die woche vom 11. bis 17. Juli 29/15

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "die woche vom 11. bis 17. Juli 29/15"

Transkript

1 die woche vom 11. bis 17. Juli 29/15

2 Samstag, 11. Juli Kulturzeit (Wh.) 3sat Kultur 7.00 nano (Wh.) 3sat Wissenschaft Technik Umwelt Naturwissenschaften 7.30 r Alpenpanorama ORF/3sat Übertragung Reisen/Urlaub/Touristik "Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort r ZIB ORF Nachrichten Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse Kulturplatz Das Kulturmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen Moderation: Eva Wannenmacher (Erstsendung: ) SRF Kultur Seite 2 von 102

3 Samstag, 11. Juli 2015 Ein Hotel kann vieles sein: Heimat auf Zeit oder Metapher der Heimatlosigkeit, ein anonymer Unort oder ein Quell der künstlerischen Inspiration. "Kulturplatz" fragt, was es heißt, aus dem Koffer zu leben, und besucht ungewöhnliche Hotels mit unerwarteten, manchmal sogar ungebetenen Gästen. Moderation: Eva Wannenmacher Mit den Beiträgen: Leben und Sterben im Hotel Michael Glawoggers literarisches Erbe Das Grandhotel Cosmopolis Eine wahrgewordene Utopie? Die Poesie der Minibar Das Gesangsduo "Boy" ist auf Tournee Unheimliches im Hotel Geisterjäger im Val Sinestra 9.35 Kultweg Jakobsweg Was er verspricht und was er hält Film von Herbert Freudenberger (Erstsendung: ) ORF Gesellschaft Reisen/Urlaub/Touristik Der Ansturm auf den Jakobsweg-Abschnitt von den Pyrenäen nach Santiago de Compostela ist groß. Der österreichische Teil des Jakobswegs führt von Graz über Villach nach Osttirol und Innsbruck. Die fragt: Warum steht Pilgern in unserem säkularisierten Westeuropa so hoch im Kurs? Warum nehmen Menschen aus allen sozialen Gruppierungen Strapazen und Kasteiung freiwillig auf sich? 9.50 X Reisezeit - Traumhafte Ziele f Jakobsweg Film von Ruth Deutschmann (Erstsendung: ) ORF Kultur Reisen/Urlaub/Touristik Seite 3 von 102

4 Samstag, 11. Juli 2015 Seit dem Mittelalter wandern Pilger zum Grab des Apostels Jakobus in Santiago de Compostela. Die Reise beginnt in Nordspanien, wo der aragonische und der navarrische Pilgerweg zusammentreffen. Der "Camino" gilt heute als der bedeutendste Pilgerweg der Christenheit. Im Mittelalter pilgerte man, um eine Schuld abzutragen oder um Ablass von den Sünden zu erlangen, auf der Suche nach Seelenheil, aus Hoffnung auf Heilung und auch aus purer Abenteuerlust. Herbergen, Spitäler, befestigte Wege und Brücken wie die mittelalterliche "Brücke der ungenannten Königin", die "Puente la Reina", sind nicht nur Zeugen der jahrhundertealten Geschichte des Pilgerwegs, sondern sie bilden auch ein perfektes Wegenetz Auf dem Jakobsweg mit Paulo Coelho Film von Einar Matre und Monica Oien (Erstsendung: ) ORF Kultur Lebensstile/ -entwürfe Der brasilianische Schriftsteller Paulo Coelho führt den letzten Abschnitt des Jakobswegs entlang von den Pyrenäen nach Santiago de Compostela - im Mittelalter die wichtigste Strecke. Dabei philosophiert er über seine Fehler und Schwächen und über Hürden in seinem Leben, die ihn verzweifeln ließen. Auf seiner Pilgerschaft hat er erfahren, "dass der Weg der Erkenntnis allen Menschen offensteht und bei den einfachen Dingen beginnt." f Brüder (3/3) Auf dem Jakobsweg Fernsehfilm, Österreich 2005 ORF Fernsehfilm Seite 4 von 102

5 Samstag, 11. Juli 2015 Ludwig Stadler Ernst Stadler Adrian Stadler Iris Rovan, Ludwigs Frau und Ernstls Ex Arie, 75-jähriger Pilger u. a. Buch: Rupert Henning, Uli Brée Regie: Wolfgang Murnberger Länge: 93 Minuten Wolfgang Böck Erwin Steinhauer Andreas Vitásek Susa Meyer Dolf de Vries Ludwig, Ernst und Adrian Stadler, drei Männer in den besten Jahren, sind Brüder von verschiedenen Vätern und könnten unterschiedlicher kaum sein. Nur eines haben sie gemeinsam: einen Haufen Schwierigkeiten. Ludwig hat ein Problem mit der Gesundheit, Ernst mit dem Gesetz und Adrian mit sich selbst. Adrian plant, sich eine Auszeit zu nehmen, um auf dem Jakobsweg nach Santiago de Compostela zu wandern. Daraufhin beschließt Ludwig, seinen jüngsten Bruder zu begleiten. Der mittlere Stadler-Bruder, Ernst, denkt eigentlich gar nicht ans Mitgehen, doch als er einen Riesenskandal verursacht, muss er Wien für eine Weile verlassen. Die Wallfahrt gestaltet sich anfangs so gar nicht fromm. Alte Differenzen zwischen den ungleichen Brüdern brechen auf und äußere Umstände erschweren die Reise. Aber irgendwann kommen Ludwig, Ernst und Adrian an der Küste bei Finisterre und bei sich selbst an r Bilder aus Südtirol Themen: - Transhumanz: Der Schafauftrieb vom Südtiroler Schnalstal ins Tiroler Ötztal - Skurriler Prozess um "Chiku": Verhandlung am Bozner Landesgericht um den Verbleib einer Wildkatze - Baukultur zum Anfassen: Die Faszination alter Gebäude - Häuptling der Herzen: Erinnerungen an "Winnetou" - Atemberaubender Rundgang: Der Meraner Höhenweg wurde vor 30 Jahren errichtet - Smoker in XXL: Schüler bauen riesigen Grill - Reinhold Messner als Yak-Hirte: Der Auftrieb der asiatischen Grunzochsen auf die Almen in Sulden am Ortler - Eine tierische Geschichte: Viktoria und ihr zahmer Hahn Moderation: David Runer Erstausstrahlung ORF/3sat Regionalinformation Seite 5 von 102

6 Samstag, 11. Juli 2015 "Bilder aus Südtirol" ist das Bundesländermagazin des ORF-Landesstudios Tirol. Die en stellen die Kultur und das gesellschaftspolitische Geschehen in Südtirol vor. Transhumanz: Der Schafauftrieb vom Südtiroler Schnalstal ins Tiroler Ötztal Skurriler Prozess um "Chiku": Verhandlung am Bozner Landesgericht um den Verbleib einer Wildkatze Baukultur zum Anfassen: Die Faszination alter Gebäude Häuptling der Herzen: Erinnerungen an "Winnetou" Atemberaubender Rundgang: Der Meraner Höhenweg wurde vor 30 Jahren errichtet Smoker in XXL: Schüler bauen riesigen Grill Reinhold Messner als Yak-Hirte: Der Auftrieb der asiatischen Grunzochsen auf die Almen in Sulden am Ortler Eine tierische Geschichte: Viktoria und ihr zahmer Hahn r ZIB ORF Nachrichten Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse Notizen aus dem Ausland 3sat Tipps Kultur Monothematische, kurze Beiträge über die gesellschaftliche oder politische Situation in einem Land der Welt r quer f... durch die Woche mit Christoph Süß (Erstsendung: ) ARD/BR Gesellschaft Was läuft quer? Christoph Süß kommentiert in seiner sendung von Querköpfen für Querdenker die Nachrichten der Woche. In spannenden Reportagen, Gesprächen und Live-Schaltungen geht er den Ereignissen der Woche satirisch auf den Grund r Kunst & Krempel f Familienschätze unter der Lupe (Erstsendung: ) ARD/BR Kultur Seite 6 von 102

7 Samstag, 11. Juli 2015 Eine Kultsendung des Bayerischen Fernsehens, seit mehr als 30 Jahren: Bei "Kunst & Krempel" bewerten renommierte Experten aus Museum und Kunsthandel die mitgebrachten Antiquitäten der Gäste. Wichtig sind dabei aber nicht nur deren Herkunft und Wert, sondern vor allem die Geschichten, die sie erzählen. "Kunst & Krempel" wird so zu einer spannenden und sehr lebendigen Zeitreise Reisewege: Pyrenäen (2/2) Im Land des Canigou Film von Ute Casper (Erstsendung: ) ARD/SR Kultur Reisen/Urlaub/Touristik Wo am Mittelmeer die Pyrenäen aufsteigen und in ihrer Abgeschiedenheit die sonnigsten Dörfer Frankreichs liegen, erhebt sich ein besonderer Berg - der Pic du Canigou. Vielen ist er heilig. Berühmte romanische Klöster liegen an den Hängen des Canigou: St. Michel de Cuxa und St. Martin du Canigou. Dieser südöstlichste Zipfel Frankreichs war nicht immer eine Grenzregion - bis vor 500 Jahren dehnte sich bis hierher das Königreich Katalonien aus. Der Meter hohe östlichste Berg der Pyrenäen ist oft noch im Juni schneebedeckt und seit jeher das Symbol dieser an Kulturgeschichte besonders reichen Gegend. Viele Bräuche haben die französischen Katalanen im Land des Canigou bewahrt. Und sie erfinden sogar neue wie die "Focs de San Joan", die Johannisfeuer. Seit 1955 werden vom großen Feuer auf der Spitze des heiligen Bergs ausgehend viele kleine Flammen quer durch die Pyrenäen in die Dörfer getragen. Das höchste Johannisfeuer weit und breit setzte für die spanischen Katalanen während der Franco-Diktatur ein wichtiges Hoffnungszeichen. Auch suchten spanische Katalanen, die vor Franco flüchteten, im Land des Canigou Asyl. In der Provinzhauptstadt Prades ließ sich damals der beste Cellist der Welt, Pablo Casals, nieder. Bis heute feiert Prades ein alljährliches Musikfestival zu Ehren Casals. Auch für viele andere Künstler hatte das Land große Anziehungskraft. Ceret, das lebendige Städtchen am Ufer des Tech, wirkte vor allem auf Maler wie ein Magnet. Die einladenden Plätze und verwinkelten Gässchen gelten als Geburtsstätte des Kubismus. Pablo Picasso und viele andere lebten hier, wo man es sich zwischen Bergen und Meer gut gehen lassen kann, und das Licht die Farben leuchten lässt r Ländermagazin Heute aus Bayern Moderation: Anna Groß Erstausstrahlung ARD/BR/3sat Gesellschaft Seite 7 von 102

