Gesund Bauen Gesund Leben! Wunsch oder gelebte Praxis?

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Gesund Bauen Gesund Leben! Wunsch oder gelebte Praxis?"

Transkript

1 Gesund Bauen Gesund Leben! Wunsch oder gelebte Praxis?

2 FRAGE: Gebaut wird schon lange, warum sind (Innen)Räume so wichtig? Innenräume liefern SCHUTZ vor Klimafaktoren sie geben Privatsphäre Den größten Teil des Tages verbringt der Mensch in Innenräumen (etwa 20 Stunden). FRAGE: Was ist Gesundes Bauen und Wohnen? Gesundheit ist [ ] der Zustand vollständigen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlbefindens und nicht nur das Freisein von Krankheit oder Gebrechen. (WHO 1976) [ ] wenn eine Person konstruktiv Sozialbeziehungen aufbauen kann, sozial integriert ist, die eigene Lebensgestaltung an die wechselhaften Belastungen des Lebensumfeldes anpassen kann, dabei individuelle Selbstbestimmung sichern und den Einklang mit den genetischen, physiologischen und körperlichen Möglich keiten herstellen kann. (Hurrelmann 2003) 2

3 FRAGE: Was ist Gesundes Bauen und Wohnen? Gesundes Bauen und Wohnen bedeutet, dass die Gesundheit des Menschen in seiner gebauten Umgebung weder gefährdet noch beeinträchtigt wird. Ziel ist die nachhaltige Förderung der Gesundheit und die Steigerung des Wohlbefindens. Einflussfaktoren auf das Befinden in Wohnräumen Physikalische Belastungen: Temperatur, Luftfeuchte, Luftwechsel, Beleuchtung, Schall, Elektrosmog,... Bauprodukte Chemische Belastungen: Schadstoffe, Stäube, Gase, Dämpfe, Gerüche,... Bauausführung Innenausstattung Biologische Belastungen: Allergene, Bakterien, Vieren, Schimmelpilze, Ausscheidungen,... Nutzer äußere Umgebung Psychische Belastungen: Allgemeine Stimmungslage, Individueller Geschmack, Nachbarschaftseinflüsse, Selbstbestimmung, Ängste,... 3

4 Fazit Das Wohnumfeld (physikalisch, biologisch, chemisch, psychologisch) hat Einfluss auf die individuelle Gesundheit und das individuelle Wohlbefinden Der gesamte Bauzyklus ist zu beachten: Errichtung Nutzung Sanierung FRAGE: Bauen ist oft forschungsfrei. Gibt es in diesem Bereich bereits Erkenntnisse? Es gibt Erkenntnisse aus der Arbeitsmedizin, diese beziehen sich aber nur auf gesunde Erwachsene mit einer bekannten Exposition von 8 Stunden pro Tag, 5 Tage die Woche. Aufgrund gesetzlicher Vorgaben und Richtlinien gibt es im Bereich der Produktion, Bau und Sanierung: Schutzmaßnahmen Kontrolle medizinische Betreuung 4

5 FRAGE: Bauen ist oft forschungsfrei. Gibt es in diesem Bereich bereits Erkenntnisse? Für die Nutzer(innen) fehlen Erkenntnisse und Richtlinien Die Betroffenen sind sehr unterschiedlich Gesunde und Kranke Erwachsene, Kinder, Alte, Schwangere, Die Exposition ist nicht bekannt Nutzer(innen) verbringen bis zu 24h/Tag, 7 Tage/Woche in den jeweiligen Räumen Im Bereich der Nutzer(innen) gibt es: Keine Schutzmaßnahmen Keine Kontrollen Keine medizinische Betreuung FRAGE: Wie viele Stoffe sind aktuell untersucht? Es sind (in Deutschland) über Baustoffe bzw. Bauprodukte erhältlich. Die Zahl der Baustoffe bzw. Bauprodukte steigt zunehmend an. Das Emissionsverhalten und die Wirkung auf die Gesundheit und das Wohlbefinden ist nicht bei allen Baustoffen bzw. Bauprodukten bekannt. Zw % der Stoffe sind untersucht 5

6 FRAGE: Wie viele Stoffe sind aktuell untersucht? Bewertung von Luftwerten in der Umweltmedizin Hintergrundbelastung Leitwerte (Empfehlungen) Richtwerte für Innenräume (Handlungsempfehlungen / Sanierungszielwert (RW II) z.b. für Wohnräume, Kinderzimmer, Schulen, Kindertagesstätten, Büroräume,...): Richtwert I Richtwert II FRAGE: Wie viele Stoffe sind aktuell untersucht? Bewertung von Luftwerten in der Umweltmedizin: Leitwert Unter einem Leitwert versteht die Arbeitsgruppe des Bundesumweltamtes (Deutschland) einen hygienisch begründeten Beurteilungswert eines Stoffes oder einer Stoffgruppe. Leitwerte werden festgelegt, wenn systematische praktische Erfahrungen vorliegen, dass mit steigender Konzentration die Wahrscheinlichkeit für Beschwerden oder nachteilige gesundheitliche Auswirkungen zunimmt, der Kenntnisstand aber nicht ausreicht, um toxikologisch begründete Richtwerte abzuleiten. Leitwerte wurden bisher festgelegt für Kohlendioxid in der Innenraumluft, für die Summe der flüchtigen organischen Verbindungen (Total Volatile Organic Compounds TVOC) und für Feinstaub (Particulate Matter PM 2,5 ). 6

7 FRAGE: Wie viele Stoffe sind aktuell untersucht? Definition von Richtwerten (Deutschland) Richtwert I beschreibt die Konzentration eines Stoffes in der Innenraumluft, bei der bei einer Einzelstoffbetrachtung nach gegenwärtigem Erkenntnisstand auch dann keine gesundheitliche Beeinträchtigung zu erwarten ist, wenn ein Mensch diesem Stoff lebenslang ausgesetzt ist. Eine Überschreitung ist allerdings mit einer über das übliche Maß hinausgehenden, unerwünschten Belastung verbunden. Richtwert II ist ein wirkungsbezogener Wert, der sich auf die gegenwärtigen toxikologischen und epidemiologischen Kenntnisse zur Wirkungsschwelle eines Stoffes unter Einführung von Unsicherheitsfaktoren stützt. Er stellt die Konzentration eines Stoffes dar, bei deren Erreichen beziehungsweise Überschreiten unverzüglich zu handeln ist. Diese höhere Konzentration kann, besonders für empfindliche Personen bei Daueraufenthalt in den Räumen, eine gesundheitliche Gefährdung sein. FRAGE: Wie viele Stoffe sind aktuell untersucht? Aufstellung von Richtwerten (Deutschland) Wer stellt Richtwerte auf? Umweltbundesamt Rechtsverbindlichkeit: gering (Empfehlung) Schutzziele: Innenraumhygiene für - Kinder, Erwachsene, Alte - Gesunde, Kranke - Schwangere - besonders Empfindliche Expositionszeit: - 24 Stunden pro Tag Tage pro Jahr - lebenslang Sicherheitsfaktoren: - ggf. abgeleitet aus Tierversuchen 7

