Voransicht. Die Geschichte des Islam ein Stationenlernen. Das Wichtigste auf einen Blick. Hina Zafar-Anwar, Bad Vilbel

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Voransicht. Die Geschichte des Islam ein Stationenlernen. Das Wichtigste auf einen Blick. Hina Zafar-Anwar, Bad Vilbel"

Transkript

1 VII Geschichte im Längsschnitt Beitrag 6 Geschichte des Islam (Klasse 7) 1 von 20 Die Geschichte des Islam ein Stationenlernen Hina Zafar-Anwar, Bad Vilbel as sind die Ursprünge des Islam? Wie What sich diese Religion entwickelt? Und wie kam es zu den vielen Vorurteilen? Diesen und vielen weiteren Fragen geht diese Einheit auf den Grund und baut dabei häufige Vorurteile ab. Nach dieser Einheit besitzen die Schülerinnen und Schüler wichtige Grundlagen, um später komplexere Zusammenhänge zu verstehen. Mit zwei Wahlstationen! Die Moschee: sozialer Treffpunkt und Gebetsort Das Wichtigste auf einen Blick Klasse: 7 Dauer: 4 Stunden Kompetenzen: die fünf Säulen des Islam erklären können Begriffe, die aus der islamischarabischen Kultur übernommen wurden, benennen können wichtige Aspekte zwischen dem Christentum und dem Islam vergleichen können Aus dem Inhalt Kurzbiografie des Propheten Mohammed Grundlagen des islamischen Glaubens Ähnlichkeiten zwischen Christentum und Islam

2 VII Geschichte im Längsschnitt Beitrag 6 Geschichte des Islam (Klasse 7) 5 von 20 Die Reihe im Überblick Stunde 1 Das Bild des Islam heute M 1 (Fo) Das negative Bild des Islam seit dem 11. September 2001 Stunden 2 4 M 2 (Tx) M 3 (Ab) M 4 (Ab) Die Geschichte des Islam Die Geschichte des Islam: Laufzettel Station 1: Das Leben des Propheten Mohammed Station 2: Die fünf Säulen des Islam M 5 (Tx) M 6 (Bd) M 7 (Tx) M 8 (Tx) M 9 (Ab) Station 3: Einflüsse der arabisch-islamischen Kultur Station 4: Bilder im Islam Station 5: Christentum und Islam im Vergleich Wahlstation 1: Das Gebet Wahlstation 2: Internetrecherche Abkürzungen Ab = Arbeitsblatt, Bd = Bild, Fo = Folie, Tx = Text

3 6 von 20 Geschichte des Islam (Klasse 7) Geschichte im Längsschnitt Beitrag 6 VII M 1 Das negative Bild des Islam seit dem 11. September 2001 Nach den Anschlägen auf das World Trade Center 2001 in New York prägten die Bilder des Anschlags das Bild des Islam in der Welt. Anschlag auf das World Trade Center 2001 Bild: picture alliance/abaca Bild: picture-alliance/dpa Tunesische Islamisten demonstrieren für die Einführung der Scharia in Tunis. Aufgaben 1. Beschreibt, wie die Bilder auf euch wirken. 2. Benennt Gemeinsamkeiten der Bilder. 3. Analysiert den Eindruck, den man vom Islam erhält, wenn man diese Bilder betrachtet. 4. Macht Vorschläge, wie unterschiedliche Religionen miteinander umgehen sollten.

4 8 von 20 Geschichte des Islam (Klasse 7) Geschichte im Längsschnitt Beitrag 6 VII M 3 Station 1: Das Leben des Propheten Mohammed Erst der Prophet Mohammed sorgte dafür, dass der Islam, wie wir ihn heute kennen, entstand. Im folgenden Text erfährst du, wer Mohammed war. 5 Mohammed wurde 570 n. Chr. in geboren. In Mekka lebten viele (arabische Wüstenbewohner), die an verschiedene Götter glaubten. Diese Stämme waren untereinander und erkannten nur die Gesetze der eigenen Götter an. Mohammed stammte aus einer. Seine Eltern starben früh, so zogen ihn sein Großvater und später sein Onkel groß. Mohammed wurde Hirte, dann Kameltreiber und mit 25 Jahren schließlich Kaufmann. Er heiratete eine reiche Witwe namens. Auf seinen Reisen traf er auch mit Christen und Juden zusammen und lernte ihren Glauben an einen kennen. Mit 40 Jahren hatte Mohammed beim Beten auf dem Berg Hira eine Prophezeiung. Demnach erschien ihm der und befahl ihm, den Menschen den wahren Glauben zu bringen, den (arab. heil, unversehrt ): Jeder sollte (arab. Gott ) als den einzigen Gott anerkennen. Mohammed predigte, dass vor Gott alle seien und die Reichen die Armen unterstützen sollten. Damit machte er sich Feinde und wurde sogar verfolgt. Mohammed floh nach, wo die erste muslimische Gemeinde entstand. Diese Flucht nennt man im arabischen (arab. Auswanderung ). Für die Muslime ist dies ein wichtiger Abschnitt in ihrer Geschichte, sodass sie ihre Zeitrechnung (Kalender) mit dem Jahr 622 n. Chr. beginnen. Im Jahr eroberte er mit seinen Anhängern Mekka und erklärte es zur Stadt. Als Mohammed mit 62 Jahren starb (im Jahr 632), war fast ganz zum Islam übergetreten. Mohammeds Nachfolger nannte man (arab. Stellvertreter ), die für die Verbreitung des Islam Gebiete eroberten. Um 650 wurden die Lehren, d.h. die, Mohammeds gesammelt und schriftlich im festgehalten. Begriff Prophet = Der Begriff stammt aus der griechischen Sprache und bedeutet: Verkünder des göttlichen Willens. Text: Hina Zafar-Anwar Allah, Arabien, armen Händlerfamilie, Beduinenstämme, Botschaften, Chadidscha, einzigen Gott, Erzengel Gabriel, gleich, heiligen, Hidjra, 630, Islam, Kalifen, Koran, Medina (Stadt), Mekka, verfeindet Aufgabe Lies den Text in Ruhe durch und setze dann die Wörter aus dem Wortspeicher in die Lücken ein.

