REGELTECHNISCHE FUTSAL KURZINFORMATION

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "REGELTECHNISCHE FUTSAL KURZINFORMATION"

Transkript

1 REGELTECHNISCHE FUTSAL KURZINFORMATION Spieleranzahl: 1 Tormann, 4 Feldspieler und max. 8 Ersatzspieler (inkl. Ersatztormann) Spielfeldbegrenzung: Tor und Seitenlinien für Hallenhandball vorgegeben Spielbeginn: beim Anstoß stehen die Spieler in der eigenen Spielhälfte der Ball wird ausnahmslos nach vorne gespielt (analog Feldfußball) Distanz für den Gegner = 3 Meter, die erstgenannte Mannschaft spielt von der Turnierleitung aus gesehen immer von links nach rechts! Aus einem Anstoß kann direkt KEIN Tor erzielt werden! Auswechselzone: 5 Meter links und rechts vom Turnierleitertisch (gekennzeichnet) = Spielerbank (wo alle Ersatzspieler Platz nehmen), ebenso die Coachingzone - die vom Trainer eingehalten werden muss! Auswechselvorgang: ein oder mehrere Spieler können jederzeit ohne Anmeldung beim Schiedsrichter laufend bis Spielende getauscht werden. Voraussetzung für einen regelkonformen Austausch: sowohl der Auswechselspieler als auch der Einwechselspieler verlässt bzw. betritt das Spielfeld nur bei der gekennzeichneten Wechselzone - dem Einwechselspieler ist das Betreten des Spielfeldes erst erlaubt, wenn der Auswechselspieler dieses verlassen hat (Wechselfehler = Gelbe Karte). Freistoss: Wie beim Fußball, direkt und indirekt. Abstand des Gegners 5 m bei Nichteinhaltung gibt es eine Verwarnung (gelbe Karte). Bei einem indirekten Freistoss innerhalb des Strafraums, wird der Freistoss von der Strafraumlinie ausgeführt. 4-Sekunden-Regel: Freistöße, Einkick, Eckbälle und Torabstöße müssen innerhalb von 4 Sekunden ausgeführt werden. Die Zeit läuft nach Freigabe des Balles durch den Schiedsrichter oder, wenn der Spieler sich des Balles bemächtigt hat. Wird gegen die Regel verstoßen gibt es indirekten Freistoss für den Gegner (Beim Abstoss = Von der Strafraumgrenze), beim Einkick führt das andere Team den Einkick aus. Der Torwart darf den Ball nicht länger als 4 Sekunden mit der Hand oder mit dem Fuss kontrollieren! Ausführung Einkick (statt Einwurf): der Ball muss auf bzw. darf bis max. 25 cm hinter der Linie aufgelegt werden und muss innerhalb von 4 Sekunden gespielt werden (auf keinen Fall vor die Linie legen) Zählvorgang (Hilfestellung) beginnt, nachdem der Spieler sich des Balles bemächtigt hat Einkick nach Deckenberührung: Der Einkick wird an der Stelle an der Seitenlinie ausgefu hrt, die dem Punkt am na chsten liegt, an dem der Ball die Decke beru hrt hat.

2 Fouls: kumulierte Fouls (=direkter FS oder Strafstoss) werden von der Turnierleitung bzw. dem 3. Schiedsrichter gezählt und notiert. Bis zum 5. Foul (direkter Freistoß) kann eine Mauer (mit 5 m Abstand) gebildet werden (automatisch, nicht erst auf Verlangen! Bei Nichteinhaltung gibt es eine gelbe Karte!). Die Information ab dem 5. Foul wird dem jeweiligen Trainer vom 3. Schiedsrichter angezeigt! Strafstoss: ab dem 6. (kumulierten) Foul und jedem weiteren Foul: automatisch 10-m-Strafstoß (ohne Mauer). Foul- bzw. absichtliches Handspiel innerhalb des Strafraumes = 6-m Strafstoß! Torabwurf: ein Torabstoss erfolgt immer mit der Hand kann auch über die Mittellinie erfolgen (4-Sekunden- Regel beachten) dies ist somit der 1. Kontakt - ein weiterer Kontakt durch den Torwart kann erst nach einer Ballberührung durch einen Gegenspieler erfolgen! Aus einem Torabwurf kann nicht direkt ein Tor erzielt werden (d.h. es muss ein 2.Spieler den Ball berühren oder spielen). Tormannspiel: ein Rückspiel zum Tormann ist erst möglich, wenn der Gegner zwischenzeitlich einmal den Ball berührt hat! (Tormannspiel wie Feldspieler - separat gekennzeichnet - ist möglich!) Sliding Tackling: Grätschen, überharter Körperkontakt solange der Gegner den Ball führt oder ihn gerade abspielt - ist nicht erlaubt! Der Torwart darf im Strafraum tackeln, es sei denn, er risikiert die Verletzung eines Gegenspielers (überhartes Spiel). Regelwidrigkeiten: es gibt Gelbe Karten 2 x Gelb = Rot (analog Feldfußball) nach 2 Minuten oder wenn die Mannschaft einen Gegentreffer erhält kann dieser Spieler durch einen anderen Spieler ersetzt werden! Weiters: Wenn bei 5 gegen 4 Spieler das Team in U berzahl ein Tor erzielt, darf das Team in Unterzahl umgehend durch einen fu nften Spieler vervollsta ndigt werden. Wenn bei 4 gegen 4 oder 3 gegen 3 Spieler ein Tor erzielt wird, bleibt die Spielerzahl beider Teams unvera ndert. Wenn bei 5 gegen 3 oder 4 gegen 3 Spieler das Team in U berzahl ein Tor erzielt, darf das Team in Unterzahl nur um einen Spieler erga nzt werden. Wenn das Team in Unterzahl ein Tor erzielt, wird das Spiel mit der bestehenden Anzahl Spieler fortgesetzt. Stehen nur noch 2 Spieler (inkl. Tormann) einer Mannschaft am Spielfeld, wird das Spiel abgebrochen. Wenn der Ball im Spiel ist und die Schiedsrichter die Partie aus einem Grund, der in den Futsal-Spielregeln nicht erwa hnt wird, voru bergehend unterbrechen, wird die Partie mit einem Schiedsrichterball fortgesetzt.

