Nudeln mit Tomatensoße

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Nudeln mit Tomatensoße"

Transkript

1 Nudeln mit Tomatensoße 7 Ich kann sagen, was ich jeden Tag esse und trinke. Übung 1 Was passt in die Reihe? Ergänze. Cola, Mineralwasser, Marmeladenbrötchen, Käsebrot, Banane, Birne, Spaghetti, Pizza, Gurkensalat, Schokoriegel, Bonbons, Orangen Schinkenbrot Kekse Äpfel Apfelsaft Gurkensalat Übung 2 Was ist das? Verbinde. Schokoriegel Sind klein, haben verschiedene Formen. Ist süß, lang, braun und aus Schokolade. Kekse Käse Ist gelb, hat viele Löcher. Ist grün. Mineralwasser Ist braun, zum Trinken. Apfelsaft Kleines, weißes Brot. Ist goldfarben, zum Trinken. Kakao Brötchen In der Flasche. Gurkensalat 33

2 7 Übung 3 Igitt! Korrigiere es. 1. Pommesbrötchen Marmeladenbrötchen 2. Rühreischorle 3. Würstchen mit Milch 4. Fisch mit Marmelade 5. Schnitzel mit Hähnchen 6. Pfannkuchen mit Ketchup 7. Bratkartoffeln mit Reis Übung 4 Spiel: Wer kennt mehr Essen-Wörter? 141 P I Z Z A P F I S C H E L S A F T 34 Meine Punktzahl:

3 Übung 5 Schreib die Sätze anders. 7 Ich esse oft zum Frühstück Cornflakes mit Milch. Zum Frühstück esse ich oft Cornflakes mit Milch. Cornflakes mit Milch esse ich oft zum Frühstück. Meine Mutter trinkt zu Mittag immer Orangensaft. Manchmal esse ich Bananen und Äpfel. Rührei isst mein Vater meistens zum Abendbrot. Übung 6 Ergänze. Zu Mittag esse ich oft Fisch und Bratkartoffeln. Ich esse zum Frühstück Marmeladenbrötchen. Mirjam isst oft in der Pause Schokoriegel. Hast du heute Schinkenbrot mit? Ja, und Birne dazu. Zum Abendbrot esse ich nicht viel, nur Banane und trinke Apfelsaft dazu. In der Schule trinke ich manchmal Flasche Mineralwasser. Markiere einen/eine/ein farbig. Zu Mittag esse ich oft ein Schnitzel und Kartoffeln. (der) einen (die) eine (das) ein 35

4 7 Übung 7 Essen: Setze die richtige Form ein. Um wie viel Uhr isst Daniel heute zu Mittag? m Heute er um 12 Uhr 30 zu Mittag. Wann m Ich du Abendbrot? immer um 19 Uhr Abendbrot. Was Gregor und Uli gern? m Gregor gern Pizza. Und Uli am liebsten Spaghetti. Was m Wir ihr meistens zum Frühstück? immer einen Toast und trinken oft Kakao. Übung 8 Deutsch in verschiedenen Regionen. In der Standardsprache der Broiler die Semmel der Palatschinken das Weggli der Palatschinken das Poulet das Hendl das Hähnchen die Semmel der Paradeiser Und wie ist es in deinem Land? Übung 9 Finde die Wörter heraus. milchrühreimarmeladeteeketchuppfannkuchengurkensalatkekse 36 würstchenkakaobananeapfelschorlebratkar toffelnschokoriegel

5 Meine Wörter 7 Deutsch meine Sprache Deutsch meine Sprache die Apfelschorle die Banane, Bananen Bratkartoffeln der Gurkensalat der Kakao der Keks, Kekse der Ketchup der Kuchen die Milch die Marmelade das Mineralwasser der Pfannkuchen, Pfannkuchen die Pizza das Rührei der Schokoriegel der Tee das Würstchen, Würstchen Übung 10 Das Essen (E) das Trinken (T). Markiere. Würstchen Kakao Tee Milch Schokoriegel Apfelschorle Gurken Pizza Käse Rührei Banane Kekse Marmelade Kuchen Butter Mineralwasser Übung 11 Hörst du ein Wort zwei Wörter? Markiere die Akzente. 4 5 Ápfel/schórle Bratkartoffeln Banane Gurkensalat Mineralwasser Pfannkuchen Marmelade Rührei Schokoriegel Hör noch einmal zu und sprich nach. 37

6 7 Meine Wörter Deutsch der Apfelsaft die Birne, Birnen der Bonbon, Bonbons das Brot, Brote das Brötchen, Brötchen die Cola Cornflakes der Fisch, Fische das Hähnchen das Käsebrot, Käsebrote meine Sprache Deutsch das Marmeladenbrötchen, Marmeladenbrötchen Nudeln Pommes (frites) der Reis das Schinkenbrot, Schinkenbrote das Schnitzel, Schnitzel die Tomatensoße meine Sprache Übung 12 6 Was klingt kurz (.) und was lang ( _ )? Hör zu und markiere. Birne Cola Käse Fisch Schinkenbrot Nudeln Soße Schnitzel Tee Spaghetti Apfel Tomaten Pommes Hähnchen 7 Hör noch einmal zu und sprich nach. Übung 13 Was passt nicht in die Reihe? Warum? Schnitzel, Cornflakes, Fisch, Hähnchen Apfelsaft, Tee, Cola, Bonbons Apfel, Birne, Orange, Tomate Marmelade, Nudeln, Ketchup, Tomatensoße Reis, Pommes, Schnitzel, Nudeln Übung 14 Ergänze aus der Liste. Cornflakes sind kein Fleisch. 38 Ich esse oft ein Schnitzel, Ich trinke oft Ich esse nie Reis, Ich trinke nie Ich esse manchmal Ich trinke manchmal eine Cola, Ich esse jeden Tag Brot, Ich trinke jeden Tag

7 Zitronen sind zu sauer 8 Ich kann sagen, was ich (nicht) gern esse. Übung 1 Was für Essen ist das? Salzstangen, Chips, ein Döner, eine Pizza, ein Schnitzel, Kartoffeln, Spaghetti, eine Torte, eine Zitrone, ein Apfel Nudeln, Spinat, Übung 2 Was ist? (Lehrbuch, Aufgabe 1) süß Zitronen, salzig sauer fade scharf fett Ich finde Und (sehr) lecker. finde ich gar nicht lecker. 39

8 8 Übung 3 Wie schmeckt dieses Essen? süß Torte, Zitrone sauer fade Nudeln Döner Torte Pizza mild scharf salzig Müsli Brot Apfel Kakao lecker fett Tomatensalat Birne Bonbons Schnitzel Spinat Fisch Käsekuchen lecker: etwas schmeckt sehr gut. mild: etwas schmeckt nicht scharf. Übung 4 Was passt zusammen? weil er mild ist. weil er meistens salzig ist. weil sie immer so süß sind. weil sie manchmal sauer sind. weil sie oft zu fett sind. weil sie zu süß ist. Meine Deutschlehrerin trinkt Kamillentee, weil er mild ist. Seine Oma trinkt nicht gern Cola, Meine Familie mag keine Tomaten, Marlene hasst Schnitzel, Ich mag Torten sehr, Mein Freund isst keinen Fisch, 40

