Update-Anleitung. paedml Novell. Novell-Vibe. Update von Version 3.3 auf Version 3.4 Stand Version: Vibe 3.4

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Update-Anleitung. paedml Novell. Novell-Vibe. Update von Version 3.3 auf Version 3.4 Stand 08.07.2014. Version: Vibe 3.4"

Transkript

1 Beratung und Support Technische Plattform Support-Netz-Portal paedml stabil und zuverlässig vernetzen Update-Anleitung Novell-Vibe. Update von Version 3.3 auf Version 3.4 Stand paedml Novell Version: Vibe 3.4

2 Impressum Herausgeber Landesmedienzentrum Baden-Württemberg (LMZ) Support-Netz Rotenbergstraße Stuttgart Autoren der Zentralen Expertengruppe Netze (ZEN), Support-Netz, LMZ Hubert Bechthold Stefan Falk Ulrich Frei Carl Heinz Gutjahr Friedrich Heckmann Uwe Labs Alfred Wackler Endredaktion Doreen Edel Bildnachweis Titelbilder: Thinkstock Weitere Informationen Veröffentlicht: 2014 Landesmedienzentrum Baden-Württemberg

3 Inhaltsverzeichnis 1. Vorwort Update-Dateien herunterladen Installation des Updates auf Vibe Update Site-Branding-(und mehr)-patch Kennzeichnung der Version Update der Java-Applets Office Add-In Vibe Desktop Tipps Eigene Einstellungen Login-Fenster gestalten Schluss... 16

4 1. Vorwort Ein Update von Vibe auf die Version 3.4 setzt die Version 3.3 voraus. Wer im Rahmen der paedml- Novell Vibe nach der Anleitung paedml-novell-vibe-install.pdf aufgesetzt hat, hat die Version 3.3 vorliegen. Im Wesentlichen enthält Vibe 3.4 gegenüber der Version 3.3 folgende Neuheiten: Neues Add-In auch für Microsoft Office 2013 Verbesserte Zugriffe und Apps für mobile Geräte (ipad, Android, IOS, Blackberry) Fehlerbereinigte Version Obwohl sich die Anzahl der Neuheiten für den einen oder anderen in Grenzen zu halten scheint, ist es doch sinnvoll, dieses Update auszuführen und nicht auf eine höhere Version zu warten, da der Sprung von direkt aufeinanderfolgenden Versionen i.d.r. leichter ist und oft auch vorausgesetzt wird. Außerdem empfehlen wir, zunächst das Update für SLES-11-SP2 für den KServer durchzuführen, wie es im Dokument paedml_novell-update-anleitung-334r2.pdf beschrieben ist. Notfalls ließe sich dies aber auch nach dem Vibe-Update nachholen. 2. Update-Dateien herunterladen Laden Sie vom Support-Netz-Portal, falls noch nicht geschehen, die beiden folgenden Dateien novellvibe linux.zip und vibe_34_update_paedmlnovell.zip herunter und legen Sie diese in einen Ordner ab. Die Dateien enthalten alles Nötige für das eigentliche Update. Entpacken Sie diese Dateien in einem leeren Verzeichnis auf einer Arbeitsstation. Sie erhalten die Dateien: novell-vibe linux.tar vibe_3.4_updated_applets_paedmlnovell.zip vibe34-ftf _paedmlnovell.zip VibeAddinSetup NovellVibeDesktop-x msi, NovellVibeDesktop-x msi Das Office-Add-In und den Vibe Desktop, die Sie beide Ihren Kollegen zur Verfügung stellen können, befinden sich im Archiv, das Sie heruntergeladen haben. Die Dateien NovellVibeDesktop-x msi und NovellVibeDesktop-x msi sind jedoch seit Vibe 3.3 nicht erneuert worden, sodass Sie sie vielleicht bereits haben. Eventuell wollen Sie noch Handbücher zu Vibe 3.4 herunterladen. Diese finden Sie auf der Seite teils sogar in deutsch. Eine Idee wäre, die für Ihre Vibe-Nutzer wichtigen Handbücher auf Vibe selbst in einem geeigneten Arbeitsbereich zur Verfügung zu stellen, z.b. vibe34_user, vibe34_useradv, vibe34_qs_desktop, vibe_readme_office1. Achten Sie in diesem Fall darauf, das englisch- bzw. deutschsprachige die gleichen Dateinamen haben. paedml Novell / Version: Vibe 3.4 / Update-Anleitung / Stand Seite 4

5 3. Installation des Updates auf Vibe 3.4 Vor Beginn der Update-Installation sollten Sie unbedingt für ein Backup sorgen, z.b. in Form eines Snapshots und/oder einer kompletten KServer-Kopie. 3.1 Update Wir gehen hier davon aus, dass Sie Vibe 3.3 des LMZ (wie in paedml-novell-vibe-install.pdf beschrieben) vorliegen haben. Vergewissern Sie sich, dass Sie tatsächlich die Version 3.3 vorliegen haben, indem Sie mit dem Befehl less /opt/novell/teaming/teaming-config/installer.xml nachschauen, ob die ersten beiden Zeilen die Version 3.3 widerspiegeln: <ICEcoreConfig version="4"> <Install type="0" version="3.3.0" product="enterprise" zonename="kablink"/> (mit q verlassen Sie less) Loggen Sie sich auf dem KServer als root ein, entweder an der Konsole oder per ssh, z.b. über PuTTY. Es gibt bereits ein Verzeichnis /root/vibe, in dem die Installationsdatei novell-vibe linux.tar und weitere Dateien der bisherigen Vibe-Version liegt. Löschen Sie nun im Verzeichnis /root/vibe alle Dateien bis auf die Dateien license-key.xml und installer.xml. Sollte die installer.xml-datei fehlen, so kopieren Sie cp a /opt/novell/teaming/teaming-config/installer.xml /root/vibe Fehlt auch die Datei license-key.xml, müssen Sie sich die Lizenzdatei für Vibe aus Ihrem NCC-Account herunterladen, in license-key.xml umbenennen und nach /root/vibe kopieren. Kopieren Sie in das Verzeichnis /root/vibe die oben heruntergeladene Datei novell-vibe linux.tar, z.b. mit WinSCP, entpacken die Update-Datei und setzen den Owner: cd /root/vibe tar xvf novell-vibe linux.tar chown -R root:root * Für die eigentliche Ausführung wechseln Sie wegen der angenehmeren Darstellung in den graphischen Modus (startx oder init 5). Öffnen Sie ein Terminalfenster und stoppen Vibe: /etc/init.d/teaming stop paedml Novell / Version: Vibe 3.4 / Update-Anleitung / Stand Seite 5

6 Jetzt starten wir die Installationsdatei mit: cd /root/vibe./installer-teaming.linux Akzeptieren Sie die Lizenz, die jetzt erscheint: Accept license Next. Automatisch sollte Update software and settings gewählt sein. Falls nicht, dann wählen Sie diesen Punkt. Abb. 1 Next. Während der folgenden Update-Schritte werden die Einstellungen alle beibehalten, sodass alle erscheinenden Fenster mit Next beantwortet werden können. Wir gehen nun trotzdem alle Schritte durch: 1. Nachdem Sie Update gewählt haben Next. Es erscheint ein Fenster, in dem Sie gefragt werden, ob Vibe heruntergefahren ist Yes. 2. Choose Installation Type Basic Next 3. Location of the Truetype Fonts for Stellent Converters (Einstellung beibehalten (/usr/share/fonts/truetype)) Next 4. Default Locale: German (Germany) Next 5. Network Information Abb. 2 paedml Novell / Version: Vibe 3.4 / Update-Anleitung / Stand Seite 6

7 Wenn Sie einen eigenen Domain-Eintrag für Vibe haben (z.b. vibe.meineschule.xystadt.de ), dann tragen Sie diesen ggf. bei Host ein, den Rest behalten Sie bei: Next 6. WebDAV authentication method: basic Next 7. Database Selection: Da Sie hier Ihr bisheriges Passwort beibehalten wollen, ändern Sie in den Eingabefeldern nichts. Andernfalls riskieren Sie, dass Sie keinen Zugriff mehr auf die Datenbank haben. (Es ist nicht möglich, mit Linux-Mitteln, also mit dem mysqladmin-befehl ein neues root- Passwort für MySQL zu setzen, da sonst Vibe keinen Zugriff mehr auf MySQL hat.) Ändern Sie also nichts: Abb. 3 Next 8. Java JDK Location (sollte /usr/java/jdk1.6.0_29 sein) Next 9. Outbound Configuration Bei eigener Domain sollten Sie bei Username und kein Passwort eintragen. Der Name vibeserver ist frei gewählt. Wenn s aus Vibe von Arbeitsbereichen oder Ordnern versendet werden, so wird dieser Name benutzt. Der Empfänger sieht dann, dass die von Vibe kommt. Behalten Sie am besten Ihre bisherigen Einstellungen bei. paedml Novell / Version: Vibe 3.4 / Update-Anleitung / Stand Seite 7

