Der attraktive Club. PDG Werner Schmitt KMERL WL2010/2011 1

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Der attraktive Club. PDG Werner Schmitt KMERL WL2010/2011 1"

Transkript

1 Der attraktive Club PDG Werner Schmitt KMERL WL2010/2011 1

2 PDG Werner Schmitt KMERL WL2010/2011 2

3 PDG Werner Schmitt KMERL WL2010/2011 3

4 Nicht gleich alles umkrempeln PDG Werner Schmitt KMERL WL2010/2011 4

5 PDG Werner Schmitt KMERL WL2010/2011 5

6 Der örtliche Club ist die Keimzelle von Lions Clubs International PDG Werner Schmitt KMERL WL2010/

7 Art u. Anzahl der Mitglieder Neue Mitglieder Activities Jumelage Clubbeauftragte Clubvorstand Clubmitglieder bestimmen Clubleben Eigene Satzung Delegierte für DV/ MDV/ International Convention Clubfinanzen PDG Werner Schmitt KMERL WL2010/2011 7

8 Heute Konzentration auf Mitglieder Clubleben Werkzeuge für den Clubvorstand Serviceangebote für die Clubs PDG Werner Schmitt KMERL WL2010/

9 Aufnahme eines neuen Lionsfreundes PDG Werner Schmitt KMERL WL2010/2011 9

10 Kriterien zur Mitgliedschaft Kandidat/in muss in den Freundeskreis passen Präsenz an den Clubtreffen muss möglich sein Bereitschaft zur Ämterübernahme Persönliches Einbringen bei Activities PDG Werner Schmitt KMERL WL2010/

11 Was ist vor der Neuaufnahme zu beachten? Auf Berufsvielfalt achten Vor Aufnahme auf Rechte und Pflichten hinweisen (PartnerInnen) einbeziehen Klares Aufnahmeverfahren (Leitfaden nutzen) Hinweis auf Neu-Lions Infoveranstaltung geben PDG Werner Schmitt KMERL WL2010/

12 Leitfaden zur Aufnahme von neuen Mitgliedern/1 Vorschlag von 2 Mitgliedern als Paten Beruf Alter Familienstand Firma Wohnort Hobbies Bedenken nein Vorstand Mitgliedschaftsbeauftragter Mitglieder- Versammlung ja Verfahren beenden Protokollerwähnung mit 4-Wochen-Frist 2 PDG Werner Schmitt KMERL WL2010/

13 Leitfaden zur Aufnahme von neuen Mitgliedern/2 2 Bedenken nein Gespräch mit potent. Mitglied Pate, M-Beauftr. ja Bedenken gehen an Präsidenten Bedenken müssen qualifiziert sein Gegenstimmen gemäß Clubsatzung ja Interesse Einladung zum Clubabend (Präsident) nein Verfahren beendet Vermerk in Mitgliedschaftsliste für Neumitglieder Info an Pate und Mitgliedschaftsbeauftragten auch Partner mit einladen 3 PDG Werner Schmitt KMERL WL2010/

14 Leitfaden zur Aufnahme von neuen Mitgliedern/3 3 Besuch von 3 Clubabenden weiteres Interesse ja Aufnahme im feierlichen Rahmen (P) Feedback- Gespräch nach einem Jahr nein Verfahren beendet PDG Werner Schmitt KMERL WL2010/ Mitgliedschaftsbeauftragter stellt zusammen -Welcome-Mappe (Wiesbaden) -Satzungen -Aufnahmeantrag -Info an Sekretär und Schatzmeister Mitgliedschaftsbeauftragter

15 Was ist nach der Neuaufnahme zu beachten? Neumitglieder sollten von den Paten aktiv begleitet werden. Neumitglieder nicht abseits sitzen lassen. Spätestens nach einem Jahr Feedback Neumitglied/Mitgliedschaftsbeauftragter PDG Werner Schmitt KMERL WL2010/

16 Lions verlassen die Organisation Warum? PDG Werner Schmitt KMERL WL2010/

17 Wann verlassen Lion ihre Clubs? Der Zeitpunkt des Austritts kann in drei Gruppen unterteilt werden: o Gruppe I: Austritt in den ersten drei Jahren o Gruppe II: Austritt nach 10 bis 20 Jahren o Gruppe III: Austritt im fortgeschrittenen Alter PDG Werner Schmitt KMERL WL2010/

18 Können wir etwas tun? PDG Werner Schmitt KMERL WL2010/

19 PDG Werner Schmitt KMERL WL2010/

20 ja! Wir sollten damit im eigenen Club anfangen! PDG Werner Schmitt KMERL WL2010/

21 Der Club als Keimzelle von LCI Clubleben interessant gestalten Über den Tellerrand des eigene Clubs blicken Ab und zu eine Standortbestimmung im Club vornehmen PDG Werner Schmitt KMERL WL2010/

22 Clubleben Clubmeeting muss für das Mitglied etwas bringen Manche Clubs strapazieren mit zu vielen Klönabenden Monatliche Vorstandssitzungen verlagern einiges Präsidentenfahrten/Kaminabende Nicht der Vorstand alleine ist für die Aktivities zuständig Einbindung aller Mitglieder Mitgliedschaftsbeauftragter PDG Werner Schmitt KMERL WL2010/

23 Kriterien eines guten Clubs - Präsenz und Engagement im Club (Activities, Ämter) - Freundschaftliche Beziehungen - Einbindung der PartnerInnen, Familien - Raum für konstruktive Kritik, auch Selbstkritik - Richtige Mischung in der Mitgliedschaftsstruktur(Alter, Beruf) Qualität statt Quantität - Über den Tellerrand des eigenen Clubs blicken (Zone, Distrikt,MD, - In der Öffentlichkeit aktiv und präsent - Gute Mischung regionaler und internationaler Activities - Werbung für Lions (Idee, Ziele, Activities) - Gut geführte Jumelage - Integration von Leos und Lions...und vieles mehr PDG Werner Schmitt KMERL WL2010/

24 Standortbestimmung Wo liegen die Stärken im Club? Wie kann der Club noch besser werden? PDG Werner Schmitt KMERL WL2010/

25 Die Ergebnisse des Workshops für eine neue Clubstrategie nutzen Haben Sie Mut zu Verbesserungsvorschlägen! Das Clubleben soll Freude machen. Das Vorgehen bei Lösungsfindungen muss einfühlsam und pragmatisch sein. PDG Werner Schmitt KMERL WL2010/

26 LIONS CLUBS INTERNATIONAL Distrikt 111 Westfalen-Lippe Beauftragtenprofil für Clubs Lionsjahr: 2011/2012 Funktion: Stellung: Aufgaben: Beauftragter für Mitgliedschaft erweiterter Vorstand Der Beauftragte für Mitgliedschaft ist im Auftrag des Club- Vorstandes verantwortlich für Bestand und Ausbau der Club- Mitgliedschaft und er ist in dieser Funktion ein wichtiges Bindeglied zwischen Club und Distrikt für M embership, E xtension, R etention, Leadership und sollte zwecks Kontinuität diese Funktion über mehrere Jahre ausüben. PDG Werner Schmitt KMERL WL2010/

27 Membership - Ist zuständig für alle Fragen der Mitgliedschaft - Leitet den Mitgliedschaftsausschuss - Prüft bei bestehenden Mitgliedschaften ggf. Kriterien zur Veränderung im Status, z.b. Wechsel vom aktiven zum passiven Mitglied oder zum Vorzugsmitglied, etc. - Arbeitet dem Club-Sekretär bei der monatlichen Mitgliedermeldung zu - Führt Präsenzübersicht - Berät den Präsidenten bei Konflikten im Club - Hält Kontakt zu erkrankten MitgliederInnen u.lebenspartnerinnen verstorbener Lionsfreunde - Berät bei Betreuung älterer Mitglieder - Prüft bei kritischen Mitgliedschaften ggf. Ausschlusskriterien nach Satzung - Hält im Rahmen der Mitgliederversammlung einmal jährlich Kurzvortrag über die Mitgliederentwicklung im Club, sowie über die im Distrikt, Multidistrikt Deutschland und weltweit PDG Werner Schmitt KMERL WL2010/

