Da Vinci-Roboter Aufbereitung von «wieder sterilisierbarem» Material. Regensdorf 7. Schweizerische Fachtagung über die Sterilisation

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Da Vinci-Roboter Aufbereitung von «wieder sterilisierbarem» Material. Regensdorf 7. Schweizerische Fachtagung über die Sterilisation"

Transkript

1 Da Vinci-Roboter Aufbereitung von «wieder sterilisierbarem» Material Charly MARECHAL 9 Juni 2011 Charly MARECHAL 9. Juni 2011 Regensdorf 7. Schweizerische Fachtagung über die Sterilisation

2 LÜTTICH

3 LÜTTICH

4 LÜTTICH

5 LÜTTICH

6 LÜTTICH

7 LÜTTICH

8 LÜTTICH

9 C H R de la Citadelle in LÜTTICH

10 C H R de la Citadelle in LÜTTICH

11 C H R de la Citadelle in LÜTTICH

12 C H R de la Citadelle in LÜTTICH

13 C H R de la Citadelle in LÜTTICH

14 C H R de la Citadelle in LÜTTICH 1043 Betten 1043 Betten Eingriffe / Jahr

15 Rechtslage K.E. vom 18. Juni 1990 (Anhang B, 1.8.) bezüglich besondere Techniken: «Der/die Sterilisationsmitarbeiter/in ist mit der Organisation und Überwachung der Reinigungsund Desinfektionsverfahren verantwortlich.» K.E. vom 4. März 1991 überträgt dem Spitalapotheker die Verantwortung für die ZSVA

16 Rechtslage Empfehlungen des Hohen Gesundheitsrats: November 93: Empfehlungen für Sterilisationsverfahren Hoher Hygienerat(2006 überarbeitet) Juni 1996: Wartung des Endoskopiematerials und Infektionsprävention Hoher Hygienerat (2010 überarbeitet) Februar 2001: Empfehlungen zur Vorbeugung der Übertragung transmissibler spongiformer Enzephalopathien (Creutzfeld-Jakob-Krankheit) in Krankenanstalten Hoher Hygienerat (2006 überarbeitet) Europäische Normen werden per königlichem Erlass ins belgische Recht übertragen.

17 Bl Belegschaft: hf 29½VZS* 28 ½ im Jahr 2009 ZSVA

18 ZSVA Ausrüstung «Maschinen» 1 Waschstrasse 54 DIN-Siebe / Stunde 21-Kammer-RDG 4 DIN-Siebe 2 1-Kammer-RDG 6 DIN-Siebe 1 1-Kammer-RDG 15 DIN-Siebe 1 1-Kammer-RDG 10 DIN-Siebe (in Anschaffung) Kauf eines 1-Kammer-RDG für 10 DIN-Siebe geplant Kapazität vone 89 DIN-Sieben / Stunde im RDG «93 C 10 Minuten»

19 ZSVA Ausrüstung «Maschinen» 4 AUTOCLAV à 600 Liter 4 STERRAD à 100 Liter darunter 1 STERRAD NX

20 ZSVA Ausrüstung «Maschinen» 1 automatischer Ultraschall «klassisch» 1 Ultraschall Médisafe SI PCF

21 ZSVA Über OP-SETS für Année 2008 Bloc opératoire 0 Année 2009 Bloc opératoire Année 2010 Bloc opératoire

22 Comparatif nombre de containers Année 2008 à ZSVA Augmentation de 12.9 % Série

23 da Vinci Surgical System U.S. Installed Base Alaska Hawaii Puerto Rico

24 da Vinci European Installed Base

25

26 davinci European Installed Base AUSTRIA Allgemeines Krankenhaus Wien Vienna Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Linz Betriebs GmbH - Linz Universitätskliniken LKH Innsbruck Innsbruck Klinikum Wels-Grieskirchen GmbH - Wels BELGIUM Onze Lieve Vrouw Clinic Aalst (3) Algemente Sredelijk Ziekenhus - Aalst Ambroise Pare - Mon AZ Klina - Brasschaat AZ St. Elisabeth Zottegem AZ Groeninge - Kortrijk AZ SINT-JAN AV Brugge AZ Maria Middelares - Gent C.H.U. Saint Pierre Brussels C.H.R. St Joseph Mons BELGIUM continued Center Hospitalier Regional de la Citadelle - Liege Cliniques Universitaires UCL de Mont-Godinne Yvoir Europa Ziekenhuizen Brussels Heilig Hart Ziekenhuis Roeselare Roeselare Institut Jules Bordet - Bruxelles Jan Palfijn Hospital - Gent Onze Lieve Vrouw van Troost - Dendermonde St Augustinus Wilrijk St. Lucas Gent ULB Erasme Brussels Universitair Ziekenhuis Antwerp Université Libre de Bruxelles Hôpital Erasme Brussels UZ Gasthuiberg Leuven

27 davinci European Installed Base SWEDEN Länssjukhuset Halmstad Karolinska Sjukhuset Stockholm (3) Lanssjukhuset Ryhov Jonkoping Lund Universite Hospital Lund (2) Malmo University Hospital Malmo (2) Sjukhuset i Varberg - Varberg Universitetssjukhuset - Linkoping UroClinic AB Stockholm Västra Götalands läns ländsting Sahlgrenska Universitetssjikhuset Göteborg SWITZERLAND Bern University- Bern Clinique Générale Beaulieu Genève Clinique les Grangettes - Genève Fondation pour les Nouvelles Technologies Chirurgicales - Geneva Kantonspital AarauAG Aarau Kantonsspital Graubünden - CH-700 Chur Hirslanden Klinik Aarau - Aarau Hôpital de la Tour - Meyrin Hôpitaux Universitaires de Genève Genève (2) Klinik Hirslanden AG Zürich Klinik Lindberg AG Winterthur Public Hospital - Luzern Universitätsspital Zürich USZ Zurich

28 Roboter-Chirurgie Dr. Hubert NICOLAS Service d Urologie

29 Invasive Chirurgie Urologie

30 Vorteile der Laparoskopie 1 Schon seit vielen Jahren wurden die grundlegenden Vorteile gegenüber der Laparotomie eindeutig nachgewiesen Urologie

31 Vorteile der Laparoskopie 2 Verbesserte OP- Technik Vergrösserung anatomischer Details Für invasive Chirur- gie unzugängliche Zonen Geringerer Urologie Blutverlust

32 Vorteile der Laparoskopie 3 weniger invasiv weniger Nebenwirkungen kürzerer Spitalaufenthalt verkürzte Rekonvaleszenz Urologie

33 Vorteile der Laparoskopie 4 Ästhetik Urologie

34 Vorteile der Laparoskopie 5 Gleiche onkologische Ergebnisse Urologie

35 Vorteile der Laparoskopie 6 Die Laparoskopie ist zweifellos der neue Standard dfür eine ganze Reihe urologischer Eingriffe Prolapsus Nephrektomie subpelvine Stenose (Übergang Nierenbecken/Harnleiter) Urologie

36 Nachteile 1 Mangelhafte Ergonomie Lange und starre Instrumente Kontra-intuitive Bewegungen Urologie

37 Nachteile 2 Die radikale Prostatektomie t bleibt für Neoplasie heikel lange Lernkurve schwierig i Urologie

38 Robotergestützte Chirurgie Urologie

39 Definition Menschenähnliche Maschine, die sich bewewgen, sprechen und Eingriffe vornehmen kann. Urologie

40 Etymologie (Tschechisch) robota : Zwangsarbeit, schwere Arbeit, Arbeiter Theaterfigur 1921 (Karel Kapek) Urologie

41 Roboter für Kinder

42 Roboter für Damen

43 Für Herren

44 Youki für Oma

45 Für die Armee

46 Exoskelett

47 Da Vinci-Roboter i ( intuitiv iti ) Urologie

48 Steuerelement 4-armiger Roboter Urologie

49 Urologie

50 Natürliche und intuitive Coelioskopie i 3D-Sicht Instrumente mit mobilen Extremitäten Urologie

51 3-D-Sicht Zwei Linsen Binokularsicht Urologie

52 3-D-Sicht Die 3-D-Sicht bietet einen ausserordentlichen und schwer erklärbaren Vorteil Urologie

