Professionelle Bewerbungsberatung für Führungskräfte

Save this PDF as:
Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Professionelle Bewerbungsberatung für Führungskräfte"

Transkript

1 Christian Püttjer & Uwe Schnierda Professionelle Bewerbungsberatung für Führungskräfte Der Praxisratgeber für Ihren beruflichen Erfolg Illustrationen von Hillar Mets Campus Verlag Frankfurt/New York

2 Inhalt Einleitung 11 Bewerben mit der Püttjer & Schnierda-Profil-Methode Führungskräfte gesucht 18 Erfolg durch Individualität 19 Die Wünsche der Unternehmen 23 Praxiswissen für Ihre Bewerbung 25 I. Die Vorbereitung 2. Ihre Erfolgsbilanz 31 Erfolge dokumentieren 33 Wunschposition definieren Anforderungen der Unternehmen an Führungskräfte 41 Geforderte berufliche Qualifikation 41 Eigene berufliche Qualifikation 52 Auswertung von Stellenausschreibungen 64 Inhalt 5

3 4. Auswahlverfahren im Bewerbungsprozess 7 Schriftliche Unterlagen 7 Interviews und Vorstellungsgespräche Tests Assessment-Center Referenzen Grafologische Gutachten 5. Die Selbstpräsentation: das Herzstück Ihrer Bewerbung Schema für die Selbstpräsentation Fehler in der Selbstpräsentation Überzeugungsregeln für Ihre Selbstpräsentation... Selbstpräsentation optimieren und einsetzen II. Suche und erste Kontaktaufnahme 6. Den Wunscharbeitgeber finden Ihre Suche nach potenziellen neuen Arbeitgebern Personalberatungen Persönliche Kontakte zu Unternehmensvertretern knüpfen 7. Telefonische Kontaktaufnahme Optimale Rahmenbedingungen schaffen Gesprächsziele und eigene Fragen An Stellenausschreibungen anknüpfen Die richtige Selbstdarstellung am Telefon 6 Professionelle Bewerbungsberatung für Führungskräfte

4 8. Initiativbewerbungen 139 Initiative mit Erfolg 139 Beispiele für gelungene Initiativanschreiben 148 III. Ihre schriftlichen Bewerbungsunterlagen 9. Die Bewerbungsmappe 157 Unterlagen richtig sortieren 158 Die Mappenfrage Das Anschreiben 162 Die richtige Form 162 Inhaltlich überzeugen Der Lebenslauf 179 Themenblöcke 182 Lücken im Lebenslauf 198 Hobbys 200 Handschriftenprobe Das Bewerbungsfoto 205 Der erste Eindruck 206 Das geeignete Foto 207 Das Foto in Ihrer Bewerbungsmappe Gelungene Beispielanschreiben und -lebensläufe 212 Verkaufsleiter 214 Produktmanagerin Sportartikel 219 Leiter Qualitätssicherung 224 Inhalt 7

5 Leiterin Personalentwicklung 2. Leiter Marketing/Kommunikation 2. IV. Das Vorstellungsgespräch 14. Sinn und Zweck von Vorstellungsgesprächen Motive für den Stellenwechsel 2 Argumentationsstrategien 2 Zukunftsorientierung statt Vergangenheitsfixierung Vorbereitung des Vorstellungsgesprächs 2 Die richtige Kleidung 1 Einstimmung 1 Die Phasen des Vorstellungsgesprächs t 17. Gesprächspartner auf Unternehmensseite '. Personalverantwortliche \ Direkte Vorgesetzte \ Geschäftsführer und Firmeninhaber '. 18. Gesprächstechniken. Offene Fragen Geschlossene Fragen Alternativfragen Stressfragen Antworttechnik: Beispiele geben 8 Professionelle Bewerbungsberatung für Führungskräfte

6 19. Stärken und Schwächen 285 Stärken 285 Schwächen Fragenblöcke: Fragen an Sie 292 Fragen zur Leistungsmotivation 293 Fragen zur Führungserfahrung 296 Fragen zum Unternehmen 300 Fragen zur beruflichen Entwicklung 302 Fragen zur Persönlichkeit 307 Fragen zur privaten Lebensgestaltung Ihre Fragen Ihre Reaktion auf unzulässige Fragen Gehaltsverhandlungen 327 Gehaltshöhe ermitteln 328 Gehaltsforderungen taktisch durchsetzen Beispielfragen und -antworten 335 Fragen zur Leistungsmotivation 337 Fragen zur Führungserfahrung 340 Fragen zur beruflichen Entwicklung 348 Fragen zur Persönlichkeit Aktive Nachbereitung 362 Telefonisch nachfassen 365 Taktisch weiter bewerben 366 Inhalt 9

7 V. Sonderfälle 26. Bewerben mit 40-plus 3 Entkräften Sie Vorurteile 3 Das 40-plus-Anschreiben 3 Das 40-plus-Vorstellungsgespräch 2 Fit für den Karrieresprung 3 Register Wir sind für Sie da c ' : 10 Professionelle Bewerbungsberatung für Führungskräfte

Professionelle Bewerbungsberatung für Führungskräfte

Professionelle Bewerbungsberatung für Führungskräfte Christian Püttjer & Uwe Schnierda Professionelle Bewerbungsberatung für Führungskräfte Der Praxisratgeber für Ihren beruflichen Erfolg Illustrationen von Hillar Mets Campus Verlag Franlcfurt/New York Inhalt

Mehr

Das große Bewerbungshandbuch

Das große Bewerbungshandbuch Christian Püttjer & Uwe Schnierda Das große Bewerbungshandbuch Campus Verlag Frankfurt/New York Inhalt Vorwort 17 Bewerben mit der Püttjer & Schnierda-Profil-Methode 19 Teil 1 Die Vorbereitung der Bewerbung

Mehr

Schnellübersicht Inhalt

Schnellübersicht Inhalt Inhalt 5 Schnellübersicht Inhalt Vorwort zur Jubiläumsauflage...................................... 15 Einleitung.................................................................. 17 Bewerben mit der Püttjer

Mehr

Inhalt 6 Einleitung 10 1 Wozu noch ein Vorstellungsgespräch? 14 Wozu dient das Vorstellungsgespräch? 15 Die Wünsche der Personalverantwortlichen 18

Inhalt 6 Einleitung 10 1 Wozu noch ein Vorstellungsgespräch? 14 Wozu dient das Vorstellungsgespräch? 15 Die Wünsche der Personalverantwortlichen 18 Inhalt 6 Einleitung 10 1 Wozu noch ein Vorstellungsgespräch? 14 Wozu dient das Vorstellungsgespräch? 15 Die Wünsche der Personalverantwortlichen 18 Der Begründungsbedarf nimmt zu 21 Wozu noch ein Vorstellungsgespräch

Mehr

Das große Bewerbungshandbuch

Das große Bewerbungshandbuch PÜTTJER &. SCHNIERDA Das große Bewerbungshandbuch Campus Verlag Frankfurt/New York Inhalt 5 Schnellübersicht Inhalt Vorwort zur Jubiläumsauflage 2010............... 15 Einleitung..................................

