Funktionsminderung in der Tumortherapie

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Funktionsminderung in der Tumortherapie"

Transkript

1 Hochpräzisionsstrahlentherapie: minimale Funktionsminderung in der Tumortherapie Dr. med. Joachim Göbel Lübeck

2 Neue Geräte bessere Bestrahlung? Was können die neuen Geräte? (was die alten nicht konnten) 1) präziser bestrahlen 2) verschiedene Dosiswerte innerhalb der gleichen Behandlung abgeben

3 Neue Geräte bessere Bestrahlung? Was können die neuen Geräte? (was die alten nicht konnten) 1) präziser bestrahlen IGRT (= Image Guided Radiotherapy) 2) verschiedene Dosiswerte innerhalb der Gleichen Behandlung abgeben IMRT (= Intensity Modulated Radiotherapy)

4 IGRT (= Image Guided Radiotherapy) Früher: orthogonale Röntgenaufnahmen Korrelation mit Bestrahlungsplan lediglich anhand von Knochenpunkten möglich.

5 IGRT (= Image Guided Radiotherapy) Therapiestrahl (MV) MV-Detektor

6 IGRT (= Image Guided Radiotherapy) Heute: Überprüfung der exakten Lage des Patienten am Bestrahlungsplatz mittels CT-Bildgebung (Conebeam-CT) kv-detektor Therapiestrahl (MV) Röntgenquelle (kv) MV-Detektor

7 IGRT (= Image Guided Radiotherapy) Heute: Aquisition des CT-Datensatzes mit aktueller Patientenlage. Abgleich mit Studie aus Bestrahlungs-Planungs-CT (Superposition)

8 IGRT (= Image Guided Radiotherapy) Heute: Automatische Berechnung und Einstellung der Korrekturwerte

9 Kopfstereotaxie Vor der Ära der Onboard CT-Bildgebung waren invasive Fixationssysteme erforderlich Heute werden rahmenlose Systeme mit Gesichtsmasken aus Kunststoff verwendet

10 Kopfstereotaxie Stereotaktische Bestrahlung von Hirnmetastasen oder kleinen hirneigenen Tumoren

11 Kopfstereotaxie Stereotaktische Bestrahlung von Hirnmetastasen oder kleinen hirneigenen Tumoren

12 Körperstereotaxie Lagerung in Vakuum-Matte. Milder Druck über Bauchpresse zur Verminderung der Atemexkursion.

13 Körperstereotaxie Planungs-CT, Lagerung

14 Körperstereotaxie Planungs-CT, Lagerung

15 Körperstereotaxie Planungs-CT, Lagerung

16 Lungenstereotaxie Hochkonformale Bestrahlung von Lungentumoren und Metastasen. (z.b. bei medizinischer Inoperabilität wegen schwerer COPD) Steile Dosisgradienten zur Schonung der Lunge Lokale Kontrolle %

17 Indikationen: NSCLC - frühe Stadien bei medizinischer Inoperabilität (z.b. schlechte Lungenfunktion, kardiovaskuläre Risikofaktoren, u.a.) - als Alternative, wenn Patient Op ablehnt - ct1-2 cn0 cm0 (PET-CT) - als Boost auf PT bei peripherem Sitz - Größe < 5 cm - kein Kontakt zu großen Bronchien und Gefäßen (Mindestabstand 2 cm) - ausreichende Lufu (abh. v. Größe des Tumors): FEV1 > 0,8 l - KI > 60%

18 Indikationen: Lungenmetastasen - max. 1-3 Herde - Op nicht möglich oder von Pat. abgelehnt - fehlendes Ansprechen auf Chemo od. Chemo von Pat. abgelehnt - extrapulmonal kontrollierte Tumorerkrankung - Größe < 5cm - ausreichende Lufu (abh. Von Anzahl u. Größe der Herde): FEV1 > 0,8 l - KI > 60% - Lebenserwartung > 6 Monate - Histologie: keine Einschränkung

19 Klinische Ergebnisse nach stereotaktischer Bestrahlung von Lungentumoren

20 Klinische Ergebnisse nach stereotaktischer Bestrahlung von Lungentumoren

21 Klinische Ergebnisse nach stereotaktischer Bestrahlung von Lungentumoren

22 Klinische Ergebnisse nach stereotaktischer Bestrahlung von Lungentumoren

23 Klinische Ergebnisse nach stereotaktischer Bestrahlung von Lungentumoren

24 Klinische Ergebnisse nach stereotaktischer Bestrahlung von Lungentumoren

25 Lungenstereotaxie Hochkonformale Bestrahlung von Lungen- und Lebertumoren Problem: Punkt-Bestrahlung beweglicher Tumoren

26 Lungenstereotaxie Hochkonformale Bestrahlung von Lungen- und Lebertumoren Problem: Punkt-Bestrahlung beweglicher Tumoren Lösung: 4-D Bestrahlungsplanung 4-D Lagerungskontrolle

27 Problem: Atembeweglichkeit Dynamisches CT: Schichten an gleicher Gantry-Position ohne Bauchpresse mit Bauchpresse

28 Problem: Atembeweglichkeit ohne Bauchpresse mit Bauchpresse

29 Lungenstereotaxie 4-D : dreidimensionale Bestrahlungsplanung (CT Datensatz), erweitert um die Dimension Zeit Aufnahme eines Lungentumors in - Atem-Mittellage - Inspiration - Expiration PTV erfasst Tumor in allen Atemphasen!

30 Lungenstereotaxie ITV target volume concept ITV 5mm PTV

31 4-D : dreidimensionale Bestrahlungsplanung (CT Datensatz), erweitert um die Dimension Zeit

32 Lungenstereotaxie, Planung Einstrahlrichtungen, vorwiegend koplanar - bei nonkoplanaren Feldern Gerätegeometrie beachten! - in etwa gleiche Gantrywinkel-Abstände - niedrige Photonen-Energie bevorzugen (z.b. intrapulmonaler Aufbau-Effekt) - kein OAR (SK, Ösophagus) im direkten Strahlengang - alle Felder entsprechend ZV-Form individuell kollimiert

33 Lungenstereotaxie, Isodosenverteilung 12,5 Gy 18,7 Gy

34 Lungenstereotaxie, Isodosenverteilung xxx

35 Lungenstereotaxie, Isodosenverteilung Grenzdosen verschiedener Strukturen: (bezogen auf Fraktionierung 3 x 12,5 Gy / 65%) Organ Rückenmark Ösophagus Armplexus Herz Trachea, große Bronchien Dosis / Gy 18 (6 pro Fraktion) 27 (9 pro Fraktion) 24 (8 pro Fraktion) 30 (10 pro Fraktion) 30 (10 pro Fraktion)

