SCHALUNGSZIEGEL. DOPPELTER NUTZEN herausragender Schallschutz hohe statische Tragfähigkeit

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "SCHALUNGSZIEGEL. DOPPELTER NUTZEN herausragender Schallschutz hohe statische Tragfähigkeit"

Transkript

1 SCHALUNGSZIEGEL DOPPELTER NUTZEN herausragender Schallschutz hohe statische Tragfähigkeit

2 UNIPOR SCHALUNGSZIEGEL DIE VORTEILE: Schalungsziegel mit doppeltem Nutzen Hervorragender Schallschutz für das ganze Haus Zusätzliche statische Tragfähigkeit Kostengünstige Wand-Erstellung Erhöhte Lastaufnahme Geschosshohe Betonverfüllung Bewehrtes Mauerwerk möglich UNIPOR Schalungsziegel UNIPOR SCHALUNGSZIEGEL NEU MIT VIERECKIGEM UNIPOR Schalungsziegel 20 Ideal für Außen-, Innen- und Schallschutzwände bei Mehrfamilienund Reihenhäusern Der große Vorteil des UNIPOR Schalungsziegel liegt in seinem viereckigen seitlichen Ausschnitt. Hier kann zusätzlich zur senkrechten Bewehrung eine waagerechte statisch hoch wirksame Stahlbewehrung eingelegt werden, die im Außenbereich des Betonkernes liegt. Diese zusätzliche konstruktive Stahlbewehrung führt zu einer Optimierung der Wandtragfähigkeit. Die Bemessung der Schalungsziegel erfolgt nach Betonnorm DIN UNIPOR Schalungsziegel 24 Doppelter Nutzen Schallschutz und Statik Zusätzlich zur Verwendung als Schallschutzziegel bietet der UNIPOR Schalungsziegel einen weiteren Nutzen: Er kann gleichzeitig als statisches Element der Wand eingesetzt werden. So lässt sich die Wand schlanker konstruieren, und die Wände können dünner gebaut werden. Das spart Mauerwerksvolumen. In der Summe ergibt sich daraus eine deutliche Kostenreduktion bei der Erstellung des Bauwerks. UNIPOR Schalungsziegel 30 Maßgenaue Verarbeitung Im Anschluss an die Produktion werden die UNIPOR Schalungsziegel plan geschliffen und erhalten so eine absolut ebene Oberfläche. Der Vorteil in der Verarbeitung: Sie passen absolut maßgenau. Eine dünne Schicht aus Dünnbettmörtel genügt, um eine feste Verbindung zu erreichen. Diese sorgt nicht nur für eine hohe Dichtigkeit, sondern reduziert die Verarbeitungszeit gegenüber einem System mit dicker Mörtelfuge um 20 bis 30 Prozent. Bei der anschließenden Verfüllung, die auch geschossweise möglich ist, kann kein Beton entweichen. Das Ergebnis ist eine gleichmäßige Oberfläche mit einer ansprechenden Optik. 2

3 Mehrfamilienhaus, Oberneuching SEITLICHEN AUSSCHNITT UNIPOR PLAN-SCHALUNGSZIEGEL Zulassungsnummer Z GRUNDWERTE USZ 17,5 USZ 20,0 USZ 24,0 USZ 30,0 Rohdichteklasse* kg/dm³ 2,0 2,0 2,0 2,0 Steinfestigkeitsklasse nicht maßgebend Füllbetonbedarf ltr/m² ca. 105 ca. 120 ca. 155 ca. 205 STATIK Berechnungsgewicht kn/m² 3,45 4,00 4,86 6,20 Zulässige Druckspannung (bei C16/20) MN/m² 2,50 2,55 2,75 2,95 SCHALLSCHUTZ UND BRANDSCHUTZ Schalldämmmaß (inkl. Putz beidseitig) R W,R db R W,P nach DIN EN ISO db Feuerwiderstandsklasse raumabschließend bei = 1 und C8/10 WÄRMESCHUTZ - F 30-A F 90-A F 120-A Brandwand Wärmedurchlasswiderstand R (m² K)/W 0,16 0,18 0,20 0,24 LIEFERBARE FORMATE: 497 x 175 x x 200 x x 240 x x 300 x x 175 x x 200 x x 240 x 249 Anfänger und Halbanfänger (einseitig geschlossene Ziegel) sind in allen Wandstärken lieferbar. *Für den Schallschutznachweis nach Zulassug Z kann die Rohdichte ρ w,res = 1000 RDK [kg/m 3 ] verwendet werden 3

4 MAUERWERK ERSTELLEN MIT DEM UNIPOR SCHALUN Setzen der ersten Ziegelreihe Mit Mauermörtel wird eine Ausgleichsschicht aufgetragen, um Unebenheiten des Untergrundes auszugleichen. Die erste Ziegellage wird sorgfältig ausgerichtet und gesetzt. Weitere Ziegellagen werden mit Dünnbettmörtel versetzt. Der Mörtel kann mittels Rolle oder Tauchen aufgetragen werden. Der Mörtel wird durch Tauchen des Ziegels aufgetragen Gesetzte Wand aus Schalungsziegel mit geschlossener Laibung 4

5 GSZIEGEL Einlegen der Bewehrung Die Bewehrung wird vorbereitet und eingelegt. Im Vordergrund steht die vertikale Bewehrung zur Erhöhung der Wandfestigkeit. Zusätzlich kann (beispielsweise für den Einsatz als Ringanker) eine weitere horizontale Bewehrung eingelegt werden. Verlegen der Filigrandecken Im Anschluss an die Bewehrung werden die Fertig- oder Filigrandecken bündig verlegt. Die notwendige Deckenbewehrung ist einzubringen und der Anschluss der Deckenbewehrung an die der Wand herzustellen. Selbst stumpfe Mauerecken mit hier 135 lassen sich mit Schalungsziegel elegant setzen Einbinden von horizontaler und vertikaler Bewehrung 5

6 Einbringen des Betons Entsprechend den Empfehlungen für das Verfüllen von UNIPOR Schalungsziegeln wird das Einbringen des Betons in die Schalungsziegel vorgenommen. Der Beton ist in geeigneter Weise zu verdichten. Ausschreibungstext Mauerwerk aus verfüllten Schalungsziegeln Schalungsziegelmauerwerk d = 20,0 cm ab Außenwand Mauerwerk aus Plan-Schalungsziegel mit mörtelfreier Stoßfuge, mit Dünnbettmörtel, Wanddicke 20,0 cm, Format 14 DF UNIPOR Plan-Schalungsziegel Hersteller: UNIPOR Ziegelwerke, nach Zeichnung und Angabe liefern und erstellen Nach Hochziehen der Ziegelwand ist diese mit Beton mindestens der Qualität C 16/20 (Konsistenz F3; schwindarmer Beton) zu verfüllen. Die Empfehlungen für das Verfüllen von Schalungsziegeln sind zu beachten. Die Wandinnenseite sollte vor dem Verfüllen vorgenässt werden. Für anschließende Innenwände sind geeignete Verfahren wie beispielsweise die Stumpfstoßtechnik zu wählen. Die technischen Richtlinien des Herstellerwerkes sind einzuhalten. m 3 m² Bei anderen Wandstärken sind im Ausschreibungstext die entsprechenden Stellen zu verändern (Auswahl: 17,5 cm; 20,0 cm; 24,0 cm; 30,0 cm) 6

7 EMPFEHLUNGEN FÜR DAS VERFÜLLEN VON UNIPOR SCHALUNGSZIEGELN Vorbereiten zum Betonieren Alle Wandstärken können stockwerkhoch verarbeitet und verfüllt werden. Sind Wände geschosshoch (nach Zulassung max. 3,00 m) aufgestellt, müssen sie mit Beton verfüllt werden. Waagerechte Arbeitsfugen dürfen nur in Höhe der Geschossdecken angeordnet werden. Sofern in Ausnahmefällen Arbeitsunterbrechungen nicht zu vermeiden sind, gilt DIN , Abschnitt 8.4. Die Innenseiten aller Ziegelschalen sind vor dem Betonieren gut vorzunässen. Betonieren der Schalungsziegelwand Der verwendete Beton muss mindestens der geforderten Betongüte C16/20 oder LC16/18 entsprechen. Aus Verarbeitungsgründen kann es erforderlich sein, eine höhere als die geforderte Betongüte zu verwenden. Dabei sollten folgende Werte eingehalten werden: Es ist Normal- bzw. Leichtbeton nach DIN EN in Verbindung mit DIN zu verwenden. Bei Verwendung von Trockenbeton gilt die DAfStb-Richtlinie für die Herstellung und Verwendung von Trockenbeton und Trockenmörtel. Die Sieblinie der Trockenbeton-Zuschlagstoffe muss DIN , Anhang L, mit einem Größtkorn von mindestens 8 mm entsprechen. Die Korngrößen dürfen 0-16 betragen, bei Wandstärke 17,5 cm nur 0-8. Der Konsistenzbereich des gewählten Betons muss nach Zulassung größer gleich F3, höchstens aber F5 sein. Es sind schwindarme Betone zu verwenden. Folgende Grenzwerte gelten: Bindemittelgehalt 280 kg/m³ und Wasser/Zementwert 0,60. Ausgehend von der Grundkonsistenz ist die Verarbeitungskonsistenz nur mit Fließmitteln zu erreichen. Ein Verzögerungsmittel für 3 Stunden ist erforderlich, wenn die Transport- und Verarbeitungszeit 1 Stunde überschreitet. Nach Zulassung darf der Beton nur bis zu einer Höhe von 2 m frei fallen. Bei größerer Höhe ist der Beton durch Schüttrohre oder Betonierschläuche von max. 100 mm Durchmesser zusammenzuhalten und bis kurz vor die Einbaustelle zu führen (siehe Zement-Merkblatt Betontechnik B7 von 01_2008). Schüttkegel sind durch kurze Abstände der Einfüllstellen zu vermeiden. Der Beton ist in geeigneter Weise zu verdichten. Bei den Konsistenzen F5, F4 und im oberen Bereich von F3 kann das Verdichten durch Stochern erfolgen. Das Verdichten durch Rütteln ist zu vermeiden. 7

