RAPID Chromogenic Methoden Lebensmittelanalytik. Der Unterschied ist Eindeutig

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "RAPID Chromogenic Methoden Lebensmittelanalytik. Der Unterschied ist Eindeutig"

Transkript

1 RAPID Chromogenic Methoden Lebensmittelanalytik Der Unterschied ist Eindeutig

2 RAPID Chromogenic Methoden für die Zählung in weniger als 24 Stunden RAPID L.mono RAPID E.coli 2 Das chromogene Medium RAPID L.mono weist spezifisch die Phospholipase von Listeria monocytogenes, sowie deren Unvermögen Xylose zu metabolisieren, nach. Nach einer 24-stündigen Inkubation bildet L. monocytogenes charakteristische blaue Kolonien ohne gelben Hof. RAPID L.mono RAPID E.coli 2 ist ein selektives chromogenes Medium, das für die direkte Zählung ohne Bestätigung von coliformen Keimen einschließlich Escherichia coli verwendet wird. Das Prinzip dieses Mediums beruht auf dem gleichzeitigen Nachweis von zwei enzymatsichen Aktivitäten: b-d-glucuronidase (GLUC) und b-d-galactosidase (GAL). Coliforme Keime (GAL+/GLUC-) bilden blaue bis grüne Kolonien, E. coli (GAL+/GLUC+) bildet violette bis pinkfarbene Kolonien. L. monocytogenes Wichtigste Vorteile des RAPID L.mono Zählung von Listeria monocytogenes in nur 24 Stunden Vollständige Hemmung des Wachstums von Bacillus Keine Bestätigung notwendig, wenn L. monocytogenes bereits im Nachweisschritt bestätigt wurde Zertifiziert NF VALIDATION gemäß ISO Standard, als alternatives Verfahren zum NF EN ISO Referenzstandard für die Zählung von Listeria monocytogenes unter der Zertifikat-Nr. BRD 07/05-09/01 AL (Agar Listeria according to Ottaviani and Agosti) AL ist ein selektives chromogenes Medium, dessen Prinzip auf dem gleichzeitigen Nachweis von 2 enzymatischen Aktivitäten beruht. L. monocytogenes bildet blaue bis blau-grüne Kolonien mit einem opaken Hof. RAPID E.coli 2 E. coli Andere Coliforme Wichtigste Vorteile des RAPID E.coli 2 Gleichzeitige Zählung von E. coli und Coliformen bei 37 C ohne weitere Bestätigung Nur eine Agarplatte erforderlich Vollständige Ergebnisse in Stunden Die Differenzierung der Kolonien über eine Gasproduktion ist nicht erforderlich en Zertifiziert NF VALIDATION gemäß ISO Standard, als alternatives Verfahren zum NF ISO Referenzstandard für die Zählung von b-glucuronidasepositiven Escherichia coli bei 44 C und 37 C, unter der Zertifikat-Nr. BRD 07/01-07/93 bzw. BRD 07/07-12/04 alternatives Verfahren zum NF ISO 4832 Referenzstandard für die Zählung von coliformen Keimen bei 37 C, unter der Zertifikat-Nr. BRD 07/08-12/04 AOAC-RI Zulassung unter der Zertifikat-Nr. # NordVal Zulassung unter der Zertifikat-Nr. # 020 AL Listeria monocytogenes Andere Listeria spp. Wichtigste Vorteile des AL Ergebnisse in 48 Stunden Verdünnungschritt in ½ Fraser oder Gepuffertes Peptonwasser Kein Wiederbelebungsschritt in GPW erforderlich Nur 1 Agarplatte für das Plattenguss-Verfahren erfoderlich Einfaches Ablesen: Blaue Kolonien + opakem Hof Zertifiziert NF VALIDATION gemäß ISO Standard, als alternatives Verfahren zum NF EN ISO Referenzstandard für die Zählung von Listeria monocytogenes unter der Zertifikat-Nr. BRD 07/17-01/09

3 Lebensmittel- und Umweltanalytik RAPID Enterobacteriaceae RAPID Staph RAPID Enterobacteriaceae ist ein bestens geeignetes Medium für die Zählung von Enterobacteriaceae in 24 Stunden ohne Bestätigungsschritt. Die Kombination von Farbindikatoren ermöglicht einen hohen Kontrast und gewährleistet so eine optimale Ablesung der Enterobacteriaceae Kolonien. Die Verwendung eines automatischen Koloniezählers erhöht das einfache Ablesen und ermöglicht so eine vollständige Rückverfolgbarkeit im Labor. RAPID Staph wird für die Zählung von koagulasepositiven Staphylokokken (Staphylococcus aureus und andere Spezies) eingesetzt. Das Prinzip des Mediums beruht auf der Fähigkeit von Staphylococcus aureus Tellurit zu reduzieren (Bildung schwarzer Kolonien) und eine Proteolyse von Eigelb hervorzurufen (Bildung eines klaren Hofs um die Kolonien). Ein positives Ergebnis kann mit dem Pastorex Staph Plus Latex Test oder auf einer gebrauchsfertigen Baird-Parker + RPF Agarplatte bestätigt werden. Enterobacteriaceae RAPID Enterobacteriaceae Nicht Enterobacteriaceae Staphylococcus Koagulase positiv Staphylococcus Koagulase negativ RAPID Staph Wichtigste Vorteile des RAPID Enterobacteriaceae Hohe Selektivität Vollständige Ergebnisse in 24 Stunden ohne Bestätigung Einfaches Ablesen Geeignet für die Verwendung eines automatischen Koloniezählers Zertifiziert NF VALIDATION gemäß ISO Standard, als alternatives Verfahren zum NF EN ISO Referenzstandard für die Zählung von Enterobacteriaceae unter der Zertifikat-Nr. BRD 07/24-11/13 Wichtigste Vorteile des RAPID Staph Vollständige Ergebnisse in 24 Stunden Selektiv en Zertifiziert NF VALIDATION gemäß ISO Standard, als alternatives Verfahren zum NF ISO Referenzstandard für die Zählung von Koagulasepositiven Staphylokokken (Staphylococcus aureus und andere Spezies) in allen Lebensmittelprodukten für den menschlichen Verzehr, unter der Zertifikat-Nr. BRD 07/0902/05 AOAC-RI Zulassung unter der Zertifikat-Nr. # RAPID Campylobacter RAPID Campylobacter ist ein selektives chromogenes Medium für die Zählung von thermophilen Campylobacter spp. Campylobacter bildet ziegelrote Kolonien. Campylobacter spp. RAPID Campylobacter Wichtigste Vorteile des RAPID Campylobacter Zählung von Campylobacter in 24 Stunden Hohe Selektivität Einfaches Ablesen Zertifiziert NF VALIDATION gemäß ISO Standard, als alternatives Verfahren zum NF ISO/TS Referenzstandard für die Zählung von Campylobacter spp. unter der Zertifikat-Nr. BRD 07/25-01/14

4 RAPID Chromogenic Methoden für die Nachweis von Pathogenen in 24 Stunden nach Anreicherung RAPID Salmonella Das Prinzip des chromogenen Mediums RAPID Salmonella beruht auf zwei enzymatischen Aktivitäten. Salmonella spp. bildet auf dem Agar charakteristische Magentafarbene Kolonien (Nachweis der C8-Esterase). Die sog. Counter Selection beruht auf der b-d-glucosidase Aktivität und wird verwendet, damit andere Bakterien eine unterschiedliche Koloniefärbung erhalten. Wie in den Regularien beschrieben, ermöglicht RAPID Salmonella den Nachweis von beweglichen und nichtbeweglichen Salmonellen, von Laktose-positiven Salmonellen sowie von Salmonella Typhi und Salmonella Paratyphi. RAPID Salmonella kann als zweites Medium im Standard ISO 6579 oder in einem alternativen und validierten Protokoll eingesetzt werden. Wichtigste Vorteile des RAPID Salmonella Vollständige Ergebnisse innerhalb von 42 Stunden Einfaches Protokoll: 1 Anreicherungsbouillon, 1 Agarplatte Einfache Bestätigung: Salmonella Latex in weniger als 1 Minute Sehr geringe falsch-positive Rate (<1% aller Probenmatrizes während des ISO Genauigkeitstests) en alternatives Verfahren zum NF EN ISO 6579 Referenzstandard für den Nachweis von Salmonella spp. in allen Lebensmittelprodukten für den menschlichen Verzehr und Futtermitteln und in Umweltproben (ausschließlich Schnelles Protokoll und mit Ausnahme von Proben aus der Primärproduktion) unter der Zertifikat-Nr. BRD 07/11-12/05 AOAC-RI Zulassung unter der Zertifikat-Nr. # NordVal Zulassung unter der Zertifikat-Nr. # 032 RAPID Salmonella Salmonella spp. Andere Enterobacteriaceae RAPID Listeria spp. Die Identifizierung von Listeria spp. durch Verwendung des chromogenen Mediums RAPID Listeria spp. beruht auf dem Nachweis der b-d-glucosidase Aktivität durch ein chromogenes Substrat. Listeria Kolonien erhalten eine blaue bis blau-grüne Färbung. Die Selektivität des Mediums wird durch eine Kombination von Lithiumchlorid und einer Mischung aus Antibiotika gewährleistet, die das Wachstum von Bacillus und aller Begleitflora hemmt. Wichtigste Vorteile des RAPID Listeria spp. Einfach und wirtschaftlich: 1 Anreicherungsbouillon, 1 Agarplatte Schnell: 24-stündige Inkubation nach 24-stündiger Anreicherung Nachweis von allen Listeria Spezies Einfach Bestätigung durch Ausstreichen der Kolonien auf Palcam oder RAPID L.mono Sehr selektiv en alternatives Verfahren zum NF EN ISO Referenzstandard für den Nachweis von Listeria spp. in allen Lebensmittelprodukten für den menschlichen Verzehr und Umweltproben unter der Zertifikat-Nr. BRD 07/12-12/06 AOAC-RI Zulassung unter der Zertifikat-Nr. # RAPID Listeria spp. Listeria spp.

