1.3 Unterschriftsberechtigte Person (z. B. Geschäftsführer/-in, Vereinsvorsitzende/r)

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "1.3 Unterschriftsberechtigte Person (z. B. Geschäftsführer/-in, Vereinsvorsitzende/r)"

Transkript

1 Heike Födisch - Fachdienst Kinder- und Jugendhilfe Lokale Koordinierungsstelle Bundesprogramm "Demokratie leben!" Gagarinstraße , Gera Programmbereich Entwicklung, Implementierung und Umsetzung integrierter lokaler Strategien der lokalen Partnerschaft für Demokratie in Gera Angaben zum Träger und verantwortlichen Personen des Einzelprojektes Einzelprojekt-Nr. 1.1 Träger Name Trägers: Art des Trägers sonstige: Rechtsform: Straße / Hausnr.: Postfach: PLZ / Ort: Bundesland: 1.2 Kontaktdaten Verantwortliche Person: Vorname, Name: Telefon: Homepage: Telefax: 1.3 Unterschriftsberechtigte Person (z. B. Geschäftsführer/-in, Vereinsvorsitzende/r) Anrede, Titel: Vorname, Name: Funktion: Seite 1 von 9

2 2015 Bei mehreren unterschriftsberechtigten Personen Anrede, Titel: Vorname, Name: Funktion: 2. Bezeichnung des Einzelprojektes (bitte kurzen, aussagekräftigen Titel eingeben) 3. Beginn und Ende des Einzelprojektes laut Förderbescheid von: bis: (spätestens Ende, aktuelles Haushaltsjahr) 4. Durchführungsorte des geförderten Einzelprojektes (Reihenfolge nach Wertigkeit) 4.1 Fördergebiet: 4.2 Aktionsgebiet: 1. PLZ, Ort 2. PLZ, Ort 5. Förderschwerpunkte 5.1 Hauptförderschwerpunkt: 5.2 Nachgeordnete Schwerpunkte (Mehrfachnennung möglich): Stärkung der demokratischen Bürgergesellschaft Demokratie- und Toleranzerziehung Soziale Integration Interkulturelles und interreligiöses Lernen/Antirassistische Bildungsarbeit Kulturelle und geschichtliche Identität Bekämpfung rechtsextremistischer Bestrebungen bei jungen Menschen Seite 2 von 9

3 Projekttyp (maximal 3 Nennungen) Projekttyp: Aktionstage Projekte zum Aufbau von Netzwerken Projekte der außerschulischen Jugendbildung Beratungsangebote Diskussions- und Informationsveranstaltungen Projekte zur Entwicklung von pädagogischen Materialien Fachtagungen und Kongresse Forschungsprojekte Kulturprojekte (Theater, Musicals etc.) Medienprojekte / Ausstellungen Schulprojekte (wenn in Kooperation) Projekt zur Wissensvermittlung (Vorträge, Seminare etc.) Qualifizierung und Weiterbildung andere (genau benennen): 7. Erreichte Zielgruppen 7.1 Hauptzielgruppe: Bei der Auswahl Multiplikator(inn)en als Hauptzielgruppe bitte die Art der institutionellen Einbindung und / oder die Art der Tätigkeit angeben. Alter der Hauptzielgruppe: 7.2 weitere Zielgruppen: Jugendliche in strukturschwachen Regionen Jugendliche aus bildungsfernen Milieus rechtsextrem orientierte Jugendliche Kinder Eltern und andere Erziehungsberechtigte Erzieherinnen und Erzieher, Lehrerinnen und Lehrer lokal einflussreiche staatliche und zivilgesellschaftliche Akteure Multiplikatorinnen und Multiplikatoren Seite 3 von 9

4 2015 Alter der Zielgruppen: 3-6 (Mehrfachnennungen möglich) ab 56 Jahre 8. Erreichte Teilnehmer/-innen 8.1. Anzahl der erreichten Teilnehmer/-innen aus den Zielgruppen Jugendliche in strukturschwachen Region Jugendliche aus bildungsfernen Milieus rechtsextrem orientierte Jugendliche Kinder Eltern und andere Erziehungsberechtigte Erzieherinnen und Erzieher, Lehrerinnen und Lehrer lokal einflussreiche staatliche und zivilgesellschaftliche Akteure Multiplikatorinnen und Multiplikatoren Gesamt Stimmte die tatsächliche Anzahl der Teilnehmer/-innen mit der geplanten Anzahl überein? (siehe Nr.13 des Antrag) Wenn die angestrebte Anzahl der Teilnehmer/-innen kaum oder gar nicht erreicht wurde, beschreiben Sie bitte kurz Gründe dafür. 9. Kurzbeschreibung der Projektaktivitäten und -ergebnisse Beschreiben Sie kurz die Aktivitäten zur Umsetzung des Projektes und benennen Sie die Ergebnisse. Wie schätzen Sie die Resonanz und Beteiligung der Hauptzielgruppe ein? (sollte das Textfeld nicht ausreichen, bitte den Text als Anlage hinzufügen) Seite 4 von 9

5 Erfolgsfaktoren Bewerten Sie das Ergebnis Ihres Projektes anhand der im Antrag aufgestellten Erfolgsindikatoren 10.1 Indikator 1 (Bitte aus Nr. 10 des Antrags übernehmen) Das Ziel wurde erreicht. Benennen Sie bitte die Gründe oder Bedingungen für den Erfolg oder Misserfolg Indikator 2 (Bitte aus Nr. 10 des Antrags übernehmen) Das Ziel wurde erreicht. Benennen Sie bitte die Gründe oder Bedingungen für den Erfolg oder Misserfolg. Indikator 3 (Bitte aus Nr. 10 des Antrags übernehmen) Das Ziel wurde erreicht. Benennen Sie bitte die Gründe oder Bedingungen für den Erfolg oder Misserfolg Seite 5 von 9

6 Wie bewerten Sie das Projekt insgesamt? Das Ziel wurde erreicht. Benennen Sie bitte die Gründe oder Bedingungen für den Erfolg oder Misserfolg in Bezug auf die Richtlinien des Bundesprogramm Demokratie leben! 11. Kooperationspartner/-innen Bewerten Sie bitte die im Rahmen des Projektes erfolgte Zusammenarbeit unter Bezugnahme auf Pkt. 9 im Antrag. 12. Gender Mainstreaming Wurden die Zielsetzungen in Bezug auf Gender Mainstreaming erreicht? (siehe Pkt. 12 im Antrag) Seite 5 von 9

7 Öffentlichkeitsarbeit In welcher Form wurde Öffentlichkeitsarbeit für das Projekt betrieben? Bitte fügen Sie Veröffentlichungen, Dokumentationen und ähnliches dem bei. 14. Leitziele der Partnerschaft für Demokratie in Gera 2015 Welche(s) Leitziel(e) beinhaltete Ihr Projekt? Beschreiben Sie bitte wie Ihr(e) Leitziel(e) im Projekt umgesetzt wurde. 15. Perspektiven und Nachhaltigkeit aus der Umsetzung des Projektes Bitte beschreiben Sie welche nachhaltigen Perspektiven sich aus der Umsetzung des Projektes ergeben. Bitte beschreiben Sie auch wie das durchgeführte Projekt in die kommunalen Stadtentwicklungsstrategie eingebunden ist. In Bezug auf z.b. ISEK oder AUDIT - Familiengerechte Kommune. Seite 7 von 9

