Oktober 2013 Mitteilungen aus Herzebrock-Clarholz, Beelen und Lette 41. Jahrgang Nr. 479

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Oktober 2013 Mitteilungen aus Herzebrock-Clarholz, Beelen und Lette 41. Jahrgang Nr. 479"

Transkript

1 Oktober 2013 Mitteilungen aus Herzebrock-Clarholz, Beelen und Lette 41. Jahrgang Nr. 479 Titelbild: Michael Wöstheinrich Erntedank und Herbstwoche in Clarholz Seite 6 10 Schleppjagd des Reit- und Fahrvereins Herzebrock-Rheda Seite 14 Firmenportrait: Hübner Antikes und Galanteriewaren Seite 30 / 31

2 Hier können Sie jemanden fragen, der sich damit auskennt... Akustik / Beschallungs- Dipl.-Ing. Heiner Rüschoff / technik Bussemasstr. 52, Marienfeld, Alarmanlagen / VDS Elektro Holtkamp GmbH Apotheken Alte Apotheke, Herzebrock kostenfreie Bestellnummer: / Christopherus Apotheke, Clarholz kostenfreie Bestellnummer: / Marien-Apotheke, Herzebrock, Uthof Architektur HAGER architektur / krone-4-architecture Clarholzer Str. 49, Aufsitzmäher Motorgerätecenter Beelen / Augenoptik die 2 Hören & Sehen Stall Augenoptik Automobile Fahrzeughaus Sambale Ford Kellner Heitmann + Pollmeyer Suzuki Beinert Bäderwerkstatt Wenker, Lette / 5322 Baumschule Rottmann s Gartenmarkt Bautenschutz Richter Bautenschutz & Bauelemente Bauunternehmung 3B Haus, Franz Brummelte Lüdtke Bau GmbH Schwietert, Andreas Beerdigungsinstitut Bernhard Baxheinrich Strotjohann Betriebswirtschaftliche Dipl.-Betriebswirt G. Wittkowski Beratung Dipl.-Kaufm. C. Paul Betonbau Fertigteile Sudholt-Wasemann GmbH Bildhauerei Grabmale Vielstädte Blumen Blumen Wittop-Gohres Tulipa Floristikmeisterin Julia Funke Bodenbeläge Ditges Brandmeldeanlagen, VDS Elektro Holtkamp GmbH Brennholzbearbeitung Motorgerätecenter Beelen / Coaching für Start Ups Dipl.-Kaufm. C. Paul, Steuerberater Dachgeschossausbauten Zudrop, Herzebrock Dienstleistungen Eker-Dienstleistungen EDV MF Computer Service GmbH Elektro Holtkamp GmbH Energieberatung Energiemanagement EUBM, Ulrich Seidel Elektro Elektro Beckhoff Elektro Fastabend Elektro Holtkamp GmbH Elektro Horstkötter Elektro Ruthmann Elektro Westphal Elektrotechnik Burholt Elektrofachgeschäft Deitert Entspannt modernisieren / 5633 Existenzgründungsber. Böddeker + Bührenhaus Steuerberater Dipl.-Betriebswirt G. Wittkowski Fahrräder Fahrrad Kellner Kämpchen Pump Up Schlüsselservice Fenster / Türen Tischlerei GK Design GmbH Toppmöller GmbH, Fenster und Haustüren Zabel GmbH Fernseh- u. SAT-Technik Lakebrink Fotobedarf Rickel Fotokopie / Farbkopie Rickel Friseursalon Christiane Wagner, Herzebrock Haarmonie, Clarholz La Papillote, Herzebrock Silvia Straube, Herzebrock Fußböden / 5633 Fußpflege Anja Elberg, La Beauté, Herzebrock Aschhoff, Silke, Lette Brandt, Marianne, Clarholz Düppmann, Marlies, Herzebrock Maria Baum, Herzebrock, mobil Semineth-Flötotte, Mariele, Herzebrock Gardinen Raumausstattung Kirschnick Gardinen und Zubehör Raum & Ausstattung Fred Ahlke Gartenmarkt Rottmann s Gartenmarkt Geldinstitut Volksbank Clarholz Volksbank Herzebrock Grabgestaltung H. Strotjohann Haustüren Toppmöller GmbH, Fenster und Haustüren Heimtiernahrung/Zubehör Alfons Micke, Gildestr. 28, Herzebrock Heizung-Sanitär Elbracht Montage GmbH Gertheinrich Haustechnik Gerwin, Beelen / Göke-Sanitär Kokemper, Lette / 5566 Heizung-Sanitär Ortkras, Beelen / Pöhling GmbH (Mobil / ) Wenker, Lette / 5322 Hörgeräteakustik die 2 Hören & Sehen Hotel Hotel Lönne Hotel Reckord Hundepflege Berheide, Sabine Immobilien Geno Immobilien GmbH / Gildemeister Immobilien / SKW Haus & Grund / Innenausbau Mersmann, Matthias, Herzebrock Tischlerei GK Design GmbH / 5633 Zudrop, Herzebrock Insektenschutz Hermann Düpmann Insolvenzberatung Steuerberater Chr. Paul Kosmetikinstitut Anja Elberg, La Beauté, Herzebrock Kosmetikstudio Brandt, Marianne, Clarholz Sa Bu Ko Kreissparkasse Geschäftsstelle Clarholz Geschäftsstelle Herzebrock Küchen / Möbel Tischlerei GK Design GmbH / 5633 Lotto / Toto Rickel Malerfachbetrieb Ossenbrink, Malerwerkstätte Metallbau Schmitfranz Rampelmann & Spliethoff / Möbel / 5633 Motorsägen Tigges, Metallbau Partnersuche/-vermittlung SYMPATHICA, A.G. Schwarzenberg Podologie Silke Dobat / Persönliche Finanzplanung Swiss Life Select, Tobias Wellerdiek / Projektmanagement / 5633 Rasenmäher Motorgerätecenter Beelen / Rasenmäher/Motorsägen Tigges, Metallbau / Schlosserei Rechtsanwälte Kampmeier und Dr. Tietz und Notare Middendorf Rechtsanwälte Gladisch, Freitag und Dr. Buschmann Wolff, Clarholz Reisebüro Rickel Restaurant, Gaststätten Altes Gasthaus Rugge Athen Gaststätte Lönne Gildestuben Reckord Landhaus Heitmann Restaurant Oller-Hof Schlüter s Rohrreinigung Scheller, Fax Rolladen, Motoren Hermann Düpmann Schlosserei/Metallbau Tigges Schlüsseldienst Pump Up, Herzebrock Schreibwaren, Bürobedarf Rickel Sicht- und Sonnenschutz Raum & Ausstattung Fred Ahlke Solaranlagen Elektro Ruthmann Gertheinrich Haustechnik Steuerberater Böddeker + Bührenhaus Steuerberater Tobias Feldmann Dipl.-Betriebswirt G. Wittkowski Dreismann & Kollegen GbR Steuerberatung Dipl.-Kaufm. C. Paul Vogel Steuerberatungssozietät Tabakwaren Rickel Telekommunikation Elektro Holtkamp GmbH Elektrotechnik Burholt Mobil Punkt, Konrad-Adenauer-Str Tiefbau Schnittker GmbH Tierarzt Dr. Sake / Dr. Vogt Gemeinschaftspraxis Trauerfloristik Blumen Wittop-Gohres Tulipa Floristikmeisterin Julia Funke Trockenbau Zudrop, Herzebrock Uhren / Schmuck Stall Uhren / Schmuck Versicherungen Allianz Generalvertretung Markus Herzog 05241/ ERGO Versicherung AG Günter Haupt LVM Versicherungsbüro Breische LVM Versicherungsbüro Rugge Provinzial Geschäftsstelle Cornelia Funke Wäscherei-Heißmangel Reick Wintergärten Zabel GmbH Wohndesign / 5633 Wurstwaren Heinermann GmbH

3 Veranstaltungskalender Oktober 2013 Dienstag, 08:00 Uhr Kath. Frauengemeinschaft St. Laurentius: 1. Oktober Messfeier (Pfarrkirche St. Laurentius) 08:15 Uhr Kath. Frauengemeinschaft St. Christina: Gemeinschaftsmesse; anschl. Frühstück im Pfarrzentrum (Pfarrkirche St. Christina) 10:00 Uhr Seniorenbüro: Demenzberatung 12:00 Uhr (Pflegewohnheim St. Josef, Weißes Venn 22) Mittwoch, 15:00 Uhr Hospizgruppe Herzebrock-Clarholz: 2. Oktober 17:00 Uhr Beratung zur Patientenverfügung; Anmeldung erwünscht bei Frau Wiethaup, Tel /4848 (von-zumbusch-haus, Clarholzer Str. 45) Freitag, 17:30 Uhr Hospizgruppe Herzebrock-Clarholz: Offener 4. Oktober 19:00 Uhr Trauertreff (Caritas-Sozialstation, Klosterstr. 2) Sonntag, 14:30 Uhr Erntedankgemeinschaft Clarholz-Sundern: 6. Oktober Erntedankumzug in Clarholz Montag, 10:00 Uhr Freundeskreis für Suchtkrankenhilfe Herzebrock: 7. Oktober 11:00 Uhr Offene Sprechstunde (Kreisfamilienzentrum Von-Zumbusch-Haus, Clarholzer Str. 45) Donnerstag, 15:00 Uhr Kath. Frauengemeinschaft St. Christina: 10. Oktober Mitarbeiterinnenkonferenz (Pfarrzentrum) Freitag, 20:00 Uhr Kath. Frauengemeinschaft St. Christina: 11. Oktober FrauenGlauben meditativer Wortgottesdienst (Pfarrkirche St. Christina) Sonntag, 08:00 Uhr FSV Herzebrock-Clarholz: Raubfischangeln 13. Oktober 12:00 Uhr (Brocksee) Montag, 19:00 Uhr Hospizgruppe Herzebrock-Clarholz: 14. Oktober Gruppentreffen (Kath. Jugendheim Clarholz) Mittwoch, 15:00 Uhr Hospizgruppe Herzebrock-Clarholz: 16. Oktober 17:00 Uhr Beratung zur Patientenverfügung; Anmeldung erwünscht bei Frau Brunstein, Tel /2677 (Caritas-Sozialstation, Klosterstr. 2) 19:30 Uhr Caritas Herzebrock-Clarholz, Diakonie Gütersloh, Pflegewohnheim St. Josef: Offener Treff für pflegende und betreuende Angehörige (Caféteria des Pflegewohnheims St. Josef, Weißes Venn 22) Freitag, 19:30 Uhr Kath. Frauengemeinschaft St. Laurentius: 18. Oktober Kabarett mit Frieda Braun (Wilbrandschule Clarholz) Samstag, 15:00 Uhr Rassekaninchen-Zuchtverein Rheda-Herzebrock, 26. Oktober - 20:00 Uhr Rassegeflügelverein Herzebrock, Meerschwein- Sonntag, 10:00 Uhr chenfreunde Herzebrock: Gemeinschaftsschau 27. Oktober 17:00 Uhr (Hans-Joachim-Brandenburg-Halle) Samstag, 13:30 Uhr Malteser Hilfsdienst Herzebrock-Clarholz: 26. Oktober Führerscheinkurs Lebensrettende Sofortmaßnahmen, Mindestteilnehmerzahl 4 (Malteser Haus, Groppeler Str. 24) Dienstag, 15:00 Kath. Frauengemeinschaft St. Christina: 29. Oktober 17:30 Uhr Laterne basteln für Schulkinder (Kath. Jugendheim Clarholz) Donnerstag, 20:00 Uhr Kath. Frauengemeinschaft St. Laurentius: 31. Oktober Vier Jahreszeiten Stammtisch (Gaststätte Rugge) Markt und Gemeinde Oktober 2013 Editorial Rückblick auf Aktivitäten der Vereine Æ (hc) Wenn ich jetzt schon einen kleinen Rückblick auf die Aktivitäten der Vereine und sonstiger viele ehrenamtlicher Tätigkeiten mache, so kann ich mit Freude feststellen, dass wieder viel bewegt wurde wie z.b. bei der Demo zur B64 n. Gleichzeitig muss ich aber leider feststellen das es immer schwieriger wird für ehrenamtliche Tätigkeiten, die nicht unbedingt im Fokus der Öffentlichkeit stehen, Personen zu gewinnen. Natürlich ist die Belastung für viele in der heute so hektischen Zeit an der grenze der Zumutbarkeit, andererseits appelliere ich an alle die ehrenamtlichen Tätigkeiten nicht zu meiden, denn hierunter leidet das Vereins und Gemeinschaftsleben, welches in unserer Gemeinde sehr ausgeprägt ist. Mit Stolz sollten alle Ehrenamtlich Die längste Nacht Herzebrocker Sportverein feiert wieder Æ (hc) Die Nacht der Zeitumstellung ist zwar nicht die dunkelste, aber durch den Zeitgewinn von einer Stunde, die längste Nacht des Jahres. Die Umstellung erfolgt in diesem Jahr vom 26. auf den 27. Oktober und beendet damit die europäische Sommerzeit. Der HSV hat in den letzten Jahren in dieser Nacht immer das Vereinsfest stattfinden lassen. Nach dem guten Zuspruch in der Vergangenheit, soll dieses Jahr auch wieder ausgiebig gefeiert werden. Gefeiert wird wieder im Saal des Lila Schaf. Dieser zentrale, für alle Bürger schnell zu erreichende Veranstaltungsort hat sich bewährt. Die Feier beginnt um Uhr. Eintrittskarten gibt es an der Abendkasse. Es wurde wieder ein Festkomitee gebildet, das sich bei der Vorbereitung viel Arbeit gemacht hat. So wird es montags mittwochs mittwochs jeden 1. Di im Monat tätigen hierauf zurückblicken und in ihren Bemühungen nicht nachlassen. Die Kirmes liegt nun hinter uns und ich bin oftmals angesprochen worden warum es kein Cityfest mehr gibt. Auch wir, der Gewerbeverein, der dieses seit Jahren mit viel Engagement, insbesondere durch Heiner Westphal, durchführte, bedauert dieses. Ihr Ralf Rickel Œ einige Darbietungen zur Auflockerung des Abends geben. Für die musikalische Gestaltung wurde wieder DJ Thorben Griese gewonnen, so dass auch das Tanzbein geschwungen werden kann. Für das leibliche Wohl ist selbstverständlich gesorgt. Neben den üblichen Getränken wird der Wirt auch wieder etwas zu Essen vorbereiten. Alle Vereinsmitglieder und natürlich auch Nichtvereinsmitglieder sind zu diesem Fest herzlich eingeladen, die Gunst der Stunde zu nutzen, um eine Stunde länger als üblich feiern zu können. Der Vorstand des Herzebrocker Sportvereins freut sich darauf zahlreiche Besucher aus dem Verein und dessen Umfeld an diesem Abend begrüßen zu können. Œ 19:30 Uhr Malteser Hilfsdienst Herzebrock-Clarholz: 20:30 Uhr Persönliche Sprechzeit (Malteser-Haus, Groppeler Str. 24, Telefon 05245/4014) 19:30 Uhr Freundeskreis für Suchtkrankenhilfe H.-Cl.: Gruppenabende für Angehörige und Betroffene (Evang. Gemeindehaus, Bolandstr. 15) Telefon Norbert 05245/6633, Dirk 05245/ :00 Uhr Flugverein Condor: Modellflugplatz zwischen Bosfeld und Möhler Lehrer-Schüler-Fliegen Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. 19:00 Uhr Monatsversammlung des Flugvereins Condor Herzebrock im Vereinshaus Möhlerstraße 1

