1. Karl Marx: Biographie

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "1. Karl Marx: Biographie"

Transkript

1 1. Karl Marx: Biographie 5. Mai 1818 in Trier geboren : Studium in Bonn und Berlin, Jura, Philosophie, Geschichte Philosophie Hegels Exil in Paris nach Verbot der Rheinischen Zeitung Bekanntschaft mit Engels und den französischen Sozialisten 1848: Marx/Engels: Das Manifest der kommunistischen Partei : Exil in London, Das Kapital (1967, Bd. I) 1883 in London

2 Zusammenfassung: Prägende Denkströmungen Philosophie Hegels (v. a. die Methode der Dialektik) Gesellschaftsutopien der französischen Frühsozialisten Englische politische Ökonomie (Liberalismus, A. Smith) Die Denkströmungen des 19. Jh. suchen Antworten auf die Gesellschaften der frühen Industrialisierung

3 2. Die Klassen Keine formale Definition des Klassenbegriffs Fokus der Klassentheorie liegt auf gesamtgesellschaftlichem Wandel durch Klassenkampf Die Geschichte aller bisherigen Gesellschaften ist die Geschichte von Klassenkämpfen (Marx/Engels, 1948)

4 3. Historischer Materialismus Produktivkräfte: Arbeitskraft, Arbeitsmittel DYNAMISCH Spannungen Revolution Produktionsverhältnisse: Ökonomische Strukturen (Rechts-, Eigentums-, Herrschaftsstrukturen) STATISCH Gedanken- und Ideenwelt passen sich den entstandenen Verhältnissen an Fazit: Primat der Ökonomie, der Materie (Materialismus)

5 Wandel der Gesellschaftsformen Erklärung für die Entwicklung von 5 Gesellschaftsformen: Urgemeinschaft (Jäger und Sammler) Sklavenhaltergesellschaften (Antike) Feudalismus Kapitalismus Kommunismus (soll den Kapitalismus ablösen)

6 Wandel durch Dialektik Dialektik = Triade von These, Antithese, Synthese These: Urgesellschaft Klassenlose Gesellschaft, der Mensch ist frei, aber ohne Bewusstsein seines Zustandes Synthese: Kommunismus klassenlos Volle Entfaltung der eigenen Fähigkeiten Freiheit Antithese: mehrere Klassengesellschaften Mit Arbeitsteilung und Privateigentum, der Mensch ist Herr oder Beherrschter unfrei und sich selbst entfremdet Die letzte ist die bürgerlichkapitalistische Gesellschaft

7 4. Klassenantagonismen in der bürgerlichen Gesellschaft Zweiklassengesellschaft: Bourgeoisie (Bürgertum, Kapitalisten) und Proletariat (Arbeiterklasse) Klassenlage: Besitz oder Nicht- Besitz an Produktionsmitteln, bedürfnisbefriedigenden Gütern, eine subjektiv wahrnehmbare gemeinsame Interessen

8 4.1. Verelendungsthese Kapital = fungierendes Eigentum führt zum Profitstreben Industrialisierung Klassenbeziehungen rein ökonomischer Natur (Lohn gegen Arbeit) Arbeiter produziert Mehrwert für wenig Lohn, der der Kapitalistenklasse zufließt Ausbeutung

9 Die Kosten, die der Arbeiter verursacht, beschränken sich daher fast nur auf die Lebensmittel, die er zu seinem Unterhalt und zur Fortpflanzung seiner Race bedarf. Der Preis einer Ware, also auch der Arbeit, ist aber gleich ihren Produktionskosten. In demselben Maße, in dem die Widerwärtigkeit der Arbeit wächst, nimmt daher der Lohn ab. (Marx/Engels, 1948)

10 Klassenkampf Proletariat - die große Masse der Bevölkerung - verelendet Klasse formiert sich zum Kampf Klasse an sich (gemeinsame Klassenlage) Klasse für sich (konstituierte Klasse, mit gemeinsam Vertretenen Interessen, gemeinsamer Kultur)

11 4.2 Vom Sozialismus zum Kommunismus Der Sieg des Proletariats führt in die Diktatur des Proletariats = Sozialismus als Übergangsphase Differenzierung zw. Proletariern und einer proletarischen Elite = Kommunisten Kommunismus ist klassenlos: keine Klassen, weil kein Privateigentum (keine Herrschaftsverhältnisse), also kein Klassenkampf

12 Inhaltliche Kontroversen in der Klassentheorie Lassen sich gesellschaftliche Schichten allein über ihre ökonomische Basis definieren? Genügen zwei antagonistische Klassen für eine Sozialstrukturanalyse? Ist es legitim daraus die Verelendungs- und Klassenkampfthese abzuleiten?

Karl Marx ( )

Karl Marx ( ) Grundkurs Soziologie (GK I) BA Sozialwissenschaften Karl Marx (1818-1883) Kolossalfigur des 19. Jahrhunderts 1. Historischer Materialismus 2. Arbeit als Basis der Gesellschaft 3. Klassen und Klassenkämpfe

Mehr

Einführung in die Soziologie sozialer Ungleichheit (PS)

Einführung in die Soziologie sozialer Ungleichheit (PS) Einführung in die Soziologie sozialer Ungleichheit (PS) Programm der heutigen Sitzung 1. Wiederholung: Marx und Weber 2. Referate zu Geiger und Schelsky Soziale Ungleichheit (PS) - Saša Bosančić, M.A.