8 FRAGE: Wie viele Stoffe sind aktuell untersucht? Sicherheitsfaktoren bei RW II und RW I LOAEL (niedrigste Dosis bei der im Tierversuch noch eine adverse Wirkung beobachtet wird) Faktor 10 (Interspezies-Unterschiede) weitere Faktoren (z.b. 5 Expositionsunterschied Arbeitsplatz/Dauerbelastung) Faktor 2 (zur Berücksichtigung von Kindern) RW II Faktor 10 RW I Fazit Es gibt sehr unterschiedliche, mögliche Schadstoffbelastungen im Wohnbereich Es fehlen (z.t.) ausreichende medizinisch, wissenschaftlich belastbare Kenntnisse und damit auch Grenzwerte Der gesamte Bauzyklus (Produkterstellung, Produktverwendung, Renovierung, Entsorgung) ist zu berücksichtigen 8

9 FRAGE: Welche Auswirkungen haben neue Neue Bauweisen möchten vor allem die Energie in den Häusern halten. Diese Häuser sind sehr dicht gebaut Änderung des Raumklimas FRAGE: Welche Auswirkungen haben neue Das Raumklima wird beeinflusst durch: Lufttemperatur Strahlungstemperatur Luftbewegung/Luftgeschwindigkeit Luftwechsel Luftfeuchtigkeit 9

10 FRAGE: Welche Auswirkungen haben neue Relative Luftfeuchtigkeit zu niedrig zu hoch gesundheitliche Probleme? FRAGE: Welche Auswirkungen haben neue Relative Luftfeuchtigkeit in Innenräumen: Allgemeines Empfehlung: 30% bis 70% Begründung:? Wahrnehmung durch den Menschen(u.a.): abhängig von der Lufttemperatur kann nicht nachgewiesen werden ggf. Altersabhängig 10

11 FRAGE: Welche Auswirkungen haben neue Relative Luftfeuchtigkeit Relative Luftfeuchtigkeit zu hoch Schimmelbildung Bauschäden Herz-Kreislauf-Belastung Befindlichkeitsstörungen, Erkrankungen FRAGE: Welche Auswirkungen haben neue Schimmelbildung: Wachstumsvoraussetzungen Temperatur: 0 C bis 50 C (Optimum zwischen circa 20 bis 35 C) Relative Luftfeuchte: 70 bis 100% (Optimum zwischen circa 80 bis 98%) ph Wert: 1,5 bis 11 (Optimum zwischen ph=5 und 7) Nährstoffe: Organischer Kohlenstoff, Stickstoff, Salze und... 11

12 FRAGE: Welche Auswirkungen haben neue Schimmelbildung: Befindlichkeitsstörungen, Erkrankungen Schimmel Immission Physiologische Ebene Symptome: Rhinitis Reizhusten Augenbrennen Verschlechterung der Atmung... Erkrankungen: Sensibilisierung Allergien Asthma bronchiale Bronchitis Infektionen toxische Reaktionen... Sinneswahrnehmung Geruch, Anblick Individuelle Faktoren z.b.: Vorerkrankungen, Immunstatus, Empfindlichkeit,... Emotionale Ebene Bewertung Belästigung Befindlichkeitsstörungen subjektive Beschwerden (z.b. Müdigkeit, Leistungsabfall, Kopfschmerzen, Konzentrationsstörung, allgemeines Unwohlsein,...) soziale Konflikte akuter Stress chronischer Stress Kontextfaktoren z.b.: Ort der Wahrnehmung, Informationen, Konditionierung FRAGE: Welche Auswirkungen haben neue Relative Luftfeuchtigkeit Relative Luftfeuchtigkeit zu niedrig Bauschäden Befindlichkeitsstörungen, Erkrankungen (?) Diskussion/Beobachtungen: trockener Hals trockene Augen trockene Haut, Neurodermitis Erkältungskrankheiten 12

13 FRAGE: Welche Auswirkungen haben neue Trockene Luft: Beschwerden, Erkrankungen Beschwerden (geschildert): Austrocknen der Schleimhaut: trockene Nase trockener Mund trockener Hals trockene Augen (Kontaktlinsenträger?) Hautbeschwerden: trockene und raue Haut (Atopiker, Patienten/innen mit Neurodermitis) Sonstige unspezifische Beschwerden Erkrankungen (diskutiert): Erkältungskrankheiten (Überlebenszeit von Influenzaviren abhängig u.a. von der relativen Luftfeuchtigkeit (Optimum ca %)) Sonstige Erkrankungen Fazit Das Raumklima hat (u.a.) einen wesentlichen Einfluss auf die Behaglichkeit und auf die Gesundheit (?) Besonders problematisch erscheint u.a. die Schimmelpilzbildung; hier ist eine adäquate Aufklärung der gefährdeten Personengruppen dringend erforderlich (durch wen?) Auch weitere Klimafaktoren sind von medizinischer Relevanz (Temperatur, Luftgeschwindigkeit, Luftwechsel Medizinischer Forschungsbedarf zum Raumklima erforderlich (z.b. Wirkung der trockenen Luft, Niedrigenergiehaus,...) 13

14 FRAGE: Kann man sagen, dass Gesundheit eine Aufgabe der Medizin ist und Wohlbefinden in den Bereich der Psychologie fällt? Man muss darauf achten, dass man nicht in Schubladen denkt, sondern die Probleme gemeinsam löst. Auch Einflussfaktoren beeinflussen sich gegenseitig. Nur ein interdisziplinärer Ansatz ist geeignet um Gesundes Bauen und Wohnen zu erreichen! FRAGE: Welche Empfehlungen haben Sie für die Nutzer und für Firmen? Empfehlungen für Nutzer(innen) Bewusst bauen und renovieren erst denken, dann handeln! Bei Fragen seriöse und unabhängige Fachberatung einholen Bei Beschwerden in Zusammenhang mit dem Wohnumfeld medizinischen Rat einholen Bewusst wohnen (z.b. Lüften, Heizen, Putzen,...) Messungen und Messwerte kritisch betrachten Bei Gefahrstoffen muss Konzentration, Freisetzung, Randbedingungen und Wirkspektrum beachtet werden Ganzheitliches Konzept nicht aus den Augen verlieren 14

15 FRAGE: Welche Empfehlungen haben Sie für die Nutzer und für Firmen? Empfehlungen für Firmen Firmen sollten über die häufigsten schädlichen Einflussfaktoren Bescheid wissen. Firmen sollten auf die Bedürfnisse der Nutzer(innen) eingehen bzw. diese explizit erfragen. Firmen sollen Berater sein und falls notwendig, aber auch die Nutzer(innen) unterstützen! Gesund Bauen Gesund Leben! Wunsch oder gelebte Praxis? 15

Der Mensch im Mittelpunkt!

Der Mensch im Mittelpunkt! Der Mensch im Mittelpunkt! Ökonomie Ökologie Nachhaltigkeit Wohlbefinden Gesundheit Im Mittelpunkt der Errichtung und Nutzung von Gebäuden steht der Mensch seine Gesundheit und sein Wohlbefinden! Das KOMPETENZ

Mehr

Beurteilung der Innenraumluftbelastung in den Räumen der Staatlichen Regelschule Rossleben

Beurteilung der Innenraumluftbelastung in den Räumen der Staatlichen Regelschule Rossleben Beurteilung der Innenraumluftbelastung in den Räumen der Staatlichen Regelschule Rossleben Kerstin Schlufter, Stephan Ortlepp Thüringer Landesamt für Verbraucherschutz (TLV) Bad Langensalza Staatliche

Mehr

Raumklima-Parameter und Klima-Anlagen

Raumklima-Parameter und Klima-Anlagen Raumklima-Parameter und Klima-Anlagen Der Mensch verbringt heute 70 % seiner Zeit in Innenräumen. Daher ist die Qualität der Innenraumluft entscheidend für das Wohlbefinden. Die Güte der Innenraumluft

