Attribution in AdWords: Mythos oder

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Attribution in AdWords: Mythos oder Realität? @finch_ppc"

Transkript

1 Attribution in AdWords: Mythos oder Realität?

2 Agenda #1 Grundlagen #1 Grundlagen #2 The Data #2 Daten #3 Zusammenfassung Timo Wöhrle Country Manager, Germany

3 über FINCH: erfahrenes ecommerce Team U.S. Salt Lake City, Utah Dallas, Texas Portland, Maine Tampa, Florida South America São Paulo, Brazil Asia Manila, Philippines EMEA Copenhagen, Denmark London, United Kingdom Malmö, Sweden Marbella, Spain Oslo, Norway Stockholm, Sweden Zurich, Switzerland Germany, Munich

4 #1 GRUNDLAGEN

5 Zuordnungsmodellierung ist der Identifizierungsprozess einzelner User- Aktionen, die zu einem gewünschten Ergebnis führen und die Bewertung dieser Aktionen IAB Attribution primer

6 Welcher Kanal trägt wie viel zum Kauf bei?

7 Multichannel Attribution: 40% 40% 10% 10%

8 Attributionsmodelle in Adwords Keywords tragen unterschiedlich zu einer Conversion bei. Wie bewerte ich den einzelnen Beitrag? Sportschuhe Basketballschuhe Nike Nike Performance Dual Fusion BB II kickz.com = $$

9 These: Keywords sind entweder Assisted-click oder Last-click Keywords und man sollte seine Bidstrategie danach ausrichten.

10 Ziele von Attributionsmodellen: Wir wollen den Wert von Assisted-click Keywords in Adwords für ecommerce definieren.

11 First-Click: 100% 0% 0% 0% First Click 2nd Click 3rd Click Last Click First Interaction

12 Linear: 25% 25% 25% 25% First Click 2nd Click 3rd Click Last Click Linear

13 Zeitintervall: 40% 30% 20% 10% First Click 2nd Click 3rd Click Last Click Time Decay

14 Positionsbasiert: 40% 40% 10% 10% First Click 2nd Click 3rd Click Last Click Position Based

15 eigene Bewertung: 46% 28% 18% 8% First Click 2nd Click 3rd Click Last Click My Super Smart Model

16 Last-Click: 100% 0% 0% 0% First Click 2nd Click 3rd Click Last Click Last-Click

17 kurze Umfrage: Welches Zuordnungsmodell nutzen Sie? First-Click Zeitintervall Positionsabhängig eigene Bewertung Last-Click keine Ahnung

18 #2 DATEN

19 Mehr Daten und Fakten, weniger Emotionen und Meinungen!

20 Die Daten: 90 Tage 3 ecommerce Unternehmen (~$12m Umsatz/Jahr durch AdWords) Conversion Lags wurden berücksichtigt 2 Finch-Kunden und 1 Nicht-Kunde

21 Was sind Assisted-click Keywords? Keywords mit einem Verhältnis 2:1 Assisted : Conversions Ad Position von 3,0 und schlechter Klicks Impressions Kosten Conversion Wert

22 Fall1: Home Goods Retailer Total Keywords Keywords with Conversions 139 Total Assisted-click keywords Assisted-click keywords performance: 3,81% total clicks 9,82% impressions 3,49% cost 0,32% total conversion value

23 Fall 2: UK Home & Garden Retailer Total Keywords Keywords with Conversions 18 Total Assisted-click keywords Assisted-click keywords performance: 5,49% total clicks 8,21% impressions 4,81% cost 0,93% total conversion value Finch Kunde

24 Fall 3: Danish Electronics Retailer Total Keywords Keywords with Conversions 61 Total Assisted-click keywords Assisted-click keywords performance: 1,65% total clicks 2,40% impressions 1,38% cost 0,05% total conversion value Finch Kunde

25 Total Keywords With Conversions Assisted Clicks Total Clicks Impressions Cost Total Conversion Value International Home Goods Retailer ,81% 9,82% 3,49% 0,32% UK Home and Garden Retailer ,49% 8,21% 4,81% 0,93% Danish Electronics Retailer ,65% 1,38% 2,40% 0,05%

26 Total Keywords With Conversions Assisted Clicks Total Clicks Impressions Cost Total Conversion Value International Home Goods Retailer ,81% 9,82% 3,49% 0,32% UK Home and Garden Retailer ,49% 8,21% 4,81% 0,93% Danish Electronics Retailer ,65% 1,38% 2,40% 0,05%

27 Total Keywords With Conversions Assisted Clicks Total Clicks Impressions Cost Total Conversion Value International Home Goods Retailer ,81% 9,82% 3,49% 0,32% UK Home and Garden Retailer ,49% 8,21% 4,81% 0,93% Danish Electronics Retailer ,65% 1,38% 2,40% 0,05%

28 Probieren Sie es selbst: Filter: Durch Klicks vorbereitete Conv. / Conv. über letzten Klick größer als 2 Zusätzlicher Filter: Durchschn. Position schlechter als 3

29 #3 ZUSAMMENFASSUNG

30 Erkenntnis: Sehr wenige Keywords passen auf die Definition Assisted-click Keywords.

31 Erkenntnis: +95% aller Keywords sind sowohl Assisted als auch Last-click converters.

32 Erkenntnis: Wer sich auf Last-click converting Keywords konzentriert hat 95% des Traffics und 99% des Umsatzes im Blick.

33 Erkenntnis: 100% = $$ 0% 0% 0% First Click 2nd Click 3rd Click Last Click Last-Click

34 Mehr Daten und Fakten, weniger Emotionen und Meinungen!

35 Fragen?

36 ebook: Buying Profit by the Click Free ebook Detailed strategy on buying profit by the click Case study retailer with 160% increase in profit

37 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit

Conversion Attribution

Conversion Attribution Conversion Attribution Eines der Trendthemen über das zurzeit jeder spricht ist Attribution. Das heißt allerdings nicht, dass auch jeder weiß was genau Attribution ist, was man damit machen kann und für

Mehr

Fachtagung. Communication. Digital Analytics. Touchpoints. Multi-Channel. Namics. Emanuel Bächtiger. Consultant.