5 10 von 20 Geschichte des Islam (Klasse 7) Geschichte im Längsschnitt Beitrag 6 VII M 5 Station 3: Einflüsse der arabisch-islamischen Kultur Welche Einflüsse hat die arabisch-islamische Kultur bei uns hinterlassen? Nicht viele wissen heute, dass Wörter wie Joghurt oder Sofa ihren Ursprung im Arabischen haben. Hier erfahrt ihr, welche Wörter noch dazu gehören. Da der Koran nicht übersetzt werden durfte, weil durch Übersetzungen Fehler entstehen konnten, wurde Arabisch zur Hauptsprache des islamischen Weltreichs. Dieses Weltreich umfasste das Gebiet von Indien bis nach Spanien. Der islamische Einfluss auf Europa war im Mittelalter sehr stark. Die islamische Kultur und Wissenschaft (z.b. Medizin, Architektur, Literatur) waren sehr weit entwickelt und die Europäer haben viel von den islamischen Gelehrten (Wissenschaftlern) übernommen und gelernt. Es gibt viele Wörter aus dem Arabischen, die wir noch heute benutzen. Fremdwörter aus dem Arabischen: Admiral, Alkohol, Aprikose, Bronze, Dolmetscher, Giraffe, Gitarre, Jacke, Joghurt, Kabel, Kamel, Karussell, Kiosk, Lack, Limonade, lila, Magazin, Marzipan, Maske, Matratze, Mokka, Mumie, Mütze, Papagei, Risiko, Schach, Sofa, Tulpe, Turban, türkis, Watte, Ziffer, Zucker Selbst unsere Zahlen (1, 2, 3, ) sind aus dem Arabischen und heißen deshalb arabische Ziffern. Aufgabe Ordne die Wörter folgenden Bereichen zu: Architektur/Wohnen Medizin/Pflanzen/Tiere Metalle/chemische Stoffe Reisen/Militär Essen/Trinken Bekleidung/Farbe Freizeit/Spiel Kunst/Musik Sonstiges

6 VII Geschichte im Längsschnitt Beitrag 6 Geschichte des Islam (Klasse 7) 11 von 20 Station 4: Bilder im Islam M 6 Im Gegensatz zum Inneren einer Kirche sind die Wände einer Moschee nicht mit zahlreichen Bildern geschmückt. Woran das liegt, erfährst du im Folgenden. Der Islam ist eine Religion ohne Heiligenbilder. Nach dem islamischen Glauben sind Bilder Gottes verboten, da ein Mensch Gott niemals zeichnen kann. Deshalb wird er oft nur als Schriftzeichen dargestellt. Ebenso sollen Menschen und Tiere eigentlich nicht gezeichnet werden. Der Grund dafür liegt in der Befürchtung, dass ein Bild zum Gegenstand der Anbetung wird. Trotzdem gibt es auch bildliche Darstellungen Mohammeds aus dem Mittelalter. Bild: picture-alliance/akg-images Aufgaben 1. Beschreibe, was du auf dem Bild siehst und wie es auf dich wirkt. 2. Wer könnte auf dem Bild abgebildet sein? Überlege dir mögliche Gründe, warum die Person so abgebildet wurde.

7 14 von 20 Geschichte des Islam (Klasse 7) Geschichte im Längsschnitt Beitrag 6 VII M 8 Wahlstation 1: Das Gebet Während die Christen im Gebet meist einfach auf die Knie gehen und die Hände verschränken, sieht es bei Muslimen etwas komplizierter aus. Was beim Beten im Islam noch wichtig ist, erfährst du hier. Das Gebet ist eines von den fünf Hauptpflichten des Islam und kann nur in ganz seltenen Fällen ausgelassen werden. Um ein Gebet verrichten zu können, muss man eine Gebetswaschung machen (z.b. Hände, Füße, Gesicht waschen). Erst dann kann man mit dem Gebet beginnen. Während des Gebets werden nur Texte aus dem arabischen Koran gelesen. Jede/r Muslim verbeugt sich auf die gleiche Art, und verrichtet das Gebet alleine oder in der Gemeinschaft. Der Gebetsteppich wird, egal auf welchem Erdteil die Muslime sich befinden, in Richtung Mekka (in Saudi Arabien) gelegt. Aufgaben 1. Betrachte die Bilder des islamischen Gebets. Wie ist die Körperhaltung beim Gebet? 2. Vergleiche das christliche Gebet mit dem islamischen Gebet. Welche Unterschiede und Gemeinsamkeiten gibt es?

Die Gründung Im Jahr 570 nach Christus, wird Mohammed in einem Stamme in Mekka in Heutigen Saudi-Arabien geboren. Als er 40 wird,erscheint der Erzenge

Die Gründung Im Jahr 570 nach Christus, wird Mohammed in einem Stamme in Mekka in Heutigen Saudi-Arabien geboren. Als er 40 wird,erscheint der Erzenge Die Gründung Im Jahr 570 nach Christus, wird Mohammed in einem Stamme in Mekka in Heutigen Saudi-Arabien geboren. Als er 40 wird,erscheint der Erzengel Gabriel der ihn der Coran in seine träume diktierte.

Mehr

Was passt nicht dazu? Streiche die falschen Wörter durch!

Was passt nicht dazu? Streiche die falschen Wörter durch! M 15.1 Rätsel Was passt nicht dazu? Streiche die falschen Wörter durch! Glaubensbekenntnis 10 Gebote Gebet Fasten Almosen Pilgerfahrt Moschee Minarett Imam Mitra Muezzin Sure Evangelium Koran arabisch

Mehr

Download. Muslimen begegnen ihre Lebensweise verstehen. Stationentraining Evangelische Religion. Sandra Kraus. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

Download. Muslimen begegnen ihre Lebensweise verstehen. Stationentraining Evangelische Religion. Sandra Kraus. Downloadauszug aus dem Originaltitel: Download Sandra Kraus Muslimen begegnen ihre Lebensweise verstehen Stationentraining Evangelische Religion Downloadauszug aus dem Originaltitel: Muslimen begegnen ihre Lebensweise verstehen Stationentraining

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Tipps zur Nutzung einer Internet-Dokumentation zum Thema "Islam" (www.planet-schule.de) Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de

Mehr

Das Leben des Mohammed

Das Leben des Mohammed Das Leben des Mohammed 6a Lies die Texte genau durch. Schneide die unten stehenden Texte und die Bilder von Blatt 6b aus und suche zu jedem Bild den passenden Text. Klebe alles sorgfältig und in der richtigen

Mehr

Religionen oder viele Wege führen zu Gott

Religionen oder viele Wege führen zu Gott Religionen oder viele Wege führen zu Gott Menschen haben viele Fragen: Woher kommt mein Leben? Warum lebe gerade ich? Was kommt nach dem Tod? Häufig gibt den Menschen ihre Religion Antwort auf diese Fragen

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Religion und Kultur: Der Islam. Das komplette Material finden Sie hier:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Religion und Kultur: Der Islam. Das komplette Material finden Sie hier: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Religion und Kultur: Der Islam Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Inhaltsverzeichnis 1 Arbeitsblatt-Nr. Titel

