Nachhaltige Unternehmensführung bei Faber-Castell

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Nachhaltige Unternehmensführung bei Faber-Castell"

Transkript

1 Nachhaltige Unternehmensführung bei Faber-Castell Gisbert Braun, Head of Corporate Quality & Sustainability, green.economy.nuernberg Zukunftsfähige Industrieproduktion 22. Oktober 2013

2 1. DAS UNTERNEHMEN FABER-CASTELL Gründung Hauptsitz... Stein, bei Nürnberg Beschäftigte... ca (weltweit) Umsatz 2011/ ,5 Mio. Soziales Engagement... weltweit gültige Sozialcharta Zertifikate... ISO 9001:2008 / ISO 14001: FSC-FM / FSC-CoC / PEFC... Ecocert

3 1. DAS UNTERNEHMEN FABER-CASTELL Faber-Castell produziert weltweit in 9 Ländern an 14 Produktionsstandorten, vermarktet die Produkte in 25 Vertriebsgesellschaften und ist in mehr als 120 Ländern vertreten

4 2. DIE PHILOSOPHIE UND STRATEGIE VON FABER-CASTELL - GLOBALE VERANTWORTUNG IST UNSER ANLIEGEN - Für angemessene Arbeitsbedingungen all meiner Beschäftigten weltweit zu sorgen, ist für mich als Vertreter der Sozialen Marktwirtschaft eine Verpflichtung - und als Mensch ist dies für mich eine Selbstverständlichkeit. Man muss kein Visionär sein, um zu erkennen, dass vor allem auch die Sicherung der Ressourcen für das Leben der kommenden Generationen von höchster Bedeutung ist. Anton W. Graf von Faber-Castell Vorstandsvorsitzender Faber-Castell AG

5 2. DIE PHILOSOPHIE UND STRATEGIE VON FABER-CASTELL - SYSTEMATISCHER AUFBAU - Leitlinien, Markenwerte und Ziele sind konsequent aufeinander aufgebaut; Ideenmanagement und Programme zur kontinuierlichen Verbesserung sind wesentliche Bausteine für Optimierungen und Innovationen; Kontrollinstrumente und ein integriertes Managementsystem sichern die weltweite Einhaltung von Standards und den reibungslosen Ablauf von Prozessen; Direkte Berichterstattung an Graf von Faber- Castell durch die Abteilung Corporate Quality & Sustainability

6 2. DIE PHILOSOPHIE UND STRATEGIE VON FABER-CASTELL - DIE 10 LEITLINIEN DES UNTERNEHMENS FABER-CASTELL - Die 10 Leitlinien des Unternehmens Faber-Castell enthalten Wertebeschreibungen zu den folgenden Punkten: 1. Herkunft 2. Mitarbeiter 3. Marke 6. Globalisierung 7. Kundennutzen 8. Umwelt & Soziales 4. Produkte 9. Organisation 5. Innovation 10. Zukunft

7 2. DIE PHILOSOPHIE UND STRATEGIE VON FABER-CASTELL - DIE 4 KERNWERTE DER MARKE FABER-CASTELL

8 2. DIE PHILOSOPHIE UND STRATEGIE VON FABER-CASTELL - DAS INTEGRIERTE MANAGEMENTSYSTEM VON FABER-CASTELL

9 3. WIE SETZT FABER-CASTELL NACHHALTIGE UNTERNEHMENSFÜHRUNG IN DER PRAXIS UM? - DEUTSCHLAND - Eigene Energieerzeugung durch eine Wasserkraftturbine (im Umbau) und Holzpelletfeuerungsanlage Umweltfreundliche Wasserlackierung Sanierung der historischen Gebäude zur Energieeinsparung

10 3. WIE SETZT FABER-CASTELL NACHHALTIGE UNTERNEHMENSFÜHRUNG IN DER PRAXIS UM? - DEUTSCHLAND - Eigene Energieerzeugung durch eine Wasserkraftturbine (im Umbau) und Holzpelletfeuerungsanlage Umweltfreundliche Wasserlackierung Sanierung der historischen Gebäude zur Energieeinsparung

11 3. WIE SETZT FABER-CASTELL NACHHALTIGE UNTERNEHMENSFÜHRUNG IN DER PRAXIS UM? - DEUTSCHLAND - Eigene Energieerzeugung durch eine Wasserkraftturbine (im Umbau) und Holzpelletfeuerungsanlage Umweltfreundliche Wasserlackierung Sanierung der historischen Gebäude zur Energieeinsparung

12 3. WIE SETZT FABER-CASTELL NACHHALTIGE UNTERNEHMENSFÜHRUNG IN DER PRAXIS UM? - BRASILIEN Hektar Forst in Prata, davon Hektar naturbelassen Faber-Castell lässt jede Stunde ca. 20m³ Holz nachwachsen Sichert eine unabhängige Holzversorgung

13 3. WIE SETZT FABER-CASTELL NACHHALTIGE UNTERNEHMENSFÜHRUNG IN DER PRAXIS UM? - BRASILIEN - Biodiversitätsprogramme Animalis & Arboris Jährliche Registrierung 232 Vogel- und 61 Säugetierarten

14 3. WIE SETZT FABER-CASTELL NACHHALTIGE UNTERNEHMENSFÜHRUNG IN DER PRAXIS UM? - MALAYSIA - Herstellung von Radiergummis aus Naturkautschuk & PVC-freien Materialien Schonung der Umwelt durch geringe Transportwege, da Rohstoff Kautschuk direkt vor Ort Hohe Innovationskraft ( Super Brand Award, ISPA Award 2007, if Design, PBS- Auszeichnung 2008, )

15 3. WIE SETZT FABER-CASTELL NACHHALTIGE UNTERNEHMENSFÜHRUNG IN DER PRAXIS UM? - KOLUMBIEN - Ca. 70 Bauern pflegen für Faber-Castell Hektar Wald Verbindet die notwendige Rohstoffversorgung mit Verbesserung der sozialen Lage der Bevölkerung vor Ort

16 3. WIE SETZT FABER-CASTELL NACHHALTIGE UNTERNEHMENSFÜHRUNG IN DER PRAXIS UM? - KOLUMBIEN - Versorgungssicherheit mit Holz aus nachhaltig bewirtschafteter und zertifizierter Forstwirtschaft; Aufbau einer nachhaltigen Forstwirtschaft in vorherigem Brach-/Weideland; Förderung Klimaschutz durch Gewährleistung einer CO 2 -Senke; Sicherung eines langfristigen Beschäftigungsverhältnisses, eines regelmäßigen Einkommens und einer Verbesserung der Lebensmittelversorgung der Landwirte; Eindämmung der Bodenerosion und den damit verbundenen Überschwemmungen und Missernten vor Ort; Förderung der Inneren Sicherheit in der Region

