Eigenschaften von Web Content Management Systemen (WCMS) Thorsten Kanzleiter Web Content Management Systeme

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Eigenschaften von Web Content Management Systemen (WCMS) Thorsten Kanzleiter Web Content Management Systeme"

Transkript

1 Eigenschaften von Web Content Management Systemen () 1

2 Gliederung 1.1 Motivation 1.2 Problemstellung Begriffsbestimmung CMS 2.2 Übergang von CMS zu 2.3 sonstige 2.4 Content Life Cycle 2.5 Webpublishing mit einem s 3.1 Assetmanagement 3.2 Workflowmanagement 3.3 Benutzer- und Zugriffsrechte 3.4 Import- und Exportschnittstelen 4. Eigenschaften von s 6. Ausblick 2

3 2. 4. Eigenschaften von s 3

4 Motivation Eigenschaften von s Websites von Internet, Intranet und Extranet haben bei Unternehmen an strategischer Bedeutung gewonnen In Zukunft weiterhin Wachstum der Anzahl von Websites Abbildung von Geschäftsprozessen im Publishingprozess zunehmend erforderlich Steigende Anforderungen an von Websites - Aktualität - Qualität 4

5 Problemstellung Herrkömmliches Webpublishing Eigenschaften von s Redakteur Inhalt Redakteur Inhalt Redakteur Redakteur Redakteur Inhalt Inhalt Inhalt Inhalt Programmierung Design und Inhalt Redakteur Inhalt Webseite Webmaster Webmaster 5

6 Problemstellung HTML-Editor Eigenschaften von s Sites werden statisch am Bildschirm erzeugt z.b. MS Frontpage Webserver Daten werden in Datensystemen gespeichert 6

7 2. 4. Eigenschaften von 2. s 7

8 Begriffsbestimmung von CMS Eigenschaften von Content Management = Prozess Beschaffung, Erzeugung, Aufbereitung, Verwaltung, Präsentation, Verarbeitung, Publikation und Wiederverwendung von Informationen Definition CMS: Ein Content Management System (CMS), auch Online Redaktionssystem genannt, hilft bei der Verwaltung der Masse von Informationen und unterstützt dabei sowohl die Programmierung als auch die Fachabteilung bei der Standardisierung und Aktualisierung der Seiteninhalte. s 8

9 Übergang von CMS zu 2. Web Content Management 4. Eigenschaften von -Internet -Intranet - Extranet -Text - Bild - Sound - Video System - Erstellung - Bearbeitung - Verwaltung - Publikation - Archivierung s = 9

10 Asset(s) 2. = Asset 4. Eigenschaften von s Sound Bild Content Video Text 10

11 Template 2. Template Vorlage Bestimmte Anordnung von digitalen Asset(s) Template 4. Eigenschaften von s 11

12 Content Life Cycle Interner Bereich Externer Bereich 2. Erstellung 4. Eigenschaften von Keine Freigabe Kontrolle Freigabe Freigabe Publikation s Internes Archiv Archivierung Externes Archiv externes Archiv 12

13 Webpublishing mit Eigenschaften von Redakteur Inhalte Redakteur Inhalte Redakteur Inhalte Redakteur Inhalte Redakteur Inhalte Redakteur Inhalte s Administration Webseite Administrator 13

14 Webpublishing mit 2. Anfrage Antwort 4. Eigenschaften von s SQL- Anfrage Webserver SQL- Antwort 14

15 2. 4. Eigenschaften von n s 15

16 Assetmanagement Eigenschaften von Zentrale Komponente eines s für Verwaltung der digitalen Asets Speicherung Content Repository Datenbank Dateisystem s 16

17 Workflowkomponente Eigenschaften von Definiert und automatisiert Geschäftsprozesse im Publishingprozess Sicherung der Qualität der Website Wiederspiegelung des Content Life Cycles s 17

18 Benutzer- und Zugriffsverwaltung Benutzerverwaltung 2. Zugriffsverwaltung 4. Eigenschaften von s 18

19 Import- und Exportschnittstellen Unternehmen viele Dateiformate 2. Contentimport und Export 4. Eigenschaften von XML wird in Zukunft eine wichtige Rolle spielen s 19

20 2. 4. Eigenschaften von 4. Eigenschaften von n s 20

21 Trennung von Inhalt Assets: Templates: Website: 2. Bild: Überschrift: 4. Eigenschaften von s Wirtschaftsinformatik Text: BA- Lörrach Hangstraße Inhalte Formatierung/ Struktur Wirtschaftsinformatik BA- Lörrach Hangstraße Publikation 21

22 Attribute für Publikationen 2. Publikation Attribute: - Versionsnummer - Veröffentlichungsdatum - Autoreninformationen 4. Eigenschaften von s 22

23 Authoringmöglichkeiten Eigenschaften von Befreiung von Routineaufgaben durch Fehler Vermeidung Sitemaps: Hierarchie der Website Indexseiten: Anzeigen der neuesten Publikationen Linküberprüfung: Automatische Linküberprüfung Dyn. Kategorien: Angebot themenbezogener Links s 23

24 Versionssicherung Aktuelle Websites mit schnellen Veränderungen 2. Versionssicherung zur - Dokumentation und 4. Eigenschaften von - Wiederherstellung archivierter Versionen s 24

25 Multilingualität 2. Website wird in verschiedenen Sprachversionen angeboten - Auswahl: Mehrsprachige Websites 4. Eigenschaften von s oder: - muss mehre Sprachen verwalten können - Regelung, ob Publikationen erst veröffentlicht werden, wenn sie in allen Sprachen vorliegt - unterschiedliches Angebot von Publikationen 25

26 Zugriffsmöglichkeiten 2. Dedizierter Client: - Schnittstelle zwischen Anwender und - Anwender: Administrative und inhaltsbezogene Arbeit 4. Eigenschaften von s Browser Client: - Zugang zu über Browser über Webschnittstelle - Anwender: Administrative und inhaltsbezogene Arbeit - dezentrale Arbeit möglich 26

27 Zugriffsschutz 2. Zugriffsschutz notwendig aufgrund vertraulicher Daten und unterschiedlicher Rollen Zugriffsschutz: Passwort und Kennung 4. Eigenschaften von s 27

