ZERTIFIKAT. Objekt Objektbewertung Nutzungsprofil. Neubau badenova, Freiburg Tullastraße Freiburg i. Brsg.

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ZERTIFIKAT. Objekt Objektbewertung Nutzungsprofil. Neubau badenova, Freiburg Tullastraße Freiburg i. Brsg."

Transkript

1 Objekt Objektbewertung Nutzungsprofil Neubau badenova, Freiburg Tullastraße Freiburg i. Brsg. Auszeichnung: Gold Gesamterfüllungsgrad: 82,5 % Neubau Büro- und Verwaltungsgebäude, Version 2012 Antragsteller Architekt (Entwurf) Auditor badenova AG & Co. KG Vogt-Architekten BDA Andrea Wurm Stahl+Weiss Gültigkeit Aussteller Dr. Christine Lemaitre DGNB Geschäftsführerin

2 Visualisierung Objektbewertung Allgemeines Ausstellerinformationen Gebäudeinformationen DGNB GmbH Tübinger Straße Stuttgart Neubau badenova, Freiburg Tullastraße Freiburg i. Brsg. Nutzungsprofil Neubau Büro- und Verwaltungsgebäude, Version 2012 (Upgrade) Jahr der Fertigstellung 2014 Nutzfläche m 2 Bauherr badenova AG & Co. KG Objektbewertung Hauptkriteriengruppe Ökologische Qualität Ökonomische Qualität Soziokulturelle und funktionale Qualität Kriterien-Bezeichnung ENV ECO SOC TEC PRO Ergänzende Informationen: keine Seite 2 von 5

3 Zusammenfassung Bewertung Objektbewertung Hauptkriteriengruppe Ökologische Qualität Ökonomische Qualität Soziokulturelle und funktionale Qualität Gewichtung 22,5 % 22,5 % 22,5 % 22,5 % 10,0 % Teilerfüllungsgrad 99,8 % 78,5 % 72,7 % 82,7 % 73,8 % Gesamterfüllungsgrad (%) 82,5 Standortbewertung Die Standortqualität geht nicht in die Gesamtbewertung des Gebäudes ein und wird aus diesem Grund separat ausgewiesen. Erfüllungsgrad (%) 74,0 Zertifizierungs-Nummer ausgestellt am Ergänzende Informationen: keine Seite 3 von 5

4 Detaillierte Bewertung Ökologische Qualität Kriterien Bemerkung Punkte IST * Bedeutungsfaktor ENV1.1 Ökobilanz - emissionsbedingte Umwelteinwirkungen 9,97 7,0 ENV1.2 Risiken für die lokale Umwelt 10,00 3,0 ENV1.3 Umweltverträgliche Materialgewinnung 10,00 1,0 ENV2.1 Ökobilanz - Primärenergie 10,00 5,0 ENV2.2 Trinkwasserbedarf und Abwasseraufkommen 10,00 2,0 ENV2.3 Flächeninanspruchnahme 10,00 2,0 Erfüllungsgrad der Hauptkriteriengruppe (%) 99,8 Ökonomische Qualität ECO1.1 Gebäudebezogene Kosten im Lebenszyklus 7,33 3,0 ECO2.1 Flexibilität und Umnutzungsfähigkeit 8,36 3,0 ECO2.2 Marktfähigkeit 7,93 1,0 Erfüllungsgrad der Hauptkriteriengruppe (%) 78,5 Soziokulturelle und funktionale Qualität SOC1.1 Thermischer Komfort 10,00 5,0 SOC1.2 Innenraumluftqualität 7,50 3,0 SOC1.3 Akustischer Komfort 10,00 1,0 SOC1.4 Visueller Komfort 10,00 3,0 SOC1.5 Einflussnahme des Nutzers 4,89 2,0 SOC1.6 Außenraumqualitäten 9,42 1,0 SOC1.7 Sicherheit und Störfallrisiken 6,50 1,0 SOC2.1 Barrierefreiheit 10,00 2,0 SOC2.2 Öffentliche Zugänglichkeit 5,00 2,0 SOC2.3 Fahrradkomfort 9,00 1,0 SOC3.1 Verfahren zur städtebaulichen und gestalterischen Konzeption 1,00 3,0 SOC3.2 Kunst am Bau 1,00 1,0 SOC3.3 Grundrissqualitäten 7,90 1,0 Erfüllungsgrad der Hauptkriteriengruppe (%) 72,7 * = Die zu erzielende SOLL-Punktzahl pro Kriterium liegt bei 10,0 Seite 4 von 5

5 Detaillierte Bewertung Kriterien Bemerkung Punkte IST * Bedeutungsfaktor TEC1.1 Brandschutz 8,50 2,0 TEC1.2 Schallschutz 8,50 2,0 TEC1.3 Wärme- und feuchteschutztechnische Qualität der Gebäudehülle 9,39 2,0 TEC1.4 Anpassungsfähigkeit der technischen Systeme 9,50 1,0 TEC1.5 Reinigungs- und Instandhaltungsfreundlichkeit des Baukörpers 7,85 2,0 TEC1.6 Rückbau- und Demontagefreundlichkeit 6,51 2,0 Erfüllungsgrad der Hauptkriteriengruppe (%) 82,7 PRO1.1 Qualität der Projektvorbereitung 6,00 3,0 PRO1.2 Integrale Planung 5,00 3,0 PRO1.3 Nachweis der Optimierung und Komplexität der Herangehensweise in der Planung 8,38 3,0 PRO1.4 Sicherung der Nachhaltgkeitsaspekte in Ausschreibung und Vergabe 7,50 2,0 PRO1.5 Schaffung von Vorraussetzungen für eine optimale Nutzung und Bewirtschaftung 8,50 2,0 PRO2.1 Baustelle / Bauprozess 6,25 2,0 PRO2.2 Qualität der Bauausführung 10,00 3,0 PRO2.3 Geordnete Inbetriebnahme 7,50 3,0 Erfüllungsgrad der Hauptkriteriengruppe (%) 73,8 Standortqualität SITE1.1 Mikrostandort 6,55 2,0 SITE1.2 Image und Zustand von Standort und Quartier 10,00 2,0 SITE1.3 Verkehrsanbindung 6,00 3,0 SITE1.4 Nähe zu nutzungsrelevanten Objekten und Einrichtungen 7,75 2,0 Erfüllungsgrad der Hauptkriteriengruppe (%) 74,0 * = Die zu erzielende SOLL-Punktzahl pro Kriterium liegt bei 10,0 Seite 5 von 5

Deutsches Gütesiegel Nachhaltiges Bauen

Deutsches Gütesiegel Nachhaltiges Bauen Kategorie Objektbewertung Architekt Bauherr Bürogebäude, Neubau Bronze (2,2) Bilfinger Berger Hochbau GmbH mit Dömges Architekten AG Freistaat Sachsen vertreten durch SIB Zentrale Dresden Objekt Wolfgang

