Remote Update User-Anleitung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Remote Update User-Anleitung"

Transkript

1 Remote Update User-Anleitung Version 1.1 Aktualisiert Sophos Anti-Virus auf Windows NT/2000/XP Windows 95/98/Me

2 Über diese Anleitung Mit Remote Update können Sie Sophos-Produkte über das Internet aktualisieren. Diese Anleitung ist für Anwender konzipiert, die Remote Update auf einem einzelnen Computer (z. B. einem Laptop oder einem Computer an einem Heimarbeitsplatz) installieren, und gibt Informationen über! die Installation von Remote Update auf Ihrem Computer (sofern Ihr Administrator dies nicht bereits für Sie getan hat)! die Installation und Updates von Sophos-Produkten mit Remote Update! die Kontrolle von Remote Update! den Umgang mit häufigen Problemen. Für Administratoren gibt es eine separate Anleitung.

3 Inhalt 1 Installation von Remote Update 3 2 Verwendung von Remote Update 10 3 Kontrolle von Remote Update 12 4 Fehlersuche 13 Appendix 1 Zeitgesteuerte Updates mit dem Windows Task-Planer 16 Appendix 2 Zeitgesteuerte Updates beim Start (nur Windows 95 und NT) 21 2

4 1 Installation von Remote Update Dieser Abschnitt erläutert die Installation von Remote Update. Wenn Ihr Administrator Remote Update für Sie bereits installiert und aktualisiert hat, gehen Sie direkt zu Abschnitt 2. Sie können Remote Update über einen Download aus dem Internet oder von der an Ihr Unternehmen gelieferten CD installieren. 1. Wenn Sie über einen Download installieren, gehen Sie auf die Website Ihres Unternehmens (die Webadresse und die erforderlichen Zugangsdaten erhalten Sie von Ihrem Administrator). Laden Sie die Datei rupdtsfx.exe in einen Ordner auf Ihrem Computer herunter und doppelklicken Sie auf die Datei. Klicken Sie in dem angezeigten Fenster auf OK. Klicken Sie im darauf folgenden Dialogfenster auf Unzip. Wenn die Dateien entpackt sind, klicken Sie auf OK. Wenn Sie von CD installieren, legen Sie die CD ein, suchen Sie die Datei rupdtsfx.exe (Ihr Administrator sagt Ihnen, wo sich auf der CD die Datei befindet) und doppelklicken Sie darauf. Klicken Sie in dem angezeigten Dialogfenster auf OK. Klicken Sie im darauf folgenden Dialogfenster auf Unzip. Wenn die Dateien entpackt sind, klicken Sie auf OK. 2. Klicken Sie im Dialogfenster Willkommen auf Weiter. 3

5 3. Im Dialogfenster Installationsart ist Arbeitsplatzinstallation/-Update bereits für Sie ausgewählt. Klicken Sie auf Weiter. 4. Akzeptieren Sie im Dialogfenster Zielpfad wählen den Standardordner (C:\Programme\Sophos\Remote Update). Klicken Sie auf Weiter. 4

6 5. Im Dialogfenster Programmordner auswählen wird der standardmäßige Programmordner angezeigt. Akzeptieren Sie die Standardvorgabe oder geben Sie einen neuen oder bestehenden Ordner ein. Klicken Sie auf Weiter. 6. Klicken Sie im Dialogfenster Angaben zur Installation auf Weiter. 5

7 7. Vergewissern Sie sich im Dialogfenster Setup abgeschlossen, dass die Option Remote Update Monitor starten ausgewählt ist. Klicken Sie auf Beenden. 8. Remote Update wird installiert und ein Meldungsfenster mit Hinweisen zur ersten Verwendung von Remote Update angezeigt. Klicken Sie auf OK. Im nächsten Schritt konfigurieren Sie Remote Update so, dass es die Website Ihres Unternehmens kontaktieren und Updates herunterladen kann. 9. Im Systemtray neben der Uhr auf Ihrem Bildschirm wird das Remote Update Symbol angezeigt. Klicken Sie mit der linken Maustaste auf das Symbol 6

8 10.Klicken Sie im Dialogfenster Eigenschaften von Remote Update auf die Registerkarte Primary Server. Wenn Ihr Administrator nicht bereits die Angaben über die Website Ihres Unternehmens und über das Benutzerkonto eingegeben hat, müssen Sie das tun. Geben Sie die Adresse des Verzeichnisses auf der Website Ihres Unternehmens ein, von der aus Sie die Downloads durchführen möchten. Geben Sie den Benutzernamen für das Konto ein, das für den Zugriff auf den Server verwendet wird, geben Sie ein Kennwort ein und bestätigen Sie es. Wenn Sie eine Einwahlverbindung für den Internetzugang verwenden oder wenn Sie den Zugriff für Remote Update auf das Internet anpassen möchten, klicken Sie auf Erweitert und fahren Sie mit Schritt 11 fort. Wenn Sie auf die Website des Unternehmens über einen Proxyserver zugreifen, klicken Sie auf Proxy Details und folgen Sie den Anweisungen in Schritt 12. Beachten Sie, dass bei einigen Internet Service Providern Internetanfragen über einen Proxy gesendet werden müssen. Wenn Sie diese Einstellungen fertig eingegeben haben, klicken Sie auf die Registerkarte Schedule und gehen Sie zu Schritt 13. 7

9 11.Im Dialogfenster Erweiterte Einstellungen können Sie die Verbindung von Remote Update zum Internet anpassen. Wenn der Arbeitsplatzrechner eine Einwahlverbindung für das Internet verwendet, wählen Sie Einwahlverbindung automatisch starten. So können manuelle oder zeitgesteuerte Updates auch dann stattfinden, wenn der Arbeitsplatzrechner gerade nicht online ist. Wenn Sie diese Option wählen, überprüfen Sie, ob die standardmäßige Einwahlverbindung so konfiguriert ist, dass sie den Benutzernamen und das Kennwort für den Internetzugang (von Ihrem Internet Service Provider) speichert. Prüfen Sie außerdem, ob die Verbindung aufgehoben wird, sobald keine Daten mehr übertragen werden. Klicken Sie auf OK, um zum Dialogfenster Eigenschaften von Remote Update zurückzukehren. 12.Geben Sie im Dialogfenster Proxy Details die Details Ihres Proxyservers ein. Um die Details des Proxyservers einzugeben, wählen Sie Auf den Server über Proxy zugreifen. Geben Sie die Adresse und die Port-Nummer des Proxyservers ein. Geben Sie den Benutzernamen und das Kennwort für den Zugriff auf den Proxyserver ein. Klicken Sie auf OK und kehren Sie zum Dialogfenster Eigenschaften von Remote Update zurück. 8

10 13. In der Registerkarte Schedule können Sie Remote Update so konfigurieren, dass es Updates automatisch durchführt, während Sie an dem Computer angemeldet sind. Wählen Sie Automatische Updates aktivieren. Geben Sie dann ein Intervall an (in Minuten), in dem Remote Update nach aktualisierter Software sucht. Als Standard sind 60 Minuten angegeben. Wählen Sie Bei Benutzeranmeldung nach Updates suchen, wenn Remote Update eine Aktualisierung bei der Benutzeranmeldung starten soll (zusätzlich zu den zeitgesteuerten Updates). Dadurch ist der Computer sofort vor neuen Viren geschützt, die aufgetreten sind, nachdem der Computer zuletzt verwendet wurde. Updates finden nur dann statt, wenn der Computer bereits mit dem Internet verbunden ist oder wenn er eine Verbindung automatisch aufbauen kann (Schritt 11). Sie haben Remote Update komplett eingerichtet. Wenn Sie automatische Updates eingerichtet haben, versucht Remote Update, Updates in regelmäßigen Intervallen durchzuführen. Sie sollten nun ein Update starten, um sicher zu stellen, dass Remote Update korrekt funktioniert (Abschnitt 2). 9