9 Übung 5 Schreibe die Sätze zu Ende. 8 Ich esse keine Schnitzel, weil sie oft fade schmecken. oft, sie, fade, schmecken Mir schmecken Orangen nicht, weil manchmal, sie, sauer, sind Ich mag keinen Pfeffer, weil Ich hasse Salzstangen, weil Ich esse gern Birnen, weil ist, scharf, er sehr salzig, sie, sind sie, sind, süß Meine Eltern essen keine Pizza, weil sie, fett, ist, oft Übung 6 Bilde Sätze mit weil. Die Marzipantorte meiner Oma liebe ich sehr. Sie ist so süß. Die Marzipantorte meiner Oma liebe ich sehr, weil sie so süß ist. Nudeln mit Spinat esse ich nie. Sie schmecken fade. Nudeln mit Spinat esse ich nie, weil Meine Mutter isst nicht oft Chips. Sie sind salzig. Am liebsten esse ich Salamipizza. Sie ist richtig scharf. Ich mag keinen Ketchup. Er ist meistens zu sauer. Mir schmecken Schokobonbons. Sie sind sehr lecker. Mein Bruder isst keine Wurst. Sie ist zu fett. 41

10 8 Meine Wörter Deutsch Chips der Döner, Döner fade fett ich hasse ich liebe lecker die Marzipantorte, Marzipantorten ich mag mild (zu) salzig meine Sprache Deutsch die Salzstange, Salzstangen (zu) sauer (zu) scharf schmeckt, schmecken das Schnitzel, Schnitzel der Spinat die Spaghetti (zu) süß weil die Zitrone, Zitronen meine Sprache 8 Übung 7 Hör zu und sprich nach. Salzstangen sind salzig, Zitronen sind sehr sauer. Zitronen sind sehr sauer, Salzstangen sind salzig. Ich mag Spinat. Mir schmeckt aber Spaghetti fad. Mir schmeckt Spaghetti fad. Ich mag aber Spinat. Die Torte mit Marzipan Schokolade schmeckt süß und nicht fade. Süß und nicht fade schmeckt die Torte mit Marzipan Schokolade. Übung 8 Hör zu und ergänze. sp tt 9 Übung 9 Mar ipan itronen s ß D ner fe sal ig inat le er schme t ich ha e arf w l ips Was stimmt nicht? Markiere. z ss ü ch ö ck ei sch 42 Zitronen sind süß/sauer. Pizza ist sauer/scharf. Salzstangen sind fett/salzig. Torte ist süß/salzig. Äpfel sind fett/sauer. Der Joghurt schmeckt zu lecker/mild.

11 Übung 10 Was magst du, was hasst du? 8 mild süß sauer fade fett salzig scharf Gurken Marzipantorte Schnitzel Zitronen Chips Salzstangen Spinat Übung 11 Was ist das? Ergänze. 1 die M A R Z I P A N T O R T E 2 der 3 die 4 das T Z 5 die 6 der 7 die

12 9 Mein Pausenbrot für heute Ich kann etwas am Schulkiosk kaufen. Übung 1 Was ist das? Ergänze. die M ö hre die B der R die W das K der J Übung 2 Macht eine Statistik. Unser Pausenbrot Essen 0 Trinken

13 Übung 3 m Übung 4 Ein, eine einen? Ergänze. Meistens packt mir meine Mutter ein Käsebrot Brötchen in die Brotdose ein. Oft gibt es Apfel Möhre dazu. Weil meine Schultasche aber manchmal so schwer ist, kaufe ich auch mal Brezel Käsestange am Schulkiosk. Und was trinkst du in der Pause? Manchmal kaufe ich in der Schule Mineralwasser kleine Apfelschorle. Ergänze: den, die, das. hier m m da Möchtest du den Bleistift hier den da? Den hier, bitte. hier Möchtest du da? da, bitte. m hier m da da Möchtest du Brötchen hier da? hier, bitte. hier Joghurt hier Möchtest du da? da Kuli hier m hier da Möchtest du Brezel hier da? hier, bitte. Macht eine ähnliche Übung für die anderen _Buch :43

Ich und das Essen. Ich kann. sagen, was ich jeden Tag esse und trinke. sagen, was ich (nicht) gern esse. etwas am Schulkiosk kaufen.

Ich und das Essen. Ich kann. sagen, was ich jeden Tag esse und trinke. sagen, was ich (nicht) gern esse. etwas am Schulkiosk kaufen. Ich und das Essen Ich kann sagen, was ich jeden Tag esse und trinke. sagen, was ich (nicht) gern esse. etwas am Schulkiosk kaufen. etwas zum Essen bestellen. sagen, wo ich das Essen kaufe. einfache Kochrezepte

Mehr

Ich lerne hier: sagen, was ich jeden Tag esse und trinke. sagen, was mir besonders schmeckt. wie ich mir etwas zu essen bestellen kann

Ich lerne hier: sagen, was ich jeden Tag esse und trinke. sagen, was mir besonders schmeckt. wie ich mir etwas zu essen bestellen kann Ich lerne hier: sagen, was ich jeden Tag esse und trinke sagen, was mir besonders schmeckt wie ich mir etwas zu essen bestellen kann sagen, welches Essen gesund und welches ungesund ist sagen, welche Lebensmittel

Mehr

In der Pause esse ich ein Käsebrot Ich kann sagen, was ich jeden Tag esse und trinke

In der Pause esse ich ein Käsebrot Ich kann sagen, was ich jeden Tag esse und trinke In der Pause esse ich ein Käsebrot Ich kann sagen, was ich jeden Tag esse und trinke KAPITEL 2 7 Übung 1 Was ist das? Verbinde. Kekse Schokoriegel Käse Apfelsaft Brötchen Sind klein, haben verschiedene

Mehr

Abendbrot. Abendessen. Auflauf. Becher. Besteck. viele Abendbrote. viele Abendessen. viele Aufläufe. viele Becher. viele Bestecke

Abendbrot. Abendessen. Auflauf. Becher. Besteck. viele Abendbrote. viele Abendessen. viele Aufläufe. viele Becher. viele Bestecke Abendbrot viele Abendbrote Mein Vater und ich essen um 18 Uhr Abendbrot. Es gibt Brot mit Käse und Wurst. Abendessen viele Abendessen Mein Vater und ich essen um 18 Uhr Abendessen. Es gibt Suppe und Nudeln.

Mehr

Einen Hamburger! Ein Stück Torte. Einen Berliner. Einen Döner! Essen und Trinken international. Seht euch die Collage an. Was kennt ihr schon?

Einen Hamburger! Ein Stück Torte. Einen Berliner. Einen Döner! Essen und Trinken international. Seht euch die Collage an. Was kennt ihr schon? Essen und Trinken international 1 2 3 4 5 der Hamburger das (Mineral-)Wasser das Eis das Obst: die Bratwurst der Kaffee die Chips (Pl.) der Apfel, die Kiwi die Weißwurst der Tee der Berliner das Gemüse:

Mehr

Gesunde Ernährung Eine Broschüre in leicht verständlicher Sprache

Gesunde Ernährung Eine Broschüre in leicht verständlicher Sprache Gesunde Ernährung Eine Broschüre in leicht verständlicher Sprache von Anna-Katharina Jäckle Anika Sing Josephin Meder Was steht im Heft? 1. Erklärungen zum Heft Seite1 2. Das Grund-Wissen Seite 3 3. Die

Mehr

Optimal A1/Kapitel 5 Essen-Trinken-Einkaufen Speisekarte

Optimal A1/Kapitel 5 Essen-Trinken-Einkaufen Speisekarte Speisekarte Was ist was? Ordnen Sie zu. warme Getränke kalte Getränke Frühstück kleine Speisen Apfelsaft Bio-Frühstück Cappuccino Cola, Fanta Ei, Brötchen, Butter, Marmelade Espresso Kaffee Käse-Sandwich

Mehr

Rozvoj vzdělávání žáků karvinských základních škol v oblasti cizích jazyků Registrační číslo projektu: CZ.1.07/1.1.07/

Rozvoj vzdělávání žáků karvinských základních škol v oblasti cizích jazyků Registrační číslo projektu: CZ.1.07/1.1.07/ Rozvoj vzdělávání žáků karvinských základních škol v oblasti cizích jazyků Registrační číslo projektu: CZ.1.07/1.1.07/02.0162 ZŠ Určeno pro Sekce Předmět Téma / kapitola Zpracoval (tým 1) ZŠ Majakovského

Mehr

Kapitel 1. Arbeitsbuch 2. Lösungsschlüssel

Kapitel 1. Arbeitsbuch 2. Lösungsschlüssel Arbeitsbuch Kapitel LEKTION rechts: nach; (ein) Viertel Sechs vor drei. Viertel nach vier. Zehn Uhr vier. Halb sieben. Es ist Viertel vor elf. Dreizehn Uhr dreißig. Acht Uhr drei. Es ist sechs Uhr fünfzig.