28 Extension - Regt zur Aufnahme neuer Mitglieder an und hält selbst Ausschau nach Aufnahmekandidaten - Verfolgt alle Vorschläge zur Neuaufnahme - Begleitet und unterstützt die Mitgliedspaten - Achtet auf korrektes Verfahren bei der Mitgliederanwerbung und - aufnahme in Übereinstimmung mit dem Aufnahmeverfahren der Club-Satzung - Stellt sicher, daß Mitgliedschaftskandidaten durch ihre Paten über Ziele und ethische Grundsätze von Lions sowie über die zu erwartenden Pflichten und Aufgaben, einschließlich der Übernahme von Verantwortung, aufgeklärt werden - Weist neue Mitglieder in die Clubsatzung (Hausordnung des Clubs!!) ein - Steuert ggf. die Kandidatenauswahl, um eine Anhäufung bestimmter Berufsgruppen möglichst zu vermeiden - Stellt Aktualität des Aufnahmeverfahrens sicher und weist ggf. auf Verbesserungs- bzw. Aktualisierungsbedarf hin - Beschafft Welcomemappe für neue Mitglieder beim Lions-Sekretariat in Wiesbaden und stellt einen feierlichen Rahmen bei Neuaufnahmen sicher - Bemüht sich um freundschaftliche Integration neuer Mitglieder in den Club PDG Werner Schmitt KMERL WL2010/

29 Retention - Achtet auf aktive Begleitung neuer Mitglieder durch die Paten und führt in Abständen Feedback -Gespräche mit Neumitgliedern - Ist bei Abgangsabsichten um den Erhalt des Mitgliedes bemüht und bindet die Mitgliedspaten in diese Bemühungen mit ein PDG Werner Schmitt KMERL WL2010/

30 Leadership - Regt an, dass die neuen Mitglieder an der jährlichen Neu-Lions-Infoveranstaltung des Distrikts teilnehmen. - Spricht den Vorstand an zwecks Teilnahme an den jährlich stattfindenden Vorstands- Info- Veranstaltungen (Amtsträgerschulung) der Distrikte. - Stellt sicher, dass der Club die aktuellen Inhalte des Gelben Ordners erhält. - Ist um ein aktuelles Wissen über Lions bei allen Mitgliedern im Club bemüht PDG Werner Schmitt KMERL WL2010/

31 Service für Clubs PDG Werner Schmitt KMERL WL2010/

32 Angebote Besuch vom Governorteam und ZCH im Club Zoneberatungsausschusssitzungen Zoneveranstaltungen Infos durch Kabinettbeauftragte Infoveranstaltungen/Seminare/Workshops Gelber Ordner Individuelle Beratung PDG Werner Schmitt KMERL WL2010/

33 Wo erhält man Informationen? International: Multi - Distrikt: Benutzername:Club-Nr. ohne Null Passwort: Zu finden auf der Clubseite der Datenverwaltung https://lc-mitglieder.lions.de Clubdaten bearbeiten (Über den Sekretär) Distrikt WL: Benutzername: lionswl Passwort: activities PDG Werner Schmitt KMERL WL2010/

34 PDG Werner Schmitt KMERL WL2010/

35 PDG Werner Schmitt KMERL WL2010/

36 PDG Werner Schmitt KMERL WL2010/

37 Wo erhält man weitere Informationen? Mitgliederverzeichnis Lion Governor Depesche PDG Werner Schmitt KMERL WL2010/

38 Welche Veranstaltungen werden angeboten? Neu Lions in Hamm Vorstände Zone-Chairperson Workshop: Der den Löwen im Club weckt Presse/Öffentlichkeitsarbeit Mitgliederfragen Attraktives Clubleben Activities/Finanzen/Steuerfragen PDG Werner Schmitt KMERL WL2010/

39 Gelber Ordner ein Werkzeug für Clubpräsidenten im Distrikt WL (zur anschließenden Weitergabe an den/die Nachfolger/Nachfolgerin) 1. Unser Club Termine/Jahresprogramm/Mitgliederdaten/Clubinternas 2. Aktuelles aus der Zone und dem Distrikt/Multidistrikt Termine/Jahresprogramm/Governor-Info/Infoveranstaltungen, Seminare, Workshops 3. Beauftragtenprofile für Clubs Muster für Vorstand/Clubbeauftragte 4. Hinweise zu Aktivities/Förderverein/Meldebogen Aktivities Clubaktivities/Übergeordnete Aktivities/Projektanträge/Ideenbörse Aktivities 5. Die Jugendprogramme von Lions Mitgliedschaft KFG/Kindergartenplus/Klasse2000/Lions-Quest 6. Das Aufnahmeverfahren für neue Lions mit Vita möglicher Kandidaten Liste potentieller Mitglieder 7. Hinweise für den Sekretär/Schatzmeister Beiträge/Versicherungen/Muster Briefbogen 8. Satzungen Club/Förderverein/Hilfswerk/Distrikt/Hinweise auf MD- und intern. Satzung 9. MERL Informationen zum Programm 10. Informationen z.b. zu Websites Club/Distrikt/Multidistrikt/Lions Clubs International mit Passwörtern PDG Werner Schmitt KMERL WL2010/

40 To Do Liste für Präsidenten Gelben Ordner nutzen Teilnahme 1. Distriktversammlung in WL Teilnahme 2.Distriktversammlung in WL Hinweis an neue Lions zum Besuch der Neu- Lions-Infoveranstaltungen Hinweis an den neuen Vorstand zur Teilnahme an den Vorstands-Info-Veanstaltungen Abgabe der Club-Aktivity-Meldungen PDG Werner Schmitt KMERL WL2010/

41 Immer wieder wird gefragt, was geschieht mit den Beiträgen? PDG Werner Schmitt KMERL WL2010/

42 Lions Beiträge 2010/2011 im Distrikt 111 WL 1. Lions Clubs International Euro Euro gesamt Mitgliederbeitrag 39,00 US$ ca. 31,00 31,00 Aufnahmegebühr neues Mitglied 25,00 US$ Transfer-Mitglied 10,00 US$ bei Gründung eines neines LC neues Mitglied Transfer-Mitglied 30,00 US$ 20,00 US$ 2. MD 111 Deutschland Verwaltungskosten-Beitrag 23,50 Zeitschrift "Der Lion" Bezugsgebühr 9,00 Mitgliederverzeichnis Bezugs-Gebühr als Buch 8,75 Mitgliederverzeichnis Bezugs-Gebühr als CD- ROM 1,00 Lions Clubs International Foundation 5,00 Verwaltungsbeitrag Jugend (Leos, Musikwettbewerb, Friedensplakatwettbewerb) 2,00 Ergänzungsbeitrag Jugendaustausch (Weiterleitung mit Zweckbindung an HDL) 2,00 Jugendaustausch neu einmalige Umlage - Anschubfinanzierung 1,00 Ergänzungsbeitrag Finanzierung Intern.Convention, Hamburg lt. Beschluss der MDV 2006 u von 2008/ /13 11,00 Gesamt bei Bezug Buch 62,25 Gesamt bei Bezug CD 54,50 Gesamt bei Bezug CD+Buch 63,25 PDG Werner Schmitt KMERL WL2010/

