ABSPRACHEN ZUR BEHANDLUNG. Erklärungen und Absprachen zwischen. für den Fall einer Behandlung. Frau/Herrn:... Geburtsdatum:... Straße:... PLZ:...

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ABSPRACHEN ZUR BEHANDLUNG. Erklärungen und Absprachen zwischen. für den Fall einer Behandlung. Frau/Herrn:... Geburtsdatum:... Straße:... PLZ:..."

Transkript

1 1 ABSPRACHEN ZUR BEHANDLUNG Erklärungen und Absprachen zwischen Frau/Herrn:... Geburtsdatum:... Straße:... PLZ:... Ort:... Telefn:... und der für den Fall einer Behandlung

2 2 Präambel In der Auseinandersetzung mit ihrer Erkrankung nehmen betrffene Menschen zunehmend eigene Verantwrtung wahr und möchten erreichen, dass ihre Erfahrungen mit ihren Krisen in der Klinik beachtet und im Rahmen einer zukünftigen Behandlung genutzt und umgesetzt werden. Diese Behandlungsabsprachen sllen der gegenseitigen Vertrauensbildung dienen. Sie enthalten wichtige Hinweise für eine individuell angemessene Behandlung. Die getrffenen Absprachen bilden keinen rechtlichen Vertrag und können keine rechtliche Knsequenz haben. Diese Absprachen und Erklärungen haben außerdem für Psychiatrie-Erfahrene den Vrteil, sich im Vrfeld mit ihrer szialen Situatin auseinander zusetzen. Die Klinik...kmmt in ihrem psychiatrischen Bereich dem gesetzlichen Pflichtversrgungsauftrag nach. Sie kann in diesem Rahmen Menschen auch gegen ihren Willen auf richterlichen Beschluss in die statinäre psychiatrische Behandlung aufnehmen, was aber erfreulicherweise prprtinal selten ist. Um die Auswirkungen dieser Einschränkung in Zukunft möglichst klein zu halten und besser nch zu vermeiden, srgt die Klinik für die Einhaltung der Absprachen, auch bei einer Unterbringung im Rahmen des PsychKG LSA der des Betreuungsrechts. Daneben srgt die Klinik dafür, dass sie auf der Grundlage der Dkumentatin für ihr Vrgehen Begründung vrlegt, insbesndere für den Fall, dass die Klinik sich nicht an Absprachen halten knnte. Vn den Absprachen sll möglichst nicht abgewichen werden. Sllte dies dennch ntwendig werden, s sll in der Regel der zuständige Oberarzt bzw. die zuständige Oberärztin bzw. der fachärztliche Hintergrunddienst zustimmen. Wenn im Einzelfall vn den Behandlungsabsprachen abgewichen wird, sll versucht werden, dies mit dem Patienten/ der Patientin zu besprechen, ihm/ ihr zu erklären und dies vn Seiten der Klinik zu begründen. Absprachen Die Präambel ist Bestandteil dieser Absprachen. Am Vereinbarungsgespräch vm...nahmen flgende Persnen teil:

3 3 Es werden flgende Vereinbarungen getrffen: 1. Kntakte Flgende Persnen sllen in den ersten Tagen möglichst viel Zeit mit mir verbringen: Mit flgenden Persnen möchte ich keinen Kntakt haben, auch wenn sie vn sich aus in die Klinik kmmen: 2. Aufnahme und Behandlung Bei Aufnahme in die Klinik sllen unverzüglich flgende Persnen benachrichtigt werden: Vertrauenspersn (Name, Anschrift, Tel.)... Falls die Vertrauenspersn nicht erreichbar ist, sll......(name, Anschrift, Tel.) die Vertretung übernehmen. Die Vertrauenspersn ist bevllmächtigt, Auskünfte an die Klinik zu erteilen und ebens Auskünfte vn der Klinik zu erfragen. Für den Fall, dass eine gesetzliche Betreuung eingerichtet wird, schlage ich als Betreuer/in (Name, Anschrift, Tel.) vr. Zur Zeit behandelnde/r Psychiater/in und ambulante Dienste sind: Diese Absprachen gelten grundsätzlich für alle Statinen. In der Aufnahmesituatin ist für mich flgendes hilfreich (z.b. in Ruhe gelassen werden, möglichst nicht allein sein, Gespräche):

4 4 Frau... sllte möglichst vn weiblichen Mitarbeiterinnen aufgenmmen und behandelt werden. Weitere Hinweise für die Behandlung (z.b. Umgang mit Suizidalität, gereizter Stimmung, Umgang mit vrschnellen Entlassungswünschen etc.) zusätzliche Wünsche an den Therapieplan: 3. Medikamente Ich nehme zum Zeitpunkt der Vereinbarung flgende Medikamente: In der Krise waren bisher flgende Medikamente hilfreich: Nicht gehlfen haben: Ich lehne die Einnahme flgender Medikamente ab:

5 5 Ich wünsche regelmäßige Gespräche zur Überprüfung der Wirksamkeit der Medikamente Bei der Medikamenteneinnahme bevrzuge ich, wenn es möglich ist, flgendes: Tabletten/Dragees Trpfen Spritzen Deptspritzen Besndere Vereinbarungen für die medikamentöse Behandlung: 4. Zwangsmaßnahmen Falls während der Behandlung in Ausnahmefällen psychiatrische Zwangsmaßnahmen ntwendig erscheinen, sll vrher möglichst flgendes versucht werden. Vertrauenspersn hinzuziehen Gespräch Rückzug in reizarme Umgebung Rauchen Musik hören Essen anbieten Falls Zwangsmaßnahmen aus der Sicht der Klinik unumgänglich sind, sll flgendes aufgrund vrheriger Erfahrungen beachtet werden (z.b. Erklärungen zu Maßnahmen wie Ausgangsbeschränkungen, Zwangsmedikatin, Fixierung, dabei ggf. auch Festlegung der Reihenflge): Falls eine Fixierung erfrderlich ist, sll flgendes berücksichtigt werden: Flgende Persn bitte ich um Beteiligung an der Sitzwache: (Name, Telefn) Flgende Persnen sllen auch im Falle einer Fixierung Zugang zu mir haben:

6 6 Bei Zwangsmaßnahmen sllen benachrichtigt werden: Dies ist keine Zustimmung im vraus zu diesen Maßnahmen! Eine Zustimmung im vraus ist auch rechtlich nicht zulässig. Die vrhandene Dkumentatin über die Zwangsmaßnahmen sll im Rahmen einer Nachbesprechung gemeinsam eingesehen und besprchen werden. 5. PsychKG LSA Falls die Klinikseinweisung inflge eines Beschlusses nach dem Gesetz über Hilfen und Schutzmaßnahmen bei psychisch Kranken in Sachsen Anhalt (PsychKG LSA) erflgte, sll mir schnellstmöglich eine Freiwilligkeitserklärung vrgelegt werden. 6. Sziale Situatin Die Klinik bemüht sich, im Rahmen der Möglichkeiten des eigenen psychszialen Dienstes, sich um die nachflgenden szialen Angelegenheiten zu kümmern (ggf. in Zusammenarbeit mit der Vertrauenspersn / dem Betreuer). Bei mir ist flgendes zu klären: Whnung Sicherung der Whnung Der Haustürschlüssel / Whnungsschlüssel befindet sich bei: ich habe flgende Haustiere flgende Persn hat sich zur Übernahme der Pflege bereit erklärt (Name, Adresse, Tel.) Kinder/ zu versrgende Persnen Ich habe flgende Kinder (Name, Geburtsdatum):