8 Darstellung der Gesamtfinanzierung nach Abschluss des Projektes 1. Ausgaben: (bitte in der Belegliste (Excel-Tabelle) in Anlage 1 ausfüllen) 1.1 Personalausgaben: Arbeitsgeberbrutto. max TVÖD/TVL 1.2 Sachausgaben: Honorarkosten / Aufwandsentschädigung: Mit Honorarvertrag in Anlage 2 und nach Referentensatz nach Honorarstaffel Bundesministerium Fahrtkosten: Öfftl. Verkehrsmittel, PKW Fahrten zu 0,20 /km mit Fahrtkostenabrechnung in Anlage 3 Geringwertige Wirtschaftsgüter: mit Vorlage von drei Vergleichsangeboten und bis zu einem Anschaffungswert von 410 netto Verbrauchsmaterial: Porto / Telekommunikation Raummiete: ortsüblich Imbiss / Bewirtungskosten: nach Rücksprache mit der Koordinierungsstelle sonstige Ausgaben: 1.3 Abschreibungen anteilige Abschreibung: bezogen auf die Zeit der Projektphase, formlose Anlage mit folgenden Angaben: Inventarnummer, Bezeichnung, Tag der Anschaffung, Wert, prozentualer Anteil der Nutzung Gesamtsumme Ausgaben: 2. Einnahmen: 2.1 Eigenmittel / Drittmittel / Spenden: 2.2 sonstige Einnahmen / Erlöse: mindestens 10% der Gesamtsumme sollten über Eigen- oder Drittmittel erbracht werden. Gesamtsumme Einnahmen: Beantragte Bundesmittel "Demokratie leben EURO Seite 8 von 9

9 Unterschrift(en) des Trägers Mit der Unterschrift wird die Richtigkeit der vorstehenden Angaben bestätigt. Ort: Datum: / Unterschrift(en) der rechtsgeschäftlichen Vertretung Stempel des Trägers Anlagen: 1. Belegliste (Excel-Tabelle) 2. Veröffentlichungen Seite 9 von 9

1.3 Unterschriftsberechtigte Person (z. B. Geschäftsführer/-in, Vereinsvorsitzende/r)

1.3 Unterschriftsberechtigte Person (z. B. Geschäftsführer/-in, Vereinsvorsitzende/r) Heike Födisch - Fachdienst Kinder- und Jugendhilfe Lokale Koordinierungsstelle Bundesprogramm "Demokratie leben!" Gagarinstraße 99-101, 07549 Gera zum Einzelprojektes im Rahmen des Bundesprogramms Programmbereich

Mehr

1.3 Unterschriftsberechtigte Person (z. B. Geschäftsführer/-in, Vereinsvorsitzende/r)

1.3 Unterschriftsberechtigte Person (z. B. Geschäftsführer/-in, Vereinsvorsitzende/r) Heike Födisch - Fachdienst Kinder- und Jugendhilfe Lokale Koordinierungsstelle Bundesprogramm "Demokratie leben!" Gagarinstraße 99-101, 07549 Gera Antrag Programmbereich Entwicklung, Implementierung und

Mehr

Partnerschaft für Demokratie Burg (er) lebenswert! Antragsformular für die Durchführung von Projekten aus dem Aktions- und Initiativfonds

Partnerschaft für Demokratie Burg (er) lebenswert! Antragsformular für die Durchführung von Projekten aus dem Aktions- und Initiativfonds Partnerschaft für Demokratie Burg (er) lebenswert! Antragsformular für die Durchführung von Projekten aus dem Aktions- und Initiativfonds 1. Angaben zum Träger Name Rechtsform PLZ Ort Straße / Hausnummer

Mehr

3. Beginn und Ende des Einzelprojektes laut Förderbescheid

3. Beginn und Ende des Einzelprojektes laut Förderbescheid Stammblatt für die Einzelprojekte bzw. die durchführenden Organisationen im Rahmen des Programmes "VIELFALT TUT GUT." Jugend für Vielfalt, Toleranz und Demokratie Programmbereich Entwicklung integrierter

Mehr

Gefördert durch das Landesprogramm Weltoffenes Sachsen für Demokratie und Toleranz sowie das Bundesprogramm Demokratie leben!

Gefördert durch das Landesprogramm Weltoffenes Sachsen für Demokratie und Toleranz sowie das Bundesprogramm Demokratie leben! Gefördert durch das Landesprogramm Weltoffenes Sachsen für Demokratie und Toleranz sowie das Bundesprogramm Demokratie leben! Externe Koordinierungs-und Fachstelle Postadresse: Postplatz 3 Besucheradresse:

Mehr

Bundesprogramm "Demokratie leben!" "Partnerschaft für Demokratie"

Bundesprogramm Demokratie leben! Partnerschaft für Demokratie Hildburghäuser Bildungszentrum e.v. Landratsamt Hildburghausen Fach- und Koordinierungsstelle Jugend- und Sozialamt Breiter Rasen 4 Wiesenstraße 18 98646 Hildburghausen 98646 Hildburghausen Telefon: 03685

Mehr

Interessenbekundung Maxiprojekt (bis 3.000 )

Interessenbekundung Maxiprojekt (bis 3.000 ) Interessenbekundung Maxiprojekt (bis 3.000 ) für die Förderung im Rahmen des Bundesprogramms Demokratie leben. Die maximale Förderhöhe beträgt 3.000. Die Koordinierungs- und Fachstelle prüft die Förderfähigkeit

Mehr

Antrag auf Förderung im Rahmen der Partnerschaft für Demokratie in der Stadt Coburg

Antrag auf Förderung im Rahmen der Partnerschaft für Demokratie in der Stadt Coburg Von der Koordinierungs- und Fachstelle auszufüllen Einzelprojektnummer Förderjahr Datum Sitzung BA Kommunale Gebietskörperschaft Koordinierungs- und Fachstelle der Partnerschaft für Demokratie Stadt und

Mehr

Vielfalt der. in Ihrer. Formular MOL 51.4/0018. Seite 2 von 12

Vielfalt der. in Ihrer. Formular MOL 51.4/0018. Seite 2 von 12 Landkreis Märkisch-Oderland ANTRAG LAP Förderung der Kinder- und Jugendarbeit Landkreis Märkisch-Oderland Jugendamt Jugendförderung Klosterstraße 14 1544 Strausberg Eingangsvermerk AZ: 51.41.07/ / (wird

Mehr

Projektantrag für eine Zuwendung aus dem Aktions- und Initiativfonds Lokale Partnerschaft für Demokratie Trier

Projektantrag für eine Zuwendung aus dem Aktions- und Initiativfonds Lokale Partnerschaft für Demokratie Trier Projektantrag für eine Zuwendung aus dem Aktions- und Initiativfonds Lokale Partnerschaft für Demokratie Trier Projektname: Projektlaufzeit: Projektträger: Anschrift: Unterschriftberechtigte Person: E-mail:

Mehr

Name des Mikroprojektträgers (Kurzbezeichnung)

