1 / 16. Ich und die modernen Fremdsprachen. Fragebogen für Schülerinnen und Schüler der 9. Klasse. Februar-März 2007

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "1 / 16. Ich und die modernen Fremdsprachen. Fragebogen für Schülerinnen und Schüler der 9. Klasse. Februar-März 2007"

Transkript

1 1 / 16 Fachbereich 05 : Sprache Literatur - Kultur Institut für Romanistik Abt. Didaktik der romanischen Sprachen Prof. Dr. Franz-Joseph Meißner Karl-Glöckner-Str. 21 G Gießen Projet soutenu par la Direction générale de l Education et de la Culture, dans le cadre du Programme Socrates Ich und die modernen Fremdsprachen Fragebogen für Schülerinnen und Schüler der 9. Klasse Februar-März 2007 Dieser Frageboden wurde mit Unterstützung der Europäischen Union in mehreren Ländern erarbeitet. Er zielt darauf ab, die Einstellung von Jugendlichen gegenüber verschiedenen Sprachen zu erfassen, die sie momentan lernen oder die sie gerne lernen möchten. Der Fragebogen beschäftigt sich mit modernen Fremdsprachen, sowohl mit in der Schule gelernten Fremdsprachen (z.b. Englisch, Französisch, Polnisch, Spanisch, Italienisch, Russisch...) als auch mit weiteren europäischen oder anderen Sprachen. Diese Umfrage kann Dir als etwas zu umfangreich vorkommen. Mache Dir keine Sorgen: Das Ausfüllen geht schnell. Bei vielen Fragen brauchst Du nur ein Kästchen anzukreuzen. Wenn Du konzentriert arbeitest, bist Du am Ende der Stunde mit dem Fragebogen fertig. Diese Umfrage ist absolut anonym. Fülle sie bitte sorgfältig, der Wahrheit entsprechend und ganz ehrlich aus. Uns interessiert zu erfahren, was Du erlebst, wie Du es erlebst und welche Meinung Du dazu hast, ganz gleich wie diese ausfällt. [Achtung: Anmerkungen, die kursiv geschrieben sind und in eckigen Klammern stehen, geben Auskunft zur jeweiligen Frage. Lies sie bitte aufmerksam durch!]

2 2 / 16 A. Die modernen Fremdsprachen, die Du lernst Die modernen Fremdsprachen, die Du in diesem Jahr in der Schule lernst A0. Wie viele Fremdsprachen lernst Du in diesem Jahr regulär in der Schule? 1 Sprache [Beantworte bitte nun nur die Frage A1 auf dieser Seite und fülle nicht die Spalte 2. (moderne) Fremdsprache in den folgenden Tabellen aus. 2 Sprachen [Gehe sofort zur Frage A2.] A1. Wenn Du nur eine moderne Fremdsprache regulär in der Schule lernst: Welche ist Deine erste Fremdsprache? Englisch Französisch Bist Du der Meinung, dass diese Sprache Dir als Erwachsener/m nützlich sein wird? JA NEIN A2. Wenn Du zwei moderne Fremdsprachen regulär in der Schule lernst: a. Welche ist Deine erste Fremdsprache (die Sprache, die Du am längsten lernst)? Englisch Französisch Spanisch Bist Du der Meinung, dass diese Sprache Dir als Erwachsener/m nützlich sein wird? JA NEIN b. Welche ist Deine zweite moderne Fremdsprache? Englisch Italienisch Spanisch Französisch Russisch Bist Du der Meinung, dass diese Sprache Dir als Erwachsener/m nützlich sein wird? JA NEIN

3 3 / 16 Du und der Fremdsprachenunterricht A3. Was hältst Du von folgenden Aussagen? [Gib bei jeder Aussage und für jede Sprache an, inwieweit Du einverstanden bist. Die Möglichkeiten gehen von gar nicht einverstanden bis absolut einverstanden.] 1. (moderne) Fremdsprache [Gib die Sprache an, die Du bereits bei Frage A1 oder A2a auf der vorigen Seite angekreuzt hast]. 2. (moderne) Fremdsprache [Gib die Sprache an, die Du bereits bei Frage A2b auf der vorigen Seite angekreuzt hast]. 1. Im Unterricht mache ich echte Fortschritte. 2. Die Übungen sind langweilig. 3. Der Unterricht macht mir immer ein bisschen Angst. 4. Ich mag die Art, wie der Lehrer diese Sprache unterrichtet. 5. Die Sprache interessiert mich wenig. 6. Ich bin froh, diese Sprache zu lernen. A3b. Was wird in Deinem schulischen Fremdsprachenunterricht besonders stark bewertet? [Kreuze die Aussage an, die am besten zutrifft.] Grammatik Sprechen Schreiben Lesen Verstehen von gesprochener Sprache A3c. Wird Dir im Schulunterricht erklärt, wie Du am besten Sprachen lernst? Ja Nein

4 4 / 16 Du und die Sprachen A4. Was hältst Du von folgenden Aussagen? [Trage bitte oben in die Tabelle die gleichen Sprachen wie bei der vorherigen Frage und in der gleichen Reihenfolge ein. Für jede Aussage und für jede Sprache gib an, inwieweit Du einverstanden bist. Die Möglichkeiten reichen von gar nicht einverstanden bis absolut einverstanden.] 1. moderne Fremdsprache. 2. moderne Fremdsprache. Gar nicht einverstanden Einverstand en Gar nicht einverstanden Einverstand en 1. Diese Sprache gefällt mir ganz einfach. 2. Ich gebe mir Mühe, um diese Sprache besser zu beherrschen. 3. Da, wo ich lebe, wird diese Sprache nicht gebraucht. 4. Ich habe Gelegenheit, in dieser Sprache mit Leuten zu reden. 5. Ich bin motiviert, um diese Sprache zu lernen. 6. Diese Sprache klingt angenehm. 7. Ich gebe mir für dieses Fach weniger Mühe als für andere Fächer. 8. Meine Eltern sagen, man müsse diese Sprache unbedingt beherrschen. 9. Diese Sprache ist schwer. 10. Meine Freunde meinen, dass es sich lohnt, diese Sprache zu können. 11. Ich kann diese Sprache benutzen, wenn ich im Internet surfe. 12. Ich mag Land und Leute, wo man dieses Sprache spricht. 13. Meine Familie/Freunde können mir beim Lernen helfen. 14. Ich höre oft, dass diese Sprache wichtig ist.

5 5 / 16 Deine Ziele A5. Was hältst Du von folgenden Aussagen? [Trage bitte oben in die Tabelle die gleichen Sprachen wie bei der vorigen Frage und in der gleichen Reihenfolge ein. Für jede Aussage und für jede Sprache gib an, inwieweit Du einverstanden bist. Die Möglichkeiten reichen wieder von gar nicht einverstanden bis absolut einverstanden.] 1. moderne Fremdsprache. 2. moderne Fremdsprache. Gar nicht einverstanden Einverstand en Gar nicht einverstanden Einverstand en 1. Ich möchte Musiktexte in dieser Sprache verstehen können. 2. Gute Kenntnisse in dieser Sprache erlauben mir, mich in Gesellschaft von Muttersprachlern wohl zu fühlen. 3. Diese Sprache wird mir helfen, einen guten Job in Deutschland zu finden. 4. Diese Sprache ermöglicht mir, andere Lebens- und Denkarten als die meiner Umgebung kennen zu lernen. 5. Ich möchte Bücher oder Zeitungen in dieser Sprache lesen können. 6. Diese Sprache wird mir nützlich sein, um im Ausland zu arbeiten oder zu leben. 7. Ich möchte, dass Leute, die nur diese Sprache sprechen, mich verstehen können. 8. Diese Sprache wird mir ermöglichen, einen Teil meines Studiums im Ausland zu machen. 9. Ich möchte diese Sprache so gut wie ein Muttersprachler können. 10. Diese Sprache wird mir helfen, hier oder im Ausland, Kontakt mit meinen Familienangehörigen oder Bekannten, die kein Deutsch sprechen, herzustellen oder aufrecht zu erhalten.