43 3. Hilfswerk der Deutschen Lions e.v. Distrikt-Verfügungsfond Jahresspende 9,00 HDL-Mitgiedsbeitrag 7,00 HDL-Beitrag Jugendarbeit (Jugendaustausch, Jugendforum, u.a. Jugendprogramme 2,00 18,00 4. Distrikt Westfalen-Lippe (WL) Distrikt-Verwaltung 14,00 Jugend 7,50 Katastrophen-/Soforthilfe 2,00 23,50 5. Sonderfond Distrikt WL für intern. Projekte 250,-- pro Club und Jahr Errechnung pro Mitglied: 250 x 98 Clubs : Mitglieder 7,35 GESAMTBEITRAG PRO CLUBMITGLIED mit Buch 142,10 mit CD 134,35 mit Buch+CD 143,10 PDG Werner Schmitt KMERL WL2010/

44 Der Lions Club - ein geschlossener Prozess Mehr Mitglieder Qualität der Mitglieder Attraktives Clubleben Gutes Klima Gute Activities Neue Ideen PDG Werner Schmitt KMERL WL2010/

45 Neues Lions Jahr - neue Amtsträger PDG Werner Schmitt KMERL WL2010/

Rotary International Distrikt 1830. Versammlung und PETS 2012. Parkhotel Stuttgart Messe-Airport Leinfelden-Echterdingen CLUBDIENST

Rotary International Distrikt 1830. Versammlung und PETS 2012. Parkhotel Stuttgart Messe-Airport Leinfelden-Echterdingen CLUBDIENST Rotary International Distrikt 1830 Versammlung und PETS 2012 Parkhotel Stuttgart Messe-Airport Leinfelden-Echterdingen CLUBDIENST Versammlung und PETS 2012 Clubdienst und Ausbreitung Rolf Besserer Seite

Mehr

ROTARY 2012 2013. President Elect Training Seminar (PETS) (18:00 bis 20:15 Uhr) Homburg/Saar, Mannheim, Ingelheim 28.02.12, 01.03.12, 06.03.

ROTARY 2012 2013. President Elect Training Seminar (PETS) (18:00 bis 20:15 Uhr) Homburg/Saar, Mannheim, Ingelheim 28.02.12, 01.03.12, 06.03. ROTARY 2012 2013 President Elect Training Seminar (PETS) (18:00 bis 20:15 Uhr) Homburg/Saar, Mannheim, Ingelheim 28.02.12, 01.03.12, 06.03.12 DG Hildegard Dressino & DGE Rolf Mayrhofer DG 2012/2013 D.1860

Mehr

Rotary International Distrikt 1830. Versammlung und PETS 2014. Parkhotel Stuttgart Messe-Airport Leinfelden-Echterdingen CLUBDIENST

Rotary International Distrikt 1830. Versammlung und PETS 2014. Parkhotel Stuttgart Messe-Airport Leinfelden-Echterdingen CLUBDIENST Rotary International Distrikt 1830 Versammlung und PETS 2014 Parkhotel Stuttgart Messe-Airport Leinfelden-Echterdingen CLUBDIENST 22. März 2014 Referenten: Sabine Weitbrecht Rolf Besserer Versammlung und

Mehr

Aufnahme neuer Mitglieder Ein 10-Punkte-Vorschlag

Aufnahme neuer Mitglieder Ein 10-Punkte-Vorschlag Aufnahme neuer Mitglieder Ein 10-Punkte-Vorschlag Neuaufnahmen gehören zu den wichtigsten Fragen im Leben eines jeden Lions Clubs. Sie sind entscheidend für Struktur, Existenz und Weiterentwicklung unserer

Mehr

Satzung des Lions-Club München-Solln

Satzung des Lions-Club München-Solln Satzung des Lions-Club München-Solln A. Grundlagen Art. 1: Der Lions-Club München-Solln hat seinen Sitz in München. Der Club ist ein nicht in das Vereinsregister eingetragener Verein deutschen Rechts;

Mehr

Neue Mitglieder. Versammlung des Distrikts 1830 mit PETS. Hermann Meyer. 22. März 2014

Neue Mitglieder. Versammlung des Distrikts 1830 mit PETS. Hermann Meyer. 22. März 2014 Neue Mitglieder Versammlung des Distrikts 1830 mit PETS Hermann Meyer 22. März 2014 1 Unser Distrikt 1830 Übersicht! 54 Clubs! 3112 Mitglieder! 6 Gebiete! 61 Jahre Altersdurchschnitt 2 Warum Wachstum?

Mehr

RotaryOnline ClubAdministration

RotaryOnline ClubAdministration RotaryOnline ClubAdministration Bernhard Kulisch Rotary Club Stuttgart-Solitude, Distrikt 1830 Beauftragter des Distriktbeirates für Kommunikation & Öffentlichkeitsarbeit 2000-07 (Dico) Stellv. Vorsitzender

Mehr

ANTRAGSFORMULAR FÜR DAS AMT des GLT-MULTIDISTRIKTKOORDINATORS

ANTRAGSFORMULAR FÜR DAS AMT des GLT-MULTIDISTRIKTKOORDINATORS ANTRAGSFORMULAR FÜR DAS AMT des GLT-MULTIDISTRIKTKOORDINATORS Dieses Bewerbungsschreiben bitte Lionsfreunden geben, die die auf Seite 3 genannten Voraussetzungen erfüllen. Lassen Sie die Bewerber die Verantwortungen

Mehr

LIONS CLUBS INTERNATIONAL. Distrikt 111 Bayern-Süd. Governormotto des Jahres 2010/2011:

LIONS CLUBS INTERNATIONAL. Distrikt 111 Bayern-Süd. Governormotto des Jahres 2010/2011: LIONS CLUBS INTERNATIONAL Distrikt 111 Bayern-Süd Governormotto des Jahres 2010/2011: Verantwortung übernehmen und Zukunft gestalten Harald Heise Distrikt-Governor 2010/2011 Dezember 2010 Sehr geehrte

Mehr

Freundeskreis Horns Erben e.v.

Freundeskreis Horns Erben e.v. Freundeskreis Horns Erben e.v. Satzung 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr 2 Zweck des Vereins 3 Mitgliedschaft 4 Beendigung der Mitgliedschaft 5 Mitgliedsbeiträge 6 Organe des Vereins 7 Vorstand 8 Zuständigkeit

Mehr

Aufnahme- und Übertrittsreglement Lions Club Ufenau District 102 E Schweiz / Liechtenstein

Aufnahme- und Übertrittsreglement Lions Club Ufenau District 102 E Schweiz / Liechtenstein Lions Club Ufenau District 102 E Schweiz / Liechtenstein / 07.02.2006 Präambel Dieses Reglement stützt sich auf Art. 9 der Statuten des LC Ufenau. Die im vorliegenden Aufnahmereglement vorgesehenen Funktionen

Mehr

HDL-Mitgliederversammlung 20. Mai 2011 GB III Jugend

HDL-Mitgliederversammlung 20. Mai 2011 GB III Jugend HDL-Mitgliederversammlung 20. Mai 2011 GB III Jugend GB III - Internationales Jugendaustausch-Programm Jugendlager in den Distrikten Internationale Jugendcamps Jugendforum Längerfristiger Schüleraustausch

Mehr

Satzung (überarbeitete Version März 2010)

Satzung (überarbeitete Version März 2010) 1: Name Satzung (überarbeitete Version März 2010) 1.1. FC Bayern Fan-Club Friedrichshafen 2: Gründungsdatum und Clubfarben 2.1. Offizielles Gründungsdatum ist der 01. April 1985 2.2. Offizielle Clubfarben

Mehr

Protokoll der HDL-Mitgliederversammlung am 18.05.2012 in Duisburg

Protokoll der HDL-Mitgliederversammlung am 18.05.2012 in Duisburg Protokoll der HDL-Mitgliederversammlung am 18.05.2012 in Duisburg Teilnehmer: Verteiler: Beginn: Ende: siehe Anwesenheitsliste (Anlage) HDL-Delegierte und anwesende Vertreter KHDL GS Sören Junge, Sekretariat