17 Die Vereinten Nationen zertifizierten das Projekt 2012 für das Programm Mechanismus für umweltverträgliche Entwicklung (CDM - Clean Development Mechanism). Faber-Castell darf somit als erstes Privatunternehmen weltweit mit Emissions-Zertifikaten aus Forsten handeln, wie sie im Kyoto-Protokoll zur Verringerung des weltweiten Treibgas- Ausstoßes vorgesehen sind. Anwachsende CO 2 e-absorption: 3. WIE SETZT FABER-CASTELL NACHHALTIGE UNTERNEHMENSFÜHRUNG IN DER PRAXIS UM? - KOLUMBIEN : t 2011: t Geplant bis 2029:

18 3. WIE SETZT FABER-CASTELL NACHHALTIGE UNTERNEHMENSFÜHRUNG IN DER PRAXIS UM? - CARBON FOOTPRINT: POSITIVE KLIMABILANZ - Im Jahr 2011 führte Faber-Castell eine weltweite CO 2 -Berechnung nach dem Greenhouse Gas Protocol Corporate Accounting and Reporting Standard (GHG Protocol) durch; Erfasst wurden hierbei Emissionen nach Scope 1 und 2; Die Daten wurden durch die TÜV Rheinland LGA Products GmbH validiert

19 Projektschritte 3. WIE SETZT FABER-CASTELL NACHHALTIGE UNTERNEHMENSFÜHRUNG IN DER PRAXIS UM? - NEUES PROJEKT: CO 2 -NEUTRAL-PROJEKT - 1. Erstellung eines Corporate Carbon Footprints (Scope 1+2+3) für Faber-Castell weltweit (nach DIN EN ISO 14064:2006 und nach dem GHG Protocol 2011) 2. Critical Review des erstellten Carbon Footprints 3. Erstellung eine Greenhouse Gas Reports über das Aufforstungsprojekt in Brasilien nach dem Standard ISO Die Emissionsminderungen durch CO 2 -Sequestrierung wird anhand etablierter Methoden (z.b. Clean Development Mechanism; Verified Carbon Standard; Carbon Fix) berechnet. Für eine glaubhafte und korrekte Kommunikation muss nachgewiesen werden, dass Mitnahmeeffekte vermieden werden, d.h. dass das Klimaschutzprojekt zusätzlich zum Business-as-usual-Szenario durchgeführt worden ist. Die Additionalität von Maßnahmen, also das die erzielte CO2-Reduktion nicht ohnehin geschehen wäre, muss garantiert werden. 4. Prüfung und Zertifizierung

20 4. AUSZUG VON PREISEN UND MITGLIEDSCHAFTEN Deutscher Preis für Unternehmensethik 2004 des DNWE B.A.U.M.-Umweltpreis 2007 für vorbeugendes und ganzheitliches Umweltmanagement Anton-Wolfgang Graf von Faber-Castell wird zum Öko- Manager 2008 gekürt

21 5. NACHHALTIGKEIT SEIT GENERATIONEN

22 VIELEN DANK FÜR IHRE AUFMERKSAMKEIT!

Die Selbstverpflichtung der Firma Faber-Castell zum Erhalt der Biodiversität

Die Selbstverpflichtung der Firma Faber-Castell zum Erhalt der Biodiversität Die Selbstverpflichtung der Firma Faber-Castell zum Erhalt der Biodiversität Gisbert Braun, Head of Corporate Quality & Sustainability, Fachtagung Business and Biodiversity 28. November 2013 1. DAS UNTERNEHMEN

Mehr

Die Selbstverpflichtung der Firma Faber-Castell zum Erhalt der Biodiversität

Die Selbstverpflichtung der Firma Faber-Castell zum Erhalt der Biodiversität Die Selbstverpflichtung der Firma Faber-Castell zum Erhalt der Biodiversität Gisbert Braun Dialogforum 2014 - Unternehmen Biologische Vielfalt 2020 31. März 2014 1. DAS UNTERNEHMEN FABER-CASTELL 2. DIE

Mehr

Gisbert Braun Head of Corporate Quality & Sustainability Nürnberger Straße 2 90546 Stein

Gisbert Braun Head of Corporate Quality & Sustainability Nürnberger Straße 2 90546 Stein REGELN, STANDARDS UND ABLÄUFE FÜR MONITORING- UND AUDIT-PROZESSE Berlin, 11.Oktober 2012 Gisbert Braun Head of Corporate Quality & Sustainability Nürnberger Straße 2 90546 Stein 0911 9965 5560 0170 798

Mehr

CSR ALS ERFOLGSFAKTOR FÜR UNTERNEHMERISCHES ENGAGEMENT IN LATEINAMERIKA

CSR ALS ERFOLGSFAKTOR FÜR UNTERNEHMERISCHES ENGAGEMENT IN LATEINAMERIKA CSR ALS ERFOLGSFAKTOR FÜR UNTERNEHMERISCHES ENGAGEMENT IN LATEINAMERIKA Frankfurt am Main, 26. Februar 2009 Forum 2: Ökologisches Engagement in Lateinamerika Hermann Belch Head of Corporate Quality & Systems,

Mehr

Fortschrittsbericht Faber-Castell 2011/12 zur Leadership-Erklärung der 'Biodiversity in Good Company' Initiative

Fortschrittsbericht Faber-Castell 2011/12 zur Leadership-Erklärung der 'Biodiversity in Good Company' Initiative Fortschrittsbericht Faber-Castell 2011/12 zur Leadership-Erklärung der 'Biodiversity in Good Company' Initiative Die Leadership-Erklärung: Die Unterzeichner anerkennen und unterstützen die drei Ziele des

Mehr

Fortschrittsbericht Faber-Castell 2013/14 zur Leadership-Erklärung der 'Biodiversity in Good Company Initiative

Fortschrittsbericht Faber-Castell 2013/14 zur Leadership-Erklärung der 'Biodiversity in Good Company Initiative Fortschrittsbericht Faber-Castell 2013/14 zur Leadership-Erklärung der 'Biodiversity in Good Company Initiative 1 Die Leadership-Erklärung: Die Unterzeichner anerkennen und unterstützen die drei Ziele

Mehr

Sozial- und Umweltstandards bei der Faber-Castell AG

Sozial- und Umweltstandards bei der Faber-Castell AG Sozial- und Umweltstandards bei der Faber-Castell AG Gisbert Braun & Sarah Riffelmacher Als eines der ältesten Industrie- und Familienunternehmen der Welt wird die Faber-Castell-Gruppe derzeit in der 8.

Mehr

A WIDER PERSPECTIVE ERGEBNISSE NACHHALTIGER UNTERNEHMENSFÜHRUNG BEI SYMRISE. Dr. Helmut Frieden Lübeck, den

A WIDER PERSPECTIVE ERGEBNISSE NACHHALTIGER UNTERNEHMENSFÜHRUNG BEI SYMRISE. Dr. Helmut Frieden Lübeck, den A WIDER PERSPECTIVE ERGEBNISSE NACHHALTIGER UNTERNEHMENSFÜHRUNG BEI SYMRISE Dr. Helmut Frieden Lübeck, den 18.02.2010 ÜBERSICHT Symrise: Wer wir sind Unsere Schwerpunkte: Supply Chain und Prozesssteuerung

Mehr

UNSER ENGAGEMENT FÜR EINE NACHHALTIGE ZUKUNFT.

