Fachverband Hotellerie. Information zur Lehrlingsförderung NEU

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Fachverband Hotellerie. Information zur Lehrlingsförderung NEU"

Transkript

1 Fachverband Hotellerie Information zur Lehrlingsförderung NEU Stand 23. Juli 2008

2 Information zur Lehrlingsförderung NEU 1 Lehrlingsförderung NEU Mit ist im Berufsausbildungsgesetz die neue Förderung von betrieblichen Lehrstellen in Kraft getreten. Diese wird über die Lehrlingsstellen der Wirtschaftskammern abgewickelt werden. Förderkriterien und Förderhöhen wurden in einer eigenen Förderrichtlinie im Förderausschuss des Bundes-Berufsausbildungsbeirates am beschlossen. Basisförderung Die Basisförderung gilt für alle Lehrverhältnisse, die nach dem begonnen haben, statt der bisherigen Lehrlingsausbildungsprämie von Die Basisförderung kann jeweils nach Abschluss eines Lehrjahres beantragt werden und beträgt: im ersten Lehrjahr 3 Lehrlingsentschädigungen, im zweiten Lehrjahr 2 Lehrlingsentschädigungen, im dritten und vierten Lehrjahr jeweils 1 Lehrlingsentschädigung (bzw. eine halbe Lehrlingsentschädigung bei halben Lehrjahren) Für alle Lehrlinge, die vor dem beginnen, bleibt es bei der Lehrlingsausbildungsprämie. 1 Dieses Informationspapier wurde von Dr. Christian Vanik, Bundessparte Tourismus und Freizeitwirtschaft, erarbeitet und zur Verfügung gestellt. 2

3 Vorteile für Betriebe: Die neue Basisförderung wird - mit den Kollektivverträgen - jährlich angepasst und damit langfristig steigen. Die Lehrlingsstellen der Wirtschaftskammern überprüfen im Voraus, welche Unternehmen für eine Förderung in Frage kommen und werden diese zeitgerecht darüber informieren. Statt einer Gutschrift beim Jahresabschluss am Abgabenkonto wird die Förderung an das Unternehmen direkt ausbezahlt - und das steuerfrei. Förderung neuer Lehrstellen - Blum-Bonus II: Statt dem bisherigen Blum-Bonus - der Förderung zusätzlicher Lehrstellen durch das AMS - werden neue Lehrstellen in folgenden Fällen mit einer Prämie von jeweils gefördert: Alle Lehrstellen in neu gegründeten Unternehmen für fünf Jahre ab Gründung Alle Lehrstellen in Unternehmen, die erstmals Lehrlinge ausbilden für ein Jahr ab Aufnahme des ersten Lehrlings Alle Lehrstellen in Unternehmen, die nach einer Pause von mindestens drei Jahren nach Ende des letzten Lehrverhältnisses wieder Lehrlinge aufnehmen für ein Jahr ab Aufnahme des ersten Lehrlings Voraussetzung ist jeweils, dass das Lehrverhältnis für mindestens ein Jahr aufrecht ist. Die Förderung für Lehrverhältnisse, die nach dem beginnen, ist vorläufig bis befristet. Qualitätsförderung: Ausbildungsnachweis zur Mitte der Lehrzeit 3

4 Die Förderung gilt für alle Lehrverhältnisse, die nach dem beginnen. Sie beträgt und kann unter folgenden Voraussetzungen beantragt werden: - Führung einer einfachen Ausbildungsdokumentation - Positive Absolvierung eines Praxistests durch den Lehrling zur Hälfte der Lehrzeit. Die Tests können von den Lehrlingsstellen organisiert oder im Rahmen von anerkannten Lehrlingswettbewerben durchgeführt werden. Anders als beim ausgelaufenen früheren Blum-Bonus können sich grundsätzlich alle Lehrbetriebe für alle Lehrlinge diese Förderung holen. Es werden Impulse zur weiteren Verbesserung der Ausbildungsqualität gesetzt. Ausbildungsverbünde Gefördert werden Ausbildungsverbünde und Zusatzausbildungen über das Berufsbild hinaus und Vorbereitungskurse im Ausmaß von 75 Prozent der Kosten bis zu einer Gesamthöhe von Zusätzlich können Vorbereitungskurse auf die Lehrabschlussprüfung bis zu einer Gesamthöhe im Ausmaß von 75 Prozent der Kosten bis zu einer Gesamthöhe von 250 gefördert werden. Diese Förderung gilt ab für alle Lehrverhältnisse. Weiterbildung der Ausbilder Gefördert werden Weiterbildungsmaßnahmen für Ausbilder im Ausmaß von 75 Prozent der Kosten bis zu einer Gesamthöhe von pro Jahr. Diese Förderung gilt ab für alle Ausbilder. Ausgezeichnete und gute Lehrabschlussprüfungen Die Förderhöhe beträgt 200 pro LAP mit gutem Erfolg und 250 pro LAP mit Auszeichnung. Diese Förderung gilt ab für alle Lehrverhältnisse. Maßnahmen für Lehrlinge mit Lernschwierigkeiten 4

5 Gefördert werden Nachhilfekurse und Dienstfreistellungen bei Wiederholung einer Berufsschulklasse oder Vorbereitungskursen auf Nachprüfungen in der Berufsschule. Die Förderhöhe beträgt 100 Prozent der Kosten für die Nachhilfe bis zu einer Gesamthöhe von pro Lehrling bzw. 100 Prozent der Kosten für die Lehrlingsentschädigung bei Dienstfreistellungen. Diese Förderung gilt ab für alle Lehrverhältnisse Gleichmäßiger Zugang von jungen Frauen und jungen Männern zu den verschiedenen Lehrberufen Ein bestimmter Anteil des Gesamtbudgets soll für die Förderung von Projekten reserviert werden, die den gleichmäßigen Zugang von jungen Frauen und jungen Männern zu den verschiedenen Lehrberufen zum Ziel haben Rückfragehinweis: Mag. Matthias Koch Fachverband Hotellerie Wiedner Hauptstr. 63 I Zi I 1045 Wien T: +43-(0) I F: + 43-(0) E: W: W: Wien, am

FÖRDERUNGEN FÜR LEHRBETRIEBE UND LEHRLINGE

FÖRDERUNGEN FÜR LEHRBETRIEBE UND LEHRLINGE INFOBLATT FÖRDERUNGEN FÜR LEHRBETRIEBE UND LEHRLINGE () Technisches AusbildungsZentrum TAZ Mitterberghütten Werksgelände 30, 5500 Mitterberghütten Tel. 0 64 62 / 21 5 12, Fax -15 office@taz-mitterberghuetten.at

