Lebenslauf. 08/ /2007 Neurologisches Rehabilitationszentrum Bennewitz Praktikum

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Lebenslauf. 08/ /2007 Neurologisches Rehabilitationszentrum Bennewitz Praktikum"

Transkript

1 Ausbildung Bis 06/2002 Lebenslauf Gymnasium Dresden Gruna (Abitur) 10/ /2005 Johannes Gutenberg-Universität Mainz Psychologie 11/ /2009 Universität Leipzig Psychologie (Diplom, 1.0, Auszeichnung mit dem Studienpreis d. Fakultät) 10/ /2012 Johannes Gutenberg-Universität Mainz Promotion zum Dr. phil. Tätigkeiten 01/ /2006 studentische Hilfskraft in der Abteilung Allgemeine und Experimentelle Psychologie, Johannes Gutenberg-Universität, Mainz 03/ /2007 JVA Leipzig mit Krankenhaus Praktikum 08/ /2007 Neurologisches Rehabilitationszentrum Bennewitz Praktikum 11/ /2008 Universität Leipzig, Abteilung Persönlichkeitspsychologie und Diagnostik Forschungspraktikum 01/ /2009 studentische Hilfskraft in der Abteilung Persönlichkeitspsychologie und Diagnostik, Universität Leipzig 06/ /2009 studentische Hilfskraft in der Abteilung Persönlichkeitspsychologie und Diagnostik, Johannes Gutenberg-Universität, Mainz 10/ /20012 Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung Persönlichkeitspsychologie und Diagnostik, Johannes Gutenberg-Universität, Mainz 02/ /2012 Juniormitglied der Gutenberg-Akademie (jetzt Alumnus) 04/ /2012 Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung Psychologische Diagnostik und Persönlichkeitspsychologie, Westfälische Wilhelms-Universität, Münster 10/ Postdoc in der Abteilung Psychologische Diagnostik und Persönlichkeitspsychologie, Westfälische Wilhelms-Universität, Münster Weiterbildungen 03/2011 Doktoranden-Workshop der Fachgruppe Differentielle Psychologie, Persönlichkeitspsychologie und Psychologische Diagnostik (DPPD) der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs) in Landau, Deutschland 07/2011 Summer School on Robust Statistics der European Association for Personality Psychology (EAPP) und der International Society for the Study of Individual Differences (ISSID) in Bertinoro, Italien

2 Preise und Drittmittel 12/2009 Studienpreis der Fakultät für den besten Abschluss in Psychologie (Universität Leipzig) Juniormitglied der Gutenberg-Akademie 01/2012 Reisestipendium zum 13. Jährlichen Treffen der Society for Personality and Social Psychology (San Diego, CA), DAAD. 02/2013 ERASMUS Dozentenmobilitätsstipendium für einen Lehr- und Forschungsaufenthalt am Institut für Psychologie, Universität Kopenhagen 04/2013 Reisestipendium zur 1. World Conference on Personality (Stellenbosch, Südafrika), DAAD. Publikationen Back, M. D., Küfner, A. C. P., Dufner, M., Gerlach, T. M., Rauthmann, J. F., & Denissen, J. J. A. (in press). Narcissistic admiration and rivalry: Disentangling the bright and dark sides of narcissism. Journal of Personality and Social Psychology. Küfner, A. C. P., Nestler, S., & Back, M. D. (2013). The two pathways to being an (un )popular narcissist. Journal of Personality, 81, Nestler, S., Egloff, B. Küfner, A. C. P., & Back, M. D. (2012). An integrative lens model approach to bias and accuracy in human inferences: Hindsight effects and knowledge updating in personality judgments. Journal of Personality and Social Psychology, 103, Back, M. D., Küfner, A. C. P., & Egloff, B. (2011). Automatic or the people? Anger on September 11, 2001 and lessons learned for the analysis of large digital data sets. Psychological Science, 22, Back, M. D., Küfner, A. C. P., & Egloff, B. (2010). The emotional timeline of September 11, Psychological Science, 21, Küfner, A. C. P., Back, M. D., Nestler, S., & Egloff, B. (2010). Tell me a story and I will tell you who you are! Lens model analyses of personality and creative writing. Journal of Research in Personality, 44, Küfner, A. C. P. (2010). Measuring the Accuracy of Personality Judgments with Lens Model Analyses. The Brunswik Society Newsletter, 25, Monographien Küfner, A. (2012). An interpersonal approach to the conceptualization and the assessment of narcissism. Johannes Gutenberg-Universität Mainz: Dissertation.

3 Küfner, A. (2009). Tell me a story and I tell you who you are! Personality and creative writing - A lens model analysis. Universität Leipzig: Diplomarbeit. Kongressbeiträge Dufner, M. & Küfner, A. C. P. (Chair) (2013). Neue Wege in der Untersuchung von Persönlichkeit und Sozialverhalten. Symposium auf der der 12. Arbeitstagung der Fachgruppe für Differentielle Psychologie, Persönlichkeitspsychologie und Psychologische Diagnostik (Greifswald, September, 2011). Küfner, A. C. P., Hutteman, R., Nestler, S., & Back, M. D. (2013). Persönlichkeit und Prozesse der Beziehungsentwicklung: Vorstellung einer Laborstudie und einer Experience Sampling Studie. Vortrag auf der der 12. Arbeitstagung der Fachgruppe für Differentielle Psychologie, Persönlichkeitspsychologie und Psychologische Diagnostik (Greifswald, September, 2011). Gebauer, J. E. & Küfner, A. C. P. (Chair) (2013). Interpersonal motives as drivers of personality effects. Symposium auf dem 3. Biennial Meeting of the Association of Research in Personality (Charlotte, NC, Juni, 2013). Küfner, A. C. P., Hutteman, R., Nestler, S., & Back, M. D. (2013). The Good, the Bad and the Narcissist. Interpersonal effects of narcissistic self-enhancement. Vortrag auf dem 3rd Biennial Meeting of the Association of Research in Personality (Charlotte, NC, Juni, 2013). Hutteman, R. Nestler, S., Wagner, J., Küfner, A. C. P., & Back, M. D. (2013). Processes of self-esteem development in emerging adulthood in the context of international mobility. Vortrag auf dem 3rd Biennial Meeting of the Association of Research in Personality (Charlotte, NC, Juni, 2013). Carey, A. L., Brucks, M., Küfner, A. C. P., Holtzman, N., Deters, g. F., Back, M. D., Donnellan, B., Pennebaker, J. W., & Mehl, M. R. (2013). Narcissism and I-talk : The relationship between narcissism and linguistic self-referencing. Poster auf dem 2nd biennial meeting of the Social Psychologists of Arizona (Tucson, März, 2013). Küfner, A. C. P., Hutteman, R., Nestler, S., & Back, M. D. (2013). A lover or a fighter? Narcissistic popularity unmasked. Vortrag auf der 1. World Conference on Personality (Stellenbosch, South Africa, März, 2013). Küfner, A. C. P. (2013). The Good, the Bad, and the Narcissist: Effects of narcissism on interpersonal behavior and popularity. Eingeladene Vorlesung am Institut für Psychologie (Universität Kopenhagen, Dänemark, 7. Februar, 2013). Küfner, A. C. P. (2013). Personality, interpersonal perceptions and social relationships. Eingeladener Vortrag am Institut für Psychologie (Universität Kopenhagen, Dänemark, 6. Februar, 2013).

