Master of Architecture M. Arch. II (UCLA), Technische Universität München, Diplom Architectural Association, London,

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Master of Architecture M. Arch. II (UCLA), 1990. Technische Universität München, Diplom 1988. Architectural Association, London, 1985-1986."

Transkript

1 Lebenslauf Prof. Dr.-Ing. Dipl.-Ing. Werner Lang M. Arch. II (UCLA) Architekt BYAK Technische Universität München Ingenieurfakultät Bau Geo Umwelt Fakultät für Architektur Ausbildung: University of California Los Angeles Master of Architecture M. Arch. II (UCLA), Technische Universität München, Diplom Architectural Association, London, Peter-Dörfler-Gymnasium Marktoberdorf, Abitur Juni Lehrstuhl für energieeffizientes und nachhaltiges Planen und Bauen Arcisstraße München Germany Tel Fax Auszeichnungen: Ingenieurpreis des Deutschen Stahlbaues Kategorie Brückenbau. B 16 Neubau der Donaubrücke Günzburg. Ingenieure: Jürgen Schmidt, Peter Radl, SSF Ingenieure AG, München. Architekten: Lang Hugger Rampp GmbH Architekten, München. Stahlbau: Bitschnau Stahlbau GmbH, Nenzing, Österreich. Bauherr: Staatliches Bauamt Krumbach. International Building Skin-Tech Award 2008 (1. Preis) für Schulsysteme für heiße Klimata gemeinsam mit Prof. Dr. Thomas Herzog, München, Dr.-Ing. Kurt Stepan, München und dem Zentrum für angewandte Energieforschung (ZAE Bayern e.v.), München, Nov Promotionspreis des Bundes der Freunde der TU München, Bayerischer Energiepreis 2000, Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Verkehr und Technologie. Anerkennung. Holzkreativ-Preis Anerkennung in der Kategorie Holzbau. Oskar von Miller Forum Oskar von Miller Ring München Tel Fax Lang Hugger Rampp GmbH Domagkstraße München Tel Fax Auszeichnung für die beste Master Thesis M. Arch. II 1990 der University of California Los Angeles (UCLA). Fulbright Stipendium, Hans Döllgast Preis der Technischen Universität München, Berufsverbände: Bayerische Architektenkammer, Mitglied seit Okt

2 Berufstätigkeit: Ordentlicher Professor für energieeffizientes und nachhaltiges Planen und Bauen, Technische Universität München, seit Sept Direktor des Oskar von Miller Forums München, seit Juni Professor für Entwerfen und nachhaltiges Bauen an der University of Texas at Austin, School of Architecture, Jan Juli Direktor des Center for Sustainable Development an der University of Texas at Austin, School of Architecture, Sept Juli Partner und Gesellschafter im Architekturbüro Lang Hugger Rampp GmbH Architekten, München, seit Architekturbüro Werner Lang, München, Arbeitsschwer- Forschung und Lehre in den Bereichen: punkte: - Energieeffizientes und nachhaltiges Planen und Bauen - Nutzung erneuerbarer Energien im Bauwesen - Entwicklung von Baukomponenten und Bausystemen - Entwerfen und Baurealisierung - Konferenzen, Fachmessen und Ausstellungen - Veröffentlichungen, Vorträge und Fortbildungsveranstaltungen Mitarbeit in Prof. Dr. h.c. Kurt Ackermann und Partner, München, Okt März Architekturbüros: Skidmore, Owings & Merrill, Los Angeles, Jan. - Juni Urban Innovations Group Charles Moore, Los Angeles, Jan. - März Von Werz, Ottow, Bachmann, Marx, München, Nov Jan Richard Rogers & Partner, London, Sept. - Okt Office for Metropolitan Architecture, O.M.A., London, Nov Von Seidlein, München, März - April Lehre: Ordentlicher Professor für energieeffizientes und nachhaltiges Planen und Bauen an der Technischen Universität München, seit Sept Professor für Nachhaltiges Bauen an der University of Texas at Austin, Architekturfakultät, Jan Juli Lehrbeauftragter für Sonderthemen bei Fassadenkonstruktionen, Technische Universität München, Fakultät für Architektur, Lehrbeauftragter für Baustoffkunde, Technische Universität München, Fakultät für Architektur, Wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Gebäudetechnologie, Prof. Dr. (Univ. Rom) Thomas Herzog, Technische Universität München, Fakultät für Architektur, März Febr Seite 2

3 Wissenschaftlicher Angestellter am Lehrstuhl für Gebäudetechnologie, Prof. Dr. (Univ. Rom) Thomas Herzog, Technische Universität München, Fakultät für Architektur, April Febr Gastdozenturen: Dr. Serikbayev East Kazakhstan State Technical University (EKSTU), Ust- Kamenogorsk, Kasachstan. Dreitägiger Workshop zu Energy-Efficiency in the Building Sector and in Urban Environments, Sept Huazhong University of Science and Technology (HUST), Wuhan, VR China, School of Architecture and Urban Planning: Einwöchige Vorlesungsreihe und Entwurfsworkshop mit der Eco-Design Group der HUST, Juni Forschung und Entwicklung: Wohnprojekt WagnisART der Wohnungsbaugenossenschaft wagnis eg., München. Entwicklung eines innovativen und zukunftsorientieren Wohnbauprojekts unter Berücksichtigung eines gesamtheitlichen Nachhaltigkeitsansatzes mit dem Schwerpunkt der Minimierung des Verbrauchs an fossilen Brennstoffen sowie des ökologischen Fußabdrucks. Auftraggeber: Wohnungsbaugenossenschaft wagnis eg, München, mit Unterstützung durch die Oberste Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium des Innern. Geplante Laufzeit: 03/ /2015. Fördersumme Lehrstuhl ENPB: ,00 Fassadenelemente für Hybridbauweisen. Vorgefertigte, integrale Fassadenelemente in Holzbauweisen zur Anwendung im Neubau hybrider Stahlbetonhochbauwerke. In Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Holzbau und Baukonstruktion (Prof. Dr.-Ing. Stefan Winter) sowie dem Lehrstuhl für Massivbau (Prof. Dr.-Ing. Dipl.-Wirtsch.-Ing. Oliver Fischer). Gefördert von der Stiftung Bayerisches Baugewerbe. Geplante Laufzeit: 02/ /2015. Gesamtfördersumme ,00. Anteil Lehrstuhl ENPB: ,00. Zentrum Stadtnatur und Klimaanpassung. Forschungsprojekt zur Entwicklung von Strategien zur Minderung von Treibhausgasemissionen und Anpassung von bayerischen Großstädten an den Klimawandel. Fördergeber: Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit. Antragstellung: Lehrstuhl ENPB gemeinsam mit Lehrstuhl für Strategie und Management der Landschaftsentwicklung, Prof. Dr. Stephan Pauleit. Geplante Laufzeit: 06/ /2016. Gesamtfördersumme: ,00, Anteil Lehrstuhl ENPB: ,00. Energieeffiziente Hochschule. Campus Information Modelling (HoEff-CIM). Forschungsprojekt zur Erstellung eines Stufenplans zur Umsetzung von Energieeffizienzmaßnahmen im Rahmen eines Hochschulcampus. Antragstellung im Rahmen des 6. Energieforschungsprogramms der Bundesregierung. Förderschwerpunkt Energetische Betriebsoptimierung (EnBop). Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi). Antragstellung Lehrstuhl ENPB gemeinsam mit Hochschule München, Ebert-Ingenieure GmbH. Geplante Laufzeit: 05/ /2016. Gesamtfördersumme: ,00, Anteil Lehrstuhl ENPB: ,00. A building like a Tree a City like a Forest; a Roadmap for the Munich Built Environment and its connected Industries. Forschungsinitiative von Prof. Dr. Michael Braungart, EPEA international Umweltforschung GmbH, unterstützt durch das Institute of Advanced Studies, TUM und die Fakultät für Architektur, TUM. Laufzeit: 04/ / Seite 3

4 Solar Thermal Glass Facades with Adjustable Transparency. Forschungsprojekt zur Ermittlung und Darstellung des Potentials von flüssigkeitsdurchströmten Glasfassadenelementen zur Energieverbrauchsminimierung und Komforterhöhung von Gebäuden. Antragstellung im Rahmen des FP7-ENERGY-2013, Tonic ENERGY : Research and development of innovative solar thermal facades. Area Energy.4.1: Low/Medium Temperature Solar Thermal Energy. Antragstellung durch das Zentrum für Nachhaltiges Bauen (ZNB) im Verbund mit weiteren 11 Forschungspartnern. Federführender Antragsteller: Universität Liechtenstein. Gesamtfördersumme: ,00, Anteil ZNB: ,00. Energieautarke Elektromobilität im Rahmen des Schaufensters Elektromobilität: Energieautarke Elektromobilität im Smart-Micro-Grid vom Einfamilienhaus bis zum intelligenten Parkhaus, gefördert durch das BMU. Kooperationspartner: Bayerische Motoren Werke AG, München / SMA Solar Technology AG, Niestetal / Lehrstuhl für Energiewirtschaft und Anwendungstechnik / Zentrum für Nachhaltiges Bauen (ZNB). Gesamtfördersumme: ca ,00, Anteil ZNB: ,00. Studie Energieeffizienzpotential Klinikum Ingolstadt im Auftrag der Klinikum Ingolstadt GmbH, Ingolstadt. 4/ /2013. Fördersumme Lehrstuhl ENPB: ,28. COST Action TU1104 SMART ENERGY REGIONS. COST Action der Europäischen Kommission zur Untersuchung und Darstellung der notwendigen Strategien zur langfristigen Schaffung CO 2 neutraler Regionen in Europa mit den Schwerpunkten energetische Sanierung, Minimierung des Betriebsenergieaufwands, Minimierung und des Einsatzes von grauer Energie im Gebäudesektor und Umsetzung von Niedrig- und Plusenergiegebäuden. 03/ /2016. Hybrid Ventilation Copenhagen/Munich/London im Auftrag des Fraunhofer-Institut für Bauphysik, Holzkirchen. 12/ /2012. Fördersumme Lehrstuhl ENPB: ,87. Stadtlabor Nürnberger Weststadt, interdisziplinäres Forschungsprojekt zur Entwicklung von lebenswerten und nachhaltigen Stadtquartieren. Zentrum für energieeffizientes und nachhaltiges Planen und Bauen (ENPB) in Zusammenarbeit mit vier weiteren Lehrstühlen der Fakultäten Architektur, Bau- und Umweltingenieurwesen sowie Elektro- und Informationstechnik. Gefördert von der Stadt Nürnberg, 12/ /2012. Projektsumme: ,00 / Fördersumme ZNB: ,00. Integriertes Konzept zur Steigerung der Energieeffizienz im Gebäudebereich in Bayern. Zentrum für nachhaltiges Bauen (ZNB), beauftragt von der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V., München (vbw), 11/ /2012. Fördersumme ZNB: ,20. Membrankonstruktionen zur thermischen Verbesserung bestehender Gebäude (MESG), unterstützt durch das Project Management Jülich im Auftrag der deutschen Bundesregierung. Projektleitung im Auftrag der LHR GmbH, Mitglied eines Teams aus acht nationalen Partnern aus den Gebieten Wissenschaft und Industrie, Projektsumme: , Seite 4

