Alternativen des Trau-Versprechens

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Alternativen des Trau-Versprechens"

Transkript

1 Alternativen des Trau-Versprechens N., vor Gottes Angesicht nehme ich dich an als meinen Mann. Ich verspreche dir die Treue in guten und bösen Tagen, in Gesundheit und Krankheit, bis der Tod uns scheidet. Ich will dich lieben, achten und ehren alle Tage meines Lebens. N., vor Gottes Angesicht nehme ich dich an als meine Frau. Ich verspreche dir die Treue in guten und bösen Tagen, in Gesundheit und Krankheit, bis der Tod uns scheidet. Ich will dich lieben, achten und ehren alle Tage meines Lebens. Herr N., ich frage Dich vor Gottes Angesicht: Nimmst Du Deine Braut N. an als Deinen Frau und versprichst Du, ihr die Treue zu halten in guten und bösen Tagen, in Gesundheit und Krankheit, und sie zu lieben, zu achten und zu ehren, bis der Tod Euch scheidet? Frau N., ich frage Dich vor Gottes Angesicht: Nimmst Du Deinen Bräutigam N. an als Deinen Mann und versprichst Du, ihm die Treue zu halten in guten und bösen Tagen, in Gesundheit und Krankheit, und ihn zu lieben, zu achten und zu ehren, bis der Tod Euch scheidet? Gott, der Herr, hat Euch als Mann und Frau verbunden. Er ist treu. Er wird zu Euch stehen und das Gute, das er begonnen hat, vollenden. Herr N.N., willst du N.N. lieben und achten, freigeben und schützen, eurer Liebe Raum geben, der auch für andere [für eure Kinder] offen ist, und das Leben annehmen mit allem, was es bringen mag, in der Zeit, die Gott euch gibt, so antworte: Ja [mit Gottes Hilfe]. Ehemann: Ja [mit Gottes Hilfe]. Frau N.N., willst du N.N. lieben und achten, freigeben und schützen, Eurer Liebe Raum geben, der auch für andere [für eure Kinder] offen ist, und das Leben annehmen mit allem, was es bringen mag, in der Zeit, die Gott euch gibt,

2 so antworte: Ja [mit Gottes Hilfe] Ehefrau: Ja [mit Gottes Hilfe]. Zu beiden: In der Verantwortung vor Gott und den Menschen gebt ihr euer Trauversprechen. Zum Ehemann: Ich frage dich, N.N.: Willst du deine Frau annehmen und ihre Würde achten? Willst du sie lieben, das Leben mit ihr teilen und ihr Schuld vergeben? Willst du mit deiner Frau zu den Kindern stehen, die euch anvertraut sind? Willst du deiner Frau in guten und schweren Zeiten Gefährte sein? So antworte: Ja [mit Gottes Hilfe]. Ehemann: Ja [mit Gottes Hilfe]. Zur Ehefrau: Ich frage dich, N.N.: Willst du deinen Mann annehmen und seine Würde achten? Willst du ihn lieben, das Leben mit ihm teilen und ihm Schuld vergeben? Willst du mit deinem Mann zu den Kindern stehen, die euch anvertraut sind? Willst du deinem Mann in guten und schweren Zeiten Gefährtin sein? So antworte: Ja [mit Gottes Hilfe]. Ehefrau: Ja [mit Gottes Hilfe]. oder als Versprechen: Zu beiden Ihr habt in den Worten der Heiligen Schrift gehört, wie Gott Menschen leiten und segnen will. oder Trauspruch: N.N. und N.N., antwortet nun auf Gottes Zusage mit eurem Versprechen

3 Ehepaar im Wechsel Wir haben uns entschlossen, unseren Lebensweg gemeinsam zu gehen. Dazu helfe uns Gott. 2 Wir wollen in unserer Ehe Auf Gottes Liebe und Güte vertrauen. Wir wollen Raum lassen zwischen uns, damit sich Leben entfalten kann. 2 Wir wollen unsere Kinder begleiten, so gut wir können. Wir wollen einander annehmen Und gemeinsam für andere da sein. +2 Dazu segne uns Gott. [RINGWECHSEL MIT VOTUM] So gebt einander die Ringe an die Hand als Zeichen der Hoffnung auf die Liebe, die nicht endet und ihr Geheimnis in Gott bewahrt. TRAUSEGEN Lasst uns für N.N. und N.N. in der Stille beten, dass sie unter Gottes Segen alle Tage ihres Lebens in Liebe und Treue einander verbunden bleiben. Reicht einander die rechte Hand. -Stilles Gebet- Gott segne die Worte, die ihr sagt, und die Wege, die ihr geht. Er segne eure Pläne und das Werk eurer Hände. Gott segne euren Bund, eure Kinder und alle, die zu euch gehören, und das ganze Haus. Der Segen Gottes des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes sei mit euch und bleibe bei euch. oder: Gebt einander die rechte Hand. Der Segen Gottes, der die Liebe ist, begleite euch auf eurem Weg, schenke euch heilende Kräfte und bleibe bei euch heute und in den Tagen, die kommen

4 TRAUUNG So frage ich euch vor Gott und diesen Menschen: MANN willst Du. in der Kraft der Liebe Gottes vertrauen und ihr treu sein? Willst du sie annehmen, wie Gott uns angenommen hat? so antworte: Ja, mit Gottes Hilfe. 2. Willst Du ihr Anderssein achten und nicht aufhören, sie zu suchen, 3. Willst Du sie lieben und ehren in guten und schweren Zeiten, solange ihr lebt, FRAU willst Du. in der Kraft der Liebe Gottes vertrauen und ihm treu sein? Willst du ihn annehmen, wie Gott uns angenommen hat? 2. Willst Du sein Anderssein achten und nicht aufhören, ihn zu suchen, 3. Willst Du ihn lieben und ehren in guten und schweren Zeiten, solange ihr lebt, 4. Ich frage Euch zusammen: Wollt Ihr auch mit denen sein, die Euch brauchen und Euch auch gemeinsam verlassen auf die Nähe derer, die Euch lieb haben? So antwortet: Ja, mit Gottes Hilfe. Beide: Ja, mit Gottes Hilfe.

