Aktiv für die Eine Welt Entwicklungspolitische Gruppen stellen sich vor:

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Aktiv für die Eine Welt Entwicklungspolitische Gruppen stellen sich vor:"

Transkript

1 Aktiv für die Eine Welt Entwicklungspolitische Gruppen stellen sich vor: Alevitische Kulturgemeinde Ravensburg e. V....2 Ekuthuleni Projekte e. V....2 Kinder-Polioklinic-Kenia-Hilfe...2 Amnesty International Gruppe 1448 RV/Wgt...2 attac Ortsgruppe Ravensburg/Weingarten...3 BUND Ravensburg...3 Kinderregenwald-Team der Edith-Stein-Schule...3 Das Hunger Projekt e.v....4 Evangelischer Entwicklungsdienst EED...4 dwp eg, Fairhandelsgenossenschaft...4 Grundschule Kuppelnau RV Kakadus...5 Eine Welt Gruppe Ravensburg-Mitte...5 Impuls-Afghanistan e. V....5 Katholische Erwachsenenbildung (keb) Kreis Ravensburg e. V....5 Aidshilfe-Bodensee/ Oberschwaben e. V...6 Humpis-Schule...6 Kirchengemeinde Hl. Dreifaltigkeit Weststadt...6 Pax Christi Gruppe Ravensburg...6 Stadt Ravensburg...7 Evangelischer Kirchenbezirk Ravensburg...7 TAVIR e. V....7 TransFair e. V. Köln...8 UNESCO-Projektschule GS Kuppelnau und St. Christina...8 UNICEF...8 UNESCO-Projektschule Edith-Stein...8 Weltladen Ravensburg...9 Arbeitskreis Asyl Ravensburg-Weingarten...9 Förderschule St. Christina...9 Kwizera e. V WIRUNDJETZT e. V...10 Eine Welt Theater...10

2 Aktiv für die Eine Welt Entwicklungspolitische Gruppen stellen sich vor. In Ravensburg treffen sich seit 1998 Vertreter aus Schulen und aus kirchlichen und privaten Initiativen, um sich gemeinsam für Projekte in der Entwicklungspolitik einzusetzen. Diese Gruppen sind in der Agenda Eine Welt vernetzt. Zu einem jährlich wechselnden Aktionsthema werden gemeinsam Ausstellungen, Vorträge, Aktionstage und Wettbewerbe organisiert und durchgeführt. Ein besonderes Anliegen der Gruppe ist die nachhaltige Bewusstseinsbildung für Eine-Welt-Themen bei Kindern und Jugendlichen. Alevitische Kulturgemeinde Ravensburg e. V. Die Alevitische Kulturgemeinde Ravensburg e. V. will die kulturelle Identität, die religiösen und philosophischen Werte der in Ravensburg lebenden Aleviten bewahren und die Entwicklung dieser Werte fördern. Wichtig sind dabei die Wahrung der demokratischen Werte und die Förderung des Zusammenlebens der Migranten mit den Einheimischen. Dialog und Austausch sollen das Miteinander stärken und die integrative Arbeit in der Stadt fördern. Kontakt: Hasan Gazi Ögütcü Escher-Wyss-Straße Ravensburg, Tel Mobil Ekuthuleni Projekte e. V. Ekuthuleni ist ein gemeinnütziger Verein, der im Jahr 2000 zur Unterstützung des Ausbildungsprojekts Ekuthuleni Carpentry in Bulawayo, Simbabwe gegründet wurde. Ziel des Projekts ist es, sozial benachteiligten Jugendlichen eine Berufsausbildung zu ermöglichen und sie dabei zu unterstützen, für sich und ihre Familien eine nachhaltige Existenzgrundlage zu schaffen. Kontakt: Geschäftsstelle Allgäustraße 30, Ravensburg Tel Kinder-Polioklinic-Kenia-Hilfe Die Kinder-Polioklinic-Kenia-Hilfe sammelt Spenden für Operationen, Therapien, Lebensmittel und Schulen in Kenia. Kontakt: Gerhard Junginger Brucknerstraße 7, Weingarten Tel Amnesty International Gruppe 1448 RV/Wgt Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International (AI) setzt sich auf Grundlage der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte für eine Welt ein, in der die Rechte aller Menschen geachtet werden. AI ist unabhängig von Regierungen, politischen Parteien,

3 Wirtschaftsinteressen, Ideologien und Religionen. AI finanziert sich aus-schließlich über Mitgliedsbeiträge und Spenden. Damit die Menschenrechte überleben! Wir bleiben dran machen Sie mit! Die Stärke von AI liegt im freiwilligen Engagement von weltweit mehr als 2,2 Millionen Mitgliedern und Unterstützern unterschiedlicher Nationalitäten, Kulturen und Altersgruppen. Gemeinsam setzen sie Mut, Kraft und Fantasie für eine Welt ohne Menschen- rechtsverletzungen ein. Kontakt: Benjamin Winter Kanalstr. 50, Ravensburg Tel attac Ortsgruppe Ravensburg/Weingarten Wir verstehen uns als regionalen Teil einer globalen Bewegung für eine ökologische, solidarische und friedliche Weltwirtschaftsordnung. Aktuell arbeiten wir an der Aktualisierung bzw. Ergänzung des globalisierungskritischen Stadtspaziergangs. Weitere Themen sind das bedingungslose Grundeinkommen und die immer noch nicht realisierte Finanztransaktionssteuer. Gemeinsam mit anderen Gruppen und Initiativen beteiligen wir uns an den aktuellen politischen Auseinandersetzungen. Kontakt: Armin Müller Mobil Volker Jansen Mobil BUND Ravensburg Der BUND Ravensburg ist eine Naturschutzorganisation, die sowohl die nachhaltige Entwicklung unserer Region als auch ferne Länder im Blick hat. Der BUND vermarktet mit dwp Ravensburg und mit Ravensburger Saftkeltereien Apfel-Mango-Saft. Die Äpfel stammen von oberschwäbischen Streuobstwiesen. Die Mangos werden von philippinischen Kleinbauern zu einem fairen Preis eingekauft. Darüber hinaus wirbt der BUND mit seinem Umweltberater für sozialen, ökologischen und fairen Konsum. Kontakt: Ulfried Miller BUND-Naturschutzzentrum Leonhardstraße Ravensburg Tel Kinderregenwald-Team der Edith-Stein-Schule Das Kinderregenwald -Team der UNESCO-Projektschule engagiert sich seit 1991 für den Schutz des tropischen Regenwaldes in Form der Internationalen Kinderregenwälder in Costa Rica, welche heute den Status eines UNESCO-Weltnaturerbes bzw. UNESCO- Biosphärengebietes tragen. Seit 1996 pflanzt das Schülerteam in Kooperation mit anderen

4 Schulen und der BUND-Ortsgruppe mit Unterstützung des Natur- und Umweltfonds der KSK Ravensburg Streuobst-Hochstammbäume im Landkreis. Kontakt: Roland Paul Angerstraße 93, Ravensburg Tel , Spendenkonto KSK RV IBAN: DE BIC: SOLADES1RVB Das Hunger Projekt e.v. Das Hunger Projekt ist eine internationale Nichtregierungsorganisation und verfolgt aktiv das Ziel, chronische Unterernährung weltweit zu überwinden. Es konzentriert sich auf drei Leitgedanken: Mobilisierung zur Eigenverantwortung, Gleichberechtigung von Frau und Mann und Stärkung lokaler Demokratie. Das Hunger Projekt organisiert Informationsabende und betreut einzelne Aktionen wie zum Beispiel Sponsorenläufe und Benefizkonzerte. Kontakt: Kurt Feldmann Im Leimacker 23, Sipplingen Tel Evangelischer Entwicklungsdienst EED Der Evangelische Entwicklungsdienst e. V. (EED) fördert jedes Jahr etwa 1500 Projekte und Programme in Afrika, Asien und Lateinamerika, in Ozeanien, Südosteuropa und im Kaukasus. Der EED versteht Entwicklung als einen Prozess der Befreiung von Hunger, Armut, Krankheit und von ungerechten Machtstrukturen, die Menschen in ihrer Würde und ihrem Recht verletzen und ihnen die Kontrolle über lebensnotwendige Ressourcen verwehren. In Deutschland unterstützt der EED die entwicklungspolitische Bildungsarbeit von 500 Gruppen und Gemeinden. Kontakt: Dr. Franz Baumgärtner Tel dwp eg, Fairhandelsgenossenschaft dwp eg ist eines der führenden Fairhandelsunternehmen in Deutschland und arbeitet seit vielen Jahren mit weltweit 60 Kleinbauernkooperativen und Handwerksgruppen in 30 Ländern Afrikas, Asiens und Lateinamerikas zusammen. Das Sortiment umfasst über Handwerks- und 400 hochwertige Lebensmittelprodukte. Dwp steht für eine durchgängige Fairhandelskette vom Produzenten bis zum Verbraucher. Regional engagiert sich dwp mit Bildungsangeboten für Schulen und Gruppen, sowie lokalen Kooperationen wie mit der Bruderhaus Diakonie oder dem BUND im Apfel-Mango-Saft-Projekt. Kontakt: Martin Lang, dwp eg Hinzistobler Straße 10