53 3-D-Sicht Die 3-D-Sicht bietet einen ausserordentlichen und schwer erklärbaren Vorteil Sie kombiniert die Vorteile der Vogelperspektive mit jenen der laparoskopischen Vergrösserung Urologie

54 Bewegungsfreiheit Traditionelle Laparoskopie Endowrist -Instrumente Urologie

55 Reproduktion von Bewegungen der Finger der Arme der Handgelenke Urologie

56 suturemoussemo ntage Tonon 2.avi Service d Urologie

57 Koordination Augen-Hände intuitive Bewegungen g Miniaturisation i i ti der Gesten Präzision Kein Zittern Urologie

58 Extrem präzise Gesten Urologie

59 Extrem präzise Gesten Urologie

60 Urologie

61 Urologie Bereits standardisierte Techniken Prolapsus Nephrektomien Rekonstruktionschirurgie kti i (Ureter, Nierenbecken) radikale Prostatektormien Urologie

62 Mehr Präzision Naht Blase-Harnröhre (Kontinenz) n nz) Dissektion der neurovaskulären Bündel (Erektion) Urologie

63 Die Coelioskopie ist bei zahlreichen Indikationen angezeigter als die klassische Chirurgie Urologie

64 Die Coelioskopie ist bei zahlreichen Indikationen angezeigter als die klassische Chirurgie Die Roboter-Chirurgie ist natürlicher sowie effizienter und somit wahrscheinlich eine unausweichliche Weiterentwicklung der laparoskopischen Chirurgie. Urologie

65 Die Coelioskopie ist bei zahlreichen Indikationen angezeigter als die klassische Chirurgie. Die Roboter-Chirurgie ist natürlicher sowie effizienter und somit wahrscheinlich eine unausweichliche Weiterentwicklung der laparoskopischen Chirurgie. Für die Urologie ist sie bereits gut kodifiziert Urologie

66 Roboter-Chirurgie in der Urologie zweijährige Erfahrungen 8. Januar November 2010: 200 Eingriffe Radikale Prostatektomie 77 Prolapsus 72 Nephrektomien 33 Subpelvine Stenose 13 Pyelotomie, Reflux, Ptose

67 Fazit 1. Teil Verbesserte Verfahren Onkologische Effizienz Funktionale Ergebnisse Keine roboterbedingten Komplikationen Minimal invasiv (Schmerzen, Infektionen, Inzision, Narben, Spitalaufenthalt, R k l Rekonvaleszenz) Aber dennoch gibt es weiterhin ein periund postoperatives Risiko!

68

69 Film D:\Mes Documents\ MATIONS\SUISSE 20 Urologie

70 Da Vinci-Roboter Auswirkungen auf die ZVSA: Von der Desinfektion bis zur Sterilisation Aufzubereitende Instrumententypen: 1. «Klassische» Instrumente, die im Prionenzyklus mit Wasserdampf sterilisiert werden /134 C/18 Minuten) 2. Optiken, die nur im STERRAD sterilisiert werden können 3. Spezifische «semi disposable» Instrumente des Da Vinci-Roboters

71 Da Vinci-Roboter Auswirkungen auf die ZVSA: Von der Desinfektion bis zur Sterilisation Aufzubereitende Instrumententypen: 1. «Klassische» Instrumente, die im Prionenzyklus mit Wasserdampf sterilisiert i t werden /134 C/18 Minuten) 2. Optiken, die nur im STERRAD sterilisiert werden können 3. Spezifische «semi disposable» Instrumente des Da Vinci-Roboters

72 Da Vinci-Roboter Auswirkungen auf die ZVSA: Von der Desinfektion bis zur Sterilisation

73 Da Vinci-Roboter Auswirkungen auf die ZVSA: Von der Desinfektion bis zur Sterilisation

74 Da Vinci-Roboter Auswirkungen auf die ZVSA: Von der Desinfektion bis zur Sterilisation Aufzubereitende Instrumententypen: 1. «Klassische» Instrumente, die im Prionenzyklus mit Wasserdampf sterilisiert i t werden /134 C/18 Minuten) 2. Optiken, die nur im STERRAD sterilisiert werden können 3. Spezifische «semi disposable» Instrumente des Da Vinci-Roboters

75 Da Vinci-Roboter Auswirkungen auf die ZVSA: Von der Desinfektion bis zur Sterilisation

76 Da Vinci-Roboter Auswirkungen auf die ZVSA: Von der Desinfektion bis zur Sterilisation

77 Da Vinci-Roboter Auswirkungen auf die ZVSA: Von der Desinfektion bis zur Sterilisation Aufzubereitende Instrumententypen: 1. «Klassische» Instrumente, die im Prionenzyklus mit Wasserdampf sterilisiert i t werden /134 C/18 Minuten) 2. Optiken, die nur im STERRAD sterilisiert werden können 3. Spezifische «semi disposable» Instrumente des Da Vinci-Roboters

78 Da Vinci-Roboter Auswirkungen auf die ZVSA: Von der Desinfektion bis zur Sterilisation

79 Da Vinci-Roboter Auswirkungen auf die ZVSA: Von der Desinfektion bis zur Sterilisation

80 Da Vinci-Roboter Auswirkungen auf die ZVSA: Von der Desinfektion bis zur Sterilisation

81 Da Vinci-Roboter Auswirkungen auf die ZVSA: Von der Desinfektion bis zur Sterilisation

82 Da Vinci-Roboter Auswirkungen auf die ZVSA: Von der Desinfektion bis zur Sterilisation

83 Da Vinci-Roboter Auswirkungen auf die ZVSA: Von der Desinfektion bis zur Sterilisation

84 Da Vinci-Roboter Auswirkungen auf die ZVSA: Von der Desinfektion bis zur Sterilisation Reinigung und Desinfektion

85 Da Vinci-Roboter Auswirkungen auf die ZVSA: Von der Desinfektion bis zur Sterilisation Die Vorreinigung erfolgt unter fliessend Wasser Instrumente mit weicher Bürste BÜRSTEN

86 Da Vinci-Roboter Auswirkungen auf die ZVSA: Von der Desinfektion bis zur Sterilisation Reinigung und thermische Desinfektion per Ultraschall bei 93 C Einsatz von Ultraschall «MEDISAFE» Spezifisches Sieb ohne Boden für Instrumente des Da Vinci-Roboters 20 Spüldüsen Instrumente mit 2.7 bar Druck abspülen Einsatz eines enzymhaltigen Reinigungs- mittels

87 Da Vinci-Roboter Auswirkungen auf die ZVSA: Von der Desinfektion bis zur Sterilisation ti Reinigung und thermische Desinfektion per Ultraschall bei 93 C Anpassung des Programms je nach hbedarf therm. Desinfektion von maximale 93 C / 10 min Ultraschall je nach Charge Validiert für Da Vinci- Instrumente Endowrist

88 Da Vinci-Roboter Auswirkungen auf die ZVSA: Von der Desinfektion bis zur Sterilisation Alle Instrumententeile mit Druckluftpistole TROCKNEN Anschliessend mit weichem Lappen nachreiben. séchage éh

89 Da Vinci-Roboter Auswirkungen auf die ZVSA: Von der Desinfektion bis zur Sterilisation Aufbereitung Instrumente mit Silikonschlauch schützen Instrumente einzeln verpacken SMS-Blatt auf Containerboden legen Prozessindikator Container schliessen und versiegeln Aufbereitungsschild mit Prozessindikator für Wasserdampfsterilisation