Mehr

Deutsches Gütesiegel Nachhaltiges Bauen

Deutsches Gütesiegel Nachhaltiges Bauen Kategorie Objektbewertung Architekt Bauherr Bürogebäude, Neubau Gold (1,5) Planungsgruppe Benes und Partner GmbH VOLIM Volkswagen Immobilien Vermietungsgesellschaft für VW und Audi Händlerbetriebe Objekt,

Mehr

VORZERTIFIKAT. Projekt Projektbewertung Nutzungsprofil. Auszeichnung: Gold Gesamterfüllungsgrad: 81,7 % Belval 4361 Esch-sur-Alzette (Luxemburg)

VORZERTIFIKAT. Projekt Projektbewertung Nutzungsprofil. Auszeichnung: Gold Gesamterfüllungsgrad: 81,7 % Belval 4361 Esch-sur-Alzette (Luxemburg) Projekt Projektbewertung Nutzungsprofil Belval 4361 Esch-sur-Alzette (Luxemburg) Auszeichnung: Gold Gesamterfüllungsgrad: 81,7 % Neubau gemischte Stadtquartiere, Version 2011 Antragsteller Landschaftsplaner

Mehr

DGNB Mieterausbau - nachhaltigen Innenausbau planen

DGNB Mieterausbau - nachhaltigen Innenausbau planen DGNB Mieterausbau - nachhaltigen Innenausbau planen Karen Sternsdorff euroshop - 16.02.2014, Düsseldorf DGNB 2013 1 Unsere Mission: Mittel und Wege aufzeigen und fördern, die der nachhaltigen Planung,

Mehr

DGNB Zertifizierung. Inhalte, Treiber und Ausblick ENERGIEAGENTUR NRW DAS HAUS VON MORGEN

DGNB Zertifizierung. Inhalte, Treiber und Ausblick ENERGIEAGENTUR NRW DAS HAUS VON MORGEN DGNB Zertifizierung Inhalte, Treiber und Ausblick ENERGIEAGENTUR NRW DAS HAUS VON MORGEN Energieagentur NRW Klimadialog Das Haus von morgen: Energieeffizient Nachhaltig Vernetzt DGNB Zertifizierung Nachhaltiges

Mehr

Bewertungssystem Nachhaltiges Bauen für Bundesgebäude (BNB)

Bewertungssystem Nachhaltiges Bauen für Bundesgebäude (BNB) Bewertungssystem Nachhaltiges Bauen für Bundesgebäude (BNB) Anwendungsbereich Neubau Büro- und Verwaltungsgebäude Version 2009_4 Allgemeines Das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung

Mehr

Quickcheck Erste Hilfe auf dem Weg zur Zertifizierung Ihres Gebäudes. Dipl.-Ing. Gunnar Clemenz M.Sc. DGNB Senior Auditor

Quickcheck Erste Hilfe auf dem Weg zur Zertifizierung Ihres Gebäudes. Dipl.-Ing. Gunnar Clemenz M.Sc. DGNB Senior Auditor Quickcheck Erste Hilfe auf dem Weg zur Zertifizierung Ihres Gebäudes. Dipl.-Ing. Gunnar Clemenz M.Sc. DGNB Senior Auditor Agenda Quickcheck Das erwartet Sie... 1. Unternehmensprofil 2. Warum zertifizieren?

Mehr

SustainaBIMity Nachhaltigkeit bewerten

SustainaBIMity Nachhaltigkeit bewerten SustainaBIMity Nachhaltigkeit bewerten Patrick Tauchert Dipl.-Ing. (Arch) DGNB-Consultant ee concept gmbh mit der BIM-Methodik SustainaBIMity 1. Beispielprojekt SurPlus Home 2. Nachhaltigkeitsbewertung

Mehr

Forsttechnischer Hauptstützpunkt Bonndorf Ein BNB-Projekt des Landes Baden-Württemberg

Forsttechnischer Hauptstützpunkt Bonndorf Ein BNB-Projekt des Landes Baden-Württemberg Forsttechnischer Hauptstützpunkt Bonndorf Ein BNB-Projekt des Landes Baden-Württemberg Amt Konstanz, Mainaustraße 211 78464 Konstanz Foto: VBA Konstanz Dipl. Ing. (FH) Alois Arnold Forsttechnischer Hauptstützpunkt

Mehr

Standards setzen: Die DGNB Mehrfachzertifizierung für Industrie- und Handelsbauten

Standards setzen: Die DGNB Mehrfachzertifizierung für Industrie- und Handelsbauten Standards setzen: Die DGNB Mehrfachzertifizierung für Industrie- und Handelsbauten 14.01.2013 München DGNB 2013 1 Standards: Die DGNB Mehrfachzertifizierung 1. Die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges

Mehr

Lösungen für ressourceneffizientes Planen und Bauen , RWTH Aachen, Campus Super C Das nachhaltige Shopping-Center

Lösungen für ressourceneffizientes Planen und Bauen , RWTH Aachen, Campus Super C Das nachhaltige Shopping-Center Lösungen für ressourceneffizientes Planen und Bauen 07.12.2009, RWTH Aachen, Campus Super C Das nachhaltige Shopping-Center Andreas Fischer 1 Kurzvorstellung ECE Aspekte von Nachhaltigkeit Projekt nachhaltiges

Mehr

Nachhaltigkeitszertifizierung nach dem DGNB System

Nachhaltigkeitszertifizierung nach dem DGNB System Nachhaltigkeitszertifizierung nach dem DGNB System Dipl.-Ing. Attila Takacs 3.02.01 www.kurz-fischer.de Winnenden Halle (Saale) Bottrop Feldkirchen-Westerham Bretten Nachhaltiges Bauen Warum? 2 Nachhaltiges

Mehr

2007! Praxisbeispiel einer DGNB-Zertifizierung Wie Grün ist Gold? ee concept gmbh, Darmstadt Matthias Fuchs, Dr.-Ing. Architekt, DGNB-Auditor

2007! Praxisbeispiel einer DGNB-Zertifizierung Wie Grün ist Gold? ee concept gmbh, Darmstadt Matthias Fuchs, Dr.-Ing. Architekt, DGNB-Auditor Praxisbeispiel einer DGNB-Zertifizierung Wie Grün ist Gold? ee concept gmbh, Darmstadt Matthias Fuchs, Dr.-Ing. Architekt, DGNB-Auditor 1 ee concept 2007 2 ee concept 2007 3 ee concept 2009 INHALT 4 ee

Mehr

GET UP, GREEN UP. Aspekte nachhaltigen Bauens. 24. September 2014, Ludwigshafen. in Kooperation mit:

GET UP, GREEN UP. Aspekte nachhaltigen Bauens. 24. September 2014, Ludwigshafen. in Kooperation mit: GET UP, GREEN UP 24. September 2014, Ludwigshafen Aspekte nachhaltigen Bauens in Kooperation mit: Nachhaltig ist MEHR als Grün 2 DGNB 2013 Qualität schaffen Gesund Bauen Geringere Betriebskosten Sicherheit