7 7 Für die Kinder ist flgende Betreuungsmöglichkeit vrgesehen: Ich habe für flgende Persnen Verpflichtungen übernmmen: Finanzen Anstehende Ratenzahlungen... Regelmäßige Zahlungen... Rückgängigmachen vn Kaufverträgen / Verträgen Überziehung des Bankknts, Absprachen mit der Bank Fahrzeuge Absichern und zwar PKW Mfa Mtrrad Arbeitgeber/Schule... Name, Anschrift, Telefn:... Krankmeldung Krankmeldung hne Kennzeichnung Psychiatrische Klinik, wenn möglich Der Kntakt mit dem Arbeitgeber / Schule sll wie flgt aufgenmmen werden:... Wichtige Termine und Ereignisse, die beachtet werden müssen (z.b. Prüfungen für Ausbildung und Studium) Snstige Absprachen Mein natürliches Temperament ist lebhaft kntaktfreudig zurückhaltend ruhig

8 8 Diese Behandlungsvereinbarung kann jederzeit auf ihre Gültigkeit überprüft werden. Sllten sich bei einem der Vereinbarungspartner grundlegende Dinge ändern, wird er sich mit dem Anderen in Verbindung setzen. Halle/Saale, den... Psychiatrie-Erfahrene/r... Vertrauenspersn... Ärztlicher Dienst... Szialer Dienst... Gesetzliche/r Betreuer/in...

B E H A N D L U N G S V E R E I N B A R U N G Erklärungen und Absprachen zwischen

B E H A N D L U N G S V E R E I N B A R U N G Erklärungen und Absprachen zwischen B E H A N D L U N G S V E R E I N B A R U N G Erklärungen und Absprachen zwischen Frau Telefon Vorname Name Straße, PLZ, Ort geb. und der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie in Bethel Remterweg 69/71,

Mehr

Behandlungsvereinbarung

Behandlungsvereinbarung Zentrum 16: Psychosoziale Medizin Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Behandlungsvereinbarung Erklärungen und Absprachen zwischen Name, Vorname... Straße, PLZ Ort... Telefon... Geb.-Datum... und

Mehr

Siegener Behandlungsvereinbarung

Siegener Behandlungsvereinbarung zwischen Name Geburtsdatum Straße PLZ/Ort Vorname Telefon Mobil E-Mail und der Klinik für Psychiatrie, der Kreisklinikum Siegen GmbH Weidenauer Str. 76, 57076 Siegen, www.kreisklinikum-siegen.de Präambel

Mehr

Muster einer Behandlungsvereinbarung

Muster einer Behandlungsvereinbarung Muster einer Behandlungsvereinbarung Psychiatrie-Erfahrene Münster e.v. Westfälische Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Münster Diese Behandlungsvereinbarung soll dazu dienen, Absprachen und Vereinbarungen

Mehr

Behandlungsvereinbarung

Behandlungsvereinbarung Behandlungsvereinbarung Erklärung und Absprachen zwischen: Frau/Herrn Name: Vorname: Geburtsdatum: Anschrift: Telefon: und der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Universitätsklinikum Gießen

Mehr

Behandlungsvereinbarung

Behandlungsvereinbarung zwischen Vorname, Name: Straße, PLZ, Ort: und der Klinik Die Klinik kommt in ihrem psychiatrisch/psychotherapeutischen Bereich dem gesetzlichen Pflichtversorgungsauftrag nach. Sie nimmt in diesem Rahmen

Mehr

BEHANDLUNGSVEREINBARUNG

BEHANDLUNGSVEREINBARUNG Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie BEHANDLUNGSVEREINBARUNG Erklärungen und Absprachen zwischen : (Vorname, Name) Geb. am: Straße: PLZ, Ort: Telefon: und der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie,

Mehr

Behandlungsvereinbarung

Behandlungsvereinbarung Behandlungsvereinbarung Erklärungen und Absprachen zwischen Strasse, PLZ, Ort: und der Luzerner Psychiatrie (lups) vetreten durch: Station, Klinik: Definition Behandlungsvereinbarung Die Behandlungsvereinbarung

Mehr

Behandlungsvereinbarung für den Fall einer stationären Behandlung

Behandlungsvereinbarung für den Fall einer stationären Behandlung Behandlungsvereinbarung für den Fall einer stationären Behandlung Erklärung und Absprachen zwischen Herrn/Frau.. (Name, Vorname, Geburtsdatum) (Anschrift, Telefon) und Klinikum Region Hannover Psychiatrie

Mehr

Behandlungsvereinbarung Stand August 2012

Behandlungsvereinbarung Stand August 2012 Behandlungsvereinbarung Stand August 2012 Erklärungen und Absprachen für den Fall einer stationären Behandlung in der akuten Krise zwischen Name: Vorname: Geburtsdatum: Straße/Nr.: PLZ./ Wohnort: Telefon:

Mehr

ERGÄNZENDE VEREINBARUNG ZUR DURCHFÜHRUNG DER BEHANDLUNG (für den Fall einer stationären Behandlung) zwischen

ERGÄNZENDE VEREINBARUNG ZUR DURCHFÜHRUNG DER BEHANDLUNG (für den Fall einer stationären Behandlung) zwischen ERGÄNZENDE VEREINBARUNG ZUR DURCHFÜHRUNG DER BEHANDLUNG (für den Fall einer stationären Behandlung) zwischen Frau / Herrn : Geb. Datum: Anschrift: Telefon: und der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie

Mehr

Osnabrücker Behandlungsvereinbarung. Absprachen

Osnabrücker Behandlungsvereinbarung. Absprachen AMEOS Klinikum Osnabrück Osnabrücker Behandlungsvereinbarung Das früher Niedersächsische Landeskrankenhaus Osnabrück, heute AMEOS Klinikum Osnabrück, und die Gruppe der Osnabrücker Psychiatrie-Erfahrenen

Mehr

Zusammenfassung der wichtigsten Vereinbarungen für die Akutsituation:

Zusammenfassung der wichtigsten Vereinbarungen für die Akutsituation: zwischen Vorname, Name: Straße, PLZ, Ort: und der Klinik Westf. Klinik Gütersloh Die Westf. Klinik Gütersloh kommt in ihrem psychiatrisch/psychotherapeutischen Bereich dem gesetzlichen Pflichtversorgungsauftrag

