Brunnenbau Dachdecker, -sanierung (ohne Dachstuhl)

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Brunnenbau 1727.101 11. Dachdecker, -sanierung (ohne Dachstuhl) 1534.045 12."

Transkript

1 Wagnisse und Risiken Abbruchbetriebe (tragende u. nichttragende Teile) Abflussrohrreinigung (keine Kanalreinigung) Akustikbaubetriebe Anstreicher Antennenmontage Asphaltierung Ausbaufachbetriebe Ausstellungsbau (nicht industriell) Autogenschweißerei im Bauhandwerk Badrenovierung - Fliesen Badrenovierung - Installationen (Gas, Heizung, Wasser, Sanitär) ohne Solartechnikmontage Baggerbetriebe Barackenbau Bauflaschner Bauglaser ohne Wintergartenbau (Wintergartenbau => s. dort) Baugrubenverankerung Bauklempner Baumaschinenvermietung mit Bedienungspersonal Anfrage Direktion Baumaschinenvermietung ohne Bedienungspersonal Bauschlosser Bauschmiede Bauschreiner Bauspengler Bausteinmetz Bautischler Betonbohrbetriebe Betonsägebetriebe Bituminöse Arbeiten Blitzableiterbau Boden- und Fliesenlegerbetriebe (Estrich, Fliesen, Mosaik, Platten, Terrazzo u. ä.) Bodenbohrbetriebe Bodenverbesserung Brückenbau Brunnenbau Dachdecker, -sanierung (ohne Dachstuhl) Deponiebau Einbau von Betonfertigwänden/-elementen Einbau von Fenstern u. Türen ohne Wintergartenbau (Wintergartenbau => s. dort)

2 Einbau von Metallbaufertigteilen im Baunebengewerbe (z. B. Metall-Garagenwände etc., jedoch kein Hallenbau) Einbau von Rigips, Rabitz u. ä Eisenbahnbau Eisenbau im Bauhauptgewerbe Eisenflechterbetriebe Elektroinstallateur ohne Solartechnikmontage Estrichleger Fassadenbau- u. -verkleidung Fassadenbau- und -verkleidungsbetriebe (reine Isolierbetriebe für Kälte, Wärme u. Schall => s. dort) Fenstereinbau ohne Wintergartenbau (Wintergartenbau => s. dort) Fernmeldeanlagenbau Fertigteil-/-hausmontage (nicht Produktion von Fertighäuser od. Teilen hierfür) Feuerungsbau Flämm- u. bituminöse Arbeiten Flaschner Fliesenleger Fotovoltaikanlagenmontage Fuger Fußbodenleger ohne Natur u. Kunststeinverarbeitung Gartenbau Gerüstbau, -verleih, -vermietung (kein Lehrgerüstbau) Gipser Glaser Gleisbau Grundwasserabsenkungen Hafner Hallenbau Handel mit Baustoffen u. Baumaterialien als Zusatzrisiko Handel mit Baustoffen u. Baumaterialien, reiner Hausmeisterservice (Tarif I H => s. dort) Tarif I H Herdsetzer Herstellung u. Reparatur v. Ziegeldächern (ohne Flämm- u. bituminöse Arbeiten) ohne Solartechnikmontage Hoch- u. Tiefbau (Mischbetriebe) Hochbau Holz- u. Bautenschutz Industriebodenverlegebetriebe Ingenieurbau Installateure für Gas, Heizung, Sanitär, Wasser ohne Solartechnikmontage Installateure für Klima, Kühlung, Lüftung ohne Solartechnikmontage Isolierbetriebe (nur Feuchtigkeit) Isolierbetriebe (nur Kälte, Wärme u. Schall) Jalousienbau

3 Kabel-Leerrohrverlegung, Kabeleinziehen ohne Elektroanschluss Kälteisolierbetriebe Kaminsetzer Kanalbau Kellerbau in Zshg. mit Hochbau Kellerbau, reiner Klempner Kommunikations-Medienanlagenbau Kücheneinbau (ohne Wasser-, Gas- u. Elektroinstallation - nur Verbindung mit vorhandenen Anschlüssen) Lackierer (keine KFZ-Lackierer) Laden(einrichtungs-)bau Landschaftsbau Lehrgerüstbau Luftheizungsbau Malerbetriebe Markisenbau Maurer Maurerbetriebe Messebau (kein Hallenbau) Metallbau im Bauhauptgewerbe Metallbau im Baunebengewerbe Mosaikleger Ofensetzer Parkettleger Pfahlgründungen Pflasterung Pflasterungsbetriebe ohne Straßenbau Privat-Haftpflichtversicherung im Rahmen der Betriebs-Haftpflichtversicherung (inkl. Hunde- u. Pferdehalter-HV) Raumausstatter Reetdeckereien ohne Solartechnikmontage Rohrleitungsbau (kein Bau von Abwasserkanälen) Rohrleitungsbau i. S. von Kanalbau Rohrreinigung (keine Kanalreinigung) Rollladenbau Schallisolierbetriebe Schalungsbau Schieferdeckereien Schlosser Schlüsseldienste ohne sonstige Bauhandwerkertätigkeit Schornsteinbau Schreiner Schweißerei im Bauhandwerk

4 Solartechnikmontage (Fotovoltaik, Solarthermie) Spengler Spezialtiefbau Sportplatzbau Sprengbetriebe Sprengmeister, selbständige Stahlarmierungsbetriebe Stahlbau im Bauhauptgewerbe Steinmetzbetriebe Straßenbau Stuckateure (auch: Stukkateure) Tankstellenbau Tapezierer Telefon- und Fernmeldebau Teppichbodenleger Terrazzoverlegung Tiefbau Tischler Tribünenbau Trockenbau(montage)betriebe Tunnelbau Türeneinbau ohne Wintergartenbau (Wintergartenbau => s. dort) Verfugungen Verputzer Wärmeisolierbetriebe Wasserbau Wintergarten-Bau-/Montagebetriebe Zimmereibetriebe inkl. Herstellung u. Reparatur v. Ziegeldächern (ohne Flämm- u. bituminöse Arbeiten) ohne Solartechnikmontage