5 88212 Ravensburg, Tel Grundschule Kuppelnau RV Kakadus Die Kinderregenwaldgruppe Kakadus gibt es seit Sie setzt sich mit Singen und Tanzen, Schuhe putzen, Kinder schminken und Sammeln von Spenden für den Erhalt und Schutz der Umwelt ein. Mit den Spendengeldern werden die Kinderregenwälder in Costa Rica und Ecuador bewahrt und vergrößert. Seit 1996 pflanzen die Kakadus gemeinsam mit dem Kinderregenwaldteam der Edith-Stein-Schule Streuobstbäume im Landkreis Ravensburg. Kontakt: Carina Buchberger und Ehrentraud Weißhaupt GS Kuppelnau, Ravensburg Tel Eine Welt Gruppe Ravensburg-Mitte Die Eine-Welt-Gruppe RV-Mitte ist verantwortlich für die Projekte: Waisenhaus Rancho Santa Fé in Honduras (Liebfrauen); Hospital Eikwe in Ghana (St. Jodok); Pfarrei St. José, Santiago del Estero in Argentinien (Christkönig). Wir setzen uns ein für mehr Gerechtigkeit in der Einen Welt. Kontakt: Norbert Reuse Tel Impuls-Afghanistan e. V. Impuls Afghanistan e. V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, von Deutschland aus Impulse zu setzen und der afghanischen Bevölkerung zu helfen. Durch Vorträge, öffentliche Diskussionen und Veranstaltungen in Schulen, Vereinen und Gemeinden wird über politische, religiöse und wirtschaftliche Hintergründe informiert. Gemeinsam mit anderen Hilfsvereinen und Menschen, die aktiv helfen wollen, möchten wir Projekte entwickeln und gemeinsam humanitäre Hilfe für Afghanistan leisten. Kontakt: Wahid Akbarzada Weidenstraße 6, Ravensburg Tel Katholische Erwachsenenbildung (keb) Kreis Ravensburg e. V. Die keb Kreis Ravensburg ist eine Einrichtung der offenen Erwachsenenbildung in kirchlicher Trägerschaft. Unser Programm steht Menschen aller Konfessionen und Weltanschauungen offen. Frieden und Entwicklung, gerechte Verteilung der Ressourcen, Bildung und kulturelle Teilhabe für alle, friedliches Zusammenleben verschiedener Religionen und Kulturen sind feste Themen in unserem Programm. Kontakt: Siegfried Welz-Hildebrand

6 Allmandstraße 10, Ravensburg Tel Aidshilfe-Bodensee/ Oberschwaben e. V. Angebote: Information und Prävention zu den Themen HIV und AIDS, Hepatitis und STD s an Schulen und Vereinen, Unterstützung bei Projekten, Facharbeiten etc. Einzelberatung/Begleitung von Betroffenen und Angehörigen Ehrenamtliche Arbeit Fortbildung in Kooperation Kontakt: Ulrike Kaminski Georgstraße 27, Ravensburg Tel Humpis-Schule Seit 1987 unterstützt die Humpis-Schule im Großraum Rio de Janeiro Kindertagesstätten und Berufsausbildungszentren. Über den Weltfriedensdienst werden wir uns ab 2011 wieder für ein Projekt in Afrika entscheiden: Afrika - Ernährungssicherung durch nachhaltige Wirtschafts-formen und Ressourcenschutz in Sambia, Malawi und Zimbabwe. Kontakt: Robert Neubauer Hugo-Herrmann-Straße Ravensburg, Tel Kirchengemeinde Hl. Dreifaltigkeit Weststadt "Ausschuss Mission-Entwicklung-Frieden" Der Ausschuss kümmerte sich 25 Jahre lang um Frauenförderung in Bangladesch über den Verkauf von Juteprodukten auf hiesigen Märkten. Seit 2012 finanzieren wir über die Organisation NETZ v. a. die Grundbildung an zwei Schulen, die in abgelegenen und von Armut geprägten Gegenden liegen. Kontakt: Robert Neubauer Hugo-Herrmann-Straße Ravensburg, Tel Pax Christi Gruppe Ravensburg Die Pax Christi Gruppe Ravensburg besteht seit Als Internationale Katholische Friedensbewegung ist Pax Christi heute weltweit in über 50 Staaten aktiv. Sie ist bei der UNO als Nichtregierungsorganisation akkreditiert und setzt sich mit Gebet, Information und Aktion für Menschenrechte, Abrüstung und gewaltfreie Konfliktlösung ein. Die Arbeitsschwerpunkte der Ravensburger Gruppe sind u.a. die Krisenregionen Israel/Palästina und Afghanistan. Kontakt: Klaus Dick

7 Aigenweg 4/1, Ravensburg Tel , Stadt Ravensburg Mit der guatemaltekischen Stadt Huehuetenango verbindet Ravensburg eine inoffizielle Partnerschaft. Die Stadt hat seit 1993 verschiedene Projekte finanziell unterstützt. Der Schwerpunkt lag auf dem Gebiet der Alphabetisierung. Zusammen mit den Ravensburger Schulen wurde unter anderem das Projekt Schulbücher für Huehuetenango durchgeführt. Ergänzend dazu wurde der Auf- und Ausbau einer öffentlichen Bücherei in zentraler Lage sowie von Außenstellen im ländlichen Bereich für die örtliche Bevölkerung gefördert. In der Zentralbücherei und einer Außenstelle wurden PCs mit Internetzugang für die Bevölkerung eingerichtet. Unter Federführung der von der Katholischen Kirche betriebenen Radioschule IGER (Instituto Guatemalteco Educación de Radiofónica) in Guatemala läuft landesweit ein Ausbildungsprogramm für junge Schulabgänger. Jugendliche werden dabei u.a. in Verwaltungsberufen ausgebildet. Die Stadt Ravensburg hat bei der Vorbereitung und Umsetzung dieser Konzeption organisatorische Hilfestellung geleistet. Kontakt: Helfried Wollensak Hauptamt, Marienplatz Ravensburg, Tel Evangelischer Kirchenbezirk Ravensburg Partnerschaft mit dem Kirchenbezirk Fako South in Kamerun Kontakt: Pfr. Friedemann Manz Geschäftsführer Diakonisches Werk Ravensburg Eisenbahnstr. 49, Ravensburg Tel , TAVIR e. V. Der Türkische Akademiker-Verein in Ravensburg e. V. fördert die Bildung und Erziehung, Kunst, Kultur und den Umweltschutz auf der Grundlage der Integration. Der Verein führt neben Kulturveranstaltungen Bildungs- und Integrationsprojekte durch und unterstützt Migranteneltern- und kinder in ihrem Integrationsprozess. Wir verstehen uns als Chancengeber und möchten Zeichen setzen (türkisch: tavir ). Kontakt: Mehmet Aksoyan Kornhausgasse 3, Ravensburg Tel:

8 TransFair e. V. Köln TransFair ist ein Verein zur Förderung des Fairen Handels mit Entwicklungsländern. Er wurde 1992 gegründet. Als unabhängige Siegelinitiative vergibt TransFair sein Siegel für fair gehandelte Produkte, handelt aber nicht selbst mit Waren. TransFair wird von 38 Mitgliedsorganisationen aus den Bereichen Entwicklungshilfe, Kirche, Umwelt, Verbraucherschutz und Bildung getragen (z. B. UNICEF, BUND, Misereor, Brot für die Welt, Kindernothilfe). Kontakt: Christine Maier Ravensburg UNESCO-Projektschule GS Kuppelnau und St. Christina Im März 2008 wurden die GS Kuppelnau und St. Christina in den Kreis der interessierten Unesco-Projektschulen aufgenommen. Wir stellen uns bewusst den Chancen der Multikultur an unserer Schule, wir lernen respektvoll und tolerant voneinander und miteinander. Auch als zertifizierte Umweltschule und durch das soziale Engagement bei Impuls-Afghanistan e.v. konnten wir den Zielsetzungen der Unesco gerecht werden. Kontakt: Natalie Struben GS Kuppelnau und St. Christina Tel UNICEF UNICEF, Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen: Der Schwerpunkt der UNICEF-Arbeit in Ravensburg liegt auf dem Verkauf der UNICEF-Grußkarten und dem Sammeln von Spenden. Die UNICEF-Arbeitsgruppe Ravensburg unterstützt bei der Organisation von Benefizkonzerten, bietet Ausstellungen an und macht intensiv Schularbeit mit Information und Aktionen. Die UNICEF-Arbeitsgruppe Ravensburg gibt es seit Sie zählt zurzeit an die 35 Mitarbeiter/-innen. Kontakt: Angelika Vogler-Rieger Tel , Fax: UNICEF-Laden, Herrenstraße Ravensburg, Tel Fax UNESCO-Projektschule Edith-Stein Als UNESCO-Projektschule engagiert sich die Edith-Stein-Schule Ravensburg besonders in den Bereichen Entwicklungspartnerschaften, interreligiösem Dialog, Ökologie und Integration. Seit 1988 organisieren alle Lehrer und Schüler jährlich einen Eine-Welt-Tag. Mit dem erwirtschafteten Geld werden Projekte auf drei Kontinenten für die Ärmsten der Armen im Bereich Bildung, Ausbildung und Erziehung gefördert: eine Elementarschule und ein Frauenprojekt in Bangladesch, ein Waisenhaus in Burkina Faso und Tansania, ein Kinderheim in Ecuador und eine Schulpartnerschaft in Bolivien. Kontakt: Klaus Dorbath

