Moderne Vertragsgestaltung vs. BGB. Leistungsstörungen und SLAs in Outsourcing Agreements. Dr. Peter Bräutigam

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Moderne Vertragsgestaltung vs. BGB. Leistungsstörungen und SLAs in Outsourcing Agreements. Dr. Peter Bräutigam"

Transkript

1 DGRI Fachausschusssitzung Vertragsrecht am in München Moderne Vertragsgestaltung vs. BGB Leistungsstörungen und SLAs in Outsourcing Agreements Dr. Peter Bräutigam

2 Outsourcing - Leistungsstörung vs. Leistungssteuerung Inhalt: Leistungsstörungen Die Domäne der Juristen auf Basis des BGB Leistungssteuerung Die Sicht der Praxis Fazit Versöhnlicher Abschluss 2

3 Leistungsspektrum von Outsourcing Projekten Überblick* Transition/ Transformation Querschnittsleistungen Technik und Service General Services User Help Desk Betriebssteuerung/ Betriebsmanagement Desktop Services Netzwerke (Access) Server (Server Management/ Hosting) Software (Systemsoftware und Applikationen, ASP, Customizing, Programmierung * Dieser Überblick enthält beispielhaft typisierte Leistungen 3

4 Der Rahmenvertrag - Das juristische Chamäleon Outbound Inbound R A H M E N V E R T R A G SHARE-DEAL ASSET-DEAL ÜS Hardware ÜS Software ÜS Personal ÜS Verträge LS UHD (SLA) LS Service Management (SLA) LS Network (SLA) etc. L S T R A N S I T I O N ( S L A ) Transition/ Transformation 4

5 IT-Outsourcing als komplexer Managementvertrag; Bewältigung der Komplexität durch Vertragsdesign Outsourcing-Vertrag als Typenkombinationsvertrag Outsourcing als Dauerschuldverhältniss/ komplexer Langzeitvertrag- Managementvertrag Rahmenvertrag und LS/ SLA Modularer Vertragsaufbau Normenhierarchie 1. LS/ SLA (nebst Anlagen) 2. Rahmenvertrag 3. AGB (soweit noch vorhanden) 4. Gesetzliche Regelungen Standard- oder Individualvereinbarung - 5

6 Juristische Leistungsqualifikation als Schlüssel zum "richtigen" Regime der Leistungsstörungen Ausgangsbasis zur Entwicklung eigener rechtlicher Lösungen Maßstab für die Rechtmäßigkeit besonderer Vereinbarungen Rückfall auf das Gesetz als Lückenfüller 6

7 Versuche der Qualifikation nach den Vertragstypen des BGB ein juristischer Offenbarungseid? Hosting: - Mietvertrag (BGH NJW-RR 1993,178; differenzierend: Heymann CR 2000, 23, 24) - Werkvertrag (differenzierend: Redeker, IT-Recht, 4.Aufl., Rn. 788) - Mietvertrag mit dienstvertraglichen Elementen (OLG Hamm NJW 1989,2629) 7

8 Versuche der Qualifikation nach den Vertragstypen des BGB ein juristischer Offenbarungseid? Webhosting: - Werkvertrag (BGH Urteil vom III ZR 79/09: Werkvertrag, soweit Vertragszweck seinen Schwerpunkt in der Gewährleistung der Abrufbarkeit der Website des Kunden im Internet findet; ebenso OLG Düsseldorf MMR 2003, 474; Redeker, IT-Recht, 4.Aufl., Rn. 980) - Mietvertrag (AG Charlottenburg MMR 2002,258; OLG Köln MMR 2003,191, Arg.: Offenbar Verweis auf Rechtsprechung des BGH zum Hosting, s.o.) 8

9 Versuche der Qualifikation nach den Vertragstypen des BGB ein juristischer Offenbarungseid? Application Service Providing (ASP) - Mietvertrag (BGH Urteil vom III ZR 79/09; ebenso BGH NJW 2007,2394, Arg.: Im Vordergrund des Vertrages steht entgeltliche Gebrauchsüberlassung fremder Software an eine Vielzahl von Kunden) - Dienstvertrag (Redeker IT-Recht, 4.Aufl., Rn.987ff.) 9

10 Versuche der Qualifikation nach den Vertragstypen des BGB ein juristischer Offenbarungseid? Access - Provider - Vertrag: - Dienstvertrag (BGH Urteil vom III ZR 79/09, Arg: geschuldet ist nur die Bereithaltung des Anschlusses und das sachgerechte Bemühen um die Herstellung der Verbindung in das Internet; ebenso BGH NJW 2005,2076) - Werkvertrag (Redeker, IT-Recht, 4.Aufl., Rn. 968, Arg.: der Kunde will mehr als bloße Dienste er will einen Netzzugang als Erfolg) 10

11 Versuche der Qualifikation nach den Vertragstypen des BGB ein juristischer Offenbarungseid? Software Programmierung: - Werkvertrag (Möglicherweise BGH Urteil vom III ZR 79/09: Regelmäßig Werkvertrag, aber durch Verweis auf Werklieferungsvertrag nicht vollständig klar; für Werkvertrag auch Palandt/Sprau, v. 631, Rn.22; vgl. auch: BGH NJW-RR 2004, 782; BGH NJW 1990,3008) - Werklieferungsvertrag (BGH NJW 2009,2877 und BGH Urteil vom X ZR 82/07: Urteile lassen unter Umständen den Schluss zu, dass ein Vertrag über die Programmierung von Software ein Werklieferungsvertrag ist, soweit die Planungsleistung nicht den Schwerpunkt des Vertrages bildet) 11

12 Versuche der Qualifikation nach den Vertragstypen des BGB ein juristischer Offenbarungseid? Customizing: - Werkvertrag (OLG München CR 2010,137; OLG Hamm NJW-RR 2000,1224; OLG Düsseldorf CR 1993, 361; OLG Köln CR 1992, 153) - Werklieferungsvertrag (differenzierend: Schneider, Handbuch des EDV-Rechts, 4.Aufl., Teil H Rz. 3b = S.1333) Transition/Transformation: Werk- oder Dienstvertrag 12

13 Versuche der Qualifikation nach den Vertragstypen des BGB ein juristischer Offenbarungseid? Support/Wartung/Softwarepflege: - Werkvertrag (BGH Urteil vom III ZR 79/09: Werkvertrag, soweit Vertrag auf Aufrechterhaltung der Funktionsfähigkeit und Beseitigung von Störungen gerichtet ist) - Dienstvertrag (BGH Urteil vom III ZR 79/09 ebenso von Baum CR 2002, 707: Dienstvertrag, soweit es an einer Erfolgsausrichtung fehlt und die laufende Serviceleistung als solche geschuldet ist) - Nebenpflicht des Mietvertrages (Heymann CR 2000,25 bei einem Client Server Vertrag) 13

14 Erkenntnisse Leistungskonglomerate, Leistungselemente, Leistungsverschränkungen Versuch des Auffindens des prägenden, oder besser: im konkreten Fall juristisch relevanten Leistungselements Folge: Exakte Analyse der gesamten Vertragsinhalte unabdingbar, also Prüfung der Leistungsscheine, der SLA, der Anlagen der RACI - Matrix etc. Der Dauerschuldcharakter ist nicht zu unterschätzen 14

15 Der Einfluss der Leistungsqualität auf die juristische Qualität nützliche "Placebos" Leistungen oder nur Leistungselemente Service-Level-Agreements (SLA) 15

16 Nützliche "Placebos" Service "as is" State of the Art (bekannte Variationen hierzu: in der Praxis bewährter Stand der Technik, aktueller Stand der Technik, aktuellster Stand der Technik ) Industriestandard Best Practice "höchste Qualität" mittlere Art und Güte ( 243 I BGB) 16

17 Nützliche "Placebos" und ihre Interpretation Das Gefüge des konkreten Outsourcing als Interpretationshilfe (Leistungsscheine, konkrete Benchmarking-Regeln, Subunternehmerklausel) Mikrokosmos des Unternehmens als Interpretationshilfe Makrokosmos (Konkurrenz, Offshoring) als Interpretationshilfe (national, europäisch, international) 17

18 Leistungen oder nur Leistungselemente RACI Matrix Verantwortungsabgrenzungen Schnittstellendefinitionen/Leistungsübergabepunkte Prozesse Zum Teil werden in der juristischen Literatur Leistungen als Nebenpflichten eingeordnet. (vgl. Heymann, CR 2000, 23, 25 hinsichtlich der Einweisung der Nutzerkunden und der Behebung von Fehlern im Rahmen eines Client-Server-Vertrages) als geronnene Leistungsverschränkung (juristisch: Mitwirkungs- oder eigenständige Leistungs-Pflichten?) 18