Mehr

Lehre.Fördern. Übersicht und Neuerungen Arbeitsgruppe Vielfalt in der Lehre, Dr. Axel Lohinger, Leiter Lehrlingsförderstelle, WKS

Lehre.Fördern. Übersicht und Neuerungen Arbeitsgruppe Vielfalt in der Lehre, Dr. Axel Lohinger, Leiter Lehrlingsförderstelle, WKS Lehre.Fördern Übersicht und Neuerungen Arbeitsgruppe Vielfalt in der Lehre, 30.5.2017 Dr. Axel Lohinger, Leiter Lehrlingsförderstelle, WKS Übersicht Förderungen Basisförderung/Erwachsenenlehre Zwischen-

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit KommR Viktor Sigl Wirtschafts-Landesrat Dr. Roman Obrovski Leiter AMS Oberösterreich am 14. Mai 2009 zum Thema Ausbau der Offensive Jugendbeschäftigung Kooperation

Mehr

BUSINESS LETTER. Ausgabe 2009/2

BUSINESS LETTER. Ausgabe 2009/2 BUSINESS LETTER der Wirtschaftskammer Tulln Ausgabe 2009/2 Themen: Altersteilzeit Neu Bildungskarenz Wegfall der Bonus-Malus Regelung! Verbesserungen bei der Kurzarbeit Rückerstattung der Wiener Gebrauchsabgabe

Mehr

Die duale Ausbildung in Österreich. ibw 2016

Die duale Ausbildung in Österreich. ibw 2016 Die duale Ausbildung in Österreich ibw 2016 Überblick 1. Das österreichische Bildungssystem 2. Die Hauptmerkmale der Lehre 3. Kompetenzverteilung 4. Einführung neuer Lehrberufe 5. Finanzierung der Lehrlingsausbildung

Mehr

Arbeitsmarkt Zukunft 2010 Vereinbarung der Sozialpartner mit der Bundesregierung zur Jugendbeschäftigung und zur Deckung des Fachkräftebedarfs

Arbeitsmarkt Zukunft 2010 Vereinbarung der Sozialpartner mit der Bundesregierung zur Jugendbeschäftigung und zur Deckung des Fachkräftebedarfs Arbeitsmarkt Zukunft 2010 Vereinbarung der Sozialpartner mit der Bundesregierung zur Jugendbeschäftigung und zur Deckung des Fachkräftebedarfs Ausbildung und Beschäftigung junger Menschen ist ein wirtschafts-

Mehr

Richtlinie zur Förderung der betrieblichen Ausbildung von Lehrlingen gemäß 19 c BAG

Richtlinie zur Förderung der betrieblichen Ausbildung von Lehrlingen gemäß 19 c BAG Richtlinie zur Förderung der betrieblichen Ausbildung von Lehrlingen gemäß 19 c BAG Beschluss vom: 17. Juli 2008 I. Präambel Diese Richtlinie regelt die Arten, die Höhe, die Dauer, die Form der Gewährung

Mehr

Duale Berufsbildung in Österreich. ibw 2017

Duale Berufsbildung in Österreich. ibw 2017 Duale Berufsbildung in Österreich ibw 2017 Überblick 1. Das österreichische Bildungssystem 2. Die duale Berufsbildung 3. Einführung neuer Lehrberufe 4. Finanzierung der Lehrlingsausbildung 5. Berufliche

Mehr

Förderungen Für Mechatroniker

Förderungen Für Mechatroniker Förderungen Für Mechatroniker Sehr geehrte Damen und Herren! Auf den folgenden Seiten dieses Folders finden Sie einen Überblick über Förderungen für Mechatroniker durch die Landesinnung der Mechatroniker

Mehr

ÜBERSICHT Seite. 1. Neues zum Schenkungsmeldegesetz 2008 2. 2. Das neue Stiftungseingangssteuergesetz 2. 3. Lehrlingsförderungen 2

ÜBERSICHT Seite. 1. Neues zum Schenkungsmeldegesetz 2008 2. 2. Das neue Stiftungseingangssteuergesetz 2. 3. Lehrlingsförderungen 2 CHEFINFO (KURZFASSUNG) über Steuer und Wirtschaft ÜBERSICHT Seite H A N S G R U B E R M B A S t e u e r b e r a t e r E i n g e t r a g e n e r M e d i a t o r G e s c h ä f t s f ü h r e r G r u b e r

Mehr

Vereinbarung der Sozialpartner mit der Bundesregierung. Arbeitsmarkt Zukunft 2010

Vereinbarung der Sozialpartner mit der Bundesregierung. Arbeitsmarkt Zukunft 2010 Vereinbarung der Sozialpartner mit der Bundesregierung Arbeitsmarkt Zukunft 2010 1 Inhalt Jugendausbildungspaket Lehrstellenförderung NEU Regelung für einen Ausbildungsübertritt Ausbildungsgarantie Arbeitsmarktausbildungspaket

Mehr

LEHRBETRIEBSFÖRDERUNG. Ausbildung zahlt sich aus!

LEHRBETRIEBSFÖRDERUNG. Ausbildung zahlt sich aus! LEHRBETRIEBSFÖRDERUNG Ausbildung zahlt sich aus! INHALT FÖRDERARTEN Basisförderung... 3 Lehre für Erwachsene... 4 Auslandspraktika für Lehrlinge... 5 Zwischen- und überbetriebliche Ausbildungsmaßnahmen...

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Wirtschafts-Landesrat Viktor Sigl am 19. Dezember 2008 zum Thema Aktive Arbeitsmarktpolitik: Offensive für Jugendbeschäftigung Weiterer Gesprächsteilnehmer:

Mehr

Richtlinie zur Förderung der betrieblichen Ausbildung von Lehrlingen gemäß 19 c BAG. I. Präambel

Richtlinie zur Förderung der betrieblichen Ausbildung von Lehrlingen gemäß 19 c BAG. I. Präambel Richtlinie zur Förderung der betrieblichen Ausbildung von Lehrlingen gemäß 19 c BAG I. Präambel Diese Richtlinie regelt die Arten, die Höhe, die Dauer, die Form der Gewährung und die Rückforderbarkeit

Mehr

Förderung der betrieblichen Ausbildung von Lehrlingen. Leitfaden für BetriebsrätInnen und JugendvertrauensrätInnen.