9 Edith-Stein-Schule St. Martinus-Straße Ravensburg, Tel Weltladen Ravensburg Seit 1983 ist der Weltladen in der Marktstraße das Fachgeschäft des Fairen Handels für Ravensburg und Umgebung. Er bietet den Kunden ein attraktives Sortiment fair gehandelter Produkte wie z. B. Lebensmittel, Feinkost, Geschenkartikel, Schmuck, Textilien und Kunsthandwerk an, und bringt hierdurch ein Stück Kultur der weltweiten Partner nach Ravensburg. Die hohe Qualität und Exklusivität der Produkte sowie der freundlich kompetente Kundenservice machen den Weltladen zu einem beliebten Einkaufsort in der Stadt. Kontakt: Tanja Sommer-Mangold Weltladen, Gespinstmarkt Ravensburg, Tel Arbeitskreis Asyl Ravensburg-Weingarten Ehrenamtliche Flüchtlingsinitiative im Raum Ravensburg, Weingarten und Umgebung Der AK Asyl hilft Asylsuchenden bei Behördengängen, Arztbesuchen, in Fragen der Wohnungssuche und rechtlichen Fragestellungen. Er vermittelt Hilfeleistungen und arbeitet mit Hilfsorganisationen im Asylbereich zusammen, fördert das Veständnis für Flüchtlingsfragen und versucht, die Lebensbedingungen der Flüchtlinge zu verbessern. Kontakt: Barbara Missalek Mozartstraße 9, Berg Tel.: 59509, Fax: Förderschule St. Christina Partnerschaft mit der Mago-Primary-School in Tansania Seit 2009 besteht die Partnerschaft zwischen beiden Schulen. Die tansanische Schule liegt in einem Gebiet, in dem es keinen elektrischen Strom und folglich auch kein Internet gibt. Der Kontakt wird durch Briefwechsel und persönliche Besuche gepflegt. Unsere Schüler erfahren so von dem kargen Leben der afrikanischen Schüler und engagieren sich in Projekten, um Geld zu sammeln. Von dem Geld wurden in Mago fehlende Schulbücher und Regale zur Aufbewahrung gekauft. Jetzt sollen marode Klassenzimmer neu gebaut werden war Schulleiterin Flora Kusiluka zu Besuch in Ravensburg, 2012 und 2013 erfolgten Gegenbesuche in Mago. Dort konnten wir uns anschauen, wie das Geld verwendet wurde. Kontakt: Annette Grüner St. Christina 3, Ravensburg Tel:

10 Kwizera e. V. Der Schwerpunkt unseres Projektes ist die Vergabe von Mikrokrediten vorwiegend an Frauen in Rwanda. Ohne Job und ohne Zugang zu Geld sind viele zur Armut verdammt und auf fremde Hilfe angewiesen. Mit einem kleinen Kredit bekommen sie die Chance, sich eine kleine Existenz aufzubauen und für sich und ihre Kinder zu sorgen. "Kwizera" ist ein Wort aus der Landessprache Rwan-das (Kinyarwanda) und bedeutet "Hoffnung, Glaube, Selbstvertrauen". Kontakt: Kathrin Mugisha (1. Vorstand) und Sarah Moosmann (2. Vorstand) Happenweiler 204, Horgenzell Tel.: , Mobil: WIRUNDJETZT e. V. Wirundjetzt e. V. wurde 2010 gegründet und ist eine junge, regionale Nachhaltigkeits- Initiative, eine Initiative vielfältigster Menschen mit demselben Ziel: eine lebenswerte, nachhaltige Zukunft zu gestalten. Zur momentanen Zeit des Wandels und der Umbrüche in Gesellschaft, Wirtschaft, Umwelt und Politik wollen wir Alternativen aufzeigen und damit Mut machen, gemeinsam aktiv zu werden. Dabei sind der Kreativität kaum Grenzen gesetzt: ob ein Gemeinschaftsgarten, Bienenvölker, Schenkschränke, mehr Grün für die Stadt, Vorträge, Filmabende,... Wirundjetzt dient als Netzwerk und bringt Gleichgesinnte zusammen. Kontakt: Simon Neitzel Obersigginger Str. 14, Deggenhausertal Eine Welt Theater Seit 2004 spielt das Eine Welt Theater unter der Regie von Bodo Klose Theaterstücke zum jährlich wechselnden Aktions-Thema des Agenda Arbeitskreises "Eine Welt". Kinder und Jugendliche, teilweise mit Migrationshintergrund, spielen sozialkritische Kurz-Anspiele, die das jeweilige Thema illustrieren und einen ansprechenden Einstieg in einen Vortragsabend, an einem Gottesdienst oder beim Open-Air-Aktionstag bieten. Die Titel der vergangenen Jahre lauteten "Land des Lächelns (2004/2012), "Der kleine Prinz und der Fuchs" (2005), "Bikai und Celestine" (2007/2013), "Sie nennen mich Smiley" (2006), "Nahibs Reise" (2008), "Land der Aufrechten" (2009/2010) und "Blut aus meinem Herzen" (2011). Kontakt: Bodo Klose Tel

11 Wir wurden ausgezeichnet: Eine Welt Preis Baden-Württemberg Preis für die Agendagruppe Eine Welt und das Agendabüro der Stadt Ravensburg in der Kategorie Kommunale Entwicklungszusammenarbeit und Lokale Agenda 21 für ihre Jahresaktion 2009 Mit Zorn und Zärtlichkeit an der Seite der Armen Eine Welt Preis Baden-Württemberg Preis für die Agendagruppe Eine Welt in der Kategorie Entwicklungszusammenarbeit/Lokale Agenda 21 Anerkennungspreis Jahre Agenda 21 in Baden-Württemberg Agendagruppen Eine Welt und Familienfreundliches Ravensburg Sonderpreis für Kinder und Jugendliche der landesweiten Initiative Meine Welt. Deine Welt. Eine Welt. der Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden-Württemberg (SEZ) 2007 Agendagruppe Eine Welt für die Aktion Aids trifft Kind

Grußwort. Entwicklungspolitische Gruppen stellen sich vor. Kinder-Polioklinic- Kenia-Hilfe. Ravensburg e.v. Amnesty International Gruppe 1448 RV/Wgt

Grußwort. Entwicklungspolitische Gruppen stellen sich vor. Kinder-Polioklinic- Kenia-Hilfe. Ravensburg e.v. Amnesty International Gruppe 1448 RV/Wgt Grußwort Entwicklungspolitische Gruppen stellen sich vor. Dr. Daniel Rapp Oberbürgermeister Sehr geehrte Damen und Herren, In Ravensburg treffen sich seit 1998 Vertreter aus Schulen und aus kirchlichen

Mehr

Lokale Agenda 21 und der Faire Handel in Bonn. Bonn, Juni 2011 Inês Ulbrich 1

Lokale Agenda 21 und der Faire Handel in Bonn. Bonn, Juni 2011 Inês Ulbrich 1 Bonn, Juni 2011 Inês Ulbrich 1 Vortrag im Rahmen der Oxford-Woche des Stadtbezirkes Bonn 3. Juni 2011 Inês Ulbrich Dezernat Umwelt, Gesundheit und Recht der Bundesstadt Bonn Bonn, Juni 2011 Inês Ulbrich

Mehr

Informations- und Fördermöglichkeiten für Projekte mit Migranten/Migrantinnen und Flüchtlingen (in alphabetischer Reihenfolge):

Informations- und Fördermöglichkeiten für Projekte mit Migranten/Migrantinnen und Flüchtlingen (in alphabetischer Reihenfolge): InfoPoint Kulturelle Bildung Potenziale der Kulturellen Bildung bei der Integration von Flüchtlingen nutzen Die Lebenssituation geflüchteter Kinder, Jugendlicher und ihrer Familien in Deutschland kann

Mehr

Die Welt verstehen und gestalten

Die Welt verstehen und gestalten Die Welt verstehen und gestalten Information zum Partnerschaftsprojektefonds Die Weisheit wohnt nicht nur in einem Haus! (afrikanisches Sprichwort) Welche Projekte werden gefördert? Kleine Entwicklungsprojekte,

Mehr

CO steht für das Gemeinsame, MUNDO steht für die Welt. Bei und mit COMUNDO engagieren wir uns gemeinsam für eine Welt mit mehr Gerechtigkeit.

