die Lange kfd-tafel Das Fest zum 100-jährigen Jubiläum des kfd-diözesanverbandes Paderborn am 13. / 14. Juni 2015

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "die Lange kfd-tafel Das Fest zum 100-jährigen Jubiläum des kfd-diözesanverbandes Paderborn am 13. / 14. Juni 2015"

Transkript

1 die Lange kfd-tafel Das Fest zum 100-jährigen Jubiläum des kfd-diözesanverbandes Paderborn am 13. / 14. Juni 2015 Informationen, Tipps und Anregungen zur Vorbereitung

2 Inhaltsverzeichnis: Ihre Vorbereitung für die Lange kfd-tafel der Ort die lange Tafel...4 der Rahmen alleine oder gemeinsam?...4 die Veranstaltungszeit...5 die Ausstattung für die Lange kfd-tafel Ihre Anmeldung und Ihre Materialbestellung...5 auch wichtig: Tisch-Dekoration... 6 denken Sie auch daran...6 die Tischpatinnen, die Gastgeberinnen... 7 die Gäste...7 die Schirmherrin...8 die Tischlänge...8 die Einladung der Ablauf der Zeitplan für die Vorbereitung das Gespräch am Tisch...11 die kfd ins Gespräch bringen die kfd-themenkarten...11 die kfd-themen, die ins Gespräch kommen die kfd-themen-karten verwenden...12 die Rückmeldekarte ausfüllen mehr Informationen zur kfd...13 neue Frauen gewinnen...15 neue Frauen ansprechen übrigens die Lange kfd-tafel in der Presse die Lange kfd-tafel im Bild und nach der Langen kfd-tafel Kontakt mit den interessierten Frauen halten die Tischlänge weitermelden die Rückmeldekarten auswerten...18 die Rückmeldekarten einsenden die Lange kfd-tafel in Presse und Medien bringen Meldung zur Langen kfd-tafel und Bestellung Herzlichen Dank an alle Seite 2

3 Unser Traum: die längste kfd-tafel der Welt! Liebe kfd-frauen, lassen Sie uns gemeinsam das 100jährige Jubiläum des kfd-diözesanverbandes Paderborn feiern und gleichzeitig neue Frauen für die kfd gewinnen mit der längsten kfd-tafel der Welt! Schaffen wir gemeinsam viele km Tafel???? Wir hoffen, dass dieser Traum wahr wird! 1915 haben sich 166 Müttergemeinschaften im Bistum Paderborn zu einem Diözesanverband zusammengeschlossen, dem ersten in Deutschland! Austausch, gegenseitige Unterstützung und gemeinsames Eintreten für die eigenen Überzeugungen war das Ziel. Heute nennen wir uns Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands. Auch heute finden die kfd-gemeinschaften in ihrem Verband gegenseitige Unterstützung, Austausch und gemeinsame Interessenvertretung. Heute gehören - wie Sie - rund 700 kfd-gemeinschaften dem Diözesanverband an. Das Jubiläum 100 Jahre kfd-diözesanverband Paderborn ist darum auch Ihr Jubiläum! Das kfd-diözesanleitungsteam möchte daher einladen, dieses Jubiläum mit einem großen Fest gemeinsam zu feiern überall im Bistum: Mit der längsten kfd-tafel der Welt! Machen Sie mit? Das ist die Idee: Am 13. oder 14. Juni 2015 laden die kfd-gemeinschaften der gesamten Diözese ein, an einer langen Tafel Platz zu nehmen, um mit einem tollen Erlebnis im Freien und guten Gesprächen einen schönen Tag zu haben und gleichzeitig den Blick auf die kfd zu verändern. Überlegen Sie, an welchem der beiden Termine ihre Tafel stattfinden soll. Vielleicht können Sie auch ein bestehendes Fest nutzen (Schulfest, Straßenfest, Dorf- oder Stadtjubiläum, Pfarrfest, Freibadfest ). Auch eine gemeinsame Tafel zusammen mit mehreren kfd-gemeinschaften lässt sich gut organisieren und bringt viele neue Kontakte mit sich. Es empfiehlt sich die kfd-tafel im öffentlichen Raum (z.b. Parks oder Fußgängerzonen) stattfinden zu lassen, um gesehen und wahrgenommen zu werden, auch von anderen Frauen, die zufällig vorbei kommen. Von uns bekommen Sie nach Ihrer Anmeldung eine Grundausstattung für Ihre Tafel. Für die Tische und Bänke sorgen Sie als kfd-gemeinschaft. kfd-mitarbeiterinnen und kfd-mitglieder kümmern sich dabei als Tischpatinnen um Speisen und Getränke für einen Tisch und laden Frauen dazu ein. Gemeint sind dabei auch Frauen, die noch kein Mitglied sind oder die die kfd noch nicht kennen, z.b. die neu zugezogene Nachbarin, die noch keine Kontakte geknüpft hat oder die Freundin die man schon immer überzeugen wollte. Für spontane Begegnungen empfiehlt es sich, am Tisch Platz zu lassen. Dann können Sie Frauen, die zufällig vorbei kommen an den Tisch einladen und zeigen, was und wie schön Gemeinschaft in der kfd ist. Zu welcher Tageszeit Ihre Tafel stattfinden soll, entscheiden Sie. Ein netter Brunch mit kulinarischen Köstlichkeiten, ein Kaffeetrinken mit Kuchen oder vielleicht gegen Abend mit Fingerfood und Salaten, sicherlich haben Sie noch andere Ideen. Werbeplakate für Ihre Tafel, Pressetexte und auch eine persönliche Einladung zum downloaden finden sie auf unserer Homepage ab Frühjahr Natürlich dürfen Sie auch selbst kreativ werden! Mit einem schönen Rahmenprogramm können Sie diesen Tag ausschmücken, z.b. Musikdarbietungen, Tänze oder Gastrednerinnen wie die Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde, die Bürgermeisterin oder die Ortsvorsteherin. Auch hier sind Ihrer Kreativität keine Grenzen gesetzt Wir wünschen Ihnen, Ihren Mitgliedern und Ihren Gästen einen wunderschönen Nachmittag oder Abend an der längsten kfd-tafel der Welt, schöne Gespräche, erfreuende Kontakte, neue kfd-freundinnen und neue kfd-mitglieder! Ihr kfd-diözesanleitungsteam und die Projektgruppe Lange kfd-tafel Seite 3

4 Ihre Vorbereitung für die Lange kfd-tafel. der Ort Wählen Sie einen schönen Platz mit Atmosphäre, möglichst im Freien. Fragen Sie vor allen weiteren Planungen beim Besitzer der Fläche an und klären Sie ggfs. beim Ordnungsamt Ihrer Stadt, was evtl. zu beachten ist! Die Teilnehmerinnen sind sicher dankbar für verfügbare Toiletten in der Nähe. Stromanschluss erleichtert den Anschluss einer Lautsprecheranlage. die lange Tafel Bierzeltgarnituren sind besonders geeignet, da sie einfach und schnell zu langen Tisch- Reihen aufgebaut werden können. Viele Vereine besitzen Garnituren, die ausgeliehen werden können. Viele Familien besitzen eine oder mehrere Garnituren, die Frauen mitbringen können. der Rahmen Eine schöne Feier braucht einen schönen Rahmen. Überlegen Sie ob Sie Live-Musik oder Musik von CDs o.ä. einbinden können. Da jede Gastgeberin (s.u.) für ihre Gäste bzw. ihren Tisch selbst Verpflegung etc. mitbringt, ist die Lange kfd-tafel keine Veranstaltung mit Verkauf. alleine oder gemeinsam? Zur Langen kfd-tafel kann eine kfd (alleine) einladen oder mehrere kfds schließen sich zusammen. Alleine: dafür spricht: die Mitwirkenden müssen nicht alles weit transportieren, die eingeladenen Gäste können am Ort bleiben, sie müssen nicht an einen anderen Ort fahren. Gemeinsam: dafür spricht: eine größere Veranstaltung kann interessanter sein, gemeinsam organisiert es sich leichter Seite 4

5 die Veranstaltungszeit Sie legen den Tag fest (Sa 13.6 oder So ) und sie legen fest, zu welcher Uhrzeit Sie einladen: über Mittag oder nachmittags oder abends über Mittag: zu einem netten Brunch mit kulinarischen Köstlichkeiten nachmittags zu Kaffee und Kuchen gegen Abend zu Fingerfood und Salaten Sicherlich haben Sie noch andere Ideen. die Ausstattung für die Lange kfd-tafel Sie erhalten kostenfrei eine Grundausstattung zur Gestaltung der Langen kfd-tafel. Die Menge orientiert sich an der Mitgliederzahl Ihrer kfd: Pro 100 Mitglieder erhalten Sie in diesem Paket Material für 5 Tische (Bierzeltgarnituren) d.h. für Personen: 12,50 m Band für 5 Tische (21 cm breit, rot mit kfd-signets) 50 Servietten (weiß mit Leitbildsignet) kleine Giveaways/Streuartikel, die auf die Tische gelegt werden können 10 Sätze der kfd-themenkarten 50 Rückmeldekarten Hintergrund dieser Mengen ist die Annahme, dass in einer kfd von 100 Mitgliedern 10 Mitarbeiterinnen/Vorstandsmitglieder/Mitglieder als Gastgeberinnen aktiv sind. Diese laden jeweils 3-4 Frauen als Gäste ein. Selbstverständlich ist es wunderbar, wenn mehr Frauen mitmachen als Gastgeberinnen oder als Gäste! Wenn Sie daher mehr Tische stellen möchten, weil sie mehr Gastgeberinnen motivieren können bzw. diese mehr Gäste einladen, dann können Sie zusätzliches Material bestellen. Sie erhalten dann zusätzliches Tischband, Servietten und Streuartikel zum Vorzugspreis. Die Karten sind kostenfrei. Auch nach Juni 2015 ist das Tischband im kfd-shop Paderborn erhältlich, dann zum Normalpreis. Ihre Anmeldung und Ihre Materialbestellung Bitte melden Sie ihre Teilnahme und die Bestellung von zusätzlichen Material bis im kfd-diözesanbüro an (uanmeldung Seite 21) Seite 5

6 auch wichtig: Tisch-Dekoration Kreative Ideen für die Dekoration der Langen kfd-tafel gibt es in Ihrer kfd mit Sicherheit. Wirksam ist es, durch die Dekoration kfd sichtbar zu machen. Nutzen Sie deshalb, wenn vorhanden, kfd-gläser, kfd- Windlichter, kfd-kerzen, die kfd-leitbildfächer. Ideen, zu einer kfd-deko aus den Leitbildfächern finden Sie auf der Homepage des Diözesanverbandes. z.b. diese: D. Jordan - kfd Sümmern Wenn Sie selbst auch schon aus den Leitbildfächer kreative Dekorationselemente hergestellt haben, senden Sie uns doch per Mail ein Foto davon und die nötigen Hinweise zur Anleitung. Wir stellen diese ebenfalls auf unsere Homepage, natürlich mit Angabe der einsendenden kfd(-frau). denken Sie auch daran Anmeldung bei der Stadt, beim Beisitzer des Veranstaltungsortes bei öffentlicherm Auftritt einer Musikgruppe oder Verwendung von Musik Anmeldung bei der GEMA Toilettenfrage klären evtl. Lautsprecheranlage organisieren einige Müllsäcke aufstellen Seite 6