Mehr

Schnellübersicht Inhalt

Schnellübersicht Inhalt Inhalt Schnellübersicht Inhalt Vorwort zur Jubiläumsauflage 2010 15 Einleitung 17 Bewerben mit der Püttjer&Schnierda-Profil-Methode 19 Teil 1: Vorbereitung der Bewerbung 1. Potenzialanalyse: Was haben

Mehr

Das große Bewerbungshandbuch

Das große Bewerbungshandbuch Das große Bewerbungshandbuch Bearbeitet von Christian Püttjer, Uwe Schnierda 9. aktualisierte Auflage 2014. Buch. 587 S. Kartoniert ISBN 978 3 593 50035 5 Format (B x L): 17 x 24 cm Gewicht: 1170 g Weitere

Mehr

Inhalt. 2. Berufsziele verfolgen...25 Während der Familienpause...26 Wege des Wiedereinstiegs...28 Die Suche nach dem passenden Arbeitgeber...

Inhalt. 2. Berufsziele verfolgen...25 Während der Familienpause...26 Wege des Wiedereinstiegs...28 Die Suche nach dem passenden Arbeitgeber... Inhalt Einleitung.......................................9 1. Standortbestimmung: Ihre Erfahrungen und Wünsche.................15 Erfolge dokumentieren: die Tätigkeitsbilanz.........17 Die berufliche Zukunft

Mehr

Führen wie Steve Jobs? Oder wie Angela Merkel? 15. Was erwartet Sie in diesem Coaching? 19. Bewerben mit derpüttj er &.Schnierda-Profil-Methode 21

Führen wie Steve Jobs? Oder wie Angela Merkel? 15. Was erwartet Sie in diesem Coaching? 19. Bewerben mit derpüttj er &.Schnierda-Profil-Methode 21 Inhalt Führen wie Steve Jobs? Oder wie Angela Merkel? 15 Was erwartet Sie in diesem Coaching? 19 Bewerben mit derpüttj er &.Schnierda-Profil-Methode 21 Teil 1: Karrierecoaching: Ziele, Anforderungen, Vorbereitung

Mehr

Inhalt. 1. Ihr persönlicher Auftritt Wozu dient das Vorstellungsgespräch? Die Wünsche der Personalverantwortlichen...

Inhalt. 1. Ihr persönlicher Auftritt Wozu dient das Vorstellungsgespräch? Die Wünsche der Personalverantwortlichen... Inhalt Einleitung....................................... 9 1. Ihr persönlicher Auftritt.......................... 13 Wozu dient das Vorstellungsgespräch?.............. 14 Die Wünsche der Personalverantwortlichen..........

Mehr

Professionelle Bewerbungsberatung für Hochschulabsolventen

Professionelle Bewerbungsberatung für Hochschulabsolventen Professionelle Bewerbungsberatung für Hochschulabsolventen Tätigkeitsprofil Anschreiben Lebenslauf Zeugnisse: Bearbeitet von Christian Püttjer, Uwe Schnierda überarbeitet 2008. Taschenbuch. 298 S. Paperback

Mehr

1. Voll im Trend mit der Initiativbewerbung Personalberater in eigener Sache Die heimlichen Wünsche der Personalverantwortlichen 18

1. Voll im Trend mit der Initiativbewerbung Personalberater in eigener Sache Die heimlichen Wünsche der Personalverantwortlichen 18 Inhalt 5 Inhalt Einleitung................................................................................ 9 Bewerben mit der Püttjer & Schnierda-Profil-Methode....................... 13 1. Voll im Trend

Mehr

Das große Handbuch. Bewerbung. Inklusive Vorlagen. Ratgeber. Schritt für Schritt zum beruflichen Erfolg. zum Download

Das große Handbuch. Bewerbung. Inklusive Vorlagen. Ratgeber. Schritt für Schritt zum beruflichen Erfolg. zum Download Inklusive Vorlagen zum Download Ratgeber Das große Handbuch Bewerbung Schritt für Schritt zum beruflichen Erfolg Inhalt Stellensuche und Vorbereitung 9 Die Stellensuche 10 Stellen suchen gewusst wo! 13

Mehr

Schnellübersicht Inhalt

Schnellübersicht Inhalt Schnellübersicht Inhalt V orw ort... 15 Einleitung... 17 Bewerben m it der Püttj er & Schnierda-Profil-Methode... 19 Teil I: Vorbereitung der Bewerbung 1. Potenzialanalyse: Was haben Sie zu b ieten?...

Mehr

Inhalt. I. Die Etappen der Initiativbewerbung: Schritt für Schritt zum Bewerbungserfolg

Inhalt. I. Die Etappen der Initiativbewerbung: Schritt für Schritt zum Bewerbungserfolg Inhalt Einleitung.......................................9 I. Die Etappen der Initiativbewerbung: Schritt für Schritt zum Bewerbungserfolg 1. Initiative zeigen, statt blind bewerben...........15 Werden

Mehr

Inhalt. Einleitung... 9

Inhalt. Einleitung... 9 Inhalt Einleitung........................................... 9 1. Individualität überzeugt........................ 13 Sinn und Zweck von Anschreiben und Lebenslauf.... 13 Worauf achten Personalverantwortliche?............