Mehr

Geschichte Friedrich Engels

Geschichte Friedrich Engels Geschichte Friedrich Engels Glossar avancieren aufsteigen, befördert werden Bourgeoisie Allgemein, das Bürgertum. In der marxistischen Theorie wird die herrschende Klasse in der kapitalistischen Gesellschaft,

Mehr

Vorwort (Andreas Heyer) 833

Vorwort (Andreas Heyer) 833 INHALT Vorwort (Andreas Heyer) 833 Teil IV: Die deutsche Philosophie und die Französische Revolution 835 Die deutsche Philosophie und die Französische Revolution (Andreas Heyer) 837 Wintersemester 1950/1951

Mehr

Vertikales Paradigma: Klassen, Stände und

Vertikales Paradigma: Klassen, Stände und Vertikales Paradigma: Klassen, Stände und Schichten VL 5 Sozialstruktur, Geschlechterverhältnisse und räumliche Differenzierung 1 http://www.myvideo.de/watch/6962091/sido_hey_du 2 Ich hatte diesen Traum,

Mehr

8.1 Begriffliches. 8.2 Marxismus als Ideologie. Kapitel 8: Marxismus und kommunistische Bewegung

8.1 Begriffliches. 8.2 Marxismus als Ideologie. Kapitel 8: Marxismus und kommunistische Bewegung Kapitel 8: Marxismus und kommunistische Bewegung 1 Begriffliches 2 Marxismus als Ideologie 3 Etappen der kommunistischen Bewegung 4 Die kommunistische und postkommunistische Bewegung in der Schweiz 8.1

Mehr

PS: Einführung in die Geschichtsphilosophie (SS 2006)

PS: Einführung in die Geschichtsphilosophie (SS 2006) Institut für Philosophie Peggy H. Breitenstein, M.A. PS: Einführung in die Geschichtsphilosophie (SS 2006) Peggy H. Breitenstein Kleines Marx-Glossar Akkumulation (bzw. Kapitalakkumulation): Wachstum des

Mehr

Von Marx zur Sowjetideologie

Von Marx zur Sowjetideologie Iring Fetscher Von Marx zur Sowjetideologie Darstellung, Kritik und Dokumentation des sowjetischen, jugoslawischen und chinesischen Marxismus 7363 Verlag Moritz Diesterweg Frankfurt am Main Berlin München

Mehr

MASCH Stuttgart Kritik der Politischen Ökonomie

MASCH Stuttgart Kritik der Politischen Ökonomie MASCH Stuttgart Kritik der Politischen Ökonomie Karl Marx, Lohnarbeit und Kapital (MEW 6, S. 397 423) Karl Marx, Lohn, Preis und Profit (MEW 16, S. 101-152) Entstehung: 1847/49 Lohnarbeit und Kapital:

Mehr

Die Soziale Frage im 19. Jahrhundert in Deutschland II. LösungsversucheL

Die Soziale Frage im 19. Jahrhundert in Deutschland II. LösungsversucheL Die Soziale Frage im 19. Jahrhundert in Deutschland II. LösungsversucheL Betriebliche Sozialpolitik, unternehmerische Fürsorge Lösungsversuche auf der Basis Linker Ideologien - Überblick Analyse des Kapitalismus

Mehr

Marx und die Kritik der Politischen Ökonomie. Kritische Rekonstruktion heute

Marx und die Kritik der Politischen Ökonomie. Kritische Rekonstruktion heute Marx und die Kritik der Politischen Ökonomie Kritische Rekonstruktion heute Das Marx-Standogramm Im-Raum-Aufstellung Wie war der Kontakt mit mit Marx bis dato? (in Sachen Literatur) Primärliteratur 100

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Philosophie Compact - Karl Marx. Das komplette Material finden Sie hier:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Philosophie Compact - Karl Marx. Das komplette Material finden Sie hier: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Philosophie Compact - Karl Marx Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de SCHOOL-SCOUT Philosophie compact Karl Marx

Mehr

VU: Einführung in die politische Ideenlehre LVA-Leiterin: Brigitte Kepplinger WS 2012/13 LVA-Nr.:

VU: Einführung in die politische Ideenlehre LVA-Leiterin: Brigitte Kepplinger WS 2012/13 LVA-Nr.: Sandra Musterfrau VU: Einführung in die politische Ideenlehre MN: 1234567 LVA-Leiterin: Brigitte Kepplinger WS 2012/13 LVA-Nr.: 229.003 Exzerpt aus: Marx, Karl/Engels, Friedrich (1848): Das kommunistische

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Klausur mit Erwartungshorizont: Marx/Engels: Zwei Quellenausschnitte zum Kommunistischen Manifest (1848) Das komplette Material finden

Mehr

Titel des Autonomen Tutoriums: Der Begriff der Arbeit in den Ökonomisch-Philosophischen Manuskripten von Karl Marx

Titel des Autonomen Tutoriums: Der Begriff der Arbeit in den Ökonomisch-Philosophischen Manuskripten von Karl Marx Bewerbung Autonomes Tutorium für das Sommersemester 2017 am Fachbereich 08 Eingereicht von Laurien Simon Wüst (Studium von Philosophie, Politikwissenschaften und Soziologie, Mail: lauriensimon@gmx.de)

Mehr

Vorwort. 1. Gegenstand und Entwicklung des wissenschaftlichen Kommunismus 7

Vorwort. 1. Gegenstand und Entwicklung des wissenschaftlichen Kommunismus 7 Vorwort 1. Gegenstand und Entwicklung des wissenschaftlichen Kommunismus 7 1.1. Der Gegenstand des wissenschaftlichen Kommunismus 8 Bestandteil des Marxismus-Leninismus 8 Der Gegenstand 10 1.2. Methoden

Mehr

Karl Marx (1818-1883)

Karl Marx (1818-1883) Dr. Christine Mrgenstern Karl Marx (1818-1883) Philsph, Jurnalist und Kritiker des Liberalismus und des Kapitalismus. Chefredakteur der Rheinischen Zeitung, die 1843 verbten wurde. Ging zunächst nach Paris,

Mehr

Unsere Anschauungen und Aufgaben haben wir im folgenden Grundlagenpapier zusammengefasst.

