TÜV Rheinland: Gut vorbereitet in die Führerscheinprüfung gehen

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "TÜV Rheinland: Gut vorbereitet in die Führerscheinprüfung gehen"

Transkript

1 TÜV Rheinland: Gut vorbereitet in die Führerscheinprüfung gehen Köln Jahr für Jahr machen bei TÜV Rheinland rund junge Menschen die Führerscheinprüfung. Viele Bewerber haben zunächst Bammel vor der Prüfung. Doch das muss nicht sein: Eine gründliche Ausbildung und Vorbereitung in der Fahrschule geben Sicherheit. Diese Ausbildung in der Fahrschule darf fürs Auto bereits im Alter von 16 Jahren und 6 Monaten begonnen werden. Nach der erfolgreichen praktischen und theoretischen Prüfung darf man ab dem 17. Geburtstag mit einer in der Bescheinigung eingetragenen Begleitperson Auto fahren. Sicherheit fährt vor: Die richtige Ausbildung in der Fahrschule Bei der Wahl der richtigen Fahrschule lohnt sich ein Vergleich. Oft ist es auch sinnvoll, im Freundeskreis Erkundigungen einzuholen. Der Grundstoff beim Ersterwerb einer Fahrerlaubnis beträgt zwölf Doppelstunden Theorieunterricht. Das heißt: Für den theoretischen Teil der Ausbildung sollten bei zwei Doppelstunden pro Woche mindestens zweieinhalb Monate eingeplant werden.

2 Wer sich bei einer Fahrschule angemeldet hat, kann auch den Antrag auf Erteilung einer Fahrerlaubnis bei der Führerscheinstelle der Stadt oder des Kreises stellen. Die Antragsformulare gibt es meist in der Fahrschule. Da der Scheckkarten-Führerschein eine Unterschrift trägt, muss er dann persönlich bei der Führerscheinstelle beantragt werden. Die Bearbeitung kostet bei der Ersterteilung je nach Führerschein-Klasse ca. 45 Euro. Je nach Führerscheinklasse müssen mit dem Antrag verschiedene Unterlagen vorgelegt werden. Dazu zählen beispielsweise der Personalausweis, ein aktuelles Passfoto, eine Sehtestbescheinigung und die Bescheinigung über die Teilnahme an einem Kurs Sofortmaßnahmen am Unfallort. Voraussetzung für die Teilnahme an der theoretischen Prüfung: Der Schüler hat mindestens die Pflichtstunden absolviert, der Fahrlehrer hält ihn fit für die Prüfung und die Ausbildung ist abgeschlossen. Dann stellt er die Ausbildungsbescheinigung aus. Ganz ohne Lernen geht es nicht Programme für Computer oder Smartphone stehen zur Verfügung und werden zum Teil auch von den Fahrschulen angeboten, sagt Hans-Ulrich Sander, Kraftfahrt-Experte bei TÜV Rheinland. Eine Möglichkeit, sich mit dem Ablauf der Prüfung vertraut zu machen, bietet das Portal im Internet. Die theoretische Prüfung selbst wird nicht von der Fahrschule, sondern durch einen eigens geschulten, unabhängigen und amtlich anerkannten Sachverständigen abgenommen. Während der Prüfung ist genug Zeit, um die 30 Fragen zu bearbeiten, die für den Pkw-Führerschein beantwortet werden müssen. Theoretische Prüfung am

3 Computer Seit 2014 werden neben Aufgaben mit Text und Abbildungen in jeder Prüfung zwei rund 20 Sekunden lange Videos eingesetzt. Die Kandidaten können sich die Filme bis zu fünf Mal anschauen, bevor sie zur Fragestellung und den üblichen drei Antwortmöglichkeiten wechseln. Am besten beginnt man mit den Fragen, bei denen die Lösung sicher ist. Die schwierigen Fragen anschließend bearbeiten. So lassen sich Hektik und Unsicherheit vermeiden. Fragen, bei denen man unsicher ist, können markiert und später bearbeitet werden. Die theoretische Prüfung wird am Computer abgelegt. Mit 10 Fehlern ist die Prüfung bestanden, es sei denn, zwei 5-Punkte-Fragen waren falsch. Abgelegt werden kann die Prüfung auch in den Sprachen Englisch, Französisch, Griechisch, Italienisch, Polnisch, Portugiesisch, Rumänisch, Russisch, Kroatisch, Spanisch, Türkisch. Wichtig: Zum Schluss nochmals alle Antworten auf Flüchtigkeitsfehler kontrollieren. Bei der PC-Prüfung können keine Fragen mehr übersehen werden. Das Programm warnt den Prüfling vor Abgabe, wenn er einzelne Fragen nicht bearbeitet hat, erklärt der TÜV Rheinland-Fachmann. Das Ergebnis erfahren die Schüler sofort. Sollte ein Anwärter durchfallen, erklärt ihm der Prüfer ausführlich, wo die Schwächen liegen. So kann er besser vorbereitet bereits nach 14 Tagen einen erneuten Anlauf starten. Praktische Prüfung: Kleine Patzer wieder

4 wettmachen Auch für die praktische Prüfung ist eine Ausbildungsbescheinigung des Fahrlehrers notwendig. Am Prüfungstag ausreichend Zeit einplanen und lieber etwas zu früh kommen, um sich ausgeruht und ohne Hektik ans Steuer setzen zu können. Die Dauer der praktischen Prüfung ist abhängig von der Führerscheinklasse. Bei Klasse B für Pkw oder A1 für Leichtkrafträder dauert sie 45 Minuten, bei Klasse A für das Motorrad 60 Minuten. Die reine Fahrtzeit allerdings ist kürzer. Zuerst besteht die Möglichkeit, noch Fragen zu klären und das Fahrzeug vorzubereiten. Dazu ist der Sitz sowie die Innen- und Außenspiegel in die richtige Position zu stellen. Während der Fahrt auf das Wesentliche konzentrieren und nicht über mögliche Fehler nachdenken. Denn: Unsere Prüfer bewerten nicht nur die Patzer, sondern das gesamte Fahrverhalten. So können kleine Fehler durchaus wieder wettgemacht werden, beruhigt Hans-Ulrich Sander. Das Ergebnis erfahren die Fahrschüler sofort. Sollte es einmal schiefgehen mit der Fahrprüfung, kann auch die praktische Prüfung nach 14 Tagen wiederholt werden. Die Gebühren für die Führerscheinprüfung sind genau festgelegt, aber je nach Klasse unterschiedlich. Beispiel: Für die theoretische und praktische Prüfung der Klasse B sind gut 100 Euro zu bezahlen. Kontakt für Journalisten: Wolfgang Partz Telefon: ***************************************************************

5 TÜV Rheinland ist ein weltweit führender unabhängiger Prüfdienstleister mit über 140 Jahren Tradition. Im Konzern arbeiten Menschen rund um den Globus. Sie erwirtschaften einen Jahresumsatz von knapp 1,9 Milliarden Euro. Die unabhängigen Fachleute stehen für Qualität und Sicherheit von Mensch, Technik und Umwelt in fast allen Lebensbereichen. TÜV Rheinland prüft technische Anlagen, Produkte und Dienstleistungen, begleitet Projekte und Prozesse für Unternehmen. Die Experten trainieren Menschen in zahlreichen Berufen und Branchen. Dazu verfügt TÜV Rheinland über ein globales Netz anerkannter Labore, Prüf- und Ausbildungszentren. Seit 2006 ist TÜV Rheinland Mitglied im Global Compact der Vereinten Nationen für mehr Nachhaltigkeit und gegen Korruption. im Internet.