Mehr

Inhalt. Einleitung... 9

Inhalt. Einleitung... 9 Inhalt Einleitung........................................... 9 1. Die individuelle Selbstdarstellung............... 13 Anschreiben und Lebenslauf: schriftliche Überzeugungsarbeit................... 13

Mehr

Das Hesse/Schrader Bewerbungshandbuch

Das Hesse/Schrader Bewerbungshandbuch JÜRGEN HESSE, HANS CHRISTIAN SCHRADER Das Hesse/Schrader Bewerbungshandbuch Alles, was Sie für ein erfolgreiches Berufsleben wissen müssen die perfekten Bewerbungsunterlagen das überzeugende Vorstellungsgespräch

Mehr

Was Sie erwartet 11. Fast Reader: Erste Orientierung für eilige Leser 11 Prüfungssituation Bewerbung: Wie Sie es anstellen, eingestellt zu werden 14

Was Sie erwartet 11. Fast Reader: Erste Orientierung für eilige Leser 11 Prüfungssituation Bewerbung: Wie Sie es anstellen, eingestellt zu werden 14 Inhaltsverzeichnis Neue Bewerbungsstrategien für Hochschulabsolventen Was Sie erwartet 11 Fast Reader: Erste Orientierung für eilige Leser 11 Prüfungssituation Bewerbung: Wie Sie es anstellen, eingestellt

Mehr

Wie bewerbe ich mich richtig?

Wie bewerbe ich mich richtig? Wie bewerbe ich mich richtig? 16 TIPP: Lege nie Originalzeugnisse bei, sondern immer Kopien. Jedes Praktikum und jeder Ferienjob, auch wenn sie nicht unbedingt mit dem Ausbildungsberuf zu tun haben, zeigen

Mehr

Auf dem Weg zum ersten Job

Auf dem Weg zum ersten Job Berichte aus der Psychologie Cornelia Putzker Auf dem Weg zum ersten Job Ein Workbook und Kompendium zur Stellensuche und Bewerbung für Studierende sowie Hochschulabsolventinnen und -absolventen geistes-

Mehr

Erfolgreich bewerben mit 45plus

Erfolgreich bewerben mit 45plus Hesse/Schrader Erfolgreich bewerben mit 45plus Entdecken Sie Ihre Chancen - nutzen Sie Ihre Vorteile.. *, ""-tri's. f.'i' u *rf " ~ 1 ~".".' p. 1%&\, '. : -:i iiatl K. fr berufsstrategie : "' -SW i* 1»

Mehr

Workshops und Vorträge rund um das Thema Bewerbung Veranstaltungen des Career Service für das WiSe 2017/18

Workshops und Vorträge rund um das Thema Bewerbung Veranstaltungen des Career Service für das WiSe 2017/18 Count Workshops und Vorträge rund um das Thema Bewerbung down Veranstaltungen des Career Service für das WiSe 2017/18 VERANSTALTUNGEN DES CAREER SERVICE Bei den Career-Service-Veranstaltungen dreht sich

Mehr

Foto: flickr.com, Julian Klibo. BEwerbungstage und 30. April. Workshops für deine Karriere

Foto: flickr.com, Julian Klibo. BEwerbungstage und 30. April. Workshops für deine Karriere Foto: flickr.com, Julian Klibo BEwerbungstage 2019 29. und 30. April Workshops für deine Karriere VERAN STALTUNGEN DES CAREER SERVICE Bei den -Veranstaltungen dreht sich alles rund um das Thema Bewerbung.

Mehr

Weiterbildungstage 2009

Weiterbildungstage 2009 Weiterbildungstage 2009 workshop Bewerbungstipps für Frauen Eine persönliche Bewerbungsstrategie und eine optimale, individuelle und passgenaue Präsentation sind wichtige Voraussetzungen für eine erfolgreiche

Mehr

Personalchefs und Arbeitgeber analysieren den Lebenslauf vor allem unter zwei Aspekten: Zeitfolge- und Positionsanalyse.

Personalchefs und Arbeitgeber analysieren den Lebenslauf vor allem unter zwei Aspekten: Zeitfolge- und Positionsanalyse. Einleitung Mit Ihrem Lebenslauf liefern Sie den Beweis für Ihre Argumentation, geeigneter Kandidat für die ausgeschriebene Stelle zu sein. Er zeigt dem Personalchef Ihren beruflichen Werdegang und Ihre

Mehr

Die schriftliche Bewerbung - 1

Die schriftliche Bewerbung - 1 Die schriftliche Bewerbung - 1 Diese Praxismappe gehört: ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Bibliografische Information der

Mehr

SEMINARVERANSTALTUNG. Bewerbungstraining für Fach- und Führungskräfte Leseprobe. Ihr Logo. Musterunternehmen Deutschland AG. Datum

SEMINARVERANSTALTUNG. Bewerbungstraining für Fach- und Führungskräfte Leseprobe. Ihr Logo. Musterunternehmen Deutschland AG. Datum Ihr Logo SEMINARVERANSTALTUNG Bewerbungstraining für Fach- und Führungskräfte (Logo Ihres Aufraggebers) Musterunternehmen Deutschland AG (Firmenbezeichnung Ihres Aufraggebers) Datum (Datum der Seminarveranstaltung)

Mehr

Bewerbungs - Checkliste. Der Weg zur erfolgreichen Bewerbung

Bewerbungs - Checkliste. Der Weg zur erfolgreichen Bewerbung Bewerbungs - Checkliste Der Weg zur erfolgreichen Bewerbung Gliederung 1 Wie finde ich die richtige Stelle? 2 Die Bewerbung Die Bewerbungsmappe Das Anschreiben Das Deckblatt Der Lebenslauf Das Bewerbungsfoto

Mehr

Bewerben für Hochschulabsolventen

Bewerben für Hochschulabsolventen Beck-Rechtsberater im dtv 50926 Bewerben für Hochschulabsolventen Die individuelle Bewerbung als Ihr Schlüssel zum Erfolg von Anja Klütsch 1. Auflage Bewerben für Hochschulabsolventen Klütsch schnell und

Mehr

Richtig bewerben mit erfolg!

