Medienverhalten bei Kindern - Kinder

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Medienverhalten bei Kindern - Kinder"

Transkript

1 Chart Medienverhalten bei Kindern - Kinder Projektleiter: Studien-Nr.: Prok. Dr. David Pfarrhofer ZR..P.F n=, persönliche Interviews mit oberösterreichischen Kinder zwischen und Jahren Erhebungszeitraum:. März bis. Mai Dokumentation der Umfrage ZR: n=, Persönliche Interviews, Oberösterreichische Kinder zwischen und Jahren Erhebungszeitraum:. März bis. Mai ; maximale statistische Schwankungsbreite n= +/-, Prozent

2 Chart Inhaltsverzeichnis Stichprobe und Methodik Chart Computer Chart - Freizeitverhalten Chart - Internet Chart - Ausstattung an technischen Geräten Chart - Handy Chart - Fernsehen Chart - Medientechnische Kompetenz & Kommunikation Chart - Lesen Chart - Dokumentation der Umfrage ZR: n=, Persönliche Interviews, Oberösterreichische Kinder zwischen und Jahren Erhebungszeitraum:. März bis. Mai ; maximale statistische Schwankungsbreite n= +/-, Prozent

3 . Stichprobe & Methodik Stichprobe und Methodik Chart Aufgabenstellung: Zielsetzung des gegenständlichen Forschungsprojektes war die Auslotung der Medienkompetenz bei Kindern im. Als Zielgruppe der Erhebung wurden Kinder in Oberösterreich zwischen und Jahren definiert, berücksichtigt wurden weiters Eltern von Kindern im Alter zwischen und Jahren sowie PädagogInnen an Kindergärten und Volksschulen. Aus inhaltlicher Sicht wurde die Bedeutung der Medien analysiert und besonders detailliert auf die Nutzung von TV, Computer, Internet und Handy eingegangen. Zielgruppe: Repräsentativität: Befragungsart: Auswertungsbasis: oberösterreichische Kinder zwischen und Jahren Die befragten Personen entsprechen in ihrer Zusammensetzung, in quotierten und nicht quotierten Merkmalen, der definierten Zielgruppe: Diese Übereinstimmung im Rahmen der statistischen Genauigkeitsgrenzen ist eine notwendige Voraussetzung dafür, dass die Ergebnisse verallgemeinert werden dürfen. persönliche face-to-face Interviews durch fachlich geschulte und kontrollierte Mitarbeiter des Instituts n=, maximale statistische Schwankungsbreite bei n= +/-, Prozent Befragungszeitraum:. März bis. Mai Fragebogen: Fragebogen befindet sich im Anhang Dokumentation der Umfrage ZR: n=, Persönliche Interviews, Oberösterreichische Kinder zwischen und Jahren Erhebungszeitraum:. März bis. Mai ; maximale statistische Schwankungsbreite n= +/-, Prozent

4 Chart Inhaltsverzeichnis Stichprobe und Methodik Chart Computer Chart - Freizeitverhalten Chart - Internet Chart - Ausstattung an technischen Geräten Chart - Handy Chart - Fernsehen Chart - Medientechnische Kompetenz & Kommunikation Chart - Lesen Chart - Dokumentation der Umfrage ZR: n=, Persönliche Interviews, Oberösterreichische Kinder zwischen und Jahren Erhebungszeitraum:. März bis. Mai ; maximale statistische Schwankungsbreite n= +/-, Prozent

5 . Freizeitverhalten Chart Freizeitbeschäftigungen spontan Bewegung im Freien macht spontan viel Spaß In der Freizeit macht man gerne - Rad fahren Spielen, im Garten bzw. draußen spielen Mit Freunden, Nachbarn, Geschwistern spielen/ sich treffen Fernsehen, DVD schauen Gameboy, Computer spielen, Play Lesen, Bücher lesen Fußball spielen basteln, malen, zeichnen Andere Sportarten (Judo, Basketball, Laufen, Tennis, Handball, etc.) Schwimmen, baden, an den See fahren, ins Freibad gehen Turnen, Tanzen, Ballett Haustier spielen, füttern, spaz Lego, Playmobil bauen anderes Musik hören, CD s, Radio hören Musizieren (Klavier, Schlagzeug weiß nicht, keine Angabe reiten faulenzen, nichts tun Barbie/Puppen spielen Snowboarden, Skifahren schaukeln, rutschen, Kinderspielplatz Ins Kino gehen Puzzle bauen Hausaufgaben machen, lernen schlafen shopping, einkaufen gehen Gummihüpfen Telefonieren mit Handy, SMS schreiben OÖ Kinder insgesamt Frage : Ich möchte mich mit dir ein bisschen über deine Freizeit unterhalten. Gleich zu Beginn: Welche Freizeitbeschäftigungen machst du gerne? Dokumentation der Umfrage ZR: wurde nicht abgefragt n=, Persönliche Interviews, Oberösterreichische Kinder zwischen und Jahren Erhebungszeitraum:. März bis. Mai ; maximale statistische Schwankungsbreite n= +/-, Prozent Basis: Oberösterreichische Kinder im Alter von und

6 . Freizeitverhalten Chart Freizeitbeschäftigungen gestützt Gestützt: Spielen, TV sowie Familie & Freunde stehen hoch im Kurs Die Freizeit verbringt man mit - draußen spielen drinnen spielen Fernsehen mit der Familie, den Eltern Zeit verbringen Freunde treffen Hausaufgaben machen, lernen malen/zeichnen/basteln Sport treiben Bücher lesen mit Tieren beschäftigen Video/DVD schauen Spielen am Computer, ipad, Handy, Smartphone, Spielkonsolen, etc. MC s/cd s hören ausruhen ins Kino gehen Hörspielkassetten, Hörspiele anhören in Bücherei, Bibliothek gehen Comics lesen selbst musizieren Radio hören telefonieren am Handy am Computer, ipad, Handy, Smartphone, etc. etwas machen Internet surfen, mit dem Internet etwas machen Lernprogramme am Computer spielen MPs anhören Zeitschriften lesen Zeitung lesen, anschauen mit der Jugendgruppe treffen, sich engagieren Briefe schreiben telefonieren am Festnetz weiß nicht, keine Angabe OÖ Kínder insgesamt Vergleich Eltern Vergleich Eltern Vergleich Eltern Frage : Auf diesen Karten siehst du verschiedene Dinge, die man in der Freizeit machen kann. Mit welchen Aktivitäten verbringst du deine Freizeit? Bitte lege die entsprechenden Karten heraus. Dokumentation der Umfrage ZR: n=, Persönliche Interviews, Oberösterreichische Kinder zwischen und Jahren Erhebungszeitraum:. März bis. Mai ; maximale statistische Schwankungsbreite n= +/-, Prozent Basis: Oberösterreichische Kinder im Alter von und

7 . Freizeitverhalten Chart Intensität der Aktivitäten Spielen, TV & Zeit mit der Familie sind jeden Tag Programm Man macht diese Aktivitäten - jeden Tag aus fast jeden Tag aus Vgl. Eltern Vgl. Eltern Vgl. Eltern mehrmalspro Woche aus einmalpro Woche aus monatlich seltener drinnen spielen mit der Familie, den Eltern Zeit verbringen Fernsehen draußen spielen Hausaufgaben machen, lernen ausruhen mit Tieren beschäftigen Bücher lesen malen/zeichnen/basteln Freunde treffen Radio hören Sport treiben Spielen am Computer, ipad, Handy, Smartphone, Spielkonsolen, etc. MC s/cd s hören Hörspielkassetten, Hörspiele anhören am Computer, ipad, Handy, Smartphone, etc. etwas machen MPs anhören Internet surfen, mit dem Internet etwas machen Comics lesen selbst musizieren telefonieren am Handy Zeitung lesen, anschauen Video/DVD schauen Zeitschriften lesen Lernprogramme am Computer spielen ins Kino gehen mit der Jugendgruppe treffen, sich engagieren telefonieren am Festnetz Briefe schreiben in Bücherei, Bibliothek gehen Frage : Und wie häufig übst du diese Aktivitäten in deiner Freizeit aus, bitte verteile die Karten auf dem Bildblatt, je nachdem ob du diese Sachen jeden Tag, fast jeden Tag, mehrmals pro Woche, einmal pro Woche, etwa einmal im Monat oder seltener bzw. nie machst. Dokumentation der Umfrage ZR: n=, Persönliche Interviews, Oberösterreichische Kinder zwischen und Jahren Erhebungszeitraum:. März bis. Mai ; maximale statistische Schwankungsbreite n= +/-, Prozent Basis: Oberösterreichische Kinder im Alter von und

8 . Freizeitverhalten Chart Die Freizeit-Hits der Kids Spielen ist der Favorit Am liebsten macht man - draußen spielen Fernsehen Freunde treffen Spielen am Computer, ipad, Handy, Smartphone, Spielkonsolen, etc. drinnen spielen mit der Familie, den Eltern Zeit verbringen Sport treiben Bücher lesen mit Tieren beschäftigen malen/zeichnen/basteln ausruhen am Computer, ipad, Handy, Smartphone, etc. etwas machen Comics lesen MC s/cd s hören Video/DVD schauen ins Kino gehen selbst musizieren Briefe schreiben Hausaufgaben machen, lernen mit der Jugendgruppe treffen, sich engagieren Internet surfen, mit dem Internet etwas machen in Bücherei, Bibliothek gehen Hörspielkassetten, Hörspiele anhören MPs anhören telefonieren am Festnetz telefonieren am Handy Lernprogramme am Computer spielen Radio hören Zeitschriften lesen Zeitung lesen, anschauen OÖ Kinder insgesamt Frage : Was davon machst du am liebsten in deiner Freizeit? Bitte nenne mir bis zu deiner Lieblingsfreizeitbeschäftigungen. Dokumentation der Umfrage ZR: n=, Persönliche Interviews, Oberösterreichische Kinder zwischen und Jahren Erhebungszeitraum:. März bis. Mai ; maximale statistische Schwankungsbreite n= +/-, Prozent Basis: Oberösterreichische Kinder im Alter von und

9 . Freizeitverhalten Chart Aufenthaltsort in der Freizeit Die meiste Zeit verbringt man daheim Die meiste Zeit verbringt man - OÖ Kinder insgesamt Zu Hause, im Garten draußen beim Spielen Bei meinen Großeltern, bei Verwandten am Spielplatz am Sportplatz, im Skatepark, im Schwimmbad bei den Nachbarn Im Hort, bei einer Tagesmutter anderes Frage : Wo verbringst du deine Freizeit größtenteils? Dokumentation der Umfrage ZR: n=, Persönliche Interviews, Oberösterreichische Kinder zwischen und Jahren Erhebungszeitraum:. März bis. Mai ; maximale statistische Schwankungsbreite n= +/-, Prozent Basis: Oberösterreichische Kinder im Alter von und

10 . Freizeitverhalten Chart Anreizwirkung aus der Sicht der Kinder Freundschaften sind von größtem Interesse Die Kinder - Freunde/Freundschaften Tiere Sport betreiben Bücher/Lesen Musik hören Umwelt/Natur Basteln Spielen am Computer, Handy, Smartphone, ipad, Spielkonsole, etc. Autos Kino/Filme Sammeln Schule Technik Musik machen, musizieren Sportveranstaltungen besuchen Internet Kleidung/Mode Computer/Zubehör Fremde Länder Film-/Fernsehstars Musikstars/Bands Kultur, Theater Wirtschaft, Arbeit, Unternehmen Politik interessiert sehr Vgl. Eltern Vgl. Eltern Vgl. Eltern interessiert interessiert weniger interessiert überhaupt nicht Frage : Hier auf diesen Karten siehst du nun verschiedene Bereiche wie sehr interessierst du dich für die jeweiligen Bereiche? Bitte verteile die Karten entsprechend auf dem Bildblatt. Dokumentation der Umfrage ZR: n=, Persönliche Interviews, Oberösterreichische Kinder zwischen und Jahren Erhebungszeitraum:. März bis. Mai ; maximale statistische Schwankungsbreite n= +/-, Prozent Basis: Oberösterreichische Kinder im Alter von und

11 Chart Inhaltsverzeichnis Stichprobe und Methodik Chart Computer Chart - Freizeitverhalten Chart - Internet Chart - Ausstattung an technischen Geräten Chart - Handy Chart - Fernsehen Chart - Medientechnische Kompetenz & Kommunikation Chart - Lesen Chart - Dokumentation der Umfrage ZR: n=, Persönliche Interviews, Oberösterreichische Kinder zwischen und Jahren Erhebungszeitraum:. März bis. Mai ; maximale statistische Schwankungsbreite n= +/-, Prozent