90 Da Vinci-Roboter Auswirkungen auf die ZVSA: Von der Desinfektion bis zur Sterilisation Sterilisation AUTOCLAV PRIONENZYKLUS Minuten Haltezeit

Die minimal-invasive Operation bei lokalem Prostatakrebs mit dem Da-Vinci-System. Information für Patienten

Die minimal-invasive Operation bei lokalem Prostatakrebs mit dem Da-Vinci-System. Information für Patienten Die minimal-invasive Operation bei lokalem Prostatakrebs mit dem Da-Vinci-System Information für Patienten 1 INHALTSÜBERSICHT EINLEITUNG Herzlich willkommen Einleitung 3 Die Krankheit 4 Da-Vinci-Operationssystem

Mehr

Aus Fehlern lernen Besonderheiten bei Eingriffen in der Urologie. PD Dr. J. Zumbé Dr. A. Pohle

Aus Fehlern lernen Besonderheiten bei Eingriffen in der Urologie. PD Dr. J. Zumbé Dr. A. Pohle Aus Fehlern lernen Besonderheiten bei Eingriffen in der Urologie PD Dr. J. Zumbé Dr. A. Pohle Agenda Einführung Fehlermanagement und kultur Laparoskopie in der Urologie Hygiene und Infektionen Allgemeine

Mehr

SGSV Weiterbildung, Aarau CH 5. Februar 2015

SGSV Weiterbildung, Aarau CH 5. Februar 2015 SGSV Weiterbildung, Aarau CH 5. Februar 2015 Agenda Historischer Rueckblick Intuitive Surgical Evolution da Vinci Systeme Aufbereitungsteam in Europa Aufgabenbereich Regularien Ueberblick da Vinci Xi System

Mehr

Plastische Chirurgie nach massive weight loss

Plastische Chirurgie nach massive weight loss 1 Zurück zu alter Schönheit: plastische Korrekturmöglichkeiten Dr. med. Werner Jaeck - Traumazentrum Hirslanden - Klinik Tiefenbrunnen Wiederherstellung der Körperkonturen nach Gewichtsabnahme durch bariatrische

Mehr

Autorinnen und Autoren

Autorinnen und Autoren 455 Autorinnen und Autoren PD Dr. Johanna Anneser Ärztin für Neurologie, Palliativmedizin Palliativmedizinischer Dienst Klinikum rechts der Isar Technische Universität München D-81675 München PD Dr. med.

Mehr

Behandlungsfehler/Haftpflichtfälle beim Trauma des Bewegungsapparates

Behandlungsfehler/Haftpflichtfälle beim Trauma des Bewegungsapparates Foto: Christoph Engler Behandlungsfehler/Haftpflichtfälle beim Trauma des Bewegungsapparates Einladung zum interdisziplinären Fachsymposium Suva/SGTV Donnerstag, 30. Juni 2011, Zentrum Paul Klee, Bern

Mehr

Vorreinigung Endoskope und Instrumente

Vorreinigung Endoskope und Instrumente Vorreinigung Endoskope und Instrumente Wir haben optimale Konzepte für die Aufbereitung und Vorreinigung in der Endoskopie...in der Praxis nicht immer durchführbar. Prinzipiell kann ein Flexibles Endoskop

Mehr

Mikromanipulationspipetten

Mikromanipulationspipetten Mikromanipulationspipetten MEDICAL www.cookmedical.com 2 Inhalt Denudierung und Manipulation.... 6 Mikroinjektion... 8 Halten.... 8 Aspiration.... 9 Biopsie.... 9 Dissektion.... 10 Extraktion.... 11 3

Mehr

Leistungsspektrum in Arztpraxen und ambulanten OP Zentren Chirurgie / Orthopädie - Bandnähte an großen und kleinen Gelenken - Gelenksspiegelungen - Hämorrhoidenentfernung - Leistenbrüche - Spaltung von

Mehr

125 Jahre W&H AKTION mit Freddy Gewinnspiel GoodieBook Herbst 2015

125 Jahre W&H AKTION mit Freddy Gewinnspiel GoodieBook Herbst 2015 125 Jahre W&H AKTION mit Freddy Gewinnspiel GoodieBook Herbst 2015 Synea Vision / Fusion Instrumentenlinien ganz nach Ihren Wünschen Revolutionär: Der weltweit einzige sterilisierbare 5-fach Ring LED+

Mehr

Adressenverzeichnis der IV-Stellen / Liste des adresses Office AI

Adressenverzeichnis der IV-Stellen / Liste des adresses Office AI G II - 1 Adressenverzeichnis der IV-Stellen / Liste des adresses Office AI AG AI AR BE BL BS FR GE GL GR JU IV-Stelle des Kantons Aargau Kyburgerstrasse 15, 5001 Aarau Tel. 062 836 81 81, Fax 062 836 84

Mehr

Mikrochirurgie an der Prostata mit dem da Vinci-System

Mikrochirurgie an der Prostata mit dem da Vinci-System Mikrochirurgie an der Prostata mit dem da Vinci-System Ein Angebot des Kantonsspitals Frauenfeld und des Kantonsspitals Münsterlingen für alle urologischen Patienten. Inhaltsverzeichnis Willkommen in den

Mehr

Hauptprogramm. Symposium. Donnerstag, 25. November 2010. der Schweizerischen Arbeitsgemeinschaft für Laserchirurgie SALC

Hauptprogramm. Symposium. Donnerstag, 25. November 2010. der Schweizerischen Arbeitsgemeinschaft für Laserchirurgie SALC Hauptprogramm Symposium der Schweizerischen Arbeitsgemeinschaft für Laserchirurgie SALC Donnerstag, 25. November 2010 5001 Aarau www.salc.ch Willkommen Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen, liebe Gäste Wir

Mehr

Wir heissen Sie im OSZ der AndreasKlinik willkommen; die Erhaltung Ihrer Beweglichkeit ist unser oberstes Ziel.

Wir heissen Sie im OSZ der AndreasKlinik willkommen; die Erhaltung Ihrer Beweglichkeit ist unser oberstes Ziel. gewinnen sie bewegung und lebensqualität OSZ orthopädisch-sporttraumatologisches zentrum zug Dr. med. Fredy Loretz Dr. med. dipl. Ing. Reinhardt Weinmann Dr. med. Thomas Henkel WILLKOMMEN BEI UNS Schleichende

Mehr

Swiss Derma Day and STI reviews and updates

Swiss Derma Day and STI reviews and updates Gemeinsame Fort- und Weiterbildungsveranstaltung der Universitätskliniken für Dermatologie Basel und Bern in Zusammenarbeit mit den Dermatologischen Kliniken Aarau, Bellinzona und Luzern Swiss Derma Day

Mehr

Kredite. Barkredit Plus Flexibilität gewinnen

Kredite. Barkredit Plus Flexibilität gewinnen Kredite Barkredit Plus Flexibilität gewinnen Haben Sie besondere Pläne, die Sie in absehbarer Zukunft in die Tat umsetzen möchten? Cembra Money Bank unterstützt Sie unkompliziert und diskret, wenn Sie

Mehr

Ausserkantonale Behandlungen welche Analysemöglichkeiten gibt es?

