Berufe-Suchsel M G A E R H T F B H X C V C Ä E H S A R E J K O C H Q R M K U U I U R Z A I G G T R T E S K E Z Y K L B R N J R Y M L R Ä Z U V F

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Berufe-Suchsel M G A E R H T F B H X C V C Ä E H S A R E J K O C H Q R M K U U I U R Z A I G G T R T E S K E Z Y K L B R N J R Y M L R Ä Z U V F"

Transkript

1 Name: Datum: Berufe-Suchsel 1 M G A E R H T F B H X C V C Ä E H S A R E J K O C H Q R M K U U I U R Z A I G G T R T E S K E Z Y K L B R N J R Y M L R Ä Z U V F P E Ö P Z E Ö W Ü W Ü E E E R D I O I P E Z D S R Q Gärtnerin Ö I L L T S K H R Q Z K W L N A O Y T Z R X U Y Ä I M L P T A E T M I M N U B N E R T U R I A K B O F X R A O J K N U N L H F E A L S R I O M T N E V X R R T P E L P W P R T F S I G Bauer P O D L T B A U E R B N X R R H K A S C R Ö G U J B D T J P O L I Z I S T I N K L K L N B X U Y O R T Z L E M T P B Ä C K E R K L Ö R D G R V M Z G W U B X Bäcker Bauer Feuerwehrmann Gärtnerin Hausmeister Koch Pilot Polizistin Sportler Verkäuferin Bäcker 19

2 Steckbrief: Feuerwehrmann Hallo, ich heiße Tom. Ich bin Feuerwehrmann. Nachdem ich erst einen anderen Beruf erlernt habe, begann ich meine Ausbildung bei der Feuerwehr. Wenn ich keinen Einsatz habe, arbeite ich zum Beispiel in der Werkstatt der Feuerwache. Bei einem Notruf wird eine Durchsage gemacht. Ich lasse dann alles stehen und liegen und laufe zum Feuerwehrauto. Neben dem Feuerwehrauto hängt meine Schutzausrüstung: die Schutzhose, die Stiefel, der Helm, die Schutzhandschuhe und die Schutzjacke. Das Atemschutzgerät und die Werkzeuge sind im Feuerwehrauto. In einem Drehleiterwagen fahren drei Personen, in einem Mannschaftswagen sogar neun Personen. Die wenigsten Einsätze sind Brandeinsätze. Wir werden auch gerufen, wenn Personen oder Tiere eingeklemmt oder in Gefahr sind, wenn ein Keller voll Wasser gelaufen ist oder ein umgestürzter Baum im Weg liegt. Ein Arbeitstag dauert immer 24 Stunden. Ich darf aber zwischendurch schlafen. Dafür gibt es bei der Feuerwehr sogar Betten. 32

3 Steckbrief: Tierpflegerin Hallo, ich heiße Nadine. Ich bin Tierpflegerin. Nach der Schule habe ich im Tierheim eine 3-jährige Ausbildung zur Tierpflegerin gemacht. Jetzt arbeite ich in einem Zoo. Ich füttere die Tiere. Oft muss ich schwere Eimer mit Futter tragen. Manche Tiere bekommen sogar zweimal am Tag Futter. Außerdem schreibe ich immer auf, wie viel Futter verbraucht wird. Auch das Saubermachen der Gehege gehört zu meinen Aufgaben. Meistens bin ich für eine bestimmte Tierart zuständig. Über diese Tiere muss ich viel wissen, z. B. was sie essen, wie sie sich wohlfühlen und welchen Körperbau sie haben. Die meisten Tiere sollen keinen direkten Kontakt zu Menschen haben. Manchmal ist das auch zu gefährlich. Ich beobachte die Tiere jeden Tag, achte auf ihr Verhalten und versorge kleine Verletzungen. Bei größeren Verletzungen rufe ich den Tierarzt. Mein Arbeitstag beginnt meist um 07:00 Uhr und endet um 16:00 Uhr. 35

4 Name: Datum: Wer ist wer? 16 Der Pilot Der Maler Der Fußballspieler Die Seiltänzerin Die Reiterin Die Astronautin 43

5 Lösungen zu S. 19: Berufe-Suchsel zu S. 26: Ein Tag als Bäcker G H F Ä A E K O C H R U U T S E N M R V E P E W E R I I E R I L S H K N O T R Ä T E M U R A F S N R P O B A U E R N R T P O L I Z I S T I N L E B Ä C K E R R zu S. 21: Wer macht was? Der Arzt untersucht Menschen, wenn sie krank sind. Die Kellnerin serviert Speisen und Getränke. Der Briefträger trägt Briefe aus. Die Lehrerin unterrichtet Kinder. Der Friseur schneidet Haare. Die Pilotin steuert ein Flugzeug. Der Altenpfleger pflegt alte Menschen. Die Detektivin verfolgt Verbrecher. Der Verkäufer verkauft Menschen Lebensmittel. zu S. 22: Wer sagt was? 1. der Schaffner 2. der Maler 3. die Lehrerin 4. der Arzt 5. der Polizist 6. der Bäcker 7. der Automechaniker 8. der Zahnarzt 9. der Postbote 10. der Fußballspieler zu S. 23: Wer arbeitet wo? In der Schule: die Lehrerin, die Reinigungskraft, der Hausmeister Im Schwimmbad: der Bademeister, die Reinigungskraft, der Hausmeister Im Restaurant: der Kellner, der Koch, der Restaurantleiter, die Reinigungskraft Im Krankenhaus: der Krankenpfleger, der Arzt, der Hausmeister, die Reinigungskraft Auf der Baustelle: der Maurer Im Supermarkt: der Verkäufer, die Reinigungskraft Wer wird überall gebraucht? die Reinigungskraft Wer wird an jeden Arbeitsplatz gerufen? der Arzt zu S. 24: Wer arbeitet in der Schule 1. die Lehrerin 4. die Schulsekretärin 2. der Hausmeister 5. die Reinigungskraft 3. der Direktor N E I 64 3 Uhr Um 3 Uhr zieht Herr Kratz seine Arbeitskleidung an und liest den Tagesplan. 4 Uhr Um 4 Uhr stellt er den Teig für die Brote her. 5 Uhr 6 Uhr 7 Uhr 9 Uhr 11 Uhr Um 5 Uhr kommen die Brote in den Ofen, nachdem der Teig eine Zeit geruht hat. Um 6 Uhr werden die Brötchen geformt und in den Ofen geschoben. Um 7 Uhr hat Herr Kratz endlich eine kleine Pause, dann verziert er Teilchen. Um 9 Uhr muss Herr Kratz vor dem Aufräumen noch den Sauer teig für den nächsten Morgen herstellen und Ware annehmen. Um 11 Uhr räumt Herr Kratz zuletzt auf und säubert die Bleche. Feierabend! zu S. 28: Ein Tag als Rettungssanitäter 1. Kurz vor Dienstbeginn werden das Fahrzeug und alle medizinischen Geräte kontrolliert. 2. Wenn jemand in Lebensgefahr schwebt, fahre ich mit Blaulicht und Martinshorn zum Unfallort. 3. Bei Notfällen wird Erste Hilfe geleistet. 4. Diesmal ist es kein Notfall, sondern ein Krankentransport. 5. Nach dem Einsatz wird das Fahrzeug von innen und außen gesäubert und der Notfallkoffer aufgefüllt. 6. Vor dem Feierabend müssen alle Einsätze dokumentiert werden. zu S. 47: Arbeitsplätze Anlauträtsel Bauer Polizist Detektiv Astronautin Feuerwehrmann zu S. 48: Berufe-Rätsel (1) MALER KELLNER MUSIKER FRISEUR VERKÄUFER BAUARBEITER DACHDECKER MECHANIKER KOCH ARZT SCHNEIDER BRIEFTRÄGER FOTOGRAF SANITÄTER MAURER SEKRETÄR BÄCKER LEHRER POLIZIST FLORIST zu S. 49: Berufe-Rätsel (2) Bauer Malerin Polizist Lehrerin Ärztin Schneider Postbotin Bäcker zu S. 50: Berufe-Rätsel (3) der Maler die Malerin der Lehrer die Lehrerin der Astronaut die Astronautin der Fischer die Fischerin der Verkäufer die Verkäuferin der Bäcker die Bäckerin

Berufe. Welche Berufe kennst du?

