Einfach Fußball. Die wichtigsten Regeln, einfach erklärt.

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Einfach Fußball. Die wichtigsten Regeln, einfach erklärt."

Transkript

1 Einfach Fußball Die wichtigsten Regeln, einfach erklärt.

2 Inhalt 2 Das Spielfeld 04 Die Spieldauer 06 Die Spieler 08 Das Trikot 09 Der Ball 09 Der Schiedsrichter und seine Assistenten 10 So kommt der Ball ins Spiel 11 Tor 13 Verboten 14 Die Strafen 20

3 Die wichtigsten Fußball-Regeln in Einfacher Sprache Wissen Sie, was Abseits ist? Wann der Schiedsrichter einen Freistoß gibt? Wie groß der Ball ist? Und warum er mal per Einwurf, mal per Eckball wieder ins Spiel kommt? Fußball ist voller Regeln. Die machen das Spiel so aufregend, 90 Minuten lang. Und nicht nur dann, wenn ein Tor fällt und es Grund zum Jubeln gibt! Denn wer die Regeln kennt, erkennt eine Abseits-Stellung sofort. Der schimpft, wenn einer den anderen foult. Der weiß, warum der Schiedsrichter pfeift. Oder ärgert sich, wenn der Schiedsrichter nicht pfeift, obwohl er eigentlich pfeifen sollte. Die Fußball-Regeln sind aber nicht immer leicht zu verstehen. Deshalb gibt es dieses Heft. Hier hat die Aktion Mensch die wichtigsten Regeln klar und verständlich aufgeschrieben. So, dass alle mitreden können, wenn ihre Mannschaft spielt. Egal, ob auf dem Bolzplatz, zuhause oder bei der Fußball-Weltmeisterschaft. So macht das Mitfiebern noch mehr Spaß! Sie sind schon Experte? Dann testen Sie Ihr Fußball-Wissen mit unseren Quizfragen. Viel Spaß mit Einfach Fußball! Ihre Aktion Mensch 3

4 Das Spielfeld Eckfahne Seitenlinie Torraum Strafraum Mittellinie Anstoßpunkt Elfmeterpunkt Torlinie Anstoßkreis 4

5 Die FIFA hat die Maße für Fußballfelder festgelegt: Länge Das Feld muss zwischen 100 und 110 Meter lang sein. Die Mittellinie teilt das Feld in zwei Hälften. Breite Es muss mindestens 64 Meter breit sein, aber nicht breiter als 75 Meter. Tore Der Abstand zwischen den Pfosten ist 7,32 Meter. Die Querlatte ist 2,44 Meter vom Boden entfernt. Außerdem gibt es den Torraum, den Strafraum, die Ecken, den Mittelpunkt und den Elfmeterpunkt. FIFA FIFA ist die Abkürzung für das französische Fédération Internationale de Football Association. Das bedeutet: Welt-Fußballverband. Die FIFA organisiert wichtige Fußballspiele. Zum Beispiel die Weltmeisterschaft. 5

6 Die Spieldauer Ein Fußballspiel besteht aus zwei Hälften. Jede Hälfte dauert 45 Minuten. Zwischen den Hälften gibt es die Halbzeitpause. Sie dauert höchstens 15 Minuten. Der Schiedsrichter kann die Halbzeiten verlängern. Diese Nachspielzeit gibt es, wenn das Spiel öfter unterbrochen werden musste. Zum Beispiel weil ein Spieler verletzt wurde. Bei wichtigen Meisterschaften gibt es sogenannte K.-o.-Spiele. Das bedeutet: Der Sieger eines Spieles kommt in die nächste Runde. Steht es am Ende des Spieles unentschieden? Dann gibt es eine Verlängerung, nämlich zwei Mal 15 Minuten. Gibt es nach der Verlängerung immer noch keinen Sieger? Dann kommt es zum Elfmeterschießen. Der Ball liegt auf dem Punkt, der sich elf Meter vor dem Tor befindet. Je fünf Spieler einer Mannschaft schießen abwechselnd aufs Tor. Hat eine Mannschaft mehr Tore geschossen? Dann hat sie gewonnen. Wenn nicht, dann geht das Schießen weiter. Jede Mannschaft lässt dann abwechselnd einen Spieler schießen. Schießt einer daneben oder hält der Torwart, aber trifft der Spieler der anderen Mannschaft? Dann hat diese Mannschaft gewonnen. 6

7 7

8 Die Spieler Eine Mannschaft besteht aus elf Spielern: zehn Feld-Spieler und ein Torwart. Außerdem hat jede Mannschaft mehrere Ersatz-Spieler. Sie warten außerhalb des Spielfeldes, bis sie mitspielen dürfen. Der Trainer darf in einem Spiel höchstens drei Spieler auswechseln. Der Torwart darf den Ball als einziger Spieler mit der Hand spielen. Aber nur innerhalb des Strafraums. Die Spieler dürfen ihn innerhalb des Torraumes nicht anrempeln oder behindern. 8

9 Das Trikot Der Ball Alle Spieler einer Mannschaft haben Trikots in derselben Farbe. Jeder Spieler hat eine andere Nummer auf dem Rücken. Der Torwart trägt ein anderes Trikot als die Spieler auf dem Feld. Dadurch kann man ihn besser erkennen. Auch die Schiedsrichter tragen eine andere Farbe. Der Ball hat einen Umfang von mindestens 68 und höchstens 70 cm. Er wiegt zwischen 410 und 450 g. Trikot So nennt man die Sportkleidung, die Spieler und Schiedsrichter tragen. 9

10 Der Schiedsrichter und seine Assistenten Der Schiedsrichter achtet darauf, dass sich alle an die Regeln halten. Er leitet das Spiel. Dabei läuft er zwischen den Spielern auf dem Feld. Der Schiedsrichter hat zwei Schiedsrichter- Assistenten. Sie laufen am Rand des Feldes. Sie geben dem Schiedsrichter ein Zeichen, wenn der Ball außerhalb des Feldes landet. Schiedsrichter Der Schiedsrichter muss nicht auf seine Assistenten hören. Er bestimmt, was passieren soll. eine Mannschaft einen Eckstoß, Abstoß oder Einwurf bekommt. ein Spieler sich im Abseits befindet. ein Spieler ausgewechselt werden soll. der Schiedsrichter etwas nicht gut gesehen hat. 10

11 So kommt der Ball ins Spiel Anstoß Wann? Am Anfang jeder Halbzeit, nach einem Tor und am Anfang einer Verlängerung. Wer und wo? Der Schiedsrichter wirft eine Münze. Die entscheidet, welche Mannschaft in welche Richtung spielt. Und welche Mannschaft als erste den Ball spielen darf. Beim Anstoß liegt der Ball auf dem Mittelpunkt des Feldes. Abstoß Wann? Wenn der Ball hinter die Torlinie kommt, aber nicht im Tor landet. Und wenn der Ball zuletzt von einem Spieler der angreifenden Mannschaft berührt wurde. Wer und wo? Der Torwart schießt den Ball aus dem Torraum heraus aufs Feld. 11

12 Eckstoß Wann? Wenn der Ball hinter die Torlinie kommt, aber nicht im Tor landet. Und wenn der Ball zuletzt von einem Spieler der Mannschaft berührt wurde, zu der auch der Torwart gehört. Wer und wo? Ein Spieler der gegnerischen Mannschaft schießt den Ball von der Ecke ins Spielfeld. Einwurf Wann? Wenn der Ball eine der Seitenlinien überquert. Wer und wo? Den Einwurf macht ein Spieler der Mannschaft, die den Ball nicht zuletzt berührt hat. Der Spieler muss den Ball mit beiden Händen festhalten. Er wirft ihn von hinten über seinen Kopf aufs Feld. Dabei steht er auf oder hinter der Seitenlinie. 12

13 Tor Ein Tor zählt nur dann, wenn der Ball die Torlinie überquert hat. Die Mannschaft, die die meisten Tore schießt, gewinnt das Spiel. Kein Tor Kein Tor Kein Tor Tor 13