UNSER ENGAGEMENT FÜR EINE NACHHALTIGE ZUKUNFT. UNSER ENGAGEMENT FÜR EINE NACHHALTIGE ZUKUNFT. DIE ZUKUNFT BEGINNT HEUTE. Die RONAL GROUP steht mit ihren hochwertigen Rädern seit nun fast 50 Jahren für effiziente Spitzentechnologie in kompro missloser

Mehr

Ressourceneffizienz Ansätze und Beispiele der FABER-CASTELL AG

Ressourceneffizienz Ansätze und Beispiele der FABER-CASTELL AG Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit - Netzwerk Ressourceneffizienz - Ressourceneffizienz Ansätze und Beispiele der FABER-CASTELL AG Dipl. Ing. (FH) Director Corporate Quality

Mehr

Rio2012 als Chance nutzen Wege zu einer nachhaltigen Wirtschaft. Nachhaltige Unternehmen Initiativen, Erfahrungen, Herausforderungen

Rio2012 als Chance nutzen Wege zu einer nachhaltigen Wirtschaft. Nachhaltige Unternehmen Initiativen, Erfahrungen, Herausforderungen Rio2012 als Chance nutzen Wege zu einer nachhaltigen Wirtschaft Nachhaltige Unternehmen Initiativen, Erfahrungen, Herausforderungen Dr. Lothar Rieth EnBW AG Vortragsreihe an der Universität Bern 15. November

Mehr

Klimaneutrale DrucKsachen mit myclimate Ein GEwinn fürs Klima & ihr image

Klimaneutrale DrucKsachen mit myclimate Ein GEwinn fürs Klima & ihr image Klimae DrucKsachen mit myclimate Ein GEwinn fürs Klima & ihr image Klima, Was heisst Das genau? Für das Klima spielt es keine Rolle, wo CO 2 -Emissionen eingespart werden. Alle unvermeidbaren Emissionen

Mehr

Mehr als Papier. Paper Management. Mehr als Papier. Schwarze Zahlen statt grüner Worte

Mehr als Papier. Paper Management. Mehr als Papier. Schwarze Zahlen statt grüner Worte Mehr als Papier Paper Management Mehr als Papier. Schwarze Zahlen statt grüner Worte Unsere Ausgangsfrage Ökobilanzen Kennen Sie bereits die Umweltwirkungen Ihrer privat und im Unternehmen eingesetzten

Mehr

Gemeinsam Verantwortung zeigen.

Gemeinsam Verantwortung zeigen. GOGREEN Gemeinsam Verantwortung zeigen. Der CO 2 -neutrale Versand mit der Deutschen Post. GOGREEN Verantwortung GOGREEN ist Verantwortung. Mit GoGreen bietet Deutsche Post DHL ein weltweites Programm

Mehr

umweltbewusst drucken - zeichen setzen - vorbild sein blue'protect

umweltbewusst drucken - zeichen setzen - vorbild sein blue'protect umweltbewusst drucken - zeichen setzen - vorbild sein blue'protect profitieren sie von unserem know-how Das tun wir bereits für die Umwelt: Isopropyl-reduzierte Produktion für weniger Emissionen Umweltfreundliche

Mehr

KLIMANEUTRALE STEINZEUGROHRE. TECHNOLOGIE FÜR DIE NÄCHSTEN GENERATIONEN.

KLIMANEUTRALE STEINZEUGROHRE. TECHNOLOGIE FÜR DIE NÄCHSTEN GENERATIONEN. KLIMANEUTRALE STEINZEUGROHRE. TECHNOLOGIE FÜR DIE NÄCHSTEN GENERATIONEN. KLIMANEUTRALE PRODUKTION. WIEDER EIN SCHRITT IN RICHTUNG ZUKUNFT. Klimaschutz gehört zu den großen Herausforderungen für unsere

Mehr

Der Weg von der Philosophie zur Realität. Die Verantwortung von Industrieunternehmen für die Nachwelt am Beispiel von Michelin

Der Weg von der Philosophie zur Realität. Die Verantwortung von Industrieunternehmen für die Nachwelt am Beispiel von Michelin Der Weg von der Philosophie zur Realität Die Verantwortung von Industrieunternehmen für die Nachwelt am Beispiel von Michelin - Chart 1 - Wegweiser Gesetze, Verordnungen, Regulierung Umweltbewusstsein

Mehr

SIG Combibloc setzt als erster Hersteller der Branche historischen Meilenstein

SIG Combibloc setzt als erster Hersteller der Branche historischen Meilenstein SIG Combibloc Pressemitteilung SIG Combibloc setzt als erster Hersteller der Branche historischen Meilenstein Nachhaltigkeitsziel erreicht: Ab August können 100 % der SIG-Packungen mit FSC -Logo gelabelt

Mehr

"CO 2 Berechnung in der Druckproduktion" Die Klimainitiative der Druck und Medienverbände. Andreas Brandt Bundesverband Druck und Medien 1

CO 2 Berechnung in der Druckproduktion Die Klimainitiative der Druck und Medienverbände. Andreas Brandt Bundesverband Druck und Medien 1 "CO 2 Berechnung in der Druckproduktion" Die Klimainitiative der Druck und Medienverbände Andreas Brandt Bundesverband Druck und Medien 1 Andreas Brandt Bundesverband Druck und Medien e.v. Andreas Brandt

Mehr

Unternehmenspräsentation

Unternehmenspräsentation Unternehmenspräsentation VISION Wir werden die Art und Weise, wie Menschen Wasser trinken, nachhaltig verändern. MISSION Wir bieten jedem das bestmögliche Trinkwassererlebnis den individuellen Bedürfnissen

Mehr

Ressourcen & Büropapier. Green Office Day 2012 M-real Corporation Linda Wulff

Ressourcen & Büropapier. Green Office Day 2012 M-real Corporation Linda Wulff Ressourcen & Büropapier Green Office Day 2012 M-real Corporation Linda Wulff 1 Metsäliitto - Einer der weltweit gröβten Forstindustriekonzerne Metsäliitto Group Umsatz 5,4 Mrd. EUR Ca. 13.000 Mitarbeiter

Mehr

PRINT. Klimaneutrales Drucken die umweltfreundliche Alternative für SIE. klimaneutraler Druck ohne Aufpreis* Unser Angebot für SIE:

PRINT. Klimaneutrales Drucken die umweltfreundliche Alternative für SIE. klimaneutraler Druck ohne Aufpreis* Unser Angebot für SIE: PRINT Klimaneutrales Drucken die umweltfreundliche Alternative für SIE. Unser Angebot für SIE: klimaneutraler Druck ohne Aufpreis* *Testen Sie jetzt den klimaneutralen Druck. Für Ihren Erstauftrag übernehmen

Mehr

RESSOURCEN SCHONEN. WIRTSCHAFT STÄRKEN. Bewertung und Reduktion von CO ² Emissionen mit Eco-Cockpit