8 Abb. 4 Next 10. Inbound Configuration Abb. 5 Next 11. Install Finish (die Abschlussbemerkungen müssen nicht beachtet werden) 12. Ändern Sie mit einem Editor in der Datei /opt/novell/teaming/apache-tomcat/conf/server.xml in der Zeile <Connector port="8443" protocol="http/1.1" SSLEnabled="true" maxthreads="200" scheme="https" secure="true" clientauth="false" sslprotocol="tls" keystorefile="conf/.keystore" keystorepass="changeit" paedml Novell / Version: Vibe 3.4 / Update-Anleitung / Stand Seite 8

9 keyalias="tomcat" UR IEncoding="UTF-8"/> den Wert von keystorepass= changeit auf keystorepass="123456" und speichern Sie ab. 13. Starten Sie Vibe: /etc/init.d/teaming start 14. Rufen Sie Vibe als admin in einem Browser über auf. (Der erste Start dauert etwas länger als gewöhnlich.) Klicken Sie auf das Einstellungssymbol / Verwaltungskonsole und wählen Sie links in der Navigation Verwaltung / Suchindex. Setzen Sie ein Häkchen bei Alles neu indizieren und klicken auf OK. Abb. 7 Abb Testen Sie Vibe. Wenn alles ok ist, können Sie das Verzeichnis /opt/novell/teaming/teaming-backup löschen. 3.2 Site-Branding-(und mehr)-patch Wird in Vibe 3.4 ein eigenes Site-Branding verwendet, also eine selbst gestaltete Kopfzeile, so verschwindet diese nach kurzer Zeit wieder. Dies ist ein Fehler, der von Novell durch einen Patch behoben wurde. In diesem Patch befinden sich noch weitere Fehlerbereinigungen. Kopieren Sie die Datei vibe34-ftf _paedmlnovell.zip nach /root/vibe. Wechseln Sie in dieses Verzeichnis und entpacken die Datei: cd /root/vibe unzip vibe34-ftf _paedmlnovell.zip Dabei entsteht ein weiteres Unterverzeichnis, das das Installationsskript und die nötigen Patch-Dateien enthält. Wechseln Sie dorthin und starten Sie das Skript: cd vibe34-ftf sh vibe340-fix.sh Hinweis: Das Skript prüft die Vibe-Version und legt alle auszutauschenden Dateien in das Backup- Verzeichnis /root/vibe/vibe34-ftf /backup-<datum> und kopiert anschließend die neuen Dateien aus dem Verzeichnis /root/vibe/vibe34-ftf /fixes an die korrekten Ziele. Owner und Rechte werden korrekt gesetzt. Während der Patchausführung wird Vibe gestoppt und anschließend wieder gestartet. paedml Novell / Version: Vibe 3.4 / Update-Anleitung / Stand Seite 9

10 3.3 Kennzeichnung der Version Alle unsere paedml Novell-Server (außer Filr) sind durch zwei Dateien gekennzeichnet, die es gestatten, die jeweilige Version leicht herauszufinden. Dies sind die Dateien /etc/issue und /etc/paedmlrelease. Was in diesen Dateien als Versionsdaten enthalten ist, ist nun jedoch abhängig davon, ob Sie bereits das SLES-11-SP2-Update durchgeführt haben. Das im folgenden Kapitel beschriebene Update der Java-Applets ist selbst dann auszuführen, wenn Sie die separat auf dem Support-Netz-Portal veröffentlichte Aktualisierung Java-Update für Vibe 3.3 bereits durchgeführt haben. Dabei werden dann automatisch die korrekten Dateien issue und paedml-release kopiert. 4. Update der Java-Applets Zur Zeit der Entstehung dieses Dokuments ist der aktuelle Stand von Java die Version 1.7.0_51 die höhere Sicherheitsanforderungen an Java-Applets stellt. Dies wirkt sich ab der genannten Java-Version auch auf Novell Vibe aus. Haben Sie auf Ihren Schul- oder Heim-PCs diese oder eine noch neuere Java-Version installiert, so funktionieren mit Vibe im Browser nicht mehr: das Hochladen von Dateien mit Drag and Drop das In-Place-Editieren z.b. mit Word die Workflow-Designer-Vorschau. Novell hat darauf reagiert und zwischenzeitlich ein Update für die Vibe Java-Applets herausgegeben. Die Installation besteht im Wesentlichen aus dem Hineinkopieren einiger weniger Dateien in das laufende Vibe-System auf dem KServer. Vibe muss dafür nicht einmal gestoppt oder anschließend neu gestartet werden. Für die Installation ist es also nicht nötig, den Vibe-Dienst zu stoppen. Erzeugen Sie an der Konsole oder besser über PuTTY im Verzeichnis /root ein Unterverzeichnis namens javaupdate: cd /root mkdir javaupdate Kopieren Sie z.b. mit WinSCP die Datei vibe_3.4_updated_applets_paedmlnovell.zip in das neu angelegte Verzeichnis /root/javaupdate und entpacken Sie es dort: cd /root/javaupdate unzip vibe_3.4_updated_applets_paedmlnovell.zip Dadurch befinden sich jetzt im Verzeichnis /root/javaupdate das Skipt vibe34-javaupdate.sh, die Dateien issue34.1, issue34.2, paedml-release34.1, paedml-release34.2 und ein weiteres Unterverzeichnis paedml Novell / Version: Vibe 3.4 / Update-Anleitung / Stand Seite 10

11 vibe_3.4_updated_applets mit den Java-Dateien. Mit dem ll-befehl können Sie sich die Inhalte anschauen: kserver:~/javaupdate # ll total rw-r--r-- 1 root root 1051 Apr 13 15:10 issue34.1 -rw-r--r-- 1 root root 1051 Apr 13 15:21 issue34.2 -rw-r--r-- 1 root root 252 Apr 13 15:13 paedml-release34.1 -rw-r--r-- 1 root root 252 Apr 13 15:20 paedml-release34.2 -rw-r--r-- 1 root root 4987 Apr vibe34-javaupdate.sh drwxr-xr-x 3 root root 4096 Apr 13 15:49 vibe_3.4_updated_applets -rw-r--r-- 1 root root Apr vibe_3.4_updated_applets_paedmlnovell.zip kserver:~/javaupdate # ll vibe_3.4_updated_applets total 80 -rw-r--r-- 1 root root Jan 23 14:34 kablink-teaming-droptargetapplet.jar -rw-r--r-- 1 root root 9821 Jan 23 14:34 kablink-teaming-fileopenapplet.jar -rw-r--r-- 1 root root Jan 23 14:34 kablink-teaming-workflowviewerapplet.jar drwxr-xr-x 2 root root 4096 Apr lib kserver:~/javaupdate # ll vibe_3.4_updated_applets/lib/ total rw-r--r-- 1 root root Jul colt.jar -rw-r--r-- 1 root root Jul commons-collections.jar -rw-r--r-- 1 root root Jul dom4j.jar -rw-r--r-- 1 root root Jul jaxen.jar -rw-r--r-- 1 root root Jul jung.jar Führen Sie nun das Skript aus, das von allen zu ersetzenden Dateien zunächst eine Sicherheitskopie im jeweiligen Verzeichnis anlegt. Außerdem prüft das Skript, ob es überhaupt auf dem KServer mit Vibe 3.4 ausgeführt wird. Es kopiert ebenfalls eine neue /etc/issue und eine /etc/paedml-release. cd /root/javaupdate sh vibe34-javaupdate.sh Überprüfen Sie das Ergebnis wieder mit dem ll-befehl. Achten Sie dabei auf die korrekten Owner vibeadmin:vibeadmins und die Rechte -rwxr-x---: paedml Novell / Version: Vibe 3.4 / Update-Anleitung / Stand Seite 11