5 Frage an die Gemeinde: Wollt ihr dies Paar begleiten, ihnen Fragen stellen, wenn ihr sie nicht versteht und mithelfen alles zum Besten zu wenden, - so wie es jeweils in euren Kräften steht -, so antwortet: Ja, mit Gottes Hilfe. Alle: Ja, mit Gottes Hilfe. Gebt einander die Ringe. - Ringe Reicht einander die rechte Hand. - Hände Was in Gott vereint ist, das ist bewahrt in Zeit und Ewigkeit. So seid ihr Mann und Frau und eins in Gott. (Hinweis knien) SEGEN

Es gibt mehrere Formen: 1. Die klassische Form der Traufrage 2. Die Traufrage für alle, die auch in dem Moment mehr sagen möchten

Es gibt mehrere Formen: 1. Die klassische Form der Traufrage 2. Die Traufrage für alle, die auch in dem Moment mehr sagen möchten Die Traufrage gibt den Brautleuten die Gelegenheit, aktiv und für alle erkennbar dem zuzustimmen, was kurz und knapp von einer christlichen Ehe gesagt werden kann. Es gibt mehrere Formen: 1. Die klassische

Mehr

Traufragen/Trauversprechen

Traufragen/Trauversprechen Traufragen/Trauversprechen A. Pfarrer/Pfarrerin zu beiden: Wir haben das Wort der Heiligen Schrift gehört. Jetzt frage ich euch vor Gott und seiner Gemeinde: Pfarrer/Pfarrerin zum willst du die Gott dir

Mehr

V. TRAUVERSPRECHEN. Gott ist Liebe; und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm.

V. TRAUVERSPRECHEN. Gott ist Liebe; und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm. V. TRAUVERSPRECHEN dass die Gemeinschaft in der Ehe eine gute Gabe Gottes ist. Gott vertraut euch einander an. Gott will eure Ehe schützen und segnen. So frage ich euch nun vor Gott und in Gegenwart dieser

Mehr

Zelebrant: Wollen Sie Ihre Frau/Ihren Mann lieben und achten und ihr/ihm die Treue halten alle Tage ihres/seines Lebens?

Zelebrant: Wollen Sie Ihre Frau/Ihren Mann lieben und achten und ihr/ihm die Treue halten alle Tage ihres/seines Lebens? 6. 5. Die Trauungszeremonie 1 Die eigentliche Trauung besteht aus fünf Teilen: 1. den Fragen nach der Bereitschaft zur christlichen Ehe 2. die Segnung der Ring 3. die Vermählung mittels des Vermählungsspruches

Mehr

Fürbitten für die Trauung - 1

Fürbitten für die Trauung - 1 Fürbitten für die Trauung - 1 Himmlischer Vater, Du hast ein offenes Auge für unser Leben und ein offenes Ohr für unsere Bitten. So wenden wir uns jetzt an Dich: 1. Fürbitte: Himmlischer Vater, Du hast

Mehr

Erneuerung des Eheversprechens - Texte. Erneuerung des Eheversprechens als gemeinsames Gebet

Erneuerung des Eheversprechens - Texte. Erneuerung des Eheversprechens als gemeinsames Gebet Erneuerung des Eheversprechens - Texte Erneuerung des Eheversprechens als gemeinsames Gebet Guter Gott, wir danken Dir, dass Du uns zusammengeführt und begleitet hast auf dem Weg unserer Ehe. Du hast uns

Mehr

Gebete. Trauversprechen. Der Vermählungsspruch der Traufeier

Gebete. Trauversprechen. Der Vermählungsspruch der Traufeier Gebete Trauversprechen Der Vermählungsspruch der Traufeier Bräutigam: N., vor Gottes Angesicht nehme ich dich an als meine Frau. Ich verspreche dir die Treue in guten und schlechten Tagen, in Gesundheit

Mehr

ja ich will Die kirchliche Trauung Erzdiözese Freiburg

ja ich will Die kirchliche Trauung Erzdiözese Freiburg ja ich will Die kirchliche Trauung Erzdiözese Freiburg 2 Die kirchliche Trauung Inhaltsübersicht 3 5 6 7 8 9 12 14 16 17 18 20 23 24 26 27 Einleitung Ablauf des Traugottesdienstes Eröffnung Wortgottesdienst

Mehr

DER ABLAUF DER FEIER DER TRAUUNG IN EINEM WORTGOTTESDIENST

DER ABLAUF DER FEIER DER TRAUUNG IN EINEM WORTGOTTESDIENST DER ABLAUF DER FEIER DER TRAUUNG IN EINEM WORTGOTTESDIENST Eröffnung Einzug des Brautpaares dazu: Orgelspiel, Lied zur Eröffnung Begrüßung des Brautpaares und der Gemeinde durch den Priester/Diakon (Zelebrant)

Mehr

MUSIK. PREDIGT (ich)

MUSIK. PREDIGT (ich) Trauung in einer katholischen Kirche 1 BEGRÜSSUNG UND EINZUG Empfang des Brautpaares am Eingang Einzug mit Orgelspiel Lied:. ERÖFFNUNGSWORT Dann treten die beiden Pfarrer an den Altar und wenden sich zur

Mehr

SEGEN. geschenkt. Kirchlich heiraten Hinweise und Hilfen zur Vorbereitung

SEGEN. geschenkt. Kirchlich heiraten Hinweise und Hilfen zur Vorbereitung SEGEN geschenkt Kirchlich heiraten Hinweise und Hilfen zur Vorbereitung Dies ist der Tag, den Gott gemacht hat; wir wollen jubeln und uns an ihm freuen. Psalm 118,24 I. Kirchlich heiraten Warum? 2 Sie

Mehr

KIRCHLICHE TRAUUNG. Evangelische Pfarrgemeinde A.B. Stadtschlaining Lange Gasse 54, 7461 Stadtschlaining

KIRCHLICHE TRAUUNG. Evangelische Pfarrgemeinde A.B. Stadtschlaining Lange Gasse 54, 7461 Stadtschlaining KIRCHLICHE TRAUUNG Evangelische Pfarrgemeinde A.B. Stadtschlaining Lange Gasse 54, 7461 Stadtschlaining Wir freuen uns, wenn Sie Ihr Ja-Wort für ein gemeinsames Leben vor Gott in unserer Pfarrgemeinde

Mehr

Evangelische Messe anlässlich der Segnung von N.N. und N.N. am. Zu den mit * gekennzeichneten Teilen des Gottesdienstes steht die Gemeinde

Evangelische Messe anlässlich der Segnung von N.N. und N.N. am. Zu den mit * gekennzeichneten Teilen des Gottesdienstes steht die Gemeinde Evangelische Messe anlässlich der Segnung von N.N. und N.N. am Zu den mit * gekennzeichneten Teilen des Gottesdienstes steht die Gemeinde Vorspiel Die Gnade unseres Herrn Jesus Christus und die Liebe Gottes

Mehr

Im Folgenden habe ich einige Ideen zusammengestellt.

