Kantonspolizei. Schneeberger René. Polizeischule 1982/83. Dienstchef-Stv. Prävention MEOA.

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Kantonspolizei. Schneeberger René. Polizeischule 1982/83. Dienstchef-Stv. Prävention MEOA."

Transkript

1

2 Schneeberger René 1960 Polizeischule 1982/83 Dienstchef-Stv. Prävention MEOA

3 Rolf Däppen 1971 PS 1995 Präventionsverantwortlicher Region

4 Neue Medien Kantonspolizei

5 Ziel Spuren im Netz Rechtliche Grundlagen Präventionsangebot der Polizei Neue Medien

6 Ich entscheide heute für morgen! Neue Medien

7 Web 2.0 Senioren Statistik Spuren im Netz Gesetze Susanne K. Computerspiele Cyber-Mobbing Soziale Netzwerke Chatten Tipps Handy Pornografie Kinderpornografie Downloads Betrug Neue Medien

8 Quelle Internet div. Anbieter ohne Gewähr! Facebook 1 Milliarde USA 311 Millionen Google 1 Milliarde China1.344 Milliarden Indien Milliarden Web 2.0

9 Wirklichkeit ist, was wirkt Luxor, 1996 Web 2.0

10 Web 2.0 Senioren Statistik Spuren im Netz Gesetze Computerspiele Cyber-Mobbing Soziale Netzwerke Chatten Tipps Handy Pornografie Kinderpornografie Downloads Betrug Spuren

11 Spuren im Internet IP Adresse MAC Adresse Verlauf Cookies Spuren

12 Web 2.0 Senioren Statistik Spuren im Netz Gesetze Computerspiele Cyber-Mobbing Soziale Netzwerke Chatten Tipps Handy Pornografie Kinderpornografie Downloads Betrug Gesetze

13 Gesetzliche Grundlagen Strafgesetzbuch (StGB) Zivilgesetzbuch (ZGB) Jugendstrafrecht (JStG) Datenschutzgesetz Urheberrechtsgesetz (URG) Gesetze

14 Gesetzliche Grundlagen Gewaltdarstellung Art. 135 StGB Unbefugte Datenbeschaffung Art. 143 StGB Unbefugtes Eindringen in ein DV-System Art. 143 bis StGB Betrug Art. 146 StGB Betrügerischer Missbrauch einer DVA Art. 147 StGB Datenbeschädigung Art. 144 bis StGB Gesetze

15 Gesetzliche Grundlagen Sexuelle Handlung mit Kindern Art. 187 StGB Pornografie Art. 197 StGB Rassendiskriminierung Art. 261bis StGB Gegen Verletzung des Personenrechtes Art. 28 ZGB ff. Gesetze

16 Gesetzliche Grundlagen Handyverbot an Schulen Gesetzliche Grundlage vorhanden (VSG) Rechte der Lehrpersonen/BetreuerInnen Vorgehen bei konkretem Verdacht (Gewalt usw.) Filmen / Fotografieren mit Handy Respektieren der Privatsphäre Unterscheidung öffentlicher oder nicht öffentlicher Raum Handy

17 Gesetzliche Grundlagen Jugendanwaltschaft Bern-Mittelland Staatsanwaltschaft Region Bern- Mittelland Keine strafrechtlichen Folgen Jugendlicher steht im Vordergrund Ab 15 Jahren Busse/Einschliessung Ca. 240 Massnahmen Tat steht im Vordergrund Ab 15 Jahren Busse/Einschliessung Ca. 240 Massnahmen Gesetze

18 Gesetzliche Grundlagen Meldungseingang Ausrücken/ Sofortmassnahmen Sachverhalt abklären. Um was geht es? Strafbare Handlung ja/nein? Urteil? Gericht Rapport Offizialdelikt Schwere Körperverletzung Sexuelle Handlungen mit Kindern Strafbare Handlung Strafantrag ja? Antragsdelikt Drohung Beschimpfung Tätlichkeiten Keine strafrechtlichen Folgen Nach 3 Monaten Strafantrag nein? Gesetze

19 Ich entscheide heute für morgen!

20 Fallbeispiel 1 Tipps

21 Handy Kantonspolizei

22 Fallbeispiel 2 Tipps

23 Die Geschichte von Susanne K.

24 Fortsetzung

25

26

27 Hat sich Mario strafbar gemacht? Drohung, ev. Nötigung Verletzung der Persönlichkeitsrechte (Recht auf das eigene Bild) Tätlichkeiten Sexuelle Belästigung, ev. versuchte Vergewaltigung

28 Folgen Täter gerichtspolizeiliche Ermittlungen / Strafanzeige Beurteilung / Verurteilung vor Gericht Ev. Strafregistereintrag Opfer Wiederholtes Ansprechen auf den Vorfall (Internet vergisst nicht) Seelische und körperliche Folgen Auswirkungen für das weitere Leben (Lehrstelle, Arbeitsstelle etc.) Cyber-Mobbing

29 Schulungen in den Klassen Netzwerke Unser Angebot Tipps

30 FRAGEN? DANKE! Tipps

07.01.2014. Neue Medien. Kantonspolizei. Kantonspolizei. Pierre-André Musy PS 1985/86. Dienstchef Prävention SJB. www.police.be.ch. ppam@police.be.

07.01.2014. Neue Medien. Kantonspolizei. Kantonspolizei. Pierre-André Musy PS 1985/86. Dienstchef Prävention SJB. www.police.be.ch. ppam@police.be. Neue Medien Neue Medien www.police.be.ch Pierre-André Musy 1963 PS 1985/86 Dienstchef Prävention SJB ppam@police.be.ch Neue Medien 1 Ich entscheide heute für morgen! Neue Medien Web 2.0 Senioren Spuren

Mehr

Zuger Polizei, Dienst Jugenddelikte. - Vorstellung Dienst Jugenddelikte - Mobbing aus strafrechtlicher Sicht

Zuger Polizei, Dienst Jugenddelikte. - Vorstellung Dienst Jugenddelikte - Mobbing aus strafrechtlicher Sicht Zuger Polizei, Dienst Jugenddelikte - Vorstellung Dienst Jugenddelikte - Mobbing aus strafrechtlicher Sicht Referent: Ivo Wehrmüller, Zuger Polizei, 041 728 45 56 Dienst Jugenddelikte Organisation Dienst

Mehr

sicher surfen? aber sicher!