TÜV Rheinland: Drei von vier Autos in NRW erhalten die Prüfplakette sofort

TÜV Rheinland: Drei von vier Autos in NRW erhalten die Prüfplakette sofort TÜV Rheinland: Drei von vier Autos in NRW erhalten die Prüfplakette sofort 04.11.2015 Köln Positiver Trend für mehr Verkehrssicherheit: In Nordrhein-Westfalen haben in diesem Jahr 73,5 Prozent aller Autos

Mehr

Fachwissen und Sozialkompetenz gefragt: Betriebspsychologen im betrieblichen Gesundheitsmanagement

Fachwissen und Sozialkompetenz gefragt: Betriebspsychologen im betrieblichen Gesundheitsmanagement Fachwissen und Sozialkompetenz gefragt: Betriebspsychologen im betrieblichen Gesundheitsmanagement 15.07.2015 Köln Gesunde und leistungsfähige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind ein wichtiger Erfolgsfaktor

Mehr

Führerschein beantragen

Führerschein beantragen Führerschein beantragen Wer auf öffentlichen Straßen ein Kraftfahrzeug führen will, benötigt hierfür in der Regel eine Fahrerlaubnis. Wenn die Fahrerlaubnis erstmalig erlangt werden soll, bitte an eine

Mehr

Regelmäßig geprüfte Spielstätte : Neuer Standard von TÜV Rheinland

Regelmäßig geprüfte Spielstätte : Neuer Standard von TÜV Rheinland Regelmäßig geprüfte Spielstätte : Neuer Standard von TÜV Rheinland 25.01.2016 Köln TÜV Rheinland hat mit dem Standard Regelmäßig geprüfte Spielstätte einen Anforderungskatalog entwickelt, der speziell

Mehr

TÜV Rheinland: Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz im Zeitalter von Industrie Köln

TÜV Rheinland: Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz im Zeitalter von Industrie Köln TÜV Rheinland: Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz im Zeitalter von Industrie 4.0 28.10.2015 Köln Mit Auswirkungen auf ihren Arbeitsplatz durch Industrie 4.0 und den damit einhergehenden nachhaltigen

Mehr

Führerscheinklassen Pkw (B, B96, BE) Was darf ich mit diesen Klassen fahren? B96. Rechtsstand 01/2017

Führerscheinklassen Pkw (B, B96, BE) Was darf ich mit diesen Klassen fahren? B96. Rechtsstand 01/2017 Führerscheinklassen Pkw (,, ) Rechtsstand 01/2017 Was darf ich mit diesen Klassen fahren? Kraftfahrzeuge - ausgenommen Kfz der Klassen AM, A1, A2, A - bis 3.500 kg zgm, die zur eförderung von nicht mehr

Mehr

Begleitetes Fahren. Führerschein mit 17

Begleitetes Fahren. Führerschein mit 17 Begleitetes Fahren Führerschein mit 17 Was ist Begleitetes Fahren? Das begleitete Fahren ist ein Modellversuch um junge Fahranfänger noch besser auf die Teilnahme am Straßenverkehr vorzubereiten. Dieser

Mehr

Informationen. zur. Fahrerlaubnis. Klasse B

Informationen. zur. Fahrerlaubnis. Klasse B Informationen zur Fahrerlaubnis Stand: August 2015 Bei uns steht Fahrsicherheit an oberster Stelle. Aber natürlich soll auch der Spaß nicht zu kurz kommen. Für beides sorgt unser kompetentes und nettes

Mehr

Mainz Merkblatt Stand

Mainz Merkblatt Stand Erteilung einer Fahrlehrerlaubnis Wer Personen ausbildet, die eine Erlaubnis zum Führen von Kraftfahrzeugen nach 2 des Straßenverkehrsgesetzes erwerben wollen (Fahrschüler), bedarf der Fahrlehrerlaubnis.

Mehr

Führerschein erweitern

Führerschein erweitern Führerschein erweitern Sie sind bereits Inhaber einer Fahrerlaubnis und möchten diese um eine weitere Fahrerlaubnis (klasse) erweitern. Basisinformationen Die Fahrerlaubnis wird für die jeweilige Klasse

Mehr

Mainz Merkblatt Stand 01.10.2013

Mainz Merkblatt Stand 01.10.2013 Erteilung einer Fahrlehrerlaubnis Wer Personen ausbildet, die eine Erlaubnis zum Führen von Kraftfahrzeugen nach dem Straßenverkehrsgesetz erwerben wollen (Fahrschüler), benötigt eine Fahrlehrerlaubnis.

Mehr

Fahren. Erfahren! Führerschein schon ab 17! Die wichtigsten Informationen zum Führerschein ab 17 in Hessen. Für Eltern, Begleiter und Fahranfänger!

Fahren. Erfahren! Führerschein schon ab 17! Die wichtigsten Informationen zum Führerschein ab 17 in Hessen. Für Eltern, Begleiter und Fahranfänger! Fahren. Erfahren! Führerschein schon ab 17! Die wichtigsten Informationen zum Führerschein ab 17 in Hessen. Für Eltern, Begleiter und Fahranfänger! Autofahren ab 17 warum eigentlich? Auto fahren ist cool.

Mehr

TÜV Rheinland-Test: Starke Keimbelastung im Trinkwasser 02.08.2011 Köln

TÜV Rheinland-Test: Starke Keimbelastung im Trinkwasser 02.08.2011 Köln TÜV Rheinland-Test: Starke Keimbelastung im Trinkwasser 02.08.2011 Köln Nichts erfrischt mehr als ein Glas kühles Leitungswasser. Doch auch wenn Deutschland für seine hohe Trinkwasserqualität bekannt ist,

Mehr

Gemeinsame Studie von TÜV Rheinland, FSP und BBE Automotive belegt: CarSharing wird die automobile Welt nicht entscheidend verändern

Gemeinsame Studie von TÜV Rheinland, FSP und BBE Automotive belegt: CarSharing wird die automobile Welt nicht entscheidend verändern Gemeinsame Studie von TÜV Rheinland, FSP und BBE Automotive belegt: CarSharing wird die automobile Welt nicht entscheidend verändern 13.01.2015 Köln Wie steht es um die Zukunft des CarSharings in Deutschland?