14 Verboten: Abseits Die Abseits-Regel ist eine der schwierigsten Regeln im Fußball. Sie ist nicht einfach zu erklären. Auch für Schiedsrichter ist es manchmal schwierig, Abseits gut zu erkennen. Wann steht ein Spieler im Abseits? Dafür müssen vier Dinge erfüllt sein: 1. Er ist näher an der Torlinie des gegnerischen Tores dran, als der vorletzte Spieler der gegnerischen Mannschaft. Dabei zählt auch der Torwart des Gegners als Spieler. 2. Er steht zwischen dem Ball und dem gegnerischen Tor. 3. Gleichzeitig spielt ihm ein Spieler der eigenen Mannschaft den Ball zu. 4. Und er ist in dem Moment in der Hälfte des Gegners. 14

15 Quiz Es ist kein Abseits, wenn der Spieler den Ball nach einem Abstoß, Einwurf oder Eckstoß erhält. Wann ist Abseits strafbar? Ist ein Spieler im Abseits, dann kann der Schiedsrichter das Spiel durch Pfeifen unterbrechen. Der Schiedsrichter braucht bei einer Abseits-Stellung aber nicht zu pfeifen. Er tut das nur, wenn der Spieler an den Ball kommt. Oder wenn er dadurch einen Gegenspieler behindert. Die andere Mannschaft bekommt dann einen Freistoß. Was das ist, erklären wir auf Seite 20. Frage: Mesut Özil läuft bis zur Eckfahne. Dann spielt er den Ball in den Strafraum. Dort hat Thomas Müller nur noch den Torwart vor sich. Er erzielt ein Tor. Zählt der Treffer? Mögliche Antworten Anton: Ja, im gegnerischen Strafraum gibt es kein Abseits. Carla: Ja, weil Thomas Müller hinter dem Ball stand. Julian: Nein, weil Thomas Müller keine zwei Gegenspieler vor sich hatte. Abseits! (Antwort: Carla) 15

16 Verboten: Foul und anderes unsportliches Verhalten Foul Foul ist das englische Wort für schlecht oder schmutzig. Damit ist unsportliches Verhalten gemeint, das den anderen Spieler am Weiterspielen hindern soll. Dabei berühren sich die Spieler. Ein Foul ist zum Beispiel: Treten Beinstellen Anspringen Schlagen Stoßen Bedrängen Festhalten Oft foult jemand, wenn die andere Mannschaft gute Chancen auf ein Tor hat. 16

17 Anderes unsportliches Verhalten Auch unsportliches Verhalten ohne Berühren ist verboten. Dazu gehört... gefährlich spielen. Ein Spieler spielt den Ball so, dass jemand verletzt werden könnte. Er hebt das Bein ganz hoch oder streckt es, während er zu einem anderen Spieler läuft. Dadurch traut der sich nicht, den Ball zu spielen oder näher heranzukommen. andere Spieler oder den Schiedsrichter beleidigen. sich in den Weg stellen, wenn ein Spieler der anderen Mannschaft angelaufen kommt. Das nennt man sperren. so tun, als ob man gefoult wurde. Das nennt man eine Schwalbe. das Spiel herauszögern. Zum Beispiel um zu verhindern, dass die andere Mannschaft noch ein Tor schießt. wenn ein Spieler nach einem Tor zu übertrieben jubelt. Er darf auch nicht am Zaun hochklettern oder sein Shirt über den Kopf ziehen. 17

18 Handspiel Handspiel ist verboten, wenn ein Spieler den Ball absichtlich mit der Hand oder dem Arm berührt. Zum Beispiel weil er damit ein Tor verhindern will. Bekommt ein Spieler den Ball gegen die Hand geschossen? Wenn er den Arm oder die Hand nicht absichtlich zum Ball bewegt, dann zählt das nicht als Handspiel. Rückpass-Regel Manchmal spielt ein Spieler den Ball zum eigenen Torwart zurück. Zum Beispiel wenn sich alle Spieler auf dem Feld neu ordnen müssen. Dieses Zurückspielen nennt man Rückpass. Schießt der Spieler den Ball mit dem Fuß zum Torwart? Dann darf er den Ball nicht mit den Händen hochnehmen. Spielt der Spieler den Ball mit der Brust oder dem Kopf zum Torwart? Dann darf der Torwart den Ball auch mit den Händen fangen. 18

19 19

20 Quiz Frage: Mats Hummels von Borussia Dortmund streckt sein Bein hoch in die Luft, um den Ball schießen zu können. Dabei steht er im eigenen Strafraum. Robert Lewandowski von Bayern München zieht seinen Kopf weg. Denn er will nicht von ihm getroffen werden. Wie muss der Schiedsrichter entscheiden? Mögliche Antworten Anton: Es gibt einen indirekten Freistoß für Bayern wegen gefährlichen Spiels. Carla: Es gibt einen Elfmeter für Bayern, weil die Situation im Strafraum war. Julian: Das Spiel läuft weiter, weil Lewandowski nicht getroffen wurde. (Antwort: Anton) 20 Die Strafen Foult ein Spieler oder verhält er sich unsportlich? Dann kann der Schiedsrichter den Spieler bestrafen. Die Art der Strafe hängt davon ab, was der Spieler genau getan hat. Welche Strafen gibt es? Es gibt zwei Arten von Strafen: Freistoß und Elfmeter nennt man Spielstrafen. Gelbe und rote Karten gehören zu den persönlichen Strafen. Beispiel für einen Freistoß: Ein Spieler der Mannschaft A foult einen Spieler der Mannschaft B. Der Schiedsrichter pfeift und unterbricht das Spiel. Mannschaft B bekommt den Ball. Einer ihrer Spieler schießt den Ball von der Stelle, an der gefoult wurde. Die Spieler der Mannschaft A müssen mindestens 9,15 Meter Abstand halten.

21 Direkter und indirekter Freistoß Wann gibt es einen direkten Freistoß? Der Schiedsrichter kann zum Beispiel einen direkten Freistoß geben... bei Fouls oder wenn ein Spieler versucht zu foulen. wenn ein Spieler den Ball mit Absicht mit der Hand spielt. Wann gibt es einen indirekten Freistoß? Der Schiedsrichter kann auch einen indirekten Freistoß geben, wenn... der Torwart den Ball nach einem Rückpass mit der Hand berührt. ein Spieler gefährlich spielt. wenn ein Spieler sich im Abseits befindet. Dabei berühren sich die Spieler nicht. In dem Fall gibt es einen indirekten Freistoß. Tor? Tor? Geht der Ball beim direkten Freistoß direkt ins Tor des Gegners? Dann zählt es auch als Tor. Geht der Ball beim indirekten Freistoß direkt ins Tor des Gegners? Dann zählt es nicht als Tor. Ein Tor ist nur dann gültig, wenn der Ball erst noch einen anderen Spieler berührt hat. Der Ball geht dann indirekt ins Tor. 21

22 22

23 Elfmeter Wann gibt es einen Elfmeter? Der Schiedsrichter kann einen Elfmeter geben... wenn ein Spieler im Strafraum vor dem gegnerischen Tor gefoult wird. wenn ein Spieler im Strafraum vor dem gegnerischen Tor angespuckt wird. Quiz Frage: Nach einem Eckball für Deutschland köpft Bastian Schweinsteiger aufs Tor. Auf der Torlinie steht ein gegnerischer Abwehrspieler. Der lenkt den Ball unabsichtlich mit der Hand neben das Tor. Wie muss der Schiedsrichter entscheiden? wenn ein Spieler den Ball dort absichtlich mit der Hand spielt. Was ist ein Elfmeter? Ein anderes Wort für Elfmeter ist Strafstoß. Der Ball wird auf den Punkt gelegt, der elf Meter vor dem gegnerischen Tor liegt: die Strafstoßmarke oder der Elfmeterpunkt. Ein Spieler versucht den Ball ins Tor zu schießen. Alle anderen Spieler müssen außerhalb des Strafraums stehen. Und zwar mindestens in 9,15 Meter Entfernung. Mögliche Antworten: Anton: Elfmeter für Deutschland, weil ein Tor verhindert wird. Carla: Eckball für Deutschland. Handspiel wird nicht bestraft, wenn es nicht mit Absicht passiert ist. Julian: Kein Elfmeter, aber indirekter Freistoß für Deutschland. (Antwort: Carla) 23