Fachtagung. Communication. Digital Analytics. Touchpoints. Multi-Channel. Namics. Emanuel Bächtiger. Consultant. Fachtagung. Communication. Digital Analytics. Touchpoints. Multi-Channel. Namics. Emanuel Bächtiger. Consultant. 20. November 2012 Agenda. à Vision: 360 Reporting à Multi-Channel Analyse à Beispiel Swissmilk

Mehr

Google AdWords. Google AdWords & SEO, Niclas Dietrich, Digital Advertising Design, WS 2011/12

Google AdWords. Google AdWords & SEO, Niclas Dietrich, Digital Advertising Design, WS 2011/12 Google AdWords keyword advertising / form von internetwerbung einführung 2000 zwei arten der suchergebnisse: bezahlte ergebnisse ( anzeigen ) unbezahlte ergebnisse ( organische ergebnisse ) planen wir

Mehr

Optimierung von Kampagnen durch individuelle Attribution

Optimierung von Kampagnen durch individuelle Attribution Optimierung von Kampagnen durch individuelle Attribution TRACKS Summit 2014 Murat Cavus Head of Data Analytics Hamburg, Allgemeine Kampagnen sind keine Lösung Allgemeine Kampagnen sind keine Lösung 5.5%

Mehr

Anleitung zur Teilnahme an einem CadnaA-Webseminar

Anleitung zur Teilnahme an einem CadnaA-Webseminar Anleitung zur Teilnahme an einem CadnaA-Webseminar Teilnahmevoraussetzungen - Pflegevertrag: Die Teilnahme an DataKustik Webseminaren ist für CadnaA- Kunden mit einem gültigen Pflegevertrag kostenlos.

Mehr

Adwords Monatsbericht. Beispiel GmbH

Adwords Monatsbericht. Beispiel GmbH Adwords Monatsbericht Inhaltsverzeichnis Gesamtübersicht...Seite 3 Ziele und Conversions...Seite 4 Kampagnen, Anzeigen und Keywords...Seite 5 Weitere Messwerte...Seite 8 Display - Bannerwerbung...Seite

Mehr

Customer Experience Management / IBM Tealeaf

Customer Experience Management / IBM Tealeaf Customer Experience Management / IBM Tealeaf Steigerung von Umsatz und Kundenzufriedenheit in Online Kanälen Thomas Eherer, Tealeaf Sales D/A/CH 2013 IBM Corporation Relevante Fragestellungen im Online

Mehr

BRAINAGENCY NEWSLETTER. Insights August 2015

BRAINAGENCY NEWSLETTER. Insights August 2015 BRAINAGENCY NEWSLETTER Insights August 2015 Agenda Insights 01 Instagram als Interaktionstreiber 02 Influencer-Marketing: Infografiken-Insights 03 Customer Journey: die beliebtesten Meßmethoden 04 Cross-Channel-Studie:

Mehr

Alle reden vom Attributionsmodell doch wie geht das wirklich?

Alle reden vom Attributionsmodell doch wie geht das wirklich? Alle reden vom Attributionsmodell doch wie geht das wirklich? Internet World Die E-Commerce Messe Wolfhart Fröhlich, CEO München, 20. März 2013 Agenda 1 Über intelliad 2 Die Rolle der Customer-Journey

Mehr

Internationales Flotten Reporting der Volkswagen Financial Services AG

Internationales Flotten Reporting der Volkswagen Financial Services AG Internationales Flotten Reporting der Volkswagen Financial Services AG International Fleet 9. Juli 2015, FuBo 2015 Friedrichshafen Internationales Flotten Reporting FleetCARS = Fleet Control And Reporting

Mehr

belboon academy Affiliate Marketing Fachkonferenz

belboon academy Affiliate Marketing Fachkonferenz Multi-Channel-Zuordnung für Profis belboon academy Affiliate Marketing Fachkonferenz 27.10.2011, in Berlin Agenda 1. Customer Journey 2. Konversion-Zuordnung 3. Zuordnungsoptionen a) Single-Klick b) Multi-Klick

Mehr

Von der Theorie in die Praxis: Das richtige Attributionsmodell finden und implementieren

Von der Theorie in die Praxis: Das richtige Attributionsmodell finden und implementieren Von der Theorie in die Praxis: Das richtige Attributionsmodell finden und implementieren Tracks Multichannel Advertising Summit Wolfhart Fröhlich, CEO Hamburg, 14.11.2013 Agenda 1 2 Über intelliad Die

Mehr

Cross-Device-Tracking: Die Interaktion von Kunden und Marken verstehen

Cross-Device-Tracking: Die Interaktion von Kunden und Marken verstehen : Die Interaktion von Kunden und Marken verstehen Copyright 2015 Ingenious Technologies. Alle Rechte vorbehalten. Ingenious Technologies AG Französische Straße 48 10117 Berlin Deutschland.ingenioustechnologies.com

Mehr

The New Google Shopping

The New Google Shopping The New Google Shopping 05. Juli 2012 Nicolo Viegener Country Manager DACH Agenda Historie Das NEUE Google Shopping Impact Strategien Good News! 2 Genesis 3 Die Geschichte um Google Product Search Dezember

Mehr

Immobilienperformance Schweiz 2010. Dr. Nassos Manginas, IPD GmbH

Immobilienperformance Schweiz 2010. Dr. Nassos Manginas, IPD GmbH Immobilienperformance Schweiz 2010 Dr. Nassos Manginas, IPD GmbH Agenda Eckdaten 2009-2010 * Portfolios mit Geschäftsjahresende März und Juni bleiben im Index unberücksichtigt Schweizer Immobilienindex

Mehr

POSSIBLE POSSIBLE COMMUNITY MOMENTUM UPDATE MARTIN ALLEMANN SVP GLOBAL OPERATIONS. ACE 2011 Germany. aras.com

POSSIBLE POSSIBLE COMMUNITY MOMENTUM UPDATE MARTIN ALLEMANN SVP GLOBAL OPERATIONS. ACE 2011 Germany. aras.com of the POSSIBLE POSSIBLE ACE 2011 Germany COMMUNITY MOMENTUM UPDATE MARTIN ALLEMANN SVP GLOBAL OPERATIONS Aras Community has been busy this past year! Aras Community Events Montreal, Canada Schiphol, Netherlands

