die Lange kfd-tafel Das Fest zum 100-jährigen Jubiläum des kfd-diözesanverbandes Paderborn am 13. / 14. Juni 2015

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "die Lange kfd-tafel Das Fest zum 100-jährigen Jubiläum des kfd-diözesanverbandes Paderborn am 13. / 14. Juni 2015"

Transkript

1 die Lange kfd-tafel Das Fest zum 100-jährigen Jubiläum des kfd-diözesanverbandes Paderborn am 13. / 14. Juni 2015 Informationen, Tipps und Anregungen zur Vorbereitung

2 Inhaltsverzeichnis: Ihre Vorbereitung für die Lange kfd-tafel der Ort die lange Tafel...4 der Rahmen alleine oder gemeinsam?...4 die Veranstaltungszeit...5 die Ausstattung für die Lange kfd-tafel Ihre Anmeldung und Ihre Materialbestellung...5 auch wichtig: Tisch-Dekoration... 6 denken Sie auch daran...6 die Tischpatinnen, die Gastgeberinnen... 7 die Gäste...7 die Schirmherrin...8 die Tischlänge...8 die Einladung der Ablauf der Zeitplan für die Vorbereitung das Gespräch am Tisch...11 die kfd ins Gespräch bringen die kfd-themenkarten...11 die kfd-themen, die ins Gespräch kommen die kfd-themen-karten verwenden...12 die Rückmeldekarte ausfüllen mehr Informationen zur kfd...13 neue Frauen gewinnen...15 neue Frauen ansprechen übrigens die Lange kfd-tafel in der Presse die Lange kfd-tafel im Bild und nach der Langen kfd-tafel Kontakt mit den interessierten Frauen halten die Tischlänge weitermelden die Rückmeldekarten auswerten...18 die Rückmeldekarten einsenden die Lange kfd-tafel in Presse und Medien bringen Meldung zur Langen kfd-tafel und Bestellung Herzlichen Dank an alle Seite 2

3 Unser Traum: die längste kfd-tafel der Welt! Liebe kfd-frauen, lassen Sie uns gemeinsam das 100jährige Jubiläum des kfd-diözesanverbandes Paderborn feiern und gleichzeitig neue Frauen für die kfd gewinnen mit der längsten kfd-tafel der Welt! Schaffen wir gemeinsam viele km Tafel???? Wir hoffen, dass dieser Traum wahr wird! 1915 haben sich 166 Müttergemeinschaften im Bistum Paderborn zu einem Diözesanverband zusammengeschlossen, dem ersten in Deutschland! Austausch, gegenseitige Unterstützung und gemeinsames Eintreten für die eigenen Überzeugungen war das Ziel. Heute nennen wir uns Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands. Auch heute finden die kfd-gemeinschaften in ihrem Verband gegenseitige Unterstützung, Austausch und gemeinsame Interessenvertretung. Heute gehören - wie Sie - rund 700 kfd-gemeinschaften dem Diözesanverband an. Das Jubiläum 100 Jahre kfd-diözesanverband Paderborn ist darum auch Ihr Jubiläum! Das kfd-diözesanleitungsteam möchte daher einladen, dieses Jubiläum mit einem großen Fest gemeinsam zu feiern überall im Bistum: Mit der längsten kfd-tafel der Welt! Machen Sie mit? Das ist die Idee: Am 13. oder 14. Juni 2015 laden die kfd-gemeinschaften der gesamten Diözese ein, an einer langen Tafel Platz zu nehmen, um mit einem tollen Erlebnis im Freien und guten Gesprächen einen schönen Tag zu haben und gleichzeitig den Blick auf die kfd zu verändern. Überlegen Sie, an welchem der beiden Termine ihre Tafel stattfinden soll. Vielleicht können Sie auch ein bestehendes Fest nutzen (Schulfest, Straßenfest, Dorf- oder Stadtjubiläum, Pfarrfest, Freibadfest ). Auch eine gemeinsame Tafel zusammen mit mehreren kfd-gemeinschaften lässt sich gut organisieren und bringt viele neue Kontakte mit sich. Es empfiehlt sich die kfd-tafel im öffentlichen Raum (z.b. Parks oder Fußgängerzonen) stattfinden zu lassen, um gesehen und wahrgenommen zu werden, auch von anderen Frauen, die zufällig vorbei kommen. Von uns bekommen Sie nach Ihrer Anmeldung eine Grundausstattung für Ihre Tafel. Für die Tische und Bänke sorgen Sie als kfd-gemeinschaft. kfd-mitarbeiterinnen und kfd-mitglieder kümmern sich dabei als Tischpatinnen um Speisen und Getränke für einen Tisch und laden Frauen dazu ein. Gemeint sind dabei auch Frauen, die noch kein Mitglied sind oder die die kfd noch nicht kennen, z.b. die neu zugezogene Nachbarin, die noch keine Kontakte geknüpft hat oder die Freundin die man schon immer überzeugen wollte. Für spontane Begegnungen empfiehlt es sich, am Tisch Platz zu lassen. Dann können Sie Frauen, die zufällig vorbei kommen an den Tisch einladen und zeigen, was und wie schön Gemeinschaft in der kfd ist. Zu welcher Tageszeit Ihre Tafel stattfinden soll, entscheiden Sie. Ein netter Brunch mit kulinarischen Köstlichkeiten, ein Kaffeetrinken mit Kuchen oder vielleicht gegen Abend mit Fingerfood und Salaten, sicherlich haben Sie noch andere Ideen. Werbeplakate für Ihre Tafel, Pressetexte und auch eine persönliche Einladung zum downloaden finden sie auf unserer Homepage ab Frühjahr Natürlich dürfen Sie auch selbst kreativ werden! Mit einem schönen Rahmenprogramm können Sie diesen Tag ausschmücken, z.b. Musikdarbietungen, Tänze oder Gastrednerinnen wie die Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde, die Bürgermeisterin oder die Ortsvorsteherin. Auch hier sind Ihrer Kreativität keine Grenzen gesetzt Wir wünschen Ihnen, Ihren Mitgliedern und Ihren Gästen einen wunderschönen Nachmittag oder Abend an der längsten kfd-tafel der Welt, schöne Gespräche, erfreuende Kontakte, neue kfd-freundinnen und neue kfd-mitglieder! Ihr kfd-diözesanleitungsteam und die Projektgruppe Lange kfd-tafel Seite 3

4 Ihre Vorbereitung für die Lange kfd-tafel. der Ort Wählen Sie einen schönen Platz mit Atmosphäre, möglichst im Freien. Fragen Sie vor allen weiteren Planungen beim Besitzer der Fläche an und klären Sie ggfs. beim Ordnungsamt Ihrer Stadt, was evtl. zu beachten ist! Die Teilnehmerinnen sind sicher dankbar für verfügbare Toiletten in der Nähe. Stromanschluss erleichtert den Anschluss einer Lautsprecheranlage. die lange Tafel Bierzeltgarnituren sind besonders geeignet, da sie einfach und schnell zu langen Tisch- Reihen aufgebaut werden können. Viele Vereine besitzen Garnituren, die ausgeliehen werden können. Viele Familien besitzen eine oder mehrere Garnituren, die Frauen mitbringen können. der Rahmen Eine schöne Feier braucht einen schönen Rahmen. Überlegen Sie ob Sie Live-Musik oder Musik von CDs o.ä. einbinden können. Da jede Gastgeberin (s.u.) für ihre Gäste bzw. ihren Tisch selbst Verpflegung etc. mitbringt, ist die Lange kfd-tafel keine Veranstaltung mit Verkauf. alleine oder gemeinsam? Zur Langen kfd-tafel kann eine kfd (alleine) einladen oder mehrere kfds schließen sich zusammen. Alleine: dafür spricht: die Mitwirkenden müssen nicht alles weit transportieren, die eingeladenen Gäste können am Ort bleiben, sie müssen nicht an einen anderen Ort fahren. Gemeinsam: dafür spricht: eine größere Veranstaltung kann interessanter sein, gemeinsam organisiert es sich leichter Seite 4

5 die Veranstaltungszeit Sie legen den Tag fest (Sa 13.6 oder So ) und sie legen fest, zu welcher Uhrzeit Sie einladen: über Mittag oder nachmittags oder abends über Mittag: zu einem netten Brunch mit kulinarischen Köstlichkeiten nachmittags zu Kaffee und Kuchen gegen Abend zu Fingerfood und Salaten Sicherlich haben Sie noch andere Ideen. die Ausstattung für die Lange kfd-tafel Sie erhalten kostenfrei eine Grundausstattung zur Gestaltung der Langen kfd-tafel. Die Menge orientiert sich an der Mitgliederzahl Ihrer kfd: Pro 100 Mitglieder erhalten Sie in diesem Paket Material für 5 Tische (Bierzeltgarnituren) d.h. für Personen: 12,50 m Band für 5 Tische (21 cm breit, rot mit kfd-signets) 50 Servietten (weiß mit Leitbildsignet) kleine Giveaways/Streuartikel, die auf die Tische gelegt werden können 10 Sätze der kfd-themenkarten 50 Rückmeldekarten Hintergrund dieser Mengen ist die Annahme, dass in einer kfd von 100 Mitgliedern 10 Mitarbeiterinnen/Vorstandsmitglieder/Mitglieder als Gastgeberinnen aktiv sind. Diese laden jeweils 3-4 Frauen als Gäste ein. Selbstverständlich ist es wunderbar, wenn mehr Frauen mitmachen als Gastgeberinnen oder als Gäste! Wenn Sie daher mehr Tische stellen möchten, weil sie mehr Gastgeberinnen motivieren können bzw. diese mehr Gäste einladen, dann können Sie zusätzliches Material bestellen. Sie erhalten dann zusätzliches Tischband, Servietten und Streuartikel zum Vorzugspreis. Die Karten sind kostenfrei. Auch nach Juni 2015 ist das Tischband im kfd-shop Paderborn erhältlich, dann zum Normalpreis. Ihre Anmeldung und Ihre Materialbestellung Bitte melden Sie ihre Teilnahme und die Bestellung von zusätzlichen Material bis im kfd-diözesanbüro an (uanmeldung Seite 21) Seite 5