6 6 / 16 Deine Eindrücke zu den Ländern, in denen die Sprachen, die Du lernst, gesprochen werden. A6. An welches Land erinnert Dich am meisten jede einzelne Sprache, die Du in der Schule lernst? [Trage oben in die Tabelle bei Frage A7 die gleichen Sprachen wie vorhin in der gleichen Reihenfolge ein. Für jede Sprache gib das Land an, an das Dich diese Sprache erinnert] A7. Was hältst Du von folgenden Aussagen? [Für jede Aussage und für jede Sprache gib an, inwieweit Du einverstanden bist. Die Möglichkeiten reichen von gar nicht einverstanden bis absolut einverstanden. Wenn Du keine Meinung dazu hast, mache ein Kreuz in die 5. Spalte] 1. moderne Fremdsprache Land 2. moderne Fremdsprache Land Keine Meinung Keine Meinung 1. Ich finde die Einwohner dieses Landes sympathisch. 2. In diesem Land gibt es schlechte Lebens- und Arbeitsbedingungen. 3. Die Sitten und Traditionen dieses Landes sind sehr angenehm. 4. Die Einwohner dieses Landes sind kaltherzig. 5. Dieses Land spielt eine wichtige Rolle in der Welt. 6. Die Künstler dieses Landes (Sänger, Schauspieler, Maler, ) sind einfach toll.

7 Selbsteinschätzung 7 / 16 A8. Was Du schon kannst, wenn Du mit jemandem sprichst. [Trage oben in die Tabelle die gleichen Sprachen wie vorhin und in der gleichen Reihenfolge ein. Für jede Aussage und für jede Sprache gib an, inwieweit Du einverstanden bist. Die Möglichkeiten reichen von gar nicht einverstanden bis absolut einverstanden.] Was ich kann: 1. Ich kann sagen, wer ich bin, wo ich geboren bin, wo ich wohne und anderen ähnliche Fragen stellen. 2. Ich kann einfachen Anweisungen folgen und auch welche geben, z.b. um von einem Ort zum anderen zu gelangen. 3. Ich kann auf einfache Art und Weise sagen, was ich von etwas halte, was ich mag oder was ich nicht mag. 4. Ich kann um eine Auskunft bitten und sie auch verstehen, z.b. im Bahnhof. 5. Ich kann mich über ein Thema unterhalten, das ich gut kenne, Infos austauschen, über einen Film, ein Buch oder Musik... reden 6. Ich kann erklären, wo das Problem liegt, darüber reden, was zu tun ist, Lösungen vergleichen. 7 Ich kann meine Ideen und Meinungen genau ausdrücken und diese auch begründen. 8. Nach einem Vortrag kann ich Fragen leicht und spontan beantworten. 9. Ich kann ohne Weiteres an einem Gespräch teilnehmen, auch wenn die Themen schwierig und nicht alltäglich sind. 10. Ich kann richtig argumentieren und Fragen oder Gegenargumente mit Leichtigkeit beantworten. 11. Ich kann ohne Mühe an jeglicher Art von Gesprächen mit Leuten teilnehmen, die diese Sprache tagtäglich benutzen. 12. Ich kann bei einer Diskussion über komplexe Themen meine Meinung darstellen und Argumente vorbringen, wie jemand es tun würde, der diese Sprache tagtäglich benutzt. 1. moderne Fremdsprache. 2. moderne Fremdsprache.

8 8 / 16 Meine zusätzlichen Kurse in modernen Fremdsprachen (außerhalb des normalen Stundenplans / der Schule) A9. Lernst Du eine oder mehrere moderne Fremdsprache(n) außerhalb der Schule? JA NEIN A10. Wenn JA, welche? [Kreuze die richtigen Sprache(n) an. Wenn Du Andere ankreuzt, sage, um welche es sich handelt. ] Arabisch Italienisch Spanisch Deutsch Polnisch Türkisch Englisch Portugiesisch Andere : Griechisch Russisch Warum lernst Du diese Sprache(n)? Vor allen Dingen um bessere Noten in der Schule zu haben. weil ich mehr lernen möchte als ich in der Schule lerne. weil meine Eltern es so wollen. aus einem anderen Grund:... A10a1. A10a2. A10a3.

9 9 / 16 Fragen zum Nachhilfeunterricht in Deinen Fremdsprachen A Bekommst Du Nachhilfeunterricht in einer Fremdsprache? [Wenn nicht, gehe weiter zur nächsten Seite.] Ja Nein 2. Seit wann bekommst Du Nachhilfeunterricht? weniger als 3 Monate 3 bis 6 Monate 6 Monate bis 1 Jahr mehr als 1 Jahr 3. Wie oft bekommst Du Nachhilfeunterricht? 1 Stunde pro Woche 2 Stunden pro Woche mehr als 2 Stunden pro Woche nur vor Klassenarbeiten 4. In welchem Sprachfach erhältst Du Nachhilfeunterricht? in Englisch in Französisch in Latein in einem anderen Sprachfach: Ist Dein Nachhilfelehrer... ein Lehrer? ein älterer Schüler? ein Student? ein Familienmitglied? 6. Arbeitest Du mit Deinem Nachhilfelehrer mit Deinem Lehrbuch? Ja Nein 7. Was wird in Deinem Nachhilfeunterricht am meisten geübt? Grammatik Sprechen Schreiben Lesen Verstehen von gesprochener Sprache 8. Bereitest Du Dich mit Deinem Nachhilfelehrer auf Klassenarbeiten vor? Ja Nein 9. Hast Du das Gefühl, durch den Nachhilfeunterricht Fortschritte zu machen? Ja Nein 10. Was hältst Du für besonders wichtig? Grammatik Sprechen Schreiben Lesen Verstehen von gesprochener Sprache A11.4.

10 10 / 16 B. Sprachen, die Du zusätzlich gerne lernen würdest B1. Möchtest Du jetzt oder später zusätzliche Sprachen lernen? (Diese Sprachen müssen nicht an Deiner Schule angeboten werden.) JA NEIN [Geh sofort zum Kapitel C.] B2. Wenn JA, welche? [Trage diese Sprache(n) in die Zeilen ein. Du kannst maximal 3 Sprachen nennen. Es müssen andere Sprachen sein, als diejenigen, die Du bereits auf den vorhergehenden Seiten genannt hast. ] 1. zusätzliche Sprache: zusätzliche Sprache: zusätzliche Sprache:... B3. Die Sprache(n), die Du gern zusätzlich lernen würdest, haben Vorzüge aber vielleicht auch Makel. Was hältst Du von den folgenden Aussagen? [Trage zuerst die gleichen Sprachen wie unter Frage B2 in der gleichen Reihenfolge ein. Kreuze für jede Aussage und für jede Sprache an, inwieweit Du einverstanden bist. Die Möglichkeit reicht von gar nicht einverstanden bis absolut einverstanden.] Sprache(n), die ich zusätzlich gern lernen würde 1. zusätzliche Sprache 2. zusätzliche Sprache 3. zusätzliche Sprache 1. Diese Sprache gefällt mir ganz einfach. 2. Dort, wo ich wohne, wird diese Sprache nicht gebraucht. 3. Ich werde Gelegenheit haben, in dieser Sprache mit anderen zu reden. 4. Diese Sprache klingt angenehm. 5. Meine Eltern sagen, man müsse diese Sprache unbedingt beherrschen. 6. Diese Sprache ist schwer. 7. Meine Freunde sagen, es würde sich lohnen, diese Sprache zu können. 8. Ich kann diese Sprache benutzen, wenn ich im Internet surfe. 9. Ich mag die Länder, in denen diese Sprache gesprochen wird. 10. Meine Familie/Freunde können mir beim Lernen dieser Sprache helfen. 11. Ich höre oft, dass diese Sprache wichtig ist. B2.1. B2.2. B2.3.

11 11 / 16 B4. Was möchtest Du mit diese(r)/(n) Sprache(n) anfangen? [Trage zuerst die gleichen Sprachen, die Du in der vorhergehenden Frage aufgezählt hast, und in der gleichen Reihenfolge. Kreuze für jede Aussage und für jede Sprache an, inwieweit Du einverstanden bist. Die Möglichkeit reicht von gar nicht einverstanden bis absolut einverstanden.] Sprache(n), die ich zusätzlich gern lernen würde 1. zusätzliche Sprache 2. zusätzliche Sprache 3. zusätzliche Sprache Ich möchte Musiktexte in dieser Sprache verstehen können. 2. Gute Kenntnisse in dieser Sprache erlauben mir, mich in Gesellschaft von Muttersprachlern wohl zu fühlen. 3. Diese Sprache hilft mir, einen guten Job in Deutschland zu finden. 4. Diese Sprache ermöglicht mir andere Lebens- und Denkarten als die meiner Umgebung kennen zu lernen. 5. Ich möchte Bücher oder Zeitungen in dieser Sprache lesen können. 6. Diese Sprache wird mir nützlich sein, um im Ausland zu arbeiten oder zu leben. 7. Ich möchte, dass Leute, die nur diese Sprache sprechen, mich verstehen können. 8. Diese Sprache wird mir ermöglichen, einen Teil meines Studiums im Ausland zu machen. 9. Ich möchte diese Sprache so gut können wie Leute, die sie tagtäglich benutzen. 10 Diese Sprache wird mir helfen, hier oder im Ausland, Kontakt mit meinen Familienange-hörigen oder Bekannten, die kein Deutsch sprechen, herzustellen oder aufrecht zu erhalten.