12 . Ausstattung an technischen Geräten Chart Elektrogeräte in den Haushalten Wenig Bewegung bei den Elektrogeräten Zuhause hat man - OÖ Kinder insgesamt Vgl. Eltern Vgl. Eltern Vgl. Eltern Fernseher Computer, Laptop DVD-Player Handy (kein Smartphone) Internetzugang Stereoanlage, CD-Player Fotoapparat Radio Tragbare Spielkonsolen (Gameboy, PSP, Nintendo DS) Videorekorder, DVD-Rekorder Tageszeitung Spielkonsole, Playstation Kassettenrecorder MP-Player, ipod Festnetz-Telefon Filmkamera Smartphone (iphone, Android-Smartphones, Windows Mobile/Phone, etc.) Kindercomputer ipad, Tablett PC Walkman weiß nicht, keine Angabe * * Frage : Kommen wir nun zu etwas anderem, nämlich zu den Geräten bei dir zuhause. Hier auf diesen Karten siehst du verschiedene elektrische Geräte und auch Kommunikationsmittel welche dieser Geräte gibt es bei dir zuhause? Dokumentation der Umfrage ZR: wurde nicht abgefragt n=, Persönliche Interviews, Oberösterreichische Kinder zwischen und Jahren Erhebungszeitraum:. März bis. Mai ; maximale statistische Schwankungsbreite n= +/-, Prozent * zahlen inklusive Smartphone Basis: Oberösterreichische Kinder im Alter von und

13 . Ausstattung an technischen Geräten Chart Erlaubte Nutzung bei Elektrogeräten Radio darf uneingeschränkt genutzt werden Folgende Geräte darf das Kind - Radio Stereoanlage, CD-Player Tageszeitung Kassettenrecorder Fernseher Fotoapparat MP-Player, ipod Tragbare Spielkonsolen (Gameboy, PSP, Nintendo DS) DVD-Player Kindercomputer Handy (kein Smartphone) Spielkonsole, Playstation Festnetz-Telefon Videorekorder, DVD-Rekorder Walkman Filmkamera Smartphone (iphone, Android-Smartphones, Windows Mobile/Phone, etc.) Internetzugang ipad, Tablett PC Computer, Laptop uneingeschränkt benützen Vgl. Eltern Vgl. Eltern Vgl. Eltern teilweise benützen Vgl. Eltern Vgl. Eltern Vgl. Eltern gar nicht benützen Vgl. Eltern Vgl. Eltern Vgl. Eltern Frage : Welche Geräte darfst du uneingeschränkt benützen, welche Geräte und Funktionen darfst du nur teilweise oder gar nicht verwenden? Dokumentation der Umfrage ZR: wurde nicht abgefragt n=, Persönliche Interviews, Oberösterreichische Kinder zwischen und Jahren Erhebungszeitraum:. März bis. Mai ; maximale statistische Schwankungsbreite n= +/-, Prozent * zahlen inklusive Smartphone Basis: Oberösterreichische Kinder im Alter von und

14 . Ausstattung an technischen Geräten Chart Besitz elektrischer/elektronischer Geräte Drei Viertel haben eigene elektrische/elektronische Geräte. Es besitzen elektrische/elektronische Geräte selbst - Ja, besitze ich selbst Nein, besitze ich nicht keine Angabe Kinder insgesamt Kinder Kinder Junge Mädchen bis Jahre bis Jahre Geschwister: ja nein Land Klein-, Mittelstädte Landeshauptstadt Linz Mühlviertel Innviertel Traunviertel Hausruckviertel Zugang zu Computer Zugang zum Internet Frage : Besitzt du selbst derartige elektrische und elektronische Geräte oder nicht? Dokumentation der Umfrage ZR: n=, Persönliche Interviews, Oberösterreichische Kinder zwischen und Jahren Erhebungszeitraum:. März bis. Mai ; maximale statistische Schwankungsbreite n= +/-, Prozent Basis: Oberösterreichische Kinder im Alter von und

15 . Ausstattung an technischen Geräten Chart Besitz von Geräten Spielkonsolen sind am häufigsten im Besitz der Kinder Zuhause hat man - Tragbare Spielkonsolen (Gameboy, PSP, Nintendo DS) Radio Stereoanlage, CD-Player Fotoapparat MP-Player, ipod Kassettenrecorder Handy (kein Smartphone) Spielkonsole, Playstation Kindercomputer Fernseher DVD-Player Computer, Laptop Smartphone (iphone, Android-Smartphones, Windows Mobile/Phone, etc.) Videorekorder, DVD-Rekorder Filmkamera Walkman Internetzugang ipad, Tablett PC Festnetz-Telefon Tageszeitung Basis: Kinder, die eigene elektrische und elektronische Geräte besitzen Frage : Und welche dieser Geräte besitzt du selbst? Dokumentation der Umfrage ZR: wurde nicht abgefragt n=, Persönliche Interviews, Oberösterreichische Kinder zwischen und Jahren Erhebungszeitraum:. März bis. Mai ; maximale statistische Schwankungsbreite n= +/-, Prozent * zahlen inklusive Smartphone Basis: Kinder, die eigene elektrische und elektronische Geräte besitzen

16 . Ausstattung an technischen Geräten Chart Nutzung der Geräte Spielkonsolen und Radio werden alleine genutzt Man nutzt - alleine gemeinsam mit anderen Tragbare Spielkonsolen (Gameboy, PSP, Nintendo DS) Radio Stereoanlage, CD-Player Kassettenrecorder MP-Player, ipod Fotoapparat Handy (kein Smartphone) Fernseher Kindercomputer Tageszeitung DVD-Player Festnetz-Telefon Spielkonsole, Playstation Computer, Laptop Internetzugang Walkman Smartphone (iphone, Android-Smartphones, Windows Mobile/Phone, etc.) Videorekorder, DVD-Rekorder Filmkamera ipad, Tablett PC Frage : Nutzt du diese Geräte hauptsächlich alleine oder überwiegend gemeinsam mit jemand anderem? Bitte sag mir zu jeder Karte, ob du dies hauptsächlich alleine oder gemeinsam mit anderen benutzt. Dokumentation der Umfrage ZR: wurde nicht abgefragt n=, Persönliche Interviews, Oberösterreichische Kinder zwischen und Jahren Erhebungszeitraum:. März bis. Mai ; maximale statistische Schwankungsbreite n= +/-, Prozent * zahlen inklusive Smartphone Basis: Oberösterreichische Kinder im Alter von und

17 . Ausstattung an technischen Geräten Chart Häufigkeit der Verwendung von elektronischen Geräten TV läuft fast jeden Tag Man verwendet diese Geräte - jeden Tag fast jeden Tag mehrmalspro Woche einmalpro Woche monatlich seltener Fernseher Radio Stereoanlage, CD-Player Computer, Laptop Internetzugang MP-Player, ipod Tageszeitung Kassettenrecorder DVD-Player Handy (kein Smartphone) Smartphone (iphone, Android-Smartphones, Windows Mobile/Phone, etc.) Tragbare Spielkonsolen (Gameboy, PSP, Nintendo DS) Festnetz-Telefon Spielkonsole, Playstation Videorekorder, DVD-Rekorder ipad, Tablett PC Fotoapparat Kindercomputer Filmkamera Walkman Frage : Und wie häufig verwendest du die einzelnen Geräte? Dokumentation der Umfrage ZR: wurde nicht abgefragt n=, Persönliche Interviews, Oberösterreichische Kinder zwischen und Jahren Erhebungszeitraum:. März bis. Mai ; maximale statistische Schwankungsbreite n= +/-, Prozent * zahlen inklusive Smartphone Basis: Oberösterreichische Kinder im Alter von und

18 . Ausstattung an technischen Geräten Chart Wunsch nach intensiverer Nutzung Die Kinder möchten TV und Computer noch intensiver nutzen Man wünscht sich intensivere Nutzung bei - Fernseher Computer, Laptop Spielkonsole, Playstation Tragbare Spielkonsolen (Gameboy, PSP, Nintendo DS) Internetzugang DVD-Player Handy (kein Smartphone) Fotoapparat Smartphone (iphone, Android-Smartphones, Windows Mobile/Phone, etc.) Videorekorder, DVD-Rekorder ipad, Tablett PC Stereoanlage, CD-Player Filmkamera MP-Player, ipod Kindercomputer Radio Festnetz-Telefon Kassettenrecorder Tageszeitung Walkman OÖ Kinder insgesamt gar keines, passt so wie es ist weiß nicht, keine Angabe Frage : Welche Geräte möchtest du gerne mehr nutzen, welche Geräte möchtest du gerne häufiger bzw. länger verwenden? Dokumentation der Umfrage ZR: wurde nicht abgefragt n=, Persönliche Interviews, Oberösterreichische Kinder zwischen und Jahren Erhebungszeitraum:. März bis. Mai ; maximale statistische Schwankungsbreite n= +/-, Prozent * zahlen inklusive Smartphone Basis: Oberösterreichische Kinder im Alter von und

19 . Ausstattung an technischen Geräten Chart Unverzichtbare Geräte TV bleibt unverzichtbar Am allerwenigsten könnte man verzichten auf - OÖ Kinder insgesamt Vgl. Eltern Vgl. Eltern Vgl. Eltern Fernseher Computer, Laptop Tragbare Spielkonsolen (Gameboy, PSP, Nintendo DS) Handy (kein Smartphone) MP-Player, ipod Spielkonsole, Playstation Stereoanlage, CD-Player Smartphone (iphone, Android-Smartphones, Windows Mobile/Phone, etc.) DVD-Player Radio Fotoapparat Internetzugang Kassettenrecorder Kindercomputer ipad, Tablett PC Festnetz-Telefon Filmkamera Tageszeitung Videorekorder, DVD-Rekorder Walkman * * Frage : Auf welches Gerät kannst du am allerwenigsten verzichten, was ist dir am wichtigsten? anderes weiß nicht, keine Angabe Dokumentation der Umfrage ZR: wurde nicht abgefragt n=, Persönliche Interviews, Oberösterreichische Kinder zwischen und Jahren Erhebungszeitraum:. März bis. Mai ; maximale statistische Schwankungsbreite n= +/-, Prozent * zahlen inklusive Smartphone Basis: Oberösterreichische Kinder im Alter von und

20 Chart Inhaltsverzeichnis Stichprobe und Methodik Chart Computer Chart - Freizeitverhalten Chart - Internet Chart - Ausstattung an technischen Geräten Chart - Handy Chart - Fernsehen Chart - Medientechnische Kompetenz & Kommunikation Chart - Lesen Chart - Dokumentation der Umfrage ZR: n=, Persönliche Interviews, Oberösterreichische Kinder zwischen und Jahren Erhebungszeitraum:. März bis. Mai ; maximale statistische Schwankungsbreite n= +/-, Prozent

21 . Fernsehen Chart TV-Nutzungsintensität TV-Nutzung bleibt stabil durchschnittlich knapp, Stunden pro Tag Die Kinder sehen pro Tag fern - fast gar nicht biszu einer halben Stunde eine halbe Stundebiszu einer Stunde ein bis zwei Stunden zwei bis drei Stunden Ø : ca. Minuten Ø : ca. Minuten Ø : ca. Minuten mehr als drei Stunden keine Angabe Kinder insgesamt Vergleich Eltern Kinder Vergleich Eltern Kinder Vergleich Eltern Junge Mädchen bis Jahre bis Jahre Geschwister: ja nein Land Klein-, Mittelstädte Landeshauptstadt Linz Mühlviertel Innviertel Traunviertel Hausruckviertel Zugang zu Computer Zugang zum Internet Frage : Wie lange siehst du durchschnittlich pro Tag fern? Dokumentation der Umfrage ZR: n=, Persönliche Interviews, Oberösterreichische Kinder zwischen und Jahren Erhebungszeitraum:. März bis. Mai ; maximale statistische Schwankungsbreite n= +/-, Prozent Basis: Kinder, die fernsehen

22 . Fernsehen Chart Das Fernsehumfeld Eltern mit abnehmbarer Bedeutung als Fernsehbegleiter Man sieht hauptsächlich fern - Kinder Insgesamt mit der Mutter mit dem Vater mitden Geschwistern mit Freunden mit Oma/Opa mit anderen keine Angabe Junge Mädchen bis Jahre bis Jahre Land Klein-, Mittelstädte Landeshauptstadt Linz Mühlviertel Innviertel Traunviertel Hausruckviertel Zugang zu Computer Zugang zum Internet Frage : Wenn du gemeinsam mit anderen fernsiehst mit wem tust du dies hauptsächlich? Dokumentation der Umfrage ZR: n=, Persönliche Interviews, Oberösterreichische Kinder zwischen und Jahren Erhebungszeitraum:. März bis. Mai ; maximale statistische Schwankungsbreite n= +/-, Prozent Basis: Kinder, die fernsehen