7 die Tischpatinnen, die Gastgeberinnen sind kfd-mitarbeiterinnen und engagierte Mitglieder. Fragen Sie außer den Mitarbeiterinnen sehr bewusst viele Mitglieder, ob Sie Gastgeberin sein möchten. Auch diese sind gerne bereit, bei einer solch schönen Aktion aktiv mitzumachen. Denn diese kennen wiederum andere Frauen, die sie einladen können: kfd zieht Kreise. Die Gastgeberinnen laden Frauen an ihren Tisch ein: Mitglieder und andere Frauen, mit denen sie eine schöne Zeit verbringen möchten und die sie dadurch auf die kfd aufmerksam machen. (u Neue Frauen gewinnen S. 15) Die Gastgeberinnen bringen (nur) für ihren Tisch Speisen, Getränke, Dekoration, Geschirr mit entsprechend der gewählten Tageszeit. Die Gastgeberinnen sorgen für eine nette Gesprächsatmosphäre. Die Gastgeberinnen bringen zur festgelegten Zeit die kfd ins Gespräch. (u die kfd ins Gespräch bringen S. 11) Die Gastgeberinnen treffen sich zu einem Vorbereitungstreffen, bei dem organisatorisches und auch das kfd-tischgespräch besprochen werden. (u die kfd-themen- Karten verwenden S. 12) die Gäste Die Lange kfd-tafel am 13./ ist eine schönes gemeinsames Fest von kfd-frauen im gesamten Diözesanverband Paderborn. Gäste sind kfd-mitglieder und auch neue Frauen, die Sie für die kfd und für eine Mitgliedschaft interessieren möchten. Nutzen Sie diese Möglichkeit und überlegen Sie ausführlich im kfd-vorstand und in der Mitarbeiterinnen-Runde, welche Frauen Sie für mit der Langen kfd-tafel für die kfd gewinnen möchten. Neue Mitglieder der kfd sind in der Regel unter Frauen zu finden, die einen losen Kontakt zu Kirche und Gemeinde haben. (u neue Frauen gewinnen S. 15) Seite 7

8 die Schirmherrin Eine Schirmherrin ist eine vor Ort bekannte Frau, die mit ihrer Persönlichkeit die Veranstaltung und damit die kfd unterstützt Fragen Sie z.b. Ihre Bürgermeisterin, eine Frau in kirchlicher Verantwortung, eine Abgeordnete, eine Firmenchefin, eine Künstlerin, eine Frau mit sozialem Engagement. Die Schirmherrin unterstützt Sie bei der Werbung für die Lange kfd-tafel, z.b. bei einem Fototermin zur Ankündigung. Die Schirmherrin kann ein Grußwort zu Beginn an die Gäste richten. Die Schirmherrin stellt zusammen mit dem kfd- Vorstand die Tischlänge fest und übermittelt diese per Foto an den kfd-diözesanverband. die Tischlänge Stellen Sie bei der Veranstaltung die tatsächliche Tischlänge fest und mailen Sie diese möglichst noch am Veranstaltungstag an das kfd-diözesanbüro. Toll ist es, wenn Sie zusätzlich Foto und Tischlänge und einen kurzen persönlichen Eindruck auf der facebook-seite des Diözesanverbandes posten. Messen Sie die Länge offiziell und öffentlichkeitsstark zusammen mit der Schirmherrin, notieren Sie z.b. Länge und Ihre kfd auf ein Schild und machen Sie ein Foto für die Presse. Die Schirmherrin präsentiert zusammen mit dem Vorstand die Länge Ihrer kfd-tafel in einem Foto. Wenn Sie keine Schirmherrin haben, dann präsentiert der Vorstand die Länge. (u die Lange kfd-tafel im Bild Seite 17) Dieses Foto mailen Sie zur Dokumentation an das kfd-diözesanbüro. Aus den Rückmeldungen wird die Gesamtlänge der Langen kfd-tafel errechnet. Seite 8

9 die Einladung Die Gastgeberinnen laden Frauen persönlich mit einer schönen schriftlichen Einladung zur Langen kfd-tafel ein. Musterdateien für Einladungen und Einladungskarten können Sie von der Homepage des Diözesanverbandes herunterladen. Hier ein Beispiel für einen Einladungsbrief: Ich möchte Dich /Sie (Vorname/Name) ganz herzlich einladen auf eine Tasse Kaffee oder Tee / oder auf ein Glas Wein oder Sekt. Nicht bei mir zu Hause oder im Pfarrheim. NEIN! Du sollst/sie sollen dabei sein, bei der Langen Tafel der kfd St. (Gemeinde) (Ort)... Hier treffen sich viele Frauen aus unserer Stadt/unserer Gemeinde, die Spaß an Geselligkeit und Austausch mit anderen Frauen haben und viele Frauen, die wir begeistern möchten, Mitglied zu werden in unserem Verband. Unser Verband, die kfd ist: als katholischer Frauenverband eine kraftvolle Gemeinschaft eine starke Partnerin in der Kirche und Gesellschaft. ein Frauenort in der Kirche, offen für Suchende und Fragende wir machen die bewegende Kraft des Glaubens erlebbar. Unser Verband, die kfd: setzt sich ein für die gerechte Teilhabe von Frauen in der Kirche schafft Raum, Begabungen zu entdecken und weiterzuentwickeln stärkt Frauen in ihrer Einzigartigkeit und in ihren jeweiligen Lebenssituationen engagiert sich für gerechte, gewaltfreie und nachhaltiges Lebens- und Arbeitsbedingungen in der Einen Welt handelt ökumenisch und lernt mit Frauen anderer Religionen fördert das Miteinander der Generationen Lerne /lernen Sie uns kennen und lass dich/lassen Sie sich begeistern bei unserem großen Event. am: 13. oder 14. Juni 2015 wo: auf dem Sportplatz, dem Pausenhof, der Fußgängerzone, Freibad, etc. ab: nach der Sonntagsmesse, ab Uhr, ab Uhr etc. Ich würde mich freuen, wenn du mich begleiten würdest. Ruf mich bitte an, ob ich mit Dir rechnen kann oder nicht. Wenn du nicht alleine kommen möchtest, ruf mich an, dann können wir uns treffen und zusammen gehen. Und wenn Du noch andere Frauen mitnehmen möchtest, dann sag mir Bescheid. / Ich würde mich freuen, wenn Sie mich begleiten. Rufen Sie mich bitte an, ob ich mit Ihnen rechnen kann oder nicht. Wenn Sie nicht alleine kommen möchten, rufen Sie mich an, dann können wir uns treffen und zusammen gehen. Und wenn Sie noch andere Frauen mitnehmen möchten, dann sagen Sie mir Bescheid. kfd-bezirksteam Neheim-Hüsten - P. Gruß Liebe Grüße Name Telefonnummer, PS: Übrigens: Am 13. und 14. Juni 2015 treffen sich überall im gesamten Bistum Paderborn zwischen Wanne- Eickel und Höxter, zwischen Minden und Siegen Frauen an der Langen kfd-tafel. Gemeinsam bauen wir die längste kfd-tafel (Deutschlands?? der Welt??). Gemeinsam schaffen wir viele Kilometer. Und gemeinsam sind wir stark für Frauen! Seite 9

10 der Ablauf Begrüßung durch den kfd-vorstand: je nach Situation entweder zentral ggfs. mit Mikrofon oder die Vorstandsmitglieder teilen sich die Tische auf und begrüßen dort die Gäste. Haben Sie eine Schirmherrin, dann richtet diese ein Grußwort an alle Gäste, ggfs. besucht sie im Verlauf der Veranstaltung mit einem Vorstandsmitglied alle Tische. An den Tischen stellt die Gastgeberin die Gäste vor oder bittet diese sich selbst vorzustellen. Zeit zum Genießen der mitgebrachten Speisen, Zeit für Gespräche, Zeit zum Kennenlernen, Zeit zum Zuhören.. Zur abgesprochen Zeit: Minuten Zeit für das kfd-gespräch, zum Ausfüllen der Rückmeldekarten Danach: weiterhin Zeit für Gespräche Der Vorstand spricht ein offizielles Schlusswort mit Dank an die Gastgeberinnen und die Gäste. Das soll nicht das Signal zum Aufbruch sein, lässt Gäste aber spüren, dass sie nun ohne schlechtes Gewissen aufbrechen können, wenn sie möchten. der Zeitplan für die Vorbereitung Herbst 2014 Vorbereitungsteam gründen aus Vorstandsmitglieder, Mitarbeiterinnen, engagierten Mitgliedern Treffen des Vorbereitungsteams: Besprechen und Aufgaben verteilen: Ort festlegen, Zeit festlegen, Tische organisieren, Länge der Tafel überlegen, Gastgeberinnen/Tischpatinnen gewinnen, Öffentlichkeit informieren bis Teilnahme anmelden im kfd-diözesanbüro, ggfs. zussätzliches Material bestellen (u Anmeldung und Bestellung S. 21) Vortreffen mit den Gastgeberinnen/Tischpatinnen: Organisatorisches klären: Geschirr, welche Speisen und Getränke? Verlauf besprechen Tischgespräch über die kfd erklären und ausprobieren Zeitpunkt für das kfd-gespräch an der kfd-tafel absprechen und festlegen Dank aussprechen für die Mitwirkung 13./ die Lange kfd-tafel findet statt 13./14./15.6. Bild + kurzen Text + Länge der Tafel zurückmelden an das kfd-diözesanbüro und evtl. auf facebook posten danach Bericht für die Presse schreiben Rückmeldekarten auswerten, Adressen neuer Frauen notieren nach 3 Wochen bis Gastgeberinnen oder andere kfd-vertreterinnen/werbebotschafterinnen sprechen neue interessierte Frauen erneut an und motivieren sie, Mitglied zu werden. Rückmeldekarten an das kfd-diözesanbüro senden Neue Mitglieder melden: Entweder durch Eintrag ins kfd-netzwerk oder per Mail an das kfd-diözesanbüro Seite 10