5 Re-Frame Forschungsprojekt der Europäischen Kommission zur Entwicklung hochwärmedämmender Fensterrahmen und Fassadenprofilsysteme. Projektleitung im Auftrag des Lehrstuhl für Gebäudetechnologie Prof. Dr. / Univ. Rom Thomas Herzog im Verbund mit sieben internationalen Partnern aus den Bereichen Hochschule und Industrie, Fördersumme: ,00. Bausysteme für Schulen in heißen Klimazonen, zusammen mit Prof. Dr. Thomas Herzog, Dr.-Ing. Kurt Stephan, München, und dem Zentrum für angewandte Energieforschung (ZAE Bayern e.v.), München, Sol-Arch-Data. Forschungsprojekt der Europäischen Kommission zur Grundlagenermittlung für die Integration des Wissens über Solarenergienutzung in Ausbildungskonzepte für Architekten. Lehrstuhl Prof. Dr./Univ. Rom Thomas Herzog, gemeinsam mit Prof. Stefan Behling, London und Nikolaus Kuhnert, Arch+, Berlin, (Fördersumme: DM) Weitere Initiativen: Projektplattform Energie. Als Teil des Zentrums für nachhaltiges Bauen geschaffenes Forum für den gegenseitigen Austausch von Wissen und Erfahrung aus dem Bereich der Baupraxis (Bayerischer Bauindustrieverband e.v.) sowie Forschung und Lehre (TUM). Hieraus entstehen Grundlagen und Impulse für die anwendungsorientierte Forschung und für technische Innovationen am Bau. Laufzeit: 02/ /2017. Fördersumme: ,00. Dissertation: Typologische und experimentelle Untersuchung zur Konstruktion von Doppelfassaden bei hohen Häusern unter besonderer Berücksichtigung ihrer Bedeutung für den Energiehaushalt und der Möglichkeit zur Nutzung von Umweltenergien, Technische Universität München, Lehrstuhl für Gebäudetechnologie, Prof. Dr./Univ. Rom Thomas Herzog, Gesamtnote: Magna Cum Laude. Patente und Modulare Stellwandsystem für den Ausstellungs- und Messebau, Geschmacks- Patent-Nr , veröffentlicht am 08. Mai muster: Lamelle zur Tageslichtsteuerung sowie zum Sonnen- und Wärmeschutz Geschmacksmuster-Nr , veröffentlicht am 19. Juni Patent-Nr , veröffentlicht am 15. Febr Wiss. Kommissionen: Mitglied des wiss. Beirats der internationalen Konferenz PLEA 2014, Ahmedabad, Indien, Dez Mitglied des wiss. Beirats der International Scientific Conference on Mobility and Transport: Sustainable Mobility in Metropolitan Regions. Technische Universität München, mobil.tum Oskar von Miller Forum, München, Mai Mitglied des wiss. Beirats der internationalen Konferenz "Textile Composites and Inflatable Structures. Structural Membranes 2013". Technische Universität München, Okt Mitglied des wiss. Beirats der internationalen Konferenz sb 13 Graz - International Conference on Sustainable Buildings - Construction Products and Technologies, Sept Seite 5

6 Mitglied des wiss. Beirats und Organisationskomitee der internationalen Konferenz PLEA 2013, München, Sept Mitglied des wiss. Beirats der internationalen Konferenz sb 13 Munich Implementing Sustainability Barriers and Chances, April Mitglied der Bayerischen Akademie Ländlicher Raum e.v., seit April Mitglied der Deutschen Akademie für Städtebau und Landesplanung, seit April Mitglied des wiss. Beirats des Bundesinstitutes für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR), seit März Mitglied des wiss. Beirats für Forschungsverbundprojekt Aktifas - Fassadenintegrierte Solarthermie: Bestandsaufnahme und Entwicklung zukunftsfähiger Konzepte, seit Jan Mitglied des wiss. Beirats des internationalen Doktorandennetzwerks und Promotionsprogramms dokwerk. Bau und Immobilie im Lebenszyklus (http://www.dokwerk.net/), seit Jan Mitglied der Ständigen Konferenz der Hochschullehrer Bauphysik und Technischer Ausbau, seit Nov Mitgliedschaft in der Expertenkreissitzung der Forschungsinitiative Zukunft Bau des Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR), 07/ /2014. Mitglied des Management Committee der COST Aktion der Europäischen Kommission TU1104 Smart Energy Regions, seit Dez Mitglied des wiss. Beirats WECOBIS, Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung Berlin, seit Sept Mitglied des Scientific Committee der International Scientific Conference on Mobility and Transport: Making Sustainable Mobilities - Interdisciplinary Perspectives. Technische Universität München, mobil.tum Oskar von Miller Forum, München, April Sprecher für den Bereich Energieeffizientes und nachhaltiges Planen und Bauen (ENPB) in der Munich School of Engineering (MSE) der Technischen Universität München, seit Sept Mitglied von TUM.Energy als Teil der Munich School of Engineering an der Technischen Universität München, seit Sept Mitglied des Management Committee der COST Aktion der Europäischen Kommission COST C23 Strategies for a low carbon built environment, Chairman des International Scientific Committee der Konferenz und Sonderausstellung Intelligent Building Middle East 2005 in Manama, Bahrain, Stellvertreter von Prof. Dr. Thomas Herzog für das Wissenschaftliche Komitee der World Commission Urban 21, Seite 6

7 Tätigkeit als Juror: Städtebauförderung in Bayern: Wettbewerb Historische Stadtkerne integriert denken und handeln. Zweistufiger, bundesweiter Wettbewerb zu integrierten Stadtentwicklungskonzepten mit dem Schwerpunkt Energie und Denkmalpflege. Ausgelobt vom Bundesinnenministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS). Mitglied des Preisgerichts, 1. Stufe des Wettbewerbs, Städtebaulicher und landschaftsplanerischer Wettbewerb, Paulaner-Brauerei, München. Sachverständiger Berater, Nov Juni Realisierungswettbewerb World of Living Herzogenaurach. Mitglied des Preisgerichts, Nov Jan Einladungswettbewerb zum Neubau einer Kinderkrippe am Haidgraben in Ottobrunn. Mitglied des Preisgerichts, 18. Nov Städtebaulicher Ideen- und Realisierungswettbewerb ehemaliges Quelle Areal in Nürnberg. Mitglied des Preisgerichts, 9. Nov GästePlusHaus. Geladener Realisierungswettbewerb für ein Niedrigenergie- Gästehaus in Murnau, Bayern. Mitglied des Preisgerichts, Juli Deutscher Architekturpreis Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) und Bundesarchitektenkammer (BAK). Mitglied des Preisgerichts, Juni Architektur mit Energie 2011, Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, Vorsitzender des Preisgerichts, Mai Studentenwettbewerb Solar Buildings der Europäischen Kommission DG XII, TU Stuttgart, Lehrstuhl Prof. von Seidlein, Dez Konferenzleitung: Vorsitzender des wissenschaftlichen Beirats der internationalen und Konferenz "PLEA 2013 Munich - Sustainable Architecture for a Renewable Future. Technische Universität München, Sept Vorsitzender des Organisationskomitees der internationalen Konferenz "PLEA 2013 Munich - Sustainable Architecture for a Renewable Future". Technische Universität München, Sept Symposium und Ausstellungseröffnung Stadtlabor Nürnberger Weststadt - Lebenswerte Quartiere: Strategien für einen zukunftsorientierten Stadtumbau, Nürnberg, 19. Nov Moderator der Veranstaltung Energy Efficiency, des 2nd Colloquium of the Munich School of Engineering - Energy Challenges Germany Technische Universität München, 28. Juni Energiewende - Was können Gebäude und Städte beitragen? Symposium des Zentrums für energieeffizientes und nachhaltiges Planen und Bauen der Technischen Universität München. Oskar von Miller Forum München, 24. Nov Moderator der Veranstaltung Energy Efficiency des 1st Colloquium of the Munich School of Engineering - Sustainable Energy Supply of the Future. Technische Universität München, 18. Juli Seite 7

8 Moderator der Podiumsdiskussion Gebäude der Zukunft - klimaeffizient und innovativ anlässlich des Bundessymposiums Kompetenzzentrum Deutschland. Mobilität, Gebäude, Kommunikation vernetzte Innovationen für neues Wachstum. Veranstaltet vom Wirtschaftsrat Deutschland, Berlin, 18. März Moderator für die Podiumsdiskussion Licht, Luft und Sonne sind wir zu weit gegangen? auf dem Symposium ClimaDesign meets Visions of Glass, Bau 2007, München, 18. Jan Konzeptentwicklung und Organisation der internationalen Konferenz Intelligent Building Middle East 2005 in Manama, Bahrain, Ausstellungen: Konzeptentwicklung und Organisation der Posterausstellung Nachhaltiges Bauen an der University of Texas, School of Architecture, Mebane Gallery, Goldsmith Hall, Projektkoordinator zur Realisierung einer Dauerausstellung für innovative Fassadensysteme als Teil des Technischen Zentrums für die Architekturfakultät der Technischen Universität München, Konzeptentwicklung und Organisation der Sonderausstellung für die internationale Konferenz Intelligent Building Middle East 2005 in Manama, Bahrain, Konzeptentwicklung und Organisation der Sonderausstellung zu intelligenten Gebäudehüllen auf der internationalen Bauausstellung BAU 2003, Eingang Ost, Neue Messe München, Jan Konzeptentwicklung und Organisation der internationalen Wanderausstellung Thomas Herzog: Architektur und Technologie, Deutsches Architekturmuseum Frankfurt, , gefolgt von Ausstellungen in Rom, Peking, Tokio, Linz, Shanghai, Mexiko City. Ausstellung eigener Architektonische Glanzlichter Landratsamt Starnberg; Wohnhaus in Arbeiten: Herrsching, Nov Sonderschau Intelligente Gebäudehüllen, Exponat zu Holzlamellen als Wärme- und Sonnenschutzsystem für Zweite-Haut-Fassaden auf der Bau 2003, Eingang Ost, Neue Messe München, Jan Innovationszentrum Intelligente Gebäudehülle anlässlich der Sonderschau Clima Design auf der Bau 2003, Ausstellung im ICM Foyer, Neue Messe München, Jan Exponat zu Holzlamellen als Wärme- und Sonnenschutzsystem für Zweite- Haut-Fassaden. Sonderschau Die Fassade der Zukunft der fensterbau frontale 2002, Messe Nürnberg, März 2002 sowie der fensterbau frontale 2000, Messe Nürnberg, März Exponat zu Holzlamellen als Wärme- und Sonnenschutzsystem für Zweite- Haut-Fassaden. Ausstellung Thomas Herzog: Architektur und Technologie im Deutschen Architekturmuseum Frankfurt, 7. Dez März Projects Review, Jahresausstellung, Architectural Association, London, Seite 8

9 Ausstellung student. Arbeiten: Green Building - Nachhaltige Händlerbetriebe weltweit". Ausstellung studentischer Arbeiten zu einem Entwurfsprojekt am Lehrstuhl für energieeffizientes und nachhaltiges Planen und Bauen an der Technischen Universität München (TUM). In Kooperation mit dem Lehrstuhl für Bauklimatik und Haustechnik, Prof. Dr. Gerhard Hausladen, TUM. BMW Hauptverwaltung, München. Sept Publikationen in Zeitschriften und Tagungsbänden: A Systems Engineering Methodology for Designing and Planning the Built Environment Results from the Urban Research Laboratory Nuremberg and their Integration in Education. Philipp Geyer, Jochen Stopper, Werner Lang, Maximilian Thumfart. Systems Open Access Journal. Special Issue: Systems Education for a Sustainable Planet. Edited by Prof. Dr. Ockie Bosch Dr. Robert Y. Cavana, Guest Editors Urban Laboratory Nuremberg West. Philipp Geyer, Werner Lang, Isabell Nemeth, Judith Schinabeck. Tagungsband des 3rd International Exergy, Life Cycle Assessment and Sustainability Workshop & Symposium (ELCAS3), Nisyros, Griechenland, Juli Life Cycle Assessment of Induced Impacts in Built Environment. John E. Anderson, Gebhard Wulfhorst, Werner Lang. Tagungsband der sb13 munich Implementing Sustainability Barriers and Chances, München, Apr Partial System Simulation for Long-term Sustainable Urban Development. Philipp Geyer, Maximilian Thumfart, Werner Lang. Tagungsband der sb13 munich Implementing Sustainability Barriers and Chances, München, Apr Typological examination of (tensile) membrane structures in building exteriors using constructive considerations. Werner Lang, Thomas Rampp, Jan Cremers. Tagungsband der sb13 munich Implementing Sustainability Barriers and Chances, München, Apr Lightweight Envelopes for Energy Efficient Buildings: Energy Saving by Covering Courtyards with Membrane Systems. Andreas Beck, Jan Cremers, Werner Lang, Thomas Rampp, Klaus Puchta, Mariacarla Arduini-Schuster, Hans-Peter Ebert, Jochen Manara. Tagungsband der sb13 munich Implementing Sustainability Barriers and Chances, München, Apr The Pareto Principle for the Energy Assessment of Heterogeneous and Complex University Buildings A Comparison. René Regel, Werner Jensch, Werner Lang. Tagungsband der sb13 munich Implementing Sustainability Barriers and Chances, München, Apr Analyzing the influence on environmental performance from induced, operational and embodied impacts of buildings. John E. Anderson, Gebhard Wulfhorst, Werner Lang. Proceedings of the PLEA th Conference. Opportunities, Limits & Needs towards an environmentally responsible Architecture, Lima, Peru, Nov New Envelopes for old Buildings the Potential of using Membrane Systems for the thermal Retrofitting of existing Buildings. Tagungsband des Third International Symposium on Life-Cycle Civil Engineering, Hofburg, Wien, Okt Seite 9