19 SLA: Requalifizierung der Leistung oder qualifizierte Leistung? Verfügbarkeitsklausel Dienstvertrag mit Qualifizierung (99% - Verfügbarkeitszusage, Bezugszeitraum nicht vergessen!!) oder Requalifizierung als Werkvertrag mit 99%- Erfolgszusage oder Requalifizierung als Mietvertrag mit 99%- Bereithaltungspflicht Time to Repair/ Meantime to Repair Werkvertrag mit qualifizierter Nacherfüllung oder Requalifizierung eines Dienstvertrags als Werkvertrag 19

20 SLA/Beispiele : Requalifizierung der Leistung oder qualifizierte Leistung Verpflichtung auf Maximal-/ Minimalwerte: Pick-Up-Time: Jeder Anruf im User-Helpdesk muss innerhalb von 20 Sekunden entgegengenommen werden Verpflichtung auf Durchschnittsgrößen: Mean-Time to Repare: Durchschnittlich muss im Monat eine Reparatur oder eine Störungsbehinderung innerhalb von 12 Stunden erfolgen. Verpflichtung auf statistische Größen: IMAC: Pro Monat hat in 95 % der Fälle ein Umzug des Desktops eines Mitarbeiters der Stufe XY innerhalb von 24 Stunden zu erfolgen. Punktuelle Betrachtung tritt hinter Verlaufsbetrachtung im Dauerschuldverhältnis zurück 20

21 Reframing: Es geht nicht um Leistungsstörung, sondern um Leistungssteuerung! - Die Sicht der Praxis 21

22 Leistungssteuerung Leistungssteuerung durch: SLA-Gestaltung SLA-Management Monitoring Dokumentation Reporting Sanktionspyramide Ansteigende Vertragsstrafen/ pauschalisierter Schadenersatz Eskalationsmeetings (Governance!) außerordentliche Kündigung Differenzierung der Wertigkeit von Servicelevel (PI, KPI, KKPI) 22

23 Leistungssteuerung In der Praxis fein justierte Sanktionsmechanismen bei SLA- Verletzungen Summum jus summa injuria: In der Praxis wird die Differenzierung bei Pönalenmodellen mitunter sogar übertrieben. Misstrauen bei (unverständlichen) Formeln durchaus angebracht. Gängige Modelle z.b. Abstrakte Einteilung nach Verletzungskategorien und entsprechend ansteigende Maluszahlungen z.b.: SLA erfüllt SLA gering verletzt EUR 5.000,00 SLA verletzt EUR ,00 SLA deutlich verletzt EUR ,00 23

24 SLA Leistungssteuerung Komplexe SLA-Sanktionierung unter Berücksichtigung der Gewichtung und entsprechend ansteigende Maluszahlungen, z.b.: Performance Rechenzentrum Performance Netze Performance Entstörung Performance IMAC Performance Helpdesk SLA-Wert 98 % 95 % 90 % 95 % 95 % Gewichtung 10 % 10 % 20 % 30 % 30 % Gesamt SLA-Soll Gewichtung Soll-SLA 9,8 % 9,5 % 18 % 28,5 % 28,5 % 94,3 % Ist-Werte pro Monat 95 % 90 % 85 % 96 % 92 % Gesamt SLA-Ist Gewichtung Ist-SLA 9,5 % 9 % 17 % 28,8 % 27,6 % 91,9 % Malus pro 0,1 % der Abweichung (EUR 1.000,00) Hier: EUR ,00 24

25 Leistungssteuerung Kündigung als ultima ratio Streng zu unterscheiden ist die Regelung der Beendigung des gesamten Vertrages von der eines einzigen Leistungsscheines. Um Rechtsklarheit für beide Parteien herzustellen, sollten die SLA-Verstöße, die zur Kündigung des gesamten Vertragswerks führen, gemeinschaftlich näher kontrolliert werden, etwa wenn innerhalb eines definierten Zeitraums (zu konkretisieren) ein Service Level in einem gewissen Maße (zu konkretisieren) mit einer gewissen Häufigkeit (zu konkretisieren) verletzt wird, innerhalb eines definierten Zeitraums mehrere Service Level kumulativ in einem gewissen Maße (zu konkretisieren) mit einer gewissen Häufigkeit (zu konkretisieren) verletzt werden, innerhalb eines gewissen Zeitraums ein festzulegender Prozentsatz des maximalen Malusbetrages überschritten wird. 25

26 Leistungssteuerung Leistungssteuerung ferner durch: End-to-End-SLA Neutralisierung von SLA-Verletzungen (cross default) Aggregierung von SLA-Verletzungen Aufholbarkeit von SLA-Verletzungen (z.b. Erreichen des Cut-Over-Zeitpunktes trotz Nichteinhaltung vorangehender Milestones) Bonus-Malus-Systeme 26

27 Fazit Der jurstische Leistungsstörungsansatz nach dem BGB bleibt weit hinter dem Wunsch der Praxis nach effektiver dosierter Leistungssteuerung zurück! 27

28 Versöhnlicher Abschluss Erkenntnisse der Rechtssoziologie zum komplexen Langzeitvertrag: Im komplexen Langzeitvertrag (dazu grundlegend Nicklisch, JZ 1984, S. 757 ff.) erhöhte Informations-, Hinweis- und Vertragsförderungspflichten Für das Outsourcing insbesondere erhöhte Förderungspflichten bei den (komplizierten) Management-Prozessen Exakte rechtliche Aufarbeitung gerade der Anlagen, die gemeinhin als nichtjuristische Dokumente eingeordnet werden (Leistungsscheine, SLA` s, Pönalenmodelle, Sanktionsberechnungsmodalitäten, RACI-Matrix, etc.) 28

29 Versöhnlicher Abschluss Rechtssoziologisch kommt es bei komplexen Langzeitverträgen solange die Parteien an einer Durchführung des Vertrages festhalten während der Betriebsphase nicht zu (schieds-) gerichtlichen Auseinandersetzungen; dies ergibt sich erst bei oder wegen (außerordentlicher) Kündigung Deshalb: Außerordentliche Kündigungsgründe (gegebenenfalls flankiert durch Sonderkündigungsmöglichkeiten gegen Kompensation) mit großer Genauigkeit regeln, Gleiches gilt für das Exit-Management 29

30 Versöhnlicher Abschluss Auch wenn der Leistungsstörungsansatz dem Parteiinteresse nicht gerecht wird, Rückfallposition vorsehen: Jeweiliges Leistungsstörungsregime für die gestörte Leistung einschließlich sämtlicher Rechtsfolgen ausdrücklich regeln Verhältnis SLA Vertragsstrafe/ pauschalisierter Schadensersatz zur allgemeinen Leistungsstörung exakt regeln ( 340 Abs. 1, 341 Abs. 3 BGB!): Frage des Verhältnisses zur Leistungserbringung und zum Leistungsstörungsrecht (insbesondere inwieweit Letzteres noch gelten soll) Pflicht zur Weitererbringung der Leistung, insbesondere für die Zukunft Frage der Anrechenbarkeit (Automatische) Verrechnungsklauseln Letztlich ist sicherzustellen, dass die unpassenden Regelungen des BGB nicht den zu dokumentierenden Parteiwillen konterkarieren 30

