Kommunalprofil Unna, Stadt

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Kommunalprofil Unna, Stadt"

Transkript

1 Kreis Unna, Regierungsbezirk Arnsberg, Gemeindetyp: Große Mittelstadt Inhalt: Fläche Bevölkerung Bevölkerungsvorausberechnung Bevölkerungsbewegung Bildung Schwerbehinderte Menschen Sozialversicherungpflichtig Beschäftige Verarbeitendes Gewerbe Investitionen im Verabeitenden Gewerbe Bauhauptgewerbe Gewerbean- und -abmeldungen Umsatzsteuer Einkommen Verkehr Wahlen Weitere Kapitel sind in Vorbereitung. Diese Ausgabe des Kommunalprofils nutzt für die Bevölkerungsdaten ab dem ausschließlich Ergebnisse der Bevölkerungsfortschreibung auf Basis des Zensus 2011; alle Ergebnisse der Fortschreibung auf Basis des Zensus 2011 außer insgesamt sind vorläufig. Weitere Informationen finden Sie in unserer Landesdatenbank unter Zentrale Information und Beratung Telefon: /

2 2/28 Für die Klassifikation der Kommunen nach Gemeindetypen wird eine Gemeindereferenz des Bundesamtes für Bauwesen und Raumordnung mit nachfolgender Definition verwendet (Stand: 2012): Gemeindetyp Große Großstadt Kleine Großstadt Große Mittelstadt Kleine Mittelstadt Größere Kleinstadt Kleine Kleinstadt Definition Großstädte um Einwohner und mehr Großstädte unter Einwohner Mittelstädte mit Zentrum, Einwohner und mehr Mittelstädte mit Zentrum, bis Einwohner Kleinstädte mit Zentrum, Einwohner und mehr Kleinstädte mit Zentrum, bis Einwohner oder Grundzentrale Funktion Dem Gemeindetyp Große Mittelstadt sind folgende Kommunen zugeordnet: Ahlen, Stadt Arnsberg, Stadt Bad Salzuflen, Stadt Bergheim, Stadt Bocholt, Stadt Castrop-Rauxel, Stadt Detmold, Stadt Dinslaken, Stadt Dormagen, Stadt Dorsten, Stadt Düren, Stadt Eschweiler, Stadt Euskirchen, Stadt Frechen, Stadt Gladbeck, Stadt Grevenbroich, Stadt Gütersloh, Stadt Hattingen, Stadt Herford, Stadt Herten, Stadt Hilden, Stadt Hürth, Stadt Ibbenbüren, Stadt Iserlohn, Stadt Kerpen, Stadt Langenfeld (Rhld.), Stadt Lippstadt, Stadt Lüdenscheid, Stadt Lünen, Stadt Marl, Stadt Meerbusch, Stadt Menden (Sauerland), Stadt Minden, Stadt Pulheim, Stadt Ratingen, Stadt Rheine, Stadt Sankt Augustin, Stadt Stolberg (Rhld.), Stadt Troisdorf, Stadt Unna, Stadt Velbert, Stadt Viersen, Stadt Wesel, Stadt Willich, Stadt Witten, Stadt

3 3/28 Fläche am nach Nutzungsarten Nutzungsart Betrachtungsgebiet ha Kreises Reg.-Bez. Landes gleichen Typs % Alle Gemeinden des Fläche insgesamt Siedlungs- und Verkehrsfläche ,3 31,5 20,4 22,8 31,3 Gebäude- und Freifläche, Betriebsfläche ,3 20,8 11,9 13,4 19,9 Erholungsfläche, Friedhofsfläche 144 1,6 2,2 1,6 2,2 3,0 Verkehrsfläche 831 9,4 8,5 6,9 7,1 8,5 Freifläche außerhalb der Siedlungs- und Verkehrsfläche ,7 68,5 79,6 77,2 68,7 Landwirtschaftsfläche ,9 54,3 35,7 48,5 44,4 Waldfläche 429 4,8 12,3 42,1 25,8 21,0 Wasserfläche 85 1,0 1,8 1,3 2,0 2,1 Moor, Heide, Unland ,2 0,4 0,4 Abbauland 0 0,2 0,5 0,6 Flächen anderer Nutzung 2 0 0,1 0 0,1 0,1 Fläche am nach Nutzungsarten in Prozent 100 % 90 % 80 % 70 % 60 % 50 % 40 % 30 % 20 % 10 % 0 % Unna, Stadt Kreis Unna Regierungsbezirk Arnsberg Nordrhein-Westfalen Typ: Große Mittelstadt Gebäude- und Freifläche, Betriebsfläche Verkehrsfläche Landwirtschaftsfläche Waldfläche Sonstige Flächen

4 4/28 Fläche nach Nutzungsarten Nutzungsart 2002 ha =100 ha 2002=100 ha 2002=100 Fläche insgesamt , , ,0 Siedlungs- und Verkehrsfläche , , ,1 Gebäude- und Freifläche, Betriebsfläche , , ,4 Erholungsfläche, Friedhofsfläche , , ,1 Verkehrsfläche , , ,4 Freifläche außerhalb der Siedlungs- und Verkehrsfläche , , ,4 Landwirtschaftsfläche , , ,3 Waldfläche , , ,5 Sonstige Flächen , , ,3 Siedlungs- und Verkehrsfläche = Unna, Stadt Nordrhein-Westfalen Typ: Große Mittelstadt

5 5/28 Bevölkerungs- sowie Siedlungs- und Verkehrsdichte am Einwohner je km 2 Betrachtungsgebiet Alle Gemeinden des Kreises Reg.-Bez. Landes gleichen Typs Bevölkerungsdichte insgesamt 664,6 720,9 443,3 515,1 755,4 Siedlungs- und Verkehrsdichte 1) 2 270, , , , ,9 1) Bevölkerungsdichte bezogen auf die besiedelte Fläche (Siedlungs- und Verkehrsfläche) Bevölkerungsstand*) Bevölkerungsgruppe Bevölkerung insgesamt Weiblich Nichtdeutsche 1) *) Bevölkerungsfortschreibung auf Basis Volkszählung 1987 und Zensus ) Die Gliederung deutsch/nichtdeutsch ist durch die Reform des Staatsangehörigkeitsrechts von 1999 ab dem Berichtsjahr 2000 beeinflusst; bis einschließl geschätzte Werte. Bevölkerungsentwicklung = Unna, Stadt Nordrhein-Westfalen Typ: Große Mittelstadt

6 6/28 Bevölkerungsstand*) und -bewegung Merkmal a = Insgesamt b = Nichtdeutsche 1) c = je Einwohner Bevölkerung am a b Lebendgeborene a b Gestorbene a b Überschuss der Geborenen (+) a bzw. Gestorbenen ( ) b Zugezogene a b Fortgezogene a b Überschuss der Zu- (+) a bzw. Fortgezogenen ( ) b Gesamtsaldo 2) a b c 0,3 4,8 10,4 2,3 124,4 2,2 2,7 *) Bevölkerungsfortschreibung auf Basis Volkszählung 1987 und Zensus ) Die Gliederung deutsch/nichtdeutsch ist durch die Reform des Staatsangehörigkeitsrechts von 1999 ab dem Berichtsjahr 2000 beeinflusst. 2) einschließlich Bestandskorrekturen aufgrund nachträglich berichtigter Meldefälle und einschließlich der Fälle eines Wechsels zur deutschen Staatsangehörigkeit Natürliche Bevölkerungsbewegung Unna, Stadt Wanderungen Unna, Stadt Geborene Gestorbene Zugezogene Fortgezogene

7 7/28 Durchschnittliche Bevölkerungsbewegung je Einwohner Merkmal a = Insgesamt b = Nichtdeutsche 1) Alle Gemeinden des Betrachtungsgebiet Kreises Reg.-Bez. Landes gleichen Typs Lebendgeborene a 7,2 7,3 7,8 8,2 8,0 b 0,4 0,4 0,4 0,5 0,4 Gestorbene a 11,2 11,6 11,7 10,9 11,1 b 0,3 0,2 0,3 0,3 0,3 Überschuss der Geborenen (+) a 4,0 4,4 3,9 2,7 3,1 bzw. Gestorbenen ( ) b + 0,1 + 0,2 + 0,1 + 0,1 + 0,1 Zugezogene a 45,5 42,6 43,8 49,3 46,0 b 8,7 8,0 13,8 14,9 12,2 Fortgezogene a 46,3 43,4 44,0 47,5 44,8 b 7,5 7,0 11,5 12,0 9,7 Überschuss der Zu- (+) a 0,8 0,9 0,2 + 1,9 + 1,2 bzw. Fortgezogenen ( ) b + 1,2 + 1,0 + 2,2 + 2,9 + 2,4 Gesamtsaldo 2) a 27,4 12,5 8,2 4,1 6,1 b 2,1 4,3 3,9 1,7 2,2 1) Die Gliederung deutsch/nichtdeutsch ist durch die Reform des Staatsangehörigkeitsrechts vom Juli 1999 ab dem Berichtsjahr 2000 beeinflusst. 2) einschließlich Bestandskorrekturen aufgrund nachträglich berichtigter Meldefälle und einschließlich der Fälle eines Wechsels zur deutschen Staatsangehörigkeit Bevölkerungsstruktur*) am nach Altersgruppen Altersgruppe Weiblich/Nichtdeutsch Betrachtungsgebiet Anzahl Alle Gemeinden des Kreises Reg.-Bez. Landes gleichen Typs % Bevölkerung insgesamt davon im Alter von... Jahren unter ,7 4,6 4,7 5,0 4,9 6 bis unter ,3 11,7 11,4 11,6 11,8 18 bis unter ,3 7,6 8,1 8,1 7,7 25 bis unter ,2 5,1 5,9 6,0 5,4 30 bis unter ,9 10,8 11,3 11,7 11,0 40 bis unter ,5 15,7 15,4 15,6 15,7 50 bis unter ,5 16,3 15,5 15,3 15,8 60 bis unter ,9 6,7 6,3 6,1 6,3 65 und mehr ,7 21,6 21,2 20,5 21,3 18 bis unter ,3 62,1 62,6 62,9 62,0 Weiblich ,0 51,6 51,2 51,3 51,5 Nichtdeutsche 1) ,4 7,1 9,3 9,9 8,8 *) Bevölkerungsfortschreibung auf Basis Zensus ) Die Gliederung deutsch/nichtdeutsch ist durch die Reform des Staatsangehörigkeitsrechts vom Juli 1999 ab dem Berichtsjahr 2000 beeinflusst.