23 . Fernsehen Chart Lieblingssender im Fernsehen Zwei Drittel haben einen Lieblingssender, vor allem KIKA und SUPER RTL stehen hoch im Kurs Es haben einen Lieblingsfernsehsender - Ja, habeich Nein, habe ich nicht keine Angabe Kinder insgesamt Junge Mädchen bis Jahre bis Jahre Geschwister: ja nein Land Klein-, Mittelstädte Landeshauptstadt Linz Mühlviertel Innviertel Traunviertel Hausruckviertel Und zwar: KIKA SUPER RTL ORF RTL ll Pro ORF ATV RTL SAT Kinder mit einem Lieblingssender Zugang zu Computer Zugang zum Internet anderer keine Angabe Frage : Hast du auch einen Lieblingsfernsehsender oder nicht? Dokumentation der Umfrage ZR: n=, Persönliche Interviews, Oberösterreichische Kinder zwischen und Jahren Erhebungszeitraum:. März bis. Mai ; maximale statistische Schwankungsbreite n= +/-, Prozent Basis: Kinder, die fernsehen

24 . Fernsehen Chart Kontakt zum Fernsehen Ein Zehntel hat schon Kontakt mit Fernsehsendern gemacht vor allem per Brief Es hatten schon Kontakt zum Fernsehen - Kinder insgesamt Ja, habeich schon einmal Nein, habe ich nicht keine Angabe Junge Mädchen Es wurde Kontakt aufgenommen über - ich habe einen Brief, eine Postkarte geschickt ich habe ein geschickt Kinder die schon einmal Kontakt hatten bis Jahre bis Jahre Geschwister: ja nein telefonisch, ich habe angerufen ich habe ein SMS geschickt ich habe ein Fax geschickt Land Klein-, Mittelstädte Landeshauptstadt Linz Mühlviertel Innviertel Traunviertel Hausruckviertel Es wurde Kontakt aufgenommen aufgrund - Teilnahme an einem Gewinnspiel Teilnahme an einer Abstimmung, einem Voting Senden einer Grußbotschaft über das Fernsehprogramm Bewerbung/Anmeldung bei einer Show, einer Sendung Einholen einer Auskunft Zugang zu Computer Zugang zum Internet Frage : Hast du auch schon einmal Kontakt zum Fernsehen aufgenommen, z.b. angerufen, geschrieben, oder noch nie? Frage : Aus welchem Grund hast du mit dem Fernsehen Kontakt aufgenommen? anderes keine Angabe Dokumentation der Umfrage ZR: n=, Persönliche Interviews, Oberösterreichische Kinder zwischen und Jahren Erhebungszeitraum:. März bis. Mai ; maximale statistische Schwankungsbreite n= +/-, Prozent Basis: Kinder, die fernsehen

25 . Fernsehen Chart Angst beim Fernsehen Knapp die Hälfte der Kinder hat Angst beim Fernsehen Man sieht Dinge im Fernsehen, die Angst machen - Ja, kommt vor Nein, kommt nicht vor keine Angabe Kinder insgesamt Junge Mädchen bis Jahre bis Jahre Geschwister: ja nein Land Klein-, Mittelstädte Landeshauptstadt Linz Mühlviertel Innviertel Traunviertel Hausruckviertel Zugang zu Computer Zugang zum Internet Frage : Kommt es auch vor, dass du beim Fernsehen Dinge siehst, die dir Angst oder ein ungutes Gefühl machen oder ist dies noch nie passiert? Dokumentation der Umfrage ZR: n=, Persönliche Interviews, Oberösterreichische Kinder zwischen und Jahren Erhebungszeitraum:. März bis. Mai ; maximale statistische Schwankungsbreite n= +/-, Prozent Basis: Kinder, die fernsehen

26 Chart Inhaltsverzeichnis Stichprobe und Methodik Chart Computer Chart - Freizeitverhalten Chart - Internet Chart - Ausstattung an technischen Geräten Chart - Handy Chart - Fernsehen Chart - Medientechnische Kompetenz & Kommunikation Chart - Lesen Chart - Dokumentation der Umfrage ZR: n=, Persönliche Interviews, Oberösterreichische Kinder zwischen und Jahren Erhebungszeitraum:. März bis. Mai ; maximale statistische Schwankungsbreite n= +/-, Prozent

27 . Fernsehen Chart Leseinteresse der Kinder Lesebegeisterung auf stabilem Niveau Ich lese Bücher - sehr gerne gerne nicht so gerne gar nicht gerne überhaupt nie Bücher keine Angabe Kinder insgesamt Junge Mädchen bis Jahre bis Jahre Geschwister: ja nein Land Klein-, Mittelstädte Landeshauptstadt Linz Mühlviertel Innviertel Traunviertel Hausruckviertel Zugang zu Computer Zugang zum Internet Frage : Kommen wir nun zu etwas anderem zum Thema Bücher. Wie gerne liest du Bücher? Dokumentation der Umfrage ZR: n=, Persönliche Interviews, Oberösterreichische Kinder zwischen und Jahren Erhebungszeitraum:. März bis. Mai ; maximale statistische Schwankungsbreite n= +/-, Prozent Basis: Oberösterreichische Kinder im Alter von und

28 . Lesen Chart Interessante Lesethemen Aber: Themengebiete zeigen leicht sinkende Begeisterung Man liest - Abenteuergeschichten sehr gerne gerne weniger gerne überhaupt nicht gerne Tiergeschichten Sachbücher, Zeitschriften über Tiere Fantasiegeschichten Detektivgeschichten Hexen- bzw. Zaubergeschichten Comics Märchen Bilderbücher Bücher mit Musik CD s Indianergeschichten, Westerngeschichten Jugendbücher bzw. Jugendromane Sachbücher, Zeitschriften (ohne Tiere) Fernsehbegleitbücher Lernbücher Frage : Auf diesen Karten siehst du nun verschiedene Themenbereiche wie gerne liest du Bücher aus den verschiedenen Bereichen? Bitte verteile die Karten je nachdem, wie gerne du diese Bücher liest, auf dem Bildblatt. Dokumentation der Umfrage ZR: n=, Persönliche Interviews, Oberösterreichische Kinder zwischen und Jahren Erhebungszeitraum:. März bis. Mai ; maximale statistische Schwankungsbreite n= +/-, Prozent Basis: Kinder, die zumindest gerne Bücher lesen

29 . Lesen Chart Bedeutung von ebooks ebooks spielen bei Kindern keine Rolle. Kinder lesen ebooks- regelmäßig hinund wieder eher selten gar nicht keine Angabe Kinder insgesamt Vergleich Eltern Junge Mädchen bis Jahre bis Jahre Geschwister: ja nein Land Klein-, Mittelstädte Landeshauptstadt Linz Mühlviertel Innviertel Traunviertel Hausruckviertel Zugang zu Computer Zugang zum Internet Frage : Liest du auch ebooks, also Bücher am ipadoder ähnliches, oder ist das eher nicht der Fall? Würdest du sagen, du liest ebooks - Dokumentation der Umfrage ZR: n=, Persönliche Interviews, Oberösterreichische Kinder zwischen und Jahren Erhebungszeitraum:. März bis. Mai ; maximale statistische Schwankungsbreite n= +/-, Prozent Basis: Oberösterreichische Kinder im Alter von und

30 Chart Inhaltsverzeichnis Stichprobe und Methodik Chart Computer Chart - Freizeitverhalten Chart - Internet Chart - Ausstattung an technischen Geräten Chart - Handy Chart - Fernsehen Chart - Medientechnische Kompetenz & Kommunikation Chart - Lesen Chart - Dokumentation der Umfrage ZR: n=, Persönliche Interviews, Oberösterreichische Kinder zwischen und Jahren Erhebungszeitraum:. März bis. Mai ; maximale statistische Schwankungsbreite n= +/-, Prozent

31 . Computer Chart Zugang zum Computer Weiterhin haben drei Viertel der Kinder Zugang zum Computer Es haben Zugang zum Computer - Ja, habe Zugang Nein, habe keinen Zugang keine Angabe Kinder insgesamt Junge Mädchen bis Jahre bis Jahre Geschwister: ja nein Land Klein-, Mittelstädte Landeshauptstadt Linz Mühlviertel Innviertel Traunviertel Hausruckviertel Frage : Kommen wir zum Thema Computer. Bitte bei den nächsten Fragen, immer wenn von Computern gesprochen wird, auch an Laptop, ipadund Tablet-PC sdenken. Hast du Zugang zu einem Computer egal ob in der Schule, zu Hause oder bei Freunden? Dokumentation der Umfrage ZR: n=, Persönliche Interviews, Oberösterreichische Kinder zwischen und Jahren Erhebungszeitraum:. März bis. Mai ; maximale statistische Schwankungsbreite n= +/-, Prozent Basis: Oberösterreichische Kinder im Alter von und

32 . Computer Chart Computernutzungs-Intensität Computer ist für viele Kinder ein intensiver Begleiter Es sind bei der Computernutzung dabei - OÖ Kinder insgesamt jeden Tag fast jeden Tag mehrmals pro Woche einmal pro Woche seltener nie keine Angabe Frage : Wie häufig siehst du jemandem zu, der am Computer etwas macht, z.b. deinen Eltern, einem Freund, etc? Dokumentation der Umfrage ZR: n=, Persönliche Interviews, Oberösterreichische Kinder zwischen und Jahren Erhebungszeitraum:. März bis. Mai ; maximale statistische Schwankungsbreite n= +/-, Prozent Basis: Oberösterreichische Kinder im Alter von und

33 . Computer Chart Art der Computernutzung Vor allem zu Hause wird der Computer genutzt Der Computer wird genutzt - Kinder insgesamt zu Hause bei Freunden in der Schule anderes keine Angabe Junge Mädchen bis Jahre bis Jahre Geschwister: ja nein Land Klein-, Mittelstädte Landeshauptstadt Linz Mühlviertel Innviertel Traunviertel Hausruckviertel Zugang zu Computer Zugang zum Internet Frage : Und wo bzw. bei wem nutzt du überwiegend Computer? Dokumentation der Umfrage ZR: n=, Persönliche Interviews, Oberösterreichische Kinder zwischen und Jahren Erhebungszeitraum:. März bis. Mai ; maximale statistische Schwankungsbreite n= +/-, Prozent Basis: Kinder mit Zugang zum Computer bzw. zusehen

34 . Computer Chart Tageszeit der Computernutzung Computernutzung vor allem in den Nachmittagszeiten Der Computer wird genutzt - Morgens vorder Schule Mittags nach der Schule am Nachmittag am Abend nuram Wochenende keine Angabe Kinder insgesamt Junge Mädchen bis Jahre bis Jahre Geschwister: ja nein Land Klein-, Mittelstädte Landeshauptstadt Linz Mühlviertel Innviertel Traunviertel Hausruckviertel Zugang zu Computer Zugang zum Internet Frage : Und zu welcher Tageszeit verwendest du den Computer hauptsächlich? Dokumentation der Umfrage ZR: n=, Persönliche Interviews, Oberösterreichische Kinder zwischen und Jahren Erhebungszeitraum:. März bis. Mai ; maximale statistische Schwankungsbreite n= +/-, Prozent Basis: Kinder mit Zugang zum Computer bzw. zusehen

35 . Computer Chart Aktivitäten am Computer Internet, Spiele, Schule & Musik als die wichtigsten Computerinhalte Man nutzt am Computer - jeden Tag fast jeden Tag mehrmalspro Woche aus einmalpro Woche aus monatlich seltener Internet surfen für die Schule Musik hören Computer- bzw. Konsolenspielen (allein) s schreiben Bilder/Videos bearbeiten Computer- bzw. Konsolenspielen (mit anderen) Lernprogramm benutzen Online Communities nutzen (z.b. facebook, myspace, etc.) Datenverzeichnisse anlegen DVDs anschauen CD-Roms brennen Computer-Lexikon ansehen, etwas nachschlagen mit dem Computer malen / zeichnen Music-CDs erstellen Programmieren selbst Musik machen Texte schreiben Töne/Musik bearbeiten Frage : Auf diesen Karten siehst du verschiedene Aktivitäten, die man mit dem Computer machen kann. Wie häufig benutzt du den Computer für folgende Dinge? Bitte verteile die Karten wieder entsprechend auf dem Bildblatt. Dokumentation der Umfrage ZR: wurde nicht abgefragt n=, Persönliche Interviews, Oberösterreichische Kinder zwischen und Jahren Erhebungszeitraum:. März bis. Mai ; maximale statistische Schwankungsbreite n= +/-, Prozent Basis: Kinder mit Zugang zum Computer bzw. zusehen