11 2 Verwendung von Remote Update So starten Sie manuell ein Update für Sophos-Produkte: Wenn Sie zuvor Sophos Anti-Virus auf andere Art installiert haben, erkennt Remote Update die Installation und aktualisiert sie. 1. Klicken Sie in der Windows Taskleiste mit der rechten Maustaste auf das Remote Update Symbol. 2. Wählen Sie aus dem Menü Jetzt aktualisieren. Wenn Sie auf Ihrem Computer keine Administratorrechte haben, können Sie in diesem Menü die Konfigurationsoption nicht sehen. 3. Das Remote Update Symbol ist animiert, während das Update durchgeführt wird. Es wird ebenfalls ein Statusbalken angezeigt. Wenn Remote Update so konfiguriert ist, dass mehr als ein Produkt heruntergeladen wird, wird für jedes Produkt nacheinander ein Fortschrittsbalken angezeigt. Um ein Update zu unterbrechen, klicken Sie auf Stop. Wenn Sie Remote Update das nächste Mal starten, nimmt es das Update an dem Punkt wieder auf, an dem es abgebrochen wurde. 10

12 Sie können ein Update auch starten, indem Sie mit der linken Maustaste auf das Remote Update Symbol doppelklicken. Wenn das Update nicht erfolgreich abgeschlossen ist, ändert sich das Erscheinungsbild des Remote Update Symbols, wie unten angezeigt. In Abschnitt 4 finden Sie Informationen zur Fehlersuche. 11

13 3 Kontrolle von Remote Update So können Sie die Aktivität von Remote Update kontrollieren: 1. Klicken Sie in der Windows-Taskleiste mit der rechten Maustaste auf das Remote Update Symbol. 2. Wählen Sie im angezeigten Menü Status. 3. Wenn ein Update stattfinden, wird ein Fortschrittsbalken angezeigt. Wenn kein Update stattfindet, wird eine Status-Seite angezeigt. Klicken Sie in das Drop-Down-Menü im Feld Produkt und wählen Sie die Version von Sophos Anti-Virus für Ihren Computer aus, z. B. Sophos Anti-Virus für Windows 95/98/Me. Es werden außerdem Informationen über den letzten vollständigen Download angezeigt. Für weitere Details klicken Sie auf Details. 12

14 4 Fehlersuche Wenn Remote Update Sophos-Produkte nicht aktualisieren kann, versuchen Sie folgendes: Starten Sie das Update erneut Unter Umständen ist der Server gerade ausgelastet oder Remote Update aktualisiert gerade sich selbst (wodurch Updates von Sophos Anti-Virus vorübergehend nicht möglich sind). Überprüfen Sie die verwendete Webadresse und Zugangsdaten Klicken Sie mit der linken Maustaste auf das Remote Update Symbol. Klicken Sie im Dialogfenster Eigenschaften von Remote Update auf die Registerkarte Primary Server und überprüfen Sie die Angaben dort. Klären Sie mit Ihrem Administrator, ob Sie die korrekten Angaben und das richtige Kennwort haben. Überprüfen Sie, ob Remote Update die richtige Software aktualisiert Remote Update sollte versuchen, die Version von Sophos Anti-Virus für Ihren Computer zu aktualisieren (d.h. Windows NT, 2000 oder XP) und nicht für eine andere Version. Um die Einstellungen zu überprüfen, klicken Sie mit der linken Maustaste auf das Remote Update Symbol. Vergewissern Sie sich im Dialogfenster Eigenschaften von Remote Update, dass die Registerkarte Maßnahme ausgewählt ist. Klicken Sie im Produkt-Textfeld auf den Drop-Down-Pfeil und überprüfen Sie die Einstellungen für jedes Produkt. Wenn Sie eine Einwahlverbindung verwenden, überprüfen Sie deren Konfiguration Wenn Sie versuchen, Updates zu starten, während Sie noch nicht mit dem Internet verbunden sind, müssen Sie sicherstellen, dass die Verbindung automatisch aufgebaut wird: Überprüfen Sie, ob Remote Update die Verbindung aufbauen kann. Klicken Sie mit der linken Maustaste auf das Remote Update Symbol. Klicken Sie in den Eigenschaften auf die Registerkarte Primary Server. Klicken Sie dann auf Erweitert. Wählen Sie Einwahlverbindung automatisch starten. 13

15 Sie sollten außerdem sicherstellen, dass die Einwahlverbindung so konfiguriert ist, dass! sie sich automatisch mit dem Internet verbindet! sie den Benutzernamen und das Kennwort für den Internetzugang (von Ihrem Internet Service Provider) speichert! sie die Verbindung automatisch aufhebt, wenn für eine bestimmte Zeit keine Daten mehr übertragen wurden. Wenden Sie sich an den Administrator Wenn keine der oben genannten Maßnahmen das Problem löst, wenden Sie sich an Ihren Administrator. 14

16 Appendizes

17 Appendix 1 Zeitgesteuerte Updates mit dem Windows Task-Planer Mit Hilfe des Windows Task-Planers können Sie automatische Updates zu festgesetzten Zeiten, oder sobald der Computer gestartet wird, durchführen. Sie können automatische Updates auf Windows 98, Me, 2000 und XP zeitlich festlegen sowie auf Versionen von Windows NT, die die Zeitsteuerung über den Desktop unterstützen. Wenn Ihr Computer nicht über einen Systemplaner verfügt, können Sie trotzdem Updates beim Start des Computers automatisch starten lassen, wie in Appendix 2 beschrieben. Um automatische Updates einzurichten, müssen Sie! sich vergewissern, dass sich der Computer automatisch mit dem Internet verbinden kann (Appendix 1.1)! einen Zeitplan für die Updates erstellen (Appendix 1.2). Appendix 1.1 Sicherstellen, dass sich der Computer automatisch mit dem Internet verbinden kann Wenn der Computer eine Einwahlverbindung für das Internet verwendet, müssen Sie Remote Update so konfigurieren, dass es die Verbindung automatisch aufbauen kann (Abschnitt 1, Schritt 11). Sie müssen außerdem die Standard-Einwahlverbindung so konfigurieren, dass sie! sich mit dem Internet automatisch verbindet! den Benutzernamen und das Kennwort für den Internetzugang (von Ihrem Internet Service Provider) speichert! die Verbindung automatisch abbricht, sobald eine bestimmte Zeit lang keine Daten mehr übertragen wurden. Dadurch wird sichergestellt, dass Updates auch dann stattfinden, wenn Sie gerade nicht online sind. Wenn der Computer durch eine Firewall geschützt ist, müssen Sie sicherstellen, dass diese Zugang für Remote Update gewährt. Stellen Sie nun die Updates ein (Appendix 1.2). 16

18 Appendix 1.2 Einstellen des Zeitplans Um zeitgesteuerte Updates einzustellen, folgen Sie bitte den Anweisungen unten. Wenn Sie mehr als ein Produkt aktualisieren müssen, z. B. Sophos Anti-Virus für Windwos NT/2000/XP und Remote Update selbst, müssen Sie diese Vorgehensweise für jedes Produkt wiederholen. 1. Auf Windows 98 oder NT: Doppelklicken Sie auf dem Desktop auf Arbeitsplatz. Doppelklicken Sie dann auf Geplante Tasks. Auf Windows 2000: Auf Windows Me: Auf Windows XP: Wählen Sie Start Einstellungen Systemsteuerung und doppelklicken Sie auf Geplante Tasks. Wählen Sie Start Programme Zubehör Systemprogramme Geplante Vorgänge. Wählen Sie Start Systemsteuerung. Klicken Sie dann auf Leistung und Wartung und wählen Sie Geplante Tasks. Wenn Ihr Windows XP Desktop und die Systemsteuerung auf die klassische Ansicht eingestellt sind, wählen Sie Start Einstellungen Systemsteuerung und doppelklicken auf Geplante Tasks. Einige Versionen von Windows NT unterstützen keine Zeitplanung über den Desktop. 2. Doppelklicken Sie im Fenster Geplante Tasks auf Geplanten Task hinzufügen. 3. Klicken Sie im Dialogfenster Assistent für geplante Tasks auf Weiter, um fortzufahren. 17