4 Küfner, A. C. P., Nestler, S., & Back, M. D. (2012). The Good, the Bad, and the Narcissist: Effekte von Narzissmus auf Interaktionsverhalten und Popularität in sozialen Situationen. Vortrag auf dem 48. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (Bielefeld, Septmeber, 2012). Küfner, A. C. P., Nestler, S., & Back, M. D. (2012). The Good, the Bad, and the Narcissist: Effekte von Narzissmus auf Interaktionsverhalten und Popularität in sozialen Situationen. Vortrag auf dem 48. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (Bielefeld, Septmeber, 2012). Schröder-Abé, M. & Küfner, A. C. P. (Chair) (2012). The Social Life of a Narcissist: Intra- and interpersonal processes. Symposium auf der 16th European Conference on Personality (Triest, Juli, 2012). Küfner, A. C. P., Nestler, S., & Back, M. D. (2012). The Two Pathways to Being an (Un-)Popular Narcissist. Vortrag auf der 16th European Conference on Personality (Triest, Juli, 2012). Küfner, A. C. P., Nestler, S., & Back, M. D. (2012). The Narcissistic Target at Short-Term Acquaintance: Effects on Popularity Revisited. Poster auf der 13. Jahrestagung der Society for Personality and Social Psychology (San Diego, Januar, 2012). Magner, J., Küfner, A. C. P., Back, M. D., Specht, M. B., & Volk, S. (2011). Selbstwirksamkeitserwartung, Resilienz und ihre Wirkung auf Schlafverhalten. Poster auf der 19. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin (DGSM) e.v. (Mannheim, November, 2011). Küfner, A. C. P., Nestler, S., Egloff, B., & Back, M. D. (2011). Narzissmus und interpersonelle Wahrnehmung bei Nullbekanntschaft: Eine Social Relations Analyse. Vortrag auf der 11. Arbeitstagung der Fachgruppe für Differentielle Psychologie, Persönlichkeitspsychologie und Psychologische Diagnostik (Saarbrücken, September, 2011). Küfner, A. C. P., & Back, M. D. (2011). Narcissism and early interpersonal perceptions: Effects on components of liking and the accuracy of personality judgments. Vortrag auf dem 2nd Biennial Meeting of the Association of Research in Personality (Riverside, Juni, 2011). Küfner, A. C. P., Back, M. D., Nestler, S., & Egloff, B. (2010). Erzähl mir eine Geschichte! Genauigkeit von Persönlichkeitsurteilen auf der Basis von kreativem Schreiben. Vortrag auf dem 47. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (Bremen, September, 2010). Nestler, S., Back, M. D., Küfner, A. C. P., & Egloff, B. (2010). Rückschaufehler bei Persönlichkeitsurteilen. Vortrag auf dem 47. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (Bremen, September, 2010). Küfner, A. C. P., Back, M. D., Nestler, S., & Egloff, B. (2010). Tell me a story! Accuracy of personality judgments based on creative writing. Vortrag auf der 15th European Conference on Personality (Brno, Juli, 2010). Küfner, A. C. P., Back, M. D., Nestler, S., & Egloff, B. (2010). Sprache als Ausdruck von Emotionen und Persönlichkeit: Zwei aktuelle Studien. Vortrag auf der 15. Coping-Tagung (Mainz Mai, 2010).

5 Nestler, S., Back, M. D., Küfner, A. C. P., & Egloff, B. (2010). Ich wusste schon immer, dass du so faul bist: Der Rückschaufehler bei Persönlichkeitsurteilen. Vortrag auf der 52. Tagung experimentell arbeitender Psychologen (Saarbrücken, März, 2010). Küfner, A. C. P., Back, M. D., Nestler, S., Sander, M., & Egloff, B. (2010). Fehler oder Nebenprodukt adaptiver Prozesse? Der Rückschaufehler und Lernen aus Erfahrung. Poster auf der 52. Tagung experimentell arbeitender Psychologen (Saarbrücken, März, 2010). Gutachterliche Tätigkeiten Gutachter für: European Journal of Personality Journal of Research in Personality Personality and Individual Differences Social Psychological and Personality Science Motivation and Emotion European Journal of Personality Assessment Mitgliedschaften in Fachgesellschaften Deutsche Gesellschaft für Psychologie (DGPs) Fachgruppe Differentielle Psychologie, Persönlichkeitspsychologie und Psychologische Diagnostik European Association of Personality Psychology (EAPP) Association for Research in Personality (ARP) The Brunswik Society PERSOC Personality and Social Relationships Aktuelle Forschungsprojekte - Zusammenhang von Persönlichkeit und Sprache mithilfe automatisierter Textanalyse - Impliziter Egoismus auf Facebook - Interpersonelle Konsequenzen von Narzissmus - Konstruktion und Validierung von Instrumenten zur Erfassung von Narzissmus - Genauigkeit von Persönlichkeitsurteilen - Persönlichkeit, Emotionsregulation und Musikhörgewohnheiten

CURRICULUM VITAE PROF. DR. MITJA BACK

CURRICULUM VITAE PROF. DR. MITJA BACK Münster, 07/26/2013 CURRICULUM VITAE PROF. DR. MITJA BACK Norbertstr. 11, 48151 Münster Department of Psychology, Section Psychological Assessment and Personality Psychology, University of Münster, 48149

Mehr

CURRICULUM VITAE PROF. DR. MITJA BACK

CURRICULUM VITAE PROF. DR. MITJA BACK Münster, 26.07.2013 CURRICULUM VITAE PROF. DR. MITJA BACK Norbertstr. 11, 48151 Münster Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Institut für Psychologie, AE Psychologische Diagnostik und Persönlichkeitspsychologie,

Mehr

CURRICULUM VITAE. 2007 Promotion an der Universität Leipzig 2004 Diplom in Psychologie an der Universität Greifswald

CURRICULUM VITAE. 2007 Promotion an der Universität Leipzig 2004 Diplom in Psychologie an der Universität Greifswald CURRICULUM VITAE Dr. Steffen Nestler Westfälische Wilhelms-Universität Münster Institut für Psychologie Abteilung Psychologische Diagnostik und Persönlichkeitspsychologie Fliednerstraße 21 48419 Münster

Mehr

Dr. Elisabeth Hahn. Publications

Dr. Elisabeth Hahn. Publications Dr. Elisabeth Hahn Publications Coolidge, F. L., Segal, D. L., Estey, A. J., Spinath, F. M., Hahn, E., & Gottschling, J. (in press). Heritability estimates of Karen Horney s core neurotic trends. Psychology.