CO steht für das Gemeinsame, MUNDO steht für die Welt. Bei und mit COMUNDO engagieren wir uns gemeinsam für eine Welt mit mehr Gerechtigkeit. Häufig gestellte Fragen (FAQ) Fragen zu Name und Organisation Wofür steht der Name COMUNDO? CO steht für das Gemeinsame, MUNDO steht für die Welt. Bei und mit COMUNDO engagieren wir uns gemeinsam für eine

Mehr

Fairer Handel Was ist das? Was macht MISEREOR? Was macht die GEPA? Was kann ich tun?

Fairer Handel Was ist das? Was macht MISEREOR? Was macht die GEPA? Was kann ich tun? Fairer Handel Was ist das? Was macht MISEREOR? Was macht die GEPA? Was kann ich tun? Was ist Fairer Handel? Was ist Fairer Handel? Fairer Handel ist eine Handelspartnerschaft, die auf Dialog, Transparenz

Mehr

Misereor Adveniat Renovabis Missio Caritas international Kindermissionswerk Die Sternsinger

Misereor Adveniat Renovabis Missio Caritas international Kindermissionswerk Die Sternsinger Misereor Adveniat Renovabis Missio Caritas international Kindermissionswerk Die Sternsinger Sechs Werke für die Eine Welt = MARMICK Die Präsentation stellt das Profil der einzelnen Hilfswerke vor und skizziert

Mehr

Kommunale Entwicklungszusammenarbeit und Lokale Agenda 21

Kommunale Entwicklungszusammenarbeit und Lokale Agenda 21 Laudationes Kategorie Kommunale Entwicklungszusammenarbeit und Lokale Agenda 21 Laudator: Dr. Herbert O. Zinell Oberbürgermeister der Stadt Schramberg Vorsitzender des Kuratoriums der SEZ (Ablauf: Nennung

Mehr

Globale Solidarität in Bewegung. Christliche Praxis in Solidaritätsgruppen

Globale Solidarität in Bewegung. Christliche Praxis in Solidaritätsgruppen Globale Solidarität in Bewegung Christliche Praxis in Solidaritätsgruppen 1. Was bedeutet Globalisierung? Die technischen Möglichkeiten weltweiter Kommunikation haben die Distanzen von Raum und Zeit zusammenschmelzen

Mehr

TearFund Schweiz im Porträt

TearFund Schweiz im Porträt TearFund Schweiz im Porträt 2 Bild: Unitus Wer wir sind TearFund ist eine christliche Entwicklungs- und Nothilfeorganisation. Zusammen mit lokalen Partnerorganisationen in Ländern des Südens fördert und

Mehr

Helfen, wo die Not am größten ist!

Helfen, wo die Not am größten ist! www.care.at Helfen, wo die Not am größten ist! Eine Spende in meinem Testament gibt Menschen in Not Hoffnung auf eine bessere Zukunft. CARE-Pakete helfen weltweit! Vorwort Wir setzen uns für eine Welt

Mehr

Themenschwerpunkte 1 Nothilfe

Themenschwerpunkte 1 Nothilfe Gründung 1979: Einmarsch der Sowjetunion in Afghanistan 1981: HELP wird als Hilfsorganisation für afghanische Flüchtlinge gegründet Gründungsmitglieder sind Abgeordnete aller Parteien Zunächst Sachspenden

Mehr

McKay Savage/Flickr. Schweizerisch-Indisches Klassenzimmer. Schulpartnerschaften auf der Sekundarstufe II

McKay Savage/Flickr. Schweizerisch-Indisches Klassenzimmer. Schulpartnerschaften auf der Sekundarstufe II McKay Savage/Flickr Schweizerisch-Indisches Klassenzimmer Schulpartnerschaften auf der Sekundarstufe II Kooperation über kulturelle Unterschiede hinweg Die ch Stiftung für eidgenössische Zusammenarbeit

Mehr

Verleihung des Bürgerpreises 2015. 1. Oktober 2015

Verleihung des Bürgerpreises 2015. 1. Oktober 2015 Verleihung des Bürgerpreises 2015 1. Oktober 2015 AG In- und Ausländer e.v. Chemnitz CONJUMI Patenschaft Partizipation Prävention Das zentrale Ziel des seit 2014 bestehenden Integrationsprojektes ist,

Mehr

Mädchen brauchen Ihre Unterstützung!

Mädchen brauchen Ihre Unterstützung! Öffne deine Augen für meine Welt. Werde Pate! Mädchen brauchen Ihre Unterstützung! MädchenwerdenüberallaufderWelt täglichinihrenmenschenrechtenverletzt seiesausunwissenheitüberdieserechte, oderweiltraditionenundlokalebräuche

Mehr

tun. ist unser Zeichen.

tun. ist unser Zeichen. Das Leitbild der DiakonieVerband Brackwede Gesellschaft für Kirche und Diakonie mbh (im Folgenden Diakonie genannt) will Orientierung geben, Profil zeigen, Wege in die Zukunft weisen. Wir in der Diakonie

Mehr

Von Menschen für Menschen in Schleswig-

Von Menschen für Menschen in Schleswig- Von Menschen für Menschen in Schleswig- Holstein Strategiepapier 2020 der Landes-Arbeitsgemeinschaft der freien Wohlfahrtsverbände Schleswig-Holstein e.v. Visionen und Ziele Wir haben Überzeugungen! Wir

Mehr

Hessen. Wie wir uns verstehen. Diakonisches Werk in Hessen und Nassau und Kurhessen-Waldeck e.v. Selbstverständnis

Hessen. Wie wir uns verstehen. Diakonisches Werk in Hessen und Nassau und Kurhessen-Waldeck e.v. Selbstverständnis Hessen Wie wir uns verstehen Diakonisches Werk in Hessen und Nassau und Kurhessen-Waldeck e.v. Selbstverständnis 2 Selbstverständnis Diakonie Hessen Diakonie Hessen Selbstverständnis 3 Wie wir uns verstehen

Mehr

Beschäftigung in Alba Iulia

Beschäftigung in Alba Iulia Musik macht Spaß! Beschäftigung in Alba Iulia Sofort-Hilfe für Menschen in Syrien Eine etwas andere Familie bald wirst Du konfirmiert. Gott segnet Dich. Das ist Dein großer Tag. Deine Paten und Familie

Mehr

Bildung und Gesundheit fördern

Bildung und Gesundheit fördern IBAN: AT15 3258 5000 0120 0658, BIC: RLNW ATWW OBG Kontoinhaber: Dreikönigsaktion der Kath. Jungschar Katholische Jungschar der Diözese St. Pölten Klostergasse 15, 3100 St. Pölten, Tel: 02742/324-3359

Mehr

Partnerschaft Shanti Bangladesch e.v.

Partnerschaft Shanti Bangladesch e.v. Partnerschaft Shanti Bangladesch e.v. Partnerschaft Shanti Bangladesch e.v. Bangladesch Bangladesch liegt in Südasien. Die Hauptstadt ist Dhaka. In Bangladesch leben ungefähr doppelt so viele Menschen

Mehr

FSC UND FAIRTRADE ZUKUNFT FÜR WALD UND MENSCH

FSC UND FAIRTRADE ZUKUNFT FÜR WALD UND MENSCH FSC UND FAIRTRADE ZUKUNFT FÜR WALD UND MENSCH FSC UND FAIRTRADE ZUKUNFT FÜR WALD UND MENSCH Neben Landwirtschaft zählen Wälder für die ärmsten Menschen der Welt zu den wichtigsten Quellen, um Ihren Lebensunterhalt

Mehr

COTTON MADE IN AFRICA HILFE ZUR SELBSTHILFE DURCH HANDEL

COTTON MADE IN AFRICA HILFE ZUR SELBSTHILFE DURCH HANDEL COTTON MADE IN AFRICA HILFE ZUR SELBSTHILFE DURCH HANDEL BAUMWOLLE MIT SOZIALEM MEHRWERT ZU MARKTPREISEN Nachhaltigkeitsziele sind heute ein wichtiger Bestandteil vieler Unternehmensstrategien. Gleichzeitig