31 Dr. Peter Bräutigam Rechtsanwalt Dr. Peter Bräutigam ist Fachanwalt für Informationstechnologierecht und Partner in der Anwaltskanzlei NOERR LLP in München. Dort leitet er die firmeninterne standortübergreifende Practice Group IT mit 20 Kolleginnen und Kollegen. Sein Beratungsspektrum umfasst alle Fragestellungen des IT-Rechts mit einem besonderen Schwerpunkt auf der Gestaltung von Softwareerstellungs- und Wartungsverträgen, Rahmenund Projektverträgen sowie Outsourcing-Verträgen und Service Level Agreements, die er verhandelt und deren praktische Umsetzung er einschließlich der Begleitung von Change Request-Verfahren und der Bewältigung auftretender Konflikte begleitet. Neben seiner langjährigen praktischen Tätigkeit publiziert und referiert er regelmäßig zu aktuellen Fragen des IT-Vertragsrechts. Er ist nicht nur Herausgeber des Handbuchs IT- Outsourcing, das im Mai 2009 in 2. Auflage erschienen ist*, Mitherausgeber des Praxishandbuchs Online-Handel (erschienen 2003) und Mitautor des Sachbuches Verhandeln nach Drehbuch (erschienen 2006), sondern auch Mitglied des Redaktionsbeirats bei der Zeitschrift Computer und Recht (CR) und Lehrbeauftragter an der Universität Passau für IT-Verträge sowie Vertragsgestaltung und -verhandlung. Neben seinem Engagement in verschiedenen Vereinigungen (u.a. Deutsche Gesellschaft für Recht und Informatik [DGRI], International Technology Law Association [ITechLaw], wo er zum Board of Directors gehört) gehört Dr. Peter Bräutigam dem geschäftsführenden Ausschuss der Arbeitsgemeinschaft IT-Recht im deutschen Anwaltverein [DAVIT] an. Kontakt: NOERR LLP Brienner Straße München Tel. 089/ Fax: 089/ * Digitales Leseprobe aus dem Handbuch IT-Outsourcing erhältlich über: Erich Schmidt Verlag ( Ansprechpartner: Frau Fehlberg via 31

32 Wer wir sind Über 450 Berufsträger in zwölf Büros in den wichtigsten Wirtschaftszentren in Deutschland, Mittel- und Osteuropa sowie ein Representative Office in New York Die grenzüberschreitende Zusammenarbeit unserer Rechtsanwälte, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer gewährleistet internationale und multidisziplinäre Beratung 80% Rechtsanwälte, 20% Steuerberater und Wirtschaftsprüfer 32

33 Über Noerr Erfahren Exzellente Full Service-Beratung für mittelständische Unternehmen, Konzerne, Finanzinstitute, vermögende Privatpersonen und die öffentliche Hand Spezialisiert Führende Experten in vielen Rechtsgebieten und spezialisierte Branchenteams gewährleisten maßgeschneiderten und lösungsorientierten Mandantenservice; praxisnah und wissenschaftlich fundiert Multidisziplinär Mehr als 450 Experten unserer überwiegend organisch gewachsenen Kanzlei stehen für Kontinuität und integrierte Beratung in Recht, Steuern und Financial Advisory Services International 13 eigene Büros in Deutschland, Mittel- und Osteuropa Best Friends in London und New York Exklusives Mitglied von Lex Mundi ( Nörr s hallmark remains its impressive wealth of specialist fields, in which it frequently plays a role at the upper end of the market in question. JUVE German Commercial Law Firms,

34 Appetite for ideas, eye for opportunity, willingness to take action * Germany: The Best Law Firm 2009 The International Legal Alliance Commercial Law Firm of the Year - Eastern Europe ACQ Global Awards 2009 Large Full Service Law Firm of the Year - Germany ACQ Country Awards 2009 Professional (B-to-B Focus) Service Deal of the Year The M&A Advisor 2009 Law Firm of the Year: Competition and Eastern Germany JUVE Awards 2009 Top Ranked Firm Chambers & Partners 2009 Restructuring Deal of the Year IFLR European Award 2008 Most Innovative Law Firm Germany FT Innovative Lawyers Awards 2008 Client Choice Award International Law Office 2007 Adding real value to their client s business over and above the other players in the market." * FT Innovative Lawyers Awards

35 Was uns unterscheidet Persönliche Betreuung der Mandanten Qualitativ hochwertige Beratung durch Spezialisten pragmatisch umgesetzt Full Service Beratung in allen wirtschaftlich relevanten Rechtsfragen Internationale Kompetenz: Sechs eigene Büros in Mittel- und Osteuropa Langjährige Best Friends Beziehungen zu renommierten Kanzleien in Westeuropa und den Vereinigten Staaten Einziges deutsches Mitglied von Lex Mundi Konsequente und erfolgreiche Politik der Eigenständigkeit 35

36 Was andere über uns sagen Kanzlei des Jahres JUVE 2009: Kartellrecht, Osteuropa 2008: Vergaberecht 2007:Nachfolge, Vermögen, Stiftungen 2006:Öffentliches Wirtschaftsrecht (PPP und Public Affairs) Sport 2005:Produkthaftung und sicherheit Vertriebssysteme 2004:Film, Rundfunk und Entertainment 2003:Informationstechnologie Vertriebssysteme 2003:Management-Team des Jahres 2002:Lebensmittelrecht 36

37 Standorte Berlin Noerr LLP Charlottenstraße Berlin Deutschland T +49-(0) Bratislava Noerr s.r.o. AC Diplomat Palisády 29/A Bratislava Slowakische Republik T +421-(0) Budapest Kanzlei Noerr & Partner Fı utca Budapest Ungarn T +36-(06) Bukarest S.P.R.L. Menzer & Bachmann - Noerr Str. General Constantin Budişteanu nr. 28 C, Sector Bukarest Rumänien T +40-(0) Dresden Noerr LLP Paul-Schwarze-Straße Dresden Deutschland T +49-(0) Düsseldorf Noerr LLP Victoriaplatz Düsseldorf Deutschland T +49-(0) Kiew Noerr TOV Vul. Khreschatyk, 7/ Kiew Ukraine T Moskau Noerr OOO 1-ya Brestskaya ul Moskau Russische Föderation T München Noerr LLP Brienner Straße München Deutschland T +49-(0) New York Noerr LLP Representative Office 885 Third Avenue, Suite 2406 New York, NY USA T Prag Noerr v.o.s. Na Poříčí 1079/3a Prag 1 Tschechische Republik T Warschau Noerr Sp. z o.o. Spiering Sp. k. Al. Armii Ludowej Warschau Polen T +48-(0) Frankfurt am Main Noerr LLP Börsenstraße Frankfurt am Main Deutschland T +49-(0)

Internationaler Vertrieb - internationale Haftung?

Internationaler Vertrieb - internationale Haftung? Vortrag auf der Suppliers Convention - Industrial Supply Internationaler Vertrieb - internationale Haftung? Prof. Dr. Thomas Klindt, Rechtsanwalt, Partner Drei Säulen des Produktrechts behördliches Produktsicherheitsrecht

Mehr

Produkthaftung im grenzüberschreitenden Warenvertrieb

Produkthaftung im grenzüberschreitenden Warenvertrieb DGVR und IHR: 3. Symposium über aktuelle Fragen des Vertriebsrechts und Internationalen Handelsrechts Produkthaftung im grenzüberschreitenden Warenvertrieb Prof. Dr. Thomas Klindt, Rechtsanwalt, Partner

Mehr

Produkthaftung und Produktsicherheit: Die Rechte von Nutzern und Verbrauchern

Produkthaftung und Produktsicherheit: Die Rechte von Nutzern und Verbrauchern Produkthaftung und Produktsicherheit: Die Rechte von Nutzern und Verbrauchern 22. Dresdner Arbeitsschutz-Kolloqium Rechtsanwalt Prof. Dr. Thomas Klindt, Partner Drei Säulen des Produktrechts behördliches

Mehr

Dr. Thomas Mundry, Rechtsanwalt

Dr. Thomas Mundry, Rechtsanwalt Seminar des Komitees für Rechtsfragen AHK Russland: Strukturierung von Joint Ventures Dr. Thomas Mundry, Rechtsanwalt Russische Joint-Venture-Gesellschaft + Gesellschaftstyp OOO ZAO + Nachteile Schwierigkeiten

Mehr

THE REAL ESTATE INVESTMENT GROUP

THE REAL ESTATE INVESTMENT GROUP THE REAL ESTATE INVESTMENT GROUP WEGE... DIE WIR KONSEQUENT WEITERGEGANGEN SIND Die Noerr Real Estate Investment Group hat im Jahr 2012 beraten: 5 der 10 größten deutschen (Thomas Daily) rund 60 Prozent

Mehr

Fahrassistenzsysteme - Produkthaftungsfragen aus juristischer Sicht. Rechtsanwalt Prof. Dr. Thomas Klindt, Partner

Fahrassistenzsysteme - Produkthaftungsfragen aus juristischer Sicht. Rechtsanwalt Prof. Dr. Thomas Klindt, Partner Fahrassistenzsysteme - Produkthaftungsfragen aus juristischer Sicht Rechtsanwalt Prof. Dr. Thomas Klindt, Partner Drei Säulen des Produktrechts behördliches Produktsicherheitsrecht (z.b. GPSG) (Maßstab