3 Wurde der Schiedsrichterball (nachdem der Ball den Boden berührt hat) direkt (d.h. ohne, dass ihn ein 2.Spieler berührt hat) ins gegnerische Tor geschossen, wird das Spiel mit Abstoss fortgesetzt. Wurde der Schiedsrichterball direkt ins eigene Tor geschossen, wird das Spiel mit Eckstoss fortgesetzt. Aus einem Eckstoss kann direkt ein Tor erzielt werden (nur für die ausführende Mannschaft) Anordnung: das Tragen von Schienbeinschützern ist bei Futsal zwingend vorgeschrieben ohne Schienbeinschützer keine Zulassung zum Spiel Spielzeiten: in Turnierform: 10 max. 14 Minuten/Spiel 1 Hauptschiedsrichter sollte durch 2 Helfer unterstützt werden (Hauptschiedsrichter auf der Seite der TL, 2. = gegenüber, 3. = TL-Tisch notiert Tore, Karten, kumulierte Fouls u. wickelt Time Out ab) (Timeout: entfällt? Wird vor Turnierbeginn beschlossen, kann pro Mannschaft 1 x pro Spiel beantragt werden. Ausführung bei der nächsten Spielunterbrechung und eigenem Ballbesitz Spielertausch ist am Ende des Time Outs möglich!) Schüsse von der Strafstossmarke Eine Methode um einen Sieger festzustellen. Schiedsrichter bestimmt das Tor und wirft eine Münze um die Mannschaft zu bestimmen, die anfängt. Grundsätzlich 5 Schüsse und abwechselnd ausgeführt. Es sind auch die Ersatzspieler spielberechtigt! VOR dem Strafstossschießen müssen beide Mannschaften die gleiche Anzahl an teilnahmeberechtigten Spielern aufweisen. Ein Spieler darf erst ein zweites Mal antreten, wenn alle teilnahmeberechtigten Spieler (inkl. Ersatzspieler) bereits einen Sechsmeter ausgefu hrt haben. Versuchen wir gemeinsam die Futsal-Regeln einzuhalten. Teamoffizielle (Betreuer, Trainer,...) müssen sich jederzeit korrekt verhalten und dürfen weder die Spieler noch die Schiedsrichter stören, ansonsten werden sie aus der technischen Zone und der Spielfeldumgebung verwiesen!

4 FUTSAL-Spielfeld

5 Eine Studie der Uni-Frankfurt hat vor geraumer Zeit bewiesen: - Futsal (Hallenfußball ohne Bande) wirkt sich positiv auf die Entwicklung von fußballspezifischen Fertigkeiten aus! - Futsal ist die ideale Fußballvariante in der Halle - Die technischen Fertigkeiten werden stark gefördert - Die Handlungsschnelligkeit wird gesteigert - Das geringere Verletzungsrisiko erhöht die Attraktivität - Die Spieler übernehmen mehr Verantwortung im Spiel Futsal ist daher keine Konkurrenz zum Fußball, sondern eine Ergänzung und Unterstützung! Gespielt wird... o 4 Feldspieler 1 Tormann o Sprungreduzierter Ball U-17 U-12: Größe 4 U-11 U- 7: Größe 3 o Handballtore o Zwei Schiris o Auswechselzone gekennzeichnet o ausgewechselt wird nur einzeln... und nur über die markierte Auswechselzone...! Blocktausch ist möglich 4 Sekunden

6 o 4 Sekunden-Regel beachten beim direkten bzw. indirekten Freistoß, beim Einkick, beim Abwurf(Torabstoß - kann auch über die Mittellinie erfolgen!) Zeit zählt erst, wenn Ball liegt (bzw. die Hand darauf gehalten wird) o Automatisch 5 m Abstand. Bei Nichtbeachtung: gelbe Karte! o Ab dem 6. Foul (direkt) gibt ś einen 10 m Strafstoß (ohne Mauer!) o Bis zum 5. Foul kann eine Mauer (mit 5 m Abstand) gebildet werden (automatisch, nicht erst auf Verlangen! Sofort gelbe Karte!) o Foul- bzw. Handspiel innerhalb des Strafraumes = 6 m Strafstoß!! o Ein Torabstoß erfolgt immer mit der Hand. o Outeinwurf = Einkick = autom. 5 m Abstand (bei Nichtbeachten sofort gelbe Karte!) o Zum TM kann erst wieder zurückgespielt werden wenn der Ball von einem Gegenspieler berührt wurde o Kein Sliding-Tackling, kein Grätschen kein überharter Körperkontakt! o 2 x gelb ist rot = Spielsperre (ob auch für nächstes Spiel bzw. Turniersperre entscheidet Schiri) o Timeout = 1 x pro Spiel = 1 Minute - - Mannschaft muss im Ballbesitz sein und Schiri anzeigen!!!

SFV-Hallenbewerbe 2013 Futsalregularien in Kurzform! Gültigkeit für Kampfmannschaften: Frauen und Männer Nachwuchs: U-12, U-14, U-16, U-18

SFV-Hallenbewerbe 2013 Futsalregularien in Kurzform! Gültigkeit für Kampfmannschaften: Frauen und Männer Nachwuchs: U-12, U-14, U-16, U-18 SFV-Hallenbewerbe 2013 Futsalregularien in Kurzform! Gültigkeit für Kampfmannschaften: Frauen und Männer Nachwuchs: U-12, U-14, U-16, U-18 Futsal wird in über 40 Mitglieds-Ländern der UEFA gespielt! Futsal

Mehr

Futsal Spielregeln 2010 / 2011 Kurzfassung

Futsal Spielregeln 2010 / 2011 Kurzfassung Futsal Spielregeln 2010 / 2011 Kurzfassung Nachstehend habe ich einige Besonderheiten im Futsal - Regelwerk schriftlich dargestellt. Dies soll die wesentlichen Unterschiede zum Hallenfußball wiedergeben.

Mehr

Spielregeln 2013/2014 (Kurzfassung)

Spielregeln 2013/2014 (Kurzfassung) Futsal Spielregeln 2013/2014 (Kurzfassung) [ 1. ] Die Spielleiter und Zeitnehmer Regel 5 = Schiedsrichter SR1 ist der Hauptschiedsrichter, Rechte und Pflichten wie im Feld Übernimmt auch die Aufgabe des

Mehr

Allgemeines Regeln Zeichen Stellungsspiel der Schiedsrichter Anweisungen im SBFV

Allgemeines Regeln Zeichen Stellungsspiel der Schiedsrichter Anweisungen im SBFV FUTSAL Inhalt Allgemeines Regeln Zeichen Stellungsspiel der Schiedsrichter Anweisungen im SBFV (unter Anweisungen werden die Abweichungen zum Regelwerk erläutert, welche für Turnierspiele im SBFV gelten)

Mehr

Schiedsrichter. FUTSAL Regeln 2014/15 NFV - Heidekreis

Schiedsrichter. FUTSAL Regeln 2014/15 NFV - Heidekreis Schiedsrichter FUTSAL Regeln 2014/15 NFV - Heidekreis 1 ALLGEMEINES TECHNISCHE BESPRECHUNG Mannschaftsbetreuer, Mannschaftsführer, Schiedsrichter, Hallenaufsicht 15 Minuten vor dem ersten Spiel (auch in

Mehr

Vorarlberger Fußballverband

Vorarlberger Fußballverband 4. VFV ASVÖ Futsal Meisterschaft 2017 Futsal Regeln Das Spielfeld Linien des Handballspielfelds (Oder: 25-42 m lang und 15-25 m breit) Keine Banden, Linien an den Seiten Strafraum: Torraum des Handballspielfelds