5 Nachlässe Nachlässe Wir weisen an dieser Stelle darauf hin, dass auch bei Erfüllung aller tariflicher Risikokriterien die Annahme eines Antrags der Direktion vorbehalten bleibt, und dass insbesondere das subjektive Risiko (z. B. erhöhte Schadenfrequenz) hierbei eine erhebliche Rolle spielt! Nachlässe: Grundsätzlich gilt Zuschläge vor Nachlässen (Rabatten), d. h. es sind zuerst evtl. Risiko-Zuschläge auf die Tarifprämien u. -prämiensätze zu rechnen, bevor die Nachlässe gewährt werden. Risiko-Zuschläge sind derzeit im Tarif nicht vorgesehen, können aber durch die Direktion im Einzelfall angeordnet werden. Eine Reduzierung der Mindestprämie ist möglich. Die Tarifprämie darf jedoch nach Abzug aller in der oben genannten Art und Weise berechneter Rabatte um nicht mehr als 50 % unterschritten werden. Vorverlaufsnachlass: Berechtigung von bis zu 30 % besteht, wenn a) der Versicherungsnehmer das Bestehen einer (oder mehrerer) in den letzten drei Jahren schadenfreien Betriebs-Haftpflichtversicherung(en) nachweisen kann (wird von INTER angefragt) oder b) die Schadenquote des Versicherungsnehmers unter Berücksichtigung aller Vorversicherungen der letzten 5 Jahre 30 % nicht überschreitet. Definition: Zahlungen der letzten 5 Jahre Schadenquote = x 100 Inter-Netto-Tarifprämie x 5 In der derzeit vorliegenden Angebotssoftware kann der Vorverlaufsrabatt aus technischen Gründen nur in 5 %-Schritten berechnet werden. Sofern ein anderer Prozentsatz gewählt werden soll, muss die Angebotserstellung manuell erfolgen. Keine Nachlassberechtigung bei Firmenneugründungen sowie bei Versicherungsnehmern, die zuvor keine Betriebs-Haftpflichtversicherung hatten oder für Betriebshaftpflichtversicherungs-Verträge, die bereits bei der INTER bestehen! Sonderkonditionen für Mitglieder im Versorgungswerk: Mitglieder in Versorgungswerken, die einen Kollektivrahmenvertrag mit der INTER Versicherungsgruppe haben, erhalten einen Prämiennachlass von 10 % auf die Gesamtprämie. Die Berechtigung für den Nachlass durch Mitgliedschaft in einem Versorgungswerk ist vom Versicherungsnehmer nachzuweisen. Der Nachlass entfällt bei Beendigung der Mitgliedschaft im Versorgungswerk ab der auf den Austritt folgenden Hauptfälligkeit des Versicherungsvertrages. Meisterbetriebenachlass: Die Rabattberechtigung von 10 % besteht, wenn der Betriebsinhaber den Nachweis einer von ihm selbst bestandenen Meisterprüfung für eine von ihm versicherte Tätigkeit vor einer deutschen Handwerkskammer erbringen kann. Höherwertige Ausbildungen, z. B. Studium als Bauingenieur, werden auch anerkannt. 5

6 Nachlässe Kostennachlass: bis 532,70 EUR 0,00% über 532,70 EUR 5,00% über 1.053,60 EUR 10,00% über 2.645,70 EUR 15,00% über 5.297,40 EUR 20,00% über ,80 EUR 22,50% über ,00 EUR 25,00% Dauernachlass: Bei einer 3-jährigen Vertragslaufzeit besteht die Möglichkeit 5 % Nachlass einzuräumen. Nachlass(Rabatt-)reihenfolge (verbindlich): 1.) Meisterbetriebenachlass 2.) Vorverlaufsnachlass 3.) Versorgungswerknachlass 4.) Kostennachlass 5.) Dauernachlass INTER Versicherungsgruppe Makler Service Management Erzbergerstraße Mannheim Telefon Telefax Es gelten bei Abschluss die jeweils aktuellen Prämien und Versicherungsbedingungen, die Sie unter»www.inter-makler.net«finden. Ihr Ansprechpartner WAGNISSE RISIKEN NACHLÄSSE M

Haftpflichttarif 2012 Baubranche

Haftpflichttarif 2012 Baubranche Prämien Haftpflichtversicherung für Betriebe der TZ Versicherte Tätigkeiten Umwelthaftpflichtversicherung (UHV): Umwelthaftpflicht-Basisversicherung: Nicht deklarierungsfähige Umweltrisiken/nicht deklarierungspflichtige

Mehr

Haftpfl ichttarif für die Baubranche Tarifjahr 2013

Haftpfl ichttarif für die Baubranche Tarifjahr 2013 Prämien 1. Ausbaufach-, Trockenbaubetrieb, Bausteinmetz Ausbaufach-, Trockenbaubetrieb, Bausteinmetz Ausbaufach-, Trockenbaubetrieb, Bausteinmetz Ausbaufach-, Trockenbaubetrieb, Bausteinmetz 2. Baggerbetriebe

Mehr

Haftpfl ichttarif 2014 Gesundheitsfachberufe

Haftpfl ichttarif 2014 Gesundheitsfachberufe Prämien und Risikobeschreibungen zur Haftpfl für I. Umwelthaftpfl (UHV): 1. Umwelthaftpfl icht-basisversicherung: Nicht deklarierungsfähige Umwelt risiken/ nicht deklarierungspfl ichtige Anlagen Ziff.

Mehr

Haftpflichttarif 2012 Veterinäre/Tierärzte

Haftpflichttarif 2012 Veterinäre/Tierärzte Prämien Weitere TZ Versicherte Tätigkeiten (Wagnis, Risiko) WKZ Berechnung nach -GP -MiP -GP -MiP I. Betriebshaftpflichtversicherung (BHV): 1. Tierärzte, Veterinäre; freie Praxen. TIERKLINIKEN SIND DURCH

Mehr

Sonderkonzept Bauhandwerk Kompletter Kompaktschutz mit System

Sonderkonzept Bauhandwerk Kompletter Kompaktschutz mit System andwerker eratung Versorgungswerk Sonderkonzept Bauhandwerk Kompletter Kompaktschutz mit System Eine Entscheidung mit Zukunft www.inter.de VERSICHERUNGEN Sonderkonzept Bauhandwerk kompetent, komplett,

Mehr

1 Bauwirtschaft. 1.1 Baugewerbe. Baugewerbe

1 Bauwirtschaft. 1.1 Baugewerbe. Baugewerbe 1 Bauwirtschaft 1.1 Baugewerbe Das Bedürfnis der Menschen sich vor Witterung und Gefahren zu schützen, macht es erforderlich, Bauwerke zu erstellen. Daneben führt die zunehmende Bevölkerung und deren wachsende

Mehr

Der Klimawandel und seine Folgen- Chancen und Herausforderungen für das Handwerk

Der Klimawandel und seine Folgen- Chancen und Herausforderungen für das Handwerk Der Klimawandel und seine Folgen- Chancen und Herausforderungen für das Handwerk Beratung und Weiterbildung Gliederung des Vortrags 1. Rahmenbedingungen Fortbildung Energiesparendes Bauen 2. Berechtigungen

Mehr

Bereinigte Sammlung der Satzungen und Ordnungen

Bereinigte Sammlung der Satzungen und Ordnungen Universität Duisburg-Essen Bereinigte Sammlung der Satzungen und Ordnungen Ziffer Seite 09.3.4 1 Vollzeitstudium / Teilzeitstudium Praktikantenordnung für Studierende im Bachelor-Studiengang und Bachelor-Teilzeitstudiengang

Mehr

Ausbildungsvergütungen. Stand:

Ausbildungsvergütungen. Stand: Ausbildungsvergütungen Stand: 20.04.2018 Ausbil- Tarif/ Ausbildungsvergütungen Urlaub Änderungsschneider/-in 24 E 01.10.1997 160,00 180,00 1) 24370 2) Anlagenmechaniker/-in für 42 TV 01.09.2016 575,00