Name des Mikroprojektträgers (Kurzbezeichnung) Regiestelle STAMMBLATT II Stand: 12.10.2006 Eingangsvermerk Stammblatt für die Mikroprojekte bzw. durchführenden Organisationen im Rahmen des ESF-Bundes-Programms "Lokales Kapital für soziale Zwecke" ()

Mehr

Veranstaltung zur Fortschreibung des Lokalen Aktionsplans im Kreis Altenkirchen. Toleranz fördern Kompetenz stärken

Veranstaltung zur Fortschreibung des Lokalen Aktionsplans im Kreis Altenkirchen. Toleranz fördern Kompetenz stärken Herzlich Willkommen Veranstaltung zur Fortschreibung des Lokalen Aktionsplans im Kreis Altenkirchen Toleranz fördern Kompetenz stärken Kirchen, 23. Oktober 2012 Entwicklung der Bundesprogramme 2001 2006

Mehr

Bundesprogramm TOLERANZ FÖRDERN KOMPETENZ STÄRKEN

Bundesprogramm TOLERANZ FÖRDERN KOMPETENZ STÄRKEN Bundesprogramm TOLERANZ FÖRDERN KOMPETENZ STÄRKEN Der Lokale Aktionsplan (LAP) der Stadt Weiden Veranstaltung am 28. November 2011 Ablauf Grußwort des Oberbürgermeisters Kurt Seggewiß Einführung in das

Mehr

Herzlich Willkommen zur Informationsveranstaltung in der Partnerschaft für Demokratie

Herzlich Willkommen zur Informationsveranstaltung in der Partnerschaft für Demokratie Herzlich Willkommen zur Informationsveranstaltung in der Partnerschaft für Demokratie Agenda 1.) Ansprechpartner 2.) Was ist die Partnerschaft für Demokratie? 3. ) Was wird gefördert? 4.) Was wird nicht

Mehr

Antrag auf Bewilligung einer Zuwendung laut

Antrag auf Bewilligung einer Zuwendung laut Antrag auf Bewilligung einer Zuwendung laut Jugendförderrichtlinie Landkreis VR Ich/Wir beantrage(n) die Bewilligung einer Zuwendung von Euro. Es wird eine Zuwendung beantragt für ein/e (Bitte Zutreffendes

Mehr

Bundesprogramm Zusammenhalt durch Teilhabe (Z:T) Förderantrag für die Programmbereiche 1A und 1B. 1. Allgemeine Angaben des Antragstellers

Bundesprogramm Zusammenhalt durch Teilhabe (Z:T) Förderantrag für die Programmbereiche 1A und 1B. 1. Allgemeine Angaben des Antragstellers Antragsnummer: (wird von der Regiestelle ausgefüllt) Bundesprogramm Zusammenhalt durch Teilhabe (Z:T) Förderantrag für die Programmbereiche 1A und 1B 1A: Auf- und Ausbau von Handlungskompetenzen zur Stärkung

Mehr

Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung ( ) Zwischen- und Verwendungsnachweis im Verwaltungssystem Erläuterungen

Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung ( ) Zwischen- und Verwendungsnachweis im Verwaltungssystem Erläuterungen Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung (2018 2022) Zwischen- und Verwendungsnachweis im Verwaltungssystem Erläuterungen Mit dem Programm Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung fördert das Bundesministerium

Mehr

Kooperationsvereinbarung

Kooperationsvereinbarung Kooperationsvereinbarung zwischen der Koordinierungsstelle Tolerantes Brandenburg der Landesregierung im Ministerium für Bildung, Jugend und Sport, vertreten durch den Staatssekretär und der Landesarbeitsgemeinschaft

Mehr

Neue Fördermittel für interkulturelle Projekte mit Kindern und Jugendlichen von März bis Dezember 2017!

Neue Fördermittel für interkulturelle Projekte mit Kindern und Jugendlichen von März bis Dezember 2017! Das WIR gestalten - Teilhabe ermöglichen. Die Integrationsoffensive Baden-Württemberg fördert Projekte zur Integration junger Menschen unterschiedlicher Herkunft in der Kinder- und Jugendarbeit in Baden-Württemberg

Mehr

Antrag auf Gewährung einer Zuwendung im Haushaltsjahr 2016*

Antrag auf Gewährung einer Zuwendung im Haushaltsjahr 2016* Achtung, letzter Abgabetermin für diesen Antrag ist der 30. November 2015 Stadtverwaltung Freital Amt für Soziales, Schulen und Jugend Postfach 1570 01691 Freital (Ort, Datum) Antrag auf Gewährung einer

Mehr

1.3 Zeit: Beginn am um Anzahl der Übernachtungen: (bei Familienförderung Zielgruppe/ Teilnehmer unter Nr. 3 gesondert beschreiben)

1.3 Zeit: Beginn am um Anzahl der Übernachtungen: (bei Familienförderung Zielgruppe/ Teilnehmer unter Nr. 3 gesondert beschreiben) Landratsamt Erzgebirgskreis Referat Jugendhilfe Paulus-Jenisius-Straße 24 09456 Annaberg-Buchholz Antrag auf Gewährung einer Zuwendung auf Grundlage der Richtlinie zur Förderung der Jugendarbeit und der

Mehr

über den aus Mitteln der Stadt Köln Amt für Kinder, Jugend und Familie gewährten Zuschuss aus:

über den aus Mitteln der Stadt Köln Amt für Kinder, Jugend und Familie gewährten Zuschuss aus: Formblatt Nr. 1 Seite 1 über den aus Mitteln der Stadt Köln Amt für Kinder, Jugend und Familie gewährten Zuschuss aus: Pos. 1 Pos. 2 Schulung und Fortbildung für Leiter(innen) und Mitarbeiter(innen) Außerschulische

Mehr

Bewerbung des Stadtjugendrings Würzburg Projektbeschreibung Plakataktion

Bewerbung des Stadtjugendrings Würzburg Projektbeschreibung Plakataktion Projektbeschreibung Plakataktion Plakate gegen Rassismus 1 Vorwort Plakate gegen Rassismus unter diesem Motto plante der Stadtjugendring Würzburg im Frühjahr/Sommer 2012 ein Projekt zur Sensibilisierung

Mehr

2. Angaben zur Selbsthilfegruppe:

2. Angaben zur Selbsthilfegruppe: Antrag auf Förderung von Selbsthilfegruppen durch die Krankenkassen gem. 20c SGB V für das Jahr (Bayern) zur Vorlage bei den sogenannten Regionalen Runden Tischen (RRT) Damit die gesetzlichen Krankenkassen

Mehr

Ausschreibung von Projektmitteln zur Förderung von Angeboten und Projekten mit Stadtteil- und Sozialraumbezug

Ausschreibung von Projektmitteln zur Förderung von Angeboten und Projekten mit Stadtteil- und Sozialraumbezug Ausschreibung von Projektmitteln zur Förderung von Angeboten und Projekten mit Stadtteil- und Sozialraumbezug Antragsformular 2014 An die Koordinationsstelle Quartiermanagement Amt für Soziales und Senioren