36 Einstellung am Beschleuniger Einstellung am Beschleuniger Verifikation der Lagerung

37 Einstellung am Beschleuniger Conebeam-CT: Korrektur auf Tumorposition (Korrektur auf Knochen fehlerhaft!)

38 Tumorposition an verschiedenen Behandlungstagen Daher: CB-CT vor jeder Fraktion!

39 Nebenwirkungen nach SBRT der Lunge

40 Mögliche Nebenwirkungen bei hohen Einzeldosen - Ösophagusstriktur - Atelektasen - Perikarderguß - Pleuraerguß - Nervenschäden Phrenikus-/Vagusparese Intercostalneuralgie Plexusschäden - Unstillbare Blutung - Pneumothorax < 3%

41 Vielen Dank

Leber, Lunge, Skelett. Universitäts- Klinikum Jena

Leber, Lunge, Skelett. Universitäts- Klinikum Jena Leber, Lunge, Skelett Konstruktion: vereinigt die Vorteile eines Spiral-CTs und eines klassischen Linearbeschleunigers LINAC 1 Position patient 2 Verification scan 3 Register images 4 Lagekorrektur anwenden

Mehr

Anwendung von Beschleunigern in der medizinischen Therapie

Anwendung von Beschleunigern in der medizinischen Therapie Anwendung von Beschleunigern in der medizinischen Therapie Behördenkurs Strahlenschutz an Beschleunigern R. Baumann Strahlentherapie Indikationen Maligne (bösartige) Tumoren = Krebs => Radioonkologie Benigne

Mehr

Stereotaxie Assistenz im High-Tech-Bereich der Strahlentherapie 8. November 2014 R. Sygulla und C.Mohr Klinik Dr. Hancken, Stade

Stereotaxie Assistenz im High-Tech-Bereich der Strahlentherapie 8. November 2014 R. Sygulla und C.Mohr Klinik Dr. Hancken, Stade Stereotaxie Assistenz im High-Tech-Bereich der Strahlentherapie 8. November 2014 R. Sygulla und C.Mohr Klinik Dr. Hancken, Stade Unser Team Vorstellung moderner Methoden in der Strahlentherapie Stereotaktische

Mehr

Active Breathing Coordinator

Active Breathing Coordinator 1 Active Breathing Coordinator Planungstechnische Strategien und praktische Umsetzung zur kardialen Dosisentlastung bei Bestrahlungen des Mammakarzinoms 2 Überblick Einführung: Ziel der Studie Planungskonzept

Mehr

Strahlentherapie: Neueste gewebeschonende Therapieoptionen aus der Strahlentherapie

Strahlentherapie: Neueste gewebeschonende Therapieoptionen aus der Strahlentherapie Strahlentherapie: Neueste gewebeschonende Therapieoptionen aus der Strahlentherapie O.Kölbl Klinik und Poliklinik für Strahlentherapie Universitätsklinikum Regensburg Unterscheidung zwischen Tumor und

Mehr

Kosteneffizienz moderner Methoden der perkutanen Hochpräzisionsstrahlentherapie H. Christiansen

Kosteneffizienz moderner Methoden der perkutanen Hochpräzisionsstrahlentherapie H. Christiansen Kosteneffizienz moderner Methoden der perkutanen Hochpräzisionsstrahlentherapie H. Christiansen Klinik für Gliederung - Moderne Methoden der perkutanen Hochpräzisionsbestrahlung - 3D-konformale Bestrahlung

Mehr

Strahlentherapie & Nuklearmedizin. Lungenkarzinom. Prof. Michael Flentje, Heribert Hänscheid, Prof. Andreas Buck

Strahlentherapie & Nuklearmedizin. Lungenkarzinom. Prof. Michael Flentje, Heribert Hänscheid, Prof. Andreas Buck Strahlentherapie & Nuklearmedizin Lungenkarzinom. Prof. Michael Flentje, Heribert Hänscheid, Prof. Andreas Buck Definitive Radiochemotherapie Gesamtdosis 66 Gy mit Einzeldosis 2 Gy (6.5Wochen) Cisplatin/Vinorelbine

Mehr

Stereotaktische Bestrahlung von Lebermetastasen. Linz, Dr. med. Michael Geier

Stereotaktische Bestrahlung von Lebermetastasen. Linz, Dr. med. Michael Geier Linz, 21.10.2013 Dr. med. Michael Geier Stereotaktische Strahlentherapie Was ist das eigentlich genau? Datenlage Vorzüge und Limitationen SBRT Indikationsstellung Resümee Muster-Fußzeile z.b. Datum, Thema

Mehr

SRH Wald-Klinikum Gera ggmbh

SRH Wald-Klinikum Gera ggmbh SRH Wald-Klinikum Gera ggmbh PET-CT Bestrahlungsplanung bei Patienten mit Bronchialkarzinom Monat Jahr von Dr. med. J. Pagel Prof. Dr. med. R.P. Baum* Dipl.- Phys. M. Schöpe PD Dr. med. K.-H. Kloetzer

Mehr

Wählen Sie für Ihre Krebspatienten einen neuen Behandlungsstandard

Wählen Sie für Ihre Krebspatienten einen neuen Behandlungsstandard Echtzeit-PRÄZISION Echtzeit-SICHERHEIT Wählen Sie für Ihre Krebspatienten einen neuen Behandlungsstandard Leistungsfähige tägliche CT-Bildgebung für jeden Patienten Hoch konformale Dosisverteilung für

Mehr

Diskussionsbemerkungen zur Strahlentherapie des Prostatakarzinoms

Diskussionsbemerkungen zur Strahlentherapie des Prostatakarzinoms Diskussionsbemerkungen zur Strahlentherapie des Prostatakarzinoms Prof. Dr. Winfried Alberti Mitglied der Steuergruppe S3-Leitlinie Prostatakarzinom der Deutschen Krebsgesellschaft S3-Leitlinie Prostatakarzinom

Mehr

Wählen Sie für Ihre Krebspatienten einen neuen Behandlungsstandard

Wählen Sie für Ihre Krebspatienten einen neuen Behandlungsstandard Echtzeit-PRÄZISION Echtzeit-SICHERHEIT Wählen Sie für Ihre Krebspatienten einen neuen Behandlungsstandard Leistungsfähige tägliche CT-Bildgebung für jeden Patienten Hoch konformale Dosisverteilung für

Mehr

Goldmarker zur Markierung der Prostata während der Strahlenbehandlung des Prostatakarzinoms

Goldmarker zur Markierung der Prostata während der Strahlenbehandlung des Prostatakarzinoms Goldmarker zur Markierung der Prostata während der Strahlenbehandlung des Prostatakarzinoms Priv.-Doz. Dr. R. Hermann Zentrum für Strahlentherapie und Radioonkologie Mozartstr. 30, 26655 Westerstede Gliederung

Mehr

Zielvolumen Was bestrahlen wir eigentlich?