sicher surfen? aber sicher! März 2016 sicher surfen? aber sicher! für Erziehungsberechtigte cybermobbing Bitten Sie Ihr Kind, Ihnen Vorkommnisse von Cybermobbing zu melden. Ermutigen Sie Ihr Kind, Grösse zu zeigen und den Vorfall

Mehr

Cybermobbing und Sexting. Rechtliche Grundlagen

Cybermobbing und Sexting. Rechtliche Grundlagen Cybermobbing und Sexting Rechtliche Grundlagen Kriminalprävention / Opferschutz der KPB Euskirchen KHK Toni Dickopp 02251/799-542 toni.dickopp@polizei.nrw.de 17.03.2016 1 Missbrauch von persönlichen Daten

Mehr

Umgang mit digitalen Medien

Umgang mit digitalen Medien Umgang mit digitalen Medien Swiss Bad 2016 Chris Shaw, Jugendintervention 02. November 2016 Was wir verhindern wollen! Ablauf Vorstellung der Jugendintervention Rechtliches Grundwissen / Delikte mit digitalen

Mehr

Bearbeitungskonzept. Sexting, Cybermobbing etc. Mitgliederversammlung SKJP 18. März 2016 Regula Benz Maier Täter business24.ch.

Bearbeitungskonzept. Sexting, Cybermobbing etc. Mitgliederversammlung SKJP 18. März 2016 Regula Benz Maier Täter business24.ch. Bearbeitungskonzept Sexting, Cybermobbing etc. Opfer Täter business24.ch Schuljahr 14/15 Anzahl Schuljahr 14/15 Anzahl Mobbing 9 Sexueller Übergriff / Nötigung 4 Schul und Klassenklima 34 Psychische Probleme

Mehr

KOBIK, die gemeinsame Task Force der Kantone und des Bundes

KOBIK, die gemeinsame Task Force der Kantone und des Bundes , die gemeinsame Task Force der Kantone und des Bundes Swiss Crows, Cyber Defense Veranstaltung Aarau, 25.04.2012 1 Tobias Bolliger Jurist Verheiratet, 2 Kinder Seit 2009 bei Fachbereichsleiter Clearing

Mehr

Internet & Co. Gefahren und Straftaten

Internet & Co. Gefahren und Straftaten Kanton St.Gallen Kantonspolizei Handy @ Internet & Co. Gefahren und Straftaten Elternabend Oberstufe Altstätten Dienstag, 14. Februar 2017 Rohner Dionys / Eichmann Mark REFJD Bodensee-Rheintal Jugenddienst

Mehr

Intervention der Kantonspolizei Bern bei sexueller Gewalt

Intervention der Kantonspolizei Bern bei sexueller Gewalt Intervention der Kantonspolizei Bern bei sexueller Gewalt Statistik Auszug rechtliche Grundlage Fallbeispiele Kantonspolizei Bern, Prävention, Ursula S. B. Aegler Bümplizstrasse 97, Postfach 7571, 3001

Mehr

Stolpersteine und Fallgruben bei der Strafanzeigeerstattung Erfahrungen einer Opferanwältin minimax vom

Stolpersteine und Fallgruben bei der Strafanzeigeerstattung Erfahrungen einer Opferanwältin minimax vom Stolpersteine und Fallgruben bei der Strafanzeigeerstattung Erfahrungen einer Opferanwältin minimax vom 18.1.2012 Melania Lupi Thomann Stampfli Rechtsanwälte I Rötistrasse 22 4500 Solothurn I 032 625 18

Mehr

Sicherheitsdepartement. Kantonspolizei. Rechtliches. Straftatbestände Vorgehen Anzeigeerstattung

Sicherheitsdepartement. Kantonspolizei. Rechtliches. Straftatbestände Vorgehen Anzeigeerstattung Rechtliches Straftatbestände Vorgehen Anzeigeerstattung Drohung - Art. 180 StGB Wer jemanden durch schwere Drohung in Schrecken oder Angst versetzt, wird, auf Antrag, mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren

Mehr

CYBERMOBBING. Primarschule Eichberg 23.02.2016. Unterlagen unter

CYBERMOBBING. Primarschule Eichberg 23.02.2016. Unterlagen unter CYBERMOBBING Primarschule Eichberg 23.02.2016 Unterlagen unter www.docs.com/medienundschule Programm Risiken im Umgang mit neuen Medien Schutz vor Risiken Stärkung Medienkompetenz Mobbing Cybermobbing

Mehr

Kantonale Sozialkonferenz Häusliche Gewalt. Polizeiliche und verhörrichterliche Massnahmen

Kantonale Sozialkonferenz Häusliche Gewalt. Polizeiliche und verhörrichterliche Massnahmen Kantonale Sozialkonferenz 2007 Polizeiliche und verhörrichterliche Massnahmen Bruno Käslin, Stv L DA Kripo Alois Bissig, Verhörrichter 27.09.2007 Rechtliche Grundlagen in Ehe und Partnerschaft ab 01.04.2004

Mehr

Jugenddienst der Kantonspolizei St. Gallen

Jugenddienst der Kantonspolizei St. Gallen Kantonspolizei Jugenddienst der Kantonspolizei St. Gallen Kadervernetzung 2015 in Wil 14. März 2015 Cornel Bürkler, Chef Jugenddienst Sicherheits- und Justizdepartement Organisation Jugenddienst Region

Mehr

Tipps, Tricks und Webseiten Medienerziehung im Alltag 2017

Tipps, Tricks und Webseiten Medienerziehung im Alltag 2017 Tipps, Tricks und Webseiten Medienerziehung im Alltag 2017 Wie man Kinder & Jugendliche schützen und unterstützen kann Nur geschlossene Chaträume verwenden (Skype, Facebook, Whatsapp ) Sich auf 1-2 Tools

Mehr

Bedrohungsmanagement im Kanton Solothurn. Bedrohungsmanagement

Bedrohungsmanagement im Kanton Solothurn. Bedrohungsmanagement im Kanton Solothurn Bedrohungsmanagement Vision / Projektziel Verhinderung schwerer Gewaltakte Schutz der körperlichen und psychischen Unversehrtheit von Personen, die Ziel von Drohungen, Stalking etc.