8 8/28 Bevölkerung am nach Altersgruppen in Prozent 40 % 35 % 30 % 25 % 20 % 15 % 10 % 5 % 0 % unter und mehr Alter von... bis unter... Jahren Unna, Stadt Nordrhein-Westfalen Typ: Große Mittelstadt Bevölkerung nach Altersgruppen Unna, Stadt unter und mehr Alter von... bis unter... Jahren

9 9/28 Gemeindemodellrechnung*) nach Altersgruppen und Gechlecht Altersgruppe Geschlecht Unna, Stadt Nordrhein-Westfalen Anzahl 2011=100 Anzahl 2011= =100 Bevölkerung insgesamt , ,5 98,6 96,3 davon im Alter von... Jahren unter , ,2 97,9 93,5 6 bis unter , ,6 85,6 82,9 18 bis unter , ,8 88,8 74,2 25 bis unter , ,9 106,8 89,1 30 bis unter , ,6 104,9 104,1 40 bis unter , ,7 71,6 73,5 50 bis unter , ,2 116,9 83,0 60 bis unter , ,4 123,6 140,8 65 und mehr , ,1 107,3 127,7 18 bis unter , ,5 98,4 89,0 Männlich , ,6 99,0 97,0 Weiblich , ,5 98,2 95,7 *) Modellrechnung zur zukünftigen Bevölkerungsentwicklung für kreisangehörige Gemeinden - Die absoluten Werte wurden aus methodischen Gründen auf die 10-er Stelle gerundet Gemeindemodellrechnung*) nach Altersgruppen Unna, Stadt unter und mehr Alter von... bis unter... Jahren *) Modellrechnung zur zukünftigen Bevölkerungsentwicklung für kreisangehörige Gemeinden - Die absoluten Werte wurden aus methodischen Gründen auf die 10-er Stelle gerundet.

10 10/28 Wanderungen über die Gemeindegrenzen im Durchschnitt der Jahre Zu- bzw. Fortgezogene Betrachtungsgebiet Anzahl Alle Gemeinden des Kreises Reg.-Bez. Landes gleichen Typs % Zugezogene insgesamt davon im Alter von... Jahren unter ,6 16,5 14,7 14,1 15,3 18 bis unter ,8 17,0 22,4 21,6 18,3 25 bis unter ,1 15,8 17,5 17,8 16,3 30 bis unter ,6 33,2 31,5 32,7 34,4 50 bis unter ,3 10,1 8,7 8,7 9,9 65 und mehr 188 6,7 7,4 5,2 5,0 5,8 18 bis unter ,7 76,0 80,1 80,9 78,8 Nichtdeutsche ,0 18,8 31,4 30,2 26,4 Fortgezogene insgesamt davon im Alter von... Jahren unter ,8 14,5 13,7 13,3 13,7 18 bis unter ,1 20,5 21,6 20,8 20,8 25 bis unter ,6 16,2 17,5 17,6 16,5 30 bis unter ,5 31,1 31,7 33,1 32,6 50 bis unter ,4 10,4 9,3 9,4 10,2 65 und mehr 194 6,8 7,3 6,3 5,9 6,3 18 bis unter ,5 78,2 80,0 80,8 80,0 Nichtdeutsche ,2 16,2 26,1 25,3 21,7 Überschuss der Zu- (+) bzw. Fortgezogenen ( ) über die Gemeindegrenzen je Einwohner im Durchschnitt der Jahre nach Altersgruppen unter 18 Alter von... bis unter... Jahren und mehr Überschuss je Einwohner Unna, Stadt Nordrhein-Westfalen Typ: Große Mittelstadt

11 11/28 Größte Zuwanderungsströme 2013 Rang Nr. Zuzüge von insgesamt Zugezogene je Einwohner der Quellgemeinde 18 bis unter 65 Jahre alt Nichtdeutsche Überschuss der Zu- (+) bzw. Fortgezogenen ( ) 1 Dortmund, krfr. Stadt 496 0, Kamen, Stadt 283 6, Fröndenberg / Ruhr, Stadt 152 7, Holzwickede 150 9, Bönen 91 5, Bergkamen, Stadt 78 1, Schwerte, Stadt 65 1, Hamm, krfr. Stadt 60 0, Bochum, krfr. Stadt 49 0, Hemer, Stadt 47 1, Menden (Sauerland), Stadt 37 0, Lünen, Stadt 35 0, Schöppingen 33 4, Werl, Stadt 33 1, Münster, krfr. Stadt 33 0, Werne, Stadt 25 0, Hagen, krfr. Stadt 25 0, Iserlohn, Stadt 22 0, Arnsberg, Stadt 20 0, Düsseldorf, krfr. Stadt Soest, Stadt 18 0, Essen, krfr. Stadt Köln, krfr. Stadt Duisburg, krfr. Stadt Wuppertal, krfr. Stadt Bielefeld, krfr. Stadt Lüdenscheid, Stadt 11 0, Castrop-Rauxel, Stadt 11 0, Bonn, krfr. Stadt Herne, krfr. Stadt 11 0,1 9 4 Größte positive Wanderungssalden 2013 Rang Nr. Zuzüge von insgesamt Wanderungssaldo (der) je Einwohner der Quellgemeinde 18- bis unter 65- Jährigen Nichtdeutschen Zugezogene insgesamt 1 Dortmund, krfr. Stadt , Hemer, Stadt , Schwerte, Stadt , Schöppingen , Iserlohn, Stadt , Soest, Stadt , Lüdenscheid, Stadt , Menden (Sauerland), Stadt , Werne, Stadt , Bochum, krfr. Stadt Arnsberg, Stadt , Krefeld, krfr. Stadt Bottrop, krfr. Stadt , Greven, Stadt , Castrop-Rauxel, Stadt ,

12 12/28 Größte Fortwanderungsströme 2013 Rang Nr. Fortzüge nach insgesamt Fortgezogene je Einwohner der Zielgemeinde 18 bis unter 65 Jahre alt Nichtdeutsche Überschuss der Zu- (+) bzw. Fortgezogenen ( ) 1 Dortmund, krfr. Stadt 433 0, Kamen, Stadt 284 6, Holzwickede , Fröndenberg / Ruhr, Stadt 183 8, Bönen 100 5, Hamm, krfr. Stadt 94 0, Bergkamen, Stadt 88 1, Münster, krfr. Stadt 62 0, Bochum, krfr. Stadt 42 0, Werl, Stadt 38 1, Lünen, Stadt 35 0, Essen, krfr. Stadt 30 0, Düsseldorf, krfr. Stadt 30 0, Menden (Sauerland), Stadt 29 0, Schwerte, Stadt 29 0, Köln, krfr. Stadt Hagen, krfr. Stadt 23 0, Bielefeld, krfr. Stadt 21 0, Wuppertal, krfr. Stadt Werne, Stadt 17 0, Aachen, krfr. Stadt 15 0, Wickede (Ruhr) 14 1, Arnsberg, Stadt 13 0, Duisburg, krfr. Stadt Bonn, krfr. Stadt Herne, krfr. Stadt 11 0, Möhnesee 10 0, Iserlohn, Stadt 10 0, Selm, Stadt 8 0, Soest, Stadt 8 0, Größte negative Wanderungssalden 2013 Rang Nr. Fortzüge nach insgesamt Wanderungssaldo (der) je Einwohner der Zielgemeinde 18- bis unter 65- Jährigen Nichtdeutschen Fortgezogene insgesamt 1 Holzwickede 43 2, Hamm, krfr. Stadt 34 0, Fröndenberg / Ruhr, Stadt 31 1, Münster, krfr. Stadt 29 0, Essen, krfr. Stadt Köln, krfr. Stadt Bergkamen, Stadt 10 0, Düsseldorf, krfr. Stadt Bönen 9 0, Bielefeld, krfr. Stadt Möhnesee 8 0, Anröchte 7 0, Aachen, krfr. Stadt Werl, Stadt 5 0, Wuppertal, krfr. Stadt

13 13/28 Allgemeinbildende Schulen am Merkmal Insgesamt 1) Grundschule Hauptschule Realschule Gymnasium Gesamtschule Förderschule Schulen Schüler/-innen Ausländeranteil in % 6,5 7,9 5,2 3,3 7,2 16,1 Verteilung in der 7. Jahrgangsstufe auf die Schulformen in % 100,0 x 21,1 41,4 34,0 3,6 Schüler/-innen je Klasse 2) 25,9 23,7 27,2 26,8 28,3 12,4 Schulentlassungen ohne Hauptschulabschluss mit Hauptschulabschluss nach Klasse mit Qualifikationsvermerk mit Hauptschulabschluss nach Klasse mit Fachoberschulreife mit Qualifikationsvermerk mit Fachhochschulreife (schulischer Teil) mit Hochschulreife Lehrer/-innen 3) weiblich in % 69,2 89,6 69,0 55,9 65,1 72,0 vollzeitbeschäftigt in % 66,8 50,3 63,8 76,2 73,8 60,0 1) ggf. einschließlich noch nicht umorganisierter Volksschulen, Sekundarschulen, Schularten mit mehreren Bildungsgängen, freier Waldorfschulen und Weiterbildungskollegs 2) ggf. ausschließlich der Sekundarstufe II 3) hauptamtliche und hauptberufliche Lehrkräfte 45 % Verteilung der Schüler/-innen in der 7. Jahrgangsstufe auf die Schulformen in Prozent 40 % 35 % 30 % 25 % 20 % 15 % 10 % 5 % 0 % Hauptschule Realschule Gymnasium Gesamtschule Förderschule