19 4. Klicken Sie im darauf folgenden Dialogfenster auf Durchsuchen. Suchen Sie den Ordner, in dem Remote Update installiert wurde, und öffnen Sie ihn, z. B. C:\Programme\Sophos\Remote Update\iUpdate.exe Schließen Sie den Browser und klicken Sie auf Weiter. 5. Geben Sie im nächsten Dialogfenster einen Namen für den geplanten Task ein. Wählen Sie dann aus, wann der Task starten soll, z. B. Beim Anmelden. Klicken Sie auf Weiter. Wenn Sie das Intervall festlegen, in dem der Task starten soll, z. B. Täglich, sehen Sie ein weiteres Dialogfenster, in dem Sie die Uhrzeiten und/oder Tage eingeben. 18

20 6. Wenn Sie als Betriebssystem Windows NT/2000/XP im Einsatz haben, werden Sie aufgefordert, die Angaben eines Benutzers anzugeben. Geben Sie ein Kennwort ein und bestätigen Sie es. Klicken Sie auf Weiter. 7. Im darauf folgenden Dialogfenster werden die Angaben zu dem Task angezeigt. Wählen Sie Erweiterte Eigenschaften für diesen Task beim Klicken auf Fertig stellen öffnen. Klicken Sie auf Fertig stellen. 19

21 8. Im Dialogfenster iupdate, in der Registerkarte Task wird im Textfeld Ausführen in der Pfad zu dem Programm angezeigt. z. B. C:\Programme\Sophos\Remote Update\iUpdate.exe Geben Sie am Ende des Pfades, außerhalb der Anführungszeichen, ein Leerzeichen und den Namen des Produktes ein, das aktualisiert werden soll: savnt für Sophos Anti-Virus für Windows NT/2000/XP sav95 für Sophos Anti-Virus für Windows 95/98/Me remupd für Remote Update Klicken Sie auf OK. 9. Im Fenster Geplante Tasks wird jetzt der neue Task angezeigt. Remote Update versucht, das Produkt zu den angegebenen Zeiten zu aktualisieren. 20

22 Appendix 2 Zeitgesteuerte Updates beim Start (nur Windows 95 und NT) Wenn Sie Windows 95 oder eine Version von Windows NT verwenden, die keine geplanten Tasks über den Desktop ermöglicht, können Sie Ihren Computer so konfigurieren, dass Updates automatisch durchgeführt werden, sobald der Computer startet. Tun Sie dazu folgendes: Wenn Sie mehr als ein Produkt aktualisieren, z. B. Sophos Anti-Virus für Windows NT und Remote Update selbst, müssen Sie diese Schritte für jedes Produkt einzeln ausführen. 1. Wählen Sie in der Windows Taskleiste Start Einstellungen Taskleiste und Startmenü. 2. Klicken Sie im Dialogfenster Eigenschaften von Task-Leiste auf die Registerkarte Programme im Menü Start. Klicken Sie auf Hinzufügen. 21

23 3. Gehen Sie im Dialogfenster Verknüpfung erstellen zu dem Ordner, in dem Remote Update installiert wurde, und wählen Sie das Programm iupdate.exe. Der Pfad wird im Textfeld angezeigt, z.b. C:\Programme\Sophos\Remote Update\iUpdate.exe Geben Sie am Ende des Pfades, außerhalb der Anführungszeichen ein Leerzeichen und den Namen eines der Produkte ein, die aktualisiert werden sollen. savnt für Sophos Anti-Virus für Windows NT/2000/XP sav95 für Sophos Anti-Virus für Windows 95/98/Me remupd für Remote Update Klicken Sie auf OK. 4. Wählen Sie im Dialogfenster Programmgruppe auswählen den Ordner Startmenü Programme. Klicken Sie auf Weiter. 5. Geben Sie im Dialogfenster Programmbezeichnung auswählen einen Namen ein. Klicken Sie auf Fertig stellen. Remote Update aktualisiert von jetzt an die Sophos-Produkte, sobald der Arbeitsplatzrechner gestartet wird

System-Update Addendum

System-Update Addendum System-Update Addendum System-Update ist ein Druckserverdienst, der die Systemsoftware auf dem Druckserver mit den neuesten Sicherheitsupdates von Microsoft aktuell hält. Er wird auf dem Druckserver im

Mehr

Windows NT/2000-Server Update-Anleitung

Windows NT/2000-Server Update-Anleitung Windows NT/2000-Server Update-Anleitung Für Netzwerke Server Windows NT/2000 Arbeitsplatzrechner Windows NT/2000/XP Windows 95/98/Me Über diese Anleitung In dieser Anleitung finden Sie Informationen über

Mehr

Sophos Anti-Virus. ITSC Handbuch. Version... 1.0. Datum... 01.09.2009. Status... ( ) In Arbeit ( ) Bereit zum Review (x) Freigegeben ( ) Abgenommen

Sophos Anti-Virus. ITSC Handbuch. Version... 1.0. Datum... 01.09.2009. Status... ( ) In Arbeit ( ) Bereit zum Review (x) Freigegeben ( ) Abgenommen Version... 1.0 Datum... 01.09.2009 Status... ( ) In Arbeit ( ) Bereit zum Review (x) Freigegeben ( ) Abgenommen Kontakt... Dateiname... helpdesk@meduniwien.ac.at Anmerkungen Dieses Dokument wird in elektronischer

Mehr

Anti-Botnet-Beratungszentrum. Windows XP in fünf Schritten absichern

Anti-Botnet-Beratungszentrum. Windows XP in fünf Schritten absichern Windows XP in fünf Schritten absichern Inhalt: 1. Firewall Aktivierung 2. Anwendung eines Anti-Virus Scanner 3. Aktivierung der automatischen Updates 4. Erstellen eines Backup 5. Setzen von sicheren Passwörtern

Mehr

Wichtig: Um das Software Update für Ihr Messgerät herunterzuladen und zu installieren, müssen Sie sich in einem der folgenden Länder befinden:

Wichtig: Um das Software Update für Ihr Messgerät herunterzuladen und zu installieren, müssen Sie sich in einem der folgenden Länder befinden: Ein Software Update für das FreeStyle InsuLinx Messgerät ist erforderlich. Lesen Sie dieses Dokument sorgfältig durch, bevor Sie mit dem Update beginnen. Die folgenden Schritte führen Sie durch den Prozess

Mehr

2. Die eigenen Benutzerdaten aus orgamax müssen bekannt sein

2. Die eigenen Benutzerdaten aus orgamax müssen bekannt sein Einrichtung von orgamax-mobil Um die App orgamax Heute auf Ihrem Smartphone nutzen zu können, ist eine einmalige Einrichtung auf Ihrem orgamax Rechner (bei Einzelplatz) oder Ihrem orgamax Server (Mehrplatz)

Mehr

mmone Internet Installation Windows XP

mmone Internet Installation Windows XP mmone Internet Installation Windows XP Diese Anleitung erklärt Ihnen in einfachen Schritten, wie Sie das in Windows XP enthaltene VPN - Protokoll zur Inanspruchnahme der Internetdienste einrichten können.

Mehr

Handbuch. SIS-Handball Setup

Handbuch. SIS-Handball Setup Handbuch SIS-Handball Setup GateCom Informationstechnologie GmbH Am Glockenturm 6 26203 Wardenburg Tel. 04407 / 3141430 Fax: 04407 / 3141439 E-Mail: info@gatecom.de Support: www.gatecom.de/wiki I. Installation

Mehr

Startmenü So einfach richten Sie 010090 surfen manuell auf Ihrem PC oder Notebook ein, wenn Sie Windows XP verwenden.