Zielvolumen Was bestrahlen wir eigentlich? Zielvolumen Was bestrahlen wir eigentlich? Frank Zimmermann und Mitarbeiter Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie Universitätsspital Basel Petersgraben 4 CH 4031 Basel radioonkologiebasel.ch Tumor

Mehr

Strahlentherapie des Prostatakarzinoms

Strahlentherapie des Prostatakarzinoms Strahlentherapie des Prostatakarzinoms Prostata Hocketse 05.07.2009 Prof. Dr. M. Bamberg Prostatakarzinom Therapieoptionen: Prostatektomie Strahlentherapie } heilend Hormontherapie Chemotherapie } nicht

Mehr

Klinikum Bayreuth. Willkommen im Hochpräzisionsstrahlenzentrum Oberfranken. Informationen für Ärzte

Klinikum Bayreuth. Willkommen im Hochpräzisionsstrahlenzentrum Oberfranken. Informationen für Ärzte Klinikum Bayreuth Willkommen im Hochpräzisionsstrahlenzentrum Oberfranken Informationen für Ärzte Willkommen Willkommen Das Team der Strahlentherapie Strahlentherapie am Klinikum Bayreuth: hochmodern und

Mehr

3D-konformale Strahlentherapie Intensitätsmodulierte Strahlentherapie - IMRT

3D-konformale Strahlentherapie Intensitätsmodulierte Strahlentherapie - IMRT 3D-konformale Strahlentherapie Zum Schutz umliegender Organe wird das Strahlenfeld exakt der Form und Größe des Tumors angepasst. Hierzu wird vor der Bestrahlung ein CT-Bild der Behandlungsregion erstellt.

Mehr

Prostatakrebs: Abwarten, Operieren, Bestrahlen?

Prostatakrebs: Abwarten, Operieren, Bestrahlen? Prostatakrebs: Abwarten, Operieren, Bestrahlen? Prof. Dr. T. Knoll Prof. Dr. M. Münter Prostatakarzinomzentrum Sindelfingen Welche Therapien gibt es? Operative Prostataentfernung Strahlentherapie } heilend

Mehr

Die Leber. (eine MTRA Perspektive) SVMTRA, Oktober Die Leber. Die Leber und Strahlentherapie. Die Leber. Anatomie. Tumoren.

Die Leber. (eine MTRA Perspektive) SVMTRA, Oktober Die Leber. Die Leber und Strahlentherapie. Die Leber. Anatomie. Tumoren. SVMTRA, Oktober 2013 Die Leber (eine MTRA Perspektive) Aidan Leong MTRA, Radio-Onkologie Die Leber Anatomie Organ 8 Segmente Funktionen Produktion Eiweissstoffe Verwertung von Nahrungsbestandteilen Gallenproduktion

Mehr

Definition: kuratives Therapieziel: Patient hat potentielle Heilungschance palliatives Therapieziel: keine Heilungschance, aber Symptome

Definition: kuratives Therapieziel: Patient hat potentielle Heilungschance palliatives Therapieziel: keine Heilungschance, aber Symptome Definition: kuratives Therapieziel: Patient hat potentielle Heilungschance palliatives Therapieziel: keine Heilungschance, aber Symptome Warum diese Unterscheidung? Skelett Lunge und/ oder Pleura Leber

Mehr

RapidArc als Speziallfall der craniellen Stereotaxie

RapidArc als Speziallfall der craniellen Stereotaxie RapidArc als Speziallfall der craniellen Stereotaxie Dipl.Ing. (FH) Karsten Gerull Klinik für Strahlentherapie UKSH Campus Lübeck RapidArc als Speziallfall der craniellen Stereotaxie AK-IMRT 27.-28.03.14

Mehr

Bestrahlungstechniken

Bestrahlungstechniken Bestrahlungstechniken Prof. Dr. Dirk Rades Klinik für Strahlentherapie Universität zu Lübeck Strahlentherapie: Optimierung durch bessere Tumorkontrolle (höhere Dosis im Zielvolumen) und / oder bessere

Mehr

Rapid Arc in der Praxis: ein Jahr Erfahrung

Rapid Arc in der Praxis: ein Jahr Erfahrung AK IMRT DGMP, Bamberg 15-16.04.2010 Rapid Arc in der Praxis: ein Jahr Erfahrung S. Puccini Strahlentherapie Bonn-Rhein-Sieg Rapid Arc? Patientenbestrahlung in 3 Minuten 2 Minute Lagerungskontrolle (CBCT)

Mehr

Moderne Boliden I N N O V A T I O N E N I N D E R S T R A H L E N T H E R A P I E. Lena Beck. Institut für Medizinische Physik Klinikum Nürnberg

Moderne Boliden I N N O V A T I O N E N I N D E R S T R A H L E N T H E R A P I E. Lena Beck. Institut für Medizinische Physik Klinikum Nürnberg Moderne Boliden 1 STRAHLENTHERAPIE 2. 0 I N N O V A T I O N E N I N D E R S T R A H L E N T H E R A P I E Lena Beck Institut für Medizinische Physik Klinikum Nürnberg Gliederung 2 Strahlentherapie 2.0

Mehr

MV- oder kv-bildgebung an Beschleunigern

MV- oder kv-bildgebung an Beschleunigern MV- oder kv-bildgebung an Beschleunigern - Bildgeführte Strahlentherapie IGRT - K. Zink Institut für Medizinische Physik und Strahlenschutz Technische Hochschule Mittelhessen Klinik für Strahlentherapie

Mehr

Bildgeführte Strahlentherapie

Bildgeführte Strahlentherapie IGRT (Image Guided Radiotherapy) Bildgeführte Strahlentherapie Dipl.-phys. Andrea Flühs - Universitätsklinikum Essen Behandlungsziel vollständige Tumorkontrolle keine / geringe Nebenwirkungen 1 Tumorkontrolle

Mehr

Hirnmetastasen PRO Radiochirurgie: Indikation und Technik M. Kocher

Hirnmetastasen PRO Radiochirurgie: Indikation und Technik M. Kocher Hirnmetastasen PRO Radiochirurgie: Indikation und Technik M. Kocher Klinik für Stereotaxie und Funktionelle Neurochirurgie, UniKlinik Köln & Institut für Neurowissenschaften und Medizin 4, FZ Jülich Seite

