Remote Update User-Anleitung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Remote Update User-Anleitung"

Transkript

1 Remote Update User-Anleitung Version 1.1 Aktualisiert Sophos Anti-Virus auf Windows NT/2000/XP Windows 95/98/Me

2 Über diese Anleitung Mit Remote Update können Sie Sophos-Produkte über das Internet aktualisieren. Diese Anleitung ist für Anwender konzipiert, die Remote Update auf einem einzelnen Computer (z. B. einem Laptop oder einem Computer an einem Heimarbeitsplatz) installieren, und gibt Informationen über! die Installation von Remote Update auf Ihrem Computer (sofern Ihr Administrator dies nicht bereits für Sie getan hat)! die Installation und Updates von Sophos-Produkten mit Remote Update! die Kontrolle von Remote Update! den Umgang mit häufigen Problemen. Für Administratoren gibt es eine separate Anleitung.

3 Inhalt 1 Installation von Remote Update 3 2 Verwendung von Remote Update 10 3 Kontrolle von Remote Update 12 4 Fehlersuche 13 Appendix 1 Zeitgesteuerte Updates mit dem Windows Task-Planer 16 Appendix 2 Zeitgesteuerte Updates beim Start (nur Windows 95 und NT) 21 2

4 1 Installation von Remote Update Dieser Abschnitt erläutert die Installation von Remote Update. Wenn Ihr Administrator Remote Update für Sie bereits installiert und aktualisiert hat, gehen Sie direkt zu Abschnitt 2. Sie können Remote Update über einen Download aus dem Internet oder von der an Ihr Unternehmen gelieferten CD installieren. 1. Wenn Sie über einen Download installieren, gehen Sie auf die Website Ihres Unternehmens (die Webadresse und die erforderlichen Zugangsdaten erhalten Sie von Ihrem Administrator). Laden Sie die Datei rupdtsfx.exe in einen Ordner auf Ihrem Computer herunter und doppelklicken Sie auf die Datei. Klicken Sie in dem angezeigten Fenster auf OK. Klicken Sie im darauf folgenden Dialogfenster auf Unzip. Wenn die Dateien entpackt sind, klicken Sie auf OK. Wenn Sie von CD installieren, legen Sie die CD ein, suchen Sie die Datei rupdtsfx.exe (Ihr Administrator sagt Ihnen, wo sich auf der CD die Datei befindet) und doppelklicken Sie darauf. Klicken Sie in dem angezeigten Dialogfenster auf OK. Klicken Sie im darauf folgenden Dialogfenster auf Unzip. Wenn die Dateien entpackt sind, klicken Sie auf OK. 2. Klicken Sie im Dialogfenster Willkommen auf Weiter. 3

5 3. Im Dialogfenster Installationsart ist Arbeitsplatzinstallation/-Update bereits für Sie ausgewählt. Klicken Sie auf Weiter. 4. Akzeptieren Sie im Dialogfenster Zielpfad wählen den Standardordner (C:\Programme\Sophos\Remote Update). Klicken Sie auf Weiter. 4

6 5. Im Dialogfenster Programmordner auswählen wird der standardmäßige Programmordner angezeigt. Akzeptieren Sie die Standardvorgabe oder geben Sie einen neuen oder bestehenden Ordner ein. Klicken Sie auf Weiter. 6. Klicken Sie im Dialogfenster Angaben zur Installation auf Weiter. 5

7 7. Vergewissern Sie sich im Dialogfenster Setup abgeschlossen, dass die Option Remote Update Monitor starten ausgewählt ist. Klicken Sie auf Beenden. 8. Remote Update wird installiert und ein Meldungsfenster mit Hinweisen zur ersten Verwendung von Remote Update angezeigt. Klicken Sie auf OK. Im nächsten Schritt konfigurieren Sie Remote Update so, dass es die Website Ihres Unternehmens kontaktieren und Updates herunterladen kann. 9. Im Systemtray neben der Uhr auf Ihrem Bildschirm wird das Remote Update Symbol angezeigt. Klicken Sie mit der linken Maustaste auf das Symbol 6

8 10.Klicken Sie im Dialogfenster Eigenschaften von Remote Update auf die Registerkarte Primary Server. Wenn Ihr Administrator nicht bereits die Angaben über die Website Ihres Unternehmens und über das Benutzerkonto eingegeben hat, müssen Sie das tun. Geben Sie die Adresse des Verzeichnisses auf der Website Ihres Unternehmens ein, von der aus Sie die Downloads durchführen möchten. Geben Sie den Benutzernamen für das Konto ein, das für den Zugriff auf den Server verwendet wird, geben Sie ein Kennwort ein und bestätigen Sie es. Wenn Sie eine Einwahlverbindung für den Internetzugang verwenden oder wenn Sie den Zugriff für Remote Update auf das Internet anpassen möchten, klicken Sie auf Erweitert und fahren Sie mit Schritt 11 fort. Wenn Sie auf die Website des Unternehmens über einen Proxyserver zugreifen, klicken Sie auf Proxy Details und folgen Sie den Anweisungen in Schritt 12. Beachten Sie, dass bei einigen Internet Service Providern Internetanfragen über einen Proxy gesendet werden müssen. Wenn Sie diese Einstellungen fertig eingegeben haben, klicken Sie auf die Registerkarte Schedule und gehen Sie zu Schritt 13. 7

9 11.Im Dialogfenster Erweiterte Einstellungen können Sie die Verbindung von Remote Update zum Internet anpassen. Wenn der Arbeitsplatzrechner eine Einwahlverbindung für das Internet verwendet, wählen Sie Einwahlverbindung automatisch starten. So können manuelle oder zeitgesteuerte Updates auch dann stattfinden, wenn der Arbeitsplatzrechner gerade nicht online ist. Wenn Sie diese Option wählen, überprüfen Sie, ob die standardmäßige Einwahlverbindung so konfiguriert ist, dass sie den Benutzernamen und das Kennwort für den Internetzugang (von Ihrem Internet Service Provider) speichert. Prüfen Sie außerdem, ob die Verbindung aufgehoben wird, sobald keine Daten mehr übertragen werden. Klicken Sie auf OK, um zum Dialogfenster Eigenschaften von Remote Update zurückzukehren. 12.Geben Sie im Dialogfenster Proxy Details die Details Ihres Proxyservers ein. Um die Details des Proxyservers einzugeben, wählen Sie Auf den Server über Proxy zugreifen. Geben Sie die Adresse und die Port-Nummer des Proxyservers ein. Geben Sie den Benutzernamen und das Kennwort für den Zugriff auf den Proxyserver ein. Klicken Sie auf OK und kehren Sie zum Dialogfenster Eigenschaften von Remote Update zurück. 8

10 13. In der Registerkarte Schedule können Sie Remote Update so konfigurieren, dass es Updates automatisch durchführt, während Sie an dem Computer angemeldet sind. Wählen Sie Automatische Updates aktivieren. Geben Sie dann ein Intervall an (in Minuten), in dem Remote Update nach aktualisierter Software sucht. Als Standard sind 60 Minuten angegeben. Wählen Sie Bei Benutzeranmeldung nach Updates suchen, wenn Remote Update eine Aktualisierung bei der Benutzeranmeldung starten soll (zusätzlich zu den zeitgesteuerten Updates). Dadurch ist der Computer sofort vor neuen Viren geschützt, die aufgetreten sind, nachdem der Computer zuletzt verwendet wurde. Updates finden nur dann statt, wenn der Computer bereits mit dem Internet verbunden ist oder wenn er eine Verbindung automatisch aufbauen kann (Schritt 11). Sie haben Remote Update komplett eingerichtet. Wenn Sie automatische Updates eingerichtet haben, versucht Remote Update, Updates in regelmäßigen Intervallen durchzuführen. Sie sollten nun ein Update starten, um sicher zu stellen, dass Remote Update korrekt funktioniert (Abschnitt 2). 9