6 auch wichtig: Tisch-Dekoration Kreative Ideen für die Dekoration der Langen kfd-tafel gibt es in Ihrer kfd mit Sicherheit. Wirksam ist es, durch die Dekoration kfd sichtbar zu machen. Nutzen Sie deshalb, wenn vorhanden, kfd-gläser, kfd- Windlichter, kfd-kerzen, die kfd-leitbildfächer. Ideen, zu einer kfd-deko aus den Leitbildfächern finden Sie auf der Homepage des Diözesanverbandes. z.b. diese: D. Jordan - kfd Sümmern Wenn Sie selbst auch schon aus den Leitbildfächer kreative Dekorationselemente hergestellt haben, senden Sie uns doch per Mail ein Foto davon und die nötigen Hinweise zur Anleitung. Wir stellen diese ebenfalls auf unsere Homepage, natürlich mit Angabe der einsendenden kfd(-frau). denken Sie auch daran Anmeldung bei der Stadt, beim Beisitzer des Veranstaltungsortes bei öffentlicherm Auftritt einer Musikgruppe oder Verwendung von Musik Anmeldung bei der GEMA Toilettenfrage klären evtl. Lautsprecheranlage organisieren einige Müllsäcke aufstellen Seite 6

7 die Tischpatinnen, die Gastgeberinnen sind kfd-mitarbeiterinnen und engagierte Mitglieder. Fragen Sie außer den Mitarbeiterinnen sehr bewusst viele Mitglieder, ob Sie Gastgeberin sein möchten. Auch diese sind gerne bereit, bei einer solch schönen Aktion aktiv mitzumachen. Denn diese kennen wiederum andere Frauen, die sie einladen können: kfd zieht Kreise. Die Gastgeberinnen laden Frauen an ihren Tisch ein: Mitglieder und andere Frauen, mit denen sie eine schöne Zeit verbringen möchten und die sie dadurch auf die kfd aufmerksam machen. (u Neue Frauen gewinnen S. 15) Die Gastgeberinnen bringen (nur) für ihren Tisch Speisen, Getränke, Dekoration, Geschirr mit entsprechend der gewählten Tageszeit. Die Gastgeberinnen sorgen für eine nette Gesprächsatmosphäre. Die Gastgeberinnen bringen zur festgelegten Zeit die kfd ins Gespräch. (u die kfd ins Gespräch bringen S. 11) Die Gastgeberinnen treffen sich zu einem Vorbereitungstreffen, bei dem organisatorisches und auch das kfd-tischgespräch besprochen werden. (u die kfd-themen- Karten verwenden S. 12) die Gäste Die Lange kfd-tafel am 13./ ist eine schönes gemeinsames Fest von kfd-frauen im gesamten Diözesanverband Paderborn. Gäste sind kfd-mitglieder und auch neue Frauen, die Sie für die kfd und für eine Mitgliedschaft interessieren möchten. Nutzen Sie diese Möglichkeit und überlegen Sie ausführlich im kfd-vorstand und in der Mitarbeiterinnen-Runde, welche Frauen Sie für mit der Langen kfd-tafel für die kfd gewinnen möchten. Neue Mitglieder der kfd sind in der Regel unter Frauen zu finden, die einen losen Kontakt zu Kirche und Gemeinde haben. (u neue Frauen gewinnen S. 15) Seite 7

8 die Schirmherrin Eine Schirmherrin ist eine vor Ort bekannte Frau, die mit ihrer Persönlichkeit die Veranstaltung und damit die kfd unterstützt Fragen Sie z.b. Ihre Bürgermeisterin, eine Frau in kirchlicher Verantwortung, eine Abgeordnete, eine Firmenchefin, eine Künstlerin, eine Frau mit sozialem Engagement. Die Schirmherrin unterstützt Sie bei der Werbung für die Lange kfd-tafel, z.b. bei einem Fototermin zur Ankündigung. Die Schirmherrin kann ein Grußwort zu Beginn an die Gäste richten. Die Schirmherrin stellt zusammen mit dem kfd- Vorstand die Tischlänge fest und übermittelt diese per Foto an den kfd-diözesanverband. die Tischlänge Stellen Sie bei der Veranstaltung die tatsächliche Tischlänge fest und mailen Sie diese möglichst noch am Veranstaltungstag an das kfd-diözesanbüro. Toll ist es, wenn Sie zusätzlich Foto und Tischlänge und einen kurzen persönlichen Eindruck auf der facebook-seite des Diözesanverbandes posten. Messen Sie die Länge offiziell und öffentlichkeitsstark zusammen mit der Schirmherrin, notieren Sie z.b. Länge und Ihre kfd auf ein Schild und machen Sie ein Foto für die Presse. Die Schirmherrin präsentiert zusammen mit dem Vorstand die Länge Ihrer kfd-tafel in einem Foto. Wenn Sie keine Schirmherrin haben, dann präsentiert der Vorstand die Länge. (u die Lange kfd-tafel im Bild Seite 17) Dieses Foto mailen Sie zur Dokumentation an das kfd-diözesanbüro. Aus den Rückmeldungen wird die Gesamtlänge der Langen kfd-tafel errechnet. Seite 8

9 die Einladung Die Gastgeberinnen laden Frauen persönlich mit einer schönen schriftlichen Einladung zur Langen kfd-tafel ein. Musterdateien für Einladungen und Einladungskarten können Sie von der Homepage des Diözesanverbandes herunterladen. Hier ein Beispiel für einen Einladungsbrief: Ich möchte Dich /Sie (Vorname/Name) ganz herzlich einladen auf eine Tasse Kaffee oder Tee / oder auf ein Glas Wein oder Sekt. Nicht bei mir zu Hause oder im Pfarrheim. NEIN! Du sollst/sie sollen dabei sein, bei der Langen Tafel der kfd St. (Gemeinde) (Ort)... Hier treffen sich viele Frauen aus unserer Stadt/unserer Gemeinde, die Spaß an Geselligkeit und Austausch mit anderen Frauen haben und viele Frauen, die wir begeistern möchten, Mitglied zu werden in unserem Verband. Unser Verband, die kfd ist: als katholischer Frauenverband eine kraftvolle Gemeinschaft eine starke Partnerin in der Kirche und Gesellschaft. ein Frauenort in der Kirche, offen für Suchende und Fragende wir machen die bewegende Kraft des Glaubens erlebbar. Unser Verband, die kfd: setzt sich ein für die gerechte Teilhabe von Frauen in der Kirche schafft Raum, Begabungen zu entdecken und weiterzuentwickeln stärkt Frauen in ihrer Einzigartigkeit und in ihren jeweiligen Lebenssituationen engagiert sich für gerechte, gewaltfreie und nachhaltiges Lebens- und Arbeitsbedingungen in der Einen Welt handelt ökumenisch und lernt mit Frauen anderer Religionen fördert das Miteinander der Generationen Lerne /lernen Sie uns kennen und lass dich/lassen Sie sich begeistern bei unserem großen Event. am: 13. oder 14. Juni 2015 wo: auf dem Sportplatz, dem Pausenhof, der Fußgängerzone, Freibad, etc. ab: nach der Sonntagsmesse, ab Uhr, ab Uhr etc. Ich würde mich freuen, wenn du mich begleiten würdest. Ruf mich bitte an, ob ich mit Dir rechnen kann oder nicht. Wenn du nicht alleine kommen möchtest, ruf mich an, dann können wir uns treffen und zusammen gehen. Und wenn Du noch andere Frauen mitnehmen möchtest, dann sag mir Bescheid. / Ich würde mich freuen, wenn Sie mich begleiten. Rufen Sie mich bitte an, ob ich mit Ihnen rechnen kann oder nicht. Wenn Sie nicht alleine kommen möchten, rufen Sie mich an, dann können wir uns treffen und zusammen gehen. Und wenn Sie noch andere Frauen mitnehmen möchten, dann sagen Sie mir Bescheid. kfd-bezirksteam Neheim-Hüsten - P. Gruß Liebe Grüße Name Telefonnummer, PS: Übrigens: Am 13. und 14. Juni 2015 treffen sich überall im gesamten Bistum Paderborn zwischen Wanne- Eickel und Höxter, zwischen Minden und Siegen Frauen an der Langen kfd-tafel. Gemeinsam bauen wir die längste kfd-tafel (Deutschlands?? der Welt??). Gemeinsam schaffen wir viele Kilometer. Und gemeinsam sind wir stark für Frauen! Seite 9

10 der Ablauf Begrüßung durch den kfd-vorstand: je nach Situation entweder zentral ggfs. mit Mikrofon oder die Vorstandsmitglieder teilen sich die Tische auf und begrüßen dort die Gäste. Haben Sie eine Schirmherrin, dann richtet diese ein Grußwort an alle Gäste, ggfs. besucht sie im Verlauf der Veranstaltung mit einem Vorstandsmitglied alle Tische. An den Tischen stellt die Gastgeberin die Gäste vor oder bittet diese sich selbst vorzustellen. Zeit zum Genießen der mitgebrachten Speisen, Zeit für Gespräche, Zeit zum Kennenlernen, Zeit zum Zuhören.. Zur abgesprochen Zeit: Minuten Zeit für das kfd-gespräch, zum Ausfüllen der Rückmeldekarten Danach: weiterhin Zeit für Gespräche Der Vorstand spricht ein offizielles Schlusswort mit Dank an die Gastgeberinnen und die Gäste. Das soll nicht das Signal zum Aufbruch sein, lässt Gäste aber spüren, dass sie nun ohne schlechtes Gewissen aufbrechen können, wenn sie möchten. der Zeitplan für die Vorbereitung Herbst 2014 Vorbereitungsteam gründen aus Vorstandsmitglieder, Mitarbeiterinnen, engagierten Mitgliedern Treffen des Vorbereitungsteams: Besprechen und Aufgaben verteilen: Ort festlegen, Zeit festlegen, Tische organisieren, Länge der Tafel überlegen, Gastgeberinnen/Tischpatinnen gewinnen, Öffentlichkeit informieren bis Teilnahme anmelden im kfd-diözesanbüro, ggfs. zussätzliches Material bestellen (u Anmeldung und Bestellung S. 21) Vortreffen mit den Gastgeberinnen/Tischpatinnen: Organisatorisches klären: Geschirr, welche Speisen und Getränke? Verlauf besprechen Tischgespräch über die kfd erklären und ausprobieren Zeitpunkt für das kfd-gespräch an der kfd-tafel absprechen und festlegen Dank aussprechen für die Mitwirkung 13./ die Lange kfd-tafel findet statt 13./14./15.6. Bild + kurzen Text + Länge der Tafel zurückmelden an das kfd-diözesanbüro und evtl. auf facebook posten danach Bericht für die Presse schreiben Rückmeldekarten auswerten, Adressen neuer Frauen notieren nach 3 Wochen bis Gastgeberinnen oder andere kfd-vertreterinnen/werbebotschafterinnen sprechen neue interessierte Frauen erneut an und motivieren sie, Mitglied zu werden. Rückmeldekarten an das kfd-diözesanbüro senden Neue Mitglieder melden: Entweder durch Eintrag ins kfd-netzwerk oder per Mail an das kfd-diözesanbüro Seite 10