11 das Gespräch am Tisch braucht unter Frauen normalerweise wenig Anstoß. lässt die Gäste erleben: hier bin ich willkommen, hier bei der kfd - kann ich mit anderen Frauen reden; hier kann ich sagen, was mir gerade auf dem Herzen liegt, hier hört mir die andere zu. die kfd ins Gespräch bringen Zu einem im Vorfeld festgelegten Zeitpunkt kommt die kfd ins Gespräch. Dieses Gespräch soll ca min dauern, wird angestoßen durch die Tisch-Gastgeberin, informiert über aktuelle kfd-themen, soll neugierig machen auf die kfd, wird angestoßen durch 8 kfd-themenkarten, die auf dem Tisch ausliegen, macht deutlich, wofür die kfd sich einsetzt und was schon für Frauen erreicht wurde, motiviert die Gästen auszuwählen und zu äußern, welche der kfd-themen für sie wichtig sind. die kfd-themenkarten Mit dem Tisch-Paket bekommen Sie für jeden Tisch 2 Sätze mit je 8 kfd-themen-karten. Auf den Karten ist kurz und einprägsam zu lesen, welche Themen in der kfd aktuell sind, was die kfd zu diesen Themen bereits aktiv beigetragen und erreicht hat. Die Karten werden auf dem Tisch ausgelegt, evtl. fächerartig. Jede Teilnehmerin sucht sich eine Karte zu dem Thema aus, das ihr am wichtigsten ist. Die Gastgeberin stößt ein Gespräch über die Karten an. Seite 11

12 die kfd-themen, die ins Gespräch kommen 1. Frischer Wind in die Kirche. 2. Damit die Kirche im Dorf bleibt. 3. Eigene Gottesdienste für Frauen. 4. Familie und Beruf beides geht. 5. Mehr Rente für Frauen. 6. Gleiches Geld gleiche Chancen. 7. Kontakte knüpfen Konfessionen, Religionen, Kulturen verbinden. 8. Heute fair handeln damit die Erde Zukunft hat. die kfd-themen-karten verwenden Die kfd-themenkarten werden auf dem Tisch ausgelegt, evtl. fächerartig. Jede sucht eine Karte zu dem Thema aus, das sie wichtig findet und sagt am Tisch, warum sie dieses Thema ausgewählt hat, was ihr daran wichtig ist. Impulsfrage der Gastgeberin: Was denkst du dazu? Welche Karte haben Sie/hast du? Warum hast Du diese ausgewählt? Was bedeutet Dir dieses Thema? Warum ist dir dieses Thema wichtig? Was finden Sie/findest Du von den Angaben auf der Rückseite (= Erreichtes) gut? u.ä. Die Gastgeberin motiviert zum Gespräch: Schaut euch die Karten an ; animiert zum Lesen, fragt nach eigenen Erfahrungen, Meinungen dazu Die Gastgeberin regt zum Ausfüllen der Rückmeldekarten an: Du kannst Deine Meinung sagen in der kfd wird sie gehört und weitergegeben. Seite 12

13 die Rückmeldekarte ausfüllen Für jede Teilnehmerin liegt eine Rückmeldekarte bereit. Die Gastgeberin hat einige Stifte dabei. Auf der Rückmeldekarte kreuzt jede Teilnehmerin an, welches der 8 Themen für sie am persönlich wichtigsten ist und wofür die kfd sich ihrer Ansicht nach intensiv einsetzen soll. Auf der Rückmeldekarte können die Teilnehmenden auch einen persönlichen Kommentar notieren: Was mir noch wichtig? Was ich dazu sagen wollte... Auf der Rückmeldekarten notieren die Teilnehmerinnen ihre Kontaktdaten und können auch mehr Informationen anfordern. Die Rückmeldekarte macht deutlich: die kfd kümmert sich um die Anliegen der Frauen/Gäste, die kfd greift Themen auf, diskutiert, setzt sich ein, engagiert sich. Die Rückmeldekarten werden durch die Gastgeberin am Tisch eingesammelt. Die Rückmeldekarten werden zunächst in der kfd ausgewertet und dann bis an das kfd-diözesanbüro geschickt. mehr Informationen zur kfd Interessierte Gäste können an einem gut erreichbaren Infotisch schriftliche Informationen zur kfd finden und mitnehmen. Legen Sie keine Flyer auf den Tischen aus! Wenn Gastgeberinnen Interesse feststellen, können sie das ein oder andere herbeiholen. Allerdings gilt: nicht das Papier überzeugt, sondern überzeugende Personen! Broschüren und Flyer können zusätzliche Informationen geben, wenn schon Interesse geweckt wurde. Die Informationen liegen sinnvollerweise sortiert nach den 8 Themen der kfd-themenkarten bereit, so dass sich Interessierte mühelos das für sie wichtige nehmen können. Auf der Homepage steht eine Druckvorlage für entsprechende Aufsteller bereit. Wichtig sind ansprechende allgemeine Informationen zur kfd, die Sie beim kfd-bundesverband erhalten: - runde Leitbildfächer - Broschüre zum kfd-leitbild - die Imagebroschüre: kfd - mitten im Leben - sowie die neuen Flyer und Broschüren zur Mitgliederwerbekampagne Außerdem sollte selbstverständlich das Programm der veranstaltenden kfd ausliegen. Seite 13

14 Folgende Informationen könnten Sie zu den Themen des Tischgespräches anbieten und auf dem Flyertisch auslegen: kfd-themenkarte Frischer Wind in die Kirche. Damit die Kirche im Dorf bleibt. Eigene Gottesdienste für Frauen. Familie und Beruf beides geht. Mehr Rente für Frauen. Gleiches Geld gleiche Chancen. Kontakte knüpfen Konfessionen, Religionen, Kulturen verbinden. Heute fair leben - damit die Erde Zukunft hat. Information Broschüren - Flyer (Erhältlich bei Diözesanverband DV oder Bundesverband BV) Broschüre Frauen geben Kirche Zukunft (BV) Broschüre Ehrenamtlich arbeiten (BV), Arbeitshilfe Junge Frauen (BV) Flyer kfd-gebet + Meditation (DV), Flyer Geistliche Leitung und Begleitung in der kfd (BV), Flyer Geistliche Begleitung im Diözesanverband Paderborn (DV) Broschüre Familienpolitik (BV), Arbeitshilfe Arbeitsleben- Macht-Stärke-Eigensinn (BV) Broschüre Solidarisch und gerecht Rentenmodell der Kath. Verbände (BV) Flyer Equal-pay-day (BV), Broschüre Gleichstellung von Männern und Frauen (BV), Arbeitshilfe Neuer Blick auf alte Fragen Gleichstellung von Frauen und Männern im Lebensverlauf (BV) Broschüre Zuwanderung und Integration (BV), Arbeitshilfe Grenzen überschreiten gemeinsam lernen Integration gestalten (BV) Flyer Klimadinner (DV), Arbeitshilfe Klimaschutzpaket Arbeitshilfe Ökumenische Dekade zur Überwindung von Gewalt (BV) Zu den Karten 1-6 können Sie beim kfd-bundesverband Plakate in Größe A3 und A4 sowie Ansprechkarten bestellen. Mit den Ansprechkarten können Sie 3-4 Wochen nach der Langen kfd-tafel interessierte Frauen erneut ansprechen, und zwar genau mit dem Thema, das von der jeweiligen Frau als für sie bedeutsam und wichtig auf der Rückmeldekarte angekreuzt wurde! Seite 14

15 neue Frauen gewinnen Ansprechen und zur Mitgliedschaft in der kfd motivieren können Sie vor allem Frauen, zu denen eine Nähe besteht: über die Gemeinde, Schule, Kindergarten, vielleicht auch über den Beruf. Frauen, die mit der kfd oder auch der katholischen Kirche nichts anfangen können oder sie gar ablehnen, werden sich nicht überzeugen lassen und sind damit keine Zielgruppe der Mitgliederwerbung. (aus dem Leitfaden zur Aktionswoche 2014) Überlegen Sie in Vorstand und Mitarbeiterinnen-Runde, welche neuen Frauen Sie besonders zur Langen kfd-tafel einladen und dadurch für die kfd gewinnen möchten. Schreiben Sie auf, auf welche Frauen Sie sich geeinigt haben und legen Sie fest, wer wem eine persönliche Einladung bringt. Frauen, die der kfd näher stehen, sind einfacher zu gewinnen! Richten Sie Ihre Strategie bewusst daran aus: Erst die Frauen ansprechen und gewinnen, die einfacher zu überzeugen sind, danach nach und nach die weiteren. Dies könnten beispielsweise sein: Mütter/Großmütter von Täuflingen Kindergartenmütter und -personal Mütter im Familiengottesdiensten und der Kinderkirche (engagierte) Mütter von Erstkommunionkindern Alleinstehende (verwitwet oder nach Trennung) Frauen nach der Jugendarbeitsphase Frauen nach dem Eintritt in den Ruhestand Frauen aus den Missionen; (italienische Mission, spanische Mission am Ort usw.) Frauen im Kirchenchor Frauen im Pfarrbücherei-Team Frauen aus Gruppen, die sich im Pfarrheim treffen neue Gottesdienstbesucherinnen Frauen im PGR und KV Hauptamtliche Mitarbeiterinnen in der Gemeinde/im Pastoralen Raum: Pfarrbüro, Organistin, Reinigungspersonal, Küsterin, Gemeindereferentin, Erzieherinnen. Töchter im privaten Umfeld / Freundinnen Besuchsdienst in der Gemeinde Neue Mitglieder der Gemeinde Gleichstellungsbeauftragte Stammtisch junger Frauen im Pfarrheim Frauen, die eine Krabbelgruppe (be)suchen Mütter/Großmütter der Kinder des Kinderchores Frauen, die oft an kfd-angeboten teilnehmen WICHTIG!! Gesucht werden MITGLIEDER, d.h. Frauen, die der kfd angehören möchten, die nicht unbedingt an Ihren Angeboten teilnehmen müssen, die die kfd unterstützen möchten, die dabei sein wollen, ohne etwas leisten zu müssen. Einige (neue) Mitglieder werden sicher gerne (irgendwann) ehrenamtlich mitarbeiten, wenn sie Zeit und Freude daran haben doch dies ist nicht das erste Ziel der Mitgliederwerbung! Frauen, die im kfd-karneval aktiv sind oder oft teilnehmen Mütter/Großmütter der Messdiener/innen Ehefrauen von Männern, die sich in der Gemeinde/in Verbänden engagieren Frauen in politischen Gremien (Kreistag, Stadtrat, Ortschaftsrat usw.) Seite 15