12 cd /opt/novell/teaming/apache-tomcat/webapps/ssf/applets/droptarget kserver:/opt/novell/teaming/apache-tomcat/webapps/ssf/applets/droptarget # ll total 88 -rwxr-x--- 1 vibeadmin vibeadmins Jan 23 14:34 kablink-teamingdroptarget-applet.jar -rwxr-x--- 1 vibeadmin vibeadmins Jul kablink-teamingdroptarget-applet.jar.backup_ :26:03 kserver:/opt/novell/teaming/apache-tomcat/webapps/ssf/applets/droptarget# cd../fileopen kserver:/opt/novell/teaming/apache-tomcat/webapps/ssf/applets/fileopen # ll total 24 -rwxr-x--- 1 vibeadmin vibeadmins 9821 Jan 23 14:34 kablink-teamingfileopen-applet.jar -rwxr-x--- 1 vibeadmin vibeadmins Jul kablink-teamingfileopen-applet.jar.backup_ :26:03 kserver:/opt/novell/teaming/apache-tomcat/webapps/ssf/applets/fileopen # cd../workflow-viewer kserver:/opt/novell/teaming/apache-tomcat/webapps/ssf/applets/workflowviewer # ll total 40 -rwxr-x--- 1 vibeadmin vibeadmins Jan 23 14:34 kablink-teamingworkflowviewer-applet.jar -rwxr-x--- 1 vibeadmin vibeadmins Jul kablink-teamingworkflowviewer-applet.jar.backup_ :26:03 kserver:/opt/novell/teaming/apache-tomcat/webapps/ssf/applets/workflowviewer # cd../lib kserver:/opt/novell/teaming/apache-tomcat/webapps/ssf/applets/lib # ll total rwxr-x--- 1 vibeadmin vibeadmins Jul colt.jar -rwxr-x--- 1 vibeadmin vibeadmins Jul commonscollections.jar -rwxr-x--- 1 vibeadmin vibeadmins Jul dom4j.jar -rwxr-x--- 1 vibeadmin vibeadmins Jul jaxen.jar -rwxr-x--- 1 vibeadmin vibeadmins Jul jung.jar (Die Datumsangaben bei den backup-dateien entsprechen natürlich bei Ihnen Ihrem Tagesdatum.) Es ist kein Vibe-Neustart nötig. Benutzen Sie nun Vibe über einen Browser und überzeugen Sie sich von der Funktionsfähigkeit. Anschließend können Sie das javaupdate-verzeichnis löschen: cd /root rm R javaupdate/* rmdir javaupdate 5. Office Add-In Wollen Sie z.b. von zuhause aus mit Microsoft Office 2010 oder 2013 auf Vibe liegende Dateien bearbeiten, so als lägen Sie lokal auf Ihrem Computer, so sollten Sie VibeAddinSetup.exe auf solchen PCs installieren. Hier die Installation als kurze Bildergeschichte : paedml Novell / Version: Vibe 3.4 / Update-Anleitung / Stand Seite 12

13 Abb. 8 Abb. 9 Abb. 10: ggf. Pfad ändern Abb. 11 Abb. 12 Abb. 13 Wenn Sie jetzt auf Ihrem PC MS-Office-2010 oder 2013 starten, erscheint eine neue Vibe-Karteikarte mit einem dazugehörigen Ribbon. (Im Menü Datei / Optionen finden Sie einen neuen Add-In-Eintrag für das Vibe-Add-In.) paedml Novell / Version: Vibe 3.4 / Update-Anleitung / Stand Seite 13

14 Abb. 14 Ein Doppelklick im Vibe-Ribbon auf Öffnen führt Sie zu einem Anmeldefenster, in das Sie die URL Ihres schulischen Vibe, Ihren edirectory-benutzernamen und das zugehörige Passwort eingeben müssen. Abb. 15 Abb. 16 Wenn die Verbindung hergestellt ist, befinden Sie sich in Ihrem Persönlichen Arbeitsbereich in Vibe paedml Novell / Version: Vibe 3.4 / Update-Anleitung / Stand Seite 14

15 Abb. 17 und können von dort Dateien öffnen, bearbeiten und speichern, als wäre alles auf Ihrem lokalen PC. 6. Vibe Desktop Die Installation des Vibe Desktop auf einem PC wurde bereits im Dokument paedml-novell-vibeinstall.pdf beschrieben. 7. Tipps 7.1 Eigene Einstellungen Haben Sie im Vibe-System eigene Einstellungen vorgenommen, so sind diese durch das Update möglicherweise überschrieben worden. Ggf. müssen Sie diese erneuern. Hatten Sie z.b. für die Auflistung der Persönlichen Arbeitsbereiche die Sortierung Nachname, Vorname gewählt und/oder dort eine Gruppierung eingestellt, so müssen Sie die beiden zugehörigen Werte in der Datei ssf.properties im Verzeichnis /opt/novell/teaming/apache-tomcat/webapps/ssf/web- INF/classes/config wieder neu setzen: wstree.titleformat=1 (1=Nachname,Vorname 0=Vorname,Nachname) wstree.maxbucketsize=35 (z.b. statt des Standardwertes 100) 7.2 Login-Fenster gestalten Hier noch ein kleiner Tipp, wenn Sie das Vibe-Login-Fenster für Ihre Schule gestalten wollen, wie z.b. so: paedml Novell / Version: Vibe 3.4 / Update-Anleitung / Stand Seite 15

16 Abb. 18 Im Vibe-Administrations-Handbuch vibe34_admin.pdf steht im Kapitel 4.4 Re-Branding the Login Dialog Box, Seite 71, welche Dateien dazu auszutauschen sind. Kopieren Sie in den genannten Verzeichnissen zuvor jeweils die Datei novell_graphic.png auf z.b. novell_graphic.png.orig und kopieren dann Ihre selbst gestaltete png-datei (Pixelgröße exakt: 400 x 60) unter dem Namen novell_graphic.png in die drei genannten Verzeichnisse: /opt/novell/teaming/apachetomcat/webapps/ssf/static/<build_number>/i/iccg/pics/login /opt/novell/teaming/apachetomcat/webapps/ssf/static/<build_number>/i/icib/pics/login /opt/novell/teaming/apachetomcat/webapps/ssf/static/<build_number>/i/icwg/pics/login (<build_number> ist jeweils die tatsächliche) 8. Schluss Novell Vibe hat sich in Schulen als nützliches Werkzeug und als Schul-Cloud bewährt. In diesem Sinne wünschen wir Ihnen auch mit dieser neuen Version weiterhin viel Erfolg. Ihre ZEN-Novell. paedml Novell / Version: Vibe 3.4 / Update-Anleitung / Stand Seite 16

17 Landesmedienzentrum Baden-Württemberg (LMZ) Support Netz Rotenbergstraße Stuttgart Landesmedienzentrum Baden-Württemberg, 2014

ShellShock-Patch-Anleitung

ShellShock-Patch-Anleitung Beratung und Support Technische Plattform Support-Netz-Portal paedml stabil und zuverlässig vernetzen ShellShock-Patch-Anleitung Alle aktuellen paedml-novell-server Stand 23.10.2014 paedml Novell Version:

Mehr

Update-Anleitung. paedml Novell. Java-Update für Filr Stand Version: Filr paedml stabil und zuverlässig vernetzen

Update-Anleitung. paedml Novell. Java-Update für Filr Stand Version: Filr paedml stabil und zuverlässig vernetzen Beratung und Support Technische Plattform Support-Netz-Portal paedml stabil und zuverlässig vernetzen Update-Anleitung Java-Update für Filr 1.0.1 Stand 16.04.2014 paedml Novell Version: Filr 1.0.1 Impressum

Mehr

Anleitung. paedml Novell. In Vibe und Filr nach Migration auf paedml Novell 4.1 deaktivierte Benutzeraccounts reparieren. Stand 26.01.

Anleitung. paedml Novell. In Vibe und Filr nach Migration auf paedml Novell 4.1 deaktivierte Benutzeraccounts reparieren. Stand 26.01. Beratung und Support Technische Plattform Support-Netz-Portal paedml stabil und zuverlässig vernetzen Anleitung In Vibe und Filr nach Migration auf paedml Novell 4.1 deaktivierte Benutzeraccounts reparieren.

Mehr

Update-Anleitung. paedml Novell. Novell-Vibe. Update von Version 3.4 auf Version 4.0 HP3 Stand 27.10.2015. Version: Vibe 4.0 HP3

Update-Anleitung. paedml Novell. Novell-Vibe. Update von Version 3.4 auf Version 4.0 HP3 Stand 27.10.2015. Version: Vibe 4.0 HP3 Beratung und Support Technische Plattform Support-Netz-Portal paedml stabil und zuverlässig vernetzen Update-Anleitung Novell-Vibe. Update von Version 3.4 auf Version 4.0 HP3 Stand 27.10.2015 paedml Novell

Mehr

Novell OES Linux paedml Novell für schulische Netzwerke. Kumuliertes Schulkonsolen-Update

Novell OES Linux paedml Novell für schulische Netzwerke. Kumuliertes Schulkonsolen-Update Novell OES Linux paedml Novell für schulische Netzwerke Kumuliertes Schulkonsolen-Update Stand 20.11.2013 Impressum Herausgeber Landesmedienzentrum Baden-Württemberg (LMZ) Support-Netz Rotenbergstr. 111

Mehr

Update-Anleitung. paedml Windows. Aktualisierung der Lizenzdatei im Opsi-Server. Stand 18.11.2014. Version: 3.0

Update-Anleitung. paedml Windows. Aktualisierung der Lizenzdatei im Opsi-Server. Stand 18.11.2014. Version: 3.0 Beratung und Support Technische Plattform Support-Netz-Portal paedml - stabil und zuverlässig vernetzen Update-Anleitung Aktualisierung der Lizenzdatei im Opsi-Server Stand 18.11.2014 paedml Windows Version:

Mehr

Update-Anleitung. paedml Novell. paedml Novell 334-41-ZServer-Usersource konfigurieren Stand 26.11.2015. Version: Version 3.3.4, 3.3.