4 Uthofstraße Telefon Harsewinkeler Straße 2 Telefon Dieselstraße 33 Telefon Beelener Straße 112 Telefon Clarholzer Straße 73 Telefon Clarholzer Straße 3 5 Telefon Gütersloher Straße 64 Telefon

5 Verein Pro B64n ging für die Straße auf die Straße Æ (hc uis) Die Veranstalter Pro B64n können sich über eine gelungene Groß-Demo am 6. September freuen, denn es passte alles. Selbst das Wetter zeigte sich von der besten Seite. Pünktlich um 15 Uhr hatte die Polizei die Zufahrten auf Höhe der Sieweke-Kreuzung und Otto-Hahn-Straße/Bundesstraße gesperrt und im Nu hatte sich die B 64 in Herzebrock zu einer gemütlichen Flaniermeile entwickelt. Dank des Verkehrsdienstes der Polizei und Mitarbeiter der Gemeinde, gab es keine größeren Blechschlangen an den beiden Kreuzungsbereichen zu verzeichnen, denn der Verkehr wurde frühzeitig umgeleitet. Mit großer Freude wurden die zahlreichen Ehrengäste begrüßt, denn die Schar der politischen Vertreter war sehr groß. Ob es die Landräte Sven-Georg Adenauer (Gütersloh) und Dr. Olaf Gericke (Warendorf), die Bundestagsabgeordneten Reinhold Sendker, Ralph Brinkhaus und Heiner Kamp oder die Landtagsabgeordneten Ursula Doppmeier und Georg Fortmeier sowie Bürgermeister Jürgen Lohmann als Vereinsvorsitzender waren, alle sind am Freitagnachmittag als Befürworter der Umgehungsstraße (B64) gekommen. Mehr als 1500 Menschen, die Polizei spricht sogar von insgesamt 2500 Besuchern, ließen es sich nicht nehmen, bei der Großkundgebung dabei zu sein. Seit mehr als 30 Jahren macht sich der Verein Pro B64n stark, um die Ortsumgehung für Herzebrock-Clarholz zu erreichen. Die zahlreichen Redner betonten in ihren Ansprachen immer wieder, dass sie sich für die Fortführung des Planfeststellungsverfahrens stark machen wollen. Wenn es nicht gelingt, die Straße wieder in den vordringlichen Bedarfsplan des Bundes aufzunehmen, werden wieder zehn Jahre oder mehr ins Land gehen, sagte Bürgermeister Jürgen Lohmann. Dann seien die fertigen Pläne nichts mehr wert, sie müssten neu aufgelegt werden. Nach den Ansprachen ging es mit Plakaten und Transparenten im Schweigemarsch zum Rathaus. Die Bundesstraße zeigte ein ungewöhnliches Bild, Musik war zu hören, hunderte Fußgänger schlenderten über die Straße und viele Radfahrer hatten sich eingefunden und alle waren u.a. gespannt, ob der angekündigte Weltrekord- Versuch mit den Spielzeugautos gelingt Fahrzeuge in 2 Stunden gegen an einem Tag, lautete das Motto der Vereinsmitglieder. Koordiniert von Hendrik Menzefricke-Koitz wurden die kleinen Autos in Teamarbeit von vielen Kindern auf dem Rathaus-Parkplatz sowie entlang des Bürgersteiges an der B64, zur Darstellung der täglichen Verkehrsbelastung auf der B64, aufgestellt. Um Uhr, nach Zählung und Bestätigung der beiden Notare und Rechtsanwälte Ferdinand Kampmeier und Dr. Christoph Tietz, wurde zur großen Freude aller verkündet, dass der Weltrekord-Versuch mit Stück geglückt war. Ob der Antrag jetzt auch offiziell angenommen wird, bleibt abzuwarten, weil eine weitere Gemeinde in Füssen einen gleichen Rekord-Versuch mit Spielzeugautos unternommen hat. Die Verantwortlichen zeigten sich nach der Veranstaltung erleichtert, sie lobten die ehrenamtlichen Helfer, die Sponsoren und die vielen Kinder, welche sich von ihren Lieblingsautos getrennt hatten, sowie die Mitglieder, die alle gemeinsam mit ihrem Einsatz, Engagement und viel Aufwand dazu beigetragen haben, diese erfolgreiche Aktion auf die Beine zu stellen. Ebenso danken wir allen Besuchern und Bürgern für die Unterstützung durch Ihr Kommen, so Versammlungsleiter Günter Wittkowski. Als die Sperrung der B64 wieder aufgelöst wurde, war es schlagartig mit der Ruhe vorbei, da wurde es einem wieder bewusst, wie viele Pkw s und Lkw s täglich über die B64 rollen. Abschließend kann man sagen, dass der Verein Pro B64n eine klare Bestätigung durch die Bevölkerung erhalten hat. Die Initiatoren sind voll motiviert ihr Ziel, Realisierung der Ortsumgehung, zu erreichen. Natürlich freut sich der Verein Pro B64n über weitere Mitgliedschaften. Œ Wintergärten Überdachungen Fenster Markt und Gemeinde Oktober

6 Kinderferienlager St. Christina Herzebrock Æ (hc) So oder ähnlich kann man wohl die diesjährige Fahrt in die Ferienfreizeit des Kinder-Ferienlagers der Kirchengemeinde St. Christina Herzebrock zusammenfassen. Dafür verantwortlich waren 83 Kinder im Alter von 8 bis 11 Jahren, die mit einem 26-köpfigen Betreuer- und Küchenteam im Zeitraum vom auf dem Jugendzeltplatz mit dem Thomas-Morus-Haus in Langendammsmoor (bei Loxstedt) gastierten. Bereits 2011 schlug die Gruppe um die Lagerleiter Niclas Funke und Matthias Kampmeier ihre Zelte im hohen Norden auf. Da jedoch kein Lager dem anderen gleicht, standen auch in diesem Jahr (vor allem personelle) Veränderungen an: Mit Mira Galke und Simon Quante schnupperten zwei neue Gesichter in die Geschehnisse der Lagerleitung hinein, um diese in naher Zukunft mit übernehmen zu können. Zudem waren wieder vier neue Betreuer dabei, sodass sich das Kinder-Ferienlager um seinen Nachwuchs keine Sorgen zu machen braucht. Der Mix aus den neuen und den erfahrenen Betreuern (Sandra Heimeier, Philipp Coldwell und Matthias Kampmeier fuhren bereits zum zehnten Mal mit) war wieder einmal das Erfolgsrezept für ein gelungenes Lager Komplettiert wurde das Team in der Küche durch Hilde und Wolfgang Mense sowie Jutta Hunkenschröder in der ersten Woche, die in der Mitte des Lagers von Rita Ahlke abgelöst wurden. Beide Küchenteams verstanden ihr Handwerk derart gut, dass es neben den zahlreichen Raketen für sich sprach, dass bei einigen Mahlzeiten die Kinder drei bis vier Mal anstanden, um ihren Nachschlag zu bekommen. Das Betreuerteam hatte bereits im Vorfeld ein abwechslungs- und actionreiches Programm ausgearbeitet, dessen Highlight sicherlich der Tagesausflug in den Tier- und Freizeitpark Frisoythe-Thüle war: Neben zahlreichen Attraktionen (Achterbahn, Jetski, Schiffschaukeln) boten aber vor allem die Sommerrodelbahn und die zahlreichen Tiergehege den Kindern viel Spaß. Doch auch das Programm auf dem Platz war ganz nach dem Geschmack der Kinder: Von Siedler von Westfalen, Sagaland bis zum Stationsspiel Schlag den Betreuer fanden wieder zahlreiche Klassiker ihren Platz im Programm, wie zum Beispiel Wetten dass..?, Geländemonopoly, Geld oder Liebe? und die Lagerdisco am letzten Abend. Auch traditionelle Zeltlagerrituale kamen nicht zu kurz: Neben dem in der zweiten Woche abgehaltenen Wortgottesdienst trafen sich die Teilnehmer jeden Abend gegen Uhr am Lagerfeuer um singend die Nachtruhe einzuläuten. Anschließend begann die Nachtwache, bei der es galt, den Wimpel - Wahrzeichen des Zeltlagers - gegen den Übervater der Überfaller, den Roten Baron, zu verteidigen. Zudem mussten die Kinder täglich den Toiletten-, den Küchenund den Zeltplatzaufräumdienst in ihren Gruppen absolvieren. Das Team des diesjährigen Kinderferienlagers bedankt sich bei allen, die zum Gelingen des Zeltlagers beigetragen haben. Schon jetzt werden alle Kinder mit ihren Eltern eingeladen, die Erlebnisse und Eindrücke beim Foto- und Filmabend revué passieren zu lassen. Hier gibt es dann auch die diesjährige Lagerzeitung. Der Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben. Œ VHS und FARE eröffnen CNC-Technologie-Zentrum Æ (rh-wd woe) Die Volkshochschule (VHS) Reckenberg-Ems hat im Gewerbepark Rheda gemeinsam mit ihrer im Übergang Schule-Beruf und Ausbildung engagierten Tochter, der Fortbildungs-Akademie Reckenberg- Ems (Fare), sowie mit der Nachwuchsförderung des Vereins deutscher Werkzeugmaschinenfabriken (VDW) das neue CNC-Technologie-Zentrum im Seidensticker-Gewerbepark Rheda eröffnet. Je eine Dreh- und eine Fräsmaschinen dienen dort der Berufsvorbereitung, Ausbildung sowie Fort- und Weiterbildung. Mit den hochmodernen Maschinen möchte man mittelständischen und kleinen metallverarbeitenden Betrieben in der Region, die sich die Technik beispielsweise nicht leisten können, mehr Möglichkeiten bieten, erklärte VHS-Leiter und Projekt-Initiator Dr. Rüdiger Krüger im Rahmen der Eröffnungsfeier am 7. September Auch Schulen, Industrie und Handwerk oder die interessierte Öffentlichkeit sollen das Zentrum zukünftig nutzen können. Krüger erklärte weiter: Neben Menschen aller Altersklassen und Qualifikationsstufen soll insbesondere jungen Leuten gezeigt werden, dass Hirn und Hand im neuen Technologie- Zentrum eng verbunden sind und Ölverschmiertes der Vergangenheit angehört. Vor ungefähr eineinhalb Jahren begannen Dr. Rüdiger Krüger und der Leiter der Nachwuchsstiftung des VDW, Peter Bole, ihr gemeinsames Konzept vom CNC-Technologie-Zentrum zu realisieren. Unterstützung erhielt die VHS FARE von DMG / MORI SEIKI, die beide Maschinen lieferte; die Computersteuerungen stammen von der Firma DR. JOHANNES HEI- DENHAIN. Mit dem regionalen Ausbildungszentrum für metallverarbeitende Berufe BANG, das im Kreis Gütersloh in Halle und Verl Ausbildungszentren für die metallverarbeitende Industrie unterhält, ist eine langfristige Kooperation angestrebt. Œ (v.l.): Michael Peters (Firma Heidenhain), Bürgermeister Theo Mettenborg, Dr. Thorsten Schmidt (Firma Gildemeister), Dr. Rüdiger Krüger (VHS Reckenberg-Ems) und Peter Bole (VDW-Nachwuchsstiftung)

7 Sparkassen-Finanzgruppe Auch Ihre Mutter würde es wollen. Die Sparkassen-Altersvorsorge. Tun Sie es Ihrer Mutter zuliebe. Und vor allem sich selbst. Mit einer Sparkassen-Altersvorsorge entwickeln wir gemeinsam mit Ihnen ein auf Ihre individuellen Bedürfnisse zugeschnittenes Vorsorgekonzept und zeigen Ihnen, wie Sie alle privaten und staatlichen Fördermöglichkeiten optimal für sich nutzen. Vereinbaren Sie jetzt ein Beratungsgespräch in Ihrer Geschäftsstelle oder informieren Sie sich unter de. Wenn s um Geld geht Sparkasse. Markt und Gemeinde Oktober

8 Das 62. Erntedankfest in Clarholz mit großem Festumzug Æ (hc uis) Das dritte große Volksfest in Clarholz steht bevor und wir können uns nun auf den größten und schönsten Erntedankumzugs Deutschlands mit den prachtvoll geschmückten Motivwagen am 6. Oktober freuen, verkündete Franz-Josef Tegelkamp auf der Mitgliederversammlung der Erntedankgemeinschaft im Saal Huckenbeck. Nach der Begrüßung und einem prägnanten Rückblick ging er auf die Organisation des Festes und das Verteilen der Aufgaben ein. Der Erntedankumzug macht natürlich umfangreiche Vorbereitungen erforderlich, die Wagen müssen gebaut und alles entsprechend organisiert werden. Vieles ist schon unter Dach und Fach, die Werbemaßnahmen laufen, Plakate und Handzettel sind gedruckt, Strohpuppen und Werbetafeln sind bereits an den üblichen Standorten aufgestellt. Dennoch ist viel Arbeitseinsatz notwendig, um das Dorf, das Festzelt und die Kirchen festlich zu schmücken, z.b. finden sich bei der Gärtnerei Venneker, am 2. Okt., um 19 Uhr, viele Helfer/innen ein, um beim Kränzabend die Kränze und Ährensträußchen zu binden. Um die althergebrachte Tradition des Erntedankfestes zu verdeutlichen und das Brauchtum aufrecht zu erhalten, haben sich Agnes Röhr und Claudia Horstkötter wieder bereit erklärt, den Altarraum in der Pfarrkirche festlich zu schmücken. Auch die Kinder in den Schulen treffen unter Anleitung der Lehrer bereits begeistert die Vorbereitungen, um in vielen Fußgruppen mit bunten Kostümierungen mitwirken zu können. Des Weiteren wird die Schützenbruderschaft St. Hubertus die Erntedankgemeinschaft mit 150 Mitgliedern unterstützen und den Verkauf der Plaketten übernehmen. Ein dickes Lob gilt allen Personen und Vereinen sowie auch den Mitgliedern der freiwilligen Feuerwehr, die alle immer wieder mit ihrem Einsatz, Engagement und viel Freude zum Gelingen des gemeinsamen Dorffestes beitragen. Diese Traditionsveranstaltung mit Zehntausenden Besuchern aus nah und fern, ist mit der Zeit immer größer geworden und ist aus Clarholz nicht mehr wegzudenken. Den Auftakt bildet am Freitagabend die neu aufgestellte Summer Closing-Party. Für 5 Euro Eintritt gibt es im sommerlich dekorierten Zelt Party-Laune pur zu erleben, verspricht der Vorsitzende und lädt die Jugend dazu herzlich ein. Am Samstag ab 20 Uhr werden Jung und Alt bei der traditionellen Erntedankparty im Festzelt in Stimmung gebracht. Der Sonntag steht ganz im Zeichen des Erntedankes mit Festgottesdiensten. Das Hochamt, 9.30 Uhr, in der St.... das wird tipptopp! 6