Mehr

12. Februar 2014 OPTIONEN DES KREDITHANDELS KREDIT- UND INFRASTRUKTURFONDS

12. Februar 2014 OPTIONEN DES KREDITHANDELS KREDIT- UND INFRASTRUKTURFONDS 12. Februar 2014 OPTIONEN DES KREDITHANDELS KREDIT- UND INFRASTRUKTURFONDS STEUERLICHE ASPEKTE Dr. Matthias Geurts Besteuerungsregime Übersicht 2 Steuerliche Definition von Investmentfonds 3 Steuerliche

Mehr

THE REAL ESTATE INVESTMENT GROUP

THE REAL ESTATE INVESTMENT GROUP THE REAL ESTATE INVESTMENT GROUP WEGE ... FINDEN NEUE ZIELE Die Noerr Real Estate Investment Group berät Mit rund 60 Anwälten, davon 30 Partnern, interdisziplinär in allen für die Immobilienwirtschaft

Mehr

OST-WEST-FORUM 2015 IN REGENSBURG

OST-WEST-FORUM 2015 IN REGENSBURG 28. Oktober 2015 OST-WEST-FORUM 2015 IN REGENSBURG Gabriel Popa, Rechtsanwalt (RO) Associated Partner Über Rumänien Facts & Figures Kennzahlen Hauptstadt: Bukarest Fläche: 238.391 km² Einwohner: 19,942,642

Mehr

TODESFÄLLE AUF SPIELPLÄTZEN UND DEREN JURISTISCHE FOLGEN. Bewegungsplan-Plenum 2014. RA Prof. Dr. Thomas Klindt, Partner

TODESFÄLLE AUF SPIELPLÄTZEN UND DEREN JURISTISCHE FOLGEN. Bewegungsplan-Plenum 2014. RA Prof. Dr. Thomas Klindt, Partner TODESFÄLLE AUF SPIELPLÄTZEN UND DEREN JURISTISCHE FOLGEN Bewegungsplan-Plenum 2014 RA Prof. Dr. Thomas Klindt, Partner Drei Säulen des Produktrechts behördliches Produktsicherheitsrecht (Maßstab ist 1:1-Einhaltung

Mehr

Jetzt einsteigen: www.noerr.com/karriere FÜR DEN BAUCH.

Jetzt einsteigen: www.noerr.com/karriere FÜR DEN BAUCH. Jetzt einsteigen: www.noerr.com/karriere FÜR DEN BAUCH. FÜR DEN BAUCH. Gut zu spüren, dass Noerr mit einer Kultur aus Offenheit, Respekt und Vertrauen individuelle Kompetenzen und unternehmerisches Handeln

Mehr

Verhandeln mit Mausklick: Das Berufsbild des IT-Anwalts im elektronischen Rechtsverkehr. 29.10.2008 Dr. Peter Bräutigam

Verhandeln mit Mausklick: Das Berufsbild des IT-Anwalts im elektronischen Rechtsverkehr. 29.10.2008 Dr. Peter Bräutigam Präsentationsbeginn Verhandeln mit Mausklick: Das Berufsbild des IT-Anwalts im elektronischen Rechtsverkehr 29.10.2008 Dr. Peter Bräutigam 3 Übersicht 1. Einsatz von IT in der Anwaltskanzlei 2. Einsatz

Mehr

Düsseldorf, 13. August 2010 Neues zum Lastschriftverfahren. Dr. Stephan Kolmann, Rechtsanwalt Associated Partner, München

Düsseldorf, 13. August 2010 Neues zum Lastschriftverfahren. Dr. Stephan Kolmann, Rechtsanwalt Associated Partner, München Düsseldorf, 13. August 2010 Neues zum Lastschriftverfahren Dr. Stephan Kolmann, Rechtsanwalt Associated Partner, München I. Lastschrifteinzugsermächtigungsverfahren 1. Funktionsweise Lastschriftabkommen

Mehr

ZUR REFORM DES RUSSISCHEN GESELLSCHAFTSRECHTS AB 1. SEPTEMBER 2014

ZUR REFORM DES RUSSISCHEN GESELLSCHAFTSRECHTS AB 1. SEPTEMBER 2014 20. Juni 2014 4. Wirtschaftspolitische Gespräche des Ostinstituts Wismar ZUR REFORM DES RUSSISCHEN GESELLSCHAFTSRECHTS AB 1. SEPTEMBER 2014 Dr. Thomas Mundry, Noerr Moskau Öffentliche Aktiengesellschaft

Mehr

EXCELLENCE CREATING VALUE

EXCELLENCE CREATING VALUE EXCELLENCE CREATING VALUE DEUTSCH 1 Excellence Creating Value 2 GESTATTEN, NOERR Noerr ist eine führende europäische Wirtschaftskanzlei. Unser Kerngeschäft ist exzellente Rechts- und Steuerberatung, die

Mehr

ExcEllEncE creating ValuE Deutsch 1

ExcEllEncE creating ValuE Deutsch 1 Excellence creating Value Deutsch 1 Excellence Creating Value 2 GESTATTEN, NOERR Noerr ist eine führende europäische Wirtschaftskanzlei mit 470 Professionals in Deutschland, Europa und den USA. Unser Kerngeschäft

Mehr

Produktsicherheitsrecht aus Sicht eines Industrieanwalts. RA Prof. Dr. Thomas Klindt, Partner

Produktsicherheitsrecht aus Sicht eines Industrieanwalts. RA Prof. Dr. Thomas Klindt, Partner Produktsicherheitsrecht aus Sicht eines Industrieanwalts RA Prof. Dr. Thomas Klindt, Partner Drei Säulen des Produktrechts behördliches Produktsicherheitsrecht (Maßstab ist 1:1-Einhaltung des geschriebenen

Mehr

Haftungsrisiken für Hersteller und Betreiber von Maschinen

Haftungsrisiken für Hersteller und Betreiber von Maschinen Haftungsrisiken für Hersteller und Betreiber von Maschinen Kongress über betrieblichen Arbeits- und Gesundheitsschutz 2010, Niedersachsen Rechtsanwalt Prof. Dr. Thomas Klindt, Partner Drei Säulen des Haftungsrechts

Mehr

Genau wie alle anderen Kanzleien. Bis man genauer hinschaut.

Genau wie alle anderen Kanzleien. Bis man genauer hinschaut. Genau wie alle anderen Kanzleien. Bis man genauer hinschaut. Dr. Alexander Ritvay, Dr. Tobias Bürgers 2 3 Warum wir die Richtigen für Sie sind. Noerr ist Exzellenz und unternehmerisches Denken. Unsere

Mehr

Haftungsrechtliche Bedeutung von Normen - Vortrag auf der DKE-Tagung 2006 -

Haftungsrechtliche Bedeutung von Normen - Vortrag auf der DKE-Tagung 2006 - Haftungsrechtliche Bedeutung von Normen - Vortrag auf der DKE-Tagung 2006 - Rechtsanwalt Prof. Dr. Thomas Klindt Honorarprofessor für Produkt- und Technikrecht an der Universität Kassel NÖRR STIEFENHOFER

Mehr

Genau wie alle anderen Kanzleien. Bis man genauer hinschaut.

Genau wie alle anderen Kanzleien. Bis man genauer hinschaut. Genau wie alle anderen Kanzleien. Bis man genauer hinschaut. 2 Dr. Alexander Ritvay, Dr. Tobias Bürgers Warum wir die Richtigen für Sie sind. Noerr ist Exzellenz und unternehmerisches Denken. Unsere eingespielten

Mehr

Noerr Distribution Expertise AUTOMOBIL & VERTRIEB

Noerr Distribution Expertise AUTOMOBIL & VERTRIEB Noerr Distribution Expertise AUTOMOBIL & VERTRIEB 0 DAS TEAM SETZT MAß- STÄBE BEI AKTUELLEN ENTWICKLUNGEN. JUVE Handbuch 2012/2013 (Vertrieb/Handel/Logistik) 3 Wir beraten seit vielen Jahren zahlreiche

Mehr

Peter Huppertz, LL.M. Rechtsanwalt und Fachanwalt für Informationstechnologierecht. Tel +49(0)211-5 18 82-197 peter.huppertz@hlfp.