10 Sinnvolles Sanieren versus Abriss und Neubau. ibr Informationen Bau-Rationalisierung, Magazin der RG-Bau im RKW Rationalisierungs- und Innovationszentrum der deutschen Wirtschaft e.v. Heft Nr. 5/6, Dez. 2011, 40. Jahrgang, S Neue Hüllen für alte Gebäude. Membrankonstruktionen können einen wichtigen Beitrag zur Energieeffizienz im Bestandsbau leisten. Werner Lang, Thomas Rampp, Klaus Puchta, Jan Cremers, Andreas Beck, Markus Binder, Volker Fux, Jochen Manara, Maria-Carla Arduini- Schuster, Hans-Peter Ebert. Deutsches Ingenieur Blatt. Bundesingenieurkammer (Hrsg.). Heft 11, Nov. 2011, S Master für energieeffizientes und nachhaltiges Bauen. In: BDB Nachrichten. Bund Deutscher Baumeister, München 3/2011, S. 17. Integration of Phase Change Materials in Buildings and their Performance in Applications for Temperature Control. Christina V. Konstantinidou, Werner Lang, Atila Novoselac. Tagungsband der International Conference on Sustainable Systems and the Environment. American University of Sharjah, Sharjah, UAE, März What can be changed when everything must stay the same? What are the specific Conflicts and Correlations between sustainable Design and historic Preservation in Croatia: to what Extent can sustainable Design Practices be applied to a historic Landmark in Dubrovnik? Ida Polzer, Werner Lang. Proceedings of the 10th REHVA World Congress Sustainable Energy Use in Buildings CLIMA 2010, Mai 2010 in Antalya, Türkei. Integration of Phase Change Materials in lightweight Buildings in Order to optimize the Conditions for thermal Comfort and to improve the Building Energy Performance. Christine Vasiliki Konstantindis, Werner Lang, Atila Novoselac. Proceedings of the 10th REHVA World Congress Sustainable Energy Use in Buildings CLIMA 2010, Mai 2010 in Antalya, Türkei. Membrankonstruktionen zur energetischen Sanierung von Gebäuden. Werner Lang, Thomas Rampp, Klaus Puchta, Jan Cremers, Jochen Manara, Maria-Carla Arduini-Schuster, Hans-Peter Ebert. In: Tagungsband des Statusseminars Forschung für Energieoptimiertes Bauen, 30. Juni - 2. Juli 2009, Würzburg, S Membrankonstruktionen zur Förderung der Energieeffizienz von Gebäuden. Jochen Manara, Maria-Carla Arduini-Schuster, Oswald, Frank, Volker Fux, Werner Lang, Thomas Rampp, Klaus Puchta, Jan Cremers. In: Tagungsband des Statusseminars Forschung für Energieoptimiertes Bauen, 30. Juni - 2. Juli 2009, Würzburg, S Innovative Building Skins: Challenges and Chances. In: Tagungsband der Fachkonferenz European Conference and Cooperation Exchange 2006: Sustainable Energy Systems for Buildings: Challenges and Chances. Wirtschaftskammer Österreich, Wien, Nov. 2006, 7 Seiten. Glass as a Material for smart Building Envelopes: Sustainability & Architecture. In: Intelligent Glass Solutions. Intelligent Publications Ltd., London, 10/2005, S Seite 10

11 A Building System for School Buildings in hot and humid Climates. In: Tagungsband (CD-Rom) der Fachkonferenz Intelligent Building Middle East 2005, Dez in Manama, Bahrain, 10 Seiten. Energy and Urbanisation: The Challenge of the 21st Century. In: Tagungsband der Konferenz 23rd Arab Engineering Conference, März 2005, Manama, Bahrain. Glass for intelligent Buildings. In: Tagungsband des International Symposium on the Application of Architectural Glass (ISAAG 2004), Universität der Bundeswehr, München, Nov. 2004, 7 Seiten. Innovationen von heute - integriert in ein Gebäude von Morgen. Fachbeitrag gemeinsam mit Dipl.-Ing. (FH) Anja Sethi, ift Rosenheim. In: Tagungsband der Rosenheimer Fenstertage 2003 am 23./24. Okt. 2003, Institut für Fenstertechnik, Rosenheim, S Innovative Fassadensysteme: Innovationen im Bereich der Gebäudehülle. Gemeinsam mit Dr. Helmut Hohenstein. In: Bau Magazin, 3/2003, S Smart Building Envelopes: Sustainability and Architecture. In: New Architecture, Zeitschrift herausgegeben von der Huazhong University of Science and Technology, Wuhan / China Nr. 1/2003, Feb. 2003, S Die Gebäudehülle der Zukunft - Tendenzen und Umsetzung. In: Tagungsband der Rosenheimer Fenstertage 2002 am 17./19. Okt. 2002, Institut für Fenstertechnik, Rosenheim, S Double-skin Facades - Advantages, Problems and Solutions. Gemeinsam mit Thomas Herzog. In: Glass & Architecture, Japan, Winter 2001, S Solarenergie in Architektur und Stadtplanung. Dokumentation zur Auftaktveranstaltung Solararchitektur des Fachforums Solarstadt München, 2. Feb von der Landeshauptstadt München, Referat für Gesundheit und Umwelt, S What will the Building Shell of the Future look like? Leitartikel für The Shutters and Blinds Expert, Heft 1/2001, Kleffmann Verlag Bochum, S. 4. Using multiple Glass Skins to clad Buildings. Gemeinsam mit Prof. Dr. Univ./Rom Thomas Herzog. In: Architectural Record, New York, Juli S Adjustable solar Shading and Heat Conservation Louvres for transparent, multi-layered Glass Facades. Fachbeitrag gemeinsam mit Thomas Herzog, Gerhard Hausladen, Kaja Kippenberg und Phillip Jones. In: Proceedings Eurosun 2000, Juli 2000, veröffentlicht auf CD- ROM und online: 7 Seiten. Die Gebäudehülle - die dritte Haut des Menschen. In: Fassaden Profil. Sonderpublikation der Zeitschrift FA Profil, Heft Mai 1999, 12. Jg., S Das Dach als Klimamodulator - Zur Rolle des Daches als Bestandteil natürlicher Lüftungskonzepte. In: Detail, Heft 5/1999, 39. Jg., S Seite 11

12 Architektur und Technik Zur Arbeit an der Hülle von Gebäuden. Tagungsband der Rosenheimer Fenstertage 1998, Institut für Fenstertechnik Rosenheim, Okt. 1998, S Zur Typologie mehrschaliger Gebäudehüllen aus Glas. In: Tagungsband des Architektentags der Fensterbau 98 in Nürnberg, 26. März Internationale Fachmesse für Fenster- und Fassaden- Technologie, 34 Seiten, Detail, Heft 7/1998, 38. Jg., S , sowie Arch+, Heft 143, Okt. 1998, S An attempt to integrate the Knowledge of solar Building into Teaching at various Levels. Fachbeitrag gemeinsam mit Herzog, Thomas; Krippner, Roland. In: Proceedings of the Fourth European Conference Solar Energy in Architecture and Urban Planning, Berlin, März 1996, H.S. Stephens, Bedford 1996, S sowie Tagungsband der Florence International Conference for Teachers of Architecture, Universita degli Studi di Firenze, Sept. 1995, Abschnitt 15.06, 6 Seiten. Sol-Arch-Data. Versuch der Integration des Wissens über Umweltenergien in die Architektenpraxis und ausbildung auf unterschiedlichem Niveau. Fachbeitrag gemeinsam mit Herzog, Thomas; Krippner, Roland. In: Deutsche Bauzeitschrift (DBZ), 46. Jg., Heft 4/98, S Sol-Arch-Data. Fachbeitrag gemeinsam mit Herzog, Thomas; Hörter, Isabell; Krippner, Roland. In: Proceedings of the European Conference and APAS-RENA Contractors Meeting on Renewable Energy Development. Venice, Italy, Nov. 1995, S Sol-Arch-Data. A Database for Architects. Fachbeitrag gemeinsam mit Herzog, Thomas; Krippner, Roland. In: Research Digest, 7. März 1996, S. 7; sowie Research Digest, 8. April 1997, S. 15. Itinerario: Rudolph Schindler In: DOMUS 2/1993, 6 Seiten. Zur Renovierung des Schindler Hauses In: DOMUS, 2/1993, 2 Seiten. Neutrale Einfachheit. Zum 100. Geburtstag von Richard Neutra, In: Baumeister 3/92, S Itinerario: Richard Neutra. In: DOMUS, 10/1991, 6 Seiten. Neues aus L.A. In: Baumeister, 10/1990, S Case Study Houses. In: Baumeister, 4/1990, S Itinerario: Case Study Program, Los Angeles. In: DOMUS, 12/1989, 6 Seiten. Fremdveröffentlichungen: Unterm Zeltdach Energie sparen. Bericht über das neue Zentrum des ZAE Bayern in Main Post Würzburg, Region Würzburg, 69. Jahrgang, Nr. 141, 21. Juni Seite 12

13 Immobilienentwicklung und Bauprozessmanagement als Teilaspekte nachhaltigen Bauens in: Schriftenreihe des Lehrstuhls für Bauprozess-management und Immobilienentwicklung der TU München, Band 33 Jubiläumsausgabe, Festschrift zum 60. Geburtstag von -Univ.Prof. Dr.-Ing. Josef Zimmermann und zur 145- Jahrfeier des Lehrstuhls, Seite C6-1 bis C6-6. "Leichte Hüllen für alte Gebäude. Textile Membranen bieten neue Möglichkeiten für die energetische Sanierung von Bestandsbauten". Bericht veröffentlicht in: BINE Informationsdienst. Energieforschung für die Praxis, FIZ Karlsruhe GmbH, Eggenstein-Leopoldshafen, 8/2012, 4 Seiten. "ICE-Werk Leipzig". Bericht veröffentlicht in: Preis des Deutschen Stahlbaus 2010, Bauforum Stahl, Düsseldorf, Okt. 2010, S Wohn-Idylle am See - Leben mit Freizeitwert. Bericht über ein Einfamilienhaus in Breitbrunn/Ammersee. Entwurf und Ausführung Werner Lang / Lang Hugger Rampp Architekten München. In: smart homes, Nr. 2, Juli / August 2009, S Thermal Lab. Bericht über die Forschungseinrichtung an der Architekturfakultät an der University of Texas at Austin. In: ISSUE, vol. 005, UT Austin, Mai 2009, 2 Seiten. Building System for School Buildings in hot Climates. In: XIA Intelligente Architektur, Nr /09, S Dubai Sports City, Tower Hotel, UAE. In: XIA Intelligente Architektur, Nr /09, S IBS Award 2008: And the winner is.... Bericht über den 1. Preis für das Schulsystem in heißen Klimazonen. Zusammen mit Thomas Herzog, München. In: XIA International - smart buildings, materials, technologies, 02/08, S Hotel in Dubai. In: Climate Skin - Building Skin Concepts that can do more with less Energy, Birkhäuser, Basel 2006, S Beauty as a Vision - Sustainable Architecture. Zur Philosophie der Arbeit von Lang Hugger Rampp GmbH Architekten. In: Deutsche Bauzeitschrift (DBZ), Special Edition Middle East, Okt. 2006, S. 4. Das Litha-Konzept. Systemhaus mit Weitsicht. Systemhausentwicklung für Stahl-Glas-Einfamilienhäuser. In: smart homes, Nr. 5, Sept./Okt. 2006, S. 76. Innovationszentrum ift Rosenheim. Hausladen, Gerhard; de Saldahna, Michael; Sager, Christina; Liedl, Petra (Hrsg.): Clima Design, Callwey Verlag, Neue Messe München Bau 2003, Jan. 2003, S Innovative Fassadensysteme und intelligente Gebäudehüllen. Sonderpublikation zum Innovationszentrum ift Rosenheim des Instituts für Fenstertechnik (ift) Rosenheim gemeinsam mit Dr. Helmut Hohenstein, ift Rosenheim, anlässlich der Sonderschau Intelligente Gebäudehüllen auf der Bau 2003, Jan. 2003, Neue Messe München, S Seite 13