Mehr

Ich/Wir beantrage(n) die Gewährung einer Zuwendung in Höhe von

Ich/Wir beantrage(n) die Gewährung einer Zuwendung in Höhe von (Ort und Datum der Antragstellung) (Anschrift) Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte der Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern 19048 Schwerin Antrag auf Gewährung einer Zuwendung 1 Anlage: 2 Ich/Wir

Mehr

LEITFADEN ZUR ANTRAGSTELLUNG UND ZUR ÖFFENTLICHKEITSARBEIT DES AUS BUNDESMITTELN GEFÖRDERTEN PROJEKTES

LEITFADEN ZUR ANTRAGSTELLUNG UND ZUR ÖFFENTLICHKEITSARBEIT DES AUS BUNDESMITTELN GEFÖRDERTEN PROJEKTES LEITFADEN ZUR ANTRAGSTELLUNG UND ZUR ÖFFENTLICHKEITSARBEIT DES AUS BUNDESMITTELN GEFÖRDERTEN PROJEKTES 1 HINWEISE ZUR ANTRAGSTELLUNG Nur vollständig ausgefüllte und unterschriebene Förderanträge können

Mehr

Bezirksamt Mitte von Berlin

Bezirksamt Mitte von Berlin Bezirksamt Mitte von Berlin 2 Abteilung Jugend, Schule, Sport und Facility Management Aufruf zur Einreichung von Projektvorschlägen für das Bundesprogramm TOLERANZ FÖRDERN KOMPETENZ STÄRKEN Einreichung

Mehr

An die Geschäftsstelle des RRT SüdOstOberbayern Crailsheimstraße 6. 83278 Traunstein

An die Geschäftsstelle des RRT SüdOstOberbayern Crailsheimstraße 6. 83278 Traunstein Antrag auf Förderung von Selbsthilfegruppen durch die Krankenkassen gem. 20h SGB V für das Jahr 2016 zur Vorlage bei den Regionalen Runden Tischen (RRT) in Bayern An die Geschäftsstelle des RRT SüdOstOberbayern

Mehr

Antrag auf Erteilung der Betriebserlaubnis für Kindertageseinrichtungen gemäß 45 SGB VIII Kinder- und Jugendhilfe (KJHG) - Erstantrag - für:

Antrag auf Erteilung der Betriebserlaubnis für Kindertageseinrichtungen gemäß 45 SGB VIII Kinder- und Jugendhilfe (KJHG) - Erstantrag - für: Antragsteller (Träger der Einrichtung/Anschrift) Ort, Datum Landkreis Vorwahl und Telefon Aktenzeichen des FD Jugend und Familie (sofern bekannt) Salzlandkreis 22 Fachdienst Jugend und Familie 22.4 Kindertageseinrichtungen

Mehr

Erstellung des Finanzplans zum Antrag im FEB und bei der Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW

Erstellung des Finanzplans zum Antrag im FEB und bei der Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW Erstellung des Finanzplans zum Antrag im FEB und bei der Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW 1 Zentrale Kriterien bei der Finanzplanung- und Abrechnung Wirtschaftlichkeit Sparsamkeit Angemessenheit Nachvollziehbarkeit

Mehr

Kreis Nordfriesland Fachdienst Jugend, Familie und Bildung SG KiTa/Kindertagespflege

Kreis Nordfriesland Fachdienst Jugend, Familie und Bildung SG KiTa/Kindertagespflege Kreis Nordfriesland Fachdienst Jugend, Familie und Bildung SG KiTa/Kindertagespflege Antrag auf Zuschuss zur Konzeptionsentwicklung und Aufbau familienunterstützender Angebote im Sinne eines Familienzentrums

Mehr

Antrag auf Kassenindividuelle Förderung 2015

Antrag auf Kassenindividuelle Förderung 2015 Antrag auf Kassenindividuelle Förderung 2015 1. Angaben zur Selbsthilfekontaktstelle (Kontaktdaten) Name der Selbsthilfekontaktstelle Bankverbindung: Kontoinhaber: Kreditinstitut: Bankleitzahl: Kontonummer:

Mehr

Projektformular. 1. Angaben zum Träger des Mikroprojektes. auf Fördermittel für Mikroprojekte aus dem ESF-Bundesprogramm STÄRKEN vor Ort

Projektformular. 1. Angaben zum Träger des Mikroprojektes. auf Fördermittel für Mikroprojekte aus dem ESF-Bundesprogramm STÄRKEN vor Ort Projektformular auf Fördermittel für Mikroprojekte aus dem ESF-Bundesprogramm STÄRKEN vor Ort Hinweis: Das Formular ist unter www.esf-regiestelle.eu online auszufüllen und online zu bestätigen. Mikroprojektnummer

Mehr

LESEN MACHT STARK: LESEN UND DIGITALE MEDIEN

LESEN MACHT STARK: LESEN UND DIGITALE MEDIEN LESEN MACHT STARK: LESEN UND DIGITALE MEDIEN INFORMATIONEN ZUM PROJEKT UND ZUR ANTRAGSTELLUNG (Stand: Januar 2014) Das Förderprogramm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) KULTUR MACHT

Mehr

Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung

Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung Evaluation Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung - Kurzfassung der Ergebnisse - 1. Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung : ein Programm für alle Regionen in Deutschland Der Ansatz von Kultur macht

Mehr

Förderzeitraum von: bis: Kurzbezeichnung (vgl. #13)

Förderzeitraum von: bis: Kurzbezeichnung (vgl. #13) Förderzeitraum von: bis: Kurzbezeichnung (vgl. #13) # Angaben zum Antragsteller / zur Antragstellerin 01 Zuwendungsempfänger/-in (vollständige Bezeichnung) Stadt Heidelberg (zuständiges Fachamt) Postfach

Mehr

Antrag auf Anerkennung einer Fortbildungsveranstaltung in Nordrhein-Westfalen nach 7 Pflanzenschutzsachkundeverordnung (PflSchSachkV)

Antrag auf Anerkennung einer Fortbildungsveranstaltung in Nordrhein-Westfalen nach 7 Pflanzenschutzsachkundeverordnung (PflSchSachkV) An den Direktor der Landwirtschaftskammer NRW als Landesbeauftragten Pflanzenschutzdienst NRW - Sachbereich 62.3 - Siebengebirgsstr. 200, 53229 Bonn Tel.: 0228-703-2117 Fax.: 0228-703-19-2117 andreas.achenbach@lwk.nrw.de

Mehr

Projektformular. 1. Angaben zum Träger des Mikroprojektes. auf Fördermittel für Mikroprojekte aus dem ESF-Bundesprogramm STÄRKEN vor Ort

Projektformular. 1. Angaben zum Träger des Mikroprojektes. auf Fördermittel für Mikroprojekte aus dem ESF-Bundesprogramm STÄRKEN vor Ort Projektformular auf Fördermittel für Mikroprojekte aus dem ESF-Bundesprogramm STÄRKEN vor Ort Hinweis: Das Formular ist unter www.esf-regiestelle.eu online auszufüllen und online zu bestätigen. Mikroprojektnummer

Mehr

Lokaler Aktionsplan (LAP) Kreis Trier-Saarburg Stadt Trier. VIELFALT TUT GUT. Jugend für Vielfalt, Toleranz und Demokratie.