28 Rollenkonzept und Zugriffsberechtigungen Eigenschaften von s Chefredakteur Redakteur Grafiker Administrator Authentifizierung Administration der Inhalte Erstellen neuer Inhalte Templates und Grafiken Administration der Inhalte 28

29 Freigabezyklus Publikation erfordert Freigabe einer anderen Instanz 2. Automatisierung durch 4. Eigenschaften von Redakteur Neue Inhalte Chefredakteur Vorlage Inhalte akzeptiert Webseite s Revision Nachbearbeitung erforderlich 29

30 Aufgabenverteilung Verteilung der Aufgaben durch Benachrichtigungen Eigenschaften von Systeminterne Optionen s 30

31 Geschützes Editieren Alleinige Bearbeitung eines Contents 2. Sichtbar und gesperrt bei den anderen 4. Eigenschaften von Sicherung der Konsistenz s 31

32 Import bestehender Websites Bestehende statische Website 2. Anschaffung eines s 4. Eigenschaften von - Kompletter Import Import und Zerlegung in einzelne Assets zur Weiterverarbeitung - Weiterbestehen der alten Website und Verknüpfung mit s 32

33 Benutzerprofile Besucher hinterläßt digitale Spuren 2. Statistiken über Surfgewohnheiten 4. Eigenschaften von Benutzerprofile um Website an Besucher zu optimieren s 33

34 Kategorisierung von Inhalten Kategorisierung von Content 2. Inhalte werden Interessen zugeordnet 4. Eigenschaften von Auffindung durch Suchmaschine s 34

35 Personalisierte Website Abstimmung der Inhalte durch Benutzer 2. Themengebiete werden von Benutzer vorgegeben 4. Eigenschaften von Portal s 35

36 Benutzeridentifikation muss Benutzer erkennen können 2. Identifizierung durch z. B.: - Identifizierung über Cookies 4. Eigenschaften von s 36

37 Content Syndication 2. Verbindung von Inhalten von verschiedenen Websites Anbieter von Content: Syndicator 4. Eigenschaften von s 37

38 Dynamisches Publishing Eigenschaften von s Content Management System Daten Server Redakteure, Grafiker, Techniker Nutzer 38

39 Publishing-/ Staging- Server 2. Content Management System Daten Publishing- Server Staging Staging- Server (Webserver) 4. Eigenschaften von Redakteure, Grafiker, Techniker Nutzer s Intranet Internet 39

40 Publishing-/ QA-/ Staging- Server Eigenschaften von Content Management System Daten Publi- shing- Server QA- Server Redakteure, Grafiker, Techniker Staging Staging- Server (Webserver) Nutzer s Intranet Internet 40

41 2. 4. Eigenschaften von 5. Aspekte für den Einsatz von n s 41

42 Aspekte für Einsatz eines s 2. Weiterer Wachstum der Informationen Häufige Aktualisierungen Interne und externe Informationen 4. Eigenschaften von s Flexibler Umgang mit Informationen Mitarbeiter sollen persönlich für Veröffentlichung verantwortlich sein Informationen werden von technisch nicht versierten Mitarbeitern gepflegt Langfristig billger als herkömmliches Publishing 42

43 Aspekte für Einsatz eines s Eigenschaften von Pflegeaufwand Herkömmliches Publishing Webpublishing mit s Umfang der Webinhalte 43

44 2. 4. Eigenschaften von 6. Ausblick und s 44

45 Fazit 2. Analysten der Giga Information Group prognostizieren fortschreitende Konsolidierung im - Markt Überschneidung mit zahlreichen Nachbarsystemen 4. Eigenschaften von s Eintritt der global player (IBM, Oracle, MS) in - Markt Ovum: Marktvolumen 2001: ca. 3.5 Mrd. $ Erreichung gewisser Standards 2004: ca. 9 Mrd. $ 45

46 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!!! 46

V E R T I E F U N G S A R B E I T. Eigenschaften von Web Content Management Systemen beim Erstellen von dynamischen Websites

V E R T I E F U N G S A R B E I T. Eigenschaften von Web Content Management Systemen beim Erstellen von dynamischen Websites Seite 1 von 1 BERUFSAKADEMIE LÖRRACH STAATLICHE STUDIENAKADEMIE UNIVERSITY OF COOPERATIVE EDUCATION V E R T I E F U N G S A R B E I T Eigenschaften von Web Content Management Systemen beim Erstellen von

Mehr

1. Erstellung, aus einer Idee wird ein digitaler Bestandteil einer Website.

1. Erstellung, aus einer Idee wird ein digitaler Bestandteil einer Website. 2. Webpublishing Zur Erstellung von Webpages wurden verschiedene Konzepte entwickelt. Alle diese Konzepte basieren auf dem Content Life Cycle, der mit einem Content Management System weitgehend automatisiert

Mehr

Konzeption und Realisierung eines Web- Content-Management-Systems. Wolfgang Wiese

Konzeption und Realisierung eines Web- Content-Management-Systems. Wolfgang Wiese Konzeption und Realisierung eines Web- Content-Management-Systems Wolfgang Wiese RRZE / Lehrstuhl für Informatik VII Wolfgang.Wiese@RRZE.uni-erlangen.de 1 Inhalt Einleitung Grundkonzepte Konzepte zur Datenhaltung

Mehr

Prof. Dr. W. Riggert. ILM und CMS

Prof. Dr. W. Riggert. ILM und CMS Prof. Dr. W. Riggert ILM und CMS Gliederung ILM (Information Lifecycle Management) CMS (Content Management System) ILM - Definition Strategien, Methoden und Anwendungen um Informationen automatisch entsprechend

Mehr

Content Management Systeme Einführung

Content Management Systeme Einführung Content Management Systeme Einführung 1. Einleitung...3 2. Notwendigkeit für effizientes Content Management...3 3. Nachteile herkömmlichen Webpublishings...3 4. Definition von Content Management Systemen...5

Mehr

Web Content Management Systeme

Web Content Management Systeme Web Content Management Systeme Abgrenzung, Typen, Aufgaben, Produkte Benjamin Trayser Seminararbeit im Fach Wirtschaftsinformatik Wintersemester 2001/2002 Professur für BWL und Wirtschaftsinformatik, Univ.-Prof.