8 Ausschreibungstext Mauerwerk aus verfüllten Schalungsziegeln Schalungsziegelmauerwerk d = 24,0 cm als Schallschutzwand Mauerwerk aus Plan-Schalungsziegel mit mörtelfreier Stoßfuge, mit Dünnbettmörtel, Wanddicke 24,0 cm, Format 16 DF Ziegelwerk Schmid GmbH & Co. Erligheimer Straße Bönnigheim Tel Fax UNIPOR Plan-Schalungsziegel Hersteller: UNIPOR Ziegelwerke, nach Zeichnung und Angabe liefern und erstellen. Nach Hochziehen der Ziegelwand ist diese mit Beton mindestens der Qualität C 16/20 (Konsistenz F5; schwindarmer Beton) zu verfüllen. Die Empfehlungen für das Verfüllen von Schalungsziegeln sind zu beachten. Die Wandinnenseite sollte vor dem Verfüllen vorgenässt werden. Für anschließende Innenwände sind geeignete Verfahren wie beispielsweise die Stumpfstoßtechnik zu wählen. Die technischen Richtlinien des Herstellerwerkes sind einzuhalten. m 3 m² Bei anderen Wandstärken sind im Ausschreibungstext die entsprechenden Stellen zu verändern (Auswahl: 17,5 cm; 20,0 cm; 24,0 cm; 30,0 cm) Kelleraußenwand aus UNIPOR Plan-Schalungsziegel Kelleraußenwand d = 24,0 cm Mauerwerk aus Plan-Schalungsziegel mit mörtelfreier Stoßfuge, mit Dünnbettmörtel, Wanddicke 24,0 cm, Format 16 DF UNIPOR Plan-Schalungsziegel Hersteller: UNIPOR Ziegelwerke, nach Zeichnung und Angabe liefern und erstellen. Einlegen der horizontalen und vertikalen Stahlbewehrung nach Angabe des Statikers. Nach Hochziehen der Ziegelwand ist diese mit Beton mindestens der Qualität C 16/20 (Konsistenz F3 bis F5; schwindarmer Beton) zu verfüllen. Die Empfehlungen für das Verfüllen von Schalungsziegeln sind zu beachten. Die Wandinnenseite sollte vor dem Verfüllen vorgenässt werden. Für anschließende Innenwände sind geeignete Verfahren wie beispielsweise die Stumpfstoßtechnik zu wählen. Die technischen Richtlinien des Herstellerwerkes sind einzuhalten. m 3 m² Bei anderen Wandstärken sind im Ausschreibungstext die entsprechenden Stellen zu verändern (Auswahl: 17,5 cm; 20,0 cm; 24,0 cm; 30,0 cm) Schalungsziegel D0510_1000

9 DATENBLATT UNIPOR Plan-Schalungsziegel S Nach Zulassungsnummer Z Ideal als Bausystem für Außen-, Innen- und Schallschutzwände bei Mehrfamilien- und Reihenhäuser Hervorragender Schallschutz für das ganze Haus Niedriges Einzelsteingewicht Gleichmäßiger Putzgrund Homogener Rohbau Hohe Lastaufnahme Formstabile Schalung Geschoßhohe Betonverfüllung Bewehrtes Mauerwerk möglich Klima- und Feuchteausgleich Grundwerte USZ 17,5 USZ 20,0 USZ 24,0 USZ 30,0 Rohdichte kg/dm³ 2,0 2,0 2,0 2,0 Steinfestigkeitsklasse - nicht maßgebend Füllbetonbedarf ltr/m² Statik Berechnungsgewicht KN/m² 3,45 4,00 4,86 6,20 Zulässige Druckspannung (C12/15) MN/m² 2,50 2,55 2,75 2,95 Schallschutz und Brandschutz Schalldämmaß R W,R (inkl. Putz) db R W,P nach DIN EN ISO db Feuerschutzklasse ( = 1) Details nach Merkblatt Feuerschutzklassen - F 30-A F-60-A F 90-A F 120-A Wärmeschutz Wärmedurchlaßwiderstand R m² K/W 0,16 0,18 0,20 0,24 Die Innenseiten aller Ziegelschalen müssen vor dem Betonieren gut vorgenässt werden. Lieferbare Formate: 497 x 175 x x 200 x x 240 x x 300 x 249 Anfänger und Halbanfänger sind in allen Wandstärken lieferbar Stand: Februar 2014

10 Wohnungstrennwände als Schallschutzmauerwerk aus UNIPOR Plan-Schalungsziegel S Pos-Nr. Schallschutzmauerwerk d = 24,0 bzw. 30,0 cm Mauerwerk aus UNIPOR Plan-Schalungsziegel S mit mörtelfreier Stoßfuge, mit Dünnbettmörtel Wanddicke 24,0 bzw. 30,0 cm, Format 16/20 DF, Hersteller: Ziegelwerk Schmid, Bönnigheim nach Zeichnung und Angabe liefern und erstellen. Nach Hochziehen der Ziegelwand ist diese mit Beton mindestens der Qualität C 16/20 (Konsistenz F 5; schwindarmer Beton) zu verfüllen. Unsere Empfehlungen für das Verfüllen von Schalungsziegel sind zu beachten. Die Innenseiten aller Ziegelschalen müssen vor dem Betonieren gut vorgenässt werden. Für anschließende Innenwände sind geeignete Maßnahmen z.b. Stumpfstoßtechnik zu treffen... m 3 bzw. m² Bei anderen Wandstärken sind im Ausschreibungstext die entsprechenden Stellen zu verändern (Auswahl: 17,5 cm; 20,0 cm; 24,0 cm; 30,0 cm) Gebäudetrennwände als Schallschutzmauerwerk aus UNIPOR Plan-Schalungsziegel S Pos-Nr. Schallschutzmauerwerk aus zweimal d = 17,5 bzw. 20,0 cm und 4 cm Fuge gefüllt mit 2*2cm starken Mineralfasertrennwandplatten Mauerwerk aus UNIPOR Plan-Schalungsziegel S mit mörtelfreier Stoßfuge, mit Dünnbettmörtel als Montagehilfe Wanddicke 2 * 17,5 bzw. 20,0 cm, Format 12/14 DF, Hersteller: Ziegelwerk Schmid, Bönnigheim nach Zeichnung und Angabe liefern und erstellen. Die 4 cm Fuge zwischen beiden Ziegelwänden ist mit 2 * 2 cm dicken geeigneten Trennwandplatten aus Mineralfaser vollflächig zu füllen. Nach Hochziehen der Ziegelwand ist diese mit Beton mindestens der Qualität C 16/20 (Konsistenz F 5; schwindarmer Beton) zu verfüllen. Unsere Empfehlungen für das Verfüllen von Schalungsziegel sind zu beachten. Die Innenseiten aller Ziegelschalen müssen vor dem Betonieren gut vorgenässt werden. Für anschließende Innenwände sind geeignete Maßnahmen z.b. Stumpfstoßtechnik zu treffen... m 3 bzw. m² Bei anderen Wandstärken sind im Ausschreibungstext die entsprechenden Stellen zu verändern (Auswahl: 17,5 cm; 20,0 cm; 24,0 cm; 30,0 cm) Stand: Februar 2014