Mehr

Wie sind wir aufgestellt? e-wolff Consulting GmbH A UDG Company

Wie sind wir aufgestellt? e-wolff Consulting GmbH A UDG Company Insights Wie sind wir aufgestellt? 2 e- wolff: 2002- bis heute 2002 2006 Bild Gebäude 3 2010-today Geschä

Mehr

Next Generation Multichannel Tracking

Next Generation Multichannel Tracking Next Generation Multichannel Tracking Dynamische Attributionsmodelle zur kanalübergreifenden Performancebewertung Tracks Multichannel Advertising Summit, 14.11.1 www.exactag.com ÜBERBLICK EXACTAG Exactag

Mehr

Login data for HAW Mailer, Emil und Helios

Login data for HAW Mailer, Emil und Helios Login data for HAW Mailer, Emil und Helios Es gibt an der HAW Hamburg seit einiger Zeit sehr gute Online Systeme für die Studenten. Jeder Student erhält zu Beginn des Studiums einen Account für alle Online

Mehr

Vernetzungsforum Emobility. R. Heiliger, Project Portfolio Manager E.ON Innovation Center Distribution

Vernetzungsforum Emobility. R. Heiliger, Project Portfolio Manager E.ON Innovation Center Distribution Vernetzungsforum Emobility R. Heiliger, Project Portfolio Manager E.ON Innovation Center Distribution Elektromobilität funktioniert Im ehome-projekt der E.ON benutzen die Teilnehmer ihr Elektrofahrzeug

Mehr

Vermarkter, Publisher oder Werbetreibender -Wer ist das Opfer, wenn eine Ad keine Impression findet?

Vermarkter, Publisher oder Werbetreibender -Wer ist das Opfer, wenn eine Ad keine Impression findet? Vermarkter, Publisher oder Werbetreibender -Wer ist das Opfer, wenn eine Ad keine Impression findet? Heiko Specht Performance Analysis Specialist @heispe Anfang: Zahlenspiele Anzahl Ad-Ausspielungen in

Mehr

Das Problem: Keine Einsicht in Google Adwords Deckungsbeiträge

Das Problem: Keine Einsicht in Google Adwords Deckungsbeiträge Customer Story Maximale Marketing-Profitabilität: Wie Sie Ihr Google Adwords Budget optimal verteilen Das Problem: Keine Einsicht in Google Adwords Deckungsbeiträge Der Marketingmanager von schuheonline.de*

Mehr

Technologische Markttrends

Technologische Markttrends Technologische Markttrends Dr. Andreas Häberli, Chief Technology Officer, Kaba Group 1 Umfrage unter Sicherheitsexperten 2 Technologische Markttrends > Ausgewählte Trends und deren Bedeutung für Kaba >

Mehr

UDG United Digital Group Reactive Webdesign oder Gib dem Kunde, was er will!

UDG United Digital Group Reactive Webdesign oder Gib dem Kunde, was er will! UDG United Digital Group Reactive Webdesign oder Gib dem Kunde, was er will! Wie geht digitaler Vertrieb heute? Von der vollen Auswahl zum relevanten Angebot. Vom Produktverkauf zum Verkauf von Experience.

Mehr

Branding meets Performance

Branding meets Performance Branding meets Performance intelliad Frühstück Mischa Rürup, COO München, 27. Mai 2014 Über intelliad» Neutraler Technologieanbieter seit 2007» Tochterunternehmen von Deutsche Post DHL seit Juli 2012»

Mehr

Werbemöglichkeiten von Suchmaschinen optimal nutzen

Werbemöglichkeiten von Suchmaschinen optimal nutzen Werbemöglichkeiten von Suchmaschinen optimal nutzen update! digital media HTW Chur Donnerstag, 15. März 2012 14.30 Uhr 16.30 Uhr Adrian Wenzl Account Manager @adrianw11 auf Twitter 15.03.2012 Agenda 15.

Mehr

E-Commerce in Zahlen. Messen, interpretieren, handeln

E-Commerce in Zahlen. Messen, interpretieren, handeln E-Commerce in Zahlen Messen, interpretieren, handeln Swiss Online Marketing, Zürich, 10.04.2014 Carlo Bonati, Matthias Schmid Agenda Vorstellung «Wer die beiden da vorne sind und was sie tun» Digital Analytics

Mehr

Performance-Marketing Status Quo & Ausblick Sven Allmer

Performance-Marketing Status Quo & Ausblick Sven Allmer Performance-Marketing Status Quo & Ausblick Sven Allmer München, 25.02.2014 metapeople GmbH - Philosophenweg 21-47051 Duisburg - Germany - www.metapeople.com Über metapeople Sven Allmer Seit 2009 bei metapeople

Mehr

eurex rundschreiben 213/11

eurex rundschreiben 213/11 Datum: 29. August 2011 Empfänger: Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex Zürich, alle ClearingMitglieder der Eurex Clearing AG sowie Vendoren Autorisiert von: Jürg Spillmann Eurex Release

Mehr

IBM ISV/TP-Beitrittserklärung

IBM ISV/TP-Beitrittserklärung IBM ISV/TPBeitrittserklärung (Vom ISV auszufüllen und an den Distributor LIS.TEC) FIRMENNAME DES ISVs/TPs: Firmenadresse des ISVs/TPs: PLZ/Stadt: Land: Germany Telefon: +49 Fax: +49 Email: Kontaktperson

Mehr

Aktueller Stand der französischen Niederlassungen und Investitionen in Deutschland

Aktueller Stand der französischen Niederlassungen und Investitionen in Deutschland Chris Schmidt - istockphoto Aktueller Stand der französischen Niederlassungen und Investitionen in Deutschland Lecongrès, 24. Oktober 2014 Dr. Benno Bunse Geschäftsführer Germany Trade and Invest Agenda