14 14/28 Berufskollegs am Merkmal Insgesamt 1) Berufsschule Berufsgrundschuljahr 2) Berufsfachschule Fachoberschule Fachschule Schulen Schüler/-innen Ausländeranteil in % 9,5 8,2 19,7 14,0 7,3 4,2 Lehrer/-innen 3) ) Zahl der Schulorganisationen, die unter einer Leitung stehen 2) einschließlich Berufsorientierungsjahr 3) hauptamtliche und hauptberufliche Lehrkräfte Schwerbehinderte Menschen am Art der schwersten Behinderung Schwerbehinderte Menschen insgesamt männlich weiblich Insgesamt Verlust oder Teilverlust von Gliedmaßen Funktionseinschränkungen von Gliedmaßen Funktionseinschränkung der Wirbelsäule und des Rumpfes, Deformierung des Brustkorbes Blindheit und Sehbehinderung Sprach- oder Sprechstörungen, Taubheit, Schwerhörigkeit, Gleichgewichtsstörungen Verlust einer Brust oder beider Brüste, Entstellungen u. a Beeinträchtigung der Funktion von inneren Organen bzw. Organsystemen Querschnittslähmung, zerebrale Störungen, geistig-seelische Behinderungen, Suchtkrankheiten Sonstige und ungenügend bezeichnete Behinderungen Schwerbehinderte Menschen nach Altersgruppen am in Prozent der Bevölkerung 50 % 45 % 40 % 35 % 30 % 25 % 20 % 15 % 10 % 5 % 0 % unter und mehr Alter von... bis unter... Jahren Unna, Stadt Nordrhein-Westfalen Typ: Große Mittelstadt

15 15/28 Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte am Arbeitsort am Wirtschaftszweig (WZ 2008) Beschäftigte Darunter Ausländer/-innen insgesamt männlich weiblich zusammen männlich weiblich Insgesamt (einschl. ohne Angabe) Land- und Forstwirtschaft, Fischerei Produzierendes Gewerbe Handel, Gastgewerbe, Verkehr und Lagerei Sonstige Dienstleistungen Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte am Arbeitsort am in Prozent Wirtschaftszweig (WZ 2008) Betrachtungsgebiet Alle Gemeinden des Kreises Reg.-Bez. Landes gleichen Typs Insgesamt (einschl. ohne Angabe) Land- und Forstwirtschaft, Fischerei 0,2 0,4 0,4 0,5 0,5 Produzierendes Gewerbe 21,5 30,2 35,2 28,9 32,3 Handel, Gastgewerbe, Verkehr und Lagerei 29,2 29,6 21,8 22,7 24,2 Sonstige Dienstleistungen 49,1 39,7 42,7 47,8 43,0 Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte am Arbeitsort am in Prozent 100 % 90 % 80 % 70 % 60 % 50 % 40 % 30 % 20 % 10 % 0 % Unna, Stadt Kreis Unna Regierungsbezirk Arnsberg Nordrhein-Westfalen Typ: Große Mittelstadt Land- und Forstwirtschaft, Fischerei Produzierendes Gewerbe Handel, Gastgewerbe, Verkehr und Lagerei Sonstige Dienstleistungen

16 16/28 Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte am nach Geschlecht Geschlecht Beschäftigte am Arbeitsort Beschäftigte am Wohnort Pendlersaldo insgesamt darunter Einpendler 1) insgesamt darunter Auspendler 1) 1) Insgesamt Männlich Weiblich ) über die Gemeindegrenzen Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte am Arbeitsort am nach Beschäftigungsumfang und Alter Beschäftigungsumfang Altersgruppe insgesamt Insgesamt Ausländer/ -innen zusammen Männlich Ausländer/ -innen zusammen Weiblich Ausländer/ -innen Insgesamt unter 25 Jahre bis unter 45 Jahre Jahre und mehr Vollzeitbeschäftigte unter 25 Jahre bis unter 45 Jahre Jahre und mehr Teilzeitbeschäftigte unter 25 Jahre bis unter 45 Jahre Jahre und mehr Sozialversicherungspflichtig beschäftigte Männer am Arbeitsort Unna, Stadt Sozialversicherungspflichtig beschäftigte Frauen am Arbeitsort Unna, Stadt 70 % 70 % 60 % 60 % 50 % 50 % 40 % 40 % 30 % 30 % 20 % 20 % 10 % 10 % 0 % unter und mehr 0 % unter und mehr Alter von... bis unter... Jahren Alter von... bis unter... Jahren

17 17/28 Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte am Arbeitsort nach dem Beschäftigungsumfang Beschäftigungsumfang Beschäftigtengruppe Anzahl 1998=100 Anzahl 1998=100 Anzahl 1998=100 Insgesamt , , ,0 Männer , , ,1 Frauen , , ,0 Deutsche , , ,2 Ausländer/-innen , , ,8 Vollzeitbeschäftigte , ,6. x Männer , ,7. x Frauen , ,9. x Deutsche , ,7. x Ausländer/-innen , ,1. x Teilzeitbeschäftigte , ,4. x Männer , ,5. x Frauen , ,0. x Deutsche , ,7. x Ausländer/-innen , ,1. x Wichtig Aktuelle Einschränkung bei der Beschäftigungsstatistik Mit der Entwicklung und Abstimmung der neuen Klassifikation der Berufe 2010 hat die Statistik der Bundesagentur für Arbeit eine Verbesserung der Aussagekraft der Arbeitsmarktstatistiken geschaffen. Seit Anfang Dezember 2011 wird diesertätigkeitsschlüssel von den Arbeitgebern verwendet. Analysen der ersten vorliegenden Daten haben gezeigt, dass die Umstellungen im Erhebungsverfahren bei einigen Merkmalen aktuell leider zu Einschränkungen der Aussagekraft führen, vor allem bei Vergleichen mit Vorjahreswerten. Letzte sichere Veröffentlichungen hierzu liegen in den Statistiken für den Berichtstermin Juni 2011 vor. Verzichtet werden muss aktuell auf eine Gliederung nach Berufen, nach der Ausbildung sowie der Arbeitszeit. Die Bundesagentur führt nach 281 SGB III auf der Basis der Meldungen zur Sozialversicherung die Beschäftigungsstatistik durch. Ihr obliegt nach 283 Abs. 1 SGB III die Veröffentlichung der Beschäftigungsstatistik als Teil der Arbeitsmarktstatistik. Darüber hinaus sind im Vertrag zur Regelung der Datenübermittlung durch die Bundesagentur zwischen der Bundesagentur für Arbeit und den Statistischen Ämtern der Länder Deutschlands die Veröffentlichungsmöglichkeiten der statistischen Ämter in sachlicher und regionaler Hinsicht geregelt und werden im Rahmen der Kommunalprofile NRW ausgeschöpft. Darüber hinausgehende Datenwünsche sind direkt an die Bundesagentur für Arbeit, Statistik-Service-West, Tel.-Nr oder zu richten.

18 18/28 Betriebe, Beschäftigte und Umsatz des Verarbeitenden Gewerbes sowie des Bergbaus und der Gewinnung von Steinen und Erden*) 2013 nach Wirtschaftszweigen**) Wirtschaftszweig Betriebe (30.9.) Unna, Stadt Beschäftigte (30.9.) Umsatz (1 000 EUR) Betriebe (30.9.) Kreis Unna Beschäftigte (30.9.) Umsatz (1 000 EUR) Insgesamt Herst. von Nahrungs- und Futtermitteln Herstellung von Papier, Pappe und Waren daraus 1.. Herstellung von chemischen Erzeugnissen Herstellung von Gummi- und Kunststoffwaren Herst. von Glas, -waren, Keramik, Verarb. von Steinen und Erden Metallerzeugung und -bearbeitung Herst. von Metallerzeugnissen Herst. von Datenverarbeitungsgeräten, elektron. u. optischen Erzeugnissen Herst. von elektrischen Ausrüstungen Maschinenbau Herstellung von Kraftwagen und -teilen Herstellung von Möbeln 1.. Reparatur und Installation von Maschinen und Ausrüstungen *) Betriebe von Unternehmen mit im Allgemeinen 20 und mehr Beschäftigten **) Klassifikation der Wirtschaftszweige (WZ 2008) Beschäftigte und Umsatz des Verarbeitenden Gewerbes sowie des Bergbaus und der Gewinnung von Steinen und Erden*) = Beschäftigte; Unna, Stadt Umsatz; Unna, Stadt Beschäftigte; Nordrhein-Westfalen Umsatz; Nordrhein-Westfalen *) Betriebe von Unternehmen mit im Allgemeinen 20 und mehr Beschäftigten. Bis 2007 nach der Klassifikation der Wirtschaftszweige, Ausgabe 2003 (WZ 2003), ab 2008 nach der Klassifikation der Wirtschaftszweige, Ausgabe 2008 (WZ 2008).