8 Samstag, 11. Juli 2015 Das "Ländermagazin" berichtet aktuell aus den 16 deutschen Bundesländern. Jede Woche steht ein anderes Bundesland im Fokus. Die Themen reichen von politischen über kulturelle bis hin zu kuriosen Ereignissen Die Gärten Venedigs Film von Gaby Imhof-Weber (Erstsendung: ) ARD/BR Kultur Es gibt ein Venedig fernab der Touristenscharen. Hinter hohen Mauern liegen zauberhafte Gärten versteckt, die geheimen Gärten der Venezianer, von deren Existenz kaum einer etwas ahnt. Grüne Inseln, Oasen der Schönheit und Stille sind verborgen hinter den prächtigen Palazzi am Canal Grande - hinter rosenumrankten Eisentoren oder unscheinbaren Haustüren, entlang der kleinen verschwiegenen Kanäle, wohin sich kaum ein Fremder verirrt. Sehr gastfreundlich gewähren einige Besitzer dieser privaten Gärten der Filmautorin Gaby Imhof-Weber einen Einblick in ihr Refugium. Es sind ganz verschiedene Gärten: die Gärten der Nobili, verwunschene Künstlergärten, ein alter Klostergarten, die Gärten von Peggy Guggenheim oder der Schrebergarten eines malenden Gondoliere. Auch die "fallenden Gärten Venedigs", eine grandiose Installation anlässlich der Biennale 2003 in der Kirche San Stae, in der der barocke Innenraum in einen poetischen Zauberwald verwandelt wurde, sind dokumentiert. Der Film lädt zu einer vergnüglichen Entdeckungsreise mit dem Boot ein. Spektakuläre Kranaufnahmen lassen die Lagunenstadt und ihre Gärten in eindrucksvoller Perspektive erscheinen Reiseziel Bodensee (Erstsendung: ) ARD/SR Gesellschaft Reisen/Urlaub/Touristik r Wir haun die Pauker in die Pfanne v Spielfilm, Deutschland 1970 f ARD Spielfilm Seite 8 von 102

9 Samstag, 11. Juli 2015 Pepe Nietnagel Marion Nietnagel Gottlieb Taft / Gotthold E. Taft Hubert Böhm Prof. Knörz Frau Knörz u. a. Regie: Harald Reinl Länge: 81 Minuten Hansi Kraus Uschi Glas Theo Lingen Fritz Wepper Rudolf Schündler Ruth Stephan Pepe Nietnagel, der Lehrerschreck am Mommsen-Gymnasium, heckt zusammen mit dem Zwillingsbruder seines Schuldirektors Oberstudiendirektor Dr. Taft einen Plan aus. Der Streichkönig hat wieder einmal dafür gesorgt, dass Professor Knörz am eigenen Verstand zu zweifeln beginnt. Kurz darauf bringen Pepe und seine Schwester ihre Eltern zum Flughafen. Pepe ist sehr erstaunt, dort Schuldirektor Taft über den Weg zu laufen. Der Herr, der haargenau wie Gottlieb Taft aussieht, ist aber in Wirklichkeit dessen eineiiger Zwillingsbruder Gotthold Emanuel. Dieser hat in Afrika sein Glück gemacht und mit seinem Bruder, der die Existenz von Gotthold Emanuel in seinem Bekanntenkreis verschwiegen hat, von früher her noch ein Hühnchen zu rupfen. Das bringt Pepe auf eine Idee, die der Zwillingsbruder begeistert aufgreift. Und so muss Direktor Taft hören, dass sein Bruder angeblich verstorben sei, ihn und das Mommsen-Gymnasium in seinem Testament jedoch reich bedacht habe. Allerdings nur unter einigen vertrackten Bedingungen: Gotthold Emanuel, wegen eines Kavaliersdelikts vor vielen Jahren einmal kurz hinter Gittern, besteht darauf, dass sein korrekter Bruder seinerseits eine Straftat begeht, auf die mindestens drei Wochen Gefängnis stehen - auch darf im laufenden Schuljahr kein Schüler durch die Prüfung fallen oder der Anstalt verwiesen werden. Schweren Herzens entschließt sich Direktor Taft, gegen Gesetz und Ordnung zu verstoßen, um das Erbe antreten zu können, aber das ist leichter gesagt als getan. Harald Reinl, bekannt als Regisseur der Winnetou-Filme mit Lex Barker und Pierre Brice, inszenierte diese vergnügliche Paukerkomödie mit dem unvergleichlichen Theo Lingen in einer Doppelrolle. Hinter den Schelmenstreichen, die den Direktor des Mommsen-Gymnasiums einmal mehr schwer zu schaffen machen, steckt auch diesmal Hansi Kraus alias Pepe Nietnagel r Natur im Garten (8/10) Gärtnerin aus Leidenschaft Moderation: Karl Ploberger (Erstsendung: ) ORF Ratgeber und Service Pflanzen Seite 9 von 102

10 Samstag, 11. Juli 2015 Die leidenschaftliche Hobbygärtnerin Anna Eitzlmayr hat in Ort/Innviertel auf Quadratmeter Fläche ein Gartenparadies geschaffen. Seit 20 Jahren arbeitet sie in einer Staudengärtnerei. Dabei hat sie jede Menge Ideen für ihren eigenen Garten mitgenommen. Mit Biogärtner Karl Ploberger macht sie einen Gartenrundgang und zeigt ihm, was sie auf Grund ihrer Berufserfahrung im Garten umsetzen konnte. Im Gartenkalender ist Hochsommer und Karl Ploberger erklärt, wie Fugen von Platten, Trittsteinen und Stufen auf Terrassen oder im Garten in die Gestaltung mit einbezogen und bepflanzt werden können. Uschi bereitet aus frischen Zitronenmelisseblättern ein "Zitronenfalter-Pesto" zu f Gesichter Asiens Unbekanntes Afghanistan Film von Gábor Halász (Erstsendung: ) ARD/HR Kultur Reisen/Urlaub/Touristik Fernab von Kriegsbildern entdeckt Gábor Halász eines der schönsten Länder der Welt: Afghanistan. Seine Reise beginnt in Kabul. Über der Stadt thront noch immer der zerschossene Königspalast. Die Ruine erzählt von den Kriegen, die durch das Land zogen. So wie auch das von Falten durchzogene Gesicht des alten Gärtners, der immer noch täglich die Beete des Königs pflegt. Er sagt, er sei weit über 100 Jahre alt und erzählt von den friedlichen Zeiten. In den 1960er und 1970er Jahren war Kabul ein Sehnsuchtsort der Hippies. Fotos aus dieser Zeit zeigen junge Frauen in kurzen Röcken und eine Freizügigkeit, die sich heute nur noch schwer erahnen lässt. Berühmt war einst auch der Zoo der Stadt. Vor allem wegen Marjan, dem Löwen, der von Köln nach Kabul kam. Marjan überlebte alle Kriege. Am Ende war er blind und starb nach dem Sturz der Taliban. Jetzt endlich hat Kabul wieder einen Löwen, und er heißt wieder Marjan. Die Reise führt auch nach Bamyan. Große Löcher erinnern mahnend an die Schönheit der Buddha-Statuen, die hier standen, bis die Taliban sie wegsprengten. Sie gehören wie das Tal zum UNESCO-Welterbe. Viele wünschen sich, dass die Statuen wieder aufgebaut werden. Doch bislang kann das keiner bezahlen. In den Bergen Afghanistans herrscht absolute Ruhe, kein Telefon hat Empfang. Auf einem Berg steht ein einsames Ferienhaus. Der Ort scheint ideal, die Touristen könnten kommen. Doch leider trauen sie sich nicht. Afghanistan ist ihnen zu gefährlich. Herat im Westen gilt als Afghanistans Kulturhauptstadt. Die Freitagsmoschee und ihr wunderschönes Blau lassen Besucher staunen. In Herat trifft Gábor Halász auch eine junge Schauspielerin und zwei Musiker, die meistens traurige Lieder spielen. Denn Lieder aus Afghanistan sind so gut wie immer traurig. Seite 10 von 102

11 Samstag, 11. Juli f heute anschl. 3sat-Wetter ZDF Nachrichten Die Nachrichtensendung des ZDF. Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung Kulturpalast Fachmagazin für E- und U-Kultur Künstler gegen Überwachung Moderation: Nina "Fiva" Sonnenberg Erstausstrahlung 3sat Kultur Theater Seite 11 von 102