Ausserkantonale Behandlungen welche Analysemöglichkeiten gibt es? Espace de l Europe 10 CH-2010 Neuchâtel obsan@bfs.admin.ch www.obsan.ch Workshop des Schweizerischen Gesundheitsobservatoriums Ausserkantonale Behandlungen welche Analysemöglichkeiten gibt es? Sonia Pellegrini,

Mehr

International Hospitals

International Hospitals 68089 Medicoline ApS Dänemark Klinikk Busnos (NO) 68089 Medicoline ApS Dänemark Klinikk Stand (NO) 68089 Medicoline ApS Dänemark Klinikk Stand (NO) 68089 Medicoline ApS Dänemark Klinikk Busnos (NO) 68023

Mehr

Neue Spitalfinanzierung und Zusatzversicherungen

Neue Spitalfinanzierung und Zusatzversicherungen Neue Spitalfinanzierung und Zusatzversicherungen Herausforderungen für Ärzte und Kliniken 2. Zukunftskonferenz von The Swiss Leading Hospitals 17. und 18. März 2011 Hotel Radisson Blu Zürich Flughafen

Mehr

Qualitätsmanagement. Der Weg zur Zertifizierung nach ISO 9001 und ISO 13485 OEGSV-WFHSS. Baden 2007 Monika M

Qualitätsmanagement. Der Weg zur Zertifizierung nach ISO 9001 und ISO 13485 OEGSV-WFHSS. Baden 2007 Monika M Qualitätsmanagement Der Weg zur Zertifizierung nach ISO 9001 und ISO 13485 OEGSV-WFHSS Baden 2007 Monika M SEMLER AKH Wien 2200 Betten 51 OP-Säle und 21 Eingriffsräume 80 Pflegestationen und 21 Intensivstationen

Mehr

Integration einer Chargendokumentation und Instrumentenverwaltungs Software

Integration einer Chargendokumentation und Instrumentenverwaltungs Software Integration einer Chargendokumentation und Instrumentenverwaltungs Software Integration der CD und IV Software Ausgangssituation Anforderungen an die lückenlose Dokumentation unter anderem: Empfehlung

Mehr

GLAU KOM VON A BIS Z Glaucoma Meeting Basel 27. 28. November, 2015

GLAU KOM VON A BIS Z Glaucoma Meeting Basel 27. 28. November, 2015 GLAUKOM VON A BIS Z Glaucoma Meeting Basel 27. 28. November, 2015 Liebe Kolleginnen und Kollegen, wir laden Sie herzlich zum Glaucoma Meeting Basel 2015 mit dem Thema «Glaukom von A Z» ein. Der «Verein

Mehr

Mini-PNL Step-by-Step. Endourologisches Symposium München 5. 6. Februar 2015 CME. 14 Punkte. Der sichere Weg zur percutanen Steinsanierung.

Mini-PNL Step-by-Step. Endourologisches Symposium München 5. 6. Februar 2015 CME. 14 Punkte. Der sichere Weg zur percutanen Steinsanierung. Mini-PNL Step-by-Step Der sichere Weg zur percutanen Steinsanierung CME 14 Punkte beantragt Endourologisches Symposium München 5. 6. Februar 2015 Einladung Liebe Kolleginnen und Kollegen, nicht alle Steine

Mehr

Rekonstruktive Möglichkeiten bei Brustkrebs

Rekonstruktive Möglichkeiten bei Brustkrebs Klinikum rechts der Isar Klinik und Poliklinik für Plastische Chirurgie und Handchirurgie Technische Universität München Rekonstruktive Möglichkeiten bei Brustkrebs Hans-Günther Machens, Daniel Müller

Mehr

PLASTISCHE, WIEDERHERSTELLENDE UND ÄSTHETISCHE CHIRURGIE EINE NOTWENDIGKEIT?

PLASTISCHE, WIEDERHERSTELLENDE UND ÄSTHETISCHE CHIRURGIE EINE NOTWENDIGKEIT? PLASTISCHE, WIEDERHERSTELLENDE UND ÄSTHETISCHE CHIRURGIE EINE NOTWENDIGKEIT? Dr. med. Rinaldo Pico Facharzt FMH für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie T +41 61 335 22 22, rinaldo.pico@hirslanden.ch

Mehr

Medienart: Print Medientyp: Spezial- und Hobbyzeitschriften Auflage: 80'000 Erscheinungsweise: 8x jährlich. «Die postoperativen

Medienart: Print Medientyp: Spezial- und Hobbyzeitschriften Auflage: 80'000 Erscheinungsweise: 8x jährlich. «Die postoperativen Prostatachirurgie: Die Zukunft gehört Da Vinci Im Zentrum für Urologie Zürich der Klinik Hirslanden ermöglicht der Operationsroboter Da Vinci präzise und besonders schonende Eingriffe an Prostata, Niere

Mehr

Infusionherstellungslinie für Flaschen Code Nr.: LIN078.4.2

Infusionherstellungslinie für Flaschen Code Nr.: LIN078.4.2 EBSEOS GmbH Pharmaceutical Machinery & Services Industriestrasse 12 79664 Wehr Tel. ++49 (0)7762 80 68 966 Fax. ++49 (0)7762 80 68 967 Infusionherstellungslinie für Flaschen Code Nr.: LIN078.4.2 Infusionherstellungslinie

Mehr

Dreiländerkongress für Chirurgen und OP-Pflegefachpersonen

Dreiländerkongress für Chirurgen und OP-Pflegefachpersonen EUREGIO Bodensee Freitag, 11. Mai 2012 St. Gallen, Schweiz Dreiländerkongress für Chirurgen und OP-Pflegefachpersonen Patientensicherheit Risikomanagement Komplikationen Donnerstag, 10. Mai 2012 WORKSHOPS

Mehr

Veranstaltungen rund um die Geburt 2015. Hirslanden A mediclinic international company

Veranstaltungen rund um die Geburt 2015. Hirslanden A mediclinic international company Veranstaltungen rund um die Geburt 2015 Hirslanden A mediclinic international company Infoabend für werdende Eltern Die Geburt Ihres Kindes ist wahrlich ein Ereignis fürs Leben. Eines, für das nur die

Mehr

Tübinger Forum April 2012

Tübinger Forum April 2012 Tübinger Forum April 2012 Erstellung von Arbeitsanweisungen Praktische Beispiele Cornelia Hugo Akademie für Infektionsprävention 1 Empfehlung der Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention

Mehr

Strukturiertes Weiterbildungsprogramm Pneumologie

Strukturiertes Weiterbildungsprogramm Pneumologie Pneumologie Strukturiertes Weiterbildungsprogramm Pneumologie Medizinische Universitätsklinik, Kantonsspital Liestal Weiterbildungsverantwortlicher: Dr. Erich Köhler Leitender Arzt Pneumologie Qualifikation

Mehr

Schindler Dashboard Einfach alle Informationen im Griff haben

Schindler Dashboard Einfach alle Informationen im Griff haben Einfach alle Informationen im Griff haben Schindler Service Rund um die Uhr Online-Zugriff auf detaillierte Anlagenberichte Der Servicevertrag wird persönlich: Das Dashboard sorgt rund um die Uhr für den

Mehr

Microsoft Modern Business Forum

Microsoft Modern Business Forum Case Story TRANSA Microsoft Modern Business Forum Durch den Einsatz neuer Microsoft Technologien können heute bei uns Prozesse der Qualitätskontrolle im Wareneingang um mehr als einen halben Tag verkürzt

Mehr

Starre Endoskopie in der Rinderpraxis VET 24 5.0 08/2015-D

Starre Endoskopie in der Rinderpraxis VET 24 5.0 08/2015-D Starre Endoskopie in der Rinderpraxis VET 24 5.0 08/2015-D Theloresektoskopie-Set n. SEEH/HOSPES Entwickelt an der Klinik für Geburtshilfe, Gynäkologie und Andrologie der Groß- und Kleintiere der Justus-Liebig-Universität

Mehr

Weiterbildungen für diplomierte Pflegefachpersonen. Fachliche Vertiefung

Weiterbildungen für diplomierte Pflegefachpersonen. Fachliche Vertiefung Weiterbildungen für diplomierte Pflegefachpersonen Fachliche Vertiefung Weiterbildungssystematik Pflege Als ein des biz Oerlikon informieren und beraten wir vorwiegend Erwachsene, die im Gesundheits bereich