Mehr

Grundlagen Contenent Management

Grundlagen Contenent Management Grundlagen Contenent Management Andreas Anstock Inhaltsangabe: Kapitel 1: Definition Was ist Content Management? Was ist ein Content Management System? Kapitel 2: Motivation Kapitel 3: Der Content Lifecycle:

Mehr

Web-Content- Management-Systeme

Web-Content- Management-Systeme Web-Content- Management-Systeme 9.1.2001 Wolfgang Wiese Wolfgang.Wiese@rrze.uni-erlangen.de Einführung Einführung Grundkonzepte XML Auswahlkriterien Zusammenfassung Web-Content-Management-Systeme 2 Einführung

Mehr

Content-Management- Systeme (CMS) Inhaltsverwaltungssystem, Redaktionssystem

Content-Management- Systeme (CMS) Inhaltsverwaltungssystem, Redaktionssystem Content-Management- Systeme (CMS) Inhaltsverwaltungssystem, Redaktionssystem Inhalt Content Management (CM) Allgemeines über CMS CMS Typen Open Source vs. Lizenzsoftware Joomla! Quellen Content Management

Mehr

Content Management. mit RedDot CMS. Erstellung von komplexen, dynamischen. Internetauftritten ohne HTML-Kenntnisse und

Content Management. mit RedDot CMS. Erstellung von komplexen, dynamischen. Internetauftritten ohne HTML-Kenntnisse und Erstellung von komplexen, dynamischen Internetauftritten ohne HTML-Kenntnisse und Kosteneinsparungen durch benutzerfreundliche und webbasierte redaktionelle Bearbeitung Unsere Lösung für Ihre Problemstellung

Mehr

Web Content Management Systeme

Web Content Management Systeme Web Content Management Systeme Konzepte und praktische Anwendung Seminar im Studienschwerpunkt Multimedia von Frithjof Klös Überblick Einleitung Überblick Motivation 1. skriterien 2. 3. Konzeptumsetzung

Mehr

Von der Literaturverwaltung zur Dokumentenverwaltung

Von der Literaturverwaltung zur Dokumentenverwaltung Von der Literaturverwaltung zur Dokumentenverwaltung Literaturverwaltung erfasst Metadaten über ein Dokument Dokumentenverwaltung kümmert sich um die Dokumenten-Technologien Umsetzung meist in einem Dokumentmanagementsystem

Mehr

Content Management. Systeme. 15.05.2002 Irina Fröse

Content Management. Systeme. 15.05.2002 Irina Fröse Content Management Systeme 15.05.2002 Irina Fröse Was ist ein Content Management-System? Content Management ist ein Prozess, der von der Erstellung bis zur Präsentation der Inhalte reicht. Content Management-System

Mehr

Veränderungen in orange markiert

Veränderungen in orange markiert 1 Wir haben die aktuellen Funktionen und Vergleichskriterien des CMS-Vergleich Portals für OpenCms 9.5 aufgelistet. OpenCms 9.5. ist ein modernes OpenSource Web Content Management System für Ihren Internetauftritt

Mehr

TYPO3 Slide 1 www.lightwerk.com 2005 Lightwerk GmbH

TYPO3 Slide 1 www.lightwerk.com 2005 Lightwerk GmbH TYPO3 Slide 1 Inhaltsverzeichnis Was ist ein CMS Was ist TYPO3 Editier-Möglichkeiten / Frontend-Editieren Slide 2 Was ist ein CMS (WCMS) Ein Web Content Management System (WCMS) ist ein Content-Management-System,

Mehr

Zahlen zum WWW. Content Management. 78 Mill. Europäer nutzen das Internet. 24 Mill. Deutsche zwischen 14 und 69 Jahren.

Zahlen zum WWW. Content Management. 78 Mill. Europäer nutzen das Internet. 24 Mill. Deutsche zwischen 14 und 69 Jahren. Zahlen zum WWW 78 Mill. Europäer nutzen das Internet. 24 Mill. Deutsche zwischen 14 und 69 Jahren. 11 Millionen User täglich in Deutschland. gleichberechtigtes Medium zu Print, TV und Hörfunk. Quelle:

Mehr

Allgemeine Aspekte zu CM-Systemen. Was genau ist ein CMS? BIT-Workshop 2009 Content-Management-Systeme (CMS) Administration

Allgemeine Aspekte zu CM-Systemen. Was genau ist ein CMS? BIT-Workshop 2009 Content-Management-Systeme (CMS) Administration Allgemeine Aspekte zu CM-Systemen Was genau ist ein CMS? CMS steht für "Content Management System" oder Redaktionssystem Änderung und Ergänzung von Internet- oder Intranet-Seiten "Content" sind die Inhalte

Mehr

Dr. Klaus Körmeier BlueBridge Technologies AG

Dr. Klaus Körmeier BlueBridge Technologies AG Dr. Klaus Körmeier BlueBridge Technologies AG Agenda Was ist ein SharePoint Wiki Anwendungsbeispiele und Erweiterungen Was ist beim Einsatz zu beachten Zusammenfassung Partner Partner BlueBridge AG SharePoint-Erfahrung

Mehr

>> PULSAR interactive media GmbH

>> PULSAR interactive media GmbH >> PULSAR interactive media GmbH >> PULSAR EasyBase Content Management System > Inhalte einfach verwalten Die zunehmende Bedeutung von Internet, Intranet und Extranet als Kommunikations- und Transaktionsmedium

Mehr

spherecast Content Management System

spherecast Content Management System spherecast Content Management System Content Management System Was ist ein Content Management System (CMS) Software System zum einfachen Erstellen von Webseiten und Bearbeiten von Inhalten im Internet

Mehr

Backend 1.5. http://joomla.aps.it-betreuung.salzburg.at

Backend 1.5. http://joomla.aps.it-betreuung.salzburg.at Backend 1.5 http://joomla.aps.it-betreuung.salzburg.at Aktualisiert von Jörg Hanusch und Willi Koller Februar 2012 CMS Joomla Joomla! ist ein datenbankbasiertes Content Management System (CMS). Es bezieht

Mehr

COMMUNICATIONS TO SUCCESS. Content-Management-Systeme. TEMA Akademie Content-Management-Systeme

COMMUNICATIONS TO SUCCESS. Content-Management-Systeme. TEMA Akademie Content-Management-Systeme Content-Management-Systeme TEMA Akademie 1 Gliederung Motivation Einordnung, Begriffsbestimmung und Funktionen von Content- Management-Systemen Der CMS-Markt, Redaxo und Typo3 Vor- und Nachteile von Content-Management-Systemen,

Mehr

Was leistet ein Content Management System?