Startmenü So einfach richten Sie 010090 surfen manuell auf Ihrem PC oder Notebook ein, wenn Sie Windows XP verwenden. Windows XP Startmenü So einfach richten Sie 010090 surfen manuell auf Ihrem PC oder Notebook ein, wenn Sie Windows XP verwenden. Gehen Sie auf Start und im Startmenu auf "Verbinden mit" und danach auf

Mehr

DFÜ-Netzwerk öffnen Neue Verbindung herstellen Rufnummer einstellen bundesweit gültige Zugangsnummer Benutzererkennung und Passwort

DFÜ-Netzwerk öffnen Neue Verbindung herstellen Rufnummer einstellen bundesweit gültige Zugangsnummer Benutzererkennung und Passwort Windows 95/98/ME DFÜ-Netzwerk öffnen So einfach richten Sie 01052surfen manuell auf Ihrem PC oder Notebook ein, wenn Sie Windows 95/98/ME verwenden. Auf Ihrem Desktop befindet sich das Symbol "Arbeitsplatz".

Mehr

Shellfire L2TP-IPSec Setup Windows XP

Shellfire L2TP-IPSec Setup Windows XP Shellfire L2TP-IPSec Setup Windows XP Diese Anleitung zeigt anschaulich, wie ein bei Shellfire gehosteter VPN-Server im Typ L2TP-IPSec unter Windows XP konfiguriert wird. Inhaltsverzeichnis 1. Benötigte

Mehr

Einrichten einer DFÜ-Verbindung per USB

Einrichten einer DFÜ-Verbindung per USB Einrichten einer DFÜ-Verbindung per USB Hier das U suchen Sie können das Palm Treo 750v-Smartphone und den Computer so einrichten, dass Sie das Smartphone als mobiles Modem verwenden und über ein USB-Synchronisierungskabel

Mehr

Problembehebung LiveUpdate

Problembehebung LiveUpdate Problembehebung LiveUpdate Sage50 Sage Schweiz AG D4 Platz 10 CH-6039 Root Längenbold Inhaltsverzeichnis 1. Ausgangslage... 3 1.1 Meldung Kein Update nötig wird immer angezeigt... 3 1.2 Download bleibt

Mehr

Bedienungsanleitung. FarmPilot-Uploader

Bedienungsanleitung. FarmPilot-Uploader Bedienungsanleitung FarmPilot-Uploader Stand: V1.20110818 31302736-02 Lesen und beachten Sie diese Bedienungsanleitung. Bewahren Sie diese Bedienungsanleitung für künftige Verwendung auf. Impressum Dokument

Mehr

1 Schritt: Auf der Seite http://www.fh-brandenburg.de/wlananmeldung/ einloggen und. ODER Zertifikat für VPN, wenn sie nur VPN nutzen möchten

1 Schritt: Auf der Seite http://www.fh-brandenburg.de/wlananmeldung/ einloggen und. ODER Zertifikat für VPN, wenn sie nur VPN nutzen möchten VPN fu Windows 7 1. Zertifikat beantragen und herunterladen Wenn sie noch kein Zertifikat haben müssen sie dieses zuerst beantragen. Wenn sie bereits WLAN an der FH Brandenburg nutzen, können sie direkt

Mehr

Installieren von Microsoft Office 2012-09-12 Version 2.1

Installieren von Microsoft Office 2012-09-12 Version 2.1 Installieren von Microsoft Office 2012-09-12 Version 2.1 INHALT Installieren von Microsoft Office... 2 Informationen vor der Installation... 2 Installieren von Microsoft Office... 3 Erste Schritte... 7

Mehr

Installation OMNIKEY 3121 USB

Installation OMNIKEY 3121 USB Installation OMNIKEY 3121 USB Vorbereitungen Installation PC/SC Treiber CT-API Treiber Einstellungen in Starke Praxis Testen des Kartenlesegeräts Vorbereitungen Bevor Sie Änderungen am System vornehmen,

Mehr

1 Voraussetzungen für Einsatz des FRITZ! LAN Assistenten

1 Voraussetzungen für Einsatz des FRITZ! LAN Assistenten AVM GmbH Alt-Moabit 95 D-10559 Berlin Faxversand mit dem FRITZ! LAN Assistenten Mit dem FRITZ! LAN Assistenten können Sie einen Computer als FRITZ!fax Server einrichten, über den dann Faxe von anderen

Mehr

TREIBER INSTALLATIONSPROZESS WINDOWS 7 (32 oder 64 BIT)

TREIBER INSTALLATIONSPROZESS WINDOWS 7 (32 oder 64 BIT) TREIBER INSTALLATIONSPROZESS WINDOWS 7 (32 oder 64 BIT) N-Com Wizard 2.0 (und folgenden) VORAUSSETZUNG: ART DES BETRIEBSSYSTEM DES JEWEILIGEN PC 1. Klicken Sie auf Start und dann auf Arbeitsplatz. 2. Klicken

Mehr

Er musste so eingerichtet werden, dass das D-Laufwerk auf das E-Laufwerk gespiegelt

Er musste so eingerichtet werden, dass das D-Laufwerk auf das E-Laufwerk gespiegelt Inhaltsverzeichnis Aufgabe... 1 Allgemein... 1 Active Directory... 1 Konfiguration... 2 Benutzer erstellen... 3 Eigenes Verzeichnis erstellen... 3 Benutzerkonto erstellen... 3 Profil einrichten... 5 Berechtigungen

Mehr

Starten der Software unter Windows 7

Starten der Software unter Windows 7 Starten der Software unter Windows 7 Im Folgenden wird Ihnen Schritt für Schritt erklärt, wie Sie Ihr persönliches CONTOUR NEXT USB auf dem Betriebssystem Ihrer Wahl starten und benutzen. Schritt 1. Stecken

Mehr

ClouDesktop 7.0. Support und Unterstützung. Installation der Clientsoftware und Nutzung über Webinterface

ClouDesktop 7.0. Support und Unterstützung. Installation der Clientsoftware und Nutzung über Webinterface ClouDesktop 7.0 Installation der Clientsoftware und Nutzung über Webinterface Version 1.07 Stand: 22.07.2014 Support und Unterstützung E-Mail support@anyone-it.de Supportticket helpdesk.anyone-it.de Telefon

Mehr

Bitte beachten Sie. Nur für Kabelmodem! - 1 -

Bitte beachten Sie. Nur für Kabelmodem! - 1 - Erste Seite! Bitte beachten Sie Nur für Kabelmodem! - 1 - Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Internetprotokoll-Konfiguration (TCP/IP)... 3 Installation mit Assistent für neue Verbindung... 5 Installation

Mehr

X-RiteColor Master Web Edition

X-RiteColor Master Web Edition X-RiteColor Master Web Edition Dieses Dokument enthält wichtige Informationen für die Installation von X-RiteColor Master Web Edition. Bitte lesen Sie die Anweisungen gründlich, und folgen Sie den angegebenen

Mehr

Installation der Eicon Diva PCI Karte unter Windows XP

Installation der Eicon Diva PCI Karte unter Windows XP Installation der Eicon Diva PCI Karte unter Windows XP Wenn Sie die ADSL Karte korrekt in Ihren Rechner eingebaut haben, sollte kurz nach dem Start von Windows XP diese Fenster erscheinen. Eine Einbauanleitung

Mehr

Bitte beachten Sie. Nur für Kabelmodem! - 1 -

Bitte beachten Sie. Nur für Kabelmodem! - 1 - Erste Seite! Bitte beachten Sie Nur für Kabelmodem! - 1 - Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Internetprotokoll-Konfiguration (TCP/IPv4)... 3 Internet Explorer konfigurieren... 6 Windows Live Mail

Mehr

Windows 8... 2. Verbindung mit WLAN BZPflege trennen... 29 Verbindung mit WLAN EDU-BZPflege automatisch erstellen... 30

Windows 8... 2. Verbindung mit WLAN BZPflege trennen... 29 Verbindung mit WLAN EDU-BZPflege automatisch erstellen... 30 WLAN EDU-BZPflege INHALTSVERZEICHNIS Windows 8... 2 Verbindung mit WLAN BZPflege trennen... 2 Verbindung mit WLAN EDU-BZPflege automatisch erstellen... 3 Verbindung mit WLAN EDU-BZPflege manuell erstellen...