Im Folgenden habe ich einige Ideen zusammengestellt. Liebes Brautpaar, bei der Vorbereitung Ihrer Hochzeit möchten Sie sicher sehr viel Sorgfalt walten lassen. Es ist ein besonderer Tag in Ihrem Leben, den Sie auch entsprechend gestalten möchten. Im Folgenden

Mehr

Kirchlich heiraten Hinweise und Hilfen zur Vorbereitung

Kirchlich heiraten Hinweise und Hilfen zur Vorbereitung Traut Euch Dekanat Fulda Nonnengasse 13, 36037 Fulda Tel. 0661 296987-12, fulda@dekanat.bistum-fulda.de www.bistum-fulda.de Kirchlich heiraten Hinweise und Hilfen zur Vorbereitung 1. Sie wollen in einer

Mehr

Ökumenisches Trauformular C

Ökumenisches Trauformular C Die Gemeinsame kirchliche Trauung Gemeinsame kirchliche Trauung Formular C unter Beteiligung beider Kirchen: (der Erzdiözese Freiburg; der Evangelischen Landeskirche; in Baden, der Evangelischen Brüderunität

Mehr

Pfarrer: Im Namen unseres Herrn Jesus Christus versammelt, wenden wir uns voll Vertrauen an Gott, unseren Vater.

Pfarrer: Im Namen unseres Herrn Jesus Christus versammelt, wenden wir uns voll Vertrauen an Gott, unseren Vater. BEISPIEL 1: Pfarrer: Im Namen unseres Herrn Jesus Christus versammelt, wenden wir uns voll Vertrauen an Gott, unseren Vater. Wir bitten für N. und N., die sich heute einander anvertrauen, dass sie in der

Mehr

Trausprüche für die Hochzeit

Trausprüche für die Hochzeit Trausprüche für die Hochzeit 1. Es ist nicht gut, daß der Mensch allein sei; ich will ihm ein Gegenüber schaffen, das ihm entspricht. Gen 2,18 2. Und siehe, ich bin mit dir und will dich behüten, wo du

Mehr

Fürbitten zur Trauung

Fürbitten zur Trauung Fürbitten zur Trauung 1. Vorschlag Jesus Christus ist unser Bruder und Freund der Menschen; er weiß um einen jeden von uns und kennt die Wünsche unseres Herzens. Ihn bitten wir an diesem Hochzeitstag:

Mehr

Liturgievorschlag für Neujahr Hochfest der Gottesmutter Maria

Liturgievorschlag für Neujahr Hochfest der Gottesmutter Maria Liturgievorschlag für Neujahr Hochfest der Gottesmutter Maria Ich wünsche allen ein frohes, gesundes und glückliches neues Jahr. Möge es gesegnet sein! Beginn Neben vielen anderen Grußformeln ist bei uns

Mehr

Trauspruch: All eure Dinge lasst in der Liebe geschehen! 1 Korinther 16,14

Trauspruch: All eure Dinge lasst in der Liebe geschehen! 1 Korinther 16,14 Trauspruch: All eure Dinge lasst in der Liebe geschehen! 1 Korinther 16,14 Dieser Satz steht am Ende des ersten Briefes des Apostels Paulus an die Gemeinde in Korinth. In diesem Brief fordert Paulus die

Mehr

qçíéåï~åüé= Mit Meditationen Zum Symbol Rose Liturgiebörse der Diözese Feldkirch

qçíéåï~åüé= Mit Meditationen Zum Symbol Rose Liturgiebörse der Diözese Feldkirch qçíéåï~åüé= Mit Meditationen Zum Symbol Rose Liturgiebörse der Diözese Feldkirch Instrumental von der CD - im Hintergrund laufen Bilder der Verstorbenen Ein Auge schläft, das nur in Liebe wachte, ein Herz

Mehr

Trauung in der St. Georg- und Mauritiuskirche zu Flemhude

Trauung in der St. Georg- und Mauritiuskirche zu Flemhude Trauung in der St. Georg- und Mauritiuskirche zu Flemhude Ein Heft zur Vorbereitung 1 Ev.-Luth. Kirchengemeinde Flemhude Kirchkamp 1 24107 Flemhude Tel. 04340/8164 Fax 04340/9031 kircheflemhude@gmx.net

Mehr

Auswahl an Fürbitten. Modell 1. Modell 2

Auswahl an Fürbitten. Modell 1. Modell 2 Auswahl an Fürbitten Aus den folgenden Vorschlägen an Fürbitten können Sie ein Modell auswählen oder sie als Hilfe zum Selber-Formulieren verwenden. Die einzelnen Fürbitten können von einem oder mehreren

Mehr

Traufibel. der evangelischen Magnusgemeinde

Traufibel. der evangelischen Magnusgemeinde Traufibel der evangelischen Magnusgemeinde Liebe Brautleute, im Hinblick auf den Gottesdienst anlässlich Ihrer Trauung geben wir Ihnen einige Hinweise und Anregungen in die Hand. Bitte bringen Sie dieses

Mehr

Eröffnung GL 423 Wer unterm Schutz des Höchsten steht

Eröffnung GL 423 Wer unterm Schutz des Höchsten steht Welttag der Kranken am 11.2.2017 Beichtgelegenheit vor der Messe anbieten Messformular für Kranke, liturgische Farbe: weiß Die folgenden Seitenangaben beziehen sich auf Die Feier der Krankensakramente,

Mehr

Vor allem sind es die vorgetragenen freie Texte, Lyriken und die Lieder bzw. Musik, die sie selber aussuchen bzw. verfassen können.

Vor allem sind es die vorgetragenen freie Texte, Lyriken und die Lieder bzw. Musik, die sie selber aussuchen bzw. verfassen können. Liebes Brautpaar, bei der Vorbereitung Ihrer Hochzeit möchten Sie sicher sehr viel Sorgfalt walten lassen. Es ist ein besonderer Tag in Ihrem Leben, den Sie auch entsprechend gestalten möchten. Im Folgenden

Mehr

WORTGOTTESDIENST IM JULI 2016 Fest Mariä Heimsuchung ( 2. Juli )

WORTGOTTESDIENST IM JULI 2016 Fest Mariä Heimsuchung ( 2. Juli ) ( grüne Farbe: ALLE ) WORTGOTTESDIENST IM JULI 2016 Fest Mariä Heimsuchung ( 2. Juli ) KREUZZEICHEN - LITURGISCHER GRUSS Wir wollen diesen Gottesdienst beginnen: Im Namen des Vaters, des Sohnes und das

Mehr

Ordnungen. für die Feier des Abendmahls und für die Feier zur Erneuerung des Bundes mit Gott