24 Gelbe Karte Der Schiedsrichter zeigt sie einem Spieler zum Beispiel, wenn er... sich unsportlich beträgt. sich mehrmals nicht an die Regeln hält. dem Schiedsrichter widerspricht oder unangemessen protestiert. unnötig trödelt. sich nicht an die Abstände beim Eckstoß, Freistoß oder Einwurf hält. einfach vom Feld geht. Rote Karte Ein Spieler bekommt die rote Karte zum Beispiel, wenn er... einen anderen Spieler sehr schwer gefoult hat. einen anderen Spieler anspuckt. den Ball absichtlich mit der Hand spielt, um ein Tor des Gegners zu verhindern. eine klare Torchance für den Gegner verhindert, indem er foult oder absichtlich mit der Hand spielt. jemanden beleidigt. Zum Beispiel mit Schimpfwörtern oder dem Zeigen des Mittelfingers. 24 schon eine gelbe Karte hatte und jetzt noch eine bekommt. In dem Fall zieht der Schiedsrichter erst die gelbe, dann die rote Karte.

25 Gelbe Karte Eine gelbe Karte ist eine Verwarnung. Der Spieler weiß dadurch, dass er besonders aufpassen muss. Rote Karte Wenn der Spieler noch mal foult oder sich unsportlich verhält, dann kann der Schiedsrichter die rote Karte zeigen. Der Spieler muss dann den Platz verlassen und darf auch nicht durch einen anderen Spieler ersetzt werden. 25

26 Quiz Frage: Mario Götze erzielt ein wichtiges Tor für Deutschland. Aus Freude zieht er sich das Trikot über den Kopf. Muss der Schiedsrichter eingreifen? Frage: In einem Länderspiel läuft Marco Reus auf das gegnerische Tor zu. Als er innerhalb des Strafraums am Torwart vorbeirennt, holt ihn dieser mit einem Tritt von den Beinen. Wie geht das Spiel weiter? Mögliche Antworten: Anton: Ja. Das Tor zählt, aber Mario Götze bekommt die gelbe Karte. Carla: Ja. Das Tor zählt, aber Mario Götze bekommt die rote Karte. Julian: Nein. Beim Torjubel ist alles erlaubt. (Antwort: Anton) 26 Mögliche Antworten: Anton: Elfmeter für Deutschland. Gelbe Karte für den Torwart. Carla: Elfmeter für Deutschland. Keine Karte, weil der Torwart andere Rechte hat als die Feldspieler. Julian: Elfmeter für Deutschland. Rote Karte für den Torwart, weil er eine klare Torchance verhindert hat. (Antwort: Julian)

27 Noch Fragen? Die Aktion Mensch setzt sich für das gleichberechtigte Miteinander aller Menschen ein. Sie unterstützt jeden Monat fast 1000 soziale Projekte. Das Geld bekommt sie aus Einnahmen der Lotterie. Die Aktion Mensch ist die größte Förderorganisation Deutschlands. Sie feierte 2014 ihr 50-jähriges Jubiläum. Dies sind die wichtigsten Regeln. Für manche gibt es seltene Ausnahmen. Wer mehr wissen will, kann sich die gesamten Spielregeln im Internet anschauen. Einfach auf der Website des Deutschen- Fußballbundes auf DFB-Info klicken. Die Internet-Adresse lautet: Weitere Informationen unter: 27

28 Mehr Informationen erhalten Sie unter Aktion Mensch e.v. Heinemannstr Bonn Telefon: Stand: September 2015 In Kooperation mit:

Einfach Fußball. Die wichtigsten Regeln, einfach erklärt.

Einfach Fußball. Die wichtigsten Regeln, einfach erklärt. Einfach Fußball Die wichtigsten Regeln, einfach erklärt. 2 Inhalt Das Spielfeld 04 Die Spieldauer 06 Die Spieler 08 Das Trikot 09 Der Ball 09 Der Schiedsrichter und seine Assistenten 10 So kommt der Ball

Mehr

Hier darf der Tormann den Ball mit den Händen berühren.

Hier darf der Tormann den Ball mit den Händen berühren. Vom "Schlachtball" zum "Fußball": In den Anfängen des Fußballsports gab es kaum einheitliche Regeln. Zunächst war der Fußball ja zur Ertüchtigung der Soldaten gedacht. Dementsprechend ging es recht brutal

Mehr

Fußball-Domino. Schiedsrichter. Trainer. Kapitänsbinde. Ersatzbank. Linienrichter Einwurf

Fußball-Domino. Schiedsrichter. Trainer. Kapitänsbinde. Ersatzbank. Linienrichter Einwurf Fußball-Domino Ball Tor Stadion Mannschaft Trainer Ersatzbank Torwart Handspiel Rote Karte Elfmeter Schiedsrichter Kapitänsbinde Linienrichter Einwurf Schuss Tribüne 24 Ein spannendes Spiel Achim und sein

Mehr

Bayer. Fußball-Verband e.v., Postfach 80323, München

Bayer. Fußball-Verband e.v., Postfach 80323, München Bayer. Fußball-Verband e.v., Postfach 80323, München Bezirk: Niederbayern Gruppe: Bayerwald Regel 12 (Antworten 1-20) 1. Bei welchen Vergehen ist der Versuch genauso zu bestrafen wie das ausgeführte Vorhaben?

Mehr

Die Regelfragen und Antworten aus der DFB-SR-Zeitung Nr. 4/2017

Die Regelfragen und Antworten aus der DFB-SR-Zeitung Nr. 4/2017 Die Regelfragen und Antworten aus der DFB-SR-Zeitung Nr. 4/2017 Die nachstehenden Fragen und Antworten wurden der DFB-SR-Zeitung Nr. 4/2017 entnommen. Situation 1 In einem Pokalspiel fällt in der 90. Minute

Mehr

Dänk a Glänk Aktion «Sicherheit bei Grümpelturnieren»: Spiel regeln für die Durchführung von Grümpelturnieren.

Dänk a Glänk Aktion «Sicherheit bei Grümpelturnieren»: Spiel regeln für die Durchführung von Grümpelturnieren. Dänk a Glänk Aktion «Sicherheit bei Grümpelturnieren»: Spiel regeln für die Durchführung von Grümpelturnieren. Im Rahmen der Aktion «Sicherheit an Grümpelturnieren» hat der Schweizerische Fussballverband

Mehr

Herzlich Willkommen. September Pflichtsitzung

Herzlich Willkommen. September Pflichtsitzung Herzlich Willkommen September 2012 - Pflichtsitzung Das Tagesgeschäft des Schiedsrichters - Dr. Sven Laumer Gruppenlehrwart Jura Nord Gesichte des Freistoßes Ein Blick in die Geschichte des Fußballspiels

Mehr

Gemeinsame Kriterien bei Freistößen:

Gemeinsame Kriterien bei Freistößen: Folie 1 Gemeinsame Kriterien bei Freistößen: Ortsbestimmung in der eigene Hälfte und im Mittelfeld großzügiger sein, in Strafraumnähe kleinlicher sein, Torraum-Regelung beachten. Ballruhe Der Ball muss

Mehr

Fußball. Die wichtigsten Regeln in Leichter Sprache

Fußball. Die wichtigsten Regeln in Leichter Sprache Fußball Die wichtigsten Regeln in Leichter Sprache Grußwort von Monika Bachmann Ministerin für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie Liebe Bürgerinnen und Bürger, liebe Fußball-Fans, Sport verbindet

Mehr

Die nachstehenden Fragen und Antworten wurden der DFB-SR-Zeitung Nr. 5/2013 entnommen.