5 Lebensmittel- und Umweltanalytik RAPID E.coli O157:H7 RAPID E.coli O157:H7 ist ein selektives chromogenes Medium, das die Verwendung von chromogenen Substraten und biochemischen Indikatoren miteinander kombiniert. Diese Kombination ermöglicht eine direkte präsumptive Identifizierung von Escherichia coli O157:H7, inklusive atypischer Stämme in der Begleitflora auf Basis der spezifischen Enzyme und gebildeter Stoffwechselprodukte. Die Selektivität des Mediums wird durch den Zusatz selektiver Agenzien wie Novobiocin und Kaliumtellurit erhöht. RAPID E.coli O157:H7 kann als zweites Medium im Standard ISO oder in einem alterntiven und validierten Protokoll eingesetzt werden. Wichtigste Vorteile des RAPID E.coli O157:H7 Spezifisch für E. coli O157 Serotyp H7 Nur 1 Agarplatte erforderlich Vollständige Ergebnisse in 48 Stunden en alternatives Verfahren zum NF EN ISO Referenzstandard für den Nachweis von Escherichia coli O157:H7 in allen Produkten für den menschlichen Verzehr und Umweltproben unter der Zertifikat-Nr. BRD 07/14-09/07 AOAC-RI Zulassung unter der Zertifikat-Nr. # RAPID E.coli O157:H7 E. coli O157:H7 Andere E. coli Andere Bakterien RAPID L.mono Das Prinzip des chromogene Mediums RAPID L.mono beruht auf dem spezifischen Nachweis der Phospholipase von Listeria monocytogenes und dessen Unvermögen Xylose zu metabolisieren. Nach einer 24-stündigen Inkubation bildet L. monocytogenes charakteristische blaue Kolonien ohne gelben Hof. Kolonien, die von anderen Listeria Spezies gebildet werden, sind weiß, mit oder ohne gelben Hof. Listeria ivanovii bildet blau-grüne Kolonien mit einem gelben Hof (Xylose positiv). Die im Medium enthaltenen selektiven Zusätze hemmen das Wachstum eines Großteils der Begleitflora. RAPID L.mono kann als zweites Medium im Standard ISO oder in einem anderen alternativen und validierten Protokoll eingesetzt werden. Wichtigste Vorteile des RAPID L.mono Gleichzeitiger Nachweis von Listeria monocytogenes und Listeria spp., auf der selben Agarplatte Nachweis von Listeria monocytogenes in 24 Stunden, nach einer 24-stündigen Anreicherung Einfache Auswertung der chromogenen Farbreaktion Hohe Sensitivität und Spezifität Einfache Bestätigungen: in 6 Stunden mit dem Rhamnose Test oder durch Kolonieausstrich (Spot) auf AL Agar en alternatives Verfahren zum NF EN ISO Referenzstandard für den Nachweis von Listeria monocytogenes und anderen Listeria Spezies unter der Zertifikat-Nr. BRD 07/04-09/98 AOAC-RI Zulassung unter der Zertifikat-Nr. # Empfohlen im FDA Bacteriological Analytical Manual Empfohlen im HEALTH CANADA Listeria monocytogenes Standardprotokoll MFHPB-30 NordVal Zulassung unter der Zertifikat-Nr. # 022 RAPID L.mono L. mono L. ivanovii L. innocua L. welshimeri

6 AL (Agar Listeria according to Ottaviani and Agosti) RAPID Campylobacter AL ist ein selektives chromogenes Medium dessen Prinzip auf dem gleichzeitigen Nachweis von zwei Enzymaktivitäten beruht: b-glucosidase und Phosphatidylinositol-spezifische Phospholipase C (PI-PLC). Die b-d-glucosidase Aktivität, die alle Listerien (gesamter Genus Listeria) besitzen, wird durch die Verwendung eines chromogenen Substrats (X-Glucosid) nachgewiesen. Dessen Hydrolyse führt zur Bildung einer blauen bis blau-grünen Färbung aller Listerien-Kolonien. PI-PLC ist ein Enzym, dass nur in pathogenen Listeria Spezies nachgewiesen wird: L. monocytogenes und L. ivanovii. AL enthält Phosphatidylinositol, welches bei Spaltung zur Bildung eines opaken Hofs um die Kolonien dieser beiden Spezies führt: bei L. monocytogenes nach 24-stündiger, bei L. ivanovii nach 48-stündiger Inkubation. AL ist zusätzlich für die Verwendung in den ISO Standards /A1 und geeignet. RAPID Campylobacter ist ein selektives chromogenes Medium für den Nachweis von thermophilen Campylobacter spp. in Lebensmittel- und Umweltproben. Die Verwendung einer selektiven Nährmischung in Kombination mit einem reduzierenden Agens ermöglicht das Wachstum von Campylobacter spp. in einer optimalen Zeit. Das Wachstum anderer Bakterienspezies sowie das von Hefen und Schimmelpilze wird durch selektive Agenzien gehemmt. Campylobacter bildet ziegelrote Kolonien auf RAPID Campylobacter. RAPID Campylobacter Campylobacter spp. Wichtigste Vorteile des RAPID Campylobacter AL Listeria monocytogenes Andere Listeria spp. Nachweis von Campylobacter in 24 Stunden nach Anreicherung Hohe Selektivität Einfaches Ablesen Einfache und schnelle Bestätigung Wichtigste Vorteile des AL Gleichzeitiger Nachweis von Listeria monocytogenes und Listeria spp., auf der gleichen Platte Nachweis Listeria monocytogenes in 24 Stunden nach 24-stündiger Anreicherung Einfache Auswertung der chromogenen Farbreaktion Einfache Bestätigung: Kolonieausstrich auf RAPID L.mono Zertifiziert NF VALIDATION gemäß ISO Standard, als alternatives Verfahren zum NF EN ISO Referenzstandard für den Nachweis von Listeria monocytogenes und anderen Listeria Spezies unter der Zertifikat-Nr. BRD 07/16-01/09 MRSASelect MRSASelect ist ein selektives chromogenes Medium für die Isolierung und die direkte Identifizierung von Methicillin-resistenten Staphylococcus aureus. Die Selektivität dieses Mediums beruht auf der Anwesenheit einer optimierten Salzkonzentration und einer antibiotisch-antifugal wirkenden Mischung, die das Wachstum der meisten Bakterien hemmt, mit Ausnahme von Methicillin-resistenten Staphylokokken. Der Nachweis beruht auf einer spezifischen enzymatischen Aktivität von Staphylococcus aureus: die Spaltung eines chromogenen Substrats führt zur Bildung von stark pink-farbenen Staphylococcus aureus Kolonien. MRSASelect Staphylococcus aureus Methicillin-resistent