11 Kelleraußenwände aus UNIPOR Plan-Schalungsziegel S Pos-Nr. Kelleraußenwand d = 24,0 cm Mauerwerk aus UNIPOR Plan-Schalungsziegel S mit mörtelfreier Stoßfuge, mit Dünnbettmörtel Wanddicke 24,0 cm, Format 16 DF, Hersteller: Ziegelwerk Schmid, Bönnigheim nach Zeichnung und Angabe liefern und erstellen. Einlegen der horizontalen und vertikalen Stahlbewehrung beim Hochziehen der Wand nach Angabe des Statikers. Nach Hochziehen der Ziegelwand ist diese mit Beton mindestens der Qualität C 16/20 (Konsistenz F 5; schwindarmer Beton) zu verfüllen. Unsere Empfehlungen für das Verfüllen von Schalungsziegel sind zu beachten. Die Innenseiten aller Ziegelschalen müssen vor dem Betonieren gut vorgenässt werden. Für anschließende Innenwände sind geeignete Maßnahmen z.b. Stumpfstoßtechnik zu treffen... m 3 bzw. m² Bei anderen Wandstärken sind im Ausschreibungstext die entsprechenden Stellen zu verändern (Auswahl: 17,5 cm; 20,0 cm; 24,0 cm; 30,0 cm) Gegliederte Außenwand aus UNIPOR Plan-Schalungsziegel S Pos-Nr. Gegliederte Außenwand d = 20,0 cm Mauerwerk aus UNIPOR Plan-Schalungsziegel S mit mörtelfreier Stoßfuge, mit Dünnbettmörtel Wanddicke 20,0 cm, Format 14 DF, Hersteller: Ziegelwerk Schmid, Bönnigheim nach Zeichnung und Angabe liefern und erstellen. Für von 90 abweichende Ecken gibt es eine Zulageposition. Nach Hochziehen der Ziegelwand ist diese mit Beton mindestens der Qualität C 16/20 (Konsistenz F 5; schwindarmer Beton) zu verfüllen. Unsere Empfehlungen für das Verfüllen von Schalungsziegel sind zu beachten. Die Innenseiten aller Ziegelschalen müssen vor dem Betonieren gut vorgenässt werden. Für anschließende Innenwände sind geeignete Maßnahmen z.b. Stumpfstoßtechnik zu treffen... m 3 bzw. m² Bei anderen Wandstärken sind im Ausschreibungstext die entsprechenden Stellen zu verändern (Auswahl: 17,5 cm; 20,0 cm; 24,0 cm; 30,0 cm) Stand: Februar 2014

12 Pos-Nr. Zulage für o.g. Position für Gegliederte Außenwand d = 20,0 cm Herstellen einer von 90 abweichenden Ecke im Ziegelverbund Mit erhöhtem Aufwand für das Sägen der Schalungsziegel und für zusätzliche Stützschalung beim Verfüllen der Schalungsziegelwand, um das Ausbrechen einzelner Zuschnitte zu verhindern (gültig für jede Wandposition mit Schalungsziegeln)... lfdm Stand: Februar 2014

13 Empfehlung für das Verfüllen von UNIPOR Plan-Schalungsziegel S Schalungsziegel () werden von uns in folgenden Wandstärken angeboten: 17,5 cm; 20 cm; 24 cm; 30 cm Vorbereiten zum Betonieren: Alle Wandstärken können stockwerkhoch verarbeitet und verfüllt werden. Die Wände müssen spätestens dann mit Beton verfüllt werden, wenn sie geschosshoch (nach Zulassung max. 3,00 m) aufgestellt sind. Waagrechte Arbeitsfugen dürfen grundsätzlich nur in Höhe der Geschoßdecken angeordnet werden. Sofern in Ausnahmefällen Arbeitsunterbrechungen nicht zu vermeiden sind, gilt DIN , Abschnitt 8.4. Die Innenseiten aller Ziegelschalen müssen vor dem Betonieren gut vorgenässt werden. Betonieren der Schalungsziegelwand: Der verwendete Beton hat mindestens der geforderten Betongüte C16/20 oder LC16/18 entsprechen. Aus Verarbeitungsgründen kann es erforderlich werden, eine höhere als die geforderte Betongüte zu verwenden. Dabei ist darauf zu achten, dass folgende Werte eingehalten werden: Es ist Normal- bzw. Leichtbeton nach DIN EN in Verbindung mit DIN zu verwenden, bzw. bei Verwendung von Trockenbeton gilt die "DAfStb-Richtlinie für die Herstellung und Verwendung von Trockenbeton und Trockenmörtel". Die Sieblinie der Zuschlagstoffe des Trockenbetons muss DIN , Anhang L, mit einem Größtkorn von mindestens 8 mm entsprechen. Die Korngrößen dürfen 0-16 betragen, bei Wandstärke 17,5 cm nur 0-8. Beschreibung Wandstärken Schallschutzanforderung Beton konsistenz Geschlossene Wohnungstrennwand cm Sehr hohe F5 Außenwand zur lauten Umgebung cm Hohe F4 Stark gegliederte Außenwand 17, cm Geringe F3 Tab. 1: Empfehlung der Betonkonsistenz je nach Art der Anforderungen an die Wände Der Konsistenzbereich des gewählten Betons muss nach Zulassung größer gleich F3, höchstens aber F5 sein. Es sind schwindarme Betone zu verwenden. Es gelten folgende Grenzwerte: Bindemittelgehalt 280 kg/m³ und Wasser/Zementwert 0,60. Ausgehend von der Grundkonsistenz ist die Verarbeitungskonsistenz nur mit Fließmitteln zu erreichen. Ein Verzögerungsmittel für 3 Stunden ist erforderlich, wenn die Transport- und Verarbeitungszeit eine Stunde überschreitet. Nach Zulassung darf der Beton frei nur bis zu einer Höhe von 2,0 m fallen, darüber hinaus ist der Beton durch Schüttrohre oder Betonierschläuche von max. 100 mm Durchmesser zusammenzuhalten und bis kurz vor die Einbaustelle zu führen (siehe Zement-Merkblatt Betontechnik B7 von 01_2008). Schüttkegel sind durch kurze Abstände der Einfüllstellen zu vermeiden. Der Beton ist geeignet zu verdichten. Bei den Konsistenzen F5, F4 und im oberen Bereich von F3 kann das Verdichten durch Stochern erfolgen. Verdichten durch Rütteln ist zu vermeiden. Stand: März 2010

SCHALUNGSZIEGEL. DOPPELTER NUTZEN herausragender Schallschutz hohe statische Tragfähigkeit

SCHALUNGSZIEGEL. DOPPELTER NUTZEN herausragender Schallschutz hohe statische Tragfähigkeit SCHALUNGSZIEGEL DOPPELTER NUTZEN herausragender Schallschutz hohe statische Tragfähigkeit UNIPOR SCHALUNGSZIEGEL DIE VORTEILE: Schalungsziegel mit doppeltem Nutzen Hervorragender Schallschutz für das ganze

Mehr

Bellenberger Planfüllziegel

Bellenberger Planfüllziegel Planfüllziegel Schalldämm-Maß * R w,r = 55 db Hoher Schallschutz in der Ziegelwand * Bewertetes Schalldämm-Maß der 24 cm Planfüllziegelwand inklusive Betonverfüllung und 2 x 1,5 cm Kalkzementputz Planfüllziegel

Mehr

- Technische Vorbemerkungen -

- Technische Vorbemerkungen - Mauerwerk aus KS-Quadro und KS-Quadro E - Technische Vorbemerkungen - Technische Vorbemerkungen für Mauerwerk aus KS-Quadro und KS-Quadro E Sofern in den Ausführungsplänen oder den statischen Berechnungen

Mehr

MauerTec DAS NEUE SYSTEM FÜR PLANZIEGEL

MauerTec DAS NEUE SYSTEM FÜR PLANZIEGEL MauerTec DAS NEUE SYSTEM FÜR PLANZIEGEL MauerTec : DAS NEUE ARBEITS-SYSTEM FÜR SCHNELLE ZIEGELWÄNDE Mit dem neuen MauerTec -System erstellen Sie hochwertige Ziegelwände in sehr kurzer Zeit. Die Vorteile:

Mehr

Ausschreibungstexte Ziegelwerk Arnach GmbH & Co. KG

Ausschreibungstexte Ziegelwerk Arnach GmbH & Co. KG Seite 1 von 21 Inhaltsverzeichnis ThermoPlan (Planziegel) Verarbeitungstechniken Seite 3 ThermoPlan MZ65 30,0 36,5 42,5 49,0 cm Seite 4 ThermoPlan MZ70 30,0 36,5 42,5 49,0 cm Seite 4 ThermoPlan MZ8 36,5

Mehr

Erhöhter Schallschutz im Geschosswohnungsbau

Erhöhter Schallschutz im Geschosswohnungsbau Erhöhter Schallschutz im Geschosswohnungsbau Anforderungen Berechnungsverfahren optimale Auslegung konstruktive Details Begleitung der Bauausführung Baustellen - Prüfung Dr.-Ing. Wolfgang Rath Technische