Mehr

Lungenmetastasen Chirurgie

Lungenmetastasen Chirurgie Lungenmetastasen Chirurgie Definition Als Metastasierung (griechisch: meta weg; stase: Ort; Übersiedlung) bezeichnet man die Absiedlungen bösartiger Zellen eines Tumors, stammend aus einer anderen primären

Mehr

Neue innovative Bestrahlungstechniken. Jörg Stöltzner

Neue innovative Bestrahlungstechniken. Jörg Stöltzner 1 Neue innovative Bestrahlungstechniken im HBK Zwickau ggmbh Jörg Stöltzner 2 Neue Innovationen DIBH HS-WBRT HFSRT = deep inspiration breath hold = hippocampusschonende Ganzhirnbestrahlung = hypofraktionierte

Mehr

Klinische Implementation und Erfahrungen mit VMAT am KH Dresden-Friedrichstadt

Klinische Implementation und Erfahrungen mit VMAT am KH Dresden-Friedrichstadt Klinische Implementation und Erfahrungen mit VMAT am KH Dresden-Friedrichstadt Treffen des AK IMRT der DGMP Knut Merla, Heiko Tümmler knut.merla@khdf.de Krankenhaus Dresden Friedrichstadt Zentraler Klinikservice,

Mehr

Volumetrisch modulierte Therapie

Volumetrisch modulierte Therapie Fachnews: Strahlentherapie 13 Rapidrc Volumetrisch modulierte Therapie Der dynamische nsatz der intensitätsmodulierten Radiotherapie (IMRT) wird nun mit der neusten Technik, der sogenannten volumetrisch

Mehr

Welche Vorteile bietet die Stereotaxie im klinischen Alltag? D. Vordermark, Universitätsklinikum Halle (Saale)

Welche Vorteile bietet die Stereotaxie im klinischen Alltag? D. Vordermark, Universitätsklinikum Halle (Saale) Welche Vorteile bietet die Stereotaxie im klinischen Alltag? D. Vordermark, Universitätsklinikum Halle (Saale) 1 Übersicht Stereotaktische Strahlentherapie: Gamma-Knife, Cyberknife, X-Knife Indikationen

Mehr

CT Thorax. Lernziele. Peter Hunold

CT Thorax. Lernziele. Peter Hunold CT Thorax Peter Hunold Lernziele Kurze Rekapitulation Technische Prinzipen der CT Nachverarbeitung CT Datensätze Anatomie des Thorax kennenlernen Indikationen zur Thorax-CT kennenlernen Typische Befundmuster

Mehr

Radiotherapie des Mamma-Karzinom Konzepte Dr. med. Kirsten Steinauer

Radiotherapie des Mamma-Karzinom Konzepte Dr. med. Kirsten Steinauer Radiotherapie des Mamma-Karzinom Konzepte 2012 27.9.2012 Dr. med. Kirsten Steinauer 2 Wo befinden sich die Tumorzellen - und wie viele sind es? Radiotherapie bei brusterhaltender Therapie Standard: < 65

Mehr

eine besondere Patientenpositionierung (Lagerung im Vakuumkissen),

eine besondere Patientenpositionierung (Lagerung im Vakuumkissen), LIEBE PATIENTINNEN UND PATIENTEN, die Klinik und Poliklinik für Strahlentherapie ist Teil des Departments für Bildgebung und Strahlenmedizin und vereint ein ambulantes medizinisches Versorgungszentrum

Mehr

Kriterien zur Auswertung feldbezogener IMRT-Verifikation

Kriterien zur Auswertung feldbezogener IMRT-Verifikation Kriterien zur Auswertung feldbezogener IMRT-Verifikation Klink für Strahlentherapie Dipl. Ing. FH Dietmar Hahm 1 Klink für Strahlentherapie -Ausstattung für die IMRT Bestrahlungen: - Linearbeschleuniger:

Mehr

Multimodale Therapie des Prostatakarzinoms

Multimodale Therapie des Prostatakarzinoms Multimodale Therapie des Prostatakarzinoms Andreas Schreiber Praxis für Strahlentherapie am Klinikum Dresden-Friedrichstadt schreiber-an@khdf.de Bewertung onkologischer Therapien Optimum H. Holthusen,

Mehr

Die Rapid-Arc-Technik

Die Rapid-Arc-Technik Die Rapid-Arc-Technik Einsatz in der klinischen Routine Niels Götting HELIOS-Strahlenklinik Berlin (Zehlendorf), HELIOS-Klinikum "Emil von Behring" DGMP-Arbeitskreis IMRT, Hamburg, 7./8.4.2011 Übersicht

Mehr

Abstractnummer P 93. Themengebiet Lunge

Abstractnummer P 93. Themengebiet Lunge Abstractnummer P 93. Themengebiet Lunge Auswirkungen der PET/CT auf Tumorstadium und Therapiemanagement für Patienten mit nicht-kleinzelligem Lungenkarzinom oder unklaren pulmonalen Rundherden. Initiale

Mehr

Brustkrebs von der Diagnose bis zur Nachsorge

Brustkrebs von der Diagnose bis zur Nachsorge Brustkrebs von der Diagnose bis zur Nachsorge Schaffhausen 28.10.2014 Dr. U.R. Meier Direktor Klinik für Radio-Onkologie Kantonsspital Winterthur Radio-Onkologie Die Lehre von der Behandlung bösartiger

Mehr

Radiologische Staging- Untersuchungen beim Bronchialkarzinom. D. Maintz

Radiologische Staging- Untersuchungen beim Bronchialkarzinom. D. Maintz Radiologische Staging- Untersuchungen beim Bronchialkarzinom D. Maintz Fallbeispiel Gliederung n Bronchialkarzinom 20-25% kleinzelliges Lungenkarzinom Small cell lung cancer (SCLC) typisch frühe lymphogene

Mehr

Wahl der richtigen Parameter für die Analyse nach der Gamma-Index-Methode bei der feldbezogenen Verifikation von IMRT-Plänen.