Die nachstehenden Fragen und Antworten wurden der DFB-SR-Zeitung Nr. 5/2013 entnommen. Die Regelfragen und Antworten aus der DFB-SR-Zeitung Nr. 5/2013 Die nachstehenden Fragen und Antworten wurden der DFB-SR-Zeitung Nr. 5/2013 entnommen. Situation 1 Ein Angreifer schlägt einen langen Pass

Mehr

Das Handspiel in aktueller Auslegung

Das Handspiel in aktueller Auslegung Das Handspiel in aktueller Auslegung Lehrabend 24.08.2015 Gruppe Kitzingen/Ochsenfurt WWW.BFV.DE Grundlagen: Dem gegnerischen Team wird ein direkter Freistoß zugesprochen, wenn ein Spieler den Ball absichtlich

Mehr

Regeltest der Schiri-Gruppen bis Oktober Regelfragen Oktober 2017

Regeltest der Schiri-Gruppen bis Oktober Regelfragen Oktober 2017 Regeltest der Schiri-Gruppen bis Oktober 07 Regelfragen Oktober 07 Bei der Strafstoß-Ausführung laufen Spieler der abwehrenden und der angreifenden Mannschaft zu früh in den Strafraum. Der Torwart kann

Mehr

Hausregeltest 3 - Saison 2015/2016

Hausregeltest 3 - Saison 2015/2016 Hausregeltest 3 - Saison 2015/2016 1. Nach einem Zweikampf im Torraum bleibt en Angreifer der Mannschaft A verletzt im gegnerischen Torraum liegen, ein Foul war nicht zu erkennen. Als der Ball zur Mannschaft

Mehr

Frage 1. Tor, die Auswirkung des Strafstoßes muss abgewartet werden. Maximilian Fischedick / Kreis 10 / Folie 2

Frage 1. Tor, die Auswirkung des Strafstoßes muss abgewartet werden. Maximilian Fischedick / Kreis 10 / Folie 2 Frage 1 Beim Elfmeterschießen lenkt der Torwart den Ball an den Pfosten. Von dort prallt der Ball direkt auf einen im Torraum liegenden Stein und geht nun ins Tor Tor, die Auswirkung des Strafstoßes muss

Mehr

Lehrabend Regel 13 - Freistöße

Lehrabend Regel 13 - Freistöße 1 Lehrabend 24.07.2015 Regel 13 - Freistöße 2 Besondere Bestimmungen (z.b. bei Freistößen im eigenen Strafraum, was ist, wenn der Ball ins eigene Tor geht?) Voraussetzungen für die Erteilung von Freistößen

Mehr

Frage Antwort Korrektur 1. Der Abwehrspieler Zambrotta wirft den Ball beim Einwurf dem

Frage Antwort Korrektur 1. Der Abwehrspieler Zambrotta wirft den Ball beim Einwurf dem Online-Regeltest April 2015 An die Schiedsrichter im KFV Nordfriesland Saison 2014/15 30 Fragen Name: Max Mustermann Punkte: 60 / 60 (bestanden!) Hinweis: Bei allen Fragen sind geforderte persönliche Strafen

Mehr

Außenseitenlinien: Begrenzen das Spielfeld auf beiden Längsseiten. Normales Spielfeld: 68 m-70 m breit, ca. 105 m lang

Außenseitenlinien: Begrenzen das Spielfeld auf beiden Längsseiten. Normales Spielfeld: 68 m-70 m breit, ca. 105 m lang Vom "Schlachtball" zum "Fußball" In den Anfängen des Fußballsports gab es kaum einheitliche Regeln. Zunächst war der Fußball ja zur Ertüchtigung der Soldaten gedacht. Dementsprechend ging es recht brutal

Mehr

Die Voraussetzungen für die Ausführung eines Strafstoßes

Die Voraussetzungen für die Ausführung eines Strafstoßes Folie 1 Die Voraussetzungen für die Ausführung eines Strafstoßes 1. Alle Spieler - außer Torwart und Schütze - müssen innerhalb des Spielfeldes, außerhalb des Strafraumes, 9,15 Meter vom Ball entfernt

Mehr

Kreis-Leistungsprüfung Regelfragen Stand

Kreis-Leistungsprüfung Regelfragen Stand Kreis-Leistungsprüfung 2017 Regelfragen Stand 30.06.2017 1. Bei dem Anstoß zum Spielbeginn schießt ein Spieler den Ball nach Hinten zu einem Mitspieler, der sofort von einem Gegenspieler angegriffen und

Mehr

Fußball. Die wichtigsten Regeln in Leichter Sprache

Fußball. Die wichtigsten Regeln in Leichter Sprache Fußball Die wichtigsten Regeln in Leichter Sprache In diesem Heft stehen die wichtigsten Fußball-Regeln. Das Büro für Leichte Sprache ist von der Lebenshilfe Bremen. Wir haben die Regeln in Leichte Sprache

Mehr

Die nachstehenden Fragen und Antworten wurden der DFB-SR-Zeitung Nr. 3/2017 entnommen.

Die nachstehenden Fragen und Antworten wurden der DFB-SR-Zeitung Nr. 3/2017 entnommen. Die Regelfragen und Antworten aus der DFB-SR-Zeitung Nr. 3/2017 Die nachstehenden Fragen und Antworten wurden der DFB-SR-Zeitung Nr. 3/2017 entnommen. Situation 1 Der neutrale Schiedsrichter-Assistent

Mehr

Der Torwart als Spieler mit Sonderrechten

Der Torwart als Spieler mit Sonderrechten SR-Tagung OHV 11.02.2011 LEHRTHEMA SR-TAGUNG OHV am 11.02.2011 Der Torwart als Spieler mit Sonderrechten Einleitung Torhüter sind Individualisten Gemeinsamkeit mit dem SR? Anforderungen an den Torhüter

Mehr

Stichtag für die Einteilung in die Altersklassen ist der 1. Januar eines jeden Jahres.

Stichtag für die Einteilung in die Altersklassen ist der 1. Januar eines jeden Jahres. Kleine Regelkunde für Fussballcracks (DFB-Richtlinien für Bambinis, F & E-Jugend-Mannschaften) Stichtag für die Einteilung in die Altersklassen ist der 1. Januar eines jeden Jahres. Es gibt kein Abseits!

Mehr

Prüfungsfragen Fußball mit Lösungen für die Lehrkraft

Prüfungsfragen Fußball mit Lösungen für die Lehrkraft Prüfungsfragen Fußball mit Lösungen für die Lehrkraft. Wie entscheidet der Schiedsrichter? Ein Eckball geht direkt ins Tor. Das Tor zählt nicht. Das Tor zählt nur in der Verlängerung. Das Tor zählt.. Wie

Mehr

Treten. direkter Freistoß bzw. Strafstoß

Treten. direkter Freistoß bzw. Strafstoß Folie 1 Vergehen gegen Gegenspieler mit fahrlässigem, rücksichtslosem und brutalem Körpereinsatz Bei diesen Vergehen (rot) ist bereits der Versuch strafbar: Treten Schlagen Beinstellen Anspringen Rempeln

Mehr

die aktuellen Kleinfeldregeln im

die aktuellen Kleinfeldregeln im Der Kreis-Jugend- & Kreis-Schiedsrichter- die aktuellen Kleinfeldregeln im Grundsätzliches gespielt wird nach den Fußballregeln des DFB ausgehend von diesen Regeln sind Abweichungen erlaubt Bezirk Braunschweig

Mehr

Lehrthema Regeländerungen 2013/2014

Lehrthema Regeländerungen 2013/2014 Schulung am 12.08.2013 Lehrthema Regeländerungen 2013/2014 18.08.2013 Erstellt: D. Bohnhorst 1 1. Ein-& Auswechselungen 2. Abseits 3. Verwarnung eines Handspiels 4. Verhinderung einer klaren Torchance

Mehr

Regelkunde. Pflichtsitzung Eppstein,

Regelkunde. Pflichtsitzung Eppstein, Regelkunde Pflichtsitzung Eppstein, 02.05.2017 Regelfrage aus dem April: Ein Auswechselspieler bewirft während des laufenden Spiels von der Ersatzbank einen auf dem Spielfeld stehenden Gegenspieler, trifft

