TOP SELECT PLUS DIE FONDSPORTFOLIO - VERWALTUNG. Messekongress 2012 Anspruch und Wirklichkeit - die ersten 150 Tage. Referent: Ulrich G. W.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "TOP SELECT PLUS DIE FONDSPORTFOLIO - VERWALTUNG. Messekongress 2012 Anspruch und Wirklichkeit - die ersten 150 Tage. Referent: Ulrich G. W."

Transkript

1 DIE FONDSPORTFOLIO - VERWALTUNG Messekongress 2012 Anspruch und Wirklichkeit - die ersten 150 Tage Referent: Ulrich G. W. Harmssen

2 VORWORT 3 Thesen: 1. Die Welt des Vertriebs von Investmentfonds ist geprägt von zunehmender REGULIERUNG und BÜROKRATISIERUNG. II. Insgesamt sind die HAFTUNGSRISIKEN für eine mögliche Falschberatung für den Vertrieb deutlich gestiegen. III....und werden wahrscheinlich weiter steigen!

3 VORWORT Frage: Wie wäre es, wenn Sie bei der Vermittlung von TOP SELECT PLUS keine Angst mehr vor Haftungsrisiken haben müssten?

4 VORWORT Keine These, sondern Tatsache: Bei der Vermittlung von TOP SELECT PLUS stehen Sie nach den Bestimmung des KWG nicht in der Beraterhaftung! Sie sind ausschließlich als Vermittler tätig! Die Beraterhaftung übernimmt die Apella WS GmbH.

5 Worum es geht... TOP SELECT PLUS

6 Wir leben in einer globalisierten Welt!

7 Politik Kultur Umwelt Globalisierung Wirtschaft Börsen

8 Alte Neue Welt

9 Alte Welt - Neue Welt

10 Häufigkeit der Ereignisse

11

12 Zwischenfazit: Die Finanz- und Kapitalmärkte sind sehr viel riskanter als es die Normalverteilung suggeriert. Die alte Regel: Aktien kaufen, Schlaftabletten einnehmen, 10 Jahre schlafen, aufwachen und dann freuen gilt nicht mehr!

13 Zwischenfazit: Die meisten Anleger haben inzwischen mitbekommen, dass die Volatilität in den Finanz- und Kapitalmärkten erheblich zugenommen hat. Die durchschnittliche Wertentwicklung ist für die meisten Anleger daher irrelevant geworden.

14

15 Asymetrische Verteilung Verlust Notwendiger Gewinn % - 25 % - 30% - 40% - 50%

16 Asymetrische Verteilung Gewinn Hinreichender Verlust 50,0 37,5 25,0 12, % 25 % - 30% - 40% - 50%

17 Übrigens: Auch die Perioden von hohen oder niedrigen Volatilitäten sind nicht gleichmäßig verteilt, sondern ballen sich in Clustern zusammen.

18

19 Was häufig vergessen wird: Finanz- und Kapitalmärkte bilden mit schöner Regelmäßigkeit immer wieder Spekulationsblasen, die anschließend platzen.

20

21 Fazit: Heute gilt: Depots müssen laufend beobachtet werden, und gegebenenfalls muss (schnell) reagiert werden!

22 Fazit: Flexibilität und Schnelligkeit bei der Kapitalanlage sind gefragt Die Lösung: Vermögensverwaltende Investmentfonds

23 VERMÖGENSVERWALTEND Der Begriff vermögensverwaltend ist in der Fondsindustrie bislang noch nicht einheitlich definiert! Es gibt also keine definierten Voraussetzungen, die ein Fonds erfüllen muss, um sich vermögensverwaltend nennen zu dürfen...

24 VERMÖGENSVERWALTEND Klassisches Konzept: 1. Mischfonds - Investition in mehrere Asset Klassen - Hohes Maß an Flexibilität, die Gewichtung der einzelnen Asset Klassen zu verändern - Risikoadjustierte Rendite

25 VERMÖGENSVERWALTEND Neue Konzepte: 1. Multi Asset Fonds 2. Absolute Return Fonds 3. Multi Strategy Fonds 4. L/S Fonds

26 VERMÖGENSVERWALTEND Gemeinsamkeiten alter und neuer Konzepte: 1. Hohe Flexibilität 2. Philosophie: Verluste vermeiden 3. Streben nach einer risikoadjustierten Rendite

27 VERMÖGENSVERWALTEND Aber es gilt Folgendes zu beachten: Die Vielfalt der verschiedenen vermögensverwaltenden Konzepte macht deutlich, dass es nicht das eine, einzig wahre Konzept gibt. Jedes vermögensverwaltende Konzept hat seine Stärken und Schwächen! Deshalb gilt auch hier das Credo: DIVERSIFIKATION ist Trumpf!

28 Diversifikation

29 Diversifikation

30 Diversifikation ist...

31 Diversifikation ist Trumpf

32 Das Credo von TOP SELECT PLUS: Diversifikation über die unterschiedlichsten, vermögensverwaltenden Investmentfonds, um auf der Depotebene möglichst wenig Volatilität zu generieren.

33 Auswahlprozess vermögensverwaltende Investmentfonds!

34 1.979 Fonds Peergroups A. Quantitatives Screening 1. Performance über 1 Jahr, 3 Jahre und 5 Jahre 2. Centilbetrachtung - kongruente Muster 3. Sharpe Ratio ca Fonds

35 50-80 Fonds... B. Qualitatives Screening 1. Transparente Anlagephilosophie / schlüssiges Anlagekonzept 2. Kontaktqualität zum Fondsmanagement Fonds

36 Beispiele

37 Beispiele

38 Asset Allocation 1. Strategische Asset Allocation 2. Taktische Asset Allocation

39 Strategische Asset Allocation 80% 100% Anteil der vermögensverwaltenden Investmentfonds: Mindestens 80 % Maximal 100 % Regel: Kein Fonds > 10%

40 Taktische Asset Allocation 20% Anteil der taktischen Investmentfonds: Maximal 20 % 80% Regel: Kein Fonds > 5%

41 Taktische Asset Allocation 20% 80% Mit taktischen Investments werden kurzfristig Chancen am den Finanz- und Kapitalmärkten wahrgenommen. Aktuell: Aktien Japan Aktien Konsumgüter Luxus

42 Asset Allocation Zusammenfassung: Strategische Asset Allocation Vermögensverwaltende Investmentfonds % Taktische Asset Allocation Themen-, Branchen- und Länderfonds 0-20 % % 0-20%

43 Risiko-Management Alle Peergroups der vermögensverwaltenden Investmentfonds werden mindestens 1x im Quartal einem erneuten quantitativen und qualitativen Sceening unterzogen Dynamische Stopp Loss Limits für alle Positionen Automatischer Verkauf bei spätestens -10 % Ad hoc Maßnahmen

