ERSTER KINDERGARTENTAG

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ERSTER KINDERGARTENTAG"

Transkript

1 ERSTER KINDERGARTENTAG Montag, 15. August 2010 von: Uhr für alle Kindergartenkinder Sie als Eltern sind herzlich eingeladen, Ihr Kind am ersten Tag zu begleiten und noch kurze Zeit mit Ihrem Kind im Kindergarten zu verweilen. Die Geschwister bleiben bitte zu Hause. Mitnehmen: 1.Tag: Finken Znünitäschli mit Znüni 1-3 schöne, möglichst grosse, leere Schneckenhäuschen 1.Woche: Malschurz Turnsack mit Turnkleider Wir wünschen auch Ihnen warme Sommertage und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit! Mit freundlichen Grüsse das Kindergarten-Team Frau Beyeler und Frau Hunziker

2 FERIEN Schulbeginn: 15. August 2011 Herbstferien: 24. September 16. Oktober 2011 Weihnachtsferien: 24. Dezember 8. Januar 2012 Sportferien: 11. Februar 19. Februar 2012 Frühlingsferien: 6. April 22. April 2012 Auffahrt: 17. Mai 20. Mai 2012 Examen: 28. Juni 2012 Sommerferien: 30. Juni -13. August 2012 Sommerferienbeginn: 9. Juli 2011 A WIE ABMELDEN Falls Ihr Kind den Kindergarten nicht besuchen kann, z. B. wegen Krankheit, melden Sie es bitte unter der Kindergartennummer zu den folgenden Zeiten ab. Telefon Kindergarten: Telefon Lehrerzimmer Telefonzeiten: Uhr Uhr

3 A WIE ABSENZEN Absehbare Absenzen teilen Sie uns bitte einige Tage im Voraus mit. Ihr Kind sollte den Unterricht regelmässig besuchen, bitte versuchen Sie Ihre Ferien möglichst den Schulferien anzupassen. Danke! Längere Absenzen (ab 1 Woche und mehr) müssen frühzeitig (mind. 2 Wochen vorher) und schriftlich der Klassenlehrkraft mitgeteilt werden. A WIE ADRESSEN Schulleitung: Bernhard Wüthrich Hubel 3762 Erlenbach Kindergarten Lehrpersonen: Frau Nadine Beyeler Frau Marita Hunziker-Bühlmann Längenacher 114a Forellenweg Heimenschwand 3613 Steffisburg Andrea Kaufmann-Dänzer (ab ) Höhe 3755 Horboden

4 B WIE BEGINN Es reicht, wenn Ihr Kind frühestens 5 Minuten vor Unterrichtsbeginn im Kindergartenareal eintrifft. Wenn die Kindergartensonne auf Gelb gedreht ist, dürfen die Kinder in den Kindergarten kommen. B WIE BESUCHE Wir freuen uns über Besuche von Ihnen, liebe Eltern. Es ist uns wichtig, dass ein guter Kontakt zwischen Kindergarten und Elternhaus besteht. Bitte geben Sie uns vorher kurz Bescheid, wann Sie kommen möchten. Auch Besuche von Geschwister bitte vorher anmelden. B WIE BLAUE HALBTAGE Jedes Kind darf während des Jahres an fünf Halbtagen unbegründet dem Unterricht fernbleiben. Es muss aber einen Tag vorher im Kindergarten abgemeldet werden. B BIBLIOTHEK Die älteren Kindergartenkinder haben die Möglichkeit, in der Schulbibliothek Bücher auszuleihen. Wir besuchen die Bibliothek mittwochs alle 14 Tage. Ausleihfrist: max. 1 Monat! E WIE ELTERNKONTAKTE Der Kontakt zu den Eltern ist uns sehr wichtig, deshalb werden im Verlauf des Jahres einen Elterninformationsabend und einige Anlässe gemeinsam mit den Kindern stattfinden. Genauere Informationen dazu sowie über weitere Aktivitäten im

5 Kindergarten, entnehmen Sie den Quartalsbriefen und den jeweiligen Einladungen. E WIE ELTERNINFORMATIONSABEND Der erste Elternabend findet voraussichtlich am Donnerstag, 8. September 2011 um Uhr im Kindergarten statt. Nähere Informationen dazu folgen später. E WIE ELTERNGEPRÄCHE Einmal im Jahr werden Sie zu einem persönlichen Gespräch eingeladen. Für die Eltern der 6j. Kinder geht es um die Schulbereitschaft und für die Eltern der 5j. Kinder um eine Standortbestimmung. Voraussichtlich finden diese Gespräche ab November statt. Selbstverständlich dürfen Sie auch jederzeit mit uns das Gespräch suchen. Damit wir Ihnen aber zeitlich gerecht werden können, wären wir jeweils um eine kurze Ankündigung dankbar. G WIE GEBURTSTAG Jeder Geburtstag wird bei uns mit einem besonderen Ritual gefeiert. Wir melden uns rechtzeitig, um mit Ihnen Einzelheiten zu besprechen. Wenn Geburtstage auf freie Halbtage oder Ferien fallen, werden sie vor- oder nachgeholt. Das Geburtstagskind wird von allen Kindergartenkindern zu Hause abgeholt! Bei Kindern mit weitem Kindergartenweg vereinbaren wir einen Treffpunkt. Eltern, Geschwister und Grosseltern dürfen natürlich auch mitkommen. Sie dürfen auch etwas zum Znüni mitbringen.

6 H WIE HAUSSCHUHE (FINKEN) Im Kindergarten tragen die Kinder immer Hausschuhe oder Finken. Für einen besseren Halt an den Füssen, sind geschlossene Hausschuhe empfehlenswert. I WIE INFORMATIONEN (POSTMÄPPLI) Elterninformationen geben wir den Kindern schriftlich mit der Kindergartenpost nach Hause. Bitte die Brieftasche umgehend in den Kindergarten zurück geben. K WIE KINDERGARTENWEG Für den Kindergartenweg sind die Eltern verantwortlich. Alleine oder mit dem Gspändli den Kindergartenweg zu gehen ist für die Kinder eine wichtige Erfahrung. Da die Kinder zum grossen Teil geführt werden müssen, wäre es dennoch schön und empfehlenswert sie etwas früher aussteigen zu lassen, damit sie trotzdem ein Stück Kindergartenerlebnisweg haben. K WIE KLEIDER Wir werden im Kindergarten basteln, kleben, malen und bei jeder Witterung täglich draussen spielen oder auch Spaziergänge machen usw. Bitte ziehen Sie Ihr Kind entsprechend an. Für den Kindergarten braucht Ihr Kind praktische, bequeme und zweckmässige Kleider. Da wir auch bei Regenwetter nach draussen gehen, dürfen Sie ein Paar Stiefel (beschriften) im Kindergarten deponieren. In einem mit seinem Namen angeschriebenen Sack dürfen die Kinder auch Ersatzkleider im Kindergarten deponieren.