Richtig bewerben mit erfolg! Richtig bewerben mit erfolg! viagraphix - shutterstock.com Die wichtigsten Tipps für Ihre Bewerbung auf einen Blick www.pfennigpfeiffer.de Richtig bewerben... gewusst wie! Eine gute Vorbereitung ist das

Mehr

SO ÜBERZEUGEN SIE AUF FIRMENKONTAKTMESSEN

SO ÜBERZEUGEN SIE AUF FIRMENKONTAKTMESSEN SO ÜBERZEUGEN SIE AUF FIRMENKONTAKTMESSEN Günter Wörl Leiter CareerCenter Hohenheim Was erwartet Sie? 1. Inhaltliche Vorbereitung 2. Kleidung 3. Bewerbungsunterlagen 4. Das Gespräch 5. Nachbereitung 6.

Mehr

Stellensuche mit Erfolg

Stellensuche mit Erfolg l\l. k Stellensuche mit Erfolg Ein Ratgeber aus der Beobachter-Praxis Trudy Dacorogna-Merki Beobachter RATGEBER k^jk r Inhalt 1. Laufbahnplanung und Karriere Beruflich erfolgreich 15 Sich selbst kennen

Mehr

Voransicht. Jetzt habe ich gute Chancen Tipps und Hinweise für die gelungene Bewerbung. Von Dr. Christine Koch-Hallas, Mannheim

Voransicht. Jetzt habe ich gute Chancen Tipps und Hinweise für die gelungene Bewerbung. Von Dr. Christine Koch-Hallas, Mannheim Bewerbung schreiben 1 von 28 Jetzt habe ich gute Chancen Tipps und Hinweise für die gelungene Bewerbung Zeichnung: Rauschenbach/CCC, www.c5.net Von Dr. Christine Koch-Hallas, Mannheim Dauer Inhalt Ihr

Mehr

Inhalt. Zeigen Sie, was Sie können 7. Bewerben mit der Püttjer & Schnierda-Profil-Methode 9. Lebenslauf: Ihre Erfahrungen auf einen Blick 10

Inhalt. Zeigen Sie, was Sie können 7. Bewerben mit der Püttjer & Schnierda-Profil-Methode 9. Lebenslauf: Ihre Erfahrungen auf einen Blick 10 5 Inhalt Zeigen Sie, was Sie können 7 Bewerben mit der Püttjer & Schnierda-Profil-Methode 9 Lebenslauf: Ihre Erfahrungen auf einen Blick 10 Fehlerhafte und überzeugende Lebensläufe 12 Tipps für Ihren Lebenslauf

Mehr

Wege der Stellensuche

Wege der Stellensuche Wege der Stellensuche Zeitungen, Branchen- u. Fachzeitschriften Jobbörse (Arbeitsagentur) Internet, bei Firmen, bei Jobbörsen online ehemalige Kollegen Dipl.Soz.Marion Briel 1 Wege der Stellensuche Initiativbewerbungen

Mehr

Arbeitsvorlage Einstellungsgespräch planen und durchführen

Arbeitsvorlage Einstellungsgespräch planen und durchführen Arbeitsvorlage Einstellungsgespräch planen und durchführen Das Einstellungsgespräch oder Einstellinterview ist das wichtigste und am häufigsten genutzte Auswahlverfahren bei der und der Besetzung einer

Mehr

Bewerbung für Fachhochschulabgänger

Bewerbung für Fachhochschulabgänger 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Andreas Schieberle Bewerbung für Fachhochschulabgänger Keine falsche

Mehr

Bewerbung Last Minute. Arbeitszeugnisse. Bearbeitet von Christian Püttjer, Uwe Schnierda

Bewerbung Last Minute. Arbeitszeugnisse. Bearbeitet von Christian Püttjer, Uwe Schnierda Bewerbung Last Minute Arbeitszeugnisse Bearbeitet von Christian Püttjer, Uwe Schnierda 1. Auflage 2006. Taschenbuch. 126 S. Paperback ISBN 978 3 593 37814 5 Format (B x L): 12,3 x 18,6 cm Gewicht: 152

Mehr

20 perfekte Bewerbungen für Hochschulabsolventen

20 perfekte Bewerbungen für Hochschulabsolventen 20 perfekte Bewerbungen für Hochschulabsolventen Diplom Magister Bachelor Master Staatsexamen Promotion. von Christian Püttjer, Uwe Schnierda 1. Auflage 20 perfekte Bewerbungen für Hochschulabsolventen

Mehr

Wie bewerbe ich mich richtig?

Wie bewerbe ich mich richtig? Wie bewerbe ich mich richtig? Reinhild Sluga, Recruitment Leader IBM Austria 10. November 2014 IBM Österreich Recruiting Jobangebote finden Karriereteile in Printmedien Online Jobbörsen / Karriereportale

Mehr

Wie bewerbe ich mich richtig?

Wie bewerbe ich mich richtig? Wie bewerbe ich mich richtig? Die Bewerbungsmappe Die Bewerbungsmappe enthält mindestens das Anschreiben, den Lebenslauf und die Zeugnisse. Versand Wählen Sie zum Verschicken einen großen und festen Umschlag,

Mehr

Hesse/Schrader Bewerbungshandbucf

Hesse/Schrader Bewerbungshandbucf JÜRGEN HESSE, HANS CHRISTIAN SCHRADER Hesse/Schrader Bewerbungshandbucf Alles, was Sie für ein erfolgreiches Berufsleben wissen müssen die perfekten Bewerbungsunterlagen das überzeugende Vorstellungsgespräch

Mehr

Frauen durchstarten Informationstag Wiedereinstieg

Frauen durchstarten Informationstag Wiedereinstieg Frauen durchstarten Informationstag Wiedereinstieg Landkreis Osnabrück 25. April 2018 Referent: Claire Hatton Titel: Online-Bewerbung oder Bewerbung per Post? Was bringen Soziale Netzwerke? Verhaltenskodex,

Mehr

Kundenumfrage Durchgeführt von der YOURCAREERGROUP AG im April/Mai 2013.

Kundenumfrage Durchgeführt von der YOURCAREERGROUP AG im April/Mai 2013. Kundenumfrage 2013 Wie gehen Unternehmen mit dem Fachkrä2emangel um und welche Bereiche eignen sich am besten für Quereinsteiger? Wir geben Ihnen einen Überblick rund um die Herausforderungen im Bewerbungsprozess.