Ordnungen. für die Feier des Abendmahls und für die Feier zur Erneuerung des Bundes mit Gott Ordnungen für die Feier des Abendmahls und für die Feier zur Erneuerung des Bundes mit Gott D IE F EIER DES A BENDMAHLS 1 772 1348 1349 D IE F EIER DES A BENDMAHLS 1 1350 1351 D IE F EIER DES A BENDMAHLS

Mehr

Evangelische Kirchengemeinde Achern Pfarramt Christuskirche

Evangelische Kirchengemeinde Achern Pfarramt Christuskirche Evangelische Kirchengemeinde Achern Pfarramt Christuskirche TRAUBRIEF für Brautpaare Liebe Frau Lieber Herr Sie haben sich zur Trauung in unserer Christuskirche angemeldet. Wir freuen uns darüber, dass

Mehr

Liturgievorschlag zum Herz Jesu Fest 2015

Liturgievorschlag zum Herz Jesu Fest 2015 Liturgievorschlag zum Herz Jesu Fest 2015 Beginn + Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Hl. Geistes. Amen. Die Gnade unseres Herrn Jesus Christus, die Liebe Gottes des Vaters und die Gemeinschaft

Mehr

Fürbitten. Modell 1. Priester: Lasset uns beten zu unserem Herrn Jesus Christus, der aus Liebe zu uns Mensch geworden ist:

Fürbitten. Modell 1. Priester: Lasset uns beten zu unserem Herrn Jesus Christus, der aus Liebe zu uns Mensch geworden ist: Fürbitten Modell 1 Priester: Lasset uns beten zu unserem Herrn Jesus Christus, der aus Liebe zu uns Mensch geworden ist: Christus, höre uns Alle: Christus, erhöre uns Für diese Brautleute, dass sie sich

Mehr

Pfarrerin Susanne Thurn. Kirchliche Trauung. Eine kleine Hilfe bei der Planung Ihres Traugottesdienstes

Pfarrerin Susanne Thurn. Kirchliche Trauung. Eine kleine Hilfe bei der Planung Ihres Traugottesdienstes Pfarrerin Susanne Thurn Kirchliche Trauung Eine kleine Hilfe bei der Planung Ihres Traugottesdienstes Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde St. Helena zu Großengsee, März 2014 Die Trauung Wenn zwei Menschen

Mehr

ÜBERFÜHRUNGSGEBTE. Kreuzzeichen Im Namen des Vaters und des Sohnes + und des Heiligen Geistes. A: Amen.

ÜBERFÜHRUNGSGEBTE. Kreuzzeichen Im Namen des Vaters und des Sohnes + und des Heiligen Geistes. A: Amen. ÜBERFÜHRUNGSGEBTE Die Überführungsgebete können vom Priester, Diakon, von Pastoralund Gemeindereferenten sowie von Gottesdienstbeauftragten gesprochen werden. Die Segensbitte können alle sprechen; der

Mehr

Fürbitten zur Tauffeier

Fürbitten zur Tauffeier Fürbitten zur Tauffeier Vorschlag 1 Wir wollen zu Gott, unserem Vater beten: - Schenke uns jeden Tag einen Augenblick, wo wir an deine Liebe denken und dir Dank sagen können für das Leben, für Vater und

Mehr

Osternachtsgottesdienst mit Abendmahl

Osternachtsgottesdienst mit Abendmahl Osternachtsgottesdienst mit Abendmahl Ort: Staufen Osternacht Stille - Musik Stille - Bibeltexte moderner Text - Isabelle Musik Stille - Bibeltexte - Lukas 23, 50-56 moderner Text - Musik Lied: Kirchenraum

Mehr

Familiengottesdienst am , dem 6. Sonntag der Osterzeit Zum Thema Freundschaft und Vertrauen

Familiengottesdienst am , dem 6. Sonntag der Osterzeit Zum Thema Freundschaft und Vertrauen Familiengottesdienst am 30.04.2005, dem 6. Sonntag der Osterzeit Zum Thema Freundschaft und Vertrauen Lied zum Einzug Orgel : Nr. Begrüßung: Viele von uns haben Freunde, gute Freunde, die uns verstehen,

Mehr

REFORMIERTE EUCHARISTIE nach Zwinglis Liturgie von 1525

REFORMIERTE EUCHARISTIE nach Zwinglis Liturgie von 1525 REFORMIERTE EUCHARISTIE nach Zwinglis Liturgie von 1525 EINGANGSSPIEL V: GRUß «Die Gnade unseres Herrn Jesus Christus und die Liebe Gottes und die Gemeinschaft des Heiligen Geistes sei mit euch allen!»

Mehr

Predigt des Erzbischofs Friedrich Kardinal Wetter bei der Eucharistiefeier und Segnung der Ehepaare am 30. September 2007 im Mariendom zu Freising

Predigt des Erzbischofs Friedrich Kardinal Wetter bei der Eucharistiefeier und Segnung der Ehepaare am 30. September 2007 im Mariendom zu Freising Predigt des Erzbischofs Friedrich Kardinal Wetter bei der Eucharistiefeier und Segnung der Ehepaare am 30. September 2007 im Mariendom zu Freising Als ich vor kurzem eine Trauung hielt, wünschte sich das

Mehr

Gott, in der Taufe besiegelst du deine Liebe und Treue zu diesen Kindern. Erhöre unsere Bitten:

Gott, in der Taufe besiegelst du deine Liebe und Treue zu diesen Kindern. Erhöre unsere Bitten: Fürbitten 1 Gott, in der Taufe besiegelst du deine Liebe und Treue zu diesen Kindern. Erhöre unsere Bitten: 1. Wir beten für [Namen der Kinder] dass sie sich in der Gemeinschaft der Kirche immer wohl fühlen.

Mehr

Krankensegen. Duitstalige ziekenzegening

Krankensegen. Duitstalige ziekenzegening Krankensegen Duitstalige ziekenzegening Krankensegen Ich wünsche Ihnen Frieden. Wir sind hier zusammen bei Dass wir alle Gottes Gegenwart fühlen mogen, weil wir eine Weile still bleiben wollen beim Leben

Mehr

FESTGOTTESDIENST IN BAJA 9. August 2015, 18 Uhr ERÖFFNUNG (VOLK VOR GOTT 144)

FESTGOTTESDIENST IN BAJA 9. August 2015, 18 Uhr ERÖFFNUNG (VOLK VOR GOTT 144) FESTGOTTESDIENST IN BAJA 9. August 2015, 18 Uhr ERÖFFNUNG (VOLK VOR GOTT 144) 1 P: + Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. A: Amen. P: Der Herr sei mit Euch. A: Und mit Deinem Geiste.