Was leistet ein Content Management System? Produkte Oliver SUCKER 13.10.2002 18:45 Inhaltsverzeichnis I Was leistet ein Content Management System? 1 1 Trennung von Layout, Programmierung und Inhalten 2 2 Rechtevergabe, Personalisierung 2 2.1 Abbildung

Mehr

Konzepte zur Datenhaltung für Webseiten in einem Web-Content- Management-System

Konzepte zur Datenhaltung für Webseiten in einem Web-Content- Management-System Konzepte zur Datenhaltung für Webseiten in einem Web-Content- Management-System Web-Content-Management-Systeme () dienen dazu, komplexe Websites zu verwalten und den Autoren einzelner Webseiten möglichst

Mehr

InfoPoint vom 9. November 2011

InfoPoint vom 9. November 2011 InfoPoint vom 9. November 2011 Was ist Joomla? Theorie Installation Extensions Administration Demo Joomla ist ein modulares content management system (CMS) Es ermöglicht eine Website zu erstellen und online

Mehr

Content Management mit System: CMS. Fakultät Medien Gabriele Hooffacker

Content Management mit System: CMS. Fakultät Medien Gabriele Hooffacker Content Management mit System: CMS Fakultät Medien Gabriele Hooffacker CMS in der Redaktion Redaktionssystem Unterstützt Redaktionsarbeit bei Zeitungen, Sendeanstalten etc. Berücksichtigt unterschiedliche

Mehr

Content Management mit Open Source Beispiel: OpenCms

Content Management mit Open Source Beispiel: OpenCms Content Management mit Open Source Beispiel: OpenCms Ersteller: Frank Marwedel Datum: 31.08.2005 1 Agenda 1. Was ist Content Management? 2. Welche Arten von (OSS) CMS gibt es? 3. OpenCms 4. Diskussion

Mehr

Das Open Source Content Management System

Das Open Source Content Management System Das Open Source Content Management System visions-marketing Unternehmensberatung Alexander Winkler Postfach 950180 81517 München Tel.+Fax: 089 / 65 11 44 11 Mobil.: 0172 / 851 54 06 www.visions-marketing.de

Mehr

Bewertung und der Analyse von Content-Management-Systemen

Bewertung und der Analyse von Content-Management-Systemen Bewertung und der Analyse von Content-Management-Systemen von Andreas Ritter Erstauflage Diplomica Verlag 2015 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 95850 957 3 schnell und portofrei erhältlich

Mehr

WCMS online Projektmappe. Informationsabend. Präsentation / 2008 IT-Service Leipzig

WCMS online Projektmappe. Informationsabend. Präsentation / 2008 IT-Service Leipzig Informationsabend Vergleich-----Szenarien 1. Szenarium Sie haben eine statische Homepage. 2. Szenarium Sie haben eine CMS basierende Homepage 3. Szenarium Sie haben sich für unsere CMS online Projektmappe

Mehr

BANKETTprofi Web-Client

BANKETTprofi Web-Client BANKETTprofi Web-Client Konfiguration und Bedienung Handout für die Einrichtung und Bedienung des BANKETTprofi Web-Clients im Intranet / Extranet Der BANKETTprofi Web-Client Mit dem BANKETTprofi Web-Client

Mehr

Dokumenten- und Content Management

Dokumenten- und Content Management Dokumenten- und Content Management 1 Dokumentenbeschreibung...2 1.1 SGML...2 1.2 HTML...3 1.3 XML...3 1.4 XML-Anwendungen...6 1.5 Datenaustausch mit XML...6 2 Content-Management...7 2.1 Medienprodukte...7

Mehr

3. Web Content Management System

3. Web Content Management System 3. Web Content Management System Wie sieht die Technik hinter so einem System aus? Für die technische Sicht auf ein Content Management System macht es Sinn den Begriff näher aufzuschlüsseln: Web bezieht

Mehr

Content Management mit Typo3

Content Management mit Typo3 Content Management mit Typo3 Ausgangssituation Zielstellung Evaluation (Zwischen) Ergebnis Demo Ausgangssituation: Gewachsener Internet Auftritt Struktur: Werkzeuge: Einstiegsseiten V.3 Gruppen Seiten

Mehr

Website-Verwaltung mit Content Management Systemen

Website-Verwaltung mit Content Management Systemen Website-Verwaltung mit Content Management Systemen InetBib 2004 Vera Tidona, ULB Bonn Übersicht Was ist ein CMS Aufgaben eines CMS Architektur von CMS Wer benötigt ein CMS Bedarfsgerechte Redaktionssysteme

Mehr

Wie man als Redakteur Effektiv arbeitet. Einführung in TYPO3

Wie man als Redakteur Effektiv arbeitet. Einführung in TYPO3 Wie man als Redakteur Effektiv arbeitet. Einführung in TYPO3 Inhalt Wieso ein CMS? - Was macht ein CMS? Wieso TYPO3? Workflow für Redakteure Das Frontend Bearbeiten von Inhalten Aufgaben Wieso ein CMS?

Mehr

Empfehlung der t3n-redaktion. Open. Web. Business.

Empfehlung der t3n-redaktion. Open. Web. Business. Empfehlung der t3n-redaktion Open. Web. Business. 1 TYPO3 kennenlernen [01:41 Std.] Zu Beginn des Trainings erfahren Sie, was TYPO3 als ein Content Management System (CMS) auszeichnet. Zudem lernen Sie

Mehr

Aufbau und Pflege von Internetseiten leicht gemacht

Aufbau und Pflege von Internetseiten leicht gemacht Aufbau und Pflege von Internetseiten leicht gemacht Einführung in die Grundlagen der CMS (Content Management Systeme) Was ist ein CMS? frei übersetzt: Inhaltsverwaltungssystem ist ein System, das die gemeinschaftliche

Mehr

Universität zu Köln Sommersemester 2015 IT-Zertifikat der Phil.-Fak.: Digital Objects Processing - CMS vs. Digital Library Sebastian Schlinkheider &