Förderung der betrieblichen Ausbildung von Lehrlingen. Leitfaden für BetriebsrätInnen und JugendvertrauensrätInnen. Förderung der betrieblichen Ausbildung von Lehrlingen Leitfaden für BetriebsrätInnen und JugendvertrauensrätInnen www.jugend.gpa-djp.at Impressum: Herausgeber: GPA-djp Geschäftsbereich Interessenvertretung,

Mehr

KV Regelungen durch die PRO-GE Jugend Kampagne Weil sonst deine Mäuse Flöten gehen

KV Regelungen durch die PRO-GE Jugend Kampagne Weil sonst deine Mäuse Flöten gehen 1. Elektro- Elekrtronikindustrie Branchenbereich Metall 2. Glasbe- und -verarbeitende Industrie Branchenbereich Chemie 3. Brauindustrie Branchenbereich Genuss 4. Metall - Industrie Branchenbereich Metall

Mehr

LEHRABSCHLUSS PRÜFUNG WICHTIGE INFOS ZUM ABSCHLUSS DER LEHRE

LEHRABSCHLUSS PRÜFUNG WICHTIGE INFOS ZUM ABSCHLUSS DER LEHRE LEHRABSCHLUSS PRÜFUNG WICHTIGE INFOS ZUM ABSCHLUSS DER LEHRE SEITE 2 DIE LEHRABSCHLUSSPRUFUNG WER KANN DIE ZULASSUNG ZUR LEHRAB- SCHLUSSPRÜFUNG BEANTRAGEN UND WANN IST DIESER ANTRAG ZU STELLEN? DIE LEHRABSCHLUSSPRÜFUNG

Mehr

Lehrbetriebsförderung gemäß 19c Berufsausbildungsgesetz

Lehrbetriebsförderung gemäß 19c Berufsausbildungsgesetz Als Service für Lehrbetriebe und Lehrlinge hat die Lehrlingsstelle der Wirtschaftskammer Kärnten nachfolgenden Förderüberblick zusammengestellt. Förderüberblick für Lehrbetriebe und Lehrlinge Förderungen

Mehr

Offensive für Jugendbeschäftigung in OÖ

Offensive für Jugendbeschäftigung in OÖ I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Wirtschafts- und Jugend-Landesrat Viktor Sigl am 10. April 2009 zum Thema Offensive für Jugendbeschäftigung in OÖ Ausbildungsgarantie, Lehrlingsförderung und

Mehr

Staatliche Auszeichnung gemäß 30a Berufsausbildungsgesetz (BAG) Fragebogen zur Beurteilung der Voraussetzungen

Staatliche Auszeichnung gemäß 30a Berufsausbildungsgesetz (BAG) Fragebogen zur Beurteilung der Voraussetzungen Staatliche Auszeichnung gemäß 30a Berufsausbildungsgesetz (BAG) Fragebogen zur Beurteilung der Voraussetzungen Sehr geehrte Damen und Herren, dieser Fragebogen dient zur Erfassung der Voraussetzungen für

Mehr

Frequently asked questions zum Thema Lehrlingsausbildung

Frequently asked questions zum Thema Lehrlingsausbildung Frequently asked questions zum Thema Lehrlingsausbildung Wien, Februar 2012 Ab wann beginnt die Lehrlingsausbildung und wie kommen die Jugendlichen ins duale System? Voraussetzung für eine Lehrlingsausbildung

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit KommR Viktor SIGL Wirtschafts-Landesrat Mag.ª Ulrike Rabmer-Koller Vizepräsidentin Wirtschaftskammer Oberösterreich Birgit Gerstorfer Landesgeschäftsführerin

Mehr

UP DATE aus Arbeitsrecht

UP DATE aus Arbeitsrecht UP DATE aus Arbeitsrecht Dezember 2008 Mag. jur. Friedrich Schrenk 1 Inhaltsverzeichnis 1) Novelle zum Gleichbehandlungsgesetz... Seite 3 2) Novelle zum Behinderteneinstellungsgesetz.... Seite 3 3) Novelle

Mehr

Lehre und Berufsreifeprüfung. Vorarlberger Lehrlingsmodell

Lehre und Berufsreifeprüfung. Vorarlberger Lehrlingsmodell Lehre und Berufsreifeprüfung Vorarlberger Lehrlingsmodell Politische Ideen dahinter mehr Chancengerechtigkeit in der Bildung mehr Durchlässigkeit im Bildungssystem Alternative zur Vollzeitschule (BHS)

Mehr

Förderungen. Jetzt mit unseren Tipps durchstarten! noeaab.at

Förderungen. Jetzt mit unseren Tipps durchstarten! noeaab.at Dein Draht zu uns: NÖAAB-Service: office@noeaab.at www.noeaab.at, 02742/9020-5000 JVP NÖ-Service: office@jvpnoe.at www.jvpnoe.at, 02742/9020-7000 Förderungen für Lehrlinge Jetzt mit unseren Tipps durchstarten!

Mehr

Lehrberuf KFZ-Technik

Lehrberuf KFZ-Technik Lehrberuf KFZ-Technik Kursempfehlungen für Lehrlinge im 1. bis 4. Lehrjahr Bis zu 100 % gefördert wifi.at/ooe WIFI Oberösterreich Auf bestem Weg zum Lehrabschluss. Unterstützen Sie Ihre Lehrlinge auf dem

Mehr

Lehrberuf Einzelhandel

Lehrberuf Einzelhandel Lehrberuf Einzelhandel Kursempfehlungen für Lehrlinge im 1. bis 3. Lehrjahr Bis zu 100 % gefördert wifi.at/ooe WIFI Oberösterreich Auf bestem Weg zum Lehrabschluss. Unterstützen Sie Ihre Lehrlinge auf

Mehr

Auflösung des Lehrverhältnisses

Auflösung des Lehrverhältnisses Auflösung des Lehrverhältnisses Rechtslage bisher Lehrverhältnis = befristetes Dienstverhältnis Kündigung nicht möglich Vorzeitige Auflösung bei Vorliegen eines Auflösungsgrundes ( 15 Abs. 3 BAG) Ausbildungsübertritt

Mehr

RATGEBER FÜR LEHRLINGE BEI INSOLVENZ DES ARBEITGEBERS. Tipps und Infos. ooe.arbeiterkammer.at. Stand: August 2016