Berufe. Welche Berufe kennst du? Welche Berufe kennst du? Polizist - Lehrerin - Ärztin - Tierpflegerin - Verkäuferin - Gärtner - Sekretärin - Schneiderin - Briefträgerin - Automechaniker - Coiffeur - Maler - Gipser - Schreiner - Koch

Mehr

Berufe - 1. Jacques Poitou, 2001.

Berufe - 1. Jacques Poitou, 2001. Berufe - 1 54 55 56 57 58 59 60 61 Koch Architekt Dachdecker Zahnarzt Rechtsanwältin Polizist(in) Maler (Künstler) Maler Schreiner Arzt Tischler Anwalt Bauer Anwält(in) Lehrer(in) Tischler Manager Politiker

Mehr

1 Arbeiten rund um die Uhr

1 Arbeiten rund um die Uhr Von früh bis spät Arbeiten rund um die Uhr a Sehen Sie die Fotos genau an. Wann arbeiten die Personen? b Vergleichen Sie. Der DJ arbeitet in der Nacht. der Arzt arbeitet am Vormittag oder am Nachmittag.

Mehr

ÜBER MICH. (1) Mein Körper. (2) Mein Gewand. (3) Wie sehe ich aus? (4) Beim Arzt / Ich bin krank. (5) Meine Hobbies. (6) Mein Beruf / meine Arbeit

ÜBER MICH. (1) Mein Körper. (2) Mein Gewand. (3) Wie sehe ich aus? (4) Beim Arzt / Ich bin krank. (5) Meine Hobbies. (6) Mein Beruf / meine Arbeit ÜBER MICH (1) Mein Körper (2) Mein Gewand (3) Wie sehe ich aus? (4) Beim Arzt / Ich bin krank (5) Meine Hobbies (6) Mein Beruf / meine Arbeit (7) Anhang: A. Was tut Ihnen weh? B. Die Untersuchung C. Die

Mehr

Sprachempfinden. Auswertungs- und Protokollierungstabelle

Sprachempfinden. Auswertungs- und Protokollierungstabelle Alpha-Level 1 3.1.1 Prädikative Kongruenz I a) Paul - Bauarbeiter b) Mein Onkel - Bäckerin c) Frau - Lehrerin d) Schwester - Busfahrer e) Arbeitskollegen - Freunde f) Dame - Krankenpfleger 3.1.2 Verbale

Mehr

Konstantin wird Arzt. Bäcker Konstantin. Da so ein Drachenleben manchmal ganz schön ist, hat Konstantin beschlossen zu werden.

Konstantin wird Arzt. Bäcker Konstantin. Da so ein Drachenleben manchmal ganz schön ist, hat Konstantin beschlossen zu werden. 1 Da so ein Drachenleben manchmal ganz schön ist, hat Konstantin beschlossen zu werden. Heute ist sein Tag in einer Kinderklinik und Konstantin darf schon einige Kinder Leider macht er dabei falsch. Die

Mehr

A2 Ismail Ali Paul Monika Abida Stadt In Bonn. In Zürich. In Berlin. In München. In Wien. Land In Deutschland. In der Schweiz. In Deutschland.

A2 Ismail Ali Paul Monika Abida Stadt In Bonn. In Zürich. In Berlin. In München. In Wien. Land In Deutschland. In der Schweiz. In Deutschland. Lektion 1 A: Guten Morgen. Guten Abend. Guten Tag. B: Tschüs. Auf Wiedersehen. B8 d, E e, F, g, H h, I, j, K k, L, m, N n, O, p, Q q, R, s, T t, U, v, W w, X, y, Z z Wie geht es Ihnen, Ihnen, danke C3

Mehr

Arbeit. Büroarbeit Arbeit am Computer Maurer. Landwirt Gärtner Lehrer. Ingenieur Ingenieurin Schneider. Schneiderin Arzt Elektriker

Arbeit. Büroarbeit Arbeit am Computer Maurer. Landwirt Gärtner Lehrer. Ingenieur Ingenieurin Schneider. Schneiderin Arzt Elektriker Arbeit Welchen Beruf haben Sie? Mein Beruf ist... Arbeit Büroarbeit Arbeit am Computer Maurer Landwirt Gärtner Lehrer Ingenieur Ingenieurin Schneider Schneiderin Arzt Elektriker Piktos: ARASAAC (http://www.catedu.es/arasaac/)

Mehr

Bildkarten. Leseprobe. Berufe Set1. Material zur Sprachförderung DaZ

Bildkarten. Leseprobe. Berufe Set1. Material zur Sprachförderung DaZ Leseprobe Material zur Sprachförderung DaZ Bildkarten Berufe Set1 Altenpfleger Apotheker Arzt Bäcker Bauarbeiter Bauer (Landwirt) Elektriker (Elektroinstallatuer) Fernfahrer Fliesenleger Friseur Gärtner

Mehr

Im Original veränderbare Word-Dateien

Im Original veränderbare Word-Dateien DaF Klasse/Kurs: Thema: Aktiv/Passiv 7 A Übung 7.1: 1. Ich nähe das Kleid. 2. Die Handwerker bauen meine Wohnung um. 3. Die Chefin zählt das Geld. 4. Der Sanitäter versorgt die Verletzten. 5. Herr Possel

Mehr

Berufe- Fasching Im Februar 2017 haben Schüler der Klassen H4.1 und H4.2 in der Schule Berufefasching gefeiert.

Berufe- Fasching Im Februar 2017 haben Schüler der Klassen H4.1 und H4.2 in der Schule Berufefasching gefeiert. Berufe- Fasching Im Februar 2017 haben Schüler der Klassen H4.1 und H4.2 in der Schule Berufefasching gefeiert. die Wir haben uns typisch für unsere Traumberufe angezogen. Wir waren Astronaut, Arzt, Verkäuferin,

Mehr

Ich, du, wir MODELLTEST 1. Meine Familie. Wohnung. Wer? heißen. glücklich. mögen. Geburtstag. Lehrerin. Hausmann. zu Hause bleiben.