11 das Gespräch am Tisch braucht unter Frauen normalerweise wenig Anstoß. lässt die Gäste erleben: hier bin ich willkommen, hier bei der kfd - kann ich mit anderen Frauen reden; hier kann ich sagen, was mir gerade auf dem Herzen liegt, hier hört mir die andere zu. die kfd ins Gespräch bringen Zu einem im Vorfeld festgelegten Zeitpunkt kommt die kfd ins Gespräch. Dieses Gespräch soll ca min dauern, wird angestoßen durch die Tisch-Gastgeberin, informiert über aktuelle kfd-themen, soll neugierig machen auf die kfd, wird angestoßen durch 8 kfd-themenkarten, die auf dem Tisch ausliegen, macht deutlich, wofür die kfd sich einsetzt und was schon für Frauen erreicht wurde, motiviert die Gästen auszuwählen und zu äußern, welche der kfd-themen für sie wichtig sind. die kfd-themenkarten Mit dem Tisch-Paket bekommen Sie für jeden Tisch 2 Sätze mit je 8 kfd-themen-karten. Auf den Karten ist kurz und einprägsam zu lesen, welche Themen in der kfd aktuell sind, was die kfd zu diesen Themen bereits aktiv beigetragen und erreicht hat. Die Karten werden auf dem Tisch ausgelegt, evtl. fächerartig. Jede Teilnehmerin sucht sich eine Karte zu dem Thema aus, das ihr am wichtigsten ist. Die Gastgeberin stößt ein Gespräch über die Karten an. Seite 11

12 die kfd-themen, die ins Gespräch kommen 1. Frischer Wind in die Kirche. 2. Damit die Kirche im Dorf bleibt. 3. Eigene Gottesdienste für Frauen. 4. Familie und Beruf beides geht. 5. Mehr Rente für Frauen. 6. Gleiches Geld gleiche Chancen. 7. Kontakte knüpfen Konfessionen, Religionen, Kulturen verbinden. 8. Heute fair handeln damit die Erde Zukunft hat. die kfd-themen-karten verwenden Die kfd-themenkarten werden auf dem Tisch ausgelegt, evtl. fächerartig. Jede sucht eine Karte zu dem Thema aus, das sie wichtig findet und sagt am Tisch, warum sie dieses Thema ausgewählt hat, was ihr daran wichtig ist. Impulsfrage der Gastgeberin: Was denkst du dazu? Welche Karte haben Sie/hast du? Warum hast Du diese ausgewählt? Was bedeutet Dir dieses Thema? Warum ist dir dieses Thema wichtig? Was finden Sie/findest Du von den Angaben auf der Rückseite (= Erreichtes) gut? u.ä. Die Gastgeberin motiviert zum Gespräch: Schaut euch die Karten an ; animiert zum Lesen, fragt nach eigenen Erfahrungen, Meinungen dazu Die Gastgeberin regt zum Ausfüllen der Rückmeldekarten an: Du kannst Deine Meinung sagen in der kfd wird sie gehört und weitergegeben. Seite 12

13 die Rückmeldekarte ausfüllen Für jede Teilnehmerin liegt eine Rückmeldekarte bereit. Die Gastgeberin hat einige Stifte dabei. Auf der Rückmeldekarte kreuzt jede Teilnehmerin an, welches der 8 Themen für sie am persönlich wichtigsten ist und wofür die kfd sich ihrer Ansicht nach intensiv einsetzen soll. Auf der Rückmeldekarte können die Teilnehmenden auch einen persönlichen Kommentar notieren: Was mir noch wichtig? Was ich dazu sagen wollte... Auf der Rückmeldekarten notieren die Teilnehmerinnen ihre Kontaktdaten und können auch mehr Informationen anfordern. Die Rückmeldekarte macht deutlich: die kfd kümmert sich um die Anliegen der Frauen/Gäste, die kfd greift Themen auf, diskutiert, setzt sich ein, engagiert sich. Die Rückmeldekarten werden durch die Gastgeberin am Tisch eingesammelt. Die Rückmeldekarten werden zunächst in der kfd ausgewertet und dann bis an das kfd-diözesanbüro geschickt. mehr Informationen zur kfd Interessierte Gäste können an einem gut erreichbaren Infotisch schriftliche Informationen zur kfd finden und mitnehmen. Legen Sie keine Flyer auf den Tischen aus! Wenn Gastgeberinnen Interesse feststellen, können sie das ein oder andere herbeiholen. Allerdings gilt: nicht das Papier überzeugt, sondern überzeugende Personen! Broschüren und Flyer können zusätzliche Informationen geben, wenn schon Interesse geweckt wurde. Die Informationen liegen sinnvollerweise sortiert nach den 8 Themen der kfd-themenkarten bereit, so dass sich Interessierte mühelos das für sie wichtige nehmen können. Auf der Homepage steht eine Druckvorlage für entsprechende Aufsteller bereit. Wichtig sind ansprechende allgemeine Informationen zur kfd, die Sie beim kfd-bundesverband erhalten: - runde Leitbildfächer - Broschüre zum kfd-leitbild - die Imagebroschüre: kfd - mitten im Leben - sowie die neuen Flyer und Broschüren zur Mitgliederwerbekampagne Außerdem sollte selbstverständlich das Programm der veranstaltenden kfd ausliegen. Seite 13

14 Folgende Informationen könnten Sie zu den Themen des Tischgespräches anbieten und auf dem Flyertisch auslegen: kfd-themenkarte Frischer Wind in die Kirche. Damit die Kirche im Dorf bleibt. Eigene Gottesdienste für Frauen. Familie und Beruf beides geht. Mehr Rente für Frauen. Gleiches Geld gleiche Chancen. Kontakte knüpfen Konfessionen, Religionen, Kulturen verbinden. Heute fair leben - damit die Erde Zukunft hat. Information Broschüren - Flyer (Erhältlich bei Diözesanverband DV oder Bundesverband BV) Broschüre Frauen geben Kirche Zukunft (BV) Broschüre Ehrenamtlich arbeiten (BV), Arbeitshilfe Junge Frauen (BV) Flyer kfd-gebet + Meditation (DV), Flyer Geistliche Leitung und Begleitung in der kfd (BV), Flyer Geistliche Begleitung im Diözesanverband Paderborn (DV) Broschüre Familienpolitik (BV), Arbeitshilfe Arbeitsleben- Macht-Stärke-Eigensinn (BV) Broschüre Solidarisch und gerecht Rentenmodell der Kath. Verbände (BV) Flyer Equal-pay-day (BV), Broschüre Gleichstellung von Männern und Frauen (BV), Arbeitshilfe Neuer Blick auf alte Fragen Gleichstellung von Frauen und Männern im Lebensverlauf (BV) Broschüre Zuwanderung und Integration (BV), Arbeitshilfe Grenzen überschreiten gemeinsam lernen Integration gestalten (BV) Flyer Klimadinner (DV), Arbeitshilfe Klimaschutzpaket Arbeitshilfe Ökumenische Dekade zur Überwindung von Gewalt (BV) Zu den Karten 1-6 können Sie beim kfd-bundesverband Plakate in Größe A3 und A4 sowie Ansprechkarten bestellen. Mit den Ansprechkarten können Sie 3-4 Wochen nach der Langen kfd-tafel interessierte Frauen erneut ansprechen, und zwar genau mit dem Thema, das von der jeweiligen Frau als für sie bedeutsam und wichtig auf der Rückmeldekarte angekreuzt wurde! Seite 14

15 neue Frauen gewinnen Ansprechen und zur Mitgliedschaft in der kfd motivieren können Sie vor allem Frauen, zu denen eine Nähe besteht: über die Gemeinde, Schule, Kindergarten, vielleicht auch über den Beruf. Frauen, die mit der kfd oder auch der katholischen Kirche nichts anfangen können oder sie gar ablehnen, werden sich nicht überzeugen lassen und sind damit keine Zielgruppe der Mitgliederwerbung. (aus dem Leitfaden zur Aktionswoche 2014) Überlegen Sie in Vorstand und Mitarbeiterinnen-Runde, welche neuen Frauen Sie besonders zur Langen kfd-tafel einladen und dadurch für die kfd gewinnen möchten. Schreiben Sie auf, auf welche Frauen Sie sich geeinigt haben und legen Sie fest, wer wem eine persönliche Einladung bringt. Frauen, die der kfd näher stehen, sind einfacher zu gewinnen! Richten Sie Ihre Strategie bewusst daran aus: Erst die Frauen ansprechen und gewinnen, die einfacher zu überzeugen sind, danach nach und nach die weiteren. Dies könnten beispielsweise sein: Mütter/Großmütter von Täuflingen Kindergartenmütter und -personal Mütter im Familiengottesdiensten und der Kinderkirche (engagierte) Mütter von Erstkommunionkindern Alleinstehende (verwitwet oder nach Trennung) Frauen nach der Jugendarbeitsphase Frauen nach dem Eintritt in den Ruhestand Frauen aus den Missionen; (italienische Mission, spanische Mission am Ort usw.) Frauen im Kirchenchor Frauen im Pfarrbücherei-Team Frauen aus Gruppen, die sich im Pfarrheim treffen neue Gottesdienstbesucherinnen Frauen im PGR und KV Hauptamtliche Mitarbeiterinnen in der Gemeinde/im Pastoralen Raum: Pfarrbüro, Organistin, Reinigungspersonal, Küsterin, Gemeindereferentin, Erzieherinnen. Töchter im privaten Umfeld / Freundinnen Besuchsdienst in der Gemeinde Neue Mitglieder der Gemeinde Gleichstellungsbeauftragte Stammtisch junger Frauen im Pfarrheim Frauen, die eine Krabbelgruppe (be)suchen Mütter/Großmütter der Kinder des Kinderchores Frauen, die oft an kfd-angeboten teilnehmen WICHTIG!! Gesucht werden MITGLIEDER, d.h. Frauen, die der kfd angehören möchten, die nicht unbedingt an Ihren Angeboten teilnehmen müssen, die die kfd unterstützen möchten, die dabei sein wollen, ohne etwas leisten zu müssen. Einige (neue) Mitglieder werden sicher gerne (irgendwann) ehrenamtlich mitarbeiten, wenn sie Zeit und Freude daran haben doch dies ist nicht das erste Ziel der Mitgliederwerbung! Frauen, die im kfd-karneval aktiv sind oder oft teilnehmen Mütter/Großmütter der Messdiener/innen Ehefrauen von Männern, die sich in der Gemeinde/in Verbänden engagieren Frauen in politischen Gremien (Kreistag, Stadtrat, Ortschaftsrat usw.) Seite 15