Update-Anleitung. paedml Novell. paedml Novell 334-41-ZServer-Usersource konfigurieren Stand 26.11.2015. Version: Version 3.3.4, 3.3. Beratung und Support Technische Plattform Support-Netz-Portal paedml stabil und zuverlässig vernetzen Update-Anleitung paedml Novell 334-41-ZServer-Usersource konfigurieren Stand 26.11.2015 paedml Novell

Mehr

Update-Anleitung. paedml Novell. Hotpatch 1 für Filr 1.0.1 Stand 16.04.2014. Version: Filr 1.0.1. paedml stabil und zuverlässig vernetzen

Update-Anleitung. paedml Novell. Hotpatch 1 für Filr 1.0.1 Stand 16.04.2014. Version: Filr 1.0.1. paedml stabil und zuverlässig vernetzen Beratung und Support Technische Plattform Support-Netz-Portal paedml stabil und zuverlässig vernetzen Update-Anleitung Hotpatch 1 für Filr 1.0.1 Stand 16.04.2014 paedml Novell Version: Filr 1.0.1 Impressum

Mehr

Anleitung. paedml Novell. Bildschirmsperre und Workstation Manager installieren. Stand 03.08.2015. Version: 3.34+

Anleitung. paedml Novell. Bildschirmsperre und Workstation Manager installieren. Stand 03.08.2015. Version: 3.34+ Beratung und Support Technische Plattform Support-Netz-Portal paedml stabil und zuverlässig vernetzen Anleitung Bildschirmsperre und Workstation Manager installieren Stand 03.08.2015 paedml Novell Version:

Mehr

Anleitung. paedml Novell. Mac-Integration in der paedml Novell Stand 22.09.2014. Version: 3.3.4. paedml stabil und zuverlässig vernetzen

Anleitung. paedml Novell. Mac-Integration in der paedml Novell Stand 22.09.2014. Version: 3.3.4. paedml stabil und zuverlässig vernetzen Beratung und Support Technische Plattform Support-Netz-Portal paedml stabil und zuverlässig vernetzen Anleitung Mac-Integration in der paedml Novell Stand 22.09.2014 paedml Novell Version: 3.3.4 Impressum

Mehr

Novell OES Linux paedml Novell 3.3.2 für schulische Netzwerke. iprint-update für paedml Novell 3.3.2

Novell OES Linux paedml Novell 3.3.2 für schulische Netzwerke. iprint-update für paedml Novell 3.3.2 Novell OES Linux paedml Novell 3.3.2 für schulische Netzwerke iprint-update für paedml Novell 3.3.2 Stand: 20.12.2010 Fehler! Kein Text mit angegebener Formatvorlage im Dokument. Impressum Herausgeber

Mehr

Windows 2003 Server paedml Windows 2.7 für schulische Netzwerke. Update-Anleitung: Patch 2 für paedml Windows 2.7

Windows 2003 Server paedml Windows 2.7 für schulische Netzwerke. Update-Anleitung: Patch 2 für paedml Windows 2.7 Windows 2003 Server paedml Windows 2.7 für schulische Netzwerke Update-Anleitung: Patch 2 für paedml Windows 2.7 Stand: 2.11.2012 Fehler! Kein Text mit angegebener Formatvorlage im Dokument. Impressum

Mehr

Windows 2003 Server paedml Windows 2.7 für schulische Netzwerke. Update-Anleitung: Patch 1 für paedml Windows 2.7

Windows 2003 Server paedml Windows 2.7 für schulische Netzwerke. Update-Anleitung: Patch 1 für paedml Windows 2.7 Windows 2003 Server paedml Windows 2.7 für schulische Netzwerke Update-Anleitung: Patch 1 für paedml Windows 2.7 Stand: 24.01.2012 Fehler! Kein Text mit angegebener Formatvorlage im Dokument. Impressum

Mehr

Update-Anleitung. paedml Novell. Bald ablaufende oder bereits abgelaufene Zertifikate erneuern im GServer03 der paedml-novell 4.1 Stand 18.12.

Update-Anleitung. paedml Novell. Bald ablaufende oder bereits abgelaufene Zertifikate erneuern im GServer03 der paedml-novell 4.1 Stand 18.12. Beratung und Support Technische Plattform Support-Netz-Portal paedml stabil und zuverlässig vernetzen Update-Anleitung Bald ablaufende oder bereits abgelaufene Zertifikate erneuern im GServer03 der paedml-novell

Mehr

Update-Anleitung. paedml Novell. Update BImport auf Version 3.14d. Stand Version: paedml stabil und zuverlässig vernetzen

Update-Anleitung. paedml Novell. Update BImport auf Version 3.14d. Stand Version: paedml stabil und zuverlässig vernetzen Beratung und Support Technische Plattform Support-Netz-Portal paedml stabil und zuverlässig vernetzen Update-Anleitung Update BImport auf Version 3.14d Stand 28.02.2014 paedml Novell Version: 3.3.4 Impressum

Mehr

Autor: Uwe Labs Stand: 21.03.2008. 1. WinSecureCopy in der paedml 3.0 Novell...1

Autor: Uwe Labs Stand: 21.03.2008. 1. WinSecureCopy in der paedml 3.0 Novell...1 . WinSecureCopy in der paedml 3.0 Novell Autor: Uwe Labs Stand: 2.03.2008 Inhaltsverzeichnis. WinSecureCopy in der paedml 3.0 Novell..... Übersicht....2. Installation und Start....3. Benutzung von WinSCP...6..

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Beratung und Support Technische Plattform Support-Netz-Portal paedml stabil und zuverlässig vernetzen Installationsanleitung Erweiterung für SON-Oneclick-Bundles Stand 18.12.2014 paedml Novell Version:

Mehr

Windows 2003 Server paedml Windows 2.5 für schulische Netzwerke. paedml Firewallrichtlinien-Update ISA 2006

Windows 2003 Server paedml Windows 2.5 für schulische Netzwerke. paedml Firewallrichtlinien-Update ISA 2006 Windows 2003 Server paedml Windows 2.5 für schulische Netzwerke paedml Firewallrichtlinien-Update ISA 2006 Stand: 07.07.2010 Inhaltsverzeichnis Impressum Herausgeber Landesmedienzentrum Baden-Württemberg

Mehr

Anleitung. paedml Novell. Gesicherter Bereich in public_html. Stand Version: paedml stabil und zuverlässig vernetzen

Anleitung. paedml Novell. Gesicherter Bereich in public_html. Stand Version: paedml stabil und zuverlässig vernetzen Beratung und Support Technische Plattform Support-Netz-Portal paedml stabil und zuverlässig vernetzen Anleitung Gesicherter Bereich in public_html Stand 15.04.2015 paedml Novell Version: 3.3.4 Impressum

Mehr

Drupal 8 manuell installieren

Drupal 8 manuell installieren Drupal 8 manuell installieren Version 1.0 Drupal 8 manuell installieren Um die aktuellste Version zu nutzen, muss Drupal manuell installiert werden. Dazu benötigst Du Zugriff auf Dein STRATO Hosting-Paket,

Mehr

Poodle Sicherheitslücke schließen für GServer03, ZServer, KServer, Filr

Poodle Sicherheitslücke schließen für GServer03, ZServer, KServer, Filr Beratung und Support Technische Plattform Support-Netz-Portal paedml stabil und zuverlässig vernetzen Anleitung Poodle Sicherheitslücke schließen für GServer03, ZServer, KServer, Filr Achtung: Diese Aktualisierung

Mehr

Fehler! Kein Text mit angegebener Formatvorlage im Dokument.

Fehler! Kein Text mit angegebener Formatvorlage im Dokument. Windows 2003 Server paedml Windows 2.7 für schulische Netzwerke Anleitung: 64-Bit für Windows 7 Clients - Ergänzung Stand: 27.11.2012 Fehler! Kein Text mit angegebener Formatvorlage im Dokument. Impressum

Mehr

Update-Anleitung. paedml Novell. Bald ablaufende oder bereits abgelaufene Zertifikate erneuern im GServer03 der paedml-novell 3.3.4 Stand 26.11.

