Rohe Eier. StammGäste. Leitfaden für Hotelmanager. sind wie. Hier sind die 10 goldenen Regeln für erfolgreiche Newsletter.

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Rohe Eier. StammGäste. Leitfaden für Hotelmanager. sind wie. Hier sind die 10 goldenen Regeln für erfolgreiche Newsletter."

Transkript

1 MARKETING IST ZUKUNFT. StammGäste sind wie Rohe Eier. Design Leitfaden für Hotelmanager Stammkunden sind, bekannter Weise, die teuersten Kunden. Dies wird sich im Zeitalter des -Marketings bald ändern. Mit kostengünstigen, sowie personifizierten s und live-monitoring über Rücklauf und Erfolg der Kampagnen, haben Sie die Möglichkeit direkt und spontan auf individuelle Wünsche Ihrer Stammgäste einzugehen. Flexibel, kostengünstig und Zielgruppenorientiert wie nie zuvor. Hier sind die 10 goldenen Regeln für erfolgreiche Newsletter.

2 Die Mehrzahl der Tourismusbetriebe in Österreich verfügen zwar über eigenes, teilweise spezifiziertes Adressmaterial, versenden jedoch aus Effizienz- und Kostengründen nur eingeschränkt Briefmailings. Direktmarketing ist im Tourismus eine Pflichtdisziplin. Jedoch sind die Kosten für Printmailings sehr hoch und die Rücklaufquote niedrig. Genau aus diesem Grund bietet Marketing die effizienteste und kostengünstigste Alternative zu Printmailings, da Sie bis zu 75 % der Kosten einsparen und einen Rücklauf bis zu 20 % generieren können. Um Ihnen den Einstieg in erfolgreiches Marketing leichter zu machen, haben wir für Sie die 10 Goldenen Regeln für Sie zusammengestellt: 1. Sammeln Sie Adressen und fragen Sie um Erlaubnis Entwickeln Sie Ihre eigene Liste dadurch, dass Sie den Empfänger um Erlaubnis fragen, ob er von Ihnen regelmäßige Informationen erhalten möchte. Erläutern Sie dabei kurz und prägnant einen klaren Vorteil, den er durch Ihre erhält. Definieren Sie außerdem wie oft Sie Informationen pro Jahr versenden und schaffen Sie Vertrauen dadurch, dass er jederzeit durch einen Abmeldelink den Newsletter abbestellen kann. Erlaubnisbasiertes Marketing bringt im Gegensatz zu erfolglosem Spam, zielgruppengenau Ansprache Ihrer Gäste und Interessenten, und somit den besten Erfolg. 2. So erhalten Sie die Erlaubnis der Empfänger f Ihr Newsletter sollte einen klaren Kundennutzen beinhalten (Angebote, Gewinnspiele, Sonderrabatte,...). Bewerben Sie diese Vorteile sichtbar an der Rezeption. f Fragen Sie Ihre Gäste beim Check-In, ob sie Ihren Newsletter erhalten möchten f Bei Bustouristen geben Sie eine Newsletter-Anmeldeliste an den Gruppenleiter weiter f Fügen Sie Ihrer Webpage ein gut erreichbares Newsletter-Anmeldefomular hinzu f Koppeln Sie die Anmeldung zum Newsletter mit einem Anreiz (Gewinnspielteilnahme, usw.) f Fordern Sie bestehende Gäste in einem Printmailing auf, sich auf Ihrer Webpage zum Newsletter anzumelden

3 3. Lernen Sie aus den Auswertungen & Rücklaufquoten Mit Mailability können Sie den Erfolg Ihrer Kampagne detailliert auswerten: View Rate - Wieviele lesen Ihren Newsletter? Click Rate - Wieviele klicken auf einen Link oder ein Angebot? Order Rate - Wieviele stellen eine Anfrage oder buchen direkt? Themenprofil - Welche Angebote (Links) kommen am Besten an? Zielgruppenprofil - Detaillierte Auswertungen für z.b.: Stammgäste, Golfer, usw. 4. Verbessern Sie den Inhalt Ihres Newsletters anhand der Auswertungen Die Auswertungen helfen Ihnen Ihr Angebot im Newsletter zu verbessern. Außerdem können Sie Zielgruppenprofile erstellen und je nach Art des Gastes (Golfer, Skifahrer,...) gezielte Newsletter nur an diese Zielgruppen versenden. Diese auf 1 Zielgruppe eingeschränkten Mailings bringen nachweislich den höchsten Rücklauf. Mit der Filterfunktion können Sie auch eine bestimmte Zielgruppe exportieren und in der 2. Stufe mit einem Printmailing kontaktieren. Somit minimieren Sie die Kosten beim Printmailing und versenden nur an potentielle Bucher. 5. Versenden Sie nie Massenmails über Ihr normales Programm (z.b.: MS Outlook,...) Unpersonalisierte s, sprich ohne persönliche Anrede, wirken unprofessionell und kommen oft bei den Empfängern erst gar nicht an. Wenn Sie über Ihr programm alle Ihre Stammgäste in BCC (Blinde Kopie) setzen und die Empfängerzahl eine gewisse Anzahl (z.b.: 50) übersteigt, wird es von den großen Diensten (GMX, Hotmail, usw.) sofort als Spam deklariert und nicht mehr zugestellt. Weiters können Sie dadurch auf eine so genannte Blacklist geraten, die auch Ihre Einzel- s blockiert, weil Ihre Absenderadresse fälschlicherweise als Spammer deklariert wird.

4 6. Verwenden Sie aussagekräftige Betreffs Newsletter oder Sonderangebot sind nicht nur für den Empfänger unaussagekräftige Wörter sondern, können auch von manchen Providern (wie z.b.: GMX, Hotmail,...) als Spam deklariert werden. Wecken Sie die Neugier des Empfängers, indem Sie ihm kurz und prägnant sagen, um was es in Ihrer geht und welchen Nutzen er davon hat. 7. Verwenden Sie eine persönliche Anrede Die persönliche Anrede ist Pflicht in jedem Brief. Das zeigt dem Leser, dass Sie ihn wertschätzen und steigert somit sein Interesse. Zusätzlich können Sie aber auch je nach Zielgruppe des Empfängers, Bilder, Texte oder Angebote individuell anzeigen lassen. So erhält ein allgemeiner Sommergast ein anderes Angebot als ein reiner Golfgast. 8. Halten Sie den Einleitungstext kurz, prägnant & präzise s werden schnell gelesen. Deshalb kurze Sätze verwenden, in denen sofort präzise der wesentliche Kundennutzen erläutert wird. Fügen Sie eine eingescannte Unterschrift oder ein Foto der Gastgeber ein. Das macht Ihren Newsletter persönlicher. 9. Versenden Sie zum richtigen Zeitpunkt Der richtige Zeitpunkt des Versandes ist abhängig von der Zielgruppe (Geschäftskunden oder Endverbraucher), der Branche, Jahreszeit und Inhalt Ihres Angebots. Näheres zum richtigen Versandzeitpunkt erfahren Sie bei Ihrem Mailability-Berater.