Mehr

Neujahrstagung 2011 des DGB-Bildungswerks NRW

Neujahrstagung 2011 des DGB-Bildungswerks NRW Neujahrstagung 2011 des DGB-Bildungswerks NRW Bewerbungstraining für Hochschulabsolventen der IG-BCE Neujahrestagung 25-01- 2011 Dr. Roland Somborn 1 Zielgruppe Hochschulabsolventen aus dem naturwissenschaftlichen

Mehr

Foto: lickr.com, Julian Klibo. BEwerbungstage und 26. April. Workshops rund um das Thema Bewerbung

Foto: lickr.com, Julian Klibo. BEwerbungstage und 26. April. Workshops rund um das Thema Bewerbung Foto: lickr.com, Julian Klibo BEwerbungstage 2017 25. und 26. April Workshops rund um das Thema Bewerbung Veran staltungen des Career Service Bei den Career Service-Veranstaltungen dreht sich alles rund

Mehr

Agentur für Arbeit Eberswalde / Jobcenter Barnim. Tipps und Strategien für eine zeitgemäße und erfolgreiche Bewerbung

Agentur für Arbeit Eberswalde / Jobcenter Barnim. Tipps und Strategien für eine zeitgemäße und erfolgreiche Bewerbung Tipps und Strategien für eine zeitgemäße und erfolgreiche Bewerbung JOBAKTIV 23. / 24. Februar 2018 Wie ist meine Bewerbung aufgebaut? - Im Internetzeitalter ist kein Deckblatt notwendig (Bewerbung per

Mehr

welche Bestandteile ein qualifiziertes Arbeitszeugnis enthalten muss, welchen Notenstufen die einzelnen Formulierungen entsprechen,

welche Bestandteile ein qualifiziertes Arbeitszeugnis enthalten muss, welchen Notenstufen die einzelnen Formulierungen entsprechen, Einleitung In den letzten Jahren sind die Ansprüche der Firmen an Bewerberinnen und Bewerber stark gestiegen. Bewerbungsmappen werden viel gründlicher als früher ausgewertet, bevor Kandidaten zum Vorstellungsgespräch

Mehr

1.) Kurze Vorstellungsrunde

1.) Kurze Vorstellungsrunde 1.) Kurze Vorstellungsrunde 2.) Was ist ein Motivationsschreiben? 3.) Wie ist ein Motivationsschreiben aufgebaut? 4.) Formulierungen 5.) Abrundung der Bewerbungsunterlagen 6.) Quellenangabe und weitere

Mehr

Die Bewerbungsmappe mit Profil für die erfolgreiche Initiativbewerbung

Die Bewerbungsmappe mit Profil für die erfolgreiche Initiativbewerbung Die Bewerbungsmappe mit Profil für die erfolgreiche Initiativbewerbung von Christian Püttjer, Uwe Schnierda 3. Auflage aktualisierte Die Bewerbungsmappe mit Profil für die erfolgreiche Initiativbewerbung

Mehr

SCHNELLTEST: INITIATIVANSCHREIBEN

SCHNELLTEST: INITIATIVANSCHREIBEN KOSTENLOS: WIE GUT IST MEIN ANSCHREIBEN WIRKLICH? Monkey Business / fotolia.com 25 TYPISCHE FEHLER KARRIEREAKADEMIE.DE PÜTTJER / SCHNIERDA RATGEBER 1 karriereakademie.de Schnelltest: Initiativanschreiben

Mehr

Neue Bewerbungsstrategien

Neue Bewerbungsstrategien Jürgen Hesse / Hans Christian Schrader Neue Bewerbungsstrategien für Hochschulabsolventen Startklar für die Karriere Eichborn. Inhalt Fast-Reader Erste Orientierung für Leser in Eile 9 Wie Sie es anstellen,

Mehr

BEWERBUNG. Jürgen Undeutsch, M.A. UNDEUTSCH MEDIA EU BAHNHOFSTRASSE 18/2/ WIESELBURG +43 (0) 664 /

BEWERBUNG. Jürgen Undeutsch, M.A. UNDEUTSCH MEDIA EU BAHNHOFSTRASSE 18/2/ WIESELBURG +43 (0) 664 / BEWERBUNG Jürgen Undeutsch, M.A. UNDEUTSCH MEDIA EU BAHNHOFSTRASSE 18/2/5 3250 WIESELBURG +43 (0) 664 / 53 69 187 JUERGEN@UNDEUTSCH.AT INDIVI-DU-ELL Unterlagen zum Vortrag BEWERBUNG INDIVI-DU-ELL Heben

Mehr

SEMINARVERANSTALTUNG. Bewerbungstraining - Basisseminar. Ihr Logo. Musterunternehmen Deutschland AG. Datum. (Logo Ihres Aufraggebers)

SEMINARVERANSTALTUNG. Bewerbungstraining - Basisseminar. Ihr Logo. Musterunternehmen Deutschland AG. Datum. (Logo Ihres Aufraggebers) Ihr Logo SEMINARVERANSTALTUNG Bewerbungstraining - Basisseminar (Logo Ihres Aufraggebers) Musterunternehmen Deutschland AG (Firmenbezeichnung Ihres Aufraggebers) Datum (Datum der Seminarveranstaltung)

Mehr

Ihre erfolgreiche Bewerbung in Deutschland. Your successful application in Germany. 4. Dezember 2017

Ihre erfolgreiche Bewerbung in Deutschland. Your successful application in Germany. 4. Dezember 2017 Ihre erfolgreiche Your successful application in Germany 4. Dezember 2017 1 Wie läuft der Bewerbungsprozess in Deutschland ab? Wie und wo finde ich geeignete Stellen? Wie sieht eine professionelle Bewerbung

Mehr

SCHNELLTEST: LEBENSLAUF

SCHNELLTEST: LEBENSLAUF LEBENSLAUF KOSTENLOS: Monkey Business / fotolia.com 20 TYPISCHE FEHLER KARRIEREAKADEMIE.DE PÜTTJER / SCHNIERDA RATGEBER 1 karriereakademie.de Schnelltest: Lebenslauf KOSTENLOS: WIE GUT IST MEIN LEBENSLAUF

Mehr

Claus Peter Müller-Thurau Helga Krausser-Raether Doris und Frank Brenner. Erfolgreich bewerben. Das große Handbuch mit CD-ROM