Mehr

Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Bethel

Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Bethel Vom Verhandeln und Behandeln Cottbus, Frank Godejohann Dipl.-Sozialarbeiter Behandlungsvereinbarungen sind insbesondere ein Angebot für Betroffene, die in unserer Abteilung für Allgemeine Psychiatrie I

Mehr

Rechtliche Betreuung Erwachsener nach dem Betreuungsgesetz

Rechtliche Betreuung Erwachsener nach dem Betreuungsgesetz Rechtliche Betreuung Erwachsener nach dem Betreuungsgesetz Aufgaben der Betreuungsstelle: Die Betreuungsstelle berät und unterstützt Menschen, die sich über Betreuungen infrmieren möchten, für die eine

Mehr

BEHANDLUNGSVEREINBARUNG zwischen

BEHANDLUNGSVEREINBARUNG zwischen BEHANDLUNGSVEREINBARUNG zwischen Frau/Herr Vorname Name: geb. am.. Straße, PLZ, Ort: Telefon: und der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Bethel der EvKB ggmbh Remterweg 69/71, 33617 Bielefeld, Tel.

Mehr

Ich... (Name, Vorname), bestimme hiermit für den Fall, dass ich meinen Willen nicht mehr bilden oder verständlich äußern kann

Ich... (Name, Vorname), bestimme hiermit für den Fall, dass ich meinen Willen nicht mehr bilden oder verständlich äußern kann Patientenverfügung Ich... (Name, Vrname), gebren am whnhaft in.. bestimme hiermit für den Fall, dass ich meinen Willen nicht mehr bilden der verständlich äußern kann wenn ich mich aller Wahrscheinlichkeit

Mehr

Wann ist eine Wohnung angemessen?

Wann ist eine Wohnung angemessen? Bei Ihnen steht ein Umzug an und Sie erhalten ALG II bzw. möchten diese Leistung beantragen? Dann bitten wir um Beachtung der flgenden Hinweise, damit Ihnen keine finanziellen Nachteile entstehen! Erkundigen

Mehr

Rechtliche Grundlagen von Patientenverfügungen und Behandlungsvereinbarungen in der Psychiatrie. Prof. Dr. Dirk Olzen

Rechtliche Grundlagen von Patientenverfügungen und Behandlungsvereinbarungen in der Psychiatrie. Prof. Dr. Dirk Olzen Rechtliche Grundlagen von Patientenverfügungen und Behandlungsvereinbarungen in der Psychiatrie Prof. Dr. Dirk Olzen I. Patientenverfügungen Patientenverfügung i.s.v. 1901a I BGB: Im einwilligungsfähigen

Mehr

Vorsorge durch Patientenverfügung und Vollmacht

Vorsorge durch Patientenverfügung und Vollmacht Vrsrge durch BtG 1896 1908 BGB Christa Christ (Dipl.Sz.Päd.) Beraterin im Pflegestützpunkt des Landkreises Gießen In guten Tagen vrsrgen für schlechte Tage in denen ich auf Hilfe anderer angewiesen bin.

Mehr

Werkvertrag über Leistungen in der Personenbetreuung gemäß 159 GewO

Werkvertrag über Leistungen in der Personenbetreuung gemäß 159 GewO Werkvertrag über Leistungen in der Persnenbetreuung gemäß 159 GewO betreffend die Betreuung vn Telefn: SVNr. / Geburtsdatum SV: 1. Vertragspartner Zutreffendes ankreuzen: Auftraggeber (und Vertragspartner)

Mehr

Psychiatrische Patientenverfügung

Psychiatrische Patientenverfügung Psychiatrische Patientenverfügung für den Fall meiner Urteilsunfähigkeit Personalien: Name: Vorname: Geburtsdatum: Wohnadresse: Krankenkasse: Inhalt: Das Wichtigste beim Klinikeintritt...2 Therapien und

Mehr

Antrag auf Betriebserlaubnis gem. 45 SGB VIII für Kindertagesstätten gem. KiTaG

Antrag auf Betriebserlaubnis gem. 45 SGB VIII für Kindertagesstätten gem. KiTaG Ministerium für Sziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Seniren des Landes Schleswig-Hlstein -Landesjugendamt- Sachbearbeiter/In: VIII Adlf-Westphal-Straße 4 24143 Kiel A. Angaben über Träger und Einrichtung

Mehr

IHK n Die Weiterbildung. Bildung von Profis für Leute mit Zielen!

IHK n Die Weiterbildung. Bildung von Profis für Leute mit Zielen! Seite 1 Seite 2 Anmeldung Prüfungsvrbereitung Industriekauffrau/-mann - schriftliche Prüfung Vrbereitung zur Smmerprüfung 2017 Termin Teilnehmer Anrede Vrname Nachname Geburtsdatum Geburtsrt PLZ Ort Straße

Mehr

Sozialpädagogische Unterstützung von Kindern und deren Familien

Sozialpädagogische Unterstützung von Kindern und deren Familien Mdul Szialpädaggische Unterstützung vn Kindern und deren Familien Ziele Enge Zusammenarbeit mit allen am Erziehungsprzess beteiligten Persnen und Institutinen Eltern in der Erziehungsarbeit nicht alleine

Mehr

Behandlungsvereinbarungen

Behandlungsvereinbarungen Behandlungsvereinbarungen Gewinn für Psychiatrieerfahrene und Mitarbeiter Geschichte der Bielefelder Behandlungsvereinbarungen 1993 Gründung des Bielefelder Trialogs Herbst 1993 Gründung einer Arbeitsgruppe

Mehr

UMSETZUNGSHILFE Exta Einladung zur Durchführung eines betrieblichen Eingliederungsmanagement nach 84 Abs. 2 SGB IX

UMSETZUNGSHILFE Exta Einladung zur Durchführung eines betrieblichen Eingliederungsmanagement nach 84 Abs. 2 SGB IX UMSETZUNGSHILFE Exta Einladung zur Durchführung eines betrieblichen Eingliederungsmanagement nach 84 Abs. 2 SGB IX Mai 2015 & Thmas Hchgeschurtz 1. Anschreiben an Mitarbeiter zur Verfahrenseinleitung Einladung

Mehr

Paketlösungen. TripleS Consulting GmbH. - Strategies - Solutions - Services -

Paketlösungen. TripleS Consulting GmbH. - Strategies - Solutions - Services - Paketlösungen TripleS Cnsulting GmbH - Strategies - Slutins - Services - Einleitung Beratung ist teuer und die Kalkulierbarkeit fehlt? Nicht bei uns! Wir bieten Ihnen eine Reihe vn Paketlösungen zu attraktiven

Mehr

Starterleichterung. Eine behutsame Eingewöhnungsphase in Zusammenarbeit mit den Eltern ist eine