Mehr

DGNB Projekte und Erfahrungen

DGNB Projekte und Erfahrungen Dipl.-Ing. Edit Varga www.kurz-fischer.de 3.01.01 Winnenden Halle (Saale) Möhnesee München Bretten DGNB-Projekte Seit 2010 insgesamt: - 7 Pre-Assessment - 3 Vorzertifikate (+1 nicht eingereicht) - 1 Zertifikat

Mehr

Energiewende und Nachhaltigkeit im Gebäudesektor

Energiewende und Nachhaltigkeit im Gebäudesektor Bernhard Hohmann HOCHTIEF Solutions AG Consult Real Estate Services Gebäudediagnose Green Building 1 Deutschland 2011 2 Energiekonzept der Bundesregierung 2010 Reduzierung des Wärmebedarfs um 20% bis 2020

Mehr

Baukultur als Integral im ökologisch geprägten Nachhaltigkeitsdreieck

Baukultur als Integral im ökologisch geprägten Nachhaltigkeitsdreieck Photo: Thomas Hampel, Elbe Flut, Hamburg Baukultur als Integral im ökologisch geprägten Nachhaltigkeitsdreieck Reiner Nagel DGNB Impuls 2013 I Stuttgart am 18. Juni 2013 Gliederung Einleitung die Bundesstiftung

Mehr

Nachhaltigkeitsaspekte der Schulsanierung Bewertungssystem Nachhaltige Unterrichtsgebäude (BNB)

Nachhaltigkeitsaspekte der Schulsanierung Bewertungssystem Nachhaltige Unterrichtsgebäude (BNB) Nachhaltigkeitsaspekte der Schulsanierung Bewertungssystem Nachhaltige Unterrichtsgebäude (BNB) Ref. II 5 Nachhaltiges Bauen Berliner Energietage 2017 - Energetische Herausforderungen und Rahmenbedingungen

Mehr

DGNB Impuls Session 1 Marktcheck: Wie bleibt der DGNB Navigator zukunftsfähig?

DGNB Impuls Session 1 Marktcheck: Wie bleibt der DGNB Navigator zukunftsfähig? DGNB Impuls Session 1 Marktcheck: Wie bleibt der DGNB Navigator zukunftsfähig? Moderation Dr. Dirk Funhoff, DGNB Präsidiumsmitglied, Leiter European Construction Competence Center, BASF SE Impuls-Geber

Mehr

Zertifizierung von Mieterausbauten: Besonderheiten und Ausblick DGNB 2013 2

Zertifizierung von Mieterausbauten: Besonderheiten und Ausblick DGNB 2013 2 DGNB 2013 1 Zertifizierung von Mieterausbauten: Besonderheiten und Ausblick DGNB 2013 2 Definition Mieterausbau Als Mieterausbau" wird der Innenausbau eines Gebäudes mit seinen raumumschließenden Oberflächen

Mehr

Produktdeklaration - DGNB Neubauversion Büro- und Verwaltungsgebäude (NBV15) Raffstore (Lamisol, Solomatic, Aluflex) 22%

Produktdeklaration - DGNB Neubauversion Büro- und Verwaltungsgebäude (NBV15) Raffstore (Lamisol, Solomatic, Aluflex) 22% Produktbewertung Das Produkt erfüllt die Anforderungen an die Qualitätsstufen 1 bis 4 und trägt zur Erreichung von 100 (von max. 100 erreichbaren) Checklistenpunkten im Kriterium 'ENV1.2 Risiken für die

Mehr

Der Einsatz von BIM Technologien bei der Nachhaltigkeitszertifizierung

Der Einsatz von BIM Technologien bei der Nachhaltigkeitszertifizierung Der Einsatz von BIM Technologien bei der Nachhaltigkeitszertifizierung Heinz J. Bernegger Dipl. Architekt ETH-Zürich, Dozent Life Cycle Management Immobilien, ZHAW Dr. Carsten K. Druhmann Dipl.-Ing. Dipl.-Kfm.,

Mehr

Nachhaltige Immobilienwirtschaft - Mehrwert durch Zertifizierung? Bewertung eines Facility Managers. München,

Nachhaltige Immobilienwirtschaft - Mehrwert durch Zertifizierung? Bewertung eines Facility Managers. München, Nachhaltige Immobilienwirtschaft - Mehrwert durch Zertifizierung? Bewertung eines Facility Managers München, 28.04.2010, Thomas Aumer Potential der Bau- und Immobilienwirtschaft ca. 30% der Treibhausgasemissionen

Mehr

Welchen Beitrag leisten C2C Lösungen zum nachhaltigen Bauen?

Welchen Beitrag leisten C2C Lösungen zum nachhaltigen Bauen? DGNB e.v. Welchen Beitrag leisten C2C Lösungen zum nachhaltigen Bauen? Was hat das DGNB Konzept darüber hinaus zu bieten? 1 DGNB e.v. Die DGNB 2 3 DGNB e.v. Die DGNB Vision Die DGNB strebt danach, die

Mehr

Bestandsgebäude nachhaltig betreiben und optimieren

Bestandsgebäude nachhaltig betreiben und optimieren DGNB 2013 1 Bestandsgebäude nachhaltig betreiben und optimieren DGNB 2013 2 Kriterienübersicht NBV12 5 Qualitäten 36 Kriterien Bedeutungsfaktoren 3 Bewertungsgrade (Gold, Silber, Bronze) DGNB Nebenanforderungen

Mehr

B2 Kriterien nach BNB in den Phasen der RBBau

B2 Kriterien nach BNB in den Phasen der RBBau B2 Kriterien nach BNB in den Phasen der RBBau Allgemeine Hinweise: Die Anlagen B 2 dienen der Zuordnung der BNB-Kriteriensteckbriefe bzgl. Neubau- und Komplettmodernisierungmaßnahmen sowie deren Unterscheidung

Mehr

Was gibt es Neues im DGNB System?

Was gibt es Neues im DGNB System? Was gibt es Neues im DGNB System? 21.04.2015 3P Kongress NH Hotel Flughafen Wien Juni 2009 Agenda Nutzungsprofile aktuell Übersicht und die neue NBV14 Coming soon Info & Status zu adaptierten und neu entwickelten

Mehr

Entwurfswettbewerb Nachhaltiges Holzhotel. Nachhaltigkeitskriterien im Hotelbau. 1 DGNB GmbH

Entwurfswettbewerb Nachhaltiges Holzhotel. Nachhaltigkeitskriterien im Hotelbau. 1 DGNB GmbH Entwurfswettbewerb Nachhaltiges Holzhotel Nachhaltigkeitskriterien im Hotelbau 1 DGNB GmbH 2013 23.09.2013 Nachhaltiges Bauen auszeichnen Deutschland hat sich entschieden! Anteil zertifizierter Projekte

Mehr

Nachhaltiges Bauen am Objekt erleben, das Scandic-Hotel am Potsdamer Platz Erläuterung der DGNB-Zertifizierung