Mehr

Polychlorierte Biphenyle (PCBs) Erläuterung und Bewertung der Ergebnisse des Biomonitorings. Ihr Biomonitoringbefund. Brühl,

Polychlorierte Biphenyle (PCBs) Erläuterung und Bewertung der Ergebnisse des Biomonitorings. Ihr Biomonitoringbefund. Brühl, Ihr Biomonitoringbefund Polychlorierte Biphenyle (PCBs) Erläuterung und Bewertung der Ergebnisse des Biomonitorings Allgemeines Begleitschreiben - PCB`s aus Nahrung und Luft - Werte zur Beurteilung (statistische

Mehr

Human-Biomonitoring: Beurteilungswerte für die Praxis

Human-Biomonitoring: Beurteilungswerte für die Praxis Human-Biomonitoring: Beurteilungswerte für die Praxis Christine Schulz Umweltbundesamt Toxikologie, gesundheitsbezogene Umweltbeobachtung 1 Was ist HBM? Bestimmung von Stoffen oder deren Metaboliten in

Mehr

4. Symposium Gefahrstoffe am Arbeitsplatz

4. Symposium Gefahrstoffe am Arbeitsplatz Landesmessstelle für Gefahrstoffrecht und Innenraumhygiene 4. Symposium Gefahrstoffe am Arbeitsplatz Beurteilung chemischer Verunreinigungen der Luft von Innenraumarbeitsplätzen (ohne Tätigkeit mit Gefahrstoffen)

Mehr

Ist es stickig, werd ich zickig

Ist es stickig, werd ich zickig Ist es stickig, werd ich zickig über die Arbeit des Gesundheitsamtes für ein gesundes Umfeld in Bremer Schulen Projektschulwoche St.-Johannis-Schule 23.09.2013 Claudia Haring Gesundheitsamt Bremen Was

Mehr

Raumluftfeuchte aus medizinischer Sicht. Dr.med. Urs Hinnen, FMH Prävention+Arbeitsmedizin Zentrum für Arbeitsmedizin, Ergonomie und Hygiene AEH

Raumluftfeuchte aus medizinischer Sicht. Dr.med. Urs Hinnen, FMH Prävention+Arbeitsmedizin Zentrum für Arbeitsmedizin, Ergonomie und Hygiene AEH Raumluftfeuchte aus medizinischer Sicht Dr.med. Urs Hinnen, FMH Prävention+Arbeitsmedizin Zentrum für Arbeitsmedizin, Ergonomie und Hygiene AEH Problem Luftfeuchte Häufiger Grund für Klagen / Beschwerden,

Mehr

lich! Wohnen mit reinem Gewissen.

lich! Wohnen mit reinem Gewissen. natür lich! Wohnen mit reinem Gewissen. Ökologisch Handeln. Es liegt in der Natur der Sache. Kein anderes Geschöpf ist mit dem Geschick der Menschheit so viel fältig, so eng verknüpft wie der Baum. Alexander

Mehr

Luftqualität als Herausforderung. Martin Wörz Leiter Entwicklung Komfortlüftung, Hoval Aktiengesellschaft, Liechtenstein

Luftqualität als Herausforderung. Martin Wörz Leiter Entwicklung Komfortlüftung, Hoval Aktiengesellschaft, Liechtenstein Luftqualität als Herausforderung Martin Wörz Leiter Entwicklung Komfortlüftung, Hoval Aktiengesellschaft, Liechtenstein Luft Zusammensetzung von Luft Volumenanteil Stickstoff N 2 78,09 % Sauerstoff O 2

Mehr

Komfortlüftung. Auswirkungen auf Gesundheit, Wohlbefinden und die Bausubstanz

Komfortlüftung. Auswirkungen auf Gesundheit, Wohlbefinden und die Bausubstanz Komfortlüftung Auswirkungen auf Gesundheit, Wohlbefinden und die Bausubstanz Peter Tappler Allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger Vorsitzender Arbeitskreis Innenraumluft am

Mehr

BGI Inhaltsverzeichnis

BGI Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis BGI 7004 Seite Vorbemerkung... 3 1 Fragen zur Lufttemperatur... 4 Frage 1: Welche Temperaturen sollen im Büro vorliegen?... 4 Frage 2: Die Mitarbeiter klagen über Kälte, obwohl die Temperatur

Mehr

Gesundes Gebäude, gesunde Mitarbeitende!

Gesundes Gebäude, gesunde Mitarbeitende! AEH Zentrum für Arbeitsmedizin, Ergonomie und Hygiene AG Gesundes Gebäude, gesunde Mitarbeitende! Wie Gebäude unsere Gesundheit beeinflussen Dr.med. Urs Hinnen, FMH Prävention + Arbeitsmedizin Ziel: Lehren

Mehr

TÜV NORD Umweltschutz 05 CR 068 Seite 27 von 32

TÜV NORD Umweltschutz 05 CR 068 Seite 27 von 32 TÜV NORD Umweltschutz 05 CR 068 Seite 27 von 32 5. Zusammenfassung und Bewertung Die TÜV NORD Umweltschutz GmbH & Co. KG untersuchte für die 3B Scientific GmbH ein Torso Modell aus Kunststoff hinsichtlich

Mehr

Macht uns das Wetter krank?

Macht uns das Wetter krank? Titelfoto auf dem Titelmaster einfügen Foto: Uta Herbert / pixelio.de Knipseline/pixelio.de Macht uns das Wetter krank? Christina Koppe Deutscher Wetterdienst - Zentrum für Medizin-Meteorologische Forschung

Mehr

1. Konzentration von verschiedenen Schadstoffen in der Innenraumluft. 2. Sporenkonzentration in der Raumluft

1. Konzentration von verschiedenen Schadstoffen in der Innenraumluft. 2. Sporenkonzentration in der Raumluft Relevanz und Zielsetzungen Die Qualität der Raumluft und die Schadstofffreiheit in Büroräumen ist entscheidend für die Behaglichkeit und Motivation der Nutzer. Sie ist damit Teil der soziokulturellen und

Mehr

Arbeiten in Schulräumen - Hinweise für ein "gesundes" Raumklima

Arbeiten in Schulräumen - Hinweise für ein gesundes Raumklima Arbeiten in Schulräumen - Hinweise für ein "gesundes" Raumklima Wohn- und Arbeitsräume bilden den Lebensraum des Menschen. Auch der Lehrerarbeitsplatz befindet sich vorwiegend in Innenräumen. Den stofflichen

Mehr

1. Einleitung Luftverunreinigungen Innenraumbelastung Toxikologie Umwelttoxikologie der Luft 14

1. Einleitung Luftverunreinigungen Innenraumbelastung Toxikologie Umwelttoxikologie der Luft 14 Inhalt Heft Luft und Schadstoffe 1. Einleitung 3 1.1 Luftverunreinigungen 6 1.2 Innenraumbelastung 8 1.3 Toxikologie 11 1.4 Umwelttoxikologie der Luft 14 2. Wissenschaftliche Grundlagen 19 2.1 Gase, Volumen,

Mehr

Empfundene Luftqualität sowie die geeigneten Messmethoden

Empfundene Luftqualität sowie die geeigneten Messmethoden Empfundene Luftqualität sowie die geeigneten Messmethoden Eduard Schäfer, Dipl.-Ing. 2008 Lagercrantz Group Einführung Luftqualität in Gebäuden erlangt zunehmend an Bedeutung Herausforderungen bei Planung

Mehr

Bioaerosole und Gesundheit

Bioaerosole und Gesundheit Bioaerosole und Gesundheit Wirkungen biologischer Luftinhaltsstoffe und praktische Konsequenzen Bearbeitet von Wolfgang Mücke, Christa Lemmen 1. Auflage 2008. Buch. 240 S. Hardcover ISBN 978 3 609 16371

Mehr

Gesundheit und Behaglichkeit

Gesundheit und Behaglichkeit Gesundheitsaspekte Gesundheit und Behaglichkeit Mehr als 80% seiner Zeit verbringt der Mensch innerhalb von vier Wänden. Das psychische Wohlbefinden wird massgeblich durch das Raumklima beeinflusst. Eine

Mehr

Wellness-Farben. für ein gesundes Raumklima

Wellness-Farben. für ein gesundes Raumklima Wellness-Farben für ein gesundes Raumklima 2 Ein gesundes Raumklima sorgt für Wohlbefinden Der Mensch verbringt über 90 Prozent seines Lebens in geschlossenen Räumen. Die häusliche Wohnung ist für 89 Prozent

Mehr

Frische Luft für ein GESÜNDERES und AKTIVERES Leben.