Peter Huppertz, LL.M. Rechtsanwalt und Fachanwalt für Informationstechnologierecht. Tel +49(0)211-5 18 82-197 peter.huppertz@hlfp. 1 Peter Huppertz, LL.M. Rechtsanwalt und Fachanwalt für Informationstechnologierecht Tel +49(0)211-5 18 82-197 peter.huppertz@hlfp.de Tätigkeitsgebiete IT-Recht, insbesondere juristische Steuerung von

Mehr

Expertise & Erfahrung ARBEITSRECHT

Expertise & Erfahrung ARBEITSRECHT Expertise & Erfahrung ARBEITSRECHT EINE DER FÜHRENDEN PRAXEN MIT GROSSEM BERATUNGSSPEKTRUM IM ARBEITSRECHT JUVE Handbuch Echinacea: Strukturen zeigen uns, wie wichtig das Zusammenspiel jeder einzelnen

Mehr

IT-Recht. GSK. Der Unterschied.

IT-Recht. GSK. Der Unterschied. IT-Recht. GSK. Der Unterschied. Unsere Leistungen. > Gestaltung von IT-Verträgen, insbesondere in Bezug auf Softwareentwicklung, Vertrieb, Lizenzierung und Pflege > Schutz und wirtschaftliche Verwertung

Mehr

NOERR_GESUNDHEITSWESEN

NOERR_GESUNDHEITSWESEN Gesundheitswesen NOERR_GESUNDHEITSWESEN 2 GESUNDHEITSWESEN_NOERR Sie erhalten von uns fundierte und sichere Lösungen auch dort, wo Gesetzgeber und Gerichte schweigen. Dr. Michael Reiling 3 NOERR_GESUNDHEITSWESEN

Mehr

Rechtliche Aspekte des Cloud Computing

Rechtliche Aspekte des Cloud Computing Rechtliche Aspekte des Cloud Computing Fabian Laucken Rechtsanwalt und Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz und Fachanwalt für Informationstechnologierecht Vertragsrecht I Einordnung von Clouddiensten

Mehr

NOERR_KARTELLRECHT 2

NOERR_KARTELLRECHT 2 Kartellrecht NOERR_KARTELLRECHT 2 KARTELLRECHT_NOERR Der Unterschied zwischen zulässigem und rechtswidrigem Verhalten ist manchmal nur ein Anruf bei uns. Dr. Kathrin Westermann 3 NOERR_KARTELLRECHT / HERAUSFORDERUNGEN

Mehr

NAVIGATION.RECHT Rechtsanwälte Steuerberater

NAVIGATION.RECHT Rechtsanwälte Steuerberater NAVIGATION.RECHT Rechtsanwälte Steuerberater ausgezeichnet im Medienrecht NAVIGATION.RECHT sind Rechtsanwälte, die sich aus führenden Wirtschaftskanzleien zusammengeschlossen haben, um einem qualitativ

Mehr

Muss die Filmfinanzierung in Deutschland neu aufgestellt werden?

Muss die Filmfinanzierung in Deutschland neu aufgestellt werden? / Muss die Filmfinanzierung in Deutschland neu aufgestellt werden? Statement bei den Medientagen München 2016 RA Prof. Dr. Johannes Kreile Alicante Berlin Bratislava Brüssel Budapest Bukarest Dresden Düsseldorf

Mehr

/ Von Safe Harbor zum EU-US Privacy Shield. Dr. Daniel Rücker, LL.M. (University of New South Wales, Sydney) , Brüssel

/ Von Safe Harbor zum EU-US Privacy Shield. Dr. Daniel Rücker, LL.M. (University of New South Wales, Sydney) , Brüssel / Von Safe Harbor zum EU-US Privacy Shield Dr. Daniel Rücker, LL.M. (University of New South Wales, Sydney) 17.03.2016, Brüssel / Internationaler Datentransfer und Safe Harbor Verbot mit Erlaubnisvorbehalt

Mehr

ExcEllEncE creating ValuE Deutsch 1

ExcEllEncE creating ValuE Deutsch 1 Excellence creating Value Deutsch 1 Kennzahlen Umsatzentwicklung Umsatz in Mio. Euro Anzahl Professionals Jahresdurchschnitt, FTE 2010 143 2011 159 2012 170 2013 191 2010 387 2011 410 2012 435 2013 448

Mehr

Expertise & Erfahrung KARTELLRECHT

Expertise & Erfahrung KARTELLRECHT Expertise & Erfahrung KARTELLRECHT DER UNTERSCHIED ZWISCHEN ZULÄSSIGEM UND RECHTSWIDRIGEM VERHALTEN IST MANCHMAL NUR EIN ANRUF BEI UNS. Dr. Kathrin Westermann, Noerr WIR kennen Ihre HERAUSFORDERUNGen Nachhaltig

Mehr

Ihre Referenten zur Fachtagung Datenschutz 2016

Ihre Referenten zur Fachtagung Datenschutz 2016 Moderator der Fachtagung Frank Henkel ist seit 1997 zugelassener Einzelanwalt in Hamburg. Er beschäftigt sich in seiner beratenden und forensischen Tätigkeit schwerpunktmäßig mit medienrechtlichen und

Mehr

Über den Wolken? Ausgewählte rechtliche Fallstricke und Lösungsansätze des Cloud Computing

Über den Wolken? Ausgewählte rechtliche Fallstricke und Lösungsansätze des Cloud Computing Über den Wolken? Ausgewählte rechtliche Fallstricke und Lösungsansätze des Cloud Computing Jan Pohle, Rechtsanwalt, Düsseldorf NRW IKT Cluster: Executive Briefing Cloud Computing Köln 16. Juni 2009 Cloud

Mehr

Governance- und Compliance-Aspekte im Cloud-Umfeld. Rechtsanwalt Martin Schweinoch Practice Group IT, Internet & E-Business

Governance- und Compliance-Aspekte im Cloud-Umfeld. Rechtsanwalt Martin Schweinoch Practice Group IT, Internet & E-Business Governance- und Compliance-Aspekte im Cloud-Umfeld Rechtsanwalt Martin Schweinoch Practice Group IT, Internet & E-Business Der Referent Martin Schweinoch Rechtsanwalt und Partner bei SKW Schwarz, München

Mehr

ANWALTSPROFIL. Alexander Herbert berät neben mittelständischen Unternehmen auch Gründer und Start-Ups.

ANWALTSPROFIL. Alexander Herbert berät neben mittelständischen Unternehmen auch Gründer und Start-Ups. Alexander Herbert ist Rechtsanwalt und Partner am Standort der Buse Heberer Fromm Rechtsanwälte Steuerberater AG Zürich den er geschäftsführend seit 2006 leitet sowie am Standort von Buse Heberer Fromm

Mehr

Arbeitsrecht. GSK. Der Unterschied.

Arbeitsrecht. GSK. Der Unterschied. Arbeitsrecht. GSK. Der Unterschied. Unsere Leistungen. Beratung im individuellen Arbeitsrecht, insbesondere: > Gestaltung von Arbeits-, Vorstandsund Geschäftsführerverträgen > Abmahnung und Kündigung >

Mehr

IT-Recht. GSK. Der Unterschied.

IT-Recht. GSK. Der Unterschied. IT-Recht. GSK. Der Unterschied. Unsere Leistungen. > Gestaltung von IT-Verträgen, insbesondere in Bezug auf Softwareentwicklung, Vertrieb, Lizenzierung und Pflege > Schutz und wirtschaftliche Verwertung

Mehr

/ Land in Sicht? US-Unternehmen als sichere Häfen für europäische Daten (Safe Harbor II / Privacy Shield)

/ Land in Sicht? US-Unternehmen als sichere Häfen für europäische Daten (Safe Harbor II / Privacy Shield) / Land in Sicht? US-Unternehmen als sichere Häfen für europäische Daten (Safe Harbor II / Privacy Shield) RA Sebastian Dienst, Noerr LLP 11. Internationales For..Net-Symposium, Passau 15.04.2016 / Überblick

Mehr

Miet- und Immobilienrecht. HOFFSTADT GRAF SCHÖNBORN SKUSA FRHR.v.FEURY RECHTSANWÄLTE STEUERBERATER PARTNERSCHAFTSGESELLSCHAFT

Miet- und Immobilienrecht. HOFFSTADT GRAF SCHÖNBORN SKUSA FRHR.v.FEURY RECHTSANWÄLTE STEUERBERATER PARTNERSCHAFTSGESELLSCHAFT Miet- und Immobilienrecht HOFFSTADT GRAF SCHÖNBORN SKUSA FRHR.v.FEURY RECHTSANWÄLTE STEUERBERATER PARTNERSCHAFTSGESELLSCHAFT Kompetenz Integrität Transparenz Kontinuität Effizienz Willkommen Unsere Tätigkeit

Mehr

INHALT. Noerr in Rumänien. Gesellschaftsrecht und M&A. Bank- und Finanzwesen, Versicherungen. Immobilien, Bauwesen. Vergaberecht.