RESSOURCEN SCHONEN. WIRTSCHAFT STÄRKEN. Bewertung und Reduktion von CO ² Emissionen mit Eco-Cockpit RESSOURCEN SCHONEN. WIRTSCHAFT STÄRKEN. Bewertung und Reduktion von CO ² Emissionen mit Eco-Cockpit ENTWICKLUNG VON ECO-COCKPIT HINTERGRUND UND ANWENDUNG Klimarahmenkonvention der Vereinten Nationen 1994

Mehr

NAchhaltiger Fortschritt aus Österreich. Marienhütte trägt SustSteel -Zertifikat für nachhaltige STAHLProduktion

NAchhaltiger Fortschritt aus Österreich. Marienhütte trägt SustSteel -Zertifikat für nachhaltige STAHLProduktion NAchhaltiger Fortschritt aus Österreich Marienhütte trägt SustSteel -Zertifikat für nachhaltige STAHLProduktion 2 Fortschritt, Innovation und Nachhaltigkeit aus Österreich Produkte der Marienhütte können

Mehr

ENGAGE- MENT FÜR MENSCH UND NATUR. Charta der Bobst Group hinsichtlich Gesundheit, Sicherheit am Arbeitsplatz und Umweltschutz

ENGAGE- MENT FÜR MENSCH UND NATUR. Charta der Bobst Group hinsichtlich Gesundheit, Sicherheit am Arbeitsplatz und Umweltschutz ENGAGE- MENT FÜR MENSCH UND NATUR Charta der Bobst Group hinsichtlich Gesundheit, Sicherheit am Arbeitsplatz und Umweltschutz BOBST FÖRDERT DAS NACH- HALTIGE MANAGEMENT VON MENSCHLICHEN UND NATÜRLI- CHEN

Mehr

KLIMASCHUTZ, DER ANKOMMT

KLIMASCHUTZ, DER ANKOMMT Deutsche Post DHL GoGreen E-Mail: gogreen@deutschepost.de Web: www.dp-dhl.de/gogreen CO2-neutral auf Recyclingpapier Cyclus Print/Recymago gedruckt, 135 g/m2, aus 100% recyceltem Papier hergestellt. GoHelp

Mehr

Ökonomie, Ökologie und soziale Verantwortung im Einklang Nachhaltigkeit bei KWS vor Ort und unternehmensweit

Ökonomie, Ökologie und soziale Verantwortung im Einklang Nachhaltigkeit bei KWS vor Ort und unternehmensweit KWS Dialogforum Ökonomie, Ökologie und soziale Verantwortung im Einklang Nachhaltigkeit bei KWS vor Ort und unternehmensweit - Nachhaltigkeitsberichterstattung - Einbeck, 25. Juni 2012 Leitbild für Nachhaltigkeit-

Mehr

Cargo Climate Care unser Beitrag zum Umweltschutz.

Cargo Climate Care unser Beitrag zum Umweltschutz. Cargo Climate Care unser Beitrag zum Umweltschutz. Umweltschutz ist für Lufthansa Cargo schon lange selbstverständlich. Die Auswirkungen auf die Umwelt so gering wie möglich zu halten, sehen wir als unsere

Mehr

Lenzing Gruppe Leading Fiber Innovation

Lenzing Gruppe Leading Fiber Innovation Lenzing Gruppe Leading Fiber Innovation Nachhaltigkeit Mehr als ein Trend für Lenzing 26. Hofer Vliesstofftage DI (FH) Thomas Maier Technical Customer Service Die Lenzing Gruppe 2010 Umsatz: 1.766,3 Mio.

Mehr

Nachhaltigkeit 2-3 Folien

Nachhaltigkeit 2-3 Folien Service Line Qualifizierung. Nachhaltigkeit 2-3 Folien Berater für nachhaltiges Management, Qualitäts-, Umwelt-, Energiemanagement Graneggstraße 10, D-78078 Niedereschach Tel. mobil: +49 (0) 175-41 606

Mehr

Qualitäts- und Umwelt-Management-Handbuch

Qualitäts- und Umwelt-Management-Handbuch 84453 Mühldorf QM-HANDBUCH Rev10 gültig ab: 01/14 Seite 1 von 5 Qualitäts- und Umwelt-Management-Handbuch 1 Anwendungsbereich 2 Darstellung des Unternehmens 3 Qualitäts- und Lebensmittelsicherheitspolitik

Mehr

Klimaneutrales Label geprüft und zertifiziert nach dem TÜV Rheinland Standard. - ÖkoPLUS Kriterienkatalog 1.1 -

Klimaneutrales Label geprüft und zertifiziert nach dem TÜV Rheinland Standard. - ÖkoPLUS Kriterienkatalog 1.1 - Klimaneutrales Label geprüft und zertifiziert nach dem TÜV Rheinland Standard - ÖkoPLUS Kriterienkatalog 1.1 - Inhalt Hintergrund... 2 Nachweispflichten zur Klimaneutralität... 2 1. Nachhaltige Klimaschutzprojekte...

Mehr

Nachhaltigkeit als Wettbewerbsvorteil

Nachhaltigkeit als Wettbewerbsvorteil Nachhaltigkeit als Wettbewerbsvorteil Anton-Wolfgang Graf von Faber-Castell, Vorstandsvorsitzender der Faber-Castell AG, Informationsveranstaltung für die regionale Wirtschaft Steigerwald-Zentrum, Handthal,

Mehr

Sparkasse Saarbrücken. EMAS-Umweltmanagement bei der Sparkasse Saarbrücken

Sparkasse Saarbrücken. EMAS-Umweltmanagement bei der Sparkasse Saarbrücken bei der Agenda Übersicht Unternehmensspezifische Kennzahlen Nachhaltigkeit und Nachhaltigkeit Übersicht Zahlen und Fakten: Vorstand Hans-Werner Sander (Vorstandsvorsitzender) Uwe Kuntz (stv. Vorstandsvorsitzender)

Mehr

Bonifatius GmbH Druck - Buch - Verlag. Mai 2012. climatepartner.com Athens Munich San Francisco Vienna Yerevan. Bonifatius GmbH Druck - Buch - Verlag

Bonifatius GmbH Druck - Buch - Verlag. Mai 2012. climatepartner.com Athens Munich San Francisco Vienna Yerevan. Bonifatius GmbH Druck - Buch - Verlag Mai 2012 climatepartner.com Athens Munich San Francisco Vienna Yerevan Seite 1 von 10 Inhalt 1 Einleitung... 3 2 Methodik... 3 2.1 Definition Treibhausgase... 3 2.2 Grundlagen der Bilanzierung... 3 2.3

Mehr

Corporate Carbon Footprint Bericht

Corporate Carbon Footprint Bericht Corporate Carbon Footprint Bericht Bericht erstellt durch: Heinrich Böning h.boening@waskoenig.de Corporate Carbon Footprint Bericht Seite 1 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 3 2 Firmenbeschreibung...

Mehr

Nachhaltige Ressourcennutzung in der Zellstoff- und Papierindustrie. Effizienter Rohstoffeinsatz in Deutschland.

