeld? Einweg- und Mehrwegprodukte Joachim Dufner, B. Braun - Aesculap / SteriLog Olten, 20. September 2011 Agenda Kurzvorstellung Ökologie Instrumentenorganisation

Mehr

Reinigungs- und Desinfektionsgeräte (RDG)

Reinigungs- und Desinfektionsgeräte (RDG) Reinigungs- und Desinfektionsgeräte (RDG) Referent Beat Reber Maschineningenieur FH/STV Leiter Markt Schweiz Belimed Sauter AG, Sulgen 12.09.2011 BRE 1 Übersicht der Themen Definition der Reinigung- und

Mehr

Faktenblatt. Validierung der Inaktivierung. Dr. V. Küng, P. Thalmann (Küng-Biotech + Umwelt)

Faktenblatt. Validierung der Inaktivierung. Dr. V. Küng, P. Thalmann (Küng-Biotech + Umwelt) Faktenblatt Validierung der Inaktivierung Dr. V. Küng, P. Thalmann (Küng-Biotech + Umwelt) zuhanden der Kontrollstelle für Chemie- und Biosicherheit (KCB) des Kantonalen Laboratoriums Basel-Stadt (Herausgeber

Mehr

Sterilisationsprozesse mit Wasserstoffperoxid

Sterilisationsprozesse mit Wasserstoffperoxid Sterilisationsprozesse mit Wasserstoffperoxid Grundlagen der Prozessführung und Validierung im Vergleich zur Dampfsterilisation Kernfrage zur Validierung von H 2 O 2 -Sterilisationsprozessen Warum wird

Mehr

DIE 4 VORTEILE DES 4FOLD CONTAINERS

DIE 4 VORTEILE DES 4FOLD CONTAINERS DIE 4 VORTEILE DES 4FOLD CONTAINERS Holland Container Innovations 4FOLDs ERSPARNIS VON 25% BEI 1 LAUFENDEN BETRIEBSKOSTEN Aktuell sind 20% der über den Seeweg und 40% der über Land transportierten Container

Mehr

Gebrauchsanweisung Instructions for use Notice d utilisation Instrucciones de Manejo Indicazioni per l utilizzazione

Gebrauchsanweisung Instructions for use Notice d utilisation Instrucciones de Manejo Indicazioni per l utilizzazione Gebrauchsanweisung Instructions for use Notice d utilisation Instrucciones de Manejo Indicazioni per l utilizzazione www.wagner-steriset.de www.wagner-steriset.de j E T i S E t C SteriSet Container erfüllen

Mehr

Sterilisieren mit PeelVue+ Sterilisationsbeutel Leitfaden und Validierungsanleitung. Unterstützung des QMS in der Zahnarztpraxis

Sterilisieren mit PeelVue+ Sterilisationsbeutel Leitfaden und Validierungsanleitung. Unterstützung des QMS in der Zahnarztpraxis Sterilisieren mit PeelVue+ Sterilisationsbeutel Leitfaden und Validierungsanleitung Unterstützung des QMS in der Zahnarztpraxis Inhalt Seite 1 Grundlagen 3 2 Vorbereitung 4 3 Befüllen der PeelVue+ Beutel

Mehr

56. (61.) Jahrgang Hannover, den Nummer 16. D. Ministerium für Soziales, Frauen, Familie und Gesundheit

56. (61.) Jahrgang Hannover, den Nummer 16. D. Ministerium für Soziales, Frauen, Familie und Gesundheit 5324 56. (61.) Jahrgang Hannover, den 28. 4. 2006 Nummer 16 I N H A L T A. Staatskanzlei B. Ministerium für Inneres und Sport C. Finanzministerium D. Ministerium für Soziales, Frauen, Familie und Gesundheit

Mehr

Aesculap Sterile Technology Aesculap Instrumenten Organisationssystem. Organisation und Schutz chirurgischer Instrumente

Aesculap Sterile Technology Aesculap Instrumenten Organisationssystem. Organisation und Schutz chirurgischer Instrumente Aesculap Sterile Technology Aesculap Instrumenten Organisationssystem Organisation und Schutz chirurgischer Instrumente Aesculap Instrumenten Organisationssystem Organisation und Schutz chirurgischer Instrumente

Mehr

Beliehene gemäß 8 Absatz 1 AkkStelleG i.v.m. 1 Absatz 1 AkkStelleGBV

Beliehene gemäß 8 Absatz 1 AkkStelleG i.v.m. 1 Absatz 1 AkkStelleGBV . { DÄkkS Deutsche Akkreditierungsstelle Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Beliehene gemäß 8 Absatz 1 AkkStelleG i.v.m. 1 Absatz 1 AkkStelleGBV Akkreditierung Die Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH

Mehr

STERILISIERCONTAINER MASSGESCHNEIDERTE LÖSUNGEN ZUR WERTERHALTENDEN INSTRUMENTENAUFBEREITUNG

STERILISIERCONTAINER MASSGESCHNEIDERTE LÖSUNGEN ZUR WERTERHALTENDEN INSTRUMENTENAUFBEREITUNG STERILISIERCONTAINER MASSGESCHNEIDERTE LÖSUNGEN ZUR WERTERHALTENDEN INSTRUMENTENAUFBEREITUNG MICROSTOP HOCHWERTIGE ALUMINIUMCONTAINER MIT NEUER FILTER-TECHNOLOGIE Die auf dem Pasteur schen Prinzip basierende

Mehr

RoMed Klinikum Rosenheim: Bad Aibling, Prien am Chiemsee, Wasserburg am Inn und Rosenheim

RoMed Klinikum Rosenheim: Bad Aibling, Prien am Chiemsee, Wasserburg am Inn und Rosenheim RoMed Klinikum Rosenheim: Bad Aibling, Prien am Chiemsee, Wasserburg am Inn und Rosenheim Irmgard Weise RoMed Klinikum Rosenheim OP-Fachschwester Fachkunde I III Lehrerin für Pflegeberufe Schwerpunkt Aus

Mehr

Enko Maria Theresia Schwarzl Klinik

Enko Maria Theresia Schwarzl Klinik Medizinproduktetag 2011 TÜV Austria Enko Maria Theresia 1 Grundlegenden Anforderungen an die Wiederaufbereitung von Medizinprodukten und deren Ziele Wiederaufbereitungsverfahren und Qualitätssicherung

Mehr

1 Inhaltsverzeichnis. Inhalt und Verzeichnisse. Didaktische und methodische Grundlagen, Fortbildung leicht gemacht. 1 Inhaltsverzeichnis

1 Inhaltsverzeichnis. Inhalt und Verzeichnisse. Didaktische und methodische Grundlagen, Fortbildung leicht gemacht. 1 Inhaltsverzeichnis 1 Inhaltsverzeichnis 1 Inhaltsverzeichnis I Inhalt und Verzeichnisse 1 Inhaltsverzeichnis 2 Autorenverzeichnis 3 Vorwort 4 Hinweise für den Nutzer Behr s Verlag, Hamburg 5 Weiterführende Literatur II Didaktische

Mehr

Norm Titel Abschnitte der Anlage. Routineüberwachung für die Sterilisation mit Strahlen

Norm Titel Abschnitte der Anlage. Routineüberwachung für die Sterilisation mit Strahlen B. Normen Bei Befolgung der Angaben der aufgeführten Normen kann von der Erfüllung der anerkannten Regeln der Technik ausgegangen werden. Diese Zusammenstellung umfasst die unter dem Aspekt der Hygiene

Mehr

Automatische Erkennung

Automatische Erkennung Deutsch Kompakt und leistungsstark Intuitiv Einfacher und schneller Zugriff auf alle Einstellungen Leichte Installation und Handhabung sowie problemloser Transport Individuell anpassbar 5 verschiedene

Mehr

Anforderungen an die Aufbereitung von Medizinprodukten Gesundheitssystem Pflichten Reinigung Desinfektion Sterilisation Haftung

Anforderungen an die Aufbereitung von Medizinprodukten Gesundheitssystem Pflichten Reinigung Desinfektion Sterilisation Haftung Positionspapier Anforderungen an die Aufbereitung von Medizinprodukten Pflichten der Hersteller und Pflichten der GesundheitssystemAufbereitun Pflichten Reinigung Desinfektion Sterilisation Haftung Hygiene

Mehr

Der neue Sterilisator von MADRImed.

Der neue Sterilisator von MADRImed. WIRTSCHAFTLICH, SCHNELL UND SICHER Der neue Sterilisator von MADRImed. 100% TYP-B-STERILISATION Maximale Sicherheit nach EN 13060 Die Euronorm EN 13060 spezifi ziert die Leistungsanforderungen für Dampf

Mehr

Checkliste Technische Dokumentation Produktname

Checkliste Technische Dokumentation Produktname Teil 1: Allgemeines Qualitätsmanagement Nr. Vorgelegte Dokumentation Anmerkung 1 Managementhandbuch 2 Spezielle Prozessanweisungen, Verfahrensanweisungen und Arbeitsanweisungen 3 Mitgeltende Formblätter

Mehr

LEO SYSTEM Textilversorgung für Kliniken und Krankenhäuser

LEO SYSTEM Textilversorgung für Kliniken und Krankenhäuser LEO SYSTEM Textilversorgung für Kliniken und Krankenhäuser LEO SYSTEM Starke Partner für Ihre Textilversorgung Wir bündeln unsere Stärken zu Ihrem Nutzen Das überregionale Netzwerk der LEO Systempartner