Mehr

Schweizerisches Cochlear Implant Register (CI-Datenbank) Zwischenbericht per 31.12.2010

Schweizerisches Cochlear Implant Register (CI-Datenbank) Zwischenbericht per 31.12.2010 Schweizerisches Cochlear Implant Register (CI-Datenbank) Zwischenbericht per 31.12.2010 Vorbemerkungen Seit dem Jahre 1992 wird von den fünf Schweizerischen CI-Zentren ein Datenregister geführt, welches

Mehr

Versorgungsoptimierung durch Brustzentren und Ärztenetzwerke

Versorgungsoptimierung durch Brustzentren und Ärztenetzwerke Versorgungsoptimierung durch Brustzentren und Ärztenetzwerke Christoph Rageth Brust-Zentrum Zürich Seefeld c.rageth@brust-zentrum.ch www.brust-zentrum.ch Http://www.brust-zentrum.ch CH - 8008 Zürich Seefeldstrasse

Mehr

Ihre Brustvergrößerung

Ihre Brustvergrößerung Ihre Brustvergrößerung Eine persönliche Entscheidung Danke für das mir entgegengebrachte Vertrauen bei der Auswahl Ihres Operateurs. Bei der Entscheidung für eine Brustvergrößerung möchte ich Ihnen nun

Mehr

Anklin AG Arzt- und Spitalbedarf Baslerstrasse 9 CH-4102 Binningen. Tel. 061 426 91 15 Fax 061 426 91 16. Website www.anklin.ch E-mail info@anklin.

Anklin AG Arzt- und Spitalbedarf Baslerstrasse 9 CH-4102 Binningen. Tel. 061 426 91 15 Fax 061 426 91 16. Website www.anklin.ch E-mail info@anklin. Anklin AG Arzt- und Spitalbedarf Baslerstrasse 9 CH-4102 Binningen Tel. 061 426 91 15 Fax 061 426 91 16 Website www.anklin.ch E-mail info@anklin.ch Firmenportrait 52 Jahre Anklin 1954 Gründung der Einzelfirma

Mehr

EGONE gynécologie suisse Autoren

EGONE gynécologie suisse Autoren EGONE gynécologie suisse Autoren A PD. Dr. med. Chahin Achtari Médecin chef gynécologie Dpt Gynécologie-Obstetrique CHUV Centre Hospitalier Universitaire Vaudois Rue du Bugnon 46 G2E / G2F Dr. med. Judith

Mehr

3. Luzerner Repetitorium Kinderanästhesie. 3. und 4. Juli 2015, LUKS Luzern. Kompetenz, die lächelt.

3. Luzerner Repetitorium Kinderanästhesie. 3. und 4. Juli 2015, LUKS Luzern. Kompetenz, die lächelt. 3. Luzerner Repetitorium Kinderanästhesie 3. und 4. Juli 2015, LUKS Luzern Kompetenz, die lächelt. Liebe Kolleginnen und Kollegen Wir freuen uns, Sie zum 3. Luzerner Repetitorium Kinderanästhesie einzuladen.

Mehr

Kantonales Jugendamt Bern Gerechtigkeitsgasse 81 3001 Bern Telefon 031 633 76 33 Telefax 031 633 76 18 E-Mail kja@jgk.be.ch Website www.be.

Kantonales Jugendamt Bern Gerechtigkeitsgasse 81 3001 Bern Telefon 031 633 76 33 Telefax 031 633 76 18 E-Mail kja@jgk.be.ch Website www.be. AG AR AI BS BL BE Departement Volkswirtschaft und Inneres Abteilung Register und Personenstand Bahnhofplatz 3c 5001 Aarau Telefon 062 835 14 49 Telefax 062 835 14 59 E-Mail katja.nusser@ag.ch Website www.ag.ch

Mehr

33. Handchirurgischer Operationskurs mit Arthroskopie-Workshop Die traumatisierte Hand

33. Handchirurgischer Operationskurs mit Arthroskopie-Workshop Die traumatisierte Hand Programm 33. Handchirurgischer Operationskurs mit Arthroskopie-Workshop Die traumatisierte Hand 24. 26.09.2014, Gießen Klinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirugie, Universitätsklinikum Gießen

Mehr

Erfahrungen mit Austausch Mehrweg-Implantate durch sterile Implantate

Erfahrungen mit Austausch Mehrweg-Implantate durch sterile Implantate Erfahrungen mit Austausch Mehrweg-Implantate durch sterile Implantate Dr Anne-Françoise GERME CHRU Lille AF Germe. avril 2010 1 Kontext Qualitätssicherung und Optimierung Kreisläufe Mehrweg-MP (MMP) und

Mehr

MB INTERNATIONAL GmbH

MB INTERNATIONAL GmbH - Marketing Consulting MB International GmbH MB International GmbH Marketing Consulting MB INTERNATIONAL GmbH Marketing Consulting Markus Bucher CEO Fliederweg 26, CH-8105 Regensdorf, Zürich, Switzerland

Mehr

Anforderungen an die Hygiene in der Zahnmedizin

Anforderungen an die Hygiene in der Zahnmedizin Fortbildungsveranstaltung 2005 für den Öffentlichen Gesundheitsdienst Anforderungen an die Hygiene in der Zahnmedizin Prof. Dr. Jürgen Becker Poliklinik für Zahnärztliche Chirurgie und Aufnahme Westdeutsche

Mehr

Sicherheitslösungen Gesundheitswesen

Sicherheitslösungen Gesundheitswesen Sicherheitslösungen Gesundheitswesen Herausforderungen meistert man am besten mit langjähriger Erfahrung. EVVA ist einer der führenden Hersteller von Sicherheitstechnik in Europa und stattet bereits seit

Mehr

Mit Spenden Steuern sparen

Mit Spenden Steuern sparen ZEWOinfo Tipps für Spenderinnen und Spender Mit Spenden Steuern sparen Spenden an Hilfswerke mit ZEWO-Gütesiegel können so - wohl bei der direkten Bun - des steuer, als auch bei den Kantons- und Gemeinde

Mehr

In der Ausgabe 6/2012 der Zentralsterilisation wurde die Empfehlung 77, das überarbeitete Flussdiagramm der DGSV zur Einstufung

In der Ausgabe 6/2012 der Zentralsterilisation wurde die Empfehlung 77, das überarbeitete Flussdiagramm der DGSV zur Einstufung 64 DGSV Zentralsterilisation 1/2013 Notwendige Korrektur des Flussdiagramms der DGSV 2012 im nuar 2013 In der Ausgabe 6/2012 der Zentralsterilisation wurde die Empfehlung 77, das überarbeitete Flussdiagramm

Mehr

Verlust der Lebensqualität?

Verlust der Lebensqualität? Zahnverlust? Knochenverlust? Verlust der Lebensqualität? Knochenaufbau mit dem - Verfahren: eine sichere und saubere Sache! Ist der Zahn weg, fehlt meist auch die Lebensqualität Der Verlust eines Zahns

Mehr

Patientengewinnung im Ausland Weg oder Irrweg der Krankenhausfinanzierung?