Ich, du, wir MODELLTEST 1. Meine Familie. Wohnung. Wer? heißen. glücklich. mögen. Geburtstag. Lehrerin. Hausmann. zu Hause bleiben. Ich, du, wir Onkel Hausmann arbeiten arbeitslos Beruf Geschwister Bruder Lehrerin Vater Mutter helfen Kinder Großeltern Eltern arbeiten zu Hause bleiben Wer? Wohnung gemütlich Zimmer Küche Wohnzimmer Meine

Mehr

Eurolingua Deutsch I, Neue Ausgabe Teilband 2 / Einheit 10: Von morgens bis abends

Eurolingua Deutsch I, Neue Ausgabe Teilband 2 / Einheit 10: Von morgens bis abends Übung 1 Wie heißen die Berufe? Lesen Sie die Tätigkeiten und ergänzen Sie die Namen der Berufe. Au Bä Bank Bü Ho Kö Kran Leh Pi Ta Tisch cha chin cker fach fah frau kauf kauf ken ker ler lot mann mann

Mehr

Deutsche Kinderuni im Koffer Fakultät Natur Mikroorganismen. Julius Richard Petri FAKULTÄT NATUR MIKROORGANISMEN. JULIUS RICHARD PETRI

Deutsche Kinderuni im Koffer Fakultät Natur Mikroorganismen. Julius Richard Petri FAKULTÄT NATUR MIKROORGANISMEN. JULIUS RICHARD PETRI FAKULTÄT NATUR MIKROORGANISMEN. JULIUS RICHARD PETRI Zielgruppe - Kinder zwischen 8 und 12 Jahren - Niveaustufe: A2 Sprachliche Ziele Die Kinder können - neue Wörter und Ausdrücke zum Thema kennen lernen

Mehr

FINAL EXAM REVISION. 1. Schreibe die passende Farbe zum Bild (write the fitting color to the picture): Orange gelb rot grün. Schwarz orange rot

FINAL EXAM REVISION. 1. Schreibe die passende Farbe zum Bild (write the fitting color to the picture): Orange gelb rot grün. Schwarz orange rot FINAL EXAM REVISION 2017 1. Schreibe die passende Farbe zum Bild (write the fitting color to the picture): Orange gelb rot grün Schwarz orange rot 2.) Welche Adjektive gehören zusammen? Mache Paare (make

Mehr

DEUTSCH IM DIALOG

DEUTSCH IM DIALOG DEUTSCH IM DIALOG 2011-12 1. a) Hallo, wie geht s dir / Ihnen? b) Gut, danke und dir/ Ihnen? a) Auch gut, danke b) Auf Wiedersehen! a) Tschüss! 2. a) Wie heißt du/ heißen Sie? b) Ich heiße... Und du? Wie

Mehr

LEHRERÄSDKAUFMANNOEKRANKENPFLEGERQSKFZMECHANIKERPWCTIERARZTU ZIBANKKAUFMANNMWTIERPFLEGERKDLPOLIZISTGUJAKPLWBZUWRATAMDLOEGQ. B Gesundheit und Pflege

LEHRERÄSDKAUFMANNOEKRANKENPFLEGERQSKFZMECHANIKERPWCTIERARZTU ZIBANKKAUFMANNMWTIERPFLEGERKDLPOLIZISTGUJAKPLWBZUWRATAMDLOEGQ. B Gesundheit und Pflege Seite 1 von 5 Text B: Eine Umfrage B1 Finde acht Berufe. Lies dann die Definitionen und ergänze wie im Beispiel. LEHRERÄSDKAUFMANNOEKRANKENPFLEGERQSKFZMECHANIKERPWCTIERARZTU ZIBANKKAUFMANNMWTIERPFLEGERKDLPOLIZISTGUJAKPLWBZUWRATAMDLOEGQ

Mehr

Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag

Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Lernwörter 1 eins zwei drei vier fünf sechs sieben acht neun zehn die Nummer Lernwörter 2 der Rucksack der Koffer packen fahren nass das Meer schwimmen die Ferien krank das Boot Lernwörter 3 doch dort

Mehr

X RM Weihnachtsmann mit Spielzeug 28,0 cm X RM Opa 28,0 cm

X RM Weihnachtsmann mit Spielzeug 28,0 cm X RM Opa 28,0 cm 35 001 X RM Weihnachtsmann mit Glocke 28,5 cm 4016711350019 35 002 X RM Weihnachtsmann mit Spielzeug 28,0 cm 4016711350026 35 003 X RM Nachtwächter 27,5 cm 4016711350033 35 004 X RM Gemeindediener 27,0

Mehr

Eine Geschichte zum Vorlesen und Ausmalen

Eine Geschichte zum Vorlesen und Ausmalen Eine Geschichte zum Vorlesen und Ausmalen Liebe Eltern, liebe Erzieherinnen und Erzieher! Was Kinder spielend erlernen, werden sie im späteren Leben auch mühelos beherrschen. Entsprechend diesem Grundsatz

Mehr

KULLEĠĠ SAN BENEDITTU Boys Secondary, Kirkop

KULLEĠĠ SAN BENEDITTU Boys Secondary, Kirkop KULLEĠĠ SAN BENEDITTU Boys Secondary, Kirkop Mark HALF-YEARLY EXAMINATION 2011/12 FORM II GERMAN - WRITTEN TIME: 1h 30 min FIT IN GERMAN 1 - Level A1 Teil 3 : Lesen Dieser Test hat zwei Teile. In diesem

Mehr

Niemiecki A1. I Leseverstehen. Teil 1 Lesen Sie die Anzeigen. Welche Anzeigen a h passen zu 1-8? (8 Punkte)

Niemiecki A1. I Leseverstehen. Teil 1 Lesen Sie die Anzeigen. Welche Anzeigen a h passen zu 1-8? (8 Punkte) WYNIK TESTU REKOMENDACJA Podpis lektora Podpis słuchacza Niemiecki A1 I Leseverstehen. Teil 1 Lesen Sie die Anzeigen. Welche Anzeigen a h passen zu 1-8? (8 Punkte) 1. Sie schwimmen gern. Anzeige:.. 2.

Mehr

Übungen. ist. Übungen zu Teil C LEKTION 1. Länder-Alphabet. Porträts. Wie heißen die Länder? A R G M A R O B R A S I L C H A N A M I A D E U

Übungen. ist. Übungen zu Teil C LEKTION 1. Länder-Alphabet. Porträts. Wie heißen die Länder? A R G M A R O B R A S I L C H A N A M I A D E U Übungen Übungen zu Teil C LEKTION 1 7 Länder-Alphabet Wie heißen die Länder? A R G E N T I N I E N L U X M B U R G B R A S I L C H A D E U E N G D F R A R E I C H G R I C H L A N D H O L D I T I E N J

Mehr

Girls Day dein Zukunfts-Tag

Girls Day dein Zukunfts-Tag 1 Girls Day dein Zukunfts-Tag Girls'Day ist englisch und bedeutet Mädchen-Tag. Es ist ein Tag nur für Mädchen. Der Girls'Day ist ein Mal im Jahr. Er ist für alle Mädchen ab der 5. Klasse. Mädchen wollen

Mehr

LEGO Kartei 1. Inhalt und Fotos: Olivia EBERHARTH Schreibe den Text sorgfältig in dein Heft.

LEGO Kartei 1.  Inhalt und Fotos: Olivia EBERHARTH Schreibe den Text sorgfältig in dein Heft. LEGO Kartei 1 1 Die Polizisten haben dunkle Uniformen an. Die Fahrzeuge stehen bereit und warten auf den Einsatz. Durch das Funkgerät erfahren die Polizisten wo etwas passiert ist. Schnell sausen sie los!