Universität zu Köln Sommersemester 2015 IT-Zertifikat der Phil.-Fak.: Digital Objects Processing - CMS vs. Digital Library Sebastian Schlinkheider & Universität zu Köln Sommersemester 2015 IT-Zertifikat der Phil.-Fak.: Digital Objects Processing - CMS vs. Digital Library Sebastian Schlinkheider & Linda-Marie Rabeneck 22.04.2015 Gemeinschaftliche Erstellung

Mehr

Content Management System (CMS) / Zope / Plone. Sin Mei Mak Sebastian Plitt

Content Management System (CMS) / Zope / Plone. Sin Mei Mak Sebastian Plitt Content Management System (CMS) / Zope / Plone Sin Mei Mak Sebastian Plitt Gliederung I Motivation Definition Was ist ein Content-Management-System (CMS)? Warum CMS? Content Life Cycle Effiziente Webpublishing

Mehr

Quo Vadis CMS? Olivier Dobberkau d.k.d internet service GmbH. MAI-Tagung 'museums and the internet' 14.05.2004

Quo Vadis CMS? Olivier Dobberkau d.k.d internet service GmbH. MAI-Tagung 'museums and the internet' 14.05.2004 Quo Vadis CMS? Olivier Dobberkau d.k.d internet service GmbH MAI-Tagung 'museums and the internet' 14.05.2004 Olivier Dobberkau Geschäftsführer und Gründer der d.k.d Internet Service GmbH in Frankfurt

Mehr

Content Management mit Joomla! Referent: Dirk Größer dirk.groesser@ubdg.de 04.03.2006

Content Management mit Joomla! Referent: Dirk Größer dirk.groesser@ubdg.de 04.03.2006 Content Management mit Joomla! Referent: Dirk Größer dirk.groesser@ubdg.de 04.03.2006 Inhalt Was ist Content Management? Lebenslauf von Content Welche Vorteile haben CMS? Voraussetzungen für die Verwendung

Mehr

Spickzettel. Dokumentation zum Wordpress-Workshop. www.sternundberg.de

Spickzettel. Dokumentation zum Wordpress-Workshop. www.sternundberg.de Spickzettel Dokumentation zum Wordpress-Workshop www.sternundberg.de Inhaltsverzeichnis Was ist Wordpress? Login Benutzer / Benutzergruppen Wordpress-Benutzeroberfläche Backend Eine Seite erstellen Unterschied

Mehr

Globalisierung fängt bei der Sprache an

Globalisierung fängt bei der Sprache an Globalisierung fängt bei der Sprache an - Neue Wege zur multilingualen Produktkommunikation - DMS Expo 2008 Across Systems GmbH Dokumentation im Jahr 2008 Globalisierung führt zu bekannten Herausforderungen:

Mehr

Oberseminar Datenmanagement. Content Management Systeme

Oberseminar Datenmanagement. Content Management Systeme Oberseminar Datenmanagement Content Management Systeme Systemarten Systemarten Dokumentenmanagement (DM) Content Management (CM) Knowledge Management (KM) Portale Content Management - systematische und

Mehr

Web Content Management

Web Content Management Web Content Management Informationen sinnvoll aufbereiten und anreichern Lars Onasch Senior Director Product Marketing Open Text Cooperation Copyright Open Text Corporation. All rights reserved. Web Content

Mehr

Intelligente Informationssysteme CoreMedia Smart Content Technology. Grundlagen

Intelligente Informationssysteme CoreMedia Smart Content Technology. Grundlagen Intelligente Informationssysteme CoreMedia Smart Content Technology Grundlagen Gunar Fiedler CAU Kiel, Institut für Informatik und Praktische Mathematik Arbeitsgruppe Technologie der Informationssysteme

Mehr

scmsp SMARTES Content-Management-System Bestimmtes kann und das dafür sehr gut. Bei der Konzeption des blockcms stand die Einfachheit im Vordergrund:

scmsp SMARTES Content-Management-System Bestimmtes kann und das dafür sehr gut. Bei der Konzeption des blockcms stand die Einfachheit im Vordergrund: scmsp SMARTES Content-Management-System blockcms steht für Block Content Management System Wir brauchen kein CMS, das alles kann, sondern eines, das nur Bestimmtes kann und das dafür sehr gut. Bei der

Mehr

Schulung advertzoom. advertzoom Release 2.3 Stand Dezember 2012 21.11.2012. advertzoom GmbH 2012

Schulung advertzoom. advertzoom Release 2.3 Stand Dezember 2012 21.11.2012. advertzoom GmbH 2012 Schulung advertzoom advertzoom Release 2.3 Stand Dezember 2012 1 Aufbau der Schulung Anwenderschulung Online - Marketing - Kampagnen planen, bereitstellen und analysieren Administratoren Datenintegration

Mehr

Pure Web für Diagramme, Berichte, Handwerteingaben

Pure Web für Diagramme, Berichte, Handwerteingaben Pure Web für Diagramme, Berichte, Handwerteingaben Aus Daten werden Informationen Informationen werden mobil Optimierte Darstellungen Sehr intuitive Bedienung JUNE5 Die Zukunft in der Automatisierung Um

Mehr

Ohne Technik kein Online-Journalismus

Ohne Technik kein Online-Journalismus Ohne Technik kein Online-Journalismus von Frank Niebisch, Redakteur für Technologie- und Medien-Themen ECONOMY.ONE AG - Verlagsgruppe Handelsblatt Online. f.niebisch@t-online.de 0173/2934640 Bochum, 15.05.2002

Mehr

schlank stark beweglich

schlank stark beweglich schlank stark beweglich mit Ant-On! für Intranet, Websites und Web-basierte Spezialanwendungen schlank Ant-On! ist handbuchfrei zu bedienen Ant-On! ist das ideale System für alle Online-Redakteure. Es

Mehr

Landkreis Erlangen-Höchstadt. Sozialatlas

Landkreis Erlangen-Höchstadt. Sozialatlas Anforderungen Der gibt unter dem Begriff ein Verzeichnis sozialer Einrichtungen für den LKR heraus. Die verwendete, technische Lösung in Form einer Access Datenbank erwies sich als langfristig ungeeignet.