Mehr

Futsal - Aus- und Weiterbildung

Futsal - Aus- und Weiterbildung Futsal - Aus- und Weiterbildung in Kaiserslautern INGO HESS Vergleich Fußball- und Futsal-Regeln Fußball-Regeln 1 Das Spielfeld 2 Der Ball 3 Zahl der Spieler 4 Ausrüstung der Spieler 5 Der Schiedsrichter

Mehr

Spielregeln 2010/2011 (Kurzfassung)

Spielregeln 2010/2011 (Kurzfassung) Futsal Spielregeln 2010/2011 (Kurzfassung) [ 1. ] Die Spielleiter und Zeitnehmer Regel 5 = Der Schiedsrichter und der zweite Schiedsrichter + SR-1 ist der Hauptschiedsrichter, Rechte und Pflichten wie

Mehr

Spielregeln 2010/2011 (Kurzfassung)

Spielregeln 2010/2011 (Kurzfassung) Futsal Spielregeln 2010/2011 (Kurzfassung) [ 1. ] Die Spielleiter und Zeitnehmer Regel 5 = Der Schiedsrichter und der zweite Schiedsrichter + SR-1 ist der Hauptschiedsrichter, Rechte und Pflichten wie

Mehr

Futsal-Fortbildung Kreis KL-Dbg. - Ingo Hess -

Futsal-Fortbildung Kreis KL-Dbg. - Ingo Hess - 13.12.2016 Kreis KL-Dbg. - Ingo Hess - Berichte/Bilder von internationalen Einsätzen Regelkunde Zeichengebung Bilder vom 1. Futsal-Länderspiel EUC Poznán 2015 EUG Zagreb 2016 ca. 30 SR verschiedene Sprachen

Mehr

Spielregeln kompakt wfv-auslegung

Spielregeln kompakt wfv-auslegung Spielregeln kompakt wfv-auslegung 1 1. Spielfeldaufbau, Ball, Ausrüstung Auswechselzone Auswechselzone kippsichere Tore: 3m breit 2m hoch 2 1. Spielfeldaufbau, Ball, Ausrüstung Futsal-Ball: sprungreduziert,

Mehr

Hallenfußball nach internationalen Richtlinien

Hallenfußball nach internationalen Richtlinien Hallenfußball nach internationalen Richtlinien Futsal im BFV Schiedsrichtervereinigung Augsburg Die folgenden Texte entstammen den internationalen Futsal-Richtlinien der FIFA, sowie den Sonderbestimmungen

Mehr

Futsal Spielregeln. des Kärntner Fußballverbandes gültig ab: 01. Dezember 2017

Futsal Spielregeln. des Kärntner Fußballverbandes gültig ab: 01. Dezember 2017 Futsal Spielregeln des Kärntner Fußballverbandes gültig ab: 01. Dezember 2017 Aufgaben Schiedsrichter: - Es werden grundsätzlich 3 Schiedsrichter zur Leitung der Spiele herangezogen. - Bei einer Turnierdauer

Mehr

Futsal-Fortbildung in Ruchheim - Ingo Hess -

Futsal-Fortbildung in Ruchheim - Ingo Hess - 28.10.2017 in Ruchheim - Ingo Hess - Berichte/Bilder von internationalen Einsätzen Regelkunde Zeichengebung/Stellungsspiel/Zusammenarbeit Bilder vom 1. Futsal-Länderspiel EUC Poznán 2015 EUG Zagreb 2016

Mehr

FUTSAL Halbzeittagung Futsal 31

FUTSAL Halbzeittagung Futsal 31 FUTSAL Inhalt Allgemeines Regeln Anweisungen Regel 1 Das Spielfeld Normales Hallenspielfeld (Handball) Tore: Handballtore 3 m x 2 m, kippsicher Strafstoßmarken 6 m bzw. 10 m Auswechselzone an der Seitenlinie:

Mehr

Spielregeln kompakt für SR wfv-auslegung

Spielregeln kompakt für SR wfv-auslegung Spielregeln kompakt für SR wfv-auslegung 1 1. Spielfeldaufbau, Ball, Ausrüstung Auswechselzone Auswechselzone kippsichere Tore: 3 m breit 2 m hoch 2 1. Spielfeldaufbau, Ball, Ausrüstung Futsal-Ball: sprungreduziert,

Mehr

2015/2016 (Kurzfassung)

2015/2016 (Kurzfassung) Hallenfußball nach FIFA-Regeln 2015/2016 (Kurzfassung) [ 1. ] Schiedsrichter und Zeitnehmer (Turnierleitung) Schiedsrichter Ein Spiel wird von zwei Schiedsrichtern geleitet (Ausnahme: E- und D-Jugend).

Mehr

2016/2017 NACHWUCHS Bestimmung für FUTSAL Hallencup!

2016/2017 NACHWUCHS Bestimmung für FUTSAL Hallencup! 1 2016/2017 NACHWUCHS Bestimmung für FUTSAL Hallencup! Spielfeld: * Maße: 25-42m länge, 15-25m breit! * Ohne Banden * Mittelkreis-Radius 3m * Strafstoßmarke: 6m vom Mittelpunkt der Torlinie * 2. Strafstoßmarke:

Mehr

Kurzform der Futsal-Regeln für Futsalwettbewerbe in Turnierform im Bereich des Bremer FV

Kurzform der Futsal-Regeln für Futsalwettbewerbe in Turnierform im Bereich des Bremer FV Kurzform der Futsal-Regeln für Futsalwettbewerbe in Turnierform im Bereich des Bremer FV Die Futsalwettbewerbe in Turnierform werden im Bereich des Bremer Fußball-Verbandes e.v. grundsätzlich nach der

Mehr

Spielregeln kompakt wfv-auslegung

Spielregeln kompakt wfv-auslegung Spielregeln kompakt wfv-auslegung 1 1. Spielfeldaufbau, Ball, Ausrüstung Auswechselzone Auswechselzone kippsichere Tore: 3m breit 2m hoch 2 1. Spielfeldaufbau, Ball, Ausrüstung Futsal-Ball: sprungreduziert,

Mehr

Futsal-Regeln. 1. Das Spielfeld. Besonderheiten:

Futsal-Regeln. 1. Das Spielfeld. Besonderheiten: Futsal-Regeln Die nachfolgende Übersicht soll Ihnen / euch einen Überblick über die wichtigsten Futsal-Regeln geben. Dabei beschränkt sie sich auf die wichtigsten Regeln und stellt vor allem die Unterschiede

Mehr

Spielregeln kompakt für SR. wfv-auslegung

Spielregeln kompakt für SR. wfv-auslegung Spielregeln kompakt für SR wfv-auslegung 1 1. Spielfeldaufbau, Ball, Ausrüstung Auswechselzone Auswechselzone kippsichere Tore: 3 m breit 2 m hoch 2 1. Spielfeldaufbau, Ball, Ausrüstung Futsal-Ball: sprungreduziert,