Frische Luft für ein GESÜNDERES und AKTIVERES Leben. DEZENTRALE WOHNRAUMLÜFTUNG MIT WÄRMERÜCKGEWINNUNG Frische Luft für ein GESÜNDERES und AKTIVERES Leben. WOHNGESUND LÜFTEN MIT UNS LÜFTEN SIE RICHTIG LEBENSMITTEL LUFT AKTIV für Gesundheit und Wohlbefinden

Mehr

LHKW - Wirkungen auf den Menschen

LHKW - Wirkungen auf den Menschen LHKW - Wirkungen auf den Menschen Prof. Dr. med. Thomas Eikmann Institut für Hygiene und Umweltmedizin UKGM - Universitätsklinikum Gießen und Marburg Justus-Liebig-Universität Gießen Chemische Eigenschaften

Mehr

Raumklima. Unter anderem ist das Raumklima bestimmt durch: Baustoffe und Materialien Schadstoffgehalt Gerüche Elektrostatik Luftionisation

Raumklima. Unter anderem ist das Raumklima bestimmt durch: Baustoffe und Materialien Schadstoffgehalt Gerüche Elektrostatik Luftionisation Raumklima 1 Übersicht Raumklima Thermische Aspekte Thermischer Komfort Raumtemperatur Luftfeuchtigkeit Luftbewegung Aspekte der Luftqualität Schadstoffe Gerüche Elektrostatik Luftionisation 2 Raumklima

Mehr

Vom Stress zum Burnout

Vom Stress zum Burnout Vom Stress zum Burnout oder wie werde ich ein guter Burnouter eine Anleitung zum Unglücklichsein Psychisch gesund im Job, 29. September 2016 Psychotherapeut 1 KOMPETENT UND GEMEINSAM FÜR LEBENSQUALITÄT

Mehr

Frische Luft für ein gesünderes und aktiveres Leben.

Frische Luft für ein gesünderes und aktiveres Leben. Komfort-Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung Frische Luft für ein gesünderes und aktiveres Leben. Wohngesund lüften Lüftung & Wärmerückgewinnung Mit uns lüften sie richtig LEBENSMITTEL LUFT AKTIV für

Mehr

Luftqualität und Klima in Innenräumen Anforderungen und Bewertung. Thomas von der Heyden

Luftqualität und Klima in Innenräumen Anforderungen und Bewertung. Thomas von der Heyden Anforderungen und Bewertung Thomas von der Heyden Übersicht Aktueller Stand des Regelwerkes - ASR 5 Lüftung - ASR 6 Raumtemperaturen - Bielefelder Urteil Diskussion der neuen ASR en zum Thema - ASR A 3.5

Mehr

Bundesverband für Schimmelsanierung. Bauteiltrocknung

Bundesverband für Schimmelsanierung. Bauteiltrocknung Bundesverband für Schimmelsanierung und Technische Bauteiltrocknung Eine neue Dienstleistung stellt sich vor Peter Tappler Allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger Leiter Arbeitskreis

Mehr

AGENDA RUNDER TISCH. Folie 1 Fraunhofer UMSICHT Prof. Wichmann

AGENDA RUNDER TISCH. Folie 1 Fraunhofer UMSICHT Prof. Wichmann AGENDA RUNDER TISCH Zeitrahmen 13:00 bis 17:15 Uhr (inkl. Pausen) 1. Begrüßung 2. Einführung und Vorstellung des Dialogprozesses 3. Vorstellung der Begleitforschung 4. Aktueller Stand Tunnelfilter 5. Vorstellung

Mehr

Wohngesundheit ist planbar

Wohngesundheit ist planbar Presse-Information Raumlufthygiene mit mineralischer Innendämmung Wohngesundheit ist planbar Mit emissionsgeprüften und zertifizierten Baustoffen legen Architekten schon in der Planungsphase den Grundstock

Mehr

Krank durch Wohngifte - Innenraumschadstoffe

Krank durch Wohngifte - Innenraumschadstoffe Domolytik - Untersuchungen der Innenraumluft Krank durch Wohngifte - Innenraumschadstoffe 2009.03.30-1 Düsseldorf. Durchschnittlich 80-90% des Tages halten wir uns in geschlossenen Räumen auf und atmen

Mehr

Lebensmittel Luft Anforderungen an die Innenraumluftqualität

Lebensmittel Luft Anforderungen an die Innenraumluftqualität Lebensmittel Luft Anforderungen an die Innenraumluftqualität Täglicher Bedarf (75 kg Mann): Essen: 0,75 kg Trinken: 1,5 kg Luft: 15 kg Luft = Lebensmittel L U F T Partikel Gase Flüssigkeiten Tröpfchen

Mehr

LEITFADEN. Unsere Tipps für Ihre gute Raumluft kurz & bündig. Entfernung von der Wand gemessen werden. Gute Temperaturbereiche in Räumen:

LEITFADEN. Unsere Tipps für Ihre gute Raumluft kurz & bündig. Entfernung von der Wand gemessen werden. Gute Temperaturbereiche in Räumen: LEITFADEN Unsere Tipps für Ihre gute Raumluft kurz & bündig Raumtemperatur Die Raumtemperatur sollte in Kopfhöhe und mindestens in einem Meter Entfernung von der Wand gemessen werden. Gute Temperaturbereiche

Mehr

Gesünder wohnen besser leben. Wohngesund bauen und modernisieren mit der BayWa.

Gesünder wohnen besser leben. Wohngesund bauen und modernisieren mit der BayWa. Gesünder wohnen besser leben. Wohngesund bauen und modernisieren mit der BayWa. Einatmen. Ausatmen. Und sich rundum wohlfühlen. Wer baut, möchte sich ein Zuhause schaffen. Ein Zuhause, das zum Wohlfühlen

Mehr

Bewertung von Schadstoffen bei Bränden

Bewertung von Schadstoffen bei Bränden Bewertung von Schadstoffen bei Bränden Frank Seidel Dipl. Ing. Brandschutz Sachgebietsleiter Einsatzvorbereitung Ä Bei einem Brand entstehen Schadstoffe Ä Kenntnis Verbrennungsvorgang Ä Messung und Bewertung

Mehr

Baubiologie mit EGS Bau Plus Gesünder wohnen!

