FAQ Umgang mit deutschen Offenen Immobilienfonds bei der FFB

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "FAQ Umgang mit deutschen Offenen Immobilienfonds bei der FFB"

Transkript

1 FAQ Umgang mit deutschen Offenen Immobilienfonds bei der FFB 1. Wie kann ein Offener Immobilienfonds gekauft werden? 1) Befüllbares PDF-Formular (K) Offener Immobilienfonds Kaufauftrag Das Formular erhält der Kunde entweder bei seinem Berater oder kann es im Formularshop der Internetanwendung der FFB herunterladen. Das Formular ist vollständig ausgefüllt und vom Kunden unterschrieben per Post, per Fax oder eingescannt per an an die FFB zu übermitteln. Ein formloser Kauf-Auftrag ist nicht möglich, da die Sonderbedingungen für den Kauf, den Verkauf und die Verwahrung von Anteilen an Offenen Immobilienfonds anzuerkennen sind. Diese sind dem speziellen Kaufauftrag für Offene Immobilienfonds beigefügt. 2) Online per PIN/TAN-Verfahren in der Internetanwendung der FFB ab Ende 2014 wieder möglich! Kunden, die für die FFB-Internetanwendung einen Vollzugriff haben und damit online Transaktionen erfassen dürfen, können voraussichtlich ab Ende Dezember 2014 wieder online Käufe für Offene Immobilienfonds erfassen. Auch über das Ordervorschlagswesen für Berater ist dies dann für diese Fondsgattung wieder möglich. Hinweis: Anteile in einem Offenen Immobilienfonds unterliegen Haltefristen, die bei einem Verkauf zu beachten sind. 2. Wie erfolgt die Abrechnung? Die Bezahlung (Abrechnung) des Kaufbetrags von Anteilen an Offenen Immobilienfonds erfolgt bequem über Lastschrifteinzug. Der Kunde hat hierbei die Möglichkeit zwischen einer Abbuchung von seiner am Depot hinterlegten Referenzbankverbindung oder einer abweichenden Bankverbindung zu wählen. Verfügt der Kunde über ein FFB-Fondsdepot :plus, kann die Lastschrift auch von dem Abwicklungskonto gezogen werden. Es ist ab sofort nicht mehr erforderlich, den gewünschten Anlagebetrag vorab auf das FFB-Sonderkonto zu überweisen. 3. Was muss bei einem Verkauf beachtet werden? Verkäufe können nur über die speziellen Rückgabe-Formulare der FFB erfolgen. Online-Verkäufe sind aufgrund der besonderen Halte- und Kündigungsfristen nicht möglich. Bei Anteilsrückgaben an die Kapitalanlagegesellschaft (KAG) nach 255 Abs. 3 und 4 und 346 Abs. 2 KAGB muss zunächst unterschieden werden, zu welchem Zeitpunkt die zu veräußernden Bestände erworben wurden: 1) Altbestände (erworben bis 31. Dezember 2012): Bei einer Rückgabe von Anteilen gilt für diese Bestände eine Freigrenze von Euro pro Kalenderhalbjahr. Über den Betrag hinausgehende Anteile können mit einer unwiderruflichen Rückgabeerklärung veräußert werden, die mit einer Vorlauffrist von 12 Monaten abgegeben werden muss. Stand Seite 1 von 5

2 2) Altbestände (erworben vom 1. Januar 2013 bis 22. Juli 2013): Bei einer Rückgabe von Anteilen gilt für diese Bestände ebenfalls die Freigrenze von Euro pro Kalenderhalbjahr. Über den Betrag hinausgehende Anteile unterliegen einer Mindesthaltefrist von 24 Monaten und können mit einer unwiderruflichen Rückgabeerklärung veräußert werden, die mit einer Vorlauffrist von 12 Monaten abgegeben werden muss. Für beide Konstellationen gilt: Verkauf kleiner Euro Sofern die zu verkaufenden Anteile vor dem 22. Juli 2013 erworben wurden, erfolgt der Verkauf über das Formular VK1 Rückgabeerklärung Offener Immobilienfonds. Der Kunde hat dabei im Vorfeld zu prüfen, ob er bereits Anteile in diesem Offenen Immobilienfonds bei einem anderen Kreditinstitut/anderer depotführenden Stelle im laufenden Kalenderhalbjahr zurückgegeben hat, wodurch sein Freibetrag von Euro pro Kalenderhalbjahr beeinflusst wird. Das Formular VK1 erhält der Kunde bei seinem Berater oder kann es im Formularshop der Internetanwendung der FFB herunterladen. Das Formular ist vollständig ausgefüllt und vom Kunden unterschrieben per Post, per Fax oder eingescannt per an an die FFB zu übermitteln. Mit seiner Unterschrift erklärt der Kunde, dass er im laufenden Kalenderhalbjahr Anteile am besagten Immobiliensondervermögen zurückgibt, deren Wert insgesamt Euro (Freibetrag) nicht übersteigt - einschließlich der bei anderen Kreditinstituten/depotführenden Stellen verwahrten Anteile an dem zu veräußernden Immobiliensondervermögen. Verkauf größer Euro Der Verkauf bzw. die unwiderrufliche Rückgabeerklärung für Anteile am Offenen Immobilienfonds, deren Gegenwert Euro überschreitet, kann ausschließlich über das Formular VK2 Unwiderrufliche Rückgabeerklärung Offener Immobilienfonds beauftragt werden. Hierbei gibt es folgende Wahlmöglichkeiten über den Rückgabezeitraum: Rückgabe zum frühestmöglichen Zeitraum, so dass der Auftrag zum nächstmöglichen Handelstag des Offenen Immobilienfonds nach Ablauf der gesetzlichen Haltefristen erfolgt. Sollten die gewünschten Anteile unterschiedliche Haltefristen haben (z.b. Altbestand vor dem 1. Januar.2013 und Anteile, die nach diesem Datum gekauft wurden), so wird der Auftrag in mehreren Teilen zum jeweils frühestmöglichen Zeitpunkt ausgeführt. Rückgabe zu einem vorgegebenen Datum, wobei dieses Datum frühestens nach Ablauf der gesetzlichen Haltefristen sein kann. Diese Variante ist sinnvoll, wenn z. B. die Auszahlung des Auftrages zu einem bestimmten Zeitpunkt oder Anlass erfolgen soll, bzw. die Auszahlung bei unterschiedlichen Haltefristen in einer Summe erfolgen soll. 3) Neubestände (Erwerb nach dem 21. Juli.2013): Für alle Anteile, die nach dem 21. Juli 2013 erworben wurden, gilt eine generelle Mindesthaltefrist von 24 Monaten ohne Freigrenze. Alle Verkäufe dieser Bestände erfolgen durch eine unwiderrufliche Rückgabeerklärung (Formular VK2), die mit einer Vorlauffrist von 12 Monaten abgegeben werden muss. Stand Seite 2 von 5