Mehr

Verwendung des IDS Backup Systems unter Windows 2000

Verwendung des IDS Backup Systems unter Windows 2000 Verwendung des IDS Backup Systems unter Windows 2000 1. Download der Software Netbackup2000 Unter der Adresse http://www.ids-mannheim.de/zdv/lokal/dienste/backup finden Sie die Software Netbackup2000.

Mehr

Starten der Software unter Windows XP

Starten der Software unter Windows XP Starten der Software unter Windows XP Im Folgenden wird Ihnen Schritt für Schritt erklärt, wie Sie Ihr persönliches CONTOUR NEXT USB auf dem Betriebssystem Ihrer Wahl starten und benutzen. Schritt 1. Stecken

Mehr

Einrichtung einer VPN-Verbindung (PPTP) unter Windows XP

Einrichtung einer VPN-Verbindung (PPTP) unter Windows XP 1 von 8 16.04.2010 13:30 ZIVwiki > Anleitungen Web > VPNHome > PPTPVPNSetup > PPTPVPNSetupWinXP (2010-02-17, v_5fberg02) Einrichtung einer VPN-Verbindung (PPTP) unter Windows XP Inhalt Voraussetzungen

Mehr

Modem-Einwahl in die Universität Koblenz-Landau, Campus Koblenz unter Windows XP

Modem-Einwahl in die Universität Koblenz-Landau, Campus Koblenz unter Windows XP Error! Style not defined. U N I V E R S I T Ä T KOBLENZ LANDAU Campus Koblenz Gemeinsames Hochschulrechenzentrum Modem-Einwahl in die Universität Koblenz-Landau, Campus Koblenz unter Windows XP Stand:

Mehr

Für Kunden, die Windows für ihre Netzwerkverbindungen benutzen

Für Kunden, die Windows für ihre Netzwerkverbindungen benutzen Für Kunden, die Windows für ihre Netzwerkverbindungen benutzen Wird für den Server und Client ein unterschiedliches Betriebssystem oder eine unterschiedliche Architektur verwendet, arbeitet die Verbindung

Mehr

Wissenswertes über LiveUpdate

Wissenswertes über LiveUpdate Wissenswertes über LiveUpdate 1.1 LiveUpdate «LiveUpdate» ermöglicht den einfachen und sicheren Download der neuesten Hotfixes und Patches auf Ihren PC. Bei einer Netzinstallation muss das LiveUpdate immer

Mehr

Einrichten eines Exchange-Kontos mit Outlook 2010

Einrichten eines Exchange-Kontos mit Outlook 2010 Um die Konfiguration erfolgreich durchzuführen benötigen Sie ihre Kennung mit dem entsprechenden aktuellen Passwort. Sollten Sie Probleme mit Kennung und/oder Passwort haben, wenden Sie sich bitte an TUM-Benutzer:

Mehr

Live Update (Auto Update)

Live Update (Auto Update) Live Update (Auto Update) Mit der Version 44.20.00 wurde moveit@iss+ um die Funktion des Live Updates (in anderen Programmen auch als Auto Update bekannt) für Programm Updates erweitert. Damit Sie auch

Mehr

Einrichtung des Cisco VPN Clients (IPSEC) in Windows7

Einrichtung des Cisco VPN Clients (IPSEC) in Windows7 Einrichtung des Cisco VPN Clients (IPSEC) in Windows7 Diese Verbindung muss einmalig eingerichtet werden und wird benötigt, um den Zugriff vom privaten Rechner oder der Workstation im Home Office über

Mehr

Anleitung. Update/Aktualisierung EBV Einzelplatz Homepage. und Mängelkatalog

Anleitung. Update/Aktualisierung EBV Einzelplatz Homepage. und Mängelkatalog Anleitung Update/Aktualisierung EBV Einzelplatz Homepage und Mängelkatalog Zeichenerklärung Möglicher Handlungsschritt, vom Benutzer bei Bedarf auszuführen Absoluter Handlungsschritt, vom Benutzer unbedingt

Mehr

Anweisungen zur Installation und Entfernung von Windows PostScript- und PCL-Druckertreibern Version 8

Anweisungen zur Installation und Entfernung von Windows PostScript- und PCL-Druckertreibern Version 8 Anweisungen zur Installation und Entfernung von Windows PostScript- und PCL-Druckertreibern Version 8 Diese README-Datei enthält Anweisungen zum Installieren des Custom PostScript- und PCL- Druckertreibers

Mehr

Shellfire L2TP-IPSec Setup Windows 7

Shellfire L2TP-IPSec Setup Windows 7 Shellfire L2TP-IPSec Setup Windows 7 Diese Anleitung zeigt anschaulich, wie ein bei Shellfire gehosteter VPN-Server im Typ L2TP-IPSec unter Windows 7 konfiguriert wird. Inhaltsverzeichnis 1. Benötigte

Mehr

Installationsanleitungen

Installationsanleitungen Installationsanleitungen INPA SGBD-Entwicklungsumgebung (EDIABAS) INPA für Entwickler Bevor Sie EDIABAS / INPA installieren können, müssen Sie sich für den Ordner sgref auf smuc0900 freischalten lassen.

Mehr

ANLEITUNG FÜR DAS EINRICHTEN EINES EXCHANGE-ACCOUNTS DER MIT-GROUP

ANLEITUNG FÜR DAS EINRICHTEN EINES EXCHANGE-ACCOUNTS DER MIT-GROUP ANLEITUNG FÜR DAS EINRICHTEN EINES EXCHANGE-ACCOUNTS DER MIT-GROUP Um was geht es? Die folgende Anleitung hilft Ihnen, einen Exchange-Account der MIT-GROUP auf Ihrem Gerät einzurichten. Folgen Sie dazu

Mehr

Anleitung zum Upgrade auf SFirm 3.1 + Datenübernahme

Anleitung zum Upgrade auf SFirm 3.1 + Datenübernahme I. Vorbereitungen 1. Laden Sie zunächst die Installationsdateien zu SFirm 3.1, wie in der Upgrade-Checkliste (Schritt 1.) beschrieben, herunter (www.sparkasse-forchheim.de/sfirm) 2. Starten Sie nochmals

Mehr

Installationsleitfaden kabelsafe backup home unter MS Windows

Installationsleitfaden kabelsafe backup home unter MS Windows Installationsleitfaden kabelsafe backup home unter MS Windows Installationsanleitung und Schnelleinstieg kabelsafe backup home (kabelnet-acb) unter MS Windows Als PDF herunterladen Diese Anleitung können

Mehr

Sophos Anti-Virus. Felizitas Heinebrodt. Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg. Version 12 September 2014

Sophos Anti-Virus. Felizitas Heinebrodt. Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg. Version 12 September 2014 Sophos Anti-Virus Felizitas Heinebrodt Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg Version 12 September 2014 DokID: sophos Vers. 12, 20.08.2015, RZ/THN Informationen des

Mehr

Installationsanleitung für Lancom Advanced VPN Client zum Zugang auf das Format ASP System

Installationsanleitung für Lancom Advanced VPN Client zum Zugang auf das Format ASP System Installationsanleitung für Lancom Advanced VPN Client zum Zugang auf das Format ASP System Seite 1 von 21 Inhaltsverzeichnis 1 Voraussetzungen... 3 2 Installation... 4 2.1 Setup starten... 4 2.2 Startseite

Mehr

Anleitung zum Upgrade auf SFirm 3.0 + Datenübernahme

Anleitung zum Upgrade auf SFirm 3.0 + Datenübernahme I. Vorbereitungen 1. Laden Sie zunächst die Installationsdateien zu SFirm 3.0, wie in der Upgrade-Checkliste (Schritt 1.) beschrieben, herunter (www.sparkasse-fuerth.de/sfirm30download). 2. Starten Sie

Mehr

Anleitung zur Installation und Nutzung des Sony PRS-T1 ebook Readers

Anleitung zur Installation und Nutzung des Sony PRS-T1 ebook Readers Anleitung zur Installation und Nutzung des Sony PRS-T1 ebook Readers Der neue Sony PRS-T1 ebook-reader ist nicht mehr mit dem Programm Adobe Digital Editions zu bedienen. Es sind daher einige Schritte

Mehr

Anleitung zur Installation und Nutzung des Sony PRS-T1 ebook Readers

Anleitung zur Installation und Nutzung des Sony PRS-T1 ebook Readers Anleitung zur Installation und Nutzung des Sony PRS-T1 ebook Readers Der neue Sony PRS-T1 ebook-reader ist nicht mehr mit dem Programm Adobe Digital Editions zu bedienen. Es sind daher einige Schritte

Mehr

ANLEITUNG ONECLICK WEBMEETING BASIC MIT NUR EINEM KLICK IN DIE WEBKONFERENZ.