12 12 / 16 B5. An welches Land erinnert Dich am meisten jede einzelne Sprache, die Du in der vorherigen Frage genannt hast? [Trage oben in der Tabelle bei Frage B6 die gleichen Sprachen wie vorhin in der gleichen Reihenfolge ein. Gib für jede Sprache das Land an, an das/an die Dich diese Sprache erinnert.] B6. Was hältst Du von folgenden Aussagen? [Für jede Aussage und für jede Sprache gib an, inwieweit Du einverstanden bist. Die Möglichkeiten reichen von gar nicht einverstanden bis absolut einverstanden. Wenn Du keine Meinung dazu hast, mache ein Kreuz in die 5. Spalte] Sprachen, die ich gerne zusätzlich lernen würde 1. zusätzliche Sprache Land 2. zusätzliche Sprache Land 3. zusätzliche Sprache Land Keine Meinung Keine Meinung Keine Meinung 1. Ich finde die Einwohner dieses Landes sympathisch. 2. In diesem Land gibt es schlechte Lebensund Arbeitsbedingungen. 3. Die Sitten und Traditionen dieses Landes sind sehr angenehm. 4. Die Einwohner dieses Landes sind kaltherzig. 5. Dieses Land spielt eine wichtige Rolle in der Welt. 6. Die Künstler dieses Landes (Sänger, Schauspieler, Maler, ) sind einfach toll.

13 13 / 16 C. Sprachen im Allgemeinen C1. Wie schätzt Du Dich selber ein, was das Sprachenlernen angeht? [Gib bitte für jede Aussage an, inwieweit Du einverstanden bist. Die Möglichkeiten reichen von gar nicht einverstanden bis absolut einverstanden.] Gar nicht einverstanden 1. Im Fremdsprachenunterricht (moderne Fremdsprachen) gehöre ich zu den schwächsten Schülern in meiner Klasse. 2. Moderne Fremdsprachen lernen ist mir zu schwer. 3. Ich schaffe es, mehr als zwei moderne Fremdsprachen zu lernen. C2. Wenn Du hättest wählen können, welche Fremdsprache hättest Du als erste Fremdsprache in der Schule genommen? [Kreuze die zutreffende Sprache an. Wenn Du Andere ankreuzt, gib an, um welche Sprache es sich handelt.] Arabisch Italienisch Spanisch Chinesisch Japanisch Türkisch Englisch Polnisch Andere: Finnisch Portugiesisch Keine Französisch Russisch Griechisch Schwedisch C3. Wenn Du hättest wählen können, welche zweite Fremdsprache hättest Du in der Schule genommen? Arabisch Italienisch Spanisch Chinesisch Japanisch Türkisch Englisch Polnisch Andere: Finnisch Portugiesisch Keine Französisch Russisch Griechisch Schwedisch C2.1. C3.1.

14 14 / 16 C4. Was hältst Du von folgenden Aussagen? [Bei jeder Aussage kreuze an, inwieweit Du einverstanden bist. Die Möglichkeiten reichen von gar nicht einverstanden bis absolut einverstanden.] Gar nicht einverstand. Einverstand 1. In Europa sollte jeder Bürger zusätzlich zu seiner Muttersprache mindestens zwei Sprachen können. 2. Jeder muss Englisch können. 3. Jeder sollte in der Lage sein, in den Ländern, in die er regelmäßig fährt, sprachlich zurecht zu kommen. 4. Heute muss man einfach neben seiner Muttersprache eine weitere Sprache können. 5. Wenn man Englisch kann, braucht man keine weitere Sprache. 6. Für den Einzelnen sind die besten Sprachen diejenigen, die in seiner Umgebung gesprochen werden. 7. Man muss keine Sprachen lernen. 8. Findest Du, dass in Deutschland das Erlernen der Sprachen der Nachbarländer genauso wichtig ist wie Englisch? 9. Es ist ein Vorteil, wenn man zu Hause eine andere Sprache als in der Schule spricht.

15 15 / 16 D. Einige allgemeine Informationen über Dich und Deine Umgebung D1. Dein Geschlecht: Weiblich Männlich D2. Dein Geburtsmonat und Dein Geburtsjahr: Januar April Juli Oktober Februar Mai August November März Juni September Dezember D3. In welchen Ländern sind Deine Eltern/bist Du geboren? Du Geburtsland Deutschland Anderes Land Deine Mutter Dein Vater D4. Welche Sprache(n) hast Du normalerweise zu Hause gesprochen, bevor Du eingeschult wurdest? Arabisch Italienisch Spanisch Deutsch Polnisch Türkisch Französisch Russisch Andere:... D5. Welche Sprache(n) sprecht Ihr jetzt normalerweise zu Hause? Arabisch Italienisch Spanisch Deutsch Polnisch Türkisch Französisch Russisch Andere:... D4.1. D4.2. D4.3. D5.1. D5.2. D5.3.

16 16 / 16 D6. Welche Sprache(n) hörst Du manchmal in Deiner Umgebung (Familie, Nachbarn, Freunde )? Arabisch Italienisch Spanisch Deutsch Polnisch Türkisch Französisch Russisch Andere:... D7. Wie viele Bücher gibt es ungefähr bei Dir zu Hause? [Man rechnet ca. 40 Bücher pro Mete Regal. Zeitungen, Zeitschriften und Schulbücher zählen nicht. Du kannst nur eine Antwort ankreuzen] 0-10 Bücher 125 Bücher Bücher Bücher Bücher Mehr als 500 Bücher D8. In welcher Klasse bist Du? Ich bin in der Klasse 9 Hauptschule Realschule Gymnasium Gesamtschule Vielen Dank für das Ausfüllen dieses Fragebogens! D6.1. D6.2. D6.3.

1 / 12. Ich und die modernen Fremdsprachen. Fragebogen für die Schülerinnen und Schüler der 5. Klasse Februar-März 2007

1 / 12. Ich und die modernen Fremdsprachen. Fragebogen für die Schülerinnen und Schüler der 5. Klasse Februar-März 2007 1 / 12 Fachbereich 05 : Sprache Literatur - KulturInstitut für Romanistik Abt. Didaktik der romanischen Sprachen Prof. Dr. Franz-Joseph Meißner Karl-Glöckner-Str. 21 G 35394 Gießen Projet soutenu par la

Mehr

1 / 12 ICH UND DIE FREMDSPRACHEN. Fragebogen für die Schülerinnen und Schüler der 5. Klasse (Luxemburg) Februar - März 2007

1 / 12 ICH UND DIE FREMDSPRACHEN. Fragebogen für die Schülerinnen und Schüler der 5. Klasse (Luxemburg) Februar - März 2007 1 / 12 Projet soutenu par la Direction générale de l Education et de la Culture, dans le cadre du Programme Socrates ICH UND DIE FREMDSPRACHEN Fragebogen für die Schülerinnen und Schüler der 5. Klasse

Mehr

Aktualisierung. Schülerfragebogen X Y Z Schulname Klasse: 00

Aktualisierung. Schülerfragebogen X Y Z Schulname Klasse: 00 Aktualisierung Schülerfragebogen Schulname Klasse: 00 X Y Z 0 0 0 0 1 1 5 7 0 7 0 1 0 1 Liebe Schülerinnen, liebe Schüler, auf den nächsten beiden Seiten findet ihr einige Fragen zu eurer Person. Gebt

Mehr

Schülerfragebogen Standardüberprüfung Deutsch 4. Schulstufe 2015

Schülerfragebogen Standardüberprüfung Deutsch 4. Schulstufe 2015 j E Schülerfragebogen Standardüberprüfung Deutsch 4. Schulstufe 2015 Erhebungs-ID Klassen-ID Schüler-ID Geburtsdatum: Monat Jahr Geschlecht: weiblich männlich von der Testleitung auszufüllen: Am Testtermin

Mehr

Fragebogen Deutsch als Fremdsprache

Fragebogen Deutsch als Fremdsprache Fragebogen Deutsch als Fremdsprache Liebe Studentin, lieber Student! Am Institut für Germanistik der Universität Wien machen wir im Seminar Fremdsprachenerwerb, Identität und Bildungspolitik eine große

Mehr

Österreich. Schülerfragebogen. Projektzentrum für Vergleichende Bildungsforschung Universität Salzburg Akademiestr.