Lokaler Aktionsplan (LAP) Kreis Trier-Saarburg Stadt Trier. VIELFALT TUT GUT. Jugend für Vielfalt, Toleranz und Demokratie. Lokaler Aktionsplan (LAP) Kreis Trier-Saarburg Stadt Trier VIELFALT TUT GUT. Jugend für Vielfalt, Toleranz und Demokratie. Bericht: Aufbereitung der Ergebnisse der ersten Förderperiode 01.10.2007 31.12.2008

Mehr

LEADER Projektdatenblatt

LEADER Projektdatenblatt LEADER Projektdatenblatt Projektname: 1. Angaben zum Projektträger Träger Ansprechpartner Anschrift Telefon Email Weitere Kooperationspartner 2. Projektbeschreibung Zeitplan/ Umsetzung (Monat/ Jahr) Projektbeginn:

Mehr

Bundesprogramm TOLERANZ FÖRDERN KOMPETENZ STÄRKEN

Bundesprogramm TOLERANZ FÖRDERN KOMPETENZ STÄRKEN Bundesprogramm TOLERANZ FÖRDERN KOMPETENZ STÄRKEN Programmbereich: Entwicklung, Implementierung und Umsetzung integrierter lokaler Strategien (Lokale Aktionspläne) Handbuch Lokale Aktionspläne für federführende

Mehr

Projektformular. 1. Angaben zum Träger des Mikroprojektes. auf Fördermittel für Mikroprojekte aus dem ESF-Bundesprogramm STÄRKEN vor Ort

Projektformular. 1. Angaben zum Träger des Mikroprojektes. auf Fördermittel für Mikroprojekte aus dem ESF-Bundesprogramm STÄRKEN vor Ort Projektformular auf Fördermittel für Mikroprojekte aus dem ESF-Bundesprogramm STÄRKEN vor Ort Hinweis: Das Formular ist unter www.esf-regiestelle.eu online auszufüllen und online zu bestätigen. Mikroprojektnummer

Mehr

Förderrichtlinien zur Außerschulischen Jugendbildung/ Jugendarbeit der Stadt Worms. Allgemeine Bestimmungen

Förderrichtlinien zur Außerschulischen Jugendbildung/ Jugendarbeit der Stadt Worms. Allgemeine Bestimmungen Förderrichtlinien zur Außerschulischen Jugendbildung/ Jugendarbeit der Stadt Worms Allgemeine Bestimmungen Die Stadt Worms gewährt im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen und der verfügbaren Haushaltsmittel

Mehr

Bildungsbezogenes Angebot Antragsformular Anlage 2

Bildungsbezogenes Angebot Antragsformular Anlage 2 Bildungsbezogenes Angebot Antragsformular Anlage 2 zur finanziellen Unterstützung nach RdErl. des MK vom 15.12.2014 25-51967 Netzwerkstelle 'Schulerfolg' des Altmarkkreises Salzwedel Hinweis: Es besteht

Mehr

Betreiben einer lokalen Aktionsgruppe (LAG), Kompetenzentwicklung und Sensibilisierung in dem betreffenden Gebiet

Betreiben einer lokalen Aktionsgruppe (LAG), Kompetenzentwicklung und Sensibilisierung in dem betreffenden Gebiet 5.3.4.3 Kompetenzentwicklung und Sensibilisierung in dem betreffenden Gebiet I Tabellarische Kurzbeschreibung Ziel - Zusammenwirken von Akteuren aus verschiedenen Bereichen - Verantwortliche Ausarbeitung

Mehr

Antrag der Vereine der Stadt Oederan auf Fördermittel

Antrag der Vereine der Stadt Oederan auf Fördermittel Antrag der Vereine der Stadt Oederan auf Fördermittel Reg.-Nr: Posteingang: 1. Daten Name des Antragstellers... Anschrift......... Telefon... Rechtsform des Antragstellers... Vereinsvorsitzender/ Projektleiter...

Mehr

Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung ( )

Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung ( ) Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung (2018-2022) Richtlinie zur Förderung von außerschulischen Maßnahmen, insbesondere der kulturellen Bildung, für Kinder und Jugendliche im Rahmen von Bündnissen

Mehr

Antrag auf Gewährung einer finanziellen Zuwendung der Stadt Heidelberg. Förderzeitraum von: bis: Projekt

Antrag auf Gewährung einer finanziellen Zuwendung der Stadt Heidelberg. Förderzeitraum von: bis: Projekt Antrag auf Gewährung einer finanziellen Zuwendung der Stadt Heidelberg Förderzeitraum von: bis: Projekt # Angaben zum Antragsteller / zur Antragstellerin 01 Zuwendungsempfänger/-in (vollständige Bezeichnung)

Mehr

Projekttitel: Kuchenverkauf für JUGEND HILFT!

Projekttitel: Kuchenverkauf für JUGEND HILFT! Euer Antrag (1468-201415) Projekttitel: Kuchenverkauf für JUGEND HILFT! Antragstyp: Förderantrag Daten zum Projekt Kurzübersicht zu eurem Projekt * Habt ihr bzw. eure Vorgänger bereits früher einen Antrag

Mehr

Landeshauptstadt München. Direktorium

Landeshauptstadt München. Direktorium Bitte beachten Sie beim Ausfüllen unbedingt die beigefügten Erläuterungen und Richtlinien! Zutreffendes bitte ankreuzen oder ausfüllen! Landeshauptstadt München Direktorium Eingangsvermerk des Direktoriums:

Mehr

BARMER GEK - Selbsthilfeförderung

BARMER GEK - Selbsthilfeförderung Anlagen 1 bis 3 BARMER GEK - Selbsthilfeförderung nach 20c SGB V Antragsunterlagen für die örtlichen/regionalen Selbsthilfegruppen - Pauschalförderung / Projektförderung Damit die BARMER GEK über eine

Mehr

Aufruf zur Antragstellung auf Projektförderung. des Ministeriums für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren

Aufruf zur Antragstellung auf Projektförderung. des Ministeriums für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren MINISTERIUM FÜR ARBEIT UND SOZIALORDNUNG, FAMILIE, FRAUEN UND SENIOREN Aufruf zur Antragstellung auf Projektförderung des Ministeriums für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren für die

Mehr

Förderzeitraum von: bis: Projekt

Förderzeitraum von: bis: Projekt Verwendungsnachweis VERWENDUNGSNACHWEIS zur PROJEKTFÖRDERUNG Förderzeitraum von: bis: Projekt # Angaben zum Zuwendungsempfänger 01 Zuwendungsempfänger (vollständige Bezeichnung der Institution / des Antragstellers)

Mehr

Verwendungsnachweis für das Haushaltsjahr 20

Verwendungsnachweis für das Haushaltsjahr 20 Absender: Ansprechpartner Telefon/ Fax E-Mail/ Homepage Landratsamt Mittelsachsen Abteilung Soziales Frauensteiner Straße 43 09599 Freiberg Eingang Abteilung Soziales Az: vollständiger einfacher vorläufiger

Mehr

Antrag auf Anerkennung einer Fortbildungsveranstaltung in Bayern nach 7 Pflanzenschutzsachkundeverordnung (PflSchSachkV)