Mehr

Ausbildungsvergütungen Stand 8. Dezember 2017

Ausbildungsvergütungen Stand 8. Dezember 2017 Ausbildungsvergütungen Stand 8. Dezember 2017 Ausbildungsberuf Gültig ab 1. Lehrjahr 2. Lehrjahr 3. Lehrjahr 4. Lehrjahr Jahresurlaub vor 18 Jahren nach 18 Jahren Änderungsschneider 01.08.2007 180,-- 210,--

Mehr

Ausbildungsvergütungen Stand 18. Dezember 2015

Ausbildungsvergütungen Stand 18. Dezember 2015 Ausbildungsvergütungen Stand 18. Dezember 2015 Ausbildungsberuf Gültig ab 1. Lehrjahr 2. Lehrjahr 3. Lehrjahr 4. Lehrjahr Jahresurlaub vor 18 Jahren nach 18 Jahren Änderungsschneider 01.08.2007 180,--

Mehr

Richtlinie R1: Vorpraktikum. im Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen. (Bau und Immobilie)

Richtlinie R1: Vorpraktikum. im Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen. (Bau und Immobilie) Richtlinie R1: Vorpraktikum im Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen (Bau und Immobilie) Bis zum Eintritt in das 3. Semester ist ein fachgebundenes Praktikum nachzuweisen, das den Studierenden auf das

Mehr

Berufe, die für alle erreichbar sind

Berufe, die für alle erreichbar sind Berufe, die für alle erreichbar sind Gärtner/ Gärtnerin Auf der Berufsbildungsmesse 2012 werden mehr als 250 Berufsbilder vorgestellt. Jeder Beruf hat seine eigenen Merkmale, die ihn von anderen Berufen

Mehr

Hochschule für Technik Stuttgart. Auswahlsatzung. Bauingenieurwesen. Hochschule für Technik Stuttgart. Schellingstrasse 24 D-70174 Stuttgart

Hochschule für Technik Stuttgart. Auswahlsatzung. Bauingenieurwesen. Hochschule für Technik Stuttgart. Schellingstrasse 24 D-70174 Stuttgart Schellingstrasse 24 D-70174 T +49 (0)711 8926 0 F +49 (0)711 8926 2666 www.hft-stuttgart.de info@hft-stuttgart.de Hochschule für Technik Auswahlsatzung Bauingenieurwesen Stand: 01.04.2012 Satzung der Hochschule

Mehr

Wertgrenzen für beschränkte Ausschreibung / freihändige Vergabe (Stand: 16. Juni 2008)

Wertgrenzen für beschränkte Ausschreibung / freihändige Vergabe (Stand: 16. Juni 2008) Auftragsberatungsstelle Brandenburg e.v. Wertgrenzen für / (Stand: 16. Juni 2008) BadenWürttemberg a) Kommunen a) 20.000 netto a) Ausbaugewerke: 40.000 netto; Rohbau, Verkehrswegebau, Tiefbau: 75.000 netto;

Mehr

Ausbildungsvergütungen Stand 9. Juni 2017

Ausbildungsvergütungen Stand 9. Juni 2017 Ausbildungsvergütungen Stand 9. Juni 2017 Ausbildungsberuf Gültig ab 1. Lehrjahr 2. Lehrjahr 3. Lehrjahr 4. Lehrjahr Jahresurlaub vor 18 Jahren nach 18 Jahren Änderungsschneider 01.08.2007 180,-- 210,--

Mehr

PRAKTIKUMSORDNUNG. für die Bachelorstudiengänge Architektur, Bauingenieurwesen und Holzingenieurwesen. an der Fakultät Bauen und Erhalten

PRAKTIKUMSORDNUNG. für die Bachelorstudiengänge Architektur, Bauingenieurwesen und Holzingenieurwesen. an der Fakultät Bauen und Erhalten PRAKTIKUMSORDNUNG für die Bachelorstudiengänge Architektur, Bauingenieurwesen, Holzingenieurwesen an der Fakultät Bauen und Erhalten der HAWK Hochschule Hildesheim/Holzminden/Göttingen in der vom Fakultätsrat

Mehr

Zuordnung von handwerklichen Sachverständigentätigkeiten zu den Sachgebieten der Anlage 1 zu 9 Abs. 1 JVEG Stand: August 2013

Zuordnung von handwerklichen Sachverständigentätigkeiten zu den Sachgebieten der Anlage 1 zu 9 Abs. 1 JVEG Stand: August 2013 ZENTRALVERBAND DES DEUTSCHEN HAND- WERKS Zuordnung von handwerklichen Sachverständigentätigkeiten zu den Sachgebieten der Anlage 1 zu 9 Abs. 1 JVEG Stand: August 2013 Abteilung Recht Berlin, im August

Mehr

Sonderkonzept. Bauhandwerker

Sonderkonzept. Bauhandwerker Stand: 01.06.2009 Sonderkonzept Bauhandwerker Betriebs-Haftpflicht-Versicherung Besonderheiten - Erweitertes Deckungskonzept mit flexibler Deckungssummenwahl - Keine Selbstbeteiligungen (außer Installateuren

Mehr

Münchener Verein Deckungskonzept. Status GmbH Schwandorfer Str. 12 93059 Regensburg www.statusgmbh.de info@statusgmbh.de

Münchener Verein Deckungskonzept. Status GmbH Schwandorfer Str. 12 93059 Regensburg www.statusgmbh.de info@statusgmbh.de DK Münchener Verein Deckungskonzept Status GmbH Schwandorfer Str. 12 93059 Regensburg www.statusgmbh.de info@statusgmbh.de Hinweis: Diese Broschüre zeigt das gewerbliche Segment der Münchener Verein Versicherungsgruppe.

Mehr

AG Nr. amtl. Kennzeichen Hauptfahrzeug amtl. Kennzeichen Ersatzfahrzeug

AG Nr. amtl. Kennzeichen Hauptfahrzeug amtl. Kennzeichen Ersatzfahrzeug Antrag zur Erteilung einer Ausnahmegenehmigung für Handwerksbetriebe nach 46 StVO für den Regierungsbezirk Düsseldorf und den Rhein-Erft Kreis Bergheim Gewerbe: Name: Ansprechpartner: Telefonnummer: Anschrift:

Mehr

Vergabekonferenz 29. März SMF, Fotograf: Rainer Boehme

Vergabekonferenz 29. März SMF, Fotograf: Rainer Boehme Vergabekonferenz 29. März 2017 SMF, Fotograf: Rainer Boehme Dresden Sempergalerie; Sanierung arbeiten Natursteinarbeiten Zimmerer- und Holzbauarbeiten Stahlbau Dachabdichtungsarbeiten Fenster Parkettarbeiten

Mehr

Haftpflichtversicherungen rund um den Hund

Haftpflichtversicherungen rund um den Hund INTER Allgemeine Versicherung Aktiengesellschaft VMV Verband marktorientierter Verbraucher e.v. RATIONAL Versicherungsdienste GmbH Vermittler 554170 Haftpflichtversicherungen rund um den Hund Der Name

Mehr

Anlage (zu 1) Ausbildungsabschlüsse von Meistern der volkseigenen Industrie, die einem Handwerk der Anlage A der Handwerksordnung entsprechen