Mehr

EMPLOYMENT 2010 to date Research Associate, TU Dortmund University, Chair for Human Resource Development and Change Management

EMPLOYMENT 2010 to date Research Associate, TU Dortmund University, Chair for Human Resource Development and Change Management Curriculum Vitae (April 2016) TU Dortmund University Center for Higher Education Chair for Human Resource Development and Change Management Hohe Str. 141 44139 Dortmund Phone: +49 231 755 6552 Email: kai.bormann@tu-dortmund.de

Mehr

Are there different ways of achieving psychotherapeutic outcome? Dr. Diana Braakmann, Dr. Omar Gelo

Are there different ways of achieving psychotherapeutic outcome? Dr. Diana Braakmann, Dr. Omar Gelo Are there different ways of achieving psychotherapeutic outcome? Dr. Diana Braakmann, Dr. Omar Gelo Curriculum Vitae Persönliche Daten Name: Diana Braakmann Geburtsdatum: 14.02.1976 Staatsangehörigkeit.

Mehr

Institut für Psychogerontologie Übersicht über den Zeitschriftenbestand. Stand: September 2014

Institut für Psychogerontologie Übersicht über den Zeitschriftenbestand. Stand: September 2014 Institut für Psychogerontologie Übersicht über den Zeitschriftenbestand Stand: September 2014 1 Abstracts in Social Gerontology Current Literature on Aging 1990 (33) 1999 (42) Age and Ageing The Journal

Mehr

June 2016 PUBLICATIONS

June 2016 PUBLICATIONS Dr. Jenny Wagner...1 June 2016 PUBLICATIONS (IF = ISI Impact factor of the journal in the particular year the article was published; for articles in press, the journal s most recent IF is given) In press

Mehr

Dr. phil. Carina Giesen

Dr. phil. Carina Giesen Dr. Carina Giesen Seite 1 von 7 Dr. phil. Carina Giesen Persönliche Daten Geburtstag: 12. August 1984 Geburtsort: Troisdorf Nationalität: deutsch E-Mail: carina.giesen@uni-jena.de Telefon: 03641-945128

Mehr

CURRICULUM VITAE. Mag. Bettina Schützhofer

CURRICULUM VITAE. Mag. Bettina Schützhofer CURRICULUM VITAE Mag. Bettina Schützhofer Persönliche Daten Adresse 1070 Wien, Schottenfeldgasse 28/8 Telefon 01/957 50 38 oder 0699/1 924 82 01 Fax 01/957 65 15 E-mail b.schuetzhofer@sicherunterwegs.at

Mehr

Andreas Schneck M.A. Ludwig-Maximilians-Universität München Institut für Soziologie Konradstr München Raum: 412 Telefon: +49 (0)

Andreas Schneck M.A. Ludwig-Maximilians-Universität München Institut für Soziologie Konradstr München Raum: 412 Telefon: +49 (0) Andreas Schneck M.A. Ludwig-Maximilians-Universität München Institut für Soziologie Konradstr. 6 80801 München Raum: 412 Telefon: +49 (0) 89 2180-2929 universitärer beruflicher Werdegang Seit 10/2015 wissenschaftlicher

Mehr

Dr. Elisabeth Hahn. Publications

Dr. Elisabeth Hahn. Publications Dr. Elisabeth Hahn Publications Lipnevich, A. A., Crede, M., Hahn, E., Spinath, F. M., Roberts, R. D., & Preckel, F. (in press). How distinctive are morningness and eveningness from the Big Five-factors

Mehr

Begutachtete wissenschaftliche Veröffentlichungen [peer reviewed scientific papers]

Begutachtete wissenschaftliche Veröffentlichungen [peer reviewed scientific papers] PUBLIKATIONEN Dr. Christian Kandler Begutachtete wissenschaftliche Veröffentlichungen [peer reviewed scientific papers] Kandler, C., & Riemann, R. (in press). Genetic and Environmental Sources of Individual

Mehr

Theurer, C. & Lipowsky, F. (in preparation). Intelligence and creativity development from first to fourth grade.

Theurer, C. & Lipowsky, F. (in preparation). Intelligence and creativity development from first to fourth grade. Veröffentlichungen Veröffentlichungen (mit peer review) Denn, A.-K., Theurer, C., Kastens, C. & Lipowsky, F. (in preparation). The impact of gender related differences in student participation on self-concept

Mehr

Curriculum Vitae. Persönliche Details

Curriculum Vitae. Persönliche Details 1 Curriculum Vitae Persönliche Details Name: Thomas Schmidt Geburtsdatum: 29. Februar 1972 Adresse: Justus-Liebig-Universität Gießen Fachbereich Psychologie und Sportwissenschaft Abteilung Allgemeine Psychologie

Mehr

EMPLOYMENT 2010 to date Research Associate, TU Dortmund University, Chair for Human Resource Development and Change Management

EMPLOYMENT 2010 to date Research Associate, TU Dortmund University, Chair for Human Resource Development and Change Management Curriculum Vitae (September 2016) TU Dortmund University Center for Higher Education Chair for Human Resource Development and Change Management Hohe Str. 141 44139 Dortmund Phone: +49 231 755 6552 Email:

Mehr

Dr. rer. pol. Helge Müller. Zur Person

Dr. rer. pol. Helge Müller. Zur Person Zur Person * 30.September 1981 in Aachen Auf der W ersch 10 52146 W ürselen Telefon: 02405/4221623 Mobil: 0157/76669618 Email: h.mueller@fs.de Familienstand verheiratet und ortsungebunden Staatsangehörigkeit:

Mehr

Der Fremde-Situations-Test (FST)... bei Erwachsenen?

Der Fremde-Situations-Test (FST)... bei Erwachsenen? Bindungsdynamik zu einem : suntersuchung in virtuellen Welten Felix Schönbrodt! Ludwig-Maximilians-Universität München Jens B. Asendorpf! Humboldt-Universität zu Berlin Vortrag auf der Fachgruppentagung

Mehr

Curriculum vitae. Arbeitsgruppe Wissen-Denken-Handeln Chemnitzer Str. 46b, 01082 Dresden Leitung: Prof. (em.) Dr. Dr.

Curriculum vitae. Arbeitsgruppe Wissen-Denken-Handeln Chemnitzer Str. 46b, 01082 Dresden Leitung: Prof. (em.) Dr. Dr. Curriculum vitae Name: Geburtstag: Kinder: Johannes Wendsche 28.10.1981 in Dresden Peter J. Wendsche TU Dresden, Institut für Arbeits-, Organisations- und Sozialpsychologie Leitung: Prof. Dr. Jürgen Wegge

Mehr

Fachbereich Sozialwissenschaften, Fachgebiet Psychologie 1 Erwin-Schrödinger-Str. Geb. 57 D Kaiserslautern

Fachbereich Sozialwissenschaften, Fachgebiet Psychologie 1 Erwin-Schrödinger-Str. Geb. 57 D Kaiserslautern Persönliche Daten Name Geburtsdatum Adresse Anke Haberkamp 3. September D- Telefon +49 (0)631-205-3940 e-mail haberkamp@sowi.uni-kl.de Ausbildung Seit 1. Mai 2009 Doktorandin und wissenschaftliche Mitarbeiterin

Mehr

Publikationen und Fortbildungen Jan-David Freund

Publikationen und Fortbildungen Jan-David Freund Publikationen und Fortbildungen Jan-David Freund Stand: 8. Juni 2015 1 Workingpaper Bayer, M., Wohlkinger, F., Freund, J.-D., Ditton, H. & Weinert, S. (2015). Temperament bei Kleinkindern Theoretischer