Mehr

KAPITEL 13 GELD VERDIENEN

KAPITEL 13 GELD VERDIENEN 1. Ordne die Wörter zu den Bildern. Berufe 47 KAPITEL 13 GELD VERDIENEN die Arztin der Bäcker der Bauer der Fernfahrer der fuuerwehrmann die Friseuse die Hausfrau die Kellnerin der Kunstmaler die Lehrerin

Mehr

Auflistung der gesprochenen Sätze aus Komm zu Wort! 2 Hör-Bilder-Buch (3082)

Auflistung der gesprochenen Sätze aus Komm zu Wort! 2 Hör-Bilder-Buch (3082) Auflistung der gesprochenen Sätze aus Komm zu Wort! 2 Hör-Bilder-Buch (3082) Seite 8 In der Schule Die Kinder arbeiten am Computer. Zwei Mädchen beobachten die Fische im Aquarium. Das Mädchen schreibt

Mehr

Testheft mit Prüfungsvorbereitung

Testheft mit Prüfungsvorbereitung Margret Rodi Berliner Platz 1 NEU Testheft mit Prüfungsvorbereitung Lernfortschrittstests zu jedem Kapitel Kompletter Modelltest Start Deutsch 1 unter www.langenscheidt.de/start-deutsch Hörtexte zum Testheft

Mehr

Gastgeber Gast. Herzlich willkommen. Schön, dass Sie gekommen sind. Vielen Dank für die Einladung. Bitte nehmen Sie Platz. Danke.

Gastgeber Gast. Herzlich willkommen. Schön, dass Sie gekommen sind. Vielen Dank für die Einladung. Bitte nehmen Sie Platz. Danke. Kopiervorlage 24a: Gast und Gastgeber A2, Kap. 24, Ü 5a Herzlich willkommen. Schön, dass Sie gekommen sind. Bitte nehmen Sie Platz. Vielen Dank für die Einladung. Danke. Trinken Sie einen Saft? Gibt es

Mehr

Übungen zum Thema Perfekt 1.Kurs Deutsch

Übungen zum Thema Perfekt 1.Kurs Deutsch Übungen zum Thema Perfekt 1.Kurs Deutsch 1. Ergänzen Sie. ich habe geduscht ich bin gelaufen du hast geduscht du bist gelaufen er/sie/es hat geduscht er/sie/es ist gelaufen wir haben geduscht wir sind

Mehr

Anschnallen! Immer! Überall!

Anschnallen! Immer! Überall! Anschnallen! Immer! Überall! Was für eine Unsitte. Ich weiss nicht, wer es war, aber irgendwer hat anscheinend irgendwann mal Rettungsdienstlern, Feuerwehrleuten und ja auch Polizisten erzählt, dass man

Mehr

Beruf Schülerin Ein Tag in Simones Leben

Beruf Schülerin Ein Tag in Simones Leben Beruf Schülerin Ein Tag in Simones Leben 75 1 Lesestrategien a Express-Strategie. Welche Frage passt am besten zum Text? 1. Was macht Simone am Wochenende? 2. Was macht Simone in der Schule? 3. Was macht

Mehr

Online-Projekte für das Lehrwerk OptimalB1 Kapitel 3. Automatisierungsübung zu trotzdem

Online-Projekte für das Lehrwerk OptimalB1 Kapitel 3. Automatisierungsübung zu trotzdem Online-Projekte für das Lehrwerk OptimalB1 Kapitel 3 Zusatzmaterial um Ausdrucken Nützlicher Link für Lehrende: www.wirtschaftsdeutsch.de Infinitiv mit zu : Übungen dazu finden Sie in: Grammatik und Konversation

Mehr

Krankenschwester. 1 Über Erfahrungen und Meinungen sprechen Krankenschwester. Über Erfahrungen und Meinungen sprechen Krankenschwester

Krankenschwester. 1 Über Erfahrungen und Meinungen sprechen Krankenschwester. Über Erfahrungen und Meinungen sprechen Krankenschwester 1 Über Erfahrungen und Meinungen sprechen Krankenschwester Krankenschwester Über Erfahrungen und Meinungen sprechen Krankenschwester Niemand ist gerne krank. Aber manchmal sind Krankheiten nicht zu vermeiden

Mehr

Spielen, rätseln, malen und basteln mit dem kleinen Zebra! Spielheft

Spielen, rätseln, malen und basteln mit dem kleinen Zebra! Spielheft Kleberätsel Spielheft Einfach ausschneiden und schon kann es losgehen! Wer noch mehr Spaß mit mir und meinen Freunden haben will, kann einfach mit seinen Eltern im Internet bei www.gib-acht-im-verkehr.de

Mehr

Feuerwehr. Feuerwehr. Feuerwehr. Was hat das Löschfahrzeug alles dabei? Wan n wird die Dreh leiter gebr. Warum sind Feuerwehrautos rot?

Feuerwehr. Feuerwehr. Feuerwehr. Was hat das Löschfahrzeug alles dabei? Wan n wird die Dreh leiter gebr. Warum sind Feuerwehrautos rot? Warum sind autos rot? ehr auf Entdecke die Feuerw www.wasistwas-juni or.d e Was hat das Löschfahrzeug alles dabei? auch t? Wan n wird die Dreh leiter gebr Bisher erschienen: Band Band 4 4 2007 TESSLOFF

Mehr

Unterrichtsreihe: Recht und Ordnung

Unterrichtsreihe: Recht und Ordnung 06 Ein Tag voller Regeln Wie viele Vorschriften und Verbote unseren Alltag bestimmen, ist uns oft gar nicht bewusst. Begleiten Sie einen Tag lang eine junge Frau durch den regelreichen Alltag in Deutschland.

Mehr

NAME.. LAAS SPRACHKENNTNISBEWERTUNGSSYSTEM STUFE PRE - A1. Zertifikat anerkannt durch ICC HINWEISE: Gib auf jede Frage nur eine Antwort.

NAME.. LAAS SPRACHKENNTNISBEWERTUNGSSYSTEM STUFE PRE - A1. Zertifikat anerkannt durch ICC HINWEISE: Gib auf jede Frage nur eine Antwort. NAME.. LAAS SPRACHKENNTNISBEWERTUNGSSYSTEM STUFE PRE - A1 Zertifikat anerkannt durch ICC PRÜFUNG English DEUTSCH Language Examinations HINWEISE: Schreibe bitte auf dieser Seite oben deinen Namen. Beantworte

Mehr

Simon. Wir waren im Bauernmuseum. Da haben wir Plätzchen gebacken. Danach sind wir in ein altes Haus gegangen. Da haben wir einen Herd gesehen.

Simon. Wir waren im Bauernmuseum. Da haben wir Plätzchen gebacken. Danach sind wir in ein altes Haus gegangen. Da haben wir einen Herd gesehen. Simon Wir waren im Bauernmuseum. Da haben wir Plätzchen gebacken. Danach sind wir in ein altes Haus gegangen. Da haben wir einen Herd gesehen. Danach sind wir hoch gegangen. Da haben wir gesehen, dass

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Tabu - Spiele - die große Spielesammlung für den Unterricht

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Tabu - Spiele - die große Spielesammlung für den Unterricht Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Tabu - Spiele - die große Spielesammlung für den Unterricht Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Titel: Tabu Spiel

Mehr

8 Ich arbeite bei 2. b Problemen mit d Computern. Die Arb macht Spaß. S kann selbständig

8 Ich arbeite bei 2. b Problemen mit d Computern. Die Arb macht Spaß. S kann selbständig 8 Ich arbeite bei 2 1 Wer macht was? Schreiben Sie die Berufe ins Bild. Verkäuferin 4 3.43 2 Textzusammenfassung Ergänzen Sie den Text. Es gibt zwei Möglichkeiten: 1. Ergänzen Sie und hören Sie zur Kontrolle.