Mehr

In 30 Minuten von Excel zum professionellen Controllingsystem. Kalle Malchow, Manager of Presales

In 30 Minuten von Excel zum professionellen Controllingsystem. Kalle Malchow, Manager of Presales In 30 Minuten von Excel zum professionellen Controllingsystem Kalle Malchow, Manager of Presales 1 17.03.2015 Über prevero 2 17.03.2015 Seit 1994; Standorte in Deutschland, Schweiz, Österreich, UK > 100

Mehr

Die Zukunft des deutschen Wett- und Lotteriemarktes Marktentwicklungen in der Zeit nach Staatsvertrag, Placanica und BVerfG- Entscheidung

Die Zukunft des deutschen Wett- und Lotteriemarktes Marktentwicklungen in der Zeit nach Staatsvertrag, Placanica und BVerfG- Entscheidung Die Zukunft des deutschen Wett- und Lotteriemarktes Marktentwicklungen in der Zeit nach Staatsvertrag, Placanica und BVerfG- Entscheidung Ergebnisse einer Umfrage unter Marktexperten und Analyse der relevantesten

Mehr

AVL The Thrill of Solutions. Paul Blijham, Wien, 04.07.2005

AVL The Thrill of Solutions. Paul Blijham, Wien, 04.07.2005 AVL The Thrill of Solutions Paul Blijham, Wien, 04.07.2005 The Automotive Market and its Importance 58 million vehicles are produced each year worldwide 700 million vehicles are registered on the road

Mehr

Econsense Forum Nachhaltige Entwicklung

Econsense Forum Nachhaltige Entwicklung Econsense Forum Nachhaltige Entwicklung Was ist econsense?...trendsensor und Trendsetterin der Nachhaltigkeits- Debatte...Ko mpetenzzentrum für Nachhaltigkeit( Think Tank )...Ansprechpartner für Nachhaltigkeitin

Mehr

Chris Schmidt - istockphoto. FDI Reporting 2014. Stand: 27.04.2015

Chris Schmidt - istockphoto. FDI Reporting 2014. Stand: 27.04.2015 Chris Schmidt - istockphoto FDI Reporting 2014 Stand: 27.04.2015 Deutschland verzeichnete im Jahr 2014 insgesamt fast 1.700 ausländische Investitionen. Ergebnisse des Reportings 2014 Insgesamt meldeten

Mehr

Deckblatt WEBINAR 2. OKTOBER 2013. Google Shopping. Ziele Potentiale. Praxistipps & Use Cases. Rahmenbedingungen. by smec - Smarter Ecommerce GmbH

Deckblatt WEBINAR 2. OKTOBER 2013. Google Shopping. Ziele Potentiale. Praxistipps & Use Cases. Rahmenbedingungen. by smec - Smarter Ecommerce GmbH Deckblatt WEBINAR 2. OKTOBER 2013 Ziele Potentiale Google Shopping Praxistipps & Use Cases Rahmenbedingungen by smec - Smarter Ecommerce GmbH Agenda Vorstellung Vorteile von Product Listing Ads Optimierungspotentiale

Mehr

Table Of Contents. a. Locations... 3 1. Kommunikationstraining...9. b. Disclaimer...11. i. Kommunikation und Moderation...9

Table Of Contents. a. Locations... 3 1. Kommunikationstraining...9. b. Disclaimer...11. i. Kommunikation und Moderation...9 2 Table Of Contents a. Locations... 3 1. Kommunikationstraining...9 i. Kommunikation und Moderation...9 b. Disclaimer...11 3 a. Locations Our trainings take place at various locations in Austria, Denmark,

Mehr

JA! Doodle ist eine Schweizer Erfindung!

JA! Doodle ist eine Schweizer Erfindung! easy scheduling JA! Doodle ist eine Schweizer Erfindung! Doodle Team Doodle AG Timeline Gegründet durch Myke Naef und Paul Sevinç, zwei Engineers von der ETH in Zürich 49% verkauft an Tamedia AG Erreicht

Mehr

Digitale Werbung in Deutschland ein Überblick

Digitale Werbung in Deutschland ein Überblick Digitale Werbung in Deutschland ein Überblick Thomas Duhr Executive Sales Manager United Internet Media AG Stv. Vorsitzender der FG OVK im BVDW Björn Kaspring Leiter Online-Vermarktung und Marktentwicklung

Mehr

Acer. WLAN 11g Broadband Router. Quick Start Guide

Acer. WLAN 11g Broadband Router. Quick Start Guide Acer WLAN 11g Broadband Router Quick Start Guide 1 This product is in compliance with the essential requirements and other relevant provisions of the R&TTE directive 1999/5/EC. Product Name: Model Name

Mehr

Marketing-Controlling g 2.0: Wechselwirkungen von Kampagnen transparent gemacht

Marketing-Controlling g 2.0: Wechselwirkungen von Kampagnen transparent gemacht Marketing-Controlling g 2.0: Wechselwirkungen von Kampagnen transparent gemacht Marketing on Tour, 16. Steffen Methling, Key Account Manager, etracker GmbH 2010 etracker GmbH 1 Agenda Status quo und Probleme

Mehr

Unternehmenspräsentation

Unternehmenspräsentation Unternehmenspräsentation Inhaltsverzeichnis Unternehmensüberblick Rasantes Wachstum weltweit Starke Kundenbeziehungen Innovative Application Services Ein hochmotiviertes globales Unternehmen Unsere Vision

Mehr

AdWords MEHR ERFOLG FÜR IHREN FIXFERTIG SHOP

AdWords MEHR ERFOLG FÜR IHREN FIXFERTIG SHOP MEHR ERFOLG FÜR IHREN FIXFERTIG SHOP Was ist das? Was sind Google AdWords? Werbung auf den Google-Suchseiten Werbeanzeigen, die zusammen mit den organischen, nicht kommerziellen Suchergebnissen auf den

Mehr

Zum mitnehmen. 2009. Commerce. PIM. Auf den Punkt. Alles drin. Echt. Namics.