RATGEBER FÜR LEHRLINGE BEI INSOLVENZ DES ARBEITGEBERS. Tipps und Infos. ooe.arbeiterkammer.at. Stand: August 2016 RATGEBER FÜR LEHRLINGE BEI INSOLVENZ DES ARBEITGEBERS Tipps und Infos Stand: August 2016 ooe.arbeiterkammer.at Dr. Josef moser, mba AK-direKtor Dr. Johann kalliauer AK-Präsident AK HILFT BEI INSOLVENZ

Mehr

Offensive für Jugendbeschäftigung in OÖ

Offensive für Jugendbeschäftigung in OÖ I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Viktor SIGL Wirtschafts- und Jugendlandesrat am 10. April 2009 zum Thema Offensive für Jugendbeschäftigung in OÖ Ausbildungsgarantie, Lehrlingsförderung und

Mehr

Rechtliche Grundlagen

Rechtliche Grundlagen WK-Logo bzw. Logo der Lehrlingsstelle Rechtliche Grundlagen Lehrabschlussprüfung (LAP) Ziel der LAP Bei der Lehrabschlussprüfung soll festgestellt werden: Hat sich der Lehrling die für den Lehrberuf erforderlichen

Mehr

Richtlinie zur Förderung der betrieblichen Ausbildung von Lehrlingen gemäß 19 c BAG

Richtlinie zur Förderung der betrieblichen Ausbildung von Lehrlingen gemäß 19 c BAG Fassung vom 27. Jänner 2011 Richtlinie zur Förderung der betrieblichen Ausbildung von Lehrlingen gemäß 19 c BAG I. Präambel Diese Richtlinie regelt die Arten, die Höhe, die Dauer, die Form der Gewährung

Mehr

Lehrberuf Elektrotechnik Elektrotechnik Anlagen- und Betriebstechnik (H3) Kursempfehlungen für Lehrlinge im 1. bis 4. Lehrjahr

Lehrberuf Elektrotechnik Elektrotechnik Anlagen- und Betriebstechnik (H3) Kursempfehlungen für Lehrlinge im 1. bis 4. Lehrjahr Lehrberuf Elektrotechnik Elektrotechnik Anlagen- und Betriebstechnik (H3) Kursempfehlungen für Lehrlinge im 1. bis 4. Lehrjahr Bis zu 100 % gefördert wifi.at/ooe WIFI Oberösterreich Auf bestem Weg zum

Mehr

Lehrberuf Elektrotechnik Elektrotechnik Elektro- und Gebäudetechnik (H1) Kursempfehlungen für Lehrlinge im 1. bis 4. Lehrjahr. Bis zu 100 % gefördert

Lehrberuf Elektrotechnik Elektrotechnik Elektro- und Gebäudetechnik (H1) Kursempfehlungen für Lehrlinge im 1. bis 4. Lehrjahr. Bis zu 100 % gefördert Lehrberuf Elektrotechnik Elektrotechnik Elektro- und Gebäudetechnik (H1) Kursempfehlungen für Lehrlinge im 1. bis 4. Lehrjahr Bis zu 100 % gefördert wifi.at/ooe WIFI Oberösterreich Auf bestem Weg zum Lehrabschluss.

Mehr

DAS RECHT DER LEHRLINGSBESCHÄFTIGUNG. Teil 2 - Behaltezeit und Nachlehre Schwangerschaft und Lehre. Dr. Andreas Gattinger

DAS RECHT DER LEHRLINGSBESCHÄFTIGUNG. Teil 2 - Behaltezeit und Nachlehre Schwangerschaft und Lehre. Dr. Andreas Gattinger DAS RECHT DER LEHRLINGSBESCHÄFTIGUNG Teil 2 - Behaltezeit und Nachlehre Schwangerschaft und Lehre Dr. Andreas Gattinger April 2014 DAS RECHT DER LEHRLINGSBESCHÄFTIGUNG Teil 2 Behaltezeit und Nachlehre

Mehr

Lehrstellenentwicklung und Lehrabbruch in Wien 2012

Lehrstellenentwicklung und Lehrabbruch in Wien 2012 Lehrstellenentwicklung und Lehrabbruch in Wien 2012 http://w3-mediapool.hm.edu/mediapool/media/dachmarke/dm_transfer/importueberarbeitet/bilderextern/studium/dummy_tafel_lehre.jpg. Eine Analyse der im

Mehr

Lehrberuf Installations- & Gebäudetechnik

Lehrberuf Installations- & Gebäudetechnik Lehrberuf Installations- & Gebäudetechnik Kursempfehlungen für Lehrlinge im 1. bis 3. Lehrjahr Bis zu 100 % gefördert wifi.at/ooe WIFI Oberösterreich Auf bestem Weg zum Lehrabschluss. Unterstützen Sie

Mehr

Das österreichische duale Berufsausbildungssystem

Das österreichische duale Berufsausbildungssystem Das österreichische duale Berufsausbildungssystem Das östereichische Berufsausbildungssystem (VET) Wesentliche Charakteristika: Berufsbildende Schulen = Vollzeit (I) und parallel dazu: Lehrlingsausbildungssystem

Mehr

Lehrberuf Elektrotechnik Elektrotechnik Elektroenergietechnik (H2) Kursempfehlungen für Lehrlinge im 1. bis 4. Lehrjahr. Bis zu 100 % gefördert

Lehrberuf Elektrotechnik Elektrotechnik Elektroenergietechnik (H2) Kursempfehlungen für Lehrlinge im 1. bis 4. Lehrjahr. Bis zu 100 % gefördert Lehrberuf Elektrotechnik Elektrotechnik Elektroenergietechnik (H2) Kursempfehlungen für Lehrlinge im 1. bis 4. Lehrjahr Bis zu 100 % gefördert wifi.at/ooe WIFI Oberösterreich Auf bestem Weg zum Lehrabschluss.