11 2 Verwendung von Remote Update So starten Sie manuell ein Update für Sophos-Produkte: Wenn Sie zuvor Sophos Anti-Virus auf andere Art installiert haben, erkennt Remote Update die Installation und aktualisiert sie. 1. Klicken Sie in der Windows Taskleiste mit der rechten Maustaste auf das Remote Update Symbol. 2. Wählen Sie aus dem Menü Jetzt aktualisieren. Wenn Sie auf Ihrem Computer keine Administratorrechte haben, können Sie in diesem Menü die Konfigurationsoption nicht sehen. 3. Das Remote Update Symbol ist animiert, während das Update durchgeführt wird. Es wird ebenfalls ein Statusbalken angezeigt. Wenn Remote Update so konfiguriert ist, dass mehr als ein Produkt heruntergeladen wird, wird für jedes Produkt nacheinander ein Fortschrittsbalken angezeigt. Um ein Update zu unterbrechen, klicken Sie auf Stop. Wenn Sie Remote Update das nächste Mal starten, nimmt es das Update an dem Punkt wieder auf, an dem es abgebrochen wurde. 10

12 Sie können ein Update auch starten, indem Sie mit der linken Maustaste auf das Remote Update Symbol doppelklicken. Wenn das Update nicht erfolgreich abgeschlossen ist, ändert sich das Erscheinungsbild des Remote Update Symbols, wie unten angezeigt. In Abschnitt 4 finden Sie Informationen zur Fehlersuche. 11

13 3 Kontrolle von Remote Update So können Sie die Aktivität von Remote Update kontrollieren: 1. Klicken Sie in der Windows-Taskleiste mit der rechten Maustaste auf das Remote Update Symbol. 2. Wählen Sie im angezeigten Menü Status. 3. Wenn ein Update stattfinden, wird ein Fortschrittsbalken angezeigt. Wenn kein Update stattfindet, wird eine Status-Seite angezeigt. Klicken Sie in das Drop-Down-Menü im Feld Produkt und wählen Sie die Version von Sophos Anti-Virus für Ihren Computer aus, z. B. Sophos Anti-Virus für Windows 95/98/Me. Es werden außerdem Informationen über den letzten vollständigen Download angezeigt. Für weitere Details klicken Sie auf Details. 12

14 4 Fehlersuche Wenn Remote Update Sophos-Produkte nicht aktualisieren kann, versuchen Sie folgendes: Starten Sie das Update erneut Unter Umständen ist der Server gerade ausgelastet oder Remote Update aktualisiert gerade sich selbst (wodurch Updates von Sophos Anti-Virus vorübergehend nicht möglich sind). Überprüfen Sie die verwendete Webadresse und Zugangsdaten Klicken Sie mit der linken Maustaste auf das Remote Update Symbol. Klicken Sie im Dialogfenster Eigenschaften von Remote Update auf die Registerkarte Primary Server und überprüfen Sie die Angaben dort. Klären Sie mit Ihrem Administrator, ob Sie die korrekten Angaben und das richtige Kennwort haben. Überprüfen Sie, ob Remote Update die richtige Software aktualisiert Remote Update sollte versuchen, die Version von Sophos Anti-Virus für Ihren Computer zu aktualisieren (d.h. Windows NT, 2000 oder XP) und nicht für eine andere Version. Um die Einstellungen zu überprüfen, klicken Sie mit der linken Maustaste auf das Remote Update Symbol. Vergewissern Sie sich im Dialogfenster Eigenschaften von Remote Update, dass die Registerkarte Maßnahme ausgewählt ist. Klicken Sie im Produkt-Textfeld auf den Drop-Down-Pfeil und überprüfen Sie die Einstellungen für jedes Produkt. Wenn Sie eine Einwahlverbindung verwenden, überprüfen Sie deren Konfiguration Wenn Sie versuchen, Updates zu starten, während Sie noch nicht mit dem Internet verbunden sind, müssen Sie sicherstellen, dass die Verbindung automatisch aufgebaut wird: Überprüfen Sie, ob Remote Update die Verbindung aufbauen kann. Klicken Sie mit der linken Maustaste auf das Remote Update Symbol. Klicken Sie in den Eigenschaften auf die Registerkarte Primary Server. Klicken Sie dann auf Erweitert. Wählen Sie Einwahlverbindung automatisch starten. 13

15 Sie sollten außerdem sicherstellen, dass die Einwahlverbindung so konfiguriert ist, dass! sie sich automatisch mit dem Internet verbindet! sie den Benutzernamen und das Kennwort für den Internetzugang (von Ihrem Internet Service Provider) speichert! sie die Verbindung automatisch aufhebt, wenn für eine bestimmte Zeit keine Daten mehr übertragen wurden. Wenden Sie sich an den Administrator Wenn keine der oben genannten Maßnahmen das Problem löst, wenden Sie sich an Ihren Administrator. 14

16 Appendizes

17 Appendix 1 Zeitgesteuerte Updates mit dem Windows Task-Planer Mit Hilfe des Windows Task-Planers können Sie automatische Updates zu festgesetzten Zeiten, oder sobald der Computer gestartet wird, durchführen. Sie können automatische Updates auf Windows 98, Me, 2000 und XP zeitlich festlegen sowie auf Versionen von Windows NT, die die Zeitsteuerung über den Desktop unterstützen. Wenn Ihr Computer nicht über einen Systemplaner verfügt, können Sie trotzdem Updates beim Start des Computers automatisch starten lassen, wie in Appendix 2 beschrieben. Um automatische Updates einzurichten, müssen Sie! sich vergewissern, dass sich der Computer automatisch mit dem Internet verbinden kann (Appendix 1.1)! einen Zeitplan für die Updates erstellen (Appendix 1.2). Appendix 1.1 Sicherstellen, dass sich der Computer automatisch mit dem Internet verbinden kann Wenn der Computer eine Einwahlverbindung für das Internet verwendet, müssen Sie Remote Update so konfigurieren, dass es die Verbindung automatisch aufbauen kann (Abschnitt 1, Schritt 11). Sie müssen außerdem die Standard-Einwahlverbindung so konfigurieren, dass sie! sich mit dem Internet automatisch verbindet! den Benutzernamen und das Kennwort für den Internetzugang (von Ihrem Internet Service Provider) speichert! die Verbindung automatisch abbricht, sobald eine bestimmte Zeit lang keine Daten mehr übertragen wurden. Dadurch wird sichergestellt, dass Updates auch dann stattfinden, wenn Sie gerade nicht online sind. Wenn der Computer durch eine Firewall geschützt ist, müssen Sie sicherstellen, dass diese Zugang für Remote Update gewährt. Stellen Sie nun die Updates ein (Appendix 1.2). 16