Mehr

Wortschatz zum Thema: Lebensmittel und Restaurant

Wortschatz zum Thema: Lebensmittel und Restaurant 1 Wortschatz zum Thema: Lebensmittel und Restaurant Rzeczowniki: das Essen das Restaurant, -s das Lebensmittel, - das Brot, -e das Brötchen, - das Käsebrot, -e das Wurstbrot, -e das Schinkenbrot, -e das

Mehr

SUMMA SUMMARUM: Checken Sie Ihren täglichen Kohlenhydrat- Verzehr.

SUMMA SUMMARUM: Checken Sie Ihren täglichen Kohlenhydrat- Verzehr. FRÜHSTÜCK: Mischbrot Toastbrot Knäckebrot Kaisersemmel 25g KH 12g KH 15g KH 35g KH Portionsgröße: 50g Portionsgröße: 25g Kohlenhydrate: 12g Portionsgröße: 30g Kohlenhydrate: 15g Portionsgröße: 70g Baguette

Mehr

ELS Schule Deutschabteilung 6.Klasse Wiederholung 3

ELS Schule Deutschabteilung 6.Klasse Wiederholung 3 Lesen: Texterfassung! Lest die Texte und beantwortet die Fragen! Mein Name ist Martina und für mich ist das Frühstück immer sehr wichtig. Ich trinke immer ein Glas Orangensaft und ein großes Müsli mit

Mehr

1.2 Schreiben Sie die Lebensmittel in die Läden. Es gibt mehrere Möglichkeiten. B Metzgerei. D Supermarkt

1.2 Schreiben Sie die Lebensmittel in die Läden. Es gibt mehrere Möglichkeiten. B Metzgerei. D Supermarkt 3.43 Was darf s sein? Q1 Lebensmittel 1.1 Hören Sie und ergänzen Sie die Wörter. Sprechen Sie nach. der A el das Bröt en die Kar ffel das M eralwa er der Zu er die Ba ne die Bu er der K e der Sal die W

Mehr

Essen und Trinken. 1 Sehen Sie die Fotos 3 6 an. Wo ist Timo? 2 Sehen Sie die Fotos an. Zeigen Sie. Wo sind? 3 Sehen Sie die Fotos an und hören Sie.

Essen und Trinken. 1 Sehen Sie die Fotos 3 6 an. Wo ist Timo? 2 Sehen Sie die Fotos an. Zeigen Sie. Wo sind? 3 Sehen Sie die Fotos an und hören Sie. 3 Essen und Trinken 1 2 5 6 FOLGE 3: Erdäpfel 1 Sehen Sie die Fotos 3 6 an. Wo ist Timo? Auf dem Markt. Im Supermarkt. 2 Sehen Sie die Fotos an. Zeigen Sie. Wo sind? Äpfel Kartoffeln CD 1 23 3 Sehen Sie

Mehr

2. Wie viele Mahlzeiten essen Sie am Tag? Tragen Sie die Häufigkeiten ein!

2. Wie viele Mahlzeiten essen Sie am Tag? Tragen Sie die Häufigkeiten ein! ERNÄHRUNGSFRAGEBOGEN FRAGEN ZUM ESSVERHALTEN 1. Essen Sie regelmäßig? trifft zu trifft nicht zu 2. Wie viele Mahlzeiten essen Sie am Tag? Tragen Sie die Häufigkeiten ein! Hauptmahlzeiten Zwischenmahlzeiten

Mehr

3 A Das ist doch kein Apfel, oder?

3 A Das ist doch kein Apfel, oder? Lektion 3: Essen und Trinken 3 A Das ist doch kein Apfel, oder? A2 1 Was ist das? ein Kind ein Brötchen eine Stadt ein Foto ein Apfel eine Tomate eine Telefonnummer eine Zahl ein Land eine Orange ein Ei

Mehr

NAME.. LAAS SPRACHKENNTNISBEWERTUNGSSYSTEM STUFE PRE - A1. Zertifikat anerkannt durch ICC HINWEISE: Gib auf jede Frage nur eine Antwort.

NAME.. LAAS SPRACHKENNTNISBEWERTUNGSSYSTEM STUFE PRE - A1. Zertifikat anerkannt durch ICC HINWEISE: Gib auf jede Frage nur eine Antwort. NAME.. LAAS SPRACHKENNTNISBEWERTUNGSSYSTEM STUFE PRE - A1 Zertifikat anerkannt durch ICC PRÜFUNG English DEUTSCH Language Examinations HINWEISE: Schreibe bitte auf dieser Seite oben deinen Namen. Beantworte

Mehr

Abenteuer Ernährung. Dein Frühstück

Abenteuer Ernährung. Dein Frühstück Im Film siehst du, was Rezzan und Florian morgens frühstücken. Was frühstückst du? Schreibe die Getränke und Nahrungsmittel auf und untersuche, welche Nährstoffe darin enthalten sind. Male in die Kreise

Mehr

LAAS STUFE PRE A1. PRÜFUNG English DEUTSCH Language Examinations MAI SPRACHPRÜFUNG DEUTSCH. Zertifikat anerkannt durch ICC

LAAS STUFE PRE A1. PRÜFUNG English DEUTSCH Language Examinations MAI SPRACHPRÜFUNG DEUTSCH. Zertifikat anerkannt durch ICC NAME PRÜFUNG English DEUTSCH Language Examinations LAAS SPRACHKENNTNISBEWERTUNGSSYSTEM December MAI 2002 2010 SPRACHPRÜFUNG DEUTSCH STUFE PRE A1 Zertifikat anerkannt durch ICC HINWEISE MAI 2011 Schreibe

Mehr

LAAS STUFE PRE A1. PRÜFUNG English DEUTSCH Language Examinations MAI SPRACHPRÜFUNG DEUTSCH. Zertifikat anerkannt durch ICC

LAAS STUFE PRE A1. PRÜFUNG English DEUTSCH Language Examinations MAI SPRACHPRÜFUNG DEUTSCH. Zertifikat anerkannt durch ICC NAME PRÜFUNG English DEUTSCH Language Examinations LAAS EVALUATIONSSYSTEM DER SPRACHKENNTNISSE December MAI 2010 2002 SPRACHPRÜFUNG DEUTSCH STUFE PRE A1 Zertifikat anerkannt durch ICC HINWEISE MAI 2013

Mehr

FIT 4 Herzlich willkommen

FIT 4 Herzlich willkommen FIT 4 Herzlich willkommen Der Weg ist das Ziel! (Konfuzius) Quelle: ledion.de Heutige Themen Ernährungsempfehlung bei funktioneller Insulintherapie Strenge Diabeteskost Sünde Kernbotschaft Richtig essen