Mehr

Bewerbung um Verleihung der Auszeichnung. Vorbildlicher Lehrbetrieb Startplatz mit Zukunft

Bewerbung um Verleihung der Auszeichnung. Vorbildlicher Lehrbetrieb Startplatz mit Zukunft Bewerbung um Verleihung der Auszeichnung Vorbildlicher Lehrbetrieb 2014-2017 Startplatz mit Zukunft Anmeldeschluss: 27. Juni 2014 Allgemeine Richtlinien Vorbildlicher Lehrbetrieb 2014 2017 Startplatz mit

Mehr

Antrag auf Verleihung der Landesauszeichnung Ausgezeichneter Lehrbetrieb

Antrag auf Verleihung der Landesauszeichnung Ausgezeichneter Lehrbetrieb Antrag auf Verleihung der Landesauszeichnung Ausgezeichneter Lehrbetrieb Bitte beachten! Letzter Einreichtermin: 23. Februar 2018 Auszeichnungskommission bei der Lehrlingsstelle der Wirtschaftskammer Vorarlberg

Mehr

Lehre und Berufsreifeprüfung. Vorarlberger Lehrlingsmodell

Lehre und Berufsreifeprüfung. Vorarlberger Lehrlingsmodell Lehre und Berufsreifeprüfung Vorarlberger Lehrlingsmodell Politische Ideen dahinter mehr Chancengerechtigkeit in der Bildung mehr Durchlässigkeit im Bildungssystem Alternative zur Vollzeitschule (BHS)

Mehr

Berufsausbildung. für Jugendliche und Erwachsene

Berufsausbildung. für Jugendliche und Erwachsene Berufsausbildung für Jugendliche und Erwachsene Allgemeines Für Jugendliche, die keine Lehrstelle am freien Arbeitsmarkt finden... Für Jugendliche und Erwachsene, die keine abgeschlossene Berufsausbildung

Mehr

Bericht zur Situation der Jugendbeschäftigung

Bericht zur Situation der Jugendbeschäftigung Bericht zur Situation der Jugendbeschäftigung und Lehrlingsausbildung in Österreich 2008-2009 ENDBERICHT AutorInnen: Helmut Dornmayr (ibw), Regine Wieser (öibf) Wien, Mai 2010 Inhaltsverzeichnis 0 EXECUTIVE

Mehr

Berufsausbildung. für Jugendliche

Berufsausbildung. für Jugendliche Berufsausbildung für Jugendliche Allgemeines Für Jugendliche, die keine Lehrstelle am freien Arbeitsmarkt finden Für Jugendliche und Erwachsene, die keine abgeschlossene Berufsausbildung haben... gibt

Mehr

Kontext- und Implementationsanalyse der betrieblichen Lehrstellenförderung (gemäß 19c BAG)

Kontext- und Implementationsanalyse der betrieblichen Lehrstellenförderung (gemäß 19c BAG) Kontext- und Implementationsanalyse der betrieblichen Lehrstellenförderung (gemäß 19c BAG) Teilbericht im Rahmen der ibw-öibf-studie Hintergrundanalyse zur Wirksamkeit der betrieblichen Lehrstellenförderung

Mehr

Lehrberuf Koch/Köchin

Lehrberuf Koch/Köchin Lehrberuf Koch/Köchin Kursempfehlungen für Lehrlinge im 1. bis 3. Lehrjahr Bis zu 100 % gefördert wifi.at/ooe WIFI Oberösterreich Auf bestem Weg zum Lehrabschluss. Unterstützen Sie Ihre Lehrlinge auf dem

Mehr

LEHRE LEICHT GEMACHT Ratgeber für neue Lehrbetriebe

LEHRE LEICHT GEMACHT Ratgeber für neue Lehrbetriebe ADRESSEN DER LEHRLINGSSTELLEN BURGENLAND Robert-Graf-Platz 1, 7000 Eisenstadt T 05 90 907-4410 F 05 90 907-5415 E lehrlingsstelle@wkbgld.at W http://wko.at/bgld/lehrlinge STEIERMARK Körblergasse 111 113,

Mehr

an die 153. Vollversammlung der Kammer für Arbeiter und Angestellte für Wien am 28. April 2010

an die 153. Vollversammlung der Kammer für Arbeiter und Angestellte für Wien am 28. April 2010 Gemeinsamer Antrag 1 Der Fraktion Sozialdemokratischer GewerkschafterInnen, des Österreichischen Arbeiter- und Angestelltenbundes/FCG, der Alternativen und Grüne GewerkschafterInnen/UG, der Grünen Arbeitnehmer,

Mehr

Übersicht über Förderungen für Lehrbetriebe und Lehrlinge

Übersicht über Förderungen für Lehrbetriebe und Lehrlinge Übersicht über Förderungen für Lehrbetriebe und Lehrlinge Übersicht über Förderungen für Lehrbetriebe und Lehrlinge https://www.wko.at/content.node/lehre- F- rdern/startseite- - - LehreFoerdern.html Förderformulare

Mehr

VERLÄNGERTE LEHRE/ TEILQUALIFIZIERUNG

VERLÄNGERTE LEHRE/ TEILQUALIFIZIERUNG Verlängerte Lehre/Teilqualifizierung nach dem Berufsausbildungsgesetz-BAG VERLÄNGERTE LEHRE/ TEILQUALIFIZIERUNG nach dem Berufsausbildungsgesetz ooe.arbeiterkammer.at VERLÄNGERTE LEHRE / TEILQUALIFIZIERUNG

Mehr

Kraftfahrzeugtechniker. Moderne Aus- und Weiterbildung durch Modulare Lehre

Kraftfahrzeugtechniker. Moderne Aus- und Weiterbildung durch Modulare Lehre Kraftfahrzeugtechniker Kraftfahrzeugtechniker Moderne Aus- und Weiterbildung durch Modulare Lehre Moderne Aus- und Weiterbildung durch Modulare Lehre Berufe im Kraftfahrzeuggewerbe haben sich in den letzten

Mehr

Protokoll: Fragen und Antworten zu Förderungen der betrieblichen Lehre von AMS und WKW

Protokoll: Fragen und Antworten zu Förderungen der betrieblichen Lehre von AMS und WKW 1 Protokoll Informationsveranstaltung Förderungen der betrieblichen Lehre von AMS Datum: 25. Juni 14.00 15.45 Uhr, Ort: BIWI, Währingergürtel 97, 1180 Wien, Erstellt: Koordinationsstelle Jugend Bildung

Mehr

Ausbilden zahlt sich aus! Moderne Lehrberufe im Dienstleistungsbereich

Ausbilden zahlt sich aus! Moderne Lehrberufe im Dienstleistungsbereich Ausbilden zahlt sich aus! Moderne Lehrberufe im Dienstleistungsbereich IMPRESSUM Medieninhaber und Herausgeber Wirtschaftskammer Österreich Bundessparte Information und Consulting Wiedner Hauptstraße 63,

Mehr

Lehre eine Chance für junge Asylsuchende/-berechtigte und Betriebe. Mag.a Katrin Späth Stefanie Slamanig, MA Mai 2017