7 L WIE LEUCHTGÜRTEL Den Leuchtgurt den Ihr Kind am Besuchstag erhalten hat, sollte Ihr Kind immer gut sichtbar auf seinem Kindergartenweg tragen. So wird es gut erkannt und geschützt. M WIE MALSCHURZ Für das Malen und Werken geben Sie Ihrem Kind eine angeschriebene Schürze mit. Geeignet ist ein altes, dickes Hemd mit Aufhänger, welches auf der Bauchseite Plastik (altes Tischtuch) eingenäht hat und an den Ärmeln mit einem Gummiband versehen ist. N WIE NAME Versehen Sie alle persönlichen Dinge Ihres Kindes mit seinem Namen (z.b. Täschli, Finken, Turnzeug, Malschurz, etc.). P WIE PERSÖNLICHES Bei Fragen, Anliegen oder Unklarheiten, melden Sie sich bitte bei der Lehrperson, welche am entsprechenden Tag Unterricht hat. Als Kindergarten-Team sprechen wir uns grundsätzlich ab oder leiten Ihre Info/ Fragen gegenseitig weiter. R WIE REISE Im letzten Quartal gehen wir auf ein Kindergartenreisli. S WIE SCHULARZT Während des Jahres (ca. November) wird bei den älteren Kindergartenkindern eine schulärztliche Untersuchung (Dr. Schürch) durchgeführt. Den Termin und die Infos dazu erhalten Sie schriftlich.

8 S WIE SNACKBAR Unsere Schule bietet ca. 4x im Jahr ein gesundes Znüni für einen Franken an. Dieses Znüni wird von den SchülerInnen und Kindergartenkinder zubereitet und verkauft. Die Snackbardaten werden sie rechtzeitig erhalten. S WIE SPEZIALLEHRKRÄFTE Wir nutzen auch die Angebote von Speziallehrkräften wie der Logopädie und Psychomotorik. Nähre Informationen dazu gibt s am Elternabend. T WIE TURNEN Jeden Freitag gehen die Kinder von 8Uhr20 bis 9Uhr55 in die Turnhalle. Sie kommen wie gewohnt in den Kindergarten. Ins Turntäschli gehören: Turnkleider (T-Shirt, kurze Hosen / Leggins oder Trainer und Geräteschuhe (Schläppli) oder Noppensocken). Turnschuhe empfehlen wir nicht, weil das taktile und motorische Gefühl in Schläppli oder Antirutschsocken besser gefördert wird. V WIE VERKEHRSERZIEHUNG 1x im Jahr kommt der Verkehrsinstruktor in den Kindergarten, um den Kindern das richtige Verhalten im Strassenverkehr zu üben. W WIE WALDTAGE Wald ist für die Kinder einfach Erlebnis pur! Regelmässig gehen wir auch in den Wald. Gerne dürfen Sie uns als Begleitperson unterstützen. Mehr Informationen erhalten Sie zu gegebener

9 Zeit. Die Walddaten werden jeweils vorgängig bekanntgegeben (Quartalsbrief/Agenda). Z WIE ZAHNARZT Einmal im Jahr werden die Kinder zur schulzahnärztlichen Untersuchung aufgeboten. Nähere Informationen erfahren Sie am Elternabend. Z WIE ZEIGITAG Wir führen regelmässig einen Zeigitag durch, den wir vorzeitig ankündigen werden. Jedes Kind darf an diesem Morgen, wenn es möchte, ein Spielzeug von zu Hause mitbringen und den anderen zeigen. Bitte beachten Sie, dass Spielzeug auf dem Kindergartenweg oder beim Spielen im Kindergarten Schaden nehmen könnte. An den anderen Tagen bleiben persönliche Spielsachen zu Hause. Z WIE ZNÜNI Im Kindergarten essen wir gemeinsam ein Znüni. Bitte geben Sie Ihrem Kind ein vollwertiges Znüni mit (siehe Zusatzblatt), sowie ein zuckerfreies Getränk (am besten in einer gut verschliessbaren Flasche). Z WIE ZAHNBÜRSTE Nach zuckerhaltigem Essen gehen die Kinder auch im Kindergarten die Zähne putzen. Eine Zahnbürste und Zahnpasta wird in diesem Jahr vom Kindergarten zur Verfügung gestellt.

10

Kindergärten Interlaken. Kindergärten Interlaken

Kindergärten Interlaken. Kindergärten Interlaken Kindergärten Interlaken Schuljahr 2016/2017 LIEBE ELTERN, ein neues Kindergartenjahr beginnt... an viele ungewohnte Dinge muss man denken... Um allen den Einstieg etwas zu erleichtern, erhalten Sie ein

Mehr

Ist ein Kind krank oder muss es aus einem weiteren Grund dem Unterricht fernbleiben, bitten wir Sie, uns dies rechtzeitig mitzuteilen.

Ist ein Kind krank oder muss es aus einem weiteren Grund dem Unterricht fernbleiben, bitten wir Sie, uns dies rechtzeitig mitzuteilen. A Absenzen Ist ein Kind krank oder muss es aus einem weiteren Grund dem Unterricht fernbleiben, bitten wir Sie, uns dies rechtzeitig mitzuteilen. Telefonnummer Kindergarten Bachweg: 062 / 296 43 80 Kindergarten

Mehr

Kindergarten ABC. Bitte bewahren Sie das Kindergarten ABC auf!

Kindergarten ABC. Bitte bewahren Sie das Kindergarten ABC auf! Kindergarten ABC A B C D E F G H I K L M N O P Q R S T U V W Z wie Achtung fertig los wie Absenzen wie Besuche wie Betreuung wie Chindsgiweg wie DAZ (Deutsch als Zweitsprache) wie Dradänkpunkt wie Elternabend

Mehr

Kindergarten Grasswil

Kindergarten Grasswil Kindergarten Grasswil 2017/18 Liebe Eltern, in diesem Dossier finden Sie alle wichtigen Informationen rund um den Kindergarten. Bewahren Sie es bitte auf. Auf der Schulwebsite www.schule-wynigen-seeberg.ch

Mehr

Herzlich Willkommen im Kindergarten 2 Oberbipp. Kindergartenjahr 2016/2017

Herzlich Willkommen im Kindergarten 2 Oberbipp. Kindergartenjahr 2016/2017 Herzlich Willkommen im Kindergarten 2 Oberbipp Kindergartenjahr 2016/2017 Liebe Kinder und Eltern Juli 2016 Bald ist es wieder soweit und das neue Kindergartenjahr beginnt. Ich freue mich sehr auf dieses

Mehr

Liebe Eltern. Liebe Grüsse. Adressen: Caroline Misiurski, Dinah Kobel und Tanya Germann

Liebe Eltern. Liebe Grüsse. Adressen: Caroline Misiurski, Dinah Kobel und Tanya Germann Tauchen Unklarheiten auf, können Sie sich direkt an uns wenden. Für eine optimale Kindergartenzeit Ihres Kindes ist eine Zusammenarbeit zwischen Elternhaus und Kindergarten sehr wichtig. Wir sind deshalb

Mehr

Infoheft SVK Schuljahr 2014/15

Infoheft SVK Schuljahr 2014/15 Volksschulamt Heilpädagogisches Schulzentrum Balsthal Falkensteinerstrasse 20 4710 Balsthal Telefon 062 391 48 64 www.hpsz.ch ab September 2014 (Natel 079 515 40 52) hps-balsthal@bluewin.ch Infoheft SVK