19 19/28 Betriebe, Beschäftigte und Umsatz des Verarbeitenden Gewerbes sowie des Bergbaus und der Gewinnung von Steinen und Erden*) 2013 nach Wirtschaftszweigen**) in Prozent Wirtschaftszweig Betrachtungsgebiet Alle Gemeinden des Kreises Reg.-Bez. Landes Betriebe insgesamt Herstellung von Nahrungs- und Futtermitteln 4,5 9,9 5,9 9,5 Herstellung von Papier, Pappe und Waren daraus 0,5 1,5 2,1 Herstellung von chemischen Erzeugnissen 15,9 6,4 2,4 4,2 Herstellung von Gummi- und Kunststoffwaren 4,5 3,0 6,8 7,1 Herstellung von Glas, Glaswaren, Keramik, Verarbeitung von Steinen und Erden 4,5 5,4 3,9 5,6 Metallerzeugung und -bearbeitung 11,4 9,9 8,9 4,5 Herstellung von Metallerzeugnissen 11,4 18,3 29,3 19,6 Herstellung von Datenverarbeitungsgeräten, elektronischen und optischen Erzeugnissen 2,3 5,4 3,3 3,1 Herstellung von elektrischen Ausrüstungen 11,4 7,9 6,0 4,8 Maschinenbau 15,9 16,3 14,0 14,9 Herstellung von Kraftwagen und Kraftwagenteilen 2,3 3,0 2,5 2,3 Herstellung von Möbeln 0,5 1,2 3,0 Reparatur und Installation von Maschinen u. Ausrüstungen 6,8 3,5 4,4 5,4 Beschäftigte insgesamt Herstellung von Nahrungs- und Futtermitteln. 7,9 3,3 7,2 Herstellung von Papier, Pappe und Waren daraus. 1,7 2,4 Herstellung von chemischen Erzeugnissen 12,8 4,9 2,2 7,5 Herstellung von Gummi- und Kunststoffwaren.. 5,4 6,1 Herstellung von Glas, Glaswaren, Keramik, Verarbeitung von Steinen und Erden. 3,1 2,0 2,7 Metallerzeugung und -bearbeitung 27,8 21,3 14,4 8,9 Herstellung von Metallerzeugnissen 8,8 9,2 23,2 13,9 Herstellung von Datenverarbeitungsgeräten, elektronischen und optischen Erzeugnissen.. 3,0 2,7 Herstellung von elektrischen Ausrüstungen 10,4 7,8 8,6 7,2 Maschinenbau 21,6 21,7 17,7 16,9 Herstellung von Kraftwagen und Kraftwagenteilen.. 6,2 6,8 Herstellung von Möbeln. 1,1 2,6 Reparatur und Installation von Maschinen u. Ausrüstungen 1,4. 2,3 3,5 Umsatz insgesamt Herstellung von Nahrungs- und Futtermitteln. 12,2 4,3 10,5 Herst. von Papier, Pappe und Waren daraus. 2,2 2,4 Herstellung von chemischen Erzeugnissen 10,0 3,5 3,1 13,8 Herstellung von Gummi- und Kunststoffwaren.. 4,1 4,4 Herstellung von Glas, Glaswaren, Keramik, Verarbeitung von Steinen und Erden. 2,7 2,1 2,3 Metallerzeugung und -bearbeitung 30,0 35,9 21,9 11,7 Herstellung von Metallerzeugnissen 5,7 5,9 17,8 8,8 Herstellung von Datenverarbeitungsgeräten, elektronischen u. optischen Erzeugnissen. 1,7 3,0 1,9 Herstellung von elektrischen Ausrüstungen 12,5 6,7 8,2 5,7 Maschinenbau 22,9 22,1 18,4 14,1 Herstellung von Kraftwagen und -teilen. 3,2 5,9 9,2 Herstellung von Möbeln. 1,0 1,9 Reparatur und Installation von Maschinen u. Ausrüstungen 2,0. 1,4 1,9 *) Betriebe von Unternehmen mit im Allgemeinen 20 und mehr Beschäftigten **) Klassifikation der Wirtschaftszweige (WZ 2008)

20 20/28 Beschäftigte und Umsatz des Verarbeitenden Gewerbes sowie des Bergbaus und der Gewinnung von Steinen und Erden*) 2013 nach Wirtschaftszweigen**) Herstellung von Nahrungsund Futtermitteln Herst. von Papier, Pappe und Waren daraus Herstellung von chemischen Erzeugnissen Herstellung von Gummiund Kunststoffwaren Herstellung von Glas, -waren, Keramik, Verarb. von Steinen und Erden Metallerzeugung und -bearbeitung Herstellung von Metallerzeugnissen Herstellung von DV-geräten, elektronischen und optischen Erzeugnissen Herstellung von elektrischen Ausrüstungen Maschinenbau Herstellung von Kraftwagen und -teilen Herstellung von Möbeln Reparatur und Installation von Maschinen und Ausrüstungen 0 % 10 % 20 % 30 % 40 % Beschäftigte; Unna, Stadt Beschäftigte; Nordrhein-Westfalen Umsatz; Unna, Stadt Umsatz; Nordrhein-Westfalen *) Betriebe von Unternehmen mit im Allgemeinen 20 und mehr Beschäftigten **) Klassifikation der Wirtschaftszweige (WZ 2008)

21 21/28 Betriebe, Beschäftigte, Umsatz und Investitionen der Betriebe des Verarbeitenden Gewerbes sowie des Bergbaus und der Gewinnung von Steinen und Erden*) 2012 Merkmal Betrachtungsgebiet Alle Gemeinden des Kreises Reg.-Bez. Landes Betriebe (am ) mit Investitionen Beschäftigte (am 30.9.) in Betrieben mit Investitionen Umsatz 1) (1 000 EUR) der Betriebe mit Investitionen Bruttoanlageinvestitionen insgesamt (1 000 EUR) Maschinen und maschinelle Anlagen, Betriebsund Geschäftsausstattungen je Beschäftigten in EUR in Prozent am Umsatz 10,9 3,3 2,9 2,9 *) Betriebe von Unternehmen mit im Allgemeinen 20 und mehr Beschäftigten 1) ohne Umsatzsteuer EUR Bruttoanlageinvestitionen*) je Beschäftigten EUR EUR EUR EUR 0 EUR Unna, Stadt Kreis Unna Nordrhein-Westfalen *) Bis 2008 nach der Klassifikation der Wirtschaftszweige, Ausgabe 2003 (WZ 2003), ab 2009 nach der Klassifikation der Wirtschaftszweige, Ausgabe 2008 (WZ 2008). Betriebe, Beschäftigte und Umsatz im Bauhauptgewerbe Merkmal 1998 Anzahl =100 Anzahl 1998=100 Anzahl 1998=100 Betriebe am 30. Juni , , ,1 Beschäftigte am 30. Juni , , ,0 Umsatz 1) im Vorjahr (1 000 EUR) , , ,4 1) ohne Umsatzsteuer

Kommunalprofil Köln, krfr. Stadt

Kommunalprofil Köln, krfr. Stadt Regierungsbezirk Köln, Gemeindetyp: Große Großstadt Inhalt: Fläche Bevölkerung Bevölkerungsvorausberechnung Bevölkerungsbewegung Bildung Schwerbehinderte Menschen Sozialversicherungpflichtig Beschäftige

Mehr

Kommunalprofil Kreis Euskirchen

Kommunalprofil Kreis Euskirchen Regierungsbezirk Köln Inhalt: Fläche Bevölkerung Bevölkerungsvorausberechnung Bevölkerungsbewegung Bildung Schwerbehinderte Menschen Sozialversicherungpflichtig Beschäftige Verarbeitendes Gewerbe Investitionen

Mehr

Kommunalprofil Kreis Warendorf

Kommunalprofil Kreis Warendorf Regierungsbezirk Münster Inhalt: Fläche Bevölkerung Bevölkerungsvorausberechnung Bevölkerungsbewegung Bildung Schwerbehinderte Menschen Sozialversicherungpflichtig Beschäftige Verarbeitendes Gewerbe Investitionen

Mehr

Kommunalprofil Kreis Höxter

Kommunalprofil Kreis Höxter Regierungsbezirk Detmold Inhalt: Fläche Bevölkerung Bevölkerungsvorausberechnung Bevölkerungsbewegung Bildung Schwerbehinderte Menschen Sozialversicherungpflichtig Beschäftige Verarbeitendes Gewerbe Investitionen

Mehr

Kommunalprofil Minden, Stadt

Kommunalprofil Minden, Stadt Kreis Minden-Lübbecke, Regierungsbezirk Detmold, Gemeindetyp: Große Mittelstadt Inhalt: Fläche Bevölkerung Bevölkerungsvorausberechnung Bevölkerungsbewegung Bildung Schwerbehinderte Menschen Sozialversicherungpflichtig

Mehr

Kommunalprofil Wülfrath, Stadt

Kommunalprofil Wülfrath, Stadt Kreis Mettmann, Regierungsbezirk Düsseldorf, Gemeindetyp: Kleine Mittelstadt Inhalt: Fläche Bevölkerung Bevölkerungsvorausberechnung Bevölkerungsbewegung Bildung Schwerbehinderte Menschen Sozialversicherungpflichtig

Mehr

Gemeinde Eslohe (Sauerland)

Gemeinde Eslohe (Sauerland) Gemeinde Eslohe (Sauerland) Haushaltsplan 2012 www.eslohe.de Inhaltsverzeichnis Seite 1. Statistische Angaben 1-37 2. Haushaltssatzung mit Feststellungsvermerk 38-43 3. Erläuterungen zum Neuen Kommunalen

Mehr

Kommunalprofil Petershagen, Stadt

Kommunalprofil Petershagen, Stadt Kreis Minden-Lübbecke, Regierungsbezirk Detmold, Gemeindetyp: Kleine Mittelstadt Inhalt: Fläche Bevölkerung Bevölkerungsvorausberechnung Bevölkerungsbewegung Bildung Schwerbehinderte Menschen Sozialversicherungpflichtig

Mehr

Gemeinde Eslohe (Sauerland) Haushaltsplan 2014 www..eslohe.de

Gemeinde Eslohe (Sauerland) Haushaltsplan 2014 www..eslohe.de - 1 - Gemeinde Eslohe (Sauerland) Haushaltsplann 2014 www..eslohe.de - 2 - Inhaltsverzeichnis Seite 1. Statistische Angaben 4 41 2. Haushaltssatzung mit Feststellungsvermerk 42 48 3. Erläuterungen zum