18 Appendix 1.2 Einstellen des Zeitplans Um zeitgesteuerte Updates einzustellen, folgen Sie bitte den Anweisungen unten. Wenn Sie mehr als ein Produkt aktualisieren müssen, z. B. Sophos Anti-Virus für Windwos NT/2000/XP und Remote Update selbst, müssen Sie diese Vorgehensweise für jedes Produkt wiederholen. 1. Auf Windows 98 oder NT: Doppelklicken Sie auf dem Desktop auf Arbeitsplatz. Doppelklicken Sie dann auf Geplante Tasks. Auf Windows 2000: Auf Windows Me: Auf Windows XP: Wählen Sie Start Einstellungen Systemsteuerung und doppelklicken Sie auf Geplante Tasks. Wählen Sie Start Programme Zubehör Systemprogramme Geplante Vorgänge. Wählen Sie Start Systemsteuerung. Klicken Sie dann auf Leistung und Wartung und wählen Sie Geplante Tasks. Wenn Ihr Windows XP Desktop und die Systemsteuerung auf die klassische Ansicht eingestellt sind, wählen Sie Start Einstellungen Systemsteuerung und doppelklicken auf Geplante Tasks. Einige Versionen von Windows NT unterstützen keine Zeitplanung über den Desktop. 2. Doppelklicken Sie im Fenster Geplante Tasks auf Geplanten Task hinzufügen. 3. Klicken Sie im Dialogfenster Assistent für geplante Tasks auf Weiter, um fortzufahren. 17

19 4. Klicken Sie im darauf folgenden Dialogfenster auf Durchsuchen. Suchen Sie den Ordner, in dem Remote Update installiert wurde, und öffnen Sie ihn, z. B. C:\Programme\Sophos\Remote Update\iUpdate.exe Schließen Sie den Browser und klicken Sie auf Weiter. 5. Geben Sie im nächsten Dialogfenster einen Namen für den geplanten Task ein. Wählen Sie dann aus, wann der Task starten soll, z. B. Beim Anmelden. Klicken Sie auf Weiter. Wenn Sie das Intervall festlegen, in dem der Task starten soll, z. B. Täglich, sehen Sie ein weiteres Dialogfenster, in dem Sie die Uhrzeiten und/oder Tage eingeben. 18

20 6. Wenn Sie als Betriebssystem Windows NT/2000/XP im Einsatz haben, werden Sie aufgefordert, die Angaben eines Benutzers anzugeben. Geben Sie ein Kennwort ein und bestätigen Sie es. Klicken Sie auf Weiter. 7. Im darauf folgenden Dialogfenster werden die Angaben zu dem Task angezeigt. Wählen Sie Erweiterte Eigenschaften für diesen Task beim Klicken auf Fertig stellen öffnen. Klicken Sie auf Fertig stellen. 19

21 8. Im Dialogfenster iupdate, in der Registerkarte Task wird im Textfeld Ausführen in der Pfad zu dem Programm angezeigt. z. B. C:\Programme\Sophos\Remote Update\iUpdate.exe Geben Sie am Ende des Pfades, außerhalb der Anführungszeichen, ein Leerzeichen und den Namen des Produktes ein, das aktualisiert werden soll: savnt für Sophos Anti-Virus für Windows NT/2000/XP sav95 für Sophos Anti-Virus für Windows 95/98/Me remupd für Remote Update Klicken Sie auf OK. 9. Im Fenster Geplante Tasks wird jetzt der neue Task angezeigt. Remote Update versucht, das Produkt zu den angegebenen Zeiten zu aktualisieren. 20

22 Appendix 2 Zeitgesteuerte Updates beim Start (nur Windows 95 und NT) Wenn Sie Windows 95 oder eine Version von Windows NT verwenden, die keine geplanten Tasks über den Desktop ermöglicht, können Sie Ihren Computer so konfigurieren, dass Updates automatisch durchgeführt werden, sobald der Computer startet. Tun Sie dazu folgendes: Wenn Sie mehr als ein Produkt aktualisieren, z. B. Sophos Anti-Virus für Windows NT und Remote Update selbst, müssen Sie diese Schritte für jedes Produkt einzeln ausführen. 1. Wählen Sie in der Windows Taskleiste Start Einstellungen Taskleiste und Startmenü. 2. Klicken Sie im Dialogfenster Eigenschaften von Task-Leiste auf die Registerkarte Programme im Menü Start. Klicken Sie auf Hinzufügen. 21

23 3. Gehen Sie im Dialogfenster Verknüpfung erstellen zu dem Ordner, in dem Remote Update installiert wurde, und wählen Sie das Programm iupdate.exe. Der Pfad wird im Textfeld angezeigt, z.b. C:\Programme\Sophos\Remote Update\iUpdate.exe Geben Sie am Ende des Pfades, außerhalb der Anführungszeichen ein Leerzeichen und den Namen eines der Produkte ein, die aktualisiert werden sollen. savnt für Sophos Anti-Virus für Windows NT/2000/XP sav95 für Sophos Anti-Virus für Windows 95/98/Me remupd für Remote Update Klicken Sie auf OK. 4. Wählen Sie im Dialogfenster Programmgruppe auswählen den Ordner Startmenü Programme. Klicken Sie auf Weiter. 5. Geben Sie im Dialogfenster Programmbezeichnung auswählen einen Namen ein. Klicken Sie auf Fertig stellen. Remote Update aktualisiert von jetzt an die Sophos-Produkte, sobald der Arbeitsplatzrechner gestartet wird

Windows NT/2000-Server Update-Anleitung

Windows NT/2000-Server Update-Anleitung Windows NT/2000-Server Update-Anleitung Für Netzwerke Server Windows NT/2000 Arbeitsplatzrechner Windows NT/2000/XP Windows 95/98/Me Über diese Anleitung In dieser Anleitung finden Sie Informationen über

Mehr

Windows 2000-Server Installationsanleitung

Windows 2000-Server Installationsanleitung Windows 2000-Server Installationsanleitung Für Netzwerke Server Windows 2000 Arbeitsplatzrechner Windows NT/2000/XP Windows 95/98/Me Über diese Anleitung In dieser Anleitung finden Sie Informationen über

Mehr

System-Update Addendum

System-Update Addendum System-Update Addendum System-Update ist ein Druckserverdienst, der die Systemsoftware auf dem Druckserver mit den neuesten Sicherheitsupdates von Microsoft aktuell hält. Er wird auf dem Druckserver im

Mehr

Sophos Anti-Virus. ITSC Handbuch. Version... 1.0. Datum... 01.09.2009. Status... ( ) In Arbeit ( ) Bereit zum Review (x) Freigegeben ( ) Abgenommen

Sophos Anti-Virus. ITSC Handbuch. Version... 1.0. Datum... 01.09.2009. Status... ( ) In Arbeit ( ) Bereit zum Review (x) Freigegeben ( ) Abgenommen Version... 1.0 Datum... 01.09.2009 Status... ( ) In Arbeit ( ) Bereit zum Review (x) Freigegeben ( ) Abgenommen Kontakt... Dateiname... helpdesk@meduniwien.ac.at Anmerkungen Dieses Dokument wird in elektronischer

Mehr

Sophos Anti-Virus. Felizitas Heinebrodt. Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg. Version 12 September 2014

Sophos Anti-Virus. Felizitas Heinebrodt. Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg. Version 12 September 2014 Sophos Anti-Virus Felizitas Heinebrodt Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg Version 12 September 2014 DokID: sophos Vers. 12, 20.08.2015, RZ/THN Informationen des

Mehr

Wichtig: Um das Software Update für Ihr Messgerät herunterzuladen und zu installieren, müssen Sie sich in einem der folgenden Länder befinden:

Wichtig: Um das Software Update für Ihr Messgerät herunterzuladen und zu installieren, müssen Sie sich in einem der folgenden Länder befinden: Ein Software Update für das FreeStyle InsuLinx Messgerät ist erforderlich. Lesen Sie dieses Dokument sorgfältig durch, bevor Sie mit dem Update beginnen. Die folgenden Schritte führen Sie durch den Prozess