12 Samstag, 11. Juli 2015 Die NSA hört ab, der BND liefert zu, Google weiß, was wir wollen und Facebook, wie wir fühlen Nina Sonnenberg stellt Künstler vor, die sich gegen Überwachung wehren. "Wer die Sicherheit der Freiheit vorzieht, ist zu Recht ein Sklave", steht bei Aristoteles. Wenn das stimmt, dann begeben wir uns gerade freiwillig in die Sklaverei. Wieso geht kaum jemand auf die Straße? War das Opfer von NSA-Whistleblower Edward Snowden, der seine persönliche Freiheit hingegeben hat, um die Freiheit unserer Gesellschaft zu retten, vergebens? Es gibt einige Künstler, die sich nicht mit dieser unheilvollen Stille abgeben wollen. Sie haben es sich zur Aufgabe gemacht, uns von unserem Weg in die Aristotelische Sklaverei zurückzupfeifen. Zu Gast im Kulturpalast ist die Theatermacherin Angela Richter, die mit Julian Assange gut befreundet ist und ihn sowie Edward Snowden lange interviewt hat. Ihr Überwachungsabend "Supernerds" am Schauspiel Köln hackt die Handys der Zuschauer und führt ihnen vor, wie wenig sie ihre persönlichen Daten im Griff haben. Noch radikaler sind die New Yorker Kunstaktivisten von "We are always listening": Sie kleben Diktiergeräte unter Kneipentische, hören alltägliche Gespräche ab und stellen sie ins Netz. Das ist natürlich illegal, aber nach Meinung der Künstler moralisch gerechtfertigt: Schließlich geht es darum, die Bevölkerung für die Totalüberwachung zu sensibilisieren. Der Künstler Adam Harvey dagegen gibt Ratschläge, wie man sich so schminkt, dass Überwachungskameras einen nicht erkennen. Und auch der italienische Konzeptkünstler Paolo Cirio macht die allgegenwärtige Überwachung sichtbar: Er zieht verpixelte Bilder von Google Street View, auf denen Passanten zu erkennen sind, auf Plakate und verklebt sie genau an der gleichen Stelle im Stadtbild. Wer sich wiedererkennt, muss sich fragen, ob er wirklich von Google erfasst werden wollte. Darüber hinaus geht Paolo Cirio zur Gegenüberwachung über. Er klaut private Fotos von ranghohen NSA-Mitarbeitern und plakatiert sie überlebensgroß in der Stadt. Wie ihr uns, so wir euch! Der "Kulturpalast" widmet sich einem Thema, das uns alle betrifft und das politische Künstler in der ganzen Welt umtreibt r Tagesschau ARD f Nachrichten ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht. Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen r Festivalsommer Verbier 2014: Evgeny Kissin spielt Schubert und Scriabin Programm: SRF Konzert Klassik Seite 12 von 102

13 Samstag, 11. Juli Schubert: Piano Sonata No.17, D Scriabin: Piano Sonata No.2, Op.19; Piano Sonata, Etudes Op. 8, Nos. 2, 4, 5, 8, 9, 11, 12; - Bach: Siciliano BWV Scriabin: Etude Op.42, No.5 - Chopin: Polonaise Op.53, No.6 Evgeny Kissin zählt zu den bedeutendsten Pianisten der Gegenwart. Beim Verbier Festival spielte er Schubert, Scriabin, Bach und Chopin. Kissin hat einen legendären Ruf als virtuoser Handwerker unter den Pianisten. Das Programm in Verbier lässt seine Meisterschaft voll zur Geltung kommen. Für seine Einspielungen gewann Evgeny Kissin den Grammy und bereits zweimal den Echo der Klassik - die wichtigsten Auszeichnungen im Klassikbetrieb in Moskau geboren, gab er mit elf Jahren sein erstes Solo-Konzert mit Stücken von Chopin. Danach galt er als pianistisches Wunderkind. Heute zählt Kissin nicht nur zu den besten und wichtigsten Pianisten. Bekannt ist er auch für die Unbeugsamkeit, mit der er seine künstlerischen Ambitionen verfolgt. Show und Glamour liegen ihm nicht. Kissin brilliert als Interpret, der sich die Werke mit vollendeter Technik und großer Sensibilität aneignet. Als nächsten Beitrag des Festivalsommers zeigt 3sat im Anschluss um Uhr "Daniil Trivonov spielt Schumann und Stravinsky" r Festivalsommer Verbier Festival 2014: Daniil Trifonov und Leonidas Kavakos spielen Schumann und Stravinsky Programm: - Schumann: Sonate Nr.1 für Violine und Klavier, a-moll, op Busoni: Sonate Nr.2 für Violine und Klavier, op.36a - Stravinsky: Suite Italienne (Version Dushkin, 1934) - R. Strauss: Violinsonate Es-Dur, op.18 - Kreisler: Liebesleid Erstausstrahlung SRF/3sat Konzert Klassik Seite 13 von 102

14 Samstag, 11. Juli 2015 Mit dem Duo Daniil Trifonov und Leonidas Kavakos spielen zwei großartige Solisten zusammen. Beim Verbier Festival spielen sie Stücke für Violine und Klavier, von Schumann und Stravinsky. Daniil Trifonov hat sich in kürzester Zeit vom großen Talent zum Meister am Klavier entwickelt. Leonidas Kavakos zählt schon seit Langem zu den besten Violinisten weltweit. In Verbier waren die beiden Ausnahmemusiker als fantastisches Duett zu erleben. Noch vor kurzem galt Trifonov als "eines der erfolgreichsten und unbegreiflichsten Klaviertalente der letzten Jahrzehnte" (Süddeutsche Zeitung). Das Talent ist inzwischen zu einem gefeierten Meisterpianisten geworden und spielt auf den größten Bühnen weltweit. Leonidas Kavakos gehört zu den besten Violinisten der Gegenwart und hat mit großen und wichtigen Orchestern gespielt. Er ist bekannt für sein gleichermaßen rundes wie energiegeladenes Spiel, für seine Virtuosität wie für den Wohlklang seiner Interpretationen. Auf dem Programm steht Schumanns "Sonate Nr.1 für Violine und Klavier, a-moll, op.105", Busonis "Sonate Nr.2 für Violine und Klavier, op.36a", Stravinskys "Suite Italienne (Version Dushkin, 1934)", R. Strauss' "Violinsonate Es-Dur, op.18" und Kreislers "Liebesleid". 3sat setzt seinen diesjährigen Festivalsommer am Sonntag, 12. Juli, um Uhr mit der Liveübertragung des Eröffnungskonzerts vom "Schleswig-Holstein Musik Festival 2015" fort f Zimmer frei Prominente suchen ein Zuhause mit Christine Westermann und Götz Alsmann Mit dem Gast Thomas Hermanns (Erstsendung: ) ARD/WDR Gespräch/Diskussion Gesellschaft Lebensstile/-entwürfe Seite 14 von 102

15 Samstag, 11. Juli 2015 Moderatorenpaar sucht prominenten WG-Mitbewohner, so könnte eine Annonce von Christine Westermann und Götz Alsmann lauten. Diesmal ihr Zimmernachbar: Thomas Hermanns. Seit über 20 Jahren mischt er als Fernsehmoderator, Comedian und Autor im deutschen Showgeschäft mit. "Ich muss immer und überall Entertainment produzieren", sagt Hermanns, der mit dem "Quatsch Comedy Club" die Stand-up-Comedy salonfähig machte. Für musikalische Unterhaltung sorgte Hermanns schon im Elternhaus. "Ich bin ein Heimorgelkind und war der kleine Franz Lambert unseres Blocks". Nach Abschluss des Studiums der Theaterwissenschaften zog es ihn zunächst nach New York, wo er erstmals mit Stand-up-Comedy in Berührung kam. Hermanns war begeistert und wagte 1992 in Hamburg das Experiment mit dem "Quatsch Comedy Club", trotz vieler skeptischer Stimmen: "Da war Comedy bei uns eigentlich noch nicht existent, es gab nur Kleinkunstprogramme." Aus dem Experiment wurde schnell eine Erfolgsgeschichte, seit 1996 ist die Comedy-Show regelmäßig bei Pro7 zu sehen und gilt bis heute als wichtiges Sprungbrett für die Karriere junger Nachwuchs-Comedians. Immer wieder inszeniert Thomas Hermanns auch die Shows befreundeter Künstler, und 2011 brachte er gemeinsam mit Hape Kerkeling dessen Film "Kein Pardon" als Musical auf die Bühne. "Das war ein echter Brocken, wenn man zum ersten Mal ein Musical schreibt", beschreibt er die künstlerische Herausforderung. Eher gelassen sieht Thomas Hermanns seinem Auftritt bei Christine Westermann und Götz Alsmann entgegen. Denn in einem Hörfunkinterview von WDR 4 sagte er: "Das kölsche Motto 'Et kütt wie et kütt' ist gar nicht so dumm, auch in einem größeren buddhistischen Kontext." 0.40 lebens.art Themen: - Masken-Spiel: Heinz Zednik - Reform-Wille: 500 Jahre Martin Luther - Versöhnungs-Projekt: Die Musikschule von Srebrenica Moderation: Clarissa Stadler (Erstsendung: ) ORF Kultur Mit den Beiträgen: - Masken-Spiel: Heinz Zednik - Reform-Wille: 500 Jahre Martin Luther - Versöhnungs-Projekt: Die Musikschule von Srebrenica Moderation: Clarissa Stadler Seite 15 von 102

16 Samstag, 11. Juli r das aktuelle sportstudio Moderation: Katrin Müller-Hohenstein ZDF Sport Das Sporthighlight am Samstagabend. "das aktuelle sportstudio" informiert über das Neueste aus dem Sport mit Spielergebnissen, Bewertungen und Hintergrundgesprächen mit Spitzensportlern und Funktionären Zatoichi - Der blinde Samurai Spielfilm, Japan sat Spielfilm Seite 16 von 102