Mehr

Voransicht. In einer Moschee kommen Muslime freitags zusammen, Minbar, Rahle und Mihrab wir besuchen eine Moschee. Das Wichtigste auf einen Blick

Voransicht. In einer Moschee kommen Muslime freitags zusammen, Minbar, Rahle und Mihrab wir besuchen eine Moschee. Das Wichtigste auf einen Blick V Religionen und Weltanschauungen 4 Moschee (Kl. 5/6) 1 von 16 Minbar, Rahle und Mihrab wir besuchen eine Moschee Von Thomas Meyer, Ammerbuch In einer Moschee kommen Muslime freitags zusammen, um das gemeinschaftliche

Mehr

Islam. Keiner von euch ist ein Gläubiger, solange er nicht seinem Bruder wünscht, was er sich selber wünscht. Islam 1

Islam. Keiner von euch ist ein Gläubiger, solange er nicht seinem Bruder wünscht, was er sich selber wünscht. Islam 1 Islam Keiner von euch ist ein Gläubiger, solange er nicht seinem Bruder wünscht, was er sich selber wünscht. Ingrid Lorenz Islam 1 Islam heißt: Hingabe an Gott Wer sich zum Islam bekennt, wird Muslima

Mehr

Arbeitsblatt zu: ISLAM

Arbeitsblatt zu: ISLAM Arbeitsblatt zu: ISLAM Leben Mohammeds Gründer: Geburt und Kindheit: Heirat: Berufung: Flucht: Tod: Glaubens- und Sittenlehren Allah: Christus: Mensch: Leben nach dem Tod: Schicksal: Hauptpflichten 1.

Mehr

Religionsquiz. BNE-Kit Ergänzung zu den didaktischen Impulsen zu Bildung für Nachhaltige Entwicklung

Religionsquiz. BNE-Kit Ergänzung zu den didaktischen Impulsen zu Bildung für Nachhaltige Entwicklung Religionsquiz BNE-Kit Ergänzung zu den didaktischen Impulsen zu Bildung für Nachhaltige Entwicklung RELIGIONSQUIZ Impressum Autorin: Nicole Awais Redaktion Design : Urs Fankhauser Übersetzung: Urs Fankhauser

Mehr

Warum beten Muslime auf Teppichen?

Warum beten Muslime auf Teppichen? Ulrich Janßen Ulla Steuernagel Warum beten Muslime auf Teppichen? Mit Illustrationen von Klaus Ensikat Deutsche Verlags-Anstalt München »Es gibt keinen Gott außer Gott und Mohammed ist sein Gesandter.«So

Mehr

Voransicht. Minbar, Rahle und Mihrab wir besuchen eine Moschee. Nach einer Idee von Thomas Meyer, Ammerbuch

Voransicht. Minbar, Rahle und Mihrab wir besuchen eine Moschee. Nach einer Idee von Thomas Meyer, Ammerbuch 1 von 18 Minbar, Rahle und Mihrab wir besuchen eine Moschee Nach einer Idee von Thomas Meyer, Ammerbuch In einer Moschee kommen Muslime freitags zusammen, um das gemeinschaftliche Gebetsritual zu verrichten

Mehr

Ethik Frau Hellwig

Ethik Frau Hellwig Ethik Frau Hellwig 2011 2012 Die Weltreligion 1. Wie viel Menschen besitzen einen Glauben? (in % der Weltbevölkerung) Etwa 98%. 2. A) Suchen Sie die richtige Zahl heraus. B) Warum gibt es keine eindeutige

Mehr

Voransicht. Der Islam eine der wichtigsten Weltreligionen

Voransicht. Der Islam eine der wichtigsten Weltreligionen Islam 1 Der Islam die zweitgrößte Religion der Welt Tanja Müller, Reil Der Islam eine der wichtigsten Weltreligionen Colourbox.com. Tanja Müller. Klasse: 6 / 7 Dauer: 9 Stunden + 1 Stunde Lernerfolgskontrolle

Mehr

Inhalt Materialkoffer. Der Islam

Inhalt Materialkoffer. Der Islam Inhalt Materialkoffer Der Islam Gebetsteppich Das rituelle Gebet soll auf einem sauberen Platz verrichtet werden. Das muss nicht unbedingt ein Teppich sein. Aber der klassische Ort für das Gebet ist bis

Mehr

Der Islam in Frankreich

Der Islam in Frankreich Sprachen Andrea Köbler Der Islam in Frankreich Studienarbeit Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 2 2. Einführung in die Grundprinzipien des Islam... 2 3. Laizismus in Frankreich... 4 4. Die muslimischen

Mehr

Unterrichtsvorhaben 1: Christentum am Anfang Viele lassen sich begeistern

Unterrichtsvorhaben 1: Christentum am Anfang Viele lassen sich begeistern Unterrichtsvorhaben 1: Christentum am Anfang Viele lassen sich begeistern Inhaltliche Schwerpunkte: Leben als Christ/-in: Von der Geistsendung und der ersten Jüngerinnen und Apostel zu den ersten Gemeinden,

Mehr

Christentum, Judentum Hinduismus, Islam

Christentum, Judentum Hinduismus, Islam Christentum, Judentum Hinduismus, Islam Christentum Judentum Das Christentum ist vor ca. 2000 Jahren durch Jesus Christus aus dem Judentum entstanden. Jesus war zuerst Jude. Das Judentum ist die älteste

Mehr

Islam Alles, was wir wissen müssen

Islam Alles, was wir wissen müssen Islam Alles, was wir wissen müssen Vandenhoeck & Ruprecht Kopiervorlagen für die Grundschule Herausgegeben von Hans Freudenberg Nach Ideen von Hans Freudenberg, Christine Hubka, Ilka Kirchhoff, Magdalene

Mehr

Deutsch-Arabische Ehen. Motivationen von deutschen Frauen einen Partner aus dem arabisch-islamischen Kulturkreis zu wählen

Deutsch-Arabische Ehen. Motivationen von deutschen Frauen einen Partner aus dem arabisch-islamischen Kulturkreis zu wählen Geisteswissenschaft Anke Dreyer Deutsch-Arabische Ehen. Motivationen von deutschen Frauen einen Partner aus dem arabisch-islamischen Kulturkreis zu wählen Diplomarbeit Deutsch-Arabische Ehen Motivationen

Mehr

Wir sind Anna, Fatima und Nathan

Wir sind Anna, Fatima und Nathan Wir sind Anna, Fatima und Nathan Wir glauben alle an den gleichen Gott! Kreuz Davidstern Halbmond Anna, Christin Nathan, Jude Fatima, Muslima CHRISTENTUM Woran wir glauben Gott Er hat die Welt geschaffen

Mehr

Schulinternes Curriculum Katholische Religionslehre Jahrgangsstufe 6

Schulinternes Curriculum Katholische Religionslehre Jahrgangsstufe 6 Unterrichtsvorhaben A Die Zeit Jesu kennen lernen Die Botschaft Jesu in seiner Zeit und Umwelt (IF4); Bibel Aufbau, Inhalte, Gestalten (IF 3) identifizieren und erläutern den Symbolcharakter religiöser

Mehr

Kommentartext Gotteshäuser

Kommentartext Gotteshäuser Kommentartext Gotteshäuser 1. Kapitel: Was ist ein Gotteshaus? Das ist ein Gotteshaus das ist ein Gotteshaus auch das hier... genau wie das. Es gibt unzählbar viele Gotteshäuser auf der ganzen Welt. In

Mehr

Wir zeigen dir unsere Religionen!