Mehr

KinderGarten Wittnau. Informationen

KinderGarten Wittnau. Informationen KinderGarten Wittnau Informationen Reihenuntersuchungen Die Kinder werden im Kindergarten nicht mehr durch die Logopädin erfasst, sondern müssen von den Eltern direkt beim Logopädischen Dienst in Gipf-Oberfrick

Mehr

Kindergarten Abtwil Schuljahr 2016/2017. Kindergarten Abtwil Abtwil

Kindergarten Abtwil Schuljahr 2016/2017. Kindergarten Abtwil Abtwil Kindergarten Abtwil Schuljahr 2016/2017 Kindergarten Abtwil S c h u l h a u s s t r a s s e 5646 Abtwil 041 787 24 66 Barbara Müller Birgit Burkard Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q

Mehr

Kindergarten Abtwil Schuljahr 2012/2013. Kindergarten Abtwil Schulhausstrasse 5646 Abtwil

Kindergarten Abtwil Schuljahr 2012/2013. Kindergarten Abtwil Schulhausstrasse 5646 Abtwil Kindergarten Abtwil Schuljahr 2012/2013 Kindergarten Abtwil Schulhausstrasse 5646 Abtwil 041 787 24 66 Barbara Müller Birgit Burkard Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y

Mehr

Kindergarten Zollikofen Informationsbroschüre für Eltern

Kindergarten Zollikofen Informationsbroschüre für Eltern Kindergarten Zollikofen Informationsbroschüre für Eltern Liebe Eltern Wir heissen Ihr Kind im Kindergarten herzlich willkommen - wir heissen aber auch Sie herzlich willkommen. Ihr Kind macht einen grossen

Mehr

Informationen zum Kindergarten

Informationen zum Kindergarten Informationen zum Kindergarten 044 767 09 79 Kiga A 044 767 09 57 Kiga B 043 466 80 64 Kiga C Primarschulpflege Knonau Schulverwaltung Schulhausstrasse 16 Postfach 46 8934 Knonau Tel. 044 776 80 15 sekretariat@schule-knonau.ch

Mehr

GEMEINDE TEUFENTHAL AARGAU SCHULLEITUNG KINDERGARTEN UND PRIMARSCHULE. Kindergarten ABC

GEMEINDE TEUFENTHAL AARGAU SCHULLEITUNG KINDERGARTEN UND PRIMARSCHULE. Kindergarten ABC Kindergarten ABC 1 A B D E F G H I K L M N Q S T U V W Z wie Achtung fertig los Absenzen / Abmelden Adressen Kindergarten und Schule wie Besuche Bastelmaterial Beratungsstellen für Eltern und Lehrpersonen

Mehr

Kindergarten Informationen Humlikon 2014/15

Kindergarten Informationen Humlikon 2014/15 Kindergarten Informationen Humlikon 2014/15 Liebe Eltern Nachfolgend haben wir Ihnen ein paar Informationen zum Kindergarten Humlikon zusammengestellt. Bei weiteren Fragen oder Anregungen kommen Sie bitte

Mehr

Kindergarten ein Ort für Kinder

Kindergarten ein Ort für Kinder Schule Niederlenz Kindergarten ein Ort für Kinder Der Kindergarten ist die erste Bildungsstufe in unserem Schulsystem. Er unterstützt die Eltern bei der Erziehung der vorschulpflichtigen Kinder und fördert

Mehr

Kindergarten Bever 2013 / Scoulina Bever 2013 / 2014

Kindergarten Bever 2013 / Scoulina Bever 2013 / 2014 Kindergarten Bever 2013 / 2014 Scoulina Bever 2013 / 2014 1 Liebe Kindergärtner / -innen Wie ihr schon an den Besuchstagen gehört habt, werden wir nach den Sommerferien viele Sachen über Pippi Langstrumpf

Mehr

Das Kindergarten ABC vom. Kindergarten Grasswil 2016/2017

Das Kindergarten ABC vom. Kindergarten Grasswil 2016/2017 Das Kindergarten ABC vom Kindergarten Grasswil 2016/2017 Liebe Eltern, in diesem Heft finden Sie alle wichtigen Informationen rund um den Kindergarten in alphabetischer Reihenfolge. Lassen Sie sich vom

Mehr

Kindergarten-ABC, Schuljahr 2016/2017. KINDERGARTEN ABC Waldstrasse 1 Schuljahr 2016/2017

Kindergarten-ABC, Schuljahr 2016/2017. KINDERGARTEN ABC Waldstrasse 1 Schuljahr 2016/2017 KINDERGARTEN ABC Waldstrasse 1 Schuljahr 2016/2017 A Adressen Kindergarten Nicole Rosenast Mitic Sheila Pinto Rüdin Waldstrasse nicole.rosenast@vsge.ch sheila.pinto@vsge.ch 8360 Eschlikon 071 973 85 20

Mehr

Bastelmaterial Wir freuen uns immer wieder über neues Bastelmaterial wie z.b. Kartonröhren und schachteln, Joghurtbecher, etc.

Bastelmaterial Wir freuen uns immer wieder über neues Bastelmaterial wie z.b. Kartonröhren und schachteln, Joghurtbecher, etc. Liebe Eltern!!!!!!!!! 2013/2014 Hier finden Sie alle wichtigen Informationen rund um den Kindergartenalltag kurz zusammengefasst und alphabetisch geordnet. Bei weiteren Fragen dürfen Sie sich gerne melden.

Mehr

KINDERGARTEN BONINGEN

KINDERGARTEN BONINGEN KINDERGARTEN-ABC KINDERGARTEN BONINGEN Absenzen im Krankheits- oder Verhinderungsfall Wenn Ihr Kind den Kindergarten nicht besuchen kann, bitte ich Sie, mir dies telefonisch oder schriftlich mitzuteilen.

Mehr

Elterninformation. Kindergarten ABC. Schuljahr 2016/17. Kindergärten Säntisstrasse und Südquartier

Elterninformation. Kindergarten ABC. Schuljahr 2016/17. Kindergärten Säntisstrasse und Südquartier Elterninformation Kindergarten ABC Schuljahr 2016/17 Kindergärten Säntisstrasse und Südquartier Adressen Kindergarten Säntisstrasse Säntisstrasse 24 8640 Rapperswil Telefon 055 225 82 00 (J. Tanner, julia.tanner@rj.sg.ch)

Mehr

ABC - Informationen für Eltern zur Spielgruppe plus

ABC - Informationen für Eltern zur Spielgruppe plus ABC - Informationen für Eltern zur Spielgruppe plus Spielgruppe plus -ABC Ausgabe Schuljahr 2016/2017 Martastrasse 10, 8953 Dietikon Tel 077 441 20 94 A Absenzen Wenn Ihr Kind nicht in die Spielgruppe