44 Ergebnisse zur Wertentwicklung + 5,01%

45 6,00% 5,00% Tägliche$Veränderung$*$Maximum$/$Minimum$ Ergebnisse zur Volatilität 5,23$ 4,00% 3,94$ 3,00% 2,00% 1,00% 0,77$ 0,90$ Max.$ Min.$ 0,00% TSP$ REX$P$ MSCI$ EUROSTOXX$50$!1,00% *0,70$ *0,80$!2,00% *2,16$!3,00%!4,00% *3,60$!5,00%

46 6,00% 5,00% Tägliche)Veränderungen)/)TOP)SELECT)PLUS)im)Vergleich)/)23.)Nov.)2012)/)17.)April)2012)) Ergebnisse zur Volatilität 4,00% 3,00% 2,00% 1,00% 0,00% TSP) REX)P) MSCI) EUROSTOXX)50)!1,00%!2,00%!3,00%!4,00%!5,00%

47 Ergebnisse zum Downside Risk 103# 101# 99# 16.$März$)$23.$April$2012$ -- 1,01% 97# 95# TSP# 93# EUROSTOXX#50# 91# 89# 87# 85# - 14,63% 13,36% # # # # # # # # # # # # # # # # # # # # # # # # # # # # # # # # # # # # # # #

48 Fazit Das Renditeziel (4 % über dem 3-Monats-Euribor p.a. über rollierende 3-Jahres-Perioden) wurde mehr als deutlich übertroffen Die Volatilität ist extrem gering und vergleichbar mit der des REX - P Das Downside Risk liegt signifikant tief

49 Eckdaten Renditeziel: 4 % über dem 3-Monats-Euribor p.a. über rollierende 3-Jahres-Perioden Empfohlene Zeichnungssumme: mind EUR Sparplan: ab 100 EUR - in Verbindung mit einer Einmalanlage Auszahlungsplan: ab 100 EUR - ab EUR Depotgröße Lagerstelle: AAB Depotgebühr: 50 EUR p.a. Management Fee: 1,35 % p.a. Einrichtungsgebühr: 5,00 % zzgl. MwSt.

50 Chancen und Risiken + minimierte Risiken durch sehr hohe Diversifikation + professionelles Vermögensmanagement durch Experten - für kurzfristige Anlagen nicht geeignet - Schwankungen sind nicht vermeidbar TOP SELECT PLUS richtet sich daher ausdrücklich nur an risikobewusste Anleger, die Schwankungen an den Finanz- und Kapitalmärkten akzeptieren mit einem mittelfristigen Anlagehorizont ab 3-5 Jahren, besser 5-10 Jahre.

51 Ankündigung Demnächst: TOP SELECT PLUS als Fondspolice

52 Special Ab sofort: Kombiprodukt aus Festgeld und TOP SELECT PLUS im Verhältnis 50:50 vermittelbar! Mind. Zeichnungssumme: EUR Konditionen Festgeld: 4% fest für 1 Jahr - keine Prolongation Aktionszeitraum: 1. Mai August 2012 Alle Unterlagen zur Vermittlung von TOP SELECT PLUS und / oder des Kombiangebotes stehen zum Download im MSC der Apella AG zur Verfügung

53 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Fragen zur Abwicklung? Fragen zu TOP SELECT PLUS?

TOP SELECT PLUS Newsletter Nr.2

TOP SELECT PLUS Newsletter Nr.2 TOP SELECT PLUS Newsletter Nr.2 Anspruch und Wirklichkeit - TOP SELECT PLUS Montag, 4. Juni 2012 Vermögensverwaltungen gibt es wie Sand am Meer. Darunter befinden sich solche, die ihrem Namen alle Ehre

Mehr

TOP SELECT PLUS Newsletter Nr.1

TOP SELECT PLUS Newsletter Nr.1 TOP SELECT PLUS Newsletter Nr.1 Fragen vom Messekongress Mittwoch, 2. Mai 2012 Im Rahmen des diesjährigen Messekongresses der Apella AG haben wir sehr ausführlich die Fondsportfolio-Verwaltung TOP SELECT

Mehr

TOP SELECT DYNAMIC - Newsletter Nr. 1

TOP SELECT DYNAMIC - Newsletter Nr. 1 AKTIENKULTUR IN DEUTSCHLAND EINE WÜSTE? Grundsätzliches Ein alter Hut: wer eine vergleichsweise hohe langfristige Rendite an den Finanz- und Kapitalmärkten erzielen will, muss das Risiko eingehen, dass

Mehr

10. Analyse der großen deutschen standardisierten Vermögensverwaltungen

10. Analyse der großen deutschen standardisierten Vermögensverwaltungen Studie 10. Analyse der großen deutschen standardisierten Vermögensverwaltungen München, im Dezember 2013 Update per 30.09.2013 www.fondsconsult.de Analyse der großen deutschen standardisierten Vermögensverwaltungen

Mehr

Deka-Treasury Total Return

Deka-Treasury Total Return Anforderungen aus Sicht des Anlegers Eine für den risikobewussten Anleger attraktive Investitionsmöglichkeit zeichnet sich aus durch: die Möglichkeit flexibel auf globale Investitionschancen zu reagieren

Mehr

TELOS Momentum Select SysTrade Capital AG TELOS FUNDS. Momentum Select WKN: 533 945. www.systrade-capital.com

TELOS Momentum Select SysTrade Capital AG TELOS FUNDS. Momentum Select WKN: 533 945. www.systrade-capital.com TELOS FUNDS Momentum Select WKN: 533 945 www.systrade-capital.com 1 Warum kauft man Aktien? Weil Sie billig sind (Value) weil das Unternehmen wächst (Growth) Weil sie so tief gefallen ist (bottom fishing)

Mehr

Strategieportfolio nach dem bewährten 3-Märkte-Prinzip Das Vermögensverwaltungskonzept für private und institutionelle Anleger

Strategieportfolio nach dem bewährten 3-Märkte-Prinzip Das Vermögensverwaltungskonzept für private und institutionelle Anleger Strategieportfolio nach dem bewährten 3-Märkte-Prinzip Das Vermögensverwaltungskonzept für private und institutionelle Anleger Informationsbroschüre für den professionellen Anlageberater ProFi Balanced

Mehr

Investmentforum Nürnberg 11. November 2015

Investmentforum Nürnberg 11. November 2015 Investmentforum Nürnberg 11. November 2015 Wer arbeitet soll Geld verdienen. Wer viel arbeitet soll viel Geld verdienen. Vermögen aber entsteht erst durch das richtige Management der eigenen Finanzen.