Mehr

Das Spielfeld. Strafraum. Strafstoßmarke. Mittelkreis (r = 3 m) 2. Strafstoßmarke. Torlinie (15 25 m) Auswechselzonen

Das Spielfeld. Strafraum. Strafstoßmarke. Mittelkreis (r = 3 m) 2. Strafstoßmarke. Torlinie (15 25 m) Auswechselzonen Futsal - Regeln Das Spielfeld Seitenlinie (25 42 m) Mittellinie Strafraum Strafstoßmarke Mittelkreis (r = 3 m) 2. Strafstoßmarke Auswechselzonen Torlinie (15 25 m) Der Strafraum 10 m 6 m 6 m r= 25 cm Alle

Mehr

Junioren Futsal Kreismeisterschaften 2013/2014

Junioren Futsal Kreismeisterschaften 2013/2014 Junioren Futsal Kreismeisterschaften 2013/2014 Hallenfußball nach FIFA-Regeln Grundsätzlich sind die Durchführungsbestimmungen des Veranstalters zu beachten, die im Einzelfall von den folgenden Regeln

Mehr

Futsal Rheinlandmeisterschaften 2012/2013. Kurzfassung der FIFA-Futsal-Regeln (in einigen Punkten bereits an den Rheinlandmeisterschaften angepasst)

Futsal Rheinlandmeisterschaften 2012/2013. Kurzfassung der FIFA-Futsal-Regeln (in einigen Punkten bereits an den Rheinlandmeisterschaften angepasst) Futsal Rheinlandmeisterschaften 2012/2013 Kurzfassung der FIFA-Futsal-Regeln (in einigen Punkten bereits an den Rheinlandmeisterschaften angepasst) Grundsätzlich sind die Durchführungsbestimmungen des

Mehr

NIEDERSÄCHSISCHER FUSSBALLVERBAND E.V.

NIEDERSÄCHSISCHER FUSSBALLVERBAND E.V. 1. Das Spielfeld 2. Der Ball 3. Spieler/Mannschaft 4. Aurüstung 5. Schiedsrichter und der Zeitnehmer 6. Spielzeit 7. Beginn und Fortsetzungen 8. Torerzielung 9. Foulspiele und Freistöße 10. Kummulierte

Mehr

Futsal Spielregeln. des Kärntner Fußballverbandes gültig ab: 01. Dezember 2016

Futsal Spielregeln. des Kärntner Fußballverbandes gültig ab: 01. Dezember 2016 Futsal Spielregeln des Kärntner Fußballverbandes gültig ab: 01. Dezember 2016 Aufgaben Schiedsrichter: - Es werden grundsätzlich 3 Schiedsrichter zur Leitung der Spiele herangezogen. - Bei der U 18: Turnierdauer

Mehr

Hallenfußball nach Fifa Regeln

Hallenfußball nach Fifa Regeln Hallenfußball nach Fifa Regeln Saison 2015/2016 (SFV Kurzfassung) [ 1. ] Schiedsrichter und Zeitnehmer (Turnierleitung) Schiedsrichter Ein Spiel wird von zwei Schiedsrichtern geleitet (Ausnahme: E und

Mehr

Junioren Futsal Kreismeisterschaften 2016/2017

Junioren Futsal Kreismeisterschaften 2016/2017 Junioren Futsal Kreismeisterschaften 2016/2017 Hallenfußball nach FIFA-Regeln Grundsätzlich sind die Durchführungsbestimmungen des Veranstalters zu beachten, die im Einzelfall von den folgenden Regeln

Mehr

Spielregeln kompakt für SR wfv-auslegung

Spielregeln kompakt für SR wfv-auslegung Spielregeln kompakt für SR wfv-auslegung 1 1. Spielfeldaufbau, Ball, Ausrüstung Auswechselzone Auswechselzone kippsichere Tore: 3 m breit 2 m hoch 2 1. Spielfeldaufbau, Ball, Ausrüstung Futsal-Ball: sprungreduziert,

Mehr

EINLADUNG. zum. Wir laden herzlich ein: alle interessierten Nachwuchsmannschaften der Fußballverbände von VFV, LIV, BFV, OSFV

EINLADUNG. zum. Wir laden herzlich ein: alle interessierten Nachwuchsmannschaften der Fußballverbände von VFV, LIV, BFV, OSFV EINLADUNG zum 1. Futsal Sparkassen Nachwuchsturnier von Sparkasse BW Feldkirch Wir laden herzlich ein: alle interessierten Nachwuchsmannschaften der Fußballverbände von VFV, LIV, BFV, OSFV Termin: Samstag

Mehr

Futsalregeln 2015/16 NFV-Kreis Wittmund (Jugend)

Futsalregeln 2015/16 NFV-Kreis Wittmund (Jugend) Futsalregeln 2015/16 NFV-Kreis Wittmund (Jugend) Regel 1: Das Spielfeld Länge: 40m Breite 20m Strafraum: 6m Radius 1.Strafstoßmarke 6m (von der Mitte der Torlinie) 2.Strafstoßmarke 9m (von der Mitte der

Mehr

MODIFIZIERTE SPIELREGELN

MODIFIZIERTE SPIELREGELN MODIFIZIERTE SPIELREGELN FUTSAL Bei Sachverhalten, die mit Hilfe der modifi zierten Spielregeln nicht beantwortet werden können bzw. nicht eindeutig darüber geregelt sind, wird auf das offi zielle FIFA-Futsal-Regelwerk

Mehr

Durchführungsbestimmungen für Hallenspiele nach FIFA-Regeln (FUTSAL)

Durchführungsbestimmungen für Hallenspiele nach FIFA-Regeln (FUTSAL) Durchführungsbestimmungen Hallenspiele nach FIFA-Regeln (Futsal) Stand: Dezember 2015 Durchführungsbestimmungen für Hallenspiele nach FIFA-Regeln (FUTSAL) Allgemeines In der Halle können FUTSAL-Spiele

Mehr

Futsal. Was ist Futsal? Futebol de Salao = Hallenfußball. Ursprung in Brasilien oder Uruguay. Entstehung um Stefan Wiesner Bezirk BB/CW

Futsal. Was ist Futsal? Futebol de Salao = Hallenfußball. Ursprung in Brasilien oder Uruguay. Entstehung um Stefan Wiesner Bezirk BB/CW Futsal Was ist Futsal? Futebol de Salao = Hallenfußball Ursprung in Brasilien oder Uruguay Entstehung um 1930 Regelwerk kombiniert verschiedene Sportarten z.b. Basketball, Eishockey 2002 Aufnahme in den

Mehr

- 17 Regeln in Kurzfassung - Stand: November Ausführliche Regeln mit Erläuterungen unter:

- 17 Regeln in Kurzfassung - Stand: November Ausführliche Regeln mit Erläuterungen unter: - 17 Regeln in Kurzfassung - Stand: November 2011 - Ausführliche Regeln mit Erläuterungen unter: http://www.dfb.de/index.php?id=55 Regel 1 Spielfeld - Spielfeld Länge max. 42 m, min. 25 m; Breite max.