Mehr

Schalungsziegel in Geschossbauten

Schalungsziegel in Geschossbauten Schalungsziegel in ten DIPL.-ING.HANS PETERS,KÖNIGSWINTER Innerhalb enger Baugrenzen in Ballungsgebieten soll möglichst viel verkaufbare Wohnfläche entstehen. Infolgedessen werden Wände immer dünner. Eine

Mehr

UNIPOR CORISO DAS SYSTEM. Innovationsziegel Verarbeitung Systemprodukte Recycling

UNIPOR CORISO DAS SYSTEM. Innovationsziegel Verarbeitung Systemprodukte Recycling UNIPOR CORISO DAS SYSTEM Innovationsziegel Verarbeitung Systemprodukte Recycling DAS UNIPOR CORISO-SYSTEM Die neue Dimension in Wärmeschutz und Schallschutz NEU DAS CORISO-SYSTEM Innovationsziegel MauerTec-Verarbeitung

Mehr

PURUS PL-075 Der Öko-Premiumziegel

PURUS PL-075 Der Öko-Premiumziegel Innovation aus Tradition. Der Öko-Premiumziegel Ein Stein mit besten Werten aus rein keramischer Produktion FÜR EXKLUSIVES WOHNEN IN EINFAMILIEN HÄUSERN, DOPPELHÄUSERN UND REIHENHÄUSERN INNOVATION IN DER

Mehr

UNIPOR WS10 CORISO. Der Innovationsziegel für Mehrfamilienhäuser

UNIPOR WS10 CORISO. Der Innovationsziegel für Mehrfamilienhäuser UNIPOR WS10 CORISO Der Innovationsziegel für Mehrfamilienhäuser UNIPOR WS10 CORISO UNIPOR WS10 CORISO ökologisch bauen, gesund wohnen An den Geschosswohnungsbau werden hohe Anforderungen gestellt: Energiesparend

Mehr

POROTON -BLOCKZIEGEL

POROTON -BLOCKZIEGEL POROTON -BLOCKZIEGEL Technische Daten, Stand 2017 1. Block-Hochlochziegel-T0,8 n Blockhochlochziegel n nach DIN 105-100/DIN EN 771-1 n Rohdichteklasse 0,8 Lochbild 5) Für leichte tragende und nicht tragende

Mehr

UNIPOR WS09 CORISO. Der Innovationsziegel für Mehrfamilienhäuser

UNIPOR WS09 CORISO. Der Innovationsziegel für Mehrfamilienhäuser UNIPOR WS09 CORISO Der Innovationsziegel für Mehrfamilienhäuser UNIPOR WS09 CORISO UNIPOR WS09 CORISO ökologisch bauen, gesund wohnen An den Geschosswohnungsbau werden hohe Anforderungen gestellt: Energiesparend

Mehr

POROTON -BLOCKZIEGEL. Technische Daten

POROTON -BLOCKZIEGEL. Technische Daten POROTON -BLOCKZIEGEL Technische Daten 1. POROTON -T12 nach Zulassung des Instituts für Bautechnik Berlin Nr. Z 17.1-882 Rohdichteklasse 0,65 Bezeichnung T12 300 T12 365 T12 425 T12 490 Das wärmedämmende,

Mehr

Schallschutz im Geschosswohnungsbau

Schallschutz im Geschosswohnungsbau Schallschutz im Geschosswohnungsbau Was leistet der neue Objektziegel UNIPOR WS08 CORISO Dr.-Ing. Wolfgang Rath Technische Kunden- und Objektbetreuung B A U S T E I N E F Ü R E I N E G E S U N D E W E

Mehr

UNIPOR WS08 CORISO. Der Innovationsziegel für Mehrfamilienhäuser

UNIPOR WS08 CORISO. Der Innovationsziegel für Mehrfamilienhäuser UNIPOR WS08 CORISO Der Innovationsziegel für Mehrfamilienhäuser UNIPOR WS08 CORISO UNIPOR WS08 CORISO ökologisch bauen, gesund wohnen An den Geschosswohnungsbau werden hohe Anforderungen gestellt: Energiesparend

Mehr

UNIPOR W07/W08 CORISO. Der Innovationsziegel für Einfamilienhäuser

UNIPOR W07/W08 CORISO. Der Innovationsziegel für Einfamilienhäuser UNIPOR W07/W08 CORISO Der Innovationsziegel für Einfamilienhäuser UNIPOR W07/08 CORISO UNIPOR W07/08 CORISO ökologisch bauen, gesund wohnen An den Bau von Einfamilienhäusern werden hohe Anforderungen gestellt:

Mehr

UNIPOR W07 CORISO Passivhaus. Der Innovationsziegel für Einfamilienhäuser

UNIPOR W07 CORISO Passivhaus. Der Innovationsziegel für Einfamilienhäuser UNIPOR W07 CORISO Passivhaus Der Innovationsziegel für Einfamilienhäuser UNIPOR W07 CORISO UNIPOR W07 CORISO ökologisch bauen, gesund wohnen An den Bau von Einfamilienhäusern werden hohe Anforderungen

Mehr

Unipor Coriso. Schnelle, sichere und einfache Verarbeitung

Unipor Coriso. Schnelle, sichere und einfache Verarbeitung Unipor Coriso Schnelle, sichere und einfache Verarbeitung mauertec das bessere system für planziegelmauerwerk Mit dem bewährten MauerTec-System er stel len Sie hochwertige Zie gel wän de in sehr kurzer

Mehr

Systemempfehlung für den Objektbau. So baut Österreich!

Systemempfehlung für den Objektbau. So baut Österreich! Systemempfehlung für den Objektbau. So baut Österreich! Ziegelbausystem Wanddicke 25 cm. www.wienerberger.at Außenwand Der Porotherm 25-38 Objekt LDF Plan kombiniert mit einer Zusatzdämmung aus 20 cm EPS-F

Mehr

Schallschutz im Geschosswohnungsbau

Schallschutz im Geschosswohnungsbau Schallschutz im Geschosswohnungsbau Pilotprojekte im Geschosswohnungsbau im Mehrgeschoss-Passivhaus Dr.-Ing. Wolfgang Rath Technische Kunden- und Objektbetreuung B A U S T E I N E F Ü R E I N E G E S U

Mehr

POROTON-T 8 Der Ziegel für das Passivhaus. Gefüllt mit Perlit Die Wärmedämmung aus natürlichem Vulkangestein.

POROTON-T 8 Der Ziegel für das Passivhaus. Gefüllt mit Perlit Die Wärmedämmung aus natürlichem Vulkangestein. POROTON-T 8 Der Ziegel für das Passivhaus Gefüllt mit Perlit Die Wärmedämmung aus natürlichem Vulkangestein. Der POROTON-T 8 für das Passivhaus Der Ziegel für das Passivhaus in einschaliger Massivbauweise.

Mehr

energieeffizient BAUEN mit dem TV 7-PLAN

energieeffizient BAUEN mit dem TV 7-PLAN energieeffizient BAUEN mit dem TV 7-PLAN ENERGIE EFFIZIENZ HÄUSER im Detail Natürliche Behaglichkeit Ziegel ist seit Jahrtausenden einer der beliebtesten Baustoffe. Ein Haus aus Ziegeln ist ökologisch,

Mehr

Schallschutz im Geschosswohnungsbau

Schallschutz im Geschosswohnungsbau Schallschutz im Geschosswohnungsbau Normung Anforderungen Berechnungsverfahren optimale Auslegung konstruktive Details Begleitung der Bauausführung Baustellen - Prüfungen Dr.-Ing. Wolfgang Rath Technische

Mehr

GEBR. ZIEGLOWSKI Mauern in Planstein-Qualität vielseitig einsetzbar

GEBR. ZIEGLOWSKI Mauern in Planstein-Qualität vielseitig einsetzbar GEBR. ZIEGLOWSKI Mauern in Planstein-Qualität vielseitig einsetzbar für wirtschaftliches Bauen das System für eine schnelle und einfache Herstellung von massiven Betonwänden im Wohnungs-, Garten- und Landschaftsbau

Mehr

GEBR. ZIEGLOWSKI Mauern in Planstein-Qualität vielseitig einsetzbar

GEBR. ZIEGLOWSKI Mauern in Planstein-Qualität vielseitig einsetzbar GEBR. ZIEGLOWSKI Mauern in Planstein-Qualität vielseitig einsetzbar für wirtschaftliches Bauen das System für eine schnelle und einfache Herstellung von massiven Betonwänden im Wohnungs-, Garten- und Landschaftsbau

Mehr

Schadensfreier Mauerwerksbau

Schadensfreier Mauerwerksbau Schadensfreier Mauerwerksbau Teil 2: Vereinfachtes Bemessungsverfahren nach DIN 1053-1 Dipl.- Ing. Rudolf Herz Verein Süddeutscher Kalksandsteinwerke e.v. Dipl.- Ing. R. Herz Bemessung 1 Inhaltsangabe

Mehr

Systemempfehlung für den Objektbau. So baut Österreich!