Antrag auf Anerkennung einer Fortbildungsveranstaltung in Bayern nach 7 Pflanzenschutzsachkundeverordnung (PflSchSachkV) Antrag auf Anerkennung einer Fortbildungsveranstaltung in Bayern nach 7 Pflanzenschutzsachkundeverordnung (PflSchSachkV) An Bayer. Landesanstalt für Landwirtschaft Institut für Pflanzenschutz Lange Point

Mehr

Antrag auf Gewährung einer finanziellen Zuwendung der Stadt Heidelberg. Förderzeitraum von: bis: Kurzbezeichnung (vgl. #13)

Antrag auf Gewährung einer finanziellen Zuwendung der Stadt Heidelberg. Förderzeitraum von: bis: Kurzbezeichnung (vgl. #13) Antrag auf Gewährung einer finanziellen Zuwendung der Stadt Heidelberg Förderzeitraum von: bis: Kurzbezeichnung (vgl. #13) # Angaben zum Antragsteller / zur Antragstellerin 01 Zuwendungsempfänger/-in (vollständige

Mehr

Antragsnummer. Fördernummer

Antragsnummer. Fördernummer Projektantrag Nicht vom Antragsteller auszufüllen. Antragsnummer Fördernummer 1 Allgemeine Angaben 1.1 Projektbezeichnung Deutscher Titel: Englischer Titel: 1.2 Antragsteller in Deutschland 1.2.1 Antragstellende

Mehr

Eingabeformular für Projektideen

Eingabeformular für Projektideen Eingabeformular für Projektideen Bitte ganzen Antrag vollständig ausfüllen und per e-mail einreichen. citoyennete@contakt.ch Projekteingabe Titel der Projektidee Antragsteller/in Name / Vorname Anrede

Mehr

VIELFALT TUT GUT Jugend für Vielfalt, Toleranz und Demokratie

VIELFALT TUT GUT Jugend für Vielfalt, Toleranz und Demokratie " Das Projekt Entwicklung integrierter lokaler Strategien wird im Rahmen des Bundesprogramms VIELFALT TUT GUT. Jugend für Vielfalt, Toleranz und Demokratie" durch das Bundesministerium für Familien, Senioren,

Mehr

ROSA LUXEMBURG STIFTUNG SACHSEN-ANHALT Verein zur Förderung von Kultur, Wissenschaft und politischer Bildung in Sachsen- Anhalt e.v.

ROSA LUXEMBURG STIFTUNG SACHSEN-ANHALT Verein zur Förderung von Kultur, Wissenschaft und politischer Bildung in Sachsen- Anhalt e.v. ROSA LUXEMBURG STIFTUNG SACHSEN-ANHALT BEARBEITUNGSVERMERK; nur durch die Stiftung auszufüllen Datum des Eingangs/Eingangsnummer bestätigt Projektnummer abgelehnt PROJEKTANTRAG durch den/die Antragsteller/in

Mehr

Richtlinie zur Förderung von Kultur und Kunst

Richtlinie zur Förderung von Kultur und Kunst Antrag auf Projektförderung Richtlinie zur Förderung von Kultur und Kunst Die fett umrandeten Felder werden von der Behörde ausgefüllt. Posteingang Thüringer Staatskanzlei Abteilung 4 (Kultur und Kunst)

Mehr

ANTRAG. auf Förderung einer Studienfahrt Antragsteller / Antragstellerin. 2. Reisedaten A / Eingang

ANTRAG. auf Förderung einer Studienfahrt Antragsteller / Antragstellerin. 2. Reisedaten A / Eingang A / 2015 ANTRAG auf Förderung einer Studienfahrt Eingang IBB ggmbh Förderung Gedenkstättenfahrten Bornstr. 66 44145 Dortmund - - - - von Geschäftsstelle auszufüllen 1. Antragsteller / Antragstellerin Name,

Mehr

Koordinierungsstelle Lokaler Aktionsplan (LAP)

Koordinierungsstelle Lokaler Aktionsplan (LAP) 1 Koordinierungsstelle Lokaler Aktionsplan (LAP) Bundesprogramm VIELFALT TUT GUT Hinweise zu Regelungen: Kosten-/Finanzierungsplanung, Förderfähigkeit, Mittelverwendung, Abrechnung für Einzelprojekte Bindend

Mehr

HESSISCHER PRÄVENTIONSPREIS FÜR KINDERTAGESSTÄTTEN 2016

HESSISCHER PRÄVENTIONSPREIS FÜR KINDERTAGESSTÄTTEN 2016 HESSISCHER PRÄVENTIONSPREIS FÜR KINDERTAGESSTÄTTEN 2016 Liebe Erzieherinnen und Erzieher, machen Sie mit und bewerben Sie sich bei dem diesjährigen Kita-Präventionspreis der AOK Hessen. So einfach geht`s:

Mehr

Gemeinsamer Strukturerhebungsbogen

Gemeinsamer Strukturerhebungsbogen Gemeinsamer Strukturerhebungsbogen der Landesverbände /- vertretungen der Pflegekassen in Schleswig-Holstein für ambulante Pflegedienste Die nachfolgend genannte Einrichtung beantragt die Zulassung zur

Mehr

Fragebogen Jedem Kind seine Kunst

Fragebogen Jedem Kind seine Kunst Fragebogen Jedem Kind seine Kunst Name, Vorname: Straße: Stadt: Telefon: Email: Geburtsdatum: PLZ: Landkreis/ kreisfreie Stadt: Mobiltelefon: Internetseite: Studium/Berufsausbildung Schulabschluss: künstlerische

Mehr

Fachplan Kinder- und Jugendarbeit Kapitel 8.11 Finanzierung im Kinder- und Jugendschutz

Fachplan Kinder- und Jugendarbeit Kapitel 8.11 Finanzierung im Kinder- und Jugendschutz Fachplan Kinder- und Jugendarbeit Kapitel 8.11 Finanzierung im Kinder- und Jugendschutz Fachbereich Jugend, Gesundheit, Soziales Fachdienst Finanzielle Jugendhilfen Kinder- und Jugendschutz Olpe, im Mai

Mehr

Workshop für entwicklungspolitische Experten der Bundesländer

Workshop für entwicklungspolitische Experten der Bundesländer Einführung Regionale partnerschaften mit dem globalen süden - Erfolgsbedingungen und herausforderungen Rebekka Hannes Wissenschaftliche Referentin Stiftung Entwicklung und Frieden (sef:) partnerschaften

Mehr

Ich bin ein LeseHeld

Ich bin ein LeseHeld Bewerbungsleitfaden für Ich bin ein LeseHeld Zur Bewerbung am Projekt Ich bin ein LeseHeld darf ausschließlich das Bewerbungsformular des Borromäusverein e.v. verwendet werden. Bewerbungen, die nicht mit

Mehr

MUSTER. culture connected 2016/17 Konzepteinreichung. EinreicherIn. Schule. Ansprechperson Schule. Kulturpartner. SchulleiterIn

MUSTER. culture connected 2016/17 Konzepteinreichung. EinreicherIn. Schule. Ansprechperson Schule. Kulturpartner. SchulleiterIn culture connected 2016/17 Konzepteinreichung Projekt: EinreicherIn Einreichung, Projektleitung und Abrechnung durch Schule Nr vor Jury: K Schulkennzahl (Schuldaten werden nach Eingabe der SKZ ermittelt)