Unsere Anschauungen und Aufgaben haben wir im folgenden Grundlagenpapier zusammengefasst. Wir sind Sozialisten. Das heißt, dass wir den Kapitalismus und all seine Institutionen durch ei ne Revolution zerschlagen wollen, um eine klassenlose Gesellschaft aufzubauen. Wir als sozialistische Basisgruppe

Mehr

W.I. Lenin Drei Quellen und drei Bestandteile des Marxismus

W.I. Lenin Drei Quellen und drei Bestandteile des Marxismus W.I. Lenin Drei Quellen und drei Bestandteile des Marxismus Die Lehre von Marx stößt in der ganzen zivilisierten Welt auf die erbittertste Feindschaft und den größten Haß der gesamten bürgerlichen Wissenschaft

Mehr

Wissenschaftlicher Kommunismus

Wissenschaftlicher Kommunismus Wissenschaftlicher Kommunismus Lehrbuch für das marxistisch-leninistische Grundlagenstudium? T Cf '^A jt * D W VEB Deutscher Verlag der Wissenschaften Berlin 1974 Inhaltsverzeichnis Vorwort 5 1. Kapitel

Mehr

Philosophie des 19. Jahrhunderts. Emerich Coreth Peter Ehlen Josef Schmidt. Grundkurs Philosophie 9. Zweite, durchgesehene Auflage

Philosophie des 19. Jahrhunderts. Emerich Coreth Peter Ehlen Josef Schmidt. Grundkurs Philosophie 9. Zweite, durchgesehene Auflage Emerich Coreth Peter Ehlen Josef Schmidt Philosophie des 19. Jahrhunderts Grundkurs Philosophie 9 Zweite, durchgesehene Auflage Verlag W. Kohlhammer Stuttgart Berlin Köln Inhalt A. Von Kant zum Deutschen

Mehr

Landeswissenschaften

Landeswissenschaften Landeswissenschaften Die Soziologie als Teilbereich des Faches mit Schwerpunkt Karl Marx als Fachvertreter und seine Theorie des Marxismus Saskya-Sarah Scholz Frankoromanistik 2. Fachsemester Matrikelnr.:

Mehr

Seminarplan für das Studium der Schrift von Karl Marx und Friedrich Engels: "Manifest der Kommunistischen Partei"

Seminarplan für das Studium der Schrift von Karl Marx und Friedrich Engels: Manifest der Kommunistischen Partei Seminarplan für das Studium der Schrift von Karl Marx und Friedrich Engels: "Manifest der Kommunistischen Partei" Warum befassen wir uns mit dem Manifest? Die Menschheit ist in eine dramatische Entwicklung

Mehr

Karl Marx ( )

Karl Marx ( ) Karl Marx (1818-1883) I. Historischer Materialismus als Hintergrund der ökonomischen Theorie II. Kritik an der klassischen Ökonomie III. Elemente der ökonomischen Theorie Marx 1. Entfremdung der Arbeit,

Mehr

Die Rechtsentwicklung der Bundesrepublik Deutschland - Rechtsquellen

Die Rechtsentwicklung der Bundesrepublik Deutschland - Rechtsquellen ηηin 頴盝蘟監監監 Übernommen aus: Kroeschell, Karl: Deutsche Rechtsgesch Kern, Bernd-Rüdiger: Skript zur Vorles Deutsche Rec chtsgeschichte Masaryk Universität Brünn; Juristische Fakultät JUDr. Jaromír Tauchen,

Mehr

W. I. Lenin: Drei Quellen und drei Bestandteile

W. I. Lenin: Drei Quellen und drei Bestandteile W. I. Lenin: Drei Quellen und drei Bestandteile des Marxismus 2 Die Lehre von Marx stößt in der ganzen zivilisierten Welt auf die erbittertste Feindschaft und den größten Hass der gesamten bürgerlichen

Mehr

Grundbegriffe des Marxismus

Grundbegriffe des Marxismus Iring Fetscher (Hrsg.) Grundbegriffe des Marxismus Eine lexikalische Einführung 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com

Mehr

Sozialistische Lösungsversuche (zur sozialen Frage) Allgemeingültige Prinzipien des Sozialismus

Sozialistische Lösungsversuche (zur sozialen Frage) Allgemeingültige Prinzipien des Sozialismus Sozialistische Lösungsversuche (zur sozialen Frage) Allgemeingültige Prinzipien des Sozialismus Obwohl der (moderne) Sozialismus seit -seinen Anfängen zu Beginn des 19. Jahr hunderts nie zu einer einheitlichen

Mehr

Byung-Chul Han Psychopolitik Neoliberalismus und die neuen Machttechniken

Byung-Chul Han Psychopolitik Neoliberalismus und die neuen Machttechniken Unverkäufliche Leseprobe aus: Byung-Chul Han Psychopolitik Neoliberalismus und die neuen Machttechniken Alle Rechte vorbehalten. Die Verwendung von Text und Bildern, auch auszugsweise, ist ohne schriftliche

Mehr

Marxismus oder Anarchismus?

Marxismus oder Anarchismus? Preis: 1,00 P. Connor / S. Leitz Marxismus oder Anarchismus? Eine Kritik am Anarchismus Herausgegeben von KRITISCHE SCHRIFTEN Vorwort In Zeiten der Marginalisierung der politischen Linken vor allem der,

Mehr

ZDF - Film: Karl Marx und der Klassenkampf

ZDF - Film: Karl Marx und der Klassenkampf 1 ZDF - Film: Karl Marx und der Klassenkampf Dauer: 43,3 Min http://www.zdf.de/zdfmediathek/#/beitrag/video/1187338/folge-7:-karl-marx-und-der-klassenkampf (Zusammenfassung von Alfred Müller mit biografischen

Mehr

Vorlesung: Sozialstrukturanalyse

Vorlesung: Sozialstrukturanalyse Prof. Dr. Bernhard Gill Vorlesung: Sozialstrukturanalyse Winter 2010/11 HGB B 201 Die Liste mit den Prüfungsanmeldungen steht im Netz (für alle nicht LSF'ler): Bitte spätestens bis 31. Januar checken,

Mehr

Klassentheorie im Kapital 1

Klassentheorie im Kapital 1 Ulf Brandenburg: Klassentheorie im Kapital S. 1 Klassentheorie im Kapital 1 Ulf Brandenburg Einleitung Ich denke, dass es wichtig ist, sich mit den verschiedenen Aspekten zu beschäftigen, die Marx im Kapital

Mehr

Wissenschaftlicher Sozialismus

Wissenschaftlicher Sozialismus SDAJ Grundlagenschule Wissenschaftlicher Sozialismus Was verstehen wir unter wissenschaftlichem Sozialismus? Als wissenschaftlichen Sozialismus (oder auch wissenschaftlichen Kommunismus) verstehen wir

Mehr

Einführung in Marx/Engels. Manifest der Kommunistischen Partei"

Einführung in Marx/Engels. Manifest der Kommunistischen Partei Einführung in Marx/Engels Manifest der Kommunistischen Partei" Verlag Marxistische Blätter Frankfurt am Main 1977 Herausgegeben für die Bildungsarbeit der DKP Baden-Württemberg 2013 1 Vorbemerkung Das

Mehr

Industrie 4.0 und Produktivkraft Mensch

Industrie 4.0 und Produktivkraft Mensch Industrie 4.0 und Produktivkraft Mensch > Die Vierte Wissenschaftlich-Technische Revolution [4. WTR] im Anmarsch < 1. Marxismus und Produktivkraft Der Marxismus geht auf der Basis des dialektischen und

Mehr

FACHARBEIT. im Grundkurs Philosophie. Thema: Geschichte als Abfolge von Klassenkämpfen?