Nachhaltiges Bauen am Objekt erleben, das Scandic-Hotel am Potsdamer Platz Erläuterung der DGNB-Zertifizierung Nachhaltiges Bauen am Objekt erleben, das Scandic-Hotel am Potsdamer Platz Erläuterung der DGNB-Zertifizierung Vortrag für Institut Bauen und Umwelt e.v. (IBU), 06.06.2016 Masterplan Informationsmanagement

Mehr

Der Bauphysiker im Planungsteam

Der Bauphysiker im Planungsteam Der Bauphysiker im Planungsteam Erik Fischer 3.02.01 www.kurz-fischer.de Winnenden Halle (Saale) Bottrop Feldkirchen-Westerham Bretten Der Bauphysiker im Planungsteam Erik Fischer 3.02.01 www.kurz-fischer.de

Mehr

Expona Commercial. Kontakt zum Hersteller. Registrierungscode : M4GRP4. Allgemeines

Expona Commercial. Kontakt zum Hersteller. Registrierungscode : M4GRP4. Allgemeines Seite 1 von 7 Kontakt zum Hersteller Expona Commercial Registrierungscode : M4GRP4 Objectflor Art und Design GmbH Herr Jörg Leidenfrost T. +49-2236-96633-400 j.leidenfrost@objectflor.de Allgemeines Produktgruppe

Mehr

Bildungszentrum Tor zur Welt

Bildungszentrum Tor zur Welt Bildungszentrum Tor zur Welt Partizipation im Planungsprozess als Voraussetzung für eine nachhaltige Schule Patrick Ostrop, > Energieeffizienz & Nachhaltigkeit - Primärenergiebedarf < 75 kwh/m2a - Heizwärmebedarf

Mehr

Anreize des Staates zum Bau nachhaltiger Gewerbeimmobilien Einführung des ersten Deutschen Gütesiegels Nachhaltiges Bauen

Anreize des Staates zum Bau nachhaltiger Gewerbeimmobilien Einführung des ersten Deutschen Gütesiegels Nachhaltiges Bauen Anreize des Staates zum Bau nachhaltiger Gewerbeimmobilien Einführung des ersten Deutschen Gütesiegels Nachhaltiges Bauen EXPANSION 2009 8. Fachmesse für Gewerbeimmobilien 17. und 18. Juni 2009 im CCH

Mehr

Wo steht die Zertifizierung für Wohngebäude heute? Dipl. Ing. Dunja Wörz Auditorin für nachhaltige Gebäudezertifizierungen DGNB/ÖGNI

Wo steht die Zertifizierung für Wohngebäude heute? Dipl. Ing. Dunja Wörz Auditorin für nachhaltige Gebäudezertifizierungen DGNB/ÖGNI Wo steht die Zertifizierung für Wohngebäude heute? Dipl. Ing. Dunja Wörz Auditorin für nachhaltige Gebäudezertifizierungen DGNB/ÖGNI Zur Person: Dipl. Ing. Architektur (TU) Auditorin DGNB/ ÖGNI Geschäftsführung

Mehr

update11 qualifizieren zum nachhaltig planen und bauen

update11 qualifizieren zum nachhaltig planen und bauen update11 qualifizieren zum nachhaltig planen und bauen Dipl.-Ing. Peter Reinhardt, Architekt Geschäftsführer Zukunftsmarkt Nachhaltiges Bauen I Baubranche spielt eine Schlüsselrolle 10 bis 12 % vom Bruttoinlandsprodukt

Mehr

Thema. MARTIN TIEDE I Dipl.-Designer I M.A. building & corservation I DGNB Auditor I 2011

Thema. MARTIN TIEDE I Dipl.-Designer I M.A. building & corservation I DGNB Auditor I 2011 Thema Titelfolie Nachhaltigkeit mit Headline und Bauen - Gern Bewertung auch zweizeilig und Zertifizierung MARTIN TIEDE I Dipl.-Designer I M.A. building & corservation I DGNB Auditor I 2011 Inhalt 01.

Mehr

Green Building Nachhaltiges Bauen. Dr.-Ing. Michael Schwarz

Green Building Nachhaltiges Bauen. Dr.-Ing. Michael Schwarz Green Building Nachhaltiges Bauen Dr.-Ing. Michael Schwarz Standorte Europa Das Unternehmen 1970 gegründet 22 Standorte international Rd. 950 Mitarbeiter Unabhängiges Unternehmen Folie 2 Green Building

Mehr

Heute für morgen bauen Nachhaltiges Bauen weiter gedacht

Heute für morgen bauen Nachhaltiges Bauen weiter gedacht Heute für morgen bauen Nachhaltiges Bauen weiter gedacht Bewegen Sie mit uns das nachhaltige Bauen. DGNB 2017 1 40% des weltweiten Energieverbrauchs des weltweiten Energieverbrauchs DGNB 2017 2 Jetti Kuhlemann

Mehr

Nachhaltiges Bauen und Betreiben

Nachhaltiges Bauen und Betreiben und Referent BBSR Referat II 5 GLT Anwendertagung Gliederung in die im Hinblick auf Gebäude Folie 2 Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) Profil: Projektleitung Leitfaden für den Gebäudebestand

Mehr

Nachhaltiges Bauen weiter gedacht Das DGNB Zertifikat für Hotelgebäude

Nachhaltiges Bauen weiter gedacht Das DGNB Zertifikat für Hotelgebäude Nachhaltiges Bauen weiter gedacht Das DGNB Zertifikat für Hotelgebäude Bewegen Sie mit uns das nachhaltige Bauen. DGNB 2017 1 40% des weltweiten Energieverbrauchs des weltweiten Energieverbrauchs DGNB

Mehr

Nachhaltigkeitszertifizierung in der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft: Die Rolle des Bundes. Dr. Wolfgang Eckart

Nachhaltigkeitszertifizierung in der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft: Die Rolle des Bundes. Dr. Wolfgang Eckart Nachhaltigkeitszertifizierung in der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft: Die Rolle des Bundes Dr. Wolfgang Eckart Folie 1 Nachhaltiges Bauen: wichtiges Anliegen der Bundesregierung Folie 2 Staatssekretärs-Runde

Mehr

Produktbeschreibung Hochwertiger Kunststoff-Designbodenbelag für hohe Beanspruchung im Objektbereich und höchste Beanspruchung im Wohnbereich.