16 neue Frauen ansprechen Andere zur Mitgliedschaft in der kfd zu motivieren, setzt voraus, selbst zu wissen, was einem die kfd bedeutet und warum sie wichtig ist. Darum: Tauschen Sie sich in Vorstand und Mitarbeiterinnen-Runde, beim Vorbereitungstreffen zur Langen kfd-tafel darüber aus Folgende vier Fragen sind hilfreiche Anstöße dazu: Welchen Gewinn bringt die kfd mir persönlich? Welchen Gewinn bringt die kfd mir kirchenpolitisch? Welchen Gewinn bringt die kfd mir gesellschaftspolitisch? Welchen Gewinn bringt die kfd mir in der Pfarrgemeinde? Schreiben Sie dies auf große Blätter, legen Sie diese dann in Ihrem Raum aus und jede Frau schreibt dann darauf, was ihre Gedanken sind. Mehr dazu in der Dokumentation über die Trainingstage A zur Mitgliederwerbekampagne. Diese steht zum Download bereit im internen Bereich von www. kfd-paderborn.de; sie können sie auch im kfd-diözesanbüro Paderborn anfordern. übrigens. Auch Männer können Mitglied der kfd werden! Es gibt die Möglichkeit, Fördermitglied der kfd zu sein - direkt beim kfd-bundesverband: jährlicher Mindest-Mitgliedsbeitrag 30. Ein Anmeldeformular erhalten Sie beim kfd-bundesverband im Flyer: Wir bewegen was - Unterstützen Sie unsere Arbeit als Fördermitglied. Sicher gibt es auch in Ihrer Umgebung Männer, die unseren Verband, seine Ziele und sein Engagement unterstützen möchten: Präsides, PGR-Mitglieder, Ehemänner von kfd-frauen, Politiker u.a.m. Fragen Sie einfach! Seite 16

17 die Lange kfd-tafel in der Presse Die Lange kfd-tafel ist ein schönes Fest, mit dem Sie in den örtlichen Medien (Zeitungen Anzeigeblätter, Pfarrbriefe, Homepages, Bürgerfernsehen, Bürgerradio) Aufmerksamkeit erregen können! Das gibt es nur einmal! Kündigen Sie vorher das Ereignis (evtl. mehrmals) interessant an (u Mustertexte für Öffentlichkeitsarbeit S. 19) Laden Sie Medienvertreter zur Teilnahme ein. Bieten Sie an, dass diese mit der Schirmherrin, mit Gästen und Gastgeberinnen ins Gespräch kommen können, die ihre Eindrücke schildern. Bestimmen Sie eine Ansprechpartnerin aus Ihren Reihen für Medien und Presse! Teilen Sie Medienvertretern bei der Einladung mit, wie sie am Veranstalltungstag mit Ihrer Ansprechpartnerin Kontakt aufnehmen können oder sie treffen können. die Lange kfd-tafel im Bild Machen Sie selbst ausdrucksstarke Foto: - z.b. von oben, damit die Länge ins Bild kommt, - kleine Gesprächsgrüppchen, damit die Atmosphäre sichtbar wird, - ein Bild mit der Schirmherrin, das die Tischlänge dokumentiert. Beauftragen Sie eine Frau, an der Langen kfd-tafel viele Fotos zu machen. Vielleicht können Sie jemanden gewinnen, einen kurzen Film zu machen und diesen auf youtube einzustellen. Seite 17

18 und nach der Langen kfd-tafel. Kontakt mit den interessierten Frauen halten Nach 2-3 Wochen nehmen die Gastgeberinnen oder eine andere kfd-vertreterin erneut Kontakt auf mit den neuen Gäste. Sie fragen nach und bieten an, kfd-mitglied zu werden. Sie bringen Neues aus der kfd vorbei, laden - wenn gewünscht - zu bevorstehenden Veranstaltungen unverbindlich ein. die Tischlänge weitermelden Mailen Sie noch am Veranstaltungstag die gemessenen Länge Ihrer kfd- Tafel mit einem Foto an das kfd-diözesanbüro. Posten Sie wenn möglich zusätzlich Foto und Tischlänge und einen persönlichen Eindruck auf der facebook-seite des Diözesanverbandes. Aus allen Rückmeldungen wird die Gesamtlänge der Langen kfd-tafel errechnet! Unser Ziel: 25 km! die Rückmeldekarten auswerten Die Rückmeldekarten werden in der kfd vor Ort nach der Langen kfd- Tafel nach Themen sortiert und ausgezählt. Die Auswertung bietet der kfd vor Ort und auch im gesamten Verband die Möglichkeit zu sehen, welche Themen Zuspruch finden. Dies gibt Anregungen für das eigene Programm. Die kfd notiert neue Adressen, um diese Frauen weiterhin für die kfd zu werben. (ufrauen gewinnen S. 15) die Rückmeldekarten einsenden Bitte schicken Sie alle Rückmeldekarten (nach Themen sortiert) bis an das kfd-diözesanbüro. Unter den zurückgeschickten Karten werden Gewinne ausgelost (darunter 8 Hauptpreise: ein gemeinsamer Tag in Paderborn für zwei Personen mit Programm und einem Treffen mit dem Diözesanleitungsteam). Die Auswertung, wie die Themen bewertet wurden, wird (z.b. beim FrauenconZiel am ) öffentlich bekannt gemacht. So wird öffentlich bekannt, welche Bedeutung diese Themen an der Basis haben. die Lange kfd-tafel in Presse und Medien bringen Schicken Sie einen Artikel mit Foto an die Zeitungen und Anzeigeblätter in Ihrer Umgebung. (u Mustertexte für Öffentlichkeitsarbeit S. 19) Setzen Sie einen Bericht mit treffenden Bildern auf Ihre kfd-homepage oder auf die Homepage Ihrer Pfarrgemende oder Gemeinde. Seite 18

19 Mustertexte für die Öffentlichkeitsarbeit die Lange kfd-tafel am 13./14. Juni Tipps und Anregungen Vorankündigung: Wenn Sie eine Vorankündigung an die Medien schicken, laden sie die Vertreter der Redaktionen herzlich ein, an dem Tag zu kommen. Nennen Sie den Redaktionen eine kfd-frau, die für sie Ansprechpartnerin ist und einen Platz frei hält. Mustertext: Platz nehmen an der längsten kfd-tafel Riesiges Event im ganzen Bistum - Frauen aus. laden alle ein (Ortsangabe). Am Samstag, 13. Juni (Sonntag, 14. Juni) ist es soweit. Viele Gemeinschaften im ganzen Bistum decken die längste Tafel der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd). Die kfd (St..) in (..) feiert mit. Die Frauen laden alle ein, am gedeckten Tisch Platz zu nehmen. Ihre Gäste erleben einen außergewöhnlichen Nachmittag, der Gaumen und Herzen erfreut. Los geht es um (14.30 Uhr?) auf (vor) (Ortsbezeichnung). Das (Stadtteilfest, Pfarrfest, Parkfest.) bietet den besonderen Rahmen für das riesige, vereinende Event im Freien. Dazu aufgerufen hat der kfd-diözesanverband Paderborn. Er möchte sich zum 100-jährigen Jubiläum den Traum von einer großen Veranstaltung erfüllen, die jede kfd-frau und alle Interessierten vor Ort besuchen können. Einen wichtigen Beitrag an der langen Tischreihe leisten die ehrenamtlich engagierten Frauen der kfd (St...) in (..). Neben lukullischen Köstlichkeiten (Kuchen, Kaffee, Schnittchen, Salate???) erwartet die Besucher ein (liebevoll zusammengestelltes, zünftiges, ortstypisches, überraschendes) Programm. (Das Programm auflisten ) Als Ehrengast begrüßt die Vorsitzende (Vorname Nachname) die (Funktion des Gastes Vorname Nachname). Sie referiert, berichtet, stellt sich den Fragen von. zum Thema. Für ausgelassene Stimmung. für gute Unterhaltung.. für den musikalischen Rahmen sorgt (.). Gemeinschaft erleben, Kontakte knüpfen, angeregte Gespräche führen und dabei einen ganz neuen Blick auf den größten Frauenverband Deutschlands erhalten die kfd-frauen aus (..) freuen sich auf viele Besucher. Foto zur Ankündigung: Ein Foto wäre schön. Dabei ist kfd-kreativität gefragt. Bild-Vorschläge Hier ist Ihr Platz: Eventuell Frauen am dekorierten kfd-tisch, die einen Platz frei halten. Frauen, die eine ganz besondere Torte/Speise zeigen, die es nur bei diesem Fest gibt. Seite 19

20 Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren: Frauen, die Stehtische tragen oder über hochgehobene Stehtische hinwegschauen.. Frauen, die Fotos vom Ehrengast, von den Musikern oder anderen Programmgestaltern zeigen Den Nachbericht selbst verfassen Falls sich keine Redakteurin oder kein Redakteur für einen Nachbericht ankündigt, suchen Sie sich einen guten Fotografen, Fotografin, die mit einer leistungsstarken Kamera den Tag begleiten. Schauen Sie sich die Fotos in dieser Broschüre an. Fotografieren Sie keine Rückenansichten. Wenn Sie Ehrengäste ablichten wollen, stellen Sie die Gruppe vor die Gäste einige Meter entfernt so auf, dass man im Hintergrund noch die Atmosphäre an den Tischen sehen kann. Stichpunkte für die Überschrift Geben Sie für die Überschrift Stichpunkte an, damit die Redaktionen Anhaltspunkte haben. Wichtig: guter Besuch, Zahl der Gäste, Meter der Tafel, besondere Statements von Ehrengästen oder Referenten. Wenn es mit der Mitgliederwerbung klappt, eventuell die Anzahl der neuen kfd- Frauen und der Fördermitglieder angeben. Bitte nicht der Reihe nach über den Tag berichten, sondern die herausragenden Momente oder besonderen Aussagen von Besucherinnen an den Anfang stellen. Dann die Höhepunkte auflisten, kfd-themen ansprechen und das Programm erläutern. Einige Vorschläge (Ortsangabe). Das hat großen Spaß gemacht. Wir konnten viele neue Gesichter an unserer längsten kfd-tafel begrüßen, strahlte die Sprecherin der kfd (Ortsangabe). Ich bin beeindruckt, wir wichtig die Arbeit der kfd in Kirche und Gesellschaft ist, wandte sich Bürgermeisterin.an gut Besucher, die an der längsten kfd- Tafel in. Platz genommen hatten. (Ortsangabe). In der kfd haben wir den richtigen Platz für uns gefunden, begann die Geistliche Begleiterin.ihr Grußwort zur Langen kfd-tafel. (Ortsangabe). Der Andrang war enorm. Die Gastgeberinnen aus.. mussten schnell noch mehr Tische an die große kfd-tafel in. stellen. Zahllose Besucher beteiligten sich am riesigen Event zum 100-jährigen Bestehen des Paderborner Diözesanverbandes. Auf der Wiese vor dem Bürgerhaus erlebten sie einen interessanten Nachmittag. Seite 20