Mehr

Wenn zwei sich trauen...

Wenn zwei sich trauen... Wenn zwei sich trauen... Trausprüche Bibelvoten Traufragen & -versprechen Lieder www.kirche-altena.de Warum sich trauen (lassen)? Wenn sich ein Paar das Jawort gibt, wird darin beispielhaft Gottes Ja zu

Mehr

Agende. Nr. 5a / 127. Jahrgang Kassel, 31. Mai Die feststehenden Stücke des Gottesdienstes (Ordinarium) Inhalt

Agende. Nr. 5a / 127. Jahrgang Kassel, 31. Mai Die feststehenden Stücke des Gottesdienstes (Ordinarium) Inhalt Nr. 5a / 127. Jahrgang Kassel, 31. Mai 2012 117 Inhalt Agende für die Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck Band III/3 Die Trauung Die feststehenden Stücke des Gottesdienstes (Ordinarium) 118 Kirchliches

Mehr

Die Feier der Taufe Einleitung (nach der Predigt)

Die Feier der Taufe Einleitung (nach der Predigt) Taufe Erwachsener und Aufnahme in der Messe 1 Die Feier der Taufe Einleitung (nach der Predigt) Gespräch mit den Taufbewerbern Z: N.N. und N.N., Sie sind heute Abend hierher vor den Altar gekommen. Was

Mehr

Ablauf und Gebete der Messfeier

Ablauf und Gebete der Messfeier Ablauf und Gebete der Messfeier Text: Pfarrer Martin Piller Gestaltung: Marianne Reiser Bilder: Aus dem Kinderbuch Mein Ausmal-Messbuch ; Bilder von Stefan Lohr; Herder Verlag www.pfarrei-maria-lourdes.ch

Mehr

Die heilige Messe (Quelle: Arbeitsmaterial zum katholischen Religions-Unterricht an den Grundschulen in Bobenheim-Roxheim)

Die heilige Messe (Quelle: Arbeitsmaterial zum katholischen Religions-Unterricht an den Grundschulen in Bobenheim-Roxheim) Die heilige Messe (Quelle: Arbeitsmaterial zum katholischen Religions-Unterricht an den Grundschulen in Bobenheim-Roxheim) I. Eröffnung 1. Begrüßung Wir stehen P: Im Namen des Vaters und des Sohnes und

Mehr

P i l g e r s e g e n

P i l g e r s e g e n Pilger segen Eine/r: Die Gnade unseres Herrn Jesus Christus und die Liebe Gottes und die Gemeinschaft des Heiligen Geistes sei mit euch allen Alle: und mit deinem Geist. Eine/r: Gott ist ein Gott des Weges.

Mehr

Bibelsprüche zur Trauung

Bibelsprüche zur Trauung Trausprüche: von der Gemeinschaft Ihr sollt erfahren, daß ich der Herr bin (Hesekiel 37,6) Wie sich ein Vater über Kinder erbarmt, so erbarmt sich der Herr über die, die ihn fürchten. (Psalm 103,13) Fürchtet

Mehr

Ökumenischer Gottesdienst zum Schulanfang 21. August 2001 Lutherkirche und St. Norbert Was aus mir noch einmal werden wird...

Ökumenischer Gottesdienst zum Schulanfang 21. August 2001 Lutherkirche und St. Norbert Was aus mir noch einmal werden wird... Ökumenischer Gottesdienst zum Schulanfang 21. August 2001 Lutherkirche und St. Norbert Was aus mir noch einmal werden wird... (Die Geschichte lässt sich besonders anschaulich erzählen mit der Handpuppe

Mehr

Zur Vorbereitung der kirchlichen Trauung. in den evangelischen Kirchengemeinden. Bieselsberg und Schwarzenberg

Zur Vorbereitung der kirchlichen Trauung. in den evangelischen Kirchengemeinden. Bieselsberg und Schwarzenberg Zur Vorbereitung der kirchlichen Trauung in den evangelischen Kirchengemeinden Bieselsberg und Schwarzenberg Liebes Brautpaar! Sie haben sich entschlossen, Ihren Lebensweg gemeinsam zu gehen, und wollen

Mehr

Einführungsgottesdienst der neuen Ministranten am

Einführungsgottesdienst der neuen Ministranten am Einführungsgottesdienst der neuen Ministranten am 04.11.2006 Lied zur Eröffnung: Großer Gott, wir loben Dich.. (40, 1-3) Frau Rohr Pastor Schmelzer: Heute ist ein besonderer Tag, für unsere Gemeinde, für

Mehr

Gebete für Paare. 1. Eingangsgebet

Gebete für Paare. 1. Eingangsgebet Gebete für Paare 1. Eingangsgebet... 1 2. Sammlungsgebet... 1 3. Bittgebet... 2 4. Vertrauensgebet... 3 5. Zwei Gebete für das Paar nach mittelalterlichen Vorlagen für geistliche Bruderschaften... 4 5.1

Mehr

Wortgottesdienst mit Totengedenken Entwurf für November 2014

Wortgottesdienst mit Totengedenken Entwurf für November 2014 Wortgottesdienst mit Totengedenken Entwurf für November 2014 Vorbereitung: lange, farbige Stoffbahn, Osterkerze, rote Grablichter, Korb mit Stiften ( Edding ), gefaltete Karten (Postkartengröße quer falten.

Mehr

Der Gottesdienst. 1. Orgelvorspiel 2. Lied 3. Begrüßung & Votum (Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Der Gottesdienst. 1. Orgelvorspiel 2. Lied 3. Begrüßung & Votum (Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Der Gottesdienst 3. Begrüßung & Votum (Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.) 4. Psalm im Wechsel 5. EG 177.2 6. Gebet 7. Lobvers 8. Schriftlesung 9. Lied 10. Predigttext und

Mehr

FÜRBITTEN. Braut: Für unsere Eltern und Geschwister, für unsere Freunde und Verwandten und für alle, denen wir zu danken haben.