Produktbeschreibung Hochwertiger Kunststoff-Designbodenbelag für hohe Beanspruchung im Objektbereich und höchste Beanspruchung im Wohnbereich. Seite 1 von 6 Kontakt zum Hersteller MEDIUM COLLECTION Registrierungscode : RKLXLE PROJECT FLOORS GmbH Vertrieb T. +49 (0) 2233-9687-0 F. +49 (0) 2233-9687-10 info@project-floors.com Allgemeines Produktgruppe

Mehr

JACKODUR Plus Dämmplatte

JACKODUR Plus Dämmplatte Produktinformationen für das Zertifizierungssystem der DGNB (Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e.v.) Dieses liefert produktspezifische Informationen, die im Rahmen einer Gebäudezertifizierung

Mehr

DGNB Suisse Ein neues Nachhaltigkeitslabel für die Schweiz 26. Mai 2011 Anlass EFSH / SIA Sektion Schaffhausen

DGNB Suisse Ein neues Nachhaltigkeitslabel für die Schweiz 26. Mai 2011 Anlass EFSH / SIA Sektion Schaffhausen DGNB Suisse Ein neues Nachhaltigkeitslabel für die Schweiz 26. Mai 2011 Anlass EFSH / SIA Sektion Schaffhausen Christoph Bollinger Dipl. Ing. FH / NDS Umwelt 0. Überblick Überblick Nachhaltigkeitslabels

Mehr

Nachhaltigkeitsdatenblatt

Nachhaltigkeitsdatenblatt Produkt: Kabeltragsystem 1 Produktinformationen für das Zertifizierungssystem der DGNB (Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e.v.) Dieses Nachhaltigkeitsdatenblatt liefert produktspezifische Informationen,

Mehr

Nachhaltigkeits-Serienzertifizierung für Einfamilienhäuser wie geht das?

Nachhaltigkeits-Serienzertifizierung für Einfamilienhäuser wie geht das? Nachhaltigkeits-Serienzertifizierung für Einfamilienhäuser wie geht das? Das Zertifikat ist für Sie das unverzichtbare Indiz. Ohne Zertifikat kein wahrhaft nachhaltiges Bauen? JOHANNES KREISSIG: Würde

Mehr

ZERTIFIZIERUNG VON GEBÄUDEN MIT MEHREREN NUTZUNGEN

ZERTIFIZIERUNG VON GEBÄUDEN MIT MEHREREN NUTZUNGEN SGNI AN DER SWISSBAU 2016 ZERTIFIZIERUNG VON GEBÄUDEN MIT MEHREREN NUTZUNGEN Denkgebäude AG Theaterstrasse 29, 8400 Winterthur www.denkgebaeude.ch Referent: Cordula Müller-Platz Telefon: 079 153 00 54

Mehr

Ausgezeichnet für die Schweiz. Gebaute und gestaltete Lebensqualität mit System.

Ausgezeichnet für die Schweiz. Gebaute und gestaltete Lebensqualität mit System. Ausgezeichnet für die Schweiz. Gebaute und gestaltete Lebensqualität mit System. Stellen Sie die Qualität Ihrer nachhaltigen Gebäude und Quartiere in Entwicklung, Planung, Bau und Betrieb sicher. Mit dem

Mehr

DW Systembau GmbH BRESPA-Decken

DW Systembau GmbH BRESPA-Decken Seite 1 von 5 DW Systembau GmbH BRESPA-Decken Produktgruppe Baukonstruktionen Hauptkategorie Deckenbekleidungen und Deckensysteme Unterkategorie 1 Stahlbetondecken Unterkategorie 2 Produktbeschreibung

Mehr

MasterTop TC 417W. Kontakt zum Hersteller. Registrierungscode : MZFCDR. Allgemeines

MasterTop TC 417W. Kontakt zum Hersteller. Registrierungscode : MZFCDR. Allgemeines Seite 1 von 7 Kontakt zum Hersteller MasterTop TC 417W Registrierungscode : MZFCDR BASF Construction Chemicals Europe AG Herr Gwénaël Jan T. +41 62 868 93 61 gwenael.jan@basf.com Allgemeines Produktgruppe

Mehr

GOLD. Neubau Büro- und Verwaltungsgebäude Version 2011_1. Bundesministerium für Bildung und Forschung

GOLD. Neubau Büro- und Verwaltungsgebäude Version 2011_1. Bundesministerium für Bildung und Forschung Projekt: GOLD Kategorie Neubau Büro- und Verwaltungsgebäude Version 2011_1 Objekt Standort Berlin Fertigstellung August 2014 Bauherr Bundesanstalt für Immobilienaufgaben Auditor / Koordinator WSGreenTechnologies

Mehr

Bewertung der Nachhaltigkeit von Entwurf und Technik in der Zertifizierung von Gebäuden

Bewertung der Nachhaltigkeit von Entwurf und Technik in der Zertifizierung von Gebäuden 9.3.2015 ee concept GmbH Dipl.-Ing. Architekt Martin Zeumer Energieberater (TU Darmstadt) Zertifizierter Planer für Baubiologie Bewertung der Nachhaltigkeit von Entwurf und Technik in der Zertifizierung

Mehr

Sony Center am Potsdamer Platz

Sony Center am Potsdamer Platz 08.10.2013 Architektur Steffen Duemler Principal Architect Murphy/Jahn Inc. DGNB Auditierung Thomas Kraubitz Senior Consultant Happold Ingenieurbüro GmbH Eigentümerperspektive Christoph Reschke Geschäftsführer

Mehr

Nachhaltigkeitszertifizierung

Nachhaltigkeitszertifizierung Potsdamer Zwillinge Nachhaltigkeitszertifizierung ee Fachgebiet Entwerfen und Energieeffizientes Bauen Fachbereich Architektur TU Darmstadt Prof. Manfred Hegger Joost Hartwig Theresia Nake Ziele der DGNB

Mehr

Prüfung der Spannungsrissbildung im Biegeversuch an PLEXIGLAS Produkten

Prüfung der Spannungsrissbildung im Biegeversuch an PLEXIGLAS Produkten Prüfung der Spannungsrissbildung im Biegeversuch an PLEXIGLAS Produkten Prüfprotokoll-Nr. 07/110 erstellt am: 20.07.2007 Produktbezeichnung: Herstellerfirma: Anwendung als: Besonderheiten: Zusammensetzung:

Mehr

Ressourceneffizienz und Zertifizierungssysteme LEED, BREEAM und DGNB

Ressourceneffizienz und Zertifizierungssysteme LEED, BREEAM und DGNB BNB DGNB Ressourceneffizienz und Zertifizierungssysteme LEED, BREEAM und DGNB Dr.-Ing. Architektin Natalie Eßig (DGNB Auditorin) Fachforum Baustoffe der Zukunft Bauzentrum München, 25. Januar 2012 Kontakt:

Mehr

Was wollen und was können wir? Annette von Hagel. Nachhaltigkeit in der Nachhaltigkeit von Immobilien // Annette von Hagel // 10. Mai 2012 // Seite 1

Was wollen und was können wir? Annette von Hagel. Nachhaltigkeit in der Nachhaltigkeit von Immobilien // Annette von Hagel // 10. Mai 2012 // Seite 1 Was wollen und was können wir? Annette von Hagel Nachhaltigkeit in der Nachhaltigkeit von Immobilien // Annette von Hagel // 10. Mai 2012 // Seite 1 Bundesanstalt für Immobilienaufgaben Direktionen Haupt-