Information für Gastgeber

Information für Gastgeber Ein Fest für die zeitgenössische Skulptur in Europa Sonntag, 19. Januar 2014 Information für Gastgeber Ansprechpartner: Isabelle Henn Mail: isabelle.henn@sculpture-network.org Tel.: +49 89 51689792 Deadline

Mehr

CHECKLISTE VEREINSFEIER

CHECKLISTE VEREINSFEIER CHECKLISTE VEREINSFEIER 1. Ablaufplanung... 1 2. Checkliste... 2 3. Kostenplanung... 5 4. Einkaufsliste... 6 1 Auch wenn Ihre Feier vielleicht noch in weiter Ferne liegt, sollten Sie nicht vergessen, sich

Mehr

Zentrale Mittelstufenprüfung

Zentrale Mittelstufenprüfung SCHRIFTLICHER AUSDRUCK Zentrale Mittelstufenprüfung Schriftlicher Ausdruck 90 Minuten Dieser Prüfungsteil besteht aus zwei Aufgaben: Aufgabe 1: Freier schriftlicher Ausdruck. Sie können aus 3 Themen auswählen

Mehr

12. + 13. September 2015

12. + 13. September 2015 12. + 13. September 2015 Messe Freiburg Seit 2013 findet jährlich die FREI-CYCLE Designmesse für Recycling & Upcycling in Freiburg statt. Dahinter steht die Idee, Kunst & Design, nachhaltige Produktion

Mehr

Zum Schluss Unsere Vision Unser Grundverständnis: Gemeinsam ... mit Leidenschaft unterwegs... für Gott

Zum Schluss Unsere Vision Unser Grundverständnis: Gemeinsam ... mit Leidenschaft unterwegs... für Gott Gemeinsam unterwegs... ... mit Leidenschaft für Gott Gemeinsam unterwegs mit Leidenschaft für Gott Katholische Kirche für Esslingen Unsere Vision Unser Grundverständnis: Wir freuen uns, dass wir von Gott

Mehr

Liebe Schülerin, lieber Schüler,

Liebe Schülerin, lieber Schüler, Liebe Schülerin, lieber Schüler, Deine Schule hat sich entschlossen, beim SOCIAL DAY HERFORD 2015 mitzumachen! Bei diesem außergewöhnlichen Spendenprojekt des Stadtjugendringes Herford e.v. unter der Schirmherrschaft

Mehr

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil April 2014 Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil Pfarramt: Pater A. Schlauri: Alexander Burkart: Tel. 071 298 51 33, E-Mail: sekretariat@kirche-haeggenschwil.ch Tel. 071 868 79 79, E-Mail: albert.schlauri@bluewin.ch

Mehr

Aufbau der Tafel inkl. Tischdecken und Reinigung der Tischwäsche. Bereitstellung von Geschirr, Besteck, Gläsern und Geschirrtüchern

Aufbau der Tafel inkl. Tischdecken und Reinigung der Tischwäsche. Bereitstellung von Geschirr, Besteck, Gläsern und Geschirrtüchern Villa Gückelsberg Dr. Sylva-Michèle Sternkopf Tel.: 03726 792919-0 Fax: 03726 792919-10 E-Mail: contact@sternkopf.biz www.villa-gueckelsberg.de 2013 Liebe Gäste, wir freuen uns, dass Sie Ihre Veranstaltung

Mehr

die Kinderjury gesucht! Junge Film- und Fernseh-Fans fur Was ist der GOLDENE SPATZ? Gesucht werden Kinder,

die Kinderjury gesucht! Junge Film- und Fernseh-Fans fur Was ist der GOLDENE SPATZ? Gesucht werden Kinder, .. Junge Film- und Fernseh-Fans fur Deutsches Kinder-Medien-Festival GOLDENER SPATZ: Kino-TV-Online 31. Mai - 6. Juni 2015 in Gera & Erfurt die Kinderjury gesucht! Gesucht werden Kinder, Was ist der GOLDENE

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

Herzlich willkommen zu den Wiesnwochen

Herzlich willkommen zu den Wiesnwochen Herzlich willkommen zu den Wiesnwochen vom.09. bis 4.0.205 00 Liter Freibier am.09. um 6 Uhr! Wiesntisch zu gewinnen bis 27.09.205! Hofbräu Obermenzing Dein Wirtshaus mit Tradition. In der Verdistraße

Mehr

nregungen und Informationen zur Taufe

nregungen und Informationen zur Taufe A nregungen und Informationen zur Taufe Jesus Christus spricht: "Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden. Darum gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters

Mehr

Tipps und Fakten zur Nutzung von Internet und Handy

Tipps und Fakten zur Nutzung von Internet und Handy Beratungsstelle für Jungen Tipps und Fakten zur Nutzung von Internet und Handy Sicher kennst Du Dich gut aus mit Internet und Handy und hast vielleicht ja selber auch schon Dein eigenes. Beides kann sehr

Mehr

DIE NEUE WEBSEITE WWW.MRSSPORTY.COM TEIL 2

DIE NEUE WEBSEITE WWW.MRSSPORTY.COM TEIL 2 1 DIE NEUE WEBSEITE WWW.MRSSPORTY.COM TEIL 2 AKTUELLER STAND 2 1. Versand Login-Daten an alle die eine Webseite haben 2. Folgende Materialien stehen euch zur Verfügung: FAQ-Seitemit den aktuellen Infos

Mehr

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung?

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung? Für Jugendliche ab 12 Jahren Was ist eine Kindesanhörung? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea Büchler und Dr.

Mehr

Anleitung zur Händler-Website

Anleitung zur Händler-Website Anleitung zur Händler-Website Sehr geehrte Damen und Herren, im Sommer dieses Jahres haben wir die MARCO TOZZI Website neu gestaltet. Die neue Website bietet mehr Übersicht, Service und Unterhaltung für

Mehr

KURZINFORMATION Unterrichtseinheit SMS schreiben (aus dem Projekt Handyführerschein )

KURZINFORMATION Unterrichtseinheit SMS schreiben (aus dem Projekt Handyführerschein ) LEHRERINFORMATION UNTERRICHTSEINHEIT»SMS SCHREIBEN«KURZINFORMATION Thema: Unterrichtseinheit SMS schreiben (aus dem Projekt Handyführerschein ) Fächer: Deutsch Zielgruppe: 3. und 4. Klasse Zeitraum: 1

Mehr

Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius

Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius Eine Handreichung für Eltern und Paten Liebes Kind, dein Weg beginnt. Jetzt bist du noch klein. Vor dir liegt die große Welt. Und die Welt ist dein.

Mehr

Unsere Gruppe beim Aufbauen der Schokoladentafeln und der Schokoriegel

Unsere Gruppe beim Aufbauen der Schokoladentafeln und der Schokoriegel Unser Marktstand Unsere Gruppe hat am Mittwoch, 27.9, in der 2. Aktionswoche der fairen Wochen, den Stand auf den Marktplatz zum Zentrum für Umwelt und Mobilität aufgebaut und dekoriert. Wir dekorierten

Mehr

SySt-Organisationsberatung Toolkarte

SySt-Organisationsberatung Toolkarte Tool Zuhören als Empfänger und als Sender Entwickelt von Insa Sparrer Anwendungskontext Die SySt-Miniatur Zuhören als Empfänger und als Sender bietet die Möglichkeit eines Probehandelns für eine künftige

Mehr

FRAGEBOGEN ZUM THEMENSCHWERPUNKT WEBDESIGN

FRAGEBOGEN ZUM THEMENSCHWERPUNKT WEBDESIGN FRAGEBOGEN ZUM THEMENSCHWERPUNKT WEBDESIGN Marcel Moser möchte sich mit Hilfe dieses Fragebogens ein Bild von Ihren Wünschen und Vorstellungen für Ihre neuen Webseiten machen. Damit ich Ihnen ein unverbindliches

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 326, Juni 2015 Nimm dir Zeit! Wer hat es nicht schon gehört oder selber gesagt: Ich habe keine Zeit! Ein anderer Spruch lautet: Zeit ist Geld. Es ist das die Übersetzung

Mehr

www.uebungsfirmenmesse2014.de info@uebungsfirmenmesse2014.de Anmeldung zur 50. Internationalen Übungsfirmen Messe in Essen

www.uebungsfirmenmesse2014.de info@uebungsfirmenmesse2014.de Anmeldung zur 50. Internationalen Übungsfirmen Messe in Essen www.uebungsfirmenmesse2014.de info@uebungsfirmenmesse2014.de Anmeldung zur 50. Internationalen Übungsfirmen Messe in Essen Kommen Sie zur größten Übungsfirmen Messe aller Zeiten unter der Schirmherrschaft

Mehr

Arbeit in den Landesarbeitskreisen- Wie funktioniert das eigentlich? 1. Was ist ein LAK?- Aufgaben

Arbeit in den Landesarbeitskreisen- Wie funktioniert das eigentlich? 1. Was ist ein LAK?- Aufgaben Landesarbeitskreise in der Grünen Jugend Niedersachsen Inhalt: Aufgaben eines LAKs Mitarbeit meine eigene Mitarbeit andere zur Mitarbeit bewegen Gründung Koordination Zusammenarbeit Kommunikation ein Seminar

Mehr

Grußworte. Das Team. Sehr geehrte Damen und Herren,

Grußworte. Das Team. Sehr geehrte Damen und Herren, Sehr geehrte Damen und Herren, Grußworte Das Team auch in diesem Jahr möchte ich Sie recht herzlich zur Firmenkontaktmesse Treffpunkt an die TU Kaiserslautern einladen. Sie haben die Möglichkeit, dort

Mehr

Strasse/Hausnummer. Hiermit melde ich mich (weitere Personen bitte unten eintragen) verbindlich für folgendes Kompetenz-Training an

Strasse/Hausnummer. Hiermit melde ich mich (weitere Personen bitte unten eintragen) verbindlich für folgendes Kompetenz-Training an VERBINDLICHE ANMELDUNG: Bitte ausfüllen, ausdrucken und unterschreiben. Per Fax senden an: +423 239 35 89. Eingescannt senden an: info@star-training.li Vorname Nachname Geburtsdatum Unternehmen (optional)

Mehr

Aktionsvorschlag der Jungen Union Bayern. Suchtprävention Alkohol

Aktionsvorschlag der Jungen Union Bayern. Suchtprävention Alkohol Aktionsvorschlag der Jungen Union Bayern Suchtprävention Alkohol Aktionsvorschlag der Jungen Union Bayern Seite 2 Herausgeber: Junge Union Bayern Landesgeschäftsführer Bernhard Kuttenhofer Redaktion: Alexandra

Mehr

Ihre Kunden binden und gewinnen!