Nachhaltige Ressourcennutzung in der Zellstoff- und Papierindustrie. Effizienter Rohstoffeinsatz in Deutschland. Nachhaltige Ressourcennutzung in der Zellstoff- und Papierindustrie. Effizienter Rohstoffeinsatz in Deutschland. Martin Drews Verband Deutscher Papierfabriken anlässlich des 3. Workshops der Verbände-

Mehr

CO 2 -Kompensation in der Klimapolitik

CO 2 -Kompensation in der Klimapolitik Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK Bundesamt für Umwelt BAFU Abteilung Klima CO 2 -Kompensation in der Klimapolitik 7. Schweizer Biomassegipfel Basel, 30. Januar

Mehr

Förderung von Klimaschutz & Entwicklung über CO2-Zertifikate

Förderung von Klimaschutz & Entwicklung über CO2-Zertifikate Workshop Ablauf Förderung von Klimaschutz & über CO2-Zertifikate KFE workshop Klima & 26. März 2011 Martin Stadelmann Einführung CDM Nachhaltige CO2-Reduktion / Additionalität Gruppenarbeit Auswertung

Mehr

Nachhaltigkeit und CSR-Reporting im ZDF

Nachhaltigkeit und CSR-Reporting im ZDF Nachhaltigkeit und CSR-Reporting im ZDF Prof. Dr. Jens Müller, ZDF Unternehmensplanung 31.05.2017 Der globale Kontext: Die Nachhaltigkeitsziele 2 Der globale Kontext: Die Nachhaltigkeitsziele 3 Unternehmen

Mehr

ROHRISOLIERUNG AUS NACHWACHSENDEN ROHSTOFFEN. FLEXEN Isolierungssysteme

ROHRISOLIERUNG AUS NACHWACHSENDEN ROHSTOFFEN. FLEXEN Isolierungssysteme ROHRISOLIERUNG AUS NACHWACHSENDEN ROHSTOFFEN FLEXEN Isolierungssysteme Nachhaltige Produkte STARKE PRODUKTE FÜR MEHR UMWELTSCHUTZ Pflanzliche Rohstoffe machen den Unterschied: Eine Rohrisolierung aus nachwachsenden

Mehr

SMA Leitbild Nachhaltigkeit

SMA Leitbild Nachhaltigkeit SMA Leitbild Nachhaltigkeit Das SMA Leitbild Nachhaltigkeit Sustainable Development (nachhaltige Entwicklung) bezeichnet einen Entwicklungspfad, der sich dadurch auszeichnet, dass Ressourcen genutzt werden,

Mehr

WINGAS PRODUKTE ÖKO- ERDGAS. Klimaneutral durch CO 2 -Ausgleich

WINGAS PRODUKTE ÖKO- ERDGAS. Klimaneutral durch CO 2 -Ausgleich WIGAS PRDUKTE ÖK- ERDGAS. Klimaneutral durch C -Ausgleich C -Ausgleich mit Weitblick Was unser Öko-Erdgas auszeichnet, ist der globale Gedanke. Denn ob vor rt oder am anderen Ende der Welt überall verbessert

Mehr

Forschungsprojekt PCF-KMU

Forschungsprojekt PCF-KMU Forschungsprojekt PCF-KMU Product Carbon Footprint in der Weinwirtschaft DLR Bad-Kreuznach 21.6.2012 Gerhard Roller/Ludger Nuphaus/Simone Walg 1 Vorstellung IESAR Institute for Environmental Studies and

Mehr

Nachhaltigkeit und RWE

Nachhaltigkeit und RWE Nachhaltigkeit und RWE Dr. Henning Rentz, RWE AG 30./31. Oktober 2014 SRI-Roadshow Frankfurt/Basel/Zürich RWE AG SEITE 1 Die 10 Handlungsfelder bündeln die ökologischen und gesellschaftlichen Leistungen

Mehr

Nachhaltigkeit bei der Küchenherstellung

Nachhaltigkeit bei der Küchenherstellung Nachhaltigkeit bei der Küchenherstellung.Respekt gegenüber Mensch und Umwelt. Veriset ist PEFC-zertifiziert Stand: Juni 2013 Eingebettet in eine nachhaltige Waldbewirtschaftung Der Schlüssel zum Erfolg

Mehr

Schutz vor leeren Versprechungen: Zertifizierung von Green Logistics Angeboten

Schutz vor leeren Versprechungen: Zertifizierung von Green Logistics Angeboten Schutz vor leeren Versprechungen: Zertifizierung von Green Logistics Angeboten Green Logistics Hype oder Muss? 17. Juni 2010 Thomas Claßen TÜV SÜD Industrie Service GmbH Carbon Management Service TÜV SÜD

Mehr

Nachhaltige Landwirtschaft

Nachhaltige Landwirtschaft Nachhaltige Landwirtschaft Nachhaltigkeit 80 % der globalen Entwaldung ist auf Landwirtschaft zurückzuführen. Seit 1987 engagiert sich die unabhängige Umweltschutzorganisation Rainforest Alliance für nachhaltigere

Mehr

Brand Essentials erleben

Brand Essentials erleben Brand Essentials erleben Stefano Castelletti Familien Unternehmertag 2014 Faber-Castell unverwechselbar und einzigartig Eigene Identität und Stärken erkennen Zu definieren was wir tun und wie wir es tun

Mehr

Nachhaltige Unternehmensführung & Energiemanagement

Nachhaltige Unternehmensführung & Energiemanagement Nachhaltige Unternehmensführung & Energiemanagement Dortmund, 30.10.2014-1 - Energiedienstleistungsgesetz EDL-G 2015 Energiedienstleistungsgesetz - 2 - Energiedienstleistungsgesetz Grundlagen Artikel 8

Mehr

WASSER BERLIN 2015 KLIMANEUTRALE STEINZEUGROHRE TECHNOLOGIE FÜR DIE NÄCHSTEN GENERATIONEN. Dipl.-Ing. D.T. Böhme

WASSER BERLIN 2015 KLIMANEUTRALE STEINZEUGROHRE TECHNOLOGIE FÜR DIE NÄCHSTEN GENERATIONEN. Dipl.-Ing. D.T. Böhme KLIMANEUTRALE STEINZEUGROHRE TECHNOLOGIE FÜR DIE NÄCHSTEN GENERATIONEN Dipl.-Ing. D.T. Böhme 1 KLIMANEUTRALE STEINZEUGROHRE Hergestellt mit der effizienten Schnellbrandtechnologie Klimaneutral von der

Mehr

Gemeinsam Verantwortung zeigen.