Mehr

REGELKUNDE UND WERTSCHÄTZENDER UMGANG. Fussballregeln. Einzelne Regeln

REGELKUNDE UND WERTSCHÄTZENDER UMGANG. Fussballregeln. Einzelne Regeln REGELKUNDE UND WERTSCHÄTZENDER UMGANG SCHICKLBERG, 27.02.2016 Fussballregeln 17 Regeln Darin jeweils Bestimmungen Auslegung einzelner Regeln und Bestimmungen Regelbuch = Spielanleitung Regelkenntnis als

Mehr

Die Ausbildung zum Schiedsrichter - Ausgabe 2014 / Bernd Domurat - DFB-Kompetenzteam

Die Ausbildung zum Schiedsrichter - Ausgabe 2014 / Bernd Domurat - DFB-Kompetenzteam Die Ausbildung zum Schiedsrichter - Ausgabe 2014 / 2015 Bernd Domurat - DFB-Kompetenzteam Die Ausbildung zum Schiedsrichter - Ausgabe 2014 / 2015 Fußball-Regeln 2014 / 2015 Regel 11 Abseits Bernd Domurat

Mehr

Vorbemerkungen zur Abseitsregel

Vorbemerkungen zur Abseitsregel Vorbemerkungen zur Abseitsregel Es ist gar nicht so schwer, die Abseitsregel zu lernen und zu verstehen. Die Beurteilung einer Abseitssituation führt zu drei Fragen: Wo? Befindet sich der Spieler bei der

Mehr

Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen e.v. - Schiedsrichterausschuss -

Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen e.v. - Schiedsrichterausschuss - Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen e.v. - Schiedsrichterausschuss - Vorbereitung Bogen 6 Name... 1. Direkter Freistoß für die angreifende Mannschaft zwischen Eckfahne und Strafraumlinie. Bevor

Mehr

Sport Quali Vorbereitungsskript Fußball

Sport Quali Vorbereitungsskript Fußball Sport Quali Vorbereitungsskript Fußball 1. Wie lang dauert ein Spiel im Herrenbereich? 2 x 45 Minuten Jede verloren gegangene Zeit durch Auswechslungen, Verletzungen der Spieler, Transport verletzter Spieler

Mehr

Jux-Handball-Ortsturnier Kleines Ortsturnier Regelwerk...

Jux-Handball-Ortsturnier Kleines Ortsturnier Regelwerk... TSV Neudorf Jux-Handball-Ortsturnier 2016 Kleines Ortsturnier Regelwerk... Was braucht man zum Handball spielen? 5 x Feldspieler (beim Ortsturnier nur 5) und einen 1 x Torhüter sowie 1 x Handball (beim

Mehr

Schiedsrichter. FUTSAL Regeln 2014/15 NFV - Heidekreis

Schiedsrichter. FUTSAL Regeln 2014/15 NFV - Heidekreis Schiedsrichter FUTSAL Regeln 2014/15 NFV - Heidekreis 1 ALLGEMEINES TECHNISCHE BESPRECHUNG Mannschaftsbetreuer, Mannschaftsführer, Schiedsrichter, Hallenaufsicht 15 Minuten vor dem ersten Spiel (auch in

Mehr

Die nachstehenden Fragen und Antworten wurden der DFB-SR-Zeitung Nr. 6/2016 entnommen.

Die nachstehenden Fragen und Antworten wurden der DFB-SR-Zeitung Nr. 6/2016 entnommen. Die Regelfragen und Antworten aus der DFB-SR-Zeitung Nr. 6/2016 Die nachstehenden Fragen und Antworten wurden der DFB-SR-Zeitung Nr. 6/2016 entnommen. Situation 1 Ohne sich beim Schiedsrichter angemeldet

Mehr

2 In der 1. Halbzeit wird das Spiel für drei Minuten wegen einer Verletzung unterbrochen. Wann muss diese Zeit nachgespielt werden?

2 In der 1. Halbzeit wird das Spiel für drei Minuten wegen einer Verletzung unterbrochen. Wann muss diese Zeit nachgespielt werden? Regeltest der Schiri-Gruppen September 0 bis März 07 Regelfragen März 07 Kann einem Juniorenspieler, welcher aufgrund eines Foulspiels direkt einen Feldverweis auf Zeit (5 Minuten) bekommen hat, anschließend

Mehr

Kreisschiedsrichterausschuß Kreis 28 Siegen-Wittgenstein Kader-A-SR Februar 2017 Regelbogen zur Fort- und Weiterbildung.

Kreisschiedsrichterausschuß Kreis 28 Siegen-Wittgenstein Kader-A-SR Februar 2017 Regelbogen zur Fort- und Weiterbildung. Kreisschiedsrichterausschuß Kreis 28 Siegen-Wittgenstein Kader-A-SR Februar 2017 Regelbogen zur Fort- und Weiterbildung Name, Vorname: 1 Nach einem Torschuss wäre der Ball zweifellos ins Tor gelangt, ohne

Mehr

Regel 12. Verbotenes Spiel und unsportliches Betragen. GLW Sven Laumer

Regel 12. Verbotenes Spiel und unsportliches Betragen. GLW Sven Laumer Regel 12 Verbotenes Spiel und unsportliches Betragen GLW Sven Laumer Allgemeine Grundsätze SR hat den Regel Geltung zu verschaffen Grundlage ist die Regel 12 Kernstück des Regelwerks 19.09.2012 Regel 12

Mehr

Futsal - Aus- und Weiterbildung

Futsal - Aus- und Weiterbildung Futsal - Aus- und Weiterbildung in Kaiserslautern INGO HESS Vergleich Fußball- und Futsal-Regeln Fußball-Regeln 1 Das Spielfeld 2 Der Ball 3 Zahl der Spieler 4 Ausrüstung der Spieler 5 Der Schiedsrichter

Mehr

Bayer. Fußball-Verband e.v., Postfach 80323, München

Bayer. Fußball-Verband e.v., Postfach 80323, München Bayer. Fußball-Verband e.v., Postfach 80323, München Bezirk: Niederbayern Gruppe: Kelheim Name: Punkte:[ ] 1. Der Schiedsrichter-Assistent hat eine Abseitsstellung angezeigt, auf ein Handzeichen des Schiedsrichters,

Mehr

3 Welche Entscheidung trifft der Schiedsrichter, wenn ein Spieler von innerhalb seines Strafraums einen direkten Freistoß ins eigene Tor schießt?

3 Welche Entscheidung trifft der Schiedsrichter, wenn ein Spieler von innerhalb seines Strafraums einen direkten Freistoß ins eigene Tor schießt? Regeltest der Schiri-Gruppen September 0 bis April 0 Regelfragen April 0 Ein Angreifer hat einen Abwehrspieler ausgespielt und dringt mit dem Ball in den gegnerischen Strafraum ein. Als er merkt, dass

Mehr

Qualifizierender Hauptschulabschluss Sport Theorie, Fragenkatalog: 5. Fußball Fußball

Qualifizierender Hauptschulabschluss Sport Theorie, Fragenkatalog: 5. Fußball Fußball Qualifizierender Hauptschulabschluss Sport Theorie, Fragenkatalog: 5. Fußball - 1-5. Fußball 5.1. Spielfeld: Trage die bezeichneten Linien, Punkte und Räume in die entsprechende Tabelle ein! Strafraum

Mehr

Fragen und Antworten Richtigstellung 2005

Fragen und Antworten Richtigstellung 2005 Fragen und Antworten Richtigstellung 2005 Zur Frage: Regel - 1 Punkt 6 Frage: Sind Tornetze unbedingt erforderlich? Zur Frage: Regel - 3 Punkt 4 Vor Beginn eines Spiels unter den Bestimmungen eines Wettbewerbs

Mehr

Futsal-Fortbildung Kreis KL-Dbg. - Ingo Hess -

Futsal-Fortbildung Kreis KL-Dbg. - Ingo Hess - 13.12.2016 Kreis KL-Dbg. - Ingo Hess - Berichte/Bilder von internationalen Einsätzen Regelkunde Zeichengebung Bilder vom 1. Futsal-Länderspiel EUC Poznán 2015 EUG Zagreb 2016 ca. 30 SR verschiedene Sprachen