14 Experimentelle Untersuchung von Sonnen- und Wärmeschutzsystemen aus Holz in Zweite-Haut-Fassaden. In: Hausladen, Gerhard; de Saldahna, Michael; Sager, Christina; Liedl, Petra (Hrsg.): Clima Design, TUM, 14. Jan. 2003, 2 Seiten. Innovationszentrum Intelligente Gebäudehülle des ift Rosenheim. Projektbroschüre herausgegeben vom Institut für Fenstertechnik e.v in Rosenheim, Jan. 2003, 44 Seiten. Experimentelle Untersuchung von Sonnen- und Wärmeschutzsystemen aus Holz in Zweite-Haut-Fassaden. Flagge, Ingeborg; Herzog-Loibl, Verena; Meseure, Anna. Thomas Herzog - Architektur und Technologie. Prestel, München, London, New York S Wärme- und Sonnenschutzsysteme aus Holz für Zweite-Haut-Fassaden. In: Detail, Heft 3/2000, 40. Jg., S , sowie Tagungsband der Rosenheimer Fenstertage 2000 am 19./20. Oktober 2000, Institut für Fenstertechnik, Rosenheim, S sowie Der Rolladen-Jalousiebauer - Magazin für das Baudetail, Heft 3/2001, S Kopf und Hand -Werkbericht über die Arbeit mit Architektur-Studenten Lehrstuhl für Plastisches Gestalten, Fakultät für Architektur an der Technischen Universität München, Fritz Koenig, Institut für Internationale Architektur-Dokumentation, München 1993, S Crosscraper for Los Angeles. In: Site Works, UCLA Architecture Journal, Volume III, 1992, S Dokumentation des Städtebaulichen Ideenwettbewerbes Rheinauhafen - Neue City am Strom, Stadt Köln (Hrsg.), Köln 1991, S Bücher und Lang, Werner (Hg.): PLEA 2013 Munich Sustainable Architecture for a Buchbeiträge: Renewable Future. Book of Abstracts. Fraunhofer IRB Verlag, 2013, 265 Seiten. Lang, Werner: Experimental Research at the School of Architecture. In: Cleary, Richard (Ed.): Traces and Trajectories. The University of Texas School of Architecture at 100. The University of Texas, School of Architecture, Center for American Architecture and Design 2010, S Lang, Werner; Siebert, Geralt; Seel, Matthias: Strategies for a low carbon urban built Environment: VI Germany. In: European Carbon Atlas, edited by Jones, Phil; Pinho, Paulo; Patterson, Jo; Tweed, Chris. Low Carbon Urban Built Environment. The Welsh School of Architecture, Cardiff, Wales, UK, 2009, S Fassaden Atlas. Thomas Herzog, Roland Krippner, Werner Lang, Edition Detail. Verlag für Internationale Architektur Dokumentation, München, Juni 2004, 320 Seiten. In englischer Sprache: Birkhäuser Verlag, In italienischer Sprache: UTET Professionale s.r.l., In chinesischer Sprache: Edition Detail, Verlag für Internationale Architektur Dokumentation, München In französischer Sprache: Presses Polytechniques et Universitaires Romandes, Seite 14

15 Innovative Gebäudehüllen. In: Zukunftsfähig Bauen Architektur für Bauherren, Messe München GmbH. Bayerische Architektenkammer, Callwey Verlag, München 2003, S Alles nur Fassade? Zu den funktionalen, energetischen und konstruktiven Aspekten der Gebäudehülle. In: Schittich, Christian (Hrsg.): Gebäudehüllen: Konzepte, Schichten, Material, Edition Detail - Institut für internationale Architektur-Dokumentation GmbH, München und Birkhäuser Verlag für Architektur Basel, 2001, 2. Aufl. 2006, S Medienberichte: Erste ENB-Master gut gerüstet. Bericht zum erfolgreichen Abschluss des ersten Jahrgangs des 2011 begonnenen Master-Programms für energieeffizientes und nachhaltiges Bauen. TUMcampus 1/2014, S Oskar von Miller Forum. Impulse setzen durch Exzellenz. Bericht über das Tätigkeitsfeld des Oskar von Miller Forums, München. TUMcampus 1/2014, S DAAD-Preis für Shan Hua. Bericht über Studierenden des Masterstudiengangs für energieeffizientes und nachhaltiges Bauen. TUMcampus 1/2014, S. 77. Strategien für die Stadtnatur. Bericht über das im Juli 2013 gegründete Zentrum Stadtnatur und Klimaanpassung. TUMcampus Nr. 4/2013, S Das eigene Haus wird zur Tankstelle. Bericht über ein im Rahmen des Forschungsverbundprojekts Energieautarke Elektromobilität im Smart- Micro-Grid. Vom Einfamilienhaus bis zum intelligenten Parkhaus geplante Demonstrationsvorhaben für ein Plusenergiehaus. Peter Bierl in: Süddeutsche Zeitung, Nr. 299, Samstag/Sonntag, PLEA 2013 Munich. Internationale Konferenz zu nachhaltigem Bauen erfolgreich abgeschlossen. Deutsches Architektenblatt. DAB regional, 11/13, S. 20. Weckruf an alle Architekten: Kongress PLEA 2013 in München. Bericht von Jakob Schoof. In: DETAIL Das Architekturportal. aufgerufen am 11. Nov Haus tankt Auto auf. Energie-Speicher-Plus-Gebäude nach Oberschleißheim. Süddeutsche Zeitung, 28. Okt The Building envelope as the base for sustainable design. In: fensterbau frontale india. Façade and Fenestration News for India. Sept. 2013, S Ein Doktor für Fachhochschüler. Universitäten lassen zunehmend FH- Absolventen zur Promotion zu manchen Ländern reicht das nicht. Bericht über die Zusammenarbeit der Technischen Universität München mit der Hochschule für angewandte Wissenschaften München hinsichtlich gemeinsam betreuter Doktoranden im Rahmen des eingerichteten kooperativen Graduiertenkollegs Gebäudetechnik & Energieeffizienz. Johann Osel in: Süddeutsche Zeitung, Nr. 93, 22. Apr Seite 15

16 Gut für Umwelt und Portemonnaie. Interview zur Bedeutung der energetischen Sanierung für die Umsetzung der Energiewende. Veröffentlicht in der Verbandszeitschrift Profil des Genossenschaftsverbands Bayern, Ausgabe 11/2012, S Why go beyond LEED?. Bericht über das dreitägige Symposium Regenerative Design Symposium: Beyond LEED how should we judge architecture in the future? der University of Texas at Austin School of Architecture, Jan Magazin Platform, University of Texas at Austin School of Architecture. Fall 2012, S. 8, 15, 16, 18, 25. Aufmöbeln spart Geld. Bericht über die Ergebnisse eines internationalen Forschungsprojekts am Zentrum für energieeffizientes und nachhaltiges Planen und Bauen, TUM, über die energetische Verbesserung der Bausubstanz in Bayern. Ralf Scharnitzky in: Süddeutsche Zeitung, Nr. 158, Mittwoch, 11. Juli 2012, R17. Visionen der Kreativität: Architektur an der TU München. Bericht u.a. über das Projekt Nullenergietherapiezentrum für Grönland am Lehrstuhl für Energieeffizientes und Nachhaltiges Planen und Bauen, Technische Universität München. BR alpha - campus, 26. Juli Campus Lab Aids Energy Conservation Research, von Michael Moran. Daily Texan, 22. Jan Thermal Lab Open House. E-News der UT School of Architecture, 22. Jan Munich Students visit Austin. E-News der UT School of Architecture, 22. Jan Fall 2009 School of Architecture Student Design Excellence Awards. E-News der UT School of Architecture, 22. Jan UT Report: Energy Efficient Living. Fox 7 news. 8. Dez Thermal-Lab. UT Austin's new thermal lab to study building efficiency, Bericht von Amy Johnston/KVUE News. 7. Dez html Die Vision vom grünen Texas. Wie ein Münchner Architekt im Bauwesen des amerikanischen Bundesstaates nachhaltige Akzente setzt, von Axel Gerdau. Süddeutsche Zeitung, 28. Nov. 2009, S. 55. City launches Effort encouraging green Construction. Zeitungsbericht in The Daily Texan, 8. Juni Architect Werner Lang on green Building. Programm #5753 der Earth & Sky Radio Series, Austin. März Source: Design with Climate: Building for a cooler Planet. Webcast als Teil der Hot Science - Cool Talks Outreach Vorlesungsreihe, organisiert vom Environmental Science Institute and the Jackson School of Geosciences, UT Austin, 27. Feb Seite 16

17 Quelle: Viewers/Viewer320TL.aspx?mode=Default&peid=30bca8df-f859-4a2ea242-7e9fb1d40d08&pid=b0a0d2eb-66f a2ba- 75e925b2fdfa&playerType=SL1. Architecture School to construct outdoor thermal Laboratory. Zeitungsartikel in The Daily Texan, 5. Feb UT Students help Design Texas clean Energy Park. Nachrichtenbericht auf Fox 7 News Edge at 5, 23. Dez UT Students unveil Designs for clean Energy Park. Nachrichtenbericht auf News 8 Austin", 12. Dez Sustainable Design becomes the Center Point of Education. Zeitungsbericht in Austin Business Journal, Nov. 2008, S. 16. Vorträge auf Fachtagungen: The building envelope as a base for energy efficient and sustainble design. Vortrag im Rahmen des internationalen Symposiums Energy (Ex)change: Learning from each other. Munich and Austin as regional centers of sustainable Innovation, Topic 4: Envelope. The University of Texas at Austin School of Architecture. 2. Okt Sustainability as a Driver for a new Building Culture. Vortrag im Rahmen der Dean s lecture series an der University of Manitoba, Winnipeg, Canada, 26. Sept Cradle to Cradle an der TUM. Vortrag im Rahmen des Symposiums Reduce Reuse Recycle. Technische Universität München, 18. Sept Urban Laboratory Nuremberg West. Vortrag im Rahmen des 3rd International Exergy. Life Cycle Assessment and Sustainability Workshop & Symposium (ELCAS3), Nisyros, Griechenland, Juli Welche Chancen bietet die Energiewende für das Bauwesen? Vortrag im Rahmen des Jahrestreffens 2013 der Nürnberger Baugruppe, Hersbruck, 12. März Facade Technologies for energy efficient and sustainable Buildings. Vortrag im Rahmen der Konferenz Envelopes for Green Buildings - Session 4: Solar Shading to reduce AC Consumption fensterbau/frontale india 2013, Mumbai, 8. März Urban Laboratory Nuremberg West Defining the path to a sustainable future of existing cities. Vortrag im Rahmen des Entrepreneur Trip London - Department of Foreign Trade and Location Marketing at the Bavarian Ministry of Economic Affairs, Infrastructure, Transport and Technology, Forum Urban Architecture and Mobility Topic 1: Urban Planning and Architecture Focus on Energy Efficiency in Buildings, 5. März Grüne und klimagerechte Stadt. Vortrag im Rahmen des 3. Workshops der Bayerischen Klima-Allianz, Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit, Kloster Irsee, 12. Dez Seite 17