Mehr

Jugend schafft Zukunft

Jugend schafft Zukunft IBAN: AT41 6000 0000 9207 8215, BIC: OPSKATWW Kontoinhaber: Katholische Jungschar Wien/Dreikönigsaktion Katholische Jungschar der Erzdiözese Wien Stephansplatz 6/6.18, 1010 Wien, Tel.: 01/515 52-3396 E-Mail:

Mehr

14 Kinderrechte in Comics

14 Kinderrechte in Comics 14 Kinderrechte in Comics www.kindernothilfe.org Artikel 2 Alle Kinder sind gleich Artikel 6 Jedes Kind hat ein Recht auf Leben Artikel 7 Jedes Kind hat ein Recht auf einen Namen und eine Staatsangehörigkeit

Mehr

Hilfsorganisationen. Studienteil AKIS 15.Januar 2011

Hilfsorganisationen. Studienteil AKIS 15.Januar 2011 Studienteil AKIS 15.Januar 2011 in Deutschland?? In Deutschland gibt es über 5000 und Hilfsvereine. Hilfsorganisation Definition Eine Organisation mit der Aufgabe, Menschen oder Tieren zu helfen oder Sachwerte

Mehr

World Vision. Die Hilfsorganisation World Vision kennen lernen

World Vision. Die Hilfsorganisation World Vision kennen lernen 10 Anleitung LP Arbeitsauftrag: Die Hilfsorganisation kennen lernen Ziel: Material: Die Sch lesen das Arbeitsblatt über die Hilfsorganisation durch. Sie schreiben die durcheinander geratenen Wörter richtig

Mehr

Mission Ein Auftrag! Wie mich der Vater gesandt hat, so sende ich euch. (Joh 20,21)

Mission Ein Auftrag! Wie mich der Vater gesandt hat, so sende ich euch. (Joh 20,21) Mission Ein Auftrag! Wie mich der Vater gesandt hat, so sende ich euch. (Joh 20,21) 1 Mission ein Auftrag! Der Geist des Herrn ruht auf mir; denn der Herr hat mich gesalbt. Er hat mich gesandt, damit ich

Mehr

Fairtrade Lebensmittel: Besuch im Weltladen Bad Nauheim. Von Elisa Klehm, Jasmin Glöckner & Natascha Tonecker

Fairtrade Lebensmittel: Besuch im Weltladen Bad Nauheim. Von Elisa Klehm, Jasmin Glöckner & Natascha Tonecker Fairtrade Lebensmittel: Besuch im Weltladen Bad Nauheim Von Elisa Klehm, Jasmin Glöckner & Natascha Tonecker 1 Gliederung Theoretischer Input: Was ist Fairtrade? Geschichte Fair Trade Towns Besuch im Weltladen

Mehr

Charity-Partner des Deutschen Leichtathletik-Verbandes

Charity-Partner des Deutschen Leichtathletik-Verbandes David Storl und der Deutsche Leichtathletik-Verband sind Fan und Pate von Rehima, 9 Jahre, aus Äthiopien. Charity-Partner des Deutschen Leichtathletik-Verbandes Plan und der DLV für Kinder. Plan ist eines

Mehr

Charity-Partner des Deutschen Tennis Bundes

Charity-Partner des Deutschen Tennis Bundes Andrea Petkovic und das Porsche Team Deutschland sind Fan und Pate von Asmita, 5 Jahre, aus Nepal. Plan und der DTB geben Charity-Partner des Deutschen Tennis Bundes Plan und der DTB für Kinder. Plan ist

Mehr

Unser Leitbild Neue Gesellschaft Niederrhein e.v./ Bildungswerk Stenden

Unser Leitbild Neue Gesellschaft Niederrhein e.v./ Bildungswerk Stenden Unser Leitbild Neue Gesellschaft Niederrhein e.v./ Bildungswerk Stenden Identität und Auftrag Das Bildungswerk Stenden ist eine Einrichtung des eingetragenen, gemeinnützigen Vereins Neue Gesellschaft Niederrhein

Mehr

Bildungspatenschaften stärken, Integration fördern

Bildungspatenschaften stärken, Integration fördern Bildungspatenschaften stärken, Integration fördern aktion zusammen wachsen Bildung ist der Schlüssel zum Erfolg Bildung legt den Grundstein für den Erfolg. Für Kinder und Jugendliche aus Zuwandererfamilien

Mehr

Nachhaltige Kommunalentwicklung

Nachhaltige Kommunalentwicklung Nachhaltige Kommunalentwicklung Workshop Donnerstag, 19.11.2015 Nachhaltigkeitsprozesse mit Bürgerbeteiligung Nachhaltigkeit lateinisch perpetuitas : das Beständige das ununterbrochen Fortlaufende das

Mehr

Eine Einführung in die inklusive Entwicklungszusammenarbeit

Eine Einführung in die inklusive Entwicklungszusammenarbeit Eine Einführung in die inklusive Entwicklungszusammenarbeit Inklusive Entwicklungszusammenarbeit für Menschen mit geistiger Behinderung und ihre Familien Die Europäische Kommission hat dieses Projekt mit

Mehr

Stipendienprogramme. Cusanuswerk http://www.cusanuswerk.de/ Friedrich Naumann Stiftung http://www.freiheit.org/aktuell/11c/index.

Stipendienprogramme. Cusanuswerk http://www.cusanuswerk.de/ Friedrich Naumann Stiftung http://www.freiheit.org/aktuell/11c/index. Stipendienprogramme Cusanuswerk http://www.cusanuswerk.de/ Das Cusanuswerk ist das Begabtenförderungswerk der katholischen Kirche in Deutschland und vergibt staatliche Fördermittel an besonders begabte

Mehr

Jetzt helfen! Kinder in Not, suchen Menschen mit Herz!

Jetzt helfen! Kinder in Not, suchen Menschen mit Herz! Jetzt helfen! Kinder in Not, suchen Menschen mit Herz! BOLIVIEN Bolivien in Südamerika ist eines der ärmsten Länder der Welt. Seit dem Jahr 2005 unterstützen wir das Kinderdorf Aldea de Niños Cristo Rey

Mehr

Ausschuss Caritas & Soziales. Konzeption des Ausschusses Caritas & Soziales. der Seelsorgeeinheiten Bad Krozingen und Hartheim

Ausschuss Caritas & Soziales. Konzeption des Ausschusses Caritas & Soziales. der Seelsorgeeinheiten Bad Krozingen und Hartheim Ausschuss Caritas & Soziales der Seelsorgeeinheiten Bad Krozingen und Hartheim Konzeption des Ausschusses Caritas & Soziales 1. Was uns bewegt Die Kirche Jesu Christi, der nicht gekommen ist, um sich bedienen

Mehr

Investieren Sie in Zukunft!

Investieren Sie in Zukunft! Investieren Sie in Zukunft! Der Strom kommt aus der Steckdose. Tee und Kaffee fürs Büro werden im Supermarkt um die Ecke gekauft. Und der Büroversand liefert seit Jahren das gleiche Kopierpapier. Aber:

Mehr

Mit zwei Armen und vielen Händen - Wie fördert die evangelische Kirche den Fairen Handel?

Mit zwei Armen und vielen Händen - Wie fördert die evangelische Kirche den Fairen Handel? Mit zwei Armen und vielen Händen - Wie fördert die evangelische Kirche den Fairen Handel? Mit zwei Armen Die evangelischen Landeskirchen und die großen Freikirchen sehen ihr Engagement für den Fairen Handel

Mehr

Fastenopfer. Vom Überleben zum Leben

Fastenopfer. Vom Überleben zum Leben Fastenopfer Vom Überleben zum Leben Im Süden: 350 Projekte in 16 Ländern Fastenopfer unterstützt benachteiligte Menschen, die ihre Zukunft selber in die Hand nehmen: Hilfe zur Selbsthilfe! Die Erfahrung

Mehr

in offenbach gibt es ca. 20.000 eh

in offenbach gibt es ca. 20.000 eh paten für kindergartenkinder wellco quartiersfamilie freiwilligenzentrum hos schaftsmodell statthaus marktplatz 'g selbsthilfegruppen repair café 36% engagieren sich ehrenamtlich in sportvereinen 11%,

Mehr

Die Rolle der Agrarpolitik zwischen Welternährungssicherung und Förderung der heimischen Landwirtschaft

Die Rolle der Agrarpolitik zwischen Welternährungssicherung und Förderung der heimischen Landwirtschaft Hohebucher Agrargespräch 2009: Bauern zwischen Hunger und Überfluss - Die Rolle der heimischen Landwirtschaft im Weltagrarhandel Die Rolle der Agrarpolitik zwischen Welternährungssicherung und Förderung

Mehr

SCHWERPUNKTE DER PASTORALEN ARBEIT IN DER PFARREI FRANZ VON ASSISI KONKRETISIERUNG DES PASTORALKONZEPTS ZU DEN KONZEPTSTELLEN

SCHWERPUNKTE DER PASTORALEN ARBEIT IN DER PFARREI FRANZ VON ASSISI KONKRETISIERUNG DES PASTORALKONZEPTS ZU DEN KONZEPTSTELLEN SCHWERPUNKTE DER PASTORALEN ARBEIT IN DER PFARREI FRANZ VON ASSISI KONKRETISIERUNG DES PASTORALKONZEPTS ZU DEN KONZEPTSTELLEN In den Sitzungen des Gemeinsamen Ausschusses am 13.5. und 17.6.2014 wurden

Mehr

Im Folgenden finden Sie einige unserer Unterstützer und Kooperationspartner. Andere wollten lieber ungenannt bleiben. Auch Ihnen gilt unser Dank.