INHALT. Noerr in Rumänien. Gesellschaftsrecht und M&A. Bank- und Finanzwesen, Versicherungen. Immobilien, Bauwesen. Vergaberecht. INHALT Noerr in Rumänien Gesellschaftsrecht und M&A Bank- und Finanzwesen, Versicherungen Immobilien, Bauwesen Vergaberecht Arbeitsrecht Besondere Situationen: Rechtsstreitigkeiten, Prozessführung, Restrukturierung

Mehr

Legal Environment & Claims

Legal Environment & Claims AGCS Expertentage, München, 24. Oktober 2011 Legal Environment & Claims Prof. Dr. Peter Bräutigam Legal Environment Claims 1. IT-Risiken IT-Sicherheit als wirtschaftlicher Faktor 2. IT-Compliance: Rechtliche

Mehr

Microsoft Deutsche Partnerkonferenz 2011

Microsoft Deutsche Partnerkonferenz 2011 Hamburg, 05. Oktober 2011 CLOUD COMPUTING? ABER SICHER! Microsoft Deutsche Partnerkonferenz 2011 Prof. Dr. Peter Bräutigam Inhaltsverzeichnis I. Cloud Computing aber sicher! Eine Erfolgsgeschichte! II.

Mehr

»Try the world«factsheet

»Try the world«factsheet »Try the world«factsheet 02 Regionales Profil Hamburg 23 Essen 7 Frankfurt 8 Berlin 21 Düsseldorf 26 München 9 Wir sind eine unabhängige, deutsche Wirtschaftskanzlei. An unseren Standorten Berlin, Düsseldorf,

Mehr

Service Level Agreements (SLA)

Service Level Agreements (SLA) Service Level Agreements (SLA) Rechtliche Aspekte Inhaltsübersicht Anwendungsbereich von SLAs Einordnung von SLAs Inhalt Rechtliche Qualifizierung Risiken Wichtige Punkte bei der Gestaltung Folgen der

Mehr

Dr. Johannes Juranek CMS Reich-Rohrwig Hainz Rechtsanwälte GmbH. EDV/IT-Vertrag als eigener Vertragstypus?

Dr. Johannes Juranek CMS Reich-Rohrwig Hainz Rechtsanwälte GmbH. EDV/IT-Vertrag als eigener Vertragstypus? Dr. Johannes Juranek CMS Reich-Rohrwig Hainz Rechtsanwälte GmbH EDV/IT-Vertrag als eigener Vertragstypus? EDV-Landschaft einer großen Bank als Beispiel johannes.juranek@cms-rrh.com Tel.: +43 (1) 40443

Mehr

Die Neuregelungen des Netz(teils)übergangs in EnWG

Die Neuregelungen des Netz(teils)übergangs in EnWG / Die Neuregelungen des Netz(teils)übergangs in 46 48 EnWG Workshop Die aktuellen Fragen der Konzessionsvergabe nach Neufassung der 46 ff. EnWG - enreg Berlin, 23.03.2017 Dr. Cornelia Kermel Alicante Berlin

Mehr

Expertise & Erfahrung BANKING & FINANCE

Expertise & Erfahrung BANKING & FINANCE Expertise & Erfahrung BANKING & FINANCE COMMENTATORS RECOMMEND THIS INDEPENDENT GERMAN FIRM FOR ITS EXCELLENT CLIENT CARE. CHAMBERS EUROPE 2 WIR KENNEN IHRE HERAUSFORDERUNGEN Wer erfolgreich wirtschaften

Mehr

Die Zulàssigkeit von Service Level Agreements - am Beispiel der Verfûgbarkeitsklausel. von Heiko Braun

Die Zulàssigkeit von Service Level Agreements - am Beispiel der Verfûgbarkeitsklausel. von Heiko Braun Die Zulàssigkeit von Service Level Agreements - am Beispiel der Verfûgbarkeitsklausel von Heiko Braun Verlag C.H. Beck Munchen 2006 Inhaltsverzeichnis Vorwort Abkùrzungsverzeichnis Literaturverzeichnis

Mehr

Lex mercatoria, Schari'a

Lex mercatoria, Schari'a Lex mercatoria, Schari'a oder deutsches BGB? Vertragsgestaltung bei globalen Clouds." 14. Dezember 2010 Bird & Bird LLP, Frankfurt a.m. Herzlich willkommen! Dr. Fabian Niemann Jörg-Alexander Paul Was ist

Mehr

Gestaltung von IP-VPN Verträgen. Dr. Volker A. Schumacher

Gestaltung von IP-VPN Verträgen. Dr. Volker A. Schumacher Gestaltung von IP-VPN Verträgen Dr. Volker A. Schumacher Herbstakademie 2006 Was sind IP-VPN (1)? VPN sind Daten-Netzwerke zwischen verschiedenen Standorten eines Unternehmens und damit eine Spielart der

Mehr

KIRKLAND & ELLIS INTERNATIONAL LLP. Karriere CHICAGO HONG KONG LONDON LOS ANGELES MUNICH NEW YORK PALO ALTO SAN FRANCISCO SHANGHAI WASHINGTON, D.C.

KIRKLAND & ELLIS INTERNATIONAL LLP. Karriere CHICAGO HONG KONG LONDON LOS ANGELES MUNICH NEW YORK PALO ALTO SAN FRANCISCO SHANGHAI WASHINGTON, D.C. Karriere CHICAGO HONG KONG LONDON LOS ANGELES MUNICH NEW YORK PALO ALTO SAN FRANCISCO SHANGHAI WASHINGTON, D.C. Maximilianhöfe in München 2 Über Kirkland & Ellis Named to the Transatlantic Elite The Lawyer,

Mehr

Workshop. Die Wolken lichten sich. Cloud Computing"-Lösungen rechtssicher realisieren

Workshop. Die Wolken lichten sich. Cloud Computing-Lösungen rechtssicher realisieren mit:, Dr. Undine von Diemar, LL.M. (Michigan), Worum es geht Cloud Computing" ist als ein sehr erfolgreiches Geschäftsmodell für die Nutzung von IT- Infrastruktur über das Internet in aller Munde: Virtuelle,

Mehr

IT-Recht. GSK. Der Unterschied.

IT-Recht. GSK. Der Unterschied. IT-Recht. GSK. Der Unterschied. Unsere Leistungen. > Gestaltung von IT-Verträgen, insbesondere in Bezug auf Softwareentwicklung, Vertrieb, Lizenzierung und Pflege > Schutz und wirtschaftliche Verwertung

Mehr

Rechtsberatung durch Ingenieure

Rechtsberatung durch Ingenieure 33. ordentliche Sitzung des Fachausschusses Baubetrieb und Bauwirtschaft des Fachbereichstages Ingenieurwesen Hochschule Bochum 07. bis 09.04.2010, Bochum Rechtsberatung durch Ingenieure Rechtsanwalt Jörn

Mehr

Ausgangspunkt: niedrigere Ebene der DIKW-Pyramide; betraf ursprünglich nur formatierte Daten.

Ausgangspunkt: niedrigere Ebene der DIKW-Pyramide; betraf ursprünglich nur formatierte Daten. Information Management 1. Ziel und Anspruch 2. Einteilung und Aufgaben 3. IT Governance 4. IT Controlling 5. Organisation der IT-Abteilung Ausgangspunkt: niedrigere Ebene der DIKW-Pyramide; betraf ursprünglich

Mehr

Die Zulässigkeit von Service Level Agreements - am Beispiel der Verfügbarkeitsklausel Braun

Die Zulässigkeit von Service Level Agreements - am Beispiel der Verfügbarkeitsklausel Braun Schriftenreihe Information und Recht 63 Die Zulässigkeit von Service Level Agreements - am Beispiel der Verfügbarkeitsklausel von Heiko Braun 1. Auflage Die Zulässigkeit von Service Level Agreements -

Mehr

Hohe fachliche Kompetenz, Einsatz und gesunde Kompromisslosigkeit

Hohe fachliche Kompetenz, Einsatz und gesunde Kompromisslosigkeit Hohe fachliche Kompetenz, Einsatz und gesunde Kompromisslosigkeit Juve-Handbuch Wirtschaftskanzleien 2008/2009 Unsere Philosophie Unser Denken und Handeln ist Wir verstehen uns als unternehmerisch denkender

Mehr

Arbeitsrecht. GSK. Der Unterschied.