Update-Anleitung. paedml Novell. Bald ablaufende oder bereits abgelaufene Zertifikate erneuern im GServer03 der paedml-novell 3.3.4 Stand 26.11. Beratung und Support Technische Plattform Support-Netz-Portal paedml stabil und zuverlässig vernetzen Update-Anleitung Bald ablaufende oder bereits abgelaufene Zertifikate erneuern im GServer03 der paedml-novell

Mehr

Novell OES Linux paedml Novell für schulische Netzwerke

Novell OES Linux paedml Novell für schulische Netzwerke Novell OES Linux paedml Novell für schulische Netzwerke Erweiterung Login-Skript-Logging überarbeitete Version Stand 18.12.2013 Impressum Herausgeber Landesmedienzentrum Baden-Württemberg (LMZ) Support-Netz

Mehr

Update-Anleitung. paedml Novell. Novell-Vibe Update von Version 4.0 auf Version Stand Version: Vibe 4.0.1

Update-Anleitung. paedml Novell. Novell-Vibe Update von Version 4.0 auf Version Stand Version: Vibe 4.0.1 Beratung und Support Technische Plattform Support-Netz-Portal paedml stabil und zuverlässig vernetzen Update-Anleitung Novell-Vibe Update von Version 4.0 auf Version 4.0.1 Stand 07.07.2016 paedml Novell

Mehr

Adminer: Installationsanleitung

Adminer: Installationsanleitung Adminer: Installationsanleitung phpmyadmin ist bei uns mit dem Kundenmenüpasswort geschützt. Wer einer dritten Person Zugriff auf die Datenbankverwaltung, aber nicht auf das Kundenmenü geben möchte, kann

Mehr

Anleitung. paedml Novell. Systemfestplatte im ZServer vergrößern Stand 01.07.2015. Version: 3.3.3, 3.3.4, 3.3.4R2, 4.1

Anleitung. paedml Novell. Systemfestplatte im ZServer vergrößern Stand 01.07.2015. Version: 3.3.3, 3.3.4, 3.3.4R2, 4.1 Beratung und Support Technische Plattform Support-Netz-Portal paedml stabil und zuverlässig vernetzen Anleitung Systemfestplatte im ZServer vergrößern Stand 01.07.2015 paedml Novell Version: 3.3.3, 3.3.4,

Mehr

Anleitung für Zugriff auf den LEM-FTP-Server

Anleitung für Zugriff auf den LEM-FTP-Server Anleitung für Zugriff auf den LEM-FTP-Server Diese Anleitung hilft Ihnen dabei, Zugang zum FTP-Server des Laboratoriums für Elektronenmikroskopie der Universität Karlsruhe (TH) zu bekommen. Sie werden

Mehr

Update-Anleitung. paedml Novell. Beschreibung KServer / ZServer Update auf SLES-11-SP3 Stand 28.07.2015. Version: 4.1, 3.3.4R2, 3.3.4, 3.3.

Update-Anleitung. paedml Novell. Beschreibung KServer / ZServer Update auf SLES-11-SP3 Stand 28.07.2015. Version: 4.1, 3.3.4R2, 3.3.4, 3.3. Beratung und Support Technische Plattform Support-Netz-Portal paedml stabil und zuverlässig vernetzen Update-Anleitung Beschreibung KServer / ZServer Update auf SLES-11-SP3 Stand 28.07.2015 paedml Novell

Mehr

INSTALLATION. Voraussetzungen

INSTALLATION. Voraussetzungen INSTALLATION Voraussetzungen Um Papoo zu installieren brauchen Sie natürlich eine aktuelle Papoo Version die Sie sich auf der Seite http://www.papoo.de herunterladen können. Papoo ist ein webbasiertes

Mehr

WordPress lokal mit Xaamp installieren

WordPress lokal mit Xaamp installieren WordPress lokal mit Xaamp installieren Hallo und willkommen zu einem weiteren Teil der WordPress Serie, in diesem Teil geht es um die Lokale Installation von WordPress mithilfe von Xaamp. Kurz und knapp

Mehr

Hochschule Aalen. OpenVPN. Anleitung zur Installation

Hochschule Aalen. OpenVPN. Anleitung zur Installation Hochschule Aalen OpenVPN Anleitung zur Installation Gold, Sabine / Holst, Matthias Januar 2016 Vorwort Bestimmte Dienste der Hochschule sind nicht über das Internet erreichbar, sondern können nur hausintern

Mehr

Update-Anleitung für Patch 4

Update-Anleitung für Patch 4 Beratung und Support Technische Plattform Support-Netz-Portal paedml - stabil und zuverlässig vernetzen Update-Anleitung für Patch 4 Stand 06.09.2015 paedml Windows Version: 3.0 Impressum Herausgeber Landesmedienzentrum

Mehr

Das tgm stellt virtuelle Desktops zur Verfügung. Um diese nutzen zu können, gehen Sie bitte wie folgt vor:

Das tgm stellt virtuelle Desktops zur Verfügung. Um diese nutzen zu können, gehen Sie bitte wie folgt vor: Das tgm stellt virtuelle Desktops zur Verfügung. Um diese nutzen zu können, gehen Sie bitte wie folgt vor: Diese Anleitung wurde für Windows 7 und Internet Explorer 11 geschrieben. Für andere Betriebssystem/Browser

Mehr

Novell OES Linux paedml Novell 3.0 für schulische Netzwerke

Novell OES Linux paedml Novell 3.0 für schulische Netzwerke Novell OES Linux paedml Novell 3.0 für schulische Netzwerke Autolog-Installer-Verfahren / Installationsanleitung / Stand: 24.09.2008 Impressum Herausgeber Landesmedienzentrum Baden-Württemberg (LMZ) Support-Netz

Mehr

Anleitung. paedml Novell. Hardwareanforderungen der paedml Novell 4.x Stand Version: paedml Novell 4

Anleitung. paedml Novell. Hardwareanforderungen der paedml Novell 4.x Stand Version: paedml Novell 4 Beratung und Support Technische Plattform Support-Netz-Portal paedml stabil und zuverlässig vernetzen Anleitung Hardwareanforderungen der paedml Novell 4.x Stand 07.02.2017 paedml Novell Version: paedml

Mehr

INSTALLATION VON INSTANTRAILS 1.7

INSTALLATION VON INSTANTRAILS 1.7 INSTALLATION VON INSTANTRAILS 1.7 InstantRails 1.7 ist ein Paket, das Ruby, Rails, Apache, MySQL und andere Tools, z.b. phpmyadmin in vorkonfigurierter Form enthält. Das Paket muss in einem Verzeichnis

Mehr

Installation und Sicherung von AdmiCash mit airbackup

Installation und Sicherung von AdmiCash mit airbackup Installation und Sicherung von AdmiCash mit airbackup airbackup airbackup ist eine komfortable, externe Datensicherungslösung, welche verschiedene Funktionen zur Sicherung, sowie im Falle eines Datenverlustes,

Mehr

E-Cinema Central. VPN-Client Installation

E-Cinema Central. VPN-Client Installation E-Cinema Central VPN-Client Installation Inhaltsverzeichnis Seite 1 Einleitung... 3 1.1 Über diese Anleitung... 3 1.2 Voraussetzungen... 3 1.3 Hilfeleistung... 3 2 Vorbereitung Installation... 4 3 Installation

Mehr

Dream NFI-Flash Anleitung für die Verwendung des USB Recovery Sticks

Dream NFI-Flash Anleitung für die Verwendung des USB Recovery Sticks -1- Dream NFI-Flash Anleitung für die Verwendung des USB Recovery Sticks -2- Wozu dient der USB Recovery Stick? Mit dem USB Recovery Stick können Sie die Software (Firmware) Ihrer Dreambox aktualisieren.

Mehr

COLLECTION. Installation und Neuerungen. Märklin 00/H0 Jahresversion 2009. Version 7. Die Datenbank für Sammler

COLLECTION. Installation und Neuerungen. Märklin 00/H0 Jahresversion 2009. Version 7. Die Datenbank für Sammler Die Datenbank für Sammler COLLECTION Version 7 Installation und Neuerungen Märklin 00/H0 Jahresversion 2009 Stand: April 2009 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 VORWORT... 3 Hinweise für Anwender,

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Beratung und Support Technische Plattform Support-Netz-Portal paedml stabil und zuverlässig vernetzen Installationsanleitung Backup für Filr Stand 16.04.2014 paedml Novell Version: Filr 1.0.1 Impressum

Mehr

So ziehen Sie Ihr Wordpress Blog zu STRATO um

So ziehen Sie Ihr Wordpress Blog zu STRATO um So ziehen Sie Ihr Wordpress Blog zu STRATO um Version 1.0 So ziehen Sie Ihr Wordpress Blog zu STRATO um Das Wordpress-Plugin Duplicator ermöglicht Ihnen, in wenigen Schritten Ihre Wordpress-Instanz umzuziehen.