17 Samstag, 11. Juli 2015 Zatoichi Hattori O-Ume O-Shino O-Sei O-Kinu u. a. Regie: Takeshi Kitano Länge: 112 Minuten Beat Takeshi Tadanobu Asano Michiyo Ogusu Yui Natsukawa Daigoro Tachibana Yuko Daike Ein blinder Masseur kommt in ein kleines japanisches Bergdorf. Die Mitglieder einer gnadenlos herrschenden Bande erfahren schmerzhaft, dass er ein meisterhafter Schwertkämpfer ist. Meisterregisseur Takeshi Kitano präsentiert die Legende eines der berühmtesten Schwertkämpfer Japans. Japan im 19. Jahrhundert: Niemand würde vermuten, dass der blinde Masseur Zatoichi zu den besten Schwertkämpfern des Landes gehört, denn der unscheinbare Mann verhält sich äußerst zurückhaltend und unauffällig. Auf seiner Wanderung gelangt Zatoichi in ein abgelegenes Bergdorf, dessen Bewohner unter der brutalen Herrschaft des Ginzo-Clans zu leiden haben. Die Geishas O-Sei und O-Kinu hat es ebenfalls in die einsame Gegend verschlagen, da sie in den Reihen der Banditen den Mörder ihres Vaters vermuten, an dem sie Rache nehmen wollen. Schließlich muss sich auch Zatoichi eines Angriffs der Verbrecher erwehren, was für die Angreifer tödlich endet. Nachdem der blinde Masseur die Bekanntschaft des Geschwisterpaares gemacht hat, ist er schon bald zur Stelle, um den beiden das Leben zu retten. Nun ist Zatoichi endgültig ins Visier des Ginzo-Clans geraten, und es ist nur eine Frage der Zeit, wann es zum Aufeinandertreffen mit Hattori, deren bestem Mann, kommen wird. Takeshi Kitano, 1947 in Tokio geboren, gehört zu den bedeutendsten Persönlichkeiten in seinem Heimatland. Er ist gleichermaßen als Regisseur, Schauspieler, Dichter, Autor, TV- und Radiomoderator und Maler erfolgreich. Seine Karriere begann er als Hälfte des Comedy-Duos "Two Beat" auf der Bühne. Kitano feierte seinen ersten großen internationalen Erfolg als Regisseur 1997 mit "Hana-Bi", der, neben vielen anderen Preisen, in Venedig mit dem Goldenen Löwen ausgezeichnet wurde. Mit "Zatoichi", seinem ersten kommerziellen Erfolg in Japan, gewann Kitano in Venedig den Silbernen Löwen. Die Geschichte um den blinden Samurai, die der japanische Schriftsteller Kan Shimozawa schrieb, bildete bereits die Grundlage für zahllose Filme und eine 100-teilige Fernsehserie. Die Hauptrolle spielt Beat Takeshi, der seinen ersten großen Auftritt als Sergeant Gengo Hara in "Merry Christmas Mr. Lawrence" (1983) von Nagisa Oshima hatte, an der Seite von Ryuichi Sakamoto, Tom Conti und David Bowie. Seite 17 von 102

18 Samstag, 11. Juli r Live-Musik mit Madsen Moderation: Jo Schück (Erstsendung: ) ZDFkultur Konzert Rock, Pop Madsen ist Indie-Rock aus dem Wendland. Drei der fünf Gründungsmitglieder sind Brüder, so ist der Familienname gleichzeitig Bandname. 3sat zeigt ein Konzert von Madsen im Bauhaus in Dessau. Das geschichtsträchtige Bauhaus ist gleichzeitig Bühne und Produktionsort für die Konzertreihe Internationale Künstler geben in einem intimen Rahmen exklusive Konzerte vor Live-Publikum. Präsentiert werden die Konzerte von Moderator Jo Schück. Madsen ist eine Rockband vom Lande, wenn man so will. Im Wendland entstanden auch die Songs für das neue Album. "Der Hauptantrieb ist Bock", sagt Sebastian - und schreibt mit seinen Brüdern Johannes, Sascha und Bassist Niko über 30 neue Songs, inklusive der ersten Singleauskopplung "Lass die Musik an". Es ist ein Rock-Album geworden, zusammengeschweißt in Eigenregie (Madsen haben selbst produziert). Madsen ist eine erfahrene Band, und nach zirka 140 Festivals, einer USA-Tour und zig Touren durch Deutschland, Österreich und der Schweiz ist die Band angekommen - irgendwo zwischen Rock, Punk und Pop mit deutschen Texten r Live-Musik mit Lukas Graham Moderation: Jo Schück (Erstsendung: ) ZDFkultur Konzert Rock, Pop Lukas Graham ist der skandinavische Gegenentwurf zu Jamiroquai, John Legend oder Robin Thicke. 3sat zeigt ein Konzert von Lukas Graham im Bauhaus in Dessau. Das geschichtsträchtige Bauhaus ist gleichzeitig Bühne und Produktionsort für die Konzertreihe Internationale Künstler geben in einem intimen Rahmen exklusive Konzerte vor Live-Publikum. Präsentiert werden die Konzerte von Moderator Jo Schück. Lukas Graham ist Anfang 20, authentisch und seine Musik ergreifend ehrlich. Woher nimmt er seine Zwanglosigkeit, sein Selbstbewusstsein und seinen unverkennbaren Charme? Lukas Graham wuchs in der Christiania, der legendären Hippie-Enklave im Zentrum Kopenhagens, als Sohn eines irischstämmigen Vaters auf. Wann kam je eine Stimme aus Skandinavien, die man problemlos gegen Jamiroquai, John Legend oder Robin Thicke ins Rennen hätte schicken können? Und wann gab es eine Band ganz ohne Gitarre, dafür aber mit einem Bassisten, der den Funk gefressen hat, mit einem überagilen Drummer und eben diesem Sänger, der auf der Bühne nicht nur singt, sondern lebt? Die Antwort ist einfach: Schon viel zu lange nicht. Seite 18 von 102

19 Sonntag, 12. Juli r makro: Musterfall Griechenland? Wirtschaft in 3sat (Wh.) 3sat Wirtschaft Bis Sonntag soll es eine "finale Lösung" in Sachen Griechenland geben. Die Entscheidung für oder gegen Reformauflagen könnte auch auf andere Euro-Krisenländer ausstrahlen. Skeptiker fürchten, dass die Griechenland-Verhandlungen Trittbrettfahrer hervorbringen könnten, die sich ebenfalls ungerecht behandelt fühlen. So will in Spanien die Podemos-Bewegung ebenfalls Reformen zurückdrehen. Der Umgang mit den tiefgreifenden Problemen in Griechenland könnte aber auch Lösungsansätze für andere Staaten bieten. So ist Griechenland in Sachen Steuern zwar ein Sonderfall in der EU, denn die Steuerflucht ist immens hoch und die Steuermoral äußerst niedrig. Aber nicht nur in Griechenland sind fehlende Steuereinnahmen ein Problem. Insgesamt gibt es in Europa ein starkes Nord-Süd-Gefälle. Dringend notwendige Zukunftsinvestitionen in Bildung, Forschung, Gesundheit und Infrastruktur können die EU-Staaten aber nur leisten, wenn Steuerflucht und Steuerhinterziehung ein Riegel vorgeschoben wird. Investitionen, die nun für Griechenland eingefordert werden, um langfristig Arbeitsplätze zu schaffen, sind nicht nur hier besonders notwendig. In der schweren Schuldenkrise Griechenlands ist die Arbeitslosenquote immer weiter gestiegen auf aktuell fast 27 Prozent. Besonders dramatisch: Knapp die Hälfte der jungen Leute bis zum Alter von 24 Jahren sind ohne Job. Aber auch in Spanien oder Portugal ist jeder zweite Jugendliche arbeitslos. Das 3sat-Wirtschaftsmagazin "makro" beschäftigt sich aktuell erneut mit dem "Musterfall Griechenland?" 6.45 r Tele-Akademie Prof. Dr. Julian Nida-Rümelin: Im Namen einer besseren Zukunft - Die Ethik der Verantwortung (Erstsendung: ) ARD/SWR Vortrag Kultur Seite 19 von 102

20 Sonntag, 12. Juli 2015 Wer ist verantwortlich? Diese Frage folgt auf jede Krise, jede Katastrophe. Professor Dr. Julian Nida-Rümelin spricht über das Wesen von Verantwortlichkeit und Verantwortung. In unserer komplexen, vernetzten Welt des Gewinnstrebens und der "Nach mir die Sintflut"-Mentalität wird es immer schwieriger, Verantwortung konkret zu verorten. Der Begriff spielt im Alltagsleben, im Recht, in der Ökonomie und in der Politik eine zentrale Rolle. Nida-Rümelin versteht Verantwortung als Teil einer Trias: Vernunft - Freiheit - Verantwortung. Denn es zeichnet den Menschen aus, dass er sich bei seinen Handlungen von Gründen leiten lässt. Julian Nida-Rümelin lehrt Philosophie und politische Theorie an der Universität München. Er war Kulturstaatsminister im ersten Kabinett von Gerhard Schröder und von 2009 bis 2011 Präsident der Deutschen Gesellschaft für Philosophie r Alpenpanorama ORF/3sat Übertragung Reisen/Urlaub/Touristik "Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten. Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort r ZIB ORF Nachrichten Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse (0) Meisterwerke Wilhelm Leibl: Drei Frauen in der Kirche ZDFkultur Kultur Bildende Kunst Dokumentarserie über berühmte Gemälde der Malerei. In der Reihe "100(0) Meisterwerke" wird in jeweils zehn Minuten ein Gemälde aus den großen Museen der Welt von Kunsthistorikern vorgestellt und analysiert Matthieu Ricard - vom Wissenschaftler zum buddhistischen Mönch (aus der SRF-Gesprächsreihe "Sternstunde Philosophie") (Erstsendung: ) SRF Gespräch/Diskussion Kultur Seite 20 von 102

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

die woche vom 11. bis 17. Juli 29/15

die woche vom 11. bis 17. Juli 29/15 die woche vom 11. bis 17. Juli 29/15 Samstag, 11. Juli 2015 6.20 Kulturzeit (Wh.) 3sat Kultur 7.00 nano (Wh.) 3sat Wissenschaft Technik Umwelt Naturwissenschaften 7.30 r Alpenpanorama ORF/3sat Übertragung

Mehr

Eine Auswahl von newsticker Artikeln mit Übungen

Eine Auswahl von newsticker Artikeln mit Übungen Eine Auswahl von newsticker Artikeln mit Übungen April 2007 Inhalt ADOLF-GRIMME-PREIS Am Freitag ist die Gala 6 EIN KLEINER EISBÄR Viele Besucher 8 EIN SMARTER PREIS Wie Wissen Spaß macht 10 AUS DER WELT

Mehr

Das Wunderbare am Tod ist, dass Sie ganz alleine sterben dürfen. Endlich dürfen Sie etwas ganz alleine tun!