Starterleichterung. Eine behutsame Eingewöhnungsphase in Zusammenarbeit mit den Eltern ist eine Starterleichterung Eine behutsame Eingewöhnungsphase in Zusammenarbeit mit den Eltern ist eine Grundvraussetzung für das Whlergehen des Kindes, deshalb hier einige Infrmatinen zum Start. Es findet außer

Mehr

Antrag auf Unterstützung Privat

Antrag auf Unterstützung Privat Missin Hffnung Neubaugasse 10/14 1070 Wien T: 01 8790736-26 F: 01 8790736-20 ffice@missinhffnung.rg Antrag auf Unterstützung Privat - 2017 Familienname: Vrname:. Anzahl der Kinder (f.d. Kinderzulage bezgen

Mehr

Vorab Um einen elektronischen Antrag stellen zu können, brauchen Sie folgende Informationen in Bezug auf den Antragsteller:

Vorab Um einen elektronischen Antrag stellen zu können, brauchen Sie folgende Informationen in Bezug auf den Antragsteller: Überblick der Fragen myhandicap.belgium.be Erhöhte Familienbeihilfe Achtung: dieser Fragebgen ist als Hilfsmittel für Szialarbeiter gedacht. Das Papierfrmular gilt nicht als Antragsverfahren. Der Antrag

Mehr

Mit dem richtigen Schriftstück Regelungen treffen!

Mit dem richtigen Schriftstück Regelungen treffen! Mit dem richtigen Schriftstück Regelungen treffen! Die Betreuungsverfugung Mit einer Betreuungsverfügung können Sie Vrsrge für den Fall einer eintretenden Betreuungsbedürftigkeit treffen. Sllten Sie niemanden

Mehr

Andrea Mrazek, M.A., M.S. (USA) Behandlungsvereinbarung Ein Instrument zur Stärkung der Rechte psychisch kranker Menschen

Andrea Mrazek, M.A., M.S. (USA) Behandlungsvereinbarung Ein Instrument zur Stärkung der Rechte psychisch kranker Menschen Andrea Mrazek, M.A., M.S. (USA) Behandlungsvereinbarung Ein Instrument zur Stärkung der Rechte psychisch kranker Menschen Ein Beitrag zum Fachgespräch der Bundestagsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN UN-Behindertenrechtskonvention

Mehr

Vorsorge-Vollmacht. Ich, Erteile hiermit Vollmacht an

Vorsorge-Vollmacht. Ich, Erteile hiermit Vollmacht an Vorsorge-Vollmacht Ich, Name, Vorname (Vollmachtgeber/in) Geburtsdatum Geburtsort Adresse Telefon, Telefax, E-Mail Erteile hiermit Vollmacht an Name, Vorname (Vollmachtgeber/in) Geburtsdatum Geburtsort

Mehr

Vorsorgevollmacht. Ich, (Vollmachtgeber/in) bevollmächtige hiermit widerruflich. evtl. weitere Person 2. - beide jeweils einzelvertretungsberechtigt -

Vorsorgevollmacht. Ich, (Vollmachtgeber/in) bevollmächtige hiermit widerruflich. evtl. weitere Person 2. - beide jeweils einzelvertretungsberechtigt - Vorsorgevollmacht Ich, (Vollmachtgeber/in) Name, Vorname Geburtsdatum, Geburtsort Adresse, Telefon, Telefax bevollmächtige hiermit widerruflich (bevollmächtigte Person/en) 1. Name, Vorname, Geburtsdatum

Mehr

Patientenrechte in der Psychiatrie

Patientenrechte in der Psychiatrie Patientenrechte in der Psychiatrie Handreichungen zum Flyer Auf der Grundlage des Gesetzes zur Verbesserung der Rechte von Patientinnen und Patien- ten (Patientenrechtegesetz), Gesetz zur Hilfe und Unterbringung

Mehr

Informationen zur Gronauer Behandlungsvereinbarung

Informationen zur Gronauer Behandlungsvereinbarung Informationen zur Gronauer Behandlungsvereinbarung Die Gronauer Behandlungsvereinbarung ist eine gemeinsam von ehemaligen Patienten und dem Evangelischen Lukas-Krankenhaus Gronau verfasste Erklärung zum

Mehr

IHK n Die Weiterbildung. Fachkraft im Bewachungsgewerbe. Bildung von Profis für Leute mit Zielen! Termin. Schulungsort. Termin. Schulungsort.

IHK n Die Weiterbildung. Fachkraft im Bewachungsgewerbe. Bildung von Profis für Leute mit Zielen! Termin. Schulungsort. Termin. Schulungsort. Seite 1 730 0 Fachkraft im Bewachungsgewerbe 29.06.2017 bis 20.07.2017 Gethestraße 1a 03046 Cttbus 26.09.2017 bis 19.10.2017 Gethestraße 1a 03046 Cttbus 23.11.2017 bis 14.12.2017 Gethestraße 1a 03046 Cttbus

Mehr

Aktuelle Reformen im Betreuungsrecht

Aktuelle Reformen im Betreuungsrecht Aktuelle Reformen im Betreuungsrecht BGT Mitte Kassel, 13. Juli 2017 Prof. Dr. Dr. h.c. Volker Lipp Verwendung und Weitergabe nur mit Genehmigung des Autors Überblick Zwangsbehandlung Ehegattenvertretung

Mehr

Bewerbung um einen Assistenzhund

Bewerbung um einen Assistenzhund Bewerbung um einen Assistenzhund Datenschutzerklärung: Die Akademie für Assistenzhunde erfragt ggf. Informationen und Unterlagen, welche vertraulich sind. Wir versichern Ihnen, dass diese Informationen

Mehr

Protokoll der Fachschaftssitzung am Uhr - Raum T3-144

Protokoll der Fachschaftssitzung am Uhr - Raum T3-144 Fachschaft Rechtswissenschaft Universität Bielefeld Pstfach 100131 33501 Bielefeld An die Mitglieder der Fachschaft Rechtswissenschaft Stud. Iur. Aurelia Gußen Raum: T3-122 Tel.: 0521-106-4292 Fax: 0521

Mehr

Psychiatrische Patientenverfügung

Psychiatrische Patientenverfügung Psychiatrische Patientenverfügung Damit der eigene Wille zählt und nicht Fremde es für Sie tun 5.11.2015, Ethik-Forum Eduard Felber, Pflegedirektor 1 KOMPETENT UND GEMEINSAM FÜR LEBENSQUALITÄT Inhalt Warum

Mehr

Was Sie tun können, um richtig vorzusorgen Durch einen Unfall, eine schwere Krankheit oder Altersabbau kann jeder Mensch in eine Situation kommen, in

Was Sie tun können, um richtig vorzusorgen Durch einen Unfall, eine schwere Krankheit oder Altersabbau kann jeder Mensch in eine Situation kommen, in 1BUJFOUFOWFSGÛHVOH 7PSTPSHFWPMMNBDIU #FUSFVVOHTWFSGÛHVOH Was Sie tun können, um richtig vorzusorgen Durch einen Unfall, eine schwere Krankheit oder Altersabbau kann jeder Mensch in eine Situation kommen,