Wir zeigen dir unsere Religionen! Teil 1: Identität Wir zeigen dir unsere Religionen! Lior, Sarah und Niclas erzählen dir vieles über ihre Religionen und den religiösen Alltag in ihren Familien. Manches kennst du vielleicht aus deiner

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Lernwerkstatt - Der Muezzin ruft - Was ich über den Islam wissen sollte!

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Lernwerkstatt - Der Muezzin ruft - Was ich über den Islam wissen sollte! Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Lernwerkstatt - Der Muezzin ruft - Was ich über den Islam wissen sollte! Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de 2.-7.

Mehr

Station 1. Das Leben Mohammeds. Station 2. Moschee und Kirche. Arbeitsaufgaben. Arbeitsaufgaben

Station 1. Das Leben Mohammeds. Station 2. Moschee und Kirche. Arbeitsaufgaben. Arbeitsaufgaben Station 1 Das Leben Mohammeds Lies die Erzählung vom Leben Mohammeds (M 1.1) und überlege dir, zu welcher Lebenssituation die folierten Bilder (M 1.2a, M 1.2b, M 1.2c, M 1.2d)) gehören. Gestalte ein kurzes

Mehr

Der Weg der Reich Gottes-Botschaft. Der Weg Jesu im Markusevangelium. Jesus: Verkündigung der Reich Gottes- Botschaft in Worten und Taten

Der Weg der Reich Gottes-Botschaft. Der Weg Jesu im Markusevangelium. Jesus: Verkündigung der Reich Gottes- Botschaft in Worten und Taten Grundwissensbereich 7-1: Mit dem Evangelisten Markus von einer besseren Welt erzählen Der Weg der Reich Gottes-Botschaft Der Weg Jesu im Markusevangelium Jesus: Verkündigung der Reich Gottes- Botschaft

Mehr

Polizei durchsuchungen in Hildesheimer Nord stadt

Polizei durchsuchungen in Hildesheimer Nord stadt Polizei durchsuchungen in Hildesheimer Nord stadt In Deutsch land gibt es viele verschiedene Religionen. Christen, Muslime und Juden sind die größten Glaubens richtungen. Die verschiedenen Glaubens richtungen

Mehr

Vernetzung der Bereiche, Schwerpunkte (*) und Kompetenzen (+) in Ich bin da 4

Vernetzung der Bereiche, Schwerpunkte (*) und Kompetenzen (+) in Ich bin da 4 Vernetzung der Bereiche, Schwerpunkte (*) und Kompetenzen (+) in Ich bin da 4 Ich, die anderen, 1. Gemeinschaft erleben +beschreiben die Einmaligkeit jedes Menschen mit seinen Fähigkeiten, Möglichkeiten

Mehr

Was soll und möchte ich mit meinem Leben machen? Was ist mir dabei wichtig? Was bedeutet es (mir) Christ zu sein?

Was soll und möchte ich mit meinem Leben machen? Was ist mir dabei wichtig? Was bedeutet es (mir) Christ zu sein? Jahrgang 5 Themen im katholischen Religionsunterricht Klasse 5 Wir fragen danach, an wen wir glauben (das Gottesbild im Wandel der Zeit), wie wir diesen Glauben ausüben (das Sprechen von und mit Gott),

Mehr

VORSCHAU. Bearbeite das Arbeitsblatt zur Station 1! Schreibe, was du deinem Freund sagen würdest!

VORSCHAU. Bearbeite das Arbeitsblatt zur Station 1! Schreibe, was du deinem Freund sagen würdest! 1.Ein guter Freund kann zuhören Manchmal gibt es Situationen, in denen du gerne jemandem etwas erzählen möchtest. Vielleicht bist du traurig oder du möchtest etwas Schönes sagen. Oder aber du möchtest

Mehr

Clip 8 Die Moschee Mehr als ein Gebetsort

Clip 8 Die Moschee Mehr als ein Gebetsort Clip 8 Die Moschee Mehr als ein Gebetsort In Sachsen Muslime?! Ein Blick auf die religiöse Landschaft Sachsens lässt kaum muslimische Bürger vermuten. Und doch leben in Sachsen einige wenige Muslime ungefähr

Mehr

Der ISLAM. I) Allgemeines:

Der ISLAM. I) Allgemeines: Der ISLAM I) Allgemeines: Der Islam ist eine der fünf großen Weltreligionen. Derzeit bekennen sich ca. 600 Millionen Menschen zum Islam. Er ist heute die einzige der großen Weltreligionen, deren Anhänger

Mehr

Pinar Akdag. Spirituelle Weisheiten. des Islam. aus dem Koran von Mohammed von Rumi von den vier großen Kalifen

Pinar Akdag. Spirituelle Weisheiten. des Islam. aus dem Koran von Mohammed von Rumi von den vier großen Kalifen Pinar Akdag Spirituelle Weisheiten des Islam aus dem Koran von Mohammed von Rumi von den vier großen Kalifen 3 www.windsor-verlag.com 2017 Pinar Akdag Alle Rechte vorbehalten. All rights reserved. Verlag:

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Stationenlernen Weltreligionen - Die fünf Weltreligionen für Kinder aufbereitet Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Lernwerkstatt: Den Islam kennen lernen

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Lernwerkstatt: Den Islam kennen lernen Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: : Den Islam kennen lernen Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Freiarbeit Stefanie Kraus Den Islam kennen lernen

Mehr

Das Frauenbild im Islam.Analyse und Vergleich von Koran und Bibel

Das Frauenbild im Islam.Analyse und Vergleich von Koran und Bibel Geisteswissenschaft Sina Meyer Das Frauenbild im Islam.Analyse und Vergleich von Koran und Bibel Studienarbeit Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 2 2. Grundlagen des Islams... 2 3. Rollenbestimmende

Mehr

In diesem Kapitel erhalten Sie einen ersten Überblick über den Islam, der dann im Rest des