Mehr

Infobroschüre. 3./4. Klasse Lehner Primarschule Unterlangenegg 2017 /2018

Infobroschüre. 3./4. Klasse Lehner Primarschule Unterlangenegg 2017 /2018 Infobroschüre 3./4. Klasse Lehner Primarschule Unterlangenegg 2017 /2018 A Wichtige Informationen von A Z Absenzen / Abmelden Wenn Ihr Kind krank ist, bitte ich Sie es abzumelden (Tel. Schulhaus: 033 453

Mehr

Kindergarten Informationen

Kindergarten Informationen Primarschule Lufingen www.schule-lufingen.ch Kindergarten Informationen Informationsbroschüre für Eltern Version April 2016 Kindergarten Moosbrunnen Telefon: 044 813 56 20 Moosbrunnenstr. 10 8426 Lufingen

Mehr

Infobroschüre. 3./4. Klasse Primarschule Unterlangenegg 2015 /2016

Infobroschüre. 3./4. Klasse Primarschule Unterlangenegg 2015 /2016 Infobroschüre 3./4. Klasse Primarschule Unterlangenegg 2015 /2016 Wichtige Informationen von A Z A Absenzen / Abmelden Wenn Ihr Kind krank ist, bitte ich Sie es abzumelden (Tel. Schulhaus: 033 453 18 34).

Mehr

KINDER- GARTEN- A B C

KINDER- GARTEN- A B C KINDER- GARTEN- A B C Abholen: Die Kinder dürfen nur von den Personen abgeholt werden, welche auf der Abholberechtigungsliste stehen. Falls Ihr Kind von einer nicht angeführten Person abgeholt wird, teilen

Mehr

Schulpflege, Schulleitung und Kindergartenlehrpersonen Küttigen/Rombach

Schulpflege, Schulleitung und Kindergartenlehrpersonen Küttigen/Rombach Gemeinde Küttigen KINDERGARTENREGLEMENT Schulpflege, Schulleitung und Kindergartenlehrpersonen Küttigen/Rombach 2016 Geschätzte Eltern Der Kindergarten ist die erste Stufe der Volksschule und Beginn der

Mehr

Infobroschüre. 1./2. Klasse. Primarschule Unterlangenegg 2017 / 2018

Infobroschüre. 1./2. Klasse. Primarschule Unterlangenegg 2017 / 2018 Infobroschüre 1./2. Klasse Primarschule Unterlangenegg 2017 / 2018 Liebe Eltern 07.06.17 Das alte Schuljahr neigt sich dem Ende zu und hiermit erhalten sie bereits wichtige Informationen für das kommende

Mehr

Bitte lesen Sie alle Informationen sorgfältig durch, und kommen Sie mit Fragen gerne auf uns zu!

Bitte lesen Sie alle Informationen sorgfältig durch, und kommen Sie mit Fragen gerne auf uns zu! INFO- BRIEF Bitte lesen Sie alle Informationen sorgfältig durch, und kommen Sie mit Fragen gerne auf uns zu! Vesper: Während des Freispiels können die Kinder jederzeit frühstücken. Zum Trinken stehen Sprudel

Mehr

Kindergartenreglement

Kindergartenreglement Schule Fislisbach Fislisbach, Dezember 2013 Kindergartenreglement Schule Fislisbach, Birmenstorferstasse 11, 5442 Fislisbach Tel. 056 493 10 80, Fax 056 493 05 80 www.schulefislisbach.ch Vorwort Durch

Mehr

SCHULE GOSSAU. Elternabend Einschulung 10. Februar Herzlich willkommen! ; 1

SCHULE GOSSAU. Elternabend Einschulung 10. Februar Herzlich willkommen! ; 1 SCHULE GOSSAU Elternabend Einschulung 10. Februar 2015 Herzlich willkommen! 27.03.15; 1 Begrüssung und Vorstellung Referentinnen und Referenten Katharina Schlegel Präsidentin Schulbehörde Martin Boxler

Mehr

Liebe Eltern. Mit freundlichen Grüssen B. Schenk Schulleiter Möriken

Liebe Eltern. Mit freundlichen Grüssen B. Schenk Schulleiter Möriken Liebe Eltern Herzlich willkommen an der Schule Möriken! Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Ihnen und Ihrem Kind. Gerne überreichen wir Ihnen mit diesem Elternbüchlein einige Hinweise zum Schulalltag.

Mehr

IG Kinderwerkstatt, Oberdorfstrasse 62, 8600 Dübendorf, Telefon /

IG Kinderwerkstatt, Oberdorfstrasse 62, 8600 Dübendorf, Telefon / Wissenswertes zur Schule IG Kinderwerkstatt, Oberdorfstrasse 62, 8600 Dübendorf, Telefon 044 820 08 19 kinderwerkstatt@bluewin.ch / www.igkinderwerkstatt.ch A wie Ankunftszeit Euer Kind soll 5-10 Minuten

Mehr

Anschrift und Telefonnummer des Kindergartens:

Anschrift und Telefonnummer des Kindergartens: Anschrift und Telefonnummer des Kindergartens: Bodelschwingh-Schulkindergarten Sommerhofenstr. 99 71067 Sindelfingen Tel.: 07031 / 7087-13 (mit Anrufbeantworter) A Aller Anfang ist schwer! Für Sie und

Mehr

Kindergartenreglement

Kindergartenreglement Schule Fislisbach Schulleitung Fislisbach, Dezember 2014 Kindergartenreglement Schule Fislisbach, Birmenstorferstrasse 11, 5442 Fislisbach Tel. 056 493 10 80, Fax 056 493 05 80 www.schulefislisbach.ch

Mehr

Kinderspiel. Jahresplan. Der Mensch hört nicht auf zu spielen, weil er älter wird. Er wird alt, weil er. aufgehört hat zu spielen.

Kinderspiel. Jahresplan. Der Mensch hört nicht auf zu spielen, weil er älter wird. Er wird alt, weil er. aufgehört hat zu spielen. Kinderspiel Der Mensch hört nicht auf zu spielen, weil er älter wird. Er wird alt, weil er aufgehört hat zu spielen. Jahresplan für das Kindergartenjahr 2017/2018 Jahresplan der Kath. Kindertagesstätte

Mehr

Finken: Jedes Kind trägt drinnen Finken und bringt diese am 1. Tag mit.

Finken: Jedes Kind trägt drinnen Finken und bringt diese am 1. Tag mit. Reglement der Privatschule Schatzinsel / Organisation 1. Öffnungszeiten Montag bis Freitag 7.45 Uhr 17.00 Uhr Mittwoch 7.45 Uhr 13.00 Uhr Geschlossen An gesetzlichen Feiertagen bleibt die Schule geschlossen.