Mehr

Angepasste Futsal-Regeln für den Schulfußball

Angepasste Futsal-Regeln für den Schulfußball Schulfußball Berlin 8. September 017 Angepasste Futsal-Regeln für den Schulfußball Inhaltsverzeichnis 1. Vorwort. Spielfeld. Ball. Zahl der Spieler und Spielberechtigung 5. Ausrüstung der Spieler 6. Schiedsrichter

Mehr

Fußballverband Rheinland e.v. Kreisschiedsrichterlehrwart - Eifel - Futsal. Regeln (kompakt)

Fußballverband Rheinland e.v. Kreisschiedsrichterlehrwart - Eifel - Futsal. Regeln (kompakt) Futsal Regeln (kompakt) Diese Übersicht ist nicht vollständig. Sie soll nur einen Überblick über die Regeln verschaffen. Die vollständigen Regeln finden Sie im Downloadangebot von www.dfb.de Regel 1: Unterschiede:

Mehr

Futsal-Schulung. Mittwoch, 15. November SRG Wangen

Futsal-Schulung. Mittwoch, 15. November SRG Wangen Futsal-Schulung Mittwoch, 15. November 2017 Was ist Futsal? Futebol de Salao = Hallenfußball Ursprung in Brasilien oder Uruguay Entstehung um 1930 Regelwerk kombiniert verschiedene Sportarten z.b. Basketball,

Mehr

EINLADUNG. zum. Wir laden herzlich ein: alle interessierten Damenmannschaften der Fußballverbände von VFV, TFV, SFV, OÖFV, LIV, BFV, OSFV

EINLADUNG. zum. Wir laden herzlich ein: alle interessierten Damenmannschaften der Fußballverbände von VFV, TFV, SFV, OÖFV, LIV, BFV, OSFV EINLADUNG zum 4. Vorarlberger Sparkassen Damenmasters und größten Damenturnier in Westösterreich Wir laden herzlich ein: alle interessierten Damenmannschaften der Fußballverbände von VFV, TFV, SFV, OÖFV,

Mehr

1. Hat ein Spieler bei einem zufälligen Überschreiten der Begrenzungslinien das Spielfeld ohne Erlaubnis der Schiedsrichter verlassen? Nein.

1. Hat ein Spieler bei einem zufälligen Überschreiten der Begrenzungslinien das Spielfeld ohne Erlaubnis der Schiedsrichter verlassen? Nein. 03 ZAHL DER SPIELER 1. Hat ein Spieler bei einem zufälligen Überschreiten der Begrenzungslinien das Spielfeld ohne Erlaubnis der Schiedsrichter verlassen? Nein. 2. Was müssen die Schiedsrichter tun, wenn

Mehr

Hallenfussball E r g ä n z E n d E S p i E l r E g E l n FutSal 2017

Hallenfussball E r g ä n z E n d E S p i E l r E g E l n FutSal 2017 Hallenfussball Ergänzende SpielRegeln Futsal 2017 2 m hoch x 3 m breit (Handballtore) Tore Ball Größe 4, es dürfen nur die vom Veranstalter zur Verfügung gestellten Futsalbälle verwendet werden Zahl der

Mehr

15. ADVENTPOKAL- HALLENFUSSBALLTURNIER

15. ADVENTPOKAL- HALLENFUSSBALLTURNIER ASV EATON SCHREMS Sektion Fußball NACHWUCHS Werte Sportfreunde! Werte Kollegen! Ich darf Euch im Namen des ASV EATON SCHREMS zu unserem 15. ADVENTPOKAL- HALLENFUSSBALLTURNIER für Nachwuchsmannschaften

Mehr

F U T S A L HALLEN FUSSBALL S P I E L R E G E L N

F U T S A L HALLEN FUSSBALL S P I E L R E G E L N F U T S A L HALLEN FUSSBALL S P I E L R E G E L N Auszug aus Spielregeln Futsal 2000 Die Spielregeln für das BEST TEAM TURNIER entsprechend weitestgehend den international gültigen FUTSAL-Regeln. Änderungen

Mehr

Rahmen-Richtlinien für FUTSAL-Spiele

Rahmen-Richtlinien für FUTSAL-Spiele Rahmen-Richtlinien für FUTSAL-Spiele Präambel In der Halle können FUTSAL-Spiele unter Einhaltung nachfolgender Richtlinien durchgeführt werden. Als FUTSAL-Turnier wird die Veranstaltung anerkannt, an der

Mehr

Futsal-Regeln 2012 / 2013

Futsal-Regeln 2012 / 2013 Die Ausbildung zum Futsal-Schiedsrichter - Ausgabe 2012 / 2013 Futsal-Regeln 2012 / 2013 Regel 1 Das Spielfeld Bernd Domurat - DFB-Kompetenzteam Spielfeld Regel 1 Das Spielfeld 1 Spielfeld Regel 1 Das

Mehr

S p i e l r e g e l n F u t S a l

S p i e l r e g e l n F u t S a l Spielregeln Futsal ERGÄNZENDE SPIELREGELN FUTSAL 2018 DIE Schiedsrichter (ERSTER UND ZWEITER REFEREE) Durchsetzung der Regeln Tore 2 m hoch x 3 m breit (Handballtore) Ball Größe 4, es dürfen nur die vom

Mehr

ERGÄNZENDE SPIELREGELN FUTSAL BALL Größe 4, es dürfen nur die vom Veranstalter zur Verfügung gestellten Futsalbälle verwendet werden.

ERGÄNZENDE SPIELREGELN FUTSAL BALL Größe 4, es dürfen nur die vom Veranstalter zur Verfügung gestellten Futsalbälle verwendet werden. ERGÄNZENDE SPIELREGELN FUTSAL 2017 TORE 2 m hoch x 3 m breit (Handballtore) BALL Größe 4, es dürfen nur die vom Veranstalter zur Verfügung gestellten Futsalbälle verwendet werden. ZAHL DER SPIELER 4 Feldspieler

Mehr

Turnier- und Spielbestimmungen für FUTSAL-Turniere (Junioren)

Turnier- und Spielbestimmungen für FUTSAL-Turniere (Junioren) Turnier- und Spielbestimmungen für FUTSAL-Turniere (Junioren) Allgemeines Vor Beginn des ersten Spiels einer Mannschaft ist ein Mannschaftsbogen auszufüllen und bei der Turnierleitung abzugeben. Der Veranstalter

Mehr

Futsal 2016/2017. Es gelten die Durchführungsbestimmungen des TFV und KFA MTH zur Durchführung der HKM.