Mehr

Tabellarischer Lebenslauf und Publikationen

Tabellarischer Lebenslauf und Publikationen Tabellarischer Lebenslauf und Publikationen Jörg-Henrik Heine, Dipl.-Psych. Ortnitstraße 17 81952 München geboren am 13. November 1968 in Karlsruhe verheiratet, eine Tochter im Alter von 9 Jahren Beruflicher

Mehr

Corinna Schmitt Dipl. Inf. (Bioinformatik)

Corinna Schmitt Dipl. Inf. (Bioinformatik) Corinna Schmitt Dipl. Inf. (Bioinformatik) Meluner Str. 42 70569 Stuttgart, Germany Tel.: (+49) 711 94593207 Email: corinna.schmitt@web.de Geboren am 7. Februar 1979 in München Curriculum Vitae Persönliche

Mehr

Dr. Juliana Gottschling -- July

Dr. Juliana Gottschling -- July Dr. Juliana Gottschling -- July 2016 -- Publications [19] Gottschling, J., Hahn, E., Maas, H., & Spinath, F. M. (2016). Explaining the relationship between personality and coping with professional demands:

Mehr

UMGANG MIT KRISEN & NEGATIVER KRITIK

UMGANG MIT KRISEN & NEGATIVER KRITIK UMGANG MIT KRISEN & NEGATIVER KRITIK SEMINARREIHE RESILIENZ Krise? Einblicke in die Psychologie Umgang mit negativer Berichterstattung - psychologische Komponente Krisen sind Stress Öffentliche Kritik

Mehr

PD Dr. Sonja Bieg: Vortragsverzeichnis 1

PD Dr. Sonja Bieg: Vortragsverzeichnis 1 PD Dr. Sonja Bieg: Vortragsverzeichnis 1 Vortragsverzeichnis Organisation von Arbeitsgruppen/Symposien Bieg, S. (2014). Arbeitsgruppe zum Thema: Unter der Lupe: Aktuelle Forschung zur Lernzielorientierung

Mehr

Dr. sc. ETH, Dipl.-Psych. Lennart Schalk

Dr. sc. ETH, Dipl.-Psych. Lennart Schalk Curriculum Vitae Dr. sc. ETH, Dipl.-Psych. Lennart Schalk Arbeitsadresse ETH Zürich Abteilung für Lehr- und Lernforschung RZ H 23 Clausiusstrasse 59 8092 Zürich +41 44 632 55 67 schalk@ifv.gess.ethz.ch

Mehr

Sozialpsychologie. Vorlesung I. Thema: Gegenstandsbereich

Sozialpsychologie. Vorlesung I. Thema: Gegenstandsbereich Sozialpsychologie Vorlesung I Thema: Gegenstandsbereich Übersicht B.Sc. Psychologie Sozialpsychologie 1. Semester: B-SP VL Sozialpsychologie I und II; Klausur 2. Semester: B-VBS Vertiefung in Biologischer

Mehr

05/2010 01/2015 Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Universität Bielefeld, Exzellenzcluster Cognitive Interaction Technology (CITEC)

05/2010 01/2015 Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Universität Bielefeld, Exzellenzcluster Cognitive Interaction Technology (CITEC) schainundkuchenbrandt Training und Beratung für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler Stapenhorststraße 82 33615 Bielefeld info@schainundkuchenbrandt.de www.schainundkuchenbrandt.de Curriculum Vitae

Mehr

Dr. phil. Dipl.-Psych. Friederike Gerstenberg (geb. Dislich)

Dr. phil. Dipl.-Psych. Friederike Gerstenberg (geb. Dislich) Dr. phil. Dipl.-Psych. Friederike Gerstenberg (geb. Dislich) * Technische Universität München * Lehrstuhl für Psychologie * Lothstr. 17 * 80335 München * AKADEMISCHE AUSBILDUNG 2009 Promotion in Psychologie

Mehr

Lebenslauf Dr. Julia Merkt

Lebenslauf Dr. Julia Merkt Lebenslauf Dr. Julia Merkt 1 Lebenslauf Dr. Julia Merkt Universität Bremen Zentrum für Klinische Psychologie und Rehabilitation Raum 2310 Grazer Straße 6 28359 Bremen +49 (0) 421 218 68609 merkt@uni-bremen.de

Mehr

2. Ausbildung 1974 Abitur, Technisches Gymnasium Bad Mergentheim Beginn des Studiums der Psychologie an der Universität Mannheim

2. Ausbildung 1974 Abitur, Technisches Gymnasium Bad Mergentheim Beginn des Studiums der Psychologie an der Universität Mannheim CURRICULUM VITAE 0. Anschrift Univ.-Prof. Dr. sc. hum. Manfred Döpfner, Dipl.-Psych. Klinik Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie des Kindes und Jugendalters am Klinikum der Universität zu Köln

Mehr

Franziska Jungmann (Dipl.- Psych.)

Franziska Jungmann (Dipl.- Psych.) Lebenslauf Franziska Jungmann (Dipl.- Psych.) E- Mail: jungmann@psychologie.tu- dresden.de Telefon: 0351 463 32974 Beruflicher Werdegang Seit 11/2009 Seit 2008 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur

Mehr

Publikationen, Konferenzbeiträge und Fortbildungen Jan-David Freund

Publikationen, Konferenzbeiträge und Fortbildungen Jan-David Freund Publikationen, Konferenzbeiträge und Fortbildungen Jan-David Freund 1 Buchkapitel Stand: 2. November 2015 Sommer, A.; Freund, J.-D. & Mann, D. (in Druck). Bedingungen sensitiver Mutter-Kind-Interaktionen.

Mehr

K O N G R E S S B E I T R Ä G E, E I N G E L A D E N E V O R T R Ä G E U N D I N T E R V I E W S K A T J A M I E R K E, G E B.

K O N G R E S S B E I T R Ä G E, E I N G E L A D E N E V O R T R Ä G E U N D I N T E R V I E W S K A T J A M I E R K E, G E B. K O N G R E S S B E I T R Ä G E, E I N G E L A D E N E V O R T R Ä G E U N D I N T E R V I E W S K A T J A M I E R K E, G E B. E H R E N B E R G 2016 Doebel, S. & Mierke, K. (2016). Stressprävention in

Mehr

Sarmadi@kntu.ac.ir P- hdoroodian@gmail.com. shafaei@kntu.ac.ir BPOKM. 1 Business Process Oriented Knowledge Management

Sarmadi@kntu.ac.ir P- hdoroodian@gmail.com. shafaei@kntu.ac.ir BPOKM. 1 Business Process Oriented Knowledge Management Sarmadi@kntu.ac.ir P- hdoroodian@gmail.com shafaei@kntu.ac.ir -. - 1 Business Process Oriented Knowledge Management 1 -..» «.. 80 2 5 EPC PC C EPC PC C C PC EPC 3 6 ; ; ; ; ; ; 7 6 8 4 Data... 9 10 5 -

Mehr

Kunden zum Kauf bewegen: Aufsätze zur Konsumentenwahrnehmung von Sortiment, Preis und Promotion

Kunden zum Kauf bewegen: Aufsätze zur Konsumentenwahrnehmung von Sortiment, Preis und Promotion Kunden zum Kauf bewegen: Aufsätze zur Konsumentenwahrnehmung von Sortiment, Preis und Promotion DISSERTATION der Universität St. Gallen, Hochschule für Wirtschafts-, Rechts- und Sozialwissenschaften sowie