Mehr

KINDERGARTEN. Ammerswil Lenzburg Staufen

KINDERGARTEN. Ammerswil Lenzburg Staufen KINDERGARTEN Ammerswil Lenzburg Staufen Liebe Eltern Der Kindergarten ist Teil der Volksschule. Er dauert zwei Jahre und ist für alle Kinder obligatorisch. Mit dem Eintritt in den Kindergarten beginnt

Mehr

Das ABC des Schulbetriebes

Das ABC des Schulbetriebes Das ABC des Schulbetriebes A Absenzen der Kinder Wir bitten Sie, Ihr Kind vor Beginn des Unterrichts telefonisch zu entschuldigen. So haben wir die Gewissheit, dass Ihrem Kind auf dem Schulweg nichts zugestossen

Mehr

Morgenbetreuung. A-Z für Eltern

Morgenbetreuung. A-Z für Eltern Morgenbetreuung A-Z für Eltern Einleitung Damit Sie sich bei uns möglichst gut zurechtfinden, haben wir die wichtigsten Informationen für den Alltag von A-Z zusammengetragen. Das A-Z ergänzt das Betriebsreglement

Mehr

Allgemeine Informationen für den Kindergartenalltag. Kindergarten Unterlangenegg. Primarschulhaus Aebnit 3614 Unterlangenegg

Allgemeine Informationen für den Kindergartenalltag. Kindergarten Unterlangenegg. Primarschulhaus Aebnit 3614 Unterlangenegg Kindergarten Unterlangenegg Primarschulhaus Aebnit 3614 Unterlangenegg 033 453 23 54 Allgemeine Informationen für den Kindergartenalltag Klassenlehrperson Kindergarten: Nicole Ruchti Teilpensenlehrperson:

Mehr

Schulleitung Schulsekretariat

Schulleitung Schulsekretariat Primarschule Fahrwangen 5615 Fahrwangen Schulleitung 056 667 47 51 Schulsekretariat 056 667 47 50 franz.frosch@schulen-aargau.ch http://schule-fahrwangen.ch/ - Primarschule Fahrwangen Februar 2017 Der

Mehr

Kindergartenreglement. Gemeinde Schinznach

Kindergartenreglement. Gemeinde Schinznach Gemeinde Schinznach Kindergartenreglement Gemeinde Schinznach - 2 - Allgemeine Informationen Mit dem Besuch des Kindergartens beginnt ein neuer Abschnitt im Leben Ihres Kindes. Es tritt aus der Geborgenheit

Mehr

Kindergarten Kollerbeck. Wissenswertes von A Z

Kindergarten Kollerbeck. Wissenswertes von A Z Kindergarten Kollerbeck Wissenswertes von A Z A Alleingeher: Anmeldung/ Aufnahme Abholen: nur mit schriftlicher Genehmigung der Eltern Kinder von 2-6 Jahren können den Kindergarten besuchen. Kinder ab

Mehr

Willkommen. Kindertagesstätte Hohensolms. KITA-INFOs

Willkommen. Kindertagesstätte Hohensolms. KITA-INFOs Willkommen Kindertagesstätte Hohensolms KITA-INFOs Das Team der Kindertagesstätte Hohensolms heißt Sie herzlich Willkommen. Wir freuen uns, Sie als Familie und im Besonderen Ihr Kind, in den nächsten Jahren

Mehr

Jahresplan der Kath. Kindertagesstätte St. Laurentius

Jahresplan der Kath. Kindertagesstätte St. Laurentius Jahresplan der Kath. Kindertagesstätte St. Laurentius für das Kindergartenjahr 2016/2017 August 2016 Donnerstag 18.08.2016 Spielzeugtag Freitag 26.08.2016 interne Fortbildung QM, 14 19 Uhr September 2016

Mehr

2. Zusammenarbeit zwischen Schule und Eltern (Öffentlichkeit) 3. Zusammenarbeit zwischen Lehrperson und Eltern (einer Klasse)

2. Zusammenarbeit zwischen Schule und Eltern (Öffentlichkeit) 3. Zusammenarbeit zwischen Lehrperson und Eltern (einer Klasse) Konzept Elternarbeit Inhalt 1. Einleitende Bemerkungen 2. Zusammenarbeit zwischen Schule und Eltern (Öffentlichkeit) 2.1. Kontakt / Informationen allgemein 2.2. Partizipation der Eltern 3. Zusammenarbeit

Mehr

Herzlich begrüßen wir Lott, ab dem , als neues Kindergartenkind im Zauberschloss.

Herzlich begrüßen wir Lott, ab dem , als neues Kindergartenkind im Zauberschloss. Liebe Eltern in den nächsten Wochen werden wir uns mit den Kindern gemeinsam auf die Ostertage vorbereiten. So werden in der nächsten Woche die Osterkrippen in den Gruppen aufgestellt, gemeinsam gelesen,

Mehr

Das KINDERGARTEN Das Kindergarten ABC A Anmeldung: Aufnahmekriterien: Ankommen:

Das KINDERGARTEN Das Kindergarten ABC A Anmeldung: Aufnahmekriterien: Ankommen: Das KINDERGARTEN Das Kindergarten ABC A Anmeldung: Anmeldungen können jederzeit nach vorheriger Terminvereinbarung mit der Leitung der Tageseinrichtung vorgenommen werden. Anmeldeschluss ist der 15. Januar

Mehr

Schule Schwanden Informationen von A-Z

Schule Schwanden Informationen von A-Z Schule Schwanden Informationen von A-Z Kindergarten Schwanden Primarschule Schwanden Thonerstrasse 91 Schulhausstrasse 25 8762 Schwanden 8762 Schwanden 055 644 15 73 055 647 35 41 Schulleitung: Schulhaus

Mehr

Schul- und Hausordnung Kindergarten und Primarschule Stetten

Schul- und Hausordnung Kindergarten und Primarschule Stetten SCHULE STEH EN Schulleitung Schulhaus Egg 5608 Sterten 056 496 57 88 Schul- und Hausordnung Kindergarten und schule Stetten Gültig ab Schuljahr 2016/17 Lehrpersonen und Hauswart setzen sich dafür ein,

Mehr

Herzlich willkommen zum Elternabend der 1. Klassen

Herzlich willkommen zum Elternabend der 1. Klassen Herzlich willkommen zum Elternabend der 1. Klassen 1 1. Zum Einstieg So tönt es im Schulhaus Feld 2 Ablauf 1. Teil 1. Begrüssung Schulleitung/Einstieg 2. Allgemeine Infos zum Schulhaus Feld 3. Vorstellen

Mehr

Informationen Schuljahr 2017/2018

Informationen Schuljahr 2017/2018 P Primarschule Tobel Informationen Schuljahr 2017/2018 Bilder Projekttage Schuljahr 2016/2017 Schulleitung: Bei sämtlichen Fragen rund um den Schulbetrieb dürfen Sie sich an Cornelia Fäh wenden. Tel.-Nummer:

Mehr

Informationsbroschüre. Kindergarten Felsberg

Informationsbroschüre. Kindergarten Felsberg Informationsbroschüre Kindergarten Felsberg Herzlich Willkommen im Kindergarten Liebe Eltern Wir freuen uns, dass Ihr Kind bald bei uns den Kindergarten besuchen wird. Mit dieser Broschüre möchten wir

Mehr

Tagesstrukturen Niederrohrdorf A - Z für Eltern Schuljahr 2013/14

Tagesstrukturen Niederrohrdorf A - Z für Eltern Schuljahr 2013/14 Tagesstrukturen Niederrohrdorf A - Z für Eltern Schuljahr 2013/14 Einleitung Wir danken für das Vertrauen, das Sie uns mit der Anmeldung Ihres Kindes für die Betreuung an den Tagesstrukturen entgegenbringen.