Mehr

Lektion 3. halb. Wie spät ist es? Es ist zwanzig nach fünf. Wie bitte? Ich verstehe nicht. Wie viel Uhr ist es? Es ist jetzt siebzehn Uhr zwanzig.

Lektion 3. halb. Wie spät ist es? Es ist zwanzig nach fünf. Wie bitte? Ich verstehe nicht. Wie viel Uhr ist es? Es ist jetzt siebzehn Uhr zwanzig. Lektion 3 Viertel Viertel CD 29 halb offiziell inoffiziell zwei Uhr zwei zwei Uhr fünf fünf nach zwei zwei Uhr fünfzehn Viertel nach zwei zwei Uhr fünfundzwanzig fünf vor halb drei zwei Uhr dreißig halb

Mehr

Wortkarten zum PRD-Zielvokabular-Poster für LoGoFoXX 60

Wortkarten zum PRD-Zielvokabular-Poster für LoGoFoXX 60 Wortkarten zum PRD-Zielvokabular-Poster für LoGoFoXX 60 Inhaltsverzeichnis Leute S. 02-05 Floskeln S. 06-07 Verben S. 08-17 Adjektive S. 18-25 Adverbien S. 26-29 Präpositionen S. 30-32 Konjunktionen S.

Mehr

Arbeitsblatt 1.2. Rohstoffe als Energieträger Die Bilder zeigen bekannte und wichtige Rohstoffe. Klebe auf diesen Seiten die passenden Texte ein.

Arbeitsblatt 1.2. Rohstoffe als Energieträger Die Bilder zeigen bekannte und wichtige Rohstoffe. Klebe auf diesen Seiten die passenden Texte ein. Arbeitsblatt 1.1 Rohstoffe als Energieträger In den Sprechblasen stellen sich verschiedene Rohstoffe vor. Ergänze deren Nachnamen, schneide die Texte dann aus und klebe sie zu den passenden Bildern auf

Mehr

einhundertneunundsechzig 169

einhundertneunundsechzig 169 4 4 einhundertneunundsechzig 169 5 170 einhundertsiebzig 4 6 7 einhunderteinundsiebzig 171 Lösungen zum Arbeitsbuchteil, Kapitel 1-6 Testtraining 1 Hören 1c 2b Lesen 1 falsch 2 richtig Kapitel 4 1 Wir

Mehr

ARBEITSWELTEN IN DEUTSCHLAND TRAUM UND WIRKLICHKEIT. Lehrerhandreichung

ARBEITSWELTEN IN DEUTSCHLAND TRAUM UND WIRKLICHKEIT. Lehrerhandreichung Seite 1 von 7 ARBEITSWELTEN IN DEUTSCHLAND Lehrerhandreichung Frank Rumpenhorst; picture alliance / dpa Themendienst Abkürzungen LK: Lehrkraft L: Lernende UE: Unterrichtseinheit AB: Arbeitsblatt PL: Plenum

Mehr

NAME.. LAAS SPRACHKENNTNISBEWERTUNGSSYSTEM STUFE PRE - A1. Zertifikat anerkannt durch ICC HINWEISE: Gib auf jede Frage nur eine Antwort.

NAME.. LAAS SPRACHKENNTNISBEWERTUNGSSYSTEM STUFE PRE - A1. Zertifikat anerkannt durch ICC HINWEISE: Gib auf jede Frage nur eine Antwort. NAME.. LAAS SPRACHKENNTNISBEWERTUNGSSYSTEM STUFE PRE - A1 Zertifikat anerkannt durch ICC PRÜFUNG English DEUTSCH Language Examinations HINWEISE: Schreibe bitte auf dieser Seite oben deinen Namen. Beantworte

Mehr

Sprachempfinden. lea. Diagnostik. Alpha-Levels. Kursleiter/in. R. Kretschmann, P. Wieken Stand

Sprachempfinden. lea. Diagnostik. Alpha-Levels. Kursleiter/in. R. Kretschmann, P. Wieken Stand Kann-Beschreibung Alpha-Level 1 Zentrale Anforderung: Kongruenzen auf einfachem Satzniveau erkennen Kann prädikative Kongruenz im Präsens in einem kurzen Satz erkennen Kann verbale Kongruenz im Präsens

Mehr

Berufe: Typisch Mann oder typisch Frau?

Berufe: Typisch Mann oder typisch Frau? 7 Berufe: Typisch Mann oder typisch Frau? eins Ergänzungsmaterial zu Band A, Einheit 7 Berufsbezeichnungen Wortfeld Berufe. Fünf Wörter sind keine Berufsbezeichnungen. Welche? Apotheker Redakteur Verkäufer

Mehr

Vernetzte Therapiematerialien (in Arbeit) Günther Storch Verlag ( )

Vernetzte Therapiematerialien (in Arbeit) Günther Storch Verlag ( ) Vernetzte Therapiematerialien (in Arbeit) Günther Storch Verlag (09.05.2016) Zuordnung von ICF-Domänen (D) zu Kapiteln aus unseren Therapiematerialien Alltagssituationen SB: Alltagssituationen in Bildern

Mehr

Auf die Plätze, fertig, los!

Auf die Plätze, fertig, los! Auf die Plätze, fertig, los! Seite 8 bis 9: Hast du genau gelesen? Dann sind diese Aufgaben für dich bestimmt kein Problem! Was sagt Florian? Was sagt Luise? Male die zwei richtigen Sprechblasen an! Kannst

Mehr

Klasse IX Solutions Erster Trimester Fach: Deutsch(German) Set B Dauer : 3 Stunden Punkte: 80

Klasse IX Solutions Erster Trimester Fach: Deutsch(German) Set B Dauer : 3 Stunden Punkte: 80 Klasse IX Solutions Erster Trimester 2017-2018 Fach: Deutsch(German) Set B Dauer : 3 Stunden Punkte: 80 Bitte schreib deutlich! Alle Fragen sind obligatorisch! I Lies den Text und beantworte die Fragen!

Mehr

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm)

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Das Waldhaus (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Ein armer Waldarbeiter wohnt mit seiner Frau und seinen drei Töchtern in einem kleinen Haus an einem großen Wald. Jeden Morgen geht

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Wir schreiben einen Bericht - Praxiserprobtes Aufsatztraining

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Wir schreiben einen Bericht - Praxiserprobtes Aufsatztraining Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Wir schreiben einen Bericht - Praxiserprobtes Aufsatztraining Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de SCHOOL-SCOUT

Mehr

NAME.. LAAS SPRACHKENNTNISBEWERTUNGSSYSTEM STUFE PRE - A1. Zertifikat anerkannt durch ICC HINWEISE: Gib auf jede Frage nur eine Antwort.