Baubiologie mit EGS Bau Plus Gesünder wohnen! Wohnen Sie gesund? Baubiologie mit EGS Bau Plus Gesünder wohnen! Obschon wir rund 90% unserer Zeit in geschlossenen Räumen verbringen, sei es zu Hause oder am Arbeitsplatz, vernachlässigen wir jedoch oft

Mehr

Energieeffizient und gesund Bauen ein Widerspruch? Aufenthaltszeit in Innenräumen

Energieeffizient und gesund Bauen ein Widerspruch? Aufenthaltszeit in Innenräumen Energieeffizient und gesund Bauen ein Widerspruch? Photo: UBA 1 Aufenthaltszeit in Innenräumen Erwachsene 25-69 Jahre (UBA 1998) 79 % 88 % (Sommer) (Winter) Kinder -14 Jahre (UBA 2007) 91 % (Winter) Zu

Mehr

Gesundheitliche Bewertung von Bauprodukten nach dem AgBB-Schema

Gesundheitliche Bewertung von Bauprodukten nach dem AgBB-Schema Gesundheitliche Bewertung von Bauprodukten nach dem AgBB-Schema Ana Maria Scutaru (1), Christine Däumling (1) und Jutta Witten (2) Geschäftsstelle AgBB (1) Umweltbundesamt, FG Innenraumhygiene (2) Hessisches

Mehr

Schimmelpilze in der Umwelt - Vorkommen - Erkrankungen - Schutzmaßnahmen

Schimmelpilze in der Umwelt - Vorkommen - Erkrankungen - Schutzmaßnahmen MATERIALIEN UMWELT & ENTWICKLUNG BAYERN Schimmelpilze in der Umwelt - Vorkommen - Erkrankungen - Schutzmaßnahmen o Bayerisches Staatsministerium I für Landesentwicklung und Umweltfragen Inhalt Einführung

Mehr

Chronisch kranke Kinder und Jugendliche Bedürfnisse und Krankheitsbewältigung

Chronisch kranke Kinder und Jugendliche Bedürfnisse und Krankheitsbewältigung Chronisch kranke Kinder und Jugendliche Bedürfnisse und Krankheitsbewältigung Mag. Carolin Talaska Was bedeutet eigentlich chronisch krank? Vom altgriechischen Begriff chrónios = langwierig, zögernd Langsam

Mehr

Workshop Bau Schimmelpilze und Baubiologie. Adrian Nussbaumer emvu GmbH 6301 Zug

Workshop Bau Schimmelpilze und Baubiologie. Adrian Nussbaumer emvu GmbH 6301 Zug Workshop Bau 2011 Schimmelpilze und Baubiologie Adrian Nussbaumer emvu GmbH 6301 Zug www.corpus-cognito.eu Workshop Bau 2011 für thech 1 Einstieg Das Haus und das Freibad sind die einzigen Orte, wo man

Mehr

PCB Wirkungen auf den Menschen

PCB Wirkungen auf den Menschen PCB Wirkungen auf den Menschen Prof. Dr. med. Thomas Eikmann Institut für Hygiene und Umweltmedizin UKGM - Universitätsklinikum Gießen und Marburg Justus-Liebig-Universität Gießen Chemische Eigenschaften

Mehr

LÜFTUNGSBINGO Von Anna Bolshakova

LÜFTUNGSBINGO Von Anna Bolshakova LÜFTUNGSBINGO Von Anna Bolshakova Zeit: ca. 30-40 Minuten Material: Zahlenkarten, Zahlen zum Ziehen, Frageliste Das Abfragen von Gelerntem wird mit einem Bingo-Spiel interessanter, weil die Fragen und

Mehr

Feuchtigkeit in der Wohnung

Feuchtigkeit in der Wohnung Tipps & Informationen für gesundes Wohnen Feuchtigkeit in der Wohnung mühl heim ammain Wohnbau Wasser ist Leben Feuchtigkeit ist überall Wasser gehört zu unserem Leben und ist für unser Wohlbefinden unentbehrlich.

Mehr

PRESSE-INFORMATION Datum/date: PRESS RELEASE Seite/page: 1 von 5. Innentüren für garantierte Wohngesundheit

PRESSE-INFORMATION Datum/date: PRESS RELEASE Seite/page: 1 von 5. Innentüren für garantierte Wohngesundheit PRESS RELEASE Seite/page: 1 von 5 Innentüren für garantierte Wohngesundheit JELD-WEN, der führende Türenhersteller in Europa, bietet nicht nur umfangreiche und individuellen Tür-Lösungen, sondern erfüllt

Mehr

Psychische Belastungen am Arbeitsplatz

Psychische Belastungen am Arbeitsplatz Psychische Belastungen am Arbeitsplatz Ursachen - Auswirkungen - Handlungsmöglichkeiten Von Dipl.-Psychologe Dr. Stefan Poppelreuter und Dipl.-Psychologin Dr. Katja Mierke 2., vollständig neu bearbeitete

Mehr

Gesundes Wohnen. Fachverband des Tischlerhandwerks Niedersachsen/Bremen. IKK Niedersachsen. Signal Iduna Bauspar AG

Gesundes Wohnen. Fachverband des Tischlerhandwerks Niedersachsen/Bremen. IKK Niedersachsen. Signal Iduna Bauspar AG Rund um das Thema Wohngesundheit: Fragen beantwortet Ihnen gerne Ihr Tischler-Fachbetrieb für Gesundes Wohnen. Sie finden ihn unter www.wohnen-sie-gesund.de Fachverband des Tischlerhandwerks Niedersachsen/Bremen

Mehr

Seminarreihe: Baubiologie naturgemäßes Bauen und Wohnen Architekt Dipl.-Ing. Wolfgang MÜCK

Seminarreihe: Baubiologie naturgemäßes Bauen und Wohnen Architekt Dipl.-Ing. Wolfgang MÜCK Seminarreihe: Baubiologie naturgemäßes Bauen und Wohnen Architekt Dipl.-Ing. Wolfgang MÜCK Architekten, Handwerker insbes. Baumeister, Trockenbau und Maler-Anstreicher, Baufachleute in Wohnbaugesellschaften,

Mehr

Grenzwerte für Gefahrstoffe am Arbeitsplatz: Fragen und Antworten für die betriebliche Praxis

Grenzwerte für Gefahrstoffe am Arbeitsplatz: Fragen und Antworten für die betriebliche Praxis Grenzwerte Grenzwerte für Gefahrstoffe am Arbeitsplatz: Fragen und Antworten für die betriebliche Praxis G 71/1 Inhalt Seite n Was Sie über Arbeitsplatzgrenzwerte für Gefahrstoffe wissen sollten...2 AGW

Mehr

Fühlen Sie sich rundum wohl!

Fühlen Sie sich rundum wohl! Wohngesunde Innentüren 2 Ein gesundes Zuhause Fühlen Sie sich rundum wohl! Haus und Wohnung waren schon immer Rückzugspunkte vom öffentlichen Leben, hier tanken wir Kraft und kommen zur Ruhe. Wer baut,

Mehr

Natürlich. Verantwortlich. Handeln. Mit Türen von JELD-WEN.

Natürlich. Verantwortlich. Handeln. Mit Türen von JELD-WEN. Natürlich. Verantwortlich. Handeln. Mit Türen von JELD-WEN. Mensch & Natur Im Heute sind wir verantwortlich für das Morgen. Markus Hütt, CoO JELD-WEN Central Europe Schützen, was wirklich wichtig ist.

Mehr

Gesundes Wohnen. Innenputze und deren Auswirkung auf das Raumklima. Ing. Mag. Christian Vondrus Wopfinger Baustoffindustrie GmbH

Gesundes Wohnen. Innenputze und deren Auswirkung auf das Raumklima. Ing. Mag. Christian Vondrus Wopfinger Baustoffindustrie GmbH Gesundes Wohnen Mag. Christian Vondrus Gesundes Wohnen Innenputze und deren Auswirkung auf das Raumklima. Ing. Mag. Christian Vondrus Wopfinger Baustoffindustrie GmbH Veränderte Bau- und Lebensweisen Ca.