Mehr

Alle INFOS zum Führerschein in den Klassen B BE B96 A1 A2 A AM.

Alle INFOS zum Führerschein in den Klassen B BE B96 A1 A2 A AM. Alle INFOS zum Führerschein in den Klassen B BE B96 A1 A2 A AM www.fiek-wegner.de Liebe Fahrschüler, vielen Dank für Ihr Interesse an unserer Fahrschule. Im Folgenden haben wir alle wesentlichen Informationen

Mehr

Alle INFOS zum Führerschein in den Klassen B BE B96 A1 A2 A AM.

Alle INFOS zum Führerschein in den Klassen B BE B96 A1 A2 A AM. Alle INFOS zum Führerschein in den Klassen B BE B96 A1 A2 A AM www.fiek-wegner.de Liebe Fahrschüler, vielen Dank für Ihr Interesse an unserer Fahrschule. Im Folgenden haben wir alle wesentlichen Informationen

Mehr

Informationen zum Begleiteten Fahren ab 17

Informationen zum Begleiteten Fahren ab 17 Informationen zum Begleiteten Fahren ab 17 Ausbildung Darf auch ein Bewerber ausgebildet werden, der in einem Bundesland seinen ersten Wohnsitz hat, wenn dieses Bundesland das Begleitete Fahren nicht eingeführt

Mehr

Begleitetes Fahren ab 17 in Baden-Württemberg

Begleitetes Fahren ab 17 in Baden-Württemberg Informationen zum Modellversuch Begleitetes Fahren ab 17 in Baden-Württemberg Fragen- und Antwortkatalog Zu den Themen: 1. Grundlagen 2. Antragsverfahren 3. Ausbildung und Prüfung 4. Gültigkeit der 5.

Mehr

Mofa AM A1 A2 A. LEICHTKRAFTRÄDER bis 125 cm³/ DREIRÄDRIGE KRAFTFAHRZEUGE bis 15 kw. a )

Mofa AM A1 A2 A. LEICHTKRAFTRÄDER bis 125 cm³/ DREIRÄDRIGE KRAFTFAHRZEUGE bis 15 kw. a ) ZWEIRÄDRIGE KLEINKRAFTRÄDER (Moped, Mokick / KLEINKRAFTRÄDER / VIERRÄDRIGE LEICHTKRAFTFAHRZEUGE LEICHTKRAFTRÄDER bis 125 cm³/ KRAFTFAHRZEUGE bis 15 kw KRAFTRÄDER bis 35 kw KRAFTRÄDER / KRAFTFAHRZEU GE

Mehr

Landratsamt Bamberg Führerscheinstelle

Landratsamt Bamberg Führerscheinstelle Antrag auf Erteilung einer Fahrerlaubnis für Kraftfahrzeuge der Klasse/n erstmalig zur Erweiterung einer vorhanden Fahrerlaubnis Begleitetes Fahren mit 17 Jahren aufgrund einer ausländischen Fahrerlaubnis

Mehr

Theoriestunden für die Klasse B in der Fahrschule Schaffen Wir

Theoriestunden für die Klasse B in der Fahrschule Schaffen Wir Theoriestunden für die Klasse B in der Fahrschule Schaffen Wir Wir bieten Theorieunterricht dreimal in der Woche an: - Mo und Mi von 19.00 bis 20.30 Uhr und - von 11.30 bis 13.00 Uhr, für diejenigen, die

Mehr

Alle INFOS zum Führerschein in den Klassen B BE B96 A1 A2 A AM.

Alle INFOS zum Führerschein in den Klassen B BE B96 A1 A2 A AM. Alle INFOS zum Führerschein in den Klassen B BE B96 A1 A2 A AM www.fiek-wegner.de Liebe Fahrschüler, vielen Dank für Ihr Interesse an unserer Fahrschule. Im Folgenden haben wir alle wesentlichen Informationen

Mehr

Schriftliche Kleine Anfrage

Schriftliche Kleine Anfrage BÜRGERSCHAFT DER FREIEN UND HANSESTADT HAMBURG Drucksache 21/5297 21. Wahlperiode 22.07.16 Schriftliche Kleine Anfrage des Abgeordneten Dr. Wieland Schinnenburg (FDP) vom 15.07.16 und Antwort des Senats

Mehr

Preise und Gebühren. Preise und Gebühren. Eine gute Ausbildung ist nie zu teuer! Eine gute Ausbildung ist nie zu teuer! Woran können Sie das erkennen?

Preise und Gebühren. Preise und Gebühren. Eine gute Ausbildung ist nie zu teuer! Eine gute Ausbildung ist nie zu teuer! Woran können Sie das erkennen? Preise und Gebühren Eine gute Ausbildung ist nie zu teuer! Ihrem Fahrlehrer liegt sehr viel daran, dass seine Fahrschüler die Prüfung auf Anhieb bestehen! Aber gute Ausbildung ist mehr als ein kurzlebiges

Mehr

Folgende Führerscheinklassen werden in Peters Fahrschule unterrichtet:

Folgende Führerscheinklassen werden in Peters Fahrschule unterrichtet: Folgende Führerscheinklassen werden in Peters Fahrschule unterrichtet: Klassen (Frühere Klassen 3 und 1) B BF17 B96 BE Mofa AM A1 A2 A L Personenkraftwagen, auch mit Anhänger Begleitetes Fahren ab 17 Jahren

Mehr

TÜV Rheinland begleitet Rückbau von Kernkraftwerken

TÜV Rheinland begleitet Rückbau von Kernkraftwerken TÜV Rheinland begleitet Rückbau von Kernkraftwerken 28.03.2014 Köln Spätestens Ende 2022 geht in Deutschland das letzte Kernkraftwerk vom Netz. So will es die 13. Atomgesetznovelle, die von der Bundesregierung

Mehr

So gelingt der Führerschein

So gelingt der Führerschein TIPP VON TÜV SÜD Alles rund um Führerscheinprüfung, begleitetes Fahren ab 17 und Probezeit TÜV SÜD Auto Service GmbH Fahrerlaubnisausbildung und -prüfung Endlich nicht mehr auf Mitfahrgelegenheiten bei

Mehr

TÜV Rheinland: Beratung rund um Zulassung und Gutachten für Oldtimer wichtig

TÜV Rheinland: Beratung rund um Zulassung und Gutachten für Oldtimer wichtig TÜV Rheinland: Beratung rund um Zulassung und Gutachten für Oldtimer wichtig 06.04.2016 Köln Klassische Fahrzeuge erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Hohe Zuwachsraten unterstreichen dies deutlich.