Systemempfehlung für den Objektbau. So baut Österreich! Systemempfehlung für den Objektbau. So baut Österreich! Ziegelbausystem Wanddicke 20 cm. www.wienerberger.at Außenwand Der Porotherm 20-40 Objekt Plan in Kombination mit einer Zusatzdämmung aus EPS-FS

Mehr

UNIPOR WS10 CORISO. Schallschutz am Objekt geprüft.

UNIPOR WS10 CORISO. Schallschutz am Objekt geprüft. UNIPOR WS10 CORISO Schallschutz am Objekt geprüft www.leipfinger-bader.de SEHR GEEHRTE DAMEN UND HERREN, LIEBE BAUPROFIS, der Wunsch nach Ruhe in den eigenen vier Wänden gewinnt zunehmend an Bedeutung,

Mehr

Bauen mit Porenbeton Gliederung

Bauen mit Porenbeton Gliederung Bauen mit Porenbeton Dipl.-Ing. Liane Prediger Berlin Bundesverband Porenbeton 02 Gliederung www.bv-porenbeton.de -Einleitung -Herstellung -Eigenschaften -Produkte -Verarbeitung -Objekte -Aktuelle Entwicklungen

Mehr

UNIPOR WS10 CORISO. Schallschutz am Objekt geprüft.

UNIPOR WS10 CORISO. Schallschutz am Objekt geprüft. UNIPOR WS10 CORISO Schallschutz am Objekt geprüft www.leipfinger-bader.de SEHR GEEHRTE DAMEN UND HERREN, LIEBE BAUPROFIS, der Wunsch nach Ruhe in den eigenen vier Wänden gewinnt zunehmend an Bedeutung,

Mehr

Produktdatenblatt - Stahlbetonhohldielen

Produktdatenblatt - Stahlbetonhohldielen Werksmäßig gefertigte Stahlbetonplatten mit in Längsrichtung verlaufenden Hohlräumen nach DIN 1045 Prüfbericht-Nr.: T11/010/98 (kann bei Bedarf bei uns abgefordert werden) Der Anwendungsbereich der Stahlbetonhohldielen

Mehr

Ausschreibungstexte Vollfertigteile

Ausschreibungstexte Vollfertigteile 1.100 Kurztext: Außenwand; 20 c; LAC 6 ² Außenwand aus Leichtbetonwandeleenten haufwerksporiges Gefüge Festigkeitsklasse: LAC 6 nach DIN EN 1520 Einbauort/ -geschoss: 1,2 t/³ 20,0 c Eleenthöhe: Oberflächen:

Mehr

Ausführungsdetails für Innenwände Ausführung Außenwand Innenwände mit Deckenauflager Wandanschluß schalldämmende Trennwand aus Planfüllziegeln PFZ durchgeführt in Planziegel- Außenwand Wandanschluß schalldämmende

Mehr

Inhalt. Planziegel. Blockziegel

Inhalt. Planziegel. Blockziegel Inhalt Planziegel UNIPOR-Planziegel W 8... 6 UNIPOR-Planziegel W 8 - INNOVATIONSPREIS 2010... 7 UNIPOR-Planziegel W 9... 8 UNIPOR-Planziegel W 10... 9 UNIPOR-Planziegel W 11... 10 UNIPOR-Planziegel W 12...

Mehr

Neue Schallschutznorm DIN 4109 und EN 12354

Neue Schallschutznorm DIN 4109 und EN 12354 Neue Schallschutznorm DIN 4109 und EN 12354 Wie bauen wir in Franken Mehrfamilienhäuser? Dipl.-Ing.(FH) Manfred Mai Tel: 09382/90585 m.mai@t-online.de Was ist Schall? Schallwellen breiten sich in der Luft

Mehr

5000 Jahre Erfahrung im Ziegelbau

5000 Jahre Erfahrung im Ziegelbau Homogenes Mauerwerk mit Arnacher Planziegel Planziegel SX Plus 09 Planziegel SX 11 Planziegel T 14 Planziegel T 16 Planziegel Hochloch T Planziegel Schallschutz SPZ 5000 Jahre Erfahrung im Ziegelbau Seit

Mehr

POROTHERM. Die Verfüllziegelwand ohne Stoßfugen! POROTHERM SBZ Plan POROTHERM SBZ Plan. Ziegel. Für uns Menschen gemacht.

POROTHERM. Die Verfüllziegelwand ohne Stoßfugen! POROTHERM SBZ Plan POROTHERM SBZ Plan. Ziegel. Für uns Menschen gemacht. POROTHERM SBZ.i Plan Die Verfüllziegelwand ohne Stoßfugen! POROTHERM 25-50 SBZ Plan POROTHERM 20-40 SBZ Plan Ziegel. Für uns Menschen gemacht. Der SBZ.i vereint die statischen Qualitäten des Stahlbetons,

Mehr

CORISO TECHNOLOGIE IN DER PRAXIS MAUERTEC DAS SYSTEM FÜR CORISO PLANZIEGEL

CORISO TECHNOLOGIE IN DER PRAXIS MAUERTEC DAS SYSTEM FÜR CORISO PLANZIEGEL CORISO TECHNOLOGIE IN DER PRAXIS MAUERTEC DAS SYSTEM FÜR CORISO PLANZIEGEL UNIPOR CORISO Verarbeitung mit MAUERTEC Modernster Mauerbau mit UNIPOR CORISO Mit UNIPOR CORISO Ziegel und dem neuen MAUERTEC-System

Mehr

DECKENRANDELEMENT Systemlösung für wärmegedämmte. Deckenabschlüsse. EC6 KONFORM 0,06 DIE VORTEILE:

DECKENRANDELEMENT Systemlösung für wärmegedämmte. Deckenabschlüsse. EC6 KONFORM 0,06 DIE VORTEILE: DECKENRANDELEMENT Systemlösung für wärmegedämmte Deckenabschlüsse Das Deckenrandelement ist eine Systemlösung für wärmegedämmte Deckenabschlüsse. Durch die Verwendung moderner Dämmstoffe mit niedrigen

Mehr

DIN EN 1996 EuroCode 6 - Die neue Bemessungsnorm für den Mauerwerksbau

DIN EN 1996 EuroCode 6 - Die neue Bemessungsnorm für den Mauerwerksbau DIN EN 1996 EuroCode 6 - Die neue Bemessungsnorm für den Mauerwerksbau Dipl.-Ing. (FH) Thomas Dörflinger Gründe für den Eurocode Die Eurocodes sind als europäische Standards in Bezug auf die Konstruktion

Mehr

Ausführungs-Details. 1. Lage. 1. Lage. 2. Lage. 2. Lage. 1. Lage. 1. Lage. 2. Lage. 2. Lage. Verlegeanleitung für Mauerstärke 36,5 cm

Ausführungs-Details. 1. Lage. 1. Lage. 2. Lage. 2. Lage. 1. Lage. 1. Lage. 2. Lage. 2. Lage. Verlegeanleitung für Mauerstärke 36,5 cm Verlegeanleitung für Mauerstärke 30,0 cm Außenwandziegel d = 30,0 cm Eckziegel einseitig glatt d = 30,0 cm. Lage Verlegeanleitung für Mauerstärke Außenwandziegel d = Eckziegel einseitig glatt d =. Lage.