Mehr

PRODUKTINFORMATIONEN FÜR DGNB AUDITOREN FÜR SYSTEXX GLASGEWEBE

PRODUKTINFORMATIONEN FÜR DGNB AUDITOREN FÜR SYSTEXX GLASGEWEBE PRODUKTINFORMATIONEN FÜR DGNB AUDITOREN FÜR SYSTEXX GLASGEWEBE Nachhaltiges Bauen im Rahmen des DGNB Bewertungssystems Neubau Büroversion (NBV09) Die folgenden Informationen dienen dem DGNB Auditor als

Mehr

104 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten für Bauvorlageberechtigte, Nachweisberechtigte nach NBVO

104 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten für Bauvorlageberechtigte, Nachweisberechtigte nach NBVO Inhalte: Termin: Ort: Referenten: Fortbildung: Die Weiterbildungsveranstaltung "Fachplaner Nachhaltiges Bauen", richtet sich an Ingenieure und Architekten und wurde auf Grundlage des "Bewertungssystem

Mehr

Das DGNB Zertifizierungssystem für Quartiere und Industriestandorte

Das DGNB Zertifizierungssystem für Quartiere und Industriestandorte Das DGNB Zertifizierungssystem für Quartiere und Industriestandorte 10.10.2014 Stuttgart DGNB 2014 1 Nachhaltiges Bauen weltweit Anwendung des DGNB Zertifizierungssystems / DGNB 2014 2 Flughafen Stephan

Mehr

Nachhaltigkeits-Zertifizierungen MINERGIE ist heute was ist morgen?

Nachhaltigkeits-Zertifizierungen MINERGIE ist heute was ist morgen? Nachhaltigkeits-Zertifizierungen MINERGIE ist heute was ist morgen? www.csd.ch 12.09.2013 Schrader Stefan Hochbauzeichner / dipl. Umw.-Natw. ETH DGNB-Auditor Schweiz Lehrbeauftragter ZHAW / SIB / BFH Inhalte

Mehr

Gesund bauen für Mensch und Umwelt. Das DGNB System.

Gesund bauen für Mensch und Umwelt. Das DGNB System. Gesund bauen für Mensch und Umwelt. Das DGNB System. 1 DGNB GmbH 2013 Gesund bauen für Mensch und Umwelt. GREENER BUILDINGS, BETTER PLACES, HEALTHIER PEOPLE Herr Luig: Healing Architecture DGNB: Nutzungsprofil

Mehr

Nachhaltigkeitszertifizierung

Nachhaltigkeitszertifizierung Themenfelder des Vortrags Aktuelle Marktsituation Nachhaltigkeitszertifizierung Prozesse, Kommunikation, Schwachstellen Bausachverständigentag in Frankfurt 8. Nov 2012, Thilo Ebert Ebert-Consulting Group

Mehr

Ausgezeichnete Stahlarchitektur 2008 Nachhaltigkeit liegt im Trend

Ausgezeichnete Stahlarchitektur 2008 Nachhaltigkeit liegt im Trend Ausgezeichnete Stahlarchitektur 2008 Nachhaltigkeit liegt im Trend Nachhaltigkeit als Leitbild Umsetzungsprozesse in Deutschland Halle am Wasserturm Hansaallee 321, Düsseldorf 21. Oktober 2008 Abschlussbericht

Mehr

Das Bewertungssystem Nachhaltiges Bauen und seine Instrumente zur Baustoffbewertung

Das Bewertungssystem Nachhaltiges Bauen und seine Instrumente zur Baustoffbewertung Das Bewertungssystem Nachhaltiges und seine Instrumente zur Baustoffbewertung, Architekt BDB Symposium Gesund und umweltgerecht BAU 2013 München 16. Januar 2013 Schwerpunkte des Vortrages Nachhaltiges

Mehr

HÄUSER UND AUSSTATTUNG ZU AKTIONSPREISEN

HÄUSER UND AUSSTATTUNG ZU AKTIONSPREISEN HÄUSER UND AUSSTATTUNG ZU AKTIONSPREISEN DIE FAIRSTEN FERTIGHAUSANBIETER Im Auftrag von Focus Money hat die ServiceValue GmbH im Jahr 2016 nach 2015, 2014 und 2012 bereits zum 4. Mal die Fairness der größten

Mehr

Leistungsfähigkeit am Arbeitsplatz Die Nutzerperspektive in Nichtwohngebäuden

Leistungsfähigkeit am Arbeitsplatz Die Nutzerperspektive in Nichtwohngebäuden Leistungsfähigkeit am Arbeitsplatz Die Nutzerperspektive in Nichtwohngebäuden Dr. Andreas Liebl Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP, Stuttgart Fraunhofer IBP Effizienz Aufgabe Ergebnis Energieverbrauch

Mehr

Kurzbericht Gebäudezertifizierungssysteme

Kurzbericht Gebäudezertifizierungssysteme Nachhaltigkeitsmanagement in außeruniversitären Forschungsorganisationen Liegenschaftsmanagement Funktionsbereich: Liegenschaftsmanagement Handlungsfeld: Planung und bauliche Gestaltung Juni 2016 Veranlassung

Mehr

Beschaffung von Holzprodukten im Bewertungssystem Nachhaltiges Bauen (BNB)

Beschaffung von Holzprodukten im Bewertungssystem Nachhaltiges Bauen (BNB) Beschaffung von Holzprodukten im Bewertungssystem Nachhaltiges Bauen (BNB), Architekt BDB Fachdialog: Nachhaltige Holzbeschaffung Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt Tagung am 14. Oktober

Mehr

DGNB. Sporthalle 3 : ökologisch, ökonomisch und sozial - Kriterien für nachhaltige Sporthallen

DGNB. Sporthalle 3 : ökologisch, ökonomisch und sozial - Kriterien für nachhaltige Sporthallen DGNB Sporthalle 3 : ökologisch, ökonomisch und sozial - Kriterien für nachhaltige Sporthallen Dr.-Ing. Architektin Natalie Eßig (DGNB Auditorin) Sportinfra Landessportbund Hessen 15. November 2012, Frankfurt

Mehr

Energieeffizientes und Nachhaltiges Bauen mit Polyurethan

Energieeffizientes und Nachhaltiges Bauen mit Polyurethan Energieeffizientes und Nachhaltiges Bauen mit Polyurethan Hochwirksame Dämmung aus dem täglichen Leben Hamburg, 27.11.2013, Dr.-Ing. Markus Kuhnhenne Agenda Einleitung Nachhaltiges Bauen Energieeffizienz

Mehr

Nature Plus Jahrestagung 2016

Nature Plus Jahrestagung 2016 Nature Plus Jahrestagung 2016 Mit welchen Produkten bauen wir unsere Zukunft? Prof. Ing. Alexander Rudolphi Rudolphi&Rudolphi GmbH Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen DGNB R&R GmbH DGNB 2012 1