Mehr

Gemeinde Eslohe (Sauerland) Haushaltsplan 2013 www..eslohe.de

Gemeinde Eslohe (Sauerland) Haushaltsplan 2013 www..eslohe.de - 1 - Gemeinde Eslohe (Sauerland) Haushaltsplann 2013 www..eslohe.de - 2 - Inhaltsverzeichnis Seite 1. Statistische Angaben 4 40 2. Haushaltssatzung mit Feststellungsvermerk 41 46 3. Erläuterungen zum

Mehr

Kommunalprofil Essen, krfr. Stadt

Kommunalprofil Essen, krfr. Stadt Regierungsbezirk Düsseldorf, Gemeindetyp: Große Großstadt Inhalt: Fläche Bevölkerung Bevölkerungsvorausberechnung Bevölkerungsbewegung Bildung Schwerbehinderte Menschen Sozialversicherungpflichtig Beschäftige

Mehr

Kommunalprofil Düsseldorf, krfr. Stadt

Kommunalprofil Düsseldorf, krfr. Stadt Regierungsbezirk Düsseldorf, Gemeindetyp: Große Großstadt Inhalt: Fläche Bevölkerung Bevölkerungsvorausberechnung Bevölkerungsbewegung Bildung Schwerbehinderte Menschen Sozialversicherungpflichtig Beschäftige

Mehr

Katasterfläche der Vermessungsverwaltung*) 2013

Katasterfläche der Vermessungsverwaltung*) 2013 in ha Bochum 14.566 10.274 6.201 229 1.416 2.168 2.926 1.162 167 298 Bottrop 10.061 4.416 2.370 460 563 1.070 2.926 2.302 228 142 Dortmund 28.071 16.823 10.157 439 1.415 4.431 7.044 3.898 232 456 Duisburg

Mehr

Kommunalprofil Lünen, Stadt

Kommunalprofil Lünen, Stadt Kreis Unna, Regierungsbezirk Arnsberg, Gemeindetyp: Große Mittelstadt Inhalt: Fläche Bevölkerung Bevölkerungsvorausberechnung Bevölkerungsbewegung Bildung Schwerbehinderte Menschen Sozialversicherungpflichtig

Mehr

Kommunalprofil Lünen, Stadt

Kommunalprofil Lünen, Stadt Kreis Unna, Regierungsbezirk Arnsberg, Gemeindetyp: Große Mittelstadt Inhalt: Fläche Bevölkerung Bevölkerungsvorausberechnung Bevölkerungsbewegung Bildung Schwerbehinderte Menschen Sozialversicherungpflichtig

Mehr

Kommunalprofil Hürth, Stadt

Kommunalprofil Hürth, Stadt Rhein-Erft-Kreis, Regierungsbezirk Köln, Gemeindetyp: Große Mittelstadt Inhalt: Fläche Bevölkerung Bevölkerungsvorausberechnung Bevölkerungsbewegung Bildung Schwerbehinderte Menschen Sozialversicherungpflichtig

Mehr

Kommunalprofil Kreis Minden-Lübbecke

Kommunalprofil Kreis Minden-Lübbecke Regierungsbezirk Detmold Inhalt: Fläche Bevölkerung Bevölkerungsvorausberechnung Bevölkerungsbewegung Bildung Schwerbehinderte Menschen Sozialversicherungpflichtig Beschäftige Verarbeitendes Gewerbe Investitionen

Mehr

Kommunalprofil Sankt Augustin, Stadt

Kommunalprofil Sankt Augustin, Stadt Rhein-Sieg-Kreis, Regierungsbezirk Köln, Gemeindetyp: Große Mittelstadt Inhalt: Fläche Bevölkerung Bevölkerungsvorausberechnung Bevölkerungsbewegung Bildung Schwerbehinderte Menschen Sozialversicherungpflichtig

Mehr

Hessische Gemeindestatistik 2001 Ausgewählte Strukturdaten aus Bevölkerung und Wirtschaft 2000

Hessische Gemeindestatistik 2001 Ausgewählte Strukturdaten aus Bevölkerung und Wirtschaft 2000 Hessische Gemeindestatistik 2001 Ausgewählte Strukturdaten aus Bevölkerung und Wirtschaft 2000 Bevölkerungsentwicklung Fläche am 21.12.2000 in qm 78,29 Bevölkerung insgesamt am 31.12.2000 Bevölkerung insgesamt

Mehr

Kommunalprofil Lippstadt, Stadt

Kommunalprofil Lippstadt, Stadt Kreis Soest, Regierungsbezirk Arnsberg, Gemeindetyp: Große Mittelstadt Inhalt: Fläche Bevölkerung Bevölkerungsvorausberechnung Bevölkerungsbewegung Bildung Schwerbehinderte Menschen Sozialversicherungpflichtig

Mehr

Kommunalprofil Detmold, Stadt

Kommunalprofil Detmold, Stadt Kreis Lippe, Regierungsbezirk Detmold, Gemeindetyp: Große Mittelstadt Inhalt: Fläche Bevölkerung Bevölkerungsvorausberechnung Bevölkerungsbewegung Bildung Schwerbehinderte Menschen Sozialversicherungpflichtig

Mehr

Gemeinde Eslohe (Sauerland)

Gemeinde Eslohe (Sauerland) Gemeinde Eslohe (Sauerland) Haushaltsplan 215 www.eslohe.de - 2 - Inhaltsverzeichnis Seite 1. Statistische Angaben 4 41 2. Haushaltssatzung mit Feststellungsvermerk 42 48 3. Erläuterungen zum Neuen Kommunalen

Mehr

= Nichts vorhanden (genau Null). = Zahlenwert unbekannt oder geheim zu halten x = Tabellenfach gesperrt, weil Aussage nicht sinnvoll

= Nichts vorhanden (genau Null). = Zahlenwert unbekannt oder geheim zu halten x = Tabellenfach gesperrt, weil Aussage nicht sinnvoll Artikel-Nr. 5523 14001 Gewerbeanzeigen D I 2 - j/14 ( Fachauskünfte: (071 641-28 93 14.04.2015 Gewerbeanzeigen in Baden-Württemberg 2014 Die Gewerbeanzeigenstatistik liefert Informationen über die Zahl

Mehr

A.01 Landwirtschaft, Jagd und damit verbundene Tätigkeiten

A.01 Landwirtschaft, Jagd und damit verbundene Tätigkeiten BRANCHENCODES A - LAND- UND FORSTWIRTSCHAFT, FISCHEREI A.01 Landwirtschaft, Jagd und damit verbundene Tätigkeiten A.02 Forstwirtschaft und Holzeinschlag A.03 Fischerei und Aquakultur B - BERGBAU UND GEWINNUNG

Mehr

HzE Bericht Erzieherische Hilfen in Nordrhein-Westfalen. HzE-Atlas 2006 *

HzE Bericht Erzieherische Hilfen in Nordrhein-Westfalen. HzE-Atlas 2006 * HzE Bericht 2006. Erzieherische Hilfen in Nordrhein-Westfalen HzE-Atlas 2006 * A Arbeitsstelle Kinder- und Jugendhilfestatistik im Auftrag der Landesjugendämter Rheinland und Westfalen-Lippe FACHBEREICH

Mehr

Die Metropole Ruhr in Zahlen. Standortprofil für Dortmund, krfr. Stadt. Inhalt:

Die Metropole Ruhr in Zahlen. Standortprofil für Dortmund, krfr. Stadt. Inhalt: Die Metropole Ruhr in Zahlen Standortprofil für Dortmund, krfr Stadt Inhalt: Fläche Bevölkerung Gesundheitswesen Bildung Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte Erwerbstätige Arbeitslose Volkswirtschaftliche

Mehr

Der Mensch ist das Maß

Der Mensch ist das Maß Normgruppen Für die derzeit vorliegende Fassung vonimpuls-test 2 Professional gibt es jeweils für die fünf Skalen und für die elf Subskalen Eichtabellen (repräsentative Gesamtnorm, sieben Branchennormen,

Mehr

Kommunalprofil Lüdinghausen, Stadt

Kommunalprofil Lüdinghausen, Stadt Kreis Coesfeld, Regierungsbezirk Münster, Gemeindetyp: Kleine Mittelstadt Inhalt: Fläche Bevölkerung Bevölkerungsvorausberechnung Bevölkerungsbewegung Bildung Schwerbehinderte Menschen Sozialversicherungpflichtig

Mehr

Systematik der Wirtschaftszweige gemäß NACE Rev. 2

Systematik der Wirtschaftszweige gemäß NACE Rev. 2 Systematik der Wirtschaftszweige gemäß NACE Rev. 2 Die hier aufgeführten Wirtschaftszweige sind entsprechend der im Rahmen der Außenwirtschaftsstatistik verwendeten Branchengliederung dargestellt. Sie

Mehr

Beratungsprotokoll Bildungscoach/Nachqualifizierungsberatung/Qualifizierungsschecks

Beratungsprotokoll Bildungscoach/Nachqualifizierungsberatung/Qualifizierungsschecks Beratungsprotokoll Bildungscoach/Nachqualifizierungsberatung/Qualifizierungsschecks Name, Vorname des/der Teilnehmenden Geburtsdatum (TT.MM.JJJJ) Weitere personenbezogene Teilnehmendendaten (Separate Tabelle)

Mehr

Kleine Anfrage 3427 Anlage 3 Deliktsgruppen und Orte von Straftaten der Allgemeinkriminalität, 2014 (Tatverdächtige REMO/GEWA Rechts)

Kleine Anfrage 3427 Anlage 3 Deliktsgruppen und Orte von Straftaten der Allgemeinkriminalität, 2014 (Tatverdächtige REMO/GEWA Rechts) Aachen 26 Straftaten 7 Körperverletzungsdelikte 3 Bedrohungs-/Nötigungsdelikte 2 Sachbeschädigungsdelikte 3 Beleidigungsdelikte 11 sonstige Delikte 5 Betrugsdelikte 4 Diebstähle Ahaus 6 Straftaten 1 Körperverletzungsdelikt