Gemeinsam Verantwortung zeigen. GOGREEN Gemeinsam Verantwortung zeigen. Der klimaneutrale Versand mit der Deutschen Post. GOGREEN ist Verantwortung. Mit GoGreen bietet Deutsche Post DHL Group ein weltweites Programm für nachhaltigen

Mehr

Grundsätze & Unternehmenskultur

Grundsätze & Unternehmenskultur Grundsätze & Unternehmenskultur FÜR DIE ZUKUNFT GEDACHT. Unsere Grundsätze sind die Basis unserer Unternehmenskultur Seit der Unternehmensgründung im Jahr 1964 kennen wir nur eine Mission: Das Flachdach

Mehr

Ökologische und soziale Nachhaltigkeit als Wettbewerbsfaktor. umweltplus Markus Döhn Bremen, 24. April 2008

Ökologische und soziale Nachhaltigkeit als Wettbewerbsfaktor. umweltplus Markus Döhn Bremen, 24. April 2008 Ökologische und soziale Nachhaltigkeit als Wettbewerbsfaktor Inhalte Der Konzern Deutsche Post Wettbewerbsfaktor Nachhaltigkeit Umweltleistung verbessern Umweltbewusstsein bei Mitarbeitern steigern Produkte

Mehr

Gemeinsam Verantwortung zeigen.

Gemeinsam Verantwortung zeigen. GOGREEN Gemeinsam Verantwortung zeigen. Der klimaneutrale Versand mit der Deutschen Post. GOGREEN ist Verantwortung. Mit GoGreen bietet Deutsche Post DHL Group ein weltweites Programm für nachhaltigen

Mehr

Sozial- und Umweltstandards bei der FABER-CASTELL AG

Sozial- und Umweltstandards bei der FABER-CASTELL AG Sozial- und Umweltstandards bei der FABER-CASTELL AG Hermann Belch Mit einer Produktion von mehr als 2 Milliarden holzgefassten Stiften ist FABER-CASTELL der weltgrößte Hersteller von Holzstiften. Das

Mehr

Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) Weltdekade der Vereinten Nationen

Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) Weltdekade der Vereinten Nationen Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) Weltdekade der Vereinten Nationen 2005-2014 Klaus Pellmann Landesstelle für gewerbliche Berufsförderung in Entwicklungsländern an der Peter-Lenné-Schule Gliederung

Mehr

Carbon Footprint. TÜV SÜD Industrie Service GmbH. Thomas Claßen Expo Real, Oktober 2011, München

Carbon Footprint. TÜV SÜD Industrie Service GmbH. Thomas Claßen Expo Real, Oktober 2011, München Carbon Footprint Thomas Claßen Expo Real, 4.-6. Oktober 2011, München Welche Herausforderung haben Sie? Carbon Footprint Normung Klimaneutralität Kundenanfragen GHG Protocol CO 2 auf jeder Rechnung Benchmark

Mehr

Recot² - Einsparung von Ressourcen in der Textilindustrie. Andreas Merkel, Gebrüder Otto

Recot² - Einsparung von Ressourcen in der Textilindustrie. Andreas Merkel, Gebrüder Otto Recot² - Einsparung von Ressourcen in der Textilindustrie Andreas Merkel, Gebrüder Otto 03.04.2014 Agenda 1. Firmenportrait 2. Umweltrelevanz 3. Recot²-Konzept und regionale Wertschöpfungskette Gebrüder

Mehr

Umwelterklärung Umwelterklärung der Höcherl & Hackl GmbH

Umwelterklärung Umwelterklärung der Höcherl & Hackl GmbH Umwelterklärung der Höcherl & Hackl GmbH Höcherl & Hackl GmbH Industriestraße 13 94357 Konzell Tel.: 09963/94301-0 Fax: 09963/94301-84 E-Mail: office@hoecherl-hackl.com http://www.hoecherl-hackl.de Seite

Mehr

Begleitpräsentation zum B.A.U.M - Wettbewerb 2010 Büro & Umwelt Deutschen Telekom AG

Begleitpräsentation zum B.A.U.M - Wettbewerb 2010 Büro & Umwelt Deutschen Telekom AG Begleitpräsentation zum B.A.U.M - Wettbewerb 2010 Büro & Umwelt Deutschen Telekom AG Verbesserungen zum Vorjahr Bürogeräte Aufgrund Produktwechsel: kontinuierlicher Anstieg der Bürogeräte mit Kennzeichnung

Mehr

Leitlinien zu Arbeitssicherheit und Umweltschutz

Leitlinien zu Arbeitssicherheit und Umweltschutz Leitlinien zu Arbeitssicherheit und Umweltschutz Umweltschutz, Qualität, Nachhaltigkeit und Ökoeffizienz unserer Produkte, Sicherheit und Gesundheit aller Beteiligten, sowie optimale Wirtschaftlichkeit

Mehr

CODE OF SUSTAINABILITY CREATING TOMORROW S SOLUTIONS

CODE OF SUSTAINABILITY CREATING TOMORROW S SOLUTIONS CREATING TOMORROW S SOLUTIONS INHALT Grundsätze 1 Nachhaltige Geschäftsprozesse 2 Forschung und Entwicklung 3 Einkauf und Logistik 4 Produktion und Produkte 5 Gesellschaftliches Engagement 6 Ansprechpartner

Mehr

Sicherstellung sozial-fairer Arbeitsbedingungen. Netzwerkinitiative NRW, 04. Juni 2013 Gelsenkirchen Seite 1

Sicherstellung sozial-fairer Arbeitsbedingungen. Netzwerkinitiative NRW, 04. Juni 2013 Gelsenkirchen Seite 1 Sicherstellung sozial-fairer Arbeitsbedingungen Seite 1 feel the difference... seit 1788 Wir bieten unseren Trägern und Kunden Berufskleidungslösungen, die dem Anspruch feel the difference gerecht werden.

Mehr

LEITLINIEN UNSER SELBSTVERSTÄNDNIS

LEITLINIEN UNSER SELBSTVERSTÄNDNIS LEITLINIEN LEITLINIEN UNSER SELBSTVERSTÄNDNIS Der TÜV NORD Konzern überzeugt seine Kunden weltweitdurch ein breites Spektrum zukunftsorientierter Dienstleistungen. Der TÜV NORD Konzern steht zum Vorteil

Mehr

Gemeinsam. lebendig wirtschaften

Gemeinsam. lebendig wirtschaften Gemeinsam lebendig wirtschaften Ernst Schütz Inhaber und Unternehmer Wirtschaft muss dem Menschen dienen! Der Unternehmer Ernst Schütz hält Ökonomie, Ökologie und Soziales im Gleichgewicht. Ernst Schütz

Mehr

Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) Weltdekade der Vereinten Nationen 2005-2014 Hossam Gamil, Programmleiter für Erneuerbare Energien & Umwelt GERMAN ACADEMY FOR RENEWABLE ENERGY AND ENVIRONMENTAL

Mehr

Klimaneutrale Drucksachen mit myclimate Ein Gewinn für das Klima & Ihr Image

Klimaneutrale Drucksachen mit myclimate Ein Gewinn für das Klima & Ihr Image Klimae n mit myclimate Ein Gewinn für das Klima & Ihr Image Klima, Was heisst das genau? Für das Klima spielt es keine Rolle, wo CO 2 -Emissionen eingespart werden. Alle unvermeidbaren CO 2 -Emissionen*

Mehr

Programm Herbst Seminarreihe zu Klimaschutz und grüner Logistik

Programm Herbst Seminarreihe zu Klimaschutz und grüner Logistik Programm Herbst 2013 Seminarreihe zu Klimaschutz und grüner Logistik Grundlagen, Anwendung und Kommunikation Ihres Engagements im Klimaschutz Die ClimatePartner Academy ist für viele Unternehmen fester

Mehr

Pressemeldung. CO 2 -neutral zum Mond und zurück: Rundfahrtverbund unterstützt Hamburger Klimaschutzziele. Hamburg, den 31.