Patientengewinnung im Ausland Weg oder Irrweg der Krankenhausfinanzierung? Patientengewinnung im Ausland Weg oder Irrweg der Krankenhausfinanzierung? Zur Person Rückblick Das Prostatazentrum Nordwest (PZNW) Entwicklung der Fallzahlen am PZNW PCa / Marktpotentiale Ausländische

Mehr

Weiterbildung zur diplomierten. im Operationsbereich

Weiterbildung zur diplomierten. im Operationsbereich Weiterbildung zur diplomierten Pflegefachperson im Operationsbereich Berufsbild Im interdisziplinären Operationsteam ist die diplomierte Pflegefachperson im Ope rationsbereich (OP-Bereich) insbesondere

Mehr

wissen austausch gespräch Einladung zum 5. Internationalen Sklerodermietag Rheinfelden «Attraktivität Partnerschaft Kinderwunsch»

wissen austausch gespräch Einladung zum 5. Internationalen Sklerodermietag Rheinfelden «Attraktivität Partnerschaft Kinderwunsch» wissen austausch gespräch Einladung zum 5. Internationalen Sklerodermietag Rheinfelden «Attraktivität Partnerschaft Kinderwunsch» Samstag, 4. Mai 2013 5. Internationaler Sklerodermietag Rheinfelden «Attraktivität

Mehr

Experten-Zweitmeinung: Gut beraten und bestmöglich behandelt.

Experten-Zweitmeinung: Gut beraten und bestmöglich behandelt. n-zweitmeinung: Gut beraten und bestmöglich behandelt. Eine Sonderleistung der KLuG Krankenversicherung www.klug.ch Sicher ist sicher. Die n-zweitmeinung als eine beruhigende Entscheidungshilfe: Wer bei

Mehr

3D-Printing in der computerassistierten Chirurgie

3D-Printing in der computerassistierten Chirurgie 3D-Printing in der computerassistierten Chirurgie Prof. Dr.-Ing. Stefan Weber ARTORG - Forschungszentrum ISTB - Institut für chirurgische Technologien und Biomechanic Universität Bern The ARTORG Center

Mehr

Stand der Weiterbildung zum Krankenhaushygieniker und zum Hygienebeauftragten Arzt

Stand der Weiterbildung zum Krankenhaushygieniker und zum Hygienebeauftragten Arzt Stand der Weiterbildung zum Krankenhaushygieniker und zum Hygienebeauftragten Arzt In der Weiterbildungsordnung (WBO) verankerte Qualifikationen als Voraussetzung für den Krankenhaushygieniker gemäß ThürHygVO

Mehr

Weiterbildungen für diplomierte Pflegefachpersonen. Fachliche Vertiefung

Weiterbildungen für diplomierte Pflegefachpersonen. Fachliche Vertiefung Weiterbildungen für diplomierte Pflegefachpersonen Fachliche Vertiefung Weiterbildungssystematik Pflege Als ein des biz Oerlikon informieren und beraten wir vorwiegend Erwachsene, die im Gesundheits bereich

Mehr

Brustvergrösserung. Dr. J. Schiffmann 0041 62 824 7445 Dr. M. Wanner 0041 62 823 0688

Brustvergrösserung. Dr. J. Schiffmann 0041 62 824 7445 Dr. M. Wanner 0041 62 823 0688 bahnhofstr. 88 I ch-5000 aarau tel.: +41 (0)62 823 75 05 fax: +41 (0)62 824 89 69 info@belcare.ch I www.belcare.ch Brustvergrösserung 1 1 Wann ist der Eingriff angezeigt Wunsch nach Veränderung der Brustform

Mehr

SYMPOSIUM. Donnerstag, 23. Mai 2013 9.00 Uhr ca. 17.20 Uhr LAKE SIDE, Bellerivestrasse 170, 8008 Zürich

SYMPOSIUM. Donnerstag, 23. Mai 2013 9.00 Uhr ca. 17.20 Uhr LAKE SIDE, Bellerivestrasse 170, 8008 Zürich SYMPOSIUM Donnerstag, 23. Mai 2013 9.00 Uhr ca. 17.20 Uhr LAKE SIDE, Bellerivestrasse 170, 8008 Zürich Patronat: SGS (Schweizerische Gesellschaft für Senologie) Fortbildungspunkte Gynécologie suisse: 8

Mehr

Mobile Video-Cystoskopie von KARL STORZ

Mobile Video-Cystoskopie von KARL STORZ URO 43 7.0 06/2015-D Mobile Video-Cystoskopie von KARL STORZ Machen Sie die digitale Bildtechnologie zu Ihrem Begleiter 2 Digitale Komplettlösung Mobile Video-Cystoskopie von KARL STORZ Mit dem C-VIEW

Mehr

Labster 12-15. All-In-One 4-5 Mr. Lab Labor und ESD 6-7 Mr. Lab Reinraum und Büro 8-9 Mr. Lab Hocker 10-11

Labster 12-15. All-In-One 4-5 Mr. Lab Labor und ESD 6-7 Mr. Lab Reinraum und Büro 8-9 Mr. Lab Hocker 10-11 Geiser/BA/0210 Austria VWR International GmbH Graumanngasse 7 1150 Wien Tel.: 01 97 002 0 Fax: 01 97 002 600 Email: info@at.vwr.com Belgium VWR International bvba Researchpark Haasrode 2020 Geldenaaksebaan

Mehr

Kredite. Barkredit Ziele erreichen

Kredite. Barkredit Ziele erreichen Kredite Barkredit Ziele erreichen Jeder Mensch hat Ideen oder Pläne, die er in die Tat umsetzen möchte. Und jeder kann unerwartet mit aussergewöhnlichen Herausfor derungen und plötzlichem Geldbedarf konfrontiert

Mehr

Kapitel III: Roboter...11 1. Definition Roboter...12 2. Beispiele...14 3. Robotergesetze...15 4. Testen...16

Kapitel III: Roboter...11 1. Definition Roboter...12 2. Beispiele...14 3. Robotergesetze...15 4. Testen...16 Kapitel III: Roboter Inhalt Kapitel III: Roboter...11 1. Definition Roboter...12 2. Beispiele...14 3. Robotergesetze...15 4. Testen...16 Copyright: RoCCI e.v. www.rocci.net Seite 11 1. Definition Roboter

Mehr

Label. Beste Klinik Allgemeine Chirurgie. Patientenblatt. Seite 1 von 7. Patient: Mustermann, Erika Geb-Dat: 12.08.1964, OP-Dat: 11.09.2013.

Label. Beste Klinik Allgemeine Chirurgie. Patientenblatt. Seite 1 von 7. Patient: Mustermann, Erika Geb-Dat: 12.08.1964, OP-Dat: 11.09.2013. Seite 1 von 7 Patientenblatt Geschlecht: weiblich Adresse: 51147 Köln Heidestrasse 17 OP-Dat: 11.09.2013 Saal: 2 Behandlung: Stationär Krankenkasse: AOK Diagnose: Magen-TM Größe: 165 cm Gewicht: 60 kg

Mehr

GYNÄKOLOGIE UPDATE. 6. Internationaler Kongress

GYNÄKOLOGIE UPDATE. 6. Internationaler Kongress 6. Internationaler Kongress GYNÄKOLOGIE UPDATE 2015 Einladung und Programm zum Kongress Donnerstag, 22. Januar bis Samstag, 24. Januar 2015 Klinik für Gynäkologie Einladung 6. Gynäkologie Update 2015

Mehr

Interview Behandlung des Gesäßes mit Macrolane

Interview Behandlung des Gesäßes mit Macrolane Interview Behandlung des Gesäßes mit Macrolane Dr. med. Hermann Solz, Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Chefarzt der Mannheimer Klinik für Plastische Chirurgie 1. Immer mehr Patienten

Mehr

Chirurgie des Rektumkarzinoms

Chirurgie des Rektumkarzinoms Chirurgie des Rektumkarzinoms Prof. Dr. med. Robert Rosenberg Klinik für Allgemein-, Viszeral-, Gefäss- und Thoraxchirurgie Kantonsspital Baselland Liestal Chirurgie des Rektumkarzinoms Ziel: Komplette

Mehr

Wenn Sicherheit und Komfort brennend wichtig sind. Das Gesamtkonzept für Sicherheit in der Raumausstattung mit flammhemmenden Textilien