FACHARBEIT. im Grundkurs Philosophie. Thema: Geschichte als Abfolge von Klassenkämpfen? Gesamtschule Porta Westfalica Jahrgang 12 Schuljahr 2009/2010 FACHARBEIT im Grundkurs Philosophie Thema: Geschichte als Abfolge von Klassenkämpfen? Verfasser: Ines Sobanski Fachlehrer: Herr Papke-Oldenburg

Mehr

Von der Agrar- über die frühe Industrie- zur gegenwärtigen Dienstleistungsgesellschaft

Von der Agrar- über die frühe Industrie- zur gegenwärtigen Dienstleistungsgesellschaft Von der Agrar- über die frühe Industrie- zur gegenwärtigen Dienstleistungsgesellschaft Inhaltsübersicht 1. Historischer Wandel der Stratifzierungsformen 2. Begriffsdefinitionen: Stände, Klassen, Schichten

Mehr

Vorlesung Europäischer Menschenrechtsschutz Einleitung

Vorlesung Europäischer Menschenrechtsschutz Einleitung Vorlesung Europäischer Menschenrechtsschutz Einleitung Universität Wien Sommersemester 2011 ao. Univ.Prof. Dr. Hannes Tretter Institut für Staats- und Verwaltungsrecht Ludwig Boltzmann Institut für Menschenrechte

Mehr

Gliederung. 1. Lebenslauf Max Webers. 2. Hauptwerke. 3. Die Begriffe Klasse Stand Partei 3.1. Klasse 3.2. Stand 3.3. Partei. 4.

Gliederung. 1. Lebenslauf Max Webers. 2. Hauptwerke. 3. Die Begriffe Klasse Stand Partei 3.1. Klasse 3.2. Stand 3.3. Partei. 4. 1. Lebenslauf Max Webers 2. Hauptwerke Gliederung 3. Die Begriffe Klasse Stand Partei 3.1. Klasse 3.2. Stand 3.3. Partei 4. Bedeutung Webers Max Weber, Klasse Stand Partei 1. Lebenslauf - am 21.4.1864

Mehr

GESCHICHTE DER POLITISCHEN BEWEGUNGEN IN EUROPA

GESCHICHTE DER POLITISCHEN BEWEGUNGEN IN EUROPA GESCHICHTE DER POLITISCHEN BEWEGUNGEN IN EUROPA (Die vorliegende Notiz begleitet die Präsentation bezüglich der politischen Systeme in Europa) Nationalismus Der Sturm auf die Bastille Nationalismus bezeichnet

Mehr

Die marxistische Theorie, ihre Entstehung und ihre wichtigsten Inhalte

Die marxistische Theorie, ihre Entstehung und ihre wichtigsten Inhalte Die marxistische Theorie, ihre Entstehung und ihre wichtigsten Inhalte Torsten Edelmann Hochstraße 81 57223 Kreuztal Gliederung / Inhaltsangabe 1. Einleitung Seite 1 2. Genes der marxistischen Theorie

Mehr

Was ist Sozialismus? Was ist Kommunismus?

Was ist Sozialismus? Was ist Kommunismus? Was ist Sozialismus? Was ist Kommunismus? Was ist Sozialismus? Was ist Kommunismus? (deutsch.llco.org) Lasst uns von vorn beginnen. Was ist Sozialismus? Was ist Kommunismus? Manchmal vergessen wir, dass

Mehr

Karl Korsch Krise des Marxismus

Karl Korsch Krise des Marxismus Karl Korsch Krise des Marxismus Schriften 1928-1935 Herausgegeben und eingeleitet von Michael Buckmiller Stichting beheer IISG Inhalt Einleitung des Herausgebers 9 Editorischer Bericht 95 1928 Der Weg

Mehr

Die Grundlagen des Marxismus

Die Grundlagen des Marxismus Die Grundlagen des Marxismus 1. Marxistische Philosophie 1.1. Was ist Philosophie? Das griechische Wort Philosophie bedeutet eigentlich "Liebe zur Weisheit". Dem heutigen Inhalt nach ist sie ein theoretisch

Mehr

2. Theoretische Grundlagen der Sozialstrukturanalyse

2. Theoretische Grundlagen der Sozialstrukturanalyse 2. Theoretische Grundlagen der Sozialstrukturanalyse 2.1. Sozialstruktur und soziale Ungleichheit - Soziologie ist eine Wissenschaft, die kollektive (agreggierte) soziale Phänomene beschreiben und erklären

Mehr

Studiert Das Kapital!

Studiert Das Kapital! Studiert Das Kapital! Gründe, warum das Studium des Hauptwerks von Karl Marx von gundlegender und aktueller Bedeutung ist Ob Freund oder Feind - niemand bestreitet, daß Das Kapital das Hauptwerk des wissenschaftlichen

Mehr

Der Begriff des Politischen bei Rosa Luxemburg - Eine Auseinandersetzung mit Carl Schmitts Begriff des Politischen -

Der Begriff des Politischen bei Rosa Luxemburg - Eine Auseinandersetzung mit Carl Schmitts Begriff des Politischen - Der Begriff des Politischen bei Rosa Luxemburg - Eine Auseinandersetzung mit Carl Schmitts Begriff des Politischen - Doğan Göçmen Wenn man über den Begriff des Politischen nachdenken möchte, wird man sofort

Mehr

I ii iii IV V Vi Vii Viii IX X XI

I ii iii IV V Vi Vii Viii IX X XI I ii iii IV V Vi Vii Viii IX X XI Hinweise, Tips und Sonstiges zum Fach Was ist Geschichte? Geschichtstheorien Geschichtsbilder Wissenschaftliches Arbeiten Wissenschaftliches Schrifttum Chronologie Genealogie