3 Sofern die Anteile vor dem 22. Juli 2013 erworben wurden, kann der Kunde Anteilsrückgaben an einem Offenen Immobilienfonds in Höhe von Euro pro Kalenderhalbjahr tätigen, ohne das hierfür die gesetzlichen Haltefristen berücksichtigt werden müssen. Mit seinem Verkaufsauftrag erklärt der Kunde, dass er im laufenden Kalenderhalbjahr Anteile an dem Offenen Immobilienfonds zurückgibt, deren Wert insgesamt Euro nicht übersteigt. Diese Erklärung beinhaltet auch die ggf. bei anderen Kreditinstituten/depotführenden Stellen verwahrten Anteile an dem Immobilienfonds. 4. Welche Folgen ergeben sich für den Kunden bei der Abgabe einer unwiderruflichen Rückgabeerklärung (Kündigung)? Nach Abgabe einer unwiderruflichen Rückgabeerklärung (Kündigung) des Kunden werden die gekündigten Anteile im Depot gesperrt. Übertragungen dieser Anteile sind weder an einen Dritten noch zu eigenen Gunsten (Depotwechsel) möglich. Ertragsausschüttungen bei unwiderruflich gekündigten Beständen erfolgen bei der FFB automatisch als Barausschüttung. Stand Seite 3 von 5

4 5. Können Sparpläne für Offenen Immobilienfonds eingerichtet werden? Ja, die Einrichtung von Sparplänen ist möglich. Hierzu ist das entsprechende Formular Offener Immobilienfonds Sparplan zu verwenden. Das Formular erhält der Kunde entweder bei seinem Berater oder kann es im Formularshop der Internetanwendung der FFB herunterladen. Hinweis: Anteile, die erworben werden - unabhängig von ihrer Höhe unterliegen einer 24-monatigen Mindesthaltefrist. Verkäufe dieser Bestände erfolgen durch eine unwiderrufliche Rückgabeerklärung (VK2), die mit einer Vorlauffrist von 12 Monaten abgegeben werden muss. 6. Können Auszahlpläne und/oder Tauschpläne aus bzw. in Offenen Immobilienfonds eingerichtet werden? Ja, eine Einrichtung ist grundsätzlich möglich. Hierzu ist das gesonderte Formulare Offener Immobilienfonds Auszahlplan bzw. Offener Immobilienfonds Tauschplan zu nutzen. Das Formular erhält der Kunde entweder bei seinem Berater oder kann es im Formularshop der Internetanwendung der FFB herunterladen. Bei der Vereinbarung von Auszahl- und Tauschplänen aus einem Offenen Immobilienfonds muss, wie beim Verkauf (vgl. Pkt.3), zunächst überprüft werden, zu welchem Zeitpunkt die zu veräußernden Bestände erworben wurden. Es können nur Auszahlpläne und Tauschpläne eingerichtet werden für Bestände, die vor dem 22. Juli 2013 erworben wurden. Auszahlpläne werden solange ausgeführt, wie es die vorhandene Freibetragsgrenze zulässt. Sofern zum Ausführungstermin kein Freibetrag zur Verfügung steht, kann der Auszahlplan nicht weiter fortgeführt werden und der Kunde wird hierüber entsprechend informiert. Auszahlpläne und Tauschpläne aus Beständen, die nach dem 21. Juli 2013 erworben wurden, können nicht vereinbart werden. 7. Können Anteile an Offenen Immobilienfonds auf ein anderes Depot übertragen werden? Generell ist der Übertrag von Anteilen an Immobilienfonds auf ein anderes Depot des Kunden oder einen Dritten möglich. Ausschlaggebend hierbei ist, dass keine unwiderrufliche Rückgabeerklärung für die Anteile abgegeben wurde. Nach Abgabe einer unwiderruflichen Rückgabeerklärung werden die Anteile im Depot des Kunden gesperrt und ein Übertrag dieser Anteile an einen Dritten oder zu eigenen Gunsten (Depotwechsel) ist ausgeschlossen. Zudem ist zu beachten, dass bei einem entgeltlichen Übertrag mit Gläubigerwechsel die gesetzlichen Haltefristen von 24 Monaten für den Empfänger zu berücksichtigen sind. 8. Was passiert mit Ausschüttungen aus Offenen Immobilienfonds? Ertragsausschüttungen werden ab dem 1. Oktober 2014 generell als Wiederanlage verbucht. Ausgenommen hiervon sind Kunden, die im Vorfeld bereits eine abweichende Ertragsverwendung mit der FFB vereinbart haben oder ihre Bestände über Abgabe einer unwiderruflichen Rückgabeerklärung (VK2) gekündigt haben. Eine Wiederanlage bei unwiderruflich gekündigten Beständen ist ausgeschlossen. Da durch die Wiederanlage der Ertragsausschüttung Bestände mit neuen Haltefristen aufgebaut werden, hat der Kunde jederzeit die Möglichkeit im Vorfeld eine Barausschüttung oder eine Wiederanlage in einen anderen Stand Seite 4 von 5

5 Investmentfonds zu vereinbaren. Hierzu kann der Kunde über das Formular Wiederanlage von Ausschüttungen/Teilliquidationen/Fondsliquidationen einen Serviceauftrag an die FFB richten. 9. Historie Warum gibt es besondere Order- und Abwicklungsprozesse von Offenen Immobilienfonds bei der FFB? Mit in Kraft treten des Investmentgesetz (InvG) am 1. Januar 2013 und des Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) am 22. Juli 2013 gelten neue gesetzliche Bestimmungen für deutsche Offene Immobilienfonds. Dementsprechend wurden bei der FFB gesonderte Order- und Abwicklungsprozesse für diese Fondsgattung eingeführt. Stand Seite 5 von 5

Kundenindividuelles Portfolio

Kundenindividuelles Portfolio Portfoliolösungen Kundenindividuelles Portfolio Allgemeines Das Ergebnis einer systematischen Beratung ist das Präsentieren einer geeigneten Portfoliozusammenstellung. Zur Erleichterung der Abwicklungsvorgänge

Mehr

Fragen & Antworten zur Einführung des Kapitalanlagegesetzbuches (KAGB) mit Wirkung ab dem 22. Juli 2013

Fragen & Antworten zur Einführung des Kapitalanlagegesetzbuches (KAGB) mit Wirkung ab dem 22. Juli 2013 Fragen & en zur Einführung des Kapitalanlagegesetzbuches (KAGB) mit Wirkung ab dem 22. Juli 2013 Anlagen in Offene Immobilienfonds grundbesitz europa (RC) und grundbesitz global (RC) vor dem 22. Juli 2013

Mehr

Fragen und Antworten für Kunden der Berliner Sparkasse und der Weberbank. 1. Warum kann ich mein INVESTkonto bei der LBB-INVEST nicht behalten?