Mehr

Essen und Trinken. Orangensaft. Tomaten

Essen und Trinken. Orangensaft. Tomaten Essen und Trinken Welche Lebensmittel und Getränke kennen Sie schon? Schreiben Sie alles auf, was Ihnen einfällt. Vergleichen Sie mit anderen KursteilnehmerInnen und ergänzen Sie. Tomaten Orangensaft Lebensmittel

Mehr

Lö sungen. 1. Verstehen. I. Welche Form hat der Text? Gedicht Blogeintrag X Gespräch

Lö sungen. 1. Verstehen. I. Welche Form hat der Text? Gedicht Blogeintrag X Gespräch Lö sungen 1. Verstehen I. Welche Form hat der Text? Gedicht Blogeintrag Gespräch II. III. IV. Wovon handelt der Text? vom deutschen Wein von deutschen Spezialitäten von den Essgewohnheiten einiger Menschen

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Lernwerkstatt: Lebensmittel. Das komplette Material finden Sie hier:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Lernwerkstatt: Lebensmittel. Das komplette Material finden Sie hier: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Lernwerkstatt: Lebensmittel Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de SCHOOL-SCOUT Lernwerkstatt: Lebensmittel Seite

Mehr

a) Bestimmt, welches Volumen dieses Wassers erforderlich ist, wenn man daraus 10g Kochsalz gewinnen möchte.

a) Bestimmt, welches Volumen dieses Wassers erforderlich ist, wenn man daraus 10g Kochsalz gewinnen möchte. Level: Leicht F L Das Wasser, das ihr untersucht habt, ist etwa so salzig wie Wasser aus dem Toten Meer, ein Gewässer, das an Jordanien, Israel und dem Westjordanland grenzt. in einem Liter Süßwasser Wasser

Mehr

Übungen zum Text: ESSEN

Übungen zum Text: ESSEN Übungen zum Text: ESSEN Mein Name ist Else, Else Tetzlaff. Mein Tag beginnt mit dem Frühstück. Um sechs Uhr frühstücke ich zusammen mit meinem Mann Robert, die Kinder schlafen dann noch. Ich trinke Tee

Mehr

Gesunde Jause von zu Hause

Gesunde Jause von zu Hause RATGEBER GESUNDE JAUSE Gesunde Jause von zu Hause Mit praktischen Tipps zu jedem Rezept! 1 Die österreichische Ernährungspyramide Unsere Jausenrezepte gehen schnell und kosten nicht mehr als eine fertig

Mehr

der, die, das Essen Male an: der = blau, die = rot, das = grün Ringle die Wörter in der richtigen Farbe ein! Schreibe die Wörter in die Spalten!

der, die, das Essen Male an: der = blau, die = rot, das = grün Ringle die Wörter in der richtigen Farbe ein! Schreibe die Wörter in die Spalten! ,, Male an: = blau, = rot, = grün Ringle Wörter in richtigen Farbe ein! Schreibe Wörter in Spalten! Brot Birne Banane Apfel Salat Semmel Wurst Gurke Käse Pilz Milch Zuckerl Pfirsich Raschen Kartoffel Fleisch

Mehr

Hi! Ich heiße Eldar. Ich bin 12 Jahre alt und komme aus Wolgograd

Hi! Ich heiße Eldar. Ich bin 12 Jahre alt und komme aus Wolgograd Zum Frühstück traditionell Brei oder Ei, Fleisch oder Fisch mit Beilagen Nummer 1 ist natürlich Kartoffel zum Mittagessen und Schtschi oder Borschtsch zum Abendbrot. Ehrlich gesagt, isst man in Russland

Mehr

So frühstücken Deutschlerner in aller Welt

So frühstücken Deutschlerner in aller Welt Frühstück: Aurora aus Albanien, Alan aus Argentinien, Edvaldo aus Brasilien, Yanru aus China, Alexander und Uli aus Deutschland, Putri aus Indonesien, Michel aus Kamerun, Hassan, Omar, Saida und Zedouti

Mehr

Belegte Brötchen. Belegte Brötchen mit Wurst, Käse, Schinken oder Salami mit Salat und Gurke

Belegte Brötchen. Belegte Brötchen mit Wurst, Käse, Schinken oder Salami mit Salat und Gurke Frühstückskarte von 07.00 bis 11.00 Uhr Belegte Brötchen Belegte Brötchen mit Wurst, Käse, Schinken oder Salami mit Salat und Gurke Belegte Brötchen (Wurst, Schinken oder Salami) und zusätzlich mit Käse,

Mehr

Bundesweite Erhebung zur Qualität der Schulverpflegung Schülerfragebogen Sekundarbereich I (Bundesland: )

Bundesweite Erhebung zur Qualität der Schulverpflegung Schülerfragebogen Sekundarbereich I (Bundesland: ) Bundesweite Erhebung zur Qualität der Schulverpflegung Schülerfragebogen Sekundarbereich I (Bundesland: ) Liebe Schülerin, lieber Schüler, wir möchten gerne wissen, wie zufrieden Du mit der Verpflegung

Mehr

Mmh, das ist lecker! Lebensmittel benennen und über Essgewohnheiten sprechen

Mmh, das ist lecker! Lebensmittel benennen und über Essgewohnheiten sprechen Grundstufe Lebensmittel und Getränke 1 4/A Mmh, das ist lecker! Lebensmittel benennen und über Essgewohnheiten sprechen Ein Beitrag von Alexandra Piel, Dortmund Illustriert von Julia Lenzmann, Stuttgart,

Mehr

Mein Name. die Dialoge den Bildern zu. Hallo, Sara, wie geht s dir? Sehr gut. Danke. Hallo! Wie geht s dir? Mir geht s schlecht.

Mein Name. die Dialoge den Bildern zu. Hallo, Sara, wie geht s dir? Sehr gut. Danke. Hallo! Wie geht s dir? Mir geht s schlecht. TEST B Ordne die Dialoge den Bildern zu. Mein Name 4 Hallo, Sara, wie geht s dir? Sehr gut. Danke. Hallo! Wie geht s dir? Mir geht s schlecht. Wie geht s dir? So lala. Mathe ist blöd. Servus, Grazia. Wie

Mehr

Aufgaben. 1. Verstehen. Worum geht es im Text? Beantworte die Fragen. Kreuz an. I. Welche Form hat der Text? Gedicht Blogeintrag Gespräch

Aufgaben. 1. Verstehen. Worum geht es im Text? Beantworte die Fragen. Kreuz an. I. Welche Form hat der Text? Gedicht Blogeintrag Gespräch Aufgaben 1. Verstehen Worum geht es im Text? Beantworte die Fragen. Kreuz an. I. Welche Form hat der Text? Gedicht Blogeintrag Gespräch II. III. IV. Wovon handelt der Text? vom deutschen Wein von deutschen

Mehr

Didaktisierung der Lernplakatserie Znam 100 niemieckich słów Ich kenne 100 deutsche Wörter Plakat KÜCHE

Didaktisierung der Lernplakatserie Znam 100 niemieckich słów Ich kenne 100 deutsche Wörter Plakat KÜCHE Didaktisierung des Lernplakats KÜCHE 1. LERNZIELE Die Lerner können Verwandte Wörter in der polnischen und deutschen Sprachen verstehen Unterschiede in der Aussprache der neuen Wörter heraushören und nachsprechen

Mehr

Healthy Athletes Gesunde Lebensweise. Selbstbestimmt gesünder

Healthy Athletes Gesunde Lebensweise. Selbstbestimmt gesünder Healthy Athletes Gesunde Lebensweise Selbstbestimmt gesünder SOD ist mehr als Sport 6 Gesundheits-Programme: Gesund im Mund Besser Sehen Besser Hören Fitte Füße Bewegung mit Spaß Gesunde Lebens-Weise SOD

Mehr

Dokumentationsbogen für Ihre individuelle Ernährungsberatung

Dokumentationsbogen für Ihre individuelle Ernährungsberatung Dokumentationsbogen für Ihre individuelle Ernährungsberatung Vorname: Name: r weiblich r männlich Anschrift: Alter: Gewicht: Größe: Beratungsgrund: Vorhandene Krankheiten: Sonstige Besonderheiten (z. B.