Mehr

3. Update des edirectory 3. 4. Neustart des edirectory und Kontrolle 3. 4.1. edirectory neu starten 3. 4.2. Versionskontrolle 4

3. Update des edirectory 3. 4. Neustart des edirectory und Kontrolle 3. 4.1. edirectory neu starten 3. 4.2. Versionskontrolle 4 0 Inhaltsverzeichnis 0. Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 2 2. Vorbereitung 2 3. Update des edirectory 3 4. Neustart des edirectory und Kontrolle 3 4.1. edirectory neu starten 3 4.2. Versionskontrolle 4

Mehr

Installationsanleitung für. SugarCRM Open Source. Windows Einzelplatz

Installationsanleitung für. SugarCRM Open Source. Windows Einzelplatz Installationsanleitung für SugarCRM Open Source Windows Einzelplatz Inhaltsverzeichnis Systemvoraussetzungen... 3 WAMP5 Server... 3 Sugar CRM Open Source... 8 SugarCRM Dokumentation... 14 Deutsches Sprachpaket...

Mehr

Python Installation. 1 Vorbereitung. 1.1 Download. Diese Anleitung ist für Windows ausgelegt.

Python Installation. 1 Vorbereitung. 1.1 Download. Diese Anleitung ist für Windows ausgelegt. Python Installation 1 Vorbereitung Diese Anleitung ist für Windows ausgelegt. 1.1 Download Python kann online unter https://www.python.org/downloads/ heruntergeladen werden. Hinweis: Im CoderDojo verwenden

Mehr

Installationsanleitung unter Windows

Installationsanleitung unter Windows Installationsanleitung unter Windows Verwenden Sie zur Installation ein Benutzerkonto mit Administratorberechtigung! 1. Download des aktuellen Backup-Client und des Sprachpakets: 1.1 Windows: ftp://ftp.software.ibm.com/storage/tivoli-storage-management/maintenance/client/v6r2/windows/

Mehr

DRUCKVORLAGEN ÜBER BESTIMMTEN DRUCKER ODER FACH DRUCKEN

DRUCKVORLAGEN ÜBER BESTIMMTEN DRUCKER ODER FACH DRUCKEN DRUCKVORLAGEN ÜBER BESTIMMTEN DRUCKER ODER FACH DRUCKEN Inhalt 1 Die Datensicherung... 1 2 Kontrolle der Datensicherung... 4 3 Die Datenwiederherstellung... 4 4 Alternative für die automatische und manuelle

Mehr

Cisco VPN Client für Windows

Cisco VPN Client für Windows Cisco VPN Client für Windows Die vorliegende Installationsanleitung richtet sich in erster Linie an Nutzer, die den Cisco VPN Client neu auf Ihrem Rechner installieren müssen. Sollten Sie bereits auf Ihrem

Mehr

Installationsanleitung LogControl DL-Software

Installationsanleitung LogControl DL-Software Installationsanleitung LogControl DL-Software Version 1.0.2.17 1. Einleitung Bitte lesen Sie die Installationsanleitung zuerst aufmerksam durch, bevor Sie mit der Installation der LogControl DL-Software

Mehr

DOKUMENTATION Datenübertragung LK - BAIK-Archiv

DOKUMENTATION Datenübertragung LK - BAIK-Archiv DOKUMENTATION Datenübertragung LK - BAIK-Archiv Status: 28.01.2010 (fe) Seite 1 von 20 INHALTSVERZEICHNIS 1 Vorbereitung... 4 2 SSH-Key erzeugen... 4 3 Schlüssel übermitteln... 8 4 SSH-Login... 9 4.1 WinScp...9

Mehr

Installationsanleitung für die netzbasierte Variante Bis Version 3.5. KnoWau, Allgemeine Bedienhinweise Seite 1

Installationsanleitung für die netzbasierte Variante Bis Version 3.5. KnoWau, Allgemeine Bedienhinweise Seite 1 1 Installationsanleitung für die netzbasierte Variante Bis Version 3.5 Copyright KnoWau Software 2013 KnoWau, Allgemeine Bedienhinweise Seite 1 2 Seite absichtlich leer KnoWau, Allgemeine Bedienhinweise

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Installationsanleitung Galileo Desktop (Upgrade auf V2.5) Smartpoint V2.2 Juli 2012 Inhaltsverzeichnis Installationsanleitung...1 Übersicht...3 Systemkompatibilität...3 Softwaredownload...3 Support...3

Mehr

Bringen Sie Ihre Installationsmedien mit den neuesten Service Packs für Windows und Office auf den aktuellen Stand

Bringen Sie Ihre Installationsmedien mit den neuesten Service Packs für Windows und Office auf den aktuellen Stand Installations-CD/DVD aktualisieren X I YYY/01 260/01 Register GHI Bringen Sie Ihre Installationsmedien mit den neuesten Service Packs für Windows und Office auf den aktuellen Stand Das Jahr 2008 ist bei

Mehr

OpenSSH installieren (Windows) Was ist OpenSSH?

OpenSSH installieren (Windows) Was ist OpenSSH? OpenSSH installieren (Windows) Was ist OpenSSH? OpenSSH (Open Secure Shell) ist eine freie SSH/SecSH-Protokollsuite, die Verschlüsselung für Netzwerkdienste bereitstellt, wie etwa Remotelogins, also Einloggen

Mehr

Anleitung für den Zugriff auf Mitgliederdateien der AG-KiM

Anleitung für den Zugriff auf Mitgliederdateien der AG-KiM Anleitung für den Zugriff auf Mitgliederdateien der AG-KiM Hinweise: - Dies ist eine schrittweise Anleitung um auf den Server der Ag-Kim zuzugreifen. Hierbei können Dateien ähnlich wie bei Dropbox hoch-

Mehr

Einstellungen im Internet-Explorer (IE) (Stand 11/2013) für die Arbeit mit IOS2000 und DIALOG

Einstellungen im Internet-Explorer (IE) (Stand 11/2013) für die Arbeit mit IOS2000 und DIALOG Einstellungen im Internet-Explorer (IE) (Stand 11/2013) für die Arbeit mit IOS2000 und DIALOG Um mit IOS2000/DIALOG arbeiten zu können, benötigen Sie einen Webbrowser. Zurzeit unterstützen wir ausschließlich

Mehr

WebDAV 1. ALLGEMEINES ZU WEBDAV 2 3. BEENDEN EINER WEBDAV-VERBINDUNG 2 4. WINDOWS EXPLORER (WINDOWS XP) 3 5. WINDOWS EXPLORER (WINDOWS 7 ) 6

WebDAV 1. ALLGEMEINES ZU WEBDAV 2 3. BEENDEN EINER WEBDAV-VERBINDUNG 2 4. WINDOWS EXPLORER (WINDOWS XP) 3 5. WINDOWS EXPLORER (WINDOWS 7 ) 6 WebDAV 1. ALLGEMEINES ZU WEBDAV 2 2. HINWEISE 2 3. BEENDEN EINER WEBDAV-VERBINDUNG 2 4. WINDOWS EXPLORER (WINDOWS XP) 3 5. WINDOWS EXPLORER (WINDOWS 7 ) 6 5.1 Office 2003 6 5.2 Office 2007 und 2010 10

Mehr

Faktura-XP. Shop Edition. Leitfaden. Update der aktuellen Version Neueinbindung des OnlineShop. ab Programmversion 2.1.xxxx

Faktura-XP. Shop Edition. Leitfaden. Update der aktuellen Version Neueinbindung des OnlineShop. ab Programmversion 2.1.xxxx Faktura-XP Shop Edition Leitfaden Update der aktuellen Version Neueinbindung des OnlineShop ab Programmversion 2.1.xxxx 1999-2008 m-por media GmbH - Recklinghausen Stand: September 2008 Wichtige Hinweise

Mehr

Datenspooler Installationsanleitung Gültig ab Datenspooler-Version 2.2.20.X

Datenspooler Installationsanleitung Gültig ab Datenspooler-Version 2.2.20.X Datenspooler Installationsanleitung Gültig ab Datenspooler-Version 2.2.20.X Inhalt 1. Vorbedingungen... 4 2. Installation... 5 2.1. Umstellung von Datenspooler Version A.03.09 auf Datenspooler-Version

Mehr

Windows7 32/64bit Installationsanleitung der ROBO-PRO-Software

Windows7 32/64bit Installationsanleitung der ROBO-PRO-Software Windows7 32/64bit Installationsanleitung der ROBO-PRO-Software Inhalt: Inhaltsverzeichnis Kompatibilitätstabelle... 2 Ablauf der Installation... 2 Anpassen der Installation der ROBO-PRO Software... 3 USB-Treiberinstallation

Mehr

Leitfaden zur ersten Nutzung der R FOM Portable-Version für Windows (Version 1.0)

Leitfaden zur ersten Nutzung der R FOM Portable-Version für Windows (Version 1.0) Leitfaden zur ersten Nutzung der R FOM Portable-Version für Windows (Version 1.0) Peter Koos 03. Dezember 2015 0 Inhaltsverzeichnis 1 Voraussetzung... 3 2 Hintergrundinformationen... 3 2.1 Installationsarten...