Anlage (zu 1) Ausbildungsabschlüsse von Meistern der volkseigenen Industrie, die einem Handwerk der Anlage A der Handwerksordnung entsprechen Verordnung über die Anerkennung von Ausbildungsabschlüssen von Meistern der volkseigenen Industrie als Voraussetzung für die Eintragung in die Handwerksrolle MeistVoEigAnerkV Ausfertigungsdatum: 06.12.1991

Mehr

com:bau Die Messe für Architektur Bauhandwerk Energie Immobilien Ausstellereinladung Werden Sie Teil des Erfolges.

com:bau Die Messe für Architektur Bauhandwerk Energie Immobilien Ausstellereinladung Werden Sie Teil des Erfolges. com:bau Die Messe für Architektur Bauhandwerk Energie Immobilien Ausstellereinladung Werden Sie Teil des Erfolges. Woher kommt das com der com:bau? Es kommt von community von Menschen, die ein gemeinsames

Mehr

Bäcker-Innung Schwarzwald-Bodensee Karlsruhe Tel / Fax /

Bäcker-Innung Schwarzwald-Bodensee Karlsruhe Tel / Fax / Bäcker-Innung Schwarzwald-Bodensee 76137 Karlsruhe Tel. 0721 / 932 3220 Fax. 0721 / 932 3232 info@biv-baden.de Stand:29.04.2015 Bäcker-Innung Tuttlingen-Rottweil Bäcker-Innung Waldshut Tel. 07751 / 91

Mehr

Personalentwicklung und -qualifizierung in der Bauwirtschaft

Personalentwicklung und -qualifizierung in der Bauwirtschaft Personalentwicklung und -qualifizierung in der Bauwirtschaft Personalentwicklung und -qualifizierung in der Bauwirtschaft Der Qualifizierungsbedarf in der Bauwirtschaft ist für das Berufsförderungswerk

Mehr

Konjunktur im Handwerk

Konjunktur im Handwerk Handwerk Bildung Beratung Konjunktur im Handwerk Herbst 11 3 Konjunktur im Handwerk der Handwerkskammern Kaiserslautern, Koblenz, Mainz und Trier Herbst 11 2 Konjunktur im Handwerk Herbst 11 Konjunkturumfrage

Mehr

Die Technologiezentren der Handwerkskammer Lüneburg-Stade

Die Technologiezentren der Handwerkskammer Lüneburg-Stade Die Technologiezentren der Handwerkskammer Lüneburg-Stade Bildungskonferenz 2007 am 29. + 30. Oktober 2007 in Berlin Bildungsmanagement Bildung erfolgreich verkaufen Karrieremöglichkeiten im Handwerk Königsweg

Mehr

Tipps und Links zum Thema Berufs- und Studienorientierung für die Eltern

Tipps und Links zum Thema Berufs- und Studienorientierung für die Eltern Tipps und Links zum Thema Berufs- und Studienorientierung für die Eltern Berufe, Berufsbilder und Berufsinformationen http://www.berufsorientierung-nrw.de/start/ http://berufenet.arbeitsagentur.de/berufe/

Mehr

Schüleraufnahme 2017/2018 Peter-Behrens-Schule Darmstadt

Schüleraufnahme 2017/2018 Peter-Behrens-Schule Darmstadt Schüleraufnahme 2017/2018 Peter-Behrens-Schule Darmstadt Aufnahme der Berufsschülerinnen und -schüler im Schuljahr 2017/2018 am Montag, dem 14.08.2017 um 10.00 Uhr an der Peter-Behrens-Schule Mornewegstraße

Mehr

Richtlinie R1: Vorpraktikum. im Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen. (Bau und Immobilie)

Richtlinie R1: Vorpraktikum. im Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen. (Bau und Immobilie) Richtlinie R1: Vorpraktikum im Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen (Bau und Immobilie) Bis zum Eintritt in das 3. Semester ist ein fachgebundenes Praktikum nachzuweisen, das den Studierenden auf das

Mehr

Ausbildungsvergütungen Stand 12. September 2016

Ausbildungsvergütungen Stand 12. September 2016 Ausbildungsvergütungen Stand 12. September 2016 Ausbildungsberuf Gültig ab 1. Lehrjahr 2. Lehrjahr 3. Lehrjahr 4. Lehrjahr Jahresurlaub vor 18 Jahren nach 18 Jahren Änderungsschneider 01.08.2007 180,--

Mehr

LISTE DER ZEUGNISSE, ZERTIFIKATE UND DIPLOME DER MITTELSTÄNDISCHEN AUSBILDUNG BERUFSZULASSUNG DEUTSCHSPRACHIGE GEMEINSCHAFT

LISTE DER ZEUGNISSE, ZERTIFIKATE UND DIPLOME DER MITTELSTÄNDISCHEN AUSBILDUNG BERUFSZULASSUNG DEUTSCHSPRACHIGE GEMEINSCHAFT LISTE DER ZEUGNISSE, ZERTIFIKATE UND DIPLOME DER MITTELSTÄNDISCHEN AUSBILDUNG Institut für Aus- und Weiterbildung im Mittelstand und in KMU Vervierser Str. 4A 4700 Eupen BERUFSZULASSUNG DEUTSCHSPRACHIGE

Mehr

Antrag zur Gewerblichen Haftpflichtversicherung bei der INTER Allgemeine Versicherung AG für Betriebe der Baubranche (Bauhaupt- und Baunebengewerbe)

Antrag zur Gewerblichen Haftpflichtversicherung bei der INTER Allgemeine Versicherung AG für Betriebe der Baubranche (Bauhaupt- und Baunebengewerbe) Es betreut Sie: GS-Eingang RS Direktions-Eingang RS ADM Vers.-Schein-Nr. PBD OBD IBD BEZ GA Antr. Nr. M M J Bei Mehrfachagenturen/Vermittlern bitte Registrierungsnummer vom Zentralregister angeben: Kooperationsfeld

Mehr

Konjunktur im Handwerk Frühjahr 2017

Konjunktur im Handwerk Frühjahr 2017 Arbeitsgemeinschaft der Handwerkskammern Rheinland-Pfalz Am Altenhof 15 67655 Kaiserslautern www.handwerk-rlp.de Handwerkskammer der Pfalz Am Altenhof 15 67655 Kaiserslautern Telefon 631 3677- Telefax

Mehr

Fragebogen zum Handwerkerverzeichnis seniorengerechtes / barrierefreies Bauen und Wohnen

Fragebogen zum Handwerkerverzeichnis seniorengerechtes / barrierefreies Bauen und Wohnen Fragebogen zum Handwerkerverzeichnis Ihre Vorteile Ihre Angebote im Marktfeld seniorengerechtes / barrierefreies Bauen und Wohnen werden bei Verbrauchern und Verbraucherberatungsstellen bekannt gemacht.