5 10. Bieten Sie dem Empfänger eine Abbestellfunktion Eine Abbestellfunktion erfüllt die gesetzlichen Bestimmungen und schafft bei Ihren Lesern Vertrauen. Mit Mailability wird die Abbestellung sofort automatisch durchgeführt und der Empfänger als opt-out (Fachbegriff für die Leser die sich austragen) gekennzeichnet. Nutzen Sie auch die Bounce Management Funktion von professioneller Newsletter Software. Dabei werden alle ungültigen oder falschen Adressen automatisch in der Datenbank deaktiviert und Sie entscheiden, ob diese gelöscht werden oder ob Sie eine manuelle Kontrolle durchführen möchten. Der Zusatzvorteil für Sie: Die Fehlermeldungen von unzustellbaren s landen nicht mehr in Ihrem Posteingang. VIEL ERFOLG! Für weitere Fragen zum Thema Marketing und Mailability stehen Ihnen gerne Ihr Mailability Fachberater Christian Dankl von Visible Vibrations [Saalfelden/München] zur Verfügung. Visible Vibrations GmbH Erlenweg 19 A-5760 Saalfelden Fon:

Checkliste. E-Mail-Marketing. www.kundengewinnung-im-internet.com

Checkliste. E-Mail-Marketing. www.kundengewinnung-im-internet.com Checkliste E-Mail-Marketing E-Mail-Marketing zählt zu den beliebtesten Marketing-Methoden vieler Unternehmen. Dabei gilt es jedoch einige wichtige Aspekte zu beachten, um erfolgreich zu sein. Mit dieser

Mehr

INTERAKTIV E-MAIL-MARKETING. Für professionelle Newsletter & E Mailings. 2011 Interaktiv GmbH Creative Information Solutions

INTERAKTIV E-MAIL-MARKETING. Für professionelle Newsletter & E Mailings. 2011 Interaktiv GmbH Creative Information Solutions INTERAKTIV E-MAIL-MARKETING Für professionelle Newsletter & E Mailings 2011 Interaktiv GmbH Creative Information Solutions INHALTSVERZEICHNIS 02 03 05 08 Wie mache ich E-Mail-Marketing? 03 Was wir bieten!

Mehr

2. Newsletter in der Praxis: von der Anmeldung bis zur Erfolgsmessung 53

2. Newsletter in der Praxis: von der Anmeldung bis zur Erfolgsmessung 53 Inhalt Einleitung Newsletter für Einsteiger 11 17 1.1 Entscheider-Informationen 18 Newsletter - bringt's das für uns? 18 Wird mein Newsletter überhaupt zwischen Spam wahrgenommen? 19 Rechnet sich ein Newsletter?

Mehr

Handbuch zum Newsletter Modul Anleitung zum Erstellen eines eigenen Newsletters

Handbuch zum Newsletter Modul Anleitung zum Erstellen eines eigenen Newsletters Handbuch zum Newsletter Modul Anleitung zum Erstellen eines eigenen Newsletters -0- Handbuch zum Newsletter Modul Inhaltsverzeichnis - Welche Möglichkeiten bietet das Newsletter Modul? (Seite 2) - Wie

Mehr

Der Newsletter. Mehrwert in der Kommunikation eines Unternehmens. Sabina Zukowska

Der Newsletter. Mehrwert in der Kommunikation eines Unternehmens. Sabina Zukowska Der Newsletter Mehrwert in der Kommunikation eines Unternehmens Sabina Zukowska Sabina Zukowska: Der Newsletter Mehrwert in der Kommunikation eines Unternehmens S. 1 Inhalt 1. Newsletter im Mix des E-Mail-Marketings

Mehr

Lass sie gehen! E-Mail-Marketing Praxistipps. Newsletter-Abmeldeprozesse optimieren. Ihr Kontakt zur Inxmail Academy

Lass sie gehen! E-Mail-Marketing Praxistipps. Newsletter-Abmeldeprozesse optimieren. Ihr Kontakt zur Inxmail Academy E-Mail-Marketing Praxistipps Lass sie gehen! Newsletter-Abmeldeprozesse optimieren Viele Marketer unternehmen zu Recht die größten Anstrengungen, neue Abonnenten für Newsletter zu gewinnen. Verständlich,

Mehr

Die Online-Software für professionelles E-Mail Marketing. WebtoLead

Die Online-Software für professionelles E-Mail Marketing. WebtoLead Die Online-Software für professionelles E-Mail Marketing WebtoLead E-Mail-Marketing ganz einfach und intuitiv Das Erstellen und der Versand von Newslettern an eine Vielzahl von Empfängern ist kein Problem,

Mehr

Schnittstelle zu Inxmail. Prozess der Verwendung von Inxmail im Kontext von CAS genesisworld

Schnittstelle zu Inxmail. Prozess der Verwendung von Inxmail im Kontext von CAS genesisworld Schnittstelle zu Inxmail Prozess der Verwendung von Inxmail im Kontext von CAS genesisworld Copyright Die hier enthaltenen Angaben und Daten können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Die in den

Mehr

NEWSLETTER-MARKETING. Wieso wird dieses Medium trotzdem so wenig genutzt?

NEWSLETTER-MARKETING. Wieso wird dieses Medium trotzdem so wenig genutzt? NEWSLETTER-MARKETING Newsletter sind ein ideales Instrument, sich bei der Zielgruppe in Erinnerung zu halten, aber auch um bestehende Kontakte zu pflegen. Außerdem verursachen Sie keine direkten Kosten.