Mehr

Schimmelpilze: Nur lästig oder auch schädlich?

Schimmelpilze: Nur lästig oder auch schädlich? lllll WebBäcker http://www.webbaecker.de/r_branche/2006/0906schimmel02.pdf SCHNELLER INFORMIERT MIT DEM TÄGLICHEN INFODIENST DER BRANCHE Ausgabe 38/2006 -- 6. Jahrgang Schimmelpilze: Nur lästig oder auch

Mehr

Gesunde Luft in Schulen Aktionskreis Energie 1.November 2016

Gesunde Luft in Schulen Aktionskreis Energie 1.November 2016 Gesunde Luft in Schulen Aktionskreis Energie 1.November 2016 Dipl. Ing. Detlef Kadler 22.11.2016 Seite 1 Gliederung Innenraumluft - ein unterschätztes Lebensmittel Kohlendioxid als Indikator Leitwert,

Mehr

1. BEZEICHNUNG DES STOFFES BZW. DER ZUBEREITUNG UND DES UNTERNEHMENS

1. BEZEICHNUNG DES STOFFES BZW. DER ZUBEREITUNG UND DES UNTERNEHMENS 1. BEZEICHNUNG DES STOFFES BZW. DER ZUBEREITUNG UND DES UNTERNEHMENS Handelsname Prod-Nr. 205, 208 Hersteller / Lieferant Auskunftgebender Bereich Notfallauskunft W. Neudorff GmbH KG An der Mühle 3, D-31860

Mehr

Schimmelpilz. a. Gesamtbetrachtung der Biologie. b. Einwirkungen auf die Gesundheit der Betroffene

Schimmelpilz. a. Gesamtbetrachtung der Biologie. b. Einwirkungen auf die Gesundheit der Betroffene Schimmelpilz a. Gesamtbetrachtung der Biologie b. Einwirkungen auf die Gesundheit der Betroffene Einleitung Schimmelpilze sind ein ubiquitärer Bestandteil unserer Biosphäre In Europa leben etwa 200 verschiedene

Mehr

Ergonomie in den Verordnungen

Ergonomie in den Verordnungen Professur für Arbeitswissenschaft Ergonomie in den Verordnungen Qualifizierungstag Ergonomie, LUBW Stuttgart, 26. Oktober 2017 Prof. Dr.-Ing. Martin Schmauder Agenda 1. Einführung 2. Verordnungen 3. Fragen

Mehr

DEHP in PVC-Schläuchen der Sterisart-Systeme (Sterisart NF 164xx)

DEHP in PVC-Schläuchen der Sterisart-Systeme (Sterisart NF 164xx) 1. BEZEICHNUNG DES STOFFES BZW. DER ZUBEREITUNG UND DES UNTERNEHMENS Produktinformation Handelsname : Firma : Sartorius Stedim Biotech GmbH August-Spindler-Strasse 11 D-37079 Göttingen Telefon : +49.(0)551.308.0

Mehr

Forschungsprojekt laufend

Forschungsprojekt laufend Forschungsprojekt laufend Erhebung der Raumluftqualität energieeffizienter Häuser und deren Auswirkungen auf die Gesundheit der Bewohner Projektpartner: Österreichisches Institut für Baubiologie und Bauökologie

Mehr

Sicherheitsdatenblatt

Sicherheitsdatenblatt Seite: 1 von 5 Seiten 1. Stoff-/Zubereitungs- und Firmenbezeichnung Handelsname: Verwendung: Hersteller/Lieferant: Auskunftgebender Bereich: Notfallauskunft: Als ABC Feuerlöschmittel in Feuerlöscher und

Mehr

Die Gefährdungsbeurteilung nach dem Arbeitsschutzgesetz - Alles beim Alten? Susanne Arndt-Zygar

Die Gefährdungsbeurteilung nach dem Arbeitsschutzgesetz - Alles beim Alten? Susanne Arndt-Zygar Die Gefährdungsbeurteilung nach dem Arbeitsschutzgesetz - Alles beim Alten? Susanne Arndt-Zygar Die Gefährdungsbeurteilung nach dem Arbeitsschutzgesetz - Die Gefährdungsbeurteilung Warum? - Die Gefährdungsbeurteilung

Mehr

Berufskrankheiten im Gesundheitswesen verhüten

Berufskrankheiten im Gesundheitswesen verhüten Berufskrankheiten im Gesundheitswesen verhüten Mitarbeitende in Spitälern, Arztpraxen, Labors und Pflegeeinrichtungen sind bei ihrer täglichen Arbeit verschiedenen Gefahren ausgesetzt. Dazu gehören biologische

Mehr

4.1 Belastungsbereiche Stoffliche Belastungen der Umweltmedien durch Baustoffe

4.1 Belastungsbereiche Stoffliche Belastungen der Umweltmedien durch Baustoffe 4 Umweltbelastung durch Baustoffe 4.1 Belastungsbereiche Stoffliche Belastungen der Umweltmedien durch Baustoffe Umweltbelastungen durch Baustoffe stoffliche Belastungen physikalische Belastungen Verbrauch

Mehr

Der Gebrauch von persönlicher Schutzausrüstung stung in der landwirtschaftlichen Produktion

Der Gebrauch von persönlicher Schutzausrüstung stung in der landwirtschaftlichen Produktion Der Gebrauch von persönlicher Schutzausrüstung stung in der landwirtschaftlichen Produktion Torsten Hinz Institut für Technologie und Biosystemtechnik, FAL Bundesallee 50, 38116 Braunschweig, Deutschland,

Mehr

Verordnung zum Schutze der Mütter am Arbeitsplatz *

Verordnung zum Schutze der Mütter am Arbeitsplatz * Verordnung zum Schutze der Mütter am Arbeitsplatz * in der Fassung vom 15. April 1997 (BGBl. I S. 782) Zuletzt geändert durch Artikel 440 der Neunten Zuständigkeitsanpassungsverordnung vom 31.10.2006 (BGBl.

Mehr

Innenraumluftqualität in Passivhäusern

Innenraumluftqualität in Passivhäusern Innenraumluftschadstoffe Allergene Luftfeuchtigkeit Innenraumluftqualität in Passivhäusern Dipl.-Ing. Tania Berger Department für Bauen und Umwelt Donau-Universität Krems, Krems Gestiegene Innenraumluftschadstoffe

Mehr

EG-Sicherheitsdatenblatt

EG-Sicherheitsdatenblatt Seite 1 von 5 1. Stoff-/Zubereitungs- und Firmenbezeichnung Bezeichnung des Stoffes / der Zubereitung Artikelnummern 68021 / 68024 / 68025 Angaben zum Hersteller / Lieferanten Firmenname : FINO GmbH Straße

Mehr

Azet Baum-, Strauch- und HeckenDünger 1. STOFF-/ZUBEREITUNGS- UND FIRMENBEZEICHNUNG 2. MÖGLICHE GEFAHREN 3. ZUSAMMENSETZUNG/ANGABEN ZU BESTANDTEILEN