Mehr

Haltung und Handlung. Theorien als Werkzeug Sozialer Arbeit. Workshop auf der 5. Merseburger Tagung zur systemischen Sozialarbeit

Haltung und Handlung. Theorien als Werkzeug Sozialer Arbeit. Workshop auf der 5. Merseburger Tagung zur systemischen Sozialarbeit Haltung und Handlung Theorien als Werkzeug Sozialer Arbeit Workshop auf der 5. Merseburger Tagung zur systemischen Sozialarbeit Zentrale Fragen Was verbindet Theorie und Praxis? In welchem Verhältnis stehen

Mehr

Curiculum Vitae Prof. Dr. Gerhard Bühringer 2014-02- 07

Curiculum Vitae Prof. Dr. Gerhard Bühringer 2014-02- 07 1 Derzeitige Positionen 1.1 Professor für Suchtforschung Institut für Klinische Psychologie und Psychotherapie Technische Universität Dresden Chemnitzer Straße 46 01187 Dresden Tel.: +49 (03 51) 46 33

Mehr

Innere Photoemission in Au/Si und CoSi 2 /Si Heterostrukturen

Innere Photoemission in Au/Si und CoSi 2 /Si Heterostrukturen Innere Photoemission in Au/Si und CoSi 2 /Si Heterostrukturen im Fachbereich Physik der Freien Universität Berlin eingereichte Dissertation Volker Hoffmann Hahn - Meitner - Institut Berlin 1998 Innere

Mehr

DANIELA KAHLERT TELEFON: +49 (0)331 977 1592 E-MAIL: DANIELA.KAHLERT@UNI-POTSDAM.DE HOCHSCHULSTUDIUM UND ABSCHLÜSSE BERUFSANSTELLUNGEN

DANIELA KAHLERT TELEFON: +49 (0)331 977 1592 E-MAIL: DANIELA.KAHLERT@UNI-POTSDAM.DE HOCHSCHULSTUDIUM UND ABSCHLÜSSE BERUFSANSTELLUNGEN DANIELA KAHLERT UNIVERSITÄT POTSDAM PROFESSUR FÜR SPORTPSYCHOLOGIE EXZELLENZBEREICH KOGNITIONSWISSENSCHAFTEN, DEPARTMENT SPORT- UND GESUNDHEITSWISSENSCHAFTEN AM NEUEN PALAIS 10, 14469 POTSDAM TELEFON:

Mehr

NEWSLETTER Fachgruppe Pädagogische Psychologie in der Deutschen Gesellschaft für Psychologie 2000, 6 (2), 121-126

NEWSLETTER Fachgruppe Pädagogische Psychologie in der Deutschen Gesellschaft für Psychologie 2000, 6 (2), 121-126 NEWSLETTER 2000, 6 (2), 121-126 121 NEWSLETTER Fachgruppe Pädagogische Psychologie in der Deutschen Gesellschaft für Psychologie 2000, 6 (2), 121-126 Third European Symposium on Conceptual Change 22.02.

Mehr

amtliche bekanntmachung

amtliche bekanntmachung Nr. 935 09. Oktober 2012 amtliche bekanntmachung 1. Satzung zur Änderung Prüfungsordnung für die gestuften Studiengänge der Fakultät für Psychologie der Ruhr- Universität Bochum (Bachelor-Studiengang Psychologie,

Mehr

Abteilung Sozialpsychologie Mögliche Themen für Abschlussarbeiten

Abteilung Sozialpsychologie Mögliche Themen für Abschlussarbeiten Abteilung Sozialpsychologie Mögliche Themen für Abschlussarbeiten Seite 1 Kurze Vorstellung Rolf van Dick Studium der Psychologie und Promotion an der Universität Marburg Senior Lecturer/Prof. Aston University,

Mehr

Consultant Profile. Yvonne Faerber Profil M Beratung für Human Resources Management GmbH & Co. KG Berliner Straße 131 42929 Wermelskirchen

Consultant Profile. Yvonne Faerber Profil M Beratung für Human Resources Management GmbH & Co. KG Berliner Straße 131 42929 Wermelskirchen Consultant Profile Yvonne Faerber Profil M Beratung für Human Resources Management GmbH & Co. KG Berliner Straße 131 42929 Wermelskirchen Telephone: (+49) 21 96 / 70 68 205 Fax: (+49) 21 96 / 70 68 450

Mehr

Sitz: Hannoversche Str. 19, 10115 Berlin, Raum 10 Unter den Linden 6, 10099 Berlin Telefon: (030) 2093.46586 Fax: (030) 2093.

Sitz: Hannoversche Str. 19, 10115 Berlin, Raum 10 Unter den Linden 6, 10099 Berlin Telefon: (030) 2093.46586 Fax: (030) 2093. Dr. Ulrich Schroeders Naturwissenschaften Sekundarstufe I [Stand: 25.06.2013] Sitz: Hannoversche Str. 19, 10115 Berlin, Raum 10 Postanschrift: Unter den Linden 6, 10099 Berlin Telefon: (030) 2093.46586

Mehr

Boetticher D v (2014) Die therapeutische Beziehung in der psychosozialen Medizin. Klinische und anthropologische Aspekte. Stuttgart: Kohlhammer.

Boetticher D v (2014) Die therapeutische Beziehung in der psychosozialen Medizin. Klinische und anthropologische Aspekte. Stuttgart: Kohlhammer. Dr. Dirk v. Boetticher Verzeichnis der Publikationen, Vorträge und Poster Monographien Boetticher D v (2014) Die therapeutische Beziehung in der psychosozialen Medizin. Klinische und anthropologische Aspekte.

Mehr

mail: philipp.masur@uni-hohenheim.de phone: +49 (0) 711 459-24792 2009-2010 Media and communications Macquarie University, Sydney, Australia

mail: philipp.masur@uni-hohenheim.de phone: +49 (0) 711 459-24792 2009-2010 Media and communications Macquarie University, Sydney, Australia Contact Universität Hohenheim Lehrstuhl für Medienpsychologie (540F) 70599 Stuttgart, Germany mail: philipp.masur@uni-hohenheim.de phone: +49 (0) 711 459-24792 Education 2007-2012 M.A. in media and communications,

Mehr

Wagner: Vorlesung Sozialpsychologie II

Wagner: Vorlesung Sozialpsychologie II Wagner: Vorlesung Sozialpsychologie II Gegenstandsbereich Allport, F.H. (1924). Social psychology. New York: Houghton Mifflin. Cartwright, D. & Zander, A. (1968). Group dynamics. New York: Harper & Row.