Mehr

Kommunalprofil Petershagen, Stadt

Kommunalprofil Petershagen, Stadt Ausgabe 2014 Kommunalprofil Petershagen, Stadt Kreis Minden-Lübbecke, Regierungsbezirk Detmold, Gemeindetyp: Kleine Mittelstadt Inhalt: Fläche Bevölkerung Bevölkerungsvorausberechnung Bevölkerungsbewegung

Mehr

Kommunalprofil Hennef (Sieg), Stadt

Kommunalprofil Hennef (Sieg), Stadt Rhein-Sieg-Kreis, Regierungsbezirk Köln, Gemeindetyp: Kleine Mittelstadt Inhalt: Fläche Bevölkerung Bevölkerungsvorausberechnung Bevölkerungsbewegung Bildung Schwerbehinderte Menschen Sozialversicherungpflichtig

Mehr

Baugenehmigungen in Nordrhein-Westfalen im ersten Halbjahr 2009 und 2010

Baugenehmigungen in Nordrhein-Westfalen im ersten Halbjahr 2009 und 2010 Baugenehmigungen in im ersten Halbjahr 2009 und 2010 Seite 1 von 10 in neuen häusern 2009 7 969 6 691 642 636 13 836 5 861 356 1 839 16 031 2010 7 821 6 468 613 740 14 575 6 881 213 1 681 16 469 Zu- (+)

Mehr

Leistungsempfänger/-innen der Pflegeversicherung in Nordrhein-Westfalen (im Dezember 2013)

Leistungsempfänger/-innen der Pflegeversicherung in Nordrhein-Westfalen (im Dezember 2013) Seite 1 von 9 Leistungsempfänger/-innen der versicherung in (im Dezember 2013) stufe 1) Leistungsempfänger/-innen der versicherung geld 2) Reg.-Bez. Düsseldorf Düsseldorf, Stadt Duisburg, Stadt Essen,

Mehr

Kommunalprofil Lemgo, Stadt

Kommunalprofil Lemgo, Stadt Kreis Lippe, Regierungsbezirk Detmold, Gemeindetyp: Kleine Mittelstadt Inhalt: Fläche Bevölkerung Bevölkerungsvorausberechnung Bevölkerungsbewegung Bildung Schwerbehinderte Menschen Sozialversicherungpflichtig

Mehr

Kommunalprofil Nörvenich

Kommunalprofil Nörvenich Kreis Düren, Regierungsbezirk Köln, Gemeindetyp: Größere Kleinstadt Inhalt: Fläche Bevölkerung Bevölkerungsvorausberechnung Bevölkerungsbewegung Bildung Schwerbehinderte Menschen Sozialversicherungpflichtig

Mehr

Kommunalprofil Bad Münstereifel, Stadt

Kommunalprofil Bad Münstereifel, Stadt Kreis Euskirchen, Regierungsbezirk Köln, Gemeindetyp: Größere Kleinstadt Inhalt: Fläche Bevölkerung Bevölkerungsvorausberechnung Bevölkerungsbewegung Bildung Schwerbehinderte Menschen Sozialversicherungpflichtig

Mehr

Institut für Mittelstandsforschung Bonn

Institut für Mittelstandsforschung Bonn Institut für Mittelstandsforschung Bonn Unternehmensgrößenstatistik Unternehmen, Umsatz und sozialversicherungspflichtig Beschäftigte 2004 bis 2009 in Deutschland, Ergebnisse des Unternehmensregisters

Mehr

Wengeberg in Breckerfeld. Einwohner 333.729 (31.12.2009) 9 Kommunen, die alle den Titel Stadt führen

Wengeberg in Breckerfeld. Einwohner 333.729 (31.12.2009) 9 Kommunen, die alle den Titel Stadt führen DATENMOSAIK Geografische Lages des Ennepe-RuhrKreises Der Ennepe-Ruhr Kreis im Regierungsbezirk Arnsberg liegt zwischen den kreisfreien Städten Wuppertal, welche schon zur Bezirksregierung Düsseldorf gehört,

Mehr

Preisniveau für Ökostrom in den 200 größten deutschen Städten im Vergleich

Preisniveau für Ökostrom in den 200 größten deutschen Städten im Vergleich niveau für Ökostrom in den 200 größten deutschen Städten im Vergleich Durchschnittliche Kosten der jeweils 20 günstigsten Anbieter von Ökostromprodukten in den einzelnen Städten für einen Musterhaushalt

Mehr

Verdienste und Arbeitskosten

Verdienste und Arbeitskosten Statistisches Bundesamt Fachserie 16 Reihe 2.4 Verdienste und Arbeitskosten Arbeitnehmerverdienste und Indizes der Arbeitnehmerverdienste - Lange Reihen - Hinweis: Die Ergebnisse für das 1. und 2. Vierteljahr

Mehr

Arbeitgeberumfrage zum Fachkräftebedarf im Münsterland

Arbeitgeberumfrage zum Fachkräftebedarf im Münsterland Arbeitgeberumfrage zum Fachkräftebedarf im Münsterland Diese Umfrage richtet sich an Arbeitgeber und Arbeitgeberinnen im Münsterland. Sie wird vom Münsterland e.v. im Rahmen der Fachkräfteinitiative NRW

Mehr

STATISTISCHES LANDESAMT. Korrigierte Fassung vom 22.12.2015. N I - vj 1/14 Kennziffer: N1013 201441 ISSN:

STATISTISCHES LANDESAMT. Korrigierte Fassung vom 22.12.2015. N I - vj 1/14 Kennziffer: N1013 201441 ISSN: STATISTISCHES LANDESAMT 2015 Korrigierte Fassung vom 22.12.2015 Statistik nutzen im 1. Vierteljahr 2014 N I - vj 1/14 Kennziffer: N1013 201441 ISSN: Inhalt Vorbemerkungen 3 Definitionen 3 Seite Tabellen

Mehr

Kommunalprofil Schmallenberg, Stadt

Kommunalprofil Schmallenberg, Stadt Hochsauerlandkreis, Regierungsbezirk Arnsberg, Gemeindetyp: Kleine Mittelstadt Inhalt: Fläche Bevölkerung Bevölkerungsbewegung Bildung Schwerbehinderte Menschen Sozialversicherungpflichtig Beschäftige

Mehr

Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen

Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen Sitz des EVU Energieversorgungsunternehmen (EVU) Summe Summe Preisanstieg Preisanstieg bei 3.500 kwh/a bei 3.500 kwh/a

Mehr

Genehmigte Wohngebäude*) in Nordrhein-Westfalen 2012 mit erneuerbaren Energien als primäre Heizenergie

Genehmigte Wohngebäude*) in Nordrhein-Westfalen 2012 mit erneuerbaren Energien als primäre Heizenergie *) in 2012 mit erneuerbaren MINDEN-LÜBBECKE STEINFURT BORKEN HERFORD MÜNSTER BIELEFELD LIPPE COESFELD WARENDORF GÜTERSLOH KLEVE WESEL BOTTROP RECKLINGHAUSEN GELSEN- KIRCHEN HAMM PADERBORN HÖXTER DUISBURG

Mehr

Leistungsempfänger/-innen der Pflegeversicherung in Nordrhein-Westfalen 2009, 2011 und 2013 (jeweils im Dezember)

Leistungsempfänger/-innen der Pflegeversicherung in Nordrhein-Westfalen 2009, 2011 und 2013 (jeweils im Dezember) Seite 1 von 9 in 2009, 2011 und (jeweils im Dezember) Reg.-Bez. Düsseldorf Düsseldorf, Stadt Duisburg, Stadt Essen, Stadt Krefeld, Stadt Pflegestufe I 277 497 305 098 331 262 + 8,6 % Pflegestufe II 169

Mehr

T +49 221-42061-0 E info@yougov.de http://yougov.de/loesungen

T +49 221-42061-0 E info@yougov.de http://yougov.de/loesungen T +49 221-42061-0 E info@yougov.de http://yougov.de/loesungen Im Rahmen des YouGov Gewerbekundenmonitors Assekuranz werden seit 2004 regelmäßig Befragungen von Versicherungsverantwortlichen in Unternehmen

Mehr

D III - j / Insolvenzen in Thüringen 2011. Bestell - Nr. 09 101

D III - j / Insolvenzen in Thüringen 2011. Bestell - Nr. 09 101 D III - j / Insolvenzen in Thüringen 2011 Bestell - Nr. 09 101 Zeichenerklärung 0 weniger als die Hälfte von 1 in der letzten besetzten Stelle, jedoch mehr als nichts - nichts vorhanden (genau Null). Zahlenwert

Mehr

Zusammenfassung der LSDB-Statistik (Stand: 30.09.2014)

Zusammenfassung der LSDB-Statistik (Stand: 30.09.2014) 6029/AB XXV. GP - Anfragebeantwortung - Beilage 2 1 von 6 Zusammenfassung der LSDB-Statistik (Stand: 30.09.2014) 1. Anzeigen wegen Unterentlohnung: Anzahl: 938 ( 494 Inland / 444 Ausland) betroffene Arbeitnehmer:

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht K III 1-2j / 15 Schwerbehinderte Menschen in Berlin 2015 statistik Berlin Brandenburg Impressum Statistischer Bericht K III 1-2j/15 Erscheinungsfolge: zweijährlich Erschienen im April

Mehr

5.4 Kreisergebnisse der Agenturbezirke Bergisch Gladbach, Köln, Siegen (Übersichtskarte

5.4 Kreisergebnisse der Agenturbezirke Bergisch Gladbach, Köln, Siegen (Übersichtskarte IAB regional Nr. 01/2006-69 - IAB Nordrhein-Westfalen 5.4 Kreisergebnisse der Agenturbezirke Bergisch Gladbach, Köln, Siegen (Übersichtskarte und Tabelle) Beschäftigungswachstum 01 Bottrop 02 Oberhausen

Mehr

Verdienste und Arbeitskosten Inhaltsverzeichnis

Verdienste und Arbeitskosten Inhaltsverzeichnis und Arbeitskosten Inhaltsverzeichnis 18 Vorbemerkungen... 458 Tabellen... 462 Bezahlte Wochenarbeitszeiten und durchschnittliche Bruttoverdienste 2013 18.01 der voll- und teilzeitbeschäftigten Arbeitnehmer...