Im Folgenden finden Sie einige unserer Unterstützer und Kooperationspartner. Andere wollten lieber ungenannt bleiben. Auch Ihnen gilt unser Dank. Partner & Spender Spender und andere Unterstützer... sind für uns mehr als Geldgeber. Sie sind die Partner, die es uns ermöglichen, Straßenkindern in Brasilien eine Zukunft zu geben. Hierfür danken wir

Mehr

Beteiligung der Stadt Ostfildern an der Kampagne Fairtrade Towns"

Beteiligung der Stadt Ostfildern an der Kampagne Fairtrade Towns Vorlage 2013 Nr. Rechnungsprüfung Geschäftszeichen: 14 3. September 2013 VA 18.09.2013 Beratung GR 25.09.2013 Beschluss Thema Beteiligung der Stadt Ostfildern an der Kampagne Fairtrade Towns" Beschlussantrag

Mehr

Die Aufgaben der evangelischen Friedenskirche in Köln-Mülheim

Die Aufgaben der evangelischen Friedenskirche in Köln-Mülheim Die Aufgaben der evangelischen Friedenskirche in Köln-Mülheim Was tut die Kirche für die Gesellschaft? Die evangelische Kirche trägt zur Förderung der Gesellschaft bei, indem sie eigene Institutionen betreibt,

Mehr

Forum 5. Reform der Wirtschaft mutig und erfrischend anders

Forum 5. Reform der Wirtschaft mutig und erfrischend anders Forum 5 Reform der Wirtschaft mutig und erfrischend anders Forum 5 DI Dr. Roland Alton Vorstand ALLMENDA Social Business eg, Dornbirn Als Genossenschaft implementieren wir lokale Währungen für Regionen

Mehr

Woche des bürgerschaftlichen Engagements 2007 Integration und Teilhabe

Woche des bürgerschaftlichen Engagements 2007 Integration und Teilhabe Woche des bürgerschaftlichen Engagements 2007 Integration und Teilhabe In der Zeit vom 14. bis 23.September findet in diesem Jahr die dritte Woche des bürgerschaftlichen Engagement statt. Die bundesweite

Mehr

Auswertung des Fragebogens Das Internationale Engagement der KAB

Auswertung des Fragebogens Das Internationale Engagement der KAB Auswertung des Fragebogens Das Internationale Engagement der KAB Zeitraum Februar 2005 - Mai 2006 Unter den Leitgedanken Die Eine Welt Teilhabe und beteiligen Menschen beteiligen- Gerechtigkeit schaffen

Mehr

Wirtschaftsschule der Schulstiftung Seligenthal. Für Mädchen und Jungen. vierstufige Wirtschaftsschule zweistufige Wirtschaftsschule

Wirtschaftsschule der Schulstiftung Seligenthal. Für Mädchen und Jungen. vierstufige Wirtschaftsschule zweistufige Wirtschaftsschule Stark sein fürs Leben Wirtschaftsschule der Schulstiftung Seligenthal Für Mädchen und Jungen vierstufige Wirtschaftsschule zweistufige Wirtschaftsschule www.seligenthal.de Der Schmuckhof vereint sieben

Mehr

Gutes tun. Eine Stiftung gründen. Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. www.vrbank-aalen.de. Wir machen den Weg frei.

Gutes tun. Eine Stiftung gründen. Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. www.vrbank-aalen.de. Wir machen den Weg frei. Gutes tun. Eine Stiftung gründen. Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. www.vrbank-aalen.de Auflage 01.2010 VR-Bank Aalen, Wilhelm-Zapf-Str. 2-6, 73430 Aalen, www.vrbank-aalen.de

Mehr

Leitbild. der DEUTSCHEN KINDERKREBSNACHSORGE Stiftung für das chronisch kranke Kind. Gemeinsam an der Seite kranker Kinder

Leitbild. der DEUTSCHEN KINDERKREBSNACHSORGE Stiftung für das chronisch kranke Kind. Gemeinsam an der Seite kranker Kinder Leitbild der DEUTSCHEN KINDERKREBSNACHSORGE Stiftung für das chronisch kranke Kind Gemeinsam an der Seite kranker Kinder Präambel Die DEUTSCHE KINDERKREBSNACHSORGE Stiftung für das chronisch kranke Kind

Mehr

Wir erbringen in christlicher Verantwortung soziale Dienste, insbesondere für Senioren und Menschen mit Behinderung.

Wir erbringen in christlicher Verantwortung soziale Dienste, insbesondere für Senioren und Menschen mit Behinderung. Unser Leitbild Selbstverständnis Der Caritas Wohn- und Werkstätten im Erzbistum Paderborn e. V. ist ein selbständiger Trägerverband der Alten- und Behindertenhilfe und versteht sich als Teil der Caritasarbeit

Mehr

des Bistums Hildesheim

des Bistums Hildesheim Nothilfe-Fonds des Bistums Hildesheim Die aktuelle Notlage der Flüchtlinge aus Kriegs- und Krisengebieten verringern Caritasverband für die Diözese Hildesheim e.v. Nothilfe-fonds des Bistums Hildesheim

Mehr

der Katholischen Kindertagesstätten St. Peter, Grünstadt und St. Nikolaus, Neuleiningen

der Katholischen Kindertagesstätten St. Peter, Grünstadt und St. Nikolaus, Neuleiningen der Katholischen Kindertagesstätten St. Peter, Grünstadt und St. Nikolaus, Neuleiningen Christliches Menschenbild Jedes einzelne Kind ist, so wie es ist, unendlich wertvoll! 2 Wir sehen in jedem Kind ein

Mehr

Vielfalt in Hamburg. Fachtag. Kulturelle Vielfalt des Engagements in Hamburg 28.10.2011 im Bürgerhaus Wilhelmsburg

Vielfalt in Hamburg. Fachtag. Kulturelle Vielfalt des Engagements in Hamburg 28.10.2011 im Bürgerhaus Wilhelmsburg Vielfalt in Hamburg Fachtag Kulturelle Vielfalt des Engagements in Hamburg 28.10.2011 im Bürgerhaus Wilhelmsburg Aufbau der Info-Stände Info-Stände und Ihre Gäste Eröffnungsrede Die Eröffnungsrede wurde

Mehr

Ich bin Caritas. Unser Leitbild

Ich bin Caritas. Unser Leitbild Ich bin Caritas. Unser Leitbild Was ist eigentlich ein Leitbild? Eine starke Persönlichkeit basiert auf Visionen, Werten und Prinzipien auch die Persönlichkeit eines Unternehmens oder einer Organisation

Mehr

Richtig gutes essen. für kleine Feste und grosse Events

Richtig gutes essen. für kleine Feste und grosse Events Richtig gutes essen für kleine Feste und grosse Events einfach Auswählen www.vivaclara.de Genuss mit Full-Service Fair, Freundlich, Gut Erstklassiger Service, Kompetenz und Zuverlässigkeit, eine reichhaltige

Mehr

AKTION. Foto: Hartmut Schwarzbach. Priester helfen einander in der Mission

AKTION. Foto: Hartmut Schwarzbach. Priester helfen einander in der Mission AKTION P R I M Foto: Hartmut Schwarzbach Priester helfen einander in der Mission Rechenschaftsbericht Liebe Mitbrüder! Dass uns Geld für Seife oder ein Hemd fehlt, können wir uns kaum vorstellen. Und doch

Mehr

Konfirmandenspende 2016

Konfirmandenspende 2016 Konfirmandenspende 2016 Liebe Konfirmandin, lieber Konfirmand, bald wirst Du konfirmiert. Gott segnet Dich. Das ist Dein großer Tag. Deine Paten und Familie freuen sich mit Dir. Wir wünschen Dir, dass

Mehr

Fragebogen zum Fairen Handel in Kiel

Fragebogen zum Fairen Handel in Kiel Juli 2014 Fragebogen zum Fairen Handel in Kiel Zielgruppe: Institutionen und Vereine Seit September 2013 ist Kiel Fairtrade-Town! Auch die Landeshauptstadt Kiel beteiligt sich an der Kampagne Fairtrade-Towns

Mehr

Gut für den Landkreis.