Mehr

«Web-to-Lead» Die Online-Software für professionelles E-Mail Marketing

«Web-to-Lead» Die Online-Software für professionelles E-Mail Marketing Die Online-Software für professionelles E-Mail Marketing «Web-to-Lead» E-Mail-Marketing ganz einfach und intuitiv Das Erstellen und der Versand von Newslettern an eine Vielzahl von Empfängern ist kein

Mehr

Auswirkungen des sortierten Posteingangs auf das E-Mail-Marketing

Auswirkungen des sortierten Posteingangs auf das E-Mail-Marketing Martin Aschoff Gründer & Vorstand AGNITAS AG Auswirkungen des sortierten Posteingangs auf das E-Mail-Marketing So funktioniert die Priority Inbox E-Marketing-Manager-Schulung, 10.11.2011 Unsere Produkte

Mehr

E-Mail-Newsletter. Ein Merkblatt der Industrie- und Handelskammer Hannover

E-Mail-Newsletter. Ein Merkblatt der Industrie- und Handelskammer Hannover E-Mail-Newsletter Ein Merkblatt der Industrie- und Handelskammer Hannover Im Direktmarketing ist der Newsletter per E-Mail ein effizientes, sehr flexibel einsetzbares und kostengünstiges Instrument zur

Mehr

Die häufigsten Fehler im E-Mail-Marketing

Die häufigsten Fehler im E-Mail-Marketing Aus Fehlern lernen Dipl.-Kff. Sonja Rodenkirchen www.ecc-handel.de 1 Was ist das E-Commerce-Center Handel? Angesiedelt am Institut für Handelsforschung (www.ifhkoeln.de) Projekte, Beratung und Forschung

Mehr

How- to. E- Mail- Marketing How- to. Newsletter- Abmeldung optimal gestalten. Ihr Kontakt zur Inxmail Academy

How- to. E- Mail- Marketing How- to. Newsletter- Abmeldung optimal gestalten. Ihr Kontakt zur Inxmail Academy E- Mail- Marketing How- to How- to Newsletter- Abmeldung optimal gestalten Welche Gründe ein Empfänger auch für die Abmeldung von einem Newsletter hat: Jedes Kündigungshindernis sorgt für Verärgerung.

Mehr

Das professionelle E-Mailing. In fünf Schritten zum erfolgreichen E-Mailing - alles aus einer Hand.

Das professionelle E-Mailing. In fünf Schritten zum erfolgreichen E-Mailing - alles aus einer Hand. Das professionelle E-Mailing In fünf Schritten zum erfolgreichen E-Mailing - alles aus einer Hand. E-Mailing - das effiziente Direktmarketing-Instrument Möchten Sie die Vorteile des E-Mail-Marketings nutzen,

Mehr

Tipps und Hinweise zum Versand von E-Mail-Newslettern und E-Mail- Marketing-Aktionen Anti-Spam-Policy!!!!!!!

Tipps und Hinweise zum Versand von E-Mail-Newslettern und E-Mail- Marketing-Aktionen Anti-Spam-Policy!!!!!!! Tipps und Hinweise zum Versand von E-Mail-Newslettern und E-Mail- Marketing-Aktionen Anti-Spam-Policy!!!!!!! Bitte beachten Sie dieses Dokument. Sie werden in der dskom Auftragserteilung dazu aufgefordert,

Mehr

Erstellen einer E-Mail in OWA (Outlook Web App)

Erstellen einer E-Mail in OWA (Outlook Web App) Erstellen einer E-Mail in OWA (Outlook Web App) Partner: 2/12 Versionshistorie: Datum Version Name Status 13.09.2011 1.1 J. Bodeit Punkte 7 hinzugefügt, alle Mailempfänger unkenntlich gemacht 09.09.2011

Mehr

Strategien für erfolgreiche Newsletter und E-Mail-Kampagnen

Strategien für erfolgreiche Newsletter und E-Mail-Kampagnen Strategien für erfolgreiche Newsletter und E-Mail-Kampagnen Enterprise Marketing online marketing donnerstag Düsseldorf, 05.06.2008 Inhalt Über optivo Grundlagen Maximale Zustellbarkeit und optimale Darstellung

Mehr

Seite 1 von 19 Massenmailversand mit Leascom

Seite 1 von 19 Massenmailversand mit Leascom Seite 1 von 19 Das Erstellen und der Versand von Newslettern an eine Vielzahl von Empfängern ist für Sie mit dem Leascom-Massenmailversand nun kein Problem mehr. Die Nutzung des Massenmailversand geht

Mehr

CHECKLISTE E-MAIL-MARKETING

CHECKLISTE E-MAIL-MARKETING CHECKLISTE E-MAIL-MARKETING E-Mail-Marketing ist das am häufigsten verwendete Marketing- Instrument im Online-Marketing. Die Stärken dieser Werbeform liegen in der direkten Ansprache des Kunden, im Aufbau

Mehr

GEFUNDEN WERDEN. WAS GOOGLE GUT FINDET CONLABZ GMBH, WWW.CONLABZ.DE TIMO HERBORN + DANIEL SCHMIDT

GEFUNDEN WERDEN. WAS GOOGLE GUT FINDET CONLABZ GMBH, WWW.CONLABZ.DE TIMO HERBORN + DANIEL SCHMIDT GEFUNDEN WERDEN. WAS GOOGLE GUT FINDET CONLABZ GMBH, WWW.CONLABZ.DE TIMO HERBORN + DANIEL SCHMIDT conlabz für hartmann//koch ONLINE-MARKETING AUS DER WÜSTE IN DIE INNENSTADT...oder: Wie werden Angebote

Mehr

optivo listexpress Die schlagkräftige Dienstleistung für absatzfördernde E-Mail-Kampagnen

optivo listexpress Die schlagkräftige Dienstleistung für absatzfördernde E-Mail-Kampagnen Die schlagkräftige Dienstleistung für absatzfördernde E-Mail-Kampagnen Einführung In Kontakt mit Millionen Interessenten Sie haben keinen eigenen Newsletter, möchten aber dennoch die Vorteile von E-Mail-Marketing

Mehr

keinen schnelleren Weg zum Gast. Versende Newsletter um deine Gäste über neue Speisekarten, Menüpläne, Aktionen, Events, Angebote und

keinen schnelleren Weg zum Gast. Versende Newsletter um deine Gäste über neue Speisekarten, Menüpläne, Aktionen, Events, Angebote und MARKETING NEWSLETTERSYSTEM Die E-Mail ist und bleibt der kostengünstigste, flexibelste und effizienteste Kommunikationsweg. Besonders in der Gastronomie gibt es keinen schnelleren Weg zum Gast. Versende