7 RAPID Sakazakii RAPID Sakazakii ist ein selektives chromogenes Medium, dass zu Nachweis von Cronobacter spp. (ehemals Enterobacter sakazakii) verwendet wird. Das Prinzip des Mediums beruht auf einer enzymatischen Aktivität, die charakteristisch für Cronobacter spp. ist. Durch dieses Enzym wird das chromogene Substrat 5-Brom-4-Chlor-3-Indolyl b-d-glucopyranosid hydrolysiert wodurch Cronobacter spp. Kolonien eine blaue bis blaue-grüne Farbe erhalten. Das RAPID Sakazakii chromogene Medium wurde zur Verwendung im ISO Standard sowie in den FDA und USDA Standards entwickelt. Für die Untersuchung von getrocknetem Milchpulver (sehr geringe Kontamination durch Begleitflora) kann ein kurzes Protokoll verwendet werden, um Cronobacter sakazakii in 24 Stunden nach einer 24-stündigen Anreicherung in pepuffertem Peptonwasser nachzuweisen. Wichtigste Vorteile des RAPID Sakazakii Wirtschaftlich: 1 Anreicherungsbouillon, 1 Agarplatte Schnelles Protokoll: Negative Ergebnisse in weniger als 42 Stunden Flexibel Zertifiziert NF VALIDATION gemäß ISO Standard, als alternatives Verfahren zum ISO/TS Referenzstandard für den Nachweis von Cronobacter spp. in Säuglingsanfangsnahrung. RAPID Sakazakii Cronobacter spp. Andere Enterobacteriaceae Wichtigste Vorteile der RAPID Chromogenic Methoden: Verkürzte Zeit bis zum Vorliegen der Ergebnisse Zeitersparnis im Vergleich zum Standard und klassischen Verfahren Einfache Handhabung Einfach: 1 Anreicherungsbouillon und 1 Agarplatte pro Probe, einfache Bestätigung Sehr einfache Auswertung der chromogenen Farbreaktionen Wirtschaftliche Lösungen Arbeitssparende chritte und weniger Medien, die im Labor benötigt werden Gleichbleibend gute und zuverlässige Ergebnisse Validiert NF VALIDATION gemäß ISO Standard AOAC-RI und NordVal validiert Hohe Sensitivität und Spezifität Expertise kombiniert mit Qualität Hergestellt im Bio-Rad eigenen ISO 9001:2000 und G-Med zertifizierten Produktionsstandort Bio-Rad Expertise in Kulturmedien, Lebensmittel- und Umweltanalytik

8 Bestellinformation Katalog # Beschreibung Fraser ½/Bouillon g Supplement Fläschen ml x 6 Flaschen l x 4 Beutel l x 2 Beutel Gepuffertes Peptonwasser g ml x 6 Flaschen l x 4 Beutel l x 2 Beutel RAPID L.mono/Agar mm x 120 Petrischalen mm x 20 Petrischalen Kit: 190 ml Agar + 2 Supplemente g Supplement Box, 10 Fläschchen Supplement Box, 10 Fläschchen Bestätigung AL Agar, 90 mm x 120 Petrischalen AL Agar, 90 mm x 120 Petrischalen Rhamnose Test, 1 ml x 28 Röhrchen AL/Agar mm x 120 Petrischalen mm x 20 Petrischalen g Basismedium in Flaschen ,5 ml x 6 Flaschen (1 Fl. ausreichend für 250 ml) Supplement Box, 10 Fläschchen Kapseln Supplement Box, 10 Fläschchen RAPID Salmonella/Agar mm x 20 Petrischalen mm x 120 Petrischalen g Supplemente für die Anreicherung RAPID Salmonella Kapseln, 10 x konz.,100 Kapseln RAPID Salmonella Kapseln, 1 x konz., 100 Kapseln RAPID Salmonella Supplement, 1 Box (ausreichend für 100 Analysen) Bestätigung Oxidase Test, 2 x 50 Testplättchen Salmonella Omni-O Antisera (A-60), 3 ml Tropfflasche, 60 Tests ONPG Test, 50 Testplättchen Salmonella Latex Kit, 75 Tests Salmonella Confirm Latex Kit, 50 Tests Bio-Rad Laboratories, Inc. RAPID Listeria spp./agar g Supplement Box, 10 Fläschchen Supplement Box, 10 Fläschchen RAPID E.coli O157:H7/Agar g Novobiocin Supplement g Flasche RAPID Sakazakii/Agar mm x 20 Petrischalen g MRSASelect/Agar mm x 20 Petrischalen RAPID E.coli 2/Agar ml x 6 Flaschen ml x 6 Flaschen g RAPID Staph/Agar mm x 20 Petrischalen g Bestätigung/Baird-Parker + RPF Supplement, Komplettmedium Kit: 90 ml x 6 Flaschen + 6 Fläschchen Supplement mm x 20 Petrischalen g RPF Supplement Box, 10 Fläschchen (1 Fl. ausreichend für 100 ml) RAPID Campylobacter/Agar g Supplement Box, 10 Fläschchen (1 Fl. ausreichend für 400 ml) Bestätigung Campylobacter Confirm Latex Kit, 50 Tests RAPID Enterobacteriaceae/Agar g ml x 6 Flaschen iq-check Kits iq-check Campylobacter Kit, 96 Reaktionen iq-check Cronobacter spp. Kit, 96 Reaktionen iq-check E.coli O157:H7 Kit, 96 Reaktionen iq-check Listeria monocytogenes II Kit, 96 Reaktionen iq-check Listeria spp. Kit, 96 Reaktionen iq-check Salmonella II Kit, 96 Reaktionen iq-check S. Enteritidis Kit, 96 Reaktionen iq-check STEC VirX Kit, 96 Reaktionen iq-check STEC SerO Kit, 32 Reaktionen Bio-Rad, S.N.C. au capital de , Locataire-Gérant, RCS Nanterre N Intracommunautaire FR Siret Life Science Group Web site USA Australia Austria Belgium Brazil Canada China Czech Republic Denmark Finland France Germany Greece Hong Kong Hungary India Israel Italy Japan Korea Mexico The Netherlands New Zealand Norway Poland Portugal Russia Singapore South Africa Spain Sweden Switzerland Taiwan Thailand United Kingdom PF 158 Rev C US/EG Sig 1213

Akkreditierungsumfang der Prüfstelle (ISO/IEC 17025) b.i.s. analytics GmbH / (Ident.Nr.: 0254)

Akkreditierungsumfang der Prüfstelle (ISO/IEC 17025) b.i.s. analytics GmbH / (Ident.Nr.: 0254) 1 BVL G 30.40-4 2013-01 Nachweis einer bestimmten, häufig in gentechnisch veränderten Organismen (GVO) verwendeten DNA- Sequenz aus dem bar-gen von Streptomyces hygroscopicus in Pflanzen - Element-spezifisches

Mehr

Arkadin Audiokonferenz Ihre Zugangsdaten

Arkadin Audiokonferenz Ihre Zugangsdaten Deutschland Arkadin Audiokonferenz Ihre Zugangsdaten Initiierung Ausstattung Internationale Einwahlnummern und Kostenübersicht Ihre persönlichen Zugangsdaten Moderatoren-Name: Philip Meinert Moderatoren-Code:

Mehr

Anleitung zur Teilnahme an einem CadnaA-Webseminar

Anleitung zur Teilnahme an einem CadnaA-Webseminar Anleitung zur Teilnahme an einem CadnaA-Webseminar Teilnahmevoraussetzungen - Pflegevertrag: Die Teilnahme an DataKustik Webseminaren ist für CadnaA- Kunden mit einem gültigen Pflegevertrag kostenlos.

Mehr

Neue diagnostische Verfahren zum Nachweis von Erregern Lebensmittelbedingter Infektionen

Neue diagnostische Verfahren zum Nachweis von Erregern Lebensmittelbedingter Infektionen FEDERAL INSTITUTE FOR RISK ASSESSMENT Neue diagnostische Verfahren zum Nachweis von Erregern Lebensmittelbedingter Infektionen Burkhard Malorny Moderne Erregerdiagnostik: Der Wettlauf gegen die Zeit Ziel:

Mehr

SAP ERP Human Capital Management

SAP ERP Human Capital Management SAP ERP Human Capital Aufbau - Module Trends Personaler müssen ihre Entscheidungen gegenüber der Geschäftsleitung mehr begründen als zuvor. Die Personalabteilung muss mit dem gesamten Unternehmen besser

Mehr

IBM ISV/TP-Beitrittserklärung

IBM ISV/TP-Beitrittserklärung IBM ISV/TPBeitrittserklärung (Vom ISV auszufüllen und an den Distributor LIS.TEC) FIRMENNAME DES ISVs/TPs: Firmenadresse des ISVs/TPs: PLZ/Stadt: Land: Germany Telefon: +49 Fax: +49 Email: Kontaktperson

Mehr

IHR PARTNER FÜR TALENT, HEALTH, RETIREMENT UND INVESTMENTS

IHR PARTNER FÜR TALENT, HEALTH, RETIREMENT UND INVESTMENTS IHR PARTNER FÜR TALENT, HEALTH, RETIREMENT UND INVESTMENTS Ihre Herausforderungen Talent Wie gestalten wir eine langfristige, strategische Personalplanung, um heute und auch in Zukunft Talente gewinnen

Mehr

Die Schweiz an der Spitze Ein Blick auf die Weltkarte und die USA. 26. Mai 2011

Die Schweiz an der Spitze Ein Blick auf die Weltkarte und die USA. 26. Mai 2011 Die Schweiz an der Spitze Ein Blick auf die Weltkarte und die USA SVSM-Jahrestagung 26. Mai 2011 SIX Swiss Exchange Zürich www.amcham.ch Schweiz ist Nr.1! 26. Mai 2011 2 Ist die Schweiz wirklich Nr.1?