Pressemeldung. CO 2 -neutral zum Mond und zurück: Rundfahrtverbund unterstützt Hamburger Klimaschutzziele. Hamburg, den 31. Pressemeldung CO 2 -neutral zum Mond und zurück: Rundfahrtverbund unterstützt Hamburger Klimaschutzziele Hamburg, den 31. August 2009 Klimaschutz wird in der Freien und Hansestadt Hamburg seit langem groß

Mehr

-Bilanzierung: Zukünftige Anforderungen an Logistikunternehmen

-Bilanzierung: Zukünftige Anforderungen an Logistikunternehmen CO 2 -Bilanzierung: Zukünftige Anforderungen an Logistikunternehmen Auftaktkonferenz Grüne Korridore/ Grüne Logistik Gefördert durch Martin Schmied, Öko-Institut e.v. und Obmann des DIN NA 159-01-13 AA

Mehr

Kirchheimer Unternehmen. übernehmen gesellschaftliche. Verantwortung

Kirchheimer Unternehmen. übernehmen gesellschaftliche. Verantwortung Kirchheimer Unternehmen übernehmen gesellschaftliche Verantwortung Der Begriff Corporate Social Responsibility (CSR), oder soziale Verantwortung von Unternehmen, umschreibt den freiwilligen Beitrag von

Mehr

Kooperationen in der Textilen Kette zur Erstellung von CO 2 -Bilanzen

Kooperationen in der Textilen Kette zur Erstellung von CO 2 -Bilanzen Kooperationen in der Textilen Kette zur Erstellung von CO 2 Dr. Michael Arretz Systain Consulting / Otto Group Tagung Carbon Footprint von Produkten Methodik und Kommunikation Berlin, 28. April 2008 1

Mehr

Product Carbon Footprint bei FRoSTA AG

Product Carbon Footprint bei FRoSTA AG Product Carbon Footprint bei FRoSTA AG CSR-Workshop Urban Buschmann Verfahrens-, Verpackungsentwicklung und Nachhaltigkeit Berlin, 17.09.2014 FRoSTA AG Börsennotierte, europaweit tätige Gesellschaft im

Mehr

Nachhaltigkeitsdatenblatt. StoDeco Element. Kundenindividueller Körper aus Verolith-Granulat

Nachhaltigkeitsdatenblatt. StoDeco Element. Kundenindividueller Körper aus Verolith-Granulat Kundenindividueller Körper aus Verolith-Granulat Produktbeschreibung siehe Technisches Merkblatt (falls erhältlich) Angaben für Gebäudezertifizierungen nach DGNB (Version 2012) Qualitätsstufe (ENV 1.2)

Mehr

UNTERNEHMENSLEITBILD DER WERNSING FOOD FAMILY LEITBILD UND LEITIDEE

UNTERNEHMENSLEITBILD DER WERNSING FOOD FAMILY LEITBILD UND LEITIDEE UNTERNEHMENSLEITBILD DER WERNSING FOOD FAMILY LEITBILD UND LEITIDEE STAND 02/2013 LEITIDEE Die Wernsing Food Family ist eine europaweit tätige und verantwortungsbewußte Unternehmensfamilie, die gute Lebensmittel

Mehr

Häufige Fragen zu Klimaschutzprojekten und aktuell unterstütztes Klimaschutzprojekt. Alutronic Kühlkörper GmbH und Co. KG.

Häufige Fragen zu Klimaschutzprojekten und aktuell unterstütztes Klimaschutzprojekt. Alutronic Kühlkörper GmbH und Co. KG. Häufige Fragen zu Klimaschutzprojekten und aktuell unterstütztes Klimaschutzprojekt Alutronic Kühlkörper GmbH und Co. KG Februar 2017 ClimatePartner GmbH Ainmillerstr. 22 80801 München +49 89 1222875-0

Mehr

BEWUSST ÖKOLOGISCH NACHHALTIG

BEWUSST ÖKOLOGISCH NACHHALTIG BEWUSST ÖKOLOGISCH NACHHALTIG Bewusst ökologisch nachhaltig Christian Kröger, Geschäftsführer Der sorgsame Umgang mit den von der Natur zur Verfügung gestellten Ressourcen sollte für jeden von uns ein

Mehr

Urban Buschmann: Präsentation zum Thema. Urban Buschmann, FRoSTA, Leiter für Verfahrensentwicklung. Dialogforum

Urban Buschmann: Präsentation zum Thema. Urban Buschmann, FRoSTA, Leiter für Verfahrensentwicklung. Dialogforum Dialogforum Grünstrom-Bilanzierung im Carbon und Environmental Footprinting Berlin, 23. Februar 2012, 10-17 Uhr + Get-Together Hessische Landesvertretung, In den Ministergärten 5, 10117 Berlin Urban Buschmann:

Mehr

Nachhaltigkeitsberichterstattung

Nachhaltigkeitsberichterstattung Nachhaltigkeitsberichterstattung Ideensammlung und Diskussionspapier (intern) Berlin, den 28. Januar 2008 0 Nachhaltigkeitsberichterstattung Was ist der Nutzen? Es besteht keine rechtliche Verbindlichkeit

Mehr

Corporate Responsibility Grundsätze

Corporate Responsibility Grundsätze Corporate Responsibility Grundsätze der Unternehmensgruppe ALDI SÜD Präambel Für die Unternehmensgruppe ALDI SÜD gilt das Prinzip der verantwortlichen Unternehmensführung. In diesem Dokument stellen wir

Mehr

Herzlich Willkommen in der Hellmann Welt!

Herzlich Willkommen in der Hellmann Welt! Herzlich Willkommen in der Hellmann Welt! Wettbewerb Büro und Umwelt Frankfurt, 24.09.2009 Iris Kunst Das Hellmann Netzwerk Vortrag zum Thema Büro und Umwelt Frankfurt, 24.09.2009 +++++++ 1871 gegründet

Mehr

mansard werbemittel liefert Werbeartikel auf Wunsch CO²-neutral

mansard werbemittel liefert Werbeartikel auf Wunsch CO²-neutral mansard werbemittel liefert Werbeartikel auf Wunsch CO²-neutral Liebe Kunden, Partner und Freunde des Hauses, zum Jahreswechsel 2014 auf 2015 haben wir uns Großes vorgenommen und sind ein wenig stolz darauf,

Mehr

Bayerische Klima-Allianz

Bayerische Klima-Allianz Bayerische Klima-Allianz Gemeinsame Erklärung der Bayerischen Staatsregierung und des Verbandes der bayerischen Bezirke zu einer Zusammenarbeit zum Schutz des Klimas vom 13. Februar 2008 2 Bayerische Klima-Allianz