Mehr

Die kostengünstige und erfolgreiche Lösung

Die kostengünstige und erfolgreiche Lösung Die kostengünstige und erfolgreiche Lösung für Ihr E-Management E-Mail-Newsletter sind begehrte Kommunikationsmittel zur Kundenbindung. Doch was in erster Linie einen erfolgreichen Newsletter ausmacht,

Mehr

E-Mail-Marketing: One-to-one im Internet

E-Mail-Marketing: One-to-one im Internet E-Mail-Marketing: One-to-one im Internet TM E-Mail-Marketing: Direkter gehts nicht E-Mail-Marketing als Zukunft des Direkt-Marketings E-Mail ist der meistverwendete Service im Internet. Marketing mittels

Mehr

Online Fundraising Gutes tun per Mausklick. Sonja Bochonow Referatsleitung Marketing Bonn, 8. Mai 2010

Online Fundraising Gutes tun per Mausklick. Sonja Bochonow Referatsleitung Marketing Bonn, 8. Mai 2010 Online Fundraising Gutes tun per Mausklick Sonja Bochonow Referatsleitung Marketing Bonn, 8. Mai 2010 2009 spendeten weniger Deutsche weniger Geld als 2008* 2009: 2,1 Mrd Euro Spenden - 3 % (65 Mio Euro)

Mehr

Die Möglichkeiten von E-Mail Marketing zur effektiven Kundenbindung

Die Möglichkeiten von E-Mail Marketing zur effektiven Kundenbindung Die Möglichkeiten von E-Mail Marketing zur effektiven Kundenbindung Jörg Arnold mailingwork GmbH Gründer und geschäftsführender Gesellschafter der mailingwork GmbH 42 Jahre verheiratet, 2 Töchter online

Mehr

ADRESSGEWINNUNG. Der Turbo für Ihr Direct-Marketing!

ADRESSGEWINNUNG. Der Turbo für Ihr Direct-Marketing! ADRESSGEWINNUNG Der Turbo für Ihr Direct-Marketing! Inhalt 02 Wer wir sind 03 Warum E-Mail-Marketing? 04 Adressgenerierung / Ablauf Gewinnspiel 05 Pricing 05 Kontakt / Ansprechpartner adbrokermedia der

Mehr

Schulungsunterlagen Newsletter CariNet 2.0. Newsletter

Schulungsunterlagen Newsletter CariNet 2.0. Newsletter Schulungsunterlagen Newsletter CariNet 2.0 Newsletter... 1 Neue Verteiler anlegen... 2 Verteilerliste... 3 Verteilerliste mit E-Mail-Adressen füllen... 3 Arbeitsgruppen-Verteilerliste... 7 Editieren von

Mehr

Evolution im Marketing

Evolution im Marketing Evolution im Marketing Evomail Evolution im Marketing E-Mail-Marketing hat sich zu einer der effektivsten Werbeformen der letzten Jahre entwickelt. Mit Evonewsletter können Sie Ihre Kampagne innerhalb

Mehr

Mailingerfolg durch Split-Tests

Mailingerfolg durch Split-Tests E-Mail-Marketing Praxistipp Mailingerfolg durch Split-Tests Clever Testen für noch bessere Kennzahlen Durch die Nutzung von Split-Tests erzielen E-Mail-Marketer höhere Öffnungs- und Klickraten und optimieren

Mehr

Haben Sie die Voraussetzungen für Serien-E-Mails erfüllt, kann Ihnen work4all helfen.

Haben Sie die Voraussetzungen für Serien-E-Mails erfüllt, kann Ihnen work4all helfen. E-Mails haben in unserer Bürowelt den traditionellen Brief längst überholt und Serien-E-Mails sind morgens meist das Erste, was uns in Form von sog. Spam begrüßt. Es gibt zwar sehr strenge Bestimmungen

Mehr

Checkliste: 55 Tipps Spamfilter zu umgehen

Checkliste: 55 Tipps Spamfilter zu umgehen Checkliste: 55 Tipps Spamfilter zu umgehen 1 Problematik Weltweit sind 64 % aller E-Mails Spam. In Deutschland liegt der Anteil der unerwünschten E-Mail- Werbung bei 47%. Damit ihre Kunden weniger belästigt

Mehr

10 Praxis-Tipps für erfolgreiches E-Mail Marketing im E-Commerce

10 Praxis-Tipps für erfolgreiches E-Mail Marketing im E-Commerce 10 Praxis-Tipps für erfolgreiches E-Mail Marketing im E-Commerce E-Mail Marketing White Paper Newsletter2Go Lieber Leser, der Wettbewerb wächst, die Globalisierung schreitet voran und die Digitalisierung

Mehr

Das wichtigste zu den E-Mail Einstellungen

Das wichtigste zu den E-Mail Einstellungen Technik Autor: Yves Lüthi 2.12.2011 Das wichtigste zu den E-Mail Einstellungen Wenn Sie einen eigenen Webserver haben (über einen Hosting Anbieter oder privat), können Sie fast beliebig viele E-Mail Adressen

Mehr

professional email marketing Erläuterung Permission Marketing & Kurzeinführung in die Funktionalitäten von Inxmail

professional email marketing Erläuterung Permission Marketing & Kurzeinführung in die Funktionalitäten von Inxmail Erläuterung Permission Marketing & Kurzeinführung in die Funktionalitäten von Inxmail Präsentationsablauf Sie erhalten zu Beginn eine Einführung in das Thema Permission Marketing. Anschließend wird Ihnen

Mehr

Modul Versand. Das Modul Versand versendet rasch und zuverlässig eine praktisch unbegrenzte Zahl von E- Mails an Ihre Empfänger.

Modul Versand. Das Modul Versand versendet rasch und zuverlässig eine praktisch unbegrenzte Zahl von E- Mails an Ihre Empfänger. Modul Versand Das Modul Versand versendet rasch und zuverlässig eine praktisch unbegrenzte Zahl von E- Mails an Ihre Empfänger. Sie können die Nachrichten personalisiert im Textoder HTML-Format verschicken.

Mehr

So stellst Du sicher, dass Du auf jeden Fall die kostenlosen Fitness-Tipps bekommst

So stellst Du sicher, dass Du auf jeden Fall die kostenlosen Fitness-Tipps bekommst So stellst Du sicher, dass Du auf jeden Fall die kostenlosen Fitness-Tipps bekommst Du solltest jetzt einige Einstellungen bei Deinem E-Mail Provider vornehmen, damit Du den eletter auch wirklich in Dein

Mehr

Kurzanleitung Norman Antispam Gateway

Kurzanleitung Norman Antispam Gateway Kurzanleitung Norman Antispam Gateway Diese Kurzanleitung soll als mögliche Lösung dienen. Es kann sein, dass individuell auf den jeweiligen Einsatzbereich zugeschnitten sich andere Ansätze besser eignen.