Mehr

DekaBank: Fünf Sterne verpflichten

DekaBank: Fünf Sterne verpflichten Namensbeitrag Oliver Behrens, Mitglied des Vorstands der DekaBank SprakassenZeitung (ET 29. Januar 2010) DekaBank: Fünf Sterne verpflichten Die DekaBank wurde vom Wirtschaftsmagazin Capital mit der Höchstnote

Mehr

Warum Stiftungen neue Anlageklassen brauchen

Warum Stiftungen neue Anlageklassen brauchen 28.9.2011 Warum Stiftungen neue Anlageklassen brauchen Ein Vortrag von Dipl.-Vw. Markus Spieker, Bereichsleiter Vermögensstrukturierung der avesco Financial Services AG avesco Financial Services AG Mohrenstraße

Mehr

Mit Sicherheit mehr Vermögen. MET Fonds - VermögensMandat Die Top-Vermögensverwalter unter einem Dach

Mit Sicherheit mehr Vermögen. MET Fonds - VermögensMandat Die Top-Vermögensverwalter unter einem Dach MET Fonds - VermögensMandat Die Top-Vermögensverwalter unter einem Dach MET Finanz GmbH MET Finanz GmbH Gründung im Jahr 2003 Gründer: Simone Müller-Esche Heinz-Dieter Müller Fondsverantwortliche seit

Mehr

11. Analyse der großen deutschen standardisierten Vermögensverwaltungen

11. Analyse der großen deutschen standardisierten Vermögensverwaltungen Studie 11. Analyse der großen deutschen standardisierten Vermögensverwaltungen München, im Dezember 2014 Update per 30.09.2014 www.fondsconsult.de Analyse der großen deutschen standardisierten Vermögensverwaltungen

Mehr

LBBW Multi Global. Die ausgewogene Balance aus Sicherheit und Rendite: Informationen für 15.01.2015. Fonds in Feinarbeit.

LBBW Multi Global. Die ausgewogene Balance aus Sicherheit und Rendite: Informationen für 15.01.2015. Fonds in Feinarbeit. Die ausgewogene Balance aus Sicherheit und Rendite: LBBW Multi Global Diese Informationen sind ausschließlich für professionelle Investoren bestimmt. Keine Weitergabe an Privatkunden! Informationen für

Mehr

FF Privat Invest Strategien

FF Privat Invest Strategien FF Privat Invest Strategie Stetige Rendite in jeder Marktlage: die zwei FF Privat Invest Strategien Frank Finanz Mühlengasse 9 36304 Alsfeld 06639 919065 www.frankfinanz.de FF Privat Invest Strategien

Mehr

Ausgangssituation und Vorstellung der Strategie

Ausgangssituation und Vorstellung der Strategie Ausgangssituation und Vorstellung der Strategie In unsicheren Zeiten sind mehr denn je sichere Anlageformen gefragt, die attraktive Renditechancen nutzen. Die Fonds-Trading-Strategie setzt dieses Ziel

Mehr

Fondsüberblick 23. Januar 2013

Fondsüberblick 23. Januar 2013 Fondsüberblick 23. Januar 2013 DANIEL ZINDSTEIN 1 Aktuelle Positionierung Assetquoten GECAM Adviser Funds Global Chance Global Balanced Renten; 21,74% Renten; 12,44% Liquidität; 5,58% Immobilien; 0,40%

Mehr

Gute Nacht Effekt für Sie und Ihre Kunden

Gute Nacht Effekt für Sie und Ihre Kunden Schroders Verbindung aus Tradition und Innovation Gute Nacht Effekt für Sie und Ihre Kunden Nur für professionelle Anleger und Berater 1/29 Schroders Verbindung aus Tradition und Innovation Familientradition

Mehr

Hidden Champions Tour 2011. Die Fondsindustrie verändert ihr Gesicht: VV-Fonds auf dem Vormarsch

Hidden Champions Tour 2011. Die Fondsindustrie verändert ihr Gesicht: VV-Fonds auf dem Vormarsch Hidden Champions Tour 2011 Die Fondsindustrie verändert ihr Gesicht: VV-Fonds auf dem Vormarsch Vortrag von Jürgen Dumschat Geschäftsführender Gesellschafter der AECON Fondsmarketing GmbH 1 Zum Aufwärmen

Mehr

Mit Sicherheit mehr Vermögen. Herzlich Willkommen zur Telefonkonferenz

Mit Sicherheit mehr Vermögen. Herzlich Willkommen zur Telefonkonferenz Herzlich Willkommen zur Telefonkonferenz Agenda 1 2 3 Rückblick 2011 MET Fonds - PrivatMandat NEUgeld und NEUkunden mit dem MET KombiProdukt Die weltweit erfolgreichsten TOP-Vermögensverwalter unter einem

Mehr

private banking magazin: Welche Fondskategorien decken Sie mit ihrem Team ab?

private banking magazin: Welche Fondskategorien decken Sie mit ihrem Team ab? Fondsselekteure, Teil 2: Hauck & Aufhäuser Darum setzen wir auf Fondsboutiquen Wie arbeiten Dachfondsmanager und andere Fondsselekteure? Und wie sehen Sie die Entwicklung an den Aktien- und Fondsmärkten?

Mehr

9. Analyse der großen deutschen standardisierten Vermögensverwaltungen

9. Analyse der großen deutschen standardisierten Vermögensverwaltungen Studie 9. Analyse der großen deutschen standardisierten Vermögensverwaltungen Update per 30.09.2012 München, im November 2012 www.fondsconsult.de Analyse der großen deutschen standardisierten Vermögensverwaltungen

Mehr

RM Select Invest Global (WKN A0MP24) dynamisch & flexibel

RM Select Invest Global (WKN A0MP24) dynamisch & flexibel RM Select Invest Global (WKN A0MP24) dynamisch & flexibel 1 Agenda 1. Vorstellung R & M Vermögensverwaltung GmbH 2. Vorstellung RM Select Invest Global 3. Investmentphilosophie 4. Investmentprozess 5.

Mehr

Treffsicher zum Ziel! Ihr defensives Anlagekonzept: Generali Komfort Best Managers Conservative

Treffsicher zum Ziel! Ihr defensives Anlagekonzept: Generali Komfort Best Managers Conservative WERBEMITTEILUNG Treffsicher zum Ziel! Ihr defensives Anlagekonzept: Generali Komfort Best Managers Conservative geninvest.de Generali Komfort Best Managers Conservative Der einzigartige Anlageprozess 20.000

Mehr

RENDITEVORTEILE ZU NUTZEN.

RENDITEVORTEILE ZU NUTZEN. ILFT ILFT RENDITEVORTEILE ZU NUTZEN. HDI Die richtige HEADLINE Strategie TITEL für Fondspolicen. DOLOR. HDI Subline Titel ipsum dolor sit amet. Investment Top Mix Strategie Plus www.hdi.de/intelligentes-investment

Mehr

WvF Strategie-Fonds Nr. 1 Vermögensverwalter Wilhelm von Finck AG bietet erstmals Investmentfonds an

WvF Strategie-Fonds Nr. 1 Vermögensverwalter Wilhelm von Finck AG bietet erstmals Investmentfonds an WvF Strategie-Fonds Nr. 1 Vermögensverwalter Wilhelm von Finck AG bietet erstmals Investmentfonds an +++ Neuartiges Konzept +++ +++Anlegerfreundliche Kostenstruktur+++ Grasbrunn/München, August 2008 Erstmals

Mehr

Erfolg mit Vermögen. TrendConcept Taktische Vermögenssteuerung Aktien - langfristig. Copyright by TrendConcept Vermögensverwaltung GmbH