Mehr

Qualität - Modeerscheinung oder etwas Beständiges?

Qualität - Modeerscheinung oder etwas Beständiges? Qualität - Modeerscheinung oder etwas Beständiges? 14 Juni 2012 Mercer (Switzerland) SA Christian Bodmer Leiter Investment Consulting Schweiz Inhaltsübersicht Marktumfeld und Herausforderungen für Pensionskassen

Mehr

Zertifikat. Glessmann AG 9464 Rüthi Schweiz. Zertifizierter Bereich. Ganzes Unternehmen. Normative Grundlagen

Zertifikat. Glessmann AG 9464 Rüthi Schweiz. Zertifizierter Bereich. Ganzes Unternehmen. Normative Grundlagen Zertifikat Die SQS bescheinigt hiermit, dass nachstehend genanntes Unternehmen über ein Managementsystem verfügt, welches den Anforderungen der nachfolgend aufgeführten normativen Grundlagen entspricht.

Mehr

1 Preselection keine - - - 0,00. Einmalige Gebühren Bereitstellungsgebühr

1 Preselection keine - - - 0,00. Einmalige Gebühren Bereitstellungsgebühr Privat 1 keine FreiSMS Freiminuten DFÜEinwahl (Internet) WeekendOption Mobilfunk 1/1 Inland 1/1 DNetz (TMobile, Vodafone) ENetz (EPlus, O2) 01/01 0818 Uhr 3,69 ct/min. 6,77 ct/min. 1821 Uhr + WE 2,46 ct/min.

Mehr

AVL The Thrill of Solutions. Paul Blijham, Wien, 04.07.2005

AVL The Thrill of Solutions. Paul Blijham, Wien, 04.07.2005 AVL The Thrill of Solutions Paul Blijham, Wien, 04.07.2005 The Automotive Market and its Importance 58 million vehicles are produced each year worldwide 700 million vehicles are registered on the road

Mehr

INTERNET COPY. PROCHEMA Handelsgesellschaft m.b.h. A-1220 Wien, Ateliergasse 1

INTERNET COPY. PROCHEMA Handelsgesellschaft m.b.h. A-1220 Wien, Ateliergasse 1 Quality Austria Training, Certification and Evaluation Ltd. awards this Quality Austria Certificate to the following organisation(s): This Quality Austria Certificate confirms the application and further

Mehr

Teil 6. Steuern und internationale Unternehmenstätigkeit. Inhalt:

Teil 6. Steuern und internationale Unternehmenstätigkeit. Inhalt: Teil 6 Steuern und internationale Unternehmenstätigkeit Inhalt: 1 Grundproblematik der Internationalen Unternehmensbesteuerung... 2 1.1 Rechtliche und wirtschaftliche Doppelbesteuerung... 2 1.2 Maßnahmen

Mehr

Die Zukunft der Personalzertifizierung. Stephan Goericke Geschäftsführer, isqi GmbH

Die Zukunft der Personalzertifizierung. Stephan Goericke Geschäftsführer, isqi GmbH Die Zukunft der Personalzertifizierung Stephan Goericke Geschäftsführer, isqi GmbH Vita Stephan Goericke Jura Studium in Bonn und Potsdam Seit 2005 Geschäftsführer isqi International Software Quality Institute

Mehr

Leitfaden für Mikrobiologisches Qualitätsmanagement (MQM) kosmetischer Mittel

Leitfaden für Mikrobiologisches Qualitätsmanagement (MQM) kosmetischer Mittel Leitfaden für Mikrobiologisches Qualitätsmanagement (MQM) kosmetischer Mittel 1. Einleitung Der Leitfaden enthält Anregungen und Vorschläge, die dazu beitragen sollen, bei der Herstellung, Entwicklung

Mehr

Verwaltung der betrieblichen Anderer Nebenleistungen

Verwaltung der betrieblichen Anderer Nebenleistungen Mehr Zeit fürs Wesentliche: Verwaltung der betrieblichen Altersversorgung und Anderer Nebenleistungen Der Personalbereich ist heute mehr denn je gefordert, einen wesentlichen Wertbeitrag im Unternehmen

Mehr

Die Faxe können in bis zu 50 Länder völlig kostenfrei gesendet werden limitiert auf eine Faxseite pro Tag.

Die Faxe können in bis zu 50 Länder völlig kostenfrei gesendet werden limitiert auf eine Faxseite pro Tag. Arbeiten mit FreeFax von FAX.de FreeFax von FAX.de macht aus Ihrem ipad/iphone ein Faxgerät. Senden Sie ein Fax in 50 Ländern weltweit kostenlos und ohne Registrierung. Einfach die Software installieren

Mehr

www.somfy.com Ref.5054273A ilmo 50 S WT

www.somfy.com Ref.5054273A ilmo 50 S WT www.somfy.com Ref.50547A ilmo 50 S WT Gebrauchsanleitung Seite 9 Hiermit erklärt Somfy, dass das Gerät alle grundlegenden Bestimmungen und Vorschriften der Richtlinie 999/5/EG erfüllt. ie Konformitätserklärung

Mehr

Starter Pack. Die wichtigsten Basis-ETFs für die Portfoliobestückung PORTFOLIO-BERATUNG

Starter Pack. Die wichtigsten Basis-ETFs für die Portfoliobestückung PORTFOLIO-BERATUNG Die wichtigsten Basis-ETFs für die Portfoliobestückung Starter Pack Hier kommt er also, der handlich-kompakte Werkzeugkasten (neudeutsch heißt das ja wohl Toolbox ) für die kleinen und großen Aufgabenstellungen

Mehr

Sicherheitsrelais für die Bahntechnik

Sicherheitsrelais für die Bahntechnik Sicherheitsrelais für die Bahntechnik Hengstler GmbH, Aldingen : Mitarbeiter : ca. 920 Programm : Industrielle Zähl- und Steuerungs-Komponenten Drehgeber Relais Industrie- und Temperaturregler Drucker,

Mehr

Immobilienperformance Schweiz 2010. Dr. Nassos Manginas, IPD GmbH

Immobilienperformance Schweiz 2010. Dr. Nassos Manginas, IPD GmbH Immobilienperformance Schweiz 2010 Dr. Nassos Manginas, IPD GmbH Agenda Eckdaten 2009-2010 * Portfolios mit Geschäftsjahresende März und Juni bleiben im Index unberücksichtigt Schweizer Immobilienindex

Mehr

Projektcontrolling Big Data. Alexander Hein, VP Business Unit Large & Medium Enterprises prevero AG

Projektcontrolling Big Data. Alexander Hein, VP Business Unit Large & Medium Enterprises prevero AG Projektcontrolling Big Data Alexander Hein, VP Business Unit Large & Medium Enterprises prevero AG 1 18.03.2015 Agenda über prevero Anforderungen an das Projektcontrolling Big Data Management Projektinitiierung

Mehr

Fokusreport Bewegtbild. Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.v.