Mehr

crypta.net email System Quickstart Guide für Benutzer

crypta.net email System Quickstart Guide für Benutzer crypta.net email System Quickstart Guide für Benutzer support@crypta.net, Version 20.11.2007 Inhaltsverzeichnis 1. Kurzübersicht...3 1.1. Zugriff auf Postfächer...3 1.2. Persönliche Einstellungen...3 1.3.

Mehr

. Newsletter erstellen? Ein paar Tipps

. Newsletter erstellen? Ein paar Tipps Die einfachste Möglichkeit, seine Kunden, Fans und auch Mitarbeiter auf dem Laufenden zu halten, sind Newsletter. Im Gegensatz zu einem Printmailing ist ein E-Mailing sehr günstig und wenn man es richtig

Mehr

Der schnellste Weg zum Kunden...

Der schnellste Weg zum Kunden... Wo sonst können Sie 5 Millionen Kunden direkt erreichen? Wir erreichen bereits über 5 Millionen Email-Leser in ganz Deutschland 2,5 Millionen Email-Leser in Österreich 2,8 Millionen Email-Leser in der

Mehr

Was müssen Sie tun und beachten um unsere emails zu erhalten?

Was müssen Sie tun und beachten um unsere emails zu erhalten? Was müssen Sie tun und beachten um unsere emails zu erhalten? Punkt A - Eintragung / Anmeldung 1. Achten Sie darauf wenn Sie sich eintragen, daß Sie eine gültige E-mail Adresse verwenden. 2. Rufen Sie

Mehr

SPAM- und Junkmail-Behandlung an der KUG

SPAM- und Junkmail-Behandlung an der KUG SPAM- und Junkmail-Behandlung an der KUG 1. SPAM-Behandlung Erkannte SPAM-E-Mails werden nicht in Ihre Mailbox zugestellt. Sie erhalten anstatt dessen 1x täglich (gegen 7:00 Uhr) eine sogenannte Digest-E-Mail

Mehr

Mit unserer 3-Schritt-Lösung können Sie sicherstellen, dass Sie unsere Newsletter zuverlässig erhalten.

Mit unserer 3-Schritt-Lösung können Sie sicherstellen, dass Sie unsere Newsletter zuverlässig erhalten. Mit unserer 3-Schritt-Lösung können Sie sicherstellen, dass Sie unsere Newsletter zuverlässig erhalten. Wählen Sie Ihren E-Mail-Provider Nehmen Sie die Absender-Adresse des LRV Tegel Newsletter auf FERTIG!

Mehr

Dokumentation. Black- und Whitelists. Absenderadressen auf eine Blacklist oder eine Whitelist setzen. Zugriff per Webbrowser

Dokumentation. Black- und Whitelists. Absenderadressen auf eine Blacklist oder eine Whitelist setzen. Zugriff per Webbrowser Dokumentation Black- und Whitelists Absenderadressen auf eine Blacklist oder eine Whitelist setzen. Zugriff per Webbrowser Inhalt INHALT 1 Kategorie Black- und Whitelists... 2 1.1 Was sind Black- und Whitelists?...

Mehr

Werbebriefe erfolgreicher machen

Werbebriefe erfolgreicher machen Werbebriefe erfolgreicher machen Warum Sie einen Werbebrief verschicken sollten Kostenloses PDF zum Download Texte, Marketing, PR und Coaching Warum Sie einen Werbebrief verschicken sollten Die 5 wichtigsten

Mehr

optivo broadmail Die leistungsstarke Software für professionelles E-Mail-Marketing

optivo broadmail Die leistungsstarke Software für professionelles E-Mail-Marketing Die leistungsstarke Software für professionelles E-Mail-Marketing Einführung Top-Leistung einfach verpackt E-Mail-Marketing ist eine besonders effektive Werbeform. Mit keiner anderen Marketing-Gattung

Mehr

Sparkassen-Finanzportal GmbH Vorstellung emma 23.02.2015 Seite 1

Sparkassen-Finanzportal GmbH Vorstellung emma 23.02.2015 Seite 1 Seite 1 Professionelle Lösung für Ihr E-Mail Marketing Seite 2 Frei konfigurierbares Dashboard Ermöglicht Ihnen den unmittelbaren Zugriff auf alle wichtigen Funktionen Seite 3 Verschiedene Templates Ihnen

Mehr

Mehr Sichtbarkeit im Internet

Mehr Sichtbarkeit im Internet Mehr Sichtbarkeit im Internet 10. November 2015 Immobilienforum 2015 Sebastian Otten Projektleiter (ComFair GmbH) Online Marketing Manager ComFair GmbH 1 Status Quo? ComFair GmbH 2 Was ist Online Marketing?

Mehr

Basiswissen E-Mail-Marketing

Basiswissen E-Mail-Marketing Thomas Johne Basiswissen E-Mail-Marketing Kunden binden - Absatz steigern - Kosten senken Schriftenreihe: Das kleine 1x1 des Marketings Inhaltsverzeichnis Vorwort 7 1 E-Mail-Marketing: Neue Wege zum Kunden

Mehr

Konfiguration Anti-Spam Outlook 2003

Konfiguration Anti-Spam Outlook 2003 Konfiguration Anti-Spam Outlook 2003 INDEX Webmail Einstellungen Seite 2 Client Einstellungen Seite 6 Erstelldatum 05.08.05 Version 1.2 Webmail Einstellungen Im Folgenden wird erläutert, wie Sie Anti-Spam

Mehr

Umsatzsteigerung durch moderne Kommunikation

Umsatzsteigerung durch moderne Kommunikation Umsatzsteigerung durch moderne Kommunikation Oder: Wie Mobile Marketing die Werbung revolutioniert Was ist Mobile Marketing? Mobile Marketing bedeutet Kommunikation und Vermarktung mit mobilen Endgeräten

Mehr

Wie versendet man Newsletter mit einer Newsletter- Software?

Wie versendet man Newsletter mit einer Newsletter- Software? Diese Lektion teilt sich in 4 Bereiche auf. Diese sind: - Wie versendet man Newsletter mit einer Newsletter-Software? - die Auswahl des Absenders - die Formulierung des Betreffs - Umgang mit Bounces wenn

Mehr

Lieber SPAMRobin -Kunde!