Österreich. Schülerfragebogen. Projektzentrum für Vergleichende Bildungsforschung Universität Salzburg Akademiestr. Österreich Schülerfragebogen International Association for the Evaluation of Educational Achievement Projektzentrum für Vergleichende Bildungsforschung Universität Salzburg Akademiestr. 26 5010 Salzburg

Mehr

Fragebogen für Schülerinnen und Schüler der 8. Jahrgangsstufe

Fragebogen für Schülerinnen und Schüler der 8. Jahrgangsstufe Fragebogen für Schülerinnen und Schüler der 8. Jahrgangsstufe Projektleitung: Prof. Dr. Frauke Heß 1 1. In welcher Klasse bist du? Klasse (z.b. 8c) 2. Bist du weiblich oder männlich? weiblich männlich

Mehr

Wie wird der Fragebogen ausgefüllt?

Wie wird der Fragebogen ausgefüllt? Liebe Schülerin, lieber Schüler Du hast dich bereit erklärt, an dieser Studie teilzunehmen. Das ist sehr wichtig, denn wir alle wissen: Die besten Beobachter des schulischen Unterrichts sind die Schüler

Mehr

Version für Kinder im Alter von 6-10 Jahren (FBA Kinder 6-10) Leitfadeninterview

Version für Kinder im Alter von 6-10 Jahren (FBA Kinder 6-10) Leitfadeninterview Ich bin DEDI, der Detektiv, der mit der Lupe genau schaut, was wir im Alltag machen. Version für Kinder im Alter von 6-10 Jahren (FBA Kinder 6-10) Leitfadeninterview Hallo, vielen Dank, dass Du mitmachst.

Mehr

A C Wie lautet dein persönlicher Code? Bitte ergänze: Zweiter Buchstabe deines Vornamens. Tag deines Geburtsdatums

A C Wie lautet dein persönlicher Code? Bitte ergänze: Zweiter Buchstabe deines Vornamens. Tag deines Geburtsdatums Genehmigung durch das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus II.7-5 O 4106/356/10 (07.05.2013) Hallo, in diesem Fragebogen geht es um deine persönlichen Erfahrungen mit dem Thema Alkohol

Mehr

MUSTER. Cognitive Academic Language Proficiency in Science. CALP-S Teil1- Gesamtübersicht

MUSTER. Cognitive Academic Language Proficiency in Science. CALP-S Teil1- Gesamtübersicht Goethe-Universität Neuere Philologien Markieren Bitte so markieren: Sie so: Korrektur: Prof.Dr.DanielaElsner CALP-S Teil1- Gesamtübersicht Bitte verwenden Sie einen Kugelschreiber oder nicht zu starken

Mehr

Seite 1 von 11 Bei dem folgenden Fragebogen handelt es sich um eine wissenschaftliche Untersuchung der Universität Innsbruck, die dazu beitra in Zukunft bessere Bildungs- und Berufschancen erhalten und

Mehr

FRAGEBOGEN INTEGRATIONSPANEL

FRAGEBOGEN INTEGRATIONSPANEL FRAGEBOGEN INTEGRATIONSPANEL ALPHA-KURSE KURSTEILNEHMENDE 1 A. Ihr persönlicher Hintergrund 1. Wie alt sind Sie? Ich bin 0 0 Jahre alt. 2. Geschlecht Mann Frau 3. Familienstand Ledig weiter mit Frage 4

Mehr

Appendix: questionnaire youth and Internet

Appendix: questionnaire youth and Internet Appendix: questionnaire youth and Internet 1 Geschlecht: weiblich männlich 2 Wie alt bist Du? Jahre alt 3 Wo bist Du geboren? Türkei Deutschland Andere Länder: 4 Wie lange lebst Du in Deutschland? seit

Mehr

Diese vorläufige Fassung wurde dann auf der Basis der Erfahrungen überarbeitet und auf der Fachkonferenz vom beschlossen.

Diese vorläufige Fassung wurde dann auf der Basis der Erfahrungen überarbeitet und auf der Fachkonferenz vom beschlossen. Evaluationen im Fach Chemie Evaluation der schulinternen Curricula Das schulinternen Curriculum für die S I wurde gemeinsam von den Chemiefachlehrern erarbeitet und zunächst in einer vorläufigen Fassung

Mehr

Ermittlung des sprachlichen Förderbedarfs

Ermittlung des sprachlichen Förderbedarfs 1 Ermittlung des sprachlichen Förderbedarfs Ermittlung des sprachlichen Förderbedarfs für Schülerinnen und Schüler mit nichtdeutscher Herkunftssprache Kreis Dienststellen-Nr. : Schuljahr : Schule : Schulart:

Mehr

ENTDECKEN SIE IHRE LERNSTRATEGIEN!

ENTDECKEN SIE IHRE LERNSTRATEGIEN! ENTDECKEN SIE IHRE LERNSTRATEGIEN! Beantworten Sie folgenden Fragen ausgehend vom dem, was Sie zur Zeit wirklich machen, und nicht vom dem, was Sie machen würden, wenn Sie mehr Zeit hätten oder wenn Sie

Mehr

Schülerfragebogen. Liebe Schülerinnen und Schüler,

Schülerfragebogen. Liebe Schülerinnen und Schüler, Schüler (Version 0.2 HS MS FS - RS - WS - GYM) Diese Seite bitte nicht abtrennen! Schülerfragebogen Liebe Schülerinnen und Schüler, Nichts ist so gut, dass es nicht noch verbessert werden könnte, sagt

Mehr

Einführung in die Checklisten-Arbeit

Einführung in die Checklisten-Arbeit Einführung in die Checklisten-Arbeit Das ist Nick. Er lebt in Österreich, seine Muttersprache ist Deutsch. Das ist Lena. Ihre Eltern kommen aus Zimbabwe. Lena ist in Österreich geboren und geht hier zur

Mehr

Evaluation Bilingualer Politik/Wirtschaft-Unterricht am FRG 1

Evaluation Bilingualer Politik/Wirtschaft-Unterricht am FRG 1 Evaluation Bilingualer Politik/Wirtschaft-Unterricht am FRG 1 Zusammenfassung der Ergebnisse In einem anonymen Fragebogen wurden die zehn Schülerinnen und Schüler des bilingualen Politik/Wirtschaft-Unterrichtes

Mehr

Setze nach und nach das Datum in die entsprechenden Kästchen ein.

Setze nach und nach das Datum in die entsprechenden Kästchen ein. Hören A1 Setze nach und nach das Datum in die entsprechenden Kästchen. M sehr Ich kann wichtige Wörter und kurze Redewendungen über mich und me Familie verstehen, wenn der andere langsam und deutlich spricht.

Mehr

Schülerfragebogen Teil A

Schülerfragebogen Teil A Schülerfragebogen Teil A Gebrauch der englischen Sprache 1 Englisch zu Hause und in der Freizeit jeden Tag 1.1 Wie schaust du TV, Filme oder Videos auf Englisch? 1.2 Wie hörst du dir englische Musik oder

Mehr

Bela-Bogen Nicht vergessen:

Bela-Bogen Nicht vergessen: Bela-Bogen Nicht vergessen:!! Bitte die Ergebnisse auf unserer Homepage im online Bela-Bogen eingeben und auf Senden klicken nur dann können wir auswerten!! Code: BELA-BOGEN Ausfülldatum: / / (Tag / Monat

Mehr

S / Fragebogennummer: ... BITTE VERWENDEN SIE DIESEN FRAGEBOGEN NUR FÜR 11-16JÄHRIGE KINDER ÜBUNGSFRAGEN

S / Fragebogennummer: ... BITTE VERWENDEN SIE DIESEN FRAGEBOGEN NUR FÜR 11-16JÄHRIGE KINDER ÜBUNGSFRAGEN Umfrage S-15155 / SA-Kinder April 2010 1-4 Fnr/5-8 Unr/9 Vers S-15155 / - 1 - Fragebogennummer:... BITTE VERWENDEN SIE DIESEN FRAGEBOGEN NUR FÜR 11-16JÄHRIGE KINDER ÜBUNGSFRAGEN Seite 1 S-15155 / - 2 -

Mehr

Der XL Test: Was können Sie schon?