Zum mitnehmen. 2009. Commerce. PIM. Auf den Punkt. Alles drin. Echt. Namics. Zum mitnehmen. 2009. Commerce. PIM. Auf den Punkt. Alles drin. Echt. Namics. e-commerce umfasst eine Vielzahl von Themen! Online Shop. Datenschutz. ERP. Schnittstellen. Payment Provider. Live Shopping.

Mehr

Wöchentlicher Bericht 10-Feb-2014-16-Feb-2014. Besuche. 1&1 WebAnalytics für alle Domains und Subdomains

Wöchentlicher Bericht 10-Feb-2014-16-Feb-2014. Besuche. 1&1 WebAnalytics für alle Domains und Subdomains für alle Domains und Subdomains Alle Seitenaufrufe von einem Computer werden zu einem Besuch zusammengefasst. Die werden anhand der IP-Adresse und der Browserkennung eindeutig identifiziert. Da es sein

Mehr

Table Of Contents. a. Locations... 3 1. Markenschutz... 9. b. Disclaimer...11. i. Rechtlich sicherer Markenschutz...9

Table Of Contents. a. Locations... 3 1. Markenschutz... 9. b. Disclaimer...11. i. Rechtlich sicherer Markenschutz...9 2 Table Of Contents a. Locations... 3 1. Markenschutz... 9 i. Rechtlich sicherer Markenschutz...9 b. Disclaimer...11 3 a. Locations Our trainings take place at various locations in Austria, Denmark, Finland,

Mehr

MULTICHANNEL WAS KOMMT ALS NÄCHSTES?

MULTICHANNEL WAS KOMMT ALS NÄCHSTES? MULTICHANNEL WAS KOMMT ALS NÄCHSTES? CHANGE 2011: KUNDEN INTERAKTION = MULTICHANNEL Über 90% informieren sich vor dem Kauf online http://econsultancy.com/uk/blog/7712-multichannel-retail-survey

Mehr

BA63 Zeichensätze/ Character sets

BA63 Zeichensätze/ Character sets BA63 Zeichensätze/ Character sets Anhang/ Appendix We would like to know your opinion on this publication. Ihre Meinung/ Your opinion: Please send us a copy of this page if you have any contructive criticism.

Mehr

12. September 2012, 12:00 12:45 Uhr Seminarraum 4

12. September 2012, 12:00 12:45 Uhr Seminarraum 4 Customer Journey Definitionen und Ausprägungen 12. September 2012, 12:00 12:45 Uhr Seminarraum 4 BVDW September 2012 Lab Customer Journey Lab Customer Journey Was ist Customer Journey? Google sagt: Cutomer

Mehr

Die Power von Google im Hotelmarketing

Die Power von Google im Hotelmarketing Die Power von Google im Hotelmarketing Workshop - Übersicht Teil 1: Google AdWords und Ihre Strategie Teil 2: Von der Anzeige zum Buchungsabschluss Teil 3: Hebel und Business-Kennzahlen Teil 4: Google

Mehr

PubliGroupe "Connecting media and advertisers"

PubliGroupe Connecting media and advertisers PubliGroupe "Connecting media and advertisers" Werbung wo sind die neuen Wege zum Kunden? Hans-Peter Rohner, CEO PubliGroupe hprohner@publigroupe.com Biel, 25.10.2007 Mehr Medien mehr Medienkonsum Neue

Mehr

Asset Management. Ausblick auf die Märkte Back to Normal. Patrick Bucher. November 2013

Asset Management. Ausblick auf die Märkte Back to Normal. Patrick Bucher. November 2013 Asset Management Ausblick auf die Märkte Back to Normal Patrick Bucher November 2013 Wachstumsprognosen 2014 Global G3 Eurozone BRIC EM-8 3.6% 2.0% 1.2% 6.1% 5.9% GCC Non-Japan Asia CEE & Russia Latin

Mehr

TWT Online Marketing. Ihr Partner für erfolgreiche Performance- & Online-Marketing-Lösungen

TWT Online Marketing. Ihr Partner für erfolgreiche Performance- & Online-Marketing-Lösungen TWT Online Marketing Ihr Partner für erfolgreiche Performance- & Online-Marketing-Lösungen Multichannel Marketing: Analyse und Attributiionsmodellierung Was ist Multichannel Tracking? MULTICHANNEL TRACKING

Mehr

Dem Kunden auf der Spur Kanalübergreifendes Tracking in der Praxis

Dem Kunden auf der Spur Kanalübergreifendes Tracking in der Praxis Dem Kunden auf der Spur Kanalübergreifendes Tracking in der Praxis CMO Community Wolfhart Fröhlich, CEO Nürnberg, 09.04.2014 intelliad Media GmbH Über intelliad» Neutraler Technologieanbieter seit 2007»

Mehr

PRAXISBEISPIEL: SUCHMASCHINEN-OPTIMIERUNG, ADWORD-KAMPAGNE UND CONTROLLING

PRAXISBEISPIEL: SUCHMASCHINEN-OPTIMIERUNG, ADWORD-KAMPAGNE UND CONTROLLING PRAXISBEISPIEL: SUCHMASCHINEN-OPTIMIERUNG, ADWORD-KAMPAGNE UND CONTROLLING Im Zuge der beruflichen Tätigkeit des Verfassers, wurde die Website einer Destination, in Salzburg, für die Suchmaschine Google

Mehr

Mediascope 2012 Fokus E-Commerce. BVDW / OVK in Kooperation mit IAB Europe

Mediascope 2012 Fokus E-Commerce. BVDW / OVK in Kooperation mit IAB Europe Mediascope 2012 Fokus E-Commerce BVDW / OVK in Kooperation mit IAB Europe Dezember 2012 Hintergrund Das IAB Europe führt im Rahmen seiner Forschungsarbeit die Studie Mediascope Europe durch, eine Standardverbraucher

Mehr

TV Sync: Der Einsturz der Silos - wie wir Fernsehen mit Digital verbinden

TV Sync: Der Einsturz der Silos - wie wir Fernsehen mit Digital verbinden TV Sync: Der Einsturz der Silos - wie wir Fernsehen mit Digital verbinden 11. November 2015 Volker Ballueder VP Sales and Activation, EMEA 2015 4C Insights 1 Wer wir sind 1982 2011 2013 2014 2015 DATA