FÜRBITTEN. Braut: Für unsere Eltern und Geschwister, für unsere Freunde und Verwandten und für alle, denen wir zu danken haben. FÜRBITTEN Wir bitten für... und..., damit sie nicht nur heute, sondern auch im Alltag spüren, dass viele mittragen und mit ihnen nach vertrauensvollen Schritten suchen. Wir bitten für... und..., damit

Mehr

Liturgievorschlag für den 7. Sonntag der Osterzeit

Liturgievorschlag für den 7. Sonntag der Osterzeit Liturgievorschlag für den 7. Sonntag der Osterzeit Beginn Schon in ihren Anfängen hatte die Christenheit mit vielen Veränderungen und anstehenden Entscheidungen zu tun. Wie sollte es weitergehen? In der

Mehr

Versöhnung - die Liebe Christi drängt uns (vgl. 2 Korinther 5,14)

Versöhnung - die Liebe Christi drängt uns (vgl. 2 Korinther 5,14) Versöhnung - die Liebe Christi drängt uns (vgl. 2 Korinther 5,14) Meditation und Andacht für Tag 4 der Gebetswoche für die Einheit der Christen 2017: Das Alte ist vergangen Gebetswoche für die Einheit

Mehr

Die Feier der Eucharistie

Die Feier der Eucharistie Die Feier der Eucharistie Beim Betreten der Kirche Einzug Begrüßung Schuldbekenntnis kann entfallen Kyrie Die nachfolgenden Texte können variieren. Priester und Ministranten ziehen Orgel ein. wir beginnen

Mehr

INFORMATIONEN zur Trauung

INFORMATIONEN zur Trauung INFORMATIONEN zur Trauung von Ihrem Pfarrer 1 Liebes Brautpaar, Schön, dass Sie gemeinsam durch das Leben gehen und ihre Ehe in der Kirche segnen lassen wollen! Als Pfarrer möchte ich Ihnen helfen, dass

Mehr

Erinnerung an den Hochzeitssegen anlässlich des Ehejubiläums

Erinnerung an den Hochzeitssegen anlässlich des Ehejubiläums Segensfeiern zu besonderen Anlässen Erinnerung an den Hochzeitssegen anlässlich des Ehejubiläums Vorbereitung: Hochzeitskerze Erneuerung des Eheversprechens Erinnerung und Bitte um Segen Anzünden der Hochzeitskerze

Mehr

TAUFE VON MARKUS ENGFER GreifBar plus 307 am 15. April 2012 LIED: IN CHRIST ALONE BEGRÜßUNG WARUM TAUFEN WIR: MT 28,16-20

TAUFE VON MARKUS ENGFER GreifBar plus 307 am 15. April 2012 LIED: IN CHRIST ALONE BEGRÜßUNG WARUM TAUFEN WIR: MT 28,16-20 GreifBar Werk & Gemeinde in der Pommerschen Evangelischen Kirche TAUFE VON MARKUS ENGFER GreifBar plus 307 am 15. April 2012 LIED: IN CHRIST ALONE BEGRÜßUNG Herzlich willkommen: Markus, Yvette, gehört

Mehr

(An dieser Stelle möchte ich Sie bitten, während des Gottesdienstes weder zu filmen noch zu photographieren. Ich danke für Ihr Verständnis.

(An dieser Stelle möchte ich Sie bitten, während des Gottesdienstes weder zu filmen noch zu photographieren. Ich danke für Ihr Verständnis. TRAUUNG und TAUFE VORSPIEL UND EINZUG EINGANGSWORT Im Namen Gottes des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Liebes Ehepaar..., ihr steht heute jeweils in besonderer Weise im Mittelpunkt,

Mehr

Und wir haben die Liebe erkannt und geglaubt, die Gott zu uns hat. Gott ist Liebe, und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm.

Und wir haben die Liebe erkannt und geglaubt, die Gott zu uns hat. Gott ist Liebe, und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm. Verschiedene Grüße Christliche Grußkarten Christliche Ecards Verschiedene Grüße... und in dieser Rubrik findest du alle diese >>> Verschiedene Grüße-Ecards Beschreibung der einzelnen Grußkarten: Liebe

Mehr

1. Fastenzeitfrühschicht am

1. Fastenzeitfrühschicht am 1. Fastenzeitfrühschicht am 6. 3.2913 Begrüßung: Hermann Ich begrüße euch ganz herzlich zu unserer ersten Frühschicht in dieser Fastenzeit. Schön, dass ihr da seid, dass ihr euch Zeit genommen habt. In

Mehr

selber formulieren. Die Vorlagen können Sie dabei inspirieren: Was möchten Sie sich versprechen? Wie möchten Sie antworten?

selber formulieren. Die Vorlagen können Sie dabei inspirieren: Was möchten Sie sich versprechen? Wie möchten Sie antworten? wir trauen uns! Bedeutung der Trauung In der kirchlichen Trauung feiern wir die Liebe zwischen zwei Menschen. Die Trauung in der Kirche bringt zum Ausdruck, dass die Partnerschaft ein Geschenk ist. Darum

Mehr

Predigt zu Johannes 14, 12-31

Predigt zu Johannes 14, 12-31 Predigt zu Johannes 14, 12-31 Liebe Gemeinde, das Motto der heute beginnenden Allianzgebetswoche lautet Zeugen sein! Weltweit kommen Christen zusammen, um zu beten und um damit ja auch zu bezeugen, dass

Mehr

Liturgievorschlag für Fest Maria Lichtmess Darstellung des Herrn

Liturgievorschlag für Fest Maria Lichtmess Darstellung des Herrn Liturgievorschlag für Fest Maria Lichtmess Darstellung des Herrn Beginn Das Evangelium erzählt uns heute von besonderen Begegnungen im Tempel. Alle Menschen, die hier zusammentreffen haben ein hörendes

Mehr

Nachbarschaftsgebet zum Totengedenken

Nachbarschaftsgebet zum Totengedenken Nachbarschaftsgebet zum Totengedenken (an den Abenden, an denen der Verstorbene über Erden steht) Wir glauben nicht an den Tod, sondern an das Leben! Wir sind hier versammelt, um für unseren Verstorbenen

Mehr

Liturgievorschlag für den Gründonnerstag 2015

Liturgievorschlag für den Gründonnerstag 2015 Liturgievorschlag für den Gründonnerstag 2015 Beginn - meditativ langsam vorgetragen; eventuell mit 2 Lektoren lesen Lektor 1: Wir haben uns heute hier versammelt, um das Gedächtnis an das Letzte Mahl

Mehr

Liedplan 17. Sonntag im Jahreskreis bis Christkönigsonntag 2015 (Lesejahr B)

Liedplan 17. Sonntag im Jahreskreis bis Christkönigsonntag 2015 (Lesejahr B) Liedplan 17. Sonntag im Jahreskreis bis Christkönigsonntag 2015 (Lesejahr B) 17. Sonntag im Jahreskreis 26. 07. 2015 Jesus teilte an die Leute aus, soviel sie wollten. Gl 427: Herr, deine Güt ist unbegrenzt

Mehr

Sei ein Licht auf unseren Wegen. Anregungen für Brautpaare, die ihren ökumenischen Traugottesdienst mitgestalten wollen

Sei ein Licht auf unseren Wegen. Anregungen für Brautpaare, die ihren ökumenischen Traugottesdienst mitgestalten wollen Sei ein Licht auf unseren Wegen Anregungen für Brautpaare, die ihren ökumenischen Traugottesdienst mitgestalten wollen Liebes Brautpaar, Sie haben sich entschlossen, zur Eheschließung nicht nur aufs Standesamt,

Mehr

Liturgievorschlag für den 32. Sonntag im LJB

Liturgievorschlag für den 32. Sonntag im LJB Liturgievorschlag für den 32. Sonntag im LJB Einleitung: Wir hören heute von zwei Witwen. Im Alten Testaments und auch zur Zeit Jesu gehörten die Witwen zu den armen Menschen am Rand der Gesellschaft.