Futsal 2016/2017. Es gelten die Durchführungsbestimmungen des TFV und KFA MTH zur Durchführung der HKM. Futsal 2016/2017 Es gelten die Durchführungsbestimmungen des TFV und KFA MTH zur Durchführung der HKM. 1 Das Spielfeld (1) Das Spielfeld (2) Strafraum: 6 m Linie (Handball) Strafstoßmarken: 6 m + 10 m

Mehr

Hallenregeln des SHFV. (Saison 2009/2010)

Hallenregeln des SHFV. (Saison 2009/2010) Hallenregeln des SHFV (Saison 2009/2010) Sporthalle und Spielfeld Wenn es möglich ist, sollte das Spielfeld vom Zuschauerbereich abgegrenzt sein. Das Spielfeld und nach Möglichkeit auch der Strafraum sollten

Mehr

Im Fall einer Verlängerung führt das Team den Anstoß aus, das diesen nicht bereits im dritten Drittel ausgeführt hat. Die Teams wechseln die Seiten.

Im Fall einer Verlängerung führt das Team den Anstoß aus, das diesen nicht bereits im dritten Drittel ausgeführt hat. Die Teams wechseln die Seiten. Kurzfassung Regelwerk Beach Soccer Stand April 2017 Zahl der Spieler: Es wird mit fünf Spielern gespielt, von denen einer der TW sein muss. Auswechselvorgang: Ein Wechsel ist während der gesamten Spielzeit

Mehr

Fußball in der Halle Wiederholung und Update vom

Fußball in der Halle Wiederholung und Update vom Fußball in der Halle Wiederholung und Update vom 29.10.2013 Michael Schott LT Jura Nord 29.Oktober 2013 Fußball in der Halle WWW.BFV.DE Grundlage: Hallenrichtlinien vom 29.10.2013 Datei: Richtlinien Hallenfußball

Mehr

FUTSAL. Allgemeines Regeln Zeichen Stellungsspiel der Schiedsrichter Anweisungen im SBFV

FUTSAL. Allgemeines Regeln Zeichen Stellungsspiel der Schiedsrichter Anweisungen im SBFV FUTSAL Projekt Medien Futsal 1 Inhalt Allgemeines Regeln Zeichen Stellungsspiel der Schiedsrichter Anweisungen im SBFV (unter Anweisungen werden die Abweichungen zum Regelwerk erläutert, welche für Turnierspiele

Mehr

Durchführungsbestimmungen für Hallenspiele nach FIFA-Regeln (FUTSAL)

Durchführungsbestimmungen für Hallenspiele nach FIFA-Regeln (FUTSAL) Durchführungsbestimmungen Hallenspiele nach FIFA-Regeln (Futsal) Seite 1 von 6 Durchführungsbestimmungen für Hallenspiele nach FIFA-Regeln (FUTSAL) Allgemeines In der Halle können FUTSAL-Spiele unter Einhaltung

Mehr

Richtlinien für Fußballspiele in der Halle Gültig für den Bereich des TFV ab der Saison 2015/ Veranstalter

Richtlinien für Fußballspiele in der Halle Gültig für den Bereich des TFV ab der Saison 2015/ Veranstalter Richtlinien für Fußballspiele in der Halle Gültig für den Bereich des TFV ab der Saison 2015/2016 1. Veranstalter Fußballspiele und Turniere in der Halle werden vom DFB, seinen Mitgliederverbänden oder

Mehr

Futsalschulung am in Lütjenburg. 1

Futsalschulung am in Lütjenburg. 1 Futsalschulung am 14.12.2015 in Lütjenburg 1 www.shfv-kiel.de Futsal Allg. Erläuterungen Futsal = Futebol de Salao = Salonfußball = Hallenfußball Futsal ist nichts anderes als Fußball für die Halle Kurz

Mehr

Regeln für Fußballspiele in der Halle für den NFV-Kreis Braunschweig Frauen und Juniorinnen Saison 2014 / 2015

Regeln für Fußballspiele in der Halle für den NFV-Kreis Braunschweig Frauen und Juniorinnen Saison 2014 / 2015 Regeln für Fußballspiele in der Halle für den NFV-Kreis Braunschweig Frauen und Juniorinnen Saison 2014 / 2015 Bei Hallenspielen gelten die aktuellen Fußballregeln des DFB /NfV /KreisBraunschweig mit Ausnahme

Mehr

Pflichtlehrabend am 16. November 2012 Thema: Fußball in der Halle

Pflichtlehrabend am 16. November 2012 Thema: Fußball in der Halle Pflichtlehrabend am 16. November 2012 Thema: Fußball in der Halle WWW.BFV.DE Änderung der Hallenrichtlinien Es darf auch mit einem Futsal-Ball gespielt werden. Der Torabstoß kann sowohl mit dem Fuß als

Mehr

Fussball - Hallenspielordnung der BSG Forschungszentrum Jülich 1963 e.v.

Fussball - Hallenspielordnung der BSG Forschungszentrum Jülich 1963 e.v. Fussball - Hallenspielordnung der BSG Forschungszentrum Jülich 1963 e.v. 1. Austragungsmodus und Spielplan Der Austragungsmodus ist dem Spielplan zu entnehmen. 2. Spielberechtigung Es dürfen nur Spieler

Mehr

12 VERBOTENES SPIEL UND UNSPORTLICHES VERHALTEN

12 VERBOTENES SPIEL UND UNSPORTLICHES VERHALTEN 12 VERBOTENES SPIEL UND UNSPORTLICHES VERHALTEN 1. Bei einem Schiedsrichter-Ball innerhalb des Strafraums schlägt ein Verteidiger einen Gegner, bevor der Ball den Boden berührt hat. Wie müssen die Schiedsrichter

Mehr

DFB FUTSAL. Futsal. Lehrgang Kreis Aachen

DFB FUTSAL. Futsal. Lehrgang Kreis Aachen Futsal Lehrgang Kreis Aachen 05.11.2016 Spielfeld Präsentation beenden Regel 1 Das Spielfeld Spielfortsetzungen Beim Anstoß müssen die gegnerischen Spieler mindestens 3 m vom Ball entfernt sein. Aus einem

Mehr

Kreis-Leistungsprüfung Regelfragen Stand

Kreis-Leistungsprüfung Regelfragen Stand Kreis-Leistungsprüfung 2017 Regelfragen Stand 30.06.2017 1. Bei dem Anstoß zum Spielbeginn schießt ein Spieler den Ball nach Hinten zu einem Mitspieler, der sofort von einem Gegenspieler angegriffen und

Mehr

Dänk a Glänk Aktion «Sicherheit bei Grümpelturnieren»: Spiel regeln für die Durchführung von Grümpelturnieren.