Wahl der richtigen Parameter für die Analyse nach der Gamma-Index-Methode bei der feldbezogenen Verifikation von IMRT-Plänen. Wahl der richtigen Parameter für die Analyse nach der Gamma-Index-Methode bei der feldbezogenen Verifikation von IMRT-Plänen. Klink für Strahlentherapie Dipl. Ing. FH Dietmar Hahm 1 Klink für Strahlentherapie

Mehr

Chirurgische Therapie primärer und sekundärer Lungentumore

Chirurgische Therapie primärer und sekundärer Lungentumore Chirurgische Therapie primärer und sekundärer Lungentumore Hans-Stefan Hofmann Thoraxchirurgie Regensburg Universitätsklinikum Regensburg KH Barmherzige Brüder Regensburg - und Metastasenverteilung 2009

Mehr

Stellenwert der Strahlentherapie in der Behandlung des Lungenkarzinoms

Stellenwert der Strahlentherapie in der Behandlung des Lungenkarzinoms Klinik und Poliklinik für Strahlentherapie und Radioonkologie Direktor: Prof. Dr.med. C. Belka Stellenwert der Strahlentherapie in der Behandlung des Lungenkarzinoms Dr. med. F. Manapov 05/2014 Lernziele

Mehr

Ab durch die Mitte: Radiotherapie beim Pankreaskarzinom

Ab durch die Mitte: Radiotherapie beim Pankreaskarzinom Ab durch die Mitte: Radiotherapie beim Pankreaskarzinom Alexandros Papachristofilou Pankreaskarzinom: Eine Herausforderung 0 1 Pankreaskarzinom: Eine Herausforderung 7.8/8.7 = 90% 10.1/10.7 = 94% 0 23.9/110.5

Mehr

Stereotaktische Bestrahlung von Lungen- und Lebermetastasen. Evidenz oder Eminenz? Stephan Koswig. Helios Klinikum Bad Saarow

Stereotaktische Bestrahlung von Lungen- und Lebermetastasen. Evidenz oder Eminenz? Stephan Koswig. Helios Klinikum Bad Saarow Stereotaktische Bestrahlung von Lungen- und Lebermetastasen Evidenz oder Eminenz? Stephan Koswig Helios Klinikum Bad Saarow Strahlentherapie bei Oligometastasierung - von den Chirurgen lernen - Lokale

Mehr

Patientenindividuelle Bestrahlungsplanverifikation. Messungen. Eine Forschungsarbeit der UMM: Disclosure / In Kooperation mit

Patientenindividuelle Bestrahlungsplanverifikation. Messungen. Eine Forschungsarbeit der UMM: Disclosure / In Kooperation mit Eine Forschungsarbeit der UMM: Patientenindividuelle Bestrahlungsplanverifikation basierend auf in-vivo Messungen M. Sc. Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie Universitätsmedizin Mannheim Disclosure

Mehr

Palliative Bestrahlung

Palliative Bestrahlung 1 Praxis für Strahlentherapie Dr. med. Alexander Voigt Dr. med. Stefan Dietzsch Tel. 03447 52-1015 im MEDICUM, Am Waldessaum 8, 04600 Altenburg Palliative Bestrahlung Hintergrund Unter dem Begriff palliative

Mehr

Behandlungspfade Interdisziplinäres Onkologisches Zentrum Klinikum Ernst von Bergmann Potsdam. Lungenkarzinom NSCLC.

Behandlungspfade Interdisziplinäres Onkologisches Zentrum Klinikum Ernst von Bergmann Potsdam. Lungenkarzinom NSCLC. Lungenkarzinom NSCLC Stand Januar 2017 Klinischer Zustand Notwendige Diagnostik Entscheidungsgrundlage Handlung Stadium I A T1 a/b- N0 Klinische Untersuchung LuFu, EKG Bronchoskopie + Biospie Thorax-CT

Mehr

Positionspapier der APRO zum Einsatz der Intensitätsmodulierten Radiotherapie (IMRT) in der Pädiatrischen Radioonkologie

Positionspapier der APRO zum Einsatz der Intensitätsmodulierten Radiotherapie (IMRT) in der Pädiatrischen Radioonkologie Positionspapier zum Einsatz Intensitätsmodulierten Radiotherapie (IMRT) in Pädiatrischen Radioonkologie R. Schwarz in Abstimmung mit B. Timmermann, H. Schüller, A. Glück, C. Martini Stand 03.07.2013 (1)

Mehr

Strahlentherapie nach Maß wirksam und sicher

Strahlentherapie nach Maß wirksam und sicher Klinikum rechts der Isar Technische Universität München Sarkomzentrum Wilhelm Sander-Therapieeinheit für Knochen- und Weichteilsarkome Strahlentherapie nach Maß wirksam und sicher PD Dr. med. Barbara Röper

Mehr

Gegen den Tumor Das Cyberknife der Uniklinik Köln

Gegen den Tumor Das Cyberknife der Uniklinik Köln Gegen den Tumor Das Cyberknife der Uniklinik Köln Innovative Strahlentherapie in universitärem Umfeld Die Behandlung Das Cyberknife ist ein hochmodernes Bestrahlungsgerät, mit dem eine Präzisionsbestrahlung

Mehr

Lamellenbreite sowie der CT- Schichtdicke auf die IMRT- Dosisverteilung

Lamellenbreite sowie der CT- Schichtdicke auf die IMRT- Dosisverteilung Einfluß der MLC- Lamellenbreite sowie der CT- Schichtdicke auf die IMRT- Dosisverteilung Eine Aufwand-Nutzen Nutzen-Analyse A. Weber, K. Wagner, W. Oehler Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie

Mehr

Hilfsmittel zur IMRT-Plan Bewertung aus Sicht der biolog. wirksamen Dosis

Hilfsmittel zur IMRT-Plan Bewertung aus Sicht der biolog. wirksamen Dosis Hilfsmittel zur IMRT-Plan Bewertung aus Sicht der biolog. wirksamen Dosis Eyck Blank, Dietrich Sidow, W. Huhnt, Andre Buchali Ruppiner Kliniken GmbH (Neuruppin) Problem - DVH-Limits (grundsätzliches zu

Mehr

Metastasenchirurgie 13% 7% -

Metastasenchirurgie 13% 7% - Metastasenchirurgie Definition Als Metastasierung (griechisch: meta - weg; stase: - Ort; Übersiedlung) bezeichnet man die Absiedlungen bösartiger Zellen eines Tumors, stammend aus einer anderen primären

Mehr

AUSGERICHTET AUF DIE ZUKUNFT. Eine Informations-Broschüre für den Patienten zum Verständnis der Tomotherapie-Behandlung

AUSGERICHTET AUF DIE ZUKUNFT. Eine Informations-Broschüre für den Patienten zum Verständnis der Tomotherapie-Behandlung Anders als der Rest AUSGERICHTET AUF DIE ZUKUNFT Eine Informations-Broschüre für den Patienten zum Verständnis der Tomotherapie-Behandlung » Fortschrittliche Behandlungsplanung» Integrierte tägliche CT-Bildgebung»

Mehr

Behandlungspfade Interdisziplinäres Onkologisches Zentrum Klinikum Ernst von Bergmann Potsdam. Lungenkarzinom NSCLC.