Mehr

Geschichte kompakt KLAUSUR. Industrialisierung. Übungsklausur von

Geschichte kompakt KLAUSUR. Industrialisierung. Übungsklausur von KLAUSUR Geschichte kompakt Industrialisierung Übungsklausur von www.geschichte-abitur.de Geschichte kompakt Ferdinand Lassalle: Aus dem Arbeiterprogramm (1862) Insofern aber und insoweit die unteren Klassen

Mehr

Konzeptionen und Analysen des Kapitalismus - von seiner Entstehung bis zur Gegenwart

Konzeptionen und Analysen des Kapitalismus - von seiner Entstehung bis zur Gegenwart Jürgen Kromphardt Konzeptionen und Analysen des Kapitalismus - von seiner Entstehung bis zur Gegenwart 2., überarbeitete Auflage Vandenhoeck & Ruprecht in Göttingen Inhaltsverzeichnis Einleitung 13 Kapitel

Mehr

Prof. Dr. Simone Dietz, Sommersemester 2010 Einführung in die Philosophische Anthropologie

Prof. Dr. Simone Dietz, Sommersemester 2010 Einführung in die Philosophische Anthropologie Prof. Dr. Simone Dietz, Sommersemester 2010 Einführung in die Philosophische Anthropologie 12.4. Einführung: Was ist der Mensch? 19.4. Krone der Schöpfung oder Mängelwesen? (Herder, Gehlen) 26.4. Weltoffenheit

Mehr

Sozialer Wandel I: Modernisierung - evolutionär oder revolutionär?

Sozialer Wandel I: Modernisierung - evolutionär oder revolutionär? Sozialer Wandel I: Modernisierung - evolutionär oder revolutionär? Wiederholung a) Ungleichheit im Weltmaßstab gab es schon immer, aber erst durch Beobachtung, Vergleich und Zurechnung seitens der Akteure

Mehr

Der Begriff der revolutionären Praxis bei Karl Marx

Der Begriff der revolutionären Praxis bei Karl Marx Stephan Siemens, Der Begriff der revolutionären Praxis bei Karl Marx Club Dialektik - 1 - Symposion des Club Dialektik Der Begriff der revolutionären Praxis bei Karl Marx Die dritte Feuerbachthese Stephan

Mehr

Dogmen 2 - Klassik A: Die klassische politische Ökonomie

Dogmen 2 - Klassik A: Die klassische politische Ökonomie Dogmen 2 - Klassik A: Die klassische politische Ökonomie Adam Smith (1723-1790) Theorie der ethischen Gefühle (1759) Der Wohlstand der Nationen (1776) David Ricardo (1772-1823) On the Principles of Political

Mehr

Eugène Delacroix: Die Freiheit führt das Volk ( 1830 )

Eugène Delacroix: Die Freiheit führt das Volk ( 1830 ) 1815-1850 Eugène Delacroix: Die Freiheit führt das Volk ( 1830 ) Die politischen Verhältnisse könnten mich rasend machen. Das arme Volk schleppt den Karren, worauf die Fürsten und Liberalen ihre Affenkomödie

Mehr

Marxistische Grundbegriffe. Ausbeutung. Dies zur Einstimmung

Marxistische Grundbegriffe. Ausbeutung. Dies zur Einstimmung Marxistische Grundbegriffe Ausbeutung Dies zur Einstimmung Was sagt die bürgerliche Meinung über Ausbeutung Exploitation, Aneignung unbezahlter fremder Arbeit durch ökonomischen und außerökonomischen

Mehr

Konzeptionen und Analysen des Kapitalismus - von seiner Entstehung bis zur Gegenwart

Konzeptionen und Analysen des Kapitalismus - von seiner Entstehung bis zur Gegenwart Jürgen Kromphardt Konzeptionen und Analysen des Kapitalismus - von seiner Entstehung bis zur Gegenwart Vandenhoeck & Ruprecht in Göttingen Inhaltsverzeichnis Einleitung : 13 Kapitel I: Charakteristische

Mehr

Zur Notwendigkeit des Demokratischen Sozialismus für die Sozialdemokratie

Zur Notwendigkeit des Demokratischen Sozialismus für die Sozialdemokratie Von Franziska Drohsel Wer Visionen hat, soll zum Arzt gehen (Helmut Schmidt) Der Begriff des Demokratischen Sozialismus und seine Bedeutung für die Sozialdemokratie war und ist hart umstritten. Auch in

Mehr

Vorwort des Herausgebers 11 Aus Althussers Hinweis" zur 1. Auflage 13 [Aus Althussers Vorwort zur 2. Auflage] 15 Abkürzungen 17

Vorwort des Herausgebers 11 Aus Althussers Hinweis zur 1. Auflage 13 [Aus Althussers Vorwort zur 2. Auflage] 15 Abkürzungen 17 Inhalt Vorwort des Herausgebers 11 Aus Althussers Hinweis" zur 1. Auflage 13 [Aus Althussers Vorwort zur 2. Auflage] 15 Abkürzungen 17 I. Vom Kapital zur Philosophie von Marx Louis Althusser 19 II. Der

Mehr

Karl Marx und der sowjetische Marxismus

Karl Marx und der sowjetische Marxismus Karl Marx und der sowjetische Marxismus Das sowjetrussische Beispiel wird gern als Beweis für die Unbrauchbarkeit und Gefährlichkeit der marxistischen Lehre angeführt. Die theoretische Übereinstimmung

Mehr

B.A. Bildungswissenschaft - Zusammenfassung - Modul 2D - Kurs 03608 Soziale Ungleichheit. Ein Überblick über ältere und neuere Ansätze

B.A. Bildungswissenschaft - Zusammenfassung - Modul 2D - Kurs 03608 Soziale Ungleichheit. Ein Überblick über ältere und neuere Ansätze Fernstudium B.A. Bildungswissenschaft - Alexander Becker - Seite 1 von 25-14.03.13 B.A. Bildungswissenschaft - Zusammenfassung - Modul 2D - Kurs 03608 Soziale Ungleichheit. Ein Überblick über ältere und