Mehr

Facility Management und Energie im Gesundheitswesen WARTUNG & PRÜFUNG VON RLT-ANLAGEN IM KRANKENHAUS

Facility Management und Energie im Gesundheitswesen WARTUNG & PRÜFUNG VON RLT-ANLAGEN IM KRANKENHAUS Facility Management und Energie im Gesundheitswesen WARTUNG & PRÜFUNG VON RLT-ANLAGEN IM KRANKENHAUS SPEZIALISTEN FÜR LÜFTUNGSANLAGEN IM KRANKENHAUS Für Lüftungsanlagen im Krankenhaus gelten besondere

Mehr

Akkreditierungsumfang der Prüfstelle (EN ISO/IEC 17025:2005) Hygienezentrum Dr. Sturm GmbH / (Ident.Nr.: 0318)

Akkreditierungsumfang der Prüfstelle (EN ISO/IEC 17025:2005) Hygienezentrum Dr. Sturm GmbH / (Ident.Nr.: 0318) 1 2 3 4 5 6 DIN 10113-2 DIN 10113-3 DIN 10512 DIN 38404-4 DIN EN 13060 DIN EN 26461-2 1997-07 Bestimmung des Oberflächenkeimgehaltes auf Einrichtungs- und Bedarfsgegenständen im Lebenmittelbereich - Teil

Mehr

Bauartprüfung und -zulassung von Verpackungen, Grossverpackungen, IBC

Bauartprüfung und -zulassung von Verpackungen, Grossverpackungen, IBC Bauartprüfung und -zulassung von Verpackungen, Grossverpackungen, IBC Die Knackpunkte, Swiss TS Technical Services AG, CH 8304 Wallisellen Der Weg der Verpackung zur Gefahrgutumschliessung Klassifizierung

Mehr

Imagepflege Wann hören wir auf zu jammern? Das Image deutscher Kliniken aus Sicht der Industrie. Prof. Dr. Hanns-Peter Knaebel, MBA Aesculap AG

Imagepflege Wann hören wir auf zu jammern? Das Image deutscher Kliniken aus Sicht der Industrie. Prof. Dr. Hanns-Peter Knaebel, MBA Aesculap AG Imagepflege Wann hören wir auf zu jammern? Das Image deutscher Kliniken aus Sicht der Industrie Prof. Dr. Hanns-Peter Knaebel, MBA Aesculap AG Berlin, 11. März 2011 Definition Image Unter Image versteht

Mehr

Datenlogger zur Routinekontrolle. Reinigungs- und Desinfektionsgeräte (RDG) / Reinigungs- und Desinfektionsgeräte. ZSVA Hygienekontrolle

Datenlogger zur Routinekontrolle. Reinigungs- und Desinfektionsgeräte (RDG) / Reinigungs- und Desinfektionsgeräte. ZSVA Hygienekontrolle Datenlogger zur Routinekontrolle Reinigungs- und Desinfektionsgeräte (RDG) / Reinigungs- und Desinfektionsgeräte für Endoskope (RDG-E) / Dampfsterilisatoren / Steckbeckenspüler ZSVA Hygienekontrolle Elektronisches

Mehr

Hygieneaspekte der DIN oder Wie passen Hygiene und RLT zusammen?

Hygieneaspekte der DIN oder Wie passen Hygiene und RLT zusammen? Hygieneaspekte der DIN 1946-4 oder Wie passen Hygiene und RLT zusammen? Referent: Dr. Frank Wille Anlass: Mediclean-Symposium Ort: Reiskirchen Datum: 20.06.2012 Mehr wissen. Weiter denken. Inhalt Nosokomiale

Mehr

Rückverfolgung der Aufbereitung von Medizinprodukten

Rückverfolgung der Aufbereitung von Medizinprodukten Rückverfolgung der Aufbereitung von Medizinprodukten Was ist nötig / möglich / sinnvoll? Heute und in Zukunft. Gerhard Kirmse Leiter Technisches Kompetenzzentrum Grundlagen MPBV KRINKO (Die Chargendokumentation

Mehr

Schutzwirkung von Röntgenschutzkleidung

Schutzwirkung von Röntgenschutzkleidung Schutzwirkung von Röntgenschutzkleidung Dr.-Ing. Heinrich Eder Vorschriften, Normung Schutzwirkung Prüfung, Pflege 1 Röntgenverordnung 15 : Der Strahlenschutzverantwortliche hat Schutzausrüstung entsprechend