Behandlungspfade Interdisziplinäres Onkologisches Zentrum Klinikum Ernst von Bergmann Potsdam. Lungenkarzinom NSCLC. Lungenkarzinom NSCLC Stand Januar 2017 Klinischer Zustand Notwendige Diagnostik Entscheidungsgrundlage Handlung Stadium I A T1 a/b- N0 Klinische Untersuchung LuFu, EKG Bronchoskopie + Biospie Thorax-CT

Mehr

Prostata VMAT-Bestrahlung: 6 MV oder 15 MV??

Prostata VMAT-Bestrahlung: 6 MV oder 15 MV?? Prostata VMAT-Bestrahlung: 6 MV oder 15 MV?? Knut Merla Krankenhaus Dresden-Friedrichstadt Abt. Strahlentherapie / Zentraler Klinikservice knut.merla@khdf.de Historie 3D konformale Techniken 4-Felder Box

Mehr

Strahlentherapie des Prostatakarzinoms. Prof. Dr. M. Bamberg Prostata Hocketse 2008

Strahlentherapie des Prostatakarzinoms. Prof. Dr. M. Bamberg Prostata Hocketse 2008 Strahlentherapie des Prostatakarzinoms Prof. Dr. M. Bamberg Prostata Hocketse 2008 Prostatakarzinom Therapieoptionen: Prostatektomie Strahlentherapie Hormontherapie Chemotherapie } } heilend nicht heilend

Mehr

Bestrahlungstechniken von konformal zur Punktbestrahlung. Dr. med. René Pahl, MaHM

Bestrahlungstechniken von konformal zur Punktbestrahlung. Dr. med. René Pahl, MaHM Bestrahlungstechniken von konformal zur Punktbestrahlung Dr. med. René Pahl, MaHM Was wollen Sie später einmal werden? Radioonkologie eine Blackbox? Die Evolution der Medizin Skalpell versus Photonen

Mehr

Bronchial - CA Diagnose und Staging

Bronchial - CA Diagnose und Staging Bronchial - CA Diagnose und Staging Röntgen CT MRT PET CT Diagnostische Radiologie Staging Ziele Thorakale Staging-Untersuchung mittels MSCT Fakten ⅔ der Tumoren werden in fortgeschrittenem oder metastasiertem

Mehr

Anhang 9 Monatsberichte

Anhang 9 Monatsberichte März 2009 RPTC Status Report Das Landesamt für Umwelt als zuständige Behörde des Freistaates Bayern hat dem RINECKER PROTON THERAPY CENTER die Betriebsgenehmigung für die Aufnahme des klinischen Patientenbetriebes

Mehr

Bestrahlungsplanung. Tumorkontrolle versus Strahlenschäden. Florian Cremers. Klinik für Strahlentherapie. Campus Lübeck

Bestrahlungsplanung. Tumorkontrolle versus Strahlenschäden. Florian Cremers. Klinik für Strahlentherapie. Campus Lübeck Bestrahlungsplanung Florian Cremers Klinik für Strahlentherapie Campus Lübeck florian.cremers@uksh.de Klinik für Strahlentherapie 01.07.2015 Tumorkontrolle versus Strahlenschäden Bild modifiziert nach:

Mehr

Behandlung von Lungenkarzinomen

Behandlung von Lungenkarzinomen 1 Praxis für Strahlentherapie Dr. med. Alexander Voigt Dr. med. Stefan Dietzsch Tel. 03447 52-1015 im MEDICUM, Am Waldessaum 8, 04600 Altenburg Behandlung von Lungenkarzinomen Hintergrund Lungenkarzinome

Mehr

Hochpräzisionsbestrahlung von Lungen- und Lebertumoren

Hochpräzisionsbestrahlung von Lungen- und Lebertumoren EXTRACRANIELLE STEREOTAKTISCHE RADIOTHERAPIE (ESRT) AKZENTE 1/07 Hochpräzisionsbestrahlung von Lungen- und Lebertumoren Meistens wird eine Strahlentherapie als fraktionierte Behandlung über mehrere Wochen

Mehr

Grußworte der Arbeitsgruppe IMRT der DEGRO Fragen an die Medizinphysik

Grußworte der Arbeitsgruppe IMRT der DEGRO Fragen an die Medizinphysik Grußworte der Arbeitsgruppe IMRT der DEGRO Fragen an die Medizinphysik A. Krüll UKE, Hamburg J. Debus DKFZ, Heidelberg März 2002 AG IMRT Gründung: DEGRO-Kongress 2001 Vorsitzende: J. Debus & A. Krüll Bestandsaufnahme

Mehr

CT Thorax. Lernziele. Spiral-CT (4. Generation) Spiral-CT: Vorteile. CT Anatomie. 2010: 320-Zeilen-Spiral-CT

CT Thorax. Lernziele. Spiral-CT (4. Generation) Spiral-CT: Vorteile. CT Anatomie. 2010: 320-Zeilen-Spiral-CT Lernziele Thorax Kurze Rekapitulation Technische Prinzipen der Nachverarbeitung Datensätze Anatomie des Thorax kennenlernen Florian Vogt Indikationen zur Thorax- kennenlernen Typische Befundmuster im Bild

Mehr

Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie

Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie Mehr als gute Medizin. Krankenhaus Schweinfurt Die Mitarbeiter der Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie behandeln jährlich bis zu 900 Patienten

Mehr

Auf Lunge CT des Thorax

Auf Lunge CT des Thorax Auf Lunge CT des Thorax Florian Vogt Klinik für Radiologie und Nuklearmedizin Lernziele Fensterung Anatomie des Thorax kennenlernen Nachverarbeitung CT Datensätze Indikationen zur Thorax-CT kennenlernen

Mehr

Ist eine Standardisierung der Gamma-Index-Analyse der Patientenplan-Verifikationen

Ist eine Standardisierung der Gamma-Index-Analyse der Patientenplan-Verifikationen Ist eine Standardisierung der Gamma-Index-Analyse der Patientenplan-Verifikationen möglich? sinnvoll? wünschenswert? ( Verkehrserziehung für Gamma-Indices ) Gamma-Index-Analyse Quasi-Standard: Grenzkriterien

Mehr

Vorbereitungen und dosimetrische Überprüfung für IMRT im Kopf-Hals-Bereich

Vorbereitungen und dosimetrische Überprüfung für IMRT im Kopf-Hals-Bereich AK IMRT DGMP, Dezember 2002: Vorbereitungen und dosimetrische Überprüfung für IMRT im Kopf-Hals-Bereich K.L. Rittmann, Rätisches Kantons- und Regionalspital Chur, CH zuvor, bis Juni 2001 Abteilung Strahlentherapie