Lieber SPAMRobin -Kunde! Lieber SPAMRobin -Kunde! Wir freuen uns, dass Sie sich für SPAMRobin entschieden haben. Mit diesem Leitfaden möchten wir Ihnen die Kontoeinrichtung erleichtern und die Funktionen näher bringen. Bitte führen

Mehr

Die Branchensoftware für Kur-, Tourismus- und Gemeindeverwaltungen. Der Tourismus-Manager. mit SunTour:

Die Branchensoftware für Kur-, Tourismus- und Gemeindeverwaltungen. Der Tourismus-Manager. mit SunTour: mit SunTour: Der Tourismus-Manager Profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung in der Entwicklung moderner Softwarelösungen. Die Branchensoftware für Kur-, Tourismus- und Gemeindeverwaltungen Welchen

Mehr

awisto e-marketing Kundenfang mit Adleraugen Microsoft Dynamics CRM

awisto e-marketing Kundenfang mit Adleraugen Microsoft Dynamics CRM awisto e-marketing Kundenfang mit Adleraugen Microsoft Dynamics CRM awisto business solutions GmbH Mittlerer Pfad 4 70499 Stuttgart T +49 (7) 60474-0 F +49 (7) 60474-0 info@awisto.de www.awisto.de Die

Mehr

Inhalt. Technische Beschreibung - MEDIA3000 NEWSLETTERMODUL-PRO

Inhalt. Technische Beschreibung - MEDIA3000 NEWSLETTERMODUL-PRO Inhalt 01. Nachrichten (Newsletter erstellen) 02. Empfänger 03. Newsletter (Gruppen anlegen) 04. Nachrichtenvorlagen 05. Mailvorlagen 06. Einstellungen 07. Steuerzeichen 08. Newsletter testen Tipps und

Mehr

Der Newsletter Das mächtige Marketinginstrument

Der Newsletter Das mächtige Marketinginstrument Der Newsletter Das mächtige Marketinginstrument 11.04.2013 - Digitaler Donnerstag - Kreuzlingen www.comsolit.com Newsletter Impuls - Version: 1 Seite 1 / 16 Inhalt 1. Sinnvoller Einsatz eines Newsletters

Mehr

Kommunikation verbindet weltweit! E-Mail-Marketing ist ein wichtiger Teil davon nutzen Sie es! INSECON emarketing. Leistungen im Überblick

Kommunikation verbindet weltweit! E-Mail-Marketing ist ein wichtiger Teil davon nutzen Sie es! INSECON emarketing. Leistungen im Überblick Kommunikation verbindet weltweit! E-Mail-Marketing ist ein wichtiger Teil davon nutzen Sie es! INSECON emarketing Leistungen im Überblick Unser Anspruch Professionelles E-Mail-Marketing Insecon bedeutet

Mehr

Professionelles E-Mail-Marketing. Inxmail Professional und CAS genesisworld. Seite 1/25

Professionelles E-Mail-Marketing. Inxmail Professional und CAS genesisworld. Seite 1/25 Professionelles E-Mail-Marketing Inxmail Professional und CAS genesisworld Seite 1/25 Professionelles E-Mail-Marketing Inxmail Professional und CAS genesisworld Seite 2/25 Inhaltsverzeichnis 1 Professionelles

Mehr

Anleitung: Administration von Mailinglisten

Anleitung: Administration von Mailinglisten Anleitung: Administration von Mailinglisten Inhaltsverzeichnis 1 Erste Schritte 1 1.1 Die Administrationsschnittstelle........................... 1 1.2 Sprache umstellen...................................

Mehr

Erreichen Sie direkt Ihre Kunden!

Erreichen Sie direkt Ihre Kunden! Professionelles E-Mail Marketing Eines der wichtigsten Marketing-Instrumente unserer Zeit ist der regelmäßige Versand von E-Mailings an Kunden, die dem Bezug solcher Newsletter auch zugestimmt haben. CleverReach

Mehr

Herausforderungen beim Online-Marketing unter besonderer Berücksichtigung des Permission Marketing

Herausforderungen beim Online-Marketing unter besonderer Berücksichtigung des Permission Marketing Herausforderungen beim Online-Marketing unter besonderer Berücksichtigung des Permission Marketing 12/2002 Dr. Ralph Sonntag ralph@sonntag.net Agenda Grundlagen Funktionsweise & Opt-Modelle Herausforderungen

Mehr

https://www.xcampaign.de https://www.xcampaign.ch https://www.xcampaign.es

https://www.xcampaign.de https://www.xcampaign.ch https://www.xcampaign.es Jetzt werden Ihre Möglichkeiten Xtra Large mit XCAMPAIGN https://www.xcampaign.de https://www.xcampaign.ch https://www.xcampaign.es Was hat sich geändert In der neuen Version von XCAMPAIGN wurden die bisher

Mehr

KOOPERATIVES E-CRM ZERMATT.

KOOPERATIVES E-CRM ZERMATT. KOOPERATIVES E-CRM ZERMATT. Bereits 11 Betriebe in der Destination nutzen unser E-CRM System. Zermatt Tourismus praktiziert seit einigen Jahren erfolgreich E-Mail-Marketing mit der Hilfe der Wilken E-

Mehr

Outlook Express einrichten Hier die jeweiligen Serveradressen

Outlook Express einrichten Hier die jeweiligen Serveradressen Telefon: (06252) 674833 Fax: (06252) 674834 Mobil / SMS: (0160) 98279572 EMail: info@pc-krueger.de www.pc-krueger.de www.foto-krueger.de EDV-Dienstleistungen Krüger, 64646 Heppenheim/Bergstrasse, Brunhildstr.

Mehr

In 7 Schritten zum ersten Newsletter

In 7 Schritten zum ersten Newsletter In 7 Schritten zum ersten Newsletter Präsentation der XQueue GmbH Webchance Academy 2014 Frankfurt am Main, den 10. Januar 2014 Robert Loos X Q ueue 2014 2013 1/37 Kurzvorstellung XQueue Überblick Status

Mehr

Bedienungsanleitung Net4You NoSpam

Bedienungsanleitung Net4You NoSpam Bedienungsanleitungen für verschiedene Net4You Produkte Bedienungsanleitung Net4You NoSpam Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung, wissen wir um viele Kundenprobleme in der Bedienung von IKT-Produkten.