Mehr

F A M I L I E N Z E N T R U M. Das Kindergarten. 5. Ausgabe

F A M I L I E N Z E N T R U M. Das Kindergarten. 5. Ausgabe F A M I L I E N Z E N T R U M Das Kindergarten 5. Ausgabe A Bring- und Abholzeiten Freitag Montag bis Donnerstag Notfallbetreuung Vormittag Nachmittag Bringen Abholen Bringen Abholen 7:30 9:30 12:00 12:30

Mehr

Schulleitung im August 2016

Schulleitung im August 2016 Schulleitung im August 2016 Liebe Eltern Wir begrüssen Sie herzlich im neuen Schuljahr. Gerne geben wir Ihnen einige wichtige Informationen für das folgende Quartal und den Terminplan für das ganze Schuljahr

Mehr

Herzlich willkommen Orientierungsabend Eintritt Kindergarten

Herzlich willkommen Orientierungsabend Eintritt Kindergarten Herzlich willkommen Orientierungsabend Eintritt Kindergarten Schule Steinhausen Schule Steinhausen in Zahlen 52 Abteilungen (Kindergarten bis 9. Schuljahr), davon 10 Kindergartenabteilungen Gegenwärtig

Mehr

Spielgruppen-ABC Husmüüsli Oberwangen

Spielgruppen-ABC Husmüüsli Oberwangen Spielgruppen-ABC Husmüüsli Oberwangen A wie Ablösungsprozess Die Spielgruppe ist häufig der erste Ort, den das Kind ohne Eltern besucht. Ein klarer Abschied ist wichtig für das Kind! Grundregel: Je kürzer

Mehr

Ämtli Alle Kinder haben während der Woche ein Ämtli.

Ämtli Alle Kinder haben während der Woche ein Ämtli. Unser ABC A Absenzen / Abmelden Wir bitten die Eltern die Abwesenheit ihres Kindes der unterrichtenden Lehrperson sofort zu melden (schriftlich oder telefonisch: 033 453 18 34). Wenn ein Kind nach Unterrichtsbeginn

Mehr

Schulleitung Schulsekretariat

Schulleitung Schulsekretariat Primarschule Fahrwangen 5615 Fahrwangen Schulleitung 056 667 47 51 Schulsekretariat 056 667 47 50 franz.frosch@schulen-aargau.ch http://schule-fahrwangen.ch/ - Primarschule Fahrwangen Februar 2016 Der

Mehr

Wissenswertes von A - Z

Wissenswertes von A - Z Kindergarten Vörden Wissenswertes von A - Z Alleingeher: nur mit schriftlicher Genehmigung der Eltern. Anmeldung/ Aufnahme: Kinder von 1 6 Jahren können den Kindergarten besuchen. Anrufe: Aufräumen: die

Mehr

Elterninformation zum Eintritt in den Kindergarten

Elterninformation zum Eintritt in den Kindergarten 1 Elterninformation zum Eintritt in den Kindergarten Aileen, 2. Kindergarten Anthony, 2. Kindergarten Santino, 2. Kindergarten Ennio, 1. Kindergarten Felix, 1. Kindergarten Evelyn, 1. Kindergarten Isaac,

Mehr

Im Folgenden möchten wir Ihnen einige Termine und Informationen bekannt geben:

Im Folgenden möchten wir Ihnen einige Termine und Informationen bekannt geben: Blankartstraße 13 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler Tel: 02641 / 3386 Mobil: 0173 / 6598373 Fax: 02641 / 900894 E-Mail: info@aloisiusschule.de Bad Neuenahr-Ahrweiler, den 08.12.2016 An alle Eltern Elternbrief

Mehr

Nachricht über Schulanmeldung. Mögliche Schulanmeldung Ihres Kindes zum Schuljahr 2018/2019

Nachricht über Schulanmeldung. Mögliche Schulanmeldung Ihres Kindes zum Schuljahr 2018/2019 Liebe Eltern, Sie haben einen Brief bekommen von der Senatorin für Kinder und Bildung. Der Brief war über die Schul-Anmeldung für Ihr Kind. Hier erklären wir den Brief. Die Überschriften sind wie im Brief.

Mehr

Ausflüge Hin und wieder finden kleinere Ausflüge statt (z.b.: zum Stadtwald...).Die Ausflüge richten sich nach dem Interesse der Kinder.

Ausflüge Hin und wieder finden kleinere Ausflüge statt (z.b.: zum Stadtwald...).Die Ausflüge richten sich nach dem Interesse der Kinder. Akazienweg ABC A: Adresse Kindertagesstätte Akazienweg Akazienweg 43 46397 Bocholt Tel.: 02871/31822 kita-akazienweg@jusa-bocholt.de www.jusa-bocholt.de Abholzeiten Wir bieten in unserer Einrichtung flexible

Mehr

Schule Remigen-Mönthal

Schule Remigen-Mönthal Schule Remigen-Mönthal Schulleitung: 056 284 19 87 schulleitung.remigen@schulen-aargau.ch schulsekretariat.remigen@schulen-aargau.ch Hintertrottenstrasse 4, 5236 Remigen 1. Einleitung Wir freuen uns, Ihnen

Mehr

K I N D E R G A R T E N ELTERNINFORMATION

K I N D E R G A R T E N ELTERNINFORMATION K I N D E R G A R T E N ELTERNINFORMATION Teilzeitkindergarten/Vollzeitkindergarten Im Kindergarten Ennetbürgen haben vierjährige Kinder die Möglichkeit, freiwillig den Teilzeitkindergarten zu besuchen.

Mehr

Elternreglemente der KiTa Villa Regenbogen in Günsberg. Elternreglemente. Die KiTa Villa Regenbogen in Günsberg

Elternreglemente der KiTa Villa Regenbogen in Günsberg. Elternreglemente. Die KiTa Villa Regenbogen in Günsberg Elternreglemente der KiTa Villa Regenbogen in Günsberg Elternreglemente Die KiTa Villa Regenbogen in Günsberg 1 Aufnahmebedingungen Die KiTa Villa Regenbogen betreut Kinder im Alter ab 3 Monaten bis 8

Mehr

Liebe Eltern, Träger der Einrichtung ist die Evang. Kirchengemeinde Ingenheim-Appenhofen.

Liebe Eltern, Träger der Einrichtung ist die Evang. Kirchengemeinde Ingenheim-Appenhofen. Liebe Eltern, nun ist es soweit, Ihr Kind ist/wird 3 Jahre alt und kommt in den Kindergarten. Bestimmt stehen viele Fragen offen. Wir hoffen mit diesem Brief einige Fragen vorab beantworten zu können.

Mehr

Das Kindergarten ABC A Anmeldung: Anmeldungen können jederzeit nach vorheriger Terminvereinbarung mit der Leitung der Tageseinrichtung vorgenommen

Das Kindergarten ABC A Anmeldung: Anmeldungen können jederzeit nach vorheriger Terminvereinbarung mit der Leitung der Tageseinrichtung vorgenommen Das KINDERGARTEN Das Kindergarten ABC A Anmeldung: Anmeldungen können jederzeit nach vorheriger Terminvereinbarung mit der Leitung der Tageseinrichtung vorgenommen werden. Anmeldeschluss ist der 15. Nov.