Mehr

Neue Medien. Anleitung und Tipps im Umgang mit Handy und im Internet. Kantonspolizei STAB/Prävention Fachgruppe Neue Medien Postfach 7571, 3001 Bern

Neue Medien. Anleitung und Tipps im Umgang mit Handy und im Internet. Kantonspolizei STAB/Prävention Fachgruppe Neue Medien Postfach 7571, 3001 Bern Neue Medien Anleitung und Tipps im Umgang mit Handy und im Internet Kantonspolizei STAB/Prävention Fachgruppe Neue Medien Postfach 7571, 3001 Bern 22. Juni 2012 Präventionstipps Sprechen Sie offen mit

Mehr

Was jetzt? Hilfe und Beratung bei Gewalt

Was jetzt? Hilfe und Beratung bei Gewalt Was jetzt? Hilfe und Beratung bei Gewalt Was jetzt? Hilfe bei Gewalt Die Kantonspolizei Bern ist rund um die Uhr für Ihre Sicherheit im Einsatz. Wir haben die Aufgabe, Personen vor Straftaten zu schützen

Mehr

Gewaltbetroffene Kinder und Jugendliche

Gewaltbetroffene Kinder und Jugendliche Opferhilfe Graubünden Agid a victimas dal Grischun Aiuto alle vittime dei Grigioni Beratung gewaltbetroffener Kinder und Jugendlicher Kinderschutz aus Sicht und Erfahrung der Opferhilfe Graubünden Dr.

Mehr

und was Sie als Eltern dagegen unternehmen können?

und was Sie als Eltern dagegen unternehmen können? und was Sie als Eltern dagegen unternehmen können? 1 Konflikte sind normal und alltäglich, sie sind nötig, damit sich Menschen weiterentwickeln. Bei Mobbing ist das Konfliktgeschehen verhärtet und das

Mehr

Kriminalstatistik Medienkonferenz vom 6. März 2007

Kriminalstatistik Medienkonferenz vom 6. März 2007 Kriminalstatistik Medienkonferenz vom 6. März 2007 Kriminalstatistik 2006 Das Wichtigste in Kürze Einführung der neuen Polizeikriminalstatistik Grundlage für künftige schweizweite Vergleiche kein Vergleich

Mehr

Mobbing und Cybermobbing in der Schule S c h u l s o z i a l a r b e i t

Mobbing und Cybermobbing in der Schule S c h u l s o z i a l a r b e i t Mobbing und Cybermobbing in der Schule S c h u l s o z i a l a r b e i t Wo findet Mobbing statt? in der Schule am Arbeitsplatz im Internet (Cyber-Mobbing) im Alltag Formen von Mobbing / Cybermobbing Ich

Mehr

Thomas Basler Stv. Leiter Jugenddienst

Thomas Basler Stv. Leiter Jugenddienst Thomas Basler Stv. Leiter Jugenddienst Das Jugenddienst-Team über uns www.jugenddienst.ch Jugenddienst Jugendkriminalität Informationen durch Reg.SB und weiteren Polizeistellen Festnahmen/ Fallübernahmen

Mehr

Keine sexuellen Übergriffe im Sport

Keine sexuellen Übergriffe im Sport Keine sexuellen Übergriffe im Sport 26. Regio Trainertreff vom 13. Januar 2011 Marco Liechti, Kriminalist Kriminalprävention Inhalt Was sagt das Gesetz? Kriminalstatistik / Strafverfahren Täterprofil Sexuelle

Mehr

Schutz macht Schule. Das TRAU DICH - Konzept an der. Pestalozzischule Mannheim. Klasse 1 4

Schutz macht Schule. Das TRAU DICH - Konzept an der. Pestalozzischule Mannheim. Klasse 1 4 Schutz macht Schule Das TRAU DICH - Konzept an der Pestalozzischule Mannheim Klasse 1 4 Prävention zum Thema: Sexueller Missbrauch/ Sexualisierte Gewalt Definition 1 Sexualisierte Gewalt und sexualisierter

Mehr

ONLINE PROFILE INTERNETSICHERHEIT HERZLICH WILLKOMMEN ZUR DOPPELSTUNDE: FÜR DIE SCHÜLERINNEN UND SCHÜLER DER VOLKSSCHULE KRIENS.

ONLINE PROFILE INTERNETSICHERHEIT HERZLICH WILLKOMMEN ZUR DOPPELSTUNDE: FÜR DIE SCHÜLERINNEN UND SCHÜLER DER VOLKSSCHULE KRIENS. HERZLICH WILLKOMMEN ZUR DOPPELSTUNDE: INTERNETSICHERHEIT Was dir im richtigen Leben nicht passiert, sollte dir auch im Internet nicht passieren... FÜR DIE SCHÜLERINNEN UND SCHÜLER DER VOLKSSCHULE KRIENS.

Mehr

Cyber-Mobbing Was ist das?

Cyber-Mobbing Was ist das? CYBER-MOBBING Cyber-Mobbing Was ist das? Cyber-Mobbing (oder auch Cyber-Stalking oder Cyber-Bullying ) meint das absichtliche Beleidigen, Bloßstellen, Bedrohen oder Belästigen im Internet oder über das

Mehr

Neue Medien. Leitfaden für die Volksschulen im Umgang mit Handy und Cyberbullying

Neue Medien. Leitfaden für die Volksschulen im Umgang mit Handy und Cyberbullying Neue Medien Leitfaden für die Volksschulen im Umgang mit Handy und Cyberbullying Kantonspolizei STAB/Prävention Fachgruppe Neue Medien Postfach 7571, 3001 Bern 12. Mai 2012 1 1. Handy in der Volksschule

Mehr

Kinder im Netz Verantwortungsvoller Umgang mit Neuen Medien

Kinder im Netz Verantwortungsvoller Umgang mit Neuen Medien Kinder im Netz Verantwortungsvoller Umgang mit Neuen Medien Thun, 17. März 2014 Cornelia Werner, MA Kernaufgaben Berner Gesundheit Suchtberatung/ Suchttherapie Prävention / GF Sexualpädagogik www.bernergesundheit.ch

Mehr

Cybermobbing...und die rechtliche Seite. Rolf Weilenmann Jugenddienst

Cybermobbing...und die rechtliche Seite. Rolf Weilenmann Jugenddienst Cybermobbing...und die rechtliche Seite Rolf Weilenmann Jugenddienst Was ist Cybermobbing/-bullying? Definition aus dem Bericht des Bundesrates "Schutz vor Cyberbullying" vom 26.05.2010 Von Cyberbullying