Fokusreport Bewegtbild. Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.v. Fokusreport Bewegtbild Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.v. März 2013 Hintergrund Das IAB Europe führt im Rahmen seiner Forschungsarbeit die Studie Mediascope Europe durch, eine Standardverbraucher

Mehr

Mikromanipulationspipetten

Mikromanipulationspipetten Mikromanipulationspipetten MEDICAL www.cookmedical.com 2 Inhalt Denudierung und Manipulation.... 6 Mikroinjektion... 8 Halten.... 8 Aspiration.... 9 Biopsie.... 9 Dissektion.... 10 Extraktion.... 11 3

Mehr

Die Märkte der Welt sicher erschließen

Die Märkte der Welt sicher erschließen Die Märkte der Welt sicher erschließen Cash statt Crash: Risikoabsicherung Benjamin Bubner Weltweit führend: Topanbieter von Kreditversicherung und umfassenden Leistungen im Risiko- und Debitorenmanagement

Mehr

Die Landesinitiative Mehr Breitband für Hessen

Die Landesinitiative Mehr Breitband für Hessen Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung Die Landesinitiative Mehr Breitband für Hessen Dr. Anette Knierriem-Jasnoch Die Aktionslinie hessen-it Schwerpunkte 2007 Breitband Galileo

Mehr

Elektronische Rechnung JETZT Werner Brinkkötter

Elektronische Rechnung JETZT Werner Brinkkötter 1 Elektronische Rechnung JETZT Werner Brinkkötter 2 (1) Elektronische Signaturen basierend auf einem qualifizierten Zertifikat TO DO: laufend Signatur überprüfen laufend Signatur archivieren laufend Rechnungserfassung

Mehr

GESUNDHEIT IM UNTERNEHMEN ERFOLGREICH MANAGEN ERGEBNISBERICHT ZUM MERCER HEALTH MANAGEMENT SURVEY 2014

GESUNDHEIT IM UNTERNEHMEN ERFOLGREICH MANAGEN ERGEBNISBERICHT ZUM MERCER HEALTH MANAGEMENT SURVEY 2014 GESUNDHEIT IM UNTERNEHMEN ERFOLGREICH MANAGEN ERGEBNISBERICHT ZUM MERCER HEALTH MANAGEMENT SURVEY 2014 Copyright 2014 Mercer LLC. All rights reserved. Der demografische Wandel und der sich zuspitzende

Mehr

Der Wasserfußabdruck von biotischen Rohstoffen und mögliche Konsequenzen für den Wasserstress in den Anbauregionen

Der Wasserfußabdruck von biotischen Rohstoffen und mögliche Konsequenzen für den Wasserstress in den Anbauregionen Der Wasserfußabdruck von biotischen Rohstoffen und mögliche Konsequenzen für den Wasserstress in den Anbauregionen Dr.-Ing. Markus Berger Berlin, 03. November 2014 Technische Universität Berlin Institut

Mehr

www.somfy.de Sonesse 30 DCT Gebrauchsanleitung Ref :5055593A

www.somfy.de Sonesse 30 DCT Gebrauchsanleitung Ref :5055593A www.somfy.de Sonesse 0 DCT Gebrauchsanleitung Ref :505559A DE Gebrauchsanleitung Seite Hiermit erklärt SOMFY, dass sich dieses Produkt in Übereinstimmung mit den grundlegenden Anforderungen und den anderen

Mehr

Finanzierung und. Dienstleistungsaufträgen

Finanzierung und. Dienstleistungsaufträgen Finanzierung und Absicherung von Dienstleistungsaufträgen Christian Pfab Weltweit führend: Topanbieter von Kreditversicherung und umfassenden Leistungen im Risiko- und Debitorenmanagement 4.400 Mitarbeiter

Mehr

INNOVATIONSIDEEN DURCH EINE GLOBALE COMMUNITY

INNOVATIONSIDEEN DURCH EINE GLOBALE COMMUNITY INNOVATIONSIDEEN DURCH EINE GLOBALE COMMUNITY Horst Pfluegl, Global Research Program Manager AVL List GmbH Instrumentation and Test Systems October 11, 2012 ÜBERBLICK Vorstellung AVL Herausforderung Innovationsmanagement

Mehr

Mobile Trends 2015/2016 -

Mobile Trends 2015/2016 - 1 Dr. Bettina Horster : Mobile Trends 2015/2016 - Tops, Flops und lahme Enten 17.06.2015 8. Mobile Business Trends 2015 VIVAI Software AG VIVAI Software AG 360O Industrie 4.0-Business Implementierung!

Mehr

ALTRAN Österreich GmbH Consulting and Information Services. Conect präsentiert von Dr. Michael Hähnle 29.09.2009, Wien Version 1.0

ALTRAN Österreich GmbH Consulting and Information Services. Conect präsentiert von Dr. Michael Hähnle 29.09.2009, Wien Version 1.0 ALTRAN Österreich GmbH Consulting and Information Services Conect präsentiert von Dr. Michael Hähnle 29.09.2009, Wien Version 1.0 ALTRAN Group Facts & Figures Internationale Aktiengesellschaft 1982 in

Mehr

Digitale Werbung in Deutschland ein Überblick

Digitale Werbung in Deutschland ein Überblick Digitale Werbung in Deutschland ein Überblick Thomas Duhr Executive Sales Manager United Internet Media AG Stv. Vorsitzender der FG OVK im BVDW Björn Kaspring Leiter Online-Vermarktung und Marktentwicklung

Mehr

Elektronische Rechnung JETZT Werner Brinkkötter

Elektronische Rechnung JETZT Werner Brinkkötter 1 Elektronische Rechnung JETZT Werner Brinkkötter 2 1 (1) Elektronische Signaturen basierend auf einem qualifizierten Zertifikat TO DO: laufend Signatur überprüfen laufend Signatur archivieren laufend

Mehr

Altersvorsorge im internationalen Vergleich: Was sollte die Schweiz vom Ausland lernen und warum?

Altersvorsorge im internationalen Vergleich: Was sollte die Schweiz vom Ausland lernen und warum? Altersvorsorge im internationalen Vergleich: Was sollte die Schweiz vom Ausland lernen und warum? Stefan Loacker, CEO Helvetia Gruppe Future.Talk 5 / 2014, I.VW-HSG in Kooperation mit dem WDA Forum Bern,

Mehr

Makroökonomie I: Vorlesung # 9. Der primäre Leistungsbilanz (PCA) und der reale Wechselkurs

Makroökonomie I: Vorlesung # 9. Der primäre Leistungsbilanz (PCA) und der reale Wechselkurs Makroökonomie I: Vorlesung # 9 Der primäre Leistungsbilanz (PCA) und der reale Wechselkurs 1 Überblick 1. Zusammenfassung der letzten Vorlesungen 2. Eine erste Erklärung des PCA: Produktion minus Absorption

Mehr

The German Labor Market and the Internationalization of Work

The German Labor Market and the Internationalization of Work The German Labor Market and the Internationalization of Work Symposium Internationalization of Labor and Employment. Educating internationally-minded decision makers. Jutta Allmendinger, 16th October 2008,

Mehr

Online-Datenblatt. FX3-XTDS84002 Flexi Soft SICHERHEITS-STEUERUNGEN

Online-Datenblatt. FX3-XTDS84002 Flexi Soft SICHERHEITS-STEUERUNGEN Online-Datenblatt FX3-XTDS84002 Flexi Soft A B C D E F H I J K L M N O P Q R S T Technische Daten im Detail Merkmale Modul Art der Konfiguration Sicherheitstechnische Kenngrößen Bestellinformationen Typ

Mehr

AMC Arbeitskreis Produktmanagement. 14. Juni 2012

AMC Arbeitskreis Produktmanagement. 14. Juni 2012 BNP Paribas Cardif AMC Arbeitskreis Produktmanagement Komposit 14. Juni 2012 BNP Paribas Cardif Konzern und Struktur Kennzahlen Geschäftsbereiche Geschäftsmodel Leistungsspektrum Deutschland Kooperationsmodelle

Mehr

LEISTUNGSVERZEICHNIS 2014

LEISTUNGSVERZEICHNIS 2014 LEISTUNGSVERZEICHNIS 2014 b.i.s. analytics GmbH Marktmühlgasse 32 A-4030 Linz-Ebelsberg :+ 43 732 30 34 25 www.bis-analytics.com info@bis-analytics.com 1 Allgemeines 2 Mikrobiologie 3 Mykotoxine 4 Untersuchung

Mehr

HD WIRELESS N OUTDOOR CLOUD CAMERA DCS-2330L INSTALLATIONS-ANLEITUNG

HD WIRELESS N OUTDOOR CLOUD CAMERA DCS-2330L INSTALLATIONS-ANLEITUNG HD WIRELESS N OUTDOOR CLOUD CAMERA DCS-2330L INSTALLATIONS-ANLEITUNG PACKUNGS- INHALT DEUTSCH HD WIRELESS N OUTDOOR CLOUD CAMERA DCS-2330L STROMADAPTER/STECKERNETZTEIL ADAPTER ETHERNET-KABEL (CAT5 UTP)

Mehr

Asien-Pazifik-Forum Bayern

Asien-Pazifik-Forum Bayern Asien-Pazifik-Forum Bayern Berichte aus der Praxis Dr. Norbert Hiller, INTECHNICA 22. Juli 2010 Our Company Unsere Kompetenzen Consulting Management Beratung Management Systeme zu Umweltschutz, und Arbeitssicherheit

Mehr

Monitoring von Resistenzen in der Humanmedizin. Tim Eckmanns Robert Koch-Institut