9 Das Festprogramm 2013 Laurentius Kirche wird Pfarrer Josef Kemper zelebrieren. Neben Mitwirkung des Posaunenchores der evang. Gemeinde wird auch eine von Heinz Klasmann vorgetragene, plattdeutsche Ansprache zuhören sein. Zeitgleich findet ein Familiengottesdienst in der evangelischen Gnadenkirche statt. Ich bitte Euch zahlreich zu erscheinen, rief Tegelkamp zum Besuch der Gottesdienste auf. Um Uhr versammeln sich dann die 60 Wagen-, Musik- und Fußgruppen auf dem Marktplatz, damit pünktlich um Uhr der große Festzug starten kann. Franz-Josef Tegelkamp und Karl- Heinz Grundmann moderieren als eingespieltes Team das Geschehen vom Balkon des Versicherungsbüros Rugge aus. Der Festumzug bewegt sich vom Marktplatz aus durch die festlich geschmückten Straßen unseres Dorfes und findet sich gegen Uhr wieder auf dem Marktplatz ein. Nach dem Umzug trifft man sich zum gemütlichen Beisammensein bei Kaffee und Kuchen im Festzelt. Wir wünschen allen Besuchern und Beteiligten bei hoffentlich bestem Spätsommerwetter ein schönes Erntedankfest und eine wunderbare Herbstwoche, mit diesen Worten beendete der Vorsitzende die Versammlung. Œ NEU: Trödelmarkt Beginn: 11:00 Uhr Aufbau für Trödler ab 10:00 Uhr Æ (hc uis) Freitag, 4. Oktober Uhr: Summer Closing-Party am Marktplatz in Clarholz, Eintritt 5 Euro (Ausweiskontrolle) Samstag, 5. Oktober Uhr: Erntedankparty für Jung und Alt im festlich dekorierten Zelt am Marktplatz, Hits der 70er, 80er und 90er Jahre und das Beste von heute mit DJ Udo Dommermuth More Music Corporation Sonntag, 6. Oktober Uhr: Familiengottesdienst in der evangelischen Gnadenkirche 9.30 Uhr. Erntedankhochamt in der Pfarrkirche St. Laurentius unter Mitwirkung des Posaunenchores der evangelischen Gemeinde Uhr: Aufstellen der Festwagen auf dem Marktplatz Uhr: Ab dem Marktplatz großer Festumzug unter Mitwirkung der Fanfarenzüge Milte und Sassenberger Landsknechte, des Blasorchesters Heimatland Greffen und der Spielmannszüge Clarholz-Heerde, Beelen, Herzebrock, Lette, Beckum und Marienfeld. Nach dem Festumzug gemütliches Beisammensein im Festzelt am Marktplatz mit Kaffee und Kuchen. Hierzu laden freundlichst ein: Die Erntedankgemeinschaft Clarholz- Sundern und der Festwirt Christoph Rugge. Weitere Informationen unter: Œ Klick dich rein: Markt und Gemeinde Oktober

10 38. Herbstwoche in Clarholz Æ (hc uis) Die Herbstwoche steht für Tradition, Unterhaltung und Vergnügen. Auch sie ist zum festen Bestandteil geworden und demonstriert durch die vielen Gemeinsamkeiten der Vereine das Zusammengehörigkeitsgefühl im Dorf Clarholz. Die Herbstwoche bietet wieder ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit dem krönendem Abschluss, dem Trödelmarkt. Allerdings gibt es in diesem Jahr einige Änderungen im Ablauf. Nach der Auftaktveranstaltung Clarholz feiert Erntedank werden am Montag, 7.10., ab Uhr die Erntedankwagen zum Schmücken des Dorfes aufgefahren und diese vor den Clarholzer Geschäften aufgestellt. Am Dienstag, 8.10., dem Herbstblumentag sollten Sie sich Ihren Herbststrauß in den beteiligten Geschäften zusammenstellen lassen. (Der Heimatabend findet dieses Jahr, nicht wie gewohnt Dienstag, sondern am Donnerstag statt) Am Mittwoch, 9.10., dem sogenannten Seniorentag, beginnt um Uhr die Eucharistiefeier Erntedank in der St. Laurentius Pfarrkirche. Es folgt ein geselliger, bunter Nachmittag mit Kaffee und Kuchen bei musikalischer Unterhaltung im Konventhaus. Neu!!! Am Donnerstagabend, um Uhr findet dann der Große Heimatabend unter dem neuen Namen Clarholzer Feierabend mit wiederum vielen faszinierenden Höhepunkten in der Aula der Wilbrandschule statt. Mit dabei ist erstmals der Rainbow Gospelchor der Versöhnungskirchengemeinde, so Andreas Tollmann. Am Freitag, , am großen Sportund Spieltag, wird ab Uhr das Fußballpokalturnier um den Herbstwochen-Wanderpokal der Gemeinde angepfiffen, wir sind gespannt auf das Siegerteam. Am Samstag, findet von bis Uhr das Herbstwochenfinale auf dem Marktplatz statt. Der Trödelmarkt verspricht wieder beste Unterhaltung für alle Generationen. Für jeden ist etwas dabei! Wer einmal dort war, der kommt immer gerne wieder. Zur offiziellen Eröffnung um Uhr sorgt der Männergesangverein Eintracht Clarholz für den musikalischen Rahmen auf der Aktionsbühne und später treten u.a. die Line Dancer aus Gütersloh auf. Um 14 Uhr gibt es erstmals eine Versteigerung von Fundsachen, moderiert von Norbert Pollmeyer. Zum Programm gehört für Schnäppchenfreunde zudem ein großer Kram-, Hobby- und Trödelmarkt zum Stöbern. Hinweisen möchten wir auf die Einlösung der Preise des Gewinnspiels Nr. 1, die Kiepenkerle überreichen Ihnen Ihren Gewinn. Des weiteren ist ein attraktives Gewerbezelt aufgebaut, damit die heimischen Gewerbebetriebe ihre Produkte präsentieren können. Ab Uhr werden die Erntedankwagen unter Mitwirkung des Spielmannszuges der St. Hubertus Schützen Heerde zusammengeholt und fahren nach einer Ehrenrunde vor Rugge zu den Heimathöfen in die Winterquartiere. Die ereignisreiche Woche endet mit einer gemütlichen Abschluss-Party im Zelt vor dem Saal Huckenbeck. Œ NEU: Clarholzer Feierabend am Donnerstag, Uhr in der Aula der Wilbrandschule Kohbrede 6b Herzebrock-Clarholz Telefon / Telefax / Mobil / Andreas Burholt Elektrotechnik GmbH & Co. KG Elektroinstallation ISDN-Installation Alarmanlagen EDV-Netzwerke Photovoltaik-Anlagen WIR BRINGEN SIE HOCH HINAUS TISCHLEREI GK DES IGN GmbH 8

11 Gewinnspiele zur Herbstwoche Erntedank-Plaketten Æ (hc uis) Wie in den vergangenen Jahren gibt es wieder zwei Gewinnspiele, die Ihnen Freude bereiten werden und bei denen Sie gewinnen können. Machen Sie mit, es lohnt sich! Gewinnspiel 1: Als 1. Hauptgewinn winkt: 1 Wochenende (v. Fr. bis So.) Berliner Luft für zwei Personen inkl. Anreise mit dem ICE und 2x Übernachtung inkl. Frühstück. 2. Hauptgewinn = 1 Edelstahl-Grill gesponsert von Fa. Rippert, gestaltet, entwickelt und hergestellt von den Rippert-Azubis. Weiterhin gilt 1 von 100 Original Trödel-Salamis am Trödelsamstag zu gewinnen. So wird es gemacht: Holen Sie sich in den beteiligten Clarholzer Geschäften ab dem das Los Herbstwoche Clarholz. Ihr Glückslos können Sie - wenn Sie gewonnen haben auf dem Trödelmarkt am Samstag, dem von bis Uhr einlösen. Am Stand des Gewerbevereins hängt die Gewinnerliste, die Kiepenkerle überreichen Ihnen gerne den Gewinn. Gewinnspiel 2 Suchgewinnspiel: Auch in diesem Jahr locken wieder viele wertvolle Preise zur Teilnahme am Gewinnspiel 2, gestiftet von den beteiligten Clarholzer Geschäften. 1. Preis: 1 Kaffeevollautomat De Longhi ECAM 22110, gestiftet von der Kreissparkasse Wiedenbrück. 2. Preis: 1 Einkaufsgutschein im Wert von 150 Euro, gestiftet vom Jibi-Markt 3. Preis: 1 Haushaltsleiter im Wert von 150 Euro, gestiftet von Pietig Lagertechnik GmbH. So wird es gemacht: Zählen Sie in den Schaufenstern der Geschäfte der Aktions-Gemeinschaft Herbstwoche Clarholz die Anzahl der Herbstwochen-Symbole. Tragen Sie die Anzahl in die Felder hinter dem entsprechenden Namen ein. Die sich ergebene Gesamtzahl kann Ihre Gewinnzahl sein. Bei richtiger Gesamtzahl nehmen Sie an der Verlosung teil. Teilnahmelose erhalten Sie in allen beteiligten Geschäften ab Montag, Machen Sie mit und versuchen Sie Ihr Glück! Die Rückgabe der Teilnahmelose ist bis zum , 0.00 Uhr möglich. Die öffentliche Ziehung der Gewinne erfolgt am Samstag, , um Uhr in der Kreissparkasse Clarholz. Wir wünschen allen viel Glück und Erfolg! Œ Æ (hc uis) Die Erntedank-Plaketten haben Jahr für Jahr andere Motive. In diesem Jahr präsentieren sie einen n Oldtimer-Trecker in den Farben grün und weiß. Die Plaketten werden für 3 Euro am Erntedank- der Sonntag unter Mithilfe Schützenbrüder verkauft. Der Verkaufserlös aller verkauften Plaketten dient mit zur Finanzierung des Festumzuges. Vielen Dank für die Unterstützung! Œ Erntedank 2013 abbruchunternehmen Markt und Gemeinde Oktober

12 Trödelmarkt Großes Clarholzer Herbstwochenfinale Æ (hc uis) Den krönenden Abschluss der Clarholzer Herbstwoche bildet traditionell der Trödelmarkt am Samstag, 12. Oktober, wieder mit einem breit gefächerten Rahmenprogramm und bester Unterhaltung. Allerdings beginnt die offizielle Eröffnung in diesem Jahr erst um Uhr. Das Team der Aktionsgemeinschaft Herbstwoche geht davon aus, dass die geänderten Besuchszeiten den Gästen entgegenkommt. Der Einlass für die privaten Trödler zum Aufbau ihrer Tische ist daher ab 10 Uhr auf dem Marktplatz, der durch eine Einbahnstraßenreglung von der Dicken Linde aus angefahren werden kann. Wer in den Ferien Zeit gefunden hat, Keller und Dachboden aufzuräumen, kann seinen Trödel an den Mann oder die Frau bringen. Die Aussteller und die Kinder bieten Antikes und Gebrauchtes an, wie Spielsachen, Bücher, CDs, Kinderkleidung, Deko, Textilien und vieles mehr. Schnäppchenfreunde haben die Möglichkeit zu stöbern, feilschen und zu erwerben. Die Kinder zahlen natürlich kein Standgeld und wir möchten nochmals betonen, dass Profihändler nicht zugelassen sind. Der Männergesangverein Eintracht Clarholz unterhält das Publikum musikalisch um Uhr zur offiziellen Eröffnung. Diese, sowie noch weitere Aktivitäten durch heimische Vereine, wird auf der Aktionsbühne stattfinden. Um Uhr werden die Line Dancer Swinging Heels aus Gütersloh auftreten und für Begeisterung sorgen. Um 14 Uhr ist eine Versteigerung von Fundsachen der Gemeinde Herzebrock-Clarholz, in erster Linie gut erhaltene Fahrräder, moderiert von Norbert Pollmeyer, vorgesehen. Des weiteren sorgt das Zersägen des alten Maibaumes für Spannung. Interessierte können sich unter Einsatz einer Bogensäge Scheibe für Scheibe abschneiden, das Gewicht schätzen und an einem Wettbewerb teilnehmen. Die Stücke werden dann mit einem Trödelmarktlogo als kleines Erinnerungsstück für zu Hause, verziert. Die Erlöse aus den Aktionen kommen caritativen Zwecken zugute. Kommen Sie zum Trödelmarkt, für jeden Geschmack wird etwas geboten, bummeln Sie durch die Stände, treffen Bekannte und genießen die Leckereien, die angeboten werden. Die Erntedankgemeinschaft verkauft wieder eine deftige Erbsensuppe mit Einlage. Weiterhin findet die Einlösung der Preise des Gewinnspiels Nr. 1 am Stand der Kiepenkerle statt. In diesem Jahr locken gleich zwei Hauptpreise, ein Wochenende in Berlin für zwei Personen und ein Edelstahl-Grill, welcher gestaltet, entwickelt und hergestellt wurde von den Azubis der Firma Rippert Anlagentechnik. Auf Anfrage von Norbert Pollmeyer, war es für Firmeninhaber Thomas Rippert selbstverständlich den Grill für eine weitere Attraktion der Herbstwoche zu sponsern. Mit der Planung und dem Bau ist eine Gruppe von Lehrlingen rund vier Wochen beschäftigt gewesen, so Ausbildungsleiter Jörg Dally. (Aktuell sind in dem Unternehmen 41 junge Menschen in der Ausbildung, bei mehr als 380 Mitarbeitern). Des weiteren präsentieren am Trödelsamstag im Gewerbezelt die heimischen Gewerbetreibenden eine Firmenschau und geben einen interessanten Überblick über ihre Produkte und Dienstleistungen. Für die Bewirtschaftung sorgt das Landhaus Lönne. Bei so viel Engagement der Aktiven, hoffen wir, dass Petrus uns dieses Jahr schönes Wetter schickt, sagt Sprecher Norbert Pollmeyer. Zu erwähnen ist noch, dass die Erntedankgemeinschaft und der Gewerbeverein alle Frühaufsteher einladen, am Sonntag, , 6.00 Uhr, beim traditionellen Marktplatzfegen zu helfen, damit der Platz, wenn die Glocke zur Frühmesse läutet, wieder sauber ist. Œ MINUTH Schreibwaren Spielwaren Lotto Guter Rat und gute Räder! 10