Lehre eine Chance für junge Asylsuchende/-berechtigte und Betriebe. Mag.a Katrin Späth Stefanie Slamanig, MA Mai 2017 Lehre eine Chance für junge Asylsuchende/-berechtigte und Betriebe Begleitung von Lehrlingen und Betrieben während der Lehrzeit im Auftrag des Bundes vertreten durch den Bundesminister für Wissenschaft,

Mehr

ZUSATZPROTOKOLL Kollektivvertrag für die Handelsangestellten Österreichs per

ZUSATZPROTOKOLL Kollektivvertrag für die Handelsangestellten Österreichs per ZUSATZPROTOKOLL Kollektivvertrag für die Handelsangestellten Österreichs per 1.1.2017 Anhang Gehaltsordnung laut XIX Aufgrund zahlreicher Anfragen zur neuen Regelung für Angestellte mit Provision haben

Mehr

Lehrberuf Metalltechnik Metalltechnik Metallbau- und Blechtechnik (H3) Kursempfehlungen für Lehrlinge im 1. bis 4. Lehrjahr. Bis zu 100 % gefördert

Lehrberuf Metalltechnik Metalltechnik Metallbau- und Blechtechnik (H3) Kursempfehlungen für Lehrlinge im 1. bis 4. Lehrjahr. Bis zu 100 % gefördert Lehrberuf Metalltechnik Metalltechnik Metallbau- und Blechtechnik (H3) Kursempfehlungen für Lehrlinge im 1. bis 4. Lehrjahr Bis zu 100 % gefördert wifi.at/ooe WIFI Oberösterreich Auf bestem Weg zum Lehrabschluss.

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Wirtschafts-Landesrat KommR Viktor Sigl am 4. Jänner 2008 zum Thema Jugend.Wirtschaft.Zukunft. OÖ startet neue Lehrlings-Förderinitiative Weiterer Gesprächsteilnehmer:

Mehr

Duale Lehrlingsausbildung in Österreich.

Duale Lehrlingsausbildung in Österreich. Duale Lehrlingsausbildung in Österreich. Vorwort Dr. Reinhold Mitterlehner, Bundesminister für Wirtschaft, Familie und Jugend. Die Lehre ist eine fundierte und zukunftsorientierte Berufsausbildung. Mit

Mehr

Gerade im digitalen Zeitalter ist es ratsam, in einer Buchhandlung,

Gerade im digitalen Zeitalter ist es ratsam, in einer Buchhandlung, news & facts 3 13.07.2010 Nachrichten der Fachgruppe Wien der EDITORIAL In diesem Sinne wünsche ich Ihnen einen schönen und erholsamen Sommer und Lesen Sie viel am Pool! FG-Obmann Glöckler Liebe Kolleginnen

Mehr

FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH

FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH P. b. b. Erscheinungsort Wien, Verlagspostamt 1030 Wien 1999 BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH Jahrgang 1992 Ausgegeben am 21. August 1992 174. Stück 507. Verordnung: Änderung der Lehrberufsliste

Mehr

Lohnabkommen für Friseurinnen und Friseure

Lohnabkommen für Friseurinnen und Friseure Lohnabkommen für Friseurinnen und Friseure Seite 1 von 5 1 Kollektivvertragsparteien Der Kollektivvertrag wird abgeschlossen zwischen der Bundesinnung der Friseure einerseits und dem Österreichischen Gewerkschaftsbund,

Mehr

Die duale Ausbildung in Österreich

Die duale Ausbildung in Österreich Die duale Ausbildung in Österreich Sabine Tritscher-Archan tritscher-archan@ibw.at Layout: Nicole Boute Überblick 1. Das österreichische Bildungssystem 2. Die Hauptmerkmale der Lehre 3. Kompetenzverteilung

Mehr

Die Beschäftigung von Jugendlichen und die Ausbildung von Lehrlingen

Die Beschäftigung von Jugendlichen und die Ausbildung von Lehrlingen Die Beschäftigung von Jugendlichen und die Ausbildung von Lehrlingen Das Kinder- und Jugendlichen-Beschäftigungsgesetzt (KJBG) Schutzvorschriften für Jugendliche und Lehrlingsausbildung Das KJBG gilt für

Mehr

Bericht zur Situation der Jugendbeschäftigung

Bericht zur Situation der Jugendbeschäftigung Bericht zur Situation der Jugendbeschäftigung und Lehrlingsausbildung in Österreich 2010 2011 ENDBERICHT AutorInnen: Helmut Dornmayr (ibw), Regine Wieser (öibf), Martin Mayerl (öibf) Wien, Mai 2012 Impressum

Mehr

Fachverband Hotellerie. Inländer-Nächtigungen Österreich im EU-Vergleich

Fachverband Hotellerie. Inländer-Nächtigungen Österreich im EU-Vergleich Fachverband Hotellerie Inländer-Nächtigungen Österreich im EU-Vergleich Information, 4. Oktober 2010 Inländernächtigungen Österreich im EU-Vergleich 1 Das vorliegende Informationspapier soll darauf hinweisen,

Mehr

Lehrlingsstatistik 2014. Helmut Wittmer Wirtschaftskammer Tirol - Bildungsabteilung

Lehrlingsstatistik 2014. Helmut Wittmer Wirtschaftskammer Tirol - Bildungsabteilung Lehrlingsstatistik 2014 Helmut Wittmer Wirtschaftskammer Tirol - Bildungsabteilung Lehrlinge nach Bundesländern - gesamt Bundesland 31.12.2014 31.12.2013 Veränderungen in % Burgenland 2.690 2.650 1,5 Kärnten

Mehr

Lehrabschlussprüfung Speditionslogistik WIEN

Lehrabschlussprüfung Speditionslogistik WIEN Lehrabschlussprüfung Speditionslogistik WIEN Wo finden die Lehrabschlussprüfungen statt? Wirtschaftskammer Wien - Gewerbehaus Rudolf Sallinger Platz 1 1030 Wien Wo gibt es Vorbereitungskurse? Bei folgenden

Mehr

Lehre mit Matura. Fragen und Antworten

Lehre mit Matura. Fragen und Antworten Lehre mit Matura Fragen und Antworten 1. Für welche Jugendlichen ist Lehre mit Matura interessant? 2. Welche Vorteile hat der Jugendliche durch Lehre mit Matura? 3. Wo muss man sich für den Maturalehrgang

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer und Wirtschafts-Landesrat KommR Viktor Sigl am 7. September 2009 zum Thema "OÖ-Paket für Jugendbeschäftigung Neue Perspektiven

Mehr

LEHRABSCHLUSS- PRÜFUNG. Der Start ins Berufsleben HOTLINE

LEHRABSCHLUSS- PRÜFUNG. Der Start ins Berufsleben HOTLINE LEHRABSCHLUSS- PRÜFUNG Der Start ins Berufsleben HOTLINE 0662-8687-94 DEIN RATGEBER ZUR LEHRABSCHLUSSPRÜFUNG Die Lehrabschlussprüfung ist ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zum vollen Zugang ins Berufsleben.