36 . Computer Chart Aussagen rund um das Thema Computer Für den Computer gibt es viel Begeisterung Die Aussagen treffen besonders gut zu - Basis: Kinder mit Zugang zum Computer bzw. zusehen Computer sind einfach toll Mit dem Computer kann man schön spielen Der Computer ist in der Schule nützlich Meine Eltern wollen oft wissen, was ich am Computer mache Meine Eltern schimpfen, wenn ich zu lange beim Computer sitze Es ist wichtig, dass man schon jung mit dem Computer umgehen kann Meine Eltern sehen es nicht gerne, wenn ich den Computer benutze Der Computer sollte in der Schule täglich verwendet werden Ich möchte die Hausaufgaben gerne am Computer erledigen dürfen Ich verbringe oft gemeinsam mit meinen Eltern Zeit beim Computer Ich nutze den Computer oft gemeinsam mit Freunden Ich kenne mich mit dem Computer nicht aus Bei uns gibt es oft Streit wegen dem Computer Meine Eltern wissen oft nicht, was ich am Computer mache weiß nicht, keine Angabe Frage : Auf dieser Liste stehen verschiedene Aussagen rund um das Thema Computer. Bitte auch wieder an Laptop, ipad und Tablet-PC denken. Welche Aussagen treffen auf dich besonders gut zu? Dokumentation der Umfrage ZR: wurde nicht abgefragt n=, Persönliche Interviews, Oberösterreichische Kinder zwischen und Jahren Erhebungszeitraum:. März bis. Mai ; maximale statistische Schwankungsbreite n= +/-, Prozent Basis: Kinder mit Zugang zum Computer bzw. zusehen

37 . Computer Chart Dauer der Spielzeit Computerspiele nehmen vor allem am Wochenende bzw. in den Ferien zu Pro Tag spielen die Kinder - Kinder insgesamt Vergleich Eltern biszu Minuten bis Minuten bis Stunden mehrals Stunden Spielenuram Wochenende, in den Ferien Spiele überhaupt nicht Computer keine Angabe Junge Mädchen bis Jahre bis Jahre Geschwister: ja nein Land Klein, Mittelstädte Landeshauptstadt Linz Mühlviertel Innviertel Traunviertel Hausruckviertel Frage : Kommen wir zu Computerspielen! Bitte bei den nächsten Fragen auch an Spiele auf Spielkonsolen, Handys, Smartphones, ipadsund Tablet-PCs denken. Wie lange spielst du durchschnittlich Computer-und Konsolenspiele pro Tag? Dokumentation der Umfrage ZR: n=, Persönliche Interviews, Oberösterreichische Kinder zwischen und Jahren Erhebungszeitraum:. März bis. Mai ; maximale statistische Schwankungsbreite n= +/-, Prozent Basis: Oberösterreichische Kinder im Alter von und

38 . Computer Chart Spielhäufigkeit der einzelnen Geräte Gespielt wird vor allem am Computer/Laptop Es wird gespielt - Computer, Laptop Handy/ Smartphone ipad/ Table- PC s PSP/ Nintendo DS, etc. Spielkonsolen wieplaystation, Wii, etc. jeden Tag fast jeden Tag mehrmals pro Woche einmal pro Woche seltener nie ka Frage : Wie oft spielst du auf den einzelnen Geräten Spiele? Dokumentation der Umfrage ZR: n=, Persönliche Interviews, Oberösterreichische Kinder zwischen und Jahren Erhebungszeitraum:. März bis. Mai ; maximale statistische Schwankungsbreite n= +/-, Prozent Basis: Kinder, die Computer spielen

39 . Computer Chart Bezugsquellen für Computer-/Konsolenspiele Die Eltern sind die wichtigsten Bezugsquellen Es bekommen die Computer-/Konsolenspiele hauptsächlich - OÖ Kinder insgesamt vom Vater geschenkt von der Mutter geschenkt von anderen Verwandten geschenkt selbst gekauft mit anderen getauscht von anderen geliehen von den Geschwistern aus dem Internet von Freunden geschenkt aus der Bibliothek als App heruntergeladen anderes keine Angabe Frage : Woher bekommst du deine Computer- und Konsolenspiele hauptsächlich? Dokumentation der Umfrage ZR: wurde nicht abgefragt n=, Persönliche Interviews, Oberösterreichische Kinder zwischen und Jahren Erhebungszeitraum:. März bis. Mai ; maximale statistische Schwankungsbreite n= +/-, Prozent Basis: Kinder, die Computer spielen

40 . Computer Chart Verwendung von Lernprogramme Lernprogramme werden weiter vor allem zu Hause genutzt Lernprogramme werden überwiegend genutzt - Kinder insgesamt zu Hause bei Freunden in der Schule verwende nie Lernprogramme keine Angabe Junge Mädchen bis Jahre bis Jahre Geschwister: ja nein Land Klein-, Mittelstädte Landeshauptstadt Linz Mühlviertel Innviertel Traunviertel Hausruckviertel Zugang zu Computer Zugang zum Internet Frage : Kommen wir zu Lernprogrammen: Wo verwendest du überwiegend Lernprogramme? Dokumentation der Umfrage ZR: n=, Persönliche Interviews, Oberösterreichische Kinder zwischen und Jahren Erhebungszeitraum:. März bis. Mai ; maximale statistische Schwankungsbreite n= +/-, Prozent Basis: Oberösterreichische Kinder im Alter von und

41 . Computer Chart Die Lernprogramm-Inhalte Hauptgegenstände & Lernspiele als wichtigste Lernprogramm-Inhalte Es verwenden Lernprogramme - Mathematik Deutsch Lernspiele, z.b. Gestalten, Formen zuordnen, etc. Englisch Sachunterricht Zeichnen Biologie -Finger-System üben, Schreibtrainer Geografie und Wirtschaftskunde Musik Französisch Physik Italienisch Chemie Spanisch Kinder, die Lernprogramme nutzen andere andere Sprachen keine Angabe Frage : Aus welchen Bereichen verwendest du Lernprogramme? Auf dieser Liste siehst du verschiedene Bereiche bitte nenne mir jene Fächer, für die du Lernprogramme verwendest. Dokumentation der Umfrage ZR: n=, Persönliche Interviews, Oberösterreichische Kinder zwischen und Jahren Erhebungszeitraum:. März bis. Mai ; maximale statistische Schwankungsbreite n= +/-, Prozent Basis: Kinder, die Lernprogramme nutzen

42 . Computer Chart Bezugsquellen für Lernprogramme Die Schule stellt Lernprogramme zur Verfügung Es bekommen Lernprogramme - Kinder, die Lernprogramme nutzen von meinem Lehrer, von meiner Schule von meiner Mutter von meinem Vater von meinen Freunden von meinen Geschwistern als App heruntergeladen keine Angabe Frage : Und woher bekommst du diese Lernprogramme hauptsächlich? Dokumentation der Umfrage ZR: wurde nicht abgefragt n=, Persönliche Interviews, Oberösterreichische Kinder zwischen und Jahren Erhebungszeitraum:. März bis. Mai ; maximale statistische Schwankungsbreite n= +/-, Prozent Basis: Kinder, die Lernprogramme nutzen

43 . Computer Chart Interesse an Lernprogrammen Anstieg beim Interesse an Lernprogrammen spürbar Ich verwende Lernprogramme - OÖ Kinder insgesamt sehr gerne gerne nicht so gerne gar nicht gerne keine Angabe Frage : So alles in allem: Wie gerne verwendest du Lernprogramme? Dokumentation der Umfrage ZR: n=, Persönliche Interviews, Oberösterreichische Kinder zwischen und Jahren Erhebungszeitraum:. März bis. Mai ; maximale statistische Schwankungsbreite n= +/-, Prozent Basis: Kinder, die Lernprogramme nutzen

44 Chart Inhaltsverzeichnis Stichprobe und Methodik Chart Computer Chart - Freizeitverhalten Chart - Internet Chart - Ausstattung an technischen Geräten Chart - Handy Chart - Fernsehen Chart - Medientechnische Kompetenz & Kommunikation Chart - Lesen Chart - Dokumentation der Umfrage ZR: n=, Persönliche Interviews, Oberösterreichische Kinder zwischen und Jahren Erhebungszeitraum:. März bis. Mai ; maximale statistische Schwankungsbreite n= +/-, Prozent

45 . Internet Chart Zugang zum Internet Knapp zwei Drittel der Kinder haben Zugang zum Internet Es haben Internet Zugang - Kinder insgesamt Kinder Kinder Ja, mir steht Internet zur Verfügung Nein, mir steht keininternet zur Verfügung keine Angabe Junge Mädchen bis Jahre bis Jahre Geschwister: ja nein Land Klein-, Mittelstädte Landeshauptstadt Linz Mühlviertel Innviertel Traunviertel Hausruckviertel Frage : Steht dir Internet zur Verfügung, das kann auch bei Freunden oder in der Schule sein, oder steht dir kein Internet zur Verfügung? Dokumentation der Umfrage ZR: n=, Persönliche Interviews, Oberösterreichische Kinder zwischen und Jahren Erhebungszeitraum:. März bis. Mai ; maximale statistische Schwankungsbreite n= +/-, Prozent Basis: Oberösterreichische Kinder im Alter von und

46 . Internet Chart Ort der Internetnutzung Das Internet wird zu Hause genutzt Das Internet wird genutzt - Kinder mit Internetzugang zu Hause bei Freunden in der Schule im Jugendzentrum im Internetcafé anderes keine Angabe Frage : Und wo nutzt du überwiegend das Internet? Dokumentation der Umfrage ZR: n=, Persönliche Interviews, Oberösterreichische Kinder zwischen und Jahren Erhebungszeitraum:. März bis. Mai ; maximale statistische Schwankungsbreite n= +/-, Prozent Basis: Kinder mit Internetzugang

47 . Internet Chart Tageszeit der Internetnutzung Die Kinder sind am Nachmittag im Internet Man nutzt das Internet - Kinder mit Internetzugang am Nachmittag nur am Wochenende am Abend morgens, vor der Schule mittags nach der Schule keine Angabe Frage : Und zu welcher Tageszeit verwendest du das Internet hauptsächlich? Dokumentation der Umfrage ZR: n=, Persönliche Interviews, Oberösterreichische Kinder zwischen und Jahren Erhebungszeitraum:. März bis. Mai ; maximale statistische Schwankungsbreite n= +/-, Prozent Basis: Kinder mit Internetzugang

48 . Internet Chart Internetnutzung: Altersgrenze Kinder dürfen Internet meist nicht alleine nutzen Alleinige Internetnutzung wird erlaubt als - Kinder mit Internetzugang Jahre Jahre Jahre Jahre Jahre Jünger als Jahre darf es nicht alleine nutzen weiß nicht Frage : Wie alt warst du, als du allein im Internet surfen durftest? Dokumentation der Umfrage ZR: n=, Persönliche Interviews, Oberösterreichische Kinder zwischen und Jahren Erhebungszeitraum:. März bis. Mai ; maximale statistische Schwankungsbreite n= +/-, Prozent Basis: Kinder mit Internetzugang

49 . Internet Chart Dauer der Internetnutzung Kinder sind zumeist nicht täglich bzw. weniger als eine halbe Stunde im Internet Es surfen pro Tag im Internet - Kinder mit Internetzugang bis zu Minuten bis Minuten bis Stunden * mehr als Stunden * surfe nur selten im Internet keine Angabe Frage : Wie lange surfst du pro Tag ca. im Internet? Dokumentation der Umfrage ZR: n=, Persönliche Interviews, Oberösterreichische Kinder zwischen und Jahren Erhebungszeitraum:. März bis. Mai ; maximale statistische Schwankungsbreite n= +/-, Prozent Basis: Kinder mit Internetzugang

50 . Internet Chart Das Internetumfeld Die Mutter spielt die wichtigste Rolle bei der Internetnutzung Man nutzt das Internet - Kinder mit Internetzugang mit der Mutter mit dem Vater mit Freunden mit Geschwistern keine Angabe Frage : Wenn du das Internet gemeinsam mit anderen nutzt, mit wem gehst du hauptsächlich ins Internet? Dokumentation der Umfrage ZR: n=, Persönliche Interviews, Oberösterreichische Kinder zwischen und Jahren Erhebungszeitraum:. März bis. Mai ; maximale statistische Schwankungsbreite n= +/-, Prozent Basis: Kinder mit Internetzugang

51 . Internet Chart Die Zugangsstellen ins Internet Computer & Laptop werden als Zugangsstelle ins Internet genutzt Es nutzen für den Internet Einstieg - Kinder mit Internetzugang Computer Laptop Handy/ Smartphone ipad/ Tablet-PC PSP weiß nicht Frage : Auf welchen Geräten nutzt du das Internet? Dokumentation der Umfrage ZR: n=, Persönliche Interviews, Oberösterreichische Kinder zwischen und Jahren Erhebungszeitraum:. März bis. Mai ; maximale statistische Schwankungsbreite n= +/-, Prozent Basis: Kinder mit Internetzugang