Mehr

Vorlesung Konsumentenverhalten 2015_1 Dr. Hansjörg Gaus

Vorlesung Konsumentenverhalten 2015_1 Dr. Hansjörg Gaus Vorlesung Konsumentenverhalten 2015_1 Dr. Hansjörg Gaus Universität des Saarlandes Centrum für Evaluation (CEval) Vorlesung Konsumentenverhalten Folienskript: Download unter www.tu-chemnitz.de/wirtschaft/bwl2/lehre/downloads.php/skripte

Mehr

wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Mitarbeiters - im Fach Psychologie - (Entgeltgruppe 13 TV-L)

wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Mitarbeiters - im Fach Psychologie - (Entgeltgruppe 13 TV-L) Im Fachbereich 07, Institut für Psychologie der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (Arbeitseinheit Psychologische Diagnostik und Persönlichkeitspsychologie; Leitung: Prof. Dr. Mitja Back) ist ab

Mehr

CURRICULUM VITAE NAME: Prof. Dr. med. Christian Detter. Geburtsdatum: 08. Juni 1963. Geburtsort: Mannheim. Dienstanschrift:

CURRICULUM VITAE NAME: Prof. Dr. med. Christian Detter. Geburtsdatum: 08. Juni 1963. Geburtsort: Mannheim. Dienstanschrift: CURRICULUM VITAE NAME: Prof. Dr. med. Christian Detter Geburtsdatum: 08. Juni 1963 Geburtsort: Mannheim Dienstanschrift: Universitäres Herzzentrum Hamburg GmbH Klinik und Poliklinik für Herz- und Gefäßchirurgie

Mehr

Neue Publikationsformate und -strukturen in der Psychologie

Neue Publikationsformate und -strukturen in der Psychologie Neue Publikationsformate und -strukturen in der Psychologie Möglichkeiten und Herausforderungen für die Bereitstellung und Qualitätssicherung von Forschungsdaten, Metadaten, Skripten & Co. Armin Günther

Mehr

Dr. Frederik Blomann. Glücklich leben ist kein Zufall!

Dr. Frederik Blomann. Glücklich leben ist kein Zufall! Dr. Frederik Blomann Glücklich leben ist kein Zufall! Mit diesem Satz beginnt bei mir jedes Coaching oder Training Warum? Glücklich sein ist vielleicht der wichtigste Indikator für Erfolg privat aber auch

Mehr

Curriculum Vitae Prof. Dr. Achim Conzelmann (Stand: Dezember 2016)

Curriculum Vitae Prof. Dr. Achim Conzelmann (Stand: Dezember 2016) Curriculum Vitae Prof. Dr. Achim Conzelmann (Stand: Dezember 2016) Ausbildung 1980-1987 Studium Mathematik und Sportwissenschaft an der 1976-1979 Gymnasium in Ebingen 1971-1976 Progymnasium in Tailfingen

Mehr

Demografic Agency for the economy in Lower Saxony. Johannes Grabbe s presentation at the German-British trades union forum in London, 2nd July 2012

Demografic Agency for the economy in Lower Saxony. Johannes Grabbe s presentation at the German-British trades union forum in London, 2nd July 2012 Demografic Agency for the economy in Lower Saxony Johannes Grabbe s presentation at the German-British trades union forum in London, 2nd July 2012 Collaborative project of: Governmental aid: Content 1.

Mehr

Regulatory Social Policy

Regulatory Social Policy Berner Studien zur Politikwissenschaft 18 Regulatory Social Policy The Politics of Job Security Regulations von Patrick Emmenegger 1. Auflage Regulatory Social Policy Emmenegger schnell und portofrei erhältlich

Mehr

Curriculum Vitae. Persönliche Details. Thomas Schmidt Geburtsdatum: 29. Februar 1972

Curriculum Vitae. Persönliche Details. Thomas Schmidt Geburtsdatum: 29. Februar 1972 1 Curriculum Vitae Persönliche Details Name: Thomas Schmidt Geburtsdatum: 29. Februar 1972 Adresse: Fachbereich Sozialwissenschaften Fachgebiet Allgemeine Psychologie Nationalität: Deutscher Sprachen:

Mehr

SFU Berlin

SFU Berlin Informationsblatt: Zulassung zur Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten/in Gegenüberstellung: DGPs/BPtK Mindestanforderungen (2009) und Psychologiestudium SFU Berlin. SFU Berlin 20.09.2016 De

Mehr

Country fact sheet. Noise in Europe overview of policy-related data. Germany

Country fact sheet. Noise in Europe overview of policy-related data. Germany Country fact sheet Noise in Europe 2015 overview of policy-related data Germany April 2016 The Environmental Noise Directive (END) requires EU Member States to assess exposure to noise from key transport

Mehr

Beatrice Rammstedt. stellvertretende Präsidentin von GESIS Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften

Beatrice Rammstedt. stellvertretende Präsidentin von GESIS Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften CURRICULUM VITAE AUSBILDUNG 2007 Habilitation, venia legendi für das Fach Psychologie, Universität Mannheim. Titel der publikationsbasierten Habilitationsschrift: Die Erfassung der fünf grundlegenden Persönlichkeitsdimensionen

Mehr

Dr. rer. nat. Serkan Het Psychologischer Psychotherapeut Diplom Psychologe Curriculum Vitae Persönliche Daten geboren am 12.12.

Dr. rer. nat. Serkan Het Psychologischer Psychotherapeut Diplom Psychologe Curriculum Vitae Persönliche Daten geboren am 12.12. Curriculum Vitae Persönliche Daten geboren am 12.12.1977 in Essen Berufliche Erfahrungen Seit 07/2013 Übernahme eines Versorgungsauftrages als Psychotherapeut und Niederlassung mit eigener Praxis in Frankfurt

Mehr

PUBLIKATIONSLISTE ZEITSCHRIFTEN- & BUCHBEITRÄGE

PUBLIKATIONSLISTE ZEITSCHRIFTEN- & BUCHBEITRÄGE PUBLIKATIONSLISTE ZEITSCHRIFTEN- & BUCHBEITRÄGE 2010 Wilde, B., Hinrichs, S., Menz, W. & Kratzer, N. (2010). Das Projekt LANCEO Betriebliche und individuelle Ansätze zur Verbesserung der Work-Life-Balance.

Mehr

Literatur zu den Vorlesungen Allgemeine Psychologie I

Literatur zu den Vorlesungen Allgemeine Psychologie I Literatur zu den Vorlesungen Allgemeine Psychologie I gültig ab WiSe 2015/2016 Primäres Lehrbuch B.G.1 Lernen, Gedächtnis und Wissen (Hilbig) Lieberman, D.A. (2012). Human learning and memory. Cambridge:

Mehr

CURRICULUM VITAE. Angaben zur Person. Eric Linhart. Familienstand Staatsangehörigkeit

CURRICULUM VITAE. Angaben zur Person. Eric Linhart. Familienstand Staatsangehörigkeit CURRICULUM VITAE Angaben zur Person Name Geburtsdatum und -ort Familienstand Staatsangehörigkeit Eric Linhart 19. März 1976, Mannheim ledig deutsch Adresse Wilhelm-Seelig-Platz 7 24098 Kiel Telefon 0431-880

Mehr

Curriculum Vitae. Dr. Elisabeth Hahn. Persönliche Angaben. Akademischer Werdegang. Berufliche Tätigkeiten

Curriculum Vitae. Dr. Elisabeth Hahn. Persönliche Angaben. Akademischer Werdegang. Berufliche Tätigkeiten Curriculum Vitae Dr. Elisabeth Hahn Persönliche Angaben Kontakt Philosophische Fakultät, Fachrichtung Psychologie, Abteilung für Differentielle Psychologie und Psychologische Diagnostik, Universität des