In diesem Kapitel erhalten Sie einen ersten Überblick über den Islam, der dann im Rest des 1 Eine Annäherung an den Islam Eine Annäherung an den Islam In diesem Kapitel Einen Überblick über Ursprung, Glauben und Praktiken des Islam gewinnen Die Verteilung der muslimischen Weltbevölkerung kennen

Mehr

Bibel und Koran Was sie verbindet und unterscheidet

Bibel und Koran Was sie verbindet und unterscheidet 16948* Brennpunkt Bibel 4 Karl-Wolfgang Tröger Bibel und Koran Was sie verbindet und unterscheidet Mit einer Einführung in Mohammeds Wirken und in die Entstehung des Islam Deutsche Bibelgesellschaft ULB

Mehr

eigentlich mit Nachnamen?

eigentlich mit Nachnamen? Kinderfragen zu fünf Weltreligionen eigentlich mit Nachnamen? Jan von Holleben Jane Baer-Krause Gabriel Hey, Schalom, Salam Aleikum, Mo Phat, Namasté, Grüß Gott und Hallo! Schön, dass du da bist und die

Mehr

Abenteuer Ethik 2 Sachsen : Kapitel/Doppelseiten im Band

Abenteuer Ethik 2 Sachsen : Kapitel/Doppelseiten im Band Umsetzung des Lehrplans für Mittelschulen im Schulbuch Abenteuer Ethik 2 Sachsen DS: Doppelseite P: Projektseite i: Infoseite Klassenstufe 7 Lehrplan Lernbereich 1: Konflikte Ursachen und Bewältigung Kennen

Mehr

Datum: Erasmus+ Name: There s something new under the sun. Lösungsblatt. Die Astronomie: Die Wissenschaft der Himmelskörper und des Weltalls.

Datum: Erasmus+ Name: There s something new under the sun. Lösungsblatt. Die Astronomie: Die Wissenschaft der Himmelskörper und des Weltalls. Lösungsblatt Weißt du noch was Astronomie bedeutet? Wenn nicht, schlage in deinen Arbeitsblättern zum Thema Weltall nach und erkläre: Die Astronomie: Die Wissenschaft der Himmelskörper und des Weltalls.

Mehr

Predigt zum Israelsonntag Am 10. Sonntag nach dem Trinitatisfest (31. Juli 2016) Predigttext: Johannes 4,19-25

Predigt zum Israelsonntag Am 10. Sonntag nach dem Trinitatisfest (31. Juli 2016) Predigttext: Johannes 4,19-25 Predigt zum Israelsonntag Am 10. Sonntag nach dem Trinitatisfest (31. Juli 2016) Predigttext: Johannes 4,19-25 Friede sei mit euch und Gnade von dem, der da ist und der da war und der da kommen wird. Amen.

Mehr

Die Kinder-Uni Warum beten Muslime auf Teppichen?

Die Kinder-Uni Warum beten Muslime auf Teppichen? Ulrich Janßen Ulla Steuernagel Die Kinder-Uni Warum beten Muslime auf Teppichen? Ulrich Janßen Ulla Steuernagel Warum beten Muslime auf Teppichen? Mit Illustrationen von Klaus Ensikat Deutsche Verlags-Anstalt

Mehr

Aus dem Leben Mohammeds.

Aus dem Leben Mohammeds. M 1.1 Aus dem Leben Mohammeds. Geburt und Kindheit Der Prophet wurde am Montag, dem 17. des Monats Rabi im Jahr des Elefanten (570) geboren. Nach der Geburt sandte Amina, seine Mutter, einen Boten zu seinem

Mehr

MOHAMMED (S) DOMINO. Islamisches Wissen, Gemeinschaftsgefühl, Feinmotorik, Logik, Hier wird geschnitten. Hier wird geklebt

MOHAMMED (S) DOMINO. Islamisches Wissen, Gemeinschaftsgefühl, Feinmotorik, Logik, Hier wird geschnitten. Hier wird geklebt Du brauchst: Schere, Kleber, 3 Bögen Fotokarton, bunte Stifte Für Kinder ab: 3 Jahren Zeit 30 Minuten Ist gut für: Islamisches Wissen, Gemeinschaftsgefühl, Feinmotorik, Logik, Merkfähigkeit Hier wird geschnitten

Mehr

MUSLIME IN DEUTSCHLAND

MUSLIME IN DEUTSCHLAND MUSLIME IN DEUTSCHLAND Muslime in Deutschland NRW 0,2 3,8-4,3 Mio. 45% dt. Staatsbürger Sunniten Aleviten Sufi/Mystiker 1,5 7 13 4,3 Schiiten Ahmadi Sonstige 1,3-1,5 Mio. Sunniten Schiiten Aleviten Ahmadi

Mehr

Christentum und Islam - Theologische Wechselwirkungen zwischen Bibel und Koran

Christentum und Islam - Theologische Wechselwirkungen zwischen Bibel und Koran Geisteswissenschaft Thomas Brunner Christentum und Islam - Theologische Wechselwirkungen zwischen Bibel und Koran Examensarbeit Universität Regensburg Katholisch- Theologische Fakultät Lehrstuhl für Biblische

Mehr

Fachcurriculum Kath. Religion (G8) JKG Weil der Stadt Standards 8. Bildungsplan Bildungsstandards für Kath. Religion

Fachcurriculum Kath. Religion (G8) JKG Weil der Stadt Standards 8. Bildungsplan Bildungsstandards für Kath. Religion Bildungsplan 2004 Bildungsstandards für Kath. Religion Endfassung Fachcurriculum Standards 8 Johannes-Kepler-Gymnasium Weil der Stadt 1 Stand 01.11.2006 Themen Kompetenzen und Standards Mögliche Methoden

Mehr

Judentum. Inhalt. Vorwort 11

Judentum. Inhalt. Vorwort 11 Vorwort 11 Judentum Eine jüdische Hochzeit in New York 16 Das Rätsel des Judentums 18 Jüdische Kleidung? 19 Eine Schicksalsgemeinschaft 19 Heimat des Judenvolkes 20 Ein Volk, das es nicht schon immer gab

Mehr

Aisha Canlas, Ex-Katholikin, Philippinen Aisha Canlas

Aisha Canlas, Ex-Katholikin, Philippinen Aisha Canlas Aisha Canlas, Ex-Katholikin, Philippinen ] أملاين German [ Deutsch - Aisha Canlas Übersetzer: Eine Gruppe von Übersetzern 1434-2013 اعئشة اكهالس اكثويلكية سابقا الفلبني»باللغة األملاهية«اعئشة اكهالس ترمجة:

Mehr

GIBT ES WIRKLICH "DREI ABRAHAMITISCHE RELIGIONEN"? Klaus Richter

GIBT ES WIRKLICH DREI ABRAHAMITISCHE RELIGIONEN? Klaus Richter GIBT ES WIRKLICH "DREI ABRAHAMITISCHE RELIGIONEN"? Klaus Richter 1. Was ist mit der Rede von den "drei abrahamitischen Religionen" gemeint? Wenn heute manche evangelische, aber auch katholische Theologen

Mehr

zu gegenwärtigen Vorurteilen unter Anleitung Projekte zu religiös relevanten Themen durchführen (HK

zu gegenwärtigen Vorurteilen unter Anleitung Projekte zu religiös relevanten Themen durchführen (HK Jahrgangsstufe 6: Unterrichtsvorhaben I, Kinder Abrahams Judentum, Christentum, Islam Kinder Abrahams Judentum, Christentum, Islam Weltreligionen und andere Wege der Sinn- und Heilssuche (IF 6) Grundzüge

Mehr

Der ISLAM. LLG Stufe

Der ISLAM. LLG Stufe Der ISLAM LLG Stufe 7 2016 Was wir schon wissen / wissen wollen Speiseregeln Muezin Moschee Minaret Besondere Regeln für Frauen Mohammed ist Gründer des Islam Quran ist das Buch des Islam Ich möchte Stücke

Mehr

Symbole in der christlichen Religion

Symbole in der christlichen Religion Symbole in der christlichen Religion Name:.. Ökumenischer Religionsunterricht 5. Klasse 2015_2016 F I S C H Der Fisch ist das... Die Buchstaben des griechischen Wortes "Fisch" (... ) stehen als Abkürzung

Mehr

Arbeitsblatt Vergleich Islam Christentum Judentum Lösungsvorschläge

Arbeitsblatt Vergleich Islam Christentum Judentum Lösungsvorschläge Arbeitsblatt Vergleich Islam Christentum Judentum Lösungsvorschläge Fülle die Tabelle mit den unten stehenden Begriffen aus. Recherchiere hierzu im Internet. Koran, Kirche, Zehn Gebote, Jesus ist Gottes

Mehr

Wie werde ich. Muslim?

Wie werde ich. Muslim? Wie werde ich Muslim? 3 Wie werde ich Muslim? Wenn jemand zum Islam konvertieren möchte, dann ist dies möglich, indem er aus tiefer Überzeugung das Glaubenbe kenntnis, die Shahada, spricht: Asch-hadu anla

Mehr

Gotteshäuser Christentum Judentum Islam. Heilige Schriften

Gotteshäuser Christentum Judentum Islam. Heilige Schriften Gotteshäuser Christentum Judentum Islam Kirche Synagoge Moschee Heilige Schriften Christentum Judentum Islam Die Bibel Im Alten Testament findest du unteranderem die Schöpfungsgeschichte. Im Neuen Testament

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Die Weltreligionen - Stationenlernen. Das komplette Material finden Sie hier:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Die Weltreligionen - Stationenlernen. Das komplette Material finden Sie hier: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Die Weltreligionen - Stationenlernen Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Titel: Stationenlernen: Die Weltreligionen

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Religion und Ethik - Kurz, knapp und klar! / Band 1

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Religion und Ethik - Kurz, knapp und klar! / Band 1 Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Religion und Ethik - Kurz, knapp und klar! / Band 1 Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Inhaltsverzeichnis Seite

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Der Islam: Geschichte und Religion verstehen

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Der Islam: Geschichte und Religion verstehen Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Der Islam: Geschichte und Religion verstehen Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de 2. Auflage 2006 Alle Rechte vorbehalten

Mehr

Gebet im Islam Aisha Stacey

Gebet im Islam Aisha Stacey Gebet im Islam ] أملاين - German [ Deutsch - Aisha Stacey Übersetzer: Eine Gruppe von Übersetzern 1435-2013 الصالة يف اإلسالم»باللغة األملاهية«اعئشة ستاييس ترمجة: جمموعة من املرتمجني 1435-2013 Beschreibung:

Mehr

Islam = Frieden? für legitim. Bei muslimischen Schülerinnen und Schülern steigt die Rate auf 29,2 Prozent.

Islam = Frieden? für legitim. Bei muslimischen Schülerinnen und Schülern steigt die Rate auf 29,2 Prozent. Der Islam ist nicht allein eine Religion, sondern zugleich ein in sich geschlossenes rechtlich-politisches Wertesystem; eine Trennung von Religion und Staat ist deshalb nach islamischem Verständnis nicht

Mehr

Islam. Die 101 wichtigsten Fragen. Ursula Spuler-Stegemann. Verlag C.H.Beck

Islam. Die 101 wichtigsten Fragen. Ursula Spuler-Stegemann. Verlag C.H.Beck 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Ursula Spuler-Stegemann Die 101 wichtigsten Fragen Islam Verlag C.H.Beck

Mehr

Ein Projekt der katholischen und evangelischen Beauftragten für Religions- und Weltanschauungsfragen

Ein Projekt der katholischen und evangelischen Beauftragten für Religions- und Weltanschauungsfragen DEUTSCH Islamismus in Deutschland KURZINFORMATION KURZ-INFOS Ein Projekt der katholischen und evangelischen Beauftragten für Religions- und Weltanschauungsfragen Evangelische Zentralstelle für Weltanschauungsfragen

Mehr

Voransicht. Die Französische Revolution der Weg in die Freiheit? Das Wichtigste auf einen Blick. Daniel Fackel, Freudenstadt

Voransicht. Die Französische Revolution der Weg in die Freiheit? Das Wichtigste auf einen Blick. Daniel Fackel, Freudenstadt IV Frühe Neuzeit Beitrag 6 Der Weg in die Freiheit? (Klasse 7/8) 1 von 28 Die Französische Revolution der Weg in die Freiheit? Daniel Fackel, Freudenstadt ausende Menschen verloren ihr Leben während Tder

Mehr

Weißt du noch was Astronomie bedeutet? Wenn nicht, schlage in deinen Arbeitsblättern zum Thema Weltall nach und erkläre: Die Astronomie:

Weißt du noch was Astronomie bedeutet? Wenn nicht, schlage in deinen Arbeitsblättern zum Thema Weltall nach und erkläre: Die Astronomie: Weißt du noch was Astronomie bedeutet? Wenn nicht, schlage in deinen Arbeitsblättern zum Thema Weltall nach und erkläre: Die Astronomie: Was glaubst du ist ein Astronom? Erkläre! Der Astronom: Hier sind