Das Wunderbare am Tod ist, dass Sie ganz alleine sterben dürfen. Endlich dürfen Sie etwas ganz alleine tun! unseren Vorstellungen Angst. Ich liebe, was ist: Ich liebe Krankheit und Gesundheit, Kommen und Gehen, Leben und Tod. Für mich sind Leben und Tod gleich. Die Wirklichkeit ist gut. Deshalb muss auch der

Mehr

Blaue Seiten. Das war für uns an den Neuen Lernorten auch noch interessant: Ein paar Einblicke

Blaue Seiten. Das war für uns an den Neuen Lernorten auch noch interessant: Ein paar Einblicke Blaue Seiten Das war für uns an den Neuen Lernorten auch noch interessant: Ein paar Einblicke Das Belvedere Ich war schon in Tunesien. Im Belvedere war ich noch nie., erzählt Gernot. Also fahren wir hin!

Mehr

Deutsch als. Leo SIGNATUR: 438.75. INHALT: Anna und. auch. Tel. +52 55 4445 4662

Deutsch als. Leo SIGNATUR: 438.75. INHALT: Anna und. auch. Tel. +52 55 4445 4662 Scherling, Theo: Der 80. Geburtstag Fremdsprache Stufe 1 (ab ISBN 978-3-12-606406-4; vormals ISBN 978-3-468-49748-3 INHALT: Das Au-pair-Mädchen Arlette verdreht allen den Kopf und vergisst beinahe den

Mehr

WOLFGANG AMADEUS MOZART

WOLFGANG AMADEUS MOZART Mozarts Geburtshaus Salzburg WEGE ZU & MIT WOLFGANG AMADEUS MOZART Anregungen zum Anschauen, Nachdenken und zur Unterhaltung für junge Besucher ab 7 Jahren NAME Auf den folgenden Seiten findest Du Fragen

Mehr

Liebe Konfi 3-Kinder, liebe Mitfeiernde hier im Gottesdienst, Ansprache beim Konfi 3-Familiengottesdienst mit Abendmahl am 23.2.2014 in Steinenbronn

Liebe Konfi 3-Kinder, liebe Mitfeiernde hier im Gottesdienst, Ansprache beim Konfi 3-Familiengottesdienst mit Abendmahl am 23.2.2014 in Steinenbronn Ansprache beim Konfi 3-Familiengottesdienst mit Abendmahl am 23.2.2014 in Steinenbronn Liebe Konfi 3-Kinder, liebe Mitfeiernde hier im Gottesdienst, Ich möchte Ihnen und euch eine Geschichte erzählen von

Mehr

$#guid{28 155E CC-460 1-4978-936 F-01A54 643094 C}#$ U we T i m m Vortrag von Marie-Luise Jungbloot & Sven Patric Knoke 2009

$#guid{28 155E CC-460 1-4978-936 F-01A54 643094 C}#$ U we T i m m Vortrag von Marie-Luise Jungbloot & Sven Patric Knoke 2009 Uwe Timm Vortrag von Marie-Luise Jungbloot & Sven Patric Knoke 2009 Gliederung 1. Was bedeuten die 68er für uns? 2. Wie entwickelte sich Timms Leben? 2.1. Kindheit 2.2. Abitur und Studium 2.3. politisches

Mehr

Pressetext. Wolfgang Amadé Aus Klaviersonaten und Briefen Mozarts

Pressetext. Wolfgang Amadé Aus Klaviersonaten und Briefen Mozarts Pressetext Wolfgang Amadé Aus Klaviersonaten und Briefen Mozarts Mozarts Klaviermusik ist unsterblich, sie zu spielen ist eine Herzensangelegenheit der Pianistin Konstanze John. Seit ihrer frühen Kindheit

Mehr

Paul van Dyk & Peter Heppner Wir sind wir

Paul van Dyk & Peter Heppner Wir sind wir Universal Music Paul van Dyk & Peter Heppner Wir sind wir Niveau: Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.paulvandyk.de

Mehr

Pressetext. Mit Mozart unterwegs

Pressetext. Mit Mozart unterwegs Pressetext Mit Mozart unterwegs Die beiden Pianistinnen Konstanze John und Helga Teßmann sind Mit Mozart unterwegs. Nun werden sie auch bei uns Station machen, und zwar am im Wer viel unterwegs ist, schreibt

Mehr

Paul Klee und Wassily Kandinsky in Leichter Sprache

Paul Klee und Wassily Kandinsky in Leichter Sprache Zentrum Paul Klee Klee ohne Barrieren Paul Klee und Wassily Kandinsky in Leichter Sprache 2 Die frühen Jahre Paul Klee Paul Klee ist 1879 in Bern geboren. Hier verbringt er seine Kindheit und Jugend. Seine

Mehr

Ein Treffen mit Hans Bryssinck

Ein Treffen mit Hans Bryssinck Ein Treffen mit Hans Bryssinck Hans Bryssinck Gewinner des Publikumspreises des Theaterfilmfest 2014 fur seinen Film Wilson y los mas elegantes Ich hatte das Privileg, mit Hans Bryssinck zu reden. Der

Mehr

COMEDY mit David Bröckelmann & Salomé Jantz

COMEDY mit David Bröckelmann & Salomé Jantz COMEDY mit David Bröckelmann & Salomé Jantz Einleitung Das Kabarett-Duo ist ein Paar. Im echten Leben und auch auf der Bühne. Aus dem Alltag nehmen David Bröckelmann und Salomé Jantz ihren Küchentisch

Mehr

Pressetext / Kurzinformation:

Pressetext / Kurzinformation: Pressetext / Kurzinformation: Sie ist jung. Sie ist authentisch. Und singen kann sie auch. In einer Musikerfamilie aufgewachsen hat Kristina schon von Geburt an Musik im Blut. Bereits im zarten Alter von

Mehr

August Macke. Niveau A2. 1 Berühmte Künstler a) Wer kommt woher? Überlegen Sie und sprechen Sie im Kurs.

August Macke. Niveau A2. 1 Berühmte Künstler a) Wer kommt woher? Überlegen Sie und sprechen Sie im Kurs. August Macke 1 Berühmte Künstler a) Wer kommt woher? Überlegen Sie und sprechen Sie im Kurs. Vincent van Gogh (1853 1890) Wassily Kandinsky (1866 1944) Spanien Gustav Klimt (1862 1918) August Macke (1887

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

ebeni-records präsentiert

ebeni-records präsentiert ebeni-records präsentiert Kontakt Labelkontakt Management Ebeni-Records GbR Murat Sahin Living Music Gudrun Reimers Friedenstraße 4 Breslauer Str. 1 89134 Blaustein 25548 Kellinghusen Mobil: +49(0) 176-222

Mehr

Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil

Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil Von Johannes Fröhlich Boleslav Kvapil wurde 1934 in Trebic in der Tschechoslowakei geboren. Er arbeitete in einem Bergwerk

Mehr

Mi. 28. DEZEMBER 2016 LUDWIGSBURG

Mi. 28. DEZEMBER 2016 LUDWIGSBURG KLASSIK IN EINER NEUEN DIMENSION Musik, Filmsequenzen und Animation, moderner Tanz und Sprache im Einklang mit einer ergreifenden Geschichte von Hoffnung und Verlust von Antonio Vivaldi dem Genie des Barocks.

Mehr

Leibniz. (G.W.F. Hegel)

Leibniz. (G.W.F. Hegel) Leibniz 3. Der einzige Gedanke den die Philosophie mitbringt, ist aber der einfache Gedanke der Vernunft, dass die Vernunft die Welt beherrsche, dass es also auch in der Weltgeschichte vernünftig zugegangen

Mehr

Der alte Mann Pivo Deinert

Der alte Mann Pivo Deinert Der alte Mann Pivo Deinert He... Du... Lach doch mal! Nein, sagte der alte Mann ernst. Nur ein ganz kleines bisschen. Nein. Ich hab keine Lust. Steffi verstand den alten Mann nicht, der grimmig auf der

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

Pressetext. Robert Schumann ein Leben für Musik und Familie

Pressetext. Robert Schumann ein Leben für Musik und Familie Pressetext Robert Schumann ein Leben für Musik und Familie Robert Schumann wurde 1810 in Zwickau geboren. Sein Klavierstudium bei Friedrich Wieck musste er wegen einer Fingerverletzung abbrechen. Er wurde

Mehr

Predigt zu Johannes 14, 12-31

Predigt zu Johannes 14, 12-31 Predigt zu Johannes 14, 12-31 Liebe Gemeinde, das Motto der heute beginnenden Allianzgebetswoche lautet Zeugen sein! Weltweit kommen Christen zusammen, um zu beten und um damit ja auch zu bezeugen, dass

Mehr

Brüderchen und Schwesterchen

Brüderchen und Schwesterchen Brüderchen und Schwesterchen (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Einem Mädchen und einem Jungen war die Mutter gestorben. Die Stiefmutter war nicht gut zu den beiden Kindern. Darum sagte der Junge

Mehr

Wir alle müssen das Leben meistern. Aber die einzige Art, das Leben zu meistern, besteht darin, es zu lieben.

Wir alle müssen das Leben meistern. Aber die einzige Art, das Leben zu meistern, besteht darin, es zu lieben. Wir alle müssen das Leben meistern. Aber die einzige Art, das Leben zu meistern, besteht darin, es zu lieben. Georges Bernanos Ich habe vieles über das Leben gelernt, aber das Wertvollste war: es geht

Mehr

«Multikulti» im Des Alpes

«Multikulti» im Des Alpes Von DESALPES September 2012 «Multikulti» im Des Alpes Unsere Des Alpes-Familie ist eine «Multikulti»-Gemeinschaft hier treffen die verschiedensten Kulturen aufeinander. Unsere Mitarbeitenden stammen aus

Mehr

Tokio Hotel Durch den Monsun

Tokio Hotel Durch den Monsun Oliver Gast, Universal Music Tokio Hotel Niveau: Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.tokiohotel.de Tokio Hotel Das Fenster

Mehr

Nr. Item Punkte 1. Warum gibt es auf den deutschen Autobahnen das Verkehrschaos?