52 . Internet Chart Die Internettätigkeiten Informationssuche gewinnt auch bei Kindern deutlich an Bedeutung Es nutzen das Internet für - Informationen suchen Infos für die Schule suchen Seiten für Kinder nutzen youtube nutzen Onlinespiele alleine spielen Filme/Videos anschauen Musikdateien anhören s schreiben Onlinespiele mit anderen spiele chatten Online-Communities nutzen z.b. facebook mit Internet telefonieren (skype) Spiele herunterladen Veranstaltungen suchen mit Internet Radio hören E-Cards verschicken Filme/Videos herunterladen Klingeltöne oder Logos für Handy/Smartphone herunterladen mit Internet fernsehen Fotos bearbeiten einkaufen, verkaufen z.b. ebay Leute im Internet kennen lernen Online-Foren nutzen Apps herunterladen Seiten für Erwachsene nutzen Musikdateien herunterladen Tauschbörse nutzen sonstige Dateien laden Poadcast nutzen eine eigene Homepage erstellen anderes keine Angabe Kinder mit Internetzugang Frage : Wozu verwendest du das Internet, was machst du im Internet? Dokumentation der Umfrage ZR: wurde nicht abgefragt n=, Persönliche Interviews, Oberösterreichische Kinder zwischen und Jahren Erhebungszeitraum:. März bis. Mai ; maximale statistische Schwankungsbreite n= +/-, Prozent Basis: Kinder mit Internetzugang

53 . Internet Chart Selbst-Suche im Internet Kinder haben sich im Internet kaum gesucht Es haben sich selbst im Internet gesucht - Kinder mit Internetzugang ja, habe schon nach mir selbst im Internet gesucht nein, habe noch nicht nach mir im Internet gesucht keine Angabe Frage : Hast du schon einmal im Internet nach dir selbst gesucht oder noch nicht? Dokumentation der Umfrage ZR: n=, Persönliche Interviews, Oberösterreichische Kinder zwischen und Jahren Erhebungszeitraum:. März bis. Mai ; maximale statistische Schwankungsbreite n= +/-, Prozent Basis: Kinder mit Internetzugang

54 . Internet Chart Geheimzuhaltende Informationen Sensibilität steigt viele Infos wünscht man sich nicht im Internet! Man möchte geheim halten - Kinder mit Internetzugang meine Adresse Uhrzeiten, wann meine Eltern nicht zuhause sind Fotos von mir meine Handynummer meine Noten inder Schule wo ich in die Schule gehe was meine Eltern beruflich machen meinen Geburtstag mein Alter meine adresse wer meine Freunde sind Benutzername in Communities was ich gerne mache, meine Hobbys mein Skype-Name anderes keine Angabe Frage : Und welche Informationen über dich möchtest du geheim halten und soll man nicht im Internet finden können? Dokumentation der Umfrage ZR: wurde nicht abgefragt n=, Persönliche Interviews, Oberösterreichische Kinder zwischen und Jahren Erhebungszeitraum:. März bis. Mai ; maximale statistische Schwankungsbreite n= +/-, Prozent Basis: Kinder mit Internetzugang

55 . Internet Chart Lieblingsseite im Internet Die Hälfte der Internet-Kinder hat eine Lieblingsseite Es haben eine Lieblingsseite - Kinder mit Internetzugang ja, habe ich nein, habe ich nicht keine Angabe Frage : Hast du Lieblingsseiten im Internet oder nicht? Dokumentation der Umfrage ZR: n=, Persönliche Interviews, Oberösterreichische Kinder zwischen und Jahren Erhebungszeitraum:. März bis. Mai ; maximale statistische Schwankungsbreite n= +/-, Prozent Basis: Kinder mit Internetzugang

56 . Internet Chart Informationsquellen für Internetseiten Freunde bleiben die wichtigste Internet-Infoquelle, die Mütter holen aber auf Es kennen die Internetseite - Kinder mit Internetzugang von Freunden von der Mutter aus dem Fernsehen vom Vater von den Geschwistern von Lehrern aus Zeitschriften aus Suchmaschinen durch Ausprobieren von anderen Verwandten aus dem Radio von Online Communities keine Angabe Frage : Woher kennst du die verschiedenen Internetseiten, wie kommst du auf die verschiedenen Internetseiten? Dokumentation der Umfrage ZR: wurde nicht abgefragt n=, Persönliche Interviews, Oberösterreichische Kinder zwischen und Jahren Erhebungszeitraum:. März bis. Mai ; maximale statistische Schwankungsbreite n= +/-, Prozent Basis: Kinder mit Internetzugang

57 . Internet Chart Die Internetaktivitäten im Detail Vielfach noch keine negativen Erlebnisse im Internet Es haben schon gemacht bzw. es ist passiert- Im Chat mit Fremden unterhalten Eine Webseite besucht, die meine Eltern eigentlich verboten haben Jemanden im Internet kennen gelernt Meine persönlichen Daten, z.b. Name oder Adresse, im Internet angeben Eine Seite besucht, von deren Inhalt ich Angst bekommen habe Eine "geheime" Internetseite besucht habe Ich habe schon einmal jemand im Internet geärgert oder mich über eine Person lustig gemacht (gemobbt) Andere haben sich schon mal im Internet über mich lustig gemacht (mich gemobbt) Eine Seite besucht, über die ich mit meinen Eltern nicht sprechen möchte Einkaufen, verkaufen im Internet, Online-Shopping Personen in echt getroffen, die ich im Internet kennen gelernt habe Ich habe mich im Internet schon einmal bedroht gefühlt Ich habe mich als eine andere Person ausgegeben Ein Tagebuch im Internet geführt Jemand hat sich als meine Person ausgegeben Ich habe Bilder, die ich im Internet gefunden habe, online gestellt Community-Account wurde gehackt nichts davon keine Angabe Kinder mit Internetzugang Frage : Hier auf dieser Liste siehst du noch einmal verschiedene Dinge rund um das Internet. Was davon hast du schon mal gemacht bzw.ist dir schon mal passiert? Dokumentation der Umfrage ZR: wurde nicht abgefragt n=, Persönliche Interviews, Oberösterreichische Kinder zwischen und Jahren Erhebungszeitraum:. März bis. Mai ; maximale statistische Schwankungsbreite n= +/-, Prozent Basis: Kinder mit Internetzugang

58 . Internet Chart Angst im Internet Das Internet hat noch kaum Angst verbreitet Dinge, die Angst machen, hat man im Internet. - Kinder mit Internetzugang ja, schon erlebt nein, noch nicht erlebt keine Angabe Frage : Hast du im Internet schon einmal Probleme, Angst gehabt oder etwas Unangenehmes erlebt oder noch nicht Dokumentation der Umfrage ZR: n=, Persönliche Interviews, Oberösterreichische Kinder zwischen und Jahren Erhebungszeitraum:. März bis. Mai ; maximale statistische Schwankungsbreite n= +/-, Prozent Basis: Kinder mit Internetzugang

59 . Internet Chart Ansprechstellen bei Angst im Internet Eltern & Freunde werden bei Internet-Sorgen kontaktiert Es haben über die Angst im Internet gesprochen - mit meinen Eltern Kinder mit Internetzugang, die schon einmal Angst hatten mit einer Freundin, einem Freund mit Schwester, Bruder mit anderen Verwandten mit meiner Lehrerin, Lehrer mit Online-Freunden mit jemanden anderem mit niemanden keine Angabe Frage : Und mit wem hast du darüber gesprochen? Dokumentation der Umfrage ZR: wurde nicht abgefragt n=, Persönliche Interviews, Oberösterreichische Kinder zwischen und Jahren Erhebungszeitraum:. März bis. Mai ; maximale statistische Schwankungsbreite n= +/-, Prozent Basis: Kinder mit Internetzugang, die schon einmal Angst hatten

60 . Internet Chart Internet-Info in den Schulen Gefahren & Risiken das Internet werden in den Schulen vermehrt thematisiert Gefahren und Risiken der Internetnutzung werden in den Schulen - Kinder mit Internetzugang ja, wurde schon einmal gesprochen nein, wurde noch nicht gesprochen keine Angabe Frage : Wurde bei euch in der Schule schon einmal über Gefahren und Risiken bei Internetnutzung gesprochen oder noch nicht? Dokumentation der Umfrage ZR: n=, Persönliche Interviews, Oberösterreichische Kinder zwischen und Jahren Erhebungszeitraum:. März bis. Mai ; maximale statistische Schwankungsbreite n= +/-, Prozent Basis: Kinder mit Internetzugang

61 . Internet Chart Internet Info von den Eltern Auch Eltern sprechen Internetgefahren (noch) häufiger an Gefahren und Risiken der Internetnutzung werden von den Eltern - Kinder mit Internetzugang ja, wurde schon einmal gesprochen nein, wurde noch nicht gesprochen keine Angabe Frage : Und haben deine Eltern schon einmal über Gefahren und Risiken bei Internetnutzung mit dir gesprochen oder noch nicht? Dokumentation der Umfrage ZR: n=, Persönliche Interviews, Oberösterreichische Kinder zwischen und Jahren Erhebungszeitraum:. März bis. Mai ; maximale statistische Schwankungsbreite n= +/-, Prozent Basis: Kinder mit Internetzugang

Medienverhalten der Kinder Freizeitverhalten

Medienverhalten der Kinder Freizeitverhalten Chart Medienverhalten der Freizeitverhalten Projektleiter: Studien-Nr.: Prok. Dr. David Pfarrhofer P.ZR..P.F n=, persönliche face-to-face Interviews, mit oberösterreichischen n zwischen und Jahren Erhebungszeitraum:.

Mehr

Medienverhalten der Kindern Ausstattung

Medienverhalten der Kindern Ausstattung Chart Medienverhalten der n Ausstattung Projektleiter: Studien-Nr.: Prok. Dr. David Pfarrhofer P.ZR..P.F n=, persönliche face-to-face Interviews, mit oberösterreichischen n zwischen und Jahren Erhebungszeitraum:.

Mehr

Medienverhalten der Kinder Computer

Medienverhalten der Kinder Computer Chart Medienverhalten der Computer Projektleiter: Studien-Nr.: Prok. Dr. David Pfarrhofer P.ZR..P.F n=, persönliche face-to-face Interviews, mit oberösterreichischen n zwischen und Jahren Erhebungszeitraum:.

Mehr

Medienverhalten bei Kindern Zielgruppe Kinder

Medienverhalten bei Kindern Zielgruppe Kinder Chart Medienverhalten bei n Zielgruppe Projektleiter: Studien-Nr.: Prok. Dr. David Pfarrhofer P.ZR..P.F n=, persönliche face-to-faceinterviews, mit oberösterreichischen n zwischen und Jahren Erhebungszeitraum:.

Mehr

Medienverhalten der Kinder Lesen

Medienverhalten der Kinder Lesen Chart Medienverhalten der Lesen Projektleiter: Studien-Nr.: Prok. Dr. David Pfarrhofer P.ZR..P.F n=, persönliche face-to-face Interviews, mit oberösterreichischen n zwischen und Jahren Erhebungszeitraum:.

Mehr

Medienverhalten der Jugendlichen Freizeitverhalten

Medienverhalten der Jugendlichen Freizeitverhalten Chart Medienverhalten der Jugendlichen Freizeitverhalten Studie: Oö. Jugend-Medien-Studie Studien-Nr.: ZR face-to-face Interviews, repräsentativ für die oberösterreichischen Jugendlichen zwischen und Jahren

Mehr

Medienverhalten der Jugendlichen Computerspiele/Spielkonsole/Lernprogramme

Medienverhalten der Jugendlichen Computerspiele/Spielkonsole/Lernprogramme Chart Medienverhalten der Jugendlichen Computerspiele/Spielkonsole/Lernprogramme Studie: Oö. Jugend-Medien-Studie Studien-Nr.: ZR face-to-face Interviews, repräsentativ für die oberösterreichischen Jugendlichen

Mehr

Medienverhalten der Kinder Internet

Medienverhalten der Kinder Internet Chart Medienverhalten der Internet Projektleiter: Studien-Nr.: Prok. Dr. David Pfarrhofer P.ZR..P.F n=7, persönliche face-to-face Interviews, mit oberösterreichischen n zwischen und Jahren Erhebungszeitraum:.

Mehr

Medienverhalten von Kindern - KINDER

Medienverhalten von Kindern - KINDER Medienverhalten von Kindern - KINDER Projektleiter: Studien-Nr.: ppa. Dr. David Pfarrhofer ZR..P.T Diese Studie wurde für das BIMEZ BildungsMedienZentrum des Landes Oberösterreich durchgeführt. Dokumentation

Mehr

Medienverhalten der Jugendlichen Fernsehen

Medienverhalten der Jugendlichen Fernsehen Chart Medienverhalten der Jugendlichen Fernsehen Studie: Oö. Jugend-Medien-Studie Studien-Nr.: ZR face-to-face Interviews, repräsentativ für die oberösterreichischen Jugendlichen zwischen und Jahren Erhebungszeitraum:.