Mehr

Band 2 Lösungen zu den Übungen

Band 2 Lösungen zu den Übungen Band 2 Lösungen zu den Übungen im Lehr- und Arbeitsbuch Lösungen zum Lehrbuchteil, Kapitel 1 4 Kapitel I Lektion 1 Aufgabe 1, S. 8: HV, CD-2: Situation 1: Kirchenturmuhr (Vier Uhr); Situation 2: Wecker

Mehr

FORM 1 GERMAN - WRITTEN TIME: 1h 30min. In den Prüfungsteilen Lesen und Sprachbausteine findest du Texte und Anzeigen. Zu jedem Text gibt es Aufgaben.

FORM 1 GERMAN - WRITTEN TIME: 1h 30min. In den Prüfungsteilen Lesen und Sprachbausteine findest du Texte und Anzeigen. Zu jedem Text gibt es Aufgaben. Always Creative, Innovative, Professional Half Yearly Examinations 2014 LEVELS 4-5 - 6 FORM 1 GERMAN - WRITTEN TIME: 1h 30min Name: Class: LEVEL A1/ 1 Teil 3 und Teil 4: Lesen und Sprachbausteine In den

Mehr

Allergenkennzeichnung Gerichte mit den Kennzeichnungen können Spuren davon enthalten

Allergenkennzeichnung Gerichte mit den Kennzeichnungen können Spuren davon enthalten Allergenkennzeichnung Gerichte mit den Kennzeichnungen können Spuren davon enthalten I Sellerie Krebstiere C Eier D Fisch E Erdnüsse F Sojabohnen G Milch H Schalenfrüchte J Senf K Sesamsamen L Lupinen

Mehr

Kurzgeschichte zum Training der Aufmerksamkeit. Natürlich kann die Geschichte auch vom Kind gelesen werden.

Kurzgeschichte zum Training der Aufmerksamkeit. Natürlich kann die Geschichte auch vom Kind gelesen werden. Kurzgeschichte zum Training der Aufmerksamkeit 1. Der Trainer liest die original Geschichte vor, während das Kind aufmerksam zuhören soll. 2. Der Trainer liest die gefälschte Geschichte vor, und das Kind

Mehr

Frühstück für Sportler Nr. 3: 2 Hörnchen oder Brot, süßes Gebäck, Keks, Butter, Käse, Marmelade oder Honig, Tee oder weißer Kaffee, Cornflakes, Milch

Frühstück für Sportler Nr. 3: 2 Hörnchen oder Brot, süßes Gebäck, Keks, Butter, Käse, Marmelade oder Honig, Tee oder weißer Kaffee, Cornflakes, Milch Hospdka Archa sp. Areál Preisliste und Angebot an Speisen Nr. 1 Fleisch 150 Gramm, Beilage 250 Gramm Frühstück für Sportler Nr. 3: 2 Hörnchen oder Brot, süßes Gebäck, Keks, Butter, Käse, Marmelade oder

Mehr

klassiker & bewährtes

klassiker & bewährtes frühstück fröhlich am morgen BUffet... mo - fr 9.30-11.30 Uhr Schlemmer - frühstücksbuffet... pro person 13.50 kinder - BUffet [kinder bis 12 jahren]... pro person 4.- grenzenlos geniessen frisch vom BUffet

Mehr

1 Ergänzen Sie die Tabelle mit den richtigen Formen. Im Buch: Seite 92 und 93 Tipp: Sie können die Tabelle mit weiteren Verben ergänzen.

1 Ergänzen Sie die Tabelle mit den richtigen Formen. Im Buch: Seite 92 und 93 Tipp: Sie können die Tabelle mit weiteren Verben ergänzen. Essen und Trinken 1 Ergänzen Sie die Tabelle mit den richtigen Formen. Im Buch: Seite 92 und 93 Tipp: Sie können die Tabelle mit weiteren Verben ergänzen. Sie - Form du - Form ihr - Form schwimmen Schwimmen

Mehr

3. ESSEN UND TRINKEN

3. ESSEN UND TRINKEN 1 3. ESSEN UND TRINKEN Die erste Mahlzeit, mit der wir den Tag beginnen sollten, ist das Frühstück. Jemand empfehlt ein reichhaltiges Frühstück, der andere ein leichtes, gesundes, welches leicht verdaulich

Mehr

3. LESEN - READING 20 Punkte TEIL I Texte und Bilder

3. LESEN - READING 20 Punkte TEIL I Texte und Bilder ST NICHOLAS COLLEGE RABAT MIDDLE SCHOOL HALF YEARLY EXAMINATIONS February 16 Mark Year 7 German TIME: 2 hrs Name: Class: Register Number: GESAMTPUNKTZAHL: SPRECHEN, HÖREN, LESEN, SPRACHBAUSTEINE UND SCHREIBEN

Mehr

Ernährungsprotokollierung

Ernährungsprotokollierung ierung 1. Allgemeine Richtlinien: - Notieren Sie alle Speisen und Getränke, die Sie konsumieren. - Protokollieren Sie alles zum Zeitpunkt des Verzehrs und nicht später! - Schreiben Sie alle Mahlzeiten,

Mehr

SPEISEN UND GETRÄNKE - EIN INTERKULTURELLER ANSATZ

SPEISEN UND GETRÄNKE - EIN INTERKULTURELLER ANSATZ PROGRAMA DE DESENVOLVIMENTO DE PROFESSORES DE ALEMÃO (PDPA) Curso de Aperfeiçoamento em Ensino de Alemão como Língua Estrangeira Alemão para uma escola em transformação: Brasil global 2015 Deutsch für

Mehr

ELS Schule Deutschabteilung 6.Klasse Wiederholung 1

ELS Schule Deutschabteilung 6.Klasse Wiederholung 1 Lesen: Texterfassung! Lest den Text und beantwortet die Fragen! Zum Frühstück gibt es in Deutschland oft Brot oder Brötchen mit Butter und Marmelade oder mit Wurst und Käse. Einige Deutschen essen zum

Mehr

Gesunde Jause von zu Hause

Gesunde Jause von zu Hause RATGEBER GESUNDE JAUSE Gesunde Jause von zu Hause Mit praktischen Tipps zu jedem Rezept! Wir leisten Gesundheit 3 Unsere Jausenrezepte gehen schnell und kosten nicht mehr als eine fertig gekaufte Wurstsemmel.