ANLEITUNG ONECLICK WEBMEETING BASIC MIT NUR EINEM KLICK IN DIE WEBKONFERENZ. ANLEITUNG ONECLICK WEBMEETING BASIC MIT NUR EINEM KLICK IN DIE WEBKONFERENZ. INHALT 2 3 1 EINFÜHRUNG 3 1.1 SYSTEMVORAUSSETZUNGEN 3 1.2 MICROSOFT OFFICE 3 2 DOWNLOAD UND INSTALLATION 4 3 EINSTELLUNGEN 4

Mehr

Einrichtungsanleitungen Hosted Exchange 2013

Einrichtungsanleitungen Hosted Exchange 2013 Hosted Exchange 2013 Inhalte Wichtiger Hinweis zur Autodiscover-Funktion...2 Hinweis zu Windows XP und Office 2003...2 Hosted Exchange mit Outlook 2007, 2010 oder 2013...3 Automatisch einrichten, wenn

Mehr

TrekStor - ebook-reader 3.0 - TrekStor (TS) Edition - Firmware-Update

TrekStor - ebook-reader 3.0 - TrekStor (TS) Edition - Firmware-Update TrekStor - ebook-reader 3.0 - TrekStor (TS) Edition - Firmware-Update Es gibt mehrere Versionen der Software (Firmware), da es unterschiedliche Editionen des ebook-reader 3.0 gibt. Um zu überprüfen, welches

Mehr

1. Laden Sie sich zunächst das aktuelle Installationspaket auf www.ikonmatrix.de herunter:

1. Laden Sie sich zunächst das aktuelle Installationspaket auf www.ikonmatrix.de herunter: Bestellsoftware ASSA ABLOY Matrix II De- und Installationsanleitung Installation Erfahren Sie hier, wie Sie ASSA ABLOY Matrix II auf Ihrem Rechner installieren können. Halten Sie Ihre Ihre Firmen- und

Mehr

Installationsanleitung INFOPOST

Installationsanleitung INFOPOST Um mit dem Infopost-Manager effektiv arbeiten zu können, sollte Ihr PC folgende Mindestvoraussetzungen erfüllen: RAM-Speicher: mind. 2 GB Speicher Festplatte: 400 MB freier Speicher Betriebssystem: Windows

Mehr

PC CADDIE Telefonsystem mit ISDN Voice III

PC CADDIE Telefonsystem mit ISDN Voice III PC CADDIE Telefonsystem mit ISDN Voice III Hinweise zur Installation Bitte holen Sie zuerst die aktuelle PC CADDIE Version. So wird anschliessend das Telefonsystem installiert: ISDN-Voice III CD einspielen

Mehr

TeamSpeak3 Einrichten

TeamSpeak3 Einrichten TeamSpeak3 Einrichten Version 1.0.3 24. April 2012 StreamPlus UG Es ist untersagt dieses Dokument ohne eine schriftliche Genehmigung der StreamPlus UG vollständig oder auszugsweise zu reproduzieren, vervielfältigen

Mehr

Userguide: WLAN Nutzung an der FHH Hannover Fakultät V

Userguide: WLAN Nutzung an der FHH Hannover Fakultät V Userguide: WLAN Nutzung an der FHH Hannover Fakultät V Seite 1/5 Userguide: WLAN Nutzung an der FHH Hannover Fakultät V So konfigurieren Sie ein Windows XP System für die Nutzung des WLAN der Fakultät

Mehr

F-Secure Mobile Security for Nokia E51, E71 und E75. 1 Installation und Aktivierung F-Secure Client 5.1

F-Secure Mobile Security for Nokia E51, E71 und E75. 1 Installation und Aktivierung F-Secure Client 5.1 F-Secure Mobile Security for Nokia E51, E71 und E75 1 Installation und Aktivierung F-Secure Client 5.1 Hinweis: Die Vorgängerversion von F-Secure Mobile Security muss nicht deinstalliert werden. Die neue

Mehr

6.8.4.9 Übung - Freigabe eines Ordners und Zuordnung eines Netzwerlaufwerks in Windows XP

6.8.4.9 Übung - Freigabe eines Ordners und Zuordnung eines Netzwerlaufwerks in Windows XP 5.0 6.8.4.9 Übung - Freigabe eines Ordners und Zuordnung eines Netzwerlaufwerks in Windows XP Einführung Drucken Sie diese Übung aus und führen Sie sie durch. In dieser Übung erstellen Sie einen Ordner

Mehr

Installation und Sicherung von AdmiCash mit airbackup

Installation und Sicherung von AdmiCash mit airbackup Installation und Sicherung von AdmiCash mit airbackup airbackup airbackup ist eine komfortable, externe Datensicherungslösung, welche verschiedene Funktionen zur Sicherung, sowie im Falle eines Datenverlustes,

Mehr

Um die Installation zu starten, klicken Sie auf den Downloadlink in Ihrer E-Mail (Zugangsdaten für Ihre Bestellung vom...)

Um die Installation zu starten, klicken Sie auf den Downloadlink in Ihrer E-Mail (Zugangsdaten für Ihre Bestellung vom...) Inhalt Vorbereitung der LIFT-Installation... 1 Download der Installationsdateien (Internet Explorer)... 2 Download der Installationsdateien (Firefox)... 4 Installationsdateien extrahieren... 6 Extrahieren

Mehr

Nach der Installation des FolderShare-Satellits wird Ihr persönliches FolderShare -Konto erstellt.

Nach der Installation des FolderShare-Satellits wird Ihr persönliches FolderShare -Konto erstellt. FolderShare Installation & Konfiguration Installation Eine kostenlose Version von FolderShare kann unter http://www.foldershare.com/download/ heruntergeladen werden. Sollte die Installation nicht automatisch

Mehr

Installationsanleitung CLX.NetBanking

Installationsanleitung CLX.NetBanking Installationsanleitung CLX.NetBanking Inhaltsverzeichnis 1 Installation und Datenübernahme... 2 2 Erste Schritte Verbindung zur Bank einrichten und Kontoinformationen beziehen.. 5 1. Installation und Datenübernahme

Mehr

Anleitung zum Upgrade auf SFirm 3.x + Datenübernahme. I. Vorbereitungen

Anleitung zum Upgrade auf SFirm 3.x + Datenübernahme. I. Vorbereitungen Anleitung zum Upgrade auf 3.x + Datenübernahme I. Vorbereitungen 1. Laden Sie zunächs die Installationsdateien zu 3.x, wie in der Upgrade-Checkliste (Schritt 1.) beschrieben, herunter. 2. Starten Sie nochmals

Mehr

Windows 2000-Server Installationsanleitung

Windows 2000-Server Installationsanleitung Windows 2000-Server Installationsanleitung Für Netzwerke Server Windows 2000 Arbeitsplatzrechner Windows NT/2000/XP Windows 95/98/Me Über diese Anleitung In dieser Anleitung finden Sie Informationen über

Mehr

Einspielanleitung für das Update DdD Cowis backoffice DdD Cowis pos

Einspielanleitung für das Update DdD Cowis backoffice DdD Cowis pos Einspielanleitung für das Update DdD Cowis backoffice DdD Cowis pos Stand / Version: 11.04.2013 / 1.0 Seite 1 von 11 Inhaltsverzeichnis Systemvoraussetzungen prüfen... 3 Vorbereitung des Updates... 4 Benutzer

Mehr

Anschluß an Raiffeisen OnLine Installationsanleitung für Internet Explorer

Anschluß an Raiffeisen OnLine Installationsanleitung für Internet Explorer Anschluß an Raiffeisen OnLine für Internet Explorer A. Voraussetzungen Damit Sie mit Raiffeisen OnLine eine Verbindung aufbauen können, müssen in Ihrem System verschiedene Komponenten installiert werden.