Fragen und Antworten für Kunden der Berliner Sparkasse und der Weberbank. 1. Warum kann ich mein INVESTkonto bei der LBB-INVEST nicht behalten? FAQ Überführung INVESTkonten auf das DekaBank Depot Fragen und Antworten für Kunden der Berliner Sparkasse und der Weberbank 1. Warum kann ich mein INVESTkonto bei der LBB-INVEST nicht behalten? Die LBB-INVEST

Mehr

S O N D E R B E D I N G U N G E N. für Einmalanlage mit Profit Protection und für Double Chance

S O N D E R B E D I N G U N G E N. für Einmalanlage mit Profit Protection und für Double Chance S O N D E R B E D I N G U N G E N für Einmalanlage mit Profit Protection und für Double Chance SONDERBEDINGUNGEN FÜR EINMALANLAGE MIT PROFIT PROTECTION UND FÜR DOUBLE CHANCE Seite I. SONDERBEDINGUNGEN

Mehr

Informationen für unsere Kunden über uns und unsere Dienstleistungen

Informationen für unsere Kunden über uns und unsere Dienstleistungen Informationen für unsere Kunden über uns und unsere Dienstleistungen Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 3 2. Konzession... 3 3. Beratung und Auskünfte zu Depot und Produkten... 3 4. Bankgeheimnis... 3

Mehr

Ausfüllhilfe. zum Depoteröffnungsantrag für Privatkunden für den FondssparPlan Top Select VL

Ausfüllhilfe. zum Depoteröffnungsantrag für Privatkunden für den FondssparPlan Top Select VL Ausfüllhilfe zum Depoteröffnungsantrag für Privatkunden für den FondssparPlan Top Select VL Allgemeine Hinweise Das Eröffnungsformular muss der Fondsdepot Bank (FodB) im Original vorliegen. - Postanschrift:

Mehr

1. Lastschrifteneinzug SEPA (Erzeugung der XML.Datei)

1. Lastschrifteneinzug SEPA (Erzeugung der XML.Datei) Beitragsabrechnung mit PC-VAB und Business Edition 1. Lastschrifteneinzug SEPA (Erzeugung der XML.Datei) 1.1: Starten Sie die Funktion Finanzen Datenträgeraustausch Euro-Zahlungen (SEPA) über Datenträger

Mehr

Richtlinien der Tarifgemeinschaft deutscher Länder über die Arbeitsbedingungen der wissenschaftlichen und studentischen Hilfskräfte. vom 23.

Richtlinien der Tarifgemeinschaft deutscher Länder über die Arbeitsbedingungen der wissenschaftlichen und studentischen Hilfskräfte. vom 23. Richtlinien der Tarifgemeinschaft deutscher Länder über die Arbeitsbedingungen der wissenschaftlichen und studentischen Hilfskräfte vom 23. Juni 2008 (geändert durch Beschluss der 8./2015 Mitgliederversammlung

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen Gegenüberstellung der geänderten Bedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Gegenüberstellung der geänderten Bedingungen Fassung 2015 ALLGEMEINER TEIL I Grundregeln für die Beziehung zwischen Kunde und Kreditinstitut A Geltungsbereich und Änderungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen 2 Änderungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Mehr

Berechnung der Vorfälligkeitsentschädigung

Berechnung der Vorfälligkeitsentschädigung ANTWORT Verbraucherzentrale Baden-Württemberg e. V. Fachbereich ABK Paulinenstr. 47 70178 Stuttgart Berechnung der Vorfälligkeitsentschädigung Darlehensnehmer:... Anschrift: Telefon (tagsüber): E-Mail:..

Mehr

Kauf- und Verkaufsangebot

Kauf- und Verkaufsangebot URNr. /2017 Kauf- und Verkaufsangebot Heute, den -... - erschienen vor mir,... 1. nach Angabe... hier h a n d e l n d als - kurz: - 2. nach Angabe... hier h a n d e l n d als Vertreter des Klinikum Aschaffenburg-Alzenau

Mehr

Richtlinien. (studentische Hilfskräfte) vom 23. April 1986

Richtlinien. (studentische Hilfskräfte) vom 23. April 1986 Richtlinien der Tarifgemeinschaft deutscher Länder über die Arbeitsbedingungen der wissenschaftlichen Hilfskräfte mit abgeschlossener wissenschaftlicher Hochschulbildung bzw. der wissenschaftlichen Hilfskräfte

Mehr

Mehr Sicherheit für Ihr Depot

Mehr Sicherheit für Ihr Depot Mehr Sicherheit für Ihr Depot Durch das Setzen von Limits Chancen erhöhen und Verluste minimieren. Schneller reagieren bei volatilen Märkten: Mit der automatisierten Limit-Funktion bietet ebase insbesondere

Mehr

Das Eröffnungsformular muss der Fondsdepot Bank im Original vorliegen: Bitte beachten Sie, dass Sie die aktuellen Formulare verwenden.

Das Eröffnungsformular muss der Fondsdepot Bank im Original vorliegen: Bitte beachten Sie, dass Sie die aktuellen Formulare verwenden. Produktsteckbriefe Allgemeines Das Eröffnungsformular muss der Fondsdepot Bank im Original vorliegen: Postanschrift: Fondsdepot Bank GmbH 95025 Hof Eine Eröffnung ohne Original ist nicht möglich. Bitte

Mehr

Der Erfolg des hausinvest - eine Zeitreise von 1972 bis heute. Information nur zur internen Verwendung nicht an Endkunden auszuhändigen

Der Erfolg des hausinvest - eine Zeitreise von 1972 bis heute. Information nur zur internen Verwendung nicht an Endkunden auszuhändigen Der Erfolg des hausinvest - eine Zeitreise von 1972 bis heute 1973 Erste weltweite Ölkrise. hausinvest im Plus. [+8,6 %] 1973 Hyperinflation bei über 9 %. hausinvest im Plus. [+8,6 %] 1978 Dollarkrise.

Mehr

Nutzen Sie unseren Service. Auch für Ihr Depot. DekaBank Depot.

Nutzen Sie unseren Service. Auch für Ihr Depot. DekaBank Depot. Nutzen Sie unseren Service. Auch für Ihr Depot. DekaBank Depot. Die meisten Anleger vertrauen auf die Kombination aus Stabilität und Wachstum. Neue Perspektiven für mein Geld. DekaBank Deutsche Girozentrale

Mehr

Grundsätze zum Umgang mit Interessenkonflikten im Rahmen der Ausübung der Verwahrstellentätigkeit gem. KAGB durch die Sparkasse KölnBonn

Grundsätze zum Umgang mit Interessenkonflikten im Rahmen der Ausübung der Verwahrstellentätigkeit gem. KAGB durch die Sparkasse KölnBonn Grundsätze zum Umgang mit Interessenkonflikten im Rahmen der Ausübung der Verwahrstellentätigkeit gem. KAGB durch die Sparkasse KölnBonn Information für Kunden und Mitarbeiter der Sparkasse KölnBonn Stand:

Mehr

Konto- und Depotübertrag

Konto- und Depotübertrag Name der bisherigen Bank, PLZ, Bei Konto-/Depotneueröffnung senden Sie das Formular bitte ausgefüllt und unterschrieben zusammen mit den ausgefüllten Kontoeröffnungsunterlagen per Post an: Die AKTIONÄRSBANK

Mehr

apo Vario Zins Plus (ISIN: DE0005324222 / WKN: 532422) Umstellung der Vertragsbedingungen auf das Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB)

apo Vario Zins Plus (ISIN: DE0005324222 / WKN: 532422) Umstellung der Vertragsbedingungen auf das Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) apo Vario Zins Plus (ISIN: DE0005324222 / WKN: 532422) Umstellung der Vertragsbedingungen auf das Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) Das Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) ist am 22. Juli 2013 in Kraft getreten

Mehr

AUFTRAG DES EUWAX Gold Inhabers an seine depotführende Bank

AUFTRAG DES EUWAX Gold Inhabers an seine depotführende Bank Seite 1 von 6 Erläuterungen zum Formular: vom EUWAX Gold Inhaber auszufüllen von der Depotbank auszufüllen AUFTRAG DES EUWAX Gold Inhabers an seine depotführende Bank Lieferverlangen (WKN: EWG2LD) Anzahl

Mehr

Richtlinien. (studentische Hilfskräfte) vom 23. April in der im Bereich der neuen Bundesländer anzuwendenden Fassung

Richtlinien. (studentische Hilfskräfte) vom 23. April in der im Bereich der neuen Bundesländer anzuwendenden Fassung Richtlinien der Tarifgemeinschaft deutscher Länder über die Arbeitsbedingungen der wissenschaftlichen Hilfskräfte mit abgeschlossener wissenschaftlicher Hochschulbildung bzw. der wissenschaftlichen Hilfskräfte

Mehr

Ermächtigung durch den Kontoinhaber zur Kontenwechselhilfe

Ermächtigung durch den Kontoinhaber zur Kontenwechselhilfe Ermächtigung durch den Kontoinhaber zur Kontenwechselhilfe Herr Frau Kundennummer ist Inhaber des Zahlungskontos (IBAN Ihres alten Kontos) bei (übertragender Zahlungsdienstleister = Ihre alte Bank) Der

Mehr

Was ist ein Freistellungsauftrag ( 44a EStG)? Wie nutzt man eine Nichtveranlagungsbescheinigung?