Mehr

Internetworld 2014. API Tools: Die Revolution des Suchmaschinen-Marketings mit Google?! REFERENTIN. Corinna Heßler ADSONWALL

Internetworld 2014. API Tools: Die Revolution des Suchmaschinen-Marketings mit Google?! REFERENTIN. Corinna Heßler ADSONWALL Internetworld 2014 REFERENTIN Corinna Heßler ADSONWALL API Tools: Die Revolution des Suchmaschinen-Marketings mit Google?! 1 2 3 4 Ausgewählte Problemstellungen API Technologien und ihr Potential API Tool

Mehr

CuBe Matrix Mediaeffizienzmessung. CuBe CJM Customer Journey Matrix

CuBe Matrix Mediaeffizienzmessung. CuBe CJM Customer Journey Matrix CuBe Matrix Mediaeffizienzmessung CuBe CJM Customer Journey Matrix CuBe Matrix 2012 Agenda 1. Bausteine von CuBe Customer Journey Matrix (CuBe CJM) 2. Beispieloutputs von CuBe CJM Customer Journey Mapping/

Mehr

Dashboard. 23.02.2009-25.03.2009 Vergleichen mit: Website. 48,30 % Absprungrate. 14.463 Zugriffe. 00:04:25 Durchschn. Besuchszeit auf der Website

Dashboard. 23.02.2009-25.03.2009 Vergleichen mit: Website. 48,30 % Absprungrate. 14.463 Zugriffe. 00:04:25 Durchschn. Besuchszeit auf der Website Dashboard Website-Nutzung 14.463 48,30 % Absprungrate 73.920 Seitenzugriffe 00:04:25 Durchschn. Besuchszeit auf der Website 5,11 Seiten/Zugriff 53,47 % % neue übersicht Karten-Overlay world 8.356 1 9.422

Mehr

Customer Journey 2015: Tracking von der Online-Recherche bis zum Kauf im stationären Handel (Beacons)

Customer Journey 2015: Tracking von der Online-Recherche bis zum Kauf im stationären Handel (Beacons) Customer Journey 2015: Tracking von der Online-Recherche bis zum Kauf im stationären Handel (Beacons) München, 24.03.2015 Thilo Heller, CMO bei intelliad Media GmbH Über intelliad» Neutraler Technologieanbieter

Mehr

Solare Kombianlagen. Charlotta Isaksson. - Märkte und Innovationen in Europa. Solare Kombianlagen Märkte und Innovationen in Europa, 2.12.

Solare Kombianlagen. Charlotta Isaksson. - Märkte und Innovationen in Europa. Solare Kombianlagen Märkte und Innovationen in Europa, 2.12. Solare Kombianlagen - Märkte und Innovationen in Europa Charlotta Isaksson AEE - Institut für Nachhaltige Technologien (AEE INTEC) A-8200 Gleisdorf, Feldgasse 19 Zunächst ein Blick über Europa hinaus...

Mehr

Kontraktspezifikationen für Futures-Kontrakte und Optionskontrakte an der Eurex Deutschland und der Eurex Zürich (eurex14)

Kontraktspezifikationen für Futures-Kontrakte und Optionskontrakte an der Eurex Deutschland und der Eurex Zürich (eurex14) eurex Bekanntmachung MSCI-Indexderivate: Einführung weiterer Futures Kontraktspezifikationen für Futures-Kontrakte und Optionskontrakte an der Eurex Deutschland und der Eurex Zürich (eurex14) Die Geschäftsführung

Mehr

Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan

Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan by Prof. Dr. Heinz-Dietrich Steinmeyer Introduction Multi-level pension systems Different approaches Different

Mehr

Die Kunst des B2B Online-Marketing

Die Kunst des B2B Online-Marketing Die Kunst des B2B Online-Marketing Sechs wichtige Schritte für ein effizientes Onlinemarketing Aus: http://www.circlesstudio.com/blog/science-b2b-online-marketing-infographic/ SECHS SCHRITTE IM ÜBERBLICK

Mehr

Karriereplanung Heute

Karriereplanung Heute Karriereplanung Heute Der Nutzen von Potentialanalysen und Assessment Centern Tag der Logistik 16. April 2009, Dortmund Michael Schäfer Senior Director, Mercuri Urval GmbH, Düsseldorf Wer wir sind 1967

Mehr

Hellmann Fashion Logistics

Hellmann Fashion Logistics Passion for Fashion Hellmann Fashion Logistics der Fashion und Lifestyle Industrie gewidmet. Engagiertes globales Fashionteam etablierte Mode - Logistik Kompetenz Erfahrung in Handhabung und Transport

Mehr

Internationale KFZ - Flotten - Versicherungsprogramme

Internationale KFZ - Flotten - Versicherungsprogramme Global Corporate Germany Internationale KFZ - Flotten - Versicherungsprogramme Hans Aussem/ Volker Schneider Fuhrpark-Lounge 2008 Mühlheim-Lämmerspiel, 18. April 2008 Agenda Definition International Struktur

Mehr

SEA für grosse Accounts

SEA für grosse Accounts SEA für grosse Accounts 1 Was sind grosse Accounts? Keine allgemeingültige Definition möglich, daher ein paar Indikationen: Ein Konto reicht nicht mehr aus Kunde aus dem Tourismusbereich hat 8 verschiedene

Mehr

NIALM for Smart Buildings LoReMA Load Recognition Monitoring and Acting

NIALM for Smart Buildings LoReMA Load Recognition Monitoring and Acting NIALM for Smart Buildings LoReMA Load Recognition Monitoring and Acting 1st International Workshop on Non-Intrusive Load Monitoring Carnegie Mellon University, Pittsburgh, PA May 7th, 2012 Stephan Tomek

Mehr

Steigerung des Customer-Lifetime- Value durch E-Mail-Marketing Theoretische Konzepte und Praxisbeispiele