Mehr

TÜV Rheinland mit Rekordumsatz: Wachstum in allen Bereichen

TÜV Rheinland mit Rekordumsatz: Wachstum in allen Bereichen TÜV Rheinland mit Rekordumsatz: Wachstum in allen Bereichen 21.04.2016 Köln TÜV Rheinland hat im Geschäftsjahr 2015 einen neuen Umsatzrekord erzielt und konnte weltweit wachsen: Der Umsatz des international

Mehr

Antrag auf Erteilung einer Fahrerlaubnis für Kraftfahrzeuge der Klasse(n)

Antrag auf Erteilung einer Fahrerlaubnis für Kraftfahrzeuge der Klasse(n) Antrag auf Erteilung einer Fahrerlaubnis für Kraftfahrzeuge der Klasse(n) AM A1 A2 A B BE C1 C1E C CE D1 D1E D DE L T Geburtstag Nur bei Abweichung vom n: Familienname n (ggf. Kreis) Anschrift Hauptwohnsitz

Mehr

TÜV Rheinland: Immobilienprojekte absichern

TÜV Rheinland: Immobilienprojekte absichern TÜV Rheinland: Immobilienprojekte absichern 01.10.2014 Köln / München TÜV Rheinland präsentiert auf der Fachmesse Expo Real in München vom 6. bis 8. Oktober 2014 sein Angebot zu für mehr Sicherheit und

Mehr

Herzlich willkommen zur SIHK-

Herzlich willkommen zur SIHK- Herzlich willkommen zur SIHK- Informationsveranstaltung Begrüßung Das System der Berufskraftfahrer- Qualifikation Obligatorische Zusatzqualifikation für Omnibus- und LKW-Fahrer Informationsveranstaltung

Mehr

Neue Führerschein Prüfungsfragen Theorie Module GW, B, A. März in Kooperation mit dem BMVIT

Neue Führerschein Prüfungsfragen Theorie Module GW, B, A. März in Kooperation mit dem BMVIT Neue Führerschein Prüfungsfragen Theorie Module GW, B, A März 2016 in Kooperation mit dem BMVIT Neue Führerschein Prüfungsfragen Theorie Module GW, B, A ab 7. März 2016 Die Führerschein Computer Prüfung

Mehr

(z.b. durch Geschwindigkeits-, Rotlichtverstöße, zu dichtes Auffahren, gefährliche Überholmanöver)

(z.b. durch Geschwindigkeits-, Rotlichtverstöße, zu dichtes Auffahren, gefährliche Überholmanöver) Aufgaben und Verantwortung des Begleiter Erlangung von Fahrpraxis ist der Kernpunkt des BF 17 Beratung des Fahrers steht im Mittelpunkt der Tätigkeit der Begleiter Zwischen Fahranfänger und Begleiter sollte

Mehr

Stadt Landau in der Pfalz

Stadt Landau in der Pfalz Antrag auf Erteilung Verlängerung der Fahrerlaubnis Fahrgastbeförderung Taxi Ersterteilung Mietwagen Erweiterung Krankenkraftwagen Klasse Neuerteilung nach Entzug Ausflugsfahrten, Ferienreisen Umschreibung

Mehr

Berufskraftfahrerqualifikation / Schlüsselziffer 95

Berufskraftfahrerqualifikation / Schlüsselziffer 95 Berufskraftfahrerqualifikation / Schlüsselziffer 95 Am 10.09.2008 ist das neue Berufskraftfahrerqualifikationsgesetz (BKrFQG) für die Fahrerlaubnisklassen D1, D1E, D und DE und am 10.09.2009 für die Fahrerlaubnisklassen

Mehr

Um Klassen besser! Mehr Fahrspaß mit der neuen EU-Führerscheinrichtlinie

Um Klassen besser! Mehr Fahrspaß mit der neuen EU-Führerscheinrichtlinie Um Klassen besser! Mehr Fahrspaß mit der neuen EU-Führerscheinrichtlinie Der Zweirad-Führerschein Mehr Führerschein fürs Geld! Insbesondere Motorrad- und Motorroller-Interessierte dürfen sich freuen. Denn

Mehr

Begleitetes Fahren ab 17 ein Modellversuch des Landes Hessen

Begleitetes Fahren ab 17 ein Modellversuch des Landes Hessen Begleitetes Fahren ab 17 ein Modellversuch des Landes Hessen Bei der Gruppe der jungen Autofahrer stellt sich ein ganz besonderes Verkehrssicherheitsproblem. Der Anteil der 18- bis 24- jährigen an allen

Mehr

Kfz-Versicherung. Begleitetes Fahren. Sicherheit für Fahranfänger. Ohne Extrakosten.

Kfz-Versicherung. Begleitetes Fahren. Sicherheit für Fahranfänger. Ohne Extrakosten. Kfz-Versicherung Begleitetes Fahren. Sicherheit für Fahranfänger. Ohne Extrakosten. Sicher unterwegs mit 17 Jahren. Es ist ein besonderer Moment, wenn man als Fahranfänger zum ersten Mal hinter dem Steuer

Mehr

Anmeldung zu einer Prüfung nach dem Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz

Anmeldung zu einer Prüfung nach dem Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz Anmeldung zu einer Prüfung nach dem Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz Nachfolgend finden Sie unser Anmeldeformular zu einer Prüfung gemäß Berufskraftfahrer- Qualifikations-Gesetz nebst Erklärung

Mehr

Anmeldung zu einer Prüfung gemäß dem Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (VO vom 24. Juni 2008)

Anmeldung zu einer Prüfung gemäß dem Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (VO vom 24. Juni 2008) Industrie- und Handelskammer Chemnitz Geschäftsbereich Bildung Postfach 464 09004 Chemnitz Anmeldung zu einer Prüfung gemäß dem Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (VO vom 24. Juni 2008) Ich melde

Mehr

Mitteilungen der Juristischen Zentrale

Mitteilungen der Juristischen Zentrale Mitteilungen der Juristischen Zentrale 31.05.2016 Motorradklassen Sehr geehrte Damen und Herren, wir möchten Ihnen einen Überblick über die derzeitigen Motorradklassen und bevorstehende Änderungen geben.