Mehr

Bau Dein Ding. Ausbildung in der Bauwirtschaft

Bau Dein Ding. Ausbildung in der Bauwirtschaft Ausbildung in der Bauwirtschaft Bau Dein Ding Mit dem Slogan Bau Dein Ding wirbt die Bauwirtschaft für eine interessante Ausbildung in immerhin 20 verschiedenen Ausbildungsberufen. Die Branche gehört zu

Mehr

WINTERHANDWERKERBONUS

WINTERHANDWERKERBONUS BURGENLÄNDISCHER WINTERHANDWERKERBONUS 2017 Gefordert und erreicht! Impressum: Wirtschaftskammer Burgenland, Robert-Graf-Platz 1, 7000 Eisenstadt, Sparte Gewerbe und Handwerk T 05 90 907-3111 W wko.at/bgld

Mehr

Mediadaten. mit Baugerätemarkt MENSCHEN, MÄRKTE, MASCHINEN, METHODEN, MATERIAL

Mediadaten. mit Baugerätemarkt MENSCHEN, MÄRKTE, MASCHINEN, METHODEN, MATERIAL MENSCHEN, MÄRKTE, MASCHINEN, METHODEN, MATERIAL mit Baugerätemarkt Mediadaten 01 Deuschlands auflagenstarke Fachzeitung für Bauunternehmer und Führungskräfte aus der Bauwirtschaft, Gewinnungsindustrie

Mehr

An unser Angebot halten wir uns 4 Wochen ab dem heutigen Datum gebunden. Nach Ablauf dieser Frist verliert es seine Gültigkeit.

An unser Angebot halten wir uns 4 Wochen ab dem heutigen Datum gebunden. Nach Ablauf dieser Frist verliert es seine Gültigkeit. Postfach 12 03 52 10593 Berlin Herrn Peter Mustermann Musterstraße 00000 Musterstadt Postanschrift: Postfach 12 03 52 10593 Berlin Hausanschrift: Dovestraße 2-4 10587 Berlin Internet: www.axa.de Ihr Ansprechpartner:

Mehr

www.handwerk.inter.de Private Unfallversicherung Die individuelle Absicherung für den Handwerker

www.handwerk.inter.de Private Unfallversicherung Die individuelle Absicherung für den Handwerker www.handwerk.inter.de Private Unfallversicherung Die individuelle Absicherung für den Handwerker 1 Die individuelle Unfallversicherung für den Handwerker Im Betrieb und privat: Alles sicher im Griff Sie

Mehr

Konjunkturbericht. Frühjahr Handwerkskammern in Rheinland-Pfalz (Kaiserslautern, Koblenz, Mainz, Trier)

Konjunkturbericht. Frühjahr Handwerkskammern in Rheinland-Pfalz (Kaiserslautern, Koblenz, Mainz, Trier) Konjunkturbericht Frühjahr 2010 Handwerkskammern in Rheinland-Pfalz (Kaiserslautern, Koblenz, Mainz, Trier) Handwerkskammer Trier Loebstraße 18 54292 Trier Telefon 0651/207-0 Telefax 0651/207-115 E-Mail

Mehr

Bereich. Dauer in Monaten

Bereich. Dauer in Monaten Datenbank AusbildungsVergütungen des Bundesinstituts für Berufsbildung Tarifliche Ausbildungsvergütungen 2016 in den alten und neuen Ländern Durchschnittliche Beträge in pro Monat in den einzelnen Ausbildungsjahren

Mehr

Weitere Beispiele für die Abgrenzung enthält die nachfolgende alphabetische Übersicht:

Weitere Beispiele für die Abgrenzung enthält die nachfolgende alphabetische Übersicht: Weitere Beispiele für die Abgrenzung enthält die nachfolgende alphabetische Übersicht: Leistung Abbrucharbeiten an einem Bauwerk Analyse von Baustoffen RZ 11 Abs. 6 Anzeigentafel (Einbau) Arbeitnehmerüberlassung

Mehr

Tarifliche Ausbildungsvergütungen 2012 in Euro

Tarifliche Ausbildungsvergütungen 2012 in Euro Tarifliche Ausbildungsvergütungen 2012 in Euro Durchschnittliche Beträge in pro Monat in den einzelnen Ausbildungsjahren sowie im Durchschnitt über die gesamte Ausbildungsdauer Berufsbezeichnung Bereich

Mehr

Auftraggeber-Briefvorlagen Zielgruppe: Rechtsbriefe Auftraggeber (AG) an den Auftragnehmer (AN)

Auftraggeber-Briefvorlagen Zielgruppe: Rechtsbriefe Auftraggeber (AG) an den Auftragnehmer (AN) - / Gruppenübersicht der Kategorie (dagb) geber-briefvorlagen Zielgruppe: Rechtsbriefe geber (AG) an den nehmer (AN) gesamte Kategorie Bei bitte Baurecht Fachbereich Bitte bei 0 Angebot und sverhandlung

Mehr

Rotary Berufsinformation

Rotary Berufsinformation Wie werden wir Bauingenieure Universität / Technische Hochschule / Hochschule / Fachhochschule / Bundeswehrhochschule 65 Studienorte in Deutschland 131 Studiengänge in Deutschland Vermittelte Kompetenz

Mehr

com:bau Die bedeutendste regionale Messe- Plattform der Baubranche

com:bau Die bedeutendste regionale Messe- Plattform der Baubranche Einladung zur com:bau 2017. Seien Sie mit dabei, wenn die com:bau, die Messe für Architektur, Bauhandwerk, Energie und Immobilien, im März 2017 erneut ihre Tore öffnet. Die com:bau ist DIE Plattform in

Mehr

Welche Ausbildungsberufe können auf welche Berufe angerechnet werden?

Welche Ausbildungsberufe können auf welche Berufe angerechnet werden? Welche Ausbildungsberufe können auf welche Berufe angerechnet werden? Stufenausbildung - Anrechnungsmodell Im öffentlichen Sprachgebrauch werden die beiden Begriffe Stufenausbildung und gestufte Ausbildung

Mehr

SAGA Handwerkerliste

SAGA Handwerkerliste SAGA Handwerkerliste Handwerksbetriebe mit energieeffizientem Leistungsangebot Stand: 07.11.2011 Nach : Brandschutz Brandschutz Gerhard Schlüter GmbH & Co.KG ACV GmbH Elektro - Herbst GmbH Elektroinstallateurbetrieb

Mehr

Zulassungspflichtige Handwerke (Handwerksordnung (HWO) - Anlage A)

Zulassungspflichtige Handwerke (Handwerksordnung (HWO) - Anlage A) Zulassungspflichtige Handwerke (Handwerksordnung (HWO) - Anlage A) Der selbstständige Betrieb eines zulassungspflichtigen Handwerks als stehendes Gewerbe ist nur den in der Handwerksrolle eingetragenen

Mehr

Ausbildungs-Berufe im Handwerk in leicht verständlicher Sprache

Ausbildungs-Berufe im Handwerk in leicht verständlicher Sprache KAUSA Servicestelle Rheinland-Pfalz Standort Rheinhessen Ausbildungs-Berufe im Handwerk in leicht verständlicher Sprache 2 Einleitung Eine Berufsausbildung ist die Voraussetzung für eine gute und gut bezahlte

Mehr

Konjunkturbericht. Herbst der Handwerkskammern Koblenz, Kaiserslautern, Mainz und Trier