Mehr

Spielleiterkurs. Ostschweizer Fussballverband. Ostschweizer Fussballverband. Schiedsrichterkommission

Spielleiterkurs. Ostschweizer Fussballverband. Ostschweizer Fussballverband. Schiedsrichterkommission Spielleiterkurs Programm Spielformen beim OFV Persönlichkeit des Spielleiters Das Spielleiter-Reglement Die wichtigsten Fussballregeln Fragen und Diskussionen Spielformen beim OFV Kategorien mit Spielleiter

Mehr

Futsal Rheinlandmeisterschaften 2012/2013. Kurzfassung der FIFA-Futsal-Regeln (in einigen Punkten bereits an den Rheinlandmeisterschaften angepasst)

Futsal Rheinlandmeisterschaften 2012/2013. Kurzfassung der FIFA-Futsal-Regeln (in einigen Punkten bereits an den Rheinlandmeisterschaften angepasst) Futsal Rheinlandmeisterschaften 2012/2013 Kurzfassung der FIFA-Futsal-Regeln (in einigen Punkten bereits an den Rheinlandmeisterschaften angepasst) Grundsätzlich sind die Durchführungsbestimmungen des

Mehr

Hallenfußballregeln. Fußballregeln. 1 von :08. Rahmen-Richtlinien für Fußballspiele in der Halle (Stand )

Hallenfußballregeln. Fußballregeln. 1 von :08. Rahmen-Richtlinien für Fußballspiele in der Halle (Stand ) DFB - Deutscher Fußball-Bund e.v. - http://www.dfb.de/index.php?id=11104 1 von 1 16.03.2008 18:08 Fußballregeln Rahmen-Richtlinien für Fußballspiele in der Halle (Stand 06.09.2006) 1. Sporthalle und Spielfeld

Mehr

Futsal-Fortbildung in Ruchheim - Ingo Hess -

Futsal-Fortbildung in Ruchheim - Ingo Hess - 28.10.2017 in Ruchheim - Ingo Hess - Berichte/Bilder von internationalen Einsätzen Regelkunde Zeichengebung/Stellungsspiel/Zusammenarbeit Bilder vom 1. Futsal-Länderspiel EUC Poznán 2015 EUG Zagreb 2016

Mehr

Regel 11 Abseits

Regel 11 Abseits Regel 11 Abseits WWW.BFV.DE Regel 11 Abseits Übersicht Abseitsstellung Abseitsvergehen Spielfortsetzung Hinweise Beispiele 2 Abseitsstellung Es ist nützlich, wenn man bei der Abseitsregel zwei Dinge voneinander

Mehr

Futsal-Regeln. 1. Das Spielfeld. Besonderheiten:

Futsal-Regeln. 1. Das Spielfeld. Besonderheiten: Futsal-Regeln Die nachfolgende Übersicht soll Ihnen / euch einen Überblick über die wichtigsten Futsal-Regeln geben. Dabei beschränkt sie sich auf die wichtigsten Regeln und stellt vor allem die Unterschiede

Mehr

Turnierreglement Frühjahrsturnier 2014

Turnierreglement Frühjahrsturnier 2014 Turnierreglement Frühjahrsturnier 2014 Spielmodus: - In den Gruppen A und B spielt jeder gegen jeden ohne Rückrundenspiele - Die Gruppe C spielt in zwei gleich grossen Untergruppen. - Es spielt innerhalb

Mehr

Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen e.v.

Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen e.v. Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen e.v. Kreis-Schiedsrichter-Ausschuss Bochum 2008 A Name... Gruppe... Fehler... 80-101 62-69 1. Nach einer Freistoß-Entscheidung gegen einen Abwehrspieler läuft

Mehr

Fußball. Eine Präsentation von Patrick Kaiser

Fußball. Eine Präsentation von Patrick Kaiser Fußball Eine Präsentation von Patrick Kaiser Inhaltsverzeichnis Geschichte Allgemeiner Spielablauf Das Fußballfeld Regeln Verbreitung Meisterschaften Fazit 2 Geschichte I England = Gründer 1866 Abseitsregel

Mehr

Fußball Fragenkatalog für Schüler zur Prüfungsvorbereitung

Fußball Fragenkatalog für Schüler zur Prüfungsvorbereitung Fußball Fragenkatalog für Schüler zur Prüfungsvorbereitung Fragen und Antworten zu den Fußballregeln 1. Wie entscheidet der Schiedsrichter? Eine Ecke geht direkt ins Tor. Ein Einwurf wird direkt verwandelt.

Mehr

Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen e.v. Kreis 11 Dortmund Kreisschiedsrichterausschuss Regeländerungen 2016 / 2017

Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen e.v. Kreis 11 Dortmund Kreisschiedsrichterausschuss Regeländerungen 2016 / 2017 Regel 3 Spieler Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen e.v. Kreis 11 Dortmund Kreisschiedsrichterausschuss Regeländerungen 2016 / 2017 Mindestanzahl von Spielern Ein Spiel wird nicht angepfiffen

Mehr

Schiedsrichterlehrabend September 2017 Regelfragen

Schiedsrichterlehrabend September 2017 Regelfragen Schiedsrichterlehrabend September 2017 Regelfragen Version 3 16.08.2013 Verein A Verein B 06. September 2013 in München 1 Frage 1 Bei einem weit geschlagenen Pass der angreifenden Mannschaft versucht der

Mehr

FVSL- Schiedsrichterinformation. Juni Version Verein A Verein B 06. September 2013 in München

FVSL- Schiedsrichterinformation. Juni Version Verein A Verein B 06. September 2013 in München FVSL- Schiedsrichterinformation Juni 2016 Version 3 16.08.2013 Verein A Verein B 06. September 2013 in München 1 Regel 12 - Fouls und unsp. Verhalten: Verhindern eines Tores o. einer klaren Torchance:

Mehr

Kein Vergehen Kein Abseits liegt vor, wenn ein Spieler den Ball direkt erhält nach einem Abstoß, einem Einwurf, einem Eckstoß. Regel 11 - Abseits

Kein Vergehen Kein Abseits liegt vor, wenn ein Spieler den Ball direkt erhält nach einem Abstoß, einem Einwurf, einem Eckstoß. Regel 11 - Abseits Folie 1 Regel 11 - Abseits Abseitsstellung Die Abseitsstellung eines Spielers stellt an sich kein Vergehen dar. Für die Bewertung einer Abseitsstellung ist der Zeitpunkt der Ballabgabe entscheidend. Ein

Mehr

Schiedsrichtersitzung. Kreis Pirmasens Zweibrücken Sportheim Höheischweiler

Schiedsrichtersitzung. Kreis Pirmasens Zweibrücken Sportheim Höheischweiler Schiedsrichtersitzung Kreis Pirmasens Zweibrücken 03.12.2012 Sportheim Höheischweiler E-Mail-Adresse: Weinkauff_Lehrwart-pszw@web.de Internetseite: www.schiedsrichter-pszw.de Themen der Schiedsrichtersitzung:

Mehr

Die nachstehenden Fragen und Antworten wurden der DFB-SR-Zeitung Nr. 1/2017 entnommen.