Mehr

SAVAdmin Installationsanleitung

SAVAdmin Installationsanleitung SAVAdmin Installationsanleitung Für Windows NT/2000 Administriert Sophos Anti-Virus auf Windows NT/2000/XP Windows 95/98/Me Über diese Anleitung In dieser Anleitung finden Sie Informationen über: n die

Mehr

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Fiery Extended Applications Fiery Extended Applications (FEA) 4.1 ist ein Softwarepaket für Fiery Druckcontroller mit

Mehr

Anti-Botnet-Beratungszentrum. Windows XP in fünf Schritten absichern

Anti-Botnet-Beratungszentrum. Windows XP in fünf Schritten absichern Windows XP in fünf Schritten absichern Inhalt: 1. Firewall Aktivierung 2. Anwendung eines Anti-Virus Scanner 3. Aktivierung der automatischen Updates 4. Erstellen eines Backup 5. Setzen von sicheren Passwörtern

Mehr

Handbuch. SIS-Handball Setup

Handbuch. SIS-Handball Setup Handbuch SIS-Handball Setup GateCom Informationstechnologie GmbH Am Glockenturm 6 26203 Wardenburg Tel. 04407 / 3141430 Fax: 04407 / 3141439 E-Mail: info@gatecom.de Support: www.gatecom.de/wiki I. Installation

Mehr

Installationshandbuch

Installationshandbuch Installationshandbuch Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung - 1 - Erforderliche Konfiguration Programme der 4D v15 Produktreihe benötigen folgende Mindestkonfiguration: Windows OS X

Mehr

ANLEITUNG FÜR DAS EINRICHTEN EINES EXCHANGE-ACCOUNTS DER MIT-GROUP

ANLEITUNG FÜR DAS EINRICHTEN EINES EXCHANGE-ACCOUNTS DER MIT-GROUP ANLEITUNG FÜR DAS EINRICHTEN EINES EXCHANGE-ACCOUNTS DER MIT-GROUP Um was geht es? Die folgende Anleitung hilft Ihnen, einen Exchange-Account der MIT-GROUP auf Ihrem Gerät einzurichten. Folgen Sie dazu

Mehr

Installationsanleitung Expertatis

Installationsanleitung Expertatis Installationsanleitung Expertatis 1. Komplettinstallation auf einem Arbeitsplatz-Rechner Downloaden Sie die Komplettinstallation - Expertatis_Komplett-Setup_x32.exe für ein Windows 32 bit-betriebssystem

Mehr

MySQL Community Server 5.6 Installationsbeispiel (Ab 5.5.29)

MySQL Community Server 5.6 Installationsbeispiel (Ab 5.5.29) MySQL Community Server 5.6 Installationsbeispiel (Ab 5.5.29) Dieses Dokument beschreibt das Herunterladen der Serversoftware, die Installation und Konfiguration der Software. Bevor mit der Migration der

Mehr

Anleitung zur. Installation und Konfiguration von x.qm. Stand: Februar 2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG

Anleitung zur. Installation und Konfiguration von x.qm. Stand: Februar 2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG Anleitung zur Installation und Konfiguration von x.qm Stand: Februar 2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 Systemvoraussetzungen... 3 SQL-Server installieren... 3 x.qm

Mehr

Installationshandbuch. Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung

Installationshandbuch. Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung Installationshandbuch Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung Erforderliche Konfiguration Programme der 4D v12 Produktreihe benötigen folgende Mindestkonfiguration: Windows Mac OS Prozessor

Mehr

Modem-Einwahl in die Universität Koblenz-Landau, Campus Koblenz unter Windows XP

Modem-Einwahl in die Universität Koblenz-Landau, Campus Koblenz unter Windows XP Error! Style not defined. U N I V E R S I T Ä T KOBLENZ LANDAU Campus Koblenz Gemeinsames Hochschulrechenzentrum Modem-Einwahl in die Universität Koblenz-Landau, Campus Koblenz unter Windows XP Stand:

Mehr

Überprüfung ADSL2+ Bereitschaft des Zyxel Modems

Überprüfung ADSL2+ Bereitschaft des Zyxel Modems Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde Die Telecom Liechtenstein freut sich, Sie als ADSL2+ Kunden willkommen zu heissen! Diese Anleitung zeigt Ihnen, wie Sie Ihren ADSL Anschluss ADSL2+ fähig machen

Mehr

Anleitung. Update/Aktualisierung EBV Mehrplatz Homepage

Anleitung. Update/Aktualisierung EBV Mehrplatz Homepage Anleitung Update/Aktualisierung EBV Mehrplatz Homepage Zeichenerklärung Möglicher Handlungsschritt, vom Benutzer bei Bedarf auszuführen Absoluter Handlungsschritt, vom Benutzer unbedingt auszuführen Rückmeldung

Mehr

ClouDesktop 7.0. Support und Unterstützung. Installation der Clientsoftware und Nutzung über Webinterface

ClouDesktop 7.0. Support und Unterstützung. Installation der Clientsoftware und Nutzung über Webinterface ClouDesktop 7.0 Installation der Clientsoftware und Nutzung über Webinterface Version 1.07 Stand: 22.07.2014 Support und Unterstützung E-Mail support@anyone-it.de Supportticket helpdesk.anyone-it.de Telefon

Mehr

X-RiteColor Master Web Edition

X-RiteColor Master Web Edition X-RiteColor Master Web Edition Dieses Dokument enthält wichtige Informationen für die Installation von X-RiteColor Master Web Edition. Bitte lesen Sie die Anweisungen gründlich, und folgen Sie den angegebenen

Mehr

2. Die eigenen Benutzerdaten aus orgamax müssen bekannt sein

2. Die eigenen Benutzerdaten aus orgamax müssen bekannt sein Einrichtung von orgamax-mobil Um die App orgamax Heute auf Ihrem Smartphone nutzen zu können, ist eine einmalige Einrichtung auf Ihrem orgamax Rechner (bei Einzelplatz) oder Ihrem orgamax Server (Mehrplatz)

Mehr

Installationsanleitung für Lancom Advanced VPN Client zum Zugang auf das Format ASP System

Installationsanleitung für Lancom Advanced VPN Client zum Zugang auf das Format ASP System Installationsanleitung für Lancom Advanced VPN Client zum Zugang auf das Format ASP System Seite 1 von 21 Inhaltsverzeichnis 1 Voraussetzungen... 3 2 Installation... 4 2.1 Setup starten... 4 2.2 Startseite

Mehr

Startmenü So einfach richten Sie 010090 surfen manuell auf Ihrem PC oder Notebook ein, wenn Sie Windows XP verwenden.

Startmenü So einfach richten Sie 010090 surfen manuell auf Ihrem PC oder Notebook ein, wenn Sie Windows XP verwenden. Windows XP Startmenü So einfach richten Sie 010090 surfen manuell auf Ihrem PC oder Notebook ein, wenn Sie Windows XP verwenden. Gehen Sie auf Start und im Startmenu auf "Verbinden mit" und danach auf

Mehr

DFÜ-Netzwerk öffnen Neue Verbindung herstellen Rufnummer einstellen bundesweit gültige Zugangsnummer Benutzererkennung und Passwort

DFÜ-Netzwerk öffnen Neue Verbindung herstellen Rufnummer einstellen bundesweit gültige Zugangsnummer Benutzererkennung und Passwort Windows 95/98/ME DFÜ-Netzwerk öffnen So einfach richten Sie 01052surfen manuell auf Ihrem PC oder Notebook ein, wenn Sie Windows 95/98/ME verwenden. Auf Ihrem Desktop befindet sich das Symbol "Arbeitsplatz".