Mehr

RIS Abbild mit aktuellen Updates

RIS Abbild mit aktuellen Updates Musterlösung für Schulen in Baden-Württemberg Windows 2003 RIS Abbild mit aktuellen Updates Stand: 09.01.10 Impressum Herausgeber Zentrale Planungsgruppe Netze (ZPN) am Kultusministerium Baden-Württemberg

Mehr

Leitfaden Datensicherung und Datenrücksicherung

Leitfaden Datensicherung und Datenrücksicherung Leitfaden Datensicherung und Datenrücksicherung Inhaltsverzeichnis 1. Einführung - Das Datenbankverzeichnis von Advolux... 2 2. Die Datensicherung... 2 2.1 Advolux im lokalen Modus... 2 2.1.1 Manuelles

Mehr

Einrichtung des Cisco VPN Clients (IPSEC) in Windows7

Einrichtung des Cisco VPN Clients (IPSEC) in Windows7 Einrichtung des Cisco VPN Clients (IPSEC) in Windows7 Diese Verbindung muss einmalig eingerichtet werden und wird benötigt, um den Zugriff vom privaten Rechner oder der Workstation im Home Office über

Mehr

ec@ros2-installer ecaros2 Installer procar informatik AG 1 Stand: FS 09/2012 Eschenweg 7 64331 Weiterstadt

ec@ros2-installer ecaros2 Installer procar informatik AG 1 Stand: FS 09/2012 Eschenweg 7 64331 Weiterstadt ecaros2 Installer procar informatik AG 1 Stand: FS 09/2012 Inhaltsverzeichnis 1 Download des ecaros2-installer...3 2 Aufruf des ecaros2-installer...3 2.1 Konsolen-Fenster (Windows)...3 2.2 Konsolen-Fenster

Mehr

Anleitung zum Usenet Programm GRABIT 1.7.2 Beta 6

Anleitung zum Usenet Programm GRABIT 1.7.2 Beta 6 Anleitung zum Usenet Programm GRABIT 1.7.2 Beta 6 Erstellt für http://www.premium-news.com Bei der Installation: Klicken Sie einmal (bei Bedingungen) auf I accept the agreement und dann 4-mal auf Next

Mehr

C A L D E R A G R A P H I C S. Wie geht das? Benutzen des Backup Verfahrens

C A L D E R A G R A P H I C S. Wie geht das? Benutzen des Backup Verfahrens C A L D E R A G R A P H I C S Wie geht das? Benutzen des Backup Verfahrens Visage...einfach perfekt drucken! Caldera Graphics 2008 Caldera Graphics und alle Caldera Graphics Produkte, die in dieser Publikation

Mehr

Anleitung RS232-Aufbau

Anleitung RS232-Aufbau 2015 Anleitung RS232-Aufbau 1 Dokumentation Aufbau und Inbetriebnahme RS-232 1. Anlage aufbauen 2 2. Netzwerkkonfiguration 2 o Allgemein 2 o Zentral PC 4 o Drucker 5 3. OpticScore Server Deinstallieren

Mehr

Windows 2003 Server paedml Windows 2.5 für schulische Netzwerke. Patch 2 für die Schulkonsole 2.5 der paedml Windows

Windows 2003 Server paedml Windows 2.5 für schulische Netzwerke. Patch 2 für die Schulkonsole 2.5 der paedml Windows Windows 2003 Server paedml Windows 2.5 für schulische Netzwerke Patch 2 für die Schulkonsole 2.5 der paedml Windows Stand: 17.05.2010 Inhaltsverzeichnis Impressum Herausgeber Landesmedienzentrum Baden-Württemberg

Mehr

Fernwartung des Schulservers übers Internet Anleitung ssh - putty winscp - für Arktur v.3.5.2 bzw. v.3.5.6 -

Fernwartung des Schulservers übers Internet Anleitung ssh - putty winscp - für Arktur v.3.5.2 bzw. v.3.5.6 - Fernwartung des Schulservers übers Internet Anleitung ssh - putty winscp - für Arktur v.3.5.2 bzw. v.3.5.6 - Die folgende Anleitung beschreibt die Fernwartung des Schulservers z.b. von zu Hause über das

Mehr

Windows 2003 Server paedml Windows 2.7 für schulische Netzwerke. HowTo Desktop via Gruppenrichtlinienobjekte (GPO) anpassen

Windows 2003 Server paedml Windows 2.7 für schulische Netzwerke. HowTo Desktop via Gruppenrichtlinienobjekte (GPO) anpassen Windows 2003 Server paedml Windows 2.7 für schulische Netzwerke HowTo Desktop via Gruppenrichtlinienobjekte (GPO) anpassen Stand: 11.11.2011 Fehler! Kein Text mit angegebener Formatvorlage im Dokument.

Mehr

KURZANLEITUNG DUPLICITY MIT CLOUD OBJECT STORAGE

KURZANLEITUNG DUPLICITY MIT CLOUD OBJECT STORAGE KURZANLEITUNG DUPLICITY MIT CLOUD OBJECT STORAGE Version 1.12 01.07.2014 SEITE _ 2 INHALTSVERZEICHNIS 1. Einleitung...Seite 03 2. Einrichtung des Systems...Seite 04 3. Erzeugen eines Backup-Skripts...Seite

Mehr

Installation älterer Programmversionen unter Windows 7

Installation älterer Programmversionen unter Windows 7 Installation älterer Programmversionen unter Windows 7 Obwohl nicht explizit gekennzeichnet, sind alle MAGIX Produkte mit einer 15 im Namen, sowie MAGIX Video Pro X 1.5, Filme auf DVD 8 und Fotos auf CD

Mehr

How-To-Anleitung. paedml Windows. How-To opsi Migration Stand 13.08.2015 / V 1.0.12. Version: 3.0. paedml stabil und zuverlässig vernetzen

How-To-Anleitung. paedml Windows. How-To opsi Migration Stand 13.08.2015 / V 1.0.12. Version: 3.0. paedml stabil und zuverlässig vernetzen Beratung und Support Technische Plattform Support-Netz-Portal paedml stabil und zuverlässig vernetzen How-To-Anleitung How-To opsi Migration Stand 13.08.2015 / V 1.0.12 paedml Windows Version: 3.0 Impressum

Mehr

Anleitung zur Installation von Tun EMUL 12.0

Anleitung zur Installation von Tun EMUL 12.0 Anleitung zur Installation von Tun EMUL 12.0 Anleitung zur Installation von Tun EMUL 12.0... 1 1. Vorbereitung... 2 1.1 folgende Dinge müssen vor Beginn der eigentlichen Installation vorhanden sein:...

Mehr

Diese Anleitung beschreibt das Vorgehen mit dem Browser Internet Explorer. Das Herunterladen des Programms funktioniert in anderen Browsern ähnlich.

Diese Anleitung beschreibt das Vorgehen mit dem Browser Internet Explorer. Das Herunterladen des Programms funktioniert in anderen Browsern ähnlich. Die Lernsoftware Revoca Das Sekundarschulzentrum Weitsicht verfügt über eine Lizenz bei der Lernsoftware «Revoca». Damit können die Schülerinnen und Schüler auch zu Hause mit den Inhalten von Revoca arbeiten.

Mehr

PC CADDIE Telefonsystem mit ISDN Voice III

PC CADDIE Telefonsystem mit ISDN Voice III PC CADDIE Telefonsystem mit ISDN Voice III Hinweise zur Installation Bitte holen Sie zuerst die aktuelle PC CADDIE Version. So wird anschliessend das Telefonsystem installiert: ISDN-Voice III CD einspielen

Mehr

Meldung Lokale Anwendung inkompatibel oder Microsoft Silverlight ist nicht aktuell bei Anmeldung an lokal gespeicherter RWE SmartHome Anwendung

Meldung Lokale Anwendung inkompatibel oder Microsoft Silverlight ist nicht aktuell bei Anmeldung an lokal gespeicherter RWE SmartHome Anwendung Meldung Lokale Anwendung inkompatibel oder Microsoft Silverlight ist nicht aktuell bei Anmeldung an lokal gespeicherter RWE SmartHome Anwendung Nach dem Update auf die Version 1.70 bekommen Sie eine Fehlermeldung,

Mehr

Das folgende Dokument enthält eine Kurzanleitung zur Programmierung von LOG GT-3 s mit Hilfe der Seba Data View (SDV) Software:

Das folgende Dokument enthält eine Kurzanleitung zur Programmierung von LOG GT-3 s mit Hilfe der Seba Data View (SDV) Software: Kurzanleitung - LOG GT-3 Installation (V 1.0) Das folgende Dokument enthält eine Kurzanleitung zur Programmierung von LOG GT-3 s mit Hilfe der Seba Data View (SDV) Software: Wichtiger Schritt: Anlegen

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 3 Installation von XAMPP... 3 Installation von Joomla... 8 Schlusswort... 11 Copyright... 11.