18 Energieeffizienter Gebäudebestand in Bayern Analyse und Zukunftsaussichten. Vortrag im Rahmen der Fachtagung Sanierung und Energieeffizienzen im Gebäudebestand, Bildungszentrum Nürnberg- Wetzendorf des Vereins für Bauforschung und Berufsbildung des Bayerischen Bauindustrieverbandes e.v., 5. Dez Energetische Gebäudesanierung. Vortrag im Rahmen des Parlamentarischen Abends der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft (vbw) in der Bayerischen Vertretung in Brüssel, 12. Nov Energiewende und Bildungspolitik im Bauwesen. Vortrag im Rahmen des Strategietags des Vereins für Bauforschung und Berufsbildung des Bayerischen Bauindustrieverbandes e.v., Wernberg, 12. Okt New Envelopes for old Buildings the Potential of using Membrane Systems for the thermal Retrofitting of existing Buildings. Vortrag im Rahmen des Third International Symposium on Life-Cycle Civil Engineering, Hofburg, Wien, Okt Integriertes Konzept zur Steigerung der Energieeffizienz von Gebäuden in Bayern. Vortrag im Rahmen des Symposiums Energetische Gebäudesanierung der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e.v (VBW). München, 9. Juli Nachhaltige Architektur und Informationstechnik. Vortrag im Rahmen des Symposiums Informatik & Nachhaltigkeit trotz Wandel: Wechselwirkungen einer vernetzten Gesellschaft, veranstaltet vom Lehrstuhl für Software & Systems Engineering sowie Lehrstuhl für Philosophie und Wissenschaftstheorie, Technische Universität München im Oskar von Miller Forum, München, 3. Juli Wie werden wir morgen leben und wohnen? Überlegungen für eine nachhaltige Gebäude- und Stadtplanung. Vortrag im Rahmen der Vorlesungsreihe Faszination Forschung. TUM, 26. April Anwendungsbezogene Aspekte des innovativen Bauens mit Membranen. Vortrag im Rahmen des Symposiums Membrankonstruktionen zur energetischen Sanierung von Gebäuden (MESG). Oskar von Miller Forum, 12. Feb Gebäude Potenziale positiver Energiebilanzen. Vortrag im Rahmen der Veranstaltung Mobilität und Immobilität Zukunftsmärkte erschließen der vbw Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e.v., Kempinski Hotel Airport, München, 2. Feb Urban Laboratory Nuremberg West. Vortrag im Rahmen des Regenerative Design Symposium: Beyond LEED how should we judge architecture in the future? at The University of Texas at Austin School of Architecture, Jan Energy-efficient building as the key to a sustainable building culture. Vortrag auf dem 1. Wissenschaftl. Kongress der Deutschen Gesellschaft der Humboldtianer e.v., Regionalgruppe München, Carl Friedrich von Siemens Stiftung, München-Nymphenburg, 25. Jan Ressource Stadt - mit dem Bestand Zukunft bauen. Vortrag im Rahmen des Symposiums Energieeffiziente und nachhaltige Stadtentwicklung der Obersten Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium des Innern. Initiative Bayerische Innenstädte: attraktiv - lebenswert unverwechselbar im Germanischen Nationalmuseum Nürnberg, 14. Nov Seite 18

19 Beispiele für energiesparendes Bauen und Sanieren in Bayern - ein Ausblick in die Zukunft. Vortrag im Rahmen des Fachkongresses Energiewende - neue Chancen mit der Bauindustrie, Bauindustrie- Zentrum Nürnberg-Wetzendorf, 25. Okt Energiewende und Gebäudebestand unüberwindbarer Konflikt oder Chance zur Förderung von Baukultur? Vortrag auf Einladung der Deutschen Akademie für Städtebau und Landesplanung / Landesgruppe Bayern im Rahmen der Veranstaltung Energieeffizienz und Baukultur Strategien für den Bestand. Oberste Baubehörde, München, 23. Sept Die zukunftsfähige Stadt - was ist E-Mobilität? Vortrag im Rahmen des Bayerischen Immobilienkongresses Bundesverband freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen e.v., Landesverband Bayern e.v.. Oskar von Miller Forum. München, 13. Juli Das Gebäude als Kraftwerk - mit Energie gestalten. Vortrag im Rahmen der Vortragsveranstaltung Energie und Gestaltung der Stiftung des BDA Bayern e.v. Bund Deutscher Architekten. München, 5. Juli Neue Herausforderungen - Wie muss die Ausbildung reagieren? Vortrag im Rahmen des Kongresses Nachhaltigkeitsbewertung von Gebäuden im nationalen und internationalen Kontext. Fraunhofer Institut für Bauphysik und Technische Universität München. Oskar von Miller Forum München, 11. Mai Nachhaltiges Bauen als Schlüssel zu einer neuen Baukultur. Vortrag im Rahmen des Kongresses Bauen für die Zukunft nachhaltig, energieeffizient und innovativ des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) auf der Bau 2011 in München, 17. Jan Energie und Design - der Schlüssel für eine nachhaltige Baukultur. Vortrag im Rahmen der 10. Münchner Wissenschaftstage. Audimax der Ludwig-Maximilians-Universität München, 24. Okt Neue Hüllen für alte Gebäude zum Stand heutiger Membrantechnologien im Bereich der Gebäudesanierung. Vortrag im Rahmen der International Conference on Building Performance in Berlin (icbp), Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, Berlin, 20. Sep Sustainability in the Building Sector in the United States. Vortrag im Rahmen des 4th IGSSE Forum 2010 der Technischen Universität München in Kloster Raitenhaslach, Burghausen, 17. Juni Green Design. Präsentation im Rahmen des dreitägigen Seminars Energy Technology and Policy im AT&T Executive Education Conference Center, Leitung Prof. Dr. Michael Webber, UT Austin, 14. Jan Sustainable Architecture and urban Design in the USA. Präsentation an der Technischen Universität München im Rahmen des internationalen Masterkurses ClimateDesign von Prof. Dr. Gerhard Hausladen, München, 26. Nov Seite 19

20 Building integrated Photovoltaics. Präsentation gemeinsam mit Prof. Lawrence Speck, PageSoutherlandPage, und Nick Littleton, Solar Array Ventures, im Rahmen der 70. Jahresversammlung der Texas Society of Architects / AIA, George R. Brown Convention Center, Houston, 24. Okt Green Design. Präsentation im Rahmen des 3-tägigen Seminars Energy Technology and Policy im AT&T Executive Education Conference Center, Leitung Prof. Dr. Michael Webber, UT Austin, 18. Aug Architecture and Technology: Smart Design for Building the Future. Vortrag im Rahmen der AIA Fortbildungsveranstaltungen am Austin Center for Architecture, 14. April Smart Building Design: Technologies, Systems and integrated Solutions for future-oriented Building. Vortrag im Rahmen des interdisziplinären Seminars ME 397 Energy, Technology & Policy in der Cockrell School of Engineering an der University of Texas at Austin, 14. April Re-Building the Future: Sustainable Design for existing Buildings. Vortrag im Rahmen des Research Seminar on Historic Preservation and Sustainability an der University of Texas at Austin, 9. März Design with Climate: Building for a cooler Planet. Vortrag im Rahmen der Hot Science - Cool Talks Outreach Vorlesungsreihe, organisiert vom Environmental Science Institute and the Jackson School of Geosciences an der University of Texas at Austin, 27. Feb From Climate to Design. Vorlesung am Institut für Kunstgeschichte und Architektur als Teil der Vorlesungsreihe:The Engineered World: Energy. UT Austin, Cockrell School of Engineering, 13. Nov Innovative Building Skins: Sustainable Energy Systems for Buildings: Challenges and Chances. Fachkonferenz European Conference and Cooperation Exchange 2006 ; Wirtschaftskammer Österreich, Wien, 15. Nov A Building System for School Buildings in hot and humid Climates. Vortrag im Rahmen der Fachkonferenz Intelligent Building Middle East Manama, Bahrain, 7. Dez Architecture and Technology: Projects by Herzog + Partner, Munich. Vortrag im Rahmen der Veranstaltungsreihe Sol i Arkitekturen der Norwegischen Architektenkammer, Oslo, 4. Nov Energy and Urbanization: The Challenge of the 21st Century. Präsentation im Rahmen der 23rd Arab Engineering Conference, Manama, Bahrain, 15. März Glass for Intelligent Buildings. Fachvortrag im Rahmen des International Symposium on the Application of Architectural Glass (ISAAG 2004), Bundeswehrhochschule München, 15. Nov Architecture and Energy: Challenges and Solutions. Vortrag an der Huazhong University of Science and Technology (HUST). Wuhan, VR China, School of Architecture and Urban Planning, 3. Juni Seite 20

The German professional Education System for the Timber Industry. The University of Applied Sciences between vocational School and University

The German professional Education System for the Timber Industry. The University of Applied Sciences between vocational School and University Hochschule Rosenheim 1 P. Prof. H. Köster / Mai 2013 The German professional Education System for the Timber Industry The University of Applied Sciences between vocational School and University Prof. Heinrich

Mehr

Querschnittstechnologien inkl. Geothermie F&E Schwerpunkte und deren Implementierungsstrategie

Querschnittstechnologien inkl. Geothermie F&E Schwerpunkte und deren Implementierungsstrategie Querschnittstechnologien inkl. Geothermie F&E Schwerpunkte und deren Implementierungsstrategie Michael Monsberger AIT Austrian Institute of Technology Themenüberblick (2 Panels) Geothermie Oberflächennahe

Mehr

Energieeffizienz im internationalen Vergleich

Energieeffizienz im internationalen Vergleich Energieeffizienz im internationalen Vergleich Miranda A. Schreurs Sachverständigenrat für Umweltfragen (SRU) Forschungszentrum für Umweltpolitik (FFU), Freie Universität Berlin Carbon Dioxide Emissions

Mehr

Fluidglas. M.Arch. Dipl.-Ing. (FH) Jochen Stopper

Fluidglas. M.Arch. Dipl.-Ing. (FH) Jochen Stopper Fluidglas M.Arch. Dipl.-Ing. (FH) Zentrum für nachhaltiges Bauen, Lehrstuhl für energieeffizientes und nachhaltiges Planen und Bauen (Prof. Dr.-Ing. Werner Lang) Technische Universität München Inhalt 1.

Mehr

Smart Cities-Strategie und 1. Ausschreibung Stadt der Zukunft

Smart Cities-Strategie und 1. Ausschreibung Stadt der Zukunft Smart Cities-Strategie und 1. Ausschreibung Stadt der Zukunft DI Michael Paula michael.paula@bmvit.gv.at Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie Austrian R&D-Policy Federal Research,

Mehr

Sarmadi@kntu.ac.ir P- hdoroodian@gmail.com. shafaei@kntu.ac.ir BPOKM. 1 Business Process Oriented Knowledge Management

Sarmadi@kntu.ac.ir P- hdoroodian@gmail.com. shafaei@kntu.ac.ir BPOKM. 1 Business Process Oriented Knowledge Management Sarmadi@kntu.ac.ir P- hdoroodian@gmail.com shafaei@kntu.ac.ir -. - 1 Business Process Oriented Knowledge Management 1 -..» «.. 80 2 5 EPC PC C EPC PC C C PC EPC 3 6 ; ; ; ; ; ; 7 6 8 4 Data... 9 10 5 -

Mehr

ZELLCHEMING. www.zellcheming-expo.de. Besucherinformation Visitor Information

ZELLCHEMING. www.zellcheming-expo.de. Besucherinformation Visitor Information ZELLCHEMING 2012 Wiesbaden 26. 28. Juni 2012 www.zellcheming.de Besucherinformation Visitor Information ZELLCHEMING 2012 Größter jährlicher Branchentreff der Zellstoff- und Papierindustrie in Europa The

Mehr

Innovation Management

Innovation Management Innovation Management 0 Preface Prof. Dr. Rolf Dornberger, Prof. Dr. Stella Gatziu Content 0 Preface 0.1 Organisational issues of the module Innovation Management 0.2 Literature 2 0.1 Organisational issues

Mehr

megadigitale media based teaching and learning at the Goethe-Universität Frankfurt Project to implement the elearning-strategie studiumdigitale

megadigitale media based teaching and learning at the Goethe-Universität Frankfurt Project to implement the elearning-strategie studiumdigitale megadigitale media based teaching and learning at the Goethe-Universität Frankfurt Project to implement the elearning-strategie studiumdigitale elene Forum 17.4.08 Preparing universities for the ne(x)t

Mehr

EVUE Kick Off meeting Frankfurt am Main

EVUE Kick Off meeting Frankfurt am Main EVUE Kick Off meeting Frankfurt am Main City of Frankfurt am Main Region Frankfurt-RheinMain EVUE - Frankfurt am Main 5,3 million inhabitants 2,5 million employees 185 billion $ gross product 660 million

Mehr

CHAMPIONS Communication and Dissemination

CHAMPIONS Communication and Dissemination CHAMPIONS Communication and Dissemination Europa Programm Center Im Freistaat Thüringen In Trägerschaft des TIAW e. V. 1 CENTRAL EUROPE PROGRAMME CENTRAL EUROPE PROGRAMME -ist als größtes Aufbauprogramm

Mehr

06/1989-09/1992; Promotion in Naturwissenschaften (Chemie) Universität Würzburg, Deutschland Abschluss: Dr. rer. nat.

06/1989-09/1992; Promotion in Naturwissenschaften (Chemie) Universität Würzburg, Deutschland Abschluss: Dr. rer. nat. School of Engineering and Architecture Prof. Dr. Udo Weis Werdegang 10/1983-04/1989; Studium Chemie Universität Würzburg, Deutschland Abschluss: Dipl.-Chem. 06/1989-09/1992; Promotion in Naturwissenschaften

Mehr

Solar Air Conditioning -

Solar Air Conditioning - Bavarian Center of Applied Energy Research Solar Air Conditioning - Research and Development Activities at the ZAE Bayern Astrid Hublitz ZAE Bayern, Munich, Germany Division: Technology for Energy Systems

Mehr

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms.