Mehr

Handy, Games und Co. Schulverband Bucheggberg 24. Januar Uhr

Handy, Games und Co. Schulverband Bucheggberg 24. Januar Uhr Handy, Games und Co. Schulverband Bucheggberg 24. Januar 2017 19.00 21.00 Uhr Medienkompetenz? Medienkompetenz Technische Fertigkeiten (nicht nur anwenderspezifisch und Schnelligkeit) Fähigkeiten Lesen

Mehr

Informationen der Gesundheits- und Fürsorgedirektion des Kantons Bern

Informationen der Gesundheits- und Fürsorgedirektion des Kantons Bern Informationen der Gesundheits- und Fürsorgedirektion des Kantons Bern Opferhilfe worum geht es? Seit 1993 ist die Opferhilfe in der Schweiz gesetzlich geregelt. Am 1. Januar 2009 ist das vollständig revidierte

Mehr

Vielfalt anerkennen Teilhabe und Gerechtigkeit. Tagung der PH an der Fachhochschule Nordwestschweiz, Aarau 14. Nov. 2015

Vielfalt anerkennen Teilhabe und Gerechtigkeit. Tagung der PH an der Fachhochschule Nordwestschweiz, Aarau 14. Nov. 2015 Vielfalt anerkennen Teilhabe und Gerechtigkeit Tagung der PH an der Fachhochschule Nordwestschweiz, Aarau 14. Nov. 2015 Workshop 1: Kinderrechte und deren Bedeutung im Schulalltag Recht Moral Recht Von

Mehr

Sigrid Ehrmann. Sozialpädagogin/ EDV-Dozentin und -Beraterin

Sigrid Ehrmann. Sozialpädagogin/ EDV-Dozentin und -Beraterin Sigrid Ehrmann Sozialpädagogin/ EDV-Dozentin und -Beraterin Erscheint jährlich im November Die Studie zur Mediennutzung junger Menschen von 12-19 Jahren Herausgeber: Medienpädagogischer Forschungsverbund

Mehr

Mobilfunkquiz Medienkompetenz: Handygewalt und Cybermobbing

Mobilfunkquiz Medienkompetenz: Handygewalt und Cybermobbing Mobilfunkquiz Medienkompetenz: Handygewalt und Cybermobbing Wie viel Prozent der deutschen Jugendlichen besitzen ein eigenes Handy? a. 85 Prozent b. 96 Prozent c. 100 Prozent Erklärung: Antwort b: Aktuell

Mehr

KANTONSPOLIZEI FREIBURG ETAT DE FRIBOURG STAAT FREIBURG. Jahresstatistik Synthese. Police cantonale POL Kantonspolizei POL. 23.

KANTONSPOLIZEI FREIBURG ETAT DE FRIBOURG STAAT FREIBURG. Jahresstatistik Synthese. Police cantonale POL Kantonspolizei POL. 23. ETAT DE FRIBOURG STAAT FREIBURG Police cantonale POL Kantonspolizei POL KANTONSPOLIZEI FREIBURG Jahresstatistik 2014 23. März 2015 Aktivität der Kantonspolizei Gerichtspolizeiliche Fälle Öffentliche Ordnung

Mehr

Gamen. Chatten. Surfen. Süchtig werden.

Gamen. Chatten. Surfen. Süchtig werden. Gamen. Chatten. Surfen. Süchtig werden. Info zum Thema: Internet-Sucht Schweizerische Kriminalprävention, www.skppsc.ch, 2011 Surfen, Gamen und Chatten sollen Spass machen, nicht süchtig! Doch es besteht

Mehr

Il post prevenziun criminala, Marcus Corai salida la Cadi

Il post prevenziun criminala, Marcus Corai salida la Cadi Il post prevenziun criminala, Marcus Corai salida la Cadi Jugendkriminalität Jugend und Gewalt Das Opfer legt fest was Gewalt ist! Verbale Gewalt Naturgewalt Häusliche Gewalt Gewalt gegen sich selbst Mobbing

Mehr

Wiebke Schubert: Was nun tun Rechtliche Möglichkeiten der Angehörigen nach einer Gewalttat

Wiebke Schubert: Was nun tun Rechtliche Möglichkeiten der Angehörigen nach einer Gewalttat Wiebke Schubert: Was nun tun Rechtliche Möglichkeiten der Angehörigen nach einer Gewalttat Gliederung des Vortrages: - PsychKG NW - Gewaltschutzgesetz - Strafanzeige - Zivilrechtliche Folgen: Schadensersatz

Mehr

Workshop B1 / Intervention bei Verdacht auf sexuelle Gewalt an Kindern und Jugendlichen Donnerstag, 7. November 2013

Workshop B1 / Intervention bei Verdacht auf sexuelle Gewalt an Kindern und Jugendlichen Donnerstag, 7. November 2013 Voja Verband offene Kinder- und Jugendarbeit Kanton Bern Weisse Woche Workshop B1 / Intervention bei Verdacht auf sexuelle Gewalt an Kindern und Jugendlichen Donnerstag, 7. November 2013 Verfahrensabläufe

Mehr

Gesundheit macht Schule. Gesundheitsförderung für Volks- und Sek II-Schulen

Gesundheit macht Schule. Gesundheitsförderung für Volks- und Sek II-Schulen Gesundheit macht Schule Gesundheitsförderung für Volks- und Sek II-Schulen Soziale Netzwerke Welche Rolle spielen sie bei Cybermobbing? Elternabend Sprachheilschule Wabern 22.11.2017 Andreas Kohli Programm

Mehr

Cybermobbing. unter Jugendlichen. Sigrid Ehrmann Sozialpädagogin/ EDV-Dozentin und Beraterin

Cybermobbing. unter Jugendlichen. Sigrid Ehrmann Sozialpädagogin/ EDV-Dozentin und Beraterin Cybermobbing unter Jugendlichen Sigrid Ehrmann Sozialpädagogin/ EDV-Dozentin und Beraterin Wege der Internetnutzung 2012-2014 - in den letzten 14 Tagen - Handy/Smartphone 49 73 86 Computer/Laptop 82 87

Mehr

Cybermobbing unter Jugendlichen

Cybermobbing unter Jugendlichen Digitale Gewalt: Neue Medien neue Risiken? Cybermobbing unter Jugendlichen Andrea Buskotte Landesstelle Fachdiskussion und Forschungsergebnisse zu Definitionen / Begriffen Kontexten / Folgen Gegenstrategien

Mehr

Kriminalstatistik 2007

Kriminalstatistik 2007 Kriminalstatistik 2007 Inhalt Das Wichtigste in Kürze Die Details Strafbare Handlungen gegen Leib und Leben (Art. 111-136 StGB) Strafbare Handlungen im Bereich Häusliche Gewalt Strafbare Handlungen gegen