Mehr

Therapie metastasierter Hodentumoren

Therapie metastasierter Hodentumoren Therapie metastasierter Hodentumoren Prof. Dr. Jörg Beyer Vivantes Klinikum Am Urban Dieffenbachstrasse 1 joerg.beyer@vivantes.de Fall No 1: Patient 33 Jahre Hodentumor rechts Z.n. Orchidektomie reines

Mehr

Leitlinie Bronchialkarzinom 2011 IOZ Passau (adaptiert an S3-Leitlinie Bronchialkarzinom 2010) UICC-Klassifikation 2009

Leitlinie Bronchialkarzinom 2011 IOZ Passau (adaptiert an S3-Leitlinie Bronchialkarzinom 2010) UICC-Klassifikation 2009 Nr 27724 Version 1-0-0 Datum 29.08.11 Seite 1 von 5 Leitlinie Bronchialkarzinom 2011 Passau (adaptiert an S3-Leitlinie Bronchialkarzinom 2010) UICC-Klassifikation 2009 Tab.1: Beschreibung der TNM-Parameter

Mehr

Radio-(Chemo)-Therapie. des Rektumkarzinoms

Radio-(Chemo)-Therapie. des Rektumkarzinoms Radio-(Chemo)-Therapie des Rektumkarzinoms A. Liebmann 17.01.2012 Häufigkeitsverteilung Tumorausbreitung CT : tiefsitzendes Rektumkarzinom mit pararektaler LK-Metastase Chirurgie des Mesorektums Indikationen

Mehr

Bronchialkarzinom Pleuramesotheliom Thymuskarzinom

Bronchialkarzinom Pleuramesotheliom Thymuskarzinom Bronchialkarzinom Pleuramesotheliom Thymuskarzinom T. G. Wendt Wintersemester 2012/2013 Stand: 6.2.2013 Je mehr Zigaretten umso höher das Krebsrisiko Krebsentstehung mit Latenz von ca. 25 30 Jahre Anamnese

Mehr

Patientenbezogene Qualitätssicherung von IMRT-Bestrahlungen

Patientenbezogene Qualitätssicherung von IMRT-Bestrahlungen Patientenbezogene Qualitätssicherung Ostprignitz-Ruppiner-Gesundheitsdienste GmbH, OGD Neuruppin / Brandenburg Hintergrund und Ziele Zum Jahresende 2008 wurde die Qualitätssicherung von IMRT- Bestrahlungsplänen

Mehr

Lymphfisteln Strahlentherapeutische Optionen

Lymphfisteln Strahlentherapeutische Optionen Lymphfisteln Strahlentherapeutische Optionen Dr. Stefan Münch Klinik und Poliklinik für RadioOnkologie und Strahlentherapie Lymphozele/ Lymphfistel Postoperativ, insbesondere nach urologischer oder gynäkologischer

Mehr

Histologische Sicherung: Wann und welche Technik? Maximilian I. Ruge

Histologische Sicherung: Wann und welche Technik? Maximilian I. Ruge Histologische Sicherung: Wann und welche Technik? Maximilian I. Ruge Klinik für Stereotaxie und Funktionelle Neurochirurgie, Zentrum Neurochirurgie, Uniklinik Köln Welche Technik? 2 20.10.2017 DGNC/DEGRO

Mehr

Moderne Diagnostik und Therapie des Lungencarcinoms. Matthias Richter Allgemeines Krankenhaus Celle Sektion Thoraxchirurgie

Moderne Diagnostik und Therapie des Lungencarcinoms. Matthias Richter Allgemeines Krankenhaus Celle Sektion Thoraxchirurgie Moderne Diagnostik und Therapie des Lungencarcinoms Matthias Richter Allgemeines Krankenhaus Celle Sektion Thoraxchirurgie Thoraxchirurgie Celle Peine Nachweis von Tumorzellen diagnostische Schwelle Tumormasse

Mehr

NSCLC: Diagnostik. PD Dr. med. F. Griesinger Abtl. Hämatologie und Onkologie Universität Göttingen

NSCLC: Diagnostik. PD Dr. med. F. Griesinger Abtl. Hämatologie und Onkologie Universität Göttingen NSCLC: Diagnostik PD Dr. med. F. Griesinger Abtl. Hämatologie und Onkologie Universität Göttingen Bronchialkarzinom Inzidenz: weltweit Jährliche Alters-bezogene Inzidenz des Bronchial-Karzinoms/100.000

Mehr

Anwendung intensitätsmodulierter Bestrahlungstechniken beim Mammakarzinom

Anwendung intensitätsmodulierter Bestrahlungstechniken beim Mammakarzinom Sebastian Kirschke Julia Göpner Anwendung intensitätsmodulierter Bestrahlungstechniken beim Mammakarzinom AK IMRT Leipzig 2016 OGD Ostprignitz-Ruppiner Gesundheitsdienste GmbH Neuruppin Helios Klinikum

Mehr

Konstituierende Sitzung des DGMP Arbeitskreises IMRT Th. Frenzel

Konstituierende Sitzung des DGMP Arbeitskreises IMRT Th. Frenzel Konstituierende Sitzung des DGMP Arbeitskreises IMRT Th. Frenzel Themen Begrüßung Übersichtsvortrag Definition von Zielen des Arbeitskreises Mögliche Kontakte zu anderen Gremien Wahl eines Vorsitzenden

Mehr

Klinik für Strahlentherapie Patienteninformation

Klinik für Strahlentherapie Patienteninformation Klinik für Strahlentherapie Patienteninformation 2 Klinik für Strahlentherapie Klinik für Strahlentherapie 3 Liebe Patientinnen und Patienten! Dank der enormen technischen und medizinischen Fortschritte,

Mehr

EINLADUNG LUNGENTUMORE: PRÄZISIONSMEDIZIN IN DIAGNOSTIK UND SCHAFTLICHE VERANSTALTUNG FÜR NIEDERGELASSENE 12. OKTOBER :30 UHR

EINLADUNG LUNGENTUMORE: PRÄZISIONSMEDIZIN IN DIAGNOSTIK UND SCHAFTLICHE VERANSTALTUNG FÜR NIEDERGELASSENE 12. OKTOBER :30 UHR EINLADUNG LUNGENTUMORE: PRÄZISIONSMEDIZIN IN DIAGNOSTIK UND THERAPIE WISSEN- SCHAFTLICHE VERANSTALTUNG FÜR NIEDERGELASSENE TERMIN: ÄRZTE 12. OKTOBER 2016 17:30 UHR Sehr geehrte Frau Kollegin, sehr geehrter