Mehr

Konfiguration und Verwendung von MIT - Hosted Exchange

Konfiguration und Verwendung von MIT - Hosted Exchange Konfiguration und Verwendung von MIT - Hosted Exchange Version 3.0, 15. April 2014 Exchange Online via Browser nutzen Sie können mit einem Browser von einem beliebigen Computer aus auf Ihr MIT-Hosted Exchange

Mehr

Anleitung zum Upgrade auf SFirm 3.0 + Datenübernahme

Anleitung zum Upgrade auf SFirm 3.0 + Datenübernahme I. Vorbereitungen 1. Laden Sie zunächst die Installationsdateien zu SFirm 3.0, wie in der Upgrade-Checkliste (Schritt 1.) beschrieben, herunter (www.sparkasse-fuerth.de/sfirm30download). 2. Starten Sie

Mehr

Bedienungsanleitung. FarmPilot-Uploader

Bedienungsanleitung. FarmPilot-Uploader Bedienungsanleitung FarmPilot-Uploader Stand: V1.20110818 31302736-02 Lesen und beachten Sie diese Bedienungsanleitung. Bewahren Sie diese Bedienungsanleitung für künftige Verwendung auf. Impressum Dokument

Mehr

PC CADDIE Telefonsystem mit ISDN Voice III

PC CADDIE Telefonsystem mit ISDN Voice III PC CADDIE Telefonsystem mit ISDN Voice III Hinweise zur Installation Bitte holen Sie zuerst die aktuelle PC CADDIE Version. So wird anschliessend das Telefonsystem installiert: ISDN-Voice III CD einspielen

Mehr

TREIBER INSTALLATIONSPROZESS WINDOWS 7 (32 oder 64 BIT)

TREIBER INSTALLATIONSPROZESS WINDOWS 7 (32 oder 64 BIT) TREIBER INSTALLATIONSPROZESS WINDOWS 7 (32 oder 64 BIT) N-Com Wizard 2.0 (und folgenden) VORAUSSETZUNG: ART DES BETRIEBSSYSTEM DES JEWEILIGEN PC 1. Klicken Sie auf Start und dann auf Arbeitsplatz. 2. Klicken

Mehr

Wissenswertes über LiveUpdate

Wissenswertes über LiveUpdate Wissenswertes über LiveUpdate 1.1 LiveUpdate «LiveUpdate» ermöglicht den einfachen und sicheren Download der neuesten Hotfixes und Patches auf Ihren PC. Bei einer Netzinstallation muss das LiveUpdate immer

Mehr

Hinweise zu Java auf dem Mac:

Hinweise zu Java auf dem Mac: Hinweise zu Java auf dem Mac: 1. Möglichkeit zum Überprüfen der Java-Installation / Version 2. Installiert, aber im Browser nicht AKTIVIERT 3. Einstellungen in der Java-KONSOLE auf Deinem MAC 4. Java Hilfe

Mehr

Welche Mindestsystemanforderungen sind für die Installation von Registry Mechanic erforderlich?

Welche Mindestsystemanforderungen sind für die Installation von Registry Mechanic erforderlich? Erste Schritte mit Registry Mechanic Installation Welche Mindestsystemanforderungen sind für die Installation von Registry Mechanic erforderlich? Um Registry Mechanic installieren zu können, müssen die

Mehr

Problembehebung LiveUpdate

Problembehebung LiveUpdate Problembehebung LiveUpdate Sage50 Sage Schweiz AG D4 Platz 10 CH-6039 Root Längenbold Inhaltsverzeichnis 1. Ausgangslage... 3 1.1 Meldung Kein Update nötig wird immer angezeigt... 3 1.2 Download bleibt

Mehr

Sophos Anti-Virus für Mac OS X, Version 4.9 Startup-Anleitung. Für vernetzte Macs mit Mac OS X

Sophos Anti-Virus für Mac OS X, Version 4.9 Startup-Anleitung. Für vernetzte Macs mit Mac OS X Sophos Anti-Virus für Mac OS X, Version 4.9 Startup-Anleitung Für vernetzte Macs mit Mac OS X Dokumentdatum: Juni 2007 Über diese Anleitung Bei einem Windows-Server empfehlen wir, dass Sie Sophos Enterprise

Mehr

Installationsanleitung INFOPOST

Installationsanleitung INFOPOST Um mit dem Infopost-Manager effektiv arbeiten zu können, sollte Ihr PC folgende Mindestvoraussetzungen erfüllen: RAM-Speicher: mind. 2 GB Speicher Festplatte: 400 MB freier Speicher Betriebssystem: Windows

Mehr

Manuelle Installation des SQL Servers:

Manuelle Installation des SQL Servers: Manuelle Installation des SQL Servers: Die Installation des SQL Servers ist auf jedem Windows kompatiblen Computer ab Betriebssystem Windows 7 und.net Framework - Version 4.0 möglich. Die Installation

Mehr

5.4.1.4 Übung - Installieren eines virtuellen PCs

5.4.1.4 Übung - Installieren eines virtuellen PCs 5.0 5.4.1.4 Übung - Installieren eines virtuellen PCs Einführung Drucken Sie diese Übung aus und führen Sie sie durch. In dieser Übung installieren und konfigurieren Sie den XP-Modus in Windows 7. Anschließend

Mehr

Starten Sie das Shopinstallatonsprogramm und übertragen Sie alle Dateien

Starten Sie das Shopinstallatonsprogramm und übertragen Sie alle Dateien 3. Installation Ihres Shops im Internet / Kurzanleitung Kurzanleitung: Starten Sie das Shopinstallatonsprogramm und übertragen Sie alle Dateien Geben Sie während der Webbasierten Installationsroutine alle

Mehr

RDKS Installation USB Driver 19.02.2014

RDKS Installation USB Driver 19.02.2014 Wenn bei der Erstinstallation des TPM-Manager die Windows-Firewall oder das auf ihrem Computer befindliche Virenschutzprogramm die Installation blockiert, befolgen Sie bitte die einzelnen Schritte der

Mehr

Starten der Software unter Windows 7

Starten der Software unter Windows 7 Starten der Software unter Windows 7 Im Folgenden wird Ihnen Schritt für Schritt erklärt, wie Sie Ihr persönliches CONTOUR NEXT USB auf dem Betriebssystem Ihrer Wahl starten und benutzen. Schritt 1. Stecken

Mehr

Kurzhandbuch Managed Exchange 2010

Kurzhandbuch Managed Exchange 2010 Kurzhandbuch Managed Exchange 2010 Seite 1 von 23 Mit Outlook 2010 richten Sie Ihr ManagedExchange-Postfach einfach und schnell in nur wenigen Schritten ein. Im Regelfall benötigen Sie dazu lediglich die

Mehr

http://bcloud.brennercom.it/de/brennercom-b-cloud/applikationen/26-0.html

http://bcloud.brennercom.it/de/brennercom-b-cloud/applikationen/26-0.html b.backup Handbuch Windows Dieser Abschnitt beschreibt die grundlegenden Funktionen des Backup Client und die Vorgehensweise für die Installation und Aktivierung. Außerdem wird erläutert, wie man eine Datensicherung

Mehr

1 Voraussetzungen für Einsatz des FRITZ! LAN Assistenten

1 Voraussetzungen für Einsatz des FRITZ! LAN Assistenten AVM GmbH Alt-Moabit 95 D-10559 Berlin Faxversand mit dem FRITZ! LAN Assistenten Mit dem FRITZ! LAN Assistenten können Sie einen Computer als FRITZ!fax Server einrichten, über den dann Faxe von anderen