Claus Peter Müller-Thurau Helga Krausser-Raether Doris und Frank Brenner. Erfolgreich bewerben. Das große Handbuch mit CD-ROM Claus Peter Müller-Thurau Helga Krausser-Raether Doris und Frank Brenner Erfolgreich bewerben Das große Handbuch mit CD-ROM Vorwort 9 Vor der Bewerbung: Standortbestimmung 11 Was kann ich? 12 Was sind

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Der richtige Weg zum optimalen Personalberater 58 Der richtige Umgang mit Headhuntern 61 - Dies sollten Angesprochene tun 62

Inhaltsverzeichnis. Der richtige Weg zum optimalen Personalberater 58 Der richtige Umgang mit Headhuntern 61 - Dies sollten Angesprochene tun 62 Inhaltsverzeichnis Vorwort 11 Einleitung 13 Wann Sie wechseln sollten 15 Was Sie bei einer Kündigung beachten müssen 19 Wozu Sie nach einer Kündigung verpflichtet sind 22 Sind Sie fit für den Umstieg?

Mehr

KARRIERE BERATUNG & VERMITTLUNG

KARRIERE BERATUNG & VERMITTLUNG KARRIERE BERATUNG & VERMITTLUNG Königsallee 61, 40215 Düsseldorf +49 211 566 723 54 kontakt@k211consulting.de Ihr Erfolg ist unser Beruf Bei K211 Consulting erwartet Sie eine kompetente, fachorientierte

Mehr

Ein Klick und Bewerbungsschreiben, Lebenslauf und Anlagen werden unmittelbar an das Unternehmen weitergeleitet.

Ein Klick und Bewerbungsschreiben, Lebenslauf und Anlagen werden unmittelbar an das Unternehmen weitergeleitet. 1 Online ist mittlerweile der aktuelle Standard bei Bewerbungen und der Jobsuche. Der Vorteil der Bewerbung per Online-Formular ist der geringe manuelle Aufwand. Bewerber und Unternehmen sparen beim Online-Formular

Mehr

Bewerben auf Englisch Konventionen und Erfolgskriterien. Anja Eggers zu Gast beim career:forum

Bewerben auf Englisch Konventionen und Erfolgskriterien. Anja Eggers zu Gast beim career:forum Bewerben auf Englisch Konventionen und Erfolgskriterien Anja Eggers zu Gast beim career:forum wichtig Einiges ist anders bei der Bewerbung im englischsprachigen Raum. Der persönliche Kontakt zum Beispiel

Mehr

IMPULS - STRATEGIEN BEI DER BEWERBUNG UND STELLENSUCHE. BeFF-Kontaktstelle Frau und Beruf, Eva Gnida

IMPULS - STRATEGIEN BEI DER BEWERBUNG UND STELLENSUCHE. BeFF-Kontaktstelle Frau und Beruf, Eva Gnida IMPULS - STRATEGIEN BEI DER BEWERBUNG UND STELLENSUCHE BeFF-Kontaktstelle Frau und Beruf, Vorstellung: BeFF und die Kontaktstelle Frau und Beruf INPUT: Mit alternativen Strategien zum neuen Arbeitgeber

Mehr

BEWERBERTRAINING. Universität Würzburg, November 2008

BEWERBERTRAINING. Universität Würzburg, November 2008 BEWERBERTRAINING Universität Würzburg, November 2008 Themenübersicht 2 Persönliche & berufliche Ziele definieren Bewerbungsunterlagen effektiv erstellen Vorstellungsgespräche meistern Den richtigen Arbeitgeber

Mehr

Inhalt. Schlusswort: Wir möchten, dass Sie weiterkommen Lösungen

Inhalt. Schlusswort: Wir möchten, dass Sie weiterkommen Lösungen Inhalt Einleitung: Hilfe, die PISA-Polizei kommt!..................... 7 Bewerben mit der Püttjer & Schnierda-Profil-Methode.. 10 Wie bewältigen Sie den Allgemeinwissen-Test?.............. 12 Ihre Trainingsaufgaben....................................................

Mehr

HALLO KARRIERE! Erfolgreich in Bewerbung und Beruf!

HALLO KARRIERE! Erfolgreich in Bewerbung und Beruf! HALLO KARRIERE! Erfolgreich in Bewerbung und Beruf! Die Bewerber-Broschüre für Schüler Hier erfährst du Wo deine Stärken und Schwächen liegen Welcher Beruf zu dir passen könnte Wie du eine gelungene Bewerbung

Mehr

Bewerben für Hochschulabsolventen

Bewerben für Hochschulabsolventen Beck-Rechtsberater im dtv 50926 Bewerben für Hochschulabsolventen Die individuelle Bewerbung als Ihr Schlüssel zum Erfolg von Anja Klütsch 1. Auflage Bewerben für Hochschulabsolventen Klütsch schnell und

Mehr

Preisliste Bewerbungsberatung by shootings

Preisliste Bewerbungsberatung by shootings Bewerbungscheck - Basic (Analyse, Beratung und Optimierung vorhandener Bewerbungsunterlagen) Analyse Ihrer bereits bestehenden Bewerbungsunterlagen Mündliche Beratung hinsichtlich Ihrer Bewerbungsunterlagen

Mehr

RICHTIG BEWERBEN MIT ERFOLG!

RICHTIG BEWERBEN MIT ERFOLG! RICHTIG BEWERBEN MIT ERFOLG! Das Kunden-Plus! inkl. 10% Gutschein die wichtigsten Tipps für Ihre Bewerbung auf einen Blick www.pagro.at RICHTIG BEWERBEN... GEWUSST WIE! Eine gute Vorbereitung ist das A&O

Mehr

KARRIERE BERATUNG & VERMITTLUNG

KARRIERE BERATUNG & VERMITTLUNG KARRIERE BERATUNG & VERMITTLUNG Königsallee 61, 40215 Düsseldorf +49 211 566 723 54 kontakt@k211consulting.de Ihr Erfolg ist unser Beruf Bei K211 Consulting erwartet Sie eine kompetente, fachorientierte

Mehr

LastMinute. Börse SICH ERFOLGREICH AUF MESSEN SPEED-DATINGS BEWERBEN KLEINER RATGEBER FÜR AUSBILDUNGSPLÄTZE. Mit Unterstützung von