Mehr

Bogenverpackungen Krepp ISO 11607, EN 868, CE

Bogenverpackungen Krepp ISO 11607, EN 868, CE Bogenverpackungen Krepp Krepp ist die wirtschaftlichste Bogenverpackung mit guter Drapierfähigkeit und besteht zu 100 % aus zellstoffbasiertem medizinischem Papier. Krepp eignet sich insbesondere zum Verpacken

Mehr

Sterilgut-Transportwagen. Flexibel bleiben, offen wie geschlossen

Sterilgut-Transportwagen. Flexibel bleiben, offen wie geschlossen Sterilgut-Transportwagen Flexibel bleiben, offen wie geschlossen Warum festlegen? Mit dem austauschbaren Innenleben flexibel bleiben Sauber gemacht Offen für Ihre Wünsche Sterilgut-Transportwagen zählen

Mehr

ZSVA. gestern, heute, morgen

ZSVA. gestern, heute, morgen ZSVA gestern, heute, morgen Folgen des Haarschnittes Zentralisierung der Instrumentenaufbereitung Neuer Namen Zentrale Sterilgutversorgungsabteilung ZSVA Lange Aufbereitungszeiten durch! Maschinenlaufzeiten

Mehr

Medizinprodukte-Aufbereitung leicht gemacht?

Medizinprodukte-Aufbereitung leicht gemacht? Medizinprodukte-Aufbereitung leicht gemacht? Chirurgie-Instrumenten Instrumenten-Arbeitsgruppe (CLEAN( LEANICAL ) Berlin Dr. med. Dipl.-Ing. Thomas W. Fengler KARL STORZ - SOLUTIONS Ärzte-Abend Berlin

Mehr

L O G I S T I K "Anliefer-Vorschriften für Lieferanten"

L O G I S T I K Anliefer-Vorschriften für Lieferanten L O G I S T I K "Anliefer-Vorschriften für Lieferanten" Boschstraße 37 4601 Wels Austria Ersteller: Kellner & Kunz AG - Ing. Armin Schneeberger Stand: 07.02.2013 Inhalt 1 Anforderung "Lieferanten-Lieferschein"...

Mehr

Derzeitige Medizinprodukte Beschaffung im Gesundheitswesen ein Systemrisiko für die Patientensicherheit?

Derzeitige Medizinprodukte Beschaffung im Gesundheitswesen ein Systemrisiko für die Patientensicherheit? Derzeitige Medizinprodukte Beschaffung im Gesundheitswesen ein Systemrisiko für die Patientensicherheit? S. Werner, F. v. Rheinbaben HygCen Germany GmbH, Schwerin / Bochum 13.04.2016 DGKH Kongress Berlin

Mehr

EN ISO Ein Meilenstein?

EN ISO Ein Meilenstein? Ein Meilenstein? ÖGSV Kongress 2007 3.-5. Mai 2007 Baden / Österreich T. Miorini Institut für angewandte Hygiene, Graz, Austria EN ISO 15883 hat ihre Schatten voraus geworfen Hersteller: Anpassung der

Mehr

Routine und Herausforderungen der Medizinprodukte Aufbereitung in einer modernen Zahnarztpraxis

Routine und Herausforderungen der Medizinprodukte Aufbereitung in einer modernen Zahnarztpraxis Routine und Herausforderungen der Medizinprodukte Aufbereitung in einer modernen Zahnarztpraxis Ute Wurmstich gilborn zahnärzte Kaltenweider Str. 11 D-30900 Wedemark Fachkunde I-III DGSV/SGSV 1 Grundsätzliche

Mehr

aseptica Aufbereitung von Medizinprodukten in Arzt- und Zahnarztpraxen

aseptica Aufbereitung von Medizinprodukten in Arzt- und Zahnarztpraxen aseptica 2 11 Sonderdruck aseptica Aufbereitung von Medizinprodukten in Arzt- und Zahnarztpraxen I. Wälter-Bergob Sonderdruck Juli 2011 www.aseptica.com Instrumentenkreislauf Praxishygiene und Qualitätsmanagement

Mehr

Einbruchhemmende Verglasungen

Einbruchhemmende Verglasungen VdS-Richtlinien für mechanische Sicherungseinrichtungen VdS 2163 Anforderungen und Prüfmethoden VdS 2163 : 2016-03 (02) Herausgeber und Verlag: VdS Schadenverhütung GmbH Amsterdamer Str. 172-174 50735

Mehr

Ihre Spezialisten für textile Dienstleistungen

Ihre Spezialisten für textile Dienstleistungen Ihre Spezialisten für textile Dienstleistungen Der Schonwaschgang für Ihr Budget Für die perfekte Reinigung von Textilien benötigt man besonders in hygienisch sensiblen Bereichen einen zuverlässigen Partner.

Mehr