Nr. Item Punkte 1. Warum gibt es auf den deutschen Autobahnen das Verkehrschaos? a) esen Sie den Text Die Deutschen und ihr Urlaub Kein anderes Volk auf der Welt fährt so oft und so gerne in den Urlaub, wie die Deutschen. Mehr als drei Viertel aller Bundesbürger verlassen mindestens

Mehr

Man soll dort etwas erfahren können. Etwas, das den Augen des Touristen und sowieso des Schülers sonst verborgen bliebe:

Man soll dort etwas erfahren können. Etwas, das den Augen des Touristen und sowieso des Schülers sonst verborgen bliebe: 1. Begrüßung durch Deutsches Museum 127 Achtklässler des Pestalozzi-Gymnasiums Gäste 2. Vorstellung des Liberia-Ak Tete: Afrika nach München zu holen, damit wir es besser verstehen! Das ist unser zentrales

Mehr

M03a Lernstraße für den Unterricht in Sekundarstufe I

M03a Lernstraße für den Unterricht in Sekundarstufe I M03a Lernstraße für den Unterricht in Sekundarstufe I 1. Station: Der Taufspruch Jedem Täufling wird bei der Taufe ein Taufspruch mit auf den Weg gegeben. Dabei handelt es sich um einen Vers aus der Bibel.

Mehr

Diese 36 Fragen reichen, um sich zu verlieben

Diese 36 Fragen reichen, um sich zu verlieben Diese 36 Fragen reichen, um sich zu verlieben Wie verliebt er oder sie sich bloß in mich? Während Singles diese Frage wieder und wieder bei gemeinsamen Rotweinabenden zu ergründen versuchen, haben Wissenschaftler

Mehr

Nicaragua. Wo die Menschen leben Mehr als die Hälfte der Menschen lebt in Städten. Denn auf dem Land gibt es wenig Arbeit.

Nicaragua. Wo die Menschen leben Mehr als die Hälfte der Menschen lebt in Städten. Denn auf dem Land gibt es wenig Arbeit. Nicaragua Nicaragua ist ein Land in Mittel-Amerika. Mittel-Amerika liegt zwischen Nord-Amerika und Süd-Amerika. Die Haupt-Stadt von Nicaragua heißt Managua. In Nicaragua leben ungefähr 6 Millionen Menschen.

Mehr

Auch ohne staatliche Rente.

Auch ohne staatliche Rente. k(l)eine Rente na und? So bauen Sie sicher privaten Wohlstand auf. Auch ohne staatliche Rente. FinanzBuch Verlag KAPITEL 1 Wie hoch ist meine Rente wirklich?»wir leben in einer Zeit, in der das, was wir

Mehr

In das LEBEN gehen. Kreuzweg der Bewohner von Haus Kilian / Schermbeck

In das LEBEN gehen. Kreuzweg der Bewohner von Haus Kilian / Schermbeck In das LEBEN gehen Kreuzweg der Bewohner von Haus Kilian / Schermbeck In das LEBEN gehen Im Haus Kilian in Schermbeck wohnen Menschen mit einer geistigen Behinderung. Birgit Förster leitet das Haus. Einige

Mehr

Herr segne dein Wort an uns und gib uns durch deinen Heiligen Geist ein hörendes Ohr und ein gehorsames Herz.

Herr segne dein Wort an uns und gib uns durch deinen Heiligen Geist ein hörendes Ohr und ein gehorsames Herz. Jonatan - ein treuer Freund Gebet Herr segne dein Wort an uns und gib uns durch deinen Heiligen Geist ein hörendes Ohr und ein gehorsames Herz. Einleitung: In meiner Kindheit gab es Kaugummiautomaten.

Mehr

Klavierbauer Schimmel schenkt dem Dalí-Museum einen surrealen Flügel Ein Weihnachtsgeschenk im Jahr des 25. Todestages Dalís

Klavierbauer Schimmel schenkt dem Dalí-Museum einen surrealen Flügel Ein Weihnachtsgeschenk im Jahr des 25. Todestages Dalís Klavierbauer Schimmel schenkt dem Dalí-Museum einen surrealen Flügel Ein Weihnachtsgeschenk im Jahr des 25. Todestages Dalís Berlin,. Die Traditionsfirma Schimmel schenkt dem Museum Dalí Die Ausstellung

Mehr

Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf

Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf Niveau: Anfänger (A1) Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.bourani.de Andreas

Mehr

Das Weihnachtswunder

Das Weihnachtswunder Das Weihnachtswunder Ich hasse Schnee, ich hasse Winter und am meisten hasse ich die Weihnachtszeit! Mit diesen Worten läuft der alte Herr Propper jeden Tag in der Weihnachtszeit die Strasse hinauf. Als

Mehr

Luxuslärm Leb deine Träume

Luxuslärm Leb deine Träume Polti/Luxuslärm Luxuslärm Leb deine Träume Niveau: Anfänger (A1) Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.luxuslaerm.de Luxuslärm

Mehr

AUF IHN SOLLT IHR HÖREN! Interessante Zusammenhänge

AUF IHN SOLLT IHR HÖREN! Interessante Zusammenhänge Fest Verklärung Christi 2006B Pamplona -Veit Dennert, Pfarrer Seite:1 Seite: 1 AUF IHN SOLLT IHR HÖREN! Interessante Zusammenhänge Wer die Geschichte von der Verklärung des Herrn im Markus Evangelium aufschlägt,

Mehr

Große Aufregung um vier Buchstaben: TTIP bringt Streit Große Demonstration in Hannover am 23. April 2016 mit Menschen

Große Aufregung um vier Buchstaben: TTIP bringt Streit Große Demonstration in Hannover am 23. April 2016 mit Menschen Große Aufregung um vier Buchstaben: TTIP bringt Streit Große Demonstration in Hannover am 23. April 2016 mit 10.000 Menschen Am 23. April 2016 gingen in Hannover viele Menschen auf die Straßen. Sie haben

Mehr

»POESIE GEHÖRT FÜR MICH ZUM LEBEN WIE DIE LIEBE OHNE GEHT ES NICHT!« Frage-Zeichen

»POESIE GEHÖRT FÜR MICH ZUM LEBEN WIE DIE LIEBE OHNE GEHT ES NICHT!« Frage-Zeichen Barbara Späker Barbara Späker, am 03.10.1960 in Dorsten (Westfalen) geboren, unternahm nach Ausbildung zur Verkäuferin eine Odyssee durch die»wilden 70er Jahre«, bis sie 1979 die große Liebe ihres Lebens

Mehr

Immer auf Platz zwei!

Immer auf Platz zwei! Immer auf Platz zwei! Predigt am 02.09.2012 zu 1 Sam 18,1-4 Pfr. z.a. David Dengler Liebe Gemeinde, ich hab s Ihnen ja vorher bei der Begrüßung schon gezeigt: mein mitgebrachtes Hemd. Was könnt es mit

Mehr

Lesetipps und Linksammlung. Liebe Leser, SPIELZEIT 2012/2013

Lesetipps und Linksammlung. Liebe Leser, SPIELZEIT 2012/2013 SPIELZEIT 2012/2013 Lesetipps und Linksammlung DER HAUPTMANN VON KÖPENICK Ein deutsches Märchen in drei Akten von Carl Zuckmayer Premiere 30.06.2013, Wilhelmsburg Zusammengestellt von Daniel Grünauer d.gruenauer@ulm.de

Mehr

S-15155 / - 1 - Fragebogennummer: ... BITTE VERWENDEN SIE DIESEN FRAGEBOGEN NUR FÜR 9-10JÄHRIGE KINDER ÜBUNGSFRAGEN

S-15155 / - 1 - Fragebogennummer: ... BITTE VERWENDEN SIE DIESEN FRAGEBOGEN NUR FÜR 9-10JÄHRIGE KINDER ÜBUNGSFRAGEN S-15155 / - 1 - Fragebogennummer: Umfrage S-15155 / SA-Kinder April 2010 1-4 Fnr/5-8 Unr/9 Vers... BITTE VERWENDEN SIE DIESEN FRAGEBOGEN NUR FÜR 9-10JÄHRIGE KINDER ÜBUNGSFRAGEN Seite 1 S-15155 / - 2 -

Mehr

Ziel meiner Rede ist es, ein Band zwischen der europäischen Idee und der Jugend Europas zu spannen.

Ziel meiner Rede ist es, ein Band zwischen der europäischen Idee und der Jugend Europas zu spannen. 1 Kreativ-Wettbewerb für Jugendliche Zukunft Europa(s) Die Faszination der europäischen Idee Recklinghausen, den 25.03.2016 Sehr geehrter Herr Präsident des Europäischen Parlamentes, meine Damen und Herren

Mehr

Sportfreunde Stiller 54, 74, 90, 2010

Sportfreunde Stiller 54, 74, 90, 2010 Gerald von Foris, Universal Music Sportfreunde Stiller 54, 74, 90, 2010 Niveau: Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.sportfreunde-stiller.de

Mehr

medienmuch is in the house:

medienmuch is in the house: medienmuch is in the house: Michael Bickl Rathausplatz 8 D 82008 Unterhaching Tel: +49 (89) 611 69 90 Fax: +49 (89) 6107 9476 Mobil: +49 (172) 961 63 72 email: info@medienmuch.de http://www.medienmuch.de

Mehr

in Pforzheim bei einem Konzert vor lauter Zeitungsredakteuren. Er kam danach zu mir in die Garderobe und meinte:»hätt' ich nie gedacht, was du alles

in Pforzheim bei einem Konzert vor lauter Zeitungsredakteuren. Er kam danach zu mir in die Garderobe und meinte:»hätt' ich nie gedacht, was du alles in Pforzheim bei einem Konzert vor lauter Zeitungsredakteuren. Er kam danach zu mir in die Garderobe und meinte:»hätt' ich nie gedacht, was du alles drauf hast. Deine Sprüche zwischendurch waren noch geiler