Mehr

Antrag auf Betriebserlaubnis gem. 45 SGB VIII

Antrag auf Betriebserlaubnis gem. 45 SGB VIII Ministerium für Sziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Seniren des Landes Schleswig-Hlstein -Landesjugendamt- Sachbearbeiter/In: VIII Adlf-Westphal-Straße 4 24143 Kiel A. Angaben über Träger und Einrichtung

Mehr

Unterbringung und Zwangsbehandlung

Unterbringung und Zwangsbehandlung Unterbringung und Zwangsbehandlung 1906 BGB und HFEG Betreuungsgerichtstag Mitte Kassel, 31.7.2013 Prof. Dr. Volker Lipp Universität Göttingen 1 Begriffe Freiheitsentziehende Unterbringung Entzug der Fortbewegungsfreiheit

Mehr

Kooperationsvereinbarung

Kooperationsvereinbarung Kperatinsvereinbarung Bildungspartnerschaft Musikschule und Schule Musikschulen und Schulen sind der Vermittlung vn Wissen, lebensweltlicher Orientierung und musikalischer und kultureller Bildung verpflichtet.

Mehr

Aufgabenbereich der Forensischen Psychiatrie

Aufgabenbereich der Forensischen Psychiatrie Aufgabenbereich der Forensischen Psychiatrie - Begutachtung: - Strafrecht: (Schuldfähigkeit, Gefährlichkeitsprognose, Verhandlungs- und Haftfähigkeit) - Zivilrecht: Geschäfts-, Testier-, und Einwilligungsfähigkeit

Mehr

Leitlinien zum Versandhandel

Leitlinien zum Versandhandel Einwilligungserklärung zur Speicherung arzneimittelbezgener Daten für die Teilnahme am Versandhandel mit Arzneimitteln Ich bin darüber infrmiert, dass die unten genannte Aptheke Leistungen anbietet, die

Mehr

Ersatz-Vorsorgevollmacht

Ersatz-Vorsorgevollmacht Ich Vorname Name (Vollmachtgeberin / Vollmachtgeber) Geburtsdatum Geburtsort / Geburtsland Straße Hausnummer Plz Ort Telefon / Mobil / Telefax E-Mail-Adresse erteile hiermit ersatzweise Vollmacht an: Vorname

Mehr

Checkliste zum Umgang mit dem erweiterten Führungszeugnis

Checkliste zum Umgang mit dem erweiterten Führungszeugnis des Jugendamts und des Sprtamts der Universitätsstadt Gießen swie des Stadtjugendring Gießen Checkliste zum Umgang mit dem erweiterten Führungszeugnis Wer braucht ein erweitertes Führungszeugnis (erw.

Mehr

Vorsorgevollmacht. Name (ggf. Geburtsname): Vorname: Geburtsdatum: Strasse: Wohnort: Telefon:

Vorsorgevollmacht. Name (ggf. Geburtsname): Vorname: Geburtsdatum: Strasse: Wohnort: Telefon: Vorsorgevollmacht Meine Personalien Wohnort: Sobald infolge einer schweren körperlichen oder psychischen Erkrankung oder einer Behinderung meine Entscheidungsfähigkeit zeitweise oder dauerhaft eingeschränkt

Mehr

Halten mit Gehalt. Beschränkt-Beschränktheit-Beschränkung In der beziehungsorientierten Arbeit in der KJPP

Halten mit Gehalt. Beschränkt-Beschränktheit-Beschränkung In der beziehungsorientierten Arbeit in der KJPP SENSE r NON-SENSE? Macht-Macht-Machtls Halten mit Gehalt Beschränkt-Beschränktheit-Beschränkung In der beziehungsrientierten Arbeit in der KJPP 2016 Biegler, Burchhart, Eckerl, Machwetz-Müllner KJPP-Tulln

Mehr

-Adresse: Vertrag für den Betreuten Mittagstisch

-Adresse: Vertrag für den Betreuten Mittagstisch Gemeinde Inzlingen E-Mail-Adresse: mittagstisch@inzlingen.de Vertrag für den Betreuten Mittagstisch zwischen der Gemeinde Inzlingen, vertreten durch Bürgermeister Marc Muchenberger, Wasserschlss, 79594

Mehr

Rahmenordnung für Promotionen an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg. Zweck der Rahmenordnung

Rahmenordnung für Promotionen an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg. Zweck der Rahmenordnung Rahmenrdnung für Prmtinen an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg Vm 8. Februar 2016 (Fundstelle: http://www.uni wuerzburg.de/amtl_vereffentlichungen/2016 11) 1 Zweck der Rahmenrdnung Diese Rahmenrdnung

Mehr

Sie haben sich über die Betreuung Ihres Kindes bei einer Tagespflegeperson und die Möglichkeit einer Bezuschussung informiert.

Sie haben sich über die Betreuung Ihres Kindes bei einer Tagespflegeperson und die Möglichkeit einer Bezuschussung informiert. 1 vn 5 Stadtbetrieb Tageseinrichtungen für Kinder Sehr geehrte Eltern, Sie haben sich über die Betreuung Ihres Kindes bei einer Tagespflegepersn und die Möglichkeit einer Bezuschussung infrmiert. Für Ihre

Mehr

Kooperationserklärung zur Verbesserung der Bearbeitung psychischer Krisen in der Stadt Bielefeld

Kooperationserklärung zur Verbesserung der Bearbeitung psychischer Krisen in der Stadt Bielefeld Kooperationserklärung zur Verbesserung der Bearbeitung psychischer Krisen in der Stadt Bielefeld Präambel In Bielefeld erhalten Menschen in akuten psychischen Krisen an allen Wochen- und Feiertagen - rund

Mehr

Wechsel der Mietparteien im laufenden Mietvertrag

Wechsel der Mietparteien im laufenden Mietvertrag Wechsel der Mietparteien im laufenden Mietvertrag Für einen Austritt eines Mietvertragspartners im laufenden Mietverhältnis benötigen Sie die Zustimmung des Vermieters. Hierbei sind ein paar Feinheiten

Mehr

Ist für Sie eine rechtliche Betreuung eingerichtet worden?