Mehr

Die Metropole Ruhr in Zahlen. Standortprofil für Recklinghausen, Stadt Kreis Recklinghausen. Inhalt:

Die Metropole Ruhr in Zahlen. Standortprofil für Recklinghausen, Stadt Kreis Recklinghausen. Inhalt: Die Metropole Ruhr in Zahlen Standortprofil für Recklinghausen, Stadt Kreis Recklinghausen Inhalt: Fläche Bevölkerung Gesundheitswesen Bildung Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte Erwerbstätige Arbeitslose

Mehr

Selbstständige nach Wirtschaftszweigen laut Mikrozensus

Selbstständige nach Wirtschaftszweigen laut Mikrozensus Selbstständige nach en Anzahl der Selbstständigen 2009 bis 2012 in Deutschland nach en lassifikation 2009 2010 2011 3) 2012 A Land- und Forstwirtschaft, Fischerei 230 230 233 223 B, C D, E Energie- u.

Mehr

EMAS-Standorte. EMAS-Organisationen

EMAS-Standorte. EMAS-Organisationen Deutschland-Trend EMAS-Standorte EMAS-Organisationen 000 2669 267 200 29 26 2000 79 799 9 9 96 97 906 9 90 4 77 7 99 64 00 000 49 490 466 40 4 2 269 22 22 2 200 00 0 99 999 2000 200 2002 200 2004 200 2006

Mehr

D e z e m b e r 2 0 0 7

D e z e m b e r 2 0 0 7 Seite Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte 2 Bevölkerung 4 Arbeitsmarkt 5 Straßenverkehrsunfälle 5 Unternehmensumsätze 5 Wetter 6 Preise 6 Tagespflege 6 Zahl an Lehrern 6 D e z e m b e r 2 0 0 7 -

Mehr

Die Sicht der Industrie: Trends der Unternehmensmobilität

Die Sicht der Industrie: Trends der Unternehmensmobilität Die Sicht der Industrie: Trends der Unternehmensmobilität Vortrag auf dem Dialogforum Zukunft Land Land der Zukunft am 3. - 5. September 2014 in Tutzing Prof. Dr. Frank Wallau Dozent an der Fachhochschule

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Insolvenzen D III - hj Insolvenzen in Mecklenburg-Vorpommern 1.1. bis 31.12.2008 Bestell-Nr.: J113 2008 22 Herausgabe: 23. April 2009 Printausgabe: EUR 2,00 Herausgeber: Statistisches

Mehr

BEVÖLKERUNGSPROGNOSE In den kommenden 15 Jahren schrumpft NRW um 480.000 Einwohner

BEVÖLKERUNGSPROGNOSE In den kommenden 15 Jahren schrumpft NRW um 480.000 Einwohner BEVÖLKERUNGSPROGNOSE In den kommenden 15 Jahren schrumpft NRW um 480.000 Einwohner Nordrhein-Westfalens Bevölkerungsstruktur wird sich in den kommenden Jahren spürbar verändern. Das Durchschnittsalter

Mehr

Tabellen Regierungsbezirke 2011

Tabellen Regierungsbezirke 2011 Tabellen Regierungsbezirke 2011 Blatt 1 Bevölkerung 2009 30.06.2010 Bevölkerung am 31.12.2009 Bevölkerungsbewegung 2009 Geburten Sterbefälle Zuzüge Fortzüge Blatt 2 Bevölkerung nach Altersgruppen (31.

Mehr

Unternehmen und Arbeitsstätten

Unternehmen und Arbeitsstätten Inhaltsverzeichnis 16 Unternehmen und Arbeitsstätten Vorbemerkungen... 378 Tabellen... 380 Gewerbeanzeigen Öffentliche Register 16.01 Gewerbeanzeigen 16.01 16.01Gewerbeanzeigen1991 bis 2007... 380 16.02

Mehr

Statistische Berichte Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein

Statistische Berichte Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein Statistische Berichte Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTIKAMT NORD P I 1 (4) - vj 3/12 H 20. Dezember 2012 Erwerbstätige in Hamburg Vierteljahresergebnisse zum 3. Quartal 2012

Mehr

Indikatorensatz für die Gesundheitsberichterstattung in Nordrhein-Westfalen Band 2: Themenfelder 4-8

Indikatorensatz für die Gesundheitsberichterstattung in Nordrhein-Westfalen Band 2: Themenfelder 4-8 Landesinstitut für den Öffentlichen Gesundheitsdienst des Landes NRW Indikatorensatz für die Gesundheitsberichterstattung in Nordrhein-Westfalen Band 2: Themenfelder 4-8 Adaptierte Fassung für NRW, 2005

Mehr

Frauen und Männer in Sachsen-Anhalt

Frauen und Männer in Sachsen-Anhalt BEVÖLKERUNG Schulbildung 1) Frauen und Männer in Sachsen-Anhalt Europäische Strukturfonds Sachsen-Anhalt 27-213 Statistisches Landesamt Fußnoten: 1) im Jahr 27 zwei Abiturabschlussjahrgänge 2) neu abgeschlossene

Mehr

Gewerbeanzeigen in Hamburg 2015

Gewerbeanzeigen in Hamburg 2015 Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: D I 2 - j 5 HH Gewerbeanzeigen in Hamburg 205 Herausgegeben am: 23. Mai 206 Impressum Statistische Berichte Herausgeber:

Mehr

Hessische Kreiszahlen

Hessische Kreiszahlen Hessisches Statistisches Landesamt Hessische Kreiszahlen Ausgewählte neue Daten für e und kreisfreie Städte Band 1, 2011 56. Jahrgang Die Hessischen Kreiszahlen erscheinen zweimal jährlich. Bezugspreis:

Mehr

20 Produzierendes Gewerbe und Dienst- leistungen im Überblick

20 Produzierendes Gewerbe und Dienst- leistungen im Überblick 20 Produzierendes Gewerbe und Dienst- leistungen im Überblick Fast 4 von 5 Unternehmen waren 2013 im Dienstleistungsbereich tätig Gut 60 % aller tätigen Personen 2012 bei kleinen und mittleren Unternehmen

Mehr

Bildungsbericht. Ein Baustein des Wegweisers Kommune. wegweiser-kommune.de. Soest, LK

Bildungsbericht. Ein Baustein des Wegweisers Kommune. wegweiser-kommune.de. Soest, LK Bildungsbericht Ein Baustein des Wegweisers Kommune wegweiser-kommune.de Soest, LK Bildungsbericht Daten - Prognosen Soest, Landkreis Inhaltsübersicht 1. Nutzungshinweise 2. Indikatoren Bildung 2013 3.

Mehr

Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein 14

Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein 14 Insolvenzen in Schleswig-Holstein und Rechtsformen Juni 2009 Insolvenzverfahren Zu- (+) Nr. Dagegen bzw. der Wirtschaftsbereich Schulden- im Vor- Ab- (-) Voraus- Klassi- mangels bereini- jahres- nahme

Mehr

Hinweis: Bitte informieren Sie sich direkt bei den angegebenen Institutionen!

Hinweis: Bitte informieren Sie sich direkt bei den angegebenen Institutionen! Hochsauerlandkreis Volkshochschule Werl-Wickede-Ense Kirchplatz 5 1. 02922 9724-0 Kreis Soest Ansprechpartner: Herr Klesse 59457 Werl Arnsberg Kreis Unna Gisbert-von-Romberg-Berufskolleg Hacheneyer Straße

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht N I 5 4j / 06 Verdienststrukturerhebung im Land Berlin 2006 Statistik Berlin Brandenburg Bruttoverdienst Nettoverdienst Sonderzahlung Wochenarbeitszeit Statistischer Bericht N I 5-4j

Mehr

E IV - j / 12. Energieverbrauch im Bergbau und Verarbeitenden Gewerbe in Thüringen 2012. Bestell - Nr. 05 404

E IV - j / 12. Energieverbrauch im Bergbau und Verarbeitenden Gewerbe in Thüringen 2012. Bestell - Nr. 05 404 E IV - j / 12 Energieverbrauch im Bergbau und Verarbeitenden Gewerbe in Thüringen 2012 Bestell - Nr. 05 404 Zeichenerklärung 0 weniger als die Hälfte von 1 in der letzten besetzten Stelle, jedoch mehr

Mehr

Insolvenzen in Hamburg

Insolvenzen in Hamburg Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: D III 1 - j/12 HH Insolvenzen in Hamburg beantragte 2012 Herausgegeben am: 17. Juni 2014 Impressum Statistische Berichte

Mehr

Benchmarking-Bericht 2014

Benchmarking-Bericht 2014 Benchmarking-Bericht 2014 Metadaten zu den Kennzahlen Statistisches Landesamt Bremen, Stand Oktober 2014 Methodische Hinweise: Zur Erhöhung der Transparenz und Nachvollziehbarkeit für die Nutzerinnen und

Mehr

Bewerbernewsletter des gemeinsamen Arbeitgeber-Service der Agentur für Arbeit Luckau und des JobCenter Dahme-Spreewald Stand : 19.03.