Mehr

Ferien- Theorie- EXPRESS fahrschule

Ferien- Theorie- EXPRESS fahrschule Ferien- Theorie- EXPRESS fahrschule die fahrschule mit dem plus Herzlich Willkommen bei den aplus Fahrschulen! Wir freuen uns darauf, Dir das Fahren beibringen zu dürfen. Wir wollen Dir das Lernen so einfach

Mehr

Klasse A - Zweiräder. Klasse A unbeschränkt (ab 25 Jahre)

Klasse A - Zweiräder. Klasse A unbeschränkt (ab 25 Jahre) Klasse A - Zweiräder Klasse A unbeschränkt (ab 25 Jahre) Die Klasse A (unbeschränkt) wird unbefristet erteilt. Vorraussetzung ist jedoch die Vollendung des 25. Lebensjahres. Alternativ kann jedoch mit

Mehr

EU Berufskraftfahrer - Qualifikation

EU Berufskraftfahrer - Qualifikation EU Berufskraftfahrer - Qualifikation Sie haben Fragen zum Berufskraftfahrer- Qualifikationsgesetz oder zum Fahrpersonalpersonalr echt? wir beraten Sie gerne! Berufskraftfahrer Berufskraftfahrer/-in Oktober

Mehr

Modellversuch Begleitendes Fahren ab 17 im Freistaat Sachsen Merkblatt für junge Fahranfängerinnen und Fahranfänger und ihre Begleiter

Modellversuch Begleitendes Fahren ab 17 im Freistaat Sachsen Merkblatt für junge Fahranfängerinnen und Fahranfänger und ihre Begleiter Modellversuch Begleitendes Fahren ab 17 im Freistaat Sachsen Merkblatt für junge Fahranfängerinnen und Fahranfänger und ihre Begleiter Die Altersgruppe der 18 bis 24-jährigen hat in Deutschland das mit

Mehr

Führerscheinklassen Lkw (C1, C1E, C, CE) Was darf ich mit diesen Klassen fahren? C1E. Rechtsstand 05/2014 LEICHTERE LKW

Führerscheinklassen Lkw (C1, C1E, C, CE) Was darf ich mit diesen Klassen fahren? C1E. Rechtsstand 05/2014 LEICHTERE LKW Führerscheinklassen Lkw (,,, E) Rechtsstand 05/2014 Was darf ich mit diesen Klassen fahren? LEIHTERE LKW Kraftwagen, ausgenommen Kraftwagen mit mehr als 8 Fahrgastplätzen, über 3,5 t zgm bis 7,5 t zgm

Mehr

Merk blatt. Prüfung Personenverkehr gemäß Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (BKrFQG)

Merk blatt. Prüfung Personenverkehr gemäß Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (BKrFQG) Stand: September 2016 Merk blatt Prüfung Personenverkehr gemäß Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (BKrFQG) 1 Mindestalter Die Prüfungen Grundqualifikation und beschleunigte Grundqualifikation ermöglichen

Mehr

Berufskraftfahrerqualifikation

Berufskraftfahrerqualifikation Standortpolitik Die neue IHK-Aufgabe: Berufskraftfahrerqualifikation Jens Krause Geschäftsbereichsleiter Standortpolitik Industrie- und Handelskammer Cottbus Fachtagung des MIR in Potsdam, 6. Februar 2008

Mehr

Informationen. zur. Fahrerlaubnis. Klasse A1

Informationen. zur. Fahrerlaubnis. Klasse A1 Informationen zur Fahrerlaubnis Stand: August 2015 Bei uns steht Fahrsicherheit an oberster Stelle. Aber natürlich soll auch der Spaß nicht zu kurz kommen. Für beides sorgt unser kompetentes und nettes

Mehr

Mehr Sicherheit für Fahranfänger: Begleitetes Fahren ab 17 Jahre

Mehr Sicherheit für Fahranfänger: Begleitetes Fahren ab 17 Jahre Mehr Sicherheit für Fahranfänger: Begleitetes Fahren ab 17 Jahre Informationen für Begleiter und Fahranfänger Das Mindestalter für die Teilnahme ist 17 Jahre! (Ausbildungsbeginn schon mit 16½ Jahren) Es

Mehr

Kurztitel. Kundmachungsorgan. /Artikel/Anlage. Inkrafttretensdatum. Text. Bundesrecht konsolidiert. Kraftfahrgesetz-Durchführungsverordnung 1967

Kurztitel. Kundmachungsorgan. /Artikel/Anlage. Inkrafttretensdatum. Text. Bundesrecht konsolidiert. Kraftfahrgesetz-Durchführungsverordnung 1967 Kurztitel Kraftfahrgesetz-Durchführungsverordnung 1967 Kundmachungsorgan BGBl. Nr. 399/1967 zuletzt geändert durch BGBl. II Nr. 471/2012 /Artikel/Anlage 64b Inkrafttretensdatum 19.01.2013 Text Fahrschulausbildung

Mehr

Unterrichtsreihe: Auf dem Amt

Unterrichtsreihe: Auf dem Amt 04 Führerschein Viele Menschen fahren mit dem Auto zur Arbeit, bringen ihre Kinder zum Sportverein oder machen Einkäufe. Oft setzen Arbeitgeber wie zum Beispiel Handwerksbetriebe den Führerschein für die

Mehr

Aktualisierung. Schülerfragebogen X Y Z Schulname Klasse: 00

Aktualisierung. Schülerfragebogen X Y Z Schulname Klasse: 00 Aktualisierung Schülerfragebogen Schulname Klasse: 00 X Y Z 0 0 0 0 1 1 5 7 0 7 0 1 0 1 Liebe Schülerinnen, liebe Schüler, auf den nächsten beiden Seiten findet ihr einige Fragen zu eurer Person. Gebt

Mehr

Hauptuntersuchung: Keine Angst vor dem TÜV

Hauptuntersuchung: Keine Angst vor dem TÜV Hauptuntersuchung: Keine Angst vor dem TÜV 02.11.2015 Köln Unfälle durch technische Defekte an Fahrzeugen sind auf deutschen Straßen die absolute Ausnahme. Ein wichtiger Grund hierfür ist die regelmäßige

Mehr

Antragstellung. Voraussetzungen für die Bewilligung von Ausbildungsfahrten

Antragstellung. Voraussetzungen für die Bewilligung von Ausbildungsfahrten Langtitel Verordnung des Bundesministers für Wissenschaft und Verkehr über die vorgezogene Lenkberechtigung für die Klasse B (FSG-VBV) StF: BGBl. II Nr. 54/1999 Änderung idf: BGBl. II Nr. 52/2001 BGBl.