Mehr

M arxistische Philosophie

M arxistische Philosophie SDAJ Grundlagenschule M arxistische Philosophie Was verstehen wir unter Philosophie? Jede Wissenschaft hat die Aufgabe, einen bestimmten Bereich der Natur oder der Gesellschaft auf seine grundlegenden

Mehr

Das 19. Jahrhundert. Vom Beginn der Industrialisierung bis zum Ersten Weltkrieg

Das 19. Jahrhundert. Vom Beginn der Industrialisierung bis zum Ersten Weltkrieg Das 19. Jahrhundert Vom Beginn der Industrialisierung bis zum Ersten Weltkrieg England das Mutterland der Industriellen Revolution England hatte im 18. Jh. viele hervorragende Voraussetzungen für die Industrialisierung

Mehr

Der historische Materialismus eine antirevolutionäre Revolutionstheorie

Der historische Materialismus eine antirevolutionäre Revolutionstheorie [https://gegen-kapital-und-nation.org/der-historische-materialismus-eine-antirevolution%c3% A4re-revolutionstheorie/] Der historische Materialismus eine antirevolutionäre Revolutionstheorie Der historische

Mehr

Sozialstruktur und Wandel der Bundesrepublik Deutschland

Sozialstruktur und Wandel der Bundesrepublik Deutschland Bernhard Schäfers Sozialstruktur und Wandel der Bundesrepublik Deutschland Ein Studienbuch zu ihrer Soziologie und Sozialgeschichte 3 Abbildungen und &5 Tabellen 6 Ferdinand Enke Verlag Stuttgart 1976

Mehr

Günter Dux Demokratie als Lebensform Die Welt nach der Krise des Kapitalismus

Günter Dux Demokratie als Lebensform Die Welt nach der Krise des Kapitalismus Günter Dux Demokratie als Lebensform Die Welt nach der Krise des Kapitalismus Velbrück Wissenschaft, Weilerswist 2013 Inhalt TEIL I DIE HUMANE LEBENSFORM IN EINER SÄKULAR GEWORDENEN WELT 1 Worum es geht.

Mehr

Jürgen Kromphardt. Analysen und Leitbilder des Kapitalismus von Adam Smith bis zum Finanzkapitalismus

Jürgen Kromphardt. Analysen und Leitbilder des Kapitalismus von Adam Smith bis zum Finanzkapitalismus Jürgen Kromphardt Analysen und Leitbilder des Kapitalismus von Adam Smith bis zum Finanzkapitalismus Metropolis Verlag Marburg 2015 Bibliografische Information Der Deutschen Bibliothek Die Deutsche Bibliothek

Mehr

MARX: PHILOSOPHISCHE INSPIRATIONEN

MARX: PHILOSOPHISCHE INSPIRATIONEN 09.11.2004 1 MARX: PHILOSOPHISCHE INSPIRATIONEN (1) HISTORISCHER RAHMEN: DIE DEUTSCHE TRADITION KANT -> [FICHTE] -> HEGEL -> MARX FEUERBACH (STRAUSS / STIRNER / HESS) (2) EINE KORRIGIERTE

Mehr

GEGEN DIE STRÖMUNG. Was ist Kapitalismus? Proletarierinnen/Proletarier aller Länder, vereinigt euch!

GEGEN DIE STRÖMUNG. Was ist Kapitalismus? Proletarierinnen/Proletarier aller Länder, vereinigt euch! Proletarierinnen/Proletarier aller Länder, vereinigt euch! GEGEN DIE H STRÖMUNG Organ für den Aufbau der Revolutionären Kommunistischen Partei Deutschlands 3-4/2016 März/April 2016 Grundlegende Positionen

Mehr

SOZIALE UNGLEICHHEIT. Soziale Ungleichheit. Soziale Ungleichheit. Soziale Ungleichheit. Definition, Begriffe, Formen, Modelle, Theorien

SOZIALE UNGLEICHHEIT. Soziale Ungleichheit. Soziale Ungleichheit. Soziale Ungleichheit. Definition, Begriffe, Formen, Modelle, Theorien Soziale Ungleichheit SOZIALE UNGLEICHHEIT Definition, Begriffe, Formen, Modelle, Theorien Soziale Ungleichheit liegt dann vor, wenn Menschen aufgrund ihrer Stellung in sozialen Beziehungsgefügen von den

Mehr

Inhalt. Teil 1 Aufklärung

Inhalt. Teil 1 Aufklärung Inhalt Einleitung Der Mensch als Unterschiedswesen... 9 1 Der Souverän... 11 2 Eine soziologische Definition... 12 3 Der Ansatz von W. Hallgarten... 13 4 Die Macht der Norm... 15 5 Eklat... 16 Teil 1 Aufklärung

Mehr

Wie das Marxsche «Kapital» lesen? Leseanleitung und Kommentar zum Anfang des «Kapital»

Wie das Marxsche «Kapital» lesen? Leseanleitung und Kommentar zum Anfang des «Kapital» Michael Heinrich Wie das Marxsche «Kapital» lesen? Leseanleitung und Kommentar zum Anfang des «Kapital» Schmetterling Verlag Inhalt Vorwort 9 Einführendes 16 Warum heute das «Kapital» lesen? 16 Schwierigkeiten

Mehr

Gerechtigkeit (2) Immanuel Kant über Gerechtigkeit Metaphysische Anfangsgründe der Rechtslehre (1797)

Gerechtigkeit (2) Immanuel Kant über Gerechtigkeit Metaphysische Anfangsgründe der Rechtslehre (1797) Gerechtigkeit (2) Immanuel Kant über Gerechtigkeit Metaphysische Anfangsgründe der Rechtslehre (1797) Gerecht ist A. was die positiven Gesetze einer Rechtsordnung festlegen B. was dem Vernunftrecht entspricht

Mehr

Die Deutschen II Dokumentarreihe in zehn Folgen Ab 14. November 2010: sonntags um 19.30 Uhr & dienstags um 20.15 Uhr - www.diedeutschen.zdf.