LastMinute. Börse SICH ERFOLGREICH AUF MESSEN SPEED-DATINGS BEWERBEN KLEINER RATGEBER FÜR AUSBILDUNGSPLÄTZE. Mit Unterstützung von LastMinute FÜR AUSBILDUNGSPLÄTZE Börse KLEINER RATGEBER SICH ERFOLGREICH AUF MESSEN SPEED-DATINGS BEWERBEN & Mit Unterstützung von WORUM GEHT ES IN DIESEM KLEINEN RATGEBER? Sich auf einer Ausbildungsmesse

Mehr

SCHNELLTEST: ANSCHREIBEN

SCHNELLTEST: ANSCHREIBEN ANSCHREIBEN KOSTENLOS: Monkey Business / fotolia.com 25 TYPISCHE FEHLER KARRIEREAKADEMIE.DE PÜTTJER / SCHNIERDA RATGEBER 1 karriereakademie.de Schnelltest: Anschreiben KOSTENLOS: WIE GUT IST MEIN ANSCHREIBEN

Mehr

Dr. Paul Stallmeister Berufsberater für akademische Berufe Agentur für Arbeit Münster Bewerbung

Dr. Paul Stallmeister Berufsberater für akademische Berufe Agentur für Arbeit Münster Bewerbung Dr. Paul Stallmeister Berufsberater für akademische Berufe Agentur für Arbeit Münster Bewerbung Ablauf des Bewerbungsprozesses Selbsterkundung Vorstellungsgespräch/ Assessm. Ctr. Suche nach potenziellen

Mehr

BEWERBUNG. Die IG BCE informiert über Bewerbungen und Vorstellungsgespräche.

BEWERBUNG. Die IG BCE informiert über Bewerbungen und Vorstellungsgespräche. BEWERBUNG Die IG BCE informiert über Bewerbungen und Vorstellungsgespräche. BEWERBUNG Die IG BCE informiert über Bewerbungen und Vorstellungsgespräche. Bewerbung und Vorstellungsgespräch Damit es klappt:

Mehr

SAiT Workshop Angebot 2015

SAiT Workshop Angebot 2015 Workshop-Reihe für Ihre erfolgreiche Bewerbung! Die Servicestelle Ausbildung in Teilzeit SAiT bietet Workshops an, um Sie bei der Vorbereitung und der erfolgreichen Bewerbung um einen Ausbildungsplatz

Mehr

Jetzt neu durchstarten! Vortragsreihe für Frauen 2017

Jetzt neu durchstarten! Vortragsreihe für Frauen 2017 Jetzt neu durchstarten! Vortragsreihe für Frauen 2017 Donnerstag, 26. Januar 2017 Assessment Centererfolgreich bestehen Das Assessment Center -kurz AC- ist ein beliebtes Personalauswahlverfahren im Bewerbungsprozess.

Mehr

Inhalt Die Ansprüche sind gestiegen Bewerben mit der Püttjer & Schnierda-Profil-Methode Beispielbewerbungen: Was Sie von anderen lernen können

Inhalt Die Ansprüche sind gestiegen Bewerben mit der Püttjer & Schnierda-Profil-Methode Beispielbewerbungen: Was Sie von anderen lernen können 5 Inhalt Die Ansprüche sind gestiegen 6 Bewerben mit der Püttjer & Schnierda-Profil-Methode 7 Beispielbewerbungen: Was Sie von anderen lernen können 8 Bewerbungsmappe 1: Ausbildungsplatz Kaufmann im Groß-

Mehr

JOBAKTIV Berlin Werbung in eigener Sache Leitfaden für den Messebesuch 30. und 31 Oktober 2013

JOBAKTIV Berlin Werbung in eigener Sache Leitfaden für den Messebesuch 30. und 31 Oktober 2013 JOBAKTIV Berlin Werbung in eigener Sache Leitfaden für den Messebesuch 30. und 31 Oktober 2013 Die JOBAKTIV 2013 bringt Sie in direkten Kontakt mit Personalvertretern bedeutender Unternehmen aus Berlin

Mehr

Der große Bewerbungsratgeber

Der große Bewerbungsratgeber Der große Bewerbungsratgeber Michael Mohr Der große Bewerbungsratgeber Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek Stellensuche, Bewerbung, Vorstellungsgespräch, Assessment Center, Gehaltsverhandlung,

Mehr

Wie bewerbe ich mich richtig?

Wie bewerbe ich mich richtig? Wie bewerbe ich mich richtig? Themenübersicht: Schriftliche Bewerbung (per E-Mail oder in Papierform) Vorbereitung auf das Vorstellungsgespräch 1 Schriftliche Bewerbung Komplette Bewerbung: Anschreiben

Mehr

Herzlich Willkommen! Die schriftliche Bewerbungsmappe Live Bewerbercoaching 9. März 2017

Herzlich Willkommen! Die schriftliche Bewerbungsmappe Live Bewerbercoaching 9. März 2017 Herzlich Willkommen! Die schriftliche Bewerbungsmappe Live Bewerbercoaching 9. März 2017 Referentin: Samira Bormann Karrierecoach & Projektleiterin im biema Kompetenzteam M. Sc. Psychologie (Arbeit, Organisation

Mehr

2016 Industrieparkkommunikation. Bewerbungstipps Wie bewerbe ich mich richtig?

2016 Industrieparkkommunikation. Bewerbungstipps Wie bewerbe ich mich richtig? Bewerbungstipps Wie bewerbe ich mich richtig? Der Bewerbungsprozess 6. Ausbildungsvertrag 1. Bewerbung 5. Gesundsheitscheck Bewerbungsprozess im IPWG 2. Vorauswahl 4. Auswahl Absage Warteliste Zusage Ggf.