Mehr

Das DGNB System Aufbau Anwendung Kriterien

Das DGNB System Aufbau Anwendung Kriterien Das DGNB System Aufbau Anwendung Kriterien Einleitung Inhaltsverzeichnis Inhalt Vorwort seite 03 Zertifikat Das Gütesiegel seite 04 Die Vorteile des Gütesiegels seite 05 Der Weg zum Zertifikat Seite 06

Mehr

Anlagenübersicht. Gesundheit

Anlagenübersicht. Gesundheit Anlagenübersicht A1 Gesundheit B1 B2 Mindesterfüllungsgrade Bundesbauten Kriterien nach BNB in den Phasen der RBBau (jeweils unterschieden nach Neubau bzw. Komplettmodernisierung mit/ohne Denkmaleigenschaften)

Mehr

DGNB-Zertifizierungssystem

DGNB-Zertifizierungssystem Qualitätssicherung im DGNB-Zertifizierungssystem Dipl.-Ing. Joost Hartwig Bild: jenpix.de / pixelio.de 3. April 2012 Fachbereich Architektur Institut Entwerfen und Energieeffizientes Bauen Prof. Manfred

Mehr

Nachhaltiges Bauen energiebüro vom Stein Jörg vom Stein, Staatlich anerkannter Sachverständiger für Schall- und Wärmeschutz

Nachhaltiges Bauen energiebüro vom Stein Jörg vom Stein, Staatlich anerkannter Sachverständiger für Schall- und Wärmeschutz Nachhaltiges Bauen energiebüro vom Stein Jörg vom Stein, Staatlich anerkannter Sachverständiger für Schall- und Wärmeschutz 24.02.2014 Arbeitsgebiete Passivhäuser Thermische Simulation Gutachten im Schadensfall

Mehr

Das Bewertungssystem Nachhaltiges Bauen (BNB) am Beispiel Unterrichtsgebäude

Das Bewertungssystem Nachhaltiges Bauen (BNB) am Beispiel Unterrichtsgebäude Das Bewertungssystem Nachhaltiges Bauen (BNB) am Beispiel Unterrichtsgebäude Ref. II 5 Nachhaltiges Bauen SBE16 Thementag 08.03.2016 Nachhaltigkeit das Prinzip, nach dem nicht mehr verbraucht werden darf,

Mehr

DGNB-Zertifizierung am Beispiel CB 09

DGNB-Zertifizierung am Beispiel CB 09 DGNB-Zertifizierung am Beispiel CB 09 Inhalt 1. Gebäudekonzept zum Planungsstart TownTown 2. Weiterentwicklung unter Nachhaltigkeits-Gesichtspunkten 3. Bewertbarkeit der Neuerungen 4. Maßgebliche Faktoren

Mehr

Lösungen für den Korrosionsschutz nachhaltiger Bauwerke

Lösungen für den Korrosionsschutz nachhaltiger Bauwerke Lösungen für den Korrosionsschutz nachhaltiger Bauwerke Dr. Frank Bayer Symposium Nachhaltigkeit 2013 GEHOLIT+WIEMER Lack- und Kunststoff-Chemie GmbH Themen DGNB-Kriterien Korrosionsschutz -Kalkulator

Mehr

Nachhaltigkeit bei pfenning logistics & Vorstellung Green Freight Europe

Nachhaltigkeit bei pfenning logistics & Vorstellung Green Freight Europe Nachhaltigkeit bei pfenning logistics & Vorstellung Green Freight Europe Diese Präsentation wurde erstellt für: 1.Branchenforum Grüne Logistik NRW 2012 am 30.08.2012 www.pfenning-logistics.com 1 AGENDA

Mehr

DGNB CORE 14 PRODUKTDATEN FÜR DIE ZERTIFIZIERUNG GLASWOLLE MIT ECOSE TECHNOLOGY

DGNB CORE 14 PRODUKTDATEN FÜR DIE ZERTIFIZIERUNG GLASWOLLE MIT ECOSE TECHNOLOGY Das Zertifizierungssystem für nachhaltiges Bauen der DGNB (Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen) ist ein freiwilliger Standard, der wirtschaftliche Aspekte, den Umweltschutz sowie den Nutzerkomfort

Mehr

DGNB KRITERIUM SOC3.2 KUNST AM BAU NUTZUNGSPROFIL THEMENFELD KRITERIENGRUPPE SPEZIFISCHER BEDEUTUNGSFAKTOR

DGNB KRITERIUM SOC3.2 KUNST AM BAU NUTZUNGSPROFIL THEMENFELD KRITERIENGRUPPE SPEZIFISCHER BEDEUTUNGSFAKTOR DGNB KRITERIUM SOC3.2 KUNST AM BAU NUTZUNGSPROFIL Neubau Büro- und Verwaltungsgebäude Version 2012 (Upgrade 31.07.2013) THEMENFELD Soziokulturelle und funktionale Qualität KRITERIENGRUPPE Gestalterische

Mehr

PRO1.4 Sicherung der Nachhaltigkeitsaspekte in Ausschreibung und Vergabe

PRO1.4 Sicherung der Nachhaltigkeitsaspekte in Ausschreibung und Vergabe PRO1.4 Sicherung der Nachhaltigkeitsaspekte in Ausschreibung und Vergabe Ziel Unser Ziel ist die frühzeitige Integration der Nachhaltigkeitsaspekte bereits in der Ausschreibungsphase, um sicherzustellen,

Mehr

Eine globale Herausforderung: Nachhaltiges Planen, Bauen und Betreiben von Gewerbeimmobilien Mirko Zeng

Eine globale Herausforderung: Nachhaltiges Planen, Bauen und Betreiben von Gewerbeimmobilien Mirko Zeng Eine globale Herausforderung: Nachhaltiges Planen, Bauen und Betreiben von Gewerbeimmobilien Mirko Zeng 16.06.2011 es geht nicht so weiter. Begriffsgeschichte. Hans Carl von Carlowitz, 1713 Nachhaltigkeit

Mehr

.06 REPORT NEUBAUPROJEKT//STADTWERKE VERDEN SILBER FÜR VERDEN

.06 REPORT NEUBAUPROJEKT//STADTWERKE VERDEN SILBER FÜR VERDEN .06 NOVEMBER 2012 1 V.l.n.r.: Marco Vechtmann, DGNB Auditor, Jörg Leiermann, Green Village, Joachim Weiland, Geschäftsführer Stadtwerke Verden SILBER FÜR VERDEN Stadtwerke Verden erhalten für Neubauprojekt

Mehr

Nachhaltigkeit im Krankenhaus

Nachhaltigkeit im Krankenhaus Wir beraten Sie nach Maß. Nachhaltigkeit im Krankenhaus Dip.-Ing. Wolfgang Szekely Dipl.-Wirtschaftsing. Hans-Günther Stefani Worms, 19.03.2015 Agenda Definition Nachhaltigkeit Green Hospital Energieeffizienz

Mehr

Fachplaner Nachhaltiges Bauen

Fachplaner Nachhaltiges Bauen Inhalte: Termin: Ort: Referenten: Die Weiterbildungsveranstaltung "", richtet sich an Ingenieure und Architekten und wurde auf Grundlage des "Bewertungssystem Nachhaltiges Bauen " des Bundesministeriums