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms. How to develop health regions as driving forces for quality of life, growth and innovation? The experience of North Rhine-Westphalia Dr. rer. soc. Karin Scharfenorth WHO Collaborating Centre for Regional

Mehr

Model-based ALM Arbeitsumgebungen à la carte

Model-based ALM Arbeitsumgebungen à la carte Model-based ALM Arbeitsumgebungen à la carte Insight 2013, Nürnberg November 2013 Jens Donig, Dr. Martin Künzle Agenda 01 Einleitung 02 Model-based ALM 03 Demo 04 Lernende Plattform November 2013 Jens

Mehr

Klares Wasser, reine Luft, gesunde Wälder saubere Technologien machen s möglich. Das Summer School Programm

Klares Wasser, reine Luft, gesunde Wälder saubere Technologien machen s möglich. Das Summer School Programm Lieber Leser, es grünt so grün im März 2012! Klares Wasser, reine Luft, gesunde Wälder saubere Technologien machen s möglich. Das Summer School Programm des EIT Climate KIC und der Ecosummit 2012 präsentieren

Mehr

Smart Building Design Christoph Muss UAS Technikum Wien Urban Renewable Energy

Smart Building Design Christoph Muss UAS Technikum Wien Urban Renewable Energy Smart Building Design Christoph Muss UAS Technikum Wien Urban Renewable Energy Welcome at ENERGYbase Vienna! Department of Renewable Energy (BC, MC, Institute) AIT, Austrian Institute of Technology IT

Mehr

Smart City Neue Entwicklungskonzepte für Städte. Robert Horbaty, ENCO Energie-Consulting AG Projektleitung Smart City Schweiz

Smart City Neue Entwicklungskonzepte für Städte. Robert Horbaty, ENCO Energie-Consulting AG Projektleitung Smart City Schweiz Smart City Neue Entwicklungskonzepte für Städte Robert Horbaty, ENCO Energie-Consulting AG Projektleitung Smart City Schweiz Städte im Fokus nachhaltiger Entwicklung Nachhaltige Stadt / Sustainable Cities

Mehr

Cloud Architektur Workshop

Cloud Architektur Workshop Cloud Architektur Workshop Ein Angebot von IBM Software Services for Cloud & Smarter Infrastructure Agenda 1. Überblick Cloud Architektur Workshop 2. In 12 Schritten bis zur Cloud 3. Workshop Vorgehensmodell

Mehr

Sustainable Trade Nachhaltigkeit im weltweiten Handel. Workshop B1 Nachhaltigkeit und Finanzdienstleistungen Green Economy Konferenz - Berlin

Sustainable Trade Nachhaltigkeit im weltweiten Handel. Workshop B1 Nachhaltigkeit und Finanzdienstleistungen Green Economy Konferenz - Berlin Sustainable Trade Nachhaltigkeit im weltweiten Handel Workshop B1 Nachhaltigkeit und Finanzdienstleistungen Green Economy Konferenz - Berlin Trade Austausch von Waren und Dienstleistungen kann durch verschiedene

Mehr

Chair for Information Architecture FS2010. Ex I - Patterns - Processing

Chair for Information Architecture FS2010. Ex I - Patterns - Processing Chair for Information Architecture FS2010 Ex I - Patterns - Processing Chair for Information Architecture FS2010 Ex II - Projected Pattern - 2D Projection Mapping Titel Ex III hinzufügen - Giraffiti -

Mehr

Double Master s Degree in cooperation with the University of Alcalá de Henares

Double Master s Degree in cooperation with the University of Alcalá de Henares Lehrstuhl für Industrielles Management Prof. Dr. Kai-Ingo Voigt Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Double Master s Degree in cooperation

Mehr

Aktuelle Bauten und Projekte München 2014. steidle architekten. Gesellschaft von Architekten und Stadtplanern mbh. Genter Strasse 13 80805 München

Aktuelle Bauten und Projekte München 2014. steidle architekten. Gesellschaft von Architekten und Stadtplanern mbh. Genter Strasse 13 80805 München Aktuelle Bauten und Projekte München 2014 steidle architekten Gesellschaft von Architekten und Stadtplanern mbh Genter Strasse 13 80805 München Nymphenburger Höfe München _ Blick Richtung Norden Nymphenburger

Mehr

SWISS ERASMUS MOBILITY STATISTICS 2011-2012. ch Foundation

SWISS ERASMUS MOBILITY STATISTICS 2011-2012. ch Foundation SWISS ERASMUS MOBILITY STATISTICS 2011-2012 ch Foundation April 2013 INDEX 1. Student mobility... 3 a. General informations... 3 b. Outgoing Students... 5 i. Higher Education Institutions... 5 ii. Level

Mehr

Anerkennung ausländischer Studienleistungen (Learning Agreements)

Anerkennung ausländischer Studienleistungen (Learning Agreements) Anerkennung ausländischer Studienleistungen (Learning Agreements) Folgende Kurse ausländischer Hochschulen werden vom Lehrstuhl für Corporate Sustainability anerkannt: Bachelor: Einführung in das Nachhaltigkeitsmanagement:

Mehr

Konzept für Festveranstaltung Schumpeter School Preis am 30. Juni 2011 und Freitag 01. Juli 2011

Konzept für Festveranstaltung Schumpeter School Preis am 30. Juni 2011 und Freitag 01. Juli 2011 1 Preliminary Program for the Schumpeter School Award for Business and Economic Analysis. This prize is awarded every two years (in odd years, so that there is no overlap with the conference of the International

Mehr

SARA 1. Project Meeting

SARA 1. Project Meeting SARA 1. Project Meeting Energy Concepts, BMS and Monitoring Integration of Simulation Assisted Control Systems for Innovative Energy Devices Prof. Dr. Ursula Eicker Dr. Jürgen Schumacher Dirk Pietruschka,

Mehr

TMF projects on IT infrastructure for clinical research

TMF projects on IT infrastructure for clinical research Welcome! TMF projects on IT infrastructure for clinical research R. Speer Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF) e.v. Berlin Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF)

Mehr

Master of Science (MSc) International Food Business and Consumer Studies

Master of Science (MSc) International Food Business and Consumer Studies Master of Science (MSc) International Food Business and Consumer Studies kooperatives Masterprogramm der Fachhochschule Fulda und Universität Kassel Prof. Dr. Friedrich-Karl Lücke and Helga Keil, M.A.

Mehr

WKS - Bavaria Québec/ Alberta/ International

WKS - Bavaria Québec/ Alberta/ International Kanada Forum auf der IFAT 2014 Am 7. Mai 2014 trafen sich die Kooperationspartner Bayern- Québec und Bayern-Alberta mit Vertretern weiterer kanadischer Provinzen zu einem neuen, erweiterten Kanada- Forum

Mehr

Master of Science (M.Sc.) Kooperation mit dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Master of Science (M.Sc.) Kooperation mit dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Siemens AG 2013 Alle Rechte vorbehalten. Siemens Professional Education Master of Science (M.Sc.) Kooperation mit dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Siemens AG 2014 Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

Systemorientiertes Qualifizierungskonzept für die Elektromobilität

Systemorientiertes Qualifizierungskonzept für die Elektromobilität Systemorientiertes Qualifizierungskonzept für die Elektromobilität 29. Juni 2011 Siemens AG 2011. All rights reserved. Page 1 Das Projekt @ SPE hat zum Ziel ein ganzheitliches Ausbildungskonzept zu entwickeln

Mehr

Weltweit kooperieren in Erasmus+ Startkonferenz zur internationalen Dimension von Erasmus+

Weltweit kooperieren in Erasmus+ Startkonferenz zur internationalen Dimension von Erasmus+ Weltweit kooperieren in Erasmus+ Startkonferenz zur internationalen Dimension von Erasmus+ Berlin, 20-21 November 2014 Veranstaltungsort: VKU Forum, Invalidenstraße 91, 10115 Berlin Programm (english version

Mehr

Smart City Dortmund Vom Masterplan Energiewende zur smarten Stadt. SMART ENERGY 2014 Dortmund, 27. November 2014 Dr. Jan Fritz Rettberg

Smart City Dortmund Vom Masterplan Energiewende zur smarten Stadt. SMART ENERGY 2014 Dortmund, 27. November 2014 Dr. Jan Fritz Rettberg Smart City Dortmund Vom Masterplan Energiewende zur smarten Stadt SMART ENERGY 2014 Dortmund, 27. November 2014 Dr. Jan Fritz Rettberg Energiewende Top-down oder bottom-up? SMART ENERGY 2014 Dr. Jan Fritz

Mehr

Solartechnologien in der Pipeline. Werner Weiss. AEE - Institut für Nachhaltige Technologien A-8200 Gleisdorf, Feldgasse 2 AUSTRIA

Solartechnologien in der Pipeline. Werner Weiss. AEE - Institut für Nachhaltige Technologien A-8200 Gleisdorf, Feldgasse 2 AUSTRIA Solartechnologien in der Pipeline Werner Weiss AEE - Institut für Nachhaltige Technologien A-8200 Gleisdorf, Feldgasse 2 AUSTRIA Inhalt 1. Marktentwicklung Solarthermie 2. Potenziale 3. Derzeitige Entwicklungen

Mehr

Bibliothek / IZ. Hochschule Biberach. Zeitschriften Studiengang Architektur. Stand 20. Juni 2007

Bibliothek / IZ. Hochschule Biberach. Zeitschriften Studiengang Architektur. Stand 20. Juni 2007 Studiengang Architektur AIT Arch + Architektura (gekündigt Juni 2007) Architektur und Licht L'Architecture d'aujourd'hui (Frankreich) Architectural Review (England) Architektur und Wettbewerbe Architektur

Mehr

Power, space heat and refurbishment: Tools and methods to include energy in urban planning. Thomas Hamacher

Power, space heat and refurbishment: Tools and methods to include energy in urban planning. Thomas Hamacher Power, space heat and refurbishment: Tools and methods to include energy in urban planning Thomas Hamacher Problem Statement 2 New developments Urban planning Smaller scale units in the infrastructure

Mehr

Call for Papers. 9. Wissenschaftliches Symposium. Supply Management. 14. 15. März 2016, Universität Würzburg

Call for Papers. 9. Wissenschaftliches Symposium. Supply Management. 14. 15. März 2016, Universität Würzburg 9. Wissenschaftliches Symposium Supply Management 14. 15. März 2016, Universität Würzburg 9. Wissenschaftliches Symposium Veranstalter Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.v. (BME),

Mehr

CLIMATE-KIC ACCELERATOR HESSEN 2015 EIN INTENSIV-PROGRAMM FÜR CLEANTECH START-UPS AUGUST-DEZEMBER 2015

CLIMATE-KIC ACCELERATOR HESSEN 2015 EIN INTENSIV-PROGRAMM FÜR CLEANTECH START-UPS AUGUST-DEZEMBER 2015 CLIMATE-KIC ACCELERATOR HESSEN 2015 EIN INTENSIV-PROGRAMM FÜR CLEANTECH START-UPS AUGUST-DEZEMBER 2015 IN KOOPERATION MIT 1 Was ist das Accelerator Programm? Das Accelerator Programm unterstützt Start-ups

Mehr

Reflexions Workshop. Wie leben wir 2025 in Leoben klimaschonend, umweltgerecht, energiesparend UND mit hoher Lebensqualität?

Reflexions Workshop. Wie leben wir 2025 in Leoben klimaschonend, umweltgerecht, energiesparend UND mit hoher Lebensqualität? Reflexions Workshop Wie leben wir 2025 in Leoben klimaschonend, umweltgerecht, energiesparend UND mit hoher Lebensqualität? Die Umsetzung im Sinne einer Smart City Leoben Leoben, 17. November 2011 Kammersäle/Sitzungszimmer,

Mehr

Jahresverzeichnis PDF

Jahresverzeichnis PDF Verlag Jahresverzeichnis/ VolumeList Jahresverzeichnis PDF Bibliothek (Hardcopy) von bis von bis von bis Betriebswirt (Der Betriebswirt) Deutscher Betriebswirte Verlag 2006 2013 2000 2013 Controlling Beck

Mehr

Net Zero Energy Solar Buildings. Solarenergieversorgte rme- und Stromnetzen ein neuer Ansatz?