Mehr

Aktuelle Schulhomepage mit Typo3. Marc Thoma, 1

Aktuelle Schulhomepage mit Typo3. Marc Thoma, 1 Aktuelle Schulhomepage mit Typo3 Marc Thoma, 1 Kursziele eigene Homepage mit Typo3 realisieren die Pflege der Inhalte weitergeben eigenes Design/Layout erstellen und als Template einbinden Willkommen zu

Mehr

Einführung in das TYPO3 Content Management System. Jochen Weiland - jweiland.net

Einführung in das TYPO3 Content Management System. Jochen Weiland - jweiland.net Einführung in das TYPO3 Content Management System Dipl. Ing. Jochen Weiland jweiland.net Statische Websites upload Entwicklungsrechner Webserver Besucher Dynamische Websites Layouts Webserver Datenbank

Mehr

SOAP SchnittstelleSchnittstelle

SOAP SchnittstelleSchnittstelle Agenda Technik Voraussetzungen AXL Schnittstelle Synchronisation TiM CUCM Ports in TiM Mandantenfähigkeit Mehrsprachigkeit Clusterfähigkeit von TiM Technik Features Features Wizzard Assistent Schnittstellenübersicht

Mehr

ZIELE BEI DER NEUGESTALTUNG EINER WEBSITE

ZIELE BEI DER NEUGESTALTUNG EINER WEBSITE ZIELE BEI DER NEUGESTALTUNG EINER WEBSITE Bei der Neugestaltung einer Website weg von der simplen Web-Visitenkarte, hin zum täglichen Kommunikations- und Vertriebsmedium gibt es viele Qualitätsmerkmale,

Mehr

Crossmedia Publishing in der Praxis

Crossmedia Publishing in der Praxis Crossmedia Publishing in der Praxis Vortrag im Rahmen der Medienfachwirtschulung des VDM, Verband Druck und Medien Nord e. V. Hamburg, 7. März 2006 Agenda Grundlagen und Begriffsklärung Markttrends und

Mehr

Steffen Engeser. Project Manager. Troy Lüchinger. Senior Manager.03. März 2010

Steffen Engeser. Project Manager. Troy Lüchinger. Senior Manager.03. März 2010 Content Management. Früher und Heute. Nationale Suisse. Steffen Engeser. Project Manager. Troy Lüchinger. Senior Manager.03. März 2010 Multi-Site Management. Agenda. à Multi-Site Management à Nutzen à

Mehr

CWA Flow. Prozessmanagement und Workflow-Management. Workflow- und webbasierte Lösung. Per Browser einfach modellieren und automatisieren

CWA Flow. Prozessmanagement und Workflow-Management. Workflow- und webbasierte Lösung. Per Browser einfach modellieren und automatisieren CWA Flow Prozessmanagement und Workflow-Management Per Browser einfach modellieren und automatisieren Workflow- und webbasierte Lösung Workflow- und webbasierte Lösung Webbasierte Prozessmanagement und

Mehr

egovernment beim Landratsamt Heidenheim Oracle Middleware

egovernment beim Landratsamt Heidenheim Oracle Middleware egovernment beim Landratsamt Heidenheim Oracle Middleware Gerd Heideker Ulrich Kreutner Landratsamt Heidenheim Der Fläche: 627 m² Einwohner: 131 Tsd. Große Kreisstädte: 2 Kreisgemeinden 9 Landkreisverwaltung:

Mehr

Enterprise Content Management

Enterprise Content Management Enterprise Content Management Dr.-Ing. Raymond Bimazubute Lehrstuhl für Künstliche Intelligenz Friedrich Alexander Universität Erlangen-Nürnberg Email: raymond.bimazubute@informatik.uni-erlangen.de Vorbemerkungen

Mehr

Statisch oder Dynamisch?

Statisch oder Dynamisch? Worin liegt der Unterschied zwischen statischen und dynamischen Webseiten? Statisch oder Dynamisch? lepton-cms.org Überblick CMS WebsiteBaker - LEPTON 1 lepton-cms.org Überblick CMS WebsiteBaker - LEPTON

Mehr

SharePoint Erfahrungen, Möglichkeiten und Grenzen

SharePoint Erfahrungen, Möglichkeiten und Grenzen SharePoint Erfahrungen, Möglichkeiten und Grenzen Dipl.-Kfm. Markus Kersting Medizinische Hochschule Hannover kersting.markus@mh-hannover.de Tel:: +49 (511) 532-4509 DGTI/ADP Treffen 2010, Hannover 02.02.2010,

Mehr

Fotografien bewahren - Aspekte langfristiger Informationssicherung. Bilder ins Netz! 2. Informationsveranstaltung der nestor AG Media

Fotografien bewahren - Aspekte langfristiger Informationssicherung. Bilder ins Netz! 2. Informationsveranstaltung der nestor AG Media Fotografien bewahren - Aspekte langfristiger Informationssicherung 2. Informationsveranstaltung der nestor AG Media Beispiel der Bilddatenbanken des Bundesarchivs und der Deutschen Fotothek Annahme: Für

Mehr

Kapitel 2 Phasen des Content Management

Kapitel 2 Phasen des Content Management Kapitel 2 Phasen des Prof. Dr.-Ing. Stefan Deßloch Geb. 36, Raum 329 Tel. 0631/205 3275 dessloch@informatik.uni-kl.de 1 Inhalt 1. Überblick über 2. Phasen des 3. Rahmenarchitektur für Digitale Bibliotheken

Mehr

Competence for the next level. Best Practice: Corporate und Intranet Websites mit RedDot LiveServer Als Internet Company realisieren wir erfolgreiche E-Business Projekte für den Mittelstand & Großunternehmen.

Mehr

Michael Greth. Microsoft Most Valuable Professional MVP. mg@sharepointcommunity.de

Michael Greth. Microsoft Most Valuable Professional MVP. mg@sharepointcommunity.de Michael Greth Microsoft Most Valuable Professional MVP mg@sharepointcommunity.de Übersicht SharePoint Plattform 2007 Geschäftsprozesse Demos Lösungen 2007 Office SharePoint Server 2007 Portal, Web Content

Mehr

Mit ApEx 3.1 eine Website mit integriertem CMS entwickeln. Enrico Mischorr merlin.zwo InfoDesign GmbH & Co. KG

Mit ApEx 3.1 eine Website mit integriertem CMS entwickeln. Enrico Mischorr merlin.zwo InfoDesign GmbH & Co. KG Mit ApEx 3.1 eine Website mit integriertem CMS entwickeln Enrico Mischorr merlin.zwo InfoDesign GmbH & Co. KG Agenda Definition CMS (unsere Sicht) Unsere Anforderungen an ein CMS Vorraussetzungen und Installation

Mehr

Content Management System für die Webpräsenzen der Freien Universität Berlin

Content Management System für die Webpräsenzen der Freien Universität Berlin Content Management System für die Webpräsenzen der Freien Universität Berlin Entwicklungsperspektiven / Strategie zur Modernisierung des CMS Albert Geukes 25. Juni 2009 Themen Das kommende Release Fiona

Mehr

Content Management Systeme

Content Management Systeme Content Management Systeme Im Rahmen der Lehrveranstaltung PTI991 - Wissensmanagementsysteme Sebastian Thiele Überblick 1. Begriffsdefinition 2. Aufbau von CM-Systemen 3. Die Komponenten im Überblick 4.