Erfolg mit Vermögen. TrendConcept Taktische Vermögenssteuerung Aktien - langfristig. Copyright by TrendConcept Vermögensverwaltung GmbH Erfolg mit Vermögen TrendConcept Taktische Vermögenssteuerung Aktien - langfristig Copyright by TrendConcept Vermögensverwaltung GmbH Copyright by TrendConcept Vermögensverwaltung GmbH TrendConcept: Unternehmen

Mehr

StarCapital. StarPlus Allocator. Globale Trends aufspüren und nutzen

StarCapital. StarPlus Allocator. Globale Trends aufspüren und nutzen StarCapital StarPlus Allocator Globale Trends aufspüren und nutzen StarCapital AG Kronberger Str. 45 D-61440 Oberursel Tel. +49 (0)6171-6 94 19-0 Fax -49 www.starcapital.de 1 StarCapital AG Kronberger

Mehr

Jahrespressekonferenz. Union Investment Geschäftsentwicklung 2014. Hans Joachim Reinke Vorsitzender des Vorstands. Frankfurt am Main, 26.

Jahrespressekonferenz. Union Investment Geschäftsentwicklung 2014. Hans Joachim Reinke Vorsitzender des Vorstands. Frankfurt am Main, 26. Neues Foto folgt Jahrespressekonferenz Union Investment Geschäftsentwicklung 2014 Hans Joachim Reinke Vorsitzender des Vorstands Frankfurt am Main, 26. Februar 2015 Bewährte Wege sind zunehmend versperrt

Mehr

Wiesbadener Investorentag

Wiesbadener Investorentag Wiesbadener Investorentag Risikoprämien Wiesbaden Donnerstag, 18. Juni 2015 Investieren in Risikoprämien Wie viele Wetten stecken im S&P 500? Traditionell: Jede Aktie ist eine Wette Andererseits: Relevante

Mehr

INVESTMENTFONDS WAVE TOTAL RETURN FONDS DYNAMIC R MIT SICHERHEIT DYNAMISCHER

INVESTMENTFONDS WAVE TOTAL RETURN FONDS DYNAMIC R MIT SICHERHEIT DYNAMISCHER INVESTMENTFONDS WAVE TOTAL RETURN FONDS DYNAMIC R MIT SICHERHEIT DYNAMISCHER WAVE TOTAL RETURN FONDS DYNAMIC R: MIT SICHERHEIT DYNAMISCHER. DER WAVE TOTAL RETURN FONDS DYNAMIC R Sie wollen mehr: mehr Dynamik,

Mehr

Deutsche Asset & Wealth Management. Marktbericht. Johannes Müller Frankfurt, 17. Februar 2014. Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung

Deutsche Asset & Wealth Management. Marktbericht. Johannes Müller Frankfurt, 17. Februar 2014. Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung Marktbericht Johannes Müller Frankfurt, 17. Februar 2014 Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung Aktien Die Langfristperspektive Unternehmensgewinne Unternehmensgewinne USA $ Mrd, log* 00 0

Mehr

Aktives Management mit individueller Stopp-Loss-Absicherung

Aktives Management mit individueller Stopp-Loss-Absicherung Aktives Management mit individueller Stopp-Loss-Absicherung Gewinne laufen lassen & Verluste begrenzen www.aip-sll-fonds.de Vorwort Sehr geehrte Anlegerin, sehr geehrter Anleger, schon vor über 15 Jahren

Mehr

Die optimale Anlagestrategie im Niedrigzinsumfeld

Die optimale Anlagestrategie im Niedrigzinsumfeld Die optimale Anlagestrategie im Niedrigzinsumfeld Tungsten Investment Funds Asset Management Boutique Fokus auf Multi Asset- und Absolute Return Strategien Spezialisiert auf den intelligenten Einsatz von

Mehr

Der Dachfonds für Ihre Vermögensverwaltung

Der Dachfonds für Ihre Vermögensverwaltung Der Dachfonds für Ihre Vermögensverwaltung Investition in ausgewählte Investmentfonds weltweit RSI Fondsverwaltung: Kennen Sie diese Fragen? 1. Wie finde ich unter den rund 5.000 allein in Deutschland

Mehr

Top Star Garant Zertifikate

Top Star Garant Zertifikate WWW.ZERTIFIKATE.LBB.DE Top Star Garant Zertifikate WKN LBB2XF Zeichnungsfrist 16.Juni 28. Juli Gehebelte Outperformance mit Kapitalgarantie Bitte beachten Sie den Disclaimer am Ende dieser Präsentation

Mehr

COLLEGE FONDS. Low-Volatility-Anomalie: Kann weniger Risiko, mehr Rendite erwirtschaften? Jörg Müller, Advice & Opinion Asset Management.

COLLEGE FONDS. Low-Volatility-Anomalie: Kann weniger Risiko, mehr Rendite erwirtschaften? Jörg Müller, Advice & Opinion Asset Management. COLLEGE FONDS Low-Volatility-Anomalie: Kann weniger Risiko, mehr Rendite erwirtschaften? Jörg Müller, Advice & Opinion Asset Management im März 2016 30.03.2016 2 Warum Low-Volatility? Ergebnis wissenschaftlicher

Mehr

Invesco Balanced-Risk Allocation Fund

Invesco Balanced-Risk Allocation Fund Invesco Balanced-Risk Allocation Fund August 2012 Dieses Dokument richtet sich ausschließlich an professionelle Kunden und Finanzberater und nicht an Privatkunden. Eine Weitergabe an Dritte ist untersagt.

Mehr

VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN

VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN Nutzen Sie die Kompetenz der Banque de Luxembourg in der Vermögensverwaltung

Mehr

Mit den Fonds von VILICO

Mit den Fonds von VILICO Die Antwort auf die Abgeltungssteuer! Mit den Fonds von VILICO * Für den Fonds wird als Vergleichsindex der Dow Jones EURO STOXX 50 Price Index (EUR) herangezogen. 1 Zitat "Die große Kunst besteht nur

Mehr

Invesco Balanced-Risk Allocation Fund

Invesco Balanced-Risk Allocation Fund Invesco Balanced-Risk Allocation Fund Oktober 2012 Dieses Dokument richtet sich ausschließlich an professionelle Kunden und Finanzberater und nicht an Privatkunden. Eine Weitergabe an Dritte ist untersagt.