Arbeitsrecht. GSK. Der Unterschied. Arbeitsrecht. GSK. Der Unterschied. Unsere Leistungen. Beratungen und Gestaltungen im kollektiven Arbeitsrecht, insbesondere: > Verhandlungen mit Betriebsräten und Gewerkschaften > Sozialplanverhandlungen

Mehr

vogel & partner rechtsanwälte

vogel & partner rechtsanwälte Agile Projektsteuerung und Urheberrecht sowie Know-how-Schutz Karlsruher Entwicklertag, agile day, 22.05.2014 IHK Karlsruhe Prof. Dr. Rupert Vogel Rechtsanwalt Fachanwalt für IT-Recht Karlsruhe/Stuttgart

Mehr

Outsourcing Lessons Learned

Outsourcing Lessons Learned Outsourcing Lessons Learned Dr. Bernd Lübcke 15.06.2007 Erfahrungen mit Outsourcing Continental komplette IT Dunlop Rechenzentrum Wide Area Network Goodyear Individualentwicklung Reifenhandelsystem Hornbach

Mehr

Cordula E. Niklaus, Fürsprecherin ll.m. Anwaltskanzlei Niklaus, Zürich - www.niclaw.ch. niclaw

Cordula E. Niklaus, Fürsprecherin ll.m. Anwaltskanzlei Niklaus, Zürich - www.niclaw.ch. niclaw Blindflug im Wolkenmeer? Rechtliche Aspekte zum Cloud Computing Last Monday vom 27. Juni 2011 Cordula E. Niklaus, Fürsprecherin ll.m. Anwaltskanzlei Niklaus, Zürich - www..ch Persönliches Cordula E. Niklaus,

Mehr

INHALT. Noerr in Rumänien. Finanzberatung. Steuerberatung. Ansprechpartner. Über Noerr. Standorte

INHALT. Noerr in Rumänien. Finanzberatung. Steuerberatung. Ansprechpartner. Über Noerr. Standorte INHALT Noerr in Rumänien Finanzberatung Steuerberatung Ansprechpartner Über Noerr Standorte 3 5 6 7 8 9 2 NOERR IN RUMÄNIEN Noerr steht für hervorragende Kenntnis der wirtschaftlichen und rechtlichen Gegebenheiten

Mehr

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS. vom. 23. März 2005. in dem Rechtsstreit

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS. vom. 23. März 2005. in dem Rechtsstreit BUNDESGERICHTSHOF III ZR 338/04 BESCHLUSS vom 23. März 2005 in dem Rechtsstreit Nachschlagewerk: BGHZ: BGHR: ja nein ja BGB 611 Zur rechtlichen Einordnung eines Vertrags über die Verschaffung des Zugangs

Mehr

Aktuelle politische und rechtliche Entwicklungen im Mietrecht. Dr. Adrian Birnbach LL.M. (Stellenbosch) München, 13.05.2014

Aktuelle politische und rechtliche Entwicklungen im Mietrecht. Dr. Adrian Birnbach LL.M. (Stellenbosch) München, 13.05.2014 Aktuelle politische und rechtliche Entwicklungen im Mietrecht Dr. Adrian Birnbach LL.M. (Stellenbosch) München, 13.05.2014 Mietrechtsnovellierungsgesetz Ziel des Mietrechtsnovellierungsgesetzes Umsetzung

Mehr

Hapag-Lloyd IT-Outsourcing spart enorme Kosten

Hapag-Lloyd IT-Outsourcing spart enorme Kosten 1998 IT Outsourcing Vertrag Hapag-Lloyd IT-Outsourcing spart enorme Kosten Die Aufgabe Outsourcing der IT-Infrastruktur, d. h. Implementierung einer standardisierten LAN-Infrastruktur (Local Area Network)

Mehr

& M A W GAEDERTZ. Human Resources. www.mayerbrownrowe.com

& M A W GAEDERTZ. Human Resources. www.mayerbrownrowe.com Human Resources www.mayerbrownrowe.com Arbeits- und Personalwirtschaftsrecht Praxisgruppe Human Resources Modernes Personalmanagement zielt darauf ab, den Produktionsfaktor Arbeit im Sinne der jeweiligen

Mehr

TGC arbeitet eng mit Anwaltskanzleien auf der ganzen Welt, und insbesondere mit Anwaltsfirmen aus London, Dublin, Frankfurt und New York, zusammen.

TGC arbeitet eng mit Anwaltskanzleien auf der ganzen Welt, und insbesondere mit Anwaltsfirmen aus London, Dublin, Frankfurt und New York, zusammen. TGC Corporate Lawyers Corporate Lawyers TGC hat es sich zum übergeordneten Ziel gesetzt, ihre Mandanten mit praktischen juristischen Ratschlägen, die den Mandanten von TGC bei deren gewerblicher Tätigkeit

Mehr

ARQIS Academy DÜSSELDORF MÜNCHEN TOKIO

ARQIS Academy DÜSSELDORF MÜNCHEN TOKIO ARQIS Academy DÜSSELDORF MÜNCHEN TOKIO Überblick Die Kanzlei ARQIS Academy Ihr Weg zum Ziel Drei Bausteine zum Erfolg Anschriften 2 ARQIS Rechtsanwälte Unsere Kanzlei Januar 2006: Gründung der Kanzlei

Mehr

OUTSOURCING IT-BETRIEB

OUTSOURCING IT-BETRIEB Mit matrix ist IT einfach! OUTSOURCING IT-BETRIEB Kennzahlen, Kostentreiber, Maßnahmen zur Kostenreduktion Paul Schuster matrix technology AG AGENDA Warum IT Kennzahlen für Betriebsleistungen? Typische

Mehr

KNH Rechtsanwälte Sonder-Newsletter Januar 2015

KNH Rechtsanwälte Sonder-Newsletter Januar 2015 KNH Rechtsanwälte Sonder-Newsletter Januar 2015 KNH Rechtsanwälte KNH Rechtsanwälte ab 01.01.2015 auch in München IN EIGENER SACHE Zum 01.01.2015 eröffnen wir unser viertes Büro: Nach Berlin, Frankfurt

Mehr

NOERR_AUTOMOBILINDUSTRIE

NOERR_AUTOMOBILINDUSTRIE Automobilindustrie NOERR_AUTOMOBILINDUSTRIE 2 AUTOMOBILINDUSTRIE_NOERR Rechtliche Rahmenbedingungen können Sackgassen sein. Oder 3 Überholspuren. Dr. Albin Ströbl NOERR_AUTOMOBILINDUSTRIE / HERAUSFORDERUNGEN

Mehr

DER CONFIGURATION MANAGEMENT PROZESS

DER CONFIGURATION MANAGEMENT PROZESS Mit matrix ist IT einfach! DER CONFIGURATION MANAGEMENT PROZESS als Voraussetzung für aktuelle Daten in der CMDB Christian Stilz, Project Manager PROJEKTERGEBNISSE CMDB? PROJEKTERGEBNISSE CMDB? Daten unvollständig

Mehr

BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES URTEIL. in dem Rechtsstreit

BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES URTEIL. in dem Rechtsstreit BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES III ZR 79/09 Nachschlagewerk: ja BGHZ: ja BGHR: ja URTEIL in dem Rechtsstreit Verkündet am: 4. März 2010 F r e i t a g Justizamtsinspektor als Urkundsbeamter der Geschäftsstelle

Mehr

IT-Dienstleister International 19. März 2009, IHK-Akademie München

IT-Dienstleister International 19. März 2009, IHK-Akademie München IT-Dienstleister International 19. März 2009, IHK-Akademie München Verträge gestalten - gewusst wie RA Wilfried Reiners, MBA Kanzlei Seit 20 Jahren Spezialkanzlei im IT Umfeld Agenda 1. Warum haben Verträgen

Mehr

KWR - IHR PARTNER IM ARBEITSRECHT

KWR - IHR PARTNER IM ARBEITSRECHT KWR - IHR PARTNER IM ARBEITSRECHT KWR Karasek Wietrzyk Rechtsanwälte GmbH zählt zu den qualitativ führenden Rechtsanwaltskanzleien in Österreich. KWR - Gute Beratung, gutes Gefühl. Unser Schwerpunkt ist