Mehr

Band 2 Mehr Übungen für den Unterricht und zu Hause

Band 2 Mehr Übungen für den Unterricht und zu Hause Band 2 Mehr Übungen für den Unterricht und zu Hause Kapitel 1 Lektion 1 Oh nein, schon vier Uhr! Übung 1: Volle Stunden. Ergänze. 2 Uhr 9 Uhr 11 Uhr 4 Uhr 15 Uhr 14 Uhr 21 Uhr 23 Uhr 16 Uhr 3 Uhr 1. Es

Mehr

KULLEĠĠ SAN BENEDITTU Boys Secondary, Kirkop

KULLEĠĠ SAN BENEDITTU Boys Secondary, Kirkop KULLEĠĠ SAN BENEDITTU Boys Secondary, Kirkop Mark HALF-YEARLY EXAMINATION 2013/2014 FORM 1 GERMAN LISTENING TIME: 30min Level A1/1 Teil 2 : Hören Dieser Test hat zwei Teile. In diesem Prüfungsteil hörst

Mehr

1. Verbinde mit weil oder wenn! Name:---------------------------------------- 4. Allgemeine Wiederholung 1- Wir werden nach Deutschland fliegen. Mein Vater wird mir Geld geben. -----------------------------------------------------------------------------------------.

Mehr

Familienfeste. die Tante die Großmutter der Cousin die Mutter der Großvater die Schwester. die Cousine

Familienfeste. die Tante die Großmutter der Cousin die Mutter der Großvater die Schwester. die Cousine Familienfeste 1 Ein Fest planen a Die Familie und die Verwandten. Ergänze. die Tante die Großmutter der Cousin die Mutter der Großvater die Schwester Die Großeltern: der Großvater (Opa) + (Oma) Die Eltern:

Mehr

DOWNLOAD. Gabriele Kremer Gesunde Ernährung: Was im Essen steckt. Materialien zum lebenspraktischen Lernen für Schüler mit geistiger Behinderung

DOWNLOAD. Gabriele Kremer Gesunde Ernährung: Was im Essen steckt. Materialien zum lebenspraktischen Lernen für Schüler mit geistiger Behinderung DOWNLOAD Gabriele Kremer Gesunde Ernährung: Was im Essen steckt Materialien zum lebenspraktischen Lernen für Schüler mit geistiger Behinderung Gabriele Kremer Bergedorfer Unterrichtsideen Downloadauszug

Mehr

Klassenarbeit - Ernährung. Ordne die Wörter zu dem richtigen Feld ein. 3. Klasse / Sachkunde

Klassenarbeit - Ernährung. Ordne die Wörter zu dem richtigen Feld ein. 3. Klasse / Sachkunde 3. Klasse / Sachkunde Klassenarbeit - Ernährung Nahrungsmittelkreis; Zucker; Eiweiß; Nährstoffe; Vitamine; Getreide Aufgabe 1 Ordne die Wörter zu dem richtigen Feld ein. Brot, Paprika, Spiegelei, Öl, Quark,

Mehr

Ernährungsempfehlungen hl nach Gastric Banding

Ernährungsempfehlungen hl nach Gastric Banding Ernährungsempfehlungen hl nach Gastric Banding 1T 1.Tag nach hder Operation Trinken Sie langsam und in kleinen Schlücken Warten Sie ein bis zwei Minuten zwischen den Schlücken Trinken Sie nicht mehr als

Mehr

Besser essen bei Typ 2

Besser essen bei Typ 2 Besser essen bei Typ 2 Typ 2 Ernährungsratgeber* Liebe Patientin, lieber Patient, mit diesem kleinen Ratgeber möchten wir Ihnen eine Hilfestellung geben, sich im Alltag bei der Auswahl Ihrer Lebensmittel

Mehr

unsere frische FRÜHSTÜCKSAUSWAHL halten wir täglich ab 8 Uhr für Euch bereit.

unsere frische FRÜHSTÜCKSAUSWAHL halten wir täglich ab 8 Uhr für Euch bereit. unsere frische FRÜHSTÜCKSAUSWAHL halten wir täglich ab 8 Uhr für Euch bereit. Frühstücksauswahl Süßes Frühstück 1, 2, 4, 9 4,50 1 Brötchen, 1 Croissant, Butter, Marmelade und Nutella 1 Tasse Kaffee oder

Mehr

Speiseplan

Speiseplan Speiseplan 05.09.16-09.09.16 Nudeln mit Hackfleisch- Fischstäbchen, Schnitzel (a,c) mit Nudelsuppe (a,i,g,1) Süße Obstpfannkuchen Essen soße (a,1,i) und Spinat, Kartoffeln Kroketten und Ge- mit Klößchen

Mehr

Bitte am Tresen bestellen.

Bitte am Tresen bestellen. www.cafeamhafen.de Bitte am Tresen bestellen. DRinken Kaffee Tasse Kaffee (Filterkaffee)... 1,40 Pott Kaffee (Filterkaffee)... 2,30 Tasse Kaffee Crema... 2,00 Pott Kaffee Crema... 3,50 Pott Milchkaffee...

Mehr

frühstückskarte Nr. 1 - katerfrühstück... 3,50 frisch gepresster saft, espresso, kopfwehtablette, zeitung von gestern

frühstückskarte Nr. 1 - katerfrühstück... 3,50 frisch gepresster saft, espresso, kopfwehtablette, zeitung von gestern frühstückskarte Nr. 1 - katerfrühstück... 3,50 frisch gepresster saft, espresso, kopfwehtablette, zeitung von gestern Nr. 2 - von klein bis groß... 6,50 buttercroissant, nutella, frischer fruchtsalat,

Mehr

essen essen trinken trinken das Brot das Brot die Semmel die Semmel der Kornspitz der Kornspitz die Marmelade die Marmelade der Honig der Honig

essen essen trinken trinken das Brot das Brot die Semmel die Semmel der Kornspitz der Kornspitz die Marmelade die Marmelade der Honig der Honig essen trinken das Brot die Semmel der Kornspitz die Marmelade der Honig die Butter essen trinken das Brot die Semmel der Kornspitz die Marmelade der Honig die Butter Allgemein 1 die Margarine der Apfel

Mehr

Edeka Supergeil. Fortgeschrittene Anfänger (A2) Jahr: 2014 Länge: 3:16 Minuten

Edeka Supergeil. Fortgeschrittene Anfänger (A2) Jahr: 2014 Länge: 3:16 Minuten Edeka Supergeil Fortgeschrittene Anfänger (A2) Jahr: 2014 Länge: 3:16 Minuten Titelbild: Copyright xxxxx Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman Edeka

Mehr

NAME.. LAAS SPRACHKENNTNISBEWERTUNGSSYSTEM STUFE PRE - A1. Zertifikat anerkannt durch ICC HINWEISE: Gib auf jede Frage nur eine Antwort.

NAME.. LAAS SPRACHKENNTNISBEWERTUNGSSYSTEM STUFE PRE - A1. Zertifikat anerkannt durch ICC HINWEISE: Gib auf jede Frage nur eine Antwort. NAME.. LAAS SPRACHKENNTNISBEWERTUNGSSYSTEM STUFE PRE - A1 Zertifikat anerkannt durch ICC PRÜFUNG English DEUTSCH Language Examinations HINWEISE: Schreibe bitte auf dieser Seite oben deinen Namen. Beantworte

Mehr

Schön, dass Sie da sind!

Schön, dass Sie da sind! Speisen & Getränke Willkommen im Zittertal wir haben uns einen Traum erfüllt den Traum vom eigenen Café. Unser ehemaliges Wohnzimmer ist umgebaut und soll nun Ihnen gehören: zum Entspannen nach einem

Mehr

Hallo! Wie geht s? Willkommen! LEKTION 1. Hören und sprechen Sie. eins 1. (Phonetische Kompetenz von Anfang an) Guten Morgen. 4 Guten Tag.