Mehr

Medienverhalten der Jugendlichen Computer, Laptop, Tablet-PC

Medienverhalten der Jugendlichen Computer, Laptop, Tablet-PC Chart Medienverhalten der Jugendlichen Computer, Laptop, Tablet-PC Studie: Oö. Jugend-Medien-Studie Studien-Nr.: ZR face-to-face Interviews, repräsentativ für die oberösterreichischen Jugendlichen zwischen

Mehr

Medienverhalten der Kinder Handy

Medienverhalten der Kinder Handy Chart 6 Medienverhalten der Handy Projektleiter: Studien-Nr.: Prok. Dr. David Pfarrhofer P.ZR..P.F n=, persönliche face-to-face Interviews, mit oberösterreichischen n zwischen 6 und Jahren Erhebungszeitraum:

Mehr

Medienverhalten bei Kindern Zielgruppe Eltern

Medienverhalten bei Kindern Zielgruppe Eltern Chart Medienverhalten bei Kindern Zielgruppe Projektleiter: Studien-Nr.: Prok. Dr. David Pfarrhofer P.ZR..P.F n=, persönliche Interviews, mit OÖ. Erziehungsberechtigten mit Kindern im Alter von bis Jahren

Mehr

Medienverhalten der Jugendlichen Bücher/Zeitschriften

Medienverhalten der Jugendlichen Bücher/Zeitschriften Chart Medienverhalten der Jugendlichen Bücher/Zeitschriften Studie: Oö. Jugend-Medien-Studie Studien-Nr.: ZR face-to-face Interviews, repräsentativ für die oberösterreichischen Jugendlichen zwischen und

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Stichprobe und Methodik. Computer. Freizeitverhalten & Medienrelevanz. Internet. Ausstattung an technischen Geräten.

Inhaltsverzeichnis. Stichprobe und Methodik. Computer. Freizeitverhalten & Medienrelevanz. Internet. Ausstattung an technischen Geräten. Chart Inhaltsverzeichnis Stichprobe und Methodik Chart Computer Chart - Freizeitverhalten & Medienrelevanz Chart - Internet Chart - Ausstattung an technischen Geräten Chart - Handy Chart - Fernsehen Chart

Mehr

DIE ANZAHL DER KINDER

DIE ANZAHL DER KINDER DIE ANZAHL DER KINDER Frage : Wie viele Kinder haben Sie im Alter zwischen und Jahren? Man hat - Kind mehrere Kinder keine Angabe Eltern insgesamt bis Jahre bis Jahre Volks-, Hauptschule weiterf. Schule

Mehr

Medienverhalten der Kinder Medienkompetenz/Kommunikation

Medienverhalten der Kinder Medienkompetenz/Kommunikation Chart Medienverhalten der Medienkompetenz/Kommunikation Projektleiter: Studien-Nr.: Prok. Dr. David Pfarrhofer P.ZR..P.F n=, persönliche face-to-face Interviews, mit oberösterreichischen n zwischen und

Mehr

Medienverhalten der Jugendlichen Handy/Smartphone

Medienverhalten der Jugendlichen Handy/Smartphone Chart Medienverhalten der Jugendlichen Handy/Smartphone Studie: Oö. Jugend-Medien-Studie Studien-Nr.: ZR face-to-face Interviews, repräsentativ für die oberösterreichischen Jugendlichen zwischen und Jahren

Mehr

1. Oö. BIMEZ. Jugend-Medien-Studie Die Studie wurde vom market-institut im Auftrag des BildungsMedienZentrum des Landes OÖ durchgeführt.

1. Oö. BIMEZ. Jugend-Medien-Studie Die Studie wurde vom market-institut im Auftrag des BildungsMedienZentrum des Landes OÖ durchgeführt. . Oö. BIMEZ Jugend-Medien-Studie Die Studie wurde vom market-institut im Auftrag des BildungsMedienZentrum des Landes OÖ durchgeführt. BildungsMedienZentrum OÖ, Anastasius-Grün-Straße, Linz, Tel.: -, E-Mail:

Mehr

Medienverhalten der Jugendlichen aus

Medienverhalten der Jugendlichen aus Chart Medienverhalten der Jugendlichen aus dem VIENNA Blickwinkel AUTOSHOW der Jugendlichen Ergebnisse der Aussteller- und Besucherbefragung Projektleiter: Studien-Nr.: ppa. Dr. David Pfarrhofer ZR n=

Mehr

Medienverhalten der Jugendlichen aus

Medienverhalten der Jugendlichen aus Chart Medienverhalten der Jugendlichen aus dem VIENNA Blickwinkel AUTOSHOW der Jugendlichen Ergebnisse der Aussteller- und Besucherbefragung Projektleiter: Studien-Nr.: ppa. Dr. David Pfarrhofer P.ZR..P.F

Mehr

Medienverhalten der Jugendlichen aus

Medienverhalten der Jugendlichen aus Chart Medienverhalten der Jugendlichen aus dem VIENNA Blickwinkel AUTOSHOW der Jugendlichen Ergebnisse der Aussteller- und Besucherbefragung Projektleiter: Studien-Nr.: ppa. Dr. David Pfarrhofer ZR face-to-face

Mehr

Zufriedenheit mit der Situation in Oberösterreich

Zufriedenheit mit der Situation in Oberösterreich . Kunst & Kultur in Oberösterreich Zufriedenheit mit der Situation in Oberösterreich Chart Herr und Frau Oberösterreicher sind mit der Situation in Oberösterreich weiterhin Mit der derzeitigen Situation

Mehr

Medienverhalten der Jugendlichen aus

Medienverhalten der Jugendlichen aus Chart Medienverhalten der Jugendlichen aus dem VIENNA Blickwinkel AUTOSHOW der Jugendlichen Ergebnisse der Aussteller- und Besucherbefragung Projektleiter: Studien-Nr.: ppa. Dr. David Pfarrhofer ZR n=

Mehr

Medienverhalten von Kindern - ELTERN

Medienverhalten von Kindern - ELTERN Medienverhalten von Kindern - ELTERN Projektleiter: Studien-Nr.: ppa. Dr. David Pfarrhofer ZR..P.T Diese Studie wurde für das BIMEZ BildungsMedienZentrum des Landes Oberösterreich durchgeführt Dokumentation

Mehr

COMPUTER INTERNET FERNSEHEN. Wie wichtig sind diese Bereiche in deinem Leben?

COMPUTER INTERNET FERNSEHEN. Wie wichtig sind diese Bereiche in deinem Leben? COMPUTER INTERNET FERNSEHEN Ich bin ein Mädchen ein Junge Ich bin... Jahre alt Ich bin in der... Klasse Wie wichtig sind diese Bereiche in deinem Leben? Freunde/Freundschaft Familie Musik Sport Konsolen/Onlinespiele

Mehr

Medienverhalten der Jugendlichen

Medienverhalten der Jugendlichen Medienverhalten der n Projektleiter: Studien-Nr.: ppa. Dr. David Pfarrhofer ZR..P.F Diese Studie wurde für die Education Group durchgeführt. Dokumentation der Umfrage ZR..P.F: n= persönliche face-to-face

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Landesrat Viktor Sigl am. März zum Thema ". Oö. Kinder-Medien-Studie des BIMEZ" Das Medienverhalten der - bis -Jährigen in OÖ Weitere Gesprächsteilnehmer:

Mehr

DIE ANZAHL DER KINDER

DIE ANZAHL DER KINDER DIE ANZAHL DER KINDER Wie viele Kinder haben Sie im Alter zwischen und Jahren? Man hat - Eltern insgesamt (Eltern von Kindern zw. und J.) Kind mehrere Kinder keine Angabe bis Jahre Jahre und älter Matura,

Mehr

FREIZEITBESCHÄFTIGUNGEN SPONTAN

FREIZEITBESCHÄFTIGUNGEN SPONTAN FREIZEITBESCHÄFTIGUNGEN SPONTAN Ich möchte mich mit dir ein bisschen über deine Freizeit unterhalten. Gleich zu Beginn: Welche Freizeitbeschäftigungen machst du gerne? In der Freizeit macht man gerne -

Mehr

Medienverhalten der Jugendlichen aus

Medienverhalten der Jugendlichen aus Chart Medienverhalten der Jugendlichen aus dem VIENNA Blickwinkel AUTOSHOW der Jugendlichen Ergebnisse der Aussteller- und Besucherbefragung Projektleiter: Studien-Nr.: ppa. Dr. David Pfarrhofer ZR n=

Mehr

4. OÖ VIENNA Jugend-Medien-Studie

4. OÖ VIENNA Jugend-Medien-Studie Chart. OÖ VIENNA Jugend-Medien-Studie AUTOSHOW Ergebnisse der Aussteller- und Besucherbefragung Projektleiter: Studien-Nr.: ppa. Dr. David Pfarrhofer ZR Erhebungszeitraum:. März bis. April Dokumentation

Mehr

3. Oö. Kinder-Medien-Studie 2012

3. Oö. Kinder-Medien-Studie 2012 I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Mag. a Doris Hummer Bildungs-Landesrätin OÖ Peter Eiselmair, MAS, MSc Geschäftsführer Education Group GmbH am. Juni zum Thema. Oö. Kinder-Medien-Studie Das

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Landesrätin Mag.ª Doris Hummer, Peter Eiselmair, MAS, MSc Geschäftsführer Education Group GmbH und Dr. David Pfarrhofer Institutsvorstand von market am. Juni

Mehr

Medienverhalten bei Kindern - Pädagogen

Medienverhalten bei Kindern - Pädagogen Chart Medienverhalten bei Kindern - Pädagogen Projektleiter: Studien-Nr.: Prok. Dr. David Pfarrhofer ZR9..P.F n=, Telefonische Interviews mit Pädagoginnen von Kindergärten und Volksschulen Erhebungszeitraum:.

Mehr

Medienverhalten von Kindern - PÄDAGOGEN

Medienverhalten von Kindern - PÄDAGOGEN Medienverhalten von Kindern - PÄDAGOGEN Projektleiter: Studien-Nr.: ppa. Dr. David Pfarrhofer ZR..P.T Diese Studie wurde für das BIMEZ BildungsMedienZentrum des Landes Oberösterreich durchgeführt Dokumentation

Mehr

Medienverhalten der Jugendlichen aus

Medienverhalten der Jugendlichen aus Chart Medienverhalten der Jugendlichen aus dem VIENNA Blickwinkel AUTOSHOW der Jugendlichen Ergebnisse der Aussteller- und Besucherbefragung Projektleiter: Studien-Nr.: ppa. Dr. David Pfarrhofer ZR n=

Mehr

Medienverhalten der Jugendlichen aus

Medienverhalten der Jugendlichen aus Chart Medienverhalten der Jugendlichen aus VIENNA dem Blickwinkel AUTOSHOW der Eltern Ergebnisse der Aussteller- und Besucherbefragung Projektleiter: Studien-Nr.: ppa. Dr. David Pfarrhofer ZR..P.F face-to-face

Mehr

Das ist kein Test. Es gibt keine richtigen oder falschen Antworten. Wichtig ist nur, dass du alle Fragen ehrlich beantwortest.

Das ist kein Test. Es gibt keine richtigen oder falschen Antworten. Wichtig ist nur, dass du alle Fragen ehrlich beantwortest. Liebe Schülerin, lieber Schüler, vielen Dank, dass du bei unserer Befragung mitmachst. Das ist kein Test. Es gibt keine richtigen oder falschen Antworten. Wichtig ist nur, dass du alle Fragen ehrlich beantwortest.