Azet Baum-, Strauch- und HeckenDünger 1. STOFF-/ZUBEREITUNGS- UND FIRMENBEZEICHNUNG 2. MÖGLICHE GEFAHREN 3. ZUSAMMENSETZUNG/ANGABEN ZU BESTANDTEILEN 1. STOFF-/ZUBEREITUNGS- UND FIRMENBEZEICHNUNG Handelsname Prod-Nr. 205, 208 Hersteller / Lieferant W. Neudorff GmbH KG An der Mühle 3, D-31860 Emmerthal Telefon +49- (0) 5155/624-0, Telefax +49- (0) 5155/6010,

Mehr

Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz in Archiven mit Schwerpunkt Schimmelpilze

Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz in Archiven mit Schwerpunkt Schimmelpilze Kanton Zürich Volkswirtschaftsdirektion Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz in Archiven mit Schwerpunkt Schimmelpilze Udo Heinss, Leiter ASA-Koordinationsstelle Arbeitsinspektorat Kanton Zürich AWA

Mehr

Druckdatum: überarbeitet am: Handelsname: Aktion Rasensamen 1. Stoff-/Zubereitungs- und Firmenbezeichnung

Druckdatum: überarbeitet am: Handelsname: Aktion Rasensamen 1. Stoff-/Zubereitungs- und Firmenbezeichnung Seite 1 von 5 EU-Sicherheitsdatenblatt 1. Stoff-/Zubereitungs- und Firmenbezeichnung Handelsname Aktion Rasensamen Sorten: Spiel-Sport / Zierrasen / Nachsaaten / Schattenrasen / Berliner Tiergarten Hersteller/Lieferant

Mehr

1. STOFF-/ZUBEREITUNGS- UND FIRMENBEZEICHNUNG 2. MÖGLICHE GEFAHREN 3. ZUSAMMENSETZUNG/ANGABEN ZU BESTANDTEILEN 4. ERSTE-HILFE-MASSNAHMEN

1. STOFF-/ZUBEREITUNGS- UND FIRMENBEZEICHNUNG 2. MÖGLICHE GEFAHREN 3. ZUSAMMENSETZUNG/ANGABEN ZU BESTANDTEILEN 4. ERSTE-HILFE-MASSNAHMEN 1. STOFF-/ZUBEREITUNGS- UND FIRMENBEZEICHNUNG Handelsname Prod-Nr. 115, 157,158, 189, 1205 219,220,227,228,261,262 Hersteller / Lieferant Auskunftgebender Bereich Notfallauskunft W. Neudorff GmbH KG An

Mehr

Dipl.-Psych. Christa Eggerdinger Arbeitspsychologin

Dipl.-Psych. Christa Eggerdinger Arbeitspsychologin Arbeitswissenschaften und Betriebsorganisation Arbeitsbedingte Gefährdungen der psychischen Gesundheit sind vielfältig: Wann macht Arbeit krank? Wann hält sie gesund? Erkennen und verhindern von psychischen

Mehr

Gefahrstoffsymbole. GHS (Global harmonisiertes System) (Schwarze Symbole in rot umrandeter Raute) EU-Recht (orange Piktogramme)

Gefahrstoffsymbole. GHS (Global harmonisiertes System) (Schwarze Symbole in rot umrandeter Raute) EU-Recht (orange Piktogramme) Gefahrstoffsymbole GHS (Global harmonisiertes System) (Schwarze Symbole in rot umrandeter Raute) EU-Recht (orange Piktogramme) Piktogramme mit GHS-Symbole und Warnhinweise n T + reizend Gemische bis 06/2015:

Mehr

PATIENTENAUFKLÄRUNG UND EINVERSTÄNDNISERKLÄRUNG zur Basistherapie mit Abatacept

PATIENTENAUFKLÄRUNG UND EINVERSTÄNDNISERKLÄRUNG zur Basistherapie mit Abatacept PATIENTENAUFKLÄRUNG UND EINVERSTÄNDNISERKLÄRUNG zur Basistherapie mit Abatacept Sehr geehrte Patientin! Sehr geehrter Patient! Sie leiden an einer chronischen Polyarthritis (Rheumatoiden Arthritis). Ihr

Mehr

Psychische Belastungen am Arbeitsplatz

Psychische Belastungen am Arbeitsplatz Psychische Belastungen am Arbeitsplatz Ursachen - Auswirkungen - Handlungsmöglichkeiten Von Dipl.-Psychologe Dr. Stefan Poppelreuter und Dipl.-Psychologin Prof. Dr. Katja Mierke 3., völlig neu bearbeitete

Mehr

Kurs Portfolio - Inhouse-Seminare werden auf den Bedarf Ihres Unternehmens zugeschnitten und methodisch und didaktisch abwechslungsreich vermittelt.

Kurs Portfolio - Inhouse-Seminare werden auf den Bedarf Ihres Unternehmens zugeschnitten und methodisch und didaktisch abwechslungsreich vermittelt. Kurs Portfolio - Inhouse-Seminare werden auf den Bedarf Ihres Unternehmens zugeschnitten und methodisch und didaktisch abwechslungsreich vermittelt. Anke Schiwy www.reset4life.de Inhalt Stressmanagement

Mehr

Die erste, die zweite und dritte Haut des Menschen

Die erste, die zweite und dritte Haut des Menschen Die erste, die zweite und dritte Haut des Menschen 1. Haut Körper 2.Haut Kleidung 3.Haut Wohnung Wärme und GESUNDHEIT Wohnen ist nicht nur eine Frage des Geschmacks oder der persönlichen Einstellung, sondern

Mehr

MuSch Verordnung zum Schutze der Mütter am Arbeitsplatz *)

MuSch Verordnung zum Schutze der Mütter am Arbeitsplatz *) Verordnung zum Schutze der Mütter am Arbeitsplatz *) Vom 15. April 1997 (BGBl. I S. 782) zuletzt geändert durch Artikel 5 Abs. 9 der Verordnung vom 26. November 2010 (BGBl. I, Nr. 59, S. 1643) in Kraft

Mehr

Hygienepläne für Schulen Trier, den

Hygienepläne für Schulen Trier, den Hygienepläne für Schulen Trier, den 14.05.2011 Hygienepläne für Schulen Ausgangssituation und rechtliche Grundlagen Relevante Einflussfaktoren und Leitfäden Der Prozess Der Plan Perspektiven Hygienepläne

Mehr

Dämmung schützt vor Schimmel und erhöht die Wohnbehaglichkeit. Referent: Werner Fuest

Dämmung schützt vor Schimmel und erhöht die Wohnbehaglichkeit. Referent: Werner Fuest Dämmung schützt vor Schimmel und erhöht die Wohnbehaglichkeit Referent: Werner Fuest Stuckateurmeister / Energieberater HwK Berater im Bauzentrum München seit 2006 Mein Schwerpunkt ist das Dämmen der Gebäudehülle

Mehr

Derzeitige Bewertung der PCB- Belastungen im Gebäudebereich 23 der HHU Düsseldorf (Stand )

Derzeitige Bewertung der PCB- Belastungen im Gebäudebereich 23 der HHU Düsseldorf (Stand ) Derzeitige Bewertung der PCB- Belastungen im Gebäudebereich 23 der HHU Düsseldorf (Stand 09.02.2012) Univ.-Prof. Dr. med. Thomas Kraus Institut für Arbeitsmedizin und Sozialmedizin, RWTH Aachen University

Mehr

Vermeidung der Schimmelpilzbildung

Vermeidung der Schimmelpilzbildung Vermeidung der Schimmelpilzbildung Akteursforum Energieagentur Region Göttingen am 26.10.2017 Dozent: Bernhard Kilper Dipl.- Ing. Architekt, Baubiologe IBN, Mediator (univ.) info@kilperarchitektur.de Schimmelpilze