Was ist ein Freistellungsauftrag ( 44a EStG)? Wie nutzt man eine Nichtveranlagungsbescheinigung? Was ist ein Freistellungsauftrag ( 44a EStG)? Die Einkünfte aus Kapitalvermögen unterliegen nicht in voller Höhe der Einkommensteuer, sondern nur für den Betrag, der über dem sogenannten Sparerpauschbetrag

Mehr

Darlehensvertrag Kapitalertrag in Cash

Darlehensvertrag Kapitalertrag in Cash Darlehensvertrag Kapitalertrag in Cash DarlehensgeberIn Name: Vorname: Geboren am: Adresse: Tel.: E-Mail: Darlehensnehmerin VELA Handels GmbH & Co KG 4810 Gmunden, Schiffslände 7 Firmenbuchnummer: 303519

Mehr

Wertguthaben absichern

Wertguthaben absichern www.soka-bau.de Wertguthaben absichern bei Altersteilzeit SIKOplan Altersteilzeit Alters teil zeit dient dem fließen den Über gang von der Vollbeschäftigung in die Rente. Die häufigste Form der Altersteilzeit

Mehr

Informationsblatt. Bestandsmaßnahme BA 04

Informationsblatt. Bestandsmaßnahme BA 04 Bestandsmaßnahme BA 04 Informationsblatt Zielgruppe : Kunden, die sich über die gesamte bisherige Laufzeit ihres Bausparvertrags mit mehr als sechs Regelsparbeiträgen im Rückstand befinden. Inhalt des

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen Gegenüberstellung der geänderten Bedingungen Fassung 2015 ALLGEMEINER TEIL I Grundregeln für die Beziehung zwischen Kunde und Kreditinstitut A Geltungsbereich und Änderungen

Mehr

Ermittlung der Abschlussprovision. für das Geschäft über die Frankfurter Fondsbank

Ermittlung der Abschlussprovision. für das Geschäft über die Frankfurter Fondsbank Ermittlung der Abschlussprovision für das Geschäft über die Entnehmen Sie die Höhe Ihres AP-Satzes Ihrem Agenturvertrag mit der NÜRNBERGER Investment Services GmbH unter: Provisions- und Bewertungstabelle

Mehr

Ermächtigung durch den Kontoinhaber zur Kontenwechselhilfe

Ermächtigung durch den Kontoinhaber zur Kontenwechselhilfe BIC Interne Ablagehinweise der Bank Ermächtigung durch den Kontoinhaber zur Kontenwechselhilfe ( 21 Zahlungskontengesetz) 1. Angaben zu der bisherigen Bankverbindung (Übertragender Zahlungsdienstleister)

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen Gegenüberstellung der geänderten Bedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Gegenüberstellung der geänderten Bedingungen Fassung 2015 ALLGEMEINER TEIL I Grundregeln für die Beziehung zwischen Kunde und Kreditinstitut A Geltungsbereich und Änderungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen 2 Änderungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Mehr

- Ausfertigung Stadtwerke -

- Ausfertigung Stadtwerke - - Ausfertigung Stadtwerke - Auftrag zur Lieferung elektrischer Energie für einen Jahresverbrauch bis zu 100.000 kwh für berufliche, landwirtschaftliche und gewerbliche Zwecke SWF-Gewerbe 12 (10G-SWF12)

Mehr

[Logo und Briefkopf der PelopsCar GmbH]

[Logo und Briefkopf der PelopsCar GmbH] [Logo und Briefkopf der PelopsCar GmbH] Vertrag zwischen der PelopsCar GmbH, Karlstraße 42-44, 76133 Karlsruhe ( PelopsCar ), und Vorname Name der "Kunde Geburtsdatum Lichtbildausweisnummer Straße/Nr.

Mehr

Gewinn- und Verlustrechnung im UnionDepot

Gewinn- und Verlustrechnung im UnionDepot Juli 2015; Seite 1 von 7 A. Grundsätzliches zur Gewinn- und Verlustrechnung 2 1. 2 2. Depotwert 2 3. G&V 2 B. Beispiele zur Gewinn- und Verlustrechnung 3 Berechnung 1: Kauf und Zukauf 3 Berechnung 2: Kauf

Mehr

Tarifvertrag für Auszubildende des öffentlichen Dienstes (TVAöD) - Besonderer Teil Pflege -

Tarifvertrag für Auszubildende des öffentlichen Dienstes (TVAöD) - Besonderer Teil Pflege - Tarifvertrag für Auszubildende des öffentlichen Dienstes (TVAöD) - Besonderer Teil Pflege - vom 13. September 2005* Zwischen der Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Bundesministerium des Innern,

Mehr

Bundesministerium der Finanzen. Bekanntmachung der Emissionsbedingungen für Bundesschatzbriefe. Emissionsbedingungen für Bundesschatzbriefe

Bundesministerium der Finanzen. Bekanntmachung der Emissionsbedingungen für Bundesschatzbriefe. Emissionsbedingungen für Bundesschatzbriefe Bundesministerium der Finanzen Bekanntmachung der Emissionsbedingungen für Bundesschatzbriefe Vom 1. August 2006 Die Emissionsbedingungen für Bundesschatzbriefe in der Fassung der Bekanntmachung vom 18.

Mehr

Antragsformular "Zusatzservice Gelbe Tonne Stadt Flensburg"

Antragsformular Zusatzservice Gelbe Tonne Stadt Flensburg Antragsformular "Zusatzservice Gelbe Tonne Stadt Flensburg" für den Holservice von Behältnissen im Rahmen der Erfassung von Leichtverpackungen (Grüner Punkt) Veolia Umweltservice Nord GmbH, Eckernförder

Mehr

Gesellschaftsvertrag einer Mitarbeiterbeteiligung. (1) Der Inhaber betreibt unter der Bezeichnung ein Unternehmen, dessen Geschäftszweck ist.