Mehr

Content Management. mit TYPO3. Galileo Computing

Content Management. mit TYPO3. Galileo Computing Content Management mit TYPO3 Galileo Computing Inhalt Vorwort 11 1 TYPO3 - Installation und Leistungsumfang 13 1.1 System Voraussetzungen 16 1.2 Installation 17 1.3 Überprüfung und Konfiguration der Installation

Mehr

Knowledge Management in der Technischen Dokumentation. Knowledge Management in der Technischen Dokumentation

Knowledge Management in der Technischen Dokumentation. Knowledge Management in der Technischen Dokumentation Knowledge Management in der Technischen Dokumentation Comet Communication GmbH 06. November 2008 Elke Grundmann Was ist Wissen? Wissen ist Wahrnehmung ODER Erkenntniszustand allgemeiner intersubjektiv-vermittelter

Mehr

Warenwirtschaft Handbuch - Administration. 2013 www.addware.de

Warenwirtschaft Handbuch - Administration. 2013 www.addware.de Warenwirtschaft Handbuch - Administration 2 Warenwirtschaft Inhaltsverzeichnis Vorwort 0 Teil I Administration 3 1 Datei... 4 2 Datenbank... 6 3 Warenwirtschaft... 12 Erste Schritte... 13 Benutzerverwaltung...

Mehr

Content Managament mit TYPO3 Einführung und praktische Vorführung

Content Managament mit TYPO3 Einführung und praktische Vorführung Content Managament mit TYPO3 Einführung und praktische Vorführung Präsentation für den Berliner Arbeitskreis Information BAK 17/03, 26.11.2003 Tobias Müller-Prothmann, Dipl.-Soz. Institut für Publizistik-

Mehr

Infor PM 10 auf SAP. Bernhard Rummich Presales Manager PM. 9.30 10.15 Uhr

Infor PM 10 auf SAP. Bernhard Rummich Presales Manager PM. 9.30 10.15 Uhr Infor PM 10 auf SAP 9.30 10.15 Uhr Bernhard Rummich Presales Manager PM Schalten Sie bitte während der Präsentation die Mikrofone Ihrer Telefone aus, um störende Nebengeräusche zu vermeiden. Sie können

Mehr

PRESman. Presentation Manager. Reduzieren Sie nachhaltig die Kosten für das. Erstellen, Verwalten und Verteilen Ihrer

PRESman. Presentation Manager. Reduzieren Sie nachhaltig die Kosten für das. Erstellen, Verwalten und Verteilen Ihrer Reduzieren Sie nachhaltig die Kosten für das Erstellen, Verwalten und Verteilen Ihrer Präsentationen durch eine effiziente Folienverwaltung Sie kennen die Situation Ein Vortrag muss kurzfristig vorbereitet

Mehr

Ganzheitliche Medienlogistik im (am Beispiel) Print-Publishing

Ganzheitliche Medienlogistik im (am Beispiel) Print-Publishing Vortrag Ganzheitliche Medienlogistik im (am Beispiel) Print-Publishing Medienproduktion Berlin 2006, FHTW Berlin Prof. Dr.-Ing. Oliver Kretzschmar Studiengang, Medieninformatik Prof. Dr.-Ing. Oliver Kretzschmar,

Mehr

catxmedia XML-Redaktionssystem Das integrierte Autorensystem zur Erstellung von Trainingsunterlagen und technischen Dokumentationen

catxmedia XML-Redaktionssystem Das integrierte Autorensystem zur Erstellung von Trainingsunterlagen und technischen Dokumentationen Das integrierte Autorensystem zur Erstellung von Trainingsunterlagen und technischen Dokumentationen Anwendungsgebiete des catxmedia XML-Autorensystems Produktbegleitende und abschließende technische Dokumentationen

Mehr

Prozessunterstützung durch BPR-, BPM- und Workflow-Systeme

Prozessunterstützung durch BPR-, BPM- und Workflow-Systeme Prozessunterstützung durch BPR-, BPM- und Workflow-Systeme 27. April 2004 München Brigitte Stuckenberger Business Process Management verbindet technische und fachliche Sicht auf Geschäftsprozesse Unternehmensberatungen,

Mehr

Das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache. Aktualisierung

Das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache. Aktualisierung Das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache Bestandssicherung und Aktualisierung Alexander, Geyken, Axel Herold, Lothar Lemnitzer Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften 4. Arbeitstreffen

Mehr

Entwicklung einer Firmen-Präsentation mittels Web Content Management

Entwicklung einer Firmen-Präsentation mittels Web Content Management Entwicklung einer Firmen-Präsentation mittels Web Content Management Masterstudiengang: Technische Kommunikation Content-Management-Systeme Dirk Rüdiger http://www.foto-grundner.de/ Ich

Mehr

COI-BUSINESSFLOW FILESYSTEM IMPORTER MODUL INFORMATION

COI-BUSINESSFLOW FILESYSTEM IMPORTER MODUL INFORMATION COI-BUSINESSFLOW FILESYSTEM IMPORTER MODUL INFORMATION Präambel Die COI GmbH entwickelt seit 1988 moderne, prozessorientierte Lösungen rund um die Themen Archivierung, Dokumentenmanagement und Workflow.