Mehr

Ytong Porenbeton Allgemeine Einführung in die Verarbeitung

Ytong Porenbeton Allgemeine Einführung in die Verarbeitung Ytong Porenbeton Diese Verarbeitungsrichtlinie soll dem Unternehmer und Verarbeiter helfen, die Ytong-Produkte schneller und einfacher zu verarbeiten. 1. Erste Schicht setzen Beim untersten Geschoss muss

Mehr

Ausschreibungstexte. Innenwände aus ThermoPlan - Ziegel (ab d = 10 cm) 7 Ringanker, Ringbalken aus U-Schalen 8 Feuchtigkeitssperre, Wärmedämmung 8

Ausschreibungstexte. Innenwände aus ThermoPlan - Ziegel (ab d = 10 cm) 7 Ringanker, Ringbalken aus U-Schalen 8 Feuchtigkeitssperre, Wärmedämmung 8 Ausschreibungstexte Außenwände Außenwände aus ThermoPlan - Ziegel (ab d = 19 cm) 2 Deckenabmauerung, Deckenauflager 4 Ringanker, Ringbalken 5 Feuchtigkeitssperre, Wärmedämmung 5 Keller-Außenwände Keller-Außenwände

Mehr

Das Ziegel ABC Inhalt

Das Ziegel ABC Inhalt Das Ziegel ABC Inhalt Die Alpträume jedes Bauherren oder Was der Ziegel alles besser kann......... 4-5 Der Ziegel im Neubau............................................................... 6-8 Alle Ziegel

Mehr

Ausschreibungstexte Außenwand-Blockziegel

Ausschreibungstexte Außenwand-Blockziegel Ausschreibungstexte Außenwand-Blockziegel Pos. Ziegelaußenmauerwerk aus RAPIS Thermopor SL Block 0,09 nach Zul. Nr. Z-17.1-919 liefern und nach Planunterlagen und Angabe der a) Art. 481 Wanddicke 30 cm:

Mehr

ZMK-Verarbeitung. Was müssen Sie für die ZMK-Baustelle bereithalten? Starkstromanschluss für Mörtelsilo (16 Ampere) mit Verlängerungskabel (5 adrig)

ZMK-Verarbeitung. Was müssen Sie für die ZMK-Baustelle bereithalten? Starkstromanschluss für Mörtelsilo (16 Ampere) mit Verlängerungskabel (5 adrig) ZMK-Verarbeitung Was müssen Sie für die ZMK-Baustelle bereithalten? Mörtelgruppe III (M10) für das Anlegen der ersten Schicht Nivelliergerät Alulatte mit einer Länge von ca. 2m für jeden Maurer einen Gummihammer

Mehr

Leicht. Brandschutz ist doch ganz leicht. Leichtbeton mit besten Werten. Bundesverband Leichtbeton e.v.

Leicht. Brandschutz ist doch ganz leicht. Leichtbeton mit besten Werten. Bundesverband Leichtbeton e.v. Leicht Brandschutz ist doch ganz leicht Leichtbeton mit besten Werten Bundesverband Leichtbeton e.v. 1 Der Brandschutz Die für den Brandschutz zuständige Norm ist die DIN 4102. Die gültige Ausgabe datiert

Mehr

Technische Information Schallschutz

Technische Information Schallschutz Allgemeines Der bauliche gehört zu den wichtigsten individuellen Schutzzielen im Hochbau. Im Gegensatz zu den rein technischen Anforderungen an die Tragfähigkeit von Mauerwerk, den Brand- und Wärmeschutz

Mehr

NEU SYSTEMBAUTEILE. Ringanker-Dämmschale Deckenrandelement

NEU SYSTEMBAUTEILE. Ringanker-Dämmschale Deckenrandelement NEU SYSTEMBAUTEILE Ringanker-Dämmschale Deckenrandelement RINGANKER-DÄMMSCHALE (RDS) Ringanker und Giebelringanker sind wichtige Komponenten in der Gebäudestatik. Im Mauerwerksbau nehmen sie horizontale

Mehr

Leistungsverzeichnis. Ba Maurerarbeiten. Leitwährung EUR. Kurztext. Pos. - Nr. Langtext. Maurerarbeiten. Außenwände

Leistungsverzeichnis. Ba Maurerarbeiten. Leitwährung EUR. Kurztext. Pos. - Nr. Langtext. Maurerarbeiten. Außenwände Außenwände 012.13.1750 012.13.1350 Außenw. PP2-0.5-999x300x499,d=30 cm,dünnbettmörtel,stumpfstoßtech. 185,197 m3 Mauerwerk der Außenwand, Porenbeton-Plansteine als Elemente nach Zulassung PP 2-0,50 - Abmessungen

Mehr

POROTON -Blockziegel. Technische Daten Stand 2014

POROTON -Blockziegel. Technische Daten Stand 2014 POROTON -Blockziegel Technische Daten Stand 2014 1. poroton -T12 nach Zulassung des Instituts für Bautechnik Berlin Nr. Z 17.1-882 Rohdichteklasse 0,65 Bezeichnung T12 365 T12 425 T12 490 Das wärmedämmende,

Mehr

Zusammenfassung Bautechnischer Werte. Grundwerte Wärme Schall Brand Statik

Zusammenfassung Bautechnischer Werte. Grundwerte Wärme Schall Brand Statik 9b) Bautechnik Zusammenfassung Bautechnischer Werte Grundwerte Wärme Schall Brand Statik Grundwerte für YTONG Produkte Festigkeitsklassen, Rohdichteklassen, Gewichte, Druckfestigkeit, Wärmeleitfähigkeit,

Mehr

UNIPOR SILVACOR. Ziegel für ökologisches und besonders nachhaltiges Bauen

UNIPOR SILVACOR. Ziegel für ökologisches und besonders nachhaltiges Bauen UNIPOR SILVACOR Ziegel für ökologisches und besonders nachhaltiges Bauen ÖKOLOGISCH BAUEN Ökologisches Bauen und Klimaschutz sind heute die wichtigsten Kriterien, die in die Überlegungen für den Bau der

Mehr

CE-Kennzeichnung. Mauersteine Kategorie I nach DIN EN ,45. 0,11 MPVA 60/1146/02 3,43 Wärmeschutz 2,29

CE-Kennzeichnung. Mauersteine Kategorie I nach DIN EN ,45. 0,11 MPVA 60/1146/02 3,43 Wärmeschutz 2,29 CE- zu DIN 109 Druckspannung 0 [MN/m] mit LM 1 nach DIN 103-1 Verbundfestigkeit [N/mm ] Wandflächengewicht [kg/m] mit LM 1 1, cm Gipsputz und cm Leichtputz e Haustrennwand mit e, biegesteife mit LM 1 nach

Mehr

Schöck Novomur. Einsatzgebiet: Erste oder letzte Steinschicht in Wänden aus Mauerwerk am Gebäudesockel bei Mehrfamilienhäusern

Schöck Novomur. Einsatzgebiet: Erste oder letzte Steinschicht in Wänden aus Mauerwerk am Gebäudesockel bei Mehrfamilienhäusern Schöck Tragendes, wasserabweisendes Wärmedämmelement zur Vermeidung von Wärmebrücken am Gebäudesockel bei Mehrfamilienhäusern Schöck Typ 20-17,5 Einsatzgebiet: Erste oder letzte Steinschicht in Wänden

Mehr

UNIPOR CORISO. Der neue Ziegel mit Mineralgranulat-Füllung

UNIPOR CORISO. Der neue Ziegel mit Mineralgranulat-Füllung UNIPOR CORISO Der neue Ziegel mit Mineralgranulat-Füllung UNIPOR CORISO GESUNDES WOHNEN MIT AKTIV Ökologisches Bauen und Klimaschutz sind heute die wichtigsten Anforderungen, die in die Überlegungen für

Mehr

Das maßgeschneiderte Bausystem

Das maßgeschneiderte Bausystem E-Stein Das maßgeschneiderte Bausystem 1 Wirtschaftlich E-Stein das sind hochwertige Kalksandstein-Vollsteine und Lochsteine, die einfach und wirtschaftlich bei Mauerwerksbauten eingesetzt werden. Flexibel

Mehr

Verarbeitungshinweise Planziegel mit Dünnbettmörtel MAXIT MUR 900 (Tauchen oder Rollen)

Verarbeitungshinweise Planziegel mit Dünnbettmörtel MAXIT MUR 900 (Tauchen oder Rollen) Ziegelwerk Englert GmbH Krautheimer Str. 8 97509 Zeilitzheim Tel. (0 93 81) 71 08 98-0 Fax (0 93 81) 71 08 98-19 info@ziegelwerk-englert.de www.ziegelwerk-englert.de Verarbeitungshinweise Planziegel mit

Mehr

KERAMIKZIEGELSYSTEM

KERAMIKZIEGELSYSTEM KERAMIKZIEGELSYSTEM K E R A M I K Z I E G E L S YS T E M Keramik-Ziegelsystem von Leier garantiert für Sie 1 präzises Arbeiten Arbeitszeitersparnis optimalen Untergrund für Verputzarbeiten geringere Heizkosten

Mehr

Ausschreibungstext für Mauerwerk aus HLZ- und POROTON-Ziegel

Ausschreibungstext für Mauerwerk aus HLZ- und POROTON-Ziegel Ausschreibungstext für Mauerwerk aus HLZ- und POROTON-Ziegel Maurerarbeiten HLZ-Mauerwerk ist, soweit in den einzelnen Positionen, Werkplänen oder Statikplänen nicht anders angegeben, in Mörtelgruppe II

Mehr

Berechnung von Kelleraußenwänden aus Porenbetonmauerwerk

Berechnung von Kelleraußenwänden aus Porenbetonmauerwerk Berechnung von Kelleraußenwänden aus Porenbetonmauerwerk Früher wurden Kellerräume unter anderem zur Lagerung von Lebensmitteln genutzt. Heute dagegen dienen sie immer mehr als Wohnraum, Hausarbeitsraum,

Mehr

Brandschutz. 1 Grundlagen und Anforderungen. Inhalt

Brandschutz. 1 Grundlagen und Anforderungen. Inhalt Brandschutz Brandschutz Grundlagen und Anforderungen Der Brandschutz wird für Gebäude normaler Art und Nutzung Wohngebäude und vergleichbare Gebäude in der jeweiligen Landesbauordnung geregelt. Die Generalklausel

Mehr

Lambda- Rechenwert in W/(mK) Steinrohdichte. Steingewicht. Rohdichteklasse 0,45 0,55 0,70 mit Liapor Plansteinkleber (SAKRET) 0,08 0,09 0,11

Lambda- Rechenwert in W/(mK) Steinrohdichte. Steingewicht. Rohdichteklasse 0,45 0,55 0,70 mit Liapor Plansteinkleber (SAKRET) 0,08 0,09 0,11 PLAN Liapor SL-plus Der Liapor SL-plus setzt neue Maßstäbe in der Steinentwicklung. Ideal für höchste Ansprüche an die heutigen Bauvorhaben. Bei diesem Stein ist es erstmalig gelungen, einen kompakten

Mehr

Der neue Poroton-S9. Mehr Stabilität im Wohnungsbau.