16 neue Frauen ansprechen Andere zur Mitgliedschaft in der kfd zu motivieren, setzt voraus, selbst zu wissen, was einem die kfd bedeutet und warum sie wichtig ist. Darum: Tauschen Sie sich in Vorstand und Mitarbeiterinnen-Runde, beim Vorbereitungstreffen zur Langen kfd-tafel darüber aus Folgende vier Fragen sind hilfreiche Anstöße dazu: Welchen Gewinn bringt die kfd mir persönlich? Welchen Gewinn bringt die kfd mir kirchenpolitisch? Welchen Gewinn bringt die kfd mir gesellschaftspolitisch? Welchen Gewinn bringt die kfd mir in der Pfarrgemeinde? Schreiben Sie dies auf große Blätter, legen Sie diese dann in Ihrem Raum aus und jede Frau schreibt dann darauf, was ihre Gedanken sind. Mehr dazu in der Dokumentation über die Trainingstage A zur Mitgliederwerbekampagne. Diese steht zum Download bereit im internen Bereich von www. kfd-paderborn.de; sie können sie auch im kfd-diözesanbüro Paderborn anfordern. übrigens. Auch Männer können Mitglied der kfd werden! Es gibt die Möglichkeit, Fördermitglied der kfd zu sein - direkt beim kfd-bundesverband: jährlicher Mindest-Mitgliedsbeitrag 30. Ein Anmeldeformular erhalten Sie beim kfd-bundesverband im Flyer: Wir bewegen was - Unterstützen Sie unsere Arbeit als Fördermitglied. Sicher gibt es auch in Ihrer Umgebung Männer, die unseren Verband, seine Ziele und sein Engagement unterstützen möchten: Präsides, PGR-Mitglieder, Ehemänner von kfd-frauen, Politiker u.a.m. Fragen Sie einfach! Seite 16

17 die Lange kfd-tafel in der Presse Die Lange kfd-tafel ist ein schönes Fest, mit dem Sie in den örtlichen Medien (Zeitungen Anzeigeblätter, Pfarrbriefe, Homepages, Bürgerfernsehen, Bürgerradio) Aufmerksamkeit erregen können! Das gibt es nur einmal! Kündigen Sie vorher das Ereignis (evtl. mehrmals) interessant an (u Mustertexte für Öffentlichkeitsarbeit S. 19) Laden Sie Medienvertreter zur Teilnahme ein. Bieten Sie an, dass diese mit der Schirmherrin, mit Gästen und Gastgeberinnen ins Gespräch kommen können, die ihre Eindrücke schildern. Bestimmen Sie eine Ansprechpartnerin aus Ihren Reihen für Medien und Presse! Teilen Sie Medienvertretern bei der Einladung mit, wie sie am Veranstalltungstag mit Ihrer Ansprechpartnerin Kontakt aufnehmen können oder sie treffen können. die Lange kfd-tafel im Bild Machen Sie selbst ausdrucksstarke Foto: - z.b. von oben, damit die Länge ins Bild kommt, - kleine Gesprächsgrüppchen, damit die Atmosphäre sichtbar wird, - ein Bild mit der Schirmherrin, das die Tischlänge dokumentiert. Beauftragen Sie eine Frau, an der Langen kfd-tafel viele Fotos zu machen. Vielleicht können Sie jemanden gewinnen, einen kurzen Film zu machen und diesen auf youtube einzustellen. Seite 17

18 und nach der Langen kfd-tafel. Kontakt mit den interessierten Frauen halten Nach 2-3 Wochen nehmen die Gastgeberinnen oder eine andere kfd-vertreterin erneut Kontakt auf mit den neuen Gäste. Sie fragen nach und bieten an, kfd-mitglied zu werden. Sie bringen Neues aus der kfd vorbei, laden - wenn gewünscht - zu bevorstehenden Veranstaltungen unverbindlich ein. die Tischlänge weitermelden Mailen Sie noch am Veranstaltungstag die gemessenen Länge Ihrer kfd- Tafel mit einem Foto an das kfd-diözesanbüro. Posten Sie wenn möglich zusätzlich Foto und Tischlänge und einen persönlichen Eindruck auf der facebook-seite des Diözesanverbandes. Aus allen Rückmeldungen wird die Gesamtlänge der Langen kfd-tafel errechnet! Unser Ziel: 25 km! die Rückmeldekarten auswerten Die Rückmeldekarten werden in der kfd vor Ort nach der Langen kfd- Tafel nach Themen sortiert und ausgezählt. Die Auswertung bietet der kfd vor Ort und auch im gesamten Verband die Möglichkeit zu sehen, welche Themen Zuspruch finden. Dies gibt Anregungen für das eigene Programm. Die kfd notiert neue Adressen, um diese Frauen weiterhin für die kfd zu werben. (ufrauen gewinnen S. 15) die Rückmeldekarten einsenden Bitte schicken Sie alle Rückmeldekarten (nach Themen sortiert) bis an das kfd-diözesanbüro. Unter den zurückgeschickten Karten werden Gewinne ausgelost (darunter 8 Hauptpreise: ein gemeinsamer Tag in Paderborn für zwei Personen mit Programm und einem Treffen mit dem Diözesanleitungsteam). Die Auswertung, wie die Themen bewertet wurden, wird (z.b. beim FrauenconZiel am ) öffentlich bekannt gemacht. So wird öffentlich bekannt, welche Bedeutung diese Themen an der Basis haben. die Lange kfd-tafel in Presse und Medien bringen Schicken Sie einen Artikel mit Foto an die Zeitungen und Anzeigeblätter in Ihrer Umgebung. (u Mustertexte für Öffentlichkeitsarbeit S. 19) Setzen Sie einen Bericht mit treffenden Bildern auf Ihre kfd-homepage oder auf die Homepage Ihrer Pfarrgemende oder Gemeinde. Seite 18

19 Mustertexte für die Öffentlichkeitsarbeit die Lange kfd-tafel am 13./14. Juni Tipps und Anregungen Vorankündigung: Wenn Sie eine Vorankündigung an die Medien schicken, laden sie die Vertreter der Redaktionen herzlich ein, an dem Tag zu kommen. Nennen Sie den Redaktionen eine kfd-frau, die für sie Ansprechpartnerin ist und einen Platz frei hält. Mustertext: Platz nehmen an der längsten kfd-tafel Riesiges Event im ganzen Bistum - Frauen aus. laden alle ein (Ortsangabe). Am Samstag, 13. Juni (Sonntag, 14. Juni) ist es soweit. Viele Gemeinschaften im ganzen Bistum decken die längste Tafel der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd). Die kfd (St..) in (..) feiert mit. Die Frauen laden alle ein, am gedeckten Tisch Platz zu nehmen. Ihre Gäste erleben einen außergewöhnlichen Nachmittag, der Gaumen und Herzen erfreut. Los geht es um (14.30 Uhr?) auf (vor) (Ortsbezeichnung). Das (Stadtteilfest, Pfarrfest, Parkfest.) bietet den besonderen Rahmen für das riesige, vereinende Event im Freien. Dazu aufgerufen hat der kfd-diözesanverband Paderborn. Er möchte sich zum 100-jährigen Jubiläum den Traum von einer großen Veranstaltung erfüllen, die jede kfd-frau und alle Interessierten vor Ort besuchen können. Einen wichtigen Beitrag an der langen Tischreihe leisten die ehrenamtlich engagierten Frauen der kfd (St...) in (..). Neben lukullischen Köstlichkeiten (Kuchen, Kaffee, Schnittchen, Salate???) erwartet die Besucher ein (liebevoll zusammengestelltes, zünftiges, ortstypisches, überraschendes) Programm. (Das Programm auflisten ) Als Ehrengast begrüßt die Vorsitzende (Vorname Nachname) die (Funktion des Gastes Vorname Nachname). Sie referiert, berichtet, stellt sich den Fragen von. zum Thema. Für ausgelassene Stimmung. für gute Unterhaltung.. für den musikalischen Rahmen sorgt (.). Gemeinschaft erleben, Kontakte knüpfen, angeregte Gespräche führen und dabei einen ganz neuen Blick auf den größten Frauenverband Deutschlands erhalten die kfd-frauen aus (..) freuen sich auf viele Besucher. Foto zur Ankündigung: Ein Foto wäre schön. Dabei ist kfd-kreativität gefragt. Bild-Vorschläge Hier ist Ihr Platz: Eventuell Frauen am dekorierten kfd-tisch, die einen Platz frei halten. Frauen, die eine ganz besondere Torte/Speise zeigen, die es nur bei diesem Fest gibt. Seite 19

20 Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren: Frauen, die Stehtische tragen oder über hochgehobene Stehtische hinwegschauen.. Frauen, die Fotos vom Ehrengast, von den Musikern oder anderen Programmgestaltern zeigen Den Nachbericht selbst verfassen Falls sich keine Redakteurin oder kein Redakteur für einen Nachbericht ankündigt, suchen Sie sich einen guten Fotografen, Fotografin, die mit einer leistungsstarken Kamera den Tag begleiten. Schauen Sie sich die Fotos in dieser Broschüre an. Fotografieren Sie keine Rückenansichten. Wenn Sie Ehrengäste ablichten wollen, stellen Sie die Gruppe vor die Gäste einige Meter entfernt so auf, dass man im Hintergrund noch die Atmosphäre an den Tischen sehen kann. Stichpunkte für die Überschrift Geben Sie für die Überschrift Stichpunkte an, damit die Redaktionen Anhaltspunkte haben. Wichtig: guter Besuch, Zahl der Gäste, Meter der Tafel, besondere Statements von Ehrengästen oder Referenten. Wenn es mit der Mitgliederwerbung klappt, eventuell die Anzahl der neuen kfd- Frauen und der Fördermitglieder angeben. Bitte nicht der Reihe nach über den Tag berichten, sondern die herausragenden Momente oder besonderen Aussagen von Besucherinnen an den Anfang stellen. Dann die Höhepunkte auflisten, kfd-themen ansprechen und das Programm erläutern. Einige Vorschläge (Ortsangabe). Das hat großen Spaß gemacht. Wir konnten viele neue Gesichter an unserer längsten kfd-tafel begrüßen, strahlte die Sprecherin der kfd (Ortsangabe). Ich bin beeindruckt, wir wichtig die Arbeit der kfd in Kirche und Gesellschaft ist, wandte sich Bürgermeisterin.an gut Besucher, die an der längsten kfd- Tafel in. Platz genommen hatten. (Ortsangabe). In der kfd haben wir den richtigen Platz für uns gefunden, begann die Geistliche Begleiterin.ihr Grußwort zur Langen kfd-tafel. (Ortsangabe). Der Andrang war enorm. Die Gastgeberinnen aus.. mussten schnell noch mehr Tische an die große kfd-tafel in. stellen. Zahllose Besucher beteiligten sich am riesigen Event zum 100-jährigen Bestehen des Paderborner Diözesanverbandes. Auf der Wiese vor dem Bürgerhaus erlebten sie einen interessanten Nachmittag. Seite 20

Wie mache ich die Aktion bekannt? Tipps und Anregungen für Sammelstellen

Wie mache ich die Aktion bekannt? Tipps und Anregungen für Sammelstellen Wie mache ich die Aktion bekannt? Tipps und Anregungen für Sammelstellen Auch in diesem Jahr stellen wir Ihnen eine Menge anregender Ideen für die Durchführung und vor allem für die Werbung von EIN PÄCKCHEN

Mehr

Information für Gastgeber

Information für Gastgeber Ein Fest für die zeitgenössische Skulptur in Europa Sonntag, 19. Januar 2014 Information für Gastgeber Ansprechpartner: Isabelle Henn Mail: isabelle.henn@sculpture-network.org Tel.: +49 89 51689792 Deadline

Mehr

NEXT GENERATION AT WORK Klub der Nachfolger

NEXT GENERATION AT WORK Klub der Nachfolger NEXT GENERATION AT WORK Klub der Nachfolger CONSTANTIN BUSCHMANN Sonderbeauftragter für den KLUB DER NACHFOLGER»Wir sind ein Netzwerk von Freunden, die eines gemeinsam haben: Wir sind Nachfolger im elterlichen

Mehr

Hallo und Herzlich Willkommen!