Monitoring von Resistenzen in der Humanmedizin. Tim Eckmanns Robert Koch-Institut Monitoring von Resistenzen in der Humanmedizin Tim Eckmanns Robert Koch-Institut Unterschied Monitoring und Surveillance von Antibiotikaresistenzdaten Another task of epidemiology is monitoring or surveillance

Mehr

GESCHÄFTSBEREICH ELECTRONICS Biometrische Zutrittskontrolle höchste Sicherheit im Rechenzentrum

GESCHÄFTSBEREICH ELECTRONICS Biometrische Zutrittskontrolle höchste Sicherheit im Rechenzentrum GESCHÄFTSBEREICH ELECTRONICS Biometrische Zutrittskontrolle höchste Sicherheit im Rechenzentrum Sicherheit ist heute mehr als verschließen Die Anforderungen an moderne IT-Infrastruktur verlangen heute

Mehr

Bildungsfinanzierung und soziale Verantwortung

Bildungsfinanzierung und soziale Verantwortung Bildungsfinanzierung und soziale Verantwortung Öffentliche Vorlesung Institut für Finanzdienstleistungen Hamburg von Prof. Dr. Udo Reifner Hamburg, 8. Juni 2005/8. Juni 2011 Inhalt Wer studiert? Was kostet

Mehr

G.E.-Marketingconsult & Services e.u. Beratung und Service für innovativen Lärmschutz

G.E.-Marketingconsult & Services e.u. Beratung und Service für innovativen Lärmschutz G.E.-Marketingconsult & Services e.u. Beratung und Service für innovativen Lärmschutz page 1 G.E.-Marketingconsult & Services e.u. Pa r t n e r d e r R. Ko h l h a u e r G m b H i n S ü d - O st - E u

Mehr

Hamburg is Germany s Gateway to the World. Germany s preeminent centre of foreign trade and major hub for trade with the Baltic Sea region

Hamburg is Germany s Gateway to the World. Germany s preeminent centre of foreign trade and major hub for trade with the Baltic Sea region in million Euro International trading metropolis Hamburg is Germany s Gateway to the World. Germany s preeminent centre of foreign trade and major hub for trade with the Baltic Sea region 8. Foreign trade

Mehr

Dashboard. 01.01.2010-22.04.2010 Vergleichen mit: 01.01.2009-22.04.2009. 35,89 % Absprungrate. 178.657 Zugriffe. 869.

Dashboard. 01.01.2010-22.04.2010 Vergleichen mit: 01.01.2009-22.04.2009. 35,89 % Absprungrate. 178.657 Zugriffe. 869. Dashboard 1.1.21-22.4.21 Vergleichen mit: 1.1.29-22.4.29 5. 5. 2.5 2.5 Website-Nutzung 178.657 115.811 (54,27 %) 35,89 % Absprungrate 33,86 % (6,1 %) 869.958 Seitenzugriffe 586.482 (48,33 %) :3:24 Durchschn.

Mehr

News Release. What s new? www.pcvuesolutions.com ALLEMAGNE CHINE FRANCE ITALIE JAPON MALAISIE SINGAPOUR SUISSE UK USA

News Release. What s new? www.pcvuesolutions.com ALLEMAGNE CHINE FRANCE ITALIE JAPON MALAISIE SINGAPOUR SUISSE UK USA News Release What s new? www.pcvuesolutions.com ALLEMAGNE CHINE FRANCE ITALIE JAPON MALAISIE SINGAPOUR SUISSE UK USA Neue Bibliotheken Optimieren Sie Ihre Entwicklungszeiten und reduzieren Sie den Wartungsaufwand!

Mehr

Gesund Arbeiten und Führen im digitalen Zeitalter Digitaler Arbeitsschutz aus medienwissenschaftlicher Perspektive

Gesund Arbeiten und Führen im digitalen Zeitalter Digitaler Arbeitsschutz aus medienwissenschaftlicher Perspektive Gesund Arbeiten und Führen im digitalen Zeitalter Digitaler Arbeitsschutz aus medienwissenschaftlicher Perspektive Symposium zum IN FORM-Schwerpunktthema Betriebliche Gesundheitsförderung 17. Oktober 2013

Mehr

Eberhard Ehret. Abteilungsdirektor Investitionsgüterversicherung

Eberhard Ehret. Abteilungsdirektor Investitionsgüterversicherung Eberhard Ehret Abteilungsdirektor Investitionsgüterversicherung Geschäftsfelder 4 Standbeine für Ihre finanzielle Sicherheit Wir informieren Sie über die Bonität Ihrer Geschäftspartner damit Sie agieren,

Mehr

ONLINE-DATENBLATT. FX3-MOC000000 Flexi Soft Drive Monitor MOTION CONTROL SICHERHEITS-STEUERUNGEN

ONLINE-DATENBLATT. FX3-MOC000000 Flexi Soft Drive Monitor MOTION CONTROL SICHERHEITS-STEUERUNGEN ONLINE-DATENBLATT FX3-MOC000000 Flexi Soft Drive Monitor A B C D E F H I J K L M N O P Q R S T Technische Daten im Detail Merkmale Modul Art der Konfiguration Sicherheitstechnische Kenngrößen Bestellinformationen

Mehr

GVP 2x32 A 1/1 M Light. GVP 2x32 A 1/1 T75 M Light. GVP 1x32 AV 1/1 N75 M Light

GVP 2x32 A 1/1 M Light. GVP 2x32 A 1/1 T75 M Light. GVP 1x32 AV 1/1 N75 M Light 3 GHz Video Patch Panel mit hintergrundbeleuchteter Frontplatte GVP 2x32 A 1/1 M Light (Standard, für Brückenstecker und Patchkabel) Art. 677.110.098.00 GVP 2x32 A 1/1 T75 M Light (75 Ohm Abschlusswiderstand,

Mehr

Mikroorganismen und Lebensmittel

Mikroorganismen und Lebensmittel Mikroorganismen und Lebensmittel 1 Mikroorganismen und Lebensmittel Themenbereiche - Arten mikrobieller Gefährdung - Hygienerisiken und wichtige Faktoren für Lebensmittelsicherheit Index 1 CHARAKTERISTISCHE

Mehr

Nationale Referenzlaboratorien ÖSTERREICH gemäß Anhang VII der Verordnung (EG) 882/2004 idgf. für Lebens- und Futtermittel akkreditiert nach ISO 17025

Nationale Referenzlaboratorien ÖSTERREICH gemäß Anhang VII der Verordnung (EG) 882/2004 idgf. für Lebens- und Futtermittel akkreditiert nach ISO 17025 Nationale Referenzlaboratorien ÖSTERREICH gemäß Anhang VII der Verordnung (EG) 882/2004 idgf. für Lebens- und Futtermittel akkreditiert nach ISO 17025 1. Nationales Referenzlaboratorium für Milch und Milcherzeugnisse

Mehr

15/2015-21. Januar 2015. Anteil innovativer Unternehmen in der Europäischen Union, 2010-2012 (in % der Unternehmen)

15/2015-21. Januar 2015. Anteil innovativer Unternehmen in der Europäischen Union, 2010-2012 (in % der Unternehmen) 15/2015-21. Januar 2015 Innovationserhebung der Gemeinschaft (2012) Anteil der n in der EU im Zeitraum 2010-2012 unter 50% gesunken Organisations- und Marketinginnovationen liegen knapp vor Produktund

Mehr

Hinweis für Anleger unserer Publikumssondervermögen gemäß der OGAW-Richtlinie zur Unterverwahrung:

Hinweis für Anleger unserer Publikumssondervermögen gemäß der OGAW-Richtlinie zur Unterverwahrung: Hinweis für Anleger unserer Publikumssondervermögen gemäß der OGAW-Richtlinie zur Unterverwahrung: Für unsere Publikumssondervermögen gemäß der OGAW-Richtlinie hat die CACEIS Bank Deutschland GmbH, München,

Mehr

Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten

Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Die Österreichische Markenwert Studie 2010 eurobrand 2010 Austria Präsentation & Pressekonferenz 7. Juli 2010 Das Podium Dkfm. Erich H. Buxbaum Vice President IAA, Area Director Europe DI Dr. Gerhard Hrebicek,

Mehr

IHS Neujahrsprognose: 2011 der Welthandel im Jahr des Hasen

IHS Neujahrsprognose: 2011 der Welthandel im Jahr des Hasen IHS Neujahrsprognose: 2011 der Welthandel im Jahr des Hasen 2. Februar 2011 Dr. Jürgen Sorgenfrei Director, Consulting Services, Maritime & Hinterland Transportation 2011 Das Jahr des Hasen Menschen, die