Mehr

Übersicht über Medien der BZgA im Migrationsbereich

Übersicht über Medien der BZgA im Migrationsbereich Übersicht über Medien der BZgA im Migrationsbereich (Stand Januar 2010) Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung führt schwerpunktmäßig Aufklärungskampagnen zu den Themen Aids-Prävention, Suchtvorbeugung,

Mehr

Umfrage zur EU Von der Klasse 10D aus Esslingen

Umfrage zur EU Von der Klasse 10D aus Esslingen Umfrage zur EU Von der Klasse 10D aus Esslingen Hier ist das Mörike Gymnasium!!! Allgemeines zur Umfrage Wie viele haben wir befragt? Insgesamt: 226 109 117 Wen haben wir befragt? Die Klassenstufe 9.,10.

Mehr

Urkundenbestellung beim Standesamt Bad Saulgau

Urkundenbestellung beim Standesamt Bad Saulgau Urkundenbestellung beim Standesamt Bad Saulgau Auf Wunsch können wir Ihnen folgende Personenstandsurkunden ausstellen: Geburtsurkunden auch ohne Geschlechtsangabe auch ohne Religionsangabe auch ohne Angabe

Mehr

Fahrberechtigung Feuerwehr. Thema: Fahrberechtigungen zum Führen von Feuerwehrfahrzeugen in Rheinland-Pfalz

Fahrberechtigung Feuerwehr. Thema: Fahrberechtigungen zum Führen von Feuerwehrfahrzeugen in Rheinland-Pfalz Thema: Fahrberechtigungen zum Führen von Feuerwehrfahrzeugen in Rheinland-Pfalz Rechtliche Grundlagen Ablauf der Unterweisung Sachstand Rechtsgrundlage Fahrberechtigungsverordnung Landesverordnung über

Mehr

Der Weg zum Führerausweis Kat. B

Der Weg zum Führerausweis Kat. B Der Weg zum Führerausweis Kat. B Schritt für Schritt auf dem Weg zu Führerausweis. Die praktische Checkliste für den Erwerb des Führerausweises Kat. B (Motorfahrzeuge bis 3.5 T). Inhaltsverzeichnis 1.

Mehr

Einschreibung/Administration/Versicherung/...

Einschreibung/Administration/Versicherung/... AKTION 2011 A-Schein Einschreibgebühr Theorie Fahrstunden Prüfungs Gesamt-Listen-Preis Einschreibung/Administration/Versicherung/... 8 Lektionen Kurs nach neuem Lehrplan mit allen Antworten der PC-Prüfung.

Mehr

Ihre Online-Bewerbung bei der Gemeinde Weyhe

Ihre Online-Bewerbung bei der Gemeinde Weyhe Ihre Online-Bewerbung bei der Gemeinde Weyhe Anleitung für Ihre Online-Bewerbung 1 / 7 Kurzanleitung Bevor es losgeht Wir haben Ihr Interesse geweckt und Sie möchten sich bei uns bewerben? Dann können

Mehr

Mitteilungen der Juristischen Zentrale

Mitteilungen der Juristischen Zentrale Mitteilungen der Juristischen Zentrale REGIONALCLUB Nr. 34/2016 21.03.2016 Kö/KB Motorradklassen Sehr geehrte Damen und Herren, wir möchten Ihnen einen Überblick über die derzeitigen Motorradklassen und

Mehr

Wichtiger Hinweis für die praktische Prüfung der Grundqualifikation:

Wichtiger Hinweis für die praktische Prüfung der Grundqualifikation: Industrie- und Handelskammer Postfach 19 61 32709 Detmold Vorgangs-Nr.: Ansprechpartner/-in: Peter Grote E-Mail: grote@detmold.ihk.de Telefon: 05231 7601-26 Fax: 05231 7601-8026 Qualifikation gemäß Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz

Mehr

Begleitetes Fahren ab 17 Jahre

Begleitetes Fahren ab 17 Jahre Begleitetes Fahren ab 17 Jahre Überführung des Modellversuchs ins Dauerrecht I. Begleitetes Fahren ab 17 Jahre Rechtsgrundlagen 6e StVG, 48a, 48b FeV mit Anlage 8a, BKatV Nr. 15, Einleitung Das Begleitete

Mehr

Mainz Merkblatt Stand

Mainz Merkblatt Stand Berufskraftfahrerqualifikation Wer benötigt den Nachweis, bzw. die Weiterbildung über die besondere Qualifizierung? Fahrerinnen und Fahrer, die Beförderungen im Güterkraft- und/oder Personenverkehr auf

Mehr

Anmeldung zu einer Prüfung gemäß Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (Bitte in Druckschrift ausfüllen!)

Anmeldung zu einer Prüfung gemäß Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (Bitte in Druckschrift ausfüllen!) Identnummer (füllt IHK aus): Anmeldung zu einer Prüfung gemäß Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (Bitte in Druckschrift ausfüllen!) Prüfungstermin (tt.mm.jjjj): (Termine unter www.erfurt.ihk.de) Ich

Mehr

Fahrschule für gehörlose Migrantinnen und Migranten

Fahrschule für gehörlose Migrantinnen und Migranten Fahrschule für gehörlose Migrantinnen und Migranten Dima lernen in Gebärdensprache! FAHRSCHULE MANNHARD DIMA organisiert, gemeinsam mit der Fahrschule Mannhard, Zürich, die Fahrschule-Kurse für Gehörlose

Mehr

Die 3. EU-Führerscheinrichtlinie

Die 3. EU-Führerscheinrichtlinie Die 3. EU-Führerscheinrichtlinie RICHTLINIE 2006 / 126 / EG DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTSUND DES RATES vom 20. Dezember 2006 über den Führerschein (Neufassung) Einschlussregelungen und Besitzstand Scheckkartenführerschein

Mehr

Projekt: Veranstaltung auf dem Verkehrsübungsplatz zur Einführung in den Straßenverkehr, als Mopedfahrer ( 9. Klasse)

Projekt: Veranstaltung auf dem Verkehrsübungsplatz zur Einführung in den Straßenverkehr, als Mopedfahrer ( 9. Klasse) Verkehrspsychologie Dr. Susann Richter Unterrichtsprojekt Verkehr Sommersemester 2006 Projekt: Veranstaltung auf dem Verkehrsübungsplatz zur Einführung in den Straßenverkehr, als Mopedfahrer ( 9. Klasse)

Mehr

Anmeldung. zu einer Prüfung gemäß dem Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz. - Güterkraftverkehr -

Anmeldung. zu einer Prüfung gemäß dem Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz. - Güterkraftverkehr - Handelskammer Hamburg Abteilung Sach- und Fachkundeprüfungen Adolphsplatz 1 20457 Hamburg Telefax: (040) 36138-61318 Anmeldung zu einer Prüfung gemäß dem Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz - Güterkraftverkehr

Mehr

Bachelor-Studiengang Biochemie

Bachelor-Studiengang Biochemie Bachelor-Studiengang Biochemie Bachelor-Arbeit und mündliche Abschlussprüfung zum B.Sc. Prüfungssekretariat Biochemie Dekanat für Biowissenschaften, INF 234, 5. OG, Raum 515 Bachelor-Prüfung Die Bachelor-Prüfung