Mehr

Leitliniengerechte Therapie bei metastasiertem kolorektalem Karzinom

Leitliniengerechte Therapie bei metastasiertem kolorektalem Karzinom Leitliniengerechte Therapie bei metastasiertem kolorektalem Karzinom Case Report NZW Dresden 2010 Stefan Schalbaba stefan.schalbaba@klinikum-memmingen.de Patientenidentität und Subjektive Daten Patient

Mehr

Reproduzierbarkeit der Risikoorgandosis bei der stereotaktischen Bestrahlung in Thorax, Abdomen und Becken

Reproduzierbarkeit der Risikoorgandosis bei der stereotaktischen Bestrahlung in Thorax, Abdomen und Becken Aus der Klinik und Poliklinik für Strahlentherapie der Universität Würzburg Direktor: Professor Dr. med. M. Flentje Reproduzierbarkeit der Risikoorgandosis bei der stereotaktischen Bestrahlung in Thorax,

Mehr

- Klinisches Anwendungspotential - Dr. David Krug RadioOnkologie und Strahlentherapie UniversitätsKlinikum Heidelberg

- Klinisches Anwendungspotential - Dr. David Krug RadioOnkologie und Strahlentherapie UniversitätsKlinikum Heidelberg MR-geführte Strahlentherapie - Klinisches Anwendungspotential - Dr. David Krug RadioOnkologie und Strahlentherapie UniversitätsKlinikum Heidelberg Gliederung 1. Einführung 2. IGRT mit MRT 3. funktionelle

Mehr

Fallbesprechungen Lebermetastasen von KRK. Dieter Köberle

Fallbesprechungen Lebermetastasen von KRK. Dieter Köberle Fallbesprechungen Lebermetastasen von KRK Dieter Köberle Fall 1: 54 jähriger Mann MRI bei Diagnosestellung: Singuläre Lebermetastase bei synchronem Adenokarzinom des Kolon descendens (G2) Lebermetastase

Mehr

Gemeinschaftspraxis GSR. für Strahlentherapie und Radioonkologie. Individuelle Hochpräzisionsstrahlentherapie. sicher präzise schonend

Gemeinschaftspraxis GSR. für Strahlentherapie und Radioonkologie. Individuelle Hochpräzisionsstrahlentherapie. sicher präzise schonend Gemeinschaftspraxis für Strahlentherapie und Radioonkologie GSR Individuelle Hochpräzisionsstrahlentherapie sicher präzise schonend Liebe Patientin, lieber Patient, wir wissen aus langjähriger Erfahrung,

Mehr

Strahlentherapie des alten Menschen. Hans Geinitz Abteilung für Radio-Onkologie, Linz

Strahlentherapie des alten Menschen. Hans Geinitz Abteilung für Radio-Onkologie, Linz Strahlentherapie des alten Menschen Hans Geinitz Abteilung für Radio-Onkologie, Linz RT des alten Patienten Indikationen Alleinige Strahlentherapie Radiochemotherapie Indikationen Im Prinzip wie bei Jüngeren!

Mehr

Therapieplanung. Einführung

Therapieplanung. Einführung Therapieplanung Einführung Die Therapieplanung ist eine unabdingbare Komponente innerhalb der Radio- Onkologie und legt innerhalb des Betriebsablaufes die nachfolgende Bestrahlung fest. Die Bestrahlungsplanung

Mehr

Anhang 11 Fallbeispiele Fallbeispiel: Pleuromesotheliom

Anhang 11 Fallbeispiele Fallbeispiel: Pleuromesotheliom Fallbeispiel: Pleuromesotheliom Patient: 65, weiblich Diagnose: Chemoresistentes Pleuromesotheliom Anamnese: 2003 Resektion der 10. + 11. Rippe, links 2006 Localrezidiv 2007 Progredientes Lokalrezidiv,

Mehr

Jürgen Salk Universitätsklinikum Ulm. Einsatzmöglichkeiten. Grundlagen der Virtuellen Simulation

Jürgen Salk Universitätsklinikum Ulm. Einsatzmöglichkeiten. Grundlagen der Virtuellen Simulation Grundlagen der Virtuellen Simulation Jürgen Salk Universitätsklinikum Ulm Was ist eine Virtuelle Simulation? Erzeugung Digital Rekonstruierter Röntgenbilder () Möglichkeiten zur Bildbearbeitung (Window-Level)

Mehr

Moderne Konzepte der Tomotherapie

Moderne Konzepte der Tomotherapie Moderne Konzepte der Tomotherapie Srahlentherapie 2.0 Modul B-S, 5. Dezember 2014, 44. Fortbildungskongress für ärztliches Assistenzpersonal in der Radiologie Lebkuchenkongress PD Dr. Antje Fahrig, Chefärztin

Mehr

NACHSORGEPASS KLINIK FÜR THORAXCHIRURGIE. Patientenetikett

NACHSORGEPASS KLINIK FÜR THORAXCHIRURGIE. Patientenetikett NACHSORGEPASS KLINIK FÜR THORAXCHIRURGIE Patientenetikett Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient, bei Ihnen wurde eine Tumorerkrankung der Lunge in einem begrenzten Stadium festgestellt, so dass

Mehr

Thomas G. Wendt Stand 31. Januar 2013

Thomas G. Wendt Stand 31. Januar 2013 Thomas G. Wendt Stand 31. Januar 2013 Prätherapeutisch: Posttherapeutisch: FIGO ptnm (UICC) ( Féderation Internationale de Gynécologie et d Obstétrique) TNM (UICC) (UICC= Union International Contre le

Mehr

Ausgewählte Fallvorstellungen. Carsten Grüllich

Ausgewählte Fallvorstellungen. Carsten Grüllich Ausgewählte Fallvorstellungen Carsten Grüllich 29.09.17 Männlicher Patient, 51 Jahre, mit einem RCC links diagnostiziert 2/2005 Nephrektomie links Klarzellig pt1,n0m0 G2 R0 Unauffällige Nachsorge bis 3/2010

Mehr

Was ist Strahlentherapie?

Was ist Strahlentherapie? Was ist Strahlentherapie? Ionisierende Strahlen werden gezielt eingesetzt um Tumorgewebe zu beeinflussen / zu zerstören Wirkung erfolgt über zellbiologische Mechanismen lokale / lokoregionäre Therapieform

Mehr

IMRT-QA Erfahrungen an der Charité. IMRT-Team Klinik für Strahlentherapie Charité Campus Mitte, Berlin

IMRT-QA Erfahrungen an der Charité. IMRT-Team Klinik für Strahlentherapie Charité Campus Mitte, Berlin IMRT-QA Erfahrungen an der Charité IMRT-Team Klinik für Strahlentherapie Charité Campus Mitte, Berlin Calculated versus delivered dose Calculated fluence Patient model Commissioning Technical QA Calculated

Mehr