Mehr

Professor Dr. Markus Knauff

Professor Dr. Markus Knauff Curriculum Vitae Professor Dr. Markus Knauff geboren am 09.September 1964 in Wesel Anschrift dienstlich: Anschrift privat: Allgemeine Psychologie [online nicht verfügbar] und Kognitionsforschung Fachbereich

Mehr

Master of Science Business Administration

Master of Science Business Administration Master of Science Business Administration Marketing Abbildung der Studiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der Studienstruktur handelt, die das WiSo-Studienberatungszentrum

Mehr

Curriculum Vitae. Ulrich Franke. Persönliche Informationen. Forschungsinteressen. Akademische Mitgliedschaften

Curriculum Vitae. Ulrich Franke. Persönliche Informationen. Forschungsinteressen. Akademische Mitgliedschaften Curriculum Vitae Ulrich Franke Persönliche Informationen Adresse E-mail Universität Bielefeld Fakultät für Soziologie Postfach 100131 33501 Bielefeld Deutschland ulrich.franke@uni-bielefeld.de Telefon

Mehr

B u c h - u n d Z e i t s c h r i f t e n b e i t r ä g e in press Frenzel, A. C Frenzel, A. C. Frenzel, A. C. 2011 Frenzel, A. C. Frenzel, A. C.

B u c h - u n d Z e i t s c h r i f t e n b e i t r ä g e in press Frenzel, A. C Frenzel, A. C. Frenzel, A. C. 2011 Frenzel, A. C. Frenzel, A. C. B u c h - u n d Z e i t s c h r i f t e n b e i t r ä g e in press Frenzel, A. C., Pekrun, R., Dicke, A.-L., & Goetz, T. [in press]. Beyond Quantitative Decline: Conceptual Shifts in Adolescents' Development

Mehr

Begründung und Konzeption von Curricula im Rahmen eines integrativen grundlagenorientierten Masters Psychologie

Begründung und Konzeption von Curricula im Rahmen eines integrativen grundlagenorientierten Masters Psychologie Begründung und Konzeption von Curricula im Rahmen eines integrativen grundlagenorientierten Masters Psychologie Offene Arbeitsgruppe der FG DPPD, Redaktion Mitja Back (WWU Münster) In der gegenwärtigen

Mehr

ugendmigrationsrat Local youth projects Youth Migration and Youth Participation Kairo/Menzel-Bourguiba/Fès/Bochum/Stuttgart

ugendmigrationsrat Local youth projects Youth Migration and Youth Participation Kairo/Menzel-Bourguiba/Fès/Bochum/Stuttgart Local youth projects Youth Migration and Youth Participation Kairo/Menzel-Bourguiba/Fès/Bochum/Stuttgart Profil der engagierten Jugendlichen aged 18 to 25 activ in a youth organisation interested in participation

Mehr

Wissenschaftliche Arbeiten

Wissenschaftliche Arbeiten Wissenschaftliche Arbeiten Monographien: Strasser, J. (2006). Erfahrung und Wissen in der Beratung theoretische und empirische Analysen zur Entstehung und Entwicklung professionellen Wissens in der Erziehungsberatung.

Mehr

Haben Professoren Gefühle? Emotionen der Hochschullehrenden

Haben Professoren Gefühle? Emotionen der Hochschullehrenden Haben Professoren Gefühle? Emotionen der Hochschullehrenden Dr. Robert Kordts-Freudinger Universität Paderborn Psychologische Emotionsforschung erlebt gerade Angst/Furcht Ärger/Wut Freude??? Definition

Mehr

Erste Änderungssatzung zur Studienordnung für den Masterstudiengang Psychologie an der Universität Leipzig

Erste Änderungssatzung zur Studienordnung für den Masterstudiengang Psychologie an der Universität Leipzig Universität Leipzig Fakultät für Biowissenschaften, Pharmazie und Psychologie Erste Änderungssatzung zur Studienordnung für den Masterstudiengang Psychologie an der Universität Leipzig Vom 2015 Aufgrund

Mehr

LEBENSLAUF. Ursula Hoffmann-Lange

LEBENSLAUF. Ursula Hoffmann-Lange LEBENSLAUF Ursula Hoffmann-Lange 16.05.2013 Westendstraße 60 63128 Dietzenbach T. +49 6074 23226 mobil +49 170 8263796 e-mail:ursula.hoffmann-lange@uni-bamberg.de Geburtsdatum und -ort: 17. November 1943

Mehr

Quality Management is Ongoing Social Innovation Hans-Werner Franz

Quality Management is Ongoing Social Innovation Hans-Werner Franz Quality Management is Ongoing Social Innovation Hans-Werner Franz ICICI Conference, Prague 1-2 October 2009 What I am going to tell you social innovation the EFQM Excellence model the development of quality

Mehr

Master of Science Business Administration

Master of Science Business Administration Master of Science Business Administration Abbildung der Studiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der Studienstruktur handelt, die das WiSo-Studienberatungszentrum

Mehr

Chronik ISAP-Programm und Korea Aktivitäten allgemein

Chronik ISAP-Programm und Korea Aktivitäten allgemein Seite 1 Chronik ISAP-Programm und Korea Aktivitäten allgemein 2003 13.04.03-27.04.03 Prof. Buchholz zur Kooperationsanbahnung in Busan 24.04.03 Prof. Buchholz in Busan: Unterzeichnung des Letter of Understanding

Mehr

Consultant Profile Anja Beenen (née Weidemann) Experience

Consultant Profile Anja Beenen (née Weidemann) Experience Consultant Profile Anja Beenen (née Weidemann) Profil M Beratung für Human Resources Management GmbH & Co. KG Berliner Straße 131 42929 Wermelskirchen Telephone: (+49) 21 96 / 70 68 204 Telefax: (+49)

Mehr

Historisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät Institut für Wirtschafts- und Sozialgeschichte Universitätsring 1 1090 Wien Österreich

Historisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät Institut für Wirtschafts- und Sozialgeschichte Universitätsring 1 1090 Wien Österreich I. Persönliche Daten Name: Dienstanschrift: Email: Geburtstag und -ort: Univ.-Prof. Dr. phil. Carsten Burhop, Dipl. Volkswirt Universität Wien Historisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät Institut für Wirtschafts-

Mehr

Dr. Juliana Gottschling -- December 2014 --

Dr. Juliana Gottschling -- December 2014 -- Dr. Juliana Gottschling -- December 2014 -- Publications Gottschling, J., Hahn, E., Kornadt, A. E., & Riemann, R. (2014). Entwicklung bei Zwillingen. Worauf ist in der Erziehung und Bildung besonders zu

Mehr

Anne C. Frenzel, List of Publications

Anne C. Frenzel, List of Publications Anne C. Frenzel, List of Publications P e e r - r e v i e w e d J o u r n a l A r t i c l e s Taxer, J. L., & Frenzel, A. C. (2015). Facets of teachers' emotional lives: A quantitative investigation of

Mehr

Word, Zanna & Cooper The nonverbal mediation of self-fulfilling prophecies in interracial interaction (1974) Gruppe 3: wissenschaftlicher Impact

Word, Zanna & Cooper The nonverbal mediation of self-fulfilling prophecies in interracial interaction (1974) Gruppe 3: wissenschaftlicher Impact Word, Zanna & Cooper The nonverbal mediation of self-fulfilling prophecies in interracial interaction (1974) Gruppe 3: wissenschaftlicher Impact Eine Präsentation von Jana Mattern, Daniela Jühne und Hannah

Mehr

Bernhard Keppler Metallhaltige Verbindungen in der Krebstherapie 2005 GDCh-Kolloquium Giessen invited speaker

Bernhard Keppler Metallhaltige Verbindungen in der Krebstherapie 2005 GDCh-Kolloquium Giessen invited speaker Metallhaltige Verbindungen in der Krebstherapie 2005 GDCh-Kolloquium Giessen Bernhard K. Keppler Metal Coordination Compounds in Cancer Therapy 2005 Younger European Chemists's Conference in Brno SET for

Mehr

Strategy. Execution. Results. CIAgenda. COPYRIGHT Phil Winters 2014 ALL RIGHTS PROTECTED AND RESERVED.