Dänk a Glänk Aktion «Sicherheit bei Grümpelturnieren»: Spiel regeln für die Durchführung von Grümpelturnieren. Dänk a Glänk Aktion «Sicherheit bei Grümpelturnieren»: Spiel regeln für die Durchführung von Grümpelturnieren. Im Rahmen der Aktion «Sicherheit an Grümpelturnieren» hat der Schweizerische Fussballverband

Mehr

Futsal. Eine Schulung von Björn Gustke KFV Stormarn

Futsal. Eine Schulung von Björn Gustke KFV Stormarn Futsal Eine Schulung von Björn Gustke KFV Stormarn Futsal Die Namensbedeutung futbol span.: Fußball salon / sala span.: Halle Zusammengesetzt: Hallenfußball Futsal die aufstrebende Hallenvariante des Fußballs

Mehr

Durchführungsbestimmungen für BFV Futsal-Wettbewerbe der Herren (Stand: 10. Januar 2015)

Durchführungsbestimmungen für BFV Futsal-Wettbewerbe der Herren (Stand: 10. Januar 2015) Durchführungsbestimmungen für BFV Futsal-Wettbewerbe der Herren (Stand: 10. Januar 2015) 1. Veranstalter Veranstalter des Futsal-Wettbewerbes der Herren ist der Bremer Fußball-Verband e.v. Die BFV-Futsal-Landesmeisterschaft

Mehr

FVSL- Schiedsrichterinformation. Juni Version Verein A Verein B 06. September 2013 in München

FVSL- Schiedsrichterinformation. Juni Version Verein A Verein B 06. September 2013 in München FVSL- Schiedsrichterinformation Juni 2016 Version 3 16.08.2013 Verein A Verein B 06. September 2013 in München 1 Regel 12 - Fouls und unsp. Verhalten: Verhindern eines Tores o. einer klaren Torchance:

Mehr

Hausaufgaben Neu-SR-Kurs 2016

Hausaufgaben Neu-SR-Kurs 2016 Fragebogen Name/Nom/Cognome:... Vorname/Prénom/Nome:... Limite: Punkte:... Hausaufgaben Neu-SR-Kurs 2016 Vorbemerkung: Die männliche Schreibweise bezieht sich auch auf Frauen. SR = Schiedsrichter SRA =

Mehr

Hausaufgaben Neu-SR-Kurs 2016

Hausaufgaben Neu-SR-Kurs 2016 Fragebogen Name/Nom/Cognome:... Vorname/Prénom/Nome:... Limite: Punkte:... Hausaufgaben Neu-SR-Kurs 2016 Vorbemerkung: Die männliche Schreibweise bezieht sich auch auf Frauen. SR = Schiedsrichter SRA =

Mehr

Schiedsrichtergruppe Schongau Regeltest vom

Schiedsrichtergruppe Schongau Regeltest vom Schiedsrichtergruppe Schongau Regeltest vom 12.03.2012 1. Der Schiedsrichter hat wegen eines verwarnungswürdigen Foulspiels das Spiel im Mittelfeld unterbrochen und will dem schuldigen Spieler die Gelbe

Mehr

Durchführungsbestimmungen Futsal Jugend

Durchführungsbestimmungen Futsal Jugend Inhaltsverzeichnis Seite Allgemeines... 2 Das Spielfeld... 2 Der Ball... 2 Zahl der Spieler und Spielberechtigung... 2 Ausrüstung der Spieler... 3 Der Schiedsrichter (SR)... 3 Der 2. Schiedsrichter...

Mehr

Schiedsrichtervereinigung Coburg-Ebern Schiedsrichtervereinigung Coburg-Ebern

Schiedsrichtervereinigung Coburg-Ebern Schiedsrichtervereinigung Coburg-Ebern Hallenfußball nach internationalen Regeln Der Bayerische Fußball-Verband hat in den vergangenen Jahren den bisher parallel laufenden Spielbetrieb von klassischem Hallenfußball und Futsal zusammen geführt.

Mehr

Durchführungsbestimmungen für Futsal-Hallenpflichtspiele. im Bereich des Bremer FV (Kreis Bremen-Nord) für D-Juniorenmannschaften

Durchführungsbestimmungen für Futsal-Hallenpflichtspiele. im Bereich des Bremer FV (Kreis Bremen-Nord) für D-Juniorenmannschaften Durchführungsbestimmungen für Futsal-Hallenpflichtspiele im Bereich des Bremer FV (Kreis Bremen-Nord) für D-Juniorenmannschaften 1.Veranstalter Veranstalter ist der Kreisjugendauschuss Bremen-Nord. Diesem

Mehr

Regelkunde. Pflichtsitzung Eppstein,

Regelkunde. Pflichtsitzung Eppstein, Regelkunde Pflichtsitzung Eppstein, 02.05.2017 Regelfrage aus dem April: Ein Auswechselspieler bewirft während des laufenden Spiels von der Ersatzbank einen auf dem Spielfeld stehenden Gegenspieler, trifft

Mehr

Schiedsrichter -Kommission Kompetenzbereich Regelumsetzung Saison 2010 / 2011

Schiedsrichter -Kommission Kompetenzbereich Regelumsetzung Saison 2010 / 2011 Schiedsrichter -Kommission Kompetenzbereich Regelumsetzung Saison 2010 / 2011 Änderungen - Futsalregeln - 2010 / 2011 Die Änderungen der Futsalregeln 2010 können grundsätzlich dem als Anlage beigefügten

Mehr

Auslegung der Spielregeln und Durchführungsbestimmungen für Hallenturniere (Stand 10 / 2009)

Auslegung der Spielregeln und Durchführungsbestimmungen für Hallenturniere (Stand 10 / 2009) Auslegung der Spielregeln und Durchführungsbestimmungen für Hallenturniere (Stand 10 / 2009) A. Allgemeine Bestimmungen 10. Durchführungsbestimmungen für das Strafstoßschießen d) Kann eine Mannschaft zum

Mehr

Die Spielregeln für den Hallenfußball

Die Spielregeln für den Hallenfußball Richtlinien und Spielregeln für den Hallenfußball Laut Beschluss des Bundesvorstandes des ÖFB Grundsätzliche Bestimmungen Wo nicht anders angeführt, gelten die offiziellen Spielregeln für Fußball und die

Mehr

Futsalschulung 2016 der TFV-Schiedsrichter Park Hotel Hall in Tirol

Futsalschulung 2016 der TFV-Schiedsrichter Park Hotel Hall in Tirol Futsalschulung 2016 der TFV-Schiedsrichter Park Hotel Hall in Tirol Präsentationsthemen 1 2 3 4 Futsal U18 U13 Kinderfußball U12 U9 Kinderfußball U8-U7 Besetzung & Administration Page 2 Futsal U18 U13

Mehr

Sport Quali Vorbereitungsskript Fußball

Sport Quali Vorbereitungsskript Fußball Sport Quali Vorbereitungsskript Fußball 1. Wie lang dauert ein Spiel im Herrenbereich? 2 x 45 Minuten Jede verloren gegangene Zeit durch Auswechslungen, Verletzungen der Spieler, Transport verletzter Spieler

Mehr

HALBFELD SPIELREGELN SPIELREGELN - AUSGABE

HALBFELD SPIELREGELN SPIELREGELN - AUSGABE HALBFELD SPIELREGELN SPIELREGELN - AUSGABE 2015 - WWW.LFVM-V.DE 1 Nicht schnacken, anpacken! Erstklassige Ausbildungsangebote der WEMAG. Pack Deine Zukunft jetzt an. Elektroniker/-in für Betriebstechnik

Mehr

Futsalspiele werden vom TFV, seine KFA oder von seinen Vereinen veranstaltet.