Mehr

Standard Life Global Absolute Return Strategies (GARS)

Standard Life Global Absolute Return Strategies (GARS) Standard Life Global Absolute Return Strategies (GARS) Standard Life Global Absolute Return Strategies Anlageziel: Angestrebt wird eine Bruttowertentwicklung (vor Abzug der Kosten) von 5 Prozent über dem

Mehr

INVESTMENTFONDS WAVE TOTAL RETURN FONDS R DIE RICHTIGE BALANCE ZWISCHEN ERTRAG UND SICHERHEIT

INVESTMENTFONDS WAVE TOTAL RETURN FONDS R DIE RICHTIGE BALANCE ZWISCHEN ERTRAG UND SICHERHEIT INVESTMENTFONDS WAVE TOTAL RETURN FONDS R DIE RICHTIGE BALANCE ZWISCHEN ERTRAG UND SICHERHEIT RENDITE MACHT MIT SICHERHEIT AM MEISTEN FREUDE. Der WAVE Total Return Fonds R Sie wissen, was Sie wollen: Rendite

Mehr

RM Select Invest Global (WKN A0MP24) dynamisch & flexibel

RM Select Invest Global (WKN A0MP24) dynamisch & flexibel RM Select Invest Global (WKN A0MP24) dynamisch & flexibel 1 Agenda 1. Vorstellung R & M Vermögensverwaltung GmbH 2. Vorstellung RM Select Invest Global 3. Investmentphilosophie 4. Investmentprozess 5.

Mehr

Invesco Balanced-Risk Allocation Fund

Invesco Balanced-Risk Allocation Fund Invesco Balanced-Risk Allocation Fund Oktober 2011 Dieses Dokument richtet sich ausschließlich an professionelle Kunden und Finanzberater und nicht an Privatkunden. Eine Weitergabe an Dritte ist untersagt.

Mehr

LuxTopic Aktien Europa. Risikoadjustiert von Aktien profitieren

LuxTopic Aktien Europa. Risikoadjustiert von Aktien profitieren - Nur für professionelle Kunden LuxTopic Aktien Europa Risikoadjustiert von Aktien profitieren LuxTopic - Aktien Europa Erfolgsstrategie mit System 11. November 2014 30 Jahre Erfahrung Erfahrung und Erkenntnis:

Mehr

Performancemessung. Aktuelle Anforderungen an Berater und Kapitalmarktdienstleister. Dipl.-Kfm. Christoph Lang

Performancemessung. Aktuelle Anforderungen an Berater und Kapitalmarktdienstleister. Dipl.-Kfm. Christoph Lang Performancemessung Aktuelle Anforderungen an Berater und Kapitalmarktdienstleister Dipl.-Kfm. Christoph Lang Agenda Was ist Performance? % Wie wird Performance gemessen? Gibt es die Performance? Welche

Mehr

Bonner StiftungsGespräche Vermögensanlage in Niedrigzinsphasen. Peter Anders, Geschäftsführer Deutsches Stiftungszentrum GmbH

Bonner StiftungsGespräche Vermögensanlage in Niedrigzinsphasen. Peter Anders, Geschäftsführer Deutsches Stiftungszentrum GmbH Bonner StiftungsGespräche Vermögensanlage in Niedrigzinsphasen Peter Anders, Geschäftsführer Deutsches Stiftungszentrum GmbH Banken und deren Prognosen Qualität von Aktienprognosen 3 % Immobilien (ab Ultimo

Mehr

MAXXELLENCE. Die innovative Lösung für Einmalerläge

MAXXELLENCE. Die innovative Lösung für Einmalerläge MAXXELLENCE Die innovative Lösung für Einmalerläge Die Herausforderung für Einmalerläge DAX Die Ideallösung für Einmalerläge DAX Optimales Einmalerlagsinvestment Performance im Vergleich mit internationalen

Mehr

Das Weltportfolio. Die intelligente Vermögensverwaltung des neuen Jahrtausends. Die Welt in Ihren Händen

Das Weltportfolio. Die intelligente Vermögensverwaltung des neuen Jahrtausends. Die Welt in Ihren Händen Das Weltportfolio Die intelligente Vermögensverwaltung des neuen Jahrtausends Die Welt in Ihren Händen Europa 40,00% 4,50% Aktien Large Caps 50,00% USA / Nordamerika 40,00% 4,50% Aktien Entwickelte Märkte

Mehr

Bei welchem Ereignis muss ich auf mein Anlagekapital zurückgreifen?

Bei welchem Ereignis muss ich auf mein Anlagekapital zurückgreifen? Vermögensstrukturierung Schlüsselfaktor zum Anlageerfolg Von Ulrich Gallus. Der Autor ist Bereichsleiter bei der DekaBank in Frankfurt am Main und verantwortlich für die Fondsgebundene Vermögensverwaltung

Mehr

SQ KAUFKRAFT-STRATEGIEZERTIFIKAT. Eine Lösung für das Spannungsfeld von Inflation und Deflation

SQ KAUFKRAFT-STRATEGIEZERTIFIKAT. Eine Lösung für das Spannungsfeld von Inflation und Deflation SQ KAUFKRAFT-STRATEGIEZERTIFIKAT Eine Lösung für das Spannungsfeld von Inflation und Deflation Berlin, den 10. August 2012 Ausgangsituation am Kapitalmarkt Von den beiden ökonomischen Phänomenen Inflation

Mehr

Seitwärtstrend wahrscheinlich

Seitwärtstrend wahrscheinlich portfolios Markteinschätzung DJE Investment Seitwärtstrend wahrscheinlich derzeit keine Gefahr für die anderen Börsenplätze. Von Euphorie kann an der Börse immer noch keine Rede sein. Die Anleger sind

Mehr

EIN GANZ PERSÖNLICHER BLICK AUF MEINEN BERATUNGSALLTAG...

EIN GANZ PERSÖNLICHER BLICK AUF MEINEN BERATUNGSALLTAG... EIN GANZ PERSÖNLICHER BLICK AUF MEINEN BERATUNGSALLTAG... Vorwort: 2 Welten Ergebnisse von Fonds Ergebnisse von Anlegern Kennen Sie den Fidelity Magellan? Dieser ausschließlich in den USA zum Vertrieb

Mehr

à jour Steuerberatungsgesellschaft mbh

à jour Steuerberatungsgesellschaft mbh à jour Steuerberatungsgesellschaft mbh à jour GmbH Breite Str. 118-120 50667 Köln Breite Str. 118-120 50667 Köln Tel.: 0221 / 20 64 90 Fax: 0221 / 20 64 91 info@ajourgmbh.de www.ajourgmbh.de Köln, 20.03.2007

Mehr

First Private Frankfurt Oktober 2013. Aktive Multi Asset Strategie First Private Wealth Richard Zellmann, CFA Geschäftsführer

First Private Frankfurt Oktober 2013. Aktive Multi Asset Strategie First Private Wealth Richard Zellmann, CFA Geschäftsführer First Private Frankfurt Oktober 2013 Aktive Multi Asset Strategie First Private Wealth Richard Zellmann, CFA Geschäftsführer Multi Asset = Stress vermeiden Seite 2 Auszeichnungen 2007 2013 FWW FundStars

Mehr

Wie haben sich die Dachfonds im laufenden Jahr 2009 entwickelt?