Mehr

Aufeinander zugehen. Ein Gottesdienst für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen am... in St. Brigida - St. Margareta Legden/Asbeck

Aufeinander zugehen. Ein Gottesdienst für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen am... in St. Brigida - St. Margareta Legden/Asbeck Aufeinander zugehen Ein Gottesdienst für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen am... in St. Brigida - St. Margareta Legden/Asbeck Lied: Lasst uns miteinander Einführung Kyrie- Rufe Jesus hat uns gezeigt,

Mehr

Gottesdienstgestaltung. Kinder. Jugend. Familie. Gott in unserer Mitte WGF 30. Sonntag im Jahreskreis_C.

Gottesdienstgestaltung. Kinder. Jugend. Familie. Gott in unserer Mitte WGF 30. Sonntag im Jahreskreis_C. Gottesdienstgestaltung Kinder Familie Jugend Gott in unserer Mitte WGF 30. Sonntag im Jahreskreis_C www.kath-kirche-vorarlberg.at/liturgieboerse Gott in unserer Mitte Wortgottesfeier 30. So im Jahreskreis

Mehr

12. Sonntag im Jahreskreis - Lesejahr B (auch an anderen Sonntagen zu gebrauchen)

12. Sonntag im Jahreskreis - Lesejahr B (auch an anderen Sonntagen zu gebrauchen) Bistum Münster und Bistum Aachen Wortgottesdienst für Gehörlose im Juni 2012 12. Sonntag im Jahreskreis - Lesejahr B (auch an anderen Sonntagen zu gebrauchen) Vorbereitung vor der Messe: Prüfen wo stehe

Mehr

Texte zur. Sterbebegleitung.

Texte zur. Sterbebegleitung. Texte zur Sterbebegleitung www.diakonie-klinikum.com Biblische Texte Psalm 23 Der Herr ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln. Er weidet mich auf einer grünen Aue und führet mich zum frischen Wasser.

Mehr

die-jugendkirche.de Bei der Flottbeker Mühle Hamburg 040/

die-jugendkirche.de Bei der Flottbeker Mühle Hamburg 040/ Geh deinen Weg, überwinde Widerstände und dein Leben wird sich verändern! Jugendgottesdienst vom JuLeiCa Kurs Lied: Heart of worship Begrüßung Wir, der JuLeiCa-Kurs April 2010, begrüßen euch ganz herzlich

Mehr

Herzlich willkommen in einer Kirche unserer Gemeinden!

Herzlich willkommen in einer Kirche unserer Gemeinden! Herzlich willkommen in einer Kirche unserer Gemeinden! Schön, dass Sie da sind und wir gemeinsam Gottesdienst feiern! Wir möchten, dass Sie sich bei uns wohl fühlen. Wozu Gottesdienst? Erstens weil es

Mehr

Und der Friede Gottes, der größer ist als all unsere Vernunft, bewahre deine Hoffnung, festige deinen Glauben und mach uns in der Liebe stark.

Und der Friede Gottes, der größer ist als all unsere Vernunft, bewahre deine Hoffnung, festige deinen Glauben und mach uns in der Liebe stark. Und der Friede Gottes, der größer ist als all unsere Vernunft, bewahre deine Hoffnung, festige deinen Glauben und mach uns in der Liebe stark. Gott stärke und ermutige dich, er möge dich behüten, er sei

Mehr

Arbeitshilfe der EKM. zur gottesdienstlichen Segnung gleichgeschlechtlicher Paare

Arbeitshilfe der EKM. zur gottesdienstlichen Segnung gleichgeschlechtlicher Paare Arbeitshilfe der EKM zur gottesdienstlichen Segnung gleichgeschlechtlicher Paare II Arbeitshilfe zur Segnung gleichgeschlechtlicher Paare Arbeitshilfe der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland zur

Mehr

(Pfarrer Dr. Kurt Reuber, 1943) für ein gutes Leben mit Gott. Tipps und Texte für Erwachsene Zusammengestellt von Helge Korell

(Pfarrer Dr. Kurt Reuber, 1943) für ein gutes Leben mit Gott. Tipps und Texte für Erwachsene Zusammengestellt von Helge Korell (Pfarrer Dr. Kurt Reuber, 1943) B e t e n für ein gutes Leben mit Gott Tipps und Texte für Erwachsene Zusammengestellt von Helge Korell Lützenkirchen 2010 1 Warum beten? Fünf Gründe: 1. Ich bete zu Gott,

Mehr

ANDACHT FÜR VERSTORBENE. zusammengestellt in der Pfarrei Dirmstein

ANDACHT FÜR VERSTORBENE. zusammengestellt in der Pfarrei Dirmstein ANDACHT FÜR VERSTORBENE zusammengestellt in der Pfarrei Dirmstein 1 Eröffnung: Vorbeter: Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Alle: Amen V: Wir sind zusammengekommen, um für die/den

Mehr

Versöhnung - die Liebe Christi drängt uns (vgl. 2 Korinther 5,14)

Versöhnung - die Liebe Christi drängt uns (vgl. 2 Korinther 5,14) Versöhnung - die Liebe Christi drängt uns (vgl. 2 Korinther 5,14) Meditation und Andacht für Tag 1 der Gebetswoche für die Einheit der Christen 2017: Einer ist für alle gestorben Gebetswoche für die Einheit

Mehr

Beten mit Kindern. Für Väter, Mütter und Jugendleiter zusammengestellt von Helge Korell (2009) DIE 10 GEBOTE GOTTES

Beten mit Kindern. Für Väter, Mütter und Jugendleiter zusammengestellt von Helge Korell (2009) DIE 10 GEBOTE GOTTES Beten mit Kindern Für Väter, Mütter und Jugendleiter zusammengestellt von Helge Korell (2009) DIE 10 GEBOTE GOTTES 1. Ich bin der Herr, dein Gott. Du sollst keine anderen Götter haben neben mir. 2. Du

Mehr

Kirchlich heiraten Ein Dossier

Kirchlich heiraten Ein Dossier Kirchlich heiraten Ein Dossier Felix Klingenbeck, Pfarreileiter Liebes Brautpaar Sie haben Interesse an einer kirchlichen Trauung oder haben sich bereits entschieden, dass Sie kirchlich heiraten möchten.