Hallo und Herzlich Willkommen! Hallo und Herzlich Willkommen! Wir sind Kathrin & Kathrin von Frauenbusiness (vielleicht hast Du schon von uns gehört). Wir haben eine Mission - wir wollen Frauen mit eigenen Unternehmen helfen, mehr Geld

Mehr

W i r ü b e r u n s - W e r w i r s i n d

W i r ü b e r u n s - W e r w i r s i n d W i r ü b e r u n s - W e r w i r s i n d Wir, die Schönstatt-Mannesjugend der Diözese Eichstätt, sind ein bei staatlichen und kirchlichen Stellen anerkannter, katholischer Jugendverband. Als solcher gehören

Mehr

Einladung zu STIMMEN ON STAGE Chöre auf dem STAC Festival

Einladung zu STIMMEN ON STAGE Chöre auf dem STAC Festival Einladung zu STIMMEN ON STAGE Liebe Freunde der Chormusik, wir möchten euch hiermit herzlich zu Stimmen on Stage, ein besonderes Event mit Chören, auf dem STAC Festival einladen. Datum: Sonntag, 12. Oktober

Mehr

Zentrale Mittelstufenprüfung

Zentrale Mittelstufenprüfung SCHRIFTLICHER AUSDRUCK Zentrale Mittelstufenprüfung Schriftlicher Ausdruck 90 Minuten Dieser Prüfungsteil besteht aus zwei Aufgaben: Aufgabe 1: Freier schriftlicher Ausdruck. Sie können aus 3 Themen auswählen

Mehr

CHECKLISTE VEREINSFEIER

CHECKLISTE VEREINSFEIER CHECKLISTE VEREINSFEIER 1. Ablaufplanung... 1 2. Checkliste... 2 3. Kostenplanung... 5 4. Einkaufsliste... 6 1 Auch wenn Ihre Feier vielleicht noch in weiter Ferne liegt, sollten Sie nicht vergessen, sich

Mehr

Schülermentorenprogramm für den Natur- und Umweltschutz Ergebnisse aus den Ausbildungseinheiten

Schülermentorenprogramm für den Natur- und Umweltschutz Ergebnisse aus den Ausbildungseinheiten Probleme mit Motivation? Teste Dich einmal selbst! Unser nicht ganz ernst gemeinter Psycho-Fragebogen Sachen Motivation! Notiere die Punktzahl. Am Ende findest Du Dein persönliches Ergebnis! Frage 1: Wie

Mehr

Checkliste: Infoabend & Energiestammtisch

Checkliste: Infoabend & Energiestammtisch Unterlagen für das Energieteam Checkliste: Infoabend & Energiestammtisch Schritt für Schritt zu einer gelungenen Veranstaltung Ein Informationsabend dient dazu, die Bevölkerung zu informieren und zu motivieren.

Mehr

Bewerbung für die Teilnahme am Camp Die Technik-Checker

Bewerbung für die Teilnahme am Camp Die Technik-Checker Bewerbung für die Teilnahme am Camp Die Technik-Checker Bitte vollständig und gut leserlich ausfüllen! Angaben zu deiner Person Familienname Vorname Geburtsdatum Straße/Hausnummer PLZ Ort Telefon E-Mail

Mehr

Patmosweg 10 57078 Siegen Tel.: (0271) 8800-100 Fax: (0271) 8800-150 email: service@dzm.de http://www.dzm.de

Patmosweg 10 57078 Siegen Tel.: (0271) 8800-100 Fax: (0271) 8800-150 email: service@dzm.de http://www.dzm.de Patmosweg 10 57078 Siegen Tel.: (0271) 8800-100 Fax: (0271) 8800-150 email: service@dzm.de http://www.dzm.de in : 97215 Uffenheim Planungsgespräch am 19.01.2012 E r g e b n i s p r o t o k o l l Gesprächsteilnehmer:

Mehr

Das Freakstock findet dieses Jahr vom 29. Juli bis 2. August 2015 statt. Wir werden das erste mal auf neuem Gelände, auf dem Flugplatz Allstedt sein.

Das Freakstock findet dieses Jahr vom 29. Juli bis 2. August 2015 statt. Wir werden das erste mal auf neuem Gelände, auf dem Flugplatz Allstedt sein. Bewerbungen bis zum 1.05. 2015 an artland@freakstock.de oder an Tim Gerspach Neue Kasseler Str. 9 35039 Marburg Hallo, hiermit wollen wir euch gerne zum artland 2015 einladen! Das Freakstock findet dieses

Mehr

Kann ich als Empfehlungsgeber (Tippgeber) bei Werbeturbo.net pro Monat 1.476,15 & mehr verdienen, ohne große Investition?

Kann ich als Empfehlungsgeber (Tippgeber) bei Werbeturbo.net pro Monat 1.476,15 & mehr verdienen, ohne große Investition? Kann ich als Empfehlungsgeber (Tippgeber) bei Werbeturbo.net pro Monat 1.476,15 & mehr verdienen, ohne große Investition? JA! Werde Empfehlungsgeber und baue dir dein Grundeinkommen monatlich steigend

Mehr

Wie entwickle ich eine Werbe- und PR-Kampagne? Leitfaden für Schülerinnen und Schüler

Wie entwickle ich eine Werbe- und PR-Kampagne? Leitfaden für Schülerinnen und Schüler Wie entwickle ich eine Werbe- und PR-Kampagne? Leitfaden für Schülerinnen und Schüler Was ist eine Kampagne? Die Kampagne ist eine gezielte Kommunikation, die auf ein Thema begrenzt ist und die einen strategischen,

Mehr

Kinderrecht. Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro. auf Information

Kinderrecht. Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro. auf Information Kinderrecht Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro auf Information Zweite rheinland-pfälzische Woche der Kinderrechte vom 20.09. 27.09.2008 In Anlehnung an Artikel

Mehr

KjG-Sommerlager für Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 15 Jahren in St. Leonhard im Pitztal/Tirol (Österreich) vom 11.07. 25.07.

KjG-Sommerlager für Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 15 Jahren in St. Leonhard im Pitztal/Tirol (Österreich) vom 11.07. 25.07. KjG-Sommerlager für Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 15 Jahren in St. Leonhard im Pitztal/Tirol (Österreich) vom 11.07. 25.07.2015 Liebe Kinder und Jugendliche, liebe Eltern, im Jahre 2015 bietet

Mehr

Checkliste für Zukunftsfeste

Checkliste für Zukunftsfeste Checkliste für Zukunftsfeste 1. Zustandekommen des Zukunftsfests Anfragende Person, Hauptperson und ihr Umfeld kennen lernen Anstehende Fragen und damit verbunden Bedarf für ein Zukunftsfest klären Rolle

Mehr

Informationen zur Erstkommunion 2016

Informationen zur Erstkommunion 2016 Lasset die Kinder zu mir kommen! Informationen zur Erstkommunion 2016 Liebe Eltern! Mit der Taufe wurde Ihr Kind in die Gemeinschaft der Kirche aufgenommen. Bei der Erstkommunion empfängt Ihr Kind zum

Mehr

CHRISTIAN LORENZ Koch-Performance Catering Events

CHRISTIAN LORENZ Koch-Performance Catering Events CHRISTIAN LORENZ WAS MIR KREATIVKOCHEN BEDEUTET Für mich ist Kochen Aktionskunst! Was bedeutet dies? In meine Pfannen kommt aus tiefer Überzeugung möglichst regionales, saisonales und ökologisches, welches

Mehr

LEITFADEN. Erfolgsrezepte zur einfachen Umsetzung vor Ort! AfterWorkParty. Umsetzung in den Verbänden. Powered by

LEITFADEN. Erfolgsrezepte zur einfachen Umsetzung vor Ort! AfterWorkParty. Umsetzung in den Verbänden. Powered by LEITFADEN Erfolgsrezepte zur einfachen Umsetzung vor Ort! AfterWorkParty Umsetzung in den Verbänden Powered by Lounge in the City Das Konzept Lounge in the City ist ein seit vielen Jahren erfolgreiches

Mehr

5. Wie kann man Gelder sammeln?

5. Wie kann man Gelder sammeln? 5. Wie kann man Gelder sammeln? Wie kann man Gelder sammeln? - 1 Hier nun eine Liste von Vorschlägen, die im Folgenden noch einmal erläutert werden: Allgemeine Informationen zum Geldsammeln Stadt- bzw.

Mehr

Online-Umfrage Serve the City Bremen Aktionswoche 2013. Ergebnis der Online-Umfrage:

Online-Umfrage Serve the City Bremen Aktionswoche 2013. Ergebnis der Online-Umfrage: Umfrage Website männlich weiblich Ergebnis der Online-Umfrage: 68 Rückmeldungen von insgesamt 173 Website-Mitmachern. Das ist eine hohe Rücklaufquote. Vielen Dank. Fast 90% planen, wieder mitzumachen.

Mehr

Mach dein Ding mit anderen beim Jugendwerk der AWO Niederrhein

Mach dein Ding mit anderen beim Jugendwerk der AWO Niederrhein Mach dein Ding mit anderen beim Jugendwerk der AWO Niederrhein Soll man an das Gute glauben? Nein! Auf der Welt herrschen keine paradiesischen Zustände. Das gilt gleichermaßen für die Entwicklungsländer

Mehr

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung?

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung? Für Jugendliche ab 12 Jahren Was ist eine Kindesanhörung? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea Büchler und Dr.