Ist für Sie eine rechtliche Betreuung eingerichtet worden? Medizinisches Zentrum für erwachsene Menschen mit Behinderung Pfarrer-Krekeler-Straße 15 32549 Bad Oeynhausen (Volmerdingsen) Telefon (05734) 61-1211 Telefax (05734) 61-1212 medizin@wittekindshof.de Liebe

Mehr

Bewerbung für die Auszeichnung RheumaPreis Fragebogen. Bitte füllen Sie diesen Fragebogen aus und senden Sie ihn an die folgende Adresse:

Bewerbung für die Auszeichnung RheumaPreis Fragebogen. Bitte füllen Sie diesen Fragebogen aus und senden Sie ihn an die folgende Adresse: Bewerbung für die Auszeichnung RheumaPreis Fragebgen Bitte füllen Sie diesen Fragebgen aus und senden Sie ihn an die flgende Adresse: Organisatinsbür RheumaPreis Pstfach 17 03 61 60077 Frankfurt/Main Angaben

Mehr

Wer entscheidet? Medizinische Überlegungen zur Frage der Zwangsbehandlung

Wer entscheidet? Medizinische Überlegungen zur Frage der Zwangsbehandlung Wer entscheidet? Medizinische Überlegungen zur Frage der Zwangsbehandlung Dr. Christoph Lenk Facharzt für Nervenheilkunde Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie Leiter des Sozialpsychiatrischen Dienstes

Mehr

Unterbringung nach gesetzlichen Vorgaben (PsychKG)

Unterbringung nach gesetzlichen Vorgaben (PsychKG) LWL-Klinik Lengerich Abteilung Psychiatrie und Psychotherapie Rheine Unterbringung nach gesetzlichen Vorgaben (PsychKG) www.lwl-klinik-lengerich.de Informationen über die Unterbringung nach gesetzlichen

Mehr

Qualitätsgemeinschaft Soziale Dienste e.v. Fachgruppe Berliner Wohnungslosenhilfe

Qualitätsgemeinschaft Soziale Dienste e.v. Fachgruppe Berliner Wohnungslosenhilfe Qualitätsgemeinschaft Sziale Dienste e.v. Fachgruppe Berliner Whnungslsenhilfe Familien in der Whnungslsenhilfe Herausfrderung für die Hilfen nach 67 SGB XII Ausgangslage Die angespannte Lage am Berliner

Mehr

9484/AB. vom zu 9886/J (XXV.GP)

9484/AB. vom zu 9886/J (XXV.GP) 9484/AB vm 08.09.2016 zu 9886/J (XXV.GP) BMJ-Pr7000/0156-III 1/2016 1 vn 4 REPUBLIK ÖSTERREICH DER BUNDESMINISTER FÜR JUSTIZ Museumstraße 7 1070 Wien Tel.: +43 1 52152 0 E-Mail: team.pr@bmj.gv.at Frau

Mehr

Rahmenvereinbarung Eingliederungshilfe Wohnen

Rahmenvereinbarung Eingliederungshilfe Wohnen Rahmenvereinbarung Eingliederungshilfe Whnen dem Landkreistag Nrdrhein-Westfalen dem Städtetag Nrdrhein-Westfalen dem Städte- und Gemeindebund NRW zwischen (im Flgenden kmmunale Spitzenverbände in NRW)

Mehr

Checkliste Erarbeitung einer Konzeption für die schulische Gewaltprävention

Checkliste Erarbeitung einer Konzeption für die schulische Gewaltprävention Stand: Juni 2015 Checkliste Erarbeitung einer Knzeptin für die schulische Gewaltpräventin Planung Prblembeschreibung Beschreibung des Ist-Zustands / Evaluatin der Gewalt vr Ort: Erscheinungsfrmen der Gewalt

Mehr

Checkliste für Gewinnspiele bei Facebook

Checkliste für Gewinnspiele bei Facebook Checkliste für Gewinnspiele bei Facebk Gewinnspiele sind eine lhnende Marketingmaßnahme- aber auch hier gilt es, einige wichtige rechtliche Vrgaben einzuhalten. Damit du ganz entspannt Gewinnspiele anbieten

Mehr

STADT ALSFELD. Begründung. Magistrat der Stadt Alsfeld Markt 1 36304 Alsfeld Vogelsbergkreis Regierungsbezirk Mittelhessen Land Hessen

STADT ALSFELD. Begründung. Magistrat der Stadt Alsfeld Markt 1 36304 Alsfeld Vogelsbergkreis Regierungsbezirk Mittelhessen Land Hessen VORHABENBEZOGENER BEBAUUNGSPLAN»FLOHRHOF«STADT ALSFELD Begründung Magistrat der Stadt Alsfeld Markt 1 36304 Alsfeld Vgelsbergkreis Regierungsbezirk Mittelhessen Land Hessen erarbeitet: 04.05.2014 KH-Planwerk

Mehr

Lehrstellenparcours Präsentation Lehrmeisteratelier 1

Lehrstellenparcours Präsentation Lehrmeisteratelier 1 Lehrstellenparcurs 2016 30.09.2016 Präsentatin Lehrmeisteratelier 1 Inhalt: 1. Begrüssung, Einleitung 2. Vrstellung Patrick Vüllers / STS Elektr AG 3. Die Schnupperlehre 4. Die Bewerbung 5. Das Vrstellungsgespräch

Mehr

Merkblatt zum Antrag auf Erteilung einer Apothekenbetriebserlaubnis nach 1 Abs. 2 und 3 des Gesetzes über das Apothekenwesen (Apothekengesetz-ApoG)

Merkblatt zum Antrag auf Erteilung einer Apothekenbetriebserlaubnis nach 1 Abs. 2 und 3 des Gesetzes über das Apothekenwesen (Apothekengesetz-ApoG) Merkblatt zum Antrag auf Erteilung einer Apthekenbetriebserlaubnis nach 1 Abs. 2 und 3 des Gesetzes über das Apthekenwesen (Apthekengesetz-ApG) Erfrderliche Antragsunterlagen Für die Erteilung einer Apthekenbetriebserlaubnis

Mehr

Antrag der Patientenvertretung nach 140f SGB: Aufnahme der Dekolonisation von MRE/MRSA PatientInnen in die HKP-RL als Maßnahme der Behandlungspflege

Antrag der Patientenvertretung nach 140f SGB: Aufnahme der Dekolonisation von MRE/MRSA PatientInnen in die HKP-RL als Maßnahme der Behandlungspflege Krdinierungsstelle Vertretung im Gemeinsamen Bundesausschuss: BAG SELBSTHILFE Kirchfeldstr. 149, 40215 Düsseldrf, Tel. 0211/31006-0 (zentral), Tel. 0211/31006-36 (Durchwahl) Fax: 0211/31006-48; Email:

Mehr

Medikamentengabe an Kinder in der Kindertagespflege Merkblatt

Medikamentengabe an Kinder in der Kindertagespflege Merkblatt Medikamentengabe an Kinder in der Kindertagespflege Merkblatt Für die Gabe vn Medikamenten durch Tagespflegepersnen gibt es keine eindeutigen gesetzlichen Bestimmungen. Grundsätzlich können Eltern Dritte

Mehr

Grundlagen des Datenschutzes und der IT-Sicherheit. Musterlösung zur 2. Übung im SoSe 2017: Einführung in den Datenschutz nach der EU-DSGVO (2)