Mehr

www.somfy.com Ref. 5050496B ilmo 50 WT

www.somfy.com Ref. 5050496B ilmo 50 WT www.somfy.com Ref. 5050496B DE ilmo 50 WT DE Gebrauchsanleitung page 6 Hiermit erklärt Somfy, dass das Gerät alle grundlegenden Bestimmungen und Vorschriften der Richtlinie 999/5/EG erfüllt. Eine Konformitätserklärung

Mehr

Die Gesundheitssysteme in Deutschland, Polen und der Tschechischen Republik

Die Gesundheitssysteme in Deutschland, Polen und der Tschechischen Republik Die Gesundheitssysteme in Deutschland, Polen und der Tschechischen Republik Reinhard Busse, Prof. Dr. med. MPH Professor für Management im Gesundheitswesen, Technische Universität Berlin Assoziierter Forschungsdirektor,

Mehr

Ist unsere Gesundheit noch bezahlbar? Reinhard Busse, Prof. Dr. med. MPH FFPH

Ist unsere Gesundheit noch bezahlbar? Reinhard Busse, Prof. Dr. med. MPH FFPH Ist unsere Gesundheit noch bezahlbar? Reinhard Busse, Prof. Dr. med. MPH FFPH FG Management im Gesundheitswesen, Technische Universität Berlin (WHO Collaborating Centre for Health Systems Research and

Mehr

EMEA Leader in Connecting Business & Technology

EMEA Leader in Connecting Business & Technology EMEA Leader in Connecting Business & Technology 15 years of International Expansion Information and Communication Technology 0.5 billion turnover NORWAY Long-term annual growth (>25%) UNITED KINGDOM DENMARK

Mehr

e-codex e-justice Communication via Online Data Exchange

e-codex e-justice Communication via Online Data Exchange e-codex e-justice Communication via Online Data Exchange e-codex Projekt Berlin, 30.06.2015 Das Ziel des e-codex Projektes: Verbesserung von grenzüberschreitenden Rechtsangelegenheiten für Bürger und Unternehmen

Mehr

Damals: Altersarmut. Neue Generationen neuer Vertrag? Silberstreifen am Horizont...

Damals: Altersarmut. Neue Generationen neuer Vertrag? Silberstreifen am Horizont... Neue Generationen neuer Vertrag? Silberstreifen am Horizont... Interdisziplinäre Vorlesungsreihe Die ergrauende Gesellschaft ; Universität Zürich, 14. Dez. 2011 Damals: Altersarmut Generalstreik 1918 Erste

Mehr

Sell more with less Wie Sie Ihre bisherige Marketing- und Kampagneneffizienz deutlich steigern können

Sell more with less Wie Sie Ihre bisherige Marketing- und Kampagneneffizienz deutlich steigern können Sell more with less Wie Sie Ihre bisherige Marketing- und Kampagneneffizienz deutlich steigern können Dr. René Michel, Dr. Tobias von Martens, Dr. Igor Schnakenburg SAS Forum Schweiz 15.05.2012 ALTRAN

Mehr

Multiresistente Erreger Eine Herausforderung für die Krankenhausreinigung

Multiresistente Erreger Eine Herausforderung für die Krankenhausreinigung Multiresistente Erreger Eine Herausforderung für die Krankenhausreinigung Dr. Nina Parohl Dr. Birgit Ross Krankenhaushygiene Multiresistente Erreger MRSA Methicillinresistenter Staphylococcus aureus VRE

Mehr

DEMAT GmbH Company Profile

DEMAT GmbH Company Profile DEMAT GmbH Company Profile DEMAT GmbH Company Profile - one of the most renowned trade fair organisers in Germany - since 1994 organiser of the World Fair EuroMold in Frankfurt / Main - constantly developing

Mehr

Programm EXPO REAL München 8. 10. Oktober 2007 Stand C1.430/422. Deutsch English

Programm EXPO REAL München 8. 10. Oktober 2007 Stand C1.430/422. Deutsch English Programm EXPO REAL München 8. 10. Oktober 2007 Stand C1.430/422 Deutsch English Top-Themen am Stand von Drees & Sommer Stand C1.430/422 Expertenvorträge Mit den Drees & Sommer-Vorträgen erhalten Sie Einblicke

Mehr

STATISTISCHE INFORMATIONEN zum Getreide- und Futtermittelmarkt Edition Dezember 2014

STATISTISCHE INFORMATIONEN zum Getreide- und Futtermittelmarkt Edition Dezember 2014 STATISTISCHE INFORMATIONEN zum Getreide- und Futtermittelmarkt Edition Dezember 2014 STATISTICAL INFORMATION About the Grain and Feedstuff Market edition December 2014 Ein grundlegendes Verständnis für

Mehr

Erholung, Inflation, Zinswende - auch in Österreich?

Erholung, Inflation, Zinswende - auch in Österreich? Erholung, Inflation, Zinswende - auch in Österreich? Gudrun Egger Head of Major Markets & Credit Research Mildred Hager-Germain Senior Economist Eurozone & USA Erholung, Inflation, Zinswende - auch in

Mehr

Haftpflichtversicherung - Versicherungsbestätigung Liability Insurance - Certificate of Insurance. SAP AG D-69185 Walldorf Germany

Haftpflichtversicherung - Versicherungsbestätigung Liability Insurance - Certificate of Insurance. SAP AG D-69185 Walldorf Germany Haftpflichtversicherung - Versicherungsbestätigung Liability Insurance - Certificate of Insurance 1. Versicherungsnehmer Policyholder Weiterer Versicherungsnehmer Additional named Insured SAP AG D-69185

Mehr

Neues von der EU-Datenschutzverordnung. Dr. Peter Katko, EY Law 14. ISACA TrendTalk, 29. April 2014

Neues von der EU-Datenschutzverordnung. Dr. Peter Katko, EY Law 14. ISACA TrendTalk, 29. April 2014 Neues von der EU-Datenschutzverordnung Dr. Peter Katko, EY Law 14. ISACA TrendTalk, 29. April 2014 International reach local knowledge EY Law = 50 jurisdictions and over 1000 lawyers EY Law jurisdictions

Mehr

Präsentation Schweizer Ergebnisse IPD / Wüest & Partner Index 2008

Präsentation Schweizer Ergebnisse IPD / Wüest & Partner Index 2008 Präsentation Schweizer Ergebnisse IPD / Wüest & Partner Index 2008 Dr. Nassos Manginas Director, Business Development Europe, 8. April 2009 Agenda Berichtsjahr 2008 Der Schweizer Immobilienmarkt 2008 Charakteristika

Mehr

YOUR SALES INTELLIGENCE

YOUR SALES INTELLIGENCE ALGERIA / Algiers ARGENTINA / Buenos Aires AUSTRALIA / Sydney AUSTRIA / Vienna BELGIUM / Brussels BRAZIL / São Paulo BULGARIA / Sofia CANADA / Toronto CHILE / Santiago de Chile CHINA / Shanghai Beijing

Mehr

Einführung eines Supplier Relationship Management Systems im virtuellen Unternehmensverbund

Einführung eines Supplier Relationship Management Systems im virtuellen Unternehmensverbund Gestaltung der Arbeit in virtuellen Unternehmen, 23.7.2004 Einführung eines Relationship Management Systems im virtuellen Unternehmensverbund Gliederung Wer ist Holcim? Virtuell? Warum? Relationship Management

Mehr

Online-Datenblatt MCS100FT CEMS-LÖSUNGEN

Online-Datenblatt MCS100FT CEMS-LÖSUNGEN Online-Datenblatt MCS100FT A B C D E F H I J K L M N O P Q R S T 15267 14181 certified certified Bestellinformationen Typ MCS100FT Weitere Geräteausführungen und Zubehör Einsatzbereiche Emissionsüberwachung

Mehr

ONLINE-DATENBLATT. RTF-M2117 ZoneControl LICHTTASTER UND LICHTSCHRANKEN

ONLINE-DATENBLATT. RTF-M2117 ZoneControl LICHTTASTER UND LICHTSCHRANKEN ONLINE-DATENBLATT RTF-M2117 ZoneControl A B C D E F Abbildung kann abweichen Bestellinformationen Typ Artikelnr. RTF-M2117 1063198 Weitere Geräteausführungen und Zubehör www.sick.de/zonecontrol H I J K

Mehr

Schriftliche Kleine Anfrage

Schriftliche Kleine Anfrage BÜRGERSCHAFT DER FREIEN UND HANSESTADT HAMBURG Drucksache 20/12313 20. Wahlperiode 08.07.14 Schriftliche Kleine Anfrage der Abgeordneten Dr. Roland Heintze und Hjalmar Stemmann (CDU) vom 01.07.14 und Antwort