Mehr

Antrag auf Bewilligung einer Zuwendung zur Förderung von kleinteiligen touristischen Maßnahmen

Antrag auf Bewilligung einer Zuwendung zur Förderung von kleinteiligen touristischen Maßnahmen Eingangsstempel der Behörde AZ: Landkreis Potsdam Mittelmark Verwaltungsleitung Fachdienst Wirtschaftsförderung, Tourismus und Regionalentwicklung Niemöllerstraße 1 14806 Bad Belzig 1 Antragsteller Antrag

Mehr

MUSTER. culture connected 2015/16 Konzepteinreichung. EinreicherIn. Schule. Ansprechperson Schule. Kulturpartner. SchulleiterIn

MUSTER. culture connected 2015/16 Konzepteinreichung. EinreicherIn. Schule. Ansprechperson Schule. Kulturpartner. SchulleiterIn culture connected 2015/16 Konzepteinreichung Projekt: EinreicherIn Einreichung, Projektleitung und Abrechnung durch Schule Nr vor Jury: Schulkennzahl (Schuldaten werden nach Eingabe der SKZ ermittelt)

Mehr

Online-Kennung: Akronym: Antrags-Art: FKZ: Kennwort:

Online-Kennung: Akronym: Antrags-Art: FKZ: Kennwort: Antrag auf Gewährung einer Bundeszuwendung auf Ausgabenbasis (AZA) An das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Zur Fördermaßnahme: Richtlinie zur Förderung von Maßnahmen

Mehr

Sportförderung. des Kreises Steinfurt. Projektförderung

Sportförderung. des Kreises Steinfurt. Projektförderung Sportförderung des Kreises Steinfurt 2016 Projektförderung Impressum: Kreis Steinfurt Schul-, Kultur- und Sportamt Tecklenburger Str. 10 48565 Steinfurt Redaktion: Silke Stockmeier Layout Satz Deckblatt:

Mehr

Antrag auf Zuwendung bei der Landeshauptstadt Hannover für das Haushaltsjahr 20

Antrag auf Zuwendung bei der Landeshauptstadt Hannover für das Haushaltsjahr 20 Antrag auf Zuwendung bei der Landeshauptstadt Hannover für das Haushaltsjahr 20 A A.1 Antragsteller/in Name der antragstellenden Institution: Anschrift: Telefon: Fax: E-Mail: Organisationsform, Rechtsform

Mehr

Konsequente präventive Ausrichtung der Kinder- und Jugendhilfe

Konsequente präventive Ausrichtung der Kinder- und Jugendhilfe Anlage 4. 1 Konsequente präventive Ausrichtung der Kinder- und Jugendhilfe Soziale Stadt seit 1995 60% aller Sozialhilfeempfänger und Migrantenfamilien Monheims leben im Berliner Viertel Jedes 4.Kind bezieht

Mehr

AUSSCHREIBUNG Landesspiel- und Sportfest für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit/ohne Beeinträchtigung

AUSSCHREIBUNG Landesspiel- und Sportfest für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit/ohne Beeinträchtigung AUSSCHREIBUNG Landesspiel- und Sportfest für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit/ohne Beeinträchtigung im Rahmen des Hessentages 2015 in Hofgeismar am Montag, den 01. Juni 2015 Ausrichter Hessischer

Mehr

Kulturland NRW Fördergrundlagen für die Position 2.2.1 des Kinder- und Jugendförderplanes NRW

Kulturland NRW Fördergrundlagen für die Position 2.2.1 des Kinder- und Jugendförderplanes NRW Kulturland NRW Fördergrundlagen für die Position 2.2.1 des Kinder- und Jugendförderplanes NRW Veranstaltung der Arbeitsstelle Kulturelle Bildung in Schule und Jugendarbeit am 26.11.2013 Veronika Spogis,

Mehr

Letzter Abgabetermin: (später eingehende Anträge werden nachrangig berücksichtigt.)

Letzter Abgabetermin: (später eingehende Anträge werden nachrangig berücksichtigt.) Antrag auf Gewährung einer Zuwendung für ein Projekt Zusammenarbeit von Jugendhilfe und Schule im Jahr 20 ein Projekt Maßnahmen der Jugendarbeit, Jugendsozialarbeit und des erzieherischen Kinder- und Jugendschutzes

Mehr

Verwendungsnachweis zur Vorlage bei der Landeshauptstadt Hannover für das Haushaltsjahr 20

Verwendungsnachweis zur Vorlage bei der Landeshauptstadt Hannover für das Haushaltsjahr 20 Verwendungsnachweis zur Vorlage bei der Landeshauptstadt Hannover für das Haushaltsjahr 20 Produkt/Kostenstelle: / Antrag-Nr.: A A.1 Zuwendungsempfänger Name der Institution: Anschrift: Telefon: Fax: E-Mail:

Mehr

MINISTERIUM FÜR SOZIALES, GESUNDHEIT, FRAUEN UND FAMILIE

MINISTERIUM FÜR SOZIALES, GESUNDHEIT, FRAUEN UND FAMILIE MINISTERIUM FÜR SOZIALES, GESUNDHEIT, FRAUEN UND FAMILIE Leitfaden zur Beantragung von Zuwendungen im Rahmen der Richtlinie zur Förderung des ehrenamtlichen Engagements im Rahmen der Flüchtlingshilfe und

Mehr

Gesundheitsförderung der AOK Hessen in Kindergärten, Schulen und anderen Einrichtungen

Gesundheitsförderung der AOK Hessen in Kindergärten, Schulen und anderen Einrichtungen Gesundheitsförderung der AOK Hessen in Kindergärten, Schulen und anderen Einrichtungen AOK - Die Gesundheitskasse in Hessen unterstützt Einrichtungen, die sich gemäß 20 SGB V in der Gesundheitsförderung

Mehr

Antrag auf Gewährung einer Zuwendung. Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales NRW Referat VA1 Fürstenwall Düsseldorf

Antrag auf Gewährung einer Zuwendung. Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales NRW Referat VA1 Fürstenwall Düsseldorf Antrag auf Gewährung einer Zuwendung Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales NRW Referat VA1 Fürstenwall 25 40219 Düsseldorf 1. Antragsteller Stadt/Kreis/ kreisangehörige Gemeinde: Gemeindeziffer:

Mehr

Anlage 2 des Rahmenvertrages nach 1 32 und 1 32a SGB V ( 10 Abs. 2)

Anlage 2 des Rahmenvertrages nach 1 32 und 1 32a SGB V ( 10 Abs. 2) Anlage 2 des Rahmenvertrages nach 1 32 und 1 32a SGB V ( 10 Abs. 2) Gemeinsamer Strukturerhebungsbogen der Landesverbände /-Vertretungen der Pflege- und Krankenkassen in Schleswig-Holstein für ambulante

Mehr

Antrag auf Gewährung einer Zuwendung des Landes NRW zur Förderung vom KOMM-AN NRW für das Jahr 2017 (gem. Förderkonzeption des MAIS- April 2016)