Mehr

Kindererziehung im Islam

Kindererziehung im Islam Kindererziehung im Islam Ein Referat von Ulrike Carstens Inhaltsverzeichnis Thema Seite Einleitung 2 Schulbildung im Islam 3 Islamische Kindererziehung in Deutschland 4 Wodurch unterscheidet sich die Erziehung

Mehr

Der Koran. erschlossen und kommentiert von Adel Theodor Khoury. Patmos

Der Koran. erschlossen und kommentiert von Adel Theodor Khoury. Patmos 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Der Koran erschlossen und kommentiert von Adel Theodor Khoury Patmos

Mehr

Alkohol 19 Muslime trinken keinen Alkohol, weil es ihnen der Koran verbietet 19

Alkohol 19 Muslime trinken keinen Alkohol, weil es ihnen der Koran verbietet 19 Inhalt Vorwort 13 Al-Andalus 14 Spanien wurde im 8. Jahrhundert von Arabern erobert 14 Al-Andalus war ein Ort der Toleranz und eine Blütezeit der arabischen Kultur 15 Al-Dschasira 16 Al-Dschasira ist ein

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Kapitel 1 Ich bin einmalig...7 So bin ich... 8 Ich habe Gefühle Jesus segnet die Kinder Ich denke nach...

Inhaltsverzeichnis. Kapitel 1 Ich bin einmalig...7 So bin ich... 8 Ich habe Gefühle Jesus segnet die Kinder Ich denke nach... Inhaltsverzeichnis Komm mit in den Religionsunterricht!......... 4 Komm mit wir machen eine Reise!.......... 6 Kapitel 1 Ich bin einmalig.................7 So bin ich.......................... 8 Ich habe

Mehr

Themenkreis 11: Islam

Themenkreis 11: Islam JLS WT, PIA, Ev. Religionspädagogik, Dr. Jung, TK11: Islam, S. 1 Themenkreis 11: Islam Islam wichtige Glaubensinhalte und Feste Der Islam ist nach dem Christentum die zweitgrößte Weltreligion. Gegründet

Mehr

BEREICH 1: RELIGION GOETHE UND DER ISLAM

BEREICH 1: RELIGION GOETHE UND DER ISLAM BEREICH 1: RELIGION GOETHE UND DER ISLAM Goethe hatte durch die Bibliothek seines Vaters schon früh Kontakt zur islamischen Kultur. So fand sich in der Bibliothek die Märchensammlung Tausendundeine Nacht,

Mehr

Download. Wurzeln des Glaubens. Stationentraining Evangelische Religion. Sandra Kraus. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

Download. Wurzeln des Glaubens. Stationentraining Evangelische Religion. Sandra Kraus. Downloadauszug aus dem Originaltitel: Download Sandra Kraus Wurzeln des Glaubens Stationentraining Evangelische Religion Downloadauszug aus dem Originaltitel: Wurzeln des Glaubens Stationentraining Evangelische Religion Dieser Download ist

Mehr

5.2 Kirche am Ort: Leben in Pfarrei und Bistum

5.2 Kirche am Ort: Leben in Pfarrei und Bistum 5.2 Kirche am Ort: Leben in Pfarrei und Bistum Meine Pfarrgemeinde: gehört zur Erzdiözese (Erzbistum): München und Freising Leitung: Kardinal Reinhard Marx (Bischof) Aufgaben in der Pfarrgemeinde: Pfarrer:

Mehr

Die Gnade unseres Herrn Jesus Christus und die Liebe Gottes und die Gemeinschaft des Heiligen Geistes sei mit uns allen. Amen. Liebe Gemeinde!

Die Gnade unseres Herrn Jesus Christus und die Liebe Gottes und die Gemeinschaft des Heiligen Geistes sei mit uns allen. Amen. Liebe Gemeinde! Die Gnade unseres Herrn Jesus Christus und die Liebe Gottes und die Gemeinschaft des Heiligen Geistes sei mit uns allen. Amen. Liebe Gemeinde! Von Zion, vom Heiligen Berg Israels wird die Weisung für alle

Mehr

Türen auf für den Dialog

Türen auf für den Dialog 1 von 5 10.11.2015 12:51 Services 7 / 13 Hauptmenü BIEL 09.11.2015, 16:25 Türen auf für den Dialog Am Donnerstagabend hat die arabische Moschee an der Madretschstrasse für Mitglieder aller Religionen ihre

Mehr

Kerncurriculum G 8 Katholische Religion Klasse 7/8

Kerncurriculum G 8 Katholische Religion Klasse 7/8 Markgrafen Gymnasium G.Siebert Gymnasiumstr.1-3 M. Kloppenborg 76227 Karlsruhe A. Trick Kerncurriculum G 8 Katholische Religion Klasse 7/8 30. August 2009 / 13.8.2010 Kerncurriculum Katholische Religion

Mehr

Schulinterner Lehrplan Evangelische Religionslehre (G8)

Schulinterner Lehrplan Evangelische Religionslehre (G8) Schulinterner Lehrplan Evangelische Religionslehre (G8) Klasse 5 Gott suchen - Gott erfahren Die Bibel Urkunde des Glaubens (Von Gott erzählen) Die Bibel (k)ein Buch wie jedes andere Zweifel und Glaube

Mehr

Kompetenzblatt 104. Islam (IV): Der Koran

Kompetenzblatt 104. Islam (IV): Der Koran Kompetenzblatt 104 Islam (IV): Der Koran Nach dem Tod Mohameds ließ einer seiner Gefährten, der nunmehrige erste Kalif (632-634) Abu Bakr, die von Mohamed berichteten Offenbarungen aufschreiben. Wenig

Mehr

Schulinternes Curriculum Kath. Religion Klasse 4 Anlage 12 erstellt für die Grundschule Kuhstraße

Schulinternes Curriculum Kath. Religion Klasse 4 Anlage 12 erstellt für die Grundschule Kuhstraße Schulinternes Curriculum Kath. Religion Klasse 4 Anlage 12 erstellt für die Grundschule Kuhstraße Zeit Kompetenz Thema/Reihe Medien/Lernorte Schulanfang bis zu den Herbstferien Beschreiben die Innengestaltung

Mehr

Inhalt. Vorwort... 13

Inhalt. Vorwort... 13 Inhalt Vorwort... 13 1. Überraschung: Die älteste Sure kommt zuletzt... 17 2. Überraschung: Wie man sich die ersten zehn Suren merken kann... 18 3. Überraschung: Fünf Suren sind nach Tieren benannt - unter

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Die Bibel - lesen und verstehen - Stationenlernen

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Die Bibel - lesen und verstehen - Stationenlernen Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Die Bibel - lesen und verstehen - Stationenlernen Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Titel: Die Bibel - lesen