Mehr

Einsatz von Aufgaben mit dynamischer Situationsdarstellung ab dem in der Theoretischen Fahrerlaubnisprüfung in Deutschland

Einsatz von Aufgaben mit dynamischer Situationsdarstellung ab dem in der Theoretischen Fahrerlaubnisprüfung in Deutschland TÜV DEKRA arge tp 21 Arbeitsgemeinschaft Technische Prüfstellen für den Kraftfahrzeugverkehr 21 Wintergartenstraße 4, 01307 Dresden Tel. 0351 20789-0 Fax 0351 20789-20 E-Mail sekretariat@argetp21.de Web

Mehr

1. welche von Migrantinnen und Migranten in ihren Herkunftsländern erworbenen Führerscheine in Deutschland anerkannt werden;

1. welche von Migrantinnen und Migranten in ihren Herkunftsländern erworbenen Führerscheine in Deutschland anerkannt werden; Landtag von Baden-Württemberg 15. Wahlperiode Drucksache 15 / 2288 05. 09. 2012 Antrag der Abg. Andreas Deuschle u. a. CDU und Stellungnahme des Ministeriums für Verkehr und Infrastruktur Anerkennung und

Mehr

Merkblatt zur Eignungsprüfung für beruflich Qualifizierte ohne berufliche Fortbildung nach der Berufstätigenhochschulzugangsverordnung BerufsHZVO

Merkblatt zur Eignungsprüfung für beruflich Qualifizierte ohne berufliche Fortbildung nach der Berufstätigenhochschulzugangsverordnung BerufsHZVO Duale Hochschule Baden-Württemberg Präsidium Friedrichstraße 14, 70174 Stuttgart Merkblatt zur Eignungsprüfung für beruflich Qualifizierte ohne berufliche Fortbildung nach der Berufstätigenhochschulzugangsverordnung

Mehr

MEIN Angebot für Ihre Fahrschule! Erweitern Sie IHR Angebot für Ihre Fahrschüler! Durchführung der Kurse. Erste Hilfe Ausbildung

MEIN Angebot für Ihre Fahrschule! Erweitern Sie IHR Angebot für Ihre Fahrschüler! Durchführung der Kurse. Erste Hilfe Ausbildung MEIN Angebot für Ihre Fahrschule! Erweitern Sie IHR Angebot für Ihre Fahrschüler! Durchführung der Kurse Erste Hilfe Ausbildung Lebensrettende Sofortmaßnahmen am Unfallort (LSM) VOR ORT, d.h. in Ihren

Mehr

AN-, AB-, UND UMMELDUNG. Ich ziehe in die Gemeinde Reichshof was ist zu tun?

AN-, AB-, UND UMMELDUNG. Ich ziehe in die Gemeinde Reichshof was ist zu tun? AN-, AB-, UND UMMELDUNG Ich ziehe in die Gemeinde Reichshof was ist zu tun? Bitte bringen Sie alle Personaldokumente der bei Ihnen lebenden Familienangehörigen mit, welche angemeldet werden sollen (Personalausweis,,

Mehr

DAF EcoDrive Trainings

DAF EcoDrive Trainings DAF EcoDrive Trainings Für eine höhere Rentabilität und eine saubere Umwelt Transportunternehmen stehen stark unter Druck. Steigende Kraftstoffpreise, ein harter Preiswettbewerb und strengere Umweltnormen

Mehr

Durch den wilden Web-Wald (Through the Wild Web Woods) Ein Online-Internetsicherheitsspiel für Kinder. Ratgeber für Lehrer

Durch den wilden Web-Wald (Through the Wild Web Woods) Ein Online-Internetsicherheitsspiel für Kinder.  Ratgeber für Lehrer AUFBAU EINES EUROPAS FÜR KINDER UND MIT KINDERN www.wildwebwoods.org Durch den wilden Web-Wald (Through the Wild Web Woods) Ein Online-Internetsicherheitsspiel für Kinder Ratgeber für Lehrer Aufbau eines

Mehr

Theoretische Prüfung von Bewerbern um eine Fahrerlaubnis/ Prüfbescheinigung

Theoretische Prüfung von Bewerbern um eine Fahrerlaubnis/ Prüfbescheinigung Prüfungsrichtlinie gemäß Annex II Anlage 1 (Stand 28.01.2009 ) Seite 1 von 9 Anlage 1 zur Prüfungsrichtlinie Theoretische Prüfung von Bewerbern um eine Fahrerlaubnis/ Prüfbescheinigung 1 Allgemeine Hinweise

Mehr

Ausbildungsinformation zu den Anforderungen an Fahrer im Güterkraftverkehr gemäß Berufskraftfahrer- Qualifikations-Gesetz (BKrFQG) ab dem 10.9.

Ausbildungsinformation zu den Anforderungen an Fahrer im Güterkraftverkehr gemäß Berufskraftfahrer- Qualifikations-Gesetz (BKrFQG) ab dem 10.9. Ausbildungsinformation zu den Anforderungen an Fahrer im Güterkraftverkehr gemäß Berufskraftfahrer- Qualifikations-Gesetz (BKrFQG) ab dem 10.9.2009 1. Grundsätze Alle Fahrer im Güterkraftverkehr, sofern

Mehr

FSB Siggi`s Fahrschule OHG

FSB Siggi`s Fahrschule OHG FSB Siggi`s Fahrschule OHG Inh. M. Bleinagel & S. Fritsche Teltow - Ruhlsdorfer Platz Ruhlsdorfer Platz 1 14513 Teltow Tel./Fax: 03328/41473 Preisangebot für die Pkw Ausbildung Wilhelm-Külz-Str. 35a-d

Mehr

Information zum Feuerwehrführerschein bis 7,5 t

Information zum Feuerwehrführerschein bis 7,5 t Ausbildungskonzept Information zum Feuerwehrführerschein bis 7,5 t Rechtliche Grundlagen Siebtes Gesetz zur Änderung des Straßenverkehrsgesetzes vom 23. Juni 2011 Änderungsverordnung der Bayer. Staatsregierung

Mehr

WIS/ASRA. Auf Kurs mit dem richtigen Kompass

WIS/ASRA. Auf Kurs mit dem richtigen Kompass WIS/ASRA Auf Kurs mit dem richtigen Kompass http://aftersales.mercedes-benz.com WIS/ASRA Wartungs- und Reparaturarbeiten korrekt durchführen von hochwertigen Informationen unterstützt WIS/ASRA Auf Kurs

Mehr

Merkblatt zu den Erweiterungsprüfungen zum Abiturzeugnis in Griechisch - Lateinisch Hebräisch