Mehr

SPIELGRUPPEN ABC ABLÖSUNGSPROZESS ANMELDUNG BESUCHE DER ELTERN DAUER

SPIELGRUPPEN ABC ABLÖSUNGSPROZESS ANMELDUNG BESUCHE DER ELTERN DAUER SPIELGRUPPEN ABC ABLÖSUNGSPROZESS Der erste und schwierigste Schritt in der Spielgruppe heisst loslassen und sich trennen von Bezugspersonen. Die Kinder müssen sich an eine neue Person wie die Spielgruppenleiterin

Mehr

Ich wo ich wohne, wo Ich zu Hause bin begleiten.

Ich wo ich wohne, wo Ich zu Hause bin begleiten. Liebe Eltern, Nachfolgend erhalten Sie die Jahresplanung für unser Kindertagesstättenjahr 2014/2015. Hierin sind die uns momentan bekannten Termine enthalten. Wie auch im letzten Jahr werden noch kurzfristig

Mehr

Kindergarten und Primarschule 5312 Döttingen

Kindergarten und Primarschule 5312 Döttingen Kindergarten und Primarschule 5312 Döttingen 1 von 12 Kindergarten und Primarschule 5312 Döttingen Liebe Eltern Mit diesem Elternhandbuch erhalten Sie Informationen über unsere Schule. Wir wünschen Ihnen

Mehr

September 2015. WIR sind für SIE und IHRE KINDER da:

September 2015. WIR sind für SIE und IHRE KINDER da: September 2015 Liebe Eltern, wir begrüßen Sie ganz herzlich zum Start ins neue Kindergartenjahr! WIR sind für SIE und IHRE KINDER da: Kindergartenteam: Angelina Sacharow (Bezugs-Erzieherin, Gr. A), Anita

Mehr

OGS Schillerschule. Leitfaden. 1) Anschreiben. 2) Wer betreut mein Kind? 3) Regelung bei Entschuldigungen. 4) Wann hole ich mein Kind ab?

OGS Schillerschule. Leitfaden. 1) Anschreiben. 2) Wer betreut mein Kind? 3) Regelung bei Entschuldigungen. 4) Wann hole ich mein Kind ab? OGS Schillerschule Schulstraße 5 50389 Wesseling Offene Ganztagsschule Schillerschule OGS Schillerschule Pädagogische Leitung OGS Schulstraße 5 50389 Wesseling Leitfaden 1) Anschreiben 2) Wer betreut mein

Mehr

Weitere Einblicke sowie weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Homepage

Weitere Einblicke sowie weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Homepage Sehr geehrte Eltern Mit dieser Broschüre erhalten Sie die wichtigsten Informationen zum Schulbetrieb in Rheineck, entsprechend der Schulstufe Ihres Kindes. Damit wollen wir die Zusammenarbeit zwischen

Mehr

Elterninformation zum Eintritt in den Kindergarten

Elterninformation zum Eintritt in den Kindergarten 1 Schuljahr 2015/2016 Elterninformation zum Eintritt in den Kindergarten Aileen, 2. Kindergarten Anthony, 2. Kindergarten Santino, 2. Kindergarten Ennio, 1. Kindergarten Felix, 1. Kindergarten Evelyn,

Mehr

Schule Gerlafingen. Herzlich Willkommen zum Elternabend. Übertritt vom Kindergarten in die 1. Klasse

Schule Gerlafingen. Herzlich Willkommen zum Elternabend. Übertritt vom Kindergarten in die 1. Klasse Herzlich Willkommen zum Elternabend Übertritt vom Kindergarten in die 1. Klasse Themen Mitteilungen der Schulleitung Was erleichtert einen guten Schulstart? Apéro ins Gespräch kommen Besichtigung Schulräume

Mehr

Pro Schuljahr finden zwei Besuchsvormittage statt. Eltern sind jederzeit in der Schule willkommen, eine Anmeldung ist erwünscht.

Pro Schuljahr finden zwei Besuchsvormittage statt. Eltern sind jederzeit in der Schule willkommen, eine Anmeldung ist erwünscht. Absenzen Die Eltern sind für den regelmässigen Schulbesuch ihrer Kinder verantwortlich und haben bei Absenzen die entsprechenden Lehrpersonen und Lehrkräfte der Musikschule zu unterrichten. Dies kann telefonisch

Mehr

Elternzeitung. Kindertagesstätte St. Valentin September Für Familie:

Elternzeitung. Kindertagesstätte St. Valentin September Für Familie: Elternzeitung Kindertagesstätte St. Valentin September 2017 Für Familie: Öffnungszeiten: 7:00 Uhr-17.00 Uhr Kernzeit Kindergarten: 8.15-12.15 Uhr (in dieser Zeit müssen die Kinder anwesend sein) Kernzeit

Mehr

Reglement. der Kita zem Bärli GmbH. Gruppe 1 Gruppe 2. 3 Jahre bis Schuleintritt 3 Monate bis 3 Jahre

Reglement. der Kita zem Bärli GmbH. Gruppe 1 Gruppe 2. 3 Jahre bis Schuleintritt 3 Monate bis 3 Jahre Reglement der Kita zem Bärli GmbH Gruppe 1 Gruppe 2 3 Jahre bis Schuleintritt 3 Monate bis 3 Jahre 0 Einleitung Das vorliegende Betriebsreglement gibt umfassend Auskunft über die Kinder Tagesbetreuung

Mehr

Kindergartenreglement Rothrist

Kindergartenreglement Rothrist Liebe Eltern Dieses Reglement beinhaltet wichtige Informationen zum Kindergartenalltag. Bei Fragen und Problemen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung. Wir hoffen, dass die zwei Kindergartenjahre

Mehr

Info vom Elternabend für die Tagesbetreuung am Herberhäuser Stieg Ort: Herberhäuser Stieg 2

Info vom Elternabend für die Tagesbetreuung am Herberhäuser Stieg Ort: Herberhäuser Stieg 2 1 Info vom Elternabend für die Tagesbetreuung am Herberhäuser Stieg Ort: Herberhäuser Stieg 2 Termine: Osterferien: Die. 01.04.2014 um 18:00Uhr Sommerferien: Die. 29.7.2014 um 18:00Uhr Herbstferien: Die

Mehr

Abmelden: Sollte Ihr Kind verhindert sein, den Kindergarten zu besuchen, wäre es gut, wenn Sie kurz im Kindergarten anrufen.