Hallo! Wie geht s? Willkommen! LEKTION 1. Hören und sprechen Sie. eins 1. (Phonetische Kompetenz von Anfang an) Guten Morgen. 4 Guten Tag. (Phonetische Kompetenz von Anfang an) LEKTION 1 A A 1 1 Hallo! Wie geht s? Willkommen! Hören und sprechen Sie. Guten Morgen. 4 Guten Tag. 4 Guten Tag,3 Frau Bauer. 4 Guten Tag,3 Frau Yoshimoto. 4 Wie geht

Mehr

Brotzeitkarte. Schinkenteller mit rohem und gekochten Schinken, Brot und Butter 5,20. Strammer Max Zwei Spiegeleier mit Schinken auf Brot 4,90

Brotzeitkarte. Schinkenteller mit rohem und gekochten Schinken, Brot und Butter 5,20. Strammer Max Zwei Spiegeleier mit Schinken auf Brot 4,90 SPEISEN & GETRÄNKE Brotzeitkarte Schinkenteller mit rohem und gekochten Schinken, Brot und Butter 5,20 Strammer Max Zwei Spiegeleier mit Schinken auf Brot 4,90 Paar Wiener mit Brot Heiße Fleischwurst im

Mehr

Konzept: Schulkiosk. der Albert-Einstein-Schule. AK-Mittagsversorgung Mandy Kappler

Konzept: Schulkiosk. der Albert-Einstein-Schule. AK-Mittagsversorgung Mandy Kappler Konzept: Schulkiosk der Albert-Einstein-Schule AK-Mittagsversorgung Mandy Kappler 1 Morgenkick - Vollkornbrötchen bzw. Vollkornsandwich mit Käse oder Wurst /Salatblatt/ Tomate/Gurke - Obst: 1 Apfel oder

Mehr

Wir wünschen Ihnen einen guten Appetit. Speisekarte

Wir wünschen Ihnen einen guten Appetit. Speisekarte Wir wünschen Ihnen einen guten Appetit. Speisekarte Italienische Pasta (ab 14:30 Uhr) Original italienische PASTA angeschwenkt in Olivenöl oder auf Wunsch in Pesto oder Kirschtomatensoße. (2/4/11) Wir

Mehr

Unsere hausgemachten Suppen... zum Abheben gut!

Unsere hausgemachten Suppen... zum Abheben gut! Unsere hausgemachten Suppen... zum Abheben gut! Tasse Tomatensuppe 3,90 Rheinische Kartoffelsuppe mit Wursteinlage 4,50 Der kleine Hunger kommt bestimmt! Ofenkartoffel mit Creme frâiche 4,90 Bockwurst

Mehr

Schritte international

Schritte international 1 Im Restaurant. Ordnen Sie die Wörter zu. Arbeiten Sie auch mit dem Wörterbuch. die Tischdecke, -n der flache Teller, - die Serviette, -n das Fischbesteck, -e der Zahnstocher, - der Essig / das Öl die

Mehr

Rosenbaum-Fabian, Stefanie Universitätskinderklinik Freiburg

Rosenbaum-Fabian, Stefanie Universitätskinderklinik Freiburg Rosenbaum-Fabian, Stefanie Universitätskinderklinik Freiburg Mathildenstr. 1 79106 Freiburg Telefon: 0761/ 27044300 E-Mail: stefanie.rosenbaum-fabian@uniklinik-freiburg.de Die Kollegin Stefanie Rosenbaum-Fabian

Mehr

Name: Allgemeine Wiederholung. 1. Verbinde mit weil oder wenn!

Name: Allgemeine Wiederholung. 1. Verbinde mit weil oder wenn! 1. Verbinde mit weil oder wenn! Name:---------------------------------------- 4. Allgemeine Wiederholung 1- Wir werden nach Deutschland fliegen. Mein Vater wird mir Geld geben. -----------------------------------------------------,wenn

Mehr

Ernährungsprotokollierung

Ernährungsprotokollierung Stefan Macek Akad. Sport- & Fitnesstrainer / Ernährungscoach 0676 / 9 777 699 stefan@nutrimove.at http:// 1. Allgemeine Richtlinien: ierung - Notieren Sie alle Speisen und Getränke, die Sie konsumieren.

Mehr

Ernährung am Arbeitsplatz

Ernährung am Arbeitsplatz Ernährung am Arbeitsplatz - Die Gesundheitskasse Ulrike Umlauft, Diätassistentin - Die Gesundheitskasse Unsere Chefetage hat einen hohen Energiebedarf Das Gehirn macht nur 2 % des Körpergewichts aus, verbraucht

Mehr

Herzlich Willkommen in der Jausenstation Skilift Battenhausen. Getränke und Speisekarte

Herzlich Willkommen in der Jausenstation Skilift Battenhausen. Getränke und Speisekarte Herzlich Willkommen in der Jausenstation Skilift Battenhausen dem freundlichen Skigebiet und Jausenstation im Kellerwald für die ganze Familie. Getränke und Speisekarte Jausenstation Telefon für Bestellungen

Mehr

1. Hier sind Fotos. 2. Was siehst du? sechsunddreißig

1. Hier sind Fotos. 2. Was siehst du? sechsunddreißig B A C 1. Hier sind Fotos. 2. Was siehst du? 36 sechsunddreißig D F E 3. Hier sprechen Jugendlichen. Wer sagt was?. Welcher Text passt zu welchem Foto? 1 2 3 5 6 siebenunddreißig 37 A 1 Das ist Lauras Tagesablauf

Mehr

Kapitel 2. Wir kommunizieren... 37. Wir üben Grammatik... 52. Wir drillen... 58. Wir spielen... 59

Kapitel 2. Wir kommunizieren... 37. Wir üben Grammatik... 52. Wir drillen... 58. Wir spielen... 59 Inhalt Inhalt Kapitel 1 Wir kommunizieren............................... 7 Begrüßen und sich vorstellen...................... 7 Familie und Freunde vorstellen; mit Erwachsenen sprechen..............................

Mehr

Heubett.ch. Herkunftsland aller Fleischarten: Schweiz, Lamm aus Neuseeland

Heubett.ch. Herkunftsland aller Fleischarten: Schweiz, Lamm aus Neuseeland Speisekarte Wichtige Informationen Kinder unter 4 Jahren essen kostenlos Spezielle Preisreduktionen für Kinder bis 10 Jahren siehe bei den einzelnen Menüs Herkunftsland aller Fleischarten: Schweiz, Lamm

Mehr

Salate 3,50 5,90 6,90 8,50 8,50 8,90 8,90

Salate 3,50 5,90 6,90 8,50 8,50 8,90 8,90 Salate Kleiner gemischter Salat Salat, Gurken, Tomaten, Mais, Bohnen und Krautsalat (3) Tomatensalat mit Thunfisch und Zwiebeln Salatteller Thunfisch Krautsalat, Thunfisch und Zwiebeln (3) Salatteller

Mehr

Lizet. Herzlich Willkommen!