Bewerbernewsletter des gemeinsamen Arbeitgeber-Service der Agentur für Arbeit Luckau und des JobCenter Dahme-Spreewald Stand : 19.03. Bewerbernewsletter des gemeinsamen Arbeitgeber-Service der Agentur für Arbeit Luckau und des JobCenter Dahme-Spreewald Stand : 19.03.2011 lfd. Nr. Folgende qualifizierte und motivierte Arbeitnehmer/innen

Mehr

Statistik-Profile für Kreise und Städte Schleswig-Holstein 2011

Statistik-Profile für Kreise und Städte Schleswig-Holstein 2011 Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein Statistik-Profile für e und Städte Schleswig-Holstein 2011 NORD.regional Band 12 STATISTIKAMT NORD Statistik-Profile für e und Städte Schleswig-Holstein

Mehr

Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein 14

Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein 14 Insolvenzen in Schleswig-Holstein nach Wirtschaftsbereichen und Rechtsformen Juni 2015 Insolvenzverfahren Verände- Nr. Dagegen rung der Wirtschaftsbereich Schulden- im Vor- gegenüber Arbeit- Voraus- Klassi-

Mehr

Hier finden Sie folgende Städteprofile des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen

Hier finden Sie folgende Städteprofile des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen Hier finden Sie folgende Städteprofile des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen Aachen Bergisch Gladbach Bielefeld Bochum Bonn Bottrop Dortmund Duisburg Düren Düsseldorf Essen Gelsenkirchen Gütersloh Hagen

Mehr

Studie Marktanteile der Banken im Verarbeitenden Gewerbe 2013

Studie Marktanteile der Banken im Verarbeitenden Gewerbe 2013 Joerg Hackemann / 123RF.COM Studie Marktanteile der Banken im Verarbeitenden Gewerbe 2013 erarbeitet von: research tools, Esslingen am Neckar April 2013 Informationen zur Studie (1) Keyfacts (Auswahl)

Mehr

STATISTISCHER BERICHT D III 1 - m 6 / 15. Insolvenzverfahren im Land Bremen

STATISTISCHER BERICHT D III 1 - m 6 / 15. Insolvenzverfahren im Land Bremen STATISTISCHER BERICHT D III 1 - m 6 / 15 Insolvenzverfahren im Land Bremen Juni 2015 Zeichenerklärung p vorläufiger Zahlenwert r berichtigter Zahlenwert s geschätzter Zahlenwert. Zahlenwert ist unbekannt

Mehr

Witten Wohnungsmarktprofil 2014

Witten Wohnungsmarktprofil 2014 Wohnungsmarktbeobachtung Nordrhein-Westfalen Wohnungsmarktprofil 2014 Ausgewählte Wohnungsmarktindikatoren Inhalt Einführung Übersichtstabelle 3 1. Wohnungsbestand 4 2. Bautätigkeit 8 3. Bevölkerung 12

Mehr

Statistische Berichte Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein

Statistische Berichte Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein Statistische Berichte Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTIKAMT NORD D I 2 - j/07 2. Oktober 2008 Gewerbeanzeigen in Hamburg und Schleswig-Holstein 2007 25 000 Anzahl der Meldungen

Mehr

12.1 FLÄCHE, BEVÖLKERUNG, ARBEITSMARKT DER HAMBURGER BEZIRKE 1)

12.1 FLÄCHE, BEVÖLKERUNG, ARBEITSMARKT DER HAMBURGER BEZIRKE 1) 12 Bezirke 12.1 FLÄCHE, BEVÖLKERUNG, ARBEITSMARKT DER HAMBURGER BEZIRKE 1) Tabelle 35 Hamburg- Hamburg- Hamburg Merkmale Stand Mitte Nord insgesamt Fläche 2014 Insgesamt (km 2 ) 142,3 77,9 49,8 57,8 147,5

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Verdienste Statistisches Landesamt Mecklenburg-Vorpommern N I - j Bruttojahresverdienste im Produzierenden Gewerbe, Handel, Instandhaltungsbereich sowie Kredit- und Versicherungsgewerbe

Mehr

Optimierung der Gebietskulissen für die. regionale Differenzierung der. Wohnraumförderung in Nordrhein-Westfalen

Optimierung der Gebietskulissen für die. regionale Differenzierung der. Wohnraumförderung in Nordrhein-Westfalen 15.05.2009 Optimierung der Gebietskulissen für die Dr. Bernd Leutner, Thorsten Hühn regionale Differenzierung der F+B Forschung und Beratung für Wohnen, Immobilien und Umwelt GmbH Wohnraumförderung in

Mehr

Statistisches Landesamt Bremen. Stadtteile. der Stadt Bremen 2007. Neustadt

Statistisches Landesamt Bremen. Stadtteile. der Stadt Bremen 2007. Neustadt Stadtteile der 2007 Neustadt Bremens Stadt- und Ortsteile im Zeitvergleich Neustadt In der Veröffentlichungsreihe Stadtteile der werden die Stadtteile und Stadtbezirke Bremens aus der Sicht der Statistik

Mehr

Wohnungsmarkt im Wandel Aktuelle Einblicke in die Region

Wohnungsmarkt im Wandel Aktuelle Einblicke in die Region Wohnungsmarkt im Wandel Aktuelle Einblicke in die Region Karl Hofmann Die Zukunft älterer Wohngebiete im Münsterland entwickeln und fördern, Coesfeld, 12. November 2014 Gronau Rheine Kreis Borken Niederlande

Mehr

Wohnen am Niederrhein Konferenz der Akteure Wohnen am Niederrhein - Entwicklung der Märkte und aktuelle Herausforderungen Melanie Kloth Duisburg, 2.

Wohnen am Niederrhein Konferenz der Akteure Wohnen am Niederrhein - Entwicklung der Märkte und aktuelle Herausforderungen Melanie Kloth Duisburg, 2. Wohnen am Niederrhein Konferenz der Akteure Wohnen am Niederrhein - Entwicklung der Märkte und aktuelle Herausforderungen Melanie Kloth Duisburg, 2. Juni 2014 Wohnungsmarktregionen am Niederrhein Geldern

Mehr

Die Pharma-Industrie in NRW Dr. Jasmina Kirchhoff IW Köln

Die Pharma-Industrie in NRW Dr. Jasmina Kirchhoff IW Köln Die Pharma-Industrie in NRW Dr. Jasmina Kirchhoff IW Köln NRW ein Pharmastandort mit Tradition und Gewicht Pharma am Industriestandort NRW Forschende Pharma-Unternehmen in NRW 2 NRW: Pharmastandort mit

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Insolvenzen D III - hj Insolvenzen in Mecklenburg-Vorpommern 2014 Bestell-: Herausgabe: Printausgabe: J113 2014 22 13. Januar 2016 EUR 4,00 Herausgeber: Statistisches Amt Mecklenburg-Vorpommern,

Mehr

Wiesloch Rhein Neckar Kreis

Wiesloch Rhein Neckar Kreis Bildungsbericht Ein Baustein des Wegweisers Kommune www.wegweiser kommune.de Wiesloch Rhein Neckar Kreis Bildungsbericht Daten Prognosen Wiesloch Inhaltsübersicht: 1. Nutzungshinweise 2. Indikatoren Bildung:

Mehr

Dienstleistungen. Strukturerhebung im Dienstleistungsbereich Rechts- und Steuerberatung, Wirtschaftsprüfung. Statistisches Bundesamt

Dienstleistungen. Strukturerhebung im Dienstleistungsbereich Rechts- und Steuerberatung, Wirtschaftsprüfung. Statistisches Bundesamt Dienstleistungen Strukturerhebung im Dienstleistungsbereich Rechts- und Steuerberatung, Wirtschaftsprüfung 2008 Statistisches Bundesamt Herausgeber: Statistisches Bundesamt, Wiesbaden Internet: www.destatis.de

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistisches Landesamt Mecklenburg-Vorpommern Bruttojahresverdienste im Produzierenden Gewerbe, Handel, Instandhaltungsbereich sowie Kredit- und Versicherungsgewerbe in Mecklenburg-Vorpommern 2002 Statistische

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Verdienste N I - j Bruttojahresverdienste im Produzierenden Gewerbe, Handel, Instandhaltungsbereich sowie Kredit- und Versicherungsgewerbe in Mecklenburg-Vorpommern 2006 Bestell-Nr.:

Mehr

Dienstleistungen. Strukturerhebung im Dienstleistungsbereich Rechts- und Steuerberatung, Wirtschaftsprüfung. Statistisches Bundesamt

Dienstleistungen. Strukturerhebung im Dienstleistungsbereich Rechts- und Steuerberatung, Wirtschaftsprüfung. Statistisches Bundesamt Dienstleistungen Strukturerhebung im Dienstleistungsbereich Rechts- und Steuerberatung, Wirtschaftsprüfung 2011 Statistisches Bundesamt Herausgeber: Statistisches Bundesamt, Wiesbaden Internet: www.destatis.de

Mehr

AFD Facility Management GmbH. Ärztekammer Nordrhein. Avaya GmbH & Co KG. Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie

AFD Facility Management GmbH. Ärztekammer Nordrhein. Avaya GmbH & Co KG. Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie AFD Facility Management GmbH Ärztekammer Nordrhein Avaya GmbH & Co KG Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie Bezirksregierung Arnsberg Bezirksregierung Detmold Bezirksregierung Düsseldorf

Mehr

Beschäftigungsstatistik Sozialversicherungspflichtig und geringfügig Beschäftigte am Arbeitsort nach ausgewählten Wirtschaftszweigen (WZ 2003),, Alter, Voll- und Teilzeit und Regionen Ausgewählte Regionen

Mehr

Verdienste und Arbeitskosten

Verdienste und Arbeitskosten Statistisches Bundesamt Verdienste und Arbeitskosten Tarifbindung in Deutschland 2010 Erscheinungsfolge: vierjährlich Erschienen am 25. Juni 2013 ergänzende Änderung 05.07.2013 Artikelnummer: 5622103109004

Mehr