Mehr

AFGHANISTAN DIE BLAUEN STEINE DER PHARAONEN

AFGHANISTAN DIE BLAUEN STEINE DER PHARAONEN AFGHANISTAN DIE BLAUEN STEINE DER PHARAONEN MEDIENBEGLEITHEFT zum Video Reg.Nr. 84020 4 Minuten Produktionsjahr 2001 AFGHANISTAN DIE BLAUEN STEINE DER PHARAONEN Seit dreißig Jahren reist der amerikanische

Mehr

Predigt Mt 5,1-3 am 5.1.14

Predigt Mt 5,1-3 am 5.1.14 Predigt Mt 5,1-3 am 5.1.14 Zu Beginn des Jahres ist es ganz gut, auf einen Berg zu steigen und überblick zu gewinnen. Über unser bisheriges Leben und wohin es führen könnte. Da taucht oft die Suche nach

Mehr

pressemappe 20/06/15 Samstag, 20. Juni 2015, um 16.50 Uhr Sondersendung zum Internationalen

pressemappe 20/06/15 Samstag, 20. Juni 2015, um 16.50 Uhr Sondersendung zum Internationalen pressemappe 20/06/15 Samstag, 20. Juni 2015, um 16.50 Uhr ARTE Reportage: REFugees Sondersendung zum Internationalen Weltflüchtlingstag 01 Inhalt 02 ARTE Reportage: Sondersendung Samstag, 20. juni 2015,

Mehr

Die Wette mit dem Sultan

Die Wette mit dem Sultan Die Wette mit dem Sultan Hier ist eine Geschichte vom Baron von Münchhausen. Münchhausen ist ein Baron, der schrecklich viel prahlt. Er erfindet immer die unglaublichsten Abenteuergeschichten und sagt,

Mehr

Katholische Priester finden die Wahrheit

Katholische Priester finden die Wahrheit Katholische Priester finden die Wahrheit Luis Padrosa Luis Padrosa 23 Jahre im Jesuitenorden Ich habe entdeckt, dass es in den Evangelien keine Grundlage für die Dogmen der römischkatholischen Kirche gibt.

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

Wie wir einen Neuen in die Klasse bekommen, der heißt Französisch und ist meine Rettung

Wie wir einen Neuen in die Klasse bekommen, der heißt Französisch und ist meine Rettung 1. Kapitel Wie wir einen Neuen in die Klasse bekommen, der heißt Französisch und ist meine Rettung Und ich hatte mir doch wirklich fest vorgenommen, meine Hausaufgaben zu machen. Aber immer kommt mir was

Mehr

Erde, Luft und Wasser

Erde, Luft und Wasser Erde, Luft und Wasser Der Maler Rudolf Mirer Der 1937 geborene Rudolf Mirer ist einer der bekanntesten und erfolgreichsten Künstler der Schweiz. Der Bogen seiner künstlerischen Ausdruckskraft ist weit

Mehr

Botschaften Mai 2014. Das Licht

Botschaften Mai 2014. Das Licht 01. Mai 2014 Muriel Botschaften Mai 2014 Das Licht Ich bin das Licht, das mich erhellt. Ich kann leuchten in mir, in dem ich den Sinn meines Lebens lebe. Das ist Freude pur! Die Freude Ich sein zu dürfen

Mehr

Leseverstehen TEST 1. 1. Lies die Texte! Sind die Sätze richtig oder falsch? 5 Punkte. 0. Martins bester Freund ist 14 Jahre alt.

Leseverstehen TEST 1. 1. Lies die Texte! Sind die Sätze richtig oder falsch? 5 Punkte. 0. Martins bester Freund ist 14 Jahre alt. Leseverstehen TEST 1 1. Lies die Texte! Sind die Sätze richtig oder falsch? 5 Punkte 0. Martin Berger kommt aus Deutschland Bielefeld. Sein bester Freund ist Paul, der auch so alt ist wie seine Schwester

Mehr

Spielen und Gestalten

Spielen und Gestalten Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens Spielen und Gestalten Ein geht auf 24 Bilder zur Ankunft des Herrn ein szenischer Adventskalender von Uwe Claus Ein geht auf 24 Bilder zur Ankunft des Herrn ein szenischer

Mehr

wenn Francesca mir zu erklären versuchte, dass sie mich mit ihren Foppereien eigentlich gar nicht verärgern wollten.»non ti preoccupare mach dir

wenn Francesca mir zu erklären versuchte, dass sie mich mit ihren Foppereien eigentlich gar nicht verärgern wollten.»non ti preoccupare mach dir wenn Francesca mir zu erklären versuchte, dass sie mich mit ihren Foppereien eigentlich gar nicht verärgern wollten.»non ti preoccupare mach dir keine Gedanken. Die Neckereien sind ihre Art, dir zu sagen,

Mehr

dieses Buch hier ist für mich das wertvollste aller theologischen Bücher, die bei mir zuhause in meinen Bücherregalen stehen:

dieses Buch hier ist für mich das wertvollste aller theologischen Bücher, die bei mir zuhause in meinen Bücherregalen stehen: Predigt zu Joh 2, 13-25 und zur Predigtreihe Gott und Gold wieviel ist genug? Liebe Gemeinde, dieses Buch hier ist für mich das wertvollste aller theologischen Bücher, die bei mir zuhause in meinen Bücherregalen

Mehr

Annabel Anderson Die erfolgreiche Sängerin im Interview

Annabel Anderson Die erfolgreiche Sängerin im Interview Annabel Anderson Die erfolgreiche Sängerin im Interview Annabel Anderson ist die musikalische Senkrechtstarterin des Jahres. Die sympathische Schlagersängerin aus Düsseldorf konnte in den vergangenen Monaten

Mehr

"Schüchterne werden unterschätzt."

Schüchterne werden unterschätzt. "Schüchterne werden unterschätzt." Von Tag zu Tag Moderation: Natasa Konopitzky Gast: Florian Werner Sendedatum: 23. Jänner 2013 Länge: 35 Minuten Aktivitäten 1) TV Dokumentation zum Thema Schüchternheit

Mehr

65 Jahre Mainfranken-Messe: Zwischen Tradition und Moderne

65 Jahre Mainfranken-Messe: Zwischen Tradition und Moderne 21. September 2015 Presse-Information 65 Jahre Mainfranken-Messe: Zwischen Tradition und Moderne Am 7. Juli 1950 öffnete die erste Mainfranken-Messe ihre Tore. Seither entwickelte sie sich zur größten

Mehr

Hallo und herzlich willkommen an diesem Sonntag in der Jugendkirche. Ich hoffe, ihr habt mit Gott den Weg hierher gut gefunden.

Hallo und herzlich willkommen an diesem Sonntag in der Jugendkirche. Ich hoffe, ihr habt mit Gott den Weg hierher gut gefunden. Jugendgottesdienst Verlier nicht das Vertrauen in Gott (Jugendgottesdienst zu Exodus 32,1-6) Hallo und herzlich willkommen an diesem Sonntag in der Jugendkirche. Ich hoffe, ihr habt mit Gott den Weg hierher

Mehr

GOOD BYE TIBET. Es gibt Familien, in die man hineingeboren wird. Und solche, die das Schicksal zusammen führt.

GOOD BYE TIBET. Es gibt Familien, in die man hineingeboren wird. Und solche, die das Schicksal zusammen führt. e i n e m u l t i v i s i o n v o n m a r i a b l u m e n c r o n GOOD BYE TIBET Was entsteht, wenn eine Österreichische Filmemacherin im Himalaya sechs Kindern auf ihrer Flucht aus Tibet begegnet? Mit

Mehr

BULLETIN DER BUNDESREGIERUNG

BULLETIN DER BUNDESREGIERUNG BULLETIN DER BUNDESREGIERUNG Nr. 54-2 vom 15. Juni 2005 Rede der Bundesministerin für Bildung und Forschung, Edelgard Bulmahn, zum Bundesausbildungsförderungsgesetz vor dem Deutschen Bundestag am 15. Juni

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserem Vater und dem Herrn Jesus Christus. Amen.

Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserem Vater und dem Herrn Jesus Christus. Amen. Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserem Vater und dem Herrn Jesus Christus. Amen. Liebe Gemeinde, Habt ihr Angst? Wann haben wir Angst? Wovor haben wir Angst? Vergangenen Mittwoch war ich beim

Mehr

Über die Leistungen und die Bedeutung von Bibliotheken brauche ich in dieser Runde keine Worte zu verlieren - das hieße, Eulen nach Athen zu tragen.

Über die Leistungen und die Bedeutung von Bibliotheken brauche ich in dieser Runde keine Worte zu verlieren - das hieße, Eulen nach Athen zu tragen. IFLA-Konferenz Free Access and Digital Divide Herausforderungen für Wissenschaft und Gesellschaft im digitalen Zeitalter Sehr geehrter Herr Staatsminister, verehrte Frau Präsidentin, meine sehr geehrten

Mehr

Wenn Gott redet... Apostelgeschichte 8,26-39 Pastor Friedemann Pache

Wenn Gott redet... Apostelgeschichte 8,26-39 Pastor Friedemann Pache Wenn Gott redet... Apostelgeschichte 8,26-39 Pastor Friedemann Pache "Ihr werdet die Kraft des Heiligen Geistes empfangen, der auf euch kommen wird, und werdet meine Zeugen sein in Jerusalem, und in ganz

Mehr

Überblick. www.depri-jaweg.de

Überblick. www.depri-jaweg.de 2 0 1 3 Überblick www.depri-jaweg.de Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Leser und Reinschauer, im Jahr 2013 ist es das 8. Jahr in dem ich mit dem Thema eigene Depression, Selbsthilfe und Selbsthilfegruppen

Mehr

Vorwort von Bodo Schäfer

Vorwort von Bodo Schäfer Vorwort von Bodo Schäfer Vorwort von Bodo Schäfer Was muss ich tun, um erfolgreich zu werden? Diese Frage stellte ich meinem Coach, als ich mit 26 Jahren pleite war. Seine Antwort überraschte mich: Lernen

Mehr

Der verrückte Rothaarige

Der verrückte Rothaarige Der verrückte Rothaarige In der südfranzösischen Stadt Arles gab es am Morgen des 24. Dezember 1888 große Aufregung: Etliche Bürger der Stadt waren auf den Beinen und hatten sich vor dem Haus eines Malers

Mehr

Übungen NEBENSÄTZE. Dra. Nining Warningsih, M.Pd.