Mehr

minikim 2012 Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK) Landeszentrale für Medien und Kommunikation Rheinland-Pfalz (LMK)

minikim 2012 Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK) Landeszentrale für Medien und Kommunikation Rheinland-Pfalz (LMK) minikim 0 Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK) Landeszentrale für Medien und Kommunikation Rheinland-Pfalz (LMK) Kooperationspartner: SWR Medienforschung minikim 0 Soziodemografie Haupterzieher

Mehr

Medienverhalten der Jugendlichen aus

Medienverhalten der Jugendlichen aus Chart Medienverhalten der Jugendlichen aus dem VIENNA Blickwinkel AUTOSHOW der Jugendlichen Ergebnisse der Aussteller- und Besucherbefragung Projektleiter: Studien-Nr.: ppa. Dr. David Pfarrhofer P.ZR..P.F

Mehr

Landesrat Viktor Sigl

Landesrat Viktor Sigl I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Landesrat Viktor Sigl am Freitag, 23. März 2007, zum Thema "1. Oö. Kinder-Medien-Studie des BIMEZ" Das Medienverhalten der 3- bis 10-Jährigen in OÖ Weitere

Mehr

minikim 2014 Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK) Landeszentrale für Medien und Kommunikation Rheinland-Pfalz (LMK)

minikim 2014 Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK) Landeszentrale für Medien und Kommunikation Rheinland-Pfalz (LMK) minikim 0 Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK) Landeszentrale für Medien und Kommunikation Rheinland-Pfalz (LMK) Kooperationspartner: SWR Medienforschung minikim 0 Soziodemografie Haupterzieher

Mehr

Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen

Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen Forschungsdaten: zusammengestellt vom Forschungsins6tut der S68ung Lesen Mai 2011 S#$ung Lesen Mainz Die Rolle des Lesens bei Kindern und Jugendlichen S#$ung

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Landesrätin Mag. a Doris Hummer, Peter Eiselmair, MAS, MSc Leitung BildungsMedienZentrum des Landes OÖ und Dr. David Pfarrhofer Institutsvorstand von market

Mehr

Erhebung - Vorteile durch Vermögensberater

Erhebung - Vorteile durch Vermögensberater Chart Erhebung - Vorteile durch Projektleiter: Studien-Nr.: Prok. Dr. David Pfarrhofer P.B..P.T n=7, Telefonische Interviews, repräsentativ für die österreichische Bevölkerung ab Jahren Erhebungszeitraum:

Mehr

Freizeit und Medienverhalten von Kindern Daten 2010

Freizeit und Medienverhalten von Kindern Daten 2010 Freizeit und Medienverhalten von Kindern Daten 2010 Kinderalltag heute Das Freizeitverhalten von Kindern (Top 10) «Was machst du in deiner Freizeit häufig?» (gestützt, Angabe in %) Mit Freunden zusammen

Mehr

Die Attraktivität der Lehre

Die Attraktivität der Lehre Chart Die Attraktivität der Lehre Projektleiter: Studien-Nr.: ppa. Dr. David Pfarrhofer Z..P.T n=., telefonische und Online-Interviews mit österreichischen n und Fachkräften (mit Lehrabschluss zwischen

Mehr

Medien im Alltag von Kindern

Medien im Alltag von Kindern Medien im Alltag von Kindern Aktuelle Daten zu Nutzungsgewohnheiten und Endgeräten Birgit Guth Leiterin Medienforschung SUPER RTL Kinderwelten verstehen lernen Formatvorlage des Untertitelmasters Rahmenbedingungen

Mehr

EXECUTIVE SUMMARY. P.ZR1482.0811.p2.T / BIMEZ - Eltern Seite 1

EXECUTIVE SUMMARY. P.ZR1482.0811.p2.T / BIMEZ - Eltern Seite 1 EXECUTIVE SUMMARY 1. Eltern: Fernsehen liebste Freizeitbeschäftigung der Kinder Häufigste Freizeitbeschäftigung der 14- bis 18-jährigen oberösterreichischen Jugendlichen ist nach Angabe der Eltern das

Mehr

Auszug AWA 2013 CODEBUCH. Allensbacher Marktanalyse Werbeträgeranalyse. Download www. awa-online.de

Auszug AWA 2013 CODEBUCH. Allensbacher Marktanalyse Werbeträgeranalyse. Download www. awa-online.de I N S T I T U T F Ü R D E M O S K O P I E A L L E N S B A C H Auszug AWA 2013 Allensbacher Marktanalyse Werbeträgeranalyse CODEBUCH Download www. awa-online.de Informationsinteresse: Computernutzung, Anwendung

Mehr

Mediennutzung in der Familie

Mediennutzung in der Familie Mediennutzung in der Familie 07. März 2017, Mainz Thomas Rathgeb (LFK) Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK) Landeszentrale für Medien und Kommunikation Rheinland-Pfalz (LMK) in Zusammenarbeit

Mehr

EXECUTIVE SUMMARY. P.ZR1482.0811.p2.T / BIMEZ - Jugendliche Seite 1

EXECUTIVE SUMMARY. P.ZR1482.0811.p2.T / BIMEZ - Jugendliche Seite 1 EXECUTIVE SUMMARY 1. Freunde und Fernsehen bestimmen die Freizeit Liebste Freizeitbeschäftigungen der oberösterreichischen Jugendlichen zwischen 11 und 18 Jahren sind das Treffen mit Freunden und Fernsehen:

Mehr

IPAD & CO. Wie gehen Kinder heute mit neuen Endgeräten um? Köln, IP Deutschland

IPAD & CO. Wie gehen Kinder heute mit neuen Endgeräten um? Köln, IP Deutschland IPAD & CO. Wie gehen Kinder heute mit neuen Endgeräten um? 17.01.2013 Köln, IP Deutschland Untersuchungssteckbrief ZWEISTUFIGES METHODENDESIGN iconkids & youth Studie Ziel: Repräsentative Erhebung der

Mehr

Medien im Alltag der Zwei bis Fünfjährigen. Ergebnisse der minikim Sabine Feierabend (SWR) Thomas Rathgeb (LFK)

Medien im Alltag der Zwei bis Fünfjährigen. Ergebnisse der minikim Sabine Feierabend (SWR) Thomas Rathgeb (LFK) Medien im Alltag der Zwei bis Fünfjährigen Ergebnisse der minikim 04 Sabine Feierabend (SWR) Thomas Rathgeb (LFK) Studien des Medienpädagogischen Forschungsverbunds Südwest Seit 998 jährlich - 5 Jahre

Mehr

Medienverhalten bei Kindern Zielgruppe Eltern

Medienverhalten bei Kindern Zielgruppe Eltern Chart Medienverhalten bei Kindern Zielgruppe Eltern Projektleiter: Studien-Nr.: Prok. Dr. David Pfarrhofer P.ZR..P.F n=, persönliche Interviews mit oberösterreichischen Erziehungsberechtigten mit Kindern

Mehr

Senioren in der digitalen Welt Prof. Dr. Johanna Wanka Bundesministerin für Bildung und Forschung Prof. Dieter Kempf BITKOM-Präsident

Senioren in der digitalen Welt Prof. Dr. Johanna Wanka Bundesministerin für Bildung und Forschung Prof. Dieter Kempf BITKOM-Präsident Senioren in der digitalen Welt Prof. Dr. Johanna Wanka Bundesministerin für Bildung und Forschung Prof. Dieter Kempf BITKOM-Präsident Berlin, 12. Dezember 2014 Viele Senioren haben Computer-Grundkenntnisse

Mehr

Jugend und Medien: Key Facts der Mediennutzung 1998 bis 2008

Jugend und Medien: Key Facts der Mediennutzung 1998 bis 2008 Jugend und Medien: Key Facts der Mediennutzung 1998 bis 2008 Dr. Walter Klingler, SWR Jugend heute Fakten /// Standpunkte /// Perspektiven 24. September 2008, Stuttgart, SWR-Funkhaus 1 Übersicht Basis:

Mehr

Medien in Kinderhänden

Medien in Kinderhänden Medien in Kinderhänden Daten und Beobachtungen Birgit Guth Leiterin Medienforschung SUPER RTL Zwei maßgebliche Entwicklungen Entwicklung unterschiedlicher Familienformen Geräteentwicklung 2 Wissen, worüber

Mehr

Mediennutzung heute wie gehen Kinder mit Konvergenz um?

Mediennutzung heute wie gehen Kinder mit Konvergenz um? Mediennutzung heute wie gehen Kinder mit Konvergenz um? Birgit Guth Leiterin Medienforschung SUPER RTL Picassoplatz 1 D-50679 Köln Fon: +49 (221) 456-51330 Fax: +49 (221) 45695-51330 Fernsehen ist im Alltag

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Mag. Thomas Stelzer Landeshauptmann-Stellvertreter Peter Eiselmair, MAS MSc Geschäftsführer Education Group GmbH Dr. David Pfarrhofer Institutsvorstand von

Mehr

Medienverhalten bei Kindern Zielgruppe PädagogInnen

Medienverhalten bei Kindern Zielgruppe PädagogInnen Chart Medienverhalten bei Kindern Zielgruppe Projektleiter: Studien-Nr.: Prok. Dr. David Pfarrhofer P.ZR..P.T n= telefonische Interviews mit von Kindergärten und Volksschulen Erhebungszeitraum:. Jänner

Mehr

Die folgenden Fragen sind über verschiedene Aspekte hinsichtlich digitaler Medien und digitaler Geräte, einschließlich Computer, Laptops, Notebooks,

Die folgenden Fragen sind über verschiedene Aspekte hinsichtlich digitaler Medien und digitaler Geräte, einschließlich Computer, Laptops, Notebooks, Die folgenden Fragen sind über verschiedene Aspekte hinsichtlich digitaler Medien und digitaler Geräte, einschließlich Computer, Laptops, Notebooks, Smartphones, Handys ohne Internetzugang, Tablet-Computer,

Mehr

Appendix: questionnaire youth and Internet

Appendix: questionnaire youth and Internet Appendix: questionnaire youth and Internet 1 Geschlecht: weiblich männlich 2 Wie alt bist Du? Jahre alt 3 Wo bist Du geboren? Türkei Deutschland Andere Länder: 4 Wie lange lebst Du in Deutschland? seit

Mehr

Kundenerwartungen an interaktives Fernsehen

Kundenerwartungen an interaktives Fernsehen Kundenerwartungen an interaktives Fernsehen Dr. David Pfarrhofer. Oktober Dokumentation der Umfrage BM..P.F: n= persönliche face-to face Interviews repräsentativ für die österreichische Bevölkerung ab

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Mag. Thomas Stelzer Landeshauptmann-Stellvertreter Peter Eiselmair, MAS MSc Geschäftsführer Education Group GmbH Dr. David Pfarrhofer Institutsvorstand von

Mehr

Mediennutzung Jugendlicher Ergebnisse der JIM-Studie 2015

Mediennutzung Jugendlicher Ergebnisse der JIM-Studie 2015 Mediennutzung Jugendlicher Ergebnisse der JIM-Studie 2015 16. September 2016 ZDK-Ausbildertagung, Frankfurt Referentin für Medienforschung, Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg Studien des

Mehr

Von großen und kleinen Screens Basisdaten kindlicher Mediennutzung. Birgit Guth Leiterin Medienforschung SUPER RTL

Von großen und kleinen Screens Basisdaten kindlicher Mediennutzung. Birgit Guth Leiterin Medienforschung SUPER RTL Von großen und kleinen Screens Basisdaten kindlicher Mediennutzung Birgit Guth Leiterin Medienforschung SUPER RTL Gute mediale Ausstattung in den Familien 41% Tablets in Familien Geräteausstattung in Haushalten

Mehr

Medienverhalten bei Kindern Zielgruppe PädagogInnen

Medienverhalten bei Kindern Zielgruppe PädagogInnen Chart Medienverhalten bei Kindern Zielgruppe PädagogInnen Projektleiter: Studien-Nr.: Prok. Dr. David Pfarrhofer ZR..P.T n= telefonische Interviews mit PädagogInnen von Kindergärten und Volksschulen Erhebungszeitraum:.

Mehr

1 = Roller fahren. Medien Sport Musik Tennis

1 = Roller fahren. Medien Sport Musik Tennis Meine Freizeit 47 1 Freizeit und Hobbys Was kennt ihr auf Deutsch? *** faulenzen *** das Schwimmbad *** Musik hören *** das Stadion *** 3 1 2 4 1 = Roller fahren 2 = 48 2 Geräusche und Dialoge Was hört

Mehr

KIM-Studie Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK) Landeszentrale für Medien und Kommunikation Rheinland-Pfalz (LMK)

KIM-Studie Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK) Landeszentrale für Medien und Kommunikation Rheinland-Pfalz (LMK) KIM-Studie 0 Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK) Landeszentrale für Medien und Kommunikation Rheinland-Pfalz (LMK) Kooperationspartner: SWR Medienforschung KIM-Studie 0 Soziodemografie

Mehr

JIM-STUDIE Zusammenfassung

JIM-STUDIE Zusammenfassung JIM-STUDIE 201 Zusammenfassung Quelle: JIM 201, Angaben in Prozent, Basis: alle Befragten n=1.200 JUGENDLICHE SIND TECHNISCH GUT AUSGESTATTET Gerätebesitz Jugendlicher 201 99 97 9 91 91 0 72 6 4 6 60 7

Mehr

Fragebogen zum Medienkonsum

Fragebogen zum Medienkonsum Fragebogen zum Medienkonsum Es gibt keine richtigen oder falschen Aussagen und deine Angaben werden vertraulich behandelt. Bitte versuche dein aktuelles Verhalten und deine derzeitige Einstellung einzuschätzen.

Mehr

Was machst du denn so???