Ihre Kunden binden und gewinnen! Herzlich Willkommen zum BWG Webinar Ihr heutiges Webinarteam Verkaufsexpertin und 5* Trainerin Sandra Schubert Moderatorin und Vernetzungsspezialistin Sabine Piarry, www.schubs.com 1 Mit gezielten Social

Mehr

Wie entwickle ich eine Werbe- und PR-Kampagne? Leitfaden für Schülerinnen und Schüler

Wie entwickle ich eine Werbe- und PR-Kampagne? Leitfaden für Schülerinnen und Schüler Wie entwickle ich eine Werbe- und PR-Kampagne? Leitfaden für Schülerinnen und Schüler Was ist eine Kampagne? Die Kampagne ist eine gezielte Kommunikation, die auf ein Thema begrenzt ist und die einen strategischen,

Mehr

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 51 Warum willst du eigentlich in Deutschland arbeiten? ich besser Deutsch lernen möchte. a) Denn b) Dann c) Weil

Mehr

ÖFFENTLICHKEITSARBEIT IM EHRENAMT. Frankfurt am Main 20. September 2014

ÖFFENTLICHKEITSARBEIT IM EHRENAMT. Frankfurt am Main 20. September 2014 ÖFFENTLICHKEITSARBEIT IM EHRENAMT Frankfurt am Main 20. September 2014 Inhalt Warum stehen wir hier vor Ihnen? Was ist Öffentlichkeitsarbeit? Welche Kanäle sind für das Ehrenamt geeignet? Wie setze ich

Mehr

Preisliste Privatkunden 2014

Preisliste Privatkunden 2014 Preisliste Privatkunden 2014 Shootings Beschreibung Preis in CHF Passfotos 4 Pass- Ausweisfotos im Format 3,5 cm x 4,5 cm 25.-- 8 Pass- Ausweisfotos im Format 3,5 cm x 4,5 cm 30.-- Fotos zusätzlich auf

Mehr

DOWNLOAD. Alltagskompeten zen: Argumentieren und Überzeugen. Schreiben, Lesen, Reden den Alltag meistern. Katja Allani

DOWNLOAD. Alltagskompeten zen: Argumentieren und Überzeugen. Schreiben, Lesen, Reden den Alltag meistern. Katja Allani DOWNLOAD Katja Allani Alltagskompeten zen: Argumentieren und Überzeugen Schreiben, Lesen, Reden den Alltag meistern Schreiben, Lesen, Reden alltägliche Situationen meistern 8 10 auszug aus dem Originaltitel:

Mehr

Deine Meinung ist wichtig. Informationen für Kinder und Jugendliche zur Anhörung

Deine Meinung ist wichtig. Informationen für Kinder und Jugendliche zur Anhörung Deine Meinung ist wichtig Informationen für Kinder und Jugendliche zur Anhörung Text und Gestaltung Dr. phil. Ruth Donati, Psychologin FSP Lic. phil. Camille Büsser, Psychologe FSP unter Mitwirkung von:

Mehr

Nachfolgend erhalten Sie unser Angebot, die Beträge verstehen sich inklusive MwSt.

Nachfolgend erhalten Sie unser Angebot, die Beträge verstehen sich inklusive MwSt. akzept e.v. Frau Christine Kluge Haberkorn Südwestkorso 14 12161 Berlin Tel.: 030 / 827 06 946 Mail.: akzeptbuero@yahoo.de Angebot vom 25.02.2015 Sehr geehrte Frau Kluge-Haberkorn, wir freuen uns sehr

Mehr

7 klassische Fehler beim XING-Marketing

7 klassische Fehler beim XING-Marketing Social Media ist in aller Munde und immer mehr Menschen nutzen große Plattformen wie Facebook oder XING auch für den gewerblichen Bereich und setzen hier aktiv Maßnahmen für Marketing und Vertrieb um.

Mehr

Ein guter Tag, für ein Treffen.

Ein guter Tag, für ein Treffen. Ein guter Tag, für ein Treffen. Ideen für den 5. Mai In diesem Heft finden Sie Ideen für den 5. Mai. Sie erfahren, warum das ein besonderer Tag ist. Sie bekommen Tipps für einen spannenden Stadt-Rundgang.

Mehr

Fragebogen für Jugendliche

Fragebogen für Jugendliche TCA-D-T1 Markieren Sie so: Korrektur: Bitte verwenden Sie einen schwarzen oder blauen Kugelschreiber oder nicht zu starken Filzstift. Dieser Fragebogen wird maschinell erfasst. Bitte beachten Sie im Interesse

Mehr

Projekt Seniorentag im Sportverein

Projekt Seniorentag im Sportverein Projekt Seniorentag im Sportverein anhand des Beispiels eines Vereins in Harxheim Ziel der Veranstaltung ist die Gewinnung neuer Vereinsmitglieder aus dem Bereich der Gruppe der älteren Menschen. Organisation

Mehr

Pflegende Angehörige Online

Pflegende Angehörige Online Pflegende Angehörige Online Bis 2015 soll eine europaweite Internetplattform für pflegende Angehörige entstehen - Dazu brauchen wir Ihre Hilfe Erfahren Sie hier mehr Pflegende Angehörige Online ist eine

Mehr

Ihr Ort der Begleitung

Ihr Ort der Begleitung Ihr Ort der Begleitung Sehr geehrte Damen und Herren, wir freuen uns sehr, dass Sie in diesem Moment unsere Broschüre in den Händen halten besonders weil wir wissen, dass vielen Menschen der Umgang mit

Mehr

> 12 Monate 10 Monate 8 Monate 4 Monate 2 Monate Inhalt / Konzept Ziel festlegen Ziel anpassen

> 12 Monate 10 Monate 8 Monate 4 Monate 2 Monate Inhalt / Konzept Ziel festlegen Ziel anpassen > 12 Monate 10 Monate 8 Monate 4 Monate 2 Monate Inhalt / Konzept Ziel festlegen Ziel anpassen was soll erreicht werden? Inhalte aktualisieren Organisationsteam Themenwahl und -strukturierung Themen anpassen

Mehr

An die Schulgemeinschaft am Katholischen Freien Gymnasium Abtsgmünd Im Juli 2012. Organisation Eltern- Engagement. Liebe Schulgemeinschaft,

An die Schulgemeinschaft am Katholischen Freien Gymnasium Abtsgmünd Im Juli 2012. Organisation Eltern- Engagement. Liebe Schulgemeinschaft, An die Schulgemeinschaft am Katholischen Freien Gymnasium Abtsgmünd Im Juli 2012 Organisation Eltern- Engagement Liebe Schulgemeinschaft, am 12. Mai 2012 fand unser mit großer Spannung erwarteter 1. Gesamt-Eltern-Work-Shop

Mehr

Seminar Webtools in der Teamkommunikation und -organisation

Seminar Webtools in der Teamkommunikation und -organisation Seminar Webtools in der Teamkommunikation und -organisation Benötigte Materialien: Beamer, Leinwand 2 Pinnwände, Papier, Karten, Stifte Kaffee, Mate, Kuchen, Kekse Verteilerdosen, Kabel (Strom & Netzwerk)

Mehr

40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT

40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT 2014 NÄFELS 29. OKTOBER BIS 02. NOVEMBER LINTH-ARENA SGU, NÄFELS 40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT MIT IHNEN ALS AUSSTELLER GLARNER MESSE HERZLICH WILLKOMMEN ZUR 40. GLARNER MESSE Sehr geehrte Damen und Herren

Mehr

tipps für schülerinnen und schüler Fragen und Antworten Interview mit Unternehmen Fragebogen Interview mit Unternehmen Antwortbogen

tipps für schülerinnen und schüler Fragen und Antworten Interview mit Unternehmen Fragebogen Interview mit Unternehmen Antwortbogen tipps für schülerinnen und schüler Fragen und Antworten Interview mit Unternehmen Fragebogen Interview mit Unternehmen Antwortbogen Fragen und Antworten 1. Warum dieser Zukunftstag? Uns, dem Organisationsteam,

Mehr

DOWNLOAD. Sachtexte: E-Mails schreiben. Ulrike Neumann-Riedel. Downloadauszug aus dem Originaltitel: Sachtexte verstehen kein Problem!

DOWNLOAD. Sachtexte: E-Mails schreiben. Ulrike Neumann-Riedel. Downloadauszug aus dem Originaltitel: Sachtexte verstehen kein Problem! DOWNLOAD Ulrike Neumann-Riedel Sachtexte: E-Mails schreiben Sachtexte verstehen kein Problem! Klasse 3 4 auszug aus dem Originaltitel: Vielseitig abwechslungsreich differenziert Eine E-Mail schreiben Wie

Mehr

inhalt Liebe kick it münchen Fans!

inhalt Liebe kick it münchen Fans! inhalt Herausgeber: kick it münchen Redaktion: Anna Wehner und Alexandra Annaberger Auflage: 1000 Stück Stand: August 2013 Struktur & Orte 6 Vision & Werte 8 Konzept 11 Geschichte 12 kick it Bereiche 14

Mehr

Was will ich, was passt zu mir?