Der neue Poroton-S9. Mehr Stabilität im Wohnungsbau. P R E S S E I N F O R M A T I O N Schlagmann Poroton auf der Bau 2017 Der neue Poroton-S9. Mehr Stabilität im Wohnungsbau. Der neue Poroton-S9 erfüllt als der stabilste perlitgefüllte Objektziegel hohe

Mehr

Brandschutz. 1. Bauordnungsrechtliche Anforderungen

Brandschutz. 1. Bauordnungsrechtliche Anforderungen Brandschutz 1. Bauordnungsrechtliche Anforderungen Ein hohes Schutzziel im Bauordnungsrecht wird mit dem baulichen Brandschutz verfolgt. Nach Musterbauordnung MBO sind bauliche Anlagen so anzuordnen, zu

Mehr

Leistungsverzeichnis

Leistungsverzeichnis Leistungsverzeichnis Bauvorhaben: Gewerk: Neubau Bürogebäude Bauherr: Ansprechpartner: G & W Software Entwicklung GmbH Herr Müller Maßnahmennummer: 8547 Vergabeart: Öffentliche Ausschreibung Vergabenummer:

Mehr

Verlegeanleitung Elementdecke

Verlegeanleitung Elementdecke Der Verlegeplan Für jede Decke wird ein Verlegeplan erstellt (Bild 1). Er enthält alle für die Verlegung wichtigen Angaben, vor allem die Lage der Fertigplatten mit Positionsnummern im Grundriß, die Bewehrung

Mehr

Stand: November Elementiertes Bauen mit Leichtbeton

Stand: November Elementiertes Bauen mit Leichtbeton Elementiertes Bauen mit Leichtbeton Inhalt Elementiertes Bauen mit Leichtbeton 3 Haufwerksporiger Leichtbeton 4 Außenwände 4 Gefügedichter Leichtbeton 4 Innenwände 4 Ökonomische Aspekte 5 Vorteile für

Mehr

Vertikale Stoßfugen zwischen Einzeltafeln

Vertikale Stoßfugen zwischen Einzeltafeln Regeln für den Mauertafelbau Vertikale Stoßfugen zwischen Einzeltafeln Inhalt 1 Allgemeines 3 2 Konstruktive Vertikalfuge 3 3 Statisch beanspruchte Vertikalfuge 4 4 Außenputz im Bereich der Elementfugen

Mehr

1. Aufgabe (Wärmeschutz)

1. Aufgabe (Wärmeschutz) Ingenieurholzbau und 1. Aufgabe (Wärmeschutz) Gegeben ist die hinterlüftete Außenwand (stark belüftet) eines Wohnhauses; siehe Skizze. 1. Berechnen Sie den Wärmedurchgangswiderstand R T. 2. Berechnen Sie

Mehr

Kabelabschottung BC-Brandschutz-Schott 90/UNO (Wand) Feuerwiderstandsklasse S 90 nach DIN Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung Z-19.

Kabelabschottung BC-Brandschutz-Schott 90/UNO (Wand) Feuerwiderstandsklasse S 90 nach DIN Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung Z-19. (Wand) Feuerwiderstandsklasse S 90 nach DIN 4102-9 Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung Z-19.15-1016 Leichte Trennwand F 90 aus Gipskarton- Feuerschutzplatten Dicke > 10 cm oder BC-Brandschutz-Platte

Mehr

OUTDOOR Verlegeempfehlungen Terassenplatten

OUTDOOR Verlegeempfehlungen Terassenplatten OUTDOOR Verlegeempfehlungen Terassenplatten VERLEGEEMPFEHLUNGEN Die OUTDOOR-FLIESEN 2.0 sind der ideale Allrounder für Terrasse, Balkon und Garten. Vielfältige Einsatz- und Verlegemöglichkeiten machen

Mehr

Montageanleitung Brandschutz Mörtel BSM

Montageanleitung Brandschutz Mörtel BSM Montageanleitung Brandschutz Mörtel BSM Allgemeine Hinweise Arbeitssicherheit Brandschutz Mörtel BSM wird zur Herstellung von Kabelabschottungen mit einer Feuerwiderstandsdauer bis zu 90 Minuten eingesetzt.

Mehr

UNIPOR WS CORISO. Die bewährte Lösung für den erhöhten Schallschutz im Geschosswohnungsbau TOP SCHALL- SCHUTZ

UNIPOR WS CORISO. Die bewährte Lösung für den erhöhten Schallschutz im Geschosswohnungsbau TOP SCHALL- SCHUTZ UNIPOR WS CORISO Die bewährte Lösung für den erhöhten Schallschutz im Geschosswohnungsbau TOP SCHALL- SCHUTZ + TRADITION + NACHHALTIGKEIT QUALITÄT AUS DER REGION Hörl & Hartmann steht bereits seit 1896

Mehr

Bedarf (Stk. / lfm.) Offene Bauweise. Bedarf (Stk. / lfm.) geschl. Bauweise. 30/15/ ,74 4,44 18,3 29,6 75 Stk.

Bedarf (Stk. / lfm.) Offene Bauweise. Bedarf (Stk. / lfm.) geschl. Bauweise. 30/15/ ,74 4,44 18,3 29,6 75 Stk. TRIFLOR Nennmaß (cm) Steindicke Höhe in cm Gewicht kg / Stk (Stk. / lfm.) Offene Bauweise (Stk. / lfm.) geschl. Bauweise (Stk. /m 2.) Offene Bauweise (Stk. /m 2.) geschl. Bauweise Verpackung/ Palette 30/15/30

Mehr

Nachfolgende Fachinformationen sollen als technische Anleitungen bei der Ausführung eines Wärmedämmverbundsystems dienen.

Nachfolgende Fachinformationen sollen als technische Anleitungen bei der Ausführung eines Wärmedämmverbundsystems dienen. Im Falle eines Feuers im inneren des Objektes unterliegen Fenster, Türen und alle anderen Gebäudeöffnungen einer besonderen Belastung durch den Flammenaustritt. Nachfolgende Fachinformationen sollen als

Mehr

Holzweichfaser, Zellulose, WDVS Infos zum fachgerechten Wandaufbau

Holzweichfaser, Zellulose, WDVS Infos zum fachgerechten Wandaufbau Holzweichfaser, Zellulose, WDVS Infos zum fachgerechten Wandaufbau Holzbauforum 2016 Roland Zajonz Berlin, 07.04.16 2 Inhalt: -Eigenschaften der Dämmstoffe -Wärme- u. Feuchteschutz -Brandschutz -Schallschutz

Mehr

DIE EIN-STEIN LÖSUNG!

DIE EIN-STEIN LÖSUNG! JASTO -BAUWELT NATURBIMS MIT BESTEN WERTEN DIE EIN-STEIN LÖSUNG! Damit Ihr Hausbau ein Erfolg wird Der JASTOPLAN-THERM Z-Stein bietet durch seine innovative Geometrie einzigartige Detaillösungen und garantiert

Mehr

TWO in ONE außen Dämmung Innen Massiv

TWO in ONE außen Dämmung Innen Massiv TWO in ONE außen Dämmung Innen Massiv R ü ü ü ablösbare und wiederverwendbare high speed Betonschalung für massive Betonwände ohne - oder mit NEOPOR Wärmedämmung u-werte bis 0,10 W/m² FIW München bauaufischtliche

Mehr

Opakes Bauteil: 11 - Bodenplatte

Opakes Bauteil: 11 - Bodenplatte Opakes Bauteil: 11 - Bodenplatte Nr: 11 Beschrieb: Bodenplatte Art: Boden Lage gegen: Erdreich 1 0.070 Ja Zementmörtel 1.400 0.050 0.050 2 0.000 Ja Dampfbremse Polyethylen (PE) 0.330 0.001 0.001 3 0.160

Mehr

ARMO. Vertikal bewehrtes Backsteinmauerwerk

ARMO. Vertikal bewehrtes Backsteinmauerwerk ARMO Vertikal bewehrtes Backsteinmauerwerk Konstruktions-Prinzip Mit den Backsteinen ARMO kann im Läuferverband aufgemauertes Mauerwerk bewehrt werden. Der blanke oder korrosionsgeschüzte Bewehrungsstahl

Mehr

Die. wand. Perfekt preiswert bauen

Die. wand. Perfekt preiswert bauen Die wand Perfekt preiswert bauen Herzlich Willkommen! Den steigenden Ansprüchen gerecht zu werden, und dennoch billiger zu bauen, das waren unsere Zielvorgaben bei der Entwicklung dieses neuen Bausystems.