Futsalspiele werden vom TFV, seine KFA oder von seinen Vereinen veranstaltet. Durchführungsbestimmungen für Futsalspiele in der Halle (gültig für den Bereich des TFV ab der Saison 2015/2016) 1. Veranstalter: Futsalspiele werden vom TFV, seine KFA oder von seinen Vereinen veranstaltet.

Mehr

Durchführungsbestimmungen für Futsalspiele in der Halle. (gültig für den Bereich des TFV ab der Saison 2015/2016)

Durchführungsbestimmungen für Futsalspiele in der Halle. (gültig für den Bereich des TFV ab der Saison 2015/2016) Durchführungsbestimmungen für Futsalspiele in der Halle (gültig für den Bereich des TFV ab der Saison 2015/2016) 1. Veranstalter Futsalspiele werden vom TFV, seine KFA oder von seinen Vereinen veranstaltet.

Mehr

Durchführungsbestimmungen nach angepassten Futsal-Regeln Saison 2017/18

Durchführungsbestimmungen nach angepassten Futsal-Regeln Saison 2017/18 Durchführungsbestimmungen nach angepassten Futsal-Regeln Saison 2017/18 Inhaltsverzeichnis Seite Allgemeines... 2 Das Spielfeld... 2 Der Ball... 2 Zahl der Spieler und Spielberechtigung... 2 Ausrüstung

Mehr

Stand September 2016

Stand September 2016 Richtlinien für Hallenfußball ab 2016 Grundlage sind die aktuellen Richtlinien für Hallenfußball Stand September 2016 Teil 1 : Allgemein ( alle ) 2-9 Teil 2 : Durchführung ( nur Futsal ) 10-15 Teil 3 :

Mehr

Fußball in der Halle

Fußball in der Halle Fußball in der Halle 1 Richtlinien Durchführungsbestimmungen Neuerungen Fußball in der Halle 2 Richtlinien für den Hallenfussball 3 Gesamtübersicht für die Anwendung der Hallenrichtlinien bei verschiedene

Mehr

Die Voraussetzungen für die Ausführung eines Strafstoßes

Die Voraussetzungen für die Ausführung eines Strafstoßes Folie 1 Die Voraussetzungen für die Ausführung eines Strafstoßes 1. Alle Spieler - außer Torwart und Schütze - müssen innerhalb des Spielfeldes, außerhalb des Strafraumes, 9,15 Meter vom Ball entfernt

Mehr

Die nachstehenden Fragen und Antworten wurden der DFB-SR-Zeitung Nr. 5/2013 entnommen.

Die nachstehenden Fragen und Antworten wurden der DFB-SR-Zeitung Nr. 5/2013 entnommen. Die Regelfragen und Antworten aus der DFB-SR-Zeitung Nr. 5/2013 Die nachstehenden Fragen und Antworten wurden der DFB-SR-Zeitung Nr. 5/2013 entnommen. Situation 1 Ein Angreifer schlägt einen langen Pass

Mehr

Fragen und Antworten Richtigstellung 2005

Fragen und Antworten Richtigstellung 2005 Fragen und Antworten Richtigstellung 2005 Zur Frage: Regel - 1 Punkt 6 Frage: Sind Tornetze unbedingt erforderlich? Zur Frage: Regel - 3 Punkt 4 Vor Beginn eines Spiels unter den Bestimmungen eines Wettbewerbs

Mehr

2 In der 1. Halbzeit wird das Spiel für drei Minuten wegen einer Verletzung unterbrochen. Wann muss diese Zeit nachgespielt werden?

2 In der 1. Halbzeit wird das Spiel für drei Minuten wegen einer Verletzung unterbrochen. Wann muss diese Zeit nachgespielt werden? Regeltest der Schiri-Gruppen September 0 bis März 07 Regelfragen März 07 Kann einem Juniorenspieler, welcher aufgrund eines Foulspiels direkt einen Feldverweis auf Zeit (5 Minuten) bekommen hat, anschließend

Mehr

Turnierbestimmungen und Regeln

Turnierbestimmungen und Regeln Turnierbestimmungen und Regeln 1 Ausrüstung Bubble-Football wird mit den KugelZ von KUGELZ.com gespielt. Innerhalb der Mannschaft ist auf eine einheitliche Kleidung zu achten, um die Teams beim Spiel besser

Mehr

Schiedsrichtersitzung. Kreis Pirmasens Zweibrücken Sportheim Höheischweiler

Schiedsrichtersitzung. Kreis Pirmasens Zweibrücken Sportheim Höheischweiler Schiedsrichtersitzung Kreis Pirmasens Zweibrücken 03.12.2012 Sportheim Höheischweiler E-Mail-Adresse: Weinkauff_Lehrwart-pszw@web.de Internetseite: www.schiedsrichter-pszw.de Themen der Schiedsrichtersitzung:

Mehr

Durchführungsbestimmungen wfv Frauen Futsal Masters

Durchführungsbestimmungen wfv Frauen Futsal Masters Turnier- und Spielbestimmungen 1. Allgemeines Die Turnieraufsicht wird vom wfv gestellt. Durchführungsbestimmungen wfv Frauen Futsal Masters Die Leitung, Organisation und Durchführung des Turniers obliegt

Mehr

Hallenkreispokal 2016/2017 des FVM-Kreises Sieg

Hallenkreispokal 2016/2017 des FVM-Kreises Sieg Turnierordnung 1. Alle Turniere im Rahmen Hallenkreispokals werden nach der DFB-Richtlinie für Fußballspiele in der Halle und den regeln der FVM-Jugendordnung und den Durchführungsbestimmungen Kreises

Mehr

Offizielle Hallenfußballregeln

Offizielle Hallenfußballregeln I. Abschnitt: Kampfmannschaften Offizielle Hallenfußballregeln Gültig ab 01.11.2016 für alle Hallen-Fußballspiele, die von Schiedsrichtern des SFV geleitet werden I. Spielfeld Das Spielfeld wird begrenzt

Mehr

Regeln für Hallenfußball

Regeln für Hallenfußball Regeln für Hallenfußball Inhalt 1 Ausrichtung... 2 2 Sporthalle & Spielfeld... 2 3 Aufstellung... 2 4 Verwarnungen... 2 5 Ausrüstung... 3 6 Schiedsrichter... 3 7 Spielmodus... 3 8 Spieldauer... 4 9 Spielablauf...

Mehr

Durchführungsbestimmungen B-Junioren Futsal-Masters

Durchführungsbestimmungen B-Junioren Futsal-Masters Durchführungsbestimmungen B-Junioren Futsal-Masters Turnier- und Spielbestimmungen Allgemeines Vor Beginn des ersten Spiels einer Mannschaft ist ein Mannschaftsbogen auszufüllen und bei der Turnierleitung

Mehr