Mehr

E-Mail-Marketing weiter gedacht

E-Mail-Marketing weiter gedacht Inxmail GmbH I professional email marketing E-Mail-Marketing weiter gedacht Optimierung der Kundenbindung durch integriertes E-Mail-Marketing Referent: Peter Ziras, Geschäftsführer Inxmail GmbH Agenda

Mehr

Permission- Marketing Torsten Schwarz

Permission- Marketing Torsten Schwarz Permission- Marketing Torsten Schwarz Klassisches Direktmarketing ist ein Weg, neue Kunden zu gewinnen: Bei einem Adressbroker werden dazu Postadressen gemietet, die der eigenen Zielgruppe möglichst nahe

Mehr

gute Kundenkommunikation

gute Kundenkommunikation gute Kundenkommunikation 1 Professionelles E-Mail-Marketing mit CAS genesisworld und Inxmail Professional Inxmail GmbH D-79106 Freiburg Artwin AG CH-5600 Lenzburg E-Mail-Marketing aus einem CRM 2 E-Mail

Mehr

E-Mail Kampagnen mit Maildog

E-Mail Kampagnen mit Maildog E-Mail Kampagnen mit Maildog Dokumentversion 2.0 1 E-Mail Marketing leicht gemacht Das Maildog Newslettersystem bietet alles um erfolgreiche Newsletterkampagnen durchzuführen. Newsletter erstellen Erstellen

Mehr

12Tipps. für die erfolgreiche Zustellung Ihrer E-Mails. Whitepaper Nr. 9

12Tipps. für die erfolgreiche Zustellung Ihrer E-Mails. Whitepaper Nr. 9 12Tipps für die erfolgreiche Zustellung Ihrer E-Mails Whitepaper Nr. 9 Sie versenden keinen Spam. Das ist die Ausgangsbasis dieses Dokuments. Das Versenden von Spam-Mails ist schließlich illegal. Das Gesetz

Mehr

Ihr Geschäft in Googles Branchenbuch Der Leitfaden für Google Places

Ihr Geschäft in Googles Branchenbuch Der Leitfaden für Google Places Ihr Geschäft in Googles Branchenbuch Der Leitfaden für Google Places Was ist Google Places? Seit 2009 betreibt Google mit Google Places ein eigenes Branchenbuch. Das Besondere an Google Places ist, dass

Mehr

E-Mail-Marketing. Kunden binden, begeistern und aktivieren mit E-Mail-Marketing von dmc.

E-Mail-Marketing. Kunden binden, begeistern und aktivieren mit E-Mail-Marketing von dmc. E-Mail-Marketing Kunden binden, begeistern und aktivieren mit E-Mail-Marketing von dmc. E-Mail-Marketing bei dmc Das E-Mail-Marketing ist eines der wichtigsten Instrumente von Online- Werbetreibenden,

Mehr

Spam effektiv bekämpfen

Spam effektiv bekämpfen Spam effektiv bekämpfen IHK 14.6.2007 Gunter Hahn Direktor Technik, SpaceNet AG Agenda SpaceNet das Unternehmen Was ist Spam und wie entsteht Spam? Maßnahmen gegen Spam Ausblick SpaceNet AG das Unternehmen

Mehr

Wir realisieren Ihre Visionen. Gesellschaft für Kommunikation und Medien

Wir realisieren Ihre Visionen. Gesellschaft für Kommunikation und Medien Wir realisieren Ihre Visionen. Gesellschaft für Kommunikation und Medien Agenturportrait Wir brennen für Ihre Ziele. w3work gestaltet als Medienunternehmen den deutschen Internetmarkt bereits seit 1998

Mehr

Computeria Kurs vom 27.3.13

Computeria Kurs vom 27.3.13 Computeria Kurs vom 27.3.13 Allgemeines zu Email E- mail = electronic mail = Elektronische Post = eine auf elektronischem Weg in Computernetzwerken übertragene, briefähnliche Nachricht Vorteile von E-

Mehr

Ein Überblick. Klaus Arnhold. Düsseldorf, 24. Mai 2002. ...ist immer eine sehr individuelle Kombination aus allen Möglichkeiten.

Ein Überblick. Klaus Arnhold. Düsseldorf, 24. Mai 2002. ...ist immer eine sehr individuelle Kombination aus allen Möglichkeiten. E-Mail-Marketing für f r Museen Ein Überblick Klaus Arnhold Düsseldorf, 24. Mai 2002 E-Mail Marketing......ist mehr als nur ein Newsletter....ist immer eine sehr individuelle Kombination aus allen Möglichkeiten....ist

Mehr

E-Mails zuordnen. Änderungen, Irrtümer und Druckfehler vorbehalten. Bearbeitet von Harald Borges. Stand April 2015 www.cobra.de

E-Mails zuordnen. Änderungen, Irrtümer und Druckfehler vorbehalten. Bearbeitet von Harald Borges. Stand April 2015 www.cobra.de E-Mails zuordnen Copyright 2015 cobra computer s brainware GmbH cobra Adress PLUS, cobra CRM PLUS, cobra CRM PRO und cobra CRM BI sind eingetragene Warenzeichen der cobra computer s brainware GmbH. Andere

Mehr

Checkliste. Tipps zur Auswahl einer E-Mail Marketing-Software

Checkliste. Tipps zur Auswahl einer E-Mail Marketing-Software Checkliste Tipps zur Auswahl einer E-Mail Marketing-Software Checkliste Tipps zur Auswahl einer E-Mail Marketing-Software Die Wahl einer geeigneten E-Mail Marketing-Software erfordert eine intensive Recherche.

Mehr

Professionelles Direkt- und Dialogmarketing per E-Mail

Professionelles Direkt- und Dialogmarketing per E-Mail Professionelles Direkt- und Dialogmarketing per E-Mail von Martin Aschoff 1. Auflage Hanser München 2002 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 446 21942 7 Zu Leseprobe schnell und portofrei

Mehr

Für die Besucher des NAIS Internet-Treffs am 13. November 2013 im Rathaus Bruchsal am Oppenheimer-Platz. Der Umgang mit E-Mails Dieter Müller

Für die Besucher des NAIS Internet-Treffs am 13. November 2013 im Rathaus Bruchsal am Oppenheimer-Platz. Der Umgang mit E-Mails Dieter Müller Für die Besucher des NAIS Internet-Treffs am 13. November 2013 im Rathaus Bruchsal am Oppenheimer-Platz Der Umgang mit E-Mails Dieter Müller E-Mail = Mail = elektronische Post (in Deutschland weiblich