Mehr

Glücklich die Barmherzigen! Matthäus 5,7

Glücklich die Barmherzigen! Matthäus 5,7 Glücklich die Barmherzigen! Matthäus 5,7 Hausgottesdienst in der österlichen Bußzeit Montag, 15. Februar 2016 orbereitung: Legen Sie für jeden Mitfeiernden eine Gebetsvorlage und ein Gotteslob bereit.

Mehr

Wer suchet der findet. Jugendgottesdienst zu Jeremia 29

Wer suchet der findet. Jugendgottesdienst zu Jeremia 29 Wer suchet der findet. Jugendgottesdienst zu Jeremia 29 Intro/Lied: Irgendwas bleibt Begrüßung: Liebe Gemeinde, ich begrüße euch alle in der Jugendkirche zum Jugendgottesdienst. Wir sind die Konfirmanden

Mehr

Ach, berge meine Tränen.

Ach, berge meine Tränen. Ach, berge meine Tränen. Begrüßen persönlich am Eingang zur Kapelle jede bekommt als Symbol für die Verstorbenen, derer sie gedenkt, je eine Glasmurmel. Raum Musik zum Empfang (leichte Flöte) in der Mitte

Mehr

Eheversprechen (Üblicherweise beginnt der Bräutigam.)

Eheversprechen (Üblicherweise beginnt der Bräutigam.) Eheversprechen (Üblicherweise beginnt der Bräutigam.) 1) (Name), ich nehme dich an als meine(n) Mann (Frau), ich will dich lieben, achten und ehren alle Tage meines Lebens, in guten und in bösen Tagen,

Mehr

Predigt über Galater 5,22 Treu und zuverlässig werden

Predigt über Galater 5,22 Treu und zuverlässig werden Predigt über Galater 5,22 Treu und zuverlässig werden Liebe Gemeinde Paulus beschreibt im Galaterbrief das Leben in der Kraft Gottes, konkret: wie wir unsere Persönlichkeit verändern, wenn der Heilige

Mehr

Anna und Fritz Muster

Anna und Fritz Muster Reta Caspar Beispiel Trauung Seite 1 von 5 07.07.07 Hochzeitsfeier für Anna und Fritz Muster Murtensee Einzug des Paares zum Hochzeitsmarsch durch das Spalier der Gäste auf das Oberdeck. Seid zu einander

Mehr

Zur Vorbereitung der kirchlichen Trauung. in den evangelischen Kirchengemeinden. Arnbach und Niebelsbach

Zur Vorbereitung der kirchlichen Trauung. in den evangelischen Kirchengemeinden. Arnbach und Niebelsbach Zur Vorbereitung der kirchlichen Trauung in den evangelischen Kirchengemeinden Arnbach und Niebelsbach Liebes Brautpaar! Sie haben sich entschlossen, Ihren Lebensweg gemeinsam zu gehen, und wollen dies

Mehr

Der Messablauf. 1. Teil: Wortgottesdienst. Schudbekenntnis. Gloria

Der Messablauf. 1. Teil: Wortgottesdienst. Schudbekenntnis. Gloria Der Messablauf 1. Teil: Wortgottesdienst P: Unsere Hilfe ist im Namen des Herrn M: Der Himmel und Erde erschaffen hat. (gleichzeitig großes Kreuzzeichen) Priester und Minis ziehen aus der Sakristei ein.

Mehr

«Ich will wissen, was ich glaube!»

«Ich will wissen, was ich glaube!» «Ich will wissen, was ich glaube!» Kursaufbau Teil I: You Belong Erschaffen Erlöst Erfüllt Teil II: You Believe Die Bibel Der Bund Das Bekenntnis Teil III: You Behave Freiheit Friede Fülle Kursablauf Begrüssung

Mehr

Gebete für Alle. 1. Friede. 2. Hoffnung. 3. Wo Menschen. 4. Du bist nur Liebe. 5. Das größte Geschenk. 6. Dein Herzenswunsch. 7.

Gebete für Alle. 1. Friede. 2. Hoffnung. 3. Wo Menschen. 4. Du bist nur Liebe. 5. Das größte Geschenk. 6. Dein Herzenswunsch. 7. Gebete für Alle 1. Friede 2. Hoffnung 3. Wo Menschen 4. Du bist nur Liebe 5. Das größte Geschenk 6. Dein Herzenswunsch 7. Gott sei Dank 1. Friede Herr, du bist der Friedenbringer. Begründe mich in deinem

Mehr

Eure Trauung. Liebes Brautpaar,

Eure Trauung. Liebes Brautpaar, Eure Trauung Liebes Brautpaar, In ein paar Wochen ist es soweit, ihr wollt Euch das Ja-Wort geben. Ihr wollt Eure Entscheidung füreinander und für ein gemeinsames Leben miteinander vor all Euren Lieben

Mehr

Die Ordnung für die Trauung. Ordning for vigsel, 2003: Tysk oversettelse Deutsche Übersetzung

Die Ordnung für die Trauung. Ordning for vigsel, 2003: Tysk oversettelse Deutsche Übersetzung Die Ordnung für die Trauung 1 Allgemeine Bestimmungen 1. Eine Ehe wird geschlossen, wenn eine Frau und ein Mann öffentlich und unter Zeugen vor einer anerkannten (bürgerlichen oder kirchlichen) Behörde

Mehr

Abendmahlsgottesdienst für Konfirmanden am (Pastor C. Pfeifer) Bildmeditation. Bild 1:

Abendmahlsgottesdienst für Konfirmanden am (Pastor C. Pfeifer) Bildmeditation. Bild 1: Abendmahlsgottesdienst für Konfirmanden am 25.04.2009 (Pastor C. Pfeifer) Bildmeditation Bild 1: In der Nacht, da er verraten war Wir sehen eine Gruppe, die gemeinsam das Mahl feiert. So wie es sich vor

Mehr

TRAUSPRÜCHE AUS DER BIBEL

TRAUSPRÜCHE AUS DER BIBEL TRAUSPRÜCHE AUS DER BIBEL Die Wege des Herrn sind lauter Güte und lehre mich deine Steige. Psalm 25,10 Denn du bist meine Zuversicht, Herr, mein Gott, meine Hoffnung von meiner Jugend an. Psalm 1,5 Weise

Mehr