Mehr

Liste der öffentlichen Gerichtsverhandlungen des Regionalgerichts Bern-Mittelland, Strafabteilung, im April 2011 (Art. 7 IR ZSJ)

Liste der öffentlichen Gerichtsverhandlungen des Regionalgerichts Bern-Mittelland, Strafabteilung, im April 2011 (Art. 7 IR ZSJ) Regionalgericht Bern-Mittelland Strafabteilung Amthaus Hodlerstrasse 7 3011 Bern Telefon 031 634 32 06 Telefax 031 634 32 00 Liste der öffentlichen Gerichtsverhandlungen des Regionalgerichts Bern-Mittelland,

Mehr

sicher surfen? aber sicher!

sicher surfen? aber sicher! Februar 2016 sicher surfen? aber sicher! für Schülerinnen, Schüler und Jugendliche urheberrecht Texte, Bilder, Fotos, Filme, Lehrmittel und Software sind urheberrechtlich geschützt. Jede im Internet gefundene

Mehr

Prävention sexualisierter Gewalt in Jugendverbänden

Prävention sexualisierter Gewalt in Jugendverbänden Prävention sexualisierter Gewalt in Jugendverbänden unter Einbeziehung des Bundeskinderschutzgesetzes Teil 1: Prävention heute Bestehende gesetzliche Vorgaben 8a, 72a SGB VIII Das erweiterte Führungszeugnis

Mehr

Erklärung zum grenzachtenden Umgang für ehrenamtlich Tätige

Erklärung zum grenzachtenden Umgang für ehrenamtlich Tätige Erklärung zum grenzachtenden Umgang für ehrenamtlich Tätige Name, Vorname: Geburtsdatum: Anschrift: Tätigkeit: Seelsorgeeinheit/Verband : Ehrenamtliche Tätigkeit: Hiermit erkläre ich, dass ich den Verhaltenskodex

Mehr

Verjährungsfristen von Sexualstraftaten

Verjährungsfristen von Sexualstraftaten Verjährungsfristen von Sexualstraftaten Überblick der gesetzlichen Veränderungen seit 1997 Stand: 29.09.2017 Was bedeutet Verjährung? Eine Straftat kann nach dem deutschen Strafrecht nicht mehr verfolgt

Mehr

Modul B3 SA Interventionen bei sexueller Ausbeutung von Kindern und Jugendlichen

Modul B3 SA Interventionen bei sexueller Ausbeutung von Kindern und Jugendlichen Modul B3 SA Interventionen bei sexueller Ausbeutung von Kindern und Jugendlichen System des Kindesschutzes 1 - Rechtliche Grundlagen Elterliche Sorge: Eltern - Aufenthalt 301 Abs. 3 ZGB - Pflege und Erziehung

Mehr

Die Opferhilfe (seit 1993 ein Bundesgesetz)

Die Opferhilfe (seit 1993 ein Bundesgesetz) Die Opferhilfe (seit 1993 ein Bundesgesetz) Opferhilfeberatung Opferhilfebehörde, Opferhilfegesetz Abgrenzung Opferhilfe- Sozialhilfe Fragen und Diskussion Adressen und weitere Informationen Wer ist Opfer

Mehr

Gefährdung durch neue Medien?!

Gefährdung durch neue Medien?! Gefährdung durch neue Medien?! Handy, Internet und soziale Netzwerke zwischen altersgerechter Nutzung und strafbaren Handlungen Polizeipräsidium Dortmund KK Kriminalprävention / Opferschutz 1 Technische

Mehr

Cybermobbing. @fairer Umgang im Netz. Sebastian Geeraedts & Arne Geraedts. Schulprojekte Münster. Übersicht

Cybermobbing. @fairer Umgang im Netz. Sebastian Geeraedts & Arne Geraedts. Schulprojekte Münster. Übersicht Cybermobbing @fairer Umgang im Netz Sebastian Geeraedts & Arne Geraedts Schulprojekte Münster Übersicht Einstieg Was machen ihre Kinder im Netz Zahlen Daten Fakten Thema Cybermobbing Rechtliche Aspekte

Mehr

LANDTAG RHEINLAND-PFALZ 16. Wahlperiode. Kleine Anfrage. Antwort. Drucksache 16/1694. der Abgeordneten Anne Spiegel (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) und

LANDTAG RHEINLAND-PFALZ 16. Wahlperiode. Kleine Anfrage. Antwort. Drucksache 16/1694. der Abgeordneten Anne Spiegel (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) und LANDTAG RHEINLAND-PFALZ 16. Wahlperiode Drucksache 16/1694 16. 10. 2012 Kleine Anfrage der Abgeordneten Anne Spiegel (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) und Antwort des Ministeriums des Innern, für Sport und Infrastruktur

Mehr

Cyber-Mobbing Was ist das?

Cyber-Mobbing Was ist das? CYBER-MOBBING Cyber-Mobbing Was ist das? Cyber-Mobbing (oder auch Cyber-Stalking oder Cyber- Bullying ) meint das absichtliche Beleidigen, Bloßstellen, Bedrohen oder Belästigen im Internet oder über das

Mehr

Sexualpädagogisches Konzept der Kinder- und Jugendhäuser Lollar

Sexualpädagogisches Konzept der Kinder- und Jugendhäuser Lollar Sexualpädagogisches Konzept der Kinder- und Jugendhäuser Lollar Gliederung: 1. Präambel 2. Gesetzliche Bestimmungen 3. Allgemein gültige Regeln und Normen zum Thema Sexualität 4. Umsetzung in den voll-

Mehr

Swisscom (Schweiz) AG

Swisscom (Schweiz) AG Medienkurs Swisscom (Schweiz) AG Ziele 2 Internet Anwendungen kennenlernen, die die digital natives vorwiegend nutzen Chancen und Gefahren der Anwendungen beurteilen können Möglichkeiten kennen, um sich

Mehr

Reform des Sexualstrafrechts

Reform des Sexualstrafrechts Reform des Sexualstrafrechts Fünfzigstes Gesetz zur Änderung des Strafgesetzbuches Verbesserung des Schutzes der sexuellen Selbstbestimmung vom 4. November 2011 (BGBl. Teil I 2016, S. 2460) Hintergrund