Mehr

Alles Lob gebührt Allah, dem Herrn der Welten! Allahs Segen und Heil seien auf dem Gesandten Allahs! Von Neil Bin Radhan

Alles Lob gebührt Allah, dem Herrn der Welten! Allahs Segen und Heil seien auf dem Gesandten Allahs! Von Neil Bin Radhan Alles Lob gebührt Allah, dem Herrn der Welten! Allahs egen und Heil seien auf dem Gesandten Allahs! ie problemlose Übersetzung arabischer Begriffe in die deutsche prache Von Neil Bin Radhan 29. hul-hidschah

Mehr

2. Übersicht über die Aufgaben- und Informationskarten

2. Übersicht über die Aufgaben- und Informationskarten 1 2. Übersicht über die Aufgaben- und Informationskarten Informationskarten (In Klammern steht die Anzahl der auf den Aufgabenkarten angegebenen Hinweise auf Informationskarten.) Judentum Christentum Islam

Mehr

Pruefungsvorbereitung

Pruefungsvorbereitung Der Islam Prof. Dr. Kurz SS2004 Pruefungsvorbereitung 1. Was ist der Islam? Der Islam ist eine Buchreligion und ein Ein-Gott-Glaube in der Tradition von Judemtum und Christentum, die im 6. bis 7. Jahrhundert

Mehr

ich freue mich sehr darüber, heute Abend beim Iftar, beim Fastenmahl Gast der drei muslimischen Gemeinden unserer Stadt zu sein.

ich freue mich sehr darüber, heute Abend beim Iftar, beim Fastenmahl Gast der drei muslimischen Gemeinden unserer Stadt zu sein. Hans-Josef Vogel Bürgermeister der Stadt Arnsberg Grußwort zum Iftar der muslimischen Gemeinden Arnsbergs am 25. Juni 2016 Liebe muslimische Schwestern und Brüder, sehr geehrte Damen und Herren, ich freue

Mehr

als Fragestellungen grundlegende Unterschiede und Gemeinsamkeiten im Verständnis Gottes in Judentum, Christentum und Islam erläutern (IF 5),

als Fragestellungen grundlegende Unterschiede und Gemeinsamkeiten im Verständnis Gottes in Judentum, Christentum und Islam erläutern (IF 5), Jahrgangsstufe 6: Unterrichtsvorhaben 1, Der Glaube an den einen Gott in Judentum, Christentum und Islam Der Glaube Religionen und Der Glaube an Gott in den an den einen Gott in Weltanschauungen im Dialog

Mehr

Realschule Edemissen: Schuleigener Lehrplan für das Fach Evangelische Religion (Klasse 7)

Realschule Edemissen: Schuleigener Lehrplan für das Fach Evangelische Religion (Klasse 7) Realschule Edemissen: Schuleigener Lehrplan für das Fach Evangelische Religion (Klasse 7) Thema Thematische Aspekte Grundbegriffe Inhaltliche Vorschläge und Hilfen zur Reformation - Menschen im Mittelalter

Mehr

Die Evangelische Allianz in Deutschland. Menschenrechte Wie der Islam sie versteht

Die Evangelische Allianz in Deutschland. Menschenrechte Wie der Islam sie versteht Die Evangelische Allianz in Deutschland Menschenrechte Wie der Islam sie versteht Menschenrechte Wie der Islam sie versteht Wenn in einem islamischen Land Christen und andere Nicht- Muslime wegen ihres

Mehr

Idris Tawfiq, Katholischer Priester, UK Manal Abdulaziz

Idris Tawfiq, Katholischer Priester, UK Manal Abdulaziz Idris Tawfiq, Katholischer Priester, UK [ألماني - German [Deutsch - Manal Abdulaziz Übersetzer: Eine Gruppe von Übersetzern 1434-2013 إدريس توفيق اكهن اكثويليك اململكة املتحدة»باللغة األملاهية«موال عبد

Mehr

MUSLIMAS UND MUSLIME ENTWICKLUNG IN ÖSTERREICH.

MUSLIMAS UND MUSLIME ENTWICKLUNG IN ÖSTERREICH. MUSLIMAS UND MUSLIME IN ÖSTERREICH. 1 2 ENTWICKLUNG Jahr Ges. Bev. davon Muslime Anteil 1971 7.491.526 22.267 0,3 % 1981 7.555.338 76.939 1,0 % 1991 7.795.786 158.776 2,0 % 2001 8.032.926 338.988 4,2 %

Mehr

Die fünf Säulen des Islam

Die fünf Säulen des Islam Station 1 Die fünf Säulen des Islam Ebru Hasgün sagt dir, was die wichtigsten Pflichten im Islam sind: Islam Die wichtigsten fünf Pflichten werden als die fünf Säulen des Islam bezeichnet: 1. Das Glaubensbekenntnis

Mehr

ISLAM Der Islam Mohammed Kismet Allahs Sahada Salat Zakat Saum Ramadan

ISLAM Der Islam Mohammed Kismet Allahs Sahada Salat Zakat Saum Ramadan ISLAM Der Islam, (auch is`la:m ) von Mohammed gestiftete Weltreligion, versteht sich alsvollendung der jüdischen und christlichen Religion. Der Islam ist monotheistisch und kennt nur die unbedingteergebung

Mehr

HÖR-SEH-VERSTEHEN und LESEVERSTEHEN INDIEN-SPEZIAL: GÖTTER UND RELIGION

HÖR-SEH-VERSTEHEN und LESEVERSTEHEN INDIEN-SPEZIAL: GÖTTER UND RELIGION HÖR-SEH-VERSTEHEN und LESEVERSTEHEN Eine Übung von deutsch-lerner.blog.de INDIEN-SPEZIAL: GÖTTER UND RELIGION Eine Übung zum Film von der Sendung mit der Maus http://www.wdrmaus.de/sachgeschichten/sachgeschichten/sachgeschichte.php5?id=317

Mehr

Diana, Ex-Mormone, USA

Diana, Ex-Mormone, USA Diana, Ex-Mormone, USA ] أملاين German [ Deutsch - Diana Übersetzer: Eine Gruppe von Übersetzern 1434-2013 دياها مورموهية سابقا الواليات املتحدة األمريكية»باللغة األملاهية«دياها ترمجة: جمموعة من املرتمجني

Mehr

Gedanken zu den Terroranschlägen von Paris Hunteburg & Bohmte 2015

Gedanken zu den Terroranschlägen von Paris Hunteburg & Bohmte 2015 Gedanken zu den Terroranschlägen von Paris Hunteburg & Bohmte 2015 Liebe Schwestern und Brüder, 1. Was geschehen ist Die Ereignisse von Paris schockieren uns: 2 islamistische Terroristen dringen in die

Mehr