13 So viele Teilnehmer wie nie zuvor Clarholzer Dorftriathlon Wagenbaugruppe Ameland Æ (hc uis) Die Vorbereitungen für den Erntedank-Umzug laufen auch bei der Wagenbaugruppe Ameland, Aktionsgemeinschaft Herbstwoche, auf vollen Touren. Die Aktiven treffen Familienkiste Entspannungstraining für Eltern Æ (hc) Als weiteres Angebot der Veranstaltungsreihe Familienkiste findet ab dem 2. Oktober 2013, 10 x mittwochs, von bis Uhr im Norbert-Kindergarten in Clarholz ein Entspannungstraining für Eltern statt. Die Teilnehmer/innen erlernen in der heute immer schnelllebigeren Zeit in diesem Kurs z.b. das Autogene Training und die Progressive Muskelrelaxation als unterschiedliche Entspannungstechniken für den ganzen sich regelmäßig auf dem Hof Gromöller, um den Motivwagen Weißt Du noch, wie es früher war?, fertig zu stellen. Œ Körper in unterschiedlichen Ausgangspositionen. Der Kurs wird von der Sporttherapeutin Daniela Kuhn geleitet. Mitzubringen sind: lockere Kleidung, warme Socken, eine Decke und ein Kissen oder eine Nackenrolle. Die Teilnahmegebühr für den 10-wöchigen Kurs beträgt 45,00. Anmeldungen nimmt ab sofort Frau Kuhn unter der Tel.Nr.: 05245/2439 entgegen. Œ Æ (hc uis) Bei der 20. Auflage des Clarholzer Dorftriathlons, organisiert durch die Laufgruppe Volldampf Clarholz, nahmen 47 Teilnehmer, verteilt über alle Altersgruppen, teil. Nach der Begrüßung durch Martin Haunert am Treffpunkt Holzhofstraße ging es zum Start an Topmöllers Teich in Heerde, der wieder einmal in einem hervorragendem Zustand war. 330 Meter mussten durch das Wasser zurückgelegt werden. Anschließend stiegen die Athleten aufs Fahrrad und fuhren zwölf Kilometer in Richtung Harsewinkel und wieder zurück zum Holzhofstadion. Nach abschließendem Drei-Kilometer-Lauf wurde das Ziel am Schulzentrum in Clarholz erreicht. Bevor es zum gemütlichen Beisammensein kam, stand für die Teilnehmer die Siegerehrung an. Als Sieger dieses sportlichen Events, mit 41 Minuten und 17 Sekunden, konnte bei den Herren Gregor Rüschoff geehrt werden. Aber auch alle anderen Sportler in den Altersklassen von 15 bis 70 Jahren hatten sich beachtenswert geschlagen. Der älteste Teilnehmer war der 70-jährige Hartmut Bauer aus Warendorf, der auch mit einem respektablen Ergebnis ins Ziel gab. Für die tolle Organisation und den perfekten Ablauf bei bestem Sportlerwetter, bedankte sich Martin Haunert bei allen Aktiven und Helfern und erwähnte, dass der bei dieser Veranstaltung durch Spenden erzielte Erlös der Schlaganfallhilfe zur Verfügung gestellt wird. Œ Markt und Gemeinde Oktober

14 Cross-Duathlon Spendenübergabe Æ (hc) Am 2. Februar 2013 führte die Radsportabteilung des Herzebrocker Sportvereins wieder den Cross-Duathlon im Waldstadion und dem angrenzenden Waldgebiet Putz durch. Wie bereits in der Vergangenheit wurde diese Veranstaltung wieder als Benefizveranstaltung zu Gunsten der Institution Hand an Hand, die sich für krebskranke Kinder in Bethel einsetzt durchgeführt. Wie in den letzten Jahren, haben die Witterungsbedingungen den Teilnehmern wieder einiges abverlangt. Nach mehreren Jahren mit Eis und Schnee war das Gelände durch den ergiebigen Regen Ende Januar sehr aufgeweicht und das Terrain hinter dem Hallenbad glich eher einer Seenlandschaft. Trotz dieser Bedingungen haben wieder gut 60 Sportler den Weg nach Herzebrock gefunden. Durch die Unterstützung diverser Unternehmen wie der Kreissparkasse, VIP Urlaubsreisen mit Geldspenden sowie Sieweke und Brill Design mit Sachspenden konnte wieder ein Betrag von 800,00 als Überschuss aus der Veranstaltung erzielt werden. Zum Erfolg haben ebenfalls die Gütersloher Sportgeschäfte Radsport Reipschläger, Active und Olaf s Laufladen beigetragen. Durch die hochwertigen, gespendeten Sportartikel konnte wieder auf die Anschaffung von Pokalen verzichtet werden und diese als Preise an die Gewinner übergeben werden. Nun wurde über diesen Betrag ein Scheck an Frau Elisabeth Lüdtke übergeben. Man hat auch schon konkrete Vorstellungen, für welchen Zweck dieser Betrag eingesetzt werden soll. So berichtete Frau Lüdtke, dass man im Herbst wieder mit 34 Kindern auf den Schulbauernhof fährt, um dort einige Tage gemeinsam zu verbringen. Da von der Krankheit auch Kinder aus schwierigen Familienverhältnissen, bei denen die finanzielle Lage eine Teilnahme nicht möglich macht, betroffen sind, kann diese Unterstützung gerade für diese Kinder gut gebraucht werden. Weitere Informationen zu Hand an Hand findet man im Internet unter www. handanhand.de Im nächsten Jahr ist der Cross Duathlon auch wieder geplant. Er wird dann am 1. Februar 2014 stattfinden. Œ Das zweite Ausbildungsjahr der Kreissparkasse Wiedenbrück setzt die Tradition fort und betreut auch in diesem Jahr das Planspiel Börse. Laura Depenwisch, Patrick Sielhorst, Stefan Renpening, Jonas Bauer, Julia Wiese, Laurien Feuerborn, Debora Akbulut und Tobias Severins (v. l. n. r.) freuen sich auf 10 Wochen Börsenspiel. Planspiel Börse startet in die nächste Runde Æ (hc) Am 1. Oktober 2013 geht das Planspiel Börse der Sparkassen in die 31. Runde. Für die weiterführenden Schulen im Geschäftsgebiet der Kreissparkasse Wiedenbrück beginnen dann zehn spannende Wochen rund um Wertpapierdepots, Aktien, Kurse und die Börse. Die Schülerteams eröffnen jeweils ein virtuelles Depot und erhalten ein Startkapital in Höhe von Euro. Ihnen stehen 175 Wertpapiere und Fonds zur Verfügung, um das Kapital möglichst gewinnbringend zu investieren. So sammeln sie spielerisch erste Erfahrungen im Umgang mit Wertpapieren und der Börse. Wie bereits in den letzten Jahren besuchen die Auszubildenden des zweiten Lehrjahres der Kreissparkasse Wiedenbrück vor Spielbeginn die weiterführenden Schulen in Rheda- Wiedenbrück, Herzebrock-Clarholz, Langenberg, Verl und Schloß Holte- Stukenbrock, um den Schülerinnen und Schüler das Planspiel Börse vorzustellen. Das Börsenspiel soll die Teilnehmerinnen und Teilnehmer für die Chancen und Risiken des Börsenhandels sensibilisieren und das Interesse an wirtschaftlichen Zusammenhängen wecken, bemerkt Projektgruppenmitglied Tobias Severins und ergänzt, dass dabei aber immer der Spaß im Vordergrund stehen solle. Zur Spielmitte am 6. November und zum Ende des Planspiels, am 11. Dezember 2013, werden die besten Gruppen des Geschäftsgebietes gekürt. Ihnen winken attraktive Geldpreise. Informationen gibt es in allen Geschäftsstellen der Kreissparkasse Wiedenbrück und im Internet unter Œ Perfektes Sehen bei Tag, bei Nacht und auf alle Entfernungen. Lassen Sie Ihr Nacht- und Dämmerungssehen bei uns überprüfen! Mehr sehen. Mehr erleben. ZEISS Präzisions-Brillengläser. 12

15 Der neue Suzuki SX4 Von allem das Beste Æ (hc) Mit dem neuen SX4 hat Suzuki die Formel für seinen Crossover neu definiert: Markantes Design, geräumiger Innen- und Kofferraum, fortschrittliche Allradtechnologie, niedrige Emissions- und Verbrauchswerte, hohe Sicherheitsstandards und Fahrspaß für die ganze Familie charakterisieren den neuen SX4, der im September zu Preisen ab Euro zu den Suzuki Händlern rollt. Neue Größe: Der neue SX4 ist 150 mm länger als der bisherige SX4, der als SX4 Classic und Einstiegscrossover mit optionalem Allradantrieb weiterhin angeboten wird. Zudem wurde das Kofferraumvolumen von 270 auf 430 Liter vergrößert. Mit diesen Idealmaßen bietet der neue SX4 genügend Platz und Komfort für die ganze Familie und sportlich aktive Menschen, die auch mal abseits befestigter Straßen unterwegs sein wollen. Der Kunde hat die Wahl zwischen den Ausstattungsvarianten Club, Comfort und Comfort+. Neues Antriebskonzept: Zur Markteinführung stehen ein Benziner und ein Diesel mit jeweils 88 kw/120 PS und 1,6 Litern Hubraum zur Verfügung. Beide Motorvarianten sind mit Zweirad- und einem neu entwickelten Allradantrieb erhältlich. Beim ALLGRIP Allradantrieb stehen dem Fahrer mit Auto, Snow, Sport und Lock vier Modi zur Verfügung. So ist je nach Witterungsverhälnissen jederzeit ein sicheres, dynamisches und spritsparendes Fahren möglich. Neue Bestwerte: Suzuki setzt auf eine konsequente Leichtbauweise, sparsame Motoren mit Start-Stopp-System, Optimierungen beim Antrieb und ein umfassendes Aerodynamikkonzept. Der Benziner mit Frontantrieb und Start-Stopp begnügt sich mit 5,4 Liter Super je 100 Kilometer (125 g/ km). Der Diesel benötigt 4,2 Liter bei 110 g/km. Neues Design: Eine dynamische Linienführung unterstreicht das prägnante Crossover-Styling des neuen SX4. Im Innenraum setzt sich diese Optik konsequent fort. Funktionalität ist hier gepaart mit hochwertigen Materialien. Ein Highlight ist das einen Meter lange Panorama- Schiebedach. Sicherheit: Im Bereich Sicherheit überzeugt der neue Crossover serienmäßig mit sieben Airbags, Isofi x-kindersitzbefestigung und ESP. So ausgerüstet ist der neue SX4 im Angebot der Familienfahrzeuge eine attraktive Alternative. Œ Pastor Kudera erzählt von seiner Doktorarbeit Æ (hc) Am Donnerstag, den 17. Oktober, um 20 Uhr berichtet Pastor Kudera im Pfarrzentrum St. Christina über seine Doktorarbeit. Was ist eine Doktorarbeit? Mit welchem Ziel hat er sie verfasst? Worüber hat er geschrieben? All das sind Fragen, die er an diesem Abend erörtern wird. Darüber hinaus präsentiert er wie er sagt das spannendste Kapitel seiner Arbeit. Pastor Kudera: Auf den letzten Seiten ist die Arbeit für mich fast so spannend geworden wie ein Kriminalroman. Ich habe da über eine der beeindruckensten Persönlichkeiten berichtet, denen ich in meinem Leben begegnet bin, nämlich einem der letzten überlebenden Widerstandskämpfer des Hitler-Attentats vom 20. Juli Pastor Kudera wird über Philipp von Boeselager berichten. Es verspricht ein interessanter Abend zu werden, zu dem die Kolpingsfamilie Herzebrock in Zusammenarbeit mit dem Pfarrgemeinderat, dem Kirchenvorstand, der KFD und der Caritas herzlich einlädt. Im Anschluss besteht beim gemütlichen Ausklang die Möglichkeit zur persönlichen Begegnung. Œ MALERWERKSTÄTTE Gütersloher Straße Herzebrock-Clarholz Telefon / Markt und Gemeinde Oktober

16 Schleppjagd des Reit- und Fahrvereins Herzebrock-Rheda hinter der Cappenberger Meute Æ (hc woe) Am Samstag, 26. Oktober findet in Herzebrock zum 43. Male ein sehenswertes Traditionsereignis statt. Nach dem Stelldichein ab 11:00 Uhr wird Jagdherr Egon Stiens die Reiter und Zuschauer an der Reithalle des Hofes Borgmann, Pixeler Straße 16, begrüßen. Ab 11:30 Uhr können sich die Reiter und Gäste beim Westfälischen Frühstück stärken und um 13:30 Uhr ist der Aufbruch zur Jagd. Die Foxhounds der Cappenberger Meute nehmen in Begleitung ihres Führungsteams die zuvor gelegte Spur auf und laufen den Reitergruppen, den so genannten Jagdfeldern, voraus. Auf den ca. 19 Kilometern Strecke sind 20 feste Hindernisse aufgebaut, die es für die springenden Felder zu bewältigen gibt, eine Gruppe reitet die Strecke ohne Hindernisse. Die Zuschauer erhalten gegen einen Beitrag von 5,- Euro die Möglichkeit, mit Planwagen zu den Zuschauerpunkten gebracht zu werden und die Schleppjagd hautnah zu erleben. Für die traditionellen Signale der Schleppjagd sorgt das Jagdhornbläserkorps Hubertus Wiedenbrück. Gegen 16:30 Uhr wird dann zum Halali geblasen, und die Hundemeute Programmablauf: Uhr Stelldichein an der Reithalle auf dem Hof Borgmann Pixeler Straße 18, Herzebrock (an der Strecke Herzebrock-Gütersloh). Eintrag ins Jagdbuch Uhr Westfälisches Frühstück (Zuschauer und Gäste 8,- ) Uhr Aufbruch zur Jagd Uhr Halali Im Anschluss an die Jagd laden wir in die beheizte Reithalle ein zu: balgt sich um die Belohnung. Nach dem Versorgen der Tiere wird in der Reithalle gemeinsam gefeiert; beim Tanz und Schwof im Roten Rock in der beheizten Reithalle. Tanz und Schwof im Roten Rock Jagdstrecke: ca. 19 km mit 20 festen Hindernissen, ein nichtspringendes Feld wird geführt Planwagenfahrt für Zuschauer im Gelände (5,- ) Jagdgeld: 35,- einschließlich Frühstück 20,- Jahrgang 1997 und jünger Jagdkleidung: Jagdgemäße Kleidung erwünscht, feste Reitkappe ist Bedingung. Auskünfte sowie Informationen über Quartiere und Hotels erteilt: Andreas Westlinning Auf dem Felde 26b, Herzebrock-Clarholz Tel: Teilnahme auf eigene Gefahr und nur mit haftpflichtversicherten Pferden Œ 14 Kürbissuppepe Exotisch Æ (hc) Zutaten: 2 kleine Stangen Porree 300 g mehlige Kartoffeln 500 g Kürbisfleisch 60 g Butter 1/2 Liter Gemüsebrühe 1/2 Liter Milch 150 g Crème Fraîche oder saure Sahne Salz Pfeffer 1 Stck frischen Ingwer 1 geh. Teel. Curry Muskatnuss Zubereitung: Porree in kleinen Ringen mit der Butter glasig dünsten. Kürbis und Kartoffeln würfeln und hinzugeben. Mit Gemüsebrühe und Milch auffüllen und mit den Gewürzen abschmecken. Das kleine Stück Ingwer sehr fein hacken. Ca. 30 Minuten kochen, dann pürieren und Crème Fraîche unterziehen. Œ