Strategy. Execution. Results. CIAgenda. COPYRIGHT Phil Winters 2014 ALL RIGHTS PROTECTED AND RESERVED. CIAgenda 1 Customer Strategy Datenflüsterer Experte für Strategien aus der Kundenperspektive 2 Customer Experience COPYRIGHT Phil Winters 2014. ALL RIGHTS PROTECTED AND RESERVED. 3 Aus der Kundenperspektive

Mehr

verheiratet mit Genovefa Melles-Döpfner, 3 Kinder Schmittengarten 17, 50931 Neunkirchen-Seelscheid

verheiratet mit Genovefa Melles-Döpfner, 3 Kinder Schmittengarten 17, 50931 Neunkirchen-Seelscheid CURRICULUM VITAE 0. Anschrift Univ.-Prof. Dr. sc. hum. Manfred Döpfner, Dipl.-Psych. Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Kindes und Jugendalters am Universitätsklinikum Köln Robert

Mehr

Merkblatt zur Einreichung von Bewerbungsunterlagen an der Medizinischen Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

Merkblatt zur Einreichung von Bewerbungsunterlagen an der Medizinischen Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster Merkblatt zur Einreichung von Bewerbungsunterlagen an der Medizinischen Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster Version: 26.03.2010 Wir bitten Sie, Ihrer Bewerbung folgende Unterlagen beizufügen:

Mehr

Das CHE-Forschungsranking deutscher Universitäten 2003

Das CHE-Forschungsranking deutscher Universitäten 2003 Das CHE-Forschungsranking deutscher Universitäten 2003 Geistes- und Naturwissenschaftliche Forschungsuniversitäten Zum zweiten Mal hat das CHE Daten aus dem CHE-Hochschulranking im Hinblick auf Forschungsaktivitäten

Mehr

Vertiefungsseminar Controlling Projektseminar experimentelle Forschung SS 2008

Vertiefungsseminar Controlling Projektseminar experimentelle Forschung SS 2008 Vertiefungsseminar Controlling Projektseminar experimentelle Forschung SS 2008 1 Agenda Allgemeines zum Projekt-/Vertiefungsseminar Termine Hinweise zu den Präsentationen Hinweise zur schriftlichen Ausarbeitung

Mehr

Kognitive Psychologie und Kognitive Neurowissenschaften

Kognitive Psychologie und Kognitive Neurowissenschaften M.Sc. Psychologie, Friedrich-Schiller-Universität, Jena Schwerpunkt: Kognitive Psychologie und Kognitive Neurowissenschaften Ziele des Schwerpunktstudiums Vermittlung der modernen Kognitionswissenschaften

Mehr

PUBLICATION RECORD ANN-KATHRIN SCHINDLER

PUBLICATION RECORD ANN-KATHRIN SCHINDLER PUBLICATION RECORD ANN-KATHRIN SCHINDLER Updated June MONOGRAPHS (* PEER REVIEWED) Pehmer, A.-K. (). A teacher intervention on students higher-order learning in classroom dialogue How teachers learn and

Mehr

Die Erhebung wurde im Auftrag des Vorstands der Österreichischen Gesellschaft für Psychologie durchgeführt.

Die Erhebung wurde im Auftrag des Vorstands der Österreichischen Gesellschaft für Psychologie durchgeführt. ÖGP Erhebung Frühjahr 2011 Ergebnisse der statistischen Erhebung der Zulassungszahlen und modi in Bachelor- und Masterstudiengängen Psychologie an europäischen Universitäten sowie der jeweiligen Schwerpunkte

Mehr

U n i v e r s i t ä t s p r o f e s s o r D r. H o l g e r P f a f f

U n i v e r s i t ä t s p r o f e s s o r D r. H o l g e r P f a f f Gustav-Heinemann-Str. 48 50226 Frechen-Königsdorf Tel. : 0049 (0)221 / 478 97101 Fax :0049 (0)221 / 478 97118 Holger.Pfaff@uk-koeln.de U n i v e r s i t ä t s p r o f e s s o r D r. H o l g e r P f a f

Mehr

Forschungsschwerpunkt Experimentelle Ökonomik und angewandte Spieltheorie

Forschungsschwerpunkt Experimentelle Ökonomik und angewandte Spieltheorie Experimentelle Ökonomik und angewandte Spieltheorie Sprecher: Matthias Sutter Institut für Finanzwissenschaft Zukunftsplattform 3. 5. April 2008, Universitätszentrum Obergurgl Was tun wir? Wir analysieren

Mehr

Bachelor of Science. Business Administration

Bachelor of Science. Business Administration Bachelor of Science Business Administration Media and Technology Abbildung der Studiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der Studienstruktur handelt,

Mehr

Vorlesung. Einführung in die Sportpsychologie

Vorlesung. Einführung in die Sportpsychologie Vorlesung Einführung in die Sportpsychologie Für Studierende im 3. Semester (Diplom) und 5. Semester (Lehramt) Einführung in die Sportpsychologie Prof. Dr. Jürgen Beckmann Institut für Sportwissenschaft,

Mehr

Prof. Dr. Andreas Hirschi. Selbstgesteuertes Karrieremanagement im demographischen Wandel

Prof. Dr. Andreas Hirschi. Selbstgesteuertes Karrieremanagement im demographischen Wandel Prof. Dr. Andreas Hirschi Selbstgesteuertes Karrieremanagement im demographischen Wandel Übersicht Moderne Karriere-Verläufe Flexibilität durch Career Adapt-Ability Innerer Kompass durch Berufung (Calling)

Mehr

Zweite Ordnung. zur Änderung der. Fachspezifischen Studien- und Prüfungsordnung. für den. Bachelor-Studiengang. und für den. Master-Studiengang

Zweite Ordnung. zur Änderung der. Fachspezifischen Studien- und Prüfungsordnung. für den. Bachelor-Studiengang. und für den. Master-Studiengang Helmut-Schmidt-Universität/Universität der Bundeswehr Hamburg Fakultät für Geistes- und Sozialwissenschaften Az.: Zweite Ordnung zur Änderung der Fachspezifischen Studien- und Prüfungsordnung für den Bachelor-Studiengang

Mehr