Mehr

PRAXISMANAGEMENT FÜR DIE ZAHNARZTPRAXIS, MKG - CHIRURGIE UND KLINIK PRO X DENT MKG ZMK UMSTELLUNG DER INSTALLATION AUF NETZLAUFWERK

PRAXISMANAGEMENT FÜR DIE ZAHNARZTPRAXIS, MKG - CHIRURGIE UND KLINIK PRO X DENT MKG ZMK UMSTELLUNG DER INSTALLATION AUF NETZLAUFWERK PRAXISMANAGEMENT FÜR DIE ZAHNARZTPRAXIS, MKG - CHIRURGIE UND KLINIK PRO X DENT MKG ZMK UMSTELLUNG DER INSTALLATION AUF NETZLAUFWERK STAND 06/2015 INHALTSVERZEICHNIS NETZWERK: SERVER... 3 Update 16.25.0

Mehr

Installationshinweise für OpenOffice 2.3 auf dem PC daheim Stand: 26. März 2003 LS Stuttgart, Kaufmännische ZPG

Installationshinweise für OpenOffice 2.3 auf dem PC daheim Stand: 26. März 2003 LS Stuttgart, Kaufmännische ZPG Gliederung 1. Voraussetzungen... 2 2. Download... 2 3. Installation... 3 4. Konfiguration... 7 5. Erster Programmstart... 8 Bitte der Autoren Es gibt keine perfekten Installationshinweise, die allen Ansprüchen

Mehr

Anleitung zur Installation von SFirm 3.1 inklusive Datenübernahme

Anleitung zur Installation von SFirm 3.1 inklusive Datenübernahme Anleitung zur Installation von SFirm 3.1 inklusive Datenübernahme Stand: 01.06.2015 SFirm 3.1 wird als separates Programm in eigene Ordner installiert. Ihre Daten können Sie nach der Installation bequem

Mehr

Windows-Sicherheit in 5 Schritten. Version 1.1 Weitere Texte finden Sie unter www.buerger-cert.de.

Windows-Sicherheit in 5 Schritten. Version 1.1 Weitere Texte finden Sie unter www.buerger-cert.de. Windows-Sicherheit in 5 Schritten Version 1.1 Weitere Texte finden Sie unter www.buerger-cert.de. Inhalt: 1. Schritt: Firewall aktivieren 2. Schritt: Virenscanner einsetzen 3. Schritt: Automatische Updates

Mehr

Vier Schritte, um Sunrise office einzurichten

Vier Schritte, um Sunrise office einzurichten Vier Schritte, um Sunrise office einzurichten Bitte wenden Sie das folgende Vorgehen an: 1. Erstellen Sie ein Backup der bestehenden E-Mails, Kontakte, Kalender- Einträge und der Aufgabenliste mit Hilfe

Mehr

telemed Connect Hinweise zur Installation und Einrichtung

telemed Connect Hinweise zur Installation und Einrichtung telemed Connect Hinweise zur Installation und Einrichtung Rev.: 04 Seite 1 von 20 Zwecks Klärung der individuellen Hard- und Software-Voraussetzungen setzen Sie sich bitte vor Durchführung der Installation

Mehr

Update von Campus-Datenbanken (FireBird) mit einer Version kleiner 9.6 auf eine Version größer 9.6

Update von Campus-Datenbanken (FireBird) mit einer Version kleiner 9.6 auf eine Version größer 9.6 Sommer Informatik GmbH Sepp-Heindl-Str.5 83026 Rosenheim Tel. 08031 / 24881 Fax 08031 / 24882 www.sommer-informatik.de info@sommer-informatik.de Update von Campus-Datenbanken (FireBird) mit einer Version

Mehr

Hinweis: Skype ist ein Dienst von Skype Communications S.à.r.l. Hinweis: Windows ist ein eingetragenes Warenzeichen von Microsoft.

Hinweis: Skype ist ein Dienst von Skype Communications S.à.r.l. Hinweis: Windows ist ein eingetragenes Warenzeichen von Microsoft. Skype - Installation und Einrichtung für Windows-PCs Hinweis: Skype ist ein Dienst von Skype Communications S.à.r.l. Hinweis: Windows ist ein eingetragenes Warenzeichen von Microsoft. Skype-Website öffnen

Mehr

Diese sind auf unserer Internetseite http://www.biooffice-kassensysteme.de, im Downloadbereich für den Palm zu finden:

Diese sind auf unserer Internetseite http://www.biooffice-kassensysteme.de, im Downloadbereich für den Palm zu finden: Installation: HotSync Manager für Palm SPT 1500,1550,1800 Diese Anleitung beschreibt den Installationsvorgang für den HotSync Manager 4.1 für das Betriebssystem Windows 7 32Bit/64Bit. SPT- 1500,1550 1.

Mehr

H A N D B U C H FILEZILLA. World4You Internet Service GmbH. Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz office@world4you.com

H A N D B U C H FILEZILLA. World4You Internet Service GmbH. Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz office@world4you.com H A N D B U C H FILEZILLA Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz Inhaltsverzeichnis S C H R I T T 1 : DOWNLOAD... 3 S C H R I T T 2 : SETUP... 3 S C H R I T T 3 : EINSTELLUNGEN... 6 S C H R I T T 4 : DATENÜBERTRAGUNG...

Mehr

Installationshilfe VisKalk V5

Installationshilfe VisKalk V5 1 Installationshilfe VisKalk V5 Updateinstallation (ältere Version vorhanden): Es ist nicht nötig das Programm für ein Update zu deinstallieren! Mit der Option Programm reparieren wird das Update über

Mehr

Über die Internetseite www.cadwork.de Hier werden unter Download/aktuelle Versionen die verschiedenen Module als zip-dateien bereitgestellt.

Über die Internetseite www.cadwork.de Hier werden unter Download/aktuelle Versionen die verschiedenen Module als zip-dateien bereitgestellt. Internet, Codes und Update ab Version 13 Um Ihnen einen möglichst schnellen Zugang zu den aktuellsten Programmversionen zu ermöglichen liegen Update-Dateien für Sie im Internet bereit. Es gibt drei Möglichkeiten

Mehr

Update auf Windows 8.1 Schrittweise Anleitung

Update auf Windows 8.1 Schrittweise Anleitung Update auf Windows 8.1 Schrittweise Anleitung Windows 8.1 Installation und Aktualisierung BIOS, Anwendungen, Treiber aktualisieren und Windows Update ausführen Installationstyp auswählen Windows 8.1 installieren

Mehr

Allgemeine USB Kabel Installation und Troubleshooting

Allgemeine USB Kabel Installation und Troubleshooting Allgemeine USB Kabel Installation und Troubleshooting Inhalt Installation der Treiber... 2 BrotherLink... 4 SilverLink... 5 Bei Problemen... 6 So rufen Sie den Geräte-Manager in den verschiedenen Betriebssystemen

Mehr

GP-N100 Utility: Bedienungsanleitung

GP-N100 Utility: Bedienungsanleitung Systemvoraussetzungen De Vielen Dank für Ihren Kauf eines GP-N100. Diese Bedienungsanleitung erläutert, wie Sie mithilfe des Programms GP-N100 Utility die neuesten GPS-Daten von den Nikon-Servern auf Ihren

Mehr

1. Voraussetzungen S.2. 2. Installation des OpenVPN Clients S.2. 2.1. OpenVPN Client installieren S.3. 2.2. Entpacken des Zip Ordners S.