Mehr

Rotary Club Alzenau Jugenddienst Schüleraustausch - 23.06.2009 Helmut Lanfermann

Rotary Club Alzenau Jugenddienst Schüleraustausch - 23.06.2009 Helmut Lanfermann R O T A R Y C L U B Eisenach R O T A R Y C L U B Eisenach Jugenddienst Schüleraustausch 1.Juni 2011, Hotel Glockenhof, Eisenach Dr. Michael Feest Jugenddienstbeauftragter Ziel des Jugendaustausches Generelles

Mehr

Lions Clubs International Zuschussprogramm für Leo Führungskräfte. Zuschussantrag

Lions Clubs International Zuschussprogramm für Leo Führungskräfte. Zuschussantrag Lions Clubs International Zuschussprogramm für Leo Führungskräfte Zuschussantrag Das Zuschussprogramm für Leo Führungskräfte soll Multidistrikte, Subdistrikte sowie Einzeldistrikte (die keinem Multidistrikt

Mehr

Vereinssatzung. 1 Name und Sitz

Vereinssatzung. 1 Name und Sitz Vereinssatzung 1 Name und Sitz 1. Der Verein führt den Namen Sport Club Condor von 1956 e.v. 2. Der Verein hat seinen Sitz in Hamburg. 3. Er ist im Vereinsregister beim Amtsgericht Hamburg eingetragen.

Mehr

Rotary International Distrikt 1842 DICO-Newsletter Februar 2015

Rotary International Distrikt 1842 DICO-Newsletter Februar 2015 Rotary International Distrikt 1842 DICO-Newsletter Februar 2015 Verehrte rotarische Freundinnen und Freunde, liebe Sekretarias und Sekretäre, liebe Internetbeauftrage, nach einer längeren Pause melden

Mehr

Academy Verein für Bildungsberatung e.v. Satzung. 1. Der Verein führt den Namen Academy Verein für Bildungsberatung e.v.

Academy Verein für Bildungsberatung e.v. Satzung. 1. Der Verein führt den Namen Academy Verein für Bildungsberatung e.v. Academy Verein für Bildungsberatung e.v. Satzung 1 Name, Sitz und Geschäftsjahr 1. Der Verein führt den Namen Academy Verein für Bildungsberatung e.v. 2. Der Verein hat seinen Sitz in Frankfurt am Main

Mehr

Kapitel XXIV GLOBAL ACTION TEAM. 2. Vision. Die Vorstellung, dass eines Tages alle Bedürfnisse der Welt von einem Lios oder Leo erfüllt werden können.

Kapitel XXIV GLOBAL ACTION TEAM. 2. Vision. Die Vorstellung, dass eines Tages alle Bedürfnisse der Welt von einem Lios oder Leo erfüllt werden können. GLOBAL ACTION TEAM A. VORWORT 1. Ziel. Das Global Action Team umfasst das Global Membership Team (GMT), das Global Leadership Team (GLT) und das Global Service Team (GST). Dieses globale Team wird es uns

Mehr

Leitfaden Activity Längerfristiger Lions-Schüleraustausch

Leitfaden Activity Längerfristiger Lions-Schüleraustausch Hilfswerk der Deutschen Lions e.v., Bleichstr. 3, 65183 Wiesbaden Leitfaden Activity Längerfristiger Lions-Schüleraustausch Eine gute Activity für die Nachwuchswerbung! Gemäß des ersten Ziels von Lions

Mehr

DER INTERNATIONALE HAUPTSITZ

DER INTERNATIONALE HAUPTSITZ Kapitel 2 DER INTERNATIONALE HAUPTSITZ ist für alle Lions eine wertvolle Informationsquelle. Alle Mitarbeiter im internationalen Hauptsitz sind jederzeit gerne bereit, Ihnen mit Rat und Tat zur Seite zu

Mehr

1. Der Verein trägt nach der Eintragung in das Vereinsregister den Namen Together City-Forum für Jugend, Ausbildung und Beschäftigung e.v..

1. Der Verein trägt nach der Eintragung in das Vereinsregister den Namen Together City-Forum für Jugend, Ausbildung und Beschäftigung e.v.. 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr 1. Der Verein trägt nach der Eintragung in das Vereinsregister den Namen Together City-Forum für Jugend, Ausbildung und Beschäftigung e.v.. 2. Der Verein hat seinen Sitz in

Mehr

Kinderheim - Harkerode e.v.

Kinderheim - Harkerode e.v. Kinderheim - Harkerode e.v. Satzung 1 - Name, Sitz und Geschäftsjahr 1. Der Verein führt den Namen: Kinderheim Harkerode e.v. 2. Er hat seinen Sitz in Harkerode. Der Verein soll in das Vereinsregister

Mehr

ZEREMONIE FÜR DIE AMTSTRÄGEREINFÜHRUNG IN LIONS-CLUBS

ZEREMONIE FÜR DIE AMTSTRÄGEREINFÜHRUNG IN LIONS-CLUBS ZEREMONIE FÜR DIE AMTSTRÄGEREINFÜHRUNG IN LIONS-CLUBS HINWEIS: Vor Beginn der Zeremonie sollte der die Einführung vornehmende Amtsträger (wahrscheinlich der aus dem Amt scheidene Präsident des Clubs) einen

Mehr

Statuten. A Allgemeine Bestimmungen Name und Sitz Zweck des Vereins

Statuten. A Allgemeine Bestimmungen Name und Sitz Zweck des Vereins Statuten A Allgemeine Bestimmungen Name und Sitz Zweck des Vereins B Mitgliedschaft Mitglieder Erwerb und Verlust der Mitgliedschaft Mitgliederbeiträge C Vorstand Stellung Zusammensetzung Aufgaben D Generalversammlung

Mehr

Satzung des Rotary Clubs Berlin

Satzung des Rotary Clubs Berlin Satzung des Rotary Clubs Berlin Artikel 1 Definitionen 1. Vorstand: Der Vorstand dieses Clubs 2. Vorstandsmitglied: Mitglied des Clubvorstands 3. Mitglied: Mitglied (nicht Ehrenmitglied) dieses Clubs 4.

Mehr

DEUTSCH-TÜRKISCHER WISSENSCHAFTLERVEREIN e. V. (DTW) SATZUNG

DEUTSCH-TÜRKISCHER WISSENSCHAFTLERVEREIN e. V. (DTW) SATZUNG DEUTSCH-TÜRKISCHER WISSENSCHAFTLERVEREIN e. V. (DTW) SATZUNG beschlossen auf der Mitgliederversammlung am 26. November 1994 in Bonn. 1 Name, Sitz und Geschäftsjahr des Vereins (1) Der Verein trägt den

Mehr

Satzung Our Bridge Oldenburg

Satzung Our Bridge Oldenburg Satzung Our Bridge Oldenburg 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr I. Der Verein führt den Namen Our Bridge Oldenburg e.v. II. Der Verein hat seinen Sitz in Oldenburg III. Der Verein soll in das Vereinsregister

Mehr

Datenschutzordnung FREMO vom 4.3.2014 Definitiv Version 1.0 Vorstand des FREMO e.v.