Lizet. Herzlich Willkommen! Herzlich Willkommen! Das Café Liz steht für Genießen und Entspannen und lädt Sie und Ihre Freunde zum gemütlichen Verweilen und Plauschen ein. Bei uns bekommen Sie Alles, was das Herz begehrt. Wir bieten

Mehr

Gesunde Jause von zu Hause

Gesunde Jause von zu Hause RATGEBER GESUNDE JAUSE Gesunde Jause von zu Hause Mit praktischen Tipps zu jedem Rezept! Ein Einser für die gesunde Schuljause Endlich sind die ersten zwei, drei Schulstunden geschafft, die Glocke läutet

Mehr

Modul 2 - Thema: Was wir essen

Modul 2 - Thema: Was wir essen Modul 2 - Thema: Was wir essen Inhaltsverzeichnis I. Kopiervorlagen Seite 1. Übersicht über das Konzept KeS 4-6 2. Übersicht über Arbeitsblätter und ihre Einsatzmöglichkeiten 7-9 3. Arbeitsformen und Rituale

Mehr

Name Klasse Datum. Münzzerlegungen

Name Klasse Datum. Münzzerlegungen Münzzerlegungen 11 Cent 10 1 2 4 5 6 7 2 Cent 20 1 2 4 5 6 7 9 1/11 Zum Thema Seite 66 67 Ernst Grundschulverlag GmbH, Leipzig 2001. Von dieser Vorlage ist die Vervielfältigung für den eigenen Unterrichtsgebrauch

Mehr

Das Lied global verstehen/kopiervorlage zum globalen Textverständnis; Text des Frühstücksliedes; Den Hörtext selektiv verstehen: Raster.

Das Lied global verstehen/kopiervorlage zum globalen Textverständnis; Text des Frühstücksliedes; Den Hörtext selektiv verstehen: Raster. Thema: Lebensmittel Inhalte: Wortschatz zum Thema Lebensmittel ; Wortschatztraining: Memory-Spiel; Wortschatztraining/Wortbildung: Domino-Spiel; Interaktive Strukturübung: Was ist im Korb A? Dialoge: Ich

Mehr

DOWNLOAD. Gesunde Ernährung. Der Körper. für Schüler mit geistiger Behinderung. Downloadauszug aus dem Originaltitel: Bergedorfer Unterrichtsideen

DOWNLOAD. Gesunde Ernährung. Der Körper. für Schüler mit geistiger Behinderung. Downloadauszug aus dem Originaltitel: Bergedorfer Unterrichtsideen DOWNLOAD Ulrike Löffler Isabel Schick Gesunde Ernährung Sachunterricht einfach und handlungsorientiert für Schüler mit geistiger Behinderung Ulrike Löffler, Isabel Schick Bergedorfer Unterrichtsideen Downloadauszug

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Lösungen

Inhaltsverzeichnis. Lösungen Inhaltsverzeichnis Essen & Trinken...7 In der Stadt... 15 Kleider machen Leute...23 Wohnen... 31 Freunde & Familie...41 Unterwegs Reisen und Verkehr...49 Essen & Trinken Teil 2...61 Natur, Umwelt und Wetter...71

Mehr

Wiener Schnitzel v. Schwein mit Pommes und gem. Salat..9, Putenschnitzel mit Pommes und gem. Salat...9, Grillteller mit Pommes und gemischter

Wiener Schnitzel v. Schwein mit Pommes und gem. Salat..9, Putenschnitzel mit Pommes und gem. Salat...9, Grillteller mit Pommes und gemischter E b n e r s k ü c h e Wiener Schnitzel v. Schwein mit Pommes und gem. Salat..9, Putenschnitzel mit Pommes und gem. Salat...9, Grillteller mit Pommes und gemischter Salat...9, gegrilltes Lamm mit Pommes

Mehr

1. SPRECHEN - SPEAKING 20 Punkte. Die Schüler werden sich anhand vier Punkten aus der folgenden Liste vorstellen:

1. SPRECHEN - SPEAKING 20 Punkte. Die Schüler werden sich anhand vier Punkten aus der folgenden Liste vorstellen: 1. SPRECHEN - SPEAKING 20 Punkte Aufgabenblatt 1 Teil I Sich vorstellen Die Schüler werden sich anhand vier Punkten aus der folgenden Liste vorstellen: Name Land Familie Sprache Essen Mein Schlafzimmer

Mehr

Die 105 beliebtesten Lebensmittel und ihre Energiedichte

Die 105 beliebtesten Lebensmittel und ihre Energiedichte Unsere Lebensmittelliste mit den 105 beliebtesten Lebensmitteln soll Ihnen einen Überblick geben über die Energiedichte der Speisen. Unter Energiedichte versteht man den Kaloriengehalt eines Lebensmittels

Mehr

Zeichen für den Unterricht kennen

Zeichen für den Unterricht kennen Zeichen für den Unterricht kennen Was bedeuten diese Zeichen? Verbinde Text und Bild. Tafeldienst Fegedienst Hofdienst Klassenbuchdienst Gut zuhören! Getränkedienst Mülldienst Austeilen Leise sein! Blumen

Mehr

Eurolingua. Materialien zu unseren Lehrwerken. Guten Appetit! Eurolingua Band 2, Einheit 6. Übung 1 Im Restaurant. Ergänzen Sie die Dialoge. 1. +?

Eurolingua. Materialien zu unseren Lehrwerken. Guten Appetit! Eurolingua Band 2, Einheit 6. Übung 1 Im Restaurant. Ergänzen Sie die Dialoge. 1. +? Band 2, Einheit 6 Guten Appetit! Übung 1 Im Restaurant. Ergänzen Sie die Dialoge. 1. +? Ich hätte gern ein Steak. + Und als? Bratkartoffeln oder Pommes? Bratkartoffeln. Und einen Salat. 2. +? Ja, das Schnitzel

Mehr

Speiseplan für Woche 1

Speiseplan für Woche 1 Speiseplan für Woche Montag Crepes Banana Preis gesamt: 0,7 Geschnetzeltes mit Gemüsereis Preis gesamt: 2,97 Banane Preis gesamt: 0,33 Mischbrot, Schmelzkäse, Gurkensalat, Apfelsaft Preis gesamt:,64.95

Mehr

Frühstück HERFORD 17,00 3,30

Frühstück HERFORD 17,00 3,30 Frühstück Süßes Frühstück 1 Croissant, 1 Brötchen, Butter, Marmelade Kleines Frühstück 1 Brötchen, Butter, Mettwurst (1) oder gekochter Schinken (1) und Käse Lachsbrötchen 2 halbe Brötchen mit Lachs und

Mehr

Ernährung und Verdauung

Ernährung und Verdauung Ernährung und Verdauung Hassan und Amina wollen für Eden, Erfan, Lena und Max Couscous kochen. Sie kaufen auf dem Markt die frischen Zutaten ein. 1 Schau dir die Bilder an. Was machen die Kinder? Schreibe

Mehr

Was ist für Sie wichtig?

Was ist für Sie wichtig? Was ist für Sie wichtig? 3 Lernwortschatz Einstiegsseite die Kommunikation der Konsum das Lebensmittel, - das Restaurant, -s der Sport der Urlaub, -e CH: die Ferien (Pl.) die Wohnung, -en chatten essen

Mehr

KULLEĠĠ SAN BENEDITTU Boys Secondary, Kirkop

KULLEĠĠ SAN BENEDITTU Boys Secondary, Kirkop KULLEĠĠ SAN BENEDITTU Boys Secondary, Kirkop Mark HALF-YEARLY EXAMINATION 2011/12 FORM 1 GERMAN - WRITTEN TIME: 1h 30min Name: Class: LEVEL A1 / 1 Teil 3 und Teil 4: Lesen und Sprachbausteine In den Prüfungsteilen

Mehr

Frühstücksträume. a, c, e, g

Frühstücksträume. a, c, e, g Speisen & Getränke Frühstücksträume Ergänzend zu Ihrem gewählten Frühstück servieren wir gern die Extras 1 Tasse Kaffee & 1 x nachgeschenkt (incl.) 1 Glas Tee (Schwarz, Früchte, Kräuter) (incl.) 1 Glas

Mehr