Net Zero Energy Solar Buildings. Solarenergieversorgte rme- und Stromnetzen ein neuer Ansatz? Net Zero Energy Solar Buildings Solarenergieversorgte Nullenergiegebäude ude in WärmeW rme- und Stromnetzen ein neuer Ansatz? Sonja Geier AEE Institut für Nachhaltige Technologien (AEE INTEC) A-8200 Gleisdorf,

Mehr

Extract of the Annotations used for Econ 5080 at the University of Utah, with study questions, akmk.pdf.

Extract of the Annotations used for Econ 5080 at the University of Utah, with study questions, akmk.pdf. 1 The zip archives available at http://www.econ.utah.edu/ ~ ehrbar/l2co.zip or http: //marx.econ.utah.edu/das-kapital/ec5080.zip compiled August 26, 2010 have the following content. (they differ in their

Mehr

Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010. Prof. Dr. Armin Heinzl. Sven Scheibmayr

Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010. Prof. Dr. Armin Heinzl. Sven Scheibmayr Contemporary Aspects in Information Systems Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010 Chair of Business Administration and Information Systems Prof. Dr. Armin Heinzl Sven Scheibmayr Objective

Mehr

Leadership Excellence Program

Leadership Excellence Program Leadership Excellence Program Das CIO-Executive-Development-Seminar von CIO Magazin und WHU Otto Beisheim School of Management Programm / Dozenten / Methodik für das Basismodul vom 22. bis 26. Oktober

Mehr

Vernetzungsforum Emobility. R. Heiliger, Project Portfolio Manager E.ON Innovation Center Distribution

Vernetzungsforum Emobility. R. Heiliger, Project Portfolio Manager E.ON Innovation Center Distribution Vernetzungsforum Emobility R. Heiliger, Project Portfolio Manager E.ON Innovation Center Distribution Elektromobilität funktioniert Im ehome-projekt der E.ON benutzen die Teilnehmer ihr Elektrofahrzeug

Mehr

Begleitforschung des Wettbewerbs Energieeffiziente Stadt

Begleitforschung des Wettbewerbs Energieeffiziente Stadt Begleitforschung des Wettbewerbs Energieeffiziente Stadt Katrin Scharte Lehrstuhl Energiesysteme und Energiewirtschaft Ruhr-Universität Bochum Gliederung Wettbewerb Energieeffiziente Stadt Aufbau der Begleitforschung

Mehr

Chemical heat storage using Na-leach

Chemical heat storage using Na-leach Hilfe2 Materials Science & Technology Chemical heat storage using Na-leach Robert Weber Empa, Material Science and Technology Building Technologies Laboratory CH 8600 Dübendorf Folie 1 Hilfe2 Diese Folie

Mehr

Transcultural European Outdoor Studies (TEOS), M.A. Erasmus Mundus Masterstudiengang

Transcultural European Outdoor Studies (TEOS), M.A. Erasmus Mundus Masterstudiengang Transcultural European Outdoor Studies (TEOS), M.A. Erasmus Mundus Masterstudiengang 10 Juni 2011 Thematische Gliederung (1) Handlungsleitendes Paradigma (2) Erasmus Mundus Masterstudiengang TRANSCULTURAL

Mehr

Forschung an der Vietnamese German University (VGU)

Forschung an der Vietnamese German University (VGU) Transnationale Bildung (TNB) - Ziele und Wirkungen Forschung an der Vietnamese German University (VGU) Workshop II Forschung in TNB-Projekten 02. Juni 2014 Prof. Dr. Reiner Anderl Vorstandsvorsitzender

Mehr

Seminar in Requirements Engineering

Seminar in Requirements Engineering Seminar in Requirements Engineering Vorbesprechung Frühjahrssemester 2010 22. Februar 2010 Prof. Dr. Martin Glinz Dr. Samuel Fricker Eya Ben Charrada Inhalt und Lernziele Software Produktmanagement Ziele,

Mehr

Graduate Studies in den USA und das Fulbright Programm. Mag. Elisabeth Müller, Fulbright Commission

Graduate Studies in den USA und das Fulbright Programm. Mag. Elisabeth Müller, Fulbright Commission Graduate Studies in den USA und das Fulbright Programm Mag. Elisabeth Müller, Fulbright Commission U.S. Higher Education - Vielfalt Ich möchte in den USA studieren. Aber an einer wirklich guten Universität.

Mehr

Also known as 'Industrial placement' of 'practical placement' 2. Praxissemester Gesamt 2nd Practical semester

Also known as 'Industrial placement' of 'practical placement' 2. Praxissemester Gesamt 2nd Practical semester Wirtschaftingeneurwesen Industrial Engineering 2. Praxissemester Gesamt 2nd Practical semester 2. Praxissemester praktischer Teil 2nd Practical semester practical part Allgemeine Betriebswirtschaftslehre

Mehr

KOMPETENZPROFIL. Eva Keck. Persönliche Angaben. Staatsangehörigkeit: 67125 Dannstadt-Schauernheim. Englisch (Bilingual) Französisch (Grundkenntnisse)

KOMPETENZPROFIL. Eva Keck. Persönliche Angaben. Staatsangehörigkeit: 67125 Dannstadt-Schauernheim. Englisch (Bilingual) Französisch (Grundkenntnisse) KOMPETENZPROFIL Eva Keck Persönliche Angaben Name: Eva Keck Jahrgang: 1976 Staatsangehörigkeit: Deutsch Wohnort: 67125 Dannstadt-Schauernheim Familienstand: verheiratet mit 2 Kindern Sprachen: Deutsch

Mehr

Finanzwissenschaftliches Seminar WS 2014/15: Umweltökonomie. FernUniversität in Hagen (PRG, E051+E052)

Finanzwissenschaftliches Seminar WS 2014/15: Umweltökonomie. FernUniversität in Hagen (PRG, E051+E052) Lehrstuhl Volkswirtschaftslehre, insbesondere Finanzwissenschaft Univ.-Prof. Dr. Thomas Eichner Finanzwissenschaftliches Seminar WS 2014/15: Umweltökonomie Veranstaltungstyp: Präsenzveranstaltung Adressatenkreis:

Mehr

Double Degree Programme Intake WS 2013. Dr.-Ing. Stefan Werner. Coordination and Support Programm Coordinators. Support

Double Degree Programme Intake WS 2013. Dr.-Ing. Stefan Werner. Coordination and Support Programm Coordinators. Support Programme Intake WS 2013 Dr.-Ing. Stefan Werner Coordination and Support Programm Coordinators Overall Coordination Prof. Dr.-Ing. Axel Hunger Room: BB BB318/ 379-4221 axel.hunger@uni-due.de Mech. Eng.

Mehr

Sub-Activity 6.4.2 "Forecasting methods and assessment tools for sustainable development"

Sub-Activity 6.4.2 Forecasting methods and assessment tools for sustainable development Auswertung bereits geförderter Projekte in der Umweltforschung des 6. FRP und im Thema 6 "Umwelt" (einschl. Klimaänderungen)" des 7. FRP (Aufrufe - FP7-ENV-2007-1, FP7-ENV-2008-1, FP7-ENV-2009-1 ) für

Mehr

Austria Regional Kick-off

Austria Regional Kick-off Austria Regional Kick-off Andreas Dippelhofer Anwendungszentrum GmbH Oberpfaffenhofen (AZO) AZO Main Initiatives Andreas Dippelhofer 2 The Competition SPOT THE SPACE RELATION IN YOUR BUSINESS 3 Global

Mehr

Company profile Environmental Technology Network Danube Region (ETNDR) German version below. Mirko Krueck, Managing Director. Schoenfeldstrasse 8

Company profile Environmental Technology Network Danube Region (ETNDR) German version below. Mirko Krueck, Managing Director. Schoenfeldstrasse 8 Company profile Environmental Technology Network Danube Region (ETNDR) German version below Company name LEEN GmbH Contact person / position Mirko Krueck, Managing Director Address - street Schoenfeldstrasse

Mehr

Klima-Governance und Dekarbonisierung: Beispiele sozialwissenschaftlicher Forschung am KlimaCampus Prof. Dr. Anita Engels Centrum für Globalisierung

Klima-Governance und Dekarbonisierung: Beispiele sozialwissenschaftlicher Forschung am KlimaCampus Prof. Dr. Anita Engels Centrum für Globalisierung Klima-Governance und Dekarbonisierung: Beispiele sozialwissenschaftlicher Forschung am KlimaCampus Prof. Dr. Anita Engels Centrum für Globalisierung und Governance (CGG) Exzellenzcluster Integrated Climate

Mehr

Dr. Kathleen Stürmer. Persönliche Informationen. Forschungsinteressen. Abschlüsse. Curriculum Vitae Kathleen Stürmer

Dr. Kathleen Stürmer. Persönliche Informationen. Forschungsinteressen. Abschlüsse. Curriculum Vitae Kathleen Stürmer Dr. Kathleen Stürmer Persönliche Informationen Wissenschaftliche Assistentin (Habilitandin) Friedl Schöller Stiftungslehrstuhl für Unterrichts- und Hochschulforschung, TUM School of, Technische Universität

Mehr

Lebenslauf. Dr. med. Henning W. Woitge. Praxis Dr. Woitge

Lebenslauf. Dr. med. Henning W. Woitge. Praxis Dr. Woitge Lebenslauf persönliche Daten 2 Medizinische Ausbildung 2 Medizinische Weiterbildung 2 Zusätzliche Qualifikationen 3 Wissenschaftliche Erfahrungen und Akademischer Titel 3 Preise und Auszeichnungen 4 Mitgliedschaften

Mehr

SolNET Meeting in Darlana University January 2007

SolNET Meeting in Darlana University January 2007 SolNET Meeting in Darlana University January 2007 Presentation of PhD Project Antoine Dalibard University of Applied Sciences Stuttgart Plan of the presentation I. Working group 1. Presentation of the

Mehr

büroprofil sauerbruch hutton

büroprofil sauerbruch hutton büroprofil Sauerbruch Hutton ist ein internationales Atelier für Architektur, Städtebau und Gestaltung, das charakteristische und nachhaltige Lösungen für eine große Bandbreite unterschiedlicher Aufgaben

Mehr

Wissens- und Technologietransfer aus internationaler Perspektive:

Wissens- und Technologietransfer aus internationaler Perspektive: Wissens- und Technologietransfer aus internationaler Perspektive: Praktiken aus drei Fällen in den USA Robert Wagner Institut für Management Freie Universität Berlin Festkolloquium 20 Jahre CIMTT Innovation

Mehr

Präsentation / Presentation

Präsentation / Presentation Kooperative Bildungslandschaften: Führung im und mit System Learning Communities: Networked Systems and System Leadership SL Symposium Schulleitungssymposium 2011 School Leadership Symposium 2011 Präsentation

Mehr

NoAE Innovation Initiative Content for Connected Car h Core Team

NoAE Innovation Initiative Content for Connected Car h Core Team NoAE Innovation Initiative Content for Connected Car h Core Team H. Köpplinger h.koepplinger@ewf-institute.com Dr. Jan Rehm jan.rehm@iteratec.de Günter Zettler gunter.zettler@tieto.com Christian Waas waas@beauty-locator.de

Mehr

Tragwerkslehre II. Ausstellungspavillons für Nanjing, China Workshop mit Künstler Markus Heinsdorff. Lehrstuhl für Tragwerksplanung

Tragwerkslehre II. Ausstellungspavillons für Nanjing, China Workshop mit Künstler Markus Heinsdorff. Lehrstuhl für Tragwerksplanung Ausstellungspavillons für Nanjing, China Workshop mit Künstler Markus Heinsdorff In Nanjing wird im Herbst dieses Jahres ein Festival zu Umweltthemen statt fi nden. Der Münchner Künstler Markus Heinsdorf

Mehr

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena http://www.im.uni-jena.de Contents I. Learning Objectives II. III. IV. Recap

Mehr

Klimaschutz im Landkreis Göppingen

Klimaschutz im Landkreis Göppingen Klimaschutz im Landkreis Göppingen Öffentlichkeitsarbeit und Bildung am Beispiel Handwerk 18.02.2013 Kreishandwerksmeister Göppingen Klimaschutzkonzept - Anspruch Energieautarker Landkreis bis 2050 Minderung

Mehr

Prof. Dr. rer.pol. Dr. rer.pol. habil. Roland Mattmüller. 10/2001 Ernennung zum Professor am CDHK der Tongji-Universität Shanghai (VR China)