Gesellschaftsvertrag einer Mitarbeiterbeteiligung. (1) Der Inhaber betreibt unter der Bezeichnung ein Unternehmen, dessen Geschäftszweck ist. Mustervertrag Die Unterzeichnenden 1. - nachfolgend als "Inhaber" bezeichnet - 2. - nachfolgend als "Beteiligter" bezeichnet - schließen mit Wirkung vom folgenden Gesellschaftsvertrag einer Mitarbeiterbeteiligung

Mehr

l Auftrag mit Einzugsermächtigung

l Auftrag mit Einzugsermächtigung Rechtliche Überprüfung der Widerrufsbelehrung in Immobiliendarlehensverträgen l Auftrag mit Einzugsermächtigung Bitte füllen Sie diesen Auftrag vollständig aus und senden Sie ihn mit dem erteilten SEPALastschriftmandat

Mehr

l Auftrag mit Einzugsermächtigung

l Auftrag mit Einzugsermächtigung Rechtliche Überprüfung der Widerrufsbelehrung in Immobiliendarlehensverträgen l Auftrag mit Einzugsermächtigung Bitte füllen Sie diesen Auftrag vollständig aus und senden Sie ihn mit dem erteilten SEPALastschriftmandat

Mehr

Man GLG Multi-Strategy

Man GLG Multi-Strategy Orderformular Bitte senden an: apano GmbH, Postfach 100244, 44002 Dortmund Man GLG Multi-Strategy Ich/Wir stelle(n) hiermit bei der comdirect bank AG, Pascalkehre 15, 25451 Quickborn, übermittelt durch

Mehr

Ihr Zeichen, Ihre Nachricht vom Unser Zeichen, Unsere Nachricht vom Datum

Ihr Zeichen, Ihre Nachricht vom Unser Zeichen, Unsere Nachricht vom Datum Casinostr. 51 Casinostraße 51 Telefon 0261/13 01-0 Telefax 02 61/13 01-119 Ihr Zeichen, Ihre Nachricht vom Unser Zeichen, Unsere Nachricht vom Datum 19.09.2014 Ihre Kundennummer: Auftrag zur Änderung Ihrer

Mehr

Clearing-Vereinbarung

Clearing-Vereinbarung Anhang 10 zu den Clearing-Bedingungen der Eurex Clearing AG: Clearing-Vereinbarung mit einem OTC-IRS-FCM-Clearing-Mitglied und einem OTC-IRS-FCM- Kunden für das US-Clearingmodell Eurex04, Stand 02.10.2017

Mehr

ERMÄCHTIGUNG DURCH DEN KONTOINHABER ZUR KONTENWECHSELHILFE ( 21 des Zahlungskontengesetzes)

ERMÄCHTIGUNG DURCH DEN KONTOINHABER ZUR KONTENWECHSELHILFE ( 21 des Zahlungskontengesetzes) UniCredit Bank AG ERMÄCHTIGUNG DURCH DEN KONTOINHABER ZUR KONTENWECHSELHILFE ( 21 des Zahlungskontengesetzes) Telefaxnummer der HypoVereinsbank für Rückantwort +49 40 / 3692 940 1272 Der Kunde/ die Kunden

Mehr

Gegenüberstellung der Änderungen Allgemeine Geschäftsbedingungen der Raiffeisenbankengruppe Vorarlberg

Gegenüberstellung der Änderungen Allgemeine Geschäftsbedingungen der Raiffeisenbankengruppe Vorarlberg Gegenüberstellung der Änderungen Allgemeine Geschäftsbedingungen der Raiffeisenbankengruppe Vorarlberg Fassung 2015 Fassung 2017 ALLGEMEINER TEIL I. Grundregeln für die Beziehung zwischen Kunde und Kreditinstitut

Mehr

Zwischen dem "Verein der Freunde und Förderer der Fuldatal-Schule Ludwigsau e. V." Gesetzliche/r Vertreter...

Zwischen dem Verein der Freunde und Förderer der Fuldatal-Schule Ludwigsau e. V. Gesetzliche/r Vertreter... Zwischen dem "Verein der Freunde und Förderer der Fuldatal-Schule Ludwigsau e. V." - im folgenden Verein genannt - und Name des Kindes... Klasse... Anschrift...... Gesetzliche/r Vertreter... - im Folgenden

Mehr

Chancen & Risiken der Abgeltungsteuer

Chancen & Risiken der Abgeltungsteuer Ganzseitiges Bild auf Titelmaster einfügen bzw. Folie pp_dreba_design_ohne_bild_v2.pot wählen, wenn kein Bild gewünscht ist. Chancen & Risiken der Abgeltungsteuer Roy Pehle Individuelle Vermögensberatung

Mehr

Kostenlose Vorlage Praktikumsvertrag Ein Service von studays

Kostenlose Vorlage Praktikumsvertrag Ein Service von studays Kostenlose Vorlage Praktikumsvertrag Ein Service von studays Hinweis: Diese Vorlage für einen Praktikumsvertrag wird kostenlos von studays zur Verfügung gestellt. Diese ist ausdrücklich auf den Bereich

Mehr

Allgemeine Informationen zur Kontenwechselhilfe nach dem Zahlungskontengesetz

Allgemeine Informationen zur Kontenwechselhilfe nach dem Zahlungskontengesetz Allgemeine Informationen zur Kontenwechselhilfe nach dem Zahlungskontengesetz Wir unterstützen Sie gerne bei einem Wechsel Ihres Zahlungskontos. Das seit dem 18. September 2016 geltende Zahlungskontengesetz

Mehr

«Free Account» Vereinbarung für den Online Foto Manager

«Free Account» Vereinbarung für den Online Foto Manager «Free Account» Vereinbarung für den Online Foto Manager Muster AG Version 1.3-CH futurelab AG Schwalmenackerstrasse 4 CH-8400 Winterthur Switzerland www.futurelab.ch Phone +41 52 260 22 22 Fax +41 52 260

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) für den Erwerb, den Vertrieb und die Verwendung von online-gutscheinen der Leistungsgemeinschaft Landeck-Zams 1. Allgemeines Die vorliegenden

Mehr

Sportlermanagementvertrag

Sportlermanagementvertrag Sportlermanagementvertrag Zwischen und Frau/Herrn, vertreten durch die Rechtsanwaltskanzlei Eulberg & Ott-Eulberg, Ludwigstr. 2, 86152 Augsburg, - nachstehend Sportler genannt -, Herrn/Frau - nachstehend

Mehr

Beitrag: 29,95 monatl. 24,95 monatl. 239,40 (19,95 monatl.)

Beitrag: 29,95 monatl. 24,95 monatl. 239,40 (19,95 monatl.) 1 *Anrede Herr / Frau: *Name, Vorname: *Straße, Nr.: *PLZ / Ort: *Geburtsdatum: *Telefon / Mobil: *E-Mail: *Beruf: *PA-Nummer: Laufzeit: 1 Monat 12 Monat 1 Jahr (Vorauszahlung) Beitrag: 29,95 monatl. 24,95

Mehr

Gewinn- und Verlustrechnung in UFO

Gewinn- und Verlustrechnung in UFO Mai 2011; Seite 1 von 8 A. Grundsätzliches zur Gewinn- und Verlustrechnung 2 1. 2 2. Depotwert 2 3. G&V 2 B. Beispiele zur Gewinn- und Verlustrechnung 3 Berechnung 1: Kauf und Zukauf 3 Berechnung 2: Kauf

Mehr

Kontowechsel- Service (VZKG) 09/ 2016

Kontowechsel- Service (VZKG) 09/ 2016 Kontowechsel- Service (VZKG) 09/ 2016 INFORMATION KONTOWECHSEL-SERVICE 1. Allgemeine Informationen Diese Kundeninformation dient dazu, Kunden von Bank Winter & Co. AG ("Bank Winter") über das angebotene