Die Deutschen II Dokumentarreihe in zehn Folgen Ab 14. November 2010: sonntags um 19.30 Uhr & dienstags um 20.15 Uhr - www.diedeutschen.zdf. Die Deutschen II Dokumentarreihe in zehn Folgen Ab 14. November 2010: sonntags um 19.30 Uhr & dienstags um 20.15 Uhr - www.diedeutschen.zdf.de Materialien für den Unterricht Folge 7: Karl Marx und der

Mehr

Grundlagen der Industrie- und Organisationssoziologie

Grundlagen der Industrie- und Organisationssoziologie Grundlagen der Industrie- und Organisationssoziologie 2. Arbeit und Arbeitsteilung Prof. Dr. Birgit Blättel-Mink e-mail: b.blaettel-mink@soz.uni-frankfurt.de Lektüre Marx, Karl (1975): Teilung der Arbeit

Mehr

Karl Marx und Das Kapital

Karl Marx und Das Kapital Karl Marx und Das Kapital Kurze Einführung zu Entstehung, Struktur und Inhalt von Das Kapital Jochen Grob Hamburg 2009 Inhalt I. EINLEITUNG 4 II. DIE WELTANSCHAULICHEN GRUNDLAGEN DER MARX`SCHEN KRITIK

Mehr

Emanzipation und Kontrolle? Zum Verhältnis von Demokratie und Sozialer Arbeit

Emanzipation und Kontrolle? Zum Verhältnis von Demokratie und Sozialer Arbeit Emanzipation und Kontrolle? Zum Verhältnis von Demokratie und Sozialer Arbeit Thomas Geisen Übersicht Demokratie und Moderne Soziale Arbeit und Demokratie Vier Fragen zum Verhältnis von Sozialer Arbeit

Mehr

Anmerkungen zur Broschüre "Sozialismus im 21. Jahrhundert" von Joachim Bischoff und Hans-Georg Draheim

Anmerkungen zur Broschüre Sozialismus im 21. Jahrhundert von Joachim Bischoff und Hans-Georg Draheim Wolfgang Hoss Anmerkungen zur Broschüre "Sozialismus im 21. Jahrhundert" von Joachim Bischoff und Hans-Georg Draheim Als Supplement der Zeitschrift Sozialismus erschien im Januar 2003 eine Broschüre mit

Mehr

Marx, Engels und die moderne Soziologie : eine kurze Einführung in ihre Gesellschaftstheorie Hennings, Lars

Marx, Engels und die moderne Soziologie : eine kurze Einführung in ihre Gesellschaftstheorie Hennings, Lars www.ssoar.info Marx, Engels und die moderne Soziologie : eine kurze Einführung in ihre Gesellschaftstheorie Hennings, Lars Veröffentlichungsversion / Published Version Monographie / monograph Empfohlene

Mehr

Jugend in der DDR. - Die Pionierorganisation Ernst Thälmann & die freie deutsche Jugend im Überblick -

Jugend in der DDR. - Die Pionierorganisation Ernst Thälmann & die freie deutsche Jugend im Überblick - Jugend in der DDR - Die Pionierorganisation Ernst Thälmann & die freie deutsche Jugend im Überblick - Gliederung: 1. Die Pionierorganisation Ernst Thälmann 1.1 Die Mitglieder der Pionierorganisation 1.2

Mehr

Soziale Gerechtigkeit Peter Kliemann: "Glauben ist menschlich." S (Religion/GK/Sozfrag/Kliemann1

Soziale Gerechtigkeit Peter Kliemann: Glauben ist menschlich. S (Religion/GK/Sozfrag/Kliemann1 www.klausschenck.de / Religion / Grundkurs / 4.0 Soziale Gerechtigkeit / S. 1 von 6 Soziale Gerechtigkeit Peter Kliemann: "Glauben ist menschlich." S. 227-253 (Religion/GK/Sozfrag/Kliemann1 1. Was wir

Mehr

Einleitung. Thema: Historischer Materialismus

Einleitung. Thema: Historischer Materialismus Einleitung Im Februar 03 hatte das kommunistische Manifest seinen 155. Geburtstag. Ein Grund für uns sich das kleine Büchlein wieder mal vorzunehmen um festzustellen, dass es trotz seines Alters immer

Mehr

Zur Rekonstruktion des Historischen Materialismus

Zur Rekonstruktion des Historischen Materialismus Joachim Stiller Zur Rekonstruktion des Historischen Materialismus Alle Rechte vorbehalten Zur Rekonstruktion des Historischen Materialismus Ich möchte diesen Aufsatz gerne anhand von Auszügen aus dem gleichnamigen

Mehr

Grundriß der deutschen Geschichte

Grundriß der deutschen Geschichte Grundriß der deutschen Geschichte Von.den Anfängen der Geschichte des deutschen Volkes bis zur Gestaltung der entwickelten sozialistischen Gesellschaft in der Deutschen Demokratischen Republik Klassenkampf

Mehr

Karl Marx Zur Kritik der Politischen Ökonomie. Vorwort [1859] Vorbemerkung der Redaktion Marx wirklich studieren

Karl Marx Zur Kritik der Politischen Ökonomie. Vorwort [1859] Vorbemerkung der Redaktion Marx wirklich studieren Karl Marx Zur Kritik der Politischen Ökonomie. Vorwort [1859] Vorbemerkung der Redaktion Marx wirklich studieren Im Mittelpunkt des Vorworts findet sich der berühmte Leitfaden der Marxschen Studien, der

Mehr

Kritik der dialektischen Vernunft

Kritik der dialektischen Vernunft Jean-Paul Sartre Kritik der dialektischen Vernunft i. Band THEORIE DER GESELLSCHAFTLICHEN PRAXIS Rowohlt Inhalt Einleitung 13 A Dogmatische Dialektik und kritische Dialektik 15 1 Der dialektische Monismus

Mehr

D i e I d e o l o g i e d e s N a t i o n a l s o z i a l i s m u s

D i e I d e o l o g i e d e s N a t i o n a l s o z i a l i s m u s D i e I d e o l o g i e d e s N a t i o n a l s o z i a l i s m u s Die Person Adolf Hitler Lebenslauf und Charakterisierung bis 1933 1889 20. April Geburt in Braunau/Inn (Oberösterreich) als Sohn des