Mehr

Tatort Schule - Warum Vorbeugung so wichtig ist

Tatort Schule - Warum Vorbeugung so wichtig ist Tatort Schule - Warum Vorbeugung so wichtig ist 1 Ausgangslage Neue Technologien (Internet, Handy, etc.) sind fester Bestandteil der Kommunikation von Kindern und Jugendlichen Vorzüge der schnellen und

Mehr

Das Strafverfahren bei häuslicher Gewalt. Die wichtigsten Fragen und Antworten

Das Strafverfahren bei häuslicher Gewalt. Die wichtigsten Fragen und Antworten Das Strafverfahren bei häuslicher Gewalt Die wichtigsten Fragen und Antworten Herausgegeben von: Interventionsstelle gegen häusliche Gewalt Justiz-, Polizei- und Militärdirektion Basel-Landschaft Kommunikation

Mehr

Das Internet und seine Gefahren Jugendliche und Menschen mit Behinderungen INSOS 2017

Das Internet und seine Gefahren Jugendliche und Menschen mit Behinderungen INSOS 2017 Das Internet und seine Gefahren Jugendliche und Menschen mit Behinderungen INSOS 2017 11.05.2017 1 Inhalt Jugendliche und das Internet Erwachsene und das Internet Risikoverhalten Konsequenzen Das Internet

Mehr

Ins Netz gegangen Ansätze polizeilicher Kriminalprävention zum Schutz vor Internetkriminalität

Ins Netz gegangen Ansätze polizeilicher Kriminalprävention zum Schutz vor Internetkriminalität Ins Netz gegangen Ansätze polizeilicher Kriminalprävention zum Schutz vor Viktoria Jerke Schadsoftware, Fake-Shops oder Kostenfallen das Internet hat neben vielen Vorzügen auch Schattenseiten. Auch durch

Mehr

Elternrat Schule Im Birch. 14. Juni 2016

Elternrat Schule Im Birch. 14. Juni 2016 Elternrat Schule Im Birch 14. Juni 2016 Bubenstreich oder Straftat? lic.iur. Bettina Mez Jugendanwältin Jugendanwaltschaft Zürich-Stadt Wie ist die JUGA organisatorisch eingebettet? Was ist der Auftrag

Mehr

Definition Cyberstalking. Pia Allemann Co Geschäftsleiterin

Definition Cyberstalking. Pia Allemann Co Geschäftsleiterin Pia Allemann Co Geschäftsleiterin Definition Cyberstalking Bedrängende Handlungen bis hin zu Straftaten, die mittels technischer (Kommunikations ) Mittel, beispielsweise dem Handy, dem Internet oder Spyware

Mehr

8735/AB. vom zu 9139/J (XXV.GP)

8735/AB. vom zu 9139/J (XXV.GP) 8735/AB vom 28.06.206 zu 939/J (XXV.GP) von 7 Frau Präsidentin des Nationalrates Doris Bures Parlament 07 Wien Mag. WOLFGANG SOBOTKA HERRENGASSE 7 00 WIEN TEL +43-5326-2352 FAX +43-5326-29 ministerbüro@bmi.gv.at

Mehr

Kriminalstatistik 2014

Kriminalstatistik 2014 Kriminalstatistik 2014 Staatsanwaltschaft Basel-Stadt Kriminalstatistik 2014 Kriminalpolizei Dr. Hans Ammann, Staatsanwalt, Stv. Chef Kriminalpolizei Basis für die Lagebeurteilung Aussagen zur Kriminalitätsentwicklung

Mehr

Mobilfunkquiz Medienkompetenz: Handygewalt und Cybermobbing

Mobilfunkquiz Medienkompetenz: Handygewalt und Cybermobbing Mobilfunkquiz Medienkompetenz: Handygewalt und Cybermobbing Wie viel Prozent der deutschen Jugendlichen besitzen ein Smartphone? a. 47 Prozent b. 63 Prozent c. 88 Prozent 2 Mobilfunkquiz Medienkompetenz

Mehr

Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung. Schutzrichtungen j StGB

Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung. Schutzrichtungen j StGB Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung Schutzrichtungen 174-184 j StGB sexuelle Selbstbestimmung Gefahren der Prostitution Freiheit zur Wahrnehmung sexueller Vorgänge ungestörte sexuelle Entwicklung

Mehr

Cybermobbing. Neue Medien und ihre Gefahren aus strafrechtlicher Sicht. RiAG Wohlfahrt (stvdir`in) AG Würzburg

Cybermobbing. Neue Medien und ihre Gefahren aus strafrechtlicher Sicht. RiAG Wohlfahrt (stvdir`in) AG Würzburg Cybermobbing Neue Medien und ihre Gefahren aus strafrechtlicher Sicht RiAG Wohlfahrt (stvdir`in) AG Würzburg 1 Cyber-Mobbing verschiedene Formen der Diffamierung, Belästigung, Bedrängung und Nötigung anderer

Mehr

RECHTSEXTREMISMUS UND GEWALT

RECHTSEXTREMISMUS UND GEWALT RECHTSEXTREMISMUS UND GEWALT GESETZLICHER RAHMEN Gesetz z Nr. 645 vom 20. Juni 1952 Neubildung einer faschistischen Partei Gesetz z Nr. 962 vom 9. Oktober 1967 Völkermord Gesetz Nr. 205 vom 25. Juni 1993,

Mehr

Mobbing und Gewalt an Schulen. Schüler-Mobbing

Mobbing und Gewalt an Schulen. Schüler-Mobbing Mobbing und Gewalt an Schulen Schüler-Mobbing Was ist Mobbing? Was ist Gewalt? Mobbing/ Bullying bedeutet: anpöbeln, fertig machen Mob = Pöbel, randalierender Haufen Mobbing sind negative Handlungen, gegenüber

Mehr

Es ist wichtig, dass alle Frauen ihre Rechte kennen Nur wer seine Rechte kennt, kann sie auch einfordern!