Der XL Test: Was können Sie schon? Der XL-Test Deutsche Version Der XL Test: Was können Sie schon? Schätzen Sie Ihre Sprachkenntnisse selbst ein! Sprache: Deutsch Englisch Französisch Italienisch Spanisch Mit der folgenden Checkliste haben

Mehr

männlich weiblich 1 5 Jahre 6 10 Jahre Jahre Jahre Jahre mehr als 30 Jahre ich bin in Österreich geboren

männlich weiblich 1 5 Jahre 6 10 Jahre Jahre Jahre Jahre mehr als 30 Jahre ich bin in Österreich geboren 1 Fragebogen Der folgende Fragebogen entstand im Rahmen der Forschungsinitiative Multilingual Graz von treffpunkt sprachen / FB Plurilingualismus der Karl-Franzens-Universität Graz. Das Ziel des Fragebogens

Mehr

Fragebogen an Schüler/innen von 5. Klassen

Fragebogen an Schüler/innen von 5. Klassen Fragebogen an Schüler/innen von 5. Klassen der Fritz-Steinhoff-Gesamtschule Hagen-Helfe im Rahmen einer Studienarbeit zur Untersuchung der Schularchitektur Du bist jetzt seit mehreren Monaten an der Gesamtschule

Mehr

Deutschkenntnisse von Vorschulkindern

Deutschkenntnisse von Vorschulkindern DEUTSCH Deutschkenntnisse von Vorschulkindern Elternfragebogen Wünschen Sie den Fragebogen in einer anderen Sprache, können Sie diesen auf www.letzi.info/sprachfoerderung herunterladen. Folgende Sprachen

Mehr

Unterricht. das Tauchen das Lesen das Deutschlernen gefährlich ungefährlich zeitraubend

Unterricht. das Tauchen das Lesen das Deutschlernen gefährlich ungefährlich zeitraubend 10 Unterricht seiner Meinung nach ihrer Meinung nach Hans, liest du Bücher gern? Sind die Bücher deiner Meinung nach langweilig? Wie sind die Bücher seiner Meinung nach? Anna, sind deine Mitschüler deiner

Mehr

S-15155 / - 1 - Fragebogennummer: ... BITTE VERWENDEN SIE DIESEN FRAGEBOGEN NUR FÜR 9-10JÄHRIGE KINDER ÜBUNGSFRAGEN

S-15155 / - 1 - Fragebogennummer: ... BITTE VERWENDEN SIE DIESEN FRAGEBOGEN NUR FÜR 9-10JÄHRIGE KINDER ÜBUNGSFRAGEN S-15155 / - 1 - Fragebogennummer: Umfrage S-15155 / SA-Kinder April 2010 1-4 Fnr/5-8 Unr/9 Vers... BITTE VERWENDEN SIE DIESEN FRAGEBOGEN NUR FÜR 9-10JÄHRIGE KINDER ÜBUNGSFRAGEN Seite 1 S-15155 / - 2 -

Mehr

Pädagogische Hinweise E1 / 11

Pädagogische Hinweise E1 / 11 übergreifendes Lernziel Schwierigkeitsgrad Lernbereich konkretes Lernziel Pädagogische Hinweise E1 / 11 E. EINE NACHRICHT BEWERTEN 1 1: EINER EIGENEN NACHRICHT BEDEUTUNG GEBEN. 1: Die eigene Meinung abgeben

Mehr

Fragebogen für Schüler im Projekt Praxisberater. Klasse 7

Fragebogen für Schüler im Projekt Praxisberater. Klasse 7 Fragebogen für Schüler im Projekt Praxisberater an Schulen Klasse 7 Mit diesem Fragebogen möchten wir dich gern der Arbeit mit deinem Praxisberater befragen. Wir wollen gerne wissen, welche Wünsche und

Mehr

FRAGEBOGEN FÜR SCHÜLERINNEN UND SCHÜLER

FRAGEBOGEN FÜR SCHÜLERINNEN UND SCHÜLER FRAGEBOGEN FÜR SCHÜLERINNEN UND SCHÜLER Liebe Schülerin, lieber Schüler, vielen Dank, dass du an dieser Befragung teilnimmst! Bitte beachte: Die Teilnahme ist freiwillig. Eine Nichtteilnahme bringt keinerlei

Mehr

1 Fragebogen. 1.1 Allgemeine Fragen -

1 Fragebogen. 1.1 Allgemeine Fragen - 1 Fragebogen Der folgende Fragebogen entstand im Rahmen der Forschungsinitiative Multilingual Graz von treffpunkt sprachen / FB Plurilingualismus der Karl-Franzens-Universität Graz. Das Ziel des Fragebogens

Mehr

1. Welche Komponisten klassischer Musik werden erwähnt? (Achtung: Johann Pachelbel war ein Komponist des Barocks, das war die Zeit vor der Klassik.

1. Welche Komponisten klassischer Musik werden erwähnt? (Achtung: Johann Pachelbel war ein Komponist des Barocks, das war die Zeit vor der Klassik. Musik Klassik und Pop Auf den Seiten 14 und 15 geht es um Musik. Lies den Text von Cornelius Pollmer und beantworte folgende Fragen: 1. Welche Komponisten klassischer Musik werden erwähnt? (Achtung: Johann

Mehr

Partnerschaft. Eine Befragung von Ehepaaren. Fragebogen für die Ehefrau

Partnerschaft. Eine Befragung von Ehepaaren. Fragebogen für die Ehefrau Institut für Soziologie Tel: () Prof. Dr. Jürgen Gerhards Fax: () David Glowsky Garystr. Berlin Partnerschaft Eine Befragung von Ehepaaren Fragebogen für die Ehefrau Hinweise zum Ausfüllen des Fragebogens

Mehr

ZA5840. Erfahrungen mit Einbürgerungsprozessen in Baden-Württemberg Fragebogen -

ZA5840. Erfahrungen mit Einbürgerungsprozessen in Baden-Württemberg Fragebogen - ZA5840 Erfahrungen mit Einbürgerungsprozessen in Baden-Württemberg 2012 - Fragebogen - Kontaktadresse: Judith Halisch Ministerium für Integration Baden-Württemberg Referat 23: Integrationsmonitoring und

Mehr

Fragebogen zur Mediennutzung, Internetnutzung, zu Kommunikations- und Kooperationsgewohnheiten der Schüler

Fragebogen zur Mediennutzung, Internetnutzung, zu Kommunikations- und Kooperationsgewohnheiten der Schüler Examensarbeit Christine Janischek 1 Fragebogen zur Mediennutzung, Internetnutzung, zu Kommunikations- und Kooperationsgewohnheiten der Schüler Bitte kreuzen Sie in jeder Zeile ein Kästchen an. Fragen zur

Mehr

Das ist kein Test. Es gibt keine richtigen oder falschen Antworten. Wichtig ist nur, dass du alle Fragen ehrlich beantwortest.

Das ist kein Test. Es gibt keine richtigen oder falschen Antworten. Wichtig ist nur, dass du alle Fragen ehrlich beantwortest. Liebe Schülerin, lieber Schüler, vielen Dank, dass du bei unserer Befragung mitmachst. Das ist kein Test. Es gibt keine richtigen oder falschen Antworten. Wichtig ist nur, dass du alle Fragen ehrlich beantwortest.

Mehr

Fragebogen für Jungen

Fragebogen für Jungen Fragebogen für Jungen Du hast an einem Projekt für Jungen (z.b. einer Jungen AG, einem Workshop für Jungen, einem Schulprojekt, einem Boys Day oder ähnlichem) teilgenommen; oder Du hast einen Arbeitsplatz

Mehr

Der Fragebogen richtet sich an erwachsene Personen, die in einer Partnerschaft leben oder gelebt haben.

Der Fragebogen richtet sich an erwachsene Personen, die in einer Partnerschaft leben oder gelebt haben. Sehr geehrte Befragungsteilnehmerin, sehr geehrter Befragungsteilnehmer, mithilfe des vorliegenden Fragebogens können Sie an einer Untersuchung zum Thema Geschwister und Partnerwahl teilnehmen, die im

Mehr

Fragebogen für Mädchen

Fragebogen für Mädchen Fragebogen für Mädchen Deine Meinung ist uns wichtig! Bitte kreuze auf den folgenden Seiten die Kästchen an, die für dich zutreffen. Deine Angaben sind freiwillig und anonym. Deine ehrliche Antwort ist

Mehr

Wo steht mein Schüler? Richtige Einstufung ist wichtig!

Wo steht mein Schüler? Richtige Einstufung ist wichtig! Wo steht mein Schüler? Richtige Einstufung ist wichtig! Bevor Sie mit dem Unterricht beginnen, möchten Sie sicherlich wissen, wo Ihr Schüler steht. Davon hängt ab, was Sie ihm als Lehrmaterial zur Verfügung

Mehr

V wenn das Kind seine Muttersprache gut beherrscht. V wenn das Kind früh in eine Spielgruppe geht, wo die

V wenn das Kind seine Muttersprache gut beherrscht. V wenn das Kind früh in eine Spielgruppe geht, wo die Frage 21 Antwort 21 Was hilft Ihnen beim Sprachenlernen? Was hilft Ihnen am meisten? Bitte entscheiden Sie: Ich lerne eine Sprache am besten, wenn ich in jemanden verliebt bin, der/die diese Sprache spricht.