Gut für den Landkreis. Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen Bahnhofstraße 8 73728 Esslingen KundenService: Telefon 0711 398-5000 Telefax 0711 398-5100 kundenservice@ksk-es.de www.ksk-es.de Haben Sie Fragen zu unserem gesellschaftlichen

Mehr

Regionale Entwicklungsbanken. Bora Imeri und Marc Hansmeier

Regionale Entwicklungsbanken. Bora Imeri und Marc Hansmeier Regionale Entwicklungsbanken Regionale Entwicklungsbanken Inhalt : 1. Überblick über Entwicklungsbanken 2. Afrikanische Entwicklungsbank ( AfDB ) 3. Entwicklungsbanken in der Kritik 4. Fazit 5. Quellen

Mehr

Das LycéeFrançais de Düsseldorf engagiert sich in Eine-WeltPolitik (2009-2012) Chantal KLOECKER (LFDD)

Das LycéeFrançais de Düsseldorf engagiert sich in Eine-WeltPolitik (2009-2012) Chantal KLOECKER (LFDD) Das LycéeFrançais de Düsseldorf engagiert sich in Eine-WeltPolitik (2009-2012) Chantal KLOECKER (LFDD) Ein Seil besteht aus vielen dünnen Fäden. 2009-2010 Alles fing im Lycéefrançais de Düsseldorf an Eine

Mehr

PROYECTO MOSAICO E.V. Zueinander bringen. Voneinander lernen. Miteinander wachsen. www.promosaico.org Facebook: Proyecto Mosaico e.v.

PROYECTO MOSAICO E.V. Zueinander bringen. Voneinander lernen. Miteinander wachsen. www.promosaico.org Facebook: Proyecto Mosaico e.v. PROYECTO MOSAICO E.V. Zueinander bringen. Voneinander lernen. Miteinander wachsen. Proyecto Mosaico e.v. Proyecto Mosaico e.v. ist ein deutscher gemeinnütziger Verein mit Sitz in Mannheim und einem Büro

Mehr

b) Finde einen Partner/eine Partnerin. Erklärt euch gegenseitig, was für euch Mut bedeutet, und einigt euch auf eine gemeinsame Definition: Mut ist

b) Finde einen Partner/eine Partnerin. Erklärt euch gegenseitig, was für euch Mut bedeutet, und einigt euch auf eine gemeinsame Definition: Mut ist Seite 1 von 6 Materialien für den Unterricht zum Werbespot Mut zu Taten (Misereor) Jahr: 2011 Länge: 1:00 Minuten AUFGABE 1: MUT a) Was ist für dich persönlich Mut? Vervollständige den Satz: Mut ist b)

Mehr

Viele Kinder in Afrika wünschen sich kein Spielzeug. Nur ein Gesicht!

Viele Kinder in Afrika wünschen sich kein Spielzeug. Nur ein Gesicht! Viele Kinder in Afrika wünschen sich kein Spielzeug. Nur ein Gesicht! Die schreckliche Krankheit Noma zerstört erst das Gesicht und führt dann zum Tod. Dabei ist es ganz einfach, die Krankheit zu vermeiden.

Mehr

Informationen über die Initiative

Informationen über die Initiative Informationen über die Initiative Inhalt: 1. Leitbild 2. Projektbeschreibung 3. Informationen über die Initiative 4. Geplante Aktionen WS 2014/15 5. tun.starthilfe in Zahlen 1. Leitbild tun.starthilfe

Mehr

Damit Würde Wirklichkeit wird

Damit Würde Wirklichkeit wird Evangelisch-lutherisches Missionswerk in Niedersachsen Stiftung privaten Rechts Georg-Haccius-Straße 9 29320 Hermannsburg Postfach 1109 29314 Hermannsburg Damit Würde Wirklichkeit wird Grundsätze der Entwicklungsarbeit

Mehr

Wir sind die Partei DIE LINKE. Das wollen wir mit unserer politischen Arbeit. geschrieben in Leichter Sprache

Wir sind die Partei DIE LINKE. Das wollen wir mit unserer politischen Arbeit. geschrieben in Leichter Sprache Wir sind die Partei DIE LINKE Das wollen wir mit unserer politischen Arbeit geschrieben in Leichter Sprache 1 Herausgeber: Bundes-Geschäfts-Führung von der Partei DIE LINKE Kleine Alexanderstraße 28 10178

Mehr

Jahresbericht 2014. der Stiftung Evangelisch-Reformierte Kirchengemeinde Lüneburg-Uelzen GEMEINSAM STIFTEN GEHEN

Jahresbericht 2014. der Stiftung Evangelisch-Reformierte Kirchengemeinde Lüneburg-Uelzen GEMEINSAM STIFTEN GEHEN Jahresbericht 2014 der Stiftung Evangelisch-Reformierte Kirchengemeinde Lüneburg-Uelzen GEMEINSAM STIFTEN GEHEN Unsere Geschichte Am 03. November 2010 wurde durch einen gemeinsamen Beschluss der Gemeindevertretung

Mehr

Millenniums-Erklärung der Mitgliedskommunen des Deutschen Städtetages

Millenniums-Erklärung der Mitgliedskommunen des Deutschen Städtetages Millenniums-Erklärung der Mitgliedskommunen des Deutschen Städtetages Die Stadt Begrüßt die von den Vereinten Nationen im Jahre 2000 verabschiedeten Millenniums-Entwicklungsziele (Millennium Development

Mehr

ProMosaik e.v. ein junger Verein

ProMosaik e.v. ein junger Verein ProMosaik e.v. ein junger Verein ProMosaik e.v. ist ein junger Verein, der 2014 in Leverkusen gegründet wurde und das Ziel verfolgt, sich weltweit für den interkulturellen und interreligiösen Dialog und

Mehr

Inhalt. 1. Einleitung... 15. 2. Die Entwicklung der evangelischen Aktion Brot für die Welt in Deutschland von 1959 bis 2000 Ein Überblick...

Inhalt. 1. Einleitung... 15. 2. Die Entwicklung der evangelischen Aktion Brot für die Welt in Deutschland von 1959 bis 2000 Ein Überblick... Inhalt Vorwort... 13 1. Einleitung... 15 1.1 Thema und Titel... 15 1.2 Begriffliche Vorklärung... 15 1.2.1 Brot für die Welt... 15 1.2.2 Entwicklungshilfe... 17 1.2.3 Dritte Welt... 18 1.3 Stand der Forschung...

Mehr

Das Leitbild & unsere Definition von gelungenem Lernen

Das Leitbild & unsere Definition von gelungenem Lernen Das Leitbild & unsere Definition von gelungenem Lernen 22. November 2013 Version XII Verein Katholisches Bildungswerk der Diözese St. Pölten Der Verein Der Verein Katholisches Bildungswerk der Diözese

Mehr

Das Institut für berufliche Aus- und Fortbildung stellt sich vor

Das Institut für berufliche Aus- und Fortbildung stellt sich vor Das Institut für berufliche Aus- und Fortbildung stellt sich vor Das Institut für berufliche Aus- und Fortbildung gibt es seit vielen Jahren. Institut ist das schwierige Wort für: eine Schule für Erwachsene.

Mehr

BNE -Fairer Handel, Faire Welt

BNE -Fairer Handel, Faire Welt BNE -Fairer Handel, Faire Welt Bildungsangebote Themen zu Fairem Handel, Konsum, BNE und Ökologie 1. Das Bildungsangebot Mit der Bildungsinitiative BNE Fairer Handel, Faire Welt unterstützt das Forum Eine

Mehr

Gemeinsam bewusster einkaufen.

Gemeinsam bewusster einkaufen. Gemeinsam bewusster einkaufen. Was bedeutet ökologisch, fair, und sozial einkaufen? Bewusst einkaufen! Als kirchliche Einkäuferinnen und Einkäufer wollen wir uns bewusst machen, welche Auswirkungen unser

Mehr

Fair-Fairer-Hamburg? Impulsvortrag zur Podiumsdiskussion

Fair-Fairer-Hamburg? Impulsvortrag zur Podiumsdiskussion Fair-Fairer-Hamburg? Impulsvortrag zur Podiumsdiskussion Prinzipien des Fairen Handels Handel wird als eine Partnerschaft angesehen, die auf Dialog, Transparenz und Respekt basiert Förderung marginaler

Mehr

Informationsmappe. Helft Helfen Wir helfen den Kindern Kenias. 1210 Wien Email: helft-helfen@aon.at Internet: http://www.helft-helfen.