Es ist wichtig, dass alle Frauen ihre Rechte kennen Nur wer seine Rechte kennt, kann sie auch einfordern! Rechte der Frauen in Deutschland Es ist wichtig, dass alle Frauen ihre Rechte kennen Nur wer seine Rechte kennt, kann sie auch einfordern! Deutsches Recht Grundgesetz: Artikel 3: Alle Menschen sind vor

Mehr

MEDIENKONFERENZ VOM

MEDIENKONFERENZ VOM MEDIENKONFERENZ VOM 24.3.2014 Herr Staatsrat Oskar Freysinger Vorsteher DBS Der Kommandant der Kantonspolizei Christian Varone Herr Staatsrat Oskar Freysinger Vorsteher DBS INHALT GERICHTSPOLIZEI Strategie

Mehr

Anzeige und Strafverfahren bei Häuslicher Gewalt

Anzeige und Strafverfahren bei Häuslicher Gewalt Anzeige und Strafverfahren bei Häuslicher Gewalt Merkblatt für Opfer Die wichtigsten Fragen und Antworten Das Strafverfahren bei häuslicher Gewalt? Das Schweizerische Strafgesetzbuch behandelt viele, aber

Mehr

Presseunterlage zur Pressekonferenz. Cyber.Kids. mit. Mag. a Johanna Mikl-Leitner Bundesministerin für Inneres

Presseunterlage zur Pressekonferenz. Cyber.Kids. mit. Mag. a Johanna Mikl-Leitner Bundesministerin für Inneres Presseunterlage zur Pressekonferenz Cyber.Kids mit Mag. a Johanna Mikl-Leitner Bundesministerin für Inneres Dipl.-Ing. Norbert Schöfberger Generaldirektor HP Österreich Georg Obermeier General-Manager

Mehr

Stalking was tun? Ein Ratgeber

Stalking was tun? Ein Ratgeber Stalking was tun? Ein Ratgeber 2016 Bracher & Partner, Advokatur und Notariat 2 Stalking hat viele Gesichter. Es kommt in bestehenden Paarbeziehungen vor, häufig in Trennungssituationen, kann aber auch

Mehr

Oktober 2016 (SG) (Strafjustizzentrum, Grenzacherstr. 8, 4132 Muttenz) Verhandlungsgegenstand. Dauer: max. 1 1/2 Tage

Oktober 2016 (SG) (Strafjustizzentrum, Grenzacherstr. 8, 4132 Muttenz) Verhandlungsgegenstand. Dauer: max. 1 1/2 Tage Oktober 2016 (SG) (Strafjustizzentrum, Grenzacherstr. 8, 4132 Muttenz) 03.und 04. Oktober 2016 mehrfachen Diebstahls, versuchten Betrugs, Gehilfenschaft zu Betrug, mehrfachen Hausfriedensbruchs, mehrfacher

Mehr

Ihr Kind im World Wide Web

Ihr Kind im World Wide Web Ihr Kind im World Wide Web Eine Informationsveranstaltung über den Umgang von Kindern und Jugendlichen mit Internet und Handy von Elternmedientrainer Cornelius Scheier Ablauf Das Internet oder auch Web

Mehr

Sexueller Missbrauch in einer Einrichtung

Sexueller Missbrauch in einer Einrichtung Sexueller Missbrauch in einer Einrichtung Strafrechtliche und kriminalpolizeiliche Aspekte - SG1 - Sexualdelikte 1 Gliederung des Vortrags 1. Strafvorschriften im Überblick 2. Offizialdelikte / Legalitätsprinzip

Mehr

Institut für Strafrecht, Strafverfahrensrecht und Kriminologie. Uni im Dorf 2014 Neue Medien und (Straf-)Recht Univ.-Prof. Mag. Dr.

Institut für Strafrecht, Strafverfahrensrecht und Kriminologie. Uni im Dorf 2014 Neue Medien und (Straf-)Recht Univ.-Prof. Mag. Dr. Institut für Strafrecht, Strafverfahrensrecht und Kriminologie Uni im Dorf 2014 Neue Medien und (Straf-)Recht Univ.-Prof. Mag. Dr. Andreas Venier Neues Medium Internet Soziale Netzwerke: Emails, Whatsapp

Mehr

Eckpunktepapier zur Reform des Sexualstrafrechts mit dem Grundsatz Nein heißt Nein

Eckpunktepapier zur Reform des Sexualstrafrechts mit dem Grundsatz Nein heißt Nein Dr. Eva Högl, Elisabeth Winkelmeier-Becker, Elke Ferner, Annette Widmann-Mauz, Dr. Carola Reimann, Karin Maag, Dr. Johannes Fechner, Sönke Rix 1. Juni 2016 Eckpunktepapier zur Reform des Sexualstrafrechts

Mehr

Vergleich der Deliktskataloge

Vergleich der Deliktskataloge Umsetzungsgesetz der, Tötungsdelikte - Vorsätzliche Tötung, - Mord, - Totschlag, - Anstiftung und Beihilfe zum Selbstmord, - Strafbarer Schwangerschaftsabbruch Andere Gewaltdelikte - Schwere Körperverletzung,

Mehr

Kantonspolizei. www.police.be.ch. Herzlich willkommen! Neue Medien Fluch oder Segen...

Kantonspolizei. www.police.be.ch. Herzlich willkommen! Neue Medien Fluch oder Segen... www.police.be.ch Herzlich willkommen! Neue Medien Fluch oder Segen... Grossenbacher Walter Kantonspolizei Bern Präventionsverantwortlicher Region MEOA Kontakt: pgro@police.be.ch Themen Gesetzliche Grundlagen

Mehr

"Wer nichts weiss, muss alles glauben"

Wer nichts weiss, muss alles glauben "Wer nichts weiss, muss alles glauben" Digitale Medien? Ich blick da nicht mehr durch! Elternabend Sekundarschule Speicher 18. November 2014 Heute mit Joah Lenzo! Gamer und Nutzer digitaler Medien. Einmalige*

Mehr

Kanton St.Gallen. Drohungen. gegenüber Lehrpersonen. Ein Angebot der Departemente Bildung, Gesundheit, Inneres sowie Sicherheit und Justiz.

Kanton St.Gallen. Drohungen. gegenüber Lehrpersonen. Ein Angebot der Departemente Bildung, Gesundheit, Inneres sowie Sicherheit und Justiz. Kanton St.Gallen Drohungen gegenüber Lehrpersonen Ein Angebot der Departemente Bildung, Gesundheit, Inneres sowie Sicherheit und Justiz. ist ein Produkt der Departemente Bildung, Gesundheit, Inneres sowie

Mehr

Inhalt des Vortrages:

Inhalt des Vortrages: Inhalt des Vortrages: Ziele der Prävention Prävention durch Gebote und Verbote Welche Kenntnisse die Mädchen gewinnen Grundbotschaften a. Höre auf Deine Gefühle! b. Du darfst NEIN sagen! c. Dein Körper

Mehr

«Umgang mit Strafanzeigen»

«Umgang mit Strafanzeigen» «Umgang mit Strafanzeigen» Weiterbildung vom 17. März 2016 MLaw André Steiner, MLaw Thomas Nabholz, Umgang mit Strafanzeigen 1 Programm Begrüssung Ziel Übersicht über das Strafverfahren Aufbau und Einreichung

Mehr

4730/AB XXIII. GP. Dieser Text wurde elektronisch übermittelt. Abweichungen vom Original sind möglich.