Datenschutzordnung FREMO vom 4.3.2014 Definitiv Version 1.0 Vorstand des FREMO e.v. Datenschutzordnung FREMO vom 4.3.2014 Definitiv Version 1.0 Vorstand des FREMO e.v. 1 Inhaltsverzeichnis 1.Einleitung...3 2.Datenerhebung...3 3.Weitergabe personenbezogener Daten...4 4.Veröffentlichung

Mehr

Satzung der vertretenden Studierendenschaft des Fachbereichs 6 der Universität Bremen

Satzung der vertretenden Studierendenschaft des Fachbereichs 6 der Universität Bremen Satzung der vertretenden Studierendenschaft des Fachbereichs 6 der Universität Bremen I. StugA 1 Mitgliedschaft Mitglied des Studiengangausschusses (im Folgenden StugA) kann jede*r immatrikulierte Student*in

Mehr

Rotary und Rotaract - Gründung eines Rotaractclubs. Ein kurzer Leitfaden von Matthias Nitsche, RDB D1880, 2001-07

Rotary und Rotaract - Gründung eines Rotaractclubs. Ein kurzer Leitfaden von Matthias Nitsche, RDB D1880, 2001-07 Rotary und Rotaract - Gründung eines Rotaractclubs Ein kurzer Leitfaden von Matthias Nitsche, RDB D1880, 2001-07 Rotaract??? Was ist Rotaract? Rotaract ist ein Club für junge Erwachsene zwischen 18 und

Mehr

Satzung des Lions-Clubs Tübingen in der Fassung vom 19. April 2010

Satzung des Lions-Clubs Tübingen in der Fassung vom 19. April 2010 Satzung des Lions-Clubs Tübingen in der Fassung vom 19. April 2010 Grundlagen Mitgliedschaft ( 4) Zusammenkünfte ( 17) Organe ( 20) Finanzen ( 24) Schlußbestimmungen ( 28) A. Grundlagen 1 (1) Der Lions

Mehr

Satzung der Kita-Zwergnase e.v.

Satzung der Kita-Zwergnase e.v. Satzung der Kita-Zwergnase e.v. 1 Name und Sitz Der Verein führt den Namen Kinderkrippe-Zwergnase e.v..er hat seinen Sitz in Brake und ist im Vereinsregister eingetragen. Kinderbetreuung 2 Zweck Zweck

Mehr

Satzung Internationale Gärten e.v.- Göttingen

Satzung Internationale Gärten e.v.- Göttingen Satzung Internationale Gärten e.v.- Göttingen (Die aktuelle Satzung Stand 06.07.2011) 1 Name und Sitz des Vereins 1.1 Der Verein führt den Namen "Internationale Gärten" - Interkultureller Verein zur Förderung

Mehr

Satzung des Fördervereins der Grundschule an der Klenzestr. 48 in München e.v. mit dem Sitz in München. 1 Name, Sitz

Satzung des Fördervereins der Grundschule an der Klenzestr. 48 in München e.v. mit dem Sitz in München. 1 Name, Sitz Satzung des Fördervereins der Grundschule an der Klenzestr. 48 in München e.v. mit dem Sitz in München 1 Name, Sitz Der Verein führt den Namen Freunde GS Klenze 48 e. V. Nach Eintragung im Vereinsregister

Mehr

Wichtig ist die Originalsatzung. Nur was in der Originalsatzung steht, gilt. Denn nur die Originalsatzung wurde vom Gericht geprüft.

Wichtig ist die Originalsatzung. Nur was in der Originalsatzung steht, gilt. Denn nur die Originalsatzung wurde vom Gericht geprüft. Das ist ein Text in leichter Sprache. Hier finden Sie die wichtigsten Regeln für den Verein zur Förderung der Autonomie Behinderter e. V.. Das hier ist die Übersetzung der Originalsatzung. Es wurden nur

Mehr

SATZUNG. Beschlossen in der Mitgliederversammlung am 24. Juni 1983,

SATZUNG. Beschlossen in der Mitgliederversammlung am 24. Juni 1983, BONNER RUDER-VEREIN 1882 e.v. SATZUNG Beschlossen in der Mitgliederversammlung am 24. Juni 1983, geändert in den Mitgliederversammlungen vom 26. Juni 1987, 10. Juni 1994, 09. Juni 1995, 14. Juni 1996,

Mehr

Satzung. Name. Freunde von TONALi e.v. Er soll in das Vereinsregister Hamburg eingetragen werden. 2 Sitz und Geschäftsjahr.

Satzung. Name. Freunde von TONALi e.v. Er soll in das Vereinsregister Hamburg eingetragen werden. 2 Sitz und Geschäftsjahr. Satzung 1 Name Der Verein trägt den Namen Freunde von TONALi e.v. Er soll in das Vereinsregister Hamburg eingetragen werden. 2 Sitz und Geschäftsjahr 1) Sitz des Vereins ist Hamburg. Der Verein verfolgt

Mehr

2 Vereinszweck 1. Der Verein ist selbstlos tätig und verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche

2 Vereinszweck 1. Der Verein ist selbstlos tätig und verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche SATZUNG DES GEMEINNÜTZIGEN VEREINES ORANGERIE E.V. Gründungsdatum 10.12.2010 1 Name, Sitz, Eintragung, Geschäftsjahr 1. Der Verein trägt den Namen Orangerie e.v. 2. Er hat den Sitz in Augsburg. 3. Er soll

Mehr

(1) Der Verein führt den Namen Médaille Charlemagne pour les Médias Européens e. V. (nachfolgend Medaille genannt).

(1) Der Verein führt den Namen Médaille Charlemagne pour les Médias Européens e. V. (nachfolgend Medaille genannt). 1 Name, Sitz (1) Der Verein führt den Namen Médaille Charlemagne pour les Médias Européens e. V. (nachfolgend Medaille genannt). (2) Der Verein hat seinen Sitz in Aachen. 2 Zweck des Vereins (1) Zweck

Mehr

FC Blau-Weiß Voerde e.v.

FC Blau-Weiß Voerde e.v. FC Blau-Weiß Voerde e.v. Satzung 1 Ennepetal, 24.08.2012 Name und Sitz des Vereins 1. Der Verein wurde am 22.Mai 1948 gegründet 2. Der Verein führt den Namen: F.C. Blau-Weiß Voerde e.v. und hat seinen

Mehr

ANTRAGSFORMULAR FÜR DAS AMT DES GMT-DISTRIKTKOORDINATORS

ANTRAGSFORMULAR FÜR DAS AMT DES GMT-DISTRIKTKOORDINATORS ANTRAGSFORMULAR FÜR DAS AMT DES GMT-DISTRIKTKOORDINATORS Dieses Bewerbungsschreiben bitte Lionsfreunden geben, die die unten genannten Voraussetzungen für das Amt des GMT-Distriktkoordinators erfüllen.

Mehr

Historische Höhepunkte

Historische Höhepunkte Historische Höhepunkte 1917 Melvin Jones gründete die Vereinigung der Lions Clubs Am 17. Juni 1917 trafen sich in Chicago auf Einladung von Melvin Jones verschiedene Delegierte zum Gründungstreffen von

Mehr

Häufig Gestellte Fragen

Häufig Gestellte Fragen Distrikt-Governor-Elect Seminar 2011 Häufig Gestellte Fragen Seite 1: Paket mit den DGE Vorbereitungsaufgaben Seite 2: DGE Online-Portal Seite 3: Internationales Motto 2011-2012 Seite 4: Allgemeine Seminarinformationen

Mehr

Freundeskreis Weißrussland e.v.

Freundeskreis Weißrussland e.v. Satzung des Vereins Freundeskreis Weißrussland e.v. beschlossen auf der Versammlung am 14. Oktober 1996 eingetragen im Vereinsregister des Amtsgerichts Erlangen am 18.12.1996 1 Name, Rechtsform, Sitz und

Mehr

ROTARACT CLUB WIEN-STADTPARK STATUTEN

ROTARACT CLUB WIEN-STADTPARK STATUTEN ROTARACT CLUB WIEN-STADTPARK STATUTEN (laut Beschluss der Mitgliederversammlung vom 12.3.2008) Rotaract Club Wien-Stadtpark Statuten INHALTSVERZEICHNIS 1: Name und Sitz... 3 2: Clubziele... 3 3: Finanzielle

Mehr

Satzung des Landesnetzwerk Bürger-Energiegenossenschaften Hessen e.v. ( LaNEG Hessen e.v.)