Mehr

WIDERRUFSBELEHRUNG. 4eck Media GmbH & Co. KG Papenbergstr Waren (Müritz) Deutschland Tel.:

WIDERRUFSBELEHRUNG. 4eck Media GmbH & Co. KG Papenbergstr Waren (Müritz) Deutschland Tel.: WIDERRUFSBELEHRUNG WIDERRUFSRECHT UND MUSTER-WIDERRUFSFORMULAR FÜR VERBRAUCHER DIGITALE INHALTE Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist

Mehr

bit media e-solutions GmbH Kärntner Straße 337, A-8054 Graz Firmenbuch-Nr: FN b UID-Nr: ATU Lizenzvereinbarung

bit media e-solutions GmbH Kärntner Straße 337, A-8054 Graz Firmenbuch-Nr: FN b UID-Nr: ATU Lizenzvereinbarung bit media e-solutions GmbH Kärntner Straße 337, A-8054 Graz Firmenbuch-Nr: FN194 056b UID-Nr: ATU49975601 Lizenzvereinbarung Online-Lernportal für Module zum Europäischer Computer Führerschein (Syllabi

Mehr

Allgemeine Geschäfts- und Lieferbedingungen der Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG für Abonnements des Christophorus Das Porsche-Magazin

Allgemeine Geschäfts- und Lieferbedingungen der Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG für Abonnements des Christophorus Das Porsche-Magazin Allgemeine Geschäfts- und Lieferbedingungen der Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG für Abonnements des Christophorus Das Porsche-Magazin 1. Geltungsbereich Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäfts- und Lieferbedingungen

Mehr

Beitrittserklärung. Hiermit erkläre ich den Beitritt meines Haushaltes in die Einkaufsgemeinschaft der Kredenz.me KG.

Beitrittserklärung. Hiermit erkläre ich den Beitritt meines Haushaltes in die Einkaufsgemeinschaft der Kredenz.me KG. Beitrittserklärung Hiermit erkläre ich den Beitritt meines Haushaltes in die Einkaufsgemeinschaft der Kredenz.me KG. Zu diesem Zweck erkläre ich mich bereit, pro erwachsenem Haushaltsmitglied (ab vollendetem

Mehr

Schicken Sie bitte beide Ausfertigungen des Abonnementvertrages an:

Schicken Sie bitte beide Ausfertigungen des Abonnementvertrages an: Hinweis Schicken Sie bitte beide Ausfertigungen des Abonnementvertrages an: Uwe Schafranski Gontermannstr. 12 12101 Berlin Sie erhalten umgehend die von uns unterschriebene erste Ausfertigung des Vertrages

Mehr

Bestellung. deutschlandspflegepaket.de. Was ist Deutschlands Pflegepaket und wer hat einen Anspruch darauf? Der Ablauf Ihrer Bestellung:

Bestellung. deutschlandspflegepaket.de. Was ist Deutschlands Pflegepaket und wer hat einen Anspruch darauf? Der Ablauf Ihrer Bestellung: Bestellung Bei Fragen stehen wir Ihnen zur Verfügung unter: 05204 / 98902 Was ist Deutschlands Pflegepaket und wer hat einen Anspruch darauf? Deutschlands Pflegepaket beinhaltet die monatliche Lieferung

Mehr

Ermächtigung durch den Kontoinhaber zur Kontenwechselhilfe ( 21 Zahlungskontengesetz)

Ermächtigung durch den Kontoinhaber zur Kontenwechselhilfe ( 21 Zahlungskontengesetz) Ermächtigung durch den Kontoinhaber zur Kontenwechselhilfe ( 21 Zahlungskontengesetz) 1. Angaben zu der bisherigen Bankverbindung (Übertragender Zahlungsdienstleister) Name des bisherigen kontoführenden

Mehr

Die SH-Card 25 % Rabatt auf Einzelkarten im SH-Tarif für Bahn und Bus. mit Bestellschein Schleswig-Holstein. Der echte Norden.

Die SH-Card 25 % Rabatt auf Einzelkarten im SH-Tarif für Bahn und Bus. mit Bestellschein Schleswig-Holstein. Der echte Norden. www.nah.sh Die SH-Card 25 % Rabatt auf Einzelkarten im SH-Tarif für Bahn und Bus. mit Bestellschein Schleswig-Holstein. Der echte Norden. Extra sparen im SH-Tarif mit der SH-Card für Bahn und Bus Ganz

Mehr

Muster für Ausbildungsverträge. mit Schülerinnen/Schülern. in der Krankenpflegehilfe. Zwischen.... vertreten durch... (Träger der Ausbildung) und

Muster für Ausbildungsverträge. mit Schülerinnen/Schülern. in der Krankenpflegehilfe. Zwischen.... vertreten durch... (Träger der Ausbildung) und Anlage 2 Muster für Ausbildungsverträge mit Schülerinnen/Schülern in der Krankenpflegehilfe Zwischen... vertreten durch... (Träger der Ausbildung) und Frau/Herrn... wohnhaft in.... (Schülerin/Schüler)

Mehr

Unterbrechung der Anschlussnutzung im Auftrag des Lieferanten (Sperrung) durch den Netzbetreiber

Unterbrechung der Anschlussnutzung im Auftrag des Lieferanten (Sperrung) durch den Netzbetreiber Anlage 4 Unterbrechung der Anschlussnutzung im Auftrag des Lieferanten (Sperrung) durch den Netzbetreiber 1. Der Netzbetreiber nimmt eine Unterbrechung der Anschlussnutzung eines Kunden (Sperrung) ggf.

Mehr

Muster für Ausbildungsverträge. mit Hebammenschülerinnen/ Schülern in der Entbindungspflege. Zwischen.... vertreten durch... (Träger der Ausbildung)

Muster für Ausbildungsverträge. mit Hebammenschülerinnen/ Schülern in der Entbindungspflege. Zwischen.... vertreten durch... (Träger der Ausbildung) Anlage 3 Muster für Ausbildungsverträge mit Hebammenschülerinnen/ Schülern in der Entbindungspflege Zwischen... vertreten durch... (Träger der Ausbildung) und Frau/Herrn... wohnhaft in.... (Schülerin/Schüler)

Mehr

MEDIZINPRODUKTEABGABENVERORDNUNG

MEDIZINPRODUKTEABGABENVERORDNUNG MEDIZINPRODUKTEABGABENVERORDNUNG Wer ist abgabepflichtig? Jede natürliche und juristische Person, die Medizinprodukte an Letztverbraucher entgeltlich abgibt. Unter Abgeben ist in diesem Fall die entgeltliche

Mehr

Anmeldung und Antrag auf Mitgliedschaft Verein Feste Grundschulzeiten e.v.

Anmeldung und Antrag auf Mitgliedschaft Verein Feste Grundschulzeiten e.v. Anmeldung und Antrag auf Mitgliedschaft Verein Feste Grundschulzeiten e.v. Grundschule Ravensbusch Erich-Kästner-Schule Gerhart-Hauptmann-Schule Betreuungszeiten: Frühbetreuung vor der Schule von 7.00

Mehr

Verein der Sportfreunde 1945 Vorst e.v.