Mehr

Die Auswertung am Ende der jeweiligen Seite gibt Ihnen eine Orientierung, welchem Niveau Ihre Sprachkenntnisse entsprechen.

Die Auswertung am Ende der jeweiligen Seite gibt Ihnen eine Orientierung, welchem Niveau Ihre Sprachkenntnisse entsprechen. Selbsteinschätzungsbogen für Fremdsprachen Der nachfolgende Bogen orientiert sich am Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen (GER) und seinen Zielniveaus und kann für fast alle Fremdsprachen verwendet

Mehr

Selbsteinschätzungsbogen für Fremdsprachenkenntnisse

Selbsteinschätzungsbogen für Fremdsprachenkenntnisse Sprachenzentrum Weiterbildung Selbsteinschätzungsbogen für Fremdsprachenkenntnisse Der nachfolgende Bogen orientiert sich am Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen (GER) und seinen Zielniveaus und kann

Mehr

Plattdeutsch in Schleswig-Holstein

Plattdeutsch in Schleswig-Holstein Plattdeutsch in Schleswig-Holstein Für meine Abschlussarbeit im Fach Deutsch an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel führe ich eine Umfrage zum Thema Plattdeutsch in Schleswig-Holstein durch. Dabei

Mehr

Anhang I Praktikumstagebuch ThüBOM

Anhang I Praktikumstagebuch ThüBOM 0 Anhang I Praktikumstagebuch ThüBOM 1 Startnummer Liebe Schülerin, lieber Schüler, Du hast Dir sicher schon einmal Gedanken gemacht, welche beruflichen Tätigkeiten Du interessant findest. Das vor Dir

Mehr

Welche Sprachen lernen Sie?

Welche Sprachen lernen Sie? Welche Sprachen lernen Sie? Meine Muttersprache ist Englisch. Seitdem ich vier Jahre alt war, lerne ich Irisch. Deutsch lerne ich seit vier Jahren. Mein Deutsch ist nicht so gut wie mein Irisch, aber es

Mehr

Wie gut ist unsere Schule? Schülerfragebogen zur Qualitätsentwicklung in der Schule

Wie gut ist unsere Schule? Schülerfragebogen zur Qualitätsentwicklung in der Schule Wie gut ist unsere Schule? Schülerfragebogen zur Qualitätsentwicklung in der Schule Liebe Schüler und Schülerinnen der Klassen 3 und 4, Eure Meinung ist uns wichtig! Wir möchten unsere Schule verbessern.

Mehr

Kinder-Knigge. Hello. Grüezi Buon Giorno. Mire Dita Guten Tag. Bon Jour. Bom Dia. Dobar Dan. Merhaba. Name

Kinder-Knigge. Hello. Grüezi Buon Giorno. Mire Dita Guten Tag. Bon Jour. Bom Dia. Dobar Dan. Merhaba. Name Hello Mire Dita Guten Tag Bom Dia Grüezi Buon Giorno Name Bon Jour Dobar Dan Merhaba Gutes Benehmen ist für das Zusammenleben sehr wichtig. Mit guten Umgangsformen kommt man in der Gesellschaft gut zurecht

Mehr

Wir sind nicht nur Opfer. Was können wir gegen Gewalt tun? Martina Puschke Weibernetz e.v.

Wir sind nicht nur Opfer. Was können wir gegen Gewalt tun? Martina Puschke Weibernetz e.v. Wir sind nicht nur Opfer. Was können wir gegen Gewalt tun? Martina Puschke Weibernetz e.v. Wer ist Weibernetz? Weibernetz ist das Netzwerk von Frauen und Mädchen mit Behinderung in ganz Deutschland. Bei

Mehr

Testinventar zur Talentdiagnostik im Tennis

Testinventar zur Talentdiagnostik im Tennis Testinventar zur Talentdiagnostik im Tennis Modul IV FT-1: Fragebogen für Tennistalente Stand: Juni 2004 Prof. Dr. Achim Conzelmann, Marion Blank, Heike Baltzer mit Unterstützung des Deutschen Tennis Bundes

Mehr

Einstufung: XL Test Deutsche Version

Einstufung: XL Test Deutsche Version Einstufung: XL Test Deutsche Version XL-Test zur Selbsteinstufung Sie haben bereits eine Sprache gelernt und wollen Ihre Kenntnisse auffrischen oder erweitern? Wir helfen Ihnen bei der Suche nach einem

Mehr

Germany ISSP Social Inequality III Questionnaire

Germany ISSP Social Inequality III Questionnaire Germany ISSP 1999 - Social Inequality III Questionnaire Bürger aus 35 Ländern sagen ihre Meinung zum Thema: Soziale Gerechtigkeit Internationale Sozialwissenschaftliche Umfrage 2000 Listen-Nr. Lfd. Nr.

Mehr

Name: Hörverstehen. 1. Welche Antwort passt? Kreuze an. 2. Kreuze an: richtig oder falsch? 3. Welche Telefonnummer ist richtig?

Name: Hörverstehen. 1. Welche Antwort passt? Kreuze an. 2. Kreuze an: richtig oder falsch? 3. Welche Telefonnummer ist richtig? Test zu den Lektionen 1 und 2 Name: 1. Kurs Deutsch Hörverstehen 1. Welche Antwort passt? Kreuze an. 0. a) Es geht b) Ich heiße Gregor X 1. a) Danke, sehr gut b) Guten Morgen 2. a) Ich bin Gregor b) Danke,

Mehr

Im ersten Teil des Fragebogens geht es um persönliche Informationen.

Im ersten Teil des Fragebogens geht es um persönliche Informationen. Im ersten Teil des Fragebogens geht es um persönliche Informationen. 1. Kreuzen Sie bitte Ihr Geschlecht an Weiblich Männlich 2. Geben Sie bitte Ihr Geburtsjahr an Geburtsjahr: (Hier bitte das Jahr eintragen)

Mehr

Die zweite Fremdsprache an der IGS Bad Salzdetfurth

Die zweite Fremdsprache an der IGS Bad Salzdetfurth IGS Bad Salzdetfurth Fachbereich Fremdsprachen Herr Stelzer Birkenweg 38 31162 Bad Salzdetfurth Tel.: 05063-9080-0 E-Mail: thomas.stelzer@igsbsd.de Die zweite Fremdsprache an der IGS Bad Salzdetfurth -

Mehr

Befragung zu den Einstellungen von Kindern und Jugendlichen gegenüber älteren Menschen

Befragung zu den Einstellungen von Kindern und Jugendlichen gegenüber älteren Menschen Befragung zu den Einstellungen von Kindern und Jugendlichen gegenüber älteren Menschen Wir wollen mit Hilfe dieses Fragebogens untersuchen, welche Einstellungen Kinder und Jugendliche zu älteren Menschen

Mehr

Fragebogen zu Gefühlen im Umgang mit Menschen (Vorversion V1.1)

Fragebogen zu Gefühlen im Umgang mit Menschen (Vorversion V1.1) 2007 1 Fragebogen zu Gefühlen im Umgang mit Menschen (Vorversion V1.1) Sie werden gleich eine Reihe von Aussagen lesen, die jeweils bestimmte (verallgemeinerte) menschliche Eigenschaften oder Reaktionen

Mehr

Rehabilitandenbefragung

Rehabilitandenbefragung (Version J) Rehabilitandenbefragung Rehabilitandenbefragung Kinder- und Jugendlichen-Rehabilitation Fragebogen für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahre Fragebogen-Version: J Anonymisierungsnummer Hinweise

Mehr

FRAGEBOGEN INTEGRATIONSPANEL KURSLEITER

FRAGEBOGEN INTEGRATIONSPANEL KURSLEITER FRAGEBOGEN INTEGRATIONSPANEL KURSLEITER Anleitung zum Ausfüllen Es gibt mehrere Arten von Fragen. Bei einigen Fragen kann nur eine der Antwortalternativen angekreuzt werden, bei anderen Fragen sind mehrere

Mehr

Projekt Feedback für Lehrerinnen und Lehrer - Ein Weg zur Qualitätsentwicklung der Schulen Liebe Schülerinnen und Schüler,

Projekt Feedback für Lehrerinnen und Lehrer - Ein Weg zur Qualitätsentwicklung der Schulen Liebe Schülerinnen und Schüler, Projekt Feedback für Lehrerinnen Lehrer - Ein Weg zur Qualitätsentwicklung der Schulen Liebe Schülerinnen Schüler, die... will dazu beitragen, dass wir gute Schulen haben. Deswegen möchten wir den Lehrerinnen

Mehr

PAJ-Fragebogen 1. Alkoholisierungsgrad: Nüchtern leicht angetrunken stark betrunken

PAJ-Fragebogen 1. Alkoholisierungsgrad: Nüchtern leicht angetrunken stark betrunken Kurzprotokoll PAJ-Fragebogen Datum: Beginn: Uhr Ende: Uhr Ort der Befragung: Berliner Platz Schlossplatz InterviewerIn (Name): Interview-Nr. heute: Gesamteindruck von Person: Alkoholisierungsgrad: Nüchtern

Mehr

Sprachen Lernen. Role play cards. Note: Questions and answers should be used as a student guide.