4730/AB XXIII. GP. Dieser Text wurde elektronisch übermittelt. Abweichungen vom Original sind möglich. 4730/AB XXIII. GP - Anfragebeantwortung 1 von 5 4730/AB XXIII. GP Eingelangt am 05.09.2008 BM für Inneres Anfragebeantwortung Frau Präsidentin des Nationalrates Mag. Barbara Prammer Parlament 1017 Wien

Mehr

MIT Motivation & Ermutigung GEGEN Resignation & Kapitulation

MIT Motivation & Ermutigung GEGEN Resignation & Kapitulation MIT Motivation & Ermutigung GEGEN Resignation & Kapitulation (Kriminal-)Prävention Was ist das? Wir Menschen schwimmen in einem Wasser (Leben) voller Gefahren, Strudel, Untiefen und Stromschnellen. In

Mehr

Rechtliche Aspekte der sexualisierten Gewalt im Schulumfeld

Rechtliche Aspekte der sexualisierten Gewalt im Schulumfeld Rechtliche Aspekte der sexualisierten Gewalt im Schulumfeld Workshop 7 Referenten Urs Baumgartner / Rolf Nägeli Fachtagung Sexualisierte Gewalt unter Jugendlichen. Was kann die Schule tun? 5. September

Mehr

Kopie der Identitätskarte oder des Passes der gesuchstellenden Person liegt dem Antrag

Kopie der Identitätskarte oder des Passes der gesuchstellenden Person liegt dem Antrag Dienststelle Militär, Zivilschutz und Justizvollzug Telefon 041 469 42 44 Telefax 041 469 42 50 Antrag auf Opferbenachrichtigung i.s.v. Art. 92a StGB Gemäss Art. 92a des Strafgesetzbuches (StGB) können

Mehr

Umgang der Polizei mit Häuslicher Gewalt

Umgang der Polizei mit Häuslicher Gewalt Umgang der Polizei mit Häuslicher Gewalt Ingeborg Friedrich, Kriminalhauptkommissarin Opferschutzbeauftragte Polizei Recklinghausen Dienststelle: KK 34, 02361 55-3341 email: ingeborg.friedrich@polizei.nrw.de

Mehr

Sexueller Missbrauch in Institutionen. Zartbitter e.v. Definition und Fakten. Ursula Enders 2012 mit Illustrationen von Dorothee Wolters

Sexueller Missbrauch in Institutionen. Zartbitter e.v. Definition und Fakten. Ursula Enders 2012 mit Illustrationen von Dorothee Wolters Sexueller Missbrauch in Institutionen Zartbitter e.v. Definition und Fakten Ursula Enders 2012 mit Illustrationen von Dorothee Wolters Zartbitter: Enders/Wolters 2012 Politische Grundhaltung Politische

Mehr

STATISTISCHES JAHRBUCH DER STADT ZÜRICH 2016

STATISTISCHES JAHRBUCH DER STADT ZÜRICH 2016 404 STATISTISCHES JAHRBUCH DER STADT ZÜRICH 2016 19 RECHTSPFLEGE 19.1 Kriminalität 408 19.2 Rechtsprechung 412 405 STATISTIK STADT ZÜRICH METHODEN Die Daten für das Unterkapitel «Kriminalität» werden aus

Mehr

Verhandlungsspiegel des Landesgerichtes Innsbruck

Verhandlungsspiegel des Landesgerichtes Innsbruck Verhandlungsspiegel des Landesgerichtes Innsbruck Kalenderwoche 33 von bis VS R Tatbestand ER Schöffen Geschw. Besonderes Interesse für die Öffentlichkeit Montag, der 14.08.2017 1 08:45 18:00 Schwur gerichts

Mehr

Statistik 2015 der Kantonspolizei Wallis. Medienkonferenz vom Kommandant Christian Varone

Statistik 2015 der Kantonspolizei Wallis. Medienkonferenz vom Kommandant Christian Varone der Kantonspolizei Wallis Medienkonferenz vom 21.3.2016 Kommandant Christian Varone INHALT I. ALLGEMEIN II. KAMPF GEGEN DIE KRIMINALITÄT III. VERKEHRSSICHERHEIT IV. AUSSERGEWÖHNLICHE TODESFÄLLE V. SCHLUSSFOLGERUNG

Mehr

Lektion 11 Prozessvoraussetzungen. Prozessvoraussetzungen des StGB. Inhaltsverzeichnis

Lektion 11 Prozessvoraussetzungen. Prozessvoraussetzungen des StGB. Inhaltsverzeichnis Lektion 11 Prozessvoraussetzungen Lehrstuhl für Strafrecht und Strafprozessrecht unter Einschluss des internationalen Strafrechts Prof. Dr. iur. Frank Meyer LL.M. (Yale) Prozessvoraussetzungen des StGB

Mehr

AUFGABE ARBEITSBLATT WORKSHOP INTERNET & SICHERHEIT. Auf den folgenden Seiten findet ihr jeweils ein Arbeitsblatt mit. zu folgenden Themen:

AUFGABE ARBEITSBLATT WORKSHOP INTERNET & SICHERHEIT. Auf den folgenden Seiten findet ihr jeweils ein Arbeitsblatt mit. zu folgenden Themen: 1.7 SEITE 1 AUFGABE Auf den folgenden Seiten findet ihr jeweils ein Arbeitsblatt mit > Arbeitsaufträgen > Fragen zum Thema > Links > Materialhinweisen zu folgenden Themen: > Thema A: Technischer Schutz

Mehr

Anzeige und Strafverfahren bei häuslicher Gewalt. Merkblatt für Opfer. Die wichtigsten Fragen und Antworten

Anzeige und Strafverfahren bei häuslicher Gewalt. Merkblatt für Opfer. Die wichtigsten Fragen und Antworten Anzeige und Strafverfahren bei häuslicher Gewalt Merkblatt für Opfer Die wichtigsten Fragen und Antworten Herausgegeben von: Interventionsstelle gegen häusliche Gewalt Sicherheitsdirektion Basel-Landschaft

Mehr