Konjunkturbericht. Herbst der Handwerkskammern Koblenz, Kaiserslautern, Mainz und Trier Konjunkturbericht Herbst 2008 der Handwerkskammern Koblenz, Kaiserslautern, Mainz und Trier Handwerkskammer Koblenz Friedrich-Ebert-Ring 33 56068 Koblenz Tel.: 0261/ 398-0 Fax: 0261/ 398-398 E-Mail: hwk@hwk-koblenz.de

Mehr

Weiterbildung im Maler- und Lackiererhandwerk

Weiterbildung im Maler- und Lackiererhandwerk Weiterbildung im Maler- und Lackiererhandwerk Quit - Qualifizierungsberatungsstelle im Verband Farbe Gestaltung Bautenschutz Hessen / Landesinnungsverband GF Ingeborg Totzke Kettenhofweg 14-16 60325 Frankfurt

Mehr

Duales Studium Bauingenieurwesen

Duales Studium Bauingenieurwesen Anlage 3 Duales Studium Bauingenieurwesen (Wasser- und Tiefbau) im Praxisverbund Bau-ABC Rostrup / Ostfalia-Hochschule für angewandte Wissenschaften Campus Suderburg Landesfachabteilung Leitungsbau vorgestellt

Mehr

Stundentafel für die Berufsschule

Stundentafel für die Berufsschule Bautechnik Ausbaufacharbeiter/ Ausbaufacharbeiterin - Bauwerksabdichter/ Bauwerksabdichterin - Zimmerer/ Zimmerin - Stukkateur/ Stukkateurin - Fliesen-, Platten- und Mosaikleger/ Fliesen-, Platten- und

Mehr

Ergebnisprotokoll der 111. Sitzung der "Unabhängigen Schiedskommission" beim BMWFW vom 19. Mai 2016

Ergebnisprotokoll der 111. Sitzung der Unabhängigen Schiedskommission beim BMWFW vom 19. Mai 2016 Ergebnisprotokoll der 111. Sitzung der "Unabhängigen Schiedskommission" beim BMWFW vom 19. Mai 2016 - TO-Punkt 1: Bundesinnungsgruppe Baunebengewerbe Auftraggebern) nachstehende Kostenerhöhungen auf dem

Mehr

Erste Hilfe in all-täglichen Not-Fällen Heft 2: Kalte Heizung Kaputtes Wasser-Rohr Verstopfte Toilette

Erste Hilfe in all-täglichen Not-Fällen Heft 2: Kalte Heizung Kaputtes Wasser-Rohr Verstopfte Toilette Erste Hilfe in all-täglichen Not-Fällen Heft 2: Kalte Heizung Kaputtes Wasser-Rohr Verstopfte Toilette in leichter Sprache Liebe Leserinnen, Liebe Leser, die Leute vom Weser-Kurier haben eine Fortsetzungs-Geschichte

Mehr

Zugangsvoraussetzungen im Handwerk. Gründertag 2014 TGZ Bautzen. Christian Prasse Betriebswirtschaftlicher Berater, HWK Dresden

Zugangsvoraussetzungen im Handwerk. Gründertag 2014 TGZ Bautzen. Christian Prasse Betriebswirtschaftlicher Berater, HWK Dresden Zugangsvoraussetzungen im Handwerk Gründertag 2014 TGZ Bautzen Christian Prasse Betriebswirtschaftlicher Berater, HWK Dresden Art. 12 Abs. 1 GG, 1 Abs. 1 Gewo Gewerbefreiheit - Das Recht, ein Gewerbe frei

Mehr

Gebäudeenergieberater/in (HWK)

Gebäudeenergieberater/in (HWK) Gebäudeenergieberater/in (HWK) 04.12.2008 1 Gebäudeenergieberater/in (HWK) Ausgangssituation Gesetzliche Situation Marktchancen Qualifikationsmöglichkeit 04.12.2008 2 Ausgangssituation 04.12.2008 3 Gesetzliche

Mehr

abgeschlossen zwischen der Oberösterreichischen Versicherung AG (in der Folge kurz Oberösterreichische genannt) und der

abgeschlossen zwischen der Oberösterreichischen Versicherung AG (in der Folge kurz Oberösterreichische genannt) und der VERSICHERUNGSINFO DIENSTNEHMERKASKOVERSICHERUNG abgeschlossen zwischen der Oberösterreichischen Versicherung AG (in der Folge kurz Oberösterreichische genannt) und der GrECo International Aktiengesellschaft

Mehr

Gründertag 2008. Zugangsvoraussetzungen im Handwerk. 08.11.2008 TGZ Bautzen. Christian Prasse Betriebsberater Handwerkskammer Dresden

Gründertag 2008. Zugangsvoraussetzungen im Handwerk. 08.11.2008 TGZ Bautzen. Christian Prasse Betriebsberater Handwerkskammer Dresden Gründertag 2008 08.11.2008 TGZ Bautzen Zugangsvoraussetzungen im Handwerk Christian Prasse Betriebsberater Handwerkskammer Dresden 1 Drittes Gesetz zur Änderung der Handwerksordnung vom 24.12.2003 Kleinunternehmergesetz

Mehr

Stand AB. Thema: Neuerungen CT-Gründungsmanager in Baden-Württemberg

Stand AB. Thema: Neuerungen CT-Gründungsmanager in Baden-Württemberg Thema: Neuerungen CT-Gründungsmanager in Baden-Württemberg Für dieses Update wurden folgende Themen umgesetzt: - neue Formulare und Merkblätter, - individuelle Anfragen, - Recherche weitere Anfragen. Insgesamt

Mehr

Oberfinanzdirektion Hannover Oldenburg, im März 2007 S 7279-4 StO 183

Oberfinanzdirektion Hannover Oldenburg, im März 2007 S 7279-4 StO 183 Oberfinanzdirektion Hannover Oldenburg, im März 2007 S 7279-4 StO 183 Beispiele für die Abgrenzung von Bauleistungen i.s. von anderen Leistungen Leistung Abbrucharbeiten an einem Bauwerk Analyse von Baustoffen

Mehr

Meisterkurse an beruflichen Schulen in Baden-Württemberg. 1. An wie vielen öffentlichen beruflichen Schulen in Baden-Württemberg gibt es

Meisterkurse an beruflichen Schulen in Baden-Württemberg. 1. An wie vielen öffentlichen beruflichen Schulen in Baden-Württemberg gibt es Landtag von Baden-Württemberg 15. Wahlperiode Drucksache 15 / 3875 26. 07. 2013 Kleine Anfrage des Abg. Alfred Winkler SPD und Antwort des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Meisterkurse an beruflichen

Mehr

Mut?»Für den besten Freund immer da zu sein.«

Mut?»Für den besten Freund immer da zu sein.« Mut?»Für den besten Freund immer da zu sein.«helvetia PetCare Tierkrankenversicherung Der Gesundheit der Tiere zuliebe. Tarife Helvetia PetCare Tierkrankenversicherung Basis Komfort Operationskosten Hundeunfall

Mehr

Komptetenz für technisches Gebäudemanagement. Referenzen unsere Kunden haben einen guten Namen. Allianz Handwerker Services GmbH

Komptetenz für technisches Gebäudemanagement. Referenzen unsere Kunden haben einen guten Namen. Allianz Handwerker Services GmbH Komptetenz für technisches Gebäudemanagement Referenzen unsere Kunden haben einen guten Namen Inhalt Referenzen aus der Immobilienwirtschaft........ ab Seite 4 Referenzen aus der Wohnungswirtschaft........