Mehr

Händler-Dialog Ingolstadt, 10. Juni Audi Corporate Responsibility

Händler-Dialog Ingolstadt, 10. Juni Audi Corporate Responsibility Händler-Dialog 2016 Ingolstadt, 10. Juni 2016 Audi Corporate Responsibility Händler-Dialog 2016 Ingolstadt, 10. Juni 2016 Audi Corporate Responsibility Zentrale Ergebnisse Unternehmensbotschaften werden

Mehr

NACHHALTIGKEITSMANAGEMENT. Nachhaltiges Denken und Handeln in der Jodl-Gruppe

NACHHALTIGKEITSMANAGEMENT. Nachhaltiges Denken und Handeln in der Jodl-Gruppe NACHHALTIGKEITSMANAGEMENT Nachhaltiges Denken und Handeln in der Jodl-Gruppe Jodl Verpackungen GmbH Unternehmensprofil Seit über 40 Jahren entwickelt und produziert die Jodl Verpackungen GmbH anspruchsvolle

Mehr

Klimaneutrale Verpackungen. Klimaschutz mit der Strobel AG

Klimaneutrale Verpackungen. Klimaschutz mit der Strobel AG Klimaneutrale Verpackungen Klimaschutz mit der Seit 2017 ist Strobel klimaneutral Wir sind uns unserer Verantwortung für die Umwelt bewusst. Deshalb achten wir auf Nachhaltigkeit und gehen mit den Rohstoffen

Mehr

Umweltzeichen für Tischlereiprodukte. Ing. M. Hiebler

Umweltzeichen für Tischlereiprodukte. Ing. M. Hiebler Umweltzeichen für Tischlereiprodukte Inhalt Was ist das Umweltzeichen, woher kommt es, wer steckt dahinter Motivation und Nutzen Warum sollte ich das machen, vor allem warum ist das auch, oder gerade für

Mehr

Partner der Bustouristik für aktiven Klimaschutz

Partner der Bustouristik für aktiven Klimaschutz myclimate The Climate Protection Partnership Partner der Bustouristik für aktiven Klimaschutz Klimaneutrale Busreisen mit myclimate So funktioniert die CO 2 -Kompensation Für das Klima spielt es im Gegensatz

Mehr

Die Natur kennt keinen Abfall nature has no waste... Markus Krall, Geschäftsführer, zu Status und Perspektiven der Krall Gruppe

Die Natur kennt keinen Abfall nature has no waste... Markus Krall, Geschäftsführer, zu Status und Perspektiven der Krall Gruppe Die Natur kennt keinen Abfall nature has no waste...... das ist unser Motto! Markus Krall, Geschäftsführer, zu Status und Perspektiven der Krall Gruppe Berlin,13.September 2010 Status quo der Krall Gruppe

Mehr

VERGABE. des Labels Valais excellence PHASE 2

VERGABE. des Labels Valais excellence PHASE 2 VERGABE des Labels Valais excellence PHASE 2 VERGABE des Labels Valais excellence 2 Qualität Teilen Umwelt Natur Handeln Exzellenz Entspannung Vielfalt Menschlichkeit Nachhaltigkeit Verantwortung Innovation

Mehr

Das Nachhaltigkeits-Programm der M-Industrie: Ambitiöse Ziele bis 2020, pionierhafte Visionen bis 2040

Das Nachhaltigkeits-Programm der M-Industrie: Ambitiöse Ziele bis 2020, pionierhafte Visionen bis 2040 Das Nachhaltigkeits-Programm der M-Industrie: Ambitiöse Ziele bis 2020, pionierhafte Visionen bis 2040 «Wir setzen uns tagtäglich mit Freude und Leidenschaft für gesunde, nachhaltige und sichere Produkte

Mehr

Die perfekte Elektronik für die Umwelt.... wir regeln das für Sie!

Die perfekte Elektronik für die Umwelt.... wir regeln das für Sie! Die perfekte Elektronik für die Umwelt... wir regeln das für Sie! Umweltschonende Büroprozesse durch Einsatz von modernem Dokumenten- Managementsystem Einsatz umweltschonender und recyclebarer Materialien

Mehr

Verantwortung leben. Genuss schaffen. Herzlich willkommen. bei der Neumarkter Lammsbräu. Neumarkt,

Verantwortung leben. Genuss schaffen. Herzlich willkommen. bei der Neumarkter Lammsbräu. Neumarkt, Verantwortung leben. Genuss schaffen. Herzlich willkommen bei der Neumarkter Lammsbräu Neumarkt, 2015 www.lammsbraeu.de 1 2015 365 Tage Verantwortung für bessere Lebensmittel... 2 2015 Unternehmensdaten

Mehr

Treibhausgasbilanz für das Projekt The Monarch Hotel

Treibhausgasbilanz für das Projekt The Monarch Hotel Treibhausgasbilanz für das Projekt The Monarch Hotel Die vorliegende Treibhausgasbilanz wurde im Auftrag von The Monarch Hotel GmbH in Anlehnung an die Richtlinien des Greenhouse Gas Protocol Corporate

Mehr

Gemeinsam nachhaltig handeln ein Gewinn für alle.

Gemeinsam nachhaltig handeln ein Gewinn für alle. TÜV NORD Akademie Gemeinsam nachhaltig handeln ein Gewinn für alle. Umweltmanagement und Arbeitsschutz bei der TÜV NORD Akademie TÜV NORD Akademie Gemeinsam nachhaltig handeln ein Gewinn für alle. Umweltmanagement

Mehr

Nachhaltigkeit im Unternehmen Das Beispiel der Vaillant Gruppe

Nachhaltigkeit im Unternehmen Das Beispiel der Vaillant Gruppe Nachhaltigkeit im Unternehmen Das Beispiel der Vaillant Gruppe Claudia Altenrath, Leiterin Nachhaltigkeitsmanagement PIUS-Tagung Birkenfeld, 08. März 2016 Unser Familienunternehmen Innovationsführer seit

Mehr

SEMINARE. Mit Garantieterminen. 1. Halbjahr 2016. Nachhaltigkeitsmanagement. Ökonomische, ökologische und soziale. www.tuv.

SEMINARE. Mit Garantieterminen. 1. Halbjahr 2016. Nachhaltigkeitsmanagement. Ökonomische, ökologische und soziale. www.tuv. 1. Halbjahr 2016 Mit Garantieterminen. Nachhaltigkeitsmanagement. Ökonomische, ökologische und soziale www.tuv.com/akademie Garantietermine. Garantietermine: Ihre Weiterbildung bei uns 100% planungssicher!

Mehr

Klimaneutral Drucken. mit Climate-printer.de. Climate-printer.de. ... natürlich drucken mit Verantwortung

Klimaneutral Drucken. mit Climate-printer.de. Climate-printer.de. ... natürlich drucken mit Verantwortung Klimaneutral Drucken Climate-printer.de... natürlich drucken mit Verantwortung mit Climate-printer.de Foto: Klimaschutzprojekt Waldschutz, Kasigau Wildlife Korridor, Kenia Klimaneutrales Drucken ein Baustein

Mehr