NAME.. LAAS SPRACHKENNTNISBEWERTUNGSSYSTEM STUFE PRE - A1. Zertifikat anerkannt durch ICC HINWEISE: Gib auf jede Frage nur eine Antwort. NAME.. LAAS SPRACHKENNTNISBEWERTUNGSSYSTEM STUFE PRE - A1 Zertifikat anerkannt durch ICC PRÜFUNG English DEUTSCH Language Examinations HINWEISE: Schreibe bitte auf dieser Seite oben deinen Namen. Beantworte

Mehr

Die Jungsteinzeit begann vor etwa Jahren. Früher gab es noch keine Technologie, doch die Neandertaler, so hießen die Menschen früher, waren

Die Jungsteinzeit begann vor etwa Jahren. Früher gab es noch keine Technologie, doch die Neandertaler, so hießen die Menschen früher, waren Jungsteinzeit Die Jungsteinzeit begann vor etwa 10 000 Jahren. Früher gab es noch keine Technologie, doch die Neandertaler, so hießen die Menschen früher, waren sehr einfallsreich! Sie bildeten damals

Mehr

bewegen ich du er/sie/es wir ihr sie spazieren ich du er/sie/es wir ihr sie bewegen - spazieren -

bewegen ich du er/sie/es wir ihr sie spazieren ich du er/sie/es wir ihr sie bewegen - spazieren - TUNWÖRTER (VERBEN) VERÄNDERN SICH - SETZE DIE RICHTIGEN FORMEN EIN! bewegen spazieren SCHREIBE DIE VERBEN IN DER ZUKUNFT! bewegen - spazieren - SCHREIBE DIE VERBEN IN DER MITVERGANGENHEIT! bewegen - spazieren

Mehr

Auf Besuch im Spital Arbeitsblatt

Auf Besuch im Spital Arbeitsblatt Lehrerinformation 1/7 Arbeitsauftrag Ziel Material Die Lehrperson liest als Einführung die Geschichte von Damian und seiner Mutter vor. Anschliessend lesen die Schüler den Text Im Zimmer 203. Sie füllen

Mehr

Schulunterlagen Klasse 4

Schulunterlagen Klasse 4 Schulunterlagen Klasse 4 Das Feuer und die Feuerwehr Unsere Vorfahren haben es geschafft, das Feuer nutzbar zu machen. Leider ist Feuer nicht nur nützlich. Feuer ist auch mit vielen Gefahren verbunden.

Mehr

Fragebogen für Aufsammler

Fragebogen für Aufsammler Survey von Personen, die am Aufsammeln von Vögeln auf im Februar/März 2006 beteiligt waren Fragebogen für Aufsammler Datum der Befragung:.. (Datum angeben im Format TT.MM.JJJJ) Persönliche Daten 1. Vorname,

Mehr

Der Wolf und die sieben jungen Geißlein

Der Wolf und die sieben jungen Geißlein Der Wolf und die sieben jungen Geißlein Eine alte Geiß hat sieben junge Geißlein. Eines Tages will sie in den Wald gehen und Futter holen, da ruft sie alle sieben herbei und spricht: - Liebe Kinder, ich

Mehr

Fit fürs Lesen. )! Stoppe die Zeit! Lies rasch und genau und hake an ( Der Satz ist richtig. Der Satz ist falsch.

Fit fürs Lesen. )! Stoppe die Zeit! Lies rasch und genau und hake an ( Der Satz ist richtig. Der Satz ist falsch. Der Löwenzahn frisst Fleisch. Das Nashorn ist ein großes Tier. Eine Leiter hat viele Flossen. Im Garten blühen rote Dosen. Im Meer schwimmen viele Fische. Meine Suppe esse ich mit dem Hausschuh. Clowns

Mehr

LAURA SPIELT DETEKTIV FOLGEN 1 + 2

LAURA SPIELT DETEKTIV FOLGEN 1 + 2 Vorname... Datum... LAURA SPIELT DETEKTIV FOLGEN 1 + 2 Ergänze mit den fehlenden Wörtern (Folge 1): Laura kommt heute schon früh in die. In der. sind erst wenige... Benny, Julia, Ali und Kim. sich und..

Mehr

Steuern. Wer muss Steuern bezahlen? Leichte Sprache

Steuern. Wer muss Steuern bezahlen? Leichte Sprache Leichte Sprache 02.07.2014 Steuern Fast alle Menschen in Deutschland zahlen Steuern. Auch eine Firma muss Steuern zahlen. Die Steuern bekommt der Staat, weil der Staat damit für Sachen bezahlt. Zum Beispiel

Mehr

Arbeitsblatt Inhalt Zeit Fertigkeiten Arbeitsform

Arbeitsblatt Inhalt Zeit Fertigkeiten Arbeitsform ÜBERSICHT Die Schülerinnen und Schüler lernen verschiedene Berufe, deren Aufgaben und Tätigkeitsbereiche und Arbeitsplätze kennen erstellen ihren persönlichen Steckbrief und machen sich erste Gedanken

Mehr

TEMPEL PROJEKT APRIL 2014

TEMPEL PROJEKT APRIL 2014 TEMPEL PROJEKT APRIL 2014 Im Oktober 2007 begann das DRCS Hunde und Katzen an vielen Tempeln zu füttern. Im April 2008 hat das Tempel- Projekt-Team, Jay, Linda & Tom auch angefangen die Tiere medizinisch

Mehr

Rotkäppchen hat viele Blumen gesammelt, sie kann sie kaum noch tragen. Oma freut sich sicher sehr, denkt sie und läuft zurück zum Weg.

Rotkäppchen hat viele Blumen gesammelt, sie kann sie kaum noch tragen. Oma freut sich sicher sehr, denkt sie und läuft zurück zum Weg. II 7 5 10 Rotkäppchen hat viele Blumen gesammelt, sie kann sie kaum noch tragen. Oma freut sich sicher sehr, denkt sie und läuft zurück zum Weg. Bald ist sie bei Großmutters Haus. Die Tür steht offen.

Mehr

Lösungen. Lektion 1. Lektion 2

Lösungen. Lektion 1. Lektion 2 Lektion 1 A1 Guten Tag. a / Guten Abend. g / Gute Nacht. d / Hallo. f / Tschüs. c / Auf Wiedersehen. e A3 Guten Tag. / Guten Abend. / Gute Nacht. / Hallo. / Tschüs. / Auf Wiedersehen. B8 A a / B b / C

Mehr

Boys Day dein Zukunfts-Tag

Boys Day dein Zukunfts-Tag 1 Boys Day dein Zukunfts-Tag Boys Day ist englisch und bedeutet Jungen-Tag. Es ist ein Tag nur für Jungen. Der Boys Day ist ein Mal im Jahr. Alle Jungen ab der 5. Klasse können mitmachen. Jungen wollen

Mehr

Wie wir mal Weihnachten gerettet haben

Wie wir mal Weihnachten gerettet haben Sabine Lipan Wie wir mal Weihnachten gerettet haben Mit Illustrationen von Sasha Zilberman Peter Hammer Verlag Wie alles sehr merkwürdig ist Es ist Mittwoch, der 23. Dezember. Ein ganz schlechtes Datum,

Mehr

transkriptionen Lektion 1 Lektion 2 C1 (vgl. Buch Seite 10) A1 Guten Morgen, mein Schatz! Aufstehen! Guten Morgen, Eva! D1 (vgl.

transkriptionen Lektion 1 Lektion 2 C1 (vgl. Buch Seite 10) A1 Guten Morgen, mein Schatz! Aufstehen! Guten Morgen, Eva! D1 (vgl. Lektion 1 Mutter: Mädchen: Guten Morgen, mein Schatz! Aufstehen! Guten Morgen, Eva! Guten Morgen. Kundin: Guten Tag! Verkäuferin: Guten Tag, Frau Haag. Sie wünschen? Kundin: Zwei Brötchen, bitte, und Kellner:

Mehr

Arbeit und Beruf. Die Firma Rad-Rapid

Arbeit und Beruf. Die Firma Rad-Rapid Arbeit und Beruf Die Firma Rad-Rapid A 1 Tätigkeiten beschreiben Was machen die Leute? Ü 1 A 2 Eine Firma beschreiben Notieren Sie. Wer? Was? Ü 2 Die Firma Rad-Rapid ist in Leipzig. Sie macht Kurierdienste:

Mehr

Tag Nacht. Abenteuer der Nacht. Man benötigt: * 2 Reifen * Berufekärtchen * Tierkärtchen

Tag Nacht. Abenteuer der Nacht. Man benötigt: * 2 Reifen * Berufekärtchen * Tierkärtchen Seite 4 bis 5 Abenteuer der Nacht Man benötigt: * 2 Reifen * Berufekärtchen * Tierkärtchen Die beiden Reifen nebeneinander auflegen und Berufe oder Tiere zuordnen lassen. Wer arbeitet am Tag, wer auch

Mehr

DOWNLOAD. Sachtexte für Erstleser Wenn es Nacht wird 8. Ein spannender Sachtext mit differenzierten. Polizei. Andrea Behnke

DOWNLOAD. Sachtexte für Erstleser Wenn es Nacht wird 8. Ein spannender Sachtext mit differenzierten. Polizei. Andrea Behnke DOWNLOAD Andrea Behnke Sachtexte für Erstleser Wenn es Nacht wird 8 Ein spannender Sachtext mit differenzierten Arbeitsblättern zum Thema Polizei Downloadauszug aus dem Originaltitel: Das Werk als Ganzes

Mehr

IBB Integrative Behinderten- Begleitung. 4. April 2016

IBB Integrative Behinderten- Begleitung. 4. April 2016 IBB Integrative Behinderten- Begleitung 4. April 2016 Viele Frauen und Männer mit Lernschwierigkeiten helfen gerne anderen Menschen. Tun Sie das auch gerne? Sie können einen Beruf daraus machen. Dafür

Mehr

Azubi-Umfrage 2017 der Industrie- und Handelskammer Chemnitz

Azubi-Umfrage 2017 der Industrie- und Handelskammer Chemnitz Azubi-Umfrage 2017 der Industrie- und Handelskammer Chemnitz Wunschberuf in Prozent Ist das Ihr Wunschberuf - JA 624 79,39 Was wäre Ihr Wunschgberuf gewesen: weiß nicht 6 Kfz.-Mechatroniker 6 Fachinformatiker

Mehr

Video-Thema Begleitmaterialien

Video-Thema Begleitmaterialien BÄCKEREIEN IN DEUTSCHLAND 1. Bevor ihr euch das Video anschaut, löst bitte folgende Aufgabe: Welche der folgenden Wörter haben etwas mit dem Thema backen zu tun? Verwendet auch ein Wörterbuch. a) kneten

Mehr

Deutsch lernen A1 nach Themen, 07/20

Deutsch lernen A1 nach Themen, 07/20 , 07/20 Deutsch lernen mit deutschlernerblog.de A. Informationen geben Beruf Ich mache eine Ausbildung. Ich werde Krankenpfleger. Ich will Feuerwehrmann werden. Ich habe eine Ausbildung zum Erzieher/zur

Mehr

ELS Schule Deutschabteilung Klasse: Datum: Name: Wiederholung ( 1 ) 1)Ergänze die folgenden Dialoge : 1) A:Guten Tag Wer bist du..?

ELS Schule Deutschabteilung Klasse: Datum: Name: Wiederholung ( 1 ) 1)Ergänze die folgenden Dialoge : 1) A:Guten Tag Wer bist du..? ELS Schule Deutschabteilung Klasse: Datum: Name: Wiederholung ( 1 ) 1)Ergänze die folgenden Dialoge : 1) A:Guten Tag Wer bist du..? 2) B: Guten Tag. Ich bin Sally A: Was machst du....? B: Ich bin Schülerin

Mehr

LAAS STUFE PRE A1. PRÜFUNG English DEUTSCH Language Examinations MAI SPRACHPRÜFUNG DEUTSCH. Zertifikat anerkannt durch ICC

LAAS STUFE PRE A1. PRÜFUNG English DEUTSCH Language Examinations MAI SPRACHPRÜFUNG DEUTSCH. Zertifikat anerkannt durch ICC NAME PRÜFUNG English DEUTSCH Language Examinations LAAS EVALUATIONSSYSTEM DER SPRACHKENNTNISSE December MAI 2010 2002 SPRACHPRÜFUNG DEUTSCH STUFE PRE A1 Zertifikat anerkannt durch ICC HINWEISE MAI 2013

Mehr

im Beruf 1 Hören Sie die Gespräche. Worüber beschweren sich die Leute? Kreuzen Sie an.

im Beruf 1 Hören Sie die Gespräche. Worüber beschweren sich die Leute? Kreuzen Sie an. 1 Hören Sie die Gespräche. Worüber beschweren sich die Leute? Kreuzen Sie an. Gespräch 1: Der Kellner bringt das Essen nicht schnell genug. Die Leute müssen sehr lange warten, bis sie bestellen können.

Mehr

abräumen abtrocknen abwaschen backen bestellen Susi muss heute das Geschirr abräumen. Heute räumt meine Schwester das Geschirr von Tisch ab.

abräumen abtrocknen abwaschen backen bestellen Susi muss heute das Geschirr abräumen. Heute räumt meine Schwester das Geschirr von Tisch ab. abräumen räumt ab räumte ab hat aufgeräumt Susi muss heute das Geschirr abräumen. Heute räumt meine Schwester das Geschirr von Tisch ab. abtrocknen trocknet ab trocknete ab hat abgetrocknet Ich muss heute

Mehr

Bruder. Ferien. Eltern. Woche. Welt. Schule. Kind. Buch. Haus

Bruder. Ferien. Eltern. Woche. Welt. Schule. Kind. Buch. Haus Bruder Bruder Bruder Bruder Ferien Ferien Ferien Ferien Eltern Eltern Eltern Eltern Schwester Schwester Schwester Schwester Woche Woche Woche Woche Welt Welt Welt Welt Schule Schule Schule Schule Kind

Mehr

Wie Ele, der Fibelelefant, in die Lambertischule kam

Wie Ele, der Fibelelefant, in die Lambertischule kam Wie Ele, der Fibelelefant, in die Lambertischule kam Rollenspiel für die Grundschule von Gabriele Gottbrath Mitspieler: Zoodirektor: Ele, der Elefant Herr Schmitz, ein Passant Zoodirektor ein kleines Kind

Mehr

2011 HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION. German Beginners. (Section I Listening) Transcript

2011 HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION. German Beginners. (Section I Listening) Transcript 2011 HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans am Wochenende kommt. Er muss in deinem Zimmer schlafen

Mehr

Kartenverzeichnis. Karten Themen Schwerpunkte/Beispiele

Kartenverzeichnis. Karten Themen Schwerpunkte/Beispiele Kartenverzeichnis Karten Themen Schwerpunkte/Beispiele Karteikarten 1 Das Schulfest Verben (3. Pers. Plur.): Die Kinder tanzen 2 Der Flohmarkt Nomen im Akkusativ/ Sing. (Femininum, Neutrum): Die Kinder

Mehr

ΥΠΟΥΡΓΕΙΟ ΚΑΙ ΠΟΛΙΤΙΣΜΟΥ ΔΙΕΥΘΥΝΣΗ ΜΕΣΗΣ ΕΚΠΑΙΔΕΥΣΗΣ ΚΡΑΤΙΚΑ ΙΝΣΤΙΤΟΥΤΑ ΕΠΙΜΟΡΦΩΣΗΣ ΤΕΛΙΚΕΣ ΕΝΙΑΙΕΣ ΓΡΑΠΤΕΣ ΕΞΕΤΑΣΕΙΣ ΣΧΟΛΙΚΗ ΧΡΟΝΙΑ: 2008-2009