Mehr

ETHIK UND ÖKONOMIE IN HEGELS PHILOSOPHIE UND IN MODERNEN WIRTSCHAFTSETHISCHEN ENTWÜRFEN

ETHIK UND ÖKONOMIE IN HEGELS PHILOSOPHIE UND IN MODERNEN WIRTSCHAFTSETHISCHEN ENTWÜRFEN ETHIK UND ÖKONOMIE IN HEGELS PHILOSOPHIE UND IN MODERNEN WIRTSCHAFTSETHISCHEN ENTWÜRFEN von ALBENA NESCHEN FELIX MEINER VERLAG HAMBURG INHALT VORWORT 9 EINLEITUNG :.:.:;.....:... 11 ERSTES KAPITEL, Der

Mehr

Titelseite des Berichtes über den Gründungsparteitag der KPD

Titelseite des Berichtes über den Gründungsparteitag der KPD Es gilt heute in aller Öffentlichkeit den Trennungsstrich Zu ziehen und uns als neue selbständige Partei zu konstituieren, entschlossen und rücksichtslos, geschlossen und einheitlich im Geist und Willen,

Mehr

Kritische Studien zur Politikwissenschaft. Herausgeber Walter Euchner Gert Schäfer Dieter Senghaas

Kritische Studien zur Politikwissenschaft. Herausgeber Walter Euchner Gert Schäfer Dieter Senghaas Kritische Studien zur Politikwissenschaft Herausgeber Walter Euchner Gert Schäfer Dieter Senghaas Michael Mauke Die Klassentheorie von Marx und Engels Mit einem Nachwort von Klaus Meschkat Herausgegeben

Mehr

GRUNDBEGRIFFE DER SOZIOLOGIE. Markus Paulus. Radboud University Nijmegen DIPL.-PSYCH. (UNIV.), M.A.

GRUNDBEGRIFFE DER SOZIOLOGIE. Markus Paulus. Radboud University Nijmegen DIPL.-PSYCH. (UNIV.), M.A. GRUNDBEGRIFFE DER SOZIOLOGIE Markus Paulus DIPL.-PSYCH. (UNIV.), M.A. Radboud University Nijmegen GRUNDBEGRIFFE DER SOZIOLOGIE Blockveranstaltung 3 Tage Grundlagen der Soziologie Übersicht über zentrale

Mehr

ZHANG CHUNQIAO ÜBER DIE AUSÜBUNG EINER ALLUMFASSENDEN DIKTATUR ÜBER DIE BOURGEOISIE

ZHANG CHUNQIAO ÜBER DIE AUSÜBUNG EINER ALLUMFASSENDEN DIKTATUR ÜBER DIE BOURGEOISIE ZHANG CHUNQIAO ÜBER DIE AUSÜBUNG EINER ALLUMFASSENDEN DIKTATUR ÜBER DIE BOURGEOISIE Proletarier aller Länder, vereinigt euch! Zhang Chunqiao Über die Ausübung einer allumfassenden Diktatur über die Bourgeoisie

Mehr

GRUNDLAGEN DES MARXISMUS-LENINISMUS

GRUNDLAGEN DES MARXISMUS-LENINISMUS GRUNDLAGEN DES MARXISMUS-LENINISMUS Einleitung: Stundenplan/Seminarplan Drei Quellen und Bestandteile des I. Dialektischer und historischer Materialismus A. Dialektischer Materialismus 1. Einführung 2.

Mehr

II. Fernstudium der DKP I. Semester Oktober 2003 bis Januar 2004. "Die Entwicklung des Sozialismus von der Utopie zur Wissenschaft"

II. Fernstudium der DKP I. Semester Oktober 2003 bis Januar 2004. Die Entwicklung des Sozialismus von der Utopie zur Wissenschaft II. Fernstudium der DKP I. Semester Oktober 2003 bis Januar 2004 Friedrich Engels: "Die Entwicklung des Sozialismus von der Utopie zur Wissenschaft" Studienanleitung Für die Bearbeitung der Schrift haben

Mehr

Rede zum Programm, gehalten auf dem Gründungsparteitag der Kommunistischen Partei Deutschlands

Rede zum Programm, gehalten auf dem Gründungsparteitag der Kommunistischen Partei Deutschlands Band 6. Die Weimarer Republik 1918/19 1933 Rosa Luxemburg, Rede zum Programm (30. Dezember 1918) Rede zum Programm, gehalten auf dem Gründungsparteitag der Kommunistischen Partei Deutschlands 30. 12. 1918

Mehr

SDAJ. Grundlagenschule

SDAJ. Grundlagenschule SDAJ Grundlagenschule SDAJ Grundlagenschule Inhalt Marxistische Philosophie Politische Ökonomie Wissenschaftlicher Sozialismus Imperialismus Strategie und Taktik Staat und Revolution Antimilitarismus Antifaschismus

Mehr

Die Lehren von Marx, Engels, Lenin theoretisch-weltanschauliche Grundlage der Politik und Organisation der DKP

Die Lehren von Marx, Engels, Lenin theoretisch-weltanschauliche Grundlage der Politik und Organisation der DKP Parteibildungsthema: Die Lehren von Marx, Engels, Lenin theoretisch-weltanschauliche Grundlage der Politik und Organisation der DKP Vorbemerkung: Wir wollen mit diesem Material einige Anhaltspunkte für

Mehr

Stoffverteilungsplan (2-stündige und 4-stündige Kursstufe)

Stoffverteilungsplan (2-stündige und 4-stündige Kursstufe) Stoffverteilungsplan (2-stündige und 4-stündige Kursstufe) Zeit für Geschichte für die Kursstufe in Baden-Württemberg - 11. Schuljahr, ISBN 978-3-507-36805-7 Dieser Stoffverteilungsplan zeigt lediglich

Mehr

Teil I: Soll der Mensch im Staat leben? Antwort B: Nein, der Staat widerspricht seinem Wesen, tut ihm Zwang an

Teil I: Soll der Mensch im Staat leben? Antwort B: Nein, der Staat widerspricht seinem Wesen, tut ihm Zwang an Teil I: Soll der Mensch im Staat leben? Antwort B: Nein, der Staat widerspricht seinem Wesen, tut ihm Zwang an Anarchismus: Die Theorie, dass es den Staat, d.h. eine auf Autoritäten oder Gesetze gestützte

Mehr