Mehr

Liebe Schülerin, lieber Schüler,

Liebe Schülerin, lieber Schüler, Liebe Schülerin, lieber Schüler, Deine Schule hat sich entschlossen, beim SOCIAL DAY HERFORD 2015 mitzumachen! Bei diesem außergewöhnlichen Spendenprojekt des Stadtjugendringes Herford e.v. unter der Schirmherrschaft

Mehr

Workshop Blühende Landschaft Seminar für NBL-Mitarbeiter und Referenten auf Gut Hohenberg

Workshop Blühende Landschaft Seminar für NBL-Mitarbeiter und Referenten auf Gut Hohenberg Workshop Blühende Landschaft Seminar für NBL-Mitarbeiter und Referenten auf Gut Hohenberg Liebe Freunde und NetzwerkerInnen der Blühenden Landschaft, der Termin unseres NBL-Referenten-Workshops "Blühende

Mehr

Checkliste /Organisationshilfe zur Vorbereitung und Durchführung eines Sponsorenlaufs:

Checkliste /Organisationshilfe zur Vorbereitung und Durchführung eines Sponsorenlaufs: Checkliste /Organisationshilfe zur Vorbereitung und Durchführung eines Sponsorenlaufs: Planungsphase 1. Organisations-Team zusammenstellen / Zuständigkeiten verteilen Wer organisiert was (siehe folgende

Mehr

Vorwort des Diözesansekretärs:

Vorwort des Diözesansekretärs: Seite 2 von 16 Seite 3 von 16 Vorwort des Diözesansekretärs: Nun ist es vorbei, das erste Jahr als CAJ- Diözesansekretär. Ein Jahr mit einem spannende Neubeginn und vielen Begegnungen mit Euch. Du hältst

Mehr

Überblick. www.depri-jaweg.de

Überblick. www.depri-jaweg.de 2 0 1 3 Überblick www.depri-jaweg.de Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Leser und Reinschauer, im Jahr 2013 ist es das 8. Jahr in dem ich mit dem Thema eigene Depression, Selbsthilfe und Selbsthilfegruppen

Mehr

ANMELDUNG Teil 1. Anmeldeformular / Kontaktdaten. Ja, wir nehmen gerne an der Hochzeitsmesse/Babymesse 2014 teil.

ANMELDUNG Teil 1. Anmeldeformular / Kontaktdaten. Ja, wir nehmen gerne an der Hochzeitsmesse/Babymesse 2014 teil. ANMELDUNG Teil 1 Anmeldeformular / Kontaktdaten Ja, wir nehmen gerne an der Hochzeitsmesse/Babymesse 2014 teil. Nein, wir können leider nicht teilnehmen. Firma Ansprechpartner Straße/ HNr. PLZ / Ort Telefon

Mehr

Markt der Möglichkeiten

Markt der Möglichkeiten - Genau passend zum Kirchentag kam der Himmel zumindest was das Wetter anbetrifft in Hoch-Stimmung und tauchte Stuttgart mit Temperaturen um die 35 C in die größte Junihitze aller Zeiten.. Dank dieser

Mehr

Quick Guide. The Smart Coach. Was macht einen Smart Coach eigentlich aus? Christina Emmer

Quick Guide. The Smart Coach. Was macht einen Smart Coach eigentlich aus? Christina Emmer Quick Guide The Smart Coach Was macht einen Smart Coach eigentlich aus? Christina Emmer Was macht einen Smart Coach aus? Vor einer Weile habe ich das Buch Smart Business Concepts gelesen, das ich wirklich

Mehr

12. + 13. September 2015

12. + 13. September 2015 12. + 13. September 2015 Messe Freiburg Seit 2013 findet jährlich die FREI-CYCLE Designmesse für Recycling & Upcycling in Freiburg statt. Dahinter steht die Idee, Kunst & Design, nachhaltige Produktion

Mehr

die Kinderjury gesucht! Junge Film- und Fernseh-Fans fur Was ist der GOLDENE SPATZ? Gesucht werden Kinder,

die Kinderjury gesucht! Junge Film- und Fernseh-Fans fur Was ist der GOLDENE SPATZ? Gesucht werden Kinder, .. Junge Film- und Fernseh-Fans fur Deutsches Kinder-Medien-Festival GOLDENER SPATZ: Kino-TV-Online 31. Mai - 6. Juni 2015 in Gera & Erfurt die Kinderjury gesucht! Gesucht werden Kinder, Was ist der GOLDENE

Mehr

Erntedankfest. Danken und Teilen (Entwurf für Eltern Kindgruppen)

Erntedankfest. Danken und Teilen (Entwurf für Eltern Kindgruppen) Erntedankfest Thema: Aktion: Vorbereitung: Danken und Teilen (Entwurf für Eltern Kindgruppen) Puppenspiel mit Handpuppen: Hund, Hase. Bär, (es sind drei Erwachsene für das Puppenspiel notwendig), mit den

Mehr

Infoblatt Streichorchester Life on Stage 2016

Infoblatt Streichorchester Life on Stage 2016 Infoblatt Streichorchester Life on Stage 2016 Infos zum Streichorchester Als Teil vom Streichorchester (ca. 8-10 Streicher) begleitest du etwa die Hälfte der Musicalsongs auf deinem Instrument (Geigen,

Mehr

Ich. will dort versichert sein. www.proberaum.pronovabkk.de. So kommt der Aufnahmeantrag zu uns: é telefonisch: 0221 56785-3636 é

Ich. will dort versichert sein. www.proberaum.pronovabkk.de. So kommt der Aufnahmeantrag zu uns: é telefonisch: 0221 56785-3636 é So kommt der Aufnahmeantrag zu uns: Im geschlossenen Umschlag einsenden an: pronova BKK, Brunkstraße 47, 67063 Ludwigshafen online auf: www.proberaum.pronovabkk.de/aufnahmeantrag (E-Mail: interessenten@pronovabkk.de)

Mehr

Hallo und herzlich willkommen zu Deinem Methoden- Kasten. Den Weg gehen musst Du selbst. Aber mit diesen Tipps wird es Dir leichter fallen!

Hallo und herzlich willkommen zu Deinem Methoden- Kasten. Den Weg gehen musst Du selbst. Aber mit diesen Tipps wird es Dir leichter fallen! Hallo und herzlich willkommen zu Deinem Methoden- Kasten. Eben hast Du bereits gelesen, dass es Wege aus der Arbeit- Zeit- Aufgaben- Falle gibt. Und Du bist bereit die notwendigen Schritte zu gehen. Deswegen

Mehr

Deine Meinung ist wichtig. Informationen für Kinder und Jugendliche zur Anhörung

Deine Meinung ist wichtig. Informationen für Kinder und Jugendliche zur Anhörung Deine Meinung ist wichtig Informationen für Kinder und Jugendliche zur Anhörung Text und Gestaltung Dr. phil. Ruth Donati, Psychologin FSP Lic. phil. Camille Büsser, Psychologe FSP unter Mitwirkung von:

Mehr

Persönlicher Brief II./ Grammatiktraining

Persönlicher Brief II./ Grammatiktraining Persönlicher Brief II./ Grammatiktraining 1. Jana schreibt an Luisa einen Brief. Lesen Sie die Briefteile und bringen Sie sie in die richtige Reihenfolge. Liebe Luisa, D viel über dich gesprochen. Wir

Mehr

Optimal A1 / Kapitel 6 Sprachenlernen Über Lerntechniken sprechen

Optimal A1 / Kapitel 6 Sprachenlernen Über Lerntechniken sprechen Über Lerntechniken sprechen Sprechen Sie über Ihre Lerngewohnheiten. Was passt für Sie? Kreuzen Sie an, und sprechen Sie mit Ihrem /Ihrer Partner /(in). Fragen Sie auch Ihren /Ihre Partner /(in). allein

Mehr

Dissertationsvorhaben Begegnung, Bildung und Beratung für Familien im Stadtteil - eine exemplarisch- empirische Untersuchung-

Dissertationsvorhaben Begegnung, Bildung und Beratung für Familien im Stadtteil - eine exemplarisch- empirische Untersuchung- Code: N03 Geschlecht: 8 Frauen Institution: FZ Waldemarstraße, Deutschkurs von Sandra Datum: 01.06.2010, 9:00Uhr bis 12:15Uhr -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

Fazit. Was hat mich weitergebracht?

Fazit. Was hat mich weitergebracht? Fazit Auf diesem Arbeitsblatt werden der Ablauf des Projekts und die Aufgabenstellungen festgehalten. Es soll herausgefunden werden, mit welchen Bausteinen die Studierenden engagiert arbeiten konnten und

Mehr

Meine Füße sind der Rollstuhl M 2

Meine Füße sind der Rollstuhl M 2 Meine Füße sind der Rollstuhl M 2 Margit wird jeden Morgen um sieben Uhr wach. Sie sitzt müde im Bett und beginnt sich allein anzuziehen. Das ist schwer für sie. Sie braucht dafür sehr lange Zeit. Dann

Mehr

GOTTESDIENST vor den Sommerferien in leichter Sprache

GOTTESDIENST vor den Sommerferien in leichter Sprache GOTTESDIENST vor den Sommerferien in leichter Sprache Begrüßung Lied: Daniel Kallauch in Einfach Spitze ; 150 Knallersongs für Kinder; Seite 14 Das Singen mit begleitenden Gesten ist gut möglich Eingangsvotum

Mehr

SEGEN. geschenkt. Kirchlich heiraten Hinweise und Hilfen zur Vorbereitung

SEGEN. geschenkt. Kirchlich heiraten Hinweise und Hilfen zur Vorbereitung SEGEN geschenkt Kirchlich heiraten Hinweise und Hilfen zur Vorbereitung Dies ist der Tag, den Gott gemacht hat; wir wollen jubeln und uns an ihm freuen. Psalm 118,24 I. Kirchlich heiraten Warum? 2 Sie

Mehr

InterviewerIn: Ort der Befragung: Datum:

InterviewerIn: Ort der Befragung: Datum: $QKDQJ InterviewerIn: Ort der Befragung: Datum: )5$*(%2*(1 'DUILFK'LUHLQSDDU)UDJHQVWHOOHQ":LUPDFKHQHLQH8QWHUVXFKXQJ]X-XJHQGOLFKHQXQG )HUQVHKHQ'DEHLJHKWHVQLFKWXP6SLHOILOPHRGHUlKQOLFKHVVRQGHUQGDUXPZLH,KU(XFK

Mehr

Einladung. zum Fortbildungsseminar der dsj dsj academy advanced vom 03.06. 05.06.2016 in Vöhl-Harbshausen (Edersee)

Einladung. zum Fortbildungsseminar der dsj dsj academy advanced vom 03.06. 05.06.2016 in Vöhl-Harbshausen (Edersee) Einladung zum Fortbildungsseminar der dsj dsj academy advanced vom 03.06. 05.06.2016 in Vöhl-Harbshausen (Edersee) Liebe dsj-juniorteamer/-innen, liebe Sportkolleg/-innen, liebe/-r Interessierte/-r, hiermit

Mehr

Annabel Anderson Die erfolgreiche Sängerin im Interview

Annabel Anderson Die erfolgreiche Sängerin im Interview Annabel Anderson Die erfolgreiche Sängerin im Interview Annabel Anderson ist die musikalische Senkrechtstarterin des Jahres. Die sympathische Schlagersängerin aus Düsseldorf konnte in den vergangenen Monaten

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

40-Tage-Wunder- Kurs. Umarme, was Du nicht ändern kannst.