Satzung des Landesnetzwerk Bürger-Energiegenossenschaften Hessen e.v. ( LaNEG Hessen e.v.) Satzung des Landesnetzwerk Bürger-Energiegenossenschaften Hessen e.v. ( LaNEG Hessen e.v.) PRÄAMBEL Energiegenossenschaften leisten einen wichtigen Beitrag zur Energiewende und damit zum Klimaschutz. Dies

Mehr

Satzung. 1 Name und Sitz

Satzung. 1 Name und Sitz Änderung der Satzung vom 30.12.1998 i. d. F. aus dem Jahr 2007 nach den Vorgaben des Art. 10 des Jahressteuergesetzes 2009 vom 19.12.2008 am 24.09.09 Satzung 1 Name und Sitz 1. Der Verein soll in das Vereinsregister

Mehr

Geschäftsordnung. Sie ergänzt und ist Bestandteil der Satzung des Tourismusvereins.

Geschäftsordnung. Sie ergänzt und ist Bestandteil der Satzung des Tourismusvereins. Geschäftsordnung 1 Zweck Die Geschäftsordnung regelt den Geschäftsvorgang. Sie ergänzt und ist Bestandteil der Satzung des Tourismusvereins. 2 Pflichten und Aufgaben des Vorstandes Alle Vorstandsmitglieder

Mehr

Satzung Dünenfüchse Bonn-Tannenbusch. Präambel

Satzung Dünenfüchse Bonn-Tannenbusch. Präambel Präambel Der Verein Dünenfüchse Bonn-Tannenbusch e.v. ist aus der Mieterinitiative HiCoG-Dünenfüchse in der amerikanischen Siedlung Bonn-Tannenbusch hervorgegangen. Er ist dem Ideal der grassroots democracy

Mehr

Leitfaden. Lions BO Guide 2015/2016. Engagiert und mutig Werte leben. für den Distrikt 111-BO Lions-Jahr 2015/2016

Leitfaden. Lions BO Guide 2015/2016. Engagiert und mutig Werte leben. für den Distrikt 111-BO Lions-Jahr 2015/2016 Lions BO Guide 2015/2016 PERSÖNLICHES WORT DES GOVERNORS yyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyy yyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyy Leitfaden für den Distrikt 111-BO Lions-Jahr 2015/2016

Mehr

Freie Waldorfschule Erfurt e.v. Vereinssatzung

Freie Waldorfschule Erfurt e.v. Vereinssatzung Freie Waldorfschule Erfurt e.v. Vereinssatzung 1 Name, Sitz und Geschäftsjahr des Vereins 1. Der Verein trägt den Namen Freie Waldorfschule Erfurt e.v. 2. Der Verein hat seinen Sitz in Erfurt und ist in

Mehr

CERTIFIED GUIDING LION-KURS HANDBUCH FÜR VERANSTALTER UND KURSLEITER

CERTIFIED GUIDING LION-KURS HANDBUCH FÜR VERANSTALTER UND KURSLEITER CERTIFIED GUIDING LION-KURS HANDBUCH FÜR VERANSTALTER UND KURSLEITER Inhaltsverzeichnis VORBEREITUNG AUF DEN WORKSHOP...2 EMPFOHLENER ZEITRAHMEN...3 EINLEITUNG UND KURSÜBERSICHT...4 I. FÄHIGKEITEN EINES

Mehr

Vereinsstatuten Disc Club Panthers Bern

Vereinsstatuten Disc Club Panthers Bern Art. 1 Name / Sitz Neutralität Unter der Bezeichnung DISC CLUB PANTHERS, gegründet am 6. März 1990, in der Folge auch Verein genannt, besteht eine Institution gemäss Art. 60 ff des ZGB. Sein rechtlicher

Mehr

Bürger-Schützenverein 1862 e.v. der Pfarre Gustorf

Bürger-Schützenverein 1862 e.v. der Pfarre Gustorf 1 Bürger-Schützenverein 1862 e.v. der Pfarre Gustorf S a t z u n g 1 Name Der Verein führt den Namen: Bürger-Schützenverein der Pfarre Gustorf. Er wurde im Jahre 1862 gegründet. Sein Wahlspruch lautet:

Mehr

Führungsseminar für aufstrebende Lions-Führungskräfte Vorbereitungsheft

Führungsseminar für aufstrebende Lions-Führungskräfte Vorbereitungsheft Führungsseminar für aufstrebende Lions-Führungskräfte Vorbereitungsheft Lieber Seminarteilnehmer! Herzlichen Glückwunsch! Sie wurden für die Teilnahme am ausgewählt. Dieses Vorbereitungsheft soll Sie über

Mehr

Verein zur Förderung des Stadtmuseums Schleswig e. V.

Verein zur Förderung des Stadtmuseums Schleswig e. V. Verein zur Förderung des Stadtmuseums Schleswig e. V. Satzung 1 Name, Sitz (1) Der Verein führt den Namen Verein zur Förderung des Stadtmuseums Schleswig e. V.. (2) Der Sitz des Vereins ist Schleswig.

Mehr

Satzung für Kulturzentrum Hof Alte Filzfabrik e.v.

Satzung für Kulturzentrum Hof Alte Filzfabrik e.v. Satzung für Kulturzentrum Hof Alte Filzfabrik e.v. 1 (Name und Sitz) Der Verein führt den Namen Kulturzentrum Hof Alte Filzfabrik mit dem Sitz und Gerichtsstand in Hof. Der Verein wird in das Vereinsregister

Mehr

Statuten der Freisinnig-Demokratischen Partei Flawil

Statuten der Freisinnig-Demokratischen Partei Flawil Statuten der Freisinnig-Demokratischen Partei Flawil Allgemeine Bestimmungen Art.1 Unter dem Namen Freisinnig-Demokratische Partei Flawil oder FDP Flawil besteht ein Verein im Sinne von Art. 60 ff Zivilgesetzbuch

Mehr

LIONS CLUB ZÜRICH GESCHÄFTS REGLEMENT

LIONS CLUB ZÜRICH GESCHÄFTS REGLEMENT GESCHÄFTS REGLEMENT Zürich, 30. Juni 2010 Gestützt auf Art. 23 der Statuten erlässt der Vorstand des Lions Club Zürich folgendes Geschäftsreglement. I Ausführungsbestimmungen zur Mitgliedschaft Art. 1

Mehr

Verein für Protest- und Bewegungsforschung e.v. S A T Z U N G

Verein für Protest- und Bewegungsforschung e.v. S A T Z U N G Verein für Protest- und Bewegungsforschung e.v. S A T Z U N G 1 Name und Sitz des Vereins 1. Der Verein führt den Namen: "Verein für Protest- und Bewegungsforschung e.v." 2. Der Verein hat seinen Sitz

Mehr

0 TOP 0 2 0.1 Protokollkontrolle... 2 0.2 Offene Aufgaben... 2. 1 Bericht Stura 2. 3 Wahl 3. 6 Kellerumzug 3 8 IT 4

0 TOP 0 2 0.1 Protokollkontrolle... 2 0.2 Offene Aufgaben... 2. 1 Bericht Stura 2. 3 Wahl 3. 6 Kellerumzug 3 8 IT 4 Sitzungsprotokoll Fachschaftsrat Elektrotechnik Moderation Roy Protokollant Christoph Sitzungsdatum 04.11.2014, 18:30 bis 19:57 Fassung 7. November 2014 um 17:24 Anwesende Markus, Christoph, Hendrik, Theresa,

Mehr

Protokoll der. Distriktversammlung 111 BO am 03.04.2010 in Beilngries

Protokoll der. Distriktversammlung 111 BO am 03.04.2010 in Beilngries ...1 Protokoll der Distriktversammlung 111 BO am 03.04.2010 in Beilngries Beginn 9.30 Uhr Teilnehmer: 61 Stimmberechtigte: 54 Vertretene Clubs: 28 Protokollführer: KS Herbert Fenkl Die Distriktversammlung

Mehr

4 Vereinsjahr. 5 Organe des Vereins. 6 Mitgliederversammlung

4 Vereinsjahr. 5 Organe des Vereins. 6 Mitgliederversammlung SATZUNG DER MITTELDEUTSCHEN FACHAKADEMIE DER IMMOBILIENWIRTSCHAFT E.V. Der Verein trägt den Namen 1 Name und Sitz des Vereins Mitteldeutsche Fachakademie der Immobilienwirtschaft e.v. Er hat seinen Sitz

Mehr

Mitgliederversammlung 18. Mai 2012 GB III Jugend

Mitgliederversammlung 18. Mai 2012 GB III Jugend Mitgliederversammlung 18. Mai 2012 GB III Jugend GB III - Lions Youth Exchange Jugend und Jugendaustausch Seite 2 Lions Youth Exchange Den Geist gegenseitiger Verständigung unter den Völkern der Welt wecken

Mehr

Statuten. Der Leserlichkeit halber wird grundsätzlich die männliche Schreibweise verwendet. Gemeint sind selbstverständlich immer beide Geschlechter.