Grundlagen des Datenschutzes und der IT-Sicherheit. Musterlösung zur 2. Übung im SoSe 2017: Einführung in den Datenschutz nach der EU-DSGVO (2) und der IT-Sicherheit Musterlösung zur 2. Übung im SSe 2017: Einführung in den Datenschutz nach der EU-DSGVO (2) 2.1 Gesundheitsdatenverarbeitung Aufgabe: Welche besnderen Rechtsvrschriften zur Verarbeitung

Mehr

ACHTUNG: WICHTIGER HINWEIS: für die VERWENDUNG DES NACHFOLGENDEN MUSTER-VERTRAGES

ACHTUNG: WICHTIGER HINWEIS: für die VERWENDUNG DES NACHFOLGENDEN MUSTER-VERTRAGES Hinweise zum Muster-Vertrag nichtzahnärztliches Persnal ACHTUNG: WICHTIGER HINWEIS: für die VERWENDUNG DES NACHFOLGENDEN MUSTER-VERTRAGES Sehr geehrte Damen und Herren, in der Anlage finden Sie nunmehr

Mehr

Bewerbung für die Auszeichnung RheumaPreis Fragebogen. Bitte füllen Sie diesen Fragebogen aus und senden Sie ihn an die folgende Adresse:

Bewerbung für die Auszeichnung RheumaPreis Fragebogen. Bitte füllen Sie diesen Fragebogen aus und senden Sie ihn an die folgende Adresse: Bewerbung für die Auszeichnung RheumaPreis Fragebgen Bitte füllen Sie diesen Fragebgen aus und senden Sie ihn an die flgende Adresse: Organisatinsbür RheumaPreis Pstfach 17 03 61 60077 Frankfurt/Main Angaben

Mehr

Zusätzlich zur BBhV können Zuschüsse für anthroposophische Therapien, Beratung und Medikamente sowie für andere Naturheilverfahren genehmigt werden.

Zusätzlich zur BBhV können Zuschüsse für anthroposophische Therapien, Beratung und Medikamente sowie für andere Naturheilverfahren genehmigt werden. Erstattungsrahmen der Hannverschen Beihilfekasse e.v. 1. Grundlagen Aufgaben und Ziele der Hannverschen Beihilfekasse e.v. Ziel und Zweck des Vereins sind die Unterstützung vn Mitarbeitern der Mitgliedseinrichtungen

Mehr

Beidseitige Willenserklärung. Vorwort

Beidseitige Willenserklärung. Vorwort Stiftungsbereich Gemeindepsychiatrie Beidseitige Willenserklärung Erklärungen und Absprachen zwischen Frau/Herr: Straße, PLZ, Ort: Telefon: geb.: und der Einrichtung: des Stiftungsbereiches Gemeindepsychiatrie

Mehr

Rahmenvereinbarung kooperative und koordinierte zahnärztliche und pflegerische Versorgung von stationär Pflegebedürftigen

Rahmenvereinbarung kooperative und koordinierte zahnärztliche und pflegerische Versorgung von stationär Pflegebedürftigen Vereinbarung nach 119b Abs. 2 SGB V über Anfrderungen an eine kperative und krdinierte zahnärztliche und pflegerische Versrgung vn pflegebedürftigen Versicherten in statinären Pflegeeinrichtungen (Rahmenvereinbarung

Mehr

Palliativ Konzept Städtische Seniorenheime Krefeld

Palliativ Konzept Städtische Seniorenheime Krefeld Palliativ Knzept Städtische Senirenheime Krefeld 1. Palliativversrgung Unter Palliativ Care der einer Palliativversrgung versteht man die aktive, ganzheitliche Behandlung vn Bewhner/Kunden/Gäste mit einer

Mehr

Abgeordnetenhaus von Berlin 17. Wahlperiode Seite 1 Drucksache 17/Drucksache

Abgeordnetenhaus von Berlin 17. Wahlperiode Seite 1 Drucksache 17/Drucksache Seite 1 Änderungsantrag der Fraktionen BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN zur Beschlussvorlage des Senats auf Drs. 17/2696 Gesetz über Hilfen und Schutzmaßnahmen bei psychischen Krankheiten (PsychKG) (Gesetz zur Neuregelung

Mehr

Brandschutzordnung. gemäß DIN Teil C. Stadtwerke Düren GmbH. Standort Arnoldsweilerstraße Düren. Stand: Januar 2016.

Brandschutzordnung. gemäß DIN Teil C. Stadtwerke Düren GmbH. Standort Arnoldsweilerstraße Düren. Stand: Januar 2016. Brandschutzrdnung gemäß DIN 14096 Teil C Stadtwerke Düren GmbH Standrt Arnldsweilerstraße 60 52351 Düren Stand: Januar 2016 Erstellt durch: Änderung Januar 2017 AB 0 Eine Brandschutzrdnung ist eine auf

Mehr

Elektronischer Spielbericht (ESB)

Elektronischer Spielbericht (ESB) Ostdeutscher Hckey-Verband Berliner HV Brandenburgischer HSV HV Mecklenburg-Vrpmmern Vrbemerkung Elektrnischer Spielbericht (ESB) Stand: 14. Juli 2017 Ab der Feldsaisn 2017/18 ist der ESB in den Reginalligen

Mehr

Verhalten in Krisenfällen

Verhalten in Krisenfällen Sachbereich Sziale Sicherung 1. Krankenversicherungsschutz im Ausland AGEH-Gruppenversicherungsvertrag für die Krankenversicherung ab dem Tag der Ausreise bzw. des Vertragsbeginns Versicherte Persnen:

Mehr

Besonderheiten der Homöopathischen Medizin

Besonderheiten der Homöopathischen Medizin Besnderheiten der Hmöpathischen Medizin Dr.med. M. Berger August 2008 Viele Menschen haben eigene Erfahrungen mit einer hmöpathischen Behandlung gemacht. Sie sind meist beeindruckt vn der Zuwendung hmöpathischer

Mehr

Patientenvorsorge. Vorsorgevollmacht / Betreuungsverfügung. Patientenverfügung

Patientenvorsorge. Vorsorgevollmacht / Betreuungsverfügung. Patientenverfügung Patientenvrsrge Vrsrgevllmacht / Betreuungsverfügung Patientenverfügung Sehr geehrte Patientinnen und Patienten! Wir begrüßen Sie in unseren Evangelischen Kliniken Gelsenkirchen. In der Zeit Ihres Aufenthaltes

Mehr

Vorsorgevollmacht. Ich,... (Vollmachtgeber/in) (Name, Vorname) ... (Geburtsdatum, Geburtsort) ... (Adresse) ... (Telefon, Telefax) ...