Steigerung des Customer-Lifetime- Value durch E-Mail-Marketing Theoretische Konzepte und Praxisbeispiele Steigerung des Customer-Lifetime- Value durch E-Mail-Marketing Theoretische Konzepte und Praxisbeispiele Daniel Harari VP Client Services emarsys Internet World München 27. März 2012 Über emarsys Anbieter

Mehr

Cross Device & Multi-Channel

Cross Device & Multi-Channel Cross Device & Multi-Channel analysieren und optimieren e-day 2014 6.3.2014 Wer ich bin Siegfried Stepke, M.A. Gründer und Geschäftsführer e-dialog Country Manager der Digital Analytics Association stepke@e-dialog.at

Mehr

ZIELGRUPPENMARKETING MIT BIG DATA OPTIMIEREN

ZIELGRUPPENMARKETING MIT BIG DATA OPTIMIEREN ZIELGRUPPENMARKETING MIT BIG DATA OPTIMIEREN FAKT: EIN GROSSTEIL DER UNTERNEHMEN SETZT BEREITS AUF DATENBASIERTE ZIELGRUPPENANSPRACHE FAKT: EIN GROSSTEIL DER UNTERNEHMEN SETZT BEREITS AUF DATENBASIERTE

Mehr

Mediascope 2012 Fokus E-Commerce. BVDW / OVK in Kooperation mit IAB Europe

Mediascope 2012 Fokus E-Commerce. BVDW / OVK in Kooperation mit IAB Europe Mediascope 2012 Fokus E-Commerce BVDW / OVK in Kooperation mit IAB Europe September 2012 Hintergrund Das IAB Europe führt im Rahmen seiner Forschungsarbeit die Studie Mediascope Europe durch, eine Standardverbraucher

Mehr

Case Study: Erfolgsbasiertes Marketing

Case Study: Erfolgsbasiertes Marketing Case Study: Erfolgsbasiertes Marketing MARKETING ON TOUR November 2014 0. 9flats book a home 9flats ist ein Social Travel Anbieter. Also ein Marktplatz für Wohnungen als Alternative zum Hotel. Social Travel

Mehr

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part XI) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

engineered by crealytics Elegante Smokingfliegen Edle Designer Halsketten

engineered by crealytics Elegante Smokingfliegen Edle Designer Halsketten Elegante Smokingfliegen www.example.de/smoking-fliegen Hochwertige Fliegen für Smokings jetzt versandkostenfrei bestellen! Edle Designer Halsketten www.example.de/halsketten Zeitlos & elegant: Halsketten

Mehr

Online2Store. Die Rolle des Internets im Multi-Channel-System. ECC-Forum, Köln 19. Mai 2011. David Liversidge Online2Store, Google Europe

Online2Store. Die Rolle des Internets im Multi-Channel-System. ECC-Forum, Köln 19. Mai 2011. David Liversidge Online2Store, Google Europe Online2Store Die Rolle des Internets im Multi-Channel-System ECC-Forum, Köln 19. Mai 2011 David Liversidge Online2Store, Google Europe 1 Verändertes Kaufverhalten Online goes Offlline Insight Online2Store

Mehr

Sell more with less Wie Sie Ihre bisherige Marketing- und Kampagneneffizienz deutlich steigern können

Sell more with less Wie Sie Ihre bisherige Marketing- und Kampagneneffizienz deutlich steigern können Sell more with less Wie Sie Ihre bisherige Marketing- und Kampagneneffizienz deutlich steigern können Dr. René Michel, Dr. Tobias von Martens, Dr. Igor Schnakenburg SAS Forum Schweiz 15.05.2012 ALTRAN

Mehr

Wie gut kennen Sie Ihre Kunden? Optimale Budget-Verteilung durch crossmediales Customer-Journey-Tracking

Wie gut kennen Sie Ihre Kunden? Optimale Budget-Verteilung durch crossmediales Customer-Journey-Tracking Wie gut kennen Sie Ihre Kunden? Optimale Budget-Verteilung durch crossmediales Customer-Journey-Tracking Swiss Online Marketing Lisa Audi-Bensaid Zürich, 09.04.2014 Über intelliad» Neutraler Technologieanbieter

Mehr

Chancen und Risiken des Online- Vertriebs von Banken Prof. Dr. Bernd Skiera Goethe-Universität Frankfurt skiera@skiera.de www.skiera.

Chancen und Risiken des Online- Vertriebs von Banken Prof. Dr. Bernd Skiera Goethe-Universität Frankfurt skiera@skiera.de www.skiera. Chancen und Risiken des Online- Vertriebs von Banken Prof. Dr. Bernd Skiera Goethe-Universität Frankfurt skiera@skiera.de www.skiera.de 13. Norddeutscher Bankentag 12. Juni 2013 Ich möchte Sie im Vortrag

Mehr

Dashboard. 03.05.2011-30.08.2011 Vergleichen mit: 03.01.2011-02.05.2011. 47,10 % Absprungrate. 1.225 Besuche. 4.368 Seitenaufrufe

Dashboard. 03.05.2011-30.08.2011 Vergleichen mit: 03.01.2011-02.05.2011. 47,10 % Absprungrate. 1.225 Besuche. 4.368 Seitenaufrufe www.widmer-elektro.ch Dashboard 3.5.211-3.8.211 Vergleichen mit: 3.1.211-2.5.211 Vorherige: 3 3 9. Mai 19. Mai 29. Mai 8. Jun 18. Jun 28. Jun 8. Jul 18. Jul 28. Jul 7. Aug 17. Aug 27. Aug Website-Nutzung

Mehr

EMEA Leader in Connecting Business & Technology

EMEA Leader in Connecting Business & Technology EMEA Leader in Connecting Business & Technology 15 years of International Expansion Information and Communication Technology 0.5 billion turnover NORWAY Long-term annual growth (>25%) UNITED KINGDOM DENMARK

Mehr

Vermeidung/Reduktion von CO 2. Emission durch Erdwärmespeicher. Ladislaus Rybach GEOWATT AG Zurich Prof.em. ETH Zürich

Vermeidung/Reduktion von CO 2. Emission durch Erdwärmespeicher. Ladislaus Rybach GEOWATT AG Zurich Prof.em. ETH Zürich Vermeidung/Reduktion von CO 2 Emission durch Erdwärmespeicher Ladislaus Rybach GEOWATT AG Zurich Prof.em. ETH Zürich SVG Herbsttagung 2011 - Solothurn, 4.11.2011 Weltweit installierte Erdwärmepumpen-Leistung

Mehr

Die Organisation der dualen Berufsausbildung in Deutschland

Die Organisation der dualen Berufsausbildung in Deutschland Die Organisation der dualen Berufsausbildung in Deutschland Vortrag von Prof. Dr. Hans-Jörg Schmidt-Trenz Hauptgeschäftsführer der Handelskammer Hamburg am Montag,, AHK Bulgarien Themen Einige Fakten zum

Mehr

Exercise (Part VIII) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part VIII) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part VIII) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises.