Sprachen Lernen. Role play cards. Note: Questions and answers should be used as a student guide. Sprachen Lernen Role play cards Note: Questions and answers should be used as a student guide. Welche Sprachen lernen Sie? Meine Muttersprache ist Englisch. Seitdem ich vier Jahre alt war, lerne ich Irisch.

Mehr

Wie lerne ich? Während einer wichtigen Mathematik-Überprüfung habe ich große Angst.

Wie lerne ich? Während einer wichtigen Mathematik-Überprüfung habe ich große Angst. Anhang A: Fragebogen A.1 Fragebogen pre Lernstrategien (pre) Wie lerne ich? Liebe Schülerin, lieber Schüler! Hast du dir schon einmal überlegt, wie du lernst? Du weißt sicher, dass der schulische Erfolg

Mehr

Strategy Inventory for Language Learning (SILL)

Strategy Inventory for Language Learning (SILL) Translation by I. Stoffer Modifications by Bettina Mißler Strategy Inventory for Language Learning (SILL) Version 7.0 (German) R. Oxford, 1992 Version for Speakers of Other Languages Learning a Foreign

Mehr

Umfrage von KISS Hamburg

Umfrage von KISS Hamburg Umfrage von KISS Hamburg Umfrage von KISS Hamburg Darum geht es: Selbsthilfe-Gruppen in Hamburg. Machen Sie mit: Ihre Meinung ist wichtig. Wer ist KISS Hamburg? KISS ist zuständig für Selbsthilfe-Gruppen

Mehr

Im Folgenden werden verschiedene Antwortkategorien für Items angeführt. Überlegen Sie bitte jeweils, wie diese verbessert werden können:

Im Folgenden werden verschiedene Antwortkategorien für Items angeführt. Überlegen Sie bitte jeweils, wie diese verbessert werden können: Übung: Antwortmöglichkeiten Richtige Antwortkategorien aus: Stiglbauer, B., Gamsjäger, M. & Batinic, B. (2010). Fragebogenuntersuchung eine Schritt für Schritt Anleitung für Schülerinnen und Schüler. Workshop

Mehr

P.A.R.T.Y.- Programm (Prävention von Alkohol- und Risikobedingten Traumen bei Jugendlichen)

P.A.R.T.Y.- Programm (Prävention von Alkohol- und Risikobedingten Traumen bei Jugendlichen) Bevor es losgeht, bitte füll die unten stehenden Kästchen wie folgt aus: Wir benötigen die letzten beiden Buchstaben deines Nachnamens sowie deinen Geburtstag. Beispiel: Nachname: Müller Geburtstag: 05.

Mehr

Wie lerne ich? Während einer wichtigen Mathematik-Überprüfung habe ich große Angst.

Wie lerne ich? Während einer wichtigen Mathematik-Überprüfung habe ich große Angst. A.2 Fragebogen post Lernstrategien (post) Wie lerne ich? Liebe Schülerin, lieber Schüler! Du hast jetzt 3 Monate lang mit dem Lerntagebuch gearbeitet und Rückmeldungen von deinen Lehrern bekommen, wie

Mehr

Fragebogen für Eltern im Rahmen der wissenschaftlichen Begleitung des BLK-Verbundprojektes Trans-KiGs

Fragebogen für Eltern im Rahmen der wissenschaftlichen Begleitung des BLK-Verbundprojektes Trans-KiGs Fragebogen für Eltern im Rahmen der wissenschaftlichen Begleitung des BLK-Verbundprojektes Trans-KiGs Prof. Dr. Lilian Fried Universität Dortmund Institut für Sozialpädagogik, Erwachsenenbildung und Pädagogik

Mehr

Motivation als Faktor für die Sprachenwahl von finnischen Wirtschaftsstudierenden

Motivation als Faktor für die Sprachenwahl von finnischen Wirtschaftsstudierenden Motivation als Faktor für die Sprachenwahl von finnischen Wirtschaftsstudierenden Motivation als Faktor für die Sprachenwahl von GLIEDERUNG: 1.EINLEITUNG: Motivation, Umfrage, Sprachen im Wirtschaftsstudium

Mehr

Fragebogen für Schülerinnen und Schüler. PEB - Pädagogische EntwicklungsBilanz

Fragebogen für Schülerinnen und Schüler. PEB - Pädagogische EntwicklungsBilanz HePEBS-SEK Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung Projekt: Schulentwicklung, Qualitätssicherung und Lehrerarbeit DIPF-SEL Dr. Ines Graudenz, Dr. Brigitte Steinert, Dr. Peter Döbrich

Mehr

Allemand L2 (60 minutes) Pts Note

Allemand L2 (60 minutes) Pts Note Nom et prénom :... Localité :... Allemand L2 (60 minutes) Pts Note Matériel autorisé : néant Lisez attentivement le texte suivant. Peter über Computer Peter, wie alt bist du? Ich bin 17 Jahre alt. Peter,

Mehr

sehr wichtig 467 (91,2%) wichtig 329 (64,3%) 158 (30,9%) 259 (50,6%) 148 (28,9%)

sehr wichtig 467 (91,2%) wichtig 329 (64,3%) 158 (30,9%) 259 (50,6%) 148 (28,9%) 1. Ihr Kind verbringt täglich viele Stunden in der Schule. Deshalb sind wir daran interessiert zu erfahren, was Ihnen bei den Lehrerinnen und Lehrern Ihres Kindes besonders ist. Wie ist Ihnen, dass die

Mehr

Neubau eines Wohn-Heims: Wir wollen Ihre Meinung wissen!

Neubau eines Wohn-Heims: Wir wollen Ihre Meinung wissen! Neubau eines Wohn-Heims: Wir wollen Ihre Meinung wissen! Eine Umfrage von: Philipp Müller Dieser Frage-Bogen ist anonym! Das bedeutet: Sie müssen ihren Namen nicht sagen. Danach weiß niemand, was Sie geantwortet

Mehr

Die Lebens- und Versorgungssituation von Familien mit organtransplantierten Kindern eine familiensystemische Untersuchung

Die Lebens- und Versorgungssituation von Familien mit organtransplantierten Kindern eine familiensystemische Untersuchung Gefördert durch: Die Lebens- und Versorgungssituation von Familien mit organtransplantierten Kindern eine familiensystemische Untersuchung Pseudonymisierungsnummer: (Diese Nummer dient ausschließlich der

Mehr

Anhang. 3. Was denken Sie: An wen richtet sich das Lernprogramm für Psycholinguistik? zu nicht nicht zu

Anhang. 3. Was denken Sie: An wen richtet sich das Lernprogramm für Psycholinguistik? zu nicht nicht zu Anhang Bitte füllen Sie den Fragebogen vollständig, ehrlich und genau aus! Es gibt keine falschen Antworten! Ihre Angaben sind anonym und werden absolut vertraulich behandelt. Sie werden nur zu Forschungs-

Mehr

Lesekompetenz fördern

Lesekompetenz fördern Beispiel für die Anwendung der 5-Schritte-Methode in der Volksschule Die 5-Schritte-Methode hilft Schülerinnen und Schülern, unterschiedlichste Texte sinnerfassend zu lesen und zu verstehen. Sie erleichtert

Mehr

Sprachen lernen im Europäischen System. Der Europäische Referenzrahmen

Sprachen lernen im Europäischen System. Der Europäische Referenzrahmen Sprachen lernen im Europäischen System Die Sprachkurse der GEB sind einheitlich nach dem Europäischen Referenzrahmen strukturiert. Der Europäische Referenzrahmen Niveau A1/ Grundstufe 1 verstehen, wenn

Mehr

Anschluss-Vereinbarung zur Berufs-Wahl in Leichter Sprache

Anschluss-Vereinbarung zur Berufs-Wahl in Leichter Sprache Anschluss-Vereinbarung zur Berufs-Wahl in Leichter Sprache Diese Vereinbarung ist wichtig für meine Berufs-Wahl. Hier kann ich notieren: Das habe ich bis jetzt erreicht. Das nehme ich mir vor. Diese Vereinbarung

Mehr

Brennecke Thomas. Englisch. Selbstbeurteilung der Sprachkenntnisse. Verstehen Sprechen Schreiben. C2 Kompetente Sprachverwendung

Brennecke Thomas. Englisch. Selbstbeurteilung der Sprachkenntnisse. Verstehen Sprechen Schreiben. C2 Kompetente Sprachverwendung Muttersprache(n) Deutsch Weitere Sprache(n) Englisch, Französisch, Niederländisch, Arabisch, Baskisch Englisch Verstehen Vom Oberlandesgericht Dresden öffentlich bestellter und allgemein beeidigter Übersetzer

Mehr

76 Szene 1: Auf dem Schulhof 77 Szene 2: Wie ist das mit der Sprache? 78 Szene 3: Zwei Heimatländer geht das? Texte der Hörszenen: S.