Statuten. Der Leserlichkeit halber wird grundsätzlich die männliche Schreibweise verwendet. Gemeint sind selbstverständlich immer beide Geschlechter. Statuten Panathlon-Club Biel-Bienne Stand 04.12.2011 Der Leserlichkeit halber wird grundsätzlich die männliche Schreibweise verwendet. Gemeint sind selbstverständlich immer beide Geschlechter. I. Name,

Mehr

STATUTEN Netzwerkarena Revidiert 2. Juli 2008

STATUTEN Netzwerkarena Revidiert 2. Juli 2008 STATUTEN Netzwerkarena Revidiert 2. Juli 2008 Netzwerkarena Statuten vom 25. Juni 2007 2 Inhaltsverzeichnis I. Name, Sitz und Zweck... 3 Art. 1 Name und Sitz... 3 Art. 2 Zweck... 3 II. Mitgliedschaft...

Mehr

Satzung BinG! Barbershop in Germany Stand 01.04.2005

Satzung BinG! Barbershop in Germany Stand 01.04.2005 Satzung BinG! Barbershop in Germany Seite 1 Satzung BinG! Barbershop in Germany Stand 01.04.2005 1 Name und Sitz des Verbandes Der Verband trägt den Namen: "BinG! Barbershop in Germany". Sein Sitz ist

Mehr

Verein der Freunde und Förderer der Lernwerft Kiel

Verein der Freunde und Förderer der Lernwerft Kiel Verein der Freunde und Förderer der Lernwerft Kiel Satzung Präambel Im Jahr 2006 als Club of Rome Schule neu gegründet, hat die Lernwerft sich inzwischen mit einem schulischen wie auch vorschulischen Angebot

Mehr

Kundenbefragung als Vehikel zur Optimierung des Customer Service Feedback des Kunden nutzen zur Verbesserung der eigenen Prozesse

Kundenbefragung als Vehikel zur Optimierung des Customer Service Feedback des Kunden nutzen zur Verbesserung der eigenen Prozesse Kundenbefragung als Vehikel zur Optimierung des Customer Service Feedback des Kunden nutzen zur Verbesserung der eigenen Prozesse Vieles wurde bereits geschrieben, über die Definition und/oder Neugestaltung

Mehr

Satzung der Regionalen Volks- und Schulsternwarte Tornesch e.v. (RVST e.v.)

Satzung der Regionalen Volks- und Schulsternwarte Tornesch e.v. (RVST e.v.) Tornesch, 13. November 2011 Satzung der Regionalen Volks- und Schulsternwarte Tornesch e.v. (RVST e.v.) 1 Name und Sitz (1) Der Verein führt den Namen Regionale Volks- und Schulsternwarte Tornesch e.v.

Mehr

Antrag für ein Schlichtungs-Verfahren

Antrag für ein Schlichtungs-Verfahren Eingangsstempel Antrag für ein Schlichtungs-Verfahren Dieser Antrag ist in Leichter Sprache geschrieben. Das sieht man auch am gelben, runden Zeichen. Im Text finden Sie immer wieder unterstrichene Wörter.

Mehr

S A T Z U N G. des Lions Clubs Ulm/Neu-Ulm Schwaben

S A T Z U N G. des Lions Clubs Ulm/Neu-Ulm Schwaben S A T Z U N G des Lions Clubs Ulm/Neu-Ulm Schwaben Inhalt 1 Namen, Sitz und Zugehörigkeit des Vereins... 1 2 Zweck und Ziele des Vereins... 1 3 Mitgliedschaft... 2 4 Aufnahmeverfahren... 2 5 Mitglieder...

Mehr

Satzung des Fördervereins der

Satzung des Fördervereins der 2013 Satzung des Fördervereins der Sekundarschule Netphen Sekundarschule Netphen Steinweg 22 57250 Netphen Tel. 02738/3078970 Fax: 02738/30789733 E-Mail: info@sekundarschule-netphen.de Homepage:sekundarschule-netphen.de

Mehr

Handbuch für das Clubamtsträger- Team

Handbuch für das Clubamtsträger- Team Handbuch für das Clubamtsträger- Team Lions Clubs International Ziele Gemeinnützige Clubs AUFZUBAUEN, zu GRÜNDEN und zu BETREUEN, die als Lions Clubs bekannt sein sollen. Die Aktivitäten von Lions Clubs

Mehr

Was erwartet Rotary von mir Seminar Rotary aus Überzeugung Technorma Winterthur PDG Hans Bütikofer

Was erwartet Rotary von mir Seminar Rotary aus Überzeugung Technorma Winterthur PDG Hans Bütikofer Was erwartet Rotary von mir Seminar Rotary aus Überzeugung 19.01.2013 Technorma Winterthur PDG Hans Bütikofer 1 Rotarische Verfassung Verfassung von Rotary International Satzung von Rotary International

Mehr

Erfolgsfaktor Mitarbeitende: Menschen fordern und fördern

Erfolgsfaktor Mitarbeitende: Menschen fordern und fördern Erfolgsfaktor Mitarbeitende: Menschen fordern und fördern Die Mitarbeitenden sind das wertvollste Kapital Ihres Unternehmens. Hand in Hand ist fast möglich - ohne Ihr Team geht überhaupt nichts. Damit

Mehr

Distrikt 111-Rheinland-Süd. Kabinett 2013/2014

Distrikt 111-Rheinland-Süd. Kabinett 2013/2014 Distrikt 111-Rheinland-Süd Kabinett 2013/2014 Kabinett 2013/2014 Wissen - Wollen - Wirken! Fassung 14.07.2013 DG Dr. Peter Kriependorf VG Hermann J. Weingartz 2. VG Gerhard Bigalke 3. VG Alexander Rupp

Mehr

Rotary eclub 2000. Peter von Gunten Sonderbeauftragter Information für Rotary Clubs Rotaryjahr 2013 / 2014

Rotary eclub 2000. Peter von Gunten Sonderbeauftragter Information für Rotary Clubs Rotaryjahr 2013 / 2014 Rotary eclub 2000 Was ist das? Warum braucht es das? Überblick der Hauptziele von RI zu eclubs Was tun wir im D 2000? Erläuterungen zum Thema eclub Die häufigsten Fragen Peter von Gunten Sonderbeauftragter

Mehr

Satzung des Verein zur Förderung des Deutschen Kulturrates

Satzung des Verein zur Förderung des Deutschen Kulturrates Satzung des Verein zur Förderung des Deutschen Kulturrates Stand Präambel Der Deutsche Kulturrat e.v. ist der Spitzenverband der Bundeskulturverbände. Seine Mitglieder sind acht Zusammenschlüsse von Bundeskulturverbänden.