Wenn Sicherheit und Komfort brennend wichtig sind. Das Gesamtkonzept für Sicherheit in der Raumausstattung mit flammhemmenden Textilien Wenn Sicherheit und Komfort brennend wichtig sind Das Gesamtkonzept für Sicherheit in der Raumausstattung mit flammhemmenden Textilien NOFLAME TM, eine Textiltechnologie hat sich durchgesetzt! Rolf Wingeier

Mehr

Woran Sie vor und nach Ihrer Augenlaserbehandlung denken sollten

Woran Sie vor und nach Ihrer Augenlaserbehandlung denken sollten Woran Sie vor und nach Ihrer Augenlaserbehandlung denken sollten Der sichere Weg zu einem Leben ohne Brille und Kontaktlinsen! 2 Herzlichen Glückwunsch! Sie haben sich für eine Augenlaserbehandlung entschieden

Mehr

5 JAHRE EN ISO 13485 bereits Routine?

5 JAHRE EN ISO 13485 bereits Routine? 5 JAHRE EN ISO 13485 bereits Routine? Erfahrungsbericht aus einer zertifizierten AEMP Brigitte Keplinger Krankenhaus Barmherzige Schwestern Linz Akutkrankenhaus mit Schwerpunkt Onkologie Kardiologie Orthopädie

Mehr

CME-zertifizierte Fortbildung. 6. Uro-onkologischer Workshop. Prostatakarzinom - Update-Symposium 2006

CME-zertifizierte Fortbildung. 6. Uro-onkologischer Workshop. Prostatakarzinom - Update-Symposium 2006 EINLADUNG CME-zertifizierte Fortbildung 6. Uro-onkologischer Workshop Prostatakarzinom - Update-Symposium 2006 18. Februar 2006 Veranstaltungsort: Maternushaus Kardinal-Frings-Straße 1-3 50668 Köln Veranstalter:

Mehr

EVOLVE TRIAD BONE SCREWS 146886-1

EVOLVE TRIAD BONE SCREWS 146886-1 DE EVOLVE TRIAD BONE SCREWS 146886-1 Deutsch (de) Dieses Paket enthält die folgenden Sprachen: Weitere Sprachen finden Sie auf unserer Website www.wmt.com Klicken Sie dann auf die Option Verschreibungsinformationen.

Mehr

aseptica Sterilisationsverpackungen Entwicklung und Validierung von Verpackungsprozessen entscheidend

aseptica Sterilisationsverpackungen Entwicklung und Validierung von Verpackungsprozessen entscheidend aseptica Das Fachmagazin für Krankenhaus- und Praxishygiene 17. Jahrgang 2011 Heft 4 www.aseptica.com Sterilisationsverpackungen Entwicklung und Validierung von Verpackungsprozessen entscheidend 2 aseptica

Mehr

Public-Private-Partnerships

Public-Private-Partnerships Public-Private-Partnerships im Rahmen der Neuen Regionalpolitik Thusis 10. März 2010 Seite 1 Agenda PPP Public Private Partnerships : Was ist es und woher kommt es? Welche Formen gibt es? Was sind die

Mehr

Hornhaut-Cross. Cross-Linking: Neue ambulante Therapie bei Keratokonus. Kollagenvernetzung mit Riboflavin und UVA Licht statt Hornhauttransplantation

Hornhaut-Cross. Cross-Linking: Neue ambulante Therapie bei Keratokonus. Kollagenvernetzung mit Riboflavin und UVA Licht statt Hornhauttransplantation Hornhaut-Cross Cross-Linking: Neue ambulante Therapie bei Keratokonus Kollagenvernetzung mit Riboflavin und UVA Licht statt Hornhauttransplantation OA Dr. Lutz Blomberg XI 2007 Was ist ein Keratokonus?

Mehr

Die Leistungsbereiche am Ethianum

Die Leistungsbereiche am Ethianum Heidelberg, 05. August 2010 Die Leistungsbereiche am Ethianum Plastisch-Rekonstruktive Chirurgie Die Plastisch-Rekonstruktive Chirurgie dient der Wiederherstellung grundlegender Körperfunktionen. So hilft

Mehr

Checkliste für invasiv tätige Heilpraktikerpraxen

Checkliste für invasiv tätige Heilpraktikerpraxen Checkliste für invasiv tätige Heilpraktikerpraxen Landeshauptstadt München Referat für Gesundheit und Umwelt Infektionshygiene/Medizinalwesen RGU-GS 22 Bayerstraße 28a, 80335 München A. Allgemeine Angaben

Mehr

Aktuelle. Urindiagnostik. für Labor und Arztpraxis. herausgegeben von Peter Hagemann und André Scholer

Aktuelle. Urindiagnostik. für Labor und Arztpraxis. herausgegeben von Peter Hagemann und André Scholer Aktuelle Urindiagnostik für Labor und Arztpraxis herausgegeben von Peter Hagemann und André Scholer Vernachlässigt? Und ob, in zweifacher Hinsicht: Urin ist fast zu einfach zu gewinnen. So vernachlässigt

Mehr

ROBOTERCHIRURGIESYSTEM VON DA VINCI VERTRAUT AUF SCHWEIZER PRÄZISION

ROBOTERCHIRURGIESYSTEM VON DA VINCI VERTRAUT AUF SCHWEIZER PRÄZISION Technik ROBOTERCHIRURGIESYSTEM VON DA VINCI VERTRAUT AUF SCHWEIZER PRÄZISION Der Schlüssel zum erfolgreichen Auftragsabschluss: Befolgen Sie die goldenen Regeln des Kundendienstes Stellen Sie Fragen. Hören

Mehr

DIANA KÜCHENARMATUREN

DIANA KÜCHENARMATUREN DIANA KÜCHENARMATUREN Exzellente Küchenhelfer DIANA Line Küchenarmaturen 2 DIANA LINE Küchenarmaturen von DIANA stehen dem ambitionierten Koch in allen kulinarischen Lebenslagen zur Seite. Zum Beispiel

Mehr

Kölner Urologentag 2015 05. September 2015 Maritim Hotel

Kölner Urologentag 2015 05. September 2015 Maritim Hotel Kölner Urologentag 2015 05. September 2015 Maritim Hotel Inkl. Symposium des Kontinenzund Beckenbodenzentrums der Uniklinik Köln Kölner Urologentag 2015 05. September 2015 Wissenschaftliche Leitung: Wissenschaftliche

Mehr

TECHNISCHE SPEZIFIKATIONEN ZUR TV-SPOT ANLIEFERUNG

TECHNISCHE SPEZIFIKATIONEN ZUR TV-SPOT ANLIEFERUNG TECHNISCHE SPEZIFIKATIONEN ZUR TV-SPOT ANLIEFERUNG 1 TECHNISCHE SPEZIFIKATIONEN ZUR TV-SPOT ANLIEFERUNG WICHTIGE INFORMATIONEN: Jeder Spot muss Frame genau angeliefert werden! Bei in sich geschlossenen

Mehr

Interview. 1. Dr. Otte, welchen Ihrer Patient(inn)en empfehlen Sie Macrolane?