76 Szene 1: Auf dem Schulhof 77 Szene 2: Wie ist das mit der Sprache? 78 Szene 3: Zwei Heimatländer geht das? Texte der Hörszenen: S. Berlin ist eine multikulturelle Stadt. Das haben Sie in der letzten Folge sicher schon an den vielen Restaurants bemerkt: Die Mitarbeiter von Radio D konnten sich kaum einigen, ob sie lieber türkisch,

Mehr

Inklusion. Daran wollen wir in Bethel von 2014 bis 2017 arbeiten. v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel Vorstand. Leicht Verstehen.

Inklusion. Daran wollen wir in Bethel von 2014 bis 2017 arbeiten. v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel Vorstand. Leicht Verstehen. Inklusion Daran wollen wir in Bethel von 2014 bis 2017 arbeiten. Beschluss in ssitzung am 30.09.2014 v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel Leicht Verstehen. Leicht Verstehen. In diesem Text sind manche

Mehr

Versuchen Sie bitte, Ihre Vorkenntnisse mit Hilfe der unten stehenden Aussagen einzuschätzen.

Versuchen Sie bitte, Ihre Vorkenntnisse mit Hilfe der unten stehenden Aussagen einzuschätzen. Der XL Test: Schätzen Sie Ihre Sprachkenntnisse selbst ein! Sprache: Deutsch Englisch Französisch Italienisch Spanisch Mit der folgenden Checkliste haben Sie die Möglichkeit, Ihre Fremdsprachenkenntnisse

Mehr

Nr.: 01 Nr.: 02 Nr.: 03 Nr.: 04. Latein. Name. 3. Wahl. 1. Wahl. 2. Wahl. nein nein. ja ja. Wahlzettel zur. damit, e teilgenommen: des Kindes:

Nr.: 01 Nr.: 02 Nr.: 03 Nr.: 04. Latein. Name. 3. Wahl. 1. Wahl. 2. Wahl. nein nein. ja ja. Wahlzettel zur. damit, e teilgenommen: des Kindes: Lichtenbergschule Gymnasium Wahlzettel zur Wahl der zweiten Fremdsprache ab Klasse 6 Bitte füllen Sie den Wahlzettel gut leserlich ( Druckbuchstaben) und vollständig aus. Name des Kindes: (Vor und Familienname)

Mehr

Anschluss-Vereinbarung zur Berufs-Wahl in Leichter Sprache

Anschluss-Vereinbarung zur Berufs-Wahl in Leichter Sprache Anschluss-Vereinbarung zur Berufs-Wahl in Leichter Sprache Diese Vereinbarung ist wichtig für meine Berufs-Wahl. Hier kann ich notieren: Das habe ich bis jetzt erreicht. Das nehme ich mir vor. Diese Vereinbarung

Mehr

INFOS FÜR MENSCHEN AUS DEM AUSLAND WENN SIE FÜR EINEN FREIWILLIGEN-DIENST NACH DEUTSCHLAND KOMMEN WOLLEN: IN DIESEM TEXT SIND ALLE WICHTIGEN INFOS.

INFOS FÜR MENSCHEN AUS DEM AUSLAND WENN SIE FÜR EINEN FREIWILLIGEN-DIENST NACH DEUTSCHLAND KOMMEN WOLLEN: IN DIESEM TEXT SIND ALLE WICHTIGEN INFOS. INFOS FÜR MENSCHEN AUS DEM AUSLAND WENN SIE FÜR EINEN FREIWILLIGEN-DIENST NACH DEUTSCHLAND KOMMEN WOLLEN: IN DIESEM TEXT SIND ALLE WICHTIGEN INFOS. Stand: 29. Mai 2015 Genaue Infos zu den Freiwilligen-Diensten

Mehr

Interne Evaluation 2014

Interne Evaluation 2014 Interne Evaluation 2014 Aktuelle Zahlen (Oktober 2014) Aktive SchülerInnen im Projekt DaZ für Seiteneinsteiger SchülerInnen 27 50 EU_FörBi Deutsch Englisch Mathe Gesamt 106 40 61 284 LehrerInnen (PraktikantInnen)

Mehr

Setze nach und nach das Datum in die entsprechenden Kästchen ein.

Setze nach und nach das Datum in die entsprechenden Kästchen ein. Hören B1 Setze nach und nach das Datum in die entsprechenden Kästchen. M sehr Ich kann em Alltagsgespräch folgen, wenn deutlich und in Standardsprache gesprochen wird. Ich kann die wichtigsten Punkte in

Mehr

1 SCHÜLERFRAGEBOGEN Wir wollen kurz vorstellen, um was es geht: ist ein Projekt des Regionalverbands Saarbrücken. Das Ziel ist es, die Unterstützung für Schüler und Schülerinnen deutlich zu verbessern,

Mehr

Papenkamp 2-6 D Mölln. Telefon (04542) Telefax (04542)

Papenkamp 2-6 D Mölln. Telefon (04542) Telefax (04542) Ipsos GmbH Papenkamp 2-6 D-23879 Mölln Studien-Nr.: 09-02381501 Institutseintragung: Telefon (04542) 801-0 Telefax (04542) 801-201 www.ipsos.de Name und Anschrift des Befragten dürfen nicht im Fragebogen

Mehr

Mit Französisch Brücken schlagen

Mit Französisch Brücken schlagen Mit Französisch in die Welt Weltsprache Muttersprachler Sprecher insgesamt Internationale Bedeutung Englisch 375 Mio. 1500 Mio. Chinesisch 982 Mio. 1100 Mio. Spanisch 330 Mio. 420 Mio. Französisch 79 Mio.

Mehr

Fragebogenstudie Vorbefragung 16.07.2007

Fragebogenstudie Vorbefragung 16.07.2007 Mobiles Lernen in der Praxis Eine Studie m Einsatz des Handys als Lernmedium im Unterricht Liebe Schülerin, lieber Schüler! In dem folgenden Fragebogen geht es um innovative Formen des Lernens und Lehrens

Mehr

Evaluation der Roberta Initiative

Evaluation der Roberta Initiative Evaluation der Roberta Initiative Eine sozialwissenschaftliche Umfrage der Universität Stuttgart Liebe Schülerinnen, rzeit gehen wir an der Universität Stuttgart im Rahmen eines Forschungsprojekts der

Mehr

DRK - Jugendhilfeverbund Blinkfeuer : Befragung der Kinder und Jugendlichen in Heim und Tagesgruppe

DRK - Jugendhilfeverbund Blinkfeuer : Befragung der Kinder und Jugendlichen in Heim und Tagesgruppe 1 DRK - Jugendhilfeverbund Blinkfeuer : Befragung der Kinder und Jugendlichen in Heim und Tagesgruppe Grunddaten Lfd. Nr.: (Wird von uns ausgefüllt!) F1: In welchem Monat und Jahr wurde dieser Fragebogen

Mehr

Burg-Gymnasium Hetlage 5 D-48455 Bad Bentheim --------------------------------------------------------------------------- Darum Latein!

Burg-Gymnasium Hetlage 5 D-48455 Bad Bentheim --------------------------------------------------------------------------- Darum Latein! Burg-Gymnasium Hetlage 5 D-48455 Bad Bentheim --------------------------------------------------------------------------- Darum Latein! 1. LATEIN IST NICHT TOT! Manchmal hört man die Meinung, Latein auf

Mehr