ΥΠΟΥΡΓΕΙΟ ΚΑΙ ΠΟΛΙΤΙΣΜΟΥ ΔΙΕΥΘΥΝΣΗ ΜΕΣΗΣ ΕΚΠΑΙΔΕΥΣΗΣ ΚΡΑΤΙΚΑ ΙΝΣΤΙΤΟΥΤΑ ΕΠΙΜΟΡΦΩΣΗΣ ΤΕΛΙΚΕΣ ΕΝΙΑΙΕΣ ΓΡΑΠΤΕΣ ΕΞΕΤΑΣΕΙΣ ΣΧΟΛΙΚΗ ΧΡΟΝΙΑ: 2008-2009 ΥΠΟΥΡΓΕΙΟ ΚΑΙ ΠΟΛΙΤΙΣΜΟΥ ΔΙΕΥΘΥΝΣΗ ΜΕΣΗΣ ΕΚΠΑΙΔΕΥΣΗΣ ΚΡΑΤΙΚΑ ΙΝΣΤΙΤΟΥΤΑ ΕΠΙΜΟΡΦΩΣΗΣ ΤΕΛΙΚΕΣ ΕΝΙΑΙΕΣ ΓΡΑΠΤΕΣ ΕΞΕΤΑΣΕΙΣ ΣΧΟΛΙΚΗ ΧΡΟΝΙΑ: 2008-2009 Μάθημα: ΓΕΡΜΑΝΙΚΑ Επίπεδο: 3 Διάρκεια: 2 ώρες Ημερομηνία:

Mehr

Handwerkskammer zu Leipzig, Dresdner Straße 11/13, Leipzig

Handwerkskammer zu Leipzig, Dresdner Straße 11/13, Leipzig Wie wäre das Leben ohne das Handwerk? Ohne Fleischer und Bäcker hätten wir weder Wurst noch Brötchen zu essen. Unsere Haare wären ohne Friseure viel zu lang. Autos würden ohne Mechaniker auseinanderfallen.

Mehr

Kindertagesstätte und Schule - Wortschatzarbeit

Kindertagesstätte und Schule - Wortschatzarbeit - Wortschatzarbeit Welche Wörter kennen Sie bereits zum Thema? Sammeln Sie Begriffe: Schülerinnen und Schüler Schule Schulbus Erzieherinnen und Erzieher Babys Kindertagesstätte Kindergarten malen In der

Mehr

Die meisten Verben bilden den Konjunktiv II mit den Formen von würde + Infinitiv.

Die meisten Verben bilden den Konjunktiv II mit den Formen von würde + Infinitiv. Grammatik 1.10 DER KONJUNKTIV II Man braucht den Konjunktiv II für irreale Dinge in der Nichtwirklichkeit. Man verwendet den Konjunktiv für höfliche Bitten, irreale Ereignisse, (irreale) Wünsche, Ratschläge

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autor: Dieter Maenner. Deutsch als Fremdsprache

EINSTUFUNGSTEST. Autor: Dieter Maenner. Deutsch als Fremdsprache EINSTUFUNGSTEST B1 Deutsch als Fremdsprache Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Die Zeit vergeht immer schnell, ich mit meinen Freunden

Mehr

ESSENWELTWEIT. Russland. Kosolapova Julia

ESSENWELTWEIT. Russland. Kosolapova Julia ESSENWELTWEIT Russland Kosolapova Julia Hallo zusammen! Ich heiße Julia und bin aus Russland. Ich möchte Ihnen über interessante Sitten und Bräuche im Essen, russische traditionelle Speise und Essenrituale

Mehr

Sommer und Herbst im Kopf. Die Geschichte von Jan und dem Hirntumor

Sommer und Herbst im Kopf. Die Geschichte von Jan und dem Hirntumor Sommer und Herbst im Kopf Die Geschichte von Jan und dem Hirntumor Hallo, ich heiße Jan! Ich mache viele Dinge, die Kindern eben Spaß machen: zusammen mit Freunden spielen, Fahrrad fahren und natürlich

Mehr

B. Übung 13 a): Uhrzeit

B. Übung 13 a): Uhrzeit B. Übung 13 a): Uhrzeit B 25 13 a) Wie spät ist es? Sehen Sie auf die Uhren und antworten Sie. 1. Wie spät ist es? Es ist 10 Uhr. 2. Wie spät ist es? 3. Wie spät ist es? 4. Wie spät ist es? 5. Wie spät

Mehr

Das Projekt Zukunftsträume

Das Projekt Zukunftsträume Zukunftsträume Ein Kunstprojekt der BayWa Stiftung und der Pensionskasse der Genossenschaftsorganisation VVaG mit dem Sonderpädagogischen Förderzentrum München Süd-Ost Neuperlach 1 So stelle meine Zuk

Mehr

Sexualität, Schwangerschaft, Familienplanung

Sexualität, Schwangerschaft, Familienplanung Bundesverband e. V. Sexualität, Schwangerschaft, Familienplanung Informationen zum Schwangerschafts-Abbruch in Leichter Sprache Was ist ein Schwangerschafts-Abbruch? Eine Frau ist schwanger. Das bedeutet:

Mehr

SCHRITTE 4 Niveau A2/2. Autowandel Klimawandel? Die Zukunft liegt bei 50 plus

SCHRITTE 4 Niveau A2/2. Autowandel Klimawandel? Die Zukunft liegt bei 50 plus MODUL 1: Lesetexte aus Wirtschaft und Beruf Niveau A1/2 Niveau A2/1 Niveau A2/2 Niveau B1/1 Niveau B1/2 Rauchverbot in Restaurants Was bedeutet das für die Tabakindustrie? Mehr Krippenplätze mehr berufstätige

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis...1. Meine Person...2. Mein Arbeitsplatz...3. Mein Arbeitstag...6

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis...1. Meine Person...2. Mein Arbeitsplatz...3. Mein Arbeitstag...6 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis...1 Meine Person...2 Mein Arbeitsplatz...3 Mein Arbeitstag...6 Caterina Ich und mein berufliches Umfeld Seite 1 von 7 Meine Person Ich heisse Caterina, meine Klasse

Mehr

Wenn Kinder Grosses leisten. Ein. Leitfadennach. für Notfälle. 2. komplett überarbeitete Auflage und 2 neue Notfälle: Herzinfarkt und Schlaganfall

Wenn Kinder Grosses leisten. Ein. Leitfadennach. für Notfälle. 2. komplett überarbeitete Auflage und 2 neue Notfälle: Herzinfarkt und Schlaganfall Wenn Kinder Grosses leisten Ein Leitfadennach AHA, für Notfälle 2. komplett überarbeitete Auflage und 2 neue Notfälle: Herzinfarkt und Schlaganfall SRC 2015 8 ALARMIEREN Nachdem du dir einen ersten Überblick

Mehr

Level 4 Überprüfung (Test A)

Level 4 Überprüfung (Test A) Name des Schülers/der Schülerin: Datum: A Level 4 Überprüfung (Test A) 1. Setze die Verben in der richtigen Form im Präsens (Gegenwart) ein: Ich 23 Jahre alt. Mein Bruder 19 Jahre alt. Wir in Salzburg

Mehr