Mehr

Installation KVV Webservices

Installation KVV Webservices Installation KVV Webservices Voraussetzung: KVV SQL-Version ist installiert und konfiguriert. Eine Beschreibung dazu finden Sie unter http://www.assekura.info/kvv-sql-installation.pdf Seite 1 von 20 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Sophos Endpoint Security and Control Einzelplatz-Startup-Anleitung

Sophos Endpoint Security and Control Einzelplatz-Startup-Anleitung Sophos Endpoint Security and Control Einzelplatz-Startup-Anleitung Sophos Endpoint Security and Control, Version 9 Sophos Anti-Virus für Mac OS X, Version 7 Stand: Oktober 2009 Inhalt 1 Vorbereitung...3

Mehr

INSTALLATION DES ETHERNET MODEMS. Inhalt:

INSTALLATION DES ETHERNET MODEMS. Inhalt: INSTALLATION DES ETHERNET MODEMS Inhalt: Seite 2-6 : Hardwareinstallation Seite 7-10: Installation unter Windows XP Seite 11-13: Installation unter Windows 98 Seite 1 von 13 Stand Juni 2003 Hardware-Installation

Mehr

Anleitung. Update/ Aktualisierung EBV Mehrplatz. und Mängelkatalog

Anleitung. Update/ Aktualisierung EBV Mehrplatz. und Mängelkatalog Anleitung Update/ Aktualisierung EBV Mehrplatz und Mängelkatalog Zeichenerklärung Möglicher Handlungsschritt, vom Benutzer bei Bedarf auszuführen Absoluter Handlungsschritt, vom Benutzer unbedingt auszuführen

Mehr

{tip4u://049} WLAN mit Windows 7

{tip4u://049} WLAN mit Windows 7 {tip4u://049} Version 6 Zentraleinrichtung für Datenverarbeitung (ZEDAT) www.zedat.fu-berlin.de WLAN mit Windows 7 Diese Anleitung erklärt die notwendigen Schritte der Konfiguration von Windows 7 für den

Mehr

ZMI Benutzerhandbuch Sophos. Sophos Virenscanner Benutzerhandbuch

ZMI Benutzerhandbuch Sophos. Sophos Virenscanner Benutzerhandbuch ZMI Benutzerhandbuch Sophos Sophos Virenscanner Benutzerhandbuch Version: 1.0 12.07.2007 Herausgeber Zentrum für Medien und IT ANSCHRIFT: HAUS-/ZUSTELLADRESSE: TELEFON: E-MAIL-ADRESSE: Zentrum für Medien

Mehr

Starten der Software unter Windows XP

Starten der Software unter Windows XP Starten der Software unter Windows XP Im Folgenden wird Ihnen Schritt für Schritt erklärt, wie Sie Ihr persönliches CONTOUR NEXT USB auf dem Betriebssystem Ihrer Wahl starten und benutzen. Schritt 1. Stecken

Mehr

Für Kunden, die Windows für ihre Netzwerkverbindungen benutzen

Für Kunden, die Windows für ihre Netzwerkverbindungen benutzen Für Kunden, die Windows für ihre Netzwerkverbindungen benutzen Wird für den Server und Client ein unterschiedliches Betriebssystem oder eine unterschiedliche Architektur verwendet, arbeitet die Verbindung

Mehr

TrekStor - ebook-reader 3.0 - TrekStor (TS) Edition - Firmware-Update

TrekStor - ebook-reader 3.0 - TrekStor (TS) Edition - Firmware-Update TrekStor - ebook-reader 3.0 - TrekStor (TS) Edition - Firmware-Update Es gibt mehrere Versionen der Software (Firmware), da es unterschiedliche Editionen des ebook-reader 3.0 gibt. Um zu überprüfen, welches

Mehr

Installation und Lizenzierung

Installation und Lizenzierung Avira Antivirus Premium Avira Internet Security Avira Internet Security Plus Avira Mac Security 2013 01 Avira Antivirus Premium Avira Internet Security Avira Internet Security Plus 01.1. Installation von

Mehr

5.2.1.5 Übung - Installation Windows 7

5.2.1.5 Übung - Installation Windows 7 5.0 5.2.1.5 Übung - Installation Windows 7 Einleitung Drucken Sie die Übung aus und führen sie durch. In dieser Übung werden Sie das Betriebssystem Windows 7 installieren. Empfohlene Ausstattung Die folgende

Mehr

Installation der VR-NetWorld-Software Mobility Version auf einem U3-USB-Stick mit HBCI Sicherheitsdatei

Installation der VR-NetWorld-Software Mobility Version auf einem U3-USB-Stick mit HBCI Sicherheitsdatei 1. Verbinden des U3-USB-Sticks mit dem Rechner Stecken Sie den USB-Stick in einen freien USB-Anschluss Ihres Rechners. Normalerweise wird der Stick dann automatisch von Ihrem Betriebssystem erkannt. Es

Mehr

Sophos Anti-Virus. Felizitas Heinebrodt. Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg

Sophos Anti-Virus. Felizitas Heinebrodt. Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg Sophos Anti-Virus Felizitas Heinebrodt Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg DokID: RZ_0302_HR_Sophos_public, Vers. 15, 22.03.2016, RZ/THN Seite 1/6 Sophos Anti-Virus

Mehr

Anleitung Einrichtung Hosted Exchange. Zusätzliches Outlookprofil einrichten

Anleitung Einrichtung Hosted Exchange. Zusätzliches Outlookprofil einrichten Anleitung Einrichtung Hosted Exchange Folgende Anleitung veranschaulicht die Einrichtung des IT-auf-Abruf Hosted Exchange Zugangs auf einem Windows XP Betriebssystem mit Microsoft Outlook 2003. Mindestvoraussetzungen:

Mehr

Anschluß an Raiffeisen OnLine Installationsanleitung für Internet Explorer

Anschluß an Raiffeisen OnLine Installationsanleitung für Internet Explorer Anschluß an Raiffeisen OnLine für Internet Explorer A. Voraussetzungen Damit Sie mit Raiffeisen OnLine eine Verbindung aufbauen können, müssen in Ihrem System verschiedene Komponenten installiert werden.

Mehr

Shellfire L2TP-IPSec Setup Windows XP

Shellfire L2TP-IPSec Setup Windows XP Shellfire L2TP-IPSec Setup Windows XP Diese Anleitung zeigt anschaulich, wie ein bei Shellfire gehosteter VPN-Server im Typ L2TP-IPSec unter Windows XP konfiguriert wird. Inhaltsverzeichnis 1. Benötigte

Mehr

CONTENT MANAGER BEDIENUNGSANLEITUNG

CONTENT MANAGER BEDIENUNGSANLEITUNG CONTENT MANAGER BEDIENUNGSANLEITUNG Lesen Sie diese Anleitung um zu lernen, wie Sie mit dem Content Manager suchen, kaufen, herunterladen und Updates und zusätzliche Inhalte auf Ihrem Navigationsgerät

Mehr

Mac Quick Guide für die Migration zum HIN Client

Mac Quick Guide für die Migration zum HIN Client Mac Quick Guide für die Migration zum HIN Client Anleitung zur Migration vom ASAS Client zum neuen HIN Client in Schritten:. Schritt 2. Schritt. Schritt Installation HIN Client Software Installiert die

Mehr

Seite 1. Installation KS-Fitness

Seite 1. Installation KS-Fitness Seite 1 Installation KS-Fitness Inhaltsangabe Inhaltsangabe... 2 Vorwort... 3 Technische Hinweise... 4 Installation von KS-Fibu und KS-Fitness... 5 Verknüpfung mit bereits vorhandener Datenbank...15 Seite

Mehr

Installationshilfe und Systemanforderungen

Installationshilfe und Systemanforderungen Installationshilfe und Systemanforderungen Inhalt 1..Voraussetzungen für die Installation von KomfortTools!.................................................... 3 1.1. Generelle Voraussetzungen.................................................................................