Merkblatt zu den Erweiterungsprüfungen zum Abiturzeugnis in Griechisch - Lateinisch Hebräisch Dezernat 48 Postfach 59817 Arnsberg Merkblatt zu den Erweiterungsprüfungen zum Abiturzeugnis in Griechisch - Lateinisch Hebräisch 1. Allgemeine Hinweise 1.1 Grundlage der Anforderungen in den o. g. Erweiterungsprüfungen

Mehr

Fahranfänger verursachen weniger Unfälle Hirche: Unser Alleingang war richtig

Fahranfänger verursachen weniger Unfälle Hirche: Unser Alleingang war richtig Wahlteil: Sachtext Name: Klasse: Aufgabe 1: Lies dir bitte den Text genau durch. Fahranfänger verursachen weniger Unfälle Hirche: Unser Alleingang war richtig Am Steuer eines Autos verursachen junge Leute,

Mehr

WFOT-Anerkennung. für Ergotherapie-Schulen in Deutschland

WFOT-Anerkennung. für Ergotherapie-Schulen in Deutschland WFOT-Anerkennung für Ergotherapie-Schulen in Deutschland Präambel Mit dem Erwerb der Anerkennung des WFOT (World Federation of Occupational Therapists Weltverband der Ergotherapeuten) ermöglichen es die

Mehr

Informationen. zur. Prüfbescheinigung. Mofa 25 km/h

Informationen. zur. Prüfbescheinigung. Mofa 25 km/h Informationen zur Prüfbescheinigung Mofa 25 km/h Stand: August 2015 Bei uns steht Fahrsicherheit an oberster Stelle. Aber natürlich soll auch der Spaß nicht zu kurz kommen. Für beides sorgt unser kompetentes

Mehr

Ihre Online-Bewerbung bei der Stadt Wunstorf

Ihre Online-Bewerbung bei der Stadt Wunstorf Ihre Online-Bewerbung bei der Stadt Wunstorf Anleitung für Ihre Online-Bewerbung 1/ 7 Kurzanleitung Bevor es losgeht Wir haben Ihr Interesse geweckt und Sie möchten sich bei uns bewerben? Dann können Sie

Mehr

Privathubschrauberführer PPL(H)

Privathubschrauberführer PPL(H) Sehr geehrte Damen und Herren, wir freuen uns über Ihr Interesse an einer Ausbildung zum Erwerb der Erlaubnis für Privathubschrauberführer PPL(H) bis hin zum Berufshubschrauberführer CPL(H) an unserer

Mehr

Kurzeinführung Moodle

Kurzeinführung Moodle Kurzeinführung Moodle 1. Einstieg, Kursinhalte, Datei-Download Nachdem Sie sich erfolgreich registriert und eingeloggt haben, gelangen Sie zu Ihrer Hauptseite. Aktivieren Sie Meine Startsteite um Ihren/Ihre

Mehr

Prüfungsangst? Die 3 größten Fehler vor der Führerscheinprüfung, die du UNBEDINGT vermeiden solltest

Prüfungsangst? Die 3 größten Fehler vor der Führerscheinprüfung, die du UNBEDINGT vermeiden solltest Prüfungsangst? Die 3 größten Fehler vor der Führerscheinprüfung, die du UNBEDINGT vermeiden solltest Autor: Dipl.-Psych. Tobias Uhl Weitere Infos: www.silvanigra.de/fahrschüler Kostenlose und unverbindliche

Mehr

Führerschein - Klassen Übersicht

Führerschein - Klassen Übersicht Führerschein - Klassen Übersicht Klasse Fahrzeug Alter Vorbesitz emerkung A1 Leichtkraftrad Hubraum max. 125 ccm Leistung max. 11 kw bbh bis 18 J. max. 80km/h 16 - Fahrerlaubnis Klasse 3, erworben vor

Mehr

Allgemeine Informationen zur Fahrlehrer- und Fahrschullehrer- Ausbildung

Allgemeine Informationen zur Fahrlehrer- und Fahrschullehrer- Ausbildung Allgemeine Informationen zur Fahrlehrer- und Fahrschullehrer- Ausbildung Der Beruf als Fahrlehrer - Ein staatlich geprüfter Fahrlehrer ist zu Abhaltung von praktischem Unterricht (Fahrstunden) in Fahrschulen

Mehr

Ihr Wissen und Ihre Kompetenz von TÜV Rheinland zertifiziert. Werden Sie Trainer in der Erwachsenenbildung (TÜV)

Ihr Wissen und Ihre Kompetenz von TÜV Rheinland zertifiziert. Werden Sie Trainer in der Erwachsenenbildung (TÜV) Ihr Wissen und Ihre Kompetenz von TÜV Rheinland zertifiziert Werden Sie Trainer in der Erwachsenenbildung (TÜV) TÜV Warum ist ein anerkannter Trainer-Standard so wichtig? Lebenslanges Lernen ist die Antwort

Mehr

Begleitetes Fahren ab 17. Einweisung

Begleitetes Fahren ab 17. Einweisung Begleitetes Fahren ab 17 In Hessen ab dem 1.Oktober 2006 Einweisung Informationen für Begleiter und Teilnehmer am Modellversuch in Hessen. Ursachen und Gründe für das Begleitete Fahren in Europa - Deutschland

Mehr

Weiterbildung der Berufskraftfahrer

Weiterbildung der Berufskraftfahrer Weiterbildung der Berufskraftfahrer Antworten auf häufig gestellte Fragen. K. Willems - abgeändert 18/08/2011 1. Muss ich den Kode 95 jetzt schon in den Führerschein eintragen lassen? NEIN, das ist nicht

Mehr

Informationen zur Prüfung Geprüfter Logistikmeister/Geprüfte Logistikmeisterin

Informationen zur Prüfung Geprüfter Logistikmeister/Geprüfte Logistikmeisterin Informationen zur Prüfung Geprüfter Logistikmeister/Geprüfte Logistikmeisterin Die Prüfung zum Geprüften Logistikmeister/zur Geprüften Logistikmeisterin ist eine öffentlichrechtliche Prüfung auf der Basis

Mehr

Anleitung. Parallel-Bericht-Erstattung an den Ausschuss von den Vereinten Nationen für die Rechte von Menschen mit Behinderungen

Anleitung. Parallel-Bericht-Erstattung an den Ausschuss von den Vereinten Nationen für die Rechte von Menschen mit Behinderungen Anleitung Parallel-Bericht-Erstattung an den Ausschuss von den Vereinten Nationen für die Rechte von Menschen mit Behinderungen Diese Anleitung ist für Behinderten-Organisationen und für die Selbst-Hilfe.

Mehr