Mehr

Gruppe 1001. Gruppe 1100

Gruppe 1001. Gruppe 1100 Gruppe 1001 1001 Aufschluß 1002 Bestimmung von Kalium nach ISO 8070:2007 mod. 1003 Bestimmung von Natrium nach ISO 8070:2007 mod. 1004 Bestimmung von Magnesium nach ISO 8070:2007 mod. 1005 Bestimmung des

Mehr

Dashboard. 31.08.2008-30.09.2008 Vergleichen mit: Website. 61,51 % Absprungrate. 3.471 Zugriffe. 00:02:49 Durchschn. Besuchszeit auf der Website

Dashboard. 31.08.2008-30.09.2008 Vergleichen mit: Website. 61,51 % Absprungrate. 3.471 Zugriffe. 00:02:49 Durchschn. Besuchszeit auf der Website Dashboard 31.08.8-30.09.8 Website-Nutzung 3.471 61,51 % Absprungrate 11.522 Seitenzugriffe 00:02:49 Durchschn. Besuchszeit auf der Website 3,32 Seiten/Zugriff 75,08 % % neue übersicht Karten-Overlay world

Mehr

Titre du projet 2014 FLOTTENBAROMETER. Schweiz

Titre du projet 2014 FLOTTENBAROMETER. Schweiz Titre du projet 2014 FLOTTENBAROMETER Schweiz 1 CVO Was ist das? Eine Experten-Plattform für alle, die sich professionell mit dem Flottenmanagement befassen: Flottenmanager, Beschaffungsspezialisten, Hersteller,

Mehr

Der TooLS-Bürgersurvey - Ziele, Methoden und Ergebnisse -

Der TooLS-Bürgersurvey - Ziele, Methoden und Ergebnisse - Der TooLS-Bürgersurvey - Ziele, Methoden und Ergebnisse - I. Ziele und Methoden II. Ergebnisse: Aktives Altern III. Ergebnisse: Versorgung bei Pflegebedürftigkeit Institut für Soziologie der Universität

Mehr

USA Chancen in der Krise. Marcel Thieliant Research Analyst Economic Research (SEFE) 18.09.2009

USA Chancen in der Krise. Marcel Thieliant Research Analyst Economic Research (SEFE) 18.09.2009 USA Chancen in der Krise Marcel Thieliant Research Analyst Economic Research (SEFE) 18.09.2009 Change Abnehmende Bedeutung in der Weltwirtschaft Von Innovation-Leader zu Innovation Team-Player? Going Green

Mehr

Labster 12-15. All-In-One 4-5 Mr. Lab Labor und ESD 6-7 Mr. Lab Reinraum und Büro 8-9 Mr. Lab Hocker 10-11

Labster 12-15. All-In-One 4-5 Mr. Lab Labor und ESD 6-7 Mr. Lab Reinraum und Büro 8-9 Mr. Lab Hocker 10-11 Geiser/BA/0210 Austria VWR International GmbH Graumanngasse 7 1150 Wien Tel.: 01 97 002 0 Fax: 01 97 002 600 Email: info@at.vwr.com Belgium VWR International bvba Researchpark Haasrode 2020 Geldenaaksebaan

Mehr

Wasserspenderüberwachung in öffentlichen. Einrichtungen

Wasserspenderüberwachung in öffentlichen. Einrichtungen Landesamt für Landwirtschaft, Lebensmittelsicherheit und Fischerei Wasserspenderüberwachung in öffentlichen Einrichtungen Patricia Becker Schlemmin Einleitung Wasserspender / Watercooler: Erfrischungsgetränkeautomat,

Mehr

Mikrobiologische Untersuchungen von Lebensmitteln, Getränken, Trinkwasser und pharmazeutischen Produkten

Mikrobiologische Untersuchungen von Lebensmitteln, Getränken, Trinkwasser und pharmazeutischen Produkten Mikrobiologische Untersuchungen von Lebensmitteln, Getränken, Trinkwasser und pharmazeutischen Produkten Einleitung Hersteller müssen den ständig wachsenden Ansprüchen der Verbraucher an die Qualität und

Mehr

Barcodescanner CLV62x / CLV620 / Mid Range

Barcodescanner CLV62x / CLV620 / Mid Range ONLINE-DATENBLATT www.mysick.com Barcodescanner CLV62x / CLV620 / Mid Range CLV620-0000 Barcodescanner CLV62x / CLV620 / Mid Range Typ > CLV620-0000 Artikelnr. > 1040288 Auf einen Blick CAN, Ethernet TCP/IP,

Mehr

EuroCloud Deutschland_eco e.v. Cloud Computing. ist die Zunkunft. Aber sicher!

EuroCloud Deutschland_eco e.v. Cloud Computing. ist die Zunkunft. Aber sicher! Cloud Computing ist die Zunkunft. Aber sicher! Cloud Computing ist die Zukunft Aber sicher! 1 1 Kurzvorstellung Eurocloud EuroCloudund eco EuroCloud Deutschland_eco e.v. 2 Cloud Computing Basics: Positionierung

Mehr

Der Beitrag der modernen Labormedizin in Europa Unterstützende Aktivitäten durch den europäischen Diagnostikindustrieverband Dr.

Der Beitrag der modernen Labormedizin in Europa Unterstützende Aktivitäten durch den europäischen Diagnostikindustrieverband Dr. Der Beitrag der modernen Labormedizin in Europa Unterstützende Aktivitäten durch den europäischen Diagnostikindustrieverband Dr. Jürgen Schulze EDMA Präsident (CEO Sysmex Europe, Middle East, Africa) EDMA

Mehr

Finanzierung des Österreichischen Gesundheitssystems

Finanzierung des Österreichischen Gesundheitssystems Finanzierung des Österreichischen Gesundheitssystems Mag. Georg Ziniel, Msc. 1st international Health Forum IMC University of Applied Sciences Krems Regulator (Stewardship) Links between health financing

Mehr

Kulturunterschiede beim Frauenanteil im Informatik- Studium

Kulturunterschiede beim Frauenanteil im Informatik- Studium Kulturunterschiede beim Frauenanteil im Informatik- Studium by Britta Schinzel 2004 Zusammenfassung: 30-40 Jahre nach der Einführung von Informatikkursen an der Universität unterscheiden sich sowohl die

Mehr

EuroCloud Deutschland_eco e.v.

EuroCloud Deutschland_eco e.v. Die Cloud Factory das moderne Rechenzentrum EuroCloud Deutschland_eco e.v. 1 Kurzvorstellung EuroCloud 2 Wo ist der Business Case? 3 Was erwartet der Kunde? 4 Besondere Herausforderungen 5 Vom Rechenzentrum

Mehr

Master Biologie Würzburg

Master Biologie Würzburg Master Biologie Würzburg Die nachfolgende Zusammenfassung soll Ihnen helfen, sich kurz über das Bewerbungsverfahren zum Studium Master Biologie an der JMU in Würzburg zu informieren. For further information

Mehr

E-Government. Prof. Dr. Reza Asghari. Tel. 05331-9395250 Fax: 05331-9395002 www.institut-ebusiness.de

E-Government. Prof. Dr. Reza Asghari. Tel. 05331-9395250 Fax: 05331-9395002 www.institut-ebusiness.de E-Government P f D R A h i Prof. Dr. Reza Asghari Tel. 05331-9395250 Fax: 05331-9395002 www.institut-ebusiness.de Innovationsdruck bei der öffentlichen Verwaltung Gründe: Finanzkrise der öffentlichen

Mehr

Dashboard. 03.05.2011-30.08.2011 Vergleichen mit: 03.01.2011-02.05.2011. 47,10 % Absprungrate. 1.225 Besuche. 4.368 Seitenaufrufe

Dashboard. 03.05.2011-30.08.2011 Vergleichen mit: 03.01.2011-02.05.2011. 47,10 % Absprungrate. 1.225 Besuche. 4.368 Seitenaufrufe www.widmer-elektro.ch Dashboard 3.5.211-3.8.211 Vergleichen mit: 3.1.211-2.5.211 Vorherige: 3 3 9. Mai 19. Mai 29. Mai 8. Jun 18. Jun 28. Jun 8. Jul 18. Jul 28. Jul 7. Aug 17. Aug 27. Aug Website-Nutzung

Mehr

Themenvorstellung in Zusammenarbeit mit. Trier, 21.4.2015

Themenvorstellung in Zusammenarbeit mit. Trier, 21.4.2015 Themenvorstellung in Zusammenarbeit mit Trier, 21.4.2015 Who we are! kpmg KPMG 2015 What does KPMG stand for? Piet Klynveld William B. Peat James Marwick Reinhard Goerdeler founded Klynveld Kraayenhof

Mehr