Verein der Sportfreunde 1945 Vorst e.v. AUFNAHMEANTRAG Formular kann verwendet werden für: Neuanmeldung Datenänderung/-ergänzung Ich beantrage hiermit meine Aufnahme als aktives passives Mitglied in die Fußball Aikido Fußball & Aikido - Abteilung

Mehr

Name des Kindes: männlich ( ) weiblich ( )

Name des Kindes: männlich ( ) weiblich ( ) Anmeldung (Exemplar zum Verbleib bei den Eltern) Name des Kindes: männlich ( ) weiblich ( ) Geburtsdatum des Kindes: Unser Kind soll möglichst ab Datum: den Waldkindergarten 2002 e.v. in Rullstorf besuchen.

Mehr

Postbank Kontowechsel-Service für Girokonten auf der Grundlage des Zahlungskontengesetzes

Postbank Kontowechsel-Service für Girokonten auf der Grundlage des Zahlungskontengesetzes Postbank Kontowechsel-Service für Girokonten auf der Grundlage des Zahlungskontengesetzes Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, wir freuen uns sehr, dass Sie sich für die Postbank entschieden haben.

Mehr

Clearing-Vereinbarung

Clearing-Vereinbarung Anhang 5 zu den Clearing-Bedingungen der Eurex Clearing AG: Clearing-Vereinbarung mit einem Net Omnibus Nicht-Clearing-Mitglied und/oder einem Net Omnibus Registrierten Kunden für das Net Omnibus-Clearingmodell

Mehr

Projekt-Nr.: (wird von der Kulturstiftung vergeben) Donauschwäbische Kulturstiftung des Landes Baden-Württemberg Schlossstraße 92 D Stuttgart

Projekt-Nr.: (wird von der Kulturstiftung vergeben) Donauschwäbische Kulturstiftung des Landes Baden-Württemberg Schlossstraße 92 D Stuttgart ProjektNr.: (wird von der Kulturstiftung vergeben) Donauschwäbische Kulturstiftung des Landes BadenWürttemberg Schlossstraße 92 D70176 Stuttgart Datenschutzrechtlicher Hinweis: Wir weisen darauf hin, dass

Mehr

TFP SHOOTING VERTRAG. Sinnliche und Stilvolle Portraitbilder mit einer Geschichte dahinter sind nicht nur Bilder sondern Werke der Kunst.

TFP SHOOTING VERTRAG. Sinnliche und Stilvolle Portraitbilder mit einer Geschichte dahinter sind nicht nur Bilder sondern Werke der Kunst. Sinnliche und Stilvolle Portraitbilder mit einer Geschichte dahinter sind nicht nur Bilder sondern Werke der Kunst. TFP SHOOTING VERTRAG Seite 1 von 5 Zwischen (Name und Adresse des Models) - nachfolgend

Mehr

Rechtsabteilung Lizenzvertrag

Rechtsabteilung Lizenzvertrag Rechtsabteilung Bund der Freien Waldorfschulen e.v. Wagenburgstraße 6 70184 Stuttgart Fon +49 (711) 210 42-0 Fax +49 (711) 210 42-19 bund@waldorfschule.de www.waldorfschule.de Eingetragener gemeinnütziger

Mehr

Antrag auf Übertragung auf einen neuen Versicherungsnehmer

Antrag auf Übertragung auf einen neuen Versicherungsnehmer Antrag auf Übertragung auf einen neuen Versicherungsnehmer Die bestehende Standard Life-Versicherung Nr. soll mit allen Rechten und Pflichten von dem bisherigen Versicherungsnehmer Name, Vorname, Firmenname

Mehr

Ihr Geld in erfahrenen Händen

Ihr Geld in erfahrenen Händen Typisch FFB Ihr Geld in erfahrenen Händen Service nach Maß für Ihre Fondsanlagen Als eine der führenden unabhängigen Fondsbanken in Deutschland ist die FFB seit über zehn Jahren ein starker Partner für

Mehr

Vertragsprüfung Widerspruchs-/Rücktrittsbelehrung Kapitallebens- und Rentenversicherung l Auftrag mit Einzugsermächtigung

Vertragsprüfung Widerspruchs-/Rücktrittsbelehrung Kapitallebens- und Rentenversicherung l Auftrag mit Einzugsermächtigung Vertragsprüfung Widerspruchs-/Rücktrittsbelehrung Kapitallebens- und Rentenversicherung l Auftrag mit Einzugsermächtigung Bitte füllen Sie diesen Auftrag vollständig aus und senden Sie ihn mit dem erteilten

Mehr

ABN. Vertrag. Vertrag. Vertragsgegenstand. Summenaufstellung je Vertragszeitraum. zwischen GEMA. Koordination Außendienst

ABN. Vertrag. Vertrag. Vertragsgegenstand. Summenaufstellung je Vertragszeitraum. zwischen GEMA. Koordination Außendienst Vertrag ABN Ihre Vertrag zwischen Kundennummer 2001324113 Ihre Vertragsnummer 11873797 Postfach 80 07 67 81607 München nachstehend "" genannt und Dummy Partner VGG e.v. Rosenheimer Str. 11 nachstehend

Mehr

SEPA-Mandate an Spender übermitteln

SEPA-Mandate an Spender übermitteln SEPA-Mandate an Spender übermitteln Sie haben verschiedene Möglichkeiten die Übermittlung der SEPA-Mandat-Daten zu handhaben. Für Online-Spenden können Sie diesen Prozess automatisieren, um sich Arbeit

Mehr

Vertrag über die zeitlich unbefristete Überlassung von Standardsoftware gegen Einmalvergütung

Vertrag über die zeitlich unbefristete Überlassung von Standardsoftware gegen Einmalvergütung EVB-IT Überlassungsvertrag Typ A Seite 1 von 5 Vertrag über die zeitlich unbefristete Überlassung von Standardsoftware gegen Einmalvergütung Zwischen im Folgenden Auftraggeber genannt und im Folgenden

Mehr

Anleitung und Formulare. zum Providerwechsel. (KK-Antrat ChProv) Ihr Kontakt zu uns. Reichardt Informationstechnik

Anleitung und Formulare. zum Providerwechsel. (KK-Antrat ChProv) Ihr Kontakt zu uns. Reichardt Informationstechnik Anleitung und Formulare zum Providerwechsel (KK-Antrat ChProv) Ihr Kontakt zu uns http:// KK-Antrag ChProv VNR: -entfällt- Seite 1 von 5 aktuelle Version Version Erstellt PDF-online / gültig ab Ersteller

Mehr

PARTNERVERTRAG AKZEPTANZSTELLE WERNE GUTschein. Gutscheinannahme

PARTNERVERTRAG AKZEPTANZSTELLE WERNE GUTschein. Gutscheinannahme AKZEPTANZSTELLE PARTNERVERTRAG AKZEPTANZSTELLE WERNE GUTschein Gutscheinannahme Vertrag zur Teilnahme am WERNE GUTschein zwischen der Werne Marketing GmbH, Konrad-Adenauer-Platz 1, 59368 Werne nachfolgend

Mehr

Mietrecht. Mietrecht. Besonders ausgestaltetes Schuldrecht mit weitgehenden Schutzrechten für die Mieter 1/21