17 Die Vorstände Meinhard Deppe (l.) und Josef Frühauf (r.) begrüßten gemeinsam mit Ausbildungsleiter Stefan Borghoff (Bildmitte) Ronja Schön (2.v.l.), Stefanie Lackhove (3.v.l.), Luisa Niemerg (3.v.r.) und Alex Bauer (2.v.r.) als neue Auszubildende der Bank. Ausbildungsstart bei der Volksbank im Ostmünsterland eg Johannes Feldmann, Heinz Mense, Reinhold Kügeler, Peter Rau, Bernhard Birwe, Helmut Kintrup, Helmut Pumpe, Alfred Liekenbrock, Alfons Niemeier. Auf dem Bild fehlt Wolfgang Leifeld DJK Quenhorn Herren 65 schafft Aufstieg in die Bezirksklasse Æ (hc) Mit Ausbildungsbeginn in diesen Tagen starteten gleich vier neue Auszubildende mit der Volksbank im Ostmünsterland eg ins Berufsleben und blicken damit aussichtsreich in ihre berufliche Zukunft. Die Vorstände Meinhard Deppe und Josef Frühauf begrüßten gemeinsam mit Ausbildungsleiter Stefan Borghoff die Nachwuchsbanker Alex Bauer (Halle/Westf.), Stefanie Lackhove (Beelen), Luisa Niemerg (Harsewinkel) und Ronja Schön (Beelen) an ihrem ersten Arbeitstag in der Bank. der praktischen Ausbildung in den Geschäftsstellen mit Schwerpunkt in den kundenbezogenen Bereichen, nehmen die angehenden Bankkaufleute am Berufsschulunterricht teil. Abgerundet wird die Ausbildung durch interne und externe Seminare. Auch für 2014 hat die Bank bereits alle Ausbildungsplätze vergeben. Œ Æ (hc) Die Herren 65 Mannschaft der DJK Quenhorn hat in der Sommersaison 2013 den Aufstieg in die Bezirksklasse geschafft. Als Gruppenerster von sechs Mannschaften, konnten sich die Quenhorner Tennisherren für den Aufstieg in die höhere Klasse qualifizieren. Bei den Spielen, die mit vier Einzeln und zwei Doppeln ausgetragen wurden, gab es spannende Begegnungen. Mit drei Siegen, einem Unentschieden und nur einer Niederlage, wurde der erste Tabellenplatz aber letztlich gesichert. Der Aufstieg wurde, nach einer Fahrradtour, die von Telgte durch das Münsterland nach Marienfeld führte, mit einem Abschluss in der Klosterpforte ordentlich gefeiert. Œ Die Volksbank im Ostmünsterland eg bietet Ihnen eine hervorragende Zukunftsperspektive. Gleichzeitig sind Sie die Zukunft unserer Volksbank. Lassen Sie sich von Ihrer Begeisterung und Ihrem Engagement auch in den kommenden Jahren leiten! Auf diese Weise schaffen Sie eine wichtige Grundlage für die erfolgreiche Zusammenarbeit mit unseren Kunden und damit auch für Ihren beruflichen Erfolg, so Meinhard Deppe. Um sie auf die bevorstehenden Aufgaben in der Volksbank vorzubereiten, lernen die Auszubildenden im Laufe der zweieinhalbjährigen Ausbildung alle Fachabteilungen kennen. Im Zentrum steht neben den bankfachlichen Themen wie Geldanlagen, Börse oder Kreditwesen die Kundenberatung: Die Volksbank lebt vom persönlichen Kontakt zu unseren Kunden. Daher erwarten wir von unseren Auszubildenden neben dem erforderlichen Verständnis und Interesse für Finanzthemen eine hohe Dienstleistungsbereitschaft. Sie sollten Spaß daran haben, aktiv auf Kunden zuzugehen und gleichzeitig die Fähigkeit besitzen, sich auf unterschiedliche Menschen einzustellen, erklärte Ausbildungsleiter Stefan Borghoff. Zur Zeit werden damit insgesamt 11 junge Menschen bei der Volksbank ausgebildet. Außer Markt und Gemeinde Oktober 2013 Ergebnis einer Auftragsstudie des Instituts für medizinische und sportwissenschaftliche Beratung Österreich mit 66 Frauen. 15

18 Adventsfensteraktion im Pastoralverbund Herzebrock-Clarholz Volksbank sponsert Jacken für die Sportabzeichen-Abnehmer in Herzebrock Æ (hc) Nach der guten Resonanz und den vielen positiven Rückmeldungen, lädt der Pfarrgemeinderat St. Christina auch in diesem Jahr wieder Interessierte aus der katholischen und evangelischen Gemeinde ein, sich an der sog. Adventsfensteraktion zu beteiligen. Advent ist die Zeit des Wartens und der Erwartung der Geburt Jesu. Und so machen sich die schwangere Maria und Josef zusammen mit dem Esel in Gestalt von Holzkrippenfiguren (freundlicherweise von der Bildhauerei Vielstädte zur Verfügung gestellt) 24 Tage in unserer Gemeinde auf den Weg, um bei uns Herberge zu finden. Es wäre schön, wenn für jeden Tag im Advent (außer Sonntag) eine Familie, ein Ehepaar oder auch eine Einzelperson gewonnen wird, die ein Fenster adventlich dekoriert, Maria, Josef und den Esel im Haus aufnimmt und sie am nächsten Tag zur nächsten Familie weiterträgt. Wichtig ist, dass die Aktion draußen vor dem Haus stattfindet, damit sich jedes Gemeindemitglied herzlich willkommen fühlt und den Weg von Maria und Josef durch die Gemeinde begleiten kann. Wer möchte, kann diese Stunde auch gemütlich bei Getränken und Gebäck ausklingen lassen. Am Dienstag, den 05. November um 20 Uhr sind alle Interessierten ins Pfarrzentrum St. Christina eingeladen, um sich für einen Termin vormerken zu lassen. In gemütlicher Runde sind wir gerne bereit, weitere Informationen zum Ablauf und zur Gestaltung der Aktion zu geben. Für Fragen steht Ihnen Bettina Bilke (Tel. 1628) gerne zur Verfügung. Es wäre schön, wenn Maria, Josef und der Esel auch in diesem Jahr bei vielen Menschen unserer Gemeinde Herberge finden! Œ Æ (hc rb) Im September sponserte die Volksbank Herzebrock neue Jacken für die Sportabzeichen-Abnehmer des Herzebrocker Sportvereins. Bewegung tut gut, Sport macht fit, Erfolgserlebnisse stärken das Selbstbewusstsein und die eigene Gesundheit ist wichtig, da ist sich die Volksbank Herzebrock sicher und stattet gerne das engagierte Sportabzeichen-Team mit neuen Jacken aus, die warm halten sollen, wasserfest und winddicht sind. Die Volksbank Herzebrock bietet auch für ihre Mitarbeiter verschiedene Kurse an, vom Zumba-Kurs bis zur Laufgruppe. Großen Einsatz zeigten auch in diesem Jahr wieder die ehrenamtlichen Sportabzeichen- Abnehmer. Die Bestimmungen für das Sportabzeichen, das man in Silber, Bronze oder Gold erreichen kann, haben sich geändert. Aber die Herzebrocker sind auch in diesem Jahr wieder motiviert an den Erwerb des Sportabzeichens heran getreten. Egal, ob es die Jüngsten beim Mini- Sportabzeichen waren, die ganze Familie sich auf dem Sportplatz traf, um das Familiensportabzeichen zu absolvieren oder einige die Herausforderungen liebten, wie Helmut Lückemeier (80), der einer der Ältesten auf dem Sportplatz war. Geprüft wird in den vier Disziplinen Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination. Ebenso ist der Nachweis der Schwimmfertigkeit notwendig. Die Sportabzeichen-Abnehmer freuten sich sehr über die Jacken und bedanken sich bei der Volksbank Herzebrock. Und vielleicht wird auch schon bald das Herzebrocker Volksbank-Team gemeinsam mit ihrem Geschäftsstellenleiter Michael Amsbeck auf dem Sportplatz stehen, um das Sportabzeichen abzulegen. Œ Sterneküche Mein Blumenladen made by fresa Küchen - Möbelmanufaktur Birkenvenn Herzebrock-Clarholz

19 Michael Amsbeck übergibt die neuen Spielstandanzeiger an Renate Kroll (2. Vorsitzende) und Christian Reckendrees (1. Vorsitzender) Volksbank spendet Spielstandanzeiger Tennisturnier für Kinder bei DJK Quenhorn Æ (hc) Dank der Volksbank wird es für Zuschauer und Mannschaftskammeraden beim TC Herzebrock im nächsten Jahr wesentlich leichter, die Spielstände auf den Außenplätzen in Erfahrung zu bringen. Michael Amsbeck, Leiter der Geschäftsstelle Herzebrock, überreichte die neuen Spielstandanzeiger an den Vorstand des TCH. Die neuen Tafeln sind wesentlich größer und zeigen zudem Spielstände bis 9 an. Die alten Anzeiger konnten ihren Zweck nicht mehr wirksam erfüllen, da sie in den letzten Jahren aufgrund von Wettereinflüssen erheblich ausgeblichen wurden. Die Spende der Volksbank kommt daher sehr gelegen. Der TC Herzebrock bedankt sich ganz herzlich! Œ Æ (hc) Am Sonntag 8. September fand ein Tennisturnier für Kinder im Alter von 6 11 Jahren statt. Sie wurden entsprechend ihrer Spielstärke von Jugendwart Jörg Pumpe in zwei Gruppen aufgeteilt, in der alle gegeneinander angetreten sind. Die Eltern konnten bei Kaffee und Kuchen verfolgen, was ihre Kinder im Training gelernt haben und sahen spannende Begegnungen. Nach den Endspielen standen dann die Sieger der jeweiligen Gruppen fest. Anschließend gab es noch Urkunden für alle Teilnehmer. Die Kinder waren sich einig, dass sie beim nächsten Turnier wieder dabei sein wollen. Œ Mehr Sehkomfort beim Arbeiten, geht das? WIR SAGEN JA! Erleben Sie jetzt das optimale Sehgefühl mit einer speziell auf die Arbeit am Schreibtisch oder am Computer abgestimmten Brille, die Ihre Sehgewohnheiten zu 100 % berücksichtigt. Gerne zeigen Ihnen unsere Experten die modernen Möglichkeiten für maximalen Sehkomfort und beraten Sie nach Ihren individuellen Sehgewohnheiten. HiFi TV Sat-Antenne Herzebrock-Clarholz Clarholzer Str. 49 Tel Wiedenbrück Wasserstr. 32 Tel Markt und Gemeinde Oktober

20 17 neue Auszubildende bei der Kreissparkasse Wiedenbrück VR-Go Sparer der Volksbanken im Kreis Gütersloh on tour Æ (hc) Und Action! hieß es kürzlich für 560 Jugendliche aus dem Kreis Gütersloh. Auf Einladung der Volksbanken verbrachten die Jungen und Mädchen im Alter von 12 bis 17 Jahren einen erlebnisreichen Tag in einem der attraktivsten Freizeitparks in Deutschland, dem Moviepark Germany. Die zahlreichen Bühnenshows und Fahrgeschäfte im Park boten den Jugendlichen eine Menge Spaß. Hierzu zählten unter anderem der Avatar Air Glider, der Crazy Surfer, der Ghost Chasers, der MP Xpress, die Ice Age 4 D Adventure Show, die van Helsing Show und vieles mehr. Spektakuläre Stunts und lustige Comedy waren bei der Crazy Cops - The Action Stunt Show garantiert! Für das obligatorische Erinnerungsfoto setzten sich die Darsteller im Anschluss der Show schnell nochmal mit den Bankenbetreuern und einigen Fahrteilnehmern in Pose. Mit jährlich etwa 1,2 Millionen Besuchern zählt der Moviepark im gut 150 Kilometer entfernten Bottrop zu den beliebtesten deutschen Freizeitparks. Für die sieben Institute der genossenschaftlichen Bankengruppe im Kreis Gütersloh ist er in jedem Falle ein attraktives Ausflugsziel. Aufgrund des durchweg positiven Feedbacks aller Teilnehmer steht schon heute fest, dass auf jeden Fall auch im nächsten Jahr wieder während der Sommerferien eine VR GO-Fahrt der Banken in einen Freizeitpark angeboten wird. Œ Æ (hc) Mit Blick auf den doppelten Abiturjahrgang stellt die Kreissparkasse Wiedenbrück in diesem Jahr 17 neue Auszubildende ein. Bereits zum vierten Mal schafft das heimische Kreditinstitut dabei auch einen Ausbildungsplatz zur Kauffrau für Versicherungen und Finanzen. Damit steigt die Ausbildungsquote von 11,6 Prozent auf aktuell 13,6 Prozent. Sparkassendirektor Werner Twent begrüßte die sieben Frauen und zehn Männer und bestärkte sie in ihrer Entscheidung für eine Ausbildung bei der Kreissparkasse: Sie haben eine gute Wahl getroffen. Weiterhin erläuterte Twent die Rolle der Kreissparkasse als Marktführer vor Ort und der Sparkassen-Finanzgruppe weltweit. Abschließend wünschte er den neuen Sparkassenazubis einen guten Start: Wir wissen, dass wir viel von Ihnen den neuen Auszubildenden verlangen, aber: Wir geben Ihnen auch eine Menge. Packen wir es gemeinsam an! Nach dem anschließenden Frühstück stellte Personalentwicklerin Janina Reinstädler die Berufsausbildung in der Kreissparkasse Wiedenbrück vor. Um den jungen Menschen den beruflichen Einstieg zu erleichtern, erwerben sie im Rahmen von insgesamt vier Seminarwochen notwendiges Sparkassen- und Praxiswissen. Dabei werden neben Informationen über die Kreissparkasse und die Ausbildung auch das Bankgeschäft im Allgemeinen sowie der Arbeitsalltag in den Geschäftsstellen näher gebracht. Ebenso ist das Kennenlernen untereinander ein wichtiger Teil des Seminars, so Janina Reinstädler. Direkt im Anschluss werden Tobias Brechmann, Katja Cichon, Sabrina Helmert, Maximilian Herbort, Lars Hohmann, Louis Johannwille, Stephan Kaiser, Anna Kuks, Marcel Lawniczak, Jan Lilienbecker, Erhard Meierdierks, Larissa Pollmeier, Maximilian Schützdeller, Sarah Selberg, Tim Unal sowie Mehtap Yilmaz nach zwei absolvierten Praxiswochen im Kundenservice der verschiedenen Kreissparkassen-Geschäftsstellen eingesetzt. Die angehende Versicherungskauffrau Isabel Collisi nimmt währenddessen ihre Arbeit in der institutseigenen Versicherungsagentur auf. Ergänzt wird die berufliche Praxis bei allen Auszubildenden durch theoretische Grundlagen, die im Berufsschulunterricht vermittelt werden und intensive kunden- und beratungsorientierte Trainings. Durch die Übernahme verschiedener anspruchsvoller Projektarbeiten werden Theorie und Praxis noch zusätzlich verknüpft. Œ Klick dich rein: 18

Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014

Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014 Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014 Waldschwimmbad lädt zum 24 Stunden Schwimmen für jedermann Am 19./20. Juli 2014 können begeisterte Schwimmer wieder einmal rund um die Uhr Bahn

Mehr

Erntedank und Herbstwoche

Erntedank und Herbstwoche Oktober 2011 Mitteilungen aus Herzebrock-Clarholz, Beelen und Lette 39. Jahrgang Nr. 455 Erntedank und Herbstwoche Seiten 8 13 Internetseite der Markt und Gemeinde Komplett neu gestaltet Seite 3 Garten-

Mehr

Februar 2014 Mitteilungen aus Herzebrock-Clarholz, Beelen und Lette 42. Jahrgang Nr. 483

Februar 2014 Mitteilungen aus Herzebrock-Clarholz, Beelen und Lette 42. Jahrgang Nr. 483 Februar 2014 Mitteilungen aus Herzebrock-Clarholz, Beelen und Lette 42. Jahrgang Nr. 483 Titelbild: Michael Wöstheinrich Helau-Helau Karneval 2014 Seite 11 Firmenportrait Fliesenleger Werner Ostfechtel

Mehr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr 12. September 2015 ab 13 Uhr, Mainlände Lohr Spektakuläres Musikfeuerwerk Live-Stunt-Vorführungen Wakeboard-Show Barfußfahrer Moderationsbühne Radio Charivari live on stage Vorführungen und Aktionen des

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Erntedank und Herbstwoche Seite 10 17

Erntedank und Herbstwoche Seite 10 17 Oktober 2009 Mitteilungen aus Herzebrock-Clarholz, Beelen und Lette 37. Jahrgang Erntedank und Herbstwoche Seite 10 17 Garten- und Grabpflege 2009 Seite 26 / 27 Wellness und Fitness 2009 Seiten 28 30 Firmenportrait

Mehr

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil April 2014 Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil Pfarramt: Pater A. Schlauri: Alexander Burkart: Tel. 071 298 51 33, E-Mail: sekretariat@kirche-haeggenschwil.ch Tel. 071 868 79 79, E-Mail: albert.schlauri@bluewin.ch

Mehr

Juli 2010 Mitteilungen aus Herzebrock-Clarholz, Beelen und Lette 38. Jahrgang Nr. 440

Juli 2010 Mitteilungen aus Herzebrock-Clarholz, Beelen und Lette 38. Jahrgang Nr. 440 Juli 2010 Mitteilungen aus Herzebrock-Clarholz, Beelen und Lette 38. Jahrgang Nr. 440 1150 Jahre Herzebrock Sonderteil zum Ortsjubiläum Seite 3 bis 14 Firmenportrait Hermann Gröne Seite 28/29 Schützenfest

Mehr

Juni 2011 Mitteilungen aus Herzebrock-Clarholz, Beelen und Lette 39. Jahrgang Nr. 451

Juni 2011 Mitteilungen aus Herzebrock-Clarholz, Beelen und Lette 39. Jahrgang Nr. 451 Juni 2011 Mitteilungen aus Herzebrock-Clarholz, Beelen und Lette 39. Jahrgang Nr. 451 Vituskirmes in Lette 18. 20. Juni 2011 Seite 10 13 Firmenportrait LVM Rugge Seite 32 / 33 Voller Erfolg am 1. Mai Wöstheinrich

Mehr

November 2012 Mitteilungen aus Herzebrock-Clarholz, Beelen und Lette 40. Jahrgang Nr. 468

November 2012 Mitteilungen aus Herzebrock-Clarholz, Beelen und Lette 40. Jahrgang Nr. 468 November 2012 Mitteilungen aus Herzebrock-Clarholz, Beelen und Lette 40. Jahrgang Nr. 468 Titelbild: Michael Wöstheinrich Wellness und Fitness Lassen Sie sich verwöhnen Seite 10/11 Ideen zum Advent Ausstellungen/Geschenke

Mehr

Unsere GINKGO-TOUR Juli 2009 September 2009

Unsere GINKGO-TOUR Juli 2009 September 2009 Wir sagen DANKE mit diesem Infobrief Der BUNTE KREIS Allgäu Unsere GINKGO-TOUR Juli 2009 September 2009 WIR SAGEN DANKE an alle, die uns so toll bei der diesjährigen Ginkgo-Tour der Christiane-Eichenhofer-Stiftung,

Mehr

Februar 2013 Mitteilungen aus Herzebrock-Clarholz, Beelen und Lette 41. Jahrgang Nr. 471

Februar 2013 Mitteilungen aus Herzebrock-Clarholz, Beelen und Lette 41. Jahrgang Nr. 471 Februar 2013 Mitteilungen aus Herzebrock-Clarholz, Beelen und Lette 41. Jahrgang Nr. 471 Titelbild: Michael Wöstheinrich Möhler Helau Karneval 2013 Seite 7 Plattdeutsche Bühne Beelen Komödie um Moral und

Mehr

www.kirwari.de richt Mitglieder-Info Kirwaverein Ammersricht Kultur im Kuhstall: Da Huawa, da Meier und I am Mi., 17.11.2010

www.kirwari.de richt Mitglieder-Info Kirwaverein Ammersricht Kultur im Kuhstall: Da Huawa, da Meier und I am Mi., 17.11.2010 Mitglieder-Info Kirwaverein Ammersricht richt Gut gestartet: Kuhstall-Runde jeden 1. Mittwoch im Monat im Stüberl Kultur im Kuhstall: Da Huawa, da Meier und I am Mi., 17.11.2010 30.01.2010: Ammersrichter

Mehr

Jubiläums-Schleppjagd am 30. Oktober 2010

Jubiläums-Schleppjagd am 30. Oktober 2010 November 2010 Mitteilungen aus Herzebrock-Clarholz, Beelen und Lette 38. Jahrgang Nr. 444 Jubiläums-Schleppjagd am 30. Oktober 2010 Einweihung Hans-Joachim-Brandenburg-Halle Seite 4 Erntedank und Herbstwoche

Mehr

November 2014 Mitteilungen aus Herzebrock-Clarholz, Beelen und Lette 42. Jahrgang Nr. 492

November 2014 Mitteilungen aus Herzebrock-Clarholz, Beelen und Lette 42. Jahrgang Nr. 492 November 2014 Mitteilungen aus Herzebrock-Clarholz, Beelen und Lette 42. Jahrgang Nr. 492 Titelbild: Michael Wöstheinrich Ideen zum Advent Ausstellungen/Geschenke Seite 14 17 Wellness, Fitness und Gesundheit

Mehr

Karnevalsumzug in Möhler Seite 27

Karnevalsumzug in Möhler Seite 27 Februar 2010 Mitteilungen aus Herzebrock-Clarholz, Beelen und Lette 38. Jahrgang Karnevalsumzug in Möhler Seite 27 Caspar-Ritter-von-Zumbusch-Preis Seite 4 Firmenportrait Gaststätte Schlüter Seite 20 /

Mehr

Juli 2013 Mitteilungen aus Herzebrock-Clarholz, Beelen und Lette 41. Jahrgang Nr. 476

Juli 2013 Mitteilungen aus Herzebrock-Clarholz, Beelen und Lette 41. Jahrgang Nr. 476 Juli 2013 Mitteilungen aus Herzebrock-Clarholz, Beelen und Lette 41. Jahrgang Nr. 476 Titelbild: Michael Wöstheinrich Sommerfest der Grundschule St. Michael Seite 8/9 Firmenportrait Marien-Apotheke Seite

Mehr

Sozialbilanz 2011 Die Leistungen der Kreissparkasse Limburg für Kunden und für die Region

Sozialbilanz 2011 Die Leistungen der Kreissparkasse Limburg für Kunden und für die Region Gut für die Region Sozialbilanz 2011 Die Leistungen der Kreissparkasse Limburg für Kunden und für die Region Das Filialteam der Kreissparkasse Limburg (v. l. n. r.): Filialleiter Heinz Kremer, Filialleiterin

Mehr

März 2013 Mitteilungen aus Herzebrock-Clarholz, Beelen und Lette 41. Jahrgang Nr. 472

März 2013 Mitteilungen aus Herzebrock-Clarholz, Beelen und Lette 41. Jahrgang Nr. 472 März 2013 Mitteilungen aus Herzebrock-Clarholz, Beelen und Lette 41. Jahrgang Nr. 472 Titelbild: Michael Wöstheinrich Bauen und Renovieren Alles rund um s Haus Seite 4 11 Firmenportrait Richter Bautenschutz

Mehr

Pressemitteilung 4/15. Siegerehrung Planspiel Börse. Regensburg, 23. Januar 2015

Pressemitteilung 4/15. Siegerehrung Planspiel Börse. Regensburg, 23. Januar 2015 Pressemitteilung 4/15, 23. Januar 2015 Siegerehrung Planspiel Börse Börsenwölfe und Supernova haben beim größten europäischen Börsenlernspiel die Nase vorn. Halten oder verkaufen? Diese Frage haben sich

Mehr

Michael Held, vom Landgasthof Held war so freundlich,uns seinen Spiegelsaal zur Verfügung zu stellen

Michael Held, vom Landgasthof Held war so freundlich,uns seinen Spiegelsaal zur Verfügung zu stellen Das größte Event für von Sinnen war bis jetzt der Trauerzug, die aufwendigsten Szenen die wir gestalten konnten. Unter der Leitung des Organisationteams, angeführt von Claudia Schneider, und Doris Deutsch

Mehr

Mai 2012 Mitteilungen aus Herzebrock-Clarholz, Beelen und Lette 40. Jahrgang Nr. 462

Mai 2012 Mitteilungen aus Herzebrock-Clarholz, Beelen und Lette 40. Jahrgang Nr. 462 Mai 2012 Mitteilungen aus Herzebrock-Clarholz, Beelen und Lette 40. Jahrgang Nr. 462 Muttertag Geschenk-Tipps Seite 24 25 Firmenportrait ITC und KeiKo in Herzebrock Seite 18 19 Ausflüge und Radtouren 1.

Mehr

Schornsteinfeger-Glückstour 2013 rollt am 23. und 24. Juni durch Sankt. Spenden-Übergabe an die Elterninitiative krebskranker Kinder Sankt

Schornsteinfeger-Glückstour 2013 rollt am 23. und 24. Juni durch Sankt. Spenden-Übergabe an die Elterninitiative krebskranker Kinder Sankt Schornsteinfeger-Glückstour 2013 rollt am 23. und 24. Juni durch Sankt Augustin Für die gute Sache auf dem Rad durch Deutschland Spenden-Übergabe an die Elterninitiative krebskranker Kinder Sankt Augustin

Mehr

1. Im Namen des Gemeinderates und auch persönlich möchte ich Sie liebe Bürgerinnen und Bürger am Freitag, den 1. Mai 2015

1. Im Namen des Gemeinderates und auch persönlich möchte ich Sie liebe Bürgerinnen und Bürger am Freitag, den 1. Mai 2015 Gemeindebrief der Gemeinde Eching am Ammersee 04 / 2015 11. April 2015 Aktuelles aus dem Rathaus: 1. Einladung zur Bürgerversammlung siehe Beiblatt! 2. Freinacht: Liebe Eltern unserer Kinder und Jugendlichen,

Mehr

TRADITION SEIT 1895. 119 Jahre Liebe zum Verein AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE OFTERSHEIM OKTOBERFEST FAMILIENTAG DIE TWIRLINGS

TRADITION SEIT 1895. 119 Jahre Liebe zum Verein AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE OFTERSHEIM OKTOBERFEST FAMILIENTAG DIE TWIRLINGS Turn- und Sportverein 1895 OFTERSHEIM TRADITION SEIT 1895 119 Jahre Liebe zum Verein DIE TWIRLINGS Die STELLEN TWIRLINGS SICH VOR stellen sich vor OKTOBERFEST FAMILIENTAG AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE

Mehr

TSV Infopost. Am Samstag - 13. Juni - 13.00 Uhr - ist es endlich soweit!!

TSV Infopost. Am Samstag - 13. Juni - 13.00 Uhr - ist es endlich soweit!! TSV Infopost 48. Ausgabe Juni 2015 Am Samstag - 13. Juni - 13.00 Uhr - ist es endlich soweit!! dann findet zum ersten Mal das TSV Sommerfest statt; Initiator ist der Ideenkreis Der TSV 07 Grettstadt spinnt!.

Mehr

stuzubi - bald student oder azubi Essen 2015

stuzubi - bald student oder azubi Essen 2015 stuzubi - bald student oder azubi Essen 2015 Rückblick Stuzubi Essen am 21. Februar 2015 Die Karrieremesse Stuzubi bald Student oder Azubi hat in Essen am 21. Februar 2015 ein starkes Ergebnis erzielt.