Mehr

Vom Newsletter zum E-Mail-Marketing. getunik.com

Vom Newsletter zum E-Mail-Marketing. getunik.com Vom Newsletter zum E-Mail-Marketing 1 Vom Newsletter-Versand zum E-Mail- Marketing am Beispiel der Firma Vergleiche AG Wer steht vor Ihnen? Wer ist die Vergleiche AG? Was gehört zum E-Mail Marketing? Wer

Mehr

SWN-NetT Webmail. Benutzerhandbuch für SWN-NetT Webmail. SWN-NetT Webmail finden Sie unter: http://webmail.swn-nett.de

SWN-NetT Webmail. Benutzerhandbuch für SWN-NetT Webmail. SWN-NetT Webmail finden Sie unter: http://webmail.swn-nett.de SWN-NetT Webmail Benutzerhandbuch für SWN-NetT Webmail SWN-NetT Webmail finden Sie unter: http://webmail.swn-nett.de Übersicht Einstieg... 2 Menü... 2 E-Mail... 3 Funktionen... 4 Auf eine neue Nachricht

Mehr

NEMUK. Guideline für Permission-E-Mail-Marketing in der Schweiz

NEMUK. Guideline für Permission-E-Mail-Marketing in der Schweiz Guideline für Permission-E-Mail-Marketing in der Schweiz Am 1. April 2007 tritt das neue Fernmeldegesetz in Kraft, das den Versand von Spam-E-Mails und -SMS untersagt. Spammen gilt künftig als Straftat,

Mehr

Leadgenerierung E-Mail Marketing Mobile Lösungen. Silver Performance Marketing GmbH Kurgartenstraße 37 90762 Fürth

Leadgenerierung E-Mail Marketing Mobile Lösungen. Silver Performance Marketing GmbH Kurgartenstraße 37 90762 Fürth Leadgenerierung E-Mail Marketing Mobile Lösungen Individuelle Online Marketing Kampagnen kreativ konzipieren, gestalten und umsetzen, dafür steht die Silver Performance Marketing GmbH. Dabei haben wir

Mehr

IncrediMail. Christina www.flocom.at vorstand@flocom.at

IncrediMail. Christina www.flocom.at vorstand@flocom.at IncrediMail Ausgabe 2011/1. Auflage alle Rechte vorbehalten Das Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung ohne Zustimmung von FLOCOM und dem Autor ist unzulässig.

Mehr

CHECKLISTE DIREKT-MAILING-KAMPAGNEN

CHECKLISTE DIREKT-MAILING-KAMPAGNEN CHECKLISTE DIREKT-MAILING-KAMPAGNEN Auch in Zeiten der immer stärkeren Verbreitung von Internet- Marketing, E-Mail- und Mobile-Marketing gibt es viele Produkte und Anlässe, bei denen eine klassische Direkt-Marketing-Kampagne

Mehr

Benutzerhandbuch Newsletter Applikation. Inhalt

Benutzerhandbuch Newsletter Applikation. Inhalt Benutzerhandbuch Newsletter Applikation Inhalt Login, Einstieg in die Applikation... 2 Ablauf für den Versand von Newsletter... 3 Erstellung der Empfängerliste... 3 Zuordnung der Empfängeradressen... 4

Mehr

So geht s Schritt-für-Schritt-Anleitung

So geht s Schritt-für-Schritt-Anleitung So geht s Schritt-für-Schritt-Anleitung Software WISO Mein Verein Thema Newsletter Versand über SMTP Version/Datum V 15.00.06.100 Der Newsletter Versand in WISO Mein Verein ist eine sehr praktische Methode

Mehr

KONFERENZ 2011. Newsletter und Mailingsystem für Contao. Referent: Tristan Lins

KONFERENZ 2011. Newsletter und Mailingsystem für Contao. Referent: Tristan Lins KONFERENZ 2011 Newsletter und Mailingsystem für Contao Referent: Tristan Lins Lieber Leser, bei diesem Dokument handelt es sich um einen Session Vortrag von der Contao Konferenz 2011. Diese Version wurde

Mehr

Bereits der Absender der Mail muss sorgfältig gewählt sein. Name und Organisation sollten aus ihm klar hervorgehen.

Bereits der Absender der Mail muss sorgfältig gewählt sein. Name und Organisation sollten aus ihm klar hervorgehen. email-marketing - 1 email-marketing Die beiden großen Einsatzmöglichkeiten des Marketing-Instruments email sind Ankündigungs-/Werbe-Mails und Newsletter. Hier geht es nur um Ankündigungs- /Werbe- Mails.

Mehr

Direkt- Marketing für Fortgeschrittene

Direkt- Marketing für Fortgeschrittene Direkt- Marketing für Fortgeschrittene Beautiful flowers for beautiful people. www.liebevoll-blumen.de So funktioniert`s... Die Kontaktaufnahme: Wenden Sie sich mit Ihrer Anfrage per Mail an: b2b@liebevoll-blumen.de,

Mehr

die leistungsstarke Online- Software für modernes Email- Direktmarketing

die leistungsstarke Online- Software für modernes Email- Direktmarketing die leistungsstarke Online- Software für modernes Email- Direktmarketing Nur wenn Ihr Unternehmen im Markt bekannt ist, finden Sie die Nachfrage, die Sie für den Absatz Ihrer guten Produkte und Dienstleistungen

Mehr

Anleitung zur Mailumstellung Entourage

Anleitung zur Mailumstellung Entourage Anleitung zur Mailumstellung Entourage (Wenn Sie Apple Mail verwenden oder mit Windows arbeiten, so laden Sie sich die entsprechenden Anleitungen, sowie die Anleitung für das WebMail unter http://www.fhnw.ch/migration/

Mehr

KOOPERATIVES E-CRM ZERMATT.

KOOPERATIVES E-CRM ZERMATT. KOOPERATIVES E-CRM ZERMATT. Bereits 11 Betriebe in der Destination nutzen unser E-CRM System. Zermatt Tourismus praktiziert seit einigen Jahren erfolgreich E-Mail-Marketing mit der Hilfe des E-CRM- Systems.

Mehr

CHECKLISTE IHR NEUER INTERNETAUFTRITT

CHECKLISTE IHR NEUER INTERNETAUFTRITT Checkliste Ihre neuer Internetauftritt CHECKLISTE IHR NEUER INTERNETAUFTRITT Ihre Internetpräsenz besteht schon seit einiger Zeit, erfüllt aber nicht Ihre Erwartungen? Wir haben für Sie eine Checkliste

Mehr