Mehr

Geförderte Weiterbildungen für Lehrlinge & AusbilderInnen

Geförderte Weiterbildungen für Lehrlinge & AusbilderInnen Geförderte Weiterbildungen für Lehrlinge & AusbilderInnen Eine Initiative von mit den Förderungen von Wer sind wir Die ist eine Initiative von coaches4you. Wir sind ein Trainings und Beratungszentrum mit

Mehr

Berufsausbildung. für Jugendliche und Erwachsene

Berufsausbildung. für Jugendliche und Erwachsene Berufsausbildung für Jugendliche und Erwachsene 07/2017 Allgemeines Für Jugendliche, die keine Lehrstelle am freien Arbeitsmarkt finden... Für Jugendliche und Erwachsene, die keine abgeschlossene Berufsausbildung

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer und Landesschulratspräsident Fritz Enzenhofer am 17. September 2007 zum Thema "Modell Oberösterreich Lehre mit Matura"

Mehr

fotolia.de sponsored by

fotolia.de sponsored by fotolia.de sponsored by Jugendreferent Franz Steindl Bildung und Beschäftigung sind wichtige Themen unserer Gesellschaft. Eine der größten Herausforderung dabei ist die Integration junger Menschen in den

Mehr

LEHRLINGSMAPPE. Vorschläge zur Gestaltung INHALT

LEHRLINGSMAPPE. Vorschläge zur Gestaltung INHALT LEHRLINGSMAPPE Vorschläge zur Gestaltung INHALT Herzlich willkommen im Team! Persönliche Daten Mein Lehrbetrieb Meine Ansprechpersonen Meine Berufsschule Meine Rechte und Pflichten Ausbildungsplan/Rotationsplan

Mehr

Lehrabschlussprüfung Systemgastronomie WIEN

Lehrabschlussprüfung Systemgastronomie WIEN Lehrabschlussprüfung Systemgastronomie WIEN Wo finden die Lehrabschlussprüfungen statt? Wirtschaftskammer Wien - Gewerbehaus Rudolf Sallinger Platz 1 1030 Wien Wo gibt es Vorbereitungskurse? KUS Netzwerk

Mehr

Merkblatt über die Vorgehensweise bei einer außerordentlichen Auflösung Ausbildungsübertritt

Merkblatt über die Vorgehensweise bei einer außerordentlichen Auflösung Ausbildungsübertritt Merkblatt über die Vorgehensweise bei einer außerordentlichen Auflösung Ausbildungsübertritt Sowohl der Lehrberechtigte als auch der Lehrling können das Lehrverhältnis zum Ablauf des letzten Tages des

Mehr

Lehrabschlussprüfung Systemgastronomie WIEN

Lehrabschlussprüfung Systemgastronomie WIEN Lehrabschlussprüfung Systemgastronomie WIEN Wo finden die Lehrabschlussprüfungen statt? Wirtschaftskammer Wien - Gewerbehaus Rudolf Sallinger Platz 1 1030 Wien 2 Wo gibt es Vorbereitungskurse? Bei folgenden

Mehr

Plan A für Aufstieg. Der Lehre alle Ehre. DER LEHRE Wert. schätzung. entgegenbringen.

Plan A für Aufstieg. Der Lehre alle Ehre. DER LEHRE Wert. schätzung. entgegenbringen. Plan A für Aufstieg Der Lehre alle Ehre. DER LEHRE Wert schätzung entgegenbringen. Österreich investiert sehr viel Geld in höhere Schulausbildungen. Gleichzeitig wird immer davon gesprochen, von welch

Mehr

L e h r b e r u f S T E U E R A S S I S T E N Z. für Kanzleien

L e h r b e r u f S T E U E R A S S I S T E N Z. für Kanzleien L e h r b e r u f S T E U E R A S S I S T E N Z INFORMATIONSBLATT für Kanzleien Neuer Lehrberuf Steuerassistenz Die Kammer der Wirtschaftstreuhänder hat gemeinsam mit dem Bundesministerium für Finanzen

Mehr

Änderungen durch den Einkommensteuerrichtlinien- Wartungserlass

Änderungen durch den Einkommensteuerrichtlinien- Wartungserlass Klienten-Info Online ein Service der Kanzlei Seiwald Ausgabe 09/2008 Inhaltsverzeichnis Änderungen durch den Einkommensteuerrichtlinien-Wartungserlass Bei Dienstreisen erworbene Bonusmeilen bei privater

Mehr

K O L L E K T I V V E R T R A G

K O L L E K T I V V E R T R A G 2017 K O L L E K T I V V E R T R A G abgeschlossen zwischen der Wirtschaftskammer für Vorarlberg, Fachgruppe der Textil-, Bekleidungs-, Schuh- und Lederindustrie Berufsgruppe Stickereiwirtschaft, einerseits

Mehr

Lehrberuf Mechatronik

Lehrberuf Mechatronik Lehrberuf Mechatronik Kursempfehlungen für Lehrlinge im 1. bis 4. Lehrjahr Bis zu 100 % gefördert wifi.at/ooe WIFI Oberösterreich Auf bestem Weg zum Lehrabschluss. Unterstützen Sie Ihre Lehrlinge auf dem

Mehr

B e r a t u n g a k t u e l l N r. 3 / Erbschafts- und Schenkungssteuer, Liegenschaftsübertragungen und sonstige Neuerungen

B e r a t u n g a k t u e l l N r. 3 / Erbschafts- und Schenkungssteuer, Liegenschaftsübertragungen und sonstige Neuerungen Dr. Hans M. Slawitsch Wirtschaftstreuhandgesellschaft KG Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft 8020 Graz, Strauchergasse 16 - Tel. 0316 / 71 29 45 Fax 50 LG für ZRS Graz: FN 11740 s DVR:

Mehr

Fachverband Freizeitbetriebe. Fitnessbetriebe Arbeitszeit

Fachverband Freizeitbetriebe. Fitnessbetriebe Arbeitszeit Fachverband Freizeitbetriebe Fitnessbetriebe Arbeitszeit Information, 5. Februar 2010 Arbeitszeit im Fitnessbetrieb Gesetzlicher Rahmen Für den Bereich der Fitnessbranche gibt es keinen Kollektivvertrag.