Mehr

Seite 1 von 5 EU-Sicherheitsdatenblatt (gemäß EG-Richtlinie 91/155/EWG)

Seite 1 von 5 EU-Sicherheitsdatenblatt (gemäß EG-Richtlinie 91/155/EWG) Seite 1 von 5 1. Stoff-/Zubereitungs- und Firmenbezeichnung Handelsname Viva Rasensamen Sorten: Spiel-Sport / Zierrasen / Nachsaaten / Kleintierwiese / Wildblumenwiese / Camping u.- Freizeitrasen / Rasenerneuerung

Mehr

Psychosoziale Risiken und ihre Auswirkungen auf die Arbeitsfähigkeit Herausforderungen für die Mediziner 14. SIZ-Care Forum

Psychosoziale Risiken und ihre Auswirkungen auf die Arbeitsfähigkeit Herausforderungen für die Mediziner 14. SIZ-Care Forum Psychosoziale Risiken und ihre Auswirkungen auf die Arbeitsfähigkeit Herausforderungen für die Mediziner 14. SIZ-Care Forum Dr. med. Andreas Canziani FMH Psychiatrie und Psychotherapie Themen Was sind

Mehr

Psychische Belastungen am Arbeitsplatz

Psychische Belastungen am Arbeitsplatz Psychische Belastungen am Arbeitsplatz Personalversammlung Universität Hildesheim 24. November 2010 1 Psyche (grch.) Hauch, Leben, Seele das seelisch-geistige Leben des Menschen unbewusste und bewusste

Mehr

Sicherheitsdatenblatt

Sicherheitsdatenblatt Seite: 1 von 5 Seiten 1. Stoff-/Zubereitungs- und Firmenbezeichnung Handelsname: Verwendung: Hersteller/Lieferant: Auskunftgebender Bereich: Notfallauskunft: Amtl. Zulassungs- Kennzeichen: Bei amtlich

Mehr

2 Grundlagen. Mehr Informationen zum Titel. 2.1 Schimmelpilze Biologie der Schimmelpilze Wachstumsbedingungen

2 Grundlagen. Mehr Informationen zum Titel. 2.1 Schimmelpilze Biologie der Schimmelpilze Wachstumsbedingungen Mehr Informationen zum Titel 2 Grundlagen 2.1 Schimmelpilze 2.1.1 Biologie der Schimmelpilze Schimmelpilze sind Mikroorganismen, die weder zu den Pflanzen noch zu den Tieren gezählt werden können. Sie

Mehr

Sensorische Bewertung von Bauprodukten

Sensorische Bewertung von Bauprodukten Hermann-Rietschel-Institut Fachgebiet Heiz- und Raumlufttechnik IV.2 Emissionen aus Materialien Sensorische Bewertung von Bauprodukten Abschlussveranstaltung Hermann-Rietschel-Institut Fachgebiet Heiz-

Mehr

Schimmelpilze in Innenräumen, was tun? Ursachen und praktische Tipps!

Schimmelpilze in Innenräumen, was tun? Ursachen und praktische Tipps! Schimmelpilze in Innenräumen, was tun? Ursachen und praktische Tipps! 1 Inhalt Grundsätzliches Baubedingte Ursachen für Schimmelpilzbildung Nutzerbedingte Ursachen für Schimmelpilzbildung Ursachenbeseitigung

Mehr

PILZE bei der ARBEIT

PILZE bei der ARBEIT PILZE bei der ARBEIT Innenraumtag, 8.November 2016 08.11.2016 Dipl.-Ing. Manfred Hinker, AUVA Die Mikrobiologie in der AUVA ist ein Teil der Fachgruppe Gefährliche Arbeitsstoffe in der Allgemeinen Unfallversicherungsanstalt

Mehr

voja Projekt ausgewogene Ernährung und ausreichend Bewegung

voja Projekt ausgewogene Ernährung und ausreichend Bewegung 1 voja Projekt ausgewogene Ernährung und ausreichend Bewegung Wie kommt die voja dazu ein Projekt zu Ernährung und Bewegung zu machen? Wieso sollte das Thema Ernährung und Bewegung nun für die OKJA relevant

Mehr

Gesundheitliche Schäden durch Schimmelpilze

Gesundheitliche Schäden durch Schimmelpilze Schimmelpilze im Innenraum Franz F. Reinthaler Wien, 01. Oktober 2010 Gesundheitliche Schäden durch Schimmelpilze WHO: ausreichende Evidenz für einen Zusammenhang für Bronchialasthmasymptome, Symptome

Mehr

Hinweispflicht bzw. Haftungsausschluss für schlechte Raumluftqualität und Schimmelschäden

Hinweispflicht bzw. Haftungsausschluss für schlechte Raumluftqualität und Schimmelschäden Hinweispflicht bzw. Haftungsausschluss für schlechte Raumluftqualität und Schimmelschäden Kufstein, Juni 2016 Inhalt 1. Ausgangspunkt 2. Rechtlicher Hintergrund 3. Lösung für Architekten, Planer, Fensterbauer,

Mehr

Luftqualitätsverbesserung mit dezentralen Lüftungsanlagen in Wohnungen und Sondernutzungsräumen energetisch sanierter Schulen

Luftqualitätsverbesserung mit dezentralen Lüftungsanlagen in Wohnungen und Sondernutzungsräumen energetisch sanierter Schulen Luftqualitätsverbesserung mit dezentralen Lüftungsanlagen in Wohnungen und Sondernutzungsräumen energetisch sanierter Schulen Vermeidung hoher CO 2 -Belastungen und Feuchteschäden Dipl. - Ing. (FH) Klaus

Mehr

EG-Sicherheitsdatenblatt

EG-Sicherheitsdatenblatt Seite 1 von 5 1. Bezeichnung des Stoffes/der Zubereitung und des Unternehmens Bezeichnung des Stoffes/der Zubereitung Artikelnummern LH1000 / LH1001 / LH1002 Angaben zum Hersteller/Lieferanten Firmenname

Mehr

Gesundheitliche Beeinträchtigung durch Luftschadstoffe. Bedeutung beim Ausbau der B10

Gesundheitliche Beeinträchtigung durch Luftschadstoffe. Bedeutung beim Ausbau der B10 Gesundheitliche Beeinträchtigung durch Luftschadstoffe Bedeutung beim Ausbau der B10 1 Verkehr und Schadstoffe Stickoxide (NO, NO2,die Summe NOx = NO+NO 2 ) Ozon (O3) Kohlendioxid (CO 2 ) Flüchtige organische

Mehr

Schimmelpilze Gefährdungen erkennen und beurteilen. Dipl.-Biol. Christina Walther

Schimmelpilze Gefährdungen erkennen und beurteilen. Dipl.-Biol. Christina Walther Schimmelpilze Gefährdungen erkennen und beurteilen Dipl.-Biol. 2 Problem? Es herrscht eine große Unsicherheit über die Gefährdung durch Schimmelpilze Gesundheitsbeschwerden bei Mitarbeitern/innen Verfall

Mehr

Elektrosensibilität, unspezifische gesundheitliche Beschwerden

Elektrosensibilität, unspezifische gesundheitliche Beschwerden Elektrosensibilität, unspezifische gesundheitliche Beschwerden Dr. Anne Dehos Bundesamt für Strahlenschutz Mobilfunk und Gesundheit BfS-Informationsveranstaltung, 25. Juni 2009, München 1 Was versteht

Mehr

Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek: Impressum:

Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek: Impressum: Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek: Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind

Mehr