Die nachstehenden Fragen und Antworten wurden der DFB-SR-Zeitung Nr. 1/2017 entnommen. Die Regelfragen und Antworten aus der DFB-SR-Zeitung Nr. 1/2017 Die nachstehenden Fragen und Antworten wurden der DFB-SR-Zeitung Nr. 1/2017 entnommen. Situation 1 Bei einem Zweikampf in der Nähe der Seitenlinie

Mehr

Gründe für die Überarbeitung

Gründe für die Überarbeitung Tagung Frankfurt 03./04.06.2016 ------------------------------------------------ Lehrwart Lutz Wagner Version 3 16.08.2013 Verein A Verein B 06. September 2013 in München 1 Gründe für die Überarbeitung

Mehr

Innerschweizerischer Fussballverband

Innerschweizerischer Fussballverband Schiedsrichterkommission Programm Spielformen beim IFV Persönlichkeit des Spielleiters Die wichtigsten Fussballregeln Fragen und Diskussionen Spielformen beim IFV Kategorien mit Spielleiter Junioren D/9er

Mehr

DFB Tagung Frankfurt 03./

DFB Tagung Frankfurt 03./ Tagung Frankfurt 03./04.06.2016 ------------------------------------------------ DFB Lehrwart Lutz Wagner Version 3 16.08.2013 Verein A Verein B 06. September 2013 in München 1 Gründe für die Überarbeitung

Mehr

SPIELREGELN FÜR FUSSBALLSPIELE AUF VERKLEINERTEN FELDERN E & F JUNIOREN E & F JUNIORINNEN

SPIELREGELN FÜR FUSSBALLSPIELE AUF VERKLEINERTEN FELDERN E & F JUNIOREN E & F JUNIORINNEN SPIELREGELN FÜR FUSSBALLSPIELE AUF VERKLEINERTEN FELDERN E & F JUNIOREN E & F JUNIORINNEN WWW.LFVM-V.DE 25 SPIELREGELN VERKLEINERTE FELDER Die Fußballspiele auf verkleinerten Feldern werden unter Beachtung

Mehr

Schiedsrichtersitzung. Kreis Pirmasens Zweibrücken Sportheim Höheischweiler

Schiedsrichtersitzung. Kreis Pirmasens Zweibrücken Sportheim Höheischweiler Schiedsrichtersitzung Kreis Pirmasens Zweibrücken 06.02.2012 Sportheim Höheischweiler E-Mail-Adresse: Weinkauff_Lehrwart-pszw@web.de Internetseite: www.schiedsrichter-pszw.de Themen der Schiedsrichtersitzung:

Mehr

Kreisschiedsrichterausschuß Kreis 28 Siegen-Wittgenstein Kader-A-SR August 2016 Regelbogen zur Fort- und Weiterbildung.

Kreisschiedsrichterausschuß Kreis 28 Siegen-Wittgenstein Kader-A-SR August 2016 Regelbogen zur Fort- und Weiterbildung. Kreisschiedsrichterausschuß Kreis 28 SiegenWittgenstein KaderASR August 2016 Regelbogen zur Fort und Weiterbildung Name, Vorname: 1 Beim Versuch, einen hohen Flankenball abzufangen, gleitet der noch nicht

Mehr

Kreisschiedsrichterausschuß Kreis 28 Siegen-Wittgenstein Verbands- u. kreisl. Kader A-SR Regelbogen zur Fort- und Weiterbildung September 2014

Kreisschiedsrichterausschuß Kreis 28 Siegen-Wittgenstein Verbands- u. kreisl. Kader A-SR Regelbogen zur Fort- und Weiterbildung September 2014 Kreisschiedsrichterausschuß Kreis 28 Siegen-Wittgenstein Verbands- u. kreisl. Kader A-SR Regelbogen zur Fort- und Weiterbildung September 2014 Name, Vorname: Ein indirekter Freistoß für die angreifende

Mehr

Regeländerungen 2016 / 2017

Regeländerungen 2016 / 2017 Regeländerungen 2016 / 2017 Bei der Neustrukturierung des Regelbuchs wurden mehr als 10.000 Wörter entfernt, um die Spielregeln einfacher und verständlicher zu machen. DFB-Lehrwart Lutz Wagner erläutert

Mehr

DEUTSCHLANDS SCHÖNSTER FIRMENFUSSBALL. präsentiert von

DEUTSCHLANDS SCHÖNSTER FIRMENFUSSBALL. präsentiert von DEUTSCHLANDS SCHÖNSTER FIRMENFUSSBALL präsentiert von Das Spielfeld Gespielt wird auf Kleinfeld mit Kleinfeldtoren (5 x 2 m). Pro Großfeld werden zwei Kleinfelder eingezeichnet. Der Strafraum ist 12 Meter

Mehr

Spielregeln 2013/2014 (Kurzfassung)

Spielregeln 2013/2014 (Kurzfassung) Futsal Spielregeln 2013/2014 (Kurzfassung) [ 1. ] Die Spielleiter und Zeitnehmer Regel 5 = Schiedsrichter SR1 ist der Hauptschiedsrichter, Rechte und Pflichten wie im Feld Übernimmt auch die Aufgabe des

Mehr

Torwartspiel. Schiedsrichtervereinigung Kreis Darmstadt Sebastian Schaab

Torwartspiel. Schiedsrichtervereinigung Kreis Darmstadt Sebastian Schaab Schiedsrichtervereinigung Kreis Darmstadt Sebastian Schaab Inhalt Rund um den Torwart Der Torwart spielt regelwidrig Der Torwart als besonders geschützter Spieler Der Torwart beim Strafstoß Kreisschiedsrichtervereinigung

Mehr

NEUE REGELN: DAS HAT SICH 2016/2017 GEÄNDERT

NEUE REGELN: DAS HAT SICH 2016/2017 GEÄNDERT NEUE REGELN: DAS HAT SICH 2016/2017 GEÄNDERT Bei der Neustrukturierung des Regelbuchs zur Saison 2016/2017 wurden mehr als 10.000 Wörter entfernt, um die Spielregeln einfacher und verständlicher zu gestalten.

Mehr

FUSSBALLREGELN (Stand Frühjahr 2014) für Q11 Fußball / 1

FUSSBALLREGELN (Stand Frühjahr 2014) für Q11 Fußball / 1 FUSSBALLREGELN (Stand Frühjahr 2014) für Q11 Fußball / 1 (zusammengestellt von S.Wittmann) Das Spielfeld Länge: mindestens 90 m, höchstens 120 m (Länderspiele: 100-110 m) Breite: mindestens 45 m, höchstens

Mehr

Spielgruppentagungen Saison 2016/17

Spielgruppentagungen Saison 2016/17 Spielgruppentagungen Saison 2016/17 WWW.BFV.DE Gründe für die Überarbeitung Einfachere Strukturen Zusammenfassung der Regeln und Interpretationen (bisher im DFB-Regelheft schon praktiziert) Anpassen der

Mehr

Die nachstehenden Fragen und Antworten wurden der DFB-SR-Zeitung Nr. 2/2017 entnommen.

Die nachstehenden Fragen und Antworten wurden der DFB-SR-Zeitung Nr. 2/2017 entnommen. Die Regelfragen und Antworten aus der DFB-SR-Zeitung Nr. 2/2017 Die nachstehenden Fragen und Antworten wurden der DFB-SR-Zeitung Nr. 2/2017 entnommen. Situation 1 Bei einem weit geschlagenen Pass der angreifenden

Mehr

QHS-Abschluss im Fach Sport Theorie, Fragenkatalog-Lösungen: 5. Fußball Fußball

QHS-Abschluss im Fach Sport Theorie, Fragenkatalog-Lösungen: 5. Fußball Fußball QHS-bschluss im Fach Sport Theorie, Fragenkatalog-Lösungen: 5. Fußball - 1-5.Fußball 5.1. Spielfeld: Trage die bezeichneten Linien, Punkte und Räume in die entsprechende Tabelle ein! 4 Strafraum 6 Seitenauslinie

Mehr

Das Spielfeld. Strafraum. Strafstoßmarke. Mittelkreis (r = 3 m) 2. Strafstoßmarke. Torlinie (15 25 m) Auswechselzonen

Das Spielfeld. Strafraum. Strafstoßmarke. Mittelkreis (r = 3 m) 2. Strafstoßmarke. Torlinie (15 25 m) Auswechselzonen Futsal - Regeln Das Spielfeld Seitenlinie (25 42 m) Mittellinie Strafraum Strafstoßmarke Mittelkreis (r = 3 m) 2. Strafstoßmarke Auswechselzonen Torlinie (15 25 m) Der Strafraum 10 m 6 m 6 m r= 25 cm Alle

Mehr

Junioren Futsal Kreismeisterschaften 2013/2014

Junioren Futsal Kreismeisterschaften 2013/2014 Junioren Futsal Kreismeisterschaften 2013/2014 Hallenfußball nach FIFA-Regeln Grundsätzlich sind die Durchführungsbestimmungen des Veranstalters zu beachten, die im Einzelfall von den folgenden Regeln

Mehr

Prüfungsfragen Handball mit Lösungen für die Lehrkraft

Prüfungsfragen Handball mit Lösungen für die Lehrkraft Prüfungsfragen Handball mit Lösungen für die Lehrkraft. Wie lange dauert die Spielzeit bei einer B-Jugendmannschaft? 2 x 0 Minuten 2 x 5 Minuten 2 x 25 Minuten 2. Wie lange darf der Ball gehalten werden?