Mehr

Excellence Creating Smiles. DAS NOERR KINDERCAMP am Fuschlsee

Excellence Creating Smiles. DAS NOERR KINDERCAMP am Fuschlsee Excellence Creating Smiles DAS NOERR KINDERCAMP am Fuschlsee 1 EXCELLENCE CREATING SMILES 2 DAS NOERR KINDERCAMP Das Noerr KinderCamp ist ein Feriendorf aus acht bunt bemalten Wagen sowie einem Dusch-

Mehr

SEO UND RECHT HEUTE UND IN ZUKUNFT

SEO UND RECHT HEUTE UND IN ZUKUNFT SEO UND RECHT HEUTE UND IN ZUKUNFT Dr. Martin Schirmbacher Berlin, 16. März 2014 im Rahmen der SEO Campixx 2014 Überblick IM ANGEBOT SEO und Recht Heute: Linkkauf SEO und Recht in Zukunft: Content SEO

Mehr

KWR - IHR PARTNER IM ARBEITSRECHT

KWR - IHR PARTNER IM ARBEITSRECHT KWR - IHR PARTNER IM ARBEITSRECHT KWR Karasek Wietrzyk Rechtsanwälte GmbH zählt zu den qualitativ führenden Rechtsanwaltskanzleien in Österreich. KWR - Gute Beratung, gutes Gefühl. Unser Schwerpunkt ist

Mehr

Private Equity / Venture Capital

Private Equity / Venture Capital Private Equity / Venture Capital Rechtliche Beratung bei Strukturierung, Investments, Restrukturierung und Exit Fonds-Strukturierung Investments Exits (Trade Sales, Secondaries, IPOs) Due Diligence Finanzierung

Mehr

einladung 5. UNTERNEHMERFRÜHSTÜCK in sachsen-anhalt

einladung 5. UNTERNEHMERFRÜHSTÜCK in sachsen-anhalt einladung 5. UNTERNEHMERFRÜHSTÜCK in sachsen-anhalt Wir machen Sie fi t für den Tag! 10. März 2011, Maritim Hotel Magdeburg - Villa Bennewitz, 8:30 bis 10:00 Uhr alternativtermine: Jena 3. März 2011, Volkshaus

Mehr

Recht an Daten im Industrie 4.0 Umfeld

Recht an Daten im Industrie 4.0 Umfeld / Recht an Daten im Industrie 4.0 Umfeld Datenernte leicht gemacht - Herausforderung der Datennutzung im Industrie 4.0 Zeitalter 20. Juni 2017 Alicante Berlin Bratislava Brüssel Budapest Bukarest Dresden

Mehr

AUSWIRKUNGEN DES CLOUD COMPUTING AUF DIE VERTRAGSGESTALTUNG IM OUTSOURCING

AUSWIRKUNGEN DES CLOUD COMPUTING AUF DIE VERTRAGSGESTALTUNG IM OUTSOURCING B M T AUSWIRKUNGEN DES CLOUD COMPUTING AUF DIE VERTRAGSGESTALTUNG IM OUTSOURCING 4. Fachtagung Dynamisierung des Mittelstands durch IT Schloss Vollrads 7. September 2010 Büsing Müffelmann & Theye Rechtsanwalt

Mehr

Das neue Werkvertragsrecht des BGB ab dem 01.01.2002

Das neue Werkvertragsrecht des BGB ab dem 01.01.2002 Das neue Werkvertragsrecht des BGB ab dem 01.01.2002 Teil A: Rückschau auf das alte Gewährleistungsrecht Die Gewährleistungsansprüche waren vollständig im Werkvertragsrecht ( 631 ff. BGB) geregelt; die

Mehr

IT-Sicherheit und Datenschutz

IT-Sicherheit und Datenschutz IT-Sicherheit und Datenschutz Mandantenseminar 25. August 2015, 15:00 bis 19:00 Uhr Köln Rechtsberatung. Steuerberatung. Luther. Wir laden Sie herzlich ein zu unserer Veranstaltung IT-Sicherheit und Datenschutz

Mehr

Arbeitsrecht. Wirtschaftsrecht. Stevens und Kollegen Anwaltskooperation

Arbeitsrecht. Wirtschaftsrecht. Stevens und Kollegen Anwaltskooperation Arbeitsrecht Wirtschaftsrecht Profil Konzentration auf elementare Schwerpunkte Rechtsberatung ist Vertrauenssache. Deshalb wird unser Leitbild von Qualität und Verantwortung geprägt. Mit Sachverstand,

Mehr

Die richtige Strategie zur richtigen Zeit

Die richtige Strategie zur richtigen Zeit Arbeitsrecht Fundierte, schnelle und zuverlässige Beratung in allen Fragen des Individual- und Kollektiv-Arbeitsrechts mit BSKP sind Sie immer einen Zug voraus Die richtige Strategie zur richtigen Zeit

Mehr

PSP Family Office. Kompetenz in Vermögen, Nachfolge und Stiftungen für Private Clients. Peters, Schönberger & Partner

PSP Family Office. Kompetenz in Vermögen, Nachfolge und Stiftungen für Private Clients. Peters, Schönberger & Partner Peters, Schönberger & Partner PSP Family Office Kompetenz in Vermögen, Nachfolge und Stiftungen für Private Clients Rechtsberatung Wirtschaftsprüfung Steuerberatung Family Office Die Welt und ihre Märkte

Mehr

Der SaaS-Vertrag. Verhandlungsthemen und Vertragsredaktion. Themen. RA Dr. Christian Laux, LL.M.

Der SaaS-Vertrag. Verhandlungsthemen und Vertragsredaktion. Themen. RA Dr. Christian Laux, LL.M. Der SaaS-Vertrag Verhandlungsthemen und Vertragsredaktion RA Dr. Christian Laux, LL.M. 3. Tagung zur Vertragsredaktion (EIZ) 9. April 2015 Metropol, Zürich LAUX LAWYERS AG 1 Themen Verweis auf Unterlagen

Mehr

Alles ist endlich: Rechtliche Gestaltung für Providerwechsel und Re-Insourcing

Alles ist endlich: Rechtliche Gestaltung für Providerwechsel und Re-Insourcing Alles ist endlich: Rechtliche Gestaltung für Prviderwechsel und Re-Insurcing Rechtsanwalt Martin Schweinch Practice Grup IT, Internet & E-Business Der Referent Martin Schweinch Fachanwalt für IT- Recht

Mehr

Noerr Group COMPLIANCE DEUTSCH

Noerr Group COMPLIANCE DEUTSCH Noerr Group COMPLIANCE DEUTSCH 1 GUT AUFGESTELLT, EXTREM REAKTIONSSCHNELL UND ORGANISIERT. Chambers Europe Awards for Excellence 2012 Client Service Law Firm of the Year 2 INHALT Compliance Worum es geht.

Mehr

Rechtsanwalt Olaf Peters www.arzthaftung-berlin.de

Rechtsanwalt Olaf Peters www.arzthaftung-berlin.de Durchgriff auf den Krankenhausträger bei Belegarztvertrag oder gespaltenem Rechtsanwalt Olaf Peters www.arzthaftung-berlin.de Problemstellung Beim gespaltenen und beim Belegarztvertrag ist der Arzt allein

Mehr

PV-Anlagen: Welche Mängelrechte bestehen und wie müssen sie (rechtzeitig) geltend gemacht werden?

PV-Anlagen: Welche Mängelrechte bestehen und wie müssen sie (rechtzeitig) geltend gemacht werden? PV-Anlagen: Welche Mängelrechte bestehen und wie müssen sie (rechtzeitig) geltend gemacht werden? Daniel Hülsmeyer Vertragsverhältnisse Mängel und Verjährung Was sollte nun geprüft werden? Recht, Steuern,

Mehr

_Beratung _Technologie _Outsourcing

_Beratung _Technologie _Outsourcing _Beratung _Technologie _Outsourcing Das Unternehmen Unternehmensdaten n gegründet 1999 als GmbH n seit 2002 Aktiengesellschaft n 2007 Zusammenschluss mit Canaletto Internet GmbH n mehr als 2000 Kunden

Mehr

Qualifizierte Rechtsberatung schafft Freiräume

Qualifizierte Rechtsberatung schafft Freiräume Qualifizierte Rechtsberatung schafft Freiräume Das internationale Anwaltsnetzwerk. e u r o j u r i s D E U T S C H L A N D 02 Willkommen bei Eurojuris Die Marke für qualifizierte Rechtsberatung, national

Mehr