Mietrecht. Mietrecht. Besonders ausgestaltetes Schuldrecht mit weitgehenden Schutzrechten für die Mieter 1/21 Mietrecht Besonders ausgestaltetes Schuldrecht mit weitgehenden Schutzrechten für die Mieter 1/21 Das Mietrecht ist geregelt in: 535 bis 580a BGB Es ist zu unterscheiden: - Mietrecht allgemeiner Teil (

Mehr

Investmentbesteuerung; Urteil des Bundesfinanzhofs (BFH) vom 8. September 2010 - I R 90/09 -

Investmentbesteuerung; Urteil des Bundesfinanzhofs (BFH) vom 8. September 2010 - I R 90/09 - Postanschrift Berlin: Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin POSTANSCHRIFT Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin Nur per E-Mail Oberste Finanzbehörden der Länder HAUSANSCHRIFT Wilhelmstraße

Mehr

MeinInvest. Fragen und Antworten zu MeinInvest

MeinInvest. Fragen und Antworten zu MeinInvest MeinInvest Fragen und Antworten zu MeinInvest Die vorliegende Broschüre wurde für MeinInvest erstellt. Sie wurde mit äußerster Sorgfalt bearbeitet. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der

Mehr

gültig für Anlagen mit Inbetriebnahme ab Ausgangslage

gültig für Anlagen mit Inbetriebnahme ab Ausgangslage Rahmenbedingungen der Localnet AG für die Abnahme des ökologischen Mehrwertes von PV-Anlagen und der Ausrichtung einer KEV-, respektive EIV-Zwischenfinanzierung gültig für Anlagen mit Inbetriebnahme ab

Mehr

Widerrufsrecht für Verbraucher

Widerrufsrecht für Verbraucher Widerrufsrecht für Verbraucher A. Widerrufsbelehrung bei einem vor dem 13. Juni 2014 abgeschlossenen Verbrauchervertrag Widerrufsrecht Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe

Mehr

Dringende Sicherheitsinformation MPS FA Freiwilliger Produktrückruf

Dringende Sicherheitsinformation MPS FA Freiwilliger Produktrückruf bd.com BD Postfach 10 16 29 69006 Heidelberg Ihr Ansprechpartner: customercare.de@bd.com Tel. 0 62 21-30 52 25 Fax 0 62 21 30 53 47 11. Oktober 2017 Dringende Sicherheitsinformation MPS-17-1087-FA Freiwilliger

Mehr

x Der/Die Bevollmächtigte ist berechtigt, Untervollmachten zu erteilen und zu widerrufen.

x Der/Die Bevollmächtigte ist berechtigt, Untervollmachten zu erteilen und zu widerrufen. Vollmachtgeber/-in 1 Exemplar für den Steuerberater IdNr. 2, 3 Geburtsdatum Vollmacht 4 zur Vertretung in Steuersachen Lorenz H. Freiburg, Steuerberater, 64646 Heppenheim Bevollmächtigte/r - in diesem

Mehr

Kurzanleitung für SEPA-Sammellastschriften

Kurzanleitung für SEPA-Sammellastschriften Kurzanleitung für SEPA-Sammellastschriften 1. Melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten über unter "erweiterter Online-Zugang" bei der Raiffeisenbank Kempten-Oberallgäu eg (www.raiba-ke-oa.de) an. Hierzu

Mehr

Bayerisches Landesamt für Steuern 23 ESt-Kartei Datum: Karte 2.1 Az München: S St32M Az Nürnberg: S St33N

Bayerisches Landesamt für Steuern 23 ESt-Kartei Datum: Karte 2.1 Az München: S St32M Az Nürnberg: S St33N Einkünfte aus privaten Veräußerungsgeschäften Verkauf von Wertpapieren innerhalb der Veräußerungsfrist des 23 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 EStG Bei der Ermittlung der Einkünfte von sonstigen Einkünften aus privaten

Mehr

ERMÄCHTIGUNG DURCH DEN KONTOINHABER ZUR KONTOWECHSELHILFE ZUR AUGSBURGER AKTIENBANK AG

ERMÄCHTIGUNG DURCH DEN KONTOINHABER ZUR KONTOWECHSELHILFE ZUR AUGSBURGER AKTIENBANK AG ERMÄCHTIGUNG DURCH DEN KONTOINHABER ZUR KONTOWECHSELHILFE ZUR AUGSBURGER AKTIENBANK AG ( 21 des Zahlungskontengesetzes) Name und Anschrift des bisherigen Institus. Bitte senden Sie den Auftrag an netbank

Mehr

Thema im Fokus Ausgabe 3 Juli 2013. Offene Immobilienfonds: Neue Regelungen ab dem 22. Juli 2013

Thema im Fokus Ausgabe 3 Juli 2013. Offene Immobilienfonds: Neue Regelungen ab dem 22. Juli 2013 Thema im Fokus Ausgabe 3 Juli 2013 Offene Immobilienfonds: Neue Regelungen ab dem 22. Juli 2013 Inhalt dieser Ausgabe Überblick 1. Der Börsenhandel von offenen Immobilienfonds ab dem 22.07.2013 2. Einschätzung

Mehr

Beauftragungsformular Tauschbörsen (Filesharing)

Beauftragungsformular Tauschbörsen (Filesharing) Beauftragungsformular Tauschbörsen (Filesharing) 1/6 1. Kontaktdaten: Herr [ ] Frau [ ] Vor- und Nachname: Straße: PLZ u. Ort: Telefon: E-Mail: 2. Information zur Abmahnung: Abmahnende Kanzlei: Höhe der

Mehr

Kontowechselhilfe für Giro

Kontowechselhilfe für Giro Kontowechselhilfe für Giro Ermächtigung durch den Kontoinhaber zur Kontenwechselhilfe ( 21 des Zahlungskontengesetzes) Bisherige Bankverbindung Zahlungskonto (IBAN) bei (übertragender Zahlungsdienstleister)

Mehr

Auftrag zur Tarifoptimierung PKV. Angestellt Selbständig Rentner

Auftrag zur Tarifoptimierung PKV. Angestellt Selbständig Rentner Medicus GmbH Ihr Versicherungs Optimierer Am Galgenberg 7 D 92237 Sulzbach Rosenberg Tel. +49 (0) 9661 877300 40 Fax +49 (0) 9661 877300 41 Auftrag zur Tarifoptimierung PKV Auftraggeber: Name, Vorname:

Mehr

GEWINNABFÜHRUNGSVERTRAG

GEWINNABFÜHRUNGSVERTRAG GRENKE AG und Europa Leasing GmbH GEWINNABFÜHRUNGSVERTRAG Gewinnabführungsvertrag zwischen der 1. GRENKE AG mit Sitz in Baden-Baden, Geschäftsanschrift: Neuer Markt 2, 76532 Baden-Baden, eingetragen im

Mehr

SEPA Umstellung Checkliste für Vereine

SEPA Umstellung Checkliste für Vereine 1.) Erstellen Sie einen Umsetzungszeitplan für Ihren Verein. Zeitplan für die Umsetzung erstellt. kein Zeitplan laut Einschätzung erforderlich. Erledigt am: 2.) Benennen Sie einen SEPA- Beauftragten /

Mehr

Postbank Kontowechsel-Service für Giro/Spar

Postbank Kontowechsel-Service für Giro/Spar Kontowechsel-Service für Giro/Spar Information und Auftrag zur der bisherigen Bankverbindung bei einem anderen Institut Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, wir freuen uns, dass Sie sich für die entschieden

Mehr