Was will ich, was passt zu mir? Was will ich, was passt zu mir? Sie haben sich schon oft Gedanken darüber gemacht, wie es weitergehen soll. Was das Richtige für Sie wäre. Welches Studium, welcher Beruf zu Ihnen passt. Haben Sie Lust,

Mehr

3. Erkennungsmerkmale für exzessives Computerspielverhalten

3. Erkennungsmerkmale für exzessives Computerspielverhalten Kopiervorlage 1 zur Verhaltensbeobachtung (Eltern) en und Hobbys Beobachtung: Nennen Sie bitte die Lieblingsaktivitäten Ihres Kindes, abgesehen von Computerspielen (z. B. Sportarten, Gesellschaftsspiele,

Mehr

Seniorenhaus St. Franziskus

Seniorenhaus St. Franziskus Seniorenhaus Ihr Daheim in Philippsburg: Seniorenhaus Bestens gepflegt leben und wohnen In der freundlichen, hell und modern gestalteten Hauskappelle finden regelmäßig Gottesdienste statt. Mitten im Herzen

Mehr

WWF Schweiz, Standaktion, Hohlstrasse 110, Postfach, 8010 Zürich E-Mail: service@wwf.ch, Telefon: 044 297 21 21, Fax: 044 297 21 00

WWF Schweiz, Standaktion, Hohlstrasse 110, Postfach, 8010 Zürich E-Mail: service@wwf.ch, Telefon: 044 297 21 21, Fax: 044 297 21 00 1 WWF Schweiz, Standaktion, Hohlstrasse 110, Postfach, 8010 Zürich E-Mail: service@wwf.ch, Telefon: 044 297 21 21, Fax: 044 297 21 00 Das WWF Paket für deine Standaktion Herzlichen Dank für deine Anmeldung.

Mehr

Evangelische Kirchengemeinde Merzig. Taufen. in unserer Gemeinde ein Wegweiser

Evangelische Kirchengemeinde Merzig. Taufen. in unserer Gemeinde ein Wegweiser Evangelische Kirchengemeinde Merzig Taufen in unserer Gemeinde ein Wegweiser Geht zu allen Völkern, und macht alle Menschen zu meinen Jüngern; tauft sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

SCHWERPUNKT-KITAS SPRACHE & INTEGRATION. 5. Telefonkonferenz 25.04.2013 Präsentation und Vortrag Udo Smorra - 04/2013 www.kitapartner-smorra.

SCHWERPUNKT-KITAS SPRACHE & INTEGRATION. 5. Telefonkonferenz 25.04.2013 Präsentation und Vortrag Udo Smorra - 04/2013 www.kitapartner-smorra. SCHWERPUNKT-KITAS SPRACHE & INTEGRATION 5. Telefonkonferenz 25.04.2013 Präsentation und Vortrag www.kitapartner-smorra.de 1 Guten Morgen und hallo zusammen! www.kitapartner-smorra.de 2 Man kann über alles

Mehr

ZUKUNFTSMESSE 2014 ANMELDUNG FÜR AUSSTELLER

ZUKUNFTSMESSE 2014 ANMELDUNG FÜR AUSSTELLER ZUKUNFTSMESSE 2014 ANMELDUNG FÜR AUSSTELLER Sehr geehrte Damen und Herren, am Dienstag, den 04. November 2014 findet im Kongresshaus Garmisch-Partenkirchen die diesjährige Zukunftsmesse statt. Wir würden

Mehr

Marketing Presse MICE

Marketing Presse MICE Marketing Presse MICE Wo / Wann? Frankfurt und Hamburg am 25.10.2014 Stuttgart, Köln und Düsseldorf am 15.11.2014 München am 22.10.2014 Wir wurden die Auftritte beworben? Artikel in Wochenzeitungen in

Mehr

Informationen zum Förderkreis

Informationen zum Förderkreis VIA e. V. Auf dem Meere 1-2 Verein für internationalen D-21335 Lüneburg und interkulturellen Austausch Tel. + 49 / 4131 / 70 97 98 0 Fax + 49 / 4131 / 70 97 98 50 info@via-ev.org http://www.via-ev.org

Mehr

Wenn ein Ungetaufter sehr krank ist und zu sterben droht wird eine Nottaufe vorgenommen. Diese Taufe kann jeder Christ und jede Christin ausführen.

Wenn ein Ungetaufter sehr krank ist und zu sterben droht wird eine Nottaufe vorgenommen. Diese Taufe kann jeder Christ und jede Christin ausführen. In welchem Alter sollte ein Kind getauft werden?meistens werden die Kinder im ersten Lebensjahr getauft. Aber auch eine spätere Taufe ist möglich, wenn das Kind schon bewusst wahrnimmt was geschieht. Was

Mehr

Integrationspatinnen und Integrationspaten für Bocholt

Integrationspatinnen und Integrationspaten für Bocholt ArbeitsKreis Asyl der Pfarreien St. Georg und Liebfrauen in Kooperation mit Integrationspatinnen und Integrationspaten für Bocholt Info-Mappe Kontaktdaten: Elisabeth Löckener, Viktoriastraße 4 A, 46397

Mehr

Ich/Wir möchte/n Mitglied der KAB werden

Ich/Wir möchte/n Mitglied der KAB werden Eine starke Gemeinschaft Ich/Wir möchte/n Mitglied der KAB werden Einzugsermächtigung Sie werden Mitglied der Katholischen Arbeitnehmer- Bewegung. Gemeinsam mit rund 200.000 Frauen und Männern unterstützen

Mehr

Die Heilige Taufe. HERZ JESU Pfarrei Lenzburg Bahnhofstrasse 23 CH-5600 Lenzburg. Seelsorger:

Die Heilige Taufe. HERZ JESU Pfarrei Lenzburg Bahnhofstrasse 23 CH-5600 Lenzburg. Seelsorger: Seelsorger: HERZ JESU Pfarrei Lenzburg Bahnhofstrasse 23 CH-5600 Lenzburg Die Heilige Taufe Häfliger Roland, Pfarrer Telefon 062 885 05 60 Mail r.haefliger@pfarrei-lenzburg.ch Sekretariat: Telefon 062

Mehr

Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3

Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3 Von: sr@simonerichter.eu Betreff: Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3 Datum: 15. Juni 2014 14:30 An: sr@simonerichter.eu Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3 Gefunden in Kreuzberg Herzlich Willkommen!

Mehr

Dezentral. Bürgernah. Erneuerbar. PRESSEMAPPE. Katholische Landjugendbewegung Deutschlands (KLJB) auf der Internationalen Grünen Woche

Dezentral. Bürgernah. Erneuerbar. PRESSEMAPPE. Katholische Landjugendbewegung Deutschlands (KLJB) auf der Internationalen Grünen Woche Dezentral. Bürgernah. Erneuerbar. (KLJB) auf der Internationalen Grünen Woche 16. bis 26. Gemeinschaftsschau Lust aufs Land gemeinsam für die ländlichen Räume (Halle 4.2, Stand 116) PRESSEMAPPE WILLKOMMEN!

Mehr

Seminare & Veranstaltungen 2016

Seminare & Veranstaltungen 2016 Seminare & Veranstaltungen 2016 i Impressum: Landesgeschäftsstelle komba jugend nrw Norbertstraße 3 50670 Köln Tel.: (0221) 91 28 52-0 Fax: (0221) 91 28 52-5 www.komba-jugend-nrw.de komba-jugend-nrw@komba.de

Mehr

Meine sehr verehrten Damen und Herren, sehr geehrter Herr Frey, geehrte. Honoratioren, Abgeordnete und Ehrengäste, aber vor allem liebe Kirsten

Meine sehr verehrten Damen und Herren, sehr geehrter Herr Frey, geehrte. Honoratioren, Abgeordnete und Ehrengäste, aber vor allem liebe Kirsten 1 Meine sehr verehrten Damen und Herren, sehr geehrter Herr Frey, geehrte Honoratioren, Abgeordnete und Ehrengäste, aber vor allem liebe Kirsten Paradiek-Ulrich, - im Folgenden kurz Kirsten genannt! Liebe

Mehr

Meet the Germans. Lerntipp zur Schulung der Fertigkeit des Sprechens. Lerntipp und Redemittel zur Präsentation oder einen Vortrag halten

Meet the Germans. Lerntipp zur Schulung der Fertigkeit des Sprechens. Lerntipp und Redemittel zur Präsentation oder einen Vortrag halten Meet the Germans Lerntipp zur Schulung der Fertigkeit des Sprechens Lerntipp und Redemittel zur Präsentation oder einen Vortrag halten Handreichungen für die Kursleitung Seite 2, Meet the Germans 2. Lerntipp

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

Passende Reden. für jede Gelegenheit. Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe

Passende Reden. für jede Gelegenheit. Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe Passende Reden für jede Gelegenheit Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe Rede des Paten zur Erstkommunion Liebe Sophie, mein liebes Patenkind, heute ist

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

Tipps und Fakten. zur Nutzung von Internet und Handy

Tipps und Fakten. zur Nutzung von Internet und Handy Tipps und Fakten zur Nutzung von Internet und Handy @ Leider passieren im Netz aber auch weniger schöne Dinge. Bestimmt hast du schon mal gehört oder vielleicht selber erlebt, dass Sicher kennst Du Dich

Mehr

So erstellen Sie Ihren Business Avatar

So erstellen Sie Ihren Business Avatar HTTP://WWW.BERND-ZBORSCHIL.COM So erstellen Sie Ihren Business Avatar Bernd Zborschil 05/2015 Inhalt So erstellen Sie Ihren Business Avatar...2 Sammeln Sie Informationen über Ihren Business Avatar...3

Mehr

Mimis Eltern trennen sich.... Eltern auch

Mimis Eltern trennen sich.... Eltern auch Mimis Eltern trennen sich... Eltern auch Diese Broschüre sowie die Illustrationen wurden im Rahmen einer Projektarbeit von Franziska Johann - Studentin B.A. Soziale Arbeit, KatHO NRW erstellt. Nachdruck

Mehr

dass ich erstaunlich und wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke. Psalm 139, Vers 14

dass ich erstaunlich und wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke. Psalm 139, Vers 14 Merkvers Ich danke dir dafür, dass ich erstaunlich und wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke. Psalm 139, Vers 14 Herstellung Auf die Vorderseite eines Fotorahmens den ersten Teil der Wortstreifen

Mehr

17.11. 19.11.2015 in Karlsruhe in der Gartenhalle (Ettlingen Straße, 76137 Karlsruhe)

17.11. 19.11.2015 in Karlsruhe in der Gartenhalle (Ettlingen Straße, 76137 Karlsruhe) Liebe Kolleginnen und Kollegen, nach unserem Ausflug nach Nordrhein-Westfalen und in unsere Zentralstellenstadt Essen kehren wir nun wieder zurück nach Baden- Württemberg und dort nach Karlsruhe. Die 51.