Mehr

Zuordnung von handwerklichen Sachverständigentätigkeiten zu den Sachgebieten der Anlage 1 zu 9 Abs. 1 JVEG Stand: Juni 2005

Zuordnung von handwerklichen Sachverständigentätigkeiten zu den Sachgebieten der Anlage 1 zu 9 Abs. 1 JVEG Stand: Juni 2005 ZENTRALVERBAND DES DEUTSCHEN HANDWERKS Zuordnung von handwerklichen Sachverständigentätigkeiten zu den Sachgebieten der Anlage 1 zu 9 Abs. 1 JVEG Stand: Juni 2005 Abteilung Recht Berlin, im Juni 2005 2

Mehr

Auf die inneren Werte kommt es an.

Auf die inneren Werte kommt es an. Hausrat- und Haushaltglasversicherung Auf die inneren Werte kommt es an. Sichern Sie Ihren persönlichen Besitz! Schutz nach Wahl: BASIS EXKLUSIV PREMIUM Jetzt neu! www.inter.de VERSICHERUNGEN Hausratversicherung

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN BEI DER INFORMATIONSVERANSTALTUNG DER

HERZLICH WILLKOMMEN BEI DER INFORMATIONSVERANSTALTUNG DER HERZLICH WILLKOMMEN BEI DER INFORMATIONSVERANSTALTUNG DER IHK HEILBRONN-FRANKEN UND DER HANDWERKSKAMMER HN-FRANKEN Vorstellung 1. Daniela Jörke, Industrie und Handelskammer Heilbronn-Franken IHK Heilbronn-Franken

Mehr

PKW-Maut auf Autobahnen

PKW-Maut auf Autobahnen PKW-Maut auf Autobahnen Ergebnisse einer Unternehmensbefragung im Handwerk zu einer zweckgebundenen PKW- Maut auf Autobahnen zur stärkeren Finanzierung der Straßeninfrastruktur Bildnachweis: WernerHilpert

Mehr

1. Neue Anlage A der HwO

1. Neue Anlage A der HwO 1. Neue Anlage A der HwO In der neuen Anlage A der HwO entfällt die Einteilung in 7 Gewerbegruppen. Nachstehend die aktuelle Auflistung derjenigen Handwerke, für die nach wie vor der Meisterbrief erforderlich

Mehr

Rotary Berufsinformation

Rotary Berufsinformation Fachhochschule Studium Privat- Hochschule Gesamt- Hochschule Universität Hochschule BW-Hochschule Berufliche Schwerpunkte Verkehrsanlagen Raumplanung Konstruktiver Ingenieurbau Wasserwirtschaft Wasserbau

Mehr

Im Januar 2014 hat der Zentralverband des Deutschen Handwerks bundesweite Ergebnisse der Strukturumfrage im Handwerk veröffentlicht.

Im Januar 2014 hat der Zentralverband des Deutschen Handwerks bundesweite Ergebnisse der Strukturumfrage im Handwerk veröffentlicht. Vorbemerkungen Im Januar 2014 hat der Zentralverband des Deutschen Handwerks bundesweite Ergebnisse der Strukturumfrage im Handwerk veröffentlicht. Deutschlandweit wurden insgesamt 10.500 Betriebe der

Mehr

Die Pferdehalter-Haftpflicht

Die Pferdehalter-Haftpflicht Die Absicherung für Reiter und Pferdehalter Rundum versichert in der Freizeit und auf dem Turnier Zukunf t gestalten mit Sicherheit VERSICHERUNGEN Umfassende Sicherheit für Pferdehalter Talent und Leistung

Mehr

Ausbildungsberufe, die im Saarland beschult werden

Ausbildungsberufe, die im Saarland beschult werden Stand: 01.08.2008 Ausbildungsberufe, die im Saarland beschult werden Ausbildungsberufe Berufsschulstandorte A Anlagenmechaniker/-in BBZ Homburg (nur Grundstufe), BBZ Sulzbach (nur Grundstufe), TGSBBZ (nur

Mehr

Handwerksbetriebe insgesamt 24.006 291 395

Handwerksbetriebe insgesamt 24.006 291 395 Handwerkskammer Chemnitz Statistik/Claudia Volkmer Handwerks- und Gewerbebetriebe im Kammerbezirk Chemnitz per 31.03.2015 einschließlich Zugänge und Abgänge ab 01.01.2015 (Berufsgruppen der Handwerksordnung

Mehr

Krone gebäudemanagement und technologie gmbh. Unternehmensdarstellung Stand Oktober 2014

Krone gebäudemanagement und technologie gmbh. Unternehmensdarstellung Stand Oktober 2014 Krone gebäudemanagement und technologie gmbh Unternehmensdarstellung Stand Oktober 2014 1 Unternehmensdarstellung Über Krone gebäudemanagement und technologie Krone gt wichtige Daten & Kennzahlen Leistungen

Mehr

Tarifbeziehungen im Bau- und Metallhandwerk. Vortrag: Workshop: Arbeitsbeziehungen im Handwerk 6. November 2012

Tarifbeziehungen im Bau- und Metallhandwerk. Vortrag: Workshop: Arbeitsbeziehungen im Handwerk 6. November 2012 Tarifbeziehungen im Bau- und Metallhandwerk Vortrag: Workshop: Arbeitsbeziehungen im Handwerk 6. November 2012 Gliederung 1. Fragestellung und methodisches Vorgehen 2. Daten zum Bau- und Metallhandwerk

Mehr

Tabelle Duales Studium

Tabelle Duales Studium Tabelle Duales Studium Immer auf der sicheren Seite Garantiert virenfrei Bevor wir Ihnen eine Datei zum Download anbieten, haben wir diese auf Viren untersucht. Dateien, die Sie direkt von uns erhalten,

Mehr

[Janitos Tarife Gesundheit] Gesundheit. Zu gesunden Preisen.

[Janitos Tarife Gesundheit] Gesundheit. Zu gesunden Preisen. [Janitos Tarife Gesundheit] Gesundheit. Zu gesunden Preisen. Multi-Rente Erwachsene und Kinder Krankenzusatzversicherung dental und stationär Unfallversicherung Gruppenunfallversicherung Stand: Januar

Mehr

Die Gothaer Risikoversicherung

Die Gothaer Risikoversicherung Die Gothaer Risikoversicherung Merkblatt Alles Wichtige zum neuen Tarif Tarifübersicht: Durch das individuelle Risikoprofil wird anhand der Abfragen Größe/Gewicht, Rauchverhalten, Berufs- und Freizeitrisiken

Mehr

Die Ausbildung. beim

Die Ausbildung. beim Die beim Das sind wir 2 Firmengeschichte 1952 Gründung durch Max Heidrich er begann als Bauhandwerker und errichtete später ein Betonwerk Produktion von Fertigteilgaragen 1972 Verstaatlichung des Betriebes

Mehr

Verzeichnis der Wirtschaftszweige im Bauhauptgewerbe (Tätigkeiten in alphabetischer Reihenfolge)