40-Tage-Wunder- Kurs. Umarme, was Du nicht ändern kannst. 40-Tage-Wunder- Kurs Umarme, was Du nicht ändern kannst. Das sagt Wikipedia: Als Wunder (griechisch thauma) gilt umgangssprachlich ein Ereignis, dessen Zustandekommen man sich nicht erklären kann, so dass

Mehr

Ja, ich nehme am Utopien-Treffen teil und bin vom bis dabei. Bitte schickt mir den Seminar-Reader baldmöglichst zu an folgende Adresse:

Ja, ich nehme am Utopien-Treffen teil und bin vom bis dabei. Bitte schickt mir den Seminar-Reader baldmöglichst zu an folgende Adresse: Rückmelde-Schnippel Wenn du schon weißt, dass du zum Utopien-Treffen kommen möchtest, sag uns doch bitte Bescheid. Entweder mit dieser Karte, die du uns per Post zuschicken kannst, oder per Mail bzw. telefonisch.

Mehr

Lösungen. Leseverstehen

Lösungen. Leseverstehen Lösungen 1 Teil 1: 1A, 2E, 3H, 4B, 5F Teil 2: 6B (Z.7-9), 7C (Z.47-50), 8A (Z.2-3/14-17), 9B (Z.23-26), 10A (Z.18-20) Teil 3: 11D, 12K,13I,14-, 15E, 16J, 17G, 18-, 19F, 20L Teil 1: 21B, 22B, 23A, 24A,

Mehr

Bewerbungs- und Anmeldeformular Schüleraustausch MSG Rappoltsweiler/Ribeauvillé FÜR DAS JAHR 20 Name: F1 F2 Klasse: Französischlehrer:

Bewerbungs- und Anmeldeformular Schüleraustausch MSG Rappoltsweiler/Ribeauvillé FÜR DAS JAHR 20 Name: F1 F2 Klasse: Französischlehrer: Bewerbungs- und Anmeldeformular Schüleraustausch MSG Rappoltsweiler/Ribeauvillé FÜR DAS JAHR 20 Name: F1 F2 Klasse: Französischlehrer: Hier bitte nach Möglichkeit Pass- oder öhnliches Foto festtackern!

Mehr

Ich bin so unglaublich dankbar für all die Menschen, die Gott in mein Leben gestellt hat, die in mich investieren und an mich glauben!

Ich bin so unglaublich dankbar für all die Menschen, die Gott in mein Leben gestellt hat, die in mich investieren und an mich glauben! Ausgabe 2/2011 1/2012 Ich bin so unglaublich dankbar für all die Menschen, die Gott in mein Leben gestellt hat, die in mich investieren und an mich glauben! (Sirliane, 15 Jahre) Liebe Freunde und Mitglieder

Mehr

mein.rotaract.de Tipps und Hinweise zum einfachen Umgang mit dem Rotaract Online Portal

mein.rotaract.de Tipps und Hinweise zum einfachen Umgang mit dem Rotaract Online Portal mein.rotaract.de Tipps und Hinweise zum einfachen Umgang mit dem Rotaract Online Portal Anmelden Wenn du schon Mitglied bist, kannst du dich einfach mit deiner E-Mail Adresse und deinem Passwort anmelden.

Mehr

Junge Tafel zu Gast in Berlin

Junge Tafel zu Gast in Berlin Junge Tafel zu Gast in Berlin Corinna Küpferling (15), Aßlinger Tafel e.v. Für mich war der Aufenthalt in Berlin sehr interessant und informativ, weil ich die Gelegenheit hatte, mich mit anderen jungen

Mehr

Liebe Schüler, Eltern und Lehrer des SMG,

Liebe Schüler, Eltern und Lehrer des SMG, Liebe Schüler, Eltern und Lehrer des SMG, ab diesem Schuljahr möchten wir unter dem Motto SuS Schüler unterstützen Schüler eine Förderung für Schüler von Schülern anbieten. Wir haben uns bewusst gegen

Mehr

Ihre Anmeldeunterlagen

Ihre Anmeldeunterlagen Ihre Anmeldeunterlagen Sehr geehrter Aussteller, sehr geehrte Damen und Herren, heute erhalten Sie Ihre Anmeldeunterlagen zur Hochzeitsmesse HOCHZEITSWELT Bad Nauheim am 17. und 18. Januar 2015. Die HOCHZEITSWELT

Mehr

Öko-erlebnistage. 14. Bayerische. 5. September 5. Oktober 2014. Veranstalterinformation www.oekoerlebnistage.de

Öko-erlebnistage. 14. Bayerische. 5. September 5. Oktober 2014. Veranstalterinformation www.oekoerlebnistage.de Je 12 t z t a n.0 6 b i s m. 2 zu el 0 m d e 14 n. 14. Bayerische Öko-erlebnistage 5. September 5. Oktober 2014 Veranstalterinformation www.oekoerlebnistage.de Bayerisches Staatsministerium für Ernährung,

Mehr

Die Solibrot-Aktion zur Fastenzeit für alle Kindertagesstätten

Die Solibrot-Aktion zur Fastenzeit für alle Kindertagesstätten Markus Hoffmeister Kirchplatz 14, 48324 Sendenhorst Tel: 02535 953925 hoffmeister@theomobil.de www.trommelreise.de www.theomobil.de Die Solibrot-Aktion zur Fastenzeit für alle Kindertagesstätten In der

Mehr

Social Media Guidelines. Tipps für den Umgang mit den sozialen Medien.

Social Media Guidelines. Tipps für den Umgang mit den sozialen Medien. Social Media Guidelines. Tipps für den Umgang mit den sozialen Medien. Social Media bei Bühler. Vorwort. Was will Bühler in den sozialen Medien? Ohne das Internet mit seinen vielfältigen Möglichkeiten

Mehr

Zum Schluss Unsere Vision Unser Grundverständnis: Gemeinsam ... mit Leidenschaft unterwegs... für Gott

Zum Schluss Unsere Vision Unser Grundverständnis: Gemeinsam ... mit Leidenschaft unterwegs... für Gott Gemeinsam unterwegs... ... mit Leidenschaft für Gott Gemeinsam unterwegs mit Leidenschaft für Gott Katholische Kirche für Esslingen Unsere Vision Unser Grundverständnis: Wir freuen uns, dass wir von Gott

Mehr

Bewerbungsbogen für ein Freiwilliges Ökologisches Jahr 20.../...

Bewerbungsbogen für ein Freiwilliges Ökologisches Jahr 20.../... Bewerbungsbogen für ein Freiwilliges Ökologisches Jahr 20.../... Hier bitte Paßbild aufkleben Nicht ausfüllen! Bearbeitungsvermerke der Träger BDKJ EJB JBN I. FRAGEN ZUR PERSON Name:... Vorname:... Anschrift:...

Mehr

Heilbronner Bürgerpreis 2015 Jetzt bewerben: Preisgeld 10.000 Euro

Heilbronner Bürgerpreis 2015 Jetzt bewerben: Preisgeld 10.000 Euro Kreissparkasse Heilbronn Heilbronner Bürgerpreis 2015 Jetzt bewerben: Preisgeld 10.000 Euro Bewerbungsformular innen liegend oder online unter www.buergerpreis-hn.de Kontakt Kreissparkasse Heilbronn Marion

Mehr

Was ist PZB? Personen-zentrierte Begleitung in einfacher Sprache erklärt

Was ist PZB? Personen-zentrierte Begleitung in einfacher Sprache erklärt Was ist PZB? Personen-zentrierte Begleitung in einfacher Sprache erklärt Diese Broschüre wurde gemeinsam mit Kundinnen und Kunden von Jugend am Werk Steiermark geschrieben. Vielen Dank an Daniela Bedöcs,

Mehr

Besucherbefragung im Kinder- und Jugendzentrum Mühle

Besucherbefragung im Kinder- und Jugendzentrum Mühle Name : Besucherbefragung im Kinder- und Jugendzentrum Mühle Worum geht es? Das Mühleteam möchte mit Euch eine kurze Befragung durchführen. Wir haben das Ziel, die Arbeit im Jugendzentrum ständig zu verbessern.

Mehr

wir freuen uns über das Interesse an einem Event mit dem C-Project.

wir freuen uns über das Interesse an einem Event mit dem C-Project. Liebe Gemeinde/Veranstalter, wir freuen uns über das Interesse an einem Event mit dem C-Project. Das C-Project ist ein übergemeindliches Projekt - zur Zusammenarbeit und Förderung von Sänger/innen und

Mehr

1 / 12. Ich und die modernen Fremdsprachen. Fragebogen für die Schülerinnen und Schüler der 5. Klasse Februar-März 2007

1 / 12. Ich und die modernen Fremdsprachen. Fragebogen für die Schülerinnen und Schüler der 5. Klasse Februar-März 2007 1 / 12 Fachbereich 05 : Sprache Literatur - KulturInstitut für Romanistik Abt. Didaktik der romanischen Sprachen Prof. Dr. Franz-Joseph Meißner Karl-Glöckner-Str. 21 G 35394 Gießen Projet soutenu par la

Mehr

Untergebracht waren wir also in einer Art Studentenwohnheim mit Sportplatz und genügend Raum, drinnen zu arbeiten, die Kinder sollten nicht zuviel

Untergebracht waren wir also in einer Art Studentenwohnheim mit Sportplatz und genügend Raum, drinnen zu arbeiten, die Kinder sollten nicht zuviel Im Sommer 2008 habe ich an einem zweiwöchigen Workcamp der SCI-Partnerorganisation Jafra Youth Center in Syrien teilgenommen. Das Camp bestand aus einer mehrtägigen Vorbereitungsphase, in der die Organisation

Mehr

S-15155 / - 1 - Fragebogennummer: ... BITTE VERWENDEN SIE DIESEN FRAGEBOGEN NUR FÜR 9-10JÄHRIGE KINDER ÜBUNGSFRAGEN

S-15155 / - 1 - Fragebogennummer: ... BITTE VERWENDEN SIE DIESEN FRAGEBOGEN NUR FÜR 9-10JÄHRIGE KINDER ÜBUNGSFRAGEN S-15155 / - 1 - Fragebogennummer: Umfrage S-15155 / SA-Kinder April 2010 1-4 Fnr/5-8 Unr/9 Vers... BITTE VERWENDEN SIE DIESEN FRAGEBOGEN NUR FÜR 9-10JÄHRIGE KINDER ÜBUNGSFRAGEN Seite 1 S-15155 / - 2 -

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 326, Juni 2015 Nimm dir Zeit! Wer hat es nicht schon gehört oder selber gesagt: Ich habe keine Zeit! Ein anderer Spruch lautet: Zeit ist Geld. Es ist das die Übersetzung

Mehr

ÖFFENTLICHKEITSARBEIT IM EHRENAMT. Frankfurt am Main 20. September 2014

ÖFFENTLICHKEITSARBEIT IM EHRENAMT. Frankfurt am Main 20. September 2014 ÖFFENTLICHKEITSARBEIT IM EHRENAMT Frankfurt am Main 20. September 2014 Inhalt Warum stehen wir hier vor Ihnen? Was ist Öffentlichkeitsarbeit? Welche Kanäle sind für das Ehrenamt geeignet? Wie setze ich

Mehr

Baustein Kinder/Jugendliche als Reporter

Baustein Kinder/Jugendliche als Reporter Baustein Kinder/Jugendliche als Reporter Die Rolle des Reporters stellt eine schöne Möglichkeit für Kinder dar, selbst aktiv zu werden und kommunikative Fähigkeiten zu schulen. Darüber hinaus erhalten

Mehr

Fernsehen gehört zu unserem Alltag

Fernsehen gehört zu unserem Alltag Fernsehen gehört zu unserem Alltag Vorbereitung Stellen Sie die Flipchart-Tafel auf und legen Sie passende Stifte bereit. Legen Sie Stifte und Zettel für alle Teilnehmerinnen bereit. Legen Sie das kopierte

Mehr

Fundraising: Wie sammelt man Spenden?