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 3 Installation von XAMPP... 3 Installation von Joomla... 8 Schlusswort... 11 Copyright... 11. Seite 1 von 12 Inhaltsverzeichnis Vorwort... 3 Installation von XAMPP... 3 Installation von Joomla... 8 Schlusswort... 11 Copyright... 11 Seite 2 von 12 Vorwort XAMPP ist ein lokaler Webserver. Er eignet

Mehr

Wie installiere und richte ich die Sync-Plus Software auf einem PC mit Windows 7 und Outlook ein?

Wie installiere und richte ich die Sync-Plus Software auf einem PC mit Windows 7 und Outlook ein? Wie installiere und richte ich die Sync-Plus Software auf einem PC mit Windows 7 und Outlook ein? Wenn Sie Windows 7 nutzen und Outlook mit der TelekomCloud synchronisieren möchten, laden Sie die kostenlose

Mehr

Typo 3 installieren. Schritt 1: Download von Typo3

Typo 3 installieren. Schritt 1: Download von Typo3 Typo 3 installieren Bevor Sie Typo3 installieren, müssen Sie folgende Informationen beachten: Typo3 benötigt eine leere Datenbank. Mit Ihrem Abonnement verfügen Sie über eine einzige Datenbank. Sie können

Mehr

WebDAV-Zugang unter Windows 7 mit NetDrive

WebDAV-Zugang unter Windows 7 mit NetDrive WebDAV-Zugang unter Windows 7 mit NetDrive NetDrive 1.3.0.2 Installation und Konfiguration für Windows 7 Mit der Software NetDrive kann die UHHDisk über das WebDAV-Protokoll als Netzlaufwerk mit eigenem

Mehr

Informationszentrum Hochschule Karlsruhe. Anleitung Plotter

Informationszentrum Hochschule Karlsruhe. Anleitung Plotter Informationszentrum Hochschule Karlsruhe Anleitung Plotter Inhaltsverzeichnis 1 Einführung 3 1.1 Begriffe..................................... 3 1.1.1 Plotserver................................ 3 1.1.2

Mehr

Anleitung zur Installation und Konfiguration des MySQL-Datenbanksystems

Anleitung zur Installation und Konfiguration des MySQL-Datenbanksystems Anleitung zur Installation und Konfiguration des MySQL-Datenbanksystems 1 Installation des Basispakets Falls Sie bereits erfolglos versucht haben MySQL zu installieren, deinstallieren Sie MyS- QL bitte

Mehr

Quickstep Server Update

Quickstep Server Update Quickstep Server Update Übersicht Was wird aktualisiert Update einspielen intersales stellt das Quickstep Entwicklungs- und Ablaufsystem auf eine aktuelle Version um. Hierfür ist es erforderlich, Ihre

Mehr

Das Einzelplatz-Versionsupdate unter Version Bp810

Das Einzelplatz-Versionsupdate unter Version Bp810 Das Einzelplatz-Versionsupdate unter Version Bp810 Grundsätzliches für alle Installationsarten ACHTUNG: Prüfen Sie vor der Installation die aktuellen Systemanforderungen für die neue BANKETTprofi Version.

Mehr

Daten Sichern mit dem QNAP NetBak Replicator 4.0

Daten Sichern mit dem QNAP NetBak Replicator 4.0 Daten Sichern mit dem QNAP NetBak Replicator 4.0 Was ist NetBak Replicator: Der NetBak Replicator ist ein Backup-Programm von QNAP für Windows, mit dem sich eine Sicherung von Daten in die Giri-Cloud vornehmen

Mehr

Die MSDE ist nicht mehr Bestandteil des Installationspaketes der GETECO contura

Die MSDE ist nicht mehr Bestandteil des Installationspaketes der GETECO contura Hinweis zur MSDE: Die MSDE ist nicht mehr Bestandteil des Installationspaketes der GETECO contura Vor Beginn der Installationsarbeiten ist daher die MSDE 2000A von der Microsoft Download-Seite herunter

Mehr

Migration Howto. Inhaltsverzeichnis

Migration Howto. Inhaltsverzeichnis Migration Howto Migration Howto I Inhaltsverzeichnis Migration von Cobalt RaQ2 /RaQ3 Servern auf 42goISP Server...1 Voraussetzungen...1 Vorgehensweise...1 Allgemein...1 RaQ...1 42go ISP Manager Server...2

Mehr

LAMP HowTo (Linux Apache MySQL PHP) Zugriff per SSH auf den Server. Servername: gyko.no-ip.info (Lokal: 192.168.2.10)

LAMP HowTo (Linux Apache MySQL PHP) Zugriff per SSH auf den Server. Servername: gyko.no-ip.info (Lokal: 192.168.2.10) LAMP HowTo (Linux Apache MySQL PHP) Zugriff per SSH auf den Server Servername: gyko.no-ip.info (Lokal: 192.168.2.10) Stand: 04-2014 Warum Zugriff auf einen Server per SSH? Zunächst einmal möchte ich, dass

Mehr

MySQL Community Server 5.6 Installationsbeispiel (Ab 5.5.29)

MySQL Community Server 5.6 Installationsbeispiel (Ab 5.5.29) MySQL Community Server 5.6 Installationsbeispiel (Ab 5.5.29) Dieses Dokument beschreibt das Herunterladen der Serversoftware, die Installation und Konfiguration der Software. Bevor mit der Migration der

Mehr

Starten der Software unter Windows 7

Starten der Software unter Windows 7 Starten der Software unter Windows 7 Im Folgenden wird Ihnen Schritt für Schritt erklärt, wie Sie Ihr persönliches CONTOUR NEXT USB auf dem Betriebssystem Ihrer Wahl starten und benutzen. Schritt 1. Stecken

Mehr

Installationsanleitung für ANSYS Electromagnetics Suite Release 17.0

Installationsanleitung für ANSYS Electromagnetics Suite Release 17.0 CFX Software GmbH Karl-Marx-Allee 90 A 10243 Tel.: 030 293811-30 Fax: 030 293811-50 Email: info@cfx-berlin.de Installationsanleitung für ANSYS Electromagnetics Suite Release 17.0 1 Vorbereitung der Installation

Mehr

Umstieg auf EpiCan. von EpiDEM/EpiPort

Umstieg auf EpiCan. von EpiDEM/EpiPort Umstieg auf EpiCan von EpiDEM/EpiPort 2 Umstieg auf EpiCan von EpiDEM/EpiPort 1. Auflage Januar 2008 Herausgeber: Epidemiologisches Krebsregister NRW ggmbh Robert-Koch-Str. 40 48149 Münster Tel.: 0251

Mehr

Anleitung # 4 Wie mache ich ein Update der QBoxHD Deutsche Version

Anleitung # 4 Wie mache ich ein Update der QBoxHD Deutsche Version Anleitung # 4 Wie mache ich ein Update der QBoxHD Deutsche Version Stand: 25. Juni 2009 Voraussetzung Das Update ist notwendig, um Fehler und Neuentwicklungen für die QBoxHD zu implementieren. Es gibt

Mehr

www.flatbooster.com FILEZILLA HANDBUCH

www.flatbooster.com FILEZILLA HANDBUCH www.flatbooster.com FILEZILLA HANDBUCH deutsche Auflage Datum: 12.03.2011 Version: 1.0.2 Download: http://flatbooster.com/support Inhaltsverzeichnis 1 Filezilla FTP Programm 1 1.1 Filezilla installieren.................................

Mehr

Seite 1. Installation KS-Fitness

Seite 1. Installation KS-Fitness Seite 1 Installation KS-Fitness Inhaltsangabe Inhaltsangabe... 2 Vorwort... 3 Technische Hinweise... 4 Installation von KS-Fibu und KS-Fitness... 5 Verknüpfung mit bereits vorhandener Datenbank...15 Seite

Mehr

1. Administrativer Zugriff von außen mit PuTTY und Xming. Autor: Uwe Labs Stand: 25.11.2008

1. Administrativer Zugriff von außen mit PuTTY und Xming. Autor: Uwe Labs Stand: 25.11.2008 . Administrativer Zugriff von außen mit PuTTY und Xming Autor: Uwe Labs Stand: 25..2008 Inhaltsverzeichnis.Administrativer Zugriff von außen mit PuTTY und Xming..... Überblick....2.SSH-Zugriff mit PuTTY....3.Xming

Mehr