Mehr

Für Kinder mit Behinderung von 10-16 Jahren. Veranstalter: der Behindertenhilfe in. Stadt und Kreis Offenbach. Ludwigstr. 136, 63067 Offenbach

Für Kinder mit Behinderung von 10-16 Jahren. Veranstalter: der Behindertenhilfe in. Stadt und Kreis Offenbach. Ludwigstr. 136, 63067 Offenbach Für Kinder mit Behinderung von 10-16 Jahren Veranstalter: der Behindertenhilfe in Stadt und Kreis Offenbach Ludwigstr. 136, 63067 Offenbach Liebe Eltern... Die Sexualität spielt eine wichtige Rolle im

Mehr

Wir lassen unser Kind taufen

Wir lassen unser Kind taufen Wir lassen unser Kind taufen Ein Info-Heft für Taufeltern Liebe Taufeltern Sie wollen Ihr Kind in unserer Kirchengemeinde taufen lassen - wir freuen uns mit Ihnen! Damit Taufgottesdienst gelingt und in

Mehr

Hochzeits- Kostenlose Infobroschüre. Preise, Textbeispiele, Schriftmuster und vieles mehr! Gestaltung Druck Verarbeitung Neue Medien

Hochzeits- Kostenlose Infobroschüre. Preise, Textbeispiele, Schriftmuster und vieles mehr! Gestaltung Druck Verarbeitung Neue Medien Hochzeits- karten Kostenlose Infobroschüre Preise, Textbeispiele, Schriftmuster und vieles mehr! Gestaltung Druck Verarbeitung Neue Medien Was bietet printaholics an? Wir bieten Ihnen eine umfangreiche

Mehr

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1 Leseverstehen Aufgabe 1 Blatt 1 insgesamt 25 Minuten Situation: Sie suchen verschiedene Dinge in der Zeitung. Finden Sie zu jedem Satz auf Blatt 1 (Satz A-E) die passende Anzeige auf Blatt 2 (Anzeige Nr.

Mehr

Modul: Soziale Kompetenz. Vier Ohren. Zeitl. Rahmen: ~ 45 min. Ort: drinnen

Modul: Soziale Kompetenz. Vier Ohren. Zeitl. Rahmen: ~ 45 min. Ort: drinnen Modul: Soziale Kompetenz Vier Ohren Zeitl. Rahmen: ~ 45 min. Ort: drinnen Teilnehmer: 3-20 Personen (Die Übung kann mit einer Gruppe von 3-6 Personen oder bis zu max. vier Gruppen realisiert werden) Material:

Mehr

Herzwochen. Takt. Aus dem. 1. bis 30. November 2014. Organisations-Leitfaden. Deutsche Herzstiftung. Herzrhythmusstörungen

Herzwochen. Takt. Aus dem. 1. bis 30. November 2014. Organisations-Leitfaden. Deutsche Herzstiftung. Herzrhythmusstörungen 14 1. bis 30. November 2014 Herzwochen Organisations-Leitfaden Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme Liebe Aktionspartner, die hat zum Thema der Herzwochen 2014 gewählt. Viele Menschen sind von betroffen.

Mehr

Ich hatte keine Zeit für dich «Thema: Zeit in der Familie»

Ich hatte keine Zeit für dich «Thema: Zeit in der Familie» «Thema: Zeit in der Familie» Weiteres Material zum Download unter www.zeitversteher.de Doch die Erkenntnis kommt zu spät für mich Hätt ich die Chance noch mal zu leben Ich würde dir so viel mehr geben

Mehr

A1/2. Übungen A1 + A2

A1/2. Übungen A1 + A2 1 Was kann man für gute Freunde und mit guten Freunden machen? 2 Meine Geschwister und Freunde 3 Etwas haben oder etwas sein? 4 Meine Freunde und ich 5 Was haben Nina und Julian am Samstag gemacht? 6 Was

Mehr

SECTION 1. Aufgabe A. Du bekommst die folgende Geburtstagskarte von deiner Tante: Lieber Carsten,

SECTION 1. Aufgabe A. Du bekommst die folgende Geburtstagskarte von deiner Tante: Lieber Carsten, 1 SECTION 1 Bearbeite eine der folgenden Aufgaben. Beantworte entweder A oder B oder C oder D. Schreibe 80-100 Worte. Schreibe nicht Wörter oder Sätze direkt aus dem Text ab. Alle Aufgaben zählen 10 Punkte.

Mehr

36. Internationalen Symposium des Deutschen Volleyball Verbandes

36. Internationalen Symposium des Deutschen Volleyball Verbandes Institut für Sportwissenschaft und Sportzentrum Sportzentrum am Hubland, 97082 Würzburg Tel: 0931-31 86 540 Karlheinz Langolf langolf@uni-wuerzburg.de 24. Mai 2011 Sehr geehrte Damen und Herren, liebe

Mehr

Familienorientierte Projekte

Familienorientierte Projekte Familienorientierte Projekte Caritaskonferenz Allagen / Niederbergheim Aktion Patenschaft in unserer Gemeinde Vor ca. drei Jahren wurde o.g. Aktion von der Caritaskonferenz begonnen. Hintergrund waren

Mehr

Kreisverband Mettmann. Kommunikationskonzept. Deine Wege zu frischen Informationen

Kreisverband Mettmann. Kommunikationskonzept. Deine Wege zu frischen Informationen Kreisverband Mettmann Kommunikationskonzept Deine Wege zu frischen Informationen Kommunikationskonzept - was ist das? Deine Wege zu frischen Informationen Immer schnell an die passenden Informationen zu

Mehr

Euer Hochzeitsfotograf aus Berlin... mit Leib und Seele! Ich freue mich darauf euch kennenzulernen! Leistungsüberblick 01/2015

Euer Hochzeitsfotograf aus Berlin... mit Leib und Seele! Ich freue mich darauf euch kennenzulernen! Leistungsüberblick 01/2015 Leistungsüberblick 01/2015 Euer Hochzeitsfotograf aus Berlin... mit Leib und Seele! Ob ihr diesen Tag jemals vergessen werdet? Ich kann es mir nicht vorstellen. Wenn es allerdings einen Tag in eurem Leben

Mehr

Fitmacher - Energie in Lebensmitteln

Fitmacher - Energie in Lebensmitteln Fitmacher - Energie in Lebensmitteln Welches Essen hält mich gesund und fit? Das Wichtigste auf einen Blick Ideenbörse für den Unterricht Wissen Rechercheaufgabe Erzähl-/Schreibanlass Welches Essen hält

Mehr

Frage II: Wie kann die heilige Eucharistie Aufbruch und Erneuerung des kirchlichen Lebens stärken?

Frage II: Wie kann die heilige Eucharistie Aufbruch und Erneuerung des kirchlichen Lebens stärken? Frage II: Wie kann die heilige Eucharistie Aufbruch und Erneuerung des kirchlichen Lebens stärken? 1) Indem wir den Trägern der verschiedenen Dienste vertrauen, dass sie sich so einbringen, wie es ihren

Mehr

Café Secondas - Empowerment-Workshops

Café Secondas - Empowerment-Workshops Café Secondas - Empowerment-Workshops Café Secondas lädt ein zur neuen Reihe Empowerment-Workshops, wo Stärken und Potential diskutiert, erlebt und sichtbar werden. Café Secondas fördert das Potential,

Mehr

Machen Sie mit beim Senioren-Stadtteilbüro-Niederrad

Machen Sie mit beim Senioren-Stadtteilbüro-Niederrad Machen Sie mit beim Senioren-Stadtteilbüro-Niederrad Herzliche Einladung zur Informationsveranstaltung am 23.06.2014 um 18.00 Uhr Altenzentrum St. Josef Goldsteinstraße 14 60528 Frankfurt zum Aufbau einer

Mehr

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz Wortschatz Was ist Arbeit? Was ist Freizeit? Ordnen Sie zu. Konzerte geben nach Amerika gehen in die Stadt gehen arbeiten auf Tour sein Musik machen Musik hören zum Theater gehen Ballettmusik komponieren

Mehr

Bildungs-Tag Samstag, 12. September 2015 Alphorn-Macherei Eggiwil

Bildungs-Tag Samstag, 12. September 2015 Alphorn-Macherei Eggiwil wil! Bildungs-Tag Samstag, 12. September 2015 Alphorn-Macherei Eggiwil Zürich, im Juni 2015 Liebe Interessierte Was kommt einem in den Sinn, wenn man an die Schweiz denkt? Ja, stimmt alles! Aber da fehlt

Mehr

Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. Mädchencenter Kolkata/Kalkutta

Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. Mädchencenter Kolkata/Kalkutta Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. www.lakegardens.org Spendenkonto: VR-Bank Rhein-Erft eg BLZ 371 612 89 Konto 101 523 1013 22.August 2013 Liebe Freundinnen und Freunde des Mädchencenters in Kalkutta,

Mehr

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN JAHRESBERICHT 2013 Foto: NW Gütersloh Liebe Freundinnen und Freunde von Trotz Allem, wir sind angekommen! Nach dem Umzug in die Königstraße

Mehr

Was unterscheidet schlemmerinfo von anderen Angeboten?

Was unterscheidet schlemmerinfo von anderen Angeboten? Was ist schlemmerinfo? Schlemmerinfo ist ein tagesaktueller Restaurantführer im Internet. Er verbindet die klassische Gastronomie mit der Online-Welt und bietet Ihnen die Möglichkeit sowohl Einheimische

Mehr

Begrüßung: Heute und jetzt ist jeder willkommen. Gott hat in seinem Herzen ein Schild auf dem steht: Herzlich Willkommen!

Begrüßung: Heute und jetzt ist jeder willkommen. Gott hat in seinem Herzen ein Schild auf dem steht: Herzlich Willkommen! Die Prinzessin kommt um vier Vorschlag für einen Gottesdienst zum Schulanfang 2004/05 Mit dem Regenbogen-Heft Nr. 1 Gott lädt uns alle ein! Ziel: Den Kindern soll bewusst werden, dass sie von Gott so geliebt

Mehr

13. 20. Oktober DAS WAR DIE NÜRNBERG WEB WEEK 2013:

13. 20. Oktober DAS WAR DIE NÜRNBERG WEB WEEK 2013: SPONSOREN-BROSCHÜRE NUEWW 2014: 13. 20. Oktober DAS WAR DIE NÜRNBERG WEB WEEK 2013: 1.500 Teilnehmer 65 Vorträge 30 Veranstaltungen 13 Locations 8 Tage Neu waren die großen Werbebanner mit je 3 m2 Fläche,

Mehr