Fundraising: Wie sammelt man Spenden? Fundraising: Wie sammelt man Spenden? Lieber Teilnehmer, hochmotiviert startest du nun bald dein großes Auslandsabenteuer! Viele unserer Teilnehmer fragen uns um Rat, was sie an Spenden mit ins Zielland

Mehr

Liebe Schüler, Eltern und Lehrer des SMG,

Liebe Schüler, Eltern und Lehrer des SMG, Liebe Schüler, Eltern und Lehrer des SMG, Schüler unterstützen Schüler - kurz SuS - ist eine Förderung für Schüler von Schülern. Wir haben uns bewusst gegen das Wort Nachhilfe ausgesprochen, da dies oft

Mehr

Ich hatte keine Zeit für dich «Thema: Zeit in der Familie»

Ich hatte keine Zeit für dich «Thema: Zeit in der Familie» «Thema: Zeit in der Familie» Weiteres Material zum Download unter www.zeitversteher.de Doch die Erkenntnis kommt zu spät für mich Hätt ich die Chance noch mal zu leben Ich würde dir so viel mehr geben

Mehr

1 08.10.2013 ID 168515

1 08.10.2013 ID 168515 1 Ansprechpartner/-innen: Abrechnung: Jürgen van Deenen 02541/803-409 vandeenen@kolping-ms.de Inhaltliche Gestaltung von Familienveranstaltungen Carolin Olbrich 02541/803-443 olbrich@kolping-ms.de Inhaltliche

Mehr

Anmeldeformular Fuldaer Hochzeitsträume, So. 25. Oktober 2015 Maritim Hotel am Schlossgarten ( Orangerie )

Anmeldeformular Fuldaer Hochzeitsträume, So. 25. Oktober 2015 Maritim Hotel am Schlossgarten ( Orangerie ) Anmeldeformular Fuldaer Hochzeitsträume, So. 25. Oktober 2015 Maritim Hotel am Schlossgarten ( Orangerie ) Seite 1/4 Firma Ansprechpartner Firmenanschrift Rechnungsanschrift PLZ/ Ort Telefon Mobil Email

Mehr

JR 224 SCHREIBEN III 3 SKS

JR 224 SCHREIBEN III 3 SKS JR 224 SCHREIBEN III 3 SKS Lerntechnik: Richtig Schreiben Vor dem Schreiben: die Aufgabenstellung zuerst genau durchlesen Wie ist die Situation? Wer schreibt? Was möchte er/sie von Ihnen? Welche Beziehung

Mehr

Themenhaus Glauben gestalten

Themenhaus Glauben gestalten Themenhaus Glauben gestalten Das Themenhaus Glauben gestalten hat sich zur Aufgabe gesetzt, das Thema der Bibelarbeit auf vielfältige Weise zu vertiefen. Wir orientieren uns dabei tatsächlich an den Räumen

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

PROGRAMM. T e n n e n b a c h e r P l a t z. November 2014. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte

PROGRAMM. T e n n e n b a c h e r P l a t z. November 2014. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte T e n n e n b a c h e r P l a t z PROGRAMM November 2014 Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte Tennenbacherstraße 38 79106 Freiburg Tel. 0761 / 287938 www.awo-freiburg.de Die Seniorenbegegnungsstätte Tennenbacher

Mehr

Hallo liebes Schulkind!

Hallo liebes Schulkind! Hallo liebes Schulkind! Am 5. September ist dein erster Schultag an der Marienschule. Das Team der Marienschule freut sich schon darauf, mit dir gemeinsam zu lernen, zu arbeiten und zu spielen. In diesem

Mehr

Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein.

Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein. Wir alle sind Gemeinde, kommt zu Tisch! Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein. Wir begrüßen Sie als neu zugezogenes Mitglied in Ihrer Evangelischen und heißen Sie willkommen. Unsere Gottesdienste und

Mehr

Meet the Germans. Lerntipp zur Schulung der Fertigkeit des Sprechens. Lerntipp und Redemittel zur Präsentation oder einen Vortrag halten

Meet the Germans. Lerntipp zur Schulung der Fertigkeit des Sprechens. Lerntipp und Redemittel zur Präsentation oder einen Vortrag halten Meet the Germans Lerntipp zur Schulung der Fertigkeit des Sprechens Lerntipp und Redemittel zur Präsentation oder einen Vortrag halten Handreichungen für die Kursleitung Seite 2, Meet the Germans 2. Lerntipp

Mehr

Handreichung zur AWO-Aktionswoche 13. April 2016

Handreichung zur AWO-Aktionswoche 13. April 2016 Handreichung zur AWO-Aktionswoche 13. April 2016 Inhalt 1. Das Motto der AWO-Aktionswoche... 3 2. Ziele der begleitenden Kampagne... 3 3. Die Kampagnen-Bestandteile... 4 4. Pressearbeit und Medienansprache...

Mehr

Wolfgang Desel. Frischer Wind

Wolfgang Desel. Frischer Wind Wolfgang Desel Frischer Wind Ausgabe Dezember 2013 Wer sorgt für frischen Wind? Wolfgang Desel sorgt für frischen Wind Professionelles und gemeinschaftliches Engagement Seite 3-4 Wo gab es bereits frischen

Mehr

Meine Lernplanung Wie lerne ich?

Meine Lernplanung Wie lerne ich? Wie lerne ich? Zeitraum Was will ich erreichen? Wie? Bis wann? Kontrolle Weiteres Vorgehen 17_A_1 Wie lerne ich? Wenn du deine gesteckten Ziele nicht erreicht hast, war der gewählte Weg vielleicht nicht

Mehr

Friedens- und Konfliktarbeit im Ausland als Thema für die Bildungsarbeit in Deutschland

Friedens- und Konfliktarbeit im Ausland als Thema für die Bildungsarbeit in Deutschland Friedens- und Konfliktarbeit im Ausland als Thema für die Bildungsarbeit in Deutschland Einladung zum Netzwerktreffen zurückgekehrter Friedensfachkräfte oder Fachkräfte aus dem Bereich Konfliktbearbeitung

Mehr

FREISTAAT THÜRINGEN Justizministerium

FREISTAAT THÜRINGEN Justizministerium Impulstag für Diakonie und Gemeinde Alles erlaubt der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland, der Evangelischen Landeskirche Anhalts und der Diakonie Mitteldeutschland am 13. September 2012, 10 Uhr

Mehr

Unsere Gruppe beim Aufbauen der Schokoladentafeln und der Schokoriegel

Unsere Gruppe beim Aufbauen der Schokoladentafeln und der Schokoriegel Unser Marktstand Unsere Gruppe hat am Mittwoch, 27.9, in der 2. Aktionswoche der fairen Wochen, den Stand auf den Marktplatz zum Zentrum für Umwelt und Mobilität aufgebaut und dekoriert. Wir dekorierten

Mehr

Kurzanleitung für eine erfüllte Partnerschaft

Kurzanleitung für eine erfüllte Partnerschaft Kurzanleitung für eine erfüllte Partnerschaft 10 Schritte die deine Beziehungen zum Erblühen bringen Oft ist weniger mehr und es sind nicht immer nur die großen Worte, die dann Veränderungen bewirken.

Mehr

Formulierungen für verschiedene Texttypen

Formulierungen für verschiedene Texttypen Formulierungen für verschiedene Texttypen 1. An Ihrer Schule wird das IB erst seit drei Jahren unterrichtet. Als Redakteur/Redakteurin der Schülerzeitung sind Sie gebeten worden, zu beschreiben, warum

Mehr

Lassen Sie die Sorgen hinter sich. Steineggstrasse 34 Postfach 230 8852 Altendorf Tel. +41 (0)58 9 444 800 office@seniogroup.ch

Lassen Sie die Sorgen hinter sich. Steineggstrasse 34 Postfach 230 8852 Altendorf Tel. +41 (0)58 9 444 800 office@seniogroup.ch Lassen Sie die Sorgen hinter sich Steineggstrasse 34 Postfach 230 8852 Altendorf Tel. +41 (0)58 9 444 800 office@seniogroup.ch «Verstehen heisst dieselbe Sprache sprechen.» Alles wird gut Wir alle werden

Mehr

Informationen Sprachtest

Informationen Sprachtest Informationen Sprachtest Liebe Eltern Wie Sie wissen, werden alle Sprachkurse in Deutsch und Englisch im International Summer Camp & Junior Golf Academy durch die academia Zürich SPRACHEN UND LERNEN GMBH,

Mehr

Checkliste Weihnachtsfeier

Checkliste Weihnachtsfeier EINladUNg Postalische Einladung Absender mit Vereinslogo Anlass der Feier Datum, Beginn und Ende Ablauf, Programmheft Ort mit genauer Adresse und Anschrift und Anfahrtsbeschreibung Hinweis auf Parkmöglichkeiten

Mehr

Schulseelsorge an der Kerschensteinerschule Schweinfurt. Offenes Ohr. für alle Schüler, Eltern und Lehrer. Anja Oberst-Beck

Schulseelsorge an der Kerschensteinerschule Schweinfurt. Offenes Ohr. für alle Schüler, Eltern und Lehrer. Anja Oberst-Beck Schulseelsorge an der Kerschensteinerschule Schweinfurt Offenes Ohr für alle Schüler, Eltern und Lehrer Anja Oberst-Beck Unsere Schule Idee Schulseelsorge Rahmenbedingungen Äußerer Rahmen Ablauf der Kindersprechstunde

Mehr