Mehr

Programm J u n i 2011

Programm J u n i 2011 Programm J u n i 2011 Der Kaffeeklatsch findet täglich um 15.00 Uhr im Speiseraum statt. Hierzu sind alle Bewohner herzlich eingeladen. Die Sprechstunden von Frau Hüls sind jeweils am: Montag, Mittwoch,

Mehr

Herzlich Willkommen. zum diesjährigen Pressegespräch anlässlich des Neheimer Volksfestes Schützenfest

Herzlich Willkommen. zum diesjährigen Pressegespräch anlässlich des Neheimer Volksfestes Schützenfest Herzlich Willkommen zum diesjährigen Pressegespräch anlässlich des Neheimer Volksfestes 2015 Schützenfest Die Schützenbruderschaft St. Johannes Baptist Neheim 1607 e.v. freut sich, Sie, verehrte Vertreterinnen

Mehr

Neuer Messestand-Platz in Halle 2 und noch attraktiveres Mittags-Angebot auf Heels Parkterrasse

Neuer Messestand-Platz in Halle 2 und noch attraktiveres Mittags-Angebot auf Heels Parkterrasse Meckatzer auf der Allgäuer Festwoche: Neuer Messestand-Platz in Halle 2 und noch attraktiveres Mittags-Angebot auf Heels Parkterrasse Endlich ist es der Meckatzer Löwenbräu gelungen auf der Allgäuer Festwoche

Mehr

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT Einladung 1 91,5 mm Breite / 70 mm Höhe Stader Tageblatt 153,27 Buxtehuder-/Altländer Tageblatt 116,62 Altländer Tageblatt 213, Zu unserer am Sonnabend, dem 21. September

Mehr

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Leitender Pfarrer: Siegbert Pappe Tel.: 48 35 36 E-Mail: Pfarrer.Pappe@hl-kreuz-hn.de Pfarrvikar und Klinikseelsorger: Ludwig Zuber Tel.: 39 91 71 Fax: 38 10

Mehr

Stadtbezirk Hombruch: Angebote

Stadtbezirk Hombruch: Angebote Stadtbezirk Hombruch: Angebote dieferien für 2013 Stadt Dortmund Jugendamt Einleitung Osterferien Ferien 2013 im Stadtbezirk Hombruch Liebe Eltern, liebe Jugendlichen und Kinder, mit diesem kleinen Heft

Mehr

Wolfgang Desel. Frischer Wind

Wolfgang Desel. Frischer Wind Wolfgang Desel Frischer Wind Ausgabe Dezember 2013 Wer sorgt für frischen Wind? Wolfgang Desel sorgt für frischen Wind Professionelles und gemeinschaftliches Engagement Seite 3-4 Wo gab es bereits frischen

Mehr

GEMEINDE. Oktober 2008 Mitteilungen aus Herzebrock-Clarholz, Beelen und Lette 36. Jahrgang

GEMEINDE. Oktober 2008 Mitteilungen aus Herzebrock-Clarholz, Beelen und Lette 36. Jahrgang Oktober 2008 Mitteilungen aus Herzebrock-Clarholz, Beelen und Lette 36. Jahrgang GEMEINDE Erntedank und Herbstwoche mit großem Trödelmarkt Seiten 4 10 Firmenportrait Paul Rüter Seiten 24 / 25 Wellness,

Mehr

Zürich für eine Woche Welthauptstadt der Jugendmusik

Zürich für eine Woche Welthauptstadt der Jugendmusik MEDIENMITTEILUNG Winterthur, im April 2012 3500 Jugendliche am Welt Jugendmusik Festival Zürich 2012 Zürich für eine Woche Welthauptstadt der Jugendmusik Über 3500 Jugendliche, je zur Hälfte aus der Schweiz

Mehr

Jugendclub Kattenturm

Jugendclub Kattenturm Jugendclub Kattenturm Max-Jahn-Weg 13 a / 28277 Bremen Fon: 829369 jc.kattenturm@awo-bremen.de Liebe Nachbarinnen und Nachbarn, Freundinnen und Freunde des Kinder- und Jugendhaus Kattenturm und alle Kinder

Mehr

Liebe Fußballfreunde,

Liebe Fußballfreunde, 32. Hallenturnier vom 22-24.01.2014 HALLENaktuell Liebe Fußballfreunde, ich heiße Sie sehr herzlich zum nunmehr 32. Hallenfußballturnier unseres SV Unterweissach willkommen. Das traditionsreiche Turnier

Mehr

4.9.-8.9.2015. Programm

4.9.-8.9.2015. Programm 4.9.-8.9.2015 Programm Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Festgäste, 2 3 Pferdeschau und Prämierung Reit- und Springturnier Festzelt und Vergnügungspark Krämermarkt und Sonderausstellungen Umzug und

Mehr

Pressemitteilung 05/14. Siegerehrung Planspiel Börse. Regensburg, 24. Januar 2014

Pressemitteilung 05/14. Siegerehrung Planspiel Börse. Regensburg, 24. Januar 2014 Pressemitteilung 05/14, 24. Januar 2014 Siegerehrung Planspiel Börse Börsenkartoffeln und EIS haben beim größten europäischen Börsenlernspiel die Nase vorn. Halten oder verkaufen? Diese Frage haben sich

Mehr

Schützen- und Volksfest

Schützen- und Volksfest 120 Jahre 1895 2015 Schützen- Volksfest 10. 12. Juli 2015 Sonntag ist Kindertag wechselnde Fahrgeschäfte Liebe Dorfbewohner, liebe Kinder, liebe Schützenschwestern/-brüder liebe Gäste! Ebenso gibt es wieder

Mehr

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus 29.11. 06.12.2015 1. Adventsonntag Erstkommunion Die Kommunionvorbereitung der drei Hervester Gemeinden

Mehr

Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden

Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden Bei uns trifft man sich täglich um den Vor- oder Nachmittag

Mehr

SPARKASSE HOHENLOHEKREIS PRESSEINFORMATION VOM 1. SEPTEMBER 2015 36. NEUWAGENMARKT IN KÜNZELSAU

SPARKASSE HOHENLOHEKREIS PRESSEINFORMATION VOM 1. SEPTEMBER 2015 36. NEUWAGENMARKT IN KÜNZELSAU 36. Neuwagenmarkt lockt mit neuesten Modellen und attraktivem Begleitprogramm in die Künzelsauer Innenstadt Autoschau auf dem Künzelsauer Neuwagenmarkt Am 10. und 11. Oktober 2015 wird die Kreisstadt Künzelsau

Mehr

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31]

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] * MC:SUBJECT * file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] Kicker bauen eigenes Stadion Die Fußballschule von Hannover 96 war gleich

Mehr

Einladung und Ausschreibung RWS-Cup Finale 2014. Hessischer Skiverband e. V. 26. 28.09.2014. Veranstalter: Deutscher Skiverband e. V.

Einladung und Ausschreibung RWS-Cup Finale 2014. Hessischer Skiverband e. V. 26. 28.09.2014. Veranstalter: Deutscher Skiverband e. V. Einladung und Ausschreibung RWS-Cup Finale 2014 26. 28.09.2014 Veranstalter: Deutscher Skiverband e. V. Hessischer Skiverband e. V. Ausrichter: Ski Club Willingen e. V. Grußwort des Schirmherrn Die Gemeinde

Mehr

Geschlossenes Fußballturnier für alle Bezirke des Schalker Fan-Club Verband e.v.

Geschlossenes Fußballturnier für alle Bezirke des Schalker Fan-Club Verband e.v. Geschlossenes Fußballturnier für alle Bezirke des Schalker Fan-Club Verband e.v. Turnierbeginn: Samstag vor offizieller Saisoneröffnung des FC Schalke 04 (Voraussetzung: Saisoneröffnung findet am Sonntag

Mehr

Programm 1. Semester 2015

Programm 1. Semester 2015 Programm 1. Semester 2015 Liebe Tagespflegefamilien, Freunde und Förderer unseres Vereins! Das Jahr 2015 ist ein ganz besonderes für den Tages und Pflegemutter e.v. Leonberg der Verein kommt ins Schwabenalter

Mehr

Die Leute haben richtig Lust, so muss eine Veranstaltung sein.

Die Leute haben richtig Lust, so muss eine Veranstaltung sein. >> Die Leute haben richtig Lust, so muss eine Veranstaltung sein. Christoph Birkel, Geschäftsführer HIT-Technologiepark Harburg >> Die Sparkassen sind geborene Partner der Süderelbe AG und des Mittelstandes.

Mehr

FRÜHLINGSAUSSTELLUNG

FRÜHLINGSAUSSTELLUNG PERSÖNLICHE EINLADUNG FRÜHLINGSAUSSTELLUNG mit 16 Gastausstellern Freitag 13. Sonntag 15. März 2015 Freitag 15.00 21.00 h, Samstag 09.00 20.00 h Sonntag 09.00 18.00 h Autobahn-Garage Zwahlen & Wieser AG

Mehr

Dezember 2010 Mitteilungen aus Herzebrock-Clarholz, Beelen und Lette 39. Jahrgang Nr. 445

Dezember 2010 Mitteilungen aus Herzebrock-Clarholz, Beelen und Lette 39. Jahrgang Nr. 445 Dezember 2010 Mitteilungen aus Herzebrock-Clarholz, Beelen und Lette 39. Jahrgang Nr. 445 Willkommen zum Weihnachtsmarkt hts am 4. und 5. Dezember W um sm r Vorweihnachtszeit und Weihnachtsmarkt Seite

Mehr

Januar 2012 Mitteilungen aus Herzebrock-Clarholz, Beelen und Lette 40. Jahrgang Nr. 458

Januar 2012 Mitteilungen aus Herzebrock-Clarholz, Beelen und Lette 40. Jahrgang Nr. 458 Januar 2012 Mitteilungen aus Herzebrock-Clarholz, Beelen und Lette 40. Jahrgang Nr. 458 Weihnachtsmarkt Herzebrock Nachlese Seite 6/7 Firmenportrait KFZ-Meisterbetrieb Arnold Kröger Seite 18/19 Mittwochsmarkt

Mehr

hineinschauen dazukommen verweilen entspannen geniessen auftanken sich treffen

hineinschauen dazukommen verweilen entspannen geniessen auftanken sich treffen zum Sein Das bietet Raum für Generationen, Kulturen und Lebenswelten und lädt ein zu bereichernden Begegnungen. Es ist ein Ort der Gastfreundschaft zum Verweilen, zum Wohlfühlen und zum entspannten Sein.

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr

Aktionsprämien jetzt noch überzeugender Bis zum 31.12.2014 sichern

Aktionsprämien jetzt noch überzeugender Bis zum 31.12.2014 sichern News und Angebote Sehr geehrter Herr Mustermann, sichern Sie sich ab sofort bis zum 31. Dezember 2014 unsere Businesspaket- Aktionsprämien für den Audi A4 1 und den Audi A5 Sportback 2 : Die exklusiven

Mehr

Einladung und Anmeldung zum 1. Büsumer Drachenbootrennen am 13. Juli 2013 in der Familienlagune Perlebucht 04.03.2013

Einladung und Anmeldung zum 1. Büsumer Drachenbootrennen am 13. Juli 2013 in der Familienlagune Perlebucht 04.03.2013 Einladung und Anmeldung zum 1. Büsumer Drachenbootrennen am 13. Juli 2013 in der Familienlagune Perlebucht 04.03.2013 Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Drachenbootfreunde, wir freuen uns, Ihnen in diesem

Mehr

GEMEINDE. VHS-Programm im Mittelteil. Februar 2008 Mitteilungen aus Herzebrock-Clarholz, Beelen und Lette 36. Jahrgang. Ruhestand Hans Volker Jünke

GEMEINDE. VHS-Programm im Mittelteil. Februar 2008 Mitteilungen aus Herzebrock-Clarholz, Beelen und Lette 36. Jahrgang. Ruhestand Hans Volker Jünke Februar 2008 Mitteilungen aus Herzebrock-Clarholz, Beelen und Lette 36. Jahrgang GEMEINDE VHS-Programm im Mittelteil Ruhestand Hans Volker Jünke nach fast 47 Jahren Seite 3 Firmenportrait Baxheinrich Bestattungen

Mehr

Pfarrblatt der Konstanzer Bodanrückgemeinden

Pfarrblatt der Konstanzer Bodanrückgemeinden Pfarrblatt der Konstanzer Bodanrückgemeinden St.Verena Dettingen-Wallhausen St. Peter und Paul Litzelstetten-Mainau St.Nikolaus Dingelsdorf-Oberdorf 30. Januar bis 21. Februar 2016 (3 Wochen) Öffnungszeiten

Mehr

April 2010 Mitteilungen aus Herzebrock-Clarholz, Beelen und Lette 38. Jahrgang Nr. 437

April 2010 Mitteilungen aus Herzebrock-Clarholz, Beelen und Lette 38. Jahrgang Nr. 437 April 2010 Mitteilungen aus Herzebrock-Clarholz, Beelen und Lette 38. Jahrgang Nr. 437 Gewerbeschau in Beelen Seiten 11 14 Firmenportrait Zumbusch Seite 16 / 17 Mode im Frühjahr/Sommer 2010 Seite 28 /

Mehr

Jugendbegegnungsreise mit Pskower Eishockeyspielern und Jugendlichen aus Pskow

Jugendbegegnungsreise mit Pskower Eishockeyspielern und Jugendlichen aus Pskow Jugendbegegnungsreise mit Pskower Eishockeyspielern und Jugendlichen aus Pskow Reisetermin: 06.-17.10.2015 Teilnehmer: Anzahl der Teilnehmer: Unterkunft: Neusser Eishockeyverein Spieler der Jugendmannschaft

Mehr

1. Newsletter der Jungwacht Littau

1. Newsletter der Jungwacht Littau An: Newsletter Abonennte, Eltern der Jungwächter, Leitungsteam JWL, Club 91, Vollmondclub CC: Sekretariat, Kirchenrat, Pfarreirat 1. Newsletter der Jungwacht Littau Hallo liebe Eltern und Freunde der Jungwacht

Mehr

Das geplante Programm, sowie das Anmeldeformular finden Sie auf den folgenden Seiten.