Mehr

Offene Walzprofile, Grobbleche und Stabstahl

Offene Walzprofile, Grobbleche und Stabstahl Seite 1 von 8 Kontakt zum Hersteller bauforumstahl e. V. Firma bauforumstahl e. V. zentrale@bauforumstahl.de Offene Walzprofile, Grobbleche und Stabstahl Registrierungscode : 3KHW9G Allgemeines Produktgruppe

Mehr

häuser und Ausstattung zu Aktionspreisen

häuser und Ausstattung zu Aktionspreisen häuser und Ausstattung zu Aktionspreisen Die fairsten Fertighausanbieter Im Auftrag von Focus Money hat die ServiceValue GmbH im Jahr 2016 nach 2015, 2014 und 2012 bereits zum 4. Mal die Fairness der größten

Mehr

Nachhaltigkeitskriterien beim Bauen Diskussion bei der Anwendung von Zertifizierungssystemen

Nachhaltigkeitskriterien beim Bauen Diskussion bei der Anwendung von Zertifizierungssystemen Nachhaltigkeitskriterien beim Bauen Diskussion bei der Anwendung von Zertifizierungssystemen Dr.-Ing. Carmen Schneider LCEE Life Cycle Engineering Experts GmbH Nachhaltigkeit als gesellschaftliche Aufgabe

Mehr

Zertifizierung. Ullrich Kordt, Technische Leitung, darmstadtium Joost Hartwig, DGNB-Auditor, ina Planungsgesellschaft mbh

Zertifizierung. Ullrich Kordt, Technische Leitung, darmstadtium Joost Hartwig, DGNB-Auditor, ina Planungsgesellschaft mbh Erstes Kongresszentrum mit DGNB-Silber Zertifizierung Ullrich Kordt, Technische Leitung, darmstadtium Joost Hartwig, DGNB-Auditor, ina Planungsgesellschaft mbh darmstadtium Architekt: Partner: Idee: Talik

Mehr

SBB Potsdam, Nachhaltige Gebäudenutzung. Deutsches Gütesiegel für Nachhaltiges Bauen DGNB. Prof.Ing.Alexander Rudolphi GFÖB

SBB Potsdam, Nachhaltige Gebäudenutzung. Deutsches Gütesiegel für Nachhaltiges Bauen DGNB. Prof.Ing.Alexander Rudolphi GFÖB SBB Potsdam, 29.04.2009 Nachhaltige Gebäudenutzung Deutsches Gütesiegel für Nachhaltiges Bauen DGNB Prof.Ing.Alexander Rudolphi World GBC KANADA ENGLAND DEUTSCHLAND POLEN USA NIEDERLANDE FRANKREICH UNGARN

Mehr

Systemerprobung des Bewertungssystems Nachhaltiger Wohnungsbau

Systemerprobung des Bewertungssystems Nachhaltiger Wohnungsbau Bewertungssystem Nachhaltiger Wohnungsbau Systemerprobung des Bewertungssystems Nachhaltiger Wohnungsbau Sabine Dorn - sol id ar planungswerkstatt berlin 1 Bewertungssystem Nachhaltiger Wohnungsbau Systementwicklung

Mehr

PRO2.2 Qualitätssicherung der Bauausführung

PRO2.2 Qualitätssicherung der Bauausführung PRO2.2 Qualitätssicherung der Bauausführung Ziel Unser Ziel ist es, dass die Anforderungen an relevante Nachhaltigkeitsaspekte aus der Planung über aussagekräftige Qualitätssicherungsprozesse während der

Mehr

40% 40% des globalen Energieverbrauchs. 1/3 klima, Rückzugs- und Erholungsmöglichkeiten) 17% 1/4. Definition des Begriffs Nachhaltigkeit

40% 40% des globalen Energieverbrauchs. 1/3 klima, Rückzugs- und Erholungsmöglichkeiten) 17% 1/4. Definition des Begriffs Nachhaltigkeit Definition des Begriffs Nachhaltigkeit Leitbild Nachhaltigkeit die neue Herausforderung bei Planen, Bauen und Sanieren Energietag Schweinfurt Thilo Ebert, München Ebert-Consulting Group GmbH & Co. KG Dauerhafte

Mehr

Nachhaltig Bauen Wir beraten Sie. Unabhängig! Bauprojektmanagement

Nachhaltig Bauen Wir beraten Sie. Unabhängig! Bauprojektmanagement Nachhaltig Bauen Wir beraten Sie. Unabhängig! Bauprojektmanagement Ihr Ziel Nachhaltig Bauen heißt: vorausschauend Investieren ein zukunftsfähiges, energieeffizientes und ökonomisch sinnvoll geplantes

Mehr

Umgang mit Bauprodukten beim nachhaltigen Bauen. Prof.Alexander Rudolphi, Arcadis-GFÖB Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen

Umgang mit Bauprodukten beim nachhaltigen Bauen. Prof.Alexander Rudolphi, Arcadis-GFÖB Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen Umgang mit Bauprodukten beim nachhaltigen Bauen Prof.Alexander Rudolphi, Arcadis-GFÖB Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen 30.01.2013 Stuttgart DGNB 2012 1 DGNB Bewertungssystem der 2. Generation

Mehr

ZERTIFIZIERTES BAUEN MIT REHAU ZUKUNFTSORIENTIERTE UND INTERNATIONALE SYSTEMLÖSUNGEN. Bau Automotive Industrie

ZERTIFIZIERTES BAUEN MIT REHAU ZUKUNFTSORIENTIERTE UND INTERNATIONALE SYSTEMLÖSUNGEN.  Bau Automotive Industrie ZERTIFIZIERTES BAUEN MIT REHAU ZUKUNFTSORIENTIERTE UND INTERNATIONALE SYSTEMLÖSUNGEN www.rehau.de Bau Automotive Industrie HERAUSFORDERUNGEN MODERNEN BAUENS DEM WANDEL DER SCHNELLLEBIGEN ZEIT BEGEGNEN

Mehr

HANDBUCH NACHHALTIGE SHOPPING-CENTER

HANDBUCH NACHHALTIGE SHOPPING-CENTER HANDBUCH NACHHALTIGE SHOPPING-CENTER Ein GemeinschaftsproJEKT DER UnivERSITät KARLSRUHE (TH) UND DER ECE HANDBUCH NACHHALTIGE SHOPPING-CENTER Ein Gemeinschaftsprojekt des Karlsruher Institut für Technologie

Mehr

DGNB System für Quartiere und Industriestandorte

DGNB System für Quartiere und Industriestandorte DGNB System für Quartiere und Industriestandorte Stephan Anders Systementwicklung Quartiere s.anders@dgnb.de T. 0711-722322-45 1 DGNB GmbH 2014 Anwendung des DGNB Zertifizierungssystems / 3 DGNB GmbH 2014

Mehr