Übungen NEBENSÄTZE. Dra. Nining Warningsih, M.Pd. Übungen NEBENSÄTZE Dra. Nining Warningsih, M.Pd. weil -Sätze Warum machen Sie das (nicht)? Kombinieren Sie und ordnen Sie ein. 1. Ich esse kein Fleisch. 2. Ich rauche nicht. 3. Ich esse nichts Süßes. 4.

Mehr

Video-Thema Manuskript & Glossar

Video-Thema Manuskript & Glossar WIR SPRECHEN DEUTSCH Alle sprechen Deutsch miteinander. Dies ist die Regel für alle Schüler und Lehrer auf der Herbert-Hoover-Schule in Berlin. Mehr als 90 Prozent der Schüler sind Ausländer oder haben

Mehr

Das Bandtagebuch mit EINSHOCH6 Intro: LASS UNS REDEN

Das Bandtagebuch mit EINSHOCH6 Intro: LASS UNS REDEN Übung 1: sprechen Löse diese Aufgabe, bevor du dir das Video anschaust. Die Verben reden, sagen und erzählen sind Synonyme für sprechen, die aber in unterschiedlichen Situationen und unterschiedlichen

Mehr

Deutsche Kunst Der Text zur Episode:

Deutsche Kunst Der Text zur Episode: Der Text zur Episode: Vor einiger Zeit war ich im Franz-Marc-Museum in Kochel. Weil Sara mich gebeten hat, über deutsche Kunst zu sprechen, werde ich das heute tun. Ich werde Euch etwas erzählen vom Blauen

Mehr

OKTOBERFEST Leichte Lektüre - Stufe 1

OKTOBERFEST Leichte Lektüre - Stufe 1 OKTOBERFEST Leichte Lektüre - Stufe 1 DIE HAUPTPERSONEN Stelle die vier Hauptpersonen vor! (Siehe Seite 5) Helmut Müller:..... Bea Braun:..... Felix Neumann:..... Bruno:..... OKTOBERFEST - GLOSSAR Schreibe

Mehr

Kurzer Bericht über die

Kurzer Bericht über die SAB Patenschaft Projekt Patenkind: AN Chivan Pateneltern: Polzien, Christine und Peter Kurzer Bericht über die Lebens-Situation der Müllsammlerfamilie AN und die Durchführung des humanitären Projektes

Mehr

5 Fakten zum Nachteilsausgleich die du wissen musst

5 Fakten zum Nachteilsausgleich die du wissen musst 5 Fakten zum Nachteilsausgleich die du wissen musst Von LRS - also Lese-Rechtschreib-Schwäche - betroffene Kinder können einen Nachteilsausgleich beanspruchen. Das ist erst einmal gut. Aber wir sollten

Mehr

Lektion 2 Künstlerleben Bertholt Brecht

Lektion 2 Künstlerleben Bertholt Brecht Lektion 2 Künstlerleben Bertholt Brecht Bertholt Brecht Brechtleben Der Dichter Bertholt Brecht gehört zu den gröβten Schriftstellern des 20. Jahrhunderts. Brecht lebte von 1898 bis 1956. Sein Vater war

Mehr

2012 年 招 收 攻 读 硕 士 研 究 生 入 学 考 试 题 二 外 德 语

2012 年 招 收 攻 读 硕 士 研 究 生 入 学 考 试 题 二 外 德 语 杭 州 师 范 大 学 2012 年 招 收 攻 读 硕 士 研 究 生 入 学 考 试 题 考 试 科 目 代 码 : 241 考 试 科 目 名 称 : 二 外 德 语 说 明 :1 命 题 时 请 按 有 关 说 明 填 写 清 楚 完 整 ; 2 命 题 时 试 题 不 得 超 过 周 围 边 框 ; 3 考 生 答 题 时 一 律 写 在 答 题 纸 上, 否 则 漏 批 责 任 自 负

Mehr

J2: Ich weiß inzwischen nicht, ob unsere Idee wirklich gut ist! J1: Klar doch! Ne Church-Party! Kirche macht was los! Hier lassen wir es krachen!

J2: Ich weiß inzwischen nicht, ob unsere Idee wirklich gut ist! J1: Klar doch! Ne Church-Party! Kirche macht was los! Hier lassen wir es krachen! Langschläfergottesdienst am 3.2.2013 mit Abendmahl in der Prot. Kirche Essingen We will have a party F (f) este feiern Konfirmanden und Präparanden Pfarrer Richard Hackländer und Vikar Christoph Krauth

Mehr

Esame di ammissione SMS - Tedesco 2013

Esame di ammissione SMS - Tedesco 2013 Esame di ammissione SMS - Tedesco 2013 Sede di: Nome: HÖRVERSTEHEN:. / 42 P. LESEVERSTEHEN:. / 35 P. SCHREIBEN 1 + 2:. / 48 P. NOTE: NOTE: NOTE: GESAMTNOTE SCHRIFTLICHE PRÜFUNG: Hörverstehen 30 Min. 42

Mehr

Laing Morgens immer müde

Laing Morgens immer müde Laing Morgens immer müde Niveau: Anfänger (A1) Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman http://www.universal-music.de/laing/home

Mehr

Dissertationsvorhaben Begegnung, Bildung und Beratung für Familien im Stadtteil - eine exemplarisch- empirische Untersuchung-

Dissertationsvorhaben Begegnung, Bildung und Beratung für Familien im Stadtteil - eine exemplarisch- empirische Untersuchung- Code: N03 Geschlecht: 8 Frauen Institution: FZ Waldemarstraße, Deutschkurs von Sandra Datum: 01.06.2010, 9:00Uhr bis 12:15Uhr -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

DIE EU: 27 LÄNDER HALTEN ZUSAMMEN

DIE EU: 27 LÄNDER HALTEN ZUSAMMEN Nr. 607 Mittwoch, 14. Dezember 2011 DIE EU: 27 LÄNDER HALTEN ZUSAMMEN Die Autoren des Leitartikels: Tarik und Florentin (9) Wir sind die Klasse 4A der Volksschule Hadersdorf. In unserer Zeitung geht es

Mehr

Des Kaisers neue Kleider

Des Kaisers neue Kleider Des Kaisers neue Kleider (Dänisches Märchen nach H. Chr. Andersen) Es war einmal. Vor vielen, vielen Jahren lebte einmal ein Kaiser. Er war sehr stolz und eitel. Er interessierte sich nicht für das Regieren,

Mehr

Ehre, Ehre sei Gott in der Höhe, Ehre! Und Friede auf Erden (3 mal), Friede den Menschen, die Gott lieben.

Ehre, Ehre sei Gott in der Höhe, Ehre! Und Friede auf Erden (3 mal), Friede den Menschen, die Gott lieben. 01 Instrumentalstück 02 Dank dem Herrn Eingangslied Und ihm danken tausend Mal für alles, was er mir gab. Für die Kinder, die mein Herz erfüllen. danke, Herr, für das Leben und deine ganze Schöpfung. für

Mehr

Radio D Folge 10. Manuskript des Radiosprachkurses von Herrad Meese. Szene 1: Im Restaurant. Erkennungsmelodie des RSK

Radio D Folge 10. Manuskript des Radiosprachkurses von Herrad Meese. Szene 1: Im Restaurant. Erkennungsmelodie des RSK Manuskript des Radiosprachkurses von Herrad Meese Radio D Folge 10 Erkennungsmelodie des RSK Titelmusik Radio D Herzlich willkommen zur zehnten Folge des Radiosprachkurses Radio D. Wie Sie sich vielleicht

Mehr

GERMAN. LEVEL: 7 8 (A - B Γυµνασίου)

GERMAN. LEVEL: 7 8 (A - B Γυµνασίου) LEVEL: 7 8 (A - B Γυµνασίου) 19 February 2011, 11:30-12:30 Questions 1-10 : 3 points each Questions 11-20 : 4 points each Questions 21-40 : 5 points each 1. Was ist falsch? A) der Gedanke denken B) der

Mehr

Ich bin so unglaublich dankbar für all die Menschen, die Gott in mein Leben gestellt hat, die in mich investieren und an mich glauben!

Ich bin so unglaublich dankbar für all die Menschen, die Gott in mein Leben gestellt hat, die in mich investieren und an mich glauben! Ausgabe 2/2011 1/2012 Ich bin so unglaublich dankbar für all die Menschen, die Gott in mein Leben gestellt hat, die in mich investieren und an mich glauben! (Sirliane, 15 Jahre) Liebe Freunde und Mitglieder

Mehr

Das Neue Testament 6.Klasse

Das Neue Testament 6.Klasse Das Neue Testament 6.Klasse 1 Erstbegegnung...durch dick und dünn... Gruppenarbeit - Auswertung: Umfangvergleich AT / NT und Evangelien, grobe Einteilung => Gruppenarbeitsblatt 2 Die Entstehung des NT

Mehr

ERSTE LESUNG Sach 9, 9-10 SIEHE, DEIN KÖNIG KOMMT ZU DIR; ER IST DEMÜTIG

ERSTE LESUNG Sach 9, 9-10 SIEHE, DEIN KÖNIG KOMMT ZU DIR; ER IST DEMÜTIG ERSTE LESUNG Sach 9, 9-10 SIEHE, DEIN KÖNIG KOMMT ZU DIR; ER IST DEMÜTIG Lesung aus dem Buch Sacharja So spricht der Herr: Juble laut, Tochter Zion! Jauchze, Tochter Jerusalem! Siehe, dein König kommt

Mehr

GOTTESDIENST vor den Sommerferien in leichter Sprache

GOTTESDIENST vor den Sommerferien in leichter Sprache GOTTESDIENST vor den Sommerferien in leichter Sprache Begrüßung Lied: Daniel Kallauch in Einfach Spitze ; 150 Knallersongs für Kinder; Seite 14 Das Singen mit begleitenden Gesten ist gut möglich Eingangsvotum

Mehr