Mehr

Einbauanleitung Leromur Mauersystem

Einbauanleitung Leromur Mauersystem Leromur Mauersystem - Normalelement /13/100 cm - Halbelement 10/13/100 cm - Eckelement Typ 1 6 - Abdeckplatte 60/30/4 cm Vorschriften / Normen / Wegleitungen Einschlägige SIA und EN-Normen Anwendung Mit

Mehr

Die Tiefgarage und ihre Wärmebrücken. Vortrag von Dipl.-Ing. Ralph Schätzlein Ziegelwerk Schmid, Bönnigheim

Die Tiefgarage und ihre Wärmebrücken. Vortrag von Dipl.-Ing. Ralph Schätzlein Ziegelwerk Schmid, Bönnigheim Die Tiefgarage und ihre Wärmebrücken Vortrag von Dipl.-Ing. Ralph Schätzlein Ziegelwerk Schmid, Bönnigheim Gliederung Vortrag 1 Was sind Wärmebrücken prinzipiell? Wie werden Wärmebrücken im EnEV-Nachweis

Mehr

DURIMENT Betonreparaturmörtel PCC GK 1

DURIMENT Betonreparaturmörtel PCC GK 1 DURIMENT Betonreparaturmörtel PCC GK 1 Produkt DURIMENT Betonreparaturmörtel PCC GK 1 (BRM/1) ist ein werksgemischter, einkomponentiger, hydraulisch erhärtender, polymermodifizierter, schwindarmer Trockenfertigmörtel

Mehr

Mehrgenerationen-Wohnen An der Chaussee An der Chaussee Pliening-Landsham. Juni 2017 Seite: 1

Mehrgenerationen-Wohnen An der Chaussee An der Chaussee Pliening-Landsham. Juni 2017 Seite: 1 Mehrgenerationen-Wohnen An der Chaussee An der Chaussee 1 + 3 85652 Pliening-Landsham Juni 2017 Seite: 1 Stand 04. Mai 2017 Inzwischen ist auf dem Fundament jede Menge Eisen verlegt worden, in Vorbereitung

Mehr

Repetitorium Bauphysik V 2.0 Rep BP - 1

Repetitorium Bauphysik V 2.0 Rep BP - 1 Wärmeschutz 1. Aufgabe RUHR-UNIVERSITÄT BOCHUM Ermitteln Sie die Wärmedurchgangskoeffizienten der Außenwand und des Daches gemäß DIN EN ISO 6946. Nehmen Sie für das Dach eine Sparrenbreite von 12 cm und

Mehr

Brandschutz mit Mauerwerk Aktuelle Entwicklungen in der Normung

Brandschutz mit Mauerwerk Aktuelle Entwicklungen in der Normung Brandschutz mit Mauerwerk Aktuelle Entwicklungen in der Normung Dr. Ing. Udo Meyer Arbeitsgemeinschaft Mauerziegel e. V., Bonn Übersicht Stand Überarbeitung DIN 4102 4 DIN EN 1996 1 2 und nationaler Anhang

Mehr

Liapor SL-Plan. Der massive Hohlblockstein mit mineralischer Wärmedämmung. Wieder eine gute Idee: λ R in W/(mK)

Liapor SL-Plan. Der massive Hohlblockstein mit mineralischer Wärmedämmung. Wieder eine gute Idee: λ R in W/(mK) Wieder eine gute Idee: Liapor SL-Plan Der massive Hohlblockstein mit mineralischer Wärmedämmung. Bemessungswert der Wärmeleitfähigkeit ab 0,09 λ R in W/(mK) Baustein-Eigenschaften des Liapor SL-Plan *

Mehr

Ausschreibungstext ThermoBlock

Ausschreibungstext ThermoBlock ThermoBlock S9 30,0 cm Ziegelaußenmauerwerk aus ThermoBlock S9 nach Zulassung Z- 17. 1-1046 liefern und nach Planunterlagen und Angaben der Bauleitung gemäß DIN 1053 flucht- und lotgerecht einschließlich

Mehr

Massiver Trockenbau mit Gips-wandbauplatten [133]

Massiver Trockenbau mit Gips-wandbauplatten [133] SystemDATEN [133] www.multigips.de Produkte Gips-Wandbauplatten, Rohdichteklasse M Leistungsmerkmal Erläuterungen Regelwerk Qualität Gips-Wandbauplatte DIN EN 12859 Oberfläche DIN EN 12859 Dicke (mm) DIN

Mehr

UNIPOR CORISO. Schnelle, sichere und einfache Verarbeitung. www.leipfinger-bader.de

UNIPOR CORISO. Schnelle, sichere und einfache Verarbeitung. www.leipfinger-bader.de UNIPOR CORISO Schnelle, sichere und einfache Verarbeitung www.leipfinger-bader.de SEHR GEEHRTE DAMEN UND HERREN, LIEBE BAUPROFIS, Ziegel sind alt bewährt und hoch modern zugleich. Dazu kommt die flexible

Mehr

Leichtbeton liefert überzeugende Argumente im Geschosswohnungsbau

Leichtbeton liefert überzeugende Argumente im Geschosswohnungsbau Presseinformation Bundesverband Leichtbeton e.v., Postfach 2755, 56517 Neuwied Abdruck honorarfrei. Belegexemplar und Rückfragen bitte an: dako pr, Manforter Straße 133, 51373 Leverkusen, Tel.: 02 14 /

Mehr

Empfohlene & geprüfte Wandsysteme

Empfohlene & geprüfte Wandsysteme Empfohlene & geprüfte Wandsysteme Wohnungstrennwände: zwischen Wohnungen Kurz- Wandaufbau Wandstärke Verwendungszweck Füllbeton Kernbeton Wandgewicht Bauphysikalische Daten (verputzt) bezeichnung ohne

Mehr

Bauablauf Haus Eikenpatt - Teil 1: Der Rohbau

Bauablauf Haus Eikenpatt - Teil 1: Der Rohbau Bauablauf Haus - Teil 1: Der Energiesparhaus Das Grundstück wird freigemacht und eine Zuwegung für Maschinen erstellt: Der Mutterboden wird abgeschoben: Zur gleichen Zeit wird in Abstimmung mit den örtlichen

Mehr

Kabel-/Kombiabschottung System ZZ-Stopfen BDS S 90. Zulassungsnummer: Z DIBt, Berlin. Leichte Trennwand 100 mm

Kabel-/Kombiabschottung System ZZ-Stopfen BDS S 90. Zulassungsnummer: Z DIBt, Berlin. Leichte Trennwand 100 mm AG Gildenweg 4 50354 Hürth Tel.: 0 22 33 / 39 80-0 Fax: 0 22 33 / 39 80-79 Zulassungsnummer: Z-19.15-1316 DIBt, Berlin Massivwand/-decke 150 mm Leichte Trennwand 100 mm Anwendungsbereiche: Temporäre sowie

Mehr

ZIEGELWERK OTT. Deisendorf. ... das patentierte OTT-Block-/Planziegel-Konzept mit den natürlichen Luftkammern garantiert energiesparende Traumnote

ZIEGELWERK OTT. Deisendorf. ... das patentierte OTT-Block-/Planziegel-Konzept mit den natürlichen Luftkammern garantiert energiesparende Traumnote ZIEGELWERK OTT Deisendorf... das patentierte OTT-Block-/Planziegel-Konzept mit den natürlichen Luftkammern garantiert energiesparende Traumnote Aus dem Haus mit dem guten Ton. PL 7 5... bauen mit R 0,075

Mehr

EAP-Entkoppelungs-Ansatzprofil. Schallentkopplung für leichte, nichttragende Innenwände

EAP-Entkoppelungs-Ansatzprofil. Schallentkopplung für leichte, nichttragende Innenwände EAP-Entkoppelungs-Ansatzprofil Schallentkopplung für leichte, nichttragende Innenwände EAP für leichte Trennwände Ruhe ist ein grundlegendes menschliches Bedürfnis. Daher gewinnt der Schallschutz zunehmend

Mehr