Mehr

Power für deinen Erfolg. deine Lehre bei Banner. GroSShandelskaufmann/Bürokaufmann

Power für deinen Erfolg. deine Lehre bei Banner. GroSShandelskaufmann/Bürokaufmann www.bannerbatterien.com Power für deinen Erfolg. deine Lehre bei Banner. GroSShandelskaufmann/Bürokaufmann So wählen wir unsere Lehrlinge aus. Zu allererst sehen wir uns deine Unterlagen genau an, bewerten

Mehr

BERUFS- BILDUNG ÖSTERREICH. Reinhard NöbauerN

BERUFS- BILDUNG ÖSTERREICH. Reinhard NöbauerN BERUFS- BILDUNG IN ÖSTERREICH Reinhard NöbauerN Statistik Österreich Arbeitslosigkeit: 4,3% (12/ 2012, EUROSTAT) (EU-Arbeitslosigkeit 9,3% (12/2012 EUROSTAT) Jugendarbeitslosigkeit, 8,3 % 4. Quartal

Mehr

VERLÄNGERTE LEHRE / TEILQUALIFIZIERUNG HOTLINE

VERLÄNGERTE LEHRE / TEILQUALIFIZIERUNG HOTLINE VERLÄNGERTE LEHRE / TEILQUALIFIZIERUNG HOTLINE 0662-8687-94 Es ist wichtig, die eigenen Rechte und Pflichten im Job zu kennen. Gut zu wissen: Bei Fragen und Problemen steht dir deine Arbeiterkammer mit

Mehr

VERLÄNGERTE LEHRE / TEILQUALIFIZIERUNG HOTLINE

VERLÄNGERTE LEHRE / TEILQUALIFIZIERUNG HOTLINE VERLÄNGERTE LEHRE / TEILQUALIFIZIERUNG HOTLINE 0662-8687-94 DEIN RATGEBER FÜR VERLÄNGERTE LEHRE UND TEILQUALIFIZIERUNG Die Berufsausbildung durch ein Lehrverhältnis mit verlängerter Lehrzeit oder ein Ausbildungsverhältnis

Mehr

Telekom Austria Berufsausbildung Juni 2006. Ausbildung auf höchstem Niveau.

Telekom Austria Berufsausbildung Juni 2006. Ausbildung auf höchstem Niveau. Juni 2006 Ausbildung auf höchstem Niveau. 1 Amazone Award. 2003 erhielt den Amazone Award. Dieser Preis wird an Unternehmen verliehen, die sich vorbildhaft um die Ausbildung von weiblichen Lehrlingen im

Mehr

Kollitsch Unternehmensgruppe

Kollitsch Unternehmensgruppe 1 Kollitsch Unternehmensgruppe Die Firma Kollitsch ist ein Familienunternehmen, das im Jahr 1954 gegründet wurde und nun von der dritten Generation geführt wird. Im Laufe der Jahre hat sich das Unternehmen

Mehr

Rezertifizierung Vorbildlicher Lehrbetrieb Startplatz mit Zukunft

Rezertifizierung Vorbildlicher Lehrbetrieb Startplatz mit Zukunft Rezertifizierung Vorbildlicher Lehrbetrieb Startplatz mit Zukunft Allgemeine Richtlinien Vorbildlicher Lehrbetrieb Startplatz mit Zukunft Folgende Zulassungsvoraussetzungen müssen erfüllt werden, damit

Mehr

Bildungsförderungen. Stand November 2014

Bildungsförderungen. Stand November 2014 Bildungsförderungen Stand November 2014 www.wifiwien.at WIFI Wien 2014 VORWORT Welche Weiterbildungsförderung ist die richtige für Sie? Förderungen gibt es bei Weiterbildungen viele, doch wer weiß schon,

Mehr

WIFI Lehrlingsakademie

WIFI Lehrlingsakademie WIFI Lehrlingsakademie 2012/2013 WIFI Steiermark WIFI-LEHRLINGSAKADEMIE WIFI-DIPLOM LEHRLINGSAKADEMIE Modul C: Verhaltens- und Umgangsformen im Betrieb 3 Tage Ziel: Positiv auf die Umgebung wirken Die

Mehr

Projekt Lehrstellenakquisition Projektstart Stand

Projekt Lehrstellenakquisition Projektstart Stand Projekt Lehrstellenakquisition Projektstart 24.05.2004 Stand 31.12.2008 Ein Gemeinschaftsprojekt des Bundesministeriums für Wirtschaft und Arbeit, des Wirtschaftsressorts des Landes Steiermark und der

Mehr

KOLLEKTIVVERTRAG. und dem Osterreichischen Gewerkschaftsbund, Gewerkschaft PRO-GE. I. Geltungsbereich. Für das Gebiet der Republik Osterreich.

KOLLEKTIVVERTRAG. und dem Osterreichischen Gewerkschaftsbund, Gewerkschaft PRO-GE. I. Geltungsbereich. Für das Gebiet der Republik Osterreich. KOLLEKTIVVERTRAG abgeschlossen zwischen der Wirtschaftskammer Österreich, Bundesinnung der Mode und Bekleidungstechnik Berufsgruppe der Kürschner, Handschuhmacher, Gerber, Präparatoren und Säckler und

Mehr

Lehrabschlussprüfung Installations- und Gebäudetechniker/in WIEN

Lehrabschlussprüfung Installations- und Gebäudetechniker/in WIEN Lehrabschlussprüfung Installations- und Gebäudetechniker/in WIEN Welche Hauptmodule gibt es? Gas- und Sanitärtechnik Heizungstechnik Lüftungstechnik (BS und LAP nur in Oberösterreich) Wo finden die Lehrabschlussprüfungen

Mehr

Bundesleitung 12 Gewerkschaft Berufsschule www.goed-berufsschule.at Foto: BD Winsauer inhalt Neues ums Ländle Holzland Vorarlberg 3Die neue Förderstruktur für Lehrbetriebe 6Berufsmatura: Lehre mit Reifeprüfung

Mehr