Interview. 1. Dr. Otte, welchen Ihrer Patient(inn)en empfehlen Sie Macrolane? Interview Dr. med. Jens Otte, Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie in Zürich, arbeitet bereits erfolgreich mit Macrolane. Ein Grund, ihn nach seinen ganz persönlichen Eindrücken und Erfahrungen

Mehr

seminar inspiration Aus- & weiterbildung für den COIFFEUR www.pivotpoint.ch

seminar inspiration Aus- & weiterbildung für den COIFFEUR www.pivotpoint.ch seminar inspiration 2015 Aus- & weiterbildung für den COIFFEUR www.pivotpoint.ch Jan Laan Pivot Point International SEMINARE PIVOT POIN Wir freuen uns, Ihnen im 2015 wie gewohnt als attraktiver Seminarpartner

Mehr

Mitteilung zur Kenntnisnahme

Mitteilung zur Kenntnisnahme Drucksache 16/0980 08.11.2007 16. Wahlperiode Mitteilung zur Kenntnisnahme Abweichungen gegenüber dem Krankenhausplan 1999 und Abstimmung mit dem Land Brandenburg Drs 13/2369, 13/2547 u. 15/5307 Die Drucksachen

Mehr

BZZ BrustZentrum Zentralschweiz

BZZ BrustZentrum Zentralschweiz Die Privatklinikgruppe Hirslanden medizinische Leistungen auf höchstem Niveau Hirslanden Aarau Beau-Site Bern Permanence Bern Salem-Spital Bern Andreas Cham Zug Am Rosenberg Heiden BZZ BrustZentrum Zentralschweiz

Mehr

HELIOS Privatkliniken GmbH. Ästhetische und wiederherstellende Chirurgie. HELIOS Privatklinik Titisee-Neustadt

HELIOS Privatkliniken GmbH. Ästhetische und wiederherstellende Chirurgie. HELIOS Privatklinik Titisee-Neustadt HELIOS Privatkliniken GmbH Ästhetische und wiederherstellende Chirurgie HELIOS Privatklinik Titisee-Neustadt Sehr geehrte Damen und Herren, das Streben nach Schönheit ist den Menschen angeboren. Seine

Mehr

health. care. vitality. www.vamed.com

health. care. vitality. www.vamed.com health. care. vitality. health. care. vitality. www.vamed.com Ohne Grenzen der Gesundheit verpflichtet. Mehr als 6000 VAMED MitarbeiterInnen weltweit arbeiten an Ihren Ideen und Projekten. An die 500 Krankenhäuser,

Mehr

Medizinische Assistenzberufe Desinfektionsassistent

Medizinische Assistenzberufe Desinfektionsassistent Medizinische Assistenzberufe Desinfektionsassistent Dipl.- Ing. Dr. Ulrike Prüfert-Freese Folie 1 Gesetz - MABG Folie 2 Gesetz - MABG Folie 3 Gesetz - MABG Problemstellung Folie 4 Gesetz - MABG Folie 5

Mehr

FORTSCHRITTLICHE KIEFERORTHOPÄDIE MIT ACTEON EQUIPMENT

FORTSCHRITTLICHE KIEFERORTHOPÄDIE MIT ACTEON EQUIPMENT Deutsch FORTSCHRITTLICHE KIEFERORTHOPÄDIE MIT ACTEON EQUIPMENT Ein innovatives Konzept Die Nachfrage nach kürzeren kieferorthopädischen Behandlungen bei Erwachsenen steigt stetig an. Traditionelle Kortikotomien

Mehr

Ernährung bei Ösophagusresektionen und Gastrektomien. Susanne Grau dipl.. Ernährungsberaterin HF

Ernährung bei Ösophagusresektionen und Gastrektomien. Susanne Grau dipl.. Ernährungsberaterin HF Ernährung bei Ösophagusresektionen und Gastrektomien Susanne Grau dipl.. Ernährungsberaterin HF Mögliche Ernährungsprobleme bei Ösophagusresektion Regurgitation,, Erbrechen anhaltende Inappetenz Stenose,,

Mehr

Florian Klein OP-Leitung, OB ZSVA BG-Unfallklink Murnau 17.10.2009

Florian Klein OP-Leitung, OB ZSVA BG-Unfallklink Murnau 17.10.2009 QM-Zertifizierung Praktische Umsetzung und danach? DGSV-Kongress in Fulda 15. 17. Oktober 2009 Florian Klein OP-Leitung, OB ZSVA BG-Unfallklink Murnau 17.10.2009 Inhalt des Vortrages -Begrifflichkeiten

Mehr

Die Umsetzung des MPG in der Praxis. MP - Aufbereitung und Dokumentation

Die Umsetzung des MPG in der Praxis. MP - Aufbereitung und Dokumentation Die Umsetzung des MPG in der Praxis MP - Aufbereitung und Dokumentation Entwicklung bis zu den aktuellen rechtlichen Grundlagen 13.12.2001 Medizin-Produkte-Gesetz MPG Neufassung 28.02.2002 MedizinProdukte-

Mehr

Schönheitschirurgie. Die Bestseller der plastischen Chirurgie preiswert

Schönheitschirurgie. Die Bestseller der plastischen Chirurgie preiswert Schönheitschirurgie Die Bestseller der plastischen Chirurgie preiswert Der Deutsche Ärzte Service hat sich zur Aufgabe gemacht, unter Wahrung höchster medizinischer Standards verschiedene Leistungen aus

Mehr

Symposium Tumorzentrum 13.Dezember 2012. Sarkomzentrum: Interdisziplinäre Qualität mit Zukunft. Prof. Bruno Fuchs

Symposium Tumorzentrum 13.Dezember 2012. Sarkomzentrum: Interdisziplinäre Qualität mit Zukunft. Prof. Bruno Fuchs Symposium Tumorzentrum 13.Dezember 2012 Sarkomzentrum: Interdisziplinäre Qualität mit Zukunft Prof. Bruno Fuchs Historie 2005 Gründung des Labors für MSK (Tumor-)Forschung 2007 Gründung des Sarkomboardes

Mehr

Die sanfte Kopfmodellation

Die sanfte Kopfmodellation Die sanfte Kopfmodellation Das Phänomen ist so alt wie die Menschheit selbst: Kopfdeformitäten. Schon vor 4.000 Jahren haben die Ägypter die Köpfe geformt. Auch Völker Afrikas und alte mittelamerikanische

Mehr

Stossrichtungen und Herausforderungen Personenverkehr Jahreskonferenz EPF, Bern 14. März 2009

Stossrichtungen und Herausforderungen Personenverkehr Jahreskonferenz EPF, Bern 14. März 2009 Stossrichtungen und Herausforderungen Personenverkehr Jahreskonferenz EPF, Bern 14. März 2009 Martin Bütikofer, Leiter Regionalverkehr SBB SBB Division Personenverkehr 12.9.2008 1 Personenverkehr Der Kunde

Mehr

Das Seminar richtet sich an Kader von Notfallstationen, sei es Ärztlicher Dienst, Pflege oder Verwaltung.

Das Seminar richtet sich an Kader von Notfallstationen, sei es Ärztlicher Dienst, Pflege oder Verwaltung. 1. Zielgruppe Den Notfallstationen in allen öffentlichen Spitälern und den Institutionen für Notfallversorgung kommt eine immer grössere Bedeutung zu. Die Notfallstationen sind zur Visitenkarte, zum Eintrittstor

Mehr

ÖV-Werbung in der Region Zürcher Unterland

ÖV-Werbung in der Region Zürcher Unterland Angebot und Preise 2015 ÖV-Werbung in der Region Zürcher Unterland www.apgsga.ch / traffic 2 Zürcher Unterland Angebot Aussenformate Aussenformate sammeln endlos Kilometer, Tag für Tag. Ihre Werbung erreicht

Mehr

13. Plastische Assistentenwoche. www.assistentenwoche.de. 5. bis 12. März 2016 Maria Alm (Österreich)

13. Plastische Assistentenwoche. www.assistentenwoche.de. 5. bis 12. März 2016 Maria Alm (Österreich) 13. Plastische Assistentenwoche 5. bis 12. März 2016 Maria Alm (Österreich) Patronate DGPRÄC, ÖGPÄRC, SGPRAC, VDÄPC, DGV, DGH, DGfW www.assistentenwoche.de Lernen und Kennenlernen! Sehr geehrte Assistenzärztinnen

Mehr