Was machst du denn so??? Was machst du denn so??? Hallo, wir interessieren uns dafür was du so in deiner Freizeit machst und was dich besonders interessiert? Wir werden die Ergebnisse der Befragung in einem der nächsten Elternbriefe

Mehr

Auswertung der. im Jugendzentrum Wasserwerk Neuried. Umfrage-Zeitraum: 15. Mai 27. Juni 2009

Auswertung der. im Jugendzentrum Wasserwerk Neuried. Umfrage-Zeitraum: 15. Mai 27. Juni 2009 Auswertung der im Jugendzentrum Wasserwerk Neuried Umfrage-Zeitraum: 15. Mai 27. Juni 2009 Teilnehmer: 120 Jugendliche und Kinder im Alter von 6 21 Jahren Alter: Alter: (2009) (2007) 6 Jahre 0,8% 7 Jahre

Mehr

Mediennutzung heute Wie gehen Kinder mit der Konvergenz um? Birgit Guth Leiterin Medienforschung SUPER RTL

Mediennutzung heute Wie gehen Kinder mit der Konvergenz um? Birgit Guth Leiterin Medienforschung SUPER RTL Mediennutzung heute Wie gehen Kinder mit der Konvergenz um? Birgit Guth Leiterin Medienforschung SUPER RTL Viele neue Geräte 2 Welches sind die Bedingungen für die kindliche Nutzung? Begehrlichkeit beim

Mehr

LT1 IN DEN AUGEN DER BEVÖLKERUNG

LT1 IN DEN AUGEN DER BEVÖLKERUNG LT IN DEN AUGEN DER BEVÖLKERUNG Repräsentative Befragung der OÖ Bevölkerung n=.00 repräsentativ für die OÖ Bevölkerung ab Jahren November 0 Inhalt Nr. Seite Informationsquellen für regionale Nachrichten

Mehr

ERSTELLTVON- KUNTAK SAHA, ST. COLUMBA S SCHULE FREIZEIT UND JUGENDLICHE

ERSTELLTVON- KUNTAK SAHA, ST. COLUMBA S SCHULE FREIZEIT UND JUGENDLICHE ERSTELLTVON- KUNTAK SAHA, ST. COLUMBA S SCHULE FREIZEIT UND JUGENDLICHE RAHMEN DER PRÄSENTATION Thema: Freizeit und Jugendliche Dauer: 7-10 Minuten (Bei der Präsentation), zum Anschauen- 3 Minuten Zielgruppe:

Mehr

Fragebogen. Umgang mit neuen Medien. Alter: Gemeinde: Klasse: Geschlecht: o Männlich o Weiblich

Fragebogen. Umgang mit neuen Medien. Alter: Gemeinde: Klasse: Geschlecht: o Männlich o Weiblich Fragebogen Umgang mit neuen Medien Alter: Gemeinde: Klasse: Geschlecht: o Männlich o Weiblich Teil 1: Mediennutzung Im ersten der drei Teile des Fragebogens geht es um dein allgemeines Nutzungsverhalten

Mehr

Gerhard Steiner. SaferInternet.at

Gerhard Steiner. SaferInternet.at Virtueller St@mmtisch Gerhard Steiner SaferInternet.at Was macht Saferinternet.at? Österreichische Informations- und Koordinierungsstelle für f r sichere Internet- und Handynutzung Praktische Tipps und

Mehr

S-15155 / - 1 - Fragebogennummer: ... BITTE VERWENDEN SIE DIESEN FRAGEBOGEN NUR FÜR 9-10JÄHRIGE KINDER ÜBUNGSFRAGEN

S-15155 / - 1 - Fragebogennummer: ... BITTE VERWENDEN SIE DIESEN FRAGEBOGEN NUR FÜR 9-10JÄHRIGE KINDER ÜBUNGSFRAGEN S-15155 / - 1 - Fragebogennummer: Umfrage S-15155 / SA-Kinder April 2010 1-4 Fnr/5-8 Unr/9 Vers... BITTE VERWENDEN SIE DIESEN FRAGEBOGEN NUR FÜR 9-10JÄHRIGE KINDER ÜBUNGSFRAGEN Seite 1 S-15155 / - 2 -

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer und Dr. David Pfarrhofer, market Institut am. Juli Presseclub, : Uhr zum Thema Die oberösterreichische Kultur im Meinungsbild

Mehr

Der Medienumgang und die Internetnutzung von Kindern und Jugendlichen. 21. September 2011 Kristin Narr

Der Medienumgang und die Internetnutzung von Kindern und Jugendlichen. 21. September 2011 Kristin Narr Der Medienumgang und die Internetnutzung von Kindern und Jugendlichen 21. September 2011 Kristin Narr Aufbau des Vortrages 1. Medienzuwendung von Kindern und Jugendlichen 2. Mediennutzung von Kindern und

Mehr

KIM-Studie Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK) Landeszentrale für Medien und Kommunikation Rheinland-Pfalz (LMK)

KIM-Studie Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK) Landeszentrale für Medien und Kommunikation Rheinland-Pfalz (LMK) KIM-Studie 0 Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK) Landeszentrale für Medien und Kommunikation Rheinland-Pfalz (LMK) Kooperationspartner: SWR Medienforschung KIM-Studie 0 Soziodemografie

Mehr

Medienverhalten der Jugendlichen aus dem Blickwinkel der PädagogInnen

Medienverhalten der Jugendlichen aus dem Blickwinkel der PädagogInnen Chart Medienverhalten der Jugendlichen aus dem Blickwinkel der PädagogInnen Projektleiter: Studien-Nr.: ppa. Dr. David Pfarrhofer ZR..P.T Telefonische CATI-Interviews mit PädagogInnen der Sekundarstufe

Mehr

DSBU Umfrage zur Mediennutzung

DSBU Umfrage zur Mediennutzung DSBU Umfrage zur Mediennutzung 1. In welchen Netzwerken bist Du angemeldet, und wie? * mit einem Nickname (1) mit meinem echten Namen (2) weiß ich nicht (3) gar nicht () % % % Ø ± Facebook 3x 1, 1x 33,33

Mehr

Österreich. Schülerfragebogen. Projektzentrum für Vergleichende Bildungsforschung Universität Salzburg Akademiestr.

Österreich. Schülerfragebogen. Projektzentrum für Vergleichende Bildungsforschung Universität Salzburg Akademiestr. Österreich Schülerfragebogen International Association for the Evaluation of Educational Achievement Projektzentrum für Vergleichende Bildungsforschung Universität Salzburg Akademiestr. 26 5010 Salzburg

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Mag. a Doris Hummer Bildungs-Landesrätin OÖ Peter Eiselmair, MAS, MSc Geschäftsführer Education Group GmbH am 30. April 2014 zum Thema 4. Oö. Kinder-Medien-Studie

Mehr

***Kick-Off*** Kick-Off*** Kick-Off*** Kick-Off*** Kick-Off*** Kick-Off*** Kick-Off*** Kick-Off***

***Kick-Off*** Kick-Off*** Kick-Off*** Kick-Off*** Kick-Off*** Kick-Off*** Kick-Off*** Kick-Off*** ***Kick-Off *** Fragebogen Liebe Schülerinnen! Bitte beantwortet die folgenden Fragen und gebt den Bogen am Infostand oder am Stand des Kompetenzzentrums bis spätestens 14 Uhr ab. Computer 1. Kannst du

Mehr

EXECUTIVE SUMMARY Flexibilität und Überstunden aus dem Blickwinkel der ArbeitnehmerInnen Kurz Zusammenfassung der wichtigsten Kernergebnisse

EXECUTIVE SUMMARY Flexibilität und Überstunden aus dem Blickwinkel der ArbeitnehmerInnen Kurz Zusammenfassung der wichtigsten Kernergebnisse EXECUTIVE SUMMARY Flexibilität und Überstunden aus dem Blickwinkel der ArbeitnehmerInnen Kurz Zusammenfassung der wichtigsten Kernergebnisse. Flexible Arbeitszeiten ArbeitnehmerInnen sind vom wirtschaftlichen

Mehr

Wie alt bist du? 10-12 13-15 16-18. Wie alt sind Sie? 30-40 40-50 älter. Was bist du? Was sind Sie? Hast du ein eigenes Handy?

Wie alt bist du? 10-12 13-15 16-18. Wie alt sind Sie? 30-40 40-50 älter. Was bist du? Was sind Sie? Hast du ein eigenes Handy? Die Schülerinnen und Schüler führen Befragungen von Jugendlichen und Eltern durch, um die Einstellungen und Meinungen zum Thema Handy zu ermitteln. Abschließend werten sie die Ergebnisse selbst aus. Hinweis:

Mehr

Über die Media Literacy der Generation Z und ihre Abenteuer in den Paralleluniversen der Sozialen Medien. Vortrag + Diskussion.

Über die Media Literacy der Generation Z und ihre Abenteuer in den Paralleluniversen der Sozialen Medien. Vortrag + Diskussion. Die Hypersocializer Über die Media Literacy der Generation Z und ihre Abenteuer in den Paralleluniversen der Sozialen Medien. Vortrag + Diskussion. Ernst Demmel 2016 Seit 2009 Digital-Stratege Netural

Mehr

Aktivitäten im Internet Schwerpunkt: Kommunikation 2014 - täglich/mehrmals pro Woche -

Aktivitäten im Internet Schwerpunkt: Kommunikation 2014 - täglich/mehrmals pro Woche - 1 Aktivitäten im Internet Schwerpunkt: Kommunikation 201 - täglich/mehrmals pro Woche - Chatten Online-Communities wie z.b. Facebook nutzen E-Mails empfangen und versenden Über das Internet telefonieren,

Mehr

KIM-Studie Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK) Landeszentrale für Medien und Kommunikation Rheinland-Pfalz (LMK)

KIM-Studie Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK) Landeszentrale für Medien und Kommunikation Rheinland-Pfalz (LMK) KIM-Studie 00 Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK) Landeszentrale für Medien und Kommunikation Rheinland-Pfalz (LMK) Kooperationspartner: SWR Medienforschung KIM-Studie 00 Soziodemografie

Mehr

Was du über die digitalen Medien wissen solltest. #MEDIENBOOK 1

Was du über die digitalen Medien wissen solltest. #MEDIENBOOK 1 Was du über die digitalen Medien wissen solltest. #MEDIENBOOK 1 Für Schüler und Schülerinnen in der 5. Klasse 8 Lektionen Ausgabe 2016/2017 #medienbook 1 Lehrmittel Mittelstufe 1 Primarschule Mittelstufe

Mehr

Kernstudie zf: Media Usage (Welle: be, offline)

Kernstudie zf: Media Usage (Welle: be, offline) Kernstudie zf: Media Usage (Welle: be, offline) Beginnen wir mit einigen Fragen zum Thema Medien. Es gibt ja heute viele Geräte, die man nutzt, andere, die nur vorhanden sind. Jetzt geht es um die tatsächliche

Mehr

Die folgenden Fragen beziehen sich auf verschiedene Aspekte hinsichtlich digitaler Medien und digitaler Geräte,einschließlich Desktop-Computer,

Die folgenden Fragen beziehen sich auf verschiedene Aspekte hinsichtlich digitaler Medien und digitaler Geräte,einschließlich Desktop-Computer, Die folgenden Fragen beziehen sich auf verschiedene Aspekte hinsichtlich digitaler Medien und digitaler Geräte,einschließlich Desktop-Computer, Laptops, Notebooks, Smartphones, Handys ohne Internetzugang,

Mehr

Kinder und Jugend in der digitalen Welt. Achim Berg Bitkom-Vizepräsident Berlin, 16. Mai 2017

Kinder und Jugend in der digitalen Welt. Achim Berg Bitkom-Vizepräsident Berlin, 16. Mai 2017 Kinder und Jugend in der digitalen Welt Achim Berg Bitkom-Vizepräsident Berlin, 16. Mai 2017 Smartphone- und Tabletnutzung deutlich gestiegen Welche der folgenden Geräte nutzt du zumindest ab und zu? 100%

Mehr

Biathlon in Österreich

Biathlon in Österreich Chart Biathlon in Österreich Projektleiter: Studien-Nr.: Prok. Dr. David Pfarrhofer B..P.O n=, Online Interviews, repräsentativ für die österreichische Bevölkerung zwischen und Jahren Erhebungszeitraum:.

Mehr

Variablenliste zum Datensatz BStat11. Variablenname Erklärung. VarListe1.doc

Variablenliste zum Datensatz BStat11. Variablenname Erklärung. VarListe1.doc Variablenliste zum Datensatz BStat11. Variablenname Erklärung 1 Schule Interne Schulnummer 2 Ort Ort der Schule 3 Name Phantasiename der SchülerInnen 4 Jahrgangsstufe 5 Geschlecht 6 Alter 7 Größe 8 Gewicht

Mehr