Vorsorgevollmacht. Ich,... (Vollmachtgeber/in) (Name, Vorname) ... (Geburtsdatum, Geburtsort) ... (Adresse) ... (Telefon, Telefax) ... Vorsorgevollmacht Seite 1 Vorsorgevollmacht Ich,... (Vollmachtgeber/in) (Name, Vorname) (Geburtsdatum, Geburtsort) (Adresse) (Telefon, Telefax) (E-Mail) erteile hiermit Vollmacht an...(bevollmächtigte

Mehr

Antrag auf Übernahme von Bestattungskosten gemäß 74 Sozialgesetzbuch (SGB) XII

Antrag auf Übernahme von Bestattungskosten gemäß 74 Sozialgesetzbuch (SGB) XII An das Landratsamt Berchtesgadener Land Fachbereich 12 Sziales und Seniren Pstfach 2164 83423 Bad Reichenhall eingegangen am: Antrag auf Übernahme vn Bestattungsksten gemäß 74 Szialgesetzbuch (SGB) XII

Mehr

Vorsorgevollmacht. (Vollmachtgeber/in) Name, Vorname. Adresse. Telefon, Telefax, . erteile hiermit Vollmacht an meine/n 1. Bevollmächtigte/n:

Vorsorgevollmacht. (Vollmachtgeber/in) Name, Vorname. Adresse. Telefon, Telefax,  . erteile hiermit Vollmacht an meine/n 1. Bevollmächtigte/n: Vorsorgevollmacht Ich, (Vollmachtgeber/in) erteile hiermit Vollmacht an meine/n 1. Bevollmächtigte/n: Diese Vertrauensperson wird hiermit bevollmächtigt, mich in allen Angelegenheiten zu vertreten, die

Mehr

Psychiatrische Patientenverfügung

Psychiatrische Patientenverfügung Psychiatrische Patientenverfügung Von der Absprache zur Zwiesprache Haben Behandlungsvereinbarungen und Patientenverfügungen einen Zusatznutzen? Integrierte Psychiatrie Winterthur Zürcher Unterland Klinik

Mehr

Dienstvereinbarung zur Verhinderung von sexueller Belästigung, Mobbing und Diskriminierung am Universitätsklinikum Heidelberg

Dienstvereinbarung zur Verhinderung von sexueller Belästigung, Mobbing und Diskriminierung am Universitätsklinikum Heidelberg Dienstvereinbarung zur Verhinderung vn sexueller Belästigung, Mbbing und Diskriminierung am Universitätsklinikum Heidelberg 1.Präambel Das Universitätsklinikum Heidelberg (Vrstand, Persnalrat, Schwerbehindertenvertretung,

Mehr

-Adresse:

-Adresse: Gemeinde Inzlingen E-Mail-Adresse: mittagstisch@inzlingen.de Vertrag für den Betreuten Mittagstisch zwischen der Gemeinde Inzlingen, vertreten durch Bürgermeister Marc Muchenberger, Wasserschlss, 79594

Mehr

Am Beispiel der Pflegefachkraft des Fachdienst Soziales im Rheingau-Taunus-Kreis

Am Beispiel der Pflegefachkraft des Fachdienst Soziales im Rheingau-Taunus-Kreis Am Beispiel der Pflegefachkraft des Fachdienst Sziales im Rheingau-Taunus-Kreis Bedarfsermittlung bei Antragstellung vn Leistungen der Hilfe zur Pflege, Hilfe zur Hauswirtschaft, andere Leistungen im Rahmen

Mehr

Impressum oder wer den Text gemacht hat

Impressum oder wer den Text gemacht hat Impressum oder wer den Text gemacht hat Redaktion Der Original text heißt: Das Psychisch-Kranken-Hilfe-Gesetz in Baden-Württemberg. Inhalt und wesentliche Neuerungen. Der Original text kommt von dem Ministerium

Mehr

Behandlung und Betreuung von drogenabhängigen Schwangeren in Berlin

Behandlung und Betreuung von drogenabhängigen Schwangeren in Berlin Merkblatt der Ärztekammer Berlin, Nvember 2002 http://www.aerztekammerberlin.de/30_qualitaetssicherung/20_clearingst/drgenschwangersch.html Behandlung und Betreuung vn drgenabhängigen Schwangeren in Berlin

Mehr

Großraum- und Schwertransporte in der Landeshauptstadt und im Landkreis München

Großraum- und Schwertransporte in der Landeshauptstadt und im Landkreis München Stand 21.04.2016 Grßraum- und Schwertransprte in der Landeshauptstadt und im Landkreis München Die Aufgabe der Plizei ist es, Gefahren für alle Beteiligten und Betrffenen (Verkehrsteilnehmer, Unternehmer,

Mehr

Brandschutzordnung. Stadtwerke Düren GmbH. Wasserwerk Obermaubach. gemäß DIN Teil C. Erstellt durch: Stand: Mai Änderung Februar 17 AB

Brandschutzordnung. Stadtwerke Düren GmbH. Wasserwerk Obermaubach. gemäß DIN Teil C. Erstellt durch: Stand: Mai Änderung Februar 17 AB Brandschutzrdnung gemäß DIN 14096 Teil C Stadtwerke Düren GmbH Wasserwerk Obermaubach Stand: Mai 2010 Erstellt durch: Änderung Februar 17 AB Eine Brandschutzrdnung ist eine auf ein bestimmtes Objekt zugeschnittene

Mehr

KONZEPTION KEEP COOL GRUPPE CARLO COLLODI SCHULE ENTSTEHUNG UND ZWECK DES KEEP COOL TRAININGS (KCT)

KONZEPTION KEEP COOL GRUPPE CARLO COLLODI SCHULE ENTSTEHUNG UND ZWECK DES KEEP COOL TRAININGS (KCT) KONZEPTION KEEP COOL GRUPPE CARLO COLLODI SCHULE ENTSTEHUNG UND ZWECK DES KEEP COOL TRAININGS (KCT) Die Carl Clldi Schule arbeitet vn Beginn an nach den Prinzipien einer knfrntativen Pädaggik. Unangemessene

Mehr

Das betriebliche Eingliederungsmanagement

Das betriebliche Eingliederungsmanagement Das betriebliche Informationen für Mitarbeiter 1. Was ist betriebliches (BEM)? 2. Wie sieht das BEM in unserem Unternehmen aus? 3. Was geschieht mit meinen Daten? 4. Welche Folgen kann es haben wenn ich

Mehr

Vereinbarungserklärung zur Bereitstellung von virtuellen Windows Servern

Vereinbarungserklärung zur Bereitstellung von virtuellen Windows Servern zur Bereitstellung vn virtuellen Windws Servern 0. Präambel Grundlage ist die Benutzerrdnung des ZIM nachflgend Anbieter genannt. Berechtigt sind Einrichtungen der Universität Wuppertal, vertreten durch

Mehr

Die Betreuungsverfügung

Die Betreuungsverfügung Die Was ist das? In der benennt der volljährige Verfasser eine Person des eigenen Vertrauens für den Fall, dass das Vormundschaftsgericht wegen Entscheidungs- und Handlungsunfähigkeit einen gesetzlichen

Mehr