1. Voraussetzungen S.2. 2. Installation des OpenVPN Clients S.2. 2.1. OpenVPN Client installieren S.3. 2.2. Entpacken des Zip Ordners S. Anleitung zur Nutzung der Leistungen des Mach-Kompetenz-Zentrums. Diese Anleitung behandelt die Installation auf einem Windows Rechner. Inhalt 1. Voraussetzungen S.2 2. Installation des OpenVPN Clients

Mehr

RDKS Installation USB Driver 19.02.2014

RDKS Installation USB Driver 19.02.2014 Wenn bei der Erstinstallation des TPM-Manager die Windows-Firewall oder das auf ihrem Computer befindliche Virenschutzprogramm die Installation blockiert, befolgen Sie bitte die einzelnen Schritte der

Mehr

Nutzung der VDI Umgebung

Nutzung der VDI Umgebung Nutzung der VDI Umgebung Inhalt 1 Inhalt des Dokuments... 2 2 Verbinden mit der VDI Umgebung... 2 3 Windows 7... 2 3.1 Info für erfahrene Benutzer... 2 3.2 Erklärungen... 2 3.2.1 Browser... 2 3.2.2 Vertrauenswürdige

Mehr

10.3.1.4 Übung - Datensicherung und Wiederherstellung in Windows 7

10.3.1.4 Übung - Datensicherung und Wiederherstellung in Windows 7 5.0 10.3.1.4 Übung - Datensicherung und Wiederherstellung in Windows 7 Einführung Drucken Sie diese Übung aus und führen Sie sie durch. In dieser Übung werden Sie die Daten sichern. Sie werden auch eine

Mehr

5.2.1.5 Übung - Installation Windows 7

5.2.1.5 Übung - Installation Windows 7 5.0 5.2.1.5 Übung - Installation Windows 7 Einleitung Drucken Sie die Übung aus und führen sie durch. In dieser Übung werden Sie das Betriebssystem Windows 7 installieren. Empfohlene Ausstattung Die folgende

Mehr

Family Safety (Kinderschutz) einrichten unter Windows 7

Family Safety (Kinderschutz) einrichten unter Windows 7 Family Safety (Kinderschutz) einrichten unter Windows 7 Family Safety ist eine Gratissoftware von Microsoft, welche es ermöglicht, dem Kind Vorgaben bei der Nutzung des Computers zu machen und die Nutzung

Mehr

Zur Einrichtung der orgamax Cloud auf Ihrem ipad beschreiben wir hier die Vorgehensweise.

Zur Einrichtung der orgamax Cloud auf Ihrem ipad beschreiben wir hier die Vorgehensweise. Einrichtung Ihrer orgamax Cloud auf dem ipad Zur Einrichtung der orgamax Cloud auf Ihrem ipad beschreiben wir hier die Vorgehensweise. Folgen Sie bitte genau den hier gezeigten Schritten und achten Sie

Mehr

Internet online Update (Internet Explorer)

Internet online Update (Internet Explorer) Um Ihr Consoir Beta immer schnell und umkompliziert auf den aktuellsten Stand zu bringen, bieten wir allen Kunden ein Internet Update an. Öffnen Sie Ihren Internetexplorer und gehen auf unsere Internetseite:

Mehr

HostProfis ISP ADSL-Installation Windows XP 1

HostProfis ISP ADSL-Installation Windows XP 1 ADSL INSTALLATION WINDOWS XP Für die Installation wird folgendes benötigt: Alcatel Ethernet-Modem Splitter für die Trennung Netzwerkkabel Auf den folgenden Seiten wird Ihnen in einfachen und klar nachvollziehbaren

Mehr

5.4.1.4 Übung - Installieren eines virtuellen PCs

5.4.1.4 Übung - Installieren eines virtuellen PCs 5.0 5.4.1.4 Übung - Installieren eines virtuellen PCs Einführung Drucken Sie diese Übung aus und führen Sie sie durch. In dieser Übung installieren und konfigurieren Sie den XP-Modus in Windows 7. Anschließend

Mehr

Zugriff Remote Windows Dieses Dokument beschreibt die Konfiguration von Windows für den Zugriff auf http://remote.tg.ch

Zugriff Remote Windows Dieses Dokument beschreibt die Konfiguration von Windows für den Zugriff auf http://remote.tg.ch Zugriff Remote Windows Dieses Dokument beschreibt die Konfiguration von Windows für den Zugriff auf http://remote.tg.ch Version Datum Name Grund 1.0 18. Dezember 2012 Michael Blaser Erstellung 1.1 06.

Mehr

FuxMedia Programm im Netzwerk einrichten am Beispiel von Windows 7

FuxMedia Programm im Netzwerk einrichten am Beispiel von Windows 7 FuxMedia Programm im Netzwerk einrichten am Beispiel von Windows 7 Die Installation der FuxMedia Software erfolgt erst NACH Einrichtung des Netzlaufwerks! Menüleiste einblenden, falls nicht vorhanden Die

Mehr

Installationsanleitung OpenVPN

Installationsanleitung OpenVPN Installationsanleitung OpenVPN Einleitung: Über dieses Dokument: Diese Bedienungsanleitung soll Ihnen helfen, OpenVPN als sicheren VPN-Zugang zu benutzen. Beachten Sie bitte, dass diese Anleitung von tops.net

Mehr

Aufrufen des Konfigurators über eine ISDN- Verbindung zur T-Eumex 628. Eine neue ISDN-Verbindung unter Windows XP einrichten

Aufrufen des Konfigurators über eine ISDN- Verbindung zur T-Eumex 628. Eine neue ISDN-Verbindung unter Windows XP einrichten Aufrufen des Konfigurators über eine ISDN- Verbindung zur T-Eumex 628 Alternativ zur Verbindung über USB können Sie den Konfigurator der T -Eumex 628 auch über eine ISDN-Verbindung aufrufen. Sie benötigen

Mehr

Meldung Lokale Anwendung inkompatibel oder Microsoft Silverlight ist nicht aktuell bei Anmeldung an lokal gespeicherter RWE SmartHome Anwendung

Meldung Lokale Anwendung inkompatibel oder Microsoft Silverlight ist nicht aktuell bei Anmeldung an lokal gespeicherter RWE SmartHome Anwendung Meldung Lokale Anwendung inkompatibel oder Microsoft Silverlight ist nicht aktuell bei Anmeldung an lokal gespeicherter RWE SmartHome Anwendung Nach dem Update auf die Version 1.70 bekommen Sie eine Fehlermeldung,

Mehr

Überprüfung der digitalen Unterschrift in PDF

Überprüfung der digitalen Unterschrift in PDF Überprüfung der -Dokumenten Um die digitale Unterschrift in PDF-Dokumenten überprüfen zu können sind die folgenden Punkte erforderlich: Überprüfung der Stammzertifikats-Installation und ggf. die Installation

Mehr

{tip4u://049} WLAN mit Windows 7

{tip4u://049} WLAN mit Windows 7 {tip4u://049} Version 6 Zentraleinrichtung für Datenverarbeitung (ZEDAT) www.zedat.fu-berlin.de WLAN mit Windows 7 Diese Anleitung erklärt die notwendigen Schritte der Konfiguration von Windows 7 für den

Mehr

DSL Konfigurationsanleitung PPPoE

DSL Konfigurationsanleitung PPPoE DSL Konfigurationsanleitung PPPoE Seite - 1 - von 8 Für Betriebssysteme älter als Windows XP: Bestellen Sie sich kostenlos das Einwahlprogramm auf CD unter 09132 904 0 Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter

Mehr