Mehr

Live-Support für die digitale Kundenbeziehung - assistierter Echtzeit-Support für den digitalen Kundenkontakt im Internet

Live-Support für die digitale Kundenbeziehung - assistierter Echtzeit-Support für den digitalen Kundenkontakt im Internet Advancing your ICT Live-Support für die digitale Kundenbeziehung - assistierter Echtzeit-Support für den digitalen Kundenkontakt im Internet assistierter Echtzeit-Support Live-Chat, Co-Browse, Video-Chat

Mehr

10% Conversion Rate. - kein Mythos, sondern Realität! Matthias Heimbeck. FINDOLOGIC GmbH

10% Conversion Rate. - kein Mythos, sondern Realität! Matthias Heimbeck. FINDOLOGIC GmbH 10% Conversion Rate - kein Mythos, sondern Realität! Matthias Heimbeck FINDOLOGIC GmbH Motivation Potential erkennen Conversion bis 10%!!! Aufwand zum Nutzen einschätzen Was konkret zu tun ist Agenda Suchfeld

Mehr

Special Timetable of Lufthansa German Airlines for 23FEB10-25FEB10 Sonderflugplan der Deutschen Lufthansa für 23FEB10-25FEB10

Special Timetable of Lufthansa German Airlines for 23FEB10-25FEB10 Sonderflugplan der Deutschen Lufthansa für 23FEB10-25FEB10 Special Timetable of Lufthansa German Airlines for 23FEB10-25FEB10 Sonderflugplan der Deutschen Lufthansa für 23FEB10-25FEB10 All flights listed will be operated - short time additions are possible Die

Mehr

ecom World 2014 WIE BIG DATA UND TOTAL CONNECTIVITY MARKETING UND E-COMMERCE VERÄNDERN

ecom World 2014 WIE BIG DATA UND TOTAL CONNECTIVITY MARKETING UND E-COMMERCE VERÄNDERN ecom World 2014 WIE BIG DATA UND TOTAL CONNECTIVITY MARKETING UND E-COMMERCE VERÄNDERN Referent: Marius Alexander 24.09.14 1 WHO WE ARE - A leading European Digital Agency* with a focus on Austria, Germany,

Mehr

Der Schweizer Hotelmarkt im Vergleich

Der Schweizer Hotelmarkt im Vergleich Der Schweizer Hotelmarkt im Vergleich Dennis Spitra Business Development Manager Swiss Hospitality Investment Forum Preview, Bern 27. November 2014 STR Global STR Global verfolgt Angebots- und Nachfragedaten

Mehr

Da sein, wo der Kunde Sie sucht: Marketing in Suchmaschinen. Innocel - 22. November 2006

Da sein, wo der Kunde Sie sucht: Marketing in Suchmaschinen. Innocel - 22. November 2006 Da sein, wo der Kunde Sie sucht: Marketing in Suchmaschinen Innocel - 22. November 2006 1. Warum Suchmaschinen-Marketing? Was ist Suchmaschinen-Marketing? Warum Suchmaschinen-Marketing? Das Internet besteht

Mehr

Gesundheitssystem Österreich FINANZIERUNG

Gesundheitssystem Österreich FINANZIERUNG Gesundheitssystem Österreich FINANZIERUNG Ausgaben Entwicklung der Gesundheitsausgaben in Österreich in % des Bruttosozialproduktes 10 8 6 4 2 0 1971 1973 1975 1977 1979 1981 1982 1983 1984 1985 1986 1987

Mehr

Bildung in den USA und in Europa Wer kann von wem lernen?

Bildung in den USA und in Europa Wer kann von wem lernen? Bildung in den USA und in Europa Wer kann von wem lernen? Thomas Mayr, 28. August 2003 ibw Institut für Bildungsforschung der Wirtschaft Rainergasse 38 1030 Wien Formales Qualifikationsniveau der Bevölkerung

Mehr

Expertenumfrage 2015 Was sind die Trends im Online Marketing?

Expertenumfrage 2015 Was sind die Trends im Online Marketing? Expertenumfrage 2015 Was sind die Trends im Online Marketing? Panel: Marketer N =113 Date: 8/2015 Q1: Was sind aus Ihrer Sicht derzeit die wichtigsten Trends im Online Marketing?* Customer-Journey-Analyse

Mehr

Sehen Sie Ihre digitalen Kanäle durch die Augen Ihrer Kunden! Conversion Rate steigern mit Hilfe von Tealeaf Customer Experience Management!

Sehen Sie Ihre digitalen Kanäle durch die Augen Ihrer Kunden! Conversion Rate steigern mit Hilfe von Tealeaf Customer Experience Management! Sehen Sie Ihre digitalen Kanäle durch die Augen Ihrer Kunden! Conversion Rate steigern mit Hilfe von Tealeaf Customer Experience Management! Bernd Schlösser, Senior Solution Consultant Warum Tealeaf? Tealeaf

Mehr

PROGRAMMATIC MARKETING

PROGRAMMATIC MARKETING PROGRAMMATIC MARKETING 21.10.2014 1 21.10.2014 2 21.10.2014 3 Programmatic Marketing...mehr als Real Time Advertising (RTA) bzw. Real Time Bidding (RTB)...sämtliche Online Marketing-Maßnahmen, die von

Mehr