Mehr

Regeländerungen 2016/2017

Regeländerungen 2016/2017 Regeländerungen 2016/2017 Mit dem Ziel, die Spielregeln für alle am Fußballbeteiligten einfacher und verständlicher zu machen, wurden das Regelbuch neu strukturiert und mehr als 10.000 Wörter entfernt.

Mehr

12 VERBOTENES SPIEL UND UNSPORTLICHES VERHALTEN

12 VERBOTENES SPIEL UND UNSPORTLICHES VERHALTEN 12 VERBOTENES SPIEL UND UNSPORTLICHES VERHALTEN 1. Bei einem Schiedsrichter-Ball innerhalb des Strafraums schlägt ein Verteidiger einen Gegner, bevor der Ball den Boden berührt hat. Wie müssen die Schiedsrichter

Mehr

Junioren Futsal Kreismeisterschaften 2016/2017

Junioren Futsal Kreismeisterschaften 2016/2017 Junioren Futsal Kreismeisterschaften 2016/2017 Hallenfußball nach FIFA-Regeln Grundsätzlich sind die Durchführungsbestimmungen des Veranstalters zu beachten, die im Einzelfall von den folgenden Regeln

Mehr

Vorarlberger Fußballverband

Vorarlberger Fußballverband 4. VFV ASVÖ Futsal Meisterschaft 2017 Futsal Regeln Das Spielfeld Linien des Handballspielfelds (Oder: 25-42 m lang und 15-25 m breit) Keine Banden, Linien an den Seiten Strafraum: Torraum des Handballspielfelds

Mehr

Kreisschiedsrichterausschuß Kreis 28 Siegen-Wittgenstein Verbands- u. kreisl. Kader A-SR Regelbogen zur Fort- und Weiterbildung Oktober 2014

Kreisschiedsrichterausschuß Kreis 28 Siegen-Wittgenstein Verbands- u. kreisl. Kader A-SR Regelbogen zur Fort- und Weiterbildung Oktober 2014 Kreisschiedsrichterausschuß Kreis 28 Siegen-Wittgenstein Verbands- u. kreisl. Kader A-SR Regelbogen zur Fort- und Weiterbildung Oktober 2014 Name, Vorname: Der Torwart wehrt auf Höhe der Strafstoßmarke

Mehr

Regeländerungen 2016/2017

Regeländerungen 2016/2017 Regeländerungen 2016/2017 Bei der Neustrukturierung des Regelbuchs wurden mehr als 10.000 Wörter entfernt, um die Spielregeln einfacher und verständlicher zu machen. HFV-Lehrwart Frank Behrmann erläutert

Mehr

Schulung Mai. Thema: Regelfragen

Schulung Mai. Thema: Regelfragen Schulung Mai Thema: Ein Abwehrspieler führt einen Indirekten Freistoß aus, hat dabei aber noch eine Wasserflasche in der Hand. Wiederholung, keine Verwarnung, aber Hinweis an Spieler 1 Ein Abwehrspieler

Mehr

Fußballverband Rheinland e.v. Kreisschiedsrichterlehrwart - Eifel - Futsal. Regeln (kompakt)

Fußballverband Rheinland e.v. Kreisschiedsrichterlehrwart - Eifel - Futsal. Regeln (kompakt) Futsal Regeln (kompakt) Diese Übersicht ist nicht vollständig. Sie soll nur einen Überblick über die Regeln verschaffen. Die vollständigen Regeln finden Sie im Downloadangebot von www.dfb.de Regel 1: Unterschiede:

Mehr

Themen. Zusammenarbeit Vorbereitung Strafbestimmungen Schüsse von der Strafstossmarke

Themen. Zusammenarbeit Vorbereitung Strafbestimmungen Schüsse von der Strafstossmarke Regel 14 Strafstoss Themen Zusammenarbeit Vorbereitung Strafbestimmungen Schüsse von der Strafstossmarke Zusammenarbeit Der Schiedsrichter organisiert die Voraussetzungen für die Wiederaufnahme des Spiels

Mehr

Die Regelfragen und Antworten aus der DFB-SR-Zeitung Nr. 3/2013

Die Regelfragen und Antworten aus der DFB-SR-Zeitung Nr. 3/2013 Die Regelfragen und Antworten aus der DFB-SR-Zeitung Nr. 3/2013 Die nachstehenden Fragen und Antworten wurden der DFB-SR-Zeitung Nr. 3/2013 entnommen. Situation 1 Beim Spielstand von 4:3 für die Mannschaft

Mehr

Die nachstehenden Fragen und Antworten wurden der DFB-SR-Zeitung Nr. 5/2012 entnommen.

Die nachstehenden Fragen und Antworten wurden der DFB-SR-Zeitung Nr. 5/2012 entnommen. Die Regelfragen und Antworten aus der DFB-SR-Zeitung Nr. 5/2012 Die nachstehenden Fragen und Antworten wurden der DFB-SR-Zeitung Nr. 5/2012 entnommen. Situation 1 Zur Ausführung eines Strafstoßes hat der

Mehr

Richtlinien des LFV Mecklenburg-Vorpommern e.v. für Fußballspiele auf Kleinfeld

Richtlinien des LFV Mecklenburg-Vorpommern e.v. für Fußballspiele auf Kleinfeld Richtlinien des LFV Mecklenburg-Vorpommern e.v. für Fußballspiele auf Kleinfeld E- und F- Junioren und Juniorinnen Spielfeld Größe: ca. 35 x 55 m Strafraum: 10 x 25 m Strafstoß: 9 m/ F-Junioren 8 m Tor:

Mehr

Binnen of buten? (»Innerhalb oder außerhalb?«)

Binnen of buten? (»Innerhalb oder außerhalb?«) Fußballregeln - Regeltest - Regelfragen 36 Binnen of buten? (»Innerhalb oder außerhalb?«) 1. Ein Laufduell an der Seitenlinie. Als einer der beiden Spieler versucht, seinen Gegenspieler zu umlaufen und

Mehr

Stellungsspiel / Aufgabenbereiche

Stellungsspiel / Aufgabenbereiche Folie 1 Stellungsspiel / Aufgabenbereiche Folie 2 Fahnenzeichen der Assistenten Auswechslung Einwurf für die Einwurf für die angreifende Mannschaft verteidigende Mannschaft Abseits Abseits an einer Abseits

Mehr

Die Regelfragen und Antworten aus der DFB-SR-Zeitung Nr. 5/2017

Die Regelfragen und Antworten aus der DFB-SR-Zeitung Nr. 5/2017 Die Regelfragen und Antworten aus der DFB-SR-Zeitung Nr. 5/2017 Die nachstehenden Fragen und Antworten wurden der DFB-SR-Zeitung Nr. 5/2017 entnommen. Situation 1 Zur Ausführung eines Anstoßes steht der

Mehr

Hausaufgaben Neu-SR-Kurs 2016

Hausaufgaben Neu-SR-Kurs 2016 Fragebogen Name/Nom/Cognome:... Vorname/Prénom/Nome:... Limite: Punkte:... Hausaufgaben Neu-SR-Kurs 2016 Vorbemerkung: Die männliche Schreibweise bezieht sich auch auf Frauen. SR = Schiedsrichter SRA =

Mehr

Hausaufgaben Neu-SR-Kurs 2016

Hausaufgaben Neu-SR-Kurs 2016 Fragebogen Name/Nom/Cognome:... Vorname/Prénom/Nome:... Limite: Punkte:... Hausaufgaben Neu-SR-Kurs 2016 Vorbemerkung: Die männliche Schreibweise bezieht sich auch auf Frauen. SR = Schiedsrichter SRA =

Mehr