Verzeichnis der Wirtschaftszweige im Bauhauptgewerbe (Tätigkeiten in alphabetischer Reihenfolge) Verzeichnis der Wirtschaftszweige im Bauhauptgewerbe (Tätigkeiten in alphabetischer Reihenfolge) Vorbemerkungen: Das Bauhauptgewerbe umfasst die Gruppen 45.1 Vorbereitende Baustellenarbeiten und 45.2 Hoch-

Mehr

Folgende qualifizierte und motivierte Arbeitnehmer/innen bringen sich gern in Ihrem Unternehmen ein! Wohnort PLZ

Folgende qualifizierte und motivierte Arbeitnehmer/innen bringen sich gern in Ihrem Unternehmen ein! Wohnort PLZ Newsletter aktuelle Bewerber des gemeinsamen Arbeitgeber-Service der Agentur für Arbeit Lübbenau / Lübben / Luckau und des JobCenter OSL + LDS Stand: 22.10.2012 Folgende qualifizierte und motivierte Arbeitnehmer/innen

Mehr

Gesundheit LÄRM. Weghören hilft nicht

Gesundheit LÄRM. Weghören hilft nicht Gesundheit LÄRM Weghören hilft nicht 2 3 Wie hört der Mensch? Das Hören lässt sich ganz allgemein als die Aufnahme und Verarbeitung von Schallwellen beschreiben. Hierfür besitzt der Mensch ein kompliziertes

Mehr

architekt kohler Architekturbüro u. Energieberatung Freier Architekt Dipl.-Ing. (FH) Dirk Kohler

architekt kohler Architekturbüro u. Energieberatung Freier Architekt Dipl.-Ing. (FH) Dirk Kohler architekt kohler Architekturbüro u. Energieberatung Freier Architekt Dipl.-Ing. (FH) Dirk Kohler Kirchenflürlein 16 97944 Boxberg Tel. 07930 994724 Fax 07930 994725 info@architekt-kohler.de www.architekt-kohler.de

Mehr

Kranken. KVB Kompakt-Serie Die private Ergänzung für KVB-Versicherte. Jetzt vereinfachtes Verfahren nutzen

Kranken. KVB Kompakt-Serie Die private Ergänzung für KVB-Versicherte. Jetzt vereinfachtes Verfahren nutzen Kranken KVB Kompakt-Serie Die private Ergänzung für KVB-Versicherte Jetzt vereinfachtes Verfahren nutzen Kranken Jetzt neu für KVB-Versicherte: KVB-Kompakt, KVB-Kompakt-PLUS, KVB-Kompakt-TOP Auch Mitglieder

Mehr

TRÄGERVEREIN FÜR DIE STUFENAUSBILDUNG DER BAUWIRTSCHAFT E.V.

TRÄGERVEREIN FÜR DIE STUFENAUSBILDUNG DER BAUWIRTSCHAFT E.V. TRÄGERVEREIN FÜR DIE STUFENAUSBILDUNG DER Herzlich Willkommen TRÄGERVEREIN FÜR DIE STUFENAUSBILDUNG DER - Gründung des Trägervereins 1979 Bauinnungen (Marburg Biedenkopf Ziegenhain) Zimmererinnungen (Marburg

Mehr

MEHR SICHERHEIT UND WIRTSCHAFTLICHKEIT BAUEN MIT WERTEN AUSTRIA GMBH PROJEKTTEAM I WIEN DELTA

MEHR SICHERHEIT UND WIRTSCHAFTLICHKEIT BAUEN MIT WERTEN AUSTRIA GMBH PROJEKTTEAM I WIEN DELTA MEHR SICHERHEIT UND WIRTSCHAFTLICHKEIT BAUEN MIT WERTEN AUSTRIA GMBH PROJEKTTEAM I WIEN DELTA BAUEN MIT WERTEN AUSTRIA GMBH I PROJEKTTEAM WIEN DELTA IHR ANSPRECHPARTNER FÜR BAUEN MIT WERTEN AUSTRIA GMBH:

Mehr

NTCS BRANCHENVERGLEICH

NTCS BRANCHENVERGLEICH 10/03/13 BMD Systemhaus GmbH, Steyr Die Vervielfältigung bedarf der ausdrücklichen Genehmigung durch BMD! INHALT VORBEREITUNGEN... 3 Hinterlegung der Vergleichsbranche... 3 Allgemeine Branche... 4 Vergleichsbranche...

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Ergänzungserhebung im Bauhauptgewerbe 2016 Beschäftigtenanteile im Bauhauptgewerbe im Juni 2016 in Prozent Bau von Straßen und Bahnverkehrsstrecken 12,9 Leitungstiefbau und Kläranlagenbau

Mehr

Stand AB. Thema: Neuerungen CT-Gründungsmanager in Sachsen

Stand AB. Thema: Neuerungen CT-Gründungsmanager in Sachsen Thema: Neuerungen CT-Gründungsmanager in Sachsen Für dieses Update wurden folgende Themen umgesetzt: - neue Formulare und Merkblätter, - individuelle Anfragen, - Recherche weitere Anfragen. Insgesamt wurden

Mehr

www.amv.de Erwerbsunfähigkeits- Police Mit Geld spielt man nicht.

www.amv.de Erwerbsunfähigkeits- Police Mit Geld spielt man nicht. www.amv.de Erwerbsunfähigkeits- Police Mit Geld spielt man nicht. Wussten Sie, dass Sie über eine Million verdienen? Der Wert Ihrer Arbeit geht im Laufe eines Arbeitslebens in die Millionen! Rechnen Sie

Mehr

Berufshaftpflichtversicherung

Berufshaftpflichtversicherung Nummer 0-0 Seite 1 / 6 Berufshaftpflichtversicherung Die Folgen kleiner und großer Fehler können Haftpflichtansprüche sein. Deshalb ist es wichtig, nichts dem Zufall zu überlassen, um im Schadenfall gegen

Mehr

Branche Programm Seite. Handwerk allgemein. Ubersicht 31 81/

Branche Programm Seite. Handwerk allgemein. Ubersicht 31 81/ Ubersicht Branche Programm Seite Handwerk allgemein Auftragswesen AUFTRAG PRO 1 Avus 6800 BOV D34 HGZ-Handwerker gewinnen Zeit Inform Plus MERCATURA Moser HWS-286 PCAS Handwerk PI an Prog rammp a ket "FAB

Mehr

Bauzeichnerin/ Bauzeichner.

Bauzeichnerin/ Bauzeichner. Vorwort Die Prüfungsbuchreihe Bautechnik erweitert die bewährte Europa-Fachbuchreihe für Bauberufe. Die in der Prüfungsbuchreihe Bautechnik konzipierten fünf Prüfungsbücher enthalten die jeweiligen Stoffgebiete

Mehr

Meisterpflicht und (im) Handwerk

Meisterpflicht und (im) Handwerk Meisterpflicht und (im) Handwerk Existenzgründung im Handwerk 10 Jahre TOPstart - Jubiläumsveranstaltung Gründerwoche Deutschland 2013 Nordhorn, Freitag 22. November 2013 (Grafschafter Technologiezentrum,

Mehr