Mehr

Anleitung zum Upgrade auf SFirm 3.0 + Datenübernahme

Anleitung zum Upgrade auf SFirm 3.0 + Datenübernahme I. Vorbereitungen 1. Laden Sie zunächst die Installationsdateien zu SFirm 3.0, wie in der Upgrade-Checkliste (Schritt 1.) beschrieben, herunter (www.sparkasse-fuerth.de/sfirm30download). 2. Starten Sie

Mehr

Anweisungen zur Installation und Entfernung von Windows PostScript- und PCL-Druckertreibern Version 8

Anweisungen zur Installation und Entfernung von Windows PostScript- und PCL-Druckertreibern Version 8 Anweisungen zur Installation und Entfernung von Windows PostScript- und PCL-Druckertreibern Version 8 Diese README-Datei enthält Anweisungen zum Installieren des Custom PostScript- und PCL- Druckertreibers

Mehr

Installationsanleitung OpenVPN

Installationsanleitung OpenVPN Installationsanleitung OpenVPN Einleitung: Über dieses Dokument: Diese Bedienungsanleitung soll Ihnen helfen, OpenVPN als sicheren VPN-Zugang zu benutzen. Beachten Sie bitte, dass diese Anleitung von tops.net

Mehr

Konfiguration von Sophos Anti-Virus für Windows

Konfiguration von Sophos Anti-Virus für Windows Konfiguration von Sophos Anti-Virus für Windows Diese Konfigurationsanleitung beschreibt die grundlegenden Einstellungen von Sophos Anti-Virus. Bei speziellen Problemen hilft oft schon die Suche in der

Mehr

Vier Schritte, um Sunrise office einzurichten

Vier Schritte, um Sunrise office einzurichten Vier Schritte, um Sunrise office einzurichten Bitte wenden Sie das folgende Vorgehen an: 1. Erstellen Sie ein Backup der bestehenden E-Mails, Kontakte, Kalender- Einträge und der Aufgabenliste mit Hilfe

Mehr

F-Secure Mobile Security for Nokia E51, E71 und E75. 1 Installation und Aktivierung F-Secure Client 5.1

F-Secure Mobile Security for Nokia E51, E71 und E75. 1 Installation und Aktivierung F-Secure Client 5.1 F-Secure Mobile Security for Nokia E51, E71 und E75 1 Installation und Aktivierung F-Secure Client 5.1 Hinweis: Die Vorgängerversion von F-Secure Mobile Security muss nicht deinstalliert werden. Die neue

Mehr

S YNCHRONISIEREN VON DATEN

S YNCHRONISIEREN VON DATEN S YNCHRONISIEREN VON DATEN Synchronisieren Übersicht Intellisync für salesforce.com ermöglicht das Verwalten der Salesforce- Kontakte und Aktivitäten über Microsoft Outlook oder ein Palm OS - Gerät. Sie

Mehr

Einrichten einer DFÜ-Verbindung per USB

Einrichten einer DFÜ-Verbindung per USB Einrichten einer DFÜ-Verbindung per USB Hier das U suchen Sie können das Palm Treo 750v-Smartphone und den Computer so einrichten, dass Sie das Smartphone als mobiles Modem verwenden und über ein USB-Synchronisierungskabel

Mehr

Startup-Anleitung für Macintosh

Startup-Anleitung für Macintosh Intralinks VIA Version 2.0 Startup-Anleitung für Macintosh Intralinks-Support rund um die Uhr USA: +1 212 543 7800 GB: +44 (0) 20 7623 8500 Zu den internationalen Rufnummern siehe die Intralinks-Anmeldeseite

Mehr

Überprüfung der digitalen Unterschrift in PDF

Überprüfung der digitalen Unterschrift in PDF Überprüfung der -Dokumenten Um die digitale Unterschrift in PDF-Dokumenten überprüfen zu können sind die folgenden Punkte erforderlich: Überprüfung der Stammzertifikats-Installation und ggf. die Installation

Mehr

Hinweis: Skype ist ein Dienst von Skype Communications S.à.r.l. Hinweis: Windows ist ein eingetragenes Warenzeichen von Microsoft.

Hinweis: Skype ist ein Dienst von Skype Communications S.à.r.l. Hinweis: Windows ist ein eingetragenes Warenzeichen von Microsoft. Skype - Installation und Einrichtung für Windows-PCs Hinweis: Skype ist ein Dienst von Skype Communications S.à.r.l. Hinweis: Windows ist ein eingetragenes Warenzeichen von Microsoft. Skype-Website öffnen

Mehr

Tapps mit XP-Mode unter Windows 7 64 bit (V2.0)

Tapps mit XP-Mode unter Windows 7 64 bit (V2.0) Tapps mit XP-Mode unter Windows 7 64 bit (V2.0) 1 Einleitung... 2 2 Download und Installation... 3 2.1 Installation von WindowsXPMode_de-de.exe... 4 2.2 Installation von Windows6.1-KB958559-x64.msu...

Mehr

Anleitung. Update/Aktualisierung EBV Einzelplatz Homepage. und Mängelkatalog

Anleitung. Update/Aktualisierung EBV Einzelplatz Homepage. und Mängelkatalog Anleitung Update/Aktualisierung EBV Einzelplatz Homepage und Mängelkatalog Zeichenerklärung Möglicher Handlungsschritt, vom Benutzer bei Bedarf auszuführen Absoluter Handlungsschritt, vom Benutzer unbedingt

Mehr

Installationshinweise für OpenOffice 2.3 auf dem PC daheim Stand: 26. März 2003 LS Stuttgart, Kaufmännische ZPG

Installationshinweise für OpenOffice 2.3 auf dem PC daheim Stand: 26. März 2003 LS Stuttgart, Kaufmännische ZPG Gliederung 1. Voraussetzungen... 2 2. Download... 2 3. Installation... 3 4. Konfiguration... 7 5. Erster Programmstart... 8 Bitte der Autoren Es gibt keine perfekten Installationshinweise, die allen Ansprüchen

Mehr

Live Update (Auto Update)

Live Update (Auto Update) Live Update (Auto Update) Mit der Version 44.20.00 wurde moveit@iss+ um die Funktion des Live Updates (in anderen Programmen auch als Auto Update bekannt) für Programm Updates erweitert. Damit Sie auch

Mehr

Workshop GS-BUCHHALTER Umzug des Datenbankordners GSLINIE

Workshop GS-BUCHHALTER Umzug des Datenbankordners GSLINIE Herzlich willkommen zu den Workshops von Sage. In diesen kompakten Anleitungen möchten wir Ihnen Tipps, Tricks und zusätzliches Know-how zu Ihrer Software von Sage mit dem Ziel vermitteln, Ihre Software

Mehr

>> Bitte zuerst lesen... Installation des ZyXEL Prestige 642R/R-I

>> Bitte zuerst lesen... Installation des ZyXEL Prestige 642R/R-I >> Bitte zuerst lesen... Installation des ZyXEL Prestige 642R/R-I Lieferumfang * Inbetriebnahme 1 Ethernet-Anschlusskabel (patch-cable) für Anschluss an Switch/Hub Ethernet-Anschlusskabel gekreuzt (crossover)

Mehr

Sophos Endpoint Security and Control Upgrade-Anleitung. Für Benutzer von Sophos Enterprise Console