Mehr

Satzung Verein Villa Wir e.v. Seite 1 von 6

Satzung Verein Villa Wir e.v. Seite 1 von 6 Satzung Verein Villa Wir e.v. Seite 1 von 6 Satzung des Vereins Villa Wir e.v. Gültig ab 19.05.2015 1 Name, Sitz, Rechtsform, Geschäftsjahr (1) Der Verein trägt den Namen Villa Wir e.v. (2) Er hat seinen

Mehr

Spielgruppenreglement

Spielgruppenreglement Spielgruppenreglement I Organisation und Zweck der Spielgruppen Art.1 Die Spielgruppe wird durch den Familien-Club Embrach geführt. Dieser ist ein Verein im Sinn von Art. 66 ff ZGB mit Sitz in Embrach.

Mehr

Schützenverein Methler 1830 e.v. Satzung

Schützenverein Methler 1830 e.v. Satzung Schützenverein Methler 1830 e.v. Satzung 1 Name und Sitz 1. Der Verein führt den Namen Schützenverein Methler 1830 e.v. und hat seinen Sitz in Kamen, Stadtteil Methler. 2. Die Farben sind Blau-Weiß. 3.

Mehr

PRODUKTE DER STRATEGIEENTWICKLUNG MITARBEITERBEFRAGUNG

PRODUKTE DER STRATEGIEENTWICKLUNG MITARBEITERBEFRAGUNG PRODUKTE DER STRATEGIEENTWICKLUNG MITARBEITERBEFRAGUNG MANAGEMENT CONSULTANTS FÜR STRATEGIE UND PERSONAL Seit 1996 unterstützen wir unsere Kunden weltweit, ihre Unternehmensziele in den Gebieten Strategie,

Mehr

Satzung des Bayerischen Anwaltverbandes e.v.

Satzung des Bayerischen Anwaltverbandes e.v. Satzung des Bayerischen Anwaltverbandes e.v. Präambel Im Jahre 1861 ist in Nürnberg der Anwaltverein für Bayern als erster überregionaler deutscher Anwaltverein gegründet worden, dessen Epoche zwar 1883

Mehr

Persönliches Kompetenz-Portfolio

Persönliches Kompetenz-Portfolio 1 Persönliches Kompetenz-Portfolio Dieser Fragebogen unterstützt Sie dabei, Ihre persönlichen Kompetenzen zu erfassen. Sie können ihn als Entscheidungshilfe benutzen, z. B. für die Auswahl einer geeigneten

Mehr

SATZUNG DES LIONS-CLUBS BAD SEGEBERG-SIEGESBURG

SATZUNG DES LIONS-CLUBS BAD SEGEBERG-SIEGESBURG SATZUNG DES LIONS-CLUBS BAD SEGEBERG-SIEGESBURG Stand: 27.10.2011 (Satzungsänderungen in 5, 21, 22 fett u.unterstrichen) A. Grundlagen 1 (1) Der Lions-Club Bad Segeberg-Siegesburg ist ein nicht eingetragener

Mehr

Muster für Treffen des Distrikt-Governor- Beratungsausschusses. auch als Zonentreffen bekannt

Muster für Treffen des Distrikt-Governor- Beratungsausschusses. auch als Zonentreffen bekannt Muster für Treffen des Distrikt-Governor- Beratungsausschusses auch als Zonentreffen bekannt Das Treffen des Distrikt-Governor-Beratungsausschusses oder Zonentreffen, welches oft als wichtigstes Treffen

Mehr

Überblick Datenschutzbeauftragter für den Chaos Computer Club Frankfurt e.v.

Überblick Datenschutzbeauftragter für den Chaos Computer Club Frankfurt e.v. Überblick Datenschutzbeauftragter für den Chaos Computer Club Frankfurt e.v. binsec - binary security UG 13. Juni 2015 Agenda Werbung :-) Einführung Aufgaben eines DSB Kompetenzen und Rechte eines DSB

Mehr

3. Welche Aktivitäten müssten vor diesem Hintergrund dieser Visionspunkte neu entstehen?

3. Welche Aktivitäten müssten vor diesem Hintergrund dieser Visionspunkte neu entstehen? Vorstellung der Ergebnisse der Projektgruppen auf folgende Fragen: 3. Welche Aktivitäten müssten vor diesem Hintergrund dieser Visionspunkte neu entstehen? MEF - Ökumene - Spiritualität - Caritas - Katechese

Mehr

Führungskräfte-Programme

Führungskräfte-Programme Führungskräfte-Programme Führungskräfte-Qualifizierung: A - Curriculum CulturalDueDiligence, Befragung, Mini-Workshop Programm Anpassung Standortbestimmung der Teilnehmer / Lernzielformulierung mit Vorgesetzten

Mehr

Stromboli Verein Kinderbetreuung Kleinbasel STATUTEN

Stromboli Verein Kinderbetreuung Kleinbasel STATUTEN Stromboli Verein Kinderbetreuung Kleinbasel STATUTEN 1. Name und Sitz Unter dem Namen Stromboli Verein Kinderbetreuung Kleinbasel besteht ein Verein im Sinne von Art.60 79 ff. ZGB mit Sitz in Basel. Der

Mehr

Statuten des American Folk Club "Rocking Chair"

Statuten des American Folk Club Rocking Chair Statuten des American Folk Club "Rocking Chair" 1. Name, Sitz und Zweck 1.1. Unter dem Namen American Folk Club Rocking Chair besteht mit Sitz in Winkel ein Verein im Sinne von Art. 60ff des Schweizerischen

Mehr

1. Der Verein führt den Namen freundeskreis-jazz e.v. und ist in das Vereinsregister eingetragen. 2. Der Sitz des Vereins ist Illingen.

1. Der Verein führt den Namen freundeskreis-jazz e.v. und ist in das Vereinsregister eingetragen. 2. Der Sitz des Vereins ist Illingen. Satzung des freundeskreis - e.v. 1 Name und Sitz 1. Der Verein führt den Namen freundeskreis-jazz e.v. und ist in das Vereinsregister eingetragen. 2. Der Sitz des Vereins ist Illingen. 2 Zweck des Vereins

Mehr

Satzung. " Peiner Betreuungsverein e.v." Name, Sitz, Geschäftsjahr

Satzung.  Peiner Betreuungsverein e.v. Name, Sitz, Geschäftsjahr Satzung " Peiner Betreuungsverein e.v." 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr (1) Der Name des Vereins lautet Peiner Betreuungsverein e.v. (2) Er hat seinen Sitz und seine Geschäftsstelle in Peine und ist im Vereinsregister

Mehr

Intensivseminar. Geld verdienen mit Google AdSense

Intensivseminar. Geld verdienen mit Google AdSense Geld verdienen mit 1. Das Intensivseminar im Überblick Jeder spricht davon. Alle haben Sie mindestens einige Male gesehen. Hin und wieder finden wir darüber etwas Interessantes. Die -Anzeigen begleiten

Mehr

Satzung des Vereins. Medien-Club München e.v.

Satzung des Vereins. Medien-Club München e.v. Satzung des Vereins Medien-Club München e.v. Art. 1 Name Sitz 1. Der Verein trägt den Namen Medien-Club München. 2. Der Verein soll in das Vereinsregister beim Amtsgericht München eingetragen werden. Nach

Mehr

Satzung des Pferdezuchtvereins Melle e.v.

Satzung des Pferdezuchtvereins Melle e.v. Satzung des Pferdezuchtvereins Melle e.v. 1 Name, Sitz, Vereinsgebiet, Geschäftsjahr Der Verein führt den Namen Pferdezuchtverein Melle e.v., hat seinen Sitz in Melle und erstreckt sich über Melle und

Mehr

Engagement braucht Leadership -

Engagement braucht Leadership - Engagement braucht Leadership - Unterstützungsmaßnahmen für ehrenamtliche Vorstände gefördert durch die Modellstandort Mülheim an der Ruhr Warum eine Fragebogenaktion? große Reichweite, möglichst viele

Mehr