Antrag auf Gewährung einer Zuwendung des Landes NRW zur Förderung vom KOMM-AN NRW für das Jahr 2017 (gem. Förderkonzeption des MAIS- April 2016) Antrag auf Gewährung einer Zuwendung des Landes NRW zur Förderung vom KOMM-AN NRW für das Jahr 2017 (gem. Förderkonzeption des MAIS- April 2016) An das Kommunales Integrationszentrum Münster Klemensstraße

Mehr

Förderzeitraum von: bis: Projekt. # Angaben zum Zuwendungsempfänger / zur Zuwendungsempfängerin

Förderzeitraum von: bis: Projekt. # Angaben zum Zuwendungsempfänger / zur Zuwendungsempfängerin Förderzeitraum von: bis: Projekt # Angaben zum Zuwendungsempfänger / zur Zuwendungsempfängerin 01 Zuwendungsempfänger/-in (vollständige Bezeichnung) Stadt Heidelberg (zuständiges Fachamt) Postfach 10 55

Mehr

Antrag auf Gewährung einer Zuwendung durch die Große Kreisstadt Radebeul für das Haushaltsjahr 20...

Antrag auf Gewährung einer Zuwendung durch die Große Kreisstadt Radebeul für das Haushaltsjahr 20... Große Kreisstadt Radebeul Stadtverwaltung Pestalozzistraße 6 01445 Radebeul Antrag auf Gewährung einer Zuwendung durch die Große Kreisstadt Radebeul für das Haushaltsjahr 20... (auf der Grundlage der Förderrichtlinie

Mehr

Antrag auf Zuwendung für das Kleingartenwesen/Kleintierzuchtwesen bei der Stadt Frankfurt am Main

Antrag auf Zuwendung für das Kleingartenwesen/Kleintierzuchtwesen bei der Stadt Frankfurt am Main Eingangsdatum Stadtgruppe/Verband: (vom Verband auszufüllen) Kostenstelle: Antrags.-Nr.: (von der zu bewilligenden Stelle auszufüllen) Antrag auf Zuwendung für das Kleingartenwesen/Kleintierzuchtwesen

Mehr

Angaben zur Zuwendungsempfängerin bzw. zum Zuwendungsempfänger Name der Zuwendungsempfängerin bzw. des Zuwendungsempfängers

Angaben zur Zuwendungsempfängerin bzw. zum Zuwendungsempfänger Name der Zuwendungsempfängerin bzw. des Zuwendungsempfängers Rückantwort Investitionsbank Schleswig-Holstein 5526 Arbeitsmarktförderung Postfach 11 28 24100 Kiel Erstattungsantrag Erstattungsantrag Angaben zur Zuwendungsempfängerin bzw. zum Zuwendungsempfänger Name

Mehr

ESF-Programm. STÄRKEN vor Ort. im Rahmen der Bundesinitiative JUGEND STÄRKEN. Projektbericht. Version 1 Stand 27.04.2009.

ESF-Programm. STÄRKEN vor Ort. im Rahmen der Bundesinitiative JUGEND STÄRKEN. Projektbericht. Version 1 Stand 27.04.2009. ESF-Programm EN vor Ort im Rahmen der Bundesinitiative JUGEND EN Projektbericht Version 1 Stand 27.04.2009 Seite 1 von 8 Eingangsvermerk T.1 Meldung zum Projektbericht zum Mikroprojektende im Rahmen des

Mehr

Antrag auf Gewährung von Zuschüssen aus dem Zukunftsprogramm Arbeit

Antrag auf Gewährung von Zuschüssen aus dem Zukunftsprogramm Arbeit Rückantwort Investitionsbank Schleswig-Holstein 5526 Arbeitsmarktförderung Postfach 11 28 24100 Kiel Hinweis: Der Antrag muss im Original mit rechtsverbindlicher Unterschrift vor Beginn des Projektes gestellt

Mehr

Antrag auf Förderung eines kulturellen Jugendprojekts im Rahmen des Jugendkulturfonds

Antrag auf Förderung eines kulturellen Jugendprojekts im Rahmen des Jugendkulturfonds Kulturbetrieb der Stadt Aachen Kulturservice zu Hd. Frau Irit Tirtey Mozartstr. 2-10 52058 Aachen Antrag auf Förderung eines kulturellen Jugendprojekts im Rahmen des Jugendkulturfonds 1. Antragsteller

Mehr

Gemeinsam für mehr Effizienz

Gemeinsam für mehr Effizienz Gemeinsam für mehr Effizienz Kommunale Netzwerke Richtlinie Die Kommunale Netzwerke Richtlinie Mit der Kommunalen Netzwerke Richtlinie fördert das Bundesumweltministerium im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative

Mehr

Wie kommt das Geld zur Kultur? Wie kommt die Kultur zum Menschen?

Wie kommt das Geld zur Kultur? Wie kommt die Kultur zum Menschen? Wie kommt das Geld zur Kultur? Wie kommt die Kultur zum Menschen? Kommunale Kulturförderung in schwierigen Zeiten Sabine Schirra Präsentation 22. Februar 2007 Inhalt Was macht eigentlich ein Kulturamt?

Mehr

Projektauswahlkriterien für das Bundesprogramm "XENOS Integration und Vielfalt"

Projektauswahlkriterien für das Bundesprogramm XENOS Integration und Vielfalt Projektauswahlkriterien für das Bundesprogramm "XENOS Integration und Vielfalt" Prioritätsachse C1 und C2 Zugeordneter Code Code 71 Indikative Instrumente Lokale Beschäftigungsprojekte, Initiativen und

Mehr

in Wuppertal Abrechnungsverfahren

in Wuppertal Abrechnungsverfahren Abrechnungsverfahren Grundlage ist in der Regel der Mittelabruf auf dem Excel-Formular. In der Regel Erstattung von Ausgaben. Neben dem Formular (sowohl auf dem Postweg als auch per Mail) werden die Original-Belege

Mehr

Wir empfehlen Ihnen eine zeitnahe Bewerbung, da in jedem Halbjahr nur eine limitierte Anzahl an Bündnissen bewilligt werden können.

Wir empfehlen Ihnen eine zeitnahe Bewerbung, da in jedem Halbjahr nur eine limitierte Anzahl an Bündnissen bewilligt werden können. Ich bin ein LeseHeld Bewerbungsformular zur Teilnahme am Leselernförderprojekt des Borromäusverein e.v. im Rahmen des Programms Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung des Bundesministeriums für Bildung

Mehr

Bundesprogramm Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit

Bundesprogramm Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit Das Bundesprogramm Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit Angriffe auf Demokratie und Rechtsstaatlichkeit sowie Phänomene gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit

Mehr

Erkenntnisse aus der XPB-Erhebung für LO 1 und Nutzungsmöglichkeiten der Projektergebnisse. Martin Schubert

Erkenntnisse aus der XPB-Erhebung für LO 1 und Nutzungsmöglichkeiten der Projektergebnisse. Martin Schubert Erkenntnisse aus der XPB-Erhebung für LO 1 und Nutzungsmöglichkeiten der Projektergebnisse Martin Schubert Forschungsinstitut Betriebliche Bildung f-bb Das Projekt XENOS Panorama Bund wird im Rahmen des

Mehr