Sophos Endpoint Security and Control Upgrade-Anleitung. Für Benutzer von Sophos Enterprise Console Sophos Endpoint Security and Control Upgrade-Anleitung Für Benutzer von Sophos Enterprise Console Produktversion: 10.3 Stand: Januar 2015 Inhalt 1 Einleitung...3 2 Upgradebare Versionen...4 2.1 Endpoint

Mehr

Shellfire L2TP-IPSec Setup Windows 7

Shellfire L2TP-IPSec Setup Windows 7 Shellfire L2TP-IPSec Setup Windows 7 Diese Anleitung zeigt anschaulich, wie ein bei Shellfire gehosteter VPN-Server im Typ L2TP-IPSec unter Windows 7 konfiguriert wird. Inhaltsverzeichnis 1. Benötigte

Mehr

Installation der Eicon Diva PCI Karte unter Windows XP

Installation der Eicon Diva PCI Karte unter Windows XP Installation der Eicon Diva PCI Karte unter Windows XP Wenn Sie die ADSL Karte korrekt in Ihren Rechner eingebaut haben, sollte kurz nach dem Start von Windows XP diese Fenster erscheinen. Eine Einbauanleitung

Mehr

INSTALLATION VON teacherdial-in. Inhalt:

INSTALLATION VON teacherdial-in. Inhalt: INSTALLATION VON teacherdial-in Inhalt: Seite 2 : Installation der Zusatzsoftware Windows 98 Seite 3-5: Installation unter Windows 98 Seite 5-8: Installation unter Windows XP Seite 1 von 9 Stand Juni 2003

Mehr

mmone Internet Installation Windows XP

mmone Internet Installation Windows XP mmone Internet Installation Windows XP Diese Anleitung erklärt Ihnen in einfachen Schritten, wie Sie das in Windows XP enthaltene VPN - Protokoll zur Inanspruchnahme der Internetdienste einrichten können.

Mehr

Verbinden von Outlook mit ihrem Office 365 Konto

Verbinden von Outlook mit ihrem Office 365 Konto Webmailanmeldung Öffnen sie in ihrem Browser die Adresse webmail.gym-knittelfeld.at ein. Sie werden automatisch zum Office 365 Anmeldeportal weitergeleitet. Melden sie sich mit ihrer vollständigen E-Mail-Adresse

Mehr

Anleitung. Neuinstallation EBV Einzelplatz

Anleitung. Neuinstallation EBV Einzelplatz Anleitung Neuinstallation EBV Einzelplatz Zeichenerklärung Möglicher Handlungsschritt, vom Benutzer bei Bedarf auszuführen Absoluter Handlungsschritt, vom Benutzer unbedingt auszuführen Rückmeldung auf

Mehr

2. Die Download-Seite wird geöffnet. 3. Klicken Sie auf Windows-Vollversion (Versionsnummer).

2. Die Download-Seite wird geöffnet. 3. Klicken Sie auf Windows-Vollversion (Versionsnummer). DAISY Download. Hinweise zur Installation für Einzelplatz, Netzwerk-Server und Nebenstellen In diesem Booklet finden Sie detaillierte Informationen zur Installation Ihrer DAISY. Alles ist anschaulich und

Mehr

1. Laden Sie sich zunächst das aktuelle Installationspaket auf www.ikonmatrix.de herunter:

1. Laden Sie sich zunächst das aktuelle Installationspaket auf www.ikonmatrix.de herunter: Bestellsoftware ASSA ABLOY Matrix II De- und Installationsanleitung Installation Erfahren Sie hier, wie Sie ASSA ABLOY Matrix II auf Ihrem Rechner installieren können. Halten Sie Ihre Ihre Firmen- und

Mehr

Bitte beachten Sie. Nur für Kabelmodem! - 1 -

Bitte beachten Sie. Nur für Kabelmodem! - 1 - Erste Seite! Bitte beachten Sie Nur für Kabelmodem! - 1 - Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Internetprotokoll-Konfiguration (TCP/IPv4)... 3 Internet Explorer konfigurieren... 6 Windows Live Mail

Mehr

Installationsleitfaden kabelsafe backup home unter MS Windows

Installationsleitfaden kabelsafe backup home unter MS Windows Installationsleitfaden kabelsafe backup home unter MS Windows Installationsanleitung und Schnelleinstieg kabelsafe backup home (kabelnet-acb) unter MS Windows Als PDF herunterladen Diese Anleitung können

Mehr

IBM SPSS Statistics Version 22. Windows-Installationsanweisungen (Lizenz für einen berechtigten Benutzer)

IBM SPSS Statistics Version 22. Windows-Installationsanweisungen (Lizenz für einen berechtigten Benutzer) IBM SPSS Statistics Version 22 Windows-Installationsanweisungen (Lizenz für einen berechtigten Benutzer) Inhaltsverzeichnis Installationsanweisungen....... 1 Systemanforderungen........... 1 Autorisierungscode...........

Mehr

Installation und Sicherung von AdmiCash mit airbackup

Installation und Sicherung von AdmiCash mit airbackup Installation und Sicherung von AdmiCash mit airbackup airbackup airbackup ist eine komfortable, externe Datensicherungslösung, welche verschiedene Funktionen zur Sicherung, sowie im Falle eines Datenverlustes,

Mehr

Anleitung zum Upgrade auf SFirm 3.1 + Datenübernahme

Anleitung zum Upgrade auf SFirm 3.1 + Datenübernahme I. Vorbereitungen 1. Laden Sie zunächst die Installationsdateien zu SFirm 3.1, wie in der Upgrade-Checkliste (Schritt 1.) beschrieben, herunter (www.sparkasse-forchheim.de/sfirm) 2. Starten Sie nochmals

Mehr

Installationsanleitung STATISTICA. Concurrent Netzwerk Version

Installationsanleitung STATISTICA. Concurrent Netzwerk Version Installationsanleitung STATISTICA Concurrent Netzwerk Version Hinweise: ❶ Die Installation der Concurrent Netzwerk-Version beinhaltet zwei Teile: a) die Server Installation und b) die Installation der

Mehr

GP-N100 Utility: Bedienungsanleitung

GP-N100 Utility: Bedienungsanleitung Systemvoraussetzungen De Vielen Dank für Ihren Kauf eines GP-N100. Diese Bedienungsanleitung erläutert, wie Sie mithilfe des Programms GP-N100 Utility die neuesten GPS-Daten von den Nikon-Servern auf Ihren

Mehr

Wie mache ich eine Datensicherung vom SQL Server Express

Wie mache ich eine Datensicherung vom SQL Server Express Inhaltsverzeichnis Wie mache ich eine Datensicherung vom SQL Server Express... 1 Datensicherung mit dem Taskmanager von Windows... 2 Taskmanager unter Windows 7... 2 Taskmanager unter Windows XP... 10

Mehr

Download Installation

Download Installation Download Installation Version: 1.2 Datum: 08.10.2015 1 Herunterladen der Installationsdateien Laden Sie die Installationsdateien Basic setup, Main setup sowie das Sprachensetup für Ihr Land direkt über

Mehr

Update von Campus-Datenbanken (FireBird) mit einer Version kleiner 9.6 auf eine Version größer 9.6

Update von Campus-Datenbanken (FireBird) mit einer Version kleiner 9.6 auf eine Version größer 9.6 Sommer Informatik GmbH Sepp-Heindl-Str.5 83026 Rosenheim Tel. 08031 / 24881 Fax 08031 / 24882 www.sommer-informatik.de info@sommer-informatik.de Update von Campus-Datenbanken (FireBird) mit einer Version

Mehr