Abmelden: Sollte Ihr Kind verhindert sein, den Kindergarten zu besuchen, wäre es gut, wenn Sie kurz im Kindergarten anrufen. A Aufsichtspflicht: Während der Kindergartenzeit stehen die Kinder unter unserer Aufsicht! Unsere Aufsichtspflicht beginnt, wenn sich Ihr Kind bei uns angemeldet hat und endet wenn sich Ihr Kind bei uns

Mehr

Willkommen im. Hallo. bald beginnt der Kindergarten für dich. Ort. Datum. Zeit

Willkommen im. Hallo. bald beginnt der Kindergarten für dich. Ort. Datum. Zeit Willkommen im Hallo bald beginnt der Kindergarten für dich Ort Datum Zeit 2/2015 Liebe Eltern Bald besucht Ihr Kind den Kindergarten ein grosser Moment für die ganze Familie. Dieser neue Lebensabschnitt

Mehr

Sockenpost Nr.1 Kindergartenjahr 2017/2018

Sockenpost Nr.1 Kindergartenjahr 2017/2018 Sockenpost Nr.1 Kindergartenjahr 2017/2018 Liebe Eltern, die Sommerferien sind zu Ende und wieder beginnt ein neues Kindergartenjahr. Wie in jedem Jahr sind viele neue Kinder in den Kindergarten gekommen

Mehr

Kindergarten St. Leonhard / Forst, Templhof 4, 82405 Wessobrunn Tel.: 0 88 09/ 858

Kindergarten St. Leonhard / Forst, Templhof 4, 82405 Wessobrunn Tel.: 0 88 09/ 858 Kindergarten St. Leonhard / Forst, Templhof 4, 82405 Wessobrunn Tel.: 0 88 09/ 858 Liebe Eltern, wir begrüßen Sie und Ihr Kind recht herzlich in unserem Kindergarten. Mit dem Besuch des Kindergartens beginnt

Mehr

Schule Full Reuenthal. Informationen für Eltern und Kinder

Schule Full Reuenthal. Informationen für Eltern und Kinder Schule Full Reuenthal Informationen für Eltern und Kinder Adressen und Telefonnummern Primarschule Rüttistr. 111 Tel. 056 246 18 23 Kindergarten Schulstr. 510 Tel. 056 246 10 72 Schulleitung Ueli Zulauf

Mehr

Inhalt. Erzieherinnen: Natalie Vick und Ute Chales de Beaulieu

Inhalt. Erzieherinnen: Natalie Vick und Ute Chales de Beaulieu Inhalt 1. Wichtig für das Kindergartenjahr 2. Öffnungszeiten 3. Bringen und Abholen (Abholen von fremden Personen) 4. Schließungszeiten 5. Eingewöhnungszeiten 6. Spielzeugtag 7. Essen und Trinken 8. Zahnpflege

Mehr

Schule Kienberg. Schuljahr 2016/2017. Informationsheft der Schule Kienberg, Kindergarten - 6. Klasse

Schule Kienberg. Schuljahr 2016/2017. Informationsheft der Schule Kienberg, Kindergarten - 6. Klasse Schule Kienberg Schuljahr 2016/2017 Informationsheft der Schule Kienberg, Kindergarten - 6. Klasse Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler Das neue Schuljahr steht unter dem Motto «Hand in Hand, Schritt

Mehr

Dietrich-Bonhoeffer-Kindergarten. Tageseinrichtung in der Ev. Kirchengemeinde Mark-Westtünnen. Elternbrief. Ich bin ich und du bist du!

Dietrich-Bonhoeffer-Kindergarten. Tageseinrichtung in der Ev. Kirchengemeinde Mark-Westtünnen. Elternbrief. Ich bin ich und du bist du! Dietrich-Bonhoeffer-Kindergarten Tageseinrichtung in der Ev. Kirchengemeinde Mark-Westtünnen Elternbrief Ich bin ich und du bist du! August Oktober 2014 Liebe Eltern, mit Beginn des neuen Kindergartenjahres

Mehr

Kindergartenpost Mai Sommerpost 2015

Kindergartenpost Mai Sommerpost 2015 Kindergartenpost Mai 2015 Sommerpost 2015 Liebe Eltern, schon stehen die Pfingstferien vor der Tür und dann kommt hoffentlich der Sommer und schenkt uns eine schöne Zeit zum Spielen im Freien. Wir wollen

Mehr

JAHRESPLAN Schulferien

JAHRESPLAN Schulferien PRIMARSCHULGEMEINDE BOTTIGHOFEN O R G A N I S A T I O N S H A N D B U C H 330.00 10-JAHRESPLAN Schulferien 2010-2020 2010 / 2011 Schuljahresbeginn Montag 16.08.2010 Herbstferien Montag 11.10.2010 bis Sonntag

Mehr

Verein Mittagstisch Veltheim. Betriebsreglement

Verein Mittagstisch Veltheim. Betriebsreglement Verein Mittagstisch Veltheim Betriebsreglement Inhaltsverzeichnis 1 Betriebsreglement... 3 2 Allgemeines... 3 2.1 Aufnahme... 3 2.2 Öffnungszeiten... 3 2.3 Ort und Räumlichkeiten... 3 2.4 Betreuung...

Mehr

abc kindergarten Schuljahr

abc kindergarten Schuljahr abc kindergarten Schuljahr 2017-18 www.schule-bubikon.ch Absenzen Adressen und Telefonnummern Arztuntersuch Auffangs- und Unterrichtszeiten Besuchsmorgen Sollten Sie Ihr Kind kurzfristig vom Schulunterricht

Mehr

Betreuungsvertrag. Aufnahmekriterien. Die Kinderkrippe bietet 24 Plätze. Mögliche Betreuungsformen: - ganztags - halbtags mit oder ohne Mittagessen

Betreuungsvertrag. Aufnahmekriterien. Die Kinderkrippe bietet 24 Plätze. Mögliche Betreuungsformen: - ganztags - halbtags mit oder ohne Mittagessen Betreuungsvertrag Die Kinderkrippe Mäuseburg ist von Montag bis Freitag von 07.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet. Wir betreuen Kinder im Alter von 3 Monaten bis 5 Jahre. Die notwendige Betreuungszeit wird

Mehr

Zielgruppe: Alle Interessierten Ansprechpartner: Simone Schulte/ Mitarbeiterteam Markus-Kindergarten

Zielgruppe: Alle Interessierten Ansprechpartner: Simone Schulte/ Mitarbeiterteam Markus-Kindergarten Kinderkino Für Kinder im Alter von 4 Jahren bis 8 Jahren Einmal jährlich zeigt der Medienpädagoge Jürgen Hecker auf der großen Kino-Leinwand einen ausgewählten Kinderfilm. In der Filmpause gibt es Popcorn

Mehr

Kita Sunneschyn R E G L E M E N T INHALTSVERZEICHNIS

Kita Sunneschyn R E G L E M E N T INHALTSVERZEICHNIS R E G L E M E N T INHALTSVERZEICHNIS 1. Zweck und Aufgabe der Kindertagesstätte 2. Trägerschaft Leitung MitarbeiterInnen 3. Organisation 4. Pädagogisches Konzept 5. Elternarbeit 6. Kosten / Absenzen /

Mehr

Nachfolgend stellen wir unsere einzelnen Aktivitäten vor:

Nachfolgend stellen wir unsere einzelnen Aktivitäten vor: Liebe Leserin, lieber Leser Der Verein Kinder in Hallwil bietet Ihnen die Möglichkeit, Kontakte zu anderen Familien im (und ums) Dorf zu knüpfen. Interessieren Sie sich für vielseitige und spassige Aktivitäten

Mehr