Prof. Dr. rer.pol. Dr. rer.pol. habil. Roland Mattmüller. 10/2001 Ernennung zum Professor am CDHK der Tongji-Universität Shanghai (VR China) Prof. Dr. rer.pol. Dr. rer.pol. habil. Roland Mattmüller Vita Akademische Qualifikation: 10/2001 Ernennung zum Professor am CDHK der Tongji-Universität Shanghai (VR China) 07/1996 Habilitation an der Wirtschafts-

Mehr

Global Advanced Manufacturing Institute

Global Advanced Manufacturing Institute Global Advanced Manufacturing Institute Abschlussarbeiten und Praktika in Suzhou, China Stefan Ruhrmann Karlsruhe, December 11 th, 2013 Stefan Ruhrmann General Manager of GAMI / Suzhou SILU Production

Mehr

Clubs, Most und Bits, oder wo die Kreativen ihre Ideen herholen

Clubs, Most und Bits, oder wo die Kreativen ihre Ideen herholen Clubs, Most und Bits, oder wo die Kreativen ihre Ideen herholen Zur Identifikation und Messung von kreativem Spillover in der Frankfurter Kreativwirtschaft Dr. Pascal Goeke Institut für Humangeographie

Mehr

Der neue zukunftsweisende Studiengang. Bachelor in Energie- und Umwelttechnik. www.fhnw.ch/technik/eut

Der neue zukunftsweisende Studiengang. Bachelor in Energie- und Umwelttechnik. www.fhnw.ch/technik/eut Der neue zukunftsweisende Studiengang Bachelor in Energie- und Umwelttechnik www.fhnw.ch/technik/eut Der neue zukunftsweisende Studiengang Bachelor in Energie- und Umwelttechnik Ihr Engagement für die

Mehr

Hochschule Hannover University of Applied Sciences and Arts

Hochschule Hannover University of Applied Sciences and Arts Hochschule Hannover University of Applied Sciences and Arts Campus Linden Campus Expo Plaza Campus Kleefeld Öffentlichkeitsarbeit und Marketing (OeM) Stand: Februar 2012 1 City of Science and Research

Mehr

OWL-Regional- Veranstaltung. Arbeitswelt der Zukunft Digitale Prozesstransformation

OWL-Regional- Veranstaltung. Arbeitswelt der Zukunft Digitale Prozesstransformation OWL-Regional- Veranstaltung Arbeitswelt der Zukunft Digitale Prozesstransformation Agenda Begrüßung und Eröffnung der Veranstaltung ab 18:00 Christoph Lücke, Mettenmeier GmbH als Gastgeber Kurzvorstellung

Mehr

Praktikum Entwicklung Mediensysteme (für Master)

Praktikum Entwicklung Mediensysteme (für Master) Praktikum Entwicklung Mediensysteme (für Master) Organisatorisches Today Schedule Organizational Stuff Introduction to Android Exercise 1 2 Schedule Phase 1 Individual Phase: Introduction to basics about

Mehr

Effective Stakeholder Management at the Technische Universität München Bologna, September, 2010

Effective Stakeholder Management at the Technische Universität München Bologna, September, 2010 Effective Stakeholder Management at the Bologna, September, 2010 Science, Technology, and the Media Growing public awareness for the last 10 years New print and web journals Large number of new TV shows

Mehr

Welche Rolle kann gemeinwohlorientierte Wissenschaft/Forschungspolitik für die Entwicklung und Umsetzung einer zukunftsfähigen Green Economy spielen?

Welche Rolle kann gemeinwohlorientierte Wissenschaft/Forschungspolitik für die Entwicklung und Umsetzung einer zukunftsfähigen Green Economy spielen? Welche Rolle kann gemeinwohlorientierte Wissenschaft/Forschungspolitik für die Entwicklung und Umsetzung einer zukunftsfähigen Green Economy spielen? - In welcher Verbindung stehen gemeinwohlorientierte

Mehr

Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder. Mobile Multimedia Gaduate School

Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder. Mobile Multimedia Gaduate School Ergebnis der Sitzung der Gemeinsamen Kommission am 2. März 2011 Graduiertenschulen: Otto-Friedrich-Universität Bamberg Titel der geplanten Graduiertenschule JARA-FIT Graduate School: Fundamentals of Future

Mehr

Welchen Beitrag leistet die Industrie zum Erreichen der Klimaschutzziele? Industriegesellschaft gestalten - 13.-14. September 2013 Dieter Brübach,

Welchen Beitrag leistet die Industrie zum Erreichen der Klimaschutzziele? Industriegesellschaft gestalten - 13.-14. September 2013 Dieter Brübach, Welchen Beitrag leistet die Industrie zum Erreichen der Klimaschutzziele? Industriegesellschaft gestalten - 13.-14. September 2013 Dieter Brübach, Mitglied des Vorstands, B.A.U.M. e.v. B.A.U.M. e.v. erste

Mehr

Wärme und Strom aus Wald und Feld europäische Erfahrungen und globale Perspektiven. Dr. Heinz Kopetz. Nasice 5. September 2014

Wärme und Strom aus Wald und Feld europäische Erfahrungen und globale Perspektiven. Dr. Heinz Kopetz. Nasice 5. September 2014 World Bioenergy Association (WBA) Wärme und Strom aus Wald und Feld europäische Erfahrungen und globale Perspektiven Dr. Heinz Kopetz World Bioenergy Association Nasice 5. September 2014 Official Sponsors:

Mehr

Bach, Alexander D., Priv.-Doz. Dr. med. Adresse: Luitpoldstraße 7 91054 Erlangen Telefon: 0172-8355992 e-mail: alexander.bach@uk-erlangen.

Bach, Alexander D., Priv.-Doz. Dr. med. Adresse: Luitpoldstraße 7 91054 Erlangen Telefon: 0172-8355992 e-mail: alexander.bach@uk-erlangen. LEBENSLAUF PERSÖNLICHE ANGABEN Name: Bach, Alexander D., Priv.-Doz. Dr. med. Adresse: Luitpoldstraße 7 91054 Erlangen Telefon: 0172-8355992 e-mail: alexander.bach@uk-erlangen.de Nationalität: Deutsch Geburtsdatum:

Mehr

MASTER IN URBAN DESIGN DUAL DEGREE PROGRAM TONGJI UNIVERSITY SHANGHAI - TU BERLIN

MASTER IN URBAN DESIGN DUAL DEGREE PROGRAM TONGJI UNIVERSITY SHANGHAI - TU BERLIN MASTER IN URBAN DESIGN DUAL DEGREE PROGRAM TONGJI UNIVERSITY SHANGHAI - TU BERLIN Curriculum Interdisziplinarität Interkulturalität Verzahnung DAAD Bonn September 2009 Isabelle Arnold Koordination Urban

Mehr

3D City Model Berlin Spatial Data Infrastructure Berlin: The 3D City Model ERDF Project Strategic Goal 3D City Model Berlin Strategic Goal Use of 3D City Model for: City and Urban Planning, Political Issues

Mehr

Mit Führungs-Persönlichkeit zu Performance Excellence

Mit Führungs-Persönlichkeit zu Performance Excellence Mit Führungs-Persönlichkeit zu Performance Excellence Der Einsatz von Persönlichkeitsinstrumenten am Beispiel des MBTI Cynthia Bleck / Hannover, 12. Februar 2009 Überblick People Excellence bei Siemens

Mehr

E I N L A D U N G IT-FORUM OBERFRANKEN 2012

E I N L A D U N G IT-FORUM OBERFRANKEN 2012 E I N L A D U N G IT-FORUM OBERFRANKEN 2012 1 3 0 3 2 0 1 2 IT-FORUM OBERFRANKEN GREEN TECH Oberfranken ist eine leistungsstarke IT-Region. Diese Tatsache ist jedoch sowohl regional als auch überregional

Mehr

Masterstudium General Management

Masterstudium General Management Masterstudium General Management (gültig ab 01.10.2015) Name: Matr.Nr.: Tel.Nr: email: 1. Pflichtfächer/-module (48 ECTS) "General Management Competence" Strategic Management ( ECTS) Prüfung KS Master

Mehr

Bilfinger Bauperformance GmbH Beraten. Planen. Steuern. Leistung steigern.

Bilfinger Bauperformance GmbH Beraten. Planen. Steuern. Leistung steigern. Bilfinger Bauperformance GmbH Beraten. Planen. Steuern. Leistung steigern. Stand: September 2014 Wer wir sind Beratung, Planung und Steuerung rund um die Performance von Immobilien 200 Mitarbeiter Erfahrene

Mehr

M,O,C, M,O,C, M,O,C, M,O,C, M,O,C, M,O,C, more information // mehr Information www.meplan.com

M,O,C, M,O,C, M,O,C, M,O,C, M,O,C, M,O,C, more information // mehr Information www.meplan.com more information // mehr Information www.meplan.com Das Veranstaltungs- und Ordercenter bietet attraktive Messe- und Veranstaltungsflächen in einem repräsentativen Ambiente. Nutzen Sie mit MEPLAN den

Mehr

Prozesse als strategischer Treiber einer SOA - Ein Bericht aus der Praxis

Prozesse als strategischer Treiber einer SOA - Ein Bericht aus der Praxis E-Gov Fokus Geschäftsprozesse und SOA 31. August 2007 Prozesse als strategischer Treiber einer SOA - Ein Bericht aus der Praxis Der Vortrag zeigt anhand von Fallbeispielen auf, wie sich SOA durch die Kombination

Mehr

Call for Papers. 8. Wissenschaftliches Symposium. Supply Management. 2. 3. März 2015, Universität Würzburg

Call for Papers. 8. Wissenschaftliches Symposium. Supply Management. 2. 3. März 2015, Universität Würzburg 8. Wissenschaftliches Symposium Supply Management 2. 3. März 2015, Universität Würzburg 8. Wissenschaftliches Symposium Veranstalter Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.v. (BME), www.bme.de

Mehr

BSPIN Ein Netzwerk stellt sich vor. BSPIN Vorstellung, Biodiversitätsforschung - Quo Vadis?, Yves Zinngrebe

BSPIN Ein Netzwerk stellt sich vor. BSPIN Vorstellung, Biodiversitätsforschung - Quo Vadis?, Yves Zinngrebe BSPIN Ein Netzwerk stellt sich vor 1 Quo Vadis?, Yves Zinngrebe Überblick 1. BSPIN Ein Netzwerk für junge Wissenschaftler Ziele Bisherige Mitglieder Bisherige Aktivitäten 2. Die Rolle junger Wissenschaftler

Mehr

Titel Land use and climate change new approaches to integrate climate adaptation into stakeholder

Titel Land use and climate change new approaches to integrate climate adaptation into stakeholder Titel Land use and climate change new approaches to integrate climate adaptation into stakeholder Name processes Institution Julia Oberdörffer, Nana Karlstetter, Ulrich Scheele, Reinhard Pfriem ARSU (GmbH),

Mehr

Zeichen (inkl. Leerzeichen): 4.581

Zeichen (inkl. Leerzeichen): 4.581 PRESSEMITTEILUNG _ Gebäude.Energie.Technik 2012 2. bis 4. März 2012, Messe Freiburg Modernisieren, wohlfühlen und sparen: Energieeffizient Bauen und Sanieren auf der GETEC Freiburg 8. Dezember 2011 Wie

Mehr

Einfluss von Zielsetzung und Incentives auf Kultur am Beispiel von Hilti

Einfluss von Zielsetzung und Incentives auf Kultur am Beispiel von Hilti SGO Themenabend Zürich, 10.09.2015 Franz Wirnsperger, Managing Director Einfluss von Zielsetzung und Incentives auf Kultur am Beispiel von Hilti Chair of Controlling / Performance Management Hilti Lab

Mehr

Veröffentlichungen. - Neue MaRisk stärken Compliance und Risikomanagement, Gastkommentar in RisikoManager 02/2013, S. 2.

Veröffentlichungen. - Neue MaRisk stärken Compliance und Risikomanagement, Gastkommentar in RisikoManager 02/2013, S. 2. Prof. Dr. Niels Olaf Angermüller Veröffentlichungen - Länderrisiken unter Basel III Finanzkrise ohne Konsequenzen?, erscheint demnächst in Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen (zusammen mit Thomas Ramke).

Mehr

Systemintegration der energiewirtschaftlichen Wertschöpfungsprozesse

Systemintegration der energiewirtschaftlichen Wertschöpfungsprozesse Systemintegration der energiewirtschaftlichen Wertschöpfungsprozesse Chancen und Optionen der IKT in der Energiewirtschaft Detlef Schumann Münchner Kreis E-Energy / Internet der Energie 2009 Die Vision

Mehr