Informationsmappe. Helft Helfen Wir helfen den Kindern Kenias. 1210 Wien Email: helft-helfen@aon.at Internet: http://www.helft-helfen. Informationsmappe Helft Helfen Wir helfen den Kindern Kenias (ZVR 956515715) 1210 Wien Email: helft-helfen@aon.at Internet: http://www.helft-helfen.at Helft Helfen - Wir helfen den Kindern Kenias Stand:

Mehr

PRESSE-UNTERLAGEN. des. Presse-Frühstücks. am 28.08.2015, 10 Uhr. und

PRESSE-UNTERLAGEN. des. Presse-Frühstücks. am 28.08.2015, 10 Uhr. und PRESSE-UNTERLAGEN des Presse-Frühstücks am 28.08.2015, 10 Uhr und Gründungsevents des Vereins Weltweitwandern Wirkt! (inkl. Infovortrag Nepal ) am 28.08.2015, 19 Uhr Weltweitwandern wirkt Verein zur Förderung

Mehr

Copyright 2015, Elisabeth (Sissy) Baumann

Copyright 2015, Elisabeth (Sissy) Baumann Copyright 2015, Elisabeth (Sissy) Baumann Konzept Schüler aller Nationen laufen für einen guten Zweck: 5 Spendenprojekte auf 5 Kontinenten Alle Grund- und Mittelschulen von Nürnberg nehmen teil (ca. 80

Mehr

World Vision ist ein christliches Hilfswerk mit den Arbeitsschwerpunkten nachhaltige Entwicklungszusammenarbeit,

World Vision ist ein christliches Hilfswerk mit den Arbeitsschwerpunkten nachhaltige Entwicklungszusammenarbeit, Vorgestellt: World Vision Deutschland e.v. World Vision ist ein christliches Hilfswerk mit den Arbeitsschwerpunkten nachhaltige Entwicklungszusammenarbeit, Katastrophenhilfe und entwicklungspolitische

Mehr

Patenschaften in Indien

Patenschaften in Indien Patenschaften in Indien WER DAHINTER STEHT Die Schroff-Stiftungen wurden 1984 von Ingrid und Gunther Schroff aus ihrem Privatvermögen anlässlich des 25-Jahr Jubiläums ihrer Unternehmensgruppe gegründet.

Mehr

Der CVJM-Gesamtverband in Deutschland e. V. hat seinen Sitz in Kassel.

Der CVJM-Gesamtverband in Deutschland e. V. hat seinen Sitz in Kassel. CVJM Was ist das? CVJM = Christlicher Verein Junger Menschen Er ist der größte christlich-ökumenische Jugendverband in Deutschland. 2 200 CVJM, 150 Jugendwerke und 150 Jugenddörfer 260 000 Mitglieder und

Mehr

ONE PERSON CAN MAKE A DIFFERENCE

ONE PERSON CAN MAKE A DIFFERENCE CIM. WER WIR SIND. WAS WIR MACHEN. UNSER ANGEBOT. UNSERE PROGRAMME. UNSERE FACHKRÄFTE. UNSERE PARTNER. CIM. ZAHLEN, DATEN, FAKTEN. ONE PERSON CAN MAKE A DIFFERENCE CENTRUM FÜR INTERNATIONALE MIGRATION

Mehr

PROFI GESUCHT! Eine Spendenaktion des CVJM Kreisverband Moers

PROFI GESUCHT! Eine Spendenaktion des CVJM Kreisverband Moers Christlicher Verein Junger Menschen PROFI GESUCHT! Eine Spendenaktion des CVJM Kreisverband Moers CVJM - Was ist das überhaupt? Den CVJM gibt es in der ganzen Welt. Er ist der größte christlich-ökumenische

Mehr

Der Kinderschutzbund. Wiesbaden. Deutscher Kinderschutzbund Ortsverband Wiesbaden e.v.

Der Kinderschutzbund. Wiesbaden. Deutscher Kinderschutzbund Ortsverband Wiesbaden e.v. Der Kinderschutzbund Wiesbaden Deutscher Kinderschutzbund Ortsverband Wiesbaden e.v. WER WIR SIND WAS WIR WOLLEN Wer etwas erreichen will, muss gemeinsam mit anderen handeln. Der Deutsche Kinderschutzbund,

Mehr

Schule im Augustental Grund- und Regionalschule Schönkirchen. Bildung Bewegung Betreuung Berufswahl Besonderheiten

Schule im Augustental Grund- und Regionalschule Schönkirchen. Bildung Bewegung Betreuung Berufswahl Besonderheiten Schule im Augustental Grund- und Regionalschule Schönkirchen Grußwort des Bürgermeisters Ich begrüße die Initiative unserer Schule im Augustental sehr, sich mit dieser Broschüre allen interessierten Erziehungsberechtigten,

Mehr

Mein Gutes Beispiel. FüR GESELLScHAFTLIcHES UnTERnEHMEnSEnGAGEMEnT

Mein Gutes Beispiel. FüR GESELLScHAFTLIcHES UnTERnEHMEnSEnGAGEMEnT Mein Gutes Beispiel FüR GESELLScHAFTLIcHES UnTERnEHMEnSEnGAGEMEnT Bewerben bis zum 15.01.2015 Mein gutes Beispiel Kampagne mit (Erfolgs-) Geschichte Mein gutes Beispiel geht bereits in die vierte Runde:

Mehr

Grosses tun mit einem kleinen zeichen als fairtrade-gemeinde

Grosses tun mit einem kleinen zeichen als fairtrade-gemeinde Grosses tun mit einem kleinen zeichen als fairtrade-gemeinde gemeinsam für eine bessere zukunft über 1.500 faire gemeinden weltweit. Die Idee FAIRTRADE-Gemeinde Mit dem Projekt FAIRTRADE-Gemeinde möchte

Mehr

II. Die Rede im Internet: Seite 1 von 5. Bundespräsidialamt 11010 Berlin 030 2000-2021/-1926 presse@bpra.bund.de. www.bundespraesident.

II. Die Rede im Internet: Seite 1 von 5. Bundespräsidialamt 11010 Berlin 030 2000-2021/-1926 presse@bpra.bund.de. www.bundespraesident. Die Rede im Internet: www.bundespraesident.de Seite 1 von 5 Grußwort von Bundespräsident Horst Köhler bei der Verleihung des Afrikapreises der Deutschen Afrika-Stiftung an Dr. Paul Fokam und John Githongo

Mehr

Familie Christian Schleuning Am Meßplatz 4 76726 Germersheim

Familie Christian Schleuning Am Meßplatz 4 76726 Germersheim INHALT Tätigkeitsbericht Januar Dezember 2013 KONTAKT Ruanda Stiftung Familie Christian Schleuning Am Meßplatz 4 76726 Germersheim Telefon 07274-3012 Fax 07274-919 215 Email info@ruanda-stiftung.com Web

Mehr

Weniger Fleisch. Dafür besseres. Aus der Nähe und zur richtigen Zeit. Für Gerechtigkeit sorgen. Besser Bio.

Weniger Fleisch. Dafür besseres. Aus der Nähe und zur richtigen Zeit. Für Gerechtigkeit sorgen. Besser Bio. Weniger Fleisch. Dafür besseres. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung sagt: Gesund sind rund 15 Kilo Fleisch im Jahr. Deutschland liegt bei 90 Kilo. Massenhaft billiges Fleisch ist ohne Tierquälerei

Mehr

Helfen Sie mit! Für Unternehmen

Helfen Sie mit! Für Unternehmen Helfen Sie mit! Für Unternehmen Corporate Social Responsibility eine Erfolgsstrategie Corporate Social Responsability ist ein Begriff, der zunehmend an Gewicht gewinnt, sei es bei den Unternehmen und ihren

Mehr

»Gemeinsam sind wir stark« ffinso. Partnerschaft mit Mönchengladbach. Eine-Welt-Forum Mönchengladbach e.v.

»Gemeinsam sind wir stark« ffinso. Partnerschaft mit Mönchengladbach. Eine-Welt-Forum Mönchengladbach e.v. »«ffinso Partnerschaft mit Mönchengladbach Eine-Welt-Forum Mönchengladbach e.v. Mönchengladbach in der Einen Welt Partnerschaft mit Offinso in Ghana Im Jahr 2000 beschlossen 189 Staatsund Regierungschefs

Mehr

Individuelle Lernbegleitung für Jugendliche. Ehrenamtliche geben ihre Kompetenzen weiter

Individuelle Lernbegleitung für Jugendliche. Ehrenamtliche geben ihre Kompetenzen weiter Individuelle Lernbegleitung für Jugendliche Ehrenamtliche geben ihre Kompetenzen weiter Die Situation Immer mehr Jugendliche benötigen beim Übergang zwischen Schule und Beruf zusätzliche Unterstützung.

Mehr