Mehr

Content Management in großen Projekten

Content Management in großen Projekten Content Management in großen Projekten B04 Einführung in Softwaretechnologien Dr. Raphael Richter (richter@e-spirit.com) Referent: Dr. Raphael Richter Studium/Promotion an der WWU Münster Schwerpunkt:

Mehr

1 Einleitung. 1.1 Caching von Webanwendungen. 1.1.1 Clientseites Caching

1 Einleitung. 1.1 Caching von Webanwendungen. 1.1.1 Clientseites Caching 1.1 Caching von Webanwendungen In den vergangenen Jahren hat sich das Webumfeld sehr verändert. Nicht nur eine zunehmend größere Zahl an Benutzern sondern auch die Anforderungen in Bezug auf dynamischere

Mehr

IT-Forum Gießen 30.08.2011

IT-Forum Gießen 30.08.2011 IT-Forum Gießen 30.08.2011 Pixelboxx Media Asset Management Sven Purwins Vertriebsleiter Das Unternehmen Sitz des Unternehmens: Dortmund Gründung: August 2000 Geschäftsführer: Dagmar Kröplin, Kai Strieder

Mehr

Microsoft SharePoint 2010

Microsoft SharePoint 2010 Microsoft SharePoint 2010 Die Business-Plattform für die Zusammenarbeit im Unternehmen und im Web IT-DYNAMIX GmbH Holstentwiete 9d 22763 Hamburg sevice@it-dynamix.de Tel. 040-220 23 42 1von 13 08.05.2012

Mehr

AxCMS.net ENTERPRISE CONTENT MANAGEMENT SYSTEM. Module. AxCMS.net. Module. Copyright 2001-2006 Axinom GmbH AxCMS.net Seite 1

AxCMS.net ENTERPRISE CONTENT MANAGEMENT SYSTEM. Module. AxCMS.net. Module. Copyright 2001-2006 Axinom GmbH AxCMS.net Seite 1 AxCMS.net Copyright 2001-2006 Axinom GmbH AxCMS.net Seite 1 AxCMS.net Das AxCMS.net steht mit einem umfangreichen Template-Projekt als Visual Studio Projekt im Quellcode zum Download. Darin enthalten sind

Mehr

Das Lern-Management System (LMS) StudIP an der Universität Osnabrück

Das Lern-Management System (LMS) StudIP an der Universität Osnabrück Das Lern-Management System (LMS) StudIP an der Universität Osnabrück Technische Details Frank.Elsner@rz.uni-osnabrueck.de Andrea.Tschentscher@rz.uni-osnabrueck.de Version 1.2, September 2005 Seite 1 Nutzungsprofil

Mehr

Studentenzertifikate für Online-Dienste der Hochschule Landshut

Studentenzertifikate für Online-Dienste der Hochschule Landshut Studentenzertifikate für Online-Dienste der Hochschule Landshut Entstanden aus einem Studienprojekt des Fachbereichs Informatik Start Sommersemester 2001 Ziel: CA für FH-Server, Mitarbeiter und Studenten

Mehr

Joomla Schulung. Open Source CM-System. Projekt-Nr. 398. Thomas Haussener, MA. 20. Juni 2007

Joomla Schulung. Open Source CM-System. Projekt-Nr. 398. Thomas Haussener, MA. 20. Juni 2007 Joomla Schulung Projekt-Nr. 398 Open Source CM-System Projektteam: Christian Wüthrich, PL Thomas Haussener, MA 20. Juni 2007 BiCT AG Güterstrasse 5 3072 Ostermundigen Tel. 031 939 40 30 Fax 031 939 40

Mehr

Datenkonvertierung und revisionssichere Archivierung über Dienstleister

Datenkonvertierung und revisionssichere Archivierung über Dienstleister Datenkonvertierung und revisionssichere Archivierung über Dienstleister Datenkonvertierung & Online Archiv mit SIGNAMUS Cloudservices, Agenda Überblick Konvertierung & Revisionssichere Archivierung Konvertierung

Mehr

Contrexx WCMS Education

Contrexx WCMS Education Contrexx WCMS Education Mit Contrexx Education erhalten Sie ein Komplettpaket für eine professionelle Informationsplattform von Schulen. **Mit Contrexx Hosting für CHF 19, beziehungsweise EUR 12 monatlich.

Mehr

Das Open Text Media Management im Einsatz. Herausforderungen Best-Practice Erfahrungen

Das Open Text Media Management im Einsatz. Herausforderungen Best-Practice Erfahrungen Das Open Text Media Management im Einsatz Herausforderungen Best-Practice Erfahrungen Die Referenten Herausforderungen. Berührungspunkte Die Asset Management-Funktionen in Systemen sind oft nicht mehr

Mehr

Noxum - Zentrales Web-System für www.test.de

Noxum - Zentrales Web-System für www.test.de test.de, Produktfinder, Zeitschriften, Bücher, digitale Medien: CrossmedialePlattform für alle Produkte der Stiftung Warentest Noxum - Zentrales Web-System für www.test.de - XML-CMS, Content Drehscheibe,

Mehr

Auf dem Weg zum digitalen Gedächtnis

Auf dem Weg zum digitalen Gedächtnis Auf dem Weg zum digitalen Gedächtnis Übergreifendes Content- und Asset-Management im Raum der evangelischen Kirche Ralf Peter Reimann, ralfpeter.reimann@evangelisch.de Dirk Langenheim dirk.langenheim@intentive.de

Mehr

Handbuch für Redakteure

Handbuch für Redakteure Handbuch für Redakteure appbox - Handbuch für Redakteure 1-10 www.appbox.de Inhaltsverzeichnis Herzlich Willkommen!... 3 Das appbox Grundsystem... 4 An- und Abmelden... 4 Globale Einstellungen bearbeiten...

Mehr

WHAT YOU NEED IS A STRONG BACKBONE!

WHAT YOU NEED IS A STRONG BACKBONE! MEDIA ASSET MANAGEMENT WHAT YOU NEED IS A STRONG BACKBONE! Besuchen Sie uns! IFRA Expo 2012 Stand 581 Halle 8 Das Media System verbindet Ihre Systeme in einen CONTENT BACKBONE Zeitung RedaktionsSystem

Mehr

ONET: FT-NIR-Netzwerke mit zentraler Administration & Datenspeicherung. ONET Server

ONET: FT-NIR-Netzwerke mit zentraler Administration & Datenspeicherung. ONET Server : FT-NIR-Netzwerke mit zentraler Administration & Datenspeicherung Motivation für die Vernetzung von Spektrometern Weiterhin wachsender Bedarf für schnelle Analysenmethoden wie NIR Mehr Kalibrationen werden

Mehr