Mehr

Praktikum, Bachelor, Job: Kick-Off für Ihren Messebesuch. Dr. Anna Lammers Koordinatorin Career Service

Praktikum, Bachelor, Job: Kick-Off für Ihren Messebesuch. Dr. Anna Lammers Koordinatorin Career Service Praktikum, Bachelor, Job: Kick-Off für Ihren Messebesuch Dr. Anna Lammers Koordinatorin Career Service Hüfferstraße 27 fon +49 (0)251.83 64-035 careerservice@fh-muenster.de D-48149 Münster fax +49 (0)251.83

Mehr

2. Kann ich mich auch initiativ bewerben? 3. Kann ich mich auf mehrere Stellen gleichzeitig bewerben?

2. Kann ich mich auch initiativ bewerben? 3. Kann ich mich auf mehrere Stellen gleichzeitig bewerben? FAQs Häufig gestellte Fragen 1. Ist die Stelle noch zu besetzen? Solange eine Stelle ausgeschrieben ist, können Sie sich gerne bei uns bewerben. 2. Kann ich mich auch initiativ bewerben? Sollten Sie keine

Mehr

Inhalt. Vorwort von Gert Denkhaus... V Vorwort von Prof. Dr. Franz Egle... VII An die Leser...XIII

Inhalt. Vorwort von Gert Denkhaus... V Vorwort von Prof. Dr. Franz Egle... VII An die Leser...XIII V Inhalt Vorwort von Gert Denkhaus............................................ V Vorwort von Prof. Dr. Franz Egle..................................... VII An die Leser............................................................XIII

Mehr

Henning Hustedt / Reinhard Hilke. Einstellungstests. Assessment-Center und andere Auswahlverfahren - offline und online

Henning Hustedt / Reinhard Hilke. Einstellungstests. Assessment-Center und andere Auswahlverfahren - offline und online Henning Hustedt / Reinhard Hilke Einstellungstests Assessment-Center und andere Auswahlverfahren - offline und online Mit wertvollentipps für Ihre Bewerbung Mosaik bei GOLDMANN 1. Überblick über die Auswahlmethoden

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Einführung 13

Inhaltsverzeichnis. Einführung 13 10 103 Einführung 13 1 Fragen rund um das Unternehmen 15 1. Warum haben Sie sich ausgerechnet bei uns beworben? 16 2. Was fällt Ihnen zu unseren Produkten ein? 18 3. Was interessiert Sie an unserer Branche

Mehr

BEWERBUNGSGESPRÄCH UND ASSESSMENT CENTER. Psychologische Gesprächsführung und Intervention Eva Roeren, Anita Steiner, Nadia Rüthemann

BEWERBUNGSGESPRÄCH UND ASSESSMENT CENTER. Psychologische Gesprächsführung und Intervention Eva Roeren, Anita Steiner, Nadia Rüthemann BEWERBUNGSGESPRÄCH UND ASSESSMENT CENTER Psychologische Gesprächsführung und Intervention Eva Roeren, Anita Steiner, Nadia Rüthemann Inhaltsverzeichnis Definition Bewerbungsgespräch Abgrenzung zu Alltagsgespräch

Mehr

Der Bewerbungsprozess von A bis Z

Der Bewerbungsprozess von A bis Z Der Bewerbungsprozess von A bis Z Strategien, Recherche, Unterlagen, Vorstellungsgespräch Krischan Brandl Career Service 13. Oktober 2010 Inhalte 1. Potenziale erkennen 2. Recherchestrategien 3. Interpretieren

Mehr

Gemeinsam Wunder wirken. Caritas Vorarlberg Tel: +43 (0)5522/200 1057. 6800 Feldkirch www.caritas-vorarlberg.at Österreich

Gemeinsam Wunder wirken. Caritas Vorarlberg Tel: +43 (0)5522/200 1057. 6800 Feldkirch www.caritas-vorarlberg.at Österreich Fragen und Antworten zur Bewerbung bei der Caritas Vorarlberg Sie finden im Menüpunkt Jobs & Bildung unter Offene Stellen unsere ausgeschriebenen Stellen, unter Initiativbewerbung können Sie sich bewerben,

Mehr

Telefoninterviews: das Wichtigste für Bewerber

Telefoninterviews: das Wichtigste für Bewerber Telefoninterviews: das Wichtigste für Bewerber Die gezielte Vorbereitung Souveräner Umgang mit Headhuntern Die häufigsten Fragen und was es zu beachten gilt Die 1-Minuten-Präsentation Praxis Kompakt Duden

Mehr

Richtig bewerben mit Trenkwalder

Richtig bewerben mit Trenkwalder Richtig bewerben mit Trenkwalder Meine Berufsentscheidung welcher Beruf passt zu mir? Nur wenn man weiß, wo man steht, kann man entscheiden, wohin man will. Vor der Bewerbung sollte man sich daher überlegen:

Mehr

Übergang vom Studium in den Beruf

Übergang vom Studium in den Beruf Übergang vom Studium in den Beruf Perspektive des Arbeitgebers Donnerstag, 4. Dezember 2015 Inhalt 1. Bewerbungs- und Stellenverwaltung 2. Anforderungsprofil 3. Bewerbungsunterlagen 4. Bewerbungsgespräch

Mehr

Initiativ in den 1. Job!?! Melanie Langeheine Manolya Hiddensen

Initiativ in den 1. Job!?! Melanie Langeheine Manolya Hiddensen Initiativ in den 1. Job!?! Melanie Langeheine Manolya Hiddensen Auf einen Blick Was ist eigentlich eine Initiativbewerbung? Ihre Erfahrungen Vorbereitung Bewerbung Vorstellungsgespräch Was ist eine Initiativbewerbung?

Mehr

Das Bewerbungsverfahren

Das Bewerbungsverfahren Das Bewerbungsverfahren Wie bewerbe ich mich am besten? Alle aktuell ausgeschriebenen Ausbildungsstellen finden Sie auf unserer Homepage bei den Stellenangeboten. Bewerben Sie sich bitte online und klicken

Mehr

Hinweise für erfolgreiche Bewerbungsunterlagen Die schriftliche Bewerbung für Praktika und Stellen

Hinweise für erfolgreiche Bewerbungsunterlagen Die schriftliche Bewerbung für Praktika und Stellen Hinweise für erfolgreiche Bewerbungsunterlagen Die schriftliche Bewerbung für Praktika und Stellen You never get a second chance for the first impression Schriftliche Bewerbungsunterlagen bilden für Arbeitgeber

Mehr

Handbuch Einstellungstest

Handbuch Einstellungstest Christian Püttjer& Uwe Schnierda Handbuch Einstellungstest Campus Verlag Frankfurt/New York Inhalt tan eines Vorworts: Sind EinstelJungstests aus der Steinzeit?....... 11 Was erwartet Sie beim EinsteUungstest?.

Mehr