Wie haben sich die Dachfonds im laufenden Jahr 2009 entwickelt? Wenn Sie als Kunde nicht gleich alles auf eine Karte setzen möchten, ist ein Investment in die Dachfondsfamilie der ALPHA TOP SELECT Dachfonds die richtige Entscheidung. Wie haben sich die Dachfonds im

Mehr

CERTUS DIE SICHERHEITSORIENTIERTE VERMÖGENSANLAGE. Bleiben Sie auch in stürmischen Zeiten auf Renditekurs

CERTUS DIE SICHERHEITSORIENTIERTE VERMÖGENSANLAGE. Bleiben Sie auch in stürmischen Zeiten auf Renditekurs Bleiben Sie auch in stürmischen Zeiten auf Renditekurs Sparguthaben bieten zurzeit nur geringe Erträge. Anleger fragen sich zu Recht, welche Anlage überhaupt noch attraktiv ist und wie sich im gegenwärtigen

Mehr

LuxTopic - Cosmopolitan. Ein vermögensverwaltender Investmentfonds, der sich jeder Marktsituation anpassen kann.

LuxTopic - Cosmopolitan. Ein vermögensverwaltender Investmentfonds, der sich jeder Marktsituation anpassen kann. LuxTopic - Cosmopolitan Ein vermögensverwaltender Investmentfonds, der sich jeder Marktsituation anpassen kann. Der Fondsmanager DJE Kapital AG Dr. Jens Ehrhardt Gründung 1974 Erster Vermögensverwalterfonds

Mehr

Erfolg mit Vermögen. TrendConcept Vermögensverwaltung GmbH Taktische Vermögenssteuerung-Absolute Return dynamisch Aktien Gold Rohstoffe

Erfolg mit Vermögen. TrendConcept Vermögensverwaltung GmbH Taktische Vermögenssteuerung-Absolute Return dynamisch Aktien Gold Rohstoffe Erfolg mit Vermögen Taktische Vermögenssteuerung-Absolute Return dynamisch Aktien Gold Rohstoffe Copyright by Copyright by TrendConcept: Das Unternehmen und der Investmentansatz Unternehmen Unabhängiger

Mehr

MACK & WEISE. +++ 30. September 2010 +++ M&W Privat 137,91 +++ 30. September 2010 +++ M&W Privat 137,91 +++ 30. September 201

MACK & WEISE. +++ 30. September 2010 +++ M&W Privat 137,91 +++ 30. September 2010 +++ M&W Privat 137,91 +++ 30. September 201 +++ 30. September 2010 +++ M&W Privat 137,91 +++ 30. September 2010 +++ M&W Privat 137,91 +++ 30. September 201 Um ein größeres Vermögen zu machen, bedarf es einer gehörigen Portion an Mut und der adäquaten

Mehr

Multi-Asset mit Schroders

Multi-Asset mit Schroders Multi-Asset mit Schroders Echte Vermögensverwaltung aus Überzeugung! Caterina Zimmermann I Vertriebsleiterin Januar 2013 Die Märkte und Korrelationen haben sich verändert Warum vermögensverwaltende Fonds?

Mehr

Erfolg mit Vermögen. TrendConcept Vermögensverwaltung GmbH Taktische Vermögenssteuerung-Absolute Return dynamisch Aktien Gold Rohstoffe

Erfolg mit Vermögen. TrendConcept Vermögensverwaltung GmbH Taktische Vermögenssteuerung-Absolute Return dynamisch Aktien Gold Rohstoffe Erfolg mit Vermögen Taktische Vermögenssteuerung-Absolute Return dynamisch Aktien Gold Rohstoffe Copyright by Copyright by TrendConcept: Das Unternehmen und der Investmentansatz Unternehmen Unabhängiger

Mehr

AAA Asset Allocation Advice GmbH Rück- und Ausblick Q3 2011. Für die Investoren, Kunden und eingeladenen Gäste der Berater

AAA Asset Allocation Advice GmbH Rück- und Ausblick Q3 2011. Für die Investoren, Kunden und eingeladenen Gäste der Berater AAA Asset Allocation Advice GmbH Rück- und Ausblick Q3 2011 Für die Investoren, Kunden und eingeladenen Gäste der Berater Erfolgsfaktoren, die unser Handeln bestimmen Unabhängigkeit Bei der Analyse von

Mehr

Lipper: Offene Investmentfonds - näher beleuchtet

Lipper: Offene Investmentfonds - näher beleuchtet 4-2011 Juni/Juli/ August 18. Jahrgang Deutschland Euro 4.50 Österreich Euro 5,10 www.meingeld.org Wirtschaft Offene Investmentfonds Immobilien Versicherungen Investment neue Rubrik Offene Investmentfonds

Mehr

Lehnen Sie sich entspannt zurück. SmartSelection Aktien Global Strategie

Lehnen Sie sich entspannt zurück. SmartSelection Aktien Global Strategie Lehnen Sie sich entspannt zurück. SmartSelection Aktien Global Strategie Gemanagt vom Bank Austria Private Banking der UniCredit Bank Austria AG, emittiert von Allianz Invest Kapitalanlagegesellschaft

Mehr

Fremdwährungsanleihen & Hochzinsanleihen - Eine Alternative zur Niedrigzinspolitik der EZB?

Fremdwährungsanleihen & Hochzinsanleihen - Eine Alternative zur Niedrigzinspolitik der EZB? Für UBS Marketingzwecke Fremdwährungsanleihen & Hochzinsanleihen - Eine Alternative zur Niedrigzinspolitik der EZB? Deutsche Börse ETF-Forum 8. September 2015: Panel 5 Dr. Christoph Hott Leiter Vermögensverwaltung

Mehr

Rendite Stabilität Transparenz. Gewinne in allen Marktphasen durch innovatives Portfoliomanagement

Rendite Stabilität Transparenz. Gewinne in allen Marktphasen durch innovatives Portfoliomanagement Rendite Stabilität Transparenz Gewinne in allen Marktphasen durch innovatives Portfoliomanagement Erfolg ist das Resultat der richtigen Strategie! Die Sensus Vermögensverwaltungen GmbH ist seit über zehn

Mehr

11. DKM-Kapitalmarkt-Forum 28. November 2012. Andreas Brauer, DKM

11. DKM-Kapitalmarkt-Forum 28. November 2012. Andreas Brauer, DKM 11. DKM-Kapitalmarkt-Forum 28. November 2012 DKM Vermögensmanagement Andreas Brauer, DKM Schwere Zeiten für Anleger Deutschland verdient mit Schuldenmachen Geld 9.1.2012 Focus Online Deutschen Sparern

Mehr

unabhängig seit 1852 EKI Portfolios Vermögensverwaltung mit Anlagefonds

unabhängig seit 1852 EKI Portfolios Vermögensverwaltung mit Anlagefonds unabhängig seit 1852 EKI Portfolios Vermögensverwaltung mit Anlagefonds Bank EKI Genossenschaft Unabhängig seit 1852 Die Bank EKI ist eine Schweizer Regionalbank von überblickbarer Grösse. Eine unserer

Mehr

StarCapital Vermögensverwaltung

StarCapital Vermögensverwaltung StarCapital Vermögensverwaltung Das Ganze sehen, die Chancen nutzen. Seite 1 Grundlegende Erfahrungswerte für erfolgreiches Investieren in einem ganzheitlichen Asset Management: StarCapital Vermögensverwaltung

Mehr

Wo geht es mit den Zinsen hin? Welche Alternativen gibt es?

Wo geht es mit den Zinsen hin? Welche Alternativen gibt es? Zukunftsforum Finanzen Wo geht es mit den Zinsen hin? Welche Alternativen gibt es? Vortrag von Gottfried Heller am 01.07.2015, Kloster Fürstenfeld in Fürstenfeldbruck 1 1 10-jährige Zinsen Deutschland

Mehr

ACATIS Value und Dividende ACATIS Aktien Global Value Fonds. Erstellung: 01.12.2015 16:10:51

ACATIS Value und Dividende ACATIS Aktien Global Value Fonds. Erstellung: 01.12.2015 16:10:51 ACATIS Value und Dividende ACATIS Aktien Global Value Fonds Erstellung: 01.12.2015 16:10:51 Inhaltsverzeichnis 1. Aktien nach Land des wirtschaftlichen Risikos 3 2. Aktien nach 4 3. Assetklassen Top 10

Mehr

advised by Damm Rumpf Hering Vermögensverwaltung

advised by Damm Rumpf Hering Vermögensverwaltung Damm R umpf H ering-universal-fonds 1 An l a g e k o n z e p t Managementziel: Absolute Ertragsstrategie mit Erzielung eines Mehrertrages gegenüber Altenativinvestments Anlageuniversum: Schwerpunktmäßig

Mehr

Zurich Invest Target Investment Fund. Flexibel investieren mit Anlagefonds

Zurich Invest Target Investment Fund. Flexibel investieren mit Anlagefonds Zurich Invest Target Investment Fund Flexibel investieren mit Anlagefonds Strukturierter, flexibler Vermögensaufbau Wählen Sie aus sechs verschiedenen Anlagestrategien aus Ihre Vorteile: Sie investieren

Mehr

Dienstleistungsbeschreibung (Produktbeschreibung)

Dienstleistungsbeschreibung (Produktbeschreibung) Dienstleistungsbeschreibung (Produktbeschreibung) - MoventumPlus Private Wealth Management - Zielgruppe / Zweck Kunden Kunden, die den Großteil ihres Kapitalaufbaus noch vor sich haben Kunden, die einen

Mehr

MACK & WEISE. 2011 +++ M&W Privat 150,86 +++ 30. November 2011 +++ M&W Privat 150,86 +++ 30. November 2011 +++ M&W Privat 15

MACK & WEISE. 2011 +++ M&W Privat 150,86 +++ 30. November 2011 +++ M&W Privat 150,86 +++ 30. November 2011 +++ M&W Privat 15 2011 +++ M&W Privat 150,86 +++ 30. November 2011 +++ M&W Privat 150,86 +++ 30. November 2011 +++ M&W Privat 15 Um ein größeres Vermögen zu machen, bedarf es einer gehörigen Portion an Mut und der adäquaten

Mehr

Der Cost Average Effekt Theorie und Realität

Der Cost Average Effekt Theorie und Realität Der Cost Average Effekt Theorie und Realität Kaum ein Finanzmarkt-Phänomen besitzt bei Anlegern einen ähnlichen Bekanntheitsgrad wie der so genannte Cost Average Effekt. Ihm liegt die Idee zugrunde, dass

Mehr

Persönliche Vermögensverwaltungen

Persönliche Vermögensverwaltungen Persönliche Vermögensverwaltungen Stabile Wachstumsentwicklung durch renditestarke und praxis bewährte Produktlösungen Die Sensus Vermögensverwaltungen GmbH ist seit über zehn Jahren im deutschen und internationalen

Mehr

Meine Privatbank. Vermögensverwaltung Weberbank Premium-Mandat.

Meine Privatbank. Vermögensverwaltung Weberbank Premium-Mandat. Meine Privatbank. Vermögensverwaltung Weberbank Premium-Mandat. Klaus Siegers, Vorsitzender des Vorstandes 3 Sehr geehrte Damen und Herren, die Weberbank ist eine Privatbank, die sich auf die Vermögensanlage

Mehr

WIE FUNKTIONIERT EIN INVESTMENTFONDS?

WIE FUNKTIONIERT EIN INVESTMENTFONDS? WIE FUNKTIONIERT EIN INVESTMENTFONDS? Egal, ob Anleger fürs Alter oder für den Autokauf sparen. Ob sie einmalig oder ab und zu etwas auf die Seite legen wollen. Für jeden Sparer gibt es den passenden Investmentfonds.

Mehr

E+S Erfolgs-Invest - Daten per Ende letzter Woche

E+S Erfolgs-Invest - Daten per Ende letzter Woche E+S Erfolgs-Invest - Neue Fondsmanager: ADVISORY Invest GmbH, 1050 Wien, Grüngasse 16/6 Semper Constantia Privatbank AG bleibt Depotbank! E+S Erfolgs-Invest - Daten per Ende letzter Woche Dow Jones Euro

Mehr

Die Vermögensverwaltung von BN & Partner mit der Expertise von Morningstar

Die Vermögensverwaltung von BN & Partner mit der Expertise von Morningstar Die Vermögensverwaltung von BN & Partner mit der Expertise von Morningstar Analytisch Kompetent Transparent Innovativ Vorausschauend aktiv-p Morningstar hilft Anlegern, ihre finanziellen Ziele zu erreichen.

Mehr

Die fondsgebundene Vermögensverwaltung Eine gute Entscheidung für Ihr Vermögen

Die fondsgebundene Vermögensverwaltung Eine gute Entscheidung für Ihr Vermögen Die fondsgebundene Vermögensverwaltung Eine gute Entscheidung für Ihr Vermögen Die Partner und ihre Funktionen 1 WARBURG INVEST Vermögensvewalter Portfoliomanagement FIL - Fondsbank Depotbank Vertrieb

Mehr

Anleihenmärkte, die von starkem wirtschaftlichen Umfeld profitieren

Anleihenmärkte, die von starkem wirtschaftlichen Umfeld profitieren Anleihenmärkte, die von starkem wirtschaftlichen Umfeld profitieren Erwarteter Ertrag Convertible Bonds Corporate Bonds (IG) High Yield Bonds Emerging Market Bonds Internationale Staatsanleihen EUR-Government-Bonds

Mehr

Inhaltsverzeichnis Kapitel 0 - Einführung und Grundlagen 11 Kapitel 1 - Renditen auf Finanzmärkten 37 Kapitel 2 - Risiko auf Finanzmärkten 61

Inhaltsverzeichnis Kapitel 0 - Einführung und Grundlagen 11 Kapitel 1 - Renditen auf Finanzmärkten 37 Kapitel 2 - Risiko auf Finanzmärkten 61 Inhaltsverzeichnis Kapitel 0 - Einführung und Grundlagen 11 0.1 Gegenstandsbereich der Finance als wissenschaftliche Disziplin 0.2 Kernthemen der Finance 0.3 Entwicklungsmerkmale der Finanzmärkte - 0.4

Mehr

Risiken der Vermögensanlage

Risiken der Vermögensanlage Risiken der Vermögensanlage Prof. Dr. Manuel Ammann «Finanzplatz» St. Galler Kantonalbank Bestandteile der Anlagerendite Gesamtrendite einer Anlage Risikoloser Zins Marktrisikoprämie Andere Risikoprämien

Mehr

Qualitätsanalyse Absolute Return in Deutschland. Update per Ende Dezember 2012

Qualitätsanalyse Absolute Return in Deutschland. Update per Ende Dezember 2012 Qualitätsanalyse Absolute Return in Deutschland Update per Ende Dezember 2012 Neuerungen im Untersuchungsdesign 2 Anpassungen des Untersuchungsdesigns im Vergleich zu den Vorjahren Anpassung des untersuchten

Mehr

AAA Asset Allocation Advice GmbH Unternehmenspräsentation

AAA Asset Allocation Advice GmbH Unternehmenspräsentation AAA Asset Allocation Advice GmbH Unternehmenspräsentation Inhalte der Präsentation Über uns Leitlinien, die unser Handeln bestimmen Die Fondsmanager Lars Lehre und Stefan Schrader Unser Konzept Investitionsgrundlagen

Mehr

Welche Themen bewegen Privatkunden zur Rückkehr in die Finanzmärkte? Jänner 2013

Welche Themen bewegen Privatkunden zur Rückkehr in die Finanzmärkte? Jänner 2013 Welche Themen bewegen Privatkunden zur Rückkehr in die Finanzmärkte? Jänner 2013 Marketingunterlage: Dieses Dokument dient ausschließlich der Information von professionellen Kunden und Vertriebspartnern

Mehr

PEGASOS-BALANCED MULTI-ASSET FUND*

PEGASOS-BALANCED MULTI-ASSET FUND* PEGASOS-BALANCED MULTI-ASSET FUND* VERMÖGENSVERWALTENDER FONDS *Seit 1.12.2012 beraten durch inprimo privatinvest GmbH INVESTMENTPROZESS UND ANLAGEPHILOSOPHIE Unser Anlageprozess ist darauf ausgerichtet

Mehr

präsentiert: tradition of performance Created with novapdf Printer (www.novapdf.com). Please register to remove this message.

präsentiert: tradition of performance Created with novapdf Printer (www.novapdf.com). Please register to remove this message. präsentiert: ein Investment Produkt, das einen direkten Zugang zu den besten Hedge Fonds der Welt bietet und das bereits seit 1996 sehr erfolgreich ist d.h. ein durchschnittliches Ergebnis von 21,5% p.a.

Mehr

Baloise Asset Management Werte schaffen Werte schützen. Vermögensverwaltung der Baloise Group

Baloise Asset Management Werte schaffen Werte schützen. Vermögensverwaltung der Baloise Group Baloise Asset Management Werte schaffen Werte schützen Vermögensverwaltung der Baloise Group Baloise Asset Management Solide und erfolgreich Seit mehr als 150 Jahren bewirtschaftet die Basler Versicherung

Mehr

Marktausblick 2012. Europa auf des Messers Schneide? Kundenveranstaltung der Raiffeisen Regionalbank Mödling. 1. Februar 2012. www.rrb-moedling.

Marktausblick 2012. Europa auf des Messers Schneide? Kundenveranstaltung der Raiffeisen Regionalbank Mödling. 1. Februar 2012. www.rrb-moedling. Marktausblick 2012 Europa auf des Messers Schneide? Kundenveranstaltung der Raiffeisen Regionalbank Mödling 1. Februar 2012 Europa auf des Messers Schneide? Dr. Martina Schweitzer Abteilung Volkswirtschaft

Mehr

Alternative Anlagen: Chancen für Anleger Kritische Fragen und wertvolle Tipps

Alternative Anlagen: Chancen für Anleger Kritische Fragen und wertvolle Tipps Alternative Anlagen: Chancen für Anleger Kritische Fragen und wertvolle Tipps PPCmetrics AG Dr. Andreas Reichlin, Partner Schaan, 6. Februar 2014 Einführung Grundlegende Überlegungen «No risk no return»

Mehr

ETF-Dachfonds ein aktiv gemanagter Baustein für Ihr Depot. Thorsten Dierich max.xs financial services AG

ETF-Dachfonds ein aktiv gemanagter Baustein für Ihr Depot. Thorsten Dierich max.xs financial services AG ETF-Dachfonds ein aktiv gemanagter Baustein für Ihr Depot Thorsten Dierich max.xs financial services AG Turbulente Investmentwelt Wie verläuft die Reise? Investmentbedarf vorhanden aber wie umsetzen? In

Mehr

Wählen Sie selbst, wie Sie vorankommen wollen. Mit Deka-BasisAnlage.

Wählen Sie selbst, wie Sie vorankommen wollen. Mit Deka-BasisAnlage. Dachfonds Wählen Sie selbst, wie Sie vorankommen wollen. Mit Deka-BasisAnlage. Für jeden Anleger die passende Lösung. D 510 000 129 / 75T / m Stand: 04.12 Deka Investment GmbH Mainzer Landstraße 16 60325

Mehr

Mehr als nur Performance Investmentlösungen mit Weitblick. Tresides Asset Management GmbH, Mai 2014 v

Mehr als nur Performance Investmentlösungen mit Weitblick. Tresides Asset Management GmbH, Mai 2014 v Tresides Asset Management GmbH, Mai 2014 v Mehr als nur Performance Investmentlösungen mit Weitblick 2 Investmentteam Starke Expertise noch stärker im Team Gunter Eckner Volkswirtschaftliche Analyse, Staatsanleihen

Mehr

Entdecke das Investier in Dir! Mit einem Fondssparplan von Union Investment. Start

Entdecke das Investier in Dir! Mit einem Fondssparplan von Union Investment. Start Entdecke das Investier in Dir! Mit einem Fondssparplan von Union Investment Start Stellen Sie sich vor: Sie zahlen 10 Jahre monatlich 100, Euro in einen Sparplan ein (100 x 12 x 10 Jahre), so dass Sie

Mehr

Die erfolgreichsten Investmentregeln der Profis

Die erfolgreichsten Investmentregeln der Profis Christopher L.Jones Das krisensichere Portfolio Die erfolgreichsten Investmentregeln der Profis FinanzBuch Verlag Vorwort 11 Einleitung 15 Danksagung 23 Darf ich Sie mit Financial Engines bekannt machen?...

Mehr

PEGASOS-BALANCED MULTI-ASSET FUND*

PEGASOS-BALANCED MULTI-ASSET FUND* PEGASOS-BALANCED MULTI-ASSET FUND* VERMÖGENSVERWALTENDER FONDS *Seit 1.12.2012 beraten durch inprimo privatinvest GmbH INVESTMENTPROZESS UND ANLAGEPHILOSOPHIE Unser Anlageprozess ist darauf ausgerichtet

Mehr