Das geplante Programm, sowie das Anmeldeformular finden Sie auf den folgenden Seiten. Einladung zum Freundschaftstreffen 40 Jahre vom 17. bis 19. Juni 2016 in Münster (Foto: Presseamt Münster / MünsterView) Liebe Porsche Freunde, der wird 40 Jahre alt! Dies ist ein Anlass zu feiern. Die

Mehr

Markt der Möglichkeiten

Markt der Möglichkeiten - Genau passend zum Kirchentag kam der Himmel zumindest was das Wetter anbetrifft in Hoch-Stimmung und tauchte Stuttgart mit Temperaturen um die 35 C in die größte Junihitze aller Zeiten.. Dank dieser

Mehr

FUSSBALL HERZ MIT. Charity. Turnier. Wir helfen Kindern

FUSSBALL HERZ MIT. Charity. Turnier. Wir helfen Kindern Turnier FUSSBALL 2015 Turnier 2015 FUSSBALL In Kooperation mit der Steirischen Kinderkrebshilfe zur Unterstützung von hilfsbedürftigen, krebskranken Kindern und Jugendlichen in der Steiermark Mittwoch,

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 326, Juni 2015 Nimm dir Zeit! Wer hat es nicht schon gehört oder selber gesagt: Ich habe keine Zeit! Ein anderer Spruch lautet: Zeit ist Geld. Es ist das die Übersetzung

Mehr

Sommerferien. Sommer in Bezau. für Einheimische und Gäste. Sport Spiel Spaß

Sommerferien. Sommer in Bezau. für Einheimische und Gäste. Sport Spiel Spaß Sommerferien für Einheimische und Gäste 2013 Sport Spiel Spaß Sommer in Bezau Bezauer Sommerprogramm 2013 Dieses Ferienprogramm wurde vom Familienverband Bezau zusammengestellt. An dieser Stelle bedanken

Mehr

Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14

Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14 aktuell emeinschaft Januar Februar 2013 Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14 Informationen der Gemeinschaft in der Evangelischen Kirche Barmstedt Foto: medienrehvier.de

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

Brasilienreise vom 29.06.2014 11.07.2014 Reisebericht über den Besuch unseres Projektes in Salvador/Bahia

Brasilienreise vom 29.06.2014 11.07.2014 Reisebericht über den Besuch unseres Projektes in Salvador/Bahia Brasilienreise vom 29.06.2014 11.07.2014 Reisebericht über den Besuch unseres Projektes in Salvador/Bahia Am 29.06.2014 gegen 7.00 Uhr starteten von Frankfurt Bernd Schmidt, Bernhard Friedrich und Tobias

Mehr

St. Sebastianus Schützenbruderschaft Deutz. e.v. gegründet vor 1463

St. Sebastianus Schützenbruderschaft Deutz. e.v. gegründet vor 1463 Köln Deutz, im Juni 2012 Liebe Schützenschwestern, liebe Schützenbrüder, die Schützenfestsaison ist gut angelaufen und die Deutzer Schützen haben bereits einige befreundete Bruderschaften zu ihren Festen

Mehr

GEMEINDE CHRISTINEN KIRMES 19. 21. 19. 21. September CITYFEST. wir sind dabei! HERZEBROCK GROSSES FESTZELT

GEMEINDE CHRISTINEN KIRMES 19. 21. 19. 21. September CITYFEST. wir sind dabei! HERZEBROCK GROSSES FESTZELT September 2008 Mitteilungen aus Herzebrock-Clarholz, Beelen und Lette 36. Jahrgang GEMEINDE CHRISTINEN KIRMES CITYFEST HERZEBROCK wir sind dabei! 19. 21. September 19. 21. GROSSES FESTZELT FREITAG: OLDIE-NIGHT

Mehr

Dialoge fördern. Netzwerke bilden.

Dialoge fördern. Netzwerke bilden. Dialoge fördern. Netzwerke bilden. Ein Kommunikationskonzept für das Projekt Demenz Arnsberg networds Sabrina Meyfeld, Josephine Keller & Leonie Stoklossa Zusammenkunft ist ein Anfang. Zusammenhalt ist

Mehr

Darum ein Sponsoring

Darum ein Sponsoring Darum ein Sponsoring Würenloser Messe seien Sie aktiv mit dabei. Unterstützen Sie unsere, gemeinsame, überregionale Gewerbemesse des gesamten Furttals in Würenlos mit Ihrem Engagement und profitieren Sie

Mehr

Yoga. Yoga. Ehe-, Familien- und Lebensberatung. Deutschkurs. Tagesmütter-Treffen. Kidix

Yoga. Yoga. Ehe-, Familien- und Lebensberatung. Deutschkurs. Tagesmütter-Treffen. Kidix Die Beratungsstunden der Kindergärten finden in folgenden Räumlichkeiten statt: Caritaskindergarten Der Kleine Prinz :Familien- und Suchtberatung des Caritasverbandes Steinfurt, Parkstr. 6, Ochtrup Familienzentrum

Mehr

Ferienprogramm 2014. Viel Spaß mit dem Kinderferienprogramm 2014 wünscht euch

Ferienprogramm 2014. Viel Spaß mit dem Kinderferienprogramm 2014 wünscht euch Ferienprogramm 2014 Hallo liebe Mädchen und Jungen, die Sommerferien können kommen. Die Teiloffene Tür Brilon-Wald hat das Ferienprogramm 2014 geplant und viele ehrenamtliche Helfer waren bereit mitzuarbeiten.

Mehr

Einladung zum SPORTS MuSiC MEdia CuP 2012 zugunsten Special Olympics deutschland in Bayern e.v. am 10./11. Juni 2012

Einladung zum SPORTS MuSiC MEdia CuP 2012 zugunsten Special Olympics deutschland in Bayern e.v. am 10./11. Juni 2012 Einladung zum SPORTS MUSIC MEDIA CUP 2012 zugunsten Special Olympics Deutschland in Bayern e.v. am 10./11. Juni 2012 VORWORT Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde, wir leben in einer Zeit, in der

Mehr

Infoblatt. Katholische Pfarrei Sankt Martin Saarbrücken (Halberg) in Bübingen, Güdingen und Brebach-Fechingen

Infoblatt. Katholische Pfarrei Sankt Martin Saarbrücken (Halberg) in Bübingen, Güdingen und Brebach-Fechingen Infoblatt Katholische Pfarrei Sankt Martin Saarbrücken (Halberg) in Bübingen, Güdingen und Brebach-Fechingen Die katholische Pfarrei Sankt Martin ist entstanden aus den vorher eigenständigen Pfarreien

Mehr

INFOBRIEF FEBRUAR - MÄRZ 2016 HEILSARMEE RHEINECK

INFOBRIEF FEBRUAR - MÄRZ 2016 HEILSARMEE RHEINECK INFOBRIEF FEBRUAR - MÄRZ 2016 HEILSARMEE RHEINECK INFOBRIEF Februar März 2016 Seite 2 Unser Leitbild unsere Identität? Leitbild Heilsarmee Zentrum Rheintal, Rheineck Gott hat nie aufgehört, dich zu lieben,

Mehr

Das Haus der Begegnung in der Merianstraße 1 ist während der ganzen Zeit für alle Gäste und Teilnehmer als Informationszentrum geöffnet.

Das Haus der Begegnung in der Merianstraße 1 ist während der ganzen Zeit für alle Gäste und Teilnehmer als Informationszentrum geöffnet. Presse-Information Gäste sind ein Segen Tage der Begegnung in Heidelberg im Rahmen des 20. Weltjugendtag Vom 16. bis 21. August findet der 20. Weltjugendtag in Köln statt. Angeregt durch Papst Johannes

Mehr

ÜFA - Messe am 16. April 2015 in Pforzheim

ÜFA - Messe am 16. April 2015 in Pforzheim ÜFA - Messe am 16. April 2015 in Pforzheim Am heutigen Tag hat in Pforzheim die diesjährige Übungsfirmenmesse stattgefunden, zu der zahlreiche Übungsfirmen mit ihren jeweiligen Ständen zusammentrafen.

Mehr

Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein.

Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein. Wir alle sind Gemeinde, kommt zu Tisch! Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein. Wir begrüßen Sie als neu zugezogenes Mitglied in Ihrer Evangelischen und heißen Sie willkommen. Unsere Gottesdienste und

Mehr

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Die Eröffnung der Badesaison Das Ritual zur Eröffnung der (Haupt-)Badesaison ist gleichzeitig Highlight zum Festprogramm 200 Sommer - Seebad Travemünde.

Mehr

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus 25.10. 01.11.2015 30. Sonntag im Jahreskreis Weltmissionssonntag 25.10.2015 Millionen Menschen sind am

Mehr

Müttertreff Sattel Saison 2012/2013

Müttertreff Sattel Saison 2012/2013 Müttertreff Sattel Saison 2012/2013 Unsere Anlässe Wie jedes Jahr organisieren die Mütter die Kinderund Frauenanlässe. Um diese tollen Erlebnisse nicht einfach so zu vergessen, haben wir ein paar Fotos

Mehr

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU Die Messe mit Schwung. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. AARGAUER MESSE AARAU 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2015 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz Wortschatz Was ist Arbeit? Was ist Freizeit? Ordnen Sie zu. Konzerte geben nach Amerika gehen in die Stadt gehen arbeiten auf Tour sein Musik machen Musik hören zum Theater gehen Ballettmusik komponieren

Mehr

Seniorenhaus St. Franziskus

Seniorenhaus St. Franziskus Seniorenhaus Ihr Daheim in Philippsburg: Seniorenhaus Bestens gepflegt leben und wohnen In der freundlichen, hell und modern gestalteten Hauskappelle finden regelmäßig Gottesdienste statt. Mitten im Herzen

Mehr

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark Lebenshilfe Center Siegen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2016 Lebenshilfe Center Siegen Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

Pfarrgemeinde Mariä Himmelfahrt Hagen-Gellenbeck

Pfarrgemeinde Mariä Himmelfahrt Hagen-Gellenbeck Pfarrgemeinde Mariä Himmelfahrt Hagen-Gellenbeck Kirchenrenovierung 2015 zum 100. Geburtstag der Kirchengemeinde im Jahr 2015 - Zwischenbilanz Stand 31.12.2015 - Begründung unserer Kirchenrenovierung Auslösender

Mehr

Einladung zu STIMMEN ON STAGE Chöre auf dem STAC Festival

Einladung zu STIMMEN ON STAGE Chöre auf dem STAC Festival Einladung zu STIMMEN ON STAGE Liebe Freunde der Chormusik, wir möchten euch hiermit herzlich zu Stimmen on Stage, ein besonderes Event mit Chören, auf dem STAC Festival einladen. Datum: Sonntag, 12. Oktober

Mehr

Es gilt das gesprochene Wort Stapelmahlzeit am 29. Oktober 2011. Meine sehr verehrten Damen und Herren,

Es gilt das gesprochene Wort Stapelmahlzeit am 29. Oktober 2011. Meine sehr verehrten Damen und Herren, Es gilt das gesprochene Wort Stapelmahlzeit am 29. Oktober 2011 Meine sehr verehrten Damen und Herren, ich begrüße Sie als Partner, Freunde, Bürgerinnen, Bürger und als Gäste unserer Stadt ganz herzlich

Mehr

Herzlich willkommen auf der Homepage der

Herzlich willkommen auf der Homepage der Herzlich willkommen auf der Homepage der Im Wartberger Vereinsgeschehen hat die Goldhauben-& Kopftuchgruppe einen ganz besonderen Stellenwert. Durch die Pflege von Brauchtum und Tracht wird nicht nur altes

Mehr

Informationen auf einen Blick Für Umzugsteilnehmer und Besucher

Informationen auf einen Blick Für Umzugsteilnehmer und Besucher Informationen auf einen Blick Für Umzugsteilnehmer und Besucher Umzugs-Info mit Pkw mit Bus mit Bahn Bei der Zunftmeistertagung in Böhringen am Sonntag, 10.01.2016 erhalten alle Teilnehmer ihre Unterlagen.

Mehr

Hofer Behindertenszene e. V. für Menschen mit und ohne Behinderung. Programm März 2015

Hofer Behindertenszene e. V. für Menschen mit und ohne Behinderung. Programm März 2015 Hofer Behindertenszene e. V. für Menschen mit und ohne Behinderung Programm März 2015 SCHWIMMEN mit Jürgen Wir treffen uns am Eingang Hof Bad. Bitte bringt den Behindertenausweis mit! Montag: 02.03. 18:00

Mehr

Schuleinweihung der Odongo James Sekundarschule und Reisebericht von Sari Melcher

Schuleinweihung der Odongo James Sekundarschule und Reisebericht von Sari Melcher Schuleinweihung der Odongo James Sekundarschule und Reisebericht von Sari Melcher Update September 2013 Ein wichtiger Teil meines Aufgabenbereiches bei der Firma Norbert Schaub GmbH in Neuenburg ist die

Mehr

MITEINANDER FÜREINANDER - unter diesem Motto sind unsere MitarbeiterInnen des Mobilen Betreuungsdienstes im Einsatz.

MITEINANDER FÜREINANDER - unter diesem Motto sind unsere MitarbeiterInnen des Mobilen Betreuungsdienstes im Einsatz. MITEINANDER FÜREINANDER - unter diesem Motto sind unsere MitarbeiterInnen des Mobilen Betreuungsdienstes im Einsatz. Der Mohi ist eine wichtige soziale Einrichtung in unserem Dorf und kaum mehr wegzudenken.

Mehr

OKTOBERFEST Leichte Lektüre - Stufe 1

OKTOBERFEST Leichte Lektüre - Stufe 1 OKTOBERFEST Leichte Lektüre - Stufe 1 DIE HAUPTPERSONEN Stelle die vier Hauptpersonen vor! (Siehe Seite 5) Helmut Müller:..... Bea Braun:..... Felix Neumann:..... Bruno:..... OKTOBERFEST - GLOSSAR Schreibe

Mehr

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. Januar bis Juli 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. Januar bis Juli 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg Freizeit-Angebote Januar bis Juli 2015 Offene Behindertenarbeit Friedberg Gemeinsam verschieden sein Eine wichtige Information Der Text im Heft ist in Leichter Sprache. Leichte Sprache verstehen viele

Mehr

FERIENSPIELPROGRAMM 2015 FÜR KINDER & JUGENDLICHE DER GEMEINDE HAIBACH

FERIENSPIELPROGRAMM 2015 FÜR KINDER & JUGENDLICHE DER GEMEINDE HAIBACH FERIENSPIELPROGRAMM 2015 FÜR KINDER & JUGENDLICHE DER GEMEINDE HAIBACH vom 03.08. 14.09.2015 Liebe Kinder und Jugendlichen, liebe Eltern, der Beginn der Sommerferien rückt schon langsam in greifbare Nähe.

Mehr

Juli 2011 Mitteilungen aus Herzebrock-Clarholz, Beelen und Lette 39. Jahrgang Nr. 452

Juli 2011 Mitteilungen aus Herzebrock-Clarholz, Beelen und Lette 39. Jahrgang Nr. 452 Juli 2011 Mitteilungen aus Herzebrock-Clarholz, Beelen und Lette 39. Jahrgang Nr. 452 Museumseröffnung im Herzebrocker Zumbusch-Haus Seite 